The bearded and famous

Member
  • Inhalte

    1.212
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     5.368

Ansehen in der Community

249 Gut

1 Abonnent

Über The bearded and famous

  • Rang
    Erleuchteter
  • Geburtstag 09.04.1989

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    NRW

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

1.935 Profilansichten
  1. Traurig aber entspricht bei den meisten Menschen der Wahrheit. Nach der Uni geht’s für die meisten die ich kenne entweder in die Heimat zurück, mit Glück in eine unbekannte größere Stadt und mit Pech in eine unbekannte kleinere Stadt und vielleicht (je nachdem ob man das positiv oder negativ sieht) in einen Consultingjob mit viel Reisetätigkeit (häufig nicht gerade in die spannendsten Ecken des Landes). Neben Pendeln, Job, Haushalt und Schlaf bleibt oft nicht so viel vom Leben übrig. Frei zur Verfügung sind im besten Fall die Wochenenden und ein paar Stunden am Nachmittag/Abend unter der Woche wo dann die von dir genannten Aktivitäten stattfinden. Bei jedem sieht es so oder so ähnlich aus.
  2. Halte ich auch für einen Trugschluss. Wenn man sich aktuell Clubs anschaut dann ist da ähnlich wie auf Tinder massiver Überschuss an männlichem Publikum. Mit >30 fällt man auch doch ein wenig aus dem Rahmen (muss nicht negativ sein).
  3. Moin zusammen, suche in näherer Zukunft mal wieder ein paar T-Shirts. Kennt jemand eine Marke die an den Ärmeln und Schultern „eng“ anliegt und am Rest der Körpers eher weit? Habe das Gefühl dass ich bei den Basics nur entweder komplett schlabbernd oder hauteng finde
  4. Ich schaue die Tage mal was ich in der City so bekommen kann
  5. Suche aktuell ein paar Kopfbedeckungen für Sommer wie Winter die wandelbarer als Base-/Truckercaps sind. Für sportliche Aktivitäten sicher eine gute Angelegenheit, aber bräuchte mal Anregungen.
  6. Ist die Unistadt ein unbedeutendes Regenloch mit sehr abgegrenzter Studentencommunity? Was die Willigkeit der Frauen angeht die sich schlussendlich wirklich auf ein Date treffen muss ich dir aber Recht geben!
  7. Also Tinder und Bumble sind definitiv nach wie vor die Apps mit den besten Publikum. Habe hier in der Gegend mal Hinge und Lovetastic ausgetestet und die meisten Frauen dort sind Buttergolems oder Linksaußen.
  8. Die Nische die du füllst 😅
  9. Ich würde ja zu gerne mal was von @DirtyRabbit und dem Nischenmarkt sehen.
  10. Wo bzw wie haben diese Typen denn die heiße Frau kennengelernt? Sargen oder zufälliger Kontakt über Bekannte und Freunde? Tinder und Co. ist am Ende ja auch nur das Medium welches mir die Frauen liefert. Das Game brauche ich am Ende des Tages ja so oder so (außer die Frau ist von vornherein on Fire).
  11. Zu 1. + 2. wo sind denn die Frauen unterwegs die gezielt suchen? Hier fällt mir tatsächlich nur die Dating Plattform ein, womit wir wieder am anderen Ende des Rattenschwanzes sind. Selbst bei Events und Reisen würde ich nach Erfahrungen aus dem eigenen Umfeld schätzen dass viele ohne jegliche Intention dort hingehen. Ich weis mittlerweile dass ein paar Kollegen bei F2F erfolgreich ihre Partnerin getroffen haben. Beide Seiten wurden nur mitgeschleppt damit man nicht alleine da erscheint (die eigentlich Suchenden sind leer heim gegangen). Kleine sidenote: werde im Ausland als Alleinreisender tatsächlich häufiger mal aktiv angesprochen. Kehrseite der Medaille ist dass das meiste Frauen sind die sich einen ausgeben lassen wollen. Wenigstens ein Drittel der Tinderlikes sind Escort.
  12. Und genau das ist es was ich meine! Sobald du aus Schule/Uni raus bist und so kein Umfeld mehr hast in dem du eine der begrenzten Optionen bist oder in dem deine Optionen sich quasi on default alle paar Wochen refreshen wird es ein wenig tricky. Vor allem weil ich gerade bei den offline-Kontakten die nicht direkt „on Fire“ sind merke dass Zeit zu zweit bzw. in der Gruppe durchaus einiges bewegen können. Die Anzahl dieser Frauen nimmt nämlich doch deutlich ab.
  13. Brauchbar ist ja auch wieder nicht gleich passend. Aber mal Butter bei de Fische: ich glaube nicht dass sich der 0815 Normalo der nix reißt wirklich damit zufrieden gibt Porn zu schauen und zu zocken. Genau so wenig wie derselbe Normalo auf der Strafe oder im Club unterwegs ist.
  14. Doch eigentlich recht einfach: Weil der Erfolg sich im realen Leben auch nicht einstellen will bzw es eben auch dort nicht so easy ist. Und weil es eben bedingt durch gesellschaftliche Entwicklungen auch immer mehr Menschen gibt die eben mit Mitte 20 nicht in einem entsprechenden sozialen Umfeld gelandet sind das automatisch im Wochentakt neue Leute liefert. Die meisten starten mit Mitte bis Ende 20 erstmal mit einem Umzug ins Berufsleben. Wenn ich dann „Tinder vs Streetgame bzw Clubgame“ antreten lasse dann gewinnt Tinder den Kampf
  15. Glaubst du das wirklich?