Dr-No

User
  • Inhalte

    98
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     65

Ansehen in der Community

26 Neutral

Über Dr-No

  • Rang
    Herumtreiber
  • Geburtstag 09.05.1989

Kontakt Methoden

  • Skype
    MrPongratz

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Zürich

Letzte Besucher des Profils

1.734 Profilansichten
  1. Hey Suburbano Den FR finde ich soweit ganz lässig! Ob sie jetzt schlussendlich doch geflaked hätte oder sogar Borderlinerin (!?) ist, sind Annahmen. Lass Dich von den anderen Meinungen nicht verunsichern. Einerseits ist da die Lockerheit, indem Du den anderen Typ richtig gepusht hast, die mir gefällt. Dazu kommt noch der Frame, den Du gehalten hast. Meines Erachtens gibt es schon eine eigene Dynamik, wenn man diesen Frame fährt, aber, wie auch schon erwähnt, in einem gewissen Rahmen. Da Du jetzt (oder genau deswegen?) aber nichts zu verlieren hattest, hat es 1A geklappt. Bleibe weiter Souverän, Dr-No
  2. Moin Versuche dir mal eine gescheite Antwort zu geben. 1. Lass dir den Bart wachsen und mache erst mal nichts daran. Je nach Bartwuchs dauert das halt unterschiedlich lange. Zieh es durch, auch wenn es dich anfänglich etwas Überwindung kostet. Oberlippenbart würde ich ab und an mal wieder kürzen, da es schnell ungepflegt aussieht wenn dieser 'franst'. Am besten machst du dies mit deinem Elektrorasierer und zwar ohne Aufsatz und halte den Scherenkopf um 180 Grad gewendet, so bekommst du eine saubere Linie. Schaue ebenfalls darauf, dass du den Hals stetig ausrasierst. Dies machst du entweder mit dem Messer (mein Favorit) oder mit dem Elektrogerät. 2. Wenn der Bart lange genug ist, kannst du mit dem Formen beginnen. Ich empfehle hierbei wieder den Elektrorasierer ohne Aufsatz zu nutzen. Es braucht zwar eine ruhige Hand und etwas Mut, gibt dir aber ein viel saubereres Ergebnis als wenn du dich mit den Aufsätzen durchkämpfst. 3. Am Anfang hat es mir sehr geholfen, mit einer Bürste die Haare entgegen dem Bartwuchs aufzustellen um mal das ganze Schlachtfeld zu begutachten. Nun, es ist etwas schwierig zu beschreiben aber Stell es dir so vor: Wenn du die Barthaare aufstellst, sieht dein Kopf wie eine Kugel aus. Aus dieser Kugel schnitzt du jetzt ein Quadrat. Beginne bei den Wangen, und rasiere von vorne nach hinten streifen. Eigentlich wie der Dönertyp, einfach von vorne nach hinten und nicht von unten nach oben. Und so gehst du vor, bis du beim Kinn bist. 4. Am Schluss kommt das Finetuning. Rasiere dir mit dem Messer saubere Kanten und breche mit dem Elektrorasierer noch die Kante am Hals. Klingt komplizierter als es ist. Wenn du fragen hast, frage. Cheers!
  3. Ich musste in der Tat etwas schmunzeln. Kinder sind zur Zeit noch kein Thema. Schiller hatte da schon recht: "drum prüfe, wer sich ewig bindet.". Im Grunde genommen ist es wohl wirklich einfach menschlich, dass es solche Schwankungen gibt. Natürlich unternehmen wir viel miteinander und gehen auch oft abends mal weg. Dies hat aber in letzter Zeit tatsächlich etwas gelitten, da ich selber viel um die Ohren hatte. Ich weiss aber auch, dass dies ab kommender Woche wieder geregelter zu und her gehen wird. Das mit dem 'sich keinen Kopf machen' ist auf jeden Fall ein guter Ratschlag, denn ich tendiere nach wie vor noch zu oft dazu, über Dinge nachzudenken, die es des Denkens nicht wert sind. Aber Eckhart Tolle liegt bereits auf dem Nachttisch.
  4. Man kann ja auch kleinlich sein. In der Mitte des Zyklus, wenn der Eisprung währe.
  5. Hey Kninchen! Vielen Dank für Deine Antwort, ich habe gehofft, dass Du über diesen Fred stolperst. Nein schliesse ich gar nicht aus. Denn es ist schon auffallend, dass diese 'Hochphasen' meistens während dem Eisprung stattfinden. Siehst Du da einen starken Zusammenhang? Edit: An dieser Stelle möchte ich noch erwähnen, dass Sie die Pille nimmt.
  6. Hallo miteinander Ich habe mich in den letzten zwei Jahren extrem weiterentwickelt. Ich bin persönlich an einem Punkt angekommen, wo ich sehr zufrieden mit mir bin. Logisch gibt es noch einige Dinge, an denen man arbeiten kann. Ich hoffe jedoch auch, dass dies so bleibt und meine Entwicklung stetig weitergehen wird. An dieser Stelle auch mal einen Dank ans PUF, da durfte ich doch einige Dinge mitnehmen. Zurzeit habe ich eine Frage, die mir im Kopf kreist und zwar bezieht sie sich auf das Sexleben in meiner Beziehung. Ich bin 26. Sie ist 24. Wir sind seit eineinhalb Jahren zusammen, wohnen nicht zusammen. Generell pflegen wir einen sehr aufmerksamen und liebevollen Umgang. Die Beziehung lässt mir Raum um zu wachsen und um mich selber zu entwickeln, sowie dies für sie natürlich auch zutrifft. Es gibt kein Drama und ich muss sagen, dass sie sich sehr einfach führen lässt. Grundsätzlich bin ich also zufrieden mit der Beziehung. Ich stelle mir aber die Frage, weshalb ihre sexuelle Lust so stark variiert. Konkret; es gibt Wochen, da haben wir vier bis fünfmal Sex und ich bringe sie fast nicht weg von mir. Dann kann es sein, dass eine Woche mal wieder gar nichts läuft. Die Praktiken und die Länge stellen mich jeweils sehr zufrieden. Daran gibt es von meiner Seite aus gar nichts auszusetzen. Aber es gibt einfach diese Momente, in denen ich Sex nicht abgeneigt bin, leicht eskaliere und sie sich dann ganz fest an mich kuschelt und sagt, wie gerne sie mich hat. Da merke ich dann genau, entweder starte ich voll durch und dann klappt es mehr oder weniger, oder es gibt heute keinen Sex. Es kann auch sein, dass sie einfach zu müde ist. Klar stelle ich mir die Frage, ob ich in die Beta-Falle gerutscht bin, aber ich finde keine wirklichen Anzeichen. Sie investiert sehr viel, kocht für mich, kümmert sich um mich und schaut, dass die Beziehung läuft. Ich habe mir auch schon überlegt, meinen allgemeinen Invest stark herunterzunehmen und sie dann einfach für Sex zu 'belohnen'. Aber ehrlich gesagt halte ich nichts von diesem giving-to-get Ding. Wir reden ab und an über Sex um zu schauen, ob der Weg, den wir zur Zeit miteinander gehen, immer noch für beide passt. Über die Häufigkeit reden wir eigentlich nie, da ich der Meinung bin, so etwas lässt sich schlecht bereden. Habt ihr eine Idee, was da los sein könnte? Ich hätte einfach gerne mehr von diesen Hochphasen! Ich bin auf jeden Fall dankbar und freue mich auf neue Anregungen! Dr-No
  7. Ich persönlich tippe mal ganz pragmatisch darauf, dass sie deinen Frame abklopft. Hast du dich in letzter Zeit etwas gehen lassen? Sprich, hast du die Führung etwas schleifen lassen? Die Grenzen etwas schwammig abgesteckt? Ob sie Sex in Malle hatte? Who cares! Ob sie sich in Malle nochmals trafen? Who cares! Ob sie ihm von dir erzählt hat? Du ahnst es schon... Verinnerliche dir, dass du zur Zeit the Man in charge bist und alles in der Hand hast. Sie steht zu dir und ist mit dir glücklich, oder? Ihr seid frisch verliebt und du tust dir am besten daran, die Phase der Verliebtheit voll auszukosten. Also unterlasse langwierige Diskussionen, übernimm wieder die Führung und verdammt nochmal lass ihre privaten Angelegenheiten in Ruhe!
  8. Bin ich der einzige hier, der die Erna genau wegen ihren drei Busen als richtige Alternative sieht?
  9. Vater boxen, ab jetzt bist Du der Alpha im Haus! Kann passieren, mach dir weiterhin keinen Kopf. Die kleine wird sicher noch öfters an Dich denken und dabei wanken lächeln. Gibt halt Eltern die nicht damit klar kommen, dass ihre kleine Prinzessin sex hat älter wird. Du hast souverän gehandelt, in dem du dich versucht hast vorzustellen. Mach genau weiter so! Dr
  10. Dr-No

    8 Jahre LTR wegwerfen?

    @IC: 1A Video und der perfekte Zeitpunkt dafür!
  11. Dr-No

    8 Jahre LTR wegwerfen?

    Ach mein Freund, das klingt auf jeden Fall hart. Die Sache ist gelaufen. Natürlich kannst du irgendwie versuchen die Sache zu wenden, vielleicht hast du dabei sogar Erfolg. Aber willst du das? Sie hat dich ja augenscheinlich verarscht, oder? Es ist jedoch auch nicht fair, ihr den schwarzen Peter zu zuschieben, denn es braucht immer zwei. Wenn ich deinen Text lese, sehe ich das mit dem Alkoholproblem. Ich finde es richtig stark von dir, dass du das durchgezogen hast. Du darfst stolz auf dich sein! Mein Rat an dich, stelle dein Leben wieder auf die eigenen Beine. Mache dich nicht abhängig von irgendetwas. Such dir ein neues Hobby, zum Beispiel Bogenschiessen, Angeln oder Fahrradfahren. Etwas wo du Zeit in der Natur verbringen kannst und nicht auf 'unangenehme Situationen' stossen kannst, wie es beim Ausgehen passiert. Stöbere auch etwas durchs Forum, es gibt sehr viele gute Artikel zum Thema Selbstbewusstseinsentwicklung, hier oft arbeiten am Inner-Game genannt. Die Situation die du jetzt hast ist einfach kacke und das schlimmste ist, du kannst es nicht beschleunigen. Also versuche, die aufkommenden Gefühle so gut es geht zu akzeptieren und anzunehmen. Gib den Emotionen Platz, das macht es für dich einfacher. Du wirst immer mehr und mehr merken, dass es auch ohne sie geht und glaub mir mein Freund - es geht ohne sie! Zum Schluss merke dir: "Von einem toten Pferd sollte man absteigen." Totes Pferd = Beziehung; absteigen = Cool und lässig, wie der Typ aus der Marlboro-Werbung Kopf hoch, das wird! Dr
  12. Dr-No

    Assoziationskette

    Branchenwechsel
  13. Chillen. Diese Situation hast du dir selber zu verdanken. Du hast nicht das Recht, jemandem etwas zu verbieten. Was den Bruch des 'Gentleman-Agreements' deiner jetzt-Ex-vielleicht-bald-doch-wieder-Freundin betrifft, da musst du selber schauen wie du das handhaben willst. Finde die ganze Sache aber sehr fürn Arsch wenn ich ehrlich bin. Entweder seid ihr zusammen oder nicht. Und wenn ihr es nicht seid, dann gibt es auch keine Regeln. Cheers, Dr
  14. Erstmals danke für die guten Antworten! Was das Hörner abstossen betrifft, sind wir glaub ich beide mit dem gröbsten durch. Natürlich ist das eine Aussage, die man nie pauschalisieren kann, aber ich habe mich für den Moment sicher ausgelebt und sie war für zwei Jahre Stewardess, hat sichs somit auch gut gehen lassen. Wir haben natürlich darüber gesprochen. Im Sommer werden wir uns daran machen, etwas gemeinsames zu suchen. Ich freue mich auf jeden Fall, bin aber auch noch vorsichtig. Ich habe mal mit einer Ex zusammen gewohnt und dadurch ein gebrandmarktes Kind. Dort war es sicher so, dass ich mich zu schnell zu etwas habe hinreissen lassen, dass ich nicht wollte. Ich denke, ich muss da auch nicht zu sehr ins Detail gehen, ich konnte ja zum Glück viel daraus lernen. Ich überlege mir jetzt halt einfach, wie man das Zusammensein gestalten kann. Da glaube ich, dass ich mit ihr auch eine Balance finden muss und sich das dann mit der Zeit schon einpendeln wird.