Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'anfänger'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO
  • PICKUP CATS SPACE
  • ALPHA OMEGA SPACE

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

328 Ergebnisse gefunden

  1. Hey Leute, bei mir sieht die Situation wie folgt aus: Ich bin 25 Jahre alt und bin Anfang des Jahres umgezogen und wohne jetzt in einer neuen Stadt. Direkt in den ersten Wochen ist mir dann eine Nachbarin über den Weg gelaufen. Sie ist so mitte/ende 40, Tänzerin und somit gut in Form und allgemein eine Milf/HB6,5 (hat aber keine Kinder), die man sich gut gönnen könnte. Ich saß auf einer Parkbank direkt an unserer Häuserreihe und Sie kam zu mir und hat eine Unterhaltung angefangen, von wegen "Du bist doch mein neuer Nachbar oder? :)" etc. Während des Gespräches hatte ich das Gefühl, dass Sie schon irgendwie attracted ist. Oder sie ist einfach extrem nett dacht ich mir. Sie erzählte dann irgendwann, dass ihr Handy seit Tagen kein Netz und Internet habe. Ich ergooglete für sie dann, was ihr Problem war (Aldi Netz war down) und sie war dann so übertrieben dankbar. Wo ich erneut das Gefühl hatte, dass sie attracted ist. Sie kam grade vom Einkaufen und hat mir dann ein Eis aus ihrer Einkaufstasche Angeboten als Dankeschön und behauptet ich wäre der beste Nachbar überhaupt. Ab diesem Tag, hat sie angefangen immer mit mir das Gespräch zu suchen wenn wir uns über den weggelaufen sind und hat sich Minuten Lang (ca. 15-20 min) mit mir Unterhalten. Meisten bis ich halt das Gespräch beendet habe, da ich auf dem Weg irgendwo hin war oder halt nachhause wollte. 😄 Sie mir ihr erzählt, dass Sie professionelle Tänzerin ist, und eine Tanzschule hat etc. Und hat mir immer wieder mal kleine Präsente gemacht (Kleinigkeiten wie was Süßes oder so). Auch sehr oft Komplimente, was für ein toller, netter, lieber Nachbar ich wär etc. Einmal hatten wir im Treppenhaus ein sehr auffälliges Gespräch, wo sie sich nach dem Motto "Ach ich bin ja alt jetzt. Mich will doch eh keiner mehr haben ;P" äußerte, nachdem Ich sie gefragt hatte, ob Sie denn keinen Mann o. Kinder habe. Da sie wie gesagt für ihr alter echt gut aussieht, kam das stark so rüber als wolle Sie von mir das Gegenteil hören, bzw. hören, dass ich nicht abgeneigt wäre von ihr. Ihr ton dabei war halt auch total flirty. Irgendwann habe ich mir dann einen Französischen Bulldoggen Welpen gekauft, den sie auch toll findet. Und sie schwärmte dann sehr von meinem Hund und sagte "Ach der ist so lieb, und so süß. Er passt sehr gut zu dir! ;)" Auch das war sehr auffällig. Ein paar Tage später will ich das Haus verlassen und bemerke eine Tüte an meiner Tür. Drin war Hundezubehör, wie Spielzeug, eine Bauchtasche für mich für Unterwegs, Anti Floh Mittel etc. Eines Abends, bin ich mit dem Hund raus, und Sie ist grade zufällig mit einer Freundin aus dem Auto ausgestiegen und wollte Nachhause (Sie waren aufgetakelt, also werden sie bisschen Unterwegs gewesen sein an dem Abend). Natürlich hat man sich gegrüßt, und die Freundin von ihr ist auch auf den Hund voll abgegangen. Also bin ich stehen geblieben und habe mich mit denen Unterhalten. Und auch da hat sie angefangen bei ihrer Freundin von mir zu schwärmen und hat mich umarmt und Körperkontakt aufgebaut. Spätestens da hat sich der Gedanke, dass Sie sich an mich ranmacht und Interesse an mir hat deutlich befestigt. Ich habe Sie bis jetzt nicht angebaggert, wie ich es normalerweise bei einer gleichaltrigen Frau die sich so verhalten würde getan hätte. Ich weiß nicht ich tue mich bei älteren Frauen immer schwer, da ich mit der südländischen Mentalität groß geworden bin, dass man halt Respekt vor Personen hat die deutlich älter sind als man selbst. Es ist für mich schwer da wahr zu haben, dass da mehr gehen kann, und ich eine Frau die so alt ist wie meine Mutter anbaggern kann, auch wenn ich in meinem Freundeskreis mehrmals jetzt mitbekommen habe, dass die mit älteren Frauen sogar Beziehungen haben. Letztens irgendwann, ist dann allerdings etwas passiert, wo ich mich dann gefragt hab, ob ich ihre über krasse Freundlichkeit vielleicht doch falsch und als flirten gedeutet hab und von Anfang an mit meiner Zurückhaltung recht hatte. Ich habe jüngere Bilder von ihr im Internet gefunden, wo drauf Sie wie eine "Tante" von mir aussieht. Und ich habe ihr dass dann erzählt. Und Sie lachte dann und sagte auch "Du kannst mich ja auch gerne als deine Tante hier ansehen ;P". So bis auf diesen Satz schien und scheint aber alles echt danach auszusehen als wenn die Interesse hat. Wie schätzt ihr das alles ein? Und wenn ihr der Meinung seid sie hat bock, wie verhalte ich mich bei einer älteren Frau.. Das fällt mir nämlich wirklich schwer.
  2. Moin zusammen, 51 Jahre. 175cm. Über moderate Ernährungsumstellung (hauptsächlich Zucker und KH reduziert) von 88 auf 76kg aktuell. Laut Navy-Methode ~25% Kfa, Völlig unsportlich, letzt ein Wettrennen gegen nen 10jährigen verloren, 35 Jahre Nikotin in den Lungen. Rücken, Bauch, Ärmchen, der Körper ist ne einzige Problemzone. Ich will das angehen. Fett weg, Muskeln anlegen und bis zum Sommer meine "Bikini-Figur" haben, sprich Kfa max 15%. Realistisch? Wie soll ich's angehen? Erst 6-8 Wochen PSMF und dann auf Muskeln? Oder eher in Richtung Body Recompostition und Fett und Muskeln parallel angehen? Letzte Frage - hab nen dauerhaft verschobenen LWK3 -> Einschränkung? Merci Der Alfred
  3. Hi zusammen, kurz die Vorgeschichte: Hatte bisher eine LTR und eine Handvoll weitere Frauen im Bett. Bin Ende zwanzig und seit einiger Zeit single. 2017 bestand aus einem Lay und sonst auch recht wenig Action. PU ist mir schon länger ein Begriff, aber hatte trotz Einsamkeit nie Priorität. Ich bin eher schüchtern, hab Probleme mit dem Selbstwertgefühl, bin nervös gegenüber Frauen, etc. Ich arbeite seit Jahren immer mal wieder daran. Seit letztem Herbst auch mit dem 6-Säulen-Buch und anderen Dingen. Zeigt auch langsam erste Erfolge. Ich fühle mich besser, bin positiver, selbstbewusster. Aber es ist work in progress. Entsprechend geht es mir auch nicht darum, FCs zu sammeln. Ich will langfristig meine social Skills, Flirtskills, Verführungsskills verbessern, um jederzeit die Möglichkeit zu haben, potentielle Sexualpartnerinnen kennenzulernen und mit ihnen eine schöne Zeit zu verbringen. Ich halte auch nicht viel davon, Frauen nur als "Target" zu betrachten und ich glaube nicht an pseudowissenschaftliche "Damals in der Steinzeit... und deshalb ist das bei Frauen so einprogrammiert."-Erklärungen. Aber Frauen wie Männer wollen schöne Dinge erleben, inklusive Sex. Also tu ich mir und den Ladys den Gefallen und steuer meinen Teil dazu bei, dass wir schöne Dinge zusammen erleben, inklusive Sex. ;) Soweit die Vorgeschichte. Ganz konkret habe ich vor einer guten Woche mal wieder angefangen zu tindern. Ich hab The Mistery Method und The Game hier rumliegen und ich hab Lust, Pickup mehr Raum in meinem Leben zu geben. Alles in meinem (langsamen?) Tempo, aber hoffentlich konstant. Ersten FR gibts gleich in einem Extra-Post. Grüße David
  4. Hallo zusammen, ich (21) habe auf der Arbeit eine neue Arbeitskollegin (18, Azubi, 1. Lehrjahr) kennengelernt. Da sie im August gerade erst angefangen hat zu arbeiten, habe ich sie erstmal an das Unternehmen gewöhnen lassen. Ich weiß, dass jetzt viele von euch denken, dass man in der Firma normalerweise keine Frauen Kennenlernen sollte, aber in unserer Firma gibt es sehr viele Paare und auch die Chefetage hat damit eigentlich keine Probleme (Mein Chef ist mit einer Kollegin verheiratet). Ansonsten kann ich auch mit jedem Kollegen auf der Arbeit mich super verstehen (Sowohl Chef als auch Kollegen) und das konnte sie auch schon des öfteren beobachten. (DHV?) Nach kurzer Zeit sind doch 1-2 kurze Gespräche zustande gekommen. Kurzzeitig haben wir uns auch über WhatsApp geschrieben. Dort kam allerdings nach ca. 5-10 ausgetauschten Nachrichten nur noch ganz kurze Nachrichten ohne Aussage (z.B. Ne, Glaube nicht, Ist so, usw.). War auch ziemlicher Nonsens was ich da geschrieben habe. Daraufhin habe ich nicht mehr zurückgeschrieben und habe auch den Kontakt erstmal nur auf das nötigste runtergeschraubt (circa 3 Wochen lang). Ansonsten sehe ich sie eigentlich so gut wie jeden Tag auf der Arbeit wenn ich zum Beispiel Kaffee hol, in der Mittagspause oder sonst irgendwie im Unternehmen unterwegs bin. Rein von der Arbeit her haben wir eigentlich so gut wie nie Kontakt. In letzter Zeit hat sich eine kleine Gruppe in der Mittagspause gebildet (sie und ich eingeschlossen), die regelmäßig zusammen Pause macht. Dort ist es natürlich Recht schwer, sie auf eine persönlichere Ebene abzuholen, da viel Durcheinander geredet wird. Während der Gespräche versuche ich meistens, sie direkt anzusprechen und über irgendwas belangloses zu sprechen. So erzählen wir uns beispielsweise über Hobbys, Partys oder sonstiges Aktuelles. Währenddessen haben wir schon recht oft kurzen Augenkontakt und lachen viel. Einmal sind wir dann zu zweit von der Mittagspause wieder zu unseren Büros gegangen. Da sie zuvor über einen Clubbesuch am Wochenende erzählte, sagte sie mir als wir alleine waren, dass sie dieses Wochenende das erste mal einen jungen geküsst hätte und sie dabei auch sehr stark betrunken gewesen war. Warum erzählt sie mir sowas? Ansonsten habe ich diese Woche ihr gesagt, dass wir viele Bilder über unsere Kollegen und die Events vergangene Jahre im Unternehmensnetzwerk haben und ich ihr gerne zeigen kann, wo diese Bilder sind. Da wir beide den ganzen Tag lang eigentlich auch nichts zu tun hatten, haben wir vereinbart, dass sie sich kurz meldet, ich ich ihr dann die Bilder zeige. Später schrieb sie mir dann, dass ich nicht mehr hochkommen müsste, da sie die Bilder bereits gefunden hatte. Allgemein würde ich sie als recht schüchtern beschreiben (Was mich anfangs überrascht hat, da sie wirklich hübsch aussieht) somit stellt sich für mich die Frage: Muss ich mein Interesse an ihr mehr zur Geltung bringen? Ich bin mir da nicht ganz sicher, ob ich ihr vielleicht deutlicher klar machen muss, dass ich sie gerne näher kennen lernen würde und dann gucke wie sie reagiert oder ob sie mich vielleicht schon in die Freundschaftskiste gesteckt hat. Mein Plan war jetzt, für Montag sie einmal zu isolieren (in meinem Büro oder in Ihrem, wo nur wir zwei sind) und sie in ein persönlicheres Gespräch zu verwickeln. Da ich ansonsten auch nie wirklich auf ihre Körpersprache geachtet habe, würde ich dabei auch darauf achten und gucken ob sie mir vielleicht unbewusst irgendwelche IOIs sendet. Neben den zwei Fragen im Text, würde ich euch bitten, vielleicht einmal objektiv meine Situation zu bewerten. Habt ihr vielleicht noch Tipps für meinen Plan am Montag? Vielen Dank für eure Zeit und noch ein schönes Restwochende!
  5. Guten Tag, Ich möchte mich hier erst einmal kurz vorstellen und dann mein "Problem" schildern. Ich bin 18 männlich und habe in diesem Jahr mein Abitur gemacht. Danach habe ich angefangen Chemie zu studieren(jetzt im Oktober), was ich gegenwärtig auch noch tue. Nebenbei habe ich noch eine Firma mit zwei anderen Personen gegründet. In meiner Freizeit gehe ich seit ca einem 3/4 Jahr ins Fitnessstudio und Spiele gelegentlich Fußball. Daneben interessiere ich mich noch für Aktien und besitze auch welche. Und höre gerne Musik der 90er. (War auch einmal in einer Disco als ich so 16 war. Das war aber leider nicht mein Fall, kann mich mit Tanzen und Alkohol nicht wirklich identifizieren. Trinke auch sehr selten Alkohol, habe sogar eine Abneigung gegen Bier.) (Nicht unbedingt Hobbys wo man auf Frauen trifft) An sich liest sich das gar nicht schlecht denke ich. Aber ich verspüre, dass etwas fehlt. Es macht mir zwar alles Spaß das ich mache, aber ich fühle mich darin nicht erfüllt. Mein Interesse an Frauen war bis jetzt auch eher nicht so groß. Man hatte anderes zu tun und war damit auch zufrieden. Seit einem halben Jahr allerdings hat sich das halt geändert.( Das Bedürfnis einer Bindung ist vorhanden) Das Problem ist jetzt eher, dass ich nicht weiß wie ich anfangen soll, gibt es hier einen Ratgeber wo die Grundlagen, Verhaltensregeln stehen? Dazu ist zu sagen, dass ich es auch noch nie probiert habe (also ansprechen oder ähnliches). Nicht weil ich schlechte Vorgeschichten habe sondern wie oben beschrieben es einfach noch nicht nötig war. Naja um ehrlich zu sein liegt es daran, dass ich meinen Arsch nicht hochbekommen habe und mich nicht getraut habe.😕: Die Sache ist, es gibt zwei girls aus meiner alten Schule, die mir immer aufgefallen sind. Komischerweise sind diese auch immer noch präsent in meinen Gedanken. Daneben gibt es jetzt halt bei uns im Studiengang, da wir mir Lebensmittelchemie zusammen sind auch relativ viele Mädchen. War dort auch in der Vorkurswoche. Habe neue Leute kennen gelernt. Auch Mädchen: Haben uns dort in freier Zeit auch unterhalten. Aber war nur eher so auf Small-Talk Ebene. Ich möchte hauptsächlich selbst probieren aus der Situation rauszukommen. Vielleicht kann jemand das Problem nennen und einen Tipp in geben in welche Richtung ich gehen sollte.
  6. Hey Leute, ich bin neu im Game und bin 18 Jahre alt. Ich bin dementsprechend sehr unerfahren und hatte noch nichts mit einem Mädchen. Gestern war ich feiern und bin einem Mädel (1 Jahr älter) was näher gekommen. Sie hat mir sehr viele Fragen gestellt. (bzgl. Wohnort, schulische Laufbahn und so etwas) und ich habe versucht, es ein bisschen körperlich eskalieren zu lassen (ihr Bein angefasst, ihr Bauchnabelpiercing, an der Schulter). Nur waren meine Berührungen denke ich eher unkalibriert. Im Gegensatz zu mir ist sie ziemlich erfahren mit dem anderen Geschlecht und hatte bereits viel mit Jungs. Morgen haben ich wieder Schule und fühle mich ziemlich unsicher wie ich weiter vorgehen soll und auch etwas eingeschüchtert... Ich wäre an einer Beziehung mit ihr interessiert. Ich bin dankbar für jede Hilfe. Schönen Tag noch! LG
  7. Bin umgezogen nach Gießen wegen dem Studium und kenne hier niemanden. Ich möchte deswegen auch mit Pick up anfangen. Brauche jedoch jemanden an meiner Seite der sich auch verändern will und auf die Reise unbedingt gehen möchte. Jemand der verdammt zielstrebig ist und nicht einfach sagt „ ne heute habe ich keine Lust “. Schreibt mich einfach an oder kommentiert keine Ahnung wie das hier funktioniert bin erst seit heute Mitglied.
  8. KevAgner

    Wingsuche

    Hallo! Mein Name ist Kevin und ich bin auf der Suche nach einem Wingman für Daygame. In der Nähe von Lörrach oder Basel. Alter, skill level etc. ist egal. Mir geht's darum gemeinsam eine gute Zeit zu haben 🙂
  9. Dzenan95

    Was geht mit mir ab?

    Heute bin ich nach Münster gefahren um Frauen anzusprechen. bis jetzt hatte ich um die 80 Frauen angesprochen, (keine Dates) Paar ,,Pick up" Videos gesehen und sofort angefangen Frauen anzusprechen, ohne bedenken, in allen möglichen Situationen.. Heute hatte ich es vor 70-80 Frauen anzusprechen, hab aber keine einzige angesprochen! Ich hatte auch heftige wutanfälle Heute, stelle mir vor wie ich die Weiber würge, schlage usw.... Keine Ahnung was die scheiße soll, seit anfang an hatte ich wie gesagt keine probleme ( ok die ersten 30 fühlten sich komisch an für mich,danach gings) Woher kommt auf einmal diese beschießene blokade? Hat jemand änliche erfahrung gemacht? Ich kriege auch heftige agression wenn ich bedenke das die Bitches nix tun müssen und zur jeder Zeit bumsen können und ich nir denn Arsch dafür aufreißen muss.... sollte ich vllt. Ne kleine Pause machen? Bisschen klarkommen?
  10. hat sich erledigt
  11. Die häufigsten Sünden der Herrenmode 2.0 Vor einigen Jahren habe ich einen Text über die häufigsten Modesünden aus einem Blog übersetzt und mit ein paar Punkten erweitert. Der Text ist in die Jahre gekommen und war zudem an einigen Stellen zu speziell, anderes fehlte. Im Folgenden findet Ihr eine aktualisierte Version der „Modesünden“, wo die Erfahrungen der letzten Jahre eingeflossen sind, zum einen häufige Fehltritte und zum anderen grundsätzliche Tipps für Newbies. Die Punkte sind nicht auf einen Stil beschränkt, sie besitzen einen generellen Charakter. Sie gelten für die klassische Herrenmode genauso wie für den Streetstyle, vom Preppy- bis zum Indieoutfit. Selbst für Subkulturen, wie Rocker und Punks. Natürlich gibt es immer Ausnahmen von der Regel und nichts ist starr in der Ästhetik. Doch zuerst muss man die Regeln wirklich kennen, um sie brechen zu können. Außerdem muss man ein besonderes Gefühl haben, um Sachen zu tragen, die sonst ein No-Go darstellen So sehen bei Giorgio Armani weiße Socken extravagant aus, bei 99 Prozent der Leute sind sie aber peinlich, wenn sie nicht gerade zum Sport getragen werden. Ich möchte Euch auch darum bitten, auf endlose Grundsatzdiskussionen zu verzichten. Natürlich ist Geschmack immer subjektiv, aber willkürlich ist Ästhetik nicht. Die häufigsten Modesünden Kleider die nicht passen Die falsche Passform ist die weitverbreiteste Modesünde. Die meisten Leute in Deutschland tragen Outfits in der Passform eines Kartoffelsacks. Neu ist das Phänomen, dass sich eine wachsende Zahl in Kleider presst, die ihrer Wunschfigur, aber nicht ihrer tatsächlichen entsprechen. Dabei ist ein wirklich gut sitzendes Outfit die halbe Miete. Eine gute Passform bringt nicht nur Eure Silhouette in Form, das gesamte Outfit wirkt um Welten hochwertiger. Beschäftigt Euch mit den Kriterien, welche die Passform eines Kleidungsstücks bestimmen. Am Anfang wird sich passende Kleidung ungewohnt und deswegen nicht so „bequem“ anfühlen, das gibt sich aber mit der Zeit. Überprüft deswegen die Passform immer im Spiegel. Nicht nur die richtige Größe ist wichtig, auch der Schnitt muss der Figur angemessen sein. Groß, klein, dünn, mollig, für jeden Körper gibt es den richtigen Schnitt und den falschen. Hautenge Jeans sind bei dicken Wadeln genauso wenig angebracht, wie weit geschnittene Jacken für den dürren Kerl. Beschäftigt Euch damit, welche Schnitte am besten zu Euch passen. Lasst Euch weniger davon beeinflussen, was gerade im Trend ist, als von Eurer Figur. Womit wir beim nächsten Punkt sind. Wahl des Outfits allein nach Trend ohne Rücksicht auf Figur Nichts wechselt so oft und ist so zeitabhängig wie die Mode und ihre Trends. Es ist grundsätzlich nichts dagegen einzuwenden, diesen zu folgen und mit der Zeit zu gehen. Aber bitte achtet darauf, inwiefern das mit Eurer Figur und Eurem Hauttyp vereinbar ist. In den letzten Jahren waren beispielsweise skinny Jeans und karottenförmige Hosenschnitte „in.“ Das sieht bei jungen, ganz schlanken Jungs und Mädels gut aus. Doch weil es nun der große Trend war, zwängten sich alle in diese Hosen, egal wie unvorteilhaft es letztlich aussieht. Dazu muss man nicht mal zu dick sein, es reichen schon starke Wadeln. Das gleiche galt auch bei Baggie-Jeans oder weiten Kleidern einige Jahre zuvor. Die schmissen sich auch die dürren Kerle über und ertranken darin. So geht es weiter: Schmale, weite oder schmale Kragen, Hochwasserhosen, Hüftjeans, Jeans mit hohem Bund, bunte oder dunkle Outfits es bestimmt immer noch Euer Körper, was gut aussieht und nicht der Trend. Achtet doch bitte zuerst darauf, was zu Eurem Typ passt, sonst wirkt Euer Outfit nicht modisch sondern schlicht wie eine Karikatur. Funktionskleidung Neben schlecht sitzenden Outfits ist Funktionskleidung wohl die schlimmste und weitverbreiteste Modesünde im deutschsprachigen Raum. Es ist mir unbegreiflich wie man für solch hässliche Kleidung auch noch viel Geld ausgeben kann. Angefangen von den allgegenwärtigen Shelljacken von Jack Wolfskin & Co - bei Paaren oft noch im Partnerlook, über Vliespullover, Zip-Hosen und Trekkingsandalen. Da Funktionskleidung ihr Aufmerksamkeit auf nur einen Punkt legt - genau, „Funktion“ -sieht sie entsprechend aus. Es gibt wohl kaum etwas was weniger sexy ist, als Funktionskleidung. Außerdem macht Funktionskleidung im Alltag keinen Sinn. Sie wurde für Outdooraktivitäten konzipiert, wo die Kleidung Nässe und vor allem Dreck ausgesetzt ist. Die Kleidung muss also gut waschbar und wasserabweisend sein. Da sie deswegen aus Polyester besteht, besitzt sie entsprechende Nachteile, die sie durch Schichttechnologien auszugleichen versucht (atmungsaktives Goretex usw.). Doch bei normalen Bedingungen überwiegen die Nachteile von Funktionskleidung: Sie ist weniger atmungsaktiv als Naturfaser, fängt an zu stinken, weil sie nicht hygroskopisch ist, hat eine weit geringere Isolierwirkung (außer Daune wird zusätzlich eingesetzt) und kann niemals die weiche Haptik erreichen, wie Naturfasern, wie zum Beispiel hochwertige Wolle und Baumwolle. Oder anders gesagt, ein guter Wollpulli ist von seiner Wärme immer überlegen und fängt nicht an zu stinken, weil er den Schweiß wieder absondert. Wenn er noch einen hohen Lanolinanteil hat, ist der Wollpullover ebenso windabweisend. Hochwertige Wollmäntel tragen sich im Winter wesentlich angenehmer und wärmer als Funktionsjacken (Ausnahme nur mit Daune), und man schwitzt weniger. Bei Regen gilt das gleiche für einen guten Trenchcoat. Ich bin begeisterter Bergsteiger und liebe Outdooraktivitäten. Doch selbst bei widrigsten Bedingungen waren die meisten Funktionsklamotten nicht halb so notwendig, wie es die meisten Leute schon im Großstadtdschungel halten. Fashion Victims Wie gesagt, es ist nicht schlimm, mit der Mode zu gehen und den einen oder anderen Trend mitzumachen. Doch wenn Ihr immer nach dem letzten Modeschrei Ausschau haltet und jeden Trend hinterherlauft, werdet Ihr zu langweiligen Klonen. Keine Grundlagen, aber gleich "speziell" und "cool" sein wollen. Viele kommen ohne modische Grundlagen ins Forum. Doch wollen sie sich gleich zum ausgeflippten Rockstar transformieren. Das Ergebnis ist natürlich nicht ein zweiter Jimmy Hendrix oder Johnny Depp, sondern die Erscheinung eines Clowns. Schafft Euch also zuerst Grundlagen, legt Euch eine geschmackvolle und gut sitzende Standardgarderobe zu. Erst wenn ihr nach einer gewissen Zeit ein Modegefühl entwickelt habt, könnt Ihr mit dem Experimentieren beginnen und Euch an gewagtere Kleidung herantrauen. Ferner gibt es nichts langweiligeres, als „anders“ oder „individuell“, denn „anders“ sein will jeder. Nur was soll denn bitte „anders“ und „individuell“ sein? Es wird erst individuell, wenn Ihr Euch weniger Gedanken darüber macht, wie Ihr anders sein könnt, sondern darüber, wer Ihr seid. Was macht denn Eure Persönlichkeit aus? Womit könnt Ihr Euch identifizieren? Wohin soll Eure Entwicklung gehen? Erst, wenn Ihr diese Fragen beantwortet habt, könnt Ihr Schritt für Schritt Euer Outfit als äußeren Ausdruck Eurer Persönlichkeit entwickeln. Es liegt eben ein riesen Unterschied darin, ob sich ein 45 jähriger Zahnarzt in eine Lederjacke wirft und Harley fährt, oder ob jemand sein Rockerdasein seit Jahren lebt und dies auch äußerlich zeigt. Wenn jemand mit 20 den Gentleman alá James Bond mimen möchte, dann wirkt das nicht extravagant, sondern albern, anders als wenn man mit 40 Jahren einen entsprechenden Lifestyle lebt. Das gleiche gilt für alle Subkulturen und Stilrichtungen, vom Punk, alternativem Rasta bis zum Preppy. Es muss was dahinter stehen. Deswegen wirkt ein individueller Stil erst gut und authentisch, wenn er sich langsam entwickelt. Zuviel Schwarz Ich weiß nicht woran es liegt, weshalb so viele denken, schwarz wäre so eine vorteilhafte und besondere Farbe für sie. Dabei steht sie kaum einem und es tragen leider viel zu viele schwarz. Wenn es nicht gerade Abendgarderobe ist, ist schwarz eine unvorteilhafte Farbe, sie wirkt meist stumpf und lässt insbesondere hellhäutige blass wirken. Schon allein mit dem Wechsel von schwarz auf blau wirkt ein Outfit hochwertiger.Ja, schwarz sieht nicht immer schlecht aus. Aber in den meisten Fällen langweilig und blass. Natürlich, zu bestimmten Subkulturen wie Gothic oder Rocker gehört schwarz dazu. Doch auch dort kann man statt dem schwarzen eine blaues T-Shirt tragen oder zur braunen Lederjacke greifen. Used Look Bei Möbeln ist vielen klar, dass auf antik gemachte neue Möbel ziemlich kitschig sind, und niemals die Aura echter Antiquitäten entwickeln. Aber bei Kleidern greifen viele zu "used Look". Seien es die Boots oder die Jacke aus künstlich gealtertem Leder oder die Jeans mit neuen Tragespuren. Wie fabrikneue Antikmöbel sieht das aber bescheiden aus. Die Qualität des Leders wird durch die chemische Behandlung stark beeinträchtigt und ist einfach nicht vergleichbar mit dem, wenn wertige Lederwaren altern. Was wir an guten Jeans cool finden, das man ihnen die Tragezeit ansieht, kann man niemals durch willkürlich fabrizierte Waschungen und Flicken nachahmen. Die Aura von schöner Patina lässt sich nicht künstlich herstellen, weder bei Möbeln noch in der Mode. Kauft hochwertige Teile, welche mit der Zeit eine immer schönere Patina entwickeln. Schwarze und knallbunte Hemden für das Casual Outfit Hemden in schwarz oder gar lila, knallrot und anderen bunten Farben werden gerne von Männer getragen, wenn sie kein T-Shirt aber auch kein „zu feines“ weißes oder blaues Hemd tragen wollen. Schwarze Hemden wirken fast immer beim europäischen Hauttyp unvorteilhaft. Gerade weil es so nah am Gesicht sitzt. Ferner ist es auch nicht die richtige Farbe für die Stofftextur eines Hemdes. Dass Lila oder andere knallige Farben nicht ideal für ein Hemd sind, sollte eigentlich klar sein, dennoch tragen es zu viele. Doch was für ein Hemd trägt man denn in der Freizeit oder zum ausgehen? Es geht weniger um die Farbe, als um die Stofftextur. Für formelle Hemden (zum Anzug z.B.) werden glattere Stoffe, (meist Popeline) verwendet. Bei informellen „lässigeren“ Hemden werden gröbere Stoffe verwendet, wie die sogenannte Oxfordwebung bei Baumwolle, oder für den Sommer Leinen. Je gröber die Textur, desto besser eignet sich das Hemd für ein Casual-Outfit. Im Hemden-Guide LINK findet Ihr mehr Infos dazu. Sichtbares T-Shirt unter dem Hemd und kurze Kurzarmhemd Wenn das T-Shirt sichtbar unter dem Hemd hervorlugt, dann wirkt das einfach spießig. Genauso wie das Kurzarmhemd, das meist an den Armen herumschlabbert. Also: verwendet Unterhemden oder V-Necks, die man nicht sieht und krempelt eure Hemdsärmel hoch! Mieses Preisleistungsverhältnis beim Kauf Wie bei keiner anderer Ware, lassen sich die Leute in der Mode durch Marketing hinters Licht führen. Da die wenigsten sich mit Mode und vor allem guter Kleidungsqualität auskennen, kann sie Werbung und Image verführen. Bestes Beispiel sind die großen Modemarken wie BOSS; Lloyd oder Diesel. Wenn man die schlecht geklebten Anzüge von Boss oder die mäßigen Jeans von Diesel genauer betrachtet, kann man über die Preise nur den Kopf schütteln. Als Faustregel gilt, große Modefirmen wie Armani, Diesel, BOSS, Louis Vuitton, welche große Kampagnen fahren und von der Unterhose bis zum Anzug und Parfum alles anbieten, haben meist ein schlechtes Preisleistungsverhältnis. Spezialisierte Hersteller und kleinerer Hersteller ohne großes Werbebudget bieten meist ein wesentlich mehr fürs Geld. Dabei ist billig nicht immer günstig und teuer bedeutet nicht immer zu viel Geld Es hängt immer davon ab, was für den Preis im Vergleich geboten wird. Ein Paar Schuhe kann für 70.- Euro vollkommen überteuert sein und eines für 500.- Euro ein Schnäppchen. Ein häufiger Irrtum ist der Glaube, man erhalte einen bestimmten Typ Kleidung nur bei Hersteller x oder y. Mit ein bisschen Recherche findet Ihr immer Hersteller, die optisch ähnliches anbieten. Beschäftigt Euch damit, wie man qualitativ hochwertige Kleidung erkennt und fragt zur Not einfach hier nach, welcher Hersteller das beste Preisleistungsverhältnis für Euer Budget bietet! Socken in Sandalen, weiße Socken, Jogginghose Diese Modesünden sollten eigentlich jedem klar sein. Doch zu viele tragen es. Auch wenn in letzter Zeit Marketingfuzzies meinen, Jogginghosen zum hippen Trend auszurufen, ändert es nichts daran, dass Jogginghosen in ihrer Unförmigkeit immer den Flair von Plattenbau und Prekariat verbreiten. Falsche Gürtelfarbe Eigentlich klar, aber trotzdem sieht man es viel zu oft: Die falsche Gürtelfarbe, Die Gürtel müssen farblich zu den Schuhen passen. Schwarze Gürtel zu schwarzen Schuhen, braune Gürtel zu braunen Schuhen und so weiter. Zu weißen oder farbigen Sneakern wählt Ihr einen Stoffgürtel oder einen braunen Gürtel. Billige, unförmige Lederschuhe und mangelnde Pflege der Schuhe Es ist erstaunlich, wie wenig Gedanken sich der deutsche Mann über sein Schuhwerk macht. Für Auto und Elektronik gibt er Unmengen aus, aber bei Schuhen, insbesondere Lederschuhen/Stiefel, wird geknausert. Nach einer Saison landen sie in der Tonne und schon vorher schreit einem das Leder „billig“ entgegen. Hinzu kommen dann seltsame klobige Phantasieformen der Schuhe, die häufig der billigen Machart geschuldet sind. Viele pflegen ihre Schuhen zu wenig und das sieht man ihnen auch an. Das Leder ist stumpf und faltig. Wie es anders geht, zeigen Euch diese Guides zu ordentlichen Schuhen und Schuhpflege: LINK und LINK Zuviel Schmuck Für die klassische Herrenmode gilt, nur Manschettenknöpfe, Uhr, Siegelring und Krawattennadel sind erlaubt. So streng kann man es in der heutigen Zeit mit ihrer stilistischen Vielfalt freilich nicht mehr halten. Begrenzt aber trotzdem Euren Schmuck auf maximal drei Teile. Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband und ein Ring. Das hat nichts mit Ablehnung von diversen subkulturellen Styles zugunsten eines klassischem Stils zu tun. Zu viele Schmuckstücke nehmen sich gegenseitig die Wirkung weg und erschlagen einen optisch. Fetten Goldschmuck und dergleichen solltet Ihr vermeiden, wenn Ihr nicht gerade HipHop-Stars seid. Hässliche Drahtesel statt schöner Brille Ich sehe so häufig Männer, die eigentlich ein gutes Outfit tragen, aber den Eindruck durch ein nerdiges Brillengestell versauen. Wenn Ihr Brillenträger seid, dann ist die Brille mit das wichtigste Kleidungsstück, denn sie entscheidet darüber, wie Euer Gesicht wirkt, auch charakterlich. Außerdem wird sie jeden Tag getragen. Sehr viele Männer sehen die Brille als notwendiges Übel an, und sind aus diesem Grund beim Brillenkauf nachlässig. Auch trauen sich viele nicht, eine modische Brille zu wählen. Dabei könnte sie als wichtiges Kleidungsstück das Optimum aus deinem Gesichtstyp holen und besser aussehen lassen, als ohne. Geht zu einem besseren Optiker, (oder auch zu verschiedenen) lasst Euch beraten, wählt Eure Brille sorgsam aus und traut Euch, ein modischeres Exemplar auszuwählen. Oft wird der Fehler gemacht, die Gesichtsform beim Brillenkauf nicht zu beachten. Sie wählen zum Beispiel eine viel zu dünne Brille, bei einem größeren Gesicht. Hier Links über das passenden Gestell zum Gesicht: LINK1 Ein Unterhemd bleibt ein Unterhemd Tanktops haben sich in den letzten Jahren sehr verbreitet, obwohl nur wenige Männer die Figur haben, sie zu tragen. Doch offen getragene Unterhemden stehen niemandem. Sie gehören dort hin, wo sie immer waren: Unters Hemd! Zuviel Wachs, Gel oder Haarspray in den Haaren Seid Euch bewusst, dass Ihr niemals gut ausseht, wenn man den Eindruck hat, als wäre eine Flasche Stylingprodukte über Eurem Kopf ausgekippt worden. Eine Frau möchte Euch durch die Haare streichen können, ohne sich dabei zu verletzen. Mangelnde Pflege Natürlich, ein Dreitagebart kann sexy wirken, und Männer sollten nicht länger im Bad brauchen als ihre Freundin. Doch zu viele laufen mit ungepflegten Fingernägeln rum, haben einen verzottelten Bart, Härchen wachsen aus Nase und Ohren und der Frisur sieht man die Vernachlässigung an, wahlweise durch fettiges oder versprödetes Haar. Das drückt keine Lässigkeit im Lebensstil mehr aus, sondern schlicht eine innere Verwahrlosung. Printshirts Es mag manchen erstaunen, aber „witzige“ T-Shirts gibt es nicht, nur peinliche. Aber auch (im schlimmsten Fall bunt gemusterte) T-Shirts mit irgendwelchen Prints und Aufschriften sind ein ästhetischer Reinfall. Der Gipfel sind Printshirts mit dickem Label drauf, wo der Träger sprichwörtlich allein für den Namen teures Geld zahlte. Zu zugeknöpft Außer bei einer Krawatte, werden die obersten zwei Knöpfe eines jeden Hemdes immer aufgeknöpft. Auch beim Polo, sollte zumindest ein Knopf offen sein. Bis zum Bauchnabel sollten die Hemden aber auch nicht aufgeknöpft werden. Beim Jackett, lässt man den untersten Knopf offen (Ausnahme Zweireiher). Bei drei Knöpfen am Jackett reicht es, den mittleren Knopf zu schließen. Zu viele Muster Gehe vorsichtig mit gemusterten Kleidungsstücken um. Kombiniere nicht Sachen mit zu vielen verschiedenen Mustern. Wenn du also ein gestreiftes Hemd trägst, dann bitte nicht noch eine karierte Jacke und eine gemusterte Hose. Die falschen Farben Die Farbe Eurer Kleidung sollte zu Eurem Hauttyp passen. Legt den Fokus auf Euch, nicht auf die tolle Farbe des Outfits im Schaufenster. Seid Ihr ein dunkler Typ, dann tragt entweder dunkle Farben oder strahlende starke Farben. Habt Ihr einen hellen Hauttyp, dann tragt leichtere Farben. Also nicht knallblau, sondern hellblau. Nicht gelb, sondern beige/hellgelb. Nicht knallrot, sondern dunkelrot oder ein blasses rot und so weiter. ---------------------------------------------
  12. Hi Jungs, ich mache PU eigentlich schon eine ganze Weile, aber ich merke ich hab bei den Basics viel nachzuholen weil ich es nie wirklich konnte oder einfach falsch verstanden habe. Jetzt habe ich mich nochmal über die Schatztruhe und das Zeug vom alten Raiser her gemacht um wirklich nochmal bei ZERO anzufangen und zu schauen dass das Fundament diesmal sitzt. Das größte Problem was ich dabei habe ist aber, dass ich garnicht weiß wie einige wichtige Schritte überhaupt zu gehen sind. Bei einigen Sachen hab ich da ein Henne/Ei Problem. Zum Beispiel Needyness. Da ich schon ne Weile aus Zeit und auch Erfolgsgründen keinen Sex hatte bin ich ziemlich notgeil und needy. Das turnt Frauen sicher ab, darüber bin ich mir im klaren. Wie wird man jetzt unneedy? Viel ficken, viele Frauen, viele Freunde, dann ist der Druck weg und man hat ne breite Auswahl. Alles klar. Aber wie kommt man an die breite Auswahl wenn man bei ZERO ist und Needy und notgeil wie die Hölle? Wenn man die Lösung des Problems darum nicht bekommt, weil man das Problem hat? Klar es gibt Fake it till you make it. Wäre mir im ersten Schritt auch recht. Aber wie faked man non Needyness? Hope yout geht the gist? Jemand nen guten Tipp wenn man nochmal als absoluter AFC bei ZERO und mit mächtig Druck auf den Eiern mit PU anfängt? Was hilft am besten/schnellsten? An was arbeitet man zuerst (außer Inner Game das ist für mich nochmal ne andere Baustelle) und was faked ihr genau wie? BIG THX Traveler
  13. Ein Sheriff waltet seines Amtes 22.11.2015: Die Luft ist raus „Wie läuft es eigentlich mit dir und Irina*?“ Ich nehme diesen Satz wie in einer weiten Entfernung in einem ganz dumpfen Ton wahr. Die Cinestar-Leinwand hat mich die letzten zwanzig Minuten gut abgelenkt, doch dieser Satz holt mich aus meinem halbschlaf-ähnlichen Zustand heraus und schmettert mich wie ein Koch sein zu panierendes Schnitzel auf den Boden der Realität zurück. „Wie soll es schon laufen? So wie immer eben.“ Noch in dem Moment, wo mein Mund die Worte formt und sie aus mir herausströmen, frage ich mich, ob ich diesen Satz selbst gesprochen habe oder ein außerirdisches Wesen, das von mir Besitz ergriffen hat. Fast so als spüre er, dass hier etwas im Argen liegt, hakt Pater, mit dem ich schon sehr lange Zeit gut befreundet bin, weiter nach. „Ne, sag mal. Alles in Ordnung bei euch?“ Es macht keinen Sinn weiter zu verschweigen, dass meine Freundin just an diesem Tag mit mir Schluss gemacht hat. Vier Jahre war ich mit ihr zusammen, knackige 17, als wir zusammenkamen, eine wundervolle Frau, mit der ich eine noch wundervollere Zeit verbracht habe. In dieser Zeit habe ich häufig das Gefühl gehabt, dass ich mich noch nicht ausgelebt habe, habe sie das oft spüren lassen und sie letztendlich durch mein Verhalten fast schon dazu gezwungen, selbst die letzten Stricke durchzuschneiden. Ich hatte ihr zugesagt, dass sie mich an meinem Geburtstag besuchen kommen kann und ich am nächsten Tag zum Geburtstag ihres Vaters komme und beides ohne Begründung abgesagt. Völlig grundlos, ich weiß bis heute nicht warum, als sei ich fremdgesteuert gewesen. Das war nur der letzte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat, mein Verhalten in den vorangegangenen Wochen und Monaten tat sein Übriges. Sie war das Beste, was mir damals passieren konnte, ich blicke auf eine gute Zeit zurück und bereue keine Sekunde. Später wische ich mir im Bett eine Träne aus dem Auge. „Schwuchtel“ murmle ich im Stillen und muss kurz lachen. 10.12.2015: Tag der Wiederauferstehung Es sind fast drei Wochen seit der Trennung von Irina* vergangen. Noch immer denke ich oft an sie. Überlegungen darüber, wie es jetzt wohl wäre, mit ihr gemeinsam im Bett zu liegen, bestimmen einen großen Teil meiner Gedanken. Ich sehe mir ihr Profil auf Facebook an, wieder und wieder. „Das muss aufhören“ schießt es mir durch den Kopf. Mir fällt ein, dass ich schon immer mal das DJBC anfangen wollte, es aber nie Sinn gemacht hatte, weil ich in einer Beziehung war. Pickup war mir mittlerweile so lange ein Begriff und ich hatte noch keinen einzigen Approach vorzuweisen. Ich befinde, dass es keinen geeigneteren Moment als den jetzigen geben wird, um mit dem Programm zu beginnen. Erst einen Monat zuvor bin ich in eine neue Stadt gezogen und alle meine weiblichen Kontakte sind komplett zum Erliegen gekommen, es wird Zeit für etwas Neues. „Unsere Größten Erfolge kommen nach unseren größten Enttäuschungen“ sprach einst ein weiser Mann. Mal sehen, ob er Recht hat. Eine Reise beginnt… 26.01.2016: Ein neues Leben „Hey sorry. Mein Handy hat ein System-Update gemacht und ist dann neugestartet. Kannte den Pin nicht. Ich mach es wieder gut:*“ Wenn ich diese Worte nicht selber getippt hätte und wüsste, dass sie der Wahrheit entsprechen, dann würde ich sagen, dass das eine der schlechtesten Ausreden für das Nichteinhalten eines Treffens ist. Eigentlich wollte ich mich heute nach meiner Prüfung auf einen Kaffee mit Nadine* treffen, aber sie wird es verkraften, ich mache es Sonntag wieder gut. Mein Handy vibriert, der neumodische Klotz am Bein eines jeden Menschen. „Dann lass uns doch nächsten Montag, 18 Uhr festhalten?!“ Jessi, oh Jessi. Einen Tag zuvor habe ich sie kennengelernt, nachdem das Treffen mit Ann-Kristin geplatzt war. Wenn ein Treffen platzt, nutze ich die frei gewordene Zeit, um den frei gewordenen Platz direkt aufzufüllen. Sie ist eine atemberaubende Schönheit, wie ich sie höchstens ein Mal pro Woche sehe, obwohl ich viel unterwegs bin. Als sie in der Einkaufsstraße an mir vorbeiging, konnte ich nicht anders als hinterher zu blicken und ihr anschließend zu folgen. Ich zögere nicht lange und spreche sie an, weil es für mich mittlerweile zur Gewohnheit geworden ist. Sie ist überrascht, dass ich sie anspreche, scheint aber sichtlich erfreut zu sein. Wir kommen ins Gespräch, irgendwann lade ich sie auf einen Kaffee in einem nahe gelegenen Café ein. Ein längeres, interessantes Gespräch folgt. Wir scheinen viele Gemeinsamkeiten zu haben. Irgendwann verabschiede ich mich von ihr und wir tauschen Nummern. Es kann so einfach sein. Hätte mir jemand vor zwei Monaten gesagt, dass ICH eine so wunderschöne Frau auf der Straße einfach so ansprechen kann und mit ihr einen Kaffee trinken gehen kann, hätte ich nur ungläubig mit dem Kopf geschüttelt. In der S-Bahn angekommen, beschließe ich, Rachel* eine Nachricht zu schreiben. Ich habe sie heute in der Uni 10 Minuten vor meiner letzten Prüfung kennengelernt, als ich eine Zigarette geraucht habe und sie sich gegenüber mir hingesetzt hat. Eine heiße Tattoo-Braut, sie hatte mehrfach den Blickkontakt gesucht und schlussendlich habe ich sie dann tatsächlich angesprochen. „Hi. Du, Name.“ Meine Opener waren auch schon mal intellektuell anspruchsvoller, aber hin und wieder geht es einfach mit mir durch und ich habe Lust auf so einen Unsinn. Nach einem mehrminütigen Gespräch muss ich irgendwann zu meiner Prüfung und lasse mir ihre Nummer geben. Ob ich wohl Susanne* schreiben sollte? Sie habe ich noch am gleichen Tag kennengelernt und irgendwie gefällt sie mir doch nicht mehr so. Vielleicht morgen… Ich schicke noch schnell eine Sprachnachricht an die süße Medizinstudentin Melina*, die ich kurz vor Jessi kennengelernt habe und die so unschuldig und naiv ist, dass sie am liebsten jedem Bettler Geld geben würde. Eine neue Nachricht von Lena*. Man merkt ihr ihre 17 Jahre an. Mit ihr war ich am Tag, kurz bevor ich mich mit Pia* getroffen habe, bei einem Instant Date. Zum Glück habe ich noch rechtzeitig auf die Uhr geguckt, beinahe hatte ich das Treffen mit Pia* vergessen. Diese Instant Dates üben scheinbar eine magische Wirkung auf den Invest der Frauen aus. Warum habe ich sie nicht schon viel früher für mich entdeckt? Ein guter Tag endet. Ich bin noch kein sonderlich guter Verführer, ich genieße nur die ersten Früchte, die meine Arbeit trägt und hoffe, dass ich, wenn ich dran bleibe, in Zukunft noch einiges erreichen kann. Es ist noch sehr viel Luft nach oben, ich stehe erst ganz am Anfang meiner Pickup-Laufbahn, ein Anfänger, der sich nach mehr sehnt, die Welt erkunden will und sehen will, wo ihn seine Anstrengungen hinführen können. *Name geändert Howdy, Freunde.
  14. Hi liebe Community 🙂 Vorwort Wer bin ich? Ich bin mathastic, 22 Jahre jung und lebe im schönen Bayern. Ich studiere Mathematik im Master (desöfteren wird es auch einige Parallelen in den FR's geben, sorry an alle chronischen Mathehasser 😛), in meiner Freizeit versuche ich so oft wie möglich ins Fitnessstudio zu gehen, schöne Dates zu erleben und einfach ne coole Zeit mit meinen Kumpels zu haben. Ich höre Deutschrap (auch wenns nicht soo zu mir passt) und mag Autos. In Bezug auf PU sehe ich mich mehr als Anfänger weil ich immer noch viele Fehler mache. Aber nur so lernt man 🙂 Ab und zu irgendwie schizophren wenn ich drüber nachdenk unter der Woche mit den größten Nerds über Euler-Lagrange-Differentialgleichungen zu diskutieren und am Wochenende versuchen HB's abzuschleppen und der coolste Partytyp zu sein. However. Warum schreibe ich hier? Ich habe bis Ende letzten Jahres gute Erfolge bei Frauen gehabt und meine Freizeit (vielleich ein bisschen zu sehr) genossen. Nachdem mein bester Freund und gleichzeitig auch Wing weggezogen ist habe ich mich anfang dieses Jahres sehr stark aufs Studium fokussiert (Bachelorarbeit, letzte Prüfungen usw). Für den Master bin ich in eine andere große Stadt gezogen in der es mir nach einiger Zeit nicht mehr gefallen hat (finanziell und persönlich gesehen) und bin daraufhin wieder zurück zu meinen Eltern gezogen. Keine eigene Wohnung ist zwar blöd, vorallem bezüglich Logistik bei dem einen oder anderen Date, aber was soll's momentan ist Sommer und es gibt auch interessante Stellen an einem schönen See 😛. Soweit so gut. Nachdem ich meinen Bachelor mit vieeeel Stress, Arbeit und Schichtbetrieb (DNS- Dauernachtschicht :D) gegen März in der Tasche hatte ist mir aufgefallen das ich sehr viele Dinge (Freunde, HB's, Sport, ...) dadurch vernachlässigt hatte. Ich hatte zwar nach wie vor zwei FB's (18 und 19), die mir mittlerweile aber ehrlich gesagt zu langweilig geworden sind. Eine davon war eigentlich wirklich ein Traum. Sie ist zwar eine Dramaqueen auf Whatsapp, aber relativ unkompliziert. Wenn sie mal wieder schreibt "wir sehen uns nie.." weiß ich sie will vorbeikommen, wir haben Sex und anschließen fährt sie wieder. Zeitlich gesehen ist sie ein Traum. Fast kein Invest, sie kommt zu mir und fährt anschließend wieder. Bei der anderen läufts ähnlich. Aber kennt ihr das wenn ihr einfach mal wieder was neues sucht? Bei den beiden ist das wie wenn man bei einem Spiel cheatet. Macht zwar Spaß in GTA das schnellste Auto zu fahren, jeden umzunieten der im Weg ist, aber nach ner Stunde hat man keinen Bock mehr. Übrigens nutze ich gerne Metaphern und veranschauliche alles gerne mit sprachlichen Bildern, da man einfach alles besser versteht. Ist wie bei der Kurvendiskussion, zeichne den Graph und du siehst alle Extremstellen, die Steigung usw., ihr wisst schon was ich meine 😄 Der Weg zum Ziel macht am meisten Spaß, und genau so sehe ich das auch bei Frauen. Wenn es nicht so einfach ist und ich Shittests kontern muss ( die meisten kennen doch das Gefühl wenn man einen Shittest perfekt gekontert hat, man ne Gerade auf die Schulter bekommt und sie sagt " du aaaarsch " - gewonnen ) und wirklich das Spiel spiele machts doch am Ende am meisten Spaß, diese Eigenschaft an mir hat mich auch dazu verleitet Mathe zu studieren. Oder beim Fußball, wenn beide Mannschaften gleich stark sind, das Spiel wirklich mitreissend ist, ist es dann noch schlimm wenn die Mannschaft verliert? Wohl kaum, aber wenn sie siegen nach nem anstrengenden Spiel, ist dieser Gewinn doch besser als ein 4:0? Wie auch immer. Ich bin wieder nach Hause gezogen und schau mir die Vorlesungen online an. Ist auch gut machbar, Mathevorlesungen fand ich noch nie wirklich gut. Übrigens habe ich einen Bruder der 19 ist. Hat auch ne krasse Wandlung hinter sich, war früher sehr dick und ist heute komplett durchtrainiert. Und jetzt kommt die Pointe des Ganzen. Im Mai komme ich von meinem Nebenjob nach Hause, hab was gegessen und setzte mit ner Zigarette an die Treppe vom Hauseingang. Dann hörte ich meinen Bruder mit dem Auto heimkommen (typisch, der Jüngling im BMW versucht seine Paarungsbereitschaft durch Drehzahlspitzen akkustisch auszudrücken). Cool dachte ich mir, dann werden wir bisschen über Gott und die Welt reden, so wie wir das Abends immer machen. Vorab ist es vielleicht noch wichtig zu wissen das ich 3 Jahre zuvor nicht daheim gelebt habe und von seinem Leben (auch bzgl Frauen) nicht viel mitbekommen habe. Für mich war er eigentlich immer mehr der schüchterne Kerl, das blinde Huhn was auch ab und zu mal ein Korn findet. Und jetzt kommt's. Er steigt mit einem jungen HB7 (ich glaub 20?) aus mit der ich vor 2-3 Wochen auch schon den ein oder anderen netten Abend verbracht habe. Sie kommen Richtung Eingang - schweigende Stille. Ich seh ihr tief in die Augen und sie mir. Ich schau zu meinem Bruder und krieg nen Lachflash. Sie lacht auch. Er frägt was denn los ist, ob wir uns kennen? Wir erklären die Situation, das wir Brüder sind (auch wenn wir uns nicht sooo ähnlich sehen). Aus megapeinlich wurde "wie klein ist die Welt". Letztendlich haben auch die beiden einen schönen Abend verbracht und ich dachte mir, hey wow. Die ist cool, trotz der Situation macht sie keinen Rückzieher und keiner von uns beiden verurteilt sie. Der ein oder andere würde vielleicht behaupten, "Was für eine Schlampe" aber sind wir nicht alle Schlampen? Letztendlich hab ich zu ihm alleine in ernster Miene gesagt: " hey, du kannst doch nicht meine Mädls abschleppen, vorallem wenn du weißt mit der lief bei mir was". Stille. Tiefer Augenkontakt, Lachflash, alles cool 😄 Ich bin nicht der eifersüchtige Typ, warum soll er keinen Spaß haben? Ich mach dadurch doch keinen Verlust oder ähnliches. Nachdem er in 2 Tagen Lob des Sexismus mehr verschlungen als gelesen (das erste Buch das mein Bruder ganz gelesen hat 😄 ) hatte habe ich ihn nun als Wing rekrutiert und wir wollen zusammen HB's verführen, uns gegenseitig pushen und Methoden aus PU ausprobieren. Durch ihn habe ich auch wieder mit dem mit Fitness angefangen, insgesamt ist das ein geben und nehmen. Das Verhältnis zu ihm ist viel besser als früher und wir erzählen uns gegenseitig wie die Dates gelaufen sind, was gut war, was man besser machen konnte. Und genau das hilft uns beiden besser zu werden. Ich erinnerte mich an dieses Forum und dachte ich möchte das alles mit euch teilen. Ich bin ein Mensch der konstruktive Kritik mag, denn nur so wird man besser. Ist wie in Mathe aber genug davon, bevor ich die meisten abhauen 😄 Die folgenden FR's sind zeitlich NICHT chronologisch, ich schreibe immer mal wieder was mir einfällt aus der Vergangenheit, versuche aber die aktuelleren zu priorisieren. Ich freue mich über Kritik, Verbesserungsvorschläge, wenn ihr von mir und vorallem ich von euch lernen kann. by mathastic
  15. Hallo, ich suche nach einer guten, seriösen und individuelle Beratung und Coaching mit einem erfahrenden Pick up Artist. Ich möchte es mit Pick up versuchen, auch wenn ich nicht weiß, ob ich auch Erfolge erzielen kann und diese Entwicklung durch eine individuelle Unterstützung von außen beschleunigen. Wo oder wer kann mir eine entsprechende Beratung gegen Entgeld anbieten? LG Paul
  16. Moin zusammen, So hat das Ganze angefangen. Hatte ihre Nummer von einem Kumpel und haben dann einen Abend lang hin und her geschrieben. Habe es dann auch direkt auf ein Treffen angelegt und Sie hatte glücklicherweise noch Zeit (Morgen gehe ich erstmal für 4 Monate reisen). Wir haben uns dann gestern getroffen, als sie mir an der Ampel gegenüber stand, dachte ich nur WOW!! sie sah richtig heiß aus. Beim Fußballspiel hatte ich sie in Alltagskleidung kennen gelernt. Für unser Treffen hatte sie sich echt rausgeputzt. Das war schon mal ein guter Start, wir haben uns umarmt und ich habe vorgeschlagen, dass wir uns wir uns mit einem Kaffee in den Park setzen. Es lief von Anfang an echt gut und wir hatten direkt einen Draht zueinander. Im Park haben wir uns eine freie Bank gesucht, die direkt an einem Weg lag...nicht optimal aber bei dem Wetter wenigstens schattig. Eine Stunde lang haben wir uns über alles mögliche unterhalten, ich habe viel C&F eingebaut und versucht im Allgemeinen bei interessanten Themen zu bleiben. Mir ist irgendwann aufgefallen, dass wir zwar ziemlich nah beieinander saßen ich aber nicht wirklich versucht habe, Kino zu etablieren. Während der gesamten Zeit hatten wir ziemlich intensiven Augenkontakt und irgendwann habe ich auf einer ihrer Fragen nicht mehr geantwortet und ihr einfach nur noch in die Augen geschaut, habe mich langsam in ihre Richtung gelehnt oder den Augenkontakt abreißen zu lassen. Die fehlenden Zentimeter hat sie dann gut gemacht: KC. Die nächste Stunde haben wir damit verbracht, wie zwei notgeile Teenager auf der Bank rumzumachen...irgendwann war der Punkt erreicht, dass es zu Erregung öffentlichen Ärgernisses ausgeartet wäre. Ich habe dann vorgeschlagen, was essen zu gehen, da ich echt hungrig war und es langsam Abend geworden ist. Daraufhin hat sie vorgeschlagen, einfach zum Mitnehmen zu besorgen und damit zu ihr zu gehen. Die Einladung habe ich natürlich dankend angenommen. Auf dem Weg zum Imbiss und bis zu ihr hatten wir immer wieder kleine Makeoutsessions und ich habe versucht die Attraction hoch zu halten. Nachdem wir mit Essen fertig waren, haben wir die Teller in die Küche gebracht. In der Küche ging es dann da weiter, wo wir aufgehört hatten. Ich habe sie auf die Anrichte gehoben und die Sache ist recht schnell körperlich geworden. Hier liegt glaube ich schon mein erster Fehler: Ich habe sie dabei gefragt, ob sie mir ihr Zimmer zeigen würde. Sie war sehr überrascht und sagte: Gerne, aber mehr wird da nicht passieren. Kein Beinbruch, aber ich schätze mal, an dem Punkt habe ich zu stark aufs Gas getreten, anstatt es über den Abend langsam eskalieren zu lassen. Im Zimmer angekommen sind wir dann doch recht fix auf ihrem Bett gelandet, aber ab da bin ich nicht mehr wirklich weitergekommen. Sie war total überrascht davon, dass wir beim ersten Date überhaupt rumgemacht haben und hat mir, als wir uns dann zwischendurch unterhalten haben, gesagt, wie heiß sie das alles findet, sie voll auf mich steht und eigentlich auch will, wenn ich nicht für 4 Monate auf Reisen wäre. Es waren also immer etwas widersprüchliche Signale. Sie will eigentlich auf der einen Seite, auf der anderen Seite fühlt sie mich mit ONS nicht wohl und will mit Sex es nicht verkomplizieren. Dann ging es eigentlich hin und her, wildes Rummachen mit Fummeln, bis es ihr zu heiß wurde und sie wieder abgeblockt hat. Wenn ich die Tage mal ein bisschen mehr zu LMR recherchiere, wird mir sicher auch nochmal einiges klarer, aber ich wollte hier auch gerne nochmal eure Meinung haben, wie ich mit so einer Situation beim nächsten mal besser umgehen kann. Bin ich zu schnell aufs Ganze gegangen? Habe ich mehr oder weniger die Kontrolle abgegeben, weil ich nicht zu sehr drauf beharrt habe? Fand es in der Situation einfach ein bisschen rapy sie an den Punkt zu drängen, wo sie mit mir schläft. Weshalb ich dann gesagt habe, es ist ok und wir müssen nichts machen, womit sie sich nicht wohl fühlt. Der Abend war trotzdem klasse und ich hatte eine schöne Zeit mit ihr, möchte eben nur langfristig nicht, dass ich aufgrund von Unfähigkeit klare Gelegenheiten nicht wahrnehme. Danke an jeden, der sich die Mühe macht das alles zu lesen! LG AF
  17. Hey Leuts Ich denke jeder kennt das Gefühl , wenn man über sich hinauswachsen will. Hab das Forum durch Zufall gefunden und da dachte ich mir wieso sich nicht vorstellen und evtl was für's Leben lernen. Kurz zu meiner Person Ich bin Anfang 20 Student und Arbeite dazu noch. Besitze einen großen Bekanntenkreis, richtige Freunde sind überschaubar. Also im Großen und ganzen ein typischer Student mit vielerlei Interessen, Humorvoll und einem Ziel im Kopf Das Ziel die eigens gesetzten Grenzen zu sprengen. Man könnte sagen mein Hirn ist wie eine Münze mit 2 Seiten. Einerseits macht es mich zu einer interessanten Person und ich weiß das ich auf Frauen anziehend wirke. Andererseits ist eben dieses Gehirn ab und zu das, was mich ausbremst und in eine Art goldenen Käfig einsperrt. Ich hatte schon im Leben paar Freundinnen (Betonnung liegt auf nur ein paar). Mit einigen war es nach paar Monaten aus. Mit einer war es dann eine 3 Jährige sehr intensive Beziehung. Der Schlussstrich dieser einen Beziehung, hat mir sehr zugesetzt und meine Wert- und Weltvorstellungen und die Art und Weise wie ich mich und andere Menschen insbesondere Frauen sehe, sehr nachhaltig verändert. (Stichpunkt: Komplette Isolierung meinerseits von Menschen). Aber wie das Leben so ist , geht es halt weiter. Nach einem Tief kommt immer ein Hoch und so auch in diesem Fall. Altes Leben abgeworfen , neu gesammelt, einen neuen Freundeskreis aufgebaut und Sachen gemacht die ich mich früher nie getraut hätte. Jetzt kommen wir aber zum eigentlichen Problem: Bei mir ist es vor allem seit der Trennung so, das ich mit Frauen zwar Flirten kann, aber nur dann wenn ich kein direktes Interesse an ihr habe oder eig nur auf Freundschaft aus bin. Ich Flirte einfach automatisch und merke halt erst im nachhinein was da grad ablief. Sobald mir aber jemand gefällt/ich die Person heiß finde, war's das auch. Ich stelle mich so dermaßen unbeholfen an, das ich mir wie 15 vorkomme. Ich will nicht immer jemanden "passiv" kennen lernen! Ich will mein Leben und die Leute die ich kennen lernen will "aktiv" gestalten. Und das klappt einfach nicht und ehrlich gesagt weiß ich nicht wieso. Will ich Freundschaft --> will das Mädchen mich Will ich ein Mädchen --> Lande ich in der Friendzone (aber nicht immer diese Nice Guy Friendzone, sondern auch die wo du auf Suff mit ihr rummachen kannst, but thats all.. -.-). oder wenn ich jmd kennenlerne und eigentlich nur auf Sex aus wäre, endet das nicht damit, nein ich mach daraus ne was Ernstes.... Einerseits kann ich Frech sein, necke Mädels immer, bin Humorvoll ,extrovertiert und rede gerne mit Menschen, andererseits kann ich schüchtern und nachdenklich und in mich gekehrt sein). Mir fehlt einfach die Sicherheit, ich bin zu verkopft..., zu schüchtern in bestimmten Momenten. Wäre bestimmt schon öfter gelandet, wenn ich bereit wäre was zu riskieren. Bestes Beispiel: Bin in einer Shisha Bar mit ner Freundin. Ein Mädchen guckt mich mehrmals beim vorbeigehen an. Lächelt mich sogar an. Ich finde natürlich ne ausrede wieso ich gerade jetzt nicht zu ihr gehen kann. Bin an der Kasse zum bezahlen.. Das Mädchen steht mit ihrer Freundin direkt neben mir, lächelt mich wieder an. Was mach ich? Bezahlen Sie angucken , anlächeln.. umdrehen und weggehen! Ich denke mal ich bin bestimmt nicht der erste mit so einem Problem. Also wenn jemand Tipps hat oder ggf aus seiner eigenen Erfahrung sprechen kann. Immer her damit. Greets Allj By the Way bin ich im richtigen Sub Thread Bereich? 😄
  18. florena

    Mentor gesucht

    Hallo an Alle! Nun bin ich schon seit Jahren auf diesem Forum angemeldet. Gerne habe ich viel gelesen und gelernt. Ich schreibe Euch in diesem Sinne, da es bei mir mit Frauen absolut gar nicht läuft. Ich bekomme eine Abfuhr nach der anderen und ich weiß auch,dass man sich dadurch nicht heruntermachen soll. Nichtsdestotrotz finde ich,geht das schon in mein Unterbewusstsein und mindert leider mein Selbstwertgefühl. Irgendwie schaffe ich es nicht die Frauen emotional zu erreichen. Ich denke nicht, dass (nur auf Aussehen bezogen) ich ein so hässlicher Kerl bin. Daran kann es nicht nur liegen. Ich bin 25 und habe einen ganz normalen Körper, aber jetzt kommts...Ich hatte bis jetzt leider noch nie eine Freundin. Der einzige sexuelle Kontakt mit Frauen hat in Laufhäusern stattgefunden. Ich habe mich geschämt in diesem Forum um Hilfe zu bitten, da ich dachte dass es mal besser wird. Nun sitze ich hier und verfasse diesen Text, bei dem ich gar nicht mal so richtig weiß, was ich schreiben soll. Als ich LDS gelesen habe, habe ich mich wie bei einem Blick in dem Spiegel gefühlt, da ich absolut kein Alpha bin. Viele Frauen sagen mir,dass ich echt ''nett'' bin, ich glaube jedoch eher zu nett! Ich interessiere mich zwar sehr für Pickup, aber irgendwie nur in der Theorie. Ich setze kaum etwas in die Praxis um und habe mir gedacht, ob jemand von Euch mir live helfen könnte und mich in meiner Praxis unterstützt. Auch wenn ich liebend gerne einem Menschen mit Erfahrung im Umgang mit Frauen gerne dafür bezahlen würde, kann ich dies leider nicht tun, da ich grad in meinem Erststudium befinde. Ich hoffe Ihr habt Verständis. Ich suche jemanden mit Erfahrung im Umgang mit Frauen im Raum Düsseldorf/Duisburg (gerne auch etwas weiter), der mir helfen kann mich selbst zu finden, die Frauen glücklich zu machen und vieleicht meinen versteckten Alpha in meinem Körper zu finden.. Ich wäre sehr dankbar,wenn sich jemand bei mir melden würde. Also wenn jemand Zeit und Lust hat sich mit mir in Kontakt zu setzen und vieleicht auch mal einen Kaffee trinken zu gehen(der geht dann auch mich) dann kann er sich gerne melden und mir eine Email schreiben: [email protected] Ich wäre zu tiefst dankbar!
  19. Hi ihr Berliner, bin gerade aus ner langen Beziehung raus und will jetzt mit PUA richtig loslegen. War auch schon ein paar Mal zum Streeten draußen aber hatte nicht all zu viel Erfolg, da ich wirklich nicht viele Mädels in meinem Alter gesehen hab, die optisch einigermaßen gut waren (6+). Ich bin auch echt nicht super selektiv, auf Tinder würd ich gefühlt 95% der Weiber nehmen. Grund für mich ist dabei vor allem, dass ich wirklich zu wenig hübsche Mädels in meinem Alter (17-21) finde. Was ist eure Erfahrung wo sich viele tagsüber so aufhalten? Gerade auch nicht nur am Shopping-Samstag, sondern auch Sonntag oder unter der Woche. Sänk you very much!
  20. 1. 27 2. 25 3.1 4. Küssen, sexuelle Berührungen 5. wirke ich zu needy oder mache ich mir nur zu viele gedanken Folgendes: Haben uns durch Freunde bei einem gemeinsamen Partyurlaub kennen gelernt. Attraction war da, dort 1x spontan rumgemacht. viel Scheisse gelabert. Zu mehr kam es aber nicht. Sie meinte, ich soll mich nach dem Urlaub melden, und äusserte gleichzeitig Befürchtungen, dass ich es nicht tuen werde. Habe mich dann kurz darauf gemeldet, hatten Samstag erstes Date. Stundenlang rumgelaufen und in einem Park rumgelegen. Viel gelacht, geküsst, gut unterhalten. Sind dann nach dem Date (auf ihre Initiative) zu ihr, wo es weiter zu Küssen + sexuellen Berührungen kam, mehr aber nicht. War wohl ein Fehler, nicht weiter zu eskalieren. Die Initiative beim Rummachen ging aber allerdings immer von mir aus, die sexuellen Berührungen hat sie nicht wirklich erwidert und war ansonsten (körperlich) auch etwas distanziert. "Motiviert" nur beim Rummachen. Kam mir zumindest etwas so vor. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob ich das als mangelnde Attraction oder evtl. Schüchternheit deuten soll. Die konkrete Frage: Wann soll ich sie anrufen/ihr schreiben und wegen eines 2. Dates fragen? Ich habe den Verdacht, dass ich nach diesem ersten Date möglicherweise etwas needy wirken könnte und bin mir nicht sicher, ob ich jetzt nicht evtl. einige Tage freezen sollte. Oder mache ich mir einfach zu viele Gedanken. pls be kind
  21. Moin Moin, ich brauche mal eure Hilfe bei einer kleinen Date-Analyse. Ich möchte das ganze mit meinem anfänglichen Wissen nicht falsch deuten und natürlich auch meinen Lerneffekt nach vorne bringen. Ich versuche das ganze Date mit kurzer Vorgeschichtet so detailiert wie möglich zu beschreiben, damit ihr die Situation am besten mit einschätzen könnt 🙂 1. 23 Jahre 2. 26 Jahre 3. Bis lang das erste Date. 4. Leichte / Unabsichtiliche Berührungen 5. Beschreibung des Problems Also ich habe sie letzte Woche Freitag in einer Disko angesprochen. Die Situation war, dass ihre Freundin sich einen Kerl geangelt hat und sie gelangweilt daneben stand. Daraufhin meinte ich sowas wie "Na, ganz alleine hier?" mit einem verschmitzen Grinsen. Jeden war erkenntlich, dass ihre Freundin sie ein wenig hängengelassen hat. Sie meinte darauf "Ne, meine Freundin ist mit knutschen zu beschäftigt. Nun müssen wir zusammen rocken!". Ich wollte sie so schnell wie möglich aus dieser "negativen" Atmosphäre herausbringen und meinte zur ihr "Lass uns mal rüber in den Raucherraum gehen, ich verstehe dich hier kaum!". Hat wunderbar geklappt - keine Abwehr von Ihrer Seite aus. Sie ist nur kurz zu ihrer Freundin und hat gesagt, dass sie mit mir rüber geht. Der Typ hat mich angeschaut wie ein Auto und meinte nur so "Alter.. endlich mal n geiler Typ" - hat mein Ego in dem Moment natürluch ziemlich gepusht. Im Raucheraum habe ich dann kurz mit Ihr Smalltalkt gehalten - Zusammenfassung: Sie 26 Jahre alt, 1 Jahr in der Stadt und aus der Urkaine hergezogen - wegen der Verwandschaft. Ich ihr sehr kurz erzählt wo ich genau her komme und wie alt ich bin (ich bin 23 Jahre alt). Wir haben dann, weil meine Kumpels los wollte, direkt ein Date für heute (Samstag) ausgemacht - mit fester Uhrzeit und Ort. Nummern ausgetauscht, falls bei einen was dazwischen kommen sollte. Wir haben so gut wie nichts per Whatsapp geschrieben (vielleicht 5 Nachrichten). Gestern Abend kam von Ihr die Frage "Steht das Date mit uns noch?". Ich war aber gerade auf nem Geburtstag und hatte nicht die Zeit zum antworten. Knappe halbe Stunde später kam von Ihr dann "....dann wohl eher nicht!". Als ich dann Zeit zum antworten hatte, habe ich nur kurz geschrieben "läuft alles wie besprochen ab :)". Heute haben wir uns dann gesproche. Hatte Ihr kurz noch ne Nachricht geschrieben, dass ich 10 Minuten später kommen werde - da der Verkehr wirklich schrecklich war! Sie kam dann 2-3 Minuten später an als ich. Wir sind kurz in den Stadtpark gegangen und haben Smalltalkt gehalten. Sie machte auf mich einen ziemlich verwirrten Eindruck z.B. wusste sie immer nicht wo lang. Hat sich dafür auch entschuldigt - Sie ist z.B. in so ein kleines "Loch" reingefallen und meinte so "Oh entschuldigung... habe das Loch nicht gesehen". Naja wir haben dann beschlossen, dass wir Mini Golf spielen gehen. Auf dem Weg dahin, habe ich sie gefragt ob sie Single ist und warum sie keinen Freund hat. Ihre Begründung war ziemlich direkt "Hey.. ich bin 26 Jahre alt und will keine Beziehung. Ich suche aktuell eher eine Affäre!". Sie hat mich dann gefragt wie das ganze bei mir aussieht. Habe so ziemlich das selbe gesagt. Beim Mini Golf spielen an sich, ist eigentlich nicht viel passiert. Es war recht schwer mit ihr in Körperkontakt zu kommen, da sie immer so ein wenig das Weite gesucht hat 😄 Nachdem wir fertig waren, meinte sie nur "Entweder du weißt jetzt noch was, was wir machen können oder wir beenden das ganze nun". Das hat mich ziemlich aus der Fassung gehauen. Ich habe dann gesagt "Komm wir gehen noch in die Stadt ein Eis essen, mein Auto steht eh da." Auf dem Weg dahin, kam von Ihr dann noch die Bemerkung "... du drängst mich hier voll vom Weg runter." (Ich ging ganz normal neben ihr, weil das Ding in meinem Kopf eh schon gegessen war.) Ich bin daraufhin einfach etwas mittiger gegangen, damit sie "ihren" Platz hat. Beim Eisessen ist dann auch nichts spannendes mehr passiert. Schnelle Verabschiedung mit kurzer Umarmung. Das ganze Date wirkte für mich die ganze Zeit relativ "kühl". Also es kam wenig diese Flirtige-Stimmung wie bei anderen Dates auf. Hat mich aber nicht aus der Ruhe gebracht, da ich aktuell alle Dates eher als Übung ansehe um einfach besser zu werden. Gerade was das Eskalieren angeht. 6. Frage/n Meine Interpretation von diesem Date ist, dass sie schon anfangs eher positiv hingezogen war. Das entnehme ich nun mal aus der festen Datezusage am Abend und ihrer leicht zickigen Art, als ich nicht sofort geantwortet habe. (Verbessert mich bitte, wenn ich falsch liegen sollte 😄 ) Ich bin mir nun nicht ganz sicher was ich besser hätte machen können. Ich denke, ich hätte von Anfang an mehr eskalieren sollen. Eventuell wollte sie das sogar und wollte mir das durch die Aussage mit der Affäre indirekt mitteilen. (?) Würde dann auch das Ende des Dates erklären, da ihr einfach die Initiative gefehlt hat bzw sie das auch noch deutlich mit dem "... du drängst mich hier voll vom Weg runter" bekannt machen wollte. Naja - die ganze Sache ist noch sehr schwer für mich. Jedenfalls aus meinen Fehlern zu lernen, wenn man sie selber nicht zu 100% kennt. Nun kommt ihr ins Spiel. Über ein wenig Feedback (positiv & negativ) würde ich mich freuen. Cheeers.
  22. Hallo Leute, nach Jahren des passiven Daseins, bin ich auf dem Weg, in allen möglichen Bereichen des Lebens aktiver zu werden. Insbesondere natürlich, das ansprechen von fremden Frauen. Dies ist eine kleine Geschichte bis zu meiner ersten richtigen Erfahrung mit einer Frau. Hoffe das der Text verständlich und nicht zu langweilig ist. :D Jeder hat seine eigene Geschichte und das hier ist meine… Als kleiner Junge war ich aufgeweckt und verspielt. Dies änderte sich ab dem sechsten Lebensjahr. Perfekt zur Einschulung ereignete sich in meinem Leben ein Ereignis, durch welches mir klar wurde, dass ich nicht unsterblich bin. So lebte ich, ab diesem Zeitpunkt, den größten Teil meines Lebens feige, schüchtern und zurückhaltend. In der gesamten Schulzeit, von der ersten bis zur dreizehnten Klasse, kann ich die Anzahl meiner mündlichen Beiträge im Unterricht an einer Hand abzählen. Habe ich eine soziale Phobie? ...warum eigentlich nicht?! ...keine Ahnung ob mein Leben ohne dieses Ereignis anders verlaufen wäre oder nicht. Möchte jetzt auch keine ausreden erfinden, oder “Was wäre wenn...” vergleiche aufstellen. Und ganz wichtig, dieses Ereignis ist so minimal im Vergleich was für ein scheiß auf dieser Erde passiert... Dennoch hatte ich einige Freunde und war auf einigen Partys, wo ich aber nie großartigen Kontakt mit Frauen hatte. Durch die gesamte Schulzeit hing ich am PC. Mit Schul-Kumpels und Online-Freunden haben wir so einiges gezockt. Daraus folgte, wie nicht anders erwartet, ein Informatikstudium. Im Hinterkopf natürlich der Gedanke ...wieso habe ich noch nie eine Frau geküsst oder Sex gehabt… Durch ein Video, in welchem Typen mit schlechten Pickup-Lines Frauen ansprechen und erfolg haben, habe ich mich endlich getraut! Mit 24 Jahren und ohne irgendwelches Wissen sprach ich eine Frau, auf dem Unicampus, an. Etwas Mut ist anscheinend noch übrig geblieben. Diese wusste natürlich nicht was mit Ihr gerade geschieht und hat die Einladung auf einen Kaffee direkt abgelehnt …Gesellschaftlicher Druck auf die Dame? War ich gekleidet wie ein Staubsaugenverkäufer? Erste Abwehrreaktion? ...ein bisschen von allem, bitte... Ich mit meinem roten Kopf habe es natürlich brav akzeptiert und bin weiter gegangen. Was ist dieses Pickup eigentlich, welches die Gesellschaft so schlecht findet? Mit 24 Jahren, fange ich an Sachen anzuzweifeln ...besser spät als nie. Das einlesen in verschiedenste Themen und in allen möglichen Foren beginnt. Nach einigen Wochen des einlesens habe ich mein Nice-Guy verhalten mit einer kleinen Prise Frechheit gewürzt. An meiner Aussprache gearbeitet und einiges über Körpersprache gelernt. Frauen? Kann man die ess… Immer noch 24 Jahre alt, immer noch Jungfrau… immer noch Hoffnung auf eine Beziehung. Wir sitzen beim Kumpel zu siebt in der Wohnung, 3 Frauen 4 Kerle. Ich, immer noch extrem schüchtern, schmeiße ein paar “lustige” Sprüche mit dem übrig gebliebenen Mut aus dem tiefsten meines inneren! Und siehe da, die Leute lachen ...ich breche mein Studium ab und werde Komiker…haha Lustiger Gedanke von damals: “Hätte ich eine Freundin, würde ich alles für sie tun.” :D Beziehung in den Sternen. In dieser Gruppe traffen wir uns einige male. Was damals hieß: “Ein paar Chancen habe ich.” Ich habe mein bestes versucht, doch bei einem Mädel war ich leider erfolglos …aber hey.. zwei gibts noch… ich nehme sie alle! Ich habe die zweite Frau bei einem unserer Gruppentreffen nach Hause begleitet und sie mitten auf der Straße umarmt. ...natürlich nur um ihr den großen Wagen am Himmel zu zeigen... Bei ihr Zuhause angekommen, habe ich gezögert… somit ging ich, mit dem Gedanken: “Hätte ich sie doch geküsst.”, zurück. Lügen kann er! Das erste Date mit der besagten Frau, welche ich nicht geküsst habe war ...natürlich im Kino! Wir werfen eine Münze um zu entscheiden, welchen Film wir gucken werden …natürlich einen romantischen Film! Ich ergreife ängstlich ihre Hand mitten im Film und wir gehen am Ende, Händchen haltend, raus zum Auto. Wir fahren zu einem schwach besuchtet Parkplatz und reden über jeden scheiß ...nagut...natürlich redet nur sie wie ein Wasserfall über jeden scheiß. Ich überlege mir Inzwischen wie ich sie küssen soll. Glaube das hat bestimmt 4 Stunden gedauert, bis ich so gezuckt habe, das sie sich gedacht hat, das ich versuche sie zu küssen und sie dadurch mich küsst. Bei diesem Kuss war mein Mund wie gelähmt, so das ich mir eine Ausrede überlegen musste. Die Ausrede: “Natürlich habe ich lange niemanden geküsst, bin da etwas eingerostet...achso und übrigens, meine erste Freundin hatte ich mit 15” :D Geben sie mir meine Realität vor, Madame! Einige Tage später folgten auf ihre gesagten Worte: “Ohne Beziehung keinen Sex.” die Beziehung und der Sex. Die Beziehung dauerte ungefähr ein Jahr.
  23. Moin Moin Jungs und Mädels, da ich eine lange Zeit hier nur mitgelesen habe und mich nie richtig zu Wort melden wollte, hier erstmal was kurzes über mich: Ich bin 23 Jahre jung, mache nun seit einiger Zeit wieder Pick Up - aus diversen Körben bzw. Flakes habe ich mich dann dazu gerissen, endlich auch mal alles praktisch umzusetzen. Sonst war ich immer nur stiller Mitleser und habe die Theorie gebüffelt bis zum umfallen. Einfach um nur sagen zu können "Ich weiß was ich in dieser Situation tun muss" - habe es aber nicht umgesetzt.... das übliche Problem 😄. Dieses Jahr habe ich an einem kleinen Coaching-Programm teilgenommen und mich auch wirklich mal überwunden, Frauen proaktiv anzusprechen. Soweit so gut.... Nun kommt bei mir eine Art Trägheit hoch - ich bin beruflich super viel unterwegs (ja, eigentlich geil für die Pick Up Sache), habe super unterschiedliche Arbeitszeiten und aktuell läuft ziemlich viel Mist nebenbei - was mich alles ziemlich kaputt / müde macht. Ich komme ins Hotel und muss erstmal ne Stunde schlafen, damit ich einiger Maßen wieder auf dem Damm bin 😄 Das Problem an der ganzen Sache -> Ich kriege mich aktuell einfach nicht dazu motiviert rauszugehen. Ich lege mich lieber schlafen und relaxe vom anstregend Arbeitstag. Da ich aber mittlerweile gelernt habe, dass von Nichts auch Nichts kommen wird, wende ich mich nun an euch! Wie kriegt ihr so eine Phase überbrückt? Wie motiviert ihr euch, selbst wenn ihr Sau müde oder im Eimer seid, rauszugehen und trotzdem Frauen anzusprechen? Egal ob 10 Körbe dabei rauskommen oder 10 Dates, Hauptsache mit Spaß und nicht nach dem Motto "Ich muss...". Ich glaube auch, dass diese Phase schnell wieder vorbei gehen wird, sobald man routinierter ist und es nicht mehr so viel Überwindung kostet. Prinzipiell wie beim Sport - dort gebe ich mir dann auch n paar gute Lieder und dann bewegen sich die Füße schon von alleine in Richtung Fitnessstudio. Ich bin echt auf eure Antworten gespannt und hoffe dass das ein odere andere auch meinen Allerwertsten in Bewegung bringt. BlackPear
  24. Ich bin jetzt schon länger dabei, seitdem ich mit meiner Ex letztes Jahr im Oktober Schluss gemacht habe. Ich habe so viele Frauen angesprochen, im Day- und Nightgame und habe tinder nebenbei am Laufen. Doch der Erfolg bleibt aus. Ich muss etwas ändern, weiß aber nicht was. Das einzige, was ein bisschen lief war tinder -> 1 Lay und ein paar Makeouts, wobei ich hier teilweise echt auch HB4-5 gedated habe. Mit meiner FB ist es nun auch Schluss, die hat sich in mich verliebt und kann nicht so weitermachen. Eine Beziehung kann ich mir mit ihr aber nicht vorstellen. Also dachte ich mir, du musst jetzt rausgehen und neue Frauen kennenlernen. Voller Motivation gehe ich auf die Straße, erstes Set, direkt NC, sie kommt aus Mexiko und ist nur noch einen Abend hier. Also weiter. Ich laufe die Straße herunter und screene, wo ich plötzlich bemerke, dass ein älteres Ehepaar (ca. 35-40 Jahre alt) über mich redet. Ich drehe mich um und frage, was los sei. Antwort: "Keine Angst, wir lästern nicht, wir hatten nur lobende Worte für dich. Ich meinte zu meinem Mann: 'Das ist doch mal ein richtig gutaussehender, hübscher, junger Mann'. Mach weiter so, du siehst richtig gut aus". Komplimente von random Leuten auf der Straße zu bekommen fühlt sich richtig geil an und versetzt einen in einen richtig guten State. Also voll motiviert in die erste Bar, bestimmt 10 burned Approaches, kein Interesse von den Frauen. In der Bahn eine HB angesprochen, wollte ihre Nummer nicht geben. Später im Club auch nur Desinteresse geerntet, direkt nach dem Ansprechen gemerkt, dass die 0 Bock haben. Nach bestimmt 50 erfolgslosen Sets am Abend war ich völlig am Ende. Ich wollte einfach nur noch nach Hause und im Selbstmitleid versinken. Bei meinen Kollegen lief es nicht anders. Ich frage mich: Woran liegt es, dass ich so hart abblitze? Ich finde mich eigentlich sympathisch und denke, dass ich eine hübsche HB verdient hätte. War bei meiner Ex ja auch so. Aber es läuft momentan einfach gar nichts. Wie kann ich herausfinden, was ich falsch mache? Was mir auch auffiel: Alles war mit Typen overcrowded, in jeder fucking Bar, in jedem Fucking Club waren gefühlt nur Typen unterwegs (Verhältnis immer 70/30). Ich verstehe das nicht mehr, Köln ist ein bisschen zum Hotspot für Typen geworden. Kann das jemand bestätigen?
  25. Moin zusammen, ich bin Anfänger hab so im Schnitt 30 Frauen angequatscht. Jetzt hab ich nen paar Fragen die sich auf die Erfahrungen beziehen die ich gemacht habe. Ich hoffe das passt hier rein, bin neu hier. Zuerst einmal ich komm mir irgendwie komisch vor. Wie so ein kleiner Junge der gerade eine neue Welt entdeckt ist das normal ? Aber auch fühlt sich das iwi nicht nach mir an. Jetzt komm allerdings meine Probleme. Das direkte cold Approachen klappt ganz gut. Ich wirke nicht creepy oder so und die Frauen bekommen meist ein lächeln auf die Lippen wenn ich sie anspreche. Dann aber kommt das Problem und zwar der Small Talk. Mit red samen Frauen hab ich kein Problem, weil sie ja meisten auch gegenfragen stellen und investieren. Allerdings bei Frauen die nicht direkt investieren wirds schnell strange und ich hab keinen Plan was ich machen soll. Manchmal denk ich mir dann scheiß drauf frag nach der Nummer und wenn se nein sagt kannste gehen. Auch bekomme ich kein Date zu Stande. Also ich hab einen Date Close geschafft. Das war die 5te Frau die ich jemals angesprochen habe. War selber überrascht, allerdings hat sie dann abgesagt und meinte sie ist ganz zu frieden mit ihrem Single leben. Dann kamen ein paar NCs aber die Frauen haben nie geantwortet. Also muss das Problem im Vertrauen aufbauen liegen. Aber keine Ahnung was ich da Falsch mache. Ein anderes Problem ist viele Frauen sagen sie hätten einen Freund ist das normal? Es ist glaube ich kein Shittest, da sie das meisten direkt am Anfang bringen nach dem Approachen. Lustige Story: Ich saß im Bus, dieser war nicht relativ voll. Es saßen nur 4 Rentnerinnen gegenüber von mir und auf einmal steigt eine HB 7,5 ein und setzt sich neben mich. Ich also die Chance genutzt und sie direkt approached. Sie meinte sie hätte einen Freund. Ich war überrascht und meinte nur ,,wie nur einen ?'' sie am kichern und die alten Rentnerinnen schauten mich nur mit offenen Augen an XD Außerdem weiß ich nicht wie ich der Frau die komische Situation nehmen kann, dass sie gerade ein Fremder Mann mitten am Tag an flirtet. Außerdem hat jemand gute Ratschläge wie man im sozialen Kreis unterm Radar flirtet ? Direkt ist ja immer ein bisschen riskant 😅 Ich hoffe ich habe meine Probleme gut beschrieben, danke im voraus für gute Ratschläge 🙂