Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'verhalten'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Einführung & Grundsätze
    • Pickup Guides & Leitbild
    • Aktuelles & Presse
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Lifestyle
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

161 Ergebnisse gefunden

  1. Hi zusammen, mein erstern Beitrag in einem Forum. Ich denke ich brauche einmal eure Hilfe und Einschätzung. Danke! Zu der Situation: Frau (30) ich (29) vor 4 Monaten kennengelernt, alles harmonisch, Beziehung eingegangen, gleiche Vorstellungen von Liebe, Zukunft, Freizeit usw., extrem viele Gemeinsamkeiten und eine extreme Anziehung. Sie hatte noch Kontakt zu einem Expartner und einer F+. Hat sie nach diversen Diskussionen aber eingestellt. Ich habe es aber nicht sein lassen können viele intime Fragen zu ihrer Vergangenheit stellen zu können was sie irgendwann sehr genervt hat. Sie hat mich auch zwei mal angelogen bzgl. Männern mit denen sie was hatte (Fotos hingen in der Wohnung und ich habe gefragt wer das sei und sie erzählte von Unternehmungen). Daraufhin habe ich ihren Chat mit einem Mann gelesen und sie hat es mitbekommen. Seitdem geht sie auf Distanz, im gemeinsamen Urlaub hat sie mich nur kritisiert (ich sei zu soft, kein richtiger Mann, auf Sex hat sie weniger Lust und sie findet mich nicht mehr attraktiv). Jegliche Gespräche enden oftmals in Diskussionen und sie ist dabei sehr manipulativ und gibt mir dauerhaft die Schuld. Aktuell sind wir in einer Kontaktsperre, weil sie drüber nachdenken muss, ob sie die Beziehung überhaupt noch möchte. Sie würde sich melden, sobald sie Klarheit hat. Einen Termin in einer Woche hat sie abgelehnt. Wie schätzt ihr die Situation ein?
  2. Hallo Leute, könnt ihr mir was zu diesem Verhalten sagen. Warum postet eine Frau erst einen Tag später, dass sie mit ihrem neuen ausgegangen ist? Ich meine, wenn ich mit meinem Partner ausgehe, dann poste ich es doch an dem Abend, wo ich ausgehe, und nicht einen Tag später als Story und Beitrag 🤔. Versteht ihr was ich meine, könnte da eine Strategie dahinter stecken?
  3. Das ist ein bisschen zusammengeschoben aus einem anderen Forum, wo ich das zuerst geschrieben haben. Ich wollte eure Meinung dazu mal hören. Achtung langer Text 😅 Mein Alter: 35 Alter der Frau: Keine Ahnung, schätze 28. Anzahl der Dates: Keine, einmal beim Projekt getroffen. Etappe der Verführung: Kontakt über WhatsApp und Social-Media. Beschreibung des Problems (Fragen sind dabei) : Ich habe vor ein paar Wochen jemand kennengelernt. Kontakt hatten wir, weil ich sie kontaktiert habe über das Internet. Es ging um eine Tätigkeit, bei der ich mitmachen wollte. Nach einer Weile hat sie sich gemeldet und wir haben natürlich erstmal über die Tätigkeit geredet. Aber ich hab dann angefangen mit ihr mehr und mehr zu schreiben. Was mich gewundert hat, sie schickt mir sehr lange Sprachnachrichten und redet super offen. Eigentlich alles, was ich so an einer Frau toll finden würde, sie macht sich gedanken und redet nicht nur das Mindeste. Mittlerweile reden wir über Gott und die Welt in den Sprachnachrichten. Was mir sehr gefällt. Am Anfang hatte sie nur ein Bild von mir bei WhatsApp gesehen, aber da sieht man nur ca. die Hälfte von meinem Gesicht. Vor ca. ein paar Wochen haben wir uns zufällig auf der Straße gesehen, da ich sie wegen ihrem Bild erkannt habe. Das Gespräch war eher kurzweilig, weil sie zu einem Termin musste. In einem Moment haben wir uns irgendwie 5 Sekunden in die Augen geschaut, ohne was zu sagen. Und seitdem gehen wieder Sprachnachrichten. Also ich weiß nicht genau, wie ich das alles interpretieren soll. Auf der einen Seite finde ich es toll, einfach mit einer Frau locker Gedanken auszutauschen und sie mag das auch (hat sie auch gesagt). Ich weiß auch (von Social Media), dass sie single ist. Sie hatte es auch erwähnt im Kontext von den Themen, über die wir gesprochen haben in einer Sprachnachricht. Mir kommt es irgendwie vor als ob sie einfach viel und gerne redet, oder dass sie die Gelegenheiten braucht, mal wieder viel zu reden. Bis jetzt bin ich nicht in sie verschossen oder so (obwohl sie auch wirklich sehr attraktiv ist). Es entspannt mich einfach, ihre Nachrichten zu hören. Was würdet ihr jetzt machen? Es einfach so lassen, wie es jetzt ist und warten, was passiert? Vielleicht werden wir ja gute Freunde oder so. Aber es ist halt auch das Problem, was sie sich dabei denkt. Hat sie keine Angst, dass ich das irgendwie als Interesse verstehen könnte? Also normalerweise würde man als Frau da vorsichtiger sein, würde ich vermuten. Weil ich kann mir vorstellen, dass sich viele Männer schnell in sie verlieben, wenn sie zu allen Männern so ist. Auf meine Sprachnachricht hat sie dann auch geantwortet, aber erst als ich nach etwas ganz anderem gefragt habe, was mehr mit der Tätigkeit zu tun hatte, wegen der ich sie ursprünglich kontaktiert hatte. In der Sprachnachricht hat sie gar nicht auf das, was ich gefragt habe, geantwortet, sondern hat auf die vorherige lange Sprachnachricht geantwortet. Hm. Dann war ich bei einem Stand in der Stadt von ihr (was mit der Tätigkeit zu tun hatte). Viel Interaktion gab es nicht. Da sie mit Leuten beschäftigt war. Zwei mal als ich was gesagt habe, hat sie mich irgendwie akustisch nicht verstanden und das kam irgendwie doof rüber von mir. Also war jetzt kein guter Eindruck. Ich habe auch einen guten Betrag gespendet, aber da kam nicht mal ein Danke, war aber gerade viel los. Danach abends haben wir noch bisschen geschrieben, aber nur über die Tätigkeit. Ich hatte ihr auch geschrieben, dass ich noch auf die längere Sprachnachricht antworte. Aber das ist jetzt schon fast zwei Wochen her. Und mittlerweile gab es nur noch kurz Austausch wegen dieser Tätigkeit, wo sie mir bei etwas geholfen hat. Aber war alles sehr förmlich und kurz. Sie ist auch irgendwie sehr merkwürdig. Z. B. die Sprachnachrichten waren auch manchmal komisch. Z. B. hat sie mir mal eine längere geschickt ( 7 minuten) aber das war irgendwie nur so ein längerer Monolog und hat dann irgendwann abgebrochen ohne Punkt und Komma. Sie hat auch ständig im Hintergrund irgendwas gemacht bei den Sprachnachrichten und es immer so kurz kommentiert (zb hat sie aus versehen Desinfektionsmittel auf eine Wunde gekippt). Ich hab keine Ahnung, was sie für eine Art von Mensch ist. Alles sehr merkwürdig irgendwie. Aber ich glaube auch nicht, dass ich zu ihr passen würde, weil sie im Grunde schon ein paar level über mir steht. Vielleicht nicht vom Aussehen, aber sonst in vielem anderen. Ich wüsste gar nicht, wie ich sie erfreuen könnte oder wie ich mich ihr gegenüber als "begehrenswert" darstellen könnte mit irgendwas. Ich vermute, ich würde bei jedem Versuch bei ihr sofort durchfallen und alles "falsch" machen. Vor ca. 1 Woche habe ihr dann eine Sprachnachricht geschickt von ca. 10 Minuten Hat keine halbe Stunde gedauert bis von ihr zwei Sprachnachrichten a 7 Minuten zurückkamen Naja keine Ahnung. Sie hat, wie immer, wieder irgendwas im Hintergrund gewurschtelt haha. Hat sich angehört wie Geschirrspülen oder sowas. Diesmal ging es auch wieder um Gott und die Welt. Aber es kommt nie sowas wie "Hallo...." oder auch nix dazu zurück, dass ich gesagt hatte "du kannst mir dann heute abend davon berichten, wie es war" Also es ist immer sehr nah am Thema von mir. Aber das Problem bei solchen Reden, wo man sich immer gegenseitig antwortet, man weiß dann nie, wann es zu viel wird von den Themen her. haha. Naja, war ich dann innerlich wieder ein bisschen beruhigt und hab mich sehr gefreut. Wenn das nur so ein "Diskussionsding" ist, von mir aus. Ich kann ja ab und zu ein paar Anmerkungen subtil einstreuen, die auf "mehr" hindeuten. Aber das muss ich dann schauen. Vielleicht muss ich noch ein bisschen ausholen, was ein paar andere Dinge angeht. Ich hab einen Uni Abschluss in einem geisteswissenschaftlichen Fach, lese viele Bücher über unsere Gesellschaft und beschäftige mich sehr viel mit unserer Gesellschaft und Kritik daran. Jetzt ist es so, dass ich immer sehr lange Status-Nachrichten bei WhatsApp poste und ich auch bei Facebook manchmal längere Texte von mir zu einem bestimmten Thema, das mich gerade interessiert, schreibe, mir wurde schon oft gesagt, dass ich interessante Gedanken habe. Sie hat es bei sich so eingestellt, dass man es nicht sieht, wenn sie einen Status bei WhatsApp betrachtet, aber einmal hat sie auf was geantwortet direkt. Also ich denke, sie schaut sich schon meine Texte an. Sie postet auch viel in ihrem Status bei WhatsApp oder bei Facebook, zu dem Projekt, in dem sie aktiv ist. Und manchmal hab ich das Gefühl, dass sie auch ein paar Ideen von meinen Texte bei ihren posts einbaut, wo sie auch in Videos redet. Ich weiß natürlich nicht, ob das wirklich dann von mir kommt. Aber wenn ja, dann freut mich das natürlich Von daher denke ich, dass sie vielleicht mich sieht als jemand mit dem man viel reden kann und sie das gerne macht. Aber ist alles nur mutmaßung. Problem ist, dass ich im wahren Leben eher introvertiert bin und es lange dauert, bis ich mit neuen Leuten warm werde. Ich denke, dass kommt daher, dass ich sehr viel Angst vor Vorverurteilung habe und mich dann auch anders verhalte und das führt oft dazu, dass ich gar nicht ich selbst bin und auch sehr nervös, besonders bei Frauen, die ich gut finde. Hm naja. Ich werde jetzt einfach mal sehen.
  4. 1. Mein Alter 25 2. Ihr Alter 25 3. Vier Dates 4. GV 5. Hi, bräuchte mal Rat: Kennen uns über Bumble, haben beim vierten Date (Kochdate) miteinander geschlafen, erst wollte sie keinen richtigen GV, dann war sie aber so heiß, dass sie mich doch danach gefragt hat. Haben dann fast die ganze Nacht miteinander geredet, gefühlt war es ein besonderes Vertrauensverhältnis, habe daher auch Dinge gesagt, zu denen ich besser geschwiegen hätte, z.B. dass ich bei Brüsten unterbewusst längerfristig denke und deshalb kleine bevorzuge (hatte sie), die dann nicht hängen oder dass ich auf jüngere Frauen stehe, obwohl sie selbst gleich alt ist. Auch habe ich Lovoo als Dating-App zweiter Klasse bezeichnet, obwohl ich erwähnte, dass meine Schwester und deren Freund sich dort kennengelernt haben, insgesamt muss ich also als AL rübergekommen sein. Sie meinte, dass ich nach ihrem ersten Freund der erste gewesen sei, mit dem sie geschlafen hat, die Trennung ist anderthalb Jahre her. Sie ergänzte außerdem, dass der GV mit mir für ihre Verhältnisse ziemlich früh kam. Irgendwie war in dem Moment trotz meiner Aussagen alles sehr positiv und bei unserer letzten Umarmung fragte sie mich noch, ob sie mir nicht zu lange kuscheln würde. Es hat sich dann drei Tage lange keiner gemeldet, bis ich nach einem weiteren Kochtreffen gefragt habe: Antwort: „Hey, ne, ich muss heute noch einiges für die Uni machen und möchte später einfach einen entspannten Abend.“  Habe darauf mit Daumen hoch reagiert und nun wieder nichts seit drei Tagen, vorher war die Kommunikation freundlicher.  Sie muss tatsächlich viel lernen, aber ich glaube sie hätte das anders kommuniziert. 6. Nun zum Punkt: Kann ich das noch irgendwie retten? Fand sie insgesamt sehr toll, könnte mir eine Beziehung vorstellen und hätte gerne den besten Ratschlag, den man dazu kriegen kann.  LG
  5. Hallo zusammen! Zu Beginn muss ich erwähnen, dass mir pick up Begriffe noch nicht bekannt sind und ich neu auf dem Gebiet bin. Die Situation ist ein wenig anders als üblich, da ich Reisender bin und demnach im Ausland lebe und gewisse Dinge anders laufen, dennoch wollte ich mal eure Meinung hören da ich nicht sicher bin ob ich die Situation richtig einschätze. Ich fasse es kurz: Wir sind beide Ende 20.Ich habe sie über eine Insta Story bei einem Kollegen entdeckt und angeschrieben. Seit dem relativ viel geschrieben, keine krass langen Texte aber konstant. Aufgrund unserer Jobs ( Wir beide sind immer 2 Wochen außerhalb des Landes am arbeiten und dann wieder 1 Woche zurück, macht die ganze Geschichte sehr schwer) kam es bisher erst zu 2 Dates, welche gut verliefen mich dennoch verunsichern. Nachdem wir in einer Bar gute chats hatten und rummachten konnte sie mich nicht mit nach Hause nehmen (Obwohl sie es sichtlich wollte), da die Hausbesitzerin wohl dort war und es auch schon 1 Uhr nachts war und sie morgens einen Termin hatte). Sie schlug vor 2 Tage später an unserem letzten freien Tag "Netflix zu schauen", ich sag zu und machte den Vorschlag, dass man sich ein Hotel nehmen könnte für die Nacht, würde auch mehr Privatsphäre bieten. Sie war ehrlich und meinte, dass sie ihre Periode haben wird, "es" aufgrund dessen verschieben wollen würde, wir aber trotzdem ne Serie schauen könnten ( Legitim und offensichtlich hat sie Interesse, meiner Meinung nach). Am Tag davor wäre sie eigentlich mit ihren Mädels unterwegs, ging aber nicht raus da es ihr schlecht ginge. Am nächsten Tag (Tag des dates) sagte sie, dass es ihr mega schlecht geht und sogar am brechen ist etc. Ich sagte, dass es schade ist und wünschte ihr gute Besserung. Ich schreibe seit dem kaum noch ( Da ich halt auch einfach nicht weiß was jetzt richtig oder falsch ist) und habe am selben Tag noch ne Freundin getroffen die auch ne Story gemacht hat, sprich sie hats gesehen. Mein Date hatte auch ne Story gemacht Vom TV im Bett mit "mood all day", normalerweise postet sie immer in ihrer Sprache, heißt für mich sie wollte mir irgendwie "beweisen", dass sie nicht gelogen hat. Aufgrund von Umständen werde ich sie jetzt erstmal eine zeitlang nicht sehen ( Geplanten Reisen + Arbeit etc... deshalb kam wahrscheinlich auch kein neuer date Vorschlag) , da ich sie aber mehr als mag, würde ich gerne dran bleiben, weiß aber nicht was jetzt schlau wäre. Mini freeze out? Erst wieder schreiben wenn wir beide wieder zurück sind? Oder wäre all das übertrieben? Dazu muss ich sagen, dass sie meiner Meinung nach ab und zu hard to get gespielt hat und ich mich immer dem angepasst habe ( Chatverhalten etc...) Danke für eure Hilfe :)!
  6. Hi, Bisher hatte ich immer das Problem, dass ich das Gefühl hatte, Frauen die sich erst interessiert geben, spielen mit mir und beschäftigen sich nur mit meiner Person, bis sie es mit jmd in trockenen Tüchern haben mit dem es schon länger was werden sollte. Das wollte ich einfach mal so stehen lassen und es halt weiter probieren und somit an mir arbeiten. Was mir aber immer mehr vermehrt auffällt, dass Frauen bei denen nichts zur Debatte in Richtung Dating steht, wirklich teilweise extra unfreundlich,schnippisch sind oder praktisch indirekt zu verstehen geben, dass sie sich überlegen fühlen. Zum Beispiel habe ich vor ca drei Wochen Eine vor einer Bar angesprochen. Die hätte mir schon gefallen, muss ich sagen und im Gespräch war sie auch relativ offen, aber man hat schon gemerkt, dass keine Vibes von ihr in Richtung flirten von ihr zu spüren sind. Ist ja auch ok und hatte ich schon fast wieder vergessen. Nun habe ich aber zufällig ihren Kontakt bei wa entdeckt, was mich wunderte, weil ich dachte ich hätte aufgrund ihrem Desinteresse gar nicht mehr danach gefragt. Kam mir aber gerade recht, weil ich ewig nach der Bar gegoogelt habe und nicht fündig geworden bin. Ich schrieb sie dann an. Z: „Sieht ja ziemlich gut für den Freund deiner Bekannten aus. Zinga (aus *Stadtteil*)“ HB: „Oh Hi. Wer🥹“ Z: „Wer ich bin oder für wen es gut aussieht? Für bla bla sieht’s gut aus ,weil bla bla.“ HB: „Ich kenn dich aber wer sagt des“ Z: Bla bla HB: „Ja krass…Hoffentlich hat das alles bald ein Ende .“ Z: „Jo. Du sag mal, wie hieß eigentlich der Laden wo ich war? Finde den irgendwie nicht.“ Darauf kam dann gar keine Antwort mehr. Jetzt könnte man natürlich sagen, dass viele sich da distanziert geben, weil sie voll getextet werden und sie es vllt für einen Vorwand gehalten hat. Aber wenn ich nach drei Wochen mit so einer Frage ankomme, kann man doch nicht unbedingt davon ausgehen. Und diese nicht mal kurz zu beantworten und alles so dermaßen hinrotzen, empfinde ich im höchsten Maße, als unkollegial. Vor zwei Wochen war beim Polo auch so eine Situation. Ich sitze rum und will nur meine Ruhe haben. Zehn Meter weiter steht eine junge Frau und als ich meine Blicke schweifen ließ, haben sie sich kurz mit ihren getroffen. Alle zwei Minuten habe ich mich mal wieder in die Richtung geschaut und die hat halt in dem Moment auch gerade geschaut und beim zweiten Mal, war es etwas genervt und hochnäsig. Beim dritten Mal, wieder das Gleiche und dann hat sie sofort ihre Alten angetippt, dass sie schnell weiter gehen sollen. Das habe ich auch ziemlich sicher nicht überinterpretiert. Wäre an sich ja auch total banal und theoretisch könnte man es vllt doch falsch eingeschätzt haben, deswegen wäre das normalerweise auch nichts was mich zermürben würde. Denn wäre das so, dann bräuchte man sich natürlich nicht wundern, warum die Leute meinen sie könnten eben mit einem Schlitten fahren. Aber die hat mich wiederum ein bisschen an Eine erinnert, die kurz davor was gebracht hat. Ich habe vor einiger Zeit ein "Date“ gehabt. Hat sich fürchterlich aufgeführt und ist dann ein paar Tage drauf auch mit jmd fest zusammengekommen, wobei die es eigentlich eh schon fast waren. Ein bisschen kam ich mir da zwar auch wieder verarscht vor, aber sie hat es ja nicht verheimlicht und kann ich auch sportlich nehmen. Ich habe dann den „Fehler“ gemacht, dass ich mal mit ihr gechillt habe als ihr Typ keine Zeit hatte. Vielleicht hat das schon gereicht um irgendwie so rüberzukommen, aber da ich für mehr sowieso nicht mehr interessiert war und mir auch gerade langweilig war, habe ich darin kein Problem gesehen. Auf jeden Fall hat sie sich dann mit der Mutter von ihm so dermaßen zerstritten, dass sie deren Haus verlassen wollte/musste kp, und in der Nacht dann den Zug in ihre Heimat nehmen wollte. Sie hat mich dann angerufen, ob sie zu mir kommen dürfte bis dahin. Ich meinte, dass das Schlecht sei, weil ich am späten Abend verabredet bin. Dann ging’s schon los. Ob sie denn nicht mitkommen könnte, sie würde ja niemanden stören. Dann habe ich gesagt, dass ich sie da nicht dabei haben will und ihr das Angebot gemacht, dass sie gerne bei mir warten kann bis ich gehe, aber sobald die Tür ins Schloss fällt, wird sie hundertprozentig weg sein. Das sagte sie mir zu. Und ich habe sie zweimal bestimmt gefragt, ob das bei ihr angekommen ist. „Ja, ich bin dann weg versprochen.“ Als das Telefonat vorbei war, ist mir eingefallen, dass sich das noch weniger lohnt, als mir ohnehin schon gekommen ist. Ich habe sie dann nochmal ungerufen und habe gefragt, was ihr das nun bringen soll. Dann ging es weiter „Ja ich wollte einen Kuschelpartner für heute Nacht bla bla.“ Ich habe ihr dann mitgeteilt, dass ich kein Teddybär bin und warum sie nicht einfach zum Bahnhof fährt und sie da dann eh nicht mehr lange warten muss. „Ja stimmt schon, ist eigentlich halb so wild.“ Die hat mich eiskalt angelogen. Und ich finde nicht, dass ich ihr den Anlass gegeben habe, dass ich mich so rumschubsen lassen würde. So ergibt das mit den Anderen vllt auch mehr Sinn, bloß dass sie sich nicht trauen so dreist zu sein. Aber mehr als klar bei seinem Standpunkt bleiben kann man doch nicht, oder? Und man erlebt sich ja schon irgendwie und wie man sonst von Leuten behandelt wird, da habe ich jetzt nicht das Gefühl wie der größte Lappen rüberzukommen. Und würde das natürlich gerne in den Griff bekommen.
  7. Hey Leute, Mir ist das jetzt schon ein paar mal passiert, Hatte letzte Woche was mit einem Mädel, bin zu ihr gefahren hatten Sex sie wollte nicht mehr etc. ganz komischer vibe obwohl wir uns davor gut verstanden haben, sie löschte mich ein Tag danach. Darauf hin schrieb ich ihr, das ich sie mochte und das sie auf sich aufpassen soll, ist meine Art ich mag dieses ghosting nicht nach ONS oder sonstiges. Jetzt eine Woche später stalkt sie mein Social Media, die Frauen ghosten dich aber schauen was du machst, was wollen Frauen damit bezwecken, wollen die dass man denn schreibt ist das dass berühmte Brotkrümmel werfen. Wie geht ihr mit sowas um, ich finde es voll creepy und weiß meistens dann nicht was ich über die Frau denken soll, entweder du beendest es und löscht diesen Menschen aus deinem Leben oder nicht, aber diese Mindgames wer tut sowas, was steckt da meisten hinter. Ich kann dieses Verhalten nicht verstehen. gruss
  8. 1. 33 2. 29 3. Monogam 4. 1 Jahr 5. Max 2 Wochen von 0 auf 100 6. Sehr geil, momentan weniger vielleicht 2x pro Woche. 7. Ja, mit Zweitwohnung als Rückzug bei Streit oder Krisen. 8. Siehe unten. 9. ich will wissen was die Frau will und sich wünscht, ich will wissen wie ich wieder mehr das Ruder in die Hand bekomme und ob es ihr auch trotz der Gegenwehr gefallen würde. Hi zusammen, Es geht nur um eine Verständnis Frage, also das Verhalten meiner Partnerin zu verstehen. Wir wohnen zusammen, Und zwar sagt sie selbst das sie es mag dominiert zu werden, sie sagte auch Mal ihr Ex war ihr irgendwie zu weich und emotional das er oft geweint hat und und und. Jedenfalls hat meine Freundin ziemlich wenig selbstbewusstsein und denkt immer das irgendeine kommen könnte und mich ihr wegschnappen würde. Sie ist sehr kontrollierend und auch sehr, wie soll ich sagen bestimmend, sie will fast immer das alles so gemacht wird wie sie es will, und ist auch sehr emotional, also bei einem Nein ich habe jetzt keine lust den Müll rauszubringen, reagiert sie in etwa so: ja war ja klar du bist faul du hast doch nie zu irgendwas Lust ständig muss ich mich hier um alles kümmern, du kommst nach der Arbeit nach Hause und machst garnichts du bist faul und egoistisch und führst dich auf wie der König. Dazu muss ich sagen das ich ihr sehr viel im Haushalt helfe und es locker 50/50 aufgeteilt ist, wenn sie Mal einen keine Ahnung Kaffefleck von mir findet ist sie gleich wütend wird laut und meint sie müsse mir ja immer Hinterherputzen und das ich mich ja mit Absicht so verhalten wurde um sie zu provozieren. Dabei nehme ich wirklich was sowas angeht sehr viel Rücksicht auf sie weil ich weiß das sie sehr pingelig ist. Irgendwie muss alles nach ihrer Nase laufen und wenn man sagt das gefällt mir nicht oder ich will dies und das lieber morgen machen, dann reagiert sie naja wütend verletzend und vorwurfsvoll, auch wenn ich z.b. nach der Arbeit ein Bier mit meinem Arbeitskollegen getrunken habe und sie das dann riecht gibt's Streit und sie wirft mir alles mögliche vor, z.b. du weißt ganze genau wie schlecht es mir geht und du triffst dich einfach mit deinem Arbeitskollegen zum saufen und lässt mich hier hängen, du stehst nie hinter mir, du benimmst dich wie der König und ich bin deine scheiß Sklavin. Und das sagt sie obwohl es eigentlich genau anders herum ist sie bestimmt wie alles abläuft und wie was und wann was gemacht wird, sobald ein Hauch eigener Wille von mir dazu kommt reagiert sie so daß sie mir vorwirft ich wäre der Boss obwohl sie eigentlich der boss ist. Wir haben viel on und Off und sie sagte beispielsweise sowas wie, Kurzfassung wir müssen und trennen ich vertrau dir nicht usw. Wenn ich dann so reagiere das ich sie nicht verlieren will kommt die ganze Zeit von ihr nein es hat keinen Sinn, wenn ich mich dann mit der Trennung abfinden und sage, es stimmt ich habe nachgedacht es hat keinen Sinn mehr du bist nicht die richtige, reagiert sie so: ja klar jetzt auf einmal bin ich nicht mehr die richtige, du stehst nie hinter mir und lässt mich alleine du hast bestimmt schon die nächste am Start. Was ähnliches, wir hatten Streit, wegen was auch immer sie will die ganze Zeit das ich sie in ihre Wohnung bringe, also war ziemlich am Anfang, dann sage ich dir ganze Zeit mein jetzt nicht ist zu spät kein Bock jetzt so weit zu fahren das ging ne Ewigkeit ich will nach Hause ich hab kein Bock mehr auf die Beziehung sagte sie, und dann wenn ich nach 60 Minuten oder 2 Stunden sage, ja ok ich Bring dich jetzt nach Hause du gibst ja keine Ruhe, dann auf einmal sagt sie ne ich kann nicht nach Hause ich muss hier morgen noch was aus der Apotheke abholen, später gestand sie mir das sie wollte das ich ihr zeige das ich nicht will das sie geht. Sowas in der Art macht sie sehr oft, das sie sagt sie will nicht mehr und wenn man sagt ich will aber doch, das sie noch mehr wegläuft und wenn man aber sagt OK ich will auch nicht mehr dann macht sie Drama das ich sie nicht mehr will. Erklär mir das Mal bitte einer ? Ich tanze ganz schön nach ihrer Nase und sie bestimmt fast alles also die Abläufe usw. Ich würde gerne eher die Zügel in der Hand haben und ich glaube das sie sich das insgeheim auch wünscht die Führung abzugeben sie es aber nicht zulassen kann, wegen der Angst die Kontrolle über mich zu verlieren. Ich würde sie gerne behalten, und ich fände es schön wenn sie mehr die Führung abgeben könnte, weil mit der Führer Rolle ist sie wohl sehr unglücklich, lässt es aber auch nicht zu sich führen zu lassen. Wie seht ihr das ? ich verstehe diese Frau auch nicht so richtig, sie kann auch total süß und liebenswürdig sein ist aber extrem schnell verletzt und Streits Arten ziemlich aus, und manchmal auch wegen richtig banalen Dingen, Wie könnte ich es hinbekomme das sie etwas.mehr in die devotere Rolle geht die sie sich auch glaube ich insgeheim wünscht, und was will sie eigentlich? Sind das ein Haufen shittests von ihr ? Danke für eure Meinung und euren Rat. Nachtrag: also man könnte sagen, sie ist dominant, kontrollierend und irgendwie auch naja sie will halt das alles nach ihrer Nase läuft und leistet dafür auch ziemlich heftig Gegenwind wenn ich das anders sehe. Hab's auch Mal naja ihr die Stirn geboten da ist der Streit total eskaliert und ein anderes Mal als ich sie übers Knie gelegt habe fand sie es geil und war zahm wie ein lämmchen, das ist aber wirklich nicht immer so manchmal rastet sie dann auch total aus. Aber gleichzeitig behauptet sie sie sei devot und steht drauf wenn ein Mann die Führung übernimmt und ihr die Richtung vorgibt sie dominiert, Entscheidungen trifft und sie führt. Ich verstehe es irgendwie nicht was will sie denn nun ?
  9. Ich habe das Buch "Der Weg des wahren Mannes" fast zu Hälfte durch. Ich verstehe zwar, worauf der Autor hinaus will, aber einige Sachen verwirren mich doch. Er wiederholt ständig, dass man Ziele haben und diese aktiv verfolgen muss. Das finden die Frauen auch attraktiv. Sie müssen wissen, dass ihr Mann Visionen hat und sein Vorhaben wichtiger ist als die Beziehung selbst, Der Mann muss führen usw. Das alles liest sich so, als müsse der Mann ständig versuchen der nächste Steve Jobs oder Alexander der Große zu werden und der Frau jede Minute erzählen, wie großartig sein Vorhaben und seinen Visionen sind, damit sie auch weiterhin erkennt, dass sie mit einem richtigen MANN zusammen ist und nicht mit einem Weichei, der nach einer anstrengenden Arbeit nach Hause kommt und tatsächlich die Frechheit besitzt sich auszuruhen und den Fernseher einzuschalten. Außerdem scheinen die Frauen, die David Deida beschreibt stark geschädigte LSE Furien zu sein, die immer ausrasten dürfen. Ich zitiere mal aus dem Buch: "Die guten Leistungen eines Mannes haben für eine Frau keine Bedeutung. Ein Mann kann sich zehn Jahre land mustergültig verhalten und nur für 30 Sekunden ein Arschloch sein- Seine Frau wird reagieren, als wäre er immer eins gewesen" (Kap. 33, David Deida)! Ah ja. Dann soll ich sie noch liebevoll auf den Arm nehmen. Dann wäre die Sache gegessen. Versteht mich nicht falsch. Aber ich finde es einfach gestört. Was die Ziele und Visionen angeht: Ich studiere gerade Informatik und werde auch später in diese Branche arbeiten. Meine Traum ist es, an einem großen Forschungsprojekt mitzuarbeiten, die die Menschheit weiterbringt. Neben dem Beruf spiele ich gerne Badminton und gehe öfters auch mal aus. Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wie ich mein Leben noch interessanter gestalten kann, damit sich die Frau immer wohlfühlt. An Risikoreichen Vorhaben, die angeblich meine Männlichkeit beweisen, bin ich nun mal nicht interessiert. David Deida ist ein Experte und es ist mir schon klar, dass ich das Buch falsch verstanden habe. Ich habe es ja auch nicht zu Ende gelesen. Ich habe diesen Thread nur eröffnet, damit jemand, der das Buch schon gelesen hat, mir ein wenig Klarheit verschafft. Vor allem, was mit der inneren Zielsetzung usw. gemeint ist. Ein paar Sätze als Antworten reichen auch aus. Das wäre echt super. Ich bedanke mich für eure Mühe. Euer Kai :)
  10. Hallo zusammen, das ist mein erstes eigenes Thema in diesem Forum. Ich hoffe mit der Fragestellung und der Thematik bin ich den Forenregeln soweit konform. Falls nicht könnt ihr mir gerne Feedback geben. Es geht mir hier konkret um eine Fragestellung, mit der ich alleine nicht weiter komme und keiner, den ich bisher gefragt habe, konnte mir eine sinnvolle Antwort darauf geben. Mir ist in diesem Forum auch noch kein Post aufgefallen, der das Thema so beschreibt, dass ich mir etwas Sinnvolles daraus ableiten kann. Zu meinem Hintergrund, ich bin gläubig mit der Kirche aufgewachsen und mit den Glaubenssätzen: "Man soll immer vom Guten in Menschen ausgehen" aufgewachsen. Deswegen habe ich mir das Ganze wirklich lange angeschaut, um sicher zu sein, dass ich die Situationen wirklich richtig interpretiere. Also folgende Situation. Als Beispiel: Ich sitze in der Straßenbahn, fahre zur Arbeit und zwei junge Männer steigen ein und setzen sich hinter mich. Ich find sie sehen sympathisch aus, haben auch ne feste Stimme und freue mich, dass die beiden ne gute Zeit haben. Ich konzentriere mich auf meine Sachen und höre nebenbei eher unbewusst dem Gespräch zu. Irgendwann bemerke ich, dass das Gespräch der beiden gar keinen richtigen roten Faden hat, sondern nur eine Aneinanderreihung von Aussagen ist, die mich betreffen könnten. Das sind im einzelnen ganz normale Aussagen, die man auch im normalen Gespräch verwenden würde wie: "Ich bin gestern zu spät ins Bett gegangen", "Ich bin nicht mehr so dünn, weil ich ins Fitnessstudio gehe", "Ein Kumpel von mir hat eine Kette und ich weiß nicht ob man die so tragen kann, wie der die trägt." so im einzelnen ganz normale Aussagen von einem normalen Gespräch und mit 95% habe ich auch überhaupt kein Problem, aber wenn 10-20 davon aneinandergereiht werden und, die alle auf die Situation zugeschnitten sind, in der ich gerade möglicherweise sein könnte, dann fühle ich mich auch irgendwann provoziert und irgendwann fällt dann auch eine Aussage, die mich emotional triggert, meine Amygdala feuert und ich bin im fight or flight Modus. Das ist eine Situation in der Jemand kein Motiv hat, mir passiert es allerdings auch fast immer, wenn HBs mit Typen im selben Raum sind und diese HBs mich angucken, dass deren Typen anfangen zweideutige Gespräche zu führen, in denen ich thematisiert werde. Wenn es vorher noch eine angenehme Situation war und auch deren Gespräch in keinster Weise gestört hat, dann fühlt man sich plötzlich im Trommelfeuer von passiv aggressiven Äußerungen, ohne auch nur selbst offenes Interesse an den Frauen gezeigt zu haben. Gerade heute habe ich mir noch aufgrund von viel Arbeit gesagt, dass erstmal ein bis zwei Monate Pause ist mit der Flirterei. Ich sitze also mit einem neuen bekannten in der Hochschule auf einer großen freien Dachterrasse, da kommen 2-3 HBs 8 mit ihren Freunden vom lernen auf den Balkon. Ich werd von den HBs ein wenig nervös, was auch ganz normal ist, weil es in unserem Studium auf 200 Männer vielleicht 3 HBs gibt und die sind nicht alle heiß, von daher eine ungewohnte Situation. Ich konzentriere mich auf das Gespräch, eine HB rempelt meinen Stuhl mit dem Arsch an. Die Andere verlässt die Gruppe und stellt sich 3 Meter straight vor mich hin mit dem Arsch und schaut vom Dach runter. Die Freunde von denen fangen natürlich an passiv-aggressive Äußerungen zu bringen. Selbst beim Einkaufen, wenn ich mal die langen Haare nicht gestylt habe kassiert der Kassierer die nächste Person, spricht mit ihr in nicht hörbarer leiser Lautstärke und dann plötzlich fast doppelt so laut: "Und das gerade bei dem Wetter". Meine Frage an der Stelle, gibt es noch Andere denen so etwas passiert und wie geht ihr damit um. Meidet ihr die Situationen, sucht ihr die Konfrontation oder gibt es vielleicht Manche, die es schaffen bei Allem drüber zu stehen. Mich persönlich stört weniger, der Wahrheitsgehalt der Angriffe, sondern viel mehr, dass da Jemand mit Intention gegen mich vorgehen möchte, dann im schlimmsten Fall etwas findet bzw. wenn ich solche Situationen mehrere Tage hintereinander mitbekomme, dann wird der Frame auch schwächer und zwar unnötigerweise. Es ist ja nicht so als wäre ich willentlich in irgendwelche Konflikte gegangen, abgesehen davon, dass ich da keine Möglichkeit habe einen Konflikt einzugehen. Jedenfalls nicht aus sozial akzeptabler Sicht.
  11. Sie : 32 Ich :30 Länge der Beziehung: etwas über 2 Jahre Kennenlernphase: knapp 4 monate Sex : Immer wenn wir uns sahen und meist mehrmals. Hey Liebes Pickupforum, Ich lese seit fast 10 Jahren immer mal wieder mit ,konnte vieles mitnehmen und auch viel über mich selbst lernen ,doch da sind noch einige Themen ,die mich nicht in ruhe lassen. Vorweg, ich habe definitiv ein Innergame Problem und verhalte mich meist wie ein idiot ,wenn ich zu viele Gefühle gegenüber einer Person entwickel. Zum Thema : Ich habe meine damalige Exfreundin ,vor etwas über 2 Jahren auf der Abendschule kennengelernt. Für mich eine 10 von 10 und dazu stehe ich noch immer. Sie selbst ist unglaublich schüchtern und zurückhaltend und sucht kaum Kontakt zur Außenwelt ,braucht keine Bestätigung und lebt trotz schwere Schicksalschläge Ihr Leben souverän weiter. Ich bewunder Ihre Stärken . Dazu erwähnt ist ,das sie ,laut eigener Aussage, leicht autistische Züge hat ,wodurch unsere Kommunikation nicht immer optimal verlief. Im Grunde ist sie das genaue Gegenteil von mir. Das Problem : Ich habe die Beziehung vor 3 Monaten beendet . Der Grund ist ,das ich in dieser Zeit weder Ihre Freunde noch ihrer Familie kennengelernt habe. Hat mich Anfangs nicht gestört ,warum auch? fand es toll ,das es so locker war. Nur irgenwann begann mein Kopf zu rattern und ich wollte Klarheit haben. Mit Ihr gemeinsam was aufbauen bzw wenigstens an einem Strang ziehen. Im Grunde wollte ich das sie zu mir steht. Konnte sie aber irgenwie nicht und so habe ich mich getrennt . Sie hat viel geweint und mir gar ne F+ angeboten ,die ich aber ablehnte und Ihr auch dabei offen kommunizierte ,das ich das nicht kann (ich liebte/liebe sie und wusste das ,das für mich nicht gut enden kann). Seit dem hat sie mich ignoriert ,am Anfang sehr wütend gewirkt und jetzt eher gleichgültig/ distanziert( klar Ihr gutes Recht ). Das Problem ,ich sehe sie jeden Tag ,weiß das ich sie am liebsten zurück haben will oder mindestens ,in ihren Augen der Mann bleiben möchte ,den man begehrt und mit freude an die Vergangenheit denkt( vermutlich mein Ego ). Mein Fehler: habe ihr nach der Trennung 1 bis 2 mal geschrieben ,worauf natürlich keine Antwort kam . Durch ihr kaltes Verhalten ist mir auch dummerweise ,die Hutschnur geplatzt und ich wurde einmal ausfällig ,was ich noch immer bereue. Wieder vergingen 3 Wochen und ich wollte eine Antwort ,warum es von Ihrer Seite nie inniger wurde . Auch das konnte oder wollte sie mir nicht beantworten . Ihre einzige Aussage : ist doch alles geklärt , wir sind getrennt ,sie will sich nur noch auf den Kurs konzentrieren , den scheiß nicht mehr durchkauen und hätte abgeschlossen. Das traf mich einerseits hart ,doch andererseits kann ich es nachvollziehen bzw versuche ich es. Vermutlich habe ich Sie verletzt mit der Trennung oder gar schlimmer ,sie hat mich nie wirklich geliebt, ich weiß es nicht. Ich verstehe nicht ,warum ich das 2 Jahre mitgemacht habe und erst recht nicht ,warum ich einfach nicht loslassen kann obwohl ich im innersten weiß ,das wir nicht zusammen passen. Bitte Männers und natürlich auch die Damen : Seid so Hart wie nur möglich zu mir ,wascht mir den Kopf oder hilft mir wenigstens ,mich selbst zu verstehen. Auch wenn ich sie nie wieder haben kann ,so möchte ich ,das sie glücklich wird und das ,was wir hatten , positive in gedanken behält . Vorallem möchte ich selbst wieder vorankommen und mich nicht mehr mit diesen Gedanken plagen ,ein Lappen zu sein. Ich möchte wieder der Mann sein der von ihr begehrt wird .... Ich bin dankbar für jede Hilfe und froh drüber ,diese Möglichkeit überhaupt zu haben. Belmut
  12. Ich bräuchte eine Einschätzung zu einem Fall. Es geht um eine Frau aus einem Fillialgeschäft welche ich vor Jahren sah. Ich nahm damals lediglich flüchtige Blicke von ihr wahr, beachtete sie aber nicht weiter, da ich noch in einer Beziehung war. Zwei Jahre später begegnete ich ihr, nach meiner Trennung, in einer neuen Gegend vor einer anderen Filiale wieder. Aus dem Nichts warf sie mir, nach Ladenschluss, im Beisein ihrer Kolleginnen ein "Hallo" zu. Das konnte ich im Vorbeigehen gerade noch so erwidern und dachte mir, ach, ist das nicht die von damals. Da ich es nun genauer wissen wollte, betrat ich des öfteren die Filiale. Sie war durchaus flirty, ich erwiderte dies aber nur mit einem Schmunzeln, da ich erneut vergeben war. Ich hatte zumindest den Eindruck, dass sie dafür sorgte, mich, egal wie voll der Laden war, bedienen zu können. Wir begegneten uns über Jahre öfters allein nach Ladenschluss. Kein Ton, weder von ihr noch von mir. Begegnete ich ihr jedoch mit ihren Kolleginnen und stand dabei sogar abgewandt, machte sie im Vorbeigehen mit einem "Hallo" auf sich aufmerksam. Es kam auch vor, dass sie, wenn ich ihr mit dem Rücken zugewandt stand, wirklich ohne Not, auf einer breiten Spielstraße an mir vorbeihuschte. Das ging dann so weit, dass sie zum Teil länger im Auto sitzen blieb, während ich telefonierend in der Gegend umherlief. Als ich dann telefonierend auf sie zuging, brauste sie davon. Nun hatte sie jedenfalls meine volle Aufmerksamkeit. Zudem war ich nun Single. Irgendwann wurde mir das auch "zu bunt" und ich sprach sie, ihr Name stand auf dem Beleg, über Instagram an. Man tauschte sich etwas aus und ich sprach sie auch auf ihr "Hallo" an. Jedenfalls lässt sie, so wie ich, ihre wirkliche Intention nicht raus. Geantwortet hat sie immer, manchmal dann auch mitten in der Nacht. Sie erzählte ungefragt Dinge, die ich am Anfang so jetzt vllt. nicht erzählt hätte, da sie mir damit durchaus Einblicke in ihr Leben gewährte. Als ich jedoch auch Mal nachhakte, sagte sie, "ich sei ganz schön neugierig" (!?) Sie fragte dann, weshalb ich ihr "die ganze Zeit" schreibe, sie sei ja schließlich in einer festen Partnerschaft und welche Gedanken ich hätte. Ich antwortete mit "gute Frage", und der Gegenfrage, weshalb sie mir "die ganze Zeit" antwortet. Sie erklärte, "sie schreibe ja nicht als Erste" und sie mache das nur, "weil sie freundlich sei". Ich antwortete darauf: "ich mache das, weil sie mir sympathisch sei." Nun sind ein paar Monate vergangen. Seit dem schweigen wir uns an. Auch wenn wir uns begegnen und auch, wenn wir im Supermarkt hintereinander an der Kasse stehen. Ich folge ihr nicht auf Instagram und ich habe sie bisher auch nicht nach einem Treffen gefragt. Sofern es ihr nur um die Validierung und Aufmerksamkeit ging, hat sie diese ja nun durch meine Kontaktaufnahme bekommen. Wir liest sich das für Euch?
  13. Guten Tag zusammen, Ich: M, 30 Sie F, 29 Erstes Date, kennen uns durch das Online Dating Wir haben uns bei einer Dating App kennengelernt und gleich von Beginn an entspannt und einfach toll miteinander geschrieben. Daraufhin haben wir einen Videochat geführt. Alles war bestens. Haben 3h Videogechattet und Sie hat auf ein Treffen am nächsten Tag gedrängt, obwohl sie eigentlich keine Zeit hatte. Dieses fand gestern statt. Wir waren gestern lange spazieren. Sie sah echt super aus, haben uns mit Umarmung begrüßt, haben uns auch sehr intensiv unterhalten, waren als kleine Pause zwischendurch in einer Eisdiele und im Anschluss hab ich sie zu ihrem Auto gebracht. Hat mich sehr herzlich verabschiedet, aber ich hatte keine Lust sie zu küssen und hab sie nur umarmt. Wie gesagt eigentlich war alles gut. Allerdings hat sie mich während des Dates immer wieder sehr scharf kritisiert… Zum Beispiel hab ich sie gefragt, ob sie sich gut mit Vegetation auskennen würde. Und dann hab ich sie gefragt, ob sie etwas zu Pflanzen gefragt. Danach flog spontan ein Vogel vorbei und ich meinte kennst du den Vogel (keine Sorge der Rest des Gespräches war Datemässiger)… und sie musste erstmal in einem wütenden Ton 2Minuten lang erklären, dass ein Vogel ja nicht zur Vegetation gehört… Ich habe diese insgesamt 5 kleineren Ausbrüche ignoriert und mir nichts anmerken lassen und einfach weitergeredet. Nach dem gestrigen Treffen hab ich ihr 4h Später geschrieben, ob sie gut wieder zuhause angekommen sei und dass ich sie gerne wieder sehen würde. Sie schrieb auch recht schnell (5Minuten Antwortzeit), dass sie gut angekommen sei und nun ins Bett gehen würde mit einem zwinkernden Smiley am Ende. Heute hatten wir noch gar Chat. was denkt ihr? Wie sollte ich mich verhalten? Vielen Dank im Vorraus!
  14. Mein Alter: 30 Alter der Frau: 27 Anzahl der Dates: 0 Etappe der Verführung: absichtliche Berührungen Beschreibung des Problems: Die Frau schreibt mir täglich von morgens bis abends Nachrichten (ich weiß, dass das Texten nicht gut ist). Sie hat einen Freund, mit dem es aber nicht läuft. Sie sehen sich nur alle 6 Wochen, weil Fernbeziehung. Wir haben uns bisher nur in einer Gruppe mit mehreren getroffen. Sie sitzt immer neben mir, ist touchy und andere in der Gruppe denken schon, dass zwischen uns was läuft. Als wir uns beim letzten Gruppentreffen voneinander verabschiede haben, hat eine Freundin gemeint, dass wir nichts unanständiges anstellen sollen. Darauf hat sie geantwortet: "nein, Danke". Hab jetzt ein gemeinsames Treffen vorgeschlagen, was sie zugesagt hat. Ich hab einen konkreten Termin vorgeschlagen, sie konnte an dem Termin nicht, hab dann zu ihr gesagt, dass sie einen Gegenvorschlag machen soll und den hat sie dann gebracht und das ist fix. Ich frag mich, was genau sie will. Ist das hier Friendzone-deluxe oder weiß sie selbst nicht was sie will? Auf der einen Seite der Spruch mit dem "nein Danke". Auf der anderen Seite täglich Nachrichten. Ich schreibe sie nie an, sondern immer sie mich. Treffen sagt sie zu, touchy ist sie...!? Ich werd nicht schlau aus der Situation!?
  15. Hi mein Name ist Adrian, ich bin 26 Jahre alt und habe folgendes Problem: Da ich in den früheren Jahren zwischen 18 und 24 nicht sehr attraktiv war, hatte ich auch meist nur eher mittelmäßige Frauen. Mittlerweile bin ich durch Sport, Ernährung und den Style deutlich attraktiver. Ich verdiene recht durchschnittlich um die 1.8k netto. Wird sicher aber durch Fortbildungen bald ändern. Meine Dates sind seit der Veränderung um einiges hübscher geworden. (Meist HB6-6,5) Jedoch erwische ich mich immer noch öfter, dass ich mich auf Frauen einlasse die eher weniger attraktiv für mich sind. (HB4-5) Allerdings habe ich in sobald ich auf hübschere Frauen treffe (HB 7-8) immernoch mein altes ich im Kopf und denke, dass ich für die Frauen nicht gut genug bin. „wieso sollte sich so eine heiße Frau mit mir treffen wollen?“ „Die spielt locker 2 Ligen über meiner“ „Die hat doch x Typen die besser aussehen und mehr Geld haben“ sind da häufige Gedanken die in meinem Kopf eingebrannt sind. Manchmal bekomme ich aber auch genau von solchen Frauen einen Blick zugeworfen, daher denke ich schon das ich eventuell mithalten kann. Limiting beliefs und Podestdenken at its best, ich weiß. Auch weiß ich, dass das Aussehen natürlich nur Hülle ist und die Frau im inneren auch unsicher sein kann. Im Urlaub hatte ich letztes Jahr einen FC mit einer richtig heißen HB7 die heiß auf mich war. Da denke ich mir aber Urlaub ist was ganz anderes. Trotzdem merke ich auf der einen Seite das ich kein hoffnungsloser Fall und völlig desorientiert bin. Auf der anderen Seite hab ich keine Idee die Denkmuster hier zuhause zu brechen. Vielleicht habt ihr ja Ansätze für mich um mein Mindset zu ändern. Vielen Dank und schönen Sonntag 🙂
  16. 1. Mein Alter: 45 2. Alter der Frau: 39 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 1 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Leichte absichtliche Berührungen 5. Beschreibung des Problems: siehe unten 6. Frage/n: siehe untenli Mein Ziel ist übrigens eine LTR, wenn es auf dem Weg dahin nur fürs Bett gereicht hat, auch gut, aber ich such "mehr". Kurz die Vorgeschichte bis zum 1. Date: Hatte mit ihr ein Match auf Bumble. Sie hat im Prinzip die Initiative ergriffen und sehr schnell ein Treffen vorgeschlagen, nachdem ich ihre Telefonnumer haben wollte. Die Telefonummer hat sie mir aber nicht gegeben ('Gibt sie nicht so schnell raus'). Chatverlauf war cool, lustig etc. Sie initierte dann das Treffen sinngemäß mit den Worten "Du errätst was ich beruflich mache und dann gehen wir völlig verrückt aufs Ganze und vereinbaren ein Treffen". Dann ging es 2-3 Tage hin und her mit dem Spielchen und dann stand das Treffen für Freitag 29.10.. Schon hier ließ sie durchblicken, dass sie an dem Abend auch wieder nach Hause fahren wird ("kann nicht viel trinken, weil ich noch fahren muss" etc.) Nun zum 1. Date: Für das Treffen ist Sie rund 100km zu mir in die Stadt gefahren. Haben uns gegen 20 Uhr getroffen. Bei der Begrüßung habe ich sie umarmt und wollte sie links/rechts küssen, was sie aber abblockte. Habe ich akzeptiert. Sie ist etwas schüchtern. Würde sagen sie ist ne hb7. Ich habe 'geführt' und bin mit ihr in ein Restaurant, dass ich vorher ausgesucht habe. Haben dort über Eck gesessen, aber kino nur sehr zaghaft gemacht (mal am Arm berührt). Nachdem wir fertig waren, habe ich bezahlt, als sie mal kurz auf dem WC war. Als sie zurück kam, sagte ich, dass wir gehen können. Sie wollte wissen, was mit der Bezahlung sei. Habe ihr gesagt, dass ich schon bezahlt hab, worauf sie wissen wollte was sie mir schuldet. Ich meinte, dass sie einfach den nächsten Drink zahlen soll und gut is. Damit war sie einverstanden. Beim rausgehen habe ich meine Hand auf ihren Rücken gelegt und sie quasi aus dem Lokal geführt. Nach dem Essen haben wir also einen Locationwechsel gemacht und sind in eine Gin-Bar. Dort habe ich mich neben sie gesetzt, wir haben gequatscht und ich habe ab und an ihre Hand genommen, mal das Gesicht berührt etc. Geblockt hat sie diese Berührungen nie. Einmal wollte ich sie in den Arm nehmen und auf die Wange küssen, aber das hat sie dann geblockt. Beim Gespräch hatten wir über "Sport machen" gesprochen und sind dann irgendwie auf Badminton gekommen und das wir das mal zusammen spielen wollen. Bei den Gesprächen habe ich aus Interesse auch immer mal wieder etwas gefragt was mich tatsächlich interessiert hat und sie blockte meist ab und sagte "Geht das jetzt mit dem Interview Modus los"? (Das kam bei mir rüber als hätte sie schon 10000 Dates gehabt und jeder fragt das gleich und sie ist davon genervt). Insgesamt war die Atmosphäre in der bar aber gut. Irgendwann haben wir die Bar verlassen und sind noch spazieren gegangen. Dabei habe ich mal meinen Arm um sie gelegt, mal an mich gedrückt etc. Irgendwann bat Sie mich, Sie zum Auto zu bringen, da es schon fast 2 Uhr ist und sie noch heim fahren muss. Im Parkhaus gab es eine Situation, wo sie zum ersten Mal von sich aus mal 'einen move gemacht hat' und ihren Kopf auf meine Brust gelegt hat, nachdem ich eine Umarmung angedeutet habe. Ich habe sie auch gefagt, ob sie wirklich noch fahren könne etc. Sie hat ganz fest darauf bestanden, dass sie fahren kann und will. Habe dann noch gefragt, ob wir uns wiedersehen. Sie meinte "Ja klar, zum Badminton. Schon vergessen?". Das Date ging so ca. 6 Std. Als Sie gegen 4 Uhr Nachts daheim war, schrieb sie nochmal, dass sie gut heim gekommen ist und bedankte sich für den schönen Abend. Ich habe ihr zurück geschrieben, dass ich den Abend mit ihr auch schön fand. Nach dem 1. Date: Samstag habe ich ihr geschrieben, dass ich Lust hätte, am Montag einen Film (über den wir in der Bar gesprochen haben) zu kucken und ob sie Lust hat das verlängerte WE zusammen mit mir ausklingen zu lassen (Montag war hier ein Feiertag). Samstag war Sie auf einer Hochzeit eingeladen und am Sonntag bei einer Freundin (mit Übernachtung). Sie sagte, dass sie 4 Tage hintereinander nicht schafft und zuhause Sachen erledingen müsse. Daraufhin neckte ich sie ein bisschen von wegen, dass man Körbe persönlich am Telefon übermitteln sollte 🙂 Das war der Aufhänger, dass wir dann am Montag endlich die Telefonnummern tauschten und sie mich am Abend anrief. Das Gespräch ging ca. 2 Std. Themen: Mal lustig, mal ernst, beidseitiges necken, C&F etc. Fand ich ganz cool. Gestern (Dienstag) haben wir ein wenig belanglos hin und her geschrieben (nicht viel). Am Abend schrieb ich ihr, dass ich bereit für Badminton bin, worauf sie heute morgen spassig antwortete, dass ihrem Sieg nun nichts mehr im Weg steht und sie schlug direkt Freitag Abend für ein Treffen vor. Da ich viel zu tun hatte, habe ich ihr geschrieben, dass ich gerade im Auto sitze und auf der Autobahn bin, spät dran bin und nicht viel schreiben kann und sie heute Abend anrufen werde. Ein paar Stunden später meldete sie sich und "schimpfte" mit mir, weil ich im fahrenden Auto geschrieben habe. Ich wiederum antwortete viele Stunden später als ich Feierabend hatte aus Spaß "Das muss wahre Liebe sein" gefolgt von einem passenden Zitat aus Romeo&Julia auf Englisch, welches mir gerade dazu einfiel (Frei übersetzt: "Ich lasse keine Gelegenheit aus, um Dir meine Liebesgrüße zu übermitteln") Ausserdem teilte ich ihr mit, dass ich jetzt heim fahre und sie dann und dann anrufen werde. Und ab hier beginnt jetzt mein Hirnfick und ich bin im PDM gelandet. Habe sie angerufen und sie klang von Anfang an sehr abwesend (kenne ich selbst, wenn man sich auf etwas konzentriert und dann rausgerissen wird). Sie sagte dann selbst, dass sie noch am arbeiten ist, weil sie heute Nachmittag ein Nickerchen gemacht hat und die Zeit jetzt nachholen müsse. Habe gefragt, ob ich jetzt gerade störe und sie lieber weiterarbeiten möchte, worauf sie sagt, dass es ok ist, aber sie nicht ewig reden könne. Hier mal die wichtigsten Fakten dieses Gesprächs: * Am Anfang sagte sie, dass Badminton am Freitag noch nicht geregelt ist, da Sie erst noch in der Halle anrufen müsse. Ich sagte ihr, dass es egal ist, wir können uns ja auf jeden Fall treffen und etwas unternehmen. Das mit dem Badminton klang für mich so als wäre es für sie eine Art 'Pflichtermin' und das wir uns nur deswegen treffen. * Nach ein bisschen Hin und Her (sie kuckte im kalender nach möglichen Terminen) fiel ihr plötzlich ein, dass sie am Freitag Abend eine digitale Veranstaltung hat und doch nicht kann (Es klang glaubwürdig, kann aber auch Bullshit sein). Sie hat noch überlegt, ob ich Mittags kommen könne und wir ne längere Mittagspause zusammen machen und Abends arbeitet sie halt. Sie hat es dann aber wegen der Entfernung wieder verworfen. * Am Samstag und Sontag ist sie auch schon verplant (nicht schlimm, aber bis jetzt hat sie immer geschrieben/gesagt, dass sie dies und jenes vor hat, hier hielt sie sich aber sehr bedeckt). Das WE darauf ist sie auch auf zwei Geburtstagen mit/bei Freundinnen (hier hat sie wieder Details genannt und erzählt was sie genau machen wollen und vorhaben). Sie meinte noch, dass sie vielleicht mit ner Freundin sprechen könne, um das so hinzubiegen, dass sie Sonntag Zeit hat. Habe aber abgelehnt (1. Weil so weit in der Zukunft, 2. wer weiß, ob es wirklich geklappt hätte). Bleiben also erstmal nur die Wochentage. * Wir einigten uns dann auf den kommenden Dienstag und ich meinte, dass Badminton dann ausfällt, weil wir uns etwas später treffen (Arbeit, Fahrzeit etc.). Sie überlegte dann auch, wo wir essen könnten und das die Stadt nicht so toll ist, worauf ich erwiderte, dass ich ja nicht wegen der Stadt komme, sondern um sie zu treffen. Darauf meinte sie relativ ernst 'Oje, was ein Druck plötzlich' (Attraction Killer?). Aber eigentlich ist doch klar, dass ich wegen ihr komme und keinen Städtetrip machen. Habe ja nicht gesagt, dass ich einen verdammt guten Blowjob erwarte. Verstehe die Reaktion nicht. * Ab und zu war plötzlich Stille am Telefon und auf ein "Ähm...Hallo? Noch da?" entschuldigte sie sich und sagte, dass sie gerade eine EMail gelesen hat und es jetzt sein lassen wird und sich auf das Gespräch konzentrieren wird. * Am Telefon sprach sie heute generell nicht viel und sagte 'Ich habe momentan nichts zu erzählen. Es passiert halt gerade nichts außer Arbeit. Erzähle Du mir was.' (fand ich komisch, da sie ja aus Interesse fragen stellen könnte und letztens erzählte sie mir noch, dass sie viel mit ihren Freundinnen am Telefon quatscht und immer was zu sagen hat ...). * Dienstag hat sie immer eine "Telko" mit Freundinnen, welche sie dann für mich verschieben wird. Dann meinte sie aus Spaß, dass ich den Freundinnen auch Hallo sagen könne. Aus diesem Kontext heraus habe ich aus Spaß gefragt 'Ah, du lädst mich also zu dir nach Hause ein?', worauf sie ziemlich direkt und kühl 'Nein' sagte. Dann erklärte sie mir, dass man auch von unterwegs mit dem Smarphone mit den anderen sprechen könne. * Generell war das Gespräch gar nicht 'flirty', sondern eher etwas kühler und wie ein Business Gespräch, wobei ich immer wieder versucht habe die Richtung zu ändern, was jedoch nicht auf Gegenliebe stieß. Habe dann auch irgendwann mal gesagt, dass es keinen Sinn hat weiter zu telefonieren, wenn sie in Gedanken bei der Arbeit ist (in einem freundlichen Ton). Das Telefongespräch war sehr merkwürdig heute. So ganz anders als das Telefongespräch am Montag. Tag vs. Nacht. Meine Vermutungen: * Sie könnte heute einfach einen Scheisstag gehabt haben, Arbeitsstress (offensichtlich) und/oder ihre Tage oder whatever und alles ist im Prinzip gut und ich ficke mein Hirn umsonst. * Am WE hat sie vielleicht ein oder zwei neue Dates (daher vielleicht keine Details was sie macht?) und ich bin jetzt nicht mehr so interessant. Würde mich nicht wundern, wenn Sie dann am Sonntag od Montag unser Treffen aus fadenscheinigen Gründen absagt. Habe in der Bar gesehen, dass sie auch bei Tinder ist, als sie mir was aufm Handy zeigen wollte. In der Status war dieses "Tinder Symbol"...Dementsprechend hat sie unter Garantie sehr viel Auswahl und es würde mich sehr wundern, wenn sie sich gerade nur auf mich konzentriert. * Ich denke, evtl. habe ich nach dem 1. Date zu viel Kontakt gesucht und sie vielleicht etwas überfordert. Vielleicht auch mit dem letzten Spruch "Das muss Liebe sein", dem Romeo&Julia Zitat, und das 'Druck machen' weil ich wegen ihr komme und nicht der wegen Stadt. Ich weiss jetzt gerade nicht, wie ich die Situation einordnen soll und welchen Verhalten angebracht ist. Soll ich erstmal bis Sonntag Abend / Montag die Füße still halten und mich dann nur kurz melden, um zu sagen "bin dann und dann da", falls sie sich von sich aus nicht mehr meldet? Oder soll ich weiter Kontakt halten, aber was das "Druck machen" betrifft einen Gang zurückschalten (wobei ich nicht sehe, dass ich viel Druck aufgebaut habe)? Oder soll ich weiter Kontakt halten und mehr verbal sexualisieren, weil das vielleicht etwas ist, dass sie beim Date und in der Kommunikation generell vermisst hat? Würde mich über euere Tipps/Analysen etc. freuen.
  17. Hallo Leute, Da ich gemerkt habe, dass wir hier so nicht mehr recht weiterkommen, will ich euren Rat beherzigen und werde jetzt länger keine Beiträge mehr schreiben und will mich nochmal sammeln. Aber und wahrscheinlich habe ich euch deswegen auch so hart penetriert in letzter Zeit. Ich Feier das Forum und es ist vom Aufbau so angenehm zu schreiben. Ich will vor der Pause einfach nochmal die letzten fünf Jahre loswerden besonders. Und dann erstmal nicht so wild drauf los schreiben und auch versuchen hier nicht so oft zu stöbern. Aber für diese Fragen, hätte ich einfach gerne nochmal Erfahrungen von verschiedenen Leuten, verschiedenen Alters und nicht nur meinem Psychologen als einzigen Menschen. Das ist Profi hin oder her auch mal ermüdend und nicht das pure Leben Es ist einfach so, dass ich mich frage was mit mir los ist und das meine Verhaltensweisen gar nicht zu meinem Mindset passen, in erster Linie bei Frauen. Es wird einfach wieder lang werden nochmal, aber ich glaube es gab vllt schon mal langweiligere Threads. 1997-2008 Als Kind war ich schon ein Träumer und auch irgendwie zaghaft, aber auch noch absolut ausgeglichen und glücklich. Mit den anderen Kindern konnte ich nicht so viel anfangen und war ein bisschen ungeschickt, aber hatte dann ab der Grundschule schon freundschaftliche Kontakte. Tatsächlich wurde mir in der Zeit mal Asperger diagnostiziert, dann aber auch wieder mal nicht. Und später war gar nicht mehr die Rede davon. Ich bin nicht gerne in die Schule gegangen, wurde von manchen Lehrern gegängelt, aber an sich denke ich gerne an meine Kindheit zurück. Vor Mädchen hatte ich damals noch keine Angst. Also ist natürlich nicht wirklich heranzuziehen, aber hatte in fast jedem Ski- und Sommerurlaub eine „Liebschaft“ und was man sonst noch in dem Alter macht. Ich hatte auch noch Spaß an Dingen wie Snowboarden etc. 2011-2015 Ich hatte die Grundschulzeit hinter mir gelassen und auf dem Gymnasium fand ich es erstmal sehr gut. Am ersten Schultag wurde ich von Klassenkameraden angesprochen und wir freundeten uns an. Auch mit den Lehrern bin ich gut zurechtgekommen. Manchmal fand ich es ein bisschen langweilig mit den Kumpels nur noch Wrestlingkarten zu sammeln und bin dann enthusiastischer Fußballfan geworden. Das hat mir Spaß gemacht. Da hat mich auch das aktive und die Spiele noch interessiert. Bin auch oft Auswärts gefahren. Mit 15 wurde ich dann schon lethargisch. Habe eine behäbige Art entwickelt und habe mindestens einmal die Woche blau gemacht. Auch habe ich angefangen ein halbes Jahr lang täglich bei Edeka im größeren Stil zu Klauen. Ich habe fast schon ein System aufgebaut, wie ich an das nächste Attest komme. Ich bin dann vor den Lehrern geflüchtet und habe die Schule gewechselt. Ich kann mir bis heute nicht erklären was da in mir vorging. Es ist zu der Zeit nichts passiert und ich habe mich auch nicht depressiv gefühlt. Aber meine Lateinlehrerin, eine sehr erfahrene Pädagogin, meinte damals schon „Der Braddock ist in seelischer Not.“ Ich konnte damals nichts damit anfangen. Habe auch jeglichen Sport eingestellt. Leider ist dann auch noch mein Großvater unerwartet verstorben. Davor hat sich mein Fleiß auch nicht gerade gesteigert. Aber kam in der neuen Klasse ganz gut zurecht, die Leute haben mich irgendwie gefeiert. Habe aus Höflichkeit die Wahl zum Klassensprecher angenommen und wurde nach 4 Wochen von den Lehrern abgesetzt. 2015-2018: Ich wechselte nochmal die Schule, es wollte mich nur noch eine private aufnehmen. Dort gab ich ein bisschen den Klassenclown, aber auch die Lehrer haben mich sehr gemocht und sie haben meine Eskapaden nicht gestört. Da einer aus meinem ganz alten Gymnasium neben mir Platz nehmen durfte, wurde der Kontakt zu früheren Schulkameraden aufgewärmt. So schloss ich Freundschaft mit seinem besten Kumpel und rief dadurch hervorgerufen meinen Sitznachbarn an, mit dem ich 4 Jahre keinen Kontakt hatte. Da mein Sitznachbar aufgrund einer Beziehung unpässlich wurde, fanden wir uns mal zu dritt zusammen eines Abends. Wir betraten ein Pub und dort zwinkerte mich die Barkeeperin nach dem zweiten Besuch an. Mein Kumpel meinte „Braddock, hast du gesehen wie die dich angegeilt hat." Ja, hatte ich. Aber auch ohne das Wort zu kennen, wusste ich was Hired Guns sind. Aber sie unterließ es nicht und schenkte mir auch immer kostenlos nach, das machte sie bei anderen nicht. Kurz nachdem sie mir dann angefangen hat trotz meiner Zweifel so zu gefallen, dass ich anfing für sie zu schwärmen, war ich bei einer größeren Houseparty der alten Schule eingeladen. Es ging ganz normal los. Ein paar,inklusive mir, standen im Keller am Bartresen. Gegenüber von mir standen zwei Mädchen und ich mixte Getränke. Kann sein, dass ich zwei Sekunden in die Leere geguckt habe und es so aussah als würde ich eine davon anschauen. Da meinte die Freundin mit spöttischem Unterton „Ich glaube der steht auf dich.“ Darauf die Andere „Oh Gott, halte den bloß fern von mir.“ Joa, war schon kein so guter Start in den Abend. Ich ging dann irgendwann nach oben. Dort gesellte ich mich zum Gastgeber und dort stand auch ein Mädchen. Wir unterhielten uns zu dritt ganz nett. Dann kam ein alter Kumpel von mir und damaliger Klassenkamerad von ihr hinzu und wir beschlossen Rauchen zu gehen. Sie tat freundlich. Als wir reingingen und der Andere ein paar Schritte voraus gegangen ist. Meinte einer drinnen „Oh Braddock und X. ging da was?“ Dann ist sie wie wildgeworden zu ihm und meinte dass sei eine Beleidigung, sie hätte ja schon den und den gehabt. Das ging drei Minuten. Da ich mich selbst damals noch nicht kannte, überlegte ich davor, ob ich nicht doch mal mehr auf die Kellnerin eingehen sollte. Aber das habe ich nach der Sache verworfen. Aber das betraf nur das bewusste. Ich sehe in der Sache keinen Schlüssel. Ich hätte die selben Reaktionen gezeigt auch ohne diesem Erlebnis. Da war wohl wirklich was davor schon angeknackst. Ich habe es bloß nicht merken können. Die Bardame war dann irgendwann ohnehin zum studieren ins Ausland gegangen. Ansonsten sollten die Jahre mit die lustigste, intensivste, aber auch beschissenste Zeit meines Lebens werden. Ich lernte so viele Leute wie von selbst durchs feiern kennen. Ich war überall eingeladen. Donnerstags ging ich in Tracht mit gestanden Bayern fort, ein Tag drauf mit meinen Schulfreuden, am nächsten Tag mit Punks und am übernächsten mit Leuten die schon 5 Jahre Jugendstrafe weg hatten. Und das finde ich interessant. Irgendwie mochten alle meine Art. Auch Leute wo ich dachte, sollte ich mal in den Knast kommen, müsste ich deren Hafträume putzen. Aber auch die normalen. Bei manchen kam es dann doch zu sehr kritischen Lästereien über meinen Way of Life, aber meine Freunde, selbst Kumpels hielten fast alle zu mir. Die kamen mehr über zwei Ecken. Aber selbst strenge Eltern mochten mich. Ich denke weil ich sehr höflich bin und man sich nicht mit mir streiten kann. Das bricht mir an anderer Stelle natürlich das Genick. Aber das ist nicht wirkliche Schleimerei oder Nice-Guy Schiene. Also klar handle ich irgendwo gegen meine Bedürfnisse. Aber ich fürchte nicht mehr, ich kann einfach nicht anders. Auf jeden Fall, da hatten die Kritiker schon Recht, ich war krass unterwegs. Ich raufte mich mit Polizisten, wurde dreimal mit dem Krankenwagen von Festen abgeholt und fuhr ohne Fahrerlaubnis Auto. Auch versoff ich einen guten Teil von dem Sparbuch von dem ich mir mein erstes Auto hätte kaufen sollen. Mit Frauen lief natürlich nichts. Ich wurde in 4 Jahren ca. 30 mal intensiv beim feiern gehen angemacht. Von zulächeln und zuprosten nicht gesprochen. Da geht dann mein Kopf wie durch fremde Hand nach unten. Auch war ich mal an welchen interessiert, die ich über längeren Zeitraum sah (Schule, Psychosomatische Klinik) als diese mich ansprechen wollten bin ich in Starre verfallen oder kurz vorher weggegangen. Eine ist für den Versuch mal 200 Meter gelaufen. 2019-heute: 2019 bin ich dann das Zweite Mal in die Psychosomatische gegangen. 2017 war mein erster Aufenthalt, da waren meine Zwangsgedanken noch ganz frisch. Ich zeigte schnell Besserung. Intimitäten zwischen Patienten sind dort nicht geduldet und es wäre mir auch nicht in den Sinn gekommen. Irgendwann fiel mir eine auf dem Gelände auf. Sie fing dann an mich anzulächeln. Fand ich natürlich toll, aber ansprechen hätte ich mich eh nicht getraut und ich sah auch den Sinn der Regel ein. Irgendwann lief sie dann hinterher um mich anzusprechen. Ich starrte ihr vor Erstarrung nur auf die Stiefel und wartete bis sie weg war. Danach ging ich auf mein Zimmer, schmollte und duschte vor Resignation die letzten drei Wochen nicht mehr. Sie sah mich dann die letzte Zeit nur noch mit einer Mischung aus Unverständnis und Verärgerung an. Ich brachte ab da so viel Mut auf, ihr hämisch ins Gesicht zu Grinsen. Als ich 2019 wieder kehrte da meine gebesserten Zwänge nach einem Monat wieder am explodieren waren und sie meinen Zustand in den letzten Wochen von 2017 in den Akten hatten diagnostizierten sie mir eine beginnende Schizophrenie. Darauf folgte eine Gewichtszunahme von 30 Kilogramm und ein Jahr voller Panikattacken aus Angst, ich könnte den Verstand verlieren. Nachdem mir mein Therapeut und zwei Psychiater sagten, dass ich ganz sicher nicht Schizophren bin, wagte ich die Tabletten auszuschleichen. Ich zog in meine erste WG ich habe 20 Kilo wieder runter bekommen bis jetzt und meine Gedanken wurden ab da auch besser. Jetzt ging es das letzte halbe Jahr bis auf ein paar blöde Wochen vor kurzem ganz gut. Meine Fragestellung: Was sind nun meine Fragen und warum erzähle ich euch das alles? Erstens, sind die meisten von euch ja auch nicht ohne Grund hierher gekommen und da frage ich mich ob jemand ähnliche krasse Ausfälle gegenüber Männern/Frauen hatte. Weil man hört dauernd dass viele Männer nie in der Lage wären eine Frau anzusprechen, auch dass viele schon eindeutige Chancen vergeigt haben. Klar, der Einzige von Milliarden werde ich nicht sein und auch gibt es Männer die solche Angst vor Frauen haben, dass sie kotzen wenn sie eine sehen. Aber das bin ich nicht. Selbst die „Nerds“ von der Schule, die mit keinem Geschlecht gut waren und nur zuhause gehockt sind, haben sich eine geschnappt mittlerweile. Und ich bin da in einem ganz komischen Zwischending. Auch eben doch meine typischen Nice-Guy Eigenschaften die so automatisch sind, dass sie gar nicht vorsätzlich sind. Ich muss nochmal das letzte Thema mit der Psychatrie leider kurz erwähnen, weil es das einfach am Besten beschreibt. Wer ihn nicht kennt ist auch nicht so wichtig und leicht zu finden. Tatsächlich waren meine Gedanken und Befürchtungen von heute Vormittag nicht falsch und ihr habt zurecht abgeraten. Zwar war das WE in der Schweiz tatsächlich beschissen und sie hat nicht mehr erst von ihm gesprochen. Lief dann aber ganz anders. Ich war dann länger als geplant bei ihr und sie meinte dann wirklich dass ihr Schweizer ja dann böse auf sie wird wenn sie nicht anruft. Dabei sagt sie auch hätte sie nicht nachgegeben hätte sie nichts mehr mit ihm zu tun. Ich verstehe sie. Mit mir z.B kann man einfach nicht streiten, da muss ich nicht mal meistens schlucken. Was aber dann doch meinen Hang zur Selbstdemütigung zeigt, ich habe ihr heute da praktisch noch zu gesprochen. Danach kam noch die Krönung als ich daheim war schrieb sie „Hoffentlich ist er mir nicht böse.“ Das hat sie so bei weitem noch nicht gemacht. Haben Zwar schon Afcs vor mir sowas bekommen. Aber selbst die bekommen gesagt, dass sie jetzt in der Friendzone sind. Dann ZWANG ich mich zu einem „Ich weiß wir hatten einen Deal, aber so viel will ich dann doch nicht immer über den Mann reden😂“ Worauf sie schrieb wie als wäre das schon lange geklärt „Haha hast recht. Versteh schon, war nur so rausgeplappert. In solchen Momenten wird es schwierig auch für mich 😘. Freue mich wenn das Auto wieder geht und ich dich jeder Zeit nach Hause fahren kann.“ Ja muss man nicht verstehen, die Beweggründe. Aber ihr habt mich gewarnt. Aber ich verstehe auch mich nicht, ich hatte die Gelegenheiten, ich weiß auch dass sie mich nicht rausgeschmissen hätte, hätte ich auf den Tisch gehauen. Aber ich komme in dem Moment gar nicht auf die Idee Zum absoluten Abschluss. Helmut hat zu mir in einer PN gemeint, er kennt das Phänomen bei Männern. Ich finde es passt nicht zu mir zumindest. Ich habe zwar kein gutes Selbstbild aber auch kein so schlechtes. Und ich frage mich einfach wie es die anderen machen. Ich kenne so viel Leute, auch Frauenhelden, die die schlimmsten Komplexe mir offenbarten. Wenn ich sie dann frage, wie sie es trotzdem gebacken bekommen. Sagen sie „Ich tu nur so“-„Ich baue eine Mauer um mich.“ Ja aber wir machen die das? Deswegen habe ich auch Fake ist till you make ist nie verstanden. Bei mir ist real und Fake das gleiche. Wobei mir manche Leute sogar ein gewisses schauspielerisches Talent ausstellen würden. Also ein paar Ansätze und Erfahrungen würden mich freuen. Ich hoffe irgendwann auf eine 180 Grad Wende. Wird schon werden! LG
  18. Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe ein spezielles Anliegen und bevor ich es im Alleingang vergeige würde ich die Expertiese in diesem Forum um Rat befragen. Kurz zu mir bin 28 Männlich und habe bereits eine 10-Jährige Beziehung hinter mir und bin nun auch 1 1/2 Jahre ihrerseits getrennt. Wohne auch seitdem wieder alleine was für mich im Moment auch so passt, hatte mehrere Dates hinter mir und habe kein Problem eine Frau anzusprechen egal wo. Nun hatte ich kürzlich ein Date mit einer netten Jungen 24-Jährigen Dame die mich so berührt hat wie noch niemand zu vor in meinem Leben, eine Frau die mich mehr als nur anzieht. Sie sagte beim 1. Treffen wo wir 12h zusammen waren das sie für uns beide sprechen darf, dass es sehr angenehm ist und sie sich wohlfühlt und wir uns wiedersehen müssen, sie sieht mich wie ein Spiegel ihrer selbst. Ich musste dann um 02.00pm das Treffen auflösen, weil ich am nächsten Tag Arbeiten musste. Sie hat sich am nächsten Tag auch gemeldet, war bei mir zuhause und wir haben ein Glas Wein getrunken und uns was beim Chinesen zum Essen bestellt. Sie wollte anfangs nicht mit mir in meine Wohnung, weil sie schon schlechte Erfahrung gesammelt hatte und sagte zu mir Sex gibt es halt nicht, was aber in diesem Moment für mich nicht an 1. Stelle stand und antwortete "Ich bin nicht so, komm mit". Sie war neulich wieder bis spät in die Nacht bei mir und von hier an fang ich an zu zweifeln, ich wollte an diesem Tag mehr von Ihr erfahren und frage wie ist sie so geworden wie sie ist und was bewegt sie, sie erzählte mir darauf vom Exfreund der ein großen Teil dazu beigetragen hat das sie heute so ist wie sie ist und darauf fing sie an ein wenig zu weinen, wollte keine nähe und keine Umarmung. Ich musste das Gespräch wieder aus der Situation herausbringen und fragte ob Sie noch an ihm hängt obwohl sie bereits 2 Jahre getrennt sind, nein sagte sie nur die Situation wie es verlaufen ist tut ihr noch weh. Ich habe dann das Thema wieder herausgeführt und fragte warum Sie sich für den Job entschieden hat der sie nun ausführt und sie erzählte mir dann darüber was wesentlich angenehmer war. Sie sagte mir dann im Verlaufe des Tages das sie momentan nur Freundschaft will das ihr nun auch einem Jobwechsel bevorsteht und hier keine Ablenkung möchte, was ich in diesem Sinne wäre. Sie sieht mich momentan nur als Freundschaft schließt aber nicht aus das was daraus werden könnte so wie ich es aufgenommen habe. Das war natürlich nicht ganz angenehm, ich habe Ihr darauf gesagt ob kein Problem ich sag dir mein Standpunkt der wie folgt ist: Du hast eine Wahnsinne Anziehung auf mich die ich so noch nie erlebt habe und ich glaube das ich mir mit dir mehr vorstellen könnte, sogar ein wenig verliebt bin. Sie sagte sie hätte an unserem 1. Treffen ein Kuss von mir entgegengenommen, weil sie nicht wiederstehen hätte können, darauf sagte ich "hätte ich mir auch gewünscht aber du warst so vorsichtig". nun alles in allem Sie hatte extrem Rückenschmerzen ich habe sie dann darauf am unteren Rücken mindestens 1 1/2h massiert. Was aber mehr zum Streicheln meinerseits wurde als Massage, wir haben dann sehr offen über Sex geredet was ich mir so vorstelle und Sie sich. Ich hatte das Gefühl sie wollte mir richtig imponieren wie Sie "versaut" sein kann, da war ich nicht ganz so überrascht, weil das für mich "state of the art" ist. Ich sagte auch zu ihr ok, ist für mich normal, darauf antwortete Sie ok dann hatte ich bisher nur Waschlappen. Sie hatt sich dann so auf die seite gedreht wir redeten weiter. Ich war irgendwie so enttäuscht das sie sagte ich wäre dann eine Ablenkung, wenn sie sich auf mich einlässt das ich nichts mehr machen konnte. Ich wollte heute diesen einen Move machen ich habe mich stunden mit Tutorioals informiert das ich eskalieren muss und denn Move machen sollte. Aber ich konnte nicht mehr, ich dachte prima jetzt bin ich bereits in der Frindzone. Als sie dann langsam aufbrach und nachhause ging, weil wir beide am nächsten Morgen Arbeiten mussten sagte ich ihr, ich bin leider vom Charakter so, dass ich mich nicht mehr melde und Ihr einen schönen Arbeitsbeginn in der neuen Firma wünsche, sie sagte dann wir werden uns schon vorher wiedersehen, ich antwortete dein Wort in Gottes Ohren. Sie werde sich fall sie das verlangen hat wieder melden. So sind wir verblieben. Gestern hat sich geschrieben, ihr Rücken schmerzt immer noch darauf habe ich geschrieben vl. müsste man mal von vorne massieren wenn’s hinten nichts gebracht hat. Das war’s zu meiner Ausführlichen jedoch kurzen Geschichte, ich bin ein wenig Ratlos was ich machen soll, wenn ich mich immer gleich verhalten wie ein Strauß und den Kopf in den Stand stecke hat es mich auch noch nicht wirklich irgendwo weitergebracht. Daher die Frage an die Community und die Expertise was würdet Ihr mir rate? Ohne das ich mich weit aus dem Fenster lehnen möchte und die Rosarote Brille abnehme glaube ich sie ist die eine. Verbleibe dankend im Voraus...
  19. Mein alter 36 Hb 32 Treffen: 3 ( davon 2 Übernachtungen im hotel) Absichtliche Berührungen arm po brust Problem: alles .... Ich habe diese Dame vor 2 Jahren kennen gelernt. Wir hatten immer wieder Kontakt aber jede date Anfrage hat sie geblockt und ich habe den Kontakt darauf hin wieder für ein halbes Jahr abgebrochen. Das ging so drei vier mal so. Dann habe ich sie vor ca 1 Monat wieder angeschrieben und relativ viel mit ihr geschrieben, und uns dann kurzfristig vor 3 Wochen in der Stadt getroffen. Das Problem war das sie relativ on vom Gefühl her war aber ich durch einen Termin nicht so viele Zeit hatte so ca 1 Std. Beim ersten Treffen ist nicht so viel gelaufen ausser Absichtlich Berührungen. Was mir aber irgendwie egal war. Wir hatten aber trotzdem viel Kontakt über wa. So jetzt kommt der interessante Teil... Nach ca eine Woche später habe ich erfahren das ich bald beruflich ein paar Kilometer in eine andere Stadt fahren muss. Ich wollte mir für eine Nacht ein Hotel buchen. Habe die Dame gefragt ob sie mitkommt. Sie hat sich das überlegt und nach ein paar Tagen zugesagt. So das sie für Freitag und Samstag ein Zimmer buchen wollte. Sie hat in dem Hotel angerufen und ein Doppelzimmer gebucht. Die zwei Wochen habe wir mit Telefonaten und wa Nachrichten überbrückt. Vermutlich zu viele Nachrichten... am Freitag dann bin ich losgefahren, im Hotel angekommen war sie schon da aber sie hat aus einem Doppelzimmer 2 gemacht so das wir getrennt geschlafen haben. Das war schon seltsam, aber auch verständlich. Der Freitag lief so ab: Wir haben eingecheckt und uns gerichtet sind in die Innenstadt gelaufen und haben was gegessen und einen schönen Abend verbracht. Im Hotel angekommen habe ich sie zu mir hergezogen und wollte sie küssen sie schlug mir leicht auf die Finger und meinte ne. Ok Dachte ich mir und ich versuche es nachher nochmal. Auf einmal meinte sie zu mir wir duschen uns und sie komme zu mir ins Zimmer um es zum begutachten. Ok cool dachte ich bin rüber habe mich gerichtet und kurz gewartet und sie kam dann auch und hatte nur ihr tshirt und boxershorts an. Sie legte sich neben mir in das Bett . Wir haben uns kurz unterhalten und ich bin langsam immer näher zu ihr gekommen aber sie ist mir dann ausgewichen und meinte, was ich bei ihrere Hälfte suche ich solle wieder in meine rüber gehen. Dachte mir wtf? Ok wieder weggerückt und habe es erstmal sein lassen. Ca 15 min später ist sie aufgestanden und meinte sie geht rüber in ihr Zimmer. Ich meinte noch zu ihr: bleib bei mir aber sie sagte nein, und meinte sie hat nicht umsonst zwei Doppelzimmer gebucht. Am nächsten Morgen hat sie mich per Video call angerufen und sagte sie hat geduscht und liegt nackt im Bett. Ich konnte nur sehen das sie unter der Bettdecke lag . Ich sagte zu ihr ok ich komme rüber. Sie sagte ne später wenn ich angezogen bin kann ich kommen. Wtf? Wir sind zum Frühstücken gegangen und kurz in die Stadt gegangen paar Dinge erledigen. Als wir wieder im Hotel waren sagt sie geht Duschen und sie meldet sich dann wenn sie fertig ist. Sie hat angerufen ich soll rüber kommen. Gesagt getan. Sie lag im Bett nur wieder mit tshirt und ihre boxershorts an. Ich habe mich kurz mit ihr unterhalten und habe langsam eskaliert und wollte zu kc ansetzen. Sie fragte mich was ich da mache ich meinte dich küssen. Ne will sie nicht sagt sie. Wtf? Ich musste dann los zu meinem Geschäftlichen Termin. Bin dann gegen 21 wieder im hotel angekommen sie sagte zu mir sie richtet sich und wir könne uns draußen vor dem hotel hinsetzen und Bier trinken aber sie hat Kopfschmerzen und muss Tabletten nehmen was ich gesehen habe. Ihr ging es wirklich nicht so gut so das wir nach 1 Std wieder auf die Hotelzimmer gegangen sind. Ich fragte sie noch ob sie rüber kommt aber sie meinte heute nicht ihr geht es nicht gut aber sonst gern.... Am Sonntag also gestern war der Abreise Tag. Ich habe nochmals versucht eine kc zu bekommen aber sie ist ausgewichen aber hat nix gesagt nur mich am Arm berührt und meinen namen genannt. Ich habe ihr vorgeschlagen noch einen Kaffee zu trinken gehen und sie ist mit gekommen. Wir haben uns ganz gut wieder unterhalten. Die ganze Stimmung war sehr positiv die zwei Tage aber ihr Verhalten war für mich grotesk. Wir habe eigentlich viele Dinge gemacht wie ein Pärchen nur ohne küssen und fickerei. Wir sind heim gefahren. Nur habe ich einen Fehler gemacht und über WhatsApp hat diese Kommunikation stattgefunden: Sonntag: Ich: gut angekommen? Sie: ja du? Ich: ja auch und ich fand das dass Wochenende schön war aber ich mit ihrem Verhalten nicht ganz klar komme und was Du willst. Ich für meine Teil will eigentlich und das, ohne Liebeskasperei und Herzchen in den Augen und einfach eine coole Zeit miteinander zu verbringen. Sie: Ich fande es sehr sehr schön und hat einfach mal Spaß gemacht wo anderst zu sein. Aber ich möchte das nicht in eine Schublade stecken. Ich kann dir nicht sagen was ich will und was ich denke und ich will es auch gar nicht. Ich möchte das tun auf was ich gerade lust habe und nicht auf was hinaus laufen zu lassen. Weißt du was ich meine. Ich: du kannst immer tun und lassen was du möchtest und verstehe es. Montag: Heute morgen hat sie mir ein kurz Video geschickt mit einer traurigen schauenten Stoff Kragen die ich ihr mit gebracht habe. (Die kann man umdrehen dann ist sie rot und lächelte oder schwarz und schaut böse bzw traurig) Ich: wie geht es dir hast du an mich gedacht. Das nächste mal muss du die Krake um drehen dann lächelt sie wieder. (Und paar Sachen was ich heute so mache) Sie: Ich hatte einen scheiß Tag ihr geht es nicht so gut(dannach noch belanglos zeugs ohne Gegenfrage) Dienstag: Ich: Guten Morgen. Ich hoffe es geht dir besser und lass heute abend mal um 21 Uhr telefonieren. Sie: telefonieren wegen? Ich: einfach so Sie: weiß nicht ob ich Zeit habe Ich: deswegen heute Abend. Sie: mal sehen wo ich bin Ich habe darauf nicht geantwortet. Das einzige was sie mal gesagt hatte ist, vor 2 bis 3 wochen, dass sie eine Beziehung sucht da sie schon 3-4 Jahre Single ist und dementsprechend war glaube ich ihre Stimmung an dem Tag. Ich weiß nicht mehr was ich darauf geantwortet habe. Sie ist relativ religiös. Und was sie mal gesagt hat was mir gerade einfällt das sie ihren letzten freund erst nach 3 Monaten ran gelassen hat. Aber was sie labern ist das eine als das was sie tun. Man kann doch nicht so schnell in die friend zone Rutschen? Ich komme mir vor wie ihr schwuler bester Freund. Ich habe eskaliert bin glaub auch nicht so plump an die Sache gegangen und manche Anspielung kamen von ihr. Ich habe ja schon ein paar Körbe bekommen aber nicht ein ganzes we von der gleichen Dame. Was läuft da falsch? Bei mir? bei ihr? Vielleicht habt ihr ja paar Ideen Anregungen und Tipps.
  20. 1. Dein Alter: 38 2. Ihr Alter: 36 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: ca. 1 Jahr 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 2-3 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: 1-3 Mal/Woche 7. Gemeinsame Wohnung? Ja 8. Probleme, um die es sich handelt: Launen, psychisch labil, Trotzigkeit, Ängste 9. Fragen an die Community: Tach zusammen, ich hatte das ein oder andere mal einen Thread erstellt, auch zur o.g. HB, die seit ca. einem Jahr meine LTR ist. Prinzipiell läuft es gut, also zumindest die meiste Zeit. Wir haben uns damals online kennengelernt, es hat wunderbar harmoniert und gepasst, ich bin fester Bestandteil ihrer großen Familie und bin für sie der Fels in der Brandung - zumindest versuche ich es so gut es geht. Wir lieben uns! Ich habe in letzter Zeit aber folgendes verstärkt festgestellt, was nicht unbedingt ein neues Phänomen ist: Sie ist schlecht gelaunt und aufgrund der Arbeit u.a. total durch. Sie lässt es nicht unbedingt an mir aus (würde ich mir auch nicht gefallen lassen), dennoch zieht mich das auch ein wenig runter. Aufgrund der Coronascheiße sind wir beide im Homeoffice, wohnen zusammen in ner 3-Zimmer-Bude, wo man sich nicht unbedingt aus dem Weg gehen kann, weshalb sie nun schlauerweise in ihrem Elternhaus arbeitet, wo sie sich ein kleines Büro eingerichtet hat. Fanden wir beide gut, wir mögen es nicht aufeinanderzuhängen. Zu ihrer schlechten Laune muss man dazu sagen, dass sie Hormone nimmt. Dennoch: Es geht los beim putzen, mault sie rum, wie scheiße putzen ist und zieht den ganze Zeit ne Fresse, ist mega gereizt. Kommt sie von der Arbeit heim, ist sie genervt, müde und gereizt. Erwartet, weil ich ja zu Hause bin und sie aktuell immer recht spät nach hause kommt (projektbedingt), dass ich ja auch mal was machen könnte, ohne dass sie mir immer alles sagen muss, also z.B. abends mit dem Hund raus oder mal was zum essen vorbereiten. Auf der anderen Seite ist sie total lieb, macht mir Geschenke, hinterlässt Zettelchen, dass sie mich liebt, usw. Wobei die schlechte Seite momentan überwiegt. Des Weiteren denke ich ja (bevor ich sie kennelernte) über Eigentum nach. Auch sie möchte Eigentum und so kam es dass wir uns mal ein paar Häuser angeschaut haben. Bisher war überwiegend nichts passendes dabei (zu teuer, zu schlecht, etc.), lediglich 2-3 Objekte fanden wir beide gut. Jetzt hatten wir uns eigentlich auf ein Objekt soweit geeinigt, jetzt rudert sie wieder zurück und zerdenkt es 1000 Mal, obwohl wir im Prinzip alles durchgesprochen hatten. Das soll als Beispiel dienen, dass sie immer alles zerdenkt: Tu ich es? Tu ich es nicht? Ist das gut? Ist das nicht gut? usw. Sie kann sich nicht entscheiden, hat 1000 Gedanken im Kopf und überlegt mehrmals und 1000fach und kommt zu keiner Entscheidung. Klar, ein Hauskauf ist kein Einkauf beim Bäcker, aber wenn man vorher alles mehrmals durchdacht und durchgesprochen hat und sich darauf geeinigt hat und jetzt wieder zum grübeln anfängt, bringt mich das innerlich auf die Palme. Ich kann es nicht ab, wenn Leute sich nicht entscheiden können und alles 1000fach zerdenken, ohne schlauer zu sein. Und ja, ich weiß, es ist recht früh, sich zusammen was zu kaufen. Aber wir haben ähnliche Vorstellungen und haben eben auch ein gewissen Alter erreicht. Sie zeigt sich gern nach außen hin sehr selbstbewusst, geht auf Menschen zu und wirkt tough & selbstsicher. Das ist aber m.E. nur ne Fassade, denn im Inneren ist sie mega zerbrechlich. Zeigte sich damals vor ein paar Monaten, als ich mit Kumpels für 2 Wochen in den Urlaub geflogen bin (dieser Urlaub stand schon vor dem Kennenlernen fest). Sie sagte, sie freue sich für mich, dass ich mal rauskomme und hat mir nen tollen Urlaub gewünscht. Und dass sie ja sowieso jeden Tag komplett verplant sei. Während des Urlaubs gabs aber hier und da mal Drama, sie schrieb mir, dass es ihr psychisch schlecht gehe, ihr alles zu viel wird mit Arbeit und Hundebetreuung und sie das Gefühlt hat, nichts auf die Reihe zu bekommen. Und dass sie froh sei, wenn ich wieder da wäre, 2 Wochen Männerurlaub seien zu viel und wären in Zukunft nicht genehmigt 😉 Außerdem gibt sie betont vor, nicht eifersüchtig zu sein, die realität sieht allerdings anders aus. Erwähne ich beiläufig ein Mädel beim Namen (ohne mir was dabei zu denken), merkt man schon, wie sie innerlich angespannt ist. Prompt kommt ihr Konter, z.B. "Voll witzig, ein ehemaliger Kommilitone hat mich neulich angeschrieben. Mit dem schreibe ich gerade. Der wohnt jetzt in xy, hat sich auch ein Haus mit Garten gekauft und hat mir davon und von sich ein Bild geschickt. Voll cool". Sowas kommt auch einfach so mal aus heiterem Himmel, immer mit "Voll witzig" am Satzanfang und dann wird ein Typ (Orbiter, Ex oder whatever) genannt, der sie entweder angeschrieben hat oder der irgendwas von ihr will. Nun, das nehme ich mittlerweile nicht ernst. Aber das lässt auf einen geringen Selbstwert zurückschließen. Sie gibt auch immer vor, mega viel zu tun zu haben. Als hätte sie den krassesten Job ever und kaum Luft zu atmen. Ist auch so ein Ding, wonach ich die Uhr stellen kann, weil sie das fast täglich erwähnt, dass sie so mega im Stress ist. Und sie wirkt auch wirklich gestresst, obwohl das, was sie am Tag tut, andere an einem halben Tag schaffen. Sie braucht für viele Dinge Ewigkeiten, manchmal habe ich das gefühl sie hat ne Zwangsstörung, was ihre Ordnung usw. angeht. Burnout hatte sie vor ca. 5 Jahren. Ist also psycisch vorbelastet. So, nun die Frage: Was mache ich hier? Einfach tolerieren und weiter ertragen, der starke Mann an der Seite sein? Ändern kann ich sie ja nicht. Ich musste mich nur mal auskotzen. Vorhin hatten wir wieder ein super Gespräch, in dem sie sich bei mir auch entschuldigte für ihre Launen. Ich bin vermutlich nicht der einzige, dem es so geht. Das ist die Crux bei ner LSE-Frau.
  21. 1. Mein Alter: 27 2. Alter der Frau: 19 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: keine Dates aber viel zusammen Zeit verbracht. 4. Etappe der Verführung: kann ich nicht sagen. 5. Ich war wegen meiner Zwangsstörung in einer Klinik. Vor circa 2 Wochen habe ich dann dort eine Dame kennen gelernt. Wir waren paar mal spazieren. Und haben uns öfters unterhalten. Ich musste dann früher abreisen als geplant. Als Sie das gehört hat wollte Sie meine Nummer. Wir haben paar Spaziergänge zusammen gemacht. Wenn ich geraucht habe ist Sie immer zu mir gekommen. Hat Zeit mit mir verbracht. Am Abreise Tag konnten wir uns nicht verabschieden. Sie hat mir geschrieben und ich habe reingeschissen. Sie: [15.7., 16:10] A Hey, du hast heute gar nicht geschrieben🧐 Ich dachte, wir verabschieden uns!? Wie fühlst du dich? Bist du schon zuhause? Ich: [15.7., 16:15] Hey, ich musste leider viel früher zurück weil der Freund der mich abgeholt hat früher auf der Arbeit sein musste. Ich hätte mich auch noch sehr gerne von dir verabschiedet. Dich hätte ich sogar liebend gern umarmt 😊 Wir holen das aber aufjedenfall irgendwann mal nach 😉 Mir geht es gut. Ich bin in Frankfurt und geniess noch die Sonne etwas mit einem anderen Kumpel. Später geht es nach Hause. Wie geht es dir ? Sie: [15.7., 16:16] Das ist schade. Klingt aber nach einem schönen Ankommen. Versuch durchzuhalten. Nicht duschen heute🚫 [15.7., 16:16] Ganz okay, mir ist ziemlich langweilig Sie ist auf meine Anspielung nicht eigegangen. Dann haben noch etwas geschrieben. Am nächsten Tag haben wir wieder ganz kurz geschrieben. Dann erstmal 3 Tage nicht, bis letzte Woche Sonntag. War ein gutes Gespräch glaube ich. Für leute die Interesse haben füge ich das hinzu. 18.07.21, 23:56 - Ich: Hey 19.07.21, 00:00 - Sie: Hey Na? Hat der Zwang schon gewonnen? 19.07.21, 00:01 - Ich: Nein. Schwer am kämpfen aberUnd wie geht es dir 19.07.21, 00:02 - Sie: Hat er schon ein paar Runden gewonnen? 19.07.21, 00:02 - Sie: Bzw wieviele? 19.07.21, 00:02 - Sie: Das glaube ich 19.07.21, 00:03 - Sie: Es ist verdammt hart. Aber du kannst stärker sein und wenn du es bist, dann gewinnst du! 19.07.21, 00:03 - Ich: Eigentlich nicht habe nicht mal mein handy desinfiziert seit der schön klinik 19.07.21, 00:03 - Sie: Ich hatte ein schönes Wochenende, waren gestern am Meer und heute im Freibad, das war sehr schön. Jetzt ist es solala, aber wird schon 19.07.21, 00:03 - Sie: WOW!!! 19.07.21, 00:04 - Sie: Was versteckt sich hinter dem eigentlich? 19.07.21, 00:04 - Sie: Das meine ich ganz ernst! Respekt! 19.07.21, 00:05 - Ich: Ist halt hart man kommt in so eine leere. Aber ist auch geil seine leute wieder zu sehen. Hinter dem eigentlich 19.07.21, 00:05 - Ich: Steckt dahinter das mein kopf sich ausreden die ganze zeit überlegt. 19.07.21, 00:05 - Sie: Der Zwang hat ganz schön viel Raum eingenommen wahrscheinlich... 19.07.21, 00:05 - Sie: Ausreden wofür? 19.07.21, 00:07 - Ich: Freut mich für dich das du ein schönes wochenende hattest. Am meer waren wir auch mal. Ist wirklich sehr schön. Bist wohl ziemlich braun jetzt. Also hast du doch eine ganz gute station. 19.07.21, 00:09 - Ich: Keine ahnung wie ich das beschreiben soll. Muss ich dir mal am telefon erzählen. Bin noch kein zwang ausser zwei drei kleineren nachgegangen. Und immer nur 10 min geduscht. Mein kopf ist gerade verwirrt was jetzt sauber was dreckig ist. 19.07.21, 00:10 - Sie: Danke. Ja, ein bisschen Farbe hab ich bekommen😎 19.07.21, 00:11 - Ich: Endlich warst ja fast wie toasbrot 😉 hoffentlich hast du die sonnenbrille abgenommen 🧐 19.07.21, 00:12 - Sie: Das kann ich nachvollziehen. Mir hat früher geholfen: *NUR* Händewaschen: - Nach der Toilette - Nach dem Einkaufen - Bei *sichtbarer* Verschmutzung an der Hand (- Vor dem Essen) 19.07.21, 00:12 - Sie: Hahaha😂😂😂 Meinst du Weizentoastbrot oder die Rinde von Vollkorntoastbrot?😜 19.07.21, 00:12 - Sie: Ja, die hab ich abgenommen... 19.07.21, 00:13 - Sie: Einer von meiner Station hat am Fuß richtig krasse Sonnenabdrücke von seinen Badelatschen😂 19.07.21, 00:13 - Ich: Bin gerade in einer phase wo ich es nur nachdem toilettenngang mache. Richtig verwirrend aber auch geil. Hoffentlich bald wieder normal 19.07.21, 00:13 - Ich: Weizentoastbrot. Rinde von vollkorn war ich ja. 19.07.21, 00:13 - Sie: Das ist super!!! Die anderen drei Punkte sind auch eher in Klammern zu verstehen 19.07.21, 00:14 - Sie: 😂😂 19.07.21, 00:14 - Ich: Bei füssen geht es klar ausser man hat ein fussfetisch 🦶🏻 19.07.21, 00:14 - Sie: Also so Richtlinien, in denen man sich noch bewegen kann als Zwängler. Alles andere 🚫🚫 19.07.21, 00:14 - Sie: 😂😂 19.07.21, 00:15 - Ich: Meib rücken ist voller hautschuppen wegen dem sonnenbrand 19.07.21, 00:15 - Sie: Ich geh mal kurz Atosil holen, bin gleich wieder da 19.07.21, 00:15 - Ich: Hast du dich eingecremt sonst endest du wie ich 19.07.21, 00:15 - Ich: Mach das 19.07.21, 00:15 - Sie: Uff, das ist übel... Aloevera oder eine Aftersunlotion 19.07.21, 00:15 - Ich: Die haben auch 19.07.21, 00:15 - Ich: Center shocls 19.07.21, 00:15 - Ich: Shocks 19.07.21, 00:15 - Ich: Gönn dir welche 19.07.21, 00:16 - Sie: Ne, hab ich nicht. Aber ich krieg es meistens gut so hin, dass ich keinen schlimmen Sonnenbrand kriege. Außrmer einmal, da bin ich im Hochsommer in Kroatien in der Sonne eingepennt 19.07.21, 00:16 - Sie: Brauch ich nicht. Nur was zur Sicherheit 19.07.21, 00:16 - Sie: Damit ich nicht vor dem Schlafen das Grübeln anfange 19.07.21, 00:17 - Ich: Ein indianer kennt kein schmerz 😎 19.07.21, 00:17 - Ich: Das hattest du mir ja erzählt das du dort irgendwann wieder hin willst. Es ist nicht geniessen konntest wegen deinen zwängen. 19.07.21, 00:19 - Ich: Kenn das mit dem grübeln. Rufe dann jemanden an oder höre etwas wo ich darauf konzentrieren muss. Dann ist kein platz für andere gedanken. 19.07.21, 00:20 - Ich: Wie viel tropfen nimmst du immer ? 19.07.21, 00:26 - Sie: Ja, das mache ich auch. Wobei ich grundsätzlich auch lernen will, damit umzugehen 19.07.21, 00:27 - Sie: Aber erstmal Atosil und ein bisschen Ablenkung 19.07.21, 00:27 - Sie: Jetzt 30 19.07.21, 00:27 - Sie: Ja, leider. Da will ich unbedingt wieder hin. Das letzte mal hab ich gelitten wie ein Hund. 19.07.21, 00:28 - Ich: Du bist reif und stark für deib alter wenn du wirklich 19 bist. Mach dir kein druck. 19.07.21, 00:29 - Ich: Wenn es dir hilft mach das. Ich weiss ja nicht was du wirklich hast erzähls ja nicht viel über dich 🤔 19.07.21, 00:29 - Sie: Dankeschön. Aber ich hab dadurch ja auch einen Leidensdruck. Deswegen will ich es lernen 19.07.21, 00:29 - Ich: Das klappt schon aber lieber die türkei ist besser. 😊 19.07.21, 00:29 - Sie: Borderline, Depression (wobei die sehr viel besser ist) und die Zwangsstörung 19.07.21, 00:30 - Sie: Da wollte auch hin. Mein bester Freund kommt aus der Türkei, also seine Familie 19.07.21, 00:30 - Ich: Das glaube ich dir. Vergiss die achtsamkeit nicht. 😉 19.07.21, 00:31 - Ich: Auch so generell weiss man nicht viel über dich. Aber zwang hast du ja besiegt. 19.07.21, 00:32 - Ich: Klingt gut. Willst du nicht schlafen ? Ich halte dich dann nicht länger auf. Nicht das du deine Therapien verpassen tust. Gute Nacht 😊 19.07.21, 01:13 - Sie: Achtsamkeit ist so verdammt wichtig... 19.07.21, 01:14 - Sie: Das hat man mir schon mal gesagt... Vielleicht sollte ich mal drüber nachdenken... 19.07.21, 01:14 - Sie: Alles gut, verpasse die Therapien nicht. Ich werd jetzt aber endlich mal schlafen. Gute Nacht😊 19.07.21, 01:15 - Sie: Und halte durch, es lohnt sich!! Schreibe auf, was du nicht geschafft hast und am besten auch das, was du schaffst. 19.07.21, 01:15 - Sie: Strichliste oder so 19.07.21, 01:15 - Ich: Frau Himmler lässt grüßen 😊 19.07.21, 01:15 - Sie: Ja!!😊 19.07.21, 01:17 - Ich: Kannst ruhig von dir preisgeben. Hast eine interessante persönlichkeit das spüre ich. Hast auch das behinderte etwas merkt man an deinem lachen. 19.07.21, 01:17 - Ich: Geh du schlafen. Ich bin frei. Man hört sich pass auf dich auf. Gute Nacht 19.07.21, 01:19 - Sie: Danke, voll lieb. Und 😂😂 19.07.21, 01:19 - Sie: Gute Nacht 6. Frage: Sie hat mir seit einer Woche nicht geschrieben. Und das letzte Mal hatte ich Ihr geschrieben. Ich weiss jetzt nicht was Sache ist. Sie will erst meine Nummer. Verbringt mit mir Zeit. Lacht über meine Witze. Schreibt mich an das wir uns nicht verabschieden konnten. Und jetzt muss ich Sie anschreiben. Sie ist noch ein Monate in der Klinik. Wie soll ich mich verhalten das nach der Klinik ein treffen stattfinden kann. Wie oft soll ich Ihr schreiben ? Kontaktsperre einhalten? Anrufen ?
  22. Malthur

    Online-Studie

    Hey Leute, eine Freundin von mir ist gerade an ihrem Master in Psychologie dran und hat für diesen eine Online-Studie erstellt. Wäre cool wenn so viele Leute wie möglich daran teilnehmen. https://ww3.unipark.de/uc/Studie_moralische_Entscheidungen/ Ich danke euch Vielmals! Grüße, Malthur ============================================================================================================================================ anbei die Eckdaten zu ihrer Studie: Online-Studie zum moralischen Entscheidungsverhalten THEMA/ZWECK: Online-Studie zum moralischen Entscheidungsverhalten im Rahmen einer Masterarbeit im Psychologiestudium. Über den wissenschaftlichen Hintergrund der Studie werden Sie am Ende der Studie aufgeklärt. BEARBEITUNGSDAUER: 45 bis 60 Minuten. EIN- UND AUSSCHLUSS: Teilnahme ab 18 Jahren. Der Fragebogen ist in deutscher Sprache formuliert. BESONDERHEITEN: Bitte bearbeiten Sie den Fragebogen mit einem PC oder Laptop mit stabiler Internetverbindung und Ton! Es ist entscheidend für die Studie, dass Multimedia-Inhalte richtig angezeigt werden. 60 VPM für Psychologiestudierende der Goethe Universität Frankfurt. Gewinnspiel um 3 individuelle Gutscheine im Wert von je 25,-€! DEADLINE: Der Fragebogen läuft maximal bis 3.8.2021, 00:00 Uhr. KONTAKT: [email protected] INTERESSE VIA: Per E-Mail, bitte (siehe KONTAKT). LINK ZUR STUDIE: https://ww3.unipark.de/uc/Studie_moralische_Entscheidungen/
  23. Hallo an Alle Ich war jetzt über lange Zeit ziemlich depressiv und habe mich aus meinem Sozialleben sehr zurückgezogen. Ich fange wieder an mein Leben neu aufzubauen mit Sport, Hobbies und neuen Kontakten. Ich habe auf einer kleinen Tour Freitagnachts eine Frau kennengelernt (22, ich 27) und ich würde gerne die Dynamik etwas besser verstehen (da wird aufjedenfall nichts mehr laufen, der Zug ist abgefahren) Sie ist ein extrem offener Mensch und spricht ziemlich alle Menschen an denen sie begegnet. Wir haben an dem Abend 6 Stunden lang geredet, Spaß gehabt und sie ist fast nicht mehr von meiner Seite gewichen. Ich hatte richtig Spaß an dem spontanen Kontakt (Das habe ich früher sehr gerne getan, in letzter Zeit fast gar nicht mehr.) Weit haben uns am nächsten Tag nochmal getroffen und wieder Stunden miteinander verbracht (in einer Gruppe) sind am Ende noch zu zweit zurückgeblieben waren skaten und ich habe sie massiert, sie dann auch mich und wir sind dann noch eine Stunde lang dagelegen und haben die Sterne angeschaut. Und ich habe sie noch nach Hause (zu ihren Eltern gefahren) Das klingt jetzt erstmal nach Interesse und bei jeder anderen würde ich denken, dass sie auf mich steht. Jetzt kommt das für mich verwirrende. Es gab so gut wie keine Reaktion auf meine Eskalationsversuche. Ich hatte mehr das Gefühl das sie dem etwas ausgewichen ist. Danach hat sie aber wieder Nähe gesucht. Ich hatte nie das Gefühl das es eine Situation gab sie zu küssen oder richtig loszulegen. Comfort war definitiv sehr hoch. Aber es kam nie diese richtige Spannung auf. Was bedeutet das? (Ich schwanke zwischen passiv und denkt sich Leg Mal endlich los du Idiot und hat menschliches Interesse aber null sexuelles (und dann möchte ich nicht creepy werden und sie bedrängen)) Ich freue mich auf Einblicke für das nächste Mal Gruß Tom
  24. Hallo Community, ich habe mir gestern etwas bewusst gemacht, und seitdem beschäftigt es mich. Es ist ja so, dass gewisse Verhaltensweisen attraktiv auf die Frauen wirken, und gewisse nicht. Vor allem in der Anfangsphase, bzw. Kennenlernphase, entscheidet es darüber, ob man für eine Frau interessant erscheint, oder eben nicht. Verhaltensweisen, wie Frauen vorerst (etwas) zu ignorieren, nicht die volle Aufmerksamkeit zu geben, ihr zu vermitteln, dass man gar nicht so interessiert sei usw. werden hier und in PU-Literatur gelehrt. Wenn ich gleichzeitig mit Büchern der Persönlichkeitsentwicklung, wie z.B. den sechs Säulen des Selbstwertgefühls arbeite, bemerke ich aber einen Konflikt: Angenommen, irgendein heterosexuelles Individuum A besitzt Werte wie stets höflich sein, aufrichtig sein, sagen was man denkt, offen sein, Gefühle zu zeigen, Zuneigung zu zeigen, Interesse zu zeigen, Liebe zu zeigen usw. Und das, unabhängig davon, ob das Gegenüber Individuum B ein Mann, oder eine Frau ist. Einfach grundsätzliche Werte, nach denen Individuum A lebt. Wenn ich mir nun folgendes Szenario vorstelle: ein sogenannter idealer Pickuper geht in eine Bar, macht einen auf Hard-to-get, spielt mit Frauen, in dem Sinne, dass er nicht sofort Interesse zeigt, nicht sofort anspringt usw. Dieser Kerl fällt auf, denn er sticht mit seinem Verhalten hervor und hebt sich gegenüber anderer Männer in der Bar ab. Er wird interessant für die Frauen. Ok. Wenn man von Grund auf schon so ist, ohne sich verstellen zu müssen, dann ist das ja schön. Ein weiteres Szenario: Individuum A geht in die Bar, ist von Grundauf aufrichtig, nimmt die Menschen in der Bar wahr, redet mit ihnen, verstellt sich nicht, zeigt seine Gefühle usw. Er ist im hier und jetzt. Er ist, wie er immer ist. Er macht keinem was vor. Und wenn er mal etwas unsicher ist, dann ist er es eben. Und wenn er mal nicht weiß, was er sagen soll, dann ist es eben so. Aber er ist im Vergleich zu der Person im ersten Szenario wirklich er selbst, ohne extra gewisse Regeln zu beachten, die besagen, welches Verhalten auf eine Frau attraktiv wirkt und welches nicht. Grundsätzlich - bezogen auf das Selbstwertgefühl - gehe ich davon aus, dass Individuum A so wie im zweiten Szenario deutlich bezogen auf sein persönliches Wohlergehen deutlich gesünder lebt. Gleichzeitig denke ich aber, gerade noch bei den jungen Mädels, dass Invidiuum A im ersten Szenario deutlich interessanter für sie wäre. Ein Grund wäre z.B., dass er nicht so wäre, wie alle anderen, nicht sofort anspringe, sie nicht direkt die Aufmerksamkeit von Männern bekommen, die sie grundsätzlich gewöhnt sind. Ich führe dies bei den jungen Mädels teilweise noch auf Unreife, Naivität und falsches Rollenbild zurück. Ob es so ist, oder wie es sonst ist, ist erstmal eine andere Frage. Grundsätzlich ist meine Frage jetzt aber folgende: Erstens, ob meine Annahmen, Sichten, bezüglich attraktivem Verhalten vs. sich selbst gegenüber gesundem Verhalten erst einmal richtig sind, und wenn ja, wie sich denn diese zwei Sichtweisen vereinen lassen, bzw. wo der Kompromiss liegt. Denn wenn ich mit meinen Ansichten richtig liege, würde man einerseits viele junge Mädels von Grund auf aussortieren, wenn man sich so wie in Szenario 2 verhalten würde, andererseits wäre es aber schon ein gewisses Screening. Die Frage ist dann, was man will. Aber wenn man die Frauen will, die auf Verhalten vom ersten Szenario stehen, aber man sich verhält wie im zweiten Szenario, welche Wege, außer sich zu verstellen, bzw. den gewissen Regeln zu folgen, gibt es, um diese Frauen zu bekommen? Klar, aus der PU-Sicht geht es um Persönlichkeitsentwicklung, und da heißt es, man soll nicht nachmachen, sondern seine Persönlichkeit dahingehend entwickeln, dass man diese Verhaltensweisen aus dem Natürlichen heraus lebt, ohne sich extra dafür verstellen zu müssen. Dann stellt sich mir aber die Frage, welche positiven bzw. gesunden Begründungen quasi für die "attraktiven" Verhaltensweisen vorliegen, die diese rechtfertigen, und die man durch einen Reifeprozess/Weiterentwicklungsprozess dann verinnerlichen kann. Denn an höchster Stelle sollten ja eigentlich die Werte kommen, die in Szenario 1 beschrieben wurden. Denn nur so ist man im Reinen mit sich selbst. Das Thema kann man noch vertiefen, wenn man sich später in einer LTR z.B. auch teilweise mit den Gesprächen zwischen zwei Partnern beschäftigt. Gewisse Verhaltensweisen, was man sagt, usw., spielerisch sein, erhöht die Attraktivität, lässt einen interessant wirken, manche Sachen nicht direkt sagen, um interessant zu wirken, usw. Die Frau "warm halten", die "Attraktivität hochhalten". Das im Vergleich wieder zum ersten Szenario. Wobei ich mir eben diese Verhaltensweisen auch ziemlich anstrengend vorstelle, ständig etwas tun zu müssen, um eine LTR am leben zu erhalten. Also gibt es eigentlich nur einen richtigen Weg, nämlich, sich soweit selbst weiterzuentwickeln, dass es normale Verhaltensweisen werden. Und dafür muss es erst einmal positive Begründungen/Motivationen für diese Verhaltensweisen geben, bzw. gesunde Wege, Einsichten, um überzeugt davon zu sein, diese Verhaltensweisen zu integrieren. Was sagt ihr dazu?
  25. Moinn ! Sie : 29 j. Ich 28 j. Dauer der Beziehung 2 Jahre. Hi Liebe Comunity ! Aktuell habe ich streit in meiner Beziehung. Ich wurde missverstanden und meine Partnerinn hat mich direkt abgeklemmt und haltet den Kontakt minim auf SMS. Folgendes ist passiert: Gestern Abend hat ein Kolege etwas gesagt gegen unser Hobby. Ich habe sie in Schutz genommen und ihm direkt deutlich gemacht das ich dies nicht toleriere und das ich und sie dieses Projekt zusammen beenden. Er wirkt mit an diesem Projekt was Marketing betrifft. Nun ist sie extrem pissed auf mich und möchte mir ein schlechtes Gewissen aufbinden obwohl ich 1000% hinter ihr steh. Ihr Verhalten : Lehnt mein Anruf ab schreibt kalt / frech . Mein Verhalten: Hab ihr erstmal SMS geschrieben sowas wie ,,bevor du dich in etwas reinsteigerst hör meine Sprachnachricht ab'' ,, denkst du ich würde dies zulassen? '' ,, Gib mir nicht die schuld ich habe ihm direkt gesagt das kann er gleich vergessen'' ,, Ausgangs Situation Sie Antwortet mir auf jede Nachricht jedoch meldet sie sich nicht von sich aus. Mein Vorgehen: Ich möchte ihr nicht hinterher rennen da dies zu viel druck aufbaut. Jedoch wann ich mich gar nicht mehr melden würde jetzt den ganzen Tag dann würde dies aktuell alles noch schlimmer machen... Ich weiss auch das sie zurzeit keine Nerven hat da sie aktuell viele Probleme hat. Meine Frage an euch: Würdet ihr noch sowas schreiben z.b : Guten appetit, Schatz , wie gehts dir ? / oder Meld dich bitte bald ich geb dir bissl Zeit will dich nicht nerven. Hätte jemand noch ne bessere Idee ? Ich weiss das wenn sie so ein ,,Problem'' mit mir hat, dies nach einem tag spätestens sich klärt und wir wieder glücklich sind. jedoch kann ich ihr fast nichts mehr sagen da ich immer 3 mal überlegen muss ob sie sich dann direkt verzieht versteht ihr was ich meine? Bin Ratlos es gibt ja immer Rethorische / Psychologische muster mit denen man so ne Situation ganz leicht schlichten kann. Wisst ihr etwas dazu? Thx 4 your Support Mates