Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'style'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Einführung & Grundsätze
    • Pickup Guides & Leitbild
    • Aktuelles & Presse
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Lifestyle
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

83 Ergebnisse gefunden

  1. Hey, bei mir haben die Mädchen schon in der 6. Klasse mit sowas angefangen. Sie haben sich ihre Nägel lang gemacht, mit dutzenden Chemikalien und Plastik und irgendwie verziert. Ich meine hier auch nicht mal einfachen Nagellack, der auf jeden Fall ansehend sein kann und ein gesamteres Farbbild präsentiert. Aber ich habe nie verstanden, wieso man solche fetten langen Nägel machen sollte. Für wen? Wer findet das sieht gut aus? Bei mir kriege ich von Männern einstimmig zu hören, dass sowas einfach schrecklich ist. Mal davon abgesehen, dass es auch sehr unpraktisch ist. Ich habe noch nie eine gute Erklärung gehört. Und glaubt ihr, dass Männer auch was in die Richtung machen? Gibt es irgendwas, das Männer tragen, dass einstimmig von Frauen als hässlich angesehen wird? Ich freue mich auf eure Antworten.
  2. Hi, Bin jetzt 35. Je älter ich werde, desto mehr gefällt mir der klassisch männliche Style. Ich spüre das förmlich, der Gedanke alleine schon lässt einen sehr männlich fühlen. Finde mittlerweile diese ganze Metroschiene überhaupt nicht mehr vorbildlich für mich. Schönheit obliegt den Frauen. Wir brauchen Kraft und Kanten. Jahre zuvor habe ich mir so viele Gedanken über Haarstyling u.ä gemacht. Cristiano Ronaldo war da ein großes Vorbild für mich. Folgende Typen finde ich jetzt super. Die wirken so urmännlich und haben diesen Daddytouch. Hmm jetzt kann ich keine Fotos einfügen... Ich meine so Typen wie The Rock, John Cena, typische Strong Men... Vielleicht hat ja jemand von euch ein paar gute inspirierende Fotos 👍🏼
  3. Kil Phollins

    Beratung KilPhollins

    Yo dudes. Auf anraten von @Stuntman frag ich hier mal nach Tipps für'n Style. Bin groß gebaut (fast 1,90m), schlank, lange Haare und zz noch ein bisschen schlacksig (bin hart am trainieren) und hab ohne Zweifel keinen Plan von Styling. Bin im großen und ganzen n Metaldude, will mich aber nicht auf irgendeine "Szene" beschränken, bzw. find die Girls da einfach auch nicht anziehend. (Abgesehen davon gibt es bei mir in der Gegend da auch keine richtige Szene) https://ibb.co/gDkKz3K Hab mich vor kurzem hier im Forum eingelesen und mir neue Klamotten bestellt. Habe aber in einem anderen Thread gesagt bekommen, das z.B. meine Jacke nicht optimal ist. (obwohl ich sie persönlich schon geil find - is auch echt warm für'n Winter) Jacke: https://ibb.co/1vQ0N8p hab mir die selbe aber auch noch in schwarz bestellt. Besser, oder eher nicht? https://ibb.co/FgQNrSh Hab mir noch ein paar Basics besorgt. Flanellhemden, ein paar passende Basic-shirts, ein paar weiße Reboks. Meinungen? Flanell: https://ibb.co/YQyHB0J @Stuntman meinte, ich soll den Fokus darauf legen, einen (Zitat:) soliden sexual stereotype zu rocken. Kann mir vorstellen, wie er das meint, hab aber keinen Plan, wie ich das umsetzen soll. Wie gesagt, bin schon so ne Art Metaldude, aber will mich eigentlich irgendwie ungern mit irgendeinem Stereotyp überdentifizieren lassen, vor allem weil mein Lifestyle eigentlich gar nicht zu diesem Stereotyp passt. Großes Problem bei mir ist auch immer Passform. Habe überall irgendne Zwischengröße, vor allem bei Hosen und T-Shirts immer schwierig. Im anderen Thread ist auch der Name @jon29 gefallen, ist das der Style-Guru im Forum? Hat der vielleicht auch Bock mich zu supporten? 🙄
  4. Hallo liebe Community, nach Jahren der Inaktivität zum Theama PUA habe ich beschlossen mich wieder rein zu stürzen. Nachdem ich auf Amazon das E-Book zu "Rules of The Game" von Neil Strauss gekauft habe (Ich war schon Fan von "Die perfekte Masche") habe ich beschlossen, die Challenge anzugehen. Wer es nicht genau kennt: Es geht um eine praktische 30-Tage Challenge von Style, mit der Anfänger vom ersten Ansprechen bis zum ersten Date kommen sollen. Da für mich das Ansprechen schon immer schwer war, also genau das Richtige. Um mich dabei besser tracken zu können und vielleicht den ein oder anderen Hinweis zu bekommen, habe ich beschlossen, meine Vorgehensweise hier festzuhalten. Ich werde hier im Tagebuch erstmal hauptsächlich auf die Fieldtests eingehen. (Es gibt auch noch andere Aufgaben, bei denen man sich eher mit sich selbst beschäftigen muss. Wenn es hierzu Fragen gibt, kann ich die gerne noch beantworten) Mittlerweile bin ich bei Tag 5 angelangt und versuche die ersten Tage nochmal Revue passieren zu lassen. Tag 1: Der erste Tag ging darum, sich mit seinem aktuellen Bild von sich selbst zu beschäftigen und aufzuschreiben, wie man gerne wäre bzw. was man daran ändern möchte. Der Fieldtest: 5 Fremde Personen ansprechen (m/w; Challenge ist geschafft, sobald man jeweils eine Antwort bekommen hat) Zur Vorbereitung auf diese Aufgabe, gab es am Ende des Kapitels noch ein Briefing zu "Limiting Beliefs" welches nach mehrmaligem Lesen tatsächlich die Ansprechangst etwas verringert hat Ich bin an dieser ersten Aufgabe bereits vor über einem Jahr gescheitert, als ich das Buch zum ersten Mal zur Hand genommen habe und hatte mich dann nie mehr damit beschäftigt. Damit sollte jetzt Schluss sein 🙂 Ich habe den Fieldtest im Supermarkt durchgezogen. Hier habe ich meinen "Lieblingsopener" für Tag 1 und Tag 2 gefunden. Ich fragte insgesamt 7 verschiedene Personen (darunter zwei 2er-Sets mit m/w, w/w) vor dem Joghurt-Regal, ob sie mir kurz sagen könnten, wo der Unterschied zwischen saurer Sahne und Schlagsahne wäre. Wenn sie mir grob den Unterschied beschrieben haben, setzte ich noch einen drauf und fragte, was ich denn nehmen solle, wenn ich einfach nur "Sahne" mitbringen solle. (um nicht zuu strange rüber zu kommen und zu signalisieren, dass ich vermutlich von der Freundin geschickt wurde und gewieft der Gegenfrage ausweichen konnte, für was ich denn die Sahne bräuchte 🤷‍♂️) Wenn ich übrigens anmerkte, dass mir die Frage etwas peinlich ist, gab es sogar schon die ein oder anderen sanften Berührungen meiner Schulter, gepaart mit beruhigenden Worten und noch mehr Bemühungen, mich bei meinem "Problem" zu unterstützen 😄 Die ersten Ansprechversuche kosteten mich enorm viel Überwindung. Aber da eigentlich alle sehr freundlich reagiert haben (vor allem die Damen zwischen 50 und 60) und teilweise von sich aus das Gespräch noch länger gehalten haben und mir ihre besten Verwendungszwecke und Rezepte offenbart haben, lief es rückblickend betrachtet sehr gut. (Side-Fact: Ich habe jetzt erstmal genug Schlagsahne zu Hause. Ich konnte nicht immer einfach mit leeren Händen weggehen, wenn sie mir genau gezeigt haben, welche ich denn jetzt kaufen solle 😃 ) Tag 2: Am zweiten Tag, sollte man sich erstmal Ziele aufschreiben, die einen glücklicher machen würden und sich überlegen warum sie einen genau glücklich machen. Zusätzlich sollte man diese Ziele messbar festhalten und konkretisieren (z.B. "Ich werde in X Monaten X Nummern gesammelt haben" etc.) Als letztes sollte aufgeschrieben werden, welche negativen Auswirkungen es haben kann, wenn man seine Ziele nicht verfolgt, und welche positiven es haben kann, wenn man sie verfolgt/erreicht. (Diese Ziele haben mich die folgenden Tage immer wieder begleitet und ich konnte mir so bewusst machen, warum ich jetzt den Arsch hochkriegen muss) Der Fieldtest: 5 Fremde Personen ansprechen und sich die Augenfarbe merken und notieren (m/w) Ziel war es, dadurch den Augenkontakt zu intensivieren. Nachdem mir so viele Sachen während der Unterhaltungen durch den Kopf gingen, war es wirklich schwer, mir die Farbe zu merken. Ich habe wieder meinen altbewährten Opener von Tag 1 gewählt. Diesmal habe ich mich nur für Frauen entschieden. Insgesamt habe ich 3 Damen in meinem groben Alter angesprochen (25-40) und 3 Damen im höheren Alter. Es wurden 6 Frauen, da ich die letzte unbedingt noch als Bonus ansprechen wollte, da sie mir wirklich sehr gefallen hat und ich es mir beweisen wollte. Die Augenfarbe konnte ich mir dann aber nicht mehr merken 😉 Jedoch konnte ich 5 abhaken. Tag 3: Hier habe ich bereits eine erste Übungen abgewandelt, bzw. ausgelassen, da ich sie etwas "outdated" finde (das Buch ist immerhin von 2009) 1. Aufgabe, Heute nicht Duschen/Rasieren und so aus dem Haus gehen -> kein Problem, hab ich so auch schon mal gemacht 😄 2. Aufgabe: verschiedene Übungen, um die Stimme zu verbessern (Atmung, Lautstärke, Geschwindigkeit, Füllwörter, Tonalität) Hier sollten mindestens 3 ausgeführt werden. Ich habe 4/5 gemacht, da ich hier sehr viel mitnehmen konnte. 3. Aufgabe: per Telefon zufällige Nummern aus dem Telefonbuch anrufen und aus der Person, die ran geht, eine Empfehlung für einen Film herausbringen. (Habe ich komplett gestrichen. Auch aus dem Grund, dass ich auch in anderen Challenge-Berichten gelesen habe, dass es dafür zum Teil 30-40 Anrufe benötigt hatte und niemand so wirklich etwas dadurch gelernt hatte) Tag 4: 1. Man durfte nun wieder duschen, sollte sich frisch und hübsch machen, in Stimmung bringen und eine vorgegebene Affirmation verinnerlichen und sich selbst im Spiegel vortragen 2. Eine Übung, um eine bessere Körperhaltung einzunehmen Der Fieldtest: 3 Frauen im Beuteschema/Alter fragen, ob sie einen guten Klamottenladen empfehlen können (Challenge ist geschafft, wenn man mind. 3 Frauen gefragt und jeweils einen Laden empfohlen bekommen hat; Leider hatte ich die Challenge erst falsch übersetzt und es so gelesen, dass man mind. 3 Frauen fragen soll und insgesamt einen Laden herausbekommen soll, da "statistisch gesehen" nur 1/3 Frauen auch auf Anhieb ein Laden einfällt) Dies war bisher der härteste Fieldtest für mich, obwohl die Zahl der Approaches wesentlich geringer war, als bei den letzten Tests. Ich hatte mich für ein großes Einkaufszentrum entschieden mit 3 Stockwerken und etlichen Modeläden, Cafes, Sitzgelegenheiten, etc. Ich lief von Stockwerk zu Stockwerk und von vorne nach hinten und konnte mich einfach nicht dazu bringen, irgendwelche Mädels anzuhalten und anzuquatschen bzw. einzuholen, ohne dass es creepy wirkt oder eine Person, die zügig entgegen kommt erstmal zu stoppen (Im Supermarkt war jeder etwas gechillter und hielt öfters mal an) Ich hatte heute ohnehin keinen guten Tag und wenig Motivation. So habe ich mich dann nach ca. 30-40 Minuten entschieden, nicht mit leeren Händen zu gehen sondern zumindest eine Frau anzuquatschen. Es plagten mich nämlich schon die ersten Selbstzweifel und ich spürte, dass mein "inner Game" auf jeden Fall noch viel Luft nach oben hat. Noch ein paar Minuten später sah ich dann eine Dame, bei deren Schrittgeschwindigkeit ich mithalten konnte und deren Style mir zusätzlich auch noch gefallen hat (was ja wichtig ist, wenn ich sie schon nach Empfehlungen für gute Läden fragte) Ich holte sie ein, als sie parallel von mir durch einige Personen ins stocken geraten ist und lief vor ihr in selber Schrittgeschwindigkeit, Tendenz sinkend, um sie noch etwas runter zu bremsen und dann langsam stehen zu bleiben und mich umzudrehen und sie anszusprechen: Ich: "Hey.. eine ganz kurze Frage" Sie: *schaut mich erstmal verwirrt an, nimmt aber brav ihre Kopfhörer aus dem Ohr* (die hatte ich nicht gesehen, sonst hätte ich mich wahrscheinlich nicht getraut, sie zu "stören") Ich: "kannst du mir vielleicht einen guten Klamottenladen hier empfehlen?" Sie: "Oh, ich spreche nur ganz wenig deutsch" *lächele dafür aber zauberhaft* Ich: "Oh okay, do you live around here?" Sie: *wackelnde Handbewegung* "well... not reeeally" Ich: "Okay, well do you know the shops here?" Sie: *nickt selbstbewusst* "Yes!" Ich: "Can you recommend a clothing store around here?" Sie: *reagiert, wie ich es mir erhofft habe* "Well, it depends what you are looking for." (hatte erst Sorge, sie sagt vielleicht einfach nur "nein, sorry" oder haut irgend einen random Laden raus, aber sie war wirklich daran interessiert, mir zu helfen) Ich: *war darauf natürlich vorbereitet 😉 * "Well, I'm looking for some longsleeves or buttoned long shirts for this time of the year; should be something casual" Sie: "Well I would say New Yorker has good stuff here" *vor dem wir zufällig stehen geblieben sind, weshalb ich erst dachte, sie sucht nur einfach irgend einen Laden um mich los zu werden. Dann hing sie aber noch ran* "or H&M upstairs would also be a good idea" Ich: *drehe mich wieder leicht weg und schaue über die Schulter* "Okay, thank you" *und da mir ihr Akzent so gefiel und sie wirklich sehr freundlich war* "Are you from Poland by chance?" Sie: "No, hungary" *und wieder so ein freundliches Lächeln* Ich: "Okay, cool. Well your accent sounded like a friend of mine. Have a great day and thank you. Bye" Sie: *verabschiedet sich freundlich und stopft ihre Ohren wieder zu* Ich war froh, endlich die Aufgabe angefangen zu haben und wusste leider durch einen Spoiler schon, was ich mit dieser Information anfangen sollte. Tag 5: Da ich zwischen den ersten Paar Tagen einen Tag pausiert hatte bzw. einen Tag auf zwei aufgeteilt hatte, habe ich beschlossen, mir Tag 5 schon heute (Ende Tag 4) komplett durchzulesen. Ich wusste schon, dass der Fieldtest sein würde, in einen empfohlenen Klamottenladen zu gehen und sich ein Outfit von einer Verkäuferin verpassen zu lassen. An Tag 5 geht es um die Optik. Es wird erklärt, dass man auch als "unatraktiver" Mann einiges aus sich rausholen kann. Es werden soweit ich mich erinnern kann 13 Möglichkeiten vorgeschlagen, etwas an seinem äußeren zu verändern/verbessern und man sollte sich mindestens eine davon aussuchen (nicht das, was einem am einfachsten erscheint 😉 ) Zusätzlich wird man inspiriert, sich bei seinem zukünftigen Style an den gewünschten Schlag Frauen zu orientieren, den man damit ansprechen möchte. Ein paar Sachen habe ich erstmal pauschal ausgeschlossen. Haarstil ändern (kommt für mich als langhaariger Pferdeschwanzträger erstmal nicht in Frage), Brille los werden (habe nur ganz leichte Kurzsichtigkeit und brauche im Alltag sowieso keine), sich bräunen lassen (das werde ich mir aber im Sommer nochmal genauer anschauen. Hab keine Lust, dass es jetzt im Winter total unnatürlich rüber kommt vom einen Tag auf den anderen. Und insgesamt habe ich keine Porzellanhaut, da ich schon öfters mal an die frische Luft komme 😃 ) Ein paar Sachen mache ich (zum Teil auch seit neuestem) ohnehin schon. Nasen-/Ohrenhaare trimmen, jeden Tag Zahnseide und Mundspülung benutzen, Schmuck tragen, ins Fitnessstudio gehen, gesünder essen. Ein paar Aufgaben konnte ich mir aussuchen, die mich leicht bis mäßig fordern würden. Kleiderschrank durchschauen/Klamotten ersetzen < Teeth whitening Stripes o.ä. verwenden (hatte ich schonmal in der Vergangenheit probiert, aber nicht sauber durchgezogen; sollen auch irgendwie nicht soo gesund sein, aber probieren kann mans ja mal wieder) < eine Maniküre/Pediküre machen. Der Fieldtest: Er beinhaltet ja wie oben erwähnt, sich ein Outfit verpassen zu lassen mit den Worten, dass man seinen Style ändern möchte und die Verkäuferin einem etwas zusammenstellen soll. Jetzt ist mein Problem, dass ich meinen Style gar nicht soo scheiße finde und ihn auch nicht komplett ändern will. Ich trage keine langweiligen 0815 H&M Shirts, sondern pflege schon seit längerem einen dezenten Rockstar-Stil. Ich habe also an Tag 4 nach dem Anquatschen der netten Ungarin noch einen Besuch beim empfohlenen New Yorker drangehängt und habe mir selbst ein paar neue Sachen ausgesucht, die mich im allgemeinen schicker und attraktiver machen, jedoch meinen Style nicht komplett verändern. Im Allgemeinen werde ich die Tag-5-Aufgaben eher über einen längeren Zeitraum durchführen. Ich kann und will nicht von heute auf morgen meinen Style ändern sondern werde ihn nach und nach verbessern und alte "Fehltritte" nach und nach ablegen. Genau so werde ich auch nicht sofort in die Maniküre rennen, meinen Kleiderschrank durchwühlen und meine Zähne bleichen. Aber ich habe mir die Punkte notiert und will jeden Tag ein paar Gedanken daran verschwenden und meine Outfits wieder bewusster und stimmiger zu kombinieren. Da sich der gesamte Tag allgemein ums äußere Improvement dreht, werde ich da auch noch meinen baldigen Besuch beim Barber reinzählen (Koteletten etc. können mal professionelle Hilfe vertragen) und demnächst auch endlich mal einen Termin fürs Sugaring ausmachen, den ich schon lange vor mir herschiebe. Somit ist für mich Tag 5 auf die nächsten Wochen aufgeteilt und ich werde mir immer wieder einzelne Sachen daraus vornehmen um es zu verbessern. Soweit so gut bis jetzt. Ich hoffe ihr konntet meinem ersten Bericht gut folgen und ich bekomme durch die Veröffentlichung auch nochmal einen kleinen imaginären Arschtritt, auch wirklich weiter durchzuziehen, egal was kommt 🙂 Fragen/Anregungen sind ausdrücklich erwünscht. Das hier muss nicht wie ein Blog/Selbstgespräch aussehen 😃
  5. Neo1

    [Beratung Neo1]

    Hallo zusammen, ich bin dabei Kultur in meine Garderobe zu bringen. Mittlerweile habe ich zwar einige Outfits, aber a.) wirklich zufrieden bin ich damit nicht und b.) interessiert mich eure Meinung. zu mir: 1,9m, 95kg, sportlich, kräftig Ich habe mal 3 aktuelle Outfits zusammengestellt. Da ich frisch vom Laufen kam, sehe ich etwas platt aus (Haare ebenfalls 😄). 1.) Lederjacke 2.) Jeans 3.) T-Shirt Meine konkreten Fragen: 1.) Ich suche eine braune Lederjacke. Dieser Stil (Bild 1 und Bild 2) gefällt mir, sie darf aber etwas fester bzw. dicker sein. 2.) Wo finde ich gute Basic T-Shirts, die zu breiteren Schultern passen? Auf dem letzen Bild trage ich eins von Falke (XL nicht slim) - leider sitzt es an den Oberarmen (zu) straff. Ich bedanke mich bereits im Voraus für alle (sinnvollen) Beiträge!
  6. brokeboy

    [Beratung brokeboy]

    Hallo Leute, ich möchte euch um eure Beratung und Ratschläge zum Thema Fashion bitten. Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher in welche Richtung es gehen soll und wo ich anfangen kann. Ich nenn einfach mal ein paar Begriffe, frei aus dem Kopf. So als Brainstorming. Maskulin, markant und sexy wäre gut. Nicht brav. Nicht klassisch Herrenmode. Aber klassische Elemente gehen klar. Es sollte modern und nicht zu altbacken aussehen. Eher Cargo als Chino. Eher destroyed look Jeans, als unifarben. Gerne körperbetont, aber oversize Elemente gehen auch. Eher Sneaker als Anzugsschuhe. Ich hab keine Angst in eine Schublade zu kommen - egal ob es etwas prollig, hipster, kriminell, businessman oder vielleicht sogar bisschen schwul/metro (nur Nachtleben) aussieht. Hauptsache nicht die 0815-Nice-Guy Schublade oder tuntig halt so mit Seidenschal und Beret. Ich fühle mich eigentlich in allen Styles wohl, solange es halbwegs stimmig aussieht und die Passform gut ist. Bin da ein Chamäleon. Je nach Anlass und vor allem Umfeld. Hab mal von Instagram ein paar Screenhots hochgeladen. Die finde ich ganz gut. https://ibb.co/t2yDDRv https://ibb.co/k09KkFD https://ibb.co/sQ0P45J https://ibb.co/1LYhN6m https://ibb.co/0m7xKwk https://ibb.co/MpGZBcB https://ibb.co/znzbF49 https://ibb.co/DDyzpb0 Ich mag Schwarz, Grau, Weiß, Dunkelblau. Mit Braun und anderen Farben allgemein, konnte ich mich bisher nicht wirklich anfreunden. Sieht mir irgendwie alles zu lieb und brav aus. Aber Akzente wären schon OK. Und zB das braune Hemd aus dickem Stoff, erstes Bild oben, finde ich cool. Für mich ist es etwas schwierig Hosen zu finden die an der Taille, am Arsch und den Oberschenkeln gut sitzen und an den Waden und Knöcheln kein Zelt sind. Und es ist schwierig T-Shirts zu finden, die an den Schultern und der Brust gut sitzen aber nicht zu kurz sind. Habt ihr Tipps? Tagsüber würde ich die SkinnyJeans eher meiden, aber fürs Nachtleben / Abenddate geht es klar. Ich bin 1,91m, 100kg, aber nicht definiert. Aber auch kein Bauch. KFA schätze ich auf 18-20%. Mache seit paar Wochen wieder Sport. Deswegen will ich die Klamotten auch langsam nach und nach kaufen. Denke ich geh noch gute 10kg hoch bis Ende des Jahres und dann Diät. Das Nötigste zu Erst und auch nicht zu teuer. Hier mal ein paar Fotos mit Outfits, die ich so aus dem Kleiderschrank zusammengewürfelt habe. Ist so 90% was ich besitze. Das soll keine Orientierung sein in welche Richtung es geht, sondern einfach mal Ist-Zustand und wegen Proportionen, Passform, usw. Damit ihr euch ein Bild machen könnt. Ich bin ziemlich weiß, aber ich versuche mich etwas mehr in die Sonne zu legen. Alltag, 3 Fotos https://ibb.co/6Ypz0wd (Jogginghose) https://ibb.co/h1PJrRL (Jogginghose) https://ibb.co/2ZRTph0 (Mit Jeans - leider gerissen) https://ibb.co/4tjZwmM (Sommer Beispiel) https://ibb.co/3y92CHj (Sommer Beispiel) https://ibb.co/f0MVWbr (Skinny Jeans - nur Club oder Abenddate) https://ibb.co/ZmTV91M (Letztens so auf Date in Zoo gegangen (Chocolati)) https://ibb.co/80VtHnY (Beispiel 0815) https://ibb.co/W0WHfTp (Anzug) https://ibb.co/1dkrRPC (Schwarze Cargo bestellt. Geht wahrscheinlich zurück) Ich finde das sieht alles etwas schlicht und langweilig aus. Die Jogginghosebilder sind natürlich Katastrophe, aber fürn Arbeitsweg reichts. Nur mal so als Eindruck, wie ich bisher rumgelaufen bin. Ich will mal mit T-Shirts anfangen. Weil da hab ich echt nur 1, dass mir gut gefällt. (Das Schwarze) Wo krieg ich da Vernünftige, die gut sitzen? Budget so bis 30€ aber das ist schon arg fürn TShirt. Über Empfehlungen für Hosen würde ich mich auch sehr freuen. Ich hab grad nur noch die Skinnyjeans. Die kann ich aber nicht tagsüber tragen. Und die Cargo vom Zoo-Date Bild. Das gefällt mir der Schnitt unten an den Hosenbeinen aber nicht. Budget 100€ circa. Und eine weitere kurze Hose für den Sommer wäre super. Habe die eine Beige letzten Sommer für 40€ bei Zara gekauft. Schuhe brauch ich auch. Meine sind bis auf die weißen Reebok Hightops, komplett abgelatscht. Habe die weißen Vans, high tops im Auge. Muss ich mir aber nach und nach kaufen. Erstmal so ein bisshen sammeln, damit ich direkt zuschlagen kann, wenn ich etwas Geld habe. Und allgemein Empfehlungen für Style Inspiration wären top! Dann weiß ich zumindest wonach ich Ausschau halten kann. In welche Style Richtung soll ich da gehen? Ich danke euch vielmals. BB @DirtyRabbit @RobertoBlanko unter anderem weil ihr dicke Schenkel habt.
  7. Splicer

    [Beratung Splicer]

    Moin in die Runde, War gestern mal ein bisschen nach Sachen für die kältere Jahreszeit gucken. 1. Meine alte Jacke entspricht nicht mehr meinem Alter, da muss mal ne neue her. Bin leider aber völlig unsicher, was da schick ist - bisher bin ich eigentlich fast ausschließlich auf Praktikabilität gegangen. Ich suche eigentlich etwas, was schick und elegant ist, dabei aber sportlich und keinesfalls schnöselig. Einen Mantel habe ich bereits, der ist aber eher etwas für überm Anzug oder halbwegs schick, mir geht's jetzt mehr um "Casual" oder "Streetwear". 2. Ich brauche ne Mütze. Mit Glatze ist im Winter scheiße. Mit Schiebermützen kann ich mich partout nicht anfreunden, bin da eher interessiert an klassischen Beanies bzw. eher Fischermützen. Frage ist aber: Sehen die auch gut aus? Worauf kann man da achten? Gibt es sonstige Inspiration, an der mich jemand teilhaben lassen könnte? 3. Pullover brauche ich auch mal neue. Ich habe ne Reihe V-Neck und Crew-Neck Pullover aus Wolle, aber irgendwie gefallen die mir teils nicht mehr. Liegt wahrscheinlich auch daran, dass sie größtenteils eher etwas zu weit sind und darüber hinaus recht farbenfroh (zwar einfarbig, aber dafür Senf, Bordeaux, Wald-Grün). Ich stelle immer mehr fest, dass neutrale Farben (Schwarz, Weiß, Grau, Erdtöne) mein Ding sind und da höchstens mal ein einzelner farblicher Akzent gesetzt werden kann. Vielleicht liege ich aber auch falsch und Pfau steht mir. Ich habe mir gestern eine graue Jeans sowie einen roten Rollkragenpulli gekauft. Würde hier mal um Meinungen bitten. Die Jeans werde ich wahrscheinlich gegen eine kleinere Weite umtauschen, aber das sieht man auf dem Foto nicht so. Vor allem geht's um den Pulli. Habe nie Rollkragen getragen und entsprechend fühlt sich das nach Experiment an. Außerdem ist es schon wieder Rot. Was sagt ihr dazu? https://ibb.co/3dbV5Sv https://ibb.co/SNghqZ1 Ich habe außerdem mal ein bisschen bei den Jacken geschaut. Da ich bei meinen Kriterien (schick und elegant, dabei aber sportlich und keinesfalls schnöselig) keine Ahnung habe, wonach ich suche, war ich ein bisschen aufgeschmissen. Folgende Jacke habe ich anprobiert und hatte den Eindruck, dass die mir ganz gut stehen könnte. Würde auch hier um Feedback bitten! https://ibb.co/DkYkNNB https://ibb.co/Y37ghQ3 Generell möchte ich mit meinem Kleidungsstil schon Sexappeal ausstrahlen, dabei aber weder total asozial, noch schnöselig aussehen. Ich versuche da, einen für mich passenden Mittelweg zu finden. Auf der einen Seite trage ich super gerne Halsketten und abgerockte, (löchrige) dunkle Jeans mit Bandshirt, auf der anderen Seite gefallen mir aber Jeans oder Chino mit weißem Hemd und grauem/blauen Pullover darüber sehr gut. Hängt ein bisschen vom Tag ab. Mit meiner Hautfarbe + Glatze kommt es mir teils recht schwierig vor die richtige Farbe zu finden; mit meinem eher schmächtigen bzw. drahtigen Körper komme ich mir in zu weiter Kleidung etwas lachhaft vor. Davon abgesehen habe ich körperlich eigentlich nichts zu verbergen. Ich sehe gerade zu, dass ich etwas Muskelmasse draufpacke, werde aber in der Regel als körperlich sehr fit und attraktiv wahrgenommen. Das betone ich natürlich gern. Danke für alle Anregungen und Tipps - Cheers.
  8. Mir ist vollkommen bewusst, dass sich Mode bzw. Styling im Laufe der Zeit wandelt.. aber der Trend, der sich in deutschen Großstädten unter jüngeren Frauen abzeichnet, ist in meinen Augen ein einziger Unterbietungswettbewerb. Zumal auch immer mehr "naturschöne" Frauen auf den Trend aufspringen und sich dadurch in meinen Augen -Achtung, provokativ- um ihre eigene, beste Zeit berauben. Was sind die aktuellen Styling-Trends, die ich vor Augen habe? - Maximal unpassende Klamotten in Form & Schnitt. Gefühlt wird alles absichtlich in mehreren Größen zu groß gekauft ("Obelix-Hose"). - Mehrheitlich dunkle, triste Farben. - Je älter, desto besser: Opas verwaschene Sportjacke aus den 70ern ist auf einmal schwer im Kommen. - Ausgelatschte Standard-Sneaker oder Doc Martens - Pflegeleichte (Kurzhaar-) Frisuren wohin das Auge reicht. Gerne auch mit "besonderer" Farbnote. - Make-up & Accessoires entweder gar nicht vorhanden oder einfach nur komplett drüber. - (Im weiteren Sinne: Tatoos, Piercings etc.) Mir ist letztens ein Emily Ratajkowski Klon über den Weg gelaufen.. So leid es mir tut, ich habe leider nicht über ihre 3XL Lederjacke und Cargohose hinwegsehen können und sie daher auch nicht angesprochen. Irgendwie weh getan hats am Ende trotzdem.. in meinen Augen eine lose-lose Situation. Was ist der Grund für diese kollektive Styling-Selbstverstümmelung der letzten Jahre? Ist es der lokale Dating-Markt, der sowas zulässt? Ist es etwas anderes? Ich bin gespannt auf eure Einschätzungen..
  9. Eyooo, ich suche momentan nach einem schlichten, stylischen und qualitativ hochwertigen Rucksack, den ich sowohl als Carry-on während dem Reise als auch daypack verwenden kann. Folgende Merkmale wären mir wichtig: Nicer Style, passend zu Sommeroutfits (kein superfunktionales Jack Wolfskin Gedöns) Atmungsaktiver Rücken (bin so gut wie permanent in 25°C+ unterwegs) Platz für ein Laptop bzw. Laptopfach Qualitativ hochwertig (ich reise viel und es gibt wenig, was mich mehr nervt, als ein kaputter Reißverschluss) Darf auch bisschen was kosten, keine Lust auf 30€ Amazon-Qualität. Bis jetzt habe ich nur Db im Auge gehabt, gibt ganz nice Modelle und die Qualität ist auch super, nur der Style sagt mir nicht zu 100% zu - ist ein bisschen zu funktional. Beispielsweise dieses Modell in schwarz oder beige: https://eu.dbjourney.com/products/ramverk-backpack-21l Hat jemand noch andere Empfehlungen?
  10. Ab und zu bleib ich mal bei diesen Talk-Runden im TV ein wenig hängen. Auf das, was da geredet wird, gebe ich ja nicht viel. Viel interessanter ist es für mich, zu gucken, wie die Leute da angezogen und gestylet sind. Das gleiche natürlich auch bei Nachrichtensprechern und Moderatoren. Mal Interessehalber: Wen von den Leuten, die man ständig sieht, findet Ihr richtig gut angezogen/chic gestylet? Und wen weniger stylish bis unmöglich? Ich mach mal auch gleich den Anfang: Markus Lanz ist, so finde ich, der derzeit am besten angezogene Mann im TV. Auch Christian Lindner kommt recht ordentlich daher, auch wenn er sich mit Lanz nicht wirklich messen kann. Wolfgang Kubicki hingegen wäre zwar gar nicht mal schlecht gekleidet, ist jedoch mit seinem grausamen Dreitagebart alles andere als gut beraten. Bei den Frauen ist für mich Sarah Wagenknecht der Hit. Furchtbar finde ich - da bin ich wohl kaum alleine 😉 - hingegen.... Wen wohl? Natürlich: Claudia Roth. Und was meint ihr?
  11. perfectlife

    [Beratung] perfectlife

    Hallo Leute! Ich brauche mal eure Hilfe bei der Erneuerung meiner Garderobe. Kurz zu mir: Bin Anfang 30, 180cm groß und wiege 70kg, eher dunkelblonde, aschblonde Haare Meistens trage ich Jeans/ Chino und T-Shirt /Hemd, dazu Leder-Sneaker, oder New-Balance Sneaker. Hobbys: Reisen, Wandern, Kayak Fahren, Rad Fahren Meine derzeitige Garderobe: Hemden: (H&M, Olymp etc.) - Oxford BD Hellblau, Weiß, Mintfarben -Olymp Nr. 6 super slim Gr. 40 - ein paar Flanellhemden T-Shirts: - ein paar in Weiß, Grau, Navy (einfarbig) Pullover: - einige Crew und V-Neck Pullover aus Baumwolle in Tannengrün, Bordeaux, Hellbraun - Rundhals Wollpullover in Braun (gute Qualität aus Schottland) Hosen: - ein paar Chinos (passen aber nicht mehr so richtig) - Raw Edwin ED55 in 30/32 (dank des Forums Top Jeans) Schuhe: -Sneaker von New-Balance und ein paar Leder-Sneaker - Schuhe zum Anzug: Cap Toe Derbys von Bugatti (ich weiß... absoluter Müll....) -ein paar Boots von irgendeinem Schuhladen. Die müssen als erstes ersetzt werden. Jacken: -Wellensteyn Parka in Anthrazit -Merc Harrington in navy (danke an das Forum) In diese Richtung soll es gehen: Je nach Anlass, gefallen mir die unten genannten Styles. Manchmal ist mir mehr nach dem "Lumberjack-Style" ( Herbst, Winter, draußen in der Natur unterwegs sein) und manchmal mehr nach dem "Smart-Casual-Style" ( Sommer, ins Restaurant gehen, Dates, Bars, Stadt-Besuche, etc.) - "Lumberjack-Style" (Gefällt mir gut für den Herbst, Flanellhemd, Wollpullover und Levis-Sherpa Jacke, Red Wings) - "Smart-Casual" (Chino, hellblaues Hemd, V-Neck Pullover, Mantel, Chelsea-Boots) Was ich derzeit am nötigsten brauche sind ein paar ordentliche Boots. Ich habe natürlich hier schonmal quergelesen und bin auf die Red-Wing Blacksmith aufmerksam geworden. Habe mir die auch mal in einem Red-Wing Store angesehen und anprobiert. Der Verkäufer hat meine Füße vermessen und meinte, dass ich schmale Füße habe und von der Größe würde er mir eine 9 bis maximal 9,5 (Red-Wing-Größe) empfehlen. Ich habe dann die 9 probiert und die passte ganz gut. Ich stoße mit den Zehen vorne nicht an, am Fußrücken und an den Seiten spüre ich einen Druck. Der Verkäufer meinte das dies bei Red-Wings normal sei und sich noch einlaufen muss.Wenn ich mit dem Fuß, bei offener Schnürung, soweit in den Schuh reinrutsche, dass ich vorne anstoße, kriege ich an der Ferse noch meinen Mittelfinger bis zur Sohle geschoben. Die 9,5er habe ich auch anprobiert und die waren jetzt auch nicht schlecht am Fuß. Der Verkäufer rät mir aber eher zu dem 9er weil mein Fuß eher schmal ist. Ich bin mir wegen der Größe noch etwas unsicher und wollte mal hören was ihr so für Erfahrungen gemacht habt. Ärgerlich wäre es, wenn ich später, wenn die Schuhe eingelaufen sind, feststelle, dass sie doch etwas zu klein sind... Ich habe meine Füße mal ausgemessen und komme auf folgende Längen: links und rechts: 27,2cm. In Sneakern (New-Balance) trage ich ein 44,5. Wer von euch hat vielleicht ähnliche Maße und kann mir was zu den Red-Wing Größen sagen? Wie viel Luft braucht man vorne im Bereich der Zehen? Freue mich über alle Ratschläge und Inspirationen!
  12. Secret_69

    [Beratung Secret_69]

    Hallo Leute, ich bin 1,68 groß und 70 Kg schwer, muskulös gebaut (werde später ein Foto posten) hab aber jetzt mit Krafttraining angefangen um ein wenig mehr aus mir zu machen ; ) Leider bin ich zur bitteren Erkenntnis gekommen dass ich keinen guten Modegeschmack hab und mein Problem im Game dürfte wohl Style technischer Natur sein. Ich würde es gerne lernen, deswegen bitte ich um etwas Beratung, da ich mich neu einkleiden will. Meine Strategie ist jedes Monat 1 Teil neu zu kaufen. Mich hat das Outfit in diesem Thread zum Beispiel sehr angesprochen: Das optimale Outfit (Guide für Anfänger!) - Style & Fashion - Pickup Forum - The Pick Up Artist Community Hab jetzt viel Hoodie getragen, werde mich aber mit meinen 29 davon verabschieden und mehr auf Hemden wechseln. Wie möchte ich wirken? Authentisch, dominant, frech, oder lässig/sportlich. Falls es für die Stilrichtung etwas ausschlaggebendes ist, sei noch erwähnt dass ich nach Wien ziehe. Ich hoffe ihr könnt mit dieser Beschreibung was anfangen! Gruß Secret_69
  13. Hasse1997

    [Beratung] Hasse1997

    Hallo Forum, ich würde mir gerne ein paar Klamotten zulegen. Nicht für besondere Anlässe, nur zum ausgehen und arbeit. Dresscode gibt es in dem Unternehmen keinen. Kurz zu mir. Ich bin 23, 1.75m groß und wiege 75kg. Ich mache regelmäßig Kraft- und Ausdauertraining. Meine Hautfarbe ist recht blass und wird auch im Sommer nicht wirklich braun. Haarfarbe ist schwarz und Augenfarbe blau. Ich studiere Maschinenbau, arbeite nebenbei im Bereich Konstruktion und interessiere mich für Motorräder, falls das wichtig ist. Ein Bild von mir kann ich bei Bedarf noch verschicken/ hochladen. Folgende Outfits würden mir ganz gut gefallen. https://pin.it/5RuKGM6 https://pin.it/11cxe8M https://pin.it/1kj62zF https://pin.it/2mkPYn2 https://pin.it/6YD2H0a Folgendes würde ich mir davon zulegen: Weiße T-Shirts/ Hemden Jeans ohne Löcher in blau und schwarz Chelseaboots von Loake in Schwarz Leder und braun Suede Pullis und Mantel in Marineblau Jeansjacke Schwarze Lederjacke: Bevorzugt die Cafe-Racer von Aero Leather (über den Preis bin ich mir bewusst und will den auch gerne zahlen) Sonnenbrille evtl. RayBan Budget beträgt ca. 5000€, wovon ca. 1400 für die Lederjacke draufgehen Anfangs will ich erstmal die Finger von farbigen Hemden/Shirts lassen. Begehe ich mit den Sachen irgendwelche Modesünden und passen die Sachen zu meinem Typ? Bilder von mir kann ich auf Wunsch gerne machen. Freue mich schon auf Tipps und Anregungen
  14. Guten Tag alle zusammen! ich habe aktuell ein sehr großes Problem, dass ich versuche mit eurer Hilfe zu lösen. Nämlich geht es darum: Ich bin 30 Jahre alt, nächsten Monat sogar schon 31 und ich werde von sämtlichen Frauen auf Anfang 20 geschätzt, vermutlich aufgrund meines jungen Aussehens. Das führt dann zu Problemen im echten Leben, als auch im Online Game, da ich von den Frauen regelmäßig falsch eingeschätzt werde. Im Online Game habe ich bisher mein echtes Alter angegeben, was dazu führt dass Frauen Anfang 20 ihren Filter meist bei Kerlen bis 29 eingestellt haben (30 scheint da die magische Grenze zu sein) sodass ich denen nicht mehr angezeigt werde. Ergo kaum matches trotz guter Bilder und Bio. Bei den Frauen die um die 30 sind, falle ich oft durch das Raster, weil ich denen zu jung aussehe und viele lieber einen Kerl mit Bart, markanten Gesichtszügen, großer Körpergröße usw möchten. Das heißt, meine selbstbewusste, direkte Art kann ich nach außen nicht stark genug ausstrahlen. Das heißt, vor meiner letzten Beziehung (4 Jahre, sprich mit 26) war das kein Problem, seitdem bin ich optisch nicht gealtert. Im Alltag ist das bei Frauen ebenfalls ein Problem weil ich oft als Reaktion auf einen Approach zu hören bekomme, ich wäre zu jung für sie. Und es ist mir Sicherheit nicht IMMER ein shit test, zumal es ja auch jedes mal der gleiche wäre. Wenn ich sie dann auf ihr Alter anspreche oder ich die Frauen dann mein Alter raten lasse, wird mir oft erst einmal nicht geglaubt und ich hab es sehr schwer dann ein erfolgreiches Game weiter zu betreiben. Im Anhang ein Bild von mir. Zwar schon ein paar Jahre alt, aber sehe tatsächlich noch genauso aus. Ich habe leider auch sehr wenig Bartwuchs, die ganzen Seite Partien kommen bei mir überhaupt nicht durch, lediglich ein klein wenig Kinn, Schnauzer und etwas Hals (ist bei meinem Vater ähnlich, deshalb trägt er auch nie Bart). Habt ihr Ideen, was ich tun könnte um älter auszusehen (und keine Halbglatze rasieren zu müssen, haha) damit ich von den Frauen auch meines Alters entsprechend wahr genommen werde? Oder (zumindest im online game) über mein Alter lügen und mich 5 Jahre jünger machen? Denke aber, das ist wohl der falsche Ansatz. Danke schon einmal und liebe Grüße! Deva PS. Falls das Thema in einen anderen Bereich besser passt, bitte ich einen Mod diesen Thread dahin zu verschieben Danke!
  15. Mister Grey

    [Beratung] Mister Grey

    Ich will mir hier mal Kritik einholen zu meinem Style. Mein Ziel ist Badboy style, aber möglicherweise ist es derzeit zu asozial für viele Frauen. Aber mit Kleidung wie Hemden oder Chinos kann ich halt absolut nichts anfangen. Tinder und lovoo läuft bei mir besser als bumble und Real life. Vielleicht ein Indikator, dass es zu Assi aussieht? @DirtyRabbit
  16. Hallo zusammen, da ich noch immer an meinem "Style arbeite gibt vor vor kurzem folgender Gedanke durch den Kopf. Sieht man sich die Veränderung von Daniel Kübelböck (RIP) an, muss doch schon sagen. Da ha sich einiges getan, ja sogar stark im positivem Sinne. Der Knallvogel (er hat sich so selbst bezeichnet) wurde zu einem richtigem Mann und recht attraktiv. Da stelle ich mir die Frage: War das seine Idee, oder wurde er beraten? Ich meine, ist es möglich, sich an einen Spezialisten zu geben, der dann das beste aus dir herausholt? Und damit meine ich auch nicht, dass er dann seinen bestehenden Style noch besser macht, sondern dir sagt: Ziehe das und das an damit du attraktiv für die meisten Menschen in Deutschland wirst. Bin mal gespannt. Viele Grüße
  17. Hallo zusammen, ich wurde bereits in meinem Online Peofil beraten. Besonders wurde auf mein Style Kritik gelegt. Das möchte ich gerne angehen. Zu mir: 32 Jahre 85 kg 184 cm Hier meine Bilder: https://drive.google.com/file/d/1XS0n231w9QLNnCg3Jq6s7R-dht0RW7MC/view?usp=drivesdk https://drive.google.com/file/d/1teMjcHP6fXAAPrSMhCrusVz5QMIumF4e/view?usp=drivesdk  https://drive.google.com/file/d/10Wvt5exhH9G4KGiwD7Fa4EVRnceNcKVd/view?usp=drivesdk https://drive.google.com/file/d/1JpMx-9zCFkmcvo5nm16U6DF_lIL_D5ra/view?usp=drivesdk  https://drive.google.com/file/d/1qzeEIjWnULtNJ5HyJAlZvhC4YE1AptUQ/view?usp=drivesdk  https://drive.google.com/file/d/1XlG4ywtCt2IouBXJoLCVpCjQTbicXjtS/view?usp=drivesdk Ich fühle mich eigentlich in allem wohl was ihr seht, was jedoch gut ankommt steht auf einem anderem Blatt. Danke und viele Grüße
  18. Zoidberg79

    [Beratung] Zoidberg79

    Hallo zusammen, ich bin seit einiger Zeit dabei, meine Garderobe auf Vordermann zu bringen. In meiner Zeit als Mode-AFC habe ich mir meine Klamotten einfach bei Karstadt gekauft: Schuhe von Camel Active, eine stonewashed Jeans, ein 08/15-Pulli von Tom Taylor und eine entsprechende Jacke von Esprit. Für den gemeinen Durchschnittsdeutschen war ich damit wahrscheinlich sogar schon ganz passabel angezogen. Ich möchte zukünftige Kleidungsanschaffungen gerne hier besprechen, damit ich nicht Geld für überteuerten Unsinn, sondern für wirkliche Qualität ausgebe. Ich bin Ende 30, 178cm, sportlich-kräftig. Ich beginne einfach mal mit einer Bestandsaufnahme dessen, was ich besitze. Schuhe Ich besitze vier Paar Redwings: https://www.redwingberlin.com/schuhe/blacksmith/789/blacksmith-2955?c=49 https://www.redwingberlin.com/schuhe/blacksmith/900/blacksmith-3343?c=49 https://www.redwingberlin.com/schuhe/iron-ranger/813/iron-ranger-8116?c=50 https://www.redwingberlin.com/schuhe/moc-toe/600/moc-toe-875?c=55 Einen dunkelbraunen Glattleder-Chukka von Lloyd aus der Zeit ohne Ahnung. Den trage ich noch solange er noch tragbar ist. Das wird wohl noch so ein Jahr sein. Dunkelbraune Bootsschuhe von Timberland. Chucks in navy. Einen schlichten, dunkelblauen Sneaker von Adidas. Ein Paar Flipflops für den Strand im Hochsommer. Wanderschuhe von Meindl. Einen gefütterten Gore-Tex-Stiefel von Camel Active. Nicht schön und nur als Notfall-Schuh bei starkem Schneefall. Wird wohl auch nach dem kommenden Winter entsorgt. Hosen Jeans: Eine Levi's 501 XX LVC - RAW Selvage Eine 501 stonewashed - wird durch eine RAW ersetzt, wenn sie kaputt ist. Eine Tommy Hillfiger stonewashed in grau - wird ebenfalls durch eine RAW ersetzt, wenn sie hinüber ist. Chinos: Drei Dockers in khaki, dunkelblau und oliv. Eine kurze helle. Hemden 5x (hell-)blau, jeweils einmal rosa, weiß und braun. Allesamt von den Kaufhausmarken: Olymp, Eterna und Seidensticker - immer im Sale für ca. 30 Euro. Bei zukünftigen Hemdenanschaffungen werde ich qualitativ aufsteigen. Fünf Polos in: navy, blau, bordeaux, schwarz und weiß. Marken: Fred Perry, Ben Sherman, Lacoste. T-Shirts Zehn schwarze mit Rundhals aus der Zeit in der ich schwarz noch für eine gute Basis-Farbe hielt. Vor bestimmt über fünf Jahren bei H&M für fünf Euro pro Stück gekauft, haben da wohl die flinken Kinderhände in Bangladesch beste Arbeit geleistet. Form- und farbstabil trotz regelmäßigen Tragens, sitzen sie dazu noch perfekt. Schade, dass sie nicht dunkelblau sind. Zehn weiße mit V-Ausschnitt von Fruit of the Loom in mäßiger Qualität. Für 25 Euro für ein Zehnerpack kann man natürlich auch nichts erwarten. Pullover Sind eine Baustelle… Drei mitteldicke Rundhals-Pullover in gedeckten Farben von Selected Homme, etwa so: https://www.selectedhomme.com/de/de/slh/strick/o-ausschnitt-strick/crew-neck--strickpullover-16051309.html?cgid=slh-knit-crewneck&dwvar_colorPattern=16051309_ChocolateChip_581181 Als Basis eigentlich in Ordnung, nur mir wohl diesen Winter wahrscheinlich zu klein. Zwei V-Necks aus Baumwolle, ebenfalls günstige Kaufhausqualität. Ein warmer Strickpulli aus Baumwoll-Polyacryl-Mischung. Sieht eigentlich sehr gut aus und hält warm, nur schwitzt man in dem auch wie Sau. Jacken Mein Highlight und ganz neu - eine braune Pferdelederjacke von Simmons Bilt: http://www.simmonsbilt.com/vintageclassics/halfbelt.html Eine dunkelblaue Harrington von Ben Sherman. Eine gefütterte Winterjeansjacke von Levi’s. Eine braune, dünne Outdoorjacke von Fjall Raven zum Wandern. Nun zu den Jacken, die ich so nicht mehr neu kaufen würde und die früher oder später raus fliegen: Eine schwarze Camel Active Lederjacke aus Lammnappa, die ich beim Kauf vor drei Jahren noch für hochwertig hielt. Weder schön noch hässlich. Verkaufen? Eine dunkelblaue Übergangsjacke von Camel Active aus Polyester im Bomberjacken-Stil. Eigentlich hab ich die immer gemocht. Mutmaßlich wohl aber auch kein Mode-Highlight. Weg damit? Ein schwarzer Baumwoll-Wintermantel von Bugatti. Kaufhaus-Stangenware. Eine Weste dergestalt: https://www.amazon.de/SOLID-Dry-Weste-Größe-Insignia/dp/B00MVUT2PG/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1503761377&sr=8-2&keywords=Winterweste&th=1 Tragbar oder Mülltonne? Accessoires Gürtel/Riemen: Einer in tan - hochwertig Einer in dunkelbraun von Levi's - minderwertig. Eine in schwarz von Levi's - 24 Jahre alt und solide. Zwei Chinogürtel in schwarz und dunkelbraun - okay. Eine graue schlichte Mütze und dazu passende Handschuhe. Ein brauner Strickschal. Unterwäsche und Socken Derzeit noch Kraut und Rüben hauptsächlich von H&M. So, wie ihr merkt, bin ich noch im Prozess. Ich wäre zunächst mal über einen Kommentar meiner derzeitigen Garderobe dankbar. Insbesondere würde ich gerne hören, was gar nicht geht und raus muss. Welche Teile fehlen und sollten prioritär angeschafft werden? Mir geht Klasse vor Masse, ich bin also gerne bereit, etwas Geld zu investieren, dies dann allerdings peu a peu. Zu den Dingen, die auf meiner Watchlist stehen, komme ich im nächsten Beitrag - wahrscheinlich morgen. Ich bedanke mich bereits im Voraus bei allen, die sich beteiligen wollen.
  19. reduktion

    [Beratung] reduktion

    Moin liebe PUA-Community, habt ihr paar Tipps für einen lässigen Look aber dennoch gut gekleidet? (Meine so Ryan Reynolds mäßig, haha) Bin gerade dabei meine Gadarobe etwas zu überarbeiten und hab aber irgendwie keinen Plan von "klassischer" Herrenmode. Bin zuvor eigentlich eher so der Typ: Trainingsanzug/Jogginghose, tausende Sneaker und NorthFace Jacke (am besten auch noch alles in schwarz 😅) gewesen. Danke für eure Hilfe!
  20. Verkaufe gerade viel aus meiner Buchsammlung. Jemand hier wird die Bücher mehr wertschätzen, als einer random auf ebay. Beide in Englisch. Das Buch von Style mit einer netten 30 Tages-Challenge 10€ plus 4€ DHL Päckchen Porto https://www.goodreads.com/book/show/1714624.Rules_of_the_Game @Mods Weiß nicht wo ich das sonst reinpacken soll. PickUp-Stuff bereich sagt ausdrücklich keine Verkaufsangebote.
  21. Hey, ich bin Anfänger in Sachen Pick Up, habe hier im Anfänger Unterforum auch einne Beitrag verfasst. Ich bin 190 cm groß, aber sehr dünn, war schon immer schlank und das Zunehmen fällt mir schwer. Ich muss schon auf vieles achten, um ordentlich zuzunehmen. Normalerweise wog ich immer ca. 70kg. Im Moment wiege ich nur 63kg. Mir geht es momentan nicht so gut, deshalb habe ich nicht auf meine Ernährung geachtet und abgenommen. Aber ich will jetzt aus diesem Loch herauskommen, an mir arbeiten, mehr Sport machen, mehr Interessen finden, den Tag besser planen und gut auf einen deutlichen Kalorien-Überschuss an jedem Tag achten, damit sich alles zu Besseren wendet. Jetzt zum Hauptthema hier: Shoppen und Kleidung kaufen war noch nie mein Ding. Ich hasse es eigentlich Zeit in das Shoppen zu investieren. Ich kenne mich mit Größen auch überhaupt nicht aus und habe Angst, dass ich mir Sachen kaufe, die zu kurz oder zu lang sind (eher zu kurz). Ich hab mir Kleidung bisher meist schenken lassen oder war mit meiner Mutter was kaufen. Wenn ich was an meinem Leben ändern will, gehört da auch zu, dass ich Kleidung selber auswähle. Doch wie finde ich etwas, das wirklich zu mir passt? Solte ich einfach nach meinem Bauchgefühl vorgehen? Verschiedene Sachen ausprobieren und einfach das nehmen, was mit gefällt? Oder sollte ich eher mit einer bestimmten Vorstellung in Läden gehen und gezielt nach diesen Klamotten suchen? Da ich selten meine Kleidung selber ausgesucht habe und ich auch wenig Interesse an Mode habe, fällt es mir glaube ich schwer etwas für mich zu finden. Die Auswahl ist ja auch riesig, weil es zig Läden gibt. Denke mal einfach ausprobieren und Bauchgefühl? LG
  22. akos22

    [Beratung] akos22

    Hallo zusammen, mein Name is Akos und bin 25 Jahre alt. 190 cm groß und 85 kg, habe rote Haare und helle Hautfarbe. Ich habe mich mit diesem Thema noch nie beschäftigt, deswegen bräuchte ich eure Hilfe! Ich will mich verändern. Bisher habe ich immer alles in H&M gekauft, nur Basic schwarze T-Shirts und schwarze Hosen. Schuhe immer Vans Old School..also habe keine Ahnung, wie man richtig gut aussehen kann. Jetzt lese ich dieses Forum sehr oft, und probiere mich neu gestalten. Generell Business causal und smart causal gefallen mir. Natürlich will ich nicht alles auf einmal kaufen, sondern langsam meine Garderobe neu machen. Ich habe jetzt Schuhe gefunden (https://www.shoepassion.at/no-668.html), aber habe keine Ahnung wie ich weitergehen soll. Welche Hosen passen dazu....? Welche Farbkombination soll ich wählen...? Welches Hemd...? Könnt ihr mir bitte helfen? Vielen Dank! LG
  23. Alex93xelA

    [Beratung] Alex93xelA

    Grüße an euch 🙂 Ich bräuchte eure Hilfe bei einem Komplettoutfit nur für Clubs bzw. Bars. Hintergrund: brauche ne vorteilhafte Garderobe, da ich staturmäßig eher sehr schlank bin und breiter wirken möchte. Bedeutet, dass es auf keinen Fall in Richtung "skinny" oder Ähnliches gehen darf. Habe dabei zum Beispiel eventuell an Jeans Jacke (soll breiter machen) gedacht oder zerissene Jeans. Hab aber ehrlich gesagt keine wirkliche Vorstellung, weshalb ich euch um Rat bitte. Vorweg, hier wäre ein Bild meiner Grundstatur https://ibb.co/grfFygT Eckdaten: bin etwa 1,73m groß, Gewicht sind 67kg. Trage Dreitagebart und hab braune Augen, sollte das relevant sein. Wichtig ist, dass ich zur Zeit mega braun gebräunt bin und das wohl zumindest laut paar Frauen nicht sooo schlecht aussehen soll. Daher sollte das Outfit auf gebräunte Haut abgestimmt sein, da ich denke, dass das zumindest optisch einer meiner Stärken ist. Das Outfit sollte auch unbedingt "erwachsen" wirken, da ich mit meinen 28 Jahren noch sehr jung aussehe und hin und wieder für 20 geschätzt werde (das liegt sicherlich auch am Kleidungsstil = hauptsächlich Jack and Jones). Ich kann auch vom Gesicht ein Bild Online stellen, sofern dies die Beratung vereinfacht. Was ich bräuchte (evtl. hab ich noch was vergessen bzw. gerne ergänzen): - Hose (für alles offen) - Shirt/+Jacke? - Uhr - Kette fürn Hals? (Dog Tag von Armani?) - Schuhe Sofern noch mehr Infos benötigt werden, einfach schreiben. Ich hoffe jemand könnte sich Zeit für die Beratung nehmen :).
  24. Hi, Ich bin auf der Suche nach einem Accessoire für mein Handgelenk (hauptsächlich Armband und Uhr). Der Umfang meines Handgelenks ist dabei nur 16 cm und daher sollen Armband bzw. Uhr nicht zu sehr auftragen. Habt ihr konkrete Produktvorschläge? In diese Richtung soll es in etwa gehen (vll. wäre dad ja gleich das Richtige, was meint ihr?): https://www.trendhim.de/roy-lederarmband-in-schwarz-p.html?gclid=CjwKCAjw3riIBhAwEiwAzD3TiQKWmxn6TqPpy29dOYavMkTznyHWARbJmh-uK1bDXdW77f4asz1-ABoCmVwQAvD_BwE#full-gallery Bei der Uhr habe ich an was schlichtes, edles gedacht in schwarz? Für Vorschläge bin ich sehr dankbar :). Ich hab noch n Bild hinzugefügt vom Arm, damit man sich das vorstellen kann. Bin vom. Typ her sehr schlank. https://www.directupload.net/file/d/6268/u39gnl99_jpg.htm
  25. Hey allerseits, da mir gerade im Homeoffice langweilig war und ich mir mal wieder eine neue Uhr leisten möchte, ein kleiner Thread. (Im Sammelthread werden ja vor allem Neukäufe gezeigt.) Ich würde gerne wissen, ob ihr meistens nur Uhren von großen, bekannten Marken tragt (auch als Statement!) oder ob ihr manchmal auch Nischenfirmen aufs Handgelenk packt? Immer klassisch unterwegs oder auch schon mal was "Ausgefallenes" (Einzeigeruhr, Binär-Uhr, 24-Stunden-Uhr, Dualzeit, etc..) ausprobiert? Oder vielleicht ausschließlich freakige "Jubiläumsmodelle"? Findet ihr, die Uhr sollte euren Charakter widerspiegeln oder "nur" den gewählten Style unterstreichen ? Und muss es Automatik sein oder geht auch mal Quarz? Was würde euch eher reizen und was sind völlige No-Gos? Zu mir selbst: Ich habe einige Modelle (zwischen 400€ und 3000€) zu Hause und achte schon darauf, dass das Stück der Wahl immer zu meinem Outfit passt. Smartwatches mag ich gleichzeitig gar nicht – schöne Automatikuhren sind da schon eher mein Favorit, beim richtigen Design ist aber Quarz auch völlig okay. Muss ja nicht immer "protzig" sein.