Braddock19

Member
  • Inhalte

    288
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     1.677

Ansehen in der Community

59 Neutral

1 Abonnent

Über Braddock19

  • Rang
    Routiniert

Letzte Besucher des Profils

7.325 Profilansichten
  1. Naja also ich persönlich finde eigentlich, dass ich eine ganz gute Persönlichkeit habe. Aber anscheinend habe ich sie nicht, sonst hätte ich ja Erfolg. Und offiziell ist sie gestört. Aber das haben ja viele.Deswegen habe ich auch die Frage allgemein gehalten, weil ich ein spezieller Fall bin. Kennen tu ich mich eher nicht. Deswegen weiß ich auch gar nicht woran es genau liegt. Früher habe ich die Angst gehabt, ich könnte Optisch zu unattraktiv sein, dagegen spricht eigentlich dass ausgerechnet die Frauen die mir Interesse signalisiert haben, wildfremde waren. Was kein besonders Gutes Bild auf meine Persönlichkeit wirft. Also dass ich so schlecht dastehe kann ich mir leicht beantworten. Das ist natürlich Passivität, weil ich dann oft gelähmt vor Angst bin und gar nichts mehr machen kann. Ein weiterer Punkt ist meine Introvertiertheit, von der es ja heißt die wäre an sich nicht Problematisch, aber ich bin mir da nicht so sicher. Eine Bekannte hat mal zu mir gesagt „Ich spiele dir immer Bälle zu, aber du machst nichts.“ Aber das waren keine Hemmungen oder Angst vor Ablehnung, sondern so bin ich halt. Beim ersten Mal entgegne ich noch was, aber beim Zweiten und Dritten nicke ich freundlich. Mein Therapeut hatte ein sehr gutes Bild von mir und meinte bei mir ist alles in Ordnung und es ist nur eine Frage der Zeit. Das Problem an der Störung ist, dass das Einzige was mich zu einem anständigen Menschen macht eine Beziehung zu einer Person ist, die ich haben will. Da lege ich mir dann automatisch Regeln auf und bin recht anständig. Ich habe die ungute Angewohnheit manchmal schwarz zu fahren, weil ich zu faul bin mir ein Ticket zu kaufen oder andere Faxen, aber in Zeiten wo es mal vielversprechend aussah, habe ich mir das verboten.
  2. Ja, mein Schreibstil wurde hier im Forum schon öfter bemängelt, aber ich kann es leider nicht besser. Ich beherrsche trotz 14 Schuljahren die Kommasetzung nicht richtig, denke es hat viel damit zu tun. Außerdem schreibe ich immer vom Handy. Oh oh, wenn du dich da mal nicht täuscht. Das habe ich aber anders erlebt. Manche können sich viel leisten. Ich hatte mal einen Bekannten in der Psycho-Reha kennengelernt. Jetzt kann man natürlich sagen psychisch krank, da gelten andere Regeln. Aber das sind ja Leute die auch unter uns sind im Club und auf der Straße an uns vorbeilaufen. Auf jeden Fall war der heiß begehrt und hatte 4 Frauen, die ewig lang unsterblich in ihn verliebt waren. Relativ zu Anfang hat er vor uns allen Neuroleptika(!) geschnupft in der Annahme es hätte vielleicht eine berauschende Wirkung. Bei einer anderen ist er vor dem Zimmer im Suff zusammen gebrochen, weil sie sich gestritten hatten. Gefolgt von Nachrichten, dass sie die Liebe seines Lebens sei und er nicht ohne sie leben könne, da kannten sie sich zwei Wochen. Als wir ein paar Tage später am See waren sagte er vor ihr, als ich gerade ein Buch gelesen habe „Warum liest du, hat dir das in der Schule nicht gereicht?“ Einmal kam mich ein Bekannter besuchen, der einen Golf fährt, daraufhin meinte er „Was ist das für ein Prinz? Der Prinz Marcus hat einen Rolls Royce." Als ich das zweite Mal dort war, kam er mich besuchen und hat sich dort wieder eine aufgerissen. Dann hat er wieder Neuroleptika von einer Mitpatienten eingeworfen und so viel dazu gesoffen, dass er bewusstlos wurde. Hat ihm aber auch nicht geschadet. Ein entfernter Bekannter von mir war wegen versuchten Totschlags an seiner Freundin angeklagt. Ist seit kurzer Zeit auf freiem Fuß und hat schon wieder eine. In der Berichterstattung habe ich gelesen, dass die junge Staatsanwältin bei ihrem Plädoyer zu Gute gehalten, dass er aufgrund von Alkohol enthemmt war. Die gleiche Staatsanwältin hat bei mir in ihrem Plädoyer gesagt, dass der Alkohol nicht strafmildernd wirkt, weil ich aufgrund meiner Vorstrafen ja wissen müsste was passieren kann wenn ich trinke. Gut, jetzt wäre es etwas bemüht ihr Rechtsbeugung zu unterstellen, mag sein dass das bei Chaoten vor dem Jugendgericht anders gehandhabt wird, als wenn du vor dem Schwurgericht sitzt. Aber auf jeden Fall würde ich jetzt anfangen noch Leute zu malträtieren, ich würde keine Frau hier mehr bekommen. Gab auch mal eine Situation als ich mit einem Freund verabredet war und als ich in den Zug gestiegen bin, saß er mit einer Bekannten. Als sich die Wege trennten sagte er mir dass er zu ihr meinte „Ich bin mit dem Braddock zum saufen verabredet. Kennst du ihn?" Und sie meinte dann „Ne, aber die Geschichten reichen mir schon." Obwohl sie mit Leuten liiert war, die auch nicht die bravsten waren. Meine Mutter meint, dass ich mir viel zerstören würde, weil ich bei Partys zu viel trinke und gar nicht merken würde, wenn mich eine anmachen würde und es bei den Frauen nicht gut ankommt. Klingt erstmal logisch. Dann denke ich aber an eine Bekannte, zugegebenermaßen auch ein Psychiatriefall, die einen Ex-Freund hatte der nicht mal mehr richtig ficken kann, weil er sich Heroin in die Leiste spritzt. Weiter verlangt er von seinen Liebschaften Geld für Liebesbeweise. Sein Hauptziel liegt wohl darin endlich eine zu schwängern, da es in Schottland wohl gutes Kindergeld gibt. Und sie meinte dass er das nicht schafft, liegt nur an seinen schlechten Spermien. Auch hat er erst drei Wochen in seinem Leben gearbeitet. Dann könnte man halt denken, vllt sind die auch einfach aus der Szene, aber sie meinte das sind auch Normale darunter und das fast jede Frau was von ihm will. Sie war ja auch nicht so drauf. Da könnte man ja noch sagen, das ist halt der typische Bad Boy, der nicht Needy ist, weil ihn nur noch Drogen interessieren und vllt besonders mutig und sexuell auftritt. Aber ihr letzter Freund, sitzt wohl außer Arbeit nur in der Bude und die haben sich nicht durch tolle Flirtmanöver kennengelernt, sondern sie hat ihn angesprochen, weil er ihr gefallen hat. Da es hier ja nicht ausschließlich um mich gehen soll und es auch nicht zum Jammern gedacht war und ich nicht glaube, dass ich der einzige bin, der aus Prinzip von den Ach so bösen Frauen abgelehnt wird, kann man mich auch durch Andere ersetzen. Aber ich habe das Gefühl, dass für manche andere Regeln gelten. Sei es durch gutes Aussehen, wobei ich in die Richtung eben gar nicht so gehen wollte oder dass sie einfach irgendeine Aura haben von Geburt. Weil dass es durch Zufriedenheit in diesen Fällen nicht ist, liegt ja wohl auf der Hand. Wie gesagt, ich bin kein Incel und noch nicht mal ein Red-Piller, ich glaube an sich schon dass es nicht falsch ist was hier so steht. Was mir aber ein bisschen auf die Nerven geht bzw. ich so nicht glauben kann, sind so Geschichten wie „Früher war ich unzufrieden mit mir selbst und deswegen wollten mich nicht mal 200 kg Frauen und habe nicht richtig gebrannt, aber als ich durch Meditation mit mir selbst absolut ins Reine gekommen bin, laufen auch Models hinter mir her.“
  3. Hey Leute, Habe wieder eine eher allgemeine Frage. Und zwar habe ich mir das schon länger immer mal wieder gedacht, eben wie wichtig nun wirklich die Persönlichkeit beim verführen ist. Und zwar auch angestoßen von ein paar Diskussionen in der neuesten Zeit. Gestellt haben sich also die Frage schon mehrere Leute, bloß das geht dann in eine Andere Richtung wie ich mir die Frage stelle. Da wird dann wieder so ein bisschen die typische Blue Pill-Red Pill draus. Der eine sagt dann „Persönlichkeit regelt alles.“ und der Andere „Persönlichkeit ist nicht so wichtig wie Aussehen und Geld.“ Ich frage mich das aber unabhängig davon, so wie ich es oben gestellt habe. Und zwar Persönlichkeit wirklich im Sinne von Persönlichkeit und damit auch noch vllt reingenommen das berühmte Selbstvertrauen und auch noch die Ausstrahlung. Also ich glaub Selbstbewusstsein, da sind wir uns einig ist bis zu einem gewissen Grad sehr wichtig. Ich kann mir keinen Frauenhelden mit eingezogenen Schultern und stotternd vor Angst vorstellen. Gewisser Grad deshalb, weil gerade die Leute im realen Leben,die als Natural Erfolg haben, meistens kein richtig stabiles haben. Siehe Stalker oder Schläger aus Eifersucht. Beziehungsweise, muss ja nicht mal so etwas extremes sein, habe durchaus schon erlebt, dass gerade Leute vom Natural-Schlag nachdem sie eine zwei Tage vorher kennengelernt haben, der dann heulend Sprachnachrichten und Liebesschwüre geschickt haben. Wo man denkt, das muss einem jetzt das Genick brechen, aber tut dem Erfolg keinen Abbruch. Deswegen hat es mich schon immer gewundert wenn jemand irgendwie hier gemeint hat, er hat seinem Innergame gearbeitet und das Date/Approach ist souverän und glatt gelaufen und dann wird denen gesagt „Ja war bei mir auch so. Ich war dann zwar schon ganz anders drauf, aber ganz im Inneren war ich noch nicht hundertprozentig mit mir im Reinen und das haben die Frauen mit ihren Antennen gespürt.“ Womit mir zum Charisma und Ausstrahlung kommen. Gilt wieder das Gleiche wie oben mit den eingezogenen Schultern. Es gibt es natürlich und es macht was aus. Wenn man mal eine Person mit wirklich gutem trifft, ist das fesselnd. Aber wie viele habe ich bisher getroffen, kann ich an einer Hand abzählen. Genauso wie denen die man Unsicherheiten gleich irgendwie anmerkt. Die ganzen Anderen haben ungefähr das Gleiche. Und jetzt zu dem was ich spontan unter Persönlichkeit verstehe. Wie man drauf ist, was man für Einstellung hat, was man darstellt, ob man „gut“ oder „böse“ ist, die Interessen, das Erlebte. Und da habe ich aus meinen Beobachtungen das Gefühl, dass es eigentlich keine Interessiert. Also wirklich komplett egal. Weil PU da auch immer sagt, du musst dich entwickeln, du brauchst geile anziehende Hobbys und musst in allem aus deiner Comfortzone. Also es schadet sicher nicht bei Frauen und dass es hier geraten wird ist auch klar, weil PU eben auch Persönlichkeitsentwicklung ist. Und man es ja auf eine gesunde Art und Weise machen will und nicht mit Hängen und Würgen. Aber ich habe das Gefühl, dass das im echten Leben den meisten Frauen vollkommen egal ist. Wenn ich so die Leute anschaue, sind die erfolgreichsten bei Frauen nicht immer die spannendsten. Das können auch Leute sein die daheim auch nur vor Netflix oder so sitzen und für nichts brennen. Jetzt ist das Forum natürlich relativ Ü30-Lastig und dann will man die HB9 Ärztin( warum eigentlich immer Ärztin und in welchen Praxen und Krankenhäusern seid ihr unterwegs, da will ich auch hin 😂) mag schon sein, dass die ihre Forderungen in gewissen Dingen haben. Aber ansonsten habe ich das Gefühl, dass den meisten eigentlich der Typ Mann, am liebsten ist von dem man sich laut hier in allem abheben soll. Der Student im Jack&Jones Shirt. Ist ja auch ok und vllt kommt es mir auch deswegen so vor, weil es davon einfach am meisten gibt. Deswegen finde ich die Beispiele hier, mit Schwarm-Frontmann von der Schulband irgendwie ein bisschen bemüht. Wir hatten zwar glaube ich eine Schulband, aber keine Sau war bei den Auftritten, haben wahrscheinlich auch nichts verpasst. Ich glaube die Anstalt zerrt davon, dass es eine vor Jahrzehnten mal in die Charts geschafft hat. Somit entlarvt sich auch das Incelgejammer finde ich hinfällig. Die meisten sind noch nicht mal krasse Gangster oder notorische Fremdgeher. Oder auch wenn ich mich mal länger mit einer Frau ganz gut unterhalten habe, war denen auch komplett egal alles. Vielleicht hatten sie auch generell kein Interesse und es war ihnen deswegen Wurscht und natürlich fragt man einen auch aus Höflichkeit nicht Löcher in den Bauch, aber die haben mich nicht nach meinen Hobbys oder Leidenschaften etc. gefragt. Wie ist da eure Meinung dazu?
  4. Ja Vinted habe ich schon geschaut.Aber eBay ausbreiten ist vllt ein Tipp.Ja, in dem Fall sollte das Logo schon drauf sein.
  5. Jo Leute, Es wird zwar nicht von Erfolg gekrönt sein, aber ich Suche ein bestimmtes Kleidungsstück. Und zwar habe ich auf einem Foto(mittlerweile finde ich nicht mal das) einen gesehen der einen Weinroten Pullunder von Fred Perry getragen hat, wobei Pullover auch gehen würde, in dem Rot wie es heute auch noch das Polo häufig gibt, aber vom Stoff her eben wie ein Pullunder und das Logo war eher blass und weiß und nicht so dick wie heute, sondern wie eingestrickt. Im Store wird’s es nicht geben, die haben ja nur die aktuellen Sachen. Habe gegoogelt aber nichts gefunden. Wo könnte man nach sowas ähnlichem noch suchen?
  6. Freunde der Sonne, ich habe zwar selbst gesagt, ich werde hier nicht mehr über die aus der Psychiatrie schreiben. Aber das kann ich euch fast nicht vorenthalten. Klar, für euch wird es nicht ganz so spektakulär sein, aber ist schon eine schräge Wendung. Haben halt über den Tag ein paar Worte getauscht und sie kam von einer Silvesterparty frisch zurück. Irgendwann vorhin am Abend: Mercury : „Was sagst du eigentlich zu den Vornamen Isebrand und Rinneweh? Sie: „Haha wie kommst du denn jetzt darauf. Die klingen ja schrecklich. Wirst du Vater? Mercury: „Jo. Habe die unbefleckte Empfängnis erlebt. Sind noch ein paar Monate. Aber man muss früh anfangen. Ne aber die Namen sind schon krass. Der angebliche deutsche Freund von der Amalia heißt so. Sie: „Ja das sind echt krasse Namen. Aber Witz beiseite ist nicht lustig man. Also der fact an sich haha. Ich bin da immer etwas verunsichert LOL. Aber da kannst du nix dafür.“ Mercury: „Welchen meinst du? Den Vater-Fact oder der Namen-Fact.“ Sie: „Ne is grad ein stressiges Thema bei mir, bei dem du voll ins Schwarze getroffen hast. Tja Pech LOL.“ Dann dachte ich mir, jetzt ist die wirklich schwanger oder wie ? Mercury: „Jetzt machst du mich aber neugierig? Ist es was schlimmes ?“ Sie : „Ja das werde ich bald wissen. Spätestens in 9 Monaten.Dreh gerade ein bisschen am Rad deswegen.“ Mercury : „Du bist doch nicht etwa? 😳 Sie: „Oida. Fuck wie das klingt.Ja, vllt. Keine Ahnung.Dreh durch man. Aber bleib entspannt.“ (Wenn das mal kein Widerspruch ist) Mercury: „Ok war das Absicht?“ Sie: „Nein“ M: „Und du würdest dich freuen?“ Sie :„Eher nicht so wenn man die Umstände bedenkt.Aber du stellst Fragen. Vllt schon. Keine Ahnung. Ist grad Sehr kompliziert.“ M: „Ja das glaube ich. Und was sagt er dazu?“ Sie :„ Das ist ein leidiges Thema. Um ehrlich zu sein habe ich gerade nicht viel Kontakt… habe mich getrennt… M: „Du hast was? Weiß grad nicht was mich mehr überrascht und was krasser ist.“ Sie: „Ja ich auch nicht. Wollte es noch nicht so erzählen. Sondern erstmal selbst drauf klarkommen.“ M: „ Und wann erfährst du es nun.“ Sie : „Zwei Wochen.“ M: „Ja was sagt man da? Abspann. Nächste Woche entfällt wegen Biathlon und dann gehts weiter ?“ Sie : „ Ja sozusagen. Mal sehen.“ Was sagt man dazu? Die sind auch nicht mehr das was sie früher mal waren. Gschlamperte Verhältnisse. Kam etwas überraschend. Ein Kumpel hat vorhin geschrieben „Kannst dich ja ihr annehmen und das Kind aufziehen als wäre es dein eigenes xd.“ Bin ja am Boden gelegen bei der Vorstellung. Das Haus verliert nichts. Normalerweise kommen sie ja dann wirklich bei den größten Wichten an. Aber nicht mal das bei mir haha. Für einen Beta- Provider bin ich dann doch zu asozial. Ja ich könnte jetzt schadenfroh sein und sagen, dass sie sich bei mir viel Geld gespart hätte so wohl für die Fahrkarten und die machen noch den billigsten Teil vllt aus. Aber so ein Arschloch bin ich ja dann doch nicht und sie scheint sehr gefasst. Mein Live-Treffen kann ich mir zwar wieder in die Haare schmieren. Aber nun gut
  7. Ich denke, aus eigener Erfahrung, das es nicht nur interessant ist dass man Narzissten erkennt, sondern wie man mit ihnen und mit sich dabei umgeht. Ich habe da die Erfahrung gemacht, ist natürlich bei Bekanntschaften deutlichst einfacher als in gegengeschlechtlichen Beziehungen, dass man leicht damit umgehen kann, wenn man weiß man darf nichts persönlich nehmen und man muss mit Sachen rechnen. So kann es natürlich sein, dass Andere Sachen plötzlich wichtiger sind und die Leute sich dann ganz unbedarft bei einem wieder dauernd melden. Wenn man dann natürlich tiefe Emotionen reinsteckt, bzw wenn man es nicht weiß reicht auch weniger, ist es blöd. Aber so kann man es locker sehen und die positiven Seiten auch ganz „egoistisch“ nutzen. Man muss etwas darüber belesen sein und man darf ruhig zeigen, dass man nicht so naiv wie die Anderen ist das schindet Eindruck, sollte aber sich selbst nicht zu tief in die Karten schauen lassen und dich ein bisschen den unbeholfen Bewunderer beibehalten
  8. So, Weihnachtsfeiertage vorbei und mir ist wieder ziemlich langweilig. Es waren erholsame und chillige Tage, habe aber wieder festgestellt, noch mehr als sonst, denn erwähnt hatte ich es ja des Öfteren, wie vereinsamt ich geworden bin. Für Silvester habe ich dieses Jahr gar keine Planung und werde es zu Hause verbringen. Ist zwar an sich nicht schlimm für mich, da meine Mutter sonst alleine rumsitzen würde und ich es schon vom letzten Jahr gewöhnt war, da ging es ja nicht anders. Zumal Silvester für mich eh kein spezieller Tag ist haha. Aber glaubt ihr, mich hätte jemand gefragt? Auch die Situation würde natürlich nicht so viel zulassen. Es war halt einfach bisher von 2015-2019 so, dass ich immer mit den selben Leuten an der gleichen Location gefeiert habe und das hat sich eingebürgert und dann ist der Kontakt loser geworden und dann war eben eh schon Corona. Das war damals mein drittengster Freund würde ich sagen, haben sau oft was zusammen gemacht. Und meine zwei engsten Freunde sind dann mit anderen Leuten von uns woanders hingegangen und die hätten mich immer gefragt. Aber der eine ist hunderte Kilometer weit weg und der Andere ist zwar daheim und ist auch nicht viel gegangen, der feiert selbst mit Familie und der kennt schon auch viele Leute. Also deswegen an sich erstmal aushaltbar. Aber es ist eben schon länger bisschen mau. Es ist ja auch nicht so, als wäre mir nacheinander jeder soziale Kontakt weggebrochen. Ich habe schon hin und wieder meine Gelegenheiten. Im Gegenteil, ich finde es so lustig, dass es mit Leuten mit denen ich sehr locker befreundet bin sich so verhält, dass die trotzdem mich jedes Jahr zu ihrem Geburtstag einladen und wenn sie einen Wiesntisch haben, obwohl die da nur im engsten Kreis sind, aber das war mal und da wird jedes Jahr an mich gedacht, obwohl man sich unterm Jahr nicht einmal gesehen hat. Aber auch alles flach gefallen. Dann war ich ja mit der aus meinem Seminar verabredet. Da habe ich mich dann aber länger nicht gemeldet und habe sie dann angeschrieben, ob es noch steht. Sie meinte sie hätte es schlicht vergessen und Freitag wäre sie auf einer Party wo sie leider niemanden mitnehmen darf, Samstag würde sie eine kleine Party bei sich machen, aber da hätte ich ja leider keine Zeit. Ich meinte dann, falls sich bei mir was ändert könne ich mich ja immer noch melden, falls sich was ändert. Und sie meinte dann „Kannst gerne kommen wenn du willst.“ Klar, ich hätte die Möglichkeit gehabt, aber früher wurde ich enthusiastischer gebeten und ich war eben schon woanders eingeladen. Aber bei mir ist es wie beim Fernsehprogramm, entweder es kommt nichts oder alles, was bei anderen nicht schlimm ist, weil bei denen immer mehrere Sachen sind, aber ich habe dafür mittlerweile am nächsten We vllt gar nichts. Und ich muss sagen, ich bin mit meinem Latein am Ende. Ich scheine ja nicht mal was falsch zu machen. Ich bin ja kein Anderer als früher. Deswegen kann ich mir bei den anderen Tipps nicht so viel abschauen wenn jemand so etwas ähnliches gefragt hat. Wenn die das von der Pieke erstmal lernen sollen und wenn sie überhaupt mal Kontakt zu anderen Leuten wünschen. Aber ich kann mir halt schwer vorstellen, extra in einen Verein einzutreten, in der Hoffnung, dass mir die Leute dort sympathisch sind, aber dann wollen sie vllt alle 4 Wochen sich zum Kochen treffen oder ratschen und dann genau an den Tagen noch, wo sich ohnehin meine Freunde melden. Dann war es umsonst und ich mache Dinge, die ich genauso gut alleine machen könnte. Aber ich gehe ja mit offenen Augen durchs Leben. Sie und ich waren bisher glaube ich die Einzigen aus der Gruppe, die bisher außerhalb was gemacht haben. Deshalb muss ich den Leuten mittlerweile fast zustimmen, die sagen man kommt nirgends so leicht rein, weil die Leute ihre Kreise schon haben. Andererseits denke ich mir, die 500 km Weit weg ziehen, haben ja auch gleich wieder Leute. Bei den meisten geht es irgendwann auseinander. Aber wenn ich meine Mutter frage, woher die ihre Leute rekrutiert hat, war alles über die Arbeit. Die sind immer direkt nach Feierabend geschlossen in die Bars. Oder jemand hat vom Nebentisch rübergerufen, ob man nach Val d‘isere mit will, weil jemand abgesprungen ist und dann ist man in Kontakt geblieben. So spontan sind die Leute heute nicht mehr. Da kann ich lange rüber rufen. Also da könnten ein paar Tipps echt nicht schaden. Ansonsten Frauentechnisch kann ich nichts neues berichten. War natürlich nur daheim über die Feiertage. Ansonsten muss ich hoffe ich noch ein letztes Mal mit der aus der Psychiatrie kommen, langweilt wahrscheinlich nur noch, aber habe gerade auch keinen Therapeuten den ich zu labern könnte. Letzter Stand war ja, wie sie von sich schrieb, sie will was machen wenn sie wiederkommt. Haben dann ein bisschen geschrieben und ich habe ihr dann von der Begegnung erzählt. B19: „Habe dich übrigens gesehen. Da warst Du wahrscheinlich grad auf dem Weg in die Schweiz.“ Sie : „ Ja kann sein.“ B19: „ Ja war in der Raucherzone. Bist direkt an mir vorbei.“ Sie: „Ja kann sein. Hast nichts gesagt jedenfalls.“ B19: „Naja was hätte ich auch groß sagen sollen. War ja am Rauchen. Aber fand es lustig. Aber anscheinend konnte ich dich nur mäßig unterhalten. Haha Sie: „Ja ist München HBF und nicht Tokyo. Aber schon witzig ja. B19: „Nerve ich dich eigentlich wenn ich dir schreibe? Sie : „Nö wieso? B19: „Naja wirkt so als wäre es eine Pflicht für dich.“ Sie: „Nein Nein so ist es nicht. Bin gerade ziemlich abgelenkt. Nicht wirklich fair. Bin manchmal so.Kann dir wohl grad nicht geben was du brauchst.“ B19: „Was brauche ich denn?“ Sie : „Weiß nicht und du bekommst es nicht.“ Habe ihr dann geschrieben, dass sie nicht da ist um mich zu unterhalten oder sich verpflichtet fühlen muss mich zu treffen, aber das ich das kryptische nicht mag und ich mich schon frage warum sie wieder Treffen vorschlägt, und dann aber nicht mal erwähnt dass sie ihren Aufenthalt verlängert und dass ich ihr eigentlich nicht schon wieder eine schriftliche Szene machen will, wie im Oktober aber man sie ja anders nicht dran kriegt. Und ich halt Ehrlichkeit will, obwohl ich sie teilweise dreist angelogen habe. Sie :„Wie du hast mich dreist angelogen. Verstehe ich nicht. Ja klingst frustriert, wollte ich so nicht rausholen. Ja stimmt fand ich schon befremdlich. Was du damals geschrieben hast.“ B19: „Nö bin gerade nicht frustriert deswegen, aber komme mir generell schön langsam verarscht vor. Naja das mit den 4 Frauen war gelogen die ich bisher hatte, das mit der EX-Freundin auch und mit der einen wo ich mitgegangen bin, kam es zwar zu Sexuellen Handlungen war aber kein ons. Ich meine dass jetzt nach der langen Zeit HB: Weiß auch nicht was sagen. Ist vllt besser wenn es sich ausläuft. Geht dir ja anscheinend echt madig wegen mir.“ 8 min später. „Aber ja können uns auch einfach mal treffen und schauen. Aber nicht gut wenn es einem schlecht geht wegen dem anderen.“ B19: „Mir geht es die ganze Zeit so wie ich gesagt habe. Am Anfang ging es ziemlich ok, dann wurde es zwischenzeitlich schlimmer. Und jetzt geht es wieder. Aber schlecht geht es mir nur weil ich so hingehalten werde. So kann man ja nicht abschließen, wenn einem nicht klar war, dass man einen Menschen das letzte Mal sieht.“ Sie: „Bin halt langsam am Zweifeln in Freundschaft geht ehrlich gesagt.“ B19: „Das verstehe ich sogar. Weiß es ja selber nicht zu 100 Prozent. Aber gerade deswegen bin ich ja so hinterher, weil ich mir gerne klar werden würde. Wobei mich das langsam irritiert. Du machst dich ja schon seit Wochen dünn. Dann müsstest du ja schon länger zweifeln.“ Sie : „Dachte ich habe unterbewusst gewartet ob es mir genauso geht.“ B19: „Mit was?“ Sie : „Wegen Gefühlen.“ B19; „Ok verstehe ich zwar nicht ganz. Weil du dich ja damals gerade frisch für deinen Freund entschieden hast. Dann wäre es ja ohne Gefühle noch besser. Muss ja auch nicht in mich hören, wenn ich mich mit einem Kumpel zum Bier treffe. Aber will dich nicht totquatschen. Melde dich einfach wenn du Lust hast.“ Dann war ich eine Woche ohne Handy. Am 26 hat sie geschrieben. Sie :„Hey wie gehts dir. Es tut mir leid.“ B19: „Hä was tut dir leid. Bis auf dass ich mein Handy verloren habe gut. Sie : „Oh nein, wie hast du es denn verloren. Ja schreibe es dir.“ Hat natürlich nichts erklärt. Aber schrieb mich dann wieder an. Sie : „War echt ziemlich depressiv die letzten Wochen ey.“ B19: „Das ist mager. „ Sie : „Ja wollte es nicht so über Telefon Preis geben, aber jetzt kommt wieder Licht ins Dunkel. " Dann halt bla bla über normale Dinge aber wirkte wieder zugewandter. Und haben über Liebesdinge geredet. Und weil es bei ihr ja eh schon lange egal ist, habe ich auch ein bisschen rumgejammert, dass es halt bei mir schon mein Leben lang nicht läuft. Sie : „Du findest schon eine. Bist doch ein charmanter junger Mann. Wäre doch gelacht.“ B19: „Ja irgendwann bestimmt. Aber oft steht man dann ohne alles da und zerstört viel mehr. Hätte ich die WhatsApp nicht geschrieben, wäre alles noch chillig. Und das wäre in der Zeit wo so viele weg sind so gut gewesen.“ Sie : „Ärger dich nicht. Wird ja vllt auch wieder gut. Ist ja auch wichtig dass es raus ist. B19: „Ne meinte die erste Wa in der Klinik mit dem „Wenn dein Schweizer nicht wäre, könnte es noch interessant werden.“ Da war ich ja noch nicht verliebt. In die Richtung wäre man dann nicht gegangen. Sie : „Könntest du denn mit mir befreundet sein?“ Sie: „Ich denke schon. Auch die Momente wo ich zwischendurch dachte du bleibst hart, konnte ich genießen. War trotzdem lustig. Bevor es dann nochmal wärmer wurde. Und dass das dritte Mal beim Mitpatienten nicht mehr ganz so wird, hatte ich auch in petto. Aber das kam dann auch noch hinzu. Habe das aber erst später realisiert und musste ja terminlich das Shopping absagen. Und dann kam deine Frage ob alles in Ordnung ist. Sonst hätte ich dich damals nicht so schriftlich konfrontiert. Sie : „ Ich wollte einfach eine Umarmung beim Mitpatient . War ein großer Fehler. Habe dir wohl zu viele Hoffnungen gemacht. Und bin halt auch neugierig.“ Ja, das hört sich jetzt doch schon besser an als davor, vllt meint sie es doch ernst sich zu treffen nach der Klärung. Wäre mir schon wichtig. Ich komme mir ja selbst lächerlich vor, wegen einer Frau die ich knapp zwei Monate kannte und seit weiteren zwei persönlich nicht gesehen habe, so einen Aufstand zu machen. Hier bekommen ja Leute deutliche Worte, die sogar wochenlang mit einer Frau sexuell aktiv waren, dass sie sich zusammenreißen sollen. Und ich muss ehrlich sagen, ich habe zwar schon Verständnis aber ich denke mir beim Lesen auch immer „Wird nicht die erste und die Letzte sein, kann sich doch einfach eine andere suchen.“ Und ich habe es wirklich schon lange eingesehen, ich habe auch die letzten Zwei Male in der Psychiatrie viel weniger gefühlt und spüre auch nicht viel Trauer im Liebeskummer Sinne mehr, wenn ich ihr Foto anschaue. Aber bräuchte das zum Erinnerungen orientieren, sie nochmal persönlich zu sehen. Ich meine Andere werden nach zwei Jahren Beziehung auf Nimmer Wiedersehen verlassen. Hätte sie mich blockiert und sich verabschiedet müsste ich auch damit leben, aber das ist ja auch wieder was anderes. Dann wäre ich anders damit umgegangen. Und es war auch ernst gemeint als ich ihr geschrieben habe, dass ich es bereue in die Richtung gebracht zu haben, da ein platonischer Kontakt mir auch viel bringt. Da sind wirklich keine Hoffnungen dabei oder mich einzuschleimen. Was mich aber dann doch nochmal getroffen hat waren ihre Worte „Wollte halt eine Umarmung.“ und „großer Fehler.“ Weil damit hätte ich nicht gerechnet. Zumal sie nach der Nacht Ja mich das erste Mal in Konkurrenz gesetzt hat mit „Vllt machst du jetzt eine Aktion oder er macht eine Aktion. Liegt nicht in meiner Hand.“ Ich meine Ergebnis ist das Gleiche und da überhaupt so eine Detekteiarbeit aus der Sache machen ist eh schon krank. Aber das würde mir schon helfen, daraus was mitzunehmen. Ich meine dass sie mich wohl wirklich attraktiv und gut fand, liegt wohl auf der Hand. Und das hätte mir früher schon viel Motivation gegeben, da hatte ich halt diese typischen Gedanken, wie dass man vllt zu hässlich ist, weil man nie was hatte. Aber die Tour musste ich schon länger vergessen, habe schon damals viel im Club vermasselt. Aber das reicht mir in dem Fall nicht. Nicht mal dass sie verliebt sein muss, grad wenn kaum was lief. Sie war ja damals schon ehrlich, dass sie gesagt hat, in ihren Freund hatte sie sich vor ihrer zwischenzeitlichen Trennung gerade verliebt und dass sie ihren toten Freund praktisch betrügt und das hätte sie mit mir noch nicht. Und das fand ich nicht schlimm. Ersten war ich vernünftig genug, mich zu bremsen und als ich halt doch verliebt war, nicht gleich mir eine Ltr herbeigesehnt habe. Ich weiß dass das so nicht geht und natürlich mit wem ich es zu tun habe. Aber ich bin zwischendurch durch dem Größenwahn wohl verfallen und habe gedacht sollte ich es wollen wird mir die Distanz zwischen ihnen in die Karten spielen. Und ich weiß nicht was ich von solchen Worten halten soll. Einerseits denke ich mir vllt rationalisiert sie sich das einfach zu Recht und der Rest war ernst gemeint. Oder aber ich habe wirklich alles überschätzt und das waren mehr Späße. Sie hat ja auch so getan als würde sie zwar schon damit rechnen, dass das was wieder zwischen den beiden wird und sie das auch am liebsten will, aber das halt das Meiste von dem Treffen abhängt. Und was war, es lief nicht gut und sie hat selbst gesagt „Hätte ich nicht nachgegeben wären wir jetzt nicht zusammen.“ Hier wurde mir ja gesagt, sie hätte drum gebettelt mit mir zu schlafen. Aber eine Frau die wirklich sexuelles Interesse gehabt hätte und das nicht nur ganz lustig fand, wäre ja schon viel früher von meiner Passivität abgeturnt gewesen Bzw. wenn sie so verzeihend ist, es mir leicht gemacht. Aber sie hat ja immer gesagt, sie kann halt nicht wegen dem Piercing aber sie würde so gerne. Ja ihm hat sie damit einen geblasen. Das hat der sicherlich nicht verlangt oder eingeleitet. Außer halt wenn ich nicht gerade Anwesend war kamen die Aufforderungen nach mehr. Einmal habe ich geschrieben, dass sie alles eingeleitet hat um mich einfach als Kontakt vorübergehend zu haben. Das ist natürlich Quatsch, da bin ich übers Ziel hinausgeschossen. Wie gesagt dass sie mich sexuell anziehend fand ja, aber hätte sie es geschen lassen wollen, hätte sie es anders gelöst. Habe ja auch gespürt dass sie erregt war. Wobei ich mich damit ja nicht so auskenne haha, ob das heißt dass man wirklich scharf auf jmd ist oder wie bei den Männern ist. Aber dann frage ich mich warum sie mir wieder den Quatsch erzählt dass sie überprüfen wollte ob bei ihr auch noch Gefühle kommen. Am Gewichtigsten ist halt für mich dass sie weder mit dem aus der Klapse noch mit jemand im Urlaub was hatte. Die waren ja auch aktiv. Wenn da was passiert wäre, dann könnte ich mir denken ich war halt wieder zu passiv. Auch halt die typischen destruktiven Gedanken, was halt an den anderen so viel besser ist als an mir. Ich meine klar wenn man vor den Frauen sogar teilweise weggeht wenn sie von einem was wollen wie früher, klar selbst schuld. Auch bin ich eben ein Persönlichkeitsgestörter der viel Mist macht. Und klar das wird ja nicht nur hier gesagt, an sich würden sie das wahrscheinlich sogar im viel erwähnten Planet-Liebe Forum sagen, bevor man nicht 100 Frauen angesprochen hat braucht man nicht Jammern. Hier wird das halt noch mit interessantes Leben und absoluter Ausgeglichenheit erklärt. Aber wenn man ehrlich ist, ich kenne keinen in meinem Alter der ein interessantes Leben führt noch selbstbewusst ist oder sein Leben auf der Reihe hat. Zumindest nicht die, die Erfolgreich bei Frauen sind. Und wenn ich sagen würde, ich warte jetzt auf eine mit der ich grad am Anfang war, ich hatte 10 Monate kein Kontakt, aber die wird mir die ganze Zeit treu geblieben sein und kommt wieder zurück. Mir würde ja der Vogel gezeigt werden, da dann jede Frau einen anderen hat. Aber er sollte recht behalten. Naja ansonsten mache ich halt brav meine Gruppe und hoffe nicht zu lange auf die nächste Therapie zu warten. An sich würde es mir ja gar nicht so schlecht gehen zur Zeit. Ich mache ja meine Sachen. Und ich habe mich ja schon mehr getraut. Ich habe in einem Monat drei Frauen geküsst. Das wäre früher nicht so leicht gegangen. Alk hin oder her. Aber für mehr scheint es momentan noch nicht zu reichen.
  9. Achso ne, das war nur auf deine Frage „Genug Hollywood?“ bezogen. Ich muss halt irgendwas In die Zeile oben schreiben. Unter Hollywood versteht man ja, die ideale monogame Beziehung, wo alles immer rosig abläuft, ob es das gibt ist mir eigentlich relativ egal. Aber wenn du mich fragst was ist meine Intention, weil ich das gemacht habe was du mir nun selbst geraten hast, ich habe Leute beobachtet, deshalb bin ich drauf gekommen. Ich habe mir da nie so Gedanken drüber gemacht und bin einfach schon davon ausgegangen, dass zwei Leute die eine Beziehung führen, sich schon unterbewusst angezogen fühlen und auch mehr oder weniger ungefähr gleich verliebt sind, auch wenn es vllt schnell wieder ganz anders aussehen kann und man es rational erklären kann und die nicht vom Schicksal zusammen geführt wurden. Aber ich finde bei Frauen kann man es besonders gut beobachten. Eine Beziehung geht zu Ende,dann sagen viele, sie wollen sich erstmal austoben, Ok. Nur komischerweise kann man fast die Uhr danach stellen, wie schnell die Phase vorbei ist. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass die alle genau zu dem Zeitpunkt den treffen, der ihnen am meisten zusagt. Weil sie in der Regel genug hat, die ihr den Hof machen, hat sie vllt dafür anderen ein Korb gegeben, weil die unattraktiver waren oder sich blöd angestellt haben, also wird er ihr schon einigermaßen gefallen, aber hört sich alles relativ unspektakulär an. Der Text war zwar wirklich nicht mit persönlicher Intention geschrieben, aber mir selbst ist es komplett schleierhaft wie Beziehungen überhaupt zu Stande kommen. In meinem Seminar waren so ca 9 Frauen regelmäßig anwesend, davon sind 7 vergeben und eine übergewichtig. Ich zum Beispiel lerne gar keine Frauen kennen. Also dass ich mit 24 in der Situation bin,ganz ohne richtige Erfahrung zu sein, ist mir schon selbst zuzuschreiben, habe schon Chancen liegen lassen, aber Ltr oder Ähnliches, war mir nicht möglich, ist jetzt an sich auch kein Drama weil ich es nicht vorsätzlich anstrebe, aber man fragt sich halt schon. Ich versuche z.B schon das Bootcamp jetzt mal hinzukriegen, aber wenn man ehrlich ist, dient das doch mehr um sich der Angst zu stellen. Wenn man hier Geschichten von Leuten verfolgt hat, die unerfahren angefangen haben und dann auch erfolgreich wurden, haben dann letztendlich in der Regel ihre F+ und Ltrs über SC kennengelernt und Ons im Club. Die haben dann zum Schluss das Streeten nur noch zum Aufwärmen benutzt und in der ganzen Zeit ein paar Nummern bekommen, aber selten ein Date und schon gar nichts langfristiges.
  10. Hehe, also erstmal, du kennst das Spinnradl? Am Spitzingsee?! Thumps up. In was für üblen Spelunken du dich rumtreibtst...ts... Ja klar haha. Besser als Donnerstagabend rumgammeln. Feier den Bauernlifestyle hin und wieder. Außerdem ist es Kult. Aber das ist ja wohl erst so, seitdem es im Lifthaus untergebracht ist. Meine Mutter war ganz erstaunt als ich ihr das mal geschildert habe, sie meinte das Alte, als es noch gegenüber vom Arabella war, war in den 70ern und 80ern eher höherpreisig und sind auch die ganzen Hotelgäste drin gewesen. Dort hat so mancher Skilehrer seine Millionärserbin kennengelernt. Damals sind auch noch keine Shuttlebusse raufgefahren, sondern die sind noch mit dem Auto runter. Da gab es wohl mal einen Skilehrer, der stockbesoffen unten an der Bundesstraße rausgezogen wurde und die Polizisten haben gemeint „Komm wir fahren dich jetzt heim und dann vergessen wir die Sache.“ Dann hat er dem einen eine geschmiert, dann war’s das mit dem Führerschein. Auch ein Geheimtipp ist an Heiligabend die Christmette um Mitternacht, nach dem Gottesdienst geht man noch ins Hotel, dort gibt es dann noch ein Weißwurstbuffet. Aber das wird wohl dieses Jahr nichts. Habe mir deine Sachen durchgelesen, war ganz interessant. Gerade wenn du sagst, dass das bei deiner Frau und dir so ist. Dann wäre das genug Hollywood, um deine Frage zu beantworten. Wobei mein Titel vllt falsch gewählt war. Mit Hollywood verbindet man ja immer die ewige Bedingungslose LIEBE, ob es dir nun gibt ist mir eigentlich erstmal relativ egal. Aber bei meinen Beobachtungen habe ich eben festgestellt, dass ich in Zweifel ziehe, ob bei den meisten Paaren überhaupt Biochemie da ist, oder ob die einfach nehmen was sie bekommen und gerade frei ist. Und da rede ich eben nicht nur von den ganz verzweifelten. Es ist halt schon auffällig, sobald in einer Sportgruppe oder Clique zwei Single sind, kommen ausgerechnet die immer zusammen. Da frage ich mich ob die Biochemie da gleich verteilt ist. Also wenn ich bei mir das letzte Jahr beobachte, habe ich mich einmal verliebt. Also war bei mir in dem Fall die Biochemie 1. Die andere Person hat das ziemlich klug gemacht, die hat im Bewusstsein bald aus der Psychiatrie entlassen zu werden und hier kaum jemanden zu kennen und da ich annähernd in der gleichen Altersklasse bin (Betonung liegt auf annähernd, sollte mein Nickname hier doch noch eine tiefere Bedeutung bekommen, wobei ich den damals nicht in Anspielung auf Benjamin Braddock gewählt habe) eine Bekanntschaft gesucht. Da sie denke ich die Befürchtung hatte, dass ich ohne nicht zu locken bin, hat sie mir sexuelles Interesse vorgegaukelt. Was aber immer besonders dann betont wurde, wenn ich ihr nicht „gefährlich“ werden konnte. Als sie dann aber wieder Kontakte in der Gegend knüpfte, zog sie sich auch in platonischer Weise zurück, da ich auch für eine Freundschaft zu uninteressant bin. Was sie allen Ernstes über Wochen damit begründete dass es sie getroffen hätte, dass ich ihre Art nicht mehr gut finde, bis sie es dann einen Monat später eingeräumt hat, dass sie lieber was mit Anderen macht. Also bei ihr 0. 1:0 Kurz darauf gefiel mir eine Andere. Ich war natürlich nicht verliebt, aber sehr angezogen, also doch auch deutlich Hormone bei mir vorhanden, also 1. Da ich sehr schüchtern bin, hat es mich sehr viel Überwindung gekostet, sie anzusprechen. Ich ging wahnsinnig angespannt, aber mit einem freudigen und leicht unsicheren Lächeln zu ihr. Was daran mündete, dass sie mich mitten im Reden stehen lies und ich noch Wochen später, ihre feixende Gesichtsausdrücke ertragen musste. Und selbst ihr Dunstkreis, blickte einmal grinsend und gespannt auf mich, als ich an ihnen vorbeiging, hat die denen bestimmt auch noch erzählt.Ich habe mich wie Thomas Strunz gefühlt. Wieder 1:0 Dann gibt es eine, die an mir interessiert scheint, gut aussieht, aber mich leider überhaupt nicht anzieht. 0:1
  11. Wie angekündigt, eröffne ich nun einen extra Thread und will hier, eine hoffentlich eintretende, Entwicklung festhalten. Ich habe ja das Bootcamp angefangen und es ist nicht perfekt angelaufen, deshalb will ich es nun ernsthaft angehen und es niederschreiben. Auch soll es generell um Verbesserungen im Alltag und Therapieerfolge gehen. Und auch in mich reinzuhorchen und meine Gefühle bewerten. Letzten Sonntag hatte ich ein Jodel-Date. Das sollte das Zweite in meinem Leben werden, aber da das Erste eine positive Überraschung war, habe ich es nochmal ausprobiert. Ich hatte davor mit der Frau telefonischen Kontakt und irgendwie hatte ich das Gefühl, dass es ganz ok sein könnte und da ich die Tage davor schon nicht wirklich motiviert an sich war, habe ich das dann irgendwie als logischen Fakt gesehen und keinen Gedanken daran verschwendet, dass das auch noch anders sein wird. Wie gesagt, ich war an dem Tag nicht so motiviert und habe am Vormittag Zeitung gelesen und wir waren um 14 Uhr bei ihr zum Film schauen verabredet. Ich machte mich aber erst um 14:30 fertig, wurde mir jetzt nicht so beigebracht, aber ihr kennt das ja vllt wenn man immer 5 min hinauszögert. Sie schrieb dann auch als ich von der Dusche rauskam schon „Komme mir ein bisschen verarscht vor.“ Ich meinte dann, ich würde jetzt losgehen und sie sagte dann, sie könnte mich auch abholen, da sie ja nur 1 Km entfernt wohnt. Ich nahm das Angebot an. Als sie angefahren kam, stellte ich leider fest, dass sie gar nicht mein Typ ist. Wir fuhren dann zu ihr und schauten zwei Filme zusammen. Zwischendurch meinte sie, ob sie das Sofa ausklappen sollte, da ich so unbequem daliegen würde. Ich verneinte. Wahrscheinlich lag es nur daran, weil ich wirklich unbequem da lag, aber Vorsicht ist besser als Nachsicht. Ich speiste dann noch mit der Familie, war ganz amüsant. Dann ging ich nach Hause. Sie meinte dann, dass wir uns wieder treffen sollten, dieses oder nächstes We. Bis jetzt hat sie sich noch nicht gemeldet. Ich natürlich auch nicht. Zum Film schauen würde ich vllt nochmal kommen. Aber an sich bin ich froh, habe ich doch schon tägliche Nachrichten erwartet. Am Mittwoch, führte mich mein Weg wieder in die Psychiatrie. Sollte ich ja dort, wie in meinem letzten Thread erwähnt, eine Gruppentherapie besuchen. Es war das Zweite Mal, seit meinem Aufenthalt im August, dass ich die Psychiatrie von innen sehe. Es war wieder nicht schön, erinnert mich doch dort alles an meine alte Flamme. In der Gruppentherapie waren wir nur zu zweit. War ein junges Mädchen, 20. Nicht unattraktiv. In der Pause gingen wir raus. Und ich versuchte ein Gespräch anzufangen, nur fürs Training. Aber mehr als „Ja“ war nicht aus ihr rauszubekommen. Na ja aber hatte glaube nichts mit mir zu tun, hat auch sehr zurückhaltend gewirkt. Therapie war ganz lustig, war jetzt nichts überraschend neues, aber werde jeden Mittwoch hingehen. Am Donnerstag hatte ich meine vorletzte Stunde beim Psychotherapeuten. Ab nächstes Jahr werde ich zusätzlich eine Psychoanalyse beginnen. Ansonsten, ich will ja nicht nerven, leide ich immer noch unter der Sache mit der aus der Psychiatrie. Ich versuche schon immer die Sache realistisch und von außenstehend zu betrachten. Es ist halt so und es war ja gar nicht viel. Letztens hat eine Bekannte davon erzählt, dass sie von ihrem Freund mit dem sie ein Jahr zusammen war und mit dem sie vorhatte zusammen zu ziehen, ohne Angabe von Gründen verlassen wurde. Und die geht damit sehr gefasst um. Und natürlich muss man noch zwei weitere Dinge im Auge behalten. Erstens, deswegen ist das mit den Alternativen schon richtig, als ich dann die paar Wochen am feiern war und allein schon nur mit der einen nur aus dem Bekanntenkreis einmal geknutscht habe und nicht dass ich an mehr gedacht habe, außer dass es vllt am We drauf eine Wiederholung gibt, habe ich an dem nächsten Partyabend während ich parallel geschrieben habe, kurz gedacht „Achso sie“ als ihr obligatorisches „Und was machst du heute“ kam, weil ich wusste ich muss es abhaken, anstatt die Nachricht von der Anderen. Aber so wie man sich in eine Oneitis verrennen kann, kann man auch in Alternativen was spannenderes sehen, als es eigentlich ist. Die zweite Sache, es hat natürlich einen faden Beigeschmack, wenn man überlegt, dass meine Einweisung damals auch indirekt mit einer Frau zu tun hatte und sie die Erste war danach, die mich angemacht hat und jetzt bin ich ausgerechnet in sie wahnsinnig verliebt, das darf man nicht unterschlagen. Und dennoch muss ich sagen, dass ich so einer Frau zuvor noch nicht begegnet bin. Es hätte natürlich auch eine andere Frau auf der Welt sein können, aber nicht jede, auch nicht jede hübsche. Zum Bootcamp. Ich hatte ja schon angefangen, das mit den 50 Hi‘s und so war kein Problem, aber bin dann eine Woche nicht aus dem Haus gegangen, weil es geschneit hat und Sau kalt war. Da ich mich für meinen Liebeskummer entschädigen wollte, habe ich mir eine Kleinigkeit von Hermès bestellt, damit ich wenigstens eine Schöne Sache anschauen kann und die Tränen ein bisschen getrocknet werden. So bin ich Freitag Vormittag in die Stadt gefahren und wollte mich dabei auch zum Approachen überwinden. Als ich aus dem Zug ausgestiegen bin, ist mir aufgefallen, dass ich keine Zigaretten dabei hatte. Ich fragte eine HB(6/22) in der Raucherzone nach einer. Sie gab sie mir mit den Worten „Normalerweise nicht, aber weil ich einen guten Tag habe.“ aber sagte das im ernsten Tonfall, das kam mir schon komisch vor. Ich ging dann ein paar Meter vor und sie meinte „Darf ich dich was fragen?“ Sie wollte wissen wo ich herkomme, weil ich einem aus ihrer Stadt ähnlich sehe. Wir redeten dann noch 10 min, aber irgendwie kam sie mir komisch vor. Ich ging dann Richtung Innenstadt. Muss dazu nochmal damit anfangen, damit das Nachfolgende Sinn ergibt. Neben meinem Ärgernis über das Scheitern an sich mit der aus der Psychiatrie, habe ich ja schon in meinem letzten Thread geschrieben, dass mir auch einfach ein platonischer Kontakt fehlt. Zwar kann ich jetzt nicht mehr behaupten, dass ich damit allein komplett cool wäre, aber dieser regelmäßige Anlaufpunkt bei ihr und das chillen,war für mich aus vielen Gründen wichtig, nicht nur zum anschmachten. Jetzt muss man sich ja geben, dass nachdem sie sich dann immer mehr zurückgezogen hat und auch eingeräumt hat, sie hätte einfach besseres zu tun, wir trotzdem jeden Tag geschrieben haben. Und das ging nicht nur von mir aus. Kamen dann so viel Neues raus wie: Sie : „ Und Was machst du gerade so?“ B19: „Aufs Essen warten und du?“ Sie: „Pornos schauen lol“ B19: „Ah cool. Wieder Lesbenpornos?“ Sie: „ Auch, aber nicht nur ,gemischt.“ B19:„Ok dann viel Spaß noch.“ Über Wochen. „Kinderquatsch mit Michael“, hätte mein ehemaliger Deutschlehrer gesagt. Dazu muss man sagen, dass ich noch kurze Zeit davor, leider ziemlich viele Schwülstige Sachen geschrieben habe. Wahrscheinlich angespornt von einem Mitpatienten, der sich in sie verknallt hat und ihr nächtlich schreibt, dass er sie sogar „liebt“ und sie ihren Freund verlassen soll. Einmal hat sie geschrieben, dass sie sich mit einem alten Freund trifft. B19: „ Cool kennst du den aus deinen Münchner Zeiten?“ Sie: „ Ja, waren vor 15 Jahren auch mal zusammen.Aber jetzt nur noch Freunde.“ B19: „Wie kannst du mit denen früher zusammen gewesen sein? Das geht doch schon Zeitlich alles nicht 😂.“ Sie: „Wenn man praktisch nie Single war, geht das schon. Du weißt ja ich bin nicht so gern alleine.“ B19: „Dann hatten wenigstens viele Leute das Glück von dir geliebt zu werden.“ Sie :„Wow, das hast du schön gesagt.“ B19: „Naja, ist ja die Wahrheit. Mit dir wird sogar Bad Tölz, dieser unwirtliche Ort, an dem mir sonst eine Stunde Aufenthalt wie 10 vorkommt, zu einem Vergnügen. Auch vermisse ich deine Augen, die Aussehen als würden sich Thalia und die Bäuerin vom Tegernsee auf der Oberfläche spiegeln. Aber ist ok wenn du den Anderen attraktiver findest.“ Sie: „ Finde dich attraktiv, aber mit Single sein kann ich zurzeit einfach nicht dienen, das ist leider so. Aber ja keiner weiß was die Zukunft bringt.“ Und so Zeug halt. Da ich aber mir nicht weiter die Blöße geben wollte. Habe ich gesagt, jetzt will ich mal schauen wie lange sie zum Antworten braucht, wenn ich gar nichts mache. Sind dann doch drei Tage drauß, geworden. Sie :„Na wie gehts.?“ B19: „Kann nicht klagen. Und du noch schmerzen.“ (extra kurz angebunden. Wobei ein Freeze oder ähnliches natürlich nichts bringt eigentlich, wenn die sogar sichbei kleinen Erfolgen mit Frauen in der Zwischenzeit, sehr für mich gefreut hat. Sind ja sogar Frauen neidisch, wenn jemand dem sie nie was vorgegaukelt haben, einfach eine abbekommen haben. Im Freundeskreis oder so) Sie: „ Ja aber geht gut ansonsten.“ ( Ist die Treppe runtergefallen ) B19: „Immerhin.“ Am nächsten Tag : Sie am Vormittag: „Jaa. Und was machst du gerade ?“ B19 um 23 Uhr : „Lernen.“ Sie am nächsten Tag (Freitag) Vormittag : „Klingt auch spannend.“ Ich natürlich wieder nicht drauf reagiert. Als ich dann am Freitag meine Erledigung gemacht habt. Schaute ich auf mein Handy und es kam eine Nachricht Sie : „ Bin noch unterwegs bis nächste Woche, aber dann könnten wir uns schon mal zamchecken. Wenn keiner krank ist haha.“ (Zamchecken? Sehe ich aus als wäre ich 14 mit einem Filter im Mund? Und wenn sie wiederkommt, kann sie dann sagen, sie hat sich auf der Reise was eingefangen haha) Ich ignorierte auch das natürlich. Dann ging ich wieder zum Bahnhof und wollte versuchen zu approachen. Ich stellte mich in den Raucherbereich, wo ich mit der einen davor unterhalten habe und hielt Ausschau. Zwei Interessante wären dabei gewesen. Aber ich konnte einfach die Comfortzone nicht verlassen. Hatte auch keine Angstzustände oder so auf die ich mich berufen könnte, war einfach Feigheit. Also hielt ich weiter Ausschau. Dann drehte ich mich nach links und dachte mir die wäre doch was, in Zehntelsekunden muss man bedenken. Es war sie😂 Da sieht man sich Wochenlang nicht und 40 min nach der Nachricht läuft sie einem über den Weg. Hat mich aber nicht gesehen. Und ging auf das Gleis Richtung Schweiz. Bin ja abgebrochen vor Lachen. Ich lies das 5 Tage so stehen und antwortete ihr dann gestern B19: „Jo könnten wir machen. Bin mir aber noch nicht sicher, weil mir morgen die Weisheitszähne rausgenommen werden Dann schrieb sie heute Mittag. Sie :„Oh Weisheitszähne schon raus? Hatte ich auch schon hinter mir. Ja bin noch in der Schweiz.“ B19: „Nur der Erste. Ja das glaube ich sofort, dass du das mittlerweile hinter dir hast😂 Cool. Liegt bei euch auch so viel Schnee? Sag dem X(ihr Freund) einen schönen Gruß von mir unbekannter Weise:) Und deinem Onkel falls du ihn siehst:) Sie : „Ne bin grad nur bei meinem Onkel.“ B19: „ Ja dann halt ihm.“ Sie: „ Okee“ Jetzt habe ich sie vorhin blockiert. Warum weiß ich auch nicht, letztes Mal habe ich es ja nicht geschafft. Ach ja und verleumdet hat sie mich auch noch. Sie schrieb mal vor zwei Wochen Wochen im Spaß. B19: „ Eine WG wäre mal wieder Cool. Aber habe gerade keine Böcke zu suchen.“ Sie : „Haha Gründen wir eine mit Y(der aus der Klinik) B19: „Ganz schön mutig mit zwei deiner Verehrer 24 h unter einem Dach zu wohnen . Oder bist du Aufmerksamkeitssüchtig?“ Sie : „HN. 3 er;) Dann schrieb ich letztens den Kollegen an, weil ich wissen wollte wie es ihm geht. B19: „Jo alles Fit?“ Kollege: „Wat geht bei dir Bratucha?“ B19: „Mache derzeit ambulant weiter.“ Kollege: „ Hab gehört du willst Wg in muc machen Bratui. Stimmt das? Warum bratui? Lass Haus im Ausland kaufen. Kommen schlechte Zeiten auf uns zu. „ B19: „Haha meinst du wegen der Idee von (Sie)“ Kollege: „Hab mehr so gehört es wäre deine gewesen…“ Das ist ja interessant. Warum? Mir ist zwar jetzt egal, ob der denkt dass ich es vorgeschlagen habe, zumal dass ja eh nur eine kurze Gaudi zwischen uns war. Aber warum sagte die zu ihm ich hätte vorgeschlagen mit denen eine zu machen? Psychisch Krank hin oder her, die ist schon sehr Steuerungsfähig. Naja ansonsten habe ich ja gesagt, dass ich etwas mit meinem SC-Umfang unzufrieden bin. Und weiß nicht recht wie ich es lösen soll. Leuten die hier schreiben, dass sie gar keine Freunde haben, wird ja immer geraten offen zu sein und raus zu gehen. Das Problem bei mir ist ja dass ich früher viele Kontakte hatte. Jetzt sind die Leute entweder verzogen oder es hat sich irgendwie auseinander entwickelt, was ja normal ist. Aber ich hätte nie gedacht, dass es so schwer ist Neue zu finden. Also es sind ja einige geblieben. Mit meinem besten Freund telefoniere ich trotz wenig Distanz mehrere Wochen stundenlang und wir philosophieren und er ist auch regelmäßig down, fortzugehen. Aber manchmal packt in dann irgendwie so ne Phase wo er meint er muss sein Leben eine Wende geben, das zieht sich dann manchmal ein paar Wochen. Auch hat sich jetzt ein ehemaliger Kollege mit dem ich nur ein paar Mal was gemacht habe nach 4 Jahren gemeldet um sich zu treffen, aber da hatte ich keine Zeit. Dann habe ich eine aus der Lerngruppe, mit der und deren Freund ich mich zweimal Spontan beim Feiern angeschlossen habe, die habe ich letztens mal angeschrieben und sie meinte, dass sie sich sehr freuen würden, übernächstes We sich zu treffen. Aber jetzt im Lockdown neues kann man ja sofort vergessen, ob Verein, alles online, kein weggehen. Naja muss mich wenn ich wieder fit bin ans Bootcamp halten.
  12. Hallo Leute, Da es draußen wie die Hölle schneit, liege ich im Bett und habe ein bisschen philosophiert. Bin da auch kurz auf die Themen Ltr und so weiter gekommen und ein bisschen dabei hängengeblieben. Mit die ersten Sachen, die man durch PU lernt, ist ja, dass das Leben kein Hollywoodfilm ist und es ja wesentlich nüchterner in der Realität abläuft. Man versucht erstmal daraus zu lernen, aber ich habe es nie näher hinterfragt oder bewusst andere Beziehungen beobachtet. Also, dass eben das vom Schicksal vorherbestimmte Anrempeln auf dem Gehweg, mit Anschmachten und dann bleibt man bis zum Lebensende ohne Seitensprünge zusammen und es ist alles wunderbar. Wobei mir gerade einfällt, dass selbst die absoluten Klassikerschnulzen eigentlich selten so gut ausgehen, aber ok man wartet zumindest drauf, dass man ins Jenseits folgt. Und das ist ja schon mal gar nicht schlimm, das begreift man schon als Kind ohne PU. Ist ja an sich auch viel spannender wenn man mehrere Beziehungen und Frauen im Leben erlebt oder es einfach mal erlischt. Aber wenn man mal beobachtet, ist ja der Teil schon nicht mal so klein, die in Zweckbeziehungen leben. Die aus Verzweiflung alles nehmen. Am besten so Chat-Room Beziehungen. In meiner Generation wurde das ja wohl abgelöst. Aber ich stelle mir da immer den komischen Stefan vor, der die A8 entlang heizt mit deinem VW-Golf Bon Jovi um nach Buxtehude zu kommen und sich denkt „Joa, jetzt hat mir gestern scho wieda de geile Barkeeperin ausm Spinnradl an Korb gem mit ihrem Arschgweih! Aber i hob ja mei Antje. Bin am Mittwoch extra nomoi in de Stodt gfahrn und hob ihr a Handy für 5000 DM kaft und des Jill Sander Kleidl do, wos unbedingt ham wollt zu unserem zwoamonatigen. Kleidergröße 56 des hob i ma extra aufgschriem.“ Wird noch nicht mal wirkliche Verliebtheit sein. Aber da kann man ja selbst einiges dagegen tun, so zu sein. Aber dann habe ich mich mal gefragt, wie ist das eigentlich im Durchschnitt oder sogar bei Leuten die an sich viele Alternativen haben. Allein schon wenn man fragt, wie sich die Leute kennengelernt haben. Erstmal werden ja augenscheinlich wirklich viele Leute verkuppelt. Da bekommt man oft mit, dass irgendein Paar, wo sie eine frisch verlassene Freundin hat und er einen Kumpel, der sich nach der Trennung ein Jahr lang in seiner Bude zurückgezogen hat, mit auf den gemeinsamen Spaziergang genommen werden und nach einem Monat sind sie zusammen. Ich meine kann ja sein, dass die zufällig genau optisch aufeinander abfahren und dann im Verlauf Gemeinsamkeiten feststellen konnten. Kann aber vielleicht auch alles ganz anders sein. Man kann das jetzt auch noch auf Fitnessstudio,Sportverein,Lerngruppe beziehen, man hat das Gefühl die einzigen beiden die grad Single sind und sich annähernd anziehend finden, sind dann zusammen. Oder wie schon angedeutet, die Jungs die ich kannte die wirklich Naturals waren. Also wirklich jedes We ons, zig F+ und verweinte Mädchen die ihnen hinterher rennen. Ich habe fast schon das Gefühl, dass die nach einem gewissen Takt gelebt haben. Mal Single sein und sich dann einfach, die Beste rausgesucht haben. Die haben dann natürlich von Anfang an parallel weiter gevögelt und die Freundin hat sich irgendwann getrennt. Die meinten kurz danach schon manchmal sie seien jetzt down weil sie ihnen abgehauen sind und haben es eine Zeit lang schon ernsthaft versucht die zurückzubekommen. Also es muss ihnen schon was an ihnen gelegen sein. Aber auch die sind teilweise natürlich auch bei Frauen schon davor gescheitert und da hatte man das Gefühl, dass die denen fast länger hinterher getrauert haben. Und auch bei schönen und jungen Frauen natürlich schon das Gleiche erlebt, die nicht jeden bekommen haben den sie wollten und dann haben sie halt einfach jemanden anderen kurz darauf hergebracht. Also will damit sagen, man hat fast das Gefühl, dass sich bei vielen nicht nur erst die echte Liebe entwickelt muss wie es immer heißt, sondern auch erstmal die Verliebtheit. Meistens tut sie es dann anscheinend auch, aber ist das dann nicht fast wie ein „Irrtum“ oder eine „Einbildung“ als Ersatzbefriedigung? Wie ist das bei euch, besonders seitdem ihr Alternativen und Erfolg habt? Sehe ich es zu schwarz? LG
  13. Ich weiß nicht warum, aber das ist irgendwie die faszinierendste und teils unterhaltsamste Doku, die ich seit langem gesehen habe.