Attraktivität durch pure Präsenz

116 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo alle zusammen,

ich selber kenne mich mit PU Terminologie, Methoden etc. jetzt nicht so gut aus. Ich versuche Theorie, bis auf die Basics zu vermeiden und mir den Rest selber beizubringen. Klappt soweit auch ganz gut, jedoch stoße ich nun an einem Problem, bei der ich Theorie nachholen muss, weil ich selber ratlos bin. Möglicherweise hat dieses Phänomen bereits einen Namen, doch den kenne ich nicht.

Meine bisherige Forumssuche blieb daher auch erfolglos.

Mir ist die letzten Wochen in den Clubs immer ein Typ aufgefallen, den ich das ein oder andere mal gesehen habe. Er sieht nicht über-durchschnittlich gut aus, ist nicht groß, stark oder sonst was. Er trägt auch nichts auffälliges, doch er hat etwas, was mich wirklich sehr beeindruckt.

Wenn er einen Raum im Club betritt, dann kleben plötzlich alle Blicke auf ihn (selbst meiner!). Selbst meine Freundinnen oder die HBs in den Sets schauen dann immer zu hin und fangen teilweise an über ihn zu reden "Hey, schau mal den an..." etc. .

Ich selber muss um Attraction aufzubauen aktiv sein, doch er macht rein gar nichts.

Seine pure Präsenz strahlt eine Aura aus, die Frauen wie Motten ans Licht anzieht.

Wie kann man durch seine pure Präsenz so dermaßen viel an Attraction aufbauen?

Da ich diesen Typen an mehreren Wochenenden bereits gesehen habe, habe ich ihn natürlich auch beobachtet, angesprochen und mich mit ihm befreundet.

  • Er kennt Pick Up nicht
  • Hat, laut seiner eigenen Aussage, an jedem Wochenende min. einen KC und des öfteren FC. An den Tagen, als ich auch da war, habe ich zumindest die vielen KCs bestätigen können.
  • Er spricht Frauen nicht an, sondern wird approacht (meine Beobachtung)
  • Ist meines Erachtens ein Semi-Natural, da er zwar die richtigen Knöpfe in der Verführung drückt aber auch gleichzeitig irgendwelchen Wunsch-Fantasie-Vorstellungen hinterherträumt (aus Gespräch erfahren)
  • Er kann sich seinen Erfolg auch nicht erklären und meint er sei ein ganz normaler Durchschnittstyp (aus Gespräch)

Ich habe jetzt kein sonderliches Problem mit meinem Game, aber wenn ich sehe, wie einfach man Attraction aufbauen kann, ohne wirklich was dafür zu tun, dann werde ich schon neidisch.

Vielleicht kann mir einer weiterhelfen?

Aber ich bitte euch nicht irgendwelche aus den Fingern gesaugten Theorien zu posten. Standardantworten wie "Alles Inner Game" oder "Achte auf deine Bodylanguage" helfen wir auch nicht sonderlich weiter, da ich bspw. ein gutes IG habe und dennoch nicht weiß warum dieses Phänomen bei mir nicht auftritt.

Ansonsten freue ich mich sehr über eure Antworten und eine qualitativ hochwerte Diskussion.

Liebe Grüße

FF

bearbeitet von fliegenfänger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mir spontan einfallen würde: manche Gesichter und Personen sind irgendwie auffällig, ohne dass sie besonders hübsch sein müssen, man prägt sich dieses Gesicht sofort ein. Wenn du Inner Game ausschließen willst, bleibt wohl nicht viel übrig, als dass er eventuell aufgrund irgendeiner Tatsache einen gewissen Bekanntheitsgrad hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Leute hier versuchen "Attraction zu erzeugen". Glaubst du, die würden das machen, wenn die Mädels so oder so auf sie fliegen würden? Glaubst du, die werden dir Hinweise geben können, über etwas, das sie höchstens vom Hörensagen kennen?

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ich kann mich da nur rsc anschließen, manche Menschen haben eine "innere" Aura, die sich auf andere überträgt, wenn sie in ihrer Nähe sind. Ich bin selber daran mir diese Fähigkeit vollends anzueignen, es ist eine Mixtur aus Lässigkeit und Selbstvertrauen, die solche Menschen auszeichnet. Ein "Gehör" für den inneren Kern von anderen Mitmenschen, sprich ein feinfühliger Sensor für ihre Sorgen und Nöte, für ihr wahres Ich, kennzeichnet so jemanden aus.

Es gibt ganz verschiedene Möglichkeiten diesen Eindruck bei sich entstehen zu lassen, also das die Frauen bei einem so anspringen, wie bei diesem jungen Mann, z.B. durch das Verführen eines ultimativen hb (sprich:ein Mädchen, das so (schön, intelligent und) populär innerhalb ihrer Stadt/ Uni/ Schule ist, das jeder an ihrem Leben teilhaben will.)

Es kann aber auch ein interessanter Lifestyle sein...

Ich tendiere zu einer sehr dominanten Mimik und Gestik, die sehr "Alpha-Like" ist. Das heißt, das er z.B. einen auffallenden Gangstil hat, der seinem Wesen/ seinem Naturell entspricht, oder hat er vielleicht, eine solche selbstsichere, freundliche Art, die er durch ein verschmitztes Lächeln auf andere zu übertragen vermag...?

Es ist nicht einfach, so etwas bei anderen Menschen zu erreichen, ohne arrogant oder hochnäsig zu wirken, meiner Meinung nach, ist es die völlige Zufriedenheit und Einheit mit seinem Selbst, die dann auch anderen auffällt, folglich ist dies der größte Faktor seines Erfolg, sofern ich das von hier einschätzen kann. Auf so etwas würde ich nicht neidisch sein, ich würde mir diesen Menschen als Beispiel nehmen und versuchen aus den mir mitgegebenen Attributen/ Eigenschaften alles rauszuholen, um den gleichen Effekt zu erzielen...

Freunde dich mit ihm weiter an, du kannst und wirst von ihm nur profitieren. Solche Freunde zu haben ist ein Segen(,zudem wenn sie meschlich so einwandfrei scheinen, wie du ihn beschrieben hast.)

Greets DeanNarratore

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn du das nicht hören wolltest. Sein einziges Geheimnis ist sein "Inner Game".

Wir Menschen haben meiner Meinung nach viel sensiblere Antennen für unser Gegenüber als uns bewusst ist. Aber vielleicht hilft dir ein Beispiel von mir.

Ich bin kein Model-Typ, ich halte micih für attraktiv aber nicht übermäßig gut aussehend. Damals wog ich sogar nach einer lange nicht entdeckten Schilddrüsenunterfunktion einige kilos zu viel. Ich war auf Arbeit gewesen, wollte danach aufn Vortrag und bin bei meiner damaligen Affaire, jetzt LTR, vorbei weil es aufm Weg lag. Sie war müde, wollte nicht mit, ich hab kurz mit ihr gespielt bin dann los. Nicht ohne sie davor richtig heiß zu machen. C&F, küssen, dominant an die Küchentheke drücken, ihr unters Shirt fahren. Dann mit den Worten, "Ich muss los Süße, bis morgen" gegangen. Sie mich mit Feuer im Blick nur gespielt als Arsch beschimpft und ich raus.

Ich wusste was ich gerade mit ihr gemacht habe, war selbst heiß aber ich hatte mehr Lust auf den Vortrag. Ich kann es am besten so beschreiben, dass ich mich voll sexueller Energie fühlte, unbesiegbar, selbstsicher, gelassen. Ich komm also aufm Weg an ner Tanke vorbei, halte an, tanke und laufe rein zum Zahlen - immer noch in dieser Stimmung. Ich betrete den Kassenraum, da steht ne süße Kassiererin. Noch bevor ich irgendwas sage sieht sie mich, fängt an an ihren Haaren zu spielen, wird rot. Als ich "Hi" sage, fängt sie das stottern an, schaut leicht beschämt aufn Boden.

Anderes Beispiel, ich bin in Berlin, hatte eine tolle Hinfahrt mitm süßen Mädel (die ich tags drauf aufm Balkon meiner Tante noch "näher" kennen lernen durfte). Einfach nur tolle Stimmung, selbstbewusst, sicher. Meine Tante, bei der ich die Tage übernachte zeigt mir so nen seltsamen Esoterikladen. Ich wechsel mit der Bedienung grade mal zwei Sätze, da fängt sie an mir mitten im Laden Yogaübungen zu zeigen. Meine Tante, die die Bedienung seit nem halben Jahr kennt fragt mich danach, was zur Hölle ich mit dem Mädel gemacht hätte, die sei das schüchternste Mädel die sie kennt.

Es geht NUR um die Ausstrahlung und die kommt aus deinem Innergame. Es geht darum zu WISSEN, dass du es drauf hast ohne dir dessen bewusst zu sein.

Edit: Ach ja, ich hatte damals recht wenig Plan von PU, grade erst angefangen zu lernen.

bearbeitet von gone crazy back soon
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Inner Game.

Und ich meine aber das, ganz tief drinnen. Nicht das was man sich wegen PU einredet. Sondern das was man wirklich zutiefst von sich selber hält/fühlt.

Ich hab mit einem Kumpel mal so etwas ausprobiert, womit wir ein bisschen Geld gemacht haben. Nicht 'viel', sondern ein bisschen. Aber wir haben uns deswegen gefreut, gut gefühlt, waren stolz auf uns selbst. Als wir an dem Abend weggingen, gingen wir ins gleiche Lokal. Wir haben niemand von dem Geld erzählt, haben keine Flasche gekauft sondern ganz normal wie immer uns verhalten - und trotzdem hatte ich in dem Laden wahrscheinlich noch nie so viel Aufmerksamkeit von Frauen. Die Bartenderin die sonst immer an den Fußballern hängt war viel bei uns am quatschen, die Mädels die man so vom sehen kennt haben mit uns gequatscht, usw.

Keine spezielle Kleidung, ich hab an dem Abend auch nicht auf die Körpersprache geachtet sondern war einfach nur gut drauf und hab mich von tief innen wohl, stolz und toll gefühlt. Das meine ich mit Innergame. Und ich bin mir sicher dass hier sehr viele diese Art Erfahrung kennen, dass wenn sie in diesem State sind, dass es dann auf einmal hinhaut, und das ohne Brust raus, ohne langsam sprechen, ohne besser Kleiden usw.. und das ist in meinen Augen die "Macht des Inner Game" wenn man so will.

lg

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist das Inner Game, wie es meine Vorposter geschildert haben. Ich werde auch oft von Frauen angesprochen. Wenn ich game, kann ich fast immer den Attraction-Part vollkommen auslassen und sofort mit Comfort und Eskalation beginnen, denn ich bin vollkommen davon überzeugt, dass die Frau an mir attractet ist. Dementsprechend sind meine Blicke. Manchmal rede ich mit Frauen über den Alltag und mache kurzen Smalltalk, mit meinen Blicken zeige ich ihr aber klipp und klar woran ich denke und woran ich wirklich interessiert bin...daran wie sie in 2 Stunden mich in meiner Wohnung nach Sex anbetteln wird. Alle Frauen spüren diese Energie, da braucht man nicht viel zu reden, sondern einfach nur zu tun.

  • TOP 1
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich werde auch oft von Frauen angesprochen.

denn ich bin vollkommen davon überzeugt, dass die Frau an mir attractet ist.

in meiner Wohnung nach Sex anbetteln wird.

Alle Frauen spüren diese Energie, da braucht man nicht viel zu reden, sondern einfach nur zu tun.

Kollege> ICD 10, F 60.81

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke an alle, die sich Mühe gegeben haben, mir zu helfen :-)

Das Problem an der ganzen Problematik ist, dass der Begriff des Inner Games etwa genau so gut ausreicht mein Problem zu erklären, wie wenn ich versuchen würde einen Tiger durch den Begriff Tier zu beschreiben.

"Beschreiben Sie einen Tiger. Joa, ein Tier halt."

Wisst ihr worauf ich hinaus will?

Das ist alles sowas von schwammig, aber mir ist bewusst, dass es wohl niemals eine konkrete Antwort geben wird.

Mich hat übrigens per PM ein wirklich guter Ratschlag erreicht. Es ging um Charisma und die Verbindung zu Attraktivität. An dieser Stelle nochmal an die Person, die wahrscheninlich nicht genannt werden will, ein großes Dankeschön.

Ich werde wohl noch etwas Zeit investieren müssen, bis ich eine Antwort gefunden habe. Aber wenn dies soweit ist, dann teile ich diese Antwort gerne mit euch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du versuchst "Attraction" aufzubauen. Er nicht. Wenn du den Typen jeden Abend analysiert hast, muss dir dieser kleine Unterschied doch aufgefallen sein.

Ohne Pickup (oder sonstige Aufreiß-Methoden, wie beispielsweise den ganzen Abend mit einem Glas Bier an der Wand zu stehen und Frauen anzustarren in der Hoffnung, dass einen dann alle Leute für einen coolen Womanizer halten) wärst auch du ein normaler Durchschnittstyp.

Ein guter erster Schritt für dich wäre die Frage, wieso du denn Begriffe wie "HB" und "Set" benutzen musst, wenn du über deine Mitmenschen redest. Wenn du darauf eine Antwort gefunden hast, dürfte dein Problem schon fast gelöst sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@hankock: du wurdest noch niemals angesprochen, weil deine pua-alphaness sämtliche frauen sofort unfähig macht, dich anzusprechen. Es liegt natürlich nicht daran, dass es dir an sexueller ausstrahlung mangelt.

bearbeitet von ladies' Man

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich werde das Thema mal verfolgen. Ist für mich interessant, denn ich habe eine theoretisch identische Eigenschaft wie dein beschriebener Wunderknabe, aber die ist bei mir mal da und mal nicht.

Ich glaube auch das es nicht das bewusste Innergame, was man sich einredet ist, sondern das es eher das unbewusste ist.

Bei mir ist zu beobachten: wenn ich mehr fürs Feiern in Clubs gehe als fürs approachen, und mein Styling an dem Tag perfekt ist und ich mir nur denke "Partytime!!! Das wird Episch!" dann habe ich ohne ende IOI, EC & werde angetanzt usw.

Aber sobald Selbstzweifel aufkommen, wenn ich z.B. doch nicht in ein Set gehe obwohl es mir gefällt weil ich eine blockade habe und sogar intensiv Blickkontakt besteht, ist es ratz fatz vorbei mit den ganzen IOI etc.

Das macht bei mir irgendetwas kaputt und danach kriege ich dieses Innergame nicht mehr wieder.

Daher ist es meistens nur, wenn ich den Club betrete und die nächsten 20min. Danach habe ich schon soviele möglichkeiten außer acht gelassen, womit das IG dann wohl zerstört wäre^^

Naja gut das es vorbei ist. Ansprechangst adé^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast selfrevolution

Ah... sorry, wenn ich mich einmische. Ich habe ja keine Erfahrung mit dem Frauen aufreißen, aber ich kann zumindest sagen, dass ich vor allem früher, wenn ich weg gegangen bin irgendwie so gar kein Interesse daran hatte, irgendeinen guten Eindruck bei irgendwem zu hinterlassen, ich war nicht interessiert daran, irgendwen kennenzulernen und im Grunde waren mir die Leute dort absolut egal.

Ich war dort wegen genau der Leute, mit denen ich dort war und/oder wegen der Musik. Jetzt ratet, wie viele Mädels mich angequatscht haben... null. Warum sollten die auch? Ich war schwer beschäftigt damit, ehm... keine Ahnung womit eigentlich,... mich mit meinen Leuten halt zu unterhalten und mein eigenes Süppchen zu kochen.

Erst seit ich mich ehm... "für andere Menschen interessiere" und eben auch aktiv mal wen anquatsche, wenn mir fad ist, die Person da ist ... und die vielleicht sogar noch interessant sein könnte... oder so, naja, lern' ich Leute kennen. Also eine komplette "mir wurscht"-Einstellung wird wahrscheinlich nicht alleine ausreichend sein, um attraktiv rüberzukommen. Vielleicht hab' ich auch nur nicht gemerkt, dass mir die Damen sabbernd hinterher geglotzt haben *hust* ... naja, ich bin zwar ein absoluter Nichts-Checker was das betrifft, und meine Freundin muss mich immer drauf hinweisen, wenn irgendwelche Leute total komische Sachen anhaben, machen oder wenn vor mir ein Mädel mit einem Mini sitzt, dass man die Unterhose sieht ... bemerk' ich das oft gar nicht, aber ich glaub', das hätte ich dann schon bemerkt. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Ich bin nicht von anderen abhängig" ist auch nicht das gleiche wie "Alle anderen sind mir egal."

Es ist auch individuell, welches inner game auf wen anziehend wirkt. Was mich fasziniert, kann auf jemand anderen eher uninteressant wirken.

Grundsätzlich wirkt man auf andere aber erstmal so, wie man auf sich selbst wirkt. Oder anders gesagt: Andere halten von dir das, was du von dir selbst hälst.

Dabei gehts nicht um das bewusste Selbstbild, nicht darum wie man sich selbst gern sehen möchte - sondern darum, wie du dich deinen hintersten unbewussten Hirnwindungen selbst empfindest. Wenn du da eine angenehme, offene und freudliche Haltung dir selbst gegenüber hast - dann werden andere dich auch so wahrnehmen.

In Gruppen kommt dann noch eine gewisse Eigendynamik dazu. Wenn dich die meisten Leute mögen, dann wird dich der Rest -der dich nicht kennt- unbewusst auch erstmal als sympathisch einstufen. Das positive Feedback fördert dann wieder das positive Selbstbild.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah... sorry, wenn ich mich einmische.......

Guter Post, hätte so von mir kommen können.

Abgesehen davon "pure Präsenz" gibt es natürlich. Man lese sich nur mal durch welch positive Auswirkungen ein einfacher Wechsel des Befehlshabers bei nicht so erfolgreichen Truppenteilen hatte. zB. Montgomery, Slim, Rommel, Manstein, Shukow auf den 2ten WK bezogen. Sicher hatten diese Generäle auch sehr viel Energie und Können aufzuweisen. Aber es ist belegt, dass alleine ihre Präsenz auf dem Schlachtfeld den Truppen mehr Selbstvertrauen gab und sie ihren Führern einfach zutrauten, dass sie gewinnen können. Weitere dieser Leute wären natürlich Napoleon, Wellington, Blücher oder auch Lee.

Etwas OT, aber grade beim Millitär oder auch in der Politik (leider haben wir in D keine solcher Leute mehr) ist diese magische Präsenz wichtig....

Diese Präsenz erkenne ich deutlich soagr auf Fotos (Auf Nase, Mund, Augen besonder achten)

robert-e-lee.jpg

250px-Bernard_Law_Montgomery.jpg

bearbeitet von Alphabeta66

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Körpersprache ist unglaublich wichtig. Du kannst noch so viel Muskeln haben, mit einer schlechten Körpersprache ist alles vergebens. Ich empfehle Filme mit Brad Pitt anzuschauen, zum Beispiel den neuen Moneyball, und zu lernen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah... sorry, wenn ich mich einmische.......

Guter Post, hätte so von mir kommen können.

Abgesehen davon "pure Präsenz" gibt es natürlich. Man lese sich nur mal durch welch positive Auswirkungen ein einfacher Wechsel des Befehlshabers bei nicht so erfolgreichen Truppenteilen hatte. zB. Montgomery, Slim, Rommel, Manstein, Shukow auf den 2ten WK bezogen. Sicher hatten diese Generäle auch sehr viel Energie und Können aufzuweisen. Aber es ist belegt, dass alleine ihre Präsenz auf dem Schlachtfeld den Truppen mehr Selbstvertrauen gab und sie ihren Führern einfach zutrauten, dass sie gewinnen können. Weitere dieser Leute wären natürlich Napoleon, Wellington, Blücher oder auch Lee.

Etwas OT, aber grade beim Millitär oder auch in der Politik (leider haben wir in D keine solcher Leute mehr) ist diese magische Präsenz wichtig....

Diese Präsenz erkenne ich deutlich soagr auf Fotos (Auf Nase, Mund, Augen besonder achten)

robert-e-lee.jpg

250px-Bernard_Law_Montgomery.jpg

Schön und gut. Aber was genau ist jetzt Präsenz und wie erlangt man diese?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Game" ist ein Ausdruck von Selbstzweifel. Wer von sich überzeugt ist, hat keine Spielchen nötig.

Tse.

Ohne das Game wär das Spiel mit den Frauen absolut uninteressant. Wenn es keine Herausforderung gäbe würde diese ganze Community überhaupt nicht existieren, ganz zu schweigen davon, dass der ganze Reiz und die sexuelle Spannung erst durch das Game richtig Form annimmt. Selbst der Blickkontakt ist Teil vom "Game".

Ich weiß ja nicht wie das bei dir aussieht, vielleicht werfen sich die Frauen ja direkt nackt vor dich hin, weil du so ne geile Sau bist. Ich für meinen Teil spiele immer, allerdings ohne Selbstzweifel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Game" ist ein Ausdruck von Selbstzweifel. Wer von sich überzeugt ist, hat keine Spielchen nötig.

Tse.

Ohne das Game wär das Spiel mit den Frauen absolut uninteressant. Wenn es keine Herausforderung gäbe würde diese ganze Community überhaupt nicht existieren, ganz zu schweigen davon, dass der ganze Reiz und die sexuelle Spannung erst durch das Game richtig Form annimmt. Selbst der Blickkontakt ist Teil vom "Game".

Ich weiß ja nicht wie das bei dir aussieht, vielleicht werfen sich die Frauen ja direkt nackt vor dich hin, weil du so ne geile Sau bist. Ich für meinen Teil spiele immer, allerdings ohne Selbstzweifel.

Es klingt hart, aber ist tatsächlich so. Gemeint ist hier "Game" im Sinne von Routinen, Abläufen, Übergängen,etc. In der Tat kann man behaupten, je mehr jemand Selbstzweifel inpunkto Frauen hat, desto vehementer wird er sich auf die erlernbaren Techniken der zwischenmenschlichen Kommunikation im PU einscheissen.

Der Witz am Game, zumindest zu Beginn ist ja, das es alles gescripted ist! Irgendwer denkt sich eine zB. Routine aus, fieldtested es und postet es. Je länger du im Field bist, umso lächerlicher werden dir nacher all diese Opener und Routines vorkommen.

Ich habe jetzt doch einige Videos im Rahmen von PU/PUA gesehen. Wenn wir ganz ehrlich sind, die meisten Personen die an solchen Kursen, Programmen, Conventions teilnehmen, strotzen nicht gerade von Selbstbewusstsein, gutem Style oder haben es einfach drauf. Die meisten, nicht alle.

Ich sehe die PU-Community so wie es Adam Lyons beschreibt, eine Art Selbsthilfegruppe für Männer, die Probleme im "Umgang"/"Resultaten" mit Frauen hatten. Ich denke so ehrlich muss man sein. Selbstreflexion ist ein wichtiger Teil dieses Weges.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden