30 und wieder absoluter Tiefpunkt im Leben

15 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich hatte hier auch früher mal ein Account hab ihn aber nicht mehr.
Ich versuche mich in diesem Post kurz zu fassen.

Ich war sehr spät dran was Frauen anging, mein erstes mal hatte ich bei einem ONS mit 24.
Man muss aber sagen das ich davor whr. auch Chancen hatte die ich aber panisch nie genutzt habe, praktisch von Frauen "weggelaufen" bin (hatte starke Akne während der jugend - jetzt alles gut).
Danach habe ich mich angefangen mit Pick up zu beschäftigen / Sport und habe eine HB8-9 gedated die mich aber verrückt vor Verlustangst gemacht hat, also habe ich das nach etwa einem Jahr beendet und und kam mit meiner jetzt ex LTR zusammen.
Während der LTR hatte ich immer mal wieder Kontakt zu HB7-8 die Interesse hatten, ich fühlte mich das erste mal im Leben "erfolgreich".
Das Mädchen hat mich über alle Ohren geliebt, ich bin nicht zu einem Beta geworden aber ich habe Sie einfach immer schlecht behandelt - nie was unternommen, keine Zeit, dachte immer "gibt besseres" nachdem es bei mir angefangen hat zu funktionieren.

Ich bin ein unglaublicher Pessimist + nichts ist "gut genug", deswegen funktioniert whr. vieles auch weil ich alles immer bis ins kleinste Detail zerlegen muss und meistens immer weiter mache egal wie hart es ist (bis jetzt).
Jedenfalls habe ich mich während meiner LTR mich komplett auf sich selbst konzentriert, ich habe eine Firma mit Mitarbeitern aufgebaut, einen zweiten UNI Abschluss gemacht und wirklich viel Geld verdient.

Das ganze Kartenhaus sprang in sich zusammen als meine LTR mich verlassen hat.
Ich habe mit meiner LTR im Ausland gelebt, jetzt bin ich wieder in D und komme kaum aus dem Bett, ich mache seit Woche praktisch gar nichts.
Mein Kopft sagt mir "Was ist wenn du nie wieder eine Frau findest", dieser unsichere Junge ist wieder zurück und ich kriege ihn nicht aus dem Kopf.
Jetzt habe ich Zeit, Geld müsste ich nicht "erfolgreich sein"? Aber ich bin es in meinen Augen nicht sondern im Gegenteil im tiefstem Loch.

Dann lese ich Beiträge im Forum "1000 Approaches" 0 Dates? Das deprimiert mich zutiefst, wie gesagt Pessimist.
Ich habe es nicht ausgehalten und bisher 4 Frauen angesprochen im Daygame, die erste HB5-6 hat mir die Nummer gegeben zwei mal getroffen bisher.
Aber trotzdem sagt mir mein Kopf, die war nur unglaublich verzweifelt eine normale Frau wird dir keine Nummer geben.

Die Antwort wäre -> Mach weiter aber da ist die Angst, das ich es nicht schaffe und ein "Loser" bin der nicht mal eine Frau abbekommt.
Von dem "Alpha" den ich über Jahre aufgebaut habe, ist nicht viel übrig, mir macht nichts Spaß.
Ich habe genug Geld/Zeit ich könnte ohne Problem für Wochen egal wohin fliegen, Urlaub machen, aber alleine ohne Freundin keine Lust...
Es fühlt sich so schlecht an, allen voran weil jetzt eigentlich die beste Zeit meines Lebens sein sollte. Ich habe wegen des ganzen Stresses bereits graue Barthaare bekommen...

Zum Aussehen
Junges Aussehen etwa 25 (bin 30)
Nicht besonders sportich (15%kfa, 70kg, 180) - schon immer mein Problem gewesen mein Äußeres entspricht nicht dem wie ich es gerne hätte, ich fühle mich zu "schmächtig" bin auch relativ "schmall".
Hier im Forum wurde ich mit 7 bewertet (Tinder hat trotzdem nie funktioniert, hatte aber auch nie wirklich gute Fotos - also besonders gut sehe ich auch nicht aus)


Danke fürs lesen!

bearbeitet von Loomdart

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Loomdart,

das Gefühl, wenn man frisch aus der Beziehung raus ist und mäßig am Boden ist, kenne ich und wahrscheinlich viele andere hier im Forum nur zu gut. Insbesondere wenn man nie wirklich gut mit Frauen war oder es eben die "erste große Liebe" war. 

Du solltest dir jedoch bewusst werden, dass kein einziger Zustand für immer ist und du jederzeit SELBST daran etwas ändern kannst. Du bist der, der die Karten in der Hand hat und mit ihnen spielt. Arbeite an dir selbst und entwickele dich weiter. Aus dem geschriebenen lese ich auch viel mehr einen Perfektionisten mit Innergame Baustellen heraus, statt einen Pessimisten 😉. Nehme dein Innergame in Angriff, arbeite an deinem Selbstwert (das sollte nicht von äußeren Dingen wie Geld, Frauen etc. abhängig sein) und lebe ein spannendes Leben. Treibe wieder Sport, such die Hobbys, etc. Hier im Forum gibt es sehr gute Beiträge zum Innergame.

Alternative Bücher die mir so spontan einfallen:

- Die 6 Säulen des Selbstwertgefühls --> Selbstwert

- Das Robbins Power Prinzip --> verdeutlicht einem nochmal gut, das man alles selbst in der Hand hat und pusht sehr gut

- Lob des Sexismus --> Was Game und Frauen angeht

 

vor 40 Minuten, Loomdart schrieb:

Dann lese ich Beiträge im Forum "1000 Approaches" 0 Dates? Das deprimiert mich zutiefst, wie gesagt Pessimist.
Ich habe es nicht ausgehalten und bisher 4 Frauen angesprochen im Daygame, die erste HB5-6 hat mir die Nummer gegeben zwei mal getroffen bisher.
Aber trotzdem sagt mir mein Kopf, die war nur unglaublich verzweifelt eine normale Frau wird dir keine Nummer geben.

Die Antwort wäre -> Mach weiter aber da ist die Angst, das ich es nicht schaffe und ein "Loser" bin der nicht mal eine Frau abbekommt.

Lass dich von sowas nicht ablenken und mach deine eigenen Erfahrungen. Bei 4 Approaches direkt 1 Date zu haben ist übrigens richtig stark 😄 und daran siehst du ja das es funktioniert. Insbesondere am Anfang ist es auch völlig egal, welche Resultate du erzielst, auch wenn es teilweise echt schwer ist sich von sowas nicht berühren zu lassen (spreche aus Erfahrung). Aber mit jedem mal wirst du besser sein als davor und es wird mit der Zeit echt richtig Spaß machen, immer mehr zu lernen. Da geraten dann so Sachen wie Dates etc. mehr in den Hintergrund. Die Angst es nicht zu schaffen, verblasst dann von selbst weil jede Daygame Session etc. ein Erfolg sein wird, auch wenn es nur Körbe waren. 

Den richtigen Schritt hat du bereits gemacht. Jetzt heißt es eben weiter machen. Die größte Hürde (=Ansprechangst) hast du bereits hinter dir, daran hängen noch viele andere. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Duffle schrieb:

Hey Loomdart,

das Gefühl, wenn man frisch aus der Beziehung raus ist und mäßig am Boden ist, kenne ich und wahrscheinlich viele andere hier im Forum nur zu gut. Insbesondere wenn man nie wirklich gut mit Frauen war oder es eben die "erste große Liebe" war. 

Du solltest dir jedoch bewusst werden, dass kein einziger Zustand für immer ist und du jederzeit SELBST daran etwas ändern kannst. Du bist der, der die Karten in der Hand hat und mit ihnen spielt. Arbeite an dir selbst und entwickele dich weiter. Aus dem geschriebenen lese ich auch viel mehr einen Perfektionisten mit Innergame Baustellen heraus, statt einen Pessimisten 😉. Nehme dein Innergame in Angriff, arbeite an deinem Selbstwert (das sollte nicht von äußeren Dingen wie Geld, Frauen etc. abhängig sein) und lebe ein spannendes Leben. Treibe wieder Sport, such die Hobbys, etc. Hier im Forum gibt es sehr gute Beiträge zum Innergame.

Alternative Bücher die mir so spontan einfallen:

- Die 6 Säulen des Selbstwertgefühls --> Selbstwert

- Das Robbins Power Prinzip --> verdeutlicht einem nochmal gut, das man alles selbst in der Hand hat und pusht sehr gut

- Lob des Sexismus --> Was Game und Frauen angeht

 

Lass dich von sowas nicht ablenken und mach deine eigenen Erfahrungen. Bei 4 Approaches direkt 1 Date zu haben ist übrigens richtig stark 😄 und daran siehst du ja das es funktioniert. Insbesondere am Anfang ist es auch völlig egal, welche Resultate du erzielst, auch wenn es teilweise echt schwer ist sich von sowas nicht berühren zu lassen (spreche aus Erfahrung). Aber mit jedem mal wirst du besser sein als davor und es wird mit der Zeit echt richtig Spaß machen, immer mehr zu lernen. Da geraten dann so Sachen wie Dates etc. mehr in den Hintergrund. Die Angst es nicht zu schaffen, verblasst dann von selbst weil jede Daygame Session etc. ein Erfolg sein wird, auch wenn es nur Körbe waren. 

Den richtigen Schritt hat du bereits gemacht. Jetzt heißt es eben weiter machen. Die größte Hürde (=Ansprechangst) hast du bereits hinter dir, daran hängen noch viele andere. 

Wirklich vielen Dank für deinen Beitrag, dass du dir die Mühe gemacht hast die Anwort zu schreiben!

Ich habe aber eine Frage, weil ich glaube das mein größtes Problem ist und ich (obwohl relativ reflektiert) bisher nicht so offensichtlich gemerkt habe.

Du solltest dir jedoch bewusst werden, dass kein einziger Zustand für immer ist und du jederzeit SELBST daran etwas ändern kannst. Du bist der, der die Karten in der Hand hat und mit ihnen spielt. Arbeite an dir selbst und entwickele dich weiter. Aus dem geschriebenen lese ich auch viel mehr einen Perfektionisten mit Innergame Baustellen heraus, statt einen Pessimisten 😉. Nehme dein Innergame in Angriff, arbeite an deinem Selbstwert (das sollte nicht von äußeren Dingen wie Geld, Frauen etc. abhängig sein) und lebe ein spannendes Leben. Treibe wieder Sport, such die Hobbys, etc. Hier im Forum gibt es sehr gute Beiträge zum Innergame.

Mal angenommen wir hätten jemanden der praktisch 0 Möglichkeiten hat zb. mit Frauen Erfolg zu haben, Geld oder was anderes, aber die Person will es haben, wie kann diese Person trotzdem einen hohen Selbstwert haben und Glücklich sein?
Ich verstehe, dass das eine eigentlich vom anderen unabhängig sein sollte - aber in der Realität kann man dann entweder akzeptieren das es nicht funktioniert und es verdrängen oder es weiter probieren und enttäuscht werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten, Loomdart schrieb:

aber in der Realität kann man dann entweder akzeptieren das es nicht funktioniert und es verdrängen oder es weiter probieren und enttäuscht werden.

Naja man kann auch probieren, enttäuscht werden/Körbe bekommen, reflektieren, lernen und nächstes mal besser machen. Du hast ja auch ein Unternehmen aufgebaut und ich bin mir relativ sicher, dass das nicht von heute auf morgen lief und man mit der Zeit und den Fehlern die man gemacht hat, immer weiter gekommen ist. So ist es mit dem Game eigentlich auch. 

Wie erwähnt sollte dein Selbstwert aber unabhängig des Geldes, Frauen etc. sein. Das Wort SELBSTWERT sagt es ja schon. Es ist der Wert den DU DIR SELBST zuschreibst und nicht der Kontostand. Ist aber natürlich alles ein Prozess und ist eben nicht von heute auf morgen zu bewerkstelligen. 

Ich verstehe aber nicht so, worauf du hinaus willst?

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich lese nur Arbeit und LTR. Was hast du für Hobbys? Wie viele Freunde hast du? Wo willst du noch hin? Bau dir ein Leben auf und halt nebenbei die Augen offen. Je mehr du machst, desto weniger Zeit denkst du an eine Freundin und die Wahrscheinlichkeit steigt, dass du eine beim Sprachkurs triffst

Wenn du genug Kohle hast, reis mal nach Texas, Kalifornien. Da findest du schnell wieder eine

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast versucht an dir zu arbeiten, alleine schaffst du es nicht. Suche eine Therapeutin für deine Selbstwertgefühl auf, und wenn dann die Motivation für Sport nicht kommt, auch eine Fitnesstrainerin.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden, Loomdart schrieb:

jetzt bin ich wieder in D und komme kaum aus dem Bett, ich mache seit Woche praktisch gar nichts.

scheinbar hast du eine depressive Phase in folge deiner Beziehungskrise. Such dir doch professionelle Unterstützung.

vor 12 Stunden, Loomdart schrieb:

Mein Kopft sagt mir "Was ist wenn du nie wieder eine Frau findest", dieser unsichere Junge ist wieder zurück und ich kriege ihn nicht aus dem Kopf.

Warum solltest du keine Frau mehr finden? Du hattest bereits Frauen, weißt also wie es geht ... also wird es zur rechten Zeit auch wieder welche geben

Auch als du noch ein unsicherer Junge warst, gab es gute Zeiten ... und du hast dich daraus zu einem erfolgreichen Mann entwickelt. Die Substanz ist ja da, dass du wieder dieser Mann sein wirst. Du weißt ja, dass es bei dir bereits funktioniert hat. Also glaub an dich!

vor 13 Stunden, Loomdart schrieb:

Jetzt habe ich Zeit, Geld müsste ich nicht "erfolgreich sein"? Aber ich bin es in meinen Augen nicht sondern im Gegenteil im tiefstem Loch

Verarbeite deine Trennung und kümmer dich darum dir neue Ziele zu suchen und deinem Leben eine neue Struktur zu geben, die dir gefällt. Bau dir einen Freundeskreis auf, mache Sachen die dir gut tun (Sport, Hobbies, ...), suche Erfolgserlebnisse (kann zb. auch ein Ehrenamt sein). Also Dinge, die unabhängig vom Erfolg mit Frauen sind. Tu Dinge, die du immer mal wieder allein machen wolltest ... jetzt hast du die Zeit dafür.

 

vor 13 Stunden, Loomdart schrieb:

Dann lese ich Beiträge im Forum "1000 Approaches" 0 Dates? Das deprimiert mich zutiefst, wie gesagt Pessimist.

Lese keine negativen Beiträge mehr. Gibt hier auch unzählige Erfolgsgeschichten, die dein Mindset positiv stimmen. Genauso kannst du entscheiden, im TV, Internet & Co. positive, lustige Berichte zu konsumieren. Negative einfach ausschalten! Sport hilft auch immer, um ein positives Empfinden zu erzeugen.

vor 13 Stunden, Loomdart schrieb:

Von dem "Alpha" den ich über Jahre aufgebaut habe, ist nicht viel übrig, mir macht nichts Spaß.

Weil dein Fundament zu sehr auf beruflichen Erfolg und Freundin aufgebaut war. Du mußt deine Persönlichkeit weiter entwickeln, so dass du unabhängiger von diesen externen Faktoren mit dir zufrieden bist. Erfolg im Beruf ist sicher geil, aber frag dich, ob das der Sinn deines Lebens ist. Eine heiße Freundin zu haben ist auch mega ... aber frag dich, ob du da nicht dein Wohlbefinden zu sehr in die Verantwortung einer anderen Person übertragen hast.

vor 13 Stunden, Loomdart schrieb:

Zum Aussehen
Junges Aussehen etwa 25 (bin 30)
Nicht besonders sportich (15%kfa, 70kg, 180)

Rede dir nicht ein, dass du zu schlecht aussiehst. Du hast ja mit dem Paket Freundinnen gehabt. Das wird auch zukünftig gut genug sein. Lass dich nicht gehen, tu was sportliches, sei gepflegt, leg dir eine passende Frisur zu und zieh dich vernünftig an.

Alles kein Hexenwerk!

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden, Loomdart schrieb:

ich habe eine Firma mit Mitarbeitern aufgebaut, einen zweiten UNI Abschluss gemacht und wirklich viel Geld verdient.

Cool, du hast was drauf! Kannst du das Mindset "Firmenaufbau" auf das Thema "Frauen" übertragen? Eigentlich sind es ja Kundinnen, deren Bedürfnisse man erfüllt. Du optimierst das Produkt (dich), bis es gerne genommen wird. Innen und außen.
Ein guter Coach oder Therapeut könnte nützlich sein, um die fetten negativen Glaubenssätze zu beseitigen.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 11 Stunden, Loomdart schrieb:

Mal angenommen wir hätten jemanden der praktisch 0 Möglichkeiten hat zb. mit Frauen Erfolg zu haben, Geld oder was anderes, aber die Person will es haben, wie kann diese Person trotzdem einen hohen Selbstwert haben und Glücklich sein?
Ich verstehe, dass das eine eigentlich vom anderen unabhängig sein sollte - aber in der Realität kann man dann entweder akzeptieren das es nicht funktioniert und es verdrängen oder es weiter probieren und enttäuscht werden.

Klar kann die Person trotzdem zufrieden sein. Glücklich sein ist subjektiv und das was ich zb als glücklich sein empfinde ist temporär. Es ist nice to have aber mitnichten ein dauerzustand.

Zufrieden dagegen ist was anderes, für mich jedenfalls. Es ist schwer etwas für immer aufzugeben und besonders in bezug auf Partnerschaftssuche halte ich das für sehr naja abwegig.

Gibt ja soviele diverse Paare, da es ist schwer von unmöglich zu sprechen. Aber man kann sag ich mal offen sein für mögliche Beziehungsmöglichkeiten und trotzdem zufrieden sein.

Ist aber individuell was derjenige oder diejenige dafür braucht. Hobbys helfen mir persönlich immens (Zeichnen, Malen, Serien/Filme analysieren, Programmieren)

Da ich scho sehr lange Single bin hab ich mich damit arrangiert und empfinde es nicht mehr als den Worst Case. Es ist immer was du draus machst.

Und wie viele andere hier schon raten: Hol dir professionelle Hilfe. Viele solcher depressiven Phase werden befeuert durch unverarbeitete Events aus der Vergangenheit. 

Objektiv gesehen bist du im besten Alter. Du hast Bildung + Geld. Jetzt nutz das Geld. Nicht mit dem Hammer auf dich draufhauen sondern lass dir mal luft zum atmen. 

Sei dein eigener bester Freund.

Geh mal mit Empathie und Verständnis an dich selbst. Nimm dir die Zeit , hol dir Hilfe und dann wirste scho wieder werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du bist doch erfolgreich, das ist cool. Mit Geld kann man viel machen. Such dir eine süsse private Fitness Trainerin. Das ist ja immer sinnvoll. Und falls die Firma ein Selbstläufer ist und dich nicht genug fordert, dann such dir ein Hobby. Kauf dir ein altes Hau und renovier das oder etwas in der Art.

Die Frau scheint ja auch nicht deine grosse Liebe zu sein. Insofern ist da ja auch gar nichts verloren. Oder wie du selber sagst "gibt bessere". 

Ist sowieso die Frage, ob man das ganze wollen sollte. Klar, wenn man die klassische Familie will, kommt man um eine Frau nicht drum rum. Aber gegen das Alleinsein hilft eine Frau nicht. Denn wenn man Sicherheit will, dann ist ein Partner nur bedingt brauchbar. Der kann immer mal aus dem Leben verschwinden. Selbst wenn sie einen nicht verlassen, können sie immer noch sterben. Sicherheit gibt es nur bedingt im Leben. 

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Prozess, der völlig normal ist. Rückschläge werden immer wieder passieren. Persönlichkeitsentwicklung ist ein fortlaufender Prozess.

Mit Mitte 20 habe ich dank PU mein Leben komplett umkrempeln und verbessern können, habe viel gedatet, hatte etliche Affären  und kam dann in eine LTR, die nach zwei Jahren gescheitert ist. Parallel dazu hatte ich einen Sportunfall, wurde übergewichtig und meine Mutter verstarb unerwartet; Lust, mein Studium fristgerecht abzuschließen, hatte ich damals auch nicht. Ich fühlte mich auch um Lichtjahre in meiner Entwicklung zurückgeworfen. Nun, ein paar Jahre später mit 30, stehe ich wieder dort, wo ich mit 26 aufgehört habe. Physisch und psychisch. 

Das Leben besteht nun mal aus Schicksalsschlägen und Tiefpunkten. Das, was Erfolg ausmacht, ist der Wille, wieder aufzustehen, sich konsequent Ziele zu setzen und kontinuierlich an sich zu arbeiten und sich nicht im Selbstmitleid zu suhlen. 

 

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Herzlichen Dank für die Unterstützung! 

Am 9.8.2021 um 22:45 , Duffle schrieb:

Naja man kann auch probieren, enttäuscht werden/Körbe bekommen, reflektieren, lernen und nächstes mal besser machen. Du hast ja auch ein Unternehmen aufgebaut und ich bin mir relativ sicher, dass das nicht von heute auf morgen lief und man mit der Zeit und den Fehlern die man gemacht hat, immer weiter gekommen ist. So ist es mit dem Game eigentlich auch. 

Wie erwähnt sollte dein Selbstwert aber unabhängig des Geldes, Frauen etc. sein. Das Wort SELBSTWERT sagt es ja schon. Es ist der Wert den DU DIR SELBST zuschreibst und nicht der Kontostand. Ist aber natürlich alles ein Prozess und ist eben nicht von heute auf morgen zu bewerkstelligen. 

Ich verstehe aber nicht so, worauf du hinaus willst?

Ja du hast recht, der Selbstwert ist eigenständig und unabhängig. Aber das zu erreichen ist wirklich schwierig. 

Am 10.8.2021 um 08:48 , francisxs schrieb:

scheinbar hast du eine depressive Phase in folge deiner Beziehungskrise. Such dir doch professionelle Unterstützung.

Warum solltest du keine Frau mehr finden? Du hattest bereits Frauen, weißt also wie es geht ... also wird es zur rechten Zeit auch wieder welche geben

Auch als du noch ein unsicherer Junge warst, gab es gute Zeiten ... und du hast dich daraus zu einem erfolgreichen Mann entwickelt. Die Substanz ist ja da, dass du wieder dieser Mann sein wirst. Du weißt ja, dass es bei dir bereits funktioniert hat. Also glaub an dich!

Verarbeite deine Trennung und kümmer dich darum dir neue Ziele zu suchen und deinem Leben eine neue Struktur zu geben, die dir gefällt. Bau dir einen Freundeskreis auf, mache Sachen die dir gut tun (Sport, Hobbies, ...), suche Erfolgserlebnisse (kann zb. auch ein Ehrenamt sein). Also Dinge, die unabhängig vom Erfolg mit Frauen sind. Tu Dinge, die du immer mal wieder allein machen wolltest ... jetzt hast du die Zeit dafür.

 

Lese keine negativen Beiträge mehr. Gibt hier auch unzählige Erfolgsgeschichten, die dein Mindset positiv stimmen. Genauso kannst du entscheiden, im TV, Internet & Co. positive, lustige Berichte zu konsumieren. Negative einfach ausschalten! Sport hilft auch immer, um ein positives Empfinden zu erzeugen.

Weil dein Fundament zu sehr auf beruflichen Erfolg und Freundin aufgebaut war. Du mußt deine Persönlichkeit weiter entwickeln, so dass du unabhängiger von diesen externen Faktoren mit dir zufrieden bist. Erfolg im Beruf ist sicher geil, aber frag dich, ob das der Sinn deines Lebens ist. Eine heiße Freundin zu haben ist auch mega ... aber frag dich, ob du da nicht dein Wohlbefinden zu sehr in die Verantwortung einer anderen Person übertragen hast.

Rede dir nicht ein, dass du zu schlecht aussiehst. Du hast ja mit dem Paket Freundinnen gehabt. Das wird auch zukünftig gut genug sein. Lass dich nicht gehen, tu was sportliches, sei gepflegt, leg dir eine passende Frisur zu und zieh dich vernünftig an.

Alles kein Hexenwerk!

Das ist halt etwas das Problem mit "Ziel im Leben". Was soll denn das Ziel sein, hast du es für dich gefunden und wenn ja wie? Ich habe nicht wirklich ein Ziel und das bringt mich halt zu -> Freundin weg -> zwanghaft was neues wollen -> nur noch weniger in die Richtung tun. 

Am 10.8.2021 um 09:01 , RobinMasters schrieb:

Cool, du hast was drauf! Kannst du das Mindset "Firmenaufbau" auf das Thema "Frauen" übertragen? Eigentlich sind es ja Kundinnen, deren Bedürfnisse man erfüllt. Du optimierst das Produkt (dich), bis es gerne genommen wird. Innen und außen.
Ein guter Coach oder Therapeut könnte nützlich sein, um die fetten negativen Glaubenssätze zu beseitigen.

Einen Coach für fürs Leben? 

Am 10.8.2021 um 10:18 , jeadony schrieb:

Klar kann die Person trotzdem zufrieden sein. Glücklich sein ist subjektiv und das was ich zb als glücklich sein empfinde ist temporär. Es ist nice to have aber mitnichten ein dauerzustand.

Zufrieden dagegen ist was anderes, für mich jedenfalls. Es ist schwer etwas für immer aufzugeben und besonders in bezug auf Partnerschaftssuche halte ich das für sehr naja abwegig.

Gibt ja soviele diverse Paare, da es ist schwer von unmöglich zu sprechen. Aber man kann sag ich mal offen sein für mögliche Beziehungsmöglichkeiten und trotzdem zufrieden sein.

Ist aber individuell was derjenige oder diejenige dafür braucht. Hobbys helfen mir persönlich immens (Zeichnen, Malen, Serien/Filme analysieren, Programmieren)

Da ich scho sehr lange Single bin hab ich mich damit arrangiert und empfinde es nicht mehr als den Worst Case. Es ist immer was du draus machst.

Und wie viele andere hier schon raten: Hol dir professionelle Hilfe. Viele solcher depressiven Phase werden befeuert durch unverarbeitete Events aus der Vergangenheit. 

Objektiv gesehen bist du im besten Alter. Du hast Bildung + Geld. Jetzt nutz das Geld. Nicht mit dem Hammer auf dich draufhauen sondern lass dir mal luft zum atmen. 

Sei dein eigener bester Freund.

Geh mal mit Empathie und Verständnis an dich selbst. Nimm dir die Zeit , hol dir Hilfe und dann wirste scho wieder werden.

Vielen Dank für den Beitrag! 

Am 10.8.2021 um 11:36 , Der Namenlose schrieb:

Du bist doch erfolgreich, das ist cool. Mit Geld kann man viel machen. Such dir eine süsse private Fitness Trainerin. Das ist ja immer sinnvoll. Und falls die Firma ein Selbstläufer ist und dich nicht genug fordert, dann such dir ein Hobby. Kauf dir ein altes Hau und renovier das oder etwas in der Art.

Die Frau scheint ja auch nicht deine grosse Liebe zu sein. Insofern ist da ja auch gar nichts verloren. Oder wie du selber sagst "gibt bessere". 

Ist sowieso die Frage, ob man das ganze wollen sollte. Klar, wenn man die klassische Familie will, kommt man um eine Frau nicht drum rum. Aber gegen das Alleinsein hilft eine Frau nicht. Denn wenn man Sicherheit will, dann ist ein Partner nur bedingt brauchbar. Der kann immer mal aus dem Leben verschwinden. Selbst wenn sie einen nicht verlassen, können sie immer noch sterben. Sicherheit gibt es nur bedingt im Leben. 

Grundsätzlich war sie nicht meine große Liebe, aber ich war Ihre und das glaube ich findet man nicht so häufig. Wir wollen uns auch in 6 Monaten wieder sehen und schauen wie es uns geht. 
Klar der Partner kann immer weg sein, aber Familie, Kinder - sollte man im Leben schon haben. Ich muss dazu sagen das ich nicht aus D komme und auch öfters im Osten bin, meiner Arbeit wegen.
Die Ansichten sind dort doch etwas anders, ohne Familie und Kinder nach 30 wird's komisch. 

Am 10.8.2021 um 13:50 , Lumpazivagabundus schrieb:

Ein Prozess, der völlig normal ist. Rückschläge werden immer wieder passieren. Persönlichkeitsentwicklung ist ein fortlaufender Prozess.

Mit Mitte 20 habe ich dank PU mein Leben komplett umkrempeln und verbessern können, habe viel gedatet, hatte etliche Affären  und kam dann in eine LTR, die nach zwei Jahren gescheitert ist. Parallel dazu hatte ich einen Sportunfall, wurde übergewichtig und meine Mutter verstarb unerwartet; Lust, mein Studium fristgerecht abzuschließen, hatte ich damals auch nicht. Ich fühlte mich auch um Lichtjahre in meiner Entwicklung zurückgeworfen. Nun, ein paar Jahre später mit 30, stehe ich wieder dort, wo ich mit 26 aufgehört habe. Physisch und psychisch. 

Das Leben besteht nun mal aus Schicksalsschlägen und Tiefpunkten. Das, was Erfolg ausmacht, ist der Wille, wieder aufzustehen, sich konsequent Ziele zu setzen und kontinuierlich an sich zu arbeiten und sich nicht im Selbstmitleid zu suhlen. 

 

Danke und mein Beileid! Wie ist es dir ergangen, wie lange hat bei dir die Phase gedauert bist du wieder draußen warst? 
Genau das was du beschreibst "Ich fühlte mich auch um Lichtjahre in meiner Entwicklung zurückgeworfen" unglaublich wie schnell sowas gehen kann... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Loomdart schrieb:

Grundsätzlich war sie nicht meine große Liebe, aber ich war Ihre und das glaube ich findet man nicht so häufig.

Dieser Satz beinhaltet etwas ganz merkwürdiges. Siehst du selbst, oder liest sich das für Dich rund?

1. Hast du das in anderen Lebensbereichen auch?

2. Falls ja, was steckt genau dahinter?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Loomdart schrieb:

Das ist halt etwas das Problem mit "Ziel im Leben". Was soll denn das Ziel sein, hast du es für dich gefunden und wenn ja wie? Ich habe nicht wirklich ein Ziel und das bringt mich halt zu -> Freundin weg -> zwanghaft was neues wollen -> nur noch weniger in die Richtung tun. 

Was dein/e Ziel/e sein soll/en, kannst du nur selber heraus finden.

Für mich habe ich eine grundsätzlichen Rahmen abgesteckt, der sich daran orientiert, ein Leben zu führen, das meinen Interessen, Idealen  und Neigungen entspricht, meine Person in den Mittelpunkt meines Lebens stellt, unabhängig und offen für Neues ist, uswusw.

Das heißt in der Praxis, dass ich mich an diesen Punkten orientiere und für mich interpretiere, wie ich es dann ausgestalte, welche Voraussetzungen bringe ich mit, was fehlt mir, wie kann ich Mängel beseitigen, welche Stärken habe ich, wie setze ich sie gewinnbringend für mich ein ... um meine Ziele zu erreichen.

Ziele können dabei aus den unterschiedlichsten Bereichen kommen. Zb. wo aktuell ein akuter Mangel besteht oder weil eine Neugier mich in diese Richtung treibt, ein Bauchgefühl, eine Motivation oder schlicht ein IST-SOLL-Abgleich. Im Ergebnis gibt es dann die unterschiedlichsten Ideen, Vorstellungen und Möglichkeiten, die dann in Ziele formuliert werden und an deren Umsetzung ich dann arbeite. 

Das ist jetzt grob skizziert ... ich hoffe du verstehst meinen Ansatz dahinter.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.