Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'gefühle'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Einführung & Grundsätze
    • Pickup Guides & Leitbild
    • Aktuelles & Presse
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Lifestyle
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

181 Ergebnisse gefunden

  1. Pfirsiche

    Niemals ankommen?

    Hallo Alle, bin jetzt knapp 35, sehe sehr gut aus, bin selbstständig und erfolgreich, Mutter, habe ein Haus, Tiere, mache fette Urlaube… Aber vermisse nichts. Dafür liebe ich es zu daten, 2-3 mal im Monat rauszugehen, zu flirten. Ich habe gerne Sex, liebe den Kick, das kurze Verliebtsein währenddessen, die Sinnlichkeit, die Eindrücke… Auch das Kribbeln beim Date. (An dieser Stelle betone ich, dass meine Sexualität außerhalb meiner 4 Wände stattfindet, nur für mich). Ich habe als Teenager schon nach kurzer Zeit das Interesse an Beziehungen verloren. Nach einem Jahr ist die Sehnsucht nach was Neuem, nach Leidenschaft, einfach zu groß und ich „breche“ im wahrsten Sinne des Wortes aus. Ich hatte einige Beziehungen, aber ich brauche letzten Endes immer viel Zeit für mich. Für offene Beziehungen war bisher nie jemand zu haben- für mich wäre es ideal, da ich auch kein eifersüchtiger Typ bin. Trotzdem komme ich oft an einen Punkt an dem ich mich frage, ob es nicht mal langsam an der Zeit wäre anzukommen? Gerade gesellschaftlich wird man als Frau oft und schnell stigmatisiert, wenn man nicht 08/15 lebt. Trotz aller Bemühungen schaffe ich es nicht. Alle Beziehungen wurden letzten Endes immer von mir beendet da die Kerle einfach zu needy wurden, wie ein zweites Kind. Wie seht ihr das?
  2. Moin zusammen. 1. 25 2. 22 3. monogam 4. 9 Monate 5. von 9 2-3 kennengelernt 6. 1-2x die Woche 7. keine gemeinsame wohnung - meistens zeit in ihrer wohnung verbracht 8. sie hat nur noch freundschaftliche gefühle 9. Was kann ich noch tun? sie bedeutet mir sehr viel Moin zusammen, (Kurze vorgeschichte: sie wurde in ihrer jugend 12-14 sexuell missbraucht von exfreund -> Verdacht auf borderline + SVV am arm einige narben aber seit jahren nicht mehr geritzt) Ich habe anfang november eine frau (22) kennen gelernt. Beim Feiern - direkt mit nachhause genommen. Studiert an der gleichen FH wie ich. Vorher 1x über erweiterten Freundeskreis gesehen + 15 min gequatscht. Daraufhin nach ons nummern ausgetauscht. 3 tage später getroffen. direkt zu ihr. noch kein sex gehabt aber übernachtet. dann 1-2x die woche getroffen auch sex gehabt. Weihnachten zu ihren eltern eingeladen worden. Sie 2 wochen nach kennenlernen bei freunden in HH besucht und mit ihr feiern gewesen. im märz zusammen in Italien im Urlaub gewesen 1 Woche. Ostern wieder zu den eltern eingeladen worden (musste aber absagen, da schon verplant). Kontakt ging zu 80% von ihr aus. BIn immer auf ihre treffensvorschläge eingegangen und wir hatten auch immer eine gute Zeit. Dann anfang mai war sie kurz davor bei einem gespräch schluss zu machen, da die vorschläge immer von ihr kämen und ich kaum engagement zeigte. (bin aktuell in meiner studienabschlussphase). Dann beim "trennungsgespräch aussage direkt revidiert" und hatten lange gespräche + sind im bett gelandet. Dann zusammen meinen geburtstag verbracht. An ihrem war ich leider nicht in der stadt und konnte dementsprechend auch nicht mit ihr und den eltern essen gehen + mit den freunden feiern. woche später war ihre schwester da, aber ich hatte leider auch keine zeit und musste leider absagen. Sonst haben wir uns aber gut verstanden, wenngleich auch alles sehr schnell ging am anfang und sie mich sehr idealisierte. Ihre Eltern sind akademiker und bekleiden hohe berufliche positionen. Ende juni fuhr sie mit freunden zu einem Wettbewerb ins Ausland und wollte mich vorher nochmal sehen, musste leider absagen, da ich krank war. Daraufhin war sie enttäuscht und traurig dass ich keinen gegenvorschlag machte. Zudem habe ich sie mal in der stadt gesehen und ignoriert. Habe es erst bestritten und dann aber richtig gestellt, da ich angst hatte, dass ihre freunde mich nicht mögen, dumm weiß ich selber. habe ihr auch erklärt, dass ich dachte sie hätte keine zeit mehr vor der reise (kontakt war 3 tage vorher, gab dann kein ggnvorschlag mehr). Dachte das wäre klargestellt. Sie ist dann verreist und war bei uns nochmal anfang juli in der stadt (wir sind am gleichen Hbf mit selben zug angekommen) habe sie nicht gesehen sondern nur ihre freunde und dachte sie wäre nicht dabei. sie dachte darauf ich ignorierte sie wieder. 5 tage später fragte ich sie wie es ihre geht wann wir uns wieder sehen würde, worauf sie meinte, dass sie den ganzen juli unterwegs sei und ende des monats evtl. wieder in unserer stadt. (während ihre reise hatten wir auch kontakt). sie wünschte mir alles gute für meine reise und ihr ihr auch. hatte aber schon kein gutes bauchgefühl, kurz überlegt anzurufen habs dann aber doch nicht, wollte kein korb kassieren. dann vor 10 tagen haben wir uns getroffen zum reden, sie meinte dass sie das nicht mehr könne und wir unterschiedl. vorstellungen von beziehungen hätten. und sie sich stark von mir emotional distanziert hätte.. und dass es sich nicht so leicht rückgänig machte und wir uns nicht füreinander verbiegen sollte. sie aber dankbar für die zeit sei. Daraufhin meinte ich dass ich es anders sehe, wir grds. ähnliche befürfnisse hätten und schirieb ihr vor 2 tagen nochmals, dass es mir leid tut dass sie zu kurz gekommen sei und ich so wenig zeit hatte und ich es ändern möchte.. Nur leider viel stress und auch private probleme hatte. ich mich aber freuen würde wenn wir wieder was unternehmen und schauen wies dann läuft. Außerdem hab ich aufgeklärt dass ich sie gesehen hatte in der stadt nur nich hallo sagte, wegen der freunde und dass es kindisch war und mir leid tat. Sowie dass ich alles im bezug auf sie oft überdenke da sie mir wichtig ist.. 1 tag später die antwort: Dass es ihr leid tut dass ich so viel stress habe, für sie aber zu viel passiert ist um die emotionale distanz zu ändern. Und sie alles über eine freundschaft hinausgehend ausschließt. Dass sie sich wegen der sache mit den freunden verarscht vorkommt und sie doof gemacht hätte für ihre reaktion... Wir könnten uns aber gerne mal treffen wenn sie wieder in der stadt sei. Sie ist jetzt aug./ sept. wohl auf reisen... (hab leider nicht übermäßig viele nahe bezugspersonen, daher trifft es mich jetzt noch härter. sie war schon mein BF) Was kann ich tun? hab ich noch chancen? Freeze out? Freundschaft ablehnen? oder annehmen, in der hoffnung dass nochmal was geht? hatte überlegt was zu schreiben wie: freundschaft ist mir leider zu wenig, tut mir leid. wir können uns aber gerne treffen und sehen wie wir drauf sind, ob wir uns verstehen, noch ne connection haben und schauen in welche richtung das ganze dann geht.. erzwingen könne man sowieso nichts aber wenn das ding für sie zu 100% durch ist ergebe freundschaftl. kontakt aus meiner sicht keinen sinn. Was haltet ihr davon? (haben uns am 22.06 vor ihrer reise gesehen und am 30.07 das letzte mal zum gespräch)
  3. 1. Mein Alter: 21 2. Alter der Frau: 24 3. Anzahl der Dates: ca 10-12 4. Etappe der Verführung: Sex 5. Beschreibung des Problems: Zunächst einmal noch etwas Hintergrundwissen zu meiner Person: Ich habe vor 2 Jahren mit keinerlei sexueller Erfahrung mit Frauen angefangen und habe dann letztendlich vor einem halben Jahr bei einem ONS meine Jungfräulichkeit verloren. Wenige Monate später erfolgte ein weiterer ONS. Aus beiden ONS wurde nicht mehr, da die jeweiligen Personen weit weg von mir wohnen. Vor knapp 2 Monaten habe ich dann eine weitere Dame im Club kennengelernt, mit der es dann beim darauffolgenden Date in die Kiste ging. Es folgten weitere Dates, bei denen man Sex hatte und auch ein paar Ausflüge. In einem unerwarteten Anruf vor kurzem hat sie mir nun berichtet, dass seit unserem Kennenlernen von ihrer Seite keine richtigen Gefühle entstanden sind, dass sie mich eher als Freund sieht, und dass sie das Gefühl hat, dass ich mehr will (u. a. dadurch begründet, dass ich viel Händchen mit ihr gehalten hätte etc...) Damit hat sie nicht unrecht, denn innerlich war das schon ein Schlag ins Gesicht, als sie mir das mitgeteilt hat. Und ich wäre auch gerne mal in der Situation, das ein Hb voll und ganz auf mich steht. Ich habe ihr allerdings als Antwort nicht gesagt, dass bei mir diese Gefühle entstanden sind und meinte dass ich es ebenfalls locker sehe. Dennoch haben wir uns nun ein weiteres Mal zum Vögeln verabredet, weil sie mich trz. nach wie vor treffen will. 6. Meine Frage: Haltet ihr es generell für sinnvoll sich weiter mit der Dame zu treffen (u. a. auch für weitere sexuelle Erfahrung)? - auch wenn die Gefühle bei mir aufgekommen sind - bzw. besteht da eventuell noch eine Chance auf mehr oder kann ich das eher abschreiben? Und sollte ich mit bedacht der Tatsache, dass ich gerne hätte, dass eine Frau Gefühle für mich entwickelt reflektieren und nach Fehlern in meinem Verhalten suchen oder das ganze eher so sehen, dass ich es einfach nicht beeinflussen kann. Ich würde mich sehr über Antworten bzw. Meinungen freuen! Beste Grüße!
  4. Mein Alter: 30 Alter der Frau: 26 Art der Beziehung: FB/F+ (zwischenzeitlich nicht ganz unverbindlich) Dauer der Affäre: 10 Monate Qualität/Häufigkeit Sex: sehr gut/bei jedem Treffen (ca. 1 Treffen pro Woche) Beschreibung des Problems: Hallo Leute, Ich freue mich, dass es dieses Forum gibt und melde mich mit meinem ersten Thread hier, weil ich echt mal eine Einschätzung von außen brauche. Mein Problem kurz zusammengefasst: Ich habe mich verliebt, meine derzeitige FB möchte es aber ab jetzt entspannter angehen lassen. Wir treffen uns seit November letzten Jahres und ich habe besonders zu Beginn unserer gemeinsamen Zeit noch nie so eine krasse gegenseitige Anziehung empfunden. Die ersten Wochen/Monate lief alles perfekt: entspannte Treffen (ohne über Beziehungsziele oder ähnliches zu sprechen), gleicher Invest von beiden Seiten, sehr guter Sex, Einladung von ihr zu ihrem Geburtstag, wo ich ihre Freunde und Schwestern kennengelernt habe. Ich hatte das Gefühl, dass das mit ihr ein kompletter Selbstläufer ist und fühlte mich total wohl und selbstbewusst bei ihr...bis zu dem Moment, in dem ich Gefühle entwickelt habe. Nach ca. 2-3 Monaten habe ich gemerkt, dass ich mir mehr zwischen uns vorstellen kann. Ab da habe ich natürlich angefangen, mir selbst viel Hirnfick aufzutischen und habe innerlich komplett meine Entspanntheit verloren. Nach außen habe ich mich bemüht, das nicht zu zeigen. Ich habe nie meine Gefühle oder das Thema Beziehung angesprochen, aber scheinbar durch mein Verhalten durchscheinen lassen, dass ich mehr von ihr will. Denn gestern Abend hat sie das Thema von selbst angesprochen: Sie hat es bis vor 2 Monaten sehr genossen, wie close es zwischen uns war (u.a. gemeinsamer Kurztrip, gegenseitiges Einladen in den Freundeskreis, etc.) und konnte sich vorstellen, dass mehr aus uns wird. Aber in den letzten Wochen hat sie das Gefühl, dass diese Nähe etwas weniger geworden ist, sie im Moment sehr viel um die Ohren hat (wir sind beide fast zeitgleich umgezogen, uns trennen nun ca. 2 Stunden Zugfahrt) und sie das Gefühl hat, dass ich Erwartungen an sie habe. Das setzt sie gerade etwas unter Druck und sie würde das zwischen uns gerne entspannter weiterlaufen lassen (inkl. weniger Treffen und Kontakt). Auf ihre Frage, ob das für mich okay ist, habe ich geantwortet, dass ich mir genauso wie sie mehr vorstellen könnte, aber aktuell auch noch nicht soweit wäre, daraus eine Beziehung zu machen. Deshalb wäre es für mich okay, ich würde mir dann aber offen halten, andere Frauen zu treffen. Auch das ist für sie in Ordnung. Nach dem Gespräch war sie sichtbar erleichtert, hat sogar enorm viel Nähe zu mir gesucht, sich die ganze Nacht an mich angekuschelt, mich geküsst, etc. Ich bin gerade völlig ratlos, einerseits total enttäuscht, andererseits würde ich gerne noch Hoffnung haben, dass aus uns noch was werden kann. Die Zuneigung, die sie mir zeigt, fühlt sich schon sehr echt an und offenbar konnte sie sich ja auch mehr zwischen uns vorstellen. Besonders wundert mich jetzt dieser plötzliche Umschwung in den letzten Wochen. Kurz zu ihr: Sie legt großen Wert darauf, als eigenständige Frau wahrgenommen zu werden, ist sehr selbstbewusst und wirkt sehr reflektiert und bei sich. Sie hat mal zu Beginn unserer Treffen gesagt, dass sie sich nicht so schnell bindet. Ihr größtes Problem in ihrer Ex-Beziehung war, dass sie immer zu ihrem Typen in einer anderen Stadt fahren musste und dadurch das Gefühl hatte, sich nicht so richtig ihr Leben im Studienort aufbauen zu können. Es scheint so, als hätte sie davor jetzt auch etwas Angst. Sie ist kein sehr verbaler Mensch, hat bisher selten Gefühlsthemen oder ähnliches auf den Tisch gebracht. Sie zeigt aber enorm viel körperliche Zuneigung (Händchenhalten, kraulen, kuscheln - auch ein der Öffentlichkeit und vor Freunden, viel küssen) Fragen: Ich würde mich über eure Einschätzung meiner Situation freuen: 1.) Kann ich mir noch Hoffnung machen, das Ruder hier nochmal rumzureißen? Ich würde aufgrund meiner starken Gefühle für sie das ganze schon auf LTR-Fähigkeit testen wollen. Ganz "entspannt" könnte ich das nur für eine gewisse Zeit weiterlaufen lassen, wenn es dafür noch eine Chance gibt. 2.) Wie sollte ich mich dafür am besten verhalten? Beste Grüße YoungHova
  5. 1. Dein Alter: 32 2. Ihr Alter: 29 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: > 1.5 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 1 Jahr 6. Qualität/Häufigkeit Sex: 2-3x pro Woche 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt: siehe unten 9. Fragen an die Community: siehe unten Hi Leute Hab mich gestern von meiner Freundin getrennt und muss mich nur mal darüber auskotzen und meine Gedanken loswerden. Charakterlich war sie der tollste Mensch, den ich je kennen gelernt habe. Das sag ich jetzt nicht, weil man nach der Trennung nur die positiven Dinge wahrnimmt, sondern weil ich dies auch während der Beziehung so gefühlt und auch kommuniziert habe. Sie hat so viel für mich gemacht und mich in allem unterstützt und ich im Gegenteil hab sie kaum an mich rangelassen und ihr nicht gezeigt bzw. zeigen können, was sie mir bedeutet. Irgendwie hatte ich immer das Gefühl, dass die Beziehung nicht klappt. Ich bin nicht bereit, weitere Schritte zu gehen, wie z.B. gemeinsame Wohnung oder bald Kinder zu haben. Ich habe sie durch mein Verhalten immer wieder verletzt und jetzt den Schlussstrich gezogen, da ich nicht sicher war, ob ich es jemals anders machen kann. Ich bin auch überzeugt, dass es der richtige Schritt war und sie ohne mich besser dran ist. Auf keinen Fall will ich sie nochmals verletzen und nie wieder will ich sehen, dass sie wegen mir heult. Trotzdem vermisse ich sie jetzt schon brutal und es zerreisst mir einfach das Herz, zu wissen, dass ich sie nicht weiterhin in meinem Leben haben werde. Während der Beziehung hatte ich immer andere Prioritäten: Training, raus mit den Jungs, feiern usw. Aber wenn ich mich reflektiere bedeutet mir der Scheiss gar nichts. Tief im Herzen will ich einfach ankommen. Meine Fragen: Sind diese Gefühle normal bei jeder Trennung? Ist das einfach die erste Zeit? Oder sabotiere ich mich selber und verbaue mir eine tolle Beziehung zu einem wundervollen Menschen? LG, Hector
  6. Mein Alter - 30 2. Alter der Frau - 28 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben - unendlich viele Treffen 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") - Keine Gefühle 5. Beschreibung des Problems Ich habe eine Frau kennengelernt die an ihrem Ex (unerreichbar) hängt und sich selbst nicht lieben kann (sie sagt richtig, dass sie sich selbst hasst). Habe einige Fehler gemacht: - Therapeuten gespielt - Nice Guy verhalten (ihr zusätzlich was zu trinken für Wanderung eingepackt, kann sie sich ja selbst drum kümmern ...) Wir hatten jetzt 2 Wochen eine Beziehung und einmal Sex (obwohl sie keinen Sex haben kann, bekommt danach Panik und hat sich deshalb auch vom Ex getrennt. Ich hätte vermutlich nochmal eskalieren sollen, hatte mit ihr aber mitleid). Sie wirkte seit kennenlernen und die zwei Wochen lang sehr Initiativ und verliebt, Körpersprache ok, Körperkontakt gesucht. Sie kam dann an und erklärte, sie hätte keine Gefühle, hätte alles versucht und sich gewünscht, sich in mich zu verlieben. Aber ihr fehle nun die Kraft es weiter zu versuchen. Auf mich wirkt es als würde sie sich ihre Gefühle ständig selbst kaputtreden. Jedenfalls meinte sie, sie finde mich sympathisch und ihre Gefühle wären freundschaftlich. Sie wisse nicht, ob sie sich jemals nochmal in jemanden verlieben könne. Habe das alles ruhig aufgenommen und mich bei ihr verabschiedet, ohne großes Tamtam. Seit dem fahre ich eine Kontaktsperre (5 Tage) 6. Fragen - Soll ich wieder Kontakt aufbauen, sie denkt vermutlich dass ich sie hasse (ihr vielleicht mitteilen dass das so nicht ist? = Needy AF, ich weiß) glaube nicht dass sie sich nochmal traut, sich selbst zu melden. - Erstmal Kumpelschiene fahren? Überlege sogar ob ich sie nicht einfach aufbauen soll (bin nur leicht verliebt, will aber Sex)
  7. Hallo Freunde, heute mal wieder eine Frage wo ich gerne eure Meinung hören würde. Ich schildere euch wie immer meine Erfahrungen und jede Art von Feedback eurerseits ist willkommen. Diesmal ist das Thema „emotionale Bindung - warum und wann entsteht sie“ Ich will zur Diskussion anstoßen denn einerseits finde ich wird in der allgemeinen Lehre hier nicht sonderlich darauf eingegangen. Und anderseits durfte ich eben wie gleich beschrieben folgende Erfahrungen machen. Auch das Thema „mutual attraction“ sollte man etwas deutlicher unter die Lupe nehmen. Im allgemeinen bin ich ein etwas verschlossener Typ, d.h. ich öffne mich emotional eher schwierig. In meinem Leben hatte ich viele Bekanntschaften mit Frauen. Manche mit Koitus und manche ohne. Zu pickup stoß ich relativ früh. LTR hatte ich bis dato keine. Somit wurden alle meine Bekanntschaften Produkte aus pickup, ich tat das, was mich zu meinem Ziel brachte. (Sex) Gut, so wird es sicher einigen wenn nicht allen von euch schon mal ergangen sein. Nun ist mir aufgefallen, dass ich meine Bekanntschaften in ihrer Art dahingehend unterscheide, ob ich pickup „aktiv“ angewendet habe und von der Frau offensichtlich etwas wollte (Sex), oder nicht. Und jetzt kommt’s: nie wär mir in den Sinn gekommen, dass mich eine Frau mögen kann ohne dass ich dafür „aktives Game“ betreiben muss. Und dennoch ist es passiert. Ich habe zu einer Frau eine enge emotionale Bindung aufgebaut. Aus Gründen auf welche ich nicht weiter eingehen möchte hab ich jegliche Eskalation meinerseits unterlassen. Ich wurde sozusagen ihr männlicher Freund, aber ich wusste das sie mich anziehend fand. Ich mochte sie, wir hatten immer Spaß und hübsch war sie auch. In einem anderen Universum wäre vlt. daraus was geworden… Mir war es egal, ich genoss die Zeit wo wir uns sahen und ich hatte ja noch andere Frauen am Start. Ich kannte diese Frau 2 Jahre und anscheinend habe ich wirklich angefangen sie zu mögen (was ich nicht wollte) Sie schaffte es dass ich mich emotional öffne, (was ich auch nicht wollte) und jetzt ist sie weg. Ich habe mir nie etwas erhofft oder erwartet, aber jetzt bin ich schockiert wie sehr mir ihre Abwesenheit zu schaffen macht. Es ist, als ob ich einen ungutes Gefühl in der Brust nicht los werde. Mit den ganzen Erinnerungen und allem. Es schmerzt. Wie konnte das passieren? Zu keiner Frau die ich jemals erfolgreich verführt habe, habe ich so eine Bindung verspürt oder aufbauen können. Es ist so als ob pickup einen dahingehend blockiert, der Schutzmechanismus wird notwendig wenn man bedenkt mit wie viel Abweisung man auch zu tun hat. Bei genannter Frau ist das nicht der Fall gewesen. Sie war vergeben und die Umstände einfach nicht passend. Nie habe ich sie aktiv gamen wollen, dennoch war sie an mich interessiert, an mich als Person, meinem Charakter und meiner Art. Es ist irgendwie so als ob in mir ein Schalter wäre der entweder auf „Game on = emotions off“ und „Game off = emotions on“ in Betrieb wäre. So und jetzt stehe ich da, hab emotional investiert und sie ist weg. Da fühlt man sich richtig dumm. Ich verstehe das ganze auch nicht warum das nur bei ihr so ist/war. Nimm mir alle Affären und Fuckbuddys weg, es würde mich nicht im geringsten emotional berühren. Mein Ziel ist es bei zukünftigen Bekanntschaften den Schalter auf Mittelstellung zu bringen, hoffe das klappt irgendwie. Versteht mich nicht falsch, die ganze Rumfickerei und jede Woche ne andere hat auch ihren Reiz. Lebt man aber auf Dauer so, und erfährt wie andere ihre Beziehungen so gestartet haben, weiß ich nicht ob es so gut bzw. sinnvoll ist, wenn man dann an einem Punkt angelangt, an dem man auch mal etwas spüren möchte. Ich weiß das ganze hört sich jetzt ziemlich Beta-oneitis-bluepilled an. Und ich weiß das in ein paar Monaten sicher wieder alles gut ist. Aber dennoch habe ich mich gefragt, wie das ganze passieren konnte, ich als knallharter Typ der dann auf einmal doch so etwas wie ein Herz hat. Also habe ich das ganze noch einmal analysiert. Die Frau hatte wahrscheinlich etwas wie „mutual attraction“ für mich verspürt. Ich war stets authentisch und habe mich nicht verstellt. Nie habe ich gezögert oder großartig über meine Worte überlegt. Ich wollte sie nie beeindrucken oder Anziehung erzeugen. All das, was im Game aktiv bewusst angewendet wird, war mir komplett egal und trotzdem war die Frau interessiert. Sie fragte mich viele persönliche Sachen, wir konnten einen großen Rapport aufbauen und haben wirklich über alles reden können. Tiefer Blickkontakt usw. Alles unbewusst. Ich wusste dass sie mich anziehend fand. Aber aus genannten Gründen bin ich ja nicht weiter darauf eingegangen. So genug der langen Geschichte. Was ich wissen will ist, 1. ob ich irgendwie falsch game da ich bei meinen bisherigen Fängen nie so etwas verspürt habe. 2. ob es wirklich so etwas wie die eine gibt bzw. man sich das ganze Game bei der „richtigen“ sparen kann, a.k.a. „Mutual attraction“ 3. wie ich den oben angeführten Schalter auf Mittelstufe bringen kann, um auch mal mit Herz zu gamen, trotz den vielen Ablehnungen die man erfährt Danke und schöne Grüße -Blutwurst
  8. 1. Dein Alter: 23 2. Ihr/Sein Alter: 21 3. Art der Beziehung : monogam 4. Dauer der Beziehung: 3 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 1 Woche 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Anfangs mehrmals täglich, zuletzt 4-5 mal pro Woche 7. Gemeinsame Wohnung? Nein Guten Tag zusammen, vor ein paar Tagen endete meine LTR nach gut 3 Jahren plötzlich. Kurz zur Vorgeschichte: alles lief gut aber irgendwann kamen die ersten Streitereien, soweit so normal. Sie hat sich immer wieder über ein paar Kleinigkeiten beklagt, diese konnten aber immer wegdiskutiert werden und im Großen, Ganzen war alles gut. Wir hatten wunderschöne Zeiten zusammen Zuletzt war es dann aber verhältnismäßig heftig und wir haben uns auf meinen Vorschlag hin zu einer inoffiziellen Pause entschieden in welcher wir uns beide unsere Gedanken machen sollen was wir aneinander haben. Die Beziehung war dabei nie beendet. Wir haben uns in der 3wöchigen Pause mehrmals kurz gesehen und waren auch gemeinsam im Kino. Ich bekam regelmäßig Nachrichten von ihr dass sie mich vermisst und die kurzen Treffen sehr genießt. Ich hatte nun meine Gedanken endlich auch wieder geordnet und dachte wir können unsere Beziehung wieder vollständig aufleben lassen. Auf einmal kam die Nachricht dass es ihr aktuell besser geht und sie die Beziehung beenden will, nur 4 Tage nach ihrer letzten Nachricht dass sie mich sehr vermisst. Ich habe den Fehler gemacht und bin sehr emotional geworden. Sie hat mich daraufhin überall blockiert. Seit 3 Tagen gibt es nun keinen Kontakt Was meint ihr wie ich nun weiter vorgehen sollte ? Ich möchte sie wirklich zurück gewinnen. Dies ist mein oberstes Ziel und ich bitte euch dies bei euren Antworten zu berücksichtigen. Gibt es noch Chancen? War das Schlussmachen nur eine Reaktion zum Selbstschutz von ihr oder hat sie tatsächlich in so kurzer Zeit die Gefühle verloren. Sie ist ein sehr emotionaler und impulsiver Mensch Vielen Dank im Voraus für eure Antworten
  9. 1. Dein Alter 30 2. Ihr Alter 28 3. Art der Beziehung: Dating 6. Qualität/Häufigkeit Sex:Sehr gut und 3x+ Woche 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt Im Februar 2022 habe ich (M30) ein Mädchen (F28) online kennengelernt, mit dem ich mich seither regelmäßig treffe. Am Anfang haben wir beide klar gemacht, dass wir keine Beziehung suchen und einfach die Zeit zusammen genießen wollen und es nicht in irgendeine Richtung pushen wollen und wir einfach das hinnehmen was passiert. Wir kommen beide aus einer frisch beendeten Beziehung (meine endete im November, ihre im Januar), der Unterschied ist, dass sie eine wirklich harte Trennung mit einem Typen hatte, der überhaupt nichts kommuniziert hat und wirklich traumatisiert davon ist (manchmal fängt sie an zu weinen oder hat sogar eine Panikattacke, wenn wir kuscheln oder einfach nur über Gefühle im Allgemeinen reden). Wir reden ziemlich offen darüber und ich kann sehen und spüren, dass es ihr schwer fällt, Gefühle zu zeigen und zu akzeptieren, was ich voll und ganz verstehen kann und nicht böse darüber bin, aber es macht es mir schwer, 100% ich selbst zu sein und unsicher, wie viel ich von meinen Gefühlen zeigen kann, was sie überwältigt, wenn ich es tue. Auch wenn wir viel kuscheln und reden und regelmäßig Geschlechtsverkehr haben, fühle ich mich wie eine Barriere zwischen uns. Etwas, das zwischen uns steht und mich daran hindert zu sagen, was ich fühle. Ich spüre, dass ich mehr von dieser Beziehung will, aber ich weiß nicht, ob es der richtige Zeitpunkt ist, ihr das zu sagen, denn wir hatten schon einmal die Situation, dass sie sich sofort gestresst und überfordert fühlte, als unser Gespräch in die Richtung "Was ist es eigentlich, was wir haben und sind?" ging. Das Seltsame ist, dass ich spüre, dass sie mich mag, und manchmal habe ich das Gefühl, dass sie möchte, dass ich ihr sage, dass ich Gefühle für sie habe, aber gleichzeitig denke ich, dass es der falsche Schritt sein könnte und alles zerstören würde. Manchmal habe ich das Gefühl, dass sie aktiv versucht, keine Gefühle für mich zu haben, weil sie Angst hat, wieder verletzt zu werden. Sie hat mir einmal gesagt: "Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich dich zu 100 % kennen, und manchmal, dass ich dich überhaupt nicht kenne", was ich für offensichtlich halte, da wir uns erst seit etwa 2 Monaten sehen. Ich bin eine Person die ihr sagen kann "das war ein schöner Abend" ohne eine Rückmeldung zu erwarten aber manchmal schaut sie mich dann nur an und lächelt verträumt und man sieht, dass sie was sagen will, sich aber dazu nicht traut. Ich bin ehrlich gesagt ein bisschen lost in dem, was ich erwarten kann oder was ich für sie fühlen oder nicht fühlen sollte. Manchmal dneke ich, dass ich mehr in diese Beziehung investieren möchte, aber dann denke ich wieder, dass ich es nicht tun sollte, da es sich aufdringlich oder bedürftig anfühlen könnte, und ich möchte mir Zeit mit ihr lassen, aber gleichzeitig fehlt mir die Sicherheit(?) dass wir etwas am Laufen haben - dass es offiziell ist. Sollte ich mich einfach entspannen und sie den ersten Schritt machen lassen, wenn sie bereit ist? Oder sollte ich einfach versuchen, noch einmal darüber zu reden, wenn mehr Zeit vergangen ist?
  10. Wie angekündigt, eröffne ich nun einen extra Thread und will hier, eine hoffentlich eintretende, Entwicklung festhalten. Ich habe ja das Bootcamp angefangen und es ist nicht perfekt angelaufen, deshalb will ich es nun ernsthaft angehen und es niederschreiben. Auch soll es generell um Verbesserungen im Alltag und Therapieerfolge gehen. Und auch in mich reinzuhorchen und meine Gefühle bewerten. Letzten Sonntag hatte ich ein Jodel-Date. Das sollte das Zweite in meinem Leben werden, aber da das Erste eine positive Überraschung war, habe ich es nochmal ausprobiert. Ich hatte davor mit der Frau telefonischen Kontakt und irgendwie hatte ich das Gefühl, dass es ganz ok sein könnte und da ich die Tage davor schon nicht wirklich motiviert an sich war, habe ich das dann irgendwie als logischen Fakt gesehen und keinen Gedanken daran verschwendet, dass das auch noch anders sein wird. Wie gesagt, ich war an dem Tag nicht so motiviert und habe am Vormittag Zeitung gelesen und wir waren um 14 Uhr bei ihr zum Film schauen verabredet. Ich machte mich aber erst um 14:30 fertig, wurde mir jetzt nicht so beigebracht, aber ihr kennt das ja vllt wenn man immer 5 min hinauszögert. Sie schrieb dann auch als ich von der Dusche rauskam schon „Komme mir ein bisschen verarscht vor.“ Ich meinte dann, ich würde jetzt losgehen und sie sagte dann, sie könnte mich auch abholen, da sie ja nur 1 Km entfernt wohnt. Ich nahm das Angebot an. Als sie angefahren kam, stellte ich leider fest, dass sie gar nicht mein Typ ist. Wir fuhren dann zu ihr und schauten zwei Filme zusammen. Zwischendurch meinte sie, ob sie das Sofa ausklappen sollte, da ich so unbequem daliegen würde. Ich verneinte. Wahrscheinlich lag es nur daran, weil ich wirklich unbequem da lag, aber Vorsicht ist besser als Nachsicht. Ich speiste dann noch mit der Familie, war ganz amüsant. Dann ging ich nach Hause. Sie meinte dann, dass wir uns wieder treffen sollten, dieses oder nächstes We. Bis jetzt hat sie sich noch nicht gemeldet. Ich natürlich auch nicht. Zum Film schauen würde ich vllt nochmal kommen. Aber an sich bin ich froh, habe ich doch schon tägliche Nachrichten erwartet. Am Mittwoch, führte mich mein Weg wieder in die Psychiatrie. Sollte ich ja dort, wie in meinem letzten Thread erwähnt, eine Gruppentherapie besuchen. Es war das Zweite Mal, seit meinem Aufenthalt im August, dass ich die Psychiatrie von innen sehe. Es war wieder nicht schön, erinnert mich doch dort alles an meine alte Flamme. In der Gruppentherapie waren wir nur zu zweit. War ein junges Mädchen, 20. Nicht unattraktiv. In der Pause gingen wir raus. Und ich versuchte ein Gespräch anzufangen, nur fürs Training. Aber mehr als „Ja“ war nicht aus ihr rauszubekommen. Na ja aber hatte glaube nichts mit mir zu tun, hat auch sehr zurückhaltend gewirkt. Therapie war ganz lustig, war jetzt nichts überraschend neues, aber werde jeden Mittwoch hingehen. Am Donnerstag hatte ich meine vorletzte Stunde beim Psychotherapeuten. Ab nächstes Jahr werde ich zusätzlich eine Psychoanalyse beginnen. Ansonsten, ich will ja nicht nerven, leide ich immer noch unter der Sache mit der aus der Psychiatrie. Ich versuche schon immer die Sache realistisch und von außenstehend zu betrachten. Es ist halt so und es war ja gar nicht viel. Letztens hat eine Bekannte davon erzählt, dass sie von ihrem Freund mit dem sie ein Jahr zusammen war und mit dem sie vorhatte zusammen zu ziehen, ohne Angabe von Gründen verlassen wurde. Und die geht damit sehr gefasst um. Und natürlich muss man noch zwei weitere Dinge im Auge behalten. Erstens, deswegen ist das mit den Alternativen schon richtig, als ich dann die paar Wochen am feiern war und allein schon nur mit der einen nur aus dem Bekanntenkreis einmal geknutscht habe und nicht dass ich an mehr gedacht habe, außer dass es vllt am We drauf eine Wiederholung gibt, habe ich an dem nächsten Partyabend während ich parallel geschrieben habe, kurz gedacht „Achso sie“ als ihr obligatorisches „Und was machst du heute“ kam, weil ich wusste ich muss es abhaken, anstatt die Nachricht von der Anderen. Aber so wie man sich in eine Oneitis verrennen kann, kann man auch in Alternativen was spannenderes sehen, als es eigentlich ist. Die zweite Sache, es hat natürlich einen faden Beigeschmack, wenn man überlegt, dass meine Einweisung damals auch indirekt mit einer Frau zu tun hatte und sie die Erste war danach, die mich angemacht hat und jetzt bin ich ausgerechnet in sie wahnsinnig verliebt, das darf man nicht unterschlagen. Und dennoch muss ich sagen, dass ich so einer Frau zuvor noch nicht begegnet bin. Es hätte natürlich auch eine andere Frau auf der Welt sein können, aber nicht jede, auch nicht jede hübsche. Zum Bootcamp. Ich hatte ja schon angefangen, das mit den 50 Hi‘s und so war kein Problem, aber bin dann eine Woche nicht aus dem Haus gegangen, weil es geschneit hat und Sau kalt war. Da ich mich für meinen Liebeskummer entschädigen wollte, habe ich mir eine Kleinigkeit von Hermès bestellt, damit ich wenigstens eine Schöne Sache anschauen kann und die Tränen ein bisschen getrocknet werden. So bin ich Freitag Vormittag in die Stadt gefahren und wollte mich dabei auch zum Approachen überwinden. Als ich aus dem Zug ausgestiegen bin, ist mir aufgefallen, dass ich keine Zigaretten dabei hatte. Ich fragte eine HB(6/22) in der Raucherzone nach einer. Sie gab sie mir mit den Worten „Normalerweise nicht, aber weil ich einen guten Tag habe.“ aber sagte das im ernsten Tonfall, das kam mir schon komisch vor. Ich ging dann ein paar Meter vor und sie meinte „Darf ich dich was fragen?“ Sie wollte wissen wo ich herkomme, weil ich einem aus ihrer Stadt ähnlich sehe. Wir redeten dann noch 10 min, aber irgendwie kam sie mir komisch vor. Ich ging dann Richtung Innenstadt. Muss dazu nochmal damit anfangen, damit das Nachfolgende Sinn ergibt. Neben meinem Ärgernis über das Scheitern an sich mit der aus der Psychiatrie, habe ich ja schon in meinem letzten Thread geschrieben, dass mir auch einfach ein platonischer Kontakt fehlt. Zwar kann ich jetzt nicht mehr behaupten, dass ich damit allein komplett cool wäre, aber dieser regelmäßige Anlaufpunkt bei ihr und das chillen,war für mich aus vielen Gründen wichtig, nicht nur zum anschmachten. Jetzt muss man sich ja geben, dass nachdem sie sich dann immer mehr zurückgezogen hat und auch eingeräumt hat, sie hätte einfach besseres zu tun, wir trotzdem jeden Tag geschrieben haben. Und das ging nicht nur von mir aus. Kamen dann so viel Neues raus wie: Sie : „ Und Was machst du gerade so?“ B19: „Aufs Essen warten und du?“ Sie: „Pornos schauen lol“ B19: „Ah cool. Wieder Lesbenpornos?“ Sie: „ Auch, aber nicht nur ,gemischt.“ B19:„Ok dann viel Spaß noch.“ Über Wochen. „Kinderquatsch mit Michael“, hätte mein ehemaliger Deutschlehrer gesagt. Dazu muss man sagen, dass ich noch kurze Zeit davor, leider ziemlich viele Schwülstige Sachen geschrieben habe. Wahrscheinlich angespornt von einem Mitpatienten, der sich in sie verknallt hat und ihr nächtlich schreibt, dass er sie sogar „liebt“ und sie ihren Freund verlassen soll. Einmal hat sie geschrieben, dass sie sich mit einem alten Freund trifft. B19: „ Cool kennst du den aus deinen Münchner Zeiten?“ Sie: „ Ja, waren vor 15 Jahren auch mal zusammen.Aber jetzt nur noch Freunde.“ B19: „Wie kannst du mit denen früher zusammen gewesen sein? Das geht doch schon Zeitlich alles nicht 😂.“ Sie: „Wenn man praktisch nie Single war, geht das schon. Du weißt ja ich bin nicht so gern alleine.“ B19: „Dann hatten wenigstens viele Leute das Glück von dir geliebt zu werden.“ Sie :„Wow, das hast du schön gesagt.“ B19: „Naja, ist ja die Wahrheit. Mit dir wird sogar Bad Tölz, dieser unwirtliche Ort, an dem mir sonst eine Stunde Aufenthalt wie 10 vorkommt, zu einem Vergnügen. Auch vermisse ich deine Augen, die Aussehen als würden sich Thalia und die Bäuerin vom Tegernsee auf der Oberfläche spiegeln. Aber ist ok wenn du den Anderen attraktiver findest.“ Sie: „ Finde dich attraktiv, aber mit Single sein kann ich zurzeit einfach nicht dienen, das ist leider so. Aber ja keiner weiß was die Zukunft bringt.“ Und so Zeug halt. Da ich aber mir nicht weiter die Blöße geben wollte. Habe ich gesagt, jetzt will ich mal schauen wie lange sie zum Antworten braucht, wenn ich gar nichts mache. Sind dann doch drei Tage drauß, geworden. Sie :„Na wie gehts.?“ B19: „Kann nicht klagen. Und du noch schmerzen.“ (extra kurz angebunden. Wobei ein Freeze oder ähnliches natürlich nichts bringt eigentlich, wenn die sogar sichbei kleinen Erfolgen mit Frauen in der Zwischenzeit, sehr für mich gefreut hat. Sind ja sogar Frauen neidisch, wenn jemand dem sie nie was vorgegaukelt haben, einfach eine abbekommen haben. Im Freundeskreis oder so) Sie: „ Ja aber geht gut ansonsten.“ ( Ist die Treppe runtergefallen ) B19: „Immerhin.“ Am nächsten Tag : Sie am Vormittag: „Jaa. Und was machst du gerade ?“ B19 um 23 Uhr : „Lernen.“ Sie am nächsten Tag (Freitag) Vormittag : „Klingt auch spannend.“ Ich natürlich wieder nicht drauf reagiert. Als ich dann am Freitag meine Erledigung gemacht habt. Schaute ich auf mein Handy und es kam eine Nachricht Sie : „ Bin noch unterwegs bis nächste Woche, aber dann könnten wir uns schon mal zamchecken. Wenn keiner krank ist haha.“ (Zamchecken? Sehe ich aus als wäre ich 14 mit einem Filter im Mund? Und wenn sie wiederkommt, kann sie dann sagen, sie hat sich auf der Reise was eingefangen haha) Ich ignorierte auch das natürlich. Dann ging ich wieder zum Bahnhof und wollte versuchen zu approachen. Ich stellte mich in den Raucherbereich, wo ich mit der einen davor unterhalten habe und hielt Ausschau. Zwei Interessante wären dabei gewesen. Aber ich konnte einfach die Comfortzone nicht verlassen. Hatte auch keine Angstzustände oder so auf die ich mich berufen könnte, war einfach Feigheit. Also hielt ich weiter Ausschau. Dann drehte ich mich nach links und dachte mir die wäre doch was, in Zehntelsekunden muss man bedenken. Es war sie😂 Da sieht man sich Wochenlang nicht und 40 min nach der Nachricht läuft sie einem über den Weg. Hat mich aber nicht gesehen. Und ging auf das Gleis Richtung Schweiz. Bin ja abgebrochen vor Lachen. Ich lies das 5 Tage so stehen und antwortete ihr dann gestern B19: „Jo könnten wir machen. Bin mir aber noch nicht sicher, weil mir morgen die Weisheitszähne rausgenommen werden Dann schrieb sie heute Mittag. Sie :„Oh Weisheitszähne schon raus? Hatte ich auch schon hinter mir. Ja bin noch in der Schweiz.“ B19: „Nur der Erste. Ja das glaube ich sofort, dass du das mittlerweile hinter dir hast😂 Cool. Liegt bei euch auch so viel Schnee? Sag dem X(ihr Freund) einen schönen Gruß von mir unbekannter Weise:) Und deinem Onkel falls du ihn siehst:) Sie : „Ne bin grad nur bei meinem Onkel.“ B19: „ Ja dann halt ihm.“ Sie: „ Okee“ Jetzt habe ich sie vorhin blockiert. Warum weiß ich auch nicht, letztes Mal habe ich es ja nicht geschafft. Ach ja und verleumdet hat sie mich auch noch. Sie schrieb mal vor zwei Wochen Wochen im Spaß. B19: „ Eine WG wäre mal wieder Cool. Aber habe gerade keine Böcke zu suchen.“ Sie : „Haha Gründen wir eine mit Y(der aus der Klinik) B19: „Ganz schön mutig mit zwei deiner Verehrer 24 h unter einem Dach zu wohnen . Oder bist du Aufmerksamkeitssüchtig?“ Sie : „HN. 3 er;) Dann schrieb ich letztens den Kollegen an, weil ich wissen wollte wie es ihm geht. B19: „Jo alles Fit?“ Kollege: „Wat geht bei dir Bratucha?“ B19: „Mache derzeit ambulant weiter.“ Kollege: „ Hab gehört du willst Wg in muc machen Bratui. Stimmt das? Warum bratui? Lass Haus im Ausland kaufen. Kommen schlechte Zeiten auf uns zu. „ B19: „Haha meinst du wegen der Idee von (Sie)“ Kollege: „Hab mehr so gehört es wäre deine gewesen…“ Das ist ja interessant. Warum? Mir ist zwar jetzt egal, ob der denkt dass ich es vorgeschlagen habe, zumal dass ja eh nur eine kurze Gaudi zwischen uns war. Aber warum sagte die zu ihm ich hätte vorgeschlagen mit denen eine zu machen? Psychisch Krank hin oder her, die ist schon sehr Steuerungsfähig. Naja ansonsten habe ich ja gesagt, dass ich etwas mit meinem SC-Umfang unzufrieden bin. Und weiß nicht recht wie ich es lösen soll. Leuten die hier schreiben, dass sie gar keine Freunde haben, wird ja immer geraten offen zu sein und raus zu gehen. Das Problem bei mir ist ja dass ich früher viele Kontakte hatte. Jetzt sind die Leute entweder verzogen oder es hat sich irgendwie auseinander entwickelt, was ja normal ist. Aber ich hätte nie gedacht, dass es so schwer ist Neue zu finden. Also es sind ja einige geblieben. Mit meinem besten Freund telefoniere ich trotz wenig Distanz mehrere Wochen stundenlang und wir philosophieren und er ist auch regelmäßig down, fortzugehen. Aber manchmal packt in dann irgendwie so ne Phase wo er meint er muss sein Leben eine Wende geben, das zieht sich dann manchmal ein paar Wochen. Auch hat sich jetzt ein ehemaliger Kollege mit dem ich nur ein paar Mal was gemacht habe nach 4 Jahren gemeldet um sich zu treffen, aber da hatte ich keine Zeit. Dann habe ich eine aus der Lerngruppe, mit der und deren Freund ich mich zweimal Spontan beim Feiern angeschlossen habe, die habe ich letztens mal angeschrieben und sie meinte, dass sie sich sehr freuen würden, übernächstes We sich zu treffen. Aber jetzt im Lockdown neues kann man ja sofort vergessen, ob Verein, alles online, kein weggehen. Naja muss mich wenn ich wieder fit bin ans Bootcamp halten.
  11. Hallo Liebes Forum Ich bin Neu hier. Ich wollte mich an euch wenden da mich ein Thema aktuell ein wenig belastet! Ich würde einfach mal erzählen worum es geht: Ich bin seit 3 Jahren in einer sehr glücklichen Beziehung, allerdings gibt es die letzen 3 Wochen immer mehr Streit. Ich muss dazu sagen das mein Freund nicht besonders gut darin ist Kompromisse einzugehen. Jetzt ist es leider so das mich vor gut 2 Wochen ein Mann auf instergramm angeschrieben hat. Wir haben einen relativ großen Altersunterschied Er(33) ich (18) Wie schon gesagt hat er mich vor 2 Wochen angeschrieben dann haben wir angefangen zu schreiben. Wir haben festgestellt das wir sehr viele Gemeinsamkeiten Haben. Wir verstehen uns wirklich gut. Wir haben letzes wochende um die 16 Stunden geschrieben und dieses wochende so um die 20 Stunden. Er kann nur am wochende schreiben da er Geschäftsmann ist und dadurch unter der Woche Keine Zeit hat! So sagt er es zumindestend. Ich habe nun folgendes Problem, er sagte er meldet sich Freitag Nacht wieder bei mir. Wir haben uns auch "Hab dich lieb" geschrieben Jetzt ist es so das ich es vermisse mit ihm zu schreiben und auch irgendwie an ihn denke. Das dass blöd ist weiss ich selbst. Da wir uns nicht einmal persönlich kennen. Wäre es vielleicht besser wenn ich ihn blockiere ? Ich will die Beziehung zu meinem Freund nicht beenden!! Meine beste Freundin meinte das was ich mache wäre schon sowas wie fremd gehen Wie ist eure Meinung zu alle dem ? Was würdet ihr machen? Ich freue mich auf Antworten
  12. 1. Mein Alter: 25 2. Alter der Frau: 22 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 2 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Sex 5. Beschreibung des Problems: Moin Leute, ich treffe mich aktuell mit einer HB. Kennengelernt haben wir uns auf einer Party und es kam an demselben Abend noch zum Lay. Danach bisher zweimal getroffen, was beide Male sehr schön war, ab und zu telefoniert und sie wirkt sehr on. Letzte Woche war ich bei ihr, haben etwas gegessen und später auf Netflix geschaut. Während des Films kam es dann zu Küssen und ausgiebigem Sex. Habe bei ihr übernachtet und am nächsten Tag gab es nochmal Sex, der an sich auch klasse war. Zwischendrin ist dann Folgendes vorgefallen: Sie sagte, dass sie gleich so weit sei und ich hab auch nicht mehr lange gebraucht. Ich: "Ich will mit dir zusammen kommen!" Sie guckt verwirrt: "Wie kommst du da jetzt drauf?" und dann: "ja ich bin mir eigentlich auch recht sicher." Ich: "Ähh ich meinte, ich will gleichzeitig mit dir kommen." Wir unterbrechen, während ich noch in ihr bin, und sie muss peinlich berührt lachen bzw. wir lachten beide erstmal ein bisschen. Weil ich es komisch fand dann einfach weiterzumachen fragte ich: "Sollen wir kurz drüber reden?" Sie: "Ja" Ich (sinngemäß): Ich mag dich sehr gerne und möchte dich gern weiter treffen, aber das wäre mir viel zu früh. Wir haben uns ja gerade mal zweimal getroffen, ich habe noch nichts ausgeschlossen, aber das ist mir zu früh dazu was zu sagen. Sie stimmte mir zu bzw. verstand das. Dann haben wir erstmal zu Ende gevögelt (und sind nicht zusammen gekommen, sondern kurz nacheinander 😄). Zu mir: Ich bin erst seit ein paar Monaten aus einer LTR raus (was sie auch weiß). Außerdem wird bei mir aktuell beruflich viel Zeit in Anspruch genommen und ich muss mich darauf konzentrieren, was noch mindestens bis Mai so geht. Aus diesen beiden Gründen steht für mich im Nachhinein eigentlich fest, dass ich mich mindestens bis dahin nicht auf was Festes (LTR) einlassen möchte, aber auch danach noch für nichts garantieren will. Bzgl. ihr hatte/habe ich zwischendurch schon mal ein leichtes Bauchkribbeln, aber es ging bisher nicht so weit, dass ich mich verliebt habe. Beim anschließenden Kuscheln kam das Thema dann nochmal auf. Leider kann ich es aus meiner Erinnerung nicht mehr wortgetreu wiedergeben. Sie lachte darüber, dass jetzt ein bisschen die "Karten auf dem Tisch" sind, bestand aber darauf, dass ein "eigentlich" dabei war, also noch keine absolut sichere Aussage. Ich meinte, dass ich mich nicht direkt vom einen ins nächste stürzen möchte und es nach der Trennung langsam angehen will. Da sie sich auch letztes Jahr getrennt hat, fragte ich, ob sie mich nachvollziehen kann und wie lange das denn bei ihr gedauert hat, bis sie sich wieder auf jemanden (Richtung LTR) einlassen konnte (Antwort: Ja also bisher noch nicht). Sie sagte dann noch von sich aus, dass ich mich ja aktuell auch auf das Berufliche konzentrieren muss. Sie hoffe nur, dass ich mich dadurch jetzt nicht unter Druck gesetzt fühle (Antwort: Nee alles gut, wenn du mich da nachvollziehen kannst hab ich keinen Druck). 6. Frage/n Ich würde sie gerne weiter treffen und mit ihr schlafen. Wie gesagt, habe ich jetzt aber für mich festgestellt, dass ich vorerst (mindestens bis Mai) keine LTR möchte. Das liegt vor allem an der noch relativ frischen Trennung, wäre das nicht, könnte ich mir evtl. sogar was mit ihr vorstellen (kann ich nach 2-3 Treffen aber auch noch nicht mit Sicherheit sagen). 1) Daher würde ich das gerne erstmal Richtung FB bzw. F+ lenken. Wie stelle ich das an, worauf muss ich achten? Nach dem letzten Date waren wir noch einmal zur Mittagspause essen. Dabei habe ich Freunde von ihr kennengelernt. Sind solche Treffen in Ordnung oder geht das dann zu sehr Richtung LTR? 2) Ich mag sie sehr gerne und möchte sie nicht verletzen bzw. dass sich sich falsche Hoffnung macht. Es ist ja normal, dass man nach 2-3 Treffen noch nicht wissen muss, wo die Reise hingeht. Aber vielleicht sollte ich meine Erkenntnis doch nochmal ansprechen und deutlicher formulieren? Oder war das klar genug? 3) Ist es evtl. schon zu spät, dass noch zur FB/F+ zu entwickeln? Ich glaube sie ist gerade dabei, Gefühle zu entwickeln. Als ich am Ende des Treffens zB meinte, dass ich mich auf den Weg mache, machte sie so eine Andeutung, dass sie mich vermissen wird. Bin gespannt auf eure Meinungen. LG, Kyle
  13. 1. Dein Alter: 31 2. Ihr Alter. 25 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: 3,5 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: ~3-6 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Anfangs jede Woche 5x, dann mit der Zeit immer weniger, seit 6 Wochen gar nicht mehr 7. Gemeinsame Wohnung? ja, seit 2 Jahren 8. Probleme, um die es sich handelt: Sie sagt, ihr Gefühle sind weniger geworden, bzw. weiß nicht mehr genau was sie fühlt O.o 9. Fragen an die Community: Joa moin nochmal... ich beschreib es am besten mal alles. Ich lebe mit meiner Freundin seit über 2 Jahren zusammen und dachte auch echt es läuft alles ideal. Wir sind absolut auf einer Wellenlänge, lieb(t)en uns (auch wenn wir das L-Wort nie gesagt haben), verstehen uns blind. Gestern hat sie mir dann unter Tränen gesagt, dass wir "reden müssen. Sie weiß nicht weiter, ihre Gefühle für mich sind irgendwie weg, bzw. sie weiß nicht was sie fühlt. Sie sagt dazu, dass sie unser gemeinsames Leben total mag, total gern mit mir Sachen unternimmt, aber es irgendwie seltsam geworden ist. Sie weiß nicht ob das jetzt nur eine Phase ist und wir und irgendwie nur annerven"... blabla sie kann es nicht genau sagen... alles sehr kryptisch. Dazu muss man sagen, dass mir das Beschriebene tatsächlich auch aufgefallen ist... seit 6 Wochen haben wir keinen Sex mehr, Nähe wie Umarmungen etc. hat sie nicht vehement aber irgendwie mir doch auffallend abgeblockt... es ist Distanz reingekommen... Hat mich trotzdem kalt erwischt die Ansage: Ich hab entgegnet dass mir das auch aufgefallen ist und ich auch nicht weiß woran es liegt. Sind dann erstmal kurz unserer Wege gegangen je zum Sport machen und bsichen klar zu werden. nach 1 Stunde haben wir uns nochmal zusammengesetzt und besprochen: Also- sie meint sie hat in letzter Zeit oft nachgedacht... wir haben niemals über unsere gemeinsame Zukunft gesprochen, zumindest nicht konkret, Ich würde immer von Reichtum und Vermögen träumen, sie ist da eher bodenständig und will eine Familie und ein kleines, glückliches Leben. Sie weiß nicht ob ich das auch wollen würde... Ein extrem großes Problem ist der Sex.... (da geb ich ihr Recht, ich habe derbe verkackt)... ich habe fast gar nicht mehr verführt.... immer abgewartet bis es abends ins Bett ging und dann mein Programm abgespielt... Sie hat mir dann erklärt dass sie oft auch tagsüber versucht hat sich auf mich zu setzen und mich zu küssen... ich wäre da nie drauf eingegangen (das stimmt.... 😞 )... Auch bin ich niemals sexuell auf ihre Wünsche eingegangen, hab sie nie oral oder sogar nur mit der Hand mal "unten" angefasst... obwohl sie mich drauf hingewiesen hat... "da hat sie Recht"... "Ihr fehle die Leidenschaft". (Dazu muss ich sagen, dass ich Oralverkehr, als Praktizierender widerlich finde und irgendwie die körperliche Anziehung zu meiner Freundin etwas zurückgegangen ist.... das hab ich ihr aber so nicht gesagt) Letzten Endes liegts jetzt im Argen.... auf die Frage ob sie noch Gefühle für mich hätte mit "ja" geantwortet, aber nicht mehr so wie früher, Umarmungen/ Nähe mit mir würden sich "falsch" anfühlen.... sie hat so ein Gespräch so lange hinausgezögert, da sie Angst vor meiner Reaktion hatte... Ich bin jedenfalls bischen baff... weils mich kalt erwischt hat, aber sie auch Recht hat.... Ich habe sie gefragt was wir jetzt machen wollen, sie sagt sie weiß es nicht... sie möchte aber unser gemeinsames Leben nicht aufgeben... da es in jeder Beziehung Stress gebe... Sie musste nun das Gespräch suchen, da sie sich davor fürchten würde, dass ihre Gefühle ganz weggehen würden ,wenn es so weiter laufen würde... Ich bin habe in der Nacht erstmal woanders übernachtet, einfach um auch darüber nachzudenken, hab nicht weiter großartig mit ihr drüber gesprochen.... ich liebe meine Freundin, habe mich aber zum Würstchen entwickelt... Die Distanz zwischen uns ist nun da... ich weiß nicht wie wir das wieder grade biegen.... einfach so die Verführoffensive starten erscheint mir nicht zielführend.... ich hab einfach Schiss davor... 10. Nail me
  14. 1. Mein Alter: 20 2. Alter der Frau: 22 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: Mehrere Treffen, aber keine Dates im herkömmlichen Sinne 4. Etappe der Verführung: Mehrere male KC 5. Beschreibung des Problems: Ich hadere viel mit Eifersucht und Selbstzweifeln, dies belastet aktuell die Situation und ich würde gerne wissen wie ich daran arbeiten kann. Wir treffen uns weiterhin regelmäßig und Interesse Ihrerseits ist auch vorhanden, trotzdem belastet es mich.
  15. Sehr geehrtes Forum, eigentlich ein Klassiker aber ich wollte mir mal Rat einholen. Ich habe vor kurzem in einer Bar ein Mädel kennengelernt und mich super mit ihr verstanden, habe jedoch noch nicht eskaliert. Wir schreiben seitdem und ein vages Date wurde schon vereinbart. Problem ist, dass ich bis gestern im Urlaub war und sie die nächsten 2 Wochen noch im Urlaub. Das Schreiben wird typischerweise immer weniger und langweiliger und verläuft gefühlt bald im Sande . Des Weiteren hänge ich da emotional schon voll drin und freue mich immer wenn sie geschrieben hat. Eigentlich will ich, dass es mir scheißegal ist ob sie schreibt oder nicht. Alternativen sind aktuell Mangelware. Wie kann man hier am besten vorgehen? -Einfach weiterlaufen lassen und das Date abwarten (das vielleicht nicht mehr zu Stande kommt weil der Chat beendet wird)? -Chatten sofort einstellen und nach dem Urlaub nochmal anpingen? -andere Lösung? Danke für eure Tipps.
  16. Hallo Leute, Da meine letzten Beiträge wohl etwas verwirrt gewirkt haben, möchte ich mich erstmal entschuldigen. Helmut meinte sogar, ich denke das darf ich sagen, ich sollte mich unbedingt mit einem Psychiater über mögliche Medikation austauschen. Tatsächlich bin ich wieder in einer sehr unguten Gesamtsituation,sogar noch viel schlimmer als es zwischendurch aussah und ich dachte und eigentlich sprengt mein Fall auch komplett die Kapazitäten des Forums, aber ich bin schon noch mehr oder weniger unter den Leuten und auch wieder runtergefahren. Habe nun ein paar Fragen und mein Therapeut ist einfach zu milde mit mir,habe ich das Gefühl. Und ihr ahnt nicht was ich für ein abgefuckter Typ bin, also kann es euch vielleicht auch ein bisschen unterhalten. Aber an sich wird es eh wieder zu lang zum Lesen, aber ich muss es auch einfach für mich niederschreiben. Ja, ich weiß gar nicht, wie ich am Besten anfangen soll, da ich einiges ja schon in meinem letzten Beitrag geschrieben habe, aber der war ja nicht besonders ernst zu nehmen und wird ja auch nicht jeder gelesen haben. Letzter Stand war dass ich sehr besorgt war, ich könnte mich „verliebt“ haben.Die letzten Wochen war ich ja in einem Studentenwohnheim.Dort habe ich mich relativ schnell zwei Typen angeschlossen und habe mich auch ganz gut mit ihnen verstanden. An einem Freitag sollte wieder im Hof gefeiert werden, wie die letzten Freitage davor. Ich kam mit halbstündiger Verspätung, da ich noch duschen war und dafür immer sehr lange brauche. Ich erwartete, dass wieder einige Leute im Hof sein werden, wie es die letzten Male der Fall war. Leider, war das Wetter aber nicht so gut und es waren nur meine zwei Bekannten, P. und D, ein weiterer Typ mit dem wir unter der Woche schon abgeklärt hatten, dass er dieses Mal mitmachen will, T. und seine schon bessere Bekannte und ebenfalls Bewohnerin J. Habe mich dann einfach dazugesetzt und J. hat viel erzählt, da ich direkt neben ihr saß, hat sich das Gespräch näher auf uns Beide verlagert. Sie war schon sympathisch und sehr extrovertiert und lebenslustig.Auch war ich trotz eher wenig Alkohol sehr entspannt und das Gespräch verlief unaufgeregt und flüssig. Sie kündigte an, dass noch ein Kumpel von ihr kommt, der dann ein paar Minuten später dazu stieß. Dann war die Runde immer noch klein, aber sehr lustig. J. fragte mich immer mal wieder nach Zigaretten und strichelte dabei meine Hand. Ich nahm es als Dankesgeste war. Sie und ihr Kumpel meinten dann, ob ich mich ihnen mal anschließen will, in Clubs zu gehen und in meiner Heimat zu wandern. Das fand ich sehr toll, da ich das früher als Kind oft gemacht habe und das sehr lustig gefunden hätte. Dann kam noch eine Frau aus dem Wohnheim dazu die auf unsere Runde aufmerksam geworden ist, E. . Nach kurzer Zeit, beschwerte sich ein Nachbar über die Lautstärke. Also zogen wir noch in einen Park weiter. Auf dem Weg kuschelte sie sich noch an mich, aber das sollen ja Frauen oft machen, wenn sie betrunken sind. Wir saßen auf einer Bank und ich habe sie wohl mit einem Satz, an ihre Familie erinnert, man muss dazu sagen, dass wir vorher schon über die gesprochen haben, da sie meinte sie hätten sie dazu gezwungen ein Instrument zu lernen, aber sie hätte lieber ein anderes lernen wollen. Dann habe ich gesagt, aber dabei Anführungszeichen gemacht, „Also haben die dich echt da hingeprügelt?“ Und sie entgegnete lächelnd und neutral „Ja doch schon.“ Tage später erfuhr ich durch P., dass sie es wohl im wahrsten Sinne des Wortes wurde. Auf jeden Fall in dem Moment als sie geweint hat, habe ich sie in den Arm genommen und sie ermutigt, dass sie stolz auf sich sein kann und sie auch toll in ihrem Beruf sein wird, da ihre Eltern auch über den Studienwechsel unglücklich sind. Irgendwann drehten wir wieder um. Und auf halbem Weg machten wir eine Pause. Dort wollte sie dann tanzen. D. meldete sich zum Dienst. Gut, das müssen wir jetzt schnell abhandeln, da ich das ja alles im letzten Thread schon erzählt habe. Sie wollten noch was zu trinken holen und irgendwann hat es mir zu lange gedauert, auch wenn ich erst natürlich nicht stören wollte. Auf dem Flur begegnete ich dann beiden und dachte wir gehen wieder runter. Zu wohl aller Überraschung ging sie dann zu ihrem alten Kumpel T. Ins Zimmer. Mit D. ging ich dann nochmal in den Hof, wo er sichtlich angefasst wirkte und meinte sie hätten geredet und dass sie so traurig wegen ihrer Familie wäre und warum ich darüber was gesagt hätte und dass ich im Falschen Moment reingeplatzt wäre, obwohl sie laut seiner Aussage, davor beschlossen haben nicht miteinander zu schlafen, da sie beider Trennung noch zu sehr belastet. Seine ist 4 Jahre her, wobei ich gerade mir da kein Urteil erlauben sollte, und sie ja schon längst auf dem Flur waren. Er hat dann noch eine Nachricht an T. geschrieben, er soll J. fragen, ob er was falsch gemacht hätte, wollte ihn dann noch abhalten. Hat aber leider nicht gefruchtet. Am nächsten Morgen gingen D.,P. und ich spazieren. D. war ein bisschen passiv-aggressiv. Ich war noch relativ entspannt vom Kater. Der ist fast so schön wie ein Suff. Habe noch keine Gedanken an J. verschwendet, aber habe mich wohl durch die Erlebnisse des Abends besser gefühlt als sonst. Am übernächsten Nachmittag sperrte ich mich aus. Ich setzte mich in den Hof. Auf Einmal kam J. mit einem des Haus fremden Mannes herunter. Sie fragte wie es mir gehen würde. Ich berichtete ihr von meinem Fauxpas und sie bedauerte es, meinte aber ich könne ihnen beim Tanzen zusehen. Dann sind sie wieder hochgegangen. Als sie runter gingen und er wegfuhr, meinte sie, sie wolle mir etwas Gesellschaft leisten und dass der Typ sehr aufdringlich war. Daraufhin fragte sie „Wie ist das eigentlich bei dir? Hast Du?... Praktisch gleichzeitig fragte ich etwas anderes. Sie antwortete mir. Dann entschuldigte ich mich und wollte wissen was sie fragen wollte, sie meinte „Ehm Achso weiß ich nicht mehr.“ Falls sie fragen wollte, ob ich auch so oft belästigt werde, bin ich froh drum haha. Nachdem wir uns eine Weile weiter unterhielten wollte J. U.a auch wissen was ich so mache und was ich mal werden will. Ich berichtete ihr, dass ich eigentlich auch vorhabe es mit einer Bewerbung auf der Filmhochschule zu probieren. J. wollte wissen wie das abläuft. Ich erkläre ihr, dass ich fürs Essay so viele Ideen hätte, ich mich aber mit Kurzfilmen schwer tun würde. Sie fand es cool und meinte wir könnten brainstormen und Schauspielerin sei auch voll ihr Ding, da sie ein sehr emotionaler Mensch ist. Wir gingen dann noch ein bisschen spazieren. Dann kam P. des Weges und ich war wieder versorgt mit Gesellschaft und sie verabschiedete sich zum lernen. Irgendwann ging dann auch P. wieder. Mir war so langweilig, dass ich mir erstmal ein Bier holte. Danach kam wieder J. des Weges und fragte „Hast du dir noch ein Bier geholt?“ Ich sagte „Schön langsam musst Du mich für einen Alkoholiker halten.“ J.:Haha ja.“ Ich weiß nicht warum, da ich wirklich kein großes Verlangen danach hatte, habe ich mir im Verlauf noch ein drittes Bier geholt, obwohl ich wusste dass es nicht gut ankommt. Sie fragte mich, wie ich es jetzt lösen wolle. Ich sagte, dass es bei mir keiner schafft die Tür zu öffnen. Sie bat mir an, dass ich im schlimmsten Fall bei ihr schlafen könne. Ich meinte „Ne ne, um Gottes Willen ich lass mich einfach abholen.“ Ich habe mich dann doch nicht abholen lassen, da mir später T. das Gleiche Angebot machte. Ich hielt mich dann bei ihm Zimmer auf. Da fiel mir schon auf, dass ich das Gespräch auf J. lenken wollte. Er meinte, dass sie ein sehr besonderer Mensch sei und was im Kopf habe. Aber kann man sich auch vorstellen, da T. das Gleiche Schicksal erlitten hat. Er schlief dann irgendwann ein. Und ich tigerte durch die Nacht. In der Früh begegnete ich J. im Hof beim Yoga machen. Sie bot mir noch ihre allgemeine Hilfe an. Also suchte ich doch irgendwann ihr Zimmer auf. Sie las mir dann Sachen über ihr Studium vor. Sie erzählte mir auch vom Unichor. Ich fragte reflexartig ob sie ein Mitglied kennen würde, ein Freund des Hauptmieters meiner ersten WG. J. meinte, sie habe bald mit ihm Probe und ob sie ihn grüßen soll. Ich bejahte. Wenn wäre es lustig, da besagter Hauptmieter ein Rentner war, der sich zwanzig Jahre jünger gelogen hat und über den Beruf der anderen drei Mitbewohner gelogen hat, da alle seit drei Jahren arbeitslos waren. Er verkündete, dass es eine „Presecco-WG“ sei und er trank drei Flaschen pro Tag. Ich überholte ihn bald mit vier, obwohl ich seit dem ersten Lockdown bis November gar nichts Trank, da ich komischerweise keine Lust hatte. Wir gingen so dermaßen ab, dass ich innerhalb eines Monats für ein Zimmer fünfmal neue Inserate schalten musste, da das alles normale Studentinnen waren von denen es keine Länger als sieben Tage ausgehalten hat. Auch verschwieg er allen, dass er seit einem Jahr gekündigt ist, ich hörte es zufällig mit und habe mich dann schnell verpisst. Jetzt erzählte er mir, dass er wohl am 10. August zwangsgeräumt wurde. Als ich wieder kam begegnete ich gleich wieder J. im Treppenhaus und fragte sie wie die Party war, da alle in der Besetzung nochmal gefeiert haben, da T. erstmal ein paar Wochen weggefahren ist. Am Ende der Woche war dann wiederum die Abschiedsparty von P. geplant. Er schrieb mich immer schon in der Früh zum chillen an. Dort meinte er dann, er würde sich auf heute Abend freuen und dass ich meine Mahlzeiten einhalten sollte und duschen soll. Dazu muss man sagen, dass ich tatsächlich manchmal wieder große Probleme habe, mein Zimmer aufzuräumen und zu Duschen. Warum weiß ich nicht, weil ich eigentlich nicht Depressiv bin, aber es ist mir irgendwie zu langweilig. Man darf sich das zwar nicht so vorstellen, dass ich permanent riechend und ungepflegt durch die Gegend laufe, aber manchmal auch nicht das komplette Gegenteil. Und da verstehe ich natürlich dass er das nicht haben will, aber es war zu der Zeit und an dem Tag gar nicht gegeben. Am Nachmittag liefe ich dann D.,P. im Hof entgegen, wo auch J. Und eine andere MB dabei war. P. klopfte mir auf die Schulter und sagte „Heute Abend wird geil, aber du gehst noch Duschen, das haben wir ausgemacht.“ Hemmungslos. Ich hatte einen Bananensaft in der Hand, worauf mich natürlich auch D. noch belehren musste „Endlich trinkst du mal Saft und nicht immer Cola das ist viel besser“ Man muss dazu sagen, dass ich auch Cola-Zero abhängig bin. Ich entgegnete, dass das aber viele Kalorien hat und man Diabetes davon bekommen kann. Worauf er meinte in Cola noch mehr. In Zero. Naja am Abend war dann die Feier, war auch ganz lustig. Habe mich auch wieder zusammengerissen. Auf dem Rückweg sprach mich dann D. wieder an und meinte irgendwie „Schieß dich doch nicht immer so ab, Braddock dass ist so ein abtörn für die Mädels.“ Daraufhin habe ich mir schon gedacht, dass das Gegenteilige ja aber offensichtlich auch nicht hilft. Wir gingen dann noch mit ein paar Leuten ins Zimmer von P. Irgendwann bat ich ihn ob ich seine Toilette benutzen dürfte um das letzte Pep was ich noch habe zu ziehen. Er verneinte, da er das in seinem Zimmer nicht will. Ich fragte ihn höflich, ob er nicht einmal eine Ausnahme machen kann. Ist anscheinend sein Prinzip, gegen Kiffen,Xtc, LSD würde er gar nichts haben, aber das will er nicht im Haus haben. Verstehe ich an sich absolut wenn jemand dass nicht haben will. Aber der hatte keine Angst, keine Gründe das ist seine willkürliche Bestimmung. Da wurde ich dann etwas lauter und meinte er würde mich heute ein bisschen langweilen und was das heute immer mit dem duschen sollte. Er meinte „Das wusste ich nicht, war ja nicht böse gemeint, mache ich nicht mehr.“ Bin dann einfach gegangen. Und habe mich ins Treppenhaus gesetzt. Da ich Mittag zum Essen eingeladen war und ich nicht verschlafen wollte, entschloss. Ich mich gleich wach zu bleiben. Und jetzt wird es richtig unterhaltsam. Da ich ja zu den anderen nicht konnte und mir es bei J. eh schon egal war schrieb ich sie um 7 an. B19 07uhr: Hey, du bist nicht da, oder? (Ich wollte mir von ihr dafür einen Schein leihen 😬) J. 11uhr: Hey, ich bin da 😄 B19 13:30: Hey, willst du eine Rauchen? Die Anderen sind bestimmt noch nicht wach. J 13:30: Hey, nein Danke:D Mach dir einen schönen Tag 😄 B19 13:30 Ich Versuchs haha, war wieder ein bisschen viel J 13:30 Mmh mir hilft immer einen Tee oder Wasser trinken, kuschlige Kleidung und ein warmes Bett. Kannst dir ja heute einen schönen Tag machen ohne Drogen oder sonstigen Schmarrn. Ganz entspannt B19: Ja mit Bett ist nicht viel bin am Abend seit langer Zeit mit alten Freunden verabredet, da muss ich hin. Drogen auf keinen Fall, Alkohol wenig. Bin schon ein fertiger Typ haha. Mit P. habe ich mich gestern auch in die Haare bekommen J: Viel Spaß! Hey wir haben alle mal so Phasen! Das wichtigste ist, dass man da wieder raus kommt!☺️ Genieße den Tag und mache dich selbst nicht fertig, sondern blicke Positiv in die Zukunft☺️Haben dich alle lieb und unterstützen dich wo wir können! Der Vorsatz klingt hervorragend, das wird heute dann richtig schön so ganz real☺️ Kurz danach kam P. in den Hof lief freundlich grüßend und zügig an mir vorbei um mich dann auf wa zu sperren😂 B19 nächster Vormittag: Das bedeutet mir viel, Danke! Und der Vorsatz ist gut geglückt. Aber P. sieht das wohl anders, er hat mich direkt geblockt😂 J. Freut mich voll☺️ Hey, ich kann das zwar nicht beurteilen, da ich nicht dabei war und ich bin ein sehr verzeihender Mensch, aber P. Ist ja auch gestern ausgezogen, also mach dir keine Sorgen. Da mir eh klar war, dass ich wahrscheinlich nicht mehr groß mit ihr in Kontakt treten werde, da wir nun keine Bezugspersonen mehr haben, Habe ich mit dem Kontakt abgeschlossen und archiviert, dass ich nicht auf die Idee komme sie nochmal anzuschreiben und es noch peinlicher zu machen J: 4 Tage später: War eine Sprachmemo mit einer Idee, dass sie eine Idee für einen Kurzfilm hätte und den ungefähren Inhalt B19: Ich befand die Idee, auch per Memo, an sich für sehr gut und meinte dass man noch ein bisschen dran feilen müsste. Auch fragte ich sie, ob alles bei ihr in Ordnung wäre, da sie leicht geweint hat. J: Sie meinte, dass es für sie so anstrengend wäre immer auf gut gelaunt zu tun, so wie die Social Media Welt und dass ihr Exfreund von dem sie sich vor zwei Wochen getrennt hat aufeinmal vor der Tür stand und sie deswegen einen Zusammenbruch hatte. (Also ein paar Tage bevor wir mit der Gruppe und das erste Mal getroffen haben, dann ist das leicht zu erklären. Mein Therapeut meinte nämlich sie hätte so geweint weil ich es als Person gesagt hätte, aber ich dachte mir damals schon dass sie generell getriggert wäre, egal wer sie an ihre Familie erinnert hätte) Ich schickte ihr dann in der nächsten Nacht leicht lallend eine Memo, da ich davor keine Zeit gefunden habe. Wobei es aber nur im Filmstoff ging. Und sie antwortete tagelang nicht. Und ich dachte, ob es nicht ein bisschen unverschämt war, da ich ja gesagt habe ich werde mich bessern. Ist mir natürlich klar, dass es ihr egal ist was ich konsumiere, aber hat ja doch was leicht provozierendes B19: Hey J, ich will dich nicht nerven, aber fandest du das unverschämt? Bin sozial eben nicht so gut und ich habe schon so viele Leite vergrault. J: Hey alles gut Braddock, Danke! Ich antwortete nur nicht sofort ist nicht böse gemeint☺️ Mir gehts zurzeit auch nicht so gut daher auch 🙂 Du hast mich nicht vergrault!!!Keine Sorge☺️Bist nicht der Einzige dem ich nicht geantwortet habe B19: Danke, war auch nicht deswegen, aber dachte eben dass es unhöflich war. Wäre ja noch schöner haha. Falls du mal ein offenes Ohr brauchst, nach zwei Klinikaufenthalten bin ich es gewohnt zuzuhören:D J: Danke und gute Besserung sozusagen wir schaffen des schon:) Ja und wieder habe ich den Chat archiviert, damit ich ihr nicht mehr schreibe. Naja drei Tage später 😂: B19: Und wieder bisschen gefangen? J: Jaja☺️(Heißt vollkommen zurecht Leck mich am Arsch) Ich unternehme tolle Sachen mit tolle Menschen, das ist wunderbar☺️. Schickt Foto B19: Sehr gut, dann wünsche ich viel Spaß. J: Dir auch! Und jetzt kommt der krasseste Drang zur Selbstdemütigung. Ich habe ihr zwei Tage später geschrieben. Und ich war natürlich stockbesoffen, aber das hab selbst ich auch noch nie gebracht. B19 05 Uhr: Hey J, leider bin ich wieder alkoholbedingt enthemmt und mir wird die Scham morgen wieder in den Knochen sitzen.Weißt du, wie wir vor zwei Wochen uns mit den Anderen im Innenhof trafen. Ich war etwas wegen der kleinen Runde enttäuscht. Mir wurde mehr versprochen. Ihr saßt da mit eurem Wein und ich dachte mir „Naja, machen wir das Beste draus und holte mir ein paar Bier. Du erzähltest mir dann wer alles hinter dir her ist und ich dachte mir „Klar super lustig und überdurchschnittlich hübsch. Aber was haben die alle nur mit der Alten?“ Am nächsten Tag sperrte ich mich ja aus und pennte bei T. Am nächsten morgen traf ich dich beim Yoga ausüben, wir sprachen kurz, aber ich wollte dich in Ruhe machen lassen und setzte mich ein paar Meter weiter. Als ich mich umblickte sah ich in ein strahlendes Gesicht und wie süß du den Käfer aufgehoben hast. Zwischenzeitlich dachte ich, dass ich in dich vernarrt wäre. Aber in meinem Rückzug bin ich zur Besinnung gekommen und finde dich „nur“ sympathisch. Ansonsten werde ich ohnehin ab Oktober ausziehen und du hast nichts mehr von mir zu befürchten. Mach’s Gut! Ich habe mich drei Tage nicht getraut auf mein Handy zu schauen, da ich es am nächsten Tag noch dunkel wusste. Irgendwann schaute ich doch drauf. J: Lieber Braddock, vielen Dank für deine Nachricht und dass du deinen Standpunkt klar gemacht hast.Und ich freue mich darüber wie du mich siehst!Du hast einen richtig tollen Schreibstil, schreibst du öfters vllt ein Buch?Ich dachte übrigens dasselbe bezüglich der Runde😂😂😂Übrigens glaube ich im nüchternen Zustand auch nicht dass jeder was von mir will. Du hast recht das wäre größenwahnsinnig😂😂😂 Braddock, du kannst mir immer schreiben, ich sehe das nicht als Belästigung sondern es macht mir Spaß! Du hast dich mir gegenüber immer gut verhalten mach dir keine Sorgen! Ich habe noch nie Idee zu einem Kurzfilm! Schickt Memo Wir redeten darüber. J ein paar Tage später: Hey, ich habe deine Kopfhörer die hast du bei T. vergessen. Nur damit du Bescheid weißt gute Nacht. 🙂 B19: Ich erzählte ihr dass ich die Tage schon ausziehe.( Da einer meiner ältesten Freunde eigentlich meinte, dass ich in ein betreutes Wohnen müsste. Ich machte mir Gedanken und sah es ein, dass ich ja offensichtlich nicht so weiter machen kann. Überraschenderweise hat sie es dann so gedeichselt, dass sie schon einen an der Hand hat. Ging mir zwar etwas schnell, aber bevor ich in dem Zimmer verrotte dachte ich mir. Aber das habe ich natürlich nicht erzählt J: Ich bin morgen da:) Schreibe mir am besten ein paar Minuten vorher Da ich richtig unmotiviert war und ich ihr nach den Nachrichten nicht unter den Augen treten wollte und ich wieder ungepflegt war, räumte ich einfach das Zimmer. Im Flur lief mir am Anfang besagte, kaum Bekannte E. über den Weg. Sie grüßte freundlich und räumte mein Zimmer und verschwand Später bekam ich eine Whasapp von J. „Ich gehe gleich mit E. und c spazieren (die Person sagt mir nichts) bin dann nicht daheim;) In welchem Zimmer wohnst du dann werfe ich sie rein ☺️ B19: Ach die Kopfhörer. Was soll ich sagen, es ist mir zwar sehr peinlich. Aber ich habe dich schlicht und einfach vergessen. Was mir Sorgen bereitet und mich zu mehr Aufmerksamkeit ermahnt. Aber funktioniert haben die eh nicht mehr. J; Dann schmeiße ich sie einfach weg,oder? B19: Ja J: ok Also ich wusste von Anfang an dass ich da keine Chance habe. Und das war wirklich nicht gelogen, dass ich da auch erstmal das sehr entspannte gesehen habe. Und auch nach den ersten Abenden einfach eine Mitbewohnerin war. Aber was mich so traurig stimmt ist, dass das so symptomatisch für mein Leben ist. Ich meine keiner der hier ankommt hat Erfolg bei Frauen. Besonders bin ich ja Teil noch fähig besonders Crêpes zu sein. Aber es zeigt mir immer wieder dass ich am selben Punkt lande. Klar kann man jetzt sagen, Drogen und ungepflegt. Aber so hat sie mich ja gar nicht erstmal erlebt. Und das hätte absolut nichts geändert. Und ich meine jetzt gar nicht im amourösen Sinne, auch im freundschaftlichen. Weil erst hat sie ja gemeint sie will unbedingt mit uns chillen und sie ist so froh uns kennengelernt zu haben. Aber sobald t. weg war, war sie nicht mehr zu sehen. Gut, jetzt könnte man sagen da ist D. der was offensichtlich von ihr wollte und ich, der völlig fertig ist, die Nachrichten waren später. Aber dieses Bild wäre absurd. Und so ist es ja auch gekommen. Und da kommt selbst im freundschaftlichen Sinne, wieder Minderwertigkeitsgefühle auf. Weil das Bild einfach absurd wäre. Ohne mich runtermachen zu wollen oder die anderen beiden, obwohl sie mir das Kraut ausgeschüttet haben. Oder dass wir so schlimm aussehen und mich in die Opferrolle begeben will, es passt halt einfach nicht. Naja, so oder so. Was meine Zukunft angeht, ich bin jetzt wieder erstmal daheim und habe eine Besichtigung fürs betreute wohnen. Da meinte wiederum mein Freund, ausgerechnet der, der es mir vorgeschlagen hat, er hätte sich was anderes drunter vorgestellt. Und da würde man auf dem Abstellgleis landen. Anschauen werde ich es mir auf jeden Fall. Aber unsicher bin ich auch. Mein Psychologe war überrascht, verstand es dann aber auch. Meinte aber letzte Sitzung wieder auf meinen Vorschlag, ein ambulanter Betreuer würde auch reichen. Naja aber das nur zu Erklärung. Letztendlich wird der ganze Thread doch wieder nur verwirrt wirken. Die wohnsituation werde ich mir weiter überlegen werden müssen, mit professionellen Leuten. Meine letzte Frage wäre. Glaubt ihr ich kann sie noch für das Filmprojekt gewinnen ? Weil das wäre wirklich wichtig und ich muss weiterkommen
  17. 1. Mein Alter. 28 2. Alter der Frau. 24 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden: Treffen seit ca. 2 Monaten ca. 2-3/Woche 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Sex 5. Beschreibung des Problems: siehe unten 6. Frage/n: siehe unten Hallo Liebe Gemeinde, ich werde versuchen mich so kurz wie möglich zu halten und hoffe auf zahlreiche Beteiligung sowie Rat zu meinen Fragen (siehe unten). Sollten Infos fehlen, einfach danach fragen 🙂 Vorgeschichte: Treffe mich mit dem HB seit ca. 8 Wochen. Kennenlernen fand bei Spaziergang in einem Park statt und der ursprüngliche Kontakt verlief über Instagram. Wir haben eine gemeinsame Bekannte und vor einigen Jahren haben wir uns ein paar mal beim Feiern gesehen, deswegen sind wir aktuell auch über Instagram ins Gespräch gekommen. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten bezüglich Eskalation und Shittests von Ihr (zb. nach einer Anspielung von mir per Whatsapp bevor wir uns das 3. Mal trafen, meinte Sie: "wir werden aber heute nicht miteinander schlafen." entgegnete ich mit C&F bzw. drehte den Spieß dann irgendwie um, bei diesem Date war sie dann sehr sehr anhänglich und ich hätte da schon bis zum Sex durcheskalieren können, habe ich aber erst beim nächsten Date) kam es ab dem 4. Treffen zum Sex und seitdem , wenn es die Organisation zuließ, auch bei weiteren Treffen. Invest für die Treffen ging so gut wie ausschließlich von mir aus, wobei sie in der ganzen Zeit kein einziges absagte und immer freudig reagierte (Gemeinsam kochen, Cocktails mixen, Film schauen, Spaziergang etc.). Bei den Treffen war sie immer sehr aufgeschlossen, konnten uns gut unterhalten und hatten generell Spaß und es wurde viel gelacht. Beim Filme schauen legte Sie sich selbstverständlich zu mir, genoss es wenn ich Ihr den Kopf krauelte, war aber mit Berührungen generell sehr passiv (Kopf auf die Brust legen, Hand nehmen, Arm um mich legen). Das verführen ging somit immer von mir aus, wobei von Ihr nie ein verbaler oder körperlicher Block kam. Zwischen den Treffen hatte ich jeden Morgen nachdem ich aufwachte bereits eine Nachricht von Ihr und ich versuchte dieses zwischenzeitliche Whatsapp getipper maximal entsprechend Ihres Invests zu spiegeln bzw. seltener zu schreiben und nur Gespräche zu führen wenn Sie entweder lustig oder interessant waren, Allgemeines blabla versuchte ich zu vermeiden. Zwischenzeitlich war Sie auch eine Woche mit Ihren Eltern im Urlaub und ich machte mir nichts draus, ich wollte das Sie sich im Urlaub erholt, da Sie doch ziemlich viel Stress mit Ihrer Approbation hat und schrieb Ihr nur wenn Sie mich anschrieb (zb mit Urlaubsbildern). Ich wollte auch abchecken ob Sie anfängt mich zu vermissen, da wir uns die Wochen davor ja recht regelmäßig trafen und nach ein paar Tagen wollte Sie auch ein Bild von mir zum "Gedankenkuscheln". Alles in allem lief es also bisher ganz gut. Seitdem Sie wieder da ist haben wir uns 2 mal getroffen, beim ersten Mal (1 Tag nach Ihrer Rückkehr aus dem Urlaub) ging es Ihr nicht sonderlich gut da Sie sich auf der Heimfahrt leicht erkältete durch die Klimaanlage im Auto und deswegen haben wir nur etwas gekuschelt und Film geschaut, kein Sex. Beim nächsten Treffen bei Ihr wollten wir erst etwas unternehmen, aber das Wetter machte uns einen Strich durch die Rechnung und Sie war auch kaputt von der Arbeitswoche, also schauten wir wieder Serie bei Ihr und hatten Sex (letzter Mittwoch). Da Sie Allgemein in der Zeit sehr passiv wirkte (und nie erwähnte das ihr die Zeit mir mir gefällt o.ä. oder anfing über Gefühle zu reden) habe ich meinen Invest auch ein kleines bisschen zurückgefahren und danach kein weiteres Treffen angesprochen um zu sehen ob Sie anfängt zu investieren oder nicht. Ich erwähnte einmal das ich die Zeit mir ihr genieße als es die Situation zuließ, das würde ich aber nicht als needy bezeichnen und war in dem Moment auch ehrlich und wirkte kongruent. Gefühle oder ähnliches habe ich auch nie angesprochen. Wir haben generell die letzten Tage ein paar Nachrichten ausgetauscht, was der jeweils andere so macht, aber keine Nachfrage für ein Treffen von Ihr. Problem: Heute habe ich die Nachricht von Ihr bekommen das es ihr leid täte,dass sie sich kaum meldet und sie mit Ihrer Allergie zu tun hat und ihr noch etwas auf dem Herzen liegen würde. ich zitiere: "Ich will ehrlich zu dir sein. Du bist ein wirklich sehr netter Mensch, sehr aufmerksam & gibst mir auch irgendwie das Gefühl, mich zu akzeptieren, wie ich bin. Hast Allgemein viele Tolle Eigenschaften 🙂 Aber mir fehlt irgendwie das Gefühl, auch wenn ich es mir so sehr gewünscht hätte. Ich weiß nicht woran es liegt, ob ich grad keinen kopf dafür habe, oder die alte Beziehung mich so geprägt hat. Ich will dich nur nicht verletzen deswegen sag ich das." Den Tag davor meinte ich noch, das ich es schön finden würde auch mal bei Ihr zu übernachten und nicht immer heim zu fahren nach unseren Treffen. Sie fragte ob das ein Vorwurf wäre, daraufhin meinte ich "Nein naürlich nicht, fänds nur gut :)" Weiterhin muss ich erwähnen das ihr Ex Freund ihr viele Dinge verboten hat und generell besitzergreifend ihr gegenüber war und sie Betrogen hatte. Das hatte Sie sehr belastet zu der Zeit, nicht das Betrügen, da hatte sie schon emotional abgeschlossen, eher das Sie keine Freiräume bekam. Deswegen wollte ich Ihr den in der Kennenlernphase weiterhin geben und habe Sie weder zu etwas gedrängt/eingeengt oder große Nachfragen gestellt wenn Sie feiern war, keine Besitzansprüche gestellt und alles unverbindlich gehalten, bis sie etwas anderes geäußert hätte. Fragen: Habe bisher noch nicht geantwortet. Was würdet ihr antworten? - "Kein Problem, und Danke für die schöne Zeit "und FO? Richtige tiefergehende Gefühle habe ich bisher auch nicht entwickelt, ich finde Sie aber als Frau sehr anziehend und auch zwischenmenschlich verstehen wir uns sehr gut. Vielleicht bin ich auch ein bisschen verknallt, jedenfalls haben wir bisher auch noch nicht über unsere Absichten gesprochen, aber ich bin nicht der Typ für längere F+ oder FB Beziehungen. Alternativen habe ich bisher auch auf Eis gelegt, ich muss dazu sagen das ich in eine neue Stadt gezogen bin und hier niemanden weiter kenne und mir erst wieder einen SC aufbauen muss, die Alternativen beschränken sich auf Frauen aus dem OG die sich gern mit mir Treffen würden aber ich noch nichts konkretes geplant habe. Ich würde das mit Ihr ungern aufgeben, da ich Sie gern weiter kennenlernen würde und einer LTR grundsätzlich nicht abgeneigt bin und Sie in meinen Augen eine Kandidatin dafür sein könnte. Also wie soll ich weiter vorgehen?
  18. Hallo zusammen, ich brauche mal euren Rat. Ich habe mich in eine Bekannte von mir ein wenig verliebt bzw. habe schon längere Zeit Gefühle aufgebaut und jetzt wird es bei mir irgendwie ernster. Wir haben so nicht viel Kontakt. Ganz unregelmäßig vll mal WhatsApp Nachrichten, aber auch dort geht es eher um belangloses Zeug. Ich fand Sie schon immer toll und immer wenn ich sie gesehen habe „kribbelt“ es ein wenig. Ich wollte sie auch schon nach einem Date fragen, nur dann kam mir Corona dazwischen und wir haben uns beim ausgehen etc. überhaupt nicht mehr gesehen. Ich würde sehr gerne ein Treffen mit ihr verabreden, weiß aber nicht wie ich es anstellen soll. Wie gesagt, wir haben so eher wenig Kontakt und wenn ich dann aus heiterem Himmel einfach schreibe wollen „wir uns treffen usw“, wäre das doch ein wenig plump und forsch oder? Und ich möchte es bei der Frau definitiv nicht versauen.
  19. 1. Dein Alter: 26 2. Ihr Alter: 21 3. Art der Beziehung: noch keine feste Beziehung, es wird aber ernster 4. Dauer der Beziehung: - 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: kennen uns seit ca. zwei Monaten 6. Qualität/Häufigkeit Sex: 2-3x pro Woche / alles top 7. Gemeinsame Wohnung?: nein 8. Probleme, um die es sich handelt: Ich habe vor ca. zwei Monaten ein Mädel aus dem erweiterten Bekanntenkreis angesprochen, wir kannten uns nicht bzw. nur vom Sehen, haben uns aber noch nie zuvor miteinander unterhalten. Haben uns sehr schnell sehr gut verstanden und auch recht schnell miteinander geschlafen. Ich mag sie wirklich sehr gerne und spiele nun mit dem Gedanken, mich von einer Affaire / F+, die ich schon seit ca. zwei Jahren habe, zu trennen bzw. den Kontakt runterzufahren. Ziel wäre es, eine feste Beziehung mit der hier beschriebenen Dame einzugehen und ich bin mir ziemlich sicher, dass dies grundsätzlich auch in ihrem Interesse ist. Mein Problem ist ein vermutlich eher ungewöhnliches bzw. eines, über das sich viele Typen im Vorfeld einer Beziehung keine Gedanken machen. Sobald ich auch nur den geringsten Eindruck habe, dass ein Mädel ihrem Ex hinterhertrauert bzw. noch Gefühle für ihn hat, werde ich verdammt vorsichtig. In diesem Fall hat "mein" Mädel nie irgendwelche Anzeichen gemacht, noch Gefühle für ihren Ex zu haben, allerdings ist die Story um ihren Ex eine etwas ungewöhnliche. Sie hat letztes Jahr ein Auslandsjahr in Kanada gemacht und dort ihren Ex kennengelernt. Er ist ein Jahr jünger als sie und kommt aus Italien. Sie kamen zusammen, nach vier Monaten Beziehung war ihr Auslandsjahr vorbei, die beiden haben noch einen schönen Urlaub verbracht, sich einmal in Italien und einmal hier in Deutschland getroffen - das war's. Dann ging die Beziehung Anfang diesen Jahres aufgrund der Distanz kaputt (angeblich beidseitig, aber es hatte sie schon etwas mitgenommen). Zwei Monate später haben wir uns kennengelernt und haben inzwischen seit zwei Monaten was am laufen, von Trennungsschmerz habe ich nie etwas gemerkt bei ihr. Der Italiener hat noch ein weiteres Jahr seines Studiums in Kanada vor sich. Eine vielleicht nicht unwichtige Anmerkung ist, dass "mein" Mädel ihr erstes Mal mit dem Italiener hatte und es auch ihre erste richtige Beziehung war. Meiner Erfahrung nach hat der Typ, mit dem ein Mädel ihr erstes Mal hatte, immer eine ganz besondere Stellung (kenne ich aus eigener Erfahrung). Zwar weiß ich, dass die beiden ihre Beziehung nur schwer weiterführen könnten, was sie aktuell auch nicht zu wollen scheint, aber das heißt ja nicht, dass bei ihr nicht wieder alte Gefühle hochkommen können (bislang nicht geschehen, zumindest nicht so, dass ich es mitbekommen hätte). Das Besondere an diesem Fall ist halt, dass die Beziehung nicht endete, weil die beiden sich "auseinander gelebt" oder zerstritten haben, sondern schlichtweg wegen der Distanz, also wegen äußeren Gründen. Aus diesem Grund mache ich mir nun im Hinblick auf etwas Festeres mit ihr Sorgen, dass Gefühle für ihren Ex hochkommen könnten, sollte er ihr wieder schreiben, falls er wieder in Europa ist oder sie ihn bei einem Besuch ihrer Freundinnen in Kanada wiedersieht. Sie liegt mir schon wirklich sehr am Herzen und hat Eigenschaften an sich, die mich absolut begeistern und die ich so bislang bei keinem anderen Mädel gefunden habe. Ihre Unerfahrenheit, die mich zunächst skeptisch gemacht hat, merkt man ihr nicht an. Wäre das Thema mit dem Ex nicht, würde ich meine Affaire / F+ definitiv beenden, um mit ihr was Festeres einzugehen. 9. Fragen an die Community Wie würdet ihr hier weiter vorgehen? Mache ich mir da zu sehr einen Kopf oder sind meine Sorgen berechtigt? Lässt sich rausfinden, ob da vielleicht noch Gefühle für ihren Ex sind oder aufkommen könnten - soll ich sie darauf ansprechen?
  20. 1. Dein Alter : 24 2. Ihr/Sein Alter:23 3. Art der Beziehung : monogam 4. Dauer der Beziehung : 3 Wochen 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR : ca 4 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex : bei so gut wie jedem treffen 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt Hallöchen Leute, ich versuche mich irgendwie kurz zu fassen. Habe die Dame über eine flirtapp kennengelernt. Wir hatten uns recht zügig getroffen. 3. Date das erste Mal in der Kiste gelandet und seid dem recht oft gesehen. Nach ein paar Wochen dann, ging es soweit, dass wir (meist ich bei ihr) beieinander geschlafen haben, und gemeinsam Dinge unternommen haben. Wir haben unsere regelmäßigen Rituale (essen gehen, Spaziergänge etc). Mit der Zeit haben sich bei mir angefangen Gefühle zu entwickeln, so nach ca 2 Monaten. Das hab ich ihr trotz besseren Wissens auf die Nase gebunden. Mit der Zeit wurde ich immer abhängiger von ihr. Wollte die ganze Zeit Kontakt und mir ging/geht es schlecht wenn sie mir mal nicht schreibt. Ich frage mich die ganze Zeit, ob sie mich noch mag, was sie tut etc. Hirnfick eben.. Vor 3 Wochen ca, habe ich das nicht mehr aushalten können, und habe das Gespräch gesucht. Ich war in der Illusion, dass wenn ich das Thema in eine feste Beziehung packe, geht es mir besser (😂). Ich habe ihr gesagt, dass ich ne feste Beziehung will oder garnichts. Ihr also die Pistole auf die Brust gesetzt (auch nicht so cool oder?). Schlussendlich hat sie zugestimmt, war aber etwas überrumpelt bzw musste sie kurz etwas überlegen, meinte dass sie die Zeit mit mir genießt und sie es versuchen will. Seit dem sind wir zusammen, das Etikett "Beziehung" ist drauf. Besser geht's mir nicht. Nunja seitdem merke ich, dass sie sich mehr und mehr Distanziert. Damit meine ich, dass sie weniger Nähe sucht, sich weniger meldet und generell etwas kälter wirkt. Eben distanzierter, weniger interessiert. Treffen tun wir uns aber nach wie vor im Schnitt 3 mal die Woche. Ich habe dann versucht, bei den Treffen, selbst etwas mehr meine Bedürfniss nach Nähe zu kalibrieren. Sprich ich habe ihr versucht Raum zu geben, um auch mal auf mich zukommen zu können. Ich muss zugeben dahingehend sehr needy zu sein. Gestern Abend hat das dann auch gut geklappt, bis es in meinem Kopf wieder komisch wurde, und ich an ihren Gefühlen gezweifelt habe. Leider musste ich das verbalisieren und habe sie gefragt, wie ihre Gefühle mir gegenüber aussehen. Sie antwortete sowas wie "ich mag dich schon, aber Gefühle.." " ich mag dich, aber nicht so sehr, wie du mich" " ich hatte bisher nur Affären und bin da etwas abgehärtet" (sie war 2 jahre die Affäre von irgendeinem Typen). Nun macht nicht das total fertig. Es fühlt sich extrem beschissen an mit einer Dame in einer Beziehung zu sein, die laut Aussage nichts groß empfindet. Ich war auch noch so blöd und habe ihr vor paar Tagen die "ich-liebe-dich Bombe" hingehauen. Kurz noch etwas zu ihr, falls das interessant ist. Sie arbeitet recht viel im Schichtsystem, hat privat auch viele Verpflichtungen. Ist ansich für eine Frau doch sehr rational, selbstbewusst, weiß was sie will etc. Was mich nur stutzig macht ist, dass sie selbst keine Beziehung hatte, außer einer Fernbeziehung. Sie hatte quasi immer nur ihren Spaß gehabt (was ich. Nicht als schlimm empfinde). Bei dem Gespräch gestern meinte sie auch, dass sie nicht so richtig weiß, wie das mit Beziehung gesellschaftlich funktioniert. Das erstmal so grob zur Situation. 9. Fragen an die Community Meine Frage ist nun, was kann ich tun in dieser Situation? Mir ist durchaus bewusst, dass ich an meinem hirnfick arbeiten muss. Es läuft ansich alles recht gut. Wir treffen uns regelmäßig, haben guten sex, haben unsere Rituale und planen auch in der Zukunft noch "größeres" zusammen zu unternehmen. Seit ihrem "ich mag dich, aber NOCH nicht so sehr wie du mich", bin ich schon sehr gekränkt. Im Kopf kommen Gedanken auf von "hab ich sie verloren, wars das jetzt, ich sollte aufgeben " bis " ich sollte mich zurück ziehen, die Sache beendet" usw. Was soll ich tun? Wie kann ich dafür sorgen, dass es mir besser geht? Wie sollte ich mit ihr in Zukunft umgehen? Wie würdet ihr in meiner Situation handeln? PS. Wichtig zu erwähnen ist, dass ich trotzdem meinen Hobbys nachgehe (4-6 mal die Woche kraftsport, Fotografie), ich treffe mich nach wie vor mit Freunden etc. Ich danke jedem, der versucht mir Tipps zu geben.
  21. Guten Tag! 1. Mein Alter: 21 2. Alter der Frau: 18 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 20 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Sex 5. Beschreibung des Problems Ich habe letztes Jahr ein Mädchen kennengelernt, sie war zu diesem Zeitpunkt nur wenige Wochen von ihrem Ex-Freund getrennt (Sie hat nach 2 1/2 Jahren Schluss gemacht). Sie selbst beschreibt ihre Beziehung als nicht gut. Nachdem wir ca. 2 Wochen geschrieben haben, kam von ihr ein Vorschlag zum Treffen. Sie kam vorbei, das Date verlief gut. Viele tolle Gespräche und haben uns geküsst. Sie zeigte danach sehr viel Interesse, wollte ständig telefonieren und wir haben viel geschrieben. In den nächsten 2-3 Wochen haben wir uns alle 3-4 Tage gesehen. Dann fing bei ihr der Unistress an, das Schreiben wurde weniger. Jedoch telefonierten wir trotzdem regelmäßig. Das war für uns beide auch gut so. Nach dem 9-10 Date gab es dann auch Sex, meist mehrmals beim Treffen. Sie lies sich dabei immer sehr viel Zeit und blockte meine Versuche davor immer ab. 2-3 Wochen später kam das Thema Gefühle auf. Sie gestand mir, dass sie Gefühle für mich hat. Für eine Beziehung würde es jedoch noch nicht reichen. War für mich kein Problem, lief ja trotzdem alles super. Bei den Treffen war sie immer super cool drauf und machte einen verliebten Eindruck. Wir konnte immer über alles reden und das taten wir auch. Dafür machte sie mir regelmäßig Komplimente. Der Sex war auch gut, auch hier kam von ihr nur positives im Vergleich zu ihrem Ex. Vor 3 Wochen fragte Sie mich an einem Sonntag, wann wir uns das nächste mal sehen. Wir trafen uns dann am Mittwoch danach. Das Treffen verlief aus meiner Sicht sehr gut! Sie wirkte richtig verliebt und tat auch Dinge, die sie so vorher noch nie gemacht/gesagt hatte. Einen Tag später hatten wir dann nur kurz 2-3 Nachrichten ausgetauscht, war auch nicht weiter tragisch. Freitags haben wir dann noch kurz telefoniert, auch hier schien alles gut zu sein. Zwei Tage später schrieb sie mir, dass wir reden müssen. Das Gespräch fand dann einen Tag später statt. Sie sagte mir, dass sie zwei Tage nach unserem letzten Treffen aufgewacht sei und keine Gefühle mehr hatte. Warum wisse sie nicht. Ich war natürlich erstmal geschockt, machte ihr aber keine Szene. Sie hatte sich unendlich oft dafür entschuldigt und weinte auch in meinem Arm. Sie sagte mir, sie wolle mich als Freund nicht verlieren. Hoffnung solle ich mir jedoch keine machen. Während des Gesprächs haben sich unsere Nasen teilweise berührt, zu einem Kuss ist es nicht gekommen. Ich habe ihr gesagt, dass eine Freundschaft für mich nicht in Frage kommt. Von da an war erstmal ein paar Tage Funkstille. Sie meldete sich daraufhin bei mir und fragte wie es mir geht. Ich habe kein Drama gemacht. Wir telefonierten kurz und ich sagte ihr nochmal am Telefon, dass ich keine Freundschaft will. Sie solle sich melden, wenn sie etwas an der Situation ändern möchte. Seit dem haben wir keinen Kontakt mehr. Über ihren Ex hat sie nicht allzu viel erzählt, hielt sich alles sehr im Rahmen, also eher normal. Streit hatten wir nie. Haben uns immer gut verstanden, ab und an mal eine Meinungsverschiedenheit, aber immer respektvoller Umgang. Haben zudem auch viel gelacht. Viel C&F angewendet und auch Push&Pull kam bei Treffen nie zu kurz. 6. Frage/n Sie macht sich generell über vieles Gedanken und hat gerade sehr viel Stress mit der Uni. Sie meinte, dass etwas in der Familie vorgefallen ist, worüber sie mit keinem reden möchte, da sie damit alleine klar kommen muss. Wie bewertet ihr die Situation? Ich würde mich schon gerne wieder melden und ein Treffen aus machen. Ist hier ein Invest meinerseits zielführend? Ich lehne eine Freundschaft weiterhin ab! Soll ich solange warten, bis sie sich irgendwann eventuell meldet oder soll ich es nochmal versuchen? Insbesondere der Umstand, dass irgendwas bei ihr vorgefallen ist und das sie jetzt abblockt verwundert mich ein wenig. Was ist eure Meinung dazu? Gefühle ihrerseits eventuell einfach nur hinter den anderen Emotionen versteckt? Grüße, Jonas 🙂
  22. Guten Abend liebe Leute, Sie 21 Ich 25 # Dates: 4? ca 100-150h gemeinsame Zeit Etappe der Verführung: Sex Problem: Hab letztes Jahr eine junge Dame bei okc kennen gelernt, haben schnell angefangen viel zu schreiben, dann telefonieren. Wir habe uns letztes Jahr aus logistischen/covid Gründen nur zweimal sehen können und hatten noch keinen Sex, haben aber trotzdem gestanden das wir in einander verliebt sind und uns entschieden exklusiv sein zu wollen. Ich konnte sie endlich vor drei Wochen länger besuchen und es ist eigentlich super gelaufen. Viel romantische Zuneigung, intensiver Augenkontakt, ständiges Berühren, guter Sex usw. Nach dem Treffen habe ich zwei Tag kaum von ihr gehört und dann sagt sie sie habe nicht mehr die nötigen romantischen Gefühle und will eine Freundschaft. Und hat mich eingeladen sie direkt noch einmal zu besuchen. Das habe ich dann auch getan, genau wie das erste Treffen nur trauriger. Intensiver Augenkontakt, kitschiges Nasen aneinander reiben, Handhalten, emotionaler Sex. Am Ende des Wochenendes hat sie mich gefragt ob ich länger bleiben will und das habe ich auch getan. Trotz allem endet der letzte Abend mit einer ähnlichen Messsage: sie weiß nicht ob sie Gefühle für mich hat und will eine F+. Wir haben darüber gesprochen das ich sie in zwei Wochen noch einmal besuche. Ich habe ihr zwischenzeitlich ein kurzes(Stunden, nicht Tage) Date angeboten, das hat sie abgelehnt und gesagt wir sollten kein Kontakt haben "bis der Staub sich legt". Grundsätzlich kann ich damit natürlich leben, neue Freunde sich immer toll, aber da ich durchaus Gefühle für sie habe, hier meine Frage: Ist es möglich das sie noch Gefühle für mich hat aber diese nicht ihrer Erwartungen erfüllen weil sie sich diese vorher stärker vorgestellt hat. Oder das sie diese nicht wahrnimmt weil diese Treffen großen Druck auf sie ausgeübt hat? Was kann ich tun damit sie zu einer Beziehung bereit wäre? Sollte ich sie wegen dem Treffen in zwei Wochen kontaktieren oder schauen ob sie sich meldet? Wie sollte ich mich verhalten falls wir telefonieren/ uns treffen? Vielen Dank, reixam
  23. Hey einen guten Abend euch zumindest, vorab möchte ich klarstellen, dass ich euch hier nicht nerven oder sonstiges will. Ich schreibe hier weil ich am verzweifeln bin uns nicht weiss wie ich mit alldem umgwhen soll oder weitermachen.. 😞 Ich möchte nun die Situation und Probleme schildern, und um Rat fragen. Also ich bin 20 Jahre alt und meine Freundin und ich haben vor gut 10 Tagem schlussgemacht. Ich bin ein sehr sensibler und verletzlicher Mensch und hatte mit Beginn der Corona Pandemie schon einige Prpbleme vorher und danach, und dann wurde es mit Corona noch schlimmer. Da ich dann meinem Haupt- und Lieblings- (man kann sagen Lebens-) - sport, schwimmen , nicht mehr nachgehen konnte. Und so vieles mehr.. Wurde nebenbei noch bestohlen und hatte diverse Probleme mit meinem Leben , way teils echt heftig wurde, haderte mit mir selbst und allem. Es geht alles auch in Richtung Depressionen oder war / ist eine Phase. Aber das isz nichtmal der Punkt. Der Punkt ist, dass ich nun in einer neuen Situation unbekannten Ausmusses bin. Die Intesntität ist ungemein schlimm und ich kann das alles nicht mehr (ohne Hilfe). Meine Gedanken und Gefühle, mir wirs das alles zuviel zu schlimm und zu verwirrend..... Denn meien Freundin und ich haben nicht ohne Grund schlussgemacht , sie hatte da nen anderen Kerl geschrieben oder er ihr auch, und sie sich drauf eingelassen viel geschrieben usw.. Und dann hat sie ihm auch ein Bild ihrer Brüste geschickt. Ich glaube ich liebe sie noch :(( Damm haben wir Schlussgemacht als sie es mir sagte , das war wiegesagt vor den etwa 10 Tagen, und nun ist sie schon mit diesem neuen zusammen.. :((( Ich war 1 Jahr und 2 monate mit ihr zusammen und komme mir nun vor wie der wertloseste und zerstörteste Mensch, ich weiss es auch nicht mehr . Ich würde gerne über alldas wegkommen aber kann nciht mehr. Ich kann kaum noch was machen.. die ersten tage nach der Trenmung ging es mir so schlimm, dass ich iwann nichts besseres mehr wusste, als extrem viel Alkohol zutrinken. Weiss net ob ich schonmal soviel hatte, ich hörte dann auch komisch laute und wie unnormal (nahe) geräusche. Hätte ich dann net geschlafen weiss ich nicht was passiert wäre, weil es echt heftig war. Dann kam ein kleines Auf und ich dachte ich komme ds jetzt raus und es wird besser.. konnte ein bissel weniger schlimme gedanken und gefühle wahrnehmen, mich mit hobbys wie zb ein bisschen skaten oder auch pokern ablenken. Musik auch und vor allem extrem gute Filme, beim schauen war ich glücklich. Vorgestern vor allem, aber auch gestern. (glaube ich, verliere mein Zeitgefühl, was normalerweise extrem gut ist...) Gestern wuede es eben irgemdwie dann doch wieder viel schlimmer, als sie mir irgendeann schrieb ja sie ist jetzt mit dem zusammen.. ich weiss gae nicht mehe was ich fühle, so schlimm ist es. Was soll ich nur tun? Sie hasst mich zwae nicht und will eigentlich auch den Kontakt halten aber im Moment kann ich gae nicht mehe. alles ist schlimm egal ob ich weter kontakt halte oder ihn verliere / beende. alles ist der horror, meine gedanken,meine gefühle..... Es hat es noch viel schlimmer gemacht, dass die jetzt (schon) zusammen sind. Wir wollten uns noch persönmich treffen und aussprechen , aber nun hat sie schon den bevor das überhaupt passiert. Sie will es immernoch aber ich weiss und kann nicht mehr. Es ist die Hölle, der Horror. Ich werde abwechselnd zornig, traurig, eifersüchtig, ängstlich hoffnungslos und am Boden zerstört..... Weiss nicht wann oder ob es mal so schlimm alles war wie jetzt , und mir ging es teils schon wirklich schlimm.. Wie gesagt war das mit dem Film kurz gut und das was ich an dem Tag fühlte. Spätestens seit sie schrieb sie ist jetzt mit dem zsm bin ich entweder im selben Loch wie davor oder es wird bzw ist sogar noch tiefer und dunkler. Ich komme mir auch vor wie dreck der direkt ersetzt wird. das sagt es für mich aus 😞 und so wollte ich keinen jemals behandeln.. weil ich weiss wie empfindlich menschen sind und wie schlimm alles sein kann. Wenn ihr mir irgendwie helfen könnt, macht es bitte. Weiss net wann ich das letztw Mal SO verzweifelt und hoffnungslos war.. Ich kann, glaube ich, auch nicht das mit den filmen usw gerade nochmal machen,vlt ja bald.. 😕 Weil ich gerade wieder gar nichts machen kann und einfach nicht mehr will. Es soll alles nicht real sein, (mehr will ich net schreiben was ich so denke, ihr fändet es komisch)Das war nun auch echt heftig heute und die Nacht. Denn ich hatte nun auch noch Träume von ihr. Und ich träume sehr intensiv und real.... Leider auch in diesem Fall, kam mir alles wie echt vor. Wie wenn man es gerade macht. Und dann noch kombiniert mit dem, dass ich von Sachen träumte die wir gwmacht haben und ähnliche Situationen erlebte. Aber dazu auch Sachen, die ich mit ihr noch machen könnte zukünftig. Ich darf auch nicht weiter drüber nachdenken sonst kommt es wieder über mich, wiel da jetzt dieser andere ist.... der übrigens jünger als ich ist und besttimmt nicht krasser oder geiler sein kann. Soll net eingebildet klingen 😕 Ist der Gedanke demjenigen in die Fresse schlagen zuwollen eigentlich auch normal? Versteht mich bitte nicht falsch, ich war wirklich immer ein sehr netter lieber Mensch..hab die Linie immer durchgezogen egal was menschen mit mir machten. Mobbing usw habe ich auch schon erlebt.. Ich mein ich war für mein Empfinden mitten in der Beziehung mit ihr, als die beiden dann halt schrieben und wohl auch sexuell wurden. Auch wenn es im Nachhinein die letzte 1 od 2 Woxhwn der Beziehung waren, gejt sowas nicht. Ist ein Bild der Brust senden sowas wie fremdgehe ? Ich finde ja 😕 Über all das was ich fühle oder auch durmache konnte oder kann ich auch mit keinem bisher reden. Weiss net was odee wie ich es sagen soll oder ob es mir was bringt. Kenne mich ja eig 😞 Das ist einerseits das furchtbare bei dem ich nun nicht mehr weiter weiß und was nun mein ganzes Darsein beeinflusst. Ende der Geschichte ist auch, dass da so eine neue ist die ich auf ner Chat plattform kennenlernte jetzt. Also kurz nach der Beziehung und damm wechselten wir auf instagram. Wir verstanden uns auch gut umd tuen es weiterhin auch auf insta. Also die ist echt nett , auch zu mir, fast in meinem Alter und lacht viel. Also sie antwortet immer direkt, und hat auch schon so nh herz mit in ner Nachricht geschickt oder auch schon Nachrichten mit Kuss Smiley, zb beim gute Nacht sagen. Ich mag sie ja irgendwie und habe iwie spass beim schreiben mit ihr, aber habe auch so schlimme und komische Gefühle und angst und alles was ich oben versuchte zu schildern (erdrückt mich). Zu ihr kann ich noch sagen, ja ihre Antworten kommen wirklich schnell, meist sogar sehr schnell inzwischen. Bsp. auch ich schreib ihr um19 Uhr hey oderso zum Ersten mal am tag. ne minute später hab ich die antwort.. spätwtsens. Teils schreibt sie auch mehrere Nachrichten hintereinanfer oder auch viel Text. Oft kommt auch nen haha/ hahaha usw oder lachsmileys, scheint mich echt witzig zufinden. Schrieben auch schpn drüber, wo wir herkommen. da merkte sie an, ah das ist ja ganz in meiner Nähe. Meint ihr sue könnte Interesse haben? Bild von mir fand sie süß und sie schrieb auch oft süß . Dazu sagte sie mir , als ich nach telefonieren fragte, sie macht das zwar net so gerne und schreibt eher viel. Aber dann meinte sie sofort "Na klar" als ich fragte lass uns mal telefonieren so.. Ich weiss halt nicht was ich jetzt machen soll. Denn hatte ihr gesagt man könnte heute abend mal telefonieren. Fühle mich aber so .. weiss nicht ob ich es kann.. aber auch nicht wie es wäre das abzusagen.. Vlt sollte ich mich einfach überwinden 😮 Und über was reden? Nichts was mit der ex zutun hat..? Und ihr nicht sagen , was ich durchmache? Ich habe in gewisser Weise auch angst jetzt für immer alleine zusein und immer so zu leiden wie jetzt. Und finde es auch unfair dass meine ex so schnell dann jmd neuen hat usw und auf mich dafurch schei*** zumindest fühlt es sixh so an. Und für mich als kerl ist es viel schwrrer ne neue freundin zu finden oder nicht? Danke fürs lese bis hierher. Die träume über meine ex jetzt kamen übrigens nachdem igh das mit ihren neuen hörte aber auch nachdem ich ne selbsthypnose gegen liebeskummer machte. das war eine schlechte idee und hat zu träimen geführt und alles nur schlimmer gemacht glaube ich . auch wenn ich beim anhören dachte joar geht klar.. Es tut so verdammt zusätzlich weh, wie meine ex sagt (sie ist 16), sie geht anders mit Trennungen um und hat deswegen den neuen da. das aloch das auch die sachen von ihr geschickt bekam übrigens, wie gesagt. Wenn sich jemand die Mühe macht und das alles ließt oder vieles davon, und mir antwortet und vielleicht sogar noch hilft, wäre das toll. Aber ich glaube nicht dran.. 😕 Sie sagt auch sie ist noch nicht über mich hinweg, meine exfreundin . Ich weiss nichg mehr was das alles bedeutet oder was ich tun soll Ich kann das nicht mehr lange. Verstehe mich selbst nicht , bin verletzt von dem was passiert ist , von der Trennung, verwirrt..... Die Hoffnung stirbt zuletzt, aber sie stirbt. Ich hoffe ich kann bald wenigstens wieder in wunderbarr filme mit phantasy welt eintauchen..
  24. warum schreibe ich das? Eine Bipolare Störung ist eine fortschreitende Erkrankung die in Psychosen enden kann. Einige Menschen die daran leiden, begehen Selbstmord. Ich möchte deswegen mit diesem Thema dazu einladen, die eigene Gedankenwelt mal zu hinterfragen, um für sich eine Erkrankung auszuschließen. Die Geschichten die ich hier lese sind teilweise echt haarsträubend, das merkt man erst wenn man nach einer Weile Forumsabstinenz mal wieder hier landet. Das heißt jetzt NICHT das jeder Pickupper ne psychische Störung hat, aber es tummeln sich doch einige Menschen hier (mich eingeschlossen), die emotional oft Achterbahn fahren. Das ich ein Sensibelchen bin und mir alle Dinge immer sehr zu Herzen nehme, wusste ich schon immer. Aber das dahinter wahrscheinlich eine psychische Erkrankung steckt, das ist mir neu. Die Krankheit wird mit den Jahren schlimmer und sollte deshalb rechtzeitig erkannt und behandelt werden. Ich habe bspw. ein halbes Jahrhundert gebraucht, um dahinter zu kommen. Infos dazu finden sich im (mMn. sehr guten) Polar Warriors-Kanal von Robert Whittaker auf Youtube. https://www.youtube.com/watch?v=eOHxpd80srY