Jimmy McNulty

Member
  • Inhalte

    3.473
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    24
  • Coins

     18.285

Jimmy McNulty gewann den letzten Tagessieg am September 26

Jimmy McNulty hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

3.068 Grandios

Über Jimmy McNulty

Letzte Besucher des Profils

3.775 Profilansichten
  1. Nein hab ich nicht. Weil wieder Gefühle hochgekommen wären bei mir. Da musste ich ehrlich zu mir selber sein. Und noch ne Trennung. Nee hatte ich kein Bock drauf. Dauert ja auch so 3 Monate bis man wieder in der Spur ist
  2. Ja wenn ich Gefühle für ne Ex habe und sie kommt zurück, dann steh ich zu meinem hervorragenden Angebot dass ich ein beziehungsmensch bin. Ich sag das nicht, ich biete das durch mein Verhalten. letztlich muss man aber ebenso damit umgehen was beim ersten Versuch schief gegangen ist. Darüber muss ein Gespräch stattfinden. Da müssen erst Dinge weggeräumt werden, ohne das lass ich mich nicht drauf ein weil ich kein Bock habe, ne Frau zu trösten nur Weils anderswo nicht geklappt hat oder sie den leichten Weg gehen will. Dh sie kommt zurück, sie muss sich erklären. Natürlich wird es vom invest her beim zweiten Versuch etwas teurer für sie als beim ersten. DIe muss richtig klar im Kopp sein und kein Gejammer und gestöhne. Ist natürlich nicht so leicht wenn vertrauen kaputt gegangen ist ist da kein gesamtgefühl für die Lage würde ich sagen „jo tut mir leid, glaube nicht dass das noch mal was wird.“ und dann Next. p.s: habe mich nie auf aufgewärmte Geschichten eingelassen. Fand es eher amüsant wenn eine wieder angekrochen kam und hab’s mir angehört. Eine wollte mal zB in 6 Monaten für 1 Jahr ins Ausland, aber trotzdem nochmal die Beziehung mit mir aufnehmen. Und hat mir erzählen wollen wie toll ich bin. Ich hab so richtig gemerkt, dass die nen doofmann für die 6 Monate braucht und in dem Moment steh ich vor der Wahl, kümmer ich mich um die und verschwende 6 Monate oder suche ich mir ne hervorragende andere Alternative. Sonst verplanen einen die weiber für irgendeinen scheiß 😅 Ich würde halt nach dem Prinzip vorgehen zu dem was ich will und wie ich fühle zu stehen statt zu versuchen meine gefühlswelt komplett unabhängig zu machen. Was meiner Meinung nach nur ein Konstrukt ist. Dann isse halt weg und fühlt nicht so wie ich. Dann braucht sie was anderes. Hat ja auch was Lebenszeit und Kopfschmerzen zu tun.
  3. ah offenbar bist du dir selbst was schuldig. du warst abhängig - fuck. Der klassische Mann ohne Eier. diesmal wird alles anders, jetzt folgt das Trommelfeuer aus der sackkanone - ich erschieße meinen Feind. wer wünschst sich nicht so n regame solange man derjenige mit der geladenen Waffe ist Aber weißt du was? Am Ende fickst du immer Freunde. Sei dir bewusst, dass am Ende deine Klarheit was du willst, dafür sorgen wird, ob du als Freund oder Feind wahrgenommen wirst. viel Glück
  4. ja das kann ich mir gut vorstellen. Sie wird sexuell inaktiver, du wirst auch inaktiver bis du es einmal thematisierst, kriegst einen auf den Deckel und wirst dann inaktiver -> hast gelernt: reden mit ner Frau über mehr Sex führt nicht zu mehr Sex. Völlig korrekt. Weiß nicht ob deine darauffolgende Inaktivität mehr boykott/ Strafe/ flucht war? Jedenfalls riecht das nach erlernter Hilflosigkeit. noch mal: ich habe nie behauptet dass deine Freundin mit dir Schluss machen wollte oder dass du deiner Freundin egal bist und dass die sache deine Freundin nicht gekränkt hätte oder traurig gemacht hätte. Deine Freundin wollte nie Schluss mit dir machen, aber sie will die Beziehung auch nicht deinen Bedürfnissen entsprechend ändern. Das ist so klassisch unterm Teppich kehren. Lieber Affäre hinnehmen als sofort was neues suchen zu müssen. Als sie es erfahren hat, war sie einfach nicht bereit für ne Trennung. Aber der Prozess ist nun - meiner Meinung nach - in Gang gesetzt worden. Was sie gestern noch so fühlte, könnte sie morgen schon anders sehen. Weil der Konflikt einfach ungelöst bleibt. ja diese Einschätzung teil ich voll mit dir ja siehst du. Deine Freundin will doch die Beziehung… aber was hält dich denn davon ab, ihr zu sagen, dass dich die Beziehung wie sie lief unglücklich gemacht hat und dass du diesen Konflikt nicht alleine lösen kannst? Sie kann dir ja scheinbar nicht geben was du brauchst… ja gut aber das betrifft jeden Mann. Kann jedem Mann passieren. Ist halt hypergamie. Aber diesen Druck solltest du nicht spüren, solange du mit deinem Angebot im Reinen bist. Aber offenbar bist du ja nicht im reinen mit deinem Angebot. Deswegen versteh ich nicht warum da damit weitermachen willst… also Hand aufs Herz. Wenn ich verliebt bin, hab ich nur eine im Kopf. In ner ltr schwindet dieses verliebtheitsgefühl, dann ist sicherlich Platz für neue knattergefühle mit ner anderen. Ne Affäre ist ne feine Sache, wenn man klar damit für sich selbst umgeht. Aber die Affäre müsste schon subjektiv gesehen erheblich attraktiver sein damit du deine Freundin vergisst und nur noch deine Affäre im Kopf hast. Und dann würdest du tauschen… das ist bei dir ja nicht der Fall. Deine Affäre lässt dich aber unabhängiger von deiner Freundin fühlen. Und dieses Gefühl ist dir grad extrem wichtig, was nur zeigt wie abhängig du von deiner Freundin bist. Du bist die Affäre ja eingegangen weil du unglücklich mit der Beziehung zu deiner Freundin warst. Wärst du denn ne Affäre eingegangen wenn du mit deiner Freundin dieses sexuelle Verhältnis gehabt hättest, das du dir wünschen würdest? ok mal n anderes Konstrukt. Wenn die beiden sich gut verstehen könnten, käme ne Dreier Beziehung für dich in frage? Wärst nicht der erste Kerl, der nen offenen Harem hat. es sagt ja niemand dass du dich entscheiden musst, alle fragen sich nur, was willst du eigentlich? Und wieso kommunizierst du so komisch? Du weißt ja schon was du willst. Du erklärst nur immer ich habe Angst. Also hier musst Du ja keine Angst haben. willst du dass deine ltr wie deine Affäre läuft? oder willst du beide haben? Jedenfalls willst du nicht deine Affäre allein oder? Oder höchstens zur Not als letzte prio Was wäre denn das optimalste Szenario in deinem Kopp und was das Schlechteste? Ich verstehe nicht warum du sie in Schutz nimmst… für eure Beziehung warst und bist du nicht allein verantwortlich. Ich denke mal es geht eher darum Konflikte (die in jeder Beziehung vorkommen) zu lösen als dass sie auf Anhieb 5x die Woche statt 1x alle zwei Wochen Sex mit dir hat. Weniger Sex ist nur n Symptom für ungelöste beziehungskonflikte oder persönliche Konflikte. Und nein, sie trägt nicht die Verantwortung dich nach Vorschrift zu befriedigen, aber die verantwortung dafür soweit mitzuwirken, dass sie glücklich mit dir werden kann. Wenn sie nur noch passiv ist, geht sie halt den leichten Weg und das musst du nicht dulden. das ist ja schuldumkehr. Faktisch ist es so (du hast es deswegen gemacht), aber du kannst deinen persönlich gewählten Lösungsansatz ja nicht ihr als Konsequenz ihres unerwünschten Verhaltens vorwerfen. Du hättest ja auch anders handeln. Zum Beispiel sauber Schluss machen. du bist ja auch selber nur genauso nen leichten Weg gegangen wie sie. das kannst du nicht verständlich machen. Du musst aber erstmal verstehen, dass deine Freundin dann Sex mit dir hat, wenn sie von dir attracted ist. Das kapierst du noch nicht. Du hast derzeit keine attraction. Du willst ja Sex mit ihr, sie nicht. Das Problem liegt ja darin dass eure Beziehung keine auf Sex basierende Beziehung ist. Wer daran letztlich schuld hat, lässt sich ja nicht sagen. Ist ja auch egal. Weil Ihrs beide nicht mehr hinkriegt genügend miteinander zu schnackseln. das ist n echtes Problem in jeder Beziehung.
  5. Aber eine Frage hab ich noch. Weil mich das wirklich interessiert. Jeder geht ja iwi anders um mit Trennungen… du sagst sie konnte dir in der schwersten Zeit deines Lebens nicht helfen. Du aber hilfst ihr als sie dir schwanger von nem anderen in die Arme lief. Was genau hast du verbrochen, dass du glaubst in der schwersten Zeit deines Lebens nicht dieselbe Hilfe zu verdienen wie du sie anderen gibst?
  6. Ja da hast du recht. Es gibt mehr als nur zusammen und nicht zusammen. Es gibt mehr als Freundschaft und liebe usw. wenn du das willst, also das Gegenteil von all dem da oben, dann dann hast du definitiv die richtige Einstellung. Deine neue Unabhängigkeit ist sicherlich die Folge von Sex mit der Ex. Solange sie versucht dich weiter damit zu betäuben. Alles gut du Schlawiner 😜
  7. Die scheiße macht gar keinen Sinn 😅 sie ist mir wichtig - nein ich will sie nicht als freundin es tut mir gut nur noch sie zu bumsen und die elende Bumserei mit anderen einzustellen - nein ich will sie nicht als freundin Es fühlt sich gut an für sie da zu sein - sie hat mir in meiner dunkelsten Zeit meines Leben nicht geholfen, ich will die nicht zurück Männer im vögelglück können echt schizophren sein… aber klar, spannende Einstellung zum Thema Ex back. Sein neues Leben aufbauen mit der emotionalen Magie der abschiedsficks
  8. Ok mal knallhart kalkuliert. wenn er das ganze iwi schafft aufrecht zu erhalten, also beide Frauen machen wieder mit, weiß er ja schon was passieren wird. Seine Freundin arrangiert sich damit und er lagert den Sex weiterhin aus. Zustand ist bekannt. Im geheimen wollte er diesen Zustand aber nicht führen. Im offenen Zustand macht ihn das aber auch nicht glücklich, er fällt auf den kopf, kriegt die Sache nicht gemanaged. erzählt was von „ich stehe zwischen 2 Frauen.“ wie lange das Konstrukt glaubhaft hält, weiß ich nicht. Ich liebe polygamie und will 2 Frauen weil ich genug Eier habe ist was anderes als ich stehe zwischen zwei Frauen. Das ist für mich in Konkurrenz setzen. oder aber er trennt sich von seiner Freundin als Konsequenz ihrer passiven beziehungsführung. Begründung: „du kannst mir nicht geben was ich brauche.“ dann liegt die Entscheidung bei seiner Freundin ob die Beziehung es ihr wert ist, die Konflikte die man hat, zu lösen oder ob sie das Ende akzeptiert, was ja auch ne Antwort wäre. Falls sie es noch mal ernsthaft versuchen will, wird es natürlich schwierig den Bogen zu ner neuen sexuellen hinzukriegen. Kann man ja nicht herbeiquatschen. Aber ihre Unlust hat tiefer liegende Gründe, und das hat mit dir zu tun. So bitter es ist, dir das dann anhören zu müssen. Darfst dir dann anhören, bist hier n Beta und bist da n Beta. Das sexuelle kommt, wenn du den Fokus erstmal vom sexuellen nimmst und dich wieder wie n Mann verhältst. Meinung sagen, Beziehung vorleben, persönliche Ziele außerhalb der Beziehung verfolgen, Konflikte lösen, Interesse an deiner Freundin als sexuelles Wesen zeigen (flirten, damit in voraus gehen - was auch bedeutet n Block wegstecken zu können) und die Prise Unabhängigkeit, die es immer braucht um ernstgenommen zu werden. Aktuell agierst du nur needy und hilf- und planlos trotz Aufmerksamkeit von zwei Frauen. Das muss man auch erstmal schaffen also ich hab mich durch ne Affäre immer noch unabhängiger gefühlt. Was geil ist. Aber nicht mal das bewirkt ne Affäre bei dir, nee im Gegenteil. Du kriegst sogar verlustangst bei deiner Affäre - das zeigt einfach nur wie es um deinen Selbstwert steht. Und der ist unterhalb vom Kellerboden. Und das ist auch deine Baustelle neben dem lügenkonstrukt was du dir da aufbaust. Du bist halt nicht nur Opfer (wie du dich emotional fühlst) und nicht nur Täter (wie du dich rational beurteilst). Du bist Opfer und Täter. Opfer einer beschissen laufenden ltr und Täter deiner daraus resultieren Handlungen. Dich und deine Nöte will ich gar nicht angreifen, mein Freund. Ich denke schon, dass du sehr leidest. Aber deine Handlungen kritisiere ich. Ich halte das für für völlig dysfunktional was du versuchst und du kriegst eher Magengeschwüre als Ruhe in dein Leben wenn du so weitermachst. Die Gefahr besteht ganz akut, und ich bin der letzte der so ein Vorhaben absegnen würde. Ich bin ja pragmatisch. Wenn’s funktionieren würde, würde ich ja Go sagen, „mach sie mal verrückt.“ aber du schadest dir damit mittelfristig selber. Sobald deine Freundin von sich aus aussteigt, ist es vorbei. Und du wirst dich ganz ganz elendig fühlen + massive Schuldgefühle. Und das nur weil du n Konflikt mit den falschen Mitteln lösen willst die erste Option halte ich für sinnloses zeitaufschieben mit Explosionsgefahr. Die beiden Frauen verstehen sich als Konkurrentinnen und das ist vom Te gewollt.
  9. ja du willst diesen Punkt noch nicht wahrhaben. Deine Freundin hätte sich doch auch in Konkurrenz setzen lassen können und um dich kämpfen können. Wenn’s ihr wichtig gewesen wäre, hätte sie es gemacht. Sie allerdings hat sich das gefallen lassen und ich geh mal kein Stück davon aus, dass sie freiwillig in einer Situation geblieben wäre, in der sie sich klein und unwichtig gefühlt hätte. Denke schon dass die dich eher so als selbstverständlich genommen hat und sich selbst stets am längeren Hebel gesehen hat, wenn auch gekränkt. Das eine schließt das andere ja nicht aus aber ich denke schon dass du deine Freundin auch kränken wolltest und du das nun als „ich bedeute ihr doch was“ interpretierst. Also tust du ja auch, aber eher als Provider als als attraktiver sexueller Mann. Es gibt halt verdammt viele Frauen, die über ihren ltr Partner sagen, ich hab kein Problem damit wenn er nebenher ne Affäre hat solange keine Gefühle im Spiel sind. Das sind halt die Frauen, die ganz besonders stark ihr Wohlbefinden aus ner Beziehung ziehen und die sich die Alternative als Single weiterzusuchen für den Moment nicht vorstellen können. Aus ganz praktischen Gründen. Bis sie dann Iwann anfängt doch ihr eigenes Ding zu machen, aber dann bekommst du es halt 3x heimgezahlt. ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass du mit deiner Strategie es iwi am laufen zu halten („oh ich armer stehe zwischen 2 Frauen“) Iwas anderes erreichst, als dass dir das keiner der Frauen abnimmt und sie die Segel streichen sobald sie bereit dazu sind. Wenn die nen neuen hat, der dich ersetzen könnte, wird die vorher nicht um Erlaubnis fragen. Nur solange der nicht verfügbar ist, arrangiert sie sich halt mit deinem Chaos. Aber die hat keine verlustangst oder fühlt sich jetzt durch deine Affäre extrem minderwertig. Denke sie ist noch die stabilste von euch dreien ja aber man kann gar nicht in beide verliebt sein. Das geht doch gar nicht. Eine von beiden ist dir wichtiger. Wenn deine Affäre nur annähernd so attraktiv wie deine Freundin wäre, hättest du schon längst getauscht. Du machst das Drama ja nicht wegen des Dramas an sich sondern weil du was erreichen willst und jetzt steigerst du dich rein. Da hilft aber nur ehrlich zu sich selber sein. Und du Wärst ja schon mal n Schritt weiter wenn du dazu stehen könntest, statt dich vor deiner Freundin (die dir ja nicht gibt was du brauchst) hinter deiner Affäre zu verstecken. also auch im Umgang mit deiner Freundin. Dann bekommst du wenigstens klare Antworten aber du drückst dich ja Und Die sind beide für dich wichtig weil du den Sex, der ja was elementares in jeder Partnerschaft ist, in eine Affäre ausgelagert hast. Du hast ne Frau fürs eine (Herz) und ne Frau fürs andere (Schwanz), was n komfortabler Kompromiss ist um ne wichtige Entscheidung oder ein Konflikt hinauszuzögern.
  10. Keine Ahnung. Meiner Wahrnehmung nach ist es so. Entweder hast du n paar Tage nach Anmeldung ratz Fatz 400-500 matches oder 3-5. n Kumpel von mir hatte immer nur 3-5 und die wollten auch nicht schreiben. Über seine Band hat er aber seine heutige Freundin kennengelernt. Hb7,5. hübsches Mädel und die war immer krass fixiert auf ihn. Ich fand meinen Kumpel auch immer cool, hätte nie gedacht dass der nur 3-5 matches kriegt. Dachte der kriegt mehr wie ich. Echt jetzt. denke es liegt einfach am Bild und was den Frauen in dem Moment durch den kopf geht. Der hat sich einfach schlecht verkauft und tinder spiegelt in kleinster Weise seinen reellen Markt wieder. jedenfalls war er auch immer länger Single als ich bzw. ganz ohne Frau. Der hat sich halt immer nur die Rosinen rausgepickt wohingegen ich erstmal sammeln und probieren wollte 😅 war früher nie alleine aber auch nie wirklich zufrieden. letztlich hat er die bessere Strategie gefahren, meine ltr‘s waren nicht sehr viel hübscher als seine. Würde schon sagen wir sind ein Niveau. Nur er kommt eher so von hinten, während ich auch über Masse ging Weils auch Spaß gemacht hat. N anderer Kumpel von mir ist hingegen auf Masse hängengeblieben, der ist total zufrieden mit vögeln und immer wieder Weiber neu kennenlernen keine Ahnung. Ich würde auch immer das empfehlen wat mein Kumpel gemacht hat, der sich von vornherein im echten Leben immer die Rosinen rausgepickt hat. Der hat halt immer iwas gemacht, hatte Hobbies und hat Frauen dann approacht wenn die sich öfters in seinem Lebensraum aufhielten. Der hat also die Lage länger beobachtet und kam immer mit viel comfort zum ersten Stich 😅
  11. Joa ich kann dir sagen dass auch Männer die super erfolgreich auf tinder sind, dir sagen werden, dass du auf tinder tendenziell schwieriger ne ernstzunehmende partnerschaft finden wirst als wenn du sie in deinem echten Umfeld/ im echten Leben kennenlernst. woran das liegt weiß ich nicht. Vermutlich wird auf tinder und co doch das schnelle Abenteuer gesucht und man drückt bei seiner tinder Bekanntschaft dann doch mal tendenziell eher n Auge zu, wenn’s nicht gleich der Traumpartner ist. Dann wohnt man auch noch manchmal 20..30km weit auseinander und geht nicht in die selbe Uni oder trifft sich regelmäßig im Sportverein/ hat gemeinsame Bekannte. Das führt dann auch noch mal zu ner „Verrohung“ und zum gegenseitigen benutzen. Das ist alles schneller und anonymer. das Gesamtpaket auf tinder passt meist halt doch nicht. Zumindest geht’s mir als Mann, der nicht nur rumvögeln will, genauso. Da überlege ich tatsächlich schon. „Boah da muss ich immer 50km weit fahren“, „in meinem Umfeld hätte ich nie ne Frau mit diesem Lifestyle kennengelernt, passt die überhaupt in mein Umfeld?“, „Jo jetzt wo ich stimme, Geruch, Körperhaltung etc. zusammen wahrnehmen kann und nicht nur Bilder im Kopf, ist es doch anders als ich dachte.“ also als Mann bereust du ja eh nicht ein fick in deinem Leben. Aber die ganz ganz überwiegende Zahl meiner tinder Dates, habe ich dann doch nur gevögelt weil man jetzt schon drauf eingestellt war. Und dass obwohl ich zumindest meistens immer mehr als nur Vögeln beabsichtigt hatte. Sprich: man verguckt sich da öfters. Bilder sind halt nur Bilder. Gepaart mit der Einstellung dass man tinder eh nicht so ernst nimmt. Also ich hab da nie was erwartet. andererseits habe ich dort auch n paar Granaten kennengelernt, die ich in meinem Umfeld eher seltener antreffe und wo ich das Bewusstsein entwickelt habe, „Jo da kann ich auch mal zumindest ne zeitlang mithalten.“ wodurch ich dann auch selbstbewusster in meinem Umfeld wurde und dann auch noch mal wählerischer wurde, was sich definitiv auch rentiert hat. Lernt man plötzlich so ne Granate über Freunde kennen, und vorher hast du nur verklemmt smalltalk geführt, ist das plötzlich n Selbstläufer. Weil draußen trauen sich viele Kerle dann halt doch nicht obwohl es viel natürlicher ist und ne Frau sich auch super wohl damit fühlt, wenn sie sieht, dass der Typ komplett echt und kein Fake ist und wirklich n leben hat. Denke schon dass die dann schneller ein Gefühl bekommt. Was bei tinder schwieriger ist, weil im Vorfeld schon viele Dinge Suboptimal sind und dass Männer halt mehr ihr Glück über tinder und insta versuchen, ist halt einfach ne strategie, die auf Masse abzielt. Aber wenn man deswegen aufhört oder zu faul wird, im Alltag zu approachen, dann verschenkt man halt auf der anderen Seite die natürlichen Vorteile (und scheinbar oft nicht mehr bewussten), die das approachen im Alltag mit sich bringt. Es sind für mich einfach zwei verschiedene Strategien mit verschiedenen Vorteilen und verschiedenen Herausforderungen.
  12. ja und? Das war auch vor insta oder tinder so dass Männer alles vögeln und ne Frau nie alleine war 😅 Auswahl hatten die schon immer. Und je mehr Auswahl haben desto besser denn wenn die Wahl dann auf dich gefallen ist, hast du bereits ganz viele ausgestochen und denen gefällt ja auch nicht jeder. Und der Rest ist dann Verführung ob sie dadurch, dass sie täglich in ihrem Handy sehen wie leicht es für sie ist an Sex zu kommen, verzogener geworden sind? Männer waren ja schon immer nett zu frauen, bis grotesk nett. Also jetzt mal ohne die Problemfälle. Sondern die Regel. entsprechend sind die Erwartungen an Männer groß, das stimmt. Sind sie oft aber selber mit dran schuld. Und Frauen sind es dank tittenbonus gewohnt dass man ihnen mehr durchgehen lässt was ich eher sehe ist, dass die männliche Konkurrenz in den letzten Jahren enorm gestiegen ist. Früher gabs nicht so viele gepflegte und gut aussehende Kerl wie heute. Die achten da auch mehr drauf. Es ist schon n größeres haifischbecken, klar. Aber es sind doch eher die Frauen, die kein Bock haben ewig zu suchen sondern ne Beziehung wollen. Wenn Männer die Auswahl haben, kriegst du die nicht in ne Beziehung.
  13. Wieso? Ist doch interessant zu sehen weshalb und wie schnell und wie oft ne Frau ihre Launen wechselt. Mal die andere Perspektive. egal wie groß der Kerl am Anfang in ihrem Kopf war, wenn er die Situation für sie nicht so erzeugen kann, dass sie heiß läuft, wird halt der Frame getestet statt sie n Schritt auf ihn zugeht… erst wenn die Ressource droht zu entgleiten, ratterts im Ober- wie im unterstübchen, und der Krümel samt enormer Erwartungen wird ihm vor die Füße geworfen… Leute aber das ist so. Biologie, Verführung, Männer müssen das lernen, Frauen können das schon im teeniealter. Und die spiegeln knallhart die Tatsachen, je nachdem wie kalibriert und unkalibriert sich der Typ verhält. Das ist einfach nur die Wahrheit.
  14. Ja das zeigt dass manche Leute nur ne Trennung abnicken um das Vertrauen zu nutzen nur damit sie n paar Monate später den nächsten Angriff starten können. das hat meiner Meinung nach nix mit trennungsverarbeitung zu tun sondern man tut ja alles um sein Leid zu verlängern. Ich meine die Frau hat sauber Schluss gemacht, ist ausgezogen und hat sogar schon nen neuen. Und er ist sich sicher dass sie eigentlich nicht getrennt sind, sondern sie nur mal ne Phase mit Schiffbruch erleiden müsse… ja ne mögliche Freundschaft solltest du ablehnen, weil du ihr kein guter Freund sein kannst. An der Stelle wärst du zumindest mal ehrlich und das wäre auch in Ordnung. Sollst ja nix versprechen was du nicht halten kannst (Freunde sprechen halt über alles 😉)… aber das als taktische Waffe einzusetzen, halte ich für wenig attraktiv. Woraus sonst solltest du deine attraction beziehen, wenn du nicht wenigstens der coole und korrekte Kerl wärst, dem man vertrauen kann (weil du immer der mit den guten Absichten bist). die wird die Beziehung nicht rückabwickeln. Dafür ist zu viel passiert, dafür hat sie zu viel in die Wege geleitet. Die verarbeitet jetzt ihre Trennung (mithilfe eines anderen Kerls 😅) und am Ende steht sie unabhängig da und wird n neues Leben starten… die hat eure 10 jährige Beziehung nicht aus ner Laune heraus beendet, sondern die hat ihre Kalkulation gemacht. und du verkalkulierst dich, wenn du glaubst sie Eure Trennung nach 1…2 schlechten Erfahrungen plötzlich bereuen wird. Sie hat auch die schlechten Erfahrungen einkalkuliert. es bleibt dir nix anderes übrig als dir was neues aufzubauen und dich selbst weiter zu entwickeln. Nach 10 Jahren Beziehung bist du eingerosteter als du glaubst und du hast erstmal andere Sorgen. Nämlich wo und wie lerne ich neue Leute kennen
  15. Hab mir das auch mal grad durchgelesen. warum überhaupt hat sie Schluss gemacht? Und wie lange ging die Beziehung? dann ist sie schwanger von nem ons und hat nix besseres zu tun als bei dir erstmal emotionale Zuflucht zu suchen? Ganz schön schräg und die willst du iwi in deinem Leben behalten? Solange sie auch Sex mit dir hat, ist alles in Ordnung oder was? für mich sieht das so aus als hättest du mit deinem „für mich warst du die tollste Frau“-Gelaber n Nerv bei ihr getroffen weil sie grad wegen des ons total neben der Spur war. Vllt ist er ja geflüchtet und dann noch schwanger von jemanden, den man total heiß fand. Die sucht bestimmt nur Trost bei dir. wie auch immer. Ist ja auch egal. Aber verdammt noch mal, mach jetzt bloß nicht folgende 2 FEHLER: 1. hab keinen ungeschützten Sex mit ihr. Wenn ne Frau schon bei nem ons das Risiko eingeht schwanger zu werden, stimmt iwas emotional ganz gewaltig bei ihr nicht. Ne Schwangerschaft ist eigentlich nix was ne Frau leichtfertig eingeht sondern die sind sich dessen oft bewusst 2. laber nichts von wegen „ich will sie iwi in meinem Leben behalten“. Entweder sie bemüht sich um was ernstes mit dir und man probiert es noch mal (und sie weiß jetzt zu schätzen dass du der gute bist) oder die muss sich nen anderen doofmann suchen. Ich sehe da keinen anderen Weg, weil du ja was ernstes von ihr willst. was ja nicht schlimm ist, aber sei dir dessen bewusst was du wirklich willst. Zumal du deine Gefühle gestanden hast. du sollst sie jetzt natürlich nicht bedrängen, aber dein mindset sollte so sein. Entweder die bemüht sich diesmal oder ciao - kein Kontakt. Als erstes würde ich mal „wenn du jemanden zum reden brauchst, kannst du dich ja melden“-Sprüche lassen. wenn du frisch gevögelt aus ihrer Bude gehst, gehst du ohne irgendwelche Sprüche oder Versprechungen. Die meldet sich schon wenn sie was braucht und solange sie bemüht ist und sich um ein gutes Verhältnis kümmert, kann sie ja gerne auf dich zukommen. Die kann ja froh sein dass sie offenbar noch mal die Chance kriegt. Ansonsten sobald die komisch wird, direkt den Laufpass geben, erst gar nicht fragen warum die so ist, sondern spiegeln „warum nervst du mich?“ Das ist die einzige Chance die du hast. mit iwi und bloß nicht verlieren und am Ende dabei zähneknirschend zugucken wie sie wieder zu nem anderen Kerl läuft, davon wirst du nix haben weil spätestens der neue dafür sorgen wird dass der Kontakt zwischen dir und ihr auseinandergeht. ansonsten wirst du als Prügelknabe enden, denke ich… und derzeit sieht es mir ganz danach aus dass sie grad nur mal jemanden zum reden brauchte und sie mit dir den leichten Weg gegangen ist. Als Ex-Freund ist doch klar wofür du stehst, und das solltest du auch nicht für ein bisschen Sex veräußern. Du tauschst das ja gegen ambivalentes Verhalten und hirnfick ein. du bist ja nicht irgendwer sondern der Ex. Der, der für ne gute Beziehung steht. Neu kennenlernen kannst du sie doch eh nicht und wenn ihre Zweifel noch dieselben sind wie damals, die zur Trennung führten, dann bringt das ganze eh nichts und du verlängerst nur dein Leid. heißt: Stell dein mindset erstmal wieder um. Sei mal Selbstbewusst, bist n gutes Gesamtpaket, du bist der Preis. Die darf nur zu dir kommen, wenn sie sich bemüht. -> hab keine Angst vor einem möglichen Verlust sondern hab eher angst vor nem sinnlosen hirnfick. und sei dir bewusst, dass man ne alte Beziehung wieder an der Stelle aufnimmt (mit all dem Ballast) wo man sie beendet hat statt dass man sie neu startet. Du musst nicht mehr neu verführen, du musst nur dafür stehen wofür du immer standest. Das ist der härteste Teil. Du wirst da die bestehenden Konflikte lösen müssen und ihnen ins Auge sehen müssen, statt jetzt zu glauben, dass du die Chance bekommst Teil ihres Lebens zu bleiben und du sie deswegen zufriedenstellen möchtest. ab auf die Knie und sie zwei mal bis zum Höhepunkt lecken. Nee du, ehrlich. Die muss dein Vertrauen zurückgewinnen, nicht andersrum. Am Ende muss es ein geben und nehmen sein. Es ist einfach ne (innere) denkfalle wenn man glaubt man müsse die Frau wieder zurückerobern, obwohl sie es doch ist, die wieder auf dich zugekommen ist. Die hat sich an deine Qualitäten erinnert, natürlich. Da kannst du auch stolz sein, spricht ja auch für dich. Aber steh zu deinen Qualitäten und zu dem wer du bist. In deinen Taten, nicht mit Worten. viel Glück