Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'erfahrungen'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Einführung & Grundsätze
    • Pickup Guides & Leitbild
    • Aktuelles & Presse
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Lifestyle
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

42 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo Community! Seit einiger Zeit bin ich hier schon am mitlesen. Die grundlegenden Texte zur Einführung habe ich auch schon angeschaut und habe mir auch vor längerer Zeit schon mal das Buch „Der Weg des wahren Mannes“ von David Deida reingezogen. Kurz zu meiner Person: ich bin fast 44 Jahre alt und hatte vor meinem 35. Lebensjahr kaum nähere, intime sexuelle Erfahrungen (gut, etws knutschen, Petting, Oral ging schon, hm, inwieweit das zählt`😉) Nun ja, warum schreibe ich hier meine Geschichte? So ca. mit 35 Jahren bin ich näher in Kontakt mit einer Frau gekommen, die ich aber schon länger kannte durch Freundes und Bekanntenkreis (die jüngere Schwester von zwei sehr guten Kumpels von mir!) Mit Ihr hatte ich damals schließlich den ersten „richtigen“ Sex. Es war für mich damals eine sehr schöne Zeit. Nur war es so, daß unser Verhältnis von Anfang an eigtl. irgendwie „heimlich“ war. Keiner aus unserem Bekanntenkreis hat davon etwas mitbekommen. Nach einiger Zeit schon meinte sie, sie sieht bei uns nur etwas „freundschaftliches“. Von meiner Seite aus waren aber immer irgendwie Gefühle da. Und seltsamerweise lief dann doch immer mal wieder was zwischen uns. Aber eben sehr vereinzelt, mal hier mal da, teils mit mehreren Monaten dazwischen. Eine seltsame Art einer On-Off Geschichte also? Dann nach einigen Jahren hatte sie jemanden kennengelernt und mit ihm eine Beziehung angefangen. Ich war damals sehr am Boden zerstört… Nun gut, nach zwei Jahren ca. war mit ihrem damaligen Freund dann wieder Schluss und ich hatte mir wieder Hoffnungen gemacht… Aber zum Sex kam es seither nicht mehr zwischen uns. Wohl aber, und das ist das seltsame Phänomen dabei, hat sie zugelassen, daß ich sie wieder küsse, daß wir rumknutschen und sowas (Zugegeben, meist war da ein wenig Alkohol im Spiel und diese Situationen waren auch sehr vereinzelt, einmal im Jahr oder so). Was mir aber mal wieder gereicht hat, um etwas darin zu sehen, mit ihr wieder etwas anfangen zu können.. Frage: Warum lässt eine Frau so ein kleines „Techtelmechtel“ zu, obwohl sie in der Vergangenheit mehrfach betont hat, daß sie eigtl. nur befreundet sein will? Dieses Verhalten verwirrt mich etwas.. Wenn ich mit ihr nicht schon in der Kiste gewesen wäre, würde ich mir wahrscheinlich nicht so viele Gedanken machen.. Frage: Hätte ich mir ihr damals in der Anfangsphase vielleicht eine LTR aufbauen können? Vielleicht lag es an meiner „Unerfahrenheit“, daß daraus nicht mehr geworden ist? Frage: Sie hatte schon einige Partner, meistens hielten ihre Beziehungen so 2 – 3, vielleicht max. vier Jahre. Nie musste sie irgendwie „investieren“, die Männer kamen immer auf sie zu. Lässt sich da irgend so eine Art „Muster“ erkennen? Ich selbst hatte ja vorher kaum Erfahrung. Seit ihr hatte ich auch mit keiner anderen Frau mehr Sex … Ja, ich hätte in all dieser Zeit andere Frauen auch näher kennenlernen können (v.a. über so Online-Portale, aber irgendwie war ich innerlich daran gehindert…) Und nun hat sie seit kurzer Zeit wieder einen neuen Partner. Sie kennt ihn irgendwie auch schon länger flüchtig, aber hat diese Beziehung zu ihm wohl erst so vor ca. 2 Monaten begonnen. Und was ich als krass irgendwie empfinde: Bereits nach kurzer Zeit hat sie von ihm schon Wohnungsschlüssel erhalten, sie wohnt jetzt quasi da… Geht das alles nicht ein bisschen sehr flott? Dieses „Engagement“ was ich bei ihr versucht habe in gefühlt, sagen wir mal so ca. 8 Jahren, und was nicht „gefruchtet“ hat, schaffen andere Männer in wenigen Wochen? Werde daraus nicht schlau… Auf jedenfall denke ich, ist es endlich an der Zeit, zu erkennen, daß mein Zug bei ihr in Richtung LTR oder was auch immer längst abgefahren ist. (Kann auch nicht wirklich eine „Definition“ finden, was ich damals mit ihr gehabt habe, war es ein Ansatz einer LTR, die hätte funktionieren können? Oder doch eher sowas wie eine Affäre, F+? Dieses Hin und Her bei uns so mit nur Freunde sein, dann doch wieder sehr vereinzelt Sex und so hat halt diese Sache doch irgendwie verkompliziert..). Ich will mich nun öffnen auch wieder für andere Frauen, bereue auch ein wenig, daß ich auf div. Angebote/Treffen von anderen Frauen nicht eingegangen bin, die teilweise durchaus auch da waren (meist online) … Wenn auch diese „Übergangsphase“ für mich vielleicht auch nicht ganz einfach ist.. (Eine Dame habe ich bereits getroffen, was allerdings auch sehr schleppend anläuft, ich glaube hier würde es den Rahmen sprengen, davon zu erzählen, dazu macht ich evtl. mal einen neuen Post auf..) Was ich halt leider sehr vermisse, ist diese Sache mit dem Sex. Habe für mich festgestellt, daß ich beim Sex irgendwie eine Art Tiefenentspannung, Erholung, was auch immer erlebe, die ich sonst so nicht erfahren kann.. Gibt da irgendwie nix vergleichbares.. Was aber auch für mich klar ist: Ich will mit der Frau von „damals“ weiterhin ein gutes Verhältnis pflegen. Wir haben sehr viel miteinander telefoniert, uns über vieles ausgetauscht usw., auch einige schöne Unternehmungen gehabt, meist mit dem Freundeskreis zusammen, teilweise auch mal zu zweit (aber leider eher nicht so oft). Will das mit ihr nicht missen… Sie ist eben auch Teil meines engsten SC, meines Freundeskreises.. Ein aus dem Weg gehen ist de facto nicht wirklich möglich… Es würde bedeuten, meine wenigen sozialen Kontakte noch mehr zu vernachlässigen und das will ich einfach nicht…. Nun gut, soweit mal meine Geschichte. Hätte durchaus auch noch viel detaillierter schreiben können, aber dann wäre es wohl viel länger geworden…. Bin nun auf Meinungen und Feedback zu meinem „Fall“ gespannt……
  2. Servus. Hat jemand schon Erfahrungen mit Blindmate? Scheint sehr frisch zu sein und zumindest München ist gut vertreten. Habe mir vorhin ein Profil erstellt. Zwei Freundinnen haben dann Fragen über mich beantwortet und Frauen gepickt. Wählen die Freunde dieser Frauen dann mich, kommt es zum Match und scheinbar erstmal zum Blind Chat oder so, keine Ahnung, so weit sind wir noch nicht. Irgendwie ein sympathisches Konzept. (Nein, ich krieg keine Provision mit Affiliate-Links)
  3. Hallo liebe Community, Ich habe dieses Wochenende die Gelegenheit gehabt 2 HBs zu Daten, die Dates waren vom Aufbau her identisch, erst spazieren, dann Essen und dann Film schauen inkl kuscheln. Bei beiden kam es zum Schluss zum KC, bei der ersten HB (33 Jahre) habe ich meine Hand leicht auf ihre Wange gelegt, ihr den Kopf gedreht, es kam ein leichtes seufzen von ihr und ich habe sie geküsst, wir haben uns sehr lange geküsst und wenn ich sie nicht unterbrochen hätte würden wir morgen uns noch küssen. Der zweiten HB (27 Jahre) habe ich beim kuscheln einfach gesagt dass ich sie gerne Küssen würde, daraufhin drehte sie sich um und küsste mich, dieser Kuss war aber relativ langweilig und ging nur kurz. Mich würde nach diesem Wochenende mal interessieren was ihr für Erfahrungen gemacht habt, wie seid ihr vorgegangen? Was war am erfolgreichsten ?
  4. Hallo zusammen, Seit einiger Zeit bin ich wieder zurück am Start. Aufgrund der Situation habe ich mich zunächst mal, um wieder geschmeidig zu werden, im online game auf LOVOO getätigt, und zwar in der Altersklasse +/-50. Die Kontaktaufnahme funktioniert eigentlich ganz gut: Im Text über mich, der hat neben dem Profil gezeigt wird, gibt es eine eigentlich ziemlich schroffe Ansage an die Damen, dass es Ihnen nichts bringt, mich einfach wegzuwischen, wenn ein Detail in meinem Profil nicht passt. Das ist schon eine wirksame Provokation. Wenn ich eine anschreiben will, funktioniert das ganz gut mit einem kleinen Lob über das Profil der Dame, gefolgt von einem selbstironischen Spruch über mich. In der Hälfte der Fälle hookt das. Dann fängt die Konversation an, das übliche Blabla, ein paar mal hin und her. Was für mich das Erstaunliche ist, und dazu würde ich gern eure Erfahrungen austauschen ist: Wir gehen alle davon aus, das Männer und Frauen sich auf solchen Plattformen finden, um sich wie Männer und Frauen zu benehmen. Und dabei auch über Sex reden wollen. Meine Beobachtung ist, viele bei der ersten doppeldeutigen, mit smilies versehenen Bemerkung verlegen werden, mit z.B. " kein Kommentar" antworten, und dann a) ganz klar sagen, dass sie von mir glauben, ich wollte das Gespräch in eine Richtung über Sex und Körperlichkeit lenken, und sie das Online nicht tun b) ganz klar sagen, dass sie kein Interesse an sexuellen Themen haben und nur "etwas Ernstes" suchen. Selbst wenn ich das als shit test betrachte und mit c&F darauf reagiere, es also nicht wirklich ernst nehme - genau wie es die reine Lehre vorschreibt - ist die Reaktion meist so angepisst, das klar wird, sie es tatsächlich so meinen. Danach wird der Kontakt naturgemäß eher uninteressant und langweilig. Manchmal wird der chat einfach so gelöscht, andere verabschieden sich sogar. Na gut, ab und zu mache ich das auch, wenn es mir zu blöd wird.. Sie wollen alle "Augenhöhe", "Respekt", eine starke Schulter, einen verlässlichen Partner, usw. Also die ganz normale Bindungs-Nummer. Wobei: Ich bin nicht mal sicher, die alle einen Versorger suchen, oder einen Typ zum angeben, herumkommandieren und für Hausmeistertätigkeiten.. Aber vielleicht ist das der Grund, warum sie verzweifelt bei LOVOO sind und doch seit Jahren keinen abbekommen?? Obwohl dabei auch echte optische Schüsse sind?? Wie sind eure Erfahrungen? Liegt das an der Methode, oder am Alter? Wollen die Ü50 nur noch Kunst, Kultur und Gastronomie??? Kommt schon, teilt euer Wissen! So long, Klaus
  5. Hallo forum Ich bin jetzt 23 Jahre alt und habe noch keine Ausbildung oder Studium fertig. Hab bis jetzt immer alles wieder aufgehört weil es nicht das richtige war und bin seit paar monaten in kurzarbeit bei einer bau firma. Ich würde gerne mit Pickup anfangen aber ich habe bedenken dass mich die frauen nicht attraktiv finden weil ich nichts vor zu weisen hab und noch bei meinen eltern wohne. ich hab auch vor was zu machen was mich weiter bringt weil das nicht so bleiben soll. Doch wie sehr hat das Auswirkung auf meine Altersgruppe dass ich noch nicht den absprung geschafft hab? Ich hätte auch gerne eine freundin aber ich vermute dass die hübschen und gescheiten frauen nichts an mir finden würden außer sex. ONS hatte ich in der vergangenheit viele, aber ich hab immer das gefühl gehabt das ich wegen der situation im moment einfach keine chance auf mehr hab. Ich würde gerne eure meinung dazu hören und was ihr so darüber denkt und wisst. Danke schonmal.
  6. Guten Morgen, habt ihr z.B. als 25 Jähriger schonmal eine heiße 50 Jährige gedatet? Sind Frauen in diesem Alter sexuell aufregender? Sorry, aber ich bin kein großer Romanschreiber. Mir kommen manchmal "merkwürdige" Gedanken in den Kopf, über die ich gerne Erfahrungsberichte lese. 😁 Ich bin auf jede Antwort gespannt. LG
  7. Hey Leuts, also zu mir , ich bin 23 und habe leider nich nicht so viel Erfahrung was das sexuelle betrifft. Habe bisher nur 3 ONS gehabt die aber nicht gerade gut verliefen (+ 1 Puffbesuch vor den ONS's) . Und der letzte ist halt gefühlt 2 Jahre her. Leider hätte ich bis jetzt nich keine wirkliche längerfristige Beziehung in Form einer LTR oder F+ . Ich hätte auf jedenfall einige Dates, welche aber (bis auf paar mal rummachen und petting) nicht zu etwas geführt haben. Ich würd halt gern auf längerfristige Sicht sexuelle Erfahrungen sammeln. Wie schaffts man das eurer Meinung nach am besten ? PS. mit Game habe ich vor 3 Jahren angefangen, hab bis jetzt aber leider nur mangelhafte bis oberflächliche Resultate gehabt
  8. Guten Abend zusammen, ich wollte mal fragen wie eure Erfahrungen mit ausländischen Frauen ausschauen? Ich hab über Tinder eine schwarze HB8 kennengelernt, mit der ich mich am Freitag bei Ihr zu hause treffen werde. Sie ist dunkelhäutig und lebt seit 2 Jahren in Deutschland. Kommt aus Nigeria. Sie spricht schon sehr gut deutsch und wirkt sehr warmherzig auf mich. Irgendwelche Tipps und Ratschläge für mich?
  9. Hey allerseits, da mir gerade im Homeoffice langweilig war und ich mir mal wieder eine neue Uhr leisten möchte, ein kleiner Thread. (Im Sammelthread werden ja vor allem Neukäufe gezeigt.) Ich würde gerne wissen, ob ihr meistens nur Uhren von großen, bekannten Marken tragt (auch als Statement!) oder ob ihr manchmal auch Nischenfirmen aufs Handgelenk packt? Immer klassisch unterwegs oder auch schon mal was "Ausgefallenes" (Einzeigeruhr, Binär-Uhr, 24-Stunden-Uhr, Dualzeit, etc..) ausprobiert? Oder vielleicht ausschließlich freakige "Jubiläumsmodelle"? Findet ihr, die Uhr sollte euren Charakter widerspiegeln oder "nur" den gewählten Style unterstreichen ? Und muss es Automatik sein oder geht auch mal Quarz? Was würde euch eher reizen und was sind völlige No-Gos? Zu mir selbst: Ich habe einige Modelle (zwischen 400€ und 3000€) zu Hause und achte schon darauf, dass das Stück der Wahl immer zu meinem Outfit passt. Smartwatches mag ich gleichzeitig gar nicht – schöne Automatikuhren sind da schon eher mein Favorit, beim richtigen Design ist aber Quarz auch völlig okay. Muss ja nicht immer "protzig" sein.
  10. Liebe Community, ich war früher, bevor ich Pickup entdeckt habe, immer sehr schüchtern. Ich hatte meinen ersten Kuss mit 19 und mein erstes Mal mit 20. Aktuell bin ich 22 Jahre alt. Wann hattet ihr eure ersten Erfahrungen?
  11. Hallo zusammen, ich bin zwar noch Anfänger (Ende 30), muss aber sagen, dass ich tagsüber beim Ansprechen von Frauen (hier in München) wenig Erfolg habe. Ich hab ein Coaching gemacht, das eigentlich auch gut gelaufen ist. Mein Coach attestiert mir auch gute Flirt-Fähigkeiten. Allerdings kommen keine Ergebnisse dabei rum. Ich hab das Gefühl, in meiner Zielgruppe 30 +- 5 Jahre sind alle vergeben. Die Reaktionen sind meist sehr positiv - aber enden fast immer mit "leider hab ich einen Freund". Und das klingt nicht nach abwimmeln sondern ich glaub das denen wirklich. Und ich bin da nicht naiv sondern eher kritisch bei der Beurteilung. Hat von euch sonst jemand die Erfahrung gemacht!? Vielleicht aber mach ich ja wirklich etwas falsch. Ich bin nur etwas ratlos im Moment, ob ich weiter machen soll und wenn ja, wie? Wie viele Frauen sprecht ihr denn im Schnitt an, bis es zur Nummer / Date / Sex kommt? Würde mich wirklich interessieren wie das bei Leuten im gleichen Alter mit gleicher Zielgruppe so ist! Vielleicht hat ja jemand von euch Lust mal zusammen raus zu gehen und sich dabei etwas auszutauschen? VG
  12. Ich habe eine Frage an die Styling-Spezialisten bezüglich der o. g. Hersteller. Ich bin dabei meine "Billig-Treter" ( bisher max. 100-150 Öre) schrittweise durch qualitativ höherwertige Schuhe zu ersetzen. In dem Fall herbst/wintertaugliche Boots. Dabei sind mir zwei Hersteller aufgefallen, Sendra und Floris van Bommel. Soweit scheinen mir die Schuhe qualitativ ok, preislich liegen sie beide um die 250 Euro. Da Geschmack bekannlich relativ ist, geht es mir hier eher um die Qualität, Verarbeitung und ggf. Langzeiterfahrungen. Wäre gut hierzu einige Meinungen zu hören, ob oder ob nicht. Zur Info: Redwings habe ich schon😉
  13. Moin, ich mach noch grobe Fehler bei der Warenannahme. D.H. ich verzähle mich um 1-2 und komme mit den Fehlerquote nicht zurecht. Die Mitarbeiter meinen, es wäre in Ordnung. Stimmt das oder eher nicht? Was Sagen Hier Experten in Sachen Fehlerquote im Bereich Logistik? Wie kann ich damit klar kommen?
  14. Jooker944

    Angst vorm Tod

    moin, was passiert beim Tod ? Klar wir sterben ! Aber was passiert beim Sterben ? Ertrinken ? Ersticken ? Ich stelle mir das wirklich schrecklich vor. Ohne Spaß. Ersticken muss doch richtig schlimm sein oder ertrinken. Klar geht es schnell, aber ist doch ein schlimmes Gefühl, wenn man von lebenden Leuten hört. Erschießen am Kopf muss doch auch richtig krank sein oder ? Als Polizist oder so ? Ich bin zwar erst 25, aber ich habe richtig Angst vor dem Tod. Also was dabei passiert. Ob wir sachte in den Himmel gleiten oder uns einfach nicht mehr an was erinnern können. Was kommt dabei ? Kennt Ihr Erfahrungsberichte ? Würde mich darüber mal interessieren. Echt. Weil in 60 Jahren ist es soweit 😕 Was kann ich gegen solcher komischen Gedanken machen ?
  15. Hallo ihr lieben, wer hat Interesse an einer WhatsApp Gruppe und eventuell mal ein Treffen mit Erfahrungsaustausch? Ich stelle mich auch gerne gerne bereit, um eure „Spielereien“ an mir auszuprobieren. Bin mal gespannt, wie weit ihr kommt 😝 Küsschen 😘😘😘
  16. Moin zusammen, ich habe mir in den letzten Tagen immer mal wieder die Frage gestellt, in wiefern ich mich beim Game in einer etwas alternativen Szene umstellen muss bzw ob es mir nicht vielleicht besser liegt als das Game im Mainstream. Wer in der letzten Woche ein wenig im Ruhrgebiet unterwegs war wird sich womöglich vorstellen können wie mir diese Fragestellung in den Kopf gekommen ist (hinzu kommt für mich noch eine Affinität für Rock und Metal). Das Publikum dieser einen Veranstaltung ist vielleicht nicht gerade meine direkte Zielgruppe, mein Eindruck ist aber dass in Gruppen die leicht abseits des Mainstraße sind eine höhere Toleranz für optische Variation ist. Gerade wenn ich mich mal unter den Kumpels umsehe die lange Zeit im Rock- und Metal-Bereich unterwegs waren scheint das so. Hinzu kommt (wenigstens gefühlt) eine sehr offene und freundliche Art. Wie sind da eure Erfahrungen?
  17. Hallo allerseits, nachdem mein erster Post nicht wirklich auf Resonanz stoß (war auch unangemessen lang, kann es niemandem ankreiden, wenn man in seiner Freizeit anderes zu tun hat als irgendwelche Klagelieder fremder Menschen zu lesen), mache ich hier an neuer Stelle ein Faß auf. Ich habe die Suchfunktion genutzt und auch etwas in die Richtung gefunden, aber den Nagel auf den Kopf traf es bisher nicht. Wie man dem Titel entnehmen kann, geht es um die Betaisierung. Ich mag das Thema etwas näher durchleuchten und würde mich über andere Erfahrungen freuen. Mir erscheint vieles an der Sache sehr paradox, aber so, wie es mir ergangen ist, scheint es andere Männer auch recht häufig zu treffen. Deswegen ist vielleicht jetzt erstmal Prävention gefragt und es gilt, das ganze aufzuarbeiten, weil - wie schon erwähnt - der ganze Prozess arg unlogisch erscheint. Zu Beginn meiner Beziehung beziehungsweise in der Kennlernphase hätte ich mich durchaus als attraktiv und erfolgreich bei Frauen bezeichnet. Ich machte viel Sport, zog mich gut an und achtete auf das Äußere. Des Weiteren war ich schon sehr jung recht stark tätowiert, was oft bei Frauen (warum auch immer, es ist heute ja keine Seltenheit mehr, tätowiert zu sein) gut ankam. Auch pflegte ich einen eher ungezwungenen, rebellischen Lebensstil, ohne dabei den Anspruch an meinen Intellekt zu verlieren. Die Mischung machte es - so wurde es mir zumindest immer mal wieder gesagt. Dann traf ich meine Ex-Freundin und war sofort von der Rolle, weil ich sie als anders empfand. Ich verführte sie nach altgewohnter Manier, trug dabei aber ziemlich stark auf (wir waren im ersten Beziehungsmonat in Paris und haben nachts auf einer Baustelle gevögelt). Wir fühlten uns zusammen irgendwie noch freier als wir uns davor fühlten. Sie war zu Beginn und bis kurz vor Ende der Beziehung (das sie eingeleitet hat) arg anhänglich. Ich veränderte mich auch eher dahingehend, habe aber - nun, da ich etwas reflektieren konnte - festgestellt, dass vieles durch ihr Verhalten sukzessive in die Richtung getrieben wurde. Sie gab mir das Gefühl, meine Hörner ablegen zu können und das tat ich aber sowas von volle Kanone, dass ich mich am Ende der Beziehung nicht mehr wieder erkannte. Ich bin wieder auf einen guten Weg, aber bin immer noch ein Stück weit entsetzt. Sie wollte nicht, dass ich trainieren gehe, was ich mir zunächst nicht nehmen ließ. Später aber schaffte sie es recht geschickt (,,Lass uns doch zusammen trainieren", nur, um dann es jedes Mal zu verschieben und dieses Fitness-Ding dann als etwas Gemeinsames zu reklamieren, was ich nicht mit meinen Kollegen, sondern nur mit ihr ausüben dürfte), mich von allem, was mir heilig war, abzudrängen. Freunde, Sport etc. Ich sollte keine Hemden mehr tragen, wenn ich rausging, es kam häufig Fragen, warum ich mich denn schick mache etc. Das mündete darin, dass sie mal einen Tisch umstieß, als ich 5!!! Minuten zu spät von einer Verabredung kam. Letztendlich wurde ich ein Schoßhund und wiegte mich in Sicherheit, sie war ja so anhänglich, sie beteuerte ihre Liebe und schien sowieso nichts Attraktives mehr an durchtrainierten Körpern zu finden, mochte keinen Alkohol mehr etc. Und ach ja, sie war ja schließlich *hust* meine Traumfrau und dann ist es ja sowieso egal, die Oberflächlichkeiten zählen ja nicht mehr. Abstrus und was mir nicht in den Schädel will ist, wie es dann in diese Trennung mündete. Sie schoss mich - im Nachhinein ist es so typisch - auf den Mond, um wieder Spaß am Leben haben zu können, feiert nun, was das Zeug hält, trinkt Alkohol en masse und scheint ihr neues Leben zu genießen. Dass es so kommen musste, ist mir klar. Ich habe meine Eier nicht nur verloren, ich habe sie regelrecht aus dem Fenster geschmissen und vorher drauf herumgetrampelt. Nur wie zum Teufel lässt sich so ein Müll erklären? Das ist doch absurd. Wieso ändert man jemanden geschickt und manipulativen, sorgt dafür, dass er unattraktiv wird, dass er ein Schoßhündchen wird, um ihn dann abzuschießen? Das ergibt keinen Sinn, all die Mühe für etwas, was sie nicht wollte? Und falls sie es doch wollte, warum schießt sie mich dann genau deswegen ab. Und warum, wenn man jemanden so sehr verändert hat, derjenige am Boden liegt, tritt man dann noch nach? Ich habe sicherlich Fehler gemacht, aber ich habe, so heftig das Ende auch war ( ein Tag vorm Zweijährigen, zehn Minuten nach dem ich nach einer Woche Berufsschule in Baden-Würtemberg wiederkam, eine Stunde nach der letzten ,,Ich liebe Dich"-Nachricht) nichts gemacht, was sie verletzen könnte; ich habe es nach drei Tagen und drei Kontaktversuchen akzeptiert, habe meine Sachen gepackt, ihr unsere Möbel überlassen und lebe nun mein Leben und werde nach und nach wieder so, wie ich vor der Beziehung war. Ich schicke keine versteckten Botschaften, blockiere selbst Freundinnen von ihr, versuche nicht, dass sie sieht, dass ich wieder sportlich aktiv und frei bin, sondern lass sie ihr leben Leben. Niemand muss irgendetwas, jedermann kann sich nach Belieben trennen, aber warum investieren Frauen so viel Zeit und Muße, nur, um das Resultat wegzuwerfen und dann draufrumzutrampeln. Wenn es keine kohärente, rationale Erklärung dafür gibt, ist das ja schon bösartig. Aber das war sie eben nicht. Trotz allem war sie die zwei Jahre eine treue Begleiterin; ich glaubte wirklich, sie sei die eine. Ich habe so viel mit ihr geteilt, dass ich weiß, dass sie kein schlechter Mensch ist. Und trotzdem verhält sie sich wie einer. Nicht wegen der Trennung allgemein, sondern wegen gewissen weiteren Dingen, die vorgefallen sind und die man getrost als Arschloch-Verhalten bezeichnen kann. Hat da jemand eine Idee, ist jemandem schonmal vergleichbares passiert? Ich danke schonmal für mögliche Antworten..
  18. Dass man vereinzelt hin und wieder mal einen Pickel hat, kennt wahrscheinlich fast jeder, oder? War bei mir zumindest bislang so, dass ich ab und an mal einen kleinen, einzelnen Pickel hatte. Nicht besonders angenehm, aber auch keine Katastrophe. Seit einiger Zeit bin ich allerdings häufiger von unreiner Haut betroffen, teilweise auch von mehreren Pickeln gleichzeitig. Zucker habe ich schon weitestgehend aus meiner Ernährung gestrichen, hat aber leider nicht wirklich was gebracht. Den Zuckerverzicht werde ich aber dennoch weiterhin beibehalten. Mich würde interessieren, was man sonst noch gegen Pickel machen kann? Ein Kumpel hat mir Abdeckstift empfohlen, aber das fühlt sich für mich irgendwie nicht richtig an und außerdem will ich das Problem ja loswerden und nicht nur kaschieren.
  19. Hallo Zusammen, Seit Ende letzten Jahres hab ich mich in PickUp und vor allem Persönlichkeitsentwicklung eingelesen und hab jetzt einige Sachen schon ausprobiert. Ich werde hier mal meine Erfahrungen der letzten Monate raushauen, mal sehen ob jemand konkrete Verbesserungsvorschläge hat oder ich mich auf dem richtigen Weg befinde. 1. Needyness ist der größte Killer Hab mit einer Frau über 2 Wochen super Sextalk gehabt. Das geplante Treffen mussten wir wegen ihrem kaputten Auto absagen. Dann meinte ich dass ich sie auch holen könnte und das kein Problem für mich wäre. Wollte sie dazu überreden und der Kontakt ist abgebrochen. Im Nachhinein ist man schlauer. 2. Nicht zu viel investieren Für ein paar Dates hab ich abgesehen vom Benzin schon gutes Geld gelassen. Man hat ja keine Garantie dass man im Bett landet. Somit sollte man das erste Treffen wohl eher einfach gestalten. Hat da noch jemand ne Idee für paar gute (und billige) Dates? Billard spielen, eine rauchen und quatschen oder Kaffee trinken ist dann doch langsam langweilig, bestimmt auch für die Frau. 3. Das Aussehen ist zweitrangig Natürlich sollte man gepflegt, gut angezogen und gut riechend sein. Bei den Klamotten sollte man sich auch Mühe geben. Aber man muss weder ein Model sein, noch ein Bodybuilder. Hilft bestimmt, geht aber auch ohne. Selbstbewusstsein und souveränes Auftreten sind wesentlicher ausschlaggebender. 4. Meine Stadt ist ein Kaff Ich wohn in Franken. Die nächste größere Stadt ist Bamberg (Großsstadt Nürnberg). War letztens total motiviert ins Daygame einzusteigen, bin zur Feierabendzeit in den örtlichen DM gegangen und... alle Ü40. Keine jungen Frauen (bin selbst erst 22). Laufe am Wochenende durch die Stadt: Nichts. Im Supermarkt: Nichts. Ich seh nur andere Kerle oder Frauen die absolut nicht in mein Raster passen. Clubs gibts auch kaum. Wo gibt's da gute Orte? Ich will Frauen kennenlernen, finde aber einfach keine. Meine Stadt hat übrigens ca. 20000 Einwohner. 5. Freundinnen sind gut Weiblicher Rat ist gut. Hänge vermehrt mit paar Freundinnen ab und man bekommt echt viel mit. Was sie gut finden, was nicht. Die eine wird bald mal meine Wingwoman spielen. Jemand Ideen wie man da gut was einfädeln kann? 6. Rausgehen ist ebenso gut Hab die letzten Jahre meinen Feierabend meistens mit dem Computer, zu viel schlechtem Essen und Youtube verbracht. Das mach ich ab und zu auch noch, bringt einen aber kein bisschen weiter. Soziale Kontakte stärken und verschiedene Eindrücke bekommen bringt einem mehr, auch im Bezug auf Frauen. Quatsche jetzt auch ab und zu mit Leuten die mir über den Weg laufen, viele wirken bisschen verwirrt. Ich glaube dass liegt weniger an meinem Auftreten, sondern daran dass die Menschen hier etwas verklemmter sind als im Norden/Osten. 7. Lovoo und Tinder sind nur Nebensache Man bekommt schnell Nummern, aber Anziehung aufzubauen wenn man jemanden nie gesehen hat ist schwierig. Ausserdem ist da dann doch eher (zumindest charakterlich) die untere Schublade. Ist mir auch etwas zu unpersönlich und unspaßig. 8. Feste Abläufe ziehen nicht Man muss auf jede Frau individuell eingehen. (Ist eigentlich logisch, aber ist mir jetzt erst aufgefallen) Es bringt nichts irgendwelche Psychospielchen oder Rapportbuilder aus dem Internet eins zu eins in ein Telefonat einzufügen wenn das im Kontext gerade absolut keinen Sinn ergibt. Aufpassen und Zeichen deuten kann ich mittlerweile recht gut, nur an den richtigen Reaktionen muss ich noch arbeiten. Das war's erstmal. Ich bemühe mich weiter und bin immernoch Top motiviert. FaustoSec
  20. Hallo, ich hatte jetzt einige wirklich gute Dates mit tollen Frauen, welche weitere Treffen dann in dieser Art ablehnten: "Hi XXX, ich bin irgendwie aber noch nicht so gut drauf was Männer angeht habe ich festgestellt." "Wurde zu oft verletzt und habe Angst mich zu verlieben" "Hatte die letzten Male zu viele schlechte Erfahrungen mit Männern". Preisfrage: Warum sind die dann überhaupt auf DatingApps?! 😉 Hängen die noch an irgendeinem (schlechten!!!) Ex? Werde ich als vermutlich genauso "schlecht" empfunden? Ist das nicht eigentlich eine ziemlich "assige" "Ausrede"? Weil man ja mit irgendwelche Idioten auf eine Stufe gestellt wird? PS: Nein es lag nicht an mangelnder Eskalation, C&F, Comfort, Tralalala!!!
  21. Robin888

    Tinder Ü30

    Hallo, was haltet ihr von Tinder für Ü30? Hot oder Flop? Dank und Gruss
  22. Hi , leider weiß ich nicht ob es schon ein Thread spezifisch für mein Problem gibt, wenn ja könnt ihr ja den Link drunter hauen. Mein Problem ist folgendes, egal ob im Fussball, an der Uni oder beim weggehen bin ich im Umgang mit bestimmten Leuten extrem schüchtern und zurückhaltend und halte somit mein eigentliches können und Potential zurück, da ich irgendwie bei diesen Leuten (meist Leuten denen ich irgendwie imponieren will oder von denen ich viel halte/respektiere) Angst habe was Sie denken und was Sie hinter meinem Rücken über mich sagen könnten. Im Gegenzug dazu gibt es aber auch den Fall, bei Leuten die mich einfach nicht interessieren was sie von mir halten, dass ich hier mein komplettes Potential ausschöpfen kann. Also hier mal ein paar Beispiele : - Früher bin ich einfach ohne bedenken auf die Mädels zu gegangen und es lief auch relativ gut immer .... irgendwann bin ich dann in einen neuen Freundeskreis gekommen wo einer meiner heutigen Kumpels Sachen und Probleme, sowie Ängste beim ansprechen von Mädels in Raum geworfen hat, wo ich mir bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht einmal Gedanken gemacht habe, ab da gings bei den Mädels erstmal steil bergab, da ich irgendwann auch angefangen habe so zu denken ... bis ich auf Pickup gestoßen bin und mich bisschen über NLP schlau gemacht habe und das ganze jetzt ziemlich entspannt angehe, also kann mich wirklich nicht beklagen. Vor allem wenn ich mit Leuten unterwegs bin wo ich mich wohl fühle bin ich ein ganz anderer Mensch (entspannt, charismatisch , kreativ , witzig ) aber wenn ich mit Leuten unterwegs bin die ich bewundere halte ich mich eher in Schacht und spreche lieber überhaupt keine an, wegen der Angst was die anderen denken würden wenn ich einen Korb bekommen würde (bei den anderen Leuten ist mir das wieder komplett egal). - Das selbe im Fussball, wenn ich mit Leuten zusammen spiele bei denen es mir komplett egal ist was diese von mir halten "spiel ich wie von nem anderen Stern" (nicht meine Worte) aber wenn dann wieder Leute mit im Team sind wo ich irgendwie Respekt vor habe, spiele ich ordentlich und zurückhaltend ohne überhaupt auf die Idee zu kommen mal etwas zu waagen, und das ist einfach nicht mein Spiel - ergo spiel ich dann auch immer unterdurchschnittlich ( genauso beim Frauen ansprechen, das bin nicht ich wenn andere dabei sind wo ich mich "unwohl" fühle ) - Das dritte Beispiel ist an der Hochschule: In der Oberstufe hat es mich einfach absolut nicht interessiert was die anderen Leute von mir dachten, ich hab im Unterricht einfach rein gebrüllt ohne die Hand zu heben, wenn ich der Meinung war etwas zu wissen( meist war dies sogar nur teilweise richtig ) oder eine Frage hatte, jetzt an der Hochschule (wo es nicht einmal so etwas wie mündliche Noten gibt habe ich einfach riesige Angst etwas falsches zu sagen, da die anderen Kommilitonen ja meinen könnte ich wäre dumm. Ich glaube ich habe nicht einmal so große Angst zu scheitern (da ich das schon ziemlich oft bin), sondern eher davor was andere hinter meinem Rücken über mich lästern könnten. Also ich weiß nicht wirklich was hier die Lösung sein könnte, ob es dazu ne Art Lektüre gibt oder Meditation oder vielleicht auch ein guter Ratschlag von jemandem mit der selben Erfahrung, nur will ich nicht weiter so durch s Leben gehen und als einziger wissen, das ich s eigentlich viel besser kann . - Bitte nur um hilfreiche Antworten
  23. braises

    2 Jahre Pick Up

    Hallo, kurz meine kleine Geschichte. Ich selbst bin seit mittlerweile über 9 Jahre mit meine Frau in einer Beziehung, davon seit einigen Jahren verheiratet. Leben in einer glücklichen und mittlerweile offenen Ehe. Ich bin 30 Jahre. Ich habe meine Frau im Internet kennengelernt, im echten Leben könnte ich nie gut auf andere Frauen zugehen. Vor ca. 2 Jahren bin ich auf sehr sympathische Pick Up Videos gestoßen und wollte es dann relativ schnell selbst ausprobieren. Meine erste Gehversuche habe ich im Sommer 2016 gemacht. Ich war Anfangs sehr nervös eine schöne Frau anzusprechen und unsicher im Gespräch. Lustigerweise hat bei der zweiten dann aber sofort geklappt nachdem die Erste, welche ich angesprochen hatte, einen Freund hatte und wir haben Nummern getauscht. Sie war dann an etwas festem interessiert und somit war Schluss für mich. Habe dann den Sommer noch ein paar mehr Frauen angesprochen und dann im Winter eine Pause eingelegt und erst wieder 2017 bin in den ersten warmen Tagen wieder auf die Straße gegangen und dann schob deutlich selbstsicherer und mit weniger Nervosität. Hier dann auch schon sehr viele Nummern bekommen und einige Frauen so weit bekommen, dass sie mir ihre Fantasien per Whatsapp mitgeteilt haben. Viele sehr interessant Frauen dabei mit ganz speziellen und aufregenden Wünschen aber ich habe bei allen bis auf bei einer dann abgelehnt. Habe mich also bisher nur mit einer einzigen getroffen und geschlafen, da hat aber die Harmonie nicht so gestimmt und ich habe mich nicht mehr bei ihr gemeldet und sie auch nicht :D Mit einer anderen hätte ich länger Kontakt und sie hat mir von ihrem geilen Body regelmäßig Bilder geschickt was sie angemacht hat und mich auch. Da sie einen Freund hatte, wollte sie es dabei belassen. Fand das Vertrauen aber krass von ihr. Was ich auch positiv empfand, das 95% der von mir angesprochenen Fraun total freundlich abgelehnt haben, wenn sie kein Interesse hatten. Bin jetzt sozusagen im dritten Jahr Pick Up und will jetzt so langsam wieder etwas loslegen. Mir geht es nicht unbedingt ums flachlegen, mir macht Pick Up einfach nur Spaß. Finde es total spannend wie die Frau reagiert und es ist schön wie sie sich freuen bei Kpmplimenten. Oft reicht es mir wenn ich die Frau soweit habe das sie auch nur das eine von mir will. Verliere dann aber oft das Interesse und blocke dann freundlich ab. Das ist nicht gerade die Regel bei den meisten oder oder kommt das bei vielen vor? Habe es hinterer aber auch schon manchmal etwas bereut, mich dann doch nicht getroffen zu haben und die Erfahrung mitzunehmen. Aber wie gesagt hat es mich befriedigt mit ihr darüber sehr intim zu schreiben und sie soweit gehabt zu haben. Zudem spreche ich wenn ich auf die Street gehe nie besonders viele Frauen an, da ich ich doch sehr wählerisch bin und nach einer bestimmten Typ Frau Ausschau halte, da kann es vorkommen das ich 10 Stunden rumlaufe aber nur eine Handvoll angesprochen habe und mit nur 2-3 Nummern aus dem Tag rausgehe oder weniger. Danach bin ich immer platt :D Auch nicht gerade ein alltägliche Vorgehen im Pick UP oder nicht? Ich Frage weil ich mich nie großartig mit anderen ausgetauscht habe sondern nur das ein oder andere Pick Up Video geschaut habe. Was ich möchte ist weiter an mir arbeiten, noch überzeugender und selbstsicherer auftreten, daran will ich noch arbeiten. Deshalb werde ich auch 2018 wieder rausgehe und evtl. lasse ich mich auch auf mehr treffen ein...
  24. Ich bin leicht unterdurchschnittlich groß und habe einen BMI von 21. Habe zwar knapp unter 70kg, bin aber gerade noch normalgewichtig. An Sport habe ich in der Vergangenheit vor allem Ausdauersport betrieben, was mir grundsätzlich auch Spaß macht, aber mit meinem Körper bin ich was das Aussehen angeht jetzt noch nicht wirklich zufrieden. Deshalb möchte ich nicht nur was für meine Kondi tun, sondern zusätzlich auch mit dem Krafttraining beginnen und generell Masse aufbauen. Momentan mache drei Einheiten Krafttraining pro Woche, das werde ich aber mit der Zeit eventuell noch auf vier steigern. Seitdem ich viel trainieren, ist mir aber aufgefallen, dass ich wirklich viel Essen muss, um die für mich nötige Kalorienmenge zu mir zu nehmen. Bin jetzt auf der Suche nach einer Lösung auf Energy Cakes gestoßen. Klingt für mich vielversprechend, aber ich wollte mal fragen, ob jemand von euch damit vielleicht schon Erfahrungen gemacht hat?
  25. Ich habe in letzter Zeit ziemlich viele Bücher und anderen Input (auch hier) zum Thema PE etc. gewälzt, aber am Ende ist es natürlich so: Nur durch Erfahrungen wachsen wir. Die Theorie kann dann zwischendurch kurz zum Reflektieren helfen. Ich liefere hier jetzt keine Antwort wie/wodurch das geschieht, mich würde einfach mal ganz praktisch, so als Inspiration, interessieren was euch so weitergebracht hat. Reisen, neue Sprache gelernt, Tanzkurs begonnen, Fußball-Jugendtrainer gemacht?...aber vielleicht erscheinen die wirklich spannenden Dinge auch erst im Nachhinein als wichtig für die eigene Entwicklung. Ich höre von vielen die gelangweilt ihren Zivi mit geistig Behinderten begonnen haben, dass sie das im Nachhinein total weiter gebracht hat, dass sie viel gelernt haben von diesen Menschen - dass es quasi die Sinne dafür geschärft hat was und wohin sie eigentlich wollen nach der Schule. Am Ende muss natürlich jeder selbst heraus finden welche Erfahrungen für IHN wertvoll sind. Trotzdem fände ich es spannend: Was sind eure kleinen und großen Erfahrungen für eure positive Entwicklung?