Zuletzt gesehener Film + eure Bewertung

4.089 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Am 16.9.2021 um 01:31 , Lafar schrieb:

 

Sollte Teil 2 kommen, wird dieser Sci Fi neu erfinden oder neu aufleveln. 
Was für eine mystische Atmosphäre. 
Würde sagen, 9/10 Punkten und Anwärter für mich persönlich als bester Sci Fi Film seit Space Odyssey. 

Also auch besser als Alien und Blade Runner (alte und neue)?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für mich hat er Blad Runner überboten. Und das sag ich als Blade Runner Fan. Auch wenn die Sci Fi Welt von Dune eine andere ist, ist die Atmosphere besser. Liegt daran da Villeneuve sich ein gutes Stück weit steigern konnte. Wirkt irgendwie reifer. In Dune war keine Sekunde überflüssig oder langweilig. Der Film ging 155 Minuten. Mir kam der vor wie ne Stunde, weil ich so tief im Film drin war. Solch ne Erzähldichte hab ich noch nie erlebt. Persönlich finde ich diesen Dune stellenweise wie ein Artbook. Falls der zweite Teil kommen sollte, wird der Dune Teil eins nochmals übertreffen, da das Dune Universum aus seinen vollen schöpfen wird, falls jemand das erste Buch kennen sollte. Krasser Auftakt. Und wer es nicht wissen sollte, George Lukas hatte damals von Dune alles geklaut. Alle Ideen. Daher nicht wundern wenn man stellenweise sich irgendwie an Star Wars erinnert fühlt. Und wenn man mit dem Hintergrundwissen sich den aktuellen Dune ansieht, ist Dune das bessere, reifere „Star Wars“. Dune nimmt sich deutlich ernster.

Mit Alien ists schwer zu vergleichen. Alien ist mehr, wie ich finde, eine Sci Fi Niesche, da er in die Richtung Horrer/Thriller Sci Fi geht. Wenn man einen Vergleich wagt, finde ich das Alien schmaler wirkt, in seinem kleineren funktionierenden Universum. Da wirkt Dune dagegen größer, breiter und man merkt das Dune noch viel größer werden will. Ich wollte gar nicht aus dem Kino und sofort den zweiten Teil schauen, weil der erste Teil von Dune so Lust auf mehr macht.

Bin halt ein Sci Fir „Romantiker“.  Manche mögen es anders sehen. Werden es bestimmt auch. Nur ich warte schon seit jahrzehnten auf einen Film der Space Odyssey endlich topt. Dune hat den Auftakt gegeben das zu sein. Ich schau den mir bald auf HBO nochmal an um den Film in Ruhe nochmal für mich zu analysieren. Im Moment noch stufe ich Dune über Alien, Blade Runner und Space Odyssey.

Dune ist ein schöner Film. Mit einer mystischen Atmopshäre. Merkt man vorallem an Hans Zimmer. Der hat den Film verdammt ernst genommen. Selten hab ich es im Kino so rummsen hören.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Name American Psycho
Genre Black Comedy Slasher (laut Wikipedia)
Hauptdarsteller / Regisseur Christian Bale / Mary Harron
Persönliche Bewertung 7.5/10
Kommentar Solange man mit der Erwartungshaltung reingeht das der Film nicht soo ernst gemeint ist ( ich hatte was Ernstes erwartet O_o ) und den Style cool findet, ein guter Film mit ein paar legendären Szenen. Christian Bale wertet den Film enorm auf.

 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Okay, three two one, let's jam.

Spoiler

 

bearbeitet von Jingang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"The darkest Minds".

Ich mag Dystopien.

Hier ist die Konstellation teilweise ähnlich wie in "Die Tribute von Panem" oder "Maze Runner" in Bezug auf die "kranke" Gesellschaft und die Jugendlichen, die dem Tod und Gefahren durch die Gesellschaft ausgesetzt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

American Beauty (9/10 in Englisch)

Kevin Spacey in Höchstform. Unbedingt auf Englisch schauen. 
Einer meiner Lieblingsfilme. Einige können damit aber auch nichts anfangen.  

Fightclub (9/10)

Über den Fightclub redet man nicht. 

 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 21 Stunden, Schnee21 schrieb:

Ich mag Dystopien.

Mmmh, da fallen mir ein paar Klassiker ein.

Wie wäre es mit Blade Runner?

Oder "wie viele Finger zeige ich?" -- 1984.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wer aufgibt ist tot

size=966x543.jpg

Text vom rbb

https://www.rbb-online.de/film/mediathek/w/wer-aufgibt-ist-tot.html


So 20.06.2021 | 10:30 | Film im rbb

Bjarne Mädel („Der Tatortreiniger“) in einer charmanten wie anrührenden Komödie über einen Mann, der seine zweite Chance zu nutzen versucht - und das immer wieder.


Ein Tunnel. Überschlag. Dann Ruhe. Ganz plötzlich sieht sich der Außendienstmitarbeiter Paul Lohmann mit seinem Ableben konfrontiert. Soll dieser Autounfall wirklich das Ende sein? Lohmann wehrt sich, er will nicht sterben. Gerade heute wollte er doch wieder groß ins Geschäft einsteigen, anknüpfen an die großen Erfolge von vor zehn Jahren. Und nun stirbt er ausgerechnet an diesem Tag wegen eines dämlichen Autounfalls.
 

Doch so richtig tot ist Paul Lohmann noch nicht, erklärt ihm die Anhalterin Angie - ein Engel, wie sich herausstellt - , die er kurz vorher mitgenommen hat. Er ist in einer Zwischenwelt, noch nicht ganz tot, aber auch nicht mehr ganz lebendig. Sozusagen in der Warteschleife, bis seine Frau Edith im Krankenhaus entschieden hat, ob die Maschinen am hirntoten Paul Lohmann abgeschaltet werden sollen. Diese letzte Chance will Lohmann nutzen.
Er bringt Angie, seinen Engel, dazu, ihn den Tag nochmal erleben zu lassen, einmal, zweimal, dreimal … immer endet es im Tunnel, immer endet es mit seinem Tod. Lohmann schaut in den unzähligen Wiederholungen von Mal zu Mal intensiver auf sein Leben und möchte dann doch gern das eine oder andere ändern. Denn wenn er mal ehrlich zu sich selbst ist, kann er sich denken, warum Edith sich von ihm trennen will oder seine Tochter nicht so viel von ihm hält. Also macht er sich daran, mit jedem Durchlauf zu einem besseren Lohmann zu werden - ganz nach seinem Lebensmotto: Wer aufgibt, ist tot!


Ein tragikomischer wie kurioser Film mit Bjarne Mädel („Der Tatortreiniger“) in der Hauptrolle.

 

Paul Lohmann (Bjarne Mädel)

Edith Lohmann (Katharina Marie Schubert)
Sonja Lohmann (Amber Bongard)
Angie (Friederike Kempter)
Max (David C. Bunners)
Ärztin (Charlotte Bohning)
Jutta (Viola Pobitschka)
Nussbaum jr. (Oliver Bröcker)
Herrmann (Fritz Roth) u. a.
 
Musik: Ali N. Askin
Kamera: Thomas Benesch
Buch: Christian Jeltsch
Regie: Stephan Wagner

 

Direktlink:

https://mediandr-a.akamaihd.net/progressive/2017/1220/TV-20171220-1332-2100.hq.mp4

 

bearbeitet von Aspie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 23 Minuten, Aspie schrieb:

Mmmh, da fallen mir ein paar Klassiker ein.

Wie wäre es mit Blade Runner?

Oder "wie viele Finger zeige ich?" -- 1984.

Auch nicht schlecht

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Messner 2012 - 8/10 Netflix

Ist ja bißchen schwierig, den Reinhold zu mögen und er hat ja auch jede Menge immer-gleiches Material zu Werbezwecken rausgehauen. Das hier ist viel besser und ziemlich sympathisch - endlich mal die Verhältnisse u Motivationen, aus denen er hervorging und schön die "Unmöglichkeit" seines Ansatzes eingeordnet. Richtig richtig gut.

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

The Boy in the Striped Pajamas 2008  9/10

A movie that everyone must watch

I was sitting at the very back row of Cineworld, Dublin screen nine and struggling with my tears. I thought it would be extremely embarrassing if people see tears in my eyes. But I was so wrong! The lady sitting beside me was crying like anything. Finally we ended up with the move and it started showing casts on its black screen. But, not a single person moved from his seat or probably lost their (including myself) power to move. The only sound I heard was the sound of people's emotion. Guy sitting one row before me hugged his girlfriend who were crying like a little kid. The guy himself was also in tear. I saw a girl from Cineworld cleaning staff with horrifying red eyes. Everyone was spellbound there!

I am talking about the movie THE BOY IN THE STRIPED PYJAMAS, unexpectedly a too good movie. I didn't have a single clue about the movie itself and just tried to explore something new. Fortunately or unfortunately, Bruno (main cast of the movie), a young 8-years old kid who love to explore new world explored too much for us that made us all cry while leaving the cinema. I just don't want to spoil your entertainment by giving hints about the story. Rather, I would suggest you to watch the movie and discover some critical facts that sometime we forget in this heartless world.

THE BOY IN THE STRIPED PYJAMAS, a movie from an Irish writer and an English director; everyone must watch. If you tell me to rate, I would say, 1 to 10 scale is not enough to rate this movie. We better keep it above rating!

 

Edit: Asa Butterfield spielt auch Otis in "Sex Education" (3. Staffel leider Scheiße)

 

bearbeitet von Jingang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Stunden, Easy Peasy schrieb:

ach. du scheiße.

Snatch 3.0. wie konnte denn der an mir vorbei gehen.

 

wird sofort geguckt

 

…muss…!

Am 1.1.2021 um 18:10 , Masterthief schrieb:

The Gentlemen 

Unterhaltsam: 7/10

Und ohne die inzwischen obligatorische Gender-Bügelfalte: die alten weißen Männer sind hier noch die coolen Jungs, die nicht minder coolen “Bösen” sind die Juden und die Asiaten, die halbstarken Straßenjungs (roadmen, gangsters, proper naughty boys and that bollocks) überwiegend eindeutig eingewandert und die Frau ist zwar auch cool, aber überwiegend dekorativ. 

Wird es so nicht mehr (so oft) geben.

Mark my words.

 

Ehe sich jetzt jemand aufregt: 

Easy, lads! I come in peace...

 

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Black Widow

2/10

Für mich einer der schlechtesten Filme aus dem Marvel-Universum. Langatmig und langweilig.

Arsch von Scarlett wie immer der Hammer (aber sind ihre Brüst geschrumpft?).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

The billion dollar code 8/10

Die Ursprünge von Google earth liegen (vielleicht) im Berlin der 90er, Chaos-Computer-Club Umfeld. Nicht nur für Nerds

Als Nerd-Gesamtkunstwerk:
https://www.netflix.com/watch/81187100
https://www.netflix.com/watch/81503864  - Making of, mit den Gesichtern der echten Macher
https://cre.fm/cre222-terravision - 3.5h Interview mit einem der Hauptprotagonisten, der übrigens auch kürzlich den einzigen halbwegs genauen Corona-Tracker geschrieben hat. Super Rückblick auf Computer in den 80ern.
https://news.ycombinator.com/item?id=28900180 - paar andere Ansichten

bearbeitet von Jingang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.