Erfahrungsberichte eines angehenden Pick-Up Artists

47 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Welcome to my journey

 

Auszug:

Ich stehe im Supermarkt vor mir der Ausgang, links eine unbekannte HB. Ich überlege den Markt zu verlassen, schön in der Komfortzone bleiben, und mir daheim einem gemütlich Abend zu machen. Aber nein, ich dreh mich nach links und gehe auf HB zu. Sie stöbert in einem Regal.

Ich: "Hi, du bist mir gerade aufgefallen, und ich mag deinen Style. Daher wollte ich dich mal ansprechen"
Sie: "Danke" -> und dreht sich von mir weg
Ich: "Kommst du von hier?"
Sie: "Nein."

Ich bin völlig verwirrt über Ihre Reaktion, sag noch so was wie "Dann lass ich dich mal in Ruhe", und fliehe förmlich aus dem Supermarkt.

------------

Zur Mittagszeit in der Stadt unterwegs und vor mir läuft ein HB 10/10 vorbei. Ich ihr hinterher, nähre mich von links.

Ich: "Hi, wie geht?. Tolles Outfit"
-> Wir stellen uns vor
Sie: "Danke, ich bin gerade auf dem Weg zu Termin und etwas nervös"
Ich: "Welcher Termin den"
Sie: -> Macht komische Reaktion mit den Händen. "Danke für das Kompliment, schönen Tag" -> und lässt mich stehen.

---------

So oder ähnlich laufen meine ersten Ansprechversuche in der Welt da draußen, über die ich hier unter anderem bloggen werde. Aber hier im Forum kann man ja einiges lernen 🙂

 

Aber ich möchte mich einmal Vorstellen. Ich bin Anfang 30 und have vor ein paar Wochen mit PU begonnen und in dem zuge auch auf dieses Forum aufmerksam geworden. Nach einer LTR (meiner ersten) und einem Job-Branchen-Wechsel welcher mit einem Umzug und beides mit einem unterschätzen Verlust des Social Circuits verbunden war bin ich gerade am Boden der Tatschen angekommen.

Mit diesem Tagebuch möchte ich meine Persönliche Entwicklung und mein Dating-Leben dokumentieren. Ziel ist es über die nächsten Jahre eine gefestigte Persönlichkeit aufzubauen und eine eigene Familie zu gründen. Durch den Verlust meiner LTR, was unter anderem auch daran lag das ich mich nie mit PU beschäftigt habe, wird mir langsam klar das ich einige Defizite aufzuholen habe. Ich war eine Weile bei Tinder unterwegs aber habe mich vom Online-Dating komplett verabschiedet da es für mich nur Nachteile bietet, und würde es auch allen anderen empfehlen. 90% aller Benutzer verlieren hier meiner Meinung nach.

Mein Ausgangspunkt ist nicht ideal aber auch nicht völlig ****.

+ Ich bin in sportlicher Top-Form und bin zufrieden mit meinem Aussehen.
+ Vor 2 Wochen den 5 Uhr Club gelesen und stehe seitdem jeden Tag um 5 auf und habe meine feste Morgenroutine welche mich pusht.
+ Ich habe wenig Probleme meine Komfortzone regelmäßig zu verlassen.
- Ich wohne etwas außerhalb der Stadt und fahre jeden Tag 20 min mit dem Zug rein.
- Auch wenn ich jetzt schon knapp ein halbes Jahr hier bin, habe ich nur sehr bedingt Anschluss gefunden was mir aktuell etwas zu schaffen macht -> Einsamkeit.
- Beruflich läuft es nur so semi-gut, in meinem neuen Beruf leide ich unter sozialem Entzug und teilweise sinnlosen Projekten. Mein Plan ist es daher mich dieses Jahr noch selbstständig zu machen und mir etwas eigenes aufzubauen.

Nja wie Ihr vllt. rauslest habe ich noch diverse Baustellen aber ich bin bereit zu kämpfen.

Cheers


 

bearbeitet von Dopamin0012
  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hoffe, wir bekommen noch einiges von dir zu lesen. So eine Entwicklung mitzubekommen, ist enorm spannend.

Du machst das schon ganz richtig. Mit der Erfahrung kommt die Souveränität und dann lässt du dich nicht mehr so einfach ins Bockshorn jagen. Wirst immer auf Mädels stoßen, die mit der Situation selbst überfordert sind etc.

Und du scheinst ja ordentliche Voraussetzungen mitzubringen. Bleib am Ball, ich bin auf dein erstes Instant-Date gespannt!

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden, Fokko schrieb:

"Je vernünftiger und sexferner Du ein Frau ansprichst, um so besser sind Deine Chancen,"

Danke dir für deine Tipps. Du hast recht, meine Opener sind noch etwas unkreativ, daran muss ich noch arbeiten. Ich muss allerdings auch sagen das ich auf die direkten Opener auch schon öfters positives Feedback bekommen habe.

Z.b hab ich letzte Woche am Bhf eine HB gesehen, bin zu Ihr hin und habe mich vor Sie hingestellt und nen direkten Opener gemacht und Sie war sichtlich positiv überrascht.
Leider kam Sie nicht von aus der Gegend und war auf dem Weg zurück in die Heimat.

Ein weiteres Beispiel habe ich als ich beim joggen eine HB gesehen habe und ich umgedreht bin und nen direkten Opener gemacht habe. Sie kam dann einige Tage später zu mir und wir hatten uns danach noch ein paar mal getroffen und haben uns richtig gut verstanden aber leider war Sie nicht die richtige für mich.

Jedoch bin ich selbst etwas genervt/gelangweilt von dieser EINEN Strategie, einfach weil Sie wenig Phantasie erfordert aber ich bin auch ein Freund davon direkt auf den Punkt zu kommen.

Daher werde ich die nächsten Wochen auf direkte Opener verzichten, mir einige Guides hier im Forum durchlesen und eine weitere Strategie entwickeln so das ich mixen kann. Manchmal hat man ja nur ein Zeitfenster von wenigen Sekunden und dafür indirekte Opener zu entwickeln wird schon interessant 🙂

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 1.5.2024 um 18:17 , Coctio schrieb:

Ich hoffe, wir bekommen noch einiges von dir zu lesen. So eine Entwicklung mitzubekommen, ist enorm spannend.

Du machst das schon ganz richtig. Mit der Erfahrung kommt die Souveränität und dann lässt du dich nicht mehr so einfach ins Bockshorn jagen. Wirst immer auf Mädels stoßen, die mit der Situation selbst überfordert sind etc.

Und du scheinst ja ordentliche Voraussetzungen mitzubringen. Bleib am Ball, ich bin auf dein erstes Instant-Date gespannt!

Dem kann ich mich nur anschließen. 

Zum bisherigen Verlauf kann ich sagen: 
Es ist immer ratsam, sich spannende Hobbies zu suchen. Da findet man Freunde, führt möglicherweise ein spannendes Leben voller Abenteuer, oder?

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 5.5.2024 um 09:00 , Jimbo schrieb:

Dem kann ich mich nur anschließen. 

Zum bisherigen Verlauf kann ich sagen: 
Es ist immer ratsam, sich spannende Hobbies zu suchen. Da findet man Freunde, führt möglicherweise ein spannendes Leben voller Abenteuer, oder?

Danke für deinen Ratschlag. Das mit den „spannenden“ Hobbys hast du völlig Recht, wobei ich das für mich schon gefunden habe 🙂

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier ein Set-Bericht von vor ein paar Tagen zu dem ich gerne eure Meinung + Ratschlägge hätte:

-----------

HB Sophie läuft die Straße gegenüber entlang, ich stehe gerade am Imbiss an. Zögere kurz, löse mich dann aus der Schlange und Ihr hinterher.

Opener von mir: (meine Stimme ist leicht brüchig) Hi, bist mir gerade aufgefallen, finde dich hübsch und wollte dich ansprechen.
HB Sophie: Danke, das ist nett. 
-> Wir stellen uns vor
Dopamin: Wurdest du schon öfters angesprochen auf der Straße?
HB Sophie: Ja, kommt gelegentlich vor. Und du machst das öfters?
Dopamin: Ich fange gerade an. Finde das besser als onine uns so. Wohin gehst du?
HB Sophie: Ich wollte zum Park XYZ spazieren.
Dopamin: Ich hätte gerade ein paar Minuten, wir können ein bisschen zusammen spazieren.


Wir unterhalten uns kurz über Onlinedating und warum ich Frauen auf der Straße anspreche, Sie erzählt das im OG irgendwann nur die gleichen Leute angezeigt werden (hat also schon offenbar etwas Erfahrung mit OG). Sie frägt mich realtiv viel über mein Leben aus und ich erzähle recht viel. Habe gerade Job gekündigt und will mich selbstständig machen. In der Freizeit sehr viel Sport. Bin noch recht neu in der Gegend usw... Kann hier schon einges erzählen.

Mir kommt das ganze aber schnell wie ein Vorstellungsgespräch vor und Kommunikation auf emotionaler Ebene findet fast gar nicht statt. Merke an Ihrem Verhalten das wenig attraction vorhanden ist. Ich versuche Gemeinsamkeiten zu finden aber HB Sophie führt anscheinend ein recht "normales" Leben und wirkt zwar auf mich bezogen interssiert aber auch gleichzeitig nüchtern/gelangweilt,  geht auf Bemerkungen über evtl. Gemeinsamkeiten um Emotionen zu wecken nicht ein.

Irgendwann stehe wir im Park vor einem Tretbecken ich schlage vor wir gehen rein aber Sie blockt direkt ab. Danach noch ein bisschen Smalltalk über die Stadt etc und dann stehen wir vor einem anderen Imbiss.

HB Sophie: So hier kannst du dir dein Veggie-Sandwisch holen, ich geh jetzt weiter.
Dopamin (wusste schon das dass ein Korb wird aber zumindest last try) : Lass uns nochmal einen Kaffeetrinken gehen.
HB Sophie: Aufgrund der aktuellen Fall-Lage geht das leider nicht, schönen Tag.

Welche Fall-Lage??? 

-----------

Ingesamt ein eher langweiliges Set und ich würde gerne Wissen wie ich hier mehr attraction & comfort erzeugen kann? Ich fande das HB jetzt auch nicht mega spannend aber habe schnell gemerkt das mir hier noch ein paar Tools fehlen.

Meine Learnings:

- Viel mehr auf emotionaler Ebene kommunizeren -> wie?
- Mehr attraction & comfort aufbauen -> wie?
- Weniger von sich Preis geben -> hab echt viel von mir erzählt...
- Glaube ich habe etwas needy gewirkt -> Ich habe Sie angesprochen, vorgeschlagen gemeinsam zu spazieren und Ihr hierbei die Führung überlassen. Evtl. das nächste mal das Gespräch kurz halten und gleich NC?

 

Danke fürs Lesen

Euer

Dopamin

bearbeitet von Dopamin0012
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Dopamin0012 schrieb:

Ingesamt ein eher langweiliges Set und ich würde gerne Wissen wie ich hier mehr attraction & comfort erzeugen kann?

Wieso hast Du nicht gleich direkt gefragt, ob sie mit Dir ficken will?

Im Ernst: Solche Sprüche gehen nicht mehr, mittlerweile wird doch in jeder Mullen-Postille vor PUAs gewarnt. Außerdem - das entnehme ich Deiner Situationsbeschreibung - bist Du dem Huhn hinter gehechelt. Wie sieht denn das aus?

Sprich eine Frau sachlich an, am besten fragst Du um einen Rat. Dann höre ihr aktiv zu. Dann kannst Du sie - als Honorar für den guten Rat - zu einem Kaffee einladen.

 

  • LIKE 1
  • IM ERNST? 1
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten, Fokko schrieb:

Im Ernst: Solche Sprüche gehen nicht mehr, mittlerweile wird doch in jeder Mullen-Postille vor PUAs gewarnt.

Bin auf Social Media nicht aktiv. Aber vor was genau wird gewarnt? Ich will Frauen kennen lernen und meine Sexualität ausleben. Ich Lüge niemanden an und ich mach keiner Frau was vor.

vor 19 Minuten, Fokko schrieb:

Außerdem - das entnehme ich Deiner Situationsbeschreibung - bist Du dem Huhn hinter gehechelt. Wie sieht denn das aus?

 

Da hast du Recht. Hat für mich in der Situation gerade gepasst weil ich eh ein bisschen spazieren gehen wollte aber kam wohl in der Situation needy rüber.

 

vor 23 Minuten, Fokko schrieb:

Sprich eine Frau sachlich an, am besten fragst Du um einen Rat. Dann höre ihr aktiv zu. Dann kannst Du sie - als Honorar für den guten Rat - zu einem Kaffee einladen.

 


Gute Idee, aber nicht mein Style. Hab ich schon versucht aber ich verkrampf dann. Ich klaue ner HB nicht die Zeit für etwas was mich nicht interessiert dafür bin ich zu Ehrlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden, Dopamin0012 schrieb:


HB Sophie: Aufgrund der aktuellen Fall-Lage geht das leider nicht, schönen Tag.

 

Das scheint ein Shittest gewesen zu sein. Oder eine Vorlage. Ich würde Annahmen äußern bezüglich dieser Fall-Lage what ever. Zb. Wir würden niemals zusammen passen. Wir hätten den ganzen Tag heißen Sex und würden zu nichts anderem mehr kommen. 

 

Ist doch so weit gut gelaufen, das Set. 

Ihr hattet ein Instand Date. Daraus hast du nichts gemacht. Es scheint, als hättest du ihre Fragen einfach beantwortet. Was man mal machen kann, aber man kann sie auch raten lassen, sie auffordern zu sagen, was sie zb. Annimmt, was du beruflich tust. Halt playful. Nicht durch ihre Hoops springen. Dominanz sein. Dann sie für ihre Annahmen treasen. 

Dann hängt viel von der Körpersprache ab. Und von der Tonlage. Eine tiefe, sinnliche Stimme bewirkt einiges, oder? 

Dann Kino. Nachdem ihr über Tinder gesprochen habt und klar war, dass du sie verführen willst, sollte Kino initiiert werden. Handshake, Arm berühren, etc. 

Beispielsweise habe ich immer beübt, beim Sprechen no-look mit der Hand gegen den Arm der Chicas zu stupsen. Weil es zu Beginn einfach schwer ist, Kino zu machen, ohne dort hin zu schauen. 

 

Ansonsten: weiter so. Super. Viel Spaß beim sargen.

 

 

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten, Dr. Morell schrieb:

Was ist das denn für ein Schwachsinn... nur weil in irgendwelchen links versifften Blättchen vor PUAs gewarnt wird gehen jetzt keine direct opener mehr?

Ich glaube außer ein paar frustrierten UGs liest sich das von den Frauen eh niemand durch.

Na erstens lesen sie es halt doch- es wurde hier auch schon beklagt, dass die alten Direct Opener nicht mehr funzen.Weil offenbar die PU-Thematik mittlerweile ziemlich bekannt ist und viele Mullen PUAs creepy finden. Und zweitens läuft sich das Gespräch beim Direct Opener sehr leicht schnell tot. Wenn Du mit einem sachlichen Thema kommst, das für sie gerade dran ist, ist das Pulver nicht so schnell verschossen. Im Idealfall fängt die Mulle dann nämlich selbst an zu reden. Wenn Du dann aktiv zuhörst hast Du sie auf dem besten Weg ins Bett (wenn sie nicht gebunden ist).

 

vor 28 Minuten, Dr. Morell schrieb:

Bevor du 5 Sekunden zu lang dir irgendein indirekten Opener überlegst,

Wenn Du da mehr als drei Sekunden brauchst, hast Du eh' verloren. Ich hab mal im Schwimmbad eine gefragt, ob das Schwimmen Spaß macht. (Sie schwamm langsam am Beckenrand entlang und ich kam gerade aus der Umkleide in die Schwimmhalle.) Die hat dann angefangen vom Schwimmkurs für Erwachsene zu erzählen. 20 Minuten später hatte ich meinen KC. Wenn eine Touristin von der Uferpromenade die Boote am öffentlichen Yachtanleger beguckt, fragst Du sie, welches Boot ihr am besten gefällt. Wenn Du mit dem Boot da bist, kannst Du sie zum Kaffee im Cockpit einladen. In der Fußgängerzone fragst Du sie, ob ihr der Jongleur gefällt, dem sie gerade zusieht... Ein klein wenig Kreativität und ein breitgefächertes Allgemeinwissen und Dir fällt fast immer was ein. Und Du kriegst vom Ansprechen mit einem Sachthema fast immer die Biege zu einem ernsthaften Gespräch

vor 42 Minuten, Dr. Morell schrieb:

Du hättest noch sagen können, dass du sowieso in die gleiche Richtung gehst (Falls du nicht den 180 Grad turn gemacht hast um sie anzusprechen)

Wenn Du richtig liest, merkst Du, dass er ihr sogar hinterher gerannt ist: Er war auf der anderen Straßenseite am Imbiss in der Schlange und ist ihr hinterher. BTW: Es ist schon mal ganz falsch, Frauen nachzulaufen - sowohl im wörtlichen als auch im übertragenen Sinne.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 27.5.2024 um 20:33 , Fokko schrieb:

Im Ernst: Solche Sprüche gehen nicht mehr, mittlerweile wird doch in jeder Mullen-Postille vor PUAs gewarnt. Außerdem - das entnehme ich Deiner Situationsbeschreibung - bist Du dem Huhn hinter gehechelt. Wie sieht denn das aus?

Ja und Nein. Die Schmierblätter werden nur von nem bestimmten Menschenschlag gelesen und direkte Opener funktionieren großartig, genau wie Sexualisierung usw. ...auch bei unfreundlichen Feminazis aus der Nachbarschaft (Wenn man das möchte).

Das große Aber: Man muss es rüberbringen können. Muss man sowieso lernen. Denn da hakt es bei vielen.

Directs sind super um schnell zu handeln. Bevorzuge persönlich situativ/kreativ, auch wenn das "was" erstmal kaum eine Rolle spielt.

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, DoItAgain schrieb:

Directs sind super um schnell zu handeln. Bevorzuge persönlich situativ/kreativ, auch wenn das "was" erstmal kaum eine Rolle spielt.

Da ist schon was dran. Aber die rotzfreche Anmache eignet sich meines Erachtens nur, wenn Du absolut selbstsicher bist und merkst, dass die Mulle nicht anders kann als auf Dich abzufahren. Wenn das nicht absolut souverän gemacht wird, kommt es notgeil und needy rüber.

Mag sein, dass das ein Glaubenssatz von mir ist, aber ich habe das Gefühl mit einer einigermaßen zivilen Ansprache leichter an eine Frau ranzukommen. Hat aber wohl auch mit meiner Altersklasse zu tun.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 57 Minuten, Fokko schrieb:

Wenn das nicht absolut souverän gemacht wird, kommt es notgeil und needy rüber.

Das ist die absolute Basis für alles. Deshalb am Anfang sargen und Social Barrier Breaker nach Bedarf. Wenn er fleißig ist, kann er ja bald die Feinheiten ausarbeiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden, Fokko schrieb:

Wenn das nicht absolut souverän gemacht wird, kommt es notgeil und needy rüber.

Da ist was dran. Meiner begrenzten Erfahrung noch klappt es am besten wenn HB mitbekommt das du innerhalb von wenigen Sekunden entscheidest das du mit einem direkten Opener ankommst und dich selbstbewusst vor Ihr aufbaust. Selbstbewusst/sicher hier zu wirken ist ganz ganz wichtig.

Wenn ich HB von der Seite anspreche kann es auch klappen, aber es ist erstmal grundsätzlich weniger attraction vorhanden würde ich sagen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiter so, freue mich auf Updates!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Straße ist eine harte Lehrerin aber eine ehrliche

Es ist Abends und ich möchte bevor ich nach Hause fahre noch 2 Sets aufmachen. Vor mir läuft eine HB aus dem Geschäft raus, ich sehe Sie zwar nur von hinten aber was ich sehe gefällt mir. Ein paar Meter weiter muss Sie stehen bleiben und ich stelle mich neben Sie.

Dopamin: Hey, wie gehts dir?
HB: Hallo, was gibt es den?
Dopamin: Nichts, ich wollte dich einfach nur mal ansprechen.
HB: Ähm ja, Nein danke, kein Interesse.

----

Dopamin in Gedanken: Kein Zögern, keine Ausreden. Sobald mir eine gefällt selbstbewusst hin und das Set aufmachen.
HB läuft mir entgegen, ich stelle mich vor Sie hin.

Dopamin: Hey, du bist mir aufgefallen. Ich mag deinen Style und wollte Hallo sagen 🙂

Ich sehe deutlich wie Ihre Gesichtszüge entgleisen. Sie läuft weiter, schenkt mir noch einen ängstlichen Blick.

---

HB läuft am Bahnhof die Treppe runter, ich denke ich könnte Sie Ansprechen aber innere Blockaden melden sich. Wir laufen zufällig in die gleiche Richtung und nach gefühlten 5 Min bekomme ich den Mund auf.

Dopamin: Hey, wie gehts dir?
HB: Gut, danke
Dopamin: Ich finde dich attraktiv, daher wollte ich dich mal ansprechen. Wie heißt du den?

-> Wir stellen uns vor

Dopamin: Und wie gehts dir den? 🤦‍♂️
HB: Ja, immer noch gut
 

-> Peinliches schweigen für 2 min. 1000 Gedanken gehen mir durch den Kopf was ich sagen sollte, aber kein Wort kommt heraus.

Dopamin: HB, ich wünsch dir noch einen schönen Abend.
HB: Ja danke, dir auch

------------------

Ja so ungefähr läufts gerade bei mir im PU, und das sind noch fast die guten Momente muss ich Ehrlich sagen, mein Unterbewusstsein hatte einen Rückfall und AFC kam zum Vorschein. Also wenn Ihr denkt das ich keine Probleme habe Frauen anszusprechen, das genau Gegenteil ist der Fall. Und wenn bringe ich Unsicherheit mit rein. Keine Ahnung wieviele gute Sets mir die Welt jeden Tag hinhält und ich ausschlage.
Meine FB hat sich Anfang Mai verabschiedet, was aber auch so in Ordnung ist. Ansonsten hatte ich eig. nur 2 richtige Dates die letzten Wochen.

Aber Hey, ich glaube fest daran das es wieder aufwärts geht und ich versuche nicht zu hart mit mir selbst zu sein. Also was ist mein nächster Step?

Aktuell ist es so das es mir wichtig ist auf meine alltägliche Erscheinung zu achten. Damit meine ich jetzt nicht primär meine Kleidung und Frisur, sondern mein Mindset was ich in die Welt trage. Also positive Gedanken,  Mundwinkel nach oben, meine Mitmenschen anlächeln und und wenn es passt grüßen. Ich versuche die Menschen um mich herum zu beobachten und Ihren "Spirit" einzufangen. Wie fühlt sich die Person, welches Mindset trägt Sie mit sich herum.

Dadurch habe ich die Beobachtung gemacht (oder ist es mir früher nie aufgefallen oder bilde ich es mir gar nur ein🤔) das mich Frauen immer wieder mal mustern oder sogar anlächeln. Also ist es mein Ziel genau diese Momente zu nutzen und hier Sets aufzumachen da ich so etwas als IoI werte.

Außerdem gilt es noch im Alltag weitere indirekte Sets aufzumachen. Z.b habe ich letztens eine auf Ihre Schuhe angesprochen und wir hatten ein nettes Gespräch. Hier hilft auf jedenfall eine gute Allgemeinbildung.

So mein Leben besteht aber nicht nur aus PU.

Sportlich (ich bin Läufer und laufe gerne Ultradistanzen) läufts ganz gut, habe im Mai und Juni jeweils einen Wettkampf gefinisht. Im Juli und August stehen ein paar kleinere Bergläufe an und im September kommt was großes was mich defintiv an meine Grenzen und darüber hinaus bringt (ich werde berichten). 

Beruflich habe gekündigt wie im ersten Eintrag erwähnt. Ich habe einen IT-Job in einem großen Konzern, gemütlich ja. Aber die Projekte zum Großteil sinnlos und nichts wofür ich meine Lebenszeit weiter opfern wollte. Lieber weniger Geld und dafür sinnvolle Zeit. Daher bin ich in 2 Monaten selbstständig was natürlich mit viel Arbeit und großer finanzieller Unsicherheit verbunden sein wird. Aber ich möchte es ausprobieren.

Privat bessert sich die Situation auch etwas, langsam aber stetig kann ich meinen Social-Circuit erweitern. Habe auch erste persönliche Kontakte in die PU-Community geknüpft 🙂. Meine Situation das ich außerhalb der Stadt wohne wo meine ganzen Kontakte sind blockiert hier noch. Muss ich noch ändern.

Wenn jemand unter Einsamkeit leidet kann ich euch raten arrangiert euch. Ehrenämter werden immer gebraucht (Tafel, Rotes Kreuz, Technisches Hilfswerk etc). Geht zu Vereinen die euch interessieren und bietet dort eure Hilfe an, bringt euch ein und wartet nicht darauf das Ihr gefragt werdet. Seit kreativ, die Welt braucht euch 🙂

Euer Dopamin

 

bearbeitet von Dopamin0012

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden, Dopamin0012 schrieb:

Ja so ungefähr läufts gerade bei mir im PU, und das sind noch fast die guten Momente muss ich Ehrlich sagen, mein Unterbewusstsein hatte einen Rückfall und AFC kam zum Vorschein.

Es mag ja so im Lehrbuch stehen, aber meiner Ansicht nach ist Dein Ansatz beim Apporach falsch.

Wie klappt es besser? Ganz einfach: Du solltest Dein Target immer zu einem bestimmten Thema ansprechen. Abgesehen davon, dass es als blöde Anbaggerei rüberkommt, hast Du mit "Na, wie geht's?" oder "Ich wollte Dich mal ansprechen..." und dergleichen keinen Einstieg in ein Gespräch.

Beim Rausgehen aus dem Geschäft wäre z.B folgendes besser gewesen:

Du: Na, Feierabend? Alles geschafft?

Sie: ...

Du: In welcher Abtelung arbeitest Du denn?

Sie: ...

Du: Ah, okay.. Kennst Du den/die ... oder: Ui, da soll's ja ganz schön stressig zugehen, stimmt das?

Optimal ist, wenn Du ein Thema findest, zu dem sie was zu erzählen hat, idealerweise etwas, das ihr auf dem Herzen liegt. Dann brauchst Du nur noch aktiv zuzuhören und der Sympathiepunkte-Zähler rattert vor sich hin... 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.6.2024 um 00:31 , Dopamin0012 schrieb:

.

----

Dopamin in Gedanken: Kein Zögern, keine Ausreden. Sobald mir eine gefällt selbstbewusst hin und das Set aufmachen.
HB läuft mir entgegen, ich stelle mich vor Sie hin.

Dopamin: Hey, du bist mir aufgefallen. Ich mag deinen Style und wollte Hallo sagen 🙂

Ich sehe deutlich wie Ihre Gesichtszüge entgleisen. Sie läuft weiter, schenkt mir noch einen ängstlichen Blick.

 

 

Ersteinmal ist es toll, dass du Streetgame betreibst. Super.

Aber dieses Vakuum nach dem Opener. Leider ist der Irtum hier im Forum weit verbreitet, dass man nach dem Opener die Chica zu Wort lassen kommen soll. Aus unterschiedlichen Gründen wird sich das Target etwas überlegen, um einen los zu werden. Oft. 

In meinem Land wäre das undenkbar. Man muss das Target zulabern. Ihr ein paar Themen hinstellen, bis sie sich überlegt hat, über was sie sich unterhalten will. Wer hier zu Beginn nach Bestätigung sucht, hat wesentlich schlechter Chancen als der, der einfach drauf los redet. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 29.6.2024 um 23:31 , Dopamin0012 schrieb:

-> Peinliches schweigen für 2 min. 1000 Gedanken gehen mir durch den Kopf was ich sagen sollte, aber kein Wort kommt heraus.

Dopamin: HB, ich wünsch dir noch einen schönen Abend.
HB: Ja danke, dir auch

Hast du keine Routinen, wenn das Mädel nicht abhaut und offen für ein Gespräch ist? Themen, die jederzeit gebracht werden können?

Weißt du, situativ, wie hier von Fokko vorgeschlagen, ist gut, da fällt einem vielleicht nicht immer direkt etwas Gutes ein, wenn die Aufregung kickt. Aber in der Gesprächsführung zu Themen zu lenken, zu denen du etwas sagen kannst, ist keine schlechte Idee. Wo du das hier gerade mit dem Laufen erwähnst: Könntest sagen, dass sie sportlich aussieht und sie fragen, welchen Sport sie macht. Selbst wenn sie keinen macht, könntest du ja direkt etwas beitragen und von deiner Leidenschaft berichten (in dem Fall das Laufen). Ich persönlich finde das interessant und wenn es noch ein Sport ist, der dich an deine Grenzen bringt und dich herausfordert, kann das ein guter Aufhänger für ein Gespräch sein.

Übrigens top, dass du auch die anderen Bereiche in deinem Leben an- und aus deiner Komfortzone herausgehst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, Coctio schrieb:

 Sport .

Genau. Sport, Urlaub und Essen sind immer gute Themen, um Unterhaltungen in Schwung zu bringen und ihnen danach auch noch etwas Tiefgang zu verpassen. Man will in möglichst kurzer Zeit eine möglichst tiefe Verbindung mit der anderen Person eingehen, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Dopamin0012 bezüglich social circuit: wie ist dein ratio zwischen Männern und Frauen?

Für mich persönlich ist meine beste Freundin eine sehr gute Möglichkeit die Perspektive zu wechseln. Hast du eine sehr gute Freundin in deinem Leben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Fokko

Danke für deine Erfahrungen die du uns hier mitteilst, dein Ansatz ließt sich sehr leicht und ist eigentlich in der Praxis gar nicht mal so schwer umzusetzen.

Deine Worte werde ich mir bewusst mal aufrufen und in ein set gehen✌🏾

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.6.2024 um 09:37 , Fokko schrieb:

Du: Na, Feierabend? Alles geschafft?

Ja, situativ ist imho das beste, aber Directs, kannste schnell rausfeuern, wenn neben dir die Tür aufgeht und überraschend ne HB die Szene durchquert. Dann musst du erstmal stoppen und nen Kontext finden.

Außerdem ist es gut um Hemmungen abzubauen. Jungs die das nie üben, haben Probleme SOIs zu geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.