Greyback123

Member
  • Inhalte

    1.147
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    1
  • Coins

     5.753

Greyback123 gewann den letzten Tagessieg am Januar 27 2021

Greyback123 hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

743 Sehr gut

Über Greyback123

  • Rang
    Erleuchteter

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

2.259 Profilansichten
  1. Ich habe damit die Aussage ihres Vaters wiedergegeben. Er meinte das Haus ist nur ein Bruchteil des Grundstücks wert bzw. das wertvolle wäre das Grundstück und nicht das Haus. Also wenn er verkaufen würde und 350.000 € bekommt wären davon 60k für das Haus. Ist aber wahrscheinlich Ansichtssache bzw. seine Meinung zu dem Thema und muss nicht die Realität widerspiegeln. Mich interessieren auch andere Ansätze oder generell sämtliche Möglichkeiten. Auch wenn dein oder euer Vorschlag das "einfachste" wäre. Ich verstehe eure Bedenken oder Befürchtungen aber habe lieber nicht nur Plan A im petto.
  2. Interessanter Ansatz. Ich finde es nicht schlimm Gedanken zu Themen auszutauschen die nicht dem Hauptkern des Forums entsprechen. Dafür gibt es ja u.a. den Finanzbereich. Für ein Mietshaus würde ich nicht unbedingt weiter rausziehen und innerhalb der Stadt ist das nicht bezahlbar bzw. Geldverbrennung.
  3. Wenn mich eine Frau, die ich nicht kenne, so anschreiben würde würde ich sofort davon ausgehen dass es keine Frau ist bzw. es sich um einen Fakeaccount handelt. Also @Sojafroschpass lieber auf bevor du da Fotos verschickst am Ende erpresst dich noch jemand mit den Lümmel-Fotos.
  4. Wollte gerade schreiben "nimm bloß nicht Bremen" und dann seh ich dass der Thread von 2015 ist und dann noch dass du in Bremen studiert hast 😅 Aber herzlichen Glückwunsch und danke für deinen Nachtrag nach sovielen Jahren.
  5. Bin da ganz bei dir bis dahin. Wenn sie on ist wird sie sich melden wenn sie zurück ist. Wäre da wahrscheinlich auch so dass ich einfach warten würde ob noch was von ihr kommt und mich bis dahin ablenke. Im übrigen finde ich dass der TE zu wenig über sie ausgepackt hat. Wie lange ist sie denn single, wie sind ihre Umstände neben dem studieren? Also da kann man nicht unbedingt ableiten was ihre Beweggründe sind. Haben da nur den Wink mit dem "ausleben".
  6. Die Lage ist ok, wenn auch nicht unmittelbar vor den Toren einer Großstadt. Naja, ist ein Fertighaus. Ist nicht unbedingt so das es gemacht werden muss aber es könnte eben zu einem perfekten Haus werden. Dafür muss ich es umbauen. Mir gefällt an dem Haus einiges nicht unter anderem auch der Schnitt deswegen würde ich es halt komplett umbauen. Aber alles viel billiger als ein Grundstück zu kaufen und selber zu bauen. Wobei ich mir halt nicht sicher bin was dann so Gutachten wegen der Statik kosten können und ob der Architekt dann nicht quasi ein komplett neuen Plan dafür machen muss. Aber ist ja bislang auch nur meine Planung.
  7. Wie es letztendlich gelöst wird steht noch nicht fest. Aber zumindest von einem Vertrag darüber dass das Haus auf dem Grundstück mir gehört hatte ich hier geschrieben. Frage mich da auch was aus steuerlichen Gründen Sinn macht. Irgendwann würde sie es ja eh erben aber eben nicht alleine. Das ist der Knackpunkt. Da hab ich schon einige aber will wie gesagt viel über Fachfirmen machen lassen. Elektriker brauche ich z.B. nicht und den Abriss und Abtransport am Anfang könnte ich auch selbst machen. Gibt auch Fliesenleger und einen Sanitärmeister im Bekanntenkreis. Das Forum ist vielseitig und es gibt sicher den einen oder anderen der ähnliche Pläne oder eine Sanierung bereits hinter sich hat. Ein paar wertvolle Tipps gibt es immer.
  8. Hallo an die Häuslebauer, nach dem ganzen hin und her im letzten Jahr und den eher schlechten Aussichten an den Finanzmärkten habe ich mir jetzt was neues überlegt. Es ergibt sich die Möglichkeit ein Haus aus dem Bestand seitens der Familie meiner Freundin zu übernehmen. Mich reizt der Gedanke an ein Haus und die Möglichkeit zu haben es ganz nach unseren Vorstellungen umzubauen. Außerdem ist das auch ein Traum meiner Freundin und wäre theoretisch leicht zu finanzieren. Das Angebot wäre das Haus für einen billigen Preis abzukaufen wobei das Grundstück weiter Familienbesitz (sowas wie eine Erbpacht) bleibt und irgendwann vererbt wird. Es bliebe jedenfalls innerhalb der Familie. Das Haus an sich ist nicht teuer. Das Grundstück überwiegt den Preis deutlich. So können wir Geld sparen und uns voll auf die Sanierung konzentrieren. Zum Projekt Durch die Ersparnis beim Hauskauf habe ich natürlich Geld frei für eine Grundsanierung. Des Weiteren plane ich über eine KfW Förderung das Haus auf den neuesten Stand zu bringen. So möchte ich z.B. das Dach komplett erneuern, und, neben dem Anbau eines Balkons, eine Photovoltaikanlage installieren lassen. Dazu müsste ich dann auch zum Bauamt und benötige einen Statiker. Außerdem will ich die Raumstruktur im EG und Keller ändern lassen. Es wird also faktisch ein Totalumbau mit Entkernung. Das Haus ist ein Fertighaus von 1994. Ich rechne ungefähr mit 120.000 Euro Kosten. Dazu kommt dann was ich für das Haus bezahlen muss und noch etwas Innenaustattung. Würde ich ein Haus mit Grundstück kaufen, welches wahrscheinlich auch in einem sanierungsbedürftigen Zustand wäre, müsste ich sicher 300.000 Euro oder mehr zusätzlich ausgeben. Gibt einige Punkte die ich selbst mit Bekannten machen kann aber den Großteil lasse ich von Firmen machen. Photovoltaikanlage und den Neubau des Daches, Heizung, Fenster und Dämmung fallen mir jetzt ein die womöglich mit einer KfW Förderung verknüpft sein sollten. Kennt sich da jemand näher aus? Derzeit wird noch mit Öl geheizt. Werde ich umbauen lassen. Gibt es hier Empfehlungen z.B. Pellet Ofen? Wie sehen eure Bedenken zum vertraglichen Konstrukt aus? Sollte ich mich von meiner Freundin trennen müsste festgelegt werden dass mir das Haus anteilig gehört. Da gibt es einiges zu bedenken auch was passieren würde wenn das Grundstück dann tatsächlich vererbt wird. Zahlt man die Erben aus und kauft das Grundstück oder verkauft man beides zusammen und teilt den Erlös auf. Da muss ich mich wahrscheinlich auch noch beraten lassen. Zum Ablauf Erstmal mit einem Architekt für den Rohbau und Dachdecker die Pläne ausarbeiten. Danach Bauamt und Genehmigung holen. Dann mit den Plänen zu einem Statiker der mir sagen kann ob der Umbau des Daches möglich wäre, sowie Umbau der Räume und somit Abriss einiger Wände, oder was getan werden muss um es umbauen zu können. Sanitär/Heizungsbauer, Dachdecker, Rohbauer finden. Kostenvoranschläge machen lassen. Zur KfW Bank. Kredit beantragen. Ist das zu blauäugig? Muss ich bei der KfW Bank schon sämtliche Kostenvorschläge vorlegen also alles begründen oder kann ich auch Schätzungen abgeben. Also wenn Photovoltaikanlage und Umbau des Daches 55.000 Euro kosten und Rohbau 25.000 Euro z.B. 25.000 Euro für andere Arbeiten veranschlagen (die dann nur grob genannt werden)? Hab ich was vergessen, was unweigerlich gemacht/bedacht werden muss? Mein Wunsch ist im übrigen Besitz zu haben, etwas sein eigen zu nennen und es nach den eigenen Bedürfnissen umbauen zu können. Jetzt ein gutes Angebot anzunehmen, einen vergleichsweise niedrigen Kredit aufzunehmen und am Ende ein schönes Haus zu haben scheint mir da ein gutes Geschäft zu sein. Wenn ich den nächsten Schritt mit meiner Freundin machen will und sie ihren Traum vom Haus erfüllen möchte (würde mich nicht auf 600.000 Euro Kredite einlassen) dann ist das wohl die beste Option. Ich bin offen für jegliche Infos, Kritik oder Meinungen. Sollte es dazu kommen dass das Haus von uns übernommen und saniert wird, Update ich den Thread zum Ablauf. Das ganze wäre für nächstes Jahr geplant. Es ist also noch Zeit zum Bedenken.
  9. Alles was ich hier lese ist dass du ihr Lakai bist und dich dabei schlecht fühlst weil sie dir ein schlechtes Gefühl gibt.
  10. Komme auch etwas zu spät aber das gleiche denke ich mir auch. Die Freunde kann sie immer noch sitzen lassen wenn es mit dir passt. Wenn es nicht passt muss sie eben dringend los weil die Freunde schon warten. Kochdate mitnehmen und eskalieren alles weitere ergibt sich.
  11. Ich war am Bodensee urlauben und hab dort neben einer Weinwanderung auch diverse Proben bei den Erzeugern mitgemacht. Die Kombination kann ich sehr empfehlen. Erstens ist der Bodensee eine super Location und zweitens hat er auch "weintechnisch" einiges zu bieten. Zu den besten Sorten zählt der Spätburgunder von dem ich mir einige verschiedene Rose Flaschen gesichert habe. Aber auch einen fantastischen Grauen Burgunder habe ich im Konzil gefunden und mit nach Hause genommen. Ich könnte mir vorstellen hier eine Tour mit meinem Vater zu machen aber bislang habe ich wenig Vergleichsmöglichkeiten. Vielleicht gibt es ja doch noch die eine oder andere Erfahrung mit Weinanbaugebieten?
  12. Kannst ja mal ein Update raushauen aber vorab, du hast hier geschrieben dass du aus deiner Komfortzone rauskommen wolltest. Jetzt hast du eine am Start die etwas bockt und ewig nicht für dich verfügbar ist (über mehrere Wochenenden). Warum machst du dann nicht nebenbei weiter und versuchst die nächste klar zu machen? Du ruhst dich schon wieder auf einer Frau aus und ich hab hier eigentlich nicht gelesen dass du eine Beziehung suchst.
  13. z.B. über den Inhalt eurer Chats. Du hast jedenfalls die Initiative ergriffen. Heisst ja nicht dass sie nicht wirklich fürs Abi lernen muss und deswegen wenig Zeit hat. Also aus den bisherigen Schilderungen von dir kann man jetzt nicht sagen "da geht nichts mehr". Wie läuft es bei dir ansonsten mit Frauen? Ist dass das erste Mädchen das du angeschrieben hast? Wie schätzt du dich selbst ansonsten im Umgang mit Frauen ein? Les mal selbst was du hier bislang geschrieben hast, wie soll man dir da einen Tipp geben? Schreib ihr halt nochmal einen Tag in der nächsten Woche an dem du sie zum Kaffee trinken abholst oder so. Ist halt blöd wenn du dir beim Schreiben schon einen abquatscht und ihr dann keine Themen mehr habt wenn ihr euch trefft.