Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'daygame'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

862 Ergebnisse gefunden

  1. Habe bereits in diesem Forum ein paar Beiträge verfasst und möchte hier nun meine Erfahrungen im Day- und Nightgame mit euch teilen. Der Hauptgrund ist, dass ich dadurch gezwungen bin, regelmäßig rauszugehen und zu approachen. Was gibt es zu mir zu sagen? Ich bin 30 Jahre alt und habe BWL (Bachelor) studiert. Hatte noch nie eine Freundin und habe eigentlich bis jetzt fast keine sexuellen Erfahrungen gesammelt. Mein erstes Mal hatte ich mit 22.(Oder 21? Ehrlich gesagt weiß ich es nicht mehr so genau). Die Frau hat mir optisch nicht gefallen, war aber sehr froh, meine Jungfräulichkeit zu verlieren. 2 Jahre später hatte ich mein zweites Mal, wobei ich sehr betrunken war und keine wirkliche Erektion bekommen konnte. Hatte vielleicht so 15-20 Sekunden Sex. Auch mit einer Frau, welche mir überhaupt nicht gefiel. Ich habe mich dieses Jahr coachen lassen, um endlich diese große Sehnsucht nach Frauen in meinem Leben zu stillen. Ich würde behaupten, dass es auf jeden Fall sehr viel geändert hat in meinem Leben. Einerseits die Tipps für die Interaktionen mit den Frauen und andererseits hat es mich sehr motiviert und ich bin regelmäßig mit Kollegen aus dem Coaching-Programm fortgegangen. Während des Coachings hatte ich schon meinen ersten kleinen Erfolge im Day- und Nightgame. Im Sommer dann, nach Monaten regelmäßigen Fortgehens hatte ich meinen ersten nennenswerten Erfolg in einem Club. Habe ein gemischten 2er set gesehen und am Anfang erst den Typen befriendet.(wenn ich mich so zurückerinnere, hatte ich immer die besten Chancen mit Frauen ins Gespräch zu kommen, wenn ich zuerst einen Freund befriende). Lange Rede kurzer Sinn, habe ich später die Dame geküsst. Wirklich gegamed habe ich sie nicht. Habe einfach mit ihr getanzt und irgendwann zum Kuss angesetzt. In diesem Moment fühlte ich mich so entspannt und ich war einfach nur glücklich. Es war das erste Mal seit Jahren, dass ich wieder eine Fraue geküsst habe. Wollte dann auch mehr, aber sie wohnte leider nicht in Wien und es war ihr letzter Tag hier. Meinte, sie hat nicht ihr Handy und ihre Schlüssel dabei und kann deshalb nicht mit zu mir kommen. Das war der Höhepunkt. War danach länger erkältet und habe leider meine Motivation verloren. Konnte mich aber wieder motivieren und wurde hier im Forum aktiv. So konnte ich in den letzten Wochen mit einem Kollegen aus dem Forum an den Wochenenden regelmäßig fortgehen. So, jetzt zu den Field Reports. 31.10.19 - Haloween Party in der Tanzschule: Seit ca. 1 Monat lerne ich Salsa LA Style und Classica in einer Tanzschule und besagte Tanzschule organisierte eine Haloween Party. Hatte davor noch eine Einheit Salsa und musste danach eine Stunde bis zum Beginn der Party überbrücken. Langsam kamen dann immer mehr Leute, bis die Tanzschule schließlich gut gefüllt war. Es gab einen Raum für Salsa und einen für Bachata. Kannte Bachata davor nicht, aber mir gefällt daran, dass sinnlicher und langsamer getanzt wird als bei Salsa. Salsa ist mir teilweise zu schnell und ich habe Probleme den Takt zu hören. Zu Beginn habe ich mich nicht getraut, die schönen Frauen um einen Tanz zu bitten, deswegen bin ich zu einer hin, die mir nicht so gut gefiel. Ich bemerkte, dass sie nur darauf gewartet hat, von einem Mann aufgefordert zu werden. Sie hat auch erst gerade begonnen, aber haben trotzdem gut getanzt. Nach dem Tanz war ich dann enstpannter und habe im Laufe des Abends mit jeder Frau getanzt, die mir gefiel oder zumindest um einen Tanz gefragt. 2 Frauen sind mir im Gedächtnis geblieben. Ich muss gestehen, ich mag große Frauen. Ich gehe also zu einer Frau hin, welche nur ein paar Zentimeter kleiner ist als ich (bin 1,83 cm). Es ergibt sich folgender kurzer Dialog. Ich: Ich bin Anfänger. Sie: English please. Ich: I am beginner. Sie: I'm not. Wir beginnen zu tanzen und sie merkte natürlich, dass ich Probleme habe im Takt zu tanzen. Nach der Hälfte des Liedes änderte sie die Haltung ihrer Hände, damit sich unsere Finger umschlingen können(hoffe ihr wisst, was ich meine). Ich spürte schon von Beginn an eine Wärme die von ihr ausging und ich fühlte mich sehr zu ihr hingezogen. War aber in dieser Situation überfordert und wusste nicht wirklich was ich machen sollte. Nachdem das Lied zu Ende war, ging sie zum nächsten Tanzpartner. Habe eine Frau zum Tanzen aufgefordert, welche als Zombienonne verkleidet war. Salsa haben wir nur kurz getanzt. Sie meinte ich bin viel zu steif und hat mir Bewegungen gezeigt, welche ich nachmachen sollte um locker zu werden. War eher peinlich für mich, vor den vielen Leuten. Sie hat aber immer den Körperkontakt zu mir gesucht und mir am Schluss des Liedes leicht auf den Rücken geklopft und meine Schultern massiert. Bevor ich die Tanzschule verließ, habe ich mich noch von ihr verabschiedet. Sie hat meine Hand genommen und kurz zugedrückt. Ich ärger mich ein wenig über mich selbst, weil ich nicht mit ihr gesprochen habe. Habe das Gefühl, eine Chance verpasst zu haben.
  2. Hey Leute, ich beginne hier ein Thread mit meiner Field Report Sammlung. Hoffe es ist ok für Euch wenn auch ein paar davon teilweise in Englisch sind, da ich die meiste Theorie sowieso in Englisch lerne. Zudem werde ich nicht nur schildern was passiert ist, sondern auch versuchen zu reflektieren und zu schauen was ich hätte besser machen können. --> dazu auch gerne kommentieren Motiviert auf die FR hat mich dazu mainly mein Wing Elyos der meinte ich solle mal meine "Pick up Hausaufgaben machen" Main Focus ist am Ball zu bleiben und ein commitment an mich selbst zu machen regelmäßig FR zu schreiben und Fehler zu analysieren sowie zu reflektieren und (kreative) Lösungen zu finden. P.S. Kann noch etwas dauern, da ich bisherige die FR immer handschriftlich gemacht habe und noch abtippen muss aktuelle FR poste ich dann gleich Zu mir: -da ich als Benchmark den lieben Elyos habe, würde ich mich als newbie kategorisieren -hab auch schon ein Bootcamp gemacht mein commitment ist dementsprechend hoch denke ich -denke mal habe bisher ca. 200-300 approaches gemacht, aber noch zu wenige SNL und pullen klappt auch noch nicht so wie ich es mir vorstelle -ich war immer sehr sozial und hatte vor meiner game Zeit auch schon zahlreiche Freundinnen/Frauen, aber bedingt durch Uni, Work etc eine "Off-time" dementsprechend möchte ich lernen effektiv und effizient zu sein im game -dummerweise habe ich manchmal echt gute Nächte wo ich 25 approached und 5 Nummern bekommen habe aber auch schlechte nights out wo es dann nur 5-7 sind ==> konsistente Resultate und "state unabhängiges gamen" sind daher auch meine Ziele - größte Sticking points sind: 1. going out alone 2. daygame 3. dancefloor 4. big groups of girls / oder große mixed sets 5. und die ULTRA hotties zu approachen, die ich ja eigentlich will - hierbei kommt dann aber manchmal doch wieder die AA 6. evtl noch deutlich mehr persistence am opener und keine half assed approaches CRUSH IT dudes!
  3. Ich gehe immer davon aus, dass Cold-Approach ein Numbers-Game ist. Du musst viele ansprechen, viele sagen nein, weil sie einfach grundsätzlich grad kein Interesse haben oder weil ihnen deine Nase nicht passt, aber manche sagen auch ja. Um es ein kleines bisschen wissenschaftlich auszudrücken: Meine Hypothese ist, dass von hundert Frauen, die mann approached, ca. 10-20 einem die Nummer geben, noch ein paar weniger sich auf ein Date treffen werden, die anderen lehnen ab. Man muss durch all diese Mühen und `Rejection`, um zu den Erfolgen zu gelangen. Da derzeit große Hitze herrscht, und ich im Sommer bei solchen Temperaturen, wenn die Frauen halb-nackt durch die Straßen laufen, `Daygame` nicht sein lassen kann, will ich nun also ein Experiment starten und mindestens 100 Approaches machen. Möglichst sollte ich ja die Vorgehensweise währenddessen nicht ändern. Heute war ich bereits des ganzen Tag unterwegs. Mal sehen an wieviele Approaches ich mich gleich noch erinnern kann. Gefühlt waren es echt viele. Ich werde mehrere Posts machen und -ich schätze- immer 5 Approaches in einem Post beschreiben, da das angenehmer zu lesen ist als so ein riesen-Post und damit nicht ein ganzer Aufsatz verloren geht, falls mein Browser oder Computer abstürzt. Weiterer Post folgt gleich
  4. 1. Anfang der Volljährigkeit 2. Anfang der Volljährigkeit 3. Keine wirkliches Dates, eher Treffen zum Feiern - Hightlight: Wir schliefen zusammen in einem Bett, aber zum KC kam es nicht. 4. Einzelne Berührungen, wie zum Beispiel mehrere Hinternklapser. 5. Ich habe sie durch meinen Wing kennengelernt, der sie zuerst rumkriegen wollte, jedoch dieses Ziel aufgab, da er sie sich als Freundin aufbewahren möchte, ohne mit ihr Sex zu haben. Ich hingegen habe mich mit ihr auch schon mehrmals getroffen, wobei ich mich auf diesen Partys meist auf andere Frauen konzentriert habe, anstatt auf sie. Doch nach dem letzten gemeinsamen Treffen, als wir am Ende zusammen auf meiner Couch einschliefen, begann ich später nachzudenken. Wichtige Randnotiz: An dem Abend saß ich mit ihr und einer anderen Frau in meinem Wohnzimmer, während wir über das Thema Sex sprachen. Die anderen Freundin meinte, dass sie mit mir nicht schlafen könne, da wir zu sehr befreundet seien - machte mir nichts aus, da ich sie schon einem anderen Freund überlassen habe, der mit ihr etwas Festes möchte. Die andere aber, sprich mein Target, erzählte daraufhin, dass sie mich attraktiv finde, mehr aber nicht. Aber ihr Gesichtsausdruck und Körpersprache - kenne mich mit dem Menschenlesen etwas aus - verrieten aber, dass ihr gerne mehr über die Lippen gegangen wäre. Schlussendlich blieb es aber dabei, dass sie mich "nur" attraktiv fände. Anfang dieser Woche - genauer gesagt am Montag - kam ich wieder auf sie und mir wurde bewusst, dass ich sie ins Bett bekommen möchte, da ich mir ehrlich gesagt diesen Hintern nicht entgehen lassen möchte. Ohne lange zu zögern griff ich zu meinem Handy und schrieb ihr, dass sie morgen - ja, Donnerstag; morgen - zu mir kommen soll, damit wir mal wieder etwas "chillen" können. Natürlich nahm sie mein Angebot an und nun steht morgen das Treffen bevor. Das Problem, das nun vorliegt, ist, dass ich sie schnell rumkriegen möchte, obwohl ich noch nicht mal einen KC schließen konnte. 6. Nun ist mir natürlich klar, dass ich meine Tricks spielen lass muss, um sie rumzukriegen, wobei das mit ihrer Art kein Problem sein sollte, da sie eine kleine Draufgängerin ist. Aber trotzdem möchte ich einmal Eure Meinung dazu hören und vielleicht könnt Ihr mir noch ein paar neue Tricks für diese Art der Speed Seduction geben. Ich würde mich auch über die Basics freuen, da ich in meiner Planung in meinem Kopf eventuell etwas vergessen haben könnte - ein Refresh tut immer gut! Liebe Grüße Aanother und Euch noch einen schönen Abend!!
  5. Moin Moin an alle In diesem etwas "ungewöhnlichen" Field-Report Tagebuch (warum kommt gleich), möchte ich meine Erfahrungen mit euch teilen, Wissen austauschen und gerne Feedback von euch einholen. Kurz zu mir und der Situation: - Vom Game-Level her würde ich mich noch eher als Anfänger einordnen, obwohl ich mich schon länger mit "PickUp" beschäftige. Allerdings bin ich nun erst seit einigen Wochen "richtig aktiv dabei zu handeln", da ich nach langem Reflektieren entschlossen habe, dieses Thema nun einmal ernsthafter anzugehen. (Achtung: meiner Meinung nach sollte trotzdem nicht der notwendige Spaß und das Self-Amusement an der Sache verloren gehen!) - Nun habe ich mit mir selbst "vereinbart" über einen längeren Zeitraum hinweg täglich mindestens 2 Approaches zu machen, um meine Approach Anxiety zu zerstören. Denn eins habe ich bereits gelernt: hier kommt es auf Kontinuität an. Besser täglich 2 Approaches als einmal im Monat 30 an einem Tag! - Das langfristige Ziel: so locker & selbstbewusst zu werden, dass ich jegliche Frau, welche mir im Alltag gefällt in egal welcher Situation selbstbewusst öffnen kann. Und dabei natürlich eine gewisse Erfolgsrate zu haben Nun zu diesem "Tagebuch" selbst: da ich deutlich lieber spreche als schreibe und schon seit geraumer Zeit meine täglichen Sessions für mich via Audio dokumentiere, habe ich mich entschlossen einfach einen Podcast daraus zu machen. Ich werde also jede Woche den Field Report der gesamten Woche als "Podcast" hochladen und euch in diesem Tagebuch informieren, sodass wir hier diskutieren können. Sofern der "externe Link" hier in Ordnung geht (falls nicht weißt mich gerne darauf hin), findet ihr den Podcast in Spotify unter: https://open.spotify.com/show/6ZZFbzDVuK7rbfdy7LKdaS Itunes wird folgen. Ich gehe davon aus, dass ich den ersten Report Ende nächster Woche hochladen werde. Ich bin gespannt auf euer Feedback und freue mich auf einen regen Austausch! Cheers!
  6. Hey Leute, ich habe hier zwar noch nicht geschrieben aber ich lese bereits seit einem längeren Zeitraum hier mit. Weil ich (29) gestern einen Tag frei hatte und es online nicht so gut lief, bin ich einfach mal in die Stadt gefahren um ein paar Frauen anzusprechen. Am Anfang habe ich mich ziemlich schwer getan aber dann habe ich es einfach ein paar mal gemacht und bin einfach hingegangen. Die erste die ich angesprochen habe ist einfach weiter gegangen und meinte dass sie keine Zeit hat. Darauf die Frau war offenbar verheiratet aber sie ist wenigstens kurz stehen geblieben und es gab ein kurzes Gespräch. Naja, bei den anderen ist es auch nichts geworden, zwei weitere sind einfach weiter gegangen und die anderen Gespräche haben einfach nicht länger als vielleicht 3 Minuten gedauert. Insgesamt habe ich sieben Frauen angesprochen. Was ich einfach gemerkt habe ist, wie nervös ich am Anfang, also beim ansprechen, jedesmal war. Ich denke dass man das auch an meiner Stimme gemerkt hat und vielleicht kam das ein oder andere dann auch irgendwie künstlich rüber, ich weiß nicht. Wo ich am Anfang noch motiviert war, habe ich einfach gemerkt dass mich jeder Korb irgendwie frustriert hat, bzw. mir das Gefühl gegeben hat dass es doch sowieso nichts wird. Zudem habe ich mir nach der Zeit eingebildet, dass die Frauen sich bestimmt denken dass ich nur in der Stadt bin um Frauen anzusprechen und irgendwie habe ich mich dadurch auch blockiert. Neben dem lesen hier im Forum habe ich auch schon viele YouTube Videos gesehen aber bei mir hat es einfach nicht ansatzweise so gut geklappt. Ein Fehler den ich sicher gemacht habe ist wahrscheinlich, dass ich zu schnell nach der Handynummer gefragt habe als es mal zu einem Gespräch kam. Zudem habe ich einfach gemerkt dass ich nicht locker bleiben konnte sondern angespannt und nervös war. Versucht habe ich es meistens so, dass ich ihr direkt gesagt habe was Sache ist, also z.B dass sie mir aufgefallen ist und dann habe ich mich vorgestellt, gefragt was sie hier so macht usw. Ist es „normal“ dass man sich am Anfang so schwer tut ? Bzw. was kann ich machen um lockerer zu bleiben, ich weiß ja selbst dass mir sogesehen nichts passieren kann aber trotzdem passiert es immer wieder. Könnt ihr mal schildern wie eure „Erfolgsquote“ am Anfang so war oder was euch geholfen hat ? zu meinem Aussehen kann ich nur sagen dass ich mich einfach als einen normalen Typen einschätzen würde, jetzt kein Model aber auch nicht hässlich, eigentlich ziemlich normal. Kleidungsstil würde ich als gepflegt und leicht leger beschreiben. Lg
  7. Hey, ich bin am 22. und 23. November in Hannover und suche Menschen, die mit mir das Daygame/Clubgame üben wollen. Zu mir: bin aus Salzburg, 25 Jahre alt, bin zu dieser Zeit auf Urlaub in Hannover.
  8. Hi, ich suche jemanden der die selben Ziele wie ich hat und aus Niedersachsen (Hannover) kommt. Kurze Infos zu mir: Ich bin 24, heiße Daniele (Spitzname: Danny), wohne direkt am Steintor und beschäftige mich momentan mit allen Arten von "Game", Interessiere mich für Frauen und will früher oder später Profi in Sachen Verführung werden. Ich will in der Lage sein schöne Frauen überall ansprechen zu können und den sozialen Druck so tief fallen zu lassen wie nur möglich. Ich habe erst vor ein paar Tagen begonnen und ich liebe das Gefühl, wenn ich meine Angst überwunden habe und die Nummer, Dates, Sex usw. bekomme. In den malen wo ich das gemacht habe, die letzten Tage, habe ich sehr viele Fehler gemacht, aber ich arbeite dran. Habe einen Typen namens "Tom Torero" auf Youtube gesehen, der einem eine gute Struktur für das Ansprechen gibt. Abgesehen von Frauen liebe ich Motoren (Autos und Motorräder), Fitness und vieles mehr. Also wenn sich Freundschaften bilden bin ich nicht abgeneigt. Wenn du das selbe oder ein ähnliches Zeil verfolgst, dann melde dich doch einfach bei mir z.B per Nachricht hier im Forum. Ich sollte anmerken, dass ich nicht direkt auf der Suche nach einem "Wing" bin, sondern jemanden suche, der auch das selbe (oder fast das selbe) wie ich erreichen will und wir uns gegenseitig unterstützen und motivieren. Freue mich auf eure Nachrichten! 🙂 Mit freundlichem Gruß, Danny
  9. ... gegen das, was ich als Depression bezeichne. ... gegen das, was ich als meinen "düsteren Begleiter" (in Anlehnung an Dexter) bezeichne. Lebenslauf: 1. Kindheit: Ohne Vater aufgewachsen. Leiblicher starb an Herzinfarkt. Meine Mutter erzählte meiner Oma (laut ihrer Aussage) damals angeblich: "Der hat ausgeröchelt." Mutter bringt mir frühzeitig bei, dass Männer Schweine und Frauen arme Opfer sind. Männer seien potentielle Vergewaltiger und eine Art natürliches, aggressives, destruktives Raubtier, das Frauen jagt. Lernt im späteren Verlauf aber trotzdem einen Beta-Versorger für sich kennen, den sie dann schlussendlich heiratet. Werde von anderen Kindern meistens untergebuttert und gehänselt. War eher so der Mitläufertyp, der sich nicht selbst prügeln konnte (weil das sollte ich ja auch nicht; das machen nur "böse Jungs" und später konnte ich es halt auch nicht). 2. Jugendlicher: Mein (inzwischen) Stiefvater lebte unter der Fuchtel meiner Mutter. Er war immer gut zu mir, adoptierte mich sogar, aber eben der klassische Beta. Meine Mutter als Frau wohl das, was man ein Trostpflaster bezeichnen würde. SMV natürlich extrem niedrig.Trotzdem fordernd wie sonstwas. Für mich war es normal. Lernte, dass man Frauen stets alle ihre Wünsche zu erfüllen hatte und sich ja zusammenreissen sollte, wenn man nicht allein sein will. Ich konnte mich nicht durchsetzen, hatte kein Selbstwertgefühl, hatte ein schlechtes Gewissen, weil ich als Mann geboren war. Wurde jeden zweiten Tag gemobbt und jeden vierten Tag verprügelt. Hatte mit 15 die Schnauze voll und fing mit Kampfsport an. Das Verprügeln hörte auf. Nicht wegen Kampfsport, sondern weil der Prügler die Schule wechselte. Wurde ab diesem Zeitpunkt nur noch von meinen "Freunden" gehänselt. Hatte extreme Akne (meine "Freunde" nannten mich "Pickelface" etc.), die mich verzweifeln lies. Versuchte mir mit scharfen Mitteln die Akne aus dem Gesicht zu kratzen (ja wirklich kratzen). Aknenarben hab ich bis heute deswegen. Überflüssig zu erwähnen, dass nichts mit Mädchen lief: Keine erste Freundin, kein Händchen halten, kein erster Kuss. Kein gar nichts. Ich kannte sowas nur aus Filmen, aus romantischen Hollywood-Teeniekomödien. Spielte mit meinen "Freunden" damals DSA, ein Pen&Paper-Rollenspiel in dem ich dann romantische Beziehungen mit meinen fiktiven Charakteren nach"empfinden" konnte. Erste Oneitis, die ich als Orbiter umwarb, so wie ich es kannte. Versuchte sie auch mit Manipulationsspielchen für mich zu gewinnen (was natürlich nicht funktionierte). Sorgte für zusätzlichen Frust und Alkoholexzesse bei mir. 3. Frischer Erwachsener: So um die 20. Noch mit Abi beschäftigt. Trauerte der ersten Oneitis noch hinterher. Meine "Freunde" brachen den Kontakt ab: ich war ihnen zu lästig, zu peinlich. Hatte also gar keine Freunde mehr. Das Internet steckte in den Kinderschuhen und ich suchte Ersatzfreunde in Internetchaträumen. Fand dort eine "Onlinefreundin", die zwar hässlich wie die Nacht (sogar auf bearbeiteten Fotos) war, aber mir etwas von "Liebe" und "Beziehung" erzählte. Onlineliebe via Internet mit einer - rückwirkend betrachtet - psychisch kranken Frau. Treffen wollte sie mich natürlich nicht. Ich wusste es nicht besser und glaubte diesen Blödsinn. Schenkte ihr Geld und einen Laptop. Sie wurde eine Pseudo-Online-only-Oneitis (unglaublich was für Hirnficks man fahren kann...). Irgendwann merkte ich, dass ich verarscht werde und flippte aus; schrieb ihr diverse Beleidigungen und Beschimpfungen via Chat und SMS. Trotzdem blieb meine Kontaktaufnahme zu Frauen auch weiterhin auf das Internet beschränkt, weil ich im echten Leben mit ihnen gar nicht umgehen konnte. Mir war es schon unangenehm ein Brötchen bei der Bäckerin zu bestellen damals. Ab ca. 2009 lernte ich also via Internet meine erste, richtige, echte Freundin kennen. Rückwirkend betrachtet ein labiles Mädchen, das auf der "Gothic-Schiene" war. Recht unattraktiv, aber wer war ich schon um wählerisch zu sein? Der erste Sex folgte dann alsbald. Irgendwann zog sie zu mir. Saß den ganzen Tag nur zuhause rum. Konnte nicht arbeiten, weil die Welt so böse war da draußen. Und alle immer nur gegen sie waren. Sie fing an mir auf die Nerven zu gehen, aber ich war zu eierlos um Schluss zu machen. Und so ertrug ich sie. Kampfsport machte ich nur noch sporadisch und wurde fetter und (noch) hässlicher. 2012: Meine Freundin lernte über das Internet wen neues kennen und ging zurück zu ihrer Mutter. Ich war sehr traurig... nein war ich nicht. Ich war froh, dass ich meine Wohnung wieder für mich allein hatte. Die ersten zwei Jahre genoss ich einfach nur wieder die Ruhe und dass ich meine Wohnung so einrichten konnte wie ich wollte. Und das die Bude nicht mehr so verdreckte, wenn ich auf Arbeit war. Meine Einsamkeit hielt sich in diesem Zeitraum tatsächlich in Grenzen. Ich lebte mit Pornos, Filmen und Essen vom Lieferservice in Saus und Braus. bis ca. September 2014: Rumgesessen, fett geworden, mit Süßigkeiten, Filmen und Pornos Gefühl der Leere betäubt und verdrängt. Einstellung damals: Ist eh völlig egal, bin eh zu hässlich + mich mag deswegen eh niemand. Absolut gar kein Selbstwertgefühl. Mochte es nicht, wenn Menschen mich ansahen. Zuhause verkrochen und am liebsten nur nachts raus gegangen, wenn es dunkel war. Hab deswegen Augenkontakt vermieden (weg geguckt) und ganz besonders jegliche Art von Kontakt zu Frauen vermieden, wenn es sich vermeiden ließ. Ab Oktober 2014: Besuch auf der "Venus" (das Mekka der Pornojunkies), dort Gestalten wie mich gesehen. Spiegel vor die Augen gehalten bekommen. Erkenntnis: "Ich bin ekelhaft und widerlich, ich muss mich ändern." Mit Sport wieder angefangen (Mark Lauren, Bodyweight). Ab Dezember 2014: Arbeitskollegin und ihr Freund schleppen mich regelmäßig auf Parties mit. Fühle mich unwohl in der Öffentlichkeit. Habe Angst vor Menschen. Mochte es nicht angesehen zu werden. Entdeckte Alkohol als Angsthemmer. Ab ca. April 2015: Erste kleinere Erfolge aufgrund des täglichen Sports kamen rein (nahm ungefähr 5 bis 10 kg ab). Erste Komplimente ("Schirm hat abgenommen") Tipps von Arbeitskollegen und meiner neuen "Partyfreunde" kamen rein: O-Ton meiner Arbeitskumpelinin: "Wie wäre es denn mal mit einer Freundin?" Ja... wäre schön. Anderer Arbeitskollege meinte, ich solle erstmal (weiter) abnehmen, dann liefe das auch mit den Frauen. Außerdem solle ich mir Muttermale entfernen lassen. Die Muttermale lies ich dann entfernen. Ich fing wieder mit meinem Kampfsport an und trainierte wieder regelmäßig. Arbeitskumpelinin: "Willst das mit dem Fitnessstudio nicht mal in Angriff nehmen?" Ab ca. Ende 2016 / Anfang 2017: Meine Abnehmerfolge blieben aus, bzw. ich nahm wieder etwas zu. Ich ernährte mich falsch. Bodyweight und Kampfsport konnten dagegen nichts ausrichten. Ich entschied mich für eine radikale Ernährungsumstellung und aß nur noch Salat, Hähnchenbrust und Thunfisch. Zeigte Wirkung: Ich nahm in ein paar Monaten sehr viel ab, ca. 20 kg. Mein Selbstvertrauen stieg dadurch leicht an und machte erste Gehversuche in Richtung Frauen anquatschen. Bekam einen (eigentlich sehr netten) Korb von einer 18jährigen Blondine, womit ich trotzdem nicht umgehen konnte. Wie auch? Ich bin reifeverzögert. Ich reagierte also, wie ein abgewiesener 15jähriger auf so etwas reagiert: Ich schmollte, war sauer und traurig. Ging weiterhin in Clubs, Alkohol zwecks Mut antrinken. Meine Ansprechversuche über die Monate konnte man an einer Hand abzählen. Ich war zwar (betrunken) alleine in Clubs und tanzte da auch rum, aber schaffte es nicht irgendeiner Frau auch nur "Hallo" zu sagen. Frustriert wegen meines Versagens schrieb ich eine ehemalige Arbeitskollegin an und fragte die folgende blöde Frage: "Hätte ich dich damals eingeladen, wärst du mit mir ausgegangen?" Antwort von ihr: "Nein, du bist eher so der 'Kumpeltyp'." Ich wurde sehr sauer; meine Stimmung kippte in den Keller. Meinte zu ihr: "Wirst schon sehen, wer hier ein Kumpeltyp ist." Ich meldete mich daraufhin im Fitnesstudio an und begann mit intensiven, sehr harten Workouts. Meine Überzeugung: Wenn ich erst Muskeln wie ein Stripper hätte, wärn ich nie wieder "der Kumpeltyp". Ich verkniff mir das Essen und machte teilweise mehrere Stunden Sport am Tag. Es funktionierte: Ich nahm über 30 kg ab und erreichte mein Idealgewicht. Allerdings bekam ich aufgrund von Nährstoffmangel immer öfter depressive Phasen und eine Urtikaria (die in leichter Form bis heute vorhanden ist). Gleichzeitig lernte ich "sie" kennen. Ab März 2017: Im September 2016 fing eine neue Kollegin an, in die ich mich im Verlauf 2017 verliebte. Am Anfang war alles super. Wir verstanden uns gut. Dummerweise hatte ich ja nie gelernt, wie man mit Frauen umgeht, wie man ihr Verhalten deutet, ihre Körpersprache, was Shittests sind, was man ganz genau nicht machen sollte. Es folgte ein Versagen nach Lehrbuch; vielleicht ein für dieses Forum sinnvolles Negativbeispiel, wie man absolut alles falsch macht. Oder: "Wie Sie die Frau garantiert und so schnell wie nur möglich aus Ihrem Leben kriegen". Kurzversion: Anfangs freute sie sich mich zu sehen, wir schrieben sehr, sehr viel via Whatsapp, sie schlug vor ich sollte sie in ihrer Nachtschicht besuchen, was ich auch tat. Wir saßen zusammen auf einer Parkbank und unterhielten uns. Von mir keinerlei Eskalationsversuche (z.B. versuchen die Hand zu nehmen o.ä.). Sie ging trotzdem nochmal mit mir aus und wir saßen zusammen in einem Whirlpool. Auch hier wieder keinerlei Versuche Körperkontakt aufzubauen. Wie auch? Bis vor kurzem konnte ich kaum mit Frauen reden, jetzt hätte ich nonverbal kommunizieren müssen... es funktionierte nicht. Also tat ich das, was der typische Versager-Mann halt so tut: Ich gestand ihr irgendwann meine Liebe. Sie wurde die Zweite Oneitis und gab mir natürlich eine Abfuhr, da zwischenzeitlich jemand der das besser konnte parallel baggerte. Hatte also verloren, schluckte meine Enttäuschung aber runter weil ich sie sehr mochte. Wir blieben "Freunde" und ich kam tatsächlich erstaunlich gut damit klar, dass wer anders ihr "fester Freund" wurde. Denn sie machte ab und zu immer noch was mit mir. Das reichte mir völlig, denn tief in meinem Innern suche ich eigentlich nur jemanden der mich mag. Sex war mir nicht wichtig. Die Katastrophe fing an, als ihr Freund mit ihr Schluss machte und ich "meine zweite Chance" witterte. Natürlich versuchte ich sie zu trösten. Und wir wollten dann aus-, bzw. tanzen gehen. ich wurde im Verlauf zweimal von ihr geflaket. Nach dem zweiten Flake rastete ich zum ersten Mal richtig aus und machte ihr Vorwürfe. Das sie mit meinen Gefühlen spielt, dass sie mich ja gar nicht mag usw. Das sie mir weh tut. Darauf schrieb sie einen langen Text, das ihr das zwar leid täte, ich aber auch nicht so ausrasten könne nur weil sie mal nicht zurückschreibt. Ich würde mich wie ein "verliebter Teenie" benehmen. Naja wo sie Recht hatte... Ich bin ein verliebter Teenie, weil ich reifeverzögert bin (siehe oben). Zumindest hatte ich mich dann wieder eingekriegt. Mein erster Ausraster hinterließ aber einen kleinen Nachgeschmack, der in der Luft lag. Und sie hatte dann auch seltener "Zeit" für mich... Wer hätte es gedacht? Da sie kaum "Zeit" hatte folgte irgendwann ein zweiter Ausraster meinerseits, wo ich ihr genau das zum Vorwurf machte. Statements wie: "Du magst mich gar nicht!", "Du verarscht mich nur!" kommen bei Frauen ganz besonders gut an. Wissen wir ja alle. Meine Arbeitskumpelinin, bei der ich mich zu der Zeit über sie ausheulte, befeuerte das ganze auch noch. "Das ist ein Miststück. Lass dir mal Eier wachsen! Hör auf der hinterher zu rennen!" Trotzdem liebte ich sie und kroch bei ihr wieder zu Kreuze. Sie verzieh mir, aber der Nachgeschmack blieb jetzt schon ziemlich deutlich zurück. Es ging aber halbwegs wieder. Wir schrieben miteinander. Ich konnte es allerdings nicht lassen immer wieder Bagger-Versuche zu starten, die sie dann mit sowas wie: "Das ist momentan nicht mein Thema." oder "Ist nicht so leicht jemanden zu vergessen, den man sehr geliebt hat. Solltest gerade du ja wissen." blockte. Ich liebte sie = ich versuchte es zu schlucken. Meine sonstigen Baggerversuche gegenüber anderen Frauen hielten sich in Grenzen und waren eigentlich mehr Versuche aus Langeweile. In Gedanken war ich immer bei meiner Oneitis. Mein dritter Ausraster folgte, als sie ihren neuen Freund kennenlernte... "Ist nicht so leicht jemanden zu vergessen... das ist momentan nicht mein Thema" wurde zu "ich bin frisch verliebt in XXX, der schreibt mir auf meiner alten Nummer". Diesmal machte ich ihr keine Vorwürfe, sondern gab ihr auf Arbeit einen "ich-würde-dich-töten-wäre-es-nicht-illegal"-Blick mit einem aggressiven "Hallo". Da sie mich kannte, wusste sie ja was los war. Sie schrieb mir daraufhin, ob das mein Ernst sei. Wieder so eine Zickerei und was das solle. Ich antwortete nicht darauf und wurde von ihr kurz darauf geblockt. Das war für mich wie ein Tritt in die Eier. Kurzfassung, weil ich euch vermutlich inzwischen langweile, aber es ist nicht zu glauben: Ich kroch bei ihr irgendwann wieder zu Kreuze wie ein Hund. Wir vertrugen uns wieder, aber sie entblockte mich nicht (vielleicht wollte sie mich erziehen, vielleicht vertraute sie mir auch einfach nicht mehr... warum auch immer). Also bekam ich einen vierten Ausraster und versaute ihr mit Vorwürfen diesbezüglich schnell noch Weihnachten... 2018: Natürlich schenkte ich meiner Oneitis was zu Weihnachten und versuchte mich zu entschuldigen. Denn (ihr befürchtet es schon): Ich liebte sie nun mal. Und es funktionierte auch ein wenig, denn immerhin lächelte sie wieder wenn sie mich sah. Irgendwann im Laufe des Jahres hatte ich dann einen fünften Ausraster (denn ich wurde nicht "entblockt"), wo ich ihr wieder Vorwürfe machte usw. Natürlich kroch ich danach auch dieses Mal wieder zu Kreuze. Aber dieses Mal war wohl endgültig der Ofen aus. Ich bekam eine Ansage, dass sie einfach nur mal ihre Ruhe haben will und ich sie extrem nerve (was auch verständlich ist). (Fortsetzung folgt... ich muss mal was zu trinken holen)
  10. Hallo, ich muss jetzt einfach mal meine ersten Erfahrungen teilen um mir auch selbst meinen Fehlern irgendwie bewusst zu werden. Seit ca. 4 Wochen beschäftige ich mich intensiv mit dem Thema pu. Kurz zu mir : 27, athletische Figur, zum Daygame gehts in eine kleine Fußgängezone einer weltbekannten Bierstadt in Franken bei der mich wohl jetzt nach meinen ersten Versuchen jeder Obstverkäufer kennen sollte. :-) Ich gehe seit exakt 2 Wochen fast täglich im Daygame auf der Straße sargen. Der Anfang war echt holprig um ein sich überhaupt zu überwinden eine Frau anzusprechen. Ich war anfangs so nervös das ich mittlerweile darüber lachen kann - es ist ja im Grunde überhaupt nicht schlimm und die Mädels fühlen sich echt immer geschmeichelt - außer man versaut weil man plötzlich selbst anfangen muss zu lachen - aber hier ist man natürlich selbst Schuld. In dieser Zeit habe ich etwa 40 Frauen angesprochen, davon ist rausgekommen: 1x Instant Date 1x KC mit Date zwei Tage später - (letztlich versaut habe ich es dann über WhatsApp) 2x Date vereinbart aber wieder abgesagt (1x plötzlich doch freund, 1x kein Interesse mehr) - das lag aber daran das ich nie Attraction und Rapport aufbauen konnte etliche Number closes aber meistens Trostpreis ohne das sich etwas ergeben hat ein paar wirkliche schöne, nette Gespräche Ich sage immer den selben Satz "Hey du bist mir gerade aufgefallen. Ich finde dich echt attraktiv. Wie heißt du ? Was machst du? blabla" . Heute habe ich mal was gesagt wie: "Hey. Bist du cool oder uncool?" - Sie: "Cool" - PUA: "Hat dir heute schon mal jemand gesagt das du verdammt sexy aussiehst!?" - gespräch schön.. NC .. kam auf jeden Fall gut an Dann kommt der Smalltalk: Was machst du gerade? Studierst / Arbeitest du? -> Was erwartest du denn von deinem Traummann? Seit den letzten Sets baue ich noch ein: Hey cool, ich habe gehört z.B. Lehrerinnen sollen voll gut im Bett sein. Kannst du das bestätigen? Wie alt bist du? -> Du darfst raten, was denkst du blabla ... Hier ist meistens schon sehr oft Schluss. Entweder stellt sich raus Sie hat einen Freund. (Dann brring ich meistens den Konter mit "cool, ich habe auch einen Hamster" Spruch). Alternativ falls es jetzt noch weiter geht stelle ich immer irgendwelche Fragen dir mir gerade in den Kopf kommen: Was sind deine Top 3 Beschäftigungen? (außer essen, schlafen und sex) Cool: Erzähl! ahja kenn ich balbalbal.. Was würde dich selbst um 3 Uhr morgens aus dem Bett springen lassen? Viel weiter bin ich noch nicht gekommen. Selbstreflektierend ist mir schon aufgefallen dass ich nicht necke. Hier habe ich noch etwas Schwierigkeiten weil mir meistens nichts passendes einfällt. Das habe ich heute 2x versucht besser zu machen (unter anderem bei der Dame von oben die verdammt sexy aus dem Hallenbad kam) - einmal schief gegangen (war wohl zuviel) und einmal habe ich gemerkt das plötzlich die Spannung während des Gesprächs weggefallen ist. Es fällt mir schwer Rapport&Comfort aufzubauen: Das kann mit den obigen 3 Fragen irgendwie nach 3 Minuten auch nicht klappen - darum probiere ich seit 2-3 Tagen die Gespräche auf mindestens 10-15 Minuten zu bringen (Qualität statt Quantität). Ist aber gar nicht so einfach da mir trotzdem irgendwann nichts einfällt bzw. die Dame das Gespräche irgendwie beenden will weil sie wahrscheinlich merkt das mir nichts mehr einfällt / ich nicht weiter weiß. Mein Repository an Fragen umfasst die Folgenden, die ich vor zwei Wochen auswendig gelernt habe - da ich aber die wenigstens davon bringen konnte und ich zugegebener maßen zu faul bin jeden Tag diese zu wiederholen, komme ich wohl immer wieder an den Punkt nicht mehr gesprächig zu sein. Was meint ihr? Einmal im Nightgame konnte ich fast alle Fragen stellen, auch die sexualisierten. Das war wirklich der Hammer wie offen das HB war, es war zwar Alkohol bei ihr im Spiel (ich trinke nicht) aber ich hätte sie fast geknackt.. Alle anwesenden haben wohl gemerkt das sie auf mich steht.. allerdings waren ihre Freundinnen dabei und sie hat einen Freund. Leider hab ich es nicht geschafft sie irgendwie zu trennen.. naja blöd gelaufen .. wäre aber geiler Sex gewesen nachdem ich jetzt weiß auf was sie steht. Hier meine Fragen: 1. Was ist deiner Meinung nach das außergewöhnlichste an dir? 2. Was sind deine Top 3 Beschäftigungen? 3. Was würde dich selbst um 3 Uhr morgens aus dem Bett springen lassen? 4. Was war der verrückteste Traum den du in der letzten Zeit hattest? 5. Worauf bist du am meisten stolz? 6. Was war dein verrücktestes Urlaubserlebnis? 1. Wovor hast du am meisten Angst? 2. Was ist deine früheste Erinnerung? 3. Wie sieht ein gewöhnlicher Sonntag bei dir aus? 4. Wenn du jemanden küsst, bevorzugst du die Ober- oder Unterlippe? 5. Worüber bist du dir in deinem Leben am unsichersten? 6. Was ist etwas, das du dir nicht traust aber gerne einmal tun würdest? 7. Was haben deine Familienmitglieder und du gemeinsam? 8. Bei welchen Dingen verhältst du dich eher männlich als weiblich? 9. Was würdest du mit einer Million €uro tun? 10. Welches Wort beschreibt dich am besten? 11. Was unternimmst du, wenn du mal nicht XYZ? 12. Wenn du dein Leben in drei Wörtern beschreiben müsstest, welche wären das? 13. Was war der letzte Film, der dich zum Weinen gebracht hat? 14. Wärst du lieber weniger attraktiv und steinreich oder extrem gutaussehend und dafür arm? 15. Bist du eher eine Räubertochter oder eine Prinzessin? Und warum? 16. Was ist der lustigste Pornotitel, den du kennst? (Porno-Pingpong) 17. Was machst du am liebsten in einer Beziehung? 18. Hattest du schonmal eine offene Beziehung? 19. Was war deine kreativste Verkleidung zu Halloween oder Karneval? 20. Was törnt dich am meisten an und was ab? 21. Wann hattest du deinen ersten Kuss? Verführerisches Kennenlernen 22. In welche Art Mann würdest du dich auf Anhieb verlieben? 23. Welche Eigenschaft eines Mannes bringt dich am ehesten zum Schmelzen? 24. Stell dir vor, dir geht jemand Fremd. Allerdings macht er es verantwortungsbewusst und verwendet ein Kondom. Welche Blumen müsste er dir kaufen, damit du ihm verzeihen kannst? Es ist gar nicht so leicht hier im Forum auf die ganzen Details/Abläufe einzugehen - wahrscheinlich könnte mir jemand zweites, der mich beobachtet, eher weiterhelfen was ich falsch mache und wie ich es besser machen könnte. Was meint ihr dazu? Nachdem ich hier ein bisschen gelesen habe denke ich, dass jeder am Anfang die selben Probleme hat. Vielleicht kommt dem ein oder anderen die Situtation bekannt vor und kann mir sagen wie er es gelöst hat!? Vielen Dank schon im vorraus!
  11. Hi Leute. Meine Situation ist folgende: Ich spreche öfter mal im Alltag Frauen an, sei es auf der Straße, an der Haltestelle, im Supermarkt oder sonst wo. Ich spreche nur Frauen an, die mir wirklich extrem gut gefallen. Meine Wings finden mich da schon immer besonders wählerisch, aber sie muss halt auf meiner persönlichen Skala schon mindestens ne 8 sein. Viele davon sind natürlich vergeben, klar. Aber mit denen, die keinen Freund haben, laufen die Flirts meistens gut. Wenn mich Wings beobachten, berichten sie von ner guten Körpersprache von mir und der Frau. Oft klappt es leider nicht mit einem Instant Date, weil die meisten eben sonst wohin unterwegs sind. Deshalb dauern die Flirts in der Regel nur 10-15 Minuten. Nummern bekomme ich dann auch in der Regel und wenn es zum Date kommt, dann laufen auch etwa 75% davon gut, da kann ich mich nicht beklagen. Das Problem liegt dazwischen. Es kommt nur sehr selten zum 1. Date, obwohl ich nach dem Ansprechen oft ein gutes Gefühl hab. Ich vermute, dass ich vielleicht zu wenig Comfort aufbaue. Wie macht ihr das bei Cold approaches? Wie schafft man das in 10-15 Minuten und dass die Lady, die im ersten Moment noch voll Bock hat, auch ein paar Tage später noch will, wenn die Emotionen nach dem Ansprechen nicht mehr so frisch sind. Ich erzähle schon immer auch ein bisschen was über mich, was meine Leidenschaften sind, was ich arbeite etc. Aber meine Lebens Geschichte kann ich ihr in 10 Minuten ja auch nicht erzählen. Habt ihr denn Tipps für mich, wie man die Nummern solider gestaltet, dass es einfach öfter zum Date kommt? Danke schon mal!
  12. Moin Leute, eigentlich habe ich keinen Plan wie ich das jetzt hier starten soll, haha. Inspiriert von vielen anderen Threads möchte ich hier nun auch eine art Tagebuch führen. Ich will hier meine Erfahrungen auf meiner Reise mit euch teilen. Ich bin 20 Jahre jung und habe Pickup letztes Jahr entdeckt und bin aktiv raus gegangen. Dann lernte ich meine Ex- Freundin kennen und landete in einer 8 Monatigen Beziehung. War stolz wie ein Honigkuchenpferd, da ich es ehrlich geschafft hatte ein Mädchen anzusprechen und mit ihr eine Beziehung zu führen. Dachte ich wäre angekommen und hätte es endlich geschafft (Jetzt nüchtern betrachtet ziemlich naiv). Jetzt haben wir uns vor mehr als 3 Wochen nach 8 Monaten Beziehung getrennt und ich habe sehr viele positive wie auch negative Erfahrungen mitgenommen. Habe sehr viel über mich selbst gelernt und bemerkt das ich noch sehr sehr viel an mir selber arbeiten muss und das es noch ein sehr sehr langer Weg ist, zu meiner ,,Mrs Right''. Ich habe mir jetzt vorgenommen wieder voll durchzustarten mit allem was dazu gehört (Daygame, Nightgame und OG). Erstmal eine Menge Erfahrungen zu sammeln, mir mein Leben aufzubauen und jeden Moment davon zu genießen. Ich habe viel an meinen Glaubenssätzen und vor allem an meinem Frame gearbeitet, habe mir meine Werte aufgeschrieben und höre mir diese jeden Abend vor dem einschlafen an. Nach meiner Trennung habe ich erstmal viel zeit mit trauern und mit meinen Freunden verbracht. War sehr viel Kanu fahren und beim Kickboxen. Einfach nur ich, das Wasser, meine Freunde und zwischen durch mal ne aggressive Wildgans die ihre Kids Verteidigen wollte (Man kann nicht immer vermeiden diese zu umfahren. Es sei denn man möchte eine Safari tour durch die wunderbaren Büsche des Flusses erleben). Dann beim Kickboxen, den ganzen Frust und Schmerz rauslassen, es gibt nichts schöneres. Anfang dieser Woche lud ich mir dann Tinder und Lovoo runter und genau hier soll die unerwartete Reise beginnen 🙂 Ich freue mich über jeden der an meiner Reise teilhaben möchte und vor allem auf Feedback. Euer Dollven
  13. Hey liebe Community, seit über sieben Jahren bin ich nun schon eine stille Leserin des Forums und bin jetzt an einem Punkt angelangt, wo ich der Meinung bin, das ich direkt Eure Sichtweisen, Vorschläge, aber auch Eure Kritik brauche, um weiterzukommen. Und den Druck ins nächste Level zu kommen. Ich hoffe, dass ich Euch meine Probleme einigermaßen strukturiert rüber bringen kann. Kurz zu mir: weiblich, 27 Jahre, seit 9 Monaten single, komme aus einer Kleinstadt, mach was mit Kommunikation, in einem Verein tätig, bin gerne unterwegs und recht aktiv, verschiedene SCs Irgendwie stecke ich fest – und das treibt mich gerade in den Wahnsinn. Obwohl: Falsch, ich stecke nicht fest. Ich habe das Gefühl, das ich sogar wieder ein paar Schritte zurück mache. Früher war ich unglaublich schüchtern und verunsichert. Wenn man Selbstwertgefühl kaufen könnte, hätte die Familienpackung für mich nicht gereicht. Über die Jahre habe ich daran gearbeitet und habe mir, auch Dank des Forums, eine ganz gesunde Basis geschaffen. Zumindest dachte ich das bis vor kurzem. Vor fünf Monaten habe ich mich wieder in die Männerwelt gestürzt. Die Männer habe ich alle über OG kennengelernt und Zweie haben mir gezeigt, dass irgendetwas mit meinem Innergame nicht stimmt. Bei KitKat habe ich meinen kompletten Verstand über Bord geworfen. Vielleicht auch, weil er mein erstes Date nach meiner Beziehung war. Am liebsten würde ich die Story (erstmal Kurzfassung) gar nicht erzählen, weil ich fast alles falsch gemacht habe, was ich konnte. Ich hatte zu hohe Erwartungen, war viel zu schnell emotional, habe Prioritäten sowie Red Flags ignoriert, weil…einfach eine unglaubliche Chemie bei beiden Seiten da war. Hatte ich bis dato noch nie erlebt. War dann aber ebenso schnell wieder vorbei. Gott sei Dank – wird mir im Leben nie wieder passieren. 😫 Bei Küsschen (was so semi-aktuell ist) ging alles langsamer, Verstand blieb an, haben uns über mehrere Wochen gedatet, lief bis Date No. 3 gut, danach ging es sehr freundschaftlich zu und es ging bei ihm Richtung „weiß nicht was er will“. Ich mochte ihn echt gerne, wir hatten eine gute Wellenlänge…und ich habe gemerkt, dass ich schon wieder emotional an ihm hänge. Obwohl ich weiß: wir kennen uns noch gar nicht richtig und ich mich während der Dateingphase gedanklich auch immer wieder zurückgefahren habe. Küsschen war mein letzter Dateingpartner. Zwischen KitKat und Küsschen habe ich noch sieben andere gedatet, wo ich das Problem nicht hatte. Die haben mich aber auch nicht wirklich gecatcht. Selbstdiagnose: Beziehungsneedy. Ja, ich würde gerne eine LRT haben. Ja, ich date mit Augenmerk auf LRT. Allerdings habe ich mich auch mit zweien getroffen, wo es von Anfang nur um was Lockeres ging. 1-2 FBs zu haben fände ich gerade auch super – sehr sogar. Einfach was entspanntes. Deshalb denke ich, irgendwo habe ich noch eine Baustelle, doch ich weiß nicht so richtig wo. Biologische Uhr? Hat nach Ende meiner Beziehung angefangen zu ticken und ich habe mich darum gekümmert, das sie wieder ruhig ist. Ich habe sie im Blick, aber die Zeiger stehen still. Keine Hobbys/erfülltes Leben? Ich treffe mich viel mit Freunden/Familie, bin unterwegs und habe einmal in der Woche Probe mit meinem Verein. Außerdem immer mal wechselnde Projekte z.B. gerade an einem coolen Halloween-Kostüm basteln. Letzte und diese Woche habe ich mir mehr Zeit für mich genommen, um mir klarer zu werden, was gerade innerlich bei mir nicht ganz rund läuft. Keine Ziele im Leben? Ja, die großen Ziele gibt’s derzeit nicht so bei mir, weil die sich in den letzten Monaten alle nach und nach erfüllt haben. Das ist ein Punkt, mit dem ich mich auseinandersetzen werde. Generell bin ich von mir selbst einfach genervt, sogar wütend, das ich mich – gefühlt – wieder in mein unsicheres, jüngeres Ich verwandel und so unentspannt bei Männern werde, die ich ganz gut finde. Beim Dateing vor meiner letzten Beziehung war ich viel lockerer, obwohl ich gefühlt weniger Selbstwert/Selbstbewusstsein hatte, wie jetzt. Für mich macht das einfach gerade keinen Sinn, wieso ich gerade dieses Problem habe. Das was derzeit auf meiner To-Do-Liste steht, damits wieder Berg auf geht: - weg vom OG (App ist seit 3 Wochen gelöscht, ich hoffe es bleibt so) und Männer offline kennenlernen (hier erst einmal AA angehen) - regelmäßig Sport machen, um mich körperlich auszupowern (Motivationspartnerin bereits gefunden; jetzt muss nur noch eine Verletzung von mir verheilen) - FB an Land ziehen Letzteres habe ich bereits 3x versucht. Zwei waren ein absoluter Reinfall. Nr. 3 Bounty ein absoluter Hauptgewinn. Leider ist er immer nur mal im Urlaub hier, weshalb das natürlich suboptimal ist. 😉 Deshalb würde ich mir gerne eine FB aus der Umgebung angeln. Außerdem möchte ich mein Screening im Auge behalten, weil ich glaube, dass ich hier manchmal noch zu larifari, einfach nicht hart genug beim Aussortieren bin und den Männern zu viele „Chancen“ einräume. Bei Bedarf kann ich von meinen letzten Dates berichten, wenn nicht, erst bei neuem Stoff. 😃 Außerdem würde ich gerne neue Leute kennenlernen. Ich mag meine Leute hier, aber merke immer öfters, dass ich meine Freunde aus dem Studium sehr vermisse, weil die insgesamt aktiver waren und es um ganz andere Gesprächsthemen ging. Das fehlt mir zurzeit echt. Wo ich solche Menschen in meiner Kleinstadt und in meinem Alter finde, weiß ich gerade nicht so. Evtl. ergeben sich beim Sport ein paar Möglichkeiten. Noch einem Verein beizutreten ist zeitlich nicht drin. Generell ein neues Hobby, wo ich regelmäßig Zeit investieren muss, ist problematisch, wenn ich jetzt noch mit Sport beginne. So, jetzt erstmal Schluss für heute. Wenn Ihr Fragen zu Details habt, immer her damit. Ich wollte Euch am Anfang nicht zu sehr zu texten. Über Feedback würde ich mich echt freuen, um zielgerichteter die Sache anzupacken. Momentan stochere ich überall mal wo rein und guck, was daraus wird. Falls der Thread im falschen Forum ist oder ich lieber mehrere eröffnen sollte, sagt mir Bescheid. Ich bin noch etwas konfus, weil alles sehr zusammenhängt und ich es noch nicht trennen kann. 🤯 PS. Danke, das es Euch gibt. Ihr wisst gar nicht, wie mir manche Sätze/Beiträge in den letzten Jahren weitergeholfen haben. ❤️
  14. King Juan

    Lair Mainz Wiesbaden

    Hi! Es gibt ne neue Lairleitung in Mainz / Wiesbaden und wieder regelmäßige Lairtreffen für alle Game-Interessierten (auch mit Bezug zur Persönlichkeitsentwicklung allgemein). Bei Interesse, haut mich an. Viele Grüße King Juan
  15. Wir sind immer zwischen 5-20 Leute, das Alter ist unwichtig, waren schon Leute von 15-50 Jahren dabei. Wer in die Whatsapp-Gruppe "Berlin Lair" reinmöchte, in der wir uns auch für Day- und Nightgame während der Woche verabreden, soll mir eine Nachricht mit seiner Nummer schreiben.
  16. Hey zusammen, habe das Problem das ich zur Zeit allein in meinem Game nicht weiter komme. Kurz zu meiner vorgeschichte: war bis Anfang des Jahres in einer Beziehung welche 2 Jahre dauerte, die ich aber über daygame kennen gelernt habe. Zu der Zeit lief es echt gut mit so ca 2- 3 dates die woche und 1 oder 2 lays im Montat. Nun bin ich zwei Jahre raus gewesen aber es will einfach keine fahrt aufkommen. Hatte zwar hier und da ein paar lays, das waren dann aber noch nicht die mädels auf die ich zu 100% Bock hatte.... Hier mal ein kleiner umriss meiner Sets: 1. Quatsche eig immer direktan, versuche aber etwas zu nehmen was mir tatsächlich auffällt um es persönlicher wirken zu lassen 2. Stelle ne behauptung auf was sie gerade macht um ins Gespräch zu kommen und gleichzeitig nicht in den interviewmodus zu verfallen. In der Fußgängerzone z.B. etwas wie "Du bist bestimmt gerade dabei die xy straße leer zu räumen 😉 " dann gibt sie n statement ab und ich plauder so über dies und das was wir gerne machen und zieh sie zwischendurch n bisschen auf... klassisches push pull eben Gesprächsthemen sind bei mir eig oft Musik (da ich hobby musiker bin), sport, Meditation, freunde, ausgehen etc.... 3. je nach dem wie gut ich mit ihr auf einer wellenlänge bin gehe ich meistens so nach spätestens 5 min auf n instantdate (was zurzeit eh selten vorkommt :D) oder halt die Handynummer Vielleicht habt ihr ja n paar tips für mich. Versuche auch auf meine Körperhaltung zu achten sowie Blickkontakt und laute stimme (alles in Maßen natürlich) Mach mir schon ziemliche Gedanken zurzeit da ich ja schonmal an nem Ganz anderen Punkt war, und jetzt in diesem Jahr auch nicht unbedingt wenig draußen war. danke euch viele Grüße
  17. Hi, suche Leute zum ausgehen oder Daygame in KN Umgebung. Können uns auch beim Online Game etc. helfen. Vielleicht besteht schon irgendwo eine Gruppe. Alter sollte so zwischen 20 und 28 liegen.
  18. Moin zusammen, Ich bin mit meinen Eltern dieses Jahr nach Frankreich gezogen, besuche hier nun die höchste Klasse und werde in einem knappen Jahr meinen Abschluss machen. In der Schule ist mir ein Mädchen aufgefallen, das mich interessiert. Sie ist in meinem Jahrgang, müsste also auch ca. 18 sein. Gestern habe ich mich beim Mittagessen an ihren Tisch gesetzt, wo sie mit zwei Freundinnen aß. Ich fragte die drei, wie ihre Ferien gewesen sind. Mein Target fragte mich auch, was ich gemacht hätte. Währenddessen schon immer Augenkontakt hergestellt, den sie auch erwidert hat. Ich erkundigte mich dann, was die neue Stadt so zu bieten hat und was die drei normalerweise so machen. Mein Target fragte mich noch, warum ich umgezogen sei und ob es große Unterschiede zwischen Schule in Deutschland und Frankreich gebe. Ich ließ mir von den zwei Freundinnen die Snapchat-Namen geben. Zu meiner großen Überraschung hat mein Target keine sozialen Netzwerke. Darauf konnte ich ganz gut einsteigen, ich hatte mich vor geraumer Zeit nämlich auch von den meisten sozialen Netzwerken verabschiedet. Stattdessen bekam ich dann aber ihre Nummer. Ich verabschiedete mich mit dem Hinweis, dass sie mich ja mal anschreiben können, wenn sie was unternehmen. Heute in der Kantine nochmal Augenkontakt und Bonjour. Mir fällt es noch etwas schwer, fließend auf Französisch zu sprechen bzw. spontan zu antworten. Sie fragte mich dann in der Kantine noch Ça va, womit ich aber nicht gerechnet hatte und dann den Augenkontakt abbrach und nur nickte. Kurz gesagt: Leider kein C&F, dazu war ich zu verkrampft. Eben nur Augenkontakt und Lächeln. Nummer habe ich – ich bin aber komplett unschlüssig, wie ich jetzt vorgehen soll. Schreibe ich sie unter irgendeinem Vorwand an, versuche ich direkt, ein Treffen abzumachen oder warte ich bis nächste Woche, um sie nochmal persönlich zu sprechen? Ich mache mir ständig Sorgen, dass ich es vermassele, weil französische Mädchen ja vielleicht irgendwie anders ticken könnten. Hat da jemand Erfahrungen gemacht? Für Ratschläge bin ich sehr dankbar. Viele Grüße
  19. Hey Leute, ich will mich erstmal vorstellen: Wer bin ich? Ich bin Samuel, 21 Jahre alt & komme aus einem kleinen Dorf im Schwarzwald. Meine Kindheit war nicht sonderlich spektakulär. Mit 14 Jahren fingen "Freunde" an mich aufgrund der Herkunft meiner Eltern (Polen) & meines Gewichts runter zu machen. Der wohl wichtigste Punkt in meinem Leben war als ich mit 16 Jahren entschied abzunehmen, weil ich total unglücklich mit meinem Körper war und es allen beweisen wollte. Ich dachte damals auch, dass sich dadurch meine Probleme mit Frauen in Luft auflösen - FEHLANZEIGE! Tatsächlich schaffte ich es mein Gewicht um 15 kg zu reduzieren und war nach gut einem halben Jahr der "breiteste" und dünnste Typ in meiner Klasse bzw. Stufe. Gebracht hat es mir wenig, die Leute waren zwar beeindruckt aber mein schlechtes Datingleben hat es nicht verbessert. Daraufhin bin ich zum ersten Mal mit der "Pick Up Community" in Kontakt gekommen, weil mir klar wurde das ein guter Körper nicht meine Ängste & Probleme mit Frauen lösen wird. Mit 18 war ich jedes Wochenende in Clubs unterwegs und übte fleißig meine Verführerskills. Ich wurde sehr gut darin Frauen zu küssen & mit ihnen zu tanzen - mehr nicht! Zwei Jahre später hatte ich mit mittlerweile 21 Jahren mickrige 3 Lays & war tot unglücklich. Ich hatte einen guten Körper, hatte mein Abitur erfolgreich bestanden & war sogar selbstständig aber etwas fehlte mir. Der Kontakt zu FRAUEN! Tatsächlich hatte ich es schon aufgegeben & mich mit meinem kläglichem Leben abgegeben als ich durch einen Freund auf die Idee gebracht wurde ins Ausland zu gehen um dort zu arbeiten. Meine ZIELE sind: - Unabhängigkeit von meiner Familie - Neue Frauen kennenlernen & Abenteuer erleben Mein Leben ist seitdem ein Traum. 7 Lays in 6 Monaten ist mein persönlicher Rekord! Damit habe ich in 6 Monaten doppelt so viele Frauen gehabt wie in Deutschland in 3 Jahren. Darunter waren 2 Amerikanerinnen, 1 Türkin, 1 Brasilianerin, 1 Italienerin, 1 Spanierin & 1 Französin. Viele davon sind Touristen die ich kurz kennenlerne, treffe und Sex mit ihnen habe. Ich bin nur im Daygame & Nightgame aktiv, OG habe ich noch nicht ernsthaft ausprobiert wird aber im Laufe der nächsten Wochen/Monate dazukommen. Inspiriert von @walga werde ich auch eine Exceltabelle anlegen um meine Erfolge zu tracken. Frauen nehmen mich seit meinem Umzug ganz anders wahr. Die meisten der Mädels mit denen ich Sex habe bewegen sich im Alter zwischen 25-35 Jahren - Also ein schon sehr großer Altersunterschied. Liegt auch daran das ich auf eigenen Beinen stehe, meine eigene Wohnung habe & meine Freunde auch alle über 25 Jahre alt sind. Im Ausland lernt man so viele Dinge die im Umgang mit Frauen unersetzlich sind. Sei es Dinge selbst anzupacken, offen auf neue Menschen zuzugehen, neue Freunde finden und vieles mehr. In Zukunft werden hier regelmäßige Layreports folgen auf dem Weg zu 111 Lays. Das ganze will ich bis 24 Jahre alt bin geschafft haben. Mein Ziel ist ganz einfach: Der beste werden & anderen Menschen auch weiterhelfen. Gerade jungen Verführern zeigen was man alles erreichen kann. Es geht darum alte Glaubenssätze zu sprengen. Wer hätte gedacht vor einem halben Jahr gedacht das ich mich mit 35 jährigen Frauen treffe & verführe? Ich selbst bis gestern nicht 😉 Das ganze wird ein Art Tagebuch wo ich regelmäßig Updates gebe um mich auch an die guten Zeiten erinnern zu können. Ich freue mich auf Feedback...! Cheers aus Lissabon 😉 (Die wohl geilste Stadt in Europa 😄)
  20. Hey Leute, ich sitze gerade in der Arbeit und dachte mir ich schreibe einen kurzen Report zum Wochenende. Es fing alles am Donnerstag Abend an als ich auf einen Kollegen gewartet habe um mit ihm zu streeten. Dann sah ich eine gelangweilte Frau auf der Bank sitzen und ich dachte mir nach kurzem überlegen "Scheiß egal" & hab sie auf ihren Style angesprochen das es mir gefällt. Sie war sofort "on", erzählte mir sie ist hier für das Wochenende, weil Sie für ihre Arbeit einen Vortrag halten muss usw. Sie erzählte mir sie wohnt in einem Hotel 15 Minuten Fußweg entfernt. Wir verabredeten uns für Freitag Abend um was trinken zu gehen. Mit einiger Verspätung trafen wir uns & gingen was trinken. Mittlerweile habe ich meine Stammbars wo ich mit den Mädels hingehe. Jede Bar ist für etwas gut: 1. Bar: billiger Sangria 2. Bar: Geile Aussicht, gut für Komfort 3. Bar: Tanzbar, Latinamusik Die 1. Bar nutze ich um die Stimmung aufzulockern, danach geh ich in die Bar Nr. 2 mit der besten Aussicht in Lissabon. Mega versteckt aber dafür echt der hammer. Dort viel Komfort & erster bewusster Körperkontakt. Die 3. Bar ist perfekt um zu tanzen. Eng, geile Musik und voller Portugisinnen. Meistens weiß ich schon in Bar Nr. 2 das ich sie küssen werde. Bisher habe ich das 3 Mal gemacht & es hat immer funktioniert. Sei es mit einer Russin, Amerikanerin und jetzt halt mit der Türkin 😄 Wir hatten ein bisschen getanzt, rumgemacht als ich zum Pull angesetzt habe. Meinte ich muss morgen arbeiten und deswegen nach Hause. Sie meinte ich soll doch schwänzen und mit ihr weiter feiern. Ich meinte das geht nicht aber ich werde sie noch zum Hotel bringen bevor ich selbst nach Hause gehe. Auf dem Weg sagte ich ich muss dringend aufs Klo. Habe das immer wieder beiläufig erwähnt, weil der Weg auch echt lange war. Sie meinte dann zu mir: " You can go to the toilette in my room" Sehr gut dachte ich mir! Vor dem letzten Hotel gab es dann den letzten Test wo sie meinte ob ich in der Lobby oder oben aufs Klo will. Ich meinte " ne die schmeißen mich in der Lobby noch raus" (Was ein scheißgelaber). Am nächsten Morgen weckte sie mich das ich es pünktlich zur Arbeit schaffe. Mega nice! Am Samstag Abend gingen wir was essen und haben danach Wein getrunken an einem der besten Aussichtspunkte über der Stadt. Mega witzige Gespräche über nervige beste Freunde, Familie, Türkei usw. Dort erzählte sie mir auch das sie beim türkischen Militär arbeitet und an den selbstfliegenden Drohnen arbeitet 😄 davor hat sie das verschwiegen. Samstag nochmal den Hotelluxus gegönnt und dann zum Flughafen gebracht. Alles in allem mega geil. Wer kann schon behaupten eine Türkin am ersten Abend verführt zu haben ohne Probleme. Die letzten Wochen waren ultra krass für mich. Erst die 35 jährige Amerikanerin und jetzt die 28 jährige Türkin. Krass was alles in einem halben Jahr passieren kann wenn man alles macht um besser zu werden. Mittlerweile habe ich das Gefühl das mich die Frauen mehr verführen als ich sie. Hätte mir jemand gesagt das in einem halben Jahr so viel passieren kann hätte ich ihn ausgelacht! Wichtig ist das man 110% gibt um besser zu werden. Ich geh mittlerweile ungefähr 5 mal die Woche raus und spreche Frauen an. Dann kann es nur funktionieren, einfach Gas geben. Was du heute machst siehst du in 90 Tagen! Es lohnt sich! Ziemliche viele limiting beliefs wurden in letzter Zeit gebrochen. Diese Woche treffe ich mich noch mit einer aus Jordanien. Bin irgendwie auf dem Exotentrip 😄
  21. Hey Leute, Demnächst geht es wieder in die Staaten - Urlaub machen. Habt ihr im Urlaub speziell in den Staaten Erfahrungen mit pick up gesammelt? Falls ja, wäre ich für Tipps und Tricks wie immer sehr dankbar! LG Banger
  22. LetsplaytheGame

    Leipzig!

    Wie steht es um die Frauen bei dir? Jeden Tag eine andere Frau und obendrein läuft dein Leben wie am Schnürchen? Der Fall ist selten, aber es soll ihn geben! Wenn du einer jeder seltener Männer bist, dann brauchst du diesen Thread nicht und kannst dich sehr glücklich schätzen. Für alle anderen, wozu ich auch mich zähle, gibt es sicher den einen oder anderen Lebensbereich, der dann doch nicht so geradlinig verläuft. Primär sind wir natürlich in einem PU Forum, wobei es darum geht das A-Z im Umgang mit Frauen kennenzulernen. Das mit den Frauen ist natürlich so ein Thema… Über viele Jahre habe ich die Entwicklung von PU mit verfolgen können. Immer mehr Bücher mit vollmundigen Versprechungen sind wie selbstverständlich bei Thalia erhältlich und selbsternannte Gurus übertrumpfen sich mit vollmundigen Versprechungen. Da finde es nicht wunderlich, wenn Neulinge im Thema dieses nach kurzer Zeit enttäuscht aufgeben. Das leider, bevor sie die eigentliche Tiefe des Themas kennenlernen konnten. Nach dem Einstieg nun zum eigentlichem Grund des Threads. 2010 habe ich, mit 21, das erste Mal von PU erfahren und fand das Thema genial! Ich habe mich in einer jungen Studentenstadt ausprobiert, weiterentwickelt und viel über Frauen, wie auch über alle anderen Bereiche der Persönlichkeitsentwicklung gelernt. Was ich am Anfang noch nicht wusste, das war die Vielfalt, die sich hinter Pick Up verborgen hat. Neben dem Umgang mit Frauen ging es um Psychologie, um Karriere und um die Wichtigkeit des sozialen Kreises. Dazu beigetragen haben in den meisten Fällen neben den Büchern, die ich gelesen habe, vor allem auch die Leute, die ich kennenlernen durfte und mit denen ich mich ausgetauscht habe. So haben wir uns in einem Kreis von bis zu zehn Leuten getroffen und regelmäßig ausgetauscht. Jeder konnte zu seinem individuellen Thema etwas zur Gruppe beitragen. Das Sahnehäubchen war für mich, dass sich aus diesem Kreis meine besten Freudschaften gebildet haben. Nun bin ich vor etwa einem halben Jahr in Leipzig und muss feststellen, dass hier anscheinend keiner dieser Gruppen besteht oder ich sie einfach noch nicht gefunden habe. Ich finde das Leipzig selbst ist eine junge und wachsende Stadt, welche ein super Potential hat! Daher wäre es schade, wenn Leute, die ähnlich denken wie ich, sich nicht kennenlernen würden. Ich möchte versuchen so eine Gruppe in Leipzig aufzubauen. Zunächst wäre es super, wenn sich ein Stammtisch etabliert, der sich 1x im Monat trifft. Bei den regulären Treffen kann man sich zum gemeinsam feiern gehen, Streetgame oder einfach auf ein Feierabendbierchen auf der Sachsenbrücke verabreden. Für alle Interessierten geht es hier natürlich nicht um das Alter oder die bereits vorzuweisenden Erfolge. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass jeder Gleichgesinnte für seine Interessen findet. Wenn du Interesse hast, kannst du mir gern eine PN schreiben oder den Thread kommentieren. Wenn sich einige Leute gefunden haben, würde ich dann ein Treffen organisieren. Beste Grüße LetsplaytheGame
  23. Anlässlich meines anderen Themas wollte ich mich aufarbeiten. Ein soziales Miteinander aufbauen, um dann vielleicht eine Andere kennen zu lernen. Leider schwerer als gedacht. Ich wollte gestern auf die betriebliche Halloweenparty, von der jeder gesprochen hat und man jedoch Einladungen bekam. Ich fragte einen Arbeitskollegen, er sagte es wären Einladungen verteilt worden. Ich: „Ich habe aber keine bekommen“ Er: „Musst du mit dem abklären, der die Party organisiert. Ich habe da nichts mit zu tun.“ Ich: „Wer organisiert denn hier die Sachen?“ Er: „Macht glaube ich der Nico, aber ich kann dir da jetzt auch nicht helfen“ Was sich schon im Vornherein im Grundton angekündigt hatte, sollte sich auch bestätigen. Ich hatte so große Hoffnungen, dass ich andere Leute kennen lernen werde. Aber weiter im Text... Ich ging zu Nico. Ich: „Du veranstaltest doch heute eine Halloween Party, ist das richtig? Ich würde da auch gerne mitmachen“ Nico: „Ja ne, schon richtig. Aber ich müsste erstmal es mit anderen Leuten abklären, ich kann dich da nicht einfach auftauchen lassen, ohne es mit Anderen besprochen zu haben. Außerdem sieht es so aus, dass die Teilnehmerliste schon voll ist. Tut mir leid.“ Ich :“Gut, gib mir einfach Bescheid, falls sich eine Möglichkeit für mich ergibt“ Nico: „Jo!“ Später erfuhr ich, dass das weder mit anderen Leuten abgeklärt hätte werden müssen, noch dass die Teilnehmerliste voll ist. Von Frank erfuhr ich außerdem (in meiner Verzweiflung habe ich mich an ihn gewendet), dass man eingeladen wird - und nichts abgeklärt werden muss im Normalfall, außerdem wäre das mit der Teilnehmerliste auch Unsinn, wenn man will kann man immer Platz schaffen. Kurz: Ich war unerwünscht. Es war für mich ein Schlag ins Gesicht. Gemeldet hatte sich Nico nicht mehr. Meine Möglichkeit, einen SC aufzubauen ist auch dahin. Erst im nächsten Jahr ergibt sich wieder eine Möglichkeit im Rahmen einer Halloweenparty. Es ist ein Trauerspiel. Was würdet ihr in meinem Fall vorschlagen?
  24. Servus ihr Schützenjäger, ich suche einen oder mehrere aufgeweckte Leute, die gemeinsam mit mir in München auf die Pirsch gehen wollen. Für all diejenigen hier die Interesse haben, sich gegenseitig Motivieren und sich zu treffen, will ich das über meinen gerade erstellten Instagram-Account machen, der ausschließlich für die anfängliche Kommunikation da sein soll. (Ich wollte jetzt nicht einfach hier meine Nummer ins Forum rein schreiben) Also wer Interesse hat meldet sich bitte einfach bei mir unter: FlavioZorro1
  25. Hey Freunde, Ich bin 18 jahre alt und seit 2 Jahren praktiziere ich Pick up aber bisher auf ziemlich unregelmäßiger Basis, wobei es für 1 Lay gereicht hat. Ich möchte jetzt etwas ernster an die Sache rangehen und regelmäßig Daygame sowie Nightgame üben. Dafür suche ich einen oder mehrere Wingmen, vor allem um uns gegenseitig zu pushen, so viele Approaches wie möglich zu machen, gemeinsam Approaches zu machen und um gegenseitig Tipps auszutauschen. Wer ist dabei? Freue mich über Antworten! TaylorWay