Die Bedeutung des Aussehens beim PU

14.719 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

[...]

Studierst bestimmt Geisteswissenschaften.

Die Welt ist ein harter, kalter Ort. Nein Voltair, ich bin Naturwissenschaftler, und als solcher weiß ich, das hinter Ereignissen nicht irgendein Sinn, sondern Ursache und Wirkung stehen. Mehr nicht.

Wir sind nichts anderes als etwas kompliziertere Molekülhaufen mit Fähigkeit zur Reproduktion. In x Milliarden Jahren ist das Universum komplett kalt und leer, die Erde und die Menscheit waren dann nichts weiter als eine furzige Episode in irgendeinem verlorenem Winkel des Universums.

Warum, warum also sollte man so etwas wie „moralisch korrekt“ handeln, noch dazu wenn es Nachteile bringt? Denn, du hast schon recht, Stärke + konsequentes Verfolgen der eigenen Ziele ist, bei genau überlegtem Vorgehen, der effektivste Weg zum eigenen Glück. Und welchen anderen Sinn als die möglichst effektive Reizung deiner Nervenenden soll das Leben schon haben?

Wenn du das also für dich als Sinn definierst (und es gibt wahrlich sinnlosere Definitionen), handelst du also durchaus sinnvoll. Nur, versuche nicht uns das als „männliche Stärke“ zu verkaufen. Dieses Handeln ist zwar konsequent, aber völlig banal: Es ist das simple Folgen archaischer Triebe. Schau mal aus dem Fenster, das possierliche Vögelchen mit dem ekligen Wurm im Schnabel treibt genau das gleiche Spiel.

Warum also die Moral? Ich weiß es selbst nicht, und die Frage ist sicher auch nicht trivial, seit den alten Griechen zerbrechen sich kluge Leute den Kopf darüber. Vielleicht weil es praktische Vorteile bringt: In einer Welt der Stärke überlebt nur wer tatsächlich stärker oder im Besitz gefragter Güter ist. Viele Leute sind das aber nicht: Schwache, Kranke, Alte…. In der Welt der Tiere überleben Individuen dieser Kategorie nicht. Nur, was wenn du so einer irgendwann mal angehören solltest?

Ich weiß aber, dass mich eine kalte, konsequente Welt der Rücksichtslosigkeit anwidert, ich kann dir gar nicht beschreiben wie sehr. Ein Glück, dass sich eure unbedeutenden Egotrips da auf kleine, fiese Harmlosigkeiten beschränken!

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß aber, dass mich eine kalte, konsequente Welt der Rücksichtslosigkeit anwidert,

Das sehe ich auch so

Es ist so lang cool das "Recht des Stärkeren" anzubeten bis man der Schwächere ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Electronvolt. Deine Thesen klingen ein wenig Frustriert.

Lass mich Dir eine Welt ohne Moral zeigen und dann sprechen wir wieder. Die Welt wird nur so lange Kalt sein, solange es moral-Verfechter gibt und sich immer mehr ihnen anschließen, und beschließen den Leichten weg zu beschreiten.

Aber alles hat seinen lauf im Universum. Und irgendwie zeigt uns die Wissenschaft auch, dass jede Zivilisation ausraddiert wird, sobald sie ihr Goldenes Zeitalter erreicht hat.

bearbeitet von Philljay

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin noch an dem Satz hängengeblieben:"Wir sind nichts anderes als etwas kompliziertere Molekülhaufen mit Fähigkeit zur Reproduktion." :cray:

Ich fühl mich gerade so unbedeutend :80: .

Ob meine Molekühlhaufen in mir auch so denken? :>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Electronvolt. Deine Thesen klingen ein wenig Frustriert.

Lass mich Dir eine Welt ohne Moral zeigen und dann sprechen wir wieder. Die Welt wird nur so lange Kalt sein, solange es moral-Verfechter gibt und sich immer mehr ihnen anschließen, und beschließen den Leichten weg zu beschreiten.

Aber alles hat seinen lauf im Universum. Und irgendwie zeigt uns die Wissenschaft auch, dass jede Zivilisation ausraddiert wird, sobald sie ihr Goldenes Zeitalter erreicht hat.

Das ist sehr nett von dir.

Aber weisst du, ich kannte diese Welt mal. Allein, nichts ist für die Ewigkeit!

Der Sturz kam plötzlich, der Aufprall war heftig. Und groß ist die Verwunderung, über den kalten Wind auf der anderen Seite!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Korrigiert mich, aber ich glaube Moral, Höflichkeit etc. ist dazu da, um zusammenleben mit der Sippe zu ermöglichen ohne sich permanent die Köppe einhauhen zu müssen. Und dazu muss nun mal ein Stück weit das "Tier" in uns unterdrückt werden und ein Stück weit auch berechtigt.Diesen Widerspruch wird man wohl nie zu 100% auflösen können. Das Problem ist nur dass das so weit getrieben wurde, dass Frau und Mann unglücklicsind und die Männer zt seelische Krüppel und plötzlich Pickupforen entstehen. Die Lösung ist also kein "entweder zivilasation oder tier" denken,

sonder beides zugleich (abgesehen davon dass ich ein hochkomplexes fast schon philosophes Thema extrem vereinfacht hab)

Zivilisation:

Ja: konventionen sind gut, sie ersparen uns Duelle und auch Altruismus ist gut, denn er macht uns das Gemeinschaftsleben leicht.Nein: Freiheit, Brüderlichkeit Frieden sind hehre Ziele und Ideale des Verstandes, man kann nach ihnen streben aber 100% erreicht werden sie wohl nie. Wenn der Preis dafür unglückliche Männer ohne Saft und Kraft ist, dann ist das Scheiße.

Tier: Ja: Ja verdammt, vieles in der Welt dreht sich um "Survival of the fittest", ein bisschen Desillusionierung ist auch nötig ohne gleich so zynisch wie mein Vorposter zu sein. Selbst wenn wir in einem demokratischen Staat leben, gibt es fressen und gefressen werden, auf dem Arbeitsmarkt, beim Game, auf dem Spielplatz, überall wenn man genauer hinsieht.

Abgesehen davon: Das ist eine extrem beschränkte Sichtweise mit jede Menge Denkfehlern, Männlichkeit heißt nicht nur aggression, sondern auch Kontrolle über die Triebe und noch mehr Sachen die mir grad nicht einfallen.

bearbeitet von Nick Knertt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ahh, Altruismus und streben nach gesellschaftlichen Idealen.

Das ist nicht Männlichkeit, das ist nicht Zivilisation, das ist schlicht dumm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Öffnet nen anderen Thread, hier geht es darum sich zu beschweren, dass man keine abkriegt,weil man scheiße aussieht!

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Korrigiert mich, aber ich glaube Moral, Höflichkeit etc. ist dazu da, um zusammenleben mit der Sippe zu ermöglichen ohne sich permanent die Köppe einhauhen zu müssen. Und dazu muss nun mal ein Stück weit das "Tier" in uns unterdrückt werden und ein Stück weit auch berechtigt.Diesen Widerspruch wird man wohl nie zu 100% auflösen können. Das Problem ist nur dass das so weit getrieben wurde, dass Frau und Mann unglücklicsind und die Männer zt seelische Krüppel und plötzlich Pickupforen entstehen. Die Lösung ist also kein "entweder zivilasation oder tier" denken,

sonder beides zugleich (abgesehen davon dass ich ein hochkomplexes fast schon philosophes Thema extrem vereinfacht hab)

Zivilisation:

Ja: konventionen sind gut, sie ersparen uns Duelle und auch Altruismus ist gut, denn er macht uns das Gemeinschaftsleben leicht.Nein: Freiheit, Brüderlichkeit Frieden sind hehre Ziele und Ideale des Verstandes, man kann nach ihnen streben aber 100% erreicht werden sie wohl nie. Wenn der Preis dafür unglückliche Männer ohne Saft und Kraft ist, dann ist das Scheiße.

Tier: Ja: Ja verdammt, vieles in der Welt dreht sich um "Survival of the fittest", ein bisschen Desillusionierung ist auch nötig ohne gleich so zynisch wie mein Vorposter zu sein. Selbst wenn wir in einem demokratischen Staat leben, gibt es fressen und gefressen werden, auf dem Arbeitsmarkt, beim Game, auf dem Spielplatz, überall wenn man genauer hinsieht.

Abgesehen davon: Das ist eine extrem beschränkte Sichtweise mit jede Menge Denkfehlern, Männlichkeit heißt nicht nur aggression, sondern auch Kontrolle über die Triebe und noch mehr Sachen die mir grad nicht einfallen.

Ach nochwas: @Philljay: Der Kackenthread ist mmn der beste überhaupt hier. Sollte Thame tatsächlich approacht haben

(entschuldigt dem Pathos aber er ist angebracht):

bearbeitet von Nick Knertt
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Öffnet nen anderen Thread, hier geht es darum sich zu beschweren, dass man keine abkriegt,weil man scheiße aussieht!

Wetten auch du kriegst genug Frauen ab wenn du es willst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Öffnet nen anderen Thread, hier geht es darum sich zu beschweren, dass man keine abkriegt,weil man scheiße aussieht!

Wetten auch du kriegst genug Frauen ab wenn du es willst?

Genug, aber nicht die die ich will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist also DOCH nur das "Ich krieg keine ab, weil ich scheisse aussehe!"

bearbeitet von steeringwheel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Richtige Schwuchtel:

:lol:

Bei solchen Videos frag ich mich immer ob der wirklich nur BWE macht, ich kenn genug Parkourler mit Spargeltanzphysique

die locker dieselben Übungen demonstrieren könnten. Gibt ja auch jede Menge ghettoworkoutvideos wo Leute mit Bodybuilder

Figur solche Killerübungen vorführen. Wenn der nicht grad professioneller Turner ist, kann ich mir beim besten Willen nicht

vorstellen dass man von Klimmzügen (auch einarmige) solche fetten Bizeps kriegt dass sogar in der Mitte vom Bizeps

eine "Linie" ist, mir fehlen grad passendere Worte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei solchen Videos frag ich mich immer ob der wirklich nur BWE macht, ich kenn genug Parkourler mit Spargeltanzphysique

die locker dieselben Übungen demonstrieren könnten. Gibt ja auch jede Menge ghettoworkoutvideos wo Leute mit Bodybuilder

Figur solche Killerübungen vorführen. Wenn der nicht grad professioneller Turner ist, kann ich mir beim besten Willen nicht

vorstellen dass man von Klimmzügen (auch einarmige) solche fetten Bizeps kriegt dass sogar in der Mitte vom Bizeps

eine "Linie" ist, mir fehlen grad passendere Worte.

Mal Null Peilung der Bruder hier oder? Von Klimmzügen kriegst du den geilsten BIzeps und Rücken....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei solchen Videos frag ich mich immer ob der wirklich nur BWE macht, ich kenn genug Parkourler mit Spargeltanzphysique

die locker dieselben Übungen demonstrieren könnten. Gibt ja auch jede Menge ghettoworkoutvideos wo Leute mit Bodybuilder

Figur solche Killerübungen vorführen. Wenn der nicht grad professioneller Turner ist, kann ich mir beim besten Willen nicht

vorstellen dass man von Klimmzügen (auch einarmige) solche fetten Bizeps kriegt dass sogar in der Mitte vom Bizeps

eine "Linie" ist, mir fehlen grad passendere Worte.

Was ich bei seinem Video eher nicht glaube ist, dass er nur 2 Jahre trainiert und das ohne Stoff.

Außerdem tut mir beim zusehen mein Rücken bei seinen DL weh.

Trotzdem, verfickte Maschine.

bearbeitet von steeringwheel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

GENTLEMEN ERHEBT EURE GLÄSER! Hunderte von Diskussionen und tausendfaches gegenargumentieren geben Thames LBs waren vonnöten um diese schwere Geburt erst zu ermöglichen. Dabei hat er für einen vermeintlich hoffnungslosen Fall einen ziemlich guten Schnitt gemacht.Thame, bedank dich bei Gelegenheit beim Forum. Das ist für mich ein echtes Highlight hier, für mich ist Thame das Forumsmaskottchen, jetzt sind bald die anderen Kandidaten an der Reihe.

Auf dich, und auf all die Leute hier die mit ihrem Einsatz etwas gutes getan habt. Mein Lieblingsforum von allen

(sofern das wahr ist, dass du approacht haßt)

Was für Scheiße laberst du? Ich hatte *nie* Probleme mit *Approachen*. Ich habe es nur aufgegeben, weil sinnlos - trotz gelegentlicher Erfolge, wie NCs oder Dates mit uninteressanten Frauen. Ich bin generell extrovertiert und redefreudig. Ich habe keine soziale Ängste oder sonst irgendwelche psychische Defizite, die im Kontext mit Dating/Sex/Beziehungen eine Rolle spielen würden. Mein Problem ist, dass Frauen in meinem Alter mit mir nicht reden wollen. Der Grund dafür bleibt wie gehabt - es liegt an meiner Optik. Ich bin zwar durchschnittlich, oder leicht überdurchschnittlich, aussehend, aber das ist nicht genug, damit sich Frauen die Mühe machen würden, mir eine Chance zu geben. Meine Persönlichkeit interessiert keine Sau, und wenn für die Frau nichts drin ist, gibt's auch kein Date oder dergleichen. Mein Invest war bisher immer gigantisch, und ohne gigantischen Invest hätte ich bisher weder ein Date, und erst recht nicht meine vier Exfreundinnen gehabt. Ich habe keine LBs, ich lebe nur einfach nicht in einer Traumwelt. Ich war für die 6 Approaches eine Stunde in der Stadt, und insgesamt 2 Stunden beschäftigt. Das ist irrsinnig viel Zeit für lächerlich wenig Ausbeute.

Mir ist auch klar, dass ich hier oder da Mal das eine oder andere Date bekommen würde, wenn ich mir die Mühe machen würde, Frauen anzusprechen. Aber das ist alles so... ein Aufwand und den Aufwand nicht Wert.

Es gibt hier zwar Spasten, die behaupten, Optik wäre alles - aber dass die damit nicht die ganze Wahrheit sagen, ist jedem mit auch nur einem halben Hirn offensichtlich. Optik spielt insofern eine Rolle, in der es den Kontakt vereinfacht. Die Frauen machen es einem wesentlich einfacher, wenn man optisch attraktiv ist. Dass von den 6 Weibern, die ich in der Fußgängerzone angesprochen hatte, eine mit mir in ein Café ist, sagt nur, dass diese eine zufällig in der Laune war, ein Kaffee zu trinken, wofür sie nicht zahlen musste. Das ist alles, und es bedeutet gar nichts. Null.

Frauen in meinem Alter sind weiterhin feindselig und ablehnend zu mir, und jede auch nur halbwegs interessante Altersgenossin im Real-Life ist entweder vergeben, oder total desinteressiert - mal völlig unabhängig davon, dass sie mir gegenüber sich verhalten, wie der letzte Dreck.

Wie gesagt - ich behaupte nicht, dass Optik "alles" ist, oder gar, dass es das meiste ausmacht. Optik bringt dir gar nichts, wenn du introvertiert bist, nichts zu sagen hast, oder soziale Ängste hast, die dich davon abhalten, eine normale, gesunde Sozialisation zu erfahren. Von solchen Leuten wird das Optikargument gerne missbraucht, um eine Ausrede für das Versagen zu haben, woran sie weniger ändern können, als an Aspekten, die die Psyche betreffen. Sofern man optisch durchschnittlich aussieht, hat man prinzipiell in dieser Eigenschaft ausreichend zu bieten, um eine Freundin zu finden. Die Frage ist nur, wie viel Aufwand man sich machen muss.

Und der Aufwand ist (mir, mit meiner Optik) zu hoch. Ich habe KEIN BOCK Stunden in der Stadt oder sonstwo zu verbringen um wildfremde Weiber anzuquatschen, die mich jenseits ihrer Optik ironischerweise gar nicht interessieren. Sie haben nichts zu sagen, nichts zu bieten, und nichts zu erzählen, was mich in irgend einer Weise unterhalten oder interessieren würde. Die wenige Frauen, die interessant wären, und in meinem Alter sind, sind an mir natürlich nicht interessiert.

Und jetzt kommt bestimmt wieder irgend ein Penner daher und denkt sich "Ja, klar, so ein Frauenhasser, kein Wunder, dass keine ihn will". Haltet einfach die Klappe, ihr habt keine Ahnung, wie ich im Real-Life bin. NIEMAND merkt, wie ich denke, oder was ich fühle. Nicht ein Mal im Chat. Leute, die mit mir chatten, oder mit mir im Real-Life reden, denken, ich sei irgend ein toller Hecht oder ein erfahrener Ladies' Man. Ich kann gut reden, sehr gut zuhören, und interessiere mich prinzipiell für die Leben anderer Leute. Frauen haben mit Sicherheit keine übersinnliche Wahrnehmung, können keine Gedanken lesen und haben kein Plan davon, wie ich mich fühle oder wie unzufrieden ich bin. Die wenigste Frauen finden heraus, dass ich eigentlich ein toller Mann bin, weil sie mich ablehnen, bevor ich überhaupt ein Wort sagen konnte.

Ich *hasse* es, Frauen die Wörter aus dem Mund ziehen zu müssen. Ich rede gerne. Aber wenn mein Gegenüber die Klappe nicht aufbekommt, ob online oder im Real-Life, verliere ich das Interesse und gehe von Feindseligkeit / feindseliger Ablehnung mir gegenüber aus. Der eigentliche Grund für die Stille ist mir egal, weil ich schon genug damit zu tun habe, über meine Probleme nachzudenken. Bei Männer, die es nicht schaffen, ordentlich zu reden, verabschiede ich mich schnell.

Als Mann habe ich nun alles zu bieten, was ein Mann so zu bieten haben sollte. Vermutlich sogar mehr, als der Durchschnittsstudent in meinem Alter. Ich sehe ganz gut aus (und wird mit dem Training nur immer besser), bin akademisch erfolgreich, wohne in meiner Wohnung, alleine, habe ein Auto, bin finanziell stabil, ein sehr guter Zuhörer, ein loyaler, guter Freund, hilfsbereiter Mitmensch und Kollege, und wäre ein liebevoller, vertrauenswürdiger und sexuell sehr erfahrener Partner, wenn Frau mir die Chance geben würde.

So muss ich aber einfach sagen: In Anbetracht dessen, was ich zu bieten habe, dem, was eine Studentin in meinem Alter mir zu bieten hat, und dem Aufwand, den ich mir machen müsste, damit ich auch nur ansatzweise eine Chance bekomme, ist es mir nicht Wert, auch nur einen Finger zu krümmen.

Davon abgesehen widert es mich an, "mich" den Weibern auf dem Silbertablett zur Bewertung ausliefern zu müssen, in der Hoffnung, genommen zu werden, für weiterführende Bewertung und evtl. Sex zwischendurch. Das gibt es aber für weit aus weniger Invest in meinem erotischen Wellnessclub, mit hübschen, liebevollen Mädchen in meinem Alter, die mich behandeln, wie einen Mitmenschen und nicht, wie Ware, trotz des unschönen Kontexts.

bearbeitet von Thame
  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.