Leaderboard


Beliebte Inhalte

Zeigt Inhalte mit der höchsten Reputation seit 23.10.2019 in allen Bereichen an

  1. 41 Punkte
    Bei dem Absatz kam mir eben kurz ein bisschen Kotze hoch. Junge, was stimmt mit dir nicht? Die hirngefickten Vollarschgeigen die hier noch mal von schön durchficken labern sind nicht minder bescheuert. Du beschreibst dich wie ne Niceguyversion von ihren vollwichserextypen. "doof dass sie vergewaltigt wurde, aber hey immerhin wurde sie dadurch geil erzogen" *fapfapfap* Das Mädel hat n Arsch offen, dir entweder durchweg scheiße zu erzählen oder dort noch mal aufzuschlagen bzw den wichser nicht angezeigt zu haben. Dass du dich freust da jemanden mit so einer gestörten sexualität zum ficken zu haben ist aber gleichfalls grenzdebil. kann man nur den kopp schütteln, echt ey
  2. 23 Punkte
    Ich hab die letzten Tage hier etwas gestöbert und festgestellt, dass es viel zu wenig Fieldreports von Frauen gibt. Eigentlich schade. Denke, dass die Sichtweise der Frau auf ein Kennenlernen/Date/FC durchaus auch für Männer spannend sein kann. Daher zumindest mal ein Versuch einen Field Report zu schreiben: Es war Freitagabend vor 2-3 Monaten. Ich saß zu Hause auf der Couch, mir war langweilig, das Wetter war schlecht und alle Freundinnen in Urlaub oder verplant ... also hab ich Tinder angeworfen und mal geschaut, was die Männerwelt so hergibt. Nach einigen Minuten hatte ich ein nettes Match, das mich auch direkt angeschrieben hat. Leider hab ich den Chatverlauf nicht mehr, aber er war ziemlich unspektakulär. Bisschen hin- und hergeschrieben, Wohnort, Hobbies, Job - nichts Besonderes und schon gar nicht kreativ. Egal. Wir waren beide zeitgleich online und entsprechend schnell ging der Chat hin und her. Ich hatte Lust auf ein spontanes Date und fragte, was seine Abendpläne so seien. Wenig später folgte die beidseitige Erkenntnis, dass wir beide heute nichts mehr vorhatten. Steilvorlage. Von ihm kam dann der Vorschlag, ob wir uns nicht spontan auf ein Glas Wein verabreden wollen - Check. War schon nach 21.00 Uhr, aber klar, warum nicht, zugestimmt und Nummern getauscht. Via WhatsApp hat er mir dann ein kurzes Video zum schlechten Wetter geschickt, mit Blick aus dem Fenster und seiner Stimme - das fand ich definitiv mal kreativ und nicht so eine Standardsprachnachricht ... Also Video zurückgeschickt. Von ihm kam dann der Vorschlag, dass ich ja in seine Stadt fahren könnte - 30km. Netter Versuch, so hatten wir aber nicht gewettet. Nein, aber er kann gerne herkommen, ich kenne auch eine schöne Bar, in der man ein Glas Wein trinken kann. Dem stimmte er dann zu und meinte im Nachgang, dass er eh schon die Befürchtung hatte fahren zu müssen ;-). Für 45 Minuten später verabredet. Ich hatte etwas Stress - unter die Dusche springen, was Nettes und Freitagabend Taugliches anziehen, schminken, Wohnung aufräumen - man weiß ja nie ... war dann viel zu spät dran und hab ihm geschrieben, dass ich 10-15 Minuten später komme, er mir aber entgegenlaufen kann. Wenig später habe ich ihn entdeckt. Und siehe da, auf den ersten Blick gar nicht verkehrt ;-)). Das war der Moment, in dem ich für mich entschieden habe „den willst du haben“. Er war wohl etwas genervt davon, dass ich zu spät kam und hat das erst mal kommentiert ... nun gut, dafür sah ich dann ja auch vernünftig aus. Auf dem Weg zur Bar hab ich mich bemüht gute Stimmung zu verbreiten, locker und flirty drauf zu sein, dass er weg seiner leicht angehauchten schlechten Stimmung kam. Hat funktioniert, bis wir in der Bar waren, hat er sich wieder beruhigt und war positiv drauf. Ich mag den Laden sehr - stylisch eingerichtet, tagsüber Restaurant, abends Bar-Charakter, lecker Essen, gute Getränke - aber man sitzt sich in 95% der Fälle genau gegenüber. Für Eskalation völlig ungeeignet. Egal, dafür eine schöne Location. Wein bestellt, uns unterhalten. Gespräch war wirklich nett, aber weit weg von sexuellem Touch oder auch nur offensivem Flirten - eher ein schönes, freundschaftliches Gespräch. Die Basis stimmte, Aussehen passte und nach 1,5h wurden die Getränke inkl. Location zunehmend leerer. Sein Vorschlag, ob wir nicht noch woanders was trinken wollen kam zum perfekten Zeitpunkt. Klar, also bezahlt und ein gutes Stück die Straße entlang gelaufen. Ich hatte zwei Locations im Kopf, die ich ihm mitgeteilt hatte. Plan war in die erste mal ein Blick reinzuwerfen und zu entscheiden, ob wir dort bleiben oder weitergehen wollen. Beide Locations hatte ich so gewählt, dass diese definitiv mehr Raum für Eskalation bieten würden. Sprich keine Plätze, bei denen man sich steif gegenüber sitzt ... In der ersten Location angekommen, kam von ihm im Lounge-Bereich der Kommentar, dass das da musiktechnisch zu laut wäre und man sich ja gar nicht unterhalten könnte. Ok, unterhalten war ja auch nicht der Plan... Er wollte dann in den Restaurantbereich gehen. Sitzordnung analog der ersten Location - schön gegenüber. Ähm nein. Ich schlug also vor erst mal die zweite Location anzuschauen, die war sowieso direkt ums Eck. Dem stimmte er zu. Zweite Location war eher clubmässig mit DJ, aber auch die Möglichkeit etwas entspannt zu trinken. Wein an der Bar geholt und raus an einen Stehtisch auf zwei Hocker gesetzt. Schade, kleiner Tisch - egal was ich tat, unsere Beine berührten sich immer ;-). Ich hatte mich extra über Eck gesetzt, ziemlich nah beieinander. Durch die Musik musste man sich dennoch öfters mal nach vorne lehnen, um sich zu verstehen - völlig unbeabsichtigt ermöglichte das Einblicke in den Ausschnitt. Also öfters mal nach vorne gebeugt und öfters mal mein Mund in Richtung sein Ohr bewegt - sonst hätte er mich wirklich nicht verstanden, irgendwie war ich auch nicht fähig lauter zu sprechen ;-). Eskalation seinerseits? Keine. Herzlichen Glückwunsch, das läuft ja perfekt, dachte ich. Also NOCH besser kann eine Location und Situation mal definitiv nicht sein. Nicht mal noch Arm um die Schulter gelegt oder Hand gestreichelt oder was auch immer. Dabei hatte ich meine Hände extra dezent auf dem Tisch in seiner Nähe platziert. Es wäre ein Leichtes gewesen diese zu ergreifen, oder meinen Ring und Armband zu bewundern und beides während dessen zu berühren ... oder was auch immer. Stimmung war dennoch gut, ich war definitiv auch flirty drauf, aber bis auf unsere non-stop Beinberührung und mal die ein oder andere Berührung an seiner Schulter oder seinem Arm durch mich passierte rein gar nichts. Ich war enttäuscht. Er meinte dann, dass er so langsam fahren würde, dass unser Date sehr schön gewesen sei und er sich freuen würde mich wiederzusehen. Ich hatte mit allem gerechnet, aber nicht damit. Immerhin waren wir in einem Club und die Nacht war noch jung. Und zudem wollte ich mindestens einen KC. Ich glaub meine Enttäuschung hat man mir in dem Moment angesehen ... Als Rettungsversuch fragte ich, ob er denn nicht noch einen Wein mit mir trinken wollen würde. Ok, das ging einfach, bei einem letzten Wein sei er mit dabei. Also wieder rein, an der Bar standen wir eng zusammen, Oberkörper an Oberkörper nebeneinander und es passierte ... nichts. Super. Läuft. Hand um die Hüfte legen, Po „zufällig“ oder auch nicht zufällig berühren, Arm streicheln, Strähne aus Gesicht nehmen und mich küssen ... wäre alles drin gewesen. Aber nein. Wein bestellt, Wein bekommen. Dieses Mal blieben wir drinnen, da es so langsam trotz Heizstrahler draußen kalt wurde. Er entdeckte plötzlich den Aufgang zur oberen Etage, der allerdings gesperrt war. Sekunden später war er unter der Absperrung durch und nach oben verschwunden. Ich war etwas überrumpelt und hatte mit allem, aber nicht damit gerechnet. 5 Sekunden nachgedacht und ihm gefolgt. Oben haben wir uns auf eine Couch gesetzt und tatsächlich hat er dort seinen Arm um mich gelegt. Geht doch. Wir also ganz alleine, unter uns die feiernde Masse und Musik. Hab mich an ihn gekuschelt, ihm lange und tief in die Augen geschaut, KC seinerseits. Endlich. Keine Ahnung wie viel Uhr es da war, vielleicht 1.30/2.00 Uhr. Und siehe da, er taute in der Zweisamkeit auf. Wildes Rumgeknutsche, er fasste mich überall an, Heavy Makeout. Damit hatte ich ja schon fast gar nicht mehr gerechnet. Wir wurden allerdings dann wenig später entdeckt und von der Etage verwiesen ;-). Unten im Club ging es mit Geknutsche weiter, bis von ihm der Punkt kam, dass er mal schauen müssen, wann die Züge fahren. Rationaler Mensch. Wen interessieren schon Züge, wenn man gerade wild rumknutscht ... naja ... kurze Zeit später aufgebrochen, er wolle mich noch „nach Hause bringen“ und nähme von dort ein Taxi zum Hbf. Soso, das Spielchen kenne ich. Geht doch. Da ich mir wenig später irgendwie doch nicht mehr ganz so sicher war, ob er das ggf. nicht doch ernst gemeint hat, mit dem Taxi, nutzte ich die 20min Heimweg, um an jeder Kreuzung wild rumzuknutschen. Nicht, dass er das doch missverstehen könnte. Weg dauerte so sicherlich doppelt so lang. Vor meiner Haustüre endete es mit viel Hautkontakt unter unserer Kleidung inkl. seinen Fingern in mir. Ok, das war dann deutlich genug um nicht mehr großartig Zweifel daran haben zu müssen, ob es noch zu mir hoch gehen würde. Dennoch: Mal mindestens 2 Minuten gespielte Gewissensbisse schaden als Frau nie, bevor es in die Wohnung geht. Das fühlt sich dann wenigstens nicht ganz so abgebrüht an - für beide Seiten. Dann nach oben, Rest könnt ihr euch denken ... Warum hab ich nicht selbst die direkte Eskalation übernommen? Eskalation im Sinne von KC, Heavy Make Out, FC ist für mich immer Sache des Mannes. Auch beim 2. oder 3. Date. Ich brauche schon das Gefühl, dass mich Mann wirklich will und begehrt. Gleichzeitig ist es meine Mindest-Vorstellung, dass Mann das auf die Reihe bekommt entsprechend zu eskalieren - bzgl. perfekter Rahmenbedingungen bin ich gerne behilflich, aber der letzte, erste Schritt muss jeweils von ihm kommen. Zählt das als Field Report? Hilfreich? Was fehlt?
  3. 22 Punkte
    Jetzt tut bitte nicht wieder so, als ob das normales Verhalten wäre. Ich mein ist der TE mit ihr wirklich zusammen oder bemüht er sich darum? Wenn mir eine Freundin erzählt, dass sie von einem Bar-Gast auf Facebook angeschrieben wurde und sie nach einigem geschreibe mit ihm in eine Bar was trinken will, würde ich intuitiv von einem Date ausgehen. Speziell wenn das noch so frisch ist. Also das zwischen dem TE und der Dame. Also ich finds komisch, wenn ihr wirklich schon zusammen seid.
  4. 21 Punkte
    Oh kein Sorge, dem Ego geht es gut. Ob und wie viel du Männer ansprichst, abschleppst und ob das wirklich immer nur der heißeste Typ im Laden ist weiß ich nicht. Ist mir auch Latte. Das Ding ist, dieses "Der eine da oben hat immer die Auswahl, drunter gehen weder ich noch meine Freundin irgendwo mit (du ja nicht mal bei dem)" usw usw hört man hier auch aus Seiten der REdpillfraktion laufend und es nervt einfach. KLAR hat der Typ es einfacher. darüber muss man nicht reden. Aber gerade im Reallife bekommt man so oft dieses Gelaber (egal ob von Mann oder Frau mit) was man doch für Ansprüche hätte und das Beste gerade gut genug und so weiter. Und dann sieht man an was für Normalos Idioten und ja auch echte Goldstücke da zum rumschlabbern in der Raucherecke oder gar Beziehung tatsächlich auflaufen. Das ist zum absoluten Großteil nicht mal ansatzweise irgendwo in der vorher gelobten Topzone der Genetik anzusiedeln. Das ist ja auch total ok so! Jesses. Nur liest man überall dieses Geschwurbel vom ach so harten screening und "unter Top1 ist eh uninteressant weil ich so ein Sternchen bin" entmutigt das total. Und das ist so scheiße. Die Jungs bleiben passiv und kuschen vor dem 195cm 94kg 10%KFA Nordmann weil sie glauben sie hätten eh keine chance. Und schon gehen sie leer aus und schon ist das weltbild mal wieder bestätigt. Scheißt man auf so ein dummes Geschwätz was da alles notwendig wäre um die Dose zu knacken und quatscht einfach mal an und knackt dann n paar Dosen, kann man da nur noch drüber lachen. Deshalb sage ich ja: Man muss das einfach mal n bisschen einordnen. Ansprüche hat jeder irgendwie, jeder will die Kirsche auf der Sahnehaube. zufrieden, happy und durchaus erfolgreich sind se aber in nem ganz angenehmen Bereich, der objkektiv betrachtet weit unter dem Ideal liegt. Deshalb kann man da nur raten: Hört euch das Gerede an, nickt verständnisvoll und macht trotzdem mit ihr rum. Ist ne sehr gute Strategie und macht viele Mädels glücklich (aus meiner Perspektive jetzt, andersrum wrsl genau so)
  5. 21 Punkte
    Also zwei optionen: Entweder sie erzählt mit der Vergewwaltigung scheiße und ist halt so kreuzbehindert sowas zu verbreiten und sich nicht in die hölle zu schämen. oder sie sagt die Wahrheit und ist total bescheuert und geht trotzdem zu dem typen. Dann ist sie wirklich durch und man sollte abstand halten. Kann man als Partner nicht bei helfen. das ist IHRE Baustelle, die Konsequenz bleibt für dich die gleiche. Dich verpissen und ihr n schönes leben wünschen. DEINE Baustelle ist dass du ihre Geschichte für wahr hältst und "Wurde vergewaltigt" als "hat sich ordentlich ausgetobt" umframest. Das ist mindestens so hart gestört wie das was die Alte da abzieht. ernsthaft. Dass du glaubst von einem Vergewaltigungsopfer profitieren zu können weil sie dann eben immer hin hält wenn du bock hast, weil sie von ihren Vergewaltigern ja so "erzogen" worden ist, ist schlicht widerlich. Wenn du das echt so siehst: Du bist eine richtig arme, widerliche und bescheuerte Wurst.
  6. 19 Punkte
    Junge, wach mal auf! Die hat ihre Telefonnummer hergegeben, und nicht irgendwie fremd geknutscht oder sowas! Wie viele Mädels haben dir schon ihre Nummer gegeben, und haben dann im Endeffekt nie geantwortet? Wie viele Chats hattest du schon, ohne dass es draus wurde? Dann weißt du ja, was eine Nummer wert ist: Nix. Sie hat das schon ganz richtig gemacht, es war die sozialverträglichste Lösung in dem Moment. Übrigens, nebenbei: Ihre Telefonnummer ist ihre Privatsache, und du hast keinerlei Anspruch drauf, zu entscheiden, wem sie die wann gibt. Das Mädel hat bei dir nicht "extrem viele Freiheiten", sondern du bist genauso ein besitzergreifender und kontrollierender Typ wie fast alle anderen in deinem Alter. Kindergarten sowas. Und sie hat dich übrigens mit ihren DHV Storys schön an der Angel. Die reibt dir das unter die Nase, weil sie weiß, dass es ihren Wert in deinen Augen erhöht. Und du fällst voll drauf rein, und findest sie gleich noch ein bisschen hübscher, und dich noch cooler. Dabei ist es nicht mehr als das: Der verzweifelte Versuch einer Jugendlichen, sich aufzuwerten. Du bist auch nicht halb so cool, wie du tust. Schließlich beachtest du ja die ganzen Storys. Dein ganzes Gehabe "ich bin eh den meisten anderen überlegen" ist nur aufgesetzt, da ist nix dahinter genauso wie bei deinem Gerede von Freiheiten - tu dir halt den Gefallen, und sei wenigstens zu dir und uns hier ehrlich, sonst wirst du nämlich nix lernen. Jetzt, wo da Typen sind, deren Status dich beeindruckt, drehst du sofort frei und schiebst Hirnfick. Da siehst du mal, wie weit es mit deinem Innergame wirklich her ist, wenn dich so eine Kleinigkeit schon so aus der Bahn wirft! Mein Rat wäre, endlich mal ehrlich zu dir zu sein. Du solltest deine Freundin tatsächlich machen lassen, was sie will - weil, Überraschung, das kann sie, sie lebt in einem freien Land. Und für dich mal überlegen, warum sie sich mit ihren Geschichtchen so einwickeln kann, und ob du nicht grade über dein selbst aufgesetztes Ego stolperst.
  7. 19 Punkte
    Ich habe keine Kinder aber Stiefeltern. Also Eltern getrennt als ich ein Kind war und beide haben wieder geheiratet. Meine Eltern waren immer meine Eltern und die neuen Partner, mit denen ich dann ja auch zusammen gelebt habe, wurden mit den Jahren dann zu Bezugspersonen. Ich will beide nicht missen in meinem Leben. Ich liebe die, wenn mal was mit denen sein sollte bin ich für die genau so da, wie ich es für meine Eltern wäre. Eigentlich mussten die weniger machen um ne Tochter zu haben, als meine leiblichen Eltern. Weil die stressigen Aufgaben trotzdem meine Eltern erledigen mussten. Irgendwie kenne ich auch ziemlich viele Leute bei denen sich die Eltern irgendwann mal getrennt haben. Kinder werden in meiner Familie aber auch nicht als Last gesehen und ne Trennung nicht als Charakterschwäche. Ist traurig und passiert in den besten Familien. Das Leben geht weiter. Tut mir mega leid für dich, dass dir niemand Optimismus mit auf deinen Weg gegeben hat.
  8. 17 Punkte
    Ohne dich jetzt gesehen zu haben. Ja es ist möglich dass Männer Abstriche bei der optik machen. Zweite Freundin hatte n paar Jahre bevor wir uns kennen gelernt haben beim downhill mountainbike fahren n üblen unfall. Hat ihr den halben unterkiefer zerlegt, ober-unterlippe ein- bzw fast abgerissen, die Nase eingedrück und zertrümmert. Diverse halswirbel gestaucht paar brustwirbel gebrochen, mehrere ops gehabt. Die haben das ganz gut hin bekommen. Aber man hat es definitiv noch gesehen. Kiefer und damit die neuen zähne schief, titanplatten die sich je nach kfa durch die wangen abzeichnen, narben an lippen, nase, kiefer, stirn, rücken, große an der hüfte weil man von da knochen fürs gesicht weg genommen hat. Hat da ziemlich drunter gelitten. Ein Jahr Krankenhaus, lange reha, noch jahre später Schmerzen die echt unangenehm sein müssen. Aber gleichzeitig eine der willensstärksten, konsequentesten und lebensfrohesten menschen die ich kennen gelernt habe. Wahnsinnig inspirierend, mit ihr hat meine fickerkariere angefangen. Geradlinig, 100% ehrlich und leidenschaftlich. Wahnsinnig trainierter körper, hat teakwon do mma und immer noch mountainbike gemacht. Richtig tolle Haare, ewig dicke arsch kange blonde Haare. Das ehemalszertrümmerte Gesicht habe ich nicht mehr gesehen. Viele deutlich hübschere frauen wegen ihr stehen gelassen. Richtig coole sau war das. Die konnte das ausgleichen. Definitiv. Nach wie vor großer Fan. Habe das dann irgendwann verkackt. Die hatte jedenfalls Ego. Selbstwert. Biss. Feuer. In dem Ausmaß trifft man das nur selten. Da hatten einige ihr nachfolgende püppchengesichter bei weitem nicht parat. Hat mich dann immer gemervt. Wie man genetisch so priviligiert durch leben laufen kann und trotzdem nur von seinen lächerlichen komplexen gesteuert wird. Richtiger abturn.
  9. 16 Punkte
    Vielleicht weil ich vom Alter ein bischen fortgeschritten bin. Und so ab Anfang 30 absolut jede Frau und jeder Mann eine signifikante Vorgeschichte haben. Die guten dazu auch mehrjährige Beziehungen hinter sich, oft mit Familienkontakt, gemeinsamen Kindern, Immobilien, Tieren. Ich hab mit meiner Ex-Frau auch durchaus freundschaftlichen Kontakt. Sowie mit einer ganzen Reihe meiner Ex-Beziehungen oder Affairen. Ganz ehrlich: mir wäre eine Frau, die da kategorisch jeden Kontakt zu ihren Exen meidet, inzwischen eher suspekt. Wäre ein Zeichen dafür, dass sie nicht in der Lage ist, Ausgleich zu schaffen, Konflikte aufzulösen, loszulassen, sich wirklich nach vorne zu orientieren und weiter zu entwickeln. Weil das aber meine persönliche Erfahrung und Präferenz ist, verallgemeinere ich sie nicht zu einem Naturgesetz, wie es der Kollege hier tut. Und stilisiere das nicht zu einer Entscheidung auf Leben und Tod hoch ('Russisch Roulette'). Den Teil finde ich dann halt schon lustig.
  10. 16 Punkte
    Es gibt zwei Arten von Menschen auf dieser Welt: Die, die ficken. Und die, welche sexuell frustrierte Aufsätze sonntagmorgens um 3 verfassen.
  11. 14 Punkte
    Nur damit die Jungs das hier mal richtig einordnen können: Ihr Weiber selektiert deutlich weniger als ihr so daher redet. Jedenfallsi m echten leben. Aber jaja, ich oder jeder andere der kilometer an schwänzen die allein letztes wochenende gefickt haben, waren bestimmt jedes mal der Geilste von allen Typen im ganzen Laden, sonst wäre das ja niehie! passiert, weil so eine sind se ja nicht. Und ja, klar geiert ihr wie die weltmeister und ja es wird viel gelabert und getuschelt und alles ganz schwesterlich weiter getragen und die anderen weiber hat man sowieso immer im Blick und huhu seid ihr verwegen und stellt euch ganze 70cm neben den Typen, ihr verrückten Hühner! Aber anlabern tut ihr den Oberalpha trotzdem nicht. Der quatscht nämlich mit Nadine an der Bar. Sondern lutscht am ende den der die eier hatte hallo zu sagen. Und das ist am nächsten Morgen nicht selten ein echt glücklich scorender Bastard der deutlich über seiner Liga gespielt hat. Daran ist nichts schlechtes oder sowas. Wir faseln alle gerne von Ansprüchen und wie hoch die doch sind. Aber als masturbationserfahrener Verbreiter von Seemannsgarn und professioneller Hallodri erkenne ich Gedankenwichse wenn ich sie sehe. Und du keulst dir da gerade einen. Achso, aber coole Sache der Faden, fehlt tatsächlich.
  12. 14 Punkte
    Das habe ich auch so erlebt (er muss dies und das können, so und so aussehen, usw usw) ...und da frage ich mich gerne: Und was hast DU(Frau) im Gegenzug zu bieten? Die große Mehrheit der Frauen hat Schönheitsfehler, irgendwelche körperlichen Gebrechen, komische Ansichten und ein eher langweiliges Leben dass hauptsächlich von Freizeitstress diktiert wird. Gleichzeitig wird aber DER perfekte Partner gesucht, mit deren Maßstäben Frau selbst nich mithalten kann. Ich glaube, solche Fantasien nehmen mit den Jahren ab, weil die Realität grausam sein kann... und die die es bis 30 noch immer nicht gerafft haben, die haben es neben den strafferen 20ern knüppelhart auf dem Singlemarkt und ihre Einsamkeit schon bisschen verdient.
  13. 14 Punkte
    Du sollst das Pick-up Forum nicht mit "der Realität" verwechseln. Das Forum zeigt Dir einen bestimmten Ausschnitt dieser Realität, ja. Mehr aber auch nicht. Hier tummeln sich vor allem Menschen, (a) die Schwierigkeiten haben, andere Menschen kennen zu lernen, (b) die möglichst viel Sex haben wollen und (c) die ein schmerzhaftes Beziehungsende hinter sich haben und daraus bestimmte Schlüsse gezogen haben. Menschen, die halbwegs stabile, monogame Beziehungen führen verirren sich wohl eher selten hierher. Insofern würde ich, wie gesagt, nicht aus diesem Forum allgemeine Schlüsse über Beziehungen ableiten. Und zu Deiner Frage: Eine Beziehung, in der ich immer stark sein muss, führe ich nicht. Denn dann habe ich keinen Mehrwert von ihr. Sie verlässt mich deswegen? Dann war es ohnehin keine Beziehung, wie ich sie mir wünsche. Dann lieber Single.
  14. 14 Punkte
    Mir gehen die Szenen (egal welche) nur dann auf den Sack wenn ich mit mir selbst gerade mal nicht im Reinen bin. Ist dann also mein Problem und nicht eines der Leute um mich rum.
  15. 14 Punkte
    Hm, naja, z.b.mir is irgendwann aufgefallen dass man sich immer gern nach ober vergleicht. Wer hat das bessere Auto, ne teurere Uhr usw. Ich hab das irgendwann mal nach unten gemacht. Also mich mit dem Kassierer an der Tanke verglichen und mir vorgestellt wie ich mein Leben als solcher wohl verbringen würde. Klingt jetzt schlechter gestellten Menschen gegenüber gemein, is aber nicht so gemeint dass ich mich an denen aufgeile. Ich stelle mir einfach vor wie mein Leben an seiner Stelle mit seinen Verhältnissen verlaufen würde. Kann man jeden Tag machen beim Einkaufen, Tanken usw. Evtl Abends nochmal Revue passieren lassen und die Gedanken n bissl vertiefen. Desweiteren mach ich es mittlerweile oft so dass wenn ich bei mir aufm Balkon rumlümmel und eine rauche einfach mal so rumgucke wo wohne ich, wie wohne ich und nehme das alles mal bewusster war. Macht man auch selten. Man rennt halt durch seine Bude und das wars. Naja und während ich mir das alles so genau angucke denke ich mir oft was für ein Glück ich habe dass ich in einem der reichsten Länder der Welt geboren wurde. Ich nehme mir mittlerweile einfach bewusst Zeit um das alles was ich habe mir bewusst zu machen, bewusst zu genießen, es mir bewusst vor Augen führen. Man kann sich über die kleinsten Dinge freuen. Hab ich mir von nem HB abgeguckt welche ich nur einmal in meinem Leben traf, aber es reichte um mich tief zu beeindrucken. Seitdem versuche ich tatsächlich mich über alles mögliche bewusst zu freuen, bewusst wahrnehmen. Klappt natürlich mal mehr mal weniger gut. Z.b. Die Tasse Tee aufm Balkon, oder das gute Wetter, oder, oder, oder. Macht einfach mehr Lebensfreude. Ich arbeite täglich dran zufrieden mit mir und meinem Leben zu sein. Für mich ist Zufriedenheit die kleine Schwester des Glücks. Das heißt natürlich nicht dass ich keine Pläne und Ziele mehr verfolge, aber ich freue mich auch über das bisher erreichte weil ich es bewusst wahrnehme. Ich habe irgendwann ein Zitat von Dostojewski gelesen: Alles ist gut. Der Mensch ist unglücklich, weil er nicht weiß, dass er glücklich ist. Nur deshalb. Das ist alles, alles! Wer das erkennt, der wird gleich glücklich sein, sofort, im selben Augenblick. Und nachdem ich mal so ne Weile drüber nach gedacht hatte, dachte ich mir "Stimmt". Glücklich bzw. zufrieden sein ist eine aktive Entscheidung. Man muss sich einfach mal alles vor Augen führen und bewusst machen. Ich bin ehrlich gesagt froh dass du mir diese Frage stellst da es mich dran erinnert dass man sich selbst immer wieder dran erinnern muss. Es muss zu einer Routine werden. Aber eine bewusste Routine (was ja der Routine an sich wiederum widerspricht). Mir fiel gerade ein andere Post von mir ein in dem ich ähnliches schrieb. Auch schon fast wieder 3 Jahre alt, lol So, ich hoffe es war einigermaßen nachvollziehbar und verständlich. Salute
  16. 13 Punkte
    Schwächen sind menschlich. Zu sagen "Ich hab gerade ne total schlechte Phase" und damit souverän umzugehen ist sogar ziemlich attraktiv. Rumzuheulen und die Embryostellung einzunehmen hingegen nicht. Wir wissen ja nicht, was du als Schwäche definierst. Sagen wir so; Wenn du mit dem Grundgedanken in eine Beziehung gehst, dass dies jetzt nur ein Abschnitt sein wird, dann wird sich dein komplettes Mindset dahingehend ändern. Man setzt sich nicht so sehr "unter Druck." Darum ist es gut, sich frei von Verlustängsten zu machen. Dein Text klingt mir aber eher danach, als würdest du in einer Beziehung etwas suchen, was nur du dir selbst geben kannst. Als wärest du nur 'komplett', wenn du eine passende Partnerin an deiner Seite hast. Das hingegen ist die falsche Herangehensweise. Man muss erst alleine mit sich glücklich werden, bevor man wirklich gute Beziehungen führen kann. Ist nicht erst seit gestern bekannt.
  17. 12 Punkte
    High Performance Teams brauchen vor allem eins. Die richtige Auswahl passender Personen. Das ist eine selten ausgesprochene Regel, aber niemand wird das intern hinter verschlossenen Türen nicht bejahen. Scheiss auf Entwicklung, erstmal brauchst du die richtigen Leute mit der richtigen Einstellung. Meine alte Chefin, später Ministerin, hat mir damals gesagt "Früher wollte ich alles entwickeln, mit der richtigen Erfahrung hab ich gelernt, dass ich Firmen manchmal eher einen guten Anwalt für Abfindungspakete vorstellen sollte." Das ist erstmal Nummer 1 der ungeschminkten Realität. Kannst du Leute nicht rauswerfen, ist das schonmal doof. Deine primäre Aufgabe als Leader ist es, deine vom Chef vorgewiesene Aufgabe zu erledigen und dafür zu sorgen, dass das Team diese Vorgaben erreicht. Wenn diese nicht erreichbar sind, ist deine Aufgabe der Schutz des Teams vor der Top Ebene und/oder der Ansporn des Teams zur Lösungsfindung bei unmöglichen Aufgaben. Du bist NICHT Coach, dafür gibt's Team Coaches. Deine Aufgabe ist Führungskraft zu sein. Vorgaben machen, verhandeln, vermitteln, Puffer sein. In nahezu jedem Großunternehmen bist du zusätzlich dazu meist eine Teilfachkraft. Du musst also auch fachlich fit genug sein, die Arbeit deiner Leute zu verstehen und zu beurteilen. Maximale Performance kannst du auch mit einer Peitsche erreichen. Ging jahrelang auch und geht auch heute wunderbar, je nach Unternehmen. Führungskraft als Coach geht nahezu immer schief, da du zum einen die klare Rolle der Vorgaben nicht bringen kannst, weil das deine Coaching Rolle beeinträchtigen würde und auf der anderen Seite bist du Teil der Dynamik, weswegen du als Coach dich rausnehmen müsstest, aus der Dynamik. Was wiederum deine Rolle als Führungskraft beeinträchtigen würde. Je nach Situation. Manche High Performer sind auch einfach teamunfähig und dann isses good riddance wenn sie weg sind. Manche Teams sind einfach mediocre as fuck und unfähig, mit Leuten mit hoher Performance mitzuhalten. Aber mal was ich empfehlen würde: Einige der Bücher, die genannt wurden, sind großartig. Wir bauen gerade selbst wieder ein Unternehmen auf, daher ist mir das alles nur zu gut bekannt. Als Führungskraft mittlerer Ebene (!!!!!) oder in Startups ist es so, dass du Mädchen für alles und gleichzeitig Team Leader bist. Deine Aufgabe ist somit, alles zu wissen, alles ein bisschen zu können und dafür zu sorgen, dass Dinge erledigt werden. Vermitteln kannst du auch, vor allem aber auch über Vorgaben. Was wichtig ist: 1. Klare Kommunikation der Vorgaben und Aufgaben, inklusive erwarteter Zielerreichungszeiten etc., samt Encouragement Wenn klar ist, was gemacht werden muss, kannst du Aufgaben verteilen. An diejenigen, die es am Besten können. Wenn dein Team sich selbst organisiert, können sie es selber organisieren, wenn nicht, verteilst du das Ganze und schaust dir die Dynamik an. Wenn DU keine klaren Vorgaben hast, geh den Vorgesetzten auf den Sack um richtige Tangibles zu kriegen, sonst kannst du nur mit leeren Worten Schmetterlinge brüten, aber nicht performen. 2. Klare Kommunikation der Standards, des erwarteten Verhaltens und des "CoC" - Code of Conduct. Es gibt verschiedenste Weisen der Arbeit miteinander und dir muss klar sein, welche du bevorzugst. Ich bin jemand, der gerne alle Iterationen sieht, andere hassen das zu Tode. Aus meiner Erfahrung sind erfolgreiche Führungskräfte diejenigen, die sich relativ oft und frühzeitig informieren lassen und dann einwirken können. Wenn etwas einen bestimmten Standard hat, muss dein Mitarbeiter wissen, wie dieser Standard aussieht, dass er erfüllt werden kann und wie er erfüllt zu sein hat. "Weiss nicht" ist in erster Linie nicht das Problem des Mitarbeiters, sondern deine Informationspflicht. "So wollen wir das haben, wenn du eine bessere Idee hast, sprich sie bitte mit mir vorher durch." Verhalten miteinander kann modelliert werden für bessere Performance. Gute Bücher zum Verständnis bspw. "The way we are working isn't working." oder das Buch von Goldsmith oben. Diesen Code of Conduct muss man ebenso kommunizieren. Diese Vorschläge werden immer auf irgendeine Form von Widerstand stoßen, also ist ein grundlegendes Verständnis von Change Management von Vorteil. Ich rate aber erstmal nur dazu, das Pinguin Prinzip zu lesen. Widerstand der nicht zu brechen ist, durch renitente Change Widerständler, ist durch Abfindung und Kündigung zu brechen, da sind wir wieder oben. Das sind Leute, die müssen eben weg. 3. Klare Tangibles und deren Kommunikation. Wenn deine Leute wissen, was ihre Vorgaben sind, dann sollten diese auch präsentiert werden und als Feedback Loop gegeben. Wenn dein Team ein Jahr arbeitet und am Ende des Jahres sagst du ihnen, was alles kacke ist, geht das gar nicht. Ist aber oft üblich. Mitarbeitergespräch gibts einmal im Jahr, Rest wird sich aufgeregt. Geht gar nicht. Daher ist es deutlich besser, jede Woche oder jede zweite ein einzelnes Meeting zu haben, bei dem man projektbasiert miteinander redet, Zahlen präsentiert. Jedes Teammitglied und jeder Team leader kann da sprechen normalerweise. Folgendes Format hat sich bewährt, was Personen kurz präsentieren: 1. Was wurde diese Periode/Woche/Monat erreicht --> Big Wins feiern, Small wins feiern, feiern was gut gelaufen ist und highlights, was gut funktioniert. (Essentiell.) 2. Was ist daneben gegangen oder hat nicht funktioniert wie geplant? --< Gibt es bereits Lösungen? Wenn nein, wer ist für Lösungen bis wann zuständig? Wann eskaliert man das Problem weiter? 3. Was sind unsere grössten Herausforderungen, was sind unsere Lösungsvorschläge? --> Wer kann das umsetzen, wer muss das entscheiden? 4. Wo brauchen wir Hilfe der oberen Ebenen, um XYZ zu machen? --> Wer ist dafür verantwortlich, wer muss mit demjenigen sprechen, wann wird das geschehen, wann gibt es dazu Feedback? Die Projekt/Teamleiter sollten bei JEDEM dieser Meetings vorhanden sein. Wir haben mit diesem Entwicklungsformat, das natürlich einiges mehr beinhaltet als nur das Meeting, inklusive Backwards Iterative Planning, Abteilungen umstrukturiert, die vorher Monate zu spät waren und Qualitätsissues hatten hin zu drei Wochen early, Zulassung in der Hand und Fehltage reduziert. Schritt 1 der Transformation: Problempersonen wurden per Abfindungen entlassen. Dazu gehörte der Chef der Abteilung 😄 4. Deine Mitarbeiter brauchen Informationen Als Team Leader musst du Info Hub sein. Aber du darfst sie nicht horten. Du musst deine Mitarbeiter permanent informieren, über alles was nicht vertraulich ist. Jeden in der Loop halten. Deine Aufgabe als Junior/Middle Management ist nichts anderes als der kommunikative Kleber des Unternehmens zu sein. Und dafür sind Informationen nötig. Und die musst du besorgen, weitergeben, aufbereiten. 5. Du bist für die Arbeit deiner Leute verantwortlich. In einer mir bekannten Firma eines Freundes gab es Folgendes Problem: Die Mitarbeiter, mein guter Freund arbeitet dort als Fachkraft, brauchten die Angestellten neue Lichtverhältnisse, da ihre Arbeit kreativ ist. Die alten Lampen waren kaputt und der Middle Management Boss hatte ihnen eine Tischlampe hingestelt. Da diese nicht farbecht waren, gab es nun Probleme damit. Die Mitarbeiter haben weil sie mit der Farbechtheit zu kämpfen hatten, ein Belichtungssystem recherchiert, das günstig genug war, es sofort zu implementieren. Der Middle Manager hat immer wieder mit "zu teuer" abgewiegelt und mit "das kriege ich nicht durch." Als der Chef des Unternehmens aus Hamburg in das Büro in der anderen Stadt kam, ging mein Kumpel auf den Geschäftsführer des Unternehmens zu, überging seinen Abteilungsleiter und fragte nach dem Licht, was ihm permanent verwehrt wurde. Der Chef ging daraufhin in die Büros, schaute sich alles an, sagte "Licht ist scheisse wichtig in diesem Job, nehmt die Premium Variante, sorgt dafür dass das nächste Woche hier reinkommt, Rechnung sollen sie nach Hamburg schicken. Jetzt mal ne andere Frage: Eure Stühle sind auch echt scheisse, braucht ihr da nicht Mal was Neues?" Das Ende vom Lied war, dass der Middle Manager mehr die Zahlen im Kopf hatte als die Performance der Arbeiter selbst. Die Ausgaben waren "Böse" weil sie etwas kosten. Der Chef des Unternehmens hingegen wollte dass seine Mitarbeiter performen und weniger Krankentage haben UND weniger Revisionen aufgrund von Fehlern. Er sah somit die Ausgaben als völlig notwendige auftretenden Kosten an und hat diese ohne mit der Wimper zu zucken sofort genehmigt. Die Moral von der Story: Es gibt Arbeitsbedingungen und als Team Leader ist es deine Aufgabe, diese bestmöglich in der Struktur deines Unternehmens zu verbessern. Wenn jemand an einem Computer sitzt, bei dem nach jedem klick erstmal 5-10s geladen wird, erscheint dir das nicht so schlimm. Wenn der Mitarbeiter aber am Tag 500 Klicks macht, wartet er 5000 Sekunden, aka 83,3 Minuten am Tag. Das sind ca. 27 Stunden im Monat. Das ist die Zeit, die dein Mitarbeiter damit verbrät, auf einen zu langsamen Computer zu warten. Das ist deine Schuld, weil DEINE Aufgabe es ist, dem Mitarbeiter seine Sachen zu beschaffen. In einer Abteilung von 20 Mitarbeitern mit ähnlichen Jobs wären das 540 Stunden im Monat, also easy Kosten von 16.200€ bei 30€ Stundenkosten, was nen Witz ist. Dafür kannst du jeden Monat mehrere Hochleistungsrechner beschaffen. Das zu erkennen, ist deine Aufgabe als Team Leader. Und auch, es durchzusetzen. Wenn du deinen Mitarbeitern das verweigerst, versagst du als Führungskraft.
  18. 12 Punkte
    Glaskugel activated. Er will ihr an die Wäsche. Se weiß das natürlich, macht sich aber selbst vor, dass es dann plötzlich total überraschend ist, wenn er nen Move macht. Sie blockt + sieht den nie wieder. Sie erzählt dir davon und jammert bissl rum, dass alle Männer immer nur ficken wollen. Schlimm. Alle. Ganz arme Maus isse. Ach mennööö. Du nickst das genauso ab, wie ihre Ankündigung. Thema durch. Win. Glaskugel 2 activated. Er will ihr an die Wäsche. Sie lässt´s zu. Ihr fällt auf, dass das mit euch zu schnell ging (weil du´n Disney Prinzen gibst). Sie will "reden". Du nickst das genauso ab, wie ihre Ankündigung. Thema durch. Beziehung auf tönernden Stelzen auch aus den Füßen. Win. Lass dir von dem Cuckgelaber hier ma keine Angst einjagen. Alles wird gut. So oder so. Ängstliches Kontrollheinitum, mit Verboten um sich schmeißen, etc führt bei den Frauen nur zu Vermeidungsstrategien. Sprich. Die werden demnächst dann einfach lügen. Fertig is die Laube. Das ist der Pfad zur dunklen Seite, Giggi. Da willste nich längs. ------------------------------------------------------------------------------------------------------ Du bist 31 und stellst ner Frau nach 3 Monaten deine Eltern vor? Dazu Blumen und Essen undwasnichalles? Mach mal halblang, ey. Für so ne Hals über Kopf Pace sollteste ansich bissl zu alt sein. --------------------------------------------------------------------------------------------------------- Thema gab´s hier kürzlich erst in ausführlich. Nahezu identisches Szenario wie bei dir..
  19. 11 Punkte
    Ich hab mittlerweile zwei Fotos gesehen und möchte meinen Beitrag nochmal unterstreichen. Das liegt definitiv NICHT am Gesicht. Das Einzige, was mir am Gesicht auffällt, ist, dass es - zumindest auf dem einen Bild - etwas schmal wirkt. Ist allerdings weder ungewöhnlich noch sonst irgendwie aus dem Rahmen fallend. Frisur ist dafür ideal. Mit etwas Schminke und ein paar Locken positiv beeinflussbar. Lustigerweise stört das die Threaderstellerin ja scheinbar gar nicht. Nase und Mund kann ich dagegen null negativ benennen - Lächeln finde ich sogar sehr schön! Liebe Threaderstellerin, arbeite an deinem Selbstwertgefühl, deinem Selbstbewusstsein und deinem Auftreten. Das sind vermutlich eher deine Baustellen. Lerne es deinen Körper und dich selbst zu lieben. Leg dich nicht unters Messer - das ist weder das Geld noch deine Gesundheit wert.
  20. 11 Punkte
    Daran ist ne ganze Menge verkehrt: 1) Warum textet sie überhaupt mit anderen Typen herum, wenn sie mit Dir auf der Couch liegt? 2) Warum gibt sie ihm keinen klaren Korb? "möchte mich nicht in eine Beziehung stürzen" ist doch das Gleiche wie "langsam angehen lassen", was sie Dir signalisiert hat. N büschen Vögeln hier und da passt da locker hinein nach meinem Verständnis. 3) Warum gibst Du ihr das volle Pärchenprogramm, wenn sie sich offensichtlich noch nicht festlegen möchte? Wenn sie sich benimmt wie'n FB, dann solltest Du sie auch behandeln wie'n FB. Und nicht wie Deine Verlobte. Siehe oben: das Ganze ist stark ungleichgewichtig. Du willst deutlich mehr als sie, und schneller. Sie weiss das, und testet daher mal fröhlich, was so geht für sie. Ist nicht unbedingt böse von ihr, aber miindestens mal gedankenlos. Du solltest daher mal dringend dahin arbeiten, Euer Verhältnis wieder in die Waage zu bringen. Wie gesagt: entweder A) spielst Du ihr das genau so zurück (in Konkurrenz setzen) oder B) kommunizierst Du ihr ruhig und klar, dass das nicht zu Deinen Vorstellungen von einer Beziehung passt. Du musst sie deshalb nicht gleich nexten, aber ich würde so oder so ab sofort die Pärchenaktivitäten stark reduzieren und schauen, dass ich auch immer mal ganze Abende für sie nicht greifbar bin. Überleg Dir, wie Du es machen willst, und fang dann sofort an. Wenn Du ihren Respekt einmal verloren hast, bekommst Du den so schnell nicht wieder. Edit: Schau mal, irgendjemanden verarscht sie gerade. Entweder Dich, weil es eben doch nichts wirklich ernstes ist mit Dir; oder den Tpen, der sich offensichtlich Hoffnungen macht, obwohl sie ja in Beziehung mit Dir ist. Auch hier: was hältst Du von einer Frau, die so agiert? Macht das sie für Dich eher mehr oder weniger attraktiv?
  21. 11 Punkte
    Wie wenig Selbstwert muss man haben um so eine Scheiße mitzumachen und nicht einfach Schluss zu machen? Ist auch viel zu anstrengend alles genau aufzuschreiben, weil hier im Forum mehrfach beschrieben. Aber hier ein paar Fakten (von einem alten Hasen und LSE Veteran): 1. Du bist der BETA Versorger, er ist der ALPHA Besorger. Ja, Repill, MWC blabla. Aber Fakt. Einmal mehr demonstrativ gezeigt. 2. Die "Vergewaltigung" ist entweder erfunden oder es hat ihr gefallen (mindestens rückblickend). Sie bekommt ein feuchtes Höschen wenn sie nur daran denkt wie Carlos sie hemmungslos hergefickt hat und sie sich nicht wehren konnte/wollte. Das ist eine Schmach für alle echten Vergewaltigungsopfer, denn wer solche kennt, der weiß, dass das anders läuft und mindestens Anzeige erstattet wird. Hat deine Perle aber nicht, denn das passt hervorragend in ihr Selbstbild. 3. Deine Freundin ist extrem manipulativ und shittestet dich auf eine extrem gefährliche Weise. Lass dir bitte auf der Zunge zergehen: SIE FÄHRT ZUM GEBURTSTAG IHRES VERGEWALTIGERS?? und du wichst dir einen drauf wie "gut er sie erzogen hat" und wie du davon "profitierst"?? Ich könnte dir gerade eine reinhauen wie blind und weltfremd du bist. 3. Du kannst unseren Rat hier annehmen und endlich ein Mann werden oder du fällst aufs Maul und lernst es durch die harte Tour. So oder so wird es nicht angenehm für dich. 4. Jeder bekommt den Partner den er verdient. Frag dich (nachdem du dich getrennt hast), was dich geritten hat so jemanden an deiner Seite haben zu wollen?
  22. 11 Punkte
    Er schläft ca 8h pro Nacht. Schlafstörung ist das keine. er geht einfach spät ins Bett und steht spät auf. Und wenn man das lange macht hängt die innere Uhr entsprechend. Das in Kombination mit wenig Sport... nun ja, von was soll man dann um 23 Uhr müde sein wenn man um 8 oder 10 aufgestanden ist? btw lieber TE: für jeden Menschen gibt es einen Wecker der ihn wach macht. Du kannst mir nicht erzählen, dass Du mit einer Zeitschaltuhr an einer hellen Lichtquelle plus einem Sirenenwecker 2m vom Bett entfernt 2h weiterschläfst obwohl es taghell ist und die Sirene geht. Der Rest ist dann Disziplin. Ich wette mit Arbeitsbeginn am Band um 8Uhr um Deine Familie zu ernähren würdest Du nicht weiterpennen wenn der Wecker geht. Du schläfst weiter weil Du es KANNST, nicht weil Du MUSST. also: ne Nacht durchmachen. Tagsüber Bewegung an der frischen Luft. Ab 22 Uhr kein Handy, Rechner oder Fernseher mehr. Um 24 Uhr ins Bett. Bewusst gar nicht sooooo früh. Nächster Tag mit Lichtquelle und heftigem Wecker um 7 raus. Direkt Dusche, dann eine Runde um den Block. Tag durchquälen, Bewegung Bewegung Bewegung. Ab 21 Uhr keine elektrischen Geräte mit hellem Licht mehr. 23 Uhr ins Bett. Und DANN reden wir nochmal über „Ich kann dann nicht einschlafen“. Von mir aus Melatonin vor dem einschlafen, und wenn’s nur für den Kopf ist. Der Punkt ist: das muss dann halt auch mal ein paar Wochen so laufen. Also nicht am Montag diese Aktion, und Samstag dann bis 4 in die Disco und bis 2 gepennt. Dann ist die innere Uhr wieder hinüber. Mal nach der ersten harten Umstellung 4 Wochen lang um 11 ins Bett und egal wann Du einschläfst um 7 mit heftigem Wecker raus. Plus körperliche Anstrengung. Irgendwann ist „ich schlafe bis 8 Uhr ausschlafen Ist halt die Frage ob das sein muss. Ich bin selbst ne Eule, wenn ich könnte würde ich auch immer erst um 8 aufstehen. Neige also in Urlaubsphasen dazu in Deinen Rhythmus zu fallen. Außer im Sporturlaub. Da bin ich nämlich um 22 Uhr tot. Folglich habe ich keine Probleme damit im 7 Uhr im Schwimmbecken zu sein. Wenn Du es also kannst und es Dich nicht stört: bist Du halt erst um 11 im Büro. Dann arbeitest Du entsprechend lange und gehst spät ins Bett. So what. Falls aber ein Leidensdruck da ist: Disziplin hilft. Wie bei den meisten Dingen im Leben btw ist jetzt ein sehr guter Moment für den Start dieser Aktion, da Dir die Zeitumstellung in die Hände spielt.
  23. 11 Punkte
    Kollege Botte spricht wie immer weise Worte. Ich fange an theoretisch zu verstehen, warum Männer eine Ehefrau haben und eine Geliebte. Eine davon ist Gefährtin und Ratgeberin, Vertraute und Managerin. Man kennt sich ewig und harmoniert blind. Ist halt nicht mehr geil aufeinander. Dafür gibts einmal die Woche die Geliebte. Die dann irgendwann motzig wird, weil sie zu all dem anderen nicht taugt und das auch spürt. Ich fahre beim Kennenlernen den sexuellen Frame. Ich selektiere nicht nach Alter, mich muss eine Frau erotisch ansprchen bei ersten Sehen. Tut sie das nicht, ist sie im off. Kann sie es, ist es mir egal, ob sie 18, 28 oder 38 ist. Gespräche klappen meist problemlos, sicher auch die NCs. Aber ich werde sowas von lustlos, wenn in den Gesprächen kein Input kommt, wenn das auf so einer flachen Linie hindümpelt. Nichts gegen Herausforderungen und Game, aber ich hab echt keine Lust und Zeit, auch nur fünf Minuten mit Hohlpratzen zu verschwenden. Das ist an sich unabhängig vom Alter, aber bei jungen Frauen fehlt halt zwangsläufig die Erfahrung. Es gibt aber auch tolle Gespräche mit geistig reifen jungen Frauen. Umgekehrt sind viele Ü30 auch kompliziert, weil sie schon so viel Ballast mit sich rumtragen. Da arten Gespräche dann in Battles und Verhör-Fangfragen aus. Das nervt dann auch massiv. Zusammenfassung: mein Game wird schwieriger, weil sich mein Schwerpunkt verlagert. Ich möchte interessante Frauen, selbstbewusste Frauen, die offen mit Sexualität umgehen, die was im Kopf haben. Dazu am liebsten die Titten einer 18jährigen.
  24. 10 Punkte
    - Vergiss 10 Tage nerviges Textgame, nutze lieber den Moment - wenn beide online sind, brauchst du bedeutend weniger gutes Textgame, da du mit wenigen anderen Männern zeitgleich konkurrieren wirst - wenn Frau dich fragt, was deine Pläne für den Abend, das Wochenende oder die kommenden Tagen sind, kann das durchaus eine indirekte Einladung zum Date sein —> fragen was ihre Pläne sind, freie Tage matchen, Date vorschlagen - Dinge, die dich von der Masse abheben, aber zeitgleich nicht creepy sind, sind immer gut (Video von Umgebung mit deiner Stimme; hilft auch für 2. Date in eigener Wohnung) - Stimme hören schafft Vertrauen, insbesondere wenn online nur kurz hin- und hergeschrieben wurde - wenn Frau attracted ist, arbeitet sie an der Eskalation für dich mit (finde ich ganz entscheidend, da das Game der Frau in der Regel deutlich subtiler abläuft und sie eher Rahmenbedingungen und Co. steuern wird) - nicht immer sind „perfekte Rahmenbedingungen“ Zufall - genauso gut kann Frau ihre Finger im Spiel gehabt haben - achte entsprechend auf Dinge wie zum Beispiel welche Location sie wählt, wo sie sich hinsetzt, wie viel körperliche Nähe sie im Gespräch aufbaut, ob sie dich zufällig berührt etc. und nutze das für die Eskalation - Locationwechsel ist immer gut, beeinflusst den Vertrauensaufbau positiv und ermöglicht bessere Rahmenbedingungen für Eskalation - warte nicht darauf bis sie eskaliert, im Zweifelsfall wird sie es nie tun, selbst wenn sie dich heiß findet - tbc. Ja, alles keine neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse, aber die braucht es ja auch gar nicht immer 😉
  25. 10 Punkte
    Sind oft Symptome aktueller, persönlicher Unzufriedenheit. Konzentrier dich auf die großen, wichtigen Dinge in deinem Leben. Das Sofa loszuwerden gehört nicht dazu. Beispiel: Neuen Job gefunden, du arbeitest dich ein. Nebenbaustelle Sofa loswerden wird dir komplett Rille, Hauptsache das Teil verschwindet. Du erwartest von den Menschen ein bestimmtes Verhalten und projizierst zudem deine eigenen Vorstellungen von Dankbarkeit rein. Das wird immer mit der Realität kollidieren. Mach dich von den Erwartungen frei. Mach sowas wie das Sofa verschenken selbstlos, aber erwarte dir davon nichts. Hat nichts damit zu tun, dass man dennoch ein Grundvertrauen zu anderen Menschen haben kann. Immer dran denken: JEDER Mensch hat ähnliche Sorgen und Ängste, Zwänge und Nöte. Und Menschen handeln nicht immer schlüssig und immer nachvollziehbar. Müsstest du durch PU ja auch wissen. Dein Blick auf deine Mitmenschen als Untermenschen ist genauso ein Ding. In meiner näheren Umgebung gibt sich auch ein Hafensänger nach dem anderen die Klinke in die Hand. Privat, beruflich, überall gibt es solche. Aber ich würde die deshalb nicht abwerten. Freu dich doch lieber, dass du son geiler Typ bist. Das entspannt auch ungemein im Leben und speziell anderen Gegenüber.
Das Leaderboard ist eingestellt auf Berlin/GMT+01:00
  • Newsletter

    Möchtest Du mit unseren wichtigen Mitgliederinformationen stets am Ball bleiben, und alle Neuigkeiten via E-Mail erfahren?

    Jetzt eintragen