Leaderboard


Beliebte Inhalte

Zeigt Inhalte mit der höchsten Reputation seit 14.10.2018 in allen Bereichen an

  1. 23 Punkte
    Hey Leute, kurzes update: sie hat sich seit dem Vorfall wirklich bemüht und stark investiert. Ich habe es letzte Woche trotzdem beendet, weil ich es ihr nicht vergessen kann und seitdem Vorfall aufgehört habe sie so zu lieben wie vorher. Ich kann mir einfach nicht mehr vorstellen, dass sie die Mutter meiner Kinder wird....
  2. 14 Punkte
    Ich hab nicht alles gelesen. Aber eifersüchtiger, kiffender Flüchtling der Drama macht und dir nach paar Wochen schon normale Dinge verbietet... Bitte nicht! außer du gehörst zu denen die den Grünen in Bayern 18 % beschert haben.
  3. 13 Punkte
    Hab nur ein paar Postings im Thread von Charons gelesen. Aber auf die eine oder andere Weise hat er in den nächsten 15 bis 20 Jahren ne Menge Scherben zusammenzukehren. Wird er hoffentlich schaffen. Ist aber trotzdem nicht schön, sowas zu lesen. Man hätte auch ein paar kapitale Fehler weniger machen können. Auch darum kann ich nur dringend davon abraten, sich bei einer Trennung hier im Forum Ratschläge abzuholen. Dafür schwirren hier zu viele Leute mit zu eigenen Motivationen und zu engem Horizont rum. Auf die sollte man nicht hören. Ist man Anfang/Mitte Zwanzig, will ein wenig durch die Gegend titschen und Erfahrung sammeln - dann sind das Forum und die ganzen PU-Thesen ne lustige Sache. Aber bei einer Trennung mit familiärem und materiellem Hintergrund, würde ich den Teufel tun hier nach Rat zu fragen. Im Leben würd ich nicht auf die Idee kommen. Echt nicht. Überhaupt nicht. Für solche Situationen gibts kostenlose und vertrauliche Trennungsberatungen, die genau dafür ausgebildet sind und das jeden Tag machen. Findeste bei freien Trägern. Musste nur googlen, @Scott
  4. 11 Punkte
    Meiner Erfahrung nach scheitern schlecht geplante konsequente Tagesabläufe immer und extrem gut geplante Tagesabläufe sind ein absoluter Gamechanger. Schlecht geplant: 6 Uhr aufstehen, 1h Sport, Meditation, 12h 100% Arbeit ohne Pause, 1h Sport, 3h zwanghaft Frauen ansprechen, 7h Schlafen. Total übertrieben, von irgendeinem Motivationsguru von Youtube übernommen, der auf Koks und Testo 24/7 ist und damit sein Geld verdient, einem seine eigene vorgegaukelte Minderwertigkeit zu verkaufen. Für mich wichtige Punkte im Tagesgeschäft: - mein Warum kennen: Warum mache ich das? Was ist mein emotionaler Need dahinter? Was erhoffe ich mir davon, wenn ich es geschafft habe? - Selbst-bewusst-sein entwickeln: Wie funktioniert meine Psyche? Was ist meine größte Hürde? Anfangen? Konzentration? Ablenkung? Langeweile? Überforderung? Unterforderung? - "Spaß" als Werkzeug nutzen: Mein erster Punkt morgens heißt "Spaß: Musik, Kaffee, Singen": Da höre ich irgendwelchen Gangsterrap oder Justin Timberlake und rappe oder singe mit. Und weil ich mich darauf freue, liege ich nicht noch 30min im Bett rum. Manchmal spiele ich irgendein Spiel, Left4Dead oder DOTA2. Irgendwas, was mich aus dem Bett bringt. - Systeme maximieren: so oft wie möglich das schwächste Glied, nämlich die eigene Motivation, rauslassen. Internet sperre ich ab 22 Uhr. Tageslichtlampe und Wecker auf 6 Uhr. Feste Termine und Versprechungen machen. Sich selbst versetzt man ja gerne mal. Andere Leute pisst das aber an. - Pausen einplanen: Ich baue die Spaßwerkzeuge in meinen Tagesplan ein. Nach ~2h Arbeit mache ich was Spaßiges: Rappen, Zocken, NBA anschauen. - Loggen: aufschreiben was funktioniert und was nicht. Und zwar zeitnahe, nicht am Ende der Woche, wo einen die eigenen Erinnerungen schon wieder täuschen. - die angewandten Mittel sind Tools: Manchmal funktioniert der Hammer, manchmal die Bohrmaschine, manchmal der Kaugummi-Feuerzeug-Raketenwerfer; eigenes Gehirn benutzen und das machen, was funktioniert; - jeden Tag Clean Sheet: Todos nicht anstauen, sondern jeden Tag ein neues Clean Sheet öffnen. Ich mache das auf dem Whiteboard. Gestrige Sachen löschen, neue drauf schreiben. Immer mit Deadline. Speed is a habit. "Heute am Aufsatz schreiben" ist keine Deadline. "Bis [Zeitpunkt in 30min] eine Seite Text über Thema [wichtigstes Thema] geschrieben haben." setzt wunderbar Pareto's und Parkinson's Law um. - Babysteps: Fortschritt muss spürbar und sichtbar sein, den Ball zum Rollen bringen (Snowballing). Super kleine Tasks aufschreiben. Ich habe für jedes 2h Arbeitsfenster ~8-10 Tasks, also grob 15min pro Task. "Ordner mit Datein a, b, c erstellen und Verknüpfung auf Desktop erstellen" bspw. Es gibt genug Tools und Extensions, um seinen Internetgebrauch sehr gut zu minimieren. Für Chrome gibt es WasteNoTime. Dort Seiten blacklisten. Maximale Tagesnutzung einstellen. Aufkommende Recherchefragen auf eine Liste drauf und dann gebatcht suchen. Damit filtert man dann auch die relevanten Fragen heraus und sucht nicht nach jedem Firlefanz. Wenn ich weiß, dass ich 15min Internetzeit jetzt habe, dann suche ich nicht nach Bullshit. Meine Hauptarbeit findet auf Github und Asana statt. Trotzdem bin ich da nur knapp 15min pro Tag. Morgens Tasks rausziehen, Unklarheiten klären, mittags aktualisieren, abends aktualisieren. Auf Youtube habe ich einfach ein Script für das Blockieren der Recommended Videos geschrieben, gibt es auch als Chrome Extension. Für den hardcore Usecase aktiviere ich den Instant Lockdown, dann ist alles gesperrt. Mit ein bisschen vorausschauendem Handeln kann man Zeitfenster einplanen, in denen man aktive Internetrecherche macht. Und ja, niemals auf die eigene Disziplin verlassen. Keine Gnade. Dann musst du halt mit der peinlichen Antwort "Sorry, konnte nicht nachschauen, weil ich meine Internetzeit für Bullshit verplempert habe." kommen. Das machst du 1-2 Male und dann wirst du dir darüber bewusster. Nicht-scanbare Medien, bspw. Videos, sind ineffizienter als scanbare. Geschriebenes kann man scannen und die nötigen Informationen dann gezielt aufnehmen. Videos ist viel Noise, wenig Signal. Speziell bei Youtube, wo es um Geld geht. 10min Video, wovon du 9,5min schon weißt, sind halt suboptimal.
  5. 11 Punkte
    Naja, das sind Probleme (für die Frauen) die dank MGTOW und Redpill überhaupt erst in der Form existieren: Wir erklären jedem "AFC" hier, dass Singlemütter ausschließlich Provider suchen und spätestens auf 30 auf magische Weise in den Panik- + Nestmodus verfallen. Gleichzeitig erklären wir aber jedem hier, dass man mit Persönlichkeitsentwicklung und Shit der alles ballernde Superchad wird. Den Damen hier wird das Recht auf Survival of the Fittest (women) abgesprochen. Nun sind wir soweit, dass das ganze zur Selffullfulling prophecy wird: Wir erklären "Hände weg von Singlefrauen. Die wollen deine Kohle und einen Provider!" und alle halbgaren Typen halten sich dran. Was für die Damen übrig bleibt sind Fulllarries die sich einbilden eine Beziehung führt man in dem man den Provider spielt und Kohle teilt. Und der Rest der Runde schreit dann ganz laut: "SEHT HER! Wir haben es schon immer gesagt!" Ich hab das Gefühl hier haben mehr Mittzwangiger Akademiker Angst sich der Realität und dem Älter werden zu stellen, als es bei Mittdreißiger Singlemom's ist. Dass immer mehr Threads von Frauen zu dem Thema aufkommen, zeigt wie weit es Redpill derweil geschafft hat. Dass der Turbokapitalismus rund um die 22 Jährige Topmodell-Jungfrau umso mehr zu Sexlosigkeit und einem "Winner takes it all" führt, wird fröhlich ausgeblendet. Das Ziel sollte sein, hier für jeden und jede beratungstechnisch das Beste rauszuholen und "reduziere die Ansprüche" ist da sicherlich ein Teil, aber eben zu sagen: "Sorry you lost life!" ist das Gegenteil von dem was diese Community hier seit 20 Jahren predigt.
  6. 10 Punkte
    Add some more nights at hostels and some more guys to that. Ich wüsste gerne die Full Story, holy shit. Speziell die heulende Nacht betrunken im Bad tun es mir an. Deep Feels. Volles Register. Du sollst sie also wieder mit offenen Armen empfangen? Cool. Dass sie es dir haarklein erzählt hat, macht sie jetzt zu einem besseren Menschen? Klar. War deine Schuld und du lässt dir die Bürde auch noch aufladen. Hast ihr die Freiheit gelassen, wie es sich gehört - und hast natürlich alles falsch gemacht. Really? Bedürftig hoch 10. Next. Ich hätte mir den Scheiss bis zum Teil wo es zum Hostel kommt gegeben und ihr dann den Weg zur Tür gezeigt. Und ihr viel Glück beim Verfilmen dieses netten Hollywood-Drehbuchs gewünscht. Die Rationalisierung von ihrer Seite sind mit das Beste, was ich hier im Forum an "Bullshit-Level" gelesen hab.
  7. 10 Punkte
    Mich persönlich "stört" dieser Satz irgendwie. Er impliziert, dass Frau ihre Emotionen hemmunglos ausleben darf und der Mann den "Fels in der Brandung" geben soll. Und bevor ihr jetzt alle "Ja, so ist es, genau so soll Mann sein" schreit, überlegt Euch mal, was die Brandung über einen längeren Zeitraum mit dem Fels macht. Sie löst nämlich kleine Stückchen aus ihm heraus, die sich dann irgendwo als Sand ablagern. Es gibt ziemlich viel Sand auf dieser Welt, wenn ich so drüber nachdenke. Nein, für mich ist das kein "Freibrief" für Frau, sich benehmen zu dürfen, wie sie will. Frau soll nämlich auch erwachsen sein. Und auch wenn das in einer Kennenlern-Testphase sicherlich ein gutes Mind-Set ist, so halte ich es für eine langfristige Beziehung für gefährlich, als Mann so zu denken. Denn, mal ehrlich, über Jahre hinweg den Felsen zu geben, an dem das emotionale Meer der Frau sich austoben kann, nein, das wäre nichts für mich. Zum Aufreißen, zum Verführen, ja, stimme ich zu. Aber irgendwann sollte Frau sich im Griff haben. Gilt zumindest für meine Welt. Ich muss allerdings auch gestehen, dass ich mit Deida und seinen Thesen nicht viel anfangen kann. Um es wieder zum Thema zurück zu führen: Der TE hat sich von den Stürmen weichspülen lassen, weshalb seine Frau ihn jetzt nicht mehr sexuell wahrnimmt. Und genau das ist sein Problem. Die Wahrnehmung durch seine Frau, das was sie ihm spiegelt, passt nicht zu dem, was er sich von ihr wünscht. Die Kleine im Auto hat das (für den Anfang) besser hingekriegt, weshalb er sich überlegt, ob er sich neu orientiert. Das wird ihm aber long-term nichts bringen, denn das Spiel wiederholt sich einfach nur, wenn er nicht SEINE (!) Rahmenbedingungen ändert. Und die kann er nur für sich selbst festlegen, weil jeder Mensch/Mann/TE individuell ist. Wir können ihn auf diesem Weg begleiten, ihm Feedback geben, aber die Arbeit muss er für sich selbst erledigen.
  8. 9 Punkte
    Allem Anschein nach klappt das eben nicht gut, wenn ich das anmerken darf. Kann mir nicht vorstellen, dass diese simple Formel stimmt bzw. etwas mit Euren Beziehungsproblemen zu tun hat. Mehr Zeit ist nicht schlecht. Was schlecht zu schein seint, ist: In Deinen Worten klingt eine persönliche Krise durch. Dich beschäftigt etwas grundsätzliches, aber du kannst oder willst es nicht klar benennen. Diverser bedeutet hier, dass bei ihr die meisten Glücksmomente mehr verteilt sind? What the f*** reden wir da. Ich versteh es nicht. Das ist ein spannender Punkt. Man weint nicht wegen nichts. Was meint sie mit nicht kompatibel? Dass sie dich nicht mehr will? Dass du sie mehr willst? Dass der Sex nicht gut ist? Souveränität verwendest du oft. Früher warst du souverän und alles war gut. Heute bist du nicht mehr souverän und siehst darin die Ursache der Probleme. Ganz ehrlich? Niemand ist immer souverän. Jeder hat mal Krisen. Du scheinst unzufrieden zu sein mit deinem Leben und deinem Job. Weißt du, was ich da in einer ernsthaften Beziehung machen würde? Etwas ganz verrücktes: Mit meinem Partner drüber reden. Man muss ja nicht gleich jeden Tag jammern, aber eben offen kommunizieren, dass du grad viel über manches nachdenkst und eventuell vieles neu justieren willst in deinem Leben. Wenn ein Partner auf diese Selbstreflexion mit Attractionverlust reagiert, dann ist er für mich kein ernsthafter Partner. Dann ist es eine Affäre. Affären muss man immer beeindrucken. Sonst geht die Attraction flöten. In einer Beziehung aber will auch zeigen können, wie ich als Mensch wirklich bin, nämlich: nicht immer souverän. Auch mal voller Selbstzweifel. Und weißt du warum? Weil ich sonst keine Beziehung führen würde. Was hätte eine Beziehung ansonsten für einen Mehrwert im Vergleich zu One night stands? However, das nur meine Assoziationen. Denk über diese "Sinnkrise" nach, du die ansprichst, und sch*** drauf, wie die auf sie wirkt. Erst wenn da bei dir so etwas wie "Sinn" ist, kannst du andere Probleme angehen. (Ach ja, und hör auf nach Sex zu fragen oder um Sex zu betteln. Was bringt dir Mitleidsex?)
  9. 9 Punkte
    Hatte heute ein sehr gutes Gespräch mit einer Kollegin. Die hat echt gute Fragen gestellt. Ich denke, so sehr es gestern auch weh getan hat, so sehr ich mich "zum Lappen" gemacht habe: Vielleicht hat es das gebraucht, um definitiv abschliessen zu können, bzw. um an den Punkt zu gelangen definitiv abschliessen zu können. Ich hab alles versucht: hab mich zurückgezogen, hab mich emotional nochmals klar erkenntlich gezeigt und von meiner verletzlichsten Seite gezeigt..... ich hab alles gegeben, habe nichts unversucht gelassen und es hat nicht mehr sollen sein. So be it. Ich kann mir nichts vorwerfen. Die Erkenntnis, was meine Anteile am Ganzen waren, wird auch noch kommen. Im Moment habe ich alles gegeben. Mehr kommt nicht. Jetzt komme ich. Jetzt gehts darum für mich zu schauen, den Trauerprozess zu durchleben, die Emotionen zuzulassen und irgendwann an den Punkt zu kommen wo ich meinen Frieden mit der Sache gefunden habe. Amen 😉
  10. 9 Punkte
    Der Erfolg bei einem Freezeout besteht darin, dass man aufhört einer Frau hinterher zu rennen.
  11. 9 Punkte
    Möchte hier auch nochmal ein Update geben 🙂 Heute ist Tag 110 und ich hatte heute morgen 85,7kg auf der Waage. 20kg Verlust in 110 Tagen 🙂 Bin mega stolz, konnte sehr viel über mich und meine Ernährung lernen und werde auch in Zukunft gesünder essen und immer auf meine Ernährung achten. Vielen Dank an dieses super geile Forum, dass einem in allen Lebensbereichen immer sehr gut zur Seite steht, einen berät und sehr wertvolle Tipps hat. Mein Leben hat sich so krass zum positiven verändert, seitdem ich in diesem Forum angemeldet bin, nicht nur wegen der Gewichtsabnahme. Natürlich habe ich immer noch sehr viele Baustellen, aber dieses Forum und die Mitglieder hier sind einfach Gold wert und eine super Motivation weiter an sich zu arbeiten und sich weiter zu entwickeln. DANKE!
  12. 9 Punkte
    Bla Bla... Blub. Typisches Gesabbel fremdgehender Frauen. ,, Du bist schuld weil der Mond schief hing. Eigentlich ist er voooll doof, aber seine Latte konnte ich mir nicht entgehen lassen . Da war er halt plötzlich da, weil ich ihn eingeladen habe. Aber nö, natürlich gab es keinen Sex, sein Ding war auch nur gaaanz kurz drin, das zählt nicht" Absolut nicht ernstzunehmend was sie von sich gibt. Taten zählen. Nicht Worte. Was willst du eigentlich? Statt,, next " und freeze out bis zum sankt nimmerleinstag belohnst du das fremdgehen noch mit Flitterwochen 2.0 und bist schnuckelig verständnisvoll. Congrats! So wird sie das gaaanz bestimmt niiie wieder machen. Weil du so ein Lieber bist. Das Problem ist dass du mit einer Frau zusammen bist, die dir eindrucksvoll bewiesen hat dass sie nicht zur Ltr taugt. Ich wünsche dir dass du schnell einsieht, dass ein next hier überfällig ist. Aber wahrscheinlich wird diese Erkenntnis noch eine Weile dauern. Eine schmerzhafte Weile. Alles Gute dir.
  13. 8 Punkte
    Jetzt mal ohne scheiß! Du bist sowas von bedürftig das hier allen das kotzen kommt! Sorry das ich das so krass sage aber anders verstehst Du es einfach nicht! Ich hab dir im letzten Beitrag schon geschrieben und Du setzt nichts! Einfach garnichts um von dem was Dir Leute die Ahnung haben hier sagen. Du kommst dort mit deinem aufgesetztem "Ich bin der König der Welt "Frame hin aber dann zieh deine Rolle auch durch und Knick nicht wie so ein Strohhalm beim ersten Windchen (Shittest) ein. Du greifst Sie Dir, Sie setzt zum Kuss an, knutscht rum und denkt "Wow was ist denn mit dem passiert" und wird geil. Dann denkt Sie mal testen ob der sich echt geändert hat. Mal Kopf weg drehen... Und schwub die wubs wird der König zur Wurst und sie denkt "hmm schade... Muss ich mir doch wieder meinen Dildo rein stecken" Du knickst sofort ein! Man es ist deine Aufgabe weiter zu eskalieren, härter zu eskalieren! (Ich setze hier das Wissen wann Schluss ist voraus! Würde ja nie zu Gewalt aufrufen) aber manchmal wollen die HBs nen richtigen Kerl. Der sich nimmt was er will! Das war deine Gelegenheit, aber Du hast einfach nicht die Stärke das durch zuziehen, weil Du Sie UNBEDINGT wieder willst und nicht bereit bist Sie zu verlieren. Magnetism
  14. 8 Punkte
    Friendzone beschreibt häufig kein normales, freundschaftliches Kennenlernen, das aus dieser freundschlischen Motivation heraus motiviert ist. Sondern Fälle, in denen ein Mann schlicht zu gehemmt ist, sexuelles Interesse hatte, aber sich nichts getraut hat, und dann nicht der Neigung vieler Frauen entspricht bzw. sie sexuell nicht triggert, durch seien Passivität und vor allem seiner vorsichtigen und abwarten Annäherung. Das Problem dabei ist: Wenn eine Frau dich erstmal so erlebt hat und - ich denke mal, das ist wahrscheinlich auch bei dir der Fall - nach anfänglichem Invest und Interesse dann, nach einer Datephase in der der Mann sich dann so bedeckt und gehemmt und vorsichtig angnähert hat langsam das Interesse verliert und weniger und weniger investiert....dann hast du keine guten Chancen mehr. Nicht hier und jetzt. Es gibt mMn keinen einfachen Weg aus so einem Szenario. Aus einem einfachen Grund. Um nicht mehr so wahrgeommen zu werden, müsste ein Mann insgesamt und vor allem auf dieser Ebene deutlich riskolustiger sein. Männer die in der Friendzone landen, werden nicht wirklich als sexuelle Wesen wahrgenommen, weil sie sich der Frau mit dieser no-risk-Mentalität präsentiert haben. Wie gesagt, das ist genau das Gegenteil von dem, was so 97 % aller Heterofrauen sich bewusst, unbewusst, direkt oder insgeheim wünschen. Frauen wollen den sog. Wolf im Schafspelz. Du kannst der liebste, netteste, freundlichste Dood sein. Absolutes Darling. Aber du musst gleichzeitig auch einfach nur ein lüsterner Caveman sein, für den es selbstverständlich ist, Frauen auf die er steht und die er kennenlernt in Datekontexten zu küssen und ihnen insgesamt zu begegnen wie einer Frau die man begehrt. Kurzum, ein Mann darf keine Angst vor seinem eigenen sexuellen Interesse haben. Das beinhaltet auch, dass der Typ sich nicht von der Möglichkeiten abschrecken lässt, dass eine Frau vielleicht hier und jetzt blockt oder dir sogar einen Korb gibt. Du selbst wirst schnell feststellen können, welches Programm in dir abläuft. Geb dir ein Beispiel. In einem Nachbarthread beschreibt eien Frau, dass sie auf einen Typ im Job steht und fragt, ob er vielleicht interesse hätte oder nicht. Sie versucht zu interpretieren. Man tut das, weil man schon vorher wissen möchte, was so möglich ist, ohne gleichzeitig einen Korb usw zu riskieren. Aus der Perspktive eines Mannes, wäres das im übertragenen Sinne das typische Friendzone Mindset. Du bist ein Friendzone Kandidat, wenn du dich dabei erlebst, wie du neben Frauen sitzt die du in romantischen Kontexten triffst, voll Bock hast sie zu berühren und zu küssen, aber dich nicht traust, weil du fürchtest was falsch zu machen. An der Stelle ist man gedanklich bereits in der Friendzone. Das fängt mit genau dieser Eintsellung an. Ich hole dabei so weit aus, weil ich verdeutlichen will, wie übel es ist, wenn ein Mann erstmal in der Schublade gelandet ist. Das ist das Gegenteil von Verführung und in den Augen vom Gros der Frauen auch das Gegenteil von Männlichkeit. Auf einer sexuellen Ebene meine ich. Angenommen eine Frau sieht einen heißen Typen bei Tinder. Er sieht aus wie ein richtiger Mann. Der die Frau schnell küsst, ganz selbstverständlich, sie mit seinen starken Händen an sich ranzzieht, oder an die Wand drückt, sie leidenschaftlihc und selbstverständlich und auch ungehemmt küsst. Ist das eine Frau die auf solche oder ähnliche Eigenschaften und Annäehrungen ei Männern steht, und sie trifft den Mann dann und er ist vorsichtig, unschlüssig, kann ihr nicht gut in die AUgen gucken, ist gehemmt usw usf....dann wird sie zu 99 % massiv enttäuscht sein. Und die anfängliche Anziehung kann sofort einen massiven Knick kriegen. Hat eine Frau dich erstmal so wahrgenommen, ist es unendlich schwer da einfach so rauszukommen, weil: Man entsprechende Hemmungen und Ängste, dieses no risk Mindset, auf Nummer sicher gehen, Angst vor Blocks oder Körben haben, nicht einfach so von einemTag auf den anderen ablegen kann Was bedeutet, dass der Versuch jetzt auf einmal ganz anders zu sein, künstlich und falsch wirken könnte. So, als ob der Typ jetzt einen komletten Framewechsel fährt. Da der Mann das aber zu diesem Zeitpunkt noch nicth wirklich fühlt, sondern das quasi als Panic Button und letzten Versuch startet, wird das unweigerlich nicht wirklihc kongruent wirken Der beste Schutz davor überhaupt jemals in der Friendzone zu landen ist das no risk Mindset komplett abzulegen. Mein Rat, wenn du unbedingt genau diese Frau daten willst? Lass Zeit vergehen. So viel Zeit, bis das ganze resettet ist. So 2 - 3 Jarhe am besten. Klingt vielleicht extrem, aber das soll verdeutlichen, dass ein Mann, der erst einmal so wahrgenommen wurde, aus einer extrem ungünstigen Position agiert. Ein typ, der einmal so wahrgenommen wurde, hat es so hundert mal schwerer die Frau dann doch noch zu verführen. Hat das Interesse mit Blick auf diese vorsichtige Annäherung erstmal nachgelassen, ist es fucking schwer das nochmal komplett zu ändern. That, my friend, isnt easy. Ich würde mich eher an der Zukunft orientieren. Denke immer daran, was du projizierst, wenn du dieses vorsichtige Game fährst und das du so den gewaltigsten Teil deines Attractionpotenzials abtötest. Ohne das du das willst. Aber so torpedieren Männer ihr Potenzial so massiv, wie es kein anderer Mensch könnte. Das ist quasi ein Sargnagel mit Blick auf dein romantisches Potenzial. Selbst ein komplettes Arschloch zu sein, also echt ein scheiss Mensch zu sein, bzw. so wahrgenommen zu werden, ist unendlich besser, als den Eidnruck zu erwecken, dass man Angst vor Frauen und Angst vor dem eigenen sexueleln Interesse hat und Angst vor Körben und sich nicht traut eien Frau zu küssen usw. Es gibt mEn wenig oder sogar gar keine Dinge, die dein Potenzial als Heteromann so effektiv aböten. That is the one thing that will kill your potential. Brutally. So extrem das auch klang, aber das ist der Grund, warum ich meinte: lass vieeeel Zeit vergehen. Damit du das alles resetten kannst. Nach langer Zeit, weiss eine Frau nicht mehr genau wie du so warst und du bist auf einmal einfach ein ganz neuer Typ. Neue Version von dir und sie lernt dich neu kennen. So ein Setting, wäre unendlich leichter, als es jetzt aus dieser miesen Friendzoneposition zu versuchen. Das ist nur meine Erfahrung. Kann trotzdem klappen und wenn du es unbedingt versuchen möchtest, dann ändern deinen Frame um 180 Grad, komplett, will heißen du bist überhautp nicht mehr gehemmt und zumindest erweckst du den Eindruck, dass du keien Angst mehr hast vor Frauen (also, das muss überzeugend sein, Anthony Hopkins level performance, sonst glaubt sie das nicht und selbst dann wird sie dich shittesten, also rausfinden wollen, warum du mal so und dann so bist, sie wird das kritisch betrachten, selbst im besten Fall). Wenn du das jetzt nochmal versuchen willst, dann musst du ein komlett anderes Game fahren. Lass den auf Nummre sicher gehenden Teil von dir komplett zu hause. Geh all in. Lass es immer drauf ankommen. Sei ungehemmt und näher dich ihr völlig selbstverständlich körperlich. Vielleicht klappt das dann. Bessere Chancen, also sehr viel bessere Chancen, hättest du mMn, wenn du erstmal lange wartest. So ein Jahr oder mindstens 6 Monate. So, dass sie dich neu kennenlernen kann. Die besten Chancen hast du immer beim allerersten Kennenlernen.
  15. 8 Punkte
    Also irgendwie kann ich mir das sehr schwer vorstellen dass sie keinen Bock mehr auf Sex hat nur weil du mehr Freizeit hast und mal bockig warst zwegs unterficktheit. Ich vermute da is mehr im Busch und der TE schwurbelt eloquent um den heißen Brei.
  16. 8 Punkte
    @Jack2302, nimm's mir nicht übel, aber das ist verführungstechnisch ein Totalschaden, den Du hier beschreibst. Und ja, ich nehme mir heraus, das zu schreiben, weil ich die meisten Deiner Fehler auch mal selbst begangen habe. Deswegen bist Du doch hier im Forum, oder? Um aus Fehlern anderer zu lernen und nicht jeden einzelnen selbst machen zu müssen? Bei einer Sache hast Du recht - wenn ein Mädel monatelang mit Dir tippert, dann hat sie Interesse. Aber nicht daran, sich mit Dir zu treffen und real eine gute Zeit zu haben, sondern am Tippern selbst. Wenn Dir das - eine Brieffreundschaft - auch reicht, dann mach einfach weiter. Für alles andere solltest Du Dein Verhalten dringend umstellen. Ein paar Dinge: - Grundeinstellung "schüchternes Mädel" aka "sie ist nicht so eine". Auch schüchterne Mädels wollen im echten Leben heiße Männer kennen lernen, geküsst werden, vögeln. Lieber heute als morgen. Wenn sie schüchtern sind, heisst das nur, dass sie den Weg dahin nicht kennen. Deine Aufgabe als Mann ist, ihnen diesen Weg zu zeigen. Ver-führen. Sehe ich bei Dir nicht. Du tipperst lediglich hin und her und hoffst, dass sich irgendwann in zweieinhalb Wochen mal eine Gelegenheit ergibt. Nein. Ist viel einfacher. In Stimmung schreiben, und dann, wenn die Stimmung gut ist, innerhalb der nächsten 2-5 Tage ein Treffen vorschlagen. Wenn sie nicht annimmt und keinen Gegenvorschlag macht, hat sie kein Interesse. - Verfügbarkeit/Spannungslosigkeit. Monatelang tägliches tippen, und sobald sie mal ein paar Tage Pause will, drehst Du am Rad. Du verkaufst Dich zu billig. Was so einfach zu haben ist wie Deine Aufmerksamkeit, ist nichts wert für ein Mädel. Das hat noch nicht einmal zwingend damit zu tun, bei ihr Verlustängste zu wecken, indem Du Dich künstlich entziehst - das wäre die andere Seite der Medaille - sondern bei ihr im positiven Sinn Begehren zu wecken, sich mit Dir zu treffen, weil das etwas absolut geiles, wertvolles sein könnte. (Und ein bischen Unsicherheit auf ihrer bzw Unberechenbarkeit auf Deiner Seite ist da gar nichts schlechtes, umso mehr kann sie sich dann freuen, wenn etwas kommt.) Stattdessen weist Du ihr unbewusst höheren Wert zu, indem Du ihren 'mini-Freeze' auch noch erklärt haben willst. Anders. Nichts rechtfertigen, nichts erklären, keine Routine einkehren lassen. - Inkongruenz/Eierlosigkeit. Du schreibst ihr sexuelles - zumindest so, dass es ihr auffällt - aber Du eröffnest nicht wirklich eine sexuelle Perspektive. Über Sex tippern ist nicht das gleiche wie Sex, sondern 'Ersatz'. Und als sie Dich darauf anspricht, rechtfertigst Du Dich auch noch. Du sprichst drüber, aber Du lieferst etwas anderes. Statt ihr einfach ein 'sorry, passiert irgendwie immer, wenn ich an Dich denke!' zurück zu geben und weiter im Text zu machen. - Diskussionen über den 'Beziehungsstatus' eingehen. No way, José. Der Beziehungsstatus ('was ist das mit uns?') wird nie, nicht, nimmer diskutiert, und schon gar nicht per Messenger. Dass sie damit ankommt, ist irgendwie ein gutes Zeichen, bedeutet grundlegendes Interesse. Dass Du Dich darauf einlässt, ohne dass ihr Euch jemals gesehen habt, ist Schwäche. Ihr habt keine 'Beziehung', die der Rede wert ist, es gibt nichts zu diskutieren. Und WA oder ähnliches ist das falsche Medium, weil man nicht genug Kommunikationskanäle hat. Wenn so eine Diskussion in die falsche Richtung geht, kannst Du es im richtigen Leben über Mimik, Gestik, Stimme viel früher erkennen; und über Stimme, Berührungen, Körpersprache viel leichter einfangen. Ist per Text alles nicht drin. Das sind mal so die wesentlichen, da ist noch deutlich mehr Verbesserungsbedarf. Nimm es an oder lass es. Wenn Du es annehmen willst: lies Dich ein bischen ein zur Mann/Frau-Dynamik in Sachen Verführung und Sex. 'Lob des Sexismus' ist da zum Anfang gar nicht schlecht. Kennst Du? Akzeptiere, dass es auch für schüchterne Mädels um Attraction geht, um körperliche Nähe und um Sex. Akzeptiere, dass es Deine Rolle als Mann ist, sie dahin zu bringen. Und dass es selbst, wenn das nicht klappt, besser ist, die Kontrolle über das Geschehen zu haben. Dann: Setz Prioritäten. Tippern nur mit dem klaren Ziel, zu telefonieren oder sich zu treffen. Telefonieren oder Sprachnachrichten nur mit dem klaren Ziel, sich zu treffen. Eine Berührung, ein Kuss im richtigen Leben bringen Dich weiter als wochenlange virtuelle 'Verbundenheit'. Kannst versuchen, bei ihr noch den Umschwung hin zu bekommen, aber die Stimmung ist im Moment mies und sie hat Zweifel. Gib ihr mal von Deiner Seite aus ein paar Tage Pause, und zwar ohne es anzukündigen. Freeze, lies Dich mal ein dazu, dient dazu, die bei ihr vorhandene Anziehung neu zu fokussieren. Soll sie ruhig denken, dass Du vllt das Interesse verloren hast. Wenn sie dann wieder 'investiert', gehst Du aber bitte mit keinem Wort darauf ein, sondern versuchst, sie wieder in positive Stimmung zu bringen, Und schlägst ihr dann bitte ein Date vor. 3-5 Tage Vorlauf, zwei Termine für sie zur Auswahl. Und dann schaust Du, ob von ihr etwas zurück kommt. Hau rein.
  17. 8 Punkte
    Lass sie die Sache doch „beenden“. Das nickst du freundlich ab und triffst weiter andere Frauen. Sie wird sich schon bei dir melden. Dann fickt ihr. Ist doch kein großes Ding. Es sei denn, du machst eins draus.
  18. 8 Punkte
    Nö, lass das lieber. Dient nur dazu, Deinen Frust zu ventilieren, aber in ein paar Tagen wirst Du Dich ärgern. Unrat vorbei schwimmen lassen. Mach einfach: nix. Kümmer Dich um Dein Leben, sie bleibt aussen vor. Ist die stärkste Antwort, die Du geben kannst. Field-tested.
  19. 8 Punkte
    Nein nein, hier will niemand die TE oder euch Frauen degradieren oder sich selbst "aufwerten". Mädels, es ist immer erstaunlich wie wenig Copemechanismen oder Kompensationstoleranz ihr habt, wenn es um die nackte und unangenehme Wahrheit geht. Ich weiß, ihr seid es vermutlich gewohnt, dass man(n) euch die unschönen Dinge im Leben nimmt und euch nur mit Komplimente und Hinterherrennen füttert. Aber wir sind hier brutal ehrlich, dafür aufrichtig und wollen der TE helfen. Und seid dafür bitte so ehrlich zu euch selbst, auch mal der nackten Tatsache ins Auge zu blicken mit der Essenz einer gesellschaftlich fest indoktrinierten Norm gewisser Populationsgrößen und Demographiefrage. Es ist nun mal Fakt, und das möchte ich hier ein für alle mal klar stellen (egal was jetzt wieder für Grundsatzdiskussionen aufflammen mögen, oder selbstgerechte Frauenverteidiger, oder Leute jetzt mit der Moral und Sexistenkeule kommen und mich anprangern wollen), dass die meisten Männer in dieser Altersspanne (zw. 25-35/4. Lebensdekade) nicht aktiv nach einer Partnerin Ausschau halten, die bereits ein Kind hat und schon eine gewisse Altersgrenze (29 ist ja noch in Ordnung. Ich rede hier vom allgemeinen Konsens) erreicht hat. Noch einmal. Ausnahmen gibt es natürlich. Aber dafür müssten wir alle multifaktoriellen Kausalitäten heraus filtern und detailiert erläutern, was den Rahmen sprengen würde. Ein junges Mädel um ihre 2. Lebensdekade ist nun mal für gestandene Männer, die es sich nicht nur sozial, finanziell sondern auch physisch leisten können einfach am Attraktivsten. Period. Herrgott, wenn ihr wüsstet wie wir Männer untereinander über euch Frauen reden. Es würde global eine Revolte geben und wir würden uns whs gegenseitig umbringen. Ihr lebt teilweise in einer Traumwelt und glaubt tatsächlich, dass wir die netten Herren sind die in ihrer Freizeit über weibliche Nettigkeiten und Attitüden austauschen. Ich sag euch mal was. Nein, das Forum ist hier weder repräsentativ noch spiegelt es die Meinung allgemeiner spezifische Personengruppen wieder. Und jetzt wage ich mich auch noch weiter aus dem Fenster und behaupte, dass mittlerweile die Leute hier im Forum bereits soviel Schiss davor haben die Wahrheit zu sagen (teils ähnlich politisch-strukturelle Themen in der Gesellschaft), dass hier anfänglich noch ein positiver Resonanzton inkl. argumentative Toleranz Anklang fand, aber mittlerweile man bei jedem 2. Thread darauf achten muss nicht zu sehr persönliche (weibliche) Wertevorstellungen anzugreifen um eine persönliche Diffamierung als untoleranter Sexist oder Kleingeist abgestempelt zu werden. Wenn ihr wüsstet, wie ich mit meinen Freunden, Kollegen und anderen Männern über Frauen sprechen, ihr würdet permanent kotzen und mich wahrscheinlich sofort aussortieren. Da geht es nicht um, was verdient sie, wie oder wo liegen ihre Persönlichkeitsstärken sondern die ersten, und dafür lege ich meine Hand ins Feuer, die aller ersten Gesprächsthemen sind - "sieht sie geil aus?", "wie ist sie im Bett?", "wie sind ihre Titten?", "ist sie chubby? fett?" usw. und erst DANACH kommen die persönlichen Themen zu Tage, wenn es überhaupt passt oder der Freund oder ich in diesem Falle uns mehr mit der jeweiligen Frau vorstellen können. Ansonsten heißt es im Regelfall nur "Bro, läuft bei dir. Ich hoffe du vernichtest sie ordentlich (im Bett)" *highfive*. Ja, es ist sexistisch. Ja, es ist kindisch und ja, wir verhalten uns wie primitive Affen. Aber das ist nunmal der gängige Umgangston unter uns Männern. Deal with it. Und zurück zum Kernthema: Die Leute die hier die nackte und unschöne Wahrheit aussprechen, schreiben das nicht um euch Frauen zu degradieren oder die TE zu diffamieren, sondern wollen (ich zumindest für meinen Teil) euch zeigen, womit ihr in dieser Altersspanne und/oder mit Kind zu kämpfen oder gegen Vorurteile zu kämpfen habt. Uns ist es scheiß egal am Anfang ob ihr humorvoll seid, smart, welche Ausbildungsgrad, welches Auto oder Wohnung ihr fährt, solange es sich nur um den sexuellen Inhalt dreht. Und natürlich gibt es Frauen, die weitaus älter sind und durchaus attraktiv sind. Aber das eine schließt ja wohl das andere nicht aus?? Und natürlich, ich betone es noch einmal, gibt es genügend Männer ab einer gewissen Reife oder nennen wir Alter oder auch zurück zu führen auf andere Gründe (das können jetzt unterschiedliche Ursachen haben, mentaler als auch physischer Natur) die durchaus etwas "ältere" Frauen mit Kinder zur Partnerin nehmen. Aber das entspricht nun mal nicht die meiner empirisch beobachteten Standardisierung, weder die meines Freundeskreises, meiner Familie noch die von anderen Männern die ich kennen gelernt habe. Und die vielen Kommentare und Einträge hier bestätigen auch indes meine Vermutung und männliche Perspektive. Im Umkehrschluss, und auch hier möchte ich das noch einmal betonen, heißt es auch nicht dass alle Frauen ab 30+ unattraktiv sind oder werden, sondern es gibt eine Tendenz dass gewisse Frauen (die früher zum Beispiel in ihren 20ern wirklich hübsch und attraktiv waren) mit 30+ auf einmal alt und verbraucht aussehen. Aber ich habe zB auf der gynäkologischen Ambulanz durchaus sehr sehr attraktive junge Mütter getroffen, die allesamt 30+ waren und sogar Frauen die mit 50+ noch sehr attraktiv waren. Die binäre und dichotone Schlussfolgerung ist somit ausgeschlossen. Zum Thema Kinder noch explizit: Zwei Gründe weshalb das gegen eine PartnerIn auswahl steht. Ich betone Partnerinauswahl, also für eine LTR. Männer wollen biologische Nachkommen haben und sind bewusst, als auch instinktiv nicht dafür programmiert Nachwuchs anderer Männer großzuziehen. Das rein evolutionsbiologisch gesehen völlig rational und verständlich. Aber zum Glück sind wir mehr als nur instinktive Wesen und wir bauen durchaus zwischenmenschliche, emotionale Verhältnisse auch zu fremden Menschen auf. In diesem Fall auch die Möglichkeit eines emotionalen Aufbaus und Verbundenheit zu fremden Kindern. Aber das ist nun mal nicht der allgemeine Konsens und deswegen wehren sich auch viele Männer dagegen. Ich gehöre dazu. Du hast deswegen soviele Super Likes, weil und ich muss es immer wieder betonen, wir Männer attraktive Frauen einfach nur vögeln wollen. Egal ob sie Kinder hat oder nicht. Nach dem Sex ist die Sache erst mal für uns gegessen. Ob die Typen sich danach für dich noch weiter interessieren ist eine andere Frage. Der primäre Sex überschlägt teils die rationalen und auch emotionalen Argumente für und gegen eine gewisse Entscheidung. Auf gut Deutsch: Hautpsache das heiße Babe flachgelegt. Können auch nicht alle Männer. Aber viele können es. Schwanzgesteuert eben. Heißt aber nicht, dass diese Typen bindungsunfähig sind oder gar unfähig sich in die Person zu verlieben oder gar das Kind zu lieben. Das sollte nur verdeutlichen, weshalb du als Frau immer, fast ausnahmslos immer an Männer rankommen wirst. Nur vermutlich nicht an die guten Männer, die du dir vorstellst. Was heißt das im konkreten Fall für die TE? 1.) Sie muss sich in erster Linie bewusst werden, dass sie einfach auf dem Markt (mit Kind + Alter) nicht mehr zu den Top20% gehört (wenn sie jetzt "angeblich" attraktiv ist, dann war sie früher vermutlich noch heißer) und eben das Daten im Alter nicht mehr so einfach geht. Die Selbstakzeptanz ist der erste Schritt um die eigenen Baustellen anzugehen. Zweitens muss sie gucken, dass sie eben dadurch wieder etwas attraktiver auf dem Markt wirkt. Wie weiß ich nicht, da ich ihr Aussehen und Ausstrahlung nicht beurteilen kann. Will ich auch nicht. Deshalb enthalte ich mich hier um zu sehr ins Detail zu gehen. Aber es ist im Prinzip nichts anderes, was wir Männer auch seit Jahren für uns selbst tun oder diese sogar im Forum tag täglich propagiert wird. Double Standards nenne ich das auch irgendwie. Auch wir Männer achten auf unser Aussehen und körperliche Fitness um auf dem Markt mithalten zu können. Dann könnt ihr Frauen diese Tatsache, auch geschlechtsspezifisch vertauscht, wohl hoffentlich auch akzeptieren und verstehen ohne lautstark aufzuschreien und die Ungerechtigkeit anzuprangern. 2.) Persönlichkeitsstruktur: Sich selbst bewusst machen, was sie selbst möchte. Ich habe die TE vor ein paar Seiten gefragt, sie möge bitte in 5 Sätzen kurz und detailiert schreiben was sie genau sucht und wie sie ihren idealen Partner vorstellt. Und was bekomme ich? Wieder ne arsch lange Seite mit lauter wirrem Zeugs und Widersprüchen. Warum ich nicht darauf geantwortet habe? Weil ich mir so etwas nicht antue, denn die TE würde bei jeder Antwort und jedem Ratschlag nur wieder Widersprüche finden und sich heraus reden (wollen). Daher ist es wichtig: Finde heraus was DU willst, womit du glücklich wirst und welche Prioritäten und Ziele du in deinem Leben setzen kannst. Welche Kompromisse bist du bereit einzugehen? Einfaches Beispiel: Mr. Right und den reitenden Traumprinzen wirst du vermutlich logischerweise und realitätsbewusst nicht finden. Genauso wenig, dass Miranda Kerr mal meine Zukünftige wird mit der ich 4 hübsche Kinder haben werde. Aber welche Kernaspekte und Eigenschaften des gewünschten Partners kannst du deziminieren oder marginalisieren, sodass anderer Aspekte dadurch mehr zum Vorschein kommen und wichtiger werden und wirken? Das ist ein Teil der Selbstreflexion mit Effizienz. Eine Selbstreflexion mit unnötigem Brainfuck ist genauso wertlos wie das Approachen von 100 Frauen auf der Straße ohne einen elaborierten Wortschatz und der nötigen Reife und Verführungstechnik. 3.) Was hast du von der Empathietechnik umgesetzt, die ich dir angeraten habe? Allein der Versuch nicht am Mann die Bedingungen und Konditionen festzulegen, sondern auch mal zu verstehen, weshalb ein Mann welche Intention und Handlung ausführt und um hinter die Kulissen zu blicken. Sofern du es ernst mit der jeweiligen Person meinst. Und bevor hier wieder der Aufschrei kommt. Nein, hier ist es wichtig zu unterscheiden zwischen Männern und Frauen. Männer blicken nicht oder primär nicht zuerst hinter die persönlichen und emotionalen Kulissen einer Frau, sondern wie bereits geschrieben selektieren wir zuerst an der äußeren Fassade der Frau. Sofern es sich nur um den Sex dreht. Wir benötigen nur sehr wenig sexuellen Comfort und Rapport der Frau, um nen ordentlichen Ständer zu haben und euch flachzulegen. Frauen hingegen benötigen emotionale Nähe und Verbundenheit, natürlich auch physische Attraction, um flachgelegt zu werden. Aber die emotionalen Aspekte bei einer Frau überwiegen großteil, zumindest im Vergleich die der Männer. Auch das ist ein Fakt. Ist biologisch bedingt. Und gegen die Natur kann man nicht argumentieren. Egal was jetzt kommen mag. 4.) Versuche generell etwas lockerer zu werden, um eben auch Punkt 3 besser zu verstehen. Wenn du endlich verstehst nicht nur die Forderungen an den Mann zu stellen, sondern auch in der Lage bist Menschen in ihren Tiefen und Abgründen zu verstehen, wirst du dich emotional besser an jemanden binden können. 5.) Quantitative Qualitätsfrage: Es tut mir Leid. Aber auch hier stellst du dich stur. Du kannst den Markt nun mal durch eine hohe Nachfrage und Nachforschung abklappern, indem du den Markt und die "Produkte" testest und aussortierst. Niemand wird dir hinter her rennen und dir das "beste Produkt" aus dem großen gesamten Pool in den Arsch stecken. Niemand wird dir den Traumprinzen vor die Tür setzen, sondern es liegt alleinig in deiner Verantwortung dafür Sorge zu tragen, dass du auch den richtigen Mann in diesem vielfältigen Markt findest und an dich bindest. Diese Ausrede "ich bin nicht so eine" oder ich "stehe nicht darauf mich mit sovielen Männern zu treffen" ist gleichzustellen wie "ich will die besten Evaluierungsprozesse ausfindig machen, bin mir aber selbst zu Schade dafür ordentlich Recherche zu betreiben". Aus nichts kommt auch nichts. 6.) Selbstreflexion mit Hindernissen: Betreibe eine Selbstreflexion und versuche zu überlegen, weshalb es nicht mit den Männern klappte und WAS PRIMÄR an dir vielleicht falsch war und was du verbockt haben könntest. Wo waren DEINE Fehler und was könntest du selbst an dir SELBST VERBESSERN? Ich lese bisher immer nur "ich ich ich ich" und "ich bin doch so toll, so sportlich, so attraktiv, selbstständig, smart, intelligent, Akademikerin" usw. Da ist absolut null kritische Selbstreflexion vorhanden. Immer waren es nur die schlechten und bösen Männer. Aber was könntest du an dir selbst verbessern? Was und weshalb hat es in deiner letzten Beziehung nicht funktioniert? Kritisches Hinterfragen heißt auch sich selbst bewusst zu mache, wo die eigenen Fehler liegen und wie man diese verbessern kann? Frauen sind und sollten vor allem auch in der Lage sein, an sich selbst etwas zu verbessern. Und genau das fehlt mir in diesem Forum. Immer wird hier gejammert. Und während die Männer den Männern gegenseitig den Arsch dafür aufreißen und es doch vereinzelte gute Jungs gibt, die aktiv etwas für sich selbst tun, lese ich nur in den seltensten Fällen von Mädels die auch in erster Linie konstruktiv Selbstkritik und Reflexion betreiben können und zweitens auch daraus lernen eine Erfahrung fürs Leben sammeln. Übrigens gibt es auch genau deswegen Gender Studies. Think about my words.
  20. 8 Punkte
    Ich versteh zwar warum du dich angegriffen fühlst, aber versuch mal zwischen dem Ton und dem Inhalt zu differenzieren und das Wichtige für dich raus zunehmen. Tatsächlich sind schon einige gute Ratschläge dabei, auch wenn es nur welche sind, die dich bestimmte Punkte näher betrachten lassen um dann eine für dich funktionierende Lösungsmöglichkeit zu finden. Mal so grob zusammengefasst: Das was Spartakus in seinem ersten Beitrag mit dem Ü30/ Ü20-Frauen sagt, ist doch mal prinzipiell nicht verkehrt und trifft, so wie ich das beurteilen kann, doch ganz gut auf dich zu. Warum trifft es auf dich zu? Weil deine letzten Erfahrungen mit Männern, eher schlechter Qualität waren und du jetzt ne gewisse negative Einstellung bzw. einen faden Beigeschmack bei dem Thema hast. Das ist erstmal ein Vibe, denn du in die Dates mitbringst. Eigentlich bringst du den Vibe schon vorher mit, wenn von dir so Aussagen fallen wie: An sich, ist das mit der Ehrlichkeit total selbstverständlich und okay, aber wenn mir das einer vor einem ersten Treffen Tippern würde, würde ich mich erst mal fragen, von wie vielen Frauen er vermeintlich schon "verarscht" wurde, bzw. was für negative Erfahrungen er den in unser Dating mitbringen wird. Würde mich stutzig machen und es wäre klar, dass es in Zukunft ein Thema sein wird. Dann liest man sich deine Beiträge weiter durch, das Wort "Verbittert" ist schon gefallen, bei mir leuchtet da ein "Maximal Unentspannt" im Kopf auf und so ist es doch auch: Hab jetzt alle Posts nochmal durchgelesen, aber mir sticht kein "Reduzier deine Ansprüche" raus. Jedenfalls nicht so präsent wie du es darstellst. Fakt ist aber, dass viele Frauen Ü30 sehr hohe Ansprüche haben, denen sie Selbst nicht genügen. Also ist gar nicht mal so blöd, mal seine eigenen Ansprüche und Kriterien zu hinterfragen. Kann sein, dass deine Liste im Anschluss gleich aussieht, kann sein, dass du sie anpassen wirst. Ist aber im Rahmen der Verbesserung deines Screenings so oder so sinnvoll. Der Autor von LdS ist wohl auf und tippert gerade an seinem nächsten Büchlein. Ob glücklich oder nicht, sei mal dahingestellt. Und naja.. an der Stelle hörst du ja nicht auf: Willst du mir sagen, dass du nicht verbittert bist? Wo kommt das denn alles her? Auf deiner Seite der Beiträge zu sitzen ist alles andere als leicht, ich weiß es, aber dieses Zurückfeuern ist nicht die schönste Eigenschaft. Kann ja sein, dass du es nur hier im Internet rauslässt und sonst im RL anders bist. Aber das ist so der Unterton, der seit deinen ersten Beiträgen mitschwingt und glaub mir, denn wird man im Dating bei dir auch spüren. Dieses "Verarschen/ Manipulieren/ Spielchen" etc. pp. Die Angst davor. Und genau damit wirst du die "guten" Männer abschrecken und dir die falschen Männer ins Leben ziehen. Du schreibst du hast gerade wenig Lust aufs Daten. Dann mach eine Pause. Du verschwendest sonst nur deine Zeit und die Zeit der Männer, mit denen du tipperst. Lass dir Zeit zum Erholen von deinen negativen Erfahrungen. Dass nächste Thema, welches hier schon des öfteren aufgeführt wurde, ist die fehlende Zeit bzw. die fehlende Spontanität bei Single Moms. Später sagst du, dass du da doch rel. unkompliziert bist, auch wenn dir 1-2 Treffen die Woche bzw. mal am Wochenende reichen. Kannst ja hier prima ansetzten und dir überlegen, wie du das einen potenziellen Mann vermittelst.
  21. 8 Punkte
    Irgendwie will ich immer was dazu schreiben. Weil ich sowas noch nie erlebt habe. Weil meine Erfahrungen mit Männern fast durch die Reihe gut waren. Aber ich kann es schlecht erklären. Ich hatte lockere fbs, ons, multi-ons und auch Beziehungen die dann immer sehr lange hielten. Manchmal hätte ich mir mehr oder weniger gewünscht und es hat halt nicht geklappt. Joa, so ist das halt. Herzschmerz und Verlust gehören auch dazu. I don't care about it. Aber Psychos, Männer die eine Lügenwelt aufbauen, Männer die nicht wissen was sie wollen oder mich ausnutzen, sind mir noch nie untergekommen. Waren alle coole Typen. Ich screene relativ hart, und verliebe mich nur sehr langsam. Und weil ich weiß wie Männer sich verhalten, wenn sie on sind und nichts zu verbergen haben. Ist da einer zu dem ich nie nach Hause darf, oder bei dem abends in der Freizeit telefonieren spontan nie geht schon so seltsam dass da von mir nicht mehr viel kommt. Also auch emotional nicht. Ich liebe es wenn beide on sind. Da eine Welle ist. Gegenseitige Komplimente. Funkelnde Augen. Echtes Interesse. Ich steh darauf die hübschesten, tollsten Männer nervös werden zu sehen. Du scheinst etwas mehr auf diese Unsicherheit zu stehen. Und das kann dir zum Verhängnis werden. Weil so einige dieser scheinbar so unabhängigen Kandidaten entweder kein wirkliches Interesse haben oder iwas anderes nicht stimmt. Es liegt an dir. Und an deiner Art zu screenen. Irgendein Bedürfnis von dir scheinen diese Männer zu befriedigen. Finde heraus welches.
  22. 8 Punkte
    Schreib ihr einfach ob „alles in Ordnung ist, Schatz“ ? Oder ruf sie einfach an? Ich versteh nicht wo hier das Problem ist. Also manchmal macht ihr euch euer Leben auch schwieriger als es ist ... 🙄
  23. 8 Punkte
    Nicht dank. Was du aufzählst sind Folgen. Keine Ursachen. Ursache ist die Idee, dass Männer und Frauen gleich sind. Und die Anziehung zwischen den Geschlechtern auf derselben Basis stattfindet. Das ist eine Kopfgeburt. Und diese Kopfgeburt wurde über Jahrzehnte in die Köpfe verstreut. Die Folgen hat man jetzt. Frauenratgeber, die sich wunderbar verkaufen, erklären den Frauen, wie sie sich einen Mann angeln. Schaut man mal hin welche Dynamik da als Hinweis gegeben wird stellt man fest, damit bekommen sie eben nur einen Provider. Was ja nicht verkehrt ist, wenn sie einen suchen. Was das Schlimme ist, und da ist die TE ein Beispiel, die wirkliche Anziehung verspüren sie zu den Männern, die in Ratgebern als "Teufelswerk" beschrieben werden. Die Frauen werden verarscht. Keiner sagt ihnen das. Sie prallen auf ne Realität, die ihnen niemals einer beschreiben hat. Sie sehen ihre Blase platzen. In der sie dank Erzählungen wie das Leben (und die Männer die sie gut zu finden haben) funktioniert, allein gelassen wurden. Jede Frau merkt doch irgendwann, bei welchen Typen sie erregt sind, die sie toll finden, die sie begehren. Aber überall lesen, hören sie das genaue Gegenteil. Und in einer bestimmten Phase ihres Lebens, wenn sie ihr Kind wollen, dann kommt eben einer in Frage, der nicht abhaut, der sich kontrollieren lässt. Den sie "lieben". Und diese "Liebe" zu zeigen wird ihnen mithilfe von Symbolik sehr einfach gemacht. Der ganze Herzchenkitsch und Romantikkram, den jeder mit "Liebe" assoziiert, verfängt bei genau jenen Männern, die auch an irgendeine Idealvorstellung glauben. Die man ihnen ihr Leben lang beigebracht hat. Und so "lieben" beide eine Idee. Nur irgendwann kracht es. Und die Gesetze sind heutzutage so (Gott sei Dank), dass eben relativ einfach aus diesen "Ideen", die sich als nicht funktionstüchtig erwiesen haben, ausgebrochen werden kann. Und da haben die Menschen einen Vorteil, die erkannt haben, dass die Idee scheisse ist. Und nicht der Mann. Oder die Frau. Von der Idee lösen heisst, ich erlange Freiheit. Und das ist die Basis jeglicher Liebe. Außerhalb von Symboliken wie Ehe, Herzchen, Schnulzen und dem ganzen anderen "Liebes"beweiskram. Und für die TE: Ich bin ende 30. Ich will keine Kinder. Ich lerne auch Frauen mit Kindern kennen. Das Hauptkriterium, ob ich sie interessant finde ist, ob sie noch Frau ist oder nur Mutter. Und wenn sie noch Frau ist, ob sie locker ist oder verzweifelt. Locker heisst in dem Sinne, ob sie mit einem Mann zurecht kommt. Einem maskulinen Mann. Einem, der sich nicht kontrollieren lässt. Einen, der seine Höhle braucht. Einen, auf den sie zugeht. Und nicht an ihren Erwartungen erstickt "weil das Arschloch sich einfach nicht mehr meldet". Mein Eindruck ist da oft, die kompletten emotionalen Ressourcen liegen beim Kind (Kindern). Und weil bei einem Mann den sie anziehend finden die Gefühlsachterbahn nunmal dazu gehört, wird der eher gemieden. Lieber einer, bei dem sie sicher sind. Der ihnen keine Kopfschmerzen bereitet. Der halt einfach da ist. Dazu kommt, dass dies vom Umfeld auch noch beklatscht wird. Und schon sind alle zufrieden aber unglücklich bzw. sexuell frustriert. "Aber so ist nunmal das Leben". Da bin ich dann weg.
  24. 8 Punkte
    A) Es gibt diese Community noch gar keine 20 Jahre. B) Du überschätzt ihren Einfluss auf den Durchschnittsburger extrem. C) Du überschätzt den Einfluss bestimmter Richtungen innerhalb der Community maßlos.
  25. 8 Punkte
    Du wirst hier in den nächsten Tagen 1000 Meinungen und super schlüssige Begründungen dazu hören. Wichtig ist dabei eins: Es ist deine Entscheidung, dein Leben und dein Wertesystem was zählt. Nichts anderes. Lass dir nix einreden. In keine Richtung. Du musst damit glücklich werden. —— Achtung, ab hier persönliche, beeinflussende Meinung! In meinen Augen wäre gerade wichtig, dass du klärst, ob du Zeit und Raum und Lust auf „ausprobieren und Erfahrungen mit so einer Situation machen“ hast, oder ob du mit knapp 30 schon sehr gezielt auf Haus, Kinder, Familie gehst und du mit deiner Zeit sehr gezielt in diese Richtung steuern willst. Es kann ne Chance sein, Erfahrungen zu machen, die dich weiterbringen, wenn du in 15 Jahren nochmal vor so einer Situation stehst, dann aber mit Kindern und Haus im Hintergrund. Wenn du dann auf diese Erfahrung zurückgreifen kannst, ist das ein Geschenk. Denn gerade geht es im Vergleich dazu um „nichts“.
Das Leaderboard ist eingestellt auf Berlin/GMT+01:00
  • Newsletter

    Möchtest Du mit unseren wichtigen Mitgliederinformationen stets am Ball bleiben, und alle Neuigkeiten via E-Mail erfahren?

    Jetzt eintragen