The bearded and famous

Member
  • Inhalte

    180
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     842

Ansehen in der Community

20 Neutral

Über The bearded and famous

  • Rang
    Herumtreiber
  • Geburtstag 30.11.1988

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    NRW

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

111 Profilansichten
  1. Ich glaube das Bauchgefühl was du meinst nennt sich Blähungen, oder löst Chili einen anderen Instinkt aus? Das ist viel Blabla, weil die Grenzen an vielen Punkten eher Tendenzen sind. Kriterien die zum Ausschluss führen sind deutlich eindeutiger als Wunschkriterien. Beim Aussehen ist's recht klar ob eine Frau einer der Richtungen entspricht oder nicht. Vom Auftreten/Verhalten her ist es schwierig zu beschreiben weil es eigentlich gegensätzliche Verhaltensweisen enthält. Ich mag eine gewisse Zurückhaltung, eher leisere Töne, gepaart mit einer neugierigen und aufgeweckten Art (meine Fresse, das klingt als würde ich den perfekten Jagdhund beschreiben). Sprich: das Mädel was auf einer Party nicht direkt im Mittelpunkt steht, sondern sich im Hintergrund mit Einzelpersonen unterhält. Es ist einfach eine bestimmte Art. Hobbys und Interessen spielen für mich eine Rolle. Nicht zuletzt auch der SC. Großer Bonus ist es wenn sie mit meinen Hobbys und meinem SC gewisse Berührungspunkte hat. Ansonsten wären halt Hobbys wünschenswert (wie oft lernt man Frauen kennen die Instagram und Netflix als Hobby haben?). Am besten Hobbys die nicht auf Tussi oder letzte Asibraut hindeuten. Bevorzugt auf jeden Fall (Mannschafts)Sportlerinnen. Red Flags wären für mich vorhandene Kinder oder wenn eine Frau die ehemalige Campus-Matratze war. Aber das sind so Punkte die man ja erst später erfährt. @Completeberserker Es ist mehr eine Beobachtung über die letzten Jahre weg. Auch wenn ich einen großen Teil der letzte 10 Jahre vergeben war, fällt schon auf dass die Frauen (die ich kennengelernt habe und) die ich persönlich als HQ (oder von mir aus auch was Besonderes) bezeichnen würde mit wenigen Ausnahmen längerfristig vergeben sind. Aber völlig davon abgesehen hast du Recht. Für LTR-Material muss es auf irgendeiner Ebene Klick machen und einfach gefallen.
  2. @Carolinkatze Wer LTR-Material ist und wer nicht, das ist häufig ein gutes Stück weit Bauchgefühl. Zu dem Bauchgefühl kommen häufig noch gewisse Faktoren die für eine Person sprechen und gewisse Faktoren die gegen eine Person sprechen dazu. Der eine Faktor hat Gewicht bevor man sich kennengelernt hat und das Bauchgefühl kommt. Andere Faktoren spielen erst während des Kennenlernens oder nach der ersten Phase eine Rolle. Auch hier spielt das Aussehen ein Stück weit eine Rolle. Klingt hart und oberflächlich, aber für eine Beziehung muss eine Frau für mich (mittlerweile) schon eine 8 sein. Oft folgt es zumindest wenn es um Interesse an was Ernstem geht so grob 2-3 Richtungen (Das wäre ein Faktor der für LTR-Material spricht). Ich bevorzuge (was Verhalten und Auftreten angeht) so grob einen bestimmten Typ Frau. Mir fallen hier gerade keine treffenden Worte ein um das konkret zu beschreiben (Das wäre ein Faktor der entweder für oder gegen LTR-Material spricht. Je nachdem wann man wie weit dahinter kommt und in welche Richtung es geht). Weiterer Faktor sind Hobbys und Interessen. Ist einfach ein wichtiger Faktor ob es passen kann oder nicht. Das sind mMn so Punkte, die man oft relativ früh mehr oder weniger grob abschätzen kann. Da kommen natürlich dann noch Faktoren dazu, die man erst später in Erfahrung bringt.
  3. 1. Mein letzter Bums ist nicht so viele Stunden vor der Party passiert. Es waren nichtmal 24. 2. Ja, sicherlich kann ich nicht bis ins letzte Detail beurteilen wie/wer diese Frauen sind. Es reicht allerdings mMn aus um zu beurteilen dass die Frauen nicht der 0815 Standard sind. Und die Abweichung ist eher nach oben. Das mit dem Lifestyle ist eigentlich easy zu prüfen, wenn sich rausstellt dass man gemeinsame Freunde hat. Gilt in dem Fall für eine der Frauen. 3. Ich habe nicht vor irgendwem Honig ums Maul zu schmieren. Ich finde es einfach interessant mal wieder Frauen kennenzulernen mit denen man sich unterhalten kann als würde man sich kennen. Frauen von denen im Gespräch eine gewisse Initiative kommt. @Marquardt der Tip mit dem Unisport ist tatsächlich eine gute Idee.
  4. Genau es ist sicherlich ein großes Stück weit individuell was LTR-Material ist und was nicht. Ich würde das nichtmal unbedingt an "high Quality" knüpfen, ob jemand Potential für eine Beziehung hat oder nicht. Es gibt sicher Unmengen an 0815 Partygirls oder Lehramtstudis, die eine gute und passende LTR abgeben. @Carolinkatze Kriterien für high Quality oder LTR-Material? Als high Quality Frau würde ich persönlich jetzt einfach mal Frauen bezeichnen die sich im Positiven vom 0815 Standard abheben. Sei es optisch, charakterlich oder im Lifestyle. Einfach um mal ein paar Beispiele zu nennen: - ein Hobby das nicht Netflix oder Gym ist. Bevorzugt wären für mich hier Team-Sportlerinnen - ein Beruf (und Ambitionen) der nicht in einer Anstellung als Lehrerin, Erzieherin, Bürokauffrau oder Krankenschwester mündet. Beispiel wären hier Naturwissenschaftlerinnen oder auch Frauen die auf eine Promotion hinarbeiten. Das wären so Beispiele die in einem ersten Gespräch schon auf den Tisch kommen. Das optische (Körper, Gesicht, Stil) sind natürlich auch so Sachen, die man direkt sieht. Was das LTR-Material angeht, das ist eher was gefühlsmäßiges als etwas was wirklich greifbar ist. Häufig ist es einfach, dass man sich schnell unterhalten kann als würde man sich bereits kennen. Das passiert mir nicht so oft. @Marquardt Sicher ist es übertrieben zu behaupten dass alle mit Mitte 20 weg sind. Ich stelle auch garnicht in Frage dass ich diese Frauen einfach gamen muss. Oder dass ich mich an der einen oder anderen Stelle optimieren könnte. Mir geht es darum solche Frauen in einer höheren Zahl kennenzulernen und dem Zufall ein Stück auf die Sprünge zu helfen.
  5. Es waren schon deutlich mehr als nur 20 Minuten. Und abschließend kann man das natürlich nicht beurteilen ob man mit den Frauen wirklich in einer LTR harmonieren würde bevor man die Frau deutlich besser kennengelernt hat. Dass diese Frauen LTR-Material sind ist mehr ein Bauchgefühl, das auf Erfahrungen und Vorlieben beruht. Dass eine Frau high quality Material ist, das lässt sich mMn durchaus anhand gewisser Kriterien innerhalb relativ kurzer Zeit abschätzen. 1. Ich bin mir des Risikos durchaus bewusst dass auf privaten Partys viele Paare rumlaufen können. Nichts desto trotz besteht auf einer WG Party doch eigentlich eine realistische Chance dass immer neue Leute dabei sind die von Freunden mitgenommen werden (in diesem Fall ich). 2. Ich rede hier von Potential für eine LTR. Wobei es sich bei einer LTR handelt ist mir durchaus bewusst. 3. Wieso sollte ich eine vergebene Frau abschleppen wollen? Vor allem wenn ich da durchaus ltr-Material erahne? Nur um mir selbst den Beweis zu erbringen dass diese Frau vielleicht doch kein LTR-Material ist?
  6. Hi zusammen, gerade spricht wahrscheinlich ein wenig der Frust aus mir, dennoch ergibt sich aus dem was ich diesen Abend erlebt habe eine Fragestellung die mich unterbewusst schon ein ganzes Stück weit umtreibt. Ich habe heute Abend auf einer privaten Party mehrere Mädels kennengelernt, bei denen ich auf den ersten Blick und auch noch nach Gesprächen sagen musste, dass diese absolutes LTR-Material sind. Mädels, die man getrost als High Qualitiy bezeichnen kann, auch wenn das wahrscheinlich ein Stück individueller Geschmack ist denke ich dass fast jeder das kennt. Optisch für mich eine glatte 10. Schlank, Typ "Natürlich schön", also ohne Schminke und viel Zurechtmachen top. Charakterlich Typ "good Girl", leicht zurückhaltend und Humor. Aktiver und attraktiver Lifestyle, ohne 24/7 unterwegs zu sein. Ambitionen im Leben ohne komplett abzuheben. Soweit alles schön und gut. Der Haken an der Story ist allerdings, dass fast jedes dieser high quality Mädels, sowohl auf der Party wie auch vorher in meinem Leben, seit Jahren in einer Beziehung lebt. Was mich zu meiner eigentlichen Fragestellung bringt: Ist es eher mein persönlicher Eindruck als Anfänger, dass die "Guten" vor Mitte 20 vom Markt sind, oder geht das auch erfahrenen Hasen noch so? Mal völlig unabhängig von der ersten Frage wäre es interessant zu wissen, wir man mehr dieser high quality Mädels in sein Umfeld ziehen kann? Schon klar, allgemeine Tipps wie "rausgehen und SC erweitern" sind hier sicher Gold wert, allerdings ließe es immernoch das "wo" offen. Hat sich vielleicht schonmal jemand mit der Problematik beschäftigt?
  7. @Dan_Civic Ich habe hier nur 2 der Situationen beispielhaft geschildert. Ich habe bei keiner der geschilderten Situationen nach den Namen gefragt. Hat sich nicht ergeben bzw hätte sich mMn beim tauschen der Nummern ergeben. Insgesamt wusste ich nur in einer von fünf Situationen den Namen. Stimmt, das könnte ein Fehler gewesen sein. Erstmal nach dem Namen fragen und dann den Vorschlag "lass uns doch mal Nummern tauschen" wäre vielleicht ganz gut gewesen. @Nachtzug in der Situation mag die Überforderung sicher ein Stück dadurch gekommen sein, dass ich so direkt war. Jetzt stelle ich mir ein wenig die Frage, ob ein Direct Approach (ohne Gespräch vorher) dann nicht für genau so viel Irritation sorgt. Ich meine egal wie ich es drehe und wende, irgendwann muss ich ja von Gespräch zum Close kommen. Und das wird außerhalb vom Club eher der NC oder das Instant Date. Oder sehe ich das irgendwie völlig verkehrt?
  8. Mal wieder ein kurzes Update: Gestern ein (das besagte) Tinder-Date mit einer HB 7 (25) gehabt mit der ich länger schreibe. Hat was gedauert bis wir einen Termin finden konnten. Zum Netflix und Chill bei ihr verabredet. Es ist gelaufen wie erwartet. In den letzten 2 Wochen habe ich in verschiedenen Situationen immer mal wieder Frauen angesprochen. Bin auch hier und da ins Gespräch gekommen. Mein Fazit ist dennoch: Ist es in DE so unnormal Frauen außerhalb gewisser dafür prädestinierter Situationen (Club, Party, Freundeskreis) anzusprechen? Ich schildere vielleicht einmal die eine oder andere Situation: 1. HB 8, geschätzt u25, im Supermarkt. Bin direkt nach dem Sport leicht lädiert und fertig in einen größeren Supermarkt um noch Sachen fürs Essen am Wochenende mit meiner Family zu besorgen. Ich habe eine Weile vorm Craftbier-Regal gestanden und geschaut was es neues gibt. Irgendwann hat sich dann besagte HB8 dazu gestellt und ein wenig verloren/überfordert gewirkt. Habe ich ihr auch direkt so gesagt und ihr meine Hilfe angeboten. Haben dann ein wenig über gutes Bier gequatscht und ich habe ihr dann was "empfohlen". Sie hat sich bedankt, verabschiedet und weg war sie. An der Fleischtheke habe ich sie dann wieder erwischt. "hey du schonwieder. Bier und nicht vegan. Ich finde du wirkst gerade richtig sympathisch. Lass uns doch mal ein Bier trinken gehen. Ich hätte morgen Zeit". Sie war ein wenig überfordert und hat nur was von "Freund" gestammelt, was ich eher für einen netten Korb halte. Ich habe dann meinen Kram geholt und mich wieder verabschiedet. 2. HB8 und HB7 im "Cafe". Ich war unter der Woche beruflich unterwegs. Kaff (Kreisstadt) wo sich Hase und Igel gute Nacht sagen. Ich wollte nachmittags noch einen Kaffe trinken gehen und in der Gegend bietet sich da der Allzweckladen mit dem großen goldenen "M" dazu an. Deren Cafelounge ist echt brauchbar wenn sonst nur wenig vorhanden ist. Habe bestellt, nach einem Platz gesucht. Das meiste war belegt, deshalb bin ich in eine der Sofa-Ecken gegangen und habe 2 Mädels gefragt ob es sie stört, wenn ich mich auf den Sessel an ihrem Tisch dazu setzen würde. Alles kein Problem, habe mich dazu gesetzt und erstmal meinen Kaffee getrunken. Die beiden haben viel und nicht überhorbar gequatscht und irgendwo habe ich mich dann ins Gespräch eingeklinkt. Gespräch ging nicht besonders lange als die beiden gehen wollten. Die HB 7 ist vorgegangen das Tablett wegbringen. Die HB 8 habe ich dann noch nach ihrer Nummer gefragt. "Hey du kennst dich hier dich sicher aus. Ich habe irgendwie lustig auf Pizza. Wo bekommt man hier eine gute Pizza?" Sie hat mir dann 2 Läden empfohlen und ich habe sie gefragt ob sie nicht Lust hätte mit mir eine Pizza essen zu gehen "hey, du bist mir sympathisch, ich hätte Lust dich kennenzulernen. Was hältst du davon wenn wir nachher zusammen Pizza essen gehen. Ich kenne da einen Laden (habe hier einen der Läden den sie mir genannt hat genannt)". Sie hat gelacht, war auch ein wenig irritiert und meinte, dass ihre Freundin schon warten würde. Insgesamt sind es etwa 5 solcher Situationen in alltäglichen Setups! Die Frauen haben alle ein wenig irritiert reagiert dass ein Kerl der sie nicht kennt nach ihrer Nummer/einer Verabredung fragt.
  9. @Matthew23 Du hast in der Situation ja grundsätzlich nichts falsch gemacht. Selbst wenn du Kampfsportler oder Typ "100 Kilo Hantelbank" wärst, wäre es bullshit es auf eine Konfrontation mit 2 Leuten ankommen zu lassen. Ganz davon ab dass du je nachdem mit wem du dich schlagen würdest wenn du das musst in Teufels Küche kommst. Gibt eben so Situationen. Und es ist wie gesagt keine Lösung keine südländisch wirkenden Frauen mehr anzusprechen.
  10. Ist vielleicht eine blöde Frage, aber kann's sein dass dieser Thread ziemlich abschweift? Das was der TE beschreibt sollte zwar eigentlich nicht in einer westlichen und toleranten Gesellschaft leben, aber hat doch eigentlich für niemanden hier wirklich eine Quintessenz oder etwas was man mitnehmen könnte. Zumal doch niemandem mit der Aussage "bleib besser in deiner eigenen "Kultur"" oder "lass die Finger von Frauen aus.....da ist Ärger vorprogrammiert" geholfen ist, der vielleicht das besonders attraktiv findet.
  11. Ich würde jetzt mal behaupten, dass das auch wieder so und so ausgehen kann. Mit dem geleasten M3 BMW kann man eben sicher immernoch einen gewissen Eindruck schinden. Ob das jetzt auf die eigene oder auf Papas Rechnung geht ist in der Altersklasse in der das zieht (oder auch bei der Golddiggertussi) völlig irrelevant. Als Statussymbol kannst du wahrscheinlich auch eine eigene Wohnung, allgemein irgendein eigenes Auto oder so Dinge wie Reisen setzen. Gerade die eigene Wohnung scheint ja essentiell zu sein. Aber klar, damit kann man auf Tinder Fotos schlecht protzen.
  12. Es spielt am Ende vielleicht auch eine Rolle wie weit man Status fasst. Intellektuelle Faktoren oder auch einfach nur schnöde "Titel" können ja auch durchaus eine Rolle spielen wenn es um den Status geht. Und es muss ja nicht zwangsläufig nur auf materielle oder allgemeine Unterschiede/Überlegenheit hinauslaufen. Gleichwertigkeit spielt da ja durchaus auch eine Rolle. Akademikerinnen werden eher einen Akademiker suchen als einen Nicht-Akademiker. Beruflich erfolgreiche Frauen eher einen Mann der auf einem vergleichbaren Level ist.