The bearded and famous

Member
  • Inhalte

    782
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     3.445

Ansehen in der Community

114 Gut

1 Abonnent

Über The bearded and famous

  • Rang
    Ratgeber
  • Geburtstag 09.04.1989

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    NRW

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

700 Profilansichten
  1. Bei mir reicht die bloße Erwähnung dass ich beruflich viel unterwegs bin bei den meisten Matches bereits dafür, dass ich raus bin.
  2. Stimmt nicht so ganz. Gerade dort sind Fachkräfte absoluter Mangel, da eben die jungen Leute nicht aus der Großstadt raus wollen.
  3. Es sollte vielleicht eine Gegend sein in der nicht signifikant weniger Frauen als Männer in der eigenen bzw angestrebten Alterskohorte existieren.
  4. Wenn das in DE so weit kommt dann ist unerwünschtes Ansprechen von Frauen bald offiziell ein Sexualdelikt.
  5. Oder aber immer und immer frustrierter werden, weil es auch auf dem Weg ein reines Zahlenspiel ist.
  6. Die Durchschnittsfrau ist keine Pummelfee. Und selbst die Pummelfee wischt durch hunderte sabbernde Kerle.
  7. Funktioniert. Ist aber einfach zu viel Aufwand.
  8. Meine Erfahrung ist dass Frauen auf die Ansage, dass man nur was Lockeres sucht sehr ungehalten reagieren. Wenigstens bei mir. Habe es in den letzen Monaten wirklich systematisch bei jeder Frau probiert mit der ich mir optisch oder typmäßig absolut nichts vorstellen konnte. Und das ware wirklich einige. Zum Teil sehr direkt ("sorry aber was festes passt gerade nicht in mein Leben") oder auch ein wenig mehr durch die Blume zu verstehen gegeben dass Dating (zumindest mit dieser Frau) für mich mit was Lockerem beginnt. Fazit: nicht heiß genug für "nur Sex". Oder aber wenigstens der falsche Typ Mann.
  9. Wow, da ist man mal ein paar Tage nicht im Forum und diese Diskussion dreht völlig ab. Was ich besonders interessant finde ist der Rückschluss, dass scheinbar nur "kranke" bzw irgendwie unnormale Menschen auf Tinder suchen würden/müssen. Es kann ja garnicht hinkommen dass ein normaler Mensch keinen SC hat in dem nicht jedes Wochenende massenhaft neue Mädels auftauchen. Einfach nur wtf? Weiterhin stelle ich mir die Frage: Wenn Tinder Oberflächlichkeit besonders fördert, gibt es dann überhaupt noch Frauen die nicht oberflächlich a.f. sind? Immerhin habe ich den Eindruck dass wenigstens 80% der Mädels in meinem Umfeld mal auf Tinder unterwegs waren, dementsprechend krass müssen da doch die Ansprüche steigen. Auch nach dem neuerlichen Neustart sind binnen 10 Tagen wieder die üblichen 25 Matches drin. Natürlich alles Mädels die auf was Ernstes aus sind. Was soll ich sagen, es ist aktuell ganz genau eine dabei mit der ich mich wirklich mal treffen würde.
  10. Wie soll eine Frau das aus einem Tinder-Profil rauslesen? Sorry aber das ist Spöks.
  11. Fußball eben. Das hat meiner Meinung nach wenig damit zu tun dass der Leidensdruck nicht hoch genug ist. Womöglich ist der Leidensdruck einfach mittlerweile viel zu hoch.
  12. Ich habe die Erfahrung gemacht dass manche Männer auch ganz einfach offen damit umgehen können dass sie nur was zu vögeln suchen und damit trotzdem bei Frauen durchkommen die "keine ONS" im Profil stehen haben. Sind erfahrungsgemäß immer dieselben Typen. Ich dagegen bin in 90% der Fälle direkt raus wenn ich das offen anspreche.
  13. Ja, und solche Frauen lernt man meiner Erfahrung nach vor allem auf privaten Partys kennen. Ist mir am Wochenende mal wieder passiert. Sympathie alles da, ihre Nummer geholt, wird aber wohl oder übel aus diversen Gründen im Sande verlaufen. Das ist kein Pessimismus, sondern alleine aufgrund der großen Entfernung eher realistisch. Und ja, da waren auch noch andere interessante Mädels. Meines Wissens aber vergeben. Trotzdem: die Dichte an interessanten Mädels mit denen man ohne höhere Hürde in Kontakt kommt ist höher als Online oder in der Disko. Um das zu bestätigen oder widerlegen müsste ich tatsächlich mit denselben Frauen flirten, die ich auf Tinder auch swipe. Passiert öfters mal, dass mir auf Tinder eine Frau "begegnet", die ich aus dem realen Leben kenne. Im realen Leben gab es keine Chance, außer dass man sich gut verstanden hat. Auf Tinder kann ich nichtmal sicher sagen ob die jew. Frau mich gesehen hat. Was auch immer, für mich scheint die oben beschriebene Option diejenige mit dem besten möglichen Ergebnis zu sein. So lange so ein leben nicht in Sicht ist, bleibt für mich erstmal OG.
  14. Halte ich für absolut überspitzt formuliert. Gerade im Nightgame halte ich das ebenfalls für eine falsche Annahme. Ich weiß nicht wo genau du Nightgame betreibst, aber in den Clubs in denen ich unterwegs bin sind oft genug 2/3 Männer unterwegs. Und die meisten sind nur da, weil sie ficken wollen, nicht weil sie so sehr Bock auf tanzen haben. Auf Tinder sind meine Matches mittlerweile sehr viel besser als die Frauen die mir im Club eine Chance geben. Einfach mal blöd in die Runde gefragt: wenn für Frau ein Traumboy nur wenige swipes entfernt ist, wieso sollte sie dem Normalo, der sie im Alltag oder der Disko anquatscht, eine Chance geben?? Von dem weiß sie während des Ansprechens deutlich weniger von dir als vom Typen den sie auf Tinder swiped.
  15. Mit und ohne Schminke kannst du häufig garnicht so genau sehen bis du direkt davor stehst. Die bei denen ich es sofort sehen kann, wären nicht meins. Auch Second Hand erkennst du nicht zwangsläufig auf Anhieb.