Technikberatung für Fitnessübungen

1.942 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Bekomme sehr oft Rückenschmerzen im unteren Rücken nach Übungen, wo ich schwere Lasten trage.

Aus diesem Grund habe ich mal eine Frage zur Körperhaltung/Spannung z.B. bei Shrugs:

Worauf ist da zu achten, wie sollte die Spannung aufgebaut sein im unteren Rücken und Po Bereich ?

Die Hüfte eher gekippt (leichtes Hohlkreuz) oder eher nach vorn geschoben/gepresst (gerader Rücken) ?

Körper eher leicht nach vorn gelehnt oder nach hinten ?

probier mal sowas und schau ob du ähnliche Probleme kriegst

https://www.youtube.com/watch?v=EK_y2In8tXA

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kniebeugen, 72.5kg. Sieht schon etwas holpriger aus, geht das noch durch?

https://www.youtube.com/watch?v=2bJXqecvM1k&feature=youtu.be

2 Leute haben mir unabhängig voneinander gesagt, ich soll mich nicht so weit vorlehnen weil gefährlich für den Rücken :wallbash: Für mein Gewissen: Das passt, oder?

bearbeitet von BesameMucho

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also deine Geschwindigkeit ist gut. Die Tiefe passt auch soweit.

Dein Buttwink ist aber definitiv zu viel. Ab heute solltest du jeden off Tag den Squatseat trainieren. Deine Achillessehnen dehnen und mit ca 50% vom Arbeitsgewicht 2x 30-60 Sekunden in der unteren Squat position verbringen. Dann wird der Buttwink schon weniger werden.

Ich bin mit nicht ganz sicher ob du in der Abwärtsbewegung etwas nach vorne wanderst mit der Stange. Brust raus, Brust raus Brust raus. Ob das wirklich so ist merkst du dann eh bei etwas mehr Gewicht.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du machst da nen Good Morning.

Knie und Hüfte bewegen sich anfangs gleichzeitig.

Momentan schiebst du nur deine Hüfte raus wie ne 15 Jährige auf der Tanzfläche.

Knie nach vorne kommen lassen, dabei die Hüfte leicht nach hinten und versuchen aufrechter zu bleiben.

Buttwink sehe ich grad nicht. Die obigen Tipps müssten es schon 100mal besser machen. :)

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Außerdem geht er deutlich weiter aus dem Rack aus als nötig. So sichert ihn das Ding nicht.

Desweiteren scheint das mit dem Fixpunkt für die Augen nicht zu funktionieren - deswegen passt dann die Nackenposition auch nicht perfekt.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

- Starting Strength und Chucks werden gekauft, wenn ich in einem Monat immer noch dabei bin
- das soll eine Low Bar Kniebeuge sein

https://goo.gl/WPThk7

Was mir aufällt, im Vergleich zu Videos mit korrekter Technik
- der Arsch muss weiter raus?
- das einknicken der Knie -> mehr die Knie in richting Fußspitze drücken

bearbeitet von findyourway_

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Squatte ohne Schuhe - ist besser als mit denen mMn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

- Starting Strength und Chucks werden gekauft, wenn ich in einem Monat immer noch dabei bin

- das soll eine Low Bar Kniebeuge sein

https://goo.gl/WPThk7

Was mir aufällt, im Vergleich zu Videos mit korrekter Technik

- der Arsch muss weiter raus?

- das einknicken der Knie -> mehr die Knie in richting Fußspitze drücken

Wenn du Lowbar machen willst, dann ja. Aber wenn du die Stangenposition ein bisschen veränderst, dann hast du die Highbarbeuge!

Ansonsten noch an der Tiefe arbeiten. Schaut gut aus!

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schaut nicht schlecht aus. Die Tiefe ist aber Grenzwertig. Besser ohne Schuhe als mit deinen Laufschuhen! (Nimm halt Schuhe mit in die du einfach reinschlüpfen kannst)

Bei etwas mehr Gewicht sieht man MMn die Fehler etwas besser also und merkt sie selbst auch besser.

Du bist auf einem Guten Weg!

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

- Starting Strength und Chucks werden gekauft, wenn ich in einem Monat immer noch dabei bin

- das soll eine Low Bar Kniebeuge sein

https://goo.gl/WPThk7

Was mir aufällt, im Vergleich zu Videos mit korrekter Technik

- der Arsch muss weiter raus?

- das einknicken der Knie -> mehr die Knie in richting Fußspitze drücken

Wenn du Lowbar machen willst, dann ja. Aber wenn du die Stangenposition ein bisschen veränderst, dann hast du die Highbarbeuge!

Ansonsten noch an der Tiefe arbeiten. Schaut gut aus!

Die Stange müsste allg. ein kleines Stück weiter nach unten, Rücken etwas vorgebeugt, Arsch (wie du ja schon festgestellt hast) etwas weiter raus. Siehe:

2hhzmeb.jpg

Knie, wie ebenfalls erwähnt, Richtung Fußspitze zeigend. Ich würde da mit dem Winkel der Füße und der Breite des Stands etwas rumspielen, jeder ist unterschiedlich konstituiert.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Viele Dank für eure Rückmeldungen.

Schuhe:

Die Laufschuhe habe ich durch Skaterschuhe mit einer flachen aber leider dünneren Sohle ersetzt.

Kniebeugen:

Low-Bar wollte ich machen wegen dem unteren Rücken. Ich bekomme rein von meiner Schulter/Arm gelenkigkeit die Stange nicht weiter runter.

Also muss es wohl erstmal High Bar sein.

Problem: Wenn ich den Daumen um die Stange lege, schlafen meine Arme relativ schnell ein und werden richtig weiß.

Ich war jetzt 9 mal trainieren und das wird leider auch nur geringfügig besser.

Bei 0:38 (https://goo.gl/WPThk7 ) beim Arme zurück strecken, fühlt es sich jedes mal an, als ob die Schultergelenke wieder in die richtige Position zurück ploppen.

Was tun?

Erste Schritte Kreuzheben:

https://goo.gl/Y7I9tE

Finde ich richtig schwer selbst zu beurteilen. Auf jeden Fall muss bei der Bewegung nach unten der Rücken bis zum Ende gerade bleiben.

bearbeitet von findyourway_

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kreuzheben: Fussabstand zu weit. Nimm mal bitte Scheiben mit einem größeren Umfang. Und zwar einem viel größeren. Bist Du bei der Bewegung unsicher, dann nimm kleinere Durchmesser, aber dann nicht bis zum Boden, sondern Romanian Deadlifts (google). So kann man beurteilen, was dein Rücken macht.

Squat: Daumen um die Stange und Arme schlafen ein, sagst du. Drückst Du die Stange mit den Händen nach oben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Viele Dank für eure Rückmeldungen.

Schuhe:

Die Laufschuhe habe ich durch Skaterschuhe mit einer flachen aber leider dünneren Sohle ersetzt.

Kniebeugen:

Low-Bar wollte ich machen wegen dem unteren Rücken. Ich bekomme rein von meiner Schulter/Arm gelenkigkeit die Stange nicht weiter runter.

Also muss es wohl erstmal High Bar sein.

Problem: Wenn ich den Daumen um die Stange lege, schlafen meine Arme relativ schnell ein und werden richtig weiß.

Ich war jetzt 9 mal trainieren und das wird leider auch nur geringfügig besser.

Bei 0:38 (https://goo.gl/WPThk7 ) beim Arme zurück strecken, fühlt es sich jedes mal an, als ob die Schultergelenke wieder in die richtige Position zurück ploppen.

Was tun?

Erste Schritte Kreuzheben:

https://goo.gl/Y7I9tE

Finde ich richtig schwer selbst zu beurteilen. Auf jeden Fall muss bei der Bewegung nach unten der Rücken bis zum Ende gerade bleiben.

bzgl. Beuge:

Vorneweg, arbeite an deiner Shoulder-Mobility. Gibt ausreichend Videos hierzu, u.a.

Deine Arme werden vermutlich einschlafen, weil du versuchst die Stange aktiv zu drücken. Dies übernimmt allerdings die "Kerbe" (http://www.stackhealthy.com/wp-content/uploads/2015/06/high-bar-vs-low-bar-on-back.jpg), in die du die Stange platzierst. Spiele mal mit entsprechenden Neigungswinkeln deines Rückens und Positionen der Langhantel rum und versuche die für dich und deine Arme komfortabelste Position zu finden. Jeder Mensch ist unterschiedlich gebaut, sodass auch die Beuge nicht einheitlich auszuführen ist.

Zum Kreuzheben das was Zooler gesagt hat. Fange mit 20kg Scheiben an oder mit 15kg und Polstern unter der Stange.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kniebeuge:

Nein, ich halte die Stange einfach nur an ihrer Position. Es fällt mir eben schwer die Hände hinter die Stange zu bekommen.

Ich befürchte das hängt mit der "broken" Schulter zusammen, ich kann nichtmal sauber die Armekreisen ohne die Schulter zu verrenken. (erstes mal Sport treiben in meinem Leben, sonst sehr lange am PC gesessen)

Gut, also muss ich mich darum kümmern. Die Idee in der Pause zwischen dem Satz diese Bänder zu benutzen ist gut, muss ich mal schauen.

Darf ich jetzt trotzdem weiter Schulterdrücken machen? Werde halt so wenig wie möglich mich nach hinten beugen.. Wenn ich wie im Video meine Schulter nach unten drücke und die Arme hochziehe, komme ich vom Boden ausgesehen gerade mal 45° hoch..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann sein, dass die Stange falsch liegt. Wenn du bei Schulterdrücken Schmerzen hast, nicht machen. Zeig mal ein Video. Manchmal ist es sinnvoll, erst an der Mobility zu arbeiten. Kannst auch erst einmal Kurzhanteln mit wenig Gewicht nehmen.

Wenn Du tatsächlich etwas körperklausartig unterwegs bist, solltest dir vielleicht einen Coach nehmen....Glaube mir, ist besser....

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du tatsächlich etwas körperklausartig unterwegs bist, solltest dir vielleicht einen Coach nehmen....Glaube mir, ist besser....

Ja Coach wäre ne gute Idee. Ich wohne in Potsdam und würde auch nach Berlin fahren, da du aus Berlin kommst, kannst du mir einen Coach empfehlen?
Schulterdrücken wurde in dem Video von suchti-one angesprochen, daher die Frage. Egal, erstmal Kniebeuge und Kreuzheben in griff bekommen.
Kniebeuge:
Das Bild von suchti-one hat weitergeholfen. Habe die Hantel deutlich weiter runter gelegt und mich mal übertrieben noch vorne gelehnt. Ist das die Low-Bar Beuge?
Was geht da eigentlich mit meinen Adern ab? Auf dem Bild sieht man auch gut die eingeschlafene Hand.
shv9c5mo.png
(Anklickbar)
Kreuzheben:
Bei uns unterscheiden sich die Scheiben nicht im Durchmesser. Mehr als 10KG wollte ich erstmal nicht nehmen.
Die nächsten 12h komisches Gefühl im Rücken gehabt. :(
Auf der linken Seite kommt am Nacken so eine Sehne raus. Sieht ungesund aus:
drd32jih.png
bearbeitet von findyourway_

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Berlin Strength bietet bald Seminare an. Mein Coach ist gerade aus Berlin wieder weggezogen. Aber ich höre mich mal um. Ich kenne da noch ein/zwei Kandidaten.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sieht sehr gut aus, aber das ist erst in einem Monat. Bis dahin will ich trotzdem regelmäßig trainieren.

"Bei der „Low Bar“ Kniebeuge liegt die Stange am Rücken genau unter dem Knochen, den man oben auf den Schulterblättern spürt." http://fitness-experts.de/uebungen/kniebeugen

Ich peils auch nach mehreren malen rumprobieren nicht ganz. Welcher Knochen? Meinen die das Schlüsselbein?

sbnq5uhj.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo! Bin gerade dabei Kreuzheben zu lernen und langsam zu steigern. Würde mich freuen wenn ihr meine Ausführung kritisieren könntet. Aktuell 85 kg bei 3 x 5. Besten Dank! Pearson

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sieht gut aus. Weitermachen.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gut..Weitermachen.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.