Dmrdarwin

Member
  • Inhalte

    1.287
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     1.826

Ansehen in der Community

742 Sehr gut

Über Dmrdarwin

  • Rang
    Erleuchteter

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

5.450 Profilansichten
  1. Menschliche Interaktion bedient sich analoger und digitaler Modalitäten, dass ist ein Axiom. Stoisch ohne Emotion irgendeine Situtation hinzunehmen ist eher Psychopathen vorbehalten. Manche lächeln es halt weg, vollkommen legitim. Kein Ding - das ist die maximale beleidigte Leberwurstaktion. Kein Ding - sagt einfach aus, war nicht wichtig, war nicht wirklich interessiert und was solls. Der Gegenüber denkt sich alles richtig gemacht und wird sich nur negativ an dich erinnern, wenn man sich mal ein 1/2 Jahr später begegnet. 2. Chance wird gar nicht zustande kommen und ist verbaut. Ein einfaches Schade aber auch, hast sehr sympathisch auf mit gewirkt, mit einem Zwinkersmiley ist doch wesentlich angenehmer wie so ein "Kein Ding"
  2. Du bin ganz ruhig, siehst du keine Emoji verwendet schon wird man missverstanden. 😂
  3. Du findest es befremdlich andere finden es toll, ist doch wunderbar. Finde dieses stigmatisieren einfach furchtbar. Emoji verwenden ja/nein hat mit Männlichkeit nichts zu tun. Du hast irgendwelche Konstrukte generiert was für dich männlich ist, das ist ok, aber das macht es noch lange nicht zu einem Axiom.
  4. Alles
  5. Wusste gar nicht das es für Emoji eine Altersbeschränkung gibt? Interessant. Da Gestik und Mimik fehlen in einer WA-Nachricht, ist es durchaus in Ordnung Emoji zu als emotionale Verstärker zu verwenden. "Kein Ding" als antwort ist da eher creepy, du siehst Meinungen gehen auseinander und darum soll jeder handhaben wie er möchte.
  6. Bsp 1. Es ist doch vollkommen seine Sache ich verstehe nicht warum das dein Problem ist. Bsp 2. Was geht es die Frau an was die Mutter macht? Wenn ich lange Meetings habe springt meine Mutter auch kurz rüber und füttert schnell den Kater und saugt dann durch. Wer will sie aufhalten? Sie macht das gerne das ist normal, wir Südländer ticken anders was Familiebande betrifft. Das hat null und nichts mit ausnutzen/unselbstständig in meinen Augen zu tun solange es die Mutter gern macht. Btw….ich habe eine Putzfrau, ja auch angemeldet.
  7. Wo hast du das her, dass man während man sich eine LTR wünscht nicht rumficken darf. Also jeder soll asketisch leben wenn er eine LTR haben möchte? Was ein Bullshit, ich vögel wenn ich Single bin und davon sind die meisten Frauen nicht für Beziehung geeignet. Das hat nichts mit scheiss Weibern zu tun, sondern das die ganz legitim nur ihren Spaß wollen. Das hat auch nichts mit Verantwortung für sich und bla bla blupp zu tun. Mainstream- und wieder soziales Erwünschtheitsgerede. LTR ergeben sich, die kann man nicht erzwingen. Warum du vermutest das ab 40 Probleme kommen, liegt nicht am rumgeficke sondern an der Erfahrung die man gesammelt hat. Mit 16 fickt man von 100 Frauen alle Frauen auch die Dicken, ab 40 lässt man sich von 100 vielleicht 2 ein aufgrund des Screening. Deine Ansichten sind wirklich seltsam, gerade heutzutage sollte doch jeder so leben dürfen wie er möchte ohne das der andere sich darüber auskotzt.
  8. Austausch….mmmh das seh ich mittlerweile anders. Genau diesen Satz finde ich sehr anmaßend von dir und der ist öfter gefallen. Du wertest ab nur weil du meinst durch dein Beziehungsmodell den Stein der Weisen zu haben. Dein Modell passt aber nicht zu jedem und nicht jeder hat Bock auf eine Beziehung. Das heißt nicht, man einen minderwertigen Partner verkörpern würde und sonstige Probleme hat, weil man nur rumgefickt hat. Vielleicht wurden deine Kumpels nach dem Sex sitzengelassen und sie schämen sich das zuzugeben. Daher sagen sie lieber hat nicht gepasst. Nur um dir eine andere Sichtweise aufzuzeigen, auch das kommt vor wie du an massig Beiträgen im Forum erkennen kannst. Dieser Satz von dir zeigt mir, dass du dogmatisch mit Scheuklappen denkst und noch einiges an Reife zulegen musst. Verurteilen ist einfach uncool. In meinen Augen bist du für deine Freunde ein sehr schlechter bis gar kein Freund.
  9. Ich kenne das Modell nach Eriksson, mein Studium Wirtschaftspsychologie, bestand zu 70% aus Psychologie, macht mich aber keineswegs zum Experten für irgendwas. Ich finde das Modell nicht gut, da es praktisch nur schwarz/weiß kennt. Wenn nicht das, dann passiert das und du entwickelst dich so. Wir Menschen sind individueller daher sind auch die Entwicklungsmöglichkeiten vielfältiger, wir streben nach Wachstum, wie es Maslow in seiner Bedürfnispyramide beschreibt. Ja auch ein wackeliges Konstrukt, aber trifft es ganz gut. Gerade bis zum 12.Lebensjahr kann man überhaupt keine Aussage zur Entwicklung treffen, dass sagt man zumindest in der psychologischen Diagnostik. Es gibt Spätzünder, Träumer und die pathologischen Fälle mal ausgenommen. Nach Eriksson finden hier allerdings schon wichtige Entwicklungsschritte statt, die sehr wohl eine Aussage bezüglich der Entwicklung macht. Welcher sorry Idiot das "ankommen" in die Welt gesezt hat gehört an den Ohren langezogen, den gerade die Individualbedürfnisse und die Selbstverwirklichung können niemals befriedigt werden, man ist auf einer Reise und kommt effektiv nirgendwo an. Da wir sowieso überwiegend Hedonisten geworden sind durch den Lifestyle heutzutage, wird das ankommen per se schon zu einer unmöglichen Herausforderung. Zum Thema Beziehung, viele Menschen finden ihre große Liebe teilweise erst mit 60, wenn z.b. andere Dinge im Vordergrund stehen, daher würde ich nichts pauschalisieren sondern das Leben, die Liebe als das betrachten was sie sind. Unkalkulierbar und ein Abenteuer.
  10. Was ist den das für eine Aussage, dass sich irgendwas rächt?! Inwiefern rächt sich was? Ist dir in den Sinn gekommen, dass ab 40 sogar besser laufen kann, aufgrund von Erfahrung. Herrje du bist ja von der Angst getrieben mit 40 allein zu bleiben. Was machst du den, wenn du schön arbeitest, investierst und dein Holde mit ihren 40 einen zweiten Frühling erlebt und dich sitzen lässt. Gehst du dann zum Baumarkt und kaufst dir einen Strick und einen wackligen Stuhl? Ich kann dir aus Erfahrung sagen, dass Frauen so ab 38 nochmal richtig aufdrehen, während dein Testo und Hormone ab 40 in den Keller fahren, puh ich kann dir sagen, da wird Schwerstarbeit auf dich zukommen
  11. Ich weiß jetzt nicht was du aus den Zeilen liest, kein Mensch hat gesagt das Diskussionen und andere Sichtweisen ein Problem sind und ich das sofort beende. Für mich ist es nur keine Arbeit. Konflikte bringen tatsächlich niemanden weiter, schaut man sich eine Konfliktsituation an, ist es immer das gleiche, es streiten zwei kleine verletzte Kinder und es ist für nichts. Erst nachdem Konflikt beginnt der Mehrwert, kluge Menschen umgehen den Konflikt und beginnen sofort beim Mehrwert. Wozu Konflikte langfristig führen siehst du gerade im Weltgeschehen, dass begann auch zwischen zwei Personen. Das kann man gut ummünzen, da in vielen Fällen Konflikte zu Beziehungstaten führen, dies sogar täglich. Das kann auch dir passieren, davor ist niemand gefeit. Quellen kann ich dir dazu geben. Daher plapperst du gerade einfach nur nach, weil es vermutlich in deinen Augen sozial Erwünscht ist. Daher sollte man Konflikte so gut wie möglich vermeiden. Das Eskalationsmodell nach Glasl beschreibt das sehr gut und der Film Der Rosenkrieg zeigt die Entwicklung einzelner Stufen sehr gut, ist ein alter, aber psychologisch tip top aufgearbeiteter, Schinken. Intention für eine Beziehung „das sie so lange wie möglich hält“? Das ist in meinen Augen ein wenig needy. Ich mach mir darüber keine Gedanke weil es sinnlos ist, es ist mehr das Jetzt das ich genieße, dazu empfehle ich Eckhardt Tolle: Die Kraft der Gegenwart. Du hast auf die Dauer keinen Einfluss, der andere entscheidet wie lange er freiwillig bei dir bleiben will und du selbst natürlich auch. In dieser Zeit kannst du nur sein wie du bist, beginnst du dich zu verbiegen wird Beziehung Arbeit. Wenn 94 für dein Geburtsjahr steht, dann kann ich deine Sichtweise verstehen mit 28 hab ich auch so gedacht war mitten in einer langen LTR, mittlerweile ist mir anhand meiner Erfahrungen eine andere Sicht der Dinge wichtiger und ich wünschte ich hätte das früher begriffen. Nur weil du es nicht für möglich hältst, heißt es nicht das es nicht sein kann und noch dazu gut ist.
  12. Erstmal stellt sich doch die Frage, was erwarte ich von überhaupt meinem Partner? Familie, Persönlichkeitsentwcklung usw. Auch durchlaufen wir Prozesse im Leben und entwickeln uns, daher sehe ich Beziehungen eher als Lebensabschnittsgefährten, den mehr sind sie nicht. Im Mittelpunkt steh ich in meiner Entwicklung. Achtung, kein Narzissmus! Es gab mal ne ganz gute Methaper, in meinem Zug des Lebens steigen einige Menschen ein fahren mit und einige steigen auch wieder aus, manche fahren länger mit manche kürzer und wenn ich sehr viel Glück habe fahren welche bis zum Ende mit.(Kurzfassung) Daher habe ich die Philosophie, dass es solange ein Selbstläufer ist und keine Arbeit, solange der Mensch wichtig für meine Reise ist. Arbeit wird es dann um diesen „festzuhalten“ obwohl er mich schon max. bereichert hat und eigentlich am gehen ist. Jeder hat sein Konstrukt, ich habe eben dieses und es lebt sich leichter und bin auch kein Esoteriker.
  13. Persönlich werden ist nicht förderlich und auch sehr schwach. Diese Diskussion bringt auch nicht viel, da die Meinungen doch zu weit auseinandergehen. Was leicht ist darf nicht sein, es muss schwer sein, typisches Credo der Leistungsgesellschaft. Hab nur meine Meinung zu einem Narrativ geäußert, mehr war nicht beabsichtigt.
  14. Um es abzukürzen, wir können ja einverstanden sein, nicht einverstanden zu sein. Ich habe dann einfach Glück, dass Leben so leben zu können.