Alex_HDV

Rookie
  • Inhalte

    6
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Alex_HDV

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

526 Profilansichten
  1. ne sry, das wär mir dann doch zu teuer sonstige vorschläge?
  2. Danke für die schnellen antworten! klar, deshalb hab ich mir auch vorerst keine gedanken gemacht. jedoch ertappe ich mich selber dabei, wie ich vor dem sex daran denke, dass es vllt nicht klappt. meistens ist dann eben tote hose, weil ich mich so einfach nicht entspannen kann. wichsen geht, ist kein problem. ernähre mich gesund und treibe ca. 5 mal pro woche sport. wie gesagt krieg ich zur zeit diesen gedanken zu versagen nicht aus meinem kopf und so ist es eben schwierig in fahrt zu kommen. für tipps bin ich euch sehr dankbar!
  3. Alex_HDV

    Errektionsprobleme

    Hallo Zusammen, ich schieß mal gleich los, folgendes Problem: Ich (m/22) habe seit einiger Zeit etwas Probleme mit meiner Standhaftigkeit, sprich meiner Errektion. Bin seit gut 5 Monaten glücklich in einer LTR (19), und bis vor kurzem lief alles super in der Kiste. Wir haben beide sehr viel Spaß beim Sex und ihrer Aussage nach bin ich der erste Mann, bei dem sie den sex genießen kann und einen Orgasmus hatte, vorher war sie aufgrund mangelnden Vertrauens immer sehr verkrampft und hatte dadurch schmerzen (bin ihr erster fester Freund). Anzumerken ist dass wir wenn wir uns sehen (meist nur am Wochenende, da wir etwas voneinander entfernt leben) verhältnismäßig oft sex haben (ca.3 bis 5 mal pro Tag, also durchaus etwa 10 mal pro Wochenende). Klar kam es da auch mal vor dass ich nicht wieder zu jeder Zeit konnte, meistens jedoch hat es gereich 1-2 Std zu warten, dann konnte ich wieder loslegen. in letzter Zeit (seit ca 2 Wochen) stimmt etwas nicht: Angefangen hat das ganze als ich nach 16 Tagen ohne sie zu sehen (waren beide nacheinander im Urlaub) wieder bei ihr war (eine ganze Woche). die ersten 3 tage liefen super, wir hatten viel sex (ca. 15 mal), am 4. tag wollt aber einfach mein schwanz nichtmehr. ich hatte zwar eine errektion, diese ging mir aber nach kurzem rein raus wieder flöten. leider dachte meine Freundin, es liege an ihr, dementsprechend war sie auch etwas geknickt. nach nem kurzen Gespräch war wieder alles ok und wir habens erstmal sein gelassen. Abends nochmal probiert, aber ich bekam ihn einfach nicht hoch (hatte wohl auch etwas angst, dass es wieder nicht klappt, was mir bisschen die lust nahm). am nächsten morgen lief wieder alles wie am schnürrchen, ab dann leider nichtmehr. irgendwie habe ich seitdem immer etwas angst, ihn nicht in fahrt zu bekommen, deshalb kann ich mich nicht richtig fallen lassen und verspüre anstatt Gefühle der Erregung eher druck und angst, wenn es zur Sache geht. nach drei tagen ohne sex hats dann wieder geklappt (nach kurzen Anlaufschwierigkeiten) und ich war für die nächsten 2 bis 3 tage wieder voll und ganz bei der Sache. danach haben wir uns wieder eine Woche nicht gesehen. letzten freitag kam ich dann wieder zu ihr und bekam wieder mal keinen hoch (hab die Woche vorher nur einmal masturbiert). am nächsten tag hab ich mir vor lauter Verzweiflung 10mg cialis eingeworfen, was geholfen hat. sonntag hat sie mir morgens in der dusche einen runtergeholt, abends war leider wieder tote hose. Ich bin ehrlich gesagt etwas ratlos, ich hab z.z. auch eher weniger lust auf sex, weil ichs wohl mit negativen Gedanken in Verbindung bringe und mein schwanz ist auch kaum noch empfindlich auf Berührungen. hat vllt jmd hier ähnliche Erfahrungen gemacht? ich bin mittlerweile nurnoch genervt und deprimiert deswegen, mir is öfter mal übel und das ganze nimmt mich ziemlich mit. mit der Freundin hab ich bereits darüber geredet, sie zeigt Verständnis, will mir aber natürlich auch helfen, weiß aber nicht wie. Des öfteren habe ich auch einfach versucht mit ihr zu schlafen, obwohl ich nicht so richtig lust drauf hatte, einfach weil ich dachte sie erwartet das von mir. die Enttäuschung danach war natürlich umso größer dann :( Vielen dank schonmal im vorraus, vllt kann mir ja jmd helfen!
  4. Alles klar, ich werd sie morgen mal anrufen, um zu prüfen wie die stimmung so ist und versuchen ein treffen mit ihr klarzumachen. sollte sie rumdrucksen wird sie genextet. wär zwar schade, aber was solls, aus ihrem gefühlschaos soll sie mich mal schön draussen lassen ;)
  5. 1: 21 2: 18 3: 0 4: Sexuelle Berührungen/Petting 5: Hallo liebe Community, am besten ich fang hier mal frei an und schildere euch eine konkrete Situation. Gestern hat die Schwester meines besten Kumpels ihren 18. Geburtstag mit einer Hausparty gefeiert, natürlich durfte ich mir das nicht entgehen lassen. Party an sich war ziemlich geil, der alkohol hat gut gewirkt (trinke seeeeehr selten), die mädels waren jung und willig und irgendwann wurd es zunehmender hemmungsloser ;). gegen halb 3 dann, als schon einige schlapp gemacht haben, hab ich mir ein nettes mädel (18) angelacht und ziemlich eng angetanzt. nach paar kc versuchen, die alle abgeblockt wurden ging ich mir eine neues bier holen. als ich wieder zurück wollte stand sie plötzlich im gang, dort wieder kc, sie war ziemlich erregt, meinte aber sie könne nicht, weil sie nen freund hat. wir sind dann wieder rein, hab noch bisschen weitergetrunken (sie hatte die letzten 3 std nichtsmehr getrunken). kurze zeit später hab ich mich verabschiedet und bin ins wohnzimmer um mich hinzulegen. nach etwa 10 min stand sie im wohnzimmer, weil sie keinen schlafplatz gefunden hat (angeblich). kurze zeit später schon lag sie neben mir auf der couch und wir haben heftig rumgemacht, fummeln zwischen den beinen hat sie jedoch immer abgeblockt. irgendwann hatte ich sie halb nackt, sie lag feucht vor mir und war schwer am atmen. leider hatte sie immer noch skrupel (seit 2 jahren in einer beziehung), mehr als fingern ging leider nicht. sie hats mir dann noch mit der hand besorgt (leider nicht bis zum ende), irgendwann stand ihre freundin in der tür und hat nur ungläubing geschaut, als ich halb nackt auf ihr lag, was ihr schlechtes gewissen wohl noch verschlimmerte. wir lagen dann noch ziemlich lange zusammen, gingen noch etwas spazieren und sie meinte sie könnte mir nur schwer widerstehen und wär noch nie fremdgegangen (was ich ihr glaube, ihre freundinnen haben ziemlich ungläubig geschaut und waren wohl geschockt). wir sind dann wieder auf die couch und sind gemeinsam eingeschlafen, allein das gefühl, neben ihr zu liegen, war der wahnsinn. sie hat mir dann noch ihre handynummer gegeben und wurde am morgen von ihrem opa abgeholt. bei der verabschiedung wirkte sie wirklich traurig und meinte sie weiß nicht was sie bzgl. ihrem freund machen sollte. mir war das ganze etwas unangenehm, weshalb ich versucht habe das thema zu wechseln. mir geht ihr freund eigentlich ziemlich am allerwertesten vorbei, habe auch keine gewissensbisse. ich find sie aber ziemlich süß und will sie auf jeden fall wieder sehen. da ich jetzt nicht soviel erfahrung mit PU habe, wäre meine frage, wie und wann ich mich bei ihr melden soll, ohne meganeedy rüber zu kommen und wie ich meine chancen, sie doch noch klarzumachen erhöhen kann.
  6. Hallo an die Community, nach einiger Überlegung bin ich zu dem Schluss gekommen, meine Probleme hier im Forum kundzutun. Und davon gibts, wie ich in letzter Zeit leider feststellen musste eine ganze Menge, vor Allem was meine Situation bezüglich des weiblichen Geschlechts betrifft. Kurz zu mir: Ich bin 20 Jahre alt (bald 21), Azubi/Student (Dual, Fulltime-Job), sehr sportlich und (nicht nur meine Meinung nach) gut aussehend. Ich wohne seit knapp einem halben Jahr mit einem Kumpel zusammen (selbes Studium/Arbeitgeber) in einer WG nähe MUC (zuvor Bund und Hotel Mama). Ehrlich gesagt weiß ich auch gar nicht womit ich anfangen soll, im Großen und Ganzen läufts einfach nicht mit den Frauen. Ich war bereits in einer Beziehung (ca. 2 Jahre), hatte auch schon paar ONS, was aber schon ein paar Jahre zurückliegt. Ich hab auch keineswegs ein Problem damit mit Frauen zu sprechen, ich bin eher der lustige Typ, der die Frauen zum lachen bringen kann. Ich kann mich mit Frauen super unterhalten, seien es die Arbeitskolleginnen, Kommilitoninnen oder eben Frauen die ich bereits kenne, bzw. kennen lernen musste. Leider bin ich der Typ, der seinen Problemen gerne aus dem Weg geht, bzw. sich davon ablenkt (meistens durch Sport), oder die Ursachen der Probleme auf andere äußere Faktoren schiebt (keine Zeit, zuviel Stress im Job/Studium, etc.) Auch hab ich das Gefühl, dass mich Körbe einfach zu sehr runterziehen und mir stark aufs Selbsbewusstsein schlagen (der Versuch, meine exfreundin von einem Date zu überzeugen, ging schief, ich landete in der Friendzone und 2 Wochen später hatte sie einen neuen Freund). Richtig schlimm wurde es ab SIlvester 2013/14. Mein Mitbewohner, ein Kumpel und ich waren gemeinsam feiern, mein Kumpel hatte Erfolg bei einer Frau, mein Mitbewohner, der bis dato so ziemlich dasselbe Problem damit hatte, Frauen anszusprechen konnte einen ONS landen, weil er sich einfach mal ein Herz gefasst hatte (wenn auch besoffen) und eine Frau an der Bar angequatscht hat. Ich war Fahrer und hatte wie ihr euch vorstellen könnt wenig Spaß an diesem Abend (Kurze Info: ich trinke generell keinen Alkohol, was bei Frauen anscheinend so wirkt als ob man ein Aussetziger wäre). Besagter Mitbewohner ist mittlerweile mit seinem ONS glücklich in einer Beziehung. Und ich bin noch einsamer als zuvor, weil ich in München alleine wenig Lust habe was zu unternehmen und außer Arbeitskollegen so gut wie niemanden hier kenne. Dazu kommt, dass ich oft am Wochenende arbeiten muss und nur wenig mit meinen alten Freunden in der Heimat unternehmen kann. Ich hab an und an Kontakt mit ein paar früheren Bekanntschaften. Eine davon, hat mir erst kürzlich nach Monaten ohne Kontakt gesimst, als ich ihr den Vorschlag gemacht hab, sie zu besuchen und was mit ihr zu unternehmen, hat sie sich nicht mehr gemeldet. Und jetzt bin ich natürlich am Grübeln, warum sie mir nach Monaten ohne Kontakt wieder schreibt, und als ich ohne irgendwelche Hintergedanken vorgeschlagen hab, wieder was mit Ihr zu unternehmen nix mehr kommt. Ich will auch nicht lange nachharken, sonst komm ich vllt needy rüber. Sie ist leider auch sehr schüchtern und hat wenn wir früher mal was unternommen haben, nie viel geredet, man musste ihr alles aus der Nase ziehn. und ich hab einfach den richtigen Moment verpasst mehr daraus zu machen, wsl weil ich erst sichergehen wollte dass sie wirklich auf mich steht und ich mich nicht zum Affen mache. Aber genug vom Rumgejammer, ich hab mich hier angemeldet, um aus dieser Situation herauszukommen, und hoffe ihr könnt mir damit helfen!