Erste Anlaufstelle für Anfänger DER Fragen - Megathread

4.284 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Selbstverständlich ist der Mantel in camel völlig in Ordnung. Es geht mir nur ums Praktische und um die Abwechslung. Ich finde hellgrau vielseitiger und würde mir selbst nie so einen Mantel in camel/beige/sandfarben o.ä. holen, weil solche Farben schon eine Standardfarbe vieler Jacken ist. (Ich glaube darüber haben wir vor einigen Wochen schonmal geredet.)

Ein Trenchcoat ist üblicherweise ein sehr langes Kleidungsstück und daher schon von Haus aus nicht die beste Wahl für kurze Leute. Zu kurzen Trenchcoats habe ich gerade kein Bild im Kopf, das muss ich mir bei Gelegenheit nochmal anschauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich besitze bereits einen Trenchcoat in Navy und habe auch noch keine andere Jacke in Camel, deswegen war ich am überlegen mir einen in dieser Farbe anzuschaffen. Zu der Größe muss ich sagen, ich bin etwa 1,75 und trage auch Sachen die etwa bis zur Mitte des Oberschenkels gehen, alles was darüber geht lässt einen doch recht klein wirken. Aber danke für den Tipp mit dem Hellgrau, da werde ich mir auch mal ein paar Optionen anschauen, vielleicht gefällt mir ja etwas. Noch eine andere Frage, gibts bei Suitsupply einen WsV? Der wäre ja dann ja baldig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast spassamleben

... mit einer weißen Sohle und in einem nicht besonders schönem Braunton.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast spassamleben

Welche Farbe sollte die Sohle denn haben?

Die dunkle 'Standard'-Sohle der Timberlands und Sperrys gefällt mir immer noch am Besten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unterm Sakko, wenn du dieses nicht ausziehst, als legere Alternative zur Weste ja. Mit Pullover und Sakko kann es schnell eng in den Armen werden.

Aber Pull-UNDER als oberste Schicht tragen sieht scheiße aus.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Kannst Du sagen, was genau Dir an der Form nicht zusagt? Außer dass die Nähte irgendwie nicht ganz gewöhnlich aussehen, fällt mir nämlich nichts auf.

 

Finde die Spitze zu flach. Der wirkt mir zu klobig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unterm Sakko, wenn du dieses nicht ausziehst, als legere Alternative zur Weste ja. Mit Pullover und Sakko kann es schnell eng in den Armen werden.

Aber Pull-UNDER als oberste Schicht tragen sieht scheiße aus.

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Gandy96

Zu V-Neck + OCBD Hemd:

Verlauf:

Pullover:

Viel Geld ausgeben möchte ich nicht, allerdings sollten es keine H&M Lappen sein. Je nach Material so max. 50-70 Euro pro Pullover, damit ich auch mehr als ein oder zwei kaufen kann.

Da wären wir auch schon bei der nächsten Frage: aus welchem Material sollte so ein V-Neck sein? Baumwolle, Merino, Kaschmir-Mix?

Ich möchte einen ziemlich dünnen, also auf jeden Fall feinstrick?

Der Schnitt sollte auch modern sein, also keine Mülltüte.

Woolovers. Hab hier auch schon was zu Qualität, Passform und Versand geschrieben :) Gibts zwei für 70€

Material wäre im Winter auf jedenfall Marino und Kaschmir. Im Frühjahr und Abends im Sommer eher Baumwolle.

Hemd:

Wie gesagt sollte es ein Oxford-Hemd mit Button-Down Kragen sein.

Am besten auch nicht zu dick. Hatte bisher nur so ein schlechtes Abercrombie Hemd, das einen richtig dichten/steifen Stoff hat, sodass Pullover drüber einfach nicht funktioniert bzw. einfach nur sch...lecht aussieht.

Bei den Hemden will ich auch nicht zu viel ausgeben und am besten unter 50€ bleiben.

Mir fällt da nur CT-Shirts ein, bin mir aber nicht sicher, ob es eine bessere Alternative gibt.

Worauf sollte ich generell achten bei dieser Kombination?

Wie siehts mit den Farben aus? Welche Farben meint ihr wären für die ersten Pullover und Hemden ratsam?

Kamakura => KLICK

Farbe bei den Hemden aufjedenfall erstmal Hellblau. Dann Hellblau/Weiß gestreift und Hellblau/Weiß kariert. Dann die zweifarbigen in Rot/Weiß. KEINE dunklen Hemden oder Holzfällerhemden!

Farben bei den Pullovern: Navy, Flaschengrün, Bordeaux, Hellgrau

Hab die Ariel Steppjacke mal in S, Navy bestellt. Werde dann evtl., wegen der Passform, Bilder hier reinstellen.

Ich habe aber noch eine weitere Frage(n)... Und zwar möchte ich als "Basic-Outfit" V-Neck Pullover über OCBD Hemd tragen.

Pullover:

Viel Geld ausgeben möchte ich nicht, allerdings sollten es keine H&M Lappen sein. Je nach Material so max. 50-70 Euro pro Pullover, damit ich auch mehr als ein oder zwei kaufen kann.

Da wären wir auch schon bei der nächsten Frage: aus welchem Material sollte so ein V-Neck sein? Baumwolle, Merino, Kaschmir-Mix?

Ich möchte einen ziemlich dünnen, also auf jeden Fall feinstrick?

Der Schnitt sollte auch modern sein, also keine Mülltüte.

Hemd:

Wie gesagt sollte es ein Oxford-Hemd mit Button-Down Kragen sein.

Am besten auch nicht zu dick. Hatte bisher nur so ein schlechtes Abercrombie Hemd, das einen richtig dichten/steifen Stoff hat, sodass Pullover drüber einfach nicht funktioniert bzw. einfach nur sch...lecht aussieht.

Bei den Hemden will ich auch nicht zu viel ausgeben und am besten unter 50€ bleiben.

Mir fällt da nur CT-Shirts ein, bin mir aber nicht sicher, ob es eine bessere Alternative gibt.

Worauf sollte ich generell achten bei dieser Kombination?

Wie siehts mit den Farben aus? Welche Farben meint ihr wären für die ersten Pullover und Hemden ratsam?

Würde die Pullover ein bisschen billiger nehmen und die Hemden einen ticken teurer.

Bei dem Budget würde ich bei Hemden Luxire empfehlen und bei Pullover einfach in den nächsten Ansons oder P&C.

Oft gibt es die Hausmarken recht billig und die Qualität ist da teilweise sogar für 29-39€ für den Preis i.O.

Sie sehen nicht billig aus, die Passform ist gut, allerdings halten die keine 5 Jahre.

Für 1-2 Jahre aber ok.

Hab die Ariel Steppjacke mal in S, Navy bestellt. Werde dann evtl., wegen der Passform, Bilder hier reinstellen.

Ich habe aber noch eine weitere Frage(n)... Und zwar möchte ich als "Basic-Outfit" V-Neck Pullover über OCBD Hemd tragen.

Pullover:

Viel Geld ausgeben möchte ich nicht, allerdings sollten es keine H&M Lappen sein. Je nach Material so max. 50-70 Euro pro Pullover, damit ich auch mehr als ein oder zwei kaufen kann. Woolovers.

Da wären wir auch schon bei der nächsten Frage: aus welchem Material sollte so ein V-Neck sein? Baumwolle, Merino, Kaschmir-Mix? Geht alles. Wolle ist wärmer, Baumwolle pflegeleichter.

Ich möchte einen ziemlich dünnen, also auf jeden Fall feinstrick? Ja.

Der Schnitt sollte auch modern sein, also keine Mülltüte.

Hemd:

Wie gesagt sollte es ein Oxford-Hemd mit Button-Down Kragen sein.

Am besten auch nicht zu dick. Hatte bisher nur so ein schlechtes Abercrombie Hemd, das einen richtig dichten/steifen Stoff hat, sodass Pullover drüber einfach nicht funktioniert bzw. einfach nur sch...lecht aussieht.

Bei den Hemden will ich auch nicht zu viel ausgeben und am besten unter 50€ bleiben.

Mir fällt da nur CT-Shirts ein, bin mir aber nicht sicher, ob es eine bessere Alternative gibt.

Worauf sollte ich generell achten bei dieser Kombination?

Wie siehts mit den Farben aus? Welche Farben meint ihr wären für die ersten Pullover und Hemden ratsam?

Hemden-Leitfaden lesen! Pullover gehen gut in marineblau, flaschengrün, weinrot, mittelbraun, pfefferfarben, hellgrau und sandfarben.

Die Kamakura Hemden gefallen mir sehr, vor Allem die Passformen sehen vielversprechend aus. Allerdings ist das schon ein Abenteuer mit dem Versand.

Mit Luxire und Woolovers ist es das selbe, momentan zu Aufwendig.

Es sieht bei mir leider momentan so aus, dass ich zum Großteil nur Scheiße im Schrank habe. Am besten würde ich direkt etwas zum Tragen haben wollen.

Mit denen werde ich mich auf jeden Fall auseinandersetzen demnächst. Hoffe aber morgen in der Innenstadt eine schnellere Alternative zu finden, vor Allem da sicher vieles im Sale ist.

Bei Pullovern (V-Neck) habe ich mir vorgestellt etwas bei P&C oder Ansons zu finden von deren Hausmarken? Oder habt ihr sonst Empfehlungen, nach denen ich ausschau halten kann?

Was das Hemd angeht.. habe die Paul Rosen Hemden entdeckt.

Kosten um die 50-60€ und wenn sie (hoffentlich) reduziert sind, finde ich das ziemlich gut.

Was haltet ihr davon? Die Schnitte scheinen ziemlich Schmall, was ich gut finde.

Zur Steppjacke:

Die Tailierung mit den zwei großen Taschen ist etwas gewöhnungsbedürftig. Finde die Jacke aber sehr schick und passt mMn auch gut. Bin sehr schlank, aber baue gerade auf, daher habe ich etwas sorge, dass sie mir nicht passen würde in paar Monaten (sitzt an der Taille schon etwas eng). Aber M wäre zu groß denk ich. (175-177cm, 65kg)

Bin mir nicht sicher wegen der Farbe. Habe Navy genommen und ziehe Olive in Erwägung.

Auch ist der Preis etwas zu heftig für mich als Schüler. Die Jacke kostet eigentl. 250€, ich habe sie für 200€ bekommen. In Grau ist sie bei Barbour sogar auf 125€ reduziert. (!!)

Leider ist die Jacke überall ausverkauft in S in Navy & Olive. Wisst ihr einen Laden/Online-Shop, bei dem ich die Jacke für ca. 150 bekommen könnte?

Zalando: http://www.zalando.de/barbour-ariel-polarquilt-jacke-olive-ba222g00s-604.html?gclid=CNm4-_uY88ICFfQatAodalYAkA&size=L&wmc=SEM49_CR_DE_2103106.&opc=2211&ci_src=303774298&ci_sku=BA222G00S-604000L000&[email protected]:20150101161729:s

Bilder:

http://fs2.directupload.net/images/150101/i7f54yps.jpg

http://fs2.directupload.net/images/150101/9ov6p3q5.jpg

http://fs2.directupload.net/images/150101/bm8e6hjx.jpg

http://cloud.directupload.net/7is
http://cloud.directupload.net/7iu

bearbeitet von Gandy96

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Paul Rosen hat meines Wissens nicht so die Schnitte für Deine Figur. Hol Dir welche von Jakes, die sind günstiger und passen Dir besser (in Größe S bzw. 37/38).

Im übrigen finde ich Hemden für einen Schüler schon ziemlich formell, aber wenn Du Dich darin wohlfühlst, will ich sie Dir mal nicht ausreden.

Die Pullover von Woolovers haben ein ziemlich gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und würden Dir in XS hervorragend passen, von daher würde ich's an Deiner Stelle wirklich mal versuchen.

Ansonsten kannst Du ja mal bei den üblichen Geschäften nachschauen: P&C, Ansons, H&M, COS, Zara.

Die Steppjacke ist an den Ärmeln zu weit und angesichts Deines Alters und Deines Preisrahmens solltest Du lieber zu einer günstigen Harrington greifen (z.B. von Merc oder Ben Sherman); wenn's Deine einzige Jacke ist, in dunkelblau, wenn nicht, kannst Du Dir eine Farbe aussuchen. Falls Du Dich doch für eine Steppjacke entscheidest, auf jeden Fall in Grün, notfalls auch in Blau, aber mit einer grauen tust Du Dir echt keinen Gefallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach ja: und Du brauchst dringend eine neue Hose, mein Freund! Wenn Du's Dir leisten kannst, kauf Dir ne Raw (die günstigsten gibt's von Nudie und April 77), ansonsten irgendwas einfaches von H&M.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sag es noch mal: Hemden von TM Lewin. Extrem tailliert wenn gewünscht, günstig und die Qualität ist einwandfrei. Versand war bisher absolut problemlos. Auch Umtausch.

bearbeitet von Daniel_Phenix

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

wie ist eigentlich das PLV bei SuSu bezüglich Strickwaren ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du mit "gut" slim meinst, dann ja. Die CT Hemden sind nicht vergleichbar mit den TM Lewin Hemden. Ich wäre sogar eher vorsichtig mit den allerschmalsten Größen, da sie mir - wie schon gesagt - schon wieder zu schmal sind.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

2 Fragen:

1) Was für Schuhe trägt man kommenden Sommer zu kurzen Hosen? Klar Sneakers sind okay. Was aber, wenn ich modisch mich abheben möchte? Letzten Sommer habe ich im Inspirationsthread immer diese Seglerschuhe gesehen.

2) Ich stehe auf Mäntel. Ich nehme an es gibt auch Mäntel für den Sommer? (für die Tage an denen keine 30 Grad herrschen) Ich würde hier an einen hellen, vielleicht beigen Mantel denken. Bis da aktuelle Kollektionen rauskommen, kann es aber noch dauern oder? Was haltet ihr davon?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

2 Fragen:

1) Was für Schuhe trägt man kommenden Sommer zu kurzen Hosen? Klar Sneakers sind okay. Was aber, wenn ich modisch mich abheben möchte? Letzten Sommer habe ich im Inspirationsthread immer diese Seglerschuhe gesehen.

Ja Segelschuhe/Bootschuh kann man schon im Sommer zu kurzen Hosen tragen. Gefällt mir nicht, aber geht schon. Ich trage zu kurzen Hosen nur Sneakers. Hol dir invisible Socks dazu und du hebst dich auch mit Sneakern modisch ab :P

2) Ich stehe auf Mäntel. Ich nehme an es gibt auch Mäntel für den Sommer? (für die Tage an denen keine 30 Grad herrschen) Ich würde hier an einen hellen, vielleicht beigen Mantel denken. Bis da aktuelle Kollektionen rauskommen, kann es aber noch dauern oder? Was haltet ihr davon?

Beiger Trenchcoat im Sommer geht klar.

bearbeitet von Moorhuhn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1) Loafer, Espadrilles, Moccasins, Sneaker, ggf. Boots. Theoretisch Bootsschuhe, find ich persönlich unschön.

2) +1 für beigen Trench oder dünnen Regenmantel. Abseits von Regen seh ich aber keinen Grund im Sommer Mantel zu tragen. Harrington ftw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.