Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'verhalten'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

108 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo liebe Community, Ich habe seid ein paar Wochen eine Freundin. Sie war diejenige die ansprach, das sie sich in mich verliebt habe (waren davor nur Freunde aber kannten uns erst ein paar Monate ). Es fing so an das sie mich an ihrem Geburtstag ansprach das sie mir etwas unter 4 Augen sagen müsse, was uns beide betreffen würde. Ich konnte anhand ihres Verhaltens mir gegenüber aber schon denken das sie eventuell mehr von mir wollen würde und deshalb baute ich körperkontakt auf und Küsste sie zur Krönung am Schluss. Sie sagte dann das sie sich in mich verliebt habe und wollte sich ständig treffen, schreiben und wissen was das zwischen uns ist. Zu dem Zeitpunkt investierte ich nicht so viel in unser Verhältnis. Wir trafen uns also 3 mal und kuschelten in meinem Bett und hatten eine tolle Zeit. Letzte Woche Montag fing sie an mir weniger zu schreiben, mir nicht mehr zu schreiben das sie mich liebt (tat sie davor ständig) und schrieb von tag zu tag immer weniger und lustloser. Ich habe sie gefragt was los ist, natürlich meinte sie es ist nichts und ihr ginge es nicht gut. Und so ist das jetzt schon 2 Wochen fast. Wenn ich ihr von mir aus schreibe das ich sie liebe oder es ihr sage dann sagt sie : ich dich auch. Wenn ich ihr Spitznamen gebe hat sie anfangs immer darauf reagiert und mir auch einen gegeben. Dies tut sie jetzt auch nicht mehr. Ich weiß das hört sich krass an und nach Kindergarten wenn ich sage das sie mich nicht mehr schatz nennt oder mir nicht mehr ich liebe dich schreibt. Aber das sind nur wenige der Dinge die plötzlich innerhalb von ein paar Tagen komplett nachgelassen haben. Vor kurzem wollte sie auch ständig treffen und wissen wann ich Zeit habe. Habe sie heute gefragt ob sie morgen essen gehen möchte und danach film schauen bei mir aber sie sagte nur das sie keine zeit habe und wurde sehr abweisend. Sie machte auch keinen gegenvorschlag. Auf meine Aussage : meld dich wenn du zeit hast sagte sie : nächste woche vlt irgendwann. Ich weiß das sie Verliebtheit mit der zeit abnimmt aber wir sind erst ein paar wochen zusammen.!? Ich habe seid sie abweisend geworden ist mehr investiert. Hatte das gefühl es war falsch. Dann habe ich ihr gestern nicht von mir aus geschrieben und nur auf ihre Nachrichten geantwortet, dann kam aber nicht wirklich mehr invest von ihrer Seite aus. Ich bin deshalb am überlegen einfach abzuwarten bis sie mich von sich aus früher oder später nach einem Treffen fragt und so lange mich nicht mehr zu melden. Wenn sie sich meldet würde ich kurz und spielerisch antworten wie zb : na dann war dein tag wohl schön kleiner Schlumpf (weil sie eher klein ist) schreiben. Ist das so gut oder sollte ich es anders versuchen damit sie wieder so von mir angezogen ist wie vor 2 wochen ? Vielen Dank!
  2. 1. Dein Alter -> 34 2. Ihr Alter -> 25 3. Art der Beziehung -> LTR, getrennte Wohnungen 4. Dauer der Beziehung -> 8 Montae 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR -> 2 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex -> 1-2 mal in der Woche 7. Gemeinsame Wohnung? -> Nein, Sie bei den Eltern 8. Probleme, um die es sich handelt -> Streitgespräch nach Ansammlung von Problemen/Fehlverhalten 9. Fragen an die Community -> Weitere Umgang/Verhalten? Nachdem es eine Zeit lang ganz gut lief, gab es in den letzten 2- 3 Wochen einige Dinge (Hauptsächlich hier Verhalten und Umgang mit mir betreffend), dich ich nicht stillschweigend hinnehmen konnte. Somit ist es dann am Wochenende eskaliert und ich habe alles kommuniziert was meiner Meinung nach schief und falsch läuft. Ihr Aussage zum Schluss war: "Ja ich mache auch nicht immer alles richtig. Ich kann verstehen wenn du mit den Sachen ein Problem hast. Wenn du dich deswegen trennst, dann muss ich das halt akzeptieren". Meine Interpretation hieraus ist... ihr wäre es scheiß egal wenn ich gehe und ich muss jeglichen Invest sofort einstellen! Nach einem distanzierten Tag gestern ohne Nähe, Körperkontakt oder viel Kommunikation sind wir getrennt jeder für sich eingeschlafen. Ich habe mir meinen Wecker Heute bewusst früh gestellt (sie hat zum Glück einen tiefen Schlaf) bin aufgestanden hab mich fertig gemacht und habe MEINE Wohnung um 06.15 Uhr verlassen ohne mich zu verabschieden oder das sie etwas mit bekommen hat. Um 07.15 Uhr Nachricht von ihr: Wo bist du? Meine Antwort: Seit 6.30 Uhr im Büro Ihre Antwort: Alles klar Keine weitere Reaktion mehr von mir. Wie soll ich jetzt weiter machen und mit der Situation und ihr umgehen?
  3. Hallo, ich habe in einem anderen Thread folgenden Link gefunden. https://heartiste.wordpress.com/2008/03/27/dread/ Kurz zusammengefasst: - sei unberechenbar, tue unerwartetes - gebe einer Frau immer das Gefühl, die Beziehung steht auf der Kippe, dann wird sie härter daran arbeiten, die Beziehung zu erhalten - 2x die Woche das Handy ausmachen und sie ignorieren - ihr erzählen wie gut die russische Ex blasen konnte - ... ziemlich manipulativer Shit, aber wirksam, wenn man(n) mal wieder zum Beta wurde?
  4. Ich 25 Sie 23 Monogam Dauer 9 Monate Kennenlernphase 5 Monate Sex 2-7 Mal pro Woche Keine gemeinsame Wohnung Hallo zusammen :), Mich würde gerne eure Meinung zu folgender Situation interessieren, bzw. was ihr denkt der richtige oder PUA-Weg wäre, sich in dieser Situation zu verhalten. Gestern waren meine Freundin und ich bei meinen Eltern zu Besuch. Wir hatten den Weihnachtsmarkt in der Stadt besucht und uns dann noch zu Hause auf ein paar Gläschen zusammengesetzt. Wir wollten dann in meinem alten Kinderzimmer schlafen, da meine Eltern uns dann heute zum Mittagessen eingeladen hätten. Doch dazu ist es nicht gekommen, bzw. sitze ich jetzt alleine bei meiner Familie, weil meine Freundin in der Nacht ihre Sachen angezogen hat und nach Hause gefahren ist. Wie kam es dazu? Nun, auf besagtem Weihnachtsmarkt traf ich (leider) auf meine Ex und ihre Familie. Auch für mich eine sehr unwohle Situation aber ich habe kurz mit Ihnen geplaudert und bewusst meine Freundin "links liegen" lassen, weil ich dachte Sie will da sowieso nicht dabei sei. Sie ging währenddessen wieder zu meinen Leuten. 10 Minuten später kam ich dann wieder zu ihr und fragte, ob sie eh nicht hinzugezogen werden wollte bei meinem Gespräch mit der Ex. Sie verneinte glaubwürdig und ich dachte "ok passt alles richtig gemacht". Zuhause dann war sie schon etwas abweisender und nachdem sie frühzeitig ins Bett ging, und ich dann 2 Stunden und ein paar Gläschen später nachkam, meinte sie sie wäre angepisst dass ich so scheiße zu ihr gewesen bin. Ich hatte keinen Plan was sie meint und auf weiterem Nachfragen hin hätte sie wohl gewollt dass ich am Weihnachtsmarkt zuerst sie hätte fragen sollen, ob es sie stört wenn ich kurz mit meiner Ex und deren Familie quatsche. Ich befand es als total lächerlich deswegen so einen Aufstand zu machen und wollte daher nach sehr kurzem Wortwechsel gar nicht mehr darüber diskutieren und ging aus dem Zimmer um mich noch zu duschen, Zähne zu putzen etc. Ließ mir auch lange Zeit dabei und irgendwann kommt meine Freundin zu mir, ihre ganzen Klamotten wieder angezogen, und meint sie fährt jetzt nach Hause, da sie sich gerade nicht wohl fühlt hier. Zuerst fragte ich ob das jetzt ihr ernst sei, und dann noch ob ich wenigstens einen Grund erfahren darf. Sie versicherte mir, dass es kein Streit sei und sie auch nicht Sauer sei, sondern halt einfach nicht mehr hier sein will. Beim Gehen bekam dass dann auch noch meine Mutter mit und ich hörte vom Nebenzimmer aus, dass sie zu meiner Mutter sagte, es ist nichts schlimmes und ich hätte sie etwas gekränkt und sei angeblich zu betrunken um es zu verstehen. (Ich war auf jeden Fall nicht zu betrunken, um die Lächerlichkeit dieser Reaktion zu wahrzunehmen). Sie schrieb mir dann Nachts noch dass sie gut angekommen sei, und es ihr auch unangenehm und peinlich war, dass sie gefahren ist. Auch dass es nicht "sooo" schlimm sei und ich mich heute nach dem Essen bei ihr melden soll, damit sie mich abholt (sitz ja jetzt ohne Auto hier und sind fast 40 min. Fahrt). Ich bin natürlich jetzt sauer wegen dieser Aktion und habe ihr bis jetzt auch nicht zurückgeschrieben. Am liebsten würde ich sie ja die nächsten Tage ignorieren, einfach weil ich leider selbst ein Mensch bin, der sehr leicht eingeschnappt ist. Aber vermutlich wäre das der falsche Weg. Daher meine Frage: Was soll ich machen? Wie würdet ihr jetzt an meiner Stelle reagieren? Was wäre eurer Meinung nach die korrekteste/gesündeste Verhaltensweise die man hier aufbringen könnte? Auch zu erwähnen wäre noch, dass wir zwar schon öfter wegen so augenscheinlichen Nichtigkeiten Diskussionen oder kleine Streits hatten, es aber noch nie, nicht mal annähernd, so eskaliert ist. Jetzt schreibt sie mir gerade auch noch, dass ich ihr bis 12 sagen muss, ob sie mich holen soll, da mich sonst meine Eltern fahren müssten. Danke Euch im Voraus!
  5. 1. 23 2. 20 3. 1-2 4. Sex 5. Hb zieht sich zurück 6. Siehe ganz unten! Moin Männers + Cats. Habe vor 2,5 Wochen im Urlaub ein nettes Mädel kennengelernt & bin abends mit ihr noch im Bett gelandet (FC) & sie hat bei mir geschlafen. Wir haben Nummern ausgetauscht & per WA kommuniziert. Ich weiß dass Tipperei hier nicht so beliebt ist. Daher habe ich wirklich nicht allzu viel investiert beim schreiben und wollte schnell ein Date ausmachen. Entfernung in DE beträgt 280 KM. zwischen uns. Sie hat mich seit dem Urlaub jeden Tag angeschrieben, war deutlich interessiert und leicht eifersüchtig. Ich habe viel mit C&F, P&P gearbeitet. Sie wollte auch telefonieren, was allerdings nur einmal geklappt hatte, da ich dann nochmal im Urlaub war. Ich kam mitten in der Nacht wieder am letzten Freitag. Sie ist extra so lange aufgeblieben & hat auf mich „gewartet“. Sie war sehr attracted von mir, 100%! Allerdings ist es möglich, dass der Rapport nicht so hoch war! Und denke gerade bei ner größeren Entfernung ist das nicht so unwichtig. Sie wollte eigentlich heute (30.) hochkommen zu mir und bis morgen (31.) bei mir bleiben. Allerdings hat sie dieses am Sonntag abgesagt, da sie spontan beide Tage arbeiten muss. Naja... es kann möglich sein, da sie im Schichtdienst arbeitet und wirklich ab und zu mal einspringen muss. Allerdings war die Absage recht kurz und im Verhältnis zu ihrem vorherigen Getexte relativ emotionslos & ohne Gegenvorschlag. Ich habe das akzeptiert, aber ihr auch klar gemacht, dass ich keine WA Freundschaft will und dass es ohne Treffen keinen Sinn macht & habe ihr Anfang November noch Tage gennant wo ich könnte und sie soll es sich überlegen! In meinen Augen kein Drama, sondern klare Ansage.. Ich war wirklich sehr zufrieden mit meinem Game und daher bin ich auch so ratlos. Und ich bin eigentlich ein selbstkritischer Mensch. Habe dann leider gestern ne dumme Aktion gebracht & ein altes Bild bei WA als Status gepostet von einem Hotelzimmer in Berlin, wo eine Frauen Handtasche in der Ecke liegt. Sieht also echt null gestellt aus. Darauf ist sie direkt angesprungen & fragte mit wem ich da wäre. Ich meinte mit einer Freundin, weil sie mich ja gekorbt hätte. Ich weiß der 2. Teil war scheisse und leicht Drama. Das war gestern Vormittag. Seitdem hat sie sich nicht mehr gemeldet. Ich rief sie gestern Abend an und sie ging nicht ran. Ich fragte gestern Abend noch was los ist & dass ich gleich mal durchrufe. Sie schrieb nur „Nix 🙈 & nein geht nicht“. Und heute hat sie sich auch nicht mehr gemeldet und ich glaube auch nicht, dass sie es demnächst tun wird. Also seit Sonntag ist ihr Verhalten total anders und der Invest bei nahezu 0. Meine Vermutungen: 1. Sie ist sauer wegen der Berlin Nummer & zickt jetzt erst Recht 2. Sie hat jemand Interessantes in ihrer Nähe kennengelernt 3. Sie hat nochmal nachgedacht & die Entfernung ist ihr zu groß (-> zu wenig Rapport !?) 4. Sie spielt K&W, bzw probiert es, Fragen: Was ist eure Einschätzung dazu? Ist ein FO angebracht ? Habe vor sie (innerlich) zu nexten wenn sie nicht mehr konkret auf die Novemeber Date Vorschläge eingeht - geht das klar? Sonst noch Tipps oder Erklärungen für ihr Verhalten ? Ich bin echt ratlos. Von 100 auf 0. So schnell kann die Attraction ja nicht wegfliegen. Thanks !
  6. 1. Dein Alter 32 2. Ihr Alter 30 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung 2 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR 1 Monat 6. Qualität/Häufigkeit Sex: fast immer, wenn wir uns sehen 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt: siehe Text 9. Fragen an die Community: Guten Morgen, nachdem ich im Sommer (mal mehr oder weniger erfolgreich) für meine sonstigen Verhältnisse viele Dates hatte, hatte ich über Parship meine jetzige Dame kennengelernt. Geschrieben, getroffen, kennenlernen und man merkte, dass da die gegenseitig Anziehung sehr stark zu sein schien. Viele Gemeinsamkeiten etc. ... also "machten wir eine LTR aus". Sie sagte, sie wolle nicht nur eine FB sondern was festes, ich stimmte quasi zu. Das war vor gut 2 Monaten. Ansonsten zur Vorgeschichte ihrerseits: sie ist seit März Single gewesen (kam aus einer 14jährigen Beziehung), tobte sich im Sommer ebenfalls ein wenig aus (Tinder, Parship und co) bevor wir uns trafen. Auf Parship fand sie auch einen alten Kumpel aus vergangenen Zeiten wieder. Man sieht ja erst nicht, mit wem man schreibt (Fotos unscharf) und als sie beide freigaben, bemerkte sie es. Ihn lernte sie quasi zeitgleich mit mir (wieder) kennen. Erzählte sie mir auch, auch dass sich beide trafen (mit Kind jeweils, sie hat ne 4jährige Tochter, seine ist 5). Soweit alles kein Problem, auch ich habe weibliche Freunde, mit denen ich mich treffe. Teils im Zuge des Musikmachens, teils halt einfach so. Sie ist nicht ganz so von meinen weiblichen Freunden begeistert, vor allem meine beste Freundin ist ihr ein Dorn im Auge, aber da habe ich mich nicht beirren lassen und etwas schnippische Kommentare ihrerseits immer ignoriert. Andererseits gab ich ihr ja auch die Freiheit Freunde zu treffen, daher war das für mich auch nie ein Thema, was ich mit ihr diskutieren wollte. Vor 2 Wochen besprachen wir unsere Silvesterpläne. Ich hatte noch keine direkten, war aber von ausgegangen, dass wir beide vermutlich was machen. Zumindest war sie meine Präferenz. Sie wusste noch nicht, ob es klappt, da sie da vielleicht ihre Tochter hat, welche mich noch nicht kennt und wo sie das mit dem Kennenlernen gern langsam angehen lassen will, was ich auch ok finde. Sonntag war ich bei ihr. War ein sehr guter Abend, gleich Sex nachdem ich da war (sie führte mich direkt ins Schlafzimmer). Danach redeten wir bisschen (Kommunikation sollte man ja auch nicht vernachlässigen :D) und da sagte sie dann, dass ihr Plan für Silvester nun feststehe. Sie erzählte mir, dass sie mit Johnny (Name geändert) an die Ostsee fährt. Mit Kind jeweils. War ein wenig perplex in dem Moment, da ich damit nicht rechnete, blieb aber äußerlich locker und meinte nur "ja, klingt nach ner coolen Idee". Innerlich dachte ich aber "WTF". Hätte mit vielem gerechnet, aber dass sie mit ihm wegfährt nicht, da es auch die letzten Wochen nach dem Treffen mit ihm diesbezüglich relativ ruhig war, was sie so über ihn erzählte. Sie fragte dann "und du bist gar nicht eifersüchtig?" und meinte, dass ihr Ex (den sieht sie aufgrund der Umgangsregelung mit der Tochter noch relativ regelmäßig und sie erzählen sich noch viel) sagte, das würde er niemals erlauben und denkt, ich würde da auch so reagieren. Sie war also scheinbar erstaunt, wie ruhig ich da blieb und da nicht protestierte oder was gegen sagte. Ich sagte zu ihr dann nur "nee, nicht eifersüchtig. Wenn was passiert, passiert es eh, ob ich nu vorher mir nen Kopf mache oder nicht. Und wenn was passiert, dann muss man mit umgehen und ggf. Konsequenzen ziehen". Sie stimmte zu. Wir wechselten das Thema und hatten nochmal Sex. Bin dann los. Im Auto kreisten meine Gedanken. Weil einerseits will ich mein gesagtes auch leben, also sprich meine Lockerheit nicht nur "vorspielen" sondern auch so fühlen, habe ich aber nicht wirklich. Beruhige mich in Hirnfickmomenten immer mal damit, aber so ganz ist dieses komische Gefühl nicht weg. Gestern war ich wieder da. Sie erzählte dann, nachdem ich sone halbe Stunde da war, dass sie nun gebucht hat. Ein Ferienhof, eine Ferienwohnung dort. Für Familien, speziell mit kleineren Kindern. 3 Übernachtungen (ok, also mehr als "nur" Silvester"). 2 Schlafzimmer, eins mit Doppelbett und eins mit zwei getrennten Betten. Sie würde aber mit ihrer Tochter das Doppelbett nehmen, da sie angst hat, dass diese aus dem Einzelnen nachts rausfällt. Meinte dann "ja, alles andere wäre ja auch ein bisschen frech" (ok, vielleicht nicht unbedingt weise gewesen, das zu sagen. habs aber vom Ton her möglichst lustig/locker versucht rüberzubringen). Ansonsten, da sie Fotos zeigte, meinte ich nur "sieht gut aus, ist schön da, fetzt". Viel mehr fiel mir in dem Moment nicht ein. Sie schrieb mit ihm dann aufm Handy und las mir seine Antwort auch vor. Er schrieb irgendwas, dass es gut aussieht und ihm aber klar war, dass sie was tolles für beide raussucht. Sie grinste über beide Ohren und meinte, sie freut sich sehr drauf und sie hätte dieses Jahr ja keinen Urlaub gehabt und kommt nun doch noch raus. Mir lag auf der Zunge zu sagen "gut, Urlaub hättest mir mir auch haben können". Aber hab mich zurückgehalten und gesagt "na ist doch cool, kommst doch mal raus noch dieses Jahr". Ansonsten hing sie den Abend über relativ viel am Handy. Zeigte mir zwar oft, was sie so auf Pinterest gefunden hat etc., denke aber schon, dass sie mit ihm auch geschrieben hat. Irgendwann pennte sie bei mir angelehnt ein. Weckte sie und meinte, ich haue dann los. Gelaufen ist gestern sonst gar nichts. Mein früheres Ich war teils sehr needy, teils eifersüchtig und hätte definitiv anders reagiert. Nicht mit Verbot des Ganzen aber schon in Frage stellung und was das soll, das "gehört sich nicht". Ich versuche seit einigen Jahren lockerer zu sein und denke mir, was passiert, passiert eh und mit Eifersucht, Needyness etc macht man mehr kaputt, als dass es was bringt. Nach außen hin versuche ich das auch so aufrecht zu erhalten. Leider kommen aber innerlich immer wieder ungute Gefühle auf. Die Dauer unserer "Beziehung" ist ja auch eher Kennenlernphase. In Summe kennen wir uns 3 Monate, das ist ansich nix. Witzig ist, dass sie mir den Kopf abreißen würde, wenn ich mit meiner besten Freundin 3 Tage wegfahren würde (würde ich auch nicht machen, da ich sowas unpassend finde irgendwie). Nun gut, Silvester bin ich nun bei meiner besten Freundin. 😄 Verhaltenstipps? Übertreibe ich mit meinem unguten Gefühl vielleicht?
  7. Alter von mir: 27 Alter der Frau: 26 Anzahl der Dates: 4 Stufe der Eskalation: kc Situation: Ich hab eine Frau kennengelernt die ich regelmäßig date. Wir hatten einige dates bisher und gestern war ich dann bei ihr. Eigentlich war es ein recht toller Abend. Ich hab gekocht, danach haben wir uns einen Film angesehen. Was mir auch schon bei den Dates davor aufgefallen ist: Sie ist mega passiv. Alles wird eigentlich nur von mir initiiert. Sie macht trotzdem jedesmal mit. Extrem ist es mir gestern beim küssen aufgefallen. Kaum das ich sie einmal geküsst habe, geht sie auf Abstand im ersten Moment. Zum Abschied, hat sie mich dann geküsst und anschließend habe ich sie umarmt. Da hat sie dann wiederum mitgemacht und mich auch eng an sie rangezogen. Wir haben auch ein Folge treffen ausgemacht, sie meinte das sie mich zwischen den Treffen vermisst hat usw. Auch während des Treffens, wirkt sie interessiert, allerdings körperlich (abweisend? Verschränkte Arme, hab sie sogar mal gefragt ob ihr kalt ist, da es aussieht als würde sie sich selbst kuscheln und streicht sich dabei auch hin und wieder über die arme) wiederum nur teilweise. Meine Frage: Was bedeutet das jetzt für mich? Das es anscheinend in naher Zukunft kein lay werden wird, das ist mir schon klar geworden, allerdings mag ich sie doch ganz gerne und werd mich auch weiterhin mit ihr treffen. Nur wie soll ich damit umgehen? Als ich sie darauf angesprochen habe, bekam ich ein "so bin ich halt"
  8. Hallo Leute! Ich habe dies hier schon vor einigen Tagen unter einen anderen Thema gepostet, dennoch möchte ich dies hier noch einmal aufrollen und weiter ausführen. Bitte VORZUGSWEISE die SEHR ERFAHRENEN HERRSCHAFTEN! Mal sehen was ich noch aus mir rausholen kann. Hauptthema findet ihr weiter unten 1. Mein Alter: 25 2. Alter der Frau: 20 (liebevoll, submissiver Typ, Beziehungstyp) 3. Beziehung: 2,5 Jahre 4. 1.Date seit einem Monat Funkstille Kurzfassung, Vorgeschichte: Ex-Freundin hatte mich am 16.10 um ca. 12:00 angerufen um zum Geburtstag zu gratulieren. Zuvor 1 Monat Funkstille. War emotional aufgewühlt und sagte mir rational "nicht gleich abheben." Nach 5 Stunden zurückgerufen. Kurzer Smalltalk, war ein wenig angespannt. Sie fragte mit sehr niedlicher Stimme, ob ich am WE wieder zuhause bin, da ich zurzeit in einer entfernteren Stadt studiere, und ob wir was zusammen unternehmen? Ich sagte: "Bin dieses Wochenende in München und habe keine Zeit, vielleicht nächstes Wochenende. Meldest dich halt." Die Beziehung ging auseinander da sie mir zu wichtig wurde. Wollte immer mal wieder eine "Offene Beziehung" als sie mir zeitweise zu langweilig wurde. Dann hat sie mich "beschissen" und so sind wir getrennte Wege gegangen. Würde also sagen sie hat mich damals verlassen. Ich hatte mir selbst was vorgelogen und dachte wenn meine Freundin fremdgeht dann halte ich dem Stand. Up(DATE): HAUPTTHEMA WOBEI ICH HILFE BENÖTIGE: Habe sie vor ein paar Tagen angerufen....sehr erfreuliches Gespräch und unser Date ausgemacht.... War vor dem Treffen schon hin und hergerissen und zeigte leider da schon vom Mindset Oneitis. Dachte aber irgendwie muss ich mir was beweisen. Date, Heimfahrt: Hatten uns gestern getroffen, Billiard spielen dann zu ihr, Ging recht schnell zur Sache. Kino, Geschichterzählen, Deep Talk etc. SIe sagte Sie ist sehr positiv überrascht, was mit mir in den letzten Wochen geschehen war. Bei Ihr Zuhause: Bei ihr angekommen saßen wir auf ihr Bett. Ich wollte sie am Hals küssen aber sie wehrte sich. Hab sie gefragt was los ist. Sie: "Möchte lieber ein emotionales Gespräch als Sex. Ich weiß bei allem nur nicht bei dir wo ich dich einordnen soll." Zudem Zeitpunkt geschah ein starker Rollentausch indem ich mich sehr wohl fühlte, ich meinte:"Gut dann gib uns beiden noch Zeit. Ich gehe dann." Wir kuschelten dann noch ein wenig und ich blieb ----> Ein fataler Fehler! Wir küssten uns und es kam zum extrem guten Sex. Was mir erst danach bewusst wurde....sie küsste mich während des Akts kaum. Ein Zeichen von "Ich habe eig nur Bock auf Sex, da du nicht gegangen bist, bist du auch kein ganzer Mann"? Was mich sehr verletzte war ihr "Knutschfleck" am Hals welchen ich während des sexuellen Akts entdeckte (sie wollte vorher nicht am Hals geküsst werden) Nach dem Sex quatschten wir ein paar Dinge, leider ging die Atmosphäre seht schnell nach unten, es wurde sehr kühl. Ich wurde auch unruhig, sprach dies kurz an da ich sehr direkt bin: "Danke das du dein Merkmal am Hals verborgen hast." Sie:"Ich will nicht das du dies ansprichst." Kurzer Smalltalk während des anziehens. Abschied: Am Ende als sie mich zur Tür begleitete, meinte sie: "Ich weiß nicht was ich sagen soll. Der Abend war nett." Ich meinte: "Warum so abwertend?!......Ich weiß auch nicht was ich sagen soll." Kurze Umarmung und tschüss....ich ging Selbstreflexion, Feedback: 1.Wäre ich in Moment der Anziehung gegangen, hätte ich jetzt eine bessere Ausgangsposition? Immerhin hatte ich es ja ausgesprochen. (Mann sagt, Mann tut) 2. Denke ich habe sie enttäuscht. Sie dachte wohl ich bin ein anderer Mann geworden. Für mich war es wohl noch zu früh oder/und habe ich sie in ihrer Sexualität angergriffen? 3. Habe erkannt, dass ich mein Leben erstmal in Ordnung bringen muss. Fühle mich etwas niedergeschlagen. Heute noch Oneitis-Anfälle. Bin erst vor einer Stunde durch "Eckhart Tolle" wieder bei mir angekommen. FRAGEN: 1. Wie begegne ich ihr in Zukunft? Sehe sie bestimmt öfter in unserem "2500 Einwohner - Städtchen". 100% schon bei der Halloweenparty bei uns im Ort. Freundlich und so emotional unabhängig wie möglich? 1.1 Was wenn es mir wehtut sie zu sehn? Gegen Emotionen kämpfen oder zulassen? 2. Allgemein: Wird man für eine Frau immer wieder attraktiv sofern man die anziehenden Eigenschaften mitbringt? Also kann ein Mann für eine Frau immer wieder attraktiv werden? 3. Wie erlangt man EMOTIONALE UNABHÄNGIGKEIT? Erfahrungen, Buchempfehlungen etc.? Bitte keine negativen Bewertungen, Angriffe oder zu harte Worte etc. ich habe das Beste getan wozu ich eben gerade in der Lage war. Würde mich sehr über eure Einschätzung, Feedback zur Selbstreflektion, beantworten der Fragen und ein paar ermunternde Ratschläge erfreuen! Grüße
  9. ich habe nen kollegen, der soweit ich weiß keine ahnung von PU hat und auch nicht besonders aussieht, eher normal. nicht durchtrainiert, kein modelgesicht, er trägt sogar mit mitte 20 noch ne zahnspange, arbeitet nicht, wohnt in ner bruchbude und dennoch stehen die frauen bei ihm schlange. wie geht sowas? er hat frauen aus jeder sozialen schicht am start und schleppt auch im club in den meisten fällen immer eine ab. ich frage mich wirklich wie er das macht, was ist sein geheimnis? optisch ist er vlt ne 6-7, was status angeht hat er so gut wie nix zu bieten und er behandelt die frauen total scheiße im vergleich dazu: ich bin ende zwanzig, gepflegt, gut gekleidet, halbwegs trainiert, kommunikativ, eigene wohnung, eigenes auto, verdiene gut und würde mich auf jeden fall als tageslichttauglich bezeichnen und habe mir im bereich verführung bereits einiges an wissen angelesen. meine quote bei frauen ist nichtmal halb so gut wie seine und das geht schon seit jahren so ich bin nicht der einzige, der sich darüber wundert, dass er so viele frauen hat. wenn man ihn drauf anspricht sagt er, er weiß selbst nicht wie er das macht.. hat jemand vielleicht ne erklärung dafür? sollte man frauen einfach immer scheiße behandeln damit sie auf einen abfahren? ich habe oft das gefühl dass ich zu nett bin wenn ich mich mit ihm vergleiche. er ist halt wirklich super dreist, vorlaut, ihm ist nichts peinlich und er steht gerne im mittelpunkt. ich als fast 30 jähriger mann mit einem gewissen niveau fasse mir da meist nur an den kopf und schäme mich etwas fremd aber die frauen scheinen drauf abzufahren? es geht hier auch nicht um einen guten freund von mir, über den ich hier schlecht rede sondern es geht um einen bekannten, von dem nicht nur ich so denke und rede..bevor jemand hier auf die idee kommt mich hier zu verurteilen, dass ich so schlecht von freunden von mir spreche...
  10. Hallo Leute, Erstmal kurz zu meiner bisherigen Geschichte mit den Frauen, manches kann man ja auch nachlesen. Ich hatte und habe ein Innergame Problem, daher habe ich mich natürlich nie an Frauen rangetraut und somit lief in der frühen Jugendzeit gar nichts. Dann kam die Feierzeit, auch da habe ich aktiv nichts unternommen, aber da kommen gehäuft Frauen auf mich zu ich bin aber aus Angst total passiv geblieben und habe meistens total die kalte Schulter gezeigt. Bis auf Ausnahmen wo ich total zu mit Koks und Alk war und da meine Ersten Erfahrungen mit KC und bisschen mehr gemacht habe. In letzter Zeit ich weiß nicht wieso, irgendwie hat es Klick gemacht und ich bin selbstbewusster geworden, zwar noch lange nicht geheilt, aber ich habe mich gut gefühlt und bin mit positiver Ausstrahlung rumgelaufen und habe sogar nüchtern Frauen im Nightgame approacht und jetzt mal nochmal zwei wirkliche Erfolge gehabt. Soweit so gut. Weil mich das erste richtige Ansprechen noch sehr Überwindung gekostet, war ich halt charmant und freundlich und das hat ja auch geklappt. Aber ich habe dadurch gemerkt, dass mir das überhaupt nicht gefällt. Ich habe ja eher immer früher das Abweisende als Selbstschutz verwendet, aber diesesmal war es ja genau andersrum und würde somit das Unfreundliche gar nicht mehr brauchen, deswegen glaube ich das mir das Ernsthaft taugt. Ich will so rüberkommen. Ich will nicht ein grinsender Typ sein der die Frauen zuschwallt mit „Du musst mir dann unbedingt die Fotos aus Singapur mailen.“ Und die zu Luis Fonsi oder Gabalier an der Hand im Kreis dreht. Ich meine so ist doch jeder. Ich werde auch oft auf Housepartys eingeladen an verschieden Orten weil ich einen großen Freundeskreis habe, da aber manchmal auch nur den Gastgeber kenne und wenn ich dann da bin gern desinteressiert und arrogant auftrete, weil ich ja der Ehrengast sozusagen bin das ist ja der Freundeskreis von dem Ort wo der Gastgeber wohnt. Aber der verfrachtet mich ja dahin weil er mich als einer der wenigen noch dazuholt zu seinem geschlossen Kreis. Weil die Gastgeber mich so feiern und ich halt eine Eskapadenreiche Vergangenheit habe. Da will ich mich dann halt auch anders Verhalten und nicht irgendwie da sein, als wäre es Selbstverständlich. Aber das kommt gerade bei den anwesenden HBs nicht gut an, die wirken dann eher feindlich gestimmt. Wobei ich ja nicht auf Frauenmacker mache, dann könnte ich verstehen, dass das lächerlich und nicht gut ankommt sondern allgemein. Und meine Cliquen in denen ich bin wo mich alle schon kennen die Feiern das total, und die neuen Typen sind trotzdem Auftritt auch noch am selben Abend positiv auf mich gestimmt. Aber die HBs nur wenn man freundlich ist. Verstehe ich nicht ich feiere so blassierte und unfreundliche Leute ja selbst auch total gerade wenn es nur aufgesetzt ist , ist doch mal was anderes. Solange es nicht wirklich geschleckte und arrogante Schnösel sind. Ich mein bei Kinski war es doch z.B auch amüsant, was jetzt nicht heißt das ich den nachmache, das wäre natürlich auch lächerlich. Wie könnte man das also vereinen, dass man granteln kann, aber trotzdem die dann nicht feindselig sind und man Erfolg hat? LG
  11. Mein Alter 27 Alter der Frau: 27 Anzahl der Treffen: 1 körperliche Berührungen am Rücken, Arm, Gesicht. Ich habe mich Anfang Juni mit einem hübschen Mädel (HB 8,5) getroffen, das ich online kennengelernt hab. Das erste Treffen kam unkompliziert zustande. Ich habe den Vorschlag gemacht, dass wir uns an einem Samstagmittag in der Stadt treffen, welchem sie gleich zugestimmt hat. Das Date ging insgesamt 3 Stunden, zuerst ein bisschen durch die Stadt schlendern dann im Park gechillt und noch was in einem Café getrunken. Wir haben uns gut über alles Möglich unterhalten, allerdings noch nicht so richtig tiefgründige Sachen und ich habe schrittweise immer mehr Kino aufgebaut, zum KC aber nicht angesetzt. Hat sich für mich noch zu früh angefühlt. Sie hat während des Treffens noch 2 mal „das nächste Mal“ erwähnt, woraufhin ich sie am Ende gefragt habe, was sie denn am darauffolgenden Freitag vor hat. Sie meinte, dass sie da Ihre Eltern zum Flughafen bringt und deswegen das We Zuhause verbringt. 3 Tage später habe ich ihr dann einfach mal wieder geschrieben und nach ein paar Nachrichten, die darauffolgende Woche ein Treffen angesprochen. Nach 2 Tagen hat sie geantwortet, dass sie da wieder Zuhause ist, weil ihr Bruder vom Flughafen abgeholt werden muss 😄 Hab daraufhin dann geschrieben, dass ich mir das Treffen echt gefallen hat und ich sie weiter kennenlernen möchte, wenn sie allerdings evtl. kein so großes Interesse mehr hat, soll sie es einfach sagen, da wir uns sonst die Energie auch sparen können. Dann hat sie ziemlich schnell geantwortet „ich weiß auch nicht, iwas mach ich falsch..innerhalb einer Woche 2 mal am Flughafen und ich steig selber nicht mal in einen Flieger 😄 . Doch doch, nur solls irgendwie gerade nicht sein, würde mich auf jeden Fall freuen wenn wir uns wieder sehen 😊“ Haben dann noch bisschen so hin und hergeschrieben, seit 5 Tagen hat sie sich jetzt allerdings nicht mehr gemeldet. Wird mir langsam bisschen zu blöd. Macht mir jetzt nicht den Eindruck, dass ihr Interesse so riesig ist, aber wieso sagt sie dann aber, dass sie mich auf jeden Fall wieder sehen möchte?! Und euer Tipp für weiteres Vorgehen? Danke schon mal 😉
  12. Guten Abend liebe PUAs, ich habe eine Frage zu einer spezifischen Situation. Es geht um ein HB welches immer mal wieder kurz vor vereinbarten Treffen absagt. So hat sie mich z.B. eben gefragt,ob ich nicht noch kurz vorbei kommen will. Jedoch hat sie nach Zusage meinerseits direkt wieder abgesagt, mit der Begründung ihr wäre plötzlich schlecht. Passiert das nur ein paar mal reagiere ich auf sowas ganz entspannt, ich bin ja kein Unmensch. Bei ihr ist das jedoch eher die Regel als die Ausnahme. Wie verhalte ich mich am besten? Ich möchte nicht als "Spielball" oder ähnliches fungieren, dem man bei Bedarf einfach wieder absagt. Liebe Grüße und vielen Dank im Voraus.
  13. Hey Leute, Ich wurde gerade von einer Frau mit der ich vor längerem mal was hatte angeschrieben. Auf einem Fest vor kurzem, hab ich bereits ihre Blicke mitbekommen und seitdem liked sie meine Bilder und kommentiert sogar wieder. All das habe ich mitbekommen und schon irgendeine aktion von ihr erwartet, bis sie mir jetzt geschrieben hat. Habt ihr mal eine Frau mit ihrem Vorgehen konfrontiert und wenn ja wie haben sie reagiert ?
  14. Diesen Spruch habe ich bereits öfter gelesen und ich beherzige das auch. Nun mal eine Frage. Man ist in der Situation, dass man ein HB jetzt schon einige Male gedatet hat, man sich super versteht und tollen Sex hat. Auch andere "Pärchenaktivitäten" wie zb. ins Kino oder Essen gehen, auch mal zsm einkaufen und sowas wurden gemacht. Die Frau macht deutliche Anzeichen, dass sie in Richtung Beziehung möchte mit Sätzen wir "Meine Aufmerksamkeit gehört nur dir" und eben anderer solcher Sätze die man so ner random Fickgeschichte nicht sagen würde. Zudem meldet sich das HB von der Dating Seite App wo man sich kennen gelernt hat und reibt es dem Mann unter die Nase. Die Frau investiert sehr viel und macht den Anschein, dass sie den Mann binden möchte. Inwiefern sollte man als Mann (der ebenfalls an der Frau interessiert ist und sich eine LTR vorstellen kann) nun darauf eingehen? Sollte man die Frau noch etwas "zappeln" lassen und sie immer auf einem gewissen Abstand halten, auch wenn man sie sehr mag? Eine LTR birgt ja immer die Gefahr dass der PU unerfahrene Mann sich zum Beta machen lässt und vielleicht ist die Frau dann weniger interessiert, wenn sie sich dem Mann zu 100% sicher ist? Worauf sollte man in dieser Phase als Mann besonders achten? Gibt es typische Fehler, die Männer in dieser Phase machen, die man dringend vermeiden sollte? Irgedeine Lektüre oder Thread zu dem Thema?
  15. 1. Mein Alter 26 2. Alter der Frau 22 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 0 4. Etappe der Verführung Date wahrnehmung 5. Beschreibung des Problems ich hab sie an der hochschule angesprochen , Lief alles gut spricht : Opener->smalltalk->Anziehungs/Rapport->Close , Sie konnte mit meiner Berührungen umgehen. Also alles in allem Yes_Girl. Es war ein Montag und sie schlägt selber vor zu mir zu fahren also am Dienstag. Ich hatte aber leider was vor an dem Tag , also hab ich abgesagt und einen weiteren vorschlag gemacht , sie sagte sie habe viel zu tun und dass sie sich melden werde einen Tag vorher. Ich habe die Initiative genommen und mich bei ihr wiederumelden über whatsapp : ich: Ich spiele einfach nochmal meine Rolle als Mann Wie sieht morgen denn bei dir so aus ?! 17 Uhr in ********* kannst du ? PUA_Yes_G: Hey, sorry bin zeitlich eingeschränkt. Kann leider morgen nicht und fahre Mittwoch wieder nach ********* zu meinen Eltern 😔 PUA_Yes_G: Tut mir leid PUA_Yes_G_: Hatte ja gesagt das es zeitlich immer zu knapp bei mir alles ist Ich: Okay ich gebe dir noch eine Chance :D ICh: Bist noch an der hs ?! PUA_Yes_G_: Leider nicht 😔 Ich: Schade! Bis dann PUA_Yes_G_: Tut mir leid PUA_Yes_G_: Bei mir ist das echt schwer mit kenne lernen und allem, bis ich mal Zeit finde PUA_Yes_G_: Sei mir bitte nicht böse PUA_Yes_G_: Fand ich trotzdem sehr lieb das du mich angesprochen hast ICh : Alles entspannt alles in Ordnung Finde ich süß! Das kriegen wir in genau einem Monat hin:) ich meld mich wenn ich wieder Zeit habe. PUA_Yes_G_: Okay 😊 pass auf dich auf bis dahin >>>> Wie findest du meine Reaktion bzw. Mein Verhalten ???
  16. Hi Leute, hab ihr auch das Gefühl, dass wenn ihr "playermäßig" ausseht (viele muskeln, stylische kleidung,...) dass Mädchen auf typisches c&f und situative opener schlecht reagieren da sie denken "boah das ist so ein Macker..." So ist es oft bei mir, geht es manchen von euch auch so? Wie verhalte ich mich am besten?
  17. Hi Leute, also es war heute wieder mal soweit, ich war wieder im Club/Disko und es ist immer wieder dasselbe Spiel und weiß einfach nicht mehr weiter, vielleicht geht es anderen genauso? Ich bin im Club und man kommt an und man schaut sich um, alle tanzen, alle haben Spaß und ich tanze auch mit und versuch auch dabei mein Spaß zu haben und schaue aber geichzeitig, ob es eine Frau gibt die mich interessiert. Hat man dann eine Frau gesehen die einem gefällt, gehe ich hin und tanze sie von vorne (mittlerweile immer seltener von hinten) an und strecke meine Hand/Hände aus, quasi als Auforderung, ob sie mit mir tanzen will. Hatte des Öfteren auch mal versucht einfach ihre Hand zu nehmen und einfach mit ihr zu tanzen, aber dann kam diesselbe Reaktion oft, nämlich dass sie kein Interesse hatte und es direkt mit Kopfschütteln oder wegdrehen zu verstehen gab... Fragt man sie irgendwas, geben sie zwar Antworten (also wenn man mal nach dem Namen fragt oder so) aber großartiges Interesse haben sie nicht zu reden, sodass ich dann auch irgenwie auch nicht weiß, worüber ich reden soll. Ich meine es ist ja OK und auch normal, dass man Körbe bekommt alles gar kein Thema, aber das es bei fast allen der Fall ist?! Es passiert wirklich selten, dass mal was im Club läuft, also rummachen und Telefon austauschen (ganz zu schweigen von ONS) und wenn sich im Club mal was ergibt, dann kalibriere ich auch richtig, also sprich: ich Küsse sie innerhalb von 5 Minuten, tanze mit Kino usw , also wenn sich wirklich mal was ergibt,habe ich keine Probleme, nur ist es eben so, dass ich darauf hoffen muss, dass die Frau auch interessiert ist, was mich nervt, weil ich es aktiv nicht beeinflussen kann. Versteht ihr was ich meine? Vielmehr bereitet es mir Probleme, wenn ich im Gespräch mit der Frau kommen soll, aber selbst wenn ich es manchmal versuche, zeigen die Frauen größtenteils irgendwie kein Interesse oder die Freundin nervt dazwischen und zieht ihre Freundin an sich. Im Übrigen geht das nicht nur mir so, sondern vielen anderen Männern auch, die ich im Club so beobachte, die stehen dann meistens einfach nur da mit ihrem Drinks und glotzen einfach so herum oder laufen im Club herum. Dazu kommt (wie bereits erwähnt) auch das Problem mit den besten Freundinnen oder das die immer in der Gruppe tanzen (im geschlossenen Kreis). Also ich hab gehört, das Frauen angeblich nur im Club gehen um "Spaß" zu haben, was für mich bedeutet, dass sie in Ruhe gelassen werden wollen und keine Männer kennenlernen wollen... Ich glaube das aber ehrlich gesagt nicht wirklich, weil wenn eine Frau im Club geht, rechnet sie doch damit, dass man ständig angetanzt wird und es irgendwann auch Mich würde vor nervt, sofern man wirklich nur reinen Spaß haben will. Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, was ich falsch mache,bzw was ich anders machen muss. Liegt es daran das man einfach nur gut aussehen muss (also alles eher oberflächlich ist), an der Location (ein Raum, mehrere Räume), das Leute sich untereinander schon kennen und man kein Bock hat neue Leute kennenzulernen? Das man noch frecher sein muss? das man Selbstbewusstein sehr krass austrahlen muss? Also der Club war bei mir immer irgendwie ein Problemfall. Hoffe ihr könnt mir helfen, hab übrigens die Suchfunktion benutzt, habe aber nix ähnliches gefunden irgendwie. Mich würden echt alle Meinungen interessieren von Neuling bis PUA. Gruß Corteggiatore
  18. Hey leute. Vielleicht kann mir jemand hier mal die Augen öffnen was das angeht. Ich bemerke hier eine schwäche bei mir. Gestern habe ich mich z.B mit einer HB Unterhalten und eben habe ich mich doch tatsächlich gefragt " Ob ich sie denn jetzt einfach so anschreiben könne " mir fällt das oft auf, das man sich viele Gedanken darum macht was " MAN " denn machen kann , aber wer ist dieser "MAN" also eben diese Gesellschaftlichen gepflogenheiten, " MAN " würde ja auch nicht einfach so eine junge Dame direkt ansprechen , und wir tun es trotzdem :D. Man könnte ja noch über mich sprechen usw. Will dieses denken aus meinem Kopf haben, glaube es ist einfach kontraproduktiv in jeder Hinsicht. habt ihr vielleicht irgendwelche Bücher zu empfehlen oder gibts hier nen Post dazu? Denke einige werden wissen was ich meine glaube muss da nicht mehr viel erläutern. Danke!
  19. Hallo zusammen, ich arbeite seit einiger Zeit in einem großen Unternehmen in meinem neuen Job in einem Berufsfeld, in dem ich eigentlich keine Expertise aufweise. Ich hab mich in dem Bereich gut eingearbeitet und ergänze das Team sehr gut durch das, was ich mitbringe und mir angeeignet habe. Durch eine Menge Lob und positives Feedback bin ich der Meinung, einen guten Job zu machen. Leider hab ich ziemlich früh im Leben gelernt, dass im Rahmen eines Angestelltenverhältnisses gute Leistung oder Fleiß i.d.R. nicht ausreichen, um weiterzukommen. Damit sind wir auch schon direkt beim Thema. Ich suche hier konkrete Tips, wie man im Büroalltag mehr auffällt, besser in Erinnerung bleibt und seiner Karriere irgendwie auf die Sprünge helfen kann. Ich möchte natürlich nicht übermorgen Manager werden, allerdings auch nicht erst mit dem was dafür nötig ist anfangen, wenn es zu spät ist. Ich bin für wirklich alle Tips offen: Kleidung, Verhalten, Arbeitsstil, etc., was Euch eben so einfällt. Falls Ihr irgendwelche Infos braucht, lasst es mich wissen. Was ich bisher mache: Ich kann mir glücklicherweise Namen und Gesichter sehr gut merken, weshalb ich jeden direkt mit Namen grüße. Wenn sich die Gelegenheit ergibt, reiche ich Leuten auch direkt die Hand mit einem angemessen kräftigen Händedruck. Bei uns herrscht trotz des Bürojobs ein sehr entspannter Kleidungsstil. Die meisten tragen Jeans und T-Shirt, einige Jeans und Hemd (so auch ich), Anzug oder Krawatte trägt eigentlich keiner. Ich gehöre grundsätzlich eher zu der Kategorie "kooperativer Kollege", was bedeutet, dass ich nicht problem- sondern lösungsorientiert arbeite. Freue mich auf Eure Tips Viele Grüße A.
  20. Meine Freundin ist 3 Wochen im Urlaub mit ihrer besten Freundin (bin seit 5 Monaten mit ihr zusammen). Die ersten zwei Wochen war für mich noch alles super, da sie sich regelmäßig über whatsapp bei mir gemeldet hat und berichtet hat, was sie so machen und ob es ihr gut geht. Diese letzte Woche stört mich aber total. Sie hatte in den ersten 2 Wochen kein Internet also nur Wlan in Restaurants und so aber hat sich öfter gemeldet als jetzt, wo sie ne Internetflat hat für ne Woche (seit paar Tagen). Sie ist öfter online aber antwortet mir einfach nicht. Erst nach mehreren Stunden. Damit kriege ich total das Gefühl, dass ich ihr egal bin auch wenn wir uns dutzende Herzchen Smileys hin und her schicken und sagen, dass wir uns lieb haben und uns freuen, wenn wir uns wieder sehen. Zudem wollte ich mal mit ihr telefonieren aber selbst dafür hat sie keine Zeit anscheinend obwohl sie auch gelegentlich auf ihrem Hotel Zimmer ist (wenn auch nicht lange). Sie sind öfter feiern und manchmal auch erst um 6 Uhr morgens zurück oder früher. Ich habe keine Angst, dass sie mich betrügt oder so, dafür ist sie nicht der Typ aber mir geht's total schlecht wenn ich merke, dass sie sich immer weniger bei mir meldet, online ist aber mir stundenlang nicht antwortet und keine 5 Minuten Zeit zum telefonieren hat. Ich Frage mich, ob ich das ansprechen soll wenn sie wieder da ist. Ich liebe sie und ich bin ihr nicht sauer deswegen weil sie ja auch im Urlaub ist und Urlaub machen soll aber mich verletzt ihr Verhalten total und ich würde ihr das gerne sagen, ohne dass sie sich angegriffen fühlt. Mir gehts die letzten Tage deswegen total schlecht und ich möchte ich ihr nur sagen, dass ihr Verhalten mir das Gefühl gibt, dass ich ihr egal sein könnte. Soll ich es ihr sagen oder bin ich am überreagieren? Antworten
  21. 1. Dein Alter: 25 2. Ihr Alter: 23 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer: 11 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 5 Jahre bekannte mit einigen Dates, 2 Monate intensiv 6. Qualität/Häufigkeit Sex:mittelmäßig zu Beginn, besser zum Ende hin, 2-4x Woche 7. Gemeinsame Wohnung: Nein, jedoch 5-6x die Woche bei ihr übernachtet Hallo zusammen, habe schon viel hier im Forum gelesen, jedoch scheint keines der geschilderten Probleme auf meins zuzutreffen, weshalb ich nun diesen Thread eröffne. Vorgeschichte: Kennengelernt in der Abizeit, sie hatte immer Interesse an mir. Hatten zwischendurch immermal Kontakt, welcher dann von meiner Seite aus zum Stillstand kam. Ich hatte ein gutes Verhältnis zu vielen Frauen und war nicht auf sie fixiert, obwohl sie extrem hübsch ist und von vielen begehrt wird. Es kam auch mal zu einem Kuss, da wir zwischendurch immermal wieder ein Date hatten, aber zu mehr nicht. Vor ca. 4 Jahren waren wir dann mal "zusammen" für einige Wochen, was aber keine richtige Beziehung war. Sie hat sich nicht beachtet gefühlt und ist zu ihrem Ex zurück. War mir egal zu dem Zeitpunkt. Seitdem immer wieder Konatakt gehabt wie oben beschrieben. Zusammengefasst: Sie ist mir jahrelang hinterhergelaufen, ich habe gemacht worauf ich Bock hatte. Vor ca. 1 Jahr: Vor ca. einem Jahr dann, beschloss ich mich mit ihr zu treffen. Wir gingen aus, zum Essen, ein anderes mal in die Bar. Die Treffen wurden häufiger und wir beschlossen eine Beziehung zu starten. Sex war zu Beginn eher selten, da wir keine Rückzugsmöglichkeiten hatten. Sie hat zu Beginn ALLES getan, damit ich sie nicht verlasse. Auch hat sie immer wieder betont, dass sie es nicht realisieren könne, dass wir nun endlich zusammen sind und dass es seit Jahren ihr einziger Wunsch gewesen war. Sie wollte auf keine Partys mehr mit ihren Freundinnen, hat kaum noch Alkohol getrunken (obwohl sie und ihre Mädels jedes Wochenende auf der Piste waren + viel Alkohol), sie wollte ihre Zeit mit mir verbingen. Oft hat sie auch mal eine Notlüge rausgehauen mit der Begründung sie hätte Angst mich zu verlieren, wenn sie nicht als "perfekt" da stehen sollte. Ich muss zugeben, dass ich sehr gereizt und aggressiv reagiert habe, wenn es um zu viel Alkohol oder Partys ging und ich gesagt habe, dass ich soetwas nicht tolleriere. Auch habe ich z.B. verlangt, dass sie ihre Facebook Freundesliste von "unbekannten" säubern soll. Parallel dazu, vor ca 7 Monaten, zog sie in ihre erste eigene Wohnung, in der ich seit Tag 1 eigentlich schon inoffiziell miteingezogen bin, denke es war zu früh nach ca 4 Monaten. Wir waren fast jeden Tag miteinander. Nun kam die Wende vor ca. 3 Monaten: Ihre Freundinnen reden auf sie ein, dass sie sich verändert hat und sie sie nicht mehr wiedererkennen. Weshalb sie so mit sich umgehen lässt und sich alles "verbieten" lässt. Sie fing an öfters was mit ihren Mädels zu unternehmen. Sagte mir ich solle zuhause schlafen, da ihre Freundin bei ihr übernachtet usw. es waren viele Diskussionen an der Tagesordnung, welche oft von mir angezettelt wurden und ihr Verhalten kritisiert hatten. Wir haben viele Meinungsverschiedenheiten was Dinge wie Alkohol und Partys angehen, aber auch "richtigen Sex" musste ich ihr kommunizieren. Von ihr kamen sehr selten, fast garkeine, Eifersuchtsszenen. Vor 2 Wochen: Sie fing an sich seltsam zu verhalten, distanziert, kaum noch Sex, sagt sie sei nicht mehr glücklich und zweifelt alles an. Hebt Kleinigkeiten hervor, z.B. dass ich an dem und dem Tag schon so früh gegangen bin, obwohl wir noch Zeit hätten verbringen können. Sagte. dass ich in meinem Urlaub lieber mit meinen Jungs unterwegs war als mit ihr. Fängt an kulturelle Unterschiede zu erwähnen und dass sie sich eine Zukunft schwer vorstellt. Meine Reaktion war, dass ich sie beruhigt habe und ihr gesagt habe, sie solle ihre negativen Gedanken vergessen und an die schönen Momente denken, dass wir alles zusammen schaffen werden, sie mich ja immer wollte und jetzt einfach einen dummen Gedanken hat. Sie gabe mir "eine 2. Chance", owbohl ich mir eigentlich nicht bewusst war, was ich falsch gemacht haben soll. Stand jetzt: Sie sagte vor einigen Tagen sie muss mit mir reden, ich habe das Ruder übernommen und gesagt, dass sie nichts mehr erklären muss und ich ihre Entscheidung schweren Herzens akzeptiere. Sie hat sehr viel geweint und wir sind ein wenig in Erinnerungen versunken, an die schönen Momente am Anfang gedacht, an das Kribbeln bei jedem Treffen. Am nächsten Tag habe ich meine Klamotten geholt, sie machte mir verheult die Tür auf. Wir haben noch ein wenig geredet, sie umarmte mich und ließ mich garnicht mehr los. Anschließend bin ich gegangen und wir hatten 6 Tage keinen Kontakt. Sie hat gesagt, dass es so besser ist, sie aber nicht zu 100% sicher ist, was sie tun solle. Sie muss sich erst sortieren usw. Sie weiß nicht was sie will, betont sie immer wieder. Gestern war ich nocheinmal da, habe sie angerufen, dass ich noch einiges holen muss. Das erste Wiedersehen war ein wenig kalt, jedoch haben wir uns hingesetzt und noch geredet. Ich habe versucht ihr gut zuzureden und klarzumachen, dass eine Beziehung aus Loyalität besteht und dass man auch durch schwere Zeiten zusammen geht. Ich zog sie zu mir und wir lagen Arm im Arm auf der Couch. Für sie ist die sache jedoch durch, sie trägt aber immernoch unser Armband mit Initialien, hat unsere Bilder noch in ihrer Wohnung stehen usw. Ich fragte, ob wir noch Kontakt haben sollen, aus Spaß Freundschaft + erwähnt. Sie lachte und hätte nichts dagegen. Auch erwähnte sie, dass sie während dieser 6 Tage Kontaktsperre jeden Tag auf meine Nachricht gewartet hat und geschaut hat, wann ich online war, dass ich ihr sehr fehle etc. wir haben uns anschließend noch geküsst und sie meinte danach, dass sie nun komplett verwirrt ist. Ich ging dann nachhause. Meine Frage an euch: Bilde ich mir nur ein, dass sie mich nicht verlieren will und einfach unsicher ist? Wie sollte ich mich jetzt verhalten, was am besten tun? Ich habe ihr gezeigt wie wichtig sie mir ist und dass ich sie ungern aufgeben möchte, es aber tun werde wenn es drauf ankommt. Sie sagt sie brauch Zeit um "auf sich selbst klarzukommen", ist überfordert wegen Studium unsere Beziehung usw. Freundschaft Plus kann eigentlich nicht funktionieren, denke ich. Wieso erwähnt sie das? Sie sagt zwar sie hat noch Gefühle für mich, aber sie sind nicht mehr stark genug, wie zu Beginn der Beziehung. Wie kann sie von heute auf morgen solch eine Denkweise entwickeln, zu Beginn der Beziehung war ich sehr dominant, sehr viel c&f, kino etc. zum Ende hin wurde ich ein wenig lockerer um ihr mehr Freiheiten zu lassen, weil sie sich beklagt hatte, dass ich sie ändern möchte. Freue mich auf eure Antworten und Ratschläge.
  22. Seitdem ich mit pickup angefangen habe, merke ich immer mehr, wie ich mich wie ein kind verhalte und denke... Nicht durchgängig, aber immer öfter. Es ist nichts negatives, im gegenteil, ich hab den spaß meines lebens, hemmungen und ängste sind auf ein notwendiges minimum reduziert, scham ist ein fremdwort; mein verstand wird nur belangen eingesetzt, wo ich meine, ihn tatsächlich brauchen zu müssen. Es fällt mir schwer, ernst zu bleiben. Ich nehme halt auch ganz selten ein blatt vor den mund. Jedenfalls hat man plötzlich so viel mehr energie für andere sachen, wenn man sich nicht 24/7 den kopf über irgendwas zerbricht, kein wunder das die kleinen racker den ganzen tag wie bekloppte hyperaktive umherrennen. Auch mit meinem umfeld macht es etwas, menschen sind einfach viel offener, begegnem einem trotz dieses verhaltens mit mehr respekt und suchen aktiv nähe. Kein wunder, das kinder frauenmagnete sind. Es ist so einfach, kontakt zu fremden menschen aufzunehmen und sie sich wohlfühlen zu lassen. Ist es das ergebnis von persönlichkeitsentwicklung, dass man solche züge annimmt und ist es förderlich oder destruktiv?
  23. Hallo liebe Forengemeinde, ich möchte euch um euren Ratschlag und eure Meinung bitten. 1. Dein Alter 26 2. Ihr/Sein Alter 20 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern) monogam 4. Dauer der Beziehung 3,5 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR 1 Monat 6. Qualität/Häufigkeit Sex 3x Woche 7. Gemeinsame Wohnung? nicht mehr Ich bin mit meiner ex Freundin damals relativ schnell (nach 1,5 Jahren) Beziehung zusammen gezogen. Die Beziehung war harmonisch und wir waren auch beide glücklich in der Beziehung. Wobei wir auch immer wieder "schlechte Phasen" jedoch von kurzer dauer hatten. Die schlechten Phasen kamen meistens dadurch, das ich ihr zuwenig Aufmerksamkeit geschenkt habe, weil ich beruflich viel zu tun hatte und sie somit vernachlässigt habe. Dadurch hat sie meistens die Wochenendplanungen etc. übernommen und mich hiermit stück für stück "betasiert". Sie hat mir die Trennung bereits indirekt durch eine Nachricht mitgeteilt, ich habe das nicht ernst genommen und anschließend ins lächerliche gezogen und mich darüber lustig gemacht und gesagt wir können darüber persönlich reden. Wir hatten dann ein längeres klärendes Trennungsgespräch miteinander. Der Hauptgrund der Trennung liegt wohl in der Betasierung, wobei ich bei dem Gespräch auch das Gefühl hatte das sie momentan nicht genau weiß was sie eigentlich möchte. Das merkwürdige dabei war, das sie während dem Gespräch immer wieder meine nähe gesucht hat, meine Hand genommen, mich gestreichelt... wir uns in arm genommen und wir uns auch geküsst haben. Sie hatte mir auch angeboten das wir weiterhin Sex haben können, ich habe das abgelehnt da ich der Meinung war sie möchte mich nur testen. Wie seht Ihr das, hätte ich darauf eingehen sollen? Ich weiß von ihrer Freundin das sie mich noch liebt und auch Gefühle für mich hat. Seit dem Gespräch(vor 3 Tagen) hatte ich kein Kontakt mehr zu Ihr. Ich möchte meine Ex und die Beziehung gerne zurück. Doch, wie verhalte ich mich nun, ist Kontaktabbruch in dieser Situation die Lösung? Wie verhalte ich mich wenn sie sich meldet? Ich möchte vermeiden das sie einen Schritt zurück macht. Ihr verhalten bei dem Gespräch war für mich sehr Rätselhaft, was bezweckt sie damit? Über Tipps, Erfahrungen und eure Meinung wäre ich wirklich froh. Danke!
  24. Hi Leute, ich bin vor kurzem in eine neue Stadt gezogen, welche recht provinziell ist. Ich habe dort nun ein duales Studium begonnen. Ich habe seitdem auch recht viele Nummern abstauben können, vorrangig während Alltagssituationen. Ich bin ein Creep, ohne Frage, aber ich komme schon ganz gut bei den Kommilitoninnen an, natürlich nicht bei jeder, aber viele werfen mir ein Lächeln zu. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich festgefahren bin in meinen Verhaltensweisen, so sehr, dass es mit dem Dating recht uneffektiv läuft (3 in 26 Tagen). Da hätte mehr gehen müssen! Ich ficke mich seit 2 Jahren Single, und habe seitdem ca. 40 Lay's gehabt, so genau weiß ich das gar nicht mehr- aber genau ist das Problem, ich bin ziemlich festgefahren. Ich will nur das Treffen, der Rest nervt mich. Ich will nicht mit der Dame groß schreiben, anrufen ist mir zu stressig, und was sie während des Dates faselt, ist mir reichlich egal. Frauen sind für mich austauschbar geworden, und alle für mich recht identisch. Ich ging bisher immer auf Masse, bedeutet, einfach viele anquatschen, oder im OG anschreiben, und bei einer funktionierte dies- in einer Großstadt mit Auswahl natürlich vollkommen legitim, jetzt, in einer Kleinstadt natürlich unproduktiv, und ich bemerke, dass ich dies einfach nicht kann. Smalltalk? Ich? Mittels texting? Funktioniert nicht! Ich kann reden, aber der Scheiß nervt mich. Mir ist es in den vergangenen 2 Wochen gelungen, es dadurch ~20 Mal zu verhauen. Einen Nachrichtenverlauf habe ich mal angehangen, da dieser recht systematisch ist. HB, gleiche Hochschule, auf der Straße gesehen, intensiver Blickkontakt, und ~ 5 Min später beim Hochschulsport die Nummer klar gemacht. Normalerweise ist da ein Date sicher, würde wahrscheinlich jeder schaffen, aber ich aktuell gar nicht. Das ich gut aussehe, wird mir häufig nachgesagt, stimmt auch. Ich bin auch sehr kommunikativ, aber dies ist gefühlt, zumindest aktuell, nur zweckdienlich. Irgendwie habe ich das Gefühl, auch ein wenig misogyn geworden zu sein, weil gerade nach dem Koitus immer das gleiche Geschwafel kommt/ kam. Immerhin habe ich jetzt eine FB am Start, welche aber auch total needy ist. Die nervt mich eigentlich nur noch, und dies nach 2 Wochen, ich brauche aber, aufgrund des stressigen Studiums, dem noch andauernden Umzuges, Fahrschule, usw. echt einen femininen Ausgleich. Die Fragen lauten: Sollte ich jetzt ein wenig Abstand zu dem Ganzen wahren? Wie werde ich wieder etwas routiniert? Wie schaffe ich es, dass ich mich auch für andere Menschen interessiere?
  25. 1.Alter Ich: 29 2.Alter Sie: 25 3. Dates: 3 (plus 2 vor einem Jahr) HB8,5 vor einem Jahr kennen gelernt, 2x getroffen, dann Sie beruflich versetzt worden. Jetzt wieder zurück, 3x getroffen Kino: 1. Date Bar: Berührungen zufällig 2. Date Picknicken: Leichte Berührungen erst von Ihr aus, dann mehr von mir 3. Date nach Restaurant: Arm in Arm, Händchen halten auf dem Rückweg, KC verpasst weil unpassende Situation (Ja ich weiß, hätte mehr machen müssen. Sie hat mehrmals betont, dass sies generell langsam angehen lässt. Fand Situation bei Verabschiedung unpassend weil viele Personen aussen rum. Wie gesagt, ich weiß... Problem: Schreibfrequenz Ihrerseits sehr dürftig trotz "toller" Dates. (Ich passe mich an) Sie antwortet oft Tage nicht, dann wieder mehrere Nachrichten direkt hintereinander (Einschätzung?). Ist beruflich sehr eingespannt. Sollte aber doch kein Hinderungsgrund für nen Einzeiler a la wie gehts dir sein. Dachte eigentlich ich bin rauß. Jetzt hat sie Termin + Ersatztermin für 4. Date vorgeschlagen, denke dass ist gut. Muss meiner Meinung nach nun definitiv closen, selbst bei "zurückhaltender" Frau, wie seht ihr das? Danke fürs Feedback