Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'gefühle'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

154 Ergebnisse gefunden

  1. 1. Mein Alter: 30 2. Alter der Frau: 32 3. Art der Affäre (F+, Affäre neben einer Beziehung): Kennenlernphase mit Sex ab dem dritten Treffen (kein Label definiert, so weit ist es nicht gekommen) 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? In welcher Beziehungsform (monogam/offen)? Ist die Affäre geheim? Beide Single 5. Dauer der Affäre: 2 Monate 6. Qualität / Häufigkeit Sex: Sehr gut / bei jedem Treffen 7. Beschreibung des Problems? Hallo liebes Forum, ich schildere einmal die bisherigen Vorkommnisse und freue mich über jede Antwort. Nach anfänglich großer Begeisterung für mich mit gezeigter Zuneigung (Kuschelbedürftig, Strahlen in den Augen, sie sagte mir nach dem Sex das es geil war, tolle BJ, etc.) kühlte es ihrerseits zunehmend ab. Bin damit auch immer weiter auf Abstand gegangen. Kontakt war bis dahin sehr ausgeglichen, wir schrieben mind. einmal pro Tag per WhatsApp im Abstand von mehreren Stunden, wir haben jedoch nie telefoniert. Treffen fanden 1x wöchentlich am WE statt. Hierbei haben wir auch immer etwas gemeinsam unternommen. Sie hat sich meine wichtigen Termine gemerkt und hakte immer nach was aus den Terminen geworden ist. Da ich immer sehr locker, teilweise frech war (was sie toll fand) und viel mit ihr lachen konnte und ihrerseits jedoch nichts in Richtung Commitment (außer dass sie es nach dem ersten Sex gerne hatte das ich die Nacht bleibe) kam und ihre lockere Art nachgelassen hatte, dachte ich mir dass es für sie eventuell meinerseits zu unverbindlich war. Weswegen ich vorsichtige Andeutungen gemacht habe um ihren Standpunkt in Erfahrung zu bringen und es dorthin entwickeln zu lassen. Sie entgegnete mir, dass die Dinge eben kommen wie sie sollen. Soweit alles gut. Daraufhin intensivierte sie den Kontakt wieder und da wir uns seit wir uns kannten das erste Wochenende nicht sehen konnten, erzählte sie mir (ohne großes Nachfragen meinerseits) per WhatsApp sehr detaillierte Geschichten aus dem was sie die Tage erlebt hatte. Wir hörten mehrere Tage nicht voneinander da ich auch viel zu tun hatte und eine Woche später schlug ich ein Treffen am Freitagabend vor. Sie freute sich von mir zu hören und sagte mir da ihre beste Freundin in der Stadt zu Besuch war, konnte/wollte sie nichts genaues planen und schlug aber auch keine Alternative vor. Ich hatte ihr gesagt, dass sie natürlich schauen soll dass sie sich die Tage für die Freundin freihält und wir uns nächstes Wochenende treffen können. Sie war sehr seltsam in ihrer Kommunikation und entgegnete erst sehr viel später, dass wir dann gerne etwas machen könnten. Ich frage sie was los sei, das es ihrerseits irgendwie abzuebben scheint und das aber auch nicht schriftlich diskutieren möchte. Dazu sagte sie mir, "dass sie mich mag und gerne Zeit mit mir verbringt. Wenn wir uns sehen genießt sie es, aber wenn wir uns nicht sehen ist es auch für sie okay". Tage später schlug ich vor, dass wir diesmal ja gerne etwas spezielles machen können worauf sie seit längerem mal Lust hatte (da wir bisher immer meine Vorschläge umgesetzt haben). Wir gingen also letzten Samstag in eine spanische Bäckerei von der sie mir früher zu Beginn etwas vorgeschwärmt hatte. Anschließend gingen wir in einen Park und legten uns in die Sonne. Wir redeten etwas Smalltalk, ich küsste sie zwischendurch wobei ich merkte das sie nicht voll mit einsteigt. Ich ließ von ihr ab und machte ihre Aussage ("wenn wir uns nicht sehen ist es für sie auch okay") zum Thema. Sie sagte mir, dass ich toll sowie ein sehr interessanter Mann bin und für sie alles passt und ich auch nichts falsches gemacht habe und es keinen anderen gäbe. Jedoch (sie zeigte auf ihre Brust) dort nichts passiert sei. Sie könne es sich nicht erklären, hat keine Gründe finden können und meinte dass wenn nach 2 Monaten nichts bei ihr ist, da auch nichts mehr kommen wird. Auf Nachfrage zu meinem befinden entgegnete ich, dass ich weiß das es sich meinerseits noch stärker entwickeln kann aber meine Gefühle noch gezielt im Griff habe solange es nicht beiderseits so ist. Ich stellte in den Raum dass es nun darum geht ob wir uns denn weiterhin wie bisher sehen und sie sagte, dass sie es nicht kann da sie mich nicht verletzen möchte. Ich schaute ihr tief in die Augen und kommentierte das nicht. Sie bekam plötzlich Tränen in den Augen und ihr Mund begann zittrig zu werden. Dann nahm ich sie in den Arm, tröstete sie und sie kuschelte sich an mich. Haben so recht lange gelegen bis ich sagte dann lass uns jetzt gehen. Sie betonte ganz oft dass sie es sich anders gewünscht hätte und sehr schade findet. Wir gingen und mir fiel ein, dass ich noch mein Schlauchboot bei ihr habe. Sie sagte mir das sie es demnächst vorbeibringen kann. Zum Abschied umarmte sie mich eine Ewigkeit lang, küsste mich, wir schauten uns tief in die Augen und sie bedankte sich bei mir für alles. Ich hielt ihre Hände, küsste sie ein letztes Mal intensiv und bin dann gegangen. Seitdem habe ich keinen Kontaktversuch mehr gestartet und von ihr nichts gehört. 8. Frage/n Wenn ja keine Gefühle vorhanden sind, warum hat sie dann geweint? Kann sich das noch ändern sobald wir länger keinen Kontakt hatten ? Wie sollte ich es mit dem Schlauchboot am Besten angehen? Zusätzliche Anmerkung: sie hat letzten Sommer eine 12jährige Beziehung beendet. Auf Nachfrage (wegen Rebound-Gefahr) sagte sie, dass Frauen eigentlich schon lange vor dem endgültigen Aus innerlich abgeschlossen haben und da auch nichts mehr ist. Sie hätte auch nicht das Bedürfnis etwas nachzuholen oder sich austoben zu müssen.
  2. Formatierung: 1. Mein Alter: 23 2. Alter der Frau: 22 3. Art der Affäre: F+ 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? Nein In welcher Beziehungsform (monogam/offen)? So gesehen offen, aber sollte jemand Exklusivität "brechen", haben wir vereinbart dass dem anderen zu erzählen Ist die Affäre geheim? Nein 5. Dauer der Affäre: 1,5 Monate? 6. Qualität / Häufigkeit Sex: 6-7x die Woche, sehr gut 7. Beschreibung des Problems? Zwar kein wirkliches "Problem", aber die automatisierte Mail, dass ich noch keinen Beitrag gepostet hat, hat mich bewegt, hier einfach mal nach Rat zu fragen. Seit dem Lockdown habe ich etwas mit einem Mädel aus der Nachbar WG. Sie weiß, dass bevor wir was hatten, öfter andere Mädels bei mir gepennt haben. Ich rede mit ihr offen über Sexualität und bisher sind wir beidseitig noch auf keine Grenze gestoßen und sie "lässt alles mit sich machen", was ich natürlich wertschätze. Ich habe offen, einmal nach dem zweiten Mal Sex und einmal nach 2 Wochen regelmäßigen Sex angesprochen, dass ich nicht auf der Suche nach etwas Festem bin. Danach wurde beidseitig abgesprochen, dass wir ehrlich sind bezüglich anderer Leute mit denen wir Sex haben, auch weil wir kein Kondom benutzen, und dass falls sich was entwickelt, man das ehrlich anspricht, man muss ja auch in 2 Monaten noch miteinander auskommen. Inzwischen ist es so, dass wir täglich Sex haben, eigentlich täglich beieinander schlafen, auch viel kuscheln oder über tiefsinnigere Sachen sprechen. Für mich ist nach wie vor klar, dass ich keine Gefühle für sie habe (Gefühle natürlich irgendwo schon, aber eher dass ich ihre Persönlichkeit/ Nähe Wertschätze und mich eben nicht verguckt habe o.Ä.), und auch während Corona keine Beziehung eingehen möchte, für sie ebenso (laut eigener Aussage vor 3 Wochen). Ich möchte ungerne den Kontakt reduzieren, weil ich das Gesamtpaket wie es ist, auch einfach genieße. Zum dritten Mal das Thema ansprechen, ist mir auch nicht wirklich genehm. 8. Frage/n Keine richtige Frage, aber vielleicht kann jemand aus Erfahrung sprechen, welche Formulierungen sowas elegant rauskitzeln bzw. auf welche Indikatoren man achten könnte. Kommt mir bitte nicht mit Eifersucht, ich habe kein Interesse sie künstlich eifersüchtig zu machen, alleine um mir den klasse Sex nicht zu verbauen. P.S.: Ich wollte mich über NLP informieren und bin so durch Zufall auf euer Forum gestoßen. Fands so interessant, dass ich mir schließlich einen Account gemacht habe, dementsprechend bin ich neu und beherrsche eure prozessorientierte Sprache noch nicht so wirklich. Verzeiht mir! 😄
  3. Hallo zusammen! 1. Mein Alter (21) 2. Alter der Frau (20) 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben (6) 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") (Sex seit dem 2. Treffen) 5. Beschreibung des Problems Habe ein HB8 durch die Uni kennengelernt. Seit dem 2. Treffen haben wir Sex, das geht jetzt etwa 4-5 Wochen so. Zu mir: Ich bin neu in diesem Forum und habe mich bereits eingelesen und merke im nachhinein selber, dass ich sehr viele Fehler gemacht habe: Wir schreiben seit Anfang an viel, mittlerweile sehr viel, auch mit Guten Morgen/Gute Nacht (ging von ihr aus), allerdings ohne wirklich erkennbaren Attraction-Verlust. Sie meinte nach dem Sex, sie wolle eine Beziehung, ich habe daraufhin auch geantwortet, dass für ich auch eher eine Beziehung in Frage käme. Ich habe ihr bereits gesagt, dass sie mir wichtig ist und dass ich keine andere date neben ihr (wollte sie wissen). Mittlerweile ist sie auch emotional sehr wichtig für mich, ich habe jetzt bereits durch den vielen Kontakt starke Gefühle, habe bisher aber nie geklammert oder ähnliches. Trotzdem natürlich alles falsch, aber im Nachhinein ist man ja immer schlauer bzw. passieren mir diese Fehler nicht mehr (zum Glück gibt es dieses Forum). Sie meinte jetzt, sie ist ein bisschen durch den Wind, sie glaubt sie entwickelt auch Gefühle für jemand anderen, sie weiß aber nicht ob er etwas von ihr will. Das ist auch sehr sicher kein Shit-test, sie hat mir in diesen 5 Wochen keinen Test gestellt und auch keine Spielchen gemacht. Ich glaube ihr das auch aus folgendem Grund: Als ich sie angeschrieben habe, hatte sie ein Profilbild, wo man sie nur von hinten gesehen hat, 1 Tag später änderte sie es in ein relativ heißes Bild vor dem feiern (man sieht ihre gesamte Figur). Seit letzter Woche hat die dieses Bild durch das gleiche Bild mit einem Lächeln geändert, gestern hat sie ihr Pb in ein Bild mit Lächeln im Bikini (man sieht etwas ihre Brüste) geändert. Meine Vermutung: Jemand macht sie heiß, lässt sie bisschen links liegen und sie versucht durch das Bild seine Aufmerksamkeit zu bekommen. Kommt mir bitte nicht mit Hirnfick oder sonstigem, das alles ist für mich ziemlich sicher, vor allem weil sie mir das mit den Gefühlen ja auch gesagt hat. Sie ist sehr selbstbewusst und hat einen hohen Sex-Drive. 6. Frage/n Was zur Hölle soll ich jetzt machen? Meiner Meinung nach ist das Ding so gut wie gelaufen, der Typ hat aktuell die deutlich besseren Chancen. Wie soll ich darauf antworten, bzw. die nächsten Tage mit ihr schreiben (Wir haben bisher ja so viel geschrieben)? Ich möchte es eigentlich dem anderen Typ nicht so einfach machen und sie einfach abhaken. Dazu muss man noch sagen, dass sie die Treffen bisher mit mir schön fand. Und wie gesagt, ich habe starke Gefühle und keine Alternativen im Moment.
  4. Hallo Leute, ich (19) habe gestern von meinem Date (18) erfahren, dass sie keine Gefühle für mich hätte. Ich könnte es akzeptieren, wenn ich mich so in sie verguckt hätte. Wir haben uns bis dato zwei Mal getroffen. Sie hat mir jetzt ein Telefonat angeboten. Ich würde gern wissen, wie ich hier noch was erreichen kann. Ich hätte da an sowas gedacht wie "Du bist mir die letzte Zeit einfach näher gekommen und ich würde gern um dich kämpfen und mir wünschen, dass du mir die Chance gibst mich nochmal mit dir zu treffen". Wie wirkt so etwas bei ihr? Wir waren gemeinsam im Bett, haben aber nur gekuschelt. Wenn nicht kann man ja nichts machen, klar, aber ich würde dieses Telefonat nochmal als Chance nutzen. Danke für Eure Hilfe!
  5. Hallo in die Runde, wie ihr an meinem Namen erkennen könnt, bin ich neu hier angemeldet - daher überhaupt keine Berührung mit dem Forum. Ich "versuche" mein "Problem" zu schildern - ich freue mich auf eure Antworten, Hilfestellungen, Tipps und Tricks. 1. Dein Alter - 29 Jahre jung - in drei Monaten steht die 3 davor! 2. Ihr/Sein Alter - Sie ist 35 Jahre jung 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern) - Wir waren ein Paar - würde sagen, dass es eine monogame Beziehung war 4. Dauer der Beziehung - Fünf Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR - Fehlanzeige 6. Qualität/Häufigkeit Sex - 2-3 mal die Woche - Qualität es Sex - durchschnittlich! 7. Gemeinsame Wohnung? - Nein 8. Probleme, um die es sich handelt 9. Fragen an die Community Mein Name ist Don und die Dame heißt Lina. Lina und ich lernten uns im Internet kennen, per Flirtapp "Lovoo". Lina ist wie erwähnt 35 Jahre jung und ist Bürokauffrau. Ich bin Kaufmann im Einzelhandel mit Schichtdienst. Wir haben zwei Tage geschrieben - nach gefühlten zwei Stunden hatte ich ihre Handynummer bekommen und wir schrieben und schrieben - wir haben zwei Mal telefoniert - und dann kam es sonntags - es war der 08.09.2020, zum Date/Treffen. Lina lebt 40 Minuten mit dem Auto entfernt, 45 Minuten, was aber für uns beide niemals ein Problem war. Wir haben uns an einem See getroffen, waren dort spazieren - lachten viel, haben uns (wie heute) sehr gut verstanden - und plötzlich haben wir uns geküsst. Es fühlte sich gut an - wir beide merkten, dass es schön ist - Stunden später lag ich bei ihr im Bett - und sie bekam eine intensive Massage! Der Abend wurde später und später - auf dem Weg nach Hause dachte ich mir nur: krass, Respekt, Wahnsinn. Zuhause angekommen schrieben wir - und am nächsten Tag fuhr ich wieder zu ihr - abends - mit einer Rose kam ich an - und ihr Lachen war da - sie freute sich. Wir kuschelten, sie bekam eine Massage, ich verwöhnte sie! - wir hatten Sex! Ein paar Tage vergingen und wir trafen uns wieder - und irgendwann waren wir ein Paar. Wir gingen Minigolf spielen, Badminton spielen - in das Kino und, und, und... Aus meinem Gesicht heraus merkte man, dass ich glücklich und zufrieden war - ich lachte, mein Gesichtsausdruck war fröhlich - und ich war stolz, dass ich vergeben WAR - LEIDER habe ich zu schnell meinen Freunden, meinen Arbeitskollegen/innen und meiner Familie von ihr erzählt. Ich war total euphorisch, was mit großer Sicherheit (aus heutiger Sicht) ein Fehler war - denn so baute ich bei ihr (höchstwahrscheinlich) einen innerlichen Druck (bewusst oder unbewusst auf). Anfang Dezember war sie für eine Woche in Frankreich - mit einer Freundin - als sie wieder gekommen ist, fuhr ich zu ihr - und sie kochte für mich, hat mir eine Tasse mitgebracht - generell hat sie viel für mich gemacht! sie hat eingekauft für mich - wollte nie das Geld zurück - sowas war für sie selbstverständlich. Wir sind als Mensch schon sehr unterschiedlich - sie war schon in "gefühlt" jedem Land - ihr Hobby ist das Reisen, was natürlich ein Hobby ist, welches schön ist. Ich würde mich nicht komplett als Gegenteil bezeichnen, jedoch war ich leider noch nicht in "zig" Ländern. Ich habe ihre Mutter, Schwester - und drei Freundinnen kennengelernt, was natürlich ein schönes Gefühl war/ist. Sie ist ein ungeduldiger Mensch, was mir quasi egal ist - sie regt sich schnell auf - was ich aber nicht wirklich mitbekomme, da sie innerlich sich aufregt. Sie hat mir zu Weihnachten ein Bild geschenkt - mit einem Bilderrahmen "its started with a swrip" - da dachte ich mir nur "wow" - nebenbei ein Gutschein für einen Friseur - und ich "BLÖDMANN" schenkte ihr Massageöl, eine Feder - und eine Netzstrumpfhose - total sinnlos - wenn ich wüsste, was ich da für Gedanken gehabt habe - könnte ich sie nennen - aber höchstwahrscheinlich aus der "Not" - da ich überfordert war - schwer zu sagen! Wir planten Urlaub, haben uns gemeinsam Urlaub genommen. Alles war für mich wunderbar - über Silvester waren wir im Hotel - ich hatte nie, niemals den Anschein, dass... Sie war nicht euphorisch, was aber kein Problem für mich war/ist - sie hat nie "Ich liebe dich" gesagt, was ich nicht gestört hat. Anfang Januar war Madame krank - Erkältung - ich schrieb ihr, dass ich sie gerne bei mir hätte, um zu kuscheln, um sie zu massieren - darauf meinte sie, dass dies nicht mein ernst sei könne - weil sie halt krank war. Am nächsten Morgen wache ich auf - und sie schrieb mir, dass sie keine Gefühle, aber trotzdem Kontakt möchte - bis heute haben wir uns getroffen - wir lagen uns beide in die Armen, waren am weinen. Ich verstehe sie nicht - warum es so passieren konnte, was passiert ist - sie sagte mir im "Suff", dass ich nach Jahren der erste, wäre, der ihr Blumen schenkt, der sie per Zunge zum Orgasmus bringt - jedoch hat sie keine Gefühle/wenig Gefühle! Sie hat mir vor Monaten gesagt, dass sie mir bei der Planung bei meinem Geburtstag helfen möchte, was ich schön finde - sie hat mir oft gesagt, dass ich ihr wichtig sei - sie gibt mir, wenn wir gesehen haben (nach der Trennung), einen Kuss auf dem Mund zur Verabschiedung - Welche Möglichkeiten gibt es, um sie zurückzugewinnen? Kann sie einer verstehen? Kann mich jemand verstehen? Sie ist weiterhin in (meiner) Familiengruppe (Whatsapp) - um mich zu schützen? - ihre Aussage! Ich kann doch nicht meinem Umfeld erzählen - und nun ist alles vorbei?! Ich freue mich, wenn ich Antworten, Tipps, Tricks - und Erfahrungen erhalte! Liebe Grüße!
  6. Hallo liebes Forum, habe folgendes Anliegen. Ich würde mich als emotionalen Menschen beschreiben, der die Emotionen sehr stark über die Musik ausdrückt (Gitarre, Klavier, Gesang). Oft, gerade bei tiefgründigen Songs (oder auch Themen, mal außerhalb der Musik), habe ich oft das Bedenken, dass ich von Frauen dann nicht als starken Mann wahrgenommen werde. Deshalb fällt es mir ungemeint schwer vor Frauen im "Real Life", meine Emotionale Seite zu zeigen. Wenn ich mal einen Song auf Sozialen-Medien poste, kommen unzählige Nachrichten wie toll und blabla. Aber hier ist sozusagen die Wand Internet dazwischen, vor der ich mich verstecken kann. Wie seht ihr das? Kann Mann emotional, aber nicht schwach sein? Wo und Wie differenzieren Frauen hier? Eigentlich bekommt man es ja mit, dass viele Frauen auf Musiker stehen. Zumindest vom Hören-Sagen. beschäftigt mich schon länger... kingcr10
  7. 1. 26 Jahre 2. 23 Jahre 3. "Bekanntschaft" 4. Vor ein paar Monaten 5. - 6. Nein 7. Nein 8. Steht Sie auf mich ? Wie soll ich weiter vorgehen ? 9. Ich hoffe auf möglichst viele Beiträge :) Hey Community, folgendes Problem. Ich habe ein Mädel im Fitnessstudio kennen gelernt. Erst nach ein paar Monaten (ca. 4) habe ich immer wieder bemerkt, dass sie mir blicke geschenkt hat. Wieder nach ein paar Wochen haben wir ganz normal mit einander einen kleinen "Plausch" gehabt, aber nichts besonderes. An Silvester haben wir uns dann zufällig auf einer Party getroffen und hier auch nur kurz miteinander gesprochen. Ich merkte, dass Sie mir immer mehr blicke schenkte. Kurz über lang haben wir uns nochmal in der Disco getroffen. Sie + ihre Freundinnen haben von der Tanzfläche die ganze Zeit mich angeschaut. (Zuvor haben wir miteinander sehr viel geschrieben gehabt und auch dass wie beide an diesem Abend in der Disco treffen war bekannt -> kein Date beide wollten zufällig auf dieses Event) Als ich Sie auf die Blicke ansprach und Sie eigentlich auf einen Drink einladen wollte, meinte Sie: Sie sah nur jemand hinter mir an ....... daraufhin hat sie gemeint Sie geht wieder zu ihren Freundinnen ?!?!?!?! Ich fragte Sie dann nochmal am Tag darauf, ob wir uns einmal privat treffen wollen. Hier antwortete Sie mit einem eindeutigen Ja. Auf die Frage, ob es am Samstag klappen würde, kam 50h keine Antwort und sie hat gemeint sie wäre bereits bei einer Freundin eingeladen. (nach Insta Story stimmte das auch) Einen Tag zuvor (Freitag) traf ich sie wieder auf eine Party, leider war die Musik überhaupt nicht ihre und Sie hatte 0 Bock. Ich habe mehrfach probiert mit ihr ins Gespräch zu kommen es kamen aber immer nur kurze Sätze zurück. Am Tag darauf im Fitnessstudio wieder blicke und sie fragte nach ob wir gut heimgekommen sind, ob ich alleine heimkam und sie erzählte dass sie alle heimgefahren hat und auch alleine heimkam. Ich habe ehrlich gesagt keinen Plan was ich hier machen bzw. wie ich hier weiter vorgehen soll. Einerseits denke ich Sie mag mich aufgrund der Blicke etc., aber wenn ich mit ihr persönlich (nicht auf Whatsapp oder Insta) ins Gespräch kommen will kommt von ihr nichts. Auch wenn ich sie direkt auf die Blicke anspreche und damit ja eigentlich eine Brücke baue kommt nichts. Ich weiß aus Gesprächen, dass Sie extrem schüchtern ist. Was würdet ihr machen ? Soll ich nochmal die Initiative ergreifen, oder einmal abwarten ob von ihrer Seite noch was kommt ?
  8. Hallo ihr Lieben! 1. Mein Alter : Anfang 20 2. Die Dame : Anfang 20 3. Art der Beziehung : unbekannt 4. Vor ein paar Monaten kennengelernt 5. Ein paar Monate 6. Geschlechtsverkehr veröffentliche ich aus Respekt nicht vor der jungen Dame nicht. 7. Keine gemeinsame Wohnung 8. Ich habe die Frau wirklich sehr gerne ☺️🤗 meine Frage ist, ob ihr denkt, ob das von ihrer Seite aus auch so ist. 9. Ich bitte, um möglichst viele Beiträge, um möglichst gut einschätzen zu können wie aussagekräftig die Antworten sind. Vorkommnisse: Ich habe die Frau vor einigen Monaten kennengelernt.Durch Zufall studieren wir nun an der selben Uni und auch das selbe Fach. Ich bin auf sie aufmerksam geworden, als sie mir vor einigen Monaten an einem Nachmittag schrieb : "Hey, du gehst heute Abend nichts essen oder?Z.B. in der Stadt oder so"..."Nichts geplant, habe nur mega Hunger😅"... Letztenendes sind wir ein paar Tage später mit zwei Freunden, die ich eingeladen habe Essen gegangen. Dann ist mir aufgefallen, dass sie mich öfter wenn wir morgens draußen standen von der Seite beobachtet, mir ins Gesicht geschaut hat und da standen einige. Im Raum wo der Unterricht stattfand saß sie zwei Plätze links neben mir. Habe ich nach links gesehen, weil dort jemand gesprochen hat, sah sie einige Male zu mir nach rechts in mein Gesicht. Wenn wir schreiben antwortet sie immer, oft mit Smiley, auch mit erröteten im Gesicht und zwei drei mal auch schon mit Kussmund, allerdings ohne Herzchen. Sie neckt beim Schreiben manchmal ein wenig, stellt aber auch gerne mal eine Frage. Wenn wir uns zu zweit unterhalten lächelt sie viel mir dabei in die Augen schauend und sie spricht mich oft auf meine Kleidung an beispielsweise letztens setzte sie sich zu einer Vorlesung zufällig neben mich und sagte bevor sie sich setzte "schöne Lederjacke" und sie stellt öfter dann auch mehrere Fragen.Vor kurzem saß ich einen Sonntag in einer Bibliothek und auf einmal sitzt sie auf dem Stuhl direkt neben mir und spricht mich an und stellte einige Fragen usw. Ich habe ihr eine Einladung zu meinem Geburtstagsfeier, einer Nachfeier, überreicht. Sie bedankte sich mehrmals und schrieb auch nochmal. Einige Tage vor der Feier fragte sie mich als Erste von allen, die nicht wussten, ob ich Geburtstag habe, "Sag mal, hattest du schon Geburtstag. Zu der Zeit hatten wir beide noch Urlaub. Als ich es bejahte schrieb sie" Oh Mist, das wusste ich nicht. Alles alles Gute nachträglich" mit ein paar Smileys. Leider meinte sie aber, dass es an dem Abend schlecht aussieht und dann könnte sie leider nicht kommen. Sie bedankte sich aber nochmal. Sie hätte mit dem Auto fahren müssen, die meisten Gäste wären ein paar Jahre älter gewesen und sie wusste nicht wer kommt. Wenn es ihr egal gewesen wäre dann hätte sie doch nicht von alleine nach meinem Geburtstag gefragt oder? Einmal fragte sie mich im Unterricht, ob ich in der Pause zum Kiosk gehen werde. Ich sagte ja. Sie lächelte, nickte dabei die ganze Zeit und sagte währenddessen, dass sie mitkommen wird. Letztens stand ich mit 60-70 Personen vor einem Gebäude und sie sah mich schon von weiter weg an und wendete den Blick nicht ab bis sie an mir vorbei war an.Gestern stand ich mit einigen vor einem Hörsaal und bemerkte als ich mich umdrehte zufällig, dass sie mich gerade mit einem ganz leichten Lächeln ansah. Auch im Hörsaal wo wir mit 150 Personen saßen, trafen sich schon öfter unsere Blicke. Vor ein paar hatten wir eine Klausur, als ich den Raum verließ und den Gang gerade hinter ihr langging schrieb die noch. Sie drehte trotzdem ihren Körper und sah mich an. Denkt ihr, dass sie auch Interesse an mir hat 🙂? Ich weiß, es gibt einige Fragen zu dem Thema, aber die Frau ist mir unglaublich wichtig und ich möchte diesen speziellen Fall deshalb so ausführlich beschreiben und hinzufügen, dass es mir nicht darum geht die möglichst schnell ins Bett zu bekommen. Vielen Dank für jede Antwort!
  9. 1. Mein Alter : 41 / verheiratet 2. Alter der Frau: 35 / verheiratet 3. Art der Affäre : "Affäre" 4. Dauer der Affäre: 6 Monate 6. Qualität / Häufigkeit Sex : pro Woche 2 mal 7. Beschreibung des Problems? Sie hat es beendet Hallo zusammen bin neu hier und sehr auf eure Meinung gespannt. Ich versuche mal kurz meine Lage zu erklären. Vorab ich bin in alle dem sehr sehr unerfahren und bin wahrscheinlich auch falsch hier. Letztes Jahr Dezember auf einer Weihnachtsfeier hat mich diese Frau mega provoziert. Wenn man nicht ganz blind durchs leben läuft war total klar was sie will. Es lief aber nix. Sie erzählte mir nur wie oft sie es sich selber macht wie beschissen ihre Ehe ist und ... Naja was soll ich sagen sie ging mir nicht mehr aus dem Kopf. Im neuen Jahr hab ich Sie gedatet. Ich hab Sie abgeholt und war wild entschlossen. Nun da wie ich schreibe ich total unerfahren bin hat mich Ihr verhalten total überrascht. Sie ist doch verheiratet und ich auch dachte ich mir. Also sie sahs nicht einmal 5 Minuten in meinem Auto und am nächsten Parkplatz ging's zur Sache. Es war wie eine Explosion !!! Ich war total überrumpelt von dem Tempo. Ich denke, sie wollte es auch unbedingt. Haben es beide glaub ich sehr genossen. Es entstand in Windeseile eine mega Affäre eigentlich schon fast eine parallele Beziehung haben uns fast jeden Tag gesehen viel geschrieben und telefoniert ... Dann hat sie es nach 2 Monaten das erste mal beendet. Für 2 Tage ... Dann war wieder alles wie vorher! Also 2 -3 mal die Woche gesehen ... immer sex ... Und nach knapp weiteren 2 Monaten das 2 Ende. Diesmal ca 3 Tage. Und wieder alles von vorne. Hatten viel geredet, von wegen können so nicht weiter machen sind zu viele Gefühle im Spiel u.s.w. Weiter 2 Monate später (August) Jahresurlaub! Ich bin mit meiner Frau 3 Wochen weg und sie mit Ihren Mann. Dann kam die Nachricht sie kann nicht mehr sie hätte keine Kraft mehr wir müssen es beenden. Ich weiß das sie sich in mich verliebt hat oder zumindest viele Gefühle aufgebaut hat. Das hat sie glaube ich mega belastet. Auch weiß ich dass Sie echt Stress in Ihrer Ehe hat. Sie hat ein Kind und Sie sagt sie will ihre Ehe retten. Haben uns durch Zufall zwei mal seit dem kurz gesehen und kurz geredet ... ihre Blicke und ihre Gesten sagen was ganz anderes als ihr Verhalten falls ihr versteht was ich meine. Was hab ich falsch gemacht? Warum will sie nicht mehr, wo doch ihr blicke und Gesten etwas ganz anderes sagen? Kann ich da noch irgendwas machen? Vielleicht zur Info ich selber hab natürlich auch Gefühle entwickelt und hätte gerne das es noch ewig so weiter gegangen wäre. Ich bin verheiratet und will es auch bleiben. Aber so parallel mit dieser Frau das fand ich echt ... !!!! Was sagt ihr dazu? Vielen Dank schon mal fürs lesen ...
  10. Guten Abend alle zusammen, Erster Post hier, also viel Spaß beim Lesen! Fange mal mit den Basic Infos an: - Ich habe im Moment keine Lust und Zeit für eine Beziehung, da ganz einfach: Beziehungsstress, habe besseres zu tun. - Werde in paar Monaten 18, mache Abitur - War in zwei Beziehungen, beide vom Mädchen beendet und mit den gleichen Gründen Ich würde nun gerne auf diese Gründe eingehen und analysieren. Grund: grobe Nacherzählung "Ich weiß nicht mehr ob das gut für uns ist, da du für mich sehr viel mehr bist als nur ein fester Freund. Ich habe Angst dich wegen der Beziehung zu verlieren und möchte sie deshalb beenden, damit du immer als mein Seelenverwandter bei mir sein kannst." Das erste Mal war natürlich sehr hart, aber ich habe mein Leben bis jetzt so gelebt, immer erste Erfahrungen zu machen und aus diesen weiser und stärker zu erblühen. Natürlich hatte ich versucht sie zu überzeugen das Ganze nochmal zu überlegen und einfach die Beziehung so zu lassen. Blinde Liebe. Ich konnte zu dieser Zeit den Fakt nicht akzeptieren, warum, wie, wann und so weiter. Bei der zweiten war das ganze auch schon anders. Die Beziehung lief super, wie man es halt kennt. Als es dann zur Zeit kam alles zu beenden, sagte ich ohne zu zögern: "Du hast recht. Ich bin mir sicher, dass eine Trennung das Beste für dich ist und respektiere deinen Wunsch. Ich habe keinen Grund dagegen zu kämpfen, weil ich bereits meine Erfahrung hatte. Ich möchte das alles so schmerzlos wie möglich für uns beide machen und wünsche dir deshalb alles Gute im Leben." Ich wusste, dass Freundschaft nach Beziehung nur fiktiv ist. Deshalb reagierte ich so, wie ich es tat. Ich akzeptiere ihren Wunsch. Danach war ich verwirrt. Sie brach in Tränen aus und weinte auch Wochen nach der Trennung. (Informationen von ihren Freundinnen, welche Sie trösteten) Sie hatte Angst mich ,,kaputt gemacht zu haben". Ich ging davon aus, dass sie einfach nicht mit meiner Reaktion gerechnet hatte und sich deshalb so Vorwürfe machte. Ihre Entscheidung war natürlich permanent, doch war es trotzdem sehr seltsam für mich zu sehen, das sie sich so Sorgen um mein Wohlbefinden machte, obwohl alles zu Ende war. Mir wurde klar, dass ihre Intention der Trennung nicht aus Langeweile in der Beziehung, Desinteresse an dem Partner oder sonstigen Faktoren war, sondern weil ich ihr so wichtig war und als guter Freund und Lebensberater bei ihr bleiben sollte. Heute sind wir tolle Freunde und verstehen uns so gut wie noch nie. Ich bin glücklich aus Erfahrung wie diesen vieles mitzunehmen und später im Leben anzuwenden und hoffe, dass dies auch andere ermutigt ihre Erfahrungen im Leben so wertzuschätzen, wie ich es tue. Wäre es nicht für die beiden Mädels, wäre ich nicht der Mensch, der ich heute bin. Einer meiner Fazite aus dieser ganzen Situation: Erfahrungen machen den Menschen. Mfg 50ShadesOfMyCow
  11. 1. Dein Alter: 25 2. Sein Alter: 26 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: fast 1,5 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 3 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: etwa 1-2 mal die Woche, hin und wieder auch häufiger, ist nach wie vor befriedigend für mich (er sagt mir auch, dass er sehr zufrieden ist) 7. Gemeinsame Wohnung: Nicht offiziell aber er ist nahezu täglich bei mir (etwa einmal im Monat schläft er bei sich, er wohnt bei seinen Eltern und teilt da sein Zimmer mit dem Bruder), die Kosten trage hauptsächlich ich, er übernimmt ab und zu mal einen Einkauf 8. Probleme, um die es sich handelt: siehe Text 9. Fragen an die Community: siehe Text Hallo an alle, ich hoffe, dass ich meine Gedanken halbwegs verständlich ausdrücken kann. Es geht um meine LTR in der ich sei einiger Zeit nicht mehr besonders glückich bin. Mein Problem ist, dass ich immer häufiger das Gefühl habe, in die Beziehung alleine - vorallem Gefühlsmäßig - zu investieren. Er redet nicht über seine Gefühle, "liebe Worte" also dass er mich vermisst, ich ihm wichtig bin o. ä. kommen nur wenn ich nachfrage (das kann so alle zwei, drei Monate mal passieren). Ich weiß, dass ich für mein Glück verantwortlich bin, aber für mich gehört sowas - ab und zu - einfach dazu. Romantik gibt es bei uns garnicht. Wenn wir "kuscheln" auf dem Sofa sieht das so aus: Er hat die Hände hinter dem Kopf verschränkt und ich kann mich ja zu ihm legen. Das er mal einen Arm um mich legt kommt nicht oft vor. Aber auch andere Dinge bei denen ich denke, dass er kaum an mich denkt. Z. B.: Ich/wir brauche/n eine neue Tastatur. Am Tag nachdem "Beschluss" schreibt er mir, dass er zu Media Markt fährt und sich deswegen erst später zu mir kommt. Tatsächlich kauft er aber nur seinen "Kram" und hat nichtmal geschaut, ob denn die Auswahl gut ist o. ä. Dates haben wir recht selten und wenn, dann gehen wir meist ins Kino. Selten, dass wir mal was essen gehen (außerhalb von IKEA weil wir grade da sind und hunger haben). Abends was zusammen trinken waren wir zuletzt bevor die LTR begonnen hatte. Unser Tagesablauf besteht daraus: aufstehen, arbeiten, nachhause kommen, kochen (er)/hausarbeit (ich), zusammen essen, Netflix und schlafen gehen/manchmal auch auf der Couch einschlafen. Er meint, er würde mir seine Liebe darin zeigen, dass er täglich zu mir kommt. Darüber reden hilft nicht. Er sagt zwar, er macht sich Gedanken darum, aber Taten folgen nicht. Bin zu anspruchsvoll / zu anspruchslos? Ist was dran, dass Männer nicht über Gefühle reden oder mal ein Kompliment oder so machen? Ist er nur bei mir weil es "bequem" ist und er zuverlässig Sex bekommt?
  12. 1. Dein Alter: 22 2. Ihr Alter: 21 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: 1,5 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 2 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: 4,5 Mal pro Tag 7. Gemeinsame Wohnung? Nein, Wochenendbeziehung für einige Monate 8. Probleme, um die es sich handelt: Hallo, nachdem ich eine lange Zeit im Unterforum "Konkrete Verführungssituationen" unterwegs war, möchte ich mich mit einer LTR über die ich dort auch schon berichtete hier melden und meine etlichen Hirnfick-Romane die ich dort abgeliefert habe ebenso hinter mir lassen, wie die zahlreichen kritischen Kommentare und das Ganze, ähnlich wie meine nun relativ sortierten Gedanken, einfach halten. Außerdem habe ich nicht vor, den Thread ewig zu führen. Ich bin also seit Anfang August offiziell in einer LTR mit einem HB, dass ich im Juni im Club kennenlernte und dann im Nachhinein feststellte, dass wir extrem nah beieinander wohnen, im selben Wohnheim, ca. 10 Sekunden voneinander entfernt. Wir hatten zwei gute Monate, in denen wir so gut wie jeden Tag und jede Nacht miteinander verbrachten, dann musste sie irgendwann für ein Praktikum ausziehen und wir sind damit zumeist von Montagnacht bis Freitagabend für 100 Kilometer getrennt, was ja nichts ist. Bevor das passierte, kam von ihr aus der LTR-Gedanke "Ich bin bereit es zu probieren", ich stimmte dem Ganzen zu. Wir sind also seit dem Zeitpunkt offiziell in einer LTR. Das ist nun fast fünf Wochen her. Nun kam es zum ersten Mal dazu, dass wir uns ein Wochenende nicht sehen konnten, weil beide an ihre Heimatstadt gebunden waren, sie wegen eines Fests, ich wegen eines einmaligen Jobs. Um dieses Wochenende herum entstand Drama, aufgrund der wenigen Kommunikation etc, ich lief ihr an dem Wochenende online förmlich hinterher, wollte die Dinge wieder gerade biegen, konnte genau erklären, warum ich mich mal nicht gemeldet, machte klar wie wichtig sie mir ist aber sie wurde selbst relativ kalt, auch wenn sie von sich aus meinte, dass wir das Ganze, was ja "nichts Schlimmes" gewesen sei, abhaken sollten. Durch ihre neue Art der Kommunikation (stark reduziert), blieb also auch die Woche bis zum zweiten Wochenende geprägt davon, alle 20 Stunden mal zwei, drei Wörter oder nen Smiley zu schicken, bis ich mich kurz vorm zweiten Wochenende mit der Nachricht "Hey, morgen bei Dir?" meldete, somit anbot, zu ihr nach Hause zu kommen. Sie war plötzlich wieder on, meinte dass sie am Samstag mit einer Freundin auf einem Fest sei, was schon ewig ausgemacht sei, bevor sie mich überhaupt kannte, dass die Situation nun auch blöd für sie sei, sie nun auch nicht genau wüsse, wie wir das machen könnten, bot auch erst noch an, ihre Freundin nach einer Idee zu fragen, kam dann aber nichts mehr. Somit waren wir jetzt also zum ersten Mal zwei Wochenenden, also fast drei Wochen getrennt, bis zu diesem Wochenende. Wir werden uns also morgen sehen wenn nichts mehr dazwischen kommt, heute war das bis eben noch unklar, wegen eines Familienmitglieds von ihr im Krankenhaus. Sie wird also morgen die 100 Kilometer fahren und wir werden vermutlich bis Montagmorgen zusammen sein. An diesem Wochenende muss einerseits nochmal das Drama was aufgrund der mangelhaften Kommunikation entstand besprochen werden, was kein großes Problem sein dürfte. Ich bin recht zuversichtlich, dass wir nachdem wir uns erstmal wieder Nahe gekommen sind, in der nächsten Woche wieder viel besser miteinander kommunizieren werden. Das einzige wirkliche Problem, dass sich entweder nur in meinem Kopf abspielt oder vielleicht real vorhanden ist ein ganz Anderes. Es geht darum, dass meine LTR vor der Zeit mit mir sehr regelmäßig Partys besuchte, dort dann auch häufig mit mehreren Kerlen an einem Abend rummachte, allgemein ziemlich oft Alkohol trinkt, viel von dem was sie betrunken macht vergisst und ich, der sie schon sehr oft unter Alkoholeinfluss erlebt hat, Zweifel daran habe, ob sie sich, wenn ich nicht dabei bin, so verhält, wie man es in einer LTR macht oder möglicherweise Ausrutscher passieren. Am Wochenende war sie nun also bereits am Freitag lange feiern, schrieb mir irgendwann kurz "Hey wie gehts" mit nem Herz und war dann erst am Samstagnachmittag, wo sie sich mit "Back at Life" meldete wieder einigermaßen klar im Kopf. Ich selbst hab das Ganze nur mit "Klasse :-D" kommentiert, was ironisch zeigen soll, wie stolz ich doch darauf bin, dass sie das Wochenende direkt nutzt, um sich gleich zwei Mal komplett wegzuschütten. Dann gings wie gesagt Samstag mit diesem Fest weiter, anscheinend sehr lange, ich konnte allerdings im Laufe der Woche feststellen, dass sie danach noch nen Club besucht hat. Der Ort, an dem ich bei ihr am meisten Bedenken habe. Mir sprang direkt das Titelbild des Clubs ins Auge, wo sie nen Kerl so oben am Nacken umarmt, der entweder schon länger ein Kumpel ist oder Jemand ist den sie durchs Praktikum neu kennengelernt hat, jedenfalls war er auch schon beim Fest vorm Club dabei und wurde gemeinsam mit nem anderen Kerl als "Lieblinge" unter nem Bild bezeichnet, was ansonsten an dem Abend passiert ist, weiß ich ja nicht. Was ich weiß dass sie betrunken nicht alleine schläft und ich keine Ahnung hab ob eine Freundin dabei war, ihr zu Hause aber vom Club eigentlich auch zu weit entfernt ist. Und, dass sie wie gesagt sehr sehr oft im Club rumgemacht hat und betrunken und ohne Kontakt zu mir vielleicht Dinge machen könnte, die sie bereut? Sie hat sich danach dann erst am Dienstagabend gemeldet (allerdings direkt mit der Frage ob wir uns am Wochenende sehen) 9. Fragen an die Community Meine Angst ist nicht, dass sie Jemanden findet, den sie besser für ne LTR findet. Ich glaube, den wirds nicht geben. Meine Sorge ist, dass sie sich nen Ausrutscher leistet, den sie hinterher selbst stark bereut und ich vielleicht gar nichts davon mitkriege. Ich weiß nicht, ob ichs Ansprechen soll, ob ichs lassen und cool bleiben soll, davon ausgehen soll, dass sie sich im Griff hatte. Spreche ich es nicht an und sie hats gemacht, ist jede Aufmerksamkeit von mir was, was mich den armen, verarschten Kerl in ihren Augen sein lässt, dem sie es aber trotzdem nicht erzählt. Spreche ich es an und sie hats nicht gemacht ist das auch absolut schädlich weil es erstes meinen Wert mindert, zweitens die Option in ihrem Kopf verankert wird. Einerseits würde ich sie nach dem Rummachen mit wem anders direkt abschießen, weil sie mein Vertrauen massiv missbraucht hätte, andererseits könnte ich es einfach hinnehmen, unter der Woche selbst mit ner Anderen rummachen, ihr sagen, dass das eigentlich nicht das Gleiche ist weil sie mein Vertrauen missbraucht und ich nur ne Reaktion gezeigt habe ist und ihr daraufhin klarmachen dass sowas nie mehr vorkommen soll. Ja, wenn ich so überzeugt davon bin, dass ich das Gefühl einer funktionierenden LTR mit ihr behalten/zurück haben will ist wohl doch Verlustangst dabei, wenn ich mir sogar Szenarien für ein Weiterführen trotz meines persönlichen Worst-Case-Szenarios ausmale. Ich will nur nochmal ein paar Gedankengänge dazu hören außer dass ich mich um meine Baustellen kümmern und die LTR mangels Selbstsicherheit und Vertrauen sofort beenden soll, ich will es schaffen. Es geht nur um das eine Thema und einen möglichen Umgang damit am kommenden Wochenende. War sie loyal, wird mein Vertrauen für die Zukunft stark ansteigen, da bin ich sicher. Außerdem wird es so eine dreiwöchige unsichere Phase nicht nochmal geben, da ich selbst mein Verhalten in Bezug auf die Kommunikation überdacht habe und mehr investieren werde. Keine Sorge, das wird kein lange andauernder Thread. Für jeden echten Rat bin ich sehr dankbar
  13. 1. Mein Alter: 30 2. Alter der Frau 28 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 2 Dates 4. Etappe der Verführung Sexuelle Berührungen, Petting, KC ab ersten Date 5. Beschreibung des Problems Hallo erstmal, wende mich hiermit an euch um auch andere Meinungen zu hören. Geht um eine Arbeitskollegin, seit beginn an immer IOIs wie anlächeln teilweise direktes starren usw. dauerte nicht lange und wir hatten das erste Date. Hat sich alles Top angefühlt beendet mit Nummernaustausch und Kiss Close. Mein Handy war die Tage danach voll mit Nachrichten (Herzchen,Sprüche, usw.) Ein Wochenende darauf hatten wir wieder ein Date ausgemacht bei ihr Zuhause dazu kam es aber nicht sie hat sich abrupt zurückgezogen und das Drama nam seinen Lauf. Eine Nachricht mit der ich wirklich nicht gerechnet habe! So ca.: Hallo Highsider, die 2 Dates waren wirklich schön mit dir doch ich bin noch nicht bereit für was neues obwohl ich dich vermisse sitzt der Schmerz der Trennung noch zu tief will dir nicht wehtun blablalba... Ich hatte keine Ahnung das sie einen Freund hat zu dem Zeitpunkt des ersten Dates, und auch von einer Trennung bzw. einem Freund hat sie kein Wort verloren. Kurzum hab ich gefreezed da ich aus meiner bisherigen Erfahrung selten was positives drauß entwirkelt hat hier noch zu investieren.Außerdem hab ich ohnehin kein Bock auf Drama und bei der Seelsorge bin ich auch nicht. Hier kam das Berühmte Paolo Pinkel Zitat zum Einsatz das ich noch nicht kannte aber durch Forensuche im nachhinein dann entdeckt habe. (War wohl eine Eingebung 😆) Einige Tage vergingen und sie kam auf mich zu und sagte was von Fehler und sie will das doch nicht so enden lassen und schlug ein Date bei ihr vor. Musste ich ablehnen da ich schon was Ausbildungstechnisches vorhatte. Aber der Gegenvorschlag meinerseits war okay für sie. Das 3. Date war Bombe ich hab keinen Aufriss gemachen wegen der Nachricht sondern einfach weiter mein Programm gefahren als wär nix gewesen. Wurde dann auch ziemlich heftig also landeten im Bett, trotz mehrmaligen Anläufen leider kein FC aber mit C&F immer wieder zum lachen gebracht und weiter mit Petting und Küssen ließ mich aber nicht unter die Wäsche. Sagte mir dann das nächstesmal dann nichts mehr dazwischen steht (eventuell hatte sie grad ein Frauentechnisches Problem da unten 😉 ) Jetzt kommts: Nächstes Date ausgemacht für Freitag, wieder der gleiche Scheiss nur ohne Drama Nachricht, hat nicht mehr zurückgeschrieben hab einmal durchklingeln lassen aber keine Reaktion. Sonntag Abend dann ein Snap wie sie im Bett liegt mit so nem albernen ich denk an dich darunter. Habe noch nicht geantwortet, steh bisschen auf der Leitung derzeit widme ich mich anderen Mädels und Beruf/Sport, aber hab sie noch nicht abgeschrieben würd schon gern mal andocken bzw. ist sie schon sehr heiß und möchte noch mehr sehen. Zu ihr selbst habe ich mir schon bisschen ein Bild machen können: Sie ist ziemlich Schüchtern rübergekommen abgesehen als wir im Bett waren. (Dirtytalk, Petting, Küssen) Eher passiv veranlagt, musste schon mehr investieren aber bekam nie eine Absage bei Vorschlägen oder ähnliches. Denke eher nicht das der Ex wieder angesetzt hat aber zutrauen tu ich eigentlich jeder Frau alles also nicht ausgeschlossen. 6. Frage/n Wie denkt ihr über das Verhalten? (Finds irgendwie grenzwertig gestört) Wie würdet ihr weiter vorgehen? (Hab keinen Bock ihr nachzulaufen obwohl ich denke sie wärs Wert aber durch ihre generelle Passivität bin ich mir nicht sicher ob sie nicht nach nem Freeze wieder von selbst anspringt.) Ist der EX wieder auf dem Vormarsch oder ist sie vielleicht doch noch etwas fertig und hängt an ihm. War doch eine 3 Jährige Beziehung? Zu guter Letzt hoffe ich das es halbwegs angenehm zu lesen ist und danke schonmal für eure Eindrücke/Antworten.
  14. Moin! Ich bin 31 und habe per se nie große Probleme gehabt Frauen kennenzulernen, mal mit mehr und mal mit weniger Erfolg. Bin in den letzten Jahren als Single gut rumgekommen. Nur ist es so, dass ich mich schon langsam "festlegen" möchte und jedes mal wenn ich eine Frau kennenlerne, wo es von Anfang an bei beiden Seiten alles gut passt, kommen bei der Dame nach einiger verbrachter Zeit keine Gefühle auf und alles verläuft im Sand. Das man sich nicht in jeden Menschen verliebt, ist mir klar. Dennoch nagt es an mir, dass es gefühlt jedes mal passiert, wenn ich eine Frau toll finde. Ist das nur ein biochemischer Prozess und wir haben im Endeffekt keinen Einfluss drauf oder kann man wenigstens ein bisschen gegensteuern? Gerade wenn rational gesehen wirklich alles alles passt, ist es scheiße an dieser letzten Hürde zu scheitern. Vielen Dank!
  15. was bedeutet für euch Sex als emotionales Erlebnis ? ich stelle diese Frage deshalb , weil es mir Rückschlüsse darauf gibt , welche Inhalte Worte und so weiter während der Verführung aber auch schon während der Ansprache wichtig sind. also im Gegensatz zu mann , für den Sex ein hauptsächlich körperliches Erlebnis ist . übrigens:ist die Tatsache , dass manche Frauen sich von der Disco zur Toilette verführen lassen wo sie sich dann durchnehmen lassen, ein Widerspruch dazu , dass für Frauen Sex normalerweise ein emotionales Erlebnis darstellt ?
  16. Nabend Folks, ich bin etwas verwirrt, was das Thema Gefühle und alles damit verbundene in einer zwischenmenschlichen Beziehung angeht. Wenn ich 20 Jahre zurück in die Vergangenheit blicke, wurde ein Zettel mit "Willst du mit mir gehen? JA NEIN" überbracht und wenn man sich mochte war das Ding geritzt. 10 Jahre später wurde es etwas komplizierter aber immer noch so easy, dass man sich verknallte und es einfach versuchte. Noch mal 10 Jahre später gestaltet sich das ganze aus meiner Sicht echt schwierig. Um konkreter zu werden: Erwähne ich in der anfänglichen Phase (sagen wir mal 6-8 Wochen) eines Kennenlernens bei ner Frau zu früh, dass sich etwaige Gefühle entwickelt haben, kann das kontraproduktiv für den weiteren Verlauf nehmen, obwohl gute Gespräche/Sex/was auch immer da waren. Man umschreibt dies mit "es war zu früh" Aber was bedeutet zu früh? Nun ist mir Bewusst, dass man dieses nicht von dem Faktor Zeit abhängig machen kann. Es sollte sich meines Erachtens einfach richtig anfühlen. Ich bin ein Mann und stehe zu meinen Gefühlen. Allerdings bringt mir das recht wenig, wenn die ganze Sache dann den Bach runter geht, weils aus Sicht der Frau dann irgendwie strange rüber kam. Wisst ihr was ich meine? Wäre es Vorteilhafter, der Frau den ersten Schritt machen zu lassen? Wirkt man als Mann einfach zu needy zu sehr als Klammeraffe oder verursacht es genau das Gegenteil. Ganz nach dem Motto: Er steht dazu und schämt sich nicht. Ist eben ein ganzer Kerl. Ich für meinen Teil, finde es eher stark und mutig, wenn Frau mir ihre Gefühle mitteilt. Für mich ist das sogar intimer, als manch ein einfacher Fick. Angenommen Attraction und Comfort ist sehr hoch und der Sex echt geil, was könnte da in der Anfangsphase schief gehen? Oder tickt da jede Frau bissel anders? Das ganze verwirrt mich ein wenig. Hoffe auf ein paar Gedanken von euch. Gerne auch aus der Sicht der Frau. Grüße Rabensatt
  17. Liebe Community, mir ist die letzten Jahre vermehrt aufgefallen, dass ich manche Reaktionen meiner Mitmenschen nicht deuten kann und einfach nicht verstehe. Das geht dann sogar so weit, dass ich anfange gute Bekannte zu fragen, was sie hineininterpretiert hätten oder davon halten. Oder das Aussenstehende die bei Situationen anwesend sind mich dann doof anschauen und darüber verwundert sind, warum ich die Reaktion des Mitmenschen nicht verstanden habe. Speziell geht es um Neid: 1. Wie erkennt man Neider oder Hater? 2. Gibt es versteckten Neid? 3. Gibt es tatsächlich Menschen die sich deswegen von einem distanzieren? 4. Kann man neidisch sein und sich dessen gar nicht bewusst sein? 5. Gibt es auch Menschen, welche nicht nur auf materielle Dinge neidisch sind sondern beispielsweise auch auf bestimmte Charaktereigenschaften oder Werte die ein anderer hat? Gerne würde ich eure Geschichten hören. Gerne mit ein paar Beispielsituationen. Ich muss zugeben dass mich die ein oder andere Situation schon einmal so verunsichert hat, dass ich erst Monate später bemerkt habe dass die Person einfach nur neidisch war. Und natürlich ist die Bestätigung die man dadurch bekommt ein schönes Gefühl, das kann keiner leugnen. Wenn ich neidisch bin ist es für mich ein schönes Gefühl, so lange er mir zum Ansporn dient ohne daraus einen Wettbewerb zu machen. Ich schaue mir dann sehr gerne etwas vom Beneideten ab.
  18. Hallo liebe Gemeinde folgende Problemschilderung mit Bitte um Feedback: Mein Alter: 37 Alter der Frau: 35 Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 8 Etappe der Verführung: KC, FC, 2x Sex Einleitung und Beschreibung der Situation: Ich habe vor etwa über einem Monat eine HB über ein Onlineportal kennengelernt. Bisher haben wir uns insgesamt acht Mal getroffen. Das erste Treffen in einer Bar verlief schon sehr harmonisch und ein bisschen vertraut, ich mochte direkt ihr Aussehen und ihre Art und Weise, wie sie über Dinge spricht. Sie hat mir viel über sich erzählt, neuer Job seit Jahresanfang, sie wird in kürze einen Hund aufnehmen und macht extrem viel Sport (Laufen & Fitness), dazu noch viele private Termine (Freunde, Familie, etc. etc.). Beim zweiten Date, das deshalb erst zwei Wochen später stattfand, weil jeder Abend bei ihr verplant war, gab es dann auch einen KC, beim dritten Date, das nur wenige Tage später nach dem zweiten stattfand, gingen wir nach Feierabend mit ihrem neuen Hund Gassi. Sie hatte sich wegen des Hundes 2 Wochen Urlaub genommen, um ihn einzugewöhnen. Beim vierten Date war ich bei ihr zu Hause, was eigentlich zwei Tage vorher hätte stattfinden sollen, aber das haben wir verschoben, weil sie ein "persönliches emotionales Drama" hatte und nicht gut drauf. War kurz vorm eskalieren, aber zu mehr als Filme, Wein und heftiger Rummacherei ist es nicht gekommen. War ein Sonntag Abend, also bin ich nachts nach Hause wegen der Arbeit am nächsten Tag. Beim fünften Date war sie dann bei mir, wir tranken etwas Wein und haben heftig rumgemacht und dann kam es zum Sex. Da es unter der Woche war und ich am nächsten Tag arbeiten musste, ist sie nachts noch nach Hause gefahren. Sechstes Date fand dann wieder bei ihr zu Hause statt, war ein Samstag, wollten uns freitags treffen, aber da sie Freitag nicht gut drauf war und noch ihre Tage hatte, hatten wir es auf Samstag verschoben. Dort wieder schön gequatscht, rumgemacht, aber kein Sex, weil sie noch ihre Tage hatte. Am nächsten Tag war dann das siebte Treffen, wieder bei ihr, ihre Tage waren weg, also gab es Sex. Achtes Treffen war gestern in einer Bar. Sie hatte die erste Woche nach dem Urlaub wieder gearbeitet und wollte ein bisschen rauskommen. Sie hatte allerdings vorher schon angekündigt, sie sei müde und alt werde sie nicht, krasse Woche gehabt, aber dennoch möchte sie mich sehen. Also trafen wir uns, wir haben gegessen und zwei Cocktails getrunken. Rumgemacht, geredet, etc. Sie meinte, es tut ihr Leid, dass sie immer mal wieder ein Treffen verschoben hat und auch nicht wirklich verbindlich war, aber es sei einfach sehr viel zur Zeit (neuer Job, Hund und dazu noch ihre ganzen privaten Termine) und sie sei in der "Anfangsphase" des Kennenlernens immer ein bisschen schwierig. Ich habe ihr bewusst ihren Freiraum gelassen und das ist sehr gut bei ihr angekommen. Hat sich bei mir bedankt, dass ich ihr den "Druck" genommen habe und fand es super, wie cool ich reagiert habe, als sie z.B. ein Treffen verschieben wollte. Und sie findet es gut, dass ich auch ein eigenes Leben führe, also mich auch anderweitig beschäftigen kann. Wir haben uns gestern Abend dann verabschiedet, sie war auch sichtlich müde. Wir wollen uns heute Nachmittag treffen, wollen einen größeren Spaziergang machen. Mal gucken, ob das zustande kommt... Sie meinte gestern noch indirekt, dass sie der Meinung ist, dass wir gut harmonieren und dass das gut zusammen passen würde... Beschreibung des Problems: Ich weiß gar nicht, wie ich das beschreiben soll. Ich habe mich nach dem gestrigen Abend, obwohl es eigentlich ganz schön war, nicht so gut gefühlt. Vielleicht weil ich enttäuscht war, dass es gestern nicht zum Sex gekommen ist. Andererseits möchte ich ihr den Freiraum geben, den sie offensichtlich benötigt (ich ja auch, nichts ist schlimmer als klammern). Sie ist halt ne recht selbstbewusste Frau einerseits und ich fühle mich manchmal sogar unsicher in ihrer Gegenwart, weiß manchmal gar nicht so recht, was ich sagen oder erzählen soll. Kennt Ihr das? Anfangs war das noch nicht so, aber gestern habe ich gemerkt, dass ich unsicher bin und auch glaube ich wirke...Und dann kommen ihre "Probleme" dazu, sie will mir demnächst davon erzählen. Dann kommt eben noch hinzu, dass sie manchmal ziemlich unverbindlich ist und ihr straffer Terminplan. Wir haben uns seit dem ersten Date eigentlich jeden Tag geschrieben, mal mehr mal weniger. Aktuell ist es wieder etwas weniger... Da mach ich mir den Kopf, ob das vielleicht ein Zeichen ist, dass sie das Interesse verliert. Andererseits hat sie mir gestern noch gesteckt, dass sie denkt, wir würden gut zusammenpassen. Es ist wie immer: Bei Frauen, die mir egal sind, komme ich noch am besten an und ich fühl mich jedes Mal sehr sicher. Bei Frauen, wo es darauf ankommt, werde ich nach anfänglicher Sicherheit immer unsicherer. Das nervt mich. Fragen: Was macht Ihr gegen solche Unsicherheiten/Gefühl der Unsicherheit? Wie schätzt Ihr die Lage ein?
  19. 1. Mein Alter 22 2. Alter der Frau 19 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 7-8 4. Sex 5. Beschreibung des Problems Ja Moin, hab sie vor einigen Wochen in der Unibib angesprochen, Date ausgemacht, nach 20 Minuten hing sie an meinen Lippen, wenn ihr versteht was ich meine. Alles läuft gut, Sex beim dritten Date. Sie erwähnt irgendwann beim Chatten nachdem ich einen Witz von wegen Dreier gemacht habe, das sie momentan eh nichts super Festes sucht. Ich ignorier das erstmal und zieh mein Ding durch. Alles läuft gut, wir Küssen uns in der Öffentlichkeit, sie stellt mich ihren Freunden vor, wir schreiben fast täglich. Letzte Woche wo sie bei mir erstmals übernachtete fragt sie mich wie ich es fände, wenn sie was mit anderen hätte. Ich meinte reden ja mehr würde ich nicht gut finden, sie war einverstanden. Nun waren wir diese Woche beide auf einer WG Party, sie etwas distanziert, ich mache trotzdem erstmal ein bisschen zur Begrüßung mit ihr rum, später nimmt mich nach draußen und wir führen das berühmte was ist das zwischen uns Gespräch. Ich meinte nur standardmäßig wir lernen uns kennen. Sie ich komme gerad aus einer Beziehung (war nur 1 Monat Single bevor sie mich kennengelernt hat, Fernbeziehung vorher), bin jung, Spaß bla bla. Ob ich damit einverstanden bin, wenn ich eifersüchtig bin, und damit nicht klar komme muss ich das sagen. Auch wenn es so klingt als ob ich die Wahl hätte weiß ich ja durch Pick Up das Eifersucht zeigen nicht die beste Idee ist, und meinte erstmal ja ok, wir müssen ja nicht gleich heiraten, ich muss darüber nachdenken. Klebe nicht an ihr unterhalte mich mit anderen Gästen auf der Party. Wenn ich ehrlich zu mir bin stört mich das, bin eifersüchtig und komme damit nicht klar. Bespreche mich mit einem Natural Freund von mir der aber meint ignorieren und weitermachen. Am Tag darauf treffen wir uns noch einmal und frühstücken. Ich bleibe bei dem was ich sagte, wir bleiben körperlich ungebunden, wenn Gefühle ins Spiel kommen müssen wir darüber reden. Sie erzählt mir von einem Typ aus ihrem Freundeskreis, anscheinend einer ihrer besten Freunde, und einem Kuss zwischen den beiden. Sie will zweigleisig fahren und würde sich auf Sex mit ihm einlassen. Ich erzähle von einer offenen Beziehung, die ich vorher geführt habe (mehr oder weniger für sie auch aufgegeben, das erzähle ich nicht) und das das nur funktioniert hat, weil sie mir fast egal war. Allgemein das ich auf vielen Dates war letztes Jahre, ich darauf keine Lust mehr habe gleichzeitig aber nicht unbedingt eine Beziehung suche, im Moment lebe und gucken will was kommt. Ist gelogen ich suche auf jeden Fall eine monogame Beziehung (eine richtige hatte ich noch nicht), aber wollte ihr das nicht auf die Nase binden. Ich versuche die typischen Anfänger Fehler zu vermeiden, achte auf gleichmäßiges Invest. Stelle sich nicht auf ein Podest. Führung. Durchnehmen statt ernstnehmen. Trotzdem ist sie eine tolle Frau und ich will sie für mich, hübsch, Ausstrahlung, intelligent, HSE, unkompliziert und hat ein eigenes Leben. Wir sind auf derselben Wellenlange, haben den gleichen Humor und verstehen uns seht gut. Das kann ich über unzählige Tinder Dates nicht behaupten 6. Frage/n Ihr ehrlicherweise sagen das ich sie mag und nicht teilen will? Sie muss sich entscheiden was ihr wichtiger ist, ganz oder garnicht, ein Ultimatum stellen? Ist das needy und afc? Auf jeden Fall Reichlich inkonsequent nachdem ich eine Woche vorher meinte alles gut wir bleiben ungebunden. Wann und wie soll ich es ansprechen, jetzt bevor es mit dem anderen weiter geht, oder in ein paar Wochen? Oder versuchen die Situation mit dem anderen Typen zu ignorieren und weiter mit ihr Spaß zu haben? Lügen? Und irgendwo sehr dumm von mir meine Zustimmung für etwas zu geben hinter dem ich nicht stehe. Wohin soll sich das entwickeln?
  20. habe hier irgendwo was von Julien Blanc gelesen. Der sagt ja immer, Frauen wollen nur irgendwelche Gefühle erzeugt haben, egal was, kann auch Drama sein, da stehen die auch voll drauf. Macht ihr das auch? (Wie) Funktioniert das? Muss man nur irgendwelche Gefühle erzeugen, also wenn man z.B. ganz weinerlich und emotional ist, finden die das dann auch geil? (ich kannte mal so einen, der war voll der Frauenmagnet, obwohl voll die Pussy.) Was sind eure Erfahrungen und wie baut man das am besten ein?
  21. Tach zusammen, facts: 1. Mein Alter 27 2. Alter der Frau 26 3. Art der Affäre; Emotionale Freundschaft ohne + 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? In welcher Beziehungsform (monogam/offen)? Ist die Affäre geheim? Sie war in einer offenen Beziehung, jetzt single 5. Dauer der Affäre 1 Jahr 6. Qualität / Häufigkeit Sex: 0 7. Beschreibung des Problems? Habe bei einer nebenberuflichen Weiterbildung (2x die woche) eine HB6 kennengelernt, mit welcher ich mich wirklich extrem gut angefreundet habe. Sie war bis Ende 2018 in einer Beziehung, trotzdem hat es zwischen uns enorm gefunkt, mehrere Male makeout, "beziehungsähnliche" Abende usw...was bei mir (leider) zu starken Gefühlen ihr gegenüber geführt hat. Mit der Zeit hat sich ein weiterer Teilnehmer der Weiterbildung mehr oder weniger eingeschlichen. Lange Rede, kurzer Sinn: Die beiden vögeln nun und sind mega dicke miteinander befreundet. Ich fühle mich wie bestellt und nicht abgeholt und hätte IHR sowas niemals zugetraut. (Dachte bei uns wäre ne Art Grundlage vorhanden, nicht, dass sie sich noch wen anders, v.a. aus dem Kurs schnappt) 8. Frage/n Da man ja eigentlich nicht da isst wo man schei*t, glaube ich, dass ich mit ihr besser nie etwas Richtiges anfangen sollte. Trotz der vorhandenen Gefühle. Mal ganz abgesehen davon, ob es klappen würde... Was mich abfuckt ist, dass ich öfters von ihr / den Beiden träume und sie in der Weiterbildung zusammensitzen sehen muss. Neid pur ! Wie werde ich diese Scheiße so schnell wie möglich los? So krasse Gefühle hatte ich jahrelang nicht... Danke euch, für jede Hilfe ! LG
  22. Nighthawks

    Rocco

    Eigentlich hatte ich mir vorgenommen mich in meinem Atelier zu verschanzen und an meinen Bildern weiterzuarbeiten. Ich werde schnell der Stadt und ihrer gespielten Geschäftigkeit überdrüssig und brauche gelegentlich meinen Abstecher aufs Land. Doch nun war eine junge Frau zu Besuch. Sie hatte mich vor Jahren einmal angeschrieben, als ich noch einen Blog geführt habe. Dort führte ich ausführlich meine sexuellen Abenteuer aus. Und die Klubgeschichten. Sie wurde so etwas wie ein Fan. Da sie eigentlich auf einem anderen Kontinent lebt und es mir schmeichelte, dass sie über so einen langen Zeitraum den Kontakt zu mir aufrecht hielt und sich jetzt auch noch bei mir gemeldet hat - wo sie in der Stadt war; brachte mich zu der Entscheidung, mich mit ihr im wirklichen Leben zu treffen. Ich muss meinen lieben Leser im voraus darauf Aufmerksam machen dass ich aus einer sehr vornehmen Familie komme und es daher nie ein Problem für mich gewesen ist, sexuelle Abenteuer einzugehen. Auch wenn ich die Mechanismen die sich dahinter verbergen, erst mit der Zeit verstand. Schließlich haben die Menschen Interessen die sie verfolgen. Wenn du dir wirklich ein Bild von einem Menschen machen willst schaue wie er mit seiner Zeit, seinem Geld und mit seinem Sex umgeht. Im Endeffekt ist dieser Field-Report eine Zerstreuung. Wie die meisten sexuellen Abenteuer. Sie sind ein Vergnügen und sollten es auch bleiben. Nun kam mir aber dieses Gör dazwischen und ich hatte Lust mir mal wieder die Hörner abzustoßen. Sie ist Mexikanerin und vier Jahre jünger als ich. Wir verabredeten uns in einem Kiez in dem ich mich ganz gut auskenne und doch unbekannt bin. Zu Beginn meiner Reise in dieser Stadt hatte ich in dem Bezirk ein paar kleine Geschäfte am Laufen. Daher kenne ich die Barbiers, Pizzerias, Döner-Läden und so weiter. Außerdem tauchte ich hier auch einmal bei einer älteren Frau unter die ich in einem Klub kennengelernt habe. Wir vögelten täglich und dafür ließ sie mich bei sich wohnen. Jedenfalls ist das Alles eine ganze Weile her und umschließt einen anderen - ich sage mal - dunklen - Lebensabschnitt aus dem ich gelernt und auf dem ich aufgebaut habe. Mein Date wartete schon auf mich an der U-Bahnstation. Gleich zur Begrüßung musste ich schmunzeln aufgrund ihrer Körpergröße. Sie ist Mexikanerin und wirklich klein. Sie reichte mir gerade mal zur Brust. Ich machte einen Kommentar diesbezüglich und nahm sie dick in die Arme. Außerdem ließ ich die Bemerkung fallen dass sie klein und niedlich sei und ich würde sie am liebsten den ganzen Tag drücken. Eine flüchtige Bekanntschaft sagte mir einmal, wenn du für dein erstes Date bezahlen musst kannst du auch gleich zu einer Nutte gehen. Da ist etwas Wahres dran. Obwohl es sich auch über diesen Kommentar streiten lässt. Trotzdem finde ich den Moment des Bezahlen immer sehr interessant. Dieses Mal bezahlte ich. Schließlich war sie zu Besuch und ich wollte gastfreundlich sein. Ich meinte, wenn ich einmal nach Mexiko komme kannst du dich revanchieren - was sie lächelnd bejahte. Während dem Essen unterhielten wir uns größtenteils über Literatur. Sie studiert nämlich Germanistik und Literatur und war großer Fan meines Blogs. (Den es nicht mehr gibt) Wir lachten ein wenig über Charles Bukowski und tauschten uns bezüglich Herrmann Hesses Steppenwolf aus. (In Süd- und Mittelamerika kennt fasst jeder Herrmann Hesse) Wie dem auch sei. Eigentlich hatte ich nicht vorgehabt mit ihr Sex zu haben. Doch als sie mich nach dem Essen auf ein Bier einlud und wir uns Richtung Park aufmachten, drückte ich sie einmal fest an mich und steckte ihr die Zunge in den Hals. Die Alte ist eine sich auf Reise befindende Studentin. Ich brauche mir nichts vormachen, dachte ich. Sie will Sex. Es war bereits dunkel und wir fingen an uns am jüdischen Denkmal (!) auszuziehen und zu begrabelln. Sie meinte das wäre Blasphemie und schien bei dem Gedanken voll aufzugehen. Im Endeffekt zog ich sie vom Denkmal - durch den Park - zu einer riesigen Buchhandlung - und dann jeweils nach Hause. Am Denkmal zogen wir uns aus und machten uns heiß. Im Park ging es weiter. Dann ein Foto vor dem Brandenburger Tor mit der Zunge im Hals. (Ich kam mir vor wie in einem Berlin-Porno mit Literatur-Unterricht) Dann ein Quickie auf dem Männerklo der Buchhandlung. Dann der Abschied und jeder nach Hause. ------- Am nächsten Tag verabredeten wir uns noch einmal und unternahmen einen Spaziergang nachts an der Spree. Dabei fickten wir an einem Baum. Ich habe die Fähigkeit sehr schnell zu eskalieren weil ich durchblicke worum es den Menschen geht. Mittlerweile bin ich an den Punkt angekommen wo Sex nur noch nebensächlich ist. Trotzdem bereitet es mir noch jede Menge Spaß. Und ich hatte bisher auch noch keinen Sex an der Spree gehabt. Es war ziemlich geil ihr die Hose runterzuziehen, sie an den Baum zu drücken und von hinten zu nehmen. Dabei kamen Passanten an uns vorbei. Einmal ein Pärchen mit Hund. (Sie lachten) Einmal ein Jugendlicher mit einem Joint. (Ich nehme gerne Drogen doch muss mich diesbezüglich manchmal zügeln, daher ging ich dem Reflex nicht nach, ihn nach dem Joint zu fragen. Außerdem hatte ich keinen Bock die Alte auf die Idee zu bringen, ihn mitzumachen. Da kam ein Teil meines egoistischen Hundes raus) Was soll's. Wir fickten danach noch eine Weile auf einem Spielplatz (um Mitternacht!) und waren dabei sogar ziemlich laut und es haben uns wieder Passanten beobachten können. Ich wunderte mich eingentlich das niemand dazukam. Und ich wunderte mich über mich selbst wie egal mir das langsam wird mit meiner Sexualität offen und spaßig umzugehen. Zum Ende hin verabschiedeten wir uns und nie fuhr ihre Reise fort nach Budapest. Ich Wiederrum hatte Zeit zwischen meinen Jobs im Atelier an neuen Bildern zu Arbeiten und etwas zu Fotografieren. Der nächste Lay folgt.
  23. 1. Dein Alter: 25 2. Ihr Alter: 22 3. Art der Beziehung: monogam, LDR 4. Dauer der Beziehung: 9 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: Über 1 Jahr die besten Freunde gewesen 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Bei jedem Treffen: Sehr sehr gut und mehrmals täglich 7. Gemeinsame Wohnung: Nein, zusammenziehen ist allerdings im September geplant 8. Probleme, um die es sich handelt: Sie ist sich ihrer Gefühle zum zweiten Mal unsicher und weiß nicht ob sie mich nur noch als besten Freund "liebt" oder ob es noch für eine Beziehung reicht 9. Fragen an die Community Guten Morgen liebe Community, Ich bin zurzeit mit meinem Latein etwas am Ende und hoffe auf etwas Rat von euch. Background Ich habe meine jetzige Freundin an meine alten Universität kennengelernt und zu diesem Zeitpunkt waren wir nur beste Freunde. Um den Zeitraum um meinen Abschluss herum, sind wir uns immer näher gekommen was schließlich zu unseren jetzigen Beziehung geführt hat. Wegen meines weiterführenden Studiums musste ich allerdings umziehen und wir führten seitdem (unsere gesamte Beziehung) eine LDR in welcher wir uns knapp alle 2 Wochen für eine Wochenende oder manchmal mehr sehen. Die ersten 8 Monate lief ausgesprochen gut, beide sehr verliebt, viel besucht und zwei Urlaube gemacht. Sie hat sogar sehr große Pläne für die Zukunft geschmiedet und hat alles in Allem sehr verliebt gewirkt. Wir wussten beide dass die LDR nur bis September 2019 geht, da wir ab diesem Zeitpunkt wieder in der gleichen Stadt leben würden und hatten auch geplant zusammen zu ziehen. Problem Mittlerweile ist meine Freundin auch fertig mit ihrem Abschluss und musste zwecks eines Praktikums unseren alten, gemeinsamen Studienort verlassen und in eine andere Stadt ziehen. Dies war auch positiv für unsere LDR da sich unsere Anfahrtszeiten deutlich verkürzt haben. Das Problem hat vor ca. einem Monat begonnen, als sie mich via video call angerufen hat und meinte sie sei sich ihrer Gefühle sehr unsicher und sie wüsste nicht ob sie mich nur als besten Freund "liebt" oder ob es auch noch für eine Beziehung reicht. Dies war knapp eine Woche bevor wir uns wieder gesehen hätten. Meine Reaktion war ein recht konsequenter Freeze-Out, das archivieren von gemeinsamen Fotos auf soziale Medien und das posten von Bilder/Videos auf sozialen Medien um zu zeigen wie "geil" mein Leben ist. Ich weiß aus sicherer Quelle, dass sie recht eifersüchtig auf einige dieser Bilder/Videos reagiert hat (Bin nicht fremdgegangen etc.). Als ich sie dann besuchte, war alles wie immer: super verliebt, eine wirklich tolle Zeit gehabt, sie war sehr attached und der Sex war der Wahnsinn. Folgerichtig bin ich mit dem Gedanken gegangen, die Situation gerettet zu haben. Nun hat sie mich gestern wieder angerufen und von der gleichen Problematik gesprochen: Unsicher in ihren Gefühlen, sie weiß nicht ob es für eine Beziehung reicht und sie weiß nicht ob ich der richtige bin... Ich werde sie in knapp 3 Tagen wiedersehen, meine Frage ist nun wie ich ihr diese Unsicherheit dauerhaft austreiben kann? Der Freeze Out hat davor gut geklappt, allerdings habe ich keine Lust eine Beziehung zu führen in der ich mit meiner Freundin alle zwei Wochen ein Freeze-Out machen muss. Vielleicht ist es auch eine großer Shit-Test, der erstmal ignoriert werden kann bis ich sie sehe? Oder meint ihr es gibt ein tieferes Problem? Sie ist ein tolles Mädchen und ich bin sehr happy in der Beziehung. Ich will gerne darum kämpfen, allerdings natürlich nicht auf Teufel komm raus.
  24. Sie will von Freundschaft+ in eine Beziehung aber will sich weiterhin mit den Männern(2sind es) treffen mit denen sie schon mal gefickt hat. Mit dem ich aber nicht einverstanden bin. Die Sache ist so. Nachdem ich mit einer Frau eine Freundschaft+ Beziehung agefangen habe und wir am Anfang schon gesagt haben, dass wir nicht abgeneigt sind wenn es mehr werden kann. Hat sie nach 2-3 Wochen schon Gefühle entwickel. Als wir dann das Thema mit der Beziehung angeschnitten haben und ich ihr gesagt habe, dass ich es nie akzeptieren werde, dass sie während einer Beziehung mit mir den Kontakt mit den Männern noch hat, mit denen sie schon mal gedickt hat Als wir dann das Thema mit der Beziehung angeschnitten haben und ich ihr gesagt habe, dass ich nie eine Beziehung akzeptieren werde, wo sie noch Kontakt mit den Männer hat mit denen sie schon sex hatte (sind 2), da hat sie angefangen zu Heulen und sagt noch sogar das sie darüber nachdenke den Kontakt zu denen abzubrechen. Es sei schwer für sie weil es zurzeit sehr gute freunde geworden sind und einer davon sogar ihr Bester Freund mit dem sie auch, in der zwischen Zeit als er eine Freundin hatte und es schluss war zwischen denen sex hatte. Sie war bei ihm um ihn zu trösten und dann kam es dazu erzählte sie es mit. (das war vor meiner Zeit mit ihr). Und jetzt nachdem ich ihr auch bisschen meine Gefühle gezeigt habe, ist sie der Meinung das sie die zwei Freund nicht aufgeben wird. Und dieses ma immer ein streit thema sein wird. Ich hab ihr auch in letzter zeit meine Gefühle gezeigt, wieso ihr stimmung meiner Meinung nach so umgeschlagen hat und sie es doch nicht akzeptieren will was ich verlange. Wie könnte ich die ganze sache zu meinem gunsten drehen, also das sie es akzeptiert, das ich es nicht will das sie sich weiter hin mit den Männern trifft mit denen sie schon sex hatte? Bitte um Kostruktive Antworten. danke
  25. 1. Dein Alter: 31 2. Ihr Alter: 30 3. Art der Beziehung: noch Kennlernphase 4. Dauer der Beziehung: - 5. Dauer der Kennenlernphase: 5 Wochen 6. Qualität/Häufigkeit Sex: - 7. Gemeinsame Wohnung: Nein 8. Probleme, um die es sich handelt Folgendes ist passiert: Ich habe Ende Januar über ein befreundetes Ehepaar eine Frau kennengelernt. Wie ich kurze Zeit später erfahren habe, war dies eine Kuppelaktion von dem Ehepaar. Die Frau wusste darüber auch Bescheid, ich war völlig ahnungslos. Habe denen auch nie einen Hinweis gegeben, so etwas zu starten. Ich habe mich mit der Frau an dem ersten Abend, an dem wir zu viert unterwegs waren, zu meiner eigenen Überraschung aber sofort gut verstanden und fragte sie anschließend nach ihrer Nummer, die sie mir auch gab. Ein paar Tage später folgte unser erstes Date. Alles lief super. Wir haben das ganze Date über gequatscht, gelacht und viele Gemeinsamkeiten entdeckt. Dies trifft auf alle Dates zu. Es gab nie Situationen, in denen wir uns angeschwiegen haben. Zum Abschied gab es dann einen ersten Kuss von mir. Ein paar Tage später folgen unsere Dates zwei, drei und vier. Sie hat total rührig Anteil genommen, als es während dieser Zeit zu einem Krankheitsfall in meiner Familie kam und mir Ihre Hilfe in der Situation angeboten. Ich habe das gar nicht erwartet, da man sich erst ein paar mal getroffen hatte. Es hat mich aber in meinem Eindruck bestärkt, dass aus der Sache was wirklich tolles entstehen kann. Wir trafen uns den Februar über zweimal die Woche und die Gespräche wurden intensiver und vertrauter. Man sprach z.B. über die eigene grundsätzliche Lebensplanung wie Kinder bekommen aber auch Ex-Beziehungen. Wir haben an einem der Dates aber auch festgestellt, dass wir uns von Anfang März bis Ende April nicht sehen würden, da ich seit gestern 4 Wochen im Urlaub bin und sie genau auf den Tag nach meiner Rückkehr 2 Wochen nicht da ist. Ich fand das zwar schade, habe mir aber nichts weiter dabei gedacht. Es folgen die Treffen fünf und sechs. An unserem fünften Treffen landeten wir auf der Dachterrasse meines Büros, von dem man einen wundervollen Ausblick über die Stadt hat. Sie fand es total romantisch und wir waren bis in die Nacht dort oben und sind uns körperlich sehr nahe gekommen. Ich habe es aber nicht eskalieren lassen, weil ich die Location dann doch etwas unpassend fand... (wahrscheinlich ein Fehler) Zu unserem sechsten Treffen hat sie mich zu sich nach Hause eingeladen. Wir haben den Tag über einen Spaziergang gemacht, abends gekocht und anschließend einen Film geschaut. Wir sind uns körperlich noch näher gekommen, es kam aber nicht zum Sex, da sie ihre Tage hatte. Sie war allerdings auch ziemlich Hot und hauchte mir noch ins Ohr: "Am Mittwoch im Büro wäre es noch gegangen"... Dann folge das siebte Treffen. Wir waren essen und anschließend schlug ich ihr vor, dass wir doch zu ihr gehen könnten. Sie war darüber etwas überrascht. Daraufhin sagte ich, dass ich auch nach Hause fahre, falls es ihr nicht passen würde, was sie jedoch ablehnte. Ich habe mir überhaupt nichts dabei gedacht, da wir uns bei den beiden vorherigen Treffen immer näher gekommen sind und aus meiner Sicht auch sonst alles zwischen uns passte. Letztlich haben wir zwar bei ihr gepennt (ohne das etwas ging), aber ich habe gemerkt, dass irgendetwas zwischen uns stand. Einen Tag danach bekam ich eine Nachricht von ihr in Bezug auf unser kommendes Treffen, welches bei mir stattfinden sollte. Sie sagte mir, dass sie sich gerne mit mir trifft, aber nicht bei mir schlafen möchte, da sie sich an dem Abend davor etwas überrollt gefühlt hat und das Tempo etwas zurückschrauben möchte. Ich habe ihr mitgeteilt, dass das kein Problem sei. Innerlich habe ich mich aber schon etwas gewundert, da viele Zärtlichkeiten und Nähe auch von ihr ausgingen und ich es so empfunden habe, dass wir emotional auf einem Level sind. An dem dann folgenden Date bin ich aus allen Wolken gefallen, da ich zu dem Zeitpunkt schon mehr als nur Sympathie für sie empfand. Ich sprach das Thema vom letzten Treffen an und sagte ihr, dass ich sie nicht überrollen wollte und sie gerne das Tempo bestimmen soll. Sie antwortete darauf, dass sich ihre Gefühle für mich gedreht hätten und sie das rational nicht erklären könne. Sie sagt, sie „habe wie ein Kind alles von sich weggestoßen“. Bis zu dem Abend, an dem ich vorgeschlagen habe zu ihr zu gehen, sei alles in Ordnung gewesen. Sie sagte dann noch, dass sie sich so einen Druck wegen unserer Urlaube macht und wegen der Verkupplungssituation, da die Frau des Pärchens ihr immer schreibt wie die Treffen waren usw. Außerdem macht sie sich auch Druck, da sie einen Freund will und sich wünscht, dass alles funktioniert. Sie sagte außerdem, dass es ihr leid tut und ich bestimmt sauer auf sie sei und sie es verstehen würde, wenn ich sie jetzt an Ort und Stelle stehen lasse. Ich habe ihr gesagt, dass ich das sehr schade finde und ihr erklärt, wie ich für sie empfinde und vorgeschlagen, dass sie sich doch nochmal alles in Ruhe überlegen soll, da ich die Situation zwischen uns als sehr schön, intensiv und richtig empfunden habe. Mein Vorschlag war, nach den Urlauben nochmal „neu“ anzufangen und sich ohne den von ihr empfundenen Druck der 6 Wochen Trennung weiter kennen zu lernen. Ich habe ihr aber auch gesagt, dass wenn sie meint, dass zwischen uns nichts mehr ist, sie die Sache heute komplett beenden soll. Was sie aber nicht tat. Sie schlug dann ein Treffen am Samstag, also genau eine Woche danach vor, um nochmal zu reden. Sie sagte aber auch, dass sie nicht versprechen könne. Ich habe dann erstmal Funkstille gehalten um etwas nachzudenken. Am Montag kam von ihr eine Nachricht, in der sie mich fragte, wie es mir geht und wie mein Sonntag war (wohl eher eine rhetorische Frage) und dass sie krank werden würde, sie es aber verdient hätte. Ich habe auf ihre Fragen nicht reagiert und stattdessen das geplante Treffen für Samstag abgesagt, da ich keine Chance gesehen habe, dass sich ihre Gefühle in einer Woche wieder drehen würden. Insbesondere hätte sich an dem Druck wegen der Urlaube nichts geändert. Stattdessen habe ich ein Treffen nach den 6 Wochen der Urlaube vorgeschlagen. Dem hat sie auch zugestimmt. Seit ein paar Tagen schreiben wir uns in unregelmäßigen Abständen wieder Nachrichten, die aber eher oberflächlich und recht unpersönlich sind und keinen Bezug auf das Geschehene haben. Inzwischen habe ich erfahren, dass sie bei ihren beiden vorherigen Beziehungen jeweils von den Männern betrogen wurde. Eine 10-jährige Beziehung endete, da ihr Freund ein Verhältnis mit einer anderen hatte und bei einer zweiten Beziehung hat sie nach 6 Monaten herausgefunden, dass der Mann schon verheiratet war. Seitdem ist sie extrem vorsichtig mit Männern und unter 10 Dates „geht bei ihr nichts“. Nach meinem Empfinden war die Sache zwischen uns echt und ich kann mir nicht vorstellen, dass sie dies „vorgespielt“ hat. Was ich aber nachvollziehen bzw. mir vorstellen könnte ist, dass die Kombination aus der enger werdenden Beziehung zwischen uns, der Angst vor einer erneuten Verletzung und ihrem Prinzip extrem vorsichtig zu sein (10-Dates, die wir wegen den Urlauben nicht geschafft haben) eine Panik/Angst ausgelöst hat und sie quasi die Reißleine zog und wie sie selbst sagte, „wie ein Kind alles von sich weggestoßen“ hat... Natürlich ist das nur eine Spekulation und es kann auch sein, dass sie komplett mit dem Thema abgeschlossen hat. Meine Idee ist, ihr während meiner 4 Wochen Abwesenheit immer mal wieder zu schreiben und Fotos zu schicken, um den Kontakt während der Zeit aufrecht zu halten und weiterhin mein Interesse zu signalisieren. Nach den Urlauben habe ich vor, mich mit ihr zu treffen, das ganze Thema was bisher war (Druck / gedrehte Gefühle usw.) aber gar nicht anzusprechen und einfach einen schönen Abend mit ihr zu verbringen. Wenn alles gut läuft, ein weiteres Treffen zu verabreden und dort anzuknüpfen wo wir aufgehört haben, ganz ohne Druck wegen Urlaub. Auch dem Ehepaar habe ich klargemacht, dass es nicht förderlich ist, ihr ständig zu schreiben. 9. Fragen an die Community Ich frage mich nun, ob noch Chancen bestehen, die Situation zu Gunsten eine Beziehung zu drehen. Mir geht es nicht darum, sie (schnell bzw. nur) in die Kiste zu bekommen, sondern tatsächlich eine feste Beziehung aufzubauen. Was meint ihr, wie ich mich am besten weiter verhalten sollte?