RyanStecken

Advanced Member
  • Inhalte

    3.597
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    5
  • Coins

     18.783

RyanStecken gewann den letzten Tagessieg am August 11 2021

RyanStecken hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

2.991 Grandios

4 Abonnenten

Über RyanStecken

  • Rang
    Erleuchteter

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Asgard
  • Interessen
    Übermensch sein.

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

7.343 Profilansichten
  1. Es ist schon eindeutig, dass du im Durchschnitt als Mann weniger krass alterst. Die männliche Haut ist ziemlich robust und deutlich dicker als die von Frauen (also die richtige Haut :D). Der Collagenverfall ist geringer. Abgesehen davon ist die Haut an sich auch kein so wichtiger Attraktivitätsfaktor wie bei einer Frau. Es zählen vor allem Knochen. Statur, Gesichtsstruktur etc, das ist alles deutlich beständiger. Haarausfall ist bei Männern hingegen durchaus ein Thema und kann einen gut runterziehen, aber auch teilweise behandelbar. Je nach Möglichkeiten und Lifestyle kannste als Mann dich sehr lange halten. Da reicht schon gesunde Lebensweise, Tretinoin und Sonnenschutz. Vllt noch mal ab und zu mit nem Laser rüber.
  2. Hab fast nix gemacht. Kann mich ehrlich gesagt auch nicht erinnern mich jemals wirklich für die Schule hingesetzt zu haben, um zu lernen. Schnitt war 2,5x. Hab auch ADHS. Standard war immer für normale Klausuren, sich die Unterlagen am Tag vor der Klausur nochmal zu geben. Bei den Abiturklausuren habe ich jeweils 1-2 Wochen gelernt. Ich kann mich wie gesagt null an den Stoff erinnern. Am meisten ist in Physik und Chemie hängengeblieben, aber dort auch keine Schriftlichen gehabt.
  3. Viele Dinge, die als Mann attraktiv machen brauchen Zeit. Elite Kraftwerte über 5 Jahre Hartes Studium und erfolgreichen Setten in der Arbeitswelt auch safe 5-10 Jahre Selbstbewusstsein in Bezug auf Frauen: Viel den meisten Typen auch 5 Jahre+, viele kommen da nicht mal in ihren 20ern hin. Coole und gefestigte Persönlichkeit kann auch lange dauern. Wenn du dir in deinen 20ern den Arsch aufreißt, solltest du eigentlich in den 30ern freie Schussbahn haben.
  4. Du unterstellst jetzt einfach, dass die sexuelle Dynamik nicht direkt mit der Beziehungsdynamik zusammenhängt. Das ist ja Teil der Fragestellung.
  5. DAS ist die große Frage. Beispiel wir einigen uns einfach alle darauf, dass wir fette Menschen attraktiv finden, dann gibts auch keinen Grund mehr so auf die Figur zu achten...oh wait. "Ja aber das ist doch total der falsche Vergleich blablabla". Ist das so? Meine Erfahrung: Die meisten Frauen sind sexuell devot und wollen auch eine gewisse männliche Polarität. Dominanz und Machtunterschiede machen Frauen mehrheitlich geil. Das gilt nicht jetzt für jede Frau, aber doch für eine Mehrheit der Frauen. Das sollte eigentlich jeder bestätigen können, der halbwegs Erfahrung hat mit Frauen. Wer mir nicht glaubst, soll in die nächste Buchhandlung gehen und sich Erotikromane für Frauen durchlesen. Jetzt die entscheidende Frage: Wenn Frauen sich Männer mehr angleichen, und Männer mehr verweiblichen, wirkt sich das nicht negativ auf die Attraction aus, weil die Firmware der Frauen quasi das Produkt jahrhunderter Evolution ist und die darauf scheißt, ob wir jetzt innerhalb paar Jahrzehnte mit Hilfe irgendwelcher Technologie, wie der Verfügbarkeit von zuverlässigen und einfachen Verhütungsmitteln, die Rollenverteilung relativieren? Und jetzt mal ganz pragmatisch gedacht, wenn das so ist, greife ich voll in die Scheiße als Mann, wenn ich auf postmoderne Wussy mache. Mal abgesehen davon, basiert deine Attraction als Frau vor allem auf der Optik und dem höheren sexuellen Value einer Frau. Wenn du als Mann richtig gut aussiehst, selbstbewusst bist, dann kannste vielleicht relativ unproblematisch in solche Rollen eintauchen, aber irgendein Durchschittstyp? Weiß nicht...
  6. Ich wäre sehr vorsichtig mit dieser These, dass alles praktsich nur sozial antrainiert ist. Es gibt durchaus Hinweise darauf, dass Frauen relativ sensibel auf Östrogen-Schwankungen reagieren, und daher auch Stimmungsschwankungen innerhalb der Periode darauf wahrscheinlich zurückzuführen sind. Zum Beispiel reduziert sich die Depressionsrate bei Frauen nach der Menopause auf die Rate, die der Männer. Auch die Aussage mit Agression stimmt nur bedingt, tatsächlich erhöht Östrogen das Agressionspotential einer Mutter massiv, wenn ihre Kinder in Gefahr sind. Wie auch immer. Das stellt ein typischen Konflikt in einer heterosexuellen Paarbeziehung dar. Ich glaube aber, dass die Alte vom TE ihre Grenzen austestet bzw. er Attraction verloren hat. Würde mich mehr um mein eigenes Leben kümmern, rar machen, mal mit ner fremden Frau flirten etc, aber auch mehr Mühe mit der Verführung geben.
  7. Ich nehme mal an dass du ne Frau bist oder? Tatsächlich gibt es Untersuchungen, die darauf hinweisen, dass Frauen tendenziell eine höhere Affektintensität sowohl bei negativen als auch positiven Emotionen erleben. Auch ist es ziemlich belegt, dass Frauen ihre Emotionen nach außen hin eher zeigen. Frauen haben auch größere Tränendrüsen als Männer. Frauen weinen 4x so häufig. Naja, das stimmt zwar auch, aber Frauen haben ja auch ne Libido. Sie ist halt nicht so beständig und bedingungslos, wie die des Mannes.
  8. Wie gesagt so pauschale Aussagen sind grundsätzlich schwierig. Deswegen ist dein Beispiel mit den Elite-Looks auch kein Gegenbeweis. Wenn Männer und Frauen gleich ticken würden, würde es so viel Sex geben wie in einem schwulen Badehaus. Dass sich die Dynamik deutlich ändert, wen man eine gewisse Attraktivitätsschwelle überschreitet, habe ich auch geschrieben. Im Endeffekt muss man das selbst testen. Viele Frauen ansprechen, oft Feiern gehen. Anhand der Reaktionen und dem, was dabei letztendlich rumkommt, kann man auf die Attraktivität schließen. OG eignet sich weniger dafür, weil du immer relativ zu der Konkurrenz bewertet wirst und dort eine gewisse Katalogmentalität herrscht. Auch ist es auf Bildern schwieriger alles abzubilden. Gerade Körpergröße und Statur, Ausstrahlung können auf Bildern untergehen.
  9. Die Fragestellung wie viel Aussehen wirklich ausmacht ist sehr komplex und situationsabhängig. Es gibt paarTendenzen, die jeder kennen sollte: 1. Für casual sex als Mann ist Aussehen deutlich wichtiger als für Beziehungen. Als Frau umgekehrt. 2. Es gibt ne Schwelle so ab HG7 oder iwas, wo du generell als attraktiv gilst. Dann haste quasi ne Eintrittskarte. Dann ne weitere Schwelle, wo dein Game im Prinzip egal ist und die Frauen einfach nur deinen Cock wollen. 3. Gutes Aussehen allein bringt dich viel weniger weit als es eine Frau tut. Mangelndes Selbstbewusstsein etc killt viel mehr deinen Erfolg.
  10. Es gibt mittlerweile diverse Tele-Ärzte-Portale, die das legal anbieten. Skin+me, Dermatica, Zedd usw. Im Rahmen der Corona-Pandemie hat man das angepasst. Die bieten sowohl selbst angerührte Produkte, verschreiben aber auch normale Produkte aus Apotheken, Skin+me zb. Muss halt schauen, was das günstigste ist. Wenn man wegen Akne Tretinoin verschrieben bekommt beim normalen Arzt dann nur Acnatac oder Cordes Vas, gibt sonst keine fertigen Produkte mit Tretinoin. Dann zahlt man aber nur 5 Euro Rezeptgebühr. Mein Vorschlag wäre zb 3-6 Monate sich Tretinoin 0,025% vom Telearzt zu besorgen, dort kann man auch direkt Anti-Aging angeben und dann auf Cordes VAS 0,05% zu gehen. Wäre am günstigsten, 0,05% ist halt bisschen viel fürn Anfang und bei Acnatac haste zwar 0,025% aber noch nen Antibiotkum mit drin. Beim Teleaezt kriegste du die eigenen Mischungen geschickt mit relativ niedrig dosiertem Tretinoin um dich einzustellen. Normalerweise reicht es beim Hautarzt anzugeben dass man die Salbe schon länger nimmt und nur ne neue braucht. Die meisten juckt das null, weils nur ne Salbe ist. Außerdem braucht man oft ohnehin ne Erhaltungstherapie bei Akne, hört man auf, kommen die Picke idR wieder. Wenn man keine Akne hat, kann man auch einfach ehrlich sein, und nach einem Privatrezept fragen. Die meisten Salben sind nicht mega teuer. Der Arzt muss halt bisschen offen sein. Sehr guter Wirkstoff und gute Evidenz. Wird in den meisten guten Feuchtigkeitscremes oder Seren schon fast automatisch beigemischt. Macht die Haut glatter und reduziert Rötungen.
  11. Warum wohl lol
  12. Sehe ich genauso. So einen Körper bekommt man auch einfach durchs Bouldern und vernünftiges Essen. Wer wirklich Kraftsport oder auf Optik geht, muss langfristig Muskelmasse aufbauen damit da ein Progress da ist. Gerade wenn man weniger Muskelmasse hat, ist es verführerisch lean zu bleiben, weil man sonst nicht so gut aussieht. Legt man dann Cuts ein oder isst zu wenig, killt das den Progress. Würde dir raten jeden Monat mind. ein Kilo zu gainen, das wäre schon ein ziemlicher leanbulk.
  13. Will jetzt kein Offtopic hier reinknallen, aber es kommt stark auf den Kontext an, wenn man die Optik bewertet. Deswegen ist die Skala auch nur bedingt aussagekräftig. Es fängt schon bei der Vergleichsgruppe an, wenn man in einem Dorf oder einer kleineren Stadt ohne Uni rumgeht, ist die Altersstruktur und der Fokus ganz anders. Viele Typen geben sich nicht Mühe mit ihrem Aussehen. Dann macht es nen riesigen Unterschied, ob man online als Standard nimmt oder RL. Auf Tinder kann man nicht geil genug aussehen, weil man dort immer unmittelbar in Relation zu anderen Typen gesehen wird, quasi ein komparativer Standard. Im RL reicht es oft, wenn du eine gewisse objektive Schwelle überschreitest. Meiner auch nicht Aber recht gutes Beispiel von Looksmaxing. Auch wenn sein Style mir ein bisschen zu urban ist, viel Protz und Prunk dabei, hätte nicht gedacht, dass er Maschinenbau studiert hat. Sein Körper ist halt krass, no homo.
  14. Keine Skinnyjeans tragen. Weiß nicht, ob kurze Seiten dir stehen bzw. probiere mal aus die Seiten beim Friseur lediglich mit der Schere schneiden zu lassen. Pony und Scheitel ist eher besser.