Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'style'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Einführung & Grundsätze
    • Pickup Guides & Leitbild
    • Aktuelles & Presse
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Lifestyle
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

74 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo zusammen, da ich noch immer an meinem "Style arbeite gibt vor vor kurzem folgender Gedanke durch den Kopf. Sieht man sich die Veränderung von Daniel Kübelböck (RIP) an, muss doch schon sagen. Da ha sich einiges getan, ja sogar stark im positivem Sinne. Der Knallvogel (er hat sich so selbst bezeichnet) wurde zu einem richtigem Mann und recht attraktiv. Da stelle ich mir die Frage: War das seine Idee, oder wurde er beraten? Ich meine, ist es möglich, sich an einen Spezialisten zu geben, der dann das beste aus dir herausholt? Und damit meine ich auch nicht, dass er dann seinen bestehenden Style noch besser macht, sondern dir sagt: Ziehe das und das an damit du attraktiv für die meisten Menschen in Deutschland wirst. Bin mal gespannt. Viele Grüße
  2. brokeboy

    [Beratung brokeboy]

    Hallo Leute, ich möchte euch um eure Beratung und Ratschläge zum Thema Fashion bitten. Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher in welche Richtung es gehen soll und wo ich anfangen kann. Ich nenn einfach mal ein paar Begriffe, frei aus dem Kopf. So als Brainstorming. Maskulin, markant und sexy wäre gut. Nicht brav. Nicht klassisch Herrenmode. Aber klassische Elemente gehen klar. Es sollte modern und nicht zu altbacken aussehen. Eher Cargo als Chino. Eher destroyed look Jeans, als unifarben. Gerne körperbetont, aber oversize Elemente gehen auch. Eher Sneaker als Anzugsschuhe. Ich hab keine Angst in eine Schublade zu kommen - egal ob es etwas prollig, hipster, kriminell, businessman oder vielleicht sogar bisschen schwul/metro (nur Nachtleben) aussieht. Hauptsache nicht die 0815-Nice-Guy Schublade oder tuntig halt so mit Seidenschal und Beret. Ich fühle mich eigentlich in allen Styles wohl, solange es halbwegs stimmig aussieht und die Passform gut ist. Bin da ein Chamäleon. Je nach Anlass und vor allem Umfeld. Hab mal von Instagram ein paar Screenhots hochgeladen. Die finde ich ganz gut. https://ibb.co/t2yDDRv https://ibb.co/k09KkFD https://ibb.co/sQ0P45J https://ibb.co/1LYhN6m https://ibb.co/0m7xKwk https://ibb.co/MpGZBcB https://ibb.co/znzbF49 https://ibb.co/DDyzpb0 Ich mag Schwarz, Grau, Weiß, Dunkelblau. Mit Braun und anderen Farben allgemein, konnte ich mich bisher nicht wirklich anfreunden. Sieht mir irgendwie alles zu lieb und brav aus. Aber Akzente wären schon OK. Und zB das braune Hemd aus dickem Stoff, erstes Bild oben, finde ich cool. Für mich ist es etwas schwierig Hosen zu finden die an der Taille, am Arsch und den Oberschenkeln gut sitzen und an den Waden und Knöcheln kein Zelt sind. Und es ist schwierig T-Shirts zu finden, die an den Schultern und der Brust gut sitzen aber nicht zu kurz sind. Habt ihr Tipps? Tagsüber würde ich die SkinnyJeans eher meiden, aber fürs Nachtleben / Abenddate geht es klar. Ich bin 1,91m, 100kg, aber nicht definiert. Aber auch kein Bauch. KFA schätze ich auf 18-20%. Mache seit paar Wochen wieder Sport. Deswegen will ich die Klamotten auch langsam nach und nach kaufen. Denke ich geh noch gute 10kg hoch bis Ende des Jahres und dann Diät. Das Nötigste zu Erst und auch nicht zu teuer. Hier mal ein paar Fotos mit Outfits, die ich so aus dem Kleiderschrank zusammengewürfelt habe. Ist so 90% was ich besitze. Das soll keine Orientierung sein in welche Richtung es geht, sondern einfach mal Ist-Zustand und wegen Proportionen, Passform, usw. Damit ihr euch ein Bild machen könnt. Ich bin ziemlich weiß, aber ich versuche mich etwas mehr in die Sonne zu legen. Alltag, 3 Fotos https://ibb.co/6Ypz0wd (Jogginghose) https://ibb.co/h1PJrRL (Jogginghose) https://ibb.co/2ZRTph0 (Mit Jeans - leider gerissen) https://ibb.co/4tjZwmM (Sommer Beispiel) https://ibb.co/3y92CHj (Sommer Beispiel) https://ibb.co/f0MVWbr (Skinny Jeans - nur Club oder Abenddate) https://ibb.co/ZmTV91M (Letztens so auf Date in Zoo gegangen (Chocolati)) https://ibb.co/80VtHnY (Beispiel 0815) https://ibb.co/W0WHfTp (Anzug) https://ibb.co/1dkrRPC (Schwarze Cargo bestellt. Geht wahrscheinlich zurück) Ich finde das sieht alles etwas schlicht und langweilig aus. Die Jogginghosebilder sind natürlich Katastrophe, aber fürn Arbeitsweg reichts. Nur mal so als Eindruck, wie ich bisher rumgelaufen bin. Ich will mal mit T-Shirts anfangen. Weil da hab ich echt nur 1, dass mir gut gefällt. (Das Schwarze) Wo krieg ich da Vernünftige, die gut sitzen? Budget so bis 30€ aber das ist schon arg fürn TShirt. Über Empfehlungen für Hosen würde ich mich auch sehr freuen. Ich hab grad nur noch die Skinnyjeans. Die kann ich aber nicht tagsüber tragen. Und die Cargo vom Zoo-Date Bild. Das gefällt mir der Schnitt unten an den Hosenbeinen aber nicht. Budget 100€ circa. Und eine weitere kurze Hose für den Sommer wäre super. Habe die eine Beige letzten Sommer für 40€ bei Zara gekauft. Schuhe brauch ich auch. Meine sind bis auf die weißen Reebok Hightops, komplett abgelatscht. Habe die weißen Vans, high tops im Auge. Muss ich mir aber nach und nach kaufen. Erstmal so ein bisshen sammeln, damit ich direkt zuschlagen kann, wenn ich etwas Geld habe. Und allgemein Empfehlungen für Style Inspiration wären top! Dann weiß ich zumindest wonach ich Ausschau halten kann. In welche Style Richtung soll ich da gehen? Ich danke euch vielmals. BB @DirtyRabbit @RobertoBlanko unter anderem weil ihr dicke Schenkel habt.
  3. perfectlife

    [Beratung] perfectlife

    Hallo Leute! Ich brauche mal eure Hilfe bei der Erneuerung meiner Garderobe. Kurz zu mir: Bin Anfang 30, 180cm groß und wiege 70kg, eher dunkelblonde, aschblonde Haare Meistens trage ich Jeans/ Chino und T-Shirt /Hemd, dazu Leder-Sneaker, oder New-Balance Sneaker. Hobbys: Reisen, Wandern, Kayak Fahren, Rad Fahren Meine derzeitige Garderobe: Hemden: (H&M, Olymp etc.) - Oxford BD Hellblau, Weiß, Mintfarben -Olymp Nr. 6 super slim Gr. 40 - ein paar Flanellhemden T-Shirts: - ein paar in Weiß, Grau, Navy (einfarbig) Pullover: - einige Crew und V-Neck Pullover aus Baumwolle in Tannengrün, Bordeaux, Hellbraun - Rundhals Wollpullover in Braun (gute Qualität aus Schottland) Hosen: - ein paar Chinos (passen aber nicht mehr so richtig) - Raw Edwin ED55 in 30/32 (dank des Forums Top Jeans) Schuhe: -Sneaker von New-Balance und ein paar Leder-Sneaker - Schuhe zum Anzug: Cap Toe Derbys von Bugatti (ich weiß... absoluter Müll....) -ein paar Boots von irgendeinem Schuhladen. Die müssen als erstes ersetzt werden. Jacken: -Wellensteyn Parka in Anthrazit -Merc Harrington in navy (danke an das Forum) In diese Richtung soll es gehen: Je nach Anlass, gefallen mir die unten genannten Styles. Manchmal ist mir mehr nach dem "Lumberjack-Style" ( Herbst, Winter, draußen in der Natur unterwegs sein) und manchmal mehr nach dem "Smart-Casual-Style" ( Sommer, ins Restaurant gehen, Dates, Bars, Stadt-Besuche, etc.) - "Lumberjack-Style" (Gefällt mir gut für den Herbst, Flanellhemd, Wollpullover und Levis-Sherpa Jacke, Red Wings) - "Smart-Casual" (Chino, hellblaues Hemd, V-Neck Pullover, Mantel, Chelsea-Boots) Was ich derzeit am nötigsten brauche sind ein paar ordentliche Boots. Ich habe natürlich hier schonmal quergelesen und bin auf die Red-Wing Blacksmith aufmerksam geworden. Habe mir die auch mal in einem Red-Wing Store angesehen und anprobiert. Der Verkäufer hat meine Füße vermessen und meinte, dass ich schmale Füße habe und von der Größe würde er mir eine 9 bis maximal 9,5 (Red-Wing-Größe) empfehlen. Ich habe dann die 9 probiert und die passte ganz gut. Ich stoße mit den Zehen vorne nicht an, am Fußrücken und an den Seiten spüre ich einen Druck. Der Verkäufer meinte das dies bei Red-Wings normal sei und sich noch einlaufen muss.Wenn ich mit dem Fuß, bei offener Schnürung, soweit in den Schuh reinrutsche, dass ich vorne anstoße, kriege ich an der Ferse noch meinen Mittelfinger bis zur Sohle geschoben. Die 9,5er habe ich auch anprobiert und die waren jetzt auch nicht schlecht am Fuß. Der Verkäufer rät mir aber eher zu dem 9er weil mein Fuß eher schmal ist. Ich bin mir wegen der Größe noch etwas unsicher und wollte mal hören was ihr so für Erfahrungen gemacht habt. Ärgerlich wäre es, wenn ich später, wenn die Schuhe eingelaufen sind, feststelle, dass sie doch etwas zu klein sind... Ich habe meine Füße mal ausgemessen und komme auf folgende Längen: links und rechts: 27,2cm. In Sneakern (New-Balance) trage ich ein 44,5. Wer von euch hat vielleicht ähnliche Maße und kann mir was zu den Red-Wing Größen sagen? Wie viel Luft braucht man vorne im Bereich der Zehen? Freue mich über alle Ratschläge und Inspirationen!
  4. Secret_69

    [Beratung Secret_69]

    Hallo Leute, ich bin 1,68 groß und 70 Kg schwer, muskulös gebaut (werde später ein Foto posten) hab aber jetzt mit Krafttraining angefangen um ein wenig mehr aus mir zu machen ; ) Leider bin ich zur bitteren Erkenntnis gekommen dass ich keinen guten Modegeschmack hab und mein Problem im Game dürfte wohl Style technischer Natur sein. Ich würde es gerne lernen, deswegen bitte ich um etwas Beratung, da ich mich neu einkleiden will. Meine Strategie ist jedes Monat 1 Teil neu zu kaufen. Mich hat das Outfit in diesem Thread zum Beispiel sehr angesprochen: Das optimale Outfit (Guide für Anfänger!) - Style & Fashion - Pickup Forum - The Pick Up Artist Community Hab jetzt viel Hoodie getragen, werde mich aber mit meinen 29 davon verabschieden und mehr auf Hemden wechseln. Wie möchte ich wirken? Authentisch, dominant, frech, oder lässig/sportlich. Falls es für die Stilrichtung etwas ausschlaggebendes ist, sei noch erwähnt dass ich nach Wien ziehe. Ich hoffe ihr könnt mit dieser Beschreibung was anfangen! Gruß Secret_69
  5. Neo1

    [Beratung Neo1]

    Hallo zusammen, ich bin dabei Kultur in meine Garderobe zu bringen. Mittlerweile habe ich zwar einige Outfits, aber a.) wirklich zufrieden bin ich damit nicht und b.) interessiert mich eure Meinung. zu mir: 1,9m, 95kg, sportlich, kräftig Ich habe mal 3 aktuelle Outfits zusammengestellt. Da ich frisch vom Laufen kam, sehe ich etwas platt aus (Haare ebenfalls 😄). 1.) Lederjacke 2.) Jeans 3.) T-Shirt Meine konkreten Fragen: 1.) Ich suche eine braune Lederjacke. Dieser Stil (Bild 1 und Bild 2) gefällt mir, sie darf aber etwas fester bzw. dicker sein. 2.) Wo finde ich gute Basic T-Shirts, die zu breiteren Schultern passen? Auf dem letzen Bild trage ich eins von Falke (XL nicht slim) - leider sitzt es an den Oberarmen (zu) straff. Ich bedanke mich bereits im Voraus für alle (sinnvollen) Beiträge!
  6. Hallo zusammen, ich wurde bereits in meinem Online Peofil beraten. Besonders wurde auf mein Style Kritik gelegt. Das möchte ich gerne angehen. Zu mir: 32 Jahre 85 kg 184 cm Hier meine Bilder: https://drive.google.com/file/d/1XS0n231w9QLNnCg3Jq6s7R-dht0RW7MC/view?usp=drivesdk https://drive.google.com/file/d/1teMjcHP6fXAAPrSMhCrusVz5QMIumF4e/view?usp=drivesdk  https://drive.google.com/file/d/10Wvt5exhH9G4KGiwD7Fa4EVRnceNcKVd/view?usp=drivesdk https://drive.google.com/file/d/1JpMx-9zCFkmcvo5nm16U6DF_lIL_D5ra/view?usp=drivesdk  https://drive.google.com/file/d/1qzeEIjWnULtNJ5HyJAlZvhC4YE1AptUQ/view?usp=drivesdk  https://drive.google.com/file/d/1XlG4ywtCt2IouBXJoLCVpCjQTbicXjtS/view?usp=drivesdk Ich fühle mich eigentlich in allem wohl was ihr seht, was jedoch gut ankommt steht auf einem anderem Blatt. Danke und viele Grüße
  7. Der ULTIMATIVE Lederguide! Inhaltsverzeichnis Einführung Eine kleine Kulturgeschichte Was ist Leder und wie wird es hergestellt? Was für Lederarten gibt es? Ein kleines Lederlexikon Wie erkenne ich hochwertiges Leder? Eine Auswahl guter Lederhersteller vom feinen Handschuh bis zur Bikerjacke Vorwort Lange habe ich ihn angekündigt und noch länger habe ich daran geschrieben: Am ultimativen Lederguide. Den großen Aufwand habe ich unterschätzt, vor über einem Jahr habe ich angefangen. Aber nun ist er doch was geworden. Nach meinem Wissen gibt es im Netz keinen Lederguide dieser Art, es ist wirklich was neues in Art und Umfang. Deswegen hoffe ich sehr, dass er Euch gefällt! Der Guide ist sehr umfangreich und Ihr müsst ihn nicht komplett bis ins Detail durchlesen. Er ist auch ein Nachschlagewerk, wo ihr nachschauen könnt, wenn Ihr etwas bestimmtes kaufen möchtet oder einen Begriff aufgeschnappt hat. Steht der Kauf einer Lederjacke an, könnt ihr hier an entsprechender Stelle nachlesen, wie ein paar Monate später, wenn ihr beispielsweise eine neue Tasche benötigt. Der Part mit Herstellerempfehlungen folgt noch die Tage. Einführung Leder, kaum ein Stoff ist so einmalig, seit Anbeginn der Zivilisation begleitet es uns und doch bleibt Leder immer gegenwärtig. Ob ursprünglich oder futuristisch modern, Leder passt immer. Es steht für die Domina bis zum Rebellen, für raue Rocker-Jungs auf ihren Motorrädern und für erlesenen Luxus der Oberschicht. Die Anwendungsmöglichkeiten scheinen unendlich, sie reichen von der edlen Geldbörse aus Krokoleder bis zum robusten Lederriemen für Maschinen. Selbst wenn wir es auf den Bereich „Style and Fashion“ beschränken, die Welt des Leders scheint unübersichtlich. Komischerweise gibt es praktisch keine grundlegende Guides zu Lederwaren, zur Herstellungsart von Schuhen vielleicht noch, aber nicht, welche Lederarten es wofür gibt, was eine gute sorgfältige Herstellung ausmacht, noch, was gutes Leder ausszeichnet. Dies in Zeiten des Internets, das normalerweise mit Informationen zu Modedingen überberstet! Zwar werden überall Tipps gegeben, welche Hersteller gute Lederwaren anbieten, von Schuhen bis zur Reisetasche. Aber was denn gutes Leder auszeichnet, das beschreibt niemand. Und das, obwohl man kaum einem Stoff die Qualität – zumindest nach einer gewissen Tragezeit - ansieht, wie Leder. Hinzu kommen die diversen Lederarten und ihre Verwendung. Von den verschiedenen Tierarten angefangen bis zu der Gerbart bestimmen die Eigenschaften des Leders und damit die Art der Anwendung. Qualitätskriterien für eine Lederart (weich, geschmeidig für Taschenleder) ist für anderes Leder ein Kriterium minderer Qualität. (Sohlenleder, hart, dick und robust). Ebenso wird aufgrund der hohen Nachfrage extrem viel minderwertiges Leder verkauft. Dieser Guide soll Euch einen Einblick in die Welt des Leders geben, damit Ihr in Zukunft mündig das richtige und vor allem beste Leder für Euch auswählen könnt. Eine kleine Kulturgeschichte Seit Beginn der Zivilisation spielte Leder für den Menschen eine entscheidende Rolle und ist neben dem Fell die älteste Kleidung. Aber nicht nur für robuste Kleidung, auch für Schuhwerk, Rüstungen, Behälter für Lebensmittel oder Zeltplanen verwendete man Leder seit der Steinzeit, einige Jahrtausende vor Ötzi wahrscheinlich, der bereits einen Gürtel und Beinkleider aus Leder trug. Ötzis Hosen aus Leder Fette und Rauch waren die ersten Methoden der Gerbung, die notwendig ist, um die Tierhaut haltbar und geschmeidig zu machen. Durch herumexperimentieren stieß man auf die pflanzliche (vegetabile) Gerbung und entwickelte viele Möglichkeiten der Färbung. Auf babylonischen Steintafeln wurden bereits Gerbrezepte festgehalten und im alten Israel bereits Vorschriften erlassen, die Gerbereien vor die Stadt zu versetzen. In Ägypten entwickelte man vor 6.000 Jahren bereits die Gerbung durch Mineralsalze (Hier Alaungerbung), welche heute die häufigste Gerbart darstellt. Bereits im alten Ägypten war die Gerbkunst relativ weit entwickelt. In der Antike wurden besondere Färbemethoden entwickelt, die von blauen Lederhelmen für die ägyptische Offitziere bis zu purpurroten Schuhen der römischen Kaiser reichten. Die Methoden wurden in der Antike derart ausentwickelt, dass sie sich erst mit der Industrialisierung im 19. Jahrhundert gravierend änderten. Dennoch war das Gerberhandwerk aufwändig und verlangt besonderes Geschick. So war der Gerberberuf, mit Ausnahme von Indien, fast immer angesehen. Doch war es ein harter unbarmherziger Beruf. Eindrucksvoll hat Patrick Süßkind die Zustände Gerbereien der frühenNeuzeit im „Parfum“ beschrieben. Eine einzige Kloake stinkender Brühen (Gerbereien wurden deshalb vor die Stadt verbannt) und die ständige Feuchtigkeit machten der Gesundheit entsprechend zu schaffen. Gerberei im 18. Jahrhundert Gerberarbeiten im 16. Jahrhundert Im Gegensatz dazu, war Leder immer ein kostbares Gut und aufwändig hergestelltes Leder immer auch ein Statussymbol für die herrschende Schicht. Kunstvolle Prägungen, wertvolle Lederarten oder besondere Färbungen hatten ihren Anteil am Prunk des Adels. Kunstvoll geprägte Ledertapete aus dem Barock Wie alle Lebensbereiche revolutionierte die Industrialisierung auch das Lederhandwerk. Die Einführung neuer Gerbmethoden in Gerbfässern, Gerbextrakte, synthetische Färbemittel Anfang des 19. Jahrhunderts und schließlich die Einführung der Chromgerbung Ende des 19. Jahrhunderts verkürzten die Lederherstellung massiv und ermöglichten eine Massenproduktion, die unseren modernen Lederkonsum ermöglichte. Seitdem besteht auch eine globalisierte Lederproduktion. Chemikalien und Gerbstoffe wurden wie Tierhäute länderübergreifend gehandelt bzw. importiert. Die Herstellung von Leder und Lederwaren trennte sich regional und große Marken im modernen Sinne entstehen. Die Gerbung im Fass beschleunigte im 19. Jahrhundert die Produktion immens. Gerberei während der industriellen Revolution Im 20. Jahrhundert wurde Mode zu dem was sie heute ist, Kleidung wurde nicht mehr bestimmt durch Klasse und Beruf, strikte gesellschaftliche Vorgaben verschwammen und eine globale Modeästhetik setzte sich immer mehr durch. Zugleich, insbesondere nach dem zweiten Weltkrieg entwickelte sich eine eigene Jugendmode, was vorher unbekannt war. Zuvor kannte man Kleidung für Kinder und eben Erwachsene. Ein 20jähriger Mann kleidete sich nicht anders als ein 45jähriger. Wohlstand und längere Ausbildungszeiten für alle schufen den Raum für Jugendkultur und damit auch für Jugendmode. Zeitgleich richteten die Menschen ihre Kleidungsgewohnheiten nicht mehr nach Klassenzugehörigkeit und Beruf, sondern folgten den Geschmacksmoden ihres bevorzugten (Wahl-)milieus. Diese Entwicklung schlug sich auch auf das Produkt Leder nieder. Die Lederprodukte differenzierten. Einerseits wurde es zum Massenartikel, zum anderen stiegen heutige Luxusbrands, auf wie Louis Vuitton als Hersteller aufwändiger Reisekoffer oder Hermes, ursprünglich ein Sattler. Prada und Gucci eröffneten ihr Business mit einem Geschäft für Lederartikel. Überseekoffer von Louis Vuitton, Anfang 20. Jahrhundert Auf der anderen Seite entwickelte sich frühere Funktionskleidung, Lederjacken für Motorräder, Arbeiterstiefel zum Outfit der Gegenkultur. Bikergangs, rebellische Jugend, Ausbruch aus gesellschaftlichen Konventionen, das verband man mit Leder. Die Eigenschaft von Leder, auch abgenutzt, abgetragen und verdreckt tragbar zu sein gab den Trägern die Aura des Wilden und Rauen. Heute ein Grund, weswegen so viel „used Look“ bei Leder verkauft wird. In der Popkultur schlug sich das in den Ikonen, wie Marlon Brando oder James Dean nieder. James Dean und Brando sind nicht nur selbst Ikonen, sie machten die Bikerjacke auch zur zeitlosen Ikone der Coolheit Für Bikergangs wie die Hells Angels, nach dem Krieg ein Zusammenschluss Veteranen, die sich nicht in die Gesellschaft wieder eingliedern wollten oder konnten, waren Lederkutten und Boots immer auch Ausdruck ihres Verständnisses außerhalb der Gesellschaft und Konventionen zu stehen. Zudem trugen viele GIs, das was sie einst als Funktionskleidung von der Army in Kriegszeiten trugen - Bomberjacken oder T-Shirts - auch nach dem Krieg weiter und etablierten so den casual Alltagslook, den wir bis heute kennen. Lederjacken und Boots wurden auch zum Symbol jugendlicher Renitenz. Mitte bis Ende der 50er Jahre waren es hierzulande die sogenannten Halbstarken, welche für Ärger sorgten und Mitglieder der Jugendgangs in Frankreich, immerhin 80.000, wurden, in Anspielung auf ihre schwarzen Lederjacken, „Blouson noir“ genannt. "Blouson Noir" Französische Jugendgang Ende der 50er Da in den 70ern mit normaler Jeans und Lederjacke keiner mehr zu provozieren war und diese im Mainstream angekommen waren, steigerten die Punks in den Siebzigern den rebellischen Look, indem die Lederjacken noch abgenutzter wurden und durch Nieten, Nadeln usw. den zerstörerischen Look verstärkten. Punks in den 70ern. Neu war, dass sie um zu schocken und zu rebellieren, nicht nur die Sachen abtrugen , sondern gleich selbst "zerstörten" und neue/gute Jacken mit Nieten und Ketten versahen. Heute machen das Designer und verkaufen dann "destroyed look" für entsprechendes Geld. Diese Trends entstanden in den Sub- und Gegenkulturen, wurden aber global rezipiert und von der Modeindustrie aufgegriffen. Zunächst ohne eine besondere Konnotation erhielten eher funktionale Kleidungsstücke, wie Lederjacke, Jeans durch bestimmte Milieus ihr besonderes Image. Ein Image, was ein globales Publikum, zunächst nur in den Industrieländern, auch für sich ersehnten. Die Industrie griff diese Trends auf, produzierte diese Stücke nun in Massen und vertrieb sie mit entsprechendem Marketing. Die Folge, 20jährige Jungs trugen die klassische Motorradjacke in Los Angeles genauso wie in Hamburg, Paris oder Japan, und alle mit der Attitüde der diffusen Rebellion. Auf der anderen Seite des Spektrums verwandelten sich Produzenten hochwertiger Lederwaren für den solventen Kunden, wie Louis Vuiton, Gucci und so weiter zu eigenen Luxuslabels, die nicht mehr nur durch hochwertige Verarbeitung, sondern durch Image und Design aber auch durch die Eigenkreationen immer wieder Trends setzten, was die Dame von Welt derzeit trägt. Nicht mehr die Machart, sondern Design und Image vermitteln bei diesen Labels bis heute das Gefühl von Luxus. y Werbung von 1955. Firmen wie HERMĖS wandeln sich von Produzenten sehr hochwertiger Lederwaren zu Designermarken, die mit ihren Produkten auch das Gefühl von Luxus und Exklusivität verkaufen. Global ist die Lederindustrie seit den Anfängen der Industrialisierung, eigentlich schon davor. Nach 1990 beschleunigte sich diese aber exzessiv. Aus den Schwellenländern wurden nicht mehr nur Rohhäute und vorgerbtes Leder importiert, praktisch die gesamte Massenfertigung wurde verlagert mit einem gleichzeitigen exponentiellen Anstieg der Produktion. Das hatte seinen Ursprung zum einen durch den wachsenden Wohlstand in Schwellenländern und ehemaligem Osteuropa. Zum anderen durch das veränderte und ebenfalls beschleunigte Modeverhalten. Das Modeverhalten hat sich einerseits durch Marketing aber auch durch das Internet, wo immer neue Trend schnell und sofort verbreitet werden, weiter beschleunigt. Eine bestimmte Art von Lederjacke ist nun nicht mehr auf ein bestimmtes Milieuverhalten innerhalb eines Zeitraums beschränkt. Den Erfolg der klassischen Motorradjacke im Stile der von Schott habe ich beschrieben. Nun haben wir einen kurzfristigen Trend in den letzten zwei Jahren, wo Lederjacken in diesem Schnitt nun fast jeder trägt, als Fashion Accesoire. In ein zwei Jahren gehören diese Jacken aber zur Altkleidersammlung. Eine Lederjacke im Stil einer Bikerjacke, aber aus minderwertigem Leder. Gemacht für einen Trend der zwei Jahre dauert, danach wandert die Jacke in.die Tonne. Der schnelle Wegwerfkonsum schlägt sich auch bei Schuhen, Handtaschen und fast allen anderen Lederwaren nieder Ein Bewusstsein für Qualität oder Aufwand der Lederherstellung ist in der Breite kaum mehr vorhanden. Diese ist sprichwörtlich weit weg. Gleichzeitig gibt es seit ein paar Jahren aber auch eine wachsende Nachfrage nach hochwertigem Leder. Dahinter steckt das Wissen, das kein Stoff so eine vielseitige Ästhetik besitzt und nicht nur viele viele Jahre halten kann, sondern auch wie nichts so schön altert, wie gutes Leder. Ein kleiner Appell ! Warum man als Verbraucher die Finger von Billiglederwaren lässt, erläutere ich später. Hier soll nur auf die Folgen für Arbeiter und Umwelt hingewiesen werden. Leder ist wie gesagt durch den hohen Aufwand der Herstellung ein Luxusgut. Wenn dies nun als billige Wegwerfware produziert wird, tragen die echten Kosten die Arbeiter und die Umwelt. Die Verhältnisse sind noch einmal prekärer als in der Textilindustrie. Nicht nur die Bezahlung ist ausbeuterisch, die Gesundheitsschäden sind enorm und die Umweltschäden immens. Eine Gerbung mit Chromsalzen mit ausreichenden Umwelt und Gesundheitsstandards kostet zu viel und eine traditionelle pflanzliche Gerbung ist zu ineffizient für die billige Massenware, die wir wohlhabenden Westler konsumieren. Anders gesagt, der Preis für Leder wird immer gezahlt. Hier eine gute Doku zum Thema: Viele Leute halten ja das Achten auf Stil und Kleidung für oberflächlich, und denken, das tragen von minderwertigen Kleidern sei auch noch ein Statement ihres tiefsinnigen Antimaterialismus.Denen reibe ich hier gerne diese Doku unter die
  8. Zoidberg79

    [Beratung] Zoidberg79

    Hallo zusammen, ich bin seit einiger Zeit dabei, meine Garderobe auf Vordermann zu bringen. In meiner Zeit als Mode-AFC habe ich mir meine Klamotten einfach bei Karstadt gekauft: Schuhe von Camel Active, eine stonewashed Jeans, ein 08/15-Pulli von Tom Taylor und eine entsprechende Jacke von Esprit. Für den gemeinen Durchschnittsdeutschen war ich damit wahrscheinlich sogar schon ganz passabel angezogen. Ich möchte zukünftige Kleidungsanschaffungen gerne hier besprechen, damit ich nicht Geld für überteuerten Unsinn, sondern für wirkliche Qualität ausgebe. Ich bin Ende 30, 178cm, sportlich-kräftig. Ich beginne einfach mal mit einer Bestandsaufnahme dessen, was ich besitze. Schuhe Ich besitze vier Paar Redwings: https://www.redwingberlin.com/schuhe/blacksmith/789/blacksmith-2955?c=49 https://www.redwingberlin.com/schuhe/blacksmith/900/blacksmith-3343?c=49 https://www.redwingberlin.com/schuhe/iron-ranger/813/iron-ranger-8116?c=50 https://www.redwingberlin.com/schuhe/moc-toe/600/moc-toe-875?c=55 Einen dunkelbraunen Glattleder-Chukka von Lloyd aus der Zeit ohne Ahnung. Den trage ich noch solange er noch tragbar ist. Das wird wohl noch so ein Jahr sein. Dunkelbraune Bootsschuhe von Timberland. Chucks in navy. Einen schlichten, dunkelblauen Sneaker von Adidas. Ein Paar Flipflops für den Strand im Hochsommer. Wanderschuhe von Meindl. Einen gefütterten Gore-Tex-Stiefel von Camel Active. Nicht schön und nur als Notfall-Schuh bei starkem Schneefall. Wird wohl auch nach dem kommenden Winter entsorgt. Hosen Jeans: Eine Levi's 501 XX LVC - RAW Selvage Eine 501 stonewashed - wird durch eine RAW ersetzt, wenn sie kaputt ist. Eine Tommy Hillfiger stonewashed in grau - wird ebenfalls durch eine RAW ersetzt, wenn sie hinüber ist. Chinos: Drei Dockers in khaki, dunkelblau und oliv. Eine kurze helle. Hemden 5x (hell-)blau, jeweils einmal rosa, weiß und braun. Allesamt von den Kaufhausmarken: Olymp, Eterna und Seidensticker - immer im Sale für ca. 30 Euro. Bei zukünftigen Hemdenanschaffungen werde ich qualitativ aufsteigen. Fünf Polos in: navy, blau, bordeaux, schwarz und weiß. Marken: Fred Perry, Ben Sherman, Lacoste. T-Shirts Zehn schwarze mit Rundhals aus der Zeit in der ich schwarz noch für eine gute Basis-Farbe hielt. Vor bestimmt über fünf Jahren bei H&M für fünf Euro pro Stück gekauft, haben da wohl die flinken Kinderhände in Bangladesch beste Arbeit geleistet. Form- und farbstabil trotz regelmäßigen Tragens, sitzen sie dazu noch perfekt. Schade, dass sie nicht dunkelblau sind. Zehn weiße mit V-Ausschnitt von Fruit of the Loom in mäßiger Qualität. Für 25 Euro für ein Zehnerpack kann man natürlich auch nichts erwarten. Pullover Sind eine Baustelle… Drei mitteldicke Rundhals-Pullover in gedeckten Farben von Selected Homme, etwa so: https://www.selectedhomme.com/de/de/slh/strick/o-ausschnitt-strick/crew-neck--strickpullover-16051309.html?cgid=slh-knit-crewneck&dwvar_colorPattern=16051309_ChocolateChip_581181 Als Basis eigentlich in Ordnung, nur mir wohl diesen Winter wahrscheinlich zu klein. Zwei V-Necks aus Baumwolle, ebenfalls günstige Kaufhausqualität. Ein warmer Strickpulli aus Baumwoll-Polyacryl-Mischung. Sieht eigentlich sehr gut aus und hält warm, nur schwitzt man in dem auch wie Sau. Jacken Mein Highlight und ganz neu - eine braune Pferdelederjacke von Simmons Bilt: http://www.simmonsbilt.com/vintageclassics/halfbelt.html Eine dunkelblaue Harrington von Ben Sherman. Eine gefütterte Winterjeansjacke von Levi’s. Eine braune, dünne Outdoorjacke von Fjall Raven zum Wandern. Nun zu den Jacken, die ich so nicht mehr neu kaufen würde und die früher oder später raus fliegen: Eine schwarze Camel Active Lederjacke aus Lammnappa, die ich beim Kauf vor drei Jahren noch für hochwertig hielt. Weder schön noch hässlich. Verkaufen? Eine dunkelblaue Übergangsjacke von Camel Active aus Polyester im Bomberjacken-Stil. Eigentlich hab ich die immer gemocht. Mutmaßlich wohl aber auch kein Mode-Highlight. Weg damit? Ein schwarzer Baumwoll-Wintermantel von Bugatti. Kaufhaus-Stangenware. Eine Weste dergestalt: https://www.amazon.de/SOLID-Dry-Weste-Größe-Insignia/dp/B00MVUT2PG/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1503761377&sr=8-2&keywords=Winterweste&th=1 Tragbar oder Mülltonne? Accessoires Gürtel/Riemen: Einer in tan - hochwertig Einer in dunkelbraun von Levi's - minderwertig. Eine in schwarz von Levi's - 24 Jahre alt und solide. Zwei Chinogürtel in schwarz und dunkelbraun - okay. Eine graue schlichte Mütze und dazu passende Handschuhe. Ein brauner Strickschal. Unterwäsche und Socken Derzeit noch Kraut und Rüben hauptsächlich von H&M. So, wie ihr merkt, bin ich noch im Prozess. Ich wäre zunächst mal über einen Kommentar meiner derzeitigen Garderobe dankbar. Insbesondere würde ich gerne hören, was gar nicht geht und raus muss. Welche Teile fehlen und sollten prioritär angeschafft werden? Mir geht Klasse vor Masse, ich bin also gerne bereit, etwas Geld zu investieren, dies dann allerdings peu a peu. Zu den Dingen, die auf meiner Watchlist stehen, komme ich im nächsten Beitrag - wahrscheinlich morgen. Ich bedanke mich bereits im Voraus bei allen, die sich beteiligen wollen.
  9. reduktion

    [Beratung] reduktion

    Moin liebe PUA-Community, habt ihr paar Tipps für einen lässigen Look aber dennoch gut gekleidet? (Meine so Ryan Reynolds mäßig, haha) Bin gerade dabei meine Gadarobe etwas zu überarbeiten und hab aber irgendwie keinen Plan von "klassischer" Herrenmode. Bin zuvor eigentlich eher so der Typ: Trainingsanzug/Jogginghose, tausende Sneaker und NorthFace Jacke (am besten auch noch alles in schwarz 😅) gewesen. Danke für eure Hilfe!
  10. Verkaufe gerade viel aus meiner Buchsammlung. Jemand hier wird die Bücher mehr wertschätzen, als einer random auf ebay. Beide in Englisch. Das Buch von Style mit einer netten 30 Tages-Challenge 10€ plus 4€ DHL Päckchen Porto https://www.goodreads.com/book/show/1714624.Rules_of_the_Game @Mods Weiß nicht wo ich das sonst reinpacken soll. PickUp-Stuff bereich sagt ausdrücklich keine Verkaufsangebote.
  11. Hasse1997

    [Beratung] Hasse1997

    Hallo Forum, ich würde mir gerne ein paar Klamotten zulegen. Nicht für besondere Anlässe, nur zum ausgehen und arbeit. Dresscode gibt es in dem Unternehmen keinen. Kurz zu mir. Ich bin 23, 1.75m groß und wiege 75kg. Ich mache regelmäßig Kraft- und Ausdauertraining. Meine Hautfarbe ist recht blass und wird auch im Sommer nicht wirklich braun. Haarfarbe ist schwarz und Augenfarbe blau. Ich studiere Maschinenbau, arbeite nebenbei im Bereich Konstruktion und interessiere mich für Motorräder, falls das wichtig ist. Ein Bild von mir kann ich bei Bedarf noch verschicken/ hochladen. Folgende Outfits würden mir ganz gut gefallen. https://pin.it/5RuKGM6 https://pin.it/11cxe8M https://pin.it/1kj62zF https://pin.it/2mkPYn2 https://pin.it/6YD2H0a Folgendes würde ich mir davon zulegen: Weiße T-Shirts/ Hemden Jeans ohne Löcher in blau und schwarz Chelseaboots von Loake in Schwarz Leder und braun Suede Pullis und Mantel in Marineblau Jeansjacke Schwarze Lederjacke: Bevorzugt die Cafe-Racer von Aero Leather (über den Preis bin ich mir bewusst und will den auch gerne zahlen) Sonnenbrille evtl. RayBan Budget beträgt ca. 5000€, wovon ca. 1400 für die Lederjacke draufgehen Anfangs will ich erstmal die Finger von farbigen Hemden/Shirts lassen. Begehe ich mit den Sachen irgendwelche Modesünden und passen die Sachen zu meinem Typ? Bilder von mir kann ich auf Wunsch gerne machen. Freue mich schon auf Tipps und Anregungen
  12. Hey, ich bin Anfänger in Sachen Pick Up, habe hier im Anfänger Unterforum auch einne Beitrag verfasst. Ich bin 190 cm groß, aber sehr dünn, war schon immer schlank und das Zunehmen fällt mir schwer. Ich muss schon auf vieles achten, um ordentlich zuzunehmen. Normalerweise wog ich immer ca. 70kg. Im Moment wiege ich nur 63kg. Mir geht es momentan nicht so gut, deshalb habe ich nicht auf meine Ernährung geachtet und abgenommen. Aber ich will jetzt aus diesem Loch herauskommen, an mir arbeiten, mehr Sport machen, mehr Interessen finden, den Tag besser planen und gut auf einen deutlichen Kalorien-Überschuss an jedem Tag achten, damit sich alles zu Besseren wendet. Jetzt zum Hauptthema hier: Shoppen und Kleidung kaufen war noch nie mein Ding. Ich hasse es eigentlich Zeit in das Shoppen zu investieren. Ich kenne mich mit Größen auch überhaupt nicht aus und habe Angst, dass ich mir Sachen kaufe, die zu kurz oder zu lang sind (eher zu kurz). Ich hab mir Kleidung bisher meist schenken lassen oder war mit meiner Mutter was kaufen. Wenn ich was an meinem Leben ändern will, gehört da auch zu, dass ich Kleidung selber auswähle. Doch wie finde ich etwas, das wirklich zu mir passt? Solte ich einfach nach meinem Bauchgefühl vorgehen? Verschiedene Sachen ausprobieren und einfach das nehmen, was mit gefällt? Oder sollte ich eher mit einer bestimmten Vorstellung in Läden gehen und gezielt nach diesen Klamotten suchen? Da ich selten meine Kleidung selber ausgesucht habe und ich auch wenig Interesse an Mode habe, fällt es mir glaube ich schwer etwas für mich zu finden. Die Auswahl ist ja auch riesig, weil es zig Läden gibt. Denke mal einfach ausprobieren und Bauchgefühl? LG
  13. akos22

    [Beratung] akos22

    Hallo zusammen, mein Name is Akos und bin 25 Jahre alt. 190 cm groß und 85 kg, habe rote Haare und helle Hautfarbe. Ich habe mich mit diesem Thema noch nie beschäftigt, deswegen bräuchte ich eure Hilfe! Ich will mich verändern. Bisher habe ich immer alles in H&M gekauft, nur Basic schwarze T-Shirts und schwarze Hosen. Schuhe immer Vans Old School..also habe keine Ahnung, wie man richtig gut aussehen kann. Jetzt lese ich dieses Forum sehr oft, und probiere mich neu gestalten. Generell Business causal und smart causal gefallen mir. Natürlich will ich nicht alles auf einmal kaufen, sondern langsam meine Garderobe neu machen. Ich habe jetzt Schuhe gefunden (https://www.shoepassion.at/no-668.html), aber habe keine Ahnung wie ich weitergehen soll. Welche Hosen passen dazu....? Welche Farbkombination soll ich wählen...? Welches Hemd...? Könnt ihr mir bitte helfen? Vielen Dank! LG
  14. Alex93xelA

    [Beratung] Alex93xelA

    Grüße an euch 🙂 Ich bräuchte eure Hilfe bei einem Komplettoutfit nur für Clubs bzw. Bars. Hintergrund: brauche ne vorteilhafte Garderobe, da ich staturmäßig eher sehr schlank bin und breiter wirken möchte. Bedeutet, dass es auf keinen Fall in Richtung "skinny" oder Ähnliches gehen darf. Habe dabei zum Beispiel eventuell an Jeans Jacke (soll breiter machen) gedacht oder zerissene Jeans. Hab aber ehrlich gesagt keine wirkliche Vorstellung, weshalb ich euch um Rat bitte. Vorweg, hier wäre ein Bild meiner Grundstatur https://ibb.co/grfFygT Eckdaten: bin etwa 1,73m groß, Gewicht sind 67kg. Trage Dreitagebart und hab braune Augen, sollte das relevant sein. Wichtig ist, dass ich zur Zeit mega braun gebräunt bin und das wohl zumindest laut paar Frauen nicht sooo schlecht aussehen soll. Daher sollte das Outfit auf gebräunte Haut abgestimmt sein, da ich denke, dass das zumindest optisch einer meiner Stärken ist. Das Outfit sollte auch unbedingt "erwachsen" wirken, da ich mit meinen 28 Jahren noch sehr jung aussehe und hin und wieder für 20 geschätzt werde (das liegt sicherlich auch am Kleidungsstil = hauptsächlich Jack and Jones). Ich kann auch vom Gesicht ein Bild Online stellen, sofern dies die Beratung vereinfacht. Was ich bräuchte (evtl. hab ich noch was vergessen bzw. gerne ergänzen): - Hose (für alles offen) - Shirt/+Jacke? - Uhr - Kette fürn Hals? (Dog Tag von Armani?) - Schuhe Sofern noch mehr Infos benötigt werden, einfach schreiben. Ich hoffe jemand könnte sich Zeit für die Beratung nehmen :).
  15. Hi, Ich bin auf der Suche nach einem Accessoire für mein Handgelenk (hauptsächlich Armband und Uhr). Der Umfang meines Handgelenks ist dabei nur 16 cm und daher sollen Armband bzw. Uhr nicht zu sehr auftragen. Habt ihr konkrete Produktvorschläge? In diese Richtung soll es in etwa gehen (vll. wäre dad ja gleich das Richtige, was meint ihr?): https://www.trendhim.de/roy-lederarmband-in-schwarz-p.html?gclid=CjwKCAjw3riIBhAwEiwAzD3TiQKWmxn6TqPpy29dOYavMkTznyHWARbJmh-uK1bDXdW77f4asz1-ABoCmVwQAvD_BwE#full-gallery Bei der Uhr habe ich an was schlichtes, edles gedacht in schwarz? Für Vorschläge bin ich sehr dankbar :). Ich hab noch n Bild hinzugefügt vom Arm, damit man sich das vorstellen kann. Bin vom. Typ her sehr schlank. https://www.directupload.net/file/d/6268/u39gnl99_jpg.htm
  16. Hey allerseits, da mir gerade im Homeoffice langweilig war und ich mir mal wieder eine neue Uhr leisten möchte, ein kleiner Thread. (Im Sammelthread werden ja vor allem Neukäufe gezeigt.) Ich würde gerne wissen, ob ihr meistens nur Uhren von großen, bekannten Marken tragt (auch als Statement!) oder ob ihr manchmal auch Nischenfirmen aufs Handgelenk packt? Immer klassisch unterwegs oder auch schon mal was "Ausgefallenes" (Einzeigeruhr, Binär-Uhr, 24-Stunden-Uhr, Dualzeit, etc..) ausprobiert? Oder vielleicht ausschließlich freakige "Jubiläumsmodelle"? Findet ihr, die Uhr sollte euren Charakter widerspiegeln oder "nur" den gewählten Style unterstreichen ? Und muss es Automatik sein oder geht auch mal Quarz? Was würde euch eher reizen und was sind völlige No-Gos? Zu mir selbst: Ich habe einige Modelle (zwischen 400€ und 3000€) zu Hause und achte schon darauf, dass das Stück der Wahl immer zu meinem Outfit passt. Smartwatches mag ich gleichzeitig gar nicht – schöne Automatikuhren sind da schon eher mein Favorit, beim richtigen Design ist aber Quarz auch völlig okay. Muss ja nicht immer "protzig" sein.
  17. Hey Leute, ich suche aktuell nach einer guten Buisnesstasche für Büro Jobs und Vorstellungsgesprächen und wollte euch fragen, was ihr sp für Taschen empfehlt?
  18. 1. Dein Alter 23 2. Ihr/Sein Alter 23 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern) monogam 4. Dauer der Beziehung 1,5 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR 6 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex Gut aber ausbaufähig / 2x Woche 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt 9. Fragen an die Community Hallo Leute, Brauche eure Hilfe und versuche so gut es geht mein Problem zu schildern. Meine LTR ist eigentlich HD, tendiert phasenweise zu LD. An für sich kein Problem. Allerdings werden einfache Wünsche meinerseits (Dessous, Heißere Kleidung, Hohe Schuhe etc) rein gar nicht angenommen. Begründung: Sowas machen nur Schlampen. Liegt ggf. Daran, dass sie extreme Komplexe mit ihrem Bauch hat. Hat etwas zugenommen aber tut auch nichts dagegen obwohl Ernährungstrainer in der Familie sind Sie hat eine grundlegende Abneigung gegen Sachen die sie weiblicher machen würden. Ich habe das Gefühl sie muss diesen Frame halten, weil sie es einmal angefangen hat. Desweiteren hat Sie mMn eine seltsame Ansicht von männlichen Bedürfnissen, wahrscheinlich weil Sie weniger Erfahrung mit Männer hat. => Ich äußere meine Wünsche und sie sagt, dass ich ja total seltsam/komisch bin. Sie würde keinen kennen der auf solche merkwürdigen Sachen stehen würde. Ich verstehe nicht wie man so verklärt sein kann. Das Internet ist doch voll, auf einschlägigen Seiten mit den verschiedensten Neigungen. Dabei hab ich doch nur den Wunsch das man den gegenüber mit sexy Kleidung überrascht. Die Anmerkung, dass doch auf Pornoseiten etc. Viele Neigungen abgedeckt werden und das diese Videos ja nicht einfach so gedreht werden, wurde nur mit "absolut ekelhaft" abgetan und wenn ich so eine billige Schlampe will, dass ich mir so eine suchen muss. Sowas machen Frauen höchstens beim ONS. Wie bekomme ich die Frau dazu aus sich heraus zu gehen und auch mal Sachen umsetzt die ich geil finde. Ich will gerne beim Blowjob zu schauen oder das sie mich mit halterlosen überrascht. Wurde alles schon mehrfach sensibel angesprochen, aber ich bin es irgendwann Leid und ich merke wie mein eigener Drive abnimmt. Zum Teil sicher schlechtes screening von meiner Seite. Auf der anderen Seite finde ich es schwierig wenn sich diese "Abneigung gegen das Frau-Sein" erst entwickelt hat. Es ist so schade, ich weiß aus Single-Zeiten, dass es genügend Frauen gibt die das viel toleranter sind. Auf der anderen Seite können die meisten nicht mit ihrer familiären Art mithalten. Mittlerweile nervt es mich tatsächlich das Sie sich von einer anfangs heißen Frau zu einem langweiligen Hausmütterchen abschafft. Vielleicht habt ihr ja einen Tipp für mich. LG Ruwen
  19. Gast

    [Beratung] Oun

    Hey, da meine Klamotten langsam alle veraltet sind hätte ich jetzt vor mich bisschen neu einzukleiden. Vorrangig gehts um Zipper und neue Tshirts. Mittlerweiler wissen ja alle das ich nen leichten Wurstpellenlook Pflege das heißt es ist ziemlich eng. Habe null Ahnung was für Marken gut sind, stelle später paar Bilder von Klamotten rein in denen ich momentan rumlaufe(wobei die mittlerweile eh fast jeder kennt) Geld ist erstmal egal , postet mal paar Vorschläge was ihr eventuell so tragt.
  20. RyanDallas

    [Beratung] RyanDallas

    Hallo zusammen, Mir ist aufgefallen, dass sich meine Geheimratsecken langsam etwas ausbreiten. Wenn ich mir mein Opa und mein Onkel mütterlicherseits ansehe muss ich sagen es sieht nicht gut aus für meine Haare! Nun da ich erst 23 bin und bereits NW 2.5 bin kommt für mich eine Haartransplantation nicht in Frage, da es unmöglich ist eine Vollglatze(NW 6) mit den Spenderhaaren aufzufüllen. Das einzige was für mich in Frage kommt ist ein Haarsystem oder eine Haarpigmentation. Da die neuen Haarsysteme echt gut aussehen wollte ich mal fragen, denkt ihr man kann mit Haarsystem erfolg bei Frauen haben, vergleichbar mit dem Erfolg den man in seiner Jugend mit voller Haarpracht hatte oder ist das für Frauen ein NoGo? Danke für eure Antworten!:)
  21. wonz

    [Beratung] wonz

    Hallo Liebe Mode Community, das ist mein erster Mode-Post und ich bin auch ganz neu bei dem Thema angekommen. Vorab: Ich hatte bis vor kurzem eine schwere Zeit(Vater verstorben, Mutter hat Krebs bekommen usw usw...). Dies habe ich durch die Hilfe von @Doc Dingo und einer Beratungsstelle in den Griff bekommen. So mein Leben war total aus dem Ruder gelaufen. Daher habe ich mir auch Kleidung gekauft die viel zu groß ist und allgemein keinne konkreten Style verfolgt. Mein Ziel in diesem Thread/Wobei ihr mir helfen könnt: Ich will mich komplett neu einkleiden. Außerdem habe ich den Modesünden 2.0 Thread hier bereits gelesen. Ich mache viele Fehler. Das gestehe ich auch. Wie bestimme ich die richtige Kleidergröße/messe die passende größe ab? Ich habe mich bereits ein wenig eingelesen, bin aber ein wenig verwirrt. Welche Tabelle muss ich den am besten nutzen um die richtige Größe zu finden?(iat ja abhängig von der Figur) Bis jetzt habe ich immer bei Zara, H&M und Zara eingekauft. Und ehrlich gesagt finde ich die Qualität vieler Sachen echt schlecht. Wo kann ich hochwertige Kleidung kaufen? Ich bin natürlich bereit mehr Geld zu zahlen, aber es sollte jetzt auch nicht über 50 Euro für z.B. eine Hose werden. Ich habe mir auch den Thread hier: „Wo Mann einkaufen geht“ ansgeschaut, aber die Kleidung bei diesen Shops ist echt teuer. Ich habe halt einfach keine 75€ für einen Gürtel. Geschweige denn 130 Euro für eine Hose. Woran erkenne ich einen guten Gürtel? wie wichtig ist die farbliche Abstimmung des Outfits? (Komplimentärfarben und analoge Farben) Gerne könnt ihr mir zu den Fragen entsprechende Links schicken oder auch weitergehende. Hier im meinem Google Drive Verzeichnis findet ihr zwei Ordner. Einen mit meinem jetztigen „Style“ und einen mit Outfits die ich hier im Inspirationsthread fand. https://drive.google.com/folderview?id=1q_Rx5d8f30tmb9QgJcTSZc_C4xg1yY7e -Zu dem weißen Mantel: ich will mir eher einen schwarzen kaufen. Alter: 19 Gewicht: 79kg Sport: Ich fange heute wieder mit kampfsport an: Thaiboxen und MMA wirds sein. Ihr könnt mir auch gerne andere Style-Richtungen vorschlagen. Vieles das ich über Google gefunden habe gefiel mir nicht so sehr. @spirou
  22. Hallo Zusammen, es ist zwar noch Sommer, aber ich bin auf der Suche nach einer Lammfelljacke die außen aus Leder und innen aus Fell besteht. An sich gibt es einiges an Auswahl, jedoch suche ich nach einer solchen Jacke im Biker-Stil. Vergleiche: https://www.zalando.de/serge-pariente-rocker-double-face-lederjacke-k2922t00m-o11.html Kann mir jemand ein paar Modelle empfehlen? Kennt ihr einen Laden im Raum Düsseldorf der solche Jacken hat? Grüße
  23. Energizer80

    [Beratung] Energizer80

    Hallo Zusammen! Nachdem ich auf meine Fotos hin im „Bewerte mein Aussehen“ Thread schon den ein oder anderen Hinweis bekommen habe, habe ich mich dazu entschlossen einen eigenen Thread zur Beratung aufzumachen. Ich habe gerade meine Kleiderschränke ein wenig aussortiert, und mal eine Art Bestandsliste gemacht. Im Moment tummeln sich in meinem Schrank aktuell diese Sachen: Polo Shirts: 8 Stück, grau, schwarz, blau T-Shirts Uni: 11, davon aber einige älter oder nicht so gut T-Shirts Print (Hard Rock Café, aus Urlauben mitgebracht, usw) 17 Stück T-Shirt Print andere 14 Stück T-Shirt Sport 10 Stück Funktionsshirts 15 Stück Sport Shorts 9 Stück Sonstige Shorts (Jeans Shorts, Chino & Cargo Shorts) 5 Stück Jeans 8 Stück Chinos 6 Stück Hoodies & Sweat Jacken 8 Stück Pullover 11 Stück 1 Strickjacke 2x Cardigan 1 Fleece Sweater zum wandern / Sport 3 Anzüge 30 Hemden 10 Krawatten 3x Jogginghose (die werden selbstverständlich nur zu Hause getragen, oder vielleicht mal zum Radfahren) 1x Zip-Hose 2x Badehose 1x Wintermäntel schwarz 2x Winterjacke (Wellensteyn-Anorak und eine SuperDry Jacke mit Kapuze) 1x Übergangsjacke (eher Freizeit-mäßig von Goodyear) 1 Blouson Sommer (muss ersetzt werden, ich bräuchte aber noch eine schöne Jacke fürs Büro) 1 Softshelljacke 1 Sport Jacke (CMP mit Kapuze) 1 Funktionsjacke (Columbia, Gore Tex) 1x Schöffel Jacke, Modell Martin 1x Wellensteyn-Steppjacke in grau 1x Sport Weste Schuhe habe ich jetzt noch nicht aussortiert...kommt noch. Spezialkleidung wie meine Vereinskleidung (ich bin Feuerwehrmann), die Motorrad Kleidung, Lederhose usw habe ich hier jetzt einmal nicht mit aufgeführt. Generell sind manche Sachen schon älter (den letzten „Rundumschlag“ was Kleidung anging hatte ich vor etwa 2 Jahren gemacht, danach immer mal das ein oder andere nachgekauft). Bilder vom Kleiderschrank habe ich gemacht, die füge ich hier noch ein. Generell fällt mir auf, dass ich viel dunkle Sachen habe. Was ich eben leider auch noch feststellen musste ist, das ich bei meinem Urlaub vorletzte Woche die Sünden des Essens trotz Radtouren, schwimmen gehen usw. leider sehr deutlich merke - ich habe über 4 kg zugekommen 😞 Mist. Ich werde hier aber sofort einen harten Cut machen und mich voll und ganz auf Sport und die Anpassung der Ernährung konzentrieren, sobald es möglich ist (bin gerade etwas angeschlagen).
  24. Flagrans

    [Beratung] Flagrans

    Moin Leute, Nachdem meine Freundin mich im Oktober verlassen hatte, habe ich damit begonnen mich wieder für andere Frauen zu öffnen. Mein Ziel ist zunächst erstmal Persönlichkeitsentwicklung, aber parallel etwas am Style zu arbeiten schadet ja nicht. Bei Interesse: Meine persönliche Entwicklung beschreibe ich in einem anderen Thread. Weil es aber auf Tinder und Co. und auch auf Plattformen bei denen man zunächst schreibt ohne das Bild zu sehen,im Moment mal so gar nicht läuft und ich mich deswegen auch selbst optisch nicht mehr so leiden kann, wird es denke ich Zeit für einen neuen Style. Mir geht es im Moment erstmal um mein Gesicht - sprich Frisurberatung und ob mir ein 3-Tagebart stehen würde. Auch habe ich vor nächstes Jahr ein Fitnesstudio zu besuchen, um meine Körperhaltung und Selbstbewusstsein zu steigern. Probleme die ich selber und von Frauen, die nach Bildertausch das Interesse verloren haben erfahren habe: - viele waren der Ansicht mir würde ein Dreitagebart stehen - einige empfehlen ne Glatze, aber damit kann ich mich mal so gar nicht anfreunden - neuer Klamottennstil, aber das ist mir selber bewusst 😄 - Selbstbewusster werden Ich würde hier dann bald im Eingangspost Bilder einstellen wollen. Hat jemand nen Tipp wo ich die am besten hochlade, sodass die nicht unbedingt so leicht über Suchen zu finden sind ?
  25. Hallo, kann mir jemand erklären warum so viele mit diesen billigen weißen Sneakers rumlaufen? Und damit meine ich nicht nur Türken/Araber sondern normale Studenten. Was ist das fürn Style mit diesen Sneakers und hochgekrempelten Hosen? Ich checks nicht! Erleuchtet mich.