Leaderboard


Beliebte Inhalte

Zeigt Inhalte mit der höchsten Reputation seit 18.12.2020 in allen Bereichen an

  1. 20 Punkte
    Es spielt gar keine Rolle, ob es nun Social Media oder deine Haltung gegenüber Hundekäfigen oder zum Schokoriegel Snickers ist. Du hast A gesagt („Ich esse keine Schokoriegel mit Nüssen mehr.“) und dann B gemacht (Snickers, als sie im Angebot waren, in großen Mengen gekauft.“) Es geht darum, dass sie jetzt Zweifel hat, was sie die dir glauben kann. Ein Mann, ein Wort. Das vermisst sie bei dir und sagt dir offen und ehrlich gleich zu Anfang, dass sie dir gerne vertrauen möchte. Du bist ein Glückspilz, dass sie so offen kommuniziert. Absolut nicht die Regel bei Frauen. Sei dankbar dafür. Aus deiner Sicht mag sie überreagieren. Ich kann dir aber versichern: Das wird dir immer wieder, bei jedem Thema passieren, dass dir eine Frau da Probleme macht. Frauen ist das u.a. instinktiv so wichtig, weil Kinder z.B. haargenau das selbe machen. Es gibt eine gute Vorlesung von Dr.Peterson bzgl. Kindererziehung. Er schildert, dass einem Kinder richtig die Hölle heiß machen und aus der Reihe tanzen, wenn man nicht tut, was man sagt. Zurecht. Weil man damit an ihrer Basis, auf der sie ihr Leben aufbauen, rüttelt. Passt den kleinen Jungs hier im Forum immer nicht. Aber die Messlatte an uns Männer liegt nun mal extrem hoch, u.a. weil die Entwicklung unserer Nachkommen so immens komplex ist. Ein Mann, ein Wort. So einfach gesagt, so schwer gelebt. Das Richtige hier wäre gewesen: „Du hast Recht. Das entsprach nicht dem, was ich gesagt und geplant hatte. Das Angebot war so lukrativ, dass ich das entgegen meiner ursprünglichen Planung in mein Leben wieder einbauen musste. Ich war da vielleicht etwas voreilig mit meiner Aussage. Und wenn ich so eine Aussage mache, hätte ich dich abholen sollen, dass ich mich unentschieden habe. Ich muss mir da nochmal Gedanken drüber machen, wie ich das (Wort und Tat in Einklang bringen) in Zukunft regeln möchte.“ Nochmal: Es geht NICHT um Instagram. Es geht nur darum, dass er A sagt und ohne irgendwas zu sagen B gemacht hat. Es geht auch nicht um Kontrolle durch sie. Es geht darum, dass sie nun unschlüssig ist, ob du überhaupt in der Lage bist, einen „Frame of reference“ für euch beide für eine Partnerschaft zu etablieren und vorzuleben. Denn das erwartet sie von dir als Mann. Das ist auch Teil von Führung. Also: sag in Zukunft besser weniger, damit du dich selbst nicht in eine solche Lage bringst. Denn das hat ja keiner verlangt, dass du Instagram runterschaubst, richtig? Du hast nur gesagt, du willst es tun wegen deiner Festanstellung und hast es dann dennoch fortgeführt. Die Rückfrage von ihr hätte auch von nem Kumpel kommen können. Der würde dir das auch nicht krumm nehmen. Aber dich wohl auch darauf hinweisen, dann besser einfach nicht solche Ankündigungen zu machen. Man kann dann nämlich weniger ernst nehmen, was du sagst. Der Ubterschied ist: Der Kumpel ist nicht eventuell schwanger von dir und instinktiv darauf ausgelegt, sein Leben und das der Frühchen, die sie gebährt, in deine Hand zu legen. Daher sieht sie das auch so kritisch. Ich würde das ernst nehmen an deiner Stelle. Und im Grunde ihr auch dankbar sein. Und in Zukunft genau darauf achten, was du sagst. Denn Frauen erwarten von dir, was man von ihnen nicht erwartet: „A man‘s word is his bond.“
  2. 19 Punkte
    Hi Leute, Hatte die Idee vor ein paar Tagen als dieser Thread aktuell war, und jetzt endlich Zeit zu schreiben. TL;DR: Der Threadersteller hatte in seiner wilden Single-Zeit offenbar ein paar Mädels die ihren Freund mit ihm betrogen haben, und jetzt eine akute Vertrauenskrise, ihm könnte das gleiche geschehen. Marcel hatte dann richtigerweise geantwortet: ...und das stimmt natürlich, mir ist allerdings aufgefallen das diese Gschichte meiner Meinung nach weiter greift als viele sich bewußt sind. Die einfache Grundregel „Was du nicht willst, dass man dir tu', das füg auch keinem andern zu.“ beherrschen meiner Erfahrung nach relativ viele Leute. Auch hier lesen wir ja nichts davon, dass der TE selber mal jemand betrogen hätte. Aber, wie sieht's mit Dingen aus wo andere Personen was Komisches tun, und ich bin der Nutznießer oder zumindest stille Beobachter? Klar kann man sagen "Sie betrügt, ihre Beziehung, ich kenn ihn nicht, nicht mein Problem". Allerdings: Ich stell hier mal die Theorie zur Debatte, dass alles was wir in unserem Umfeld unwidersprochen (also ohne äußeren oder zumindest inneren Widerstand) zulassen, unseren Wahrnehmungsfilter programmiert. Wenn es in meiner Welt üblich und normal ist, dass in Beziehungen betrogen wird, dann wird das meine Wahrnehmung von dem was alles möglich und wahrscheinlich ist, umfärben. Wenn es in meiner Welt üblich und normal ist, dass Menschen andere Menschen mit Lüge und Tricks manipulieren, dann wird es für mich schlicht die innere gefühlte Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass ich selbst in so eine Dynamik gerate. Dies bedeutet: Wenn ich weiß mein bester Kumpel bescheißt seinen Arbeitgeber um irgendwelche Fahrtkostenzuschüsse... und ich sag nix, ich blende es aus und ignoriere die Tatsache, obwohl sie meine eigenen Werte verletzt... dann macht das langfristig was mit mir. Wenn ich weiß eine gute Freundin hat eine heimliche Affäre neben ihrer Ehe, und verwendet mit dem Kerl keinen Gummi womit sie ihren Partner durch STDs gefährdet, dann macht das langfristig was mit mir. Wenn mein Arbeitskollege seine Kunden durch falsche, übertriebene Produktversprechnungen an Land zieht und ich immer nur stillschweigend nicke, dann macht das was mit mir. Aber auch: Wenn's in meiner Welt, meiner Moral keinen unverbindlichen, zwanglosen Sex gibt - dann werde ich die Signale des Mädels auf der Party ganz sicher nicht entsprechend deuten und mit ihr auf ein Zimmer verschwinden. Je mehr ich also Dinge in meiner Welt zulasse die gegen meine Grundwerte oder eigenen Wünsche verstoßen, erlaube, stillschweigend "zustimme", umso eher manifestieren sich diese Dinge in meiner eigenen Gedankenwelt. Auch wenn ich nicht der Täter bin! Ich denke, dass ist ein ganz unsesoterischer Ansatz, warum "Karma wirkt". Es ist für mich ein greifbarer Grund, warum ich nicht nur selbst nach meinen Werten handeln soll, sondern auch Leute in meinem wesentlichen Umfeld konsequent darauf ansprechen und gegebenenfalls aussortieren wenn sie diesen Werten bewußt zuwiderhandeln. Und so nebenbei erklärt diese Idee wohl zwei Drittel der diversen RedPill-Glaubenssätze (übrigens auch PlueBill ;). Is vielleicht gerade zum Jahreswechsel eine lohnende Übung mal zu hinterfragen welche Dinge wir in unserem Umfeld stillschweigend als "is halt so" akzeptieren, die eigentlich unseren inneren Wertehaltungen konträr laufen. Und wenn schon nicht im Außen, dann zumindest im Inneren eine bewußte Distanzierung davon zu erschaffen. Meinungen, Feedback, Gegenargumente gerne willkommen.
  3. 16 Punkte
    Kleine Anmerkung am Rande: mit der richtigen Frau, wenn beide gesunden Selbstwert haben und halbwegs aufgeräumte Bindungsmuster, is das nicht needy sondern kann sehr gut passen.
  4. 14 Punkte
    Ist vielleicht eine unpopuläre Meinung, aber wieso hast du sie denn angelogen? Ich wäre auch irritiert gewesen, wenn mir beteuert wird, dass etwas nicht getan wird und nachher bekomme ich mit, dass es so nicht gestimmt hat. Klar, schiebt sie Drama, aber ich sehe da keine Manipulation ihrerseits. Rede doch einfach mal mit ihr, abseits von PU. Sie schreibt, dass sie kein Problem mit dem Insta-Ding an sich hat, sondern mit deiner Unehrlichkeit. Finde ich durchaus verständlich. Deine Smalltalkversuche finde ich auch etwas unpassend. Klärt doch erstmal das Problem, danach kannst du immer noch das Feuer entfachen und Versöhnungssex haben.
  5. 14 Punkte
    Das ist jetzt sehr theoretisch. Denn mit allen meinen Frauen in all den Jahren ist mir sowas nie passiert. Vielleicht screene ich gut. Über so theoretische Dinge schriebe ich nicht gerne, ich äußer mich lieber zu Dingen, die mir passiert sind, über die ich aus Erfahrung reden kann. Was ich nicht machen würde ist mich irgendwie reinhängen. Das geht immer schief. Ob man es mit Matthias Reim hält "Auf einmal packts mich, ich geh auf ihn zu und mach ihn an, lass meine Frau in ruh. Er fragt nur: hast dun Stich?" oder im PU-Forum zuviele Beiträge verfasst hat, sich für oberschlau hält und sich auf den Barhocker neben den Kerl setzt, ihm auf die Schulter klopft und fragt ob er Borussia Dortmund genauso gut/scheisse findet - beides ist lächerlich und führt nicht zum Ziel. Der Typ und vorallem die Frau durchschauen sofort Eure Verlustangst und Eifersucht. Also bleiben lassen! Ich würde auch in Deinem Beispiel zuerst mal davon ausgehen, dass sie auch in Prag jemanden getroffen oder kennengelernt hat, mit dem sie gerade etwas bespricht. Vielleicht dass sie morgen bei Sonnenaufgang ein Shooting auf der Karlsbrücke machen möchte. Ich würd sowas auch in Katmandu oder auf Rum Cay denken. Ich ginge nach ein paar Minuten, wenn mir das warten zu blöd wäre und ich nichts anderes zu tun hätte zu ihr hin, beugte mich rüber und sagte "Ich geh schonmal vor ins Hotel/den Irish Pub/wasauchimmer. Wir sehen uns im Zimmer!". Bisher ist jedes Mal die Frau dann irgendwann zu mir unter die Bettdecke gekrochen kommen, hat sich an mich gekuschelt und mir am nächsten Morgen ins Ohr gehaucht, dass sie mir für mein Verständnis dankt und mich jetzt unter der Bettdecke dafür belohnen wird. Ja ich denke so. Ich bin durch und durch positiv denkend. Ich vermute erstmal nie was böses. Ich lebe völlig angstfrei. Im Bezug auf meinen Job, meine Gesundheit, meine Zukunft meine Frauen. Das ist mein Mindset. Ich fahr gut damit. Es ist aber auch klar, dass man so ein Standing noch nicht haben kann mit 17, 19, 25. In dem jeweiligen Alter war ich ein pickliges Bündel Unsicherheit. Hier ist sowas wie meine Weihnachtsbotschaft an Euch: Experimentiert mit Mindsets herum. Wenn Euch mein Mindset nicht gefällt, legt Euch ein anderes zu. Wenn ihr mit 19 Eure erste Freundin heiraten und für immer glücklich sein wollt, dann macht das und werdet glücklich. Wenn in Eurem Kulturkreis Frauen ein Kopftuch tragen, ihr und die Frau das wollen, dann macht das. Wenn es bei Euch üblich ist, Frauen zu verdreschen und zum Sex zu zwingen, dann macht das - und hofft, dass ich nicht auf der anderen Seite der Tür stehe, wenn die Frau um Hilfe ruft. Legt Euch ein Mindset zu. Wenn Euch meines gefällt, dann adaptiert es. Es ist open source, für jedermann. Übernehmt es zu 100% oder verfeinert und verbessert es für Euch. Wie das geht? Jeder der mich etwa kennt weiss, dass ich meine Hände ein Fußball oder Drumsticks oder ein Plektrum gehören, aber keine Räucherstäbchen. Trotzdem: ein Mindest kann man verinnerlichen, indem man es sich lauf aufsagt. Vorm Spiegel, im Auto, beim Sport. Immer wieder. Man verinnerlicht es dann. Fangt an, es zu leben. Erst einmal. Fragt Euch, wie würde Fastlane in der Situation reagieren. Lasst Eurer Freundin mal was durchgehen, was Euch sonst aufregen würde. Seid stolz auf das erste Mal. Nach ein paar Malen im Fastlane-Frame werdet ihr zweierlei spüren: erstens, es war gar nicht so dramatisch, wie ihr angenommen habt. Der Blick zum anderen Typen war gar kein Flirt. Der Abend war wirklicht nur mit besoffenen Freundinnen von ihr. Das Aufregen wäre es nicht wert gewesen. Zweitens werdet ihr spüren, dass Euer Umfeld es Euch dankt: Eure Freundin wird dankbar sein, dass Du alter Psychopath nicht wieder ausgerastet bist, weil sie zehn Minuten zu spät kam. Euer Kumpel wird es honorieren, dass Du nichts gesagt hast, als er wieder den Bourbon leergetrunken hat. Diese kleinen Erfolgserlebnisse werden Euch unheimlich pushen. Zusammen mit dem Aufsagen vorm Spiegel und beim Joggen werden ihr unheimlich stark werden! Viel Erfolg dabei. In diesem Sinne: Frohe Weihnachten. FL
  6. 14 Punkte
    Mit der Zeit lernt man das man andere Menschen nicht ändern kann. Jeder Mensch hat seine Macken, wenn es zu viele von der Sorte werden, mit denen man selbst nicht leben kann, ist man wohl leider mit dem falschen Menschen in einer Beziehung. Gleichzeitig entwickelt man sich gerade in eurem Alter sehr stark weiter, was oftmals einer der Gründe ist warum Beziehungen in dem Alter nicht ewig halten, da man sich in unterschiedliche Richtungen entwickelt die nicht mehr zu einander passen. Entweder du kannst dich damit arrangieren, wie deine Freundin ist und sie so akzeptieren wie sie ist - oder du wirst auf langer Sicht getrennte Wege gehen müssen. Mehr als mal einen Hinweis darauf geben was du schön findest, kannst du nicht. Wenn sie nicht darauf eingeht und das tut sie ja ganz deutlich zeigen, sie scheint ja schon auf einer gewissen Weise "verklemmt" gewissen Themen gegenüber, so wird sich das auch nicht magisch ändern.
  7. 14 Punkte
    Sie wollte mehr, setzt dich in Konkurrenz und erwartet, weil andere Männer das halt in der Situation machen würden, n bisschen Drama, ne klare Äußerung deinerseits oder mehr Invest. Die Chance ist groß, dass es den anderen nicht mal gegeben hat. Screening wäre hier die besser Wahl. Gibt genügend tolle, reflektierte Frauen ü30, die junggeblieben sind und keine Kids haben wollen. Da mal ansetzen. Guck mal, da is'n Ende 30er der nicht in der Lage ist, ein klärendes Gespräch zu führen oder das was ihr hattet, mal inne klare Richtung zu lenken. Klar kriegt sie da Muffensausen. Weshalb dann das Ganze mit ihr? Wenn das für dich nur als Bumserei geplant gewesen ist, hätteste ihr das ruhig mal sagen können. Irgendwie beißt sich dein Text an manchen Stellen. Du schreibst, dass du dich generell eher zu Jüngeren hingezogen fühlst, weil ältere Damen nur Familie im Kopp haben. Dann haste eine, mit der du anscheinend bestens harmonierst, und sagst ihr dann "....und ihr nicht böse bin, es in dem Fall allerdings keinen Sinn mehr macht" Wieso? Das ergibt für mich alles hinten und vorne keinen Sinn, zumal du hier sogar von "Beziehungsaus" schreibst. Empfinde ich als unheimlich lang. Solange du mit "einigen Wochen" nicht gerade 5 Monate meinst und mehr so 3-6 Wochen, sind 8-10 Monate ohne Ansage oder klärendes Gespräch für unreflektierte Mädels halt nicht mehr als ne unsichere Fickbeziehung. Dass die da irgendwann keinen Bock mehr drauf hat, finde ich verständlich. Das wiederum empfinde ich als recht ironisch, denn diesem Text nach zu urteilen bist du für mich derjenige, der nie so wirklich wusste was er wollte :D Aus Angst, ihr könntet das Ding wegen des Altersunterschieds an die Wand fahren. Ich bin da genau wie du, 37 und lebe das Leben eines end-20ers. Viel Sport, viel zocken mit den Jungs und alles. Aber wenn ich n Mädel kennenlerne, dann kommen spätestens nach ein paar Monaten alle Karten auf den Tisch, was Lebensplanung und Kinder angeht. Meistens ergeben sich solche Gespräche ja schon automatisch weit vorher. Der Altersunterschied wäre für sie kein Thema gewesen, wenn du dich dementsprechend verhalten und geführt hättest. Kannste schon machen, ja. Ich glaube zwar, dass der Zug so gut wie abgefahren ist, aber eigentlich spräche nichts gegen ein letztendlich klärendes Gespräch, indem du ihr dann letztendlich auch verklickerst, dass du nicht so der Mensch für ne eigene Familie bist und darum rumgepimmelt hast. Wenn das ganze von Anfang an für dich nur mal so als "gucken wir mal" geplant war, dann lass es sein und wünsch ihr alles gute. Wenn du dir wirklich eine Beziehung hättest vorstellen können, dann viel Glück. Ganz ehrlich, offene Karten von Anfang an. Alles andere endet doch irgendwann nur im Disaster.
  8. 14 Punkte
    Ehm bro, ohne dir zu Nahe treten zu wollen, und ich meine das eher als Motivation, und zu 0% böse dir ggüber. Aber das hier ist kein Ort zu Rumheulen. Hier sind Männer, die sich austauschen, weil sie den Kontakt zu Frauen lieben, ihr Leben verbessern wollen, eine nach der anderen knallen wollen, oder eine Frau finden wollen, mit der sie eine Familie gründen können. Nicht um hier vage Infos rauszuhauen, und zu sagen, wie verzweifelt man ist. 1. Du hast noch überhaupt nichts probiert! Wäre wie, wenn man in der afrikanischen Savanne ist, einem dann die Wasserflasche runterfällt, weit und breit nur Wildnis ist, und man sich dann solange selbst bemitleidet, bis man verdurstet. Anstatt loszuziehen, den Tau von den Blättern zu schlecken, Pfaden von Tieren zu folgen, die zu Wasserlöchern führen. Und vllt das nächste Dorf zu finden. Etwas tun. Einfach loslegen. Du machst 1x/Woche DG? Ok, dann geh 3x die Woche raus, für nur jeweils 45 min. Steigere deine Effizienz. Mach mehr Sets. Verbessere dein Game, lache mehr, übe die Approaches und das Sexualisieren. Was du machst, ist ins OG zu flüchten, sich über flakes wundern, und das ganze zu ernst zu nehmen. Auf deine OG-Sets brauche ich gar nicht groß eingehen. OG ist Lotto spielen, und hängt zu 90% von deinen Bildern ab. Also mach bessere, lach mehr, etc. Selbst dann bleibt es eine fragile Welt und eine Ergänzung. Man hat im Leben nicht über alles die Kontrolle. So zB, deine Herkunft, dein primäres Aussehen, die finanziellen Mittel deiner Familie, den Ort wo du geboren wirst. Aber man hat immer die volle Verantwortung, was man aus diesen Umständen macht. Es ist zB deine Entscheidung, wenn du deine Geldbörse verlierst, ob du dich erstmal 1 Woche lang komplett darüber abfuckst, oder ob du noch am selben Tag alle Sachen neu beantragst, und aus deinen Umständen das Beste machst, und durchstartest. Genauso ist es mit Business, Fitness, Pick Up und allem anderen. Aus Disziplin folgt Freiheit, und aus Faulheit Gefangenschaft.
  9. 14 Punkte
    Breaking News Oun hat sich gerade die Nummer einer HB9 Blondine geklärt auf der Straße...
  10. 14 Punkte
  11. 13 Punkte
    Wer direkt zum Verführungsprozess gehen möchte, bitte zu DATE springen. Ich höre dich schon.. "Der sagt doch immer, dass er kein OG macht" Ja, jetzt stell mich nicht an den Pranger. Auch als bekennender Tagspieler, habe ich aus gegebenem Anlass, mal wieder den Weg über die digitale Visitenkarte, der 18-25 jährigen gesucht. Bis zu Tinder kam, und kommt es aber nicht. Ende November, swipte ich ein bisschen auf der Foto App umher, um mir irgendwas über Strongman, und den 500kg Deadlift WR anzugucken. Mein Algorithmus hatte aber irgendwie ein paar junge Ärsche aus dem Umkreis auf dem Schirm, die mir immer wieder vorgeschlagen wurden. Wie machte man das doch gleich? Ich like ein Bild, und schau ob ein Like zurückkommt? Wenn ja, folge ich. Wird zurück gefolgt, schreibe ich an? Oh Gott, war ich wirklich wieder an diesem Punkt angelangt? Egal, ich lies ein paar Mullen ein Like da, und widmete mich wieder Männer Content. Nach ein bischen hin-und her Gelike, und Geschreibe, schrieb ich mit Zweien, die interessiert schienen. Ich hatte keine Lust mehr, es war Freitag Abend, und ich ging bei der, die mehr Gegenfragen stellte, auf ein Treffen am Wochenende, was mir prompt verneint wurde. Um Gottes Willen. Auf ihr "Bin leider nicht im Lande, aber gerne, wenn ich wieder in Town bin", schrieb ich nur "okay 🙂". Ich hatte keine Lust dranzubleiben. War ich doch tatsächlich wieder in der OG Welt angelangt.. Erstmal raus, frische Luft schnappen. Ich entfolgte der Dame, nach 2 weiteren Wochen ohne Kontakt wieder, da sie dauernd belanglose Storys postete, die meinem Männer Content natürlich gefährlich wurden. 😄 Ich widmete mich in der Vorweihnachtszeit wieder meiner Mission, Freunden, Sport, meiner Familie, und rudimentär dem Daygame, was abseits bestehender FBs, gute Früchte abfallen lies. Kurz nach Weihnachten postete ich mein spärlich eingerichtetes Keller Gym, auf Instagram, was für die Dame Anlass fand, sich wieder bei mir zu melden. HB: "Da weiß sich jemand zu helfen🙉, wo steckst du grade?" Ich musste kurz überlegen, da ich das HB nicht mehr wirklich auf dem Schirm hatte, und dem privaten Konto, nicht mehr folgte. Da der alte Chat aber noch existiere, half mir das ein wenig auf die Sprünge. Ich folgte ihr, sie bestätigte, sie hatte ein paar hübsche neue Bilder, wir schrieben ein bischen hin-und her, bis ich direkt wieder aufs Date ging. HB: "Klar gerne, wann passt es dir?" Ich legte das Date relativ vage auf "zwischen den Jahren", was dann ein paar Tage später, von mir auf den Tag vor Silvester, konkretisiert wurde. DATE Ich bestellte sie in einen Park zum Spazieren, in der Nähe meiner Wohnung (surprise, surprise 😄 ). Nach einigen Anmerkungen von ihr, wie: "Das ist eine gute Idee, im Moment kann man ja auch wenig anderes machen", bekam ich eine leise Vorahnung, dass ich sie auch hätte direkt zu mir nach Hause bestellen können. Naja seis drum. Ich tauchte relativ lässig mit Sneakern und Mütze auf. Es war schweinekalt. Das HB war pünktlich, und sah süß und adrett aus. Ich: "Hey, gut gefunden?" *Taille pack, Küsschen links/rechts* HB: "Klar, alles gepasst, danke" 2m, bevor ich vor ihr stehe, merke ich schon, dass sie optisch mein Fall ist, und ich sie, falls möglich, Ficken möchte. Sonst hätte ich mich nämlich an diesem Zeitpunkt, schon direkt freundlich verabschiedet. Ich versuche von Anfang an, den creepy OG-Charakter zu eliminieren, und begrüße sie wie ein DG Set, oder eine Freundin, die ich schon ewig kenne. Wir schlendern im Park entlang. Ich frage sie, wie lange sie nun bei ihren Eltern ist, und wann es wieder nach XY geht. Dabei vertue ich mich aber mit der Stadt. HB: "Ne ne, ich studiere in YZ, nicht in XY, das wird dir wohl eine Andere geschrieben haben" *lacht dabei* Ich: "Ah stimmt, ja wer weiß wer weiß" Ich nehme den ST nicht ernst, und reframe direkt das Gespräch. Wir schlendern weiter, reden über Hobbys, Freundeskreise, und WG-Erfahrungen. Das Gespräch ist relativ spielerisch und angenehm, und geht ca. 30 min. Nachdem ein gewisses Comfortlevel erreicht ist, versuche ich langsam sexueller zu werden, bzw. erstmal Körperkontakt herzustellen. Ich fahre einige meiner Standard moves. Wir sitzen auf einer Bank. Ich:"Süß du hast ja voll kleine Füße" *Fordere sie mit gestrecktem Bein, zum Vergleich auf* Ich:" Ohh süß" *Ich halte meine Hand neben ihren Fuß* Das HB lacht, und ist von der Situation angetan. Das gibt mir einen guten Vorwand, ihre Hände zu nehmen. Denn: Wer kleine Füße hat, muss ja auch sicher kleine Hände haben. Das muss getestet werden. Ich:"Ohh, auch sehr cute" Nach diesem Abcheckelement, sehe ich am Verhalten des HB, dass sie down ist. Wäre es jetzt Sommer, hätte ich mich ins Gras gesetzt, und irgendwann mit ihr rumgemacht. Aber es ist schweinekalt. Mir friert fast die Birne ab, also stehen wir auf und laufen weiter. Das HB öffnet sich weiter, erzählt über ihre Familie, über getrennte Eltern und Untreue. Ich zeige Mitgefühl, lenke das Gespräch dank diesem Aufhänger, aber nun gezielt auf Sex. Ich spreche mit ihr darüber, ob Männer in hohem Alter noch einen hohen Sexdrive hätten, oder ob Fremdgehen, ab einem gewissen Alter, andere Gründe, als rein physische hat. Das Gespräch ist intellektuell wenig anspruchsvoll. Damit, dass ich aber bewusst Worte wie: Sex, Morgenlatte, Sperma oder Sexdrive in den Mund nehme, zeige ich ihr unterbewusst, um was es hier geht, und auch, dass ich kein Problem mit meiner Sexualität habe. Welcher Mann redet schon so offen beim 1.Date über Sex, ohne dabei komisch zu wirken? Sowas ist die Frau einfach nicht gewohnt. Dadurch, dass es sich aber in einem sozialen Thema bzw. Rahmen bewegt, entsteht dieses Gefühl nur unterbewusst. Wir spazieren weiter. Sie richtet das Thema nun bewusst aufs OG. HB:"Hast du sowas schon öfter gemacht?" Ich:"Was meinst du, Dates gehabt?" *Stelle mich bewusst doof* HB:"Nein, ich meine, jemand über Instagram oder Tinder getroffen, halt übers Internet" Was sie vor ihrem sozial konditionieren Selbst nun eig hören will: "Naja, ich mache das relativ selten. Ich tinder nur ab und zu mal auf dem Klo. Und du?" Das gebe ich ihr aber nicht. Ich erzähle ihr von einer wilden Story. Wo ich ein Erasmus HB, gematcht habe, und dann irgendwo am Prenzlauer Berg, in einer Hippie-WG gelandet bin, und die Perle sofort mit mir rummachen wollte, ich sie dann aber doch nicht so hübsch fand, und mich freundlich verabschiedet habe. Ob die Story stimmt? So halb. Was damit wieder bewirkt wird, ist, dass das HB durch die Blume gesagt bekommt, dass ich nicht alles bespringe, was nicht bei 3 auf dem Baum ist, und sie sich dadurch aufgewertet fühlt, aber auch, was für ein Typ ich bin, und ganz wichtig, dass ich absolut kein Problem habe, dieses Image zu vermitteln. Während dieser Gespräche bin ich schon sehr touchy. Ich gestikuliere mehr, und berühre das HB dabei schon öfter spielerisch. Mittlerweile ist es nach 21 Uhr. Da ich relativ innenstädtisch wohne, ist bei mir keine Ausgangssperre von 21-5 Uhr. Sie wohnt allerdings etwas außerhalb, und ist scheinbar davon betroffen. Sie schaut auf die Uhr, wirkt unsicher, beginnt zu googeln. HB:" Puh, ich weiß grad gar nicht, ob bei mir Ausgangsperre ist. Weißt du, ob das auch in den Bahnen kontrolliert wird?" Sie wirkt unsicher. Ich biete ihr an bei mir zu Übernachten, sie willigt ein. Ich frame und labele das Ganze noch, einfach weil ich Lust darauf habe. Dieser Spruch wäre nicht mehr nötig gewesen. Ich:"Das ist wohl der eleganteste Weg, abgeschleppt zu werden, den ich mir vorstellen kann" Sie lacht. Wir nehmen eine Hand voll Bahnstationen. Angekommen bei mir, kommt es direkt zum Heavy Makeout. Sie bläst so tief, dass ihr die Augen tränen. Selten erlebt, chapeau. FC, und ab ins Bett. Leider atmet sie laut, ich mag sowas gar nicht. Am 31. muss ich leider um 7 Uhr schon aufstehen, und Sport machen, also muss ich sie leider zur Bahn bitten. In Wahrheit, wollte ich einfach nur noch ein bisschen in Ruhe pennen. Die Kleine ist nett. Sie will Ende der Woche wieder kommen.
  12. 13 Punkte
    Ich behaupte dreist, das wird dran liegen, dass TE wirklich ein Kerl ist. Ich meine, den Eingangspost kann man jetzt inhaltlich beurteilen, wie man will. Ich würde drauf tippen, die guten Stecher verabschieden sich fix/sind dann plötzlich nicht mehr verfügbar, weil der Kontakt einfach zu distanziert beliebig ist. Und klar kann es Frauen geben, die das so leben, und irgendwie glauben, so müsste das laufen, wenn man nur ficken will. Aber allein die Formulierung des Eingangsposts liest sich wie der Opener eines billigen textbasierten Rollenspiels. Sorry, grade als Frau, die gern unverbindlich und ziemlich direkt unterwegs war, nehme ich "Ihr" das nicht ab. Der ganze Rest der Debatte hier... Was soll ich dazu sagen? Der TE hat wohl erreicht, was er erreichen wollte. Die Diskussion ist wohl so alt wie das Forum, die jeweiligen zwei Fronten verhärtet. Man kennts ja. Wenn ich mir das so anschaue, bin ich ehrlich gesagt grade als Frau in den 30 ziemlich zufrieden: Mit meiner Vergangenheit scheide ich für Männer mit der entsprechenden Einstellung als feste Partnerin vollständig aus. Und das finde ich gut so, denn ich halte mich für ne ziemlich gute Partnerin, und möchte das nicht an Menschen verschwenden, die Doppelmoral pflegen. Also sind wir doch dann alle glücklich, weil wir uns gegenseitig nicht haben wollen... So nach ein paar Jahren in diesem Forum, und etlichen Malen, dass ich diese Diskussion gelesen hab, bekomme ich immer mehr das Gefühl, dass es nicht nur nicht zielführend ist, sondern auch einfach garnicht schlimm, dass sich da nichts ändert.
  13. 12 Punkte
    Ich kann den Beitrag echt nicht ganz lesen... alter. Da rollen sich mir die Fußnägel hoch. Sie will den Kopf frei bekommen und bisschen Bumsen und Du machst ein auf Romeo mit einer Klampfe unter ihrem Balkon. Du musst mal klar kommen. Das hört sich für mich so an, als hättest Du Dich nie richtig ausgelebt und bist mit einer Frau zusammen, die von Dir schwanger ist, weil es die war, die verfügbar war und nicht die, die Du wirklich aus einer Auswahl ausgewählt hast. Das dümmste was Du tun kannst ist Dich direkt in die nächste zu verlieben und Dich von der jetzigen leichtfertig zu trennen. Du musst unterscheiden zwischen einer Beziehung mit Fundament und einer heißen Affäre, die noch 0 darüber aussagt wie diese Frau in einer Beziehung kompatibel mit Dir ist. Da von Liebe als 35 jähriger zu sprechen... da fehlen mir echt so ein bisschen die Worte... und wer mich kennt, weiß dass das bei mir nicht oft vor kommt. Vielleicht mal hier rein schauen: PS: Besonders leid tut mir das für Dein Kind. Du setzt ein Kind in die Welt, aus einer Kartenhaus Beziehung heraus. Dein Kind kann nichts dafür aber wird schon von Anfang an diesen ganzen Dreck mit bekommen. Es brauch einen Vater der Verantwortung übernimmt und für sie/ihn da ist! Raff Dich also mal und versuche ein guter Vater zu werden!!!
  14. 12 Punkte
    Long Covid, Langzeitfolgen von Gefäßschädigungen, erhöhte Rate an Schlaganfällen auch unter jüngeren Infizierten: https://journals.sagepub.com/doi/10.1177/1747493020972922 Meine Güte. Es ist echt nicht so schwer, einfach mal zu akzeptieren, das man zwar nicht unbedingt sofort draufgeht, aber das Risiko massiv höher ist, Komplikationen zu erleiden. Ich hole es auch gerne nochmal raus: Nach deiner Statistik würde man auch sagen können, eine Polioimpfung wäre Schwachsinn. ~95% aller Polioinfektionen verlaufen asymptomatisch ohne das davon etwas bemerkt wird. Je nach Land sind es 4-8% die überhaupt Symptome zeigen und von DENEN sind es 5-10%, bei denen eine ZNS Beteiligung stattfindet. Heisst, die Rate an Personen mit einem schweren Verlauf von Polio ist bei: 0.2 - 0.8%. Die Rate bei COVID ist insgesamt übrigens höher. Und jammert wer darüber, das man keine Polioimpfung braucht, heutzutage? Tut man das? Nein? Gut, denn Polio hatte WENIGER Effekte für junge Leute als COVID. Reicht das für eine Einordnung nochmal? Nach der Logik brauchen wir gar keine Impfstoffe, weil die paar nicht ins Gewicht fallen. Komisch, dass das hunderttausende anders gesehen haben und noch sehen. Die Impfschäden sind eine volle Größenordnung weniger gefährlich. Ohne Scheiss, du bist doch Mathematiker, die einfachen Risikoberechnungen einer Verteilung mit dickem Risiko Schwanz am rechten Rand der Verteilung müssen dir doch minimal klar sein? Aka fat tailed risk distributions? Dir müsste das hier doch gut eingängig sein dann? https://arxiv.org/abs/2001.10488 Das dürfte für die meisten hier, inklusive mir, eine Nummer zu hoch sein, aber für Mathematiker sicher großartig. Ich checke nicht, wieso es dir nicht möglich ist, die Auswirkungen anderer Krankheiten einfach zu recherchieren und zu vergleichen und die entsprechenden Risiko Kalkulationen mal ganz kühl durchzuziehen. Wirklich nicht. Du kannst die Studie und die Tests auch einfach lesen. Dort bringt man nämlich die Immunreaktion, also eine tatsächliche Erhöhung der Antikörper Titer auch in Verbindung mit den Impfungen und Infektionen. Da ich keine Allergien habe, würde ich das tun, auch öffentlichkeitswirksam. Bei einer Allergie würde ich es tun, um einen Notfallmediziner vor Ort und eine entsprechende Behandlungsmöglichkeit bitten und es dann im stillen Kämmerlein tun. Ich bin aber erst im Dezember frühestens dran. Gut, das kann man diskutieren. Entscheidend ist jetzt die Analyse, inwiefern die Personen auch tatsächlich Antikörper hatten oder wieviele diese aufweisen. Rohrkrepierer im Immunsystem gibts immer wieder. Deswegen braucht man für einige Krankheiten eine 95% Impfrate für eine Herdenimmunität der Bevölkerung. Och, das kann man schon probieren. Wir haben ein paar Anhaltspunkte. 1. SAR-1 Patienten hatten ähnlichen Probleme, der Angriffsvektor (ACE2) ist quasi der gleiche, das Virus war nur deutlich aggressiver in seiner Wirkung. Wir können aber zumindest sagen, da die Viren sich SEHR ähnlich verhalten, wie die LAngzeitschäden so aussehen. Hier ein paar Beispiele: Impact of severe acute respiratory syndrome (SARS) on pulmonary function, functional capacity and quality of life in a cohort of survivors - PubMed (nih.gov) Long-term outcome of acute respiratory distress syndrome caused by severe acute respiratory syndrome (SARS): an observational study - PubMed (nih.gov) The long-term impact of severe acute respiratory syndrome on pulmonary function, exercise capacity and health status - PubMed (nih.gov) Mit dem Unterschied, dass sich das auf ca. 2-3% der Infizierten insgesamt auswirken wird. Deren Lebensqualität ist massiv eingeschränkt. Für Deutschland, bei bisher 1.6 Millionen Fällen, kannst du davon ausgehen, das bereits jetzt zwischen 32.000 und 48.000 Personen an Long COVID leiden und deren Arbeitsfähigkeit massiv eingeschränkt wird. Sagen wir, wir packens nicht und die nächsten 100 Tage sind jeweils nochmal 15.000 Leute am tag erkrankt, das wären dann weitere 30-45k Personen, die langfristige Auswirkungen haben. Alleine das würde bereits die Zahl der Personen, die massiv eingeschränkt oder vielleicht sogar berufsunfähig sind, um ca. 10% anheben, die Kosten für den Staat, Versicherungen usw. kannst du dir ausmalen. Die Wirtschaftsleistung die verloren geht, kannst du dir auch ausmalen. Die medizinischen Versorgungskosten werden auch auf unserer Tasche liegen. Kannst du dir mal ausrechnen, was das ca. kostet. Impfen isn Witz dagegen.
  15. 12 Punkte
    Durfte vor kurzem mit dem (Platin-)Account einer Freundin tindern (sie sagte nur dann stop, wenn ihr ein Typ gefiel, sonst gab es pauschal ein Nein) - folgendes ist mir bei den Profilen aufgefallen: Kaum ein Mann hat gute Fotos! Frontkamera-Selfies, schlechtes Licht(!), schlechte Perspektive, schlechtes Setting. Ein richtig gut gemachtes Bild gab es sehr selten. Das ein Account nur gute Bilder hatte, nur einmal vor. Meist war nur eins gut, der Rest wieder Selfie etc. Die meisten fotografieren sich von vorne unten oder oben. Männer stecken anscheind NULL Energie in Fotos rein. Wirklich nahezu Zero. Einer schrieb sogar im Text "Sry für die schlechten Fotos, in echt sehe ich besser aus." - Hehe nice try 😄 So viele Typen sind somit austauschbar - Frontkamera-Selfie mit Sonnenbrille -> swipe -> Frontkamera-Selfie mit Sonnenbrille usw Ich habe noch nie so viele Sonnenbrillen gesehen. Als zweitmeistes eine Kopfbedeckung. Nur ein Bruchteil der Typen lächelt und zeigt Zähne! Kaum einer strahlt was positives aus. Alle wollen "cool" und "alpha" sein und blicken grimmig drein. Fotos von Tieren, Urlaubsorten, Hotelanlagen (wen soll die Frau daten; dich oder den Robinson Club?) und Autos! Passend dazu auch Pseudo-DHVs (Benz, Helikopter, Privatfinca). Relativ wenige Badezimmer oder oberkörperfreie Fotos. Aber die wenigen, waren nicht wirklich beeindruckend. Es gibt primär vier Arten von Profilbeschreibungen: a) "Keine ONS, schreibt mich an,wenn du mehr wissen willst" b) [hier pseudolustigen Spruch einsetzen und viel zu viele Smileys] c) Nur etwas unverbindliches d) Aufzählung a la "Ich bin treu, ehrlich, humorvoll" etc ...oder "du solltest ... sein" Zwei Typen, die sich jünger machen, als sie sind; wohl ü40er, die sich als gerade 30 ausgeben. Sry Dudes, das glaubt euch keiner. Konnte man sehen. Fotos einer Person aus unterschiedlichen Epochen; Lange Haare, kurze Haare, mit Bart, ohne Bart... wir haben uns gefragt, wie der Typ überhaupt nun aussieht!? Fast alle Typen zwischen HG3 und HG6. Sportlich waren nur die Hälfte. Nur eine Handvoll war dabei, die ich als HG7+ geschätzt hätte, zwei als HG8s (guter Look und gute Fotos, richtung Male Model). Hat sie aber alle nicht geliked. Zahlen: Ich habe ca. 80 Profile für sie geswiped, sie hat nur 2 Likes vergeben. Welche Profile hat sie geliked? Dort wo der Mann sportlich wirkte und nach Aktivität auch nach Feierabend aussah (durchtrainierte Fitnessdudes wurden weggeswiped), Couchpotatos erst recht (dünne Arme, Rettungsring etc). Beide Männer haben ordentlich auf ihren Fotos gelächelt und sympathisch gewirkt. Fotos waren auch hier nicht soo der Knaller. Jawline spielte keine Rolle. Eher die Augen und eine sympathische Ausstrahlung / Blick. Danach hat sie selbst weitergeswiped - in einem Höllentempo. 3 Swipes pro Sekunde, es zählte für sie nur das erste Foto. Weitere Fotos wurden nur angeschaut, wenn das erste ansprechend war. Erst danach wurde der Profiltext gelesen. Sehr viele No's (ca 50) , nur wieder 2x Like. Aber sie sagte, sie wischt auch Profile weg, wo man sehen/erahnen kann, dass viele Frauen diese Typen liken, weil sie da die Chance als gering ansieht. Direkte ONS oder sonstige Sexgesuche sind auch raus. Obwohl sie zwar was festes sucht, wäre sie aber auch für F+ zu haben, WENN der Typ nicht klammert und entspannt damit umgehen kann. Ob es dann was wird, entscheided sich erst beim persönlichen Treffen. Fazit nach dem Swipen: Ich hatte nach den 80 Swipes keine Lust mehr, sehr viele Fotos waren öde, trist und nicht ansprechend. Die Fotos/Profile, die ich als gut befand, fand sie kaum gut. Gab immer etwas auszusetzen. Es zählten für sie ein sympathisches Lächeln/Gesicht (auf allen Bildern). Sonst war es schwer einzuschätzen, welche Typen ihr gefallen. Dennoch hat sie ca 60 Matches gerade offen. Männer sehen sehr homogen und austauschbar aus. Und aufgrund der hohen Anzahl ist es echt schlimm, immer nur die gleichen, tristen Fotos zu sehen. Kein Wunder, dass die Lust vergeht. Das sagte sie mir auch so (kurz swipen, dann kein Bock, weil alle Typen öde). Profiltexte interessieren sie nicht, Aussehen muss ihr gefallen. Ansprechende Fotos sorgten fast immer für einen längeren Stop und genaueren Profilcheck. Dort muss halt maximale Entfernung und weitere persönliche Ansprüche stimmen (Gebildet/Akademiker, lieber ohne Kind, kein Waschlappen ohne Amibitionen - aber auch kein Angeber oder Macho). Disclaimer: Dieser Text ist subjektiv und auf nichts und niemanden verallgemeinbar. Ist quasi eine Momentaufnahme einer einzigen, tindernden Frau.
  16. 11 Punkte
    So wie ich das interpretiere wollte Sie binden. Du hast hier keine klare Ansage gemacht was du möchtest. Sie wird unsicher und versucht dich noch ein paar mal herauszufordern mit Ihren kleinen Tests 😉 Zu deiner Frage: Wenn du keine Beziehung mit ihr willst, wars richtig Sie weg zu schicken. Wenn doch wars falsch. Eine einigermaßen attraktive Frau in dem Alter wirst du mit rumgeeier nicht halten können. So meine kleine Einschätzung
  17. 11 Punkte
    Nein, das war für sie einfach eine Affäre und sie hat mit offenen Karten gespielt, nach drei Monaten beginnt meist die Zeit, in der man sich ein bisschen kennenlernt. Vermutlich hat sie auch gemerkt, dass Du binden willst und das will sie ganz klar nicht. Die Ausreden kamen, weil sie erst dachte, vielleicht ist es noch ne Laune aber dann war ihr klar, die Luft ist einfach raus. Sie hat ihr Hauptleben und Affären gehen nun mal zu Ende, wenn einer aussteigt. Freu Dich über die schöne Zeit und ihre Ehrlichkeit, mehr kann man eigentlich nicht erwarten.
  18. 10 Punkte
    Bisher ist das alles noch total harmlos, weil sie über ihre Gefühle spricht, sie ist verwirrt und ent- täuscht sich, hat Fragezeichen im Gesicht. Irgendwie muss es ihr wichtig gewesen sein, dass Du diesen Kanal nicht bespielst und hat dem eine besondere Bedeutung beigemessen, die Du nicht kanntest, so ist das nun mal mit Missverständnissen. Das Problem ist eben, dass sie mit Deiner Versicherung sicher eine innere Angst und Unsicherheit bekämpft hat, die für sie latent von Insta ausgeht. Das ist so weit noch okay. Darüber kann man reden ohne Drama, sie fühlt sich hintergangen, weil sie eben meint, die Bedeutung, die sie Insta beimisst hätte allgemeine Gültigkeit. Das Problem haben aber viele Menschen, dass sie sich und ihr persönliches Wertesystem als den Nabel der Welt erachten und daran messen ob Dinge „falsch“ oder „ richtig“ laufen, sie hat eben noch nicht so viel Erfahrung damit gemacht wie sie etwas günstiger kommunizieren kann. Darüber kann und muss man jetzt sprechen. Du kannst sagen, dass Du verstehen kannst, dass sie verwirrt ist, weil sie offenbar Insta eine ganz andere Bedeutung beimisst als Du. Das ist wichtig, das genau herauszustellen! Genau deshalb hast Du nicht über den Vertrag gesprochen, denn das Kommerzielle hat eben wenig Romantik an sich und Du hättest Dich wie ein Wichtigtuer/Angeber gefühlt, hättest Du das erwähnt, darum kam es Dir nicht wichtig vor, aus ihrer Reaktion erkennst Du aber, dass sie sich gewünscht hätte, dass Du sie da einbeziehst und das hast Du verstanden. Das kannst Du so sagen und dann Punkt. Was jetzt nicht kommen darf, es tut mir so schrecklich leid. Ganz einfach deshalb, weil eine Frau, wenn sie etwas gereift ist, damit anders umgehen kann, dann fällt die Reaktion aus wie folgt- Du, sag mal, Du hattest mir doch gesagt auf Insta läuft bei Dir nichts mehr, aber ich sehe nun da kommt täglich ein Bild von Dir... was soll das? Das irritiert mich und ich fühle mich total schlecht damit. Ich dachte, wir sind ehrlich miteinander und das passt so gar nicht, magst Du mir das mal erklären? Was an ihrer Reaktion gar nicht geht, ist das Nachtreten dass sie nun sich mit anderen Themen mit Dir nicht austauschen kann, weil ihr Streit habt. Das bedeutet, sie überträgt Probleme im Verhalten direkt auf die Person als Ganzes und das ist ihr nicht klar, dass sie da noch was lernen muss. Sie ist jung. Das ist dann eben noch so aber es ist eben etwas, wo sie noch etwas zu lernen hat. Alsokeine Entschuldigung Deinerseits, merk Dir das, Verständnis darfst Du jede Menge zeigen, das bedeutet lediglich, dass Dein Verstand ihre Argumente greifen kann aber es geht nicht darum ihr Recht zu geben. Du kannst sehr wohl entgegen halten, dass Du verstehen kannst, dass Dein Verhalten für sie irritierend ist, Du Dir aber nichts Böses gedacht hast, ihr lernt Euch nach so kurzer Zeit ja noch immer erst noch kennen und einzuschätzen, aber Du Dir von Deiner Partnerin einen anderen Umgang schon wünscht und zwar, dass sie nach fragt und nicht sofort etwas Böses in Deiner Absicht unterstellt und Dich dann noch straft, weil sie in keiner passenden Stimmung ist. Wenn Du das hier nicht zufriedenstellend mit ihr löst, legst Du den Grundstein für viel Stress in Eurer Beziehung also sei wachsam. Ich war als ganz junge Frau genau wie sie und darum kann ich gut verstehen was in ihr los ist. Sie will Dir eigentlich sagen, wie sehr sie Dich liebt aber das drückt sich gerade total anders aus, ich weiß das. Aber Du musst das ganz sauber lösen. Nicht nachgeben, sei sehr ruhig, sehr besonnen, zeige sehr viel Verständnis, denn dahinter ist verborgen was Du ihr alles bedeutest. Ich weiß das. Aber ich weiß auch, wie dämlich sie sich verhält und das muss sie aber noch lernen. Du kannst ihr dabei helfen uns so Eich helfen und zukünftig lernen, ihr einfach anzuvertrauen was in Deinem Leben so passiert. Du wirst erstaunt sein wie viel an dem was Du nichtig hältst ihr etwas bedeuten wird. Sie überträgt nur alles, was sie glaubt, fühlt und denkt auf Dich ohne zu ahnen, dass Männer so total anders ticken. Ich weiß das heute. Entschuldige Dich nicht, leid tun, dass sie traurig ist, das ist okay aber unterstreiche tausendmal, das ist ein Missverständnis und das liegt eventuell auch an ihrer stillen Erwartungshaltung. Du bist weder bösartig noch telepathisch veranlagt. Sag ihr das:“ Schatz, immer wenn man etwas doof und nett verstehen kann, glaube mir, ich habe es wirklich nett gemeint.“. Das hat mir mal sehr geholfen. Ihr vielleicht auch, sei Dir sicher, das ist jetzt zwar echt blöd und nervig aber Du bedeutest ihr extrem viel, auch wenn das Kompliment gerade etwas zickig wirken mag. Ich war auch mal so. So ist man eben in dem Alter.
  19. 10 Punkte
    Ein HG, der eine LTR haben möchte, braucht im Leben erstmal ein Fundament dazu. Nämlich ein echtes eigenes Leben außerhalb der HB-Suche. Ich denke, dass viele HG hier außer Job und den HB nachlaufen kein anderes Leben haben. Da gibt es dann natürlich keine Gesprächsthemen mit dem HB und keine gemeinsamen Interessen! Club Game, Day Game, Online Game, und Fitti nur um dem HB zu gefallen sind alles keine echten Interessen.
  20. 10 Punkte
    Kommt halt drauf an mit welchem Forenuser du gerade sprichst. Hier gibt's genug Kerle - mich eingeschlossen - die mehr Frauen hatten als Kerzen auf der Geburtstagstorte. Würde ich einer Frau nur eine Handvoll Sexualpartner zugestehen wäre das eine absolut widerliche Doppelmoral. Und wie gesagt, was ich viel eher spannend finde: Für mich hat Sex was sehr Intimes, was sehr persönliches. Wenn ich jemand "belächle" oder sonstwie als Mensch nicht ernst und respektabel finde - warum würde ich trotzdem so jemand so nahe an mich ran lassen? Also diese Aussage kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Also genau das was du und Rui eben behaupten... so ein Mädel zwar vögeln zu wollen, aber "nicht als Mutter meiner Kinder". Why?
  21. 10 Punkte
    das erinnert mich alles ein wenig an mich selbst. Bin 1,89 und war ewig untergewichtig (unter 70kg) und hatte Akne. Bis ich die Schnauze voll hatte und dann bin ich von Hautarzt zu Hautarzt bis mir einer - oder besser eine - helfen konnte. Ein Jahr lang Isotretinoin und dieses Thema war vom Tisch. Dann hab ich mit dem Rauchen aufgehört und mit dem Sport angefangen. Jetzt bin ich bei 85kg und halbwegs fit. Im Rückblick hat mir das mit den Mädels allerdings nicht wirklich geholfen. Indirekt natürlich schon. Ich mochte mich ein Stückchen mehr. Auch sonst verbindet uns was: ich seh auf Fotos furchtbar aus. Deshalb funktioniert Online für mich nur ohne Bilder. Also Finya statt Tinder. Aber weißte was für mich die eigentliche Lösung ist: ich geh raus und lerne die Frauen im wahren Leben kennen - im Alltag und im Bekanntenkreis. Denn da hab ich Wirkung mit meiner großen Klappe und der Fähigkeit über mich selbst lachen zu können. Höre öfter, dass ich ne tolle Ausstrahlung hab - was eigentlich nur bedeutet, dass ich mäßig aussehe aber trotzdem irgendwie geil bin. Aber das schreibe ich gar nicht unbedingt für Dich, denn Du hast Dich entschieden nichts unternehmen zu wollen um nicht selbst Verantwortlich für Deine Rückschläge zu sein. Und Rückschläge wirst Du viele erleben wenn Du aktiv an Dir arbeitest. Ich schreibe das für jene Jungs die ähnliche Voraussetzungen haben wie wir beide. Damit sie sehen, dass es nicht an den Umständen liegt. Sondern an dem was Du draus machst. Jeder hat in seinem Leben andere Voraussetzungen. Keiner kann sie sich aussuchen. Aber es liegt an Dir, ob Du Dich aufgibst oder ob Du versuchst das Beste aus dem zu machen, was Du hast. Du hast nur dieses eine Leben. Sitz es aus oder hab Spaß daran - aber hör bitte mit der Heulerei auf!
  22. 9 Punkte
    So, bereitet das Popcorn vor... das Finale steht bevor: Gestern nach einem wieder total übertriebenen angefangen Streit von Ihr (nur weil wir nicht Ihre Sendung sondern meine gesehen hatten...) schob Sie wieder totales Drama. "Ich gehe, ich packe meine Sachen", "Du bist wieder total kalt zu mir, das tut mir weh", "Du hast 10 Min. Zeit um Dich zu entschuldigen sonst haue ich ab" inkl. Taschen packen etc. Ich ließ mir nichts einreden und meinte nur: "Okay, tschau". Irgendwann, nach einigen Stunden und hin und her von Ihr kam Sie auf mich zu und wollte reden. Wir haben geredet und als es halbwegs "geklärt" war, tipperte Sie am Handy und ich sah, dass Sie mit wem schrieb, dessen nur man nur bei Whatsapp sah (also ohne Profilbild... also ne gelöschte Nummer - das mit dem Blockieren/Entblockieren bzw. Löschen hatte Sie auch öfter bei mir gemacht). Sie regte sich beim Schreiben auf und ich fragte: "Was los?". Sie: "Ah mein Cousin". Kurze Randnotiz zum "Cousin": Vor einigen Wochen war das Thema auch schon und ich fragte Sie, ob es wirklich Ihr Cousin sei oder was Sie da ständig für Probleme mit ihm habe. Sie entgegnete: "Ah, das ist familiär und möchte ich nicht drüber reden"... Es war für mich schon sehr komisch, aber da dachte ich mir noch nicht viel dabei. Gestern hingegen sah ich, dass er er mich mal angeschrieben hatte und bei FB der Kontakt zu ihm auf blockiert gesetzt wurde. Mir war klar, wer das gemacht haben muss, aber ich fragte dennoch rhetorisch: "Hast Du mein Handy genommen und ihn blockiert?!". Sie gab es irgendwann zu und mir wurde es zu bunt und ich schrieb ihm und forderte auf, dass wir telefonieren. Im Telefonat fragte ER mich, ob ich denn wüsse, dass Sie mit ihm zusammen sein. Ich stellte Sie zur Rede. Sie: "ah, nein... ich telefoniere kurz mit ihm und erkläre es Dir dann". Nach dem Telefonat sagte sie: "Ja, ich habe gelogen. Es ist nicht mein Cousin, sondern mein Ex. Er wohnt noch bei mir und es war mir unangenehm, weil ich derzeit finanziell nicht auf eigenen Beinen stehe und da läuft aber nichts mehr. Nur er hat irgendwie noch Gefühle". Ich glaubte Ihr kein Wort mehr und sagte das auch. Sie fing an zu weinen und wollte auf mich zukommen und meinte "Ich liebe nur Dich" bla bla bla. Der "Cousin" wusste wohl nichts von uns und wollte auch antworten, sodass ich zu dem HB meinte: "Pack Deine Sachen, er oder sonstwer kann Dich abholen". Ich schrieb ihm, dass ich auch Antworten will und er ruhig hochkommen kann in meine Wohnung... Nach einer halben Stunde kam er an... Dünner Kerl, 3-4cm größer als ich, wirkt lieb und nett. Wir saßen zu dritt am Tisch und ich bot ihm was zu trinken an. Sie saß nur da wie ein Häufchen Elend. Er meinte: "Bin mit ihr seit 2 Jahren in einer Beziehung..., aber ja, Sie hat nicht unrecht, hatten ewig schon keinen Sex mehr und wenn dann nur ein Begrüßungskuss oder sowas." Er weiter: "ich wusste nichts von Euch, weil Sie mich überall gelöscht hatte und ich daher keine Bilder von Euch in Sozialen Medien gesehen habe. Kannst Du es beweisen das das schon 3 Monate mit euch läuft?". Ich zeigte ihm einige Selfies etc. und ließ mal die Nacktbilder von Ihr weg, aber erwähnte es dennoch. Sie sagte die ganze Zeit nix mehr. Er weiter auf die Frage, ob Sie überhaupt studiere: "Keine Ahnung. Hab hin und wieder Unterlagen gesehen, aber sicher bin ich mir nicht". Ich zu ihm: "Wunderte es Dich nicht, dass Sie in den letzten 2 Wochen, als ich Urlaub hatte, über Weihnachten und Silvester bei mir war und nicht bei Dir?!". Er: "Joa, aber wie gesagt, Sie meinte immer Sie sei bei Freunden, Ihrer Cousine oder sonst wem". Auf die Frage mit der Wohnung antworte er: "Ich wohne nicht bei Ihr. Sie bei mir. Es ist meine Wohnung (Sie meinte zu mir Sie sei Eigentümerin und der "Cousin" wohnt paar Häuser weiter)... Es wurde irgendwie eine Lüge nach der anderen entarnt. Ich: "Okay, dann weiß ich ja nun Bescheid" und begleitete die Herrschaften zu Tür. Sie schrieb mir nachher noch, wie sehr Ihr alles Leid tue, alles ernst gemeint war und es ihr nur peinlich war zu erwähnen und da nichts lief und Sie nur mich will und hofft, dass ich Ihr irgendwann verzeihen könne. Ich schrieb nur: "Für mich ist alles geklärt. Glaube Dir kein Wort mehr und möchte kein Kontakt. Mach's gut." und löschte alles von Ihr. Er schrieb mir später: "Ich lasse Sie hier eine Nacht auf der Couch schlafen, dann soll Sie zu Ihrer Schwester ziehen oder Mutter oder so"... Das was ich erlebt habe, hatte er quasi um die 2 Jahre mitgemacht. Er wirkte total abgestumpft. Nicht als wäre es ihm egal, aber als wenn er keinerlei Emotionen mehr habe. Teilweise konnte ich in der Vergangenheit mithören, wie sie mit ihm per Telefon sprach: "Mach das!" oder "Geh und kauf das und das für mich ein". So einen imperativen Ton hatte Sie ab und an auch bei mir versucht, aber das machte ich kein mal mit. Sie schrieb mir heute 2 Romane mit Liebesbekundungen und Entschuldigungen und vor 2 Std noch: "Habe ein Ladekabel ausversehen mit eingepackt. Ich werde Dir das in den Briefkasten werfen. Keine Sorge, werde nicht klingeln". Ich bin auf keinen Satz mehr eingegangen und habe nichts mehr geschrieben und werde das auch so durchziehen. Zu mir: Klar bin ich enttäuscht und viele hatten hier auch recht. Wenn solche Lügen früher mitbekommen hätte, hätte ich es definitiv auch früher beendet. Aber natürlich war ich spitz auf Sie. Ich bin mir auch sicher, dass ich die coolen Momente vermissen werde und möchte hier nichts vorlügen. Dennoch: Sie hat mich über 3 Monate belogen. Und bestimmt nicht nur damit. Ich bin auch irgendwie "froh", dass ich es herausgefunden habe, sonst hätte Sie mich nach xx Wochen/Monaten/Jahre abserviert oder mit anderen betrogen und eventuell dann noch mit Haus und Kind und ich in der Hoffnung, dass alles viel besser läuft. Die Hoffnung ist nun endgültig erloschen und Sie kann mich einfach nur mal. Ich werde dennoch die Tage berichten, wie es mir geht und baldig auch andere Frauen treffen, aber gerade die Schnauze voll. Sie hat: Epilepsie, Rücken, andauernd Kopfschmerzen, Psyche totales Wrack, ständig Probleme mit anderen, hat mich 3 Monate belogen, der Sex war anfangs ganz gut (nicht perfekt), aber in der letzten Zeit einfahc nur noch mühsam, die anfängliche coole und spannende Zeit ist verflogen und dann noch diese ganzen Typen die sie andauernd anschreiben und Sie wegem jedem Kleinscheiß 5 Std an die Decke geht und mit Ihr nicht zu reden ist. Soll Sie meinetwegen nun haben wer will. Mittlerweile denke ich einfach das Sie aus wirtschaftlicher Sicht gehandelt hat und in der Wohnung geblieben ist. Glaube sogar, dass da nichts lief, weil Sie sehr sehr oft bei mir war und mir immer schrieb etc. Aber ich glaube auch, dass Sie mich früher oder später abserviert hätte oder richtig verarscht hätte und bin froh, dass es nun "schon" nach 3 Monaten aufgeflogen ist. Ich bin auch froh, dass ich auch, nicht in der Form, aber andere unschöne Beziehungsenden hatte, und mir sicher bin, dass ich da herauskomme und einiges daraus Lernen werde. Ich werde Ihr defintiv nicht nachlaufen oder zurückschreiben oder mich weichkochen lassen. Ich weiß auch ganz genau, dass Sie sowas am meisten abfuckt...wenn Sie ein Kerl nicht mehr kriegen kann und er Sie total ignoriert. Mache das nicht einmal, um Ihr etwas auszuwischen, aber sehe da einfach keinen Sinn mehr. Danke für die ganzen Kommentare hier... evtl. hilft es einem in der Zukunft und vielleicht findet jemand schneller einen Abstieg aus diesem Rasierklingenritt. Nachträglich muss ich sagen: Ich hätte nach den ersten Lügen oder übertriebenen Dramen aufhören sollen mit Ihr und es total beenden sollen (wie es mir hie rauch geraten wurde)... oder mal 7 Tage Hand vom Schwanz lassen und noch mal volle Pulle und dann direkt "Adieu". Nun denn, wenigstens weiß ich nun, wie krass krank solche Frauen sein können.
  23. 9 Punkte
    Der Aufschrei rund um die Impfung ist lachhaft. Habe mich selbst dabei ertappt, wie ich dem Ganzen zunächst äußerst skeptisch und kritisch gegenüber stand. Aber als ich an all meine exotischen Reisen zurückgedacht und mir vergegenwärtigt habe, dass ich völlig vorbehaltlos bereit war, mir jede vom Tropeninstitut empfohlene Impfung verabreichen zu lassen nur um des Urlaubs willen, musste ich dann doch über mich selbst schmunzeln und resümiere für mich persönlich: Wenn mir mein normales, prä-coronales Leben durch die Impfung wieder ermöglicht wird, bin ich absolut dabei.
  24. 9 Punkte
    This. Zumal manche Frauen Sex in der frühen Phase der Beziehung als reines Mittel zum Binden sehen. Vor allem wenn sie sagt, dass das in all ihren Beziehung der Fall, dass der Sex eingeschlafen ist, fände ich diese Möglichkeit gar nicht so abwegig. Nach einem Jahr ist komplette Sexlosigkeit imho untypisch, gerade auch dann wenn man sich nur zwei mal die Woche sieht. Oder sie hat neulich angefangen die Pille zu nehmen, oder die Pille gewechselt. Dann könnte es durchaus auch hormonelle Ursachen haben. Prinzipiell würde ich sagen, Frauen die Bock auf Sex haben und Sex mögen werden von sich aus nach Ursachen bzw. Lösungen suchen, warum es keinen Sex/ Lust auf Sex gibt und wie man das schnellstmöglichst behebt. "Es ist in allen Beziehungen eingeschlafen" schreit nur so vor Untat, Desinteresse und Selbsterfüllender Prophezeiung.
  25. 9 Punkte
    Ja. Macht die Position der Querfurzer ja auch so bequem. Einerseits auf alles scheißen was persönlichen Verzicht bedeutet und der allgemeinheit helfen würde. Also z.b. Masken tragen und sich nicht mit anderen Arschlöchern selbst feiern während man Massenaufläufe aka Superspreaderevents abhält. Andererseits natürlich sofort auf Kosten der Allgemeinheit (sei es finanziell aber auch ganz hart in Konkurrenz zu sich auch dank der eigenen vorsätzlichen Sabotage aller Eindämmungsmaßnahmen) auf stets knapper werdende Ressourcen (Krankenhauskapazität) stürzen sobald es sie selbst erwischt. Richtig parasitäres rumgezecke der feinen Herrschaften der AfD und Querdenker. Wenn das Arschloch mit der Löchermaske nach seiner Rückkehr aus dem KH wieder mit seiner Scheiß Idiologenkacke im bundestag anfängt dann kannste doch echt nur noch im Strahl kotzen. widerliches pack.
Das Leaderboard ist eingestellt auf Berlin/GMT+01:00
  • Newsletter

    Möchtest Du mit unseren wichtigen Mitgliederinformationen stets am Ball bleiben, und alle Neuigkeiten via E-Mail erfahren?

    Jetzt eintragen