518 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 3 Minuten, Frau S. schrieb:

Wenn nur die Angst vor der Konsequenz dich abhält, dann scheint dir die Affäre, vor allem wie du sie dir ausmalst, ja doch etwas zu geben das du in deinem Leben mit deiner Partnerin nicht bekommst? Was ist das? Und kann wirklich nur eine Affäre dass erfüllen? Gäbe es nicht die Möglichkeit dass in deine Beziehung mit aufzunehmen? Oder sich auf anderem Wege zu erlangen? Sei es ein neues Hobby das dein Ego pusht oder eine Veränderung in deiner Karriere?

Ich glaube es war der Kick den wir hatten beim 2. Mal wo wir nüchtern waren. Es ist nicht das ich etwas von meiner Freundin nicht bekomme. Es war einfach anders und vielleicht ist es auch ganz trivial weil es aufregend und neu war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten, urlaubfatal schrieb:

auch ganz trivial weil es aufregend und neu war.

das würde ich mir an deiner Stelle als Mindset abspeichern.
Das Gras ist auf der anderen Seite immer grüner und verliert trotzdem mit der Zeit seinen Reiz.
 
Ich finde es gut wie du dich mittlerweile in Frage stellst und ich denke das du auf einem guten Weg bist, die für dich richtige Entscheidung zu treffen.
Ich wünsche es dir jedenfalls.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten, Goldmariechen schrieb:

Hast du dir hierzu mal Gedanken gemacht?

Du kommst einfach rüber wie jemand, der massiv ein Brett vor dem Kopf hat. Als hättest du überhaut keinen Tiefgang. Als würde man dir ein Bild eines malerischen Sonnenuntergangs auf den Maledieven hinlegen und dich fragen, was du siehst, und du antwortest: Hä? Sonne.

Du drehst dich wahnsinnig im Kreis. Du erzählst von deinem Verlangen, und verstehst nicht, dass es da ist, weil vorher keiner Fremdgegangen ist? Was mich außerdem stutzig macht ist die Aussage, dass ihre Schwester das "lockerer / pragmatischer" sieht als du. Wie siehst du es denn im Vergleich zu ihr? Wo macht sich da ihre Lockerheit bemerkbar?

Hast du noch einen anderen Plan außer jetzt morgens aufzuwachen und zu denken: "Das darf nicht mehr passieren." ?

Antworte doch bitte mal mit mindestens 4 Sätzen auf jede der oben gestellten Fragen, auch wenn es dir schwer fällt.

Die obigen Fragen habe ich schon von Helmut gelesen.

1) Es ist nichts verloren gegangen und es fehlt auch nichts. Soviel habe ich inzwischen schon gelesen, dass einem nichts in der Bezeihung fehlen muss damit so etwas passiert. Das sehe ich so als Frage an die einem ein Hobbypsychologe stellt.

2) Die Kommunikation passt. Wir gehen auch einmal pro Woche ausser Haus essen. Offene Beziehung geht gar nicht (von ihr aus). 

3) Mit dem Statement kann ich mitgehen. Allerdings bin ich mich nicht sicher ob es wirklich nicht die Person ist. Sie ist schon ziemlich einzigartig und beeindruckend.

4) Mit gefällt so ziemlich alles ein meiner Freundin. Ich kann mit solchen Sätzen nicht mit. Wie gesagt - ich bin nicht der Meinung, dass mir was fehlt.

5) Unser Zukunftsplan ist mehr reisen. Kinder spielen sich nicht (möchte sie nicht).

 

Ja ich drehe mich im Kreis. Das weiss ich auch selbst. Desto länger desto besser weil es sich dann hoffentlich gibt. Ja das verstehe ich wirklich nicht ganz weil ich nie das Bedürfnis zum fremdgehen hatte. Darum ist es ja so überraschend.

Was das lockere bzw. pragmatische ihrer Schwester ist ist ihre Leichtigkeit im allgemeinen Leben (das macht sie neben ihrem aussehen auch so attraktiv), Bzgl unseres Geschichte meint sie, dass wir es ausleben sollten weil wir sonst nur das Bedürfnis haben welches jedes Mal wieder hochkommt bei jedem Familientreffen. Ihre Meinung ist, dass sich der Sex nicht ewig so gut sein wird und wir dann irgendwann genug haben und es normal weiter geht.

Das sehe ich überhaupt nicht so selbst - im Gegenteil - ich habe Angst, dass ich dann alles zerstöre und mich sogar eventuell verliebe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten, Sam Stage schrieb:

das würde ich mir an deiner Stelle als Mindset abspeichern.
Das Gras ist auf der anderen Seite immer grüner und verliert trotzdem mit der Zeit seinen Reiz.
 
Ich finde es gut wie du dich mittlerweile in Frage stellst und ich denke das du auf einem guten Weg bist, die für dich richtige Entscheidung zu treffen.
Ich wünsche es dir jedenfalls.

Danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten, urlaubfatal schrieb:

Ihre Meinung ist, dass sich der Sex nicht ewig so gut sein wird und wir dann irgendwann genug haben und es normal weiter geht.

Das trifft für sie sehr wahrscheinlich zu

vor 21 Minuten, urlaubfatal schrieb:

Das sehe ich überhaupt nicht so selbst - im Gegenteil - ich habe Angst, dass ich dann alles zerstöre und mich sogar eventuell verliebe.

Das trifft mMn. für dich sehr wahrscheinlich zu.

Ich möchte dich mal dazu ermuntern, dir die Schwester sehr genau anzusehen. 
Was sind genau die Dinge die dich bei ihr triggern?

Menschen die auf mich so eine starke Faszination ausüben, schaue ich mir mittlerweile sehr genau an.
Ich habe leider einen Hang mir narzisstische Frauen raus zu picken und das ist mittlerweile mein Schutzmechanismus um nicht wieder an so ein Mädel zu geraten. 
Narzissmus hat viele Gesichter weswegen man das oft nicht sofort erkennt, aber allen gemein ist diese unglaublich starke Anziehung am Anfang.
Bei mir gehen da jedenfalls sofort die Alarmglocken an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Sam Stage schrieb:

Das trifft für sie sehr wahrscheinlich zu

Das trifft mMn. für dich sehr wahrscheinlich zu.

Ich möchte dich mal dazu ermuntern, dir die Schwester sehr genau anzusehen. 
Was sind genau die Dinge die dich bei ihr triggern?

Menschen die auf mich so eine starke Faszination ausüben, schaue ich mir mittlerweile sehr genau an.
Ich habe leider einen Hang mir narzisstische Frauen raus zu picken und das ist mittlerweile mein Schutzmechanismus um nicht wieder an so ein Mädel zu geraten. 
Narzissmus hat viele Gesichter weswegen man das oft nicht sofort erkennt, aber allen gemein ist diese unglaublich starke Anziehung am Anfang.
Bei mir gehen da jedenfalls sofort die Alarmglocken an.

Was mich triggert ist einerseits ihre Attraktivität aber auch ihre Art. Sie strahlt eine irsinnige Unbekümmertheit und Leichtigkeit aus und so geht sich auch erfolgreich durch ihr Leben.

Genau aus diesem Grund sind meine Alarmglocken auch an. Es ist einfach viel zu gefährlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Frau S. schrieb:

Wenn nur die Angst vor der Konsequenz dich abhält, dann scheint dir die Affäre, vor allem wie du sie dir ausmalst, ja doch etwas zu geben das du in deinem Leben mit deiner Partnerin nicht bekommst? Was ist das?k

Eine attraktivere Frau. Das ist das Problem. Wäre die Affäre hässlicher als die Freundin, gäbe es kein Problem. Das Problem ist, dass TE noch nie von so süßem Honig genascht hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Rui ich glaube die Attraktivtät kommt vor allem von der Ungezwungenheit. Der TE spricht von der "Leichtigkeit" und "Unbekümmertheit". "Geht erfolgreich durchs Leben" Die eigene Partnerin ist da im Gegenzug ja mehr "Zuverlässigkeit", "Sicherheit" aber vielleicht auch eben einfach "langweilig" und "schwer" ? Gerade bei einer langjährigen Beziehung kann ich mir vorstellen, dass man zwar vielleicht zufrieden mit der Beziehung an sich ist - weil die Beziehung so ist wie man sich eine immer Vorgestellt hat. Aber insgeheim sich festgefahren fühlt. Weil man innerhalb der Beziehung nicht mehr die Abenteuer erlebt die man als Single oder frisch verliebte (hoffentlich) erlebt. Ich schätze die Sexarbeiterinnen in den Bordellen würden meine Theorie sofort bestätigen.

Dieses Stillstand- und Schweregefühl sind die Sargnägel einer jeden langfristigen Beziehung. Weil sich die Abenteuerlust dann nicht mehr nur auf die kleine Schwester beschränkt, sondern wenn dieses Strohfeuer verbrannt ist, einfach die nächste Frau als Projektionsfläche der eigenen Sehnsüchte finden wird. Weswegen ich zur Überwindung der aktuellen "Gelüste" den Fokus auf die aktuelle Beziehung setzen würde und die kleine Schwester einfach aussen vor lassen. 

Also quasi das Feuer am eigenen Herd mal schüren und das Unbekannte im Bekannten finden. Neue Wege gemeinsam gehen und sei es ein Besuch im örtlichen Hedonistenclub nur zum zuschauen.

bearbeitet von Frau S.
  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Aber wie kann man denn so bescheuert sein und denken, dass man so einen Situation mittelfristig gehändelt bekommt. Alter, du hast die Schwester nicht einmal, sondern mindestens zweimal, hab jetzt nicht alles gelesen, gebumst und nicht irgendeine Stewardess auf einem Langstreckenflug. Entweder du heiratest die jüngere Schwester jetzt oder ihr alle geht getrennte Wege, dazwischen gibt's nix.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Frau S. schrieb:

@Rui ich glaube die Attraktivtät kommt vor allem von der Ungezwungenheit. Der TE spricht von der "Leichtigkeit" und "Unbekümmertheit". "Geht erfolgreich durchs Leben" Die eigene Partnerin ist da im Gegenzug ja mehr "Zuverlässigkeit", "Sicherheit" aber vielleicht auch eben einfach "langweilig" und "schwer" ? Gerade bei einer langjährigen Beziehung kann ich mir vorstellen, dass man zwar vielleicht zufrieden mit der Beziehung an sich ist - weil die Beziehung so ist wie man sich eine immer Vorgestellt hat. Aber insgeheim sich festgefahren fühlt. Weil man innerhalb der Beziehung nicht mehr die Abenteuer erlebt die man als Single oder frisch verliebte (hoffentlich) erlebt. Ich schätze die Sexarbeiterinnen in den Bordellen würden meine Theorie sofort bestätigen.

Dieses Stillstand- und Schweregefühl sind die Sargnägel einer jeden langfristigen Beziehung. Weil sich die Abenteuerlust dann nicht mehr nur auf die kleine Schwester beschränkt, sondern wenn dieses Strohfeuer verbrannt ist, einfach die nächste Frau als Projektionsfläche der eigenen Sehnsüchte finden wird. Weswegen ich zur Überwindung der aktuellen "Gelüste" den Fokus auf die aktuelle Beziehung setzen würde und die kleine Schwester einfach aussen vor lassen. 

Also quasi das Feuer am eigenen Herd mal schüren und das Unbekannte im Bekannten finden. Neue Wege gemeinsam gehen und sei es ein Besuch im örtlichen Hedonistenclub nur zum zuschauen.

Klingt gut! 
Ich denke, es trifft es alles nicht ganz. Was du beschreibst, klingt alles gut und rational vernünftig.

 

Das Problem ist, dass die jüngere Schwester einfach deutlich attraktiver ist. Auf einem Level, was dem TE bisher verwehrt blieb. Er hat ja schon ganz vorne eingeräumt, dass seine Partnerin nicht mithalten kann. Was du wiedergibst von ihm ist richtig; aber nachgelagert. Vorgelagert ist: Die Schwester ist attraktiver. Und auch noch jünger.

 

Sein Problem ist eher zu vergleichen mit einer Frau, die ihrem 1,7m 08/15-Jochen mit dem attraktiven 1,87m Unternehmensberater Kilian, der auch noch so witzig und charmant und durchtrainiert und beliebt ist, fremdgeht, und bei diesem plötzlich beim Sex zum Höhepunkt kommt. Das ist ihr in ihren vorigen Partnerschaften und mit Jochen nie passiert. Und gleichzeitig ist der Orgasmus auch noch heftiger gewesen als die, die sie auf manuelle Weise mit Jochen hatte. Am Ende war sie so in Trance vor Lust, dass sie gar nicht mitbekommen hat, dass Kilian ihn in ihren Po gesteckt hat, und es auch noch toll fand. Bei Jochen wollte sie das NIE und wenn dann mal, beim widerwilligen Versuchen, klappte es auch nicht.

So. Und jetzt sag ihr, dass sie fortan an nur noch mit Jochen schlafen wird.

 

Das ist die Situation vom TE. Alles andere ist Zusatz. Auch Herrationalisiert. Das Problem ist der primitive Mensch: Dass uns unser Gehirn dafür belohnt, wenn wir uns optimal paaren. Die Orgasmen für den Mann sind bei jungen, hübschen und lieben Frauen einfach heftiger als bei einer 40 jährigen. Nur, dass die Gefühle bei ihm nicht so krass sind, weil er eben ein Mann ist und ihn sein Hirn zwar schon, aber nicht so krass wie euch Frauen dafür belohnt, sich mit optimalen Partnern zu paaren. Gehört halt mehr dazu, bevor ein Mann attraktiv ist.

Wir bewegen uns hier, denke ich, in ganz primitiven Bahnen. Der Mensch, der trotz 2021 ein primitives Tier ist. Und keine Paartherapie und keine „Date-Nights“ und keine „Kommunikations-Reha“ und sonstige moderne Placebos können diesen primitiven Aspekt von uns kontrollieren, geschweige denn ausmerzen, so gerne wir das hätten. Dafür wurde doch Religion erfunden: Um der menschlichen hypergamen Natur Herr zu werden und einigermaßen funktionierende Gesellschaften zu haben.

Egal, was man tut: Die Schwester wird immer attraktiver sein. Immer. Und der TE hat davon genascht. Und hat jetzt ein ähnliches Problem wie die Dame aus meinem Beispiel. Sie mag den Jochen ja sehr gerne und was sie aufgebaut haben. Aber bei Kilian hat sie was anderes gefühlt, was sie bei Jochen nie fühlen wird, egal, welche Maßnahmen sie als Paar ergreifen werden. 

  • LIKE 1
  • IM ERNST? 1
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten, Rui schrieb:

Klingt gut! 
Ich denke, es trifft es alles nicht ganz. Was du beschreibst, klingt alles gut und rational vernünftig.

 

Das Problem ist, dass die jüngere Schwester einfach deutlich attraktiver ist. Auf einem Level, was dem TE bisher verwehrt blieb. Er hat ja schon ganz vorne eingeräumt, dass seine Partnerin nicht mithalten kann. Was du wiedergibst von ihm ist richtig; aber nachgelagert. Vorgelagert ist: Die Schwester ist attraktiver. Und auch noch jünger.

 

Sein Problem ist eher zu vergleichen mit einer Frau, die ihrem 1,7m 08/15-Jochen mit dem attraktiven 1,87m Unternehmensberater Kilian, der auch noch so witzig und charmant und durchtrainiert und beliebt ist, fremdgeht, und bei diesem plötzlich beim Sex zum Höhepunkt kommt. Das ist ihr in ihren vorigen Partnerschaften und mit Jochen nie passiert. Und gleichzeitig ist der Orgasmus auch noch heftiger gewesen als die, die sie auf manuelle Weise mit Jochen hatte. Am Ende war sie so in Trance vor Lust, dass sie gar nicht mitbekommen hat, dass Kilian ihn in ihren Po gesteckt hat, und es auch noch toll fand. Bei Jochen wollte sie das NIE und wenn dann mal, beim widerwilligen Versuchen, klappte es auch nicht.

So. Und jetzt sag ihr, dass sie fortan an nur noch mit Jochen schlafen wird.

 

Das ist die Situation vom TE. Alles andere ist Zusatz. Auch Herrationalisiert. Das Problem ist der primitive Mensch: Dass uns unser Gehirn dafür belohnt, wenn wir uns optimal paaren. Die Orgasmen für den Mann sind bei jungen, hübschen und lieben Frauen einfach heftiger als bei einer 40 jährigen. Nur, dass die Gefühle bei ihm nicht so krass sind, weil er eben ein Mann ist und ihn sein Hirn zwar schon, aber nicht so krass wie euch Frauen dafür belohnt, sich mit optimalen Partnern zu paaren. Gehört halt mehr dazu, bevor ein Mann attraktiv ist.

Wir bewegen uns hier, denke ich, in ganz primitiven Bahnen. Der Mensch, der trotz 2021 ein primitives Tier ist. Und keine Paartherapie und keine „Date-Nights“ und keine „Kommunikations-Reha“ und sonstige moderne Placebos können diesen primitiven Aspekt von uns kontrollieren, geschweige denn ausmerzen, so gerne wir das hätten. Dafür wurde doch Religion erfunden: Um der menschlichen hypergamen Natur Herr zu werden und einigermaßen funktionierende Gesellschaften zu haben.

Egal, was man tut: Die Schwester wird immer attraktiver sein. Immer. Und der TE hat davon genascht. Und hat jetzt ein ähnliches Problem wie die Dame aus meinem Beispiel. Sie mag den Jochen ja sehr gerne und was sie aufgebaut haben. Aber bei Kilian hat sie was anderes gefühlt, was sie bei Jochen nie fühlen wird, egal, welche Maßnahmen sie als Paar ergreifen werden. 

Bist du in einer red pill trance? Lass den Quatsch. Dafür gibts nen extra Bereich.

Btw: das Gras ist da grüner wo man gießt

  • LIKE 4
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden, Mobilni schrieb:

Bist du in einer red pill trance? Lass den Quatsch. Dafür gibts nen extra Bereich.

Btw: das Gras ist da grüner wo man gießt

Hast du gelesen, was der TE eingeräumt hat? Alles?

Klingt ja alles toll mit grünem Gras und weniger aufregend etc.; vermindert halt alles den eigentlichen Knackpunkt: Attraction is Not a Choice. Das wollen wir nämlich nicht wahrhaben. Weil‘s nasty ist. Unfair. Ohne, dass du da Einfluss drauf hast. 

 

Die Schwester ist deutlich attraktiver als seine Freundin und TE fragt sich nun, ob er nicht jemand Hübscheres hätte haben können. Seite 2 oder so.
 

Tipp: Lies. Alles. Ich war, soweit ich die Antworten vom TE gesehen habe, am nähesten dran, ihn zu verstehen.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner Meinung nach hast du dich in die Schwester verliebt und wenn du könntest, würdest du die Damen "austauschen".

Du wirst hier aber keine Erlaubnis für diesen Schritt bekommen.

Übeleg stattdessen lieber mal, ob du deine Beziehung nicht beenden solltest. Erst wenn du diesen Schritt gemacht hast, sollten sich deine Gedanken um die nächste Dame drehen.

Die meisten von uns waren schon an diesen Punkten, vielleicht wars nicht die Schwester oder der Bruder. Fremdgehen ist eine Entscheidung - auch deine Schreiberei mit ihrer Schwester ist eine Entscheidung. Darum - choose wisely.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bloß nicht mit jemandem darüber reden (außer Therapeuten). Das ist wie mit nem mord, darüber redet man mit niemandem, wenn man nicht erwischt werden möchte 😅

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Millefiori schrieb:

Meiner Meinung nach hast du dich in die Schwester verliebt und wenn du könntest, würdest du die Damen "austauschen".

Du wirst hier aber keine Erlaubnis für diesen Schritt bekommen.

Übeleg stattdessen lieber mal, ob du deine Beziehung nicht beenden solltest. Erst wenn du diesen Schritt gemacht hast, sollten sich deine Gedanken um die nächste Dame drehen.

Die meisten von uns waren schon an diesen Punkten, vielleicht wars nicht die Schwester oder der Bruder. Fremdgehen ist eine Entscheidung - auch deine Schreiberei mit ihrer Schwester ist eine Entscheidung. Darum - choose wisely.

Verliebt habe ich micht nicht aber die Gefahr sich zu verlieben wäre ziemlich groß bzw. eigentlich nicht vermeidbar. Das checke ich inzwischen auch schon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Die Beziehung von der jüngeren Schwester ist durch und jetzt zerstört sie die von ihrer größeren Schwester gleich mit und du spielst leider mit, sagt meine Glaskugel gerade.

Willst du denn Kinder eigentlich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf die Gefahr hin, hier dafür gesteinigt zu werden, ein Vorschlag:

Lieber TE,

schlaf doch mal mit einer anderen, unbeteiligten Frau und achte auf dich, was das mit dir macht?
Tinder, Bumble angeworfen und los!

Wichtig dabei:
Schau auf deine Gefühle und Gedanken beim Matchen und Daten.
Betrachte diese gut. Bestenfalls mit Tagebuch, welches natürlich wirklich nur du lesen solltest.

Erzeugt bereits mein Post bei dir Unbehagen? Okay, fein.
Kannst du benennen, woher dieses Unbehagen rührt?
Angst vor dem Verlassenwerden? Alleinsein?

Ich möchte nochmal darauf hinweisen, dass du - wie bereits von dir geschrieben - einen vagen Kinderwunsch hegst und eher weniger von Monogamie hältst.
Deine Freundin sieht das vollkommen anders. In fundamentalen Fragen begegnet ihr euch als Pole.
Vielleicht ist es wirklich an der Zeit für dich zu gehen?

Ganz gleich wie:
Die jüngere Schwester sollte ein rotes Tuch für dich sein, wenn du deine Freundin aufrichtig liebst.
Wenn du gehst, dann Finger von der Schwester und in Frieden und Freundschaft mit dieser Familie.

Da draußen laufen so viele schöne Frauen herum.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, itisthetruth schrieb:

Die Beziehung von der jüngeren Schwester ist durch und jetzt zerstört sie die von ihrer größeren Schwester gleich mit und du spielst leider mit, sagt meine Glaskugel gerade.

Willst du denn Kinder eigentlich?

Ich hätte nichts gegen Kinder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, Raketenbernd schrieb:

Auf die Gefahr hin, hier dafür gesteinigt zu werden, ein Vorschlag:

Lieber TE,

schlaf doch mal mit einer anderen, unbeteiligten Frau und achte auf dich, was das mit dir macht?
Tinder, Bumble angeworfen und los!

Wichtig dabei:
Schau auf deine Gefühle und Gedanken beim Matchen und Daten.
Betrachte diese gut. Bestenfalls mit Tagebuch, welches natürlich wirklich nur du lesen solltest.

Erzeugt bereits mein Post bei dir Unbehagen? Okay, fein.
Kannst du benennen, woher dieses Unbehagen rührt?
Angst vor dem Verlassenwerden? Alleinsein?

Ich möchte nochmal darauf hinweisen, dass du - wie bereits von dir geschrieben - einen vagen Kinderwunsch hegst und eher weniger von Monogamie hältst.
Deine Freundin sieht das vollkommen anders. In fundamentalen Fragen begegnet ihr euch als Pole.
Vielleicht ist es wirklich an der Zeit für dich zu gehen?

Ganz gleich wie:
Die jüngere Schwester sollte ein rotes Tuch für dich sein, wenn du deine Freundin aufrichtig liebst.
Wenn du gehst, dann Finger von der Schwester und in Frieden und Freundschaft mit dieser Familie.

Da draußen laufen so viele schöne Frauen herum.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So sehe ich das nicht. Ich war immer monogam. 
Eigentlich auch immer der Meinung, dass ich immum bzgl. anderen Frauen bin. Die wenige Male wo ich aktiv angeflirtet wurde habe ich nicht einmal reagiert.

So ein Tinder approach sagt mir gar nicht zu. Ich will auch definitiv so ein Abenteuer nicht. Warum es bei der Schwester meiner Freundin so anders ist beschäftigt mich schon.

Jetzt im Moment komme ich allerdings gut klar damit. Wir schreiben nicht und es normalisiert sich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Gerade eben, urlaubfatal schrieb:

Ja aber dazu sind zwei notwendig.

Du bist 37, dann weißt du ja was zu tun ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, itisthetruth schrieb:

Du bist 37, dann weißt du ja was zu tun ist.

auf keinen fall jetzt irgend ein kind in die welt setzen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.