551 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

1. Ich 37
2. Sie 31
3. Art der Affäre (Ausrutscher neben einer Beziehung)
4. Beide in Beziehung - monogam. 
5. Dauer der Affäre - Nur im gemeinsamen Urlaub
6. Qualität / Häufigkeit Sex - 2x
7. Beschreibung des Problems? 

Ich bin verzweifelt und weiß nicht was ich tun soll. Mir ist so ein Tabu passiert im Urlaub welches gar nicht sein darf. Falls das rauskommt kann ich alles vergessen. Wirklich alles. Bitte verurteilt mich nicht.
Ich bin mit meiner Freundin 12 Jahre zusammen und wir sind heuer in ein gemietetes Haus nach Kroation gefahren welches wir für zwei Wochen gemietet haben. Zusammen mit ihrer jüngeren Schwester und ihrem Mann. Es war ein super Urlaub. Gutes Essen am Abend mit Wein und Spielen im Garten mit Pool und endlich keine Gedanken an Corona. Die Stimmung war sensationell. Dann ist die Katastrophe passier.t An einem Abend haben wir ziemlich getrunken und gelacht. Übriggeblieben bin ich und die Schwester meiner Frau. Und wir sind weiter sitzen geblieben und haben uns ein Glas nach dem anderen Glas eingeschenkt. Gelacht und blöde Witze gerissen. Es war eine heitere und lockere Stimmung. Auf einmal hat sie vorgeschlagen Strip Poker zu spielen und ich habe das im Rausch bejaht. Ich muss dazu sagen, dass ich da schon ziemlich spitz auf sie war.
Bei Schlapfen und drei Kleidungstücken ist es nicht lange gegangen und ich habe gewonnen. Sie nackt und ich noch mit Shorts. Sie wollte dann weiter spielen und ich habe gesagt: Geht nicht - du bist schon nackt. Ich kann ja nichts mehr gewinnen. Sie meinte doch - ein Kuss. Nachdem ich mir die Sicherheit eingeholt habe, dass es ein richtiger Kuss sei haben wir gewürfelt und habe den Kuss gewonnen. Es ist dann nicht beim Kuss geblieben sondern wir haben miteinander geschlafen - im Suff ohne an irgendeine Konsequenz zu denken. Ein Wunder dass es die anderen nicht mitbekommen haben. Der nächste Morgen war dann eher brutal. Wir haben uns geschämt und irgendwie verstehe ich bis heute nicht warum meine Freundin mir das nicht auf fünf Meter angesehen hat.
Mit ihrer Schwester haben ich noch am selben Tag gemeinsam vereinbart nie wieder darüber zu reden und es auf keinen Fall zu wiederholen.
Wir haben das dann nicht geschafft und nochmals miteinander geschlafen. Nüchtern. Und es war extrem gut. Leider.
Das ist nun schon länger her (in den letzten 2 Juli Wochen ist es passiert). Wir haben dann am letzten Abend fix vereinbar, dass es super schön war aber wir beide vergeben sind und es kaum eine bessere Möglichkeit gäbe vier Leben zu zerstören falls wir weiter machen würden und es rauskommen würde. Ich habe mit niemanden darüber geredet. Ich weiss nicht einmal ob ich es hier schreiben darf. Ob ich hier verurteilt werde. Zumindest kann ich es verarbeiten.

8. Frage/n

Ich weiss nicht weiter. Das ist mein Problem. Das Grundproblem ist ja, dass sie mir wirklich sehr gut gefällt. Sie ist attraktiv und wir haben eine irsinnig lockere Verbindung untereinander. Es gibt keinen Tag an dem ich nicht an sie denke/gedacht habe.
Gleichzeitig weiss ich, dass ich einen enormen Blödsinn gemacht habe. Trotzdem habe ich kein schlechtes Gewissen. Ich dachte immer, dass man das hat. Ich bin davor nie fremdgegangen und hatte es nicht einmal erwogen fremdzugehen. Und jetzt stehe ich da mit einem Fehler den man dümmer nicht machen hätte können. Seit 3 Wochen schreiben wir miteinander. Sie hat angefangen und ich habe auch gleich geantwortet. Es dreht sich immer ums gleiche (wir denken ständig aneinander und wissen das es nicht geht). Es ist eine einzige Katastrophe. Es führt schon so weit, dass mich meine Freunding ab und an nervt (ihr geht es mit ihrem Mann gleich).

Es ist eine unlösbare Situation. Ich habe schon drei Kilo abgenommen. Die Arbeit leidet. Ich weiss nicht was man in so einer Situation tun kann? Eine Paartherapie mit meiner Freundin geht nicht (kann ihr ja schlecht erzählen was passiert ist). Verdrängen funktioniert nicht. Ich denke schon beim Sex mit meiner Freundin an sie. Ist die Situation überhaupt lösbar? Soll ich zu einem Psychotherapeuten oder Psychiater? 
Ich bin schuld an der Situation und sehe keine Lösung ausser das alles den Bach hinunter geht.

Ich weiss nicht ob ich sowas hier posten darf. Falls es gelöscht wird verstehe ich es auch. 

Fall nicht, war jemand schon in so einer Situation? Und wie hat er es gelöst? Ein Freund von mir hatte sowas mit der besten Freundin seiner Frau. Das war eine Katastrophe für die Frau. Sie sind nund zusammen und seine jetzt Exfrau dürfte es heute noch nicht überwunden haben. Er hat mir alles erzählt. Ich traue mich nicht mit ihm zu reden. Ich glaube, dass würde sogar er nicht verstehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 45 Minuten, urlaubfatal schrieb:

dass sie mir wirklich sehr gut gefällt. Sie ist attraktiv und wir haben eine irsinnig lockere Verbindung untereinander. Es gibt keinen Tag an dem ich nicht an sie denke/gedacht habe.

Ach komm, hübsche Frauen, die man extrem geil findet, gibt es immer. Gerade wenn man viele Jahre in einer Beziehung ist, werden die immer geiler. Nur: Andere schaffen es sich zusammenzureissen. Erst Recht bei Freunden oder GEschwistern der Partnerin1 

Du bist dem nicht ausgelifert. Es ist alles deine Entscheidung!!

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten, jon29 schrieb:

Doch ist es! Du reisst dich verdammt nochmal zusammen, beendest alles mit der Schwester und vereinbarst mit ihr, dass ihr beide dicht haltet. Alles andere ist keine Option. Sei keine Memme!!

 

 

vor 14 Minuten, jon29 schrieb:

Das allerletzte und gemeinste wäre, den Seitensprung deiner Partnerin zu beichten. Lass es! Du hast sie bereits hintergangen, da brauchst du jetzt nicht das Prinzip Ehrlichkeit hochhalten.

Sorry, aber seh ich komplett anders. Als Freundin des TEs fände ich es nur fair zu erfahren, was ich für ne Scheiß Bitch im engsten Familienkreis habe. Dass die Beziehung zu beiden damit beendet wäre, ist glaube ich ziemlich sicher. Aber das was da abgeht, hat keiner verdient.

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten, Blindedbymylight schrieb:

 

Sorry, aber seh ich komplett anders. Als Freundin des TEs fände ich es nur fair zu erfahren, was ich für ne Scheiß Bitch im engsten Familienkreis habe. Dass die Beziehung zu beiden damit beendet wäre, ist glaube ich ziemlich sicher. Aber das was da abgeht, hat keiner verdient.

Muss man den anderen derart Verletzungen zufügen, die ein leben bleiben? Außerdem ist er ja genauso eine Bitch. 

Deswegen: Verhalten sofort ändern und die Chose beenden. Ehrlichkeit ist nicht immer das moralisch richtige.

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten, Helmut schrieb:

Muss nicht unbedingt ein Therapeut oder Arzt sein, aber jemand der Paarberatung/Therapie anbietet, kann dir hier wahrscheinlich auch einzeln weiterhelfen. Kannst du da jemand finden? Ansonsten kann ich dir ein paar Leute empfehlen.

Im Endeffekt, so frustrierend/erschreckend die Situation für dich auch ist, mal nüchtern betrachtet aus der Aussenperspektive:

Ihr seit seit "Ewigkeiten" zusammen (25/19 als ihr euch kennengelernt habt). Der Wunsch nach Abwechslung, nach "was Neuem" ist da schon verständlich, und kommt bei vielen Paaren vor, die so jung zusammenkommen. Die wesentliche Frage ist dann schlicht, wie man damit umgeht.

Interessant wäre in dem Zusammenhang, wie der Sex/Körperliche Anziehung/Alltag mit deiner Freundin so läuft? Habt ihr euch gehen lassen, ist das Routine geworden, fehlt da der Funken?

Das es die Schwester ist, macht die Sache halt irgendwie krasser. Vor allem weil ihr euch ja bei diversen Familienevents immer wieder mal über den Weg laufen werdet, weiters finde ich es schon spannend, dass sie da keine Zurückhaltung hatte.

 

Danke für deine sehr ausfühliche Antwort.

Ich gehe Morgen mit meine Freund auf ein Bier. Eigentlich ist mir das zu arg mit ihm über das Thema zu reden. Er kennt meine Freundin und auch ihre Schwester. Allerdings hat er sich mir damals auch anvertraut und ich habe mit niemanden darüber gesprochen. Ich überlege mir das noch. Auch das mit einer Beratung.

Wir sind fast gleich alt (Ich habe das Alter ihrer Schwester angegeben) und hatte beide davor kurze Beziehungen.

Wir haben schon 1-3 x pro Woche Sex. Es stimmt, dass es Routine ist aber es ist doch schön.

vor 45 Minuten, Helmut schrieb:

Ich vermute mal - bedenke das bitte mal in Ruhe für dich selbst und schau wie du das siehst - das diese "lockere Verbindung" und daraus folgend Attraktivität halt im wesentlichen aus dem "Reiz des Neuen", aber auch aus der Tatsache entsteht, dass ihr eben nicht euren Alltag miteinander teilt. Genau eben dieses...

vor einer Stunde, urlaubfatal schrieb:

Das weiß ich nicht genau. Ich bin ziemlich resistent was andere Frauen angeht. Bei ihr war ich das nicht - was echt beschissen ist, da es ihre Schwester ist.

 

vor 46 Minuten, Helmut schrieb:

1) Kläre mal für dich, ob und wenn ja was in deiner Beziehung an Wesentlichem fehlt/verloren gegangen ist. Es hat einen Grund, dass du so auf die Neue abfährst.

2) Kläre wie du das entweder innerhalb der Beziehung wieder aktivierst (Kommunikation!) oder wie du es anderweitig, einvernehmlich bekommen kannst (z.B. offene Beziehung).

 

Es fehlt nicht wirklich was. Allerdings eine offene Beziehung geht gar nicht. Meine Freundin kennt eine Dame die das hat und sie äussert siche nur verächtlich darüber. Ausserdem würde es mir nicht viel nützen, da es sich um ihre Schwester handelt.

vor 48 Minuten, Helmut schrieb:

4) Erarbeite dir, was dir an deiner Freundin gefällt. Was sind die Gründe, warum ihr euch damals inneinander verliebt und diese zwölf Jahre miteinander geteilt habt?

5) Was ist euer gemeinsamer Zukunftsplan? Du näherst dich der großen Vier - ist deine Freundin die Frau, mit der du da weitermachen, eventuell Kinder/Ehe etc. willst? Kriegst du grad "Torschlußpanik" aus Angst was zu versäumen? Was ist die nächste Ebene eurer Beziehung, nach zwölf Jahren?`Wo geht die Reise hin?

 

Eigentlich habe ich nicht das Gefühl etwas zu versäumen. Kinder will meine Freundin nicht. Das wollte sie nie. Das ist eine Vereinbarung. Ich hätte schon wollen.

 

vor 51 Minuten, Helmut schrieb:

Noch ein wesentlicher Punkt: Wie sieht's eigentlich mit STDs/Verhütung aus? Kannst du sicher sein, dass du dir bei der Schwester nichts eingefangen hast was du jetzt deiner Freundin weitergeben würdest? Test auf die gängigen Sachen wäre kein Fehler.

Letzte Sache noch: Übernimm Verantwortung für das, was du tust. Beim zweiten Mal nüchtern, und jetzt jeden Tag texten, ist das kein "Ausrutscher" mehr, und deswegen finde ich den Titel etwas feige.

 

Du hast natürlich recht - es war dan kein Ausrutscher mehr. Und ja - verhütet haben wir auch nicht. Wie auch im Suff. Kondome waren keie da und wir haben auch gar nicht daran gedacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten, Blindedbymylight schrieb:

ber die Verletzung ist ja schon zugefügt worden. 

Erst, wenn sie es weiß, ist sie verletzt. Man muss den anderen nicht derart verletzen. 

Also: Nichts sagen, und die Chose beenden und sein Verhalten ändern. Das Schwächste ist halt, das immer wieder zu machen und dann noch beichten, weil ehrlich sein. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben, jon29 schrieb:

Erst, wenn sie es weiß, ist sie verletzt. Man muss den anderen nicht derart verletzen. 

Also: Nichts sagen, und die Chose beenden und sein Verhalten ändern. Das Schwächste ist halt, das immer wieder zu machen und dann noch beichten, weil ehrlich sein. 

  

Das ist der einzige mögliche Weg. Danke. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde es auf jeden Fall nicht beichten. Damit willst du dich nur von der Schuld befreien, traumatisiert nicht nur deine Partnerin jedoch im schlimmsten Falle.  Psychotherapie ist sinnvoll, falls du nicht damit klar kommst. Auch um der Ursache für das Verhalten auf dem Grund zu gehen und dich selbst besser kennen zu lernen. Du bist letztendlich nur dir selbst Rechenschaft schuldig. Also kläre das mit dir selbst und wenn du das nicht kannst, dann beende die Beziehung.

bearbeitet von TheCreat0r

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, TheCreat0r schrieb:

Ich würde es auf jeden Fall nicht beichten. Damit willst du dich nur von der Schuld befreien, traumatisiert deine Partnerin jedoch im schlimmsten Falle.  Psychotherapie ist sinnvoll, falls du nicht damit klar kommst. Du bist letztendlich nur dir selbst Rechenschaft schuldig. Also kläre das mit dir selbst und wenn du das nicht kannst, dann beende die Beziehung.

Ja ich denke genau gleich. Gut das mir das hier auch alle sagen. Danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten, urlaubfatal schrieb:

Es fehlt nicht wirklich was.

Würde ich eher glauben, wenn es bei einem einmal besoffenen "Ausrutscher" geblieben wäre.

Die Tatsache wie viel du mit der Schwester nach wie vor schreibst, da steckt irgendeine unbewußte Motivation dahinter. Und sei es nur die Aufmerksamkeit einer anderen Frau.

Flirtest du/ihr eigentlich noch mit anderen Menschen?

Ich würde das auch nicht beichten, fürchte allerdings mit einem einfachen "ich hör jetzt auf damit und verschlucke es" wird es vielleicht nicht getan sein. Der zweite Anlauf und die Texterei (bis hin zu "beginnt mich meine Freundin zu nerven") können meiner Meinung nach nur deswegen passieren, weil du das irgendwie "brauchst" - und möglicherweise auch in Zukunft für die gleiche Art Empfindung anfällig wirst.

Deshalb wirklich dringend geraten: Reflektiere, was da in dir grad abgeht, woher diese Anziehung kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja. Nach vielen Jahren in der Beziehung sind andere attraktive Frauen auch eine Versuchung. Da ist die Frage,ob man der Versuchung nachgibt oder nicht.

  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, jon29 schrieb:

Da ist die Frage,ob man der Versuchung nachgibt oder nicht.

Das ist mir zu binär. Würde ja heißen, in jeder Beziehung sitzen zwei Leute die auf wesentliche Dinge verzichten müssen.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, Helmut schrieb:

Würde ich eher glauben, wenn es bei einem einmal besoffenen "Ausrutscher" geblieben wäre.

Die Tatsache wie viel du mit der Schwester nach wie vor schreibst, da steckt irgendeine unbewußte Motivation dahinter. Und sei es nur die Aufmerksamkeit einer anderen Frau.

Flirtest du/ihr eigentlich noch mit anderen Menschen?

Ich würde das auch nicht beichten, fürchte allerdings mit einem einfachen "ich hör jetzt auf damit und verschlucke es" wird es vielleicht nicht getan sein. Der zweite Anlauf und die Texterei (bis hin zu "beginnt mich meine Freundin zu nerven") können meiner Meinung nach nur deswegen passieren, weil du das irgendwie "brauchst" - und möglicherweise auch in Zukunft für die gleiche Art Empfindung anfällig wirst.

Deshalb wirklich dringend geraten: Reflektiere, was da in dir grad abgeht, woher diese Anziehung kommt.

Nein ich flirte nicht mit anderen Frauen. Ich bin nicht so drauf. Darum ist es ja so bedenklich. Und das mit dem verschlucke weiss ich auch, dass es nicht funktioniert. Meine Kozentration für das normale Leben ist am Boden. Es ist vielleicht ganz gut mit meinem Freund zu reden.

 

vor 4 Minuten, jon29 schrieb:

Naja. Nach vielen Jahren in der Beziehung sind andere attraktive Frauen auch eine Versuchung. Da ist die Frage,ob man der Versuchung nachgibt oder nicht.

Es ist vielleicht ein Segen, dass es die Schwester meiner Freundin ist. Es ist so daneben, dass es einfach nicht geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, urlaubfatal schrieb:

Nein 

Es ist vielleicht ein Segen, dass es die Schwester meiner Freundin ist. Es ist so daneben, dass es einfach nicht geht.

Ja, wenn du nicht mit ihr gepimpert hättest. Hast du aber, was viel schlimmer ist, als irgendeine attraktive Frau zu vögeln!

bearbeitet von jon29

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Güte. Du hast die Schwester zwei mal im Urlaub gevögelt. War Scheiße, aber mehr auch nicht. Maul halten, mit niemandem (!) drüber reden und weiter machen mit deinem Leben. Da liest sich ja pure Panik in deinen Zeilen. Es ist nunmal passiert und die Vergangenheit lässt sich nicht ändern. 

bearbeitet von bbtrp
  • LIKE 2
  • IM ERNST? 2
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden, bbtrp schrieb:

Meine Güte. Du hast die Schwester zwei mal im Urlaub gevögelt. War Scheiße, aber mehr auch nicht. Maul halten, mit niemandem (!) drüber reden und weiter machen mit deinem Leben. Da liest sich ja pure Panik in deinen Zeilen. Es ist nunmal passiert und die Vergangenheit lässt sich nicht ändern. 

Ja das sehe ich auch so. Ich habe nicht einmal ein schlechtes Gewissen.

Mein Problem ist nicht das Maul halten sondern mich weiter zurück zu halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du machst dir zu viele Gedanken, weil die seltsame Moral-Software unserer Gesellschaft dein Gehirn infiziert hat. Ihr hattet Spaß. Niemand kam zu Schaden. Also was soll's?
Wenn deine Frau nicht akzeptiert, dass du es ab und zu mit ihrer Schwester treibst, dann prüfe, ob die Schwester vielleicht besser geeignet ist für eine langfristige Beziehung. Etwas Abwechslung nach zwölf Jahren.

  • LIKE 3
  • IM ERNST? 1
  • HAHA 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schluss machen. Kommt eh raus. Wenn nicht jetzt, dann in 10 Jahren, wenn sich die Schwester vom Mann wegen einer anderen Affäre trennt und dann alles hochkommt. Bis dahin könntest du Kinder mit deiner Freundin haben und dann ziehst du alle schön mit rein in die Schlammschlacht. 

Wer Fehler macht, muss auch Konsequenzen ziehen. 

  • LIKE 3
  • IM ERNST? 1
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schließe mich den meisten an,

auf keinen Fall beichten oder darüber reden! Das ist nur für dein eigenes Gewissen und das kannst du dir sparen. Verletzt unnötig und zerstört Beziehungen. Auf keinen Fall!

Ich kann das nicht so präzise ausformulieren wie @Helmut, aber lies dir alle seine Beiträge nochmal durch, ohne diese Panik, die du im Hinterkopf hast, weil die lähmt dich gerade total. Es kann sein, dass du das nicht so nah an dich dran lässt, wie du solltest, um diese Fragen ehrlich beantworten zu können, aber es ist super wichtig sie für dich zu beantworten! Ich sehe das Problem eher nicht in dem, was bereits vorgefallen ist sonder auch da, dass du alle deine versteckten Wünsche jetzt auf die Schwester projizierst, mit der du nach 12 Jahren die gleiche Beziehung führen würdest wie mit deiner Freundin. Das ist einfach der Reiz des Neuen und gibt dir so viel freie Fläche, da rein zu denken und das ist einfach ein Trugschluss.

Aber @Cordelia hat absolut Recht, ganz ehrlich, Ausrutscher ist passiert. Dann aber nochmal nüchtern Sex und jetzt diese Schreiberei ... das ist jetzt einfach schwach. Hör damit auf.

Und noch ein gut gemeinter Rat: Alles, was du jetzt auf Papier bringst per Handy, ist am Ende gegen dich zu verwenden. Du bist aktuell so im Schock, dass du das nicht so ganz klar siehst, aber es wird dich in einem halben Jahr nochmal einholen, dass du immer eine kleine Stimme im Hinterkopf hast die sagt: "Wenn sie das erfährt ... hoffentlich trinkt die Schwester nicht zu viel und verplappert sich." oder wenn der Tag kommt, an dem die Schwester sich trennt, wird dir der Arsch auf Grundeis gehen. Und mit all dem getipper schaffst du Beweise. Wenn es das nicht schwarz auf weiß gibt, schläfst du um einiges ruhiger. Erzähl es auch deinem Freund nicht. Erzähl es niemandem. NIE-MAN-DEM! Für alle Gedanken und "darüber reden" sind wir hier im Forum da, aber nicht dein enger Kreis. Das fällt dir massiv auf die Füße!

  • LIKE 3
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, RobinMasters schrieb:

seltsame Moral-Software unserer Gesellschaft dein Gehirn infiziert hat. Ihr hattet Spaß. Niemand kam zu Schaden. Also was soll's?

This. Hör mal auf zu jammern ey, furchtbar, richtig Mädchen-histrionisch. Wenn dir das Geficke wichtig ist, such dir eine für Offene Beziehung.

vor 16 Stunden, urlaubfatal schrieb:

Allerdings eine offene Beziehung geht gar nicht. Meine Freundin kennt eine Dame die das hat und sie äussert siche nur verächtlich darüber.

Richtig schwach von euch beiden. Klingt schwer danach, daß ihr euch nach mehr / anderem Sex sehnt und in Folge unreflektiert alle verdammt, die das leben.

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, urlaubfatal schrieb:

Ja das sehe ich auch so. Ich habe nicht einmal ein schlechtes Gewissen.

Mein Problem ist nicht das Maul halten sondern mich weiter zurück zu halten.

Du begehst den größten Vertrauensbruch.und hast nicht einmal ein schlechtes Gewissen? Aber gleichzeitig jammerst du uns hier mit Panik was vor? 

vor 3 Stunden, RobinMasters schrieb:

seltsame Moral-Software unserer Gesellschaft dein Gehirn infiziert hat.

Sorry, aber das ist nicht irgendein Seitensprung. Er hat einen extremen Vertrauensbruch getan, der seine Freundin wirklich extrem verletzen wird, wenn es rauskommt und die Familie der Freundin spalten kann? 

  • LIKE 2
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.