Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'drama'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

178 Ergebnisse gefunden

  1. Hey leude. Ich hab da eine ehemalige gute Freundin, die gestern sich wieder gemeldet hat, weil sie meine Hilfe braucht. Wir haben uns beide damals als lse kennen gelernt und nur eine Freundschaft, weil ich ne muschi bin. Aber egal. Jedenfalls verschlief der Kontakt sich und sie merkte, dass ich mich verändert habe. Danke ans forum dafür.. Weil ich gerne Leuten helfe, dachte mir jo antwortest du ihr Mal. Dann stellte sich heraus das sie abhängig von ihrem Freund ist. Schonmal gut das sie es selber erkannt hat. Ich bin dann zuihr gefahren, um das von Angesicht zu Angesicht anzugehen. Was ich dabei erfahren habe war; Ihr Freund ist ein richtiger arsch(hat wahrscheinlich selber kein Selbstvertrauen). Behandelt sie wie Dreck, zeigt nach außen das ihn das alles mit ihr nicht juckt. In Wirklichkeit juckt ihn das stark. Ich habe dann nachgefragt, warum sie das mit sich machen lässt. Ob sie sich selber nichts wert ist. Darauf kam nur ein nein, dass sie ihren Freund auf einen Podest stellt und seine über ihre Bedürfnisse stellt. Ich hab gefragt, warum das so ist. Was ihr ihr Freund gibt, was sie sich selber nicht geben kann. Sie meinte Aufmerksamkeit und liebe. Kommt wahrscheinlich weil ihre Eltern KB auf sie hatten früher... Naja, man hat so ein richtiges schönes lse Muster erkannt.. Ich will nicht sagen, dass ich ein totaler hse bin, aber durch dieses Forum bin ich aufjedenfall aufgewacht und habe mein Leben komplett geändert . Nun will ich auch dieser Freundin helfen, weil ich selber merke wie es mir besser geht, nachdem aufwachen. Leider musste ich diese Erfahrung durch meine letzte Affäre erfahren, welche sehr schmerzhaft war... Vllt braucht man das ja. Wie kann ich ihr helfen? Hatte ihr solche Fälle auchmal Mal und was habt ihr konkret gemacht um eine lse fall zuhelfen. Letztendlich kann man den Leuten schlecht helfen, weil sie es selber wollen müssen, aber man kann ja Hilfestellung geben.:) Danke für eure tilps
  2. HopingDynamite

    Ex Back...?

    Guten abend. Ich dachte ich kann abschließen. Aber es geht nicht. Sie 22 ich 31. Wir hatten eine 6 monatige Beziehung. Es war am anfang sehr schön. Nach 4 monaten habe ich eine depression bekommen 2monate später habe ich schluss gemacht. Mir erschien alles sinnlos also das leben allgemein... Einen tag bevor schluss war, hab ich mit ihr geschlafen. Als ich schluss machte, brach für sie eine welt zusammen. Ich fing nach der trennung an zu trinken und war dauernd betrunken. Einen monat später wollte ich sie zurück. Sie hatte sich zwischendurch gemeldet...Wir haben viel geschrieben aber durch den alkohol hab ich sie leider oft beleidigt und schlecht behandelt. Getroffen hatten wir uns nur einmal. Dann schaffte ich die kurve langsam und war dann auch sehr freundlich zu ihr und hab ihr ein bett im wert von 200 euro gekauft. Einen tag später als das bett bei ihr war zog sie sich zurück. 3 tage später stand ich besoffen vor ihrer tür und gestand ihr meine liebe. Diese hatte ich auch schon paar mal im chat gesagt... Sie warf mich raus und wollte kein kontakt mehr bis ich mich ändere und gras über die sache wachsen lassen. Ich änderte mich trinke seit 1 november kein alkohol mehr. Mache sport und habe 12 kg abgenommen. Ich hab sie 3 mal kontaktiert das ich sie liebe und mich dauernd entschuldigt. Sie hat nun einen neuen freund und ich soll mich verziehen...obwohl sie zeit brauchte...war sehr dumm.... gespräche nur über chat da sie sauer war oder angeblich keine lust... Dann habe ich nochmal mist gebaut weil ich denke das sie lügt mit ihrem neuen freund. Hab den typ mit dem sie angeblich zusammen ist mit einem fake account angeschrieben und später gestanden das ich das bin.... Sie hat mit anzeige gedroht und das sie mich nie wieder sehen will und ich sie in ruhe lassen soll.. ich hab gesagt das ich nichts mehr mache und mich verabschiedet und nahm alle schuld auf mich. Ihre eltern waren alkohol abhängig...ich habe es richtig vermasselt und mir ist es unerklärlich wie ich da reingeraten bin. Was merkwürdig ist das ich nachdem ich sagte ich liebe sie sich zurückzog und paar tage später einen neuen hat... Kontaktsperre nun...ich bin in theraphie... meint ihr da besteht noch Hoffnung? Es ist alles so komisch. Etwas sagt mir das es nicht vorbei ist.... die schuld nehme ich auf mich sie hat mich wirklich sehr geliebt.... in der Beziehung war ich der eher distanz suchte also freiraum.brauchte sie nicht den freiraum... hab ich sie zu sehr bedrängt am ende? Sie ist definitv lse braucht viel Aufmerksamkeit und Bestätigung...und steht gerne im mittelpunkt. Bei facebook sind wir nicht befreundet... bei ihr steht in einer beziehung aber nicht mit wem. Das war ein tag später als wir zuletzt geschrieben haben. Bei dem kerl steht keine Beziehungsinfos..... das war vor 4 Tagen. Seitdem habe ich nicht mehr geguckt... ich Weiß nicht weiter.
  3. Mein Alter: 21 Ihr Alter: 21 Anzahl der Dates: 4 Dates Etappe der Verführung: Sexuelle Berührungen am ganzen Körper, kurz vor dem Sex. ( Treffen davor schon sex gehabt + Übernachtung bei mir ) Die Situation: kennengelernt haben wir uns über ihre Freundin und mein Freund die bereits ein paar sind. Haben uns schon 4 mal getroffen 2 davon waren Doppel Dates mit meinem Kollegen und ihrer Freundin das dritte mal als wir uns gesehen haben war spontan im Club hab sie an dem Abend mit zu mir genommen und es kam zum sex. Jetzt das letzte treffen vor 2 Tagen etwas völlig unerwartetes, wo ich 0 Plan hatte wie ich vorgehen soll. Wir sind zu mir nach kurzem widerstand küssen rum machen ihr Interesse war Mega bis wir dann bei mir waren alles gut hab sie extrem geil gemacht viel geküsst angefasst also sex wäre Safe drin wollt so richtig den Kick langes Vorspiel, sie kam schon von selbst auf mich drauf und wir hatten trockensex. Dann nach bestimmt 1-2h holen wir gemeinsam meinen schwanz raus sie holt mir einen runter bis ich ihr sage nehm ihn in den Mund erste mal hat sie es ignoriert. Das 2x als ich es wiederhole springt sie auf, plötzlich steht sie auf und sagt was denkst du von mir (obwohl wir das letzte mal schon sex hatten, ohne blowi halt wollte halt mal einen von ihr) als sie aufstehst sagt sie, sie will heim, ich lache darauf und sag geh doch, sie macht extrem Drama heult schon fast irgendwann nach 10-15 min ignorieren sag ich gib mir deine Hand und ich nehm sie in den arm, sie heult sich aus ich versuche danach weiter zu eskalieren funktioniert gar nix mehr sie ist wie ein Stein jede Berührung von mir lässt sie zu aber ist richtig emotionslos und keine Reaktion bis ich dannn selber irgendwann kein Bock mehr hatte und sie dann meinte kannst du mich nach Hause fahren so richtig ernst ohne Drama. Hab sie heim gefahren kein Kuss mehr von ihr nur ein ciao komplett tot... Fragen: Sonst immer viel von ihr aus. Küssen, anfassen, durch die Haare gehen usw. In dem Moment war sie sehr kalt und das nur weil ich in einer Situation in der wir 1-2h eskaliert haben, gesagt habe sie soll ihn in den Mund nehmen? Konnte ich nicht nachvollziehen, jemand vielleicht was Ähnliches erlebt oder weis was der Fehler war? Hab mich jetzt seit dem (2 Tage) nicht mehr bei ihr gemeldet. Wie mach ich weiter? Danke!
  4. Mein alter 21 Sie 21 HB9 Rumänin kennengelernt haben wir uns über ihre Freundin und mein Freund die bereits ein paar sind. Haben uns schon Ca. 3-4 getroffen 2 davon waren Doppel Dates mit meinem Kollegen und ihrer Freundin das dritte mal als wir uns gesehen haben war spontan im Club hab sie an dem Abend mit zu mir genommen und es kam zum sex. Jetzt das letzte treffen vor 2 Tagen etwas völlig unerwartetes, wo ich 0 Plan hatte wie ich vorgehen soll. Wir sind zu mir nach kurzem widerstand küssen rum machen ihr Interesse war Mega bis wir dann bei mir waren alles gut hab sie extrem geil gemacht viel geküsst angefasst also sex wäre Safe drin wollt so richtig den Kick langes Vorspiel, sie kam schon von selbst auf mich drauf und wir hatten trockensex. Dann nach bestimmt 1-2h holen wir gemeinsam meinen schwanz raus sie holt mir einen runter bis ich ihr sage nehm ihn in den Mund erste mal hat sie es ignoriert. Das 2x als ich es wiederhole springt sie auf, plötzlich steht sie auf und sagt was denkst du von mir (obwohl wir das letzte mal schon sex hatten, ohne blowi halt wollte halt mal einen von ihr) als sie aufstehst sagt sie, sie will heim, ich lache darauf und sag geh doch, sie macht extrem Drama heult schon fast irgendwann nach 10-15 min ignorieren sag ich gib mir deine Hand und ich nehm sie in den arm, sie heult sich aus ich versuche danach weiter zu eskalieren funktioniert gar nix mehr sie ist wie ein Stein jede Berührung von mir lässt sie zu aber ist richtig emotionslos und keine Reaktion bis ich dannn selber irgendwann kein Bock mehr hatte und sie dann meinte kannst du mich nach Hause fahren so richtig ernst ohne Drama. Hab sie heim gefahren kein Kuss mehr von ihr nur ein ciao komplett tot... Sonst immer viel von ihr aus. Küssen, anfassen, durch die Haare gehen usw in dem Moment war sie sehr kalt und das nur weil ich in einem Moment in dem wir sowieso 1-2h eskaliert haben gesagt habe sie soll ihn in den Mund nehmen? Könnte ich nicht nachvollziehen, jemand vllt was Ähnliches erlebt oder weis was der Fehler war? Hab mich jetzt seit dem nicht mehr bei ihr gemeldet. Wie mach ich weiter? Danke schonmal(-:
  5. okay3423

    LDR geht die Puste aus

    1. Mein Alter: 29 2. Ihr Alter: 27 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: ca. 11 Monate, seit 3 Monaten LDR 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 3-4 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Wenn wir uns sehen eigentlich täglich 7. Gemeinsame Wohnung: nein 8. Probleme, um die es sich handelt Hallo ihr. Befinde mich seit einiger Zeit in einer noch ,frischen'' LDR. Es gab immer wieder kleinere Probleme (siehe meine anderen Threads) aber wir haben es ganz gut hinbekommen, uns zumindest jeden Monat etwa 2 mal zu sehen (600km liegen zwischen uns). Ich arbeite Vollzeit in einem eher anspruchsvollen / zeitintensiven Job, meine Freundin studiert, macht neben dem Studium eine Ausbildung und jobbt z.Z. auch noch in 2 Läden um sich Wohnung und Fernbeziehung finanzieren zu können. Der Plan ist, dass sie sich wenn sie in ca. 1 Jahr mit ihrem Studium durch ist einen Job in meiner Nähe sucht. Ich merke, nachdem wir gestern telefoniert haben, wie sie immer mehr unter dem Problem leidet "keine Zeit" zu haben. Tatsächlich versucht sie die ganzen Sachen oben + Aktivitäten mit ihren besten Freunden etc. unter einen Hut zu bekommen, ist dabei aber überfordert. Ich verstehe das und hab ihr einerseits die Sicherheit gegeben, dass wir das Jahr schon zusammen durchbekommen und es andererseits auch nicht schlimm ist, wenn wir uns mal einen oder zwei Monate seltener sehen als 2 mal / Monat. Für sie scheint es aber schwieriger zu sein, weil sie mich unbedingt sehen möchte aber ihr alles über den Kopf wächst. Leider kann ich ihr auch nicht wirklich raten, was zu tun ist, weil Studium + Ausbildung aber auch die Jobs irgendwie obligatorisch sind. Im Oktober möchte sie eine Freundin in einem weit entfernten Land besuchen (war schon seit langem geplant), was de facto zumindest so teuer wäre, dass wir uns diesen Monat nicht sehen könnten. Für mich OK, finde es wichtig, dass sie den Kontakt mit ihrer besten Freundin pflegt. Sie hat allerdings das Gefühl sich irgendwie entscheiden zu müssen, kann damit nicht umgehen, schläft schlecht und weint nur noch am Telefon.... Keine Ahnung was ich da groß machen kann außer ihr Sicherheit zu geben und Verständnis aufzubringen. Da sie die meisten Dinge sowieso mit sich selbst ausmacht verliert sich da für mich auch Stück für Stück der "Bezug". Jedenfalls hab ich so ein bisschen das Gefühl, dass ihr die Puste ausgeht und ihr der Druck in einem Jahr irgendwie alles auf die Kette zu bekommen um dann zu mir zu ziehen, zu viel wird. Diese ständigen Sorgen belasten natürlich auch unsere Treffen. Scheinbar kann sie da nicht wirklich locker lassen. Habt ihr schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht und evtl. einen Tipp, wie ich weiter vorgehen soll? Danke für jede Info!
  6. 1. 27 2. 28 3. 13 4. Ende 5. Liebe Leute ich möchte mich weiterentwickeln und hatte eine kurze aber sehr intensive Beziehung zu einer HB. Wie verstanden uns gut, Sex und die körperliche Nähe waren sehr gut. Wir haben uns verliebt. Ich war zumindest unglaublich verliebt. Ich sprach sie damals in einem Café an. Wir schrieben uns viel über WhatsApp , traffen und zum Trinken abends und am Wochenende zum Sportmachen. KC beim 2. Date, FC beim 3. Danach haben wir uns ca. alle 3 Tage gesehen und hAtten schönen intensiven Sex. Ich war zunächst ziemlich verliebt irgendwann Mal und sie erwiderte mir die Zuneigung. Wir trafen uns entweder außerhalb zum Daten oder bei mir. Nach dem guten FC beendete ich den Kontakt zu anderen Dates. {Ich glaube hier verfiel ich langsam in einer oneitits} In der dritten Woche kam es jedoch zunächst zum erste zur ersten WhatsApp Drama. Sie arbeitete als Sportjournalistin und schicke mir ein Foto von zwei Seiten an sie den ganzen Tag geschrieben hat. Ich hab funny geschrieben, ob die wirklich den ganzen Tag nur zwei Seiten geschafft hat. Darauf bekannt ich eine ewig lange Nachricht. Dass die es selbstverständlich findet, das der Partner einem versteht, wenn man gestresst und ihr Job ist kein Vergleich zu meinem Job. Ich bin Arzt und sie hat nicht dass Gefühl, dass ich aus meinem Kreis raus wolle und nicht Mediziner kennenlernen möchte und die würde nicht verstehen warum ich nicht ihre Wohnung kennenlernen möchte (HB hat mich bisher nicht eingeladen). Ich entschuldigte mich aber die Anschuldigungen gingen weiter. Ich rief sie an - wir trafen uns zum Spaziergang. Ich hörte ihr zu und alles war gut. Am nächsten {Hier weiß ich nicht genau ob ich mich korrekt verhalten habe - mich zu entschuldigen und zu dieskalieren oder hätte ich darauf erstmal nicht eingehen sollen?} Am nächsten Tag trafen wir uns wieder, kuschelten viel und ich fragte wie das für sie anfühlt. Ich fragte sie ob sie meine Freundin sein möchte und ich sie lieb. Sie stimmte zu, erwiderte jedoch als Wörtchen Liebe nicht. {Hier habe ich wohl ein Fehler gemacht. Ich wollte sie an mir binden, weil ich wohl schon auf der Oneitits Droge war} Ich fuhr danach in Urlaub für 5 Tage, wir schrieben uns am Anfang sehr viel - dann schrieb sie mir auf einmal kaum was. Wir trafen uns danach beirrf mir. Sie war zunächst distanziert und behütet. Erzähle mir sie fliegt bald wochenlang zu ihren Eltern und hat aktuell "viel um die Ohren" und wusste nicht genau wann wir uns am Wochenende treffen können. {Ich weiß hier nicht genau, wie es während des Urlaubes zu einem Attraktion Verlust gekommen ist. Vor dem Urlaub wollte die HB sehr viel Zeit mit mir verbringen} Dann sprach sie es aus - sie sagte sie hatte mich sehr vermisst und dachte die 5 Tage wären sehr lang, dann wäre ihr aber eingefallen, dass sie für sich selbst auch glücklich ist. Sie sagte sie würde mich sehr gerne mögen - kann aber das nicht genauso erwidern wie ich und braucht Zeit. {Hier hätte ich kalt sein müssen und sämtlichen Invest stoppen - hab das dann brav als Beta weitergemacht und die Spirale nach unten hat begonnen. Ich hatte jedoch sofort mit ganz viel Kopfkino angefangen und bin in einem Verlustangstmodus gegangen) Ich sagte ihr dass ich die auch so gern hab. Sie bedankte sich. Wir knutschen, hatten Sex. Ich stellte den Wecker eine halbe Stunde vorher. Wir knutschen und hätten wieder Sex morgens. Ich dachte zunächst wäre alles wieder gut und meldete mich nicht bei ihr. Um etwas Distanz aufzubauen. Am Ende des Tages meldet sie sich mir einer heftigen WhatsApp Message. Die wollte eigentlich morgens kein Sex, es trägt nix zu ihrer Lust bei. Was erhoffe ich mir eigentlich von dem ganzen, Vorwürfe Vorwürfe etc... Ich wollte sie dann anrufen und sprechen - sie blockte mich und sagte es fällt ihr schwer gerade zu sprechen und schrieb mir weitere Vorwürfe. Ich sagte ihr WhatsApp ist nicht das richtige Medium. Am nächsten Tag verabredete ich mich bei mir. Wir kuschelten - Sie sagte wie hätten keine gemeinsame Themen , ich erzähle ihr nichts etc.... Wir haben lange über alles mögliche gequatscht und hatten wieder Sex. Wir verabredeten zum Sport für den nächsten Tag Nachmittag schrieb sie wäre müde und das mit dem Sport würde ausfallen. Ich sagte sie soll sich gerne ausruhen und wir kochen einfach dann später bei mir. Später am Abend schrieb sie mir die wäre immernoch sehr müde. Ich fuhr zu ihr. Dort angekommen schrieb sie mir die Message ob das okay ist - wenn wir uns morgen sehen und nicht heute. Ich war aber schon bei mir angekommen. {Viel zu viel Invest von meiner Seite ... Hier hätte ich nichts machen sollen und auf ihr Angebot eingehen sollen. Ich war jedoch wie auf Droge ja abhängig.} Die sagte sie hätte schon gegessen also habe ich die an den Herd gestellt und sie kochte für mich. Ich wollte sie quasi für das absagen bestrafen. Habe ich ihr auch leicht auf den Po gehauen und gesagt ich bestafe sie. Hab ihr wenig Aufmerksamkeit geschenkt - das hat gewirkt und sie wollte die ganze Zeit dann kuscheln. Ich wollte Sex - hab's versucht - aber die wehrte sich dagegen also habe ich die einfach massiert. Ich wollte sie dann ins Bett bringen und gehen. Sie sagte aber sie wollte unbedingt einfach alleine Fernsehen. OK... Was jetzt kommt ist mein größtes Versagen, aber aus Fehlern lernt man ja: Am nächsten Tag kam eine 10minutige WhatsApp voice Message an den sie mir wieder möglich Vorwürfe machen wie - willst nur Sex - fällst über mich her - ich war doch so müde - wir haben keine gemeinsame Themen - du redest nie mit mir - warum stellst du den Wecker so früh etc. Etc. Ich antwortete kurz und knapp, dass wir später sprechen können, bin später mit Freunde verabredet und sie darf gerne mitkommen. Kurze Zeit später nervte die mich erneut mit einer ewigen voice Message in der sie sagte ich rede ja nie mit ihr - nie gehe ich auf sie ein und sie merke wie sie sich von mir entfernt. Wir haben gekuschelt und geredet. Aber ich habe gemerkt wie sehr sie innerlich angespannt war und wollte dass ich einige Sachen schon Mal mitnehme. Sie hat sich wohl nicht getraut einfach Schluss zu machen und ich war ja abhängig von ihr. Ich bin dann mit den Freunden was trinken gegangen. Habe aber leider mein Schlüssel bei ihr vergessen. Ich rief sie an , die sagte ich kann es abholen und soll aber sofort wiedergehen. Ich hab nicht genau verstanden warum ich nicht bei ihr bleiben könnten Sie sagte die kann ja so 0 kreative arbeiten und ich störe sie und solle sofort gehen sonst schmeißt die mich mit Gewalt raus. Ich bin gegangen und hab mich am nächsten Tag entschuldigt. Es kamen wieder die übliche Vorwürfe als voice Message dann und wie wütend die über mich wäre. Letztendlich egal was ich sagte - sie meinte sie würde so viel arbeiten und ich würde es gar nicht checken wie wichtig ihr der Job ist. Ich hab wieder versucht mich zu entschuldigen und ihr zu sagen dass bisher vielleicht zu wenig Freiraum für ihre Arbeit gelassen habe. Es kam einige Tage nichts. Ich schrieb wieder an dass ich quatschen möchte. Sie sagte ich solle meine Sachen abholen und ihre Wiedergeben und das es nichts mehr zu quatschen gibt. Verarschen kann die sich ja selber, meinte sie. {Letztendlich haben wir uns am Anfang aber sehr häufig dennoch gesehen und trotz ihrer Arbeit, hat sie sich ja auch mit Freunde getroffen. Ich glaube ich war einfach keine Priorität mehr - ich glaube die Arbeit war vielleicht noch einfach nur ein Vorwand} Zwischenzeitlich habe ich überlegt wie ich es wieder gutmachen kann und das wir die Sachen doch nicht tauschen ... Typischer ex Back Gedanke. Ich hab doch entschieden dann nach vorn zu schauen und das ihr Verhalten für mich nicht in Ordnung war. Als wir unsere Sachen tauschten und ich mich für die schöne Zeit bedanken wollte - war sie sehr aggro mir gegenüber. Sie hat mich als Psycho abgestempelt, sagte ich hätte mich nicht unter Kontrolle und gesagt ich wäre verrückt, egal was ich für sie empfunden hätte. Sie hätte sowas bisher noch nie erlebt. Sie sagte ich wollte nur ficken und bin nie auf die Wichtigkeit ihrer Arbeit eingegangen. Jede Menge Vorwürfe und Hass. Sie sagte ich solle mich nie mehr melden und wäre einfach nur verrückt. Ich glaube sie mag es als eine Art Opfer wahrgenommen zu werden. Auf der Arbeit arbeiten ja auch alle angeblich weniger als sie und sie bekommt immer alles möglich aufgedruckt. Insgesamt hatte ich das Gefühl sie gefiel sich in der Rolle des Opfers nun bei mir - sowie 6) Hab auch einige konkrete Fragen über ich nachdenke: 1) am Ende war nun derbe needy - jedoch hat die eigentlich emotional schon während meines Urlaubes mit mir abgeschlossen und suchte nun ein Grund es zu beenden. Die Beziehung wäre doch nicht lange gut gegangen - sie hat ja ständig per WhatsApp Drama geschoben. 2) Hätte ich mehr auf ihre Arbeit und all den Kram den sie mir per WhatsApp immer gesendet eingehen sollen ? Ich hatte für mich das Gefühl ich bin schon ziemlich auf ihre Arbeit eingegangen. Kann es sein, dass ich einfach zu viel PU Techniken angewendet habe (hab sie dann eher als LSE Dramaqueen empfunden) und stattdessen hätte ich einfach auf die und was sie möchte mehr eingehen? Oder habe ich es verhauen, weil ich tatsächlich etwas auf ihre Drama eingegangen bin? 4) kann es wirklich sein - dass ich ihr den Eindruck vermittelt hab. Ich würde sie nur durchnehmen wollen ? 5) ich muss letztlich an mein Innergame arbeiten. Vor ihr war ich sehr glücklich - dann bin ich von ihr abhängig geworden und hab's dann wohl auch versaut. Vielleicht war ich auch einfach zu verliebt? Wie schaffe ich es in Zukunft nie mehr von einer HB anhängig zu sein? 6) war sie eine LSE Dramaqueen und ich bin auch einfach nur LSE , deshalb fanden wir es zunächst bei schön mit einander ? 7) am Anfang fand ich die eher so HB7, noch nicht super attraktiv, hab mich irgendwo nach dem ersten rummachen - weil das sehr schön war - reingesteigert. Hätte ich mein Kopf abschalten sollen? 😎 Es waren ja schon Sau viele Sachen an den sie ständig auf krasse Weise per WhatsApp versendet hat und ich hatte das Gefühl es gibt immer nur um was sie stört und was sie nicht möchte. Finde ich komisch, dass sie es mir nie persönlich sagte.
  7. Hallo, mein Alter: 28 Alter der Frau: 28 Etappe der Verführung: ca 12 Treffen, eigentlich immer auch Sex, Unternehmungen, Händchenhalten in der Öffentlichkeit. Mein Problem. Wir lernten uns auf Tinder kennen, hier ist die Vorgeschichte. So, Sie schreibt mir regelmäßig, wir haben eigentlich auch immer Sex und treffen uns regelmäßig, lachen immer viel und haben einfach eine coole Zeit, leider war das letzte Treffen am Samstag nicht so der Bringer, ich fange einfach mal an. Ich holte Sie 30 km entfernt vom BHF ab und wir beschlossen eine Stadt zu erkunden, Fahrtzeit ca 1.5 h, noch im Auto dachte ich mir " Die hat wahrscheinlich ihre Tage", war alles noch im Rahmen, allerdings ist Sie dann schon anders drauf, kein Problem, hatten trzd auf der Autofahrt Spaß. Noch im Auto beschlossen wir auf ein Parkhaus zu gehen, dort gibt es eine Aussichtsplattform wo wir drauf wollten, also hielten wir bei Rewe um etwas Wein zu kaufen, dort bestätigte Sie auch meine Annahme und teilte mir mit, das Sie ihre Tage hätte und wie unpassend und scheiße das jetzt sein würde. Wir haben also etwas getrunken und hatten Spaß, dann wollten wir noch feiern, allerdings gab es in der Innenstadt nur ein Lokal mit einer Tanzfläche, Madame fragte mich " Hey Drake, ich kenne mich hier ja aus, mir fällt gerade nur dieses Lokal ein, ist aber eine Schwulenbar, hast du damit ein Problem?" Hatte ich natürlich nicht, also wir in diese Bar rein, meine Begleitung musste sofort auf die Toilette und ich wurde von einer männlichen Person, nennen wir diese Tim, angesprochen, Tim wollte allerdings nichts von mir sondern fragte mich ganz direkt welche seiner beiden Freundinnen ich besser finden würde, anschließend machten diese sich extrem an mich ran. Meine Begleitung kommt wieder und es fällt natürlich die Frage " Hey, seid ihr zwei zusammen ? Falls nicht, hier sind zwei Frauen die dich wollen ", ich sagte nur das wir zwei gerade in der Kennenlernphase sind und immer viel Spaß zusammen haben und sich daraus etwas entwickeln kann, ich deshalb mit den zwei anderen Mädels nichts machen werde. Im Anschluss packte einer der zwei Mädels mir ständig an den Hintern, ich sagte ihr sogar noch das ich das nicht möchte. Anschließend wurde meine Begleitung noch von anderen Personen gefragt ob wir zusammen sind, Sie sagte " Nein", alles okay bis jetzt. Meine Begleitung ignorierte mich mehr und mehr, Sie hatte auch gut etwas getrunken, fand ich uncool, nach einer Weile war Sie nur noch mit Tim und anderen Leuten am labern, ich wurde total ignoriert. Kein Problem, ich ging lange Zeit alleine feiern, versuchte ein paar Mal bei den Gesprächen ( Tim und andere und meine Begleitung ) mitzuwirken, hatte aber stärker und stärker das Gefühl das Sie null bock auf mich hat, also feierte ich mit anderen Leuten. Dann fängt Sie im Club an zu weinen, dass passierte jetzt das zweite mal in der Kombination Alk + ihre Tage, als Sie vor einigen Wochen bei unserem Date weinte, sagte Sie noch das sie Angst hätte ich würde Sie vielleicht bald "Ghosten", diesmal sagte Sie nichts, war extrem anstrengend und meinte nur die ganze Zeit ich solle Sie einfach lassen, würde das sowieso nicht verstehen, in meinem Leben würde ja alles toll laufen was bei ihr, auch durch das Studium nicht immer so ist usw, Sie war einfach richtig scheiße zu mir und wollte auf keinen Fall mit mir darüber sprechen, ich sollte Sie einfach alleine lassen und Madame wollte mit Tim sprechen, Kindergarten hoch zehn, erinnerte mich an Teenager. Da ich jetzt Stunden ignoriert worden bin, angemacht worden bin und Sie null bock auf mich hatte, sagte ich ihr das ich jetzt gehen werde und mir ein Hotel nehmen würde, Tim sagte sofort das wir auch bei ihm schlafen könnten, wollte ich aber nicht und bedankte mich. Ich ging also raus, meine Begleitung wollte mit, allerdings ignorierte ich Sie draußen bewusst und wartete nicht auf Sie, mich nervte dieser Kindergarten einfach, später holte Sie mich ein und fragte mich warum ich sauer sei, erzählte ich ihr, den genauen Grund für ihre Heulerei wollte Sie aber nicht sagen. Gestern nach dem Treffen schickte Sie mir dann wieder diese Nachricht " Ich liege im Bett und sehne mich danach, ganz nah bei dir zu liegen und dich zu spüren... auf einer Matratze am Feuer... du machst mich so verrückt" Wie geht man mit einem solchen Verhalten um ? Ich fragte mich auch die ganze Zeit, warum sie weint, hat Sie wirklich privaten Stress oder weinte Sie weil ich die Frage, ob wir zusammen währen, nicht direkt mit einem Ja beantwortete ? Würde mal gerne wissen was ich verbessern kann bzw wie man in einer solchen Situation reagiert, noch einmal gebe ich mir diesen Zirkus nicht.
  8. 1. Dein Alter: 29 2. Ihr/Sein Alter: 27 3. Art der Beziehung: LDR monogam 4. Dauer der Beziehung: 11 Monate vor LTR, jetzt 6 Monate LDR 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: paar Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: täglich 7. Gemeinsame Wohnung?: Nein 8. Probleme, um die es sich handelt Hallo Ihr, wie ist Eure Meinung zu "trotzigem" Verhalten der LDR? Stelle ich mittlerweile häufiger fest, auch wenn sich mein Verhalten über die letzten Monate nicht allzu stark verändert hat. Situationen, die ich meine umfassen... - Man besucht seine LDR, LDR ist krank, ich gehe morgens zum Training um dann mittags mit ihr was zu unternehmen. Ich bin um 9 beim Training, wir wollten um 11 los; sie schreibt um 10 "keine Lust krank alleine zuhause zu sein ich geh jetzt los", ich denke mir 'ok wtf' und mache was ohne sie. Paar Tage später sagt sie, dass sie sauer war, dass ich nicht morgens bei ihr geblieben bin. Normales Betaisierungsverhalten? - Ich bin arbeiten, sie zuhause, wollten noch kurz raus. Ich sage, dass ich zwischen 5 und 6 zurück komme - wird aber durch Zwischenfall auf der Arbeit 6:30, sie ist schon weg und schmollt dann später... - Sie ruft mich nachts unerwartet nach 00:00 Uhr an, ich schlafe schon und rufe am Folgetag mittags zurück. Sie geht nicht dran, ist beleidigt und meldet sich erst mal nicht mehr. -etc.... "man sieht dass du nicht für mich da bist, hat meine Freundin XYZ auch gemeint" mkay 9. Fragen an die Community Wie geht man mit sowas um?! Am Anfang der Beziehung war sie da toleranter. Merci und Grüße
  9. 1. Mein Alter: 22 2. Alter der Frau : 20 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: unzählige 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): sex 5. Beschreibung des Problems Es sieht so aus, HB und ich haben was seit ca Anfang August. Da lief alles gut, Haben rumgemacht und alles und ich habe geführt. Sobald es aber weiter ging, fing es an. Die oneitits kam, ich wollte nur kuscheln als Alles andere. Wir hatten uns dann gestritten. Kein Wunder, dass sie Drama macht, wenn ich zum Beta werde, da sie einen Dominaten braucht. Jedenfalls, haben wir das geregelt, indem ich sie eines abends hart durchgenommen habe und alles wieder vergessen war. Danach blieb es aber dabei. Ich habe tagesüber oft was mit anderen gemacht und dann abends mit ihr. Natürlich fand sie das nicht so toll, weil ich dann abends nur für'n Sex zu ihr komme. Tut mir leid daß ich andere Freunde habe, aber egal. Dann kam wieder Drama auf, weil ich einmal einfach gefahren bin, weil ich KB mehr hatte, weil sie mir 0 Aufmerksamkeit gegeben hatte, dann kann ich meine Zeit auch sinnvoller nutzen! Danach gings richtig ab bei WhatsApp. Sie machte mir Vorwürfe, sie wäre nur der Abendfick und alle anderen gut genug für andere Sachen und das wir unsere Beziehung zueinander nochmal überdenke sollen, ob es nun ne f+ oder Freundschaft ist. Habe mich nicht gerechtfertigt nicht einmal. Naja , meinte dann wir sollten hier ne Pause machen und inner Woche nochmal gucken, weil ich gerade echt KB auf der scheiß hatte. Sie hat weiter Drama gemacht und meinte , dann geh XYZ ficken und nicht mich. Hab ihr dann nochmal klar gemacht, dass hier jetzt ne Pause ist. So, dass hat sie verstanden. Hab sie dann gestern angepinnt und kam auch ne ansprecheneds Reaktion, sie meinte sie guckt ob sie Montag Dienstag oder Mittwoch frei hat. Hab okay geantwortet. Inder Woche hat sie mir täglich snaps gesendet. Ab und zu, habe ich nen rundsnap gemacht, nichts wo wann iwas große von meinem Leben sieht. Aber sie hat mir täglich gesnapt , auch Sachen worauf man eigentlich eine Antwort erwartet (kam aber nicht , weil ich gesagt hatte pause.) Hatge auch ein anderes Date mit nem Mädchen, was sie anscheinend auch mitkommen hatte ERSTMAL GEHT WEG MIT NEXT, ALTERNATIVEN UND BLABLABLA. Will zudieser HB Hilfe und nicht irgendwelche Sachen, die das eher weg machen. 1. Soll ich sie in den Tagen anschreiben? Ich würde sagen der Invest soll von ihr kommen, da ich ja gestern schon geschrieben hatte. Sie soll sich melden wann sie hat frei hat und dann mache ich nen konkreten Vorschlag?! 2. Das ganze werde ich natürlich nicht über whatsapp klären, wenn dann sage ich wir reden persönlich drüber. (Natürlich werden wir dann hoffentlich vnicht drüber reden) 3. Wie sollte man das Treffen gestalten. Wenn sie Fragen in der Richtung stellt? Einfach ignorieren? Oder gekonnt umgehen mit sowas wie , lass uns einfach ne schöne Zeit haben oder so? 4. Einfach versuchen Kino, dann eskalieren und dann layen? Hat letztes Mal auch wunderbar geklappt und danach war sie wieder wie ein hund wichtige sie meinte Mal !Gib mir Konter! Sie ist eine Frau die dominiert werden muss. Ist wichtig zu wissen denke ich was denkt ihr über die Situation?(und nein kein Next oder alternativen oder whatever) wie würdet ihr das ganze Veranstalten, wenn sie sich meldet? Sind meine Schritte so gut? Sonstige Ideen oder iwas? danke im vorraus. Euer lets get needy
  10. Habe seit ca. 2 Monaten eine FB am laufen. Anfangs wollte sie es eigentlich nicht, weil sie "nach etwas festem suchte". Habe ihr aber direkt anfangs zu Verstehen gegeben, dass ich mir das mit ihr nicht vorstellen könnte und es bei mir bei unregelmäßigen Treffen und Sex bleiben wird. Versteht mich nicht falsch, ich bin gerne mit ihr zusammen unterwegs, wir machen teilweise sogar auch LTR-Sachen miteinander (essen gehen, kochen, Serien schauen, Kino) sind aber eben nunmal nicht offiziell zusammen, weil ich auch andere Frauen game. Demnach beschränkt sich die FB nicht nur auf Rein-Raus und dann bin ich wieder weg. Ich erzähle ihr nicht, dass ich mich auch mit anderen Frauen treffe (ob da nun was geht oder nicht sei mal dahingestellt), habe ihr aber gesagt, dass es immer passieren kann, dass ich jemanden kennenlerne o.Ä. (sie ja auch). Ich glaube sie merkt, dass sie mich nicht kriegen kann und schiebt nun extrem Drama. Art des Dramas: Sie hat sich schon bestimmt 3-4 mal darüber beschwert, dass ich ihre Nachrichten/Sprachmemos auf WhatsApp lese/anhöre (bei ihr dann als blauer Pfeil markiert), aber erst 4-5h oder sogar auch mal max. einen Tag später antworte. Sie sagt, entweder soll ich mir die Nachrichten gar nicht anschauen oder eben direkt antworten. Nun habe ich ihre selbstaufgestellte "Regel" einige Male unabsichtlich gebrochen (gebe zu, habe sie auch 1-2 mal damit geärgert), sodass sie mir gestern eine völlig wutenbrannte 2-minütige Sprachnachricht geschickt hat, warum ihr das so dermaßen auf die Nerven geht, dass ich mich a) so selten melde und b) erst so spät nach lesen ihrer Nachrichten. Daraufhin hat sie mich einfach blockiert. Frage: Wie damit umgehen? Komplett ignorieren bis sie sich wieder meldet? Meint ihr es ist sowieso besser das Ding zu beenden, weil es ihr die Sache zwischen uns ja scheinbar viel näher geht als mir. Allerdings würde ich sie eigentlich gerne als FB behalten, deshalb hätte ich gerne einen Vorschlag, wie ich die Sache angehe. Ich könnte sie a) anrufen und mich entschuldigen oder b) anrufen und die Sache mit C&F ins Lächerliche ziehen oder c) komplett ignorieren. Vorschläge?
  11. 1. Dein Alter: 22 2. Ihr Alter: 19 3. Art der Beziehung : monogam 4. Dauer der Beziehung : 1,5 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 2 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: 2-3 mal die Woche 7. Gemeinsame Wohnung: Ja 8. Probleme, um die es sich handelt: Durch das Drama verliere ich und sie langsam die Lust 9. Fragen an die Community: Vielleicht könnt ihr mir helfen bei der Lösung Hallo, ich bin nicht so der Schreiber, deswegen habt Nachsicht 🙂 Wir lernten uns online kennen , nach mehrtägigen Rumschreiben trafen wir uns, wie es halt so läuft, war zu dem Zeitpunkt noch Jungfrau und Erfahrung hatte ich bis daher auch noch nicht wirklich(sie ebenfalls), hatte zuvor mehrere Bücher wie Lob des Sexismus und der Weg des wahren Mannes gelesen und muss mir zugestehen es etwas zu sehr schwarz weiß gesehen zu haben mit den Techniken. Jedenfalls trafen wir uns öfter und wir gingen eine Beziehung ein. Sie war immer super freundlich , nett und hilfsbereit , der Sex ist sehr gut , beidseitig wenn ich ihr das glauben darf 🙂 . Mein Problem ist das ich manchmal bei Drama überreagiere und ich das gar nicht abkann wenn mir keine Pause zum Nachdenken gelassen wird und stetig auf mich eingeredet wird, habe ihr das auch schon mehrmals gesagt jedoch scheint sie das immer zu vergessen im Streit, hab sie auch schon oft danach weggeschickt, was sie oft zum heulen gebracht hat, aber danach war wieder alles okay . Muss auch dazu sagen das sie vorher etwas dicker war es mich jedoch nicht so arg gestört hat wie jetzt , gehen auch jetzt zusammen ins Fitness und haben einen Ernährungsplan erstellt, mit dem Sie auch Fortschritte macht. Ich persönlich bin wirklich sehr "motiviert" etwas zu erreichen (Fitness , Job) , was sie überhaupt nicht ist. Weshalb es dadurch auch öfter mal zum Streit kommt, wenn ich ihr dann helfen möchte, kommen nur Ausreden ihrerseits. Dies habe ich Mittlerweile auch abgestellt weil mir meine Zeit zu schade ist Leuten zu helfen die keinen Fortschritt wollen. dazu kommt das ich oft Ironie verwende , was bei Frauen anscheinend nicht so gut ankommt , was sie aber erst jetzt stört anscheinend. Nun seit etwa 4 Wochen gibt es fast jeden Tag Streit , scheint mir fast so, dass sie sich die ganze Beziehung lang für mich verstellt hat und jetzt endlich ihr wahres selbst zeigen will. Der Streit beinhaltet z.B. aufräumen , kochen ( Ich koche immer selbst, sie kocht einmal in der Woche maximal und aufräumen tue ich auch alles alleine). Durch das Drama empfinde ich immer weniger für sie, was dazu tendiert, dass ich mit ihr keine Zärtlichkeiten oder Körperlichkeiten teilen möchte. Sie sagt auch ständig ich würde ihr keine Gefühle zeigen und sie wäre mir gleichgültig. Halte persönlich nix von Geschenken die nix bringen, sondern nur die für uns beide einen Nutzen haben (Spielzeug und Gutscheine zu zweit ). Bin selbst ein Mensch der keine Geschenke möchte , vielleicht brauchen Frauen das ja ?. Sie sagt auch immer, dass sie denkt ich finde sie nicht attraktiv, muss zugeben Komplimente mache ich nicht viele und sag auch gerne meine Meinung zu Kleidung die sie trägt, wenn sie mich fragt, vielleicht sollte ich mich da etwas zurück nehmen. Möchte sie aber auch nicht anlügen und ihr sinlose Komplimente machen Würde mich über Ratschläge freuen.
  12. 1. Mein Alter: 28 2. Alter der Frau: 24 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: Beziehung 2,5 Jahre Hallo Leute, war mit besagter HB ca. 2,5 Jahre zusammen. Haben uns vor 10 Monaten getrennt. Anfangs war Kontaktsperre, von März bis Juli hatten wir dann immer wieder Kontakt und haben uns auch des öfteren getroffen (auch Sex). Danach war dann wieder ca. 2 Monate Kontaktsperre. Danach kam es wieder zum Kontakt und wir treffen uns seit 3 Wochen wieder regelmäßig. Wir haben Sex, unternehmen ganz normale Sachen miteinander, schlafen auch oft beieinander. Was genau zwischen uns ist wurde nicht definiert, ich wollte es auch eher locker angehen. Habe nebenbei alternativen, das weiß sie auch. Und genau da kommen wir zum springenden Punkt. Gestern hat sie ein intensives Gespräch darüber angefangen. Sie meinte es stört sie, wenn ich mit anderen Mädels schreibe und sie findet das unloyal von mir (sie weiß nicht das ich mich auch mit anderen getroffen habe). Sie ist der Meinung, dass ich nicht mit anderen Mädels texten würde, wenn sie meine Nummer 1 wäre. Hab ihr erklärt das wir ja nicht zusammen sind (hat sie auch zugestimmt) und das ich meine Freiheit genieße möchte und auch ein Recht darauf hab. Ich war mir immerhin sicher das auch sie mit anderen Typen Kontakt hat, was sie jedoch verneint hat (glaubs ihr noch immer nicht). Laut ihrer Aussage, sollte ich die Zeit die ich für das texten mit anderen Mädels investiere, dazu nutzen um ihr zu schreiben (obwohl wir eh täglich Kontakt haben). Sie hat mir sogar gesagt, dass sie das extrem scheiße findet das ich in den letzten 10 Monaten so viele Dates hatte. Ihrer Meinung nach hätte ich das nicht gemacht, wenn ich sie wirklich lieben würde (WTF?). Sie weiß aber tatsächlich das ich noch Gefühle für sie habe, ich war in der Hinsicht immer offen und ehrlich zu ihr. Vielleicht hat sie mich auch hier an den Eiern, kann schon sein. Auf jeden Fall will sie das ganze "beenden", da sie der Meinung ist, dass ich nicht fähig bin mich nur auf sie zu konzentrieren und das alles für sie aufzugeben. Während der Beziehung war ich immer treu, habe aber trotzdem ab und zu mit anderen Mädels geschrieben. Das hat sie auch damals extrem gestört. War für mich teilweise trotzdem unverständlich. Hab ihr immer klar gemacht das sie meine Nr. 1 ist und das keine Gefahr besteht, solange sie mich gut behandelt. Ich wollte dadurch immerhin nicht meine attraction verlieren, indem ich den Kontakt zu anderen Mädels komplett unterlasse. Aber bei ihr hab ich das Gefühl, dass das genau das Gegenteil bewirkt, oder was denkt ihr? Ich muss dazu sagen, dass sie teilweise LSE ist und zu starkem Drama-Verhalten neigt. Für ein paar Tipps wär ich euch sehr dankbar! Lg Dymatize90
  13. Ich: 29 Frau: 25 Date 1: kc Date 2: heavy make out Date 3: eigtl alles bis auf fc (keine kondome) Auch nach date 3 hat sie viel investiert und wollte mich sogar ihrer schwester vorstellen und spricht jetzt schon von ltr. Ich war all die zeit eher der lockere typ. Sie hat sich immer wieder beschwert, ich würde mich kaum melden und das sie das stört und sogar wütend macht und ich würde mich nur für treffen melden. Dabei schreibe ich ihr eigtl öfter am Tag, will aber noch keine ltr. Heute schreibt sie mir : "ich denke das mit uns klappt nicht. Was meinst du?" Ich: du kannst dir gerne jemanden suchen mit dem es klappt und der dir 300 nachrichten am tag schreibt. Werde ich nicht machen. Jetzt habe ich ca 20 nachrichten von ihr auf dem handy und sie entschuldigt sich etc. ..Was haltet ihr davon?
  14. Wie würdet ihr euch verhalten wenn ihr übelst den alpha frame habt und euch mit ner Freundin unterhaltet und eine andere Freundin die ihr auch gamed (Typ LSE HD) in der Öffentlichkeit dann anfängt hysterisch zu lachen es aber bisher kein Sex gab und ein instant lay so situations bedingt nicht möglich ist?
  15. 1. Mein Alter: 31 2. Alter der Frau: 27 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: ca. 8 h Kennenlernphase und 3 Tage "Urlaub" 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Sex 5. Beschreibung des Problems Das das Leben schreibt manchmal seltsame Geschichten. Vor ein paar Tagen war ich auf einer Tanzveranstaltung für lateinamerikanische Tänze in Usbekistan. Es gibt jeden Tag Tanzpartys und ich war schon ein paar Tagen in der Stadt. Man kannte mich in der Szene mittlerweile. Hinzu kommt dass ich der einzige Ausländ war. Letzter Abend vor meiner Weiterreise. Tanzparty. Es werden geile Bachata Lieder gespielt und ich bin im Flow. Irgendwann forder ich HB (sie ist Russin; sie spricht passables Englisch aber ich verstehe sie manchmal nicht) auf. Es passt einfach. HB lässt sich voll auf mich ein und wir tanzen sehr sensual. Danach unterhalte ich mich kurz mit ihr und forderer andere Frauen auf. Ich sage ihr dass ich um ca 9 Uhr am nächsten Tag meinem Zug nicht verpassen möchte. HB macht mir Vorwürfe dass wir uns nicht erher getroffen haben. Gehe zu meinen "Bekannten" unterhalte mich. Party ist zu Ende es ist 23:30 Uhr. wir sind sieben Leute und beschließen noch durch die Stadt zu laufen/ zu chillen. HB ist auch dabei. Leichtes Kino, HB sucht meine Nähe. 2:00 Uhr es sind nur noch drei Leute da. 2:30 Uhr ich bin alleine mit HB. Wir laufen über eine Brücke ich spiele Musik über Handy: KC. Ich habe gerade HB gefragt was Sie für verrückte Dinge in den Leben getan hat und schlage spaßeshalber vor dass sie mich um 9 Uhr begleiten soll. HB willigt ein. WTF????? Ich kaufe das Zugticket für sie. Es kommen Gedanken wie: habe ich sie gegamed oder sie mich? Bin ich der dumme und naive weiße der ausgenommen werden soll? Egal ich will die Erfahrung. Usbekistan ist günstig von daher wire sich der finanzielle Schaden sehr in Grenzen halten. Ich laufe bis zu ihrem Haus und nehme dann ein Taxi zum Hostel. 2 h Schlaf. HB ist zur vereinbarten Zeit am Bahnhof. Ein paar Stunden später, Kino im Zug und KC (wir sind in einem muslimischen Land): wir sind am Ziel. Wir haben einen sehr schönen Tag. Auf dem Weg zurück ins Hotel fängt HB an zu weinen und sag mir dass sie einen Freund in Moskau hat. WTF? Das hätte sie mir auch 12 Stunden eher sagen können. Sie wusste auf was sie sich einlässt. Ich habe ein Doppelzimmer gebucht mit Einzelbetten. Wie liegen abends im Bett und schauen Fernsehen. HB lässt mich an ihre Brüste. Sie blockt dann aber irgendwann. Wir gehen schlafen. Ich wache in der Nacht auf und will an ihre Wäsche. Keine gute Idee: HB flüchtete ins zweite Bett. Ich lasse sie schlafen. Am Morgen neuer Versuch: HB scheint bessere Laune zu haben: FC. Ich stehe dazu : es war von meiner Seite kein guter Sex. Passiert. Abend: ich habe die Logistik überdacht und aus meinen Fehlern gelernt: Doppelbett gebucht. HB ist richtig geil und geht ab. FC. Soweit ist alles gut und ich freue mich auf die nächsten Tage. Nächster Tag. Ich glaube ich bin Teilnehmer an Parteitag der Kommunisten. Lauter red flags. HB: - fängt an mich zu kommandieren - macht Drama wenn sie nicht das bekommt was sie möchte - bestimmt wann ich sie küssen darf Spätestens hier hätte ich in Deutschland genextet. Da ich keine Lust auf diesen Kindergarten hätte. Aber ich wollte die Erfahrung. Was in Usbekistan passiert bleibt in Usbekistan. Kein FC am Abend. KC geht aber. Stimmung von ganze kippen. Wir wechseln die Stadt. Ich distanziere mich etwas von HB und sie investiert mehr. ich gebe ihr weniger Aufmerksamkeit und sie sucht meine Nähe. Im Laufe des Tages sagz mir HB, das in zwei Tagen ihr Freund aus Moskau wieder da ist. Ehrlicherweise hat mich das nicht überrascht. HB will am Abend nicht mit mir spaziere kommen. Sie bleibt im Hotel. Mir egal. Ich komme nach zwei Stunden wieder und HB verlässt das Zimmer. Das ist ein riesen Kindergarten aber ich lasse mich nicht darauf ein. Nach 30 Minuten kommt HB und fragt ob ich spazieren gehen möchte. Ich willige ein. Ich investiere Null und lasse HB kommen. sie will meine Hand halten sich an mich lehnen dass ich sie umarme und so weiter. Ich tue ihr den Gefallen. Auf einem öffentlichen Platz fordere ich Sie zum Tanzen auf. Wir tanzen extrem eng und sexy. By the way: wir sind in einem muslimischen Land. Sie sagt: I want to feel you inside me. Alles klar der Abend ist gerettet. Ich will im Zimmer eskalieren, aber HB macht nicht mit. Ich habe keinen Bock mehr und gehe schlafen. Es war eine interessante Erfahrung. HB liegt neben mir und umarmt mich von hinten. Egal ich möchte schlafen. Nach ein paar Minuten realisiere ich: HB ist nackt. Wtf? FC? Ich fingere sie, aber sie schiebt irgendwann meine Hände weg. Ofen ist aus. Am nächsten Tag spät Abends trennen sich unsere Wege. Laufe des Tages noch auf mich HB warum wir in den letzten zwei Tagen keinen Sex hatten obwohl die Sie unbedingt wollte, aAberich scheinbar nicht wollte. WTF? Das soll mal einer die Frauen verstehen Sie ist gestern Abend gefahren und hat mich mittlerweile dreimal angerufen und erzählt wie toll alles war dass sie von mir geträumt hat und so weiter. Auf meiner Weiterreise muss ich eh noch mal durch ihre Stadt und wollte unabhängig von ihr am Wochenenden an Tanzveranstaltungen teilnehmen. Fragen: die Sache ist eh durch, da ihr Freund heute landet und ich werde null investieren, aber ich mochte die Situation gerne verstehen. - handelt sich dabei um buyers remorse? - sind alle Frauen so die Drama lieben? - in Zukunft bei solchen Situationen dominanter auftreten? In Deutschland hätte ich für ein sehr gutes Essen zu zweit mehr ausgegeben als mich die paar gemeinsam verbrachte Tage gekostet haben. Von daher sehe ich es einfach als interessante Erfahrung aus der ich einiges mitnehmen kann.
  16. 1. Dein Alter 32 2. Ihr/Sein Alter 28 3. Art der Beziehung monogam 4. Dauer der Beziehung 3 monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex sehr gut, 3-5 Woche 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt Habe sie nach der Trennung von meiner Ltr kennengelernt.. Eigentlich wollte ich mich nicht in eine neue Beziehung stürzen.. Das habe ich so kommuniziert.. Es lief alles gut.. Wir haben ca 2 mal die Woche was gemacht.. Sie machte Drama das ich sie nicht lieben würde, etc. Wurde von mir mit C&F immer schnell überwunden.. Wir machten immer öfter was.. Gemeinsame Freizeitgestaltung. Mit ihr konnte ich über alles reden. Es stellte sich bald heraus das sie Drogen Probleme hat.. Cannabis und Koks. Cannabis fast täglich und Koks mittlerweile bis zu 2 mal die Woche. Wir verstehen uns eigentlich echt super.. Aber so langsam habe ich die schnauze voll.. Sie hängt mit diesen Leuten oft rum bis spät in die Nacht. Erzählt mir das sie wieder gekokst hat und das die typen auf sie stehen.. Zeigt mir das die typen ihr schreiben das sie bock haben einen wegzustecken. Und sie kriecht diesen Pennern auch noch in den arsch um kostenlos was zu bekommen.. Eigentlich ist das Thema keinen Thread wert weil klar ist, dass sie nichts für eine Beziehung ist.. Aber dummerweise empfinde ich schon mehr für sie als mir lieb ist.. Habe aus diesem Grund jetzt Schluss gemacht um mich emotional von ihr zu lösen.. Ich glaube ich brauche ein wenig Zuspruch von der Community, dass meine Entscheidung richtig war.. Gibts da noch andere Lösungsansätze? Jemand Erfahrungen mit ähnlichen Fällen? 9. Fragen an die Community
  17. 1. Dein Alter 36 2. Ihr/Sein Alter 33 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern) LTR 4. Dauer der Beziehung 10 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR 2 Wochen? Wir haben uns quasi sofort immer gesehen 6. Qualität/Häufigkeit Sex 2xWoche 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt Habe wohl einmal zu viel am essen gemäkelt 9. Fragen an die Community Es lieft eigentlich alles super, bis zu Ihrem Geburtstag letzte Woche. Ich muss ein wenig ausholen: Mir ging es körperlich schon seit Wochen nicht toll. Viel Stress beruflich, Magen-Darm Probleme und dann wollte ich noch unbedingt ihr ein selbst geschnittenes Video von unserem letzten Urlaub zum Geburtstag schenken (1 1/2 Monate Arbeit, d.h. immer nach der Arbeit mich daran gesetzt und geschnitten) Dadurch hab ich einige Treffen abgelehnt weil ich sonst nicht hätte arbeiten können. Wir hatten uns also nicht mehr so oft gesehen (immer WE, u. 1x unter der Woche) Nun gut, dann kam ihr Geburtstag, hab alles gerade so geschafft. Aber leider hat mein Körper schlapp gemacht. Starkes Völlegefühl, Appetitlosigkeit. Ich wollte natürlich nicht den Geburtstag absagen. Ihr Eltern und Ihr Bruder, mit seiner neuen Flamme, sind extra angereist. Alle haben ein Menü bestellt, außer ich, ich hätte es nicht aufessen könne. Hatte ihr aber nix erzählt das es mir schlecht ging. Wie auch in der Runde. Zwei Fehler hab ich an dem Abend gemacht, als sie mich gefragt hat, wie die creme brulee schmeckt, habe ich gesagt: "gut, aber da ist was nicht korrekt. Normalerweise muss de creme brulee kalt sein." Dann hatte ich ihr später gesagt: "Der Kellner hat nicht einmal gefragt ob wir noch was trinken wollen, der hat das hier nicht im Griff". Das hab ich im lockeren ton gesagt. Das hat sie mir dann am Abend vorgehalten, aber wir haben dann gemeinsam darüber gelacht. Am nächsten Morgen sagt sie mir dann, dass ich ihr Traumprinz sei, sie würde mir überall hin folgen. Nun gut, ich hab immer noch leichte Magen Probleme, wir verabreden uns zum Grillen und wollten das Spiel gemeinsam mit Ihren Eltern schauen. Wir telefonieren und sagen das wir gemeinsam einkaufen gehen können um das Grillzeug zu holen. Sie schreibt mir 20 min später, dass Ihre Eltern Camembert und Rotwein mitbringen. Wenn ich das nicht will, soll ich mir etwas eigenes mitbringen. Sachen die ich eigentlich meiden sollte um meinen Magen zu beruhigen. Tja, musste ich mein eigenes Zeug mitbringen und machen. Als der Abend vorbei ist, es regnet, sage ich ob wir jetzt zu mir fahren wollen? Sie verneint, da es doch regnet. Am Morgen hatten wir das aber vereinbart. Anmerkung: ich bekomme immer Nackenschmerzen wenn ich bei Ihr penne (das Bett ist total Grütze) Sie hat keine Anstalten gemacht mit zu kommen und bin dann gegangen. Nächsten Tag fahre ich zu Ihr und erkläre Ihr die Situation wie ich das alles gesehen habe, das ich mich wie das 5te Rad am Wagen gefühlt habe und warum Sie sich nicht an den Plan gehalten hat und warum ist sie nicht mitgekommen ist, wo sie doch noch erwähnt hatte das sie mir überall hin folgen würde. Blablabla. Umarmung Küsschen hier. Küsschen da. Die Frage ob Sie nach Ihrem Sport noch zu mir kommen will verneint sie. "Meld dich wenn du kannst?" Sage ich. Sie hatte sich nicht gemeldet. Wir haben unter der Woche 2 Nachrichten ausgetauscht. Körperlich ging es mir inzwischen viel besser. Am Do. hab ich sie dann angerufen, um zu fragen wie wir uns am Freitag organisieren (ich hatte ihr Karten geschenkt für eine Veranstaltung), sie sagte wir können uns da treffen. Ich verneinte lass uns vorher was essen gehen. Sie sagt darauf hin: "besser nicht, du machst doch nur wieder eine Szene, du hast dich so Divenhaft erhalten.". Ich : "Tut mir leid, dass ich so ein Arschloch war, aber ich wusste gar nicht das ich so weiblich rübergekommen bin?" Nun gut, sie lenkt ein, sagt zu. Am Tag des Dates sagt sie mir 10 Minuten vor Abholung ab, weil sie noch andere wichtige Sachen zu erledigen hatte. Naja bin dann alleine essen gegangen, sie trifft wie vereinbart ein. Will sich nicht wirklich küssen lassen, zeigt mir Ihre Ablehnung. Ich schwärme vom essen wie toll es hier ist, das es ihr bestimmt auch gefallen hätte. Der Abend läuft so vor sich hin, frage sie am Ende wie es ihr gefallen hat: "War alles korrekt?" Den musste ich einfach bringen. Sie lacht. Ich bringe sie nach Hause zur Tür, will sich nicht von mir küssen lassen (nur auf die Wange). Ich frage Sie was sie Morgen vor hat. "Noch nichts" - "Meld dich wenn du was machen willst." - "Mal sehen" Nun gut, mit ein wenig selbst Reflexion erkenne ich natürlich, dass ich ein Trottel bin. Und so ziemlich alles falsch gemacht habe. Hätte nie soviel Zeit in das Video investieren sollen, sondern mehr in Sie. Hätte nicht meine Probleme (körperlich) zu Ihren machen sollen. So offen hab ich Ihr das bisher nicht gesagt. Es ist unser erste Streit überhaupt. Tja frage an euch: Was soll ich machen um das ganze zu kitten? Muss Sie jetzt den ersten Schritt machen? Oder ist der Dropps gelutscht?
  18. okay3423

    Stress in LDR

    1. Mein Alter: 28 2. Ihr Alter: 26 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: ca. 10 Monate, seit 2 Monaten LDR 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 3-4 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Wenn wir uns sehen eigentlich täglich 7. Gemeinsame Wohnung: nein 8. Probleme, um die es sich handelt Hallo zusammen, ich befinde mich seit etwa 2 Monaten job-bedingt in einer Fernbeziehung. Uns trennen gute 600km - also mehr oder weniger einmal quer durch Deutschland. Vor der LDR lief eigentlich alles relativ gut. "Relativ", weil es immer wieder mal Drama gab, meine LTR sehr emotional ist und immer wieder ziemlich schnell ,verletzt' reagiert. Gleichzeitig ist sie aber auch recht eigenständig, proaktiv, geduldsam und treu. Wenn wir zusammen sind, haben wir ne tolle gemeinsame Ebene (humor-wise, aber auch sehr körperbetont). Leider häufen sich seit wir räumlich distanziert sind die Probleme. Wir investieren beide relativ viel (sehen uns alle 2 Wochen) - wobei sie noch etwas mehr investiert als ich (meldet sich häufiger, ruft häufiger an, kam jetzt schon 2 mal für ne komplette Woche zu mir). Das war für mich zuerst überraschend, weil sie - als wir noch in derselben Stadt gewohnt haben - eher so ne "go with the flow" Mentalität hatte und auch als klar war, dass ich gehe, keine LDR-Regeln a la alle 2-3 Tage telefonieren oder irgendwelche guten morgen / gute nacht Nachrichten wollte. Das hat sich dann plötzlich geändert, als ich in der neuen Stadt unterwegs war. Sie fing an sich zu beschweren, dass ich sie nicht genug an meinem Leben teilhaben lasse, sie häufiger auf mich zugeht als ich auf sie (was stimmt, aber auch schwierig ist wenn sie sich täglich meldet). Hab dann das Gespräch mit ihr gesucht, ihr gesagt, dass sie mir wichtig ist, dass ich aber auch viel zu tun hab (sie studiert, ich arbeite full time) aber mich gerne häufiger melden kann, dann müssten wir aber doch so eine Art "Routine" entwickeln (dass man ungefähr damit rechnen kann, wann der andere sich meldet). Seit ein paar Tagen sind die Telefonate ziemlich ätzend. Sie hat "schlechte Laune" und "will aber nicht über alles quatschen", reagiert zickig wenn ich dann das Gespräch ausplätschern lasse und mich verabschiede. Gestern hab ich sie angerufen, ihr erzählt was bei mir grade so abgeht (ne ganze Menge, positiv wie negativ, neues soziales Umfeld und autoritärer Chef - also viele "eigene Baustellen" jenseits von meiner Freundin) und dann gefragt wie's ihr geht. Sie war extrem bitchy / zickig, meinte ich soll nicht so viel nachfragen und machte mir 1000 kleine Vorwürfe was ihr generell alles nicht passt, und dass sie gerne einfach nen Flieger nehmen würde und ihr Studium abbrechen möchte. Auch um bei mir zu sein, aber auch weil sie alles ankotzt. Wahrscheinlich hab ich bei diesem Telefonat zu viel ,gebohrt' um zu checken, was bei ihr abgeht und mir dabei ne ganze Kaskade an auf mich bezogenes Drama abgeholt (auch Sachen, die gar nicht klar gehen. Bspw. dass sie es zwar gut findet, dass ich mit meinen Kollegen klar komme, aber mich auch "nicht teilen" will. Oder das alles wichtiger ist als sie, etc.). Im Endeffekt waren die Wogen aber geglättet danach, sie rief nachts nochmal kurz an und meinte, dass sie mich liebt. Heute morgen dann erneut ein Anruf von ihr - ich geh kurz dran und sie haut mir mit ner Scheißlaune "ich bin schlecht gelaunt, keine Ahnung warum ich anrufe" um die Ohren während ich im Büro sitze und ein Meeting anstand. Hab ihr daraufhin gesagt, dass ich sie gleich zurück rufe, ohne direkt zu erklären warum (also dass ich im Büro was zu erledigen habe). Das Ganze hat sich ein bisschen in die Länge gezogen und ich hab mich nach 2 Stunden gemeldet. Sie war extrem sauer, meinte es wäre "respektlos", dass ich sie 2 Stunden warten lasse. Hab das natürlich nicht nachvollziehen können und ihr ne Ansage gemacht, dass sie so ne Kleinigkeit aufbläst und was das eigentlich Problem wäre. Dann wieder silent treatment, sie wüsste es selber nicht, nur dass sie "das so grade nicht kann". Wir haben uns dann verabschiedet ohne irgendwas zu klären. Bin mir grade nicht sicher wie ich über die Distanz damit umgehen soll. Klar ist, dass mir diese Anschuldigungen und so "Spring für mich" Verhalte extrem auf die Nerven gehen. Wenn ich jetzt vor Ort wäre, könnte ich das mit nem Treffen und körperlicher Nähe lösen. Bis wir uns sehen dauerts aber noch ne Woche. Gleichzeitig seh ich nicht ein mich für irgendwas zu entschuldigen. 9. Fragen an die Community Soll ich mich noch mehr auf mein eigenes Ding konzentrieren? Auch wenn sie - zumindest wie sie sagt - ja genau das Gegenteil will? Glaube ich rutsche da grade in ne komische Stressbeziehung... Danke für jeden Tipp!
  19. Hallo Community, ich bin noch recht neu hier, möchte mich aber gleich mit einem konkreten Anliegen vorstellen. Zuallererst: Ich halte mich eigentlich für einen ganz okay-en Menschen. Ich bin nicht sonderlich beliebt, aber ich kenne viele Leute (war auch im Bachelor viel ehrenamtlich aktiv), habe ein paar mehr oder weniger enge Freund*innen und eine LTR seit 1,5 Jahren. Ich bin auch in meinem Studium kein Überflieger, aber ich komm gut durch. Ich hab gute und schlechte Tage, wie das halt so ist. So im Schnitt bin ich eine recht funktionale Persönlichkeit, würde ich behaupten. Ich bin nicht sonderlich schüchtern, ich bin meist höflich, ich führe auch hin und wieder Small Talk mit Fremden. Sozialkompetenz ist also da. Aber: Ich bin echt anstrengend für meine Mitmenschen. Besonders in Konflikten. Versteht mich nicht falsch, ich halte mich im Schnitt für einen umgänglichen Menschen. Ich kriege oft die Rückmeldung, dass man mit mir gut reden kann, dass ich liebevoll und fürsorglich sein kann (manchmal auch bemutternd), jedenfalls sehr empathisch und emotional involviert. Ich bin offen und ehrlich. An Sonnentagen ist sind das Eigenschaften, die man an mir nicht missen will. Anders aber, wenn man mich kritisiert oder mir Vorwürfe macht. Ich bin manchmal schon kritikfähig, meistens aber nicht. Ich bin schnell gekränkt und "feuere zurück" (das ist mir bewusst und ich versuche es zu unterbinden). Allzu schnell bin ich in Verteidigungshaltung. Ich bin nicht mal eingeschnappt und schlage mit Türen und schmolle, sondern im Gegenteil: Ich muss Dinge dann bis zu Ende diskutieren, ich kann es dann nicht gut sein lassen. Und wenn der andere Mensch sich aus dem Gespräch dann rausnimmt, um sich meinetwegen emotional erstmal abzukühlen oder weil diskutieren nichts bringt, dann schicke ich noch was hinterher. Dieses typische "das letzte Wort haben müssen". Es kotzt mich schon echt an mir selbst an, aber ich kann in dem Moment nicht anders. (Ich kann wirklich nicht anders als Dinge zu Ende zu diskutieren, dieses "eine Nacht drüber schlafen" ist eine Qual für mich, mir gehen offene Streitgespräche dermaßen im Kopf rum, ich beschäftige mich dann wie zwanghaft mit dem Thema, lese mir bspw immer wieder die entsprechenden Texte bei Whatsapp durch, im Falle dass man sich über Whatsapp gestritten hat.) Ich nehme aber auch andersrum kein Blatt vor den Mund. Wenn mir was nicht passt, dann sage ich das. Auf die Art kritisiere ich oft Situationen und Umstände, aber eben auch oft Personen. Berechtigterweise sind diese Menschen dann angegriffen und statt dass ich versöhnlich bin und mich entschuldige, seh ich dann auch nicht ein, warum ich mich für meine Meinung entschuldigen muss. Schließlich liegt es ja auf der Hand, dass der*diejenige sich falsch verhält, sich irrt, was auch immer. Ich will eben, dass der*diejenige einsieht, dass ich zumindest in einem ganz kleinen Anteil Recht habe. Dass meine Meinung eine Existenzberechtigung hat, auch wenn der Andere das anders sieht. Die Verteidigungshaltung bei anderen Menschen bringt mich dann erst recht dazu, meinen Standpunkt noch umso deutlicher zu machen und oft wird mir dann zurück gemeldet, dass ich ja nur noch "weiter draufhauen" würde. (Aus meiner Perspektive ist das aber ein Klarstellen.) Ironischerweise will ich meistens sogar klarstellen, dass meine "berechtigte Kritik" an dem und dem Verhalten nicht mal böse gemeint ist, sondern einfach nur ne Sichtweise, wie es bei mir ankommt. Und dass der Andere das gerne anders sehen kann, das ist sein gutes Recht. Manchmal, bei Themen, die immer wieder aufkommen, bin ich sogar der Meinung, dass ich einfach nur einen "Fehler" an der Person gegenüber ausspreche, der demjenigen doch schon bewusst sein müsste, schließlich müsste sie sich doch selbst besser kennen als ich sie. Logischerweise krieg ich bei solchen Haltungen öfter mal das Feedback, dass ich andere Leute nicht einfach so "von oben herab" bewerten kann, und selbst wenn: Auch wenn mir das und das nicht passt, kann ich meine Meinung auch einfach mal für mich behalten. (Mach ich übrigens oft, ich kritisiere vllt nur 10% von allem, was mich nervt und stört, aber das ist immer noch zu viel (und das Nicht-Kritisieren fällt nicht auf)... und auch da geht's sicherlich nicht um die Menge, sondern um die Art und Weise.) Denn zusätzlich zu meiner schnell vorwurfsvollen Art kommt eben auch noch eine destruktive "ich werd immer deutlicher"-Sprache, ein gewisses schwarz/weiß-Denken, ich unterstelle dann gerne böse Absichten, das volle Programm. Glücklicherweise kenne ich Menschen, die mir sowas dann zurückmelden, zB mit den Worten "Man hat das Gefühl, dass man dann gar nichts mehr richtig machen kann." Unterm Strich: Ich teile aus und bin dann genervt, dass der Andere das kacke findet. Manchmal komme ich mir echt vor, als wär ich von lauter Sensibelchen umgeben. An meiner Kritikfähigkeit hab ich schon angefangen zu arbeiten. Ist auch nur fair, wer austeilt, muss auch einstecken können ^^ ... mir fällt es schon viel leichter als noch vor 1-2 Jahren, mal nach Kritik inne zu halten und zu sagen: Ja, hast Recht, ich kann verstehen, wie man auf sowas kommt. (zB dass ich das und das falsch gemacht habe, obwohl ich es ganz anders meine) Ja, hast Recht, das ist wirklich kein gutes Verhalten gewesen. Das tut mir leid. Bei all meiner Vorliebe dafür, alles und jeden zu kritisieren, kritisiere ich mich doch meistens selbst. Mir fällts daher leichter, Kritik gegen mich auch noch anzunehmen. Manchmal trifft sie mich sogar härter als man denkt, meine harte Schale täuscht sehr darüber hinweg, dass gewisse Streitgespräche noch wochenlang durch mein Hirn geistern und mich belasten, ich mich dann nachträglich richtig fertig mache, was ich doch dann und dort wieder für ein schlechter Mensch war. Das ist der Punkt, an dem ich WEISS, wie scheiße ich mich verhalte, aber eben in dem Moment nicht anders kann. Wie als wär ich in nem anderen "Modus". Über diese schnelle Kränkbarkeit/Erregbarkeit habe ich oft reflektiert und meine auch, dass ich den Kern des Übels gefunden habe: Ich möchte, dass man mich ernst nimmt. Ich möchte, dass man meine Meinung nachvollzieht und auch wenn man anderer Meinung ist, will ich, dass man mir zumindest zugesteht, dass ich diese Meinung zu recht habe. Was das angeht habe ich auch schon stark an mir gearbeitet: Ich will zB nicht mehr ne Erkenntnis im Kopf des Anderen erzwingen, also einfach nur Recht haben, sondern mittlerweile reicht es mir schon, wenn man mich und meine Bedürfnisse einfach nur ernst nimmt. Versteht, warum ich das anders sehe und dann darauf Rücksicht nimmt. Dieses Gefühl kommt aber sehr selten auf - ich hab eher noch das Gefühl, dass ich immer deutlicher und damit auch bestimmender werden muss, bis man mich ernst nimmt. Bis man meine Lösungsvorschläge sinnvoll findet. Mein Gegenüber hat eher noch das Gefühl, hier angefahren bzw überrollt zu werden und reagiert mit Kontra. Und mein Gegenüber ist auch der Ansicht (sicherlich berechtigterweise), dass ich auf seine Bedürfnisse nicht Rücksicht nehme. Mir fällts auch manchmal echt schwer, mich zu entschuldigen, auch wenn ich darin auch schon besser geworden bin. Aber selbst eine Entschuldigung macht es ja auch nicht immer wieder gut, dass man jemanden angegriffen hat. Es fehlt eben die Wertschätzung im Umgang in dem Moment. Ein ewiger Kreislauf, Fronten verhärten sich. Das geht teilweise so weit, dass mir schon Freundschaften weggebrochen sind, weil ich so rechthaberisch und grenzüberschreitend bin und kein vernünftiger Mensch sich das auf Dauer geben will. (Kann ich auch verstehen, ich find mich selbst auch unsympathisch und würds mit mir nicht aushalten wollen, wenn ich nicht müsste.) Das klingt jetzt auch viel schlimmer als es dann in Wahrheit ist. Oft genug ruder ich auch einfach zurück, man schmeißt sich nochmal was an den Kopf, dann einigt man sich, dann ist gut. Ich bin ja auch oft einsichtig, gebe auch mal nach, lass mich überzeugen. (Vor allem, seitdem ich dieses "Durchatmen und dann feststellen, dass der Andere doch irgendwie Recht hat." habe!) Aber es ist eben sehr viel nervenaufreibender mit mir als es sein müsste, das merke ich doch selbst. Im Schnitt führe ich ganz erfreuliche Beziehungen zu meinen Mitmenschen, nur eben manchmal eskaliert so eine Situation. Und wie gesagt: Streitpunkte klären und sich entschuldigen macht eben auch nicht alles an Schaden wieder gut. Mich macht das langfristig richtig fertig, dass "ich so bin" und frage mich, wie Leute es überhaupt noch mit mir aushalten. Aber wie gesagt, meistens wird meine Emotionalität und Ehrlichkeit ja gut gefunden. Und "durchsetzungsstark" ist ja auch nur ein anderes Wort für stur und konfrontativ. Ich bin jetzt an einem Punkt, an dem ich eingesehen habe, dass ich an dieser Art von mir wirklich was ändern muss. Ich reflektiere an mir selbst schon seit Jahren rum, komme zu Erkenntnissen und meine auch, mich zu bessern. Aber es geht mir zu langsam. Ich bin eben ein Fan von Selbst-Optimierung und an dem Punkt komme alleine ich nicht weiter, oder jedenfalls nicht gut genug. Ich hab schon geguckt, ob es Soziales Kompetenztraining bei mir in der Nähe gibt, aber das ist nur im Rahmen einer Psychotherapie. (Und ich denke nicht, dass ich mit meinen gelegentlichen Ecken und Kanten schon pathologisch bin.) Oder es gibt auch solche Trainings für Kinder. Oder für Demenzkranke. Aber einfach so? Da hat mir zumindest Google nicht helfen können. Vernünftige Literatur zum Thema hab ich auch nicht gefunden. Nur allgemeines Blah, auch zum Thema gewaltfreie Kommunikation usw oder Führungskräftetrainings... aber das ist alles nicht das, was ich suche. Ich denke nicht, dass ein Leitfaden, welche die beste Art zu kommunizieren ist, wirklich helfen würde. Denn eigentlich ist es mir klar, was richtig und gut ist, nur bin ich in dem Moment so erregt und gekränkt und kriegs nicht hin, mich wie ein normaler, respektvoller, wertschätzender Mensch zu verhalten. Ich glaube einfach, da gibts tief in mir irgendwelche Komplexe, die mit Sicherheit auch mit meiner Mutter zu tun haben (die war auch ein richtiger Drachen und dieses "sich mit (verbaler) Gewalt Gehör verschaffen" kommt sicher daher), aber der Mutter die Schuld geben hilft mir eigentlich auch nicht. Ich will diese Art von mir nur irgendwie loswerden. Ich wär gern ausgeglichener, ruhiger, hätte mich selbst mehr im Griff. Mir fehlt da auch einfach die Übung unter "Trainingsbedingungen", ohne noch weiter meinen Freundschaften und meiner Beziehung zu schaden. Hat denn noch jemand Ideen, wie ich das Thema sinnvoll angehen kann? Vielleicht doch noch eine Buchempfehlung oder Tipps darüber hinaus? Ich bin dankbar für alle Hinweise. Ciao!
  20. 1. Dein Alter: 27 2. Ihr Alter: 27 3. Art der Beziehung (LTR) 4. Dauer der Beziehung: 4 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 3 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Immer wenn wir uns sehen 7. Gemeinsame Wohnung - nein 8. Probleme, um die es sich handelt: Hallo zusammen, ich bin seit 4 Monaten mit einer Frau zusammen. Grundsätzlich bin ich sehr zufrieden - unser Nähe / Distanzempfinden hat sich gut eingependelt. Sehen und etwa 2-3 / Woche und lassen uns aber Freiheiten für eigene Themen etc. und waren vor einiger Zeit zusammen im Urlaub, der auch wirklich toll war. Bin beruflich ziemlich stark eingespannt - sie betonte immer wieder, dass ich oft gestresst bin, bzw. mit den Gedanken "woanders", und auch, dass sie gerne noch mehr Zeit mit mir verbringen würde. Unsere Treffen sind eigentlich recht harmonisch, quatschen lange und intensiv und der Sex ist super. Sie ist allerdings super sensibel, hat häufig Stimmungsschwankungen, aber noch in einem Bereich, der mich bis dato nicht wirklich störte. Folgendes Problem: Ich bin letzte Nacht zu ihr gekommen. Sie war vorher mit Freunden unterwegs, ist aber früher zurück gekommen um Zeit mit mir zu verbringen. Leider hab ich am selben Tag die Info bekommen, dass ich ein geplantes Jobangebot nicht bekommen hab, war aber nicht wirklich schlecht gelaunt o.Ä. Allerdings startete sie in dieser Nacht - für mich aus heiterem Himmel - ein Drama. Ich meinte im Bett während des Gespräches, dass sie schon "sehr besonders / manchmal komisch" ist (launisch, Stimmungswechsel, manchmal in der Öffentlichkeit ziemlich schrill), ich das aber super interessant finde. Sie fasste das irgendwie als Beleidigung auf und drehte sich weg und hat die ganze Nacht schlecht geschlafen bzw. darüber nachgedacht. Am nächsten morgen war sie wie ausgewechselt und blockte den Sex (bisher noch nie vorgekommen). Hab versucht sie darauf anzusprechen und meinte, dass ich das nicht böse gemeint hab. Sie war daraufhin total verschlossen a la "ja ist nix schon ok aber irgendwie sind wir ganz weit weg gerade". Habs dann noch ein paar mal probiert und mich dann angezogen um zu gehen. Eigentlich waren wir für morgen verabredet. Sie meinte, dass sie noch gucken müsste ob sie Lust hat oder nicht. Da das ganze für mich aus dem "Nichts" kam, hab ich mich dann auch zurückgezogen und relativ kalt verabschiedet. Ich befürchte, dass sie sich wegen morgen jetzt nicht mehr melden wird. Allerdings muss ich dazu sagen, dass sie dazu neigt verschlossen zu sein und auch in der Vergangenheit immer wieder mal Drama geschoben hat. Dann aber meistens bereit war darüber zu reden um die Dinge aus der Welt zu schaffen. 9. Fragen an die Community Wie soll ich damit umgehen? Soll ich einfach warten bis sie sich meldet oder nochmal versuchen sie zu kontaktieren? Ist das typisches Drama / einfach nur schlechte Laune? Oder soll ich mich jetzt erstmal distanzieren und den morgigen Tag mit anderen Verabredungen verplanen? Danke für jede Info
  21. 1. Mein Alter 23 2. Alter der Frau 19 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben LTR seit 8 Monaten 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Sex 5. Beschreibung des Problems Hallo an alle, die Überschrift ist evtl etwas extrem gewählt. Seit ca. 8 Monaten bin ich in einer LTR mit HB19. Läuft alles sehr gut soweit. Nun erstmalig allerdings geht es in Richtung beta. Wir sehen uns ca. 3-5 Mal pro Woche. Je nachdem wie sie arbeiten muss (Schichtdienst). Da ich durch Ihre Schichten nicht durchblicke fragt sie einfach immer ob sie kommen kann, wenn sie Zeit hat. Das verneine ich eigentlich nie. Anfang der Woche fragte ich sie ob sie kommt, was sie verneinte. Da ich mit Kumpels spontan in einer Kneipe was getrunken hatte schien ich in einer Emotionalen Phase zu sein. Ich versuchte sie zu überreden, indem ich scherzhaft übertrieben erwähnte wie sehr mich das doch freuen würde. Aber half alles nichts. Kein Thema, sie muss lange arbeiten. Der Abend wurde dann aber länger. Später dann fragte ich sie erneut (war gut angetrunken) und fing an ein kleines Drama zu machen, weil sie nicht kam. Irgendwann sagte ich dann angepisst "dann nicht, gute Nacht" Was sie so nicht auf sich sitzen ließ und einen Spruch hinterher warf. Daraufhin mein Satz "Wenn du so weiter machst brauchen wir uns auch die nächsten Tage nicht mehr sehen". Ende der Diskussion....Am nächsten Tag sah ich ein, dass mein Drama kompletter Bullshit war und ich fand den letzten Satz auch nicht gerade Nett, deshalb meldete ich mich bei ihr per Whatsapp in etwa mit " Sorry, war mit XX was trinken und hatte ne Phase". Ich fand, das gehört sich so und ging davon aus, dass das einen reiferen Eindruck vermittelt, als wenn ich das Drama unkommentiert ließ. War dann auch alles gut erstmal wieder. Einen Tag später kurz vorm Sex der Satz von ihr "Sei Froh, dass ich nicht nachtragend bin", da bereute ich die Entschuldigung dann doch etwas...einfach ignoriert und weiter. Wieder einen Tag später hatte sie keine Lust auf Sex. Allerdings wollte sie mir den Gefallen tun und mich unterstützen 😉 (machen wir immer so) Hielt mich dann aber hin mit "warte ich muss noch XX schreiben" und sonem Mist. War nur am Handy. Bis ich dann meine Hose wieder anzog. Ich war richtig angepisst, vermutlich weil ich nicht wusste, wie ich reagieren sollte und habe sie den Rest des Tages komplett ignoriert (es war Abends). Im Bett kuschelte sie sich noch an mich, was ich unterband. Tja das ist jetzt 3 Tage her, seitdem Freeze ich sie. Sie hat mehrere mittellange Texte geschrieben was denn los wäre und sie würde ja gar nicht wissen was los (was ich ihr nicht abkaufe) und ob sie herkommen dürfe. Meine einzige Kurzwantwort "Nein, ich muss mir erstmal Gedanken machen". Und ja das muss ich wirklich! Nämlich wie ich das jetzt mache. Ich weiß dass das Drama lächerlich und dumm war. Wird auch in Zukunft definitiv nicht wieder vorkommen. Und Auch dass ich angepisst bin weil meine Freundin mir keinen bläst, ich komme mir schon dumm vor wenn ich das schreibe🤦‍♀️ Aber so war es nunmal und ich konnte mich auch nicht überwinden nicht mehr angepisst zu sein. Das hat sie sonst nie gemacht. Und das finde ich einfach ätzend. 6. Frage/n Was mache ich denn jetzt? Mir fällt einfach nichts ein. Sie wieder zu mir kommen lassen und so tun als wäre nichts gewesen? Könnte ich irgendwie nicht, irgendwie fühle ich mich so Beta dabei. JA es ist meine eigene Schuld aber wie biege ich das jetzt wieder gerade? Ich glaube wenn sie Schwäche sieht was das Durchsetzungsvermögen bei mir angeht wird sie das ausnutzen irgendwann. Danke für jeden Tipp!
  22. 1. Mein Alter: 25 2. Ihr Alter: 24 3. Art der Beziehung: Monogam 4. Dauer der Beziehung: 4 Monate (seit 01.04) 5. Dauer der Kennenlernphase: 1 Woche 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Cirka 3 mal in der Woche haben wir Sex. In 80-90% der Fälle ist sie diejenige die "jetzt unbedingt Liebe machen will". Der Sex ist gut und sehr intensiv. 7. Gemeinsame Wohnung? Wir wohnen getrennt aber haben ein paar Zukünftige Pläne vor allem mit gemeinsamer Wohnung und Kindern. 8. Probleme, um die es sich handelt: Das positive in unserer Beziehung überwiegt Massiv jedoch gibt es einige Phasen vor allem vor ihrer Menstruation (PMS) in der sie schnell Zickig wird und Meckert. Beispiel: Wir fahren gemeinsam zu Real. Unterwegs stecke ich ein Räucherstäbchen in eine Ritze vorne im Cockpit und fahre los. Unterwegs fällt Asche auf ihr Bein und macht ihr eine kleine Brandblase. Sie Wutentbrannt: "Man jetzt nimm es und steck es woanders hin" Ich kann ihre Wut spüren und sie tut so als ob ich es mit Absicht gemacht habe. Wir gehen zu Real rein und sie ist dauerhaft Kühl und macht ihr eigenes Ding. Als ich sie Zuhause bitte jetzt endlich aufzuhören so abweisend und kühl zu mir zu sein bricht sie in leichtes Drama aus und sagt ich hätte sie Ausgelacht. Nach kurzem Drama lenke ich ein weil ich merke dass sie auf ihrer Meinung beruht und ich keine Lust auf weitere Spannungen habe und sage Ihr dass es mir Leid tut. Alles ist wieder Okay. Wir haben Sex. Es geht mir um ihre Negativen Gefühlszustände für die Sie Mir die Schuld gibt weil ich dies oder das (z.B. einen Teller nicht abwaschen oder Müll rumliegen lassen) mache. Wir haben schon drüber geredet und Sie gibt sich Mühe und versteht mich. Ich weiß natürlich auch dass gerade Sie als Frau (wenn in einem Negativen Gefühlszustand) sehr schwer ihr Gefühl loslassen kann und um jeden Preis auf ihr Recht beruht. Wenn Ich Ihr und ihren Gefühlen nicht so viel Raum geben würde, mit Worten keine positiven Gefühlszustände in ihr erzeugen würde und nicht zu ruhig wäre, dann wären mache Situationen Eskaliert. Sie flippt einfach sehr schnell wegen Kleinigkeiten aus, ist schnell Beleidigt und wenn ich mit ihr sachlich Diskutieren möchte dann wird sie sehr Emotional und macht Dicht. 9. Fragen an die Community: Wie kann ich Ihr abgewöhnen sich schnell wegen Kleinigkeiten aufzuregen und wie kann ich ihr abgewöhnen sich manchmal wie eine zickige Diva zu verhalten? Sonnige und warme Grüße Slen
  23. Ich (22) habe sie (21) durchn Projekt in der Uni kennengelernt, haben deswegen miteinander geschrieben und es entwickelten sich persönliche Gespräche über ca. zwei Wochen. Wegen dem Projekt haben wir uns einmal alleine getroffen, haben ewig geredet und uns super verstanden. Etwa eine Woche später unser erstes richtiges Date, sie hat sich selbst zu mir eingeladen, Sushi bestellt. Wir haben was geraucht und ihr gings überhaupt nicht gut, deshalb lief nichts, aber sehr viel Kino. Sie hat danach einer gemeinsamen Freundin erzählt, dass sie glaubt, ich würde nur Freundschaft von ihr wollen, weil sie optisch genau das Gegenteil von meiner Ex wäre usw., aber sie wills trotzdem bei mir versuchen. Wenige Tage später war ich kurz bei ihr, wegen dem Projekt, hab sie geküsst, FC wurde geblockt, sie lag dann noch Stunden in meinem Arm mit viel Kino. Ebenso wenige Tage später habe ich sie zufällig im Club gesehen, sie hat einen Typ geküsst, daraufhin habe ich ihr morgens geschrieben, dass ich das nicht von ihr erwartet hätte, war dumm, ich weiß. Sie sagte mir, dass wir kein Paar wären und sie das mit uns nur freundschaftlich gesehen hat, vermutlich um nicht als Bitch gesehen zu werden. Nach paar Tagen ohne Kontakt erklärte sie mir, dass sie dachte ich will nur vögeln und sie sucht allgemein etwas ernstes, außerdem braucht sie unglaublich viel Zeit für sowas, da sie durch die Freundin einige Geschichten von mir kannte, wusste sie, dass ich genau das Gegenteil von ihr bin und immer schnell zur Sache komme. Haben uns darauf geeinigt, dass wir weiterhin Kontakt haben, aber nicht auf Basis von Dates. Seitdem haben wir wieder täglich Kontakt, gestern waren wir spontan spazieren und danach noch bei ihr nen Kaffee trinken. Ich habe mich bewusst zurückgehalten, um ihr zu zeigen, dass ich nicht nur mit dem Schwanz denke. Allerdings habe ich jetzt keine Ahnung wie sehr ich in der Scheiße stecke. Das Drama von ihr hat natürlich riesigen Druck bei ihr erzeugt und meinen Frame zerbrochen. Ich könnte mir etwas ernstes mit ihr vorstellen, wie sollte ich jetzt vorgehen?
  24. 1. Dein Alter 31, m 2. Ihr/Sein Alter 30, w 3. Art der Beziehung monogam 4. Dauer der Beziehung 1 Jahr 7 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR 6 Wochen 6. Qualität/Häufigkeit Sex 2mal pro Woche 7. Gemeinsame Wohnung? nein 8. Probleme, um die es sich handelt Drama, Trennung Ich (m, 31j.) war bis vor 2 Wochen noch mit meiner LTR zusammen. Es lief aber immer schlechter zwischen uns. Die Sex-Frequenz nahm rapide ab, es gab viel Streit mit Tränen auf ihrer Seite. Streitgegenstand waren häufig Alltagssituationen wie wer einkaufen geht, wer was bezahlt oder wer mit Putzen dran ist. Darauf entstanden stundenlange Diskussionen, jeder wollte Recht haben. Sie kritisierte auch die ganze Zeit an mir herum. Mal waren ihr meine Haare zu lang, mal mein Bart zu kurz geschnitten. Wir haben uns beide nur noch angemeckert, sie hat mich sogar beleidigt. Irgendwann vor zwei Wochen kam es zum großen Knall, wir machten im Affekt Schluss, ich schickte ihre Sachen per Post und seitdem habe ich nichts mehr gehört. Ich habe einmal versucht, sie anzurufen, aber sie ging nicht dran. Ich denke, sie will mich bestrafen und gibt mir die Alleinschuld. Ich würde gerne nochmal über die Dynamik reden, aber sie meldet sich nicht. Daher meine Frage, was ihr jetzt machen würdet bzw. eure Gedanken zum Thema.
  25. Hi Leute, benötige bitte dringend euren Rat vorab aber die Infos: 1. ich =29 2. sie =26 3. monogam 4. seit 2 Monaten zusammen 5. Kennenlernphase 6 Monate 6. Häufig und guter Sex 7. Wohnen nicht gemeinsam , jeder hat eigene Wohnung 8. Zu meinem Problem: Ich bin nun wie bereits erwähnt seit ca. 2 Monaten mit meiner Freundin S. zusammen. Wir sehn uns meistens am Wochenende bzw. seltener unter der Woche , da wir etwas auseinander Wohnen und ich, genauso wie Sie eigl. ganz gern unter der Woche die Zeit auch für Hobbys, Freunde usw nutzen. Wenn wir uns sehen bzw. gemeinsam Zeit verbringen, dann läuft alles richtig gut. Unternehmen viel gemeinsam,(selben Hobbys, viel mit Freunden), haben viel Spass und streiten (bisher) nicht wenn wir uns sehen. Sex haben wir ausreichend (wenn wir uns sehn 2-3x/Tag) und für beide gut, da wir im Bett die selben vorlieben haben und es harmoniert. Das Problem: Wenn wir uns jedoch nicht sehen, dann ist es für mich persönlich teilweise richtig schwierig -> Eigentlich seit Anfang wo wir uns kennengelernt haben ist Sie eine Person die "Angst hatte verletzt zu werden" und teilweise mit sich selbst unsicher ist. Sie ruft mich zb. fast nie bzw. gar nicht an, weil Sie meint "ja, Sie denkt sich dann, Sie stört mich in dem Moment eventuell und ich bin mit einem Freund unterwegs oder sonst was und daher schreibt Sie mir meistens lieber Whatsapp" und ich ruft sonst eigl. immer an. nur um ein Beispiel zu nennen! Also prinzipiell findet unsere Kommunikation wenn wir uns nicht sehen viel über Whatsapp statt und telefonieren sonst jeden 2. Tag wenn ich Sie anrufe. Jetzt ist es so, dass Sie tw. unter der Woche der liebste Mensch sein kann und total liebe Nachrichten an mich schickt usw. und am nächsten Tag bzw. meldet Sie sich gar nicht mehr und schreibt erst 24h zurück obwohl Sie weder "großen Stress, beschäftigt oder sonst was ist". Dann kann es sein, so wie diese Woche, dass ich Ihr am Dienstag im Whatsapp ganz normal "Lieb/nett" schreibe und es kommt nichts zurück und erst am nächsten tag so ein "hey...meld mich später oder wir telefonieren am Abend" , ich bleibe in der Hinsicht dann entspannt und stimmte Ihr ohne groß Nachfragen "was denn los ist" oder sonst was zu und hab Sie dann am Abend nach dem Training usw angerufen, woraufhin am Telefon Sie total kühl mir gegenüber war. Ich habe trotzdem keine Anstalten gemacht und nicht groß nachgefragt, da wir weder nen Streit oder sonst was hatten was der Grund für Ihre Art sein könnte. Nun haben wir uns seit Mittwoch nicht mehr gehört und Sie hat sich bis dato nicht gemeldet, ich mich jedoch auch nicht, weil ich finde Sie hat sich mir gegenüber eigenartig verhalten. Zusammenfassung: Es gibt Wochen (das betrifft es lediglich wenn wir uns nicht sehen!!) , da ist Sie total offen/lustig/lieb beim Schreiben und telefonieren, und dann wieder Wochen, wo Sie schlagartig (ohne besonderen Grund) total komisch/kühl/distanziert mir gegenüber ist und sich dann eben nicht meldet oder komisch redet. Ich kann jedoch damit einfach nur sehr schwer umgehen, weil ich nie weiss, wo ich stehe bzw. ob wirklich was ist oder eigentlich nicht, bzw. es mir dann ungut geht, wenn ich eigentlich nichts von Ihr höre! Bisher wars eigentlich so, dass ich immer relativ locker geblieben bin bei Ihren "Spinnerein" und da kein großes Drama gemacht habe bzw. habe sie da nicht so ernst genommen, jedoch in mir drinnen fühl ich mich, wenn Sie so "Sprunghaft" sich verhält einfach unwohl. 9. Frage: Wie würdet Ihr mit so einer Situation umgehen bzw. das Thema ansprechen, was euch stört?? Ich habe Ihr schonmal gesagt, dass es mich stört wenn Sie zb. sich nicht innerhalb eines Tages melden kann. bzw. ich Ihr Verhalten nicht einschätzen kann wenn Sie sich so eigenartig verhält. Sie sagt dann eben, " sie weiß selber nicht warum sie da so ist" und " ich soll das nicht so ernst nehmen" jedoch stört es mich trotzdem EXTREM, wenn sie sich so verhält. Es ändert sich dann schon wieder "kurzfristig" was, jedoch ist es jetzt wieder das selbe Theater und ich weiß eigentlich nicht was das soll bzw. wie ich damit umgehe? Danke für euren Rat Jungs!!!