Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'sex'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO
  • PICKUP CATS SPACE
  • ALPHA OMEGA SPACE

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

884 Ergebnisse gefunden

  1. Grüße, ich hab seit ca einer Woche mit dem weiteren Verfahrensweisen bzgl. meiner Kollegin zu kämpfen. Zu mir: 27, Pädagoge, Single, weiß wie mein Leben funktioniert, gut sozial integriert und angebunden. Ich würde mich als unwissend bezeichnen was das PU game angeht. Sie: 24, Pädagogin, seit 4 Wochen Single (nach 2 Jahren Fernbeziehung mit einem aktuell 19-jährigen) Wir kennen uns seit 4 Jahren durchs Studium, hatten aber erst seit knapp 1 1/2 jahren regelmäßigen Kontakt durch die gemeinsame Arbeit und Feierabendrunden unter Kollegen. Man verstand/versteht sich immer noch gut, vor ca 3 Monaten hat sie die Beziehungskrise mit ihrem Freund auf den Tisch gebracht, bis hierhin waren alle treffen nur freundschaftlich und emotional distanziert. Umarmungen waren jedoch drin. Gespräche über manche vorlieben ebenfalls. Ich hab schon länger ein Auge auf sie geworfen und wittere nun meine Chance. Wir schliefen vor der Trennung auch schon 2-3 mal im gleichen Bett, ohne dass was lief. Prinzipien eben. Unterhielten uns aber auch währenddessen oft über Zukunft und unsere Ziele. Ich bin mit dem bekundeten Interesse zurückgewichen, habe Smileys aus den Schreibnachrichten gestrichen und konnte zweideutige Erzählungen gut mit/für mich nutzen. Letzten Dienstag haben wir nach einer Kollegen-Kneipen-Runde bei mir gefeiert und sind am Ende im Bett gelandet. Nach dem Sex war ihre Antwort "Wow". Morgens gabs dann stillschweigend noch ne zweite Runde. Ihr war das ganze teilweise unangenehm, da sie sich selbst nicht als schlampe sehen möchte, die Umwelt soll das auch nicht tun. Ich nahm ihr die Angst und versprach ihr, dass ich mit der Geschichte nicht hausiere und ihr ebensowenig am nächsten Morgen einen Ring an den Finger klemmen werde, dafür müsste sie sich schon etwas mehr Mühe geben. Wir konnten beide darüber schmunzeln. Generell springt sie auf "negativ-komplimente" wie sie es nennt, gut an. Meine Frage an die Community: Wie sollte ich weiter mit ihr verfahren um sie in eine LTR zu bekommen. Sie weiß, was ihr an ihrem Ex gefehlt hat und ich weiß aus gemeinsamen Gesprächen, dass ich ihr impliziert habe, ihr dies geben zu können. Bin mir aber im Moment unsicher, ob eine neue Beziehung für sie nicht zu früh ist und ich mich disqualifiziere, wenn ich zu viel Druck mache. Es kommt teilweise auch vor, dass wir 2-3 tage nicht kommunizieren, also nerven tue ich sie nicht. Danke schonmal im voraus!
  2. Mein Alter: 29 Alter der Frau: 29 Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 5 Etappe der Verführung: Sex Einleitung und Beschreibung der Situation: Kurz zu mir: ich bin kein PUA und habe mich nie mit diesem Thema beschäftigt; ich bin durch Zufall (Google) auf dieses Forum gestoßen, habe mich etwas eingelesen und bin nun durchaus interessiert! Ich habe wenig Erfahrung in Ansprechen, Dates, Verführung, etc. (bin auch eher der schüchterne Typ) - hatte 3 lange Beziehungen (insgesamt ca. 10 Jahre lang). Nach Ende der 10 Jahre Beziehungen hatte ich ein 3/4 nichts mit Frauen zu tun (habe mich nur der Arbeit gewidmet). Nun einfach getraut und ein paar Dates gehabt (insgesamt mit 5 Frauen - 4 davon online gekennengelernt). (Es folgt noch ein weiterer, eigener Post zu einer anderen Frau) Bei der fünften Frau bin ich erstmal hängengeblieben. Sie ist nicht die attraktivste der fünf Frauen aber ich mag sie richtig gerne und verbringe gerne Zeit mit ihr. Habe keine Ahnung von Pickup-Regeln und habe alles nach meinem Gefühl gemacht. 1. Date: Kennenlernen und was trinken in einer Bar 2. Date: Kino und danach was trinken in einer Bar 3. Date: Restaurant, danach Kasino und danach zu Ihr Film schauen und Wein trinken (inkl. Übernachtung bei Ihr, Sex am Abend, Sex am nächsten Tag) 4. Date: Filmabend bei ihr (inkl. Übernachtung und Sex) 5. Date: kurzer Restaurantbesuch (Abendessen) Beschreibung des Problems: Ich bin zu wenig locker, weil ich sie gerne mag. Ich will unterbewusst wissen wo das hinführt und wie sie über mich denkt. Deshalb verhalte ich mich (meiner Meinung nach, im Nachhinein gesehen) zu „pushy“. Ich melde mich zu oft bei ihr, laufe ihr ein bisschen hinterher und bin zu offen. Ich Trottel habe ich sogar nach dem 3. Date geschrieben, dass ich fast ein bisschen „verschossen“ in sie bin aber dass das ja auch normal wäre nach dem, was wir zusammen hätten und dass aber davon nun kein Zwang oder irgendwas in der Art ausgeht. Problem ist, dass ich sehr offen zu Ihr (was „Gefühle“ betrifft) bin und ihr zeige dass ich sie mag. Ich habe das Gefühl dass ich ihr hinterherlaufe, weil ich mich oft melde und sie sich selten (so ganz von sich aus). Ansonsten ist alles positiv, auch meine Offenheit etc. wurde positiv aufgenommen. Gibt keinerlei offensichtliches Problem außer dass sie zurückhaltend ist und ich nicht wirklich woran ich bei ihr bin. Nach den Dates (inkl. Sex) ist natürlich anzunehmen dass sie mich gut findet, aber sie äußert nichts dergleichen. Sie ist wohl durch eine lange Beziehung (9 Jahre, liegt ca. 10 Monate zurück) noch etwas geschädigt und hat Angst? Sie spricht von „zu viele Gedanken“, „kompliziert im Kopf“, „gemischte Gefühle“, etc. Fragen: 1.) Wie schätzt Ihr als „Profis“ die Situation nach meiner Beschreibung allgemein ein? 2.) Wie schaffe ich es, cooler und lockerer zu sein und mir weniger Gedanken über die ganze Sache zu machen (so in der Art „ich hab ne gute Zeit, mir scheißegal was sie denkt oder was daraus wird, mal sehen“)? 3.) Wie bringe ich sie dazu, dass Sie mir hinterherläuft und nicht umgekehrt? 4.) Wie kann ich meine oben genannten „Fehler“ ausbügeln und umkehren? V.a. Pushiness, Offenbarung der Gefühle, etc. (habe Angst, dass Attraction verloren geht, wenn ich mich öffne - und nach den ersten guten Dates uninteressant werde, da ich nicht mehr „unerreichbar“ bin.) 5.) Wie sollte Eurer Meinung nach (- nach meiner obigen Beschreibung -) ein sechstes und siebtes Date optimalerweise ablaufen? Was sind die „Themen“? —> Das war jetzt ein ganz schön langer erster Post. Ich bin sehr gespannt auf Eure Antworten und bedanke mich bereits im Voraus!
  3. Hey ich bin gerade 21 Jahre alt geworden und frage mich warum es keine so richtig ernt mit mir meint. Ich hatte bis jetzt mit 3 Mädchen etwas am laufen aber so richtig ernst hat es keine mit mir gemeint würde verarscht undsoweiter Hatte bis zu meinem 17. Lebensjahr sogut wie keine Erfahrungen, da ich oft abgelehnt wurde und keine interresse an mir hatte. Mein erstes Mal hatte ich dann mit 17 mit einer sozusagenen Zufallsbekanntschaft. Sie schrieb mich an und wir traffen uns dann eben, wobei es auch zum Sex kam und weiteren treffen. Nach ca 1-2 Monaten brach Sie den Kontakt dann zu mir ab. Vor anderen stritt sie auch immer ab mit mir Sex gehabt zu haben als ob ich Ihr peinlich wäre. Die 2. habe ich über einen Kumpel kennengelernt. Sie war zwar erst 15 und ich 19 aber trotzdem habe ich mich auf ihre Spielchen eingelassen und wir haben uns bestimmt 6 Monate lang getroffen und auch Sex gehabt und alles was zu einer „Beziehung“ dazugehört. Während dieses Zeit habe ich Gefühl für sie entwickelt doch sie ging mir dann auch fremd und schrieb mir dann irgendwann das sie mir das alles nur vorgespielt hatte mit Liebe, Beziehung... Irgendwie meint es eben keine ernst mit nur und ich werde mehr wie ein Spielzeug behandelt. Mein 2. Problem ist ich werde immer so schnell eifersüchtig obwohl ich nichtmal in einer Beziehung bin damit meine ich, dass ich mit einer etwas am laufen habe und sie sich dann mit andere trifft mich das sehr verletzt und wütend macht. Was meint ihr zu meiner Situation ?
  4. Hallo Leute, Ich bin 27 Jahre alt, einigermaßen Hübsch und die Frauen mögen mich. Trotzdem hatte ich noch nie Sex. Warum ? Weil ich Angst habe Bloß gestellt zu werden, wegen meinen Penis. Er ist mit 15 cm im angeblichen Durchschnitt. Der Umfang von 11 cm ist aber viel schimmer. Was kann ich da machen ? Über Antworten würde ich mich freuen. Gruß
  5. 1. Ich: 27 2. Sie: 25 3. monogam 4. 2,5 Jahre LTR 5. 2-3 Monate kennenlernphase 6. Gut bis sehr guter sex (im Schnitt 2x die Woche) 7. quasi (sie ist ständig bei mir) 8. Sie ist eine sehr gut aussehende junge Frau, die viele locker als HB 9 bezeichnen würden. Ich liebe sie sehr. Wir verstehen uns und ergänzen uns sehr gut und ich könnte mir auch vorstellen Sie zu heiraten (alt werden etc.). Nur habe ich in letzter Zeit das Bedürfnis andere Frauen ich sag mal „flach zulegen“. Unser Sex ist echt gut bis sehr gut (in der Regel 2 mal die Woche, selten weniger). Sie läuft immer noch sexy in der Wohnung rum (Dessous, knappe Sachen etc, selten Rollkragen oder Jogginghose). Trotzdem hab ich das Bedürfnis an anderen Frauen. Sogar Frauen die weit unter ihr sind würde ich am liebsten auch einfach mal nehmen. Ich brauch aus irgendeinem Grund eine andere Muschi. Ich will aber die Beziehung nicht kaputt machen, weil ich weiß dass sobald ich eine andere knalle ich es sofort bereuen würde. 9. Habt ihr irgendeinen Tipp wie ich damit umgehen sollte? War jemand mal in einer ähnlichen Situation?Für sie kommt es nicht in frage, dass ich kurz mal was habe (habs aus Spaß mal angedeutet :D)
  6. das hatte ich noch nie und frag in die Runde, ob das jemand schonmal gemacht hat. Ich hatte lange Zeit keinen Sex mehr, beruflich Stress und daher nur selten masturbiert. sehr selten. Ein Tinderdate wurde ziemlich schnell sexuell und ich stand vollkommen auf sie, die Dame war 23 und für mich ne HB9. Sie wusste, wie sie mich erregen konnte. Beim Sex kam ich schnell, sie ritt auf mir als ich in ihr abspritzte, meinte sie nur, ich reite dich jetzt weiter, Du wirst sehen, er bleibt hat. Und tatsächlich: ich hätte gerne ein paar Minuten Pause gehabt, aber sie lies ihn drinnen und bewegte sich gekonnt weiter, er blieb hart und wir machten weiter, mind. 30 min., weil ich ja schon gekommen war. Kurz hatte ich Sorge, weil das Gummi ja schon voll war, aber auslaufen tut da nichts. Ihr Damen und Herren: Kennt ich das, das er einfach hart bleibt? Wie hat sich das gemacht?
  7. Hi, irgendwie hab ich nix über die Lieblings-Sexstellungen von euch gefunden 🙄 Also, erzählt mal.. Meine Lieblingsstellung ist die Schubkarre. Wenn man die so nennt 😆
  8. Ich hab wirklich ein Problem und zwar bin ich 18-20 Jahre alt (sorry, ist mir nicht anonym genug hier^^), und ich hab einfach riesen Versagensängste schon vor dem ersten Sex und Hemmungen mich auszuziehen vor fremden Leuten. Gerade heute mal wieder, Mädchen reißen sogar MICH auf, aber ich habe einfach nie Kondome dabei (weil i einfach davon ausgeh dass es eh nix wird) bzw schon beim Gedanken mit ner erfahrenen zu bumsen, erzeugt ein mieses Gefühl. Und ja alles davor ist super, aber sobald das Mädchen selbst Andeutungen macht auf Sex, sich mit ihrem prallen Arsch mit offensichtlicher Intention auf meinen Schwanz setzt (Schoß) z.b. bzw. sie den mit mir haben will, blockiere ich total und werde vom selbstbewussten Dude zum oberschüchternen Bubi. Ich will ungern den Weg ins Bordell nehmen, aber diese Hemmung versaut mir verdammt viele Ficks. Bin jetzt auch über eine Woche auf Nofap, sprich, sensibilisiert und verzerrtes Bild von Sex durch Pornos, dementsprechend platzt mein Sack auch bald, nur würde ich die nächste Ladung nicht in ein Stück Klopapier schießen wollen...und ja mir wird es derzeit zu bunt, da sich vieles auftut, grad mit Erweiterung des SC's durch Ausbildung. Auch hier Hemmung, will nicht als "Stecher" nen Ruf haben gleich am Anfang der Ausbildung, aber wenn man eben von gleich mehreren Seiten begehrt wird... oh man.
  9. Shewolf26

    Er kriegt keinen hoch

    Guten Abend die geliebte Community Mama ist wieder back! Ich habe ein kleines Problem. Er= 25 Ich= 28 Ich habe einen jungen Mann kennengelernt, sportlich/groß. Nach seinen Aussagen sexuell aktiv . Allerdings hatte er 1 jahr seit seiner Trennung keinen Sex und masturbiert alle 8 Wochen (wow). Wir kennen uns bereits seit knapp 1 Monat. Seit 3 Wochen treffen wir uns regelmäßig. Küssen uns, er bekommt dabei auch einen Ständer. Die letzten 3 Male war ich bei ihm. Liege nackt auf seinem Bett/Couch. Sobald es aber zur Sache kommt, wird er schlapp. Er sagt er spürt nichts dabei, obwohl ich eng bin. Ich habe ihn beruhigt und wollre ihm keinen Druck machen. Nun aber stellt sich bei mir die Frage ob es normal ist? Laut seinen Aussagen findet er mich heiß, aber im kopf geht da nichts. Da er sich eine Frau für die Zukunft wünscht und ich ihn erst kennenlernen möchte. Männer, ich bitte euch um einen Ratschlag. Soll ich da noch Energie investieren oder meint ihr, dass ich mir einen impotenten geangelt habe? Ich weiß nicht mal was ich als Frau in so einer Situation tun soll. Alles was icu will ist einen guten sex ohne viel bla bla.
  10. falls falsches Unterforum, bitte verschieben Liebe Mitstreiter, zu später Stunde habe ich das Bedürfnis, euch eine kleine Geschichte mitzuteilen. Meine Geschichte vom „ersten Mal“ (heute Nacht verfasst, erst heute Morgen abgeschickt). Vorab zu mir: in dualer Ausbildung, 25, Jungfrau, knutschen ist schon ein paar Mal vorgekommen; das große Ziel im Leben, das mich jeden Tag antreiben soll, noch nicht gefunden; stiller Mitleser hier im Forum. Mit 25 Jahren noch Jungfrau. Wenn ich mir einige Berichte hier im Forum durchlese, scheine ich zumindest nicht der einzige auf der Welt zu sein, dem es so ergeht. Trotzdem bin ich kein Freak, und was Frauen angeht, auch kein absoluter Vollpfosten. Ich kann flirten, ich spreche locker mit Frauen. Aber trotzdem ist bisher nichts Zählbares bei rumgekommen. Auch wenn ich mit einem Mädel, das mir richtig gut gefällt, im Club stundenlang rumschlabbere, dem Sex weiche ich gekonnt aus. Nicht weil ich nicht will, sondern weil ich denke, ich könnte wegen meiner Unerfahrenheit zu früh kommen, unbeholfen sein etc.. und will Gelästere über mich vermeiden. Meine Lösung war: Das erste Mal mit einer Prostituierten. Solche Ratschläge findet man auch hier im Forum. Für alle, die ebenfalls in meiner Situation sind, folgt hier ein kleiner Erfahrungsbericht. An der ein oder anderen Stelle amüsant geschrieben, aber zu 100% wahr. 1) Also bin ich Mitte des Jahres ins Bordell. Es war ein regnerischer Vormittag unter der Woche, natürlich war kaum jemand dort unterwegs. Leider auch kaum eine Professionelle. Und so bin ich die Etagen 3x rauf und runter gelaufen, bis mir die erste Dame über den Weg gelaufen ist. Streng genommen die zweite, aber die korpulente Schwarze an der Bar kam nicht in Frage. Sie schien Anfang 30 zu sein, sprach gefühlt außer „ficki ficki“ kein Wort Deutsch sondern nur Spanisch und sah aus wie eine Cracknutte vom Straßenstrich. Letzteres habe ich leider erst gesehen, als wir schon auf dem Zimmer waren. Im Gang war es sehr dunkel und der erste Anblick war ok. Drinnen ging es erst ums Geld, 50€ für eine halbe Stunde. Ich fragte sie, ob ich mehrmals kommen könnte, sie meinte nein. Ich fragte sie, was wir denn dann die restliche Zeit machen, sie sagte, ich könnte sie lecken. Das Gespräch haben wir auf Spanisch geführt, mehr schlecht als recht. Ich habe mich gewaschen, sie nicht, sie hat sich direkt ausgezogen und aufs Bett gelegt. Nach einer Minute hörte ich nur ein „vient aqui!“, was ich gerade noch mit meinen rudimentären Spanischkentnissen richtig einzuordnen vermochte. Ich bin also zu ihr ins Zimmer, wo sie auf dem Rücken lag und mit ihren Armen ihre Beine nach hinten zog und spreizte. Ein geiler Anblick, ich küsste ihren Hals, ihre Brust, ging langsam herunter und fing an ihre Muschi zu lecken. Etwa 3-4 Minuten lang. Es schien ihr auch zu gefallen, jedenfalls ging sie sehr mit und verschränkte ihre Beine hinter meinem Kopf, sodass mein Kopf zwischen ihren Beinen eingeklemmt war. Danach legte ich mich auf den Rücken und sie wollte blasen. Vorher fragte sie auf Spanisch, ob ich ohne Kondom wollte, 20€ extra. Ich verstand, sie wollte dann insgesamt 100€ haben, so lehnte ich ab. Missverständnis. Sie fing an mit Kondom zu blasen. Ich spürte nichts. Mein Schwanz war halbschlaff. So soll es sich also anfühlen, einen geblasen zu bekommen? Keine bzw. kaum spürbare Reibung. Nur ein bisschen Wärme. Ich war enttäuscht. Dann begann sie, intensiver mit der Hand zu arbeiten. Dabei traf sie einmal ordentlich meine Eier, die sehr empfindlich sind. Mein halbschlaffer Schwanz fiel komplett. Das war der absolute Lustkiller. Die Dame ging davon aus, dass ich gekommen war, kleine Tropfen befanden sich tatsächlich im Reservoir. Aber das war keine Ladung. Ich bin nicht gekommen. Sie ging aber fest davon aus, brach ab und zog sich wieder an. Die Sprachbarriere verhinderte Aufklärung meinerseits. So fuhr ich mit einem komischen Gefühl nach Hause. Hatte ich jetzt gerade richtig Sex? Bin ich meine „Last“, Jungfrau zu sein, jetzt los? Irgendwie fühlte es sich nicht danach an. Zu allem Überfluss begann mein Rachen etwa 3-4 Stunden nach der Begegnung an zu brennen. Ich blickte in den Spiegel und sah im Rachenraum gelbliches „Sekret“ an einer Stelle. Meine Zunge begann ebenfalls zu brennen. Je länger ich in meinen Hals schaute, desto panischer wurde ich. „Sekret“ – so unspezifisch nannte die Ärztin der Notfallaufnahme, die ich noch am selben Abend aus Panik besuchte, den gelblichen Fleck. Sie saugte ihn mit ihrem Sauger weg und schickte mich wieder nach Hause, alles in Ordnung. In den nachfolgenden Tagen löste sich die obere Schicht meiner Wangenschleimhaut komplett in großen weißen Fetzen ab. Dies wiederholte sich immer, nachdem sich neue Wangenschleimhaut gebildet hatte. Die Schleimhaut ließ sich in langen weißen Fäden abziehen. Es bildeten sich kleine Bläschen auf meinem Zungenrand, die höllisch gebrannt haben. Die Halsschmerzen blieben und das „Sekret“ verschwand auch nicht. Mit am schlimmsten war jedoch der psychische Druck, mit einer möglichen HIV-Infektion rechnen zu müssen. Nach Gesprächen mit Mitarbeitern der AIDS-Hilfe, des Gesundheitsamts sowie meiner Hautärztin (die auch Fachärzte für Geschlechtskrankheiten sind), konnte mir die Angst jedoch genommen werden. Zwar ist die Übertragung von HIV durch Cunnilingus möglich, praktisch aber quasi unmöglich. Die folgenden Tests auf Tripper, HIV, Chlamydien, Syphilis, Candida-Pilz waren allesamt negativ. Meine Beschwerden besserten sich langsam aber stetig. Wenn ich mich zurückerinnere könnte Auslöser des Ganzen eine Schmiere sein, die die Dame sich (anstatt sich zu waschen) auf ihre Muschi geschmiert hat, bevor es losging. Ebenso danach. Eine allergische Reaktion, so auch die Vermutung meiner Ärztin. Richtig überzeugt bin ich davon jedoch nicht, da sich die Symptome erst Stunden oder Tage später gezeigt haben, was bei einer Kontaktallergie normalerweise nicht der Fall sein dürfte. Wie beschrieben, ein komisches Gefühl blieb. Das kann doch jetzt nicht Sex sein. Das, wovon man sagt, es sei die schönste Nebensache der Welt. Da habe ich beim Masturbieren mehr Spaß. Nun, nachdem die Symptome überwiegend (ich kann es nicht mit Gewissheit sagen) verschwunden waren, nahm ich gestern einen zweiten Anlauf. 2) In Betracht kam wieder ein Bordell, was ich jedoch eigentlich ablehnte, schließlich hatte ich ja praktisch keine Erfahrung und würde schnell kommen beim „richtigen“ Sex, wozu ich meinen kleinen Ausflug, der mittlerweile 4 Monate her ist, nicht zähle. Stattdessen wollte ich mehrmals kommen, das glaubte ich, ist so im Bordell nicht üblich. Deshalb erkundigte ich mich im Internet nach anderen Angeboten. Kriterien: keine verbrauchte Straßennutte, sondern die nette Studentin von nebenan. Deutsch sollte sie sprechen, damit ich ihr sagen kann, dass sie mir beim Blasen nicht auf die Eier hauen soll. Ich fand Kim, 18 Jahre alt, deutsch, blond, hübsches Gesicht, perfekte Figur, makellose helle Haut, keine Tabus, ich könnte mehrmals abspritzen, 1h = 150€ Über Whatsapp machte ich kurzfristig ein Treffen aus. Ich war voller Vorfreude. Endlich „richtigen“ Sex mit einem Mädel, welches nur die HG10er dieser Welt bekämen. Ich kam pünktlich zum vereinbarten Treffpunkt. Von dort aus sollte ich anrufen, um die weitere Wegbeschreibung zu erhalten. Leider ist Kim nicht drangegangen, erst nach 15 Minuten, hat es dann geklappt. Ich bin in das beschriebene Wohnhaus rein, in die beschriebene Etage, zu dem beschriebenen Appartement. Und dort sollte sie nun stehen, das Prachtweib Kim. Ich sah sie, sie sah mich. Ich lächelte, sie lächelte zurück. Kim war schwarz. Ich ging ins Zimmer hinein, die Dame schloss die Tür hinter mir ab. Aus dem Erstaunen wurde schnell Panik. Sie erklärte mir, immerhin in makellosem Deutsch, dass Kim sich kurzfristig den Fuß verletzt hatte. Ich glaubte ihr natürlich kein Wort. Ich erklärte ihr, Kim sei genau mein Typ gewesen und sie wich von dem Typen eben so sehr ab, dass ich nicht mit ihr Sex haben wollte. Sie war tatsächlich verständnisvoll und wollte Kim kontaktieren, was nun zu machen sei. Ich kam mir jedoch komplett verarscht vor, ich möchte mich mit einer wunderschönen blonden Kim treffen und es erscheint ein dunkelhäutiges Mädel, das aber, zugegebenermaßen, ebenfalls eine Top-Figur hatte. Jedenfalls war mir die ganze Situation überhaupt nicht geheuer. Sie tipperte da auf ihrem Handy rum und als nächstes kommt die nächste Überraschung, 2 bullige Schokomänner, die mir die 150€ aus der Tasche pressen?? Nein danke! Als die Dame auf ihrem Handy tippte, fragte ich sie, ob ich die Toilette nutzen dürfte, ging stattdessen zur Tür, schloss sie wieder auf und sprintete aus dem Gebäude und die Straße herunter. Obwohl das dunkelhäutige Mädel nicht unsympathisch wirkte, die Sache war mir doch zu dubios und wenn ich schon 150€ lassen will, dann doch bitte anständig und nicht mit solchen Nummern. Ich fuhr nach Hause und überlegte, was ich mit dem Abend machen sollte. 3) Ein weiteres Angebot hatte ich auf dem Handy gespeichert, das mit ähnlich schönen Bildern und Texten lockte, auch hier 1h 150€, dieselben Konditionen, tabulos. Ich fragte nach, ob ein Treffen am selben Abend noch möglich sei. Ja, das sei es. Ich machte zur Bedingung, dass die Dame aussieht, wie auf den Bildern, und nicht dunkelhäutig sei, da ich darauf nicht so stehe. Ich bekam Bilder geschickt, wie die Dame aussieht. Die Frage, ob sie hellhäutig genug sei, bejahte ich. Ich fuhr also etwa 2h nach der „Überraschung“ zum nächsten Treffpunkt. Auch hier musste die Adresse telefonisch noch korrigiert werden. Es scheint, als würde zunächst bewusst eine andere, nahegelegene Adresse angegeben, um die Prostituierten zu schützen. Ich ging in das Wohnhaus, auf der genannten Etage öffnete sich eine Tür und vor mir stand eine durchaus hübsche Dame. Wir unterhielten uns kurz. Sie war 22 Jahre alt, aus Ungarn, seit 5 Jahren in Deutschland. Sie unterhielt sich mit mir auf Deutsch, sie verstand nicht alles, aber es genügte. Sie fragte mich, ob ich keine Freundin hätte. Ich meinte nein. Sie fragte warum nicht, ich würde doch gut aussehen und wieso ich überhaupt hier sei. Ich sagte ihr, es hätte sich noch nicht ergeben. Ich fragte sie, ob ich etwas trinken könnte (mein Mund war sehr trocken). Sie meinte, sie hätte nur Cola da und gab mir einen Becher. Ich zog mich aus und setzte mich neben ihr aufs Bett. Der Start war sehr holprig, ich war etwas unbeholfen, nebeneinander sitzen lässt eben auch keine großen Aktionen zu. Ich fragte sie, ob ich sie küssen dürfte. Sie meinte ja. Zungenküsse waren sogar ausdrücklich in der Anzeige angeboten, darauf hatte ich auch Lust, denn das macht mich richtig geil. Jedoch bewegte sie ihre Lippen nicht und ließ die Küsse nur über sich ergehen, wandte den Kopf weg. Ich merkte, dass es ihr nicht gefiel, und wollte auch nicht mit Gewalt meine Zunge in ihren Mund bohren, deshalb verzichtete ich darauf. Sie zog mir ein Kondom über und nahm meinen Schwanz in den Mund. Sie gab sich wirklich Mühe, aber auch hier wieder. Ich spürte praktisch nichts. Mein Schwanz fuhr wieder auf Halbmast. Nach einigen Minuten sagte ich ihr, sie solle sich hinlegen. Ich küsste sie, saugte an ihren Brüsten, küsste ihren Körper, und leckte 1 Sekunde über ihren Venushügel. Von vornherein ausgeschlossen hatte ich, sie bzw. Prostituierte im Allgemeinen, nochmal zu lecken. Daher beließ ich es dabei. Ich fickte sie in der Missionarsstellung. Jedenfalls versuchte ich es so gut es geht, mit meinem halbgaren Johnny da unten. Immerhin habe ich jetzt ein wenig Gefühl für die Technik erhalten. Glaube ich. Ich war am schwitzen wie Sau und tropfte auf sie herunter. Wir öffneten ein Fenster. Sie fragte, ob ich in die Doggy Stellung will. Wir wechselten die Stellung, aber mit meinem, im wahrsten Sinne des Wortes, Weichteil, konnte ich sie nicht gut Doggy nehmen. Sie versuchte erneut, meinen Schwanz hart zu blasen. Es funktionierte ein wenig besser als am Anfang, erst Recht, als ich das Kondom auszog und sie mir mit etwas Gleitgel einen Handjob gab. Ich sagte ihr, sie solle mich reiten. Das tat sie auch, es fühlte sich gut an, ihren Körper zu spüren. Sie gab sich wieder viel Mühe, aber zum Schuss bin ich nicht gekommen. Sie versuchte erneut, mich mit einem Handjob zum Orgasmus zu bringen, etwa 5 Minuten lang. Ich riet ihr, den Arm mal zu wechseln, um Trainingsdysbalancen der Armmuskulatur zu vermeiden. Sie lehnte ab. Es funktionierte alles nicht. Ich fragte sie, ob ich sie Doggy in ihr Hintertürchen dürfte. Sie meinte ja. Als ich dabei war, stellte sich das aber als Missverständnis heraus. Ich setzte ungefähr 3x an, sie furzte 3x. Ich fragte sie, ob da noch mehr Fürze kommen. Sie fragte mich, was ich denn da machen würde. Sie dachte ich wollte sie nur von hinten in die Muschi nehmen. Das dauerte jedoch so lange, dass selbst der Halbmast nicht gehalten werden konnte. Ich konnte nicht mehr doggy in sie rein. Sie drehte sich um, sah meinen geschrumpften Johnny und meinte, dass das heute nichts mehr würde. Zwar war bis dahin erst eine halbe Stunde der gebuchten Stunde rum, allerdings konnte ich ihr nur zustimmen. Wir hätten auch noch 30 Minuten so weitermachen können, ich hätte nicht mehr abgespritzt. Es war bis dahin auch nur anstrengend und wenig lustvoll. Ich zog das Kondom wieder ab – der Verbrauch lag sicherlich bei 5-6 Stück, ohne auch nur eins letztlich zu füllen. Ich zog mich an, wusch mir die Hände. Sie fragte mich, was los gewesen sei, ob das immer so wäre. Ich solle nicht mehr zu Prostituierten gehen, ich hätte das nicht nötig. Ich verließ das Gebäude. Erneut mit einem komischen Gefühl. War denn das jetzt mein „erstes Mal“? Mein Problem war nicht, zu früh zu kommen, sondern gar nicht. Ich konnte keine stramme Erektion halten. Das ist doch nicht normal. Die anfängliche Nervosität hat sich sehr schnell gelegt. Zwischenzeitlich war ich sehr entspannt. Gefehlt hat mir das Gefühlvolle, die Leidenschaft, das Feuer. Das habe ich bei einer Prostituierten auch nicht erwartet, aber dass ich zum Schuss komme, das schon. Vielleicht hilft der Text ja dem ein oder anderen, der in derselben Situation ist, als Entscheidungshilfe. Ich jedenfalls werde im Leben nie mehr zu einer Prostituierten gehen, weil es einfach nicht mein Ding ist. Falls ihr euch die Zeit genommen habt, den Text zu lesen (ist ja eher eine Abendlektüre), lasst doch einen kurzen Kommentar da, zur Geschichte, zu mir, Kritik, Ratschläge. Grüße
  11. 1. Ich 26 und2. Sie 23 3. Sie hat eine Affäre neben einer 7 jährigen Beziehung 4. Affäre ist geheim 5. 1 Monate 6. Eigentlich waren es letztlich nur 2 Übernachtungen, viel Sex, guter Sex 7. Ich möchte euch kurz mein Problem schildern. Habe Sie kennen gelernt, ich wusste auch das sie einen Freund hat. Haben trotzdem Nummern getauscht und direkt geflirtet. Erst hab ich mir vorgemacht wir könnten Freunde sein... Aber je mehr Zeit wir zusammen miteinander verbracht haben, desto mehr wurde daraus. Wir sind einfach gern beieinander... unternehmen gerne Dinge und haben Spaß. Naja sie ist dann auch über Nacht geblieben vor etwa einem Monat. Dort hatten wir das Erste mal Sex, ganze 7 Mal ^^ haha das nur am Rande. Naja auf jeden Fall bilde ich mir ein zu sehen, dass sie verliebt ist. Sie sagt auch sie fühlt sich mega zu mir hingezogen. Ich habe dann relativ schnell das Thema Freund angesprochen. Sie meinte auch sie möchte mich und meine Freundin sein, aber hier beginnt das Problem. Die beiden sind seit 7 Jahren zusammen und wohnen zusammen. Die Eltern sind Albaner... er ist allerdings ein deutscher Mann. Sie wollte am Mittwoch mit ihm reden und die Karten auf den Tisch legen. Naja er kam gleich an bevor sie anfangen konnte und hat damit angefangen das er sie liebt, ohne sie nichts wert ist, ohne sie nicht mehr leben kann etc. Lange Rede kurzer Sinn sie hat es nicht beenden können. Nach 7 Jahren, gemeinsamer Whg. und albanischen Eltern kann ich schon gut verstehen, dass dies alles nicht leicht ist. Aber sie sagt selbst sie liebt ihn nicht mehr, aber sie kann ihm das nicht antun. Sie liebt mich, aber schafft es nicht aus der Nummer rauszukommen. Ich denke auch sie weiß, dass es letztlich mit ihm nicht klappen wird aber sie hängt einfach an der gemeinsamen Zeit... Meine Frage ist: Was kann ich tun? Ich mag diese Frau wirklich, und ich möchte kämpfen, weil ich weiß das auch sie mehr sieht wie eine Affäre. Aber sie ist derzeit einfach gefangen... ein totales Dilemma irgendwie. Soll ich nochmal mit ihr reden? Bringt das überhaupt was? Rumkriegen würde ich sie eh immer, nachts kommen Nachrichten mit ich habe von dir geträumt, du fehlst mir so sehr etc. All das und wenn ich ihr die Augen sehe sagen mir: Sie ist verliebt. Wenn wir uns küssen bekommt sie jedes Mal eine Gänsehaut. Auch in der Öffentlichkeit waren wir Hand in Hand unterwegs... Sie hat mich geküsst ohne sich zu verstecken. Aber warum schafft sie dann keine Grundlage für uns? Ich bin verzweifelt ehrlich gesagt... sie scheint es auch zu sein. Gibt es noch einen Ausweg? (Wenn ich von verliebt rede meine ich natürlich Verliebtheit und keine wahre Liebe) Mir will es nicht in den Kopf gehen warum sie etwas aufrecht erhält was auch sie unglücklich macht... und ich der sie glücklich machen würde deswegen auch noch das Herz bricht? Hat jemand eine Idee was ich noch tun kann um sie zu kriegen?
  12. Feier lief gut, Smalltalk auch. Resultat war die Handynummer. Wir texten belangloses Zeug hin und her. Teilweiße zweidutig, wie z.B. Sie: "Habe zur Zeit keine Motivation." Ich: "Kein Problem eine Motivationsspritze kann ich dir geben." Sie darauf: "Immer her damit." Und eines Freitags machte ich dann ein Treffen klar: Ich: "Bist du zu Hause" Sie: "Ja" Ich: "Alles klar bis gleich" Haben uns den Freitag dann echt gut verstanden. Haben ca. von 20:00 Uhr bis 06:00 Uhr morgen, geredet und ich hab sie zu mir gezogen mit Kraulen, Kuscheln...dieses Programm halt. Samstag dann direkt noch mal hin. Hoch ins Bett, nachdem wir vorher eine Pizza gegessen haben, haben wir uns zwei Filme gegeben. Wieder mit Kuscheln, Kraueln etc. Wollte natürlich auch zum Kuss ansetzen, dieser wurde leider abgelehnt. Ich vermute hierfür zwei Sachen: Ich weiß das ein andere Typ was von Ihr will. Hab dieses angesprochen mit den Worten: "Ich habe meine prinziepien und Schwimme nicht in fremde Gewässer" Darauf hat sie nicht geantwortet und meinte zu mir ob ich nicht vergeben wäre. Ich sagte ne 2-3 Monate bereits Schluss, blöde nur das sie mein Instagram gestalkt hat und bei Verlinkungen Bilder von meiner Freundin und mir noch drinne waren. Resultat des Abends: Kuss wurde abgeblockt aber Kuscheln, Kraulen lief weiter. Ich dachte mir oookkkay ?! Am nächsten Tag kam dann die Standartnachricht schlechthin: Wir können "Freunde" bleiben dies das. Darauf meinte ich klar, das mit uns ist doch was lockeres. Wie kommst du überhaupt auf das Beziehungs dingens. Dann wurde mehrer Treffensanfragen von mir ausgeschlagen. Später meinte sie ich wäre zu aufdringlich. Funkstille. Nun seit 2-3 Tagen läuft es wieder besser. Die Nachrichten werden wieder zweideutiger. Was ist zu tun?
  13. Cat95

    Kann mich nicht entspannen

    Guten Abend die Damen und Herren. Ich habe in diesem Forum schon mal ein Thema zur Sektion Sex verfasst und habe nun ein Problem reflektiert. Ich habe große Angst den Männern im Bett nicht zu genügen und muss eine Performance hinlegen die mich dazu bringt das ich mich nicht fallen lassen kann. Auf Grund dessen habe ich über die Jahre einen sehr hohen Anspruch an mich und an die Qualität von Sex entwickelt, ohne das ganze genießen zu können. Ich habe eigentlich verdammt große Unsicherheiten und mir ist aufgefallen, dass diese nur gehen wenn ein Mann mit meinen Unsicherheiten umgehen kann und sie mir nimmt. Wenn ein Mann selbst sehr nervös ist im Bett, schreibe ich diese Männer komplett ab anstatt auch an mir zu arbeiten. Mich steckt es regelrecht an, wenn jemand sich nicht traut mich richtig anzufassen. Mit passiven Männern im Bett kann ich nicht umgehen, aber das sind häufig diejenigen die mich ansprechen, da ich einen ansonsten sehr dominanten Charakter habe und sie das scheinbar auch im Bett von mir erwarten. Wie schaffe ich es mich fallen zu lassen? Ich mache mir selbst so große Erwartungen vom Sex, dass er gut ist sodass ich eigentlich schon froh bin wenn er vorbei ist. Fast so als hätte ich eine Prüfung geschrieben, „ah gut er ist befriedigt, ich habe vorerst meine ruhe“ Vielleicht hat ja jemand eine Idee was man dagegen machen könnte.
  14. Im Thread nebenan war gerade Thema, wie Frau in einer laufenden Beziehung Sex initiieren kann. Link siehe hier Es geht also NICHT um die ersten 3x Sex beim kennenlernen. Sondern wirklich darum, dass das Ganze schon einige Zeit als Beziehung (oder F+) läuft und Sex inzwischen eingespielt und vertraut ist. Was mich verwunderte: Die meisten männlichen Antworten gingen in die Richtung von "Naja, pack seinen Schwanz aus und blas ihm einen". Ist das wirklich das, was ihr bevorzugt? Zielgerichtet und unkreativ? Oder was gefällt euch besonders gut, wenn Frau euch mal wieder verführen will?
  15. Hi, 1. Mein Alter: 26 Jahre 2. Alter der Frau: 23 Jahre 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: Ein spontanes 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Sex 5. Beschreibung des Problems: Desinteresse nach dem Sex 6. Frage/n: Vor 3 Wochen habe ich sie in einer Studentenbar kennengelernt und auf ihre Festivalbändchen angesprochen (Sie hatte eins von einem Festival, wo ich auch hin wollte, aber nicht konnte). Nachdem wir uns gut verstanden haben und festgestellt haben, dass wir zum gleichen größeren Freundeskreis gehören, sind wir mit einer größeren Gruppe zu mir nach Hause (ich kannte den Großteil der anderen Leute schon, nur sie nicht) und dann in einen Club. Auf dem Weg zu mir, bei mir und auf dem Weg zum Club hatte ich das Gefühl, dass sie immer meine Nähe sucht. Sie hat sich bei mir neben mich gesetzt und beim Laufen kam sie immer an meine Seite, wenn ich schneller oder langsamer gelaufen bin. Im Club selbst hatten wir eigentlich keinen Kontakt, da dachte ich, ich hätte es wohl mit meinen eher schlechten Tanzskills versaut. Hab sie dann, als sie gegangen ist, trotzdem nach ihrer Nummer gefragt, welche sie mir ohne Wenn und Aber ausgehändigt hat. Zum ersten Mal angeschrieben habe ich sie dann am Abend nach dem Clubbesuch, also fast einen Tag später. Die Schreiberei war eher oberflächlich und ich hatte den Eindruck, dass da nicht viel laufen wird. Zwischen den Nachrichten waren öfter mal 1-2 Tage Abstand (sowohl von ihr aus als auch von mir) und die Frage, was sie am WE macht, wurde ignoriert bzw. sie meinte, sie hat vergessen zu antworten. Durch Zufall war ich dann irgendwann wieder in der Studentenbar, wo ich sie kennengelernt habe und habe sie dort wieder getroffen. Wir haben uns wieder gut verstanden und viel geredet. Nachdem sich die meisten Leute verabschiedet haben, war ich noch alleine mit ihr und ihren Freundinnen dort. Von ihrer und meiner Seite aus gab es leichten Körperkontakt. Irgendwann sind auch ihre Freundinnen gegangen und sie ist geblieben, obwohl sie gefragt haben, ob sie mit kommt. Gutes Zeichen also. Ich hab sie dann unter dem Vorwand zu mir mitgenommen, ihr etwas zu zeigen, wovon ich ihr schon vorher erzählt habe. Wir sind dann zu mir gelaufen und hatten auf dem Weg wieder relativ viel Körperkontakt, bei mir zuhause hat sie sich auf mein Bett gesetzt, ich neben sie und nachdem sie auch keinen "Widerstand" geleistet hat, als ich den Arm um sie gelegt habe, habe ich sie geküsst. Dies scheint ihr gefallen zu haben, sie wurde richtig "wild" und keine 5 Minuten später waren wir nackt. Absolut keine Probleme, das kannte ich so bisher überhaupt nicht. Normalerweise sind sie immer sehr zögerlich. Wir hatten dann also Sex, was ihr soweit ich das beurteilen hat, gefallen hat. Jedenfalls ist sie die Nacht geblieben und am Morgen ging es nochmal rund. Das Problem jetzt ist, dass ich es nicht gewohnt bin, dass Frauen beim Sex dermaßen abgehen. So kam es, dass ich leider nicht mithalten konnte und beim ersten Mal relativ früh kam (hab dann mit der Hand bei ihr weiter gemacht) und beim zweiten Mal gar nicht. Ich musste ein paar Mal kurz aufhören, da es einfach extrem anstrengend war. Kann sein, dass sie das genervt hat, aber was hätte ich tun sollen? In dem Moment war mir klar, ich muss dringend wieder Sport machen :-D. War bei mir auch das erste Mal Sex seit 1,5 Jahren... Sie ist dann irgendwann nachmittags gegangen und hat sich mit einer Umarmung verabschiedet. Hab mich dann erstmal nicht gemeldet, ihr nur am Abend kurz geschrieben, dass ich am nächsten Tag bei einer Freundeskreis-Aktion nicht dabei sein werde. Seitdem haben wir sehr wenig geschrieben und generell habe ich den Eindruck, dass sie eher abweisend ist. Ich schreibe ihr jetzt erstmal gar nicht mehr. Man muss dazu sagen, dass sie nächste Woche eine sehr wichtige Prüfung hat, kann also auch daran liegen. Allerdings war sie ja vor der besagten Nacht im Chat auch eher abweisend. Vielleicht kommt sie auch nur so rüber oder schreibt nicht gerne. Ich will sie aber auch nicht zuspammen und needy wirken. Was soll ich eurer Meinung nach jetzt tun und wie stehen die Chancen, dass nochmal was laufen wird? Ich bin zumindest vorerst nur an Sex und keiner Beziehung interessiert und denke, dass es von ihrer Seite auch kein Interesse an einer Beziehung gibt. Soll ich erstmal abwarten und sie dann nach ihrer Prüfung anschreiben, ob sie Lust hat, etwas zu unternehmen? Grüße
  16. 1. 28 2. 28 3. 5 4.Rummachen 5.Komme nicht zum Sex 6. Ich habe über Tinder eine sehr korrekte Frau kennengelernt. Sie wohnt 3 Straßen weiter und wir hatten beim ersten Date einen sehr guten Kontakt. Ich hatte nicht so richtig ein Gespür für Sie und da lief nichts. Als sie geschrieben hat, dass es ihr gefallen hat und sie mich wiedersehen will- waren wir beim zweiten Date was trinken und anschließend im Park geil rumgemacht. Ich habe Sie nach Hause gebracht und bei der Frage ob ich mit hochkommen soll, zögerte sie längere Zeit und meinte irgendwann "denke heute nicht". Beim dritten Date die identische Situation. Beim 4Date war Sie krank und wir waren nur spazieren, es lief nichts. Jetzt haben wir uns nach der Arbeit auf ein Cafe getroffen , weil beide verabredet sind später und da haben wir uns geküsst aber ich bin echt ratlos wie ich sie ins Bett bekomme. Ich treffe sonst generell öfter Frauen bei Tinder und da ist es die Regel, dass man beim ersten oder spätestens zweiten Date vögelt. Bei ihr ist das jetzt eine neue Herausforderung, die aber etwas lähmend werden kann, wenn sie mich immer abblockt. Was würdet ihr mir raten?
  17. Ich: 22 Sie: 20 Anzahl der Dates: 3 Etappe: KC beim ersten Date, Sex bei zweitem und dritten. So ich habe eine Frau kennen gelernt welche mich umgehauen hat mit ihrer zurück haltenden Art. Erstes und zweites Date liefen super. Bei unserem 3. Date hab ich meinen Frame verloren und über meine Gefühle ihr gegenüber gesprochen was mich eigentlich ja komplett ins Aus befördern hatte müssen aber sie nahm es mit Humor und behandelte mich wie einen kleinen süßen Jungen und schlief anschließend sogar noch mit mir. Ich fragte sie ob wir uns öfters als 1 mal alle 2 Wochen sehen konnten uns was das zwischen uns sei. Sie fragte mich was ich mir den wünschen oder vorstellen würde was es sei. Ich erzählte ihr weiß Gott was für bescheuerten Humbug und das ich sie doch gerne öfters sehen würde. Sie sagte sie könne mir nicht versprechen das sie Gefühle für mich entwickelt aber die Zeit mit mir genieße und mich gern habe. Sich aber auch noch mit anderen trifft da es ja keine Beziehung ist, jedoch sei ich der einzige mit dem sie sex habe. Ich erwiderte das ich auch andere treffe aber mit der zeit mit sicherheit Gefühle für sie entwickeln werde was sie leicht überforderte. Das treffen endete langsam aber sicher und wir verblieben so das wir uns weiterhin ab und an ohne regeln treffen. Mich stresst das ganze weil ich eine oneitis entwickle obwohl ich 3 weitere FB's habe. Sie verdreht mir einfach den Kopf... Würdet ihr eine FB weiterführen bzw euch weiter treffen wenn ihr sicher wüsstest das ihr verletzt werdet? Weil die Gefühle die irgendwann aufkommen wahrscheinlich einseitig sind. Mfg dance.
  18. Hallo, ich bin der Drake, 28 Jahre jung und komme aus NRW, Studiere. Vor zwei oder drei Wochen installierte ich mir Tinder, einfach just for fun ohne eigentliche Erwartung, ich lernte eine Junge und ziemlich attraktive ( würde sagen eine 8 ) Frau kennen, Sie ist 27 Jahre und Studiert ebenfalls. Wie ist es dazu gekommen: Wir haben über zwei oder drei Tage hin und her geschrieben, wir verabredeten uns um die Kiste zu gehen, kurz zuvor wollte Sie mich dann doch lieber erst kennenlernen, ohne Hotel bzw zu mir kommen zu wollen. Wir machten also ein Treffen aus und ich bekam am Tage des Dates ihre Nummer. Das Treffen: Ich wählte einen Treffpunkt und wir wollten feiern, ich musste ca 20 Minuten fahren und Sie 1h, also hatte Sie da schon ordentlich investiert. Leider musste Madame ca 1h am Bahnhof auf mich warten, da ich mit dem Motorrad liegengeblieben bin, zusätzlich hatte ich auch nur 35 Euro dabei, da ich extremen Zeitdruck hatte, einfach komplett alles vergessen. Ich holte Sie also mit einer Stunde Verspätung vom BHF ab, an ihr dran schon ein Typ der einfach nicht locker lies und ihr die ganze Zeit Sätze sagte wie " ich würde an deiner Stelle gehen, eine Frau wie du musst nicht warten, ansonsten hast du keine Würde", Sie löste sich aber schnell und ist mit mir gekommen, wir tanzten und lachten viel, machten nach einer kurzen Zeit unglaublich intensiv miteinander rum. Nach einiger zeit machten die Clubs zu, wir liefen durch den starken Regen komplett ohne Orientierung, landeten immer mal wieder an einer Hauswand und klebten förmlich an dieser, ich sagte ihr das es spät sei und ich gleich fahren werde, da ich kein Hotel buchte, ich Sie aber selbstverständlich zum BHF bringen werde, damit war Sie überhaupt nicht einverstanden, Sie wollte unbedingt mit zu mir. Ich wollte Sie allerdings nicht mit zu mir bringen, auch weil hier umgebaut wird und es unglaublich chaotisch ist, also einigten wir uns auf das Hotel, allerdings hatte ich kein Geld mehr ( wie gesagt, hatte alles zuhause vergessen ), Sie buchte also das Hotel für 120 Euro und für 6 Stunden, ist mir zwar unglaublich peinlich, aber ich werde ihr das Geld zurück geben. Wir hatten Spaß, viel Spaß, Sie war absolut offen und in keiner Hinsicht verklemmt, wir lachten, streichelten uns und wir redeten, am nächsten morgen sind wir zusammen zum BHF, teilten 15 Minuten denselben Weg, küssten uns und ich ging. Aktuelle Situation: Sie fliegt am Montag bis Sonntag nach Spanien, wird dort Urlaub machen und ich würde Sie gerne erneut sehen, Sie bekommt auch noch Geld von mir. Heute ereignete sich dieser Dialog: Sie: Wie fandest du es ? Ich; Ich fand es schön mit dir Sie: Warum ist die Nach schon vorbei ? ;( Wie bekomme ich ein zweites Treffen und sollte ich auf solche Nachrichten Antworten? Möchte auf keinen Fall zu viel schreiben und nicht immer verfügbar sein, vielleicht Rufe ich Sie auch an. Ich würde beim nächsten Treffen gerne etwas mit ihr unternehmen. Ich bin mir nicht sicher, ob Sie das auch möchte und ich genug Attraction habe.
  19. MaxFischer

    PU & bisexuell

    Hallo zusammen, ich möchte da mal etwas in den Raum werfen worüber ich bisher eigentlich gar nichts gefunden hatte... auch wenn ich denke dass viele sich da nicht outen werden (aber hey man kann immer n 2. profil erstellen - hab ich auch ;D) Ich bin m, Anfang 30, mache seit längerem PU und bin ein wenig bi - würde sagen dass ich zu 95% auf Frauen stehe und auch nur Frauen küsse oder mit Frauen Beziehungen haben kann aber dennoch auch Spaß an Sex mit Männern habe
  20. Ich habe morgen ein Date, wo es zum Sex kommen könnte. Da ich schon immer ein Schnellspritzer war und mein letzter Sex schon ein Weilchen her liegt, überlege ich, wie ich meine HB morgen nicht enttäusche. Option 1: Paar Stunden vor dem Date etwas Handarbeit Pro: - Sex wird etwas länger dauern Contra: - Der Testosteronlevel sinkt, ich wäre beim Date also weniger sexuell - Falls ich trotzdem schnell fertig bin, müsste ich mich schon um einen 3. Orgasmus an einem Tag bemühen Option 2: Den Abend davor Handarbeit Pro: - Der Druck wäre etwas weg - Ich könnte morgen auch 2x mit ihr Contra: - Morgen wäre ich trotzdem schnell fertig Was würdet ihr mir raten? Noch eine Frage: Ich mache gerne Oralverkehr. Allerdings wird das morgen unser 1. Treffen, ich kenne die Person also kaum. Würdet ihr sie trotzdem lecken (Krankheiten usw.)?
  21. Moin, melde mich nach 2 Jahren mal wieder hier an weil ich einen Rat brauche. Habe leider meinen alten Account vergessen. Kurz etwas zu mir: - 21 - Bin ein dom (durch und durch) Vor 3 Wochen habe ich über Jodel (Online) eine Frau kennengelernt (sie ist 19) über eine Hardcore Sex-Phantasie. Die ersten 3-4 Tage ging es wirklich nur um Sex bis wir herausgefunden haben das wir mehr wollen und brauchen als nur Sex. Nach einer Woche - Kennenlernen besuchte sie mich das erste mal und blieb über Nacht. Rummachen, Kuscheln, Sex alles war direkt vorhanden. Sie sagte mir wie glücklich ich sie mache vor allem weil ich zärtlich sein kann und sie mal härter rannehme als andere etc. etc., kurz nachdem Treffen schrieb ich hier das ich sie mag und das es noch spannend und interessant mit uns werden kann. Sie erwiderte das. Am Montag also am Tag darauf war sie wie ausgewechselt, so als ob wir gestern keinen schönen Tag hatten. Vollkommen neutral und zurückhaltend. Das ganze ging bis Mittwoch so, kaum Kontakt und wenn ging es von mir aus. Am Mittwoch habe ich sie dann wieder an alles mit uns erinnert, habe sie in das emotionale rein gezogen und aus dieser rationalen Scheiße rausgeholt. Auf einmal blühte sie auf und gab mir ne Menge - Aufmerksamkeit, das hielt solange an bis wir uns am Freitag wieder sahen, dieses mal blieb sie allerdings bis Sonntag also ganze 2 Tage und Nächte. Alles war nochmal um einiges besser und der Sex auch. Sie wurde emotionaler und sagte mir ständig "weißt du überhaupt wie glücklich mich das macht" all sowas. Auf einmal sagte sie mir "weißt du wie sehr ich dich liebe", habe das ignoriert und sie einfach nur geküsst. Beim verabschieden am Sonntag hat sie gesagt, meldest du dich? Ich sagte: Wieso meldest du dich nicht? Sie antwortete: Ich mach das nicht so gern. Gestern also der Montag da war sie wieder komplett kühl. Ich habe sie dann auf den Satz angesprochen, sie meinte das sie nur "wie sehr ich dich lieb habe" gesagt und dass das ein unterschied seih. Ich antwortete dann: Ich hatte es anders verstanden aber wenn du es so meinst muss es schon richtig sein. Gespräch was das anging war beendet. 4 Stunden später schrieb ich ihr um mit ihr eine Konversation zu starten: steht das Sex-Wochenende noch und all sowas. Weil sie am Sonntag meinte, wir müssen nächstes Wochenende mal nur Sex haben. Sie hat es sich gestern 17 Uhr durchgelesen und seitdem keine Antwort. Dann dachte ich mir, vielleicht war das ein Fehler von mir einfach so aus dem Affekt heraus das anzusprechen vor allem dann wenn es einfach mal noch 5 Tage bis zum Wochenende sind. Also schickte ich ihr heute 18 Uhr eine Sprachnachricht und sagte: "Hey, ich habe meine Nachrichten nochmal reflektiert und fand es unpassend von mir. Nur damit du es verstehst: Ich hatte es aus einem Affekt gesagt was nicht meine Art ist weshalb ich auch in Zukunft aufpasse dass das nicht nochmal passiert. Tut mir Leid." Sie hat es sich angehört und mal wieder nicht geantwortet. Ich wollte am Wochenende also beim 3. Date das alles eigentlich vertiefen und eventuell eine Beziehung mit ihr eingehen. Fragen: Habe ich es komplett verkackt weil ich sie genervt habe oder zu aufdringlich war? Woran liegt dass, das sie unfassbar viel Aufmerksamkeit brauch wenn ihr uns Sehen und sie mir zeigt wie glücklich ich sie machen, sie das aber Online einfach nicht Zeigen kann? Vielleicht kann mir ja der ein oder anderen von euch helfen. best regards, MrFahrenheit
  22. Hi zusammen, bevor ich auf die weiteren Rahmenbedingungen eingehe, kurz die Info, dass es um die Beziehung mit der Frau geht, zu der ich bereits in der Kennenlernphase vor ca. 3 Jahren einen Thread eröffnet habe. 1. Dein Alter: 27 2. Ihr Alter: 25 (bald 26) 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: ca. 2,5 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 4 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: ca. 1x die Woche, die Qualität würde ich im Schulnotensystem mit befriedigend- beschreiben 7. Gemeinsame Wohnung? Nein, wir wohnen getrennt. Sie wohnt ca. ne Std. entfernt. Sehen uns aber in der Regel ca. 2 Nächte auch unter der Woche. 8. Probleme, um die es sich handelt: Erläutere ich im Text 9. Fragen an die Community: 1. Wo steht die Beziehung, ist Sie noch zu retten oder steht Sie vor dem Aus? 2. Wie weiter vorgehen? Wie eingangs bereits erwähnt, hat sich aus der damalig geschilderten Kennenlernenphase mit meiner damaligen Nachbarin eine LTR entwickelt auf deren Entwicklung ich im Weiteren gerne genauer eingehen möchte: Kurz nachdem wir im Dezember 2015 fest zusammen gekommen sind (ca. 1 Monat später), bin ich aus beruflichen Gründen zurück in meine 3 Std. entfernte Heimatstadt gezogen. Kurz danach ist Ihr Vater gestorben und direkt darauf, im Frühjahr 2016, ist Sie für ca. 3 Monate mit einer Freundin nach Amerika gegangen, was aber bereits vor unserem Beziehungsstart feststand. Ich besuchte Sie in der Zeit auch in Amerika und wir hatten ne tolle Zeit auch wenn das Ganze natürlich nicht so einfach war, für eine so junge Beziehung. Da Sie für die Reise Ihren Job und Ihre Wohnung aufgegeben hatte, hatte Sie nach der Rückkehr keinen richtigen Ankerpunkt mehr und ist erstmal bei mir eingezogen. Ich erzähle das Ganze, um aufzuzeigen, dass wir bereits zum Anfang der Beziehung einige Hürden zu überwinden hatten und natürlich gerade der Tod Ihres Vaters hat ihr unglaublich zu schaffen gemacht, auch wenn die beiden nie ein herausragendes Verhältnis hatten. Jededenfalls stellte sich realtiv schnell heraus, dass das mit dem schnellen Zusammenziehen keine gute Idee war, auch wenn beiden war klar, dass es sich hierbei nur um eine Übergangsphase handeln konnte. Sie hat sich dann nach ein paar Monaten nochmal dazu entschieden zu studieren und ist dafür in eine WG in eine andere Stadt (ca. 1 Autostd. entfernt) gezogen, was auch der aktuellen Situation entspricht. Nun zur aktuellen Situation: Sie befindet sich nach wie vor im Studium, was Sie komplett selber finanziert. Seit Anfang Juli hat Sie eine neue Praktikumsstelle. Sie arbeitet da min. 40 Std. die Woche und hat Samstags noch Uni. Dazu kommt natürlich die Lernerei. Will heißen, der aktuelle Monat war absolut stressig für Sie. Nun war ein gemeinsamer Urlaub für die nächsten 10 Tage geplant. Für Sie war das Ganze aber bereits im Vorfeld nicht so einfach aufgrund der Finanzierungsfrage. Da ich gut verdiene, war für mich klar und das habe ich auch so kommuniziert, dass ich den Teil der Kosten für Sie übernehme, den Sie nicht in der Lage ist zu stemmen. In der Vergangenheit habe ich Sie häufiger bei gemeinsamen Urlauben finanziell unterstützt. Man muss dazu sagen, dass Ihr es nie einfach gefallen ist, das anzunehmen, da Sie jemand ist, der auf eigenen Beinen stehen möchte. Jedenfalls vereist Sie genau wie ich unglaublich gerne und auch deshalb bin ich davon ausgegangen, dass der Urlaub für etwas Entspannung bei Ihr sorgen kann. Allerdings ist mir jetzt im Vorfeld relativ schnell aufgefallen, dass bei Ihr wenig bis gar keine Vorfreude im Bezug auf den Urlaub entstanden ist, was für Sie sehr ungewöhnlich ist. Darauf habe ich Sie angesprochen und Sie führte das auf die finanzielle Situation zurück. Einige Tage später erzählte Sie mir dann voller Vorfreude, dass Ihre beste Freundin und Sie nun für den Wasen dieses Jahr verabredet sind. Für mich ist das natürlich absolut ok, ich war nur etwas irritiert, weil Ihrer Aussage nach, ja bereits unser Urlaub eine sehr schwierige finanzielle Hürde darstellt. Darauf angesprochen, verwies Sie darauf, dass das Ganze ja noch lange hin sei und der Stress bezüglich der Finanzierung noch weit weg sei. Darauf bin ich dann nicht weiter eingegangen. Vergangenen Samstag, ca. eine Woche nach dem geschilderten Gespräch (wir hatten uns in der Zwischenzeit nicht mehr gesehenen) sind wir dann gemeinsam nach München gefahren. Wir wollten dort am Sonntag gemeinsam auf ein Konzert mit zwei Freunden und am Tag darauf, also gestern, sollte es für uns weiter nach Kroatien gehen. Bereits auf der Fahrt nach München und auch am Tag darauf war dann aber eine sehr seltsame Stimmung zwischen uns beiden. Es ist nichts konkretes Vorgefallen, wir haben auch nicht gestritten aber für beide schien klar zu sein, dass irgendetwas nicht stimmt. Kurz vor dem Konzert waren wir dann nochmal gemeinsam auf unserem Zimmer im Hotel und ich sprach Sie auf die aktuelle Situation an. Sie erklärte dann, dass Sie auch nicht genau wüsste was los sei aber aus Ihrer Sicht fühle sich die Beziehung in den letzten Wochen eher an, wie eine gute Freundschaft. An genauen Dingen konnte Sie das auf Nachfrage aber nich festmachen. Bevor wir das Ganze dann wenigstens ansatzweise besprechen konnten, klopften dann auch schon die Freunde an Tür. Da wir schon spät dran waren mussten wir dann auch wenig später los. Auf dem Weg in die Lobby habe Sie dann nochmal zu mir gezogen und geküsst, sie hat das zwar kurzzeitig erwidert aber das fühlte sich in dem Moment sehr seltsam an. An Sex im klassischen Sinne war übrigens über das Wochende nicht zu denken, da Sie Ihre Tage hatte. Jedenfalls ging es dann unausgesprochen zu dem Konzert. Die Stimmung war dementsprechend seltsam und während die anderen bei Jack Johnson natürlich Pärchenlike verhalten haben, hatten wir zwar auch großen Spass aber dann tatsächlich nur auf freundschaftlicher Ebene. Zurück im Hotel, die Freunde sind bereits in der Nacht abgereist, haben wir uns dann ausführlich unterhalten. Allerdings war das nicht besonders erkenntnisreich, Sie sagte dass Sie mich liebt aber dass Sie auch nicht wüsste, was aktuell los sei. Daraufhin habe ich dann gesagt, dass es aus meiner Sicht in der aktuellen Situation absolut keinen Sinn macht gemeinsam in den Urlaub zu fahren und dass ich diesen stornieren werde. Ferner solle Sie sich mal Zeit nehmen und Gedanken machen, was Sie wirklich wolle. Sie schien hin und her gerissen, weinte natürlich viel aber hielt das wohl im Endeffekt auch für das richtige Vorgehen. Wir sprachen dann noch länger über Dies und Das und irgendwann ließ Sie dann auch verlauten, dass Sie mich ja sexuell nie glücklich machen konnte. Dazu muss ich erwähnen, dass ich meine teilweise Unzufriedenheit in diesem Bereich in der Vergangenheit häufiger Ihr gegenüber zum Ausdruck gebracht habe. Wenn ich darüber nachdenke, war ich es die längste Zeit in der Beziehung, der Sex wollte bzw den ersten Schritt ging. Sie sagte selber von sich, dass Sie es nicht so oft bräuchte. In den letzten Monaten hat Ihre sexuell Wirkung auf mich wohl etwas nachgelassen. Sie war es dann auch häufiger, die den ersten Schritt gemacht hat und ich denke es war nicht ganz einfach für Sie, dass von mir diesbezüglich nicht mehr so viel kam wie in der Vergangenheit. Wenn wir dann in den letzten Wochen Sex hatten (ca. einmal die Woche) war es eig immer so, dass Sie mich sexuell total anziehend fand, das hat Sie dann auch gesagt, nach dem Motto: ,,ich bin so geil". Sie kam dann eigentlich auch immer ziemlich schnell, bzw. mehrmals, bis es dann bei mir so weit war. Dazu muss ich vielleicht noch erwähnen, dass ich auch fast täglich Pornos gucke. Sie weiß das, kennt zwar die Häufigkeit nicht, aber heißt das Ganze gar nicht gut. Am nächsten Tag, also gestern, sind wir dann zusammen zurück zu mir nach Hause gefahren (ca. 500 km), da hier ihr Auto stand. Sie wollte zunächst mit Zug fahren aber ich hatte aus meiner Sicht noch die Verpflichtung, sie wenigstens sicher zu mir zurück zu bringen. Außerdem hätte das in Anbetracht Ihrer finanziellen Situation sicherlich nicht für mehr Entspannung gesorgt. Die anschließende Autofahrt war überraschend entspannt. Ich hatte mir vorgenommen nicht weiter über unsere Beziehung zu sprechen und das funktionierte auch. Allerdings kam es wie es kommen musste, in Zeiten von Android Auto schrieben mir im Laufe der Fahrt drei Freundinnen/Bekannte und das poppte dann im Navi auf. Es war zwar nicht zu lesen was Die schrieben, es war sowieso belanglos, aber es reichte dafür dass sie ziemlich eifersüchtig wurde und ein kleines Drama veranstaltet hat. Ich konnte die Situation dann zwar entspannen allerdings warf sie mir dann im Laufe der Fahrt vor ich hätte die Beziehung schon abgeschrieben. Hatte ua im Laufe der Fahrt erzählt, dass ich mir grundsätzlich auch gut vorstellen könne, bald ins Ausland zu gehen. Sie schlief dann erstmal und kurz vor der Ende der Fahrt fragte Sie mich dann noch, ob wir nicht noch gemeinsam ein Eis essen gehen wollen, was ich verneinte. Zuhause angekommen kam Sie noch kurz mit zu mir rein, sie packte noch ein paar Sachen, wir umarmten uns etwas länger, dann fuhr Sie. Das war so gegen 16 Uhr. Das ist der aktuelle Stand der Dinge. Seitdem hatten wir keinen Kontakt mehr. Ich weiß auch gar nicht genau wo Sie jetzt ist, da Sie nach Berlin zu einer guten Freundin wollte (nochmal 5 Std entfernt) aber nicht klar war, ob Sie das noch am selben Tag macht oder heute. Nun zu meinen Fragen: Wie seht ihr mein Verhalten, war das angemessen oder habe ich mich wie ein Vollidiot verhalten? Wie seht Ihr die Beziehung und deren weitere Chancen grundsätzlich und vorallem, wie verhalte ich mich jetzt am besten? Habe mit ein paar Freunden gesprochen und die haben alle gesagt, ich hätte mich am besten gestern Abend noch bei Ihr gemeldet und wenigstens mal gefragt, ob sie gut angekommen sei. Allerdings hat mir mein Gefühl gesagt, ich melde mich erstmal gar nicht, was ich auch nicht getan habe. Wie seht Ihr das? Vielen vielen Dank bereits im Voraus!
  23. Ich habe das Forum vor einigen Wochen entdeckt, bin allerdings erst 19 Jahre alt und ziemlich unerfahren. Vergangenen Freitag habe ich bei mir zu Hause eine Party organisiert, dank Alkohol und guter Stimmung küsste ich eine Freundin, sie reagierte sehr gut und wir haben uns in mein Zimmer zurückgezogen. Da ich keine Erfahrung habe, befürchte ich, dass ich sie verletzt habe. Ich fingerte sie und es schien ihr zu gefallen, plötzlich kam ihre Freundin ins Zimmer und das wars. Danach entdeckte ich, dass einige Blutflecken auf dem Sofa sind. Jungfrau ist sie ziemlich sicher nicht mehr, kann es möglich sein, dass ich zu "stark" gefingert habe? Wie viel Druck sollte man ausüben? Ich habe diese "komm her" Bewegung gemacht (relativ schnell) und versuchte möglichst weit einzudringen, außerdem habe ich dabei mit den Fingerspitzen Druck auf die Oberseite ausgeübt (Nägel waren kurz geschnitten). Nehmt die Frage bitte ernst, auch wenn es sich merkwürdig anhört. Außerdem würde mich interessieren wie ich bemerke, dass sie gekommen ist? Ihre Atmung war laut und schnell, kurz bevor ihre Freundin störte, streckte sie ihr Becken in die Luft. Ist es bei Frauen, wie bei einem Mann, dass nach dem Orgasmus alles erschlafft und sie ruhiger wird?
  24. Hallo allerseits Nach meinem ersten Thema ist leider nichts weiter passiert, da der Kontakt abbrach. Es ging darum die beste Freundin zu verführen. Noch vor dem geplanten Abend bei ihr schien Sie es sich doch anders überlegt zu haben und beendete ziemlich offensichtlich den Kontakt. Nunja, das ist die Gefahr dabei die Freundschaft zu verlieren, welche Gefahr mir vorher deutlich gemacht wurde. Vielen lieben Dank euch trotzdem, für eure damaligen hilfreichen Beiträge. Soweit so gut. Aktuell geht es um die „Verführung“ einer Arbeitskollegin. Kurz zur Thematik: Ich bin die Schichtleitung, Sie dadurch unter mir und sehen uns etwa 2x die Woche auf Arbeit. Beide Mitte 20, Sie unschlüssig. Die Regel „Never fuck in the Company“ ist mir durchaus geläufig. Ich halte mich aus Schwäche nicht daran, wodurch bereits auch für mich vor einigen Monaten Probleme in einer anderen Niederlassung entstanden. Bisher verstehen wir uns echt gut, auf der Skala für mich eine 7. Ihre ständigen Blickkontakte mit einem interssiertem Lächeln von ihrer Seite bestätigen meiner Ansicht auch ihr Interesse. Nachdem ich Sie nun kenne und kurze knackige und teils direkte Gespräche mit Spitzen aufbaute, bloß kein zu langes Bla Bla, verlangte ich indirekt in einer ziemlich lustigen Situation ihre Nummer. Leider kam Sie dem nicht nach und fand die Situation trotzdem noch ziemlich lustig. Als Grund nannte Sie ein ziemlich unsicheres „Nein das geht nicht und in der Firma erst Recht nicht“. Als ich darauf noch einmal nachbohrte kamen wir von ab, durch ein Softwareproblem durch Unachtsamkeit :D Denke jedoch es war nicht zu needy. Ich weiß nicht recht wie ich es deuten soll. Sie ist auf jeden Fall interessiert, auch wenn Sie mich nichts persönliches weiter fragt. Ihre Blicke mit einem eindeutigem lächeln und Art und Weise lassen meiner Ansicht nach andere Worte sprechen. Ich möchte Sie weiterhin einfach rumkriegen, natürlich keine Beziehung oder in die Freund Schublade. Gerne würde ich natürlich auch endlich, bevor ich 10 Jahre in der Firma bin, es schaffen direkt auf Arbeit jemanden zu verführen. Ja das wird mal Zeit. Es stellt sich die Frage, wie mit umgehen und wie weiter machen? Challenge oder Shit oder was soll das? Ich finde Sie ist ziemlich unsicher und definitiv interessiert. Besten Dank euch
  25. 1. Mein Alter: 22 2. Alter der Frau: 19 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: ca 15-20 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Absichtliche Berührungen 5. Beschreibung des Problems: Hallo liebes Forum, ich habe schon einige Stunden damit verbracht hier zu lesen, habe mich aber nun doch dazu entschieden, mal mein eigenes Problem zu schildern und hoffe auf Hilfe zu stoßen. Ich bin neu hier, deswegen vergebt mir,dass ich die Fachsprache noch nicht voll und ganz beherrsche. Angefangen hat es mit einer jungen Dame, bei der ich geplant hatte nur einmal zu eskalieren und dann weiter zu ziehen. Erst ist über ein paar Wochen eine gute Freundschaft daraus geworden und jetzt soetwas wie eine inoffizielle Beziehung. (Auf meinen Wunsch inoffiziell, da ich das in der Öffentlichkeit momentan nicht brauchen kann.) Jedenfalls hatten wir die letzten 3 Wochen extrem viel Streit, teils wegen mir, teilweise wegen ihr. (Anderer Typ,andere Frauen, Gerüchte etc) Irgendwann habe ich sie dann eine Woche einfach vollkommen gefreezed und siehe da, jetzt sind wir inoffiziell zusammen. Ich bin noch nicht vollkommen eskaliert, wenn dann könnte man dies eher als leicht "bezeichnen" obwohl ich wusste,dass aus Erzählungen meines Freundeskreises sie nicht gerade abgeneigt von Sex ist. Nur leider kann ich bei ihr noch nicht so sorgenfrei eskalieren weswegen ich entschieden habe das erstmal nach hinten zu schieben, Irgendwie ist es dann doch was anderes bei ihr. Kann sie mir eben schon als LTR vorstellen. Jetzt habe ich das Gefühl,dass seitdem wir inoffiziell etwas mehr haben, ihr Investment stark abgenommen hat. Kurz vor Ende des freezes war ihr Investment wirklich sehr hoch, sie wollte sich jeden Tag treffen etc. Jetzt müsste ich mich melden und treffen vorschlagen, da ich allerdings mehr Investement von ihrer Seite erwarte mache ich das nicht. AUßerdem würde ich sie schon gerne auf längere Zeit an mich binden, beziehungsweise sie mich brauchen lassen. (Und das bitte ohne Kind und Hochzeit.) Habe schon einige Stunden gelesen aber FÜR MICH in ähnlichen Threads nicht das richtige herauslesen können. 6. Frage/n Haben einige Profis hier eventuell gute Ratschläge, wie ich ihr investement wieder erhöhen kann und sie evtl. gleichzeitig binden kann? Ich bedanke mich vielmals fürs Lesen und schönen Samstag. Verzeiht mir die Rechtschreibfehler, musste schnell auf dem Handy bei der Arbeit tippen. Mit freunldichen Grüßen Lukas