Xiberus

Member
  • Inhalte

    116
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     537

Ansehen in der Community

64 Neutral

1 Abonnent

Über Xiberus

  • Rang
    Herumtreiber
  • Geburtstag 24.09.1990

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Kassel
  • Interessen
    Kampfsport, Musik, Persönlichkeitsentwicklung, Spiritualität, Ficken

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

1.407 Profilansichten
  1. Und Lerne den Unterschied zwischen Neugierde und Aufdringlichkeit/Bedrängen und versuche das, was @cdc sagt sofort umzusetzen.
  2. Das ergibt schon Sinn. Aber die Conclusio ist dann ja: Je Besser er aussieht, desto härter muss er es verkacken. Und wenn er soviele Dates raushaut, dann muss er es schon gewaltiger Verkacken als er hier preisgibt. Und wenn er nicht alles sagt, dann geht es ihm hier nicht um Hilfe. Mich würde mal interessieren, was genau er vor dem Date schreibt, auf welchen Plattformen er unterwegs ist (Tinder/Lovoo ist ja schon klar). Langsam glaub ich das er auf einer Heiratsvermittlung für osteuropäische Frauen unterwegs ist. Anders kann ich mir das nicht mehr erklären. Aber wie dem auch sei. solange er weiter stur alles ignoriert, was die Leute hier ihm raten und er wirklich gefühlt null! Energie in die Schatzkiste investiert, hat das alles keinen Sinn und das alles hier ist nur ein großes Bühnenstück ohne Beteiligung des Publikums.
  3. Der kann hier soviele Geschichten schreiben wie er will und weiter alle Tipps ignorieren. Solange er es für eine gute Idee hält, einer 25 Jährigen beim ersten Date in Geschenkpapier eingewickelte Gummibärchen zu schenken wird der Junge auf keinen grünen Zweig kommen. Und Irgendwie kauf ich ihm die ganzen Geschichten so langsam nicht mehr ab. Ich mein, der kommt hier alle 3 Tage mit High-Heels tragenden Russinen an. Labert was von Dreier mit seinem Kumpel, dies das. Wo bekommt man die mit so einem Verhalten her? Da wird ja echt wirklich jedes Date komplett in die Tonne gehauen. Ich checks nicht. Das ergibt irgendwie null Sinn.
  4. Hör auf das, was @Suane sagt. Du gehst hier gerade zu viel auf die Kontaktanfragen deiner Ex ein. Das ist nicht gesund. Sie klingelt durch und hat immer Erfolg. Das gibt ihr die Überzeugung, das du für Sie selbst mit Kind noch verfügbar bist. Ganz stark reduzieren das Ganze bis der Kontakt mehr oder minder verläuft. Alles andere wird dir nicht helfen.
  5. haaaaiaaaaa..... sach mal, welche Texte hast du bis jetzt aus der Schatztruhe gelesen? Frage für einen Freund
  6. Selbstbewusstsein ist immer noch King. Du hast da eine Schwäche und diese beeinflusst dein komplettes Verhalten. So wie ich das verstanden habe und korrigier mich, wenn ich da falsch liege, fällt es dir Schwer die genaue Ursache von Gestik und Mimik einzuschätzen und dasselbe verständlich rüber zu bringen. Das kannst du nicht verstecken. Schon garnicht gegenüber Sozial kompetenten Frauen die ohnehin sehr viel besser sind, soetwas beim Gegenüber zu lesen und zu interpretieren und sich aufgrunddessen für oder gegen dich zu entscheiden. D.h wenn du langfristig erfolgreicher sein willst, nicht nur in Hinblick auf deine eigene Lebensführung sondern auch im Umgang mit Frauen, dann bleibt dir, um dich in eine gute Richtung weiterzuentwickeln, Garnichts anderes übrig, als diese Tatsache für dich zu akzeptieren und da schonungslos ehrlich mit dir und anderen umzugehen. Den Status Quo zu akzeptieren und ihn zu leben ist notwendige Voraussetzung dafür, diesen zu ändern und in eine Richtung zu lenken, die für dich Gesund ist. Der Grund für deine Körbe ist, dass die Frauen dich im Textgame zwar ganz interessant finden und sich dann mit dir treffen. Der Knackpunkt ist dann einfach, dass sie dich nicht lesen können bzw. dein Verhalten falsch verarbeiten. Soetwas wirkt dann halt "unheimlich, creepy, was auch immer". Da passt dann halt "irgendetwas" nicht. Wahre Stärke liegt nicht in der Fähigkeit, jemanden etwas vorzuspielen sondern mit seinen Schwächen so Selbstbewusst und Selbstverständlich umzugehen, dass du daraus deine Stärke ziehst. Tiefgründige Persönlichkeitsentwicklung setzt an deinen Schwächen an und nicht an der Fähigkeit, ein Schauspiel abzuliefern. Die Gegenfrage an dich ist, wie würdest du denn auf kurz oder lang reagieren, wenn jemand soetwas versucht vor dir geheim zu halten und lieber ne Maske aufzieht und versucht etwas anderes zu sein als das, was er eigentlich ist. Das funktioniert nicht. Kleiner Wink zum Schluss: Elon Musk hat auch Asperger. Verstecken tut er das nicht. Xib
  7. Endlich rückst du mal mit der Sprache raus. Guter Junge! Aber ich finde, du machst dir das ganze ein wenig zu schwierig. In deinem Fall würde ich dir erstmal empfehlen, die Interaktions-leiter Stufe für Stufe zu nehmen und nicht gleich nach oben zu springen. Soziale Interaktion fällt dir schon schwierig genug. Wie hier schon jemand geschrieben hat: Such dir erstmal Sachen, bei denen du stinknormale soziale Interaktion lernen und dich daran gewöhnen kannst. Ich gehe jede Wette ein, das dir das auch auf dem Level "Frauen-Daten" was bringt. Vermutlich mehr als direkt ohne Umwege Frauen zu daten.
  8. Ich denke nicht, dass es hier primär darum geht, Hilfe für ein bestimmtes Problem zu finden. Eine weitere Bühne für sein Ich-zentriertes Drama. Solange irgendwie darauf reagiert wird, erfüllt es seinen Zweck.
  9. Schlechten Tach gehabt, kein Bock auf dich, Aussehen passt nicht. Hör auf dir in den Kopf zu scheissen weil ein paar Frauen aus dem Raster fallen und nicht mit dir schlafen wollen.
  10. Die Flaken nicht, weil zu wenig Vertrauen oder dergleichen da ist, sondern weil er die sofort mit seiner Needyness vollballert. Deswegen kommen die ja alle direkt mit "freundschaft" an. Die haben keinen Bock drauf nach einem Date ne Beziehung anzufangen oder einen Kerl da an der Leitung zu haben, der komplett unentspannt ist und direkt einen auf beleidigte Leberwurst macht. Simple as that.
  11. Also Realtalk Das wird sich hier bei dir solange wiederholen, bis du verstehst, was ich dir schon in meinem Eingangspost geschrieben habe. Du bist Herrisch, wirst beleidigt, wenn du nicht das bekommst, was du willst, hast ein Needy Mindset, bist unkalibiert und scheinst der Frau noch nicht mal vor dem ersten Treffen klar zu machen, dass du unbedingt ne Beziehung willst. Du gehst kaum auf die wirklich guten Tips der User hier ein sondern schiebst weiter feucht fröhlich deine selbstbemitleidende Seifenoper. Du Datest frauen, die du nicht mal attraktiv findest und wenn sie dich abservieren kommst du mit "Füße scheisse, Brüste Scheisse, Gesicht scheisse". Und wenn alles nichts hilft ziehst du die "Ich bin hässlich-Karte". Hinzu kommt noch dein schmalzig-romantischer schreibstil, mit dem du garantiert die Frauen auch konfrontierst, kleiner Romeo. "Ich spüre es in meiner Hose, und es ist mein Herz" -> Ist das dein Ernst? Komm mal klar, Pocahontas. Es ist nicht dein Aussehen, sondern das du überhaupt nicht weißt, was oder wer du bist. Woran ich das erkenne? Das du hier mit deinen pseudoromantischen Floskeln rumschmeißt und nebenbei versuchst männlich zu wirken in dem du ständig über deinen Schwanz schreibst. Vielleicht solltest du mal mehr über deine Eier nachdenken anstatt darüber, was es für dich bedeutet, bei einer komplett Fremden einen Ständer zu bekommen und anhanddessen zu beurteilen, ob die was für dich ist oder nicht. Also entweder du fährst weiter dein Romantisches Nerdbild oder findest langsam mal deiner Eier.
  12. Es gibt 2 große Schritte, die von dieser Bedürftigkeit wegführen (Frauen haben damit nur indirekt etwas tun.) Du musst herausfinden, warum du so Bedürftig bist (Das du in der Lage bist deine emotionale Schieflage als "Bedürftigkeit" zu identifizieren ist schonmal ein wichtiger Schritt). Und so wie ich das Lese hast du bereits irgendwo verstanden, dass Sex nur eine Nebelkerze ist, die die Ursachen deiner momentanen Gefühlslage verschleiert. Wichtiges Ding. Du musst hier leider wirklich tief in dich gehen um möglichst alle Gründe zu finden. Ich für mich habe als erstes genauer meiner Schlüsselerinnerungen angeschaut. Das rate ich dir auch. Da darf man sich nicht scheuen, egal wie unangenehm das wird. Du bist 30 Jahre und wirst dich an einen Großteil nicht mehr erinnern. Aber es gibt dort bestimmte Erinnerungen, die du nicht vergessen kannst. Deine Schlüsselerlebnisse. Sei es Erfahrung mit Ablehnung, nicht verstanden zu werden, nicht das zu bekommen, was du willst, etwas aus gutem Willen getan zu haben aber im Gegenzug nicht die erwartete Anerkennung/Reaktion bekommen ect. Wichtig ist hier, nicht die direkte Handlung oder das, was passiert ist, unter die Lupe zu nehmen sondern der Versuch dich daran zu erinnern, wie du dich gefühlt hast. Die stärksten und langlebigsten Erinnerungen sind auch die, die mit den intensivsten oder paradoxesten Emotionen gekoppelt sind. Und genau die sind es, die dein ganzes adultes Leben und Verhalten beeinflussen. Und das machen sie solange, bis man sich da wirklich mit beschäftigt. Gerade bei Negativerfahrungen ist es wichtig, diese wieder und wieder nachzuempfinden und zu verstehen, warum man sich so fühlt. Warum man sich selbst nach 20 Jahren genauso fühlt, wenn man intensiv darüber nachdenkt. Dann fängt die Arbeit an. Negativerinnerungen lassen sich nur relativieren, wenn Sie emotional in ein anderes Licht gerückt werden. Es sind Emotionen, die aus einem kindlichen Geist/Mensch als Reaktion auf Unbekannte und nicht gänzlich verstandene und damit nicht korrekt eingeordneter Ereignisse entstanden sind. Und die kindliche Qualität dieser Emotionen bleibt solange erhalten, bis man mit einem erwachseneren und rationaleren Verstand an die Sache heran geht und die Fundamente seines Weltbildes verändert. Bedürftigkeit ist nur ein Symptom eines tieferliegenden Konfliktes mit der Welt und den Menschen. Wenn du im reinen mit dir und der Welt bist, gibt es keinen Grund für dich, Bedürftig zu sein. Im Buddhismus geht dies bis zur gänzlichen Bedürfnis- und Wunschlosigkeit. Alles fließt und ist in Bewegung. Es ist schlicht die Unfähigkeit, die dinge so zu akzeptieren, wie sie uns erscheinen. Akzeptanz...Loslassen dies das. Du weißt was ich meine. Wenn du herausgefunden hast, was dich im hier und was dich in der Vergangenheit evtl. negativ beeinflusst hast, dann nimmst du diesen Dingen schon einen großen Teil Ihrer Macht. In diesem Zustand lässt sich sehr viel geschmeidiger für dich erreichen, was du in deinem Leben erreichen oder haben willst. Und auch wieder eine Referenz zum Buddhismus. Veränderungen lassen sich nur sanft und ohne Gewalt nachhaltig herbeiführen. Klar, geht auch mit dem Vorschlaghammer. Aber das ist oft auch ein Weg, der zum scheitern verurteilt ist. Persönliches Beispiel: Man fängt erst an, an sich zu arbeiten, wenn ein Mädel am Start ist, für die man sich ändern möchte. Das funktioniert so aber leider nicht. Persönlichkeitsarbeit findet immer statt. Sei das, was du sein möchtest und steck da die Arbeit rein, die da reingesteckt werden muss. Sowas dauert lange. Bau dir jetzt dein Mind-Set und stelle es auf die Probe, wenn wieder jemand in dein Leben kommt. Warte nicht darauf, bis jemand in dein Leben kommt, um dann an dir zu arbeiten. Es ist doch einfach so: In deinem jetzigen Zustand hast du eine Meinung über dich. Du hast einen Selbstwert. Auf der anderen Seite ist da ein Mädel. Sie gibt dir gute Gefühle. Dinge, die du sonst nicht fühlst. Glück, Verliebtheit, Aufregung, dies, das, Disneyland. Jetzt passiert folgendes: Die Meinung über dich selbst ist nicht so hoch, wie die Meinung, die du dir über die Frau machst. Du schaffst es nicht, dir gute Gefühle zu geben doch die Frau schon. Hier hebst du sie auf ein Podest und wirst Abhängig/Bedürftig. Endlich passiert mal wieder was in deinem Leben. Du gibst ihr Macht über dich und deine Emotionen. Und damit über dein komplettes Weltbild. Und im schlimmsten Falle fühlst du dich irgendwann nur noch in Ihrer Gegenwart gut. Verlustangst tritt ein und damit irrationales Verhalten. Game-over. Das Beste ist, wenn zwei glückliche Menschen sich treffen und ihr Glück teilen anstatt darauf zu warten, das der eine sein Glück mit dem Unglücklichen teilt. Ergo: Verbesser die Meinung, die du über dich selbst hast, akzeptiere Dinge erstmal wie sie sind und warum. Mach dir Gedanken darüber und zieh die richtigen Konsequenzen. Regelmäßig Sport. Auch wenn es nur 15 Minuten sind. Die hat jeder Zeit. ernähr dich anständig. Fang erstmal bei den physischen Dingen an. Klassische Dinge, die Stress abbauen und gute Hormone freisetzen. Dein Selbstbild wird automatisch besser. Lass es nicht schleifen. Xib
  13. Mir fällt als erstes der Begriff "self fulfilling prophecy" ein. Wie oben schon geschrieben, liegt es nicht an deinem Aussehen. Die Türen waren teilweise auf. Wurden aber bei näherer Betrachtung und durchdringung deiner Persönlichkeit durch die Damen wieder geschlossen. Jetzt stell dir bitte die Frage, warum das so ist. Die Tante, die ordentlich durchgezogen werden wollte, gibt dir dort alles, was du wissen musst. Anstatt hart geballert zu werden hat sie plötzlich einen Kerl da, der anfängt Sie zu streicheln und sie verliebt anschaut. Merkste was? Eine direkte Frage zu der Situation: Wer hat dort agiert und wer reagiert? Das klingt mir so, als hättest du darauf gewartet, dass die Trulla die Beine Spreizt und dir ihre feuchte Praline unter die Nase reibt. Ergo: Du hast auf Signale der Frau gewartet obwohl Sie dir schon im Vorfeld zu verstehen gegeben hat, dass Sie am nächsten Tag nicht unbedingt laufen können möchte. Dein Verhalten und dein Mind-Set hat das aber nicht geliefert. Ums mal ganz bescheuert zu sagen: Sie wollte den Dominanten Kerl, der Ihr zeigt wo es lang geht und nicht den kleinen Prinz, der erstmal streichelt. Und was ich mit Self-Fullfilling Prophecy meine. Du hast bereits so oft einen Korb bekommen und vermutlich auch anderweitig in deinem Leben Ablehnung erfahren (welche du falsch Verarbeitet hast ODER du einen falschen Umgang damit gelernt hast [Vorsicht Mutmaßung]), das du bereits mit der Erwartung in ein Date gehst, dass es nichts wird. Und selbst wenn du Chancen hättest, manipulierst du dich mit dem negativ-Mindset so, dass es auf jeden Fall in einen Korb endet, wenn du keinen machtgeilen sadistischen Psycho vor dir hast. Dir selbst zu sagen, dass es an deinem Aussehen liegt, bestätigt quasi nur, dass du dich selbst in einem gewissen Grad als hoffnungslosen Fall siehst. (Du suchst den Grund in etwas, das nur zu einem gewissen Grad änderbar ist, was wiederrum dafür spricht, dass du ein fatalistisches negatives Mind-Set entwickelt hast!) Aber das wichtigste noch: Aussehen ist nicht die einzige Qualität, die ein Ficker haben sollte. Solange du gepflegt bist und ordentlich gekleidet, ist da alles safe. Der Grund liegt in deinem Mind-Set und in deinen Negativerfahrungen, die du nicht auf die richtige Art verarbeitet hast. Eben weil du Angst hast, es wieder zu verkacken, wirst du es wieder verkacken. Werd lockerer, sieh es eher als Spiel und werde sicherer, was dein Aussehen betrifft. Xib