Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'clubgame'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

670 Ergebnisse gefunden

  1. ... gegen das, was ich als Depression bezeichne. ... gegen das, was ich als meinen "düsteren Begleiter" (in Anlehnung an Dexter) bezeichne. Lebenslauf: 1. Kindheit: Ohne Vater aufgewachsen. Leiblicher starb an Herzinfarkt. Meine Mutter erzählte meiner Oma (laut ihrer Aussage) damals angeblich: "Der hat ausgeröchelt." Mutter bringt mir frühzeitig bei, dass Männer Schweine und Frauen arme Opfer sind. Männer seien potentielle Vergewaltiger und eine Art natürliches, aggressives, destruktives Raubtier, das Frauen jagt. Lernt im späteren Verlauf aber trotzdem einen Beta-Versorger für sich kennen, den sie dann schlussendlich heiratet. Werde von anderen Kindern meistens untergebuttert und gehänselt. War eher so der Mitläufertyp, der sich nicht selbst prügeln konnte (weil das sollte ich ja auch nicht; das machen nur "böse Jungs" und später konnte ich es halt auch nicht). 2. Jugendlicher: Mein (inzwischen) Stiefvater lebte unter der Fuchtel meiner Mutter. Er war immer gut zu mir, adoptierte mich sogar, aber eben der klassische Beta. Meine Mutter als Frau wohl das, was man ein Trostpflaster bezeichnen würde. SMV natürlich extrem niedrig.Trotzdem fordernd wie sonstwas. Für mich war es normal. Lernte, dass man Frauen stets alle ihre Wünsche zu erfüllen hatte und sich ja zusammenreissen sollte, wenn man nicht allein sein will. Ich konnte mich nicht durchsetzen, hatte kein Selbstwertgefühl, hatte ein schlechtes Gewissen, weil ich als Mann geboren war. Wurde jeden zweiten Tag gemobbt und jeden vierten Tag verprügelt. Hatte mit 15 die Schnauze voll und fing mit Kampfsport an. Das Verprügeln hörte auf. Nicht wegen Kampfsport, sondern weil der Prügler die Schule wechselte. Wurde ab diesem Zeitpunkt nur noch von meinen "Freunden" gehänselt. Hatte extreme Akne (meine "Freunde" nannten mich "Pickelface" etc.), die mich verzweifeln lies. Versuchte mir mit scharfen Mitteln die Akne aus dem Gesicht zu kratzen (ja wirklich kratzen). Aknenarben hab ich bis heute deswegen. Überflüssig zu erwähnen, dass nichts mit Mädchen lief: Keine erste Freundin, kein Händchen halten, kein erster Kuss. Kein gar nichts. Ich kannte sowas nur aus Filmen, aus romantischen Hollywood-Teeniekomödien. Spielte mit meinen "Freunden" damals DSA, ein Pen&Paper-Rollenspiel in dem ich dann romantische Beziehungen mit meinen fiktiven Charakteren nach"empfinden" konnte. Erste Oneitis, die ich als Orbiter umwarb, so wie ich es kannte. Versuchte sie auch mit Manipulationsspielchen für mich zu gewinnen (was natürlich nicht funktionierte). Sorgte für zusätzlichen Frust und Alkoholexzesse bei mir. 3. Frischer Erwachsener: So um die 20. Noch mit Abi beschäftigt. Trauerte der ersten Oneitis noch hinterher. Meine "Freunde" brachen den Kontakt ab: ich war ihnen zu lästig, zu peinlich. Hatte also gar keine Freunde mehr. Das Internet steckte in den Kinderschuhen und ich suchte Ersatzfreunde in Internetchaträumen. Fand dort eine "Onlinefreundin", die zwar hässlich wie die Nacht (sogar auf bearbeiteten Fotos) war, aber mir etwas von "Liebe" und "Beziehung" erzählte. Onlineliebe via Internet mit einer - rückwirkend betrachtet - psychisch kranken Frau. Treffen wollte sie mich natürlich nicht. Ich wusste es nicht besser und glaubte diesen Blödsinn. Schenkte ihr Geld und einen Laptop. Sie wurde eine Pseudo-Online-only-Oneitis (unglaublich was für Hirnficks man fahren kann...). Irgendwann merkte ich, dass ich verarscht werde und flippte aus; schrieb ihr diverse Beleidigungen und Beschimpfungen via Chat und SMS. Trotzdem blieb meine Kontaktaufnahme zu Frauen auch weiterhin auf das Internet beschränkt, weil ich im echten Leben mit ihnen gar nicht umgehen konnte. Mir war es schon unangenehm ein Brötchen bei der Bäckerin zu bestellen damals. Ab ca. 2009 lernte ich also via Internet meine erste, richtige, echte Freundin kennen. Rückwirkend betrachtet ein labiles Mädchen, das auf der "Gothic-Schiene" war. Recht unattraktiv, aber wer war ich schon um wählerisch zu sein? Der erste Sex folgte dann alsbald. Irgendwann zog sie zu mir. Saß den ganzen Tag nur zuhause rum. Konnte nicht arbeiten, weil die Welt so böse war da draußen. Und alle immer nur gegen sie waren. Sie fing an mir auf die Nerven zu gehen, aber ich war zu eierlos um Schluss zu machen. Und so ertrug ich sie. Kampfsport machte ich nur noch sporadisch und wurde fetter und (noch) hässlicher. 2012: Meine Freundin lernte über das Internet wen neues kennen und ging zurück zu ihrer Mutter. Ich war sehr traurig... nein war ich nicht. Ich war froh, dass ich meine Wohnung wieder für mich allein hatte. Die ersten zwei Jahre genoss ich einfach nur wieder die Ruhe und dass ich meine Wohnung so einrichten konnte wie ich wollte. Und das die Bude nicht mehr so verdreckte, wenn ich auf Arbeit war. Meine Einsamkeit hielt sich in diesem Zeitraum tatsächlich in Grenzen. Ich lebte mit Pornos, Filmen und Essen vom Lieferservice in Saus und Braus. bis ca. September 2014: Rumgesessen, fett geworden, mit Süßigkeiten, Filmen und Pornos Gefühl der Leere betäubt und verdrängt. Einstellung damals: Ist eh völlig egal, bin eh zu hässlich + mich mag deswegen eh niemand. Absolut gar kein Selbstwertgefühl. Mochte es nicht, wenn Menschen mich ansahen. Zuhause verkrochen und am liebsten nur nachts raus gegangen, wenn es dunkel war. Hab deswegen Augenkontakt vermieden (weg geguckt) und ganz besonders jegliche Art von Kontakt zu Frauen vermieden, wenn es sich vermeiden ließ. Ab Oktober 2014: Besuch auf der "Venus" (das Mekka der Pornojunkies), dort Gestalten wie mich gesehen. Spiegel vor die Augen gehalten bekommen. Erkenntnis: "Ich bin ekelhaft und widerlich, ich muss mich ändern." Mit Sport wieder angefangen (Mark Lauren, Bodyweight). Ab Dezember 2014: Arbeitskollegin und ihr Freund schleppen mich regelmäßig auf Parties mit. Fühle mich unwohl in der Öffentlichkeit. Habe Angst vor Menschen. Mochte es nicht angesehen zu werden. Entdeckte Alkohol als Angsthemmer. Ab ca. April 2015: Erste kleinere Erfolge aufgrund des täglichen Sports kamen rein (nahm ungefähr 5 bis 10 kg ab). Erste Komplimente ("Schirm hat abgenommen") Tipps von Arbeitskollegen und meiner neuen "Partyfreunde" kamen rein: O-Ton meiner Arbeitskumpelinin: "Wie wäre es denn mal mit einer Freundin?" Ja... wäre schön. Anderer Arbeitskollege meinte, ich solle erstmal (weiter) abnehmen, dann liefe das auch mit den Frauen. Außerdem solle ich mir Muttermale entfernen lassen. Die Muttermale lies ich dann entfernen. Ich fing wieder mit meinem Kampfsport an und trainierte wieder regelmäßig. Arbeitskumpelinin: "Willst das mit dem Fitnessstudio nicht mal in Angriff nehmen?" Ab ca. Ende 2016 / Anfang 2017: Meine Abnehmerfolge blieben aus, bzw. ich nahm wieder etwas zu. Ich ernährte mich falsch. Bodyweight und Kampfsport konnten dagegen nichts ausrichten. Ich entschied mich für eine radikale Ernährungsumstellung und aß nur noch Salat, Hähnchenbrust und Thunfisch. Zeigte Wirkung: Ich nahm in ein paar Monaten sehr viel ab, ca. 20 kg. Mein Selbstvertrauen stieg dadurch leicht an und machte erste Gehversuche in Richtung Frauen anquatschen. Bekam einen (eigentlich sehr netten) Korb von einer 18jährigen Blondine, womit ich trotzdem nicht umgehen konnte. Wie auch? Ich bin reifeverzögert. Ich reagierte also, wie ein abgewiesener 15jähriger auf so etwas reagiert: Ich schmollte, war sauer und traurig. Ging weiterhin in Clubs, Alkohol zwecks Mut antrinken. Meine Ansprechversuche über die Monate konnte man an einer Hand abzählen. Ich war zwar (betrunken) alleine in Clubs und tanzte da auch rum, aber schaffte es nicht irgendeiner Frau auch nur "Hallo" zu sagen. Frustriert wegen meines Versagens schrieb ich eine ehemalige Arbeitskollegin an und fragte die folgende blöde Frage: "Hätte ich dich damals eingeladen, wärst du mit mir ausgegangen?" Antwort von ihr: "Nein, du bist eher so der 'Kumpeltyp'." Ich wurde sehr sauer; meine Stimmung kippte in den Keller. Meinte zu ihr: "Wirst schon sehen, wer hier ein Kumpeltyp ist." Ich meldete mich daraufhin im Fitnesstudio an und begann mit intensiven, sehr harten Workouts. Meine Überzeugung: Wenn ich erst Muskeln wie ein Stripper hätte, wärn ich nie wieder "der Kumpeltyp". Ich verkniff mir das Essen und machte teilweise mehrere Stunden Sport am Tag. Es funktionierte: Ich nahm über 30 kg ab und erreichte mein Idealgewicht. Allerdings bekam ich aufgrund von Nährstoffmangel immer öfter depressive Phasen und eine Urtikaria (die in leichter Form bis heute vorhanden ist). Gleichzeitig lernte ich "sie" kennen. Ab März 2017: Im September 2016 fing eine neue Kollegin an, in die ich mich im Verlauf 2017 verliebte. Am Anfang war alles super. Wir verstanden uns gut. Dummerweise hatte ich ja nie gelernt, wie man mit Frauen umgeht, wie man ihr Verhalten deutet, ihre Körpersprache, was Shittests sind, was man ganz genau nicht machen sollte. Es folgte ein Versagen nach Lehrbuch; vielleicht ein für dieses Forum sinnvolles Negativbeispiel, wie man absolut alles falsch macht. Oder: "Wie Sie die Frau garantiert und so schnell wie nur möglich aus Ihrem Leben kriegen". Kurzversion: Anfangs freute sie sich mich zu sehen, wir schrieben sehr, sehr viel via Whatsapp, sie schlug vor ich sollte sie in ihrer Nachtschicht besuchen, was ich auch tat. Wir saßen zusammen auf einer Parkbank und unterhielten uns. Von mir keinerlei Eskalationsversuche (z.B. versuchen die Hand zu nehmen o.ä.). Sie ging trotzdem nochmal mit mir aus und wir saßen zusammen in einem Whirlpool. Auch hier wieder keinerlei Versuche Körperkontakt aufzubauen. Wie auch? Bis vor kurzem konnte ich kaum mit Frauen reden, jetzt hätte ich nonverbal kommunizieren müssen... es funktionierte nicht. Also tat ich das, was der typische Versager-Mann halt so tut: Ich gestand ihr irgendwann meine Liebe. Sie wurde die Zweite Oneitis und gab mir natürlich eine Abfuhr, da zwischenzeitlich jemand der das besser konnte parallel baggerte. Hatte also verloren, schluckte meine Enttäuschung aber runter weil ich sie sehr mochte. Wir blieben "Freunde" und ich kam tatsächlich erstaunlich gut damit klar, dass wer anders ihr "fester Freund" wurde. Denn sie machte ab und zu immer noch was mit mir. Das reichte mir völlig, denn tief in meinem Innern suche ich eigentlich nur jemanden der mich mag. Sex war mir nicht wichtig. Die Katastrophe fing an, als ihr Freund mit ihr Schluss machte und ich "meine zweite Chance" witterte. Natürlich versuchte ich sie zu trösten. Und wir wollten dann aus-, bzw. tanzen gehen. ich wurde im Verlauf zweimal von ihr geflaket. Nach dem zweiten Flake rastete ich zum ersten Mal richtig aus und machte ihr Vorwürfe. Das sie mit meinen Gefühlen spielt, dass sie mich ja gar nicht mag usw. Das sie mir weh tut. Darauf schrieb sie einen langen Text, das ihr das zwar leid täte, ich aber auch nicht so ausrasten könne nur weil sie mal nicht zurückschreibt. Ich würde mich wie ein "verliebter Teenie" benehmen. Naja wo sie Recht hatte... Ich bin ein verliebter Teenie, weil ich reifeverzögert bin (siehe oben). Zumindest hatte ich mich dann wieder eingekriegt. Mein erster Ausraster hinterließ aber einen kleinen Nachgeschmack, der in der Luft lag. Und sie hatte dann auch seltener "Zeit" für mich... Wer hätte es gedacht? Da sie kaum "Zeit" hatte folgte irgendwann ein zweiter Ausraster meinerseits, wo ich ihr genau das zum Vorwurf machte. Statements wie: "Du magst mich gar nicht!", "Du verarscht mich nur!" kommen bei Frauen ganz besonders gut an. Wissen wir ja alle. Meine Arbeitskumpelinin, bei der ich mich zu der Zeit über sie ausheulte, befeuerte das ganze auch noch. "Das ist ein Miststück. Lass dir mal Eier wachsen! Hör auf der hinterher zu rennen!" Trotzdem liebte ich sie und kroch bei ihr wieder zu Kreuze. Sie verzieh mir, aber der Nachgeschmack blieb jetzt schon ziemlich deutlich zurück. Es ging aber halbwegs wieder. Wir schrieben miteinander. Ich konnte es allerdings nicht lassen immer wieder Bagger-Versuche zu starten, die sie dann mit sowas wie: "Das ist momentan nicht mein Thema." oder "Ist nicht so leicht jemanden zu vergessen, den man sehr geliebt hat. Solltest gerade du ja wissen." blockte. Ich liebte sie = ich versuchte es zu schlucken. Meine sonstigen Baggerversuche gegenüber anderen Frauen hielten sich in Grenzen und waren eigentlich mehr Versuche aus Langeweile. In Gedanken war ich immer bei meiner Oneitis. Mein dritter Ausraster folgte, als sie ihren neuen Freund kennenlernte... "Ist nicht so leicht jemanden zu vergessen... das ist momentan nicht mein Thema" wurde zu "ich bin frisch verliebt in XXX, der schreibt mir auf meiner alten Nummer". Diesmal machte ich ihr keine Vorwürfe, sondern gab ihr auf Arbeit einen "ich-würde-dich-töten-wäre-es-nicht-illegal"-Blick mit einem aggressiven "Hallo". Da sie mich kannte, wusste sie ja was los war. Sie schrieb mir daraufhin, ob das mein Ernst sei. Wieder so eine Zickerei und was das solle. Ich antwortete nicht darauf und wurde von ihr kurz darauf geblockt. Das war für mich wie ein Tritt in die Eier. Kurzfassung, weil ich euch vermutlich inzwischen langweile, aber es ist nicht zu glauben: Ich kroch bei ihr irgendwann wieder zu Kreuze wie ein Hund. Wir vertrugen uns wieder, aber sie entblockte mich nicht (vielleicht wollte sie mich erziehen, vielleicht vertraute sie mir auch einfach nicht mehr... warum auch immer). Also bekam ich einen vierten Ausraster und versaute ihr mit Vorwürfen diesbezüglich schnell noch Weihnachten... 2018: Natürlich schenkte ich meiner Oneitis was zu Weihnachten und versuchte mich zu entschuldigen. Denn (ihr befürchtet es schon): Ich liebte sie nun mal. Und es funktionierte auch ein wenig, denn immerhin lächelte sie wieder wenn sie mich sah. Irgendwann im Laufe des Jahres hatte ich dann einen fünften Ausraster (denn ich wurde nicht "entblockt"), wo ich ihr wieder Vorwürfe machte usw. Natürlich kroch ich danach auch dieses Mal wieder zu Kreuze. Aber dieses Mal war wohl endgültig der Ofen aus. Ich bekam eine Ansage, dass sie einfach nur mal ihre Ruhe haben will und ich sie extrem nerve (was auch verständlich ist). (Fortsetzung folgt... ich muss mal was zu trinken holen)
  2. Hey Leute, ich will mich erstmal vorstellen: Wer bin ich? Ich bin Samuel, 21 Jahre alt & komme aus einem kleinen Dorf im Schwarzwald. Meine Kindheit war nicht sonderlich spektakulär. Mit 14 Jahren fingen "Freunde" an mich aufgrund der Herkunft meiner Eltern (Polen) & meines Gewichts runter zu machen. Der wohl wichtigste Punkt in meinem Leben war als ich mit 16 Jahren entschied abzunehmen, weil ich total unglücklich mit meinem Körper war und es allen beweisen wollte. Ich dachte damals auch, dass sich dadurch meine Probleme mit Frauen in Luft auflösen - FEHLANZEIGE! Tatsächlich schaffte ich es mein Gewicht um 15 kg zu reduzieren und war nach gut einem halben Jahr der "breiteste" und dünnste Typ in meiner Klasse bzw. Stufe. Gebracht hat es mir wenig, die Leute waren zwar beeindruckt aber mein schlechtes Datingleben hat es nicht verbessert. Daraufhin bin ich zum ersten Mal mit der "Pick Up Community" in Kontakt gekommen, weil mir klar wurde das ein guter Körper nicht meine Ängste & Probleme mit Frauen lösen wird. Mit 18 war ich jedes Wochenende in Clubs unterwegs und übte fleißig meine Verführerskills. Ich wurde sehr gut darin Frauen zu küssen & mit ihnen zu tanzen - mehr nicht! Zwei Jahre später hatte ich mit mittlerweile 21 Jahren mickrige 3 Lays & war tot unglücklich. Ich hatte einen guten Körper, hatte mein Abitur erfolgreich bestanden & war sogar selbstständig aber etwas fehlte mir. Der Kontakt zu FRAUEN! Tatsächlich hatte ich es schon aufgegeben & mich mit meinem kläglichem Leben abgegeben als ich durch einen Freund auf die Idee gebracht wurde ins Ausland zu gehen um dort zu arbeiten. Meine ZIELE sind: - Unabhängigkeit von meiner Familie - Neue Frauen kennenlernen & Abenteuer erleben Mein Leben ist seitdem ein Traum. 7 Lays in 6 Monaten ist mein persönlicher Rekord! Damit habe ich in 6 Monaten doppelt so viele Frauen gehabt wie in Deutschland in 3 Jahren. Darunter waren 2 Amerikanerinnen, 1 Türkin, 1 Brasilianerin, 1 Italienerin, 1 Spanierin & 1 Französin. Viele davon sind Touristen die ich kurz kennenlerne, treffe und Sex mit ihnen habe. Ich bin nur im Daygame & Nightgame aktiv, OG habe ich noch nicht ernsthaft ausprobiert wird aber im Laufe der nächsten Wochen/Monate dazukommen. Inspiriert von @walga werde ich auch eine Exceltabelle anlegen um meine Erfolge zu tracken. Frauen nehmen mich seit meinem Umzug ganz anders wahr. Die meisten der Mädels mit denen ich Sex habe bewegen sich im Alter zwischen 25-35 Jahren - Also ein schon sehr großer Altersunterschied. Liegt auch daran das ich auf eigenen Beinen stehe, meine eigene Wohnung habe & meine Freunde auch alle über 25 Jahre alt sind. Im Ausland lernt man so viele Dinge die im Umgang mit Frauen unersetzlich sind. Sei es Dinge selbst anzupacken, offen auf neue Menschen zuzugehen, neue Freunde finden und vieles mehr. In Zukunft werden hier regelmäßige Layreports folgen auf dem Weg zu 111 Lays. Das ganze will ich bis 24 Jahre alt bin geschafft haben. Mein Ziel ist ganz einfach: Der beste werden & anderen Menschen auch weiterhelfen. Gerade jungen Verführern zeigen was man alles erreichen kann. Es geht darum alte Glaubenssätze zu sprengen. Wer hätte gedacht vor einem halben Jahr gedacht das ich mich mit 35 jährigen Frauen treffe & verführe? Ich selbst bis gestern nicht 😉 Das ganze wird ein Art Tagebuch wo ich regelmäßig Updates gebe um mich auch an die guten Zeiten erinnern zu können. Ich freue mich auf Feedback...! Cheers aus Lissabon 😉 (Die wohl geilste Stadt in Europa 😄)
  3. Hallo bin der painkiller und will hier meine Erfolge und Misserfolge aus dem Jahr 2019 erzählen. Das Jahr war ein großer Erfolg im PU mit einigen Höhe und Tiefen - Bergen und Tälern wie man so schön sagt. Kurz zu mir: Ich bin 20 Jahre alt mache nun seit ich 16 bin pickup und bin/war ausschließlich im nightgame unterwegs. Im Forum lese ich seit ungefähr einem Jahr mit und dies ist mein erster field report, deswegen kann der ein oder andere schreibfehler drin sein. Die erste Geschichte spielte sich vor ziemlich genau einem Jahr ab, weshalb ich nicht mehr alle Details weiß. Das Mädchen (hb 7,5) kannte ich bereits und hatte im dezember mit ihr einen kc im club. Sie schrieb mich nach wochenlanger schreibpause mit dem vorwand an, ob ich auf eine party gehen würde. Ich sagte zu und ging allein auf die party, da meine freunde anderwärtig beschäftigt waren. Auf der party redete ich ausschließlich mit meiner hb und ihrer freundin. Letzten Endes kam es aber dann zu keinem Kuss, da meine Hb nicht ihre freundin alleine lassen wollte. Da wir uns gut verstehen haben wir uns dann am Tag darauf zum Pizza essen verabredet und ich habe sie abgeholt. Wir aßen und tranken drei stunden lang und redeten über alles was einem auf dem herzen liegt. Als das gespräch nicht mehr wirklich vorangeht, wechsle ich einfach den sitz und sitze nun auf dem Beifahrersitz und sage ihr dass sie sich auf meinem schoß sitzen kann, was sie auch tat. Was mir auffiel war, dass ihre stimme deutlich unsicherer und aufgeregter wurde, als ich auf ihre seite rüberrutschte. Kurze zeit später folgte auch schon der kc der nach heavy makeout im sex endete. Hier hab ich gemerkt wie wichtig eskalieren im richtigen zeitpunkt ist. Nach einer stunde gabs nochmal sex und danach fuhr ich sie heim und schließlich fuhr ich selber heim. Ein wenig Stolz und gleichzeitig überrascht lege ich mich ins bett und höre dabei alma cowboy was auch mein motto des abends war. Alles in einem ein sehr gelungener abend. Die nächsten geschichten werden folgen und die werden detaillierter und wilder! Euer Painkiller
  4. Servus Miteinander, um eines vorwegzunehmen, ich bin 37J, wohne in München und bin ziemlich neu in der PU-Materie und studiere das Forum seit September 2019 (Danke an Shhark für den Chaos-Guide, war auf der Wiesn als Quickguide sehr hilfreich). Tinder und co sind seit einem halben Jahr deinstalliert (ich musste weg vom OG), MM, Kompass, Ehrlich&Direkt, Der perfekte Verführer sind alle gelesen und "Pimp" Julien RSD habe ich mir angeschaut. Vielleicht stelle ich mich am besten in der "Neu hier Ecke" vor... Nur soviel noch: Auf der Straße kriege ich ansprechen noch nicht hin, in der Bar gelegentlich, im Club gelegentlich, Ziel ist es ohne Alk zu gamen. Arbeite im Vertrieb, kann mit wirklich jedem sprechen, nur mit Frauen im Flirt-Approach-Kontext bin ich eine richtige Lusche!... Jetzt zu gestern (mein erster Ausflug als Advanced-AFC): In einer Bar ein HB8 gesehen, (Gesicht 9, Körper 7-8 - ich bin knapp 1,90m groß und daher gab es Abzüge für "nur" 1,60m des HB), leider 3 Sekunden-Regel nicht eingehalten, aber dennoch einen ersten kurzen, aber intensiven Blickkontakt gehabt. Trotzdem nicht angesprochen. Ca. 1 Stunde später an die Bar, wieder beim HB8 gewesen und jetzt sind wir einfach ins Gespräch gekommen. Ach so, ich war mit 2 Freunden unterwegs, einer halb PUA, aber sehr selektiv im Info-Tausch, anderer auch Advanced-AFC (wie ich). Vielleicht findet sich hier ja noch wer, der mir draußen mal konstruktiv in den Arsch treten kann. Wieder zurück zum Thema: Mit HB8 gesprochen, Small-Talk, dann Flirtmodus mit Attraction und Comfort im Wechsel (Kino, C&F... HB8 hat auch fleißig Fragen gestellt). Hat insgesamt gut geklappt, die Mädels (HB+3 Freundinnen) wollten weiter, ich also NC gemacht - HB8 hat sogar ihren gesamten Namen eingetragen. Ach so HB8: Sie hat anfangs unseres Gespräches an GT Nr. 4 genuckelt, im Laufe des Gespräches kam dann GT Nr.5. Sie war also ziemlich angeheitert. Ich habe natürlich nichts ausgegeben! Dann meinte eine gute Freundin von HB8 (mit der ich mich auch kurz unterhalten habe), dass ich mitgehen sollte, nächste Location, tanzen in nem RnB Laden. Und jetzt beginnt das Dilemma: HB8 schon im Taxi etwas reservierter, hat sie sich verpflichtet gefühlt?!... Vor dem Club gab es eine Schlange mit Einlassstop, habe sie dann ein wenig links liegen gelassen, um meine Bedürftigkeit nicht zu stark zu zeigen. HB8 hat ihren Charme spielen lassen und so sind ihre Freundin + Typ (war mega froh, dass die dann doch einen mitgenommen hat aus der Bar) + ich nach 5 Minuten rein, mega! (HB8 hat wirklich eine tolle Ausstrahlung). OK. Drin, sehr voll. Wir suchen uns einen Platz an der Bar, alles etwas zu voll, Gedrängel etc... Noch ehe ich mich versehen kann, kommt Typ 1 auf HB8 zu und macht sie an, HB8 lässt ihn abblitzen, ist aber auch nicht sonderlich an mir interessiert. Ich versuche sie zum Tanzen zu animieren, wollte weiter eskalieren, da kommt Typ 2 an, der vielleicht auch hier im Forum angemeldet ist (Hut ab, Junge, sehr gut!). Opener zu HB8 mit der "göttlichen Hand" (Pimp), sie nimmt, und ab da ist das Ding für mich durch, ich bin ab diesem Zeitpunkt lediglich blinder Passagier. Der Typ eskaliert heftig, HB8 ziert sich, juckt ihn nicht, er macht weiter... nach 5 Minuten macht er Loaction Switch und nimmt HB8 ca. 5 Meter rüber zu seinen Jungs. (DHV - Leader of Men... bla bla bla). Habe mir die Nummer dann noch 15 Minuten angeschaut. Ihre Freundin meinte "Such dir doch ne Andere". Ich war aber innerlich so bedient, habe mich versucht nochmal mental aufzupushen und positiv aufzuladen, tja und dann habe ich mir meine Jacke geschnappt und bin kurz zu den Beiden hin (Typ 2+HB8) und habe dem Typ gesagt "Du, ich muss mir mal kurz das Mädl für 2 Minuten ausleihen" (da hat er ziemlich blöd und leicht aggressiv geschaut, war mir aber egal) und dann habe ich mich kurz bei HB8 verabschiedet und ihr gesagt "Du, ich gehe nun, Ciao" und ihr dann einen Kuss links und rechts gegeben. Ganz komische Situation. Im Nachgang denke ich mir "Ach hättest du den Satz mal erweitert in "Du ich gehe nun, komm mit, jetzt""... Hätte hätte Fahrradkette. Ich bin neu auf dem Gebiet und weit weit weit davon entfernt abgebrüht zu sein. Kann mir hier wer von euch einen konstruktiven Ratschlag geben, was ich beim nächsten Mal besser machen kann? Hättet ihr dem PUA-Typen direkt nach 2 Minuten in die Schranken gewiesen? - Ich wollte mich nicht aufspielen, weil wenn ich mich da jetzt eingemischt hätte, dann hätte ich doch nur meinen Social Value komplett zerstört oder wie seht ihr das? Beruflich bedingt bin ich ab Dienstag für zwei Wochen nicht in der Stadt, was nun? Vergessen und nexten? Oder doch morgen Mittag texten und auf einen GT treffen, dann zwischen location 1 und location 2 eskalieren KC und dann Location 3 bei mir incl. full Eskalation mit FC? Und was texten? Einfach nur "Hi HB8! Auch wenn du nicht rechnen kannst, treff mich heute spontan um 19Uhr in der Bar XYZ auf einen GT, Ciao Andi-MU7". Oder das Ego einfach Ego sein lassen und sich daran erfreuen, dass ich ja wenigsten schonmal so weit gekommen bin?... Mir ist klar, dass der PUA die später noch abgeschleppt hat, juckt mich aber nicht, ist ja nicht meine Freundin und ich bin auch bei weitem kein Kind von Traurigkeit, nur kriege ich es halt draußen im Game (noch) nicht gescheit hin. Mir geht es echt auf den Sack, dass ich in dem Métier NG, DG so ein absoluter Beginner bin!... Wie auch immer, freue mich auf euer konstruktives Feedback. Beste Grüße Andi-MU7 (Formatiert und grobe Satzfehler ausgebessert)
  5. Hallo bin der painkiller und will hier meine Erfolge und Misserfolge aus dem Jahr 2019. Das Jahr war ein großer Erfolg im PU mit einigen Höhe und Tiefen - Bergen und Tälern wie man so schön sagt. Kurz zu mir: Ich bin 20 Jahre alt mache nun seit ich 16 bin pickup und bin/war ausschließlich im nightgame unterwegs. Die erste Geschichte spielte sich im januar ab. Das Mädchen (hb 7,5) kannte ich bereits und hatte im dezember mit ihr einen kc im club. Sie schrieb mich nach wochenlanger schreibpause mit dem vorwand an, ob ich auf eine party gehen würde. Ich sagte zu und ging allein auf die party, da meine freunde anderwärtig beschäftigt waren. Auf der party redete ich ausschließlich mit meiner hb und ihrer freundin. Letzten Endes kam es aber dann zu keinem Kuss, da meine Hb nicht ihre freundin alleine lassen wollte. Da wir uns gut verstehen haben wir uns dann am Tag darauf zum Pizza essen verabredet und ich habe sie abgeholt. Wir aßen und tranken drei stunden lang und redeten über alles was einem auf dem herzen liegt. Als das gespräch nicht mehr wirklich vorangeht, wechsle ich einfach den sitz und sitze nun auf dem Beifahrersitz und sage ihr dass sie sich auf meinem schoß sitzen kann, was sie auch tat. Was mir auffiel war, dass ihre stimme deutlich unsicherer und aufgeregter wurde, als ich auf ihre seite rüberrutschte. Kurze zeit später folgte auch schon der kc der nach heavy makeout im sex endete. Hier hab ich gemerkt wie wichtig eskalieren im richtigen zeitpunkt ist. Nach einer stunde gabs nochmal sex und danach fuhr ich sie heim und schließlich fuhr ich selber heim. Ein wenig Stolz und gleichzeitig überrascht lege ich mich ins bett und höre dabei alma cowboy was auch mein motto des abends war. Alles in einem ein sehr gelungener abend. Die nächsten geschichten werden folgen und die werden detaillierter und wilder! Euer Painkiller
  6. LetsplaytheGame

    Leipzig!

    Wie steht es um die Frauen bei dir? Jeden Tag eine andere Frau und obendrein läuft dein Leben wie am Schnürchen? Der Fall ist selten, aber es soll ihn geben! Wenn du einer jeder seltener Männer bist, dann brauchst du diesen Thread nicht und kannst dich sehr glücklich schätzen. Für alle anderen, wozu ich auch mich zähle, gibt es sicher den einen oder anderen Lebensbereich, der dann doch nicht so geradlinig verläuft. Primär sind wir natürlich in einem PU Forum, wobei es darum geht das A-Z im Umgang mit Frauen kennenzulernen. Das mit den Frauen ist natürlich so ein Thema… Über viele Jahre habe ich die Entwicklung von PU mit verfolgen können. Immer mehr Bücher mit vollmundigen Versprechungen sind wie selbstverständlich bei Thalia erhältlich und selbsternannte Gurus übertrumpfen sich mit vollmundigen Versprechungen. Da finde es nicht wunderlich, wenn Neulinge im Thema dieses nach kurzer Zeit enttäuscht aufgeben. Das leider, bevor sie die eigentliche Tiefe des Themas kennenlernen konnten. Nach dem Einstieg nun zum eigentlichem Grund des Threads. 2010 habe ich, mit 21, das erste Mal von PU erfahren und fand das Thema genial! Ich habe mich in einer jungen Studentenstadt ausprobiert, weiterentwickelt und viel über Frauen, wie auch über alle anderen Bereiche der Persönlichkeitsentwicklung gelernt. Was ich am Anfang noch nicht wusste, das war die Vielfalt, die sich hinter Pick Up verborgen hat. Neben dem Umgang mit Frauen ging es um Psychologie, um Karriere und um die Wichtigkeit des sozialen Kreises. Dazu beigetragen haben in den meisten Fällen neben den Büchern, die ich gelesen habe, vor allem auch die Leute, die ich kennenlernen durfte und mit denen ich mich ausgetauscht habe. So haben wir uns in einem Kreis von bis zu zehn Leuten getroffen und regelmäßig ausgetauscht. Jeder konnte zu seinem individuellen Thema etwas zur Gruppe beitragen. Das Sahnehäubchen war für mich, dass sich aus diesem Kreis meine besten Freudschaften gebildet haben. Nun bin ich vor etwa einem halben Jahr in Leipzig und muss feststellen, dass hier anscheinend keiner dieser Gruppen besteht oder ich sie einfach noch nicht gefunden habe. Ich finde das Leipzig selbst ist eine junge und wachsende Stadt, welche ein super Potential hat! Daher wäre es schade, wenn Leute, die ähnlich denken wie ich, sich nicht kennenlernen würden. Ich möchte versuchen so eine Gruppe in Leipzig aufzubauen. Zunächst wäre es super, wenn sich ein Stammtisch etabliert, der sich 1x im Monat trifft. Bei den regulären Treffen kann man sich zum gemeinsam feiern gehen, Streetgame oder einfach auf ein Feierabendbierchen auf der Sachsenbrücke verabreden. Für alle Interessierten geht es hier natürlich nicht um das Alter oder die bereits vorzuweisenden Erfolge. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass jeder Gleichgesinnte für seine Interessen findet. Wenn du Interesse hast, kannst du mir gern eine PN schreiben oder den Thread kommentieren. Wenn sich einige Leute gefunden haben, würde ich dann ein Treffen organisieren. Beste Grüße LetsplaytheGame
  7. MrDirect

    Leipzig - Los gehts

    Seit gegrüßt, bin auf der Suche nach den Aktiven unter EUCH. Lebe seit Samstag nun hier in Leipzig und würde gerne aktiv unterwegs sein. Wer von Euch gerne mit streeten möchte und somit sein Wissen, Können erweitern möchte, meldet euch. Da ich keine Pn versenden kann, würde ich mich mit einer Pn von EUCH freuen und per WhatsApp melden. Bis dahin viel Erfolg, Fleiß und Durchsetzungsvermögen. Peace!
  8. Hallo an alle, ich bin ab dem 15.10 in Osteuropa und suche Leute, die auch zu der Zeit dort sind und Bock auf Feiern und Frauenjagd haben Reiseplan: 15.10-17.10 Tallinn 17.10-24.10 Sankt Petersburg 24.10-27.10 Moskau Freue mich über Antworten
  9. IvanFB

    Metropolen/Nachtleben

    Mich würden eure Erfahrungen im Nachtleben bzw. Club Game interessieren. Was sind die größten Unterschied zur deutschen Clubkultur? Welche Spots sind nicht zu empfehlen? Egal ob ihr dort lebt oder gelebt habt, work and travel, Auslandssemester usw. Interessieren würden mich alle Großstädte weltweit. Falls Interesse besteht kann ich gerne meine Erfahrungen in Bangkok und Seoul mit euch teilen. Ich freue mich auf eure Berichte und hoffe wir bekommen einige Städte zusammen. ps: bitte verschieben, falls falsch.
  10. Gibt es hier Leute die bock haben ab Januar regelmäßig rauszugehen? Streeten und Clubgame! Bin 26 Jahre alt, relativ neu in Berlin und vom PU-Level erfahren. In den letzten Jahren immer mal wieder aktiv gewesen. Schreibt mir einfach eine Mail, falls ich hier nicht zeitnah antworten sollte. [email protected]
  11. Hi, ich suche jemanden der die selben Ziele wie ich hat und aus Niedersachsen (Hannover) kommt. Kurze Infos zu mir: Ich bin 24, heiße Daniele (Spitzname: Danny), wohne direkt am Steintor und beschäftige mich momentan mit allen Arten von "Game", Interessiere mich für Frauen und will früher oder später Profi in Sachen Verführung werden. Ich will in der Lage sein schöne Frauen überall ansprechen zu können und den sozialen Druck so tief fallen zu lassen wie nur möglich. Ich habe erst vor ein paar Tagen begonnen und ich liebe das Gefühl, wenn ich meine Angst überwunden habe und die Nummer, Dates, Sex usw. bekomme. In den malen wo ich das gemacht habe, die letzten Tage, habe ich sehr viele Fehler gemacht, aber ich arbeite dran. Habe einen Typen namens "Tom Torero" auf Youtube gesehen, der einem eine gute Struktur für das Ansprechen gibt. Abgesehen von Frauen liebe ich Motoren (Autos und Motorräder), Fitness und vieles mehr. Also wenn sich Freundschaften bilden bin ich nicht abgeneigt. Wenn du das selbe oder ein ähnliches Zeil verfolgst, dann melde dich doch einfach bei mir z.B per Nachricht hier im Forum. Ich sollte anmerken, dass ich nicht direkt auf der Suche nach einem "Wing" bin, sondern jemanden suche, der auch das selbe (oder fast das selbe) wie ich erreichen will und wir uns gegenseitig unterstützen und motivieren. Freue mich auf eure Nachrichten! 🙂 Mit freundlichem Gruß, Danny
  12. Servus zusammen, ich heiße Antonio bin 21 Jahre alt und seit dem ich 18 bin mache ich PU. Häufig mache ich pu mit meinem Bruder zusammen oder allein, da er leider nicht mehr in München wohnt wollte ich mal nachfragen, wer Lust hat auf Day- und Nightgames vor allem über die Feiertage. Frohe Weihnachten Antonio Einfach per PN antworten 🙂
  13. Hi Leute, ich suche in Düsseldorf und Umgebung Wingmen, mit denen man gut clubben und auch mal streeten gehen kann. Ich bin 30 und wohne in Düsseldorf. Ich bin seit ein paar Jahren regelmäßig draußen. Ansprechangst habe ich keine und ich bin auch kein Anfänger mehr. Leute, die nicht so fortgeschritten sind, können sich auch gerne melden. Also sendet mir eine PN, falls ihr mal losziehen wollt.
  14. Hey jungs, ich brauche Mal euren Rat wie ihr die Situation bei mir einschätzt. Folgendes Szenario: vor ca 2 wochen ein richtig hübsches Mädel im Club gesehen, hingegangen - angesprochen und ordentlich eskaliert später(intensiv rumgemacht und getanzt). Später gepusht darauf dass Sie mitkommt, sie meinte aber dass sie sowas nicht beim ersten Mal macht. Habs akzeptiert, ihre Nummer geklärt und am darauffolgenden Abend sie angeschrieben und recht schnell klar gemacht dass ich sie gern wieder sehen würde. Da wurde sie etwas zögerlich und meinte im Moment ist viel los bei ihr, Urlaub etc und Sie brauch noch Bedenkzeit. Da ich eh die nächsten 2 Wochen nicht da war hab ich mich drauf eingelassen und ihr die Zeit gegeben. Hatte zwischendurch hier und da small talk via whatsapp aber insgesamt wenig. Jetzt wieder gefragt wie es aussieht und sie meinte Sie würde sich gerne mit mir auf freundschaftlicher Basis treffen. Glaubt ihr dass es ein 'freundlicher' korb ist? oder eher ein shittest, weil sie denkt ich wäre könnte ein macho sein oder will sie sich einfach als hard to get zeigen? jetzt treffen wir uns bald und ich bin mir nicht sicher, wie ich dort agieren soll, denn ich hab natürlich kein Interesse sie als "Kumpel" zu gewinnen.
  15. Hallo liebe Pickuper bin neu hier im Forum und wollte mal ein paar sachen loswerden. Aufjedenfall habe ich folgendes Problem. Öfters geh ich auf chillig mit meinen Kollegen zsm. in der Gruppe saufen, sind auch einige Mädchen mit dabei. Doch mir fällt jedesmal auf dass ich der einzige Junge bin der am wenigsten Aufmerksamkeit bekommt von den Mädchen. Ich schaue dass ich meinen Spas habe ich tanze zur musik unterhalte mich lustig mit den jungs aber mit den mädchen klappt es einfach nicht. Am ende des abends frage ich mich immer was ich falsch mache. Das macht einen auf dauer natürlich fertig. Habt ihr ein paar Tipps wie ich meine Anziehung erhöhen kann und die blicke des öfteren zu mir wandern? Ein fettes dankeschön geht raus ❤
  16. Hi Folks, ich muss mich jetzt hier mal auskotzen und habe ein paar konzeptuelle Fragen. War auf einem kleinen Konzert in einer Bar. Saß dort an der Bar neben einer HB7, die auch nur dort war weil sie den Bassisten kannte. Anfangs konnte ich mich gut mit ihr unterhalten, habe etwas cold reading gemacht, dass sie auch manchmal aus dem Comfort-Bereich gekickt hatte ("so wie du aussiehst könntest du auch Kindergärtnerin sein..."). War da irgendwie gut im Flow drin. Irgendwann ging das Konzert dann los und die Unterhaltung war gestorben. Hatte noch ein paar Sätze mit ihr gewechselt. Nach dem Konzert hat sie einen polnischen Abgang gemacht während ich mich noch mit den Musikern unterhalten hatte. War jetzt nicht schlimm, hätte die Frau zwar nicht nackt von der Bettkante gestoßen aber so der Burner war sie auch nicht. Hätte vielleicht noch einen NC oder sowas rausholen können. Frage: - Die HBs bei denen ihr bis zum FC kommt, fühlt sich die Interaktion da easy und im Flow an oder auch irgendwie etwas holprig? Bei den HBs, mit denen ich Sex hatte, war die Interaktion immer so "im Flow", absolut locker, lustig, spannend, emotional. Egal ob im Club kennengelernt, auf einer Party oder beim Tinder-Date. Ich frage mich nur, ob einfach mein Game zu rotzig schlecht ist und ich bis dato nur mit absoluten YES-Girls Sex hatte oder ob da einfach die Attraction auf 0 war. - Und es heißt ja immer, das PU ein Numbers Game ist - also irgendwie doch die YES-Girls finden, oder? Ich war dann später noch in einem kleineren Club. Dort habe ich ein bisschen Social Proof - zumindest hatte ich dort >10 Leuten "Hallo" gesagt bzw. mich mit ihnen unterhalten (m+w). Habe dort dann meine persönliche HB10 gesehen. Sie war mir schon mal im letzten Jahr in 2-3 anderen Clubs begegnet, aber sie war immer mit einem Typen da und ich habe mich nicht getraut sie anzusprechen. Diesmal war sie wohl mit dem selben Typen da, stand aber mal kurz alleine rum und dann habe ich sie einfach direkt geopenend. Dafür klopfe ich mir jetzt selber auf die Schulter. 😉 Vom Feeling her war ich noch nicht mal sonderlich nervös aber die Unterhaltung war trotzdem eher zäh und sie hat sich dann nach ein paar Minuten verabschiedet (hatte angeblich ihr Handy verloren und wollte es noch suchen). However, sehe sie dann später mit dem DJ an der Bar und noch später auf dem WC verschwinden. Keine Ahnung ob gemeinsam eine Line durchziehen, bumsen oder [wahrscheinlich] beides. Von dem DJ weiß ich auch, dass er seinen Status in der Hinsicht gut kapitalisiert. Da waren ansonsten auch eine HB5-6 da (nett aber mir zu alt) und HB6 (geht so halbwegs aber irgendwie nicht mein Typ) mit denen ich mich unterhalten hatte und die definitiv DTF waren. Aber ich will endlich mal wieder Sex haben mit den HBs, auf die ich auch so wirklich abfahre und nicht so einen blöden Kompromiss ... Frage: - Geht das in der Konstellation (HB9-10 im Club) mit Game überhaupt? Geht es dort nicht im Endeffekt ganz krass um STATUS? Ich bekomme das auch von anderen DJs mit, die ordentlich von ihrem Status Gebrauch machen. Mark Manson schreibt in Models ebenfalls, das man sich in seinem Bereich (=Kegelclub, Tanzverein, Partei, NGO, Club, etc.) einbringen und somit in diesem Bereich Status erlangen soll. Würde ja auch gerne Daygame machen (da umgeht man wohl dieses Status-Ding größtenteils), nur finde es da echt schwierig, meine "demography" (Zielgruppe) wie Mark Manson es nennt, zu finden.
  17. Gentlemen, Cats, Im PU allgemein und hier im Forum gibt es immer wieder Diskussionen zwischen den Inner Game- und den Outer Game-Vertretern. Was ist der richtige Ansatz, was funktioniert kurzfristig oder langfristig besser etc. Früher lag der Fokus sehr stark auf dem Outer Game und dem technischen PU mit vielen Routinen, was vor Allem durch Mystery und Style populär geworden ist. Während aktuell viel Wert auf Inner Game und Persönlichkeitsentwicklung gelegt wird, wie es bspw. Mark Manson mittlerweile vertritt. Beide Ansätze schließen sich letztlich aber nicht aus, sondern ergänzen sich. Es geht hier also nicht um Outer Game vs. Inner Game und wer den Längeren hat. Damit Anfänger für sich das jeweils Beste aus den beiden Perspektiven wählen können und die unterschiedlichen Ansätze verstehen, werden @Helmut und ich in diesem Thread auf einige typische Fragen antworten. Helmut mit Fokus auf Persönlichkeitsentwicklung und ich mit Fokus auf technischem Game. Die Fragen wurden so oder in abgewandelter Form unzählige Male hier im PUF gestellt. Falls Ihr weitere Fragen habt, für die Euch Antworten aus beiden Sichten interessieren, können wir die danach gerne diskutieren. Hier sind die Fragen, die wir zunächst diskutieren werden: 1. "Ich sehe regelmäßig ein Mädel in der Arbeit/Uni etc. mit der ich aber keinen direkten Kontakt habe. Wie kriege ich sie auf ein Date ohne einen Korb zu riskieren, und was soll ich dort mit ihr reden damit sie auf mich anspringt?" 2. "Ich sehe ein Mädel im Club, das mir sehr gut gefällt, und sie steht in einer locker positionierten Gruppe mit zwei anderen Mädels und einem Kerl. Was ist meine beste Approach-Strategie?" 3. "Ich bin schon recht gut darin Frauen im Club anzusprechen, aber sobald ich dann mit ihr rede wird das Gespräch irgendwie schnell flach und ich krieg nie ein Ergebnis". 4. "Sie antwortet nicht, obwohl sie schon 5 mal online war. Was soll ich ihr schreiben und wie schnell soll ich zurückschreiben, wenn sie endlich antwortet?" 5. "Sie weicht meinen Datevorschlägen immer aus oder lehnt sie ab. Wie kriege ich sie am besten rum?" 6. "Sie will eine Freundin zum Date mitbringen. Wie kann ich das verhindern?" 7. "Ein Mädel, das ich vor X Wochen/Monaten kennen gelernt habe, meldet sich wieder. Wie soll ich reagieren?" 8. "Sollte ich nicht einfach "ich" sein und mich "nicht" verstellen? Wozu brauche ich dann überhaupt PU-Techniken und wozu sollte ich meine Persönlichkeit entwickeln, sprich verändern?" 9. "Meine neue F+, mit der ich jetzt dreimal im Bett war, hat mir erzählt, dass sie auch noch einen anderen Kerl kennengelernt hat. Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll und hab Angst sie zu verlieren."
  18. Hi, folgende Situation: ich bin jetzt seit Ende August wieder aktiv, war mehrere Jahre vergeben, bisher immer nur in Clubs. Anfangs kam ich recht zügig zu Sex, insgesamt mit drei verschiedenen Frauen, die ich jedes Mal noch am selben Abend mit nach Hause genommen habe. Ich habe aber festgestellt, dass mir das nicht wirklich zusagt (der Sex ist meistens ziemlich dürftig und ich will um 5 / 6 Uhr morgens eigentlich nur noch schlafen), also habe ich beschlossen, die Frauen zwar in Clubs kennenzulernen, sie aber lieber zu einem späteren Zeitpunkt zu treffen. Das Problem: das hat bisher noch kein einziges Mal funktioniert. Ich finde eigentlich fast jeden Abend eine Frau, die Interesse an mir hat, häufig auch ziemlich zügig. Der Rest ist dann ein Selbstläufer: wir tanzen, machen innerhalb der ersten paar Minuten rum (hierbei noch nie einen Block kassiert), die Freundinnen finden mich gut, und wir hängen dann mehrere Stunden miteinander rum. Irgendwann wollen die Frauen dann nach Hause und ich lasse sie ziehen. Teilweise "horche" ich nur noch nach, ob ein Pull ggf. funktionieren würde, aber wenn dann so indirekt abgelehnt wird ("Wir wohnen recht weit weg", blablabla), investiere ich auch nicht mehr wirklich rein, weil mir das einfach zu anstrengend ist. Nunja, lange Rede, kurzer Sinn: am nächsten Tag kassiere ich grundsätzlich einen Korb, wenn ich einen Datevorschlag mache - mit den üblichen Phrasen: "Kann mir aktuell nicht vorstellen, jemanden zu treffen", "Weiß nicht, wann ich Zeit habe", und so weiter. Habe das jetzt schon mit ein paar Leuten diskutiert und es besteht der Verdacht, dass ich einfach zu hart rangehe und dass das die Mädels, die ich dann nicht direkt mit nach Hause nehme, spätestens am nächsten Tag abschreckt. Also, sowas wie eng umschlungen zu tanzen, rumzumachen und ihr den Arsch zu massieren (und ihre Hände auf meinen Arsch zu legen) ist eigentlich der Standard bei mir, je nach Gefühlslage wandern die Hände dann auch in andere Körperregionen. Ist jetzt aber nur eine Mutmaßung. Mittlerweile ist es nur noch irritierend für mich, wie mich Mädels, die mich den kompletten Abend über anstrahlen als wäre ich der geilste Typ der Welt für sie, am nächsten Tag stumpf mit irgendwelchen Ausreden wegkorben. Also bisher habe ich die Frau entweder noch am selben Abend mitgenommen oder nie mehr wieder gesehen, und da das nun schon so häufig passiert ist, kann ich nicht mehr wirklich an Zufälle glauben. Jemand schonmal sowas erlebt?
  19. bluerabbit

    Game in Brasilien

    So, jetzt erstelle ich auch mal einen Field Report. Normalerweise halte ich nichts davon, sich selbst zu beweihräuchern, aber vielleicht kann der ein oder andere was rausziehen. Wie man dem Thema entnehmen kann, bin ich gerade im Urlaub in Brasilien. Schön werdet ihr sagen... und ja, es ist auch schön. Aber in Bezug auf das Game hier, gibt es ein paar Herausforderungen. Zunächst mal habe ich einen großen Fehler gemacht. Ich reise alleine, weil sonst alle keine Zeit oder kein Geld haben, und ich mir davon aber nicht mein Leben diktieren lassen möchte. Habe ich schon ein paar Mal gemacht, lief eigentlich immer hervorragend. Nun zu meinem Fehler: Wenn ich alleine reise, buche ich idR Hostels, weil man dann schneller in Kontakt kommt. Habe ich aber aus Komfortgründen dieses Mal nicht gemacht... schlecht. So war es schwerer hier mit den Leuten in Kontakt zu kommen. Weil - das ist eine der Hürden - gefühlt weit über 90% nicht mal einen Brocken Englisch sprechen. Und da mein Portugiesisch praktisch nicht vorhanden ist, habe ich meine Verständigungsschwierigkeiten.... Und wo keine Kontakte, da kein Game... Nächste Herausforderung - zum Online Game komme ich später - wohin gehen? Ich hatte mich zwar via vielen schlauen Internetseiten vorher eingelesen, wo man hingehen kann, aber das war alles für die Katz. Ein Laden, der beschrieben war, existiert bspw. gar nicht mehr. Also waren die ersten beiden Abende eher mäßig... ich hatte zwar einen ziemlich geilen Kiosk entdeckt, in dem Fußball läuft, aber da waren die Grüppchen eher unter sich und saßen auch an Tischen. Aber dann durch Zufall meine Rettung. Ich sehe in einer Straße auf dem Heimweg eine größere Menschenmenge. Ich also mal hin zum Abchecken... Tada, eine ziemlich geile Bar, in und an der alle rumstanden, gute Laune, viele HBs. Ich denke, mir perfekt. An dem Abend habe ich mir das allerdings nur angeschaut, war nicht im Gaming-Mood. Aber für den nächsten Abend vorgemerkt. Am nächsten Abend dann da hin... jetzt musste ich meine Probleme mit den Kontakten lösen. Und nach kurzer Zeit gelang es mir, mir einen Wing für den Abend klarzumachen. War zwar ziemlich stoned... aber er konnte Englisch und für mich übersetzen und kam aus der Gegend, d.h. er wusste, wo was los ist. Also wir nach kurzer Zeit die Zelte abgebrochen und in eine Bar, in der getanzt wurde... perfekt. Nun war ich in meinem Element. Der Wing hat zwar das erste Set versaut, aber ich kam dann in eine kleinere Gruppe mit einem AFC, einem Mädel und meinem Target. Alle sprachen Englisch... wieder perfekt. Naja, die Gruppe wurde noch größer, alle bespaßt, inkl.. der besten vom HB, weil die ein wenig verloren rumstand, während ich das Target klar machte... nachher schön zu mir im Hotel. Lessons Learned hierzu... hätte mich wohl leichter getan, wenn ich mich zwecks Gruppe in ein Hostel eingebucht hätte. Da hätte wahrscheinlich auch jeder gewusst, wo was los ist. Nun zum OG... hier kam es noch nicht zum Lay, aber ich komme noch mal wieder hier hin nächste Woche und 1, 2 HB haben ihre Bereitschaft bereits signalisiert. So nun zu den Herausforderungen... andere als zu Hause. Wieder die Sprache. Das kann man zwar mit Google Translator während des Schreibens überbrücken. Aber ein Date stelle ich mir so doch ein wenig komisch vor. Das heißt, ich will die Damen eigentlich direkt in mein Hotel locken.... nicht so einfach nur mit texten. Hat auch nur beinahe geklappt, werde mich nächste Woche auf die Englischsprachigen fokussieren. Nächstes Herausforderung... sehr viele Professionelle.... ja, die wären in mein Hotel gekommen, aber nur gegen Bares... und das ist nicht mein Ding. Was habe ich also gemacht... mein Game hart angepasst. Sehr straight geschrieben. Und wie gesagt, hat auch funktioniert bei ein paar. Man muss halt sehr schnell rausfinden, was bei den Damen Sache ist. Und da ich jetzt hier nicht wohne, ist das auch ein begrenztes Zeitfenster. So weit zum Report. Noch mal kurz zusammengefasst, die größten Herausforderungen: keine gemeinsame sprachliche Basis, kein Wissen zu adäquaten Locations, und auch im Club Game sehr viele Professionelle. Aber hier ist die Anzahl der HB 9-10 wirklich sehr viel höher als in meinen Heimatgefilden. Auf jeden Fall eine Reise wert...
  20. Hey Leute, war am WE in einem Techno-Club. Klopfe mir jetzt selber auf die Schulter, da ich es gebacken bekommen habe, über 10 Mädels zu approachen. Wobei die Approaches meistens mit einem situativen indirekten Opener abliefen und die Reaktionen zwischen "Lachen als Antwort bekommen" und 2-3 Minuten Gespräch lagen. Eher kürzer als länger. So richtig gerne mit nach Hause genommen hätte ich von den Mädels aber auch nur 2-3 - der Rest war eher zum Training des sozialen Muskels. Fragen: - Sollte ich beim nächsten Mal darauf abzielen, länger im Gespräch zu bleiben? Wenn die Frau zwar freundlich ist aber von ihr keine [gute] Response bzw. Gegenfrage kommt dann denke ich mir auch, dass da eben 0 Attraction vorhanden ist und ich dann keinen Bock habe, das Gespräch noch weiter zu forcieren. - Bei einem Mädel könnte ich mir in den Arsch beißen das ich sie nicht nach ihren Kontaktdaten gefragt habe. War eine der ersten Unterhaltungen und mir fiel ad hoc kein guter Grund ein, warum wir uns z.B. auf Facebook adden sollten. Wie geht ihr da vor? - Eine andere Frau später hatte ich einfach nach ihrem FB contact gefragt ("dann können wir mal gemeinsam was machen") und geadded nachdem wir uns ein paar Min. auf dem Dancefloor unterhalten hatten. Die hat die Anfrage aber bis heute nicht angenommen. Ist eine gewisse Absprungrate normal oder muss ich da Definitiv länger im Gespräch bleiben? Ich sehe ja eigentlich Facebook so als totales "Minimal-Investment" an - das sollte doch leichter zu bekommen sein als die Telefonnummer?
  21. Ich habe zwar schon 2 Beziehungen und einige Affären mit deutschen Frauen gehabt, aber ich möchte euch mal Folgendes berichten: Ich habe in Real Life oder Online wirklich sehr oft erlebt, dass mir die Frauen direkt gesagt haben, dass sie nicht auf das Aussehen von Türken, Ausländern oder was auch immer stehen, sondern eher auf Nordeuropäer. Meistens haben sie das sehr freundlich gesagt, manchmal aber auch eher abwertend. Dabei bin ich Deutscher mit südländischem Aussehen. Ich habe auch keine großartigen Defizite bezüglich meines Aussehens (1.80m, schlank, reine Haut, passender Haarschnitt). Das Gleiche haben meine Kollegen, die südländisch aussehen, auch erlebt. Natürlich gibt es auch Frauen, die total auf Südländer abfahren, aber sehr viele Frauen können mit denen nichts anfangen. Ich habe beispielsweise sehr selten mitbekommen, dass eine deutsche, junge und hübsche Jurastudentin aus gutem Elternhaus mit einem Türken oder Araber liiert ist. Viele haben auch keine Vorurteile, aber meinen, dass sie nicht auf dieses "Aussehen" stehen. Aber warum ist das so?
  22. Berliner2020

    Wingman für Nightgame

    Entspannte Leute für Bar/Clubgame hier? Jetzt im Winter halte ich mich lieber im warmen auf, als in der Kälte zu streeten. Wohne in Berlin, bin mitte 20, fortgeschritten (keine Ansprechangst) und habe aktuell viel Zeit (Urlaub). Dein Alter ist mir egal solange du keine Ansprechangst hast und dich mit dem Wing-ABC auskennst. Gute Clubs/Bars die günstig oder gar kostenlos sind, kenne ich genug. Als Berliner haben wir es da schon gut 🙂 Schreib einfach wenn du bock hast, dann melde ich mich.
  23. Servus zusammen. Suche für heute Abend einen Wingman für Salzburg Clubgame. Bin neu im Bereich Pickup und würde gerne mit einem Gleichgesinnten einen Club abchecken. Ich finde es immer geil , wenn man sich gegenseitig pushen kann, weil alleine sucht man sich oftmals Ausreden.
  24. Bonjour, nach langer Zeit in der ich hier relativ inaktiv war melde ich mich mal wieder zurück. Ich versuche mich so kurz wie möglich zu halten. Folgendes Problem: Ich hatte nie große Probleme Frauen zu verführen, habe mit meinen jungen 21 Jahren so ziemlich alles in Beziehung auf Sex gemacht was ich mal machen wollte, hatte einige Beziehungen auch wenn ich zumindest momentan einfach nicht der Typ für LTR's bin, viele F+ und ONS mit vielen hübschen Damen , rundum komplett zufrieden mit meinem (Frauen)Leben. Dabei hing der Erfolg aufjedenfall mit meinem Äußeren zusammen, sowie aber auch mit meiner naturellen Art (naturell kann man sagen), sodass ich mich eigentlich nie großartig bemühen musste und die Frauen auch großteils auf mich zu kamen. Ich habe und hatte immer einen großen SC, viele Hobbys, ein spannendes Leben. Momentan ist aber das Problem das ich seit ca. 4 Monaten deutlich weniger in Bezug auf Frauen gebacken bekomme. Und ich mir nicht erklären kann wieso, ich gehe viel raus, lerne Frauen kennen und mache dabei eigentlich nichts großartig anders als sonst, aber die wenigstens Frauen kommen so offen auf mich zu bzw. irgendwas hindert sie daran sich so auf mich einzulassen wie sonst. Das hindert mich des öfteren daran die HB's letztendlich zu verführen. Als Beispiel, bin ich an einer neuen Universität, habe viele neue Leute kennen gelernt und auch viele neue Freunde gewonnen. Ich merke oft wie Frauen mich dort anschauen und sobald ich auf sie zu gehe alles super ist, ich kann viel Kino machen, wir unterhalten uns gut, haben Spaß. KC's sind so gut wie immer erfolgreich. Allerdings bin ich immer derjenige der auf die Frauen zu gehen muss, sie fangen nicht wie bei vielen anderen von meinen Komillitonen an mit mir das Gespräch bspw. in der Uni oder im Club zu suchen, auf Feier von Damen aus unserem Kreis werde ich nicht persönlich von Ihnen eingeladen sondern von meinem Kollegen, bei Verbaschiedungen oder Begrüßungen kommen die Frauen auch nicht auf mich zu bzw. sehr zögerlich, bei Kollegen ist das kein Problem. Abschließend ist wichtig zu sagen, dass mir nach gesagt wird ich würde auf den ersten Blick relativ hart und teilweise einschüchternd wirken, ich habe einen sehr selbstbewussten Gang und bin relativ muskulös ( aber nicht übertrieben). Ich vermute, dass diese Kälte die mir teilweise von Frauen entgegen gebracht wird etwas mit meiner Ausstrahlung zu tun hat, wobei sich diese eigentlich zumindest aus meiner Sicht und der meiner Freunde nicht unbedingt verändert hat. Jetzt ist nur die Frage, sollte es so sein, wie ich diese in positive ändern kann.
  25. Hey, ich bin am 22. und 23. November in Hannover und suche Menschen, die mit mir das Daygame/Clubgame üben wollen. Zu mir: bin aus Salzburg, 25 Jahre alt, bin zu dieser Zeit auf Urlaub in Hannover.