Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'männer'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

28 Ergebnisse gefunden

  1. Was hält ihr von diesen Aussagen? Kann es sein, dass Mädels manchmal es nur vortäuschen, etwas nicht zu mögen, aber in der Wirklichkeit finden es attraktiv? z.B. hab mehrmals beobachtet, dass ein Typ viel mit Geld prahlt oder sich wie ein Arschloch benimmt, und trotzdem hat viel Erfolg bei Frauen.
  2. Hallo allerseits, Ich versuche gerade herauszufinden, wie man das Leben von Männern die ihre Traumfrau finden wollen viel einfacher machen kann Deshalb habe ich zwei sehr simple Fragen: 1. Was sind, als "Single-Mann", die 2 größten Probleme, mit denen du dich beschäftigst? 2. Was wünscht du dir in Bezug aufs "Single-Dasein" mehr als alles andere? Vielen Dank im Voraus - ich freue mich auf eure Antworten! Danny
  3. Hallo zusammen! Ich bn auf der Suche nach Männertherapeuten in Wien, welcher sich auf das Thema rund um das "Mann sein" spezialisiert hat. Ich bin ohne Vater aufgewachsen und merke nun, dass das eine meiner größten Baustellen ist, welche ich nun aktiv mit professioneller Hilfe angehen möchte. Hat jemand von euch eine Empfehlung für Wien? Ich frage sehr bewusst in einem Pickup-Forum, da ich natürlich jemanden suche, der wirklich in dem Thema drin ist und das Ganze nicht nur im Studium mal eben angestriffen hat Danke! Daniel
  4. jeangrey

    Zwei Beziehungen

    Hallo, erstmal. Mir wurde das Forum von einer Freundin empfohlen. Ich befinde mich in zwei Beziehungen, muss mich jedoch endlich entscheiden. Dein Alter: 28 Sein Alter: 30 (seit 8 Jahren zusammen) werde ihn im Text A nennen Sein Alter: 27 (seit 7 Monaten zusammen) werde ihn im Text T nennen Art der Beziehung: Aus Sicht der Männer Monogam/keiner weiß vom Anderen Situation: Ich bin seit 8 Jahren mit A zusammen. Wir verstehen uns sehr gut. Ich kann mit ihm über alles reden und wir sind wie beste Freunde. Wir reisen und unternehme viel zusammen, haben die gleichen Interessen und es bringt einfach sehr viel Spaß mit ihm. Er ist sehr humorvoll und bringt mich immer zum lachen. Ich fühle mich sicher und geborgen bei ihm. Charakterlich passen wir sehr gut zusammen. Wir streiten so gut wie nie, es ist sehr harmonisch. Vor zwei Jahren haben wir uns ein Haus gekauft und es schien alles perfekt. Der nächste Schritt wäre in meinen Augen Heirat und Kinder, was ich mir auch seinerzeit immer mit ihm gewünscht habe. Bloß stand Heirat für ihn und die darauffolgenden Kinder nie wirklich im Fokus. Wobei ich mir das sehr für meine Zukunft wünsche. Zum Thema Sex muss ich sagen, funktioniert es nicht wirklich. Ich habe nicht das Bedürfnis mit ihm zu schlafen und mache es eher ihm zu Liebe. Es ist selten, dass ich mal von alleine Lust auf ihn bekomme. Zum Orgasmus komme ich nur, wenn er mich oral befriedigt - beim eigentlichen Akt so gut wie nie. Dann habe ich T kennengelernt und es hat mich gefühlsmäßig komplett erschlagen. Mit T bin ich seit 7 Monaten zusammen und wir führen eine Fernbeziehung, da er weit weg in einer anderen Stadt lebt. Ich weiß, es ist nicht richtig was ich tue, bitte euch aber mir keine Vorwürfe zu machen. Mit T ist alles anders. Es fühlt sich an, als würden wir uns ewig kennen. Die Blicke und Berührungen sind unglaublich intensiv. Wir haben die gleiche Vorstellung vom Leben und sprechen jetzt schon von der Zukunft, von Heirat und Kindern. Seine Ansichten gefallen mir sehr. Er ist sehr einfühlsam und gleicht mich total aus. Wenn er mit mir redet, denke ich immer postiv. Er gibt mir ein sehr gutes Gefühl und lässt mich merken, dass ich die Einzige für ihn bin. Auch seine Freunde und Familie haben mir bestätigt, dass sie ihn noch nie so mit einer Frau umgehen haben sehen. Er und die Bestätigung geben mir ein ungemein sicheres Gefühl. Nun zum Sex: Es ist das komplette Gegenteil. Er erregt mich so extrem und der Sex ist perfekt. Ich komme jedes Mal vaginal ohne Zutun. Wir kommen gemeinsam und wollen beide das Gleiche. Ich finde ihn sexuell so anziehend, wie noch keinen Mann in meinem Leben zuvor. Aber es geht mir nicht nur um den Sex. Es ist einfach nur neu für mich, dass ich solch eine Lust dabei empfinden kann. Probleme, um die es sich handelt: Das Problem ist, dass ich mich endlich entscheiden muss, weil ich daran kaputt gehen und diese beiden Männer nicht länger betrügen will. Bei A habe ich die komplette Sicherheit und ich weiß genau was ich an ihm habe. Ich kenne jede Facette von ihm und das Leben, das er mir bisher geboten hat war sehr schön - bis auf den Sex. Bei T ist es so, dass ich denke er könnte genau das sein was ich will, bloß kennen wir uns erst seit 7 Monaten und somit kenne ich ihn in keinster Weise wie ich A kenne. Seit ich die Beziehung mit T habe, kann ich Sex endlich genießen und dieser ist mir dadurch auch wichtig geworden. Ich bin hin und hergerissen und kann sagen, dass ich beide liebe, jedoch auf eine andere Art und Weise. Fragen an die Community: Ich frage euch nicht wie ich mich entscheiden soll, sondern bitte euch um Ratschläge, wie ich es herausfinden kann. Vielen Dank!
  5. Hallo, seit ca. einem Jahr habe ich gelegentlich sex mit einem jungen. Wirklich nicht regelmäßig und hauptsächlich auf Partys haben uns aber auch schon so verabredet. Haben immer mal geschrieben. Nur habe ich das Gefühl das ich mehr für ihn empfinde, werde eifersüchtig wenn ich ihn mit anderen Mädchen sehe etc. Nur was will er? Er hat mal eine Freundin gefragt ob ich über ihn rede und mich 2/3 mal bei einem Treffen gefragt ob ich was mit jemand anderem hatte nach unserem letzten Mal. Außerdem wollte er immer wissen ob ich noch mit anderen Jungs schreibe und hat schon öfters versucht auf mein Handy zu schauen. Manchmal hatte er so „süße“ Sachen geschrieben aber wenn wir uns dann treffen will er irgendwie doch nur sex. Aber warum fragt er sowas und hat so Sachen geschrieben wo er meint das er nur mich will, das er nicht mit mir spielt oder das er mich nur sehen will? Wie soll ich das ganze weiter machen...momentan haben wir eigentlich nichts miteinander, aber wir haben immer in größeren Abständen Kontakt. achso und eine Sache noch: im Club, wenn er mich mit einem jungen/ Kumpel von ihm sieht kam er auch immer so an bei dem Jungen und hat ihm sozusagen zugeredet das er mich ja klären kann? Was ja theoretisch auch keinen Sinn ergibt aber vielleicht macht er das ja auch einfach nur so.
  6. Kurze Begriffserklärung, was bedeutet es, wenn eine Frau von einem Mann sagt, er wäre "emotional reif"??? Was bedeutet der Begriff generell, und was wenn von einer Frau über einen Mann gesagt? (P.S. ich rede über erwachsene Männer und Frauen, nicht über Jugendliche)
  7. Oder nur wenn sie eine Frau hübsch finden? Woher weiß eine Frau, dass er nur S*x will?
  8. Servus, ich wollte mal wissen was ihr von diesem Artikel aus der FAZ haltet... KLICK MICH Meiner Meinung nach ist es ein guter Artikel zur heutigen "Situation" unserer Männlichkeit.
  9. Hallo, mein Name ist Ivo, ich werde 31 Jahre alt und suche nach einer WG in Nürnberg. Im Forum habe ich keine Rubrik für "Wohnungsmarkt" oder ähnliches gefunden. Daher melde ich mich nun einfach so. Ich suche eine WG mit zwei Männern im Alter zwischen 25 und 35 Jahren, die in einer lebendigen Gemeinschaft leben wollen. Darunter stelle ich mir vor, dass wir gemeinsame und regelmässige Aktivitäten wie Sport, Feiern oder andere Freizeitvergnügungen entfalten, die Männer gerne machen. Hierzu gehört auch die Gestaltung des WG-Lebens, die Beziehung/Kontakt zu "Frau" für alle beteiligten möglichst intensiv zu ermöglichen. Es ist eine bewusste Entscheidung, in diesem Forum zu posten, da ich meine Männlichkeit stärken möchte und hier auf gleichgesinnte treffen dürfte, die in der Gemeinschaft dieses Ziel erreichen wollen. Ich bin berufstätig als Arzt und auch Yoga- Lehrer. Ich wünsche mir in meinem Lebensumfeld eine achtsame, bestenfalls spirituelle Ausrichtung. Hierzu gehört für mich eine bewusste innere Haltung, durch ein liebevolles Verhalten sich selbst und seinen Mitmenschen gegenüber immer mehr Harmonie in allem anzustreben. Wesentlich ist für mich die Einstellung, mich in meinem Leben ständig zu transformieren um über mich hinauszuwachsen. Für mich bedeutet das auch Verzicht auf sämtliche selbstzerstörerische Haltungen wie der Konsum von Drogen, Tabak und ekzessiver Alkoholkonsum. Mein Ernährung ist vegetarisch, Verzicht auf Fleisch in der WG wünschenswert, aber keine Forderung. Wenn es mal Konflikte gibt, dann dürfen die Fetzen schon fliegen, weil wir menschlich sind, aber dann sollte eine konstruktive Kommunikation und Lösungsansätze folgen oder schon vorher angestrebt werden, bevor es zur emotionalen Eskalation kommt. Ich suche keine perfekten Menschen, wünsche mir jedoch, dass wir aus Konflikten und Problemen lernen und eine Gemeinschaft leben, die durch gegenseitigen Respekt, Fairness, kreative Ideen und Transformation gekennzeichnet ist. Folgende Details zur Wohnung und Lage: Wohnung: mein Zimmer sollte mindestens ca. 20 Quadratmeter haben, die Kosten inkl. Warm 500-600€, sollte unmöbliert sein, am liebsten keine Haustiere, wünschenswerterweise ein Tageslichtbad, alles andere ist verhandelbar Lage: wünschenswert ist Nähe zur A73, am besten Stadtteile Gostenhof, Bärenschanze, St. Johannis, Wetzendorf, St.Leonhard oder westlicher Teil der Innenstadt was bringe ich mit: -neu gekauften Kondensations-Trockner mit wenig Energieverbrauch-hochwertigen, sehr edel aussehenden elektrischen Wasserfilter und -Ionisierer für Installation am Spülbecken zur Reinigung von Leitungswasser ( s. EOS Revelation II)- eigene Möbel Ich freue mich auf eure Rückmeldung! Alles liebe, Ivo PS: die Idee, zusammen leben zu wollen und die Eröffnung einer Rubrik für Wohnungssuche u.ä., halte ich für sinnvoll, da das Zusammenleben gleichgesinnter einen grossartigen Nährboden für die Entwicklung bietet.
  10. Hallo Leute, an der Stelle möchte ich erstmal der Community danken für die ganzen tollen Inhalte. Ohne diese hätte ich meine persönliche Entwicklung nicht so weit treiben können. ich verfolge das forum schon länger passiv. Nun zur Sache. Ich verstehe PU als ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung. Das wurde mir gestern wieder klar: Mir ist klar geworden, dass ich überhaupt kein Problem mit Frauen habe. Ich kann Frauen ansprechen, wenn ich es will. Ich kann mich gut unterhalten und eskalieren. Aber ich kann es nicht wenn Männer dabei sind. Mein Problem sind andere Typen (wtfff?!?!). Ich bin nicht schwul. Ich kann nicht dominieren wenn andere Typen dabei sind. ich habe die aggressivität einer pusteblume. ich versuche es immer allen recht zu machen. meine wünsche stelle ich immer hinten an. Allgemein habe ich Schwierigkeiten zu dominieren und aggressivität an den Tag zu legen. In der Hinsicht bin ich zugegeben auch bei Frauen sehr vorsichtig. Ich habe gelernt, dass der beste weg konflikte zu lösen darin besteht sie erst gar nicht entstehen zu lassen. Das ist vllt in der Arbeitswelt toll aber nicht wenn wie gestern (beim vorglühen mit einer gemischten gruppe) ein natural alpha mich in grund und boden vor meinem HB redet. Mit so einer ausstrahlung bin ich null klar gekommen. ich habe den kopf eingezogen und alles aus Zuschauerperspektive beobachtet. Ich habe beobachten müssen wie mein HB (das mir vorher unmissverständlich kar gemacht hat, dass sie auf mich steht) stundenlang angemacht wird. Ja wir haben fast alle zugesehen wie der alpha mein HB über stunden gamed. das ging so weit dass ihr interesse an mir noch während des abends verflogen ist weil der typ mich vor ihren augen betaisiert hat. So etwas habe ich in meinem Leben noch nicht erlebt. und ich habe mich selten so schlecht und wütend gefühlt. Das veranlasst mich zum Nachdenken. Ich merke jetzt beim schreiben, dass das mein ganzes Leben betrifft. Ich kann zB meinem Chef nicht wirklich in die Augen sehen. Ich kann nicht mit Autoritäten umgehen und versuche den Kontakt mit ihnen auf das Minimum zu reduzieren. Es st ein unbehagen tief in mir. Ich glaube dass kommt noch aus meiner kindheit. da hatte ich keine freunde. meinen ersten richtigen Kumpel hatte ich in der 4. Klasse (das ist kein Witz, und nein ich bin nicht fett oder hässlich). ich wurde so erzogen von meinem eisernen und gefühlskalten Vater. Und das hat sich bis heute (nun 24 jahre alt) durchgezogen. nur ganz langsam habe ich meinen freundeskreis erweitert und bin aus meinem afc leben entkommen (auch dank PU). ich bin so wütend und innerlich zerrischen. ich hasse mich gerade so sehr. Mein gesamtes AFC Dasein ist innerhalb kürzester Zeit vollständig in Erscheinung getreten. Ich dachte ich hätte mich verbessert aber dabei habe ich nur meine Fehler kaschiert. jetzt wird mir auch klar wieso mein freundeskreis so ist wie er ist. ich habe nur Kopfeinzieher und Ducker als Freunde weil ich selbst einer davon bin und weil ich mit Dominanz, Autorität und Agressivität nicht umgehen kann. Das hört sich alles nach Endzeitstimung an aber ja ich bin gerade aus den Fugen gerissen. kann mir jemand helfen? tipps geben wie ich das stückweise verbessern kann?
  11. RedPepper

    Für immer unzufrieden

    Hallo, keine Ahnung ob in diesen Bereich passend. PU zeigt auf, das Liebe eig nur Attraction ist, also was mir eig die andere Person bringt. Egal ob nur Freundschaft, oder eine Partnerschaft - es geht immer nur um den persönlichen Vorteil den man bewusst, oder unbewusst daraus zieht - meist wohl unbewusst. Nun auf das Thema "Liebe" zurück. Wenn ich im Gesamtpaket eine 7,5 bin (Aussehen, Charakter, Bildungsniveau, das Gehalt usw...), werde ich nie mit einer 8 zusammen kommen, da ich der 8 nicht mehr bieten kann. Wohl werde ich nicht eine 7,5 als Partnerin gewinnen können, da Frauen immer auf den Mann aufsehen wohlen. = traurig, wenn das wirklich die gesellschaftlich Anerkannte Liebe sein soll. Rational betrachtet, kann ich meinen Wert eig nur steigern, indem ich mein Aussehen und Umfeld optimiere, um so meinen Level zu steigern. Wenn versucht sich selbst zu optimieren, wird man wohl wiederum mehr vom Gegenüber verlangen - also wird man nüchtern betrachtet, als Mann nie zufrieden sein, außer man gibt sich mit etwas viel schlechterem ab - was ja den aufstrebenden ambitionierten Mann auch wieder nicht zufrieden stellen wird.
  12. Hallo Zusammen, ich brauch eure Hilfe, ich weiß nicht wo mir der Kopf steht und der Grund warum ich mich an so ein Forum wende ist, dass ich mal von Außenstehende deren ihre Meinung hören will Ich hab mit einem Typen seit 5 Monaten eine Affäre und wir hatten wirklich jeden Tag Kontakt und mehrmals miteinander geschlafen.Vor 2 Wochen auf einem Fest habe ich ihn getroffen ( er war bisschen betrunken) und hat zum ersten mal mich vor allen geküsst. (Haben uns sonst immer in den eigenen 4 Wänden getroffen).. Danach bin ich mit zu ihm und wir haben die ganze Nacht zusammen verbracht(sonst bin ich immer nachts heefahren) er hat mich wirklich sehr süß die ganze Nacht in Arm genommen und nicht mehr losgelassen. Ich fing an ihn vllt doch mehr zu mögen, was ich aber nie zeigte.Als ich nach dieser Nacht heegangen bin, meldete er sich noch am gleichen Tag, doch von jetzt auf nachher Funkstille!! Ich bekam keine Antwort mehr. Ich traute mich nicht ihm nochmal zu schreiben, aus Angst ihn zu nerven.Nach einer Woche Funkstille habe ich ihn am Wochenende gesehen. Zuerst seinen Kumpel, er kam her und meinte: Hey, XY ist auch hier;.) ich meinte darauf, ja schön, wir haben keinen Kontakt mehr?!Dann meinte der Kumpel: was? er hat oft von dir geredet und heute noch gesagt er würde mit dir schreiben?Nach diesem Gespräch wusste ich nicht wo mir der Kopf steht. Wir sahen uns und haben uns ignoriert. Brach mir schon ein bisschen das Herz Seitdem denke ich jeden Tag über mögliche Gründe nach, jedoch komme ich auf keinen.. Und in 3 Wochen ist der Geburtstag von seinem Freund, auftauchen? ja oder nein..?
  13. So Freunde, das wird lang, aber es gibt ein kleines tl;dr am Ende. Vor längerer Zeit fing es damit an, dass ich am roten Drops zu lutschen begann. Das waren Artikel vom in einschlägigen Threads gern erwähnten aber selten direkt rezipierten Redpill-Messias Rollo Tomassi. Das war vor nem knappen Jahr. Was ich dort las, kam mir zunächst noch sehr verbittert und versteift vor, wie eine viel zu sehr auf ein Feindbild eingeschossene Verschwörung. Das rote Zeug ist so straff, dass ich immer häufiger wiederkam, und dann schließlich - aus Versehen - die ganze Dose Redpill in die heiße Milch fallen ließ, die ich mir gerade zubereitete. Kein Problem, lässt du halt den Honig weg, dachte ich. Ich schlürfte genüsslich und zunehmend erregter das Gebräu. Es begann der härteste Trip auf dem ich seit langem war. Ich glaube in den seltenen klaren Momenten die mir vergönnt sind, dass meine Verblendungs-Alarmglocken zum Teil korrekterweise bimmelten. Die Primärquelle "The rational Male" (TRM) ist ein populärwissenschaftliches Buch, wobei die Wissenschaftlichkeit nicht überbetont werden muss. Rollo selbst tut dies auch nicht. Er verwurstet primär "kollektive Einzelerfahrungen" und Staple-Motive aus der us-amerikanischen Kultur- und Medienlandschaft. Und tut dies mit beachtlicher Liebe zum Detail, einer verführerischen Klarheit und der bevormundenden Vorauswahl der zu Wort kommenden Stimmen. Er schreibt anregend, präzise schneidend. Sein kühler, rational wirkender Gedankenfluss erweckt im Leser so manche intensive Emotion (dazu gleich mehr). Alles macht Sinn. Alle Muster, die der Meister Rollo (klingt irgendwie dick) wie ein Kunstgelehrter seinen Schühlern offenbart, erschienen mir bei Ex-Freundinnen, Kommilitoninnen und sogar Familienmitgliederinnen. Seine Ausführungen über Alphas und Betas gaben dem mir bereits Bekannten neu Tiefe. Die von ihm gezeichnete Realität ist intensiv. Beim Lesen zu begreifen, wie man jahrelang falschen Götzen angehangen hat, fühlt sich in der Tat an, wie mit einem nass-kalten Elektroschock aus der Matrix geweckt zu werden -------------------------------------------------------------------------- Und dann geschah... nichts. Ich befinde mich noch immer auf diesem Trip und finde es extrem reizvoll, was es da zu lernen und zu entdecken gibt. Mein Frauen- oder Männerbild hat sich dadurch nicht umfassend verändert, da mir vieles aus Beobachtungen, eigener Erfahrung und dem Studium bekannt war (Attraktivitätsforschung, Paarungsverhalten des Menschen). Einige Akzentuierungen sind allerdings deutlicher herausgetreten. Diese Erkentnisse gebe ich eventuell nochmal als eine Art "Do or Die"-Stichpunkte zum Besten. Allerdings soll es hier vor allem um die Nebenwirkungen der Redpill-Thematik gehen. Es würde mich freuen, wenn dadurch etwas mehr Verständnis auf beiden Seiten des Grabenkampfes entstehen kann. Auch wenn ich mit Redpill (sehr diffuses Kosntrukt) sympathisiere, will ich mich um einen neutralen Blick bemühen. Die Buchbesprechung von Tomassis "Rational Male", geleistet durch User Ulbert, liefert einen inhaltlichen Übeblick. Viele User aus allen Lagern stimmten nach anfänglichem Widerstand und Schmährunfen, schließlich mal mehr, mal weniger, den Kernpunkten des Buches zu. Dies sei allerdings alles nichts Neues, Binsenweisheit, für Männlein und Weiblein völlig normal, einseitig übertrieben und frustgetränkt usw. Auch die weiblichen User können hier und da zustimmen und bemängeln hauptsächlich den aggressiv-hassvollen Unterton. Woher rührt dieser Widerstand gegen die "Redpill"? Nun, zum einen ist er durch die Verbissenheit der Verfechter erweckt. Zum anderen auch durch die genannten sichtbaren Stolpersteine und Unregelmäßigkeiten, die in der Community liegen. Zu einem anderen Teil - "und das ist jetzt nur meine Meinung, Mann" - scheint das Postulat von TRM, das äußerst brutal mit jeglichem Idealismus im Spiel der Geschlechter aufräumt, bedrohlich. Wenn da was dran sei, daran dass Männer und Frauen sich gegenseitig nicht nur gut tun, wenn es Verlierer und Gewinner auf beiden Seiten gibt, und wenn gar Männer den blutigeren Part haben sollten... (Good Read: https://goo.gl/Tn7MZK, Volltext auffindbar über Google. Der Autor ist einer der gegenwärtig einflussreichsten Sozialpsychologen) ...wenn diese Erkenntnis einzug hielte, würde das den Einsichtigen zunächst verunsichern und dann alsbald in die gleiche Riege mit den erbärmlichen Höhlenorks stellen, die er für die Verkörperung der Redpilltheorie hält. So könnte vielleicht eine landläufige unterbewusste Regung lauten. Aber ich verstehe, mit den genannten Stolpersteinen, die TRM liefert, ist dieser Widerstand verdient und nützlich für alle. Aber die Selbstschutzregungen einiger User sind nicht heilig und tragen nicht zur eigentlichen Diskussion bei. Gleichermaßen denke ich, dass die Redpill-Community im Durchschnitt tatsächlich zu sehr von ihren eigenen Gefühlen überwältigt ist und diese in pseudo-Rationalisierungen ausdrückt. Und das ist der Punkt: Nach meiner Durchsicht von hunderten Artikeln und Userkommentaren kam ich zu dem Schluss, dass die Mehrzahl der "Redpiller" Gefühlsmenschen waren, viele es noch sind (keine große Überraschung, Emotionen sind natürlich), aber im Zerwürfnis mit ihrer Vergangenheit leben. Diese Vergangenheit war gekennzeichnet von äußerster Blauäugigkeit, aufwändig zelebriertem "Betatum" (sprich, viel Einsatz) und der felsenfesten Überzeugung, dass das Leben fair ist, wenn man nur hart genug buckelt und sich notfalls unterwirft. Das mag in vielen Lebenslagen funktionieren, aber Frauen macht das eben nicht an, das wissen hier alle. Redpillers waren oft gutmütige, aber ängstliche Durchschnittlinge des heutigen modernen Mannes, die durch Leistung und Angepasstheit, durch "keine Probleme machen" auf ein Stück von der Torte gehofft haben. Gut, Manche wollen auch gleich die ganze Torte und haben nichts anderes im Sinn als zu toben und zu haten, wenn sie die nicht kriegen. Aber die Welt - auch die Redpillwelt - ist eben bunt. Wichtig: Die Mehrheit der Redpillers hat vormals den idealistschen Aspekt überbetont. Dass einer bereits zu abgebrüht, zu tough, zu basal-materialistisch eingestellt war, scheint seltener. Sind eher Betas als Badboys. Aber sie geloben nun Besserung. Was vielen von ihnen fehlte, war ein gewisser sozialer Schneid, um rechtzeitig zwischen den Zeilen zu lesen, hinter den Schleier sozialer Konventionen zu sehen. Zu erkennen, dass es idealistische und materialistische Aspekte des Lebens gibt und jeder Mensch in beiden Welten lebt - auch wenn er noch so sehr darauf hofft, mit der "authentischen Persönlichkeit" und "Du wirst eines Tages ein Mädchen sehr glücklich machen!" in den Idealismus überzusiedeln. Zu begreifen, dass Status und Macht nicht gleich verteilt sind, dass es das Begehren der Frauen auch nicht ist (vgl. oben verlinkter Text)(vgl. 80/20 Regel). Diese Männer sehnen sich nach Sicherheit und unveräußerlicher Liebe - und mussten einsehen, mal mit lautem Knall, mal als schleichendes Siechtum, dass sie das nicht bekommen. Sie glauben aber, dass dies den mystischen 20% zuteil wird. Und sie setzen nun alles daran, dazuzugehören. Den meisten von ihnen kann ich es beim besten Willen nicht verdenken. Es ist scheiße, eine arme Wurst zu sein! Viele sind also erstmal gegen die Wand gefahren, weil sie Grundsätze misachtet haben, die sie nicht kannten, die aber hier im Forum zum täglichen Brot gehören. Redpill und Pickup sind tatsächlich Geschwister. Dass hier dieser Zwist aufgekommen ist, mag daran liegen, dass der eine Bruder nun zu einem Arschloch mutiert scheint. Dies kennt man auch von der Diskussion um "Frauen stehen auf Arschlöcher". Die nun "Erwachten" versuchen überkompensatorisch nachzuholen, was ihnen, wie sie durch schmerzliche Erfahrungen mit Frauen erkennen mussten, abging: Sozialen Wert zunächst zu simulieren (PU), ultimativ aber messbar zu erreichen (Liften, Aussehen in Ordnung bringen, Unabhängig durch guten Job usw.). Nocheinmal: Redpill und PU unterscheiden sich in vielleicht 25% durch einen unterschiedlichen Schwerpunkt. Wie User Vierviersieben sagte: PU ist eher Simulation von Wert, wohingegen RP auf tatsächliche Wertsteigerung abzielt. Beides ist sinnvoll. Ein Autoverkäufer sollte Ahnung vom Verkaufen haben. Aber es ist ein Unterschied, ob ein guter Verkäufer einen VW oder einen Merzedes verkauft. Bottom Line: Seid gute, bereichernde Menschen UND seid gute Verkäufer eurer Selbst Wenn die Nebenwirkungen der Pille zu stark sind, sprich: Alles bestätigt sich im großen Circlejerk, es fehlt an frischer Luft und einem Spritzer Hoffnung, die negativen Gefühle wachsen und drängen wütende Gedanken nach außen. Die Betroffenen sehen nur noch verbrannte Erde. Dann setz die Pille ab. Der Aufmerksame entdeckt, dass die ersten Pflänzchen sprießen. Es ist Zeit, wieder Gras wachsen zu lassen. Man muss sich ja nicht mehr ganz unvorteilhaft anstellen wie beim "ersten Mal". tl;dr: 1. Redpillers sind enttäuschte Männer die zumeist in den unteren Schichten des Sozialen Marktwertes angesiedelt sind/waren. Sie haben oft zu lange/zu viel aufs falsche Pferd gesetzt und wurden durch die etwas zu penetrant beschworene "Hypergamie der Frauen" abgestraft. Dies war möglich, weil sie tatsächlich nicht die Kirsche auf dem Eisbecher sind (es fehlte an: looks, money, status). Ihre Verbitterung entspringt der Überzeugung, als minderwertig erachtet worden und ausgenutzt worden zu sein. Das tut weh, ist aber so. Chad fickt geiler als ihr und hat weniger Mühe dabei. Sie können sich durch weitere harte Arbeit (vielleicht) redeemen, aber sollten besser damit leben lernen, dass ihr Leben immer Kompromisse enthalten wird. Vergesst nicht die Blumen ab Wegesrand. Interessante Perspektivübung: Die meisten Frauen sind keine Teufel - wenn du sie richtig anpacken kannst. 2. Redpillhater haben entweder Unbehagen, sich rauen Wirklichkeiten zu stellen, oder haben selbst so hohen Marktwert, dass sie aufgrund eigener Üppigkeit und überfließendem weiblichen Begehren keine der bei Redpill beschriebenen neg. Effekte abkriegen und deshalb auch nicht wahrnehmen. Sie können sich in Verständnis und brüderlicher Unterstützung üben. Aber sie sollten besser damit leben lernen, dass ihnen höchstwahrscheinlich das Leben eines Tages in den Arsch beißen wird, denn auch sie werden schwach werden. Und das Leben ist nicht gütig zu Schwachen. Aber bis dahin gilt: Whatever floats your boat! Das Schicksal der Schiffbrüchigen müsst ihr nicht teilen - noch müsst ihr es verspotten. Interessante Perspektivübung: Die meisten Frauen sind keine Engel - wenn du dich falsch Verhältst. Für alle gilt, egal ob das Leben euch nun kaputt machen und eure Gene ausmerzen will, oder ob man euch eigentlich aus evolutionsbiologischer Sicht einen Harem zusprechen müsste: Macht was Schönes aus eurer Zeit!
  14. Hallo bin ganz neu hier. Bin zufällig auf das Forum gestoßen und habe mich kurzerhand entschieden mich mal anzumelden und meine Situation zu schildern und hoffe nun auf ein paar super Tipps und Ratschläge. Den Typen um den es geht kenn ich nun schon seit etwa 3 Monaten. Ich hab ihn über Freunde kennengelernt. Seit dem hingen wir viel miteinander rum, meist in der Gruppe aber auch Mal alleine. Zu Hause ist er selten alleine, weil immer sehr viele gerne bei ihm rumhängen. Wir haben auch von Anfang an fest miteinander geflirtet, aber es passierte nie etwas. Nach etwa 1 1/2 Monaten war ich mit einer Freundin etwas trinken und hatte total Lust auf Sex. Also meldete ich mich bei einem älteren Kollegen mit dem ich früher schon Sex hatte. Wir vereinbarten, dass er später zu mir kommt. Wir waren beide noch am Party machen und deswegen erst später. Ich ging mit meiner Freundin zu dem Typen (also Nr 1 ) nach Hause. Wir hingen da oft abends die ganze Nacht rum, daher war dies nichts besonderes. Natürlich bekam dieser dann irgendwann mit das ich mich noch mit einem anderen Typen verabredet hatte, da ich mit ihm telefonierte/schrieb. Da wurde er unübersehbar eifersüchtig. Er überredete mich sogar zuerst den Typen herzubringen, weil er ihn sehen wollte. Also hab ich ihn noch mit zu ihm gebracht (Wir wohnen nur etwa 5min voneinander entfernt). Danach ging ich mit Typ Nr. 2 nach Hause und … Meine Freundin erzählte mir dann noch dass er nachdem wir gegangen waren noch die ganze Zeit über uns redete und total eifersüchtig war. Am nächsten Tag musste ich abends lange arbeiten. In der Zwischenzeit hatte er sich natürlich schon ein paar Mal gemeldet und als ich nach der Arbeit anrief, fragte er auch gleich ob ich zu ihm kam. Bin also nach Hause mich richten und dann zu ihm. Er war allerdings eingeschlafen und machte die Tür nicht auf. Ich wieder nach Hause und nach etwa ner Stunde rief er an, dann kam er zu mir nach Hause. Da maulte er erstmal wieder gleich über den Typen von gestern rum. Es dauerte nicht lange und wir landeten im Bett und leider da er ziemlich dicht war dauerte der Akt auch nicht sehr lange. Also das Vorspiel blieb eigentlich weg und er kam auch recht schnell. Wir zogen uns selbständig aus und das Licht wollte er auch unbedingt aus lassen. Das fand ich schon etwas irritierend. Danach hingen wir wieder normal wie Freunde mit den anderen ab. Eine Woche später als ich alleine bei ihm war hatten wir wieder Sex. Diesmal ging es zwar länger, aber wieder kein Vorspiel und kein Licht. Danach ging es wieder normal weiter. Allerdings ging ich etwas auf Abstand da ich meine Tage erwartete. Dann war sogar Mal eine Woche komplette Funkstille. Erst als ich bei einer Freundin war und er auch zufällig dort, sahen wir uns wieder. Geflirtet haben wir da schon nicht mehr. Es blieb eine weitere Woche kühl, wir schrieben zwar miteinander aber es kam zu keinem Treffen. Ich sah ihn wieder erst zufällig bei einer Freundin. Er meldete sich in dieser Zeit bei der Freundin mit der ich meistens bei ihm abhing auch nicht mehr. Mittlerweile hängen wir wieder wie immer (meist in der Gruppe) gechillt ab. Aber wir flirten nicht mehr so wie früher miteinander… Und so nun meine Frage: Wie bekomme ich ihn wieder ins Bett? Also mir geht es hier nicht um eine feste Beziehung sondern ich hätte eigentlich gern eine Freundschaft Plus Beziehung. Ich bin gespannt auf eure Ratschläge und Tipps.
  15. Hallo! Von Januar bis Mai hatte ich was laufen mit einem sehr tollen Mann. Hatten genialen Sex und vieles im Freundeskreis unternommen, sowie viele Gespräche bei Wein und Essen... Im Mai gab es einige Gespräche wegen der Richtung, wie es sich entwickeln soll. Ich wollte keine Beziehung und wollte es so weiterlaufen lassen. Er wolle sich nicht festlegen und mich nicht verletzen- alles klar, kann ich verstehen und lasse ihn erstmal in Ruhe. In diesem Gespräch hat er auch nochmals deutlich zu verstehen gegeben, dass er wohl den Sex so genossen hat, dass es ihn immer wieder zu mir zieht. Besser als alles bisherige (hätte ihm ja nichts mehr gebracht mir das zu sagen während dem "Schluss-Machen" oder?) Gut es hat wirklich auch von meiner Seite aus gepasst und im Juni hat mich ein Teufelchen geritten und nachdem er wieder mit nem Gespräch über uns angefangen hat ist die Lust halt wieder erwacht. Ich solle mit dem und dem nichts anfangen bitte blabla. Ich meinte ich vermisse ihn und den Sex und er erwiederte es. Hab ihn dann irgendwann einfach geküsst, worauf er mich wegstiess von wegen nicht in der Öffentlichkeit, unsere Freunde würden es sehen blabla. Bin nicht gross darauf ein und schlussendlich hat er es dann erwiedert. Er war wirklich seeehr geladen auf mich und es war einfach wieder fantastisch. Nun ich hätte Lust es zu wiederholen, bin mir aber nicht sicher wie mit der Situation umgehen resp. wie ich es anstellen soll. Wäre ich nicht so wahnsinnig scharf auf ihn würde ich es ja lassen aber da wir uns teilweise 3mal wöchentlich sehen steigert sich die Lust eben, auch aufgrund von Erinnerungen... Im Mai habe ich die Lust auf ihn dann etwas anders kanalisiert und mir so ziemlich jeden "geholt", der mir gefällt aber es bringt alles nichts, der Sex war scheisse. Ich gehe auch auf nichts mehr ein, was mit Männern zu tun hat, egal wer daherkommt. Interessiert mich einfach nicht mehr... Was bringt Männer um den Verstand?
  16. Also es geht um folgendes, Er: 22 Ich: 22 Dates: 10-12? Küssen und Umarmen Also ich hab vor 2 Monaten jmd kennengelernt, er hatte mich angeschrieben. Iwann hab ich geantwortet und wir fingen an uns regelmässig zu treffen. Kuss gab es bei 4ten Treffen. Ich bin keine die Spassgeschichten will, hatte es genug..und er meinte auch immer dass er weder Freundschaft mit mir will noch Spass. So iwann fing er an mich öfter zu fragen, wie ich das mit uns sehe...Ich war und bin nach wie vor ehrlich, ich meinte dass ich ihn zu wenig kenne, nicht verliebt bin, und dass ich nicht glaube dass das klappen würde, weil er noch nie eine Beziehung hatte die länger als 4 Monate ging ( 2mal). Er sagte er sei auch noch nicht verliebt , könnte es sich aber vorstellen. Ich bin auch nicht ohne, habe allein dieses Jahr schon 2 Beziehungen beendet, weil ich einfach kein Interesse mehr hatte. Also wir ähneln uns etwas was das angeht.. Ich wollte deshalb auch nicht mit ihm zusammenkommen, weil ich zu schnell meine Meinung änder..wollte mir Zeit lassen obwohl ich ihn sehr mochte/mag. Dann sah ich dass er nebenbei noch ständig Frauenkontakte hatte. Iwann fragte ich ihn was er denn will, weil ich sowas garnicht mag..frauenkontakte nebenher...obwohl ich selber viel Kontakt zu anderen noch hatte..was er aber nicht weiss. Er sagte zu mir er will mich und dass er findet dass wir es endlich mal versuchen sollten, es gäbe kein Grund zum warten. Ich muss dazu sagen dass ich den Kontakt da zu ihm abbrechen wollte, das hab ich 3 mal schon gebracht , wollte nicht weiter meine Zeit verschwenden aber AUS IRGENDEINEM GRUND will er das einfach nicht. Er kämpft dann richtig aber ich versteh nicht wieso?? Nunja..ein tag nachdem wir "zusammen " waren, schrieb ich ihm dass ich das nicht möchte und es mir nicht passt dass wir zsm sind obwohl beide nicht verliebt sind..dass wir beide gerne den Kontakt zu anderen abbrechen können aber NOCH nicht zsm sind. Er sagte ja okay versteh ich und meinte noch "wehe du triffs dich mit anderen"..hmm So ich muss dazu sagen, ich bin sehr begehrt ..will er deshalb mich haben? so als Trophäe? Ausserdem hab ich ihm gesagt dass ich nix sexuelles zulasse bevor ich mich nicht eingelebt hab in eine sichere Beziehung..er hat aber auch nie iwas gemacht was mir zu weit ging.. Er mag es nicht dass ich ihn nie umarme usw..das ist aber nur so, weil ich angst hab mich lächerlich zu machen, weil er ist ja nicht verliebt. Ich würde mich in ihn verlieben, wenn ich wüsste dass er es ist. Weil so ersticke ich meine Gefühle in Skepsis und Zweifel und bin sehr sachlich. Gestern dann wieder ein Treffen..übrigens gestaltet er die Treffen immer sehr romantisch aber iwie ist er auch so " wir spielen jetzt Pärchen". Aufjedenfall kam es iwann dazu dass er meinte" ja was dennnn ich bin nicht tot verliebt in dich, wenns klappt klappts und wenn nicht muss ich wohl wieder in die disco weiber antanzen". OOOOKAY, war erst ruhig hab es verdaut und dachte nur " WTF"..hab ihm dann gesagt, dass ich das sehr empathielos finde und respektlos iwie. Er sagte dann , dass es ja zu böse ausgedrückt war von ihm, aber wir uns ja nicht zwingen sollten blabla. Und hat gefragt ob ich überhaut Gefühle habe, hab gesagt dass da was ist, ich es aber nicht ausleben kann wenn er so dumm redet. Er sagte dann, dass er auch was empfindet, er auch an mich oft denkt aber nicht STÄNDIG wie das eig sein sollte. ( das tu ich auch nicht) Das ding ist, er war noch nie verliebt. Hab dann gesagt dass ich gut finde dass wir noch nicht zsm sind weil die Grundlage einfach fehlt. Aufeinmal sagt er " nö hab kb mehr auf Beziehung auf Probe, das mit uns ist jetzt ernst. wir sind zsm. Du kannst mein Handy nehm wann du wills und ich lösch mein account hier und da " ( er hat alle datingapps vor 3 Wochen entfernt, warum macht man sowas wenn man nicht verliebt ist?) Ich war sehr unsicher hab aber nix gesagt..für mich ist es einfach nicht perfekt, er redet wenig über Gefühle, er meldet sich zwar täglich und fragt immer nach Treffen..aber wir sind gleichgross das stört mich etwas in der Kombination dass er vllt zu sehr Macho ist?? 2 Minuspunkte sind einer zuviel.. Dann hat er gesagt ich würd ihn glücklich machen etc, ich sei aber auch komisch und abweisend aber er weiss wohl dass ich mehr fühle ( okäääy) Dann war ich zuhause und hab zum zehnten mal überlegt Kontakt abzubrechen, weil ich find das alles iwie sinnlos?? Bin ich ein Projekt für ihn oder was? Dass er sich selbst beweist er kann Beziehungen führen? Warum erz er auf der Arbeit usw dass er eine Freundin hat , oder sagt zu mir keiner hat so eine schöne Frau an seiner Seite wie ich? Geht es ihm nur um die Optik? Er sagt zwar ich bedeute ihm immer mehr und ich soll ihm vertrauen, dass er mich nicht verletzen wird und er sich sicher ist dass er sich verlieben wird aber sorry entweder direkt oder garnicht oder lieg ich da falsch? Als ich Zuhause war, schrieb er mir dass er seinen Eltern mein Bild gezeigt hat und denen erz hat dass er jetzt eine Freundin hat.. Ich versteh das nicht, hab soviel Erfahrung mit Jungs aber sowas hatte ich noch nicht. Ich hol dem ja nichtmal ein runter was will er denn???
  17. Streifenshirt

    Regeln für Männer

    Bin bei Facebook auf einen amüsanten Post gestoßen, den ich euch nicht vorenthalten möchte! Einige sind schon ganz gut. Quelle: klick mich
  18. Hallo Pick-Uper! derzeit bin ich ziemlich hin und her gerissen was Frauen angeht. Daher ersuche ich etwas Rat und Tipps! Zu mir: Ich bin 19 Jahre alt, sehe aber jünger aus. Bin 190cm groß und habe Normalgewicht. Lediglich an den Wangen kann ich m.M.n. etwas abnehmen, weshalb ich bald mit Laufen+Krafttrainig anfangen werde. Als hässlich würde ich mich aufkeinenfall bezeichnen, allerdings auch nicht als Model. Also eher Durchschnitt. Allerdings hatte ich bis jetzt nie eine Freundin. Es gab zwar welche, die was mit mir anfangen wollten, aber ich persönlich fande sie nicht "schön genug". An die Schöneren kam ich wohl nie dran, weil ich in der gesamten relevanten Schullaufbahn immer 3-4 Jahre vom Aussehen und Wachstum hinterherhinkte. Leider glauben mir manche Frauen bis jetzt immer noch nicht, dass ich 19 bin. Sie schätzen mich dann eher auf 17, was natürlich keine Chancen erhöht. Ehrlicherweise muss ich dazu auch sagen, dass ich womöglich wegen dem Aussehen nie in Clubs oder Partys gegangen bin, da ich mir niemals Chancen auf etwas in Aussicht stellte. So geschehen ließ auch der erste richtige Zungenkuss auf sich warten bis letzte Woche. Was also letzte Woche geschah: Ich war auf Reisen in Südkorea und übernachtete in einem Hostel. Einige im Hostel luden mich ein an einem Pub Crawl teilzunehmen, was ich auch tat. Nach paar Bieren später traf ich irgendwie eine Britin in einem Club. Irgendwann waren wir wild am knutschen, was bis 5 Uhr morgens anhielt, bis sie fort ging. Diese neue Erfahrung hat zunächst komplett meinen Verstand auf den Kopf gestellt, da ich plötzlich mal was am laufen hatte, obwohl ich mir die Chancen immer gegen 0 ausmahlte. Voller Energie und Tatendrang ging ich die nächsten zwei Abende wieder in Clubs, allerdings blieb es bei Quatschen, was ich meinen eher gering ausgeprägten Flirtskills zuschreibe. Jedenfalls etwas, an dem ich aktiv Änderungen vornehmen kann. Allerdings kamen dann wieder die Gedanken, dass es wohl doch am Aussehen liegt, da ich sogut wie intensiven Blickkontakt zu Frauen aufnehmen kommte, noch wirklich geflirtet hab. Habe mich aus Spaß mal in die Lobby gesetzt, wo viele hübsche Frauen ein und ausgingen und mir fiel auf, dass ich zwar zu vielen für einem kurzen Moment Augenkontalt hielt, aber sie nie nochmal zurückschauen (jedenfalls ist es mir nicht ausgefallen). Sitzt dann aber ein Typ mit 3-Tage Bart da, schauen viele verdächtig einige male in dessen Richtung. Für mich ein klares Signal, dass ich uninteressant wirke. Ergo: Es liegt am Aussehen. Andererseits sehe ich dann wieder viele Typen die hübsche Freundinnen haben, obwohl ich die als durchschnittlich bis unterdurchschnittlich gut aussehend bezeichnen würde. Das führt natürlich unweigerlich dazu, dass das Selbstvertrauen sinkt und die Unzufriedenheit innerlich unproportional ansteigt. Aber ich verstehe einfach nicht warum. Ich meine , ich bin immer gut angezogen, immer gepflegt, immer aufrechter Gang, etc. Zusammenfassend m.M.n. Edel, Selbstbewusst und gepflegt vom ganzen Auftreten her. Langt halt nur nicht zum Ziel Inwiefern spielt das Aussehen die größte Rolle beim Flirt? Wie würdet ihr meine Situation bewerten? Wie würdet ihr vorgehen und/oder verändern? alexandrien
  19. Hey Leute, meine Freundin (19) und ich (21) sind jetzt 2 Jahre und 3 Monate zusammen. Vor 2 Wochen haben wir eine Beziehungspause gestartet und wollten nach dieser ein "erstes Date" nochmal machen um wieder bisschen frische in die Beziehung rein zu bringen :) So nächsten Samstag ist besagter Tag X. Ich hatte mir nun überlegt so gegen 21 Uhr an einem sehr schönen See mit ihr zu fahren, wo an einer hübschen abgeschnittenen Stelle ein Picknick auf uns wartet, welches ich vorbereiten werde, mit vielerlei selbst gemachtem Fingerfood, Sekt und dann noch so die Standard Sachen, wie Erdbeeren mit Sahne usw. und das ganze mit schöner Musik untermalt. Ist ziemlich kitschig, aber sie mag sowas ziemlich doll, wenn es eben kitschig ist :) Meine Frage nun: Was kann ich vor dieser Picknick-Aktion mit ihr machen? Ich wollte mich so ab 18-19 Uhr mit ihr treffen, mit ihr was machen und zum Schluss dann erst diese Picknick-Aktion zum Sonnenuntergang hin machen. :o Vorher mit ihr essen gehen ist ja bisschen Sinn befreit und nur spazieren gehen oder ein Eis essen dauert keine 2-3 Stunden :D Was würde sich schönes/nettes anbieten vorher mit ihr zu machen? Bitte nur ernst gemeinte Antworten, ist mir nämlich echt wichtig >.< Ich will ihr zeigen, dass ich mir wirklich wirklich mühe für sie gebe und sie mir immernoch seeeehr seeeehr wichtig ist! Lg =)
  20. PuaO

    Werben und Initiative

    Mein Geschlecht: weiblich Mein Alter: 37 Sein Alter: 35 Dauer der Beziehung: noch keine Beziehung Art der Beziehung: Klassische monogame LTR von mir gewünscht Probleme, um die es sich handelt: Meine Prinzipien machen es unmöglich, etwas mit einem PUA anzufangen Fragen an die Community: Wie spiele ich als Frau euer Spiel richtig mit? Ich glaube, ich bin wieder an einen PUA geraten. Zwischen den Dates verstreicht unheimlich viel Zeit, obwohl es ganz danach aussieht, als ob ich seine Traumfrau bin. Ich erwarte Initiative von Männern, wenn es um das Einfädeln von Dates geht, aber das Exemplar, an das ich geraten bin, tut super-cool. Es brennt höllisch an, zwischen uns. Wenn wir uns mal treffen, verstehen wir uns blendend. In der Vergangenheit hatte ich öfter mit PUAs zu tun. Ich habe es geschafft, unfreiwillig sechs Jahre hintereinander Single zu sein, denn ich erwarte, dass die Initiative vom Mann ausgeht. Meine Kavaliere hatten zwar starkes Interesse signalisiert, aber mich nicht um ein Date gebeten usw. Wenn ich allerdings erwähnt hatte, dass man ja mal zusammen einen Kaffee trinken gehen könnte, standen sie sofort auf der Matte. Dann wieder, außer angeflirtet werden, nichts. Sehr frustrierend. Im gesamten Verhaltens-Repertoire habe ich die kleinen Tricks aus „Die Masche“ erkannt. Es gibt also unheimlich viele PUAs, Männer, die sich wohl lieber ein Bein abhacken, als um eine Frau zu werben. Habe ich schon erwähnt, dass ich sechs Jahre Single war? Ich bin nun bereit, zu kapitulieren und das Spiel mitzuspielen. Ich brauch eure Hilfe. Nehmen wir an, es gäbe da einen PUA, der sich eine Beziehung mit der Richtigen vorstellen könnte, aber er will sein PUA-Verhaltens-Repertoire nicht ablegen. Was müsste die Richtige tun, damit es zu der Beziehung kommt? Sich bei ihm melden? Wie oft? Die Frau müsste wohl deutlich machen, dass sie Interesse an dem Mann hat. Sie müsste also eigentlich der Mann sein und die Hosen anhaben. Hat das nicht den genau umgekehrten Effekt, dass die Frau uninteressant wird, wenn sie sich so anbiedert? Wie funktioniert Dating überhaupt mit einem PUA? Kann es sein, dass es darauf hinaus läuft, dass die Frau dem Mann nachläuft? Macht sie sich damit nicht unattraktiv? Was erwarten PUAs von Frauen, und wie muss ich mich ändern, wenn ich bisher von Männern erwartet habe, dass sie um mich werben und Initiative zeigen? Ich freue mich über konstruktiven Rat.
  21. Ich habe letztens eine ganz coole App gefunden die gut zu diesen Forum passt! Allerdings nur für Männer... Es ist eine App mit dem Männer ihren Sexleben verfolgen und organisieren können. Man kann Girls aus Facebook importieren, sie bewerten, alle ihre Photos und Events sehen, sexuelle Begegnungen speichern, beste locations um neue Girls kennenzulernen herausfinden, und sogar sehen mit wem Girls am meisten auf Facebook Kontakt haben um ihre Top Beinflusser zu identifizieren! Es ist eine Art Data-Driven-Pickup App um deine Dates produktiever zu machen. Mein Lieblingsfeature: Die "thermo-Karte" wo mann seine "Eroberungen" um die Welt sehen kann ;) Was denkt ihr davon? Könnte man sowas richtig benützen um seine "Seduction Strategien" zu optimieren? Hier ist der Link: www.blackbookcrm.com
  22. BOMB YOUR MAN-BOX !!! Unbedingt anschauen !!!
  23. Hallo zusammen, ich habe letztens das Buch "Lou Paget - Der Perfekte Liebhaber - Sextechniken Die Sie Verrueckt Machen" gelesen. Das Buch ist für Männer über Frauen geschrieben und hat mir sehr geholfen. Meine Freundin hat passiv auch Ihren Spaß daran, möchte nun aber eine entsprechendes Pendant lesen, hat jemand einen guten Tipp oder eine Empfehlung? Ich möchte kein Geld für ein Wannabee-Buch ausgeben à la "1001 Sexstellungen", sondern schon etwas, das sich auf die Technik bezieht. Gruß Shild-Gen
  24. Hallo Community, ich (25) bin seit mehreren Jahren mit PU vertraut, danach hatte ich eine über 4 jährige Beziehung (zweite LTR) und jetzt nach 6 Monaten single sein wieder eine neue LTR (ca 1.Monat). Meine HB (jetzt LTR, Alter 24 und Studentin) hat mich angebaggert und mir zu verstehen gegeben " Ich will Sex mit dir". Sie hatte viele Erfahrungen gemacht mit vielen Männern. Ich hatte zu der Zeit keine Alternative. Was wie ein Armutszeugnis klingt, ist ein Versagensangst, da ich kurz bevor ich sie kennenlernte, Medikamente angefangen habe zu nehmen. Danach hatte ich sexuelle Probleme. Gerade die Männer unter uns verstehen wie es ist, wenn man viele haben kann, jedoch nichts machen kann, da der "Herr" nicht funktioniert. Deshalb hat es bei uns anfang mit dem Sex nicht super funktioniert. Es wurde zwar besser, aber immer sehr langsam, was an den Medikamenten liegt.... Irgendwann kamen wir zusammen, weil ihre Persönlichkeit immer interessanter wurde. Also weg von plumpen "Lass uns f***en" hin zum "ich hab dir was mitgebracht, das wird dir gefallen" bzw. "ich bin so froh dich zu kennen, das kenne ich von Männern nicht." usw. Das hat mir gefallen und ich schätze sie immer mehr als Mensch, neben der sexuellen Seite dass sie echt Top ausschaut, intelligent ist und einen gewissen Humor mitbringt. Aber...es gibt ein paar Probleme. Sie ist meine dritte LTR und ich bin auch ihre dritte oder vierte LTR. Aber sie kennt weder einen Typen wie mich, noch kenne ich eine Frau wie sie. Das ist, wie Angela Merkel sagen würde, "Neuland" für mich. Sie hat sich sehr ausgetobt im sexuellen, deswegen ist sie mir da überlegen. Und ihre Anzahl an Männern übertrifft, meine Anzahl an Frauen um sehr viel. Das ist NICHT das Problem. Die Probleme sind ihre Shit-Tests, die aber teilweise echt mies sind. Gestern war ich bei ihr, dann sind wir auf "Facebook" und "Beziehungsstatus" gekommen, weil eine gemeinsame Freundin wissen wollte, wann wir das ändern. Mich interessiert sowas gar nicht. Hat sie auch kapiert. Das klingt so "hey schaut mal, ich hab eine mega-Freundin und ihr nicht ÄTSCH". Aber dann sagt sie sowas wie:" Nein ich will auch nicht, sonst schreiben mich die Männer nicht mehr an". Ich habe es ignoriert (denn sowas hatte sie schonmal vor Wochen gesagt), nur um dann 2 Sekunden später wieder gesagt zu bekommen, dass sie es wegen den Männern nicht macht. Ich habe ihr nix gesagt. Ihre Reaktion" Oh nein...du bist sauer". Daraufhin klar gemacht, dass ich das nicht verstehe, wenn sie mit mir zusammen ist, muss ihr das egal sein. Dann kam ihre Reaktion: "Ok ich ändere den Beziehungsstatus". Auf diese Aussage habe ich gelacht und ihr zu verstehen gegeben, dass mich das nicht interessiert, weil ich eh nicht akzeptieren werde ob sie auf FB mit einem Beziehungsgeschmarri ankommt. ICH werde es eh nicht machen. Aufeinmal gab sie die indirekt die Schuld an mich. Warum ich nicht den Status ändern will, sie hat da schon schlechte Erfahrungen gemacht bla bla bla. Habe dann ihr erklärt, dass mich das nicht interessiert was andere vorher gemacht haben. ich bin ich, alles andere ist egal! Und wenn mir meine Freundin, sagt dass sie wegen den Männern nicht ihren Status ändert, dann hat sie keine Ahnung was eine LTR ist. Musste dann eh gehen, bin dann heim. Fakt ist: Sie kann sich Männer aussuchen. Sie hat ihre WIrkung auf Männer erst in den letzten 1 1/2 Jahren realisiert und das gefällt ihr. Und sie braucht diese Aufmerksamkeit, damit sie bestätigt wird. Das ist so unsexy. Ihre Typen schreiben sie auch per handy an. Angeblich blocke sie ab, weil sie einen Freund hat. Naja klingt nicht gerade nach kongruentem Verhalten. Status nicht ändern wollen, aber natürlich sagt sie Ihren Typen ab. : Die Frage ist: Soll ich sie ignorieren auf diese Aussage, als hätte sie niemals stattgefunden? Ich kann sie auch spiegeln und extra mit HBs rumflirten vor ihren augen --> DHV. Oder ist das eher angebracht, meinen Standpunkt klarzumachen: "Lady, das ist nicht ok, wenn du extra willst dass sie dich anschreiben. Dann ohne mich, tschüß" Gruß, The Keez
  25. Wie ich finde ziemlich spannender Beitrag aus Amerika zum "giftigen Rollenbild MANN": http://www.policymic.com/articles/54105/the-one-thing-all-men-feel-but-never-admit