Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'eifersucht'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Einführung & Grundsätze
    • Pickup Guides & Leitbild
    • Aktuelles & Presse
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Lifestyle
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

267 Ergebnisse gefunden

  1. 1. Dein Alter: 26 2. Ihr/Sein Alter: 26 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern): monogam 4. Dauer der Beziehung: 7 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 2 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: bei jedem Treffen 7. Gemeinsame Wohnung?: nein 8. Probleme, um die es sich handelt: Trifft sich mit vielen anderen Männern und häufig 9. Fragen an die Community Ich würde meine Beziehung als gut empfinden, in den letzten 5 Wochen hats ein bisschen gehadert, es gab das ein und andere Mal ein wenig Drama, Thema war meistens, dass ich ihr zu wenig aufmerksam schenke. Die letzten 2 Wochen trifft sie sich enorm viel mit anderen Männer. Vorletztes Wochenende mit einem Ex von ihr und einem guten "Freund" der aber auf sie steht. Dieses Wochenende hat sie sich mit einem Typen getroffen, der sie beim Billiard spielen kennen gelernt hat, was für mich auch nicht ein grosses Problem darstellen würde, nur hat sie ihn nicht nur 1 mal getroffen, sondern an 3 aufeinanderfolgenden Abenden. Sie schrieb mir, dass sie sich so gut mit ihm verstehen würde und er grad verlassen worden ist und Unterstützung braucht. Okey alles klar soweit, ich hab ihr klar gemacht, dass ich das nicht so gut finde, aber sie eine freie Person ist und machen darf, was sie will. Heute Morgen schreibt sie mir nun, dass sie sich heute mit einer Ex-Affäre von ihr treffen will, der grad von seiner Freundin verlassen worden ist, die ihn "eingesperrt" hat und er sie jetzt mal wieder treffen könnte. Zu Letzt wird sie sich morgen Nachmittag noch mit einem Typen treffen und mit ihm klettern gehen. Puh, ich dachte ich sei nicht eifersüchtig, aber mir geht's nun ein bisschen zu weit. Ich bin ein freiheitsliebender Mensch und gestalte so auch meine Beziehung. Drum steck ich jetzt auch im Dilemma und weiss nicht wie ich handeln soll. Denn jeder soll prinzipiell machen was er will, aber Rücksicht auf den Anderen sollte schon genommen werden. Trotzdem ich glaube, sollte das so weitergehen, würd ich durchdrehen. Edit: Sie sagt mir in letzter Zeit sehr oft, dass sie mich liebt. Nun meine Frage an euch, wie würdet ihr reagieren? Was soll ich tun?
  2. 1. Dein Alter: 21 2. Ihr/Sein Alter: 20 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern): monogam 4. Dauer der Beziehung: 8 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 3 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: 1-3x pro Woche 7. Gemeinsame Wohnung?: Ja 8. Probleme, um die es sich handelt: Eifersucht gezeigt 9. Fragen an die Community: Was machen, um sie spüren zu lassen, dass ich nicht eifersüchtig bin? Hey Leute, ich habe nun folgendes Anliegen. Meine Freundin hat vor 2 Monaten ihren früheren besten Freund angeschrieben, mit dem sie 3 Jahre befreundet war und sie liebte ihn, er sie allerdings nicht bzw. zeigte es nie. Nach 1 1/2 Jahren Funkstille schrieb sie ihn vor 2 Monaten an, erzählte mir nix. Allerdings erzählte sie mir immer sonst von ihm, also dass ich den Mensch auch kenne; er ist ihr immer noch wichtig, sie hat vielleicht noch Gefühle für ihn, kann das aber erst wirklich beurteilen, wenn sie ihn sehen würde, laut ihr. Als sie in ihrem WhatsApp durchscrollte saß ich neben ihr und sah da zufällig seinen Namen stehen. Ich sagte locker: „Ah, xy hat dich angeschrieben.“ (Fehler dass ich es ansprach?) Sie hatte ihn angeschrieben gehabt. Zeitpunkt vom Anschreiben bis ich das ansprach waren ca. 2-3 Wochen. Sie sagte, sie hat ihn wieder angeschrieben, um das ganze zu verarbeiten, weil sie noch ungeklärte Fragen hat. So, alles gut, sie zeigte mir immer den Chat und bei Anrufen war ich auch dabei. Ihre Begründung wäre, dass es sonst Fremdgehen wäre, würde sie das heimlich machen. Habe immer locker reagiert. Eines Abends telefonierten die zwei wieder und ich war dabei. Am Ende fragte sie mich, ob ich eigentlich nicht eifersüchtig sei und sie weinte dabei. Ich sagte, nein. Doch dann schaffte ich es, ein paar Dinge auszudrücken, sie mMn anders denken ließen. Ich durfte Essen unterwegs holen, während sie mit ihm schrieb. Sagte dass ich mich dabei wie ein Laufbursche fühlte. Oder sie fragte, was ich machen würde, wenn sie mit mir eines Tages unterwegs ist und während ich was erledige sie einfach zu ihm abhaut. Ich sagte, ok das wäre scheisse. Ich würde mich wie ein Platzhalter fühlen. Sie sagte daraufhin, dass meine Aussage hart wäre. Ich fragte, warum sie solche Fälle wissen will. Sie meinte, ich müsse mich auf alles vorbereiten, dass ich später nicht doof dastehe. (Shittest?). Ich sagte auch, ich würde ihr sagen wenn ich mich vernachlässigt fühle, weil sie viel mit ihm schreibt. Ich sagte ich vertraue ihr und sie entgegnete dass es bisschen naiv sei. Wer fremdgehen will findet immer einen Weg, war ihre Antwort. Zum Abschluss sagte ich: „schreib ruhig mit ihm, ich will dass du das klärst zwischen euch.“ So, daraufhin zeigte sie mir nicht mehr den Chat, wenn er wieder schrieb oder sie ihm. Wenn ich ab und zu ins Zimmer kam, sah ich sie tippen und dann ging sie wieder schnell in eine andere App. Wenn ich in ihrer Nähe war drehte sie das Handy manchmal weg. Einen Anruf mit ihm gab es auch nochmal wo ich dabei war, durfte auch kurz mitreden. Doch die Anrufe danach wollte sie dann immer alleine tätigen. Heute machte ich noch einen großen Fehler. Ich fragte ob die zwei eigentlich noch schreiben, da sie mir keinen Chat mehr zeigte. Bla Bla, keine Lust das immer zu zeigen, irgendwas mit FBI und kontrollieren sagte sie. Ich sagte noch, dass es laut ihrer Aussage fremdgehen wäre, wenn man was verheimlicht. Sie meinte, dass ich denken würde dass das fremdgehen wäre, wenn sie keine Lust hat mir ständig den Chat zu zeigen. Und außerdem ob sie keine Freunde haben darf. Ich sagte ihr nochmal ich vertraue ihr. Ich denke, sie denkt nun ich bin eifersüchtig. Sie denkt nun ich will unbedingt wissen was die schreiben. Ich schaue auch nicht in ihr Handy, wenn es da liegt. Ich vertraue ihr. Es geht mir um den Fakt, dass sie plötzlich das alles macht, wahrscheinlich weil ich so neugierig wirke. Was genau habe ich nun falsch gemacht? Bzw wie kann ich wieder so locker sein und mir nichts anmerken lassen und zeigen dass es mir nix ausmacht dass sie mit ihm Kontakt hat. Mein Ansatz ist jetzt sie in Ruhe mit ihm schreiben und telefonieren lassen. Somit zeigen, dass ich nicht eifersüchtig bin. Und wenn sie ihn wieder anspricht, sage ich ok etc. Also gehe nicht groß darauf ein. Und wo muss ich eine Grenze ziehen, wenn sie mMn nach zuviel Kontakt mit ihm hat. Ich muss doch auch zeigen, dass sie mir wichtig ist und ihr die Beziehung. Und groß passieren kann doch nichts über WhatsApp/Telefonate, sie redet mit ihm auch über Probleme von der Arbeit und will mal neue Meinungen hören, da sie mir schon immer alles erzählt. Und mit ihm treffen kann sie sich auch nicht. Also warum mache ich mir eigentlich Sorgen? Sie redet doch nur mit ihm. Kann man überhaupt Gefühle über einen Chat/Telefonate entwickeln? Will ihre Gefühle nicht in Frage stellen, doch deren Freundschaft damals war nur über Chat. Nie getroffen, nur in der Schule manchmal gesehen und sie meinte, sie liebte ihn und habe nun abgeschlossen mit ihm. Ich bin zu eifersüchtig rübergekommen, das habe ich nun auch gemerkt. Ich messe dem ganzen einen zu hohen Wert bei. Über eure Anregungen freue ich mich gerne.
  3. Hallo, inwieweit ist das in einer Beziehung (LTR?!), also wenn der Mann eine Frau an seiner Seite hat, für die er tiefere Gefühle hegt, okay, wenn der Mann anderen Frauen im Restaurant z. B. hinterherschaut. Also ich hatte das die Tage im Restaurant, wo wir öfter hingehen, dass da eine direkt nebenan arbeitet, öfter da reinkommt und die sieht (trotz Maske) richtig schön aus. Der Mann, um den es geht, hat sich so gar nicht unter Kontrolle, wenn sie da ist und starrt ihr auffällig hinterher. Diese Woche saßen wir am Tisch und sie ging direkt an uns vorbei und an die Theke. Dort stand sie und der Mann meinte zu dem, der neben ihm saß, dass das ja echt Mist sei, dass sie eine Maske an hat usw. Und er hat gar nicht die Augen von ihr lassen können. Er starrte sie die ganze Zeit an als sie kurze Zeit später wieder an uns vorbei ging und er redete irgendwas, während er sie nicht aus den Augen ließ und beinahe sabbernd ihr Gesicht anschaute und redete als sie vorbeikam automatisch lauter, in der Hoffnung, dass sie auf ihn aufmerksam werden sollte. Ich kam ja noch ganz gut klar damit, als letztens eine Frau, ebenfalls hübsch zwei Tische weiter Platz nahm und er ziemlich lange und oft dorthin geschaut hat. Das hielt sich dann aber auch noch irgendwie in Grenzen. Trotzdem bleibt das bei mir dann natürlich auch irgendwie hängen. Mal abgesehen davon ging es dann am Tisch (es waren außer mir nur Männer anwesend) darum, warum ein gewisser Promi sooo eine hübsche, geil aussehende Frau habe und wie man bloß an so eine dran kommt usw. Ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Da ich für den einen schwärme, war ich ziemlich eifersüchtig und verletzt durch dieses Verhalten. Auf der einen Seite bin ich wohl auch selber ein wenig Schuld. Denn ihm ist wohl schon etwas bewusst, dass Frauen dadurch idR auch verletzt sind, nehme ich an. Seitdem ich mal einen Spruch gelassen habe, um besonders cool rüberzukommen und ihm wohl dadurch signalisiert habe, dass mir das nix ausmache, häufen sich diese Bemerkungen über hübsche Frauen, denen er so begegnet ist und die er hübsch fand usw. Ich wollte halt unbedingt cool und gelassen wirken viel mehr sogar wirklich sein, bin es aber eigentlich doch nicht. Manchmal guckt er mich dann so an, als ob er unbedingt meine Reaktion darauf sehen möchte. Ich wirke natürlich immer total cool und lasse mir gar nix anmerken, obwohl es immer weh tut. Dann sind die Frauen aber nie anwesend. Hier bei dieser Restauranttante hat er mich definitiv beim Hinterhersabbern nicht mehr wahrgenommen. Er hätte wohl nicht mal gemerkt, wenn eine Bombe neben ihm detoniert wäre, so begeistert war der. Dann denke ich wieder, wenn er die sooo toll findet, wäre er sicherlich öfter dort in der Mittagspause, denn die kommt fast jedes Mal reingeschneit. Letztens ging ein Kollege hin essen und fragte, ob er mitkommen wolle. Er aber ist bei uns anderen geblieben, um mit uns zu essen. Bisher hat er sie zum Glück in meiner Gegenwart jedenfalls auch noch nicht in der Firma erwähnt und weiter von ihr geschwärmt. Als die anderen beiden rauchen waren, waren wir beide alleine am Tisch. Er hatte einen Anruf erhalten von einem Kollegen aufs Handy - und ich dachte schon: War ja klar. Aber er hat ihn überraschenderweise ganz schnell abgewürgt. Dann hoffte ich vergeblich, dass er sich stattdessen mit mir unterhalten wollte, aber er fummelte nur mit seinem Handy herum. Er hat zwar vor sich hin geflucht, weil irgendwas wohl nicht so funktioniert hat, wie es sollte; aber ich bezweifele, dass das ein Versuch war, dass ich bei ihm mal nachfrage, was er denn für ein Problem mit dem Handy habe, weil er ein Gespräch starten wollte, aber vielleicht nicht wusste wie oder worüber?!? Meine Fragen wären eigentlich die an die Männer hier, die es ja wissen müssten und mir das vielleicht mal aus ihrer Sicht erklären können: Inwieweit findet ihr das noch okay, anderen Frauen hinterherzuschauen? Gibt es da Unterschiede in der Art und Weise? Gibt es einen erkennbaren Unterschied, ob er wirklich was mit der Frau anfangen will? Hat das mit dem Mann zu tun, dass er sich nicht beherrschen kann? Mit seiner Situation: Also dass er in der aktuellen Partnerschaft nicht glücklich ist? Das Alter vielleicht? Ist ihm langweilig? Oder spielt das alles keine Rolle? Was kann man als Frau z. B. machen, wenn man ca. 1 Stunde lang da mit den anderen sitzt und isst? Also muss man die ganze Zeit reden, um den Mann nicht zu langweilen? Und worüber? Man verbringt sagen wir öfter Zeit mit dem Mann in den Pausen. Geht einem nicht logischerweise irgendwann mal zwischendurch der Gesprächsstoff aus. Vor allem, wenn wir beide nicht die redseligsten und eher die Zuhörer sind? Provokation ist es wohl eher auch nicht?!? Und wie sollte man sich als Frau am besten in solchen Situationen verhalten? Kann man das überhaupt irgendwie beeinflussen, ob der Mann guckt oder nicht? Und wie schaffen es manche Frauen so selbstbewusst drüber zu stehen? Ich kenne einen, der auch schon 20 Jahre mit seiner Frau zusammen ist. Der redet auch ständig von hübschen jungen Frauen usw. Die Ehefrau ist sehr gelassen: "Der redet nur. Der ist aber total treu." Auch in ihrer Gegenwart war der bald nicht zu bremsen beim Flirten. Woher nehmen manche Frauen diese Sicherheit? Ich fand das bewundernswert. Und hilft das was, wenn die Partnerin gelassen bleibt? Hilft das dem Mann treu zu bleiben, oder ist das auch völlig Wurschd, vom Verhalten der Frau einfach nur unabhängig? Irgendwo habe ich mal gelesen, dass eine eifersüchtige Frau den Mann geradezu in andere Arme treibt. Gibt es überhaupt eine Möglichkeit, sich als Frau einen treuen Partner zu "züchten"? Grade wenn man schon länger zusammen ist und auch nicht mehr die knackigste? Ist das alles nur ein Märchen? Ist es einfach Glücksache, dass grad keine super tolle Frau vorbeikommt und was mit deinem Partner anfängt? Ich frage mich natürlich, ob dieser bestimmte Mann ein typischer Fremdgänger ist? Erkennt man sowas am Starren? Ich habe mir auch schon öfter vorgenommen, mich nicht mehr bei solchen Gesprächen über hübsche Frauen reinzuhängen und den Mund zu halten, wie sonst auch. Doch ich habe scheinbar das Bedürfnis mich durch totale Coolness wichtig zu machen und Punkte zu sammeln, tue aber wohl genau das Gegenteil damit?. Also ich möchte natürlich gerne eine Frau sein, die absolut nicht nervt in diesem und anderen Punkten. Aber es funktioniert nicht wirklich. Ich fühle mich mies. Weil ich natürlich irgendwo schon merke, dass er sich anscheinend nicht sooo besonders für mich interessiert?! Ich tendiere dazu, nicht mehr mit essen zu gehen in das Restaurant. Dann bleibt mir das Gestarre erspart und die Eifersucht...... Ich weiß sonst nicht, was ich da machen soll. Jemand hilfreiche Tipps für mich und Infos, was Männer in solchen Momenten denken und fühlen? Und wie ist es 1 Stunden nach dem Gestarre? Wissen Männer das dann wirklich nicht mehr, oder wollen sie nur ihre eifersüchtige Partnerin damit beschwichtigen? "Ich weiß nicht, was du meinst?!" LG
  4. 1. Dein Alter: 35 2. Ihr/Sein Alter: 35 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: Aktuell: 1 Monat, aber wir waren in den letzten Jahren immer wieder mal zusammen. Fernbeziehung (Sie in Wien / Ich in Hamburg)) 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: Naja, wir kennen und seit 7 Jahren, drei Jahre, bevor wir das erste mal was hatten (davor hatten wir nicht viel miteinander zu tun). 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Aktuelle: wenn wir uns sehen alle 1-2 Tage; in unseren On-Phasen so ein, zwei mal die Woche. 7. Gemeinsame Wohnung?: Nein. 8. Probleme, um die es sich handelt: Absolut nicht die feine Art, aber ich hab' vor einem Monat einen fliegenden Beziehungswechsel gemacht. Mit meiner Ex-Freundin wohne ich noch zusammen, und wir haben uns noch richtig gern. Klarerweise ist' meine Ex bei allem Verständnis recht verletzt und gerade nicht gut auf meine (neue) Freundin zu sprechen. Meine Ex uns ich, wir wollen aber klar - und zwar ganz sicher und definitiv - weiterhin sehr gut befreundet bleiben; und ja, sie es ist gerade sehr komisch und vieles unklar. Wir sind dabei, das zu regeln. Meine Freundin weiß das und ist damit einverstanden. Ich würde im Mai oder im Sommer mit meiner Ex--Freundin nach Wien fahren. Quasi ein gemeinsamer Urlaub. Uns es soltle auch ein gemeinsamer Urlaub sein. Jetzt is' es natürlich sehr komisch, wenn ich in Wien bin, aber nciht bei meienr Freundin schlafe. Zugleich wäre es komisch, meine Ex und dann hoffentlich sehr guten Freundin bei einem gemeinsamen Urlaub alleine ins Hotel schicken oder bei Freunden schlafen zu lassen und sie auch sonst evtl. immer wieder alleine durch die Stadt zu schicken. 9. Fragen an die Community Ich werd' natürlich versuchen, das möglichst sensibel mit meiner Freundin zu besprechen, aber habt ihr logistische Ideen, wie man das sonst noch machen könnte?
  5. Hallo, ich komme aus einer LTR und bin geerdet, entwickle mich gut und schaue nach vorn. Also habe ich mich im OG betätigt und spreche auch so Frauen an. Daraus haben sich in den letzten Tagen mehrere Nummern ergeben. Nun ist die Situation so, dass ich mich mit einer Frau schon zwei Mal getroffen habe, mit mehreren einmal und diese Woche mehrere Dates parallel anstehen. Erste Frauen haben schon gefragt ob ich auf einem Date bin oder das ich doch bestimmt auch mit anderen Frauen schreibe und solche Dinge. Bisher bin ich dem mit C&F ausgewichen. Ich bin nun kein Überflieger vom Aussehen, habe nur mein Ego genommen und es partiell in den Müll geworfen und auch wenn es viel Überwindung kostet, spreche ich Frauen im Alltag an die mir gefallen. Da ich im Gespräch ziemlich geübt und kaum nervös bin, merke ich, dass ich eigentlich nur mit dem Anfang zu kämpfen habe. Styling usw. habe ich mit Freundinnen einem Feinschliff unterzogen. Ich vermute dies wurde hier sicherlich schon behandelt, aber wie würdet ihr mit solchen Situationen umgehen? Offen dazu stehen und sagen ja lerne auch andere Frauen kennen? (Nach dem Motto halt dich ran - damit können aber vermutlich viele Frauen nicht umgehen) Dem immer wieder mit C&F ausweichen, bis sie einen nicht mehr ernst nehmen? Lügen? Eher nicht so meins. Die Sache ist die ich poste gerne was von meinem Alltag bei Insta, da ich so auch wieder andere Frauen kennen lerne usw. D.h. manche der HBs die mir dort folgen, sehen aber auch wo ich so unterwegs bin (wenn ich auch meistens Stunden verzögert was veröffentliche). Früher oder später werden mich auch Frauen mit anderen Frauen sehen und dies hinterfragen, ich vermute bei manchen war dies auch schon der Fall nur sie sagen es noch nicht. Eine HB (zweites Treffen) beschwerte sich schon, dass ich sie nicht markiert habe und meinte Jokemäßig mit einem Zwinker, dass ich ja nicht zu ihr stehe. Man könnte meinen Luxusprobleme, aber ich möchte für mich herausfinden wie ich optimalerweise vorgehe, dass den Frauen klar wird ja er hat andere Frauen die auf ihn stehen (Anziehung steigt) auf der anderen Seite dies jedoch auch nicht übersteuern. Bisher habe ich die Fotos die ich geshared habe, extra so ausgewählt, dass die Frau nicht zu sehen war. Wie geht ihr sowas an? Wie meistert ihr den Balance Akt? Danke euch!
  6. 1. 24 2. 21 3. Unzählige Treffen 4. Monogame Beziehung seit 7 Monaten davor 6 Monate gekannt 5. Hey Leute, ich versuche mich kurz zu halten. Bin seit über 7 Monaten mit meiner Freundin zusammen. Es lauft alles so optimal wie es nur laufe kann. Gegenseitige Unterstützung bei allem was man tut, Vertrauen, gemeinsame Interessen und Ziele etc. you get the point. Ich selbst habe mehr Erfahrungen mit Frauen gemacht als der Durschnittsmensch und bis auf die ein oder andere Oneitis die sich in den letzten Jahren eingeschlichen hatte lief immer alles super. Ich bin zufrieden mit mir und dem was ich tue und alles in allem mit mir und der Beziehung zwischen meiner Freundin und mir im Reinen. Jetzt kommt da aber ein beschisseener Zufall um die Ecke und ich fühle mich sofort schlecht dabei und vernehme seit dem einen gewissen negativen Unterton der bei jedem Treffen mit meiner Freundin mitschwingt. Mir wurden ((von anonymer Nummer) alte Chatverläufe (kurz vor unserer Beziehung) meiner Freundin mit einer ihrer Freundinnen zugeschickt, in denen sie davon schreibt wie gerne Sie wieder den Schwanz von einem anderen Verflossen hätte (den sie noch ca. 1 Monat vor unserer Beziehung getroffenen hatte) und wie geil sein Schwanz doch war. Außerdem steht in einer der Nachrichten sowas wie "Omg das was der geilste Abend den ich je hatte". Die Rede ist von besagtem Typen. Diese Nachricht ist wohl aus einer Zeit in der wir uns bereits 3 Monate gekannt haben. Ich muss zugeben, das kratzt schon gewaltig an meinem Ego. Ihre Freundin fragt sie einmal in einer Nachricht so ungefähr "Du hast doch noch (mein Name) und (nennen wir ihn Tim). Mach dir keinen Kopf über (besagter Typ). Meine Freundin darauf: " Ja aber er ist ... anders geil" Auch habe ich einen Chat in dem es von meiner Freundin ao ungefähr heißt" Ich bin gerade unglaublich geil und schaue mir gleich ein Sextape von mir und (besagtem Typen) an." Ich fühle mich seit dem ich diese Zeilen gesehen habe echt beschissen und habe ehrlicherweise wenig bock meine Freundin überhaupt noch zu sehen. Einerseits weiß ich natürlich, dass wir zu dieser Zeit noch nicht zusammen waren, es in der Vergangenheit liegt und sie sich damals für mich und nicht den besagten Typen entschieden hat. Andererseits spüre ich echt ein großes Unwohlsein bei dem ganzen. 6. Habe ich tatsächlich noch Arbeit zu leisten was mein Mindset angeht und liegt der Fehler bei mir das ganze so nah an mich ranzulassen oder ist das tatsächlich ein Grund negativ gestimmt zu sein, auch als größtenteils gefestigter Mann? Habt ihr irgendwelche Vorschläge wie ich damit umgehen soll ? Ich habe seit dem immer wieder im Kopf wie sie es mit besagtem Typen treibt und sie sich dabei filmen. Wie bekomme ich diese krankhafte Wiederholung in meinem Kopf weg? Wie bekomme ich diesen negativen Schleier los der seit dem ganzen über jedem Treffen mit meiner Freundin hängt? Soll ich direkt mit ihr darüber reden? Ich danke euch für eure Zeit und Antworten!
  7. Guten Morgen zusammen, ich bin nun seit einem Jahr mit meiner Freundin zusammen und wir denken beide langsam ans Zusammenziehen. Meiner Meinung nach läuft alles super. Sie ist 24, ich bin 25. Aktuell haben wir eine Fernbeziehung. Sie wohnt 50km entfernt in der nächst größeren Stadt und studiert dort. Ich bin bereits ausgelernt und wir sehen uns wenn es passt 1-2x die Woche. In ihrer Prüfungsphase ist es derzeit etwas weniger. Nun ist es so, dass sie oft mit einem Kommilitonen spazieren geht, meist so 1-2x pro Woche (seit einem ca. einem Monat) und das finde ich merkwürdig. Am Anfang habe ich nichts gesagt, ist ja klar. Wir sind in einer Beziehung und Vertrauen sollte das a&o sein. Aber mittlerweile finde ich es merkwürdig, dass man so oft mit jemandem spazieren geht. Die beiden kennen sich aus ihrem Studiengang seit mittlerweile 3 Jahren. Am Anfang bin ich davon ausgegangen, dass es ein normaler Freund von ihr sei, aber geht man so häufig mit einem normalen Freund spazieren? Überdramatisiere ich das ganze, oder seht ihr das auch kritisch? Sie sagt, dass es ihm zeitweise nicht so gut ging und sie ihn ein bisschen aufgebaut hat... Wenn ich jetzt ein Fass aufmache, dann werde ich sicherlich massiv an State verlieren und es kommt einfach absolut nicht lässig rüber, die Eifersuchtsschiene zu fahren. Die Alternative wäre, dass ich es weiter hinnehme und zulasse. Ich möchte es ihr auch nicht verbieten sich mit normalen Freunden zu treffen, aber mir kommt es halt irgendwie komisch vor. Wie kann ich es geschickt anstellen mit ihr darüber zu reden, ohne dass es blöd/uncool rüber kommt? Wie würdet ihr das angehen? Hört sich dumm an, aber wie würde es ein Gentleman anstellen. Nicht falsch verstehen! Ich will sie weder kontrollieren, noch ihr Vorwürfe machen oder ihr verbieten männliche Freunde zu haben. Nur die Häufigkeit und Regelmäßigkeit der Spaziergänge verunsichert mich. Ich weiß dass meine Freundin sehr loyal und vertrauenswürdig ist und mir es sagen würde, wenn etwas wäre. Trotzdem hatte ich so eine Situation noch nicht und ich bin unsicher, wie ich damit umgehen soll, ohne unsicher und eifersüchtig da zu stehen. Danke schonmal für eure Hilfe!
  8. 1. Mein Alter 33 2. Alter der Frau 51 3. Art der Affäre (F+, Affäre neben einer Beziehung) Affäre- beide Single, habe aber noch 2 F+ am Laufen 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? In welcher Beziehungsform (monogam/offen)? Ist die Affäre geheim? Nein 5. Dauer der Affäre 2 Monate 6. Qualität / Häufigkeit Sex Super Sex, ca. alle 1-2 Wochen 7. Beschreibung des Problems? Sie ist aktuell nicht verfügbar und ich habe extreme Oneitis und kann diese auch nicht mehr verstecken 8. Frage/n Was kann ich noch tun? Hallo zusammen, ich habe vor ca. 2 Monaten eine deutlich ältere Frau kennen gelernt. Es kam recht schnell zum Sex, dieser ist ausgesprochen geil und aufregend sowie fast tabulos (bis auf die üblichen No gos)- inkl Rimming, Füße, etc. Ihr Geschmack und ihr Geruch turnen mich extrem an, ihr Wesen ist sehr präsent und sie gefällt mir sehr gut. Nun ist sie sicher privat und beruflich etwas eingespannt, aber - leider stellt sich mit der Zeit heraus, dass sie auch noch einige (zwischen 3 und 4 + mich) andere Typen datet (sie steht auf jüngere). Dazu hatte sie schon zu beginn gesagt, dass sie nicht exklusiv ist und das Leben- und den Sex- so lange genießen will, wie es nur möglich ist und die Fassetten der Männer auskosten möchte.. Sie kam aus einer längeren monogamen Beziehung. Nun war es mal einfacher und mal schwerer in den 2 Monaten dates abzumachen. Während den Dates fokussiert sie sich jedoch voll auf mich. Ich bekomme die volle Aufmerksamkeit und fühle mich super. Wir hatten auch ein schönes Wellness Wochenende mit viel Spaß und viel Sex, sie hat das sichtlich genossen. Nach den Dates bin ich dann aber immer etwas in ein Loch gefallen, da es dann wieder mehr oder weniger schwierig war, neue Dates zustande zu bringen. Nun ist sie vor 3 Wochen in Kur gefahren und plötzlich reißt der Kontakt komplett ab. Wir hatten zuvor festgelegt, dass wir in Kontakt bleiben, nicht täglich, aber ab und an. Sie möchte die Kontakte insgesamt- auch zu ihrer Familie- auch etwas zurück fahren. Sie ist auch nicht zum Geburtstag ihrer Mutter gefahren. Ich konnte das bereits nach 4 Tagen nicht mehr ertragen und habe eine "positive" gut gelaunte Sprachnachricht gemacht. Darauf kam -nix. Nach 2 Tagen habe ich dann etwas Drama gemacht und gefragt, ob ich etwas falsches gesagt habe, außerdem habe ich sie angerufen. Sie war wenig begeistert und das Gespräch ging auch nicht sehr lange, da sie zwischen den Anwendungen nicht viel Zeit hat Sie hat mir zwar Abends 2 Sprachnachrichten gemacht, in denen sie sich erklärt, warum sie nicht viel Kontakt haben möchte- zu niemandem- und mir gesagt hat, dass sie noch Kontakt will und mich sehen mag- nach der Kur, aber seitdem sind die Chats- 2 kurze an der Zahl- sehr kurz und distanziert. Ich bin ungedduldig, zumal sie am Tag schon einige Zeit in Whatsapp online ist (sicherlich viel mit ihrer Mutter, die nur per Whatsapp kommunizieren kann) Ich muss nun noch mind. 2 Wochen warten, bis sie wieder zurück ist und habe jetzt schon die Frage im Kopf- wen wird sie als 1. wieder daten? Werden wir uns nochmal sehen? Ich habe panik, dass ich abgewiesen werde. Außerdem vermisse ich sie und- obwohl ich noch 2 andere Frauen habe, mit denen ich Sex habe, gelingt es mir nicht, sie aus dem Kopf zu bekommen. Ich schlafe kaum, kann keine Leistung bringen, wenn wir Kontakt haben- wie gesagt sehr selten- hinterfrage ich mich danach oft und bin sehr selbstkritisch, ich versuche mich bei ihr zu qualifizieren, ich bin so ein Idiot, obwohl ich das nicht sein möchte und normalerweise auch nicht bin. Was kann man nur gegen diese Krankheit tun? Wie gesagt, der Sex mit den 2 anderen Frauen ist gut, aber ich habe nur sie im Kopf.
  9. 1. Mein Alter 24 2. Alter der Frau24 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 1 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Küssen 5. Beschreibung des Problems Hab diese Frau online kennengelernt und wir sind auf ein sehr schönes Date gegangen, ich konnte nicht bis zum Sex eskalieren aber wir haben ne super Chemie zusammen. Es ist RICHTIG gut. Wir wollten uns nach Weihnachten nochmal treffen und ein Hotel zusammen nehmen, das haben wir schon so besprochen. Nunja, ich hab n Schnitzer gemacht. Ich hab gelesen, dass es einen ein bisschen attraktiver macht wenn man andere Frauen nebenbei so erwähnt. Nicht damit angeben, das ist n bisschen zuviel, aber halt ein bisschen eifersüchtig machen. Ka was mich geritten hat, wir haben den ganzen Abend so hin und hergeschrieben (und ja, ich find das ganz unterhaltsam und es wird irgendwie nie langweilig. Das Date war letzten Dienstag.) und ich bin halt in ne Bar, sie in ne Bar (aber wir wohnen halt nicht in der gleichen Gegend). Wir labern halt so ein bisschen über unser Date und sie fragt halt ständig was ich mache. In Wirklichkeit hab ich n Bier alleine in einer toten Bar getrunken die um 9 schon dicht gemacht hat lol. Hab ich auch nicht erwartet an nem Samstag. Und nach ner Zeit hab ich dann halt die Idee gekriegt so zu tun als würde ich ne Frau abschleppen? Sie hat nämlich auch sonen FWB um den wir so herumarbeiten, der weiß von mir, ist nicht besonders angetan aber die beiden sind nicht direkt zusammen und KA. Klingt n bisschen komisch, aber ich glaub sie hat mehr Interesse an mir als an ihm und ich hab kein Problem ihm die Frau auszuspannen. Ich glaube sie mag mich wirklich sehr dolle. Nun ich erwähne also dass ich in nem Taxi "nicht nach hause aber nicht zu ner nächsten Location bin" und wollte es vage lassen aber sie hat weiter gebohrt und ich dann die Italienerin erfunden, die ich abschleppe. So bisschen hin und her und ich sag ihr so, dass sie ja wüsste, dass ich gelegentlich mal andere Frauen habe, wir nicht zusammen sind und sie diesen FWB ja eh hat. "Brauchst jetzt auch nicht dolle eifersüchtig sein. Ich mag dich trotzdem mehr. Du hast Grips und wir sind auf einer Wellenlänge, sie hat bloss südländisches Feuer" Sie meint alles sei okay aber ich denke ich hab es ein bisschen übetrieben. Hätte den Pick Up Kram nicht lesen sollen während ich mein Bier hatte. :/. Was ist jetzt die beste Vorgehensweise? Sie ist nicht angepisst, zumindest nicht offensichtlich, und sie hat da auch ein bisschen diese komischen Beziehungsstatus da kann sie ja nun nicht wirklich sauer sein. Allerdings hat sie jetzt keine Zeit mehr vor Neujahr, und ist im Norden bei der Familie. Sie hat mich, selbst ein bisschen angetüdelt glaub ich, eingeladen hochzkommen (wenn ich "wirklich so verzweifelt sei sie wiederzusehen") meinte dann aber ein paar Minuten später, dass wir uns in einem Hotel treffen könnten. Nicht bei ihrer Familie. Und dann nochmal n paar Minuten später, dass es wohl ne doofe Idee sei weil es sei ja zu weit weg und wäre ja bloss nur noch ein weiteres Date. (Denke hier hat sie bewusst einen Schritt zurückgemacht. Denke vielleicht hat dieses eifersüchtig zeugs doch irgendwie n bisschen was in ihr ausgelöst? Weiß nicht. Aber sie hat sich offensichtlich umentschieden). Hab mit ihr geschrieben und meinte halt, dass ich im Taxi nebenbei bisscen schreibe und dann später sie wäre in der Dusche, und nach ner Zeit hab ich ihre Nachrichten erstmal nichtmehr gelesen um so zu tun als wäre ich busy. Ist es jetzt am besten den Kontakt abkühlen zu lassen und Funkstille für n paar Tage? Ich erwähne nochmal: Wir schreiben täglich und sie meint alles sei okay. Oder soll ich einfach weitermachen und so tun als wäre es nichts? Und bitte haltet euch zurück mit Beleidigungen. Ich bin halt Anfänger okay und hab n Fehler gemacht. Aber denke da kann vielelicht was längerfristiges bei rauskommen.
  10. mal rein interessehalber, wie würdet ihr darauf reagieren bzw es handhaben wenn eure freundin zb heimlich euer handy durchsucht oder sonstige spionagetätigkeiten anwendet um euch zu überwachen ? 😂 ich kann aus eigener erfahrung sagen, dass frauen in der hinsicht unfassbar kreativ werden können. das ist für mich absolutes no-go. ich würde in so einem fall eine klare ansage machen. oft wird das ja so begründet, dass man lange am handy / online ist etc blabla. ihr kennt die phrasen 😁 passiert natürlich wesentlich öfter bei alphas, wenn die freundin mitbekommt wie man auf andere frauen wirkt.. da wird "mann" von morgens bis abends getestet 😇 ich würde sowas niemals machen. oder gibt es in manchen fällen eine "genehmigung", die das gerechtfertigt ?
  11. Hallo Leute. Ich bin gerade an einem Punkt angelangt, an dem ich gerne eure Unterstützung hätte. Ich (26) bin seit ein paar Monaten mit einer HB9 (24) in einer Beziehung. Mittlerweile meine dritte LTR. Ich kenne sie bereits sehr lange, körperlich wurde es aber erst vor ein paar Monaten. Es war mir irgendwie immer klar dass ich mal mit ihr zusammenkomme, da wir ziemlich gut harmonieren. Fand sie all die Jahre echt interessant, passte aber von den Umständen her nie und haben uns manchmal ein Jahr nicht gesehen. Waren halt klassische Bekannte. Sie war heuer in einer (kaputten) LTR und wollte bereits eine offene Beziehung mit ihrem Ex, da die Beziehung kacke lief. Der wollte das nicht. Ergo hat sie ihn insgesamt mit vier Typen (inkl mir) betrogen. Um Schluss zu machen war wohl doch zu wenig Material dabei. Ich hab sie dann als Nr4 verführt und ihr richtig richtig den Kopf verdreht, bis sie es mit ihm beendete. Wir arbeiten beide bei der Polizei, aber in unterschiedlichen Bereichen. Stehen also finanziell auf eigenen Beinen und wohnen getrennt. Die Anziehung zwischen uns ist bombastisch. Nicht von dieser Welt. Dachte nicht, dass es sowas gibt. Die Kleine ist wirklich massiv in mich verliebt und ziemlich fasziniert von mir. Intellekt, Musik, Weltanschauung, Hobbies, Arbeit, Familie und Lebensziele harmonieren echt gut. Sie bemüht sich auch sehr um meine Zuneigung, die sie auch bekommt. Wir möchten beide mal (unabhängige Entscheidungen, diese haben de facto nichts mit unserer Beziehung zu tun) Kinder und eine Familie in den nächsten Jahren. Sie sagte mir bereits, sie wolle dass ich mal der Vater ihrer Kinder werde. Und dass sie noch jemanden so geliebt hat wie mich. Diese aufrichtige Aussage hat mich echt umgehauen. Ich weiß, es ist immer schwer nachzuvollziehen und vorzustellen wenn jemand übers Internet eine solche Beschreibung abgibt, aber ich übertreibe nicht. Sie ist sexuell sehr offen (bisexuell, anal, Dreier, BDSM, und manch krankes Zeug auf das ich nicht eingehe) und im Bett geht richtig die Post ab. Bisweilen ist sie bei allen Männern immer nur unter Hilfe von Vibrator/Finger gekommen. Bei unserem Sex hatte sie von Anfang an immer multiple Orgasmen, was sie ziemlich geflashed hat, da sie dachte bei ihr seien vaginale Orgasmen nicht möglich. Wir haben so 2-3 mal am Tag Sex wenn wir uns sehen und sie kommt immer an die zehn Mal. Teilweise weinte sie sogar beim Sex weil es so geil war und schrie „fuck, ich liebe dich so sehr“. Warum erzähle ich das alles? Nicht um anzugeben, sondern weil es für die Gesamtsituation ein relevanter Hinweis ist. Über monogam oder nicht haben wir bereits gesprochen. Momentan haben wir beide nicht das Bedürfnis ohne den anderen mit anderen Personen Sex zu haben. Gemeinsame MFF Dreier haben wir aber. Auf MMF hab ich keinen Bock, da ich nicht dabei zusehen will wie jemand meine Freundin bumst. Sie weiß von mir, dass ich mit vielen Frauen was hatte. Ergo bat sie mich, falls ich mal eine andere ficke, ihr das zu sagen und nicht zu verheimlichen. Und es nicht mit einer zu tun, für die ich mal Gefühle hatte, da sie das verletzen würde. Das sagte sie obwohl wir eigentlich gesagt haben, dass momentan das Bedürfnis nicht besteht. In dem Punkt ist sie wohl echt weiter als ich. Sie vermag (anscheinend) Liebe und Sex komplett zu trennen. Ich selbst kann das noch nicht. Hab ich ihr aber nicht gesagt. Ich weiß, wenn sie fortgeht und betrunken ist, dass es ihr mal passieren könnte, dass sie mit jemandem in der Kiste landet oder rummacht, da sie sehr freizügig wird unter Alk. War jedenfalls bei in ihrer letzten Beziehung so, die wohlgemerkt aber mehr als kacke lief. Was mir Sorgen bereitet sind ihre sexuelle Energie und Offenheit. Darüber haben wir auch gesprochen. Sie meinte, es könne passieren, aber nur wenn die Beziehung gerade nicht gut läuft. Mein Bauchgefühl - oder sind es meine Selbstzweifel - sagen mir, dass sie es aber trotzdem mal tun wird. Meine Ängste und Fragen sind nun folgende: 1. Warum und wann entsteht in einer Frau das Bedürfnis mit einem anderen zu vögeln, wenn sie mit dem Partner den mit Abstand besten Sex ihres Lebens hat? Wenn nicht mehr genug sexuelle Anziehung auf die Frau ausstrahlt aka nicht Alpha ist? 2. Wie geht man dann als Partner mit dieser Situation um? Angenommen sie kommt von einer Feier heim und erzählt: Du, ich hab gestern mit einem anderen Typen gefickt. Wie reagiert man angemessen? 3. Wie und bitte wie bekomme ich den Mist in den Griff? Stoizismus, Buddhismus, Pickup, ich hab schon alles durch. 4. Das ist doch scheiße. Vorerst monogam auszumachen und auf offen zu warten bis sie einen anderen zerlegt, na servus. Ich weiß auch nicht warum ich ihr hierbei kein Vertrauen schenke. Womöglich weil sie es mit mir bei ihrem Ex genauso tat. Was ich als Szenario im Kopf habe ist, dass sich aus einer solchen Liebschaft etwas entwicklen kann. Eine Affäre. Oder ein Störfaktor, der Unruhe in die Beziehung bringt. Aus einem Mal wird öfter. Angenommen es ist ein Kollege. Bei unserem Verein verbringt man eben sau viel Zeit miteinander. Der Typ wird lästig und (zer)stört die Beziehung. Ich hab selbst bereits vergebene Frauen echt guten Kerlen weggeschnappt und weiß deshalb wie der Hase läuft und wovon ich rede. Ich bin nun das erste mal in meinem Leben mit Gedanken wie Eifersucht konfrontiert. Ist für mich Neuland. Hatte ich bisher nie bzw. schlummerte es wohl in mir und es gab noch nicht den richtigen Trigger. Ich will wie oben erwähnt mal eine Familie gründen und das möchte ich verständlicherweise nur mit der passenden Frau. Sie hat echt gute Qualitäten was das Muttersein betrifft, da sie einerseits sehr gebildet und andererseits extrem fürsorglich ist. Danke fürs durchlesen. Bitte nehmt meinen Beitrag wenigstens ernst.
  12. 1. Mein Alter: 20 2. Alter der Frau: 22 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: Mehrere Treffen, aber keine Dates im herkömmlichen Sinne 4. Etappe der Verführung: Mehrere male KC 5. Beschreibung des Problems: Ich hadere viel mit Eifersucht und Selbstzweifeln, dies belastet aktuell die Situation und ich würde gerne wissen wie ich daran arbeiten kann. Wir treffen uns weiterhin regelmäßig und Interesse Ihrerseits ist auch vorhanden, trotzdem belastet es mich.
  13. Hi Jungs, ich habe mich hier lange nicht mehr gemeldet, da ich mich in letzter Zeit mit anderen Dingen außer mit Frauen beschäftigt habe. Trotzdem habe ich tatsächlich eine Frau kennengelernt. Sie ist eine Arbeitskollegin in meinem Nebenjob, wir haben uns schon immer gut verstanden und haben immer Späße gemacht. Sie ist 24, paar Monate älter als ich, Russin und heißt im folgenden Lydia. Vorletzten Montag waren wir zusammen arbeiten. Als wir zusammen eine geraucht haben, meinte sie, sie sei immer noch stonded. Ich war sehr überrascht darüber, weil ich ihr das nie zugetraut hätte. Vor allem sah ich da eine gute Gelegenheit, unsere "arbeitstechnische Beziehung" auszubauen, da ich vor meinen Gitarren-Sessions auch selbst gerne eine Spaßzigarette rauche. Also habe ich vorgeschlagen, nach der Arbeit doch mal einen Dübel zu rauchen. Top, sie hat ja gesagt und würde mir noch mal nach der Arbeit schreiben. Während der Schicht haben wir ganz leicht geflirtet. Z.B. habe ich ihr einmal am Zopf gezogen, so wie ich es gerne bei ihr mache, und sie so: "Na, sind dir Eier gewachsen?" Ich: "Hey, wir hatten Ostern, ich habe Eier für ein ganzes Jahr gefunden!" Das fand sie lustig, dass sie beim Bierzapfen sich nicht mehr einkriegen konnte. Soviel dazu. Letztendlich hat sie sich tatsächlich gemeldet, und ich bin zu ihr rumgekommen. Da ich nicht wusste, dass Freunde von ihrer Schwester da waren, weil alles außer Lydia feiern wollten, war ich erst mal etwas verdutzt, als ich alle Mann am Wohnzimmertisch saßen sah. Das habe ich jedoch umgewandelt, indem ich jeden per Handdruck gegrüßt habe, obwohl es eine sehr eingeschworene Gemeinschaft war und nicht gerade offen waren. Zwei weitere Arbeitskollegen, die Lydia ebenfalls eingeladen hat, haben z.B. nicht gegrüßt. Später sollte Lydia meinen, dass ich im Gegensatz zu den anderen beiden Arbeitskollegen als sympathisch und offen wahrgenommen wurde. Social Proof!!! Als alle anderen weg waren und wir nur noch zu viert, haben wir weiter munter Party gemacht. Dabei war so eine Art Anziehung zwischen Lydia und mir vorhanden. Von kurzen Händchen halten nach einer Neckerei bis hin von der dezenten Platzierung meiner Hand an ihrem Hintern war alles dabei. Es lief gut und dabei hatten wir auch nette Gespräche. Nun war es an der Zeit, um 3:30 morgens wieder nach Hause zu kommen. Mich hat sie von allen als letztens verabschiedet, mit dem Unterschied, dass sie mir einen Kuss auf den Mund verpasste. Man, war ich baff. Am nächsten Tag schrieb sie mich an und fragte, was das mit uns beiden war. Ich meinte dazu: "Offensichtlich eine sexuelle Belästigung deinerseits, ich hoffe, auf der Arbeit kommt so etwas nicht vor! :D" Lydia schrieb u.A. dazu: "Aber ich kann meine Finger von dir nicht lassen :D" Geil, läuft! Auf meine Initiative hin haben wir uns wieder getroffen. Haben das gute Wetter genossen, haben an einem schönen Ort gechillt und über Gott und die Welt geredet und haben einige Gemeinsamkeiten feststellen können. Sie hat wie immer mit mir viel gelacht, und hat mir positiv angemerkt, mir würde zu allem ein passender Spruch einfallen. Als es dann wieder Zeit war, sich zu verabschieden, stellte sich heraus, dass nur eine Umarmung für uns beide nicht genug war. Sie fing an zu lachen, legte ihre Stirn auf mein Gesicht und wir küssten uns wieder. Als wir darauf hin schreiben, spricht sie von einem schönen Tag mit mir und lädt mich für den übernächsten Tag zum Frühstücken bei sich ein. Unser drittes Date war noch schöner, wir haben öfters Körperlichkeiten und Küsse ausgetauscht, auf dem Rückweg zu ihr sind wir auch Hand in Hand gegangen. Als wir uns das vierte Mal getroffen haben, hatten wir endlich Sex. Den besten Sex den ich seit langem habe. Insgesamt 6 mal an diesem Tag :D :D Es ging wie von alleine. Sie war bei mir, Lydia zog mich mit ihrem schönen Kleid umso mehr an. Und ich zog sie mit meiner Gitarre an. Während ich ihr etwas vorspiele, legt sie sich seitlich auf mein Bett und hört mir aufmerksam zu. Als ich mich dann zu ihr lege, ist die ganze Sache ein Selbstläufer. Die aufgestaute Lust hat sich bei und beiden entladen, wir haben alles miteinander gemacht! Endlich! Endlich wieder eingelocht! Ich habe mal gehört. humorvolle und verspielte Frauen sind besonders gut im Bett. Ohja, das konnte ich bestätigen! Mehrmals hat sie mir gesagt/geschrieben, dass der Sex mit mir unglaublich war und dass es mit mir viel Spaß macht. Sie muss wohl auch mindestens einmal gekommen sein, bevor sie ihren Kopf an meiner Brust legte und wir die stille Zweisamkeit genossen haben. Das fünfte Date, was letzten Mittwoch war, war noch einmal intensiver und zärtlicher. Wir waren erst mal draußen, das Wetter war bombe! Meine spontane Idee, mit nem Tretboot über den See zu fahren, hat sie so begeistert, dass sie mir glatt n Kuss dafür verpasste. Am Ende fanden wir uns wieder bei mir vor und hatten wieder Sex, bei dem sie wieder zum Orgasmus kam. Vorhin hat sie schon gesagt, sie glaube, mit mir wird's nie langweilig im Bett. Am Abend haben wir nur noch gechillt und gekuschelt. Es schien, als würde sie mir aus der Hand fressen. Letztendlich hat sie spontan bei mir geschlafen. Sie schrieb am nächsten Tag, dass es schön war, vor allem mit mir aufzuwachen. So weit, so gut. Bis jetzt glaube ich, dass ich fast alles richtig gemacht habe. Kein Stress, kein Drama und ich habe immer wieder das verspielte, humorvolle Miteinander mit Lydia aufrecht erhalten. Von mir aus kam nie Gefühlsduselei, höchstens unkitschige Dinge wie: ich fand unseren Tag auch schön, ich freue mich schon, dich wiederzusehen. Bis jetzt war es ein schönes, intensives Miteinander, ohne 24/7 schreiben zu müssen, ganz ohne Zwang. Und wenn ich ehrlich bin, bin ich echt begeistert von Lydia. Ich habe jeden Moment mit ihr genossen, war ganz im Moment, ich hatte richtig Spaß daran, mit ihr zu scherzen oder einfach mal über Gott und die Welt zu reden. Mit ihr fühlte ich mich, als würde meine persönliche Mauer fallen. So erleichtert: Guck, du hast doch das Zeug, eine attraktive, selbstbewusste und humorvolle Frau an dich zu ziehen! Heute jedoch schien mein altes Ich mich eingeholt zu haben. Grund war folgendes Whats App Gespräch (Anmerkung: Das Schreiben war bei uns eh kein wichtiger Bestandteil): Ich: Na mein Sonnenschein wie geht's dir? Lydia: Hey Baby mir geht's super und dir? Ich: Mir geht's auch gut, das Wetter ist ja mal wieder geil Lydia: Ja das stimmt, was machst du so? Ich: Ich fahr gleich zum Sport und du? Lydia: Cool, ich bin gleich bei Vale und dann kommt ein Klassenkamerad zu mir chillen Ich: Okay, dann viel Spaß Lydia: Danke, dir auch mein Schatz, was machst du nach dem Sport? Ich: Erst einmal was essen dann mal gucken, bestimmt wieder mit Kollegen chilln Lydia: Toll, jetzt hab ich Hunger bekommen! :D :D Ich wünsche dir viel Spaß :* Ich: Dankeschön Nun gebe ich wieder, was ich in diesem Moment zum Glück nur gedacht habe und mir wieder ein scheiß Gefühl gegeben hat: Aha, der Klassenkamerad, mit dem du letztens auch im Alex warst? Du verbringst den ersten Tag nach deinem hardcore-Arbeitswochenende lieber mit einem "Klassenkameraden" als mit mir?! Okay, so sei es! Triff dich ruhig mit deinem "KLASSENKAMERADEN", wenn ich für dich nur ein gebrauchtes Spielzeug bin, was nun wieder uninteressant ist!!! ICH WUSSTE ES, DASS WIRD WIEDER NICHTS! Wie konnte ich nur so blöd sein zu denken, dass sie für mehr empfindet?! Das waren so ungefähr die Gedanken, die mich in dem Moment sehr wütend und traurig zugleich gemacht hat. Ich suchte wieder nur Gründe, auf diesem Trip festzufahren, bis etwas Sport und ein Mix aus Baldrian und Johanneskraut mich wieder zur Raison gebracht haben. Nun fühle ich mich wieder etwas besser und bin nicht mehr auf diesen Eifersuchtstrip und sehe die Sache wieder etwas objektiver. Warum schafft es ein "Klassenkamerad", mich von meinem Höhenflug wieder abstürzen zu lassen? Warum habe ich jetzt Zweifel daran, dass der Lydia was an mir liegt und dass ich wieder uninteressant bin? Warum glaube ich, dass ich das letzte Date mit ihr hatte? Gebe ich trotz unterlassenen Kitsch und Liebesbekundungen nur ein Typ ab, der in ihren Augen "leicht zu haben ist"? Obwohl ich nahezu kein Wort über verflossene Liebschaften verloren habe? Und warum wirrt noch das Szenario in meinem Kopf, dass sie gerade mit ihrem SCHEISS "KLASSENKAMERADEN" rummacht? Nur zur Info, Lydia hat davon nichts Wind bekommen. Sie fragt sich höchstens, warum ich so kurz angebunden als sonst schreibe. Sie hat also definitiv nicht den Eindruck von mir, ein eifersüchtiges Hündchen zu sein. Jungs, was mache ich nur? Sicher werdet ihr mir sagen, dass ich mir umsonst Hirnfick mache. Mein objektives und gelassenes Ich sagt zwar, ich mache mir umsonst so viele Gedanken... Aber ich muss trotzdem lernen, dass so etwas nicht mehr vorkommt. Denn wenn mein verbittertes, altes Ich wieder ans Tageslicht kommt, dann ist die Sache definitiv gelaufen. Danke, dass ich das hier loswerden kann. Jetzt geht's mir noch besser, das Schrieben hat geholfen. Nun meine konkrete Fragestellung; - Muss ich mir die oben beschriebenen, negativen Gedanken machen? - Was kann ich tun, um in Zukunft nicht mehr von meinem guten Weg abzukommen und mein altes Ich endgültig abzuwimmeln? Liebe Grüße und einen schönen Tag noch!
  14. 1. Dein Alter: 24 2. Ihr/Sein Alter: 24 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern): Seit zwei Monaten was am laufen, Exklusivität vereinbart, es geht Richtung Beziehung 4. Dauer der Beziehung 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR 2 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex Sehen uns mehrmals die Woche, 2,3 Mal sehr guten Sex 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt Eifersucht 9. Fragen an die Community Liebes Forum, ich verfolge die Community seit Jahren, habe aber selbst noch nie einen Beitrag verfasst, deswegen sei es mir verziehen, wenn ich vielleicht nicht den gewünschten Schreibstil habe. Kurz zu mir...ich würde sagen, ich habe mich die letzten Jahre gut ausgelebt, viele KC und FC, aber wenige Mädels länger gedatet, da ich immer diese Bindungsangst hatte...so ist die HB das erste Mädel, dass ich jetzt länger treffe. Die Gründe, warum ich mich nie einem Mädel öffnen konnte, würden den Rahmen sprengen, aber vieles lag daran, dass ich viele toxische Beziehungen in meinem Umkreis hatte, oft sah, wie leicht Mädels ihren Partner betrügen etc...also einfach schon von vornherein ein schlechtes Bild über Frauen hatte. Nun habe ich dieses HB im Mai auf Tinder gematcht, und lockere Dates mit guten Vibes gehabt. Beim vierten Treffen hatten wir schließlich was, und am Abend beim ausgehen sahen wir uns erneut, wo sie mich schließlich zu sich in die Wohnung mitnahm und Sex hatten. 1. Phase ("Du kannst andere daten") Auf die Frage hin, was das nun is, sagte ich, dass wir einfach schauen, und sie von mir aus auch andere daten kann (1. Fehler). Fragt mich nicht, warum ich das gesagt habe, wahrscheinlich wollte ich in dem Moment einfach nur cool wirken, der Typ dems quasi egal ist. Naja egal, sie sagte von sich aus, dass sie wenn dann nur einen datet, worauf ich zustimmte. Die nächsten Dates liefen super, unser Weltbild ähnelt sich uns sehr, Ehrlichkeit ist uns wichtig, sie hat eine hohe emotionale Intelligenz und wir können über Gott und die Welt reden. Der Sex ist dementsprechend auch sehr sehr gut. Nach 2,3 Wochen hat sie mir dann auch ihre Freunde und ihren Bruder vorgestellt, wo ich mir dann dachte...oh okay, ich wirke schon recht vertrauenswürdig. Dann kam eine Phase wo es kurz komisch wurde. Ich sah per reinen Zufall, dass sie auf Whatsapp mit einem Typen schrieb, wo ich nicht wusste, wer das ist. Dann kam unnötiges Hirngeficke, und mein Frame wackelte. Ich dachte mir, sie nimmt das daten ziemlich ernst, meldet sich ständig, zeigt mir viel Zuneigung und dann sowas. Auf jeden Fall ladete ich sie zu mir ein, ich wohne noch bei meinen Eltern. Wie sich im Nachhinein herausstellte, war ihr das etwas zu viel, dass sie meine Eltern kennenlernt. Das war aber nicht wirklich meine Intention, denn ich dachte mir, ich schlafe ständig bei ihr, jetzt bin ich mal an der Reihe. Sie hat auch dann nur kurz hallo gesagt, und wir sind dann ins Zimmer. Sie hat eine nette Geste gemacht, indem sie meinen Eltern einen Wein schenkte. Da sie zocken gern mag, haben wir dann Cod gespielt zusammen. Im Rahmen eines Fights sprach ich folgendes aus "Lasst meine Freundin in Ruhe". Keine Ahnung was ich mir dabei gedacht habe...ich merkte schon irgendwas stimmt nicht. Den Satz hatte ich dann nicht wirklich mehr im Kopf. Wir gingen dann schlafen, ohne dass wir Sex hatten. Ich war wieder verwirrt. Paar Tage verstrichen, und wir machten ein Treffen fürs Wochenende aus. Sie meldete sich an dem Tag nicht mehr und meinte am Tag davor, dass sie am Geburtstag von Bruders Freundin unterwegs ist und spontan Bescheid gibt. Ich gab nur bekannt, dass ich fertig mit der Arbeit bin, und sie meinte, dass es sich doch eher nicht ausgeht und ob morgen geht. Ich war in dem Moment pissed, und schrieb nur, dass wir uns morgen hören. Daraufhin kam Doubeltexting, ob alles in Ordnung ist, ob ich sauer bin bla bla, ich habe nur gesagt alles gut, ich bin gerade beschäftigt. Sie meinte dann, dass wir uns schon auf Nacht in der Stadt treffen können. Das taten wir dann, und das Gespräch verlief merkwürdig. Am Anfang hat sie fast geheult, da bei ihrer Famlie sehr viel gerade passiert, und sie Angst hat mich zu verletzen. Ich dachte oh Gott, also ist es jetzt vorbei. Dann meinte sie, dass sie die Aussage mit der Freundin verwirrt hat, und dass ich andere daten kann. Ich war dann verwirrt, aber ging nicht wirklich drauf ein. Ich munterte sie auf, und danach war die Stimmung wieder sehr verliebt. Sie neckte mich, wir lachten und küssten uns, und am Ende lud sie mich wieder zu sich heim. Der Sex war gut, aber ich war am nächsten Tag mega verwirrt, da sie sehr anhänglich war. Sie schrieb von selbst, ob ich denn morgen Zeit habe, sie würde mich sehr gerne sehen. Ich tat auf beschäftigt, und das funktionierte scheinbar. Sie meldete sich von selbst und fragte, ob das nun passt mit dem heutigen Treffen passt. Der Sex war dann wieder gut, und die restliche Woche war dann gute Stimmung. Es kamen dann auch Aussagen wie "Appetit kannst du dir holen, aber gegessen wird heim". Am Wochenende gingen wir dann gemeinsam aus, und ich fragte sie, was das nun mit dem mehrere daten zu bedeuten habe. Dann erzählte sie mir, dass ich sie mit den Aussagen "Mehrere daten" und meinen Eltern vorstellen verunsichert habe. Wir sprachen uns aus, und sie sagte mir im Bezug auf den Typen, dass sie den zwar getroffen hat, aber dann den Kontakt wegen mir abgebrochen hat. Wir machten dann Exklusivität aus. Die nächsten Wochen wurden dann sehr romantisch, und zu meinem Geburtstag gab es auch eine sehr nette Geste von ihr. Ansonsten war sie sehr liebevoll, meldete sich ständig und suchte Nähe. Eine kleine Auseinandersetzung gab es schon. Und zwar traf ich mich untertags auf einen Drink mit meiner besten Freundin, und erzählte ihr nichts davon, dass eine weitere weibliche Person da war, ich wusste es schlicht und einfach nicht im Vorhinein. Auf Nachhaken erwähnte ich, dass die besagte Person da ist. Das gefiel ihr nicht, wie sich dann im Nachhinein herausstellte, da sie nicht wusste, wer das ist, und über sowas immer Bescheid wissen möchte, wenn andere weibliche Personen am Start sind. Wir redeten uns aus und alles war gut. 2. Phase (Ich hasse mich dafür) Diese Woche fuhr sie am Donnerstag mit ihren Mädels für paar Tage zum Gardasee. Am Tag davor, am Mittwoch sahen wir uns. Ich war den Abend, während sie ihre Sachen vorbereitete, schlecht drauf, da ich am Dienstag einen Albtraum hatte, wo sie mich beschissen hat. DIesen Gedanken hatte ich den ganzen Tag als Ballast, und machte sich bemerkbar, sie sprach mich dann darauf an, und ich erzählte ihr davon. Sie hatte sehr viel Verständnis dafür, und versicherte mir, dass es keinen Grund gibt, sowas zu denken. Ich wär ihr einziger usw. Ob es gut war, ihr das überhaupt zu erzählen, weiß ich nicht. Die Tage während dem Urlaub hatten wir eh viel Kontakt, sie schickte mir ständig Bilder, meinte, wie sehr sie mich vermisst, und ihre Freudinnnen liesen während einem Videochat verlautbaren, dass ich meine Sache sehr gut mache, und sie Fans von mir sind. Alles soweit gut. Gestern gingen sie aus, und normalerweise ist es so, dass wir beide von uns erwarten, dass sich der andere meldet, wenn er daheim ist. Auf Nacht sah ich eine Gruppenstory auf Instagram mit zwei Touris aus Deutschland, von denen ich wusste, da ihre Freundinnen die Typen am Vortag kennengelernt haben und sie mir das erzählt hat. Ich wachte dann um halb 4 auf, und sah, dass sie sich immer noch nicht gemeldet hat. Ich schrieb, dass ich gerade aufgewacht bin, und fragte was sie denn so macht. Sie las die Nachricht, antwortete aber nicht. Ein sehr untypisches Verhalten, da sich immer meldet, wenn sie nach Hause kommt und schlafen geht. Ich schob mega Panik, fragte sie ob alles in Ordnung ist, dass ich mir Sorgen mache etc., double textete sie, rief sie an, rief ihre Freundin an und nichts kam. Ich weiß, ist richtig dämlich und unsexy. Ich könnte mich selbst dafür schlagen. Am Morgen hat sie mich angerufen, und gefragt, warum ich ihre Freundin angerufen habe. Wir redeten uns aus, und ich sagte, dass ich es nicht okay fand, dass ich nicht wusste, was sie macht, da sie sich das gleiche erwarten würde. Sie meinte, mir ging es nicht um die Sorge, sondern um die Eifersucht, wo sie auch Recht hat. Ich meinte daraufhin, dass sie ja bei dem einen Beispiel mit der Freundin sich Kommunikation erwartet hat, dies aber selbst nicht tat. Dann erzählte sie mir, dass sie bei denen im Airbnb waren, und ihre beste Freundin bei denen schlief. Wie ihr euch denken könnt, ist die Stimmung bisschen im Keller, und sie meinte, dass sie Eifersucht in einer Beziehung nicht gern hatt. Aber ich habe meinen Fehler eingesehen, und sie ihren, und wir werden uns heute auf Nacht sehen, da wir das schon im Vorhinein ausgemacht haben. Nun weiß ich, dass ich damit viel Attraction whrschl verloren habe, und eig ziemlich viel zerstört habe, was die letzten Wochen aufgebaut wurde. Ich hasse mich selbst dafür. Deswegen schreibe ich diesen Text gerade. Alles lief gut, und wir waren in unserem Verhalten schon richtig beziehungsmäßig, aber halt noch nicht "offiziell". Das Ding mit der Eifersucht? Ist wahrscheinlich ein Problem mit meinem Inner Game. Was würdet ihr mir raten? Klatscht mir die Warheit ins Gesicht, ich brauch das gerade.
  15. Hallo Leute Neulich bin ich wieder mal Nightgamen gegangen, obwohl es mir eigentlich nicht so liegt. Nun passierte folgendes: Ich gehe munter die Strasse auf und ab, die Kneipenmeile entlang und spreche Girls an. Mit einem 2er Set ergibt sich ein guter Vibe und ich setze mich dazwischen und wir flirten 10-20 Minuten. Bis wir zu dritt weitergehen und auf ihre anderen Freundinnen treffen. Nun sagt die eine zur andere "Der hat uns vorher auch schon angesprochen" und nun platzt die Bombe. Eine der Ladys (mit der ich einen guten Vibe hatte und auch schon mässig Kino betrieben hatte) wurde voll sauer und ziemlich aggressiv. Ich versuchte noch cocky and funny zu bleiben und meinen Frame zu halten aber die Gruppe war nicht mehr auf meiner Seite und es gab einen recht heftigen Korb, sag ich mal.. Ich wohne in einer Kleinstadt und als ich heute im Daygame eine anspreche, kennt sie bereits meinen Namen und sagte, ich hätte eine Kollegin von ihr angesprochen neulich. Ich bekomme langsam den Ruf eines PUA in meiner Stadt befürchte ich (soll man das befürchten, oder ist es eher gut?) Wie seht ihr das Ganze? Man(n) weiss ja, dass Frauen bekanntlich eifersüchtig und d(r)amenhaft reagieren, wenn sie merken, dass sie nicht die einzigen No1's sind... Allerdings nicht bei allen, einige fordert es auch heraus und wollen dich dann kriegen.. Ich weiss allerdings nicht so ganz, wie ich die Sache handhaben soll. Lieber diskreten Kurs fahren oder voll krachen lassen mit *Scheissdrauf* - Mentalität? Was denkt ihr? Grüsse Pick-nic
  16. Gast

    Fremdgehen Risiko im Urlaub?

    1. Mein Alter : 24 2. Ihr Alter : 24 3. Art der Beziehung : Monogam 4. Dauer der Beziehung : 2 1/2 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR : 2-3 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex : Normal, ca. 2-3 die Woche 7. Gemeinsame Wohnung : Verbringe die meiste Zeit bei ihr in der Wohnung 8. Probleme, um die es sich handelt : Eifersucht, Misstrauen. 9. Fragen an die Community : Wie hoch ist das Risiko das die Freundin einen Fremdgeht und wie findet man das innerhalb des Gespräches raus? Ja Moin Moin aus dem Norden meine lieben Freunde, seit Freitag dem 25.06 ist meine LTR nun im Familien Urlaub mit ihrer Mutter, einer Freundin, deren Kinder und noch paar bekannte von denen aber irgendwie lässt mich der Gedanke nicht los das sie mich betrogen hat! Sehe Chat verlauf : [14:40, 6/25/2021] LTR: Wir sind gut angekommen 😊 ich hoffe du hattest bis jetzt einen schönen Tag 😘 [15:39, 6/25/2021] DerBoy😈: Super cool ! [15:40, 6/25/2021] DerBoy😈: Schick mir nochmal ein Screen von KickTipp [23:08, 6/25/2021] LTR: Ich weis du willst nichts hören. Aber wir gehen jetzt schlafen. Unser Tag war schön 😊 und ich hoffe dein Tag war auch schön! Ich liebe dich ♥️ [13:06, 6/26/2021] DerBoy😈: Wales : 1:2 Italien 1:1 Melde mich heute Abend [20:33, 6/26/2021] DerBoy😈: Na Schweinchen, mein Tag war gestern echt verrückt! [20:33, 6/26/2021] DerBoy😈: Ich liebe dich auch [20:58, 6/26/2021] LTR: Oh wieso verrückt? Musst du mir unbedingt berichten. Wie du möchtest schreiben oder zu Hause ☺️😘 Gelöschte Nachricht von DerBoy [10:05, 6/27/2021] LTR: Mach das nicht! [10:43, 6/27/2021] DerBoy😈: Findest du das irgendwie cool [11:29, 6/27/2021] LTR: Was? Wieso spekuliere ich jetzt danach das sie mich betrogen haben könnte? Genau weil sie komisch drauf reagiert hat als ich ihr erzählt habe das mein Tag verrückt war, da kam nur so ein Oh wieso verrückt? Muss mir mal von berichten, klingt so etwas desinteressiert und schnell abgewürgt meiner Meinung nach.... genauso kam auch keine Gute nacht und ich liebe dich zurück, nicht das ich es brauche aber sonst kam es auch immer von ihr aus das sie einen guten Tag hatte etc.. Wir haben uns in den 2 1/2 Jahren den letzten Monat 2x getrennt und kamen nach einer Woche wieder zusammen, jetzt detailliert in die Beziehung einzugehen würde echt den rahmen sprengen. Muss anmerken das ich ihr gesagt habe das ich nicht viel schreiben will wenn sie im Urlaub ist um Eifersucht oder Streits zu vermeiden, wenn sie das Bedürfnis hat mir zu schreiben soll sie ein Brief an mich schreiben habe ich ihr gesagt. Bevor sie in den Urlaub fuhr, hat sie alle Elektrogeräte mit genommen oder bei ihrer Mutter gelassen, quasi alles was dafür eventuell beweisen könnte das sie Nummern austauscht, gewisse Date Apps runterlädt oder via. Instagram und Co. mit jemanden schreibt.
  17. 1. Ich: 42 2. Sie: 27 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: 1.5 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: ca. 4 Wochen 6. Qualität/Häufigkeit Sex: sehr gut / unzureichend 7. Gemeinsame Wohnung? nicht mehr 8. Probleme, um die es sich handelt: Freiraum, Eifersucht, ständiges Nachdenken, Misstrauen, fehlender Respekt 9. Fragen an die Community: keine Fragen, aber für jeden Standpunkt dankbar und offen Hallo zusammen. Ich habe im April 2019 von meiner Exfrau erfahren, dass sie mich über Wochen betrogen hat mit einem Kunden von ihrer Arbeit. Ich habe diese Beziehung nach 15 Jahren und 2 gemeinsamen Kindern dann im Mai 2019 beendet und mich räumlich getrennt. Seit November 2020 sind wir nun auch geschieden. Nachdem ich dann etwa 1 Jahr lang nur daheim geblieben bin und mich in Arbeit erstickt habe und ausschliesslich für meine 2 Töchter da war, kam es Ende Januar 2020 zu einem glücklichen Zufall. Ich habe meine jetzige Ex-Partnerin kennengelernt. Nach einigen, schönen Dates sind wir ca. 4 Wochen nach dem Kennenlernen zusammen gekommen und haben kurz darauf auch beschlossen, dass sie mit ihrem Sohn zu mir ziehen sollte. Gesagt, getan. Die ersten 4 bis 5 Monate verliefen wunderschön, keine Sorgen, kein Stress, keine Eifersucht oder ähnliches. Und plötzlich ging es dann los, dass ich begonnen habe, jedes Mal eifersüchtig zu werden, wenn sie sich mit Freunden treffen wollte, jedes Mal durchzudrehen, wenn sie nicht gleich nach der Arbeit heim gekommen ist. Ich habe angefangen, sie förmlich zuzutexten, sie anzurufen und sie zu kontrollieren. Wenn sie sich nicht gemeldet hat und mir erklärt hat, was sie grade tut oder wie lange sie noch weg bleibt, bin ich förmlich innerlich explodiert. Ich habe mir 1000 Dinge ausgemalt, die sie grade tun könnte. Es ist dann soweit gekommen, dass sie von sich aus angefangen hat, mir Bilder als Beweis zu schicken. Meine jetzige Partnerin hat mir nie einen Grund gegeben, ihr gegenüber misstrauisch zu sein. Sie hat mir von Anfang an, weil sie wusste, was mir in meiner damaligen Ehe passiert ist, alles offen gelegt. Sogar ihr Smartphone, wo ich zu jeder Zeit hätte reinschauen können. Sie hat mich immer informiert, wann sie wo ist und mir meist eine Uhrzeit genannt, wann sie nach Hause kommt. Dieses Spiel hat sich bis November gezogen und dann hat sie das erste Mal die Reissleine gezogen und ist mit ihrem Sohn zusammen zu ihren Eltern gezogen. Ich habe in dieser Zeit viele Gespräche geführt und mich bewusst dazu entschieden, ihr die dringend notwendigen Freiräume zu geben. Ich konnte mich von einem auf den anderen Tag komplett umstellen, habe mich dabei gut gefühlt und sie hat die Veränderung auch wahrgenommen. Dennoch konnte sie dieser Veränderung nicht mehr vertrauen oder mir Glauben schenken, dass das dauerhaft so bleibt. Es kam zu handfesten Diskussionen, die teilweise mit Beleidigungen auf unterstem Niveau einher gegangen sind. Respekt = nicht mehr vorhanden! Im März diesen Jahres ist sie einvernehmlich komplett bei mir ausgezogen und ich habe mir professionelle Hilfe bei einem Therapeuten geholt, um mein Selbstwertgefühl zu steigern und auch kognitiv mein Verhalten zu ändern. Hier hat sich nun nach einigen Monaten Therapie rausgestellt, dass nicht der Betrug durch meine Exfrau, sondern vielmehr auch meine Kindheit (Liebesentzug, nicht gesehen werden, keine Aufmerksamkeit, mehr Distanz als Nähe) eine grosse Rolle in meinem Verhalten spielt. Letzte Woche hat sie sich mit einer Freundin getroffen und sich 4.5 Stunden nicht gemeldet. Ich hatte keine Ablenkung und war alleine daheim und nur am nachdenken. Sie hat mir vorher noch geschrieben, dass sie jetzt bei Anja angekommen sei und dass sie sich meldet, wenn sie wieder nach Hause fährt. Als sie sich dann 4.5 Stunden später gemeldet hat, ist bei mir ein Knoten geplatzt und ich habe sie am Telefon auf das Übelste beschimpft und ihr grade raus unterstellt, dass sie mich nicht länger verarschen soll und mir ruhig sagen kann, dass sie grade 4.5 Stunden lang von einem anderen Kerl gef**** wurde. Sie hat dann einfach aufgelegt und ist auch nicht mehr ans Telefon gegangen. Ich habe ihr dann per Whatsapp weiter Vorwürfe gemacht und mich am nächsten Tag persönlich von ihr getrennt, da ich so in mir gefangen war und ihr Verhalten als den grössten Fehler überhaupt angesehen habe. Wir konnten dann am Samstag Abend ein ruhiges Gespräch führen, indem ich ihr auch dann erklären konnte, dass ich mich diese Auszeit haben will, weil ich mit mir selber nicht im Reinen bin und es wohl auch noch nie wirklich war und weil ich weiss, dass meine Therapie noch sehr viel mehr Zeit in Anspruch nehmen wird, um gefestigte Ergebnisse erzielen zu können. Nun ist es so, dass wir seit Samstag kaum noch bis gar keinen Kontakt haben, mich aber jeden Abend die gleichen Fragen quälen: was macht sie grade wirklich? Gibt es einen anderen? Haben wir noch eine Chance? Soll ich mich komplett aus ihrem Leben ziehen? Ich würde mich sehr über viele Antworten, Meinungen, Ratschläge und natürlich auch über Kritiken freuen, da ich echt nicht mehr weiter weiss. Danke euch!
  18. 1. Dein Alter 29 2. Ihr/Sein Alter 26 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern): monogam 4. Dauer der Beziehung : 1 1/2 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 4 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Selten (meinerseits) 7. Gemeinsame Wohnung? Ja 8. Probleme, um die es sich handelt 9. Fragen an die Community Liebes Forum, bei meiner LTR und mir läuft es im Moment schlecht. Habe mich am Wochenende von ihr getrennt. Grund war folgender: Sie hat Anfang des Jahres einen neuen Job angenommen. Wurde durch ihren alten Chef von der Firma abgeworben welcher ein Start Up begründet hat. Bekommt super bezahlt und ihr macht die Arbeit Spaß. Sie hat sehr viele Freunde (weibliche sowie männliche). Bei einem Freund (eigentlich Arbeitskollegen) hat sich herausgestellt das sie früher eine Affäre mit ihm hatte und der damals seine Freundin mit meiner Freundin betrogen hat (ca. 3 Jahre her, lang vor uns- Die sind noch immer zusammen und jetzt verlobt. Seine Freundin weiß nix von der Affäre). War scheinbar ihr rebound aus einer langen Beziehung und die Affäre war von kurzer Dauer haben sich danach aber noch gut verstanden, sexuell lief aber nichts mehr. Das sie was mit dem besagten Arbeitskollegen hatte, habe ich kurz vor ihrem Jobantritt erfahren. Ihr Arbeitskollege bzw. alte Affäre fing gleichzeitig mit ihr an bei der neuen Stelle (wurde ebenfalls abgeworben). Für mich war das echt eine scheiß Situation. Sie hat mir monatelang nicht gesagt das der besagte Freund eine Ex-Affäre ist .Man muss dazu sagen das ich wenn sie über ihre Vergangenheit reden wollte immer abgeblockt habe und nix von irgendwelchen Personen wissen wollte die ich sowieso nicht kenne und keine Rolle mehr in ihrem Leben spielen. Die meisten Frauen übertreiben da meiner Erfahrung sowieso gewaltig und es ist einfach nur ein riesen Shit-Test aber trotzdem massiv nervig. Ich muss jetzt jedes Mal daran denken, dass sie in einem winzigen Büro (die Firma hat nur eine Handvoll Leute) mit dem in einem Raum sitzt. Hat halt immer einen faden Beigeschmack, da ich es einfach moralisch sehr verwerflich finde (Der Typ hat damals seine Freundin mit meiner betrogen, meine Freundin wusste natürlich das sie die Affäre ist) und ich weiß wirklich nicht wie ich damit umgehen soll. Die Woche macht die gesamte Firma einen Ausflug aufs Land gemacht für 3 Tage (irgendwo ein Haus gemietet und dort einen auf Büro machen). Sie wollte mit mir darüber reden weil sie mitfahren wollte und sie weiß das ich was dagegen habe ( das Gefühl das sie jeden Tag mit dem Typen zusammen arbeitet ist ja schon verletzend, aber dann die Vorstellung das sie dann in einem Haus schlafen bei Alkoholkonsum etc. ist für mich noch schlimmer). Sie wollte wissen ob es ok ist das sie fährt, ich habe ihr gesagt das ich ihr keine Erlaubnis geben kann, sondern sie nur auf ihre Taten bewerten kann. Sie hat sich dann dazu entschieden zu fahren, mich hat das so verletzt, dass ich Schluss gemacht habe, kurz bevor sie gefahren ist. Sie natürlich sehr verletzt, traurig und aufgebracht, gefahren ist sie dann trotzdem. Persönlich glaube ich wirklich nicht das sie mich mit dem betrügen würde (so cool ist der Typ nicht - naja zum ficken hats ja scheinbar trotzdem mal gereicht) aber mich tangiert einfach ihr fehlender Respekt und Feingefühl gegenüber mir. Ich würde sowas aus Respekt meiner Freundin nicht abziehen. Bin eigentlich ein sehr entspannter Freund und vertraue ihr, aber die Geschichte bringt mich an meine Grenzen und ich weiß nicht ob ich ein eifersüchtiges Arschloch bin oder ob sie sich einfach scheiße verhält. Sexuell läuft es in letzter Zeit schlecht bei uns. Liegt aber an mir. Habe momentan leider kein besonders hohes sexuelles Interesse an ihr ( Corona bedingt haben wir viel herum gegammelt auf der Couch. Sie hat sich bisschen gehen lassen und zieht mich sexuell einfach nicht mehr so an wie Anfangs). Sie will auch immer Sex mit mir und initiiert jedes Mal und ich blocke es manchmal ab, mit teils fadenscheinigen Ausreden. Fühl mich da selber sehr schlecht. Hab da auch ein wenig einen Blockade im Hirn (muss beim Sex ständig daran denken das ich meine Erektion nicht verliere damit sie nicht glaubt das mein sexuelles Interesse an ihr völlig weg ist. Das steht natürlich der Lust entgegen und ich befinde mich da momentan in einem Strudel aus dem ich nicht genau weiß wie ich raus kommen soll). Wohnen auch in einer gemeinsamen Wohnung. Das es dumm war so schnell zusammen zu ziehen weiß ich selber. Das war wahrscheinlich ebenfalls Corona bedingt da man im Lockdown die ganze zeit zusammen war und im Prinzip miteinander gewohnt hat. Als der Erste Lockdown zu Ende war, mussten wir beide eine neue Wohnung beziehen und da hat es sich halt so ergeben. Naja aus Fehlern lernt man. Der Sex ist leider bisschen Routine geworden. Anfangs extrem viel herum experimentiert, unglaublich guten Sex gehabt, aber nachdem man ausgetestet hat auf was der Partner steht und jedes Mal das gleiche macht ist es dann für mich persönlich eintönig geworden. Ihre ständige Verfügbarkeit hilft meinen sexuellen Interesse leider garnicht, da ich mich, überspitzt formuliert, nicht anstrengen muss um an Sex zu kommen. Wenn ich single bin hure ich auch leider viel herum, Sex mit nur einer einzigen Frau über Jahre hinweg fällt mir schwierig. Wahrscheinlich wäre eine offene Beziehung für mich das richtige, ich komme leider noch nicht mit dem Gedanken klar das ein anderer Mann meine Freundin bügelt in meiner Abwesenheit. Vielleicht wäre swingen da eine gute Alternative mit dem würde ich klar kommen da ich dabei wäre. Jetzt wo Corona vorbei ist, bin ich hoffnungsvoll, dass unser Sexleben wieder Schwung nehmen würde falls wir die vorher erzählte Geschichte verarbeiten können und eine Lösung finden würden. Würde mit ihr gemeinsam Sport machen und gemeinsam fitter werdem und wieder schöne Ausflüge und Unternehmungen machen. Abschließende Frage. Habe ich überreagiert oder war die Trennung gerechtfertigt? Die Trennung ist jetzt nicht final, habe die Trennung aus der Wut und Enttäuschung heraus ausgesprochen. Falls ein followup Gespräch positiv verläuft wäre ich bereit ihr noch eine Chance zu geben. Sie hat mich ja nicht betrogen auch wenn es sich irgendwie so anfühlt. Soll ich einfach cool bleiben und das Mindset haben, dass solange sie mich nicht betrügt ich mir keinen Kopf machen muss? Wie würdet ihr euch in so einer Situation verhalten? Danke!
  19. 1. Dein Alter: 25 2. Ihr Alter: 24 3. Art der Beziehung: Monogam 4. Dauer der Beziehung: 1 Jahr, 3 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 3 Wochen 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Oft abbruch nach paar Minuten wegen Schmerzen (Tagesabhängig). Ihre sexuelle Lust ist nur in der Pillenpause auf normalem Niveu. Endomyotrose, leichte Gebährmutter Senkung. Sehr eng gebaut. Alles Faktoren, der Sex ist Anfangs sehr gut bis sie schmerzen hat und traurig ist nicht normal sex haben zu können. Ich kann sie beim lecken nicht zum kommen bringen. Sie ist immer kurz vor dem Höhepunkt, kommt aber nicht. Es hat mal geklappt, irgendwann dann nicht mehr. Nach 15min ist mein Kiefer verkrampft und sie Taub untenrum. Ein halbes Jahr ist sie schon Oral nicht mehr gekommen. Bei SB gehts, ich geh dann halt kurz vorm Höhepunkt runter oder würg sie, kümmer mich um die Brüste usw. Wenn sie mal n Tag hat wo mein Penis ihr keine schmerzen verursacht, ist der Sex der Wahnsinn. Besser als mit einer Nymphe. Für sie ist es laut ihrer Aussage immer schön und unglaublich. Es geht ihr nicht so um Dauer oder Orgasmus, eher um die Spannung, der Weg ist das Ziel wenn man so will. 7. Gemeinsame Wohnung? Ja 8. Probleme, um die es sich handelt Sie war bereits einmal mit einer Frau zusammen. Allerdings nur Schere, sehr unzufrieden stellend. Generell springt sie sehr auf hübsche Frauen an, Männer sind ihr egal. Ich frag oft ob sie Schauspieler XY heiss findet. Die einzigen waren Aston Kusher oder Justin Timberlake. Aber bei Frauen, oh weh mir oh weh. Sie findet Frauen einfach schön und anziehend. Gerne würde sie mal einen Dreier machen (FFM) um zu wissen wie es ist an sich. Sie will in diesem Rahmen gerne mal eine Frau lecken um zu wissen wie das ist oder sehen wie ich eine andere Vögel und diese mich sehr ran nimmt. Weil es sie extrem heiss macht wenn ich so richtig scharf bin. Sie liebt es wirklich sehr zu sehen wie ich lust empfinde. Aus diesem Grund liebt sie es zu blasen, es gehört immer zum Vorspiel. Beim Blasen wird sie extrem feucht weil ich durchdreh vor Geilheit. Meine Motivation ist eigtl. die selbe, sie soll vor Lust explodieren, schreien sich fest krallen. Auch die dritte Partei soll etwas schönes erleben. Für mich sollten alle 3 Parteien es als schöne Erfahrung in Erinnerung halten. Als Singel bin ich auch offen, aber in einer Beziehung mit der tollsten Frau die ich jeh hatte (ca 9 Beziehungen in meinem Leben) einen Dreier machen und riskieren sie denkt sie sie doch lesbisch oder es gefällt ihr mehr und am Ende bereut sie es und ich werde sie aber nicht mehr zurücknehmen. Warum ich das denke? Siehe Punkt 6. Eine Frau macht ihr keine Schmerzen mit einem Penis. Evt. wird sie auch denken sie ist lesbisch weil sie dann plötzlich beim lecken von der Frau kommt aber in Wirklichkeit war es nur der Reiz eines dreiers? Ich bin extrem Eifersüchtig und Unsicher. Ich weiss dass sie mich wirklich über alles liebt. Wirklich. Ich krieg immer wieder Geschenke, 3 gänge Menüs, Klamotten oder andere Liebesbeweise. Sogar ein Album mit selbstgebastelten Sachen mit Fotos usw. in jedem Monat. Titel "Das schönste Jahr meines Lebens" Auf der einen Seite will ich es sehr, auf der anderen Seite ist es naiv wegen einer einmaligen sexueller Erfahrung die beste Beziehung die man jeh hatte zu riskieren. 9. Fragen an die Community -Was wenn sie denkt sie sein lesbisch aber ist es nicht und dann ist es zu spät? -Was wenn sie bei der Frau kommt und bei mir nicht? Evt. mach mir dann immer Gedanken darüber ob sie evt. doch nur auf Frauen steht ODER das einen Gedanken auslöst, vllt in 3 Jahren erst der sie zum Schluss machen bewegt. -Was ist wenn ich damit etwas anstoße was evt. nie als Gedanke herangereift wäre, nur weil ich dieses Abenteurer unbedingt wollte? Und eines Tages habe ich dann die Quittung Ich weiss das sie Treu ist, ich weiss dass sie mich liebt. Es ist so extrem kompliziert, klar gibt es nie eine Sicherheit dass es hält. Aber man muss es ja auch nicht heraus provozieren, wisst ihr was ich mein? Ihr letztes Statement war, Zitat: "Das wäre bestimmt echt interessant, aber es ist nichts was ich unbedingt brauche oder erlebt haben muss, egal was ist ich liebe nur dich." Ich habe mit ihr auch darüber geredet, alles was ich mir an sorgen mache. Sie meinte, ich müsse mir keine Sorgen machen, selbst wenn sie eher auf Frauen steht, so liebt sie doch mich und das wird sich nicht so schnell ändern. Ich werde sie nie wieder los. (Ihre Worte) Wer bis hier hin es geschafft hat, danke dir von Herzem. Über eine Meinung oder Kommentar würde ich mich freuen, vllt gibts ja jemand in meiner Situation. Wer weiss. Lg VitaminD
  20. hans95

    Freundin und Ex-Affäre

    1.24 2. 27 3. Monogam Länge der Beziehung: 4. 6Monate Kennenlernphase davor: 5. 1 Jahr Sex: 6. 3-4 pro Woche 7. Keine gemeinsame Wohnung Problem: 8. Eifersucht Hi, Ich hab folgendes Problem, meine Freundin hat in der Firma (wir arbeiten in der selben Firma, sehen uns aber nie) einen Typen mit dem sie sich gut verstanden hatte und es einmal zu einen "Ausrutscher" kam. Das alles war vor unserer Beziehung. Laut ihrer Aussage war der Sex nicht gut, da das Kondom verrutscht ist und der ganze Stress etc. Sie sagte ihm auch relativ schnell, dass das aus denen nichts wird. Nun wie meine Freundin ist, will sie sich mit allen Menschen gut verstehen und sie ist auch keine die Kontakte zu Leuten abbricht, wenn sie die Leute mag bzw. sich sehr gut mit denen versteht. Ich bin da ähnlich gestrickt. Nur an dem Punkt, wo ich Sex mit Personen hatte, ist das Thema für mich durch, weil dann rückt die Person bei mir aus dem Leben, wenn ich in eine Beziehung gehe. Anmerkung: Während wir langsam zu einer gefunden haben, hatte ich auch noch was mit meiner Affäre weiterhin am laufen. Sie wusste es und hat auch nachgefragt, als ich zu meiner Affäre das beendet habe und meinte wir können Freunde bleiben(natürlich bleiben wir keine Freunde, für jeden naiven da draußen). War ihre Aussage ob das überhaupt gehe danach befreundet zu bleiben, bejahte ich voll und ganz. Verdammt ja es geht, du tust es ja schon! Meine Freundin erwähnt aber ab und an mal die besagte Person. Was mir jedes Mal übel aufstößt. Wut und Hass kommt auf. Selbst dass als wir spazieren waren und sie mir erzählte, dass sie hier Tennis spielten hat bei mir sehr viel Stress ausgelöst und den Tag versaut. Mir reicht es seinen Namen zu hören, zu lesen oder sie zu sehen, dass ich so mies gelaunt werde. Ich habe wirklich kein Problem dass sie mit ihrem ex Kontakt hat. Es waren auch 4 Jahre Beziehung und zu meiner ex ist der Kontakt auch nicht gänzlich abgebrochen, wir sprechen ab und an mal. Das ist für mich völlig in Ordnung. Aber dieser einer Typ, ich halte das nicht aus, ich würde ihn am liebsten an den Hals springen, dabei kenne ich den Typen nicht mal. Ich erzähle auch nicht jedes verdammte mal das ich eine Affäre mit der ich täglich Sex hatte, an diesem Ort Picknicken war, Billiard gespielt habe oder mit ihr an dem Ort essen war und sie am Ende gebügelt habe, als gäbe es kein morgen und ich am Rücken verkratzt war als ob ich Leonardo di caprio wäre der in the revant vom Bären angegriffen worden war. Verdammt regt mich diese scheiße auf! Mein Konflikt ist, wenn ich das Thema anspreche, befürchte ich dass meine Freundin sich in Zukunft über das Thema verschließt und sie, wenn sie sich mit ihm trifft es mir verheimlicht bzw. sie irgendwas unternehmen mir nichts sagt. Ich will ihr nichts vorschreiben und sie mir auch und ich vertraue ihr auch in der Hinsicht, es ist eine sehr harmonische Beziehung, nur nicht an diesem Punkt.
  21. Hey einen guten Abend euch zumindest, vorab möchte ich klarstellen, dass ich euch hier nicht nerven oder sonstiges will. Ich schreibe hier weil ich am verzweifeln bin uns nicht weiss wie ich mit alldem umgwhen soll oder weitermachen.. 😞 Ich möchte nun die Situation und Probleme schildern, und um Rat fragen. Also ich bin 20 Jahre alt und meine Freundin und ich haben vor gut 10 Tagem schlussgemacht. Ich bin ein sehr sensibler und verletzlicher Mensch und hatte mit Beginn der Corona Pandemie schon einige Prpbleme vorher und danach, und dann wurde es mit Corona noch schlimmer. Da ich dann meinem Haupt- und Lieblings- (man kann sagen Lebens-) - sport, schwimmen , nicht mehr nachgehen konnte. Und so vieles mehr.. Wurde nebenbei noch bestohlen und hatte diverse Probleme mit meinem Leben , way teils echt heftig wurde, haderte mit mir selbst und allem. Es geht alles auch in Richtung Depressionen oder war / ist eine Phase. Aber das isz nichtmal der Punkt. Der Punkt ist, dass ich nun in einer neuen Situation unbekannten Ausmusses bin. Die Intesntität ist ungemein schlimm und ich kann das alles nicht mehr (ohne Hilfe). Meine Gedanken und Gefühle, mir wirs das alles zuviel zu schlimm und zu verwirrend..... Denn meien Freundin und ich haben nicht ohne Grund schlussgemacht , sie hatte da nen anderen Kerl geschrieben oder er ihr auch, und sie sich drauf eingelassen viel geschrieben usw.. Und dann hat sie ihm auch ein Bild ihrer Brüste geschickt. Ich glaube ich liebe sie noch :(( Damm haben wir Schlussgemacht als sie es mir sagte , das war wiegesagt vor den etwa 10 Tagen, und nun ist sie schon mit diesem neuen zusammen.. :((( Ich war 1 Jahr und 2 monate mit ihr zusammen und komme mir nun vor wie der wertloseste und zerstörteste Mensch, ich weiss es auch nicht mehr . Ich würde gerne über alldas wegkommen aber kann nciht mehr. Ich kann kaum noch was machen.. die ersten tage nach der Trenmung ging es mir so schlimm, dass ich iwann nichts besseres mehr wusste, als extrem viel Alkohol zutrinken. Weiss net ob ich schonmal soviel hatte, ich hörte dann auch komisch laute und wie unnormal (nahe) geräusche. Hätte ich dann net geschlafen weiss ich nicht was passiert wäre, weil es echt heftig war. Dann kam ein kleines Auf und ich dachte ich komme ds jetzt raus und es wird besser.. konnte ein bissel weniger schlimme gedanken und gefühle wahrnehmen, mich mit hobbys wie zb ein bisschen skaten oder auch pokern ablenken. Musik auch und vor allem extrem gute Filme, beim schauen war ich glücklich. Vorgestern vor allem, aber auch gestern. (glaube ich, verliere mein Zeitgefühl, was normalerweise extrem gut ist...) Gestern wuede es eben irgemdwie dann doch wieder viel schlimmer, als sie mir irgendeann schrieb ja sie ist jetzt mit dem zusammen.. ich weiss gae nicht mehe was ich fühle, so schlimm ist es. Was soll ich nur tun? Sie hasst mich zwae nicht und will eigentlich auch den Kontakt halten aber im Moment kann ich gae nicht mehe. alles ist schlimm egal ob ich weter kontakt halte oder ihn verliere / beende. alles ist der horror, meine gedanken,meine gefühle..... Es hat es noch viel schlimmer gemacht, dass die jetzt (schon) zusammen sind. Wir wollten uns noch persönmich treffen und aussprechen , aber nun hat sie schon den bevor das überhaupt passiert. Sie will es immernoch aber ich weiss und kann nicht mehr. Es ist die Hölle, der Horror. Ich werde abwechselnd zornig, traurig, eifersüchtig, ängstlich hoffnungslos und am Boden zerstört..... Weiss nicht wann oder ob es mal so schlimm alles war wie jetzt , und mir ging es teils schon wirklich schlimm.. Wie gesagt war das mit dem Film kurz gut und das was ich an dem Tag fühlte. Spätestens seit sie schrieb sie ist jetzt mit dem zsm bin ich entweder im selben Loch wie davor oder es wird bzw ist sogar noch tiefer und dunkler. Ich komme mir auch vor wie dreck der direkt ersetzt wird. das sagt es für mich aus 😞 und so wollte ich keinen jemals behandeln.. weil ich weiss wie empfindlich menschen sind und wie schlimm alles sein kann. Wenn ihr mir irgendwie helfen könnt, macht es bitte. Weiss net wann ich das letztw Mal SO verzweifelt und hoffnungslos war.. Ich kann, glaube ich, auch nicht das mit den filmen usw gerade nochmal machen,vlt ja bald.. 😕 Weil ich gerade wieder gar nichts machen kann und einfach nicht mehr will. Es soll alles nicht real sein, (mehr will ich net schreiben was ich so denke, ihr fändet es komisch)Das war nun auch echt heftig heute und die Nacht. Denn ich hatte nun auch noch Träume von ihr. Und ich träume sehr intensiv und real.... Leider auch in diesem Fall, kam mir alles wie echt vor. Wie wenn man es gerade macht. Und dann noch kombiniert mit dem, dass ich von Sachen träumte die wir gwmacht haben und ähnliche Situationen erlebte. Aber dazu auch Sachen, die ich mit ihr noch machen könnte zukünftig. Ich darf auch nicht weiter drüber nachdenken sonst kommt es wieder über mich, wiel da jetzt dieser andere ist.... der übrigens jünger als ich ist und besttimmt nicht krasser oder geiler sein kann. Soll net eingebildet klingen 😕 Ist der Gedanke demjenigen in die Fresse schlagen zuwollen eigentlich auch normal? Versteht mich bitte nicht falsch, ich war wirklich immer ein sehr netter lieber Mensch..hab die Linie immer durchgezogen egal was menschen mit mir machten. Mobbing usw habe ich auch schon erlebt.. Ich mein ich war für mein Empfinden mitten in der Beziehung mit ihr, als die beiden dann halt schrieben und wohl auch sexuell wurden. Auch wenn es im Nachhinein die letzte 1 od 2 Woxhwn der Beziehung waren, gejt sowas nicht. Ist ein Bild der Brust senden sowas wie fremdgehe ? Ich finde ja 😕 Über all das was ich fühle oder auch durmache konnte oder kann ich auch mit keinem bisher reden. Weiss net was odee wie ich es sagen soll oder ob es mir was bringt. Kenne mich ja eig 😞 Das ist einerseits das furchtbare bei dem ich nun nicht mehr weiter weiß und was nun mein ganzes Darsein beeinflusst. Ende der Geschichte ist auch, dass da so eine neue ist die ich auf ner Chat plattform kennenlernte jetzt. Also kurz nach der Beziehung und damm wechselten wir auf instagram. Wir verstanden uns auch gut umd tuen es weiterhin auch auf insta. Also die ist echt nett , auch zu mir, fast in meinem Alter und lacht viel. Also sie antwortet immer direkt, und hat auch schon so nh herz mit in ner Nachricht geschickt oder auch schon Nachrichten mit Kuss Smiley, zb beim gute Nacht sagen. Ich mag sie ja irgendwie und habe iwie spass beim schreiben mit ihr, aber habe auch so schlimme und komische Gefühle und angst und alles was ich oben versuchte zu schildern (erdrückt mich). Zu ihr kann ich noch sagen, ja ihre Antworten kommen wirklich schnell, meist sogar sehr schnell inzwischen. Bsp. auch ich schreib ihr um19 Uhr hey oderso zum Ersten mal am tag. ne minute später hab ich die antwort.. spätwtsens. Teils schreibt sie auch mehrere Nachrichten hintereinanfer oder auch viel Text. Oft kommt auch nen haha/ hahaha usw oder lachsmileys, scheint mich echt witzig zufinden. Schrieben auch schpn drüber, wo wir herkommen. da merkte sie an, ah das ist ja ganz in meiner Nähe. Meint ihr sue könnte Interesse haben? Bild von mir fand sie süß und sie schrieb auch oft süß . Dazu sagte sie mir , als ich nach telefonieren fragte, sie macht das zwar net so gerne und schreibt eher viel. Aber dann meinte sie sofort "Na klar" als ich fragte lass uns mal telefonieren so.. Ich weiss halt nicht was ich jetzt machen soll. Denn hatte ihr gesagt man könnte heute abend mal telefonieren. Fühle mich aber so .. weiss nicht ob ich es kann.. aber auch nicht wie es wäre das abzusagen.. Vlt sollte ich mich einfach überwinden 😮 Und über was reden? Nichts was mit der ex zutun hat..? Und ihr nicht sagen , was ich durchmache? Ich habe in gewisser Weise auch angst jetzt für immer alleine zusein und immer so zu leiden wie jetzt. Und finde es auch unfair dass meine ex so schnell dann jmd neuen hat usw und auf mich dafurch schei*** zumindest fühlt es sixh so an. Und für mich als kerl ist es viel schwrrer ne neue freundin zu finden oder nicht? Danke fürs lese bis hierher. Die träume über meine ex jetzt kamen übrigens nachdem igh das mit ihren neuen hörte aber auch nachdem ich ne selbsthypnose gegen liebeskummer machte. das war eine schlechte idee und hat zu träimen geführt und alles nur schlimmer gemacht glaube ich . auch wenn ich beim anhören dachte joar geht klar.. Es tut so verdammt zusätzlich weh, wie meine ex sagt (sie ist 16), sie geht anders mit Trennungen um und hat deswegen den neuen da. das aloch das auch die sachen von ihr geschickt bekam übrigens, wie gesagt. Wenn sich jemand die Mühe macht und das alles ließt oder vieles davon, und mir antwortet und vielleicht sogar noch hilft, wäre das toll. Aber ich glaube nicht dran.. 😕 Sie sagt auch sie ist noch nicht über mich hinweg, meine exfreundin . Ich weiss nichg mehr was das alles bedeutet oder was ich tun soll Ich kann das nicht mehr lange. Verstehe mich selbst nicht , bin verletzt von dem was passiert ist , von der Trennung, verwirrt..... Die Hoffnung stirbt zuletzt, aber sie stirbt. Ich hoffe ich kann bald wenigstens wieder in wunderbarr filme mit phantasy welt eintauchen..
  22. Mein Alter: 24 Ihr Alter: 23 Anzahl der Dates: vier Etappe der Verführung: mehrfach FCs Hey, Also vor dem 2. Lockdown habe ich eine HB kennengelernt. Wir hatten uns über drei Wochen vier mal getroffen inklusive drei FCs. So weit do gut. Alles lief eigentlich reibungslos ab und sie hat mich wal wirklich äußerst ausdücklich zu Sex eingeladen (arg. "Wenn du willst können wir ins Schlafzimmer gehen"). Da Charakter, Äußerliches, Interessen, Sex, Zukunftsvisionen usw. passten, kann ich mir eine LTR mit ihr gut vorstellen. Alles lief also gut bis sie mich ihren Freunden vorgestellt hat. Nun ist sie mit einer anderen HB eng befreundet. Und die hat sich offensichtlich in mich verknallt und begann sofort mich ziemlich direkt zu approachen. Ich wies sie dezent aber klar ab. Sie wiederholte ihre Approach-versuche immer wieder und ich hab sie immer freundlich und klar abgewiesen. (Sie ist halt einfach aus mehreren Gründen gar nicht mein Typ). Ich hab sie auf manchen sozialen Medien bereits blockiert. Das alleine wäre ja nicht schlimm, aber seitdem das anvisierte HB mich ihrer Freundin vorgestellt hat, weicht sie meinen Approaches und Einladungen immer aus, obwohl sie die selben unbewussten IOS aussendet wie zuvor. So meint sie etwa plötzlich sie wird auch nach dem Ende des Lockdowns in Quarantäne bleiben und die selben Maßnahmen einhalten und freiwillig warten bis wirklich jeder die Möglichkeit einer Impfung hatte. Vorher war es für sie okay, wenn man sich einfach an dem gesetzlichen Standard hielt. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Freundin dem anvisierten HB Druck bzw. ein schlechtes Gewissen macht, dass sie einen anderen haben kann oder wenn eine mich nicht haben, soll keine von ihnen mich haben. Die begehrte HB ist halt wirklich sehr feinfühlig und immer rücksichtsvoll (was ich ja gerade an ihr so mag). Hat jemand Tips oder Erfahrungen wie man mit so einer Situation umgeht? Oder muss ich wohl oder übel nexen? Danke schonmal
  23. Gisel15

    Eifersucht beheben

    1. Dein Alter: 29 2. Ihr/Sein Alter: 31 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern): monogam 4. Dauer der Beziehung: 2,5 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 1 Monat 6. Qualität/Häufigkeit Sex: sehr gut, mehrmals die Woche 7. Gemeinsame Wohnung? ja 8. Probleme, um die es sich handelt: Eifersucht 9. Fragen an die Community Hallo liebe Community, Mein Partner und ich sind seit ca 2,5 Jahren ein Paar und sehr sehr glücklich. Es läuft wirklich alles prima und es gibt nichts zum Aussetzen. Außer einer Sache: seit neustem gibt es eine weitere Person, welche ihm schöne Augen macht (selber in einer Beziehung) und mein Partner gibt mir zwar zu verstehen, dass dort nichts ist, und das muss ich ihm glauben. Allerdings macht mich diese Eifersucht wahnsinnig. Hatte das Glück in meinen letzten Beziehungen Eifersucht nicht spüren zu müssen, von daher bin ich nun sehr davon überrumpelt und mir fehlen Wege damit umzugehen. Gibt es Tipps von euch? Ich freue mich diese zu hören!
  24. Sehr geehrte Gemeinde, 1. Mein Alter: 25 2. Alter der Frau: 21 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: ca. 15 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): regelmäßiger Sex 5. Beschreibung des Problems Sie hatte vor unserem Kennenlernen meinen Nachbarn nach meiner Nummer gefragt, nachdem ich ihr kurz im Treppenhaus begegnet war. Wir treffen uns oft, haben Spaß miteinander, ihr Deutsch ist nicht perfekt, C&F nahm sie öfter nicht als Scherz sondern Angriff war, manchmal funktioniert C&F. Fleißig Rapport und intime Gespräche, morgens aufwachen, Sex, den Tag miteinander verbringen, alles schön und gut. Meistens will sie den Sex und leitet ihn ein / verführt mich und sie braucht ihn anscheinend sehr oft. Nachdem ich öfter von meinem Stiefvater erzählt habe, den ich sehr schätze, sind wir bei meinen Eltern zu Besuch zum Essen gekommen. Sie hatte mich vor dem Essen gefragt: "Ja, wenn wir jetzt zu deinen Eltern gehen, was sind wir denn dann? Was sagst du zu denen? "Ich sage einfach du bist eine gute Freundin" - sie hakt weiter nach, "bringst du oft Freundinnen zu deinen Eltern", ich gehe zuerst nicht darauf ein uns sage dann irgendwann "Ich möchte noch warten und dich weiter kennen lernen" Mittlerweile hatte ich mich total in sie verschossen und hatte Sie dann ein paar Wochen später gefragt ob wir zusammen sein wollen, da ich dachte sie wollte es zum Zeitpunkt des Essens schon. Sie sagte dann, sie hätte mich das vor dem gemeinsamen essen gefragt, weil sie das noch nicht gewollt hätte weil es ihr zu früh ist. Alles soweit gut und von mir akzeptiert. 2 Wochen später beichtet sie mir, sie hänge noch an ihrem Exfreund und könne sich ihre Fehler welche die Beziehung beendet haben nicht verzeihen. Zudem meinte Sie sie würde sich in Beziehungen so verlieren und möchte das daher nicht. (Ihr Ex hat mittlerweile eine Freundin, die Beziehung ist ca. 6 Monate vorbei.) - Das sei der wahre Grund und sie würde verstehen wenn ich sie nicht mehr sehen möchte. Sie könne mir zudem nicht sagen, wann sie dafür bereit ist und will mich einfach weiter kennen lernen, hätte sie diese Probleme nicht, würde sie vllt. "JA" sagen. Sie sagt zwar das, ihr Verhalten mir gegenüber ist jedoch oft sehr liebevoll, sie kocht für mich, zeigt Eifersucht und fragt mich nach Treffen mit anderen Frauen etc. Ich sage, dass es das wichtigste ist, eine schöne Zeit miteinander zu verbringen, egal wie man nun das gemeinsame Verhältnis benennt und dass ich gerne meine Zeit mit ihr verbringe. Ich habe ihr eine Woche später gebeichtet, dass ich mich in sie verliebt habe. Sie sagt erneut, sie wolle keine Beziehung und dass es nicht an mir liegt, sondern sie im Moment keine Beziehung möchte (Ich kaufe es ihr in diesem Fall tatsächlich ab, da sie doch sehr viel Zuneigung zeigt und sich "verliebt" verhält; sonst wäre mein Leitspruch; Sie will eine Beziehung, aber eben nur nicht mit dir) Evtl ist das auch nur meine rosarote Wunschbrille... Danach mache ich erst einmal einen Freeze out um das ganze abkühlen zu lassen, wir schreiben nur sporadisch, das Verhältnis ist nach meinem Gefühl leicht angespannt Ein paar Tage später konfrontiert Sie mich uns sagt, es stört sie, dass ich mich nicht gemeldet habe und sie sich melden musste und dass ich für das Wochenende (es war Freitag) nicht einmal gefragt habe, ob wir uns treffen wollen. Ich sage, wenn Sie mich sehen will oder Kontakt will, dann soll sie sich doch einfach melden, das ist doch kein Problem. Sie meldet sich die Tage danach eher weniger, schreibt nur kurze Antworten, ist am Telefon eher passiv - ich konfrontiere sie uns frage was los sei, warum sie sich so verhält und sich nicht mehr wirklich meldet und passiv ist (Facepalm); Zudem habe ich sie (zum ersten Mal) nach einem Typen gefragt der anscheinend bei Ihr war (meine Abhängigkeit und Eifersucht schlägt zu). Sie "Ich will nicht, dass ich dich verletze, es ist komisch weil einer von uns mehr will als der andere; du hast so viele Erwartungen, das engt mich ein", sie denkt, dass "ein bisschen Abstand gut tun würde, damit wir wieder auf Augenhöhe sind." Ich frage nach ihrer Vorstellung, 2-3 Wochen lang nicht sehen? Weniger treffen? Sie wüsste es nicht Ich sage ich denke darüber nach und gebe ihr bescheid. Nun sind wir hier. 6. Frage/n Wie seht ihr die Lage, ich habe durch das konfrontieren und das "verliebt sein" denke ich einiges an Attraction gelost. Zudem manchmal Drama von mir, auf jeden Fall habe ich ein bisschen mein "Alphaverhalten" schleifen lassen, weil auch mein Ego ehrlich gesagt durch das "Ablehnen" der Beziehung gekränkt wurde. Ich habe Angst, dass zu langer Abstand auch bei Ihr die Gefühlswelt abkühlen lässt, allerdings weiß ich dann sowieso woran ich bin - was würdet ihr vorschlagen was ich machen soll damit sie sich nicht "eingeengt" fühlt? Sie will keine Beziehung, weiß nicht wann sie dazu bereit ist, will mich aber anscheinend weiter kennen lernen... Ich möchte irgendwie auch meine Zeit nicht verschwenden, sie macht mir Hoffnungen auf eine Beziehung in naher Zukunft, ich weiß ja aber im Endeffekt nicht ob das passiert. Ich möchte längerfristig schon eine Beziehung, weiß aber nicht ob etwas daraus wird und nur für Sex und gute Zeit kann ich mir auch jemand anderen suchen - next? Ideen wie ich das ganze retten kann? Wie kann ich vorgehen? Was habe ich falsch gemacht? Nebenbuhler schließe ich eher aus, da sie mich bisher sehr oft sehen wollte und wir sehr viel Sex haben Vielen Dank fürs lesen und für eure Tipps! Euer Ichbinneuhier
  25. 1. 42 2. 27 3. LTR 4. 1 Jahr 5. 4 Wochen 6. Qualität Sex: sehr gut / Häufigkeit Sex: ungenügend 7. nach 2 Monaten zusammen gezogen 8. Freiraum, Eifersucht, Selbstwert, Patchwork, Erziehung, Sex 9. Keine konkreten Fragen, aber für alle Meinungen und jede Kritik dankbar. Hallo zusammen. Ich habe im April 2019 von meiner Exfrau erfahren, dass sie mich über Wochen betrogen hat mit einem Kunden von ihrer Arbeit. Ich habe diese Beziehung nach 15 Jahren und 2 gemeinsamen Kindern dann im Mai 2019 beendet und mich räumlich getrennt. Nachdem ich dann monatelang nur daheim geblieben bin und mich in Arbeit erstickt habe, kam es Ende Januar 2020 zu einem glücklichen Zufall. Ich habe meine jetzige Partnerin kennengelernt. Nach einigen,schönen Dates sind wir ca. 4 Wochen nach dem Kennenlernen zusammen gekommen und haben kurz darauf auch beschlossen, dass sie mit ihrem Sohn zu mir ziehen sollte. Gesagt, getan. Die ersten 4 bis 5 Monate verliefen wunderschön, keine Sorgen, kein Stress, keine Eifersucht oder ähnliches. Und plötzlich ging es dann los, dass ich begonnen habe, jedes Mal eifersüchtig zu werden, wenn sie sich mit Freunden treffen wollte, jedes Mal durchzudrehen, wenn sie nicht gleich nach der Arbeit heim gekommen ist. Ich habe angefangen, sie förmlich zuzutexten, sie anzurufen und sie zu kontrollieren. Meine jetzige Partnerin hat mir nie einen Grund gegeben, ihr gegenüber misstrauisch zu sein. Sie hat mir von Anfang an, weil sie wusste, was mir passiert ist, alles offen gelegt. Sogar ihr Smartphone, wo ich zu jeder Zeit hätte reinschauen können. Sie hat mich immer informiert, wann sie wo ist und mir meist eine Uhrzeit genannt, wann sie nach Hause kommt. Dieses Spiel hat sich bis November gezogen und dann hat sie das erste Mal die Reissleine gezogen und ist mit ihrem Sohn zusammen zu ihren Eltern gezogen. Ich habe in dieser Zeit viele Gespräche geführt und mich bewusst dazu entschieden, ihr die dringend notwendigen Freiräume zu geben. Ich konnte mich von einem auf den anderen Tag komplett umstellen, habe mich dabei gut gefühlt und sie hat die Veränderung auch wahrgenommen. Dennoch konnte sie dieser Veränderung nicht mehr vertrauen oder mir Glauben schenken, dass das so bleibt. Es kam zu handfesten Diskussionen, da sie sich immer weiter zurück gezogen hat, obwohl sie mir sagte, dass sie die Veränderung bei mir spüren würde. Sie hat quasi eine Mauer um sich und ihre Emotionen gebaut. Inzwischen ist es soweit, dass sie einvernehmlich komplett bei mir ausgezogen ist, ich mir professionelle Hilfe bei einem Therapeuten geholt habe, um mein Selbstwertgefühl zu reaktivieren. Ich weiss nicht mehr weiter. Soll ich kämpfen, soll ich gehen? Ich kann auch an manchen Tagen den Anblick ihres Sohnes nicht mehr ertragen?! So viele Dinge, die passiert sind und aktuell noch passieren, dass ich gar nicht mehr weiss, wie ich meine Gefühle einschätzen soll und was richtig / falsch ist. Ich bin dankbar für jede Art von antwort, Meinung, Rat oder Kritik... Danke!