Leaderboard


Beliebte Inhalte

Zeigt Inhalte mit der höchsten Reputation seit 20.04.2019 in allen Bereichen an

  1. 24 Punkte
    Yeah! Genau! Ehrlich den Thread hätte auch so ne richtige Chantalle schreiben können. Ups tinder, ups, dirty talk , ups, ich bin ins Auto gestolpert, ups ich bin auf sie gefallen. Also : Du kannst da eigentlich gar nichts dafür. War aus Versehen. Und überhaupt ist ja eh alles top!!!! Ltr super glücklich!!! Einself!! Natürlich, kann ja nicht anders sein. Darf es nicht. Also Hochzeitsglocken und Babys machen!!!! . Awwww. Reflektiert wie ein Toastbrot. Nichtmal diesen Moment nutzt du um mal inne zu halten, Tempo zu drosseln und zu reflektieren. Ehrlich zu reflektieren. Dein Thread handelt nicht nur von Betrug, sondern ist vorallem ein Berg voll Selbstbetrug. Das liest sich erbärmlich. Und genau deshalb wird das wieder passieren. Wir sehen dann in ein paar Jahren bezüglich Scheidungsschlacht und Unterhalt.
  2. 23 Punkte
    Mich ärgert es, wenn ihm hier suggeriert wird, dass es ja nicht so schlimm ist, war ja nur einmal. Hier werden sehr oft Frauen verachtend als Bitches bezeichnet, wenn sie ihren Freund betrogen haben. Mangelnde Loyalität, kein LTR Material, schieß sie ab! Hier kommen Beiträge, die seinen Fehltritt herunterspielen, da kann ich mir die Ironie nicht verkneifen, mal die Kehrseite der Medaille aufzuzeigen. Ich habe da auch kein Mitleid. Manns genug um fremdzugehen um sich dann in einem anonymen Forum irgendwie das Gewissen zu erleichtern. Dann soll er zu dem Mist stehen, denn er gebaut hat.
  3. 19 Punkte
    Hab ich n ticken anders gemacht. Wenn man auf die Frage "was treibst du so?" bzw. Hobbys kommt dann wird den meisten HB´s allein durch meine Aufzählung schon bewusst dass ich viel unterwegs bin. Gejammere zwegs Zeitmangel hab ich eher unterdrückt bzw. nur sehr begrenzt rausgelassen ala´"immer dieser Freizeitstress 😉 " Ansonsten eher subtil durchblicken lassen dass ich mir genau überlege was ich mit meiner Zeit mache und wem ich Aufmerksamkeit schenke. Ich habe 2 Datevorschläge gebracht, sie soll sich einen aussuchen. Werden beide abgelehnt ohne Gegenvorschlag kommt von mir ein "dann bist jetzt du an der Reihe mit nem Vorschlag Madame" und dann solange n Freeze bzw. Aufmerksamkeitsentzug bis ein vernünftiger Voschlag kommt. Irgendwelche Nonsense Nachrichten wurden mit extremer Zeitverzögerung kurz und Bündig beantwortet. z.b. 4 Tage später n "aha". Kam dann nix mehr entweder Freeze oder Next. Oft isses aber auch so dass diese Instagirlies hauptsächlich damit beschäftigt sind online nach Value zu suchen der sie bestätigt. Mit Real life können die teilweise wenig anfangen. Sprich da bist du einfach der klassische Orbiter. Ich hab die Mädels irgendwan extrem schnell genextet. Die ein oder andere bekommt man mit Hartnäckigkeit mal rum aber nur mit imensen Aufwand. In der Zeit klärst du mehrere Yes Girls. Ich habe mein Screening also mehr auf die Yes Girls ausgerichtet frei nach dem MOtto " wer nicht will der hat schon". Is meiner Meinung nach das beste was man auch für´s eigene Mindset machen kann, automatisch lässt man sich auch nicht mehr jeden Scheiß bieten wenn man bereit is die Mädels abzuschießen.
  4. 18 Punkte
    "Nur 'n bisschen fremdvögeln, passiert, egal, mach nix, halt die Klappe." Dafuq. Mich wickelt es hier gerade total vom Stuhl. Nix gegen Polygame Beziehungen. Aber alter - wenn Monogamie vereinbart ist, sind das einfach die Spielregeln. Und wenn ich aufrichtig, integer, loyal und ehrlich bin, dann halte ich mich daran. Und wenn mir der Fehler passiert, das ich das nicht tue - denn wir alle sind nur Menschen und nicht perfekt - dann stehe ich verflucht nochmal dazu und lebe mit den Konsequenzen. Wenn ich mir vorstelle, ich bin in einer scheinbar perfekten LTR seit zwei Jahren, alles harmonisch, liebevoll und top, rede von Heirat, Kindern und Zukunft und meine Alte springt keine 2 Stunden, nachdem ich meine Familie Besuche, so geplant auf einen anderen Schwanz... Dann will ich das wissen, damit ich Sie zum Teufel jagen kann. Und nicht, dass Sie die Klappe hält, weil ja alles so egoistisch von ihr wäre, und ich Sie anschließend schwängere und heirate.
  5. 17 Punkte
    Ich seh bei der Story zwei Idioten am Werk (sorry fürs offene Wort). TE wegen Drogenmisbrauch, unverantwortlichem Verhalten gegenüber ner Laiin und allgemeinem Asiverhalten. Was er uns mit seinem Threadtitel ja auch bereits ankündigt. Die Frau wegen überbordender Dummheit, sich von nem bekifften, nach Gras, Schweiss und Pisse riechendem Fremden nach Hause einladen und Drogen unbekannter Dosierung andrehen zu lassen. Nicht alles, was nen Doktor bekommt, ist alltagstauglich. Ist‘n sauberes Lehrstück für beide Seiten.
  6. 16 Punkte
    Alter, bist du ein Lappen. Du kannst meinetwegen fremdvögeln soviel du willst, aber dann einen Tag später hier so nen Mimimi-Hilfe-was-soll-ich-tun-Thread aufzumachen ist doch wieder völliger Kindergarten. Da hat die Schnute doch völlig recht. Du bist 28. Wenn du Bock drauf hast deinen Spaß mit anderen Frauen zu haben dann tue es. Ob ihr ne monogame Beziehung habt oder nicht. Aber dann mache es halt und jammer nicht rum. Immerhin hast vorher noch fleißig sämtliche Datingapps installiert. Wenn überhaupt sollte deine Freundin dich abschießen weil du ne Pussy bist. Reiß dich zusammen. Halt die Klappe und erzähl es ihr nicht. Das wäre nämlich die nächste egoistische Kacke, weil du es nur tun würdest um dich selbst besser zu fühlen. Versuch lieber dich in Zukunft fair deiner Freundin gegenüber zu verhalten. Also Beziehung öffnen oder Schwanz in der Hose lassen. Taten statt Worte.
  7. 16 Punkte
    Mal im Ernst: Wem hilft denn so ein Beitrag?
  8. 16 Punkte
    Sorry: ich kotze. Und wundere mich gerade sehr, dass ich da der einzige bin. Dieses 'Szenario' bedient wieder wundervoll alle Klischees, denen sich viele Männer hier im Forum gerne hingeben. Die Frau als das arme, kleine, von ihrer eigenen Geilheit völlig überfordete Ding; unfähig Verantwortung zu übernehmen, unfähig nein zu sagen, unfähig ihre eigenen Wünsche und Bedürfnisse überhaupt noch zu erkennen. Und der souveräne, die volle Verantwortung übernehmende Verführer, der lediglich ein paar moralische Handreichungen braucht, um nicht ganz aus Versehen dieses zarte Wesen auszunutzen. Ich sehe hier grandiose Selbstüberschätzung des Mannes. Als könnten Männer so viel besser mit sexuell beladenen Situationen umgehen. Als gäbe es hier nicht 1001 Post, in denen Männer genau diese Schwierigkeiten beschreiben: keine Kondome dabei, von Shittests überfordert, leider zur Untreue neigend , unfähig Schluss zu machen - you name it. Männer ringen genau so mit diesen Dingen wie Frauen. Und sie tragen den gleichen Anteil an Verantwortung für eine gelungene Verführung. Nicht weniger, aber auch nicht mehr als die Frau. Und sollten sich erst mal um den Teil sorgen, den sie selbst verantworten. Gleiche Verantwortung, gleiche Rechte, gleiche Pflichten. Alles andere offenbart Rollenbilder von vorgestern. Wann ist denn eine Frau 'sexuell unerfahren`? Als Jungfrau oder bei weniger als 1, 5 oder 10 Sexualpartnern? Wie viele Stellungen muss sie kennen? Wann hat eine Frau die 'notwendige Stärke'? Wann ist eine Frau 'vermutlich betrunken' (und der Mann nicht)? Warum 'beleidigt' eine Frau einen Mann, wenn sie sagt: 'heute nicht'? Ich würde hier wirklich gerne mal eine konkrete Handreichung sehen, @Lodan. Butter bei die Fische: wann ist eine Frau 'sexuell erfahren' genug, über ihre eigene Sexualität zu entscheiden und die volle Verantwortung zu übernehmen? Wo und warum ziehst Du diese Grenze? Ich glaube nicht dass es da etwas wirklich konsensfähiges gibt. Ist alles sehr subjektiv. Und genau deswegen hat der Gesetzgeber als Maß für Mündigkeit und Selbstverantwortung hier das einzige Faktum eingezogen, das belastbar ist: das Alter. wer wählen und Auto fahren darf, darf auch vögeln und sich vögeln lassen. Mit der Verantwortung für die Folgen. Hat die Frau beim Auto fahren ja auch. Entweder Mann/Frau ist mündig, und damit zur Verantwortung der eigenen Handlungen befähigt. Oder nicht.
  9. 15 Punkte
    Hier im Forum wird die Fahne hochgehalten für: Guck dir ihre Taten an, und nicht ihre Worte. Und wenn ich das mache, dann seh ich ne ganz normale Frau mit nem ganz normalen Typen, die ganz normale Päärchenprobleme haben. Ihr zickt euch beide an, ihr schiebt beide Drama - und ihr bekommt eure Themen beide ganz normal geregelt. Was bei euch beiden gerade läuft, ist das Abklingen der Verliebtheitsphase. Die rosarote Billle läßt nach und ihr findet nicht mehr alles super, was der andere macht. Sondern euch fällt auf, dass ihr euch arangieren müsst. Beispielsweise da. Alter, die Frau tut dir nix, was du dir nicht selbst auch tust. Klar sind ihre Sprüche kindisch, von wegen "Wenn du nicht mit in den Urlaub fährst, fahr ich als Single." Aber das ist nix anderes, als der älteste Shittest der Welt. Gleiches Prinzip, wie in Konkurenz setzen und Alternativen haben. Klar ist das genau genommen emotionale Erpressung. Das ist dein Vorhaben, ihr Verhalten nicht mehr zu akzeptieren, aber auch. Unterm Strich sagt ihr euch beide: "Entweder machst du was ich will, oder ich verlasse dich." Und das machst du nicht wegen ihr, und sie nicht wegen dir. Sondern wegen euch selbst. Und das werdet ihr in eurer nächsten Beziehung wieder so machen. Darum: Wenn was anders werden soll, dann fang selbst an, was anders zu machen. Stichwort Führung. Beispielsweise mal so als Mindset: Weniger: "Entweder, du machst was ich will - oder ich liebe dich nicht mehr." Sondern mehr: "Du machst nicht was ich will - und ich liebe dich." Ist übrigens nix, was ihr nicht sowieso schon tun würdet. Weil: Unterm Strich merkt ihr beide, wann ihr zu weit gegangen seid. Und dann rudert ihr wieder zurück. Ihr könnt das also. Ihr habt nur gleichzeitig auch Spaß dran, euch anzuzicken. Also so kleine Machtspielchen auszufechten. Was nicht coll ist, aber auch völlig normal. Kommt in den besten Familien vor. Soweit zu dem Ding mit dem: Bewerte Taten und nicht Worte. Wenns um Taten geht, dann gibts bislang nur eines, was die Beziehung tatsächlich belasten kann: Das wird ne tiefgreifende Veränderung werden. Wisst ihr beide. Und natürlich gibts da nen Zusammenhang. Grundsätzlicher Vorschlag wäre: Wenn du ne Beziehung willst -egal ob mir ihr oder mit anderen Frauen- dann schraubste deine Erwartungen an sie so weit runter, wie es geht. Möglichst auf Null. Und nimmst sie so, wie sie ist. Mit dem Mindset: Ich bin OK, so wie ich bin. Und sie ist auch OK, so wie sie ist. Stichwort Selbstwertempfinden. Du musst ihr nicht gerecht werden. Und auch sonst niemandem. Genauso, wie sie dir nicht gerecht werden muss. Wenn sie beispielsweise von heiss auf kalt wechselt, dann bedeutet das nicht, dass sie dich damit ablehnt oder abwertet. Sondern, dass sie sich so verhält. Weil sie so ist, wie sie ist - und das ist OK. Und wenn dich das nervt - dann bedeutet das nicht, dass du ihr nicht gerecht wirst. Sondern, dass du genervt bist. Was OK ist, weil du OK bist, so wie du bist. Eure Beziehung lebt ihr dann durch eure Gemeinsamkeiten. Beispielsweise, indem ihr euch auch liebt und loyal verhaltet, wenn euch der andere auf den Senkel geht. Oder ihr euch anzickt, Drama fahrt, beeinflussen wollt, usw. Wenn du ein Zeichen setzen willst, dann maul sie ruhig mal an. Dass du ihr den Hintern versohlst, wenn sie nächstes mal von Singleurlauben brabbelt. Weil man das so macht, mit vorlauten Gören. Und dabei streichste ihr frendlich übers Köpfchen, gibst ihr nen Kuß auf die Stirn und machst danach mit dem weiter, was du gerade gemacht hast. So beispielsweise. Und was mit den 500 km Distanz werden wird, das guckt ihr euch an, wenns so weit ist. Ohne Drama. Als Kontrastprogramm sozusagen.
  10. 15 Punkte
    danke mal an alle, die hier kommentiert haben. viele vorschläge hab ich unberücksichtigt gelassen; meistens einfach deshalb, weil ich zuwenig drüber weiß. ich kopier hier mal das inhaltsverzeichnis rein, das gibt sicher einen gewissen überblick, es wird sich höchstens noch kosmetisch was ändern. anstelle der "x" stelle man sich quer über die abschnitte fortlaufende nummern vor. titel des buches wird ws einfach "tägliche, freundliche erinnerung". das erste und das letzte kapitel heißen auch so. INHALT Tägliche, freundliche Erinnerung (Dein Leben) x – Lebe in der großen Stadt x – Studiere x – Geh kellnern x – Geh unter Leute x – Behandle Menschen gut x – Fahr öffentlich x – Maximiere den Kontakt x – Wohn allein x – Mach deine Wohnung zu einem angenehmen Ort x – Kenne deine Umgebung x – Sei kein kulturloses Stück Scheiße x – Besitze ein Auto, aber benutz es nicht x – Geh auf Reisen x – Lerne Englisch so gut, dass Du darin Witze machen kannst (Dein Körper) x – Du unförmiges Stück Wurmmolluske musst systematisches Krafttraining betreiben und ich meine wohlgemerkt nicht dein gelegentliches Rumgehampel an der Klimmzugstange x – Iss gesund. Iss nicht ungesund. x – Trink im Alltag nur Wasser x – Hör auf zu rauchen x – Zieh dich bitte endlich vernünftig an x – Verzichte auf Brillen x – Genieß die Aussicht x – Trage Bart und längere Haare x – Solide Körperhygiene ist Pflicht (Der erste Kontakt) x – Mach die Augen auf x – Sei sichtbar x – Such Situationen, in denen Frauen visuell unterbeschäftigt sind x – Beachte emotionalisierende Umstände x – Achte auf einladende Signale x – Blickkontakt, Blickkontakt, Blickkontakt x – Der erste Schritt ist deine Pflicht x – Wenn Du nicht weiter weißt, tu nichts und schau einfach zu x – Hier das fehlende Kapitel über Gesprächsführung x – Sei offen, freundlich und männlich x – Wenns sein muss, hol dir ihre Nummer (Das Date) x – Triff sie in Gesellschaft deiner Freunde x – Akzeptiere niemals Absagen am selben Tag x – Warte nicht länger als 20 Minuten auf sie x – Gib und kleide dich ähnlich wie beim ersten Kontakt x – Lehn dich ein wenig zurück x – Achte auf Anzeichen von Anziehung x – Vorwärts immer, rückwärts manchmal x – Geh auch mal vom Gas … x - … aber bremse niemals vor grünen Ampeln! x – Nimm ihre Hand x – Nimm sie unter einem Vorwand mit nach Hause x – Kenne deinen und ihren Körper x – Vertrau dem Tier in dir x – Sei hinterher lieb und diskret (Notorisch Nützliches) x – Kenne das weibliche sexuelle Programm x – Kenne das männliche sexuelle Programm x – Bedenke das Alter einer Frau x – Dosiere Commitment x – Bedenke die Zeiten und Sitten x – Unterschreib nichts x – Meide die Irren x – Benutz immer Kondome x – Hol dir die Zurückweisung, du feige Sau x – Stell dich deiner Eifersucht x – Du stirbst und findest es nie raus x – Nein, deine Ex bekommst Du nicht zurück x – Schreib alte Nummern an x – Sei mikro-ehrlich und makro-verschwiegen x – Sei nicht radikal x – Senke deine Standards, aber ziele hoch, vor allem nach hinten x – Komm ihr nicht mit Weltraum, Moral oder Vergangenheit x – Romantische Liebe ist die Bürde und das Privileg des Mannes x – Halts Maul x – Hör nicht auf Frauen x – Trainiere deine Pimp-Hand x – Führe Beziehungen x – Vernachlässige nicht deine Freunde, nur weil Du jetzt ein Mädel hast x – Gib Prostitution eine Chance x – Verlass den Westen für immer x – Gib auf x – Betreibe Online-Dating professionell oder lass es in Gottes Namen bleiben x – Tanze! Tägliche, freundliche Erinnerung Bemerkungen, Widmung, Dank
  11. 14 Punkte
    Hab ich absolut gegenteilig erlebt. Mehr Sicherheit, Hochzeit, Haus. Ja die bleiben zusammen. Noch lange nachdem die Ehe tot ist. Weil so ineinander verwoben, dass es das ganze Leben umwerfen wird. Finanzielles Desaster. Persönliches Desaster. Sicherheit hat Attraction noch nie erhöht. Goldener Käfig. Sollte mich nochmal einer fragen, ob ich ihn heiraten will, sieht er nur noch eine Staubwolke von mir. Wäre die Ehe eine Fluggesellschaft, das Ding würde es schon lange nicht mehr geben. Weil eklatante Fehlkonstruktion. Und wenn jemand mit 28 nach 1,5 Jahren Beziehung Hochzeit schreit, obwohl es sexuell mit seiner Holden nicht passt. Er mit absoluter Berechnung und geplant ne Alte wegflext die ihm das gibt was ihm fehlt. Was ihm konkret sexuell fehlt. Dann frag ich mich ernsthaft ob und wann der im Disneychannel hängen geblieben ist. Und was ihm sonst noch so fehlt.
  12. 14 Punkte
    So viel Milde bei diesem Thema.. Hat sich die TFUM (typische Forums-User-Meinung) diesbezüglich so sehr gewandelt, oder liegt es an der Perspektive - sprich, wären die Antworten auch so ausgefallen, wenn der TE schilderte, wie ihn seine Freundin, wenige Stunden nachdem er zu einem Familienbesuch aufgebrochen ist, mit dem erstbesten Typen betrogen hätte?
  13. 14 Punkte
    Weißte was ich hier lese: sie macht dies, sie entscheidet jenes, sie canceled unsere Pläne, sie lügt, etc ... und weißt Du auch warum sie das macht? Weil sie es kann. Weil sie keinerlei Konsequenzen zu befürchten hat! Das hier ist doch symptomatisch für eure Beziehung: Mach Dich mal gerade und lass Dir nicht alles gefallen! Hör auf alles in Dich hineinzufressen und sag ihr wie Dich ihr Verhalten ankotzt. Sag ihr, dass Du Dir langfristig keine Beziehung mit jemandem vorstellen kannst, der Dich anlügt und hintergeht. Sag ihr ruhig alles, was Du auch uns gesagt hast. Und wenn Du fertig bist, dann gehst Du raus. Mit Deinen Jungs ein Bier trinken oder so. Weil Du ihre Meinung und Entschuldigungen und Vorwürfe (die unweigerlich kommen) dazu nicht brauchen kannst. Entweder sie ist Dein Partner und verhält sich auch so. Oder eben nicht. Dann ist halt Ende Gelände. Besser früher als später. Noch hast Du Reste von Selbstachtung. Pass gut drauf auf!
  14. 13 Punkte
    Es geht hier nicht um die sexuelle Komponente, um das (Fremd)Vögeln selbst, sondern dass ich mich auf meinen Partner in guten als wie auch in schweren Zeiten verlassen kann und muss. Und nur weil es meiner Partnerin oder meinem Partner gerade in den Fingern juckt oder weil man gerade Bock hat auf irgendetwas Fremdes, Verbotenes mit dem Bewusstsein, dass diese Handlung/Initiative/Aktion dem anderen schadet oder seelische Schmerzen zufügt, ist es noch immer anmaßend darüber zu argumentieren jedwede Verantwortung über die gebrachte Handlung innerhalb eines konsensuellen Beziehungsmodells abzuwerten oder gar abzuwenden. In einer Beziehung ist mir 1A) Vertrauen wichtig und 2B) die Ehrlichkeit im Stande zu sein sich dem oder der Partnerin zu öffnen und auch Unangenehmes auszusprechen. Dazu gehören nun mal auch sexuelle Philien, Abneigungen oder zwischenmenschliche Aspekte die persönliche Baustellen determinieren. Um eben präventiv oder sagen wir gemeinsam Unausgesprochenes, gemeinsame Baustellen auszubügeln und auszumerzen. Damit eben solche Missverständnisse jeglicher Art, nicht nur rein die der sexuellen Natur entstehen. Eine Beziehung bedeutet noch immer harte Arbeit, gemeinsames Commitment, verstehen, verstanden werden und die Fähigkeit sich in die Lage des Anderen hinein zu versetzen, perspektivisch in reiner Theorie am besten aus allen Blickwinkeln. Eine Beziehung ist Team Arbeit. Zusammen, füreinander und nicht gegeneinander. Was ich an der ganzen Story so heuchlerisch finde ist die Tatsache, dass der TE durch und durch sich seiner Tat bewusst war, geschweige sogar die kausalen Umstände dafür wahrnimmt (Freundin entspricht bzw. geht nicht seinen sexuellen Vorlieben nach), aber nach der Aktion ein derartiges fast schon showreifes Theater abliefert mit der Begründung nach der sexuellen (Fremd-) Sättigung es als nicht mehr notwendig betrachtet seine zukünftigen vom Instinkt gesteuerten sexuellen Vorlieben und Fantasien zu füllen, gar greifbar zu machen. No shit Sherlock. He will do it again. Solange er nicht die Eier hat Unausgesprochenes mit der Partnerin zu bereden um gemeinsam an der Story zu drehen, gemeinsam daran zu arbeiten, gemeinsam daran zu wachsen, dann sind solche Fehlsprünge immer wieder vorprogrammiert. Das eigentliche Problem liegt tief verankert in ihm selbst, so behaupte ich mal frecherweise ferndiagnostisch: a) Er hat nicht den Mumm mit seiner Freundin über seine Sexualität zu sprechen und verkümmert dabei auf allen sexuellen Ebenen. Die Konsequenz ist eine betrogene zukünftige Ehefrau und ein vermutlich reumütiger, aber dennoch dem eigenen nicht kontrollierbaren Verlangen nach Promiskuität gesteuerter zukünftiger Ehemann. b) sich das Zurechtbiegen eigener Realitäten momentaner Ereignisse auf temporärer Basis, solange bis das Verlangen wieder so stark ist, dass man die Kontrolle dabei verliert. Und deshalb verstehe ich nicht. Weshalb redet man nicht miteinander? Weshalb offenbare ich meiner Partnerin gegenüber nicht meine Wünsche, meine sexuellen Vorlieben, wenn mir etwas auf dem Herzen liegt? Eine Beziehung sollte genauso gut fungieren um für sich und seiner Partnerin (vice versa) in schweren Zeiten Verantwortung zu tragen, nicht nur als Fels der Brandung da zu stehen sondern auch mal ab und zu als Brandung bei der Partnerin Unterstützung zu suchen und finden. Das ist IMO noch immer die beste Vorbeugung gegen das Fremdgehen und die Gefahr, dass sich zwei Menschen in einer Beziehung immer weiter voneinander entfernen, anstatt sich immer besser und inniger kennen zu lernen. Kommunikation. Und die Eier die dazu notwendig sind den Mund auch zur richtigen Zeit aufzumachen.
  15. 13 Punkte
    Es liegt an den möglichen Konsequenzen für die Freundin vom Babel. Babel hat Mist gebaut. Jetzt hat er die Wahl, ob er die Konsequenzen selbst trägt. Oder ob er seine Freundin da mit reinzieht. Ehrlichkeit ist dabei grundsätzlich sehr hilfreich. Insofern alsdass Babel dann sehr wahrscheinlich nicht fremdgevögelt hätte, wenn seine Freundin in jedem Fall davon erfahren hätte. Weil dann Konsequenzen gedroht hätten. Mit Betonung auf hätten. In der gegebenen Situation ist es aber anders. Weils die Möglichkeit gibt, dass Konsequenzen ausbleiben. Also seine Freundin nicht belastet wird. Und er selbst auch nicht. Also ist naheliegend, die Klappe zu halten. Dann bleibts beim schlechten Gewissen und den Selbstvorwürfen für Babel. Und die werden mit der Zeit nachlassen. Damit fängt allerdings das nächste Problem an. Wenn ich die Erfahrung mache, dass ich lustig anale Randale haben kann - ohne Konsequenzen. Dann will ich das irgendwann wieder haben. Dann, wenn das schlechte Gewissen und die Selbstvorwürfe nachgelassen haben. Ist dann wie mit Feuerschutztüren. Die nicht offen stehen dürfen. Weil sonst bei nem kleinen Feuerchen das ganze Haus abfackeln kann. Die läßt man natürlich immer zu. Also immer, bis man sie irgendwann mal kurz offen läßt. Weil man grad was durchtragen muss. Und danach macht man sie wieder zu. Bis zum nächsten mal, wo man sie etwas länger offen läßt. Ergebnis ist regelmäßig, dass der Keil unter der Tür bleibt. Weil man macht ja die Erfahrung, dass nix passiert, wenn die Tür offen steht. Darum bringts nix, mit schlechtem Gewissen Besserung zu schwören. Und die Freundin aufs Podest zu stellen. Sondern man muss auch tatsächlich was anders machen. Also tatsächlich nichts mehr machen, was die Freundin belasten könnte. Also nicht mehr fremdvögeln. Bekommt man das hin, hat man nen Grund die Klappe zu halten. Bekommt man das nicht hin, hat man nen Grund die Klappe aufzumachen.
  16. 13 Punkte
    VS. Das ist die Baustelle .....du bist auch zu Dir nicht ehrlich......
  17. 13 Punkte
    Wenn du unerfahrenen Leuten Drogen gibst, dann pass gefälligst die Dosierung entsprechend an und briefe sie angemessen. Absoluter Pfostenmove.
  18. 13 Punkte
    Ok Eifersüchtig scheinst du wirklich nicht zu sein. Wenn meine (Monogame) LTR anfängt sich die Pussy zu rasieren und um 11 Uhr morgens nach einer Clubeskapade von nem Typen heimgefahren wird, kann sie bei ihm gleich sitzen bleiben und mit ihm weiter fahren.
  19. 12 Punkte
    Die Frau die ihren verlobten mit dir bescheisst? Lieber nochmal drüber nachdenken. Ansonsten: Never fuck the company.
  20. 12 Punkte
    Du schreibst, ihr hattet 1 Date und das lief ohne jeglichen sexuellen Kontakt ab, kein Küssen, kein Rumgemache, nichts und dann schreibst du sowas: Das ist einfach so unpassend und gruselig. Ihr wart nicht einmal auf einer sexuellen Schiene unterwegs und du fängst mit sowas an. Da würde vermutlich jede Frau Gänsehaut kriegen, aber nicht vor Erregung. Weiter gehts damit, dass du, trotz fehlendem Interesse von ihr, nämlich den ausbleibenden Antworten ihrerseits, immer weiter schreibst und immer noch einen drauf legst - über Stunden! Nichts schreit Needyness lauter als das. Du bietest dich ihr immer mehr an und das, obwohl von ihr nichts kommt. Dann das: Das schreibt man nicht. Das kommuniziert man nicht. Das macht man einfach. Und dann kommt der Overkill, ich musste wirklich kurz aufhören zu lesen weil's so cringy war. Sie sagt dir ganz klar, dass dein Verhalten too much war, du sagst ihr, dass du keinen Kontakt mehr haben willst, wenn sie so eine "Scheiße erzählt" und was machst du? Genau das Gegenteil und antwortest ihr. Als würde das nicht schon reichen, spielst du die beleidigte Leberwurst par excellence. Sowas hab ich wirklich schon lang nicht mehr gelesen. "Entweder du raffst dich und kommst heute oder ciao" - Sag mal, was denkst du eigentlich, wer du bist? Sorry für die harte Wortwahl, aber was geht hier denn ab? DU benimmst dich wie ein kleines Kind, nicht sie. Dann drohst du ihr auch noch - "Wenn du heute nicht vor meiner Tür stehst, dann war's das". "Ich gebe dir eine echte Chance, also vergeige es nicht" - wie überaus gütig von dir. Nach deiner Kindergarten-Aktion würde jede Frau schreiend wegrennen und ich hoffe, sie tut das auch. Und als würde das nicht reichen, schreibst du ihr danach "Scheiß Langweiler". Du beleidigst sie also noch, nachdem du ihr noch vorher eine Chance angeboten hast. Ich hoffe, du liest dir das alles nochmal in einer ruhigen Minute selbst durch. Das sind solche Sachen, an die erinnert sich dein Gehirn noch in 5 Jahren kurz vorm Schlafen gehen und dann schämt man sich in Grund und Boden für sowas. Aber wirklich.
  21. 12 Punkte
    Das ist mir alles zu kompliziert. Wer will, findet Wege... Date vorschlagen mit zwei Alternativterminen und vernünftigem Vorlauf (bisle abhängig von Wochentag, Entfernung etc). Wenn sie wirklich Interesse hat, wird sie versuchen, es einzurichten, oder ne Alternative vorschlagen. Wenn sie sich ziert, hat sie im Umkehrschluß nicht genug Interesse. That's it. Du bist der Preis. 4.) Ist OK - Gerade am Anfang gibt's keine Not, super-ausgefeilte Dates zu organisieren. Kleine Münze: Kaffee, Bar, Spazierengehen. Vielleicht noch ins Museum. Du musst es sein, der überzeugt, nicht der Escape-Room oder die Schwarzlicht-Minigolfbahn.
  22. 12 Punkte
    Mag sein, dafür hast du mit Sicherheit wiederum andere moralische Leichen im Keller liegen wofür man mit dem Finge auf dich zeigen könnte. Einfach weil wir Menschen sind und Menschen Fehler machen. Ich finde diese Hetzjagd auf den TE äusserst amüsant. So Realitätsfern, triefend vor Doppelmoral aber man kann mit dem Finger auf jemand zeigen, sich von den eignene Defiziten ablenken oder gar freisprechen und sich erhaben fühlen. Wenn ich mal so grob überschlage wieviel Mädels ihren Partner mit mir betrogen haben und sich das zurechgeframed haben dass sie ja eigentlich nix für können, wenn man sich mal n paar Studien anguckt wieviele Menschen untreu sind und wenn man allgemein mal n bisschen was erlebt hat und mit offenen Augen durch die Welt geht, dann sollte Monogamie das letzte sein woran man glaubt. Das ist in meinen Augen einfach nur heuchlerisch, oder Dumm. Noch eher besteht die Chance auf Weltfrieden. Im europäischen Raum wünschen sich 80 - 100 % der Menschen Monogamie, und dennoch geht jeder 2 - 4 Mensch fremd. Die Dunkelziffer dürfte wesentlich höher liegen weil es ebenfalls Studien gibt welche zeigen dass Menschen zu diesen Thema bei anonymen Fragebögen ehrlicher sind als z.b. in einem Interview. Gemessen an den groben Zahlen ist der Glaube an Monogamie im Endeffekt kollektive Relaitätsverweigerung und zeigt nur wie ambivalent Menschen und die Gesellschaft im allgemeinen sind. Man findet es einerseits reizvoll sich mal dem fremden hinzugeben, findet es aber gleichzeitig blöd wenn der Partner das macht. Ich denke so kann man dieses kollektive Phänomen betrachten. Davon ausgehend möge sich mal bitte jeder an die eigene Nase fassen und an die eigenen Leichen im Keller denken. Muss nicht unbedingt das Fremdgehen betreffen. Jeder hat seine Baustellen und verhält sich moralisch nicht immer einwandfrei. Sollte sich jemand denken "ich hab keine Leichen im Keller" dann fände ich das nur noch mehr besorgniserregender bzw. komplett realitätsfern. Ich will das Fremdgehen jetzt nicht beschönigen, aber man sollte es als das werten was es ist - Existent. Darüber die Nase zu rümpfen während es so pi mal Daumen jeder 2. tut finde ich lächerlich. Ich will gar nicht wissen wieviel Moralapostel in diesem Thread schon moralisch fragwürdige Dinger gedreht haben ohne die Eier zu haben das in nem Forum zu posten, könnte ja der eigene Lack abgehen während man mit dem Finger zeigt. Der Te hat etwas moralisch fragwürdiges gemacht. Ok. Er hat erkannt was er an seiner Freundin hat, was nach einem gewissen Zeitraum in einer monogamen Beziehung schon mal ins Hintertreffen rücken kann. Von demher bleibt die Scheißaktion zwar eine Scheißaktion, aber hat evtl. dennoch zu etwas positiven Beigetragen (lol, ich seh jetzt schon wie mich manche User/innen am Galgen baumeln sehen wollen 😄). er hat sich erneut, bewusst für seine Freundin entschieden was durchaus zu einer stärkeren Bindung führen kann. KANN, nicht MUSS! Es ist nur eine Möglichkeit, eine von unendlich vielen. Es lassen sich mit Sicherheit ein paar positive Aspekte für die Beziehung ableiten. Ob das dann für immer hält oder nicht lass ich mal dahingestellt. Das wird niemand von uns wissen. Die Gründe für sein Handeln können ebenso vielfältig sein. Von den möglichen Gründen "sexuell unzufrieden" bis hin zu "Narzissmus" kann das alles mögliche sein. Im Falle de TE setz in nen Fünfer und Tippe auf "Reiz des fremden / Reiz etwas verbotenes zu tun + n bisschen Ego Bestätigung" - ist der häufigste Grund für einen Seitensprung. Dazu muss man noch nicht mal mit seinem Sexleben sonderlich unzufrieden sein. Nach n paar Jahren fragen sich manche Menschen wie das so mit anderen ist, oder vergessen was sie an ihrem Partner haben, oder, oder, oder. Ob das nun nach 1,5 Jahren oder 10 Jahren ist, da würde ich sagen da tickt jeder anders. Ob er es wieder macht oder ob einmal Finger verbrennen reicht wissen wir auch nicht. Sind auch nur Mutmaßungen. Im Übrigen is der Tipp "du bist mit deinem Sexleben unzufrieden" auch nicht unbedingt das gelbe vom Ei als Tipp. Klar kann man mal hingucken ABER - Meiner Meinung nach ist es nicht möglich einen Partner zu finden bei dem alles passt, also wirklich alles, ohne wenn und aber. Einfach weil wir Menschen mit Fehlern und Defiziten sind. Da ist die Mär vom "perfekten Partner" an sich schon widersprüchlich. Es wird immer auf Kompromisse hinauslaufen, egal wie man das Ding dreht und wendet. Das ist in meinen Augen ein Fakt. Aber Walt Disney stark im Forum ist. Es ist also letztendlich eine Frage in welchem Bereich man den Kompromiss eingeht. Und der Tipp man solle es dem Partner gefälligst sagen, damit wäre ich auch sehr vorsichtig. Es gibt ebenfalls Studien welche zeigen dass solch eine Beichte beim Partner durchaus posttraumatische Belastungsstörungen hervorrufen können. Würde ich mir genau überlegen ob ich das meinem Partner zumuten möchte weil ich Scheiße gebaut habe. Um auf die ursprüngliche Bitte des Te´s zu kommen (soweit ich mich erinnere hat er um keinerlei moralische Bewertung seiner Tat gefragt) @Te, wie du selbst schon erkannt hast bist du von Verlustangst geplagt. Du hast das Verhältnis zwischen dir und deiner Freundin falsch eingeschätzt (sie liebt mich mehr als ich sie etc), du hast bemerkt was du an deiner Freundin hast. Und scheinbar hast du das zuvor nicht bemerkt. Ich würde dir raten, Merke dir dieses Gefühl. Versetze dich immer wieder hinein. Wenn du in NLP einigermaßen bewandert bist Ankere dieses Gefühl. Warum sollte man sich so ein Scheißgefühl welches alles andere als schön ist merken? Das ist deine mentale Herdplatte. Ihr werdet in eurer Beziehung immer wieder mal an einen Punkt kommen an dem einer von beiden vergisst was er an dem anderen hat, wo man zweifelt, alles in Frage stellt usw. Wenn du dich an dieses Gefühl erinnerst wird es dir mit sehr großer Wahrscheinlichkeit leichter fallen dich bewusst für oder gegen deine Partnerin zu entscheiden. Denn diese Gefühl kommt dem Gefühl schon sehr Nahe wenn sie weg wäre. Oft genug vergisst man was man an seinem Partner hat, empfindet das Gras auf der andere Seite grüner, setzt die Beziehung gegen die Wand um dann hinterher fest zu stellen dass das evtl. doch nicht so clever war. So ein Gefühl kann da schon sehr hilfreich sein um seinem Partner dankbarer zu begegnen und ihn doch nicht als so alltäglich und selbstverständlich zu sehen. Es kann eine Chance sein. Also merke dir dieses Gefühl gut. Wenn dich der Seitensprung nicht jucken würde, dann wäre mein Rat "mach Schluss". Denn dann macht das eh keinen Sinn mehr. In deinem Fall war das wohl notwendig um deine Partnerin mit anderen Augen zu sehen, um die Beziehung anders zu bewerten, um dankbarer zu sein usw. Also merke dir dieses Gefühl verdammt gut und vergiss es niemals!!!
  23. 12 Punkte
    Was mir hier auffällt: Du bist in einem ganz komischen, super verspannten Frame. Bloß nicht „schwul“ oder “afc“ sein, bloß keine ehrlichen Gefühle zeigen, sondern das Ganze als „Witz“ darstellen... Du bist offenbar unfassbar unsicher und traust dich nicht, auf eine ehrliche Gefühlsebene mit ihr (bei der du dann eben auch verletzt werden könntest). Kann das sein? Willst du ehrlich eine Beziehung, in der du die Ganze Zeit darauf konzentriert sein musst, dass du bloß nicht „schwul“ wirkst und bloß keine echte Zuneigung zeigst? Wo du also nie unbeschwert einfach mal du sein kannst, mit allen Ecken, Kanten und Fehlern? Ich denke das größte Geschenk wäre, dich wirklich auf die Beziehung einzulassen. Dich wirklich zu zeigen. Denn nur so hat sie überhaupt die Chance wirklich dich zu lieben (und nicht irgendein Abziehbild, was du glaubst darstellen zu müssen). Hab den Mut, auch mal „AFC“ zu sein. Mal wirklich Gefühle zu zeigen ( und sie auszuhalten, ohne gleich ins lächerliche zu flüchten). Das wird eure Beziehung einen großen Schritt voran bringen.
  24. 12 Punkte
    Wow. Nur ein Foto, keine Profilbeschreibung und nach ein paar Messages zum Lay. Das ist mehr als die meisten anderen auf Tinder hinbekommen. Unter anderen Umständen könntest du einen FR aufmachen. Nein mal im Ernst. Sag's deiner Freundin. Es sind immer die gleichen Argumente, warum man einen "einmaligen Fehltritt" für sich behalten sollte, siehe die Beiträge oben. War ja nur einmal, war ja ohne Bedeutung. Warum da so viel Wind drum machen, lieber mit sich ausmachen - da tut man viel mehr Buße. Wenn man es jetzt erzählt, ist das ja eh total egoistisch und man will nur sein Gewissen erleichtern und überhaupt versteht der andere eh nicht, wie unwichtig das war. Alles Rationalisierungen. Im Grunde genommen hast du einfach Angst vor den Konsequenzen. DU findest diese Aktion unwichtig und belanglos. Das ist deine Wertung, deine Wahrnehmung. Und deine Freundin? Darf die nicht die Wahrheit wissen und dann für sich selbst bewerten, wie sie das findet? Unabhängig von dem, was du denkst? Klar sieht sie das vllt anders als du. Das ist auch ihr gutes Recht. Ich finde es sehr anmaßend und egoistisch, wenn ein Partner entscheidet, was der andere wissen darf und was nicht. In einer Beziehung auf Augenhöhe sollten beide wissen, was Sache ist und sich dann aus freien Stücken dazu positionieren können. Dem Partner dieses Recht abzusprechen, ist ziemlich entmündigend. Ich käme mir in dem Moment, in dem man mir sowas verschweigt, mehr verarscht vor als in dem Moment des Betrugs selbst. Deine Freundin ist doch kein kleines Kind, für das du entscheidest, was sie verkraftet und was nicht. Und was die Beziehung verkraftet und was nicht, entscheiden immer noch beide und nicht nur du. Also Eier zeigen und sagen.
  25. 11 Punkte
    Fremdgehen ist doch immer ein Symptom dafür, dass einem in seiner aktuellen Beziehung doch etwas fehlt. 2 Jahre sind jetzt keine Ewigkeit, wenn man da schon in einem Anfall von Langeweile ne Andere neben einem Modellflugzeug bumst, zeugt das einfach von mangelnder Befriedigung seiner Triebe. Nach 10 Jahren Beziehung auf Augenhöhe würde ich jetzt auch eher zu der Fraktion gehören die sagt 'Ok kacke gelaufen, sowas kann in einer gefestigten Beziehung ein mal als Ausrutscher passieren', aber nach 2 Jahren? Nä Alder. Nennen wir das Kind doch beim Namen - deine Freundin langweilt dich, weil du sie haben kannst wann immer du willst. Sie liebt dich mehr als du sie und das weißt du, dementsprechend ändert sich auch dein Mindset ihr gegenüber. Du kannst sie dir bestimmt ganz prima als Mutter deiner Kinder vorstellen, aber ne nette anale Randale mit anschließender Gesichtsbesamung ist nicht drin, sachste ja auch selbst. Davon mal abgesehen kauf ich dir die Story 0 ab, keine Ahnung ob du uns hier trollen willst oder nurn bisschen Aufmerksamkeit brauchst, aber innerhalb von ner Stunde eine Frau mit Hilfe eines Fakeprofils kennenzulernen die auf Onlineplattformen vermutlich 24/7 von Fotzenknechten angegeifert wird, und sie dann in Pornomanier zu vernaschen ist dann doch etwas zuviel des Guten
Das Leaderboard ist eingestellt auf Berlin/GMT+02:00
  • Newsletter

    Möchtest Du mit unseren wichtigen Mitgliederinformationen stets am Ball bleiben, und alle Neuigkeiten via E-Mail erfahren?

    Jetzt eintragen