Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'ltr'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder

Blogs

  • Ra`s Blog
  • VITAL's Blog
  • that's me
  • Dohnny_Jepp's Blog
  • Cr0ss' Blog
  • Martuk's Blog
  • Malaqi's Blog
  • Cesar's Blog
  • Beli's Blog
  • TomMiller's Blog
  • FreeAtLast's Blog
  • BADMAN's Blog
  • Envis' Blog
  • Blog von NachtFuchs
  • Touareg's Blog
  • St André's Blog
  • Engine's Blog
  • The world is in our Hand
  • flooder.
  • Gemstones' Blog
  • Fabian90's Blog
  • dylanthomas18whiskeys' Blog
  • blackXun's Blog
  • Mooony's Blog
  • Zocker211's Blog
  • hegi's Blog
  • Picasso's Reality
  • TheFragile's Blog
  • Signature's Blog
  • Schokoriegel's Blog
  • Essey's Blog
  • eklipse's Blog
  • Sierra Bravo's Blog
  • Chronos' Blog
  • daily realdeal
  • Mechanics Pickup-Blog
  • Jimbobimbo's Blogspot
  • Tsun's Blog
  • skyler's Blog
  • ColdAir's Blog
  • Kris' Blog
  • kologe's Blog
  • hoodlum's Blog
  • SC Bootcamp von NF
  • Driemeo's Blog
  • Strine's Blog
  • Shift's Blog
  • DangerKlaus' Blog
  • Midfield General's Blog
  • Trumen's Blog
  • Dem Doc sein Blog
  • Graf von Montedisco's Blog
  • Auspex's Blog
  • Fuego's Blog
  • NewGuy's Blog
  • Oo... Born again PUA ...oO
  • Duke2005's Gedanken
  • Desire_ECK's Blog
  • Cream dela cream's Blog
  • Mr.Style's Blog
  • hallo18's Blog
  • Locksley's Blog
  • Ibi's Blog
  • lynx's Blog
  • cocktail's Blog
  • Design's Blog
  • Kybernetik's Blog
  • MatTheMad's Blog
  • thEdoors' Blog
  • Dogy's Blog
  • It's Magic Blog
  • Showtime´s Blog
  • Manollo's Blog
  • WhiteGekko's Blog
  • Von "Mamaliebling" zum Casanova
  • Bamboo's Blog
  • ChinChan's Blog
  • Charm's Blog
  • goCrazy's Blog
  • Sparkle Motion
  • NewShape's Blog
  • Jonez's Blog
  • 99er Blog
  • Michel Swennson's Blog
  • Get ready to ignite!
  • arktus' Blog
  • El Diabolo's Bloq
  • sweet2304's Blog
  • b-man's Blog
  • Jinxis Story-Blog
  • Pizza's Blog
  • caisto's Blog
  • Mr.FM's Blog
  • Donatello's Blog
  • ShadowMoon's Blog
  • Tyre's Blog
  • Das Leben eines Naturals
  • sunnyboy25ke's Blog
  • Sh0wtime's Blog
  • Change happens!
  • Erkenntnisse eines lasterhaften Vagabunden
  • Wenn Augen mehr sehen
  • seductor76's Blog
  • scotty's Blog
  • Schneeball's Blog
  • tentacle's Blog
  • PickUp und der Rest des Lebens...
  • markusII's Blog
  • marcel...'s Blog
  • Ziferi's Blog
  • Cifer's Blog
  • ZaGoR's Blog
  • Salty's Blog - Project "Me"
  • Die Wege eines Anfängers
  • St3vE's LifE with MaN & WifE
  • Borp in der Welt des Pickup
  • Hash's Blog
  • Zion's Blog
  • Tagebuch eines Lairs
  • Gisy's Blog
  • JacKBlack's Blog
  • Sm1's Blog
  • Johnny Divine's Blog
  • TC's Blog
  • LifeDLX's Blog
  • Iron008's Blog
  • Changelife28's Blog
  • seki's Blog
  • Dschingis' Blog
  • Tagebuch eines Weltenbummlers
  • PUnoob1's Blog
  • Bricktop's Blog
  • #Puma's Blog
  • AmericanHardis' Blog
  • Adrenalin-hn's Blog
  • Goere's Blog
  • Ruepel's Blog
  • Tokei-ihto's Blog
  • J4ck5parrow's Blog
  • rejective's Blog
  • The Life Of Change
  • muhazz's Blog
  • david1080's Blog
  • Curse's Blog
  • Skee's Blog
  • Fragen Sie Dr. Meta?
  • AngelWings' Blog
  • Meine entwicklung im Reich der Verführung
  • Italian Stallion's Blog
  • Seraph's Blog
  • Bladerunner's Blog
  • Der Weg Luyins
  • psycheplayer's Blog
  • DJ VodKai's Blog
  • getting startet
  • Ich brauch dringend Hilfe!
  • Thrill's Blog
  • blogs_blog_165
  • Hazel's Blog
  • Tyrone Tucker's Blog
  • fortissimo's Blog
  • Tachyonic's way
  • Hurricane07's Blog
  • Tobi1511's Blog
  • DannyO's Blog
  • Nicodeus' Blog
  • Maron's Blog
  • DaveBerlin's Blog
  • Antiarbusto's Blog
  • Leitwolf's Blog
  • Jordan's Blog
  • Blackbeaty's Blog
  • Kartoffel's Blog
  • Terrorhamster's Blog
  • Norry's Blog
  • rockcity's Gedanken
  • #1 Rheinland-Pfalz / Hessen PUA's Blog
  • flyingdragons Blog
  • Temptation's temptations
  • nerd² entwicklungs Blog
  • hilkster's Blog
  • Zelzaan's Blog
  • Atkin's Blog
  • InnerGame-Blog von Academic
  • Schwarzekarte
  • Natural Felix
  • Phurax's Blog
  • Mr. Gad-Jet
  • TomBoy's Blog
  • Santana*SMS-Peepshow
  • Primadonna's Blog
  • Dreamcatcher's Blog
  • Nuke's Blog
  • Chaossoldat's Blog
  • J-T's Blog
  • neruda's Blog
  • SoulOfDistortion's Blog
  • DerKnorr's Blog
  • Mickey's Blog
  • IggyTheElectric's Blog
  • Drunknmunky's Online Diary
  • Lordheru´s Blog
  • Blogi
  • Lernjournal von Pascal
  • RobinMasters' Blog
  • Ben Black`s Psychologie der menschlichen Beziehungen
  • silvestro's diary
  • Mein Blog
  • Xilef's Sorgenkiste
  • pacos' MotivationsBlog
  • onashabuh's Blog
  • Chanel's Blog
  • IgnitiOn's BlOg
  • RedNighthawk's Blog
  • Seductiontheory (c) by SocialSkills
  • Vom Weichei zum Verführer
  • Bartman's Blog
  • NOvemberman's Blog
  • Ilai's Blog
  • Mein Weg zum PUA
  • been.faaf's Blog
  • Rawrr (:'s Blog
  • Altersunterschiede Ich 15,HBS :16-20
  • Sweet venoM's Blog
  • Lov.Amadeus' Blog
  • askAurel - nicht alles Gold was glänzt
  • TyLerh12's Blog
  • Der Weg ist das Ziel
  • Salvation approaches
  • Ambitionist's Blog
  • tenderway's Blog
  • Animus' Blog
  • sportyandy1989's Blog
  • the_Mafia's Blog
  • Reincarnation's Journey
  • blogs_blog_247
  • Mein Blog
  • Master *C*'s Blog
  • Deadmaû5's Blog
  • kannt's Blog
  • NewDay's Harry Potter oppener
  • Mein Umgang mit One Itis
  • Chanx's Blog
  • Mr.Duchar's Blog
  • juicy pen's Blog
  • JustASmon's Blog
  • Dr. Diego's Blog
  • ThePretender's Blog
  • Neues ?
  • woolf's Blog
  • Mein Weg zum Pickupartist no.1
  • Stantepede's Blog
  • Social Arts
  • blogs_blog_265
  • Saphir's Blog
  • It`s not simple in the crazy World
  • Ash's Blog
  • Escorpio's Blog
  • SwingKid's Blog
  • MisterDrNo's Blog
  • Maddin48's Blog
  • crisko's Blog
  • TheProdigy's Blog
  • No Pain, No Gain
  • Lucky Striker's Blog
  • scientific's verrückte kleine Welt
  • StarD19's Blog
  • Tubibubi's Blog
  • Alphaanimal's Blog
  • Sir Paul's Blog
  • Apestyle's Blog
  • Ich möchte mein Leben verändern.
  • Stryker1's Blog
  • Yeah, well, you know, that's just, like, Automatikk's opinion, man.
  • narf's Blog
  • Death's Blog
  • DannyLeVille's Blog
  • Der Block von HAns Blog
  • Gamedragon's Blog
  • GöKhAn's Blog
  • Nico's Blog
  • Vom Looser zum Frauenheld
  • Razorblade's Blog
  • Sleyn unterwegs - mal mehr mal weniger :P
  • Der Blog...
  • Hypnotica's Blog
  • Schweiß und harte Arbeit
  • Clubwear & Streetwear Fashion
  • Liquidfire's Blog
  • Donut
  • Hämatit's Blog
  • Rusty Nail's Blog
  • nevolo's Blog
  • Touch's Blog
  • derking's Blog
  • Lead's Blog
  • Francon's Blog
  • dave's Blog
  • King_Nothing's Blog
  • Alecxxsa's Blog
  • The way through the hell to heaven
  • elation's Blog
  • IronMan's Blog of regaining relationships
  • Yabanci's Blog
  • Robert's Blog
  • Herzlich Willkommen
  • Progentius' Blog
  • Slice's Blog
  • raver2008's Blog
  • B015's Blog
  • Erste Erfahrungen eines Anfängers
  • Weck-stecker's Blog
  • keth's Blog
  • Polyphasisches Schlafen bzw. Monophasisches Schlafen - Eigenversuch
  • highpass' Blog
  • disco's Blog
  • Der Joe's Blog
  • FuscusX's Weg zum PUA
  • Syko's Blog
  • Leben ich komme...
  • Metha's PU Tagebuch
  • Notizbuch
  • Mario3667's Blog
  • Stairway to heaven...
  • Back to Basic
  • CIALIS KAUFEN a's Blog
  • ArtJasser's Blog
  • Rank's Blog
  • Fjorir's Blog
  • Geschichten vom Lande
  • Jamiero's Blog
  • Jimmy t. Tulip's Blog
  • Mic'Session
  • Erebos' Blog
  • JayCutler's Blog
  • OG Analyse
  • latino's Blog
  • blogs_blog_351
  • anDREW - heaven and hell!
  • Separate's Blog
  • Manni's Blog
  • Alien's Blog
  • dj_dj_dj's Blog
  • XSPoser's Blog
  • JuggerMuffin's Blog
  • berger22's Blog
  • xpendable's Game
  • Dr.Miles' Blog
  • Dogg's Blog
  • NDC's 1. Blog
  • mksavl's Blog
  • I Am A Hustler Baby
  • The_Buster's Blog
  • Gedankenspiele
  • nullpunkt
  • tha G's Blog
  • absichtslos
  • manu2008's Blog
  • Nerd-AFC-Blog
  • Kampfeks1991's Blog
  • selfmade PUA
  • Germylidyne's Blog
  • Usenext Free Trial's Blog
  • Pit2409's Blog
  • cialis-rezeptfrei-kaufen Blog
  • 100 directs 50 indirects. The way to heaven.
  • Hunterr's Blog
  • Mindtricks' Blog
  • legendaryness
  • Studentin's Blog
  • de_haete's Blog
  • my Blog
  • nick1105's Blog
  • UCLA SUMMER SESSIONS PICK UP
  • Barcelona Direct Game Challenge
  • onyx's Blog
  • Der Werdegang eines totalen Anfängers
  • Man in the Mirror
  • Softie goes Macho
  • VigiRecords' Blog
  • LuckyLuke79's Blog
  • Timo_'s Blog
  • Bubka's Blog
  • Phoenix_d's Blog
  • Antidote's Blog
  • Chip's Blog
  • HotlyCold's Blog
  • Unchained Blog
  • Frank90's Blog
  • Turian's Blog
  • The CUBE
  • Primax's Blog
  • Cudi's Blog
  • IGF1's Blog
  • elchico80's Blog
  • andy007's Blog
  • Mario150%'s Blog
  • Franek's Blog
  • Crazyguy
  • Mein Werdegang.
  • Stalker's Tagebuch
  • jbit's Blog
  • Der Afang
  • ChocoladAmour's Penthouse
  • Nat.Fit's Blog
  • Axel's Blog DD
  • Alpha69's Blog
  • CWO Bootcamp Blog
  • Ich geh aufs Ganze
  • Rachsüchtige Freundin
  • pokaface12's Blog
  • Superficial
  • The Playbook
  • Mein Weg zum Don Juan 2010
  • Der größte Fehler...
  • Club Danube Aslan's Blog
  • Brooklyn's Blog
  • pascalo's Blog
  • LoCo666's Blog
  • balnsix probiert
  • AFCLE's Blog
  • Rustar's Blog
  • famulus' Blog
  • Radatz's Blog
  • Mein Weg und persönliche Refletion
  • mista g's Blog
  • Zauberei Blog
  • Startup
  • PanteЯa's Blog
  • The_Drill's Blog
  • toni montana's Blog
  • 8bytes' Blog
  • Käpten Hammerlatte's Blog
  • Sunburn's Blog
  • bonzo's Blog
  • Magic Seduction Skills and Opener
  • Bielefeld-Baller
  • maxi's Blog
  • THECLASHER's Blog
  • BabesKing's Blog
  • Dr. Jekyll & Mr. Hyde laden zum Tanz!
  • Aufzeichnungen
  • VizanU
  • devishes
  • Wortgewand
  • KAME's Blog
  • e.nvy's Blog
  • Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit
  • didis-sun's Blog
  • Verführer durch und durch
  • Enzian´s Gedankenwelt
  • M.H.88's Blog
  • k4rsten's Blog
  • Marty_McFly's Blog
  • *jan*'s Fieldreports
  • Silvio Soul's Tagebuch
  • DonCarlosEscobar's Blog
  • onetruth's Blog
  • Gotcha's Blog
  • Das Streben nach Glück...
  • Juliaaans Blog from hell
  • Fizzles' sein Blog
  • LMS' Blog
  • Mazim's Progress
  • KingofSnakes' Blog
  • Unleashed1988's Blog
  • Mr_Charisma's Blog
  • Chris1983's Blog
  • Pladinde's Blog
  • Chumpy`s Life
  • Wonder Boy's Blog
  • Sinchen's Blog
  • schweizer antiflirtittis
  • Asterix's Blog
  • Vom PUA zum SpiritUA
  • Alex1's Blog
  • Milf 40plus verführt
  • Kill the AFC
  • Das Leben ist tödlich
  • Performer's Blog
  • travelvietnam's Blog
  • Wie vom Kumpel zum begehrenswerten Mann ?
  • 437thIncarnation's Blog
  • Markus Dan's Blog
  • der beginn einer langen,nie endenden reise
  • der beginn einer nie endenden reise
  • vanilla gorilla's Blog
  • hustlehard's Blog
  • Age of Orton's Blog
  • kassette's Blog
  • -Angel-'s Blog
  • leekien's Blog
  • mCsar's Blog über das Leben in Kommunikation
  • Mr.Pink's Blog
  • BoZz_MiTcH's Blog
  • smou's Blog
  • Krafte's Weg zur Perfektion XD
  • Mein Blog
  • solid88's Blog
  • -
  • Radikal Verbesserung
  • Usch's Blog
  • LordOfSeduction's Blog
  • Frank1985's Blog
  • Kal-El's Blog
  • Malven's Wunderland
  • arnage's Blog
  • Fitz Chivalric's Blog
  • biss' Blog
  • Wulverine's Blog
  • [Ride it]
  • Colonel Fantastic's Blog
  • Ex-Ray's Blog
  • Steve P.'s Blog
  • TheGreatGatsby's Blog
  • SophieM's Blog
  • Sawyer12's Blog
  • it´s Powlicious!
  • "Der Aufreisser" von Neil Strauss - Doku-Blog
  • Zeroherodelux's Blog
  • Don't whine when it hurts.
  • Spix's Blog
  • Moment mal?!
  • Stoßweise voran
  • Des Pudels Kern
  • Guess_who's Blog
  • Javax's Blog
  • NightmareXL's Blog
  • Schamanes Vision
  • dreisterBlog
  • Jungfuchs' Blog
  • Munich Seduction
  • From Zero to...
  • Algeria4life's Blog
  • Tagebuch
  • One Night in McConaughey's Life
  • mrooky's Blog
  • julO60's Blog
  • Kenneth.'s Blog
  • just do it
  • SlevinCelevra's Blog
  • galaxy20's Blog
  • Das Spiel beginnt. Level 1
  • OG Leons Blog
  • SignoreMatadore's Blog
  • Jason's Blog
  • Maur8ice's Blog
  • fünf
  • tonyr's Blog
  • Septembersegen's Blog
  • Gen07's Blog
  • fjun's Blog
  • DieKante's Blog
  • enlightenment's Blog
  • InFlames-'s Blog
  • Projekt zu Guttenberg
  • Gefühlstagebuch
  • Dr-Giftla's Blog
  • Für die Zukunft!
  • checkout's Blog
  • Hammerharte Trennung nach 2 Jahren und das kommt danach...
  • facer's Blog
  • golf's Blog
  • Mickey Rourke's Blog
  • Social Journal
  • Icefruit27's Blog
  • Mein Blog NA
  • The art of seduction by Macguire
  • ihsasum's Blog
  • BerlinSpider's Blog
  • myq's Blog
  • Fabsi's Blog
  • Philipp-Has-Fun's Blog
  • Die beste Freundin als Freundin gewinnen!
  • Jonathan Heart's Blog
  • Experimente
  • Zwickmühle
  • NoSaint's Blog
  • Anfangsschwierikeiten =D
  • Erlebnisse eines rAFC
  • Clemme's Blog
  • NextElement's Blog
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Kay´s Blog
  • Meine speziellen Defizite
  • zib's Blog
  • playerb0yz's Blog
  • General Xs Blog
  • Centauris Blog
  • Once when I was little...
  • Feldmaus' Blog
  • dothe69s Blog
  • Max Svenson´s Blog
  • 4Bears' Blog
  • Diskobesuch brauche euren Rat
  • I Can Image Consulting
  • lesars Blog
  • U 18
  • Otombo's Reboot
  • Burn the Remembrance
  • Move on, Tiger!
  • Sinister Mysteria - DJBC Daily Report
  • Rise of Twister & Flame
  • Frau Ansprechen
  • Leopold89s Blog
  • Sighs Blog
  • Aorta. PU- Meine Ader.
  • Sven274s Blog
  • LinxPaxs Blog
  • Vom Blümchen an der Mauer...
  • JaB
  • Bronomenals Blog
  • nedveds Blog joo :P
  • farbenfrohs Blog
  • ThePretenders Blog
  • Full Reset
  • Pumas Blog
  • Exception to the Rule
  • My Little Museum
  • pancaeks place
  • Ted's Blog
  • Fail 100 Times
  • shiddys Blog
  • Newbie4s Blog
  • Artemis` Blog
  • Darksunrises Blog
  • Das Ende vom Anfang
  • Pollo-Locos Blog
  • Avalanche Breakdown
  • untitled
  • Auswürfe meines Hirns
  • I´ve been waiting for you Obi-Wan
  • two-trees Blog
  • I do it my way
  • dripping words
  • l_ifetecs Blog
  • Mentalray's Blog
  • Narratore's Nachtgedanken
  • Shineheads Tagebuch
  • Autoren über PickUp
  • Hen Rider's Blog
  • Warum?
  • WhiteHotarus Kopfkino
  • Stalkers Blog
  • spin (wie ich mit dem Pickup anfing)
  • Das Leben eines Kranken
  • Mein Frame, mein Game
  • Phlox
  • Become a PUA
  • Gedankenmülleimer
  • Beschreibe den Unterschied zwischen Ironie und Sarkasmus
  • Barney333s Blog
  • Nicht noch ein PickUp Blog
  • General Betas Blog
  • Das Models Blog
  • M Ts Blog
  • Br41Ns Blog
  • Neuanfang oder doch auch nur eine Weiterführung
  • Albert Brennamans Blog
  • Project 2013
  • Detonate - Tagebuch eines Schelms
  • echolons Blog
  • tipps für bewerbungsschreiben
  • Journal eines angehenden PUA (17)
  • Pickupfuchs
  • Gedankengänge
  • Justin Wulffs Blog
  • SOFRESHSOUGs Blog
  • Kuchenmann's Favorites
  • sergantx's Blog
  • d3stinys Blog
  • jayteehooks Blog
  • BigRics Blog
  • Paians Blog
  • Tough PUA
  • Jillys Blog
  • Prince1s Tagebuch
  • 40 Tage, 40 Nächte
  • Auf, auf und davon!
  • Mein Neustart
  • maik2k3s Blog
  • Die sexuellen Abenteuer von Ries
  • lazzzys Blog
  • Love-Revolution
  • Nick Moes Blog
  • TheAsianconducts' Blog
  • Der Real-Life-Kompensations-Blog
  • Der Kampf gegen den Blopp
  • studious' Blog
  • BadScientists Blog
  • Mr. J.´s Blog
  • AlphaDom's Blog
  • BetweenHerLegs' Blog
  • L--'s Blog
  • Sava's Blog
  • Kai ne Zeit on Tour
  • Chriszou´s Blog
  • bonoirs belles lettres
  • Vom Nerd zum Mann
  • ENDGAME
  • Der Lurch, der zum Frosch werden wollte
  • Hanepampel_2.0
  • My Final Fantasy
  • Mr Cheese's Blog
  • practice is all you need with Marius
  • PlaQ's Blog
  • Merkur_1's Blog
  • cartirs Blog
  • My life my choice
  • skyalien's Blog
  • Dat Shit Cray, Ain't it Ted?
  • Ich
  • Rise and shine!
  • Berliner Banger's Blog
  • Die Reise in mein wahres Ich
  • FaveG's Diary
  • Gedanken von House
  • Lurchi-Log
  • MagicX's Blog
  • secretbulletin
  • Lynx87's Blog
  • Lucky43's Blog
  • Club Seduction
  • Fleischgieriger Hengst's Blog
  • Hexentanz
  • mr colorful's Blog
  • Keep on rollin' Baby
  • Vierviersieben's lolblogrofl
  • sinN's Blog
  • Unterwegs auf regennassen Katzenpfaden
  • bobbplayer's Blog
  • mitt's place
  • Gliesenried's Beginning
  • Embeo's Blog
  • Menprovement
  • smallPUA's Blog
  • Big0Toes Waschsalon
  • Meilensteine
  • TrueLove25's Blog
  • _Mina's Blog
  • The King of Beta
  • Cowboy's Blog
  • Tickle mittendrin
  • LoveLing's Extrakt aus Forumswelten
  • Mr. Luc's Blog
  • Später fällt mir ein besserer Name ein
  • ohhh und ahhh
  • Don Orth's Blog
  • Fieldreports
  • Stone Cold's Blog
  • Verba volant, scripta manent.
  • Stone Cold's Perlen des Forums (Die ernsthafte Variante)
  • Project Fernbeziehung
  • Samtpfötchen auf der Suche nach dem Glück und vieles mehr
  • Green Innsbruck
  • Lasst uns nach den Sternen greifen
  • Time to push yourself!
  • RaXaZ's Blog
  • Marko Polo's Blog
  • Road to Glory
  • Gedanken
  • Factotum's Blog
  • Vince's Reise
  • Citizen Dildo und die Heiligtümer des Lebens
  • Interstellarer Blog der Ausdehnung
  • Jodiertes Speisesalz's Blog
  • Gedankenteilhabe
  • -
  • chronicles of a frog
  • Tindern auf der Überholspur
  • anfängergeists Blog
  • tmbabyboy's Blog
  • Gamera's Blog
  • Links Blog
  • Neu
  • Offizieller Pickup Forum Blog & More
  • Daygame Adventures
  • Evolutionärs Gehirnsülze
  • Mind Lines
  • My personal never ending story..
  • Progressio
  • Socialized Lifestyle
  • Natural Attraction - Video Blog
  • Gedankensprünge
  • Der Rottenflieger
  • Verhalten auf WG/-Hauspartys
  • Das Jahr hat angefangen
  • Firster
  • ARTS OF HEARTS
  • Fuck it!
  • Fuck it!
  • Mark's Blog
  • Numa´s Blog
  • Start ins Leben
  • selfrevolution
  • Identity under construction
  • Eskalation
  • RTTM - realization to the man - Einfach Mann sein
  • Social Circle aufbauen !
  • Wie man Träume fängt
  • cockthunder
  • Get lost!
  • Infield
  • Kein Name
  • PICK UP MASTER
  • Ero-sennin´s blog

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO
  • PICKUP CATS SPACE
  • ALPHA OMEGA SPACE

Kategorien

  • Workshops & Alpha Omega Groups
  • Lairs, Treffen & Events
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Berlin
    • Brandenburg
    • Bremen
    • Hamburg
    • Hessen
    • Mecklenburg-VP
    • Niedersachsen
    • Nordrhein-Westfalen
    • Rheinland-Pfalz
    • Saarland
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Schleswig-Holstein
    • Thüringen
    • Österreich
    • Schweiz
    • Luxemburg
    • Belgien
    • Liechtenstein
    • Italien
    • Europa
    • Weitere Kontinente & Länder
  • Black Groups

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Website URL


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

1.076 Ergebnisse gefunden

  1. 1. Bin 23 2. Auch 23 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer: 6 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: Mehrere Jahre 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Qualität herausragend/Häufigkeit: Mal 3 Tage quasi dauerhaft, dann wieder eine Woche Ruhe..unterschiedlich 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt: Oneitis, Fehlender Selbstwert? 9. Fragen an die Community Hi an alle, ich bin eigentlich ein stiller Mitleser der Themen hier. Und wie ich sehe, sind einiger der Beiträge hier wirklich gold wert und sehr hilfreich. Nun aber hätte ich vielleicht auch selber die Meinung und möglicherweise Tipps von Außenstehenden, um mir meine Situation zu vereinfachen. Bin jetzt seit ca. 6 Monaten in einer LTR. Vielleicht kurz zu unsere Vorgeschichte: Enstanden ist die LTR aus einer F+. Kurzzeitig waren wir getrennt, was von ihr aus ging (sie wusste nicht was sie wollte, wollte nur für sich sein etc....). Danach habe ich eine wunderbares ReGame hingelegt mit viel Invest ihrerseits, wirklich wie aus dem Bilderbuch und nun sind wir seit 6 Monaten zusammen. Seit ein paar Wochen kotzen mich bestimmt Dinge jedoch sehr an. Entweder stellt sich gerade raus, dass wir unterschiedliche Erwartungen bezüglich Bezehungen haben oder dass ich in eine Oneitis verfalle oder dass wir einfach nicht zusammen passen. Es war schon immer so, dass von meiner Seite ein wenig mehr Invest kam, als von ihr. Und klar, solange sie zu 90% immer zusagt zu Treffen oder sonstigem, ist ja alles mehr oder weniger im grünen Bereich. Inzwischen aber finde ich, sie könnte ruhig mehr investieren, da sie nicht irgendein HB ist, welche mich garnicht intersessiert, sondern meine Freundin. Mal sehen wir uns 3x die Woche, mal 1x und manchmal fast 2 Wochen überhaupt nicht. Einen regelmäßigen Rhythmus gibt es nicht. Früher hat mich das auch garnicht so gestört, aber wenn ich jetzt mal längerfristig denke...dann schon. Wenn ich sie mal nicht anrufe oder Treffen initiere, dann könnte ich mir vorstellen, dass wir uns mal 3 Wochen garnicht sehen. Ich habe so langsam das Gefühl, das ich unserer Beziehung einen viel höheren Stellenwert beimesse, als sie es tut. Und das kotzt mich an. Ihr scheinen viele Dinge wichtiger zu sein, was auch erstmal vollkommen in Ordnung ist. Sie ist nicht mein Eigentum und ich nicht ihres. Aber wenn man es nicht schafft innerhalb von 2 Wochen mal den Partner zu fragen, ob man Zeit mit ihm verbringen möchte, dann finde ich ist das für mich keine LTR. Bei jeder anderen wäre mir das egal, aber nicht in einer Beziehung. Gerade kommt sie mir eher wie eine gute Freundin vor, welche ich ab und zu mal flachlege. Ich muss gerade immer geben und sie nimmt nur. Das Gleichgewicht stimmt einfach nicht. Und wenn das nach 6 Monaten schon der Fall ist, mache ich mir ernsthaft Gedanken. Ich besitze momentan ein relativ ausgefülltes Leben. Beruflich bin ich viel auf Messen und Veranstaltungen und lerne praktisch jeden Tag neue Menschen kennen, was mir sehr viel Freude bereitet!. Seit 2 Monaten gehe ich ins Fitness. Besitze einen tollen Freundeskreis, wofütr ich jeden Tag dankbar bin. Was Frauen angeht hätte ich Alternativen. Doch dieses Thema lässt mich gerade einfach nicht los, weil ich sehr gerne mit ihr zusammen bin und nicht sofort alles hinschmeißen will. Meine Frage wäre nun, wie ich am Besten an die Sache rangehe. Innerhalb einer Beziehung habe ich normalerweise kein Bock auf Spielchen. Deshalb war meine Überlegung das direkt mal anzusprechen. Andererseits denke ich mir, dass ich jetzt mal wenig bis garnicht investiere und mal schaue, was von ihr kommt. Den Beta-blocker habe ich bereits gelesen. Wäre trotzdem für Ratschläge dankbar. :)
  2. 1. 22 2. 18 3. monogam 4. 4 Monate 5. Vor erster Beziehung etwa 1 Monat, dieses Mal wenige Tage, Beziehungspause 7 Monate 6. Sehr häufig, 1-4 Mal am Tag, wenn man sich sieht (2-3 Mal die Woche) 7. Keine Gemeinsame Wohnung 8. Hallo liebe Forengemeinde, Um ehrlich zu sein, weiß ich garnicht so zu 100%, ob ich hier mit meinem Thema überhaupt richtig bin, aber da ich momentan Tipps und Ratschläge auf jeden Fall gebrauchen kann, poste ich das ganze hier mal; gerade, weil mir hier schon so einiges enorm weitergeholfen hat und das Thema ja, abgesehen von der psychischen Komponente ja doch irgendwie hier reinpasst. Ich war mit meiner Freundin bereits vor einem Jahr 3 Monate zusammen, das Ganze war unsere erste Beziehung (Für beide) und lief anfangs sehr sehr gut. Allerdings kam es dann zu kleineren Problemen und Meinungsverschiedenheiten, sie ist schwer religiös, ich garnicht. Sie hängt extrem an Ihrer Mutter (Vater als sie 9 war tragisch verstorben) und auch sonst fiel so langsam die rosarote Brille - zumindest für Sie. Sie distanzierte sich, ich klammerte. Nach einer Familienhochzeit von Ihr war dann ganz plötzlich Schluss und ich stand vor dem Nichts. Da es meine erste Beziehung war, war ich natürlich auch ziemlich am Ende, habe mich dann aber viel mit PickUp, ExBack und Inner Game beschäftigt, habe in einem Jahr 10 kg abgenommen, Muskelmasse aufgebaut und da wir zusammen arbeiten, kam es (nach einigen Widerständen - vorallem von der Mutter) doch noch dazu, dass Sie zu mir zurückkam. Ich habe die ganze Geschichte in einem anderen Forum damals im Sinne von "ExBack" auch schonmal ausgeführt - sind hier Links von Fremdforen erlaubt? Dann Würde ich das Ganze mal verlinken. Ansonsten soviel zur Vorgeschichte. Noch eine kurze Notiz am Rande: Ich hatte vor etwa 2 1/2 Jahren mit leichten bis mittelschweren Depressionen zu kämpfen, die damals durch den unliebsamen Übergang von Schule zu Arbeit und dem Verlust meines damaligen Freundeskreises zutun hatte. Dazu kamen Angstzustände und leichte Panikattacken. (Jedoch mit geringen körperlichen Symptomen) Wir waren also wieder zusammen und es lief dieses Mal alles hervorragend. Ich hatte aus meinen massiven Fehlern gelernt, war selbstbewusster geworden und dieses Mal war Sie es, die mich dauernd vermisste. Der Sex lief immer besser, sie sagte mir oft, wie sehr sie mich liebe und ich ihr auch. Nun waren wir Anfang April gemeinsam für 3 Tag im Urlaub, in Hamburg. Die Reise dorthin verlief recht stressig und auch am Abend zuvor habe ich nicht viel und nur schlecht geschlafen. Und dadurch kam es wohl auch zu dem Rückfall... Irgendwie kam mir - völlig aus dem Nichts der Gedanke, ob ich sie denn überhaupt noch so richtig liebe. Also so richtig. Und da habe ich mich dann völlig reingesteigert, mir vorgestellt, wie es wäre wenn ich mir Ihr Schluss mache, wie sehr sie enttäuscht wäre - gerade auch im Urlaub, wo sie ja auch unglaublich glücklich war über alles. Richtig üble Zwangsgedanken, die mich zu dem Zeitpunkt fast wie gelähmt haben. Das ganze kam phasenweise - also nicht permanent. (Hab dann mal gegoogelt - ROCD ist wohl die richtige Bezeichnung für den Mist) Naja, dann tat sie mir Leid, was mich noch weiter runter gezogen hat und ich musste es ihr dann auch sagen, was mir durch den Kopf geht, da ich kurzzeitig vorm Nervenzusammenbruch stand. Sie hat das überraschenderweise UNFASSBAR gut aufgenommen, hat Verständnis gezeigt und mir enorm geholfen. Ist ja nicht gerade selbstverständlich, wenn man gesagt bekommt, dass man darüber nachdenkt, ob die Gefühle noch da sind. Sie meinte dann auch, dass das wohl auch damit zusammenhängen könnte, weil ja nach unserem letzten "Urlaub" (damals eine Familienhochzeit bei Ihr) Schluss war. Naja. Auf jeden Fall war es dann nach dem Urlaub nochmal richtig schlimm, sodass ich dann letztendlich heulend in Ihren Armen lag. Zuhause musste Sie dann auch nochmal weinen.... Zja... Das Abartige an solchen Gedankenspiralen ist, dass man, wenn man so angespannt ist, tatsächlich keine Liebe mehr verspüren kann. Dann macht man sich noch mehr Gedanken. Ein Teufelskreis. Dazu kommt dann noch, dass Sie immer anhänglicher wird - klar, sie will mich ja auch nicht verlieren. Mein Hausarzt (gleichzeitig ausgebildeter Psychotherapeut) meinte auf die ganze Sache dann, dass ich grundlegend einen hohen Drang zum Perfektionismus hege... dass ich sofort in Panik gerate, wenn es mal nicht alles so läuft, wie ich es mir vorstelle. Zudem meint er, dass ich da wohl eine gewisse Verlustangst in mir trage, da damals so plötzlich Schluss war und ich die Trennung noch nicht verarbeitet habe. Dadurch drehe ich die ganze Sache jetzt wohl um und versuche sie mir unterbewusst schlecht zu reden. Zudem sollen wir auf ein ausgewogenes Nähe-Distanz Verhältnis achten. Seither ist es ein immer und immer wiederkehrender Prozess... Ist sie nicht da, vermisse ich sie. Wenn ich daran denke, dass sie Kontakt mit anderen haben könnte (hatte sie damals in unserer Trennungszeit), wird mir unwohl - ich mag mir garnicht vorstellen, wie sie mit wem anders zusammen ist. Generell habe ich hier die typische Symptomatik von Verlustangst... Ich werde unruhig wenn sie: - lange nicht/kurz angebunden zurückschreibt - mit anderen Typen quatscht und lacht - sie mich in irgendeiner Art kritisiert habe ich das Bedürfnis, es wieder gut zu machen - sie mal schlecht gelaunt ist Und dann, in den eigentlich schönen Momenten fühle ich mich unwohl... Reden wir nicht miteinander, denke ich, ob sie nicht die Falsche ist, da wir nicht immer Gesprächsthemen haben... Ich fand' sie immer attraktiv - nun sehe ich sie an und suche nach Kleinigkeiten, die mir nicht gefallen - z.B. ihre Nase, oder dass sie etwas übergewichtig ist. (was mich früher nie gestört hat!) Wenn wir mit Freunden unterwegs sind, und sie mal einen unpassenden Kommentar bringt, schäme ich mich fast etwas dafür - obwohl es doch völlig irrelevant ist und - eigentlich - garnicht schlimm. Auch wenn ich Mal einen Tag habe, wo ich nicht so zu hundertprozent Lust auf Sex habe, denke ich sofort, ich finde sie nicht mehr anziehend. Andererseits habe ich sofort Verlustangst, wenn sie mal nicht möchte. Ihr seht also, wie verworren das in meiner Rübe zugeht. 😂 Seltsam ist auch, dass, wenn sie dann schreibt und sehr innig und liebevoll wird, ich ein schlechtes Gewissen bekomme, wenn ich ihr zum Beispiel "Ich liebe dich" schreibe. Auch nicht immer, aber ab und an. Manchmal hab ich auch das absolute Bedürfnis ihr eben das zu schreiben und weiß garnicht, wie ich es "intensiv" genug ausdrücken kann, damit es passt. Total bescheuert. Zja... und dann kommt es eben zu den für ROCD üblichen Gedankenschleifen. Liebe ich sie tatsächlich nicht mehr? Oder ist es die Bindungsangst? Überbewerte ich einfach völlig, dass die Anfangsphase der Verliebtheit nun mal nachlässt? Das ganze mündet dann in richtige panikartige Zustände. Ich habe Angst sie zu verlieren und gleichzeitig Angst, die Kontrolle zu verlieren und Schluss zu machen. Völlig verrückt. Seltsam ist es auch, wenn ich mir Ihr und Freunden weggehe... Da sorge ich mich dann, ob es ihr auch gefällt, ob sie sich wohl fühlt usw, usf. Ich gebe mir also wirklich permanenten Hirnfick übelster Kanone. Dann gibt es aber auch wieder gute Momente, wenn wir zusammen sind... Wo alles gut ist und wir zusammengekuschelt im Bett liegen. Ein ständiges Hin und Her. Sie weiß von alledem (abgesehen von einigen Details, die ja auch wenig relevant sind) und ist extrem verständnisvoll... Es läuft ja auch alles gut. Ich kann es nur nicht genießen... Obwohl ich es so gerne würde. Schließlich war der Kampf dafür lang genug und die letzte Zeit so wunderschön... Bis ich mich dann in so einen Müll reingesteigert habe. Ich habe es ihr erzählt, mache das Ganze aber nicht mehr zum Thema. Sie ist auch immernoch extrem attracted - da ist also alles im Lot. Ich musste das nur besprechen, da es mir unmöglich war, die Anfälle und Stimmungsschwankungen vor Ihr zu verbergen. Mittlerweile habe ich auch AD's bekommen, Paroxetin in 10 mg Dosierung, als Einstieg. Bisher mit minmaler Besserung. Zudem habe ich in ein paar Tagen einen Einstiegstermin bei Psychotherapeuten, wo ich dann wohl auch in Therapie gehe - in dieser Hinsicht ist also alles bereits am anlaufen - ich will ja schließlich auch, dass es unbedingt besser wird und möchte die eigentlich tolle Beziehung nicht riskieren. Hört sich jetzt alles vllt. schlimmer an als es ist. Wir haben weiterhin sehr sehr schöne Momente, aber es wird eben immerwieder dadurch getrübt. Ich will auch auf keinen Fall die Beziehung aufgeben. Es läuft alles hervorragend und ich weiß, dass das nur mein Kopf ist, der mir da was einzureden versucht. 9. Habt ihr Tipps? Oder ähnliche Erfahrungen? Ich wäre für alle Ratschläge und Erfahrungen dankbar. Nicht nur zur Psyche, sondern auch zur Beziehungsdynamik... Was kann ich verbessern? Wo sollte ich aufpassen?
  3. Hallo liebe pickup Gemeinde, 1. Mein Alter:23 2. Alter der Frau: 20 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 3 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): KC, eskaliert( jedoch noch kein FC 5. Beschreibung des Problems: Bin jetzt wieder an einem Punkt gekommen wo ich nicht mehr ganz weiter weiß, vorab, ich hab mich ein bisschen eine hb verguckt. Fangen wir von vorne an HB7, 20 Jahre alt, fand sie auf Bildern (Tinder) gar nicht so hübsch, trotzdem hab ich sie geliket( pro Tag ca. 3 Matches ) Nach kurzer Zeit, schlug ich vor nach WhatsApp zu wechseln, machte nach ein paar Nachrichten ein Date klar, wir wollten Eis essen gehen, Zeit, Datum und Location , hab ich vorgeschlagen, sei erschien, Date lief wirklich sehr gut, gab gefühlt keine Gesprächspausen, wir waren wirklich auf einer Wellenlänge, Date ging 5 Stunden lang, Eisdiele- laufen und noch was im Supermarkt gekauft. Im Supermarkt ergriff sie die Chance und Klingte sich bei mir ein, die Leute dachten wir wären zusammen! Zu guter letzt haben wir im Auto rum gemacht( ich sage euch, so zarte Lippen und so süß hat mich noch kein Mädchen geküsst!) Im Auto eskalierte ich langsam bis kurz vor dem Schlüpfer. Eine kleine Anekdote.... während wir zum Auto gelaufen sind musste sie dringen in der Stadt pinklen, kein laden hatte mehr auf gehabt, also pinkelte sie unter der Brücke, ich hab ihr Rückendeckung. Am nächsten Tag meldete sie sich dass sie schön fand, somit schrieben wir ein wenig und ich plante das nächste Date, das 2. lief genauso ab wie das 1. ! Während ich mit ihr über WhatsApp schrieb, fiel mir des Öfteren auf, dass ihr online verhalten sehr komisch ist, sie Schreibt mir am Tag im Durchschnitt nur ca. 3 Nachrichten, ein Date auszumachen ist zwar schwierig aber die flakerate ist bei ihr sehr gering. ( natürlich gab es auch Tage wo 3 Tage keine Kommunikation zwischen uns entstand) Bei unserem 3. Date waren wir in einem großem Kaufhaus und waren ein bisschen schoppen. ( an diesem Tag trug sie ein Kleidchen, ich stehe Mega drauf ) Im H&M, mit ein paar Klamotten in der Hand sagte sie zu mir, komm mit in die umkleide ( ihr Körper ist einfach ausgepackt eine 10, vielleicht auch nur n 😎 aber ich war überwältigt und kam vom stauen nicht raus und vergaß das eskalieren, ich zog sie lediglich einmal kurz auf meinem Schoß..... Am selben Abend schauten wir uns noch ein Feuerwerk an, was sie wirklich beeindruckte( es war in meiner Stadt und der Social Proof war durch und durch gegeben, was sie mir auch sagte ) Im Auto angekommen fragte sie ob wir bei mir denn nicht Fernsehen gucken können ( ich könnte mich selbst umbringen als ich da nicht weiter drauf eingegangen bin und den Lay verpasste habe ) Natürlich steckte sie mir das durch die Blume. Schnell kippte die Stimmung als ich intensiver eskalieren wollte und sie sagte sie habe Hals schmerzen und müsste schnell Nachhause. Am nächsten Tag entschuldigte sie sich dafür. Ich hab echt viele Chancen verpasst, das weiß ich selbst, ich hätte definitiv mehr meine Eier zeigen sollen! Jetzt besteht seit Sonntag kein Kontakt mehr mit ihr als sie schrieb: Sie :Stimmt wohl , fand’s auch echt schön, vor allem nachdem wir etwas ungestörter waren , und Danke 😉 Ich: Hätte noch etwas besser werden können 😉 Ich möchte jetzt noch ein paar positive Aspekte zu der HB nennen damit ihr wisst dass ich sie auch noch Screene - sie geht während den Dates gar nicht bis selten and Handy( ich mache das auch nicht und rechne den Frauen das jedes Mal hoch an ) - sie hat den selben krassen Sarkasmus wie ich( sie nimmt mich einfach so wie ich bin und stichelt sogar zurück, heißt sie ist nicht eingeschnappt) Negativ : - Ist halt dass sie selten Verfügbar ist, was an sich auch kein Problem ist, jedoch ein Date auszumachen kann eine Qual werden. Ich hab mich wirklich ein wenig in sie verguckt, ich möchte nichts überstürzen, jedoch haben wir beide bei dem 2. Date über unsere Gefühle gesprochen ( sie sieht das genauso wie ich, dass wir uns gut verstehen, sie fühlt sich als hätte sie einen seelenverwandten gefunden) Mein Ziel ist, beim nächsten Date einfach mehr zu eskalieren und den lay zu bekommen. Ich möchte in meiner jetzigen Situation auch nicht zu Needy wirken und ihr ständig zu schreiben ( was ich bis dato nicht gemacht habe, habe immer gewartet bis sie sich meldet ) Ich würde mir schon eine LTR vorstellen, bin aber noch ein wenig mit dem Screening beschäftigt. 6.Fragen: Wie seht ihr das ganze ? Besteht noch Hoffnung ?
  4. 1. Dein Alter 
30
 2. Ihr Alter 
 26 3. Art: Monogam Haben schon über diverse Varianten gesprochen, sie ist diesbezüglich ganz klar auf das klassische Monogame ausgerichtet. Auch ich habe Interesse an einer monogamen Beziehung, wäre je nach Umsetzung aber auch für eine offene Beziehung bereit. 4. Dauer der Beziehung Insgesamt 5 Monate. Wir haben uns ein paar mal getroffen, haben uns sehr gut verstanden, hatten (nach Schwierigkeiten) relativ schnell Sex und sehen uns seit dem so gut wie jeden Tag. Haben es nie direkt definiert, aber Kennenlernen ging wohl nahtlos in Beziehung über. Waren auch schon zusammen im Urlaub, war ganz gut. 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR 

Siehe 4. 6. Qualität/Häufigkeit Sex Häufigkeit: Am Anfang hatten wir zwischen 4-5 Tagen in der Woche Sex, mittlerweile haben wir uns bei 2-3 pro Woche eingependelt, sehen uns weiterhin abends. Für mich zu wenig, für sie vollkommen ausreichend. 
 Qualität: Am Anfang hat sie jedesmal total verkrampft und Sex war somit gar nicht möglich. Ich ihr klar kommuniziert dass das für mich okay ist und manche Dinge einfach Zeit brauchen, nie Druck ausgeübt und mit entspannter und lockerer Atmosphäre, und Zuwendung hat’s dann doch relativ schnell geklappt. Ich persönlich habe das Problem, dass nicht unbedingt ausdauernd bin. In früheren Beziehungen/Affären haben wir das immer so gelöst, das wir einfach mehrere Runden gedreht haben in denen ich dann auch später auch deutlich ausdauernder war und sie dann auf ihre Kosten gekommen ist. Klappt hier leider nicht. 
 Dazu kommt, dass sie nicht geleckt werden mag. Fingern ist okay, Toys auch. Aber immer wenn sie dann dabei ist, will sie halt direkt Sex und dann sind wir wieder bei der geschilderten Situation. Ich habe sie auch gefragt was sie so mag. 1-2 Sachen hat sie mir da schon gesagt, haben wir ausprobiert und hat sie auch angemacht, gekommen ist sie leider dabei auch noch nie. Masturbiert hat sie selbst noch nie, Orgasmen hatte sie hingegen schon. Manchmal habe ich das Gefühl sie hat Sex einfach als etwas schmutziges verinnerlicht oder hat wirklich sehr negative Erfahrungen gemacht. Ich weiß es leider nicht, versuche etwas zu ändern sind gescheitert. Tendenziell habe ich das Gefühl, dass sich manche Sachen für sie einfach nicht "gehören" und sie sich damit selbst belügt und sich somit ihrer Wünsche entweder nicht bewusst wird oder sie verdrängt. Als Feedback bekomme ich, das ihr der Sex schon gefällt, ihr persönlich einfach nicht so wichtig ist. Sie sich aber trotzdem weiblich fühlt, wenn ich komme. Finde ich aber wiederum blöd und habe selbst das Gefühl, dass das dadurch eine sehr einseitige Sache wird und fühle mich einfach schlecht dadurch, da es mir schon wichtig ist, dass sie dabei auch auf ihre Kosten kommt. Habe dadurch selbst dann auch wiederum weniger Lust auf Sex. 7. Gemeinsame Wohnung Wir haben schon Pläne dazu gemacht, was man halt so macht, wenn man sich mag. Ende des Jahres ist immer so im Gespräch, wir sehen uns sowieso fast jeden Abend und da wäre das dann der nächste Schritt. Ich mag dieses Vertraute dabei schon, muss ich ehrlich zugeben. Sie auch. Allerdings habe ich da auch bedenken das Routine da langfristig wohl der Killer wird, oder vllt es sogar schon ist. Ich bin aber mittlerweile unsicher, siehe Punkt 6 und 8. 8. Probleme Wir haben viele Gemeinsamkeiten, ähnliche Wertvorstellungen und Ziele. Unternehmen gemeinsam sehr viel und verstehen/verstanden uns abseits vom Bett sehr gut. Allerdings entwickelt sich unser Sexleben zu einem Problem für mich. Am Anfang bin ich mit der Situation klargekommen, da ich dachte sie öffnet sich mit der Zeit mehr und man kann dadurch den Sex positiver gestalten. Damit lag ichleider falsch.

 Seit einigen Wochen leidet mein Selbstwert auch darunter, ich fühle mich einfach nicht begehrt. Ich weiß, dass sollte nicht so sein, aber dadurch dass sich bei mir aber beruflich etwas verändert hat, war das leider nicht ganz so einfach. Daran arbeite ich aber gerade, Trend aufwärts. Problem 
Ich habe oft das Gefühl sie ist nicht richtig attracted, oder war es nie. Kann es sich aber vllt auch selbst nicht eingestehen. Vielleicht liege ich damit aber auch komplett falsch. Ich denke, sie fühlt sich emotionale schon zu mir hingezogen und liebt mich vllt auch, aber sexuell hats dann doch vllt nicht so gehooked. Oder ihr Drive ist einfach niedriger als bei anderen Frauen. Ich weiß es leider nicht... Folge Wir streiten uns öfter, ich werde unsicher und ich verliere dadurch an Attraction. `Was die Situation nicht besser macht… 9. Fragen an die Community Wie schätzt ihr die Sitatuion ein? Was kann ich ändern, damit sich wieder ein Aufwärtstrend entwickelt?
  5. HeyUwe

    Kann das noch gut gehen?

    1. Dein Alter : 30 2. Ihr Alter: 32 3. Art der Beziehung (monogam) 4. Dauer der Beziehung: 1 Jahr 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 2 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: gut/wechselhaft 7. Gemeinsame Wohnung?: Nein 8. Probleme, um die es sich handelt: Streitereien, Bindungsangst, Drama 9. Fragen an die Community: Wie ist die Situation einzuschätzen? Hi alle, ich weiss momentan absolut nicht weiter und bräuchte mal von außen stehenden eine Einschätzung meiner aktuellen Lage. Wie o.g. seit ca. einem Jahr mit HB 8 in LTR, sie ist AE mit einem 10 jährigen Sohn, hat trotzdem zeitgleich neben Schwangerschaft/Kind ihr Bachelor und Master Studium durchgezogen und ist jetzt sehr erfolgreich in ihrem Beruf (PR-Manager). Sie hat darüber hinaus als sie etwas jünger war Geld geerbt mit dem sie sich vor 10 Jahren 3 Wohnungen gekauft hat, 2 davon sind vermietet in der anderen (5 Zimmer) wohnt sie. Der Vater wohnt im Ausland und hat keinerlei Kontakt mehr zu ihr und dem Kind. Als wir uns kennenlernten befanden wir uns ca. 2-3 Monate in einer reinen FB, wir hatten in der Zeit immer super viel Spaß und viel guten Sex. Ich verführte und sie wollte mich immer öfter sehen. Ihr Kind hat sie mir deshalb erstmal auch nie vorgestellt, das geschah dann nach ca. 3 Monaten. Wir haben uns dann auf eine LTR geeinigt da ich sie absolut toll fand, vom charakterlichen sowie optisch, alles war ziemlich harmonisch. Sie hat mir dann zu meinem Geburtstag eine zweiwöchige Reise geschenkt und mich gefragt ob es für mich OK sei wenn ihr Sohn dabei ist. Ich sagte ihr das dies keins für mich sei und wir uns da auch evtl etwas besser kennen lernen könnten. Der Urlaub an sich war gut, wobei sie da schon die ersten Anzeichen von Drama auf blitzen hat lassen. Dies verstärkte sich dann nach dem Urlaub, vor allem als ich öfters bei ihr war ist sie wegen Kleinigkeiten ausgetickt und ich hab ihr dann zu verstehen gegeben dass ich mir sowas nicht gebe und gehe. Dann wollte sie nach ca. 6 Monaten mit mir zusammen ziehen, es würde sich ja anbieten da sie eine große Wohnung hat und ich keine Miete zahlen muss. Ich sagte ihr dass mir das zu schnell geht, nach ein paar Zickereien hat sie das dann aber (erstmal) akzeptiert. Mit dem Sohn verstehe ich mich zwar, er geht mir manchmal wie das bei Kinder halt ist tierisch auf die Nerven und auch bei andere Sachen wie Tischmanieren und Sauberkeit habe ich ein Problem. Sie fände es aber toll wenn ich es ihm beibringen würde, habe ich aber keine Lust darauf. Auch ist er als Einzelkind und "Muttersöhnchen" ziemlich unselbstständig und verwöhnt, hat keine Freunde und ist 24/7 um uns herum. Es folgten 2 weitere Urlaube (1 mal ohne Sohn 1 mal mit) auf dem wir uns fast nurnoch wegen Kleinigkeiten gestritten haben und auch deshalb fast getrennt haben. Jedoch rauften wir uns immer wieder irgendwie zusammen. Ich selbst hatte die letzten 4 Monate Probleme auf meiner Arbeit, war auch ziemlich ausgebrannt und die Beziehung wurde dadurch nicht besser. Wir hatten immer weniger Sex, ich tat wenig für die Beziehung und sie tickte deshalb immer öfter aus. Sie hat mich während dieser Zeit jedoch in den anderen Momenten immer wunderbar unterstützt und ich habe auch durch ihre Hilfe eine neue Arbeit gefunden und schließlich die alte gekündigt. Ich habe ab Mitte Juni 6 Wochen bezahlten Urlaub rausgehandelt und möchte nun erstmal meinen Kopf frei bekommen. Sie möchte verständlicherweise unbedingt mit, ihr Sohn hat den ganzen Juli Schulferien und wäre sonst quasi alleine. Sie hat sich deshalb 4 Wochen unbezahlten Urlaub im Juli genommen. Als ich ihr gesagt habe dass es für mich wichtig ist mindestens 3 Wochen von den 6 alleine zu gehen um meinen Kopf frei zu kriegen ohne Kind und Kegel war sie not amused. Einen Tag später fuhr sie bei mir vorbei und erklärte mir dass sie dies nicht akzeptiere und sie die Beziehung beenden muss. Ich hab das verstanden und ihr alles gute gewünscht. 3 Tage später kam sie nochmal bei mir vorbei und wollte reden. Sie hat sich bei mir aufrichtig entschuldigt, für alle Zickereien und den ganzen Stress, sie begreift nicht warum sie manchmal einfach so austickt und sie möchte es ändern. Sie hat unsere Gemeinsamkeiten hervorgehoben und sagte es wäre schade falls wir es nicht noch einmal versuchen, es also einfach so wegwerfen würden. Ich war ziemlich überrascht davon wie erwachsen sie die Dinge erläutert hat und sagte ich denke drüber nach. 2 tage später bat ich sie zum Gespräch und erklärte ihr, dass wir es sicher irgendwie schaffen würden uns wieder zusammen zu raufen, wir aber zu verschiedene Ansichten und Zukunftspläne haben und dass wir dies nie richtig diskutiert haben. Ich möchte die nächsten 5-8 Jahre definitiv keine Kinder und auch mit dem zusammenziehen bin ich noch sehr skeptisch. Sie sagte sie möchte auch erstmal keine weiteren und ist OK damit, wir "sollen doch einfach die nächsten 2-3 Monate schauen wie es läuft". Naja jetzt hab ich mich schon auf die 6 Wochen Urlaub alleine eingestellt und bin im Dilemma. Ich habe Angst dass der Urlaub mir ihr zusammen wieder schief geht und dann ist meine ganze Zeit dort im Eimer. Andererseits hat sie wirklich Invest gezeigt und ist bereit sich zu ändern. Sie ist smart sexy und erfolgreich und wir haben den gleichen Humor, weshalb ich sie auch nicht wegen eines Urlaubes abschiessen will und ich ihr deshalb auch gerne eine 2. Chance geben möchte...Weiss nicht sorecht weiter, wie schätzt ihr die Situation ein? Schluss machen und Urlaub genießen oder sie mitnehmen mit dem Risiko dass sich das nur weiter verschiebt und mein Urlaub im Arsch ist? Sorry für Wall of Text. Uwe
  6. Hi an die Community, ich bin vor paar Jahren durch einen Freund auf Pick Up gestoßen, der mir das Buch Lob des Sexismus empfohlen hat. Lese hier schon lange mit und brauche jetzt selbst mal Hilfe nachdem ich die letzten Tage hier schon einiges durchforstet habe. Ihr Alter 25 Mein Alter 34 LTR 3 Monate, monogam kennengelernt vor 4,5 Monaten Zunächst Infos zur Basic und Entstehung. Anfang Februar bei Tinder kennengelernt und recht schnell Abends in der Stadt getroffen. Anschließend an den nächsten Wochenenden jeweils 1-2 mal Abends bei mir Zuhause getroffen, ohne Übernachtung. Anziehung war bei ihr bereits ab dem 2. Date gegeben und sie hat dauerhaften Körperkontakt gesucht. Ich war Anfangs recht kühl, von mir kam wenig und ich habe sie immer kommen gelassen. Grund hierfür war zunächst meine Skepsis wegen Altersunterschied und keiner vollen Überzeugung meinerseits. Dies ist etwa 4 Wochen so gelaufen. Ich hatte zwischendurch auch überlegt wie ich sie los werde ohne uncharmant zu werden. Dann war Sie wieder an einem Freitagabend bei mir. Sie hatte schon seit paar Tagen mehrmals vorgeschlagen am Samstag mal am Tag etwas zusammen zu unternehmen. Ich hatte aber eigentlich etwas mit einer guten Freundin geplant und auch gar keine Lust dazu. Die gute Freundin hat aber am Freitag Abend spontan abgesagt, allein aus diesem Grund habe ich mich dann entscheiden doch am Samstag etwas mit ihr zu machen. Sie war also eigentlich nur die Notlösung. Ab hier wurde alles anders, nach diesem Tag hatte ich Lust auf diese Frau und wollte Sie. Habe Sie dann auch zum ersten mal gefragt ob sie nicht in der Woche mal vorbei kommen möchte, weil ich mit dem sehen nicht bis zum Wochenende warten wollte. Sie kam also Mittwochs und ich hatte mir vorgenommen voll durch zu eskalieren. Der Plan ist auch aufgegangen und wir sind im Bett gelandet. Dann haben wir uns am Wochenende wieder gesehen, da Sie zu Hause wohnt fragte Sie ob wir Abends mit Ihren Eltern Grillen wollen, somit habe ich also direkt schon Eltern wie Schwester kennengelernt und bin über Nacht bei ihr geblieben. Die nächsten Wochen liefen sehr gut, wir haben die Wochenenden und immer einen Abend bzw. Nacht in der Woche zusammen verbracht. Sex war regelmäßig bis selbstverständlich und kam auch von ihr. Es gab viel Invest von ihr, sie hat nach treffen etc. gefragt und sich überlegt was mir machen, unternehmen können. Wir haben einiges mit ihrem Freundeskreis gemacht und sie mich mit zu Familienfeiern mitgenommen und mich überall als Ihren Freund vorgestellt. Sie hatte schon angedeutet, aufgrund dessen das Sie mehrere Pferde hat und aktive Reiterin ist, dass sie im Sommer weniger Zeit hat. Training in der Woche Abends, Turniere am Wochenende etc. Hinzukommen die tägliche Versorgung der Pferde, das sie auf dem Anwesen Zuhause stehen und einen stressiger Job den sie hat. Daher ist es inzwischen auch so, das sie vorgibt wann wir uns sehen und ich mich eigentlich nur in Ihren Ablauf einfüge. Aus diesem Grund hat es sich so entwickelt das wir inzwischen die meiste Zeit bei Ihr verbringen, da es dort immer was zu erledigen gibt und ich, da weder Hund, Pferd etc. völlig flexibel bin und sein kann wann und wo ich will. Hier ist der Haken wir haben selten bis wenig Zeit für uns. Sind wir bei mir, ist sie wie ausgewechselt und viel entspannter. Vorletzte Woche hatte wir zusammen Urlaub. Die Woche haben wir bis auf eine Nacht komplett zusammen verbracht. Auch großteils bei Ihr. Ab der zweite Hälfte wurde sie allerdings distanzierter, seit dieser Zeit hatten wir bis heute auch nur noch 3 mal Sex. Zu Beginn der letzten Woche fragte ich Sie wie der Plan sei wann wir uns sehen. Darauf sagte sie das sie vor Freitag keine Zeit hat. So das wir uns nach langer Zeit zum ersten Mal nicht unter der Woche gesehen haben. Und sie schiebte direkt hinterher, das es nächste Woche auch so sein wird. Somit war ich am Freitag bei Ihr (es gab auch Sex) jedoch musste ich die Initiative ergreifen und sie sagte sie sei eigentlich voll müde, hat sich aber dann doch drauf eingelassen. Ich bin Samstag Morgen wieder bei Ihr abgehauen da ich einiges zu tun hatte und auch am Samstag Abend was vor hatte. Sonntag Mittag wieder zu ihr, Sie hat die meiste Zeit ihre Sachen zu Hause erledigt und mich auf der Couch auf der Sonnenliege etc. warten lassen. Abends ins Bett und zum schlafen umgedreht. Zwischendurch hatte Sie kurz gesagt, dass sie in der Woche auch mal froh war wieder alleine im Bett gelegen zu haben und sie sich ja auch an alles wieder gewöhnen müsse da sie vor mir 4 Jahre Single gewesen sei. Gestern und heute nicht gesehen, obwohl sie ab Morgen bis Samstag beruflich im Ausland ist, aber es war für sie zeitlich keine Option. Normalerweise ruft Sie jeden Abend vor dem schlafen an, ansonsten kommen wir auf durchschnittlich 5 WhatsApp Nachrichten über den Tag und telefonieren meistens nach der Arbeit kurz. Heute Abend hat Sie angerufen und sagte direkt zu Beginn sie könnte nicht lange da Sie noch Koffer packen etc. muss. Ich sagte Sie soll doch erst ihre Sachen erledigen und sich später melden. Aber nein das würde alles noch dauern und zu spät. Waren dann auch recht schnell fertig und sie verabschiedete sich erstmalig nur mit einem Tschüss. Das obwohl sie jetzt erstmal ein paar Tage out of Order ist. Was ist jetzt mein Problem: Ich bin aktuell verunsichert wie es weiter gehen wird und sehe deutliche Tendenz bergab. Es kommt mir vor, dass ich viel mehr investiere als sie und ich mich in ihren Rhythmus integrieren muss wenn ich Zeit mir ihr verbringen will. Sie fragt auch nicht mehr von sich aus wann wir uns sehen und ich habe das Gefühl würde wir uns nicht sehen stört es sie auch nicht. Ich glaube meine Attraction und Anziehung sind zu letzt ziemlich verloren gegangen. Wie bekomm ich wieder die Kurve? Ich melde mich schon kaum noch von selbst und lasse mit antworten immer warten. Werde auch nicht fragen ob und wann wir uns am Wochenende wenn sie wieder da ist sehen, ich will wissen ob von ihr was kommt. Danke für eure Hilfe
  7. 1. Mein Alter: 30 2. Alter der Frau: 26 3. Art der Affäre (F+, Affäre neben einer Beziehung): FB würde ich es nennen 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? In welcher Beziehungsform (monogam/offen)? Ist die Affäre geheim? monogam, ich werde von ihr geheim gehalten glaube ich, auch wenn gegenteiliges gesagt wurde 5. Dauer der Affäre 7 wochen 6. Qualität / Häufigkeit Sex sehr gut, mehrmals pro treffen 7. Beschreibung des Problems? Wie beginnen? Wir haben uns im internet kennengelernt. erstes treffen verlief gut, nicht überragend aber interesse auf mehr war geweckt. nach dem dritten treffen dann erster sex. intuition ging von ihr aus.. von da an regelmäßig viel sex. treffen uns zwei bis drei mal die woche. Ich habe sie vor kurzem etwas aus der reseve locken wollen und gesagt, ich sei auf dem weg mich zu verlieben. das wurde dann mehr oder weniger erwiedert. Mein problem ist jedoch folgendes: Ich habe den eindruck, der meißte invest, der dies am laufen hält kommt von mir. sie hat mich bisher weder von sich aus angerufen, noch macht sie all zu viele vorschläge für neue treffen, auch sind ihre rar gesetzten nachrichten eher kühl. Wenn wir uns sehen ist alles tutti. sie sucht meine nähe, wir reden viel, lachen viel und unternehmen auch viel. treffen uns aber meißt erst abends. einen ganzen tag oder ein wochenende haben wir noch nie zusammen verbracht. wenn wir uns nicht sehen, liegt die kontaktaufnahme ihrerseits quasi bei 0. Sie ist nun mehrere Jahre single, und hatte auch erst eine eher kurze beziehung. Sie sieht gut aus, hat viele freunde und unternimmt mit denen auch viel. soweit alles normal. 8. Frage/n Ich stehe auf sie, sie ist mein typ, charakter passt und unsere gemeinsame zeit ist toll. aktuell bin ich jedoch unzufrieden, weil ich den meisten invest bringen muss, da es wohl sonst ins leere laufen würde. Sie ist eine Kandidatin für eine LTR, aber derzeit sehe ich kein bemühen ihrerseits in diese richtung. Wie soll ich mich weiter verhalten?
  8. Hallo Zusammen HB: 9/10, 25Jahre / 3 Jahre Single / Aussie Ich 30 Sex Anzahl der Dates: 4 Ausgangssituation: Sie ist Stewardess bei Emirates, das heisst wir haben nur die Möglichkeit und 3 bis max.4 mal im Monat zu sehen. Sie kommt aber im Herbst in meine Nähe um Medizin zu studieren. Ich habe in der Vergangenheit viele Frauen getroffen und mit ihnen geschlafen, aber sie ist "My special one". Und das ist sie wirklich! Haben uns 2mal in Dubai getroffen, KC aber keinen Sex. Aber wirklich eine perfekte Zeit zusammen gehabt. Hatten danach über 1Monat jeden Tag Kontakt via Whatsapp und Telefon uns aber nie getroffen. In der letzten Woche haben wir uns nun 2 mal getroffen und waren jeweils komplette 24h zusammen, hier kam es beim ersten Treffen auch direkt zum Sex, welcher fantastisch war. (Wir hatten in diesem 24h 6mal Sex wo jeder einzelne extrem intensiv war) Die Zeit mit ihr kann nicht besser sein und ist extrem intensiv. Körperlich wie emotional. Hab sie dann nach dem ersten Treffen als wir nach dem Sex kuschelnd im Bett lagen gefragt, wie es von ihrer Seite aussieht Zitat von mir: "Über eine Beziehung müssen wir momentan natürlich nicht reden, aber was denkst du über uns. Willst du es exklusiv haben oder ist es mehr Fun für dich ? " - Antwort von Ihr: "Es ist definitiv mehr als nur Fun für mich" Leute ich weiss das das zu diesem Zeitpunkt ein grosser Fehler war. Aber ich hab ihn gemacht und wir haben uns 4 Tage später wieder getroffen. Und es war wieder perfekt ! Also hatte es zum Glück keinen grossen Einfluss gehabt. Habe bei diesem Date auch bewusst nichts mehr in diese Richtung (über uns, LTR etc ) angesprochen. Sie hat mir danach geschrieben " Die Zeit mit dir ist eine der intensivsten Erfahrungen welche ich bisher in meinem Leben hatte" Wir sehen uns in 7Tagen wieder und ich bin hin und her gerissen von Nagel mit Köpfen machen oder alles weiter laufen lassen. Was bei unseren Voraussetzungen (Fernaffäre) natürlich nicht einfach ist. Ich habe im Forum von synaptischen Verbindungen gelesen. Welche wichtig sind das die Frau Gefühle entwickelt und bereit ist für eine LTR. Wie stelle ich diese her ? Habt ihr hier Beispiele ? Die typischen Tipps wie alles weiter laufen lassen etc bringen in dieser Situation nichts-. Dafür sehen wir uns zu selten. Und dafür ist die Zeit für mich wie für sie auch zu besonders und intensiv. Fakt ist: Ich will sie ! Ich habe in den letzten Jahren keine Frau kennengelernt welche besser und perfekter zu mir passt wie sie. Was denkt ihr was ich hier am besten machen soll. Besten Dank im voraus Cheers
  9. pillepalle172

    Friendzone?

    Soo ich weiß einfach nicht weiter. Mein alter: 23 Objekt der Begierde: HB 8, 22 Anzahl der Dates: 9 Monate sexbeziehung 2-3 Jahre Pause jetzt 5 Date nach Trennung von ihrem Ex. Soo nun zum Problem: Bei dem Mädel handelt es sich um ein kleines verrücktes Ding, was mir echt am Herzen liegt. Wir hatten schon so etwas wie eine Beziehung bis sie für 9 Monate ins Ausland ist und dort jm kennen gelernt, der ihr anschließend den Kontakt zu mir Verbot (kinderkacke). Naja war klar, dass es nicht hält und seit Februar ist sie single. Kurz nachdem Schluss war hatten wir wieder Kontakten und landeten im Bett. Leider nur heavy makeout, bei Sex hat sie geblockt ("ich bin noch nicht bereit"). Das lief 3 Mal so bis sie beschrieben hat , dass sich das falsch anfühlt und wir nur Freunde sein sollten. Freeze Out. N Monat später wollte sie wieder ein Date, ich habsie mitgenommen auf ne coole Party mit viel social Proof und es war eigentlich perfekt. Massig Kino,CF etc. Leider den kc versammelt. Nun hab ich sie noch 3 Mal gedatet und das waren die coolsten Dates meines Lebens eig. Sehr viel cf, Kino ohne Ende (sie lag auf mir etc) haben über Sex geredet usw. Dachte es wird ne Safe Nummer aber bei nem kiss Close hat sie geblockt. Das war gestern. Nun steht wieder ein freeze Out an aber ich Frage mich was bei ihr vorgeht. Wir hatten früher so guten Sex und was weiß ich, jetzt hätte ich sie gerne als LTR. Sie war damals auch unsterblich in mich verliebt, hätte ihre Auslandsreise sausen lassen wäre ich mit ihr zusammengekommen.. Eine Idee wie ich weiter vorgehen sollte? Vielen Dank im vorraus
  10. Das Verlangen nach einem Partner ist tief in uns verwurzelt. Um so normaler ist es, dass man sich gerade in jungen Jahren, oft Fragen stellt, die einen beschäftigen. Und das sind oft die folgenden Fragen: "Bin ich hübsch genug für einen Partner?", "Bin ich gut genug?", "Was muss ich dafür tun, um eine Freundin oder einen Freund zu finden?" Und wenn das nicht so schnell klappt wie man sich das vorstellt, stellt man sich auch bald die Frage "Warum finde ich keine Freundin?". Ich bin mir ziemlich sicher, dass die meisten der Männer in diesem Forum sich schon die Frage gestellt haben "Warum finde ich keine Freundin?" oder zumindest die Frage "Warum finde ich nicht die richtige Freundin?" oder vielleicht auch "Warum finde ich keine Frau, die zu mir passt?". Spätestens nach einem guten Jahr Single-Dasein... Um die Frage auf den Grund zu gehen müssen wir einen Mythos entzaubern... Es gibt die Topf Deckel Legende. Kennst Du sie auch? Jeder findet irgendwann mal den Deckel, der auf seinen Topf passt. Man muss nur Geduld haben. Warum finde ich keine Freundin? - Die Topf Deckel Legende Wenn ich mit Menschen darüber gesprochen habe, was man denn dafür tun muss, um eine Freundin zu finden und für sich zu gewinnen, wurde auch mir schon oft die Topf Deckel Legende aufgetischt. Insbesondere immer dann, wenn ich im angetrunkenen Zustand, in sentimentalen Momenten die Frage in meinem direkten Umfeld gestellt habe. Warum finde ich denn keine Freundin? Du musst einfach nur ausharren und darauf warten, bis irgendwann einmal die richtige Frau kommt. Die kommen nämlich früher oder später von ganz alleine. Auch wenn ich das nicht wirklich glauben konnte, habe ich es getan. Däumchen drehen und warten... und warten... und warten... ...das traurige Ergebnis war 5 Jahre passive Suche und eine dreijährige Beziehung, die ich vor meinem PUA Zeitalter als alles andere als glücklich bezeichnen würde. Dabei war ich Tag für Tag unterwegs und habe unzählige Frauen gesehen, von denen ich einen nicht zu vernachlässigenden Anteil ziemlich heiß fand, jedoch keine von ihnen angesprochen oder gar kennengelernt habe. Ich hatte zum Teufel einfach nicht den blassesten Schimmer wie ich das anstellen sollte. Warum habe ich nichts getan? Ich konnte mir nicht einmal hierfür eine Antwort geben. Man tut so etwas einfach nicht. Das war meine klare Überzeugung. Frauen wollen von mir nicht sexuell belästigt werden. Dabei habe ich mir natürlich niemals vorstellen können, dass Ansprechen und Komplimente machen keine sexuelle Belästigung sein könnte. Mit meinem Aussehen und meinem Auftreten habe ich einfach angenommen, dass ich sie belästigen würde. Einfach nur, wenn ich sie anspreche. Ich habe es einfach so ungefragt hingenommen... Ganz ohne es zu hinterfragen. Es war einfach keine Alternative für mich zu diesem Zeitpunkt. Ich war zu verblendet um meine eigenen Verhaltensmuster zu entlarven und dieses ernsthaft zu hinterfragen. Noch heute könnte ich mich dafür ohrfeigen. Irgendwann stieß ich auf die Antwort... Warum finde ich keine Freundin? - Passivität durch Verunsicherung Wir werden täglich von Medien mit informationen überschüttet und mit Werbung konditioniert. Schon am Morgen nach dem Aufstehen schauen wir auf das flimmerne Display unseres Smartphones um die neusten Statusmeldungen, Tweets und Snaps zu checken. Nachdem wir unseren Rollladen hochgezogen haben sehen wir auf der gegenüberliegenden Straßenseite ein Bild von einer umwerfenden Heidi Klum auf einem Plakat, die sich eine 15€ Creme ins Gesicht schmiert, um ihre "entstellenden" Falten zu verstecken. In U-Bahn, S-Bahn, Zug geht es so weiter. An jedem Bahnhof oder an den Plakaten an der Straße sehen wir sie, die Fassaden der vermeindlich Schönen und Reichen, von denen jeder einzelne den Heiligen Gral der Beliebtheit und des Erfolgs in einem einfachen Beautyartikel, einer Kreditfinanzierung oder einem super günstigem Urlaub gefunden hat. Sobald wir den Fernseher einschalten, sehen wir irgendwelche Nerds, die sich mit Markendeo einsprühen und von einer Sekunde auf die andere hunderte Frauen dazu bringen nur noch an Sex zu denken. Ich habe es probiert, lieber Leser, außer verklebten Axelhöhlen, akuter Atemnot und einem ziemlich penetrantem Deogeruch bringt Dir so ein Deoexzess nichts. Jedenfalls kein feuchtes Model, das Dich anschmachtet. Wenn Du Glück hast bekommst Du dafür einen verunsicherten Blick Deiner Katze. Warum rennen so viele Menschen ins Fitnessstudio und stämmen täglich stundenlang Gewichte? Achten penibel auf Ernährung und riskieren ihre Gesundheit mit Anabolika oder verschulden sich für einen überteuerten Sportwagen? Nur um sich irgendwann mal auf die Schulter zu klopfen und sich selbst zu sagen: Gut gemacht, mein Alter! Wirklich? Warum finde ich keine Freundin? - Die Lösung Ich glaube nein. Die Antwort lautet Anerkennung und zwar primär Weibliche. Firmen profitieren davon, dass wir frustriert sind, denn dann konsumieren wir. Wir erhoffen uns durch unseren Konsum eine Lücke in unserem Leben zu schließen, die wir angeblich nicht durch eigene Kraft schließen könne. Was also verkaufen uns die Konzerne wirklich? Ein Haufen Blech? Ein paar Chemikalien? Oder etwa Glück, Hoffnung und Liebe? Wenn Du mich fragen würdest, dann bin ich der Meinung, dass Menschen hier im Lande ziemlich frustriert sind. Mit Komplexen und Selbstzweifeln programmiert. Wir lernen in Schulen nicht selbstbewusst zu sein, sondern nur zählen, messen und wiegen. Daraus schließe ich folgende Antwort auf die Frage "Warum finde ich keine Freundin?": Wer nicht aktiv wird, der wird das bekommen, was ihm zufällig über den Weg läuft und nicht das, was er wirklich will. Die Wunderpille gibt es nicht für 14,99€. Es wird sich vielleicht ein bisschen etws ändern, wenn Du Muskeln aufbaust und einen Sportwagen fährst. Nicht jedoch wegen den Muskeln und dem Sportwaren, sondern vielmehr wegen Deinem Kopf und den Denkmustern darin. Selbstbewusstsein kommt von Innen und Du wirst es ausstrahlen, sobald Du den Drive in Dir spürst. Wer passiv bleibt und sich nicht traut den Mund aufzumachen, wenn er der potentiellen Traumfrau in der Bahn schweigend gegenüber sitzt, dem hilft auch kein Sportwagen mehr. Ändere Dein Denkmuster und werde Dir bewusst, dass es keinen einfachen Weg gibt. Tatsache ist, egal ob Du groß, klein, dick oder dünn bist. Ob Du in einer großen Stadt oder in einem kleinen Dorf wohnst. Die Voraussetzungen um noch heute eine hübsche Frau kennenzulernen, sind alle jetzt in dieser Sekunde bei Dir vorhanden. Du musst Dich nur Deinem inneren Schweinehund stellen, der Dich davon abhält, die 8 goldenen Worte zu sagen: "Hi, mein Name ist ... hier Deinen Namen einsetzen ..., wer bist Du?" Ich freue mich über jedes Feedback, bis zum nächsten Mal! (c) Club Seduction | Sub_Zero
  11. 1. Dein Alter: 33 2. Ihr Alter: 34 3. Art der Beziehung: LTR 4. Dauer der Beziehung: 3 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase: 5 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Sehr gut/täglich 7. Gemeinsame Wohnung?: Nein 8. Probleme, um die es sich handelt Ihr Ex ist bei uns Thema, da sie noch dort wohnt in einer separaten Wohnung. 9. Fragen an die Community Moin zusammen, ich habe aktuell eine Situation wo ich euren Rat benötige. Meine Partnerin und ich haben uns vor ca. einem halben Jahr kennen gelernt auf der Feier einer gemeinsamen Freundin. Hat genau einen Abend gedauert bis es zum Lay kam. Dies lief so etwa 5 Monate wo wir uns mal mehr mal weniger sahen und regelmäßig Sex hatten. Ich wollte in der Zeit nichts festeres da ich noch 2 andere Damen hatte und für mich das alles echt entspannt war. Mit der Zeit merkte ich das sich für meine Freundin Gefühle entwickelten und da kam das eine zum anderen, da sie genauso empfand. Die Situation bei ihr ist es das sie noch bei ihrem Ex wohnt und für mich das kein Problem war da bei den beiden nur noch mäßiger Kontakt besteht in Form von Hallo und Bye, da sie eine getrennte Wohnung im Haus hat. Bis zu dem Zeitpunkt als er ihr letzte Woche geschrieben hat das er noch etwas für sie empfinden würde Blabla. Sie wollte es mir erst nicht zeigen da sie dachte wir bekommen Mega Stress deswegen. Sie meinte nur für sie ist das kein Thema mehr weil ich ja der Mann in ihrem Leben wäre etc. Ende vom Lied war das sie sich einen Tag darauf mit ihm zusammen gesetzt hat um ihm das zu erklären und das ihr Herz mir gehört. Seitdem ist sie viel anhänglicher als vorher und zeigt mir das auch stark das er für Sie keine Option ist. Auf der anderen Seite sehen die 2 sich noch bzw haben Kontakt wenn sie mal zu Hause ist. Ich habe seitdem ein komisches Gefühl teilweise ob sie wirklich so distanziert zu ihm ist usw. wieso sollte sie fast jeden Abend zu mir kommen und sich so verhalten wenn es anders wäre? Jetzt kam sogar von ihr das sie ausziehen will und ob wir uns in 2-3 Monaten evtl was zusammen suchen wollen. Im Prinzip habe ich da nichts dagegen, nur denke ich mir irgendwie was ist wenn sie mit dem Ex dann noch Kontakt hält usw? Oder sind meine Bedenken unnötig? Was meint ihr? Gesagt habe ich noch nichts da ich keine. Bock habe wie ein eifersüchtiger AFC rüber zu kommen. Danke
  12. Hallo zusammen, ich freue mich auf eure Einschätzung, denn ich stehe aktuell vor einer T-Kurve und weiß nicht so richtig welche Pfad ich einschlagen soll. 1. Dein Alter: 26 2. Ihr Alter: 25 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern): Monogam. Sie wurde damals von Ihrem Ex betrogen, für mich ist es die erste richtige Beziehung und ich habe die Haltung man beendet es anstatt krumme Zwischendinge zu fahren, wenn man sicher weiß, es ist nicht von Dauer und man hat sich auf eine monogame Beziehung eingelassen. 4. Dauer der Beziehung: 4 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: ca. 5 Monate (Online-Dating, erste Treffen, Sex erst mit Entscheidung meinerseits für LTR vorher nur Petting) 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Anfangs ca. zwei mal pro Woche. Seither werden die Zeiträume immer größer und der Sex verliert massiv an Leidenschaft/Spaß. Teilweise liegen nun Wochen oder auch mal Monate dazwischen. Dies ist quasi der Kernpunkt meiner aktuellen Zweifel. 7. Gemeinsame Wohnung? Ja, seit ca. 2 Jahren. 8. Probleme, um die es sich handelt Es fällt mir gerade wirklich schwer meine Gedanken zu ordnen und ich möchte euch nicht einen riesen Text aufwühlen, indem ich alle Einzelheiten schildere, ich versuche mich soweit es geht kurz zu halten. Sie liebt mich offenbar, macht kein Hel darum, dass sie mich heiraten möchte und sich mit mir Kinder wünscht. Wir verstehen und so in vielen Lebenslagen fast blind, haben oft die selbe Meinung - auch wenn ich eher der Karrieremensch bin, der eher wissbegierig, leistungsgetrieben eingestellt ist und sie eher der Familienmensch und emotionaler veranlagt ist, der gerne mal RTL Soaps schaut. Manchmal nervt mich der Familienfokus und Emotionalität etwas, da ich eher der Zahlenmensch bin. Aber andererseits wüsste ich auch nicht ob ich so gut damit klar komme, wenn mein Partner die gleichen Präferenzen hätte wie ich. Sie sagte bei ihrer vorherigen Beziehung wäre sie bisher selten zum Orgasmus gekommen, was aber vielleicht eher an meiner Ausdauer und etwas überdurchschnittlichen körperlichen Vorteil liegt, als vllt. an meinem gefühlvollen leidenschaftlichen Sex/Können (auch wenn ich Punkte wie Ohr / Hals etc als erogene Zonen schon mal kenne). Ich denke dies ist auch soweit ehrlich, da man es zu Teilen an körperlichen Reaktionen merkt (zitternde Oberschenkel nach Sex, sie nach dem zweiten Orgasmus sagt sie kann echt nicht mehr o.ä.) bzw. sie auch ehrlich sagte wenn es mal nicht für einen reichte. Vor einem Jahr wollte sie einmal ausziehen bzw. schlug es vor als ich nicht akzeptieren wollte, dass sie so oft etwas ohne mich machte (quasi nur noch jedes WE bei Family bzw. Freundinnen) bzw. mir die kalte Schulter zeigte und ein mehrtägiger Streit ausbrach. Ich sagte dann die Konsequenz daraus wäre dann auch das Beziehungsende (was sie damit verbunden eigentlich nicht wollte). Dennoch wollte sie sich erst nicht davon abbringen lassen (nahm die drohende Konsequenz also in Kauf), bis ich nach einigen Tränen damit auch abschließen wollte, den Kopf aus den Sumpf hob und begann neue Frauen kennen zu lernen. Da war die Sache bei ihr schnell vom Tisch und sie wollte, dass ich ihr noch eine Chance gebe, was ich nach langem überlegen dann zugestand. Es lag wohl damals daran, dass ich mangels verloren gegangene Freundeskreis, ggf. Unordnung in der Wohnung, Umorientierung ihrer Karriere usw. zu viele nicht gerade attraktive Punkte & Streit anstauten und ich zudem fast nur gedanklich bei meinem Start-Up hängen blieb 24/7. Dies jedoch nur als Randnotiz ohne nun mit allen Details aufzuwarten - ich habe soweit vermutlich klassiche PU Attraction Fehler begangen. Danach verbesserte sich einiges, auch unser damaliges Sexleben kam wieder in Fahrt. Sie kaufte Dessous etc. Das ist seither wieder abgeebbt. Beim Handjob wird lustlos die Hand geschwungen, Blowjob gibt es trotz Wunsch meinerseits nicht (muss man dann wohl akzeptieren, wenn andere Punkte der Person überwiegen), die Pille wurde abgesetzt (wg. Beschwerden ihrerseits) und Spirale o.ä. möchte sie wenn langfristig nach dem ersten Kind (Sex mit Kondom fühlt sich für mich nicht wirklich erregend an quasi nur halb bis 1/4 so gut) - vorher würde es sich ja nicht lohnen, wenn sie gerne dieses oder nächstes Jahr schwanger werden will. Ist das Sexleben jedoch nicht intakt und damit ein wichtiger Baustein einer Partnerschaft, muss man jedoch über weitere Etappen der Zweisamkeit meiner Meinung nach nicht nachdenken. Sex hatte sie von gestern auf heute vertagt (fehlt nur noch das der Kalender rausgeholt wird) und als ich dann darauf zu sprechen kam wies sie mich wieder mehr oder weniger ab, als hätte sie kein Bock - nachher behauptete sie dann, sie wollte erst Duschen und wartete ja noch auf nen Anruf ihrer Eltern. Ich denke aber manchmal sind dies nur Ausreden, denn dann kann man dies auch gleich sagen und muss nicht ein auf KB Haltung machen. Mir reichte es da jedenfalls und ich sagte ihr dann, dass ich es verstehen könnte wenn Freunde in solchen Phasen dann irgendwann fremd gehen, auch wenn ich es selbst nicht vorhätte, sondern mir dann eher die Frage stelle wie man so in einer Beziehung oder gar Ehe über längere Zeit aushalten will. Was bringt es im Sand zu stochern, also sprach ich sie heute abermals darauf an und sie sagte dieses lustlose Handgetümmel quasi wie eine Pflicht (so hatte ich es ihr als mein Eindruck geschildert) komme von ihr, da ich manchmal dann auch zu ihr ginge und sage ob sie was "machen" würde. Naja was soll ich sagen ich muss da irgendwie alle zwei spätestens drei Tage was los werden und wenn ich dazu Inetvideos nutze ist ihr das auch nicht wirklich Recht. Sie würde sich wünschen, dass es mit leidenschaftlichen Küssen startet etc. und dann würde sie das sicherlich auch liebevoller machen. Bevor ihr mich nun verurteilt - ich würde aus ihrer Sicht vermutlich identisch denken. Nur ich sagte auch Küsse sind für mich kein Zahlungsmittel. Ich mache dies wenn es sich richtig anfühlt. Auch wenn ich sie abends mal küsse, sagt sie dann gute Nacht und schläft ein. Also nix da mit "weiteren Schritten", wie man vermuten würde. Und von ihr selbst kommt außer Küsse auch nichts mehr in Sachen Erotik, mal Dessous anziehen und im Bett auf mich warten etc. wie es anfangs nach der ersten Krise der Fall war. Zudem kommt gerade von ihr häufig dann aber "schnell" (und was sie nicht sagt lustlos) weil sie *hier irgendwas einsetzen* (- die Wäsche holen will, schlafen möchte oder whatever). Mich macht es einfach wütend und natürlich frustriert es einen auch. Wer liegt schon gerne erregt im Bett und versucht irgendwie einzuschlafen, weil sie mal wieder keine Lust hat. Die Fehler von damals sind wirklich weitgehend passé, ich bin seither deutlich dominanter und habe "BETA" Verhaltensweisen weitgehend wegminimiert, es stehen viele neue Lebensereiegnisse an (Kauf Wohnung), das Unternehmen bereitet weniger Sorgen/Stress entwickelt sich endlich gut, wir behandeln uns so wieder sehr gut, machen gerne was zusammen in der Freizeit, die Wohnung ist ordentlicher etc. Manchmal sehne ich mich dann trotzdem in solchen Sexdepriphasen wieder richtig Single zu sein, damals hatte ich viele Dates (dank PU Verhaltensänderungen) und auf der anderen Seite weiß ich nicht ob es einen besseren Partner als sie geben könnte, wenn das Sexuelle nicht andauernd Probleme bereiten würde. Sie zieht nicht gerne Dessous an worauf ich absolut stehe, sie probiert nicht so gerne Neues aus bzw. stellt sich dabei nicht so wirklich gut an, dann ist sie durch einen Unfall bei den Bandscheiben nicht so ganz bewegungsfrei (was ich aber soweit toleriere - kann sie ja nichts für). Wenn dann jedoch dieser wochenlange Abstand zwischen Sex dazu kommt und er dann manchmal gerade mit Kondom wie nun erforderlich auch noch nicht reicht, dass ich komme, dann wird man verrückt. Ich habe ihr auch schon mehrmals gesagt, dass ich mit so einem Sexleben die Beziehung zersplittern sehe und dies niemals über Jahre aushalten werde - mir so auch Hochzeit, Kind etc nicht vorstellen kann. Davor muss dies stimmen. Sie meinte nun wieder man könnte es ja nochmal probieren, ich soll uns nicht aufgeben etc. Aber ich frage mich manchmal ob die Beziehung noch zu retten ist oder ob ich in ihr jemals die Partnerin fürs Leben sehen kann. Ich will mich eigentlich nicht von ihr trennen, eben weil auch so vieles passt - ich habe damals viele Frauen getroffen bis ich mich für sie entschied. Aber wenn ich sprichwörtlich "Sex" will möchte ich dies nicht per Terminkalender planen oder vorab zwei Stunden rumküssen und massieren. Ich möchte dann einfach mal sponanten, wilden, ausgefallenen Sex und nicht immer diese Blümchennummern. Das hört sich so bestimmend und selbstgerecht an, aber ich denke es wäre auch anders wenn ich nicht seit Wochen auf eben diesen Sex warten würde. Außer Missionarsstellung & Doggystyle will sie auch nicht groß probieren. Vielleicht ist diese aktuelle Problematik ja nur das Symptom und es liegt wirklich daran, dass ich es deutlich häufiger brauche als sie. Aber sie sagte auch es liege eher nicht an ihrer Lust, sondern das sie eben diesen emotionalen Rahmen braucht. Für mich klingt dies jedoch immer so, als wenn wir eine GZSZ-Rolle nachspielen und weichgespühlt emotional turnt mich das eher ab. Ich habe ihr auch mal Pornos gezeigt die ich gut finde, wo es nicht zu krass gespielt ist, sondern wo es eben dieser Nervenkitzel aus Dominanzwechsel, Liebe und wildem Sex ist. Aber das sprach sie einfach nicht so richtig an, hatte ich das Gefühl - war ihr befremdlich/unangenehm. Wenn ich ihr beim Sex aber mal auf den Arsch haue, die Haare nach hinten ziehe oder fester reinhämmer scheint ihr dies zu gefallen, was ja irgendwo in sich eine Krux wäre, denn da nähern wir uns dem an. Obwohl sie ein Fan des Küssens ist und mich jeden Tag vermutlich 5-6 mal diesbezüglich aufsucht, finde ich die Küsse, die sie akzeptiert oft langweilig und austauschbar. Ich möchte es intensiv, mal mit Zunge, mal mit an die Wand drücken und dabei den Arsch anpacken (was ich mir bisher auch nicht nehmen gelassen habe - zumindest letzteres). Sie möchte einfach einen kurzen Kuss - so simpel, kurz, am besten ohne Austausch von Körperflüssigkeiten wie langweilig - dafür aber gern auch in der Öffentlichkeit, wo ich mich hingegen für solche 0815-Küsse eher schäme. 9. Fragen an die Community Ich glaube ich habe nun die meisten Hintergründe und unterschiedlichen Sichtweisen auf unsere Vergangenheit soweit es ging versucht zu beschreiben. Ich bin mir nicht sicher ob diese Aussage mit dem emotionalen Vorstellungen von ihr eine typisch weibliche Antwort ist, der eine andere Vorgeschichte zu Grunde liegt (doch fehlende Attraction o.ä.?) oder wie man ansonsten die aktuelle Situation, Ursache und richtige Konsequenz daraus ableiten könnte. Bisher hatte ich gesagt, dass ich nun keine Lust mehr auf Küssen, Sex oder Sonstiges habe, wenn es eben so unbefriedigend abläuft wie bisher. Das interperierte sie traurig fast so als hätte ich uns aufgegeben. Ich sagte jedoch, dass ich aktuell mehr das Gefühl habe wir seien leidenschaftlich gute Freunde als ein leidenschaftliches Paar. Falscher oder richtiger Weg? In Familie und Freundeskreis wittern bei uns beiden vermutlich die meisten die nächste Hochzeit ggf. auch ersten Kinder. So verstehen wir uns echt gut. Aber ich bin immer wieder hin- und hergerissen. Verschwende ich derzeit meine Zeit? Gibt es noch Chancen? Oder muss ich auch wenn der Cut nicht messerklar ist, ihn doch lieber bald ziehen, als in 5 Jahren er unter schwierigeren Umständen eintreffen würde? Mein Kopf und Herz wollen es nicht wirklich, wenn es noch Hoffnungen gibt. Andererseits hatten wir nun schon endlos oft über unser Sexleben und damit verbundene Unzufriedenheit gesprochen. Irgendwo habe ich also ernsthafte Zweifel, dass wir hier eine dauerhafte Lösung finden, dass ich mir sicher wäre ihr auf Jahre die Treue halten zu können. Mich würde auch mal interessieren was würdet ihr als normal bezeichnen? Muss Sex in einer Beziehung wirklich immer mit so einem Vorspiel anfangen, bin ich offenbar einfach zu notgeil oder wie kann man dies erklären? Wenn ich eine Phase habe, wo ich kommen will, dann will ich sie am liebsten halt nehmen ohne langes hin und her und erst recht kann ich mich dann nicht auf den nächsten Tag oder so vertrösten lassen, dann muss ich halt selbst ran. Manchmal erschreckt mich dabei selbst wie sehr fixiert ich dabei darauf bin, endlich zu kommen. Andererseits ist dies nicht normal? Ich weiß derzeit nicht mehr was richtig und falsch ist oder was man verlangen darf oder eher in die Richtung selbstgerecht fällt - also das gesunde Maß an Dominanz etc. übersteigt. Klar will ich, dass auch sie Spaß hat, aber sie hatte sich bisher auch selten oder gar nicht beschwert, hatte doppelte Orgasmen und sagte ihr wird schwindelig, wo ich vor Eintönigkeit selten komme. Ich komme beim Sex wenn man die ganze Male zusammen nimmt vllt. bei jedem 4 oder 5 ten Mal. Sie hingegen quasi in 2 von 3 Fällen. Offenbar fehlt ihr ja trotzdem diese Gefühlsduselei drumherum. Andererseits weiß sie selbst, dass der Sex offenbar dann oftmals wieder nicht der hit war und fühlt sich schlecht, wenn ich nicht kam. Diesbezüglich mache ich ihr aber keine Vorwürfe. Es lag dann oftmals wirklich daran, dass ich vermutlich sicherer komme, wenn ich ein zwei Wochen davor nicht selbst Hand angelegt hatte, aber wenn man zwei drei Tage davor hatte, muss es eben schon einen gewissen Reiz haben und darf keine 0815 Einschlafnummer werden, wie so oft.
  13. Hey =) ich möchte hier beginnen ein "Tagebuch" zu schreiben. Um ehrlich zu sein habe ich früher sehr gerne (in diesem Forum) geschrieben, durch meine letzte Beziehung ging das irgendwie verloren. Jetzt, da schluss ist, möchte ich wieder mit dem Schreiben beginnen, aber leider habe ich keinen Blog, darum ist mir das Forum wieder eingefallen. Ich denke im Großen und Ganzen wird es um die Trennung gehen und wie ich, meine Bekannten, meine Familie und vielleicht auch meine Ex damit umgehen und was ich aus der Sache für mich und andere Personen lerne. Ich denke das daraus noch eine sehr spannende Geschichte werden kann, da die Situation für mich sehr neu ist und ich mich bei der Trennung von einem Lebens-, Sozialberater begleiten lies. Vielleicht kann ja der eine oder andere was daraus lernen, oder vielleicht versüß ich manch einem nur den Tag. Wie auch immer, ich gebe zu, dass ich den Thread eher für mich schreibe, da ich vielleicht auch mal in weiterer Zukunft wieder rein schreibe und mir Gedanken darüber mache was ich nun wirklich aus der Trennung gelernt habe, oder was eben auch nicht. Die Geschichte bis hierher: Kennen gelernt haben wir uns 2014, da sie in meine WG eingezogen ist. Wir sind dann auch ziemlich schnell in der Kiste gelandet und darauf wurde eine Beziehung. Nach mehr als 3 Jahren, mit einem gemeinsamen Auslandsjahr in Asien, einer gemeinsamen Wohnung und einer gemeinsamen Katze war Schluss. Nicht überraschend. Jeder der sich länger als 2 Bier mit mir unterhalten hat und dabei nicht nur pausenlos über sich selbst geredet hat, dem war klar, dass ich schon seit Monaten unglücklich war. Aber wahrscheinlich war nicht nur ich unglücklich, sondern auch meine Freundin. Gescheitert ist es an vielen. Manches lag an ihr, manches lag an mir. Nachdem wir aus Asien zurück sind, war defacto Funkstille in unserer Beziehung. Nicht nur auf dem kommunikativen Weg, sondern auch sexuell, körperlich und irgendwie auch geistig. Wir hatten uns nichts mehr zu sagen. Sie scrollte 24/7 durch Instagram und ich zockte meine Spiele. Und so konnten wir Tage nebeneinander verbringen ohne auch nur ein Wort zu verlieren. Wir haben ein paar Mal darüber gesprochen das wir nicht mehr vögeln, ab und zu gab es danach Sex. Meistens eher nicht. Meistens gingen wir ins Bett, stellten den Laptop inkl. Netflix zwischen uns und schliefen ohne Körperkontakt ein. Und das obwohl wir am Anfang unserer Beziehung teilweise 5x täglich vögeln konnten. Und das täglich über mehrere Wochen hinweg. Eines Tages, als wir wieder über das leidige Thema "Sex und wie wir ihn nicht haben" sprachen, lies sie den Kommentar fallen, dass "Sex in Beziehungen nicht so wichtig sei". Ein Stich ins Herz. 3 Jahre zuvor durfte ich nicht mal wichsen, um ja meinen ganzen Saft in ihr zu verteilen, kein Tropfen darf daneben gehen. Fairerweise muss man dazu sagen, ich habe mich eigentlich nicht mal bemüht mit ihr in die Kiste zu steigen. Sie war irgendwie nicht mehr so attraktiv wie früher, hatte hier und da ein paar Kilo zu genommen, trug die Haare anders und war auch geistig nicht mehr auf einer Längenwelle mit mir. Mir war es nur recht wenn zwischen uns nichts lief. Ich wurde jedes Mal regelrecht nervös wenn in einem Film eine Sexszene kam "Ich hoffe sie wird nicht geil, ich hoffe sie will nicht vögeln. O Gott, ich bin viel zu müde für Sex". Meistens lief auch nichts danach, wir schliefen einfach kommentarlos ein. Auf der anderen Seite entdeckte ich meine Vorliebe für Frauen die ein wenig mehr auf den Hüften haben. Ich schaute nur noch Pornos mit Darstellerinnen die einen ähnlichen Körper hatten wie meine Freundin. Oft habe ich versucht eine Lösung zu finden. Manchmal versuchte ich mir einzureden das die Darstellerinnen besser Kleiden oder den Mann obszöner verführen. Aber das war alles quatsch. Die Wahrheit war, wir hatten keine Gesprächsthemen mehr, wir wussten nicht wie wir uns gegenseitig geil machen. Und nach 7 Folgen "Mindhunter" in 7 Stunden, waren wir eben beide so geil wie trockenes Brot. Aber wir wussten auch nicht wie wir das Problem der nicht vorhandenen Kommunikation lösen sollten. Instagram liefert dann eben doch nicht unbedingt Redestoff. Und über Dinge, über die wir früher problemlos reden konnten, mussten wir Schweigen bewahren, weil sonst wieder eine Streiterei ausartet. Ich durfte keine Wort über ihre absolut nervtötende Familie verlieren, auch wenn es noch so wertneutral war. Es wurde immer negativ aufgefasst. Und wenn ich ehrlich bin, habe ich meine Zeit lieber im Pub um die Ecke verbracht als mit ihr in der Wohnung zu sitzen und mir den Untergang meiner Beziehung persönlich mit anzusehen. Das durfte sie schon ganz alleine machen. Wir hatten hilflose Versuche bei denen wir über Wochen hinweg Karten gespielt haben. Aber wir haben auch dabei nicht geredet. Und wer wird schon geil vom Kartenspielen? Meine Ex und ich auf jeden Fall nicht. Das war auch so ungefähr die Zeit wo andere Frauen immer interessanter wurden. Engere Jeans, tiefere Ausschnitte, längere Haare oder irgendwas anderes. Aber eigentlich konnte ich mich nicht mehr satt sehen. Und mein neuer Job mit einigen weiblichen Arbeitskollegen passte da ganz gut rein. 10 Jahre Pick Up Erfahrung, einige Frauen Mitte 30 und ich mit meiner verlorenen Seele, dass war (und ist immer noch) eine sehr explosive Kombination. Komplimente wurden gemacht, Berührungen verteilt, man tauschte Nummern aus, traf sich auch mal privat, aber gelaufen ist nie was. Das war an einem Punkt der Beziehung wo ich mir zwei wichtige Fragen stellen musste: 1. Bist du glücklich mit deiner aktuellen Freundin? 2. Möchtest du die aktuelle Beziehung weiter führen? 3. Bist du verliebt in XY? Für mich war es damals wichtig alle drei Fragen getrennt von einander zu beantworten. Und dann erst die Beziehung sauber aufzulösen und dann mit einer Arbeitskollegin ins Bett steigen. Diese Reinfolge musste für mich und meine Vorstellungen eingehalten werden. Das Problem daran war, sobald meine Freundin das Bett/Dusche oder die Wohnung verließ, dachte ich sofort an meine Arbeitskollegin. Und hatte dabei meinen Schniedel in der Hand. Irgendwann, es war ein Freitag, verließ ich das Büro meiner hübschesten Arbeitskollegin und sie rief mir ein kleines "Ich liebe dich" hinterher. Ich wusste nicht wie ich reagieren soll, hab ich doch bereits in der Früh auf sie in engen Hosen mastubiert. Also drehte ich mich um und sagte "Ich dich auch". Und 0,2 Sekunden später mein Hirn: "WHAT THE FUCK". Ich verließ das Büro an diesem Tag sehr früh und schenkte mir um 12 zu Mittag das erste Glas Wein ein, da mein Hirn anscheinend einen Totalaussetzer hatte. Um eine lange Geschichte kurz zu Fassen, seit dem "Ich liebe dich-Aussetzer" und dem Jetzt sind rund 8 Monate vergangen. Und in diesen 8 Monaten verliebte ich mich 1000x neu. Und 1000x zerbrach ich innerlich, da ich die gleiche Liebe nicht für meine Freundin aufbringen konnte. Und ihr aber auch nicht gestehen konnte, dass ich eigentlich keine Gefühle mehr für sie habe, da wir keine Gesprächsbasis hatten. Erst dieser Thread hier hat mir abhilfe verschafft. Er lies eine alte Bekanntschaft wieder aufleben mit der ich über mich und meine Gefühle reden konnte. In diesem Prozess lernte ich wieder wie sehr mir dieses Basis in der Beziehung abging. Gleichzeitig, und das wird manch einer als Wink des Schicksals sehen, lernte ich "Anna" kennen. Anna war mir am Anfang eigentlich unsympathisch. Sie hielt die Zigaretten komisch und kam aus konservativen Hause. Außerdem verreiste sie nicht gerne und wollte zu dem Zeitpunkt von ihrem Freund schwanger werden. Also das Gegenteil von mir. Aber Anna saß mit mir im Büro, und die Gespräche mit ihr waren allemal besser als zu arbeiten. Und eigentlich war Anna gar nicht so uninteressant. Also auf den zweiten Blick. Und hübsch war sie eigentlich auch, und eigentlich mag sie auch meine "Prollige" Art. Vielleicht sollte ich mit Anna mal was trinken gehen. Und bei diesen zwei Bier lernte ich wahrscheinlich die Wichtigste Lektion seit Beginn meiner Beziehung. Ein Geheimnis welches offenkundig ist, aber gerne mal vergessen wird: "Liebe darf spaß machen, Liebe befreiend sein. Liebe darf nicht einfordern, denn Liebe gibt einfach. Liebe ist nicht manipulativ. Liebe ist ehrlich und liebe ist nachsichtig." Das alles waren die Erkenntnis von 2 Bier. Ihr dürft raten wie ich mich am Heimweg fühlte. Anna war aber nicht nur ein großartiger Mensch und eine tolle Arbeitskollegin, Anna war auch die Lösung für mein Problem. Denn Anna war die Frau die ich haben wollte. Nicht weil ihr Rock so kurz war, oder auch nicht weil ich Titten so groß sind, nein. Sondern weil ich mit Anna eine Gesprächsbasis hatte. Ich konnte mit ihr darüber reden das es sich seltsam anfühl, dass ich gerade berührt habe. Ich konnte mit ihr darüber reden das ich sie gerne im Bett haben würde, und sie hat mir das gleiche gesagt. Anna hat mir aufreizend ihr Schlüsselbein gezeigt und mir dann gesagt, dass man merkt das es mich anmacht. Anna hat mir offen erzählt das sie auf anderen Frauen eifersüchtig ist wenn ich mit ihnen was trinken gehe, oder diese kurz am Ellbogen berühre. Aber Anna hatte einen Freund. Und egal wie geil und scharf und bockig wir aufeinander waren, sie hat ihren Freund niemals betrogen (bis heute nicht, und ich würde es nie drauf anlegen). Aber ich wusste, ich muss aus dieser Beziehung raus. Anna hat mir nur den letzten Ruck mit gegeben. Also habe ich mit meiner Freundin geredet und über das Gespräch mit einem Freund gesprochen. Und dessen Ratschlag war klar, denn er hatte eine Trennung hinter sich und wusste schließlich wovon er redet. Er meinte, ich solle nicht schluss machen, denn danach fühle ich mich allein und ungeliebt und mir wird es schlecht gehen. Also habe ich mit meiner Stiefmutter darüber gesprochen und deren Ratschlag war, denk drüber nach was deine 50% sind. Also habe ich mit einem anderen Freund gesprochen, und der meinte ich soll mich nicht in Anna reinsteigern (Wortwitz ;)), denn es kann sein das nichts daraus wird. Und ich wollte nur das alle 3 die Fresse halten und sich ihre "guten Ratschläge" in den Hintern schieben und ein Bier mit mir trinken. Aber anscheinend ist es Gesellschaftsfähiger Menschen in einem Trennungsprozess Ratschläge zu geben. Also ging ich zu Anna. Wir bestellen an einem Dienstag mehr Bier als uns gut tat und sprachen Stundenlang über Sex und wie wir es beide gerne am liebsten hätten. Und dann, kurz vor Sperrstunde sprachen wir über meine Beziehung. Und ihr "Ratschlag" war "Was hindert dich daran?". Ich fand keine plausible Antwort auf diese Frage und beendete die Beziehung kurz darauf (letzte Woche Montag). Und klar, der erste Tag war beschissen. Ich wusste nicht ob ich zu Hause bleiben sollte und mit ihr reden (über was denn auch?), oder ins Pub gehen. Ich entschied mich fürs Pub. Ich habe lange niemanden von der Trennung erzählt, denn die Leute haben immer Mitleid mit frisch getrennten Menschen und fragen ganz unterwürfig "Wie gehts dir denn in deiner Situation?" - auf keinen Fall das Wort Trennung, Beziehung oder Gefühle aussprechen. Am liebsten hätte ich diesen Leuten meinen Krug Bier ins Gesicht geschmettert und sie angeschrien "Fick dich du verdammtes Arschloch! Die Trennung war das beste was in meinem Leben passieren konnte und ich lass mir sowas schönes nicht schlecht reden. Ich lass mir von dir kein schlechtes Gewissen machen. Und in Anna werde ich auch so viel wie möglich investieren, denn nur alles was ich habe ist gut genug. Den Liebe lässt verdammt noch einmal frei und liebe braucht, verfickte scheiße nochmal, keine Beziehung! Kümmere dich um deinen eigenen Scheiß!". Dann würde ich mich wieder hinsetzen und 2 Bier bestellen. Vielleicht bin ich auch nur so wütend weil ich mich gerade zwischen 3 und 29 Jahren lang selbst beschissen habe. Vielleicht muss diese Wut erstmal verfliegen. Ich saß mit Anna vor 2 Tagen mal wieder viel zu lang in einem verrauchten Pub und habe ihr erzählt das es einige Arbeitskolleginnen gibt auf die ich stehe und die auch auf mich stehen. Immerhin sind wir alle mitte 30 und single, was soll schief gehen?! Aber dann habe ich ihr auch erzählt das ich viel zu unsicher bin mit diesen Frauen was zu beginnen. Nicht weil die Frauen für mich zu gut aussehen oder einen zu guten Charakter haben. Ich habe angst das ich mit ihnen im Bett lande. Und aus einem Frühstück am Sonntag wird ein Jahrestag. Und in meinem Alter wird sogar schon ein Kind daraus. Und ich kann unter Umständen die Affäre nicht beenden, weil ich gar nicht weiß das ich mich selbst verarsche, oder weil ich es mir vorlüge. Und so sitze ich hier, 1000 Möglichkeiten vor mir, unfähig auch nur eine wahr zu nehmen. Früher habe ich "ficks" immer forciert, ich war gut darin. Jetzt interessiert mich das nicht mehr. Ich würde nichtmal für 100 € in den Club gehen, mir dort ein strohdummes Mädel raussuchen, mit ihr Gefühl- und Bedeutungslosen Sex haben und dann am nächsten morgen peinlich berührt ihr Zimmer verlassen. Wobei ich das auch bei meiner letzten Trennung behauptet habe und es lief dann doch wieder darauf hinaus. Aktuell leben meine Ex und ich noch in der selben Wohnung, sie ist aber in Kuba und hat schon eine eigene Wohnung. Wenn sie zurück kommt, werde ich nach Kuba reisen. Wie der "Zufall" so will, ist auch eine Bekannte zu diesem Zeitpunkt in Kuba. Eine Bekannte die ich während der Beziehung kennen gelernt habe, und, wie ihr sicher alle erraten könnt, ich mich in sie verliebt habe. Aber das ist eine andere Geschichte, die ich vielleicht im kommenden Beitrag mit euch teile. Heute hat mich meine Mutter angerufen und gefragt ob ich Bilder meiner Ex auf Fratzenbook gesehen habe und mir den spanischen Text von Google übersetzen hab lassen. Das einzige Kommentar meiner Mutter war "Ganz wurscht ist es ihr doch nicht". Und ich dachte nur "was denkst du denn? Das man nach 3 Jahren Beziehung schluss machen kann und die Gefühle sind auch weg? Läuft das so in deiner egozentrischen Welt?". Gleichzeitig hat es mich auch noch einmal darin bestärkt die Beziehung beendet zu haben. Denn auch nach einem 6 monatigen Trennungsprozess hat meine Ex Facebook mehr zu sagen als mir. Denn sie wirkt nicht übertrieben geknickt mit dem Ende, also muss was im Argen gelegen sein, aber bis heute weiß ich nicht was es war. Und generell gehen mir pseudo-intellektuelle Buchzitate sowas von auf die Eier. Das ist erstmal das Ende des heutigen Beitrages. Dachte nicht das es so befreiend sein wird das ganze mal abzutippen. Denn besprochen habe ich das alles schon. Mit Anna natürlich 😉 Edit: Vielleicht schicke ich Anna sogar den Link zu diesem Thread. Wissen tut sie eh schon alles. Wobei ich es gerade witziger finde, dass die Leute sagen (und denken), dass es mit Anna und mir echt schief gehen kann und dann bin ich emotional am Arsch. Ja, dass kann passieren. Aber wie ich zu meinem Lebens- und Sozialberater schon mal gesagt habe, würde es keine schlechten Zeiten und beschissenen Gefühle geben, müssten wir auf viel gute Musik verzichten.
  14. 1. Dein Alter: 26 2. Ihr Alter: 26 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: 7 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 6 Wochen 6. Qualität/Häufigkeit Sex: 1-3 mal die Woche 7. Gemeinsame Wohnung: Nein Hallo Forum, Nach paar Aktionen in den letzten Wochen, denke ich ich muss einfach mal mehr auf mich achten. Sie hat die ganzen 7 Monate immer betont, wie wichtig ihr Harmonie sei, ab und zu auch "man sollte über alles reden können", blablabla Trotzdem, kam ich einen Abend mehr oder weniger zufällig kurz vor einem Bundesligaspiel vorbei - mache mir hier nicht so die Gedanken 😂, konnte nicht früher. Wusste, dass sie schlecht drauf war*, an der Tür Kuss und ein kurzes Hallo, wie gehts.. sie: nicht so gut, dir? ich: ganz gut, was los, Kleines? sie: mir gehts nicht so gut. Paar Minuten etwas relaxed und bisschen Smalltalk, dann mache ich 10 Minuten nach Anpfiff Bundesliga an. Sie direkt ans Handy... Habe während der ersten 15 Minuten 2-3 mal versucht Kontakt aufzunehmen, ihre Antworten blieben einsilbig und abweisend. Dachte mir gut, ok -sie ist eh schlecht drauf, Fußball geschaut, in der Halbzeit, ein nettes "Was isst du!" zu hören bekommen -Ne Frikadelle- bevor sie zum essen in einen anderen Raum gegangen ist. Weitere 40 Minuten später, laufen wir uns zufällig über den Weg. Ein liebes "Wir reden gleich" umgarnte meine Ohren. Ich: Ja, hau jetzt raus Sie: "Unmöglich von dir, mir gehts beschissen und du fragst nicht mal... war so klar, dass du Fußball anmachst... nur drauf gewartet... habe das andere zwar nicht geguckt...Hast nichtmal gefragt warum (🙄)... ich musste ans Handy weil ich sonst explodiert wäre." Ich: "habe dich gefragt. Was soll das?" Sie: "...Wir sehen uns eine Woche nicht, man sollte sich vermissen und sich erstmal freuen, aber dir ist es scheiss egal.." Ich: "...Wo drückt der Schuh?" Sie: "mir ist einfach schlecht, seit paar Tagen etc.pp." Ich: "Aso, dachte du wärst sauer wegen .... gestern und Arbeit... Das kann es nicht sein, dass du mir jetzt vorhältst, dass ich nicht immer weiter nachfrage". ... Naja, haben es dann hinbekommen. "lass dich mal drücken Hase" Kurz darauf bin ich ihr irgendwie bei jedem angefangen Satz ins Wort gefallen und wir mussten beide lachen. Ich hatte zwar meine Meinung, aber bin ihr unterm Strich ja doch entgegen gekommen. Wie gesagt nur ein Beispiel, sobald es mal nicht wie in Hollywood läuft, fährt sie ihren: ich fühle jetzt so und so, bekomm es hin oder du bist der Falsche - Film. Dieses: "Ein Freund muss sich um seine Freundin kümmern-Geschwurbel" -Stichwort Harmonie 🙈 Ehrlich, sie reagiert meist mit Rückzug wenn sie offensichtlich nicht Priorität 1 ist. Kommt auch nicht auf die Idee den Invest zu erhöhen, nein, ist kaum drin.. sieht es als gottgegeben hin und meint nur entsprechend reagieren zu können. 1-2 mal brachte sie auch überhaupt keinen Invest.... ähnliche Situation: bin mal später gekommen als sie es eingeplant hat: "Ich muss nicht fragen, ob du früher kommst, wenn es mir scheisse geht, das sollte ein guter Freund tun". Gut, da habe ich mich nicht drauf eingelassen. Manche Sachen finde ich im Nachhinein einfach nur süß, weil sie in den Momenten einfach nur so fühlt wie sie fühlt. Ich weiß, dass man nicht zu allem ein Ja und Amen erwarten kann, aber sie hört und sieht nur das, was sie will, damit sie sich bestätigt sieht... Aus einem: " ich habe es nicht früher geschafft, war 10 Minuten vorm Spiel da, und habe es nicht direkt angemacht" macht sie ein: "wenn du mir absagst wegen Bundesliga, wird es ja noch lustiger" Ja, das es in unserem Alter um so Belanglosigkeiten geht ist mir peinlich. Liest sich vielleicht so verkrampft, als ob ich der letzte Ego bin und zu wenig Frame habe. Ideen?
  15. Diesen Spruch habe ich bereits öfter gelesen und ich beherzige das auch. Nun mal eine Frage. Man ist in der Situation, dass man ein HB jetzt schon einige Male gedatet hat, man sich super versteht und tollen Sex hat. Auch andere "Pärchenaktivitäten" wie zb. ins Kino oder Essen gehen, auch mal zsm einkaufen und sowas wurden gemacht. Die Frau macht deutliche Anzeichen, dass sie in Richtung Beziehung möchte mit Sätzen wir "Meine Aufmerksamkeit gehört nur dir" und eben anderer solcher Sätze die man so ner random Fickgeschichte nicht sagen würde. Zudem meldet sich das HB von der Dating Seite App wo man sich kennen gelernt hat und reibt es dem Mann unter die Nase. Die Frau investiert sehr viel und macht den Anschein, dass sie den Mann binden möchte. Inwiefern sollte man als Mann (der ebenfalls an der Frau interessiert ist und sich eine LTR vorstellen kann) nun darauf eingehen? Sollte man die Frau noch etwas "zappeln" lassen und sie immer auf einem gewissen Abstand halten, auch wenn man sie sehr mag? Eine LTR birgt ja immer die Gefahr dass der PU unerfahrene Mann sich zum Beta machen lässt und vielleicht ist die Frau dann weniger interessiert, wenn sie sich dem Mann zu 100% sicher ist? Worauf sollte man in dieser Phase als Mann besonders achten? Gibt es typische Fehler, die Männer in dieser Phase machen, die man dringend vermeiden sollte? Irgedeine Lektüre oder Thread zu dem Thema?
  16. 1. Dein Alter: 33 2. Ihr Alter: 28 3. Art der Beziehung: Affäre 4. Dauer der Beziehung: 3 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 2 Wochen 6. Qualität/Häufigkeit Sex: bei jedem Treffen, sehr gut 7. Gemeinsame Wohnung? Nein. Problem: Ich hab es mal hier rein, denke es passt hier besser, als in anderen Unterforen. Habe seit 3 Monaten eine (beziehungsähnliche) Affäre mit einer vergebenen HB (3 Jahre Beziehung). Mit uns lief's soweit ganz gut. Sehr gut verstanden, Sex ist super. Es waren von meiner Seite aus dann irgendwann Gefühle im Spiel und hab ihr recht früh gesagt, dass ich mir mehr vorstellen könnte. Sie auch, meinte aber sie sei sich nicht sicher, ob sie deshalb ihren Freund verlässt. Haben uns so 2-3 mal die Woche gesehen und es lief mit leichtem bis mittelmäßigem Drama so dahin (hab das auf die Spannung zwischen "mit dem alten läufts eigentlich ganz gut" vs. "der neue spannende Typ is mir aber grad lieber" geschoben). In letzter Zeit wurde das Drama mehr. Sie meinte, ich zeige ihr nicht genug, dass ich sie will und warum ich denn überhaupt nicht eifersüchtig bin, was ich verbal beantwortet habe. Und auch so, dass sie zweimal einfach gegangen ist. Und dann kam ein größerer Krach. Etwas hin und her und sie hat dann irgendwann am Telefon gemeint, so macht das keinen Sinn. Ich hab zugestimmt. Wir haben uns aber noch mal ausgesprochen vor ein paar Tagen. Ich hab angefangen und meinte, so macht das wirklich keinen Sinn (zuviel Streit) und ich ehrlich gesagt nicht sehe, warum sie ihn für mich verlassen sollte (meine ehrliche Meinung). Mit ihm läuft's ja laut eigener Aussage halbwegs. Ich kenne ihn nur vom Sehen. Da die Frau nicht doof ist, wird sie sich aber schon einen halbwegs vernünftigen Kerl ausgesucht haben. Ich meinte, dass da zuviel Druck da ist in der momentan Situation (neue LTR muss alte ersetzen), was eine blöde Dynamik für uns erzeugt, es mir aber sehr leid tut. Dann kam raus, sie hatten wohl doch mal ein Gespräch (während unseres größeren Krachs) und sie ist im Begriff sich zu trennen. Ich meinte dann, ich bin mittlerweile der Meinung, sie müsse das allein regeln. Das bin ich auch. Jetzt ist das für sie natürlich blöd, da sie doppelt alleine da steht. Ich denke aber, falls wir doch noch eine LTR wollen, muss sie das jetzt unabhängig von mir entscheiden (weil ich nicht garantieren kann, dass es mit uns klappt). Und ich hab ihr gesagt, wir sollten uns einige Zeit (paar Wochen) nicht sehen. Erstens, weil sie es unabhängig entscheiden muss (etwas schwierig wenn ich ständig da bin) und weil ich derjenige bin, der ihr jetzt grad am wenigsten helfen kann emotional. Danach schauen wir, ob sie sich für oder gegen ihn entschieden hat und je nachdem sehen wir, was mit uns ist. Das war natürlich überhaupt nicht was sie hören wollte. Hat es aber dann akzeptiert. Frage: Denkt ihr, dass war der richtige Ansatz? Oder ist das doch irgendwie im Stich gelassen?
  17. remans

    Die Frau fürs Leben?

    Hallo meine Lieben, 1. Dein Alter 29 2. Ihr Alter 28 3. Art der Beziehung monogam - strikt (von ihrer Seite aus und auch keine Möglichkeit was dran zu ändern, auch nicht bei ihr in bi/Dreier Richtung) 4. Dauer der Beziehung 2,5 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR 3 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex 3 mal die Woche Sex, 2 blow jobs, alles von mir initiiert Sie ist sehr lieb, kein Drama, kaum Shit-Tests 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt Ich bin mir nicht sicher ob Sie die richtige ist... 9. Fragen an die Community Wie kann ich feststellen ob Sie die Frau zum Heiraten ist? Background: Ich habe 2016 in den USA bei einer Firma meine Masterarbeit geschrieben. War für 8 Monate dort und hab nach 2 Monaten auf ner Halloween Party eine Süße (8) kennengelernt. Ich war selber ehr ne 7 hatte aber nen guten Tag bzw war Sie sehr offensiv und hat mich gefragt, ob wir noch in eine an Bar wollen, hatten dort etwas gequatscht und dann Nummern ausgetauscht. Dann ging es in ganz softes Text game fuer ca 8 Wochen (hatte Besuch von der Familie 3 davon und sie war auch 2 Wochen im Urlaub). Dann erstes Date im Kino (riesen Fehler) und danach noch etwas trinken. Glücklicherweise war sie sehr attracted und ich konnte deshalb nicht viel falsch machen. Zweites Date bei mir mit rummachen und beim dritten gabs einen Blowjob (dachte sie hätte Periode – Falsch). Nach dem 4ten Treffen erzählt Sie mir, dass Sie noch Jungfrau ist (mit 26 damals), da Sie auf den richtigen warten wollte… KA was ich damals gedacht habe, ich wollte auf jeden Fall weiter machen! Mir ging es zu der Zeit in keiner Beziehung (Körpers, Psyche, Money, Stress, Masterarbeit) gut, und es hat sich nett angefühlt nach knapp 2 Jahren auch mal wieder was Festes zu haben… Sie hat mich aufgebaut und jederzeit unterstützt, Sie hat mir die Kraft gegeben, neben dem Job, der Masterarbeit noch auf meine Gesundheit zu achten und abzunehmen. Nach einem Monat ging es dann zur Sache und wir hatten ihr erstes Mal. Bis dahin ging es im Bett immer richtig wild zur Sache langes knutschen und endloses Vorspiel. Nach dem ersten Sex mit Ihr ging alles etwas gedämpfter zu – irgendwie als ob ich mein Ziel erreicht hätte und ich dann feststellen musste, dass dahinter tatsächlich eine unerfahrene Frau wartet. Es hat etwas gedauert bis ich gecheckt hab, dass ich ganz alleine für alles im Schlafzimmer verantwortlich bin und bis zum heutigen Tage muss ich erst mal Sie und dann mich selbst antörnen, bevor es zur Sache geht. Blowjobs bekomme ich einfach so (ohne anheizen und auch fast so oft ich will J), da Sie „mich so sehr liebt und will dass ich mich gut fühle…“ Im Großen und Ganzen wurde ich etwas desillusioniert, dass sich hinter der offensiven, attraktiven Frau eine schüchterne, liebe Seele verbirgt. Nichtsdestotrotz ging es mit uns steil bergauf und nach 2 Monaten Beziehung hatte ich die Masterarbeit hinter mir. Damit hatte ich dann so viel Zeit und die haben wir zusammen verbracht. Jeder Tag war toll, ob am Strand oder am Pool, ein Date in einem neuen Restaurant oder ein Wochenende in den Bergen oder in Florida. Die Zeit verging im Fluge und ich genoss jeden Tag. Mit dem Versprechen zurück zu kommen und einem Praktikumsangebot in derselben Stadt in den USA habe ich nach 4 Monaten Beziehung die USA verlassen. Ich hatte noch einen Kurs im Master und ein tolles Semester zurück in Deutschland stand bevor - mit nicht wenigen Verlockungen (ab dem ersten Tag) denen ich aber wiederstand. Nach 2 Monaten kam Sie für 4 Wochen nach Deutschland und wir waren quer durchs Land unterwegs, von den Schlössern in Bayern, bis zum Stadtleben in Frankfurt hat Sie alles in einem tollen August mitbekommen. An Ihrem ersten Tag hatte ich offiziell meinen Master beendet und eine Woche nach ihrer Abreise mein Visum für das Praktikum in den USA (Part2). Ich kam zurück und wir waren sehr glücklich, die Zeit verging schnell und in der Beziehung lief alles gut (auch da es extern so viele Probleme gab: ihr Auto, mein Auto, ihr Großeltern gesundheitlich); nach 3 Monaten hat mir mein aktueller Chef eine feste Stelle angeboten. Mit schlechten Visumschancen hatten wir auch gleich Heirat oder andere Möglichkeiten diskutiert nur um festzustellen, dass ohne Visum unsere gemeinsame Zukunft bis auf weiteres in den USA liegt (auch wenn ich klar gemacht habe, dass ich auf jeden Fall wieder zurück nach Deutschland will, spätestens mit Kindern). Die letzten 5 Monate bevor ich wieder zurück bin habe ich dann auch mit ihr zusammengewohnt, da ihre Mutter (bei der Sie lebt) für ein halbes Jahr ihre Eltern pflegen musste. Zeitweise fühlte es sich an wie mit einer guten Freundin zu leben, da ich nicht immer Lust hatte selbst den Sex anzuregen. Dennoch hab ich Mit ihrer konstanten Unterstützung das Rauchen aufgegeben und mache mittlerweile täglich Sport, mein Selbstbewusstsein wird weiter und weiter gestärkt. Als ich in Deutschland war um mein Visum zu beantragen (und zu bekommen) habe ich wieder konstante Versuchungen gegenüber dem anderen Geschlecht gemerkt und in einer Partynacht war ich so betrunken, dass tatsächlich etwas passiert wäre wenn das andere Mädel mitgespielt hätte. Dennoch ging es in die USA um einen Job bei einem deutschen DAX30 Konzern zu beginnen. Mit sehr gutem Gehalt und einem neuen Haus mit Top-Mitbewohnern (etwas zu viel Alkohol und Gras, aber sonst), neuem Auto und genialen, jungen Arbeitskollegen geht es mir heute so gut wie noch nie. Ich bin glücklich und „Angekommen“. Das Problem ist desto glücklicher ich mit meinem Leben bin, desto unglücklicher bin ich mit unserer Beziehung. Ich würde am liebsten jeden Tag mit meinen Freunden etwas machen und da Sie wenig soziale Kontakte hat ist das nicht ohne weiteres möglich. Vor allem, da ich selbst merke das es mir lieber ist wenn Sie nicht dabei ist. Sie ist jede 2te Woche geschäftlich unterwegs und mittlerweile vermisse ich Sie nicht mehr… Auch ist es nicht hilfreich, dass wir eine neue heiß, deutsche Praktikantin (25) haben, die ich ganz schön gut finde… Als wir im letzten Urlaub (über Weihnachten) ihre Familie auf Hawaii besucht haben war ich in den 2 Wochen ungefähr die Hälfte der Zeit alleine unterwegs, da ich zum Strand, auf eine Wanderung, in eine Bar wollte, aber Sie lieber Zeit mit ihrer Familie verbringen wollte. Als ich zurückgeflogen bin, wollte ich eigentlich sofort Schluss machen, wenn Sie zurückkam, aber seitdem ist sie die perfekte Freundin/Hausfrau/Unterstützerin (Vor 2 Minuten kam sie raus auf die Terrasse um zu fragen ob ich ein Bier möchte und um mir einen Snack zu bringen). Dann hat ihre Schwester (24) auch noch einen Antrag von Ihrem 22jährigen Freund bekommen nach 9 Monaten, und seitdem ist sowieso alles schräg… Im September heiratet Ihre Schwester auf Hawaii und wenn ich dort keinen Antrag mache ist die Beziehung sowieso beendet. Da Sie druck beim Heiraten macht, hatte ich mir selbst schon eine Deadline im April gesetzt (ihr Geburtstag)… Bis heute weiß ich aber immer noch nicht wie es weiter geht, ich weiß nicht mal ob ich einen Flug für September buchen soll oder Urlaub nehmen. Über unsere Zukunft haben wir seit Hawaii nur noch einmal geredet und das war nach dem Antrag für die Schwester – da hab ich gesagt, dass Sie das nächste Mal auf Hawaii einen Antrag bekommt. Ich vermeide ihren Vater zu treffen, weil das Thema sonst hoch kommt und bei jeder Familienfeier wird gefragt, wo der Ring bleibt. Ich weiß einfach nicht mehr weiter, auf der einen Seite denke ich mir dass ich einfach nicht die Eier habe Konsequenzen aus den Tatsachen zu ziehen, dass: -Sie für ihr Alter unreif und kindlich ist -Es mich nervt das sie sozial so ein Einzelgänger ist -Sie nicht wirklich Drive/Ehrgeiz für irgendwas anderes als ihren Instagram account (mit vielen Followern/Likern), Heiratsthemen, Shoppen und Mich zeigt -Sie 0 mit Geld umgehen kann -Sie nach 2,5 Jahren immer noch kein Wort deutsch spricht Und das sexuell leider keine Elektrizität besteht… Es ist ermüdend – besonders da meine letzte Freundin ein Freak im Bett war, wenn wir alleine im Raum waren konnte man es knistern hören, aber mit Ihr… wie gesagt weiß ich, dass ich machen kann was ich will ich aber kein erregendes Feedback bekomme. Auch erinnere ich mich wie schlimm sich die Einsamkeit angefühlt hat… und wie ein Leben ohne Beziehung ist kann man sich immer schwer vorstellen Auf der anderen Seite habe ich noch nicht viele Menschen getroffen: -Denen ich blind vertrauen kann -Die nur positives über mich zu sagen haben und mich damit immer weiter aufbauen/unterstützen -Kaum negative Eigenschaften besitzen (sie lügt NIE, sie lästert NIE, sie ist durch und durch gut) -Die mich bei jeder Idee oder Vorhaben unterstützt -Mich so liebt wie ich bin, ohne dass ich mich verstellen oder zurückhalten muss (außer vielleicht im Bett) -Ein wirklicher Partner, dem ich all meine Sorgen, Wünsche und Träume erzählen kann Sorry für den ganzen Text… Freue mich über jegliche Ratschläge/Meinungen Cheers R.
  18. 1. Mein Alter: 18 (..) (größtenteils HSE, aber gerne mal Eifersucht, s.u.) 2. Ihr Alter: 22 (tendiert zu HSE, aber halt die typischen probleme mit sich selbst, betreffend größe etc.) 3. monogam 4. ~9 Monate 5. ~1 Monat bis wir offiziell zusammen waren, lief aber vorher schon was 6. Nicht allzu oft (etwas LD von beiden Seiten, so ~1 mal/Woche), aber oft genug. Jedoch in letzer Zeit gar nicht, da sie sich die Kupferkette hat legen lassen und das noch nicht verheilt ist. / Qualität gut 7. Nein 8. Stress mit Bachelorarbeit bei Ihr, oft Eifersucht von mir wenn wir zusammen weggegangen sind 9. s.u. Hallo zusammen, ist mein erster Beitrag hier, gerne nachfragen wenn unten was an Info fehlt. In erster Linie schreib ich den Post hier, um etwas über die Beziehung zu reflektieren, andere Perspektiven zu meiner Situation zu bekommen, und natürlich auch um Ratschläge zu bekommen, wie man weiter vorgehen könnte, da die Beziehung ja (noch?) nicht aus ist. Btw, habe keine wirkliche Vorgeschichte mit PU, hab nur vor ein paar Jahren mal "how to become an alpha male" von John Alexander gelesen, aber hatte viel von dem was drin stand eh schon gemacht, war eher so als Lektüre. Kurze Vorgeschichte zu uns: Wir haben uns letztes Jahr im August über den Freundeskreis auf einem Festival kennengelernt, hat sofort geknistert, haben dann so am dritten Tag langsam rumgemacht, allerdings kein Sex (kein Problem für mich gewesen, kann man ja mal langsam angehen lassen). Nach dem Festival ist sie in den Urlaub für drei Wochen, allerdings haben wir uns vorher nochmal getroffen und lief wieder was. Dann sind wir einen Monat später nach nem Wiesnbesuch "offiziell" zusammengekommen. Sprung zu März 2018: Wir waren mal wieder mit Freunden unterwegs, waren etwas betrunken (bei ihr schlägts schnell an) und sie hat sich aus "Platzmangel" auf nen Schoß von nem Freund gesetzt. Habe recht böse geschaut, habe auch echt für nen Moment Schwierigkeiten gehabt zu Atmen (Adrenalinschuss halt, siehe Eifersucht unten). Naja, mein Kumpel hat ihr gesagt sie soll runtergehen, weils für mich nicht okay ist (sowas muss für mich einfach nicht sein, würde auch in ner Beziehung nicht ne andere auf meinem Schoß sitzen lassen.). Hab sie dann am nächsten Abend zu Hause überrascht (mit Blumen und so), habe mich entschuldigt für die Überreaktion und sie hat sich ziemlich drüber gefreut. Sprung zu Mai 2018: Sie war auf nem Geburtstag eingeladen und hat mich mitgenommen (war ein Bekannter von uns), sie war vom ersten Moment an schlecht gelaunt und wollte auch nicht mit sich reden lassen (ich hab am Abend vorher nicht geantwortet da ich schon geschlafen hab - wusste sie aber nicht). -> ich bin auch nicht wirklich gut drauf (Fehler). Hab sie irgendwann gefragt ob sie sich nicht mehr mit mir unterhalten will (Fehler), hat natürlich nicht funktioniert (war zu erwarten). Am nächsten Tag war sie die ganze Zeit kurz angebunden (unterschied von Tag und Nacht im Vergleich zu vorher), bin natürlich viel zu needy geworden da ich gemerkt hab dass was nicht stimmt. Am nächsten Tag dann natürlich von ihr "wir müssen mal reden". Hab natürlich wie ein Idiot noch Blumen besorgt für das Gespräch. Dann beim Gespräch kam raus, dass sie dachte ich hätte absichtlich nicht geantwortet, immerhin das war dann geklärt. Dann hat sie noch das Thema mit der Eifersucht (bzw schlechte Stimmung beim Weggehen) angesprochen und: "ich brauche etwas Zeit um über meine Gefühle nachzudenken, ich will, dass wir uns jetzt mal 2 wochen gar nicht treffen". Hat auch gesagt, sie packt das nicht, dass jeder ihr so nen Stress macht während ihrer Bachelorarbeit (sie ist jeden Tag ~12 Stunden im Labor) und sie möchte nicht dass zwischen uns dann auch noch schlechte Stimmung ist. Haben danach aber noch rumgemacht (Fehler?). Habe ihr am nächsten Tag noch n Bild geschickt(Fehler), dass sie interessiert hat, aber danach nicht mehr von mir aus geschrieben, obwohl ich zwischendurch die krasseste Oneitis hatte (hab mich mittlerweile wieder davon beruhigt). Nach exakt 2 Wochen hat sie sich gemeldet, und nach nem Treffen gefragt. Ich hatte an dem Tag keine Zeit, also Treffen für die Woche drauf ausgemacht. Letztes Treffen (vor einer Woche): Sie hat erzählt dass ihr das alles grade zu viel ist, und sie auch nicht sicher weiss, ob sie grade überhaupt ne Beziehung will (kommt doch bekannt vor). Habe ihr gesagt, dass ich sie nicht zu ner Entscheidung dränge und sie sich jetzt erst mal auf die Uni konzentrieren soll, weil das für sie am Wichtigsten ist. Und dass sie sich so viel Zeit nehmen soll wie sie braucht, aber ich für sie da bin, falls sie mich braucht (Fehler?). Bin dann gefahren und hab ihr noch nen schönen Abend gewünscht. Sie hat sich am Sonntag gemeldet, und wir haben ein Treffen für Übermorgen ausgemacht (Hab noch gefragt ob wir da was kochen wollen, Antwort war "Eigentlich will ich nur nochmal reden", will gar nicht erst mit interpretieren anfangen). Nun die Fragen: Speziell drauf vorbereiten? Thema Beziehungsende/probleme komplett vermeiden? Falls sie versucht, Schluss zu machen, dies nicht akzeptieren (Wie in dem Abiturthread vor paar Wochen empfohlen wurde)? Oder doch über Gefühle, Probleme etc reden? Andere Ratschläge? Zum Thema Eifersucht nochmal: Ich hab mich in den letzten Wochen wieder intensiv mit mir beschäftigt und das Thema für mich abgehakt, hab zwischendurch mal drüber nachgedacht, zu nem Psychologen zu gehen, allerdings hab ich das jetzt irgendwie selbst hingekriegt. Ich habe auch einige meiner anderen Verhaltensweisen hinterfragt, nachdem ich hier einige Threads querfeldein gelesen hab und mit Kumpels drüber geredet habe, allgemein bin ich recht zufrieden über was ich gelernt habe. Achja und noch zum Schluss, ich hatte ein bisschen das Gefühl, dass die Beziehung etwas eingeschlafen ist, war aber schon dabei das zu ändern (mehr Unternehmen, ein Date pro Woche etc). Danke fürs lesen
  19. Hey liebe Community ich bin Neuling und nachdem ich mich erst einmal etwas über Pick up aufgeregt habe, habe ich nun doch meine Meinung geändert, und finde es spannend. >Eine ltr basiert auf Verliebtheit, oder? Ich frage mich 1. was ist Verliebtheit? 100 prozentige Attraction? 2. Wie mache ich jemanden verliebt z.B. einen sehr attraktiven Mann der eine 10 ist? Bzw. Wie sorge ich bei einem sehr atttaktiven Mann für sehr hohe Attraction? Wäre sehr dankbar um eine Antwort.:) Lieben Gruss, Leni
  20. Inconvincible

    Sternzeichenhype

    Tag Leude, ich bin seit dem 07.09.14 in einer Beziehung mit einem Mädchen ,dass ich seit etwa 3 Monaten kenne, aber das tut nicht zur Sache. Ich bin vom Sternzeichen Wassermann und sie ist Löwe. Anhand diversen Recherchen bezüglich der Kombitationsmöglichkeiten dieser Sternzeichen habe ich nur negatives gelesen. Ich bin auch jemand der an sowas wirklich glaubt, da es bis jetzt immer alles passte außer halt jetztz. Es läuft einfach perfekt. Der Sex ist super, wir haben den gleichen Humor und eine nahezu identische Lebenseinstellung obwohl das Horoskop was anderes deutet. Wie seht ihr das mit den Sternzeichen? Glaubt ihr an sowas, oder sind es nur zufälle? Mal eine kurzer Bericht über beide Parteien: Die Löwe - Frau liebt Selbständigkeit und zeigt sich von einer großmütigen Seite. Sie probt gerne ihren Stellenwert als Frau in der Männerwelt aus. Wenn sie einen Mann ins Auge gefasst hat, dann wird sie ihn meist auch bekommen. In der Liebe ist sie verspielt und genüsslich mit einer guten Portion Leidenschaft. Der Wassermann - Mann Der männliche Wassermann fasziniert die Damenwelt oft auf Grund seiner unbeschwerten und witzigen Art. Zunächst ist aber der freundschaftliche Rahmen im Vordergrund, denn Wassermann gibt seine Freiheit und Selbstbestimmung nicht so schnell her. Hat er sich aber entschieden so geht dann alles sehr schnell. Ein Klammeräffchen wird er sich nie auswählen, denn auch er braucht viel Freiraum und Selbstbestimmung. Diese Beziehung muss einiges an Gegensätzen überwinden. Herzenswärme (Löwe) und geistiger Idealismus (Wassermann) gehen eine Beziehung ein. Überspritzt könnte man sagen, dass Selbstbezogenheit (Löwe) und soziales Engagement (Wassermann) sich verbinden. Da kann es schon zu erheblichen Meinungsverschiedenheiten kommen. Der Wassermann will dem Löwen ein erhöhtes Bewusstsein für die Dinge der Welt beibringen und ihn von seinem Egotrip herunterholen. Der Löwe will dem Wassermann beibringen, das Leben zu genießen und nicht stets alles zu hinterfragen. Beide Zeichen neigen zu Selbstüberzeugtheit und geben nicht gerne nach. Es braucht also viel Toleranz. Aber es sind auch beide Zeichen loyal eingestellt und wollen aus einer Mücke keinen Elefanten machen. Wenn der Wassermann die Wärme des Löwen schätzt und ihm diese erwidern kann, dann ist schon viel gelöst. Wenn der Löwe sein Bedürfnis nach stetiger Aufmerksamkeit etwas zügeln kann, dann ist wieder viel gelöst. Wenn also beide die unterschiedliche Lebensweise und die unterschiedlichen Überzeugungen des anderen akzeptieren können, dann werden sich die Partner gegenseitig sogar sehr anregen. Auf jeden Fall werden sie viel voneinander lernen können. Mal ganz was anderes, was haltet Ihr von dem Buch ? Habe ich mir bestellt.
  21. 1. Mein Alter: 36 2. Alter der Frau: 41 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 4 richtige Dates, danach mehrmals getroffen aber nicht in Form eines Dates 4. Etappe der Verführung: Berührungen, KC, Sex 5. Beschreibung des Problems Moin zusammen, ich schaue nach langer Zeit wieder hier rein und brauche mal den ein oder anderen Ratschlag. Ich versuche mich kurz zu halten: Ich habe Ende letzten Jahres eine HB über eine Singlebörse kennengelernt und fand sie direkt vom Äußeren her sehr ansprechend. Sie ist 5 Jahre älter und hat einen Sohn im Teeniealter. Ist vom Typ her die coole, gutaussehnde Mutti. Nun, wir haben uns direkt sehr gut unterhalten, beim zweiten Date gab es dann auch absichtliche Berührungen und KC, das gleiche dann beim dritten sowie vierten und letzten bei mir zu Hause (diese Dates fanden alle Ende letzten Jahres statt). Ich konnte nicht bis zum Sex eskalieren, weil sie eine OP hatte. Sie fuhr nach Hause und schrieb mir dann einen ellenlangen Text, dass sie sich bei mir wohlfühlt, Küssen, etc. wäre alles schön, aber es käme bei ihr keine Erotik auf und ne Etage tiefer würde sich nichts tun bei ihr... Ich habe ihr daraufhin geantwortet, dass es ok ist und ich es nicht ändern kann und so blieben wir sporadisch in Kontakt (ohne Treffen, ab und an mal ne Textnachricht hin und hergeschickt) Jetzt vor etwas mehr als einem Monat kam es spontan zu einem Treffen bei ihr zu Hause (wir hatten uns ca. 4 Monate nicht mehr gesehen). Ich war am Tag vorher auf ner Party und durch und wir haben uns dann mal wieder geschrieben. Ich habe gefragt, ob sie Bock auf ein Treffen hat, sie verneinte. Dann rief sie mich ein paar Stunden später an und fragte, ob ich zu ihr kommen will zum Sushi essen. Allerdings mit der Bedingung, dass wir uns nicht küssen und nicht herum fummeln. Ich sagte zu, und so war ich bei ihr. Ihr Sohn saß in seinem Zimmer und zockte, den kannte ich auch noch nicht. Jedenfalls haben wir dann gegessen, Filme geschaut, usw. Nachts um 2 habe ich mich dann verabschiedet, es lief natürlich nichts wie vereinbart. Tags drauf haben wir uns wieder getroffen, waren im Park, dort gechillt und spazieren gegangen, alles freundschaftlich. Es ging die darauf folgenden Wochenenden so weiter, immer bei ihr gewesen, auf dem Balkon die Sonne genossen, gegessen und Filme geschaut oder mal auswärts was trinken / essen gewesen, ohne dass es ein Date gewesen ist. Zwar mal umarmt und berührt, aber mehr eben nicht. Ich habe ihr beim verabschieden immer wieder nen Kuss auf den Mund gegeben, das wars dann aber auch. Sie fragte zwischendurch, ob das alles so richtig wäre, dass man sich so häufig sieht und ich damit klar kommen würde. Ich habe gesagt, dass das kein problem für mich ist und ich mich gut fühle. Dann, vor ca. 3 Wochen passierte folgendes: Ich war wieder mal bei ihr, sie erzählte mir, dass ihr Sohn mich auch mag, usw. Habe mit hr nen Film abends geschaut, lagen wie immer eng beieinander und dann führte sie meine Hand unter ihr Shirt zu ihren Brüsten. Bin dann unter ihr BH und irgendwann mit den Fingern zwischen ihre Beine und habe es ihr besorgt. So ging es dann die Tage drauf weiter, immer mal bei ihr gewesen, gegessen, getrunken und dann Sex gehabt, mehrmals. Tagsüber Händchen haltend durch die Stadt, gemeinsam einkaufen gewsen usw. War schon so wie in einer LTR. Sie entschudligte sich bei mir, dass sie vor ein paar Monaten noch so distanziert war und es nicht zugelassen hatte, sie war wohl nach ihrer 8-jährigen Beziehung noch nicht so weit gewesen. Sie hätte seit Ewigkeiten keinen Mann mehr so weit in ihr Leben und Intimsphäre gelassen (Sex, in ihre Wohnung, wo auch ihr Sohn lebt, usw.) und sie sei froh, dass ich so hartnäckig mit der Kontaktaufrechterhaltung gewesen bin. Sie sei jemand, die nicht sofort alles zulassen würde, da sie auch Verlustängste und Angst vor Herzschmerz hätte. Wir haben anfangs nicht verhütet, da ich ein Problem mit Kondomen habe. Sobald ich ein Kondom sehe, wird es schwieriger mit dem Sex, jedoch habe ich es nach ner Zeit im Griff. Soweit lief alles gut, bis auf die Tatsache, dass sie sich über aufkommende Schmerzen im Bauch beklagte. Mein Penis wäre so groß, der Sex wäre zwar geil, aber sie würde danach immer Schmerzen haben. Letztes Wochenende hatte ich kurzzeitig das Gefühl, dass sie sich etwas distanziert, hat sich aber wieder gelegt. Montag hatten wir nochmal Sex, habe bei ihr gepennt und Mittwoch, also vorgestern nochmal gesehen. Bei ihr gegessen, geküsst, etc. Habe mich dann abends verabschiedet, sind beide berufstätig und mussten früh raus. Gestern schrieb sie mir dann auf die Frage wie es ihr denn so geht, dass sie morgens beim Frauenarzt war, der Sex hätte ihr wohl nicht gut getan. Sie hätte nachts kaum geschlafen, Fieber gehabt und Schmerzen. Sie müsse jetzt zehn Tage antibiotika nehmen, da sie eine Infektion hat. Ich habe sie abends angerufen, was denn genau los sei. Sie sagte, dass ihr Muttermund wohl nach dem Sex angerissen sei und war auch insgesamt natürlich nicht so gut drauf, da sie kurz vorm schlafen war und noch Fieber hat. In dem Telefonat wirkte sie sehr distanziert, wann wir uns wiedersehen, dazu hat sie sich nicht geäußert. Des Weiteren hat sie erwähnt, dass ich meine Floskeln wie "Wird schon wieder", "Alles wird gut", "Sorry" nicht mag und ich dann lieber nichts sagen sollte. M.E. hat sie zwei Seiten: Eine etxrem liebevolle Art, aber auch eine seltsam-böse. 6. Frage/n Wie sollte ich hier weiter vorgehen? Mein Plan ist es jetzt nicht, ihr heute zu schreiben, einerseits weil ich das Gefühl habe, dass sie von allein wieder kommt, wenn man sich nicht meldet. Andererseits könnte sie es negativ auffassen, weil sie denkt, dass sie mir egal ist. Bei vielen Frauen bin ich froh, wenn die mir nicht mehr schreiben, diese hier gehört zu Sorte, bei der ich mich regelrecht freue, wenn sie etwas schreibt oder sich bei mir meldet. Ich habe auch das Gefühl, dass sie seit vorgestern distanziert wirkt, weil ich vielleicht zu "weich" bin. Diese Floskeln, siehe oben, plus ich habe selbst gemerkt, dass ich anhänglicher werde... Wie kann ich sie dazu bringen, dass sie wieder so für mich schwärmt, wie noch vor ein paar Wochen? Ich habe Schiss, dass wenn ich mich erstmal nicht melde, dass sie sich auch nicht mehr meldet. Was würdet Ihr jetzt an meiner Stelle tun? Still halten oder doch nochmal auf sie zugehen? warten, bis sie sich wieder meldet? Danke schon mal im voraus!
  22. Ich: 29 Sie: 31, befreundet, 10 jähriges Kind, frisch von ihrem Partner getrennt Ich habe 0 Ahnung von Pick Up und weis nicht welche Informationen ihr braucht, deswegen erzähl ich einfach mal. Wir sind seit ca. 4 Jahren befreundet, sehr gut sogar. Auch wenn wir uns unter 4 Augen eher selten treffen. Meist ist das so halb Arbeit. Sie hat sich gerade von ihrem Freund getrennt, der zumindest in gewissen Bereichen scheiße genug war, dass die wenigsten was von ihm hielten. Über den muss sie noch hinwegkommen. Ich habe ihr vor kurzem gestanden, dass ich mich in sie verliebt habe. Sie muss ja eh erst über ihn hinweg kommen, aber sie kann sich das mit uns auch nicht vorstellen. Trotzdem werde ich NICHTS unversucht lassen. Darum bin ich hier. Persönlichkeitsentwicklung finde ich auch immer super, aber das ist der Primärgrund. Ich kann nicht mehr neben Ihr stehen ohne mich komisch zu fühlen und daran zu denken wie sehr ich sie in meinem Leben will. Falls ich überhaupt was denke. Ich glaube das ist mein größtes Problem. Mal abgesehen davon dass ich mich ohnehin mit sozialen Situationen überfordert fühle. Nicht nur im Game Kontext, sondern ganz allgemein. Vergesse ich in Ihrer Gesellschaft fast alles. Sie hat mich nie in wirklich mieser Stimmung gesehen, obwohl ich teilweise ziemlich abgestürzt bin. Ich bin auch auf das Körpersprache spiegeln schon selbst gekommen. In ihrer Nähe habe ich es trotzdem immer vergessen und war auf einer Art Autopilot. Heute habe ich versucht ihre beste Freundin zu involvieren, aber leider erfolglos. Beide finden zwar ich sei menschlich wirklich herausragend, dennoch meinte die Freundin ich wäre wohl nicht passend. Ich habe sie für den morgigen Japan Tag in Düsseldorf eingeladen, doch Sie hat abgelehnt, mit der Begründung dass es Ende des Monats sei. Anfangs des Monats wäre Sie sofort dabei. Das Geld dabei keine Rolle spielt hat ihre Meinung nicht geändert. Morgen früh kann ich noch im Bistro auftauchen und Sie überzeugen, aber ich weis nicht wie. Ansonsten versuche ich mein Value zu erhöhen (ich hoffe ich habe das richtig eingesetzt), indem ich Ihr bei Selbstverbesserung in den Arsch trete. Hauptsächlich medizinische Sachen, bei denen sie sich ein bisschen gehen lässt, oder einfach chaotisch ist. Gerade fällt mir nichts weiteres ein. Für schlechte Interpunktion bitte ich um Verzeihung
  23. Alihakim

    LTR = KRIEG

    Ich:23 Sie:20 Länge der Beziehung: 3 1/2 Ich weiß einfach nicht mehr weiter jungs, die Streitigkeiten werden immer mehr und schamloser. Zur Vorgeschichte : Ich bin ihr erster Ltr sind seid 3 Jahren zusammen und bei beidem ist es die erste Beziehung. Ich bin ihre erste sexuelle Erfahrung und wir sind beides "südlander". Wir sehen uns fast jeden Tag, wohnen nicht zusammen. Aber was man merkt dass ihre liebe und Leidenschaft zu mir extrem ist. Sie gibt und bekommt von mir ganz viel Zuneigung. Das Problem: Unsere Streitigkeiten eskalieren ständig und schreiten zur Respektlosigkeit wieder es kommt zum ausrasten und ignorieren beider seits bis sich der andere meldet. Der Grund dafür ist meist ihre Eifersucht die ich nicht mehr ertragen kann und ihre irrationalen Zusammenschlüsse die meine Geduld strapazieren. Es fing an, dass wir uns erst seit einem Tag vertragen hatten vom vorstreit. Sie ging an mein Handy und hat aus Interesse eine Konversation zwischen mir und meiner Schwägerin gelesen. Im Verlauf hatte sie mich angeschrieben und versucht mich zu überreden nach Norwegen zu fliegen und die Familie zu besuchen. Weil sie wusste, dass meine restlichen Verwandten dahin fliegen und ich hier bleibe. Als Zeichen des Respekts meinte ich ich würde gerne mitfliegen, es geht aber leider nicht wegen meiner neuen Arbeitsstelle (ausrede) und fertig war die Sache. Nun hat sie angefangen drauf rumzuhacken warum ich das geschrieben habe. Ich meine es ist ja nicht so, als ob es meine private Angelegenheit wäre was ich geschrieben habe jetzt muss ich mich auch rechtfertigen. Alles im Allem ist es eskaliert ich habe ein Glas aus Wut zertrümmert und der Streit ging immer weiter. Soweit, dass sie angefangen hat mich ganz frech zu beleidigen. Das ganze wurde mir zuviel und ich meinte zu ihr nachdem persönlichen beleidigungen dass sie mich nie wieder sieht und habe bewusst sie gefreezt. Ich bin für paar Stunden weg gefahren und habe mein Handy ausgeschaltet und habe die Zeit alleine verbracht. Nach zwei Stunden kamen von ihr Anrufe, die ich ignoriert hatte. Schließ stand sie gegen Abend vor meiner Tür und meinte ich soll rauskommen. Ich meinte zu ihr dass ich nur bei einer angemessen Entschuldigung rauskommen, schließlich erpresste Sie mich, dass wenn ich nicht rauskomme ich sie nie wieder sehen werde. Ich bestand höflich auf meine entschuldigen, ihre Nachrichten wechselten ständig von beleidigungen bis hin zur "mittleidnachrichten". Sie habe mich angeblich überall gesucht mehrere Stunden und wäre von dem. Strapazen am Ende, eine einfache entschuldigen wollte nicht kommen. Nachdem ich stur blieb schwor die hoch und heilig (nimmt sie immer ernst) nie wieder mit mir zusammen zu kommen und fuhr nachhause. Zuhause ging der Schrift Verkehr so lange beleidigend weiter, bis ich antwortete und meinen Standpunkt markierte, dass das ganze nicht geht. Fazit : Wir nähern und dem Dritten Tag der funkstille und ich weiß nicht ob sie zurück kommt, aufgrund ihrer kindische Aktionen ist leider ein zurück für mich keine Option mehr. Was haltet ihr davon?
  24. keks90

    Rolle der LTR

    Hallo Zusammen, Weiss nicht ob ich hier richtig bin, gehört ev. auch in den Bereich inner-game. Kurz zu mir: Alter 27, mache viel Sport, Habe einen tollen Job, mache nebenbei noch den Master, Gehe auch gerne mit Freunden fort, Reise gerne, versuche mich stets in allen Bereichen weiterzubilden. Trotzdem habe ich das Problem, dass ich mich emotional jeweils zu fest an meine LTR binde. Ich habe einfach das Gefühl, wenn sie nicht mehr da ist fehlt etwas? Dann werde ich zu needy, sie geht auf Abstand und es beginnt eine negativ Spirale. Ich habe mir mal Gedanken gemacht, vor was ich Angst habe, sollte ich wieder Single sein. Bzw. Was erwarte ich von einer LTR? welche teile meines Lebens Soll sie ausfüllen? Das sind dinge wie: -zusammen in den Urlaub -Sport machen -essen gehen, -ins kino gehen etc. -sex natürlich -einfach ein „team“ sein, das Gefühl zusammen etwas erreich zu können -das Gefühl nicht alleine zu sein, wenn man nach Hause kommt oder wenns mal Probleme gibt Was ich nicht habe: -eben jemand der die dinge ersetzt, wenn ich keine LTR habe -praktisch keine weiblichen Freunde (woran das liegt?) Habe einen job in dem es praktisch keine Frauen gibt, studiere etwas wo es keine Frauen gibt, Mache sport indem es keine Frauen gibt… Sobald ich irgendwo anders bin (anderen Job zb) wo ich „ungezwungen“ Frauen kennen lernen kann habe ich meist absolut kein Problemen. Leider is das zur zeit aus oben geschilderte Situation nirgends der fall. Also die Frage die sich mir stellt: Sollte ich mein Leben so ausfüllen können, dass ich Glücklich bin ohne das ich eine LTR brauche? Sollte ich sonst jemanden oder auch mehrere Personen haben, mit denen ich oben aufgeführte Punkte machen kann? Wahrscheinlich schon. Was denkt ihr?
  25. Moin erstmal zusammen, bis jetzt nur stiller Mitleser gewesen, nun mal mein erster Beitrag. 1. Mein Alter 20 2. Alter der Frau 20 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 15+ 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Sex 5. Beschreibung des Problems Erstmal Beschreibung der Aussgangssituation: Habe HB8 September 2017 in einer Bar kennengelernt. HB war zu der Zeit in einer Beziehung (2,5 Jahre mit 27 Jährigem). Gelegentliche Treffen haben stattgefunde mit ihrem und/oder meinem Freundeskreis. Berührung wie Streicheln und Wangenkuss haben gegenseitig stattgefunden. KC wurde von ihr geblockt, Berührungen gingen aber weiter und von ihr kam die Begründung, dass sie nicht fremd gehen will, aber es mit ihrem Freund bald Schluss ist. Lockerer und unregelmäßiger Kontakt und Berühung gingen bis zu den Weihnachtsferien weiter. In den Ferien verlief sich der Kontakt etwas auf Grund Urlaub usw.. In dieser Zeit hat sich HB von ihrem Freund getrennt. Januar und Februar Kontakt wie zuvor, da ich nichts von der Trennung wusste. Mitte Februar dann gemeinsam mit Freunden feiern gewesen, wo es zum KC kam. Beim nächsten Date ging es anschließend zu ihr, sie wollte sofort Sex. Was leider in diesem und den folgenden Dates im nächsten Monat nicht klappte auf Grund von nicht vorhandener Kondome, Tage und Probleme meinerseits. Zur Info ich hatte bis dahin nie wirklich vaginalen GV mit einer Dame und war dementsprechend aufgeregt und unerfahren. Was sie allerdings nicht gestört hat und sie durch Handarbeit trotzdem auf ihre Kosten kam. In dieser Zeit haben wir uns 2-3x wöchentlich getroffen. Ein Monat nach dem KC kam es dann zum FC ohne Gummi. Sex ist, soweit ich das sagen kann, gut, sie kommt bei jedem Treffen mehrmals. Ab dann bei fast jedem Treffen Sex und weiterhin Treffen 2-3x wöchentlich, teilweise auch mit Freunden oder ihren Brüdern. Die Treffen gingen zu 75% von mir aus, wobei sie mich ausschließlich zu gemeinsamen Unternehmungen mit ihren Freunden eingeladen hat. Vor Freunden wird seit Anfang an Händchen gehalten und geküsst. Invest ist ausgeglichen bei Sachen wie Kochen, massieren, verwöhnen, gegenseitig helfen (außer halt Treffen vereinbaren). Zu Treffen sagt sie fast immer zu und gab bis jetzt auch nur eine begründete Absage mit neuem Vorschlag. Umgang zu zweit ist immer sehr zärtlich wir kuscheln morgens und abends meist mehre Stunden wobei es immer wieder zum Sex kommt. Kurz gesagt Treffen sind ausgewogen zwischen Unternehmungen mit Freunden außerhalb des Schlafzimmers und innerhalb des Schlafzimmers. Neulich haben wir nachdem Sex über meine Interaktion mit einer anderen HB in der Vergangenheit geredet. Sie war darüber nicht begeistert, hat aber bemerkt, dass wir nie unsere Beziehung definiert oder Exklusivtät ausgemacht haben. Auf Nachfrage meinerseits, erzählt sie, was unsere Beziehung für sie ist. Grob zusammengefasst, ist es für sie etwas ernstes und sie mag mich sehr, aber sie kann sich momentan keine Beziehung so intensiv wie ihre vorhergingen Vorstellen. ( Sie war davor 3 und 2,5 Jahre mit jeweils 7 Jahre älteren Typen zusammen, in der sie sich wohl täglich gesehen haben) Weil sie sich nicht wieder sofort so stark binden möchte und sie mich noch nicht so gut kennt. (Wir haben beide gemerkt, dass wir uns eigentlich in Ansichten und Hobbies ziemlich stark unterscheiden.) Ihre vorhergingen Partner waren ihrer Beschreibung nach sehr anders, Gentleman und hoffnungslose Romantiker. Sie selbst plant immer weit in die Zukunft und kann sich mit mir noch keine richtige Zukunft vorstellen, Ua. wegen meines 4 monatigen Auslanssemesters in Asien ab Mitte August. Ich schildere darauf hin meine Ansicht: Ich mag sie auch sehr, sehe auch dass wir uns unterscheiden und bin einfach froh wenns so weiterläuft wie momentan(Was nicht gelogen, war da ich unsere momentanes Verhältnis schon fast als Beziehung sehe, ich aber auf Grund meines Auslandssemesters diese nicht noch unbedingt weiter intensivieren möchte. Dass sie unser Verhältnis nicht Beziehung nennt, stört mich jedoch etwas, was sie sicher auch leicht gemerkt hat). Sie sagt darauf hin dass sie trotzdem eifersüchtig ist wenn ich was mit anderen Frauen hätte. Und fragt nach Monogamie. (Sie hat ihrer Aussage nach ohnehin nichts mit anderen Typen außer man ist in einer Beziehung.) Ich sage dass ich mich momentan nicht mit anderen Frauen treffen, aber für die Zukunft nichts versprechen kann. Sie bittet mich ihr zu sagen wenn ich mit anderen Frauen was haben möchte, was ich bejahe. Am selben Abend und nächsten Morgen kommt es noch mehrmals zum Sex. 6. Frage/n Wie schätzt ihr die Situation ein? Wie sollte ich auf die von mir halb eingegangene Monogamie reagieren bzw. war es ein Fehler? (Mich stört die Monogamie nicht solange es mit ihr läuft.) Wie soll ich mit dem mangeldem Invest bzgl Treffen von ihrer Seite umgehen? Invest zurückfahren oder wie gehabt weiter machen? Sollte ich aktiv versuchen die Beziehung voran zutreiben? (LTR ist das Ziel obwohl es vor dem Auslandssemester eher unsinnig ist) Hoffe die Beschreibung ist nicht zu lang und die Fragen konkret genug. Schonmal Danke für eure Hilfe. LG