21 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

1. Mein Alter - 37
2. Alter der Frau - 33
3. Art der Affäre (F+, Affäre neben einer Beziehung ihrerseits)
4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? In welcher Beziehungsform (monogam/offen)? Ist die Affäre geheim? - geheim
5. Dauer der Affäre - 5 Monate
6. Qualität / Häufigkeit - Sex 2-4 Mal im Monat
7. Beschreibung des Problems? 

Hallo Leute, es wird ein wenig ausschweifend und ich bitte schon jetzt, etwaige Rechtschreibfehler zu ignorieren :-)

Kurz zu den Fakten:

Ich bin 37 und Single
Sie ist seit 15 Jahren in einer Beziehung (ihr erster richtiger Freund) und seit 7 Jahren ist diese Beziehung nur noch eine Lebensgemeinschaft. Ihr Freund weiß nicht, dass Sie eine Affäre/F+ nebenher hat und hofft wohl immer noch, dass es wieder wird (zumindest ist es das, was sie sagt)

Wir kennen uns aufgrund der Arbeit schon seit 10 Jahren, im März dieses Jahres habe ich mich dann an sie ran gemacht, da ich schon immer irgendwie auf sie stand. Sie war etwas verwundert, aber offen dafür und sagte mir auch relativ früh, dass sie mir nicht sagen kann, was daraus wird und sie es einfach auf sich zu kommen lässt.
Sie sagte mir auch, dass es lange Zeit dauern wird, bis überhaupt etwas entstehen könne und ich damit klar kommen muss. Für sie hat diese "Beziehung" keine Bezeichnung oder Wert, es ist einfach irgendwas, worauf sie sich eingelassen hat.
Die ersten Treffen habe ich mit diversen AFC-Fehlern begonnen und mir immer mehr davon versprochen.
Sie bremste mich immer wieder ein und sagte mir auch, dass so etwas eine Frau eher wegtreibt. Chapeau.
Ich habe immer wieder Chancen bekommen und konnte mich auch mit Hilfe dieses Forums immer weiterentwickeln.

Wir hatten dann immer in 1-2 Wochen Abständen Treffen. Bis Juli hatten wir auch immer nur Petting, da sie sonst Schuldgefühle bekam. Sie wollte generell keinen Sex, bis sie nicht alles bei sich geklärt hat (weg vom Freund), was aber seeeehhr lange dauern könne. Ich war also immer schön geduldig und habe jedes Mal soweit es ging eskaliert. Klappte auch immer sehr gut, nur den Lümmel ließ sie einfach nicht rein.

Im August ist ihr Freund dann alleine für eine Woche in den Urlaub geflogen und sie übernachtete bei mir. Hier habe ich meine Chance genutzt und sie so verführt, dass der erste richtige Sex zustande kam. Sie sagte mir danach auch, dass sie das eigentlich nicht wollte.... (jaja) Darauf folgten dann noch einige Treffen mit Sex bis sie dann einmal danach sagte, sie möchte nicht das es nur so ein "Fickscheiss" wird.

Ab jetzt nimmt das Übel seinen Lauf und das Drama beginnt.
Die Treffen waren weiterhin sehr schön, aber immer etwas überschattet durch leichtes Drama ihrerseits. Sie versuchte mir öfter klarzumachen, dass es nicht immer den gleichen Ablauf geben soll. 1. was zusammen unternehmen 2. Essen 3. Sex ..... Wir gingen also auch mal shoppen, was allerdings nie so wirklich angenehm war, denn wenn sie nichts gefunden hat, ging jedes Mal Drama los ... Schlechte Lauen, etc. Wir unternahmen Dinge, die Paare sonst so machen usw.

Letzte Woche Donnerstag trafen wir uns und haben am See einen schönen Tag verbracht, ich eskalierte auch immer wieder und wir landeten dann schlussendlich in einem Feld, wo wir Sex hatten. Ich bin leider zu früh gekommen, da ich längere Zeit nicht mehr den Willi benutzt hatte. Ich fuhr sie dann unbefriedigt nach Hause, sie fand den Tag dennoch sehr schön und meinte nur, dass Sex für sie auch nicht so wichtig ist. Ihre Körpersprache signalisierte mir aber etwas anderes :-D lach

Das nächste und bisher letzte Treffen war dann am Samstag, wo wir wieder shoppen waren und dies war der Horror-Tag schlechthin. Sie kam schon mit schlechter Laune zu mir weil sie Kopfschmerzen am Morgen hatte, die sie aber wegbekam. Wir frühstückten um 11 Uhr und sie war sehr schnippig (ist sie allerdings öfter mal). Ich meinte darauf nur, dass ich keinen Bock habe shoppen zu gehen, wenn sie so drauf ist, umarmte sie dabei von hinten und meinte, sie muss artig sein, sonst wird das heute nichts. Sie bekam bessere Laune und wir fuhren shoppen. Der Tag ansich war schon sehr komisch, da immer eine miese Laune ihrerseits mitschwingte. Ich zog mich also mit der Konversation etwas zurück, fand auch ein paar coole Teile von Hilfiger und CK Sie fand nichts und der Tag war somit gelaufen. Auf der Heimfahrt schaute sie in ihr Handy und redete von sich aus auch nicht. Irgendwann schnauzte sie dann rum, wieso ich nichts sage.... blablabla -- Bisher hatte ich eigentlich diese Dramen immer gut in den Griff bekommen, hier habe ich ihr dann aber klar und deutlich gesagt, was ich dachte. Sie war angepisst und redete nicht mehr Die gesamte Fahrt über war sehr anstrengend für mich, da ich eigentlich noch zum FC kommen wollte. Sie machte mir nun klar, dass ich sie hätte aufmuntern müssen wenn sie schlecht gelaunt ist, außerdem hatte sie wohl 2 mal gesagt, dass sie hungrig ist, was ich allerdings nicht gehört habe. Auf dem Heimweg hat sie sich dann etwas beruhigt. Ich weiß, dass ich sie hätte einfach nach Hause schicken sollen. Konnte aber in dem Moment nicht so recht nachvollziehen, was los ist und sie kam dann schlussendlich noch mit zu mir. Wir bestellten Sushi und hatten noch einen einiger Maßen angenehmen Abend ohne FC. Ich kraulte ihr den Rücken und dann verließ sie mich mit den Worten, dass nächste Zahle ich das Essen und fahre. Darauf sagte ich erstmal nichts und sie schob hinterher, wenn es ein nächstes Mal gibt.

Gestern dann der ungefähre Whatsapp-Verlauf:

Ich: Wollen wir uns diese oder nächste Woche Donnerstag treffen?
Sie: hmm, ich weiß noch nicht
Ich: ob überhaupt?
Sie: ja, nach dem Sonntag bin ich mir nicht mehr sicher
Ich: Okay, das kann ich verstehen, dann wünsche ich dir jedenfalls alles Gute ....
Sie: na das ging ja schnell . Okay
Ich: Na von mir aus nicht, aber wenn du nach so einerr Lapalie alles in Frage stellst, werde ich dich nicht aufhalten

Das war so ungefährer O-Ton . Es ging noch einige Male hin und her in denen sie mir noch erklären wollte, dass ich sie angeblich zusehr unter Druck setze und sie ja wegen ihrem "Freund" sich immer was einfallen lassen muss. Ich sagte ihr nochmals, dass ich das verstehen kann und sie nicht zu irgendwas überreden werde. Wenn sie nicht will, dann ist das für mich okay und ich habe die Zeit mit ihr sehr genossen.....

Sie schrieb mir dann heute auch wieder, dass sie nicht weiß, was sich daraus entwickeln wird und sie nicht glaubt, dass ich das so lange mitmachen werde nur, um dann evtl. verletzt zu werden.
Ich schrieb ihr darauf hin, dass ich bis zu dem Sonntag sehr zufrieden war und unter folgenden Bedingungen auch weitermachen würde: Kein Drama, Spaß bei den Treffen im hier und jetzt zu haben und nichts erwarten zu wollen.

Nun hat sie mir vorgeschlagen, dass wir uns morgen sehen könnten. Ich habe aber abgesagt, da ich schon was vorhabe.

8. Frage/n

Nun zu meiner eigentlichen Frage:

Ich wollte ursprünglich in eine LTR, habe dann aber irgendwann meinen Invest soweit eingeschränkt und mich mental auch versucht einiger Maßen in den Griff zu bekommen. Das ich in einer oneitis bin weiß ich, ich versuche auch mit diesem Forum mich da so gut es geht rauszuholen, was mir auch ganz gut gelingt Meine Frage ist nun, wie ihr den Sachverhalt bewerten würdet. Ich kann bei ihr immer sehr leicht eskalieren, sie genießt den Sex und läßt auch einige Dinge zu, die ich nie erwartet hätte Auf der anderen Seite möchte sie aber nicht immer das gleiche Ablaufschema und sagt mir auch, dass der Sex für sie nicht wichtig sei, da sie ja seit 7 Jahren "angeblich" keinen mehr hatte.
Das Drama ist auch immer nur weil die anderen Schuld haben, sie reflektiert ganz gut aber ändert es auch nicht.
Desweiteren ist sie auch etwas eifersüchtig und fragt mich immer mal über andere Frauen aus. Sie hat einige sehr ausgeprägte LSE-Merkmale und ist generell eher etwas passiv, auch küsst sie nur beim Sex Händchenhalten und son schnulziges Zeug mag sie garnicht. Generell wirkt sie distanziert, was aber evtl. durch die Prägung in ihrer Kindheit kam. Mutter hat sie nie so richtig herzlich behandelt und der Vater starb, als sie ein Teenager war.

Auf eine Art tut sie Dinge, die Menschen in einer LTR machen, eifersucht , Besitzanspruch etc. auf der anderen Seite kann sie nicht sagen, was sie will und wohin es sich entwickelt. 

Könnt ihr mir evtl ein paar Tipps geben, wie man in solch einem Fall am besten weitermacht? Klar würde ich gerne eine LTR mit ihr, aber leider sind hier sehr viele redflaggs .... Seid bitte ehrlich aber auch konstruktiv zu mir.

 

 

Vielen Dank für das Lesen !

bearbeitet von Cocktailbär

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So weiter machen wie bisher. Die Sache mit ihrem Macker ist IHRE Sache, nicht deine. Und solange sie bei dem Waschlappen bleiben will, kannst du nichts an der Situation ändern. Sie will die Verantwortung abschieben, weil es ihr unangenehm ist - was kein Wunder ist. Aber vergiss es, das rational mit ihr zu diskutieren... lass dich aber bloß nicht für Sex auf Dinge ein, auf die du keinen Bock hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde mich da auch demKlitter anschließen. 
 

Vielleicht ist sie schon lange unzufrieden mit ihrem Leben/Beziehung und sucht nach einem geeigneten Partner für den soften Wechsel. Partner verlassen und erwartet unterbewusst, dass ihr Erlöser sich mehr Mühe zu geben hat wie du es in ihren Augen tust. 
 

Mach einfach so weiter und wenn sie torpediert dann sag ihr einmal wie du das siehst, das sollte sie dann akzeptieren, wenn sie deine kostbare Zeit in Anspruch nehmen will. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden, Cocktailbär schrieb:

Ich: Wollen wir uns diese oder nächste Woche Donnerstag treffen?
Sie: hmm, ich weiß noch nicht
Ich: ob überhaupt?
Sie: ja, nach dem Sonntag bin ich mir nicht mehr sicher
Ich: Okay, das kann ich verstehen, dann wünsche ich dir jedenfalls alles Gute ....
Sie: na das ging ja schnell . Okay
Ich: Na von mir aus nicht, aber wenn du nach so einerr Lapalie alles in Frage stellst, werde ich dich nicht aufhalten

Ihr seid beide ganz schön passiv-aggressiv unterwegs... liest sich insgesamt alles super anstrengend, frag mich, warum du dir das überhaupt gibst, aber gut.

vor 22 Stunden, Cocktailbär schrieb:

Auf eine Art tut sie Dinge, die Menschen in einer LTR machen, eifersucht , Besitzanspruch etc. auf der anderen Seite kann sie nicht sagen, was sie will und wohin es sich entwickelt. 

Könnt ihr mir evtl ein paar Tipps geben, wie man in solch einem Fall am besten weitermacht? Klar würde ich gerne eine LTR mit ihr, aber leider sind hier sehr viele redflaggs .... Seid bitte ehrlich aber auch konstruktiv zu mir.

Würde mal meinen Frame etwas Richtung weniger verständnisvoller NiceGuy, und etwas mehr "Mann" ändern. Lass die mal n bisschen was tun für deine Aufmerksamkeit. Und wenn sie angepisst und schlecht gelaunt ist wenn ihr euch trefft, kannst du ihr durchaus auch mal ins Gesicht sagen, dass du da keinen Bock und keine Zeit zu hast.

Und über ne LTR mit der würd ich mal gar nicht nachdenken. Wie du schon sagst, RedFlags ohne Ende. Kaum Sex Drive. Eifersüchtig. Besitzergreifend.

Hast du keine Alternativen?!

  • LIKE 2
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider habe ich keine Alternativen, bin aber dran.... ich sehe sie einfach als Testobjekt .

Passiv--aggressiv trifft es wohl am besten.

Es ist teilweise sehr anstrengend,  da hast du auch recht. Tja, oneitis würd ich sagen.

Danke für eure Einschätzung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Puhhh... ich habe mich beim Lesen echt gefragt warum man diese Frau überhaupt will. Das Leben kann so einfach sein, warum dann bitte so eine schlechtgelaunte Zicke. Frage dich mal, warum es schon seit 7 Jahren so schlecht bei ihr läuft. Wahrscheinlich gehen sich beide auf den Sack und keiner hat Alternativen. 

Schau, ihr trefft euch noch nicht so lange und das verhältnismäßig selten. Trotzdem liest sich das nicht fluffig, sondern extremst anstrengend. Ich würde die Treffen zurückfahren auf einmal alle 2-3 Wochen und versuchen offen für andere nette Frauen zu bleiben.

  • LIKE 2
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider habe ich keine Alternativen, bin aber dran.... ich 

vor 19 Minuten, Samtschnute schrieb:

Puhhh... ich habe mich beim Lesen echt gefragt warum man diese Frau überhaupt will. Das Leben kann so einfach sein, warum dann bitte so eine schlechtgelaunte Zicke. Frage dich mal, warum es schon seit 7 Jahren so schlecht bei ihr läuft. Wahrscheinlich gehen sich beide auf den Sack und keiner hat Alternativen. 

Schau, ihr trefft euch noch nicht so lange und das verhältnismäßig selten. Trotzdem liest sich das nicht fluffig, sondern extremst anstrengend. Ich würde die Treffen zurückfahren auf einmal alle 2-3 Wochen und versuchen offen für andere nette Frauen zu bleiben.

Ja, dass frage ich mich auch immer wieder. Es sind wohl die fehlenden Alternativen.... ansich habt ihr alle recht, sie ist sehr anstrengend und es gibt gute Tage und echt beschissene Tage. Ich werde mir jetzt jedenfalls mehr über die schlechte Zeit bewusst und glaube , dass es wohl nicht die richtige ist. Danke für eure ehrlichen Worte. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lol die Alte bescheißt seit Monaten ihren langjährigen Partner, bitcht dich ständig an, schreibt dir mit so nem völlig unangebrachten entitlement irgendwelche Treffensabläufe vor. Auf ihre Ansage, das mit euch solle "nicht so ne Fickscheiße werden" hättste ihr mal stecken müssen, dass sie sich mit ihrem Verhalten inform von Untreue und häufiger Sabotage eurer quality time halt auch leider maximal als Ficke qualifiziert... 

Also mal im Ernst, was sich Menschen getrauen raus zunehmen. Lern mal Contra und Grenzen setzen, sonst nimmt die dich nie ernst (wenn überhaupt noch). Und kümmer dich um Alternativen, unabhängig wie du weiter mit ihr verfährst!

 

Am 16.9.2021 um 17:49 , Cocktailbär schrieb:

 

 

bearbeitet von jona.vark
  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 53 Minuten, jona.vark schrieb:

Lol die Alte bescheißt seit Monaten ihren langjährigen Partner, bitcht dich ständig an, schreibt dir mit so nem völlig unangebrachten entitlement irgendwelche Treffensabläufe vor. Auf ihre Ansage, das mit euch solle "nicht so ne Fickscheiße werden" hättste ihr mal stecken müssen, dass sie sich mit ihrem Verhalten inform von Untreue und häufiger Sabotage eurer quality time halt auch leider maximal als Ficke qualifiziert... 

Also mal im Ernst, was sich Menschen getrauen raus zunehmen. Lern mal Contra und Grenzen setzen, sonst nimmt die dich nie ernst (wenn überhaupt noch). Und kümmer dich um Alternativen, unabhängig wie du weiter mit ihr verfährst!

 

 

Ich kann gut kontra , werde ich absofort auch knallhart anwenden. Sie hat sich definitiv für mehr disqualifiziert..... heute war auch schon wieder so eine Eifersuchtsscheisse. Ich mach mir daraus jetzt eigentlich auch nur noch eine  Spaß, so kann ich schneller damit abschließen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte eine langjährige F+ im Geheimen. Die lief sehr ähnlich. Auch sie war 7+ Jahre in Beziehung. Kenne deine Gedanken bzgl. LTR zu 100%. Und glaub mir, das ist der größte Bullshit. Die Frau hatte ungeheure Verlustängste (ich ebenso) und in Summe taten wir uns einfach nicht gut. Auch wenn dabei z.T. wundervolle Tage und Ficks rum kamen, habe ich ganze 4 (!) mal versucht einen Schlussstrich mit ihr zu ziehen. Beim vierten Mal hatte es dann auch wirklich Bestand. 9 Monate war komplett Ruhe und ich hätte schwören können, dass es das war. Irrtum. Eine Nachricht kam zu meinem Geburtstag. Seit Anfang des Jahres texten und treffen wir uns wieder. Sehr, sehr selten. Nun sind jedoch unsere Verhältnisse glasklar. Wir machen uns einen schönen Tag, meistens Ausflüge, sehr guter Sex, keine Gedanken über LTR o.ä. Sie hat sich gewandelt, ich habe mich gewandelt. Beim kleinsten Ausflug von Manipulation wäre ich raus, ohne Kompromiss.

  • LIKE 2
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Leute, wollte mich mal wieder melden.

Wir sehen uns nun sehr selten, so alle 2-3 Wochen einmal und das letzte Treffen war soweit auch okay gewesen. Kein Drama und es lief relativ locker ab.

Nun habe ich leider ein Problem, welches doch tiefer in mir steckt als ich es wahr haben wollte.
Rational gesehen weiß ich, dass Sie nicht zu mir passt und daraus auch eigentlich nichts werden kann. Emotional bin ich aber soweit involviert, dass sich alles nur noch schlecht anfühlt. Brainfuck vom allerfeinsten und immer das Gefühl, es fehlt was....
Ich verstehe nicht, dass ich mich so scheisse fühle. Jedes Mal wenn ich sie sehe bzw. gesehen habe, fühle ich mich locker und denke, naja die passt eh nicht zu dir und sooo toll ist sie ja auch wieder nicht..... Dann sehe ich die ganzen Dinge, die mir nicht gefallen und fühle mich entspannt und unbefangen.
Sehen wir uns nun aber einige Zeit nicht, geht der Hirnfick los und meine Gedanken drehen sich nur um sie.... Wieso idealisiere ich Sie so sehr obwohl ich doch weiß, dass sie niemals zu mir passen würde und ich doch sehr viele redflags sehe?

Alternativen habe ich nicht und es fällt mir aktuell auch extrem schwer, welche zu finden.
Tinder läuft leider auch überhaupt nicht.
Mein Gemütszustand ist aktuell echt beschissen und ich fühle mich unattraktiv und weiß nicht so recht, wie ich aus dieser negativen Spirale raussoll.

Ich habe sehr viel meditiert und versucht, meinen Selbstwert zu steigern. Bislang leider erfolglos...

Das Forum habe ich jeden Tag besucht und lese mir alles Mögliche durch, aber irgendwie macht es einfach nicht klick in meinem Kopf.

Habt ihr evtl. noch Ideen, wie ich mein Leben wieder genießen kann?

Ich habe einen sehr ausfüllenden Job und verbringe in meiner Freizeit viel bei meiner Familie usw.... dennoch dreht sich in meinem Kopf immer alles nur um sie.... nervt

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten, Cocktailbär schrieb:

Das Forum habe ich jeden Tag besucht und lese mir alles Mögliche durch, aber irgendwie macht es einfach nicht klick in meinem Kopf

Vielleicht solltest du das einfach mal lassen, Forum Overkill kann auch aufs Gemüt schlagen.... 

Das Leben offline spannender gestalten, neue Leute kennen lernen, neue Hobbys ausprobieren und mal 5 grade sein lassen. Man muss nicht alles zu Tode analysieren 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde auch mal bei dir selber und deinem screening schauen.

Du ziehst eine Frau die fremdgeht und noch bei Ihrem Typen bleibt als potentielle LTR? Erst später hast du dieses ausgeschlossen.

Sie hat doch derzeit das Beste aus zwei Welten warum sollte SIe Ihren Typen verlassen?

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Cocktailbär schrieb:

Rational gesehen weiß ich, dass Sie nicht zu mir passt und daraus auch eigentlich nichts werden kann. Emotional bin ich aber soweit involviert, dass sich alles nur noch schlecht anfühlt. Brainfuck vom allerfeinsten und immer das Gefühl, es fehlt was....
Ich verstehe nicht, dass ich mich so scheisse fühle. Jedes Mal wenn ich sie sehe bzw. gesehen habe, fühle ich mich locker und denke, naja die passt eh nicht zu dir und sooo toll ist sie ja auch wieder nicht..... Dann sehe ich die ganzen Dinge, die mir nicht gefallen und fühle mich entspannt und unbefangen.
Sehen wir uns nun aber einige Zeit nicht, geht der Hirnfick los und meine Gedanken drehen sich nur um sie.... Wieso idealisiere ich Sie so sehr obwohl ich doch weiß, dass sie niemals zu mir passen würde und ich doch sehr viele redflags sehe?

War bei mir 1:1 so. Es gruselt mich geradezu, dass hier bei dir zu lesen.
ABER! Es gibt einen Weg daraus. Der beginnt damit, zu erkennen, dass du eben nicht allein sein kannst und dir diese Frau - allen Red Flags zum Trotz - das Ego streichelt, dir insgeheim bestätigt, "dass du es wert bist, geliebt zu werden", sie ein sehr großes Loch in dir füllt; positiv als auch negativ. Deinerseits entsteht Kognitive Dissonanz, die deine Integrität infrage stellt. Und das tut natürlich doppelt weh.

vor 2 Stunden, Cocktailbär schrieb:

Alternativen habe ich nicht und es fällt mir aktuell auch extrem schwer, welche zu finden.
Tinder läuft leider auch überhaupt nicht.
Mein Gemütszustand ist aktuell echt beschissen und ich fühle mich unattraktiv und weiß nicht so recht, wie ich aus dieser negativen Spirale raussoll.

Alternativen würden dir in dieser Situation tatsächlich Besserung verschaffen. Denk bei dem Begriff "Alternativen" jedoch auch etwas alternativer und beziehe Hobbies, Freunde/Freundinnen, eine Lebensaufgabe, ein Projekt da mit ein... Du brauchst - auch wenn dir dein Verstand das vorgaukeln mag - keine andere Frau, damit du vollkommen und ganz bist. Du solltest dir jedoch andere Lebensinhalte schaffen und diesen nachgehen, um zu erkennen, dass keine Frau dieser Welt die Löcher in dir füllen können wird. Das kannst nur du; und eine Frau ist - in einer gesunden Beziehung - maximal Bonus. Ein Bonus für ein gelingendes Leben. Keine Säule, keine Basis, kein Fundament.

Bzgl. Tinder: Nicht wenige Studien zeigen, dass Tinder vor allem Männer depressiv macht und Symptome verschlimmert. Social-Media allgemein ist eine Sache die du eher weniger nutzen solltest, wenn du wirklich down bist.

Mein Vorschlag:
Weg mit Tinder und Co.! Sag es deiner Familie, deinen Freunden und Freundinnen: Du möchtest auf Tinder verzichten und löscht nun deinen Account. Durch das Wissen der anderen wird dir das Rückfallen schwerer fallen. Sei dir gewiss, es wird Rückfälle geben. Die sind auch okay, wenn du darüber reflektierst und dann weiter machst... Ich nutze bspw. für neue Verhaltensmuster eine App namens "Streaks". Meinen Alkoholkonsum bekam ich auch mit einer App in den Griff. Bin seit 2+ Jahren trocken. Schau vielleicht auch, dass du deinen Social-Media Konsum einschränkst. Nicht mehr als eine Stunde am Tag, für den Anfang. Nichts mehr posten, wenig interagieren... Tagebuch schreiben und schauen, was all das mit dir macht. Kommen Ängste hoch? Merkst du eine Veränderung? Schreib all das auf und tausch dich mit einer Vertrauensperson aus.

Du packst das!

Ergänzung:
Stell den Kontakt zu der Frau ein. Begründe das offen und ehrlich. Du merkst, dass es dir mit der Situation nicht mehr gut geht und dass du dich zu einhundert Prozent auf dich konzentrieren möchtest. Hau sie bei WhatsApp und Co. raus, bei Insta und FB... Wenn sie dir jemals eine Freundin war, wird sie das verstehen.

Foto 05.10.21, 09 49 57.png

bearbeitet von Raketenbernd
Ergänzung
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal danke für die Kommentare.

Ich habe heute wieder einen echt beschissenen Tag. Rational ist alles klar aber mein Gefühl sagt mir, du willst sie haben..... ich hatte soetwas schon einmal so extrem, dies Mal ist es aber irgendwie anders.

Ich gehe nun 3 mal die Woche zusätzlich noch ins Fitnessstudio und versuche mich echt abzulenken, dennoch dreht sich in meinem Kopf alles nur um sie. Was zum Teufel ist nur los mit mir? 

Tinder ist auch abgemeldet. 

Ich Idealsiere so extrem , dass ist doch einfach nur noch krank 😕

bearbeitet von Cocktailbär

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Grund dass du es rational weißt und trotzdem so unentschlossen bist legt für mich ein wenig offen, dass du dich in in dieser Konstellation ihr untergeordnet siehst und deine Gefühlslage ihr verschreibst. 
 

ich kenne das selbst aus eigenen Erfahrungen, dass man so stark idealisiert, aber eben nur die guten Dinge, die schlechten Erlebnis und vermeintlichen Gründe einer Trennung werden unter den Tisch gekehrt. Mir hat es geholfen mich auf die Gründe zu fokussieren warum es nicht funktioniert als auf die vermeintliche tolle Zeit, die man nicht mehr erleben kann, weil jeder seinen eigenen Weg geht.

 

Gönn dir lieber eine komplette Auszeit von den Frauen und lebe nur dich selbst, ganz konsequent, ohne Frauen. Solange du in diesem Stadium bist würdest du eh jede Frau mit deiner Ex auf den Prüfstand stellen, was dich abfuckt und die ganze Nummer nicht lohnenswert macht. Hat mir zumindest geholfen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du bist für sie eine Art Pausenclown und das zieht dich emotional runter - verständlicherweise. Deine Reaktion darauf ist: noch mehr Clown sein...

So funktioniert das nicht. Du musst weg von ihr als alternativloser Option und das muss sie spüren. Hole sie runter von diesem Sockel, auf den du sie stellst. Zeige ihr - und auch dir selbst - dass sie mit ihrer Zickerei und Kompliziertheit eben nicht die Traumfrau ist, zu der du sie stilisierst. Diese Erkenntnis reift am Besten durch alternative Dates, es ist aber auch eine Entscheidung, die du einfach triffst. Weil es ist ja einfach so, trotz aller Faszination, die du bei ihr siehst, objektiv ist das eine anstrengende Bitch und es gibt viele Frauen, die einfacher und genauso faszinierend sind.

Wenn du gerade keine davon am Start hast - okay, aber dann ist die Aufgabe, das zu ändern. Die Lösung ist dann nicht, das Hinter-ihr-herschmachten optimieren zu wollen.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure guten Antworten.

 

Hatten letzten Donnerstag noch einen echt schönen Tag mit richtig gutem Sex aber:

Ich bin aktuell mental echt im Arsch. Liebeskummer vom feinsten.

Da diese Situation nicht gut enden wird, möchte ich das alles jetzt sauber beenden. 

Könnt ihr mir n Tipp geben, was ich ihr jetzt schreiben kann, damit es nicht wirkt, als sei ich total im Eimer aber auch nicht sauer?

 

Dankeschön

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Treff sie, sprich mit ihr und beende das nicht über Text! 
 

Schreib ihr, dass ihr sprechen müsst, erklär ihr in wenigen Worten die Situation, Thema Arbeitskollege ausgeschlossen. 
 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was hier schon wieder geschrieben wird, von wegen Pausenclown etc. gehts noch?

Der TE hat sich für eine FB mit einer Frau entschieden die in einer Beziehung ist. Das Sie mit ihm nicht nur ficken will und auch andere Dinge kompensieren möchte, die ihr in ihrer Beziehung fehlen, ist nicht überraschend. Hat er sich so ausgesucht.

Das Thema des TE ist das sein Selbstwertgefühl momentan (maximal) im Arsch ist. Deswegen hat er Minderwertigkeitskomplexe und/oder Verlustangst im Bezug auf seine FB. Weil tinder und sonst alles bei ihm scheisse läuft, krallt er sich aus Angst emotional an das einzige was bei ihm wenigstens halbwegs funktioniert- seine FB.

Werter @Cocktailbär wenn du die FB beenden möchtest dann tue das. Fakt ist, das dein Problem in dir selbst liegt und deine Emotionalität im Bezug auf deine FB nur das Symptom ist. Du musst wieder glücklich werden und zwar glücklich mit dir selbst. Hinterfrage alles in deinem Leben und ändere was. Die FB ist dein letztes Problem.

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, H54 schrieb:

Werter @Cocktailbär wenn du die FB beenden möchtest dann tue das. Fakt ist, das dein Problem in dir selbst liegt und deine Emotionalität im Bezug auf deine FB nur das Symptom ist. Du musst wieder glücklich werden und zwar glücklich mit dir selbst. Hinterfrage alles in deinem Leben und ändere was. Die FB ist dein letztes Problem.

Da hast du völlig recht, ich kompensiere mit ihr meinen fehlenden Selbstwert.

Das Thema Selbstwert will ich auch in Angriff nehmen, besser gesagt, ich muss es in Angriff nehmen, da ich darunter schon gefühlt mein ganzes Leben leide. Ich habe mir auch schon soviele Bücher und Internetseiten durchgelesen, aber irgendwie kommt es nicht in meinem Kopf an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.