Beziehung geht den Bach runter und ich gehe mit !

37 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo 

Ich weis nicht mehr weiter deswegen wende ich mich mal an euch. Bin schon seit längerer Zeit stiller mitleser aber damit ist es jetzt nicht getan. 
Ich brauch Hilfe und gute Ratschläge wie ich jetzt meinen Kopf aus der Schlinge ziehen kann. 

Es geht um meine jetzige Beziehung die sich langsam aber sicher dem Ende neigt. Wir sind seit 5 Jahren zusammen und lebten davon 4 Jahre zusammen. Zum Schluss hatten wir uns räumlich getrennt, jeder seine eigene Wohnung. 

Sie hat drei Kinder mit in die Beziehung gebracht was auch der wesentliche Grund dafür war sich räumlich zu trennen. Mir war es schlichtweg zu stressig drei Kinder mit im Haushalt zu haben. Zu dem damaligen Zeitpunkt war es für mich die happy Patchwork Familie. Mit der Zeit hat sich alles aufgebaut und mir wuchs vieles über den Kopf. 

Ich habe zunehmend gemerkt wie wichtig mir die Zeit mit mir selbst ist und das auch brauche. 
Ihr fragt euch bestimmt warum ich mich dann auf diese Konstellation eingelassen habe. 
Mich hat es geflasht mit dieser Frau. 
Musste mich aber auch selbst neu kennen lernen da mir von außen oft gesagt wird das ich sehr ruhig bin und nur schwer aus dem Gleichgewicht bringen zu bin. 
 

Naja scheiß drauf !! 
 

Es ist nicht ausgesprochen aber ich spüre das es das Ende ist und ich stehe jetzt alleine da. 
Wie immer nach dem ich eine Trennung durchlebe. 
Ich weis auch das ich das alleine durchleben muss aber hoffe ihr könnt mir helfen. 
 

Habe ich eine Beziehung setzt ich all meine Energie auf eine Karte und es gibt kein drum herum mehr. Bei mir kommt alles zum Erliegen. Ich stürze mich immer zu 100% in die Beziehung das kein Platz mehr ist für andere Sachen. Da frage ich mich ob das normal ist ? 
Als Single habe ich viele Sachen gemacht, ganz ohne Frau Spaß gehabt aber das geht gar nicht mehr. 
 

Am liebsten würde ich gleich die nächste Beziehung anfangen um nicht alleine zu sein. 
 

Das ist das eigentliche Problem ! 
 

Ich bin jetzt alleine und weis nicht was ich mit meiner Freizeit anfangen soll. 
(Es herrscht Funkstille) 

Freunde habe ich keine außer einen besten Kumpel seit Jahren. Es ist schon mein brudi aber sonst habe ich nichts was mich auf Augenhöhe glücklich macht. 
Am Wochenende zu den Eltern fahren erfüllt mich jetzt auch nicht. 

Seit Jahren auch in der Beziehung spiele ich mit dem Gedanken endlich mal dem gegenzuwirken das ich nicht nur eine Frau im Leben habe und mich auch auf andere einlassen kann. 
 

Irgendwie fühle ich mich alleine da immer alles auf eine Karte Gesetz wird. In der letzten Konversation ist klar heraus zu hören das ich zuwenig mache. 
 

Was stimmt bitte mit mir nicht, gibt es hierzu ein psychologisches Muster das ich einfach zu blöd bin und alles auf eine Frau setze ? Mir kommt es so vor das es mein Kryptonit ist. 
 

Mit 20 war alles so leicht und mit ist alles so zugefallen in sämtlichen Situationen (nicht mit Frauen ) aber ich machte mir weniger Stress im Leben und konnte es besser wegstecken. 
Mit jedem Jahr wird es schlimmer mich zerfickt so ziemlich alles. Es fühlt sich so schwer an ! 
Ich gehe in meine Arbeit und am Feierabend sitze ich da und mache rein gar nichts. 
Versuche mich zu motivieren aber da hakelt es. 

Bin grad mitten in der Trennung und vielleicht kommt alles auch etwas wirr herüber. 
 

Gestern Abend habe ich mir mal so meine Gedanken gemacht warum es mir so beschissen geht. Ich glaube auch das ich Angst vor dem alleine sein die Beziehung so am aufrecht gehalten habe. 
 

Jetzt ist es Realität was mich sehr krass trifft. Ich kann nicht alleine sein !!! 
 

Ich versuche heraus zu gehen und mich abzulenken aber alles mit Zwang nicht so das es mir Spaß machen würde, bin einfach verzweifelt und mein Hirn sagt mir auch noch das ich alleine sein werde. Was kann ich mit mir anfangen ? 

Vor mir ist ein großes tiefes schwarzes Loch auf das ich zu steuere und habe Angst davor. 

Wie kann ich mich aus der scheiße ziehen ? 
 

Ich möchte Spaß am Leben und das ohne Frau wie geht dies bitte ? 
 

Geht es euch auch so ? 

Danke fürs lesen ! 


 


 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten, Faip schrieb:

Als Single habe ich viele Sachen gemacht, ganz ohne Frau Spaß gehabt aber das geht gar nicht mehr.

was denn zum Beispiel?

warum geht das nicht mehr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, francisxs schrieb:

was denn zum Beispiel?

warum geht das nicht mehr?

Ich hatte mir ein Mountainbike gekauft und war oft damit unterwegs. Bin zum See gefahren um die Seele baumeln zu lassen. Kann dies aber nicht wirklich mehr genießen. Sehe andere Paare und für mich ist klar ist gibt nur dieses eine Bild. Mann und Frau. 
Wenn ich da alleine aufkreuze komm ich mir so beobachtet vor wie im Sinne was stimmt denn mit dem nicht. 
Kann auch nur schwer auf andere zu gehen wenn ich keinen Anhang haben. Hätte nie gedacht das man im Alter immer komischer wird. 
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach was, das wird schon wieder!

Mußt nur Geduld haben und lernen, deine eigenen Wünsche und Vorstellungen wieder zu entdecken und diese umzusetzen. 

Leichter gesagt als getan, ich weiß. Aber du bist kein anderer Mensch als damals, als du schon einmal Single warst. Du kannst genauso wieder empfinden. Du kannst jetzt all die Sachen machen, die du tun oder erleben möchtest. Alleine, mit Freunden, mit Frauen ... wie du willst. Du must nicht in einer Beziehung leben, um mit coolen Leuten Sachen zu unternehmen oder Sex zu haben. 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten, Faip schrieb:

Sie hat drei Kinder mit in die Beziehung gebracht was auch der wesentliche Grund dafür war sich räumlich zu trennen. Mir war es schlichtweg zu stressig drei Kinder mit im Haushalt zu haben. Zu dem damaligen Zeitpunkt war es für mich die happy Patchwork Familie. Mit der Zeit hat sich alles aufgebaut und mir wuchs vieles über den Kopf. 

1. Fehler. 

Was hast du erwartet? Bei 3 Kindern von einem fremden Mann (Männer (?)) bist du IMMER nachgereiht. Und hast bei der Erziehung Null Rechte. Da nicht DEINE Kinder ...

vor 41 Minuten, Faip schrieb:

Habe ich eine Beziehung setzt ich all meine Energie auf eine Karte und es gibt kein drum herum mehr. Bei mir kommt alles zum Erliegen. Ich stürze mich immer zu 100% in die Beziehung das kein Platz mehr ist für andere Sachen ...

Du setzt alles auf eine Karte? Damit bist du ausrechenbar und langweilig. Du bist keine Herausforderung für die Frau und daher unattraktiv. Es ist kein Zufall, dass die Frauen immer auf die bad boys stehen. Nie auf die nice guys. Die kommen in die friendzone. 

 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 8 Stunden, Faip schrieb:

Es geht um meine jetzige Beziehung die sich langsam aber sicher dem Ende neigt. Wir sind seit 5 Jahren zusammen und lebten davon 4 Jahre zusammen. Zum Schluss hatten wir uns räumlich getrennt, jeder seine eigene Wohnung. 

Sie hat drei Kinder mit in die Beziehung gebracht was auch der wesentliche Grund dafür war sich räumlich zu trennen.

Sie hat nicht 3 Kinder in die Beziehung gebracht, sondern du hast mit einer 3 fachen Mutter eine Beziehung gestartet.

In Japan nennt man sowas glaube ich Harakiri. Wenn sie nicht grad paar Mios auf dem Konto hat um dein kommendes Unternehmen oder Lebensstil zu supporten, fällt mir kein Grund ein sich so was zu geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klingt so, als mmögest du dich im Moment selbst nicht. Dieses schwarze Loch das du beschreibst, ist die Leere in dir. Die kannst du weder mit Frauen, Freunden oder Familie füllen, das merkst du jetzt gerade wieder. 

Frag dich mal, wer du gerne sein möchtest, was dich an dir stört und ganz wichtig, was du gut an dir findest. 

Sehe es positiv, dir geht es scheiße, aber du willst etwas ändern, bist vielen schon ein Schritt voraus. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also du beschwerst dich jetzt hier, dass du mit einer Frau zusammen bist/warst die 3 Kinder hat und mit der du sehr schnell zusammen gewohnt hast?

Später ist dir eingefallen, dass du das nicht willst.

Selber Schuld. Trenn dich und jut ist. Die Beziehung ist tot und reflektiere dich selber.

Nach jetzigen Informationsstand hat die Frau nichts gemacht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hört sich für mich nach einem Muster an, in dem du dir unterbewusst sagst: “Ohne Frau bin ich weniger wert”, dich damit selbst einschränkst und dir das Leben schwer machst. Ich kenne das ganz gut selbst von mir. Versuche neue Glaubenssätze zu etablieren à la “Hast du es verdient einen Teil meines unbeschreiblichen tollen Lebens zu sein?” und sehe dich selbst als Preis, dann wirst du dieses tolle Leben auch nicht bei der nächsten Frau hergeben, die dir besser gefällt als jede andere zu diesen Zeitpunkt. 
 

Und wie du dir jetzt dieses Leben aufbaust, das du nie wieder aus dem Ruder gleiten lässt weißt eigentlich nur du selbst. Beschäftige dich mit Sachen die dir früher viel Spaß gemacht haben und schau, ob diese noch aktuell für dich sind. Betätige dich auf jeden Fall sportlich, das macht den Kopf frei und versuche dich einfach aus. 
 

An Literatur bereits oben genanntes und zusätzlich “Lob des Sexismus” lesen, vor allem die Kapitel über Alpha/Beta, da hat sich bei mir einiges getan, als ich das Wissen daraus auf mich reflektieren konnte. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 28.8.2021 um 18:10 , Faip schrieb:

Ich möchte Spaß am Leben und das ohne Frau wie geht dies bitte ? 

Das was du beschreibst habe ich selbst erlebt. Kein eigenes Leben und immer Beziehungsneedy as Fuck.
Ich für mich habe folgendes herausgefunden: Wahrscheinlich durch irgendwelche Prägung in der Vergangenheit habe ich mir immer Menschen gesucht die mich abwerten und die mein Leben diktieren/kontrollieren.
Im Endeffekt habe ich mir nicht zugetraut mir selber ein schönes Leben aufzubauen. Das ist aber Quatschen denn niemand kennt mich besser als ich mich selbst.
Denn ich bin ja immer da 24/7, in jeder freien Minute und selbst wenn ich mal total abschalte und nur aus dem Fenster schaue - ich bin bei mir und genieße diesen Moment mit mir.
Wenn ich auf einem Date bin und es mit der Frau nicht rundläuft, diese komischen Pausen entstehen und man sich nichts zu sagen hat, dann bin ich bei mir.

Wir alle sind nicht alleine, niemals - denn wir sind immer bei uns.

Du hast das hier geschrieben:

Am 28.8.2021 um 18:10 , Faip schrieb:

Musste mich aber auch selbst neu kennen lernen da mir von außen oft gesagt wird das ich sehr ruhig bin und nur schwer aus dem Gleichgewicht bringen zu bin. 

Da wirst du wieder hinkommen. Und das ist auch der beste Zustand den ein Mensch haben kann.

Ich kann dir sehr empfehlen dich mal mit dem Thema Narzissmus auseinanderzusetzen, ich habe hier die für mich wesentlichen Antworten gefunden.
Im Narzissmus werden abhängige Beziehungen auf die Spitze getrieben und pervertiert, deswegen kann man hier die zugrunde liegenden Muster sehr gut erkennen.
Narzissmus ist nicht nur der großartige Narzisst, der als Chef seine Untergebenen drangsaliert, es gibt da wesentlich mehr Spielarten.

So wie du dein derzeitiges Leben beschreibst, diese Verlustangst, dieser unbedingte Wunsch dazuzugehören, das ist mMn. ein deutliches Zeichen dafür das du engeren Kontakt zu einer narzisstischen Person hattest.
Nach der Psychologin Delia Schreiber haben wir ein Säugetierhirn, das wesentlich älter ist als unser Verstand. Das stammt noch aus der Zeit als wir in Herden durch die Savannen stapften.
Wenn uns heute jemand das Gefühl gibt nicht dazuzugehören, wird genau dieser Teil im Gehirn angesprochen und sendet einen starken Alarm aus, denn wer außerhalb der Herde steht ist in Gefahr von Angreifern gefressen zu werden.
Deswegen empfindest du das Alleinsein so schlimm, es ist eine Urangst - die fest in unserem Hirn einprogrammiert ist.
Glücklicherweise haben wir Menschen uns mittlerweile weiterentwickelt und können durch unseren Verstand diese Angst beherrschen und Menschen erkennen die uns das Gefühl geben nicht dazuzugehören.

Beschäftige dich mal mit dem Thema wenn du magst, Zeit hast du ja jetzt. Ich wette mit dir das du in deinem näheren Umfeld fündig wirst.
Gute Youtubekanäle sind der von Delia Schreiber und Marie (Narzissmus verstehen).

bearbeitet von Sam Stage
  • LIKE 3
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum kommt jetzt sofort wieder der Narzismus... Bei der Frau...? 

Für mich ist eine zentrale Frage: Warum hast du nur einen Freund? 

Wie kommt das? 

Man könnte meinen du bist ein introvertiert Mensch der gerne alleine ist, aber das scheint ja nun nicht wirklich so zu sein, auch wenn du zeit alleine brauchst. 

Du hast dir bewusst eine Frau mit gleich 3 Kindern gesucht Und leidest jetzt auch unter der Einsamkeit. 

Wie kommt es dass du offensichtlich ein Bedürfnis nach sozialen Interaktionen hast und der Nähe anderer Menschen, aber so einen geringen, also praktisch keinen, Freundeskreis hast? 

Du schreibst du sitzt nach Feierabend alleine Zuhause... Es gibt niemanden der dich in der Trennung ablenken will oder trösten? 

Warum ist das so? 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten, NGC7293 schrieb:

Warum kommt jetzt sofort wieder der Narzismus... Bei der Frau...? 

Muß ich dir recht geben. Sehe dafür auch keine Anhaltspunkte. Bei einer Mutter von 3 Kindern und dem hier vermittelten Kenntnisstand ist das schon gaaanz weit hergeholt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 49 Minuten, NGC7293 schrieb:

Warum kommt jetzt sofort wieder der Narzismus... Bei der Frau...? 

Ich denke das habe ich in meinem Beitrag hinreichend erläutert, wäre schön wenn du mal konkreter darauf eingehen könntest warum du denkst das es nichts damit zu tun hat.

Das gleiche gilt auch @francisxs anstatt hier einfach nur dagegen zu sein, begründet bitte eure Einschätzungen mal warum es nichts mit Narzissmus zu tun hat. 

Klar ich kenne die Dame nicht, aber das Gefühl wie sich der TE fühlt dafür sehr genau.
Mir hat das Thema Narzissmus die richtigen Antworten geliefert, deswegen habe ich empfohlen sich damit zu beschäftigen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Sam Stage

Sich mit dem Thema grundsätzlich zu beschäftigen ist sicher nie verkehrt, aber ich finde bisher gibt es wirklich keinerlei Anhaltspunkte dafür. 

Dem te würde es zu viel (was mit 3 nicht eigenen Kindern auch verständlich ist). 

Und ne Trennung ist nun mal sch..... 

Was sind dich die Anhaltspunkte für narzistisches Verhalten der Frau? 

Die einzige Info die wir hier haben ist dass sie 3 Kinder hat. Sonst nichts. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten, Sam Stage schrieb:

Das gleiche gilt auch @francisxs anstatt hier einfach nur dagegen zu sein, begründet bitte eure Einschätzungen mal warum es nichts mit Narzissmus zu tun hat. 

...

vor 9 Minuten, Sam Stage schrieb:

Klar ich kenne die Dame nicht

Hast dir die Begründung ja eigentlich schon selbst geliefert! 

Es gibt in dem Post des TE überhaupt keine Aussagen, keine Anhaltspunkte oder sonstiges, über das Verhalten oder die Persönlichkeitsmerkmale seiner Freundin und du glaubst auf Grundlage deiner Gefühle die Situation richtig einschätzen zu können? Das ist die Basis, um einer dir völlig unbekannte Person eine Persönlichkeitsstörung zu unterstellen?

Ob es mit Narzissmus zu tut haben könnte oder nicht, würde ich mir gar nicht zutrauen zu beurteilen, auf Grundlager der bekannten Informationen. Der TE hat auch nicht um eine entsprechende Diagnose gebeten, sondern gefragt, wie er Spaß am Leben ohne Frau entwickeln kann.

 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, Sam Stage schrieb:

So wie du dein derzeitiges Leben beschreibst, diese Verlustangst, dieser unbedingte Wunsch dazuzugehören, das ist mMn. ein deutliches Zeichen dafür das du engeren Kontakt zu einer narzisstischen Person hattest.

Dies ist die Zeile die ich dazu geschrieben hatte. Mit keinem Wort habe ich der Freundin Narzissmus diagnostiziert. Ich kann allerdings aus meiner eigenen Erfahrung sagen das dass starke Verlangen nach einer Beziehung, ursächlich in einer narzisstischen Beziehung begründet sein kann. Wie der Zusammenhang ist (Säugetierhirn/Herdentrieb) habe ich ebenfalls zur Erläuterung gleich mitgeliefert. Also habe ich dem TE empfohlen das mal für sich zu prüfen.

Die Narzissmus-Diagnose der Freundin bekomme ich von euch in den Mund gelegt. Es kann auch sein das jemand anderes dafür verantwortlich ist oder das es gar nichts mit Narzissmus zu tun hat.

bearbeitet von Sam Stage

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Menschen sind soziale Lebewesen. Ich finde es ehrlichgesagt total normal dass man sich einsam fühlt wenn man nur einen einzigen Freund hat (der wahrscheinlich auch nur begrenzt Zeit hat) und dann der aktuell wichtigste sozialpartner wegbricht, man nur alleine zuhause hockt, ja dann geht's einem schlecht. 

Ich will gar nicht sagen dass das was du schreibst falsch ist @sam stage, es ist auch mit Sicherheit gut sich damit zu beschäftigen, nur haben wir da 1. Keine Anhaltspunkte für, 2. Geht das für mich auch in die Richtung schnell einen Schuldigen suchen und Verantwortung abgeben.

Ich denke die meisten Menschen wären in der Situation des te höchst unglücklich, mich eingeschlossen. 

Aber ich frage mich wirklich warum der TA keinen Freundeskreis hat oder intakte Beziehungen. Obwohl er eindeutig soziale Bedürfnisse hat. (gibt ja auch Menschen die brauchen es nicht, was ja auch völlig ok ist). 

Was läuft da schief? Falsche Prioritäten? Nicht genug gepflegt? Woran liegt das? 

 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, NGC7293 schrieb:

1. Keine Anhaltspunkte für,

Ich schon, durch die Gefühlslage die der TE von sich geschrieben hatte.

vor 4 Minuten, NGC7293 schrieb:

Geht das für mich auch in die Richtung schnell einen Schuldigen suchen und Verantwortung abgeben.

Okay, wenn das die Intention für deinen Einwand war, da bin ich zu 100% bei dir.
Es ist nicht der Mensch der mich schlecht behandelt das Problem, sondern ich das ich es mit mir machen lassen.

vor 4 Minuten, NGC7293 schrieb:

Aber ich frage mich wirklich warum der TA keinen Freundeskreis hat oder intakte Beziehungen.

Hier liefert das Thema Narzissmus ebenfalls eine mögliche Antwort, einfach mal nach "emotionaler Geiselhaft" googeln.
Das scheint mir aber hier nicht der Fall zu sein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, Sam Stage schrieb:

Hier liefert das Thema Narzissmus ebenfalls eine mögliche Antwort, einfach mal nach "emotionaler Geiselhaft" googeln.

Sollte der Te vorher einen vorhandenen Freundeskreis gehabt haben (mit guten Freunden) und es geht alles in der Beziehung verloren könnte das ein Hinweis sein. 

Ehrlichgesagt sehe ich es aber eher (mit den wenigen Infos) dass da der Te die treibende Kraft ist:

Am 28.8.2021 um 18:10 , Faip schrieb:

Mir war es schlichtweg zu stressig drei Kinder mit im Haushalt zu haben.

 

Am 28.8.2021 um 18:10 , Faip schrieb:

Ich habe zunehmend gemerkt wie wichtig mir die Zeit mit mir selbst ist und das auch brauche

Und:

Am 28.8.2021 um 18:10 , Faip schrieb:

setzt ich all meine Energie auf eine Karte und es gibt kein drum herum mehr. Bei mir kommt alles zum Erliegen. Ich stürze mich immer zu 100% in die Beziehung das kein Platz mehr ist für andere Sache

Und zur Frage des Te: Nein das ist nicht normal und schon gar nicht gesund! 

Am 28.8.2021 um 18:10 , Faip schrieb:

ich stehe jetzt alleine da. 
Wie immer nach dem ich eine Trennung durchlebe. 

Wenn sich Muster wiederholen sollte man nach einem gemeinsamen Nenner suchen. Was haben alle diese Trennungen gemeinsam? (als Tipp, es ist nicht die Frau mit den 3 Kindern 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde @Fastlane Beitrag sehr gut.

Es ist wichtig auch noch eine eigenständige Person zu bleiben. 

Das hilft dir viel. Aktuell nicht, aber merke dir das für die Zukunft. 

Meine Beziehung bzw. Ehe hält nun schon bald eine mittlere 2 stellige Jahreszahl. Und das glücklich. 

Dieses we war ich mit 5 Freunden auf einem städtetrip. Natürlich ohne Mann. 

Der fährt dafür nächsten Monat seinen besten Freund mit noch nem Freund besuchen. 

Wir pflegen neben unserer Beziehung auch unsere Freundschaft und Bekanntenkreis weiter. Das hilft in jeder Lebenslage. 

Beziehungen in der man den Partner zum. Nabel der Welt erklärt sind selten glücklich und schon gar nicht enden sie so. 

Die Erwartungen an den Partner werden viel zu groß, das kann der far nicht erfüllen, man geht sich irgendwann auf die Nerven und man hat wie du jetzt auch merkst wenig andere Unterstützung. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor einer Stunde, Sam Stage schrieb:

Mit keinem Wort habe ich der Freundin Narzissmus diagnostiziert.

...

vor 6 Stunden, Sam Stage schrieb:

mMn. ein deutliches Zeichen dafür das du engeren Kontakt zu einer narzisstischen Person hattest.

----------------------

Weiß nicht wie man es großartig anders interpretieren könnte, dass damit nicht seine Freundin gemeint sein könnte.

---------------------

Der TE bietet genügend Informationen und Anhaltspunkte über sein Verhalten und seine Persönlichkeit. Daher finde ich die Vorgehensweise von NGC7293 hilfreicher, in diesem Bereich analytischer vorzugehen und nach Lösungsmöglichkeiten zu suchen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.