die Entwicklung geht weiter *besser SPÄT als nie*

258 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Nun geht es richtig los, ich habe nie Tagebuch geschrieben, aber hoffe das es mich selbst mehr motiviert dran zu bleiben. Ab jetzt soll sich einiges ändern in meinem Leben, denn ich bin mittlerweile 28 Jahre alt.

Ich möchte zu meiner Vorgeschichte nur soviel sagen:

ich habe PU glaub ich vor 2 Jahren entdeckt, nachdem ich nach Lösungen für meine derzeitige Lage gesucht hab. Denn die letzte Beziehung war zu dem Zeitpunkt schon 2 Jahre zurück und mein Sexleben seit dem gleich Null. Ich hab also versucht mit Besagtem PU anzufangen und an mir zu arbeiten. Bin aber leider immer wieder gescheitert. Gründe waren Angst, mangelndes Selbstbewusstsein, wenig Durchhaltevermögen und das Gefühl einfach nicht vorwärts zu kommen. Ich habe die letzten 2 Jahre sicher schon einiges hinbekommen, Nummerclose, Dates und an der AA gearbeitet. Trotzdem bin ich immer wieder gescheitert. Es war auch kein LAY durch PU dabei. Mein Sexleben in den letzten 4 Jahren, sehr wenig, ein Puffbesuch war im Suff dabei, ansonsten vielleicht 2 Sexpartner also vielleicht so 6 mal Sex (boah, wie ich das nur ausgehalten habe)

Ich glaube auch noch, dass ein anderer Grund mein Scheitern mit verursacht hat. Ich war das absolute Theoriemonster und habe sehr viel gelesen. Das hat sich schlecht auf meine Versuche auf der Straße ausgewirkt, denn ich hab so viel darüber nachgedacht, was ich wann wie tun/ sagen soll das ich mich selber blockiert habe und überhaupt keinen normalen Gesprächsfluss mehr zu Stande gebracht habe. Denn ich muss sagen damit hatte ich früher keine Probleme gehabt. Allgemein dieses viele nach gedenke muss aufhören, ich mach mich auch immer vor bestimmten Terminen auf arbeit fertig. Und das saugt mir echt ein Haufen Energie.

Ich will meine Entwicklung nun aus diesem Grund anders angehen und die

Finger erst mal weites gehend von PU Techniken weg lassen, denn ich glaube es ist erst mal viel wichtiger mein Selbstbewusstsein auf Fordermann zu bringen, es ist immer noch ziemlich viel AA im spiel, ich werde also die nächste Zeit Aktionen Starten die mein Selbstbewusstsein puschen und mich abhärten sollen. Mich nervt das, dass ich ständig denke „was denken nur die anderen von mir, wenn ich das und jenes mache“ das geht mir so auf den Sack, das wird das Hauptziel die nächste Zeit sein, einfach ein Haufen peinlicher Sachen machen, und mich immer weiter zu steigern, dann wird die Sache mit dem Frauen ansprechen ganz automatisch dazu kommen.

Ich möchte noch was erwähnen, was mir sehr geholfen hat und vielleicht dem ein oder anderen weiter helfen könnte. Ich hab Anfang 2011 mein leben schon drastisch verändert, ich schaue überhaupt kein Fernseh mehr, ich habe meine Videospielsucht eingestellt, spiele nun nur noch sehr selten, wenn ich mal krank bin oder wirklich mal wegen schlechten Wetter nichts besseres mit mir anzufangen weiß. Ich habe mir 2 neue Hobbys gesucht und einen Englischkurs begonnen. Ich versuche im allgemeinen meine mir geschenkte Lebenszeit sinnvoller zu nutzen, denn man muss sich tatsächlich mal im klaren werden, das man nur dieses eine leben hat, und das es echt sehr schade ist es mit Sinnlosigkeiten zu verschwenden, die ein kein Stück weiter bringen.

Ich habe nun den festen Willen mit fast 29 Jahren etwas zu verändern, denn es ist nie zu spät dies anzupacken. Ich werde meine Geschichte für mich und alle die mögen und Motivation suchen mit all meinen Gedanken aufschreiben.

Der Vollständigkeit halber, werd ich auch Tage posten, die keine Fortschritte, Aktionen oder Entwicklungen enthalten. Werde diese aber vorher mit: "nicht relevanter Bericht" kennzeichnen

bearbeitet von Sando
  • LIKE 2
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Freitag 9.12.11

Arbeitstag war schwierig und stressig Chef nervt, arbeit ohne ende, war als ich 16:30 heim bin total demotiviert, es regnete leicht war um die 5 °C kalt und ich wollt nur ins warme und chillen. Aber als ich heim war dacht ich mir, fährst mal noch was einkaufen, und kannst unterwes noch ein paar wheelys üben, gesagt getan. Ich bin raus Rumgefahren, und hab komisches Zeug vor mich her gelabert, HO HO HO ich bin der Weihnachtsmann und so was, in der Lautstärke das mich jeder hört. Nach dem einkaufen Sachen heim gebracht, und noch ein bissel raus in die Stadt, da ich mittlerweile echt wieder in Stimmung dafür war. Auf dem weg dahin händy ans Ohr und so getan als wenn ich mit jemandem Telefoniere, allerdings im Schreiton, lol die Leute haben geschaut, dann hab ich mich auch noch voll auf die Fresse gelegt aua, das vor einigen Leuten, war auch schön peinlich also absolut super, hab dann einfach in liegen weiter telefoniert, in ziemlicher Lautstärke,  zweie kamen und haben gefragt, ob es mir gut geht und warum ich denn nicht aufstehe, ich nur so, ja ich telefonier noch kurz fertig und dann werd ich mich aufrichten. Danach bin ich in die Innenstadt gefahren, und hab das Telefonierdings erneut durchgezogen, witzig  Im Zentrum Fahrrad abgelegt und Leute sinnlos angesprochen, auch Mädels, ich hatte das totale gute Gefühl in mir, ich fühlte mich total sicher, hatte ein Mütze auf, die nur wenige tragen, und mir ging einfach nur gut dabei, keine Angst in mir gewesen. Dann hab ich mich in die Fußgängerzone gelegt, Kopf auf das Forderrad, ein Arm hinter denn Kopf, mit dem anderen Arm ein Kumpel angerufen und getelt, musste dabei so lachen weil ich einfach mal auf der Straße lag, und die vorbei laufenden Leute mich so komisch angeschaut haben, die Situation war einfach nur voll Witzig, nach 15 Min und einem Kalten Rücken bin ich hoch und auf der Einkaufsstraße lang gefahren, hab ein Süßen Mädel angesprochen HB 7 bin sofort gut ins Gespräch gekommen, sie war auch Mountenbikerin und interessierte sich gleich für mein Fahrrad, gemeinsames Interesse für Gespräch war also gegeben. Wir redeten eine weile, verschiedene Sachen, … Numernclose. War echt ein toll Endender Tag, und wieder mal schön die Komfortzone vergrößert.

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach ja, wegen der Datums:

ich hab mein Tagebuch Ende 2011 angefangen zu schreiben und da ich mich nun erst dafür entschieden hab es hier rein zu stellen (um mir noch mehr Antrieb zu geben), werden jetzt nach und nach die Berichte vom letzten Jahr folgen.

Samstag 10.12.11

Sehr schöner Start, bin 7:30 aufgestanden, habe meine ganzen Hausarbeiten erledigt, und Englisch gelernt, gegen 11 Uhr dann raus, um an mir zu arbeiten, heutige Aufgabe, Fremde Leute nach Geld fragen.

Den ersten bei dem ich es getan habe, hat gleich mal leicht mürrent 50 Cent springen lassen  yea. Weiter ging’s, die darauf folgenden 5 (keine Ahnung) wollten nicht so richtig, nun gut, weiter rum gefahren und ab und zu probiert. Dann hab ich mich in Nürnberg durch das Innenstadtweihnachtsmarktgedränge gequetscht und ein Mützenverkäufer ausgemacht, gleich mal angehalten und eine Schöne ROSA farbene Weihnachtsmütze mit Silber glitzer Sternen erstanden. Peinlichkeitsfaktor denk ich war ganz gut. Nun bin ich dann so froh rosa mützelnd in die Nachbarstadt Fürth gefahren, um dort ein bissl rumzufragen. Lief nicht so gut, eigentlich nur Absagen, Die Leute wollen ihr Geld einfach nicht so einem Sympahtischen Rosa Weihnachtsmann anvertrauen. Am Schluss bin ich gerade mal auf 1,40 € gekommen, na ja fürs zweite mal wo ich das getestet hab, doch gar nicht so schlecht. Die gingen dann tatsächlich für Gute zwecke drauf, hab sie ner Aidstiftung gespendet.

Nun gut dann hunrig geworden und erst mal mit der feinen Kopfbedeckung in ein MC Donalds rein. Eigentlich keine großen Schwierigkeiten dabei gewesen, kaum komische Reaktionen nur vielle Blicke. Vielleicht sah die einfach noch zu gut aus.

Später dann wieder in der Stadt eine Gruppe von 15 Jährigen mich auslachend an mir vorbeigezogen. Hmm, ja kann man ohne Probleme aushalten. Zu meiner Freude hab ich dann festgestellt, dass ich mir einen Platten am Hinterrad gefahren habe, scheiße … obwohl, wieso, positiv denken ist angesagt, denn die nächste Challang stand schon in den Startlöchern, ab in die Ubahn, und mit der schönen Mütze und dem Fahrrad ab nach hause.

Ach ja, an diesem Tag hab ich gleich noch Schwarzen Nagellack besorgt  man will sich ja heraus fordern. Abends gings dann mit Kumpels in ein Englisch Pup, da bin ich logisch mit Rosa Mütze hin gefahren, schön U-Bahn und durch die Innenstadt. Im Pup durft ich mir dann von der Bedienung bestätigen lassen, wie schwul ich mit dieser Mütze doch ausschaue  vielen dank, ich denk das hat den Peinlichkeitsfaktor für das heiße Teil wieder gut erhöt.

Dann später noch in die Disco, auf dem Weg dorthin, vom Englisch pup, durch die City mit Mützchen und 4 Kumpels im Gepäck, schön eine Frauengruppe nach der anderen angesprochen und ein bissl quatsch gemacht, war sehr angenehm und amüsant. Gut 3 Bier hat ich auch schon drin, will ich dazu erwähnen. Aus der Ubahn raus noch eine Kurzhaarige Schönheit mit enger Hose und langen Beinen angesprochen, würde sagen HB 7 schien direkt angetan zu sein, bin gut ins Gespräch gekommen, wollt sie mit ins Won nehmen aber sie zierte sich, eben genau wie ich erst vorher, denn ich wollt da auch nicht wirklich hin, sie schlug mir dann vor ob ich denn nicht lieber mit in eine andere Location kommen möchte? Lust dafür war auf jeden Fall da, aber man will ja auch wegen eines Mädels nicht einfach die Kumpels sitzen lassen. Also verabschiedet (scheiße, ich hät nach der Nummer fragen sollen) und ab ins WON.

Dort angekommen allerdings nun ohne Mütze, die ersten beiden Mädels angesprochen und gleich mal unangenehme Abfuhren bekommen und dann war leider irgendwie die Stimmung im Arsch bei mir. Daran muss ich echt sehr arbeiten. Gegen 4 dann heim, das wars der Samstag

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sonntag 11.12.11

Erst gegen 12 Uhr aufgestanden, eher schlapp gefühlt. Als erstes stand die Fahrradreparatur an, damit mein lieblings Gefährt auch schnell wieder einsatzbereit war. Dann hab ich mich doch durchgerungen die ersten 5 Nägel der linken Hand mit BLACK Lack zu verschönern, man sieht das scheiße aus :bad: aber das soll wohl so sein. War dann wieder unterwegs mit Rosa Mütze und lackierter linker Hand allerdings auf Grund der Kälte im Handschuh. An ner Kreuzung ist mir dann ein witziger Typ auf nem Fahrrad aufgefallen, nur mit Rosa Radlerhose, einem seltsamen schwarz weiß gestreiften Hemd, rosa Handschuh und Badelatschen. Mir ging direkt durch den Kopf, macht der so was wie ich durch oder war der doch irgendwie anders, das vor allem bei um die 4 Grad draußen, RESPEKT.

Bei mir lief nicht so viel, nur rum gefahren, Niemanden angesprochen, außer ein bissl smaltalk. Abends als es dunkel war, dacht ich mir dann eine runde Wochenendticket ausnutzen, das ich ja auf Grund der Reifenpanne vom Vortag noch einstecken hatte. Also ab in die Ubahn, ohne Mütze nur mit lackierter linker Hand und einem weißen Buch dabei, damit die Nägel auch gut zur Geltung kommen. Ich hab ein paar Blicke bekommen vor allem von Kindern, hab mich ehrlich gesagt echt komisch gefühlt, nun geht mir etwas die Panik durch, morgen auf arbeit damit, neue Baustelle Leute einweisen, Nachmittag dann zum Arzt Englischkurs und klettern, das alles mit den Nägeln, „ich freu mich wahnsinnig drauf“, na wird schon schief gehen. Achso, ab heut geht’s wieder los, das vorerst letzte mal selber Hand anlegen, das nervt mich total, brauch man das wirklich, hat man(n) das wirklich nötig, draußen laufen so viele schöne Frauen rum, die dies sicher nur als zu gern übernehmen möchten. Also Zähne zusammen beißen, üben, überwinden, und Hände unter Kontrolle behalten, obwohl mit dem neuen Lack kommen sie den weiblichen Händen doch etwas näher ;)

bearbeitet von Sando
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

* nicht relevanter Bericht *

Montag 12.12.11

Hmm, ja leider war der Morgen sehr schwierig für mich, hab echt viel Versucht mich aufzupuschen und fit zu bekommen für den Nagellacktag, aber war nichts zu machen, hab mich so unwohl gefühlt, das ich es einfach nicht durchziehen konnte. Hab also zum Endferner der grellen Schwärze gegriffen. Der Tag lief dann ganz chillig ab, Baustelleneinweisung und so weiter alles versucht sehr dominant und selbstbewusst durch zu ziehen, hat denk ich auch ganz gut geklappt, bin Nachmittag noch mit dem Chef an einander geraten, weil er oft sehr kolährisch ist und laut wird, ihm klar gemacht, das es so nicht läuft mit mir, und auch nicht kleinbei gegeben, nachdem sich seine Tonlage noch mal erhöt hat. Ich denke er hat verstanden dass es so nicht funzt. Denn später liefs wieder sehr gut. Abends war ich dann klettern, und zwar mit dieser schönen ROSA Mütze, war sehr Amüsant für mich, und hab mich schon sehr wohl gefühlt dabei, obwohl ich mir mehrmals anhören durfte, wie scheiße das denn aussieht, übrigens auch von einem Mädel, auf das ich es abgesehen habe. Aber trotz dessen liefen die Gespräche sehr gut mit ihr, Also man muss sich echt nicht im Besten licht darstellen wollen.

Dienstag 13.12.11

Keine besonderen Vorkommnisse, musst lang arbeiten, und als ich heim kam, hab ich überlegt was ich mach (ob City üben und so weiter) aber mich dann doch für die Wohnung entschieden, denn es sammeln sich schon wieder Sachen an, die erledigt werden müssen. Und Englisch lernen muss ich auch wieder. Morgen geht’s nach Krumbach, wenn die Arbeit nicht so lang gehen würde, könnt ich da schön bissl rumprobieren, denn 200 km entfernt die Stadt  keiner kennt mich, besser geht’s doch nicht

bearbeitet von Sando

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mittwoch 14.12.11 bis Sonntag 18.12.11

Nichts Erwähnenswertes passiert, außer wiederholtes raus gehen mit der ROSA Mütze, Krumbach ging auch nichts, außer arbeit bis spät.

Hab auch wieder Hand an mich gelegt, zum kotzen, aber ok. Heut noch mal Hand dran, das wars dann. Keine Selbstbefriedigung mehr, bis zum nächsten Sex, wenn ich es doch tu, 50 Euro spenden. Hier steht es nun Schwarz auf weiß und so wird es geschehen.

Positiv denken, positiven Gefühlszustand erlangen, smaltalk mit alles und jedem. Kein Sinnloses gesurfe im Netz mehr, Zeit sinnvoll nutzen, Ich habe nur dieses eine Leben, DIESES EINE LEBEN NUR. NUR EINS. Heute interessanten Rede gesehen, jeder Mensch wird früher oder später diesen Planeten verlassen für immer, ... in anbetracht dieser Tatsache, sollte ich mir überlegen, ob ich aus Angst vor Ablehnung, Peinlichkeit, Innere Ängste etwas nicht tue, was ich eigentlich gerne tuhen will. Gedanken kontrollieren, keine Sinnlosen Gedanken vor einer Neuen Situation, einfach rein da. Keine Gedanken in der Vergangenheit, Das hier und jetzt ist das wichtigste. Keine negativen Sprüche mehr zu mir.

bearbeitet von Sando
  • LIKE 2
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Montag / Dienstag 19. / 20.12.11

Ich fühl mich einfach nur toll, die beiden Tage war einfach voll die gute Laune und Lebenslust, ich liebe mich und bin einfach nur glücklich das ich da bin. Ich werde mich so was von in den Griff bekommen. Habe wieder Mützenaktion gestartet, das erste mal damit auf Arbeit und auf Baustellen, bin damit durch die Produktionshallen eines Autozulieferes gelaufen … herlich, habe positive und negative Sachen gehört bekommen, aber war voll super, danke danke Leute, auch oder gerade an die, die meinen die sieht scheiße aus, das motiviert mich gerade sie zu tragen :-p es ist mein Leben, oh wie schön ist der Satz, Leben in Freiheit, ohne den Meinungen der anderen Wert zu schenken, Ich mach was ich will. Immer wenn ich mich in eine „peinliche Lage“ begebe, komm ich danach aus dem grinsen nicht mehr raus, also die Aktionen werden schwerer werden. Und was mir auch tierisch hilft, Anfangs wenn ich was neues probiere immer ein guten Biet im Ohr haben und die Sachen fließen viel besser. Mamamia, ich lebe :-D danke für jeden Tag. Gute Nacht und Servus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mittwoch 21.12.11

So interessanter Tag muss ich sagen, Dienstagabend war ich so gut drauf, dass ich mir noch Nagellack drauf getan habe. Nun heut früh aufgestanden, und gepuscht was das Zeug hält um in diese gleiche gute Stimmung wie vom Vorabend zu kommen. Hat leider nicht so gut geklappt wie ich dachte, war vielleicht bei 60 % davon. Gut auf arbeit angekommen, bin ich rein und es wurde so komisch also wieder so unwohl, das ich gleich wieder raus geflohen bin, mir haben echt schon die Hände gezittert. Hmm zum glück hat ich den Endferner dabei. Denn das ging wieder gar nicht, das musst runter, sonst hätte ich gefühlsmäßig nicht in den Tag starten können. Aber nun genug des negativen. Denn wenn ich es mit dem ersten Versuch vergleiche, bin ich schon einige Schritte weiter gekommen. Denn da hab ich’s ja nicht mal mit Lack aus der Wohnung geschafft. Also der nächste Tag wo ich’s wieder Teste kommt. Hab also wieder meine Mütze auf und den Arbeitstag so gestartet. Meine Baustelle war in einer Schule in Gunzenhausen. Wurde dort erst mal mit großen Gelächter und witzigen Fragen am vollen Kinderschulhof empfangen. Mir ging es sehr gut dabei, das Gelächter der Kids hat mich sehr amüsiert. Ich denke die Mütze ist nun schon in der Komfortzone. Abends dann zum Englischkurs in die Stadt gefahren und bissel posing mäßig durch die City gegrusst. Lustige blicke kassiert, 2 Girls hab ich angesprochen, beider sehr nett ;) also nette Körbe bekommen, die 2 haben ne glatte 8 Verdient, sehr sehr heiß. Dann zum Englischkurs natürlich mit Mützchen, hat wieder ein stimmungsvolles Lachen in der Runde ausgelöst. Später noch ein bissel in die City, durch die Fußgängerzone leicht tanzend mit Musik im Ohr. Noch ein Mädel angesprochen. Diesmal sehr fieser Korb. Ich so zu ihr: hi, du schaust sehr Sympathisch aus. Sie darauf: Schön für dich (oder so ähnlich) und einfach weiter mit einem Rainschlagenblick :girl_devil: Arrogante Bitsch. Na gut, gutes Nächtle. Danke für den Tag, Überwindungen waren da, die Entwicklung geht weiter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Donnerstag 22.12.11

Nach der Arbeit in die City, hab mich gut gefühlt, bissel quatsch gemacht, laut telefoniert, Leute zugelabert ec. Hab dann 2 Girls mit witzigen gelben Mützen gesehen, die so Werbung verteilt haben. Da dachte ich mir, die brauch ich auch. Gesagt getan, angesprochen, sie haben erklärt wo ich die bekomm. War gleich um die Ecke, hin rein und der nette Mensch hat mir gleich eine geschenkt :-D DANKE dafür, die soll mir noch viel Überwindung kosten. Bin dann gleich mal damit durch die City gelaufen. Oh man, die Blicke teilweise waren schon echt heftig. Kurz beschrieben: das Ding schaut wie eine Badekappe aus, komplett gelb mit 2 zirka 15 cm langen Fühlern oben drauf. Ich glaube auffälliger geht es Mützentechnisch nicht. Der Kontrast vor allem zu meinen sonstigen Klamotten sehr gut. Nette Erfahrung. servus

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Finde ich gut, wie du das in der Vergangenheit so durchgezogen hast und hoffe, in der Gegenwart ist es immer noch so!

Allerdings frage ich mich gerade, was genau du dir davon versprichst, mit komischer Mütze und schwarzen Fingernägeln rumzulaufen?

Desensibilisierung vor peinliche Momenten, schon klar. Aber ob das in der Form Sinn macht auf Dauer? Mal für einen Abend "doof" auszusehen kann schon Spaß machen, aber wenn so Dinge wie die Fingernägelfarbe nicht zu dir und deinem Typ passen, stelle ich mir das auf Dauer kontraproduktiv vor...

Aber wenn du glaubst, es hilft dir, mach weiter! Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren! :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, danke für dein Kommentar

Ich denke schon das das helfen wird, denn du musst es mal so sehen, das Frauen ansprechen und wie locker und entspannt du dabei bist, hat ja vom Grundprinzip her nur was mit deinem Selbstbewusstsein zu tun. Und das kann man ja Glücklicherweise trainieren. Und mit solchen peinlichen Aktionen will ich mir eben selber zeigen, das letzten Endes, gar nichts Schlimmes passiert mit mir, egal wie Peinlich die Aktion auch immer sein mag. Quasi die inneren Glaubenssätze dauerhaft ändern alla: „was denken die anderen nur von mir“ oder speziell bei Frauen: „ was denkt sie nur von mir wenn ich sie jetzt einfach so hier anspreche.“ Es soll mir zeigen, das es einfach mal scheiß egal ist, was irgend wer von mir denkt und das ich tun kann was immer ich will (natürlich ohne jemand anders zu schaden) Denn immer wenn man im Leben Stoppt also sich an einem bestimmten Punkt nicht weiter traut, hat man es meist mit Ängsten, Peinlichkeit und demnach mit mangelnden Selbstbewusstsein zu tun. Aus diesem Grund mach ich das.

Ich hab jetzt kürzlich eine ganze Arbeitswoche mit lackierten Fingernägeln durchgezogen, und da merk ich schon, dass ich weiter gekommen bin. Denn meine ersten zwei Versuche dies zu tun, sind eben leider aus Angst gescheitert. Nach dieser Woche hab ich nun wieder gesehen, dass mir gar nichts passiert ist und dass ich mein Peinlichkeitsgefühl wieder etwas weiter raus aus meinem Leben geboxt habe.

Ich glaube, dass mich diese neuen Erkenntnisse dann auch bei dem Umgang mit Frauen weiter bringen werden.

Es gibt zu diesem Thema Selbstbewusstsein auch ne tolle Seite, die mir schon sehr geholfen hat:

http://www.selbstbew...in-staerken.net

bearbeitet von Sando

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Probiere auch seit einiger Zeit diese Methoden aus und es geht soweit gut voran.

Versucht unbedingt fremde Menschen auf der Straße länger anzugucken. Ihr werdet merken, dass es einige gibt die sofort weggucken. (Zu der Sorte gehöre/gehörte ich auch.)

Das Weggucken passiert bei mir im Unterbewusstsein und quasi automatisch. Übung macht den Meister - irgendwann wird das schon aufhören ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

interessanter Thread, werde ich mit Sicherheit verfolgen.

Du hast mir wieder gezeigt wie wichtig solche peinlichen Situationen doch sind! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Freut mich :good:

genau so ist es, üben überwinden üben überwinden und Stück für Stück vorwärts kommen.

23. 12. bis 1.1.12

* nicht relevanter Bericht *

Bin ja über Weihnachten / Neujahr in die Heimat gefahren und hab die ganzen Feiereien mit meiner Familie verbracht. Es kam natürlich alles anders als geplant. Hatte mir vorgenommen so zwischen den Feiertagen in die Stadt zu fahren um zu üben. Aber mein Körper wollt nicht so richtig, bin am zweiten Weihnachtsfeiertag krank geworden und lag nun bis Silvester flach. Hab die Tage mit zocken, Unterhalten, mit dem kleinen meiner Schwester spielen und rumgammeln verbracht. War ärgerlich aber im Nach hinein gesehen auch mal eine schöne Entspannung von all dem Stress und Ziel gearbeite. Silvester war auch ganz ruhig, hab ziemlich viel mit dem kleinen rumgealbert und hab mich nicht um die Blicke des eher verklemmten Besuches gekümmert. Einfach rumgetanzt rumgeblödelt, raus Party geschrieen und so was, ohne Alkohol. War sehr witzig und der kleine hatte seinen reisen Spass dabei. Ich glaube der mag mich immer mehr. Vermutlich weil ich mich auch immer mehr mag ;) Am ersten dann Sportlich ins Jahr gestartet 11,5 km Jogging was für ein geiles Gefühl nach so viel geesse und gegammel. Der Halbmaratton dies Jahr steht auch wieder auf dem Programm und dafür muss geübt werden.

bearbeitet von Sando

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Test Test

wie kann man hier nur ein doppelten Beitrag löschen ... :fool:

bearbeitet von Sando

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Montag 2.1.2012

Sachen gepackt und gegen Mittag los richtung Nürnberg. Es stand mal wieder eine Mützenchallange an. Ab an die Tanke, Sprit musste her. Mütze auf und los gings. War sehr komisch aber machbar. Die Leute werfen mir ihre Blicke zu denn die Schlangen an allen Zapfsäulen sind lang, mir gings Mittelmäßig dabei, aber nicht mehr lang. Danach ab ins Einkaufcenter nach Dölzig. Mütze auf und rein da. Gute Erfahrung gewesen. War sehr überlaufen da. Bin zu Müller und Media Markt rein und so ein paar Runden durchs ganze Cemter gelaufen. Hab 3 alleine laufende heiße Mädels auf meinem Rundkurs getroffen, die ich gern angesprochen hätte, aber mit der Mütze hab ich’s nicht gepackt, der einen hab ich nur ein Kompliment zu ihrer geilen Figur gemacht HB 8 (ja ich weiß sollte man nicht tun bei heißen Frauen ;). Hat aber nett drauf reagiert, nachdem ich die Mütze dann runter hab kam natürlich nichts mehr hübsches allein an mir vorbei, denn 2er Sets sind mir noch zu heftig. Oder es waren wieder Ausreden im Spiel bei mir, man weiß es nicht. Hab noch ein paar Leute angesprochen, wo hier der Laden ist, wo ich Pinguine kaufen kann. Das wars glaub ich erwähnenswerte für den Tag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dienstag 3.1.12

Aufgestanden und erst mal die Wohnung auf Vordermann gebracht, gab einiges aus zu packen und weg zu räumen. Dann erst ma zum Einkaufen gefahren, mit meiner neuen „stylischen“ Bienenmütze  war erst mal gut Überwindung im Vorfeld, aber wenn ich die Zettel an meiner Tür lese und meine Ziele im Auge habe, kein Problem gewesen, ich werd mal ein Foto einstellen, Das Teil ist schon echt heftig und auffällig. Ich war bei ALDI und MÜLLER damit. Mir fällt dabei auf, dass ich nur Blicke bekomme wenn ich den Blick nicht erwidere, es ist interessant Fest zu stellen, das die Leute keinen Mut haben mir in die Augen zu schauen, also es kommt echt nur sehr wenig Blickkontakt zu Stande, nicht mal die Kassiererin hat mich angeschaut. Nun stellt sich mir die Frage warum? … entweder seh ich mit dem Teil so scheiße aus, das die denken ich bin ein Psycho oder ich wirke so selbstbewusst damit, allein weil ich die Trage, das das den Leuten Angst macht. Denn ich kenn das noch ganz gut von mir damals, das ich bei sehr selbstbewussten Menschen auch sehr schwer Blickkontakt halten konnte.

Nun gut, wen interessiert es schon ;) was die anderen denken, mich sicher bald nicht mehr.

Gut später dann City, Einwohnermeldeamt, Perso beantragen. Und dann bissl in die Stadt. Habe nacheinander 2 Girls je HB7 angesprochen (dies Jahr die ersten 2 und ab jetzt zähl ich mit, mal schauen wie viel so im Monat zusammen kommen, es Zählen nur die, wo ich Sexuelles Interesse bekunde), beides Körbe, die eine sehr nett, die andere eher nicht so, man hat die Beine gehabt, nachdem ich nun schon 16 Tage ohne Hand anlegen gemeistert habe, merke ich, das mich die Reize der Frauen immer mehr fertig machen, und in meine Gedanken geht einiges ab, wenn ich solche heiß verpackten Kurven sehe. Aber gut, ich kämpfe weiter.

Abends dann klettern gewesen. Über einen Kumpel Kontakt zu einer HB 8 bekommen haben uns nett unterhalten zwischen dem klettern. Sie ist sehr sportlich, und hatte echt eine hammer Figur gehabt, solch geile lange Beine die in diesen wohl geformten Hintern münden. Ich hätte sie am liebsten direkt gegen die Kletterwand gedrückt, ihr die hautenge Sporthose zerrissen und es ihr so hart besorgt, das sie für den Rest des Tages nicht mehr hätte klettern können.

Als sie dann später gehen wollt, hab ich noch mal das Gespräch aufgenommen, wann sie denn wieder kommen wird und so weiter. Leider so schnell nicht mehr, also hab ich direkt gefragt, ob wir uns die Tage auf einen Kaffee treffen wollen. Sie sehr nett reagiert. Aber ist leider vergeben. Ich mich natürlich gefreut das ich’s wenigstens versucht habe, denn so musst ich mir später nicht wieder Vorwürfe machen, warum hast du nicht dies und jenes Versucht :-) Die Entwicklung geht weiter.

servus

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mittwoch 4.1.12

Arbeit von 8 bis 20 Uhr 

Nichts gestartet heute.

Junge bleib bitte „hart“ der Sex kommt, du weißt du möchtest keine Hand anlegen, schau nach vorn, denk an deine Ziele, du machst dich fertig, wenn du dir jetzt ein runter holst und damit diese angestaute Geilheit verschenkst. Auch wenn du dieses harte Teil in deiner Hose spürst, am liebsten selber daran Lutschen willst (wenn Man(n) das könnte), auch wenn deine Gedanken um heiße Ärsche, sexy lange Beine, geile Brüste und betörende Frauendüfte greisen, und dein Freund sich dir munter entgegenstreckt, las ihn in ruh. Du schaffst es, jeder weitere geschaffte Tag ist interessantes Neuland für dich. Glückwunsch Tag 17 fast geschafft. Die Lust wird mit jedem Tag immer größer. Gut so, nutze diese gute Energie um im Thema Frauen weitere Fortschritte zu machen. Die Frau die dich bekommt wird ausflippen vor Lust. Deshalb Pech für die Frauen, die dir plöde kommen, die wissen nicht was sie verpassen. Der Tag kommt sicher, an dem wieder eine an deinem Schwanz saugt und ihn nicht mehr aus der Hand geben will. Wie lang es noch dauert, liegt nur in deinen Händen. Also reiß dich zusammen, übe und fall auf die Fresse, so kommst du weiter.

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Donnerstag 5.1.12

Arbeitstechnisch nichts besonderes, musst mit nem Chef einer anderen Firma telefonisch plaudern, hat mich davor wieder recht nervös gemacht, ich steig noch nicht so richtig durch, warum das so ist, (zu mir selber sagend, was ist los, der Mann kann dir nichts tun, und jeder behandelt dich respektvoll, du brauchst dir überhaupt keinen Kopf zu machen) ein Grund dafür könnt sein, das ich des öfteren mal den Faden im Gespräch verliere, ich glaub das ist Stressbedingt und das ist mir dann natürlich peinlich, das Problem hab ich so noch nicht lange aber ich werd es in den Griff bekommen und mich um solche Telefonate reißen. Zwischen den Arbeitswegen war ich voll gut drauf, hab meine eigene Party im Auto gefeiert  nach der Arbeit gings ab zum EWS, natürlich mit Bienenmütze, bin munter durch die Menschenbefüllten Gänge marschiert, und hab so getan als wenn nichts wäre. Es ging mir erstaunlich gut dabei, die Fortschritte sind merklich spürbar. Da nun verlängertes Wochenende ist, hab ich mir gleich mal die Nägel von der Nachbarin lackieren lassen. Bin dann so zum klettern gegangen, lief alles sehr chillig ab, war zwar teilweise etwas schüchtern gefühlsmäßig, aber im vergleich zu den letzten Versuchen ein merklicher Fortschritt. Danach noch Döner essen, vor mir saßen 3 Typen, einer von denen war so einer, wo ich mir so dachte, „meine Fresse, geile Sau“ Der saß genau auf Blickrichtung, hab auch seine Blicke bemerkt (wegen meine lackierten Nägel), aber ich hab mich sehr relaxt gefühlt dabei. Nun daheim, duschen. Diese abtienens ist echt der Hammer. Ich fühl mich so geil, bin sau gespannt, wo das noch hinführt. Danke, das ich leben darf, ich werde das Beste aus mir machen. Servus und bis morgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Freitag 6.1.12

Habe mir jetzt ein Armband zugelegt, das bei jedem kritisieren meiner selbst,

von einem auf den anderen Arm gewechselt wird. Des weiteren will ich ein paar Macken von mir abstellen, aus langer weile oder Nachdenklichkeit am Kopf kratzen oder wenn meine Fingernägel etwas länger werden muss ich immer mit einem Nagel unter dem andern drunter fahren, voll bescheuert :crazy: Also wenn ich jetzt was von diesen Sachen tu wechsle ich jedes Mal das Armband, und das ist echt ein geficke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Samstag 7.12.12

 hi, war heut nicht gerade der Traumtag, aber trotzdem gibt es einiges zu berichten. Bin heut früh recht zeitig aufgestanden, hab mal ein anderen Morgenroutine verbracht, als es sonst bei mir üblich ist, um mich in Gute Stimmung zu bringen. Bin Joggen gegangen, eine kleine 4 km Runde dann duschen mit kalt am ende schön gefrühstückt und dann wollt ich mich meiner Persönlichkeitsentwicklung widmen. Bin aber leider nicht in gute motivierende Gefühlslage gekommen. Hab stattdessen angefangen rum zu gammeln und selbst Hand an zu legen. ORGANSMUS aha scheiße. Hab dann natürlich nach Ausreden gesucht, die es rechtfertigen würden keine 50 Euro zu geben. Die Option für mich war dann, wenn ich heute noch 10 Frauen direkt anspreche, dann bin ich aus dem Schneider. Bin dann erst mal zu IKEA gefahren, um dort mit lackierten Fingernägeln, Bienenmütze und zu kleinen T-Shirt durch zu spazieren. Es verlief auch ganz gut. Wurde 3 mal angesprochen deswegen. Danach zurück und ab in die volle Stadt, es war 4 Grad kalt und nass mit leichtem Regen. Hab dann angefangen Frauen an zu sprechen, mit dem Vorsatz nur Abfuhren zu bekommen, also ich wollt ganz direkt nach Sex fragen, zu Abhärtung und Überwindung aber hab es leider bei keiner hin bekommen. Hmm, hab dann aber immerhin in 2 Stunden 9 Frauen mit direktem Opener angesprochen, eine davon ist nach dem HI schon angepisst weiter gerannt. Der Rest war ganz ok, trotzdem alles Samt Absagen. War allerdings auch in keiner guten Stimmung unterwegs. Es entwickelte sich bei keiner ein langes Gespräch (macht also 10 Frauen bis jetzt in 2012) war heut in der Stadt schon wieder kurz davor alles hin zu schmeißen, mein Leben kotzt mich in manchen Momenten so an, das ich ausrasten könnte. Aber gut, es wird sicher bald wieder besser. Da mich meine Ausrede wegen dem Scheiß gewickse dann auch noch abgefackt hat, hab ich so nem Zirkus, der da um Spenden gebeten hat eine 50 € Schein ins Bückschen gesteckt, denn ich will mich ja nicht selber verarschen. Jetzt fang ich also wieder von vorn an. Bös darf ich ja gar nicht sein auf mich, schließlich hab ich 20 Tage durch gehalten, so lang wie seit meinem 14ten Lebensjahr nicht mehr, also im Grunde ein voller Erfolg. Abschließend auf die knapp 3 Wochen muss ich auch sagen, hat es mir schon was gebracht, meine Gesichtshaut hat sich um einiges verbessert (da ich immer noch leicht zu Akne neige) und ich hab mich mit zunehmender Zeit wohler in meinem Körper gefühlt. Aus diesem Grunde versuch ich’s auch erneut und länger durch zu halten. Tiere können sich’s auch nicht selber machen, solange sie nicht Hunde sind die sich am Sofakissen ein runter holen. Ich hoffe wenn man lange durch hält, die ganzen Internetpornos sein lässt und sich nicht ständig überall mit diesen Ersatzreizen umgibt, man motivierter ist, auf das andere Geschlecht zu zugehen. In der heutigen Pornogesellschafft ist es kein wunder das ich die ersten 2 Sexfreien Jahren ganz gut über die Runden bekommen habe. Denn ich bin leider immer den Weg des geringsten Widerstandes gegangen. So ein Klick im Interenet ist so einfach um an geiles Material zu kommen, aber damit ist nun Schluss, meine ganzen Links und Sammlungen hab ich schon vor einer ganzen weile gelöscht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sonntag 8.1.12

Gegen 9 Uhr aus dem Bett gekommen, Stimmung war ok, aber der Blick aus dem Fenster hat wieder etwas gedrückt, Regen, Wind um die 5 Grad. Heut stand eh erst mal englisch lernen an, also ab an Tisch und an gefangen. Nach 10 min aus dem Gähnen nicht mehr raus gekommen, und Konzentration war auch keine da. Alles klar Englisch kann warten ab ins Fitness.

Drahtesel aus dem Keller und los, traumhaft gegen den entgegen kommenden Wind und Regen anzukämpfen, und das in kurzer Hose. Naja sind ja nur 2km das geht schon. Nach dem Sport sah die Welt doch gleich wieder anders aus.

Essen kochen und dann na Runde in der Stadt Komfortzonentraining. Ideen waren aber irgendwie nicht viele da bei mir und Menschen bei dem Wetter auch wenige. Gut am Markt ein volles Restaurant ausgemacht, mit einer komplett gläsernen Forderseite, die besetzten Tische fingen direkt hinter dem Fenster an. Hmm … was kann man da schönes tun, bin ein bissl rum gesprungen und hab Liegestütze direkt vor der Scheibe gemacht. Muss sagen hat mich echt wieder Überwindung gekostet, diese 3 Sec Regel hat auch nicht geklappt. Aber habs dann doch durchgezogen und so schlimm wars wieder gar nicht, aber es wird noch schlimm in nächster Zeit das Verspreche ich mir. Danach weiter Runden gedreht, wieder ein paar Leute nach Geld gefragt und irgendwie komisch angesprochen.

Mich reizt es nach wie vor total, für meine Komfortzone, 1er oder 2er Sets direkt nach Sex zu fragen, aber die Hemmschwelle ist echt heftig, wenn ich dann erst mal hin bin und normal angesprochen hab, komm die mir meist so sympathisch, das ich’s einfach nicht schaff direkt zu fragen, und dann kommt auch immer ein anderer Gedanke ins spiel (ich weiß, denk nicht so viel!!!) aber ich wills doch mal erzählen: Ich hab immer schiss mir da Chancen zu verschenken, denn es könnt ja sein, das gerade die wo ich’s mir traue, direkt nach Sex zu fragen, durchaus Interesse an mir gehabt hätten, wenn ich ein normales Gespräch begonnen hätte. Oder ich probier es halt bei welchen die ich eh nicht hübsch finde. Doof wirds dann nur, wenn die mal ja sagen und dann hab ich den Salat: „hmm, … ja ok, war nur ein Witz, wollt das nur mal Testen. Und tschüß“

Hab dann ein zweier Set ausgemacht, beide um die 35, HB´s zwischen 5 und 6. jetzt Reiß dich zusammen und zieh es durch, mal schaun wie die Reagieren. Bin von vorne hin und hab geasgt:

Hi, (kurze Pause, sie bleiben stehen und haben mir ihre Aufmerksamkeit geschenkt) „Habt ihr Lust auf ein Dreier?“ mit frechen Grinsen. Der einen ist gleich das Gesicht zusammen gefallen, die andere bleibt ganz cool und Antwortet irgendwie so: „Nein, danke. Tschüß“

Kann mich nicht mehr genau erinnern, denn ich bin innerlich schon so abgebrochen vor Lachen, wo ich die Gesichtsmimik der einen gesehen habe, oh man war das komisch (macht 12 angesprochene Frauen in 2012). Bin danach aus dem lachen nicht mehr raus gekommen. Das hat sich echt gelohnt. Ich werds jetzt öfters Versuchen und dabei ganz ernst bleiben, das wird sicher noch voll komisch werden. Ich freu mich schon drauf. Gut jetzt muss ich endlich Englisch lernen schon halb acht. Servus

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mo / Die 9./10.1.12

Was für ein Tag, ich aus dem Bett, Nagellack war noch drauf. Ich zu mir: „Hmm, Gefühlszustand ganz ok, versuchst es mal ob du nun die Arbeit damit durchziehen kannst.“ Ist ne sehr kleine Firma, also 2 Chefs und 4 Angestellte. Boh, mir gings echt komisch in der Magengegend. Ich also rein ins Büro, bis jetzt nur ein Chef da, erst mal direkt durch zur Kaffeemaschiene, (nimmst den sichtbarsten Weg) hab mich also mit der Kaffeetasse in der Hand direkt vor sein Schreibtisch gestellt und das übliche morgentliche Geschwafel geführt. Er konnte es also nicht übersehen. Im Gespräch hab ich’s ihm dann angemerkt (durch eine seltsame kurze Pause), das er’s gecheckt hat. Aber erstaunlicher Weise keine Bemerkung seinerseits, wobei sonst immer was kommt, wenn mal was anders ist. Beim zweiten Chef später genau das gleiche. Ich werd mich natürlich auch nicht erklären was der Grund dafür ist, (denn der Lack passte echt gar nicht zu meinem Typ) aber das wäre zu einfach. Schließlich geht es ja um Peinlichkeit und der inneren Stimme „Was denken die anderen nur von mir“.

Zu meinem Glück :bad: musste ich an diesem Tag zu einer Abnahme nach Krumbach fahren. Dort standen mir dann 5 Mann gegenüber (Planer, Bauleitung, Lüftungsfirmenchef, Tüv und Hausmeister) die mich über unserer eingebaute MSR-Technik ausgefragt haben. Ich dacht mir nur: „Super, so weit wollt ich heut noch nicht gehen“ Aber es half ja nun nichts. Los gings, 200 km einfach und im Auto Inner Game betrieben. Als ich dort war musste erst mal schnell ein Klo her. So, … tief durch atmen, los geht’s.

Schließlich lief dann alles sehr gut über die Bühne und das leichte innere Panikgemache im Vorfeld war logischer Weise wieder totale für den Arsch gewesen, was auch immer die über mich gedacht haben, … wen interessierts.

Am Dienstg war dann Fehlersuche an einer Schule dran, dies war etwas interessanter, da Schüler darunter auch hübsche Mädels im Spiel waren. Ich musste durch die volle Schule laufen und Temperaturfühler abgleichen. Da fand ich es dann schon recht hart wie sich die Mädels in ihren Grüppchen über meine schwarzen Nägel belustigt haben. Aber habs auch überlebt und wieder mal bemerkt: alles nur halb so schlimm. Abends konnte ich leider nicht mehr in die Stadt, da arbeit schon wieder die 19 Uhr Grenze gespengt hatte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

11. bis 13.1.12

Ja der Rest der Woche sah leider auch nicht Aktionsreicher aus. Es ging jeder Arbeitstag bis abends. Vom Mittwoch hatte ich mir einiges erhofft. Denn die Baustelle an diesem Tag war in Haßfurth, eine kleine Stadt 100 km entfernt von Nürnberg. Ich war mitten im Zentrum tätig. Super zum üben, da: keiner kennt mich. Bin allerdings auch erst wieder nach 18 Uhr ziemlich gestresst raus, weil vieles schlecht lief und die Arbeit nicht zu schaffen war. Demzufolge null Motivation mehr. Donnerstag dann auch wieder Auswärts mit Übernachtung und Freitagabend nach der Arbeit war dann nur noch Englischkurs angesagt. Das wars dann. Das einzig positive für mich war, das ich die ganze Arbeitswoche mit lackierten Fingernägeln gemeistert habe. Positiv denken 8-) das ist doch schon mal was.

bearbeitet von Sando

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.