Alleine in Disco?

1.883 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Ist jemand schon mal alleine um ca. 22 Uhr (also dann wann die Disco öffnet) alleine auf die Tanzfläche gegangen, obwohl noch niemand drauf war und hat einfach so getanzt wer er gerade bock hatte?

Wenn Ja, wie war das für euch und gab es darauf irgendwelche positive/negative Reaktionen von Frauen?

Habe das schon paar mal gemacht, es war richtig geil.

Aber man muss natürlich den richtigen Moment abwarten, so um 22 Uhr ist bei uns noch nichts los und die Aktion ziemlich sinnlos.

Die heiße Phase beginnt so um 23.30 in meinem Lieblingsclub, der DJ gibt Gas und will nach 2 Stunden Loungemusik die Leute auf die Tanzfläche bewegen. Die Tanzfläche ist noch leer, rundherum stehen aber die Leute und warten noch, keiner traut sich.

Wenn die ganzen Mädels schon seitlich an der Tanzfläche stehen und jeden Moment auf die Tanzfläche hüpfen wollen, dann hat dein Stündchen geschlagen.

Du musst als erstes auf die Tanze und ein paar heiße Moves machen. Innerhalb 1-2 Minuten trauen sich alle anderen Mädels.

Du wirst dann alleine unter haufen tanzenden Mädels sein, weil um die Uhrzeit die Typen noch nicht genug Bier intus haben, die kommen meist eine halbe Stunde später wenn sie genug Mut haben.

Aber die Halbe Stunde ist dein Zeitfenster offen, wo du dich als Leittier auf der Tanzfläche bedienen kannst (vorausgesetzt du kannst dich einigermaßen gut bewegen)

Siehe dir dieses Video an als Ansporn, spiele mit den Cats

https://www.youtube.com/watch?v=PRLEDSA4afo

Die Mädels werden dich wahrnehmen und von dir erobert werden wollen, weil du hier richtig Eier zeigst wenn du der erste von 500 Typen im Club bist, der den ersten Schritt auf die Tanzfläche macht. Und natürlich: no alcohol!

Der Adrenalinkick ist geiler als Achterbahnfahren.

Okay vielen Dank für deine Tipps :)

Ich werde es diesen Freitag mal ausprobieren und vielleicht mal schreiben, wie es gelaufen ist :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dank dieses Forum bzw. den Posts in diesem Thread habe ich mich gewagt allein in eine Disco zu gehen..

Kurze Vorgeschichte: Nach über 6 Jahren Beziehung und 2+ Jahre verlobt sein ging die Beziehung zu Ende. Da wir eine gemeinsame Wohnung hatten, sie aber die Wohnung behalten wollte, bin ich ausgezogen und zwar in einer andere Stadt, da ich dort nebenher studiere, aber mehr Arbeite und daher nicht zum Abschluss komme.

Ich also seit letztem WE neu, kenne sogut wie keinen mit den ich was machen kann und mir fällt die scheisse Decke auf dem Kopf.. Allein raus zugehen hatte ich aufgrund Mangel an Alternativen vor aber irgendwie nie gemacht.. in der neuen City war ich dann öfters nach dem Krafttraining in der Stadt, hab dort n Kaffe getrunken, aber keine Kontakte bis auf bisschen Small Talk.

Diesen Donnerstag ist es dann eskaliert ICH MUSSTE RAUS!!!! Also schnell gegoogelt, eine Disco ausgemacht, die auf hat und los gings.

Ich bin früher hin, war kurz vor 23 Uhr, da ich die Tür nicht kannte. Rein gekommen bin ich immer, war aber halt nie allein. Diesmal auch kein Problem.

In der Disco war es noch relativ leer, ich meine Gardarobe abgegeben, eine geraucht (Zeit vergeht dann schneller ^^) und zur Bar.. dort habe ich mich ziemlich gut mit dem Barkeeper unterhalten und kurz mit der Barkeeperin als der Typ kurz weg musste.. aber gut ich konnte nicht ewig an der Bar gammeln..

Kurz zu mir, optisch bin ich wohl ansprechend (Aussage von anderen, nie etwas negatives wie "du siehst scheisse aus" oder ähnliches gehört), Körper war mal besser, da ich in den letzten 1-2 Jahren viel gesoffen habe, extreme Depris schob und dass die Beziehung zu Ende ging, hilft da auch nicht weiter ;). Dazu kommt, dass ich eher im Hintergrund war, fast schüchtern, bzw zurückhaltend. Ich hatte immer einen sauguten Wingman, deswegen musste ich nie Mädels anquatschen, er holte ständig neue.. Das Unterhalten wiederrum kann ich ganz gut, aber dieser erste verdammte Schritt ist für mich oft eine Hürde, nicht dass ich nicht wüsste was ich sagen soll, aber ich denke ich muss 100% sicher sein, dass das Ziel auf mich steht - paar Blicke reichen mir leider nicht und einfach so drauf ohne vorher diese 100% zu haben (oder 50%) hab ich nie gemacht.

Resüme; Eher schüchtern, aber wenn das Eis gebrochen ist, kann ich gut unterhalten und hatte am Ende des Abends oft mehr Nummern als mein Obermacker Wingman ^^.

Zurück zur Disko.. Langsam füllte sich der Laden, ich versuchte paar Blicke aufzubauen aber kam wenig zurück.. Problem an diesem Abend war, dass es wohl eine Studetenparty war, bin zwar Student aber nun mal älter aufgrund Ausbildung, Arbeit etc.

Ich ging dann wiedermal in den Raucherraum und da waren 2 Typen die irgendwas gequatscht haben, ich schloss mich ins Gespräch rein und schon hatte ich 2 bekannte Gesichter für den Abend, denn wir haben uns immer wieder mal gesehen und geredet.

Dann die selbe Tour später nochmal, da war eine größere Gruppe Typen im Raucherraum und da kam ich auch locker ins Gespräch, was sich dann den Abend über gestreckt hat.. Also mind 6 Leuten mit denen ich mich gut unterhalten habe.

Leider kein Mädel darunter, irgendwann überwand ich mich auf die Tanzfläche und ich kann mich eigentlich gut zur Musik bewegen (jahrelange Disconächte in Frankfurt sei dank :)) und habe immer paar Mädels in nächster Nähe gehabt, aber keine machte Anstallten oder Zeichen, dass sie sich von mir antanzen lassen möchte. Nicht mal die Dauer von "3 Mississippi" Augenkontakt (da hatte ich mit 2-3 HB8+ in der Woche im Fitnessclub deutlich längeren Augenkontakt).

Ende der Geschichte, es war ein unerwartet sau geiler Abend, weil ich zwar allein hin bin, aber am Ende doch Leute kennen lernte, zumindest bekannte Gesichter für das nächste Mal. Negativ halt, gar nichts mit Mädels gehabt, das ist mir glaub ich auch noch nie passiert, erst recht nicht, weil doch viele da waren. Ich denke, es hat schon viel damit zu tun, dass Frauen um und über 25 mehr auf mich stehen. Denn die HBs dir mit Typen getanzt haben, die Typen waren eher irgendwelche jungen Kerlchen, teilweise Justin Bieber Verschnitt und Co - und da passe ich nicht rein.

Andererseits würd ich wieder hingehen wollen -vllt heute, aber ich wollte ab nächster Woche mich etwas auffrischen, Frisör und Co- aber bei dem weiblichen Publikum wirds schwer.

Ich nehm mir wieder das zu sehr zu Herzen, denn ich sollte stolz sein, dass ich allein hin bin (ich wäre lieber in einen Käfig mit 3 hungrigen Löwen gestiegen) und dass es so gut lief... aber sobald ich keine "Bestätigung" des schöneren Geschlechts bekomme wenn es auch nur intensive Blicke gewesen wäre, zieht mich das doch etwas runter :/...

War etwas lang, aber jetzt habt ihr einen Einblick, vielleicht kann mir jemand den einen oder anderen Tip geben, denn ich habe hier doch viele Sachen gelesen, bei denen ich gestuzt habe, weil die richtig sind und weil die mir dann meinen Fehler aufgezeigt haben ;).

bearbeitet von get_closer
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, es hat schon viel damit zu tun, dass Frauen um und über 25 mehr auf mich stehen. Denn die HBs dir mit Typen getanzt haben, die Typen waren eher irgendwelche jungen Kerlchen, teilweise Justin Bieber Verschnitt und Co - und da passe ich nicht rein.

Du bist so 27-28 rum, richtig?

Mein Tipp: Gehe auf Ü30 Partys, dort halten sich viele HBs ab 25-30 auf, die alle die Zielgruppe sind. Die suchen reifere Männer. Die haben keinen Bock auf Kiddiepartys mit lauter Milchbubis a'la Justin Bieber. Deswegen sieht man die reiferen Mädels ab 25 nicht mehr so häufig in der normalen Disse. (so zumindest mein subjektiver Eindruck)

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab es zum ersten mal gestern gemacht, war sau toll, auch wenn ich keinen richtigen Erfolg gehabt habe. Ich würde sagen, dass die Startzeit jeweils vom Club variiert. Ich war um 0 Uhr da und es war nichts los, erst ab halb 1 füllte sich langsam die Tanzfläche.

Jedem der sich das nicht traut kann ich das nur empfehlen. Nur Mut! Das mit dem ersten auf die Tanzfläche hab ich mir da nicht getraut, ich würde sagen, wenn man es zum ersten mal macht lieber ruhiger angehen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war schonmal auf einer Ü30 in FFM, da waren die viele Frauen auch gut drüber. Den meisten Erfolg und die passenden Mädels habe ich überwiegend in Bars oder "Clubs" kennengelernt.

Der Disco von letzter Woche werde ich noch eine Chance geben, wenn wieder Kindergeburtstag ist, werde ich den Abend dort ein letztes Mal genießen und mich mal woanders umschauen.

Kennt jemand bei Darmstadt einen Club mit Alterschnitt von 25-30?

Ich denke, es hat schon viel damit zu tun, dass Frauen um und über 25 mehr auf mich stehen. Denn die HBs dir mit Typen getanzt haben, die Typen waren eher irgendwelche jungen Kerlchen, teilweise Justin Bieber Verschnitt und Co - und da passe ich nicht rein.

Du bist so 27-28 rum, richtig?

Mein Tipp: Gehe auf Ü30 Partys, dort halten sich viele HBs ab 25-30 auf, die alle die Zielgruppe sind. Die suchen reifere Männer. Die haben keinen Bock auf Kiddiepartys mit lauter Milchbubis a'la Justin Bieber. Deswegen sieht man die reiferen Mädels ab 25 nicht mehr so häufig in der normalen Disse. (so zumindest mein subjektiver Eindruck)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kennt jemand bei Darmstadt einen Club mit Alterschnitt von 25-30?

Das kommt bisschen auf deine Musik an.

Wenn du auch rock magst, dann würde ich dir den "Club Biga / Biergarten Dieburg" empfehlen. Das sind 2 Räume und leider immer bissl glücksspiel. Wenn da Ü30 ist, dann ist da entweder richtig viel los und auch gute Auswahl oder gar nix. So ein zwischending gibt es glaube selten. Am besten ist es, wenn im zweiten Raum Metal oder sowas läuft und nicht gerade Dubstep. Da kommt dann kaum einer...

In Darmstadt im Schlosskeller find ich auch nicht ganz schlecht, weil man im Vorraum stehen kann und Augenkontakt aufbauen.

Viel Glück!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe es jetzt auch einmal in München (089 / Pacha) probiert. Es war nach 1 Uhr, hab mir gesagt eine Stunde hältst du das Ding mal durch und versuchst einfach Spaß zu haben. Und ich hatte meinen Spaß und ich muss auch sagen, ich würde es jederzeit wieder tun!!! Nach 4 Uhr bin ich wieder raus. Es ist eine Menge Selbsterfahrung und ganz ehrlich: nach wenigen Minuten fühlte ich mich unterhalten und es war nicht mehr schlimm, allein dort rein zu sein. Irgendwie hatte ich imaginär einen Kumpel dabei, also rein von der Vorstellung her.

Leider war zu dem Zeitpunkt der Männerüberschuss sehr groß, Mädels sehr jung, viele mit Kerl (gerade die attraktiveren) ... gegangen ist leider nichts, aber das ist nicht so schlimm. Fakt ist: Ich hatte meinen Spaß, eine ganze Zeit auf dem Floor immer mal wieder gehottet und hier und da gucken auch mal die Mädels zu mir rüber. Auch mal ne Zigarette rauchen und ansonsten nicht eine Stunde an einem Fleck stehenbleiben wie nicht abgeholt, sondern durch den Saal bewegen... Und auch nicht mit Alkohol abschießen, sondern nur soweit wie man gut drauf ist. Die meisten KErle sind zu der Zeit besoffen, und das kommt bestimmt nicht gut bei den Damen...

Es war wirklich gut für den Anfang, in einer anderen Stadt hatte ich auch weniger Hemmungen.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich, absoluter Neuling im PU, entschied mich das erste mal alleine rauszugehen.

Vor der ersten Discothek fragte mich ein Typ nach Feuer und ich unterhielt mich bestimmt 10 Minuten mit ihm. Einfach nur so.

Danach ein paar Typen kennengelernt, die einen Jungesellenabschied feierten und meinten komm mit uns rein. Gesagt getan.

Mit einem von dem Typen hab ich mich auch nochmal 30 Minuten oder so unterhalten über Frauen,Beziehungen und Selbstbewusstsein.

Er war ein paar Jährchen älter als ich und ziemlich vernünftig.

Danach wanderte ich noch ein paar Minuten in der Discothek herum aber die Musik gefiel mir so garnicht. Also ab in die Nächste.

In der zweiten Discothek angekommen, fühlte ich mich direkt wohl. Die Musik hat mir Spaß gemacht und ich ging Tanzen.

Lernte zeitweise wieder neue Typen kennen und unterhielt mich auch mit Ihnen.
Geht es um Männer, so hab ich garkein Problem mich mit Ihnen zu unterhalten und einfach hinzugehen. Es kommt beinahe schwul rüber wenn ich das hier so schreibe.

Aber ich will auch mit Frauen so locker umgehen verdammt.

Naja die Zeit verging, ich tanzte (ich kann eigentlich ganz gut tanzen) und wenn mich Frauen angucken dann denke ich mir dass sie denken, dass ich ein cooler Typ bin.

Ich finde mich selbst gutaussehend, auch so wie ich mich kleide.

Aber ich kriegs ums Verrecken nicht hin eine Frau anzusprechen, als wär es das normalste der Welt.

Man sah in der Discothek Typen die einfach drauf los Weiber von hinten angetanzt haben und es scheint sehr oft zu klappen. Keinerlei Widerstand.

Ich hab das selbe dann auch bei 3 Frauen gemacht. Mit zweien hab ich kurz getanzt, die dritte hat mich gekorbt.

Langsam nähert sich der Abend dem Ende und ich spreche draussen noch zwei Mädels an die auf einer Bank sitzen.
Unterhalte mich 20 Minuten mit Ihnen und erzähle Ihnen ein wenig von mir, nachdem ich sie mein Alter schätzen lasse und solche Sachen.

Ich frage nach was sie so treiben und auf irgendeine Forderung von mir entgegnete ein Mädel von ihnen dann "Was kriege ich dann dafür?".

"Meine Handynummer, wenn du endlich aufhörst an meinem Handgelenk zu spielen" (sie schaute sich wohl meine Uhr an)...

wollte ich erst sagen. Hab ich dann aber gelassen weil ich kein Interesse an den beiden 17 jährigen hatte und sagte einen anderen Spruch.

Dieses Gespräch habe ich nur geführt, damit ich etwas Smalltalk üben kann. Ich wollte die Handynummern von den beiden nicht haben.

So endete mein erster alleiniger Abend.

Fazit: Mehr Typen als Frauen "klargemacht" und übelste AA. Klar, Selbstbewusstsein muss sich auch noch steigern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mhm das kenn ich gut dass man sich dabei erwischt wie man nur die Kerle anquatscht :pardon: Da ist man dann eben zu schüchtern, im falschen State, was weiß ich. Das gibt sich wenn man dran bleibt.

Allein weggehen mach ich gern. Ist halt was anderes, man muss sich seine Gesellschaft suchen. Dafür ist man sehr flexibel und muss nicht auf irgendnen besoffenen Kumpel aufpassen, rumdiskutieren wohin man jetzt geht und so weiter.

Außerdem machen die Sets viel öfter zu wenn sie von drei Kerlen angelabert werden. Alleine kriegt man viel weniger Gegenwind.

bearbeitet von MrTom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man muss mal sagen das alleine weggehen dich stark aus deiner Comfortzone befreit. Aber bockt halt nur richtig nüchtern, mit 6 Club Mates, Mütze und Breitling am Arm.

#singleseinbestewogibt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Ist doch grad gar nicht so die Discozeit oder? Zumindest in NRW ist mir mal aufgefallen dass diese tendenziell eher schlecht besucht werden, teilweise auch Discotheken schließen, dann kommt nen neuer Betreiber, aber für den läufts auch nicht und dann steht das Gebäude oft leer.

Gibt es denn irgendwo im Raum NRW noch Discos die sich lohnen? Ich mein für nen Feeling wie in ner Lounge oder Bar find ich es uncool Eintritt zu zahlen, dann kannste auch direkt in ne Cocktail(bar).

Mein Tipp: Gehe auf Ü30 Partys, dort halten sich viele HBs ab 25-30 auf, die alle die Zielgruppe sind. Die suchen reifere Männer. Die haben keinen Bock auf Kiddiepartys mit lauter Milchbubis a'la Justin Bieber. Deswegen sieht man die reiferen Mädels ab 25 nicht mehr so häufig in der normalen Disse. (so zumindest mein subjektiver Eindruck)

Naja Ansichtssache. Solche Weiber suchen aber oft halt schon nen Endversorger der mit ihnen Kiddies produziert und nen Häuschen baut und erzählen dir dass sie kein Bock mehr auf Unverbindliches haben weil sie es lange genug hatten.

Und die andere Sorte der Frauen sind oft total kaputt. Entweder hat es nen optischen Grund warum die noch net belegt sind oder nen Charakterlichen. Ist zumindest meine Erfahrung.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dank dieses Forum bzw. den Posts in diesem Thread habe ich mich gewagt allein in eine Disco zu gehen..

Kurze Vorgeschichte: Nach über 6 Jahren Beziehung und 2+ Jahre verlobt sein ging die Beziehung zu Ende. Da wir eine gemeinsame Wohnung hatten, sie aber die Wohnung behalten wollte, bin ich ausgezogen und zwar in einer andere Stadt, da ich dort nebenher studiere, aber mehr Arbeite und daher nicht zum Abschluss komme.

Ich also seit letztem WE neu, kenne sogut wie keinen mit den ich was machen kann und mir fällt die scheisse Decke auf dem Kopf.. Allein raus zugehen hatte ich aufgrund Mangel an Alternativen vor aber irgendwie nie gemacht.. in der neuen City war ich dann öfters nach dem Krafttraining in der Stadt, hab dort n Kaffe getrunken, aber keine Kontakte bis auf bisschen Small Talk.

Diesen Donnerstag ist es dann eskaliert ICH MUSSTE RAUS!!!! Also schnell gegoogelt, eine Disco ausgemacht, die auf hat und los gings.

Ich bin früher hin, war kurz vor 23 Uhr, da ich die Tür nicht kannte. Rein gekommen bin ich immer, war aber halt nie allein. Diesmal auch kein Problem.

In der Disco war es noch relativ leer, ich meine Gardarobe abgegeben, eine geraucht (Zeit vergeht dann schneller ^^) und zur Bar.. dort habe ich mich ziemlich gut mit dem Barkeeper unterhalten und kurz mit der Barkeeperin als der Typ kurz weg musste.. aber gut ich konnte nicht ewig an der Bar gammeln..

Kurz zu mir, optisch bin ich wohl ansprechend (Aussage von anderen, nie etwas negatives wie "du siehst scheisse aus" oder ähnliches gehört), Körper war mal besser, da ich in den letzten 1-2 Jahren viel gesoffen habe, extreme Depris schob und dass die Beziehung zu Ende ging, hilft da auch nicht weiter ;). Dazu kommt, dass ich eher im Hintergrund war, fast schüchtern, bzw zurückhaltend. Ich hatte immer einen sauguten Wingman, deswegen musste ich nie Mädels anquatschen, er holte ständig neue.. Das Unterhalten wiederrum kann ich ganz gut, aber dieser erste verdammte Schritt ist für mich oft eine Hürde, nicht dass ich nicht wüsste was ich sagen soll, aber ich denke ich muss 100% sicher sein, dass das Ziel auf mich steht - paar Blicke reichen mir leider nicht und einfach so drauf ohne vorher diese 100% zu haben (oder 50%) hab ich nie gemacht.

Resüme; Eher schüchtern, aber wenn das Eis gebrochen ist, kann ich gut unterhalten und hatte am Ende des Abends oft mehr Nummern als mein Obermacker Wingman ^^.

Zurück zur Disko.. Langsam füllte sich der Laden, ich versuchte paar Blicke aufzubauen aber kam wenig zurück.. Problem an diesem Abend war, dass es wohl eine Studetenparty war, bin zwar Student aber nun mal älter aufgrund Ausbildung, Arbeit etc.

Ich ging dann wiedermal in den Raucherraum und da waren 2 Typen die irgendwas gequatscht haben, ich schloss mich ins Gespräch rein und schon hatte ich 2 bekannte Gesichter für den Abend, denn wir haben uns immer wieder mal gesehen und geredet.

Dann die selbe Tour später nochmal, da war eine größere Gruppe Typen im Raucherraum und da kam ich auch locker ins Gespräch, was sich dann den Abend über gestreckt hat.. Also mind 6 Leuten mit denen ich mich gut unterhalten habe.

Leider kein Mädel darunter, irgendwann überwand ich mich auf die Tanzfläche und ich kann mich eigentlich gut zur Musik bewegen (jahrelange Disconächte in Frankfurt sei dank :)) und habe immer paar Mädels in nächster Nähe gehabt, aber keine machte Anstallten oder Zeichen, dass sie sich von mir antanzen lassen möchte. Nicht mal die Dauer von "3 Mississippi" Augenkontakt (da hatte ich mit 2-3 HB8+ in der Woche im Fitnessclub deutlich längeren Augenkontakt).

Ende der Geschichte, es war ein unerwartet sau geiler Abend, weil ich zwar allein hin bin, aber am Ende doch Leute kennen lernte, zumindest bekannte Gesichter für das nächste Mal. Negativ halt, gar nichts mit Mädels gehabt, das ist mir glaub ich auch noch nie passiert, erst recht nicht, weil doch viele da waren. Ich denke, es hat schon viel damit zu tun, dass Frauen um und über 25 mehr auf mich stehen. Denn die HBs dir mit Typen getanzt haben, die Typen waren eher irgendwelche jungen Kerlchen, teilweise Justin Bieber Verschnitt und Co - und da passe ich nicht rein.

Andererseits würd ich wieder hingehen wollen -vllt heute, aber ich wollte ab nächster Woche mich etwas auffrischen, Frisör und Co- aber bei dem weiblichen Publikum wirds schwer.

Ich nehm mir wieder das zu sehr zu Herzen, denn ich sollte stolz sein, dass ich allein hin bin (ich wäre lieber in einen Käfig mit 3 hungrigen Löwen gestiegen) und dass es so gut lief... aber sobald ich keine "Bestätigung" des schöneren Geschlechts bekomme wenn es auch nur intensive Blicke gewesen wäre, zieht mich das doch etwas runter :/...

War etwas lang, aber jetzt habt ihr einen Einblick, vielleicht kann mir jemand den einen oder anderen Tip geben, denn ich habe hier doch viele Sachen gelesen, bei denen ich gestuzt habe, weil die richtig sind und weil die mir dann meinen Fehler aufgezeigt haben ;).

Erst mal ein Lob für den Disco besuch alleine und nüchtern, hab das zwar auch schon einmal im Ausland und einmal letztes Wochenende gemacht. Zweiteres würde ich aber nicht zählen, da ich nach dem Dorffest besoffen auf die Idee kahm Party zu machen und einen ziemlichen Filmriss habe.

Ich weiss jetzt nicht wie Alt du genau bist, aber als Typ hat man ja des öfteren eine jüngere am Start, wahrscheindlich ist das einfach eine Ausrede. Und wahrscheindlich haben die Justin Bieber verschnitte einfach eine Tanzpartnerin, weil sie sich getraut haben.

Als Typ wirst du sehr sehr selten in einer Disko angesprochen ausser du bist der absolute Partyking vom Abend, da kann es vorkommen. Sprich du musst aktiv werden und ein Gehör für deine eigenen Ausreden entwickeln.

Ich ertappe mich selber auch öfters dabei, dass sind aber in der Regel nur limiting Beliefs.

Also wenn du auf der Tanzfläche bist und einige Minuten später diverese Mädels in deiner Nähe tanzen, wobei es vorhin noch weniger waren. Ist das in der Regel ein gutes Zeichen.

Manchmal stehen die Ladys die dich toll finden fast mit dem Rücken zu dir und werfen dir Blicke über Ihre Schultern zu.

Sprich es ist halt nicht immer so ein offensichtliches gestarre wie bei den Männern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin jetzt nach 4 Jahren PU das erste Mal allein in den Club gegangen. Ich kann es nur empfehlen.

Ich bin vor kurzem nach Buenos Aires gezogen, ich werde hier 2 Monate sein. Natürlich kenn ich niemanden, (ausser meiner Affäre, die ich über Tinder kennen gelernt habe) aber es wäre verdammt schade in so einer Megastadt zu sein, ohne richtig das Nachtleben unsicher zu machen. Und es gibt megahübsche Frauen hier.

Ich muss dazu sagen, dass ich einen extremen Horror davor hatte, alleine weg zu gehen. Ich fand es eigentlich immer das witzigste, mit meinen Kumpels abzuspacken und über verkackte Sets lustig zu machen. Bei mir stand immer der Spaß an erster Stelle, nicht der outcome.

Ich bin also los, vor dem Club war ne riesen Schlange. Ich habe von Anfang an einen riesigen Druck verspürt, zu approachen um nicht wie der creepy Typ auszusehen, der keinen kennt. Normalerweise lass ich mir immer ne halbe Stunde mit dem ersten Approach Zeit, ich wusste, wenn ich das hier mache, ist der Abend gelaufen (im negativen Sinne). Ich hab mich also gezwungen das erste Set direkt vor mir in der Schlange zu approachen. Waren 4 Mädels, ca. 18-20 Jahre alt (bin 27), eine von ihnen mega hübsch. Hab sie irgendwas dämliches gefragt in dem Frame "ich bin hier der Ausländer der keinen Plan hat, bitte helft mir". Sie konnten auch Englisch und haben mir freundlich geantwortet, ohne jedoch die weitere Konversation zu suchen. Kam mir dämlich vor und hab 3 Typen hinter mir angequatscht, die zumindest 1-2 Gegenfragen gestellt haben. Ansonsten stand ich dann dämlich in der Schlange bis ich rein gekommen bin. Drinnen dann erstmal gefragt wo hier die Bar ist um überhaupt irgendwie sozial zu sein, ein Bier geholt. Dann hab ich mich gezwungen, mal gescheite approaches zu machen. Zu ner Mädelsgruppe gesetzt (ist mir mega schwer gefallen, zum Glück war der Club mega voll und überall Sets, sodass es nicht auffällt wenn man explodiert), die angelabert. Eine von denen hat Geburtstag gefeiert, hab gratuliert. Ansonsten fanden die mich mega creepy und haben schnell das Weite gesucht. Ich dachte mir dann, ich brauch irgendne Homebase, zu der ich immer zurück kommen kann, also draussen ein paar männlliche Uruguayanos angequatscht, die echt nett waren und sich mit mir unterhalten wollten. Haben mir direkt angeboten mich ihnen für den Abend anzuschliessen. Das hat meinen State direkt gepushed und ich hatte gleichzeitig potenzielle WIngmen gefunden. Es konnte also losgehen!

Von da an liefs dann einfach. Das habe ich nicht nur meinem Game zu verdanken, sondern auch dem Fakt dass der Alkohopegel im Club rapide angestiegen ist und damit die Hemmungen der Mädels fielen. Und da hatte ich auch schon den ersten langen Blickkontakt mit einer 20 jährigen Argentinierin, die an mir vorbei laufen wollte. Ich habe sie direkt geöffnet indem ich mit ihr angestossen habe. Dann eine ziemliche 0815 Konversation geführt mit Smalltalk, ohne groß Intent zu zeigen. Aber dabei gut Kino gemacht. Sie fand mich direkt interessant, weil ich deutsch bin. :D haben uns dann aus den Augen verloren.

10 MIn später hör ich hinter mir meinen Namen und da steht sie wieder, diesmal mit 3 Freundinnen. Dass sie mich reapproached hat war ziemlich deutlich ein Anzeichen von Interesse. Hab ihre Freundinnen also direkt an dir Uruguayanos weiter geleitet und dann richtig schnell eskaliert. Arm um die Schulter, kein Widerstand, sie durch den Club bewegt. Dann relativ schnell KC mit heavy makeout. Das makeout war aber ziemlich ekelig, mir richtig viel Speichel in meinem Gesicht. :D Um mich herum haben parallel überall Leute angefangen, übelst rum zu machen. Hab im Laufe des Abends mehrere Mädels gesehen, die mehr als einem Typen am Abend rumgemacht haben. Buenos Aires ist geil!

Sie ist dann aufs Klo gegangen, und ich war unschlüssig, wie ich weiter machen sollte. Das hat sich aber erledigt, indem ich dann direkt eine andere kennen gelernt habe (21 J). Ich weiß nicht mehr genau wie, aber eigentlich ist es hier ziemlich einfach. Man fragt "How are you", und sie sind direkt interessiert, weil man ein Ausländer ist. Und deutsche sind anscheinend ganz weit oben im Kurs. So auch bei diesem Mädel: "Oh my god I love germany. Bayern München. I am a big fan of Philipp Lahm!". Ich hab dann behauptet, ich wäre aus München und hätte Philipp Lahm schon öfter auf der Straße gesehen. Der Widerspruch zu meiner vorigen Aussage, dass ich aus Nürnberg bin, ist ihr nicht aufgefallen. lol Naja, jedenfalls war sie total geflashed dass ich anscheinend Philipp Lahm kenne -> KC und makeout reingedrückt. Und aufs neue mein untere Gesichtshälfte kräftig anfeuchten lassen. Die Frau war nicht ganz mein Typ, aber wenn es so einfach ist...

Dann ein paar Lieder mit ihr getanzt und mir war klar, wenn das was werden soll, muss ich den move machen. Habe ihr gesagt, ich wohne hier gleich, ob wir schnell zu mir wollen was trinken. Das fand sie dann irgendwie scheiße, hat mir gesagt sie macht das nicht weil sie auf ner Geburtstagsfeier ist. Gut, also hab ich gesagt ich bin müde und geh heim, NC noch abgestaubt.

Ich bin dann nochmal im Club rumgelaufen und seh zufällig mein Set aus der Schlange vor dem Club. 2 Mädels davon unterhalten sich mit 2 Typen, darunter die heiße. Ich bin schon gut im State und auch angetrunken also approach ich direkt nochmal und stell mich vor. Und siehe da, die Mädels sind übelst betrunken und auf einmal viel empfänglicher für meine Anmachversuche. Habe dann einfach die Hand genommen von dem Hottie (18 Jahre) und sie gehalten, während sie weiter mit dem einen Typen geredet hat. Fällt mir jetzt erst auf wie weird das eigentlich war. Irgendwie ist der dann weg und wir sind nach unten an die Bar gegangen, Hand in Hand. Dann unten direkt dreckig rumgemacht. Oh mein Gott, war die besoffen! Aber ich fand sie übelst anziehend. Hab sie dann versucht von der Freundin zu isolieren, um sie irgendwie heim zu bringen, was aber kläglich gescheitert ist. Also Nummer, FB geholt als die Mädels gehen wollten.

Tja und dann wars 4 Uhr, ich langsam müde. Hab dann noch das gemacht, was alle Typen da machen und im mittlerweile berstend vollen Club (um 4 Uhr immer noch ne Schlange draussen), 2 von hinten angetanzt (mach ich sonst nie). Hab auch Körbe von beiden gekriegt und bin dann heim.

Alles in allem ein krasser Abend und ich bin froh, dass ich den Schritt gewagt habe, alleinweg zu gehen!

Wenn Clubgame in Deutschland nur auch so abgehen würde. ;)

bearbeitet von Kernassi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

mein erster Post hier und ich muss mich zuerst mal bei euch bedanken. Wer hätte gedacht, dass solch eine einfache Frage, eine so große Resonanz haben würde - über Jahre! Der Wahnsinn!

Nun zu mir, ich bin 21 Jahre jung und bin heute das erste Mal allein in den Club gegangen. Ich habe zuvor den kompletten Thread hier (alle 101 Seiten) durchgelesen und war schon über die Woche darauf eingestimmt "dieses Wochenende gehst alleine auf die Piste". Ich war bisher traurigerweise erst ein einziges Mal in einer Disco und das war mit ~4 Kumpels. Der Abend war geil aber PU-technisch war natürlich Flaute.

Naja, auf jeden Fall war es dann Freitag und ich hatte den ganzen Tag den Gedanken "heute oder morgen rausgehen?". Am Ende bin ich relativ kurzfristig in die Dusche, mich fertig gemacht und dann mit dem Auto auf in den Club. Auf dem Weg zu der Disco, in der ich auch bereits zuvor mit meinen Freunden war ist mir eingefallen, dass der Club heute - aus welchem Grund auch immer - geschlossen hat.

Ich bin eine Person, die es bevorzugt in Umgebungen zu gehen, die mir vertraut sind. Ich bin dann zwar noch in eine andere Disco gefahren, vorm Eingang dann aber irgendwie schlapp gemacht und wieder heimgefahren. (der club machte um 23 Uhr auf, ich war gegen 0~ vor dem Eingang. Es war totenstille, kein Mensch stand davor und die Türsteher sahen ziemlich abweisend aus. Können auch excuses sein aber mein State war da sowieso schon nicht ganz oben)

Einen Tag später, am Samstag, dachte ich mir dann, dass ich es heute Abend nochmal probieren werde, da besagter Club an dem Tag ganz normal geöffnet hat. Den ganzen Tag hatte ich schon kalte Hände und war unruhiger als sonst, da ich es auf jeden Fall vor hatte, in den Club zu gehen - Ausreden gibt es heute im Grunde genommen keine.

Ich habe mich also gegen 22 Uhr fertig gemacht und um 23 Uhr hingefahren zur Disse. Vor dem Parkplatz dann nochmal kurz überlegt, ob ich nicht doch noch zurückfahren soll und wieder daheim am Rechner zocken soll. Ich hab dann einfach das Hirn abgeschaltet, meine 2 Beine gepackt und darauf losgelaufen - ich habe mir vorgenommen (wie manche hier im Forum schon beschrieben haben) einfach eine Stunde im Club "auszuhalten" und wenn es dann nicht läuft einfach wieder zu gehen, bzw. jede Minute als "Bonus" zu sehen.

Der Club hat bereits seit 30 Minuten geöffnet, bin hin gegangen und hab ca. 10 Leute vorm Eingang gesehen, die auch rein wollten. Ansprechen wollte ich sie nicht direkt, da sie alle samt Englisch gesprochen habe. Wollte meinen State nicht direkt vermiesen, weil ich beim ansprechen kein Wort Englisch rausbekommen würde :D

Den Türsteher hab ich noch kurz gefragt ob schon viel los sei, hat es dann aber beneint und meinte, wäre noch sehr angenehm. Habe danach den Club betreten, kurz meine Jacke an der Garderobe abgegeben und direkt danach einen getroffen, den ich beim "ersten Mal" schon getroffen habe. Kurz Hallo gesagt und von ihm mitbekommen, dass ein Kumpel von mir auch da ist - im Raucherraum. Gesagt getan und in den besagten Raum gegangen. Dort hab ich mich zu ihm gesellt, ne Cola getrunken und eine geraucht. Kurz darauf kamen ein paar neue Gesichter dazu und habe mitbekommen, dass ein Kumpel von meinem einen Geburtstag mit ~20 Leuten in der Disco feiert. 4 davon hab ich kurz kennen gelernt, wollte mich da aber nicht weiter ranhängen, würde mich wohl eh nur wie das 5. Rad am Wagen fühlen. Mein Kumpel und die Geburtstagsclique ist dann wieder in den Tanzbereich gegangen, also saß ich praktisch in dem Raucherabteil "alleine". 5 Minuten später wollte ich schon fast gehen, aber die Stunde war noch nicht um, also hab ich mir gesagt, ich bleib jetzt noch mindestens solange. Tja, wie es so sein soll setze sich recht schnell jemand neben mich an der Bar. Zwar vom männlichen Geschlecht aber egal, hauptsache reden und nicht allein gammeln. Hat mich dann über alles mögliche zugetextet, war glaube ich auch schon ein wenig angetrunken ^^ Naja, er ging danach kurz auf die Toilette hab ihn danach nicht mehr gesehen.

Direkt danach kam ein neuer Typ an die Theke, er sah mir direkt sehr sympathisch aus und wollte ihn schon fast ansprechen, ob er Feuer hätte. Dies musste ich allerdings gar nicht, da er selbst danach fragte. Hab ihm dann auch noch ne Kippe gegeben und haben uns wirklich gut über alles mögliche unterhalten. Nach ca. 3 Kippen kam dann noch sein Kollege zu uns und wahr mindestens genauso cool drauf. Wir waren alle ziemlich auf einer Wellenlänge und haben dann auch noch unsere Nummern ausgetauscht denn - und das war für mich das Highlight des Abends - der Typ, der eben dazu kam hat sehr gute Connections in einem anderen, angesagten Club und kennt da drin die Besitzer etc. Beim nächsten Mal, wenn sie weggehen werde ich angeschrieben und auf die Gästeliste gesetzt. Ich gehe mal davon aus, dass ich dort noch viel mehr neue Leute kennen lernen werde, da ich da ja auch den anderen vorgestellt werde etc.

Danach kurz raus eine rauchen, wollte danach noch auf die Tanzfläche, aber die Musik hat mir überhaupt gar nicht gefallen. So ging es wohl auch vielen anderen, da draußen verdammt viel los war und ich 2-3x mithören konnte "wollen wir nicht noch woanders hin, die Mucke hier ist voll der Mist" etc.

Es war nun schon nach 2 Uhr, also schon 2,5 Stunden Spaß gehabt. Bin dann noch in einen anderen Club gefahren, die eine Mottoparty hatten und habe dort dann auch noch ein wenig das Tanzbein geschwungen. Ich hatte einen echt positiven State und wollte gerne n paar Mädels ansprechen, aber in dem Club gab es ohne Witz nicht ein weibliches Wesen, das für mich attraktiv wirkte. Naja egal, noch ca. 2 Stunden getanzt, 2 Leute noch getroffen die ich kannte und dann um ~4 Uhr nach Hause gefahren.

Ich bin froh, dass ich das Ganze mal durchgezogen habe und mir ein Bild machen konnte. Mal sehen was dann im "neuen Club" abgeht, aber ich würde das Ganze jeder Zeit wieder machen, das nächste Mal vielleicht mehr in Bereichen der Damenwelt :P

  • TOP 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, auch ich hab mich gestern mal das erste mal dazu überwunden in nem Club alleine zu gehen. Naja fast alleine. Ich wusste dass ein Tinder Match von mir dort später anzutreffen war. Die Ersten beiden Stunden war ich aber alleine da. Fühlt sich ungewohnt an, aber im Nachhinein bin ich da mit einem großartigen Gefühl aus dem Club gegangen. Hab's erstmal nicht so darauf angelegt Hb's aufzureißen, sondern erstmal allgemein bisschen Small Talk gehalten mit allen möglichen Leuten. Ios's kamen aber auch von Mädel's. Ich werd's definitiv wieder machen. Einfach großartig das Gefühl frei zu sein und machen zu können was man will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich gehe öfters mal alleine weg und bekomme dann die Frage gestellt, ob ich alleine unterwegs sei. Interessanterweise wird mir von den Frauen, die ich tagsüber anspreche, diese Frage nie gestellt, aber in Bars, Clubs und auf der Straße abends/nachts scheint das sehr wichtig zu sein. Wenn ich wahrheitsgemäß mit Ja antworte, dann verliere ich nach meinen Erfahrungen an Attraction. Deswegen sage ich eher, dass ich für später noch verabredet bin. Das hört sich ein etwas besser an, ändert aber nichts daran, dass ich in diesem Augenblick tatsächlich keine Begleitung vorzuweisen habe. Hat jemand Ideen, wie man darauf am besten reagiert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe immer einige die alleine losziehen. Das mache ich auch sehr gerne.

So ein Attraction Verlust gedanke ist einfach nur ein LB mehr nicht. Kommt immer darauf an wie deine Ausstrahlung ist..... wenn du dich nicht wohl fühlst dann spüren das auch alle anderen. Also fühle dich geil und gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich gehe öfters mal alleine weg und bekomme dann die Frage gestellt, ob ich alleine unterwegs sei. Interessanterweise wird mir von den Frauen, die ich tagsüber anspreche, diese Frage nie gestellt, aber in Bars, Clubs und auf der Straße abends/nachts scheint das sehr wichtig zu sein. Wenn ich wahrheitsgemäß mit Ja antworte, dann verliere ich nach meinen Erfahrungen an Attraction. Deswegen sage ich eher, dass ich für später noch verabredet bin. Das hört sich ein etwas besser an, ändert aber nichts daran, dass ich in diesem Augenblick tatsächlich keine Begleitung vorzuweisen habe. Hat jemand Ideen, wie man darauf am besten reagiert?

Du warst mit 2 Freunden hier. Bei einem war schon früh die Krone am leuchten, der andere war der Fahrer und hat ihn Heim gebracht. Du hattest aber noch bock auf Party und bist geblieben.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe alleine auch immer die Erfahrung gemacht das man am Anfang des Besuches (bzw. wenn es voll wird) die besten Erfahrungen macht um mit Frauen dort in Kontakt zu kommen. Optimal ist es wenn du schon eine hast die auf dich abfährt und deine Nähe sucht, mit dir quatscht, einfach interessiert ist. Irgendwie haben die anderen Girls dafür Antennen und es läuft fast so wie von alleine wenn man nicht gerade Quasimodo ist (ich seh normal aus und hab ne Plautze ;) ). Dann hast du ne Zeit lang massig IOIs aus denen du was machen kannst wenn du dich traust.

Aber machst du aus den IOIs nichts dann kannst du dir sicher sein das man nach einer gewissen Zeit nicht mehr beachtet wird und man im Einheitsbrei der anderen Kerle untergeht. Ist ja auch doof für die Frauen wenn sie Signale senden und der Kerl hat keine Eier das zu erwidern. Ist mir auch schon öfters passiert.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibt es nen Guide, wie man sich als Nüchterne Person, besser mit betrunken auseinander setzt? Ich hab im Endeffekt das große Problem, dass ich wenn ich alleine feiern gehe, nur nüchtern gehen kann und will und komme mit betrunkenen Mädels nicht so klar, wenn ich nüchtern bin. Finde es oft eher extrem amüsant als anziehend. Merkwürdigerweise waren die Mädels, die ich interessant fand, bei meinen Soloausflügen immer ziemlich dicht :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einfach schneller eskalieren, besoffene Sets sind doch prädestiniert dafür.

Manchmal haben sie halt eine sehr kurze Aufmerksamkeitsspanne, was es schwer macht sie zu halten - aber im allgemeinen sind besoffene deutlich einfacher. Glaube also es handelt sich nur um einen LB deinerseits. Eskalier einfach richtig schnell. Nach ein paar Min zum KC.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie alles auch nur eine Sache der Komfortzone. Tu es. Gewöhn dich dran. Dann wird's normal. Sei ein kommunikativer Typ und Du lernst die Leute dort (Klomann, Barkeeper) kennen. Was hast Du für ein Ziel beim alleine clubben? Ich gehe entweder weil ich tanzen will - und tanze. Oder ich gehe weil ich gemütlich nach der Arbeit was trinken möchte - und tue das. Alles weitere (Gespräche mit netten Frauen z.B.) ergeben sich dadurch automatisch. Und wenn Sie Dich für verrückt halten weil Du alleine unterwegs bist - sehr gut! Sag ihr warum Du da bist. Und das Du gerne die Dinge tust auf die Du Lust hast.

Anders. Interessant.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für was Leute alles einen Guide benötigen.... es reicht die Basics zu kennen, alles andere ist frei Interpretiert und setzt vor allem Menschenkenntnis voraus. Ich war die letzten male weg und hatte jetzt nicht so richtig Spass. Aber das kommt halt alles von innen und man kann es manchmal nicht beeinflussen wenn der State unten ist. Passiert und gut. Man muss generell lernen Dinge und Phasen zu aktzeptieren und sich keinen Kopf darum machen, dann lebt es sich auch viel entspannter.

Eigentlich merkt man es schon nach dem Aufstehen ob es ein guter Tag wird oder eher nicht. Handel danach und geh einfach raus und habt dann auch alleine Spass. Es geht, aber sicher nicht immer. Bei niemandem.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.