171 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hi,

ich möchte gerade in meinem Leben ein persönliches Thema angehen.

Ich nehme dazu ein klassisches Veranschaulichungsbeispiel, das Thema Haarausfall bei Männern.
Geht ihr mit einer Glatze souverän um oder macht ihr euch über eine Haartransplantation, Haarsystem etc. Gedanken?
Einen Weg finden damit zu leben oder es ändern?
Wie lernt jemand damit glücklich und zufrieden zu werden?

Anderes Beispiel: Körpergröße. Nehmen wir einen unterdurchschnittlich großen Mann (< 1,70 m). Wie lernt dieser sich wohl in seiner Haut zu fühlen? Wie genau kann er das erlernen?

Erfahrungsgemäß gehen Affirmationen nicht genug in die Tiefe.

Danke vorab für eure Erfahrungen.

bearbeitet von Selfman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 40 Minuten, Selfman schrieb:

Thema Haarausfall bei Männern.
Geht ihr mit einer Glatze souverän um oder macht ihr euch über eine Haartransplantation, Haarsystem etc. Gedanken?

hab mir die Haare mittlerweile auf 1-3mm abrasiert, alles andere kommt nicht infrage, auch kein Baseballcap ;-)

vor 41 Minuten, Selfman schrieb:

Nehmen wir einen unterdurchschnittlich großen Mann (< 1,70 m). Wie lernt dieser sich wohl in seiner Haut zu fühlen?

Bin mit 1,78 nicht ganz Durchschnittlich groß...man wird mittlerweile überall, hauptsächlich natürlich im OG, mit "der Mann muss mindestens 1,8 0 oder 1,85m sein" konfrontiert. Gut, dagegen kann man nichts machen, ganz im Gegenteil zu z.B. Übergewicht 😛

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 41 Minuten, Selfman schrieb:

Ich nehme dazu ein klassisches Veranschaulichungsbeispiel, das Thema Haarausfall bei Männern. Wie lernt jemand damit glücklich und zufrieden zu werden?

Einfach alle zwei Tage die Birne komplett rasieren.

Dauert 5 min und man spart sich den Frisör.

 

vor 41 Minuten, Selfman schrieb:

Anderes Beispiel: Körpergröße. Nehmen wir einen unterdurchschnittlich großen Mann (< 1,70 m). Wie lernt dieser sich wohl in seiner Haut zu fühlen?

Da würde ich dann andere Dinge verbessern.

Kraft, Muskeln und so.

Und auf Frauen konzentrieren, die ungefähr 15 cm kleiner sind als man selbst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nööö, der Gedanke mir Haare a la Ackerfurche implantieren zu lassen, Mützenalarm und Co. waren für mich nie ne Alternative.

Es kam die Erkenntnis, daß es nur mit 0 - 5 mm ansehbar war - also Haare ab.

Wenn ich alte Bilder mit "Lochfraß" und jetzt aktuelle Bilder vergleiche, dann ist das Jetzt besser. Attraktiver sieht es aus, wenn man eine gesunde Bräune hat. Die Kopfform spielt ne Rolle. Form a la Ert macht das Ganze optisch schwierig. 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Antworten soweit.

Jetzt werden die meisten von euch mit der Situation fertig. Was macht aber jemand, der damit nicht zufrieden wird, obwohl er gerne damit im Frieden sein möchte? Was hilft eurer Erfahrung nach am besten sein Selbstwertgefühl dauerhaft zu stabilisieren?

vor 15 Minuten, Niemann-N schrieb:

Die Kopfform spielt ne Rolle. Form a la Ert macht das Ganze optisch schwierig. 


Ok, aber was macht jetzt jemand, der eben genau daran nichts ändern kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten, Selfman schrieb:

Ok, aber was macht jetzt jemand, der eben genau daran nichts ändern kann?

Wenn du nicht dazu stehen willst/kannst dann: Kopfbedeckung, Transplantation oder Perücke. Andere Möglichkeiten fallen mir nicht ein.

Und was die Körpergröße angeht: da was zu ändern wird schwierig.. man könnte evtl. Schuhe mit hohem Absatz oder Einlagen tragen oder so. Evtl. auch Klamotten tragen die einen etwas länger wirken lassen (keine Ahnung ob das funktioniert). Aber damit muss man sich dann eben abfinden. Aber auch das muss nicht das Ende der Welt bedeuten. Der Freund meiner Schwester ist z.B. unter 1,70m. Musst halt dafür umso cooler sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden, Selfman schrieb:

Geht ihr mit einer Glatze souverän um oder macht ihr euch über eine Haartransplantation, Haarsystem etc. Gedanken?
Einen Weg finden damit zu leben oder es ändern?
Wie lernt jemand damit glücklich und zufrieden zu werden?

Du tust gerade so als wäre ne Glatze mit nem Amputierten Bein oder Blindheit gleichzusetzen.

Hör auf zu heulen und fokussiere Dich auf Job und Körper sowie der Erweiterung deines SC.

Wenn es Dich so stört kauf Dir ein Toupet wie Donald Trump...der übrigens mit Glatze und Bart stabil aussehen würde.

2.jpg

 

  • IM ERNST? 1
  • HAHA 8
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Awakened schrieb:

Hi, ich bin 1,63 und fühle mich wohl in meiner Haut. 

Es gab durchaus ne Zeit, wo ich wütend und frustriert darüber war, dass ich einen angeborenen Nachteil beim Dating habe.
Frauen stehen auf größere Männer. Wie unfair ist es bitte, dass ich da weniger Chancen habe? Was kann ich denn dafür? dachte ich mir. 

So. Wie lernt man also, damit glücklich und zufrieden zu werden? 

Für mich ist die Frage "Ich bin beim Dating aufgrund meiner Körpergröße benachteiligt. Wie gehe ich damit um?"
sehr ähnlich zu "Auf der Welt sterben täglich unzählige Menschen den Hungertod. Wie gehe ich damit um?"
ganz abstrakt: "Da ist eine negative Sache, die ich nicht kontrollieren kann. Wie gehe ich damit um?"

Um dann noch glücklich zu werden sollte man weniger und irgendwann gar nicht mehr über diese Sache nachdenken. 
Ich wäre attraktiver wenn ich größer wäre. Das ist halt so und es ist mir klar. Daran zu denken nützt mir und auch sonst niemandem einfach nichts. Im Gegenteil, es schadet mir.
Warum sollte ich es also tun?

Warum sollte ich immer wieder darüber nachdenken wie viele ungeklärte Vermisstenfälle es in Deutschland gibt?  Oder dass ich nicht in eine reiche privilegierte Familie geboren wurde?


Mir ist klar, dass "Denk nicht dran" keinem hilft. Der rosa Elefant und so.
Was man aber machen kann, ist den Fokus auf positive Sachen zu richten. 
Damit meine ich nicht so zu tun, als gäbe es keine negativen Sachen.
Mir ist schon klar, dass viele Kinder in genau diesem Moment unter schlechten Eltern Missbrauch erleiden. Aber ich verbleibe gedanklich nicht lange bei diesem Thema.
Ich widme dann meine Aufmerksamkeit anderen Themen.


Du könntest dich fragen, was du an dir magst.
Warum nicht lieber an deine Stärken als an deine Schwächen denken? 
Wenn dir das schwer fällt könntest du dafür üben, in dem du 5 positive Dinge im Alltag oder ganz allgemein aufzählst. 
- Es wird wärmer
- Man kann wieder Sachen machen und Leute treffen
- Freund X ist schon ne ziemlich coole Socke und ich finde es geil, dass wir Freunde sind. 
- Ich verdiene ganz gut
- Der Döner heute Mittag war schon geil.
- Freitag ist mal wieder Jungsabend. Das wird gut. (Vorfreude ist unterbewertet) 
- Ich lebe in Deutschland und habe es damit ziemlich gut
usw.
Damit gewöhnst du dir nen positiven Fokus an.

Guter Beitrag.

Jetzt geht es uns aber auch um Erfolg bei Frauen. Und hierbei um konkrete Ergebnisse. Und um ohne davon komplett wegzulenken: Wie hast du für dich im Ergebnis die Lösung gefunden bei Frauen Erfolg zu haben (trotz 1,63 m)? Bist du in dieser Fragestellung endgültig angekommen und hast deinen Weg zum Erfolg bei Frauen gefunden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten, Selfman schrieb:

Wie hast du für dich im Ergebnis die Lösung gefunden bei Frauen Erfolg zu haben (trotz 1,63 m)? Bist du in dieser Fragestellung endgültig angekommen

Ich konzentriere mich auf meine Stärken (Humor, Kreativität, Empathie, Sozialkompetenz,...), hole körperlich das beste aus mir raus (Sport, Stil, Frisur) und übe das Game selbst.
Endgültig angekommen bin ich noch nicht. Hab da schon noch meine Baustellen. 
Ich hab vor ner Weile für nen anderen User mal ein paar Links gesammelt von Leuten, die da mehr und besser zu erzählen haben als ich

 

bearbeitet von Awakened
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Akzeptanz. Deinen Körper so annehmen wie er ist und ihn wertschätzen. Dich am Leben erfreuen, raus gehen und dein Ding machen. Menschen oder deine Gedanken die dir einreden wollen so oder so sein zu müssen, um erfolgreich zu sein, nicht für voll nehmen und mit nen lächeln dein Ding weiter durchziehen.

Klar kann man was optimieren, was Fitness und Ernährung angeht. Man kann sich auch pflegen und sich ne stylische Kleidung kaufen. Außerdem kann man sich auch um nen Job kümmern der einen Spaß macht und gutes Geld einbringt. Wenn man coolere Gespräche führen will, kann man auch an seinen sozialen/kommunikativen Fähigkeiten arbeiten. Wichtig ist nur, dass du es für dich machst und niemals, wirklich niemals für ne Frau oder weil du meinst, dass du dadurch für irgendjemand attraktiver bist. Wenn du Dinge für andere veränderst, sagst du dir nur selbst, dass du nicht gut genug bist oder dein Wert niedriger ist. Lass dir vorallem nichts einreden, sondern prüfe, ob es mit deinen persönlichen Erfahrungen übereinstimmt.

bearbeitet von jaygatsby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen


Guck mal. Das Leben vergeht so schnell. Anstatt rumzuflennen und lange hin und her zu überlegen, guck dir deine Optionen an und triff eine Entscheidung.

 

Zum Punkt Haare: 

Wenig Haupthaar aber ordentlich Spenderhaar? -> Transplantation

Wenig Haupthaar und zu wenig Spenderhaar? -> Glatze oder Haarsystem

 

Zum Punkt Größe:

- BeinverlängerungsOP (Ist bei 178cm aber sowas von schwachsinnig weil deine Größe durchschnittlich ist) 

- Schuhe mit verstecktem Absatz

- Insgesamt Schuhe mit dickerer Sohle (z.b Nike Air Force Ones) 

 

 

Mehr Optionen sind es gar nicht. Entscheide dich für eine und dann go for it. 
Verschwende deine wichtigste Resource - Lebenszeit - nicht mit dem Kram, sondern unternimm was. So denken Gewinner. Wenn du alles unternommen hast, dann lass es gut sein und lerne dich selber so lieben wie du bist. Geh ins Gym, leg dir geile Klamotten zu und lass die Eier wachsen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten, Helmut schrieb:

Unser Körper, vor allem wenn er funktional gesund ist, ist ein ziemliches Geschenk. Aus meiner Sicht: Sich über einen funktionierenden Körper zu ärgern, weil er paar Zentimeter unterm Schnitt ist oder weniger Haare hat, ist wie sich über ein geiles Motorrad zu ärgern weil es die falsche Farbe hat.

Schön gesagt Helmut. Stimme dir komplett zu. 
 

Ich hab einen Kumpel der ist 171cm. Er hat ne Kurzhaarfrisur weil die Haare mit Ende 20 langsam weniger werden. Er ist der witzigste und selbstbewussteste Dude den ich kenne. Dieser Kerl kennt keine AA. Er arbeitet als Partyfotograf und zieht von Club zu Club um Fotos zu schiessen. Er kriegt an einem Abend locker 3 Handynummern zugesteckt mit seiner selbstbewussten Art. Laut eigener Aussage hatte er im dreistelligen Bereich Sex und so wie ich ihn einschätze glaube ich es ihm. 
Findet ihn jede Alte gut? Nein, bestimmt nicht.
Hält ihn das davon ab es dennoch zu versuchen und mit ihr zu flirten? Safe nicht!
 

Es ist deine Entscheidung: Lange grübeln oder akzeptieren und das beste draus machen! 
 

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten, Helmut schrieb:

Selbstwerthemen sind aus meiner Sicht im Endeffekt Wahrnehmungsthemen. Also es geht um die Frage, durch welche Filter wir die Umwelt und uns selbst wahrnehmen.

Wenn dir jemand ("Die Gesellschaft" oder eine Exfreundin oder wer auch immer) eingeredet hat, kleine Männer kriegen keine schönen Frauen - dann ist das eine Art Information in deinem Gehirn (meistens ungeprüft, anekdotisch, statistisch nicht bestätigt), die deinen Filter prägt, wie du dich selbst wahrnimmst.

Aus meiner Sicht der effektivste Ansatz dagegen ist, diese "Informationen" nicht als die ganze Wahrheit zu sehen und andere, zusätzliche Informationen dazuzustellen. Z.B. sich kleinere Männer anzusehen, die schöne Frauen kriegen. Sich mit Frauen zu unterhalten, wie wichtig ihnen Körpergröße ist.

Idealerweise kriegst du dann deine Wahrnehmung näher an eine objektiv messbare Realität. In dem Fall wahrscheinlich: Ja, für manche Frauen ist es ein Kriterium. Für andere weniger. Eigenschaften die du verändern kannst, können ein wichtigeres Kriterium sein als Eigenschaften die du nicht verändern kannst. Also, solche Art Informationen würde ich suchen. Und dann meinen Filter neu einstellen, wie ich mich selbst sehe.

Ist es objektiv "einfacher" ein großer Kerl zu sein? Wahrscheinlich ja. Musst du alle attraktiven Frauen dieser Welt überzeugen? Wahrscheinlich nicht.

Abgesehen finde ich Dankbarkeit einen guten Weg zur körperlichen Selbstakzeptanz. Eine meiner Ausbilderinnen hat mal wirklich mit mir durchgearbeitet, wie viele Dinge wir mit unserem Körper täglich können. Angefangen von Aufstehen und sich bewegen, Essen schmecken, das Gefühl einer Dusche, der Anblick eines schönen Bildes, der Geruch von Natur...

Unser Körper, vor allem wenn er funktional gesund ist, ist ein ziemliches Geschenk. Aus meiner Sicht: Sich über einen funktionierenden Körper zu ärgern, weil er paar Zentimeter unterm Schnitt ist oder weniger Haare hat, ist wie sich über ein geiles Motorrad zu ärgern weil es die falsche Farbe hat.

Danke. Gerade das letztgesagte beschreibt den heutzutage weit verbreiteten Perfektionismus. Ich persönlich finde das in den letzten Jahren richtig schlimm geworden. Immer mehr Gyms haben geöffnet, primär dem Zweck den eigenen Körper zu "optimieren". Dann der Zeitgeist Social Media, insbesondere Instagram etc. Das hat die Wahrnehmung entscheidend mit beeinflusst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden, Helmut schrieb:

Sich mit Frauen zu unterhalten, wie wichtig ihnen Körpergröße ist.

weil die auch immer die Wahrheit sagen was? Die erzählen Dir auch das ne Plautze sexy ist wegen kuscheln, geiern aber dem Stripper hinterher..

Zitat

ch wär aber immer gerne der dunkle Italo-Typ mit dem feurigem Blick gewesen, weil ich mir eingebildet hatte, dass die Mädels da mehr drauf abfahren.

Das hast Du Dir nicht nur eingebildet 😉

Ansonsten stimm ich Dir soweit zu

bearbeitet von DirtyRabbit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja das hat halt mit Selbstakzeptanz zu tun, sprich es so zu akzeptieren wie es ist und sich nicht ab Dingen aufzuregen die man nicht ändern kann.
Ja bei den Haaren gibt es Möglichkeiten wenn dir Haare so wichtig sind.

Ich bin 1.67 und ja mittlerweile sind die Geheimratsecken nicht mehr so klein wie auch schon, aber wieso soll ich mich jetzt über die negativen Aspekte aufregen , ich kann auch meine Vorzüge feiern statt ein riesen Ding aus meinen makeln zu machen.
Selbst die hübschesten Menschen haben Ihre Makel auch diese Menschen könnten sich ins Knie schiessen wie du, dass Problem das du hast ist eher das Mindset / Innergame.

PS: In der Regel sehen das auch die Menschen in deinem Umfeld komplett anders, gab da diverse Dinge woran sich diverse Frauen die ich kenne gestört haben öfter hab ich das nicht mal gesehen was die eigentlich meinten, weil die mir so wie Sie waren sehr gut gefallen haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, DirtyRabbit schrieb:

Das hast Du Dir nicht nur eingebildet

Siehste, genau solche statistisch null belegten und null konkreten Aussagen erzeugen in vielen Leuten Unsicherheit und mangelnde Selbstakzeptanz.

Bist du eine Frau, oder hast du eine relevante Stichprobe aller Frauen interviewt? Wohl kaum.

Was genau bringt dir den Satz hier abzudrücken? Meine Erfahrungen kannst du damit nicht verändern. Anderen hilfst du damit nicht weiter.

bearbeitet von Helmut
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten, Helmut schrieb:

Siehste, genau solche statistisch null belegten und null konkreten Aussagen erzeugen in vielen Leuten Unsicherheit und mangelnde Selbstakzeptanz.

Bist du eine Frau, oder hast du eine relevante Stichprobe aller Frauen interviewt?

Was genau bringt dir den Satz hier abzudrücken? Meine Erfahrungen kannst du damit nicht verändern. Anderen hilfst du damit nicht weiter.

wenn du echt der Meinung bist das der deutsche Matthias  im Schnitt begehrter ist als "Leandro" kann ich Dir auch nicht mehr helfen 😂.

Ich kenn mehr als genug Frauen und kann Dir definitv bestätigen das die eher auf Südländer als auf deutsche stehen, ob Du willst oder nicht.

Der Satz bringt in sofern was, dass Du es als "Einbildung" hingestellt hast, was praktisch falsch ist.

Als einfaches Beispiel kannste Dir von mir aus auch Videos auf Youtube angucken wo Frauen gefragt werden. Da sagt fast keine ich will n deutschen. 90% sagen schwarze Haare (bevorzugt Locken warum auch immer), Bart, groß, braun/Südländer.

Hin und wieder mal eine das Sie auf "Nordische" Typen steht. Vom normalen deutschen spricht da keine außer Du siehst vllt. aus wie Marc Eggers 😉

Wenn ich sage ich habe mir eingebildet das Frauen Männer ab 1,80 bevorzugen (weil ich nur 1,75 bin) kann ich problemlos zugeben das es im Schnitt so ist.

Den einzigen Vorteil als Deutscher haste in Russland und Südamerika oder Thailand als Exot. In Europa stehen die meisten Frauen auf Südländer und das sage ich als deutscher (der gott sei Dank nicht so aussieht).

bearbeitet von DirtyRabbit
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 24 Minuten, DirtyRabbit schrieb:

Als einfaches Beispiel kannste Dir von mir aus auch Videos auf Youtube angucken wo Frauen gefragt werden.

Solche Youtube-Umfragen sind aber nicht repräsentativ. Da wird ja zuerst schon dadurch gefiltert, wen die fragen, und dann noch dadurch, welche Antworten da zusammengeschnitten werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 43 Minuten, DirtyRabbit schrieb:

wenn du echt der Meinung bist das der deutsche Matthias  im Schnitt begehrter ist als "Leandro" kann ich Dir auch nicht mehr helfen 😂.

Ich kenn mehr als genug Frauen und kann Dir definitv bestätigen das die eher auf Südländer als auf deutsche stehen, ob Du willst oder nicht.

Der Satz bringt in sofern was, dass Du es als "Einbildung" hingestellt hast, was praktisch falsch ist.

Als einfaches Beispiel kannste Dir von mir aus auch Videos auf Youtube angucken wo Frauen gefragt werden. Da sagt fast keine ich will n deutschen. 90% sagen schwarze Haare (bevorzugt Locken warum auch immer), Bart, groß, braun/Südländer.

Hin und wieder mal eine das Sie auf "Nordische" Typen steht. Vom normalen deutschen spricht da keine außer Du siehst vllt. aus wie Marc Eggers 😉

Wenn ich sage ich habe mir eingebildet das Frauen Männer ab 1,80 bevorzugen (weil ich nur 1,75 bin) kann ich problemlos zugeben das es im Schnitt so ist.

Den einzigen Vorteil als Deutscher haste in Russland und Südamerika oder Thailand als Exot. In Europa stehen die meisten Frauen auf Südländer und das sage ich als deutscher (der gott sei Dank nicht so aussieht).

Dann müsste die deutsche Bevölkerung ja schon ausgestorben sein. Seh auf der Straße noch ne Menge an klassisch deutsch aussehende Menschen. Ganz zu schweigen vom Norden Deutschlands.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 47 Minuten, DirtyRabbit schrieb:

Als einfaches Beispiel kannste Dir von mir aus auch Videos auf Youtube angucken wo Frauen gefragt werden. Da sagt fast keine ich will n deutschen. 90% sagen schwarze Haare (bevorzugt Locken warum auch immer), Bart, groß, braun/Südländer.

 

vor 2 Stunden, DirtyRabbit schrieb:

weil die auch immer die Wahrheit sagen was? Die erzählen Dir auch das ne Plautze sexy ist wegen kuscheln, geiern aber dem Stripper hinterher..

Man soll also nix darauf geben was Frauen sagen, aber man soll sich mal Videos auf YouTube anschauen wo Frauen gefragt werden?

  • LIKE 3
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 48 Minuten, DirtyRabbit schrieb:

wenn du echt der Meinung bist das der deutsche Matthias  im Schnitt begehrter ist als "Leandro" kann ich Dir auch nicht mehr helfen 😂.

Ich kenn mehr als genug Frauen und kann Dir definitv bestätigen das die eher auf Südländer als auf deutsche stehen, ob Du willst oder nicht.

Der Satz bringt in sofern was, dass Du es als "Einbildung" hingestellt hast, was praktisch falsch ist.

Als einfaches Beispiel kannste Dir von mir aus auch Videos auf Youtube angucken wo Frauen gefragt werden. Da sagt fast keine ich will n deutschen. 90% sagen schwarze Haare (bevorzugt Locken warum auch immer), Bart, groß, braun/Südländer.

Hin und wieder mal eine das Sie auf "Nordische" Typen steht. Vom normalen deutschen spricht da keine außer Du siehst vllt. aus wie Marc Eggers 😉

Wenn ich sage ich habe mir eingebildet das Frauen Männer ab 1,80 bevorzugen (weil ich nur 1,75 bin) kann ich problemlos zugeben das es im Schnitt so ist.

Den einzigen Vorteil als Deutscher haste in Russland und Südamerika oder Thailand als Exot. In Europa stehen die meisten Frauen auf Südländer und das sage ich als deutscher (der gott sei Dank nicht so aussieht).

Ganz ehrlich das kann ich nicht ganz unterschreiben. Bei den deutschen Männern gibt es teilweise auch richtig hübsche in den Städten usw.

Ich glaube das ist allgemein halt Typsache. Die Südländer putzen sich halt im Durchschnitt einfach mehr raus als deutsche Männer und deswegen ist es halt in der Wahrnehmung eher so

aber ich kenne auch Frauen die nicht wirklich auf Südländer stehen.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.