Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'aktien'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

23 Ergebnisse gefunden

  1. Doc Dingo

    Eure Investitionen

    Servus, nachdem es die Crash n Cash Group nicht mehr gibt dachte ich man kann sich hier n bisschen austauschen. Ich finde es einfach interessant was andere so machen. Evtl. tauchen ja noch ein paar andere Mitglieder aus der alten Gruppe auf. Bei mir is es im Moment ganz Stumpf ETF. - MSCI World - MSCI Emerging Markets - MSCI Europe (glaube ich wars, hab schon lange nicht mehr reingeguckt ins Portfolio) - Smallcaps Europe (weiß den Anbieter nicht mehr) - Nasdaq Das sind so meine ersten Gehversuche. Ich werde das aktuelle Portfolio noch bis ca. Oktober laufen lassen und dann versuchen in die Richtung von Kommer zu Optimieren. Muss eh umstrukturieren da mein Anbieter alle ETF´s auf Ausschüttend umgestellt hat. Im Moment lese ich noch den Kommer. Wird aber dauern bis ich das Buch durch habe. Ich tu mich brutal schwer mit so furztrockenen und theoretischen Themen. Was Zahlen anbelangt bin ich auch nicht die hellste Kerze auf der Torte. Ich tu mich allgemein schwer mit finanztechnischem Denken. Ich kann mir ohne Probleme selbst beibringen wie ich einen Doppelvergaser optimiere und Synchronisiere aber bei solchen Themen tu ich mich echt hart. Daher wird es noch dauern bis ich mit dem Kommer fertig bin und vorallem bis ich auch verstehe was da drin steht 😄. Ich fand es in der alten Gruppe durchaus interessant sich darüber aus zu tauschen. Hat auch meinen Fokus gut geschärft auf das Thema. Was treibt ihr so mit eurer Kohle ausser Koks & Nutten und den Rest verprassen?
  2. Ich möchte das aktuelle Video von Echtgeld.tv mit euch teilen, weil es mMn. aus mehreren Gründen lohnenswert ist sich das mal anzusehen. Der eingeladene Gast Johannes Vogel (FDP) ist ein helles Köpfen wie ich finde und macht mir Mut das wir in Deutschland, politisch vielleicht doch mal wieder einen sinnvollen Kurs einschlagen. Sein Vorschlag für eine aktiengestütze Rente nach schwedischem Vorbild, halte ich für interessant und längst überfällig. Es steht ja nicht so dolle um die Rente, also macht es mMn. Sinn sich auch mit dem Thema zu beschäftigen. Für mich alten Sack ist das Thema im Prinzip durch, aber für viele Junge hier im Forum wird es ein Thema werden wenn sie in mein Alter kommen. Deswegen möchte ich mit dem Beitrag nochmal das Thema etwas mehr in den Fokus rücken. Außerdem bieten Kramer und Röhl mMn. mit Ihrem Format einen gut recherchierten und angenehmen Rahmen zum Thema Geldanlage im ETF- und Aktienbereich. Wer mag kann ja mal reinschauen: https://www.youtube.com/watch?v=exFFh4EqYKY
  3. teedler

    [DEPOT LOG] teedler

    Hallo Kerle, ausgehend vom Thread des @kleiner pinguin möchte nun auch mal die Gelegenheit nutzen, mein Depot vorzustellen. Ich werde bewusste auf konkrete Summen verzichten, nur auf die einzelnen Gewichtungen eingehen. Im Prinzip ist eine mittlere, 5-stellige Summe investiert, die genaue Zahl ist aber m. E. nach unwichtig. Zu meiner Person: 31 Jahre, Lead Engineer, kein exorbitant hoher Verdienst, dafür ein recht minimalistischer Lifestyle mit einer guten, monatlichen Sparrate. Ich investiere nun seit 2017. Anfangs hatte ich nur ETFs im Sparplan gekauft (WORLD, EM, EUROSTOXX), bin dann aber 2018 mit steigender Erfahrung auf Einzelaktien umgestiegen. Richtig investiert habe ich aber erst 2019/2020, da ich vorher noch große Posten wie das Abzahlen des Bafögs und der Kauf von 2 Autos (Auto 1 - Motorschaden) zu bewältigen hatte. Ich tracke mein Depot mit Portfolio Performance, welches zu Beginn viel Arbeit verursacht hat, aber mittlerweile liebe ich diese Tool. Probs an die Entwickler! Meine Strategie möchte ich folgendermaßen beschreiben: Ich kaufe am liebsten größere Wachstumsunternehmen, von denen ich denke, dass diese auch in Zukunft eine noch größere Rollen spielen werden. Ich setze viel auf Megatrends wie Sport, bargeldlose Zahlungsmittel, Luxusgüter für den Mittelstand, Recycling, Tech/IT. Damit möchte ich besser sein, als ein ETF auf MSCI World, möglichst auch besser als der S&P 500. Bis jetzt klappt das auch soweit. Falls es mal nicht mehr läuft, schwanke ich um, auf einen simplen ETF-Sparplan. Aktuell kaufe ich monatlich Aktien einer Firma nach, die ich eben schon im Depot habe, oder gerade günstig ist. Falls einmal Geld darüberhinaus übrig ist, etwa durch größere Ebay-Kleinanzeigen-Verkäufe, dann stecke ich das Geld ins Depot. Dabei möchte ich nicht mehr als 20-25 Unternehmen im Depot haben, sonst kann ich die Unternehmen nicht mehr sinnvoll verfolgen. Ich setze auch eher auf US-Aktien, da ich von deutschen Führungskräften in DAX-Unternehmen wenig halte, siehe VW, Wirecard (habe ca. 5% vom Depot als Totalverlust realisiert). Ziel ist es, die Aktien ewig zu halten. Themen wie Dividenten betrachte ich kaum, wenn ein Unternehmen eine zahlt, gut, wenn nicht, auch gut - die freien Mittel sollen eher in das Wachstum gesteckt werden. Die Rendite (TTWROR) für den Investmentzeitraum (02.2017 bis heute) beträgt 69,11 %, YTD bin ich bei 35,63 %. Viel Spaß beim Flamen! 😄 Nehme gerne Kritik an, und bin gespannt auf eure Meinungen! Anbei nun meine Depotaufteilung: Hier nun die FIFO-Renditen des Depots:
  4. mmge

    [DEPOT LOG] MMGE

    Hallo Community, Disclaimer: Format-Fail. Wie kann man ein PDF oder ein Bild, welches eine wohlformatierte Tabelle zeigt, hochladen? Ich möchte mein Depot ungern in ASCII-Art präsentieren. In medias res. Fakten zu mir: Mitte 30 Angestellter no fucking Wohneigentum by will* Investor seit 01.01.2018 Mein Depot: verteilt auf zwei Depots: DKB und comdirect Spalte "Anteil" bezieht sich auf das investierte Kapital, nicht auf den aktuellen Wert der Positionen Spalte "Total-Performance" bezieht die Dividenden nach Quellensteuer, aber vor Abgeltungssteuer/Soli, ein Positionen 22/36, 30/33/34, 17/35 waren ursprünglich jeweils eine Position, welche durch Spin-Offs geteilt wurden. Die Performance der geteilten Positionen hängt von den willkürlich bestimmten Einstandskursen ab. Diese Positionen sind nur in der Gesamtschau zu betrachten Ausrichtung: long, Altersvorsorge Cash-Quote 2021-02-10: 40,92% Spar-Quote: n/a, ich schmelze Cash ab, sodass die Spar-Quote nicht seriös ist Nr. | Name | ISIN | Kurs 2021-02-10 | Anteil | Kurs-Perf.2021-02-10 | Total-Perf. 2021-02-10 MSCI World * | IE00B4L5Y983 | 63,27 € | 10,52 % | 29,44 % | 29,44 % S&P 500 ETF * | IE0031442068 | 32,29 € | 8,79 % | 23,90 % | 26,54 % Altria | US02209S1033 | 35,89 € | 8,26 % | -19,97 % | -7,61 % Amazon * | US0231351067 | 2.718,00 € | 6,88 % | 64,94 % | 64,94 % Procter & Gample | US7427181091 | 105,56 € | 6,83 % | 63,58 % | 72,44 % MSCI World High Dividend* | IE00B8GKDB10 | 48,30 € | 5,82 % | 9,01 % | 10,35 % MDAX ETF | DE000ETF9074 | 171,92 € | 5,12 % | 23,45 % | 26,24 % Clinuvel | AU000000CUV3 | 13,74 € | 4,66 % | -38,64 % | -38,57 % Munich Re | DE0008430026 | 233,50 € | 4,65 % | 25,39 % | 36,72 % AT&T | US00206R1023 | 23,50 € | 3,78 % | -11,42 % | 2,99 % Shell | GB00B03MLX29 | 15,66 € | 3,56 % | -33,70 % | -30,69 % Tanger Factory Outlet | US8754651060 | 11,81 € | 3,55 % | -20,63 % | -16,88 % CVS | US1266501006 | 60,63 € | 3,55 % | 19,89 % | 25,81 % Nestle | CH0038863350 | 94,32 € | 2,38 % | 27,18 % | 31,30 % Berkshire Hathaway * | US0846707026 | 198,12 € | 1,79 % | 12,62 % | 12,62 % Emerging Markets ETF * | IE00B3VVMM84 | 62,95 € | 1,60 % | 21,62 % | 23,88 % Siemens | DE0007236101 | 134,24 € | 1,43 % | 33,98 % | 45,16 % Hannover Re | DE0008402215 | 141,00 € | 1,33 % | 26,23 % | 40,33 % Lufthansa | DE0008232125 | 10,61 € | 1,31 % | -61,53 % | -55,73 % Unilever | NL0000009355 | 45,11 € | 1,28 % | 4,63 % | 13,34 % Microsoft * | US5949181045 | 201,60 € | 1,20 % | 44,36 % | 45,46 % VFC | US9182041080 | 67,01 € | 1,20 % | -0,68 % | 3,60 % Coca Cola | US1912161007 | 41,33 € | 1,20 % | 14,81 % | 24,69 % Alphabet * | US02079K1079 | 1.728,60 € | 1,19 % | 45,70 % | 45,70 % Rheinmetall | DE0007030009 | 85,52 € | 1,16 % | -20,89 % | -15,15 % Johnson & Johnson | US4781601046 | 137,84 € | 1,15 % | 28,34 % | 35,54 % Diageo | GB0002374006 | 34,00 € | 1,12 % | 18,67 % | 25,71 % Sixt | DE0007231326 | 98,55 € | 1,03 % | 27,10 % | 27,66 % McDonalds | US5801351017 | 178,26 € | 0,91 % | 40,32 % | 48,43 % DuPont De Nemours | US26614N1028 | 61,27 € | 0,70 % | -17,16 % | -15,36 % Kazatomprom | US63253R2013 | 15,80 € | 0,60 % | 25,40 % | 37,60 % Steinhoff | NL0011375019 | 0,11 € | 0,49 % | -72,12 % | -72,12 % Corteva | US22052L1044 | 35,72 € | 0,36 % | -4,40 % | -2,86 % Dow Inc | US2605571031 | 47,25 € | 0,36 % | 26,46 % | 36,20 % Siemens Energy | DE000ENER6Y0 | 31,53 € | 0,16 % | 43,25 % | 43,25 % Kontoor Brands | US50050N1037 | 35,68 € | 0,08 % | 7,03 % | 11,74 % Depot-Kurs-Performance 2021-02-10: 15,12 % Depot-Total-Performance 2021-02-10: 20,02 % * weiter bespart Youtube-Kanäle, auf denen ich mir zu Finanzthemen informiere (alphabetisch geordnet, keine Bewertung): Aktien mit Kopf echtgeld.tv Erichsen Jens Rabe Markus Koch Wall Street Mission Money Zahltagstrategie Gelesene Bücher zum Investieren im weitesten Sinne (nach Reihenfolge des Lesens geordnet, keine Bewertung): Gerd Kommer - Souverän investieren Kolja Barghoorn - Investieren in P2P-Kredite Nassim Taleb - Der Schwarze Schwan Benjamin Graham - Intelligent investieren Robert Kiyosaki - Rich Dad, poor Dad Kolja Barghoorn - Der Rationale Kapitalist Markus Krall - Wenn schwarze Schwäne Junge kriegen Charlie Munger: Ich habe dem nichts hinzuzufügen Till Schwalm - Einfach investieren André Kostolany - Die Kunst über Geld nachzudenken Christian W. Röhl - Cool bleiben und Dividenden kassieren Florian Homm - Der Crash ist da Ayn Rand - Der Streik Meine Top 3 sind bislang (absteigend) Nr. 13, 10 und 1. In der Pipeline sind "Common Stocks and uncommon profits" (bin bei 50%), "Das Kapital". Meine Flop 3 sind bislang Nr. 2, 6, 5. * Zum Wohneigentum: Ich habe die etappenweise Kernsanierung eines selbst bewohnten vermieteten Mehrfamilienhauses sowie die Konflikte mit Mietern und dem Finanzamt miterlebt und habe daher kein Interesse an physischem Wohneigentum. Lieber über den Weg einer Beteiligung, mit welcher man weit weg von den operativen Dingen bin, z.B. über einen REIT. Mein Depot kommentiere ich nicht ungefragt, the floor is yours.
  5. Greyback123

    [DEPOT LOG] Greyback123

    Servus Leute, ich finde die anderen Depot Logs ganz interessant und werde mich auch beteiligen. Ich sehe in den Portfolios teilweise Bitcoins und Ethereum aber über andere Kryptos (sogenannte Altcoins) ist weitaus weniger bekannt. Um das Thema zu beleuchten sind bereits zwei Themen eröffnet worden, in denen man schon viele nützliche Infos finden kann. Ich selbst habe mich schon seit längerem mit dem Thema Bitcoin befasst und habe seit Ende 2019 vermehrt investiert. Leider auch kurz vor dem "Corona Crash" aber umso stärker nachdem die Kurse gefallen sind. Hier mein Portfolio nach ungefährer Investitionsgröße (da ich in mehreren Exchanges halte und auch öfter mal Daytrade ändert sich das aber immer mal). Aktualisiert... ADA (Cardano) Bitcoin Ethereum Chainlink XRP (Ripple) XTZ (Tezos) OMG (OmiseGo) Polkadot MIOTA XLM Vorab - warum ich in Kryptos investiere? Ich habe mich lange Zeit vor diesem scheinbar unkalkulierbaren Markt geziert. Seitdem ich mich aber mit dem Thema befasst und die Technik hinter den Coins kennen gelernt habe, wusste ich dass hier die finanzielle Zukunft erschaffen wird. Digitales Geld ist nur eine Frage der Zeit und einige dieser "Kryptowährungen" liefern die Technik dafür. Da man nicht in eine Blockchain Aktie investieren kann war also der Einstieg in den Kryptomarkt nötig um an dem Wachstum teilhaben zu können. -------------------- Gehandelt wurden vorangig Kryptowährungen aber auch Aktien. Aktien die ich handele oder gehandelt habe. In Klammern der Einstiegpreis: AMS.zu (10 - 13.70€) Ballard Power (9,50 - 10,80$) Nordex (9,70€) Weichai Power (11,25 HKD) Zynga (8,80$) Lufthansa (8,50€) und noch ein paar andere die allerdings nicht lange gehalten wurden. Bilanz 2020 bei etoro: https://abload.de/image.php?img=screenshot_20210124-1ajjok.jpg
  6. Ausgang ist der Shortsqueze den die RobinHood-Trader im Wallstreetbets Thread auf Reddit ausgelöst haben. Wie seht ihr das wenn sich Kleinanleger zusammenschließen und gegen Hedgefonts antreten? Yay or Nay? Wie steht ihr generell zum shorten? In meiner Welt ist die Börse ein Ort an dem sich Firmen Kapital beschaffen um wachsen zu können und so einen Mehrwert für alle zu bieten. Wenn sie in Schieflage geraten werden sie aussortiert - ein ganz normaler Markt eben. Warum muss ich einer solchen Firma aber in diesem Prozess noch einen Turbo auf den Rücken schnallen und sie mit Karacho gegen die Wand fahren lassen? Ich halte diese Praxis für sehr fragwürdig und wäre dafür sie abzuschaffen. Immerhin hängen daran Arbeitsplätze und so manches Lebenswerk. Vielleicht mag der eine oder andere ja mal seine Gedanken teilen. https://www.reddit.com/r/wallstreetbets/
  7. Fendor

    [DEPOT LOG] Fendor

    Hallo zusammen, inspiriert von den bisherigen Logs, möchte ich nachfolgend mal mein Depot vorstellen. Die letzten Monate ruht der derzeitige Bestand so vor sich hin. Das soll sich aber bald ändern (dazu unten mehr). Über positives wie auch negatives Feedback würde ich mich sehr freuen. Angefangen habe ich vor ca. 5-6 Jahren mit den ersten ETF-Sparplänen. Da ich zu dem Zeitpunkt noch Auszubildender war, belief sich die monatliche Sparrate auf ungefähr 100€. Später ist der Betrag dann auf bis zu 300€ im Monat angestiegen. Zur Zeit bin ich Angestellter im öD. Nächstes Jahr werde ich mich beruflich nochmal etwas verändern und für drei Jahre ein duales Studium absolvieren. Inwieweit ich dann investieren kann, muss ich mal abwarten. Ich denke es wird wie zu Zeiten der Ausbildung auf einen kleinen Sparplan hinauslaufen. Hier meine derzeitige Verteilung: 1. LYXOR MSCI WORLD ETF I 50,54% 2. LYX MSCI EM MKT ETF DIS I 19,81% 3. UNIGLOBAL ANTEILSSCH.KL. 15,13% 4. UNIRAK ANTEILE 14,52% Die Positionen 3 u. 4 stammen noch aus einem mittlerweile aufgelösten Depot bei Union Investment. Alle Positionen liegen in meinem Depot bei der comdirect. Das Depot hat einen Wert im niedrigen 5-stelligen Bereich. Die Uni-Fonds möchte ich bald veräußern und mit dem Geld in Einzelaktien einsteigen. Langfristig möchte ich neben den ETF's in verschiedene Unternehmen investieren, von denen ich denke, dass langfristig Wachstumspotential vorhanden ist. Sobald ich die Änderungen vollzogen habe, werde ich den neuen Depotbestand hier in Tabellenform nachtragen.
  8. Guten Abend zusammen, ich habe eine etwas größere Summe geerbt bzw. überschrieben bekommen von meinem Opa. Meine Eltern haben mir einfach ein paar Seiten der Versicherung vorgelegt, die ich unterschreiben sollte. Da ich da noch nicht wusste, dass mein Opa bald sterben würde, habe ich mir wenig Gedanken dazu gemacht und habe auch nicht ganz verstanden, was ich da unterschreibe, weil es eben ein Papier einer Versicherung war. Lange Rede - kurzer Sinn. Das Geld ist in Deka-Rentenfonds angelegt und würde mir dann als Rentenzahlung ausgezahlt werden. Ich habe gestern das Schreiben der Versicherung dazu bekommen. Das Ganze kostet im Jahr mehr als 2.000 Euro. Ich höre schon länger einen Wirtschaftspodcast und durch mein Studium kann ich mit den Begrifflichkeiten auch generell was anfangen, aber ich habe nie ein Depot eröffnet oder sonst wie aktiv am Aktienmarkt "mitgewirkt", aber man hört ja immer wieder, dass die Banken einfach horrende Summen nehmen für Käufe oder Verkäufe, und die Depots. Ich finde das ganze Konzept dieser Geldanlage irgendwie schwierig und unsinnig, da ich nicht bis 60 warten möchte um dann eine viel zu hohe Rentenzahlung zu bekommen, die ich bis dahin unter Umständen gar nicht mehr nutzen kann. Ich kenne mich aber auch einfach überhaupt nicht aus, was es sonst geben könnte und die Summe ist zu hoch, um damit einfach irgendwas zu probieren. Ich möchte mich da aber auch nicht über den Tisch ziehen lassen und aus dem Geld das Bestmögliche rausholen. Habe nochmal einen Termin mit dem Bankberater ausgemacht, aber ich möchte mich natürlich nicht nur auf seine Meinung verlassen. Meine Frage ist nicht, welche Aktien ich kaufen sollte, sondern eher wo ich mich über Alternativen informieren kann und wer bei sowas der richtige Ansprechpartner ist. Wie kann ich hier als blutiger Anfänger weitermachen? Was sind generell sinnvolle Anlagen, worüber sollte ich mich schlau machen? Vielen Dank an alle, die sich die Mühe machen, mir zu antworten! 🙂
  9. pick-up-me

    Aktienkauf

    Hallo zusammen, ich habe Geld in meiner Urlaubskasse das ich im Moment nicht ausgeben kann... daher bin ich am überlegen "mehr" aus meinem Geld zu machen und Aktien zu kaufen. Welche Aktien könnt ihr mir empfehlen, um kurzfristig (halbes Jahr) in Aktien zu investieren wo ich "sicher" so um die 10% Gewinn machen kann. Teilt mir auch gerne eure Erfahrungen zum Thema Aktien und ob ich nicht lieber die Finger davon lassen sollte. Danke!
  10. Greyback123

    Online Aktien handeln

    Hallo zusammen, vorheriger Post war zu wirr... Wer hat Erfahrung mit online Anbietern beim Aktienkauf und kann etwas empfehlen. Da ich bislang viel mit CFDs zu tun hatte und diese langfristig zu halten nicht das gleich bringt wie eine Aktie suche ich entsprechende Anlaufstelle. Vielen Dank im Voraus.
  11. Fast jeder sagt, dass der Dax/ Dow Jones oder msci world auf Dauer steigen werden. Vielleicht eine dumme Frage, aber woher kommt diese Annahme? Wenn man mal unberücksichtigt lässt, dass Aktien immun gehen Inflation sind. Wäre es nicht möglich, dass der Leitzins irgendwann steigen wird, Aktien nicht mehr lukrativ sind, es nen ordentlichen Crash gibt, die Menschen Aktien nicht mehr trauen und darum keine mehr kaufen? Auch dann nicht, wenn der Leitzins wieder tief ist?
  12. Einige werden sich vielleicht noch an meine Überlegungen zum Thema Imobilienprojekt erinnern. Ich habe mich aber dann aus verschiedenen Gründen dazu entschlossen das Grundstück zu verkaufen um meinen Traum leben zu können. Mein Traum besteht darin in 6 Jahren bei den olympischen Spielen dabei zu sein und in 1-3 Jahren vom Sport leben zu können. Ich sehe das Geld als eine Art Bildungskredit an mich selbst aber ich möchte natürlich nicht mein gesamtes Erbe in 6 Jahren durchbringen. Ich habe schon eine grobe Idee wie ich das restliche Geld anlegen möchte brauche aber eure Hilfe bei einigen Details. Ich werde offen mit den Zahlen umgehen und ich bitte euch das nicht als Angeberei anzusehen. Ich weiß, dass es um verdammt viel Geld geht und ich bin wirklich dankbar für die Möglichkeiten die ich dadurch habe. Ingesamt habe ich 395 000€ zur Verfügung. 1. Rücklage: 205 000€ möchte ich in Aktien vor allem in ETFs investieren. Dieses Geld dient als langfristige Sicherheit und soll sich möglichst vermehren. Dieses Geld muss nicht kurzfristig verfügbar sein. Wenn der Kurs gerade schlecht ist kann ich im Notfall auch 10-15 Jahre warten. 2. Laufendes Budget: Mit den restlichen 190 000€ möchte ich mir den Sport und mein Leben finanzieren bis Einnahmen dadurch generiert werden können. Im Detail: 20 000€ Sicherheitspuffer (Unvorhergesehenes) 24 000€ pro Jahr ausgezahlt in monatlichen Raten zu 2000€ bis ins Jahr 2024 (Beträge und Jahre sind gerundet um etwas mehr Spielraum zu haben) Hier bin ich mir nicht sicher wie ich das Geld am besten Anlege. Prinzipiell wäre es möglich das Kapital auf 1, 2, 3,… Jahre zu binden. Fällt euch hier eine sinnvollere Variante ein als es auf gebundene Sparbücher zu legen? Nun zu meinen Fragen: 1. Kennt jemand das Buch „Einfach erfolgreich anlegen“ von Jessica Schwarzer und kann dazu etwas sagen? Prinzipiell habe ich vor die 205 Tausend nach dem darin vorgestellten Plan anzulegen. Grob: 15% Qualitätsaktien (Bsp: MSCI World Quality) 20% Nebenwerte (Bsp: MSCI Europ small cup) 10% Substanzaktien (Value) (Bsp: MSCI World Value) 15% Dividendenaktien (Bsp: Stoxx Global Select Dividend 100) 20% Schwellenländeraktien (Bsp: MSCI Emerging Markets) 10% Staatsanleihen in Euro (Bsp: Euro Government Bond) 10% Unternehmensanleihen in Euro (Bsp: Euro Corperate Bond) 2. Wie wählt man konkret Fonds aus und macht es steuerlich einen Unterschied wo diese Fonds aufgelegt sind? 3. Wie wählt man eine Depotbank aus? 4. Mir ist natürlich bewusst, dass beim Anlegen immer ein gewisses Risiko besteht. Gibt es trotzdem ein paar Tips was man auf gar keinen Fall machen sollte und wie man das Risiko minimiert. Langfristiges Ziel ist eine Rendite von 8-10%. Schön wäre es wenn ich mir nach 2024 weiterhin die 2000€ im Monat auszahlen kann. Aber wie gesagt, im Notfall kann ich auch warten. Danke schon mal fürs Durchlesen und ich freue mich auf eure Tips!
  13. Ditch

    Studium Börse

    Hallo Leute, in meiner Freizeit interessiere ich mich sehr für die Börse und Wirtschaft. Ich selber handle Derivate und übe mich derzeit auch im Devisenhandel. Nun beende ich im Sommer 2019 meine Ausbildung und immer mehr drängt sich in mir das Verlangen auf, mich noch mehr mit dem Thema Börse/Wirtschaft/Finanzen auseinanderzusetzen. Es ist ein/eine sehr interessante/s Thema/Branche für mich. Ich möchte verstehen wie die Wirtschaft funktioniert und wie sich bspw. Wirtschafsdaten auf das Treiben an den Börsenmärkten widerspiegelt und wo Zusammenhänge bestehen, nicht zuletzt auch deshalb um erfolgreicher im Daytrading zu werden. Ich möchte deshalb studieren, nur bin ich sehr unsicher, welcher Studiengang mir wohl mein gewünschtes Wissen vermitteln kann. Ich denke Wirtschafts-/Finanzmathematik könnte es sein. Was meint ihr? Grüße, Ditch
  14. Will ich wirklich mit Aktien & Co anfangen? Warren Buffet sagte einmal „Der Unterschied zwischen erfolgreichen Menschen und wirklich erfolgreichen Menschen ist, dass wirklich erfolgreiche Menschen zu fast allem nein sagen.“ Also wohl eher nein. Ende. Spaß beiseite, Hallo liebe Finanzhaie! Ich habe mich dazu entschieden, mich in Sachen Aktien schlau zu machen, einzulesen, weiterzubilden und Teile meines Geldes so anzulegen, dass ich nach längerer Zeit etwas davon habe - vorsichtige, sichere Langzeitrendite in Form von ETFs und Aktien mit guter, über langen Zeitraum gezahlter Dividende. Ziel: So schnell und sicher wie möglich unabghängig werden. Dafür bin ich stolzer Besitzer eines Musterdepots bei Comdirect; mein Echtgelddepot soll auch bei diesem Broker erstellt werden (Post-Ident., günstig, empfohlen). Startkapital sind 5.000-10.000€ aus einem Fonds; das Geld benötige ich nicht - somit auch keine Krise á la Auto kaputt, muss zu einem schlechten Kurs verkaufen, um schnell an Geld zu kommen. Strategie: Zu Beginn Konzentration auf wenige Werte (etwa 5-10), um zu lernen. Dabei ohne Stop/Loss hantieren, um selbst ständig dabeizusein und ein Gefühl für den Kurs zu entwickeln. Später Umstellung auf die 1%-Regel (Immer nur 1% meines Kapitals pro Trade riskieren.). Weiterhin scheint mir der Invest in E-Auto-Zulieferer (http://www.trendlink.com/aktien/Elektroauto_-_Zulieferer) rentabel zu sein, da diese gerade hinter der Tesla-Avantgarde immer wichtiger werden. Während ich immer noch sicher mein Geld anlegen will, um den niedrigen Zinsen auf der Bank und der Inflation entgegenzuwirken, möchte ich die Chance mit dem Geld, das mir gestellt wird, auch nutzen. Ich möchte mich in die Welt der Aktien, Differenzkontrakte und Kryptowährungen einarbeiten und in meinem späteren Leben damit umzugehen wissen. Allerdings bin ich bereit, einen kleinen, vorher festgesetzten Teil des Kapitals in risikoreiche(re) Werte zu investieren. Bitcoin, Ethereum oder CFDs sind meine ersten Überlegungen - was meint ihr dazu? In diesem Thread möchte ich in nächster Zeit meine Entscheidungen und Weiterentwicklung darstellen und mit euch darüber diskutieren und mir (noch zu meinem "Mentor" aus der Familie, der mir auch das Startkapital sponsort und mit Aktien sein Geld verdient) Tipps holen. Außerdem trete ich bald ein Auslandsjahr in Australien an und möchte danach studieren, während ich finanziell unabhängig bleibe. Hierzu sei gesagt, dass ich von vorher erwähntem Mentor eine nicht unbeträchtliche Summe als Studiumsgeld zur Verfügung gestellt bekommen habe. Um dieses Kapitel in meinem Leben in Sachen Finanzen erfolgreich zu starten, durchzuführen und abzuschließen, möchte ich mich hier auch an Neices "Sparen"-Guide halten. Ich starte mit etwa 4.500€ nach Australien, um dort zu "worken" und "traveln", danach Studium mit finanz. Unterstützung im unteren 5-stelligen Bereich. Falls hier jemand Tipps und Anregungen für mich hat, bitte raus damit! Gruß
  15. Hi Leute, ich bin vollkommen neu in dem Thema und lese mich aktuell ein wenig ein + schaue mir Videos auf Youtube an. Ich würde gern erstmal klein in den Aktienhandel einsteigen, weil ich einfach noch zu wenig Erfahrung habe und auch nicht super viel Budget. Der Grund: Ich denke, die Cannabis Legalisierung in Amerika wird in den kommenden 10-15 Jahren einige Aktien in die Höhe steigen lassen z.B. Aphria Inc. Und ich würde gerne früher, als später investieren und im besten Fall Profit daraus schlagen. Würde dann auch für mindestens 10 Jahre investieren wollen. Was haltet ihr von der Idee und investiert evtl jemand von euch schon in den Markt?
  16. Hi Leute, ich hab französische und andere ausländische Aktien im Depot wo ich letztes Jahr drauf gekommen bin das man irgendiwe mit nem Formular beim Finanzamt vorab die Quellensteuer reduzieren lassen kann. Gilt für die Dividendenausschüttung und muss jährlich eingereicht werden. Meine Frage: Gibts das Prozedere auch für russische Titel oder Titel aus den USA? Ich meine damit aber nicht das Rückforderungsverfahren für die Quellensteuer, das rentiert sich erst ab einem relativ hohen Wert der Ausschüttung da das Ganze ja mit relativ hohen Bearbeitungsgebühren abgerechnet wird. Zumindest bei den Franzosen... Hat jemand Erfahrung mit dem ganzen und das Prozedere vom Reduzieren der Quellensteuer schonmal durchlaufen??
  17. Nach einiger Suche im gesamten Forum habe ich zu diesem speziellen Thema nichts gefunden, bin aber hier im Kreativraum (oder doch besser im Lifestyle/Finanzen?) vermutlich richtig mit meinen Gedanken über die Gemeinsamkeiten von Börse und Pickup. Und derer gibt es mehr als Unterschiede. Was nicht heißt, daß ein PUA automatisch ein guter Börsianer wäre oder umgekehrt. Beides kann nur getrennt erarbeitet und trainiert werden, doch wird bereits das Erkennen der Gemeinsamkeiten den Anwender im einen oder anderen Bereich weiterbringen - zumindest gedanklich. Gibt es hier einige PUler mit Börsen- oder, besser noch, Tradererfahrung? Wäre eine geile Diskussionsgrundlage.
  18. Milfbanger

    Aktien kaufen

    Gibts hier welche, die sich damit auskennen, wie man Aktien kauft? Ich habe zwar schon ein bisschen im Internet geschaut, aber so recht verstehe ich es noch nicht. Es ist so, es gibt da eine Firma, von der möchte ich Aktien kaufen. Und ich möchte jeden Monat wenn ich etwas Geld übrig habe, Aktien von dieser Firma kaufen. Wie genau geht das? Kann ich das bei einer Bank machen, zum Beispiel der Sparkasse? Wäre nett, wenn mir das mal einer ganz genau erklärt. Danke schonmal.
  19. Hi, da bei meiner Hausbank und den klassischen Banken die Trades doch unvorteilhaft sind von den Gebühren her, wenn man viele kleine Trades am Tag machen will. Suche ich nach Tipps welche kostenlosen/günstigen Seiten/Apps etc... es gibt, bei denen ich nach Lust und Laune Aktien kaufen und verkaufen kann. Vielen Dank.
  20. Guten Tag zusammen Ich habe bis anhin nichts dergleichen gefunden, weswegen ich diesen Thread hier eröffne. Hier soll über die aktuelle Marktsituation und Wirtschaftslage diskutiert und aber auch spekuliert werden. Wobei aktuelle natürlich variabel ist. Wie ich so mitbekomme aus meinem Umfeld, gibt es immer mehr kleinere Private Anleger, viele wollen sich mit steigenden Aktien einen kleinen Nebenverdienst einheimsen. die Jugend würde jetzt wohl schreien: Voll der Hype! Man soll sich über Neuigkeiten austauschen welche Einfluss auf den Markt und somit die Kurse verschiedener Titel haben. Nach dem Grundsatz von Anleger für Anleger. Ihr habt Tipps zum Anlegen, ob kurz oder langfristig, und wollt diese mit uns teilen? Haut in die Tasten und teilt es mit. Fragen sollen gestellt aber auch beantwortet werden? Aber um gerade vorne wegzunehmen, es gibt kein Rezept wo man investieren soll um reich zu werden. Aktien und Dergleichen bringen immer ein hohes Risiko mit sich. Als Beispiel bringe ich hier gerne Lehman Brothers ins Spiel. Bis zum Jahr 2007 hätte niemand gedacht, dass Lehman Brothers jemals in der Versenkung verschwindet. Die Fiananzkrise kam, Lehman Brothers bekam keine Unterstützung der Regierung und war Weg vom Fenster. Nun ja kommen wir zur aktuellen Wirtschaftslage. Ich denke es gibt momentan drei, vorallem durch Medien gepushte Punkte, welche die Wirtschaft beeinflussen: - anstehende Zinskorrekturen der US-Notenbank. Wird von vielen auf Ende September oder auch erst auf Ende Jahr erwartet - Griechenland - Lage in China, Abwertung Yuan Viele erwarten in naher Zukunft einen erneuten Tauchgang der Börse. Wenn man einigen Aussagen glauben schenkt erwartet man den Knall im November 2015 (bekanntgabe Zahlen Q3) oder dann im Februar (bekanntgabe Zahlen Q4). Nehmen wir als Beispiel den Chart vom SMI von 1989-heute, die Tendenz sollte für hier jeder erkennen können (siehe Anhang) Ich persönlich bin nahe dra für den Moment meine Positionen aufzulösen, den schönen Gewinn mitzunehmen und auf einen eventuellen Crash zu warten,um dann wieder einzusteigen oder ansonsten mal sicher die nächsten 3-4 Monate abzuwarte bevor ich reinvestiere. Jetzt seit IHR an der Reihe, wie seht ihr die momentane Lage? Habt ihr selbst investiert? Wie denkt ihr für die Wirtschafts- und Marktlage allgemein?
  21. Hallo zusammen, in letzter Zeit mache ich mir vermehrt Gedanken über mein Geldvermögen. Dieses ist zwar ziemlich überschaubar (da noch Student), aber mir machen dennoch folgende Punkte zu schaffen: - Die Zinsen auf Konten bei den Banken sind schon seit 2,3 Jahren sehr niedrig - Es gibt schon oder wird wohl Negativzinsen für Großkunden bei der Bank geben (das ist doch nicht normal!) - Der Euro befindet sich in einer großen Krise - Der Dax ist auf Rekordhoch, obwohl wir derzeit ziemlich unsichere Zeiten haben - Die EZB pumpt viel Geld in die Märkte um nur ein paar zu nennen. Das ist das Bild was sich mir derzeit bietet. Meine Frage ist wie ihr die Situation einschätzt. Wie sicher ist das eigene Geld auf der Bank. Welche alternativen gibt es überhaupt? Die Aktienkurse sind mir gerade einfach zu hoch. Da hab ich als Laie nicht den Mut jetzt zu investieren. Was ist meine konkrete Angst: Es kommt zu einer großen Wirtschaftskatastrophe und im schlimmsten Fall verliere ich mein gesamtes Guthaben oder den Zugriff darauf. Was ist die Haftung des Staates bzw. der Bank in einem worst case Szenario noch wert? Mich würden eure Einschätzungen interessieren.
  22. Hallo zusammen, ich habe von meinem Opa Aktien bekommen und möchte diese nun auf ein eigenes Depot legen. Der Wert der Aktien ist bei etwa 3000 €, also sehr gering. Allerdings plane ich dieses Depot nach und nach mit Aktien zu füttern, da ich insbesondere im Semesterferien arbeiten gehen werde (Automobilzulieferer, hoher Lohn). Was den Handel, Kauf etc. angeht suche ich hier keine Tipps, sondern nur bezüglich eines guten, günstigen Depots. Mir ist klar, dass 3000 € noch recht wenig sind, aber irgendwann muss man ja mal anfangen. Ich bin auf Inputs gespannt :)
  23. Guten Abend, ich hab die letzten Tage ein bisschen was zu binären Optionen gelesen und bin des öfteren auf Betrugsvorwürfe gestoßen was die Broker angeht. Die Sache kommt mir mittlerweile eher wie Glücksspiel als eine seriöse Chance Geld zu machen vor?! Was haltet ihr davon? Gibt es jemanden von euch der Erfahrungen damit gemacht hat oder sich mit so etwas und eventuellen seriösen Alternativen auskennt? Vielen Dank im voraus... Escobar