Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'anfänger'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO
  • PICKUP CATS SPACE
  • ALPHA OMEGA SPACE

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

319 Ergebnisse gefunden

  1. Hi zusammen, kurz die Vorgeschichte: Hatte bisher eine LTR und eine Handvoll weitere Frauen im Bett. Bin Ende zwanzig und seit einiger Zeit single. 2017 bestand aus einem Lay und sonst auch recht wenig Action. PU ist mir schon länger ein Begriff, aber hatte trotz Einsamkeit nie Priorität. Ich bin eher schüchtern, hab Probleme mit dem Selbstwertgefühl, bin nervös gegenüber Frauen, etc. Ich arbeite seit Jahren immer mal wieder daran. Seit letztem Herbst auch mit dem 6-Säulen-Buch und anderen Dingen. Zeigt auch langsam erste Erfolge. Ich fühle mich besser, bin positiver, selbstbewusster. Aber es ist work in progress. Entsprechend geht es mir auch nicht darum, FCs zu sammeln. Ich will langfristig meine social Skills, Flirtskills, Verführungsskills verbessern, um jederzeit die Möglichkeit zu haben, potentielle Sexualpartnerinnen kennenzulernen und mit ihnen eine schöne Zeit zu verbringen. Ich halte auch nicht viel davon, Frauen nur als "Target" zu betrachten und ich glaube nicht an pseudowissenschaftliche "Damals in der Steinzeit... und deshalb ist das bei Frauen so einprogrammiert."-Erklärungen. Aber Frauen wie Männer wollen schöne Dinge erleben, inklusive Sex. Also tu ich mir und den Ladys den Gefallen und steuer meinen Teil dazu bei, dass wir schöne Dinge zusammen erleben, inklusive Sex. ;) Soweit die Vorgeschichte. Ganz konkret habe ich vor einer guten Woche mal wieder angefangen zu tindern. Ich hab The Mistery Method und The Game hier rumliegen und ich hab Lust, Pickup mehr Raum in meinem Leben zu geben. Alles in meinem (langsamen?) Tempo, aber hoffentlich konstant. Ersten FR gibts gleich in einem Extra-Post. Grüße David
  2. Hi Jungs, ich mache PU eigentlich schon eine ganze Weile, aber ich merke ich hab bei den Basics viel nachzuholen weil ich es nie wirklich konnte oder einfach falsch verstanden habe. Jetzt habe ich mich nochmal über die Schatztruhe und das Zeug vom alten Raiser her gemacht um wirklich nochmal bei ZERO anzufangen und zu schauen dass das Fundament diesmal sitzt. Das größte Problem was ich dabei habe ist aber, dass ich garnicht weiß wie einige wichtige Schritte überhaupt zu gehen sind. Bei einigen Sachen hab ich da ein Henne/Ei Problem. Zum Beispiel Needyness. Da ich schon ne Weile aus Zeit und auch Erfolgsgründen keinen Sex hatte bin ich ziemlich notgeil und needy. Das turnt Frauen sicher ab, darüber bin ich mir im klaren. Wie wird man jetzt unneedy? Viel ficken, viele Frauen, viele Freunde, dann ist der Druck weg und man hat ne breite Auswahl. Alles klar. Aber wie kommt man an die breite Auswahl wenn man bei ZERO ist und Needy und notgeil wie die Hölle? Wenn man die Lösung des Problems darum nicht bekommt, weil man das Problem hat? Klar es gibt Fake it till you make it. Wäre mir im ersten Schritt auch recht. Aber wie faked man non Needyness? Hope yout geht the gist? Jemand nen guten Tipp wenn man nochmal als absoluter AFC bei ZERO und mit mächtig Druck auf den Eiern mit PU anfängt? Was hilft am besten/schnellsten? An was arbeitet man zuerst (außer Inner Game das ist für mich nochmal ne andere Baustelle) und was faked ihr genau wie? BIG THX Traveler
  3. Ein Sheriff waltet seines Amtes 22.11.2015: Die Luft ist raus „Wie läuft es eigentlich mit dir und Irina*?“ Ich nehme diesen Satz wie in einer weiten Entfernung in einem ganz dumpfen Ton wahr. Die Cinestar-Leinwand hat mich die letzten zwanzig Minuten gut abgelenkt, doch dieser Satz holt mich aus meinem halbschlaf-ähnlichen Zustand heraus und schmettert mich wie ein Koch sein zu panierendes Schnitzel auf den Boden der Realität zurück. „Wie soll es schon laufen? So wie immer eben.“ Noch in dem Moment, wo mein Mund die Worte formt und sie aus mir herausströmen, frage ich mich, ob ich diesen Satz selbst gesprochen habe oder ein außerirdisches Wesen, das von mir Besitz ergriffen hat. Fast so als spüre er, dass hier etwas im Argen liegt, hakt Pater, mit dem ich schon sehr lange Zeit gut befreundet bin, weiter nach. „Ne, sag mal. Alles in Ordnung bei euch?“ Es macht keinen Sinn weiter zu verschweigen, dass meine Freundin just an diesem Tag mit mir Schluss gemacht hat. Vier Jahre war ich mit ihr zusammen, knackige 17, als wir zusammenkamen, eine wundervolle Frau, mit der ich eine noch wundervollere Zeit verbracht habe. In dieser Zeit habe ich häufig das Gefühl gehabt, dass ich mich noch nicht ausgelebt habe, habe sie das oft spüren lassen und sie letztendlich durch mein Verhalten fast schon dazu gezwungen, selbst die letzten Stricke durchzuschneiden. Ich hatte ihr zugesagt, dass sie mich an meinem Geburtstag besuchen kommen kann und ich am nächsten Tag zum Geburtstag ihres Vaters komme und beides ohne Begründung abgesagt. Völlig grundlos, ich weiß bis heute nicht warum, als sei ich fremdgesteuert gewesen. Das war nur der letzte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat, mein Verhalten in den vorangegangenen Wochen und Monaten tat sein Übriges. Sie war das Beste, was mir damals passieren konnte, ich blicke auf eine gute Zeit zurück und bereue keine Sekunde. Später wische ich mir im Bett eine Träne aus dem Auge. „Schwuchtel“ murmle ich im Stillen und muss kurz lachen. 10.12.2015: Tag der Wiederauferstehung Es sind fast drei Wochen seit der Trennung von Irina* vergangen. Noch immer denke ich oft an sie. Überlegungen darüber, wie es jetzt wohl wäre, mit ihr gemeinsam im Bett zu liegen, bestimmen einen großen Teil meiner Gedanken. Ich sehe mir ihr Profil auf Facebook an, wieder und wieder. „Das muss aufhören“ schießt es mir durch den Kopf. Mir fällt ein, dass ich schon immer mal das DJBC anfangen wollte, es aber nie Sinn gemacht hatte, weil ich in einer Beziehung war. Pickup war mir mittlerweile so lange ein Begriff und ich hatte noch keinen einzigen Approach vorzuweisen. Ich befinde, dass es keinen geeigneteren Moment als den jetzigen geben wird, um mit dem Programm zu beginnen. Erst einen Monat zuvor bin ich in eine neue Stadt gezogen und alle meine weiblichen Kontakte sind komplett zum Erliegen gekommen, es wird Zeit für etwas Neues. „Unsere Größten Erfolge kommen nach unseren größten Enttäuschungen“ sprach einst ein weiser Mann. Mal sehen, ob er Recht hat. Eine Reise beginnt… 26.01.2016: Ein neues Leben „Hey sorry. Mein Handy hat ein System-Update gemacht und ist dann neugestartet. Kannte den Pin nicht. Ich mach es wieder gut:*“ Wenn ich diese Worte nicht selber getippt hätte und wüsste, dass sie der Wahrheit entsprechen, dann würde ich sagen, dass das eine der schlechtesten Ausreden für das Nichteinhalten eines Treffens ist. Eigentlich wollte ich mich heute nach meiner Prüfung auf einen Kaffee mit Nadine* treffen, aber sie wird es verkraften, ich mache es Sonntag wieder gut. Mein Handy vibriert, der neumodische Klotz am Bein eines jeden Menschen. „Dann lass uns doch nächsten Montag, 18 Uhr festhalten?!“ Jessi, oh Jessi. Einen Tag zuvor habe ich sie kennengelernt, nachdem das Treffen mit Ann-Kristin geplatzt war. Wenn ein Treffen platzt, nutze ich die frei gewordene Zeit, um den frei gewordenen Platz direkt aufzufüllen. Sie ist eine atemberaubende Schönheit, wie ich sie höchstens ein Mal pro Woche sehe, obwohl ich viel unterwegs bin. Als sie in der Einkaufsstraße an mir vorbeiging, konnte ich nicht anders als hinterher zu blicken und ihr anschließend zu folgen. Ich zögere nicht lange und spreche sie an, weil es für mich mittlerweile zur Gewohnheit geworden ist. Sie ist überrascht, dass ich sie anspreche, scheint aber sichtlich erfreut zu sein. Wir kommen ins Gespräch, irgendwann lade ich sie auf einen Kaffee in einem nahe gelegenen Café ein. Ein längeres, interessantes Gespräch folgt. Wir scheinen viele Gemeinsamkeiten zu haben. Irgendwann verabschiede ich mich von ihr und wir tauschen Nummern. Es kann so einfach sein. Hätte mir jemand vor zwei Monaten gesagt, dass ICH eine so wunderschöne Frau auf der Straße einfach so ansprechen kann und mit ihr einen Kaffee trinken gehen kann, hätte ich nur ungläubig mit dem Kopf geschüttelt. In der S-Bahn angekommen, beschließe ich, Rachel* eine Nachricht zu schreiben. Ich habe sie heute in der Uni 10 Minuten vor meiner letzten Prüfung kennengelernt, als ich eine Zigarette geraucht habe und sie sich gegenüber mir hingesetzt hat. Eine heiße Tattoo-Braut, sie hatte mehrfach den Blickkontakt gesucht und schlussendlich habe ich sie dann tatsächlich angesprochen. „Hi. Du, Name.“ Meine Opener waren auch schon mal intellektuell anspruchsvoller, aber hin und wieder geht es einfach mit mir durch und ich habe Lust auf so einen Unsinn. Nach einem mehrminütigen Gespräch muss ich irgendwann zu meiner Prüfung und lasse mir ihre Nummer geben. Ob ich wohl Susanne* schreiben sollte? Sie habe ich noch am gleichen Tag kennengelernt und irgendwie gefällt sie mir doch nicht mehr so. Vielleicht morgen… Ich schicke noch schnell eine Sprachnachricht an die süße Medizinstudentin Melina*, die ich kurz vor Jessi kennengelernt habe und die so unschuldig und naiv ist, dass sie am liebsten jedem Bettler Geld geben würde. Eine neue Nachricht von Lena*. Man merkt ihr ihre 17 Jahre an. Mit ihr war ich am Tag, kurz bevor ich mich mit Pia* getroffen habe, bei einem Instant Date. Zum Glück habe ich noch rechtzeitig auf die Uhr geguckt, beinahe hatte ich das Treffen mit Pia* vergessen. Diese Instant Dates üben scheinbar eine magische Wirkung auf den Invest der Frauen aus. Warum habe ich sie nicht schon viel früher für mich entdeckt? Ein guter Tag endet. Ich bin noch kein sonderlich guter Verführer, ich genieße nur die ersten Früchte, die meine Arbeit trägt und hoffe, dass ich, wenn ich dran bleibe, in Zukunft noch einiges erreichen kann. Es ist noch sehr viel Luft nach oben, ich stehe erst ganz am Anfang meiner Pickup-Laufbahn, ein Anfänger, der sich nach mehr sehnt, die Welt erkunden will und sehen will, wo ihn seine Anstrengungen hinführen können. *Name geändert Howdy, Freunde.
  4. Hi liebe Community 🙂 Vorwort Wer bin ich? Ich bin mathastic, 22 Jahre jung und lebe im schönen Bayern. Ich studiere Mathematik im Master (desöfteren wird es auch einige Parallelen in den FR's geben, sorry an alle chronischen Mathehasser 😛), in meiner Freizeit versuche ich so oft wie möglich ins Fitnessstudio zu gehen, schöne Dates zu erleben und einfach ne coole Zeit mit meinen Kumpels zu haben. Ich höre Deutschrap (auch wenns nicht soo zu mir passt) und mag Autos. In Bezug auf PU sehe ich mich mehr als Anfänger weil ich immer noch viele Fehler mache. Aber nur so lernt man 🙂 Ab und zu irgendwie schizophren wenn ich drüber nachdenk unter der Woche mit den größten Nerds über Euler-Lagrange-Differentialgleichungen zu diskutieren und am Wochenende versuchen HB's abzuschleppen und der coolste Partytyp zu sein. However. Warum schreibe ich hier? Ich habe bis Ende letzten Jahres gute Erfolge bei Frauen gehabt und meine Freizeit (vielleich ein bisschen zu sehr) genossen. Nachdem mein bester Freund und gleichzeitig auch Wing weggezogen ist habe ich mich anfang dieses Jahres sehr stark aufs Studium fokussiert (Bachelorarbeit, letzte Prüfungen usw). Für den Master bin ich in eine andere große Stadt gezogen in der es mir nach einiger Zeit nicht mehr gefallen hat (finanziell und persönlich gesehen) und bin daraufhin wieder zurück zu meinen Eltern gezogen. Keine eigene Wohnung ist zwar blöd, vorallem bezüglich Logistik bei dem einen oder anderen Date, aber was soll's momentan ist Sommer und es gibt auch interessante Stellen an einem schönen See 😛. Soweit so gut. Nachdem ich meinen Bachelor mit vieeeel Stress, Arbeit und Schichtbetrieb (DNS- Dauernachtschicht :D) gegen März in der Tasche hatte ist mir aufgefallen das ich sehr viele Dinge (Freunde, HB's, Sport, ...) dadurch vernachlässigt hatte. Ich hatte zwar nach wie vor zwei FB's (18 und 19), die mir mittlerweile aber ehrlich gesagt zu langweilig geworden sind. Eine davon war eigentlich wirklich ein Traum. Sie ist zwar eine Dramaqueen auf Whatsapp, aber relativ unkompliziert. Wenn sie mal wieder schreibt "wir sehen uns nie.." weiß ich sie will vorbeikommen, wir haben Sex und anschließen fährt sie wieder. Zeitlich gesehen ist sie ein Traum. Fast kein Invest, sie kommt zu mir und fährt anschließend wieder. Bei der anderen läufts ähnlich. Aber kennt ihr das wenn ihr einfach mal wieder was neues sucht? Bei den beiden ist das wie wenn man bei einem Spiel cheatet. Macht zwar Spaß in GTA das schnellste Auto zu fahren, jeden umzunieten der im Weg ist, aber nach ner Stunde hat man keinen Bock mehr. Übrigens nutze ich gerne Metaphern und veranschauliche alles gerne mit sprachlichen Bildern, da man einfach alles besser versteht. Ist wie bei der Kurvendiskussion, zeichne den Graph und du siehst alle Extremstellen, die Steigung usw., ihr wisst schon was ich meine 😄 Der Weg zum Ziel macht am meisten Spaß, und genau so sehe ich das auch bei Frauen. Wenn es nicht so einfach ist und ich Shittests kontern muss ( die meisten kennen doch das Gefühl wenn man einen Shittest perfekt gekontert hat, man ne Gerade auf die Schulter bekommt und sie sagt " du aaaarsch " - gewonnen ) und wirklich das Spiel spiele machts doch am Ende am meisten Spaß, diese Eigenschaft an mir hat mich auch dazu verleitet Mathe zu studieren. Oder beim Fußball, wenn beide Mannschaften gleich stark sind, das Spiel wirklich mitreissend ist, ist es dann noch schlimm wenn die Mannschaft verliert? Wohl kaum, aber wenn sie siegen nach nem anstrengenden Spiel, ist dieser Gewinn doch besser als ein 4:0? Wie auch immer. Ich bin wieder nach Hause gezogen und schau mir die Vorlesungen online an. Ist auch gut machbar, Mathevorlesungen fand ich noch nie wirklich gut. Übrigens habe ich einen Bruder der 19 ist. Hat auch ne krasse Wandlung hinter sich, war früher sehr dick und ist heute komplett durchtrainiert. Und jetzt kommt die Pointe des Ganzen. Im Mai komme ich von meinem Nebenjob nach Hause, hab was gegessen und setzte mit ner Zigarette an die Treppe vom Hauseingang. Dann hörte ich meinen Bruder mit dem Auto heimkommen (typisch, der Jüngling im BMW versucht seine Paarungsbereitschaft durch Drehzahlspitzen akkustisch auszudrücken). Cool dachte ich mir, dann werden wir bisschen über Gott und die Welt reden, so wie wir das Abends immer machen. Vorab ist es vielleicht noch wichtig zu wissen das ich 3 Jahre zuvor nicht daheim gelebt habe und von seinem Leben (auch bzgl Frauen) nicht viel mitbekommen habe. Für mich war er eigentlich immer mehr der schüchterne Kerl, das blinde Huhn was auch ab und zu mal ein Korn findet. Und jetzt kommt's. Er steigt mit einem jungen HB7 (ich glaub 20?) aus mit der ich vor 2-3 Wochen auch schon den ein oder anderen netten Abend verbracht habe. Sie kommen Richtung Eingang - schweigende Stille. Ich seh ihr tief in die Augen und sie mir. Ich schau zu meinem Bruder und krieg nen Lachflash. Sie lacht auch. Er frägt was denn los ist, ob wir uns kennen? Wir erklären die Situation, das wir Brüder sind (auch wenn wir uns nicht sooo ähnlich sehen). Aus megapeinlich wurde "wie klein ist die Welt". Letztendlich haben auch die beiden einen schönen Abend verbracht und ich dachte mir, hey wow. Die ist cool, trotz der Situation macht sie keinen Rückzieher und keiner von uns beiden verurteilt sie. Der ein oder andere würde vielleicht behaupten, "Was für eine Schlampe" aber sind wir nicht alle Schlampen? Letztendlich hab ich zu ihm alleine in ernster Miene gesagt: " hey, du kannst doch nicht meine Mädls abschleppen, vorallem wenn du weißt mit der lief bei mir was". Stille. Tiefer Augenkontakt, Lachflash, alles cool 😄 Ich bin nicht der eifersüchtige Typ, warum soll er keinen Spaß haben? Ich mach dadurch doch keinen Verlust oder ähnliches. Nachdem er in 2 Tagen Lob des Sexismus mehr verschlungen als gelesen (das erste Buch das mein Bruder ganz gelesen hat 😄 ) hatte habe ich ihn nun als Wing rekrutiert und wir wollen zusammen HB's verführen, uns gegenseitig pushen und Methoden aus PU ausprobieren. Durch ihn habe ich auch wieder mit dem mit Fitness angefangen, insgesamt ist das ein geben und nehmen. Das Verhältnis zu ihm ist viel besser als früher und wir erzählen uns gegenseitig wie die Dates gelaufen sind, was gut war, was man besser machen konnte. Und genau das hilft uns beiden besser zu werden. Ich erinnerte mich an dieses Forum und dachte ich möchte das alles mit euch teilen. Ich bin ein Mensch der konstruktive Kritik mag, denn nur so wird man besser. Ist wie in Mathe aber genug davon, bevor ich die meisten abhauen 😄 Die folgenden FR's sind zeitlich NICHT chronologisch, ich schreibe immer mal wieder was mir einfällt aus der Vergangenheit, versuche aber die aktuelleren zu priorisieren. Ich freue mich über Kritik, Verbesserungsvorschläge, wenn ihr von mir und vorallem ich von euch lernen kann. by mathastic
  5. Hallo, ich suche nach einer guten, seriösen und individuelle Beratung und Coaching mit einem erfahrenden Pick up Artist. Ich möchte es mit Pick up versuchen, auch wenn ich nicht weiß, ob ich auch Erfolge erzielen kann und diese Entwicklung durch eine individuelle Unterstützung von außen beschleunigen. Wo oder wer kann mir eine entsprechende Beratung gegen Entgeld anbieten? LG Paul
  6. Moin zusammen, So hat das Ganze angefangen. Hatte ihre Nummer von einem Kumpel und haben dann einen Abend lang hin und her geschrieben. Habe es dann auch direkt auf ein Treffen angelegt und Sie hatte glücklicherweise noch Zeit (Morgen gehe ich erstmal für 4 Monate reisen). Wir haben uns dann gestern getroffen, als sie mir an der Ampel gegenüber stand, dachte ich nur WOW!! sie sah richtig heiß aus. Beim Fußballspiel hatte ich sie in Alltagskleidung kennen gelernt. Für unser Treffen hatte sie sich echt rausgeputzt. Das war schon mal ein guter Start, wir haben uns umarmt und ich habe vorgeschlagen, dass wir uns wir uns mit einem Kaffee in den Park setzen. Es lief von Anfang an echt gut und wir hatten direkt einen Draht zueinander. Im Park haben wir uns eine freie Bank gesucht, die direkt an einem Weg lag...nicht optimal aber bei dem Wetter wenigstens schattig. Eine Stunde lang haben wir uns über alles mögliche unterhalten, ich habe viel C&F eingebaut und versucht im Allgemeinen bei interessanten Themen zu bleiben. Mir ist irgendwann aufgefallen, dass wir zwar ziemlich nah beieinander saßen ich aber nicht wirklich versucht habe, Kino zu etablieren. Während der gesamten Zeit hatten wir ziemlich intensiven Augenkontakt und irgendwann habe ich auf einer ihrer Fragen nicht mehr geantwortet und ihr einfach nur noch in die Augen geschaut, habe mich langsam in ihre Richtung gelehnt oder den Augenkontakt abreißen zu lassen. Die fehlenden Zentimeter hat sie dann gut gemacht: KC. Die nächste Stunde haben wir damit verbracht, wie zwei notgeile Teenager auf der Bank rumzumachen...irgendwann war der Punkt erreicht, dass es zu Erregung öffentlichen Ärgernisses ausgeartet wäre. Ich habe dann vorgeschlagen, was essen zu gehen, da ich echt hungrig war und es langsam Abend geworden ist. Daraufhin hat sie vorgeschlagen, einfach zum Mitnehmen zu besorgen und damit zu ihr zu gehen. Die Einladung habe ich natürlich dankend angenommen. Auf dem Weg zum Imbiss und bis zu ihr hatten wir immer wieder kleine Makeoutsessions und ich habe versucht die Attraction hoch zu halten. Nachdem wir mit Essen fertig waren, haben wir die Teller in die Küche gebracht. In der Küche ging es dann da weiter, wo wir aufgehört hatten. Ich habe sie auf die Anrichte gehoben und die Sache ist recht schnell körperlich geworden. Hier liegt glaube ich schon mein erster Fehler: Ich habe sie dabei gefragt, ob sie mir ihr Zimmer zeigen würde. Sie war sehr überrascht und sagte: Gerne, aber mehr wird da nicht passieren. Kein Beinbruch, aber ich schätze mal, an dem Punkt habe ich zu stark aufs Gas getreten, anstatt es über den Abend langsam eskalieren zu lassen. Im Zimmer angekommen sind wir dann doch recht fix auf ihrem Bett gelandet, aber ab da bin ich nicht mehr wirklich weitergekommen. Sie war total überrascht davon, dass wir beim ersten Date überhaupt rumgemacht haben und hat mir, als wir uns dann zwischendurch unterhalten haben, gesagt, wie heiß sie das alles findet, sie voll auf mich steht und eigentlich auch will, wenn ich nicht für 4 Monate auf Reisen wäre. Es waren also immer etwas widersprüchliche Signale. Sie will eigentlich auf der einen Seite, auf der anderen Seite fühlt sie mich mit ONS nicht wohl und will mit Sex es nicht verkomplizieren. Dann ging es eigentlich hin und her, wildes Rummachen mit Fummeln, bis es ihr zu heiß wurde und sie wieder abgeblockt hat. Wenn ich die Tage mal ein bisschen mehr zu LMR recherchiere, wird mir sicher auch nochmal einiges klarer, aber ich wollte hier auch gerne nochmal eure Meinung haben, wie ich mit so einer Situation beim nächsten mal besser umgehen kann. Bin ich zu schnell aufs Ganze gegangen? Habe ich mehr oder weniger die Kontrolle abgegeben, weil ich nicht zu sehr drauf beharrt habe? Fand es in der Situation einfach ein bisschen rapy sie an den Punkt zu drängen, wo sie mit mir schläft. Weshalb ich dann gesagt habe, es ist ok und wir müssen nichts machen, womit sie sich nicht wohl fühlt. Der Abend war trotzdem klasse und ich hatte eine schöne Zeit mit ihr, möchte eben nur langfristig nicht, dass ich aufgrund von Unfähigkeit klare Gelegenheiten nicht wahrnehme. Danke an jeden, der sich die Mühe macht das alles zu lesen! LG AF
  7. Hey Leuts Ich denke jeder kennt das Gefühl , wenn man über sich hinauswachsen will. Hab das Forum durch Zufall gefunden und da dachte ich mir wieso sich nicht vorstellen und evtl was für's Leben lernen. Kurz zu meiner Person Ich bin Anfang 20 Student und Arbeite dazu noch. Besitze einen großen Bekanntenkreis, richtige Freunde sind überschaubar. Also im Großen und ganzen ein typischer Student mit vielerlei Interessen, Humorvoll und einem Ziel im Kopf Das Ziel die eigens gesetzten Grenzen zu sprengen. Man könnte sagen mein Hirn ist wie eine Münze mit 2 Seiten. Einerseits macht es mich zu einer interessanten Person und ich weiß das ich auf Frauen anziehend wirke. Andererseits ist eben dieses Gehirn ab und zu das, was mich ausbremst und in eine Art goldenen Käfig einsperrt. Ich hatte schon im Leben paar Freundinnen (Betonnung liegt auf nur ein paar). Mit einigen war es nach paar Monaten aus. Mit einer war es dann eine 3 Jährige sehr intensive Beziehung. Der Schlussstrich dieser einen Beziehung, hat mir sehr zugesetzt und meine Wert- und Weltvorstellungen und die Art und Weise wie ich mich und andere Menschen insbesondere Frauen sehe, sehr nachhaltig verändert. (Stichpunkt: Komplette Isolierung meinerseits von Menschen). Aber wie das Leben so ist , geht es halt weiter. Nach einem Tief kommt immer ein Hoch und so auch in diesem Fall. Altes Leben abgeworfen , neu gesammelt, einen neuen Freundeskreis aufgebaut und Sachen gemacht die ich mich früher nie getraut hätte. Jetzt kommen wir aber zum eigentlichen Problem: Bei mir ist es vor allem seit der Trennung so, das ich mit Frauen zwar Flirten kann, aber nur dann wenn ich kein direktes Interesse an ihr habe oder eig nur auf Freundschaft aus bin. Ich Flirte einfach automatisch und merke halt erst im nachhinein was da grad ablief. Sobald mir aber jemand gefällt/ich die Person heiß finde, war's das auch. Ich stelle mich so dermaßen unbeholfen an, das ich mir wie 15 vorkomme. Ich will nicht immer jemanden "passiv" kennen lernen! Ich will mein Leben und die Leute die ich kennen lernen will "aktiv" gestalten. Und das klappt einfach nicht und ehrlich gesagt weiß ich nicht wieso. Will ich Freundschaft --> will das Mädchen mich Will ich ein Mädchen --> Lande ich in der Friendzone (aber nicht immer diese Nice Guy Friendzone, sondern auch die wo du auf Suff mit ihr rummachen kannst, but thats all.. -.-). oder wenn ich jmd kennenlerne und eigentlich nur auf Sex aus wäre, endet das nicht damit, nein ich mach daraus ne was Ernstes.... Einerseits kann ich Frech sein, necke Mädels immer, bin Humorvoll ,extrovertiert und rede gerne mit Menschen, andererseits kann ich schüchtern und nachdenklich und in mich gekehrt sein). Mir fehlt einfach die Sicherheit, ich bin zu verkopft..., zu schüchtern in bestimmten Momenten. Wäre bestimmt schon öfter gelandet, wenn ich bereit wäre was zu riskieren. Bestes Beispiel: Bin in einer Shisha Bar mit ner Freundin. Ein Mädchen guckt mich mehrmals beim vorbeigehen an. Lächelt mich sogar an. Ich finde natürlich ne ausrede wieso ich gerade jetzt nicht zu ihr gehen kann. Bin an der Kasse zum bezahlen.. Das Mädchen steht mit ihrer Freundin direkt neben mir, lächelt mich wieder an. Was mach ich? Bezahlen Sie angucken , anlächeln.. umdrehen und weggehen! Ich denke mal ich bin bestimmt nicht der erste mit so einem Problem. Also wenn jemand Tipps hat oder ggf aus seiner eigenen Erfahrung sprechen kann. Immer her damit. Greets Allj By the Way bin ich im richtigen Sub Thread Bereich? 😄
  8. florena

    Mentor gesucht

    Hallo an Alle! Nun bin ich schon seit Jahren auf diesem Forum angemeldet. Gerne habe ich viel gelesen und gelernt. Ich schreibe Euch in diesem Sinne, da es bei mir mit Frauen absolut gar nicht läuft. Ich bekomme eine Abfuhr nach der anderen und ich weiß auch,dass man sich dadurch nicht heruntermachen soll. Nichtsdestotrotz finde ich,geht das schon in mein Unterbewusstsein und mindert leider mein Selbstwertgefühl. Irgendwie schaffe ich es nicht die Frauen emotional zu erreichen. Ich denke nicht, dass (nur auf Aussehen bezogen) ich ein so hässlicher Kerl bin. Daran kann es nicht nur liegen. Ich bin 25 und habe einen ganz normalen Körper, aber jetzt kommts...Ich hatte bis jetzt leider noch nie eine Freundin. Der einzige sexuelle Kontakt mit Frauen hat in Laufhäusern stattgefunden. Ich habe mich geschämt in diesem Forum um Hilfe zu bitten, da ich dachte dass es mal besser wird. Nun sitze ich hier und verfasse diesen Text, bei dem ich gar nicht mal so richtig weiß, was ich schreiben soll. Als ich LDS gelesen habe, habe ich mich wie bei einem Blick in dem Spiegel gefühlt, da ich absolut kein Alpha bin. Viele Frauen sagen mir,dass ich echt ''nett'' bin, ich glaube jedoch eher zu nett! Ich interessiere mich zwar sehr für Pickup, aber irgendwie nur in der Theorie. Ich setze kaum etwas in die Praxis um und habe mir gedacht, ob jemand von Euch mir live helfen könnte und mich in meiner Praxis unterstützt. Auch wenn ich liebend gerne einem Menschen mit Erfahrung im Umgang mit Frauen gerne dafür bezahlen würde, kann ich dies leider nicht tun, da ich grad in meinem Erststudium befinde. Ich hoffe Ihr habt Verständis. Ich suche jemanden mit Erfahrung im Umgang mit Frauen im Raum Düsseldorf/Duisburg (gerne auch etwas weiter), der mir helfen kann mich selbst zu finden, die Frauen glücklich zu machen und vieleicht meinen versteckten Alpha in meinem Körper zu finden.. Ich wäre sehr dankbar,wenn sich jemand bei mir melden würde. Also wenn jemand Zeit und Lust hat sich mit mir in Kontakt zu setzen und vieleicht auch mal einen Kaffee trinken zu gehen(der geht dann auch mich) dann kann er sich gerne melden und mir eine Email schreiben: [email protected] Ich wäre zu tiefst dankbar!
  9. Hi ihr Berliner, bin gerade aus ner langen Beziehung raus und will jetzt mit PUA richtig loslegen. War auch schon ein paar Mal zum Streeten draußen aber hatte nicht all zu viel Erfolg, da ich wirklich nicht viele Mädels in meinem Alter gesehen hab, die optisch einigermaßen gut waren (6+). Ich bin auch echt nicht super selektiv, auf Tinder würd ich gefühlt 95% der Weiber nehmen. Grund für mich ist dabei vor allem, dass ich wirklich zu wenig hübsche Mädels in meinem Alter (17-21) finde. Was ist eure Erfahrung wo sich viele tagsüber so aufhalten? Gerade auch nicht nur am Shopping-Samstag, sondern auch Sonntag oder unter der Woche. Sänk you very much!
  10. 1. 27 2. 25 3.1 4. Küssen, sexuelle Berührungen 5. wirke ich zu needy oder mache ich mir nur zu viele gedanken Folgendes: Haben uns durch Freunde bei einem gemeinsamen Partyurlaub kennen gelernt. Attraction war da, dort 1x spontan rumgemacht. viel Scheisse gelabert. Zu mehr kam es aber nicht. Sie meinte, ich soll mich nach dem Urlaub melden, und äusserte gleichzeitig Befürchtungen, dass ich es nicht tuen werde. Habe mich dann kurz darauf gemeldet, hatten Samstag erstes Date. Stundenlang rumgelaufen und in einem Park rumgelegen. Viel gelacht, geküsst, gut unterhalten. Sind dann nach dem Date (auf ihre Initiative) zu ihr, wo es weiter zu Küssen + sexuellen Berührungen kam, mehr aber nicht. War wohl ein Fehler, nicht weiter zu eskalieren. Die Initiative beim Rummachen ging aber allerdings immer von mir aus, die sexuellen Berührungen hat sie nicht wirklich erwidert und war ansonsten (körperlich) auch etwas distanziert. "Motiviert" nur beim Rummachen. Kam mir zumindest etwas so vor. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob ich das als mangelnde Attraction oder evtl. Schüchternheit deuten soll. Die konkrete Frage: Wann soll ich sie anrufen/ihr schreiben und wegen eines 2. Dates fragen? Ich habe den Verdacht, dass ich nach diesem ersten Date möglicherweise etwas needy wirken könnte und bin mir nicht sicher, ob ich jetzt nicht evtl. einige Tage freezen sollte. Oder mache ich mir einfach zu viele Gedanken. pls be kind
  11. Moin Moin, ich brauche mal eure Hilfe bei einer kleinen Date-Analyse. Ich möchte das ganze mit meinem anfänglichen Wissen nicht falsch deuten und natürlich auch meinen Lerneffekt nach vorne bringen. Ich versuche das ganze Date mit kurzer Vorgeschichtet so detailiert wie möglich zu beschreiben, damit ihr die Situation am besten mit einschätzen könnt 🙂 1. 23 Jahre 2. 26 Jahre 3. Bis lang das erste Date. 4. Leichte / Unabsichtiliche Berührungen 5. Beschreibung des Problems Also ich habe sie letzte Woche Freitag in einer Disko angesprochen. Die Situation war, dass ihre Freundin sich einen Kerl geangelt hat und sie gelangweilt daneben stand. Daraufhin meinte ich sowas wie "Na, ganz alleine hier?" mit einem verschmitzen Grinsen. Jeden war erkenntlich, dass ihre Freundin sie ein wenig hängengelassen hat. Sie meinte darauf "Ne, meine Freundin ist mit knutschen zu beschäftigt. Nun müssen wir zusammen rocken!". Ich wollte sie so schnell wie möglich aus dieser "negativen" Atmosphäre herausbringen und meinte zur ihr "Lass uns mal rüber in den Raucherraum gehen, ich verstehe dich hier kaum!". Hat wunderbar geklappt - keine Abwehr von Ihrer Seite aus. Sie ist nur kurz zu ihrer Freundin und hat gesagt, dass sie mit mir rüber geht. Der Typ hat mich angeschaut wie ein Auto und meinte nur so "Alter.. endlich mal n geiler Typ" - hat mein Ego in dem Moment natürluch ziemlich gepusht. Im Raucheraum habe ich dann kurz mit Ihr Smalltalkt gehalten - Zusammenfassung: Sie 26 Jahre alt, 1 Jahr in der Stadt und aus der Urkaine hergezogen - wegen der Verwandschaft. Ich ihr sehr kurz erzählt wo ich genau her komme und wie alt ich bin (ich bin 23 Jahre alt). Wir haben dann, weil meine Kumpels los wollte, direkt ein Date für heute (Samstag) ausgemacht - mit fester Uhrzeit und Ort. Nummern ausgetauscht, falls bei einen was dazwischen kommen sollte. Wir haben so gut wie nichts per Whatsapp geschrieben (vielleicht 5 Nachrichten). Gestern Abend kam von Ihr die Frage "Steht das Date mit uns noch?". Ich war aber gerade auf nem Geburtstag und hatte nicht die Zeit zum antworten. Knappe halbe Stunde später kam von Ihr dann "....dann wohl eher nicht!". Als ich dann Zeit zum antworten hatte, habe ich nur kurz geschrieben "läuft alles wie besprochen ab :)". Heute haben wir uns dann gesproche. Hatte Ihr kurz noch ne Nachricht geschrieben, dass ich 10 Minuten später kommen werde - da der Verkehr wirklich schrecklich war! Sie kam dann 2-3 Minuten später an als ich. Wir sind kurz in den Stadtpark gegangen und haben Smalltalkt gehalten. Sie machte auf mich einen ziemlich verwirrten Eindruck z.B. wusste sie immer nicht wo lang. Hat sich dafür auch entschuldigt - Sie ist z.B. in so ein kleines "Loch" reingefallen und meinte so "Oh entschuldigung... habe das Loch nicht gesehen". Naja wir haben dann beschlossen, dass wir Mini Golf spielen gehen. Auf dem Weg dahin, habe ich sie gefragt ob sie Single ist und warum sie keinen Freund hat. Ihre Begründung war ziemlich direkt "Hey.. ich bin 26 Jahre alt und will keine Beziehung. Ich suche aktuell eher eine Affäre!". Sie hat mich dann gefragt wie das ganze bei mir aussieht. Habe so ziemlich das selbe gesagt. Beim Mini Golf spielen an sich, ist eigentlich nicht viel passiert. Es war recht schwer mit ihr in Körperkontakt zu kommen, da sie immer so ein wenig das Weite gesucht hat 😄 Nachdem wir fertig waren, meinte sie nur "Entweder du weißt jetzt noch was, was wir machen können oder wir beenden das ganze nun". Das hat mich ziemlich aus der Fassung gehauen. Ich habe dann gesagt "Komm wir gehen noch in die Stadt ein Eis essen, mein Auto steht eh da." Auf dem Weg dahin, kam von Ihr dann noch die Bemerkung "... du drängst mich hier voll vom Weg runter." (Ich ging ganz normal neben ihr, weil das Ding in meinem Kopf eh schon gegessen war.) Ich bin daraufhin einfach etwas mittiger gegangen, damit sie "ihren" Platz hat. Beim Eisessen ist dann auch nichts spannendes mehr passiert. Schnelle Verabschiedung mit kurzer Umarmung. Das ganze Date wirkte für mich die ganze Zeit relativ "kühl". Also es kam wenig diese Flirtige-Stimmung wie bei anderen Dates auf. Hat mich aber nicht aus der Ruhe gebracht, da ich aktuell alle Dates eher als Übung ansehe um einfach besser zu werden. Gerade was das Eskalieren angeht. 6. Frage/n Meine Interpretation von diesem Date ist, dass sie schon anfangs eher positiv hingezogen war. Das entnehme ich nun mal aus der festen Datezusage am Abend und ihrer leicht zickigen Art, als ich nicht sofort geantwortet habe. (Verbessert mich bitte, wenn ich falsch liegen sollte 😄 ) Ich bin mir nun nicht ganz sicher was ich besser hätte machen können. Ich denke, ich hätte von Anfang an mehr eskalieren sollen. Eventuell wollte sie das sogar und wollte mir das durch die Aussage mit der Affäre indirekt mitteilen. (?) Würde dann auch das Ende des Dates erklären, da ihr einfach die Initiative gefehlt hat bzw sie das auch noch deutlich mit dem "... du drängst mich hier voll vom Weg runter" bekannt machen wollte. Naja - die ganze Sache ist noch sehr schwer für mich. Jedenfalls aus meinen Fehlern zu lernen, wenn man sie selber nicht zu 100% kennt. Nun kommt ihr ins Spiel. Über ein wenig Feedback (positiv & negativ) würde ich mich freuen. Cheeers.
  12. Hallo Leute, nach Jahren des passiven Daseins, bin ich auf dem Weg, in allen möglichen Bereichen des Lebens aktiver zu werden. Insbesondere natürlich, das ansprechen von fremden Frauen. Dies ist eine kleine Geschichte bis zu meiner ersten richtigen Erfahrung mit einer Frau. Hoffe das der Text verständlich und nicht zu langweilig ist. :D Jeder hat seine eigene Geschichte und das hier ist meine… Als kleiner Junge war ich aufgeweckt und verspielt. Dies änderte sich ab dem sechsten Lebensjahr. Perfekt zur Einschulung ereignete sich in meinem Leben ein Ereignis, durch welches mir klar wurde, dass ich nicht unsterblich bin. So lebte ich, ab diesem Zeitpunkt, den größten Teil meines Lebens feige, schüchtern und zurückhaltend. In der gesamten Schulzeit, von der ersten bis zur dreizehnten Klasse, kann ich die Anzahl meiner mündlichen Beiträge im Unterricht an einer Hand abzählen. Habe ich eine soziale Phobie? ...warum eigentlich nicht?! ...keine Ahnung ob mein Leben ohne dieses Ereignis anders verlaufen wäre oder nicht. Möchte jetzt auch keine ausreden erfinden, oder “Was wäre wenn...” vergleiche aufstellen. Und ganz wichtig, dieses Ereignis ist so minimal im Vergleich was für ein scheiß auf dieser Erde passiert... Dennoch hatte ich einige Freunde und war auf einigen Partys, wo ich aber nie großartigen Kontakt mit Frauen hatte. Durch die gesamte Schulzeit hing ich am PC. Mit Schul-Kumpels und Online-Freunden haben wir so einiges gezockt. Daraus folgte, wie nicht anders erwartet, ein Informatikstudium. Im Hinterkopf natürlich der Gedanke ...wieso habe ich noch nie eine Frau geküsst oder Sex gehabt… Durch ein Video, in welchem Typen mit schlechten Pickup-Lines Frauen ansprechen und erfolg haben, habe ich mich endlich getraut! Mit 24 Jahren und ohne irgendwelches Wissen sprach ich eine Frau, auf dem Unicampus, an. Etwas Mut ist anscheinend noch übrig geblieben. Diese wusste natürlich nicht was mit Ihr gerade geschieht und hat die Einladung auf einen Kaffee direkt abgelehnt …Gesellschaftlicher Druck auf die Dame? War ich gekleidet wie ein Staubsaugenverkäufer? Erste Abwehrreaktion? ...ein bisschen von allem, bitte... Ich mit meinem roten Kopf habe es natürlich brav akzeptiert und bin weiter gegangen. Was ist dieses Pickup eigentlich, welches die Gesellschaft so schlecht findet? Mit 24 Jahren, fange ich an Sachen anzuzweifeln ...besser spät als nie. Das einlesen in verschiedenste Themen und in allen möglichen Foren beginnt. Nach einigen Wochen des einlesens habe ich mein Nice-Guy verhalten mit einer kleinen Prise Frechheit gewürzt. An meiner Aussprache gearbeitet und einiges über Körpersprache gelernt. Frauen? Kann man die ess… Immer noch 24 Jahre alt, immer noch Jungfrau… immer noch Hoffnung auf eine Beziehung. Wir sitzen beim Kumpel zu siebt in der Wohnung, 3 Frauen 4 Kerle. Ich, immer noch extrem schüchtern, schmeiße ein paar “lustige” Sprüche mit dem übrig gebliebenen Mut aus dem tiefsten meines inneren! Und siehe da, die Leute lachen ...ich breche mein Studium ab und werde Komiker…haha Lustiger Gedanke von damals: “Hätte ich eine Freundin, würde ich alles für sie tun.” :D Beziehung in den Sternen. In dieser Gruppe traffen wir uns einige male. Was damals hieß: “Ein paar Chancen habe ich.” Ich habe mein bestes versucht, doch bei einem Mädel war ich leider erfolglos …aber hey.. zwei gibts noch… ich nehme sie alle! Ich habe die zweite Frau bei einem unserer Gruppentreffen nach Hause begleitet und sie mitten auf der Straße umarmt. ...natürlich nur um ihr den großen Wagen am Himmel zu zeigen... Bei ihr Zuhause angekommen, habe ich gezögert… somit ging ich, mit dem Gedanken: “Hätte ich sie doch geküsst.”, zurück. Lügen kann er! Das erste Date mit der besagten Frau, welche ich nicht geküsst habe war ...natürlich im Kino! Wir werfen eine Münze um zu entscheiden, welchen Film wir gucken werden …natürlich einen romantischen Film! Ich ergreife ängstlich ihre Hand mitten im Film und wir gehen am Ende, Händchen haltend, raus zum Auto. Wir fahren zu einem schwach besuchtet Parkplatz und reden über jeden scheiß ...nagut...natürlich redet nur sie wie ein Wasserfall über jeden scheiß. Ich überlege mir Inzwischen wie ich sie küssen soll. Glaube das hat bestimmt 4 Stunden gedauert, bis ich so gezuckt habe, das sie sich gedacht hat, das ich versuche sie zu küssen und sie dadurch mich küsst. Bei diesem Kuss war mein Mund wie gelähmt, so das ich mir eine Ausrede überlegen musste. Die Ausrede: “Natürlich habe ich lange niemanden geküsst, bin da etwas eingerostet...achso und übrigens, meine erste Freundin hatte ich mit 15” :D Geben sie mir meine Realität vor, Madame! Einige Tage später folgten auf ihre gesagten Worte: “Ohne Beziehung keinen Sex.” die Beziehung und der Sex. Die Beziehung dauerte ungefähr ein Jahr.
  13. Moin Moin Jungs und Mädels, da ich eine lange Zeit hier nur mitgelesen habe und mich nie richtig zu Wort melden wollte, hier erstmal was kurzes über mich: Ich bin 23 Jahre jung, mache nun seit einiger Zeit wieder Pick Up - aus diversen Körben bzw. Flakes habe ich mich dann dazu gerissen, endlich auch mal alles praktisch umzusetzen. Sonst war ich immer nur stiller Mitleser und habe die Theorie gebüffelt bis zum umfallen. Einfach um nur sagen zu können "Ich weiß was ich in dieser Situation tun muss" - habe es aber nicht umgesetzt.... das übliche Problem 😄. Dieses Jahr habe ich an einem kleinen Coaching-Programm teilgenommen und mich auch wirklich mal überwunden, Frauen proaktiv anzusprechen. Soweit so gut.... Nun kommt bei mir eine Art Trägheit hoch - ich bin beruflich super viel unterwegs (ja, eigentlich geil für die Pick Up Sache), habe super unterschiedliche Arbeitszeiten und aktuell läuft ziemlich viel Mist nebenbei - was mich alles ziemlich kaputt / müde macht. Ich komme ins Hotel und muss erstmal ne Stunde schlafen, damit ich einiger Maßen wieder auf dem Damm bin 😄 Das Problem an der ganzen Sache -> Ich kriege mich aktuell einfach nicht dazu motiviert rauszugehen. Ich lege mich lieber schlafen und relaxe vom anstregend Arbeitstag. Da ich aber mittlerweile gelernt habe, dass von Nichts auch Nichts kommen wird, wende ich mich nun an euch! Wie kriegt ihr so eine Phase überbrückt? Wie motiviert ihr euch, selbst wenn ihr Sau müde oder im Eimer seid, rauszugehen und trotzdem Frauen anzusprechen? Egal ob 10 Körbe dabei rauskommen oder 10 Dates, Hauptsache mit Spaß und nicht nach dem Motto "Ich muss...". Ich glaube auch, dass diese Phase schnell wieder vorbei gehen wird, sobald man routinierter ist und es nicht mehr so viel Überwindung kostet. Prinzipiell wie beim Sport - dort gebe ich mir dann auch n paar gute Lieder und dann bewegen sich die Füße schon von alleine in Richtung Fitnessstudio. Ich bin echt auf eure Antworten gespannt und hoffe dass das ein odere andere auch meinen Allerwertsten in Bewegung bringt. BlackPear
  14. Ich bin jetzt schon länger dabei, seitdem ich mit meiner Ex letztes Jahr im Oktober Schluss gemacht habe. Ich habe so viele Frauen angesprochen, im Day- und Nightgame und habe tinder nebenbei am Laufen. Doch der Erfolg bleibt aus. Ich muss etwas ändern, weiß aber nicht was. Das einzige, was ein bisschen lief war tinder -> 1 Lay und ein paar Makeouts, wobei ich hier teilweise echt auch HB4-5 gedated habe. Mit meiner FB ist es nun auch Schluss, die hat sich in mich verliebt und kann nicht so weitermachen. Eine Beziehung kann ich mir mit ihr aber nicht vorstellen. Also dachte ich mir, du musst jetzt rausgehen und neue Frauen kennenlernen. Voller Motivation gehe ich auf die Straße, erstes Set, direkt NC, sie kommt aus Mexiko und ist nur noch einen Abend hier. Also weiter. Ich laufe die Straße herunter und screene, wo ich plötzlich bemerke, dass ein älteres Ehepaar (ca. 35-40 Jahre alt) über mich redet. Ich drehe mich um und frage, was los sei. Antwort: "Keine Angst, wir lästern nicht, wir hatten nur lobende Worte für dich. Ich meinte zu meinem Mann: 'Das ist doch mal ein richtig gutaussehender, hübscher, junger Mann'. Mach weiter so, du siehst richtig gut aus". Komplimente von random Leuten auf der Straße zu bekommen fühlt sich richtig geil an und versetzt einen in einen richtig guten State. Also voll motiviert in die erste Bar, bestimmt 10 burned Approaches, kein Interesse von den Frauen. In der Bahn eine HB angesprochen, wollte ihre Nummer nicht geben. Später im Club auch nur Desinteresse geerntet, direkt nach dem Ansprechen gemerkt, dass die 0 Bock haben. Nach bestimmt 50 erfolgslosen Sets am Abend war ich völlig am Ende. Ich wollte einfach nur noch nach Hause und im Selbstmitleid versinken. Bei meinen Kollegen lief es nicht anders. Ich frage mich: Woran liegt es, dass ich so hart abblitze? Ich finde mich eigentlich sympathisch und denke, dass ich eine hübsche HB verdient hätte. War bei meiner Ex ja auch so. Aber es läuft momentan einfach gar nichts. Wie kann ich herausfinden, was ich falsch mache? Was mir auch auffiel: Alles war mit Typen overcrowded, in jeder fucking Bar, in jedem Fucking Club waren gefühlt nur Typen unterwegs (Verhältnis immer 70/30). Ich verstehe das nicht mehr, Köln ist ein bisschen zum Hotspot für Typen geworden. Kann das jemand bestätigen?
  15. Moin zusammen, ich bin Anfänger hab so im Schnitt 30 Frauen angequatscht. Jetzt hab ich nen paar Fragen die sich auf die Erfahrungen beziehen die ich gemacht habe. Ich hoffe das passt hier rein, bin neu hier. Zuerst einmal ich komm mir irgendwie komisch vor. Wie so ein kleiner Junge der gerade eine neue Welt entdeckt ist das normal ? Aber auch fühlt sich das iwi nicht nach mir an. Jetzt komm allerdings meine Probleme. Das direkte cold Approachen klappt ganz gut. Ich wirke nicht creepy oder so und die Frauen bekommen meist ein lächeln auf die Lippen wenn ich sie anspreche. Dann aber kommt das Problem und zwar der Small Talk. Mit red samen Frauen hab ich kein Problem, weil sie ja meisten auch gegenfragen stellen und investieren. Allerdings bei Frauen die nicht direkt investieren wirds schnell strange und ich hab keinen Plan was ich machen soll. Manchmal denk ich mir dann scheiß drauf frag nach der Nummer und wenn se nein sagt kannste gehen. Auch bekomme ich kein Date zu Stande. Also ich hab einen Date Close geschafft. Das war die 5te Frau die ich jemals angesprochen habe. War selber überrascht, allerdings hat sie dann abgesagt und meinte sie ist ganz zu frieden mit ihrem Single leben. Dann kamen ein paar NCs aber die Frauen haben nie geantwortet. Also muss das Problem im Vertrauen aufbauen liegen. Aber keine Ahnung was ich da Falsch mache. Ein anderes Problem ist viele Frauen sagen sie hätten einen Freund ist das normal? Es ist glaube ich kein Shittest, da sie das meisten direkt am Anfang bringen nach dem Approachen. Lustige Story: Ich saß im Bus, dieser war nicht relativ voll. Es saßen nur 4 Rentnerinnen gegenüber von mir und auf einmal steigt eine HB 7,5 ein und setzt sich neben mich. Ich also die Chance genutzt und sie direkt approached. Sie meinte sie hätte einen Freund. Ich war überrascht und meinte nur ,,wie nur einen ?'' sie am kichern und die alten Rentnerinnen schauten mich nur mit offenen Augen an XD Außerdem weiß ich nicht wie ich der Frau die komische Situation nehmen kann, dass sie gerade ein Fremder Mann mitten am Tag an flirtet. Außerdem hat jemand gute Ratschläge wie man im sozialen Kreis unterm Radar flirtet ? Direkt ist ja immer ein bisschen riskant 😅 Ich hoffe ich habe meine Probleme gut beschrieben, danke im voraus für gute Ratschläge 🙂
  16. Ich: 29 Sie: 31, befreundet, 10 jähriges Kind, frisch von ihrem Partner getrennt Ich habe 0 Ahnung von Pick Up und weis nicht welche Informationen ihr braucht, deswegen erzähl ich einfach mal. Wir sind seit ca. 4 Jahren befreundet, sehr gut sogar. Auch wenn wir uns unter 4 Augen eher selten treffen. Meist ist das so halb Arbeit. Sie hat sich gerade von ihrem Freund getrennt, der zumindest in gewissen Bereichen scheiße genug war, dass die wenigsten was von ihm hielten. Über den muss sie noch hinwegkommen. Ich habe ihr vor kurzem gestanden, dass ich mich in sie verliebt habe. Sie muss ja eh erst über ihn hinweg kommen, aber sie kann sich das mit uns auch nicht vorstellen. Trotzdem werde ich NICHTS unversucht lassen. Darum bin ich hier. Persönlichkeitsentwicklung finde ich auch immer super, aber das ist der Primärgrund. Ich kann nicht mehr neben Ihr stehen ohne mich komisch zu fühlen und daran zu denken wie sehr ich sie in meinem Leben will. Falls ich überhaupt was denke. Ich glaube das ist mein größtes Problem. Mal abgesehen davon dass ich mich ohnehin mit sozialen Situationen überfordert fühle. Nicht nur im Game Kontext, sondern ganz allgemein. Vergesse ich in Ihrer Gesellschaft fast alles. Sie hat mich nie in wirklich mieser Stimmung gesehen, obwohl ich teilweise ziemlich abgestürzt bin. Ich bin auch auf das Körpersprache spiegeln schon selbst gekommen. In ihrer Nähe habe ich es trotzdem immer vergessen und war auf einer Art Autopilot. Heute habe ich versucht ihre beste Freundin zu involvieren, aber leider erfolglos. Beide finden zwar ich sei menschlich wirklich herausragend, dennoch meinte die Freundin ich wäre wohl nicht passend. Ich habe sie für den morgigen Japan Tag in Düsseldorf eingeladen, doch Sie hat abgelehnt, mit der Begründung dass es Ende des Monats sei. Anfangs des Monats wäre Sie sofort dabei. Das Geld dabei keine Rolle spielt hat ihre Meinung nicht geändert. Morgen früh kann ich noch im Bistro auftauchen und Sie überzeugen, aber ich weis nicht wie. Ansonsten versuche ich mein Value zu erhöhen (ich hoffe ich habe das richtig eingesetzt), indem ich Ihr bei Selbstverbesserung in den Arsch trete. Hauptsächlich medizinische Sachen, bei denen sie sich ein bisschen gehen lässt, oder einfach chaotisch ist. Gerade fällt mir nichts weiteres ein. Für schlechte Interpunktion bitte ich um Verzeihung
  17. Nicj

    Ins kalte Wasser gesprungen

    Hallo, ich habe dieses Forum vor einigen Tagen entdeckt und bin dann gestern Mittag auf das Don Juan Bootcamp gestoßen. Weil ich schon länger versuche, an meinem Auftreten und Selbstbewusstsein zu arbeiten habe ich mir dann ganz spontan überlegt, Woche 1 in Angriff zu nehmen. Insgesamt erhoffe ich mir, etwas lockerer und selbstsicherer zu werden. Jetzt ist der zweite Tag um und es ist an der Zeit für mich, ein erstes Fazit zu ziehen. Zunächst zum ersten Teil der Aufgabe: Augenkontakt aufbauen. Das ist leichter gesagt, als getan. Erst jetzt ist mir wirklich bewusst geworden, wie viele Leute direkten Blickkontakt vermeiden. Deshalb ist es zwar leicht, anderen Leuten in die Augen zu gucken, aber solange der Kontakt nicht erwidert wird, ist der Nutzen eher begrenzt. Naja, hier werde ich aber weitermachen, und in diesem Part der Aufgabe sehe ich nicht wirklich ein Problem. Das gibt es schon eher im zweiten Teil: Leute grüßen. Das ist deutlich schwieriger, als es sich anhört, musste ich feststellen. Während ich gestern zuerst am Bahnhof war, um am Sonntag ein paar Besorgungen zu machen, bin ich kläglich gescheitert. Dabei ist mir aber auch recht schnell klar geworden, dass der Bahnhof nicht die richtige Umgebung ist: Die meisten Menschen sind in Eile und schenken ihrer Umgebung keinen Blick, und während man ihnen zwar ein 'Hallo' hinterherrufen könnte kommt das a) komisch und ist b) nicht wirklich zielführend, wenn der gegenüber schon längst an einem vorbei gerannt ist. Als ich dann wenig erfolgreich die S-Bahn nach Hause genommen habe, habe ich mir gedacht: Das kann doch nicht sein. So ganz ohne Erfolge wollte ich dann auch nicht aufgeben. Also bin ich zwei Haltestellen eher ausgestiegen, und siehe da: Auf dem Weg nach Hause habe ich immerhin vier Begrüßungen gepackt. Da ginge zwar noch deutlich mehr, aber da es der erste (halbe) Tag war, war ich zufrieden. Die Leute, denen ich Hallo gesagt habe waren allerdings entweder männlich oder deutlich älter. Als mir ein Mädchen in meinem Alter entgegenkam, bin ich leider stumm geblieben. Heute ging es dann weiter. Auf dem Weg zur Uni bin ich das erste 'Guten Morgen' losgeworden, an eine junge Frau, die etwas älter war als ich. Später im Verlauf der Zeit habe ich dann noch vier weitere Erfolge feiern können, und sowohl heute, als auch gestern ist mir aufgefallen, dass tatsächlich die meisten Menschen die Begrüßung erwidern, auch wenn sie überrascht zu sein scheinen. Als ich dann vorhin nochmal in der Stadt war, war ich leider nicht mehr wirklich erfolgreich, obwohl ich naturgemäß einigen hübschen Mädchen (und auch anderen freundlich wirkenden Personen) begegnet bin. Ich konnte mich einfach nicht überwinden. Hat jemand Tipps, wie man am besten seinen Mut sammeln kann? Es ist doch schon sehr komisch, wenn einem ein fremder Kerl entgegenkommt, und einem ein Hallo hinterherruft, obwohl vorher nicht einmal Blickkontakt bestand. Das musste ich dann auch auf dem Weg nach Hause feststellen: Eine ältere Frau kam mir entgegen und ich dachte mir "Scheiß drauf", und habe ihr ein freundliches "Moin" zukommen lassen. Sie wirkte völlig perplex und im nächsten Moment waren wir auch schon aneinander vorbeigegangen. Das war das einzige Mal, dass ich keine Erwiderung bekommen habe, aber ich denke das ist auch der Grund, weshalb ich davor zurückgescheut bin, Mädchen meiner Altersklasse anzusprechen: Ich mache mir sorgen, komisch zu wirken. Als ich dann eben noch im Rewe an der Kasse gewartet habe, habe ich den jungen Mann hinter mir angesprochen und wir haben ein paar Sätze ausgetauscht. Das war ganz nett, hat mich aber tatsächlich auch sehr viel Überwindung gekostet. Am Ende war ich dann froh, es getan zu haben- hoffentlich kann ich morgen auch etwas Mut aufbringen. Nach anderthalb Tagen stehe ich nun also bei 11/50 Begrüßungen. Ich muss mich also steigern, wenn ich die fünfzig in dieser Woche noch voll kriegen will- und das ist definitiv der Plan. Morgen Abend werde ich vermutlich wieder schreiben, wie es mir ergangen ist. Das hier war mein erster Beitrag, und ich habe einfach alles niedergeschrieben, was mir in den Sinn gekommen ist. Ich hoffe, das ist so in Ordnung. Falls jemand ein paar Tipps oder eine Meinung hat, die er äußern möchte, wäre ich natürlich sehr froh! Bis dahin, schönen Abend noch.
  18. Hey Leude, dies soll mein Thread werden in dem ich mein Game und meine Entwicklung dokumentiere. Ich bin hier ja schon eine ganze Weile angemeldet und hatte schon mal einen Thread im Erste-Schritte-Forum, nun habe ich mich seitdem aber ziemlich verändert, sodass ein neuer Thread dem eher Genüge tut. Die bisherige Geschichte kann man hier nachlesen, recht interessant da viele Muster schon dort anklingen: *klick*. Mit Pick-Up im Sinne von outer Game konnte ich mit 15/16 damals mäßig viel anfangen, weswegen meine Motivation auch gering war den Thread zu führen. Nun, bin ich 20 Jahre alt, seit einigen Monaten alleine in einer fremden Stadt und hungrig auf Mädels. An dieser Stelle auch einmal einen großen Dank ans Forum und seine Member. Ich wurde hier stark geprägt und konnte sehr viel mitnehmen. Vielleicht klappt es ja und ich kann ein wenig Value zurückgeben. Im ersten Beitrag möchte ich zunächst einmal die Lücke zwischen dem letzten Post des alten Threads (Feb. 2015) und dem heutigen Tag schließen, um das Verstehen zu erleichtern. Danach möchte ich festhalten, wie es grad mit den Mädels läuft und zuletzt noch ein paar sticking points respektive Baustellen herausarbeiten. I. Recap Das alte Tagebuch endete in der Situation, dass meine Ex-Ex-Freundin (Isa im alten Thread) und ich uns getrennt haben. Zu diesem Zeitpunkt wohnte ich in einer 4er-WG. Nicht lange danach kamen wir wieder zusammen und die Beziehung hielt noch etwa sechs Monate. Meine Erinnerung ist in der Hinsicht recht trübe, wir hatten aber kaum Sex und verstanden uns auch sonst denke ich letztlich eher mäßig. Jedenfalls beendete sie die Beziehung dann komplett. Zu diesem Zeitpunkt war ich vor ein paar Wochen mit einem meiner Mitbewohner in eine 2er-WG gezogen. Nach der Trennung war ich frische 18 und hatte Lust mich auszuleben. Ich graste also online die Nische für Frauen und Paare ab, die auf sehr junge Kerle standen ab und vögelte somit in ein paar Monaten ca. 10 Damen zwischen 19 und 51 in den verrücktesten Konstellationen. Wilder Scheiß, ich liebe diese Milfs. Irgendwann so im Mai 2016 kam das Abitur immer näher, in der Zeit lernte ich auf einer Geburtstagsparty meine Ex-Freundin kennen. Jessas, was für eine Frau. Wir hatten Dates, küssten uns, besuchten gegenseitig unsere Abibälle, schliefen mit einander und kamen so irgendwann in eine Beziehung. Nach dem Abi begann ich direkt im folgenden Wintersemester (Okt. 2016) zu studieren, was sich retrospektiv als Fehler erweist. Ich hätte stattdessen mir Zeit nehmen sollen um zu Reifen, nach dem Abi war ich noch ein Kind. Unsere Beziehung lief jedenfalls - abgesehen von natürlich Höhen und Tiefen, die man gemeinsam durchmacht - großartig und ich würde die Zeit mit ihr ohne Zögern als die schönste meines Lebens bezeichnen. Ich hoffe ihr geht es gerade gut und sie träumt was Schönes. Jedenfalls kam ich nach dem ersten Semester ins Schlittern, hauptsächlich, weil plötzlich, jene mir gewohnten einfachen Erfolge, die ich in der Schule hatte, ausblieben und ich mit diesem Scheitern nicht umgehen konnte. Ich begann mich schlecht zu fühlen, schämte mich gegenüber meinen Kommilitonen und war nur noch von mir, der Welt und Berlin abgefuckt. Ich entschloss mich recht spontan, Berlin den Rücken zu kehren. Ich entschied mich für Leipzig, bei meinem ersten Besuch hier verliebte ich mich sofort in die Stadt. Nun, ich machte Schluss mit meiner Freundin, kam dann aber doch wieder mit ihr zusammen (Muster allewo). Zu dem Zeitpunkt muss ich schon ein ziemlich unangenehmer Mensch gewesen sein. Cut. Wir sind in Leipzig. Ich führe eine Fernbeziehung und habe das Thema Studium in den Sand gesetzt, weil ich meine Bewerbungsunterlagen unterfrankiert und damit die Bewerbungsfrist verpasst habe. Prokrastination ist der schlimmste aller Teufel. Also schnell in ein NC-freies Studium eingeschrieben und so harze ich seit letztem Herbst praktisch rum. Ich fiel in ein tiefes, dunkles Loch. Ich begann mich minderwertig zu fühlen, insbesondere gegenüber meiner Freundin, die eine Ausbildung machte und ihr Leben auf die Reihe kriegte. Sie war was sowas anging, die deutlich reifere Persönlichkeit von uns Beiden. Ich war also mit meiner selbstverschuldeten Dummheit unglücklich, was sich auch auf unsere Beziehung auswirkte, die durch die Fernbeziehung, eh schon Kratzer bekommen hatte. Im Januar trennte ich mich endgültig von Ihr. Zu der Trennung und der Beziehung im Allgemeinen möchte ich in einem anderen Post mehr schreiben, ich bin da mit dem Verarbeiten und Reflektieren noch nicht so wirklich durch. Es begann also eine einsame Scheißzeit für mich, grade im Winter, wo ich eh eher verstimmt bin. Ein Glück habe ich Freunde in Berlin, die ich hin und wieder besuchen konnte. Ansonsten befriedigte ich mein Bedürfnis nach sozialen Kontakten in einer netten Kneipe um die Ecke, bei Jodel (wo ich jetzt gebannt bin, was sehr ärgerlich ist, da Jodel-OG eigentlich Potential hatte der shit zu sein) und bei Krautchan, was aber seit einigen Wochen down ist. R.I.P. Gadse an dieser Stelle. Zuletzt passiv hier im Forum. Bevor ich aber in irgendwelchen subreddits landete, entschied ich mich mein Leben wieder auf die Reihe zu kriegen. Here we are. Ich habe die Situation mit meinem Studium geregelt und kann ab Oktober, zu meiner großen Freude, mein ursprüngliches Studium wieder aufnehmen. Es gab da ein Problem mit der Prüfungsordnung aber das hat sich nach Austausch mit der Fakultät geklärt. Seit letzter Woche bin ich wieder halbwegs fleißig am Lernen und fühle mich dadurch echt gut. Ein Ziel vor den Augen ist ungemein sinnstiftend. Dazu kommt der Frühling, der mein Herz aufblühen und meine Nase verstopfen lässt und mich wieder unter Leute treibt. II. Was läuft da mit den Mädels? 1. Kurz nach meiner Trennung war ich feiern und habe dort mit einer 28-jährigen Dame rumgeküsst. Wir haben recht lange miteinander getanzt, es wurde körperlicher und ich küsste sie. Ansonsten reaktivierte ich die Nummer einer der berliner Milfs und vögelte einmal mit ihr. Hat mir aber nicht so gefallen, da war kein Vibe mehr. 2. Ich installierte Tinder und generierte über zwei Monate 14 Matches (In Polen in 3 Tagen 16 Matches mit deutlich hübscheren Mädels lol). Von denen verlief bis auf zwei alles im Sande: a) HB-Klein Sie ist 18, klein, etwas chubby und ein nettes Mauerblümchen. Kann aber sehr gut schreiben und hat interessante Gedankengänge. Wir trafen uns gemeinsam auf einen Burger und spazierten durch die Stadt. Ich tat mich mit KINO und Eskalation etwas schwer, weil sie gute 30 Zentimeter kleiner ist als ich (inb4 excuse). Naja, jedenfalls hatten wir aber sehr gute Gespräche mit viel Comfort. Letzte Woche war sie bei mir, wir kochten, tranken Wein, irgendwann auf der Couch küsste ich sie und landeten beim heavy makeout im Bett. Sie scheint ziemlich versaut zu sein, was mir gefällt, war aber unrasiert und hatte ihre Tage. Da hatte ich dann keine Lust und sagte zu ihr, sie solle sich nächstes mal bitte rasieren. Einen guten Shittest hat sie mir vor den Latz gehauen, als sie meinen Schwanz rausholte: "Wow, der ist echt dick aber hast du Komplexe wegen deiner Schwanzlänge?" Nein, habe ich nicht, ich habe die Bemerkung ignonriert und weiter an ihr rumgespielt. Jedenfalls kommt sie morgen zum Film gucken, der Hase scheint also zu laufen. b) HB-Sexvamp 20, Engländerin, Macht ihr Auslandssemester hier, recht groß mit 1,82 und verdammt heiß. Der Chat war ganz nett, sie war interessiert und ich schlug vor uns in einer Teestube auf einen Earl Grey zu treffen. Klischees müssen ja bedient werden. Das Gespräch wurde erstmal nicht so wirklich warm und wir redeten über kulturelle Unterschiede und Gemeinsamkeiten und ich zog sie mit der britischen Küche auf. Anschließend gingen wir spazieren, ich berührte sie hin und wieder beim gehen oder am Rücken, als ich hier was zeigen wollte. Wir gingen noch in einer Bar und das Gespräch wurde besser. Irgendwann erzählte sie mir, sie sei früher eine Schlampe gewesen. Ich antworte darauf: "ich auch". Jedenfalls bin ich der Auffassung deutlich zu wenig sexuell gewesen zu sein und zu wenig eskaliert zu haben. Ich brachte sie zur Bahn und fragte knapp eine Woche später ob sie mich zu einer Ausstellung begleiten möchte, die ich besuchen wollte. Sie sagte zu und wir verbrachten etwa zwei Stunden miteinander, hatten gute Gespräche, ich habe aber wieder nicht eskaliert. Wir haben uns echt wenig berührt. Das war vor acht Tagen. Seit dem keinen Kontakt, weil ich beschäftigt war mit Unizeugs, HB-Klein und einem Freund, der mich letztes WE besucht hat. Nächstes Wochenende bin ich Berlin und schreibe ihr danach mal. Wenn ich da noch ein Date rausbekomme muss ich aber auf Teufel komm raus eskalieren, wenn sie mich nicht jetzt schon als asexuellen Vogel sieht. 3. Zuletzt sei da noch HB-Bio erwähnt. 24, alternativ drauf, fast fertig mit Biologie-Studium, hübsches Mädel. Sie ist eine entfernte Bekannte aus der erweiterten Familie von oben erwähnten Freund, der mich besucht hat und hat mit uns abgehangen. Wir haben gemeinsam paar Tüten gepafft und waren dann noch feiern. Habe dort mit ihr getanzt und auch mal ihre Hand genommen um sie wo hin zu führen. Aber auch hier keine Eskalation (Wobei diese hier auch unangebracht gewesen wäre, wegen meinem Freund, weil Familie und Gerüchte und so.). Ich muss ihn mal wegen ihrer Nummer fragen. Hatten ein gutes Gespräch zu den bioethischen Fragen von CRISPR Cas-9. III. Sticking points / Baustellen 1. Fehlende Eskalation Einerseits tue ich mich allgemein mit Körperkontakt ein wenig schwer und weiß oft auch nicht so Recht, wie ich damit umgehen soll, wenn ich berührt werde. Dazu kommt irgendwo eine Angst davor ein sexueller Mann zu sein. Fehlende Vaterfigur oder so, keine Ahnung. 2. Approach Anxiety Klar, der Grund wieso ich tinder. Comfort Zone und so. Habe kein Problem beim rausgehen alleine zu tanzen und dabei ein wenig mit Anderen zu interagieren. Sobald diese Interaktionen sich intensivieren - egal ob mit Mann oder Frau - haut es mich irgendwie raus. Rauschmittel lindern das Problem ein wenig, sind aber natürlich keine Lösung, zeigt aber, dass da mindestens Potential ist. 3. Optik Ich habe hier im Sportforum einen Thread von 2014. 20 fucking 14. Hätte, ich seitdem durchgezogen, würde ich wohl aussehen ein richtig übles Tier. Aber hätte, hätte, Fahrradkette. Bin jetzt auf 95kg auf 190cm, womit ich mich im Grunde ganz wohl fühle, aber man soll ja seine Odds optimieren. 4. Prokrastination bzw. Disziplin Tatsächlich ist das wohl die Baustelle, die das Potential hat mein Leben am nachhaltigsten zu ficken. Ich versuche das Problem über Systeme, Strukturen und Habits anzugehen. Ich prokrastiniere produktiv organisiere mich einmal die Woche im großen Stil So, dass die Dinge, die anfallen möglichst no-brainer sind und von mir einfach erledigt werden. Das ist aber etwas, das wirklich tief in mir sitzt und mir Probleme bereitet. Offen gesagt bin ich da sogar am überlegen, ob es nicht besser wäre sich da irgendeine Art von Hilfe zu holen. Tja, das ist mal eine ordentliche Textwand geworden. Hat aber gut getan, das mal so zu ordnen. Ich werde mich bemühen in künftigen Posts mehr auf den Punkt zu kommen. besten Gruß Ataraxis Edit: Ich freue mich natürlich über jedwede Art von Feedback und Fragen. Seid hart zu mir, das ist das, was ich an diesem Forum liebe. Dass ich so toll bin, wie ich bin, sagt mir Mama schon. ;)
  19. Hallo, Konkrete Situation passiert mir sehr oft. Ich sitze irgendwo(Uni, Kaffee usw..) , hab Augenkontakt mit einer HB 7/8/9 und nehme mir vor sie anzusprechen. Es bietet sich oft die Gelegenheit, sie steht auf, ich zufällig auch und siehe da, natürlich entspricht sie mehr oder weniger meinem Beuteschema. Sie ist größer (ich stehe auf lange Beine) . An dieser Stelle sei gesagt, dass mir bewusst ist, dass meine Größe ein Nachteil ist, aber in den meisten Fällen doch kein absolutes No-go... Also kein alles vernichtendes Ausschlußkriterium ist. Trotzdem kann ich mich nur extrem selten dazu überwinden diese Frauen in diesen Situationen anzusprechen, da man plötzlich quasi nicht mehr so 100% auf einer Augenhöhe ist wie es vorher vielleicht beim sitzen war. Ich weiß, Frauen sind nur Menschen, ein Korb kostet mich keine Niere und sonst spricht wenig dagegen es konkret zu versuchen.. Aber mein Körper will irgendwie nicht. Also bitte ich euch um konkrete Tipps und Vorschläge. Ich bin noch sehr neu hier und bin von der Menge an Informationen quasi erschlagen. Was ist eurer Meinung nach ein guter Weg diese Ansprechangst vor größeren Frauen loszuwerden? Irgendwie hab ich da manchmal eine Denkblockade.. 🤔. Danke im voraus.
  20. ElDiabolus

    Von 0 auf 100

    Hey, wer meine alten Threads durchliest, wird sich denken, dass ich vor kurzem noch sehr viel falsch gemacht habe. Zunächst aber mal über mich. Ich bin 21, wohne in Unterfranken und fand dieses Forum Anfang 2017. Keine Ahnung mehr wie genau, ich glaube ich hab gegooglet, wie man denn bei nem Date zu einem Kuss kommt, da ich ein Date hatte. Hab erst nach dem zweiten Date angefangen, mich auch einzulesen und da war es auch schon zu spät. Habe mich unmännlich verhalten, keine Annäherungsversuche bzw. Andeutungen gemacht, eher Richtung Kumpeltyp verhalten usw. Dann erst mal ne Krise geschoben und hier einige Threads veröffentlicht bzw. um Rat gebeten. War nun mal zu unerfahren, hatte keine Ahnung bzw. das auch nicht im Blut und hab es dementsprechend verkackt. Ich wollte aber, dass mir das nie wieder passiert, deshalb habe ich mir hier die meisten empfohlenen Threads durchgelesen. Zwischendrin hatte ich immer mal wieder ein paar Dates, aus denen aber mangels Interesse von mir nichts wurde. In dieser Zeit hatte ich aber schon mein Innergame verändert und ich kam sehr selbstbewusst rüber, was vorher nicht der Fall war. Hab mir irgendwo das Motto "Fake it until u make it" abgeschaut und es hat geklappt. Ich hatte plötzlich richtig Spaß in Clubs und allgemein beim Reden mit Frauen. Mir wurde mal nachgesagt, ich hätte eine "flirty Art", mit der ich mit Mädels rede. Ist mir gar nicht aufgefallen, aber dagegen hab ich auch nichts. Ich erinnere mich noch daran, dass wir einmal in einem Club waren, ich eine HB nach ihrer Nummer fragte, sie meinte, sie hätte einen Freund und ich - weil ich es davor mal hier irgendwo gelesen hatte - direkt den Konter "Ist perfekt, der kann uns ja morgen Früh Frühstück ans Bett bringen!" parat hatte, wonach ich dann doch die Nummer bekam. Allgemein konnte ich sehr viele Sprüche hier in abgewandelter Form oder komplett anders, da ich einfach das Konzept verstanden hatte bringen. Das macht mir immer noch sehr viel Spaß, denn es ist einfach lustig und kommt meistens auch so rüber, wenn einem das selbst nicht komisch erscheint. Das war eine Lektion, die ich ebenfalls lernen musste. Es ist sehr sehr wichtig, wie man etwas rüber bringt, dann kann man fast alles machen. Ich erinnere mich genau, wie ich damals bei einem Date die Hand einer HB nahm, dies aber mit einer Routine machte, was komplett in die Hose ging, weil ich das ganze so unauthentisch rüber brachte, dass es einfach nur komisch war. Im August flog ich mit ein paar Kumpels nach Malle. Das war meiner Meinung nach auch noch ein geeigneter Ort zum Üben. Die Stadt, in der ich wohne, ist nicht sonderlich groß, daher kann man hier nicht so viel bringen finde ich. Mein Ziel in Malle war nicht groß: Ich wollte jeden Tag eine Nummer holen und einen KC schaffen. Ersteres war absolut kein Problem, was vermutlich auch noch einfacher war, weil die meisten dort besoffen sind, aber ich war dennoch stolz auf mich. Aus dem KC schaffte ich sogar einen FC, was ich davor ewig nicht hatte. An sich war es natürlich nicht wichtig, dass ich einen FC hatte, allerdings gab mir das enorm Selbstvertrauen. Und so ging es in der Heimatstadt weiter. Ich hatte davor bestimmt 5 Jahre keine Affäre - nichts. Danach hatte ich bis heute mit 5 verschiedenen Damen Sex. Die jetzige ist vielleicht auch was für mehr. Abschließend möchte ich anmerken, dass ich mit der Intention hier landete, eine Freundin zu bekommen, nicht der krasseste Puler zu werden. Ich würde mich auch nicht annähernd so bezeichnen - das bin ich nicht, aber ich habe durch dieses Forum momentan keine Schwierigkeiten mehr, einen FC zu bekommen und ich würde mich nicht als ultra hübsch einstufen. Das ist nicht negativ gemeint, es ist einfach objektiv. Habe von den meisten tatsächlich gehört, ich sei eigentlich gar nicht ihr Typ, aber mein Charakter hätte was. Also an die Leute, die sich selbst so einschätzen: Heult nicht rum, seid mit euch selbst zufrieden, das ist das Wichtigste. So lang ihr nicht auf Tinder & Co wildert, spielt euer Aussehen eine gar nicht mal sooo große Rolle. Gepflegt solltet ihr natürlich trotzdem sein. Und was ich immer beachtet habe und sehr wichtig finde: Seid ehrlich zu den Mädels und verarscht sie nicht! Das bringt euch nicht weiter und ihr verletzt sie auch noch. Ich spiele immer mit offenen Karten und bin damit sehr gut gefahren. Klar ist es manchmal dann blöd, wenn man selbst keine Gefühle hat und sie schon und sie deshalb Abstand nimmt, aber ihr würdet es umgekehrt auch nicht wollen, dass jemand mit euch spielt, also respektiert das gefälligst! Ich habe mit allen außer einer noch ab und zu Kontakt und verstehe mich gut mit ihnen. Bei der einen lag es aber daran, dass sie wieder zu ihrem Ex wollte und soweit ich weiß alle Jungs geblockt hat. Ich möchte mich bei allen Leuten hier im Forum bedanken, denn ohne euch wäre ich in der Hinsicht lange nicht so weit. Hier Erfahrungen und Tipps zu lesen hilft enorm. Danke!
  21. Hallo Leute Mein erster Post - Zuerst etwas Background zu mir. TLDR: AFC ohne praktische PU-Erfahrung oder SC wills mit 30 nun besser machen. Ich, 30, war dank religiös angehauchter Erziehung in nem winzigen Dörfchen und Mangel an sinnvollen Vorbildern bis vor einigen Jahren nen braven Aussenseiter-AFC-Nerd. Kaum Freunde, keine Hobbies und erst recht keine Frauen. Im nachhinein muss ich feststellen dass es damals durchaus Mädels gab die interesse an mir hatten, nur war ich dafür völlig blind, erkannte kein einziges Signal (zum Teil über Jahre hinweg) und war felsenfest überzeugt von meiner Rolle auf Lebzeiten als zynischen, frustrierten Verlierertypen. Dazu Dauer-Oneitis auf welche Frau auch immer mir gerade am meisten "Aufmerksamkeit" schenkte, Depression (kommt immer noch vor) und ein sehr schlechtes Menschen- und vor allem Frauenbild. Somit habe ich leider schon extrem viele schöne Erfahrungen im Leben verpasst aber so isses nun mal. Nebenbei, der Glaube ist nicht das Problem, hatte damit selber auch nie was am Hut. Eher die eingetrichterte Weltanschauung dass Mann sich wie im vorletzten Jahrhundert ehrenvoll, zurückhaltend und ritterlich zu benehmen hat während Frau brav, keusch und rein ist und sich vor dem Mann 'schützen' muss und wird. Mit 26 hat mir n Kollege das Buch LdS gezeigt... Da ging mir aber mal n Lichtlein auf! Mit diesem Wissen bestückt konnte ich kurz darauf sogar ne tolle 23-jährige HB9 klarmachen, es folgte während 3 Jahren eine wirklich schöne LTR, super Connection und Sex vom Feinsten. Dabei war ich natürlich fast panisch darauf bedacht, auch wirklich alpha zu bleiben, Attraction aufrechtzuerhalten, kein needyness, nicht wieder der Oneitis zu verfallen usw. Es war schliesslich sehr viel mehr Glück als können dass ich überhaupt zu ner Freundin gekommen bin. Wie zu erwarten war gelang mir dies alles mit der Zeit immer schlechter, habe es aber selber nicht wirklich erkannt. Schlussendlich war sie sich ihrer Gefühle 'nicht mehr sicher' und die LTR endete als sie ein Austauschjahr antrat. Hat mich komplett fertig gemacht, vor allem das Wissen dass ich im Grunde selber daran schuld war. Oneitis ist danach leider auch noch da. Mentales Alter gefühlt immer noch 19. Nun habe ich vor einigen Wochen das PUF gefunden, mich eingelesen und mir zum Ziel genommen in Sachen Persönlichkeitsenwicklung und Frauen das verpasste letzte Jahrzehnt aufzuarbeiten und weniger abhängig von Beziehungen zu werden. Deshalb ziehe ich jetzt folgendes durch: - 2x die Woche ins Fitnessstudio, dazu nen Tanzkurs. Um mal ausm Haus zu kommen und sowas wie gutes Körpergefühl und Koordination aufzubauen. Der Tanzkurs ist nicht ohne Hintergedanken, obwohl ich wirklich tanzen lernen will. Habe dort auch schon ne süsse HB kennengelernt und ihre Nr. bekommen, schreibe seit ner Woche über WA mit ihr wobei mir mein Game dort auch ziemlich schwach vorkommt. Sie scheint auch nicht extrem interessiert zu sein, und für ein Treffen am Wochenende hatte sie "keine Zeit, aber ein ander mal sicher". - Konsequent NoFap und NoPorn bis auf weiteres. Masslose SB und Abstumpfung als Konsequenz davon waren rückblickend während den letzten 16 Jahren n ziemliches Problem, auch in der LTR. Ich weiss hier wird das Pro und Kontra vehement diskutiert - wies auch sei, ich zieh das jetzt einfach mal durch, nur schon um nen Referenzwert zu haben. - Jedes Wochenende feiern gehen, Approaches üben und so hoffentlich das immer noch vorhandene Gefühl überwinden können, unattraktiv und nicht begehrenswert zu sein. Dazu um irgendwann zum ersten Mal überhaupt Alternativen haben und nicht nochmal der Verlustangst und dem Oneitis ausgeliefert zu sein. Der letzte Punkt führt auch zu meinem aktuellen Problem: Ich war die letzten Wochen immer wieder mal alleine (mangels SC zwangsläufig, aber ich finde es so inzwischen angenehmer da ich so weniger eingeschränkt bin und keiner 'zuschaut' wenn ich wieder mal etwas verbock) in Bars, Clubs usw. unterwegs. Abwechselnd mit nem Getränk an der Bar stehend oder auf der Tanzfläche am abgehen, immer möglichst mit dem Gedanken "Ich bin der Preis". Es scheint auch jeweils einige HBs zu haben, welche mich immer wieder mal anschauen. das werte ich erst mal als IOI und nicht wie früher dass sie sich einfach vor dem komischen creepy Typ in Acht nehmen. Aus den zwei Damen welche sich neben mir aufstellten und ne halbe Lesbenshow zum besten gaben, wobei eine immer wieder zu mir rüberblickte, wurde ich ebenfalls nicht wirklich schlau. Um selber jemand anzusprechen fehlte mir aber jeweils ne Idee (und bei 90dB Musik auch die Stimmkraft), die 3-Sekunden-Regel wurde deshalb immer wieder missachtet. Nach den ersten Paar Versuchen, eine HB anzutanzen (wurde jeweils quittiert, als hätte sich ein Hund gerade an ihem Bein zu schaffen gemacht) habe ich das vorerst aufgegeben. War auch leider zu laut um miteinander zu reden, sonst hätte ich vielleicht noch mit C&F antworten können. Das Gefühl, jemanden bedrängt zu haben ist einfach mies, auch wenn sie wohl kaum ein weiteres Mal daran gedacht hat. Frame im Eimer, habe mich (mit dem Wissen dass das eigentlich n Quatsch ist) in die Ecke gestellt und am Handy rumgespielt. Irgendwan kommen zwei andere Mädels zu mir rüber und zerren am Handy ("Das kannste zuhause machen, lass jetzt mal locker"). Habe dann noch n bisschen mit (neben) ihnen getanzt aber meine Stimmung war schon im Keller, hatte kein Interesse an denen und sie scheinbar auch nicht an mir. Bin dann bald darauf nach Hause gefahren. Die Woche darauf war ich in nem anderen Club wieder dabei, habe aber jetzt nur noch vor mich hin getanzt und spass gehabt mit dem Hintergedanken "du bist der Preis" - mal schauen was kommt. Und auch weil ich nicht wüsste wie weitermachen wenn es tatsächlich klappen sollte. Davor hatte ich mich wieder einige Tage lang hier eingelesen. Wieder gabs immer wieder Augenkontakt mit HBs und weils ziemlich eng auf der Tanzfläche war, auch gelegentlich Körperkontakt. Dem bin ich nicht ausgewichen, habe aber versucht deutlich zu machen dass das wegen dem Gedränge passiert und ich nicht am 'antanzen' war sondern einfach mein Ding machte. Mit einer HB ist das mehrmals passiert und anfänglich habe ich fast vermutet dass sie absichtlich in meine Nähe kam. Beim zweiten und dritten Mal hat sie mich mit nem genervten Ausdruck immer deutlicher weggeschubst. Natürlich wars wieder zu laut um etwas sagen zu können. Hat auch ziemlich genervt, auch dann noch geschasst zu werden wenn man darauf achtet, niemandem zu nahe zu treten und einfach Spass zu haben. Abend wieder gelaufen, Heimreise kurz darauf angetreten. Dazu sollte noch erwähnt sein, das ganze spielt sich in Zürich ab, d.h. Arroganz und Bitch-Shield x100, wie man so hört. Daher ist mir Daygame hier schätze noch ne Nummer zu gross und ich kenne auch keine anderen Locations. Danke erst mal fürs durchlesen, nun meine Fragen: - Vermutlich kam dem einen oder anderen beim Durchlesen das Fremdschämen auf, was ich nicht alles falsch gemacht, gedacht und reagiert habe. Wie hättet ihr diese Situationen interpretiert? Und wie darauf reagiert? - Waren das wirklich IOIs oder habe ich mir aus Hoffnung einfach zuviel eingebildet? - Ich vermute dass da noch ne ganze Menge Verbesserungswürdiges wäre, welches mir nicht einmal bewusst ist. Gibts im Hinblick auf meine Ausgangslage allgemein Sachen, die ich anders angehen könnte? Klar, die Eier ausm Keller holen, limiting Beliefs loswerden, cool bleiben und Frame stärken/behalten, aber wie denn genau?
  22. Moin Zusammen, ich hab mich vor einigen Jahren schon mal halbwegs eingelesen und bin jetzt, aufgrund einer negativen Erfahrung so weit, dass ich mir selbst sage: "Jetzt reichts, ich muss jetzt anfangen". Nun bin ich an der gleichen Stelle wie vor einigen Jahren, Einlesen okay, allerdings erschlägt mich das alles ein wenig. Deshalb meine Frage: Wie fange ich am besten an und wo vor allem ? Wie merke bzw. teste ich, ob das gelesene geholfen hat ? Kann ich ein paar Punkte überspringen ? Kurz zu mir: Ich bin 26 Jahre, eher extrovertiert, kriege oft meinen Mund auf (Manchmal zu oft), hab kein Problem damit Menschen anzusprechen um nach dem Weg, Feuer o.ä. zu fragen. Ich hatte schon mehrere Beziehungen sowie ONS und habe auch schon das ein oder andere mal Esklaiert, allerdings ohne fc. Mein Selbstbewusstsein ist so naja, ich beobachte viel und weiß daher, dass mich oft viele und auch teilweise sehr hübsche Frauen angucken, teilweise in Bus und Bahn auch gerne mal für einige Minuten. Nur bin ich dann dezent überfordert und weiß nicht was ich dann machen soll. Ich wollte mich erstmal auf das DayGame konzentrieren, da ich sehr selten in Clubs gehe und auch absolut zu dumm zum tanzen bin. Mein größtes Problem liegt darin, dass ich es nicht schaffe, gezielt durch die Stadt zu laufen und einfach Frauen anzusprechen. Warum ist das so ? Ich denke da wird es mir so gehen wie dem Rest hier, ich weiß einfach nicht was ich sagen soll (große Opener Probleme) und selbst wenn ich es hinkriege, dann schaffe ich es kaum den Kram am laufen zu halten. Ich habe oft das Gefühl, nicht als Mann sondern als Jugendlicher wahrgenommen zu werden und muss auch ehrlich gestehen, ich denke das auch von mir selbst. Alpha zu sein ist für mich auch sehr schwierig, viele nehmen mich da nicht Ernst. Da werde ich mich definitiv auch noch einmal reinlesen. Ich habe mir vorgenommen mich mal in die Thematik Körpersprache und EyeGame einzulesen, da es mich persönlich auch sehr interessiert. Außerdem habe ich einen sehr speziellen Vornamen, den viele direkt mit Negativitäten verbinden, allerdings werde ich mir etwas überlegen um diesen effektiv zu nutzen und die Frau zum lachen zu bringen. Hab da schon die ein oder andere Idee. Ich glaube mein größtes Problem ist das ich nicht so der Theoretiker bin, sondern mich eher in der Praxis wohlfühle, dafür aber oft nicht die nötige Portion Eier habe. Wenn ich beispielsweise hier lese: Ein Alpha macht dies und das und jenes, dann verstehe ich worum es geht, wie er sich verhält, bin dann aber überfordert damit, es für mich anzuwenden. Ich glaube wenn ich zusätzlich zu dem geschriebenen hier eine Art Video hätte (Falls jemand ein paar gute kennt, gucke momentan ein bisschen RSD auf Youtube), dann würde es mir deutlich einfacher fallen die Sachen anzuwenden. Wäre super wenn mir jemand einen Tipp geben könnte, wie ich nun am besten Anfange um gezielt und effektiv aus dieser "Spirale" raus zu kommen. Wäre auch sehr dankbar für Verlinkungen der einzelnen Threads bzw. über Links.
  23. Hallo, man liest in diesem Forum öfters: Du musst als Mann sexuell sein. Das hat mich immer schon irritiert, da ich mir nix konkretes darunter vorstellen kann. Was ist das für Euch? Für mich ist das ein männliches Verhalten, flirty und selbstbewusst. Danke für Eure Meinung. Gruss
  24. Hallo Fitness-Begeisterte PU´ler! Ich möchte meinen Trainingsplan umstellen und freue mich über eure Hilfe. Zu mir: - 19 - ein starkes Jahr dabei - Anfangs: GK (2-3 Monate), dann Push/Pull-Split und jetzt seit 2 Monaten OK/UK-Split - 1,75m, ca 65kg (Hauswaage unzuverlässig; die misst echt irgendwas) - 120g EW/Tag, zähle (noch) keine Kalorien; ganz grob etwa 2000-2500 kcal/Tag So. Anfangs GK, selbsterklärend. Danach P/P, hat mir Spaß gemacht, ich habe aber leider keine richtigen Kraftwerte dazu, da ich erst seit dem OK/UK mit genauem Trainingsplan trainiere. Ich trainiere in einem Gym in Hinterwäldleristan, das für relativ teures Geld relativ wenig bietet. Nur die Nähe zu meinem Wohnort macht das wieder wett. Leider sind die Trainer da komplett inkompetent und interessieren sich zusätzlich nur für die Kurse, die sie veranstalten und die von den 50+ Einmalimmonatgängern besucht werden. Deshalb bin ich auf mich alleine bzw. meinen Kumpel gestellt, der eine Personal-Trainer Ausbildung absolviert hat. Um ihn einschätzen zu können: Bench 80/Squat 120 ass-to-grass. Dieser Kompagnon hat mir den OK/UK Trainingsplan erstellt, der folgendermaßen aussieht: OK/UK: Ziel: Kraftwerte steigern durch variierende Weights/Reps, Muskelgefühl verbessern und 1RM herausfinden Aufgeteilt in 2 Phasen: 4x12 R -> innerhalb von 6-8 Wochen auf 6x3 R -> danach Kapillartraining mit 2x20 R und wieder von vorne los. OK: Bench, Midrow, Seitheben/Schulterdrücken-Maschine (laut Freund fehlt Mobilität, um Kurzhanteldrücken auszuführen), Latzug/Klimmzüge mit/ohne Gewicht, Dips mit/ohne Gewicht, Bizeps aufgeteilt auf SZ-Stange, Hammercurls und Kabelturm, Trizeps aufgeteilt auf Dips, Kabelturm mit Kordel und Kabelzug UK: Squats und Beinpresse. Hierbei ist anzumerken, dass ich Oberschenkel Rück- und Vorderseite, Waden, Hüfte 3x1min dehne und mit den Squats erst sehr spät angefangen habe.Letzteres liegt daran, dass mein Kompagnon ein Beinfanatiker ist und meinte, um mit Beugen anzufangen, muss ich min. 90° schaffen. Mit geradem Rückem und sicherem Stand - versteht sich. Das habe ich lange Zeit nicht geschafft und deswegen gedehnt u. ohne Gewicht gebeugt sowie die Beinpresse benutzt, die mir aber nicht wirklich gefällt. Dehnen, Beugen, Beinpresse, Beinstrecker u. -beuger, Hyperextensions und Bauch freestyle nebenher. Was mir bei diesem Split nicht zusagt, ist, dass er sehr beinlastig ist und ich nicht so viel Rücken/Brust trainieren kann, wie ich gerne würde. Mein Ziel ist, um ehrlich zu sein, hauptsächlich ein gutaussehender OK. Beine werden gründlich trainiert, aber eben nicht aus tiefster Überzeugung heraus, sonder eher, damit ich nicht aussehe wie ein Storch, der mit breitem OK auf dünnen Stelzen angewackelt kommt. Weiterhin dauert das recht zügige OK Training etwa 2hrs und das UK nur 1,5hrs, bei denen ich mich aber nicht beeile. Allerdings hat der Plan mir dabei geholfen, besser zu trainieren, da ich mich wirklich zu 99% an die vorgegebenen Sätze/Reps gehalten habe, mein Gewicht aus dem letzten Training checken und meine Verbesserungen sehen konnte. Bsp: Anfangs: mit Müh und Not 50kg/10R gebankdrückt und jetzt gehen die 60 5-8 mal und die 50 fast 20 mal. Da ich hier aber in der SuFu (danke dabei an @Kaiserludi, der mit seinen Beiträgen meine Suche bereichert und mit seinem 6-fachen McTasty ohne Brot die Nachforschungen versüßt hat ) einiges gefunden habe, denke ich, dass ein Anfängertraining der hier angepriesenen für mich gut sein könnte. Aus dem Bauch heraus würde mir ein P/P gefallen, um alles dabei zu haben und Rücken/Brust an getrennten Tagen (-> mehr Zeit) trainieren zu können, ich freue mich aber, wenn hier jemand einen besseren Vorschlag vorbringen kann! Außerdem: Was meint ihr zu Squats? Macht es sinn, trotz mäßiger Technik schon zu beugen? Ich habe Angst, dass ich mir dabei irgendwas kaputt mache, wenn ich keine ordentliche Technik ausführe. Gruß Peter Enis
  25. 1. 28 2. 25 3. 5 4. FC Beschreibung des Problems: Hallo Leute, vor knapp 3 Wochen habe ich eine Frau (HB7) beim Einkaufen kennen gelernt. 1. Date mit KC beendet., 2. dann mit erweitertem Vorspiel, ab dem 3. dann jedes Mal FC. Zwischen den Dates täglich telefoniert und zusätzlich WhatsApp. Zwischenmenschlich, Interessen, Hobbies, alles schien erstaunlich gut zu passen. Bis zum Abend nach dem letzten Date... Sie meldete sich am Tag danach merkwürdigerweise nicht. Als ich sie dann abends C&F anschrieb, meinte sie nur, dass der gesamte Abend eine Katastrophe war. Ich konnte und kann mir das nicht erklären. Ich erinnerte sie an die schönen Momente, die wir während des Abends hatten und fragte, wo denn da eine Katastrophe gewesen sei. Sie meinte daraufhin, dass ich das Problem nicht verstehen würde. Ich schrieb ihr: "Dann hilf mir das zu verstehen.". Von ihr kamen dann diverse Ausflüchte, weswegen sie mir das zugrunde liegende Problem nicht erklären würde, ohne den Zusatz dass es nichts mit mir zu tun hätte und sie morgen unser geplantes Date absagt, weil sie den gestrigen Abend verdauen muss. Später abends telefonierten wir und ich sagte ihr, dass sie sich die Zeit nehmen könne (Fehler?) und sich wieder melden kann, wenn sie -was auch immer- verdaut hat. Während des Gesprächs ließ sie sich immer noch nicht dazu überreden, mir zu sagen, worin ihr Problem liegt, oder ein alternatives Treffen zu vereinbaren. Habe mich für ein Freeze-Out entschieden, bis da noch was von ihr kommt. Mittlerweile bin ich ziemlich sauer wegen der Absage und auch ein bisschen genervt wegen dieser Geheimniskrämerei. Finde das ganze super sonderbar, weil sie während des letzten Dates (und allen Dates davor) extrem gut gelaunt wirkte, viel gelacht hat, mir Komplimente gemacht hat, etc. und wir bis früh am nächsten Morgen wieder Sex hatten... 6. Frage/n Was meint ihr generell zu der Situation? Finger weg von der und direkt next oder freeze-out abwarten und sehen was kommt? PS.: Bin sehr neu hier im Forum und mit dem Thema PU beschäftige ich mich auch erst seit einigen Wochen. Versucht das ganze am besten aus dem Blickwinkel zu betrachten. ;)