[Sammelthreat] Club's in Köln

45 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen.

Clubname: Heinz Gaul (kleiner unscheinbarer Eingang, liegt auf dem Weg vom Bahnhof Ehrenfeld zur LMH)
Musikrichtung: Electro, Melodic Tech-House, House
Eintrittspreis: 12€
Mindestalter: 18
Zielgruppe: 23 - 45(?)
Internetadresse:
Sonstiges: Sehr interessanter Schuppen. Der Außenbereich wird atmosphärisch beleuchtet durch große Wassertanks und man kann sich zwischendurch auch mal auf eine Couch chillen. Außerdem besitzt der Club zwei geschlossene Räume. Der eine ist mit (Kunst-)Rasen ausgekleidet, der andere etwas größere Raum ist zum Abgehen gut geeignet. Zur richtigen Uhrzeit (so ab 1Uhr) und mit dem richtigen DJ gehts da richtig rund. Zum Publikum: Anfangs war ich etwas perplex, dieses breite Publikum vorzufinden, auf der einen Seite junge und gutgelaunte Leute, auf der anderen Seite schicke und interessante Menschen, die ein ganzes Stück älter sind (ich habe sie zwischen 40 und 50 geschätzt). Also probierts mal aus, ist eine meiner Meinung nach interessante Abwechlung und zum gamen eine ganz gute Adresse!

Grüße, Brixter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Clubname: Reineke Fuchs

Musikrichtung: Deep House

Eintrittspreis: Donnerstags 2€, ansonsten unter 10€

Mindestalter: 18 (wird kontrolliert wenn man jung aussieht/früh hingeht)

Zielgruppe: 20-30

Internetadresse: Reineke-Fuchs.com

Sonstiges: Wer in Köln wohnt und donnerstags nichts zu tun hat sollte mal vorbei schauen.

Die Musik ist manchmal was komisch, am Wochenende in der Regel wesentlich besser.

Die Frauen sind "gehoben alternativ" würde ich mal sagen, nicht diese überschminkten Bratzen von den Ringen aber auch keine Druppiqueens. Sehr angenehm.

Vorne beim Eingang ist eine sehr große, sehr gemütliche und klasse eingerichtete Chillout-Lounge im Wohnzimmerstil.

Hinten gehts zur Bar mit Dancefloor, wo auch nochmal Sitzgelegenheiten sind.

Teilweise sind auch Leute über 40 da, die sind aber eher die Ausnahme.

Insgesamt sehr angenehmes Publikum, keine Asis.

Der Club ist auf der Aachener Straße, fußläufig vom Rudolfplatz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bitte euch Leute, ihr habt hier ja wirklich nur die Asischuppen Kölns aufgezählt ^^ Außer dem Heinz Gaul vielleicht....

Clubname: Artheater

Musikrichtung: je nach Party, in der Regel Tech-/Deep House, Techno, selten Drum&Bass/Dubstep, dann aber nur auf einem Floor.

Eintrittspreis: 10-20

Mindestalter: 18 (wird in der Regel nur bei Frauen kontrolliert)

Zielgruppe: 18-40

Internetadresse: artheater.info

Sonstiges: dreckig, viele Drogen aber unglaublich nette und offene Leute, man kommt sofort ins Gespräch. Preise sind ok.

Vorne Chillout-Lounge mit ruhigen Ecken und geilen Sesseln, dort legt ein DJ auf, dahinter ein großer Floor, darunter ein etwas kleinerer.

Sehr geile Musik (für die, die nicht auf Charts etc stehen)!

Es laufen sowohl ziemlich normale als auch ziemlich abgestürzte Leute rum, letztere sind dann aber eher in den Morgenstunden zur Afterhour am Start.

Publikum ist weniger gehoben als im Reineke, dafür viel offener, man kann auch gut alleine hingehen, weil man sofort neue Leute kennenlernt.

Die Frauen sind ganz gut, teilweise sehr hübsch, 6-8, darüber und darunter eigentlich nicht.

Fußläufig von der Haltestelle Venloer Str./Gürtel -> 5 Min von Clubbahnhof Ehrenfeld entfernt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Fashla1

Mich wundert dass noch keiner den Venusceller erwähnt hat. Bestimmt aus gutem Grund :D

Clubname: Venusceller
Musikrichtung: 70, 80, 90 über Rock, Mainstream
Eintrittspreis: 5 €
Mindestalter: 18 (meist nur mit Frauenbegleitung, deshalb mit Frauen vorher reden und gemeinsam rein)
Zielgruppe: 18- 45 xD
Internetadresse:http://www.venusceller.de/index.html
Sonstiges: dreckig, klein, Absteigeschuppe, gilt als Abschleppladen schlechthin, Afterhour club, aber erst hin gehen wenn in adneren clubs nix läuft und der Frust groß istxD, ich glaub die meisten gehen erst daraein, sobald die anderen clubs zu machen. Von daher sind die Mädels schon recht betrunken und frustriert. Sonst säh ich keinen Grund für die noch bis 7 uhr oder so da rumzueiern. Manchmal richtig heiße Mädels dabei, aber ansonsten 1-7.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibt es eigentlich noch empfehlenswerte Rockclubs, wo die Mädels nicht unter aller Kanone sind? War im Underground Cologne und über das "Angebot" erschrocken. Aus House/ Electro whatever Clubs kenn ich sowas kaum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei uns nennt man das Salamiparty. Als Metaller gilt für mich stets: Je schlechter die Musik, desto besser die Mädels :-D.

Ich bin gespannt auf Köln! Fahre heute hin bis Montag.

Werde Eure Tips mal durchtesten und berichten :).

Ich habe für Samstag noch kein Hotel. Bin da im KitKatKlub. Mein Plan ist folgender:

a) im KitKat die Nacht durchfeiern

b) irgendwann woanders die Nacht durchfeiern

c) bei einer pennen

d) im Auto pennen.

bei b) könnt Ihr mir helfen: Wo kann ich Samstag Nachts/ Sonntag Morgens gegen 4-6 noch hin wo gute Stimmung ist? Musikrichtung egal. Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So ich war nun ausgiebigst in Köln unterwegs. Mein Fazit:

Venuskeller: 2x dagewesen. Man geht erst hin, wenn die anderen Clubs zu haben. Hoher Flirtfaktor, aber man braucht Glück. Frauen sind in der Unterzahl. In nem Laden dem 40-50 Leute sind, hat man mitunter wenig Auswahl.

Sixpack: 2x dagewesen. Hoher Flirtfaktor. Es geht eng zu und ist voll. Ideal.

KitKatKlub Wartesaal: Deshalb war ich eigentlich in Köln. Hammer! Ist aber ne Fetischveranstaltung mit Dresscode advanced ;). Aber: Auf solche Parties gehen idR Leute denen der normale Sex schon etwas langweilig ist und die nach Pep suchen. Also naturgemäß etwas ältereres Publikum. Ich mit meinen 32 der ständig auf 27 geschätzt wird hat da nicht die besten Karten. Hatte trotzdem Spaß ohne Ende dort.

Rheinufer: Hab mich zu 2 total netten und attraktiven Studentinnen gesetzt die sich gesonnt haben. Total easy. Einfach fragen ob man sich dazusetzen kann ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War letzten Freitag im Subway. Eigentlich Hiphopladen, habe nicht viel erwartet, Eintritt war 7€.

Musik war ok, nicht wirklich Hiphop, irgend son zusammengemischter Kram aus Seeed und anderen "hiphop" sachen. Mainstreamkram eben.

Frauenquote war erstaunlich gut etwa 60-65%. Nette Mädels dabei, hab nicht wirklich was gestartet, aber man kommt gut ins Gespräch und rum gemacht haben auch einige Leute. Scheint also zu laufen wenn man es drauf anlegt.

Keine Ahnung was ihr gegen das Underground habt, gute Musik und n paar Weibertechnische Highlights sind immer dabei. Die meisten sind immer da, also evtl nicht der beste Baggerschuppen weil das Publikum sich kennt. Kaum ist 3 mal da gewesen und man kennt gefühlt jedes Gesicht im Raum. Treffe da immer noch alte Schulfreunde. Und die haben zwei Kicker. Einfacher kann man Frauen nicht kennen lernen. "Ey, zockt ihr?" "blabla" "eh, ja, du spielst mit mir, erstes spiel auf euch." Läuft.

Wer auf betrunkene Teenager steht: Werkstatt. Altersschnitt 18 - 22 oder sowas. Lauter Kinder. Musik je nach Veranstaltung. Aber irgendwie auch nur der gleiche Mainstreammist. Dafür oft ziemlich voll und daher für Numbersgame geeignet

Live sowieso, seit Jahren nicht mehr da gewesen aber da geht immer was.

Wohngemeinschaft: Oft recht voll, es gibt ne Tischtennisplatte da lernt man sofort Leute kennen mit denen man sich die Nacht um die Ohren schlägt. So´n wenig abgesnobtes Studentenmillieu aber wenn man drauf Scheißt ganz ok. Die geben gut da.

Sixpack, oft nur mit Frauenbegleitung da wirklich voll. Beliebter Abschleppschuppen. War nicht so oft da, aber ist cool.

Kleinköln. Milfhunter aufgepasst. Wer sich für nichts zu schade ist und schon immer mal von 40 Jährige angegraben werden wollten. Nur zu. Gleiche Liga ist Die Klapsmühle. Auf diversen Geburtstagen da gewesen. Geht immer was. Weil alle rotzevoll sind. Proletenvolk aus dem Kölner Umland. Kann man mögen. Dorfdiskostyle. Alter 18 - 50. Schlager. Hart. Aber werde in keinem anderen Laden so oft auf meine Haare und Bart angesprochen. totales Peacocking da. Edhardythsirtalarm um dich rum. Auch immer gut für ne Schlägerei. Läuft da. Zumindest Bier ist günstig.

Päff: Nähe Friesenplatz. Bar mit Tanzbereich. Junges Volk, ganz nett, ab und an ne zugekokste Hure die Lust hat junge Füchse zu fressen und ihnen Bier ausgibt.

Beehive: Luxemburger Straße. Ab und an einen Blick wert. Wenn echt voll und gut besucht. Musik, ka, das übliche eben. Ab und an Fettes Brot und son Kram. Flirtfaktor hoch, recht studentisch, aber eher die älteren Semester.

Stereo Wonderland. ab und zu echt gut besucht. Proppevoll und alle vollen was von einem. Weg an die Theke kann man knicken, bis dahin ist man verdurstet.

Hm ja. Dann der ganze Kram in Ehrenfeld. Kann man egtl machen. War nie verkehrt da. Ringe ist für mich son...ka....nur Scheiße da. Nicht meine Welt. Tussen, Assis, 10 Schlägereien am Abend, dauernd Polizei und Krankenwagen. Besoffenes Asipack da. Nie so oft Stress gehabt wie da.

  • TOP 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sixpack (Aachenerstr) kann ich auch nur empfehlen, genau wie Bar Einundfünfzig (Ringe).

Bin zwar kein Fan der Ringe, aber der Laden ist gut! In beiden Clubs hauptsächlich Publikum

ab ü25, dresscode eher chique.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wurde ein paar mal mit ins KleinKöln geschleift, aber von Schlägereien habe ich nie etwas mit bekommen. Ist halt extrem hardcore da. ü30 Kundschaft, die zu Schlager abgeht, als gäbe es kein Morgen.

Aber was noch gar nicht erwähnt wurde:

Das scheue Reh

Musikrichtung: Elektro
Eintrittspreis: Nichts
Mindestalter: Die Tür ist offen
Zielgruppe: Gemischtes Publikum, meist 25+
Internetadresse: http://zum-scheuen-reh.de/
Sonstiges: Sehr gechillter Laden mit vielen Sesseln, Sofas und natürlich auch einer Tanzfläche. Da der Laden recht klein ist, kommt man recht schnell ins Gespräch mit den Leuten

Nachteil: Habe in der Nähe noch keinen Laden gefunden, der sich lohnt. Wenn es dort scheiße sein sollte, müsst ihr mit der Bahn zurück ins Zentrum

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jameson Irish Pub

Musikrichtung: Mainstreamkram + gesellschaftsfähiger Irish Folk
Eintrittspreis: Nichts
Mindestalter: Die Tür ist offen
Zielgruppe: Bisschen alternatives Publikum
Internetadresse: http://www.jamesonpubs.com/
Sonstiges: Regelmäßiges Karaoke

Hemingway

Musikrichtung: Oben: Hintergrundmusik Unten: Normaler Mainstream Club-Mix
Eintrittspreis: Nichts
Mindestalter: Offene Tür
Zielgruppe: Gemischt (Viele Frauengruppen)
Internetadresse: http://www.h-way.de/
Sonstiges: Oben gibt es eine sehr nette Cocktailbar und unten eine Tanzfläche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ibelieveinmystery

Einer fehlt noch:


Clubname: Das Ding
Musikrichtung: Pop, House, Charts
Eintrittspreis: ~ 5 Euro
Mindestalter: 18
Zielgruppe: Studenten
Internetadresse: googlet mal das ding
Sonstiges: Eintritt wird nur gegen Vorlage eines Studentenausweises gewährt. Dementsprechend jung ist das Publikum. Für Leute bis 25 Jahren geeignet. Flirtfaktor sehr hoch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sonstiges: Eintritt wird nur gegen Vorlage eines Studentenausweises gewährt. Dementsprechend jung ist das Publikum. Für Leute bis 25 Jahren geeignet. Flirtfaktor sehr hoch.

Oder man kommt einfach nachts knüppeldicht an, weil man sich für den Venuskeller zu schade ist, aber noch irgendwo hin will, wenn das Brauhaus zu macht und hat seinen Studentenausweis "vergessen".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah, das Hemmingway´s

Kenne zwei die ziehen sich da regelmäßig frauen für mmf raus. Von echt ansehnlichen Tattoomodels über nette weibergruppen bishin zu frisch geschiedenen türkinnen mitte 30 und abenteuerlust alles dabei. Preise recht happig, aber es gibt erdnüsse gratis. einfach auf den Boden mit den Schalen. Bäm! Macht man da so. Lustiger Laden. klein aber nett.

Möchte hier noch mal das Sixpack ans Herz legen. iwann dezember oder so mit zwei Kumpels da gewesen. Erstes Gespräch auf dem Weg zum Klo mit zwei Mädels: "also wir sind eigentlich nur hier um uns was aufzureißen." an der bar drei mal approached worden. Gab whisky und der Kellner hat zwei mal vergessen Bier abzurechnen da total überlastet. Dafür zu sechst Wodka getrunken, war aber auch kein guter. Später noch mit zwei mädels getanzt und n Euro gefunden. Fast mit der dame an der hinteren bar geprügelt weil sie mir nach 10 drinks noch n eintrittspreis auf den "ersten" des abends aufdrücken wollte. Bin dann ziemlich betrunken aber nicht pleite nach hause gewankt. preise weiß ich nicht mehr. im schnitt sehr günstig, aber wenn der kellner aufpasst wohl moderat. Flirtfaktor sehr hoch und recht hübsche mädels da. wurde aber weggekorbt als ich auf "du bist süß...bringst du mich nach hause?" mit "klar, wir nehmen meine kollegen mi und dann gehts rund." geantwortet habe. naja, war halt voll und im selber korebn bin ich irgendwie recht schlecht. aber war ok, so konnte jeder mit nem egopush nach haus.

Waschsalon, an den ringen, glaube maastrichter str oder gegenüber davon. War mal mit paar leuten da flirtfaktor auch sehr hoch. weiß aber nicht mehr viel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ibelieveinmystery

Sonstiges: Eintritt wird nur gegen Vorlage eines Studentenausweises gewährt. Dementsprechend jung ist das Publikum. Für Leute bis 25 Jahren geeignet. Flirtfaktor sehr hoch.

Oder man kommt einfach nachts knüppeldicht an, weil man sich für den Venuskeller zu schade ist, aber noch irgendwo hin will, wenn das Brauhaus zu macht und hat seinen Studentenausweis "vergessen".

Haha like a Boss..dann musst du aber zumindest den Studienfach parat haben, das du auf Nachfrage studierst ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also aktuelles Fazit von mir wie der Stand der dinge ist 

Goldfinger

Ehemaliger StripClub, das Publikum ist eher ab 25.  Kann sehr eng werden, oft ab Mitternacht wird es gerne voll. Publikum unterschiedlich, können manchmal richtig heiße Weiber dabei sein. Im Sommer liebe ich diesen Laden sehr, da man auf der Terasse quasi chillen kann und auch locker reden kann, im Winter zwar auch, aber da sind dann nur die üblichen Raucher usw

Musik eher Quer beet Rnb usw

Kein Eintritt, Tür hatte ich nie Probleme, ich bin meist aber auch generell eher "overdressed" die meisten laufen mit Sneaker und Shirt rum. Muss auch sagen, das ich leute die im Laden arbeiten kenne, deswegen nie probleme :D

 

Crystal 

Publikum schon mal eher ab 18, Musik naja manchmal richtig gutes dabei aber auch oft deutscher aktueller HipHop wie gestern dieser komische Miami Yasin oder wie er heißen mag. Eintritt 12€ davon glaub 5€ Mindestverzehr. Ich finde es leider zu voll, und was mich sehr stört 80% Männer und rest Weiber.  Zudem das Publikum vorallem Männer sehr komische Leute sind, manchmal beobachte ich einfach leute und muss lachen. Frauen eher max hb7, hab da bis auf die sieht suß aus, keine gesehen die mich umgehauen hat. Preise sind okay, 3€ glaub für Bier. 6 € für Vodka-Bull ? ka mehr so genau. Brauche ich aktuell erstmal nicht mehr den Laden. Klientel spricht mich wirklich nicht an.

 

Odonien

Eintritt war glaub 15€, wollte immer mal dahin. Ist gegenüber vom Pascha. Eigt läuft hier nur Techno, und wirklich heiße Weiber trifft man hier nicht, eher Junkies, Skater weiber, alle die Vans schuhe tragen usw ist aber ganz lustig wenn man eigt nur feiern will, und sich denkt wie kann man nur zu Techno oder so tanzen, nach dem dritten bier geht das sowas von gut und macht auch ultra laune, weil jeder in seiner Ekstase ist. Wer Kiffen, rauchen und Pillen schlucken will ist hier an der richtigen Stelle.

 

Underground

Naja war nicht wirklich meins, ist in Ehrenfeld. Das gute ist man kann davor gut bei Kebabland erstmal sich voll fressen. Kein Eintritt und sowas wie ne Kleidervorschrift gibt es auch nicht. Sind von 18 bis zu 50 glaub alles dabei, aber halt eher jünger. Hab da bis jetzt auch keine Frauen gesehen die je ü HB7 waren. Preise waren auch ganz günstig. Aber Flirtfaktor ist jetzt auch nicht gigantisch

 

Vanity

Ist für mich aktuell der coolste Laden, da wird gerne eher Wert auf Kleidung gelegt, und deswegen auch öfters Schicki Micki Tanten dabei die ü7,5 sind. Preise sind schon höher, aber passt zum laden. Oft halt deswegen auch ne lange Schlange, weshalb man sich gerne umentscheidet und woanders hingeht. Für Männer meist Eintritt 10-15 Euro, Frauen gratis. 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.12.2016 um 22:23 , Phantom Pain schrieb:

Vanity

Ist für mich aktuell der coolste Laden, da wird gerne eher Wert auf Kleidung gelegt, und deswegen auch öfters Schicki Micki Tanten dabei die ü7,5 sind. Preise sind schon höher, aber passt zum laden. Oft halt deswegen auch ne lange Schlange, weshalb man sich gerne umentscheidet und woanders hingeht. Für Männer meist Eintritt 10-15 Euro, Frauen gratis. 

Ich glaub ich war einmal da und der einzige Weißkäse in dem Laden...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.