Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'sex'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Einführung & Grundsätze
    • Pickup Guides & Leitbild
    • Aktuelles & Presse
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Lifestyle
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

1497 Ergebnisse gefunden

  1. Guten Tag liebe Community, ich habe bereits einige Threads gesehen, die dieses Thema oberflächlich aufgegriffen haben. Konkret würden mich Eure Erfahrungen bezüglich des ewigen Themas Kondom interessieren. Wahrscheinlich hatten die meisten Member in diesem Forum deutlich mehr Sexualpartnerinnen als ich, aber auch in meinem Freundeskreis wurden unterschiedliche Erfahrungen gesammelt. Die Fragen, die ich Euch stelle, lauten: 1. Wie oft wurdet ihr von den Frauen bei Tinder-Dates/ONS oder neuen Bekanntschaften vor dem Sex auf ein Kondom angesprochen? 2. Gab es schon mal Frauen, die Euch aktiv gesagt haben, dass ihr das Kondom nicht benutzen braucht während ihr gerade zum Kondom gegriffen- oder es aufgezogen habt? Ich denke allen Leuten hier ist es klar, dass es wirklich sinnvoll ist ein Kondom zum Schutz vor STD/Schwangerschaft zu benutzen. Ich habe das Kondom immer frühzeitig selber rausgeholt, so dass ich nie herausgefunden habe, ob die Frauen auch bereit gewesen wären, ohne Kondom Sex zu haben. Wie sieht es bei Euch aus? Mir geht es nicht darum, Frauen schlecht darzustellen. Ich denke, beide Geschlechter sind manchmal unvernünftig. Jedoch hört man eher, dass die Männer die Frauen zum ungeschützen GV überreden wollen. Gerade in den USA scheint es teilweise mittlerweile fast umgekehrt zu sein habe ich von einem befreundetem Ami gehört. Über Eure Erfahrungen und die Diskussion freue mich. LG Theo
  2. Hallo zusammen, ich stehe vor einer Herausforderung in meiner 12-jährigen Beziehung, von denen wir die letzten 4 Jahre verheiratet sind. Seit der Geburt unseres 7 Monate alten Kindes haben sich unsere intimen Momente auf 2-3 Mal im Monat reduziert (und eher 10-15 Minuten Sex), meistens aufgrund von Müdigkeit seitens meiner Frau. Die Schwierigkeit, sie zu verführen, belastet mich zusätzlich. Nach einer sechswöchigen Sexpause nach der Geburt ist alles gut verheilt, und sie hat ihren Körper in Topform. In den drei Jahren vor der Geburt hatten wir nur 1-2 die Wochen regelmäßigen Sex, im Gegensatz zu den ersten drei Jahren unserer Beziehung, in denen wir fast täglich intim waren. Ich kenne einige Beziehungen, die nach 4 Jahre und OHNE Kind noch kaum Sex haben, was für mich ein absoluter Trennungsgrund wäre, falls es dafür nicht gute Gründe gibt. An diejenigen, die langfristige Beziehungen mit Kindern führen: Wie schafft ihr es, dass der Sex nicht vernachlässigt wird und spannend bleibt? Über Ratschläge und Erfahrungen wäre ich sehr dankbar. Viele Grüße
  3. Hallo Leute ich bin Frische 22 Jahre alt und gehe Arbeiten und ich mache ein Fernstudium. Ich beschäftige mich seit ein paar Wochen mit Pickup. Ich hatte noch nie was mit Frauen am Hut und will es nun ändern. Ich war jetzt einige mal Streeten habe Approacht. Zwar bis jetzt ohne Erfolg, außer eine Nummer bekommen von ca 40 Approaches im Streetgame. Sie hat bis heute nicht zurück geschrieben 😄 Aber ich merke wie ich Fortschritte mache, anfangs fiel es mir schwer Frauen anzusprechen und jetzt fällt es mir einfacher sie anzusprechen und werde immer unverkrampfter. Ich war letztens das erste mal feiern. Ich habe da zwar mehrere Nummer bekommen, aber keiner hat zurück geschrieben oder die meisten haben am ende im nachhinein einen Freund, passiert. ^^ Ich denke die meisten schreiben nicht mehr zurück, da ich kaum eskaliere. Da wäre schon mein erstes Problem. Ich habe angst mich zu Öffnen/Eskalieren, weil mein Penis nicht bei denn Großen mitspielen kann. Wie ihr euch denken könnt, hatte ich deswegen noch nie Sex. Ich war ja letztens das erste mal Feiern, habe ich mit einer Frau rumgetanzt und sie hat mich die ganze zeit angefasst. Und da hatte ich auch mein ersten Zungenkuss. Wir hatten uns ca nur ein paar sekunden geküsst, aber danach habe ich aufgehört, aber danach haben wir noch weiter getanzt und sie hat mich weiterhin angefasst. Aber am ende wurde daraus nichts, da ich danach voll Überfordert war. Ich habe zwar die Nummer bekommen. Aber auch bis heute nicht zurück geschrieben. Ich traue mich halt nicht zu eskalieren, weil ich angst habe mit einer Frau zu schlafen, wegen meinem Penis. Deswegen hatte ich ja zum beispiel denn Kuss abgebrochen, da ich Angst hatte, dass sie in dem Moment z.B in die Hose greift und merkt wie klein er ist. Ich bin ja erstens unerfahren und zweitens bin ich nicht bestens bestückt, also nicht das was sich eine Frau Wünscht. 😄 Aber seit dem ich mich mit Pickup beschäftige und mich Traue Frauen anzusprechen und auch ja einige Nummern bekomme habe im Clubgame und im Daygame bis jetzt nur eine Nummer bekommen habe. Habe ich es akzeptiert, das mein Penis nicht so groß ist und ich das beste daraus machen muss. Deswegen wollte ich euch fragen, wie ich die Angst überwinden kann und ob die Angst berechtigt ist. Also ich habe zwar kein Mikropenis und er sollte für die meisten Sexualstellungen ausreichen, aber ich denke fürs Blowjob reicht er nicht so wirklich aus und man sieht das er nicht der "Norm entspricht". Ich habe vor die Woche, ins Laufhaus zu gehen, weil ich mir erhoffe das ich danach nicht mehr so bedürftig rüber komme und ich danach wenigstens weiß, wie es sich anfühlt und wenn es mal soweit ist nicht komplett wie ein Narr da stehe. Ich habe einige mal im Internet gelesen, das die Penisgröße nicht so wichtig ist in einer Beziehung. Aber da ich noch nie eine richtige Freundin hatte und ich eigentlich momentan nach keiner Freundin suche, fällt die Option ja für mich weg. Da ich ja noch Jung bin, will ich erstmal mich austoben, das heißt F+ oder ONS halt keine Beziehung. Ich könnte ja theoretisch mir eine Freundin suchen und sie ausnutzen also eine Zeit lang mit ihr zusammen sein und dadurch würde ja lernen, wie man gut im Bett wird. Aber das würde ich nicht gerne machen, da sowas sich nicht gehört und man nicht etwas der Frau vorspielen soll, wenn man sie nicht Liebt. Ich weiß, wenn ich jetzt eine Freundin hätte ,sie meine erste Freundin ist und es unwahrscheinlich ist, das ich für immer mit ihr zusammen sein würde. Da sie meine erste Freundin ist und die erste Beziehung in der Regel nicht für immer hält. Aber trotzdem ist meine Einstellung, wenn ich eine Freundin habe, ist sie die "Frau fürs Leben" Theoretisch. Also ich habe auch Internet gelesen, das es einige Männer gibt, die auch nicht bestens Bestückt sind aber trotzdem oft Layen und es ausgleichen mit der Technik. Ich denke wenn ich die Technik einigermaßen drauf habe, vor allem mit dem Finger und dem Mund, hätte ich ein anderen Einstellung im Kopf. Aber dafür muss man ja oft Sex haben. Und da ich momentan nach keiner Freundin suche und das Laufhaus auf dauer zu Teuer ist. Gibt es nur die Option, ins Kalte Wasser zu springen und einfach machen ? Also sagen wir ich lerne eine Frau kennen und wir hatten schon einige Dates und es kommt zur Sache oder ich nehme eine Frau nach dem Club mit nachhause. Kann ich zwar mit der Frau Schlafen, aber ich werde mich ja richtig dumm anstellen. Ich meine wenn jemand schlecht im Bett ist und es sich rum spricht, er ist sehr schlecht im Bett, damit hätte ich kein Problem. Aber wenn sich z.B rumsprechen würde, hey guck mal die Person xy hat einen Kleinen, dann hätte ich damit schon ein Problem. Ich würde ja mit der Frau vorher Kommunizieren, das ich nicht nach was Festem suche. Dementsprechend geht es ja bei ONS nicht um die Emotionen sondern um das äußere oder ?Und die Frau erwartet ja dann, das der Typ einen Normalen Penis oder einen Großen hat. Habt ihr irgendwelche Tipps, wie ich vorgehen sollte. Also sollte ich es vorher sagen. Oder habt ihr eine Routine für mich. Ich könnte sie ja vorher heiß machen, ohne mich komplett ausziehen und wenn ich sie heiß genug gemacht habe, ziehe ich mich komplett aus und danach sollte es ihr egal sein wie groß der Penis ist, denke ich. Wie ist es eigentlich mit dem Rumsprechen. Frauen sprechen sich ja untereinander bestimmt ab, also erzählen von ihrem Sex leben. Sagen wir ich komme oft zum Zug, dementsprechend würden mich ja dann einige Frauen kennen. Ich hätte dann die Sorge, das mein Umfeld oder generell Leute dann Wissen, dass ich nicht so einen Großen habe. Ich habe es auch bis jetzt keinem Erzählt außer meinem Eltern und dem Urologen, weil ich kontrollieren wollte ob alles im Ordnung ist mit meinem Kleinen. Also mein Freundeskreis ( Umfeld ) weiß davon nichts. Wie schaffe ich es mich selbst zu Akzeptieren, ich habe zwar akzeptiert das ich nichts ändern kann und es trotzdem versuchen muss. Aber mich selber lieben tue ich mich nicht wirklich. Ich denke der erste Schritt ist ja sich selbst zu lieben so wie man ist. Die frage ist vielleicht banal, aber könnt ihr mir Bücher empfehlen im Bezug auf, wie man Sex lernt. Sei es wie der Körper einer Frau aufgebaut ist und was ihre Vorlieben sind etc. Ich denke, wenn ich einige male mal mit einer Frau Schlafe werde ich mir weniger Sorgen um mein Bestes Stück machen. Beim Approach hatte ich ja anfangs auch richtig angst und jetzt ist die Angst weniger und ich achte mehr auf meine Körperhaltung, Augenkontakt und Berühre sie usw. Also das kam ja alles nach und nach. Ich denke das gleiche gilt dann auch fürs Sexleben, das man nach jedem Sex besser wird. 😄 Ich hoffe ihr könnt mir helfen, falls es so rüber kam das ich nur jammere tut es mir leid. Ich wollte hier nicht Jammern mit, warum habe nur so einen Kleinen und die anderen haben einen Größeren usw. Suche nur nach eurem Rat. Vor einem Monat war meine Einstellung noch so. ^^
  4. genossen, anbei mein erster field report, der auch mein erstes mal beinhaltet. entsprechend bin ich anfänger. werde das ganze sehr detailliert schildern, sodass ihr euch an den fehlern belustigen könnt und eventuell tipps geben könnt 😉 ihr name war gertrud (name geändert). 20. hat mich auf bumble mit “hey handsome” angeschrieben. nicht die schönste (gesicht 5/10, körper nachdem ich ihn gesehen habe 8/10, auch mit ordentlich holz vor der hütte). hab dann nach etwa zehn nachrichten gemerkt, dass sie keine wirklichen interessen hat, über die ich mich mit ihr unterhalten kann. vorgeschlagen, dass wir uns mal treffen (wegen des holzes). im park natürlich. spazieren. sie sagt zu wir machen termin aus. termin kommt sie schreibt um 5:00 morgens (sie arbeitet nicht frühs und steht auch nicht früh auf) geschrieben, dass sie krank geworden ist und wir unser date verschieben müssen. ich ok und gute besserung. glaube nicht, dass sie wirklich krank war. wahrscheinlich sehr nervös und in der nacht nicht geschlafen. dann habe ich sie eine weile später nochmal angeschrieben und nach dem befinden gefragt. alles okay und neues treffen ausgemacht. gestern war der tag und wir haben uns an einem bahnhof getroffen, wo sie mich abholen sollte. sogar mehr holz als gedacht. wir spazieren gen park, wobei man ihr anmerkt, dass sie enorm nervös ist (zitternde stimme, unkontrolliertes kichern, haare fixen sehr oft, kann nicht lange blickkontakt halten). schon während des max 20 minütigen spaziergangs zum park unflüssiges gespräch. sehr viel stille. wir sprechen über belanglosigkeiten, wobei ich mich sehr schwertue. das ist ein problem, an dem ich sehr stark arbeiten werde. viele junge frauen haben keine signifikanten interessen, die als gesprächsstoff taugen könnten (so meine erfahrung). wenn sie bei hobbies zuerst “freunde treffen” sagt, weiß ich dass sie keine hat und lösche den chat normalerweise direkt, weil ich damit einfach sehr schlecht umgehen kann. wir kommen im park an und sprechen immer noch über belanglosigkeiten und unsere leben. aber überwiegend ersteres. wir setzen uns immer wieder auf bänke. ich versuche komfort bei ihr aufzubauen. kein signifikanter körperkontakt. habe nur öfter meinen arm um bzw eher von hinten an sie gelegt. gertrud war daccord. wir sind immer weiter durch diesen extrem langweiligen park am walken und ich reiße einige schlechte witze bzgl ihrer unterstellten absicht, mich in einer ecke dieses parks zu töten, weil sie mich an so abgelegene orte innerhalb des desselben führt. naja, sie fand es gut. hab sie darauf aufbauend den ganzen abend belustigt. dann hatte ich keine lust mehr und habe ihr gesagt, dass wir, wenn sie möchte, noch auf einen kaffee zu ihr können. sie hat einige sekunden überlegt und überrascht gewirkt. ich habe währenddessen nichts gesagt. (baut das zu viel druck bei der frau auf?) dann sagt sie okay und weist mich darauf hin, sie hätte aber nicht aufgeräumt (also sex nicht von ihr eingeplant?). wir gehen unter stockendem gespräch zügig zu ihrer erstaunlich coolen wohnung. ihr vater ist ihr vermieter. sie verrät mir diesbezüglich noch einige details, die daraufhindeuten, dass sie und ihre fam bands haben. ich bin beruhigt, weil ich sonst oft "angst" habe, dass frauen sich für mein geld interessieren. wir kommen also bei madame an und sie fragt, ob ich honestly kaffee möchte. "ja, natürlich, dafür bin ich ja hergekommen ;)" macht kaffee wir sind den stuff am sippen und sitzen ein bisschen aneinander. ich bringe sie dazu, irgendeine random serie auf netflix anzumachen. lege den arm um sie und sie kuschelt sich an mich ran. wir schauen die serie und sie steht öfter kurz auf, um etwas zu trinken. fast jedes mal, als sie sich wieder hinsetzt, rutscht sie mit ihrem kopf weiter an mir hinab und stützt sich auf etwas unglücklich auf meiner intimregion ab. dachte mir dann, okay, das sind einige winks mit dem zaunpfahl. wollte aber honestly lieber kuscheln, obwohl ich den ganzen abend einen ständer hatte. beim kuscheln fasse ich ihr immer wieder an dieses massive holz (keine deutsche eiche though, etwas finnisches) und streichle es. keine negative reaktion von ihr. irgendwann habe ich sie dann von mir aus geküsst (max 5s) und bin dann mit meinem kopf weggegangen. dabei hatte sie eine meiner hände in ihren händen. nach dem kuss hält sie sie einige sekunden sehr fest, klammert fast (warum?). ich habe gefragt, ob alles okay ist, sie bejahte. wir schauen weiter und zehn minuten später küsse ich sie wieder. wir haben dann rumgemacht, wobei sie mir ihr gesicht und ihren mund ziemlich fest aufdrückte. habe dann ihren arm an meinen lörres legen wollen, wobei sie aber nicht wirklich flexibel genug war. ziehe die hose aus und sie holt mir einen runter. suggeriere ihr, dass ich sie küssen möchte. dann bläst sie (extrem schlecht, habe fast nichts gespürt, aber deepthroat). mein willi will aber irgendwie nicht und ist nur noch halbsteif. kurz darauf befehle ich ihr, ihr oberteil und ihren bh auszuziehen und schmeiße ihr ein kondom hin. willi scheint es wirklich gar nicht mehr wissen zu wollen und sie kann das kondom kaum über das würmchen ziehen. sie zieht die hose aus und reitet. wir küssen uns dabei. sie stöhnt mit diesen knallharten (nicht) 8cm in ihr kaum. fragt, ob wir positionen wechseln wollen, ich bin daccord und nun auf ihr. mittlerweile 7cm. sie stöhnt trotzdem wie eine wasserschleppende großmutter und atmet wie jemand, der fast ertrunken ist. dann probieren wir noch doggy (auf ihre anfrage hin, wobei der dick mittlerweile so schlaff ist, dass er gar nicht mehr reingeht. sage ihr, ich möchte sie lecken. auch davon natürlich keine ahnung. lecke die ganze zeit an ihrem kitzler - ihr scheint es zu gefallen. sie greift sehr oft in meine haare. sie dann wieder handjob, wobei ich ihre hand führe, sodass sie schneller wird. willi wieder max 9cm, aber immerhin 100% größer als bei doggy 😂. irgendwann (nach vielleicht einer stunde, netflix serie ist mindestens eine folge weiter) stell ich fest, dass das nix wird und wir führe sie wieder zu meinem mund. wir begeben uns in eine angenehmere position nebeneinander. sie mit einem bein auf mir und küssen uns sehr lange und intensiv. ich will dann nicht mehr und nehme ihren kopf in den arm. wir liegen so wahrscheinlich wieder eine stunde und sprechen sehr wenig. streicheln uns nur und küssen uns ab und zu. initiative mal von ihr, mal von mir. (warum toleriert sie diese unterirdische performance von mir beziehungsweise willi?) ehrlich gesagt weiß ich immer noch nicht, warum mein penis nicht mitgespielt hat. nervös war ich nicht. ich fand sie wirklich geil. vielleicht zu viele pornos. ich werde den konsum einschränken. frage irgendwann nach der uhrzeit und es ist etwa 2 stunden später als ich dachte. sage ihr, dass ich gehen muss und sie wirkt ehrlich traurig und sagt, ich sollte nicht schon gehen. besteht darauf, mich zu fuß zum bahnhof zu bringen, obwohl es schon fast dunkel ist. sie bringt mich also zum bahnhof und sagt, ich müsse öfter in die stadt kommen. sie nimmt auch beim gehen meine hand (wie aus einem anderen beitrag hervorgeht nicht so meins) und hält sie wieder ziemlich fest. verabschiedung am bahnhof. sie will mich küssen, ich lehne ab, weil ich vergessen habe, etwas zu trinken und verständlicherweise einen eher ungewöhnlichen geschmack im mund habe. schreibe ihr dann, dass sie sich melden soll, wenn sie zuhause ist. sie meldet sich direkt und fragt später, ob ich auch schon angekommen sei. hoffe, der text hat euch auch amüsiert! all in all eine epische story. ich habe so viele fragen. wo liegen meine größten fehler? ist das kuscheln nach dem sex eher ungünstig, wenn man auf keine partnerschaftliche beziehung abzielt, weil es zu sehr bindet? warum will sie nach diesem schlechten date überhaupt, dass ich mit zu ihr komme? einfach notgeil?
  5. Mal eine Frage eher an die Männer gerichtet - wie bleibe ich als Frau in einer Kennenlernphase interessant? Habe einen Mann kennengelernt (sind beide Mitte 20) 1 Woche sehr viel miteinander geschrieben, er antwortete sehr schnell und immer mit mehr Text als ich. Ich habe mich immer bisschen zurück gehalten, da ich nur auf was Lockeres F+ mäßig aus war und ihm nicht das Gefühl geben wollte, dass ich ihn ernsthaft kennenlernen will. Dann erstes Treffen bei ihm, Filmeabend, viel geredet und gelacht und nach paar Stunden sind wir in seinem Bett gelandet und er meinte anschließend ich kann über Nacht bei ihm bleiben (also er wollte es) Bin geblieben. Danach ging es so weiter, viel geschrieben, er zeigte sehr viel Interesse im Chat, ich eher zurückhaltend, da mein Interesse nicht sooo groß war. Wir haben uns dann noch 4 weitere Male (1 x pro Woche) bei ihm getroffen (Einladung ging immer von ihm aus) immer mit Übernachtung und Sex bei ihm und auch mit bisschen was unternehmen, also davor Kino, Essen gehen. Er schaut mich immer sehr intensiv an, küsst mich ständig irgendwo hin, kuschelt viel und hält mich fest wenn wir schlafen. Beim Sex möchte er mir meistens in die Augen schauen. Er nimmt oft mein Gesicht in seine Hände und schaut mich einfach an und lächelt. Tatsächlich habe ich jetzt auch Gefühle entwickelt und mag ihn SEHR gerne und schreibe ihm auch etwas mehr und viel auch mit Herzchen was ich davor nicht gemacht habe, ich frage ihn öfter wie sein Tag war, was er so macht.. Er antwortet immer schnell, allerdings ist er plötzlich distanzierter. Also seine Antworten werden kürzer, er fragt mich kaum was über mich oder meinen Tag. Nächstes Treffen in paar Tagen ist ausgemacht, ging aber diesmal von mir aus. Er hat aber direkt zugesagt. Er schreibt nach wie vor regelmäßig und flirtet bisschen im Chat, aber halt einfach etwas distanzierter, was mich verunsichert, das muss ja einen Grund haben dass er sich nicht mehr soo viel Mühe macht.. Wie bleibe ich als Frau interessant? Will nicht, dass ihm mit mir langweilig wird. Kann mir mit ihm eine LTR vorstellen, aber habe mittlerweile nicht das Gefühl, dass er den ersten Schritt in die Richtung machen würde.
  6. Gast

    Je härter desto besser?

    Ich war früher (vor 5 Jahren) der Überzeugung, das Frauen auf sanfteren Sex stehen. Also normaler Sex mit viel Leidenschaft. Meine Einstellung zu softerem Sex änderte sich, nachdem ich ca. 2017 böse auf die Schnauze gefallen bin und betrogen wurde. Ab da wurde Sex immer mehr zum Racheakt für mich. Und ich entdeckte meine härtere Seite. Aber immer noch mit dem Hintergedanken, das Frauen das nicht mögen und ich einfach mein Ding durchziehe. Schließlich hieß es immer, das Sex in Pornos übertrieben sei und keine normale Frau sowas wolle. In den letzten Monaten hatte ich nun einige Frauen im Bett und viel neue Erfahrung sammeln können. So, nun meine eigentliche Frage. Ich habe letztens auf Tik Tok ein “PUA” oder “Alpha Male” Video gesehen. Darin ging es um 10 Punkte, auf die man in einer Beziehung achten soll. Punkt 6. lautete “je härter du sie fickst, desto schwerer wird es ihr fallen dich zu verlassen”. In den Kommentaren stimmten dann nahezu alle Frauen allen Punkten zu. Das war sehr überraschend für mich. Ich hatte das danach direkt bei einer neuen Bekanntschaft ausprobiert. So hart wie nie zuvor gefickt. Danach meinte sie, das war der härteste und beste Sex, den sie je hatte. Das Soll kein Eigenlob sein. Gekommen ist sie nicht. Aber danach schwärmte sie noch 20 Minuten davon und war total benommen. Das war sehr überraschend für mich. Aber mir hat es auch sehr viel Spaß gemacht. Davor hatte ich es bei meiner Ex probiert und sie wurde trocken, je härter ich sie fickte. Aber auch dann, wenn ich ganz langsam gemacht habe. Heute hatte ich Sex mit einer FWB und hab’s bei ihr auch versucht. Sie meinte dann nach 20-30 Sekunden, es ist zu hart und tut ihr weh. Die mag es lieber in konstanter Bewegung. Ab und zu will sie Kerze und romantische Musik. Bei vielen Frauen habe ich aber bemerkt, das sie beim Sex extrem feucht werden, wenn man etwas härter ist und sie dabei stark umarmt. So das sie die Kraft in den Armen spürt. Also den eigenen Körper gegen ihren drückt. In Social Media las ich dazu aber von einer, das sie sich dabei innerlich nur denkt “let me breathe”. Ihr merkt, diese ganzen sozialen Medien verunsichern einen sehr. Man weiß nicht mehr was gut und nicht gut ist. Man meint man macht alles richtig. Und dann liest man einen Kommentar, der sich genau über das lustig macht. Natürlich variiert das von Frau zu Frau. Aber wie sind eure Erfahrungen? Auf welche Art von Sex stehen die meisten Frauen? Ist was an der Aussage im Tik Tok Video dran?
  7. Mozartkugel

    Bin ich Notgeil?

    Ich bin +40 und wenn ich eine hübsche Frau sehe, egal ob ich in einer Beziehung bin oder nicht, denke ich ans bumsen (mit ihr). Wenn ich in einer Beziehung bin, möchte ich am liebsten mit meiner Partnerin nur bumsen, mehr aber nicht. Oft denke ich nach dem Sex... das war toll, aber was mache ich jetzt mit dir? Ist das normal oder hab ich ein Problem?
  8. 1. mein Alter: Mitte 30 2. Alter der Frau: 28 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 1 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): persönliches Kennenlernen Date im Café 5. FC 6. Frage/n: Hi. Ich männlich, mitteleuropäisch, finanziell stabil, habe eine Marokkanerin über bumble kennengelernt. Sie geboren, aufgewachsen, studiert an zwei Unis in Marokko. Seit Corona in Deutschland, hier Fortsetzung Master Studium. Sie wohnt im Studenten-Wohnheim (Zimmer mit Waschbecken, Duschen und Toiletten über'n Gang). Erstes Date im Café. Sie hatte in Marokko heimlich einen Freund. Sie hatte in Deutschland einen ausländischen Freund. Beide Male sei sie natürlich nur als Jungfrau aus den Beziehungen gegangen. 🤣 Im Gespräch äußerte sie konservative Positionen, wie ein klassisches Familienbild Vater, Mutter, Kinder, lehnt Gender-Sensibilisierung als Ideologie ab. 🤔 Sie antwortete, für eine Langzeitbeziehung müsse ich Moslem werden. Sie trug ein Top mit durchsichtigem Ausschnitt. 😁 Meine Frage, warum sie sich mit mir getroffen hat, beantwortete sie mit Grinsen und nach unten schauen. 😅 Meine Frage: Wie bekomme ich sie schnell ins Bett? Was erwartet sie für Aussagen oder Handlungen? Welches Setting sollte ich umsetzen? Wie steht sie vermutlich zu ohne Gummi sowie anal?
  9. 1. Mein Alter: 31 2. Alter der Frau. 30 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben. 4 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Sex ab Date 1 5. Beschreibung des Problems: Ich arbeite in einem internationalen Unternehmen und habe HB8 auf einem Teamevent für alle Büros kennengelernt. Die Annäherungen gingen (auch alkoholbedingt) von ihr aus. Es kam sofort in der Nacht zum FC. Am nächsten Morgen hat sie mir erzählt, wie beeindruckt sie von mir ist und dass sie mich unbedingt wiedersehen will. Haken an der Sache (möge man meinen) war, dass sie seit 2,5 Jahren vergeben ist und mit dem Typen auch eine gemeinsame Wohnung gekauft hat. Gleichzeitig hat sie mir erzählt, dass sie öfter mal andere Typen hat. Im Nachhinein bei täglichem Texten nach diesem Event hat sich herausgestellt, dass sie ihren Freund noch nie betrogen hat und ich der erste war. Sie ist 3 Tage nach dem Event aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen und hat sich laut eigener Aussagen von ihm getrennt. Das kam mir dann bereits komisch vor, aber sie betonte mehrfach, dass sie sich schon länger trennen wollte und ich der Trigger war. Seitdem wohnt sie bei ihrer besten Freundin und wir schreiben täglich, wobei sie sehr intensiv schreibt und viel investiert. 3 Wochen später haben wir uns dann für ein Wochenende für einen Städtetrip getroffen, der nicht besser hätte laufen können. Viel Sex uns einfach eine gute Zeit. Sie wollte mich schnellstmöglich wiedersehen, was allerdings aufgrund von verschiedenen Terminen beiderseits erst Anfang Dezember klappt. In der Zwischenzeit schrieb sie mir mehrfach, wie gut der Sex war und dass sie oft daran denken muss. Ich war letztes Wochenende dann mit einem Kumpel in London, sie nach dem Feiern wieder mal in ihrer Wohnung, die sie gemeinsam mit ihrem Ex hat, weil er an dem Wochenende verreist war. Scheinbar sind bei ihr da wieder die Emotionen hochgekommen, weil sie mir mehrfach schrieb, dass sie sich dort komisch fühlt und es ihr nicht gut geht. Seit Sonntag ist sie wieder bei ihrer Freundin untergekommen. Seit diesem Wochenende ist ihr Invest aber stark zurückgegangen. Nur noch weniges und unregelmäßiges Schreiben und auch die Art, wie wir schreiben, ist von lustig, neckisch zu relativ nüchtern übergegangen. Sie trifft sich heute wohl wieder mit ihrem Ex, um zu besprechen, wie sie es mit der gemeinsamen Wohnung handhaben (wer wohnt dort, wird die Wohnung verkauft etc.). Auf unser nächstes gemeinsames Wochenende Anfang Dezember müsste sie arbeitstechnisch schauen, ob’s klappt (was sie aber hofft); sie gibt Ende dieser Woche Bescheid. Meine Vermutung ist schlicht, dass am Wochenende bei ihr wieder gute Erinnerungen an ihren Ex hochgekommen sind, als sie die Nächte in ihrer Wohnung verbracht hat und sie jetzt ins Grübeln kommt, ob nicht alles viel zu voreilig war. Ich respektiere das und fahre meinerseits den Investor auch stark runter. Ist das aus eurer Sicht der richtige Weg? Sie wäre potenziell LTR-Material, aber da sind bei mir noch so viele Fragezeichen, dass ich da auch mit lockerem Sex kein Problem hätte (auch aufgrund der Entfernung von mehr als 600km) und sie ohnehin binden lassen würde, bevor ich da irgendwelche Anstalten in die Richtung mache. Danke Euch vorab und Grüße Toru
  10. Hallo Männer, also mir ist was interessantes passiert. Ein Mädchen mit dem ich schon länger in Kontakt bin und mit der ich mich sehr gut verstehe hat sich vor einiger Zeit mit einem Kumpel von mir über mich unterhalten. Sie wusste nicht, dass ich das auch zu Lesen bekomme. Sie hat ihm erzählt, dass ich optisch für sie eine 2/10 bin und ihr Minimalanspruch um mit einem Mann Sex zu haben ist eine 4/10. Jetzt, etwas später hab ich ein Date mit ihr gehabt. Und wir hatten nach etwa einer Stunde Datezeit Sex. Und das obwohl ich für sie hässlich bin. Also Aussehen spielt scheinbar wirklich keine große Rolle. Interessant ist auch, dass sie mir schon 2 mal von sich aus gesagt hat, sie findet mich hübsch(Ich habe sie nicht gefragt). Also wenn eine Frau einem sagt, dass man hübsch ist, muss man da nicht viel drauf geben, bei ihr weiß ich ja dass sie lügt. Sie ist übrigens relativ hübsch und hat eine sehr gute Figur. Ich finde das sehr motivierend, dass man es auch als (aus ihrer Sicht) hässlicher Mann so leicht schaffen kann schöne Frauen zu bekommen
  11. 1. Mein Alter 30 2. Alter der Frau 23 3. Art der Affäre (F+, Affäre neben einer Beziehung) F+ 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? In welcher Beziehungsform (monogam/offen)? Ist die Affäre geheim? Nein 5. Dauer der Affäre 4 Monate 6. Qualität / Häufigkeit Sex Sehr gut & heiss, wenn wir dazu kommen. Sehen uns nur alle paar Wochen im Durchschnitt. Insgesamt 6-7 mal Sex bis jetzt. 7. Kurz Vorab: Vor Rund 10 Jahren hat mir dieses Forum hier sehr geholfen als stiller Mitleser. Ich war einfach ein netter Typ, kein Natural und nicht 1% Plan vom Game. Als Spätzünder konnte ich dann aber so richtig durchstarten, mich mit etlichen HBs ausleben und auch eine innige, langjährige Beziehung führen. In den letzten 2-3 Jahren hatte ich auch meist eine gute Auswahl an FBs am Start, je nachdem wie ausgelastet ich mit meiner Arbeit war (muss viel Reisen, dadurch verlaufen sich natürlich auch viele Kontakte, dafür lernt man auch schnell neue kennen). Nun zu dem Thema: Ich habe sie und ihre Freundin auf einer Veranstaltung gleichzeitig kennengelernt. War dort auch mit einer anderen Freundin da und wir haben uns alle gut verstanden und Kontakte ausgetauscht, da wir ähnliche Interessen hatten. Beide waren hübsch, aber nicht ganz mein Type deswegen hab ich mich da auch nicht reingehangen. Rund ein halbes Jahr hatten wir fast gar keinen Kontakt. Dann ist mir bei einer anderen Veranstaltung meine Begleitung kurzfristig abgesprungen und ich bin durch meine Kontakte gegangen wen man als Ersatz fragen könnte. Hatte so 7-8 angeschrieben aber nur sie hatte so kurzfristig noch Zeit. Nach dem Programm sind wir noch mit dem Rest für After-Drinks geblieben. Es war eine lustige Runde und auch wir konnten uns das erste Mal auch mehr kennenlernen. Eine kleine Gruppe wollte dann noch spontan in einen Club weiterziehen und da haben wir uns auch angeschlossen. Nach mehr Alkohol, Musik und Tanzen kamen wir uns auch schon näher und machten rum. Sie konnte sehr gut Küssen und deswegen haben wir auch rund ne Stunde so weitergemacht. Im Anschluss habe ich dann vorgeschlagen zu ihr zu gehen, da meine Wohnung reicht weit von da weg war und nach kurzem Nachdenken stimmte sie auch zu. Auf dem Weg haben wir noch länger geredet und bei ihr ging es auch gleich heiss weiter. Sie konnte auch Blasen wie eine Weltmeisterin, nur zum Verkehr kam es nicht. Was mich sehr verwundert hat, da die Signale davor komplett in die andere Richtung gezeigt hatten. Zu einem späteren Zeitpunkt sagte sie mir auch, dass sie es nicht verstehen konnte warum das so überraschend für mich war, dass sie nicht in der "ersten Nacht" mit mir schlafen wollte und es ihr auch so schon alles zu schnell und weit ging (ich kannte das in so einer Situation auch bis jetzt nicht). Trotzdem fand sie ganz cool, also habe ich sie am nächsten Abend auch eingeladen bei einem Konzert und ner Hausparty zu joinen. Später als wir da alleine waren wurde auch kurz rumgemacht aber nicht mehr, da es ihr gestern zu schnell ging und sie noch weiter zu ihren Freundinnen feiern wollte. Ich hatte aber keine Lust auf die Musik dort und bin heim. Im Nachhinein hatte sie sich noch für die Einladungen und die gute Zeit bedankt. Generell hatten wir schon einen guten Vibe zusammen. Da ich mich aktuell beruflich zwischen einigen Städten immer für einige Wochen aufhalte und ich so auch mit Arbeit, Freunden und anderen FBs gut beschäftigt bin, hatten wir auch einen Monat keinen Kontakt mehr. Als ich wieder zurück in der Stadt war und eine coole Party anstand, hatte ich mich wieder bei ihr gemeldet. Es hat dann wieder gut gepasst und sie war am Start. Wir hatten gut Spaß und diesmal ist sie auch mit zu mir heim, wo wir unsere erste richtige Nacht hatten. Der Sex war krass und am nächsten Abend hatten wir uns dann auch bei ihr verabredet wo es dann weiter ging. Nach paar Tagen dann nochmal, bevor ich dann wieder für eine Zeit weg musste. Und so ging es dann eigentlich die nächste Zeit weiter: Wenig allgemeiner Kontakt von beiden Seiten, meist wenn es bei mir passt und ich mich melde kommt es oft und schnell zu treffen (party wo sie mit ihren Freundinnen zu meiner Gruppe dazustößt, essen gehen zu zweit, oder direkt bei ihr). Haben nen guten Vibe zusammen, necken uns, viele interessante Gesprächsthemen, Insider, lachen viel und was im Bett abgeht gefällt mir sehr gut. Sie stellt auch viele Fragen über mich und vertraut mir nach und nach mehr Sachen von sich an. Interessant ist nur, dass eigentlich bei allen Treffen sie von Anfang an recht verschlossen ist und sich erst nach und nach öffnet was Berührungen etc. angeht (auch aktuell). Nach dieser längeren Zeit auch etwas was ich so nicht kenne von anderen FBs. Bei den letzten Treffen ist mir allerdings aufgefallen das sich die Verhältnisse etwas shiften. 2-3 Mal wollte sie dann keinen Sex (Tage, Schmerzen im Unterleib, zu Müde - jeweils die Gründe) war dann auch (leider) merkbar angespannt deswegen. In den Tagen dazwischen ist mir aufgefallen, dass ich sehr oft an sie denke, mehrfach aufs Handy am Tag schaue ob sie vielleicht von sich aus geschrieben hat, wie gern ich sie jetzt sehen würde, vorstelle mit ihr zu schlafen etc. Glaube das mich die Gefühle hier echt eingeholt haben, diese Symptome kommen mir auf jeden Fall bekannt vor haha. Mit anderen FBs etwas zu machen habe ich aktuell auch nicht so viel Lust, Fokus auf Arbeit auch schwer (beides keine guten Signale, ich weiß - aber man kann es schlecht wie einen Schalter umlegen). Ich möchte aber ehrlich gesagt auch nicht mit ihr eine Beziehung eingehen, sondern das Wunschszenario wären einfach weiter öfter lockere Treffen wo es auch zur Sache geht und gern auch paar Sachen in der Freizeit. Einen Kurztrip kann ich mir auch gut vorstellen (sie meinte da wäre sie auch gern dabei, wenns passt). Der Aktuelle Stand ist aber halt etwas kritisch, wenn ich es auf einen Blick sehe: In den letzten 12 Tagen haben wir uns 4 Mal gesehen / getroffen, nur beim ersten Mal gabs Sex. Bei den anderen Malen konnte sich sich nicht von ihren Freundinnen trennen (wir waren unterwegs) oder halt was von den körperlichen Gründen oben. Gestern wollten wir uns sehen, wurde dann aber wegen ihr auf heute verschoben, mal sehn obs klappt. 8. Nun zu den Fragen: Wie bewertet ihr die Situation? Was müsste ich machen um mein Ziel erreichen zu können? Den Invest runter zufahren ist denke ich unvermeidbar, ich schätze sie aber nicht so ein dass sie sich dann unbedingt von ihrer Seite meldet. Vielleicht bedeutet ihr unsere intime Ebene auch nicht so viel und sie wäre auch mit einer normalen Freundschaft fein? Vielleicht gefällt ihr der Sex nicht so gut wie mir? Oder mach ich mir einfach zu sehr Kopf und sollte bei den nächsten Treffen einfach mal meine Hände mehr bei mir behalten und sie auf mich zukommen lassen? Bin hier wirklich um jeden fundierten Rat dankbar, da ich glaube den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehe. Sagt gern Bescheid wenn ihr noch mehr Details benötigt.
  12. Hallo, vielleicht sind ja hier ein paar "Leidensgenossen"... kurz zu mir: 44 Jahre alt, verheiratet, ein Kind, ein spießiges Leben halt! Genau das was ich eigentlich nie wollte! Meine besten Jahre hatte ich Anfang 30 (wobei davor war es auch schon sehr gut), aber da fing ich mit Pick Up mehr oder weniger an. Ich lernte so manche Grundlagen, die mich sehr viel weiter gebracht hatten, vor allen Dingen weil ich aus einer 5 jährigen Beziehung kam und erstmal ziemlich am Boden war. Doch dann wurde das Leben mit Pick Up wieder schön, ich lernte wieder zu lassen, Spaß zu haben und ja auch Sex mit Frau zu haben, die ich früher wahrscheinlich nie bekommen hätte. Aber es klappte einfach! Ich war mental so gut drauf und heute? Ja was ist heute? Ich gefalle mir selber nicht mehr. Aber das will ich nun ändern! Ab sofort! Der erste Schritt ist nun, dass ich ein paar Probetrainings in Fitnessstudios vereinbart habe und mich dann in einem anmelden werde! Und ich habe mich hier im Forum angemeldet, vielleicht sind ja auch hier Leute, die ähnliches wie ich erlebt haben. Ich bin nun 6 Jahre mit meiner Frau zusammen. Anfangs fand ich sie echt toll und dachte "sie ist es"! Aber nun sind wir verheiratet, haben ein Kind, ein Haus, ein Passat Kombi ---> nein, den habe ich mir nicht aufzwängen lassen, ich fahre schön meinen BMW weiter. Die Frau fährt die Familienkutsche wo Sack und Pack reinkommen. Sex? Was ist das? Das kenne ich nur noch von früher. Seit das Kind da ist, hat meine Frau keine Lust mehr auf Sex und ich irgendwie auch nicht mehr auf sie. Hört sich scheiße an, aber was soll ich sagen? Ansonsten ist die Beziehung "ganz ok", wobei ich zuwenig Zeit für mich habe. Das muss ich auch ändern! Andererseits Frage ich mich, was hätte ich früher anders machen sollen? Hätte ich nicht heiraten sollen? Hätte ich keine Beziehung eingehen sollen? Aber wie wäre es dann weitergegangen? Wäre ich dann heute noch jedes Wochenende in der Disco und hätte immer ne andere Perle am Start? Wie lange hätte das geklappt? Bis ich 50 bin? Bis ich 60 bin? Was wäre dann? Weiter frage ich mich, wie komme ich jetzt wieder zu Sex? So wenig Sex wie jetzt hatte ich noch nie! Das macht mich fertig...
  13. Wenn ihr eine Affäre mit einer Frau habt und diese euch sagt, sie Verhütet mit der Pille...vertraut ihr der Frau dann oder benutzt ihr trotzdem noch Kondome?
  14. Hallo werte Freunde des einen weg stecken's, Leider ist es mir bei den letzten beiden Lays passiert, dass die Frauen direkt nach dem Sex abgehauen sind. Was mich etwas verwundert, da das früher nicht der Fall war, und ich eigentlich meinen Fick-Stil nicht geändert habe. Blöd ist das deswegen, da sich die Frauen danach auch nicht mehr treffen wollen. Jetzt weiß ich leider nicht woran das liegt. Eine hat mir zurück geschrieben, dass ich ihren Komfort und ihr Vergnügen nicht berücksichtigt habe. (sowas hab ich noch nie gehört) Beide Lays waren von OG. Finde es schade denn wenn man gut bumst sollten die Frauen ja wieder zu einem zurück kommen. Nach dem Sex bin ich allerdings schön öfters blockiert worden, manchmal hat sich auch eine FWB Situation ergeben. Zu meinem Fick Stil: Ich mach halt immer das worauf ich Bock habe, bumse halt eher etwas härter, und tobe mich aus, Sex dauert auch im Schnitt immer relativ lange, ca. 45 min. Leider liest man hier im Forum viel unterschiedliche Ratschläge - von Technik bis hin zu Emotionen könnte es jetzt an vielem liegen. Würde mich interessieren, ob ihr schon mal ähnliches erlebt habt und wie ihr das mit After-Care / Kommunikation handhabt. (Lass da eher nach Sex die Frauen auf mich zurückkommen) Ich persönlich haue auch sofort ab, wenn mir die Frau dann doch nicht mehr gefällt / unter meiner Liga war. 😕
  15. Ich fliege in die Türkei im Sommer in ein Hotel Letztes Jahr durfte ich Frauen aus anderen Hotels nicht in mein Hotel mitbringen weil die Security vor dem Hoteleingang auf die Bändchen achtet und keine Fremden ins Hotel reinlässt. Habt ihr irgendwelche Tipps \ Tricks wie ich eine Frau vom anderen Hotel in mein Hotel bekomme? Wenn ich ein Apartment habe dann hätte ich das Problem nicht, ich weiß, also bitte nur Ratschläge zum Thema Hotels 🙂
  16. 1. Mein Alter: 22 2. Ihr Alter: 21 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: bald 2 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase: circa 3 Monate, dann nochmal 3 Monate bis "offiziell" Grund der langen Kennenlernphase war, dass wir zwar aus der gleichen Stadt kommen, ich aber beruflich 200km wo anders lebte, und wir uns nur an Wochenenden alle 2 Wochen sahen; Sie zeigte viel früher starkes Interesse, und ich wartete, bis sie den Schritt "des sich binden" anspricht. 6. Qualität/Häufigkei Sex: einmal manchmal zweimal die Woche (6-8 mal im Monat etwa). Qualität sehr gut, aber Häufigkeit fraglich (dazu nachher auch meine Frage) 7. Gemeinsame Wohnung: Nein, aber Ende 2024 ziehen wir zusammen. Sehen uns etwa 3-4 mal die Woche. Wohnen mittlerweile in der selben Stadt. 8. Problematik: Der Sex ist für beide seiten sehr gut, aber für mich etwas zu wenig. Besser gesagt, ich muss öfters darauf zukommen. Sie ist öfters nicht in Stimmung, wenn aber schon, dafür aber richtig. (Dies ist auch der Part, was mich verwirrt). Hätte gern etwas mehr Invest ihrerseits. 8.1 Hintergrundinformationen: Unsere Beziehung läuft wirklich sehr gut. Auf persönlicher Ebene bilden wir ein hervorragendes Team, verstehen uns blendend, und reden auch unsere Anliegenheiten aus. Gab in den 2 Jahren+ auch noch keinen einzigsten Streit oder Diskussion, konnten alles soweit mit zielführender Kommunikation bereden, was ich sehr schätze. Sex war im ersten Jahr (Startpunkt 5. Date) sehr häufig, fast jedesmal. Natürlich sahen wir uns anfangs selten, aber auch in den Zeiten, wo wir uns dann schon 3-4 mal die Woche sahen, wars für 5-6 Monate noch bei 80% der Treffen. Hormonelle Verhütung beeinflusste sie in dieser Sache nie. Das erste Mal wo es mir aufgefallen ist, dass es weniger wurde, circa vor einem halben Jahr. Seitdem stagniert es bei 1.5 mal die Woche. (Vor einem Monat ist sie auf die Kupferspirale umgestiegen, war schon länger geplant, dies war neutral, die Situation blieb gleich). Wir sind beim Thema Sex beide sehr offen, und es fallen im Alltag (von beiden Seiten) lustige, zweideutige Anspielungen. Dennoch muss ich bei 80% des Sex die Initiative ergreifen; oder merke, dass sie zb. heute nicht in Stimmung ist. (da bin ich dann nicht aufdringlich). (aber so ein indirekter Block ist auch nicht, was Mann sich wünscht). Wenn sie aber in Stimmung ist, dann aber zu 110%. - und dies ist genau der Part der mich etwas verwirrt. Die ganzen Schatztruhen-Beiträge, wie man die Lust & Attraction über den Tag aufbaut kenne ich. Abwechslung ist gut vorhanden (Art & Ort). Beim letzen Mal dauerte es von Petting bis Schluss über 2h. 5 Orgasmen ihrerseits, 2 meinerseits. Danach zitterte sie am ganzen Körper, und konnte mal 10 Minuten nicht wirklich gehen. Was ich damit sagen möchte, ich denke nicht, dass die Problematik am Sex und dem Ganzen drumherum liegt. Gestern an Silvester war sie auch nicht in der Stimmung, sie sagte, dass sie noch Überstimmuliert sei (vor drei Tagen), und sich ihre Lust wieder aufbauen muss. Kurz zu meinem Charakter: ich bin ein ruhiger Typ, selbstbewusst, zielbestrebig, und habe ein beruflich und privatlich interessantes Leben, auch weder ein nice-guy oder Schoßhündchen. Ich rede nicht viel, sondern mache eher. Zu der Sex-Dynamik: Sie mag es wild und hart, also an einem zu-Doll kann es auch nicht liegen. Fragen an die Community: Wenn die Qulität passt, aber die Häufigkeit, beziehungswise die Initiative ihrerseits nicht wie gewünscht, was kann man machen? Wo könnten Probleme liegen, die ich übersehe? Oder wie soll/kann man meine Lage interpretieren, wenn Qualität super ist, Häufigkeit naja ist? (Würde hier die Meinung erfahrener User schätzen). Vielen Dank euch! Noch einen guten Rutsch nachträglich
  17. Gabi65

    alte Frau zum üben

    Hallo ihr lieben hier, ich heiße Gabi ich bin 58 und verheiratet. Ich war letztes Jahr das erste mal auf Mallorca am Ballermann, natürlich ohne meinen Ehemann. Ich muss ehrlich sagen, dass ich mich auch sehr gefreut habe mit allen Leuten Kontakt dort zu haben, grade die Männer die nicht so hübsch aussahen haben immer dafür gesorgt dass ich schnell und viel getrunken habe. Ist es gut für die Verführer wenn sie mit mir alten Frau ihre Verführungskünste üben können? Oder sollte es mir peinlich sein wenn ich im Urlaub einen Microbikini trage? Ich freue mich auf eure Antworten. Kussi Gabi
  18. 1. Mein Alter: 25 2. Alter der Frau: 23 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: unzählige, über 4 Monate Kennenlernphase, kurz vor LTR 4. Etappe der Verführung: Sex 5. Beschreibung des Problems Hey Leute, wie ihr oben schon lesen könnt gibt es ein Problem, mit dem ich nicht recht umzugehen weiß. Dachte zuerst ich klärs mit mir selbst, aber da das PUF mir gut weitergeholfen hat bisher teil ichs einfach ma mit euch auch wenns mir etwas unangenehm ist. Leute die mich kennen wissen auch um wen es geht. Erstmal vorab, dass ihr euch unser Verhältnis besser vorstellen könnt: Menschlich verstehen wir uns top, haben überschneidende Werte und Interessen. Haben den selben drang nach Unternehmungen oder auch ma nur zu chillen. Haben ein ähnliches Nähe-Distanz-Bedürfnis und genießen die Zeit miteinander. Gibt bisher eigentlich kein drama. Auch meinen frame hab ich von Anfang an gut etabliert und konnte ich auch halten. Im alltag sagt sie manchmal Sachen wie „ich mags wenn du so dominant bist“. Ich kann sie easy zum lachen bringen und polarität ist gegeben. Gefühle kommen auch langsam immer mehr bei uns auf, was auch das letzte ist, dass es für die LTR reicht. Sexuell ergänzen wir uns auch gut. Mittlerweile sind wir gut eingespielt, haben vieles miteinander ausprobiert, wir beide kommen voll auf unsere kosten und wir haben beide nen ähnlich hohen sexdrive. Sprich wir hatten bisher bei jedem treffen mind. 1x sex und es gab noch nie einen Block außer einmal wo sie so müde war nach nem langen tag, dass wir zuerst einen gemeinsamen nap hielten und danach erst sex hatten. Also alles im Lot. Wir haben auch etwas über sexuelle Erfahrungen gesprochen und ich hab hier und da mal bisschen nachgefragt wie das bisher bei ihr so war, was hier und da ihre Erfahrungen waren etc. Einfach dass ich so n grobes bild hab wie ich selber den sex gut gestalten kann, auf sie eingehen und sie führen kann. Ist auch cool für mich dass sie beim sex nicht unerfahren und unbeholfen ist, sondern ein paar Erfahrungen gemacht hat. Natürlich weiß ich jetzt ihren BC etc nicht, aber ich dachte bisher dass das alles im rahmen ist, da sie in ihren jungen jahren insgesamt über 5 Jahre in (2)LTRs war. Jetzt letztens hab ich so nen sexuellen witz gemacht und meine hose dabei so gerichtet als hätte ich voll den dicken. Jedenfalls meinte sie dann kurz darauf so ungefähr: „Boah ich weiß noch einmal hatte einer so nen fetten schwanz, das war nichtmehr normal. Ich konnte den nichtmal richtig in den mund nehmen ohne dass meine Zähne dran waren. Der meinte dann so ohne zähne bitte aber ging einfach ned. Der war so fett dass jede stellung einfach nur weh tat. Da isses mir mit dir viel lieber“ Ich dachte mir was gehtn jetzt ab, hab aber nur geantwortet: „tja man muss schon wissen wie man richtig damit umgeht“ und das thema war beendet. Ich glaub sowas hört kein mann gern. Jetzt muss ich sagen, dass ich ihr schon glaube, dass das wehtat und das nicht unbedingt ein shit test von ihr war. Die hat sich nix dabei gedacht. Auch wenn ich trotzdem glaube dass sie es für mich etwas überspitzt hat, damit ich mich ned schlecht fühle. Innerlich hats mich trd einfach nur abgeturnt und natürlich -muss ich zugeben- auch mein ego etwas getroffen, obwohl ich von mir selber im Bett überzeugt bin, ihr auch sexuell neue Türen geöffnet habe, selber jetzt wirklich keinen kleinen hab, aber halt auch weit weg bin von nem riesen lümmel. Hab da irgendwie komplexe obwohl ich faktisch gesehen garkeinen grund dazu hätte. Vielleicht ruiniert durch zu viel pornos früher I dont know. Hatte wegen ihr richtig kopfkino, war einfach too much, zu detailliert von ihr und vorallem ungefragt, nicht so wie in der Vergangenheit als wir über Erfahrungen sprachen. Ich konnte dann auch an dem abend (war kurz vorm schlafengehen) das erste mal keinen sex mit ihr haben, obwohl sie horny war. Ich meinte ich sei zu müde. Sie hats so hingenommen und gefragt ob sie mir einen blasen soll, was wir dann kurz gemacht haben aber ohne wirklich reinzustarten, sondern sind dann schlafen gegangen. Ich habs erstmal nicht angesprochen weil ich nicht damit umzugehen wusste aber im bett meinte sie noch: „letztens war ich zu müde für sex und diesmal warst du zu müde hihi“ Ich musste es dann einfach aussprechen weil ichs nicht in mich hineinfressen wollte und damit auch ne grenze aufzeigen wollte: „ehrlich gesagt hats mich übel abgeturnt dass du mir irgendwas von anderen schwänzen erzählst“ Sie: „Hä ich dachte du bist da chillig bei sowas, haben ja schon öfter über sowas geredet“ Ich: „Hat mich einfach übel abgeturnt, ich hab garnicht danach gefragt und du kommst noch mit lauter Details“ Sie: „aber ich hab ja garnicht davon geschwärmt oder so sondern schlecht drüber geredet, du weißt ja dass deiner besser ist“ Ich: „Ja ich weiß, hat mich trotzdem abgeturnt“ Sie: „Aber deine Größe ist ja viel besser“ Ich wollte von dem größen-thema weg um nicht wie jemand mit komplexen dazustehen: „Darum gehts überhaupt nicht, turnt mich einfach übel ab wenn du im Detail über andere schwänze sprichst, das macht man einfach nicht“ Sie meinte dann okay und damit wars erledigt und wir sind schlafen. Hab deswegen ewig zum einschlafen gebraucht und das abturnende gefühl hat sich wie eine art virus in meinem körper verbreitet. Ich hab echt überlegt ob damit vielleicht alles gefickt ist und ich es evtl bald beenden muss wenn das ned weggeht. Am nächsten Morgen hatte ich dann trotzdem nen kurzen Moment wo es mich ned so tangiert hat und wir hatten nen morgen-quickie. Also wir haben uns ned sexlos verabschiedet. Zum Verständnis, das gab mir einfach so starke vibes in die richtung „schon 50 schwänze gehabt“ und „schon alle art von schwänzen und alle formen gesehen und gespürt“, als hätte sie ne richtige hoe-Vergangenheit gehabt. Die art von abturner wenn dein mädel dir erzählen würde dass sie schon nen gangbang hatte. Weil die chance auf nen typen mit xxl zu treffen ist auch ned wirklich hoch, hat ja ned jeder zweite. Vielleicht versteht ihr wie ichs meine, DIESER Gedanke turnt mich so richtig ab. Auch dieses scheinheilige „deiner ist perfekt, die großen tun weh“ kam mir so vor als will sie mich für dumm verkaufen. Das war einfach viel zu detailliert von ihr und das kopfkino von ihr und so nem dicken schwanz stört mich so hart. Ich will keine hoe als freundin. Ist wie so ein abturner von ganz tief innen, den ich garned genauer identifizieren kann. Das soll auch garkein neuer ferrari thread werden und viele hatten da ja gespaltene Meinungen aber ich weiß überhaupt ned wie ich jetzt damit umgehen soll. Weil bisher hat wirklich alles sonst gepasst und ich fänds schade das deswegen zu beenden, aber das Gefühl in mir ist halt jetzt da. Stand jetzt, kann ich nichtmehr normal sex mit ihr haben. Also, meine Fragen: Wie soll ich jetzt damit umgehen? Sowohl gedanklich, als auch mit ihr? Ich weiß grade noch nicht ob ichs einfach abhaken kann. Ich muss jetzt irgendwie wissen ob sie ne hoe-Vergangenheit hat. Ich denke wenn sie das verneint kann ichs evtl für mich abhaken. Bei nächster Gelegenheit wollte ich sie das auch genau so fragen. Weil ich meine, klar gibt es immer einen mit nem größeren und bin auch cool damit, aber dass sie schon so extreme Erfahrungen gemacht hat und mit mir geteilt hat, hat irgendwas kaputt gemacht. Oder sollte ich einfach unbeeindruckt zu meinen komplexen stehen und damit Größe zeigen (hehe) und sagen „hab nachgedacht warum mich das stört und anscheinend hab ich nen komplex. Ich weiß ich hab ne gute Größe, aber jeder typ hätte gern noch bisschen mehr, auch wenns keiner zugibt. Der Unterschied ist dass ichs einfach zugeb weils mir egal ist. Deshalb hör ich sowas trotzdem ned gern. Ich mein ich red ja auch ned ungefragt davon: 'ich weiß noch die eine da hatte so ne enge pussy dass es schon weh tat. Da is mir deine viel lieber die etwas weiter ist' “. Ich glaube sie würde mich verstehen so wie ich sie kenne. Könnt ihr mich überhaupt verstehen oder ist das nur mein Problem bzw nur mein komplex? War das unangebracht von ihr? Gehört sich ned finde ich. Ich kann auch absehen dass es heißen wird „entweder du kommst damit klar oder du nextest sie. Es ansprechen verschlimmert es bloß“ Sie drauf anzusprechen wäre auch nur wenns sein muss, aber habt ihr vielleicht ne art „Gedankenvorlage“ oder wie ich die dinge sehen kann, dass mich es nicht mehr so stört, dass ich eben damit klarkomm? Oh man ey im Grunde frage ich ja wie ich am besten damit copen kann…😂
  19. 1. Mein Alter: 32 2. Alter der Frau: 34 Guten Abend liebe Community, seit ungefähr drei Monaten hatte ich etwas mit einer HB. Wir hatten in den 3 Monaten regelmäßig Sex und wir unterhielten uns darüber, dass es in die Richtung der LTR gehen soll, da zwischen uns alles passte. Vor allem beim Sex passte es mega gut und sie sagte mir jedes Mal wie Wahnsinnig ich sie machen würde. Ich bin auch ein kompletter Nofabber. Da es in die Richtung LTR gehen sollte, haben wir auch viel unternommen: Wir haben alleine Ihren Geburtstag gefeiert, waren viel unterwegs, haben Billard gespielt, als wir bei mir waren, habe ich Ihr Songs auf meiner Gitarre gespielt. Unter anderem erzählte Sie mir auch, dass ich der erste Kerl war, der jemals bei Ihr Zuhause war. Das wollte sie bei anderen nicht, da sie eine Tochter hatte. Sie war 15 Jahre lang Single und es war sehr harmonisch - wir lachten viel miteinander, da ich auf eine Art und Weise auch sehr frech bin und wir hatten auch sehr viel Dirty Talk miteinander. An dem Tag wo wir ein Treffen ausgemacht haben, habe ich sie schon vorher mit Dirty Talk sehr heiß gemacht. Es gab keinen einzigen Tag, wo wir uns getroffen haben und keinen Sex hatten. Wir trafen uns 3 Monate lang jeden 3ten Tag, da ich auch viel zutun habe: Ich gehe ins Fitnessstudio, Schwimmen, nebenbei zur Musikschule, zur meiner Fortbildung und natürlich auch arbeiten. Aber ich hab es abends öfters geschafft, sie irgendwo zwischen zu quetschen und an Wochenenden übernachtete sie auch bei mir. Es gab auch irgendwie keinen einzigen Punkt, wo ich irgendwo Unsicherheiten hatte, meine Regeln änderte oder nicht meine Meinung sagte. Wir waren selbstverständlich nicht immer einer Meinung, aber haben es trotzdem akzeptiert. Dennoch gab es natürlich auch viele Dinge, wo wir einer Meinung waren - sowie es in jeder zwischenmenschlichen Beziehung ist. Letzten Sonntag haben wir uns das letzte Mal gesehen, hatte viel Sex miteinander und ich bemerkte da, dass sie mega gestresst war, da sie mittlerweile nun auch einen Nebenjob angefangen hat, sodass sie 6x die Woche arbeiten musste. Als Sie am Sonntag ging, war alles okay. Bereits am Montag verhielt sie sich distanziert und ich reagierte relativ cool darauf, dachte mir nicht viel dabei, da sie wahrscheinlich einfach mal für sich da sein will. Am Dienstag sagte sie mir nicht nur das Treffen kurzfristig ab, sondern sagte sie mir auch für die komplette Woche ab, was ich nicht verstand und ich sie darauf ansprach, dass mir ihr Verhalten aufgefallen ist. Darauf reagierte sie mega genervt, vergriff sich im Ton und ich sagte daraufhin: Seit wann reden wir so miteinander? Also ich finde jetzt nicht, dass wir zwei hier Grenzen überschreiten sollen, nur weil du momentan keine gute Laune hast. Sie entschuldigte sich und sie erklärte mir, dass sie momentan Schlafstörungen hat und schlecht gelaunt ist. Daraufhin entgegnete ich, dass ich Verständnis habe und sie einfach machen soll, was sie möchte. Am nächsten Tag schrieb sie mir, dass sie hofft, dass es mir gut geht. Sie die letzten Tage viel mit Nachdenken verbracht hat und ihr klar geworden ist, dass es mit uns keine Zukunft hat. Sie mir den richtigen Deckel wünscht und alles erdenkliche gute. Ich fragte sie, ob wir das evtl. nicht zu mindest telefonisch klären können. Und dass der Sex ja gut war und wir uns ja zu mindest darüber unterhalten könnten. Daraufhin schrieb sie mir: Dass sie sehr gestresst ist, sie die Zeit nicht richtig genießen kann, weil sie nicht weiß, wie sie mich, Ihre Tochter (15 Jahre) und Ihre Haustiere (Hund und Katze) unter einem Hut bekommen soll. Und dass es eine wunderschöne Zeit gewesen ist, aber ihr aufgefallen ist, dass sie ihre Tochter dabei total vernachlässigt hatte. Ich schrieb ihr daraufhin, dass ich es vollkommen verstehen kann. Dass sie mich kennt, ich liberal gewesen wäre eine Lösung zu finden, was allerdings jetzt nichts an der Tatsache ändert, dass sie es beendet hat. Es eine gute Zeit war und ich ihr alles erdenkliche Gute in der Zukunft wünsche. Und es jetzt erst einmal besser ist, wenn jeder für sich ist. Das war um ehrlich zu sein, wie so ein Schlag ins Gesicht für mich. Aber naja. So ist das halt nun mal. Kann ja wirklich der wahre Grund sein. Auf eine Sexfreundschaft ist sie nicht eingangen und als ich sie fragte was mit ihren Sachen ist, die bei mir sind, sagte sie auch nichts. Jedenfalls ist da nun erstmal ein Cut. Jedenfalls war ich zwei Tage später beim Wellness, hab in meinen Whatsapp-Status auch Bilder gepostet - sah halt einfach total geil aus. Plötzlich antwortete sie mir, dass sie froh ist, dass ich es dorthin geschafft habe. Mir viel Spaß wünscht und ich es genießen soll. Daraufhin habe ich nicht geschrieben. Weil ich mir einfach dachte, dass es sowieso zu nichts führt und ich ihr ja auch dankbar sein kann ohne es ihr zu schreiben. Darüber unterhielt ich mich natürlich auch mit Freunden und sie waren alle andere Meinung und sagten, dass ich sowas sagen sollte wie: Mit dir hätte es wahrscheinlich mehr Spaß gemacht. Aber ja war gut. - wtf dachte ich mir. Das ist doch echt übelst needy oder etwa nicht? Ich meine schließlich hat sie doch einen cut gezogen und meldet sich mit so einer Kurznachricht bei mir - klar, das ist zwar nett und ich bin auch überhaupt nicht sauer oder so. Aber es ist in meinem Augen kein richtiger Invest oder wie sieht ihr es? Ich für mein Teil könnte mir da ja schon was darunter vorstellen, vor allem eine LTR. Ich bin mir auch gar keiner Schuld bewusst oder so, weil ich einfach nie nachgegeben habe, needy war, sie volltextete oder ihr hinterher gelaufen bin. Doch meine Frage ist nun eher: kann ich sie freezen oder soll ich am besten direkt nexten. Ich würde ja schon zu mindest eine Sexfreundschaft mit ihr anfangen. Würde mal sehen wie ihr es beurteilt. Schließlich sagte sie ja, dass sie in 'UNS' keine Zukunft sieht.
  20. 1. Dein Alter: 31 2. Ihr/Sein Alter: 30 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: 1 Jahr 8 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: ca. 6 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Anfangs ganz gut/selten, mittlerweile schlecht / Selten 7. Gemeinsame Wohnung? NEIN 8. Probleme, um die es sich handelt Hi. Wir haben seit Beginn der Beziehung sehr wenig Sex. Akute Initiative so gut wie immer von mir. Erster Blowjob erst nach mehreren Monaten, musste ich mir anscheinend durch aufgebaute Sicherheit/Geborgenheit erst verdienen. Als ich sie am Anfang lecken wollte sollte ich wieder hoch kommen, zu viel Scham. Hab's mit ganz viel Komfort geschafft sie einigermaßen locker zu bekommen. Aber mehr als 1-2x Sex alle 2 Wochen (geschätzt?) war es eigentlich nie, obwohl wir uns mindestens drei Mal pro Woche sehen. Sie ist extrem stark auf Sicherheit bedacht, wurde in der Vergangenheit schon betrogen und ich bin offenbar jetzt der Leidtragende, dass sie sich nicht als Sexobjekt sehen will. Keine Ahnung. Wenn das Sexleben annähernd vergleichbar war, wundert es mich leider nicht, dass sie bereits betrogen wurde. Wir unternehmen viel, seit Anfang der Beziehung. Wandern, Urlaub, Freunde, Sport. Ich weiß noch wie ich nach 1-2 Monaten mit einem Kumpel darüber geredet habe, dass ich sowas noch nicht erlebt habe, immer nur etwas zu unternehmen anstatt sich in schöner Zweisamkeit die Seele aus dem Leib zu ficken, gerade zu Anfang. Einfach nur mal zu Hause sein will/wollte sie selten. Es wird dann eigentlich immer gekuschelt und wenn ich keine Initiative zeige, hatten wir schon Phasen von Wochen bis Monaten ohne Sex weil sie darüber hinaus auch sehr wenig Zeit hat. Ich habe aber auch überhaupt nicht das Gefühl, dass sie das stört. Wenn sich absichtlich nichts mache, besteht ihre Initiative dann bspw. darin zu sagen "Soll ich später vorbei kommen dann könnten wir nochmal Sex haben". Aber wenn sie dann da ist, habe ich überhaupt nicht das Gefühl, dass es jetzt ums ficken geht. Mich turnt das auch ab sich in einer Beziehung nach nicht mal 2 Jahren zum Sex verabreden zu "müssen". Kann man mit Ü50 vielleicht machen. Wenn sie geil ist könnte sie doch einfach vorbeikommen und mir das zeigen. Ich habe noch nie so oft in einer Beziehung masturbiert Leute, es fühlt sich extrem scheisse an und die ersten Selbstzweifel kommen auf. Ich arbeite an meiner Attraction, mache deutlich mehr Sport als noch zu Anfang und unternehme viel ohne sie. Aber ich habe das Gefühl daran liegt es gar nicht, sie sagt auch immer wieder, dass sie mich wunderschön findet. Es stört mich nicht mal in der Mehrheit der Fälle die Initiative zu ergreifen wenn ich denn das Gefühl hätte, sie findet mich sexuell anziehend. Irgendwie ist das aber seit Anfang der Beziehung nicht so. Es ist stattdessen alles so kindisch/albern irgendwie. Letztens lag sie auf dem Bett und ich stand davor, da hat sie mir meine Boxershorts einfach heruntergezogen. Ich stand da dann ohne Hose, nichts ist weiter passiert und sie hat gekichert. Mir war dann überhaupt nicht nach Eskalation, hab mich eher erniedrigt gefühlt, dass sie mich so stehen lässt. Generell hat sie, was das angeht, eine sehr kindliche Art an sich. Habe hier natürlich auch schon viel gelesen und in einem Thread einen Satz gelesen, in etwa: "Das Loch in deiner Eichel sieht aus wie ein Mund hihihi". Und genau diese Art hat sie auch an sich. Ernsthafte Leidenschaft leider Fehlanzeige. Sie kennt gefühlt jeden Disney Film auswendig, was anderes kann ich mit ihr kaum gucken weil sie dann nicht mehr schlafen kann, kein Witz. Keine Ahnung ob das damit irgendwie zusammenhängt. Die Frau gibt sich ansonsten wirklich Mühe, bringt mir essen vorbei, organisiert Verabredungen, schenkt mir selbst gebastelte Adventskalender usw.. Ich repariere ihr Auto oder den Computer, überrasche sie mit Kleinigkeiten und lasse mir auch schöne Aktivitäten einfallen und plane. An gegenseitiger Aufmerksamkeit mangelt es definitiv nicht. Eigentlich alles harmonisch außerhalb vom Bett. Fast. In unserem Alter sollten nach bald 2 Jahren auch irgendwann die nächsten logischen Schritte folgen. Sie hat eine Eigentumswohnung in welcher ich mich absolut Unwohl fühle und mir daher auch nicht vorstellen kann dort einzuziehen. Denke hier spielt das Sexuelle zumindest unterbewusst auch eine Rolle, weshalb ich den Schritt nicht gehen möchte aber ich finde die Wohnung auch unabhängig davon zu klein. Zusammen irgendwo anders zur Miete zu wohnen ist für sie (verständlich) auch kein Kompromiss. Haben keinen gemeinsamen Nenner gefunden und machen so weiter wie bisher, bis wir irgendwann vielleicht direkt ein Haus kaufen wollen. Aktuell ist das für mich absolut unvorstellbar. Hab richtige Horrorvorstellungen, wie das erst in 10-20 Jahren sein soll. 9. Fragen an die Community Keine Ahnung was man da noch fragen soll. Habe ja auch schon in einigen Threads hier gelesen und befürchte das Ding ist durch bzw. irreparabel. Vielleicht hat dennoch jemand einen Rat für mich übrig. Ist für mich erstmalig, meine bisherigen Freundinnen waren ziemlich hemmungslos im Bett und haben auch gerne selbst die Initiative ergriffen. Es hat mir jedenfalls gut getan einfach mal den Frust von der Seele zu schreiben. Danke fürs Lesen.
  21. Dein Alter: 32 2. Ihr/Sein Alter: unterschiedlich, gerade 33 3. Art der Beziehung (bisher immer monogam) 4. Dauer der Beziehung: 1- 3,5 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: unterschiedlich 6. Qualität/Häufigkeit Sex: 2x die Woche ca- 7. Gemeinsame Wohnung? meistens ja 8. Probleme, um die es sich handelt: ich will einfach die Freiheit haben mit anderen Frauen zu flirten, Nummern auszutauschen, ggf auch zu daten oder Sex zu haben. 9. Fragen an die Community: Hallo zusammen, ich bin nicht mehr der jüngste aber habe das Gefühl bisher nie nach meinen Wertevorstellungen gelebt zu haben. Ich würde gerne auch in der Beziehung eine gewisse Offenheit leben - Frauen auf der Straße ansprechen und ggf. verführen. Natürlich ist ein sicherer Hafen auch sehr wichtig und gerade in den Downs des Lebens. Oder suche ich hier die eierlegende Wollmilchsau. Habe das Gefühl meine Libido ist aktuell sehr aktiv, und würde das gerne ausleben. Auch ggf. als Paar mit der richtigen Frau, aber meine jetzige LTR ist da zu eifersüchtig für - nur MMF fänd sie okay ... Liebe Grüße
  22. Hi, möchte endlich in einer Großstadt leben und kann mich zwischen den beiden Städten nicht entscheiden. In welcher Stadt dürfte es mit den Lays leichter gehen ? Favorisiere Daygame aber NG natürlich auch möglich. Bin aus Graz und der Sprung nach Wien wäre leichter zu Bewerkstelligen. Es reizt mich aber irgendwie in die größte deutschsprachige Stadt der Welt zu ziehen vor allem wenn man leichter zum bumsen kommt ( ernst gemeint ). Lg
  23. Felix88

    Monogamie?

    Hallo zusammen, lebe in einer aktuell monogamen Beziehung. "Leider" ist es bei mir so, dass ich mich relativ stark nach anderen Frauen sehne und gerne körperlich mit Ihnen werden würde. Dabei ist mir Sexualität natürlich nicht das wichtigste, aber der Trieb äußert sich schon stark. Wie geht ihr damit um? Unterdrücken und Pornos und eigene Beziehung so gut es geht ausleben? Meine Partnerin ist recht eifersüchtig, daher sind Partnertausch und co nichts für sie. Eine klassische offene Beziehung würde mir auch wahrscheinlich nicht so viel Sicherheit geben, so Pärchentreffen fänd ich aber schon gut. Habe das Gefühl werde meiner Sexualität nicht gerecht, will mich aber nicht ins "Unglück" stürzen nur wegen bisschen Sex - mal so salop gesagt.... Ist etwas verbale Diarrhoe aber bin gespannt auf eure Tipps und Meinungen. m32
  24. Mein Alter:32 Ihr Alter:29 Bisherige Treffen: 1 Hallo Leute, bin 32 Jahre jung und hatte ein Tinder Date mit einer sehr attraktiven und sportlichen Dame. Bin recht erfahren was schöne Frauen betrifft und hatte letzte Woche auch schon beim 1. Treffen Sex mit einer anderen… bin seit 6 Monaten wieder Single und war 10 Jahre ohne Pause vergeben, 1x 7 Jahre und 1x 3 Jahre, hatte während der Zeit aber auch Optionen, teilweise Frauen die noch von vor der Zeit bestehen ;) Aber nun zu dem Thread: Wir haben geredet, getrunken und Sex gehabt, wir hatten uns bei Ihr getroffen wegen den Schneefällen (besseres Auto und meins war nicht eingeschneit) sind spazieren gegangen und dann sind wie zu Ihr.. das rummachen, die Nähe und der Sex waren sehr gut und leidenschaftlich aber nicht distanziert wie die meisten ONS sondern eher wie in einer vertrauten frischen Beziehung ohne Hemmung.. mit in die Augen schauen, Hand halten, Ihren Kopf auf der Brust haben etc.. morgen gegen 5:30 Uhr hab ich nochmal ne Runde Sex mit ihr gestartet auch etwas härter und bin dann um 6:00 Uhr aufgestanden und meinte ich fahr jetzt nach Hause… bevor noch mehr Schnee liegt und will mich frisch machen.. hab Ihr nen Kuss gegeben und bin quasi direkt nach dem Sex gegangen. Als ich zu hause war kam auch schon die erste Nachricht ob ich gut angekommen bin und dass sie hätte neben mir noch ewig weiterschlafen können - von mir kam „hoffe es war dennoch einigermaßen zu verkraften ;)“ sie meinte:“ sie hätte schon ne Träne verdrückt…“ jedenfalls sagten wir nochmal zwischen den Zeilen das wir es schön fanden… sie hat noch 2x gefragt was ich denn heute noch so mache und vorhabe… meinte dann bei dem Wetter wohl nicht so viel außer später Fussball schauen - von Ihr kam ja zu Hause bleiben ist wohl auch das beste.. mir kam es so vor als hätte sie sich nochmal treffen wollen aber habe auch nicht nachgehakt. Jedenfalls hat sie sich immer mal wieder bei mir gemeldet und sich nach mir erkundigt - ich würde sie auch wieder gerne sehen wollen weil sie übertrieben hot ist aber habe nach keinem Date gefragt … Freitag war unser Treffen und ich glaube Mittwoch meinte ich zu irgend einem Kontext von Ihr beiläufig hätte nichts dagegen wenn wir uns Fr oder Sa nochmal sehen … dann meinte Sie da hätte sie schon was vor… da sie ja nicht den ganzen Tag zu hause sitzen würde um auf mich zu warten bis ich endlich nen Vorschlag mache… meinte dann ja kein Problem und noch paar unwichtige Belanglosigkeiten bzgl iwas anderem… Am nächsten Tag schrieb Sie .. wenn ich Zeit finde, dann können wir und vllt sehen… Darauf hin hab ich ihr gar nichts mehr drauf geantwortet weil es a keine Frage war und b mir auch irgendwie zu blöd :D Am Abend kam dann von Ihr ne Nachricht was ich noch so gemacht habe und warum ich ihr nicht antworte… (aber auf welche Frage eig ? ) habe ihr dann such erst darauf am nächsten Morgen ne Audio gemacht und bin darauf auch nixht eingegangen…. Sie meinte dann dass sie dankbar ist dass ich Zeit gefunden habe Ihr zu antworten und sie im Fittnesstudio ist um Ihren Arsch zu trainieren was sie nur für mich macht… hab gemeint ja wie gut dein Booty Workout ist oder ob es mehr Genetik ist kann ich nicht beurteilen aber Luft nach oben ist ja immer ;) Dann meinte Sie Save und war schonmal besser aber jetzt gehts wieder los - ich meinte nur Freu mich ;) .. darauf hin hat sie paar mal gefragt was ich denn heute noch mache und so vorhabe.. auf die erste Frage hab ich nicht geantwortet wahrscheinlich unbewusst weil mir diese Fragen oft auch zu blöd sind… beim 2. mal antwortete ich:“ mal sehen bei dir?“ Sie meinte dann heute hat sie nichts mehr vor und wäre nur noch zu hause und sie war schon sehr früh wach… ich meinte : dann ist ja bald schon wieder schlafenszeit für dich. sie meinte sie ist noch fit und glaubt das ändert sich heut auch nicht mehr. (Hätte natürlich auch sagen können: Mit anderen Worten du bist fit für mich? ;) aber ich hatte sowieso auch gar keine Zeit an diesem Abend Ich glaube sie wollte, dass ich bei ihr vorbeikomme und ein Treffen vorschlage… hatte aber keine Lust nach den Sie zuvor meinte Sie hätte keine Zeit am fr und Sa die Eigeninitiative zu ergreifen… heut war übrigens Donnerstag zu dem Zeitpunkt…. Seitdem Funkstille von beiden Seiten… Wie schätzt ihr das ganze ein? Hätt evtl, mehr Interesse an der Dame bzw. ne längere Sex Beziehung nicht abgeneigt.
  25. Hallo, ich bin in einer LTR (> 5 Jahre) und mir fällt auf, dass nur ich Sex anbahne. Meine Freundin geht darauf ein usw. aber wenn ich es nicht einleite, dann tut sie das auch nicht. Ist das normal in einer LTR oder wenn man nicht mehr in der Kennenlernphase ist? Hab das Gefühl, als ob sie selbst gar nicht so einen Sextrieb hat wie ich. Wie ist das bei euch?