Blogs

 

Damen im älteren Segment

Hallo liebe Leser,   heute man ein kleiner Ausschnitt aus meinen Erfolgen bei Frauen ab 35. Diese Frauen sind oft sehr offen und leicht zugänglich. Viele von euch haben Angst vor älteren Frauen, da sie eine Aura von Selbstsicherheit ausstrahlen. Ich war wie so häufig auf einer 90 er Party und ging erstmal eine Runde im Club um zu schauen welche nette Dame für mich infrage kommt. Und wie erwartet, hatte ich erstmal Pech, es war keine attraktive Dame da. Also flirtete ich erstmal ein wenig mit Damen in meinem Alter. Doch zum späteren Abend kam eine wunderschöne Mitte 40. Jährige Dame in den Club. Ich war sofort auf Beobachtung und ließ meine Blicke nicht ab. Sie ging an die Bar und wurde sofort angesprochen. Diese lehnte sie offen sichtlich ab. Jetzt kommt der Profi, sei anders wie alle davor. Also ging ich zur Bar und sagte zu ihr. Guten Abend ich bin Dargosky (hier natürlich Name geändert) was macht so eine attraktive und ältere Dame denn hier im Club. Wichtig hierbei dies als Witz rüberbringen sonst ist es gleich vorbei. Als sie mir Antworte schaute ich weg um ihr meine Dominanz zu präsentieren. Als ich wieder Sprach guckte ich ihr tief in die Augen. Kurz Ende: wir tanzten gemeinsam und gingen gemeinsam zu einem weiterem Getränk zu ihr nach Hause. Dort wurde das Getränk gegen eine wunderschöne und erfahrene Dame eingetauscht 

Dargosky

Dargosky

 

Holy Shit-Tests

Holy Shit – Tests Ich glaube ja, dass das den Mädels in die Wiege gelegt, oder bereits in den Genen verankert wurde. Egal in welchem Alter sich ein weibliches Geschöpf befindet, Shit-Tests sind und bleiben wohl ein bemerkenswerter Punkt, den wir Männer händeln müssen. Nee, erlernen wie man(n) darauf am besten reagieren kann ist so gut wie unmöglich, da diese aus dem Nichts kommen und du gar nicht darauf vorbereitet bist. Hier hilft nur Einfallsreichtum, Schlagfertigkeit und Kreativität. Vor allem aber Glück, oder aber auch mit einem lustigen Gemüt gesegnet zu sein. Wer von dem allen gar nichts besitzt, spreche ich hiermit mein Beileid aus und rate dazu, nichts davon zu sehr oder am besten gar nicht persönlich zu nehmen. Trag’s mit Fassung, denn diese werden nie aufhören....   Shit-Test zu Weihnachten (dieses Jahr  ) Einkaufen. Einkaufen vor Weihnachten, ist wie durch eine Horde verrückter Hühner zu laufen. Überall gackert es und sie scharren, stechen und wühlen. Stehen Schlange an den Theken. Wursttheke, Käsetheke, Regalen, Tiefkühltruhen; packen Dinge in die Körbe, an die wir Männer nie denken würden, bis wir sie bräuchten und noch während die holde Weiblichkeit ihren überlangen Zettel abarbeitet, indem sie ihn vorliest, packt uns der kalte Schweiß und wir wünschen uns auf den Mars. Auf jeden Fall aber, an einen ruhigeren Ort. Ruhe bitte, nur Ruhe was zu erkennen ist, da Mann kopfnickend und nichtssagend mit dem rollenden Korb folgt. Eine Tortur. Die Marter dauert zwischen eineinhalb bis zwei Stunden. Ich kenne keinen Mann, der hierauf nicht verzichten könnte. Zu gern hätt’ ich gekniffen. Keine Chance! Sich anhören müssen, dass sie immer und du nie... nee besser nicht, denn das ginge länger als zwei Stunden und würde eventuell auch immer mal wieder hochgeholt werden. Und ok, die Schlepperei ist für Frau alleine nicht mal so salopp zu vollbringen. Also, auf in den Kampf... mitten im Gewühl, fragt sie mich: „und was wollen wir Weihnachten essen“? Ich: „Hast du nicht schon geplant“? Sie: „Immer ich, warum kommt nicht mal ein Vorschlag von dir“? Hier wird’s brenzlig und ich bemerke, wie sie ihr Gesicht verzieht. Kalt erwischt denke ich, da kommt schon mit leicht genervten Unterton:“ Was soll’s denn jetzt geben“? Tausend Gerichte ziehen mir im Geiste vorbei. Ich hab keine Ahnung... Was will ich? Habe nicht darüber nachgedacht. Hatte andere Dinge im Sinn gehabt. Dinge die wichtig waren, die erledigt werden wollten, die abgeschlossen werden mussten. Dinge die...“na, was jetzt also“? Sie riss mich aus meinen Gedanken. Leicht genervten Unterton, grantiger Miene, wedelte sie mit dem Zettel vor meinen Augen. Ein Shit-Test und ich war nicht darauf gefasst. Egal was ich jetzt sage, das geht schief. Dann ich, im Brustton der Überzeugung „Vegan! Wie wäre es mit vegan?“ Alter, dachte ich mir, tickst du noch richtig? Du willst Fleisch!!!! Sage ich das, muss ich mir wieder anhören, wie ungesund das ist, so oft Fleisch zu verzerren. Und ich kann noch nicht einmal was dagegen sagen, denn fünf von sieben Tagen die Woche Fleisch ist ungesund. Weihnachten mit Grünzeug auf dem Teller? Wie krieg’ ich die Kurve? Ich will Fleisch, das Drumherum ist mir doch egal. Ihre Augen weiteten sich vor Überraschung, ein Grinsen trat in ihr Gesicht und dann...dann begann sie zu lachen. Mitten in dem Laden bekam sie einen Lachanfall. Wer also ein schallendes Gelächter mitten im Einkaufszentrum gehört hat, das war meine Frau. „Es gibt Ente“ entschied sie. „Ich werde doch nicht auf Fleisch verzichten, nur weil du mal ausnahmsweise gesund essen willst“. Ich:“ Das geht auch“. Was sie und ihre Vertreterinnen allerdings noch nicht wissen, zu Silvester wird gegrillt, haben wir Männer beschlossen.   Shit-Test Auto Ihr Auto musste dringend mal wieder überholt werden. Neue Kupplung war angesagt. Es gab ‘ne Zeit, da hätte ich das selber gemacht. Mittlerweile bringe ich den Wagen zu einem Freund, der sein eigenes Business hat. Zwei Tage später stand der Wagen mit neuer Kupplung und überholt in der Einfahrt. Sie fuhr, kam zurück und meinte: „Dein Freund hat wohl die Kupplung vergessen einzubauen. Jetzt schlupft sie“ beschwerte sie sich. Ich: „Glaub’ ich nicht! Schlupfende Kupplungen gibt es nicht. Hast du sie auch durchgetreten oder schleifen lassen“? Sie baut sich vor mir auf, Arme in die Hüften gestützt. Sie: „Natürlich hab ich sie durchgetreten und ich sag’ dir die schlupft“! Ich: „Komm mal mit“. Wir also raus zu ihrem Wagen. Ich sah, dass er diesen sogar noch gewaschen hatte. Öffnete die Tür und wies auf den Fahrersitz. Ich: „Setz dich mal bitte rein“. Sie setzte sich auf den Fahrersitz und schaute mich herausfordernd an. „Und jetzt?“, fragte sie provokant. Ich: „Schieb mal den Sitz zurück“ und deutet dies mit einer Handbewegung an. Sie schob den Sitz zurück. „Davon hört die Kupplung auch nicht auf zu schlupfen“ meinte sie spitz. „Tritt mal die Kupplung ganz nach unten“ gab ich als Anweisung. Beide schauten wir auf das Kupplungspedal, dass sie durchtrat. „Und jetzt langsam nach oben kommen lassen“ wies ich sie an. Sie folgte meiner Anweisung und kaum dass sich das Kupplungspedal nach oben bewegte, hakte es sich unter der Fußmatte fest und zog diese mit nach oben, bis sie sich wieder mit einem schlupfenden Geräusch löste und unter das Kupplungspedal fiel. „Oh“ kam von ihr. Ich sagte nichts, warum auch. Frauen und Auto sind wie ich und kochen. Ich kann`s nicht, aber Shit Tests mit Autos, da hat sie keine Chance.   Der Shit-Test vor dem ersten Sex Ich lernte mein Girl vor Jahren kennen. Hatte in der Nähe von Berlin einen Termin und war zu früh dran. Für Museen oder ähnliches reichte die Zeit nicht, so dachte ich mir, verbringste die Zeit im Zoo. War schon ewig nicht in einem und wollte dort die Zeit überbrücken. Sie stand vor der Außenanlage der Affen und sah ihnen zu. „Lustige Kerlchen und so enthemmt“ eröffnete ich das Gespräch und wies auf ein Pärchen, dass dabei war zu kopulieren. Sie lachte und begann ihr Wissen über Affen mit mir zu teilen. Sie erzählte, dass Affenweibchen ihre sexuelle Bereitschaft durch ein geschwollenes Hinterteil signalisieren. „Ist doch schade, dass das bei uns Menschen nicht so eindeutig ist“ gab ich zurück. Ich konnte mir ein Grinsen nicht verkneifen. Auch sie grinste. Ich hörte ihren Ausführungen noch eine Weile zu und lud sie dann auf einen Kaffee ein. Allem in allem war es ein nettes, flüssiges Gespräch, ohne dass auch nur einmal eine peinliche Stille eintrat. Die Frau gefiel mir. Sie hatte Esprit, war wortgewandt und lachte anscheinend gern. Bevor ich losmusste, erfragte ich noch ihre Telefonnummer und versprach mich mal wieder zu melden, wenn ich in der Gegend bin. Es vergingen über vier Monate, bevor ich wieder in diese Gefilde kam. Ich meldete mich Tage zuvor und fragte an, ob sie ein Bier mit mir trinken gehen würde. Sie willigte ein. Das Treffen war nett und wieder fiel mir ihr Esprit und ihre Wortgewandtheit auf. Wir lachten ziemlich viel. Ich war es gewohnt, dass Frauen viel über sich selber sprachen, aber sie stellte mir Fragen. Woher ich komme, was ich mache und ja, warum ich mich erst vier Monate später gemeldet hatte. Ich bemerkte sehr wohl, dass sie sich für mich interessierte. Andersrum war es nicht anders. Aus leichten unabsichtlichen Berührungen wurden absichtliche. Da der Grunewald nicht weit war, fragte ich sie, ob sie Lust auf einen Spaziergang hätte. Währenddessen legte ich meinen Arm um sie, als wäre es eine Selbstverständlichkeit so nah beieinander zu sein. Sie ließ sich das gefallen. Am Ende dieses Treffens gab ich ihr einen Kuss auf die Wange, so als ob wir uns bereits seit Jahren kennen würden. Ich bekam ein Lächeln zurück, das auf mehr hoffen ließ. Ich war einige Tage vor Ort und so lud ich sie am darauffolgenden Abend in ein Restaurant ein. Ich holte sie von zu Hause ab und bemerkte gleich, dass sie wohl so einige Zeit in ihr Äußeres investiert hatte. Ich umarmte sie und küsste sie auf den Mund, ohne abzuwarten, ob ich ihr Einverständnis dafür kriegen würde und führte sie zum Auto. Ihr Erstaunen über den so selbstverständlichen Kuss kommentierte ich nicht. Sie war kein Kind mehr und sollte sich darin einig finden, ob sie meine Annäherungen akzeptierte oder diesen Kontakt lieber abbrechen wollte. Ich hätte es toleriert. Den Zeitaufwand in ihr Äußeres kommentierte ich allerdings mit einem Kompliment. Ich mache das nicht oft, aber hier war es angebracht ihr Bestätigung darin zu geben. Ich wollte nicht nur Türen damit öffnen, es war auch schlichtweg einfach zu würdigen. An diesem Abend wurde das Gespräch irgendwann heikel, da sie wohl für sich abklären wollte, ob ich ein Beziehungsmensch bin. Und von hier ab begann auch ich die Weichen zu stellen. Ich halte nichts von haltlosen Versprechen und unehrlichen Gelöbnissen, so erklärte ich ihr meine zu bietenden Möglichkeiten. Schon alleine aus beruflichen Gründen und der Vielreiserei käme für mich wenn überhaupt nur eine offene Beziehung in Frage. Sie war nicht begeistert und wurde recht still. Über den Tisch hinweg nahm ich ihre Hand und schaute sie an. „Es tut mir leid, wenn ich dir nicht das bieten kann, was du dir wünschst, aber ich muss uns beiden gegenüber ehrlich sein. Wenn dir das nicht reicht, dann fahre ich dich nach Hause und wir brechen den Kontakt ab, was mir leidtun würde“. Ich hoffte nur, sie fängt nicht an zu weinen, oder Drama zu machen, was für mich noch schlimmer gewesen wäre. Ich wusste, in diesem Augenblick kann Mann mit allem rechnen, was Frau zu bieten hat. Sie aber begann zu lächeln und meinte, dass wir doch zu ihr fahren sollten. Also fuhren wir zu ihr. Ich hatte schon so manches erlebt und so kam es dann auch. Kaum bei ihr angekommen, wollte ich sie küssend entkleiden, aber sie wehrte mich ab. Also doch nicht ging es mir durch den Kopf. Ich ließ von ihr ab und ging ins Bad. Dort entdeckte ich den Womanizer in seiner Verpackung. Ich selber, hatte ihn bereits verschenkt. Jungs, wenn ihr nicht wisst, was das ist, googelt ihn. Als ich ins Wohnzimmer zurückkam, sah sie mich wie ein erschrockenes Reh an. Ich lächelte und meinte dann „Wie ich sehe, hast du bereits einen äquivalenten Ersatz im Hause. Ich werd’ mal gehen“, ergriff meine Jacke und ging. Weder hab ich noch etwas gesagt, noch habe ich mich ein weiteres Mal umgedreht; muss allerdings zugeben, dass mir mein Hotelzimmer gar nicht mehr behaglich vorkam. Nach anderthalb Wochen rief sie mich an und entschuldigte sich. Ihre Wortgewandtheit war nicht mehr so wortgewandt. Sie brauchte Zeit um über das, was ich ihr anbot nachzudenken. Sie klang ernst aber aufgeräumt und sie wollte wissen, wann ich wieder in ihrer Gegend sei. Dreieinhalb Monate später besuchte ich sie erneut und von da ab führten wir eine offene Beziehung. Und nein, ich habe und hätte mich nicht mehr bei ihr gemeldet, wenn sie nicht diesen wichtigen Schritt getan hätte und mich anrief. Ich kann somit nur sagen, es gibt auch Shit-Tests, die länger dauern, als einem lieb ist.  

Firster

Firster

Den Alltag gestalten und eine Routine reinbringen

Den Alltag gestalten und eine Routine reinbringen   Wie die meisten wissen, die meinen Blog verfolgen geht es hier um meine Erfahrungen, die ich gerne teile. Genauso lese ich mir auch eure Kommentare zu den Beiträgen durch. Dieser Beitrag geht weniger um die Verlauf von meinen Gesprächen, sondern eher um die Arbeit an mir selbst.   Was ist mit der Arbeit an mir gemeint? Ich bin nicht perfekt, habe auch meine kleinen Fehler bzw Baustellen, an denen ich gerne arbeite. Somit ist es auch gemeint. Bevor wir uns komplett auf die Außenwelt konzentrieren können, sollten wir auch über uns selbst bewusst werden.   Weshalb ist dieser Schritt so wichtig? Grundsätzlich wird sich unser Leben davon nicht ändern, wenn wir eine Frau in unserem Leben haben. Oder wenn wir mit vielen unterschiedlichen Frauen im Bett gewesen sind. Am Anfang ist es spannend und es freut einen diese Hürde zu meistern. Allerdings wird es irgendwann auch langweilig und wir selbst können uns darin verlieren. Deswegen ist es wichtig sich selbst auch zu entwickeln. Sobald wir damit beginnen, kommen viele unterschiedliche Personen fast wie von alleine auf einen zu.   Womit habe ich eigentlich begonnen? Wir sollten uns bewusst werden, dass es ein großer Prozess ist und auch das ganze Leben andauern wird. Wenn wir das ganze auch ernst nehmen. Ich habe erstmal mit dem Morgen begonnen. Genau, ich habe mir eine Morgenroutine angeeignet und verbessere diese auch ständig.   Womit hatte ich zu kämpfen am Anfang? Ganz zu beginnen hatte ich damit zu kämpfen, dass ich nicht wusste, wo ich überhaupt anfangen sollte. Sobald ich etwas beschlossen habe, wurde das nach paar Wochen wieder über den Haufen geschmissen. So sollte es auch nicht weiter gehen und ich habe mir entsprechend eine Methode überlegt, die meine Gewohnheiten festigen wird. Bevor ich mir eine Gewohnheit aneigne, schaue ich ob diese zu mir passt.   Deswegen sollten wir alle erstmal damit beginnen an uns selber zu arbeiten. D.h nicht ständig Bücher lesen und nichts in die Praxis umzusetzen oder das kennenlernen einfach mal auf Eis legen. Nein, sondern den Prozess in sein Alltag integrieren. D.h wenn ihr am Einkaufen seid und eine hübsche Frau seht, die ihr gerne kennenlernen möchtet, dann sprecht diese ganz einfach an.

Alex2024

Alex2024

Unterwegs auf der Straße

Unterwegs auf der Straße   Heute bin ich etwas unterwegs gewesen und habe mein Alltag gemacht. Danach bin ich weiter gegangen und habe auch paar Frauen angesprochen. Entsprechend Reaktionen zurück bekommen.   Dabei habe ich paar Sachen ausprobiert und es ging soweit ganz gut. Am Anfang ging es etwas langsam los und später bin ich noch weiter gegangen. Dabei habe ich entsprechend mein Instagram Account geteilt.   Gespräch 1 Nachdem ich meine Sachen erledigt habe, bin ich hin gegangen und schaute mir die verschiedenen Situationen an. Als ich auf der Straße unterwegs gewesen bin, wollte ich an die deutsche Eck gegangen und dort kam eine Frau runter. Sie war aus Frankfurt. Ich habe sie angesprochen, warum sie ihren Freund oben gelassen hat. Daraufhin kamen wir ins Gespräch und haben uns verabschiedet. Wir sind uns noch später begegnet und wir haben uns angelächelt. Ich habe dann das Gespräch beendet, da sie ein Freund hat. Bin anschließend weiter gegangen.   Gespräch 2 Nach diesem ersten Gespräch bin ich weiter gegangen und habe mich an den Rhein gesetzt, um mich etwas auszuruhen. Danach ist mir eine Frau aufgefallen, die sehr gut ausgesehen hat. Wir kamen etwas ins Gespräch, dieses ging etwas 15 Minuten. Zum Schluss habe ich das Gespräch beendet, habe ihr einen schönen Tag gewünscht.   Gespräch 3 Beim dritten Gespräch war ich in einem Einkaufszentrum gewesen. Dort bin ich mit einer ins Gespräch gekommen. Wir haben uns über Kleinigkeiten unterhalten. Woher sie kommt und was sie gerade macht. Daraufhin habe ich ihr mein Instagram weitergegeben, da sie weiter musste.   Diese drei Gespräche hatte ich heute gehabt. Sie waren ganz nett und ich bin etwas weiter gekommen. Da ich derzeit nicht auf der Suche nach einer Freundin bin, wollte ausprobieren, wie die Frauen in der Stadt reagieren. Sie waren sehr freundlich gewesen.

Alex2024

Alex2024

 

Vlog angefangen

Vlogs über meine Erfahrungen   Ich bin mittlerweile etwas mehr in Köln aktiver und dementsprechend mach ich auch paar Vlogs. Diese sind für mich privat, damit ich hier etwas Details vom Ansprechen schreiben kann. Gerne freue ich mich über mehr Anregungen, bzw wenn ihr Lust habt, was ich beim Ansprechen ausprobieren soll, dann schreibt es hier in die Kommentare rein.   Das war jetzt ein kleiner Eintrag, da ich es noch ausarbeiten muss. Nun bin ich erstmal nach Köln unterwegs.

Alex2024

Alex2024

 

Beziehungsformen -Du kommst nicht dran vorbei-

Beziehungsformen -Du kommst nicht dran vorbei- Wer kennt das nicht? Wir suchen alle. Die wenigstens von uns aber, leben die Beziehungsform, die sie sich wünschen oder für die sie gemacht sind. Nicht nur, weil sie sich selber nicht kennen, sondern auch deshalb, weil sie nicht wissen was sie wirklich wollen und/oder brauchen.  Dass man das selbst zu verantworten hat, kommt kaum einem in den Sinn. Wieso bitteschön, sollte es an mir liegen? Ich find‘ halt einfach nicht „die Richtige“ oder auch „den Richtigen“, wird einem gesagt. Ach ja? Ist das so, oder wie war das doch gleich mit deinen Erwartungen und das, was du zu geben bereit bist? Für jede Beziehungsform müssen auch die gegebenen Basics vorhanden sein. Sind sie das nicht, wird, egal welche Beziehungsform es ist, diese scheitern. Mal ganz davon abgesehen, dass die Meisten noch nicht einmal eine Beziehung mit sich selber führen können, sind unsere Wünsche groß, unsere Erwartungen noch größer. Unsere Taten sind klein, unsere Bereitschaft zu geben noch kleiner. Nur zum Verständnis: Die perversen Beziehungsformen, die krankhaften, in denen einer den anderen unterdrückt oder Schmerzen zufügt, also seelischen, geistigen Schaden anrichten sind hier ausgeklammert. (Damit ist nicht BDSM gemeint 🙂 ) Für dieses Volk gibt es „die Geschlossene“! So hin und wieder, ist es wichtig zu schauen, was denn überhaupt gemeint ist und wie es sich definiert und ob man somit auf einer Wellenlänge schwimmt.   Beziehungsform: Die Feste oder LTR oder auch Partnerschaft genannt. Partnerschaft: Das Wort besteht aus zwei Silben. Partner und -schaft. Das Wort Partner bedeutet, zwei Menschen tun sich zu einem bestimmten Zweck zusammen (die meisten nennen es Liebe, obwohl das noch was ganz anderes ist), das Wort -schaft kommt aus dem mittelhochdeutsch und bedeutet soviel wie schaffen. Also mindestens zwei Menschen „schaffen“ etwas oder wollen wenigstens etwas Gemeinsames schaffen. Also meistens eine „große Liebe“. Mindestens drei Säulen sollten gegeben sein. - Sexualität - Intellektueller Austausch, auch Kommunikation genannt - Emotionale Nähe Ebenso wichtig sind unsere Wertvorstellungen. Menschen können sehr unterschiedliche Werte haben. Jeder von uns findet und hat seine eigenen Wertvorstellungen. Werte entstehen aus unseren tiefsten Überzeugungen. Sie zeigen auf, was uns im Leben wichtig ist und können dabei sehr individuell sein. Damit es rund läuft, sollten beide Partner die Wertvorstellungen des anderen kennen. Die gegenseitige Erfüllung unserer Werte werden eine Basis schaffen, die eine Partnerschaft braucht, um tragbar zu werden bzw. zu sein. Werte können z.B. Treue, Verbundenheit, Vertrauen, Zusammenhalt, Loyalität oder auch Fürsorge und Anerkennung sein. Mach dir also Gedanken darum, welche Wertvorstellungen du leben willst und frag auch deinen Partner. Tauscht euch aus! Auch zwischendurch, immer mal wieder. Es wird sich immer wieder die Frage stellen: Wo wollen wir als Paar gemeinsam hin? Wenn man als Paar gemeinsame Werte lebt, blickt man in die gleiche Richtung, anstatt sich nur aneinander anzuschauen. Das vergessen so viele, so oft.   Beziehungsform: Offene Beziehungen Offene Beziehungen sind keine „Fickbeziehungen“ nur mal gleich vorausgesagt. Offene Beziehungen haben als Grundlage, ebenso wie feste Partnerschaften, Werte, die gelebt werden wollen. Der einzige Unterschied ist, dass man sich -gegenseitig- Sexualität mit anderen gestattet und somit auch gegebenenfalls mehrere offene Beziehungen gleichzeitig führen kann. Einseitige Agreements, also er darf, sie aber nicht, oder umgekehrt, gehören in die Rubrik „Geschlossene“! Grundsätzlich muss diese Abmachung auch von beiden ausgesprochen werden. Man wird sich also darüber miteinander sprachlich auseinandersetzen müssen. Wenn man selber oder der Partner auch nur den leisesten Hauch von Eifersucht in sich verspürt, dann ist eine offene Beziehung abzulehnen und am besten gar nicht erst einzugehen. Bemerkt man, dass ein Partner dem hier zustimmt, ohne dies eigentlich zu wollen, ist es schon allein aus moralischer Sicht notwendig, auf eine offene bzw. genau dieser offenen Beziehung zu verzichten. Einvernehmlichkeit ist ein absolutes Muss! Wer eine oder mehrere offene Beziehungen leben will, muss dies absolut klar kommunizieren! Offene Beziehungen haben Regeln!! -Safer Sex Immer und mit jedem! -Tabus einhalten Ein Tabu wäre z.B. Sex mit Freunden, befreundete Pärchen, Arbeitskollegen etc.pp. Je nachdem was untereinander vereinbart und abgesprochen wird. Dabei wird nicht, ich wiederhole!! NICHT darauf gepocht seine Wünsche zum Nachteil des Anderen durchzuboxen, gerade wenn dieser Bedenken hat z.B. „Stell dich nicht so an, ist doch nur meine Arbeitskollegin“. -Kommunikation ist Pflicht Jederzeit miteinander über Ängste oder Zweifel sprechen zu können ist ein Muss. Kopfkino in Form von „Ist sie schöner als ich“ sollten nicht aufkommen oder beseitigt werden können. Ehrliche Authentizität ist hierbei hilfreich und fördert die Belastbarkeit der offenen Beziehung. Und bitte niemals, einfach so abtun. Das ist äußerst toxisch und respektlos. -Absolute Ehrlichkeit Damit macht man sich im Leben vieles einfacher. Regeln sind nicht in Stein gemeißelt und können und müssen je nach Bedarf besprochen und angepasst werden. Ganz ehrlich, ich habe noch nie soviel beredet, wie in diesen Zeiten. Offene Beziehungen sind meines Erachtens die schwierigste Form aller Beziehungen, die man leben kann, weil man sie „leben können muss“. Ansonsten gibt es viel Leid und Ungemach.   „leben können muss“ das muss verstanden werden. Verstehst du es?   Beziehungsform: Fickbeziehungen Alles, was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Jeder One-Night-Stand bis zum Urlaubsflirt oder alles was einem vor die Flinte kommt und einem nicht unbedingt hinterher wieder begegnet. Einzige Regel: Benutzt ‘ne Tüte! Nee, nicht für den Kopf, sondern für euren Lümmel.    

Firster

Firster

Spaß im Club

Hab dein Spaß im Club   Heute möchte ich nochmal auf das Thema „Spaß im Club“ eingehen und dazu entsprechend ein Beispiel aus meiner persönlichen Erfahrung weitergeben. Am 12.08.023 habe ich nach einem Barbesuch den nächsten Club aufgesucht.   Wie hat der Abend im Club für mich begonnen? Der Abend hat damit begonnen, dass ich erstmal eine Runde gegangen bin, um einen Überblick über die Personen zu bekommen. Anschließend ging ich an die Bar und habe mich kurz dahin gesetzt. Nach einer bestimmten Zeit sprach ich die Kellnerin an. Wir sind in ein kurzes Gespräch gekommen.   Wozu habe ich mit der Kellnerin gesprochen und wie verlief das Gespräch? Als ich mit der Kellnerin ins Gespräch kam, war meine Intension einfach von Ihr zu wissen, wie ihre Einschätzung in Bezug auf die Location ist. Weil sie dort länger arbeitet, konnte sie mir eine andere Sichtweise geben. Wir haben uns darüber unterhalten und später etwas über mich und sie. Es war soweit ganz gut.   Warum sollte man Spaß im Club haben? Nachdem Gespräch bin ich neben die Tanzfläche und habe begonnen für mich selbst zu tanzen. Da ich dabei viel Spaß hatte, wurde entsprechend mein Auftreten auch etwas anders, als bei den Personen, die versuchten auf Krampf irgendwelche Frauen anzusprechen. Meiner Meinung nach sollte man im Club Spaß haben und den Abend genießen. Egal wie der Abend verlaufen wird.   Der weitere Verlauf vom Abend? Während des ganzen Abends sah ich paar Personen, die versuchten sich an irgendwelche Frauen ranzumachen, allerdings erfolgslos. Ich bin zu einer dreier Gruppe Frauen hingegangen und versuchte den Mann noch gut zu reden. Daraufhin hat es auch die Aufmerksamkeit der Frau geweckt und sie hat die Freundin gefragt, was ich genau wollte. Anschließend habe ich in der Nähe getanzt und hatte meinen Spaß.   Deswegen solltet ihr schauen, dass ihr einfach im Club Spaß habt und dann kommen die Frauen fast von alleine zu euch. Und setzt euch keinen großen Druck aus. Denn das wird sich in eurer Körpersprache und Verhalten spiegeln.

Alex2024

Alex2024

Barbesuch 29.07.2023

Barbesuch 29.07.2023   Hallo liebe Leute, ich bin wieder etwas aktiver hier im Forum aktiv und werde weiterhin meine Erfahrungen mit euch teilen. Unter der Berücksichtigung meiner Verwarnungen natürlich. Dadurch werden wir uns überwiegend nur über die Kommentare unterhalten können. Was natürlich für mich auch in Ordnung ist. Denn wir sollten unsere Interessen beidseitig bewahren.   Wie hat mein Abend gestartet?   Ich bin am Freitag gegen 18 Uhr rausgegangen und bin zum Bus gegangen. Derzeit versuche ich auch mehr mit Bus und Bahn zufahren, um dort eventuell meine Erfahrungen machen zu können. Als ich dann in Koblenz im Zentrum angekommen bin, habe ich einen kleinen Spaziergang unternommen. Und schon beim rausgehen an der ersten Kreuzung fing ich mit zwei Frauen das Gespräch an.   Was war mein Hintergedanke dabei?   Grundsätzlich begann ich dieses Gespräch ohne jegliche Hintergedanken, ob ich die Nummer bekomme oder nicht. Ich habe einfach eine emphatische Mutmaßung gemacht, sodass sie darauf eingegangen sind. Wir haben uns ca 3 Minuten unterhalten und ich habe mein Spaziergang weiter gemacht.   Wie ist es in der Bar gelaufen?   Mein Abendplanung war eigentlich nicht darauf aus, dass ich in der Bar landen werde. Allerdings war ein alter Bekannter von mir, der alleine unterwegs gewesen ist. Der hat mich gefragt, ob ich mit ihm rein gehen möchte. Ich habe diese Einladung angenommen und wir sind rein. Nach einem kurzen Gespräch sagte er mir, dass er eine bestimmte Person gerne sprechen möchte. Diese war neben uns am Tisch gewesen. Daraufhin fragte ich Ihn, weshalb er es nicht macht. Er meinte dass er nicht den richtigen Gesprächseinstig hatte. Also bin ich hin und habe das Gespräch eröffnet.   Nachdem ich das Gespräch eröffnet habe, ihn etwas gut gesprochen hatte, bin ich zurück an die Theke und habe weiter mein Getränk getrunken. Daraufhin haben die zwei Frauen sich zu mir gedreht und waren verwundert, dass ich mit Ihnen nicht weitergesprochen habe. Da ich kein Interesse an Ihnen hatte, habe ich es auch so entsprechend gesagt.

Alex2024

Alex2024

 

Überfluss Mindset (Neufassung)

Wir haben von Anfang an bestimmte Gedanken, wenn wir über Themen reden. Diese Gedanken sind fest oder können sich auch ändern. Das ganze kommt auf die Person an und wie offen sie mit neuen Informationen reagieren. Was ist nun dieses Mindset genau?   Welches Mindset gibt es? Grundsätzlich gibt es unterschiedliche Mindset Arten die die Leute haben. In diesem Beitrag nenne ich das Überfluss denken. Dabei gehe ich eher auf das Überfluss denken. Im Grunde möchten wir in unserem Leben weiterkommen.   Was ist nun dieses Überfluss Mindset?   Dieses Mindset bedeutet für mich persönlich, dass du mehrere Möglichkeiten in deinem Leben hast. Sowohl was beruflich/geschäftlich, Beziehungstechnisch usw hast. Auf Thema Frauen bezogen heißt es, wir haben mehrere Frauen die wir treffen und uns entsprechend auswählen können. Dabei ist es wichtig, wissen was du eigentlich möchtest. Im Grunde auf dieses Basis laufen deine Treffen entsprechend ab.   Meine Fehler früher? Ja, ich habe früher auch paar Fehler gemacht. In der Vergangenheit dachte ich mir, dass ich nur eine Frau treffen muss und wenn ich mehrere Treffe, dass es nicht ernst ist. Was ich daran aber nicht gedacht habe war, dass man eine größere Auswahl braucht, um entsprechend einer guten Entscheidung zu treffen. Das war mein Fehler früher, dass ich nicht genug Frauen kennengelernt habe. Bzw sogar gewartet habe, bis die Frau auf mich zugegangen ist.   Was habe ich nun eigentlich geändert?   Ich bin raus gegangen und habe begonnen mehrere Frauen anzusprechen und mit ihnen auf ein Treffen gehen. Wenn ich ein Korb bekomme, so ist es für mich nicht schlimm. Erst am 04.02.2023 habe ich im Club ein Korb erhalten. Allerdings habe ich weiter gemacht. Und im Februar konzentriere ich mich eher auf das Daygame vllt zusätzlich abends in der Bar paar Kontakte zu bekommen. Um die Frage abschließend zu beantworten. Ich habe angefangen an mir zu arbeiten und meine Ansprechaktivitäten/Tinder usw reflektiert. Danach entsprechend bearbeitet und aus meinen Fehlern gelernt.

Alex2024

Alex2024

 

Aktiv im Forun

Aktiv im Forum   Guten Tag liebe Leute,   ich war eine Zeit nicht mehr aktiv hier im Forum und wenn ich richtig sehe seit dem 13.02.2023. Das war meine letzte Veröffentlichung hier. Nachdem ich Verwarnt bzw auch eine kleine Sperre bekommen habe, hatte ich mich auf andere Sachen konzentriert und dieses Forum erstmal gemieden.   Allerdings konnte ich mich nach einer kleinen Pause dafür entscheiden, hier weitere Inhalte zu teilen. Nur mit bestimmten Einschränkungen und Zensuren. Sodass ich nicht wieder unnötig verwarnt werde. Dabei werde ich versuchen die Beiträge mit einem bestimmten Mehrwert zu verfassen.   Alle anderen die mich in live gesehen haben und entsprechend mit mir unterwegs gewesen sind, haben ein kleines Bild bekommen, wie ich mich weiterentwickelt habe. Ich hoffe jeder von euch schafft die Entwicklung, die ihr euch auch vorgenommen habt.   Individuelle Entwicklung Es ist wichtig, dass jeder von uns sich seine persönlichen Ziele bewusst wird. Wir haben zwar Allgemein das gleiche Ziel, allerdings im Detail unterscheiden sich diese etwas. Deswegen gibt es nicht den einen Weg, denn jeder gehen kann. Aber wir können uns gegenseitig mit unseren Erfahrungen unterstützen. Das werde ich auch hier mit diesem Blog so gut wie möglich zu machen.

Alex2024

Alex2024

 

7 Secrets of Charm and Charisma

" Don Juan,
 
Today we have some fantastic quick tips that I pulled from emails sent to me or from the SoSuave forum.
 
Enjoy!
 
----------
 
 
Women are attracted to men who are happy and enjoy their lives. They want to be around men who are positive and fun to be around. (Mark)
 
 
----------
 
 
End the date before she does.
 
When you first start dating, it is important to avoid that awkward time when it is getting late and she finally has to announce that it is time for her to go home. (Terminator911)
 
 
----------
 
 
There is no issue being nice if that's who you are as long as you are not a doormat.
 
There is an issue being nice as a form of manipulation where you "expect" things from her because you were "nice". (BackInTheGame78)
 
 
----------
 
 
Over time she loses respect for you because it's obvious you're into her but don't have the balls to take risks and escalate.
 
Act like a background character and you'll be treated like one. (EyeOnThePrize)
 
 
----------
 
 
Women are repulsed by physical compliments because it immediately shows her that the guy is "all-in", and completely smitten by her.
 
Do you know what women find wildly attractive?
 
Detachment.
 
A man who is unfazed by her physical beauty is a man who will make her work for his affection and attention. (Atom Smasher)
 
 
----------
 
 
Very few women like sarcasm.
 
Especially over text.
 
In person, body language and intonation can make it harmless. But not text. (Hamurabimbi)
 
 
----------
 
 
Always keep something in reserve. Always have a bit of mystery. Always be slightly unpredictable.
 
With experience you'll learn how to be mysterious without being weird, and unpredictable without being unstable or flighty. (RKTek)
 
 
----------
 
 
I'd like to thank the above Don Juans for their terrific tips.
 
If you study and absorb and meditate on each tip...
 
You will become more successful with women.
 
Good luck! "

99er

99er

 

The Problem With Being a Nice Guy , quelle: sosuave newsletter

Don Juan,   Are you a nice guy?   Yeah, that's what I thought.   I'm a nice guy too.   Super nice. Too nice maybe.   Just like you!   And we nice guys... we like to act... well... nice.   And this can be a problem sometimes.     Here's One Big Problem...   Approaching a woman.   Or rather, not approaching a woman.   You think when you approach a woman that you are annoying her, harassing her, and being a nuisance.   And you are a nice guy. A gentleman. A scholar.   And you do NOT accost women in public. You are not that kind of guy.   So you leave her alone. You ignore her.   Oh, you see her, out of the corner of your eye. ("What a fox!") You would love to meet and talk to her and find out what she's like. Maybe get a number and a date.   But now is not a good time. Not now. She is busy. She looks busy.   Walking, looking at stuff, thinking. She does not want to be disturbed.   So you stay away. You respect her wishes.   You don't approach. You don't smile. You don't start a conversation. You don't compliment her. You don't get a number or a date.   And you never see her again!   Gone forever.   *Poof *   Probably home to some JERK who doesn't even appreciate how incredible she is.   * sad face *     Bad Thinking   You think you are being polite and good and awesome by not bothering her. Making the world a better place. Making it safe for gorgeous women like her to go out in public.   What a guy you are!   * Clap, Clap, Clap *   But...   Actually...   I disagree.   I think you are being quite rude. And selfish. And disrespectful.   You are NOT the nice guy you think you are.     You Have Great Power With Women   As a man you must understand this...   You have great power with women.   You can make a woman happy. Or you can make her sad. Or you can ignore her completely and make feel invisible and irrelevant.   And when you fail to approach and appreciate and compliment a woman, you are ignoring her.   You are making her feel invisible, unappreciated and irrelevant.   On the other hand, when you approach, smile, and say hi... you are complimenting and appreciating a woman, and helping to make her day a little bit better.   This is your power with women. This is one of the reasons it's great to be a man.     The Man Approaches   You see, in our society, the man approaches.   The woman waits.   The man is bold and brave and courageous.   The woman waits.   The man chooses who to approach, who to talk to, who to start a relationship with.   The woman waits.     The Approach Is Power   Some guys see this as unfair.   "I mean, why should I have to do all the approaching and risk getting rejected, while the woman just sits there and does nothing?"   But you see, this is the wrong way to think about things. The approach is POWER.   You are a man. You have the POWER to choose who you will approach, who you will smile at, who you will talk to, who you will ask out on a date.   The woman, she just waits.   She makes herself look beautiful, she smiles, she acts friendly, she tries to be approachable, she gives off signals... and she waits.   She's waiting for you!   She's waiting for an awesome guy to approach and start something.   So... if you are a nice guy (as you claim!), how about you stop ignoring her and start something already.   You see approaching a woman and talking to her is NOT a confrontation. It is not rude and inconsiderate. It is a compliment.   You have taken time out of your busy day to speak with her. You do not, after all, approach every woman you see.   But she is special. She is worth approaching. You want to meet her and talk to her.   She will be flattered. She may be a bit flustered. She may not know what to say exactly.   But she will appreciate you and your compliment. And whether you walk away with a phone number and a date or not, you will have brightened her day and made her feel special.     How You Think Is Everything   You see it's all in how you think.   I like to think of approaching a woman as a compliment rather than an accostation.   We're not approaching women. We're not accosting them. We are not ominous and scary and evil.   We are complimenting them. We walk up, we smile, we say hi, we compliment, we laugh, we have fun, and we make her day.   We are good guys. Nice guys. Awesome guys.     Bold - Brave - Courageous   By approaching her, you show her that you are a MAN. You are confident. You go after what you want.   You are nice, YES, VERY! But you are also bold and brave and courageous.   Women find this very attractive.   Women like guys who are bold and confident and go after what they want. Just by approaching her you elevate yourself above all the other guys in the room. You become the alpha, the head lion, the big man on campus.   The other guys, they can only watch from the sidelines.     We Love Compliments   Think about it.   If an attractive woman approached you and said "hi" or "It's a beautiful day, isn't it?" how would you feel?   Would you be annoyed? Would you be rude and tell her to go away? Would it matter if you already had a girlfriend?   Of course not. Even if you were in a serious relationship with an amazing girl, you would find her approach to be flattering. You would like it. It would make your day a little bit better, make you feel important and special. And you would think that she was pretty freaking cool too.   Well, when it comes to compliments and self-esteem boosting thingies, men and women are just alike. We love them. And we especially love those who bless us with them.     It's Time to Take Action   So, when you see a beautiful girl that you would like to get to know better, don't hesitate. Do not think of yourself as a nuisance.   Put one foot in front of the other, walk right up to her, and try your darndest to make this girl feel appreciated.   "I'm going to say hi and make this girl happy."   That is what you think. That is who you are. An awesome guy spreading love to all the beautiful women of the world.     Don't Believe This Myth   Contrary to what some guys think, beautiful girls are not constantly approached and harassed by men. They do not have horny guys humping their legs all day long. Unless, she is at a bar or club where approaching is the norm, she will rarely get approached.   Guys may notice her at the bookstore, but they won't make eye contact.   Guys make notice her at Starbucks, but they won't say hi.   Guys may notice her at the mall, but they won't approach and compliment and exude charm and charisma.   But you are different. You are awesome.   When you see a girl that you like, you approach, you appreciate, you compliment, you smile, you say hi.   That's why girls love you.   That's why guys envy you.   And that's why they call you Don Juan.   Good luck!   Allen SoSuave.com      

99er

99er

 

The Simplest Anxiety-Soothing Technique You’ve Never Heard Of

Certain surfaces of our skin—such as the palms of our hands—have special nerve endings called Pacinian corpuscles, and if you put pressure on them, they generate delta waves. These calming brainwaves, which typically occur during sleep, can help soothe anxious feelings.

99er

99er

 

toxische mutter

Mutter kann nichts gutes über mich sagen. Sie kann aber auch nicht den mund halten, wenn sie was schlechtes sagen kann. Ich fühle mich ihr gegenüber auch nicht verpflichtet, dass sie sich besser fühlt. Es ist einfach ihr problem. Ich bin nicht da um ihr zu gefallen. Ich bin ich. Unabhängig   So far..

99er

99er

 

#1 #2

#1 Cold Approach direct "straße" HB7 europa Gestoppt, steht. Smartphone in der Hand. Kopfhörer in beiden Ohren. Nimmt raus. HB: " Ich hab einen Termin! " 99er: - keine persuasiveness - keine rapport routine ala Ross Jeffries z.B " kennst du dieser Moment, wenn dein Leben ganz plötzlich eine neue Richtung erhält" - so lange stehen bleiben, bis sie von alleine geht. Nicht als Erster gehen. Da ging noch was!   #2 cold approach indirect "Rewe" HB6 Honduras Erster approach schlägt fehl. Beim zweiten anlauf: "Hey ich will dich nicht erschrecken... Ich hab mich gefragt woher du kommst. Es gibt so viele verschiedene Menschen und jeder hat was Besonderes. Bei mir sagen alle ich bin Pole, du?"   HB: Honduras. Lächelt.   So far.      

99er

99er

 

CoDa-Tagesmeditation 18. Juni

18. Juni
In diesem Moment –
gib mir Kraft
Gib mir die Kraft, im Vertrauen diesem Tag zu begegnen: Daran zu glauben, dass mein Wesen – und alles, was dazu gehört – o.k. ist. Gib mir die Kraft, in den schwierigen Momenten durchzuatmen. Gib mir die Hoffnung, dass auch dies vorübergehen wird. Hilf mir zu lächeln und sogar zu lachen. Hilf mir darauf zu vertrauen, dass mein Körper, meine Worte und meine Energie alles ist, was ich brauche. Gib mir das Selbstvertrauen zu glauben, dass meine Entscheidungen die besten sind, die ich treffen kann. Heute entscheide ich mich dafür, Schönheit zu sehen. Ich bin dankbar für alles, was Gott mir zukommen lässt.

99er

99er

 

Chase Trigger & Calm Your Amygdala

"Hälst das für mich?" Ankern von "Acts of Service" Leads to "effort justification" , "care taker mode"   Primal brain instinct of servitude             ..To be continued

99er

99er

 

Würfeln ( The Cube )

1. Melanie ( Zahl 5, Leiter aus Alu, steht seitlich horizontal, 5 Treppen plus Zahl 5 auf dem Würfel, Freunde sind ihr Leben. Sie ist selbstständige Handwerkerin, Mooskunst ) hat Angst vorm Pferd. Isst die Blumen, Beziehungsstatus komplex 2. Nicole ( Leiter lehnt an Würfel an, Botschafter zw. Himmel u. Erde. Passt zum Job. Schauspielerin )  

99er

99er

 

Cocky & Funny

Bezogen auf Sternzeichen:   - Skorpion ( am weitesten von der Sonne entfernt, hat noch nie das Licht gesehen *zwinker* ) - kennt aber auch die Tiefen des Alls ( DHV )  

99er

99er

 

Mindset, welches dir beim Frauen ansprechen hilft

In diesem Blogartikel geht es um ein Mindset, welches ich mir über die Jahre angeeignet habe und welches mir persönlich folgende Vorteile bringt: Ich spreche insgesamt mehr Frauen an und tendiere viel eher dazu, die Chancen zu nutzen, welche sich in meinem Alltag ergeben. Ich bin in den Flirts selbst viel entspannter und habe auch viel Spass daran. Ich bin emotional unabhängiger und für ein gutes Gefühl nicht auf Nummern, Dates oder Sex angewiesen. Ich kann zudem besser mit Ablehnung und Körben umgehen   Nachfolgend beschreibe ich, wie das Mindset genau in der Praxis aussieht und abläuft, wenn ich eine Frau im Alltag oder Abends im Nightgame anspreche: Ich sehe eine Frau, die ich sexy, süß oder einfach wunderschön finde. Meine Instinkte sagen mir: Geil, mit dieser würde ich gerne das Bett teilen. Mein Verstand schaltet sich ein: Folgendes Mindset hatte ich an diesem Punkt früher:  Oh, hoffentlich reagiert die Frau gut / positiv auf mich.  Was denken sich wohl die Leute um die Frau herum von mir, wenn ich diese anspreche? Hoffentlich mag mich die Frau Folgendes Mindset habe ich über die Jahre entwickelt: Ich gehe zur Frau hin, sage hallo und finde heraus, ob ich mit ihr auf einer Wellenlänge bin Ich finde heraus, ob es mir wirklich Spaß macht, mit dieser Frau zu interagieren / zu flirten…Ich finde heraus, ob zwischen mir und ihr ein guter Vibe zustande kommt. Ich amüsiere mich mit der Frau, und als Bonus kommt vielleicht eine NR, ein Date oder sogar Sex dabei rum. Es wäre schön, wenn sich was ergibt, aber es ist kein Muss Ich gehe zur Frau hin und spreche sie an. Sollte dennoch kurz davor eine Ausrede in meinem Kopf sein, verwende ich diese gleich als Opener. Beispiele dazu: Die Frau geht gerade in einen Laden. Ausrede in meinem Kopf: “Oh nee, jetzt ist die Frau gerade in den Laden gegangen, jetzt kann ich sie nicht mehr ansprechen." Opener dazu: “Hey sorry ganz kurz, du bist gerade in den Laden gelaufen und ich fühle mich gerade nicht so komfortabel, aber ich wollte dir einfach mal Hallo sagen, weil du sehr gut aussiehst."  Eine Frau wartet auf ihre Freundin. Kurz bevor ich die Frau anspreche, kommt die Freundin dazu. Ausrede in meinem Kopf: "Ach nein, ich kann die Frau jetzt nicht mehr ansprechen, da gerade die Freundin der Frau dazu gestoßen ist." Opener dazu: “Hey sorry, ich wollte dir vorhin schon kurz hallo Sagen, aber dann ist gerade deine Freundin dazugestossen. Ich sage jetzt dennoch kurz hallo, weil du echt gut aussiehts”...Dann bei beiden vorstellen etc… Gedanken, nachdem Ich das Set beendet habe und ich einen Korb bekommen habe / die Frau kein grosses Interessen an mir hatte: Gut habe ich die Chance genutzt, welche sich mir ergeben hat. Jetzt weiss ich, wie die Wahrheit zwischen mir und der Frau aussieht Jetzt weiss ich, dass wir nicht gut miteinander viben / die Chemie einfach nicht passt…   Ich habe dieses Mindset mit euch geteilt, weil ich denke, dass es für viele hier hilfreich sein kann.  Schreibe mir gerne einen Kommentar, was du von diesem Artikel für dich mitnehmen kannst und in der Praxis anwenden wirst. Teile auch gerne deine Erfahrungen betreffend deinem Mindset / deiner inneren Stimme in deinem Kopf und wie du damit umgehst. Vielen Dank für’s lesen und einen schönen Tag dir…Let’s Rock the Game 🔥 💪  

simon_eggimann

simon_eggimann

 

Vertrauen? Naja

Achtung, bisschen bis sehr merkliche, unangenehme Begebenheit, die mich eigentlich mental ziemlich geschrottet hat. Also ich kenne meine Freundin (man nenne die Person wie man moechte, ich mag den naivlichen Begriff) seit etwa zwei Monaten, hab grosses Vertrauen zu ihr. Es gab Liebe, Sex, Erlebnisse. Das Uebliche. Dann bekommt sie einen Anruf. Es ist ein Freund. Na ihre Freunde will man doch auch kenen, ich - gerne mal isoliert und verschlossen - bin auch etwas interessiert und schaue halt mal. Abends dann - der Typ ist so anschmiegsam und setzt viele Anbahnungsfloskeln und Gesten ein. Sie scheint ihn evtl anders zu kennen, als sie es zugab. Irgendwann, vllt 0:00 ist man mued und will auch pennen. Also legen sich die drei Personen geruhsam in Schlafgelegenheiten, die provisorisch sind. Ich kann nicht unbeding gleich einschlafen, liege etwa 5 Minuten da. Da hoer ich, wie er sich - wissend, dass kein Schwein nach 5 Minuten schlaeft - an sie ran macht und dann fickt. Ich lieg mit meiner depperten Natur von Kindlichkeit und sowas ein paar Meter neben dran. Ja, da schiesst einem einiges durch den Kopf. Ich hab bis heute nicht verstanden, warum sie mir das antun musste, und ob er sowas wie ein Gewissen besitzt. Ich hab die Situation tatsaechlich dadurch unterbrochen nach ca. 10 Minuten Grauenhaftigkeit, dass ich ins Badezimmer lief - also bemerkt wurde - und dort den fiesesten Schmerz ever gespuert hab. Ich hab seit dem eigentlich auch nichts mehr in Beziehungssachen auf die Reihe gekriegt. Naja. Das ist Dekaden her, und ich sollte und muss wissen und lernen, dass andere Leute anders sind. Man lernt so. Emotional ist die Sache noch relativ vergraben in mir drin. Naja, genau.

Benedikt83

Benedikt83

 

Ungut verlaufenes Date

Weiss nicht, ob ich den Thread echt erstellen soll. Es ist 2004, ich date ein nettes Maedel. Ich bin untaetig, nach zwei mal treffen bin ich noch sehr angebunden und will nicht zur Silvesterfeier, die Sie macht. Sie ist an mir interessiert - ich kapiere nicht, dass man mich interessant finden kann und kriege den Kontakt zu Ihrem Umfeld nicht hin. Und dann stirbt se. Blutvergiftung gehabt. Waer ich mal hingegangen. Hab dann ueberlegt, tangiert es mich, fasst es mich an? Nee. Geht schon. Ach und spaeter dann doch, und lang, und viel. Das haette se gemocht, die WM kann sie nicht erleben. Sie ist nimmer da, und ich schon. Dabei kannte ich Sie nur von Telefonaten und zwei Dates. Ihre Freundin mochte mich nicht, war eiffersuechtig. Ich hab irgendwann gesponnen, dass es ja nur alles ein riesen Scherz sein koennte - ich war ja nicht bei der Beerdigung, und wenn einige von Ihren Freundinnen mitgemacht haetten, haette man mich - den Ghoster - der sie vom Weiterkommen abhaelt, mit diesem Scherz loswerden koennen. An manchen Sachen hab ich mir nen Knacks geholt. Diese hab ich noch niemandem gesagt, weil ich halt auch den emotionalen Abstand hinbekommen wollte. Es ist Vergangenheit. Mal guggen. Ich klick mal auf Thema erstellen, auch wenn ich es vllt nem Selendoktor erklaeren sollte, dass da vielleicht ein Problemchen im Kopf entstand.

Benedikt83

Benedikt83

  • Blogstatistik

    • Blogs insgesamt
      882
    • Einträge insgesamt
      1684
  • Beliebte Blogs

  • Aktuelle Information


    Noch nicht angemeldet
    im Pickup Forum?


    Jetzt registrieren


  • Blogkommentare

    • Ich hab so das Gefühl, du bist noch auf der Suche nach deinem eigenen ICH. Denn wenn ich weiß, wer ich bin, dann ist es nicht nötig, solch einen Thread zu schreiben. Bin mir sicher, in ein paar Jahren, kriegst du es besser hin.
    • Dankeschön, ich bin auch gespannt. Bin Samstag gegen 16 Uhr wieder in Köln. Wünsche dir weiterhin eine schöne Zeit hier im Forum 
    • Was wird das hier? Die Beschreibung deiner Mutter passt auf Millionen anderer Mütter. Seh einfach zu, dass du auf eigenen Füssen stehst. Nehme mal an, du hast noch nicht einmal das Nest verlassen. 
    • Dankeschön, ich wünsche dir auch weiterhin viel Erfolg 
    • Eigene Erfahrungen sind Gold wert. Wie man sieht, hat hier jemand seine Persönlichkeitsentwicklung vorangetrieben. 👍
    • Es sind nicht 15, sonder 95%. Es handelt sich um einen Shittest. Familienurlaub. Er: gehn wir was essen? kommst du mit zu mir? Sie: ich habe Mann und Kind. Er: Und was ist nun? Kommst du mit? Sie erzählte es ihrem Partner der in dieser Zeit friedlich aufs Kind aufpasste und war entrüstet und erregt. 3 Tage später ging sie mit ihm 14h wandern und startete eine 3-monatige Affaire. Hätte Er sich an Konventionen gehalten, wäre Er in der LJBF- Ecke gelandet. So präsentierte Er sich als Alpha.
    • Dein Thread gefällt mir. Außerdem zeigt es diesem Forum, dass man nicht gleich dahinsiecht, wenn man einen Korb bekommt. Er eher was normales ist. Dein Mindset wird dir noch gute Dienste leisten. Kann man nur hoffen, das sich so manch einer eine Scheibe davon abschneidet.
    • Oh wei, ich hoffe doch sehr, dass er in den letzten 20 Jahren trotzdem gevögelt hat.!!! Aber in einem gebe ich dir völlig Recht, loslassen gehört zum Leben!!!
    • Mal ne blöde Frage: Wieso hast Du mit Deiner Freundin nicht in einem Bett geschlafen? Das sollte in einer Beziehung doch das Normale sein, oder irre ich mich da? Mein Eindruck: Der Typ muss einen recht stabilen Frame gehabt haben. Und Du hast Deinen Claim nicht abgesteckt gehabt. Du warst nicht Alpha genug. Und das auf Deinem mehr oder weniger eigenen Teritorium. Ich hatte mal ähnliches, aber nicht so krass, mit meiner Ex-LTR. Da war so ein pensionierter Sparkassenfilialleiter aus ihrem Bekanntenkreis. Den ließ sie mal kommen, weil wir ja im Sinn hatten, uns ein Haus zu kaufen. So wegen grundsätzlicher Beratung oder so. Wohl auch, weil sie sehen wollte, ob der tatsächlich probiert sie anzubaggern. Und der hatte wohl tatsächlich Ambitionen. Ein ältlich Männlein, angezogen, wie die Sorte typischerweise angezogen ist. Geschäftlich, also nicht beige Windjacke und so, sondern irgend so ein furchtbarer Anzug, wie solche Heinis den halt anhaben. Der wusste also, dass meine LTR von ihrem Mann weg war. Da waren wohl auch noch andere aus der Blase - der Ex war Arzt an einer Uni-Klnik - auf sie scharf. Ich wusste ja selbst nicht, wie ich dazu gekommen war in der Liga zu spielen.😂 Jedenfalls hatte der Knülch doch tatsächlich die Cojones, da bei meiner Lebensgefährtin zu baggern! 😯Obwohl ich im Haus war, und lediglich im Arbeitszimmer - in Hörweite - online geteachet habe. Nicht so, dass ich ihn hätte körperlich verweisen müssen. Bei dem wäre ja auch der zweite Schlag von mir bereits Leichenschändung gewesen. 😁 Außerdem wäre es, wie ich heute weiß, grundfalsch gewesen, ihn zu prügeln. Aber damals wusste ich das noch nicht. Aber ich bin mit solchen Sachen sehr, sehr vorsichtig geworden, weil ich viel zu verlieren habe: Eine waffenrechtliche Erlaubnis und einen Jagdschein. Da überlegst Du Dir so was mehr als zweimal. Aber immerhin! Natürlich musste ich mir da in keiner Sekunde Sorgen machen, sondern habe mich mit meiner LTR darüber köstlichst amüsiert. Naja, und sie wollte sich natürlich auch ein wenig ausprobieren, was für mich aber vollkommen ok war. Die Männer, die Deine Puppe gerne haben möchten, geben Dir ja auch nicht wenig Social Proof. Aber: Immerhin. Ich bin mir da gar nicht so sicher, ob diese Geschichte einer von den üblichen, erfolglosen Versuchen eines alten Tatterlüstlings war. Ich halte es keineswegs für ausgeschlossen, dass dieser Kerl tatsächlich seine Lays hatte: Alpha sein ist relativ und hängt mit der Klientel zusammen. Gut möglich, dass sein Frame in seinen Kreisen funktioniert hat: Immerhin hatte er für bürgerliche Begriffe Reputation durch beruflichen Erfolg und Pinke hatte er sicher auch. Und entsprechend Selbstbewusssein. Nur dumm für ihn, dass er eben genau das war, was meine LTR nicht mehr wollte, sondern eben ich ihrer aktuellen Vorstellung von einem Mann entsprach. Zurück zu Deinem Fall: Mitleid kriegst DU von mir nicht. Denn Mitleid ist die freundlliche Schwester der Verachtung. Aber einen guten Rat nach einem besten Wissen & Gewissen: Was Du tun musst, ist Deinen Frame aus- bzw. zunächst ersteinmal aufzubauen. Arbeite an Deinem Alpha und wenn Du das richtig machst, wird Dir sowas wohl kaum mehr passieren. Vergiss das, was war. Jammern hat keinen Sinn, steck die Energie lieber in die Verbesserung Deines Selbst.    
    • Doch, weil loslassen dazugehört. 1. Gehört sein Thema in ein Trauerforum 2. Zu einem Psychologen  Meine harten Worte sollten aufrütteln, den wenn er 20 Jahre so tickt, hat er 20 Jahre nicht gevögelt, nur gegrübelt und ist kein Stück weiter. Lebensfreude ebenso zero. Wenn das nicht waste of time ist……
    • Naja, wenn in so einem jungen Alter plötzlich jmd wegstirbt, den man gerade datet, wüsste ich auch nicht, ob mich das 20 Jahre später komplett losgelassen hätte. Deshalb führt man doch kein verschwendetes Leben.