Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'eifersucht'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

219 Ergebnisse gefunden

  1. 1. Mein Alter: 19 2. Sein Alter: 19 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: 2 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: ~5-6 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: in Ordnung. 2-3 mal die Woche, meistens am Wochenende. 7. Gemeinsame Wohnung?: Nein 8. Probleme, um die es sich handelt: Ich und mein Freund sind nun schon 2 Jahre zusammen und es lief eigentlich ganz prima, obwohl er in einer anderen Stadt wohnt und wir uns nicht jeden Tag sehen können und meistens auch nur am Wochenende. Er kann manchmal ziemlich eifersüchtig sein, er mag es zum Beispiel nicht, wenn ich Ausschnitt zeige und ist eher sehr "nervig" wenn ich mal mit meinen Mädels ausgehe, meistens bleibt er sogar so lange wach und wartet, bis ich wieder zu Hause bin und ihm schreibe, dass ich gut angekommen bin, damit er schlafen gehen kann. Das war bisher nicht so das Problem für mich da ich ihn ein bisschen verstehen kann da ich obenrum gut bestückt bin (zu leiden meines Rückens) und ich definitiv mehr Aufmerksamkeit bekomme von anderen Männern, je mehr Ausschnitt ich zeige. Das Problem, was damit nun zusammen hängt, ist das all das viel schlimmer geworden ist, seitdem ich vor ca. 2 Monaten mit einem Freund von ihm getextet habe und sein Freund wohl etwas falsch verstanden hat und etwas als "flirten" angesehen hat und er mich nach einem Bild meiner Brüste gefragt hat. Ich habe es erst nicht ernst genommen, aber nach dem er dann mehrmals nachgefragt hatte, habe ich ihm einfach ein Bild von mir in einem BH geschickt, damit er aufhört zu fragen (man sieht ja darauf nicht mehr als am Strand) darauf hin wollte er mir ein Bild von seinem Penis schicken, was mir dann aber zu bunt wurde und ich es meinem Freund erzählt habe und ihm die Nachrichten gezeigt habe. Mein Freund ist quasi ausgetickt und war mehr wütend auf ihn als auf mich und er wollte das ich ihn sofort lösche, blockiere und nie wieder mit ihm schreibe (was ich auch nicht mehr getan habe). Einige tage später haben wir darüber geredet und er sagte mir er würde mich niemals verlassen, egal was ich mache oder was passiert und ich fragte dann was wäre, wenn ich mit ihm geschlafen hätte und er meinte selbst dann nicht, aber er wäre mehr als sauer auf mich und ihn und dann fragte ich scherzhafter weise oder eher dummerweise, ob er so sauer über diese Situation gewesen ist, weil er denkt das sein Kollege vielleicht besser bestückt als er. Ich dachte, das wäre nur halb so wild da mein Freund weiß, dass ich noch nie mit jemanden anderen geschlafen habe und die Größe deswegen für mich nicht so wichtig ist, aber ihn hat das so sehr mit genommen, dass er mir gegenüber so seltsam ist bis heute, wenn es um das Thema Sex geht und auch beim Sex ist er etwas anders (er scheint es nicht mehr so zu genießen bzw. haben wir uns vorher mehr Zeit gelassen und seitdem fühlt es sich mehr wie schnelle 2-4 Minuten quickies an und davor hatten wir viel länger Sex). Er wirkt auch sehr viel eifersüchtiger als sonst. Erlaubt mir nun auch absolut gar kein Ausschnitt mehr zu tragen oder Hosen die meinen Po betonen. Auch wenn ich nicht so meine Erfahrung habe weiß ich das sein Penis nicht der größte ist (ich schätze ihn so auf 12-14 cm hart) und mein Kommentar ihn deswegen so fertig gemacht hat oder es der Grund ist warum er jetzt so anders ist als vorher. 9. Fragen an die Community?: Was soll ich jetzt machen um ihn zufrieden zu stellen, oder wie kann ich ihn beruhigen und ihm sagen das alles okay ist und seine Größe nicht so das Problem ist? Seine eifersucht fängt an ein wenig nervig zu werden und den alten Sex vermisse ich auch etwas, wo er was länger gebraucht hat zum kommen. Ich möchte ja das er glücklich ist und sich keine Sorgen machen muss und ich finde das ich auch so alles befolge was er verlangt und ich sogar darauf verzichte einen Ausschnitt zu zeigen. Letzte Woche zum Beispiel als ich einen Ladies Abend hatte, hat er mich bestimmt alle 20 Minuten angetextet und gefragt mit wem ich rede, ob viele Kerle da sind, ob ich angebaggert wurde und all das. Sowas hat er normalerweise auch gemacht aber nicht mal annähernd so häufig und vorallem nicht wenn ich auf einen Ausschnitt verzichtet habe. Ich habe angst, wenn ich das jetzt anspreche, dass ich es noch schlimmer mache als es schon ist. Ich bin absolut ratlos wie ich jetzt mit der Situation umgehen soll. Was haltet ihr von seinem verhalten? Was denkt ihr sollte ich machen? Soll ich mit ihm darüber reden oder es einfach auf sich beruhen lassen oder was anderes machen? Trennen will ich mich von ihm definitiv nicht (so schlimm ist es nun noch nicht geworden, da sein Kontrollzwang und diese Eifersucht sich nur zeigt wenn ich ausgehe oder so). Ich will ihn nur glücklich machen so gut ich es kann und würde alles dafür tun.
  2. stefan_01

    Drama

    1. Mein Alter 29 2. Alter der Frau 30 3. LTR, 1 Jahr 4. Sex usw. 5. Extreme Eifersucht 6. Frage/n Hallo Leute, hatte gerade mega Theater mit meiner Freundin... i.d.R. bin ich echt ruhig, allerdings hat sie mich so genervt, dass ich gegangen bin... Sie hat ein Vertrauensproblem, schlechte Erfahrungen, LSE usw. Folgendes: Also am Samstag Abend wollte ich bisschen raus was trinken, hatte dann aber doch keine Lust, chill mit meiner Freundin auf dem Sofa, da klingelt plötzlich mein Telefon ca. 22.30UHR -> Meine Friseurin am Telefon (hat seit ca. einem Jahr meine Nr, ruft zum ersten Mal an!) Wir telefonieren ca. 15 min, lachen usw. (ich bin halt ein lustiger Mensch und lache mit jedem) -> Freundin geht sauer ins Schlafzimmer. Wie erwähnt war das der erste Anruf, haben normal auch keinen Kontakt außer beim Haare schneiden und ich bin generell Treu!!!!!! Wie Ihr euch schon denken könnt, war ich Schuld, dass mich eine für Sie fremde Frau anruft und ich mit ihr am Telefon lache usw.... Um noch einen drauf zu setzten: laut meiner Freundin wollte ich ursprünglich zusammen mit der Frisörin feiern gehen, deshalb haben wir dann wenigstens miteinander telefoniert... -> Streit -> Ich kann nichts dafür dass Sie anruft, allerdings würde ich Ihr die Plattform dafür geben, da ich zu nett bin bzw. flirte.... Ich muss dazu sagen, dass ich nicht Unschuldig und schon garnicht perfekt bin.. Bin eher der Macher als der Redner, deshalb rede ich auch nicht viel über meine Tage, die i.d.R. voll mit Arbeit sind und kaum Freizeit bleibt... Sie kennt nur einen Freund von mir, da Sie abends nach der Arbeit ungern raus geht.. Am Anfang der Beziehung hatte ich paar mal gefragt ob sie mitkommt was trinken o.ä. , da wollte Sie nie mit ( Ihr angeblich zu früh), dann habe ich halt irgendwann nicht mehr gefragt... Das darf ich mir jetzt auch anhören, da ich Ihr ja niemand vorstellen will.... Nun zur Frage: Wie handhabt ihr Sowas? War es von mir zuviel mich deshalb auf einen Streit einzulassen??
  3. Hallo Leute, ich habe heute tatsächlich mal eine konkrete Frage zu einer konkreten Situation, wo ich mir gerne eine Hilfestellung erhoffe, wie ich mit der Situation umgehen soll bzw. was ich für konkrete Handlungsoptionen habe. Vielleicht war ja mal jemand in einer ähnlichen Situation, oder kann aus seinem Erfahrungsschatz berichten. 1. Mein Alter: 30 2. Alter der Frau ~24 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben bisher 0 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Am Anfang 5. Beschreibung des Problems So nun kommen wir zur Situation: Also es ist so, ich sowie zwei Kolleginnen arbeiten an einem Gericht. Ich bin der Vorgesetzte, die beiden Kolleginnen arbeiten in einer Abteilung und sitzen zusammen in einem Büro. Beide Kolleginnen stehen auf mich. Bei der einen ist es schon seit Monaten offensichtlich, ich habe aber keinerlei Interesse an ihr. Bei der anderen hat sich mein Interesse erst in den letzten Wochen so richtig entwickelt und anhand ihrer Art sowie Körpersprache konnte ich für mich erkennen, dass sie auch Interesse an mir haben dürfte. Ich habe nun besagte Kollegin, an der ich Interesse habe, letzte Woche Do. gefragt, ob wir nicht mal zusammen ausgehen wollen. Hierauf erwiderte sie "Ja, sehr gerne". Von ihrer Körpersprache war dies zugleich ebenfalls ein deutliches "Ja". Haben dann übers Wochenende in Whatsapp noch rege geschrieben, da ich Bereitschaftsdienst hatte und wir wollten dann dieses Wochenende etwas zusammen unternehmen. Jetzt kam es so, dass sie dann am Montag Nachmittag plötzlich bei mir im Büro stand und mir in wenigen Sätzen erklärte, "Ja, unser Treffen, da würde ich wohl von einem falschen Kontext ausgehen und Sie hätte aktuell Interesse an jemand anderem etc." Ich war davon völlig perplex, da dies überhaupt nicht zu ihren sonstigen Verhaltensweisen passte, die sie noch die Tage zuvor gezeigt hatte. Irgendwas war an der Geschichte faul. Jedenfalls war ich von diesem Korb ziemlich getroffen, da er völlig unerwartet kam und ich eigentlich von einem sicheren Date ausging. Mir kam die Geschichte auch einfach komisch vor. Es passte jedenfalls irgendwie nicht zusammen. Ich war trotzdem die ganze Woche über mies drauf, was man auch gemerkt hat. Zwischendrinn sendete sie dann aber auch dann noch teilweise mit ihrer Körpersprache Interessenssignale, was mir dann noch merkwürdiger vorkam. Ich habe dann beschlossen gestern nochmal ein persönliches Gespräch mit ihr zu führen, da ich ja auch irgendwo der Vorgesetzte bin und ne Vorbildsfunktion einehmen sollte und wollte jetzt nicht heute in den Urlaub verschwinden mit so einer "ungeklärten Situation". In diesem Gespräch hat sie mir dann den wirklichen Grund für die Abfuhr verraten. Sie und die besagte andere Kollegin hatten in der Vergangenheit wohl schonmal heftigen Streit wegen einem Typen. Die haben wohl Monate lang nicht miteinander geredet (im selben Büro) und sie wollte sogar schon kündigen. Da sie zugleich weiß, dass die andere schon seit Monaten auf mich steht, wollte sie irgendwie aus der Situation raus und hat mir diese andere Ausrede serviert... Sie hat wohl die andere auch schon mal gefragt, ob es ok wäre, wenn sie sich mit mir triftt, was wohl jedenfalls mit "ok" beantwortet wurde. In dem Gespräch betonte sie dann noch mehrfach, dass sie es sich ja noch überlegen könne und machte insgesamt den Eindruck als wolle sie nun doch. Es ist jetzt jedenfalls klar, dass wir beide Interesse aneinander haben. Mir ist bewusst, dass das ganze Setting schon sehr unvorteilhaft ist, aber ich bin dieses Risiko nach Abwägung bewusst eingegangen, da mir die Frau wichtiger ist, als es zu lassen nur des pot. Friedens willen. Man muss dazu wissen, dass ich nach meinem Urlaub nur noch 1 Woche in der Abteilung bin und dann nicht mehr mit beiden zusammenarbeite. 6. Frage/n: Ich würde in der Situation gerne wissen, ob da für mich eine Möglichkeit besteht, dies zu meinen Gunsten zu beeinflussen? Theoretisch fürchtet sie ja im Moment nur, dass es einen Konflikt geben könnte, nich dass es ihn defintiv geben wird. Eigentlich wäre es ja machbar dises Problem mit anderen Kollegin zu klären, da mich eh nicht beide haben können und ich die andere ja ohnehin nicht will. Wie würdet ihr euch in dieser Situation verhalten? Noch als Zusatzinfo: Theoretisch wären wir für heute/morgen verabredet gewesen, sie wollte sich pot. heute melden. Desweiteren sind wir nächsten Freitag als Gruppe privat verabredet, wo auch alle drei anwesend sind. Vielen Dank schonmal für Ratschläge
  4. Bei mir war in meiner gesamten Jugend das Thema Frauen eine riesige Katastrophe, von gar keiner Beachtung bis maximale Friendzone war alles dabei und ich hab alles falsch gemacht, was man so falsch machen kann, auch allgemein im Leben. Nun bin ich frisch 23 geworden und hab alles ziemlich gut in den Griff bekommen. Vor ca. 1,5 Jahren hatte ich meinen "Durchbruch" was Verführung angeht, ich bin oft auf die Schnauze gefallen, hab mich optisch und persönlich extrem verändert und war an dem Punkt, dass ich immer mehr Frauen kennenlernte und einige Erfolge hatte, mich überkam das Gefühl, dass ich jetzt wüsste, wie es läuft und das hat mich sehr gepusht. Vor ca. einem Jahr lernte ich dann meine aktuelle Freundin kennen, ich wusste von Anfang an, dass ich sie will. Es lief sehr gut und wir waren uns schnell einig, dass es eine Beziehung werden soll. Bis heute harmoniert alles und ich würde behaupten die Beziehung läuft gut. Nun zu meinem Problem: ich habe mir schon vor unserem Kennenlernen den Frame angeeignet, dass ich der selbstbewusste, etwas arrogante, coole Typ bin, der Eifersucht und needyness noch nie gehört hat. Leider ist das natürlich nicht ganz real, obwohl ich erstaunt war, wie sehr sich "fake it until you make it" tatsächlich auf die eigeine Ausstrahlung und das Selbstbewusstsein auswirkt. Sie denkt ich bin keinesfalls eifersüchtig, eher noch zeige ich zu wenig Interesse an ihrem Leben. Leider stimmt das absolut nicht, ich hab ein riesiges Eifersuchtsproblem. Egal was sie macht, ich hab Panik, sie könnte mich betrügen oder etwas machen, was ich nicht will. Sie geht oft feiern mit ihren Freunden, ich zebreche mir jedes Mal den Kopf und kann nicht schlafen, wenn ich selbst feiern bin, kann ich nicht im Moment sein, weil ich immer an sie denken muss. Wenn sie mir dann von der Party erzählt und ich irgendwelche Details höre, die auf andere Typen oder ähnliches deuten, zerbreche ich mir teilweise tagelang den Kopf, ob und wie sie mich betrogen haben könnte. Vor wenigen Wochen hatte sie einige blaue Flecken nach dem Feiern, ich hatte tagelang mit der Vorstellung zu kämpfen, dass diese Flecken von wildem Toiletten oder Outdoorsex stammen müssen, weil sie am Oberschenkel und Knie und Schienbein waren. Sie weiß davon nichts, weil mir bewusst ist, dass ich alles kaputt machen würde, wenn ich die Eifersucht herauslassen würde. Mir wird manchmal selbst bewusst, dass ich extrem übertreibe, aber ich kann mich dann auf nichts anderes konzentrieren, ich bekomm es nicht aus dem Kopf. Da sie ein lebendiges Leben führt, ist sie oft unterwegs, lernt mal neue Leute kennen und deshalb gibt es nahe zu immer Anlass für meine Hirnficks. Das führt dazu, dass ich mich kaum auf wichtige Dinge konzentrieren kann (aktuell Abschlussarbeit z.B.). Sie ist eine bildhübsche Frau und hat daher Unmengen an männlicher Aufmerksamkeit und meine Konkurrenz ist extrem, das verschlimmert vermutlich meine Probleme mit der Eifersucht. Immer, wenn ich ernsthaftes Interesse an einer Frau hatte, ging es mir wie beschrieben, aber so schlimm war es noch nie. Mir ist bewusst, dass es irgendwie an meinem Selbstwertgefühl liegen muss. Wie kann ich daran arbeiten? Seit Jahren kümmer ich mich um Studium und Karriere, Sport und Freunde, ich weiß wirklich nicht, wie ich diese unnötigen Hirnficks in Griff bekommen soll.
  5. Hallo, Ich wende mich an euch, um mir mal verschiedene meinungen anzuhören. Es geht grdsl. darum, dass ich mich nie näher mit mädels einlasse, weil ich immer befürcht/hoffe, dass noch eine kommt, die besser is. Das führt so weit, dass ich relativ gut aussehenden mädels gar keine chancen geb (ich weiß auch nich, wieso ich nich einfach des spaßes halber nen FC bei denen durchzieh, on wären die meisten jedenfalls.). Mich ärgert es jetzt, rückblickend ungemein, was ich für HBs schon liegen hab lassen (u.a. 1 Model, ca. HB 8, wirklich bildhübsch), einfach weil ich zu stolz war und mir insgeheim dachte, ich bin ne andere liga (was ich bei dem ein oder anderen HB definitiv nicht war) Nunja, ich seh, würd ich sagen, ziemlich gut aus, bin sehr gebildet und hab nen guten style (instagram orientiert). Ich flirte gern und bin auch gern mit mädels unterwegs, und mag es ungemein, wenn ich merk, dass sie mir entsprechende blicke zu werfen und ich merke, dass sie mich gut finden. Wenn das mehrmals am tag der fall war, war mein tag sozusagen "erfüllend", bekomm ich an tagen weniger blicke, bin ich zumindest etwas angepisst. Jedenfalls hab ich aber quasi gar kein interesse an mehr als flirten, weil ich immer auf das oben erwähnte, bessere HB hoffe. Ich wüsste freilich nich, was denn wäre, wenn quasi das imaginäre HB 10 eines tages wirklich da wäre. Vermutlich würde ich immer noch auf ein besseres warten. Das komische is jetz aber, mir gings schon mehrmals so, dass ich nach zig treffen mit HBs, bei denen keine eskalation statt fand und ihrerseits (verständlicherweise) das interesse sank (weniger aktives gemelde, längere antwortdauer auf geschreibsel usw.), ich plötzlich so ne art verliebtheit verspürt hab, bzw. sogar richtig krass eifersüchtig war, wenn sie online war, mir aber nich sofort geantwortet hat. Ich weiß nich, ob ich nur sauer bin, nichmehr ihre volle aufmerksamkeit bekommen zu haben, oder wirklich plötzlich doch verliebt war. Auf jeden fall krieg ich dann mega hirnfick und denk mir, die hat sich jetz nen anderen angelächelt, d.h. auf einmal is sie mir irgendwie wichtig (was davor nich der fall war, da is, bzw. wars mir auch immer egal, wenn ich sie nich seh, bzw gesehen hab, aber dann auf einmal würd ich sie, needy af, am liebsten immer um mich haben, bzw ihr schreiben oder sehen). Ich frag mich jetz halt, bin ich nur fucking aufmerksamkeitsgeil und angepisst wenn ich die aufmerksamkeit nichmehr krieg, oder bin/war ich in den situationen verliebt? P.s.: ich bin gut über 20😉, hatte schon mehrmals sex (aber ich komm auch gut ohne klar)...mein aussehen is mir doch recht wichtig (fitness, klamotten usw.) Ich freu mich über Meinungen und Ratschläge
  6. Guten Abend, Warum sprechen HBs bei Dates von irgendwelchen anderen Männern a la z.b. 'den kenn ich von früher, würd mich interessieren was der mittlerweile macht', oder 'der sieht echt sportlich/fit/muskulös aus' (nachdem sie ihn bei insta/facebook/o. Ä. gestalket hat) Warum machen das HBs? Wie gehts euch damit? Wie geht ihr damit um? Gruß
  7. 1. Dein Alter 27 2. Ihr/Sein Alter 24 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern) monogam LDR 4. Dauer der Beziehung 2 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR 2 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex Beides hoch 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt Grundsätzlich gibt es 2 Probleme: Eifersucht und Schwierigkeiten im Umgang mit der sexuellen Vergangenheit der Frauen. Die Probleme beziehen sich daher nicht auf meine aktuelle LTR im Speziellen. Ich habe schon immer Probleme mit der "Vergangenheit" meiner LTRs. Ich finde die Vorstellung total abstoßend, dass "meine" Frau in der Vergangenheit mit anderen Typen zusammen war und zahlreiche andere sexuelle "Beziehungen" geführt hat. Ich meine - ich kann schon damit leben, dass eine Frau den ein oder anderen Freund hatte und evtl mal was lockeres am laufen hatte. Allerdings steigen Ekel und Abneigung demgegenüber mit der Anzahl exponentiell an. Wenn jetzt eine Frau Mitte 20 zwei feste Beziehungen und 1-2 mal was lockeres hatte ist das okay für mich. Aber wenn ich dann von wilden Phasen der Frauen höre, in denen sie innerhalb von einem halben Jahr mit mehreren Typen, teilweise zeitgleich, was hatten und auch mal ein 3er vorkam, dreht sich mir innerlich alles um. Zum einen finde ich das wie gesagt irgendwie ekelhaft, andererseits zweifle ich dann auch daran, ob die Frau in einer LTR mit mir treu sein wird. Zusätzlich finde ich es sehr schade, wenn ich weiß, dass eine Frau schon vieles mit anderen ausprobiert hat und ich nicht der Erste/Einzige bin, bspw. Analsex, etc. Ich muss dazu sagen, dass ich in einer vergangenen Beziehung betrogen wurde, weshalb ich bei solchen Themen evtl. etwas sensibler bin. Auf der anderen Seite bin ich selbst nicht immer treu gewesen in vergangenen Beziehungen und war schon mit über 50 Frauen im Bett. Ich weiß, dass das eine krasse Doppelmoral ist, aber so empfinde ich das schlichtweg. Auch wenn mir meine Freundin erzählt, dass sie was mit männlichen Freunden macht, sie angesprochen wurde oder alleine in eine textilfreie unisex Sauna geht, stellen sich mir alle Haare zu Berge. Während ich mit einer Frau nicht zusammen bin, stören mich solche Erzählungen weniger und ich lasse mir da auch nichts anmerken, aber sobald es ernst wird und ich mir etwas längeres vorstellen kann, ändert sich das. 9. Fragen an die Community - Wie gehe ich mit den beschriebenen Problemen um? Wie schafft man es, dass einen die Vergangenheit der Frau nicht stört und man damit leben kann? - Wie reagiert man am besten auf Erzählungen von Unternehmungen mit männlichen Freunden, Angesprochen-werden, Saunabesuchen, etc.? Mir ist das halt echt nicht recht teilweise. Freue mich auf eure Antworten! 🙂
  8. 1. Dein Alter 22 2. Ihr/Sein Alter 20 3. Art der Beziehung Monogam / LDR 4. Dauer der Beziehung 2 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR 5 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex mehrmals täglich 7. Gemeinsame Wohnung? Nein - demnächst möglich 8. Probleme, um die es sich handelt Da wir mehrere Stunden auseinander wohnen sehen wir uns meist immer einige Tage(mindestens immer 3 Tage alle 2 Wochen). Die Zeit mit ihr(HB9) ist toll und wenn wir nicht beisammen sind telefonieren wir stundenlang und schreiben auch den ganzen Tag über. Wir lieben uns und der Sex ist perfekt (Sie plant schon weit vorraus - gibt mir ein gutes Gefühl). Mittlerweile hat sie schon öfters das Thema zusammenziehen angesprochen (Sie würde zu mir kommen bzw. zusammen neue/eigene Wohnung). Ich habe ihr klar und deutlich gemacht das ich da nichts gegen habe aber dies noch zu früh sei. Sie denkt das mir andere Frauen stark hinterher rennen was sich allerdings extrem reduziert hat seitdem ich in der Beziehung mit ihr bin. Nun habe ich das Gefühl wenn ich mit ihr später wirklich mal zusammen ziehe verringert sich ihr Interesse da auch keine Mädels mehr in meinen Umfeld Aktiv sind die mich begehren. Die Zeit bevor ich mit Ihr zusammen gekommen bin habe ich verschiedene Mädels gedatet mit und ohne Sex wovon sie auch weiß (Sie hat sich auch schon gut ausgelebt was mich zwar stört aber womit ich klar komme). Ich bin mir nicht ganz sicher wie ich reagieren soll wenn sie oder wenn ich eifersüchtig bin. Ich habe den "Konsum" von anderen Mädels für sie eingestellt was mich allerdings auch nicht stört. Im Gegenzug musste sie auch einige "Abstriche" machen was das angeht. 9. Fragen an die Community Bisher habe ich nur Lob des Sexismus gelesen. Welche Bücher würdet ihr in meiner Situation noch empfehlen? Wie reagiere ich richtig darauf wenn sie eifersüchtig ist oder wenn ich eifersüchtig werde? Hatte das so noch nie Habt ihr noch andere Tipps? Ich habe schon öfters gehört das alles blöd werden soll wenn man zusammen zieht?
  9. Thecapitalist

    Ihr Kollege

    Hallo Community, hier erstmal die Daten, die ihr immer verlangt: Ich: 24 Jahre alt Sie: 22 Jahre alt Seit 3 Jahren zusammen (Monogam), wohnen seit 1 Jahr zusammen, vor der Beziehung 2 Monate kennenlernen mit Vorzügen, Ich bin ihre zweite Beziehung,, Sie meine 4. Sex gibts ungefähr 3 -4 mal die Woche. Vornherein sollte gesagt sein, dass ich bereits 2 Mal betrogen wurde in meinen vorherigen Beziehungen. Deswegen neige ich zur Eifersucht und sehe dass alles vielleicht ein wenig zu kritisch. Wir unternehmen öfter was, auch aufregendes z.B letzte Woche Jetski fahren, oder halt ruhiges wie z.B lange Spaziergänge. Sie kann jederzeit feiern gehen (auch alleine) und hat zwar nicht viele Freunde, aber mit denen trifft sie sich auch einmal im Monat. Ich hingegen hab keine Freunde (will keine) und konzentriere mich viel auf den Beruf und Sport, mit Berücksichtigung, auch viel Zeit mit meiner Freundin zu haben. Bisher war unsere Beziehung wunderbar und es gab kaum Streit. (Höchsten 1x alá 4 Monate). Wir erzählen uns so ziemlich alles und beide Handys samt Medien sind für beide einsehbar. Diese zwei Regeln: Erzählen und sehen, haben wir uns am Anfang unserer Beziehung aufgestellt. Doch im März diesen Jahres hat meine Freundin ihr Studium abgebrochen und wollte erstmal arbeiten gehen. (Sie war im Studium richtig unglücklich und hat erstmal den nächstbesten Job angenommen -> Callcenter) Sie ist recht glücklich im neuen Job, das merkt man auch. Bisher gab es auch keine Probleme mit anderen Männern. Sie darf reden mit wem sie will und ich darf reden mit wem ich will. Wir reden auch über alles und haben auch kein Problem damit. Allerdings hatte sie im Mai einen Lehrgang und kam danach völlig aufgelöst nach Hause. Auf meine Frage was denn los sei, meinte sie, dass sie von einem Kollegen angequatscht wurde, denn sie eigentlich am Anfang komisch fand, er aber sehr sympathisch ist und sie sich gut unterhalten haben beim Lehrgang. Ich meinte, dass das doch überhaupt nicht schlimm ist und musste ein wenig schmunzeln, weil sie so aufgelöst war wegen einem kleinen Gespräch mit einem anderen Mann. Daraufhin zog sie ihr Handy und schrieb ihn an. Dieser schrieb gleich, dass er lieber über WA schreiben würde und gab gleich seine Handynummer raus. Ich fand zwar, dass das echt schnell ging, aber seis drum, dachte ich mir. Sie schrieben dann fast täglich, nachdem Guten Morgen für mich, schrieb sie auch gleich guten Morgen an ihn und dass selbe bei Gute Nacht. Auch wurden die Texte immer länger und tiefsinniger, bis er dann anfing sowas zu schreiben wie: „Ich hab gerade echt spaß im Bett. Willst du zugucken?“. Als ich das sah, wurde ich schon ein wenig skeptisch und fragte sie, ob er überhaupt wüsste, dass sie mich hat. Sie entgegnete, dass das jeder auf Arbeit wüsste und ich mir keine Gedanken machen solle. Er sei nur ein netter Kollege. Die Tage vergingen und sie wurde immer zurückgezogener. Wenn er schrieb, schrieb sie nicht mehr wie sonst neben mir, sondern sagte dann: „Ich muss aufs Klo“. Und das ca. 8 Mal am Tag. Irgendwann wurde mir das zu bunt und ich sagte, dass sie mal zum Arzt gehen sollte wegen ihren WCproblemchens. Sie gestand mir dann, dass er immer öfter flirtet und sie Angst habe, ich würde wütend werden, da ich ja in meinen vorherigen Beziehungen betrogen wurde. Ich meinte, es würde mich mehr enttäuschen, wenn sie wie jetzt, alles verheimlicht, anstatt wie sonst mit mir über alles zu reden. Sie zeigte mir dann den Chat und ich war in meiner Skepsis bestätigt. Der Typ redet dauernd von Sex und wie hübsch sie ist. Sie ignorierte das und wechselte lieber über Themen von Gott und die Welt. Das fand ich gut von ihr, dass sie die Annäherungsversuche von sich aus ignoriert. Dann kam eine Firmenfeier von ihr. Sie wollte mich mitnehmen, allerdings waren Freunde und Verwandte nicht erlaubt, so sagte sie es zumindest. An dem Abend ging mit nem Kumpel was trinken und erzählte ihm davon. Der machte mir unnötig Kopfkino und Angst. Meinte, dass der Arbeitskollege alles daran setzen würde, ihr mir auszuspannen. Als ich zuhause war und sie dann auch Heim kam, fragte ich wie der Abend war. Sie erzählte, dass ihr Kollege sie die ganze Zeit angeschaut hat, sie viel geredet haben und sie eigentlich sich gerne mal mit ihm treffen würde wollen. Ab da wurde mir dann rot vor Augen, doch ich blieb ruhig und sachlich. Ich vertrau ihr, da sie ja die Annäherungsversuche bisher ignoriert hatte und die Themen zum normalen wechselte. Allerdings zeigte sie mir wieder den Chat und da sah das dann ganz anders aus. Z.B: ER: Du bist so süß und hübsch. Sie: Danke, du bist aber auch nicht schlecht. ER: Dein Freund hat sicherlich was dagegen wenn wir uns treffen. Oder? Sie: Naja er wird nicht begeistert sein, ich werde ihn mal fragen. Er: Man das ist sowas von falsch. Der wird dieser Sache niemals vertrauen. Ich will doch keine Erlaubnis von deinem Freund! Sie: Natoll. Meine Beziehung zerstört total mein Privatleben.! Er: Naja das würde ich jetzt nicht sagen. Rede erstmal mit ihm. Bei dem vorletzten Satz fragte ich sie, inwiefern die Beziehung ihr Privatleben zerstört. Fehlt ihr irgendwas oder so? Sie meinte, dass unsere Beziehung perfekt sei und sie da Unsinn geschrieben hat. Ich fand das alles andere als schön und war tief verletzt. Ich hab sie gefragt, ob sie sich in ihn verschossen hätte und sie meinte: „Ja schon ein wenig, aber ich liebe dich und würde dich für nichts eintauschen!“ Daraufhin habe ich ihr auch gesagt, dass ich ganz schön verletzt bin, sie auch liebe und bin erstmal spazieren gegangen. Sie meinte, sie könne es verstehen, dass ich verletzt bin, solle sie doch aber nicht einengen. Da fragte ich mich im Kopf, wo ich sie bitteschön einenge? Nun ja, Ende der Geschichte ist, dass sie sich mit ihm am Samstag zum Mittagessen trifft und seit dem Gespräch gibt’s ein Haufen Sex und sie versucht irgendwie sich zu entschuldigen. Doch sie fängt wieder an, aufs Klo zu gehen um zu schreiben und freut sich total aufs treffen. In meinem Kopf gehen Verlustgedanken und Wut herum und ich bin bei 3 Möglichkeiten für mich: 1. Ich sage ihr, dass ich von dem Typen die Schnauze voll habe und stell sie vor die Entscheidung. 2. Ich ignoriere, das ganze und lebe mein Leben wie bisher. (Was ich derzeit mache) Mit der Gefahr, dass sie mir fremdgeht und die Beziehung in die Brüche geht, oder dass sie von selbst den Kontakt zu ihm abbricht. 3. Ich stelle den Invest ein um ihr zu zeigen, was sie verlieren könnte, wenn sie so weiter machen. Ich weiß, viele PUA`s sind Befürworter der Polygamie, aber ich kann das nicht. Bin zu hundert Prozent Monogamie. Natürlich flirte ich auch mal mit anderen Frauen, würde mich aber niemals mit denen Treffen. Dazu habe ich einfach nicht das Bedürfnis, wenn ich zuhause schon eine geile Frau habe. Ich bin eher enttäuscht von ihr, da sie weiß, dass ich schon verarscht wurde und dass sie meine Gefühle ein wenig ignoriert. Was sollte ich eurer Meinung nach tun, die Beziehung aufgeben möchte ich nicht.
  10. 1. Mein Alter: 26 2. Alter der Frau: 25 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: ca 10 4. Etappe der Verführung: Sex 5. Beschreibung des Problems Ich reise derzeit für einige Monate durch Asien und bin in Jakarta (Indonesien) gestartet. Dort habe ich schon recht früh die HB kennengelernt (FC am selben Abend) und wir haben relativ viel Zeit zusammen verbracht. Ich war insgesamt 2 Wochen in Jakarta und die HB war die ganze Zeit über unkompliziert und hat keinerlei Drama gemacht. Sie wusste das ich mich zwischendurch auch mit anderen HBs getroffen habe, hat deshalb aber nie Drama gemacht oder nachgehakt. Danach war ich 4 Wochen in anderen Teilen Asiens unterwegs bis mich meine Reise nun erneut für 2 Wochen nach Jakarta geführt hat. Ich bin jetzt 6 Tage hier und die HB hat mich auch direkt am Flughafen abgeholt und wir haben die ersten 3 Tage zusammen verbracht. Allerdings hat sich das Verhalten der HB verändert. Sie machte nun kleine Dramen und ist offensichtlich Eifersüchtig. Sie fragte mich ob ich mit ihr den Freizeitpark in der Stadt besuchen möchte. Allerdings hatte ich schon lange vorher mit einer anderen HB, welche ich in Bandung kennengelernt habe (ca 120km von Jakarta entfernt), ausgemacht das sie für 2 Nächste zu mir nach Jakarta kommt und wir den Park zusammen Besuchen. Die HB aus Jakarta hat zwischendurch immer mal wieder angemerkt das sie etwas sauer ist das ich nicht mit ihr hingehe. Sex hatten wir aber trotzdem und es artete nie in langem oder großen Drama aus. Am Nachmittag des letzten Tags den wir zusammen verbrachten fragte sie dann ob ich ihr helfe in der Stadt ein Kleid für die Gala zu finden zu der sie am Abend eingeladen war. Da ich allerdings etwas später die HB aus Bandung am Bahnhof abholen wollte habe ich verneint. Am Abend haben wir dann noch etwas in Whatsapp geschrieben. Sie sagte mir das sie Fieber hat und Kuscheln möchte. Ich hab ihr dann gesagt sie soll viel Tee trinken und sich warmhalten. Da kam nur "Hmm". Als ich sie am nächsten Tag fragte wie es ihr heute ginge, kam keine Antwort mehr. Gestern und heute kam auch nichts. 6. Frage/n Ich bin jetzt noch 9 Tage hier und würde davon gerne noch ein paar Tage und Nächte mit ihr verbringen. Ich bin mir relativ sicher das sie irgendwann einknickt und von sich aus schreibt, allerdings kann das dauern. Sollte ich heute nochmal schreiben und einfach einen konkreten Date Vorschlag machen, ohne nochmal auf das ganze einzugehen oder vielleicht doch weiter abwarten?
  11. 1. Mein Alter: 48 2. Ihr Alter: 37 3. Art der Beziehung: LDR 80 km Distanz, ein Treffen 1-2 Tage pro Woche 4. Dauer der Beziehung: 4 Monate ab Kennenlernen, 12-14 Treffen 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: keine 6. Qualität/Häufigkeit Sex: sehr gut, mehrere Runden bei jedem Treffen 7. Gemeinsame Wohnung? Nein. 8. Probleme, um die es sich handelt: Frau trifft sich mit Ansage mit anderem Mann „auf einen Kaffee“ 9. Fragen an die Community: wie einordnen? Wie handhaben? Wichtig: So, jetzt wende ich mich auch mal mit einer Sache an Euch. Habe eine sehr attraktive Frau kennengelernt über OG Anfang des Jahres. LDR mit 80 km Distanz, treffen uns mit Ausnahmen eigentlich jedes WE 1-2 Tage und gelegentlich nochmal unter der Woche. Sex gut und häufig, daneben in den letzten Wochen auch Pärchenaktivitäten (Ausflüge, Sauna, Einkaufen Konzerte; sie hat mich ihren Eltern vorgestellt). 1 Woche gemeinsamer Urlaub geplant im Juli. Unseren „Beziehungsstatus“ haben wir bisher nicht offiziell geklärt. Umgang sehr liebevoll und lustig, keine Streits. Gelegentliche Shittests in Sachen Konkurrenz – sie erzählt mir immer mal wieder, wie oft und zum Teil penetrant sie angesprochen wird, wenn sie mit Freundinnen feiern ist. Braucht ganz klar die Aufmerksamkeit. Hab das bisher immer per C&F weg gewischt, es war dann auch vom Tisch. Leichte Reboundtendenz – sie hatte sich erst Ende des Jahres nach 8 Jahren von ihrem letzten Freund getrennt, war eigentlich durchlaufend in Beziehung, seit sie 16 ist. Gestern Abend Telefonat – lustig und liebevoll wie eigentlich immer. Mittendrin unvermittelt: „Wir müssen reden“. Ein Typ hätte sie Montag an der Autowaschstraße angesprochen, ob sie einen Kaffee mit ihm trinken wolle. Er sei nicht so attraktiv, aber sie wollte seinen Mut zu fragen belohnen und hat ja gesagt, will ihn am Donnerstag treffen. Ob sie mir so etwas in Zukunft lieber sagen solle oder nicht? Ich hab ihr dann spontan geantwortet: ja, dass ich das lieber offen hätte, und bin erstmal nicht weiter drauf eingegangen. Zumal sie mich nicht gefragt hat, ob sie das machen solle - das war Fakt, und ich habe darauf nicht weiter reagiert. Der Rest vom Telefonat ging dann fluffig weiter. Hab aber gemerkt, dass das die ganze Nacht in mir gearbeitet hat. Klar kann man jetzt sagen: ist nur ein Kaffee und sie hat es mir gesagt, also wird schon nix dabei sein. Andererseits: wenn ein Mann so etwas eine fremde Frau an der Waschstraße fragt und sie zusagt, dann wird mindestens er das mal als Date werten. Und das weiß sie auch genau. Und sie erzählt es mir, mit einem Tag Versatz (Waschstraße am Montag). Ich kann das jetzt entweder als charmante Offenheit werten und so tun, als wäre mir das egal. Oder als einen majoren Shittest, der es wahrscheinlich auch ist. Den ich entweder ignorieren kann - oder ihr mitteilen, dass ich das missbillige. Denn es lässt mich überhaupt nicht kalt. Das wäre eigentlich auch meine Tendenz: ihr zu kommunizieren, dass ich ihre Offenheit zwar schätze, es aber missbillige, dass sie einem fremden Mann unter den Vorzeichen ein Treffen zusagt. Ich habe keine Lust, das schön mit mir herum zu tragen. Tipps und Anregungen? Ich weiß, das ist in Spielarten hier im Forum öfter mal diskutiert, aber ich habe nichts mit so wirklich gegensätzlichen Vorzeichen gefunden.
  12. kanyeworst

    Reagiere ich über?

    1. Mein Alter: 24 2. Ihr Alter: 21 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: 3,5 Monate 5. Dauer der kennenlernphase: 2,5 Monate 6. Qualität/Häufigkeit des Sex: Sehr häufig, ca. 10 mal die Woche (manchmal auch öfter). 7. gemeinsame Wohnung: nein Hallo liebes Forum, hab hier schon öfter mitgelesen und mich jetzt angemeldet da ich selbst mal einen Ratschlag brauche. Ich und meine Freundin sind seit 3,5 Monaten zusammen, es war bis jetzt immer wunderbar, jetzt hatte ich allerdings eine Lungenentzündung und wir waren die letzten 1,5 Wochen wirklich 24/7 aufeinander. Gestern Abend hat sie dann gemeint das sie was mit ihren männlichen Freunden machen möchte (ist ne größere Gruppe mit ca 8 Männern und 4 Frauen) und da ich sowieso den ganzen Tag schon eher schlecht gelaunt war hat man mir denk ich sehr gut angemerkt das ich davon nicht begeistert bin, auch wenn ich nichts explizit dazugesagt habe. Hatte dann allerdings am Abend ein schlechtes Gewissen und wir hatten folgenden Chatverlauf: [Ich]: sorry das ich heute den ganzen tag so schlecht gelaunt bin/war 🙄 [Sie:] was ist denn los? [Ich:] Es ist eh nix los, es hat nichts mit dir oder uns zu tun aber kennst du das wenn du einfach einen schlechten Tag hast und du nicht weißt wieso? Es tut mir jedenfalls leid das ich so abweisend war zu dir😬 [Sie:] Ok :) Ich werd mich morgen mal nicht bei dir melden, ich brauch mal einen Tag für mich, war doch viel die letzte Woche :) Gute nacht♥️ [Ich:] Ok ja kein Problem, kann ich verstehen, gute nacht ♥️ In meiner früheren Beziehung war ich ziemlich Beta, habe mir 4 Jahre lang eigentlich alles gefallen lassen bis ich davon losgekommen bin und mein Selbstwertgefühl wieder gefunden hab, in der aktuellen Beziehung bin ich sicher noch der Part von uns beider der mehr „klettet“, allerdings nicht mehr so schlimm wie früher. Reagiere ich hier evt über und ich schenke dem ganzen zuviel Gedanken, immerhin war ich währen der Krankheit sicher auch anstrengend und sie hat sich echt super um mich gekümmert. Ich habe mich jetzt allerdings mal nicht gemeldet und lass die den Tag mal in Ruhe genießen und zerbreche mir den Kopf 😅
  13. 1. Dein Alter: 25 2. Ihr Alter: 21 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: 1 Jahr 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 3 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: 1-3x pro Woche wenn wir uns sehen. 7. Gemeinsame Wohnung: Nein Ich bräuchte mal euren Rat was meine Eifersucht in der LTR angeht, oder wo man Grenzen setzt, oder ob das einfach Desinteresse ist. Meine LTR ist ein sehr freiheitsliebender Mensch. Sie geht gerne mal mit ihren Freunden alleine weg. Sei es feiern, Festivals, Hauspartys etc. Bei diesen Unternehmungen fragt sie mich auch NIE ob ich mitkommen möchte. Es läuft dann immer so ab. "Was machst du die Woche so, wie sieht dein Wochenende aus?" "Ich habe das und das vor, den Sonntag hätte ich aber noch Zeit, und du?" Auch wenn ich Termine vorschlage, läuft es gleich ab. "Sorry, da kann ich nicht, bin ich schon auf einer Hausparty, könnte aber am Samstag" Wenn ich sage, ich bin mit Kumpels, Freundinnen, feiern, Bier trinken, eine schöne Zeit haben. Sagt sie immer nur "Alles klar. Schön" Es wirkt auf mich, als wäre das alles nur rein logistischer Natur bei ihr. Es ist ihr auch egal meine Freunde mal kennenzulernen. 2x wollte ich sie mitnehmen, 2x war sie schon verplant und entschuldigte sich. Ich weiß nicht, wie ich mit sowas umgehen soll, da es seit einem Jahr unverändert ist. Unsere Treffen sind zwar toll, der Sex ist gut. Aber der Kontakt, wenn wir uns nicht sehen, ist einfach nur komisch. Sie sagt nicht Gute nacht, oder Guten morgen, hat noch nie irgendwas auf social media mit uns gepostet, egal ob WA, Insta etc. Manchmal antwortet sie direkt, manchmal erst nach 6h. Es kommt für mich einfach kein Wir-Gefühl auf. Ich fühle mich auch komisch darüber ein Gespräch mit ihr zu führen. Ich meine, das wünscht sich ja eig jeder Mann. Tollen Sex, eine Frau die nicht anstrengend ist, und man kann sich auf sein eigenes Leben konzentrieren. In der Theorie gut, aber ich fühle irgendwie keine Wertschätzung in dieser LTR, und fühle mich wie in einer verlängerten F+. Fragen Meint ihr, sie hat noch andere, und nimmt das deswegen nicht so ernst alles? Sie denkt sie hat mich sicher, ist meine Theorie. Aber wie komme ich aus der Schublade raus? Wie kann ich sowas ändern bei so einem Mädchen die so kalt ist? Ich habe mich in meinen Augen nie beta mäßig verhalten. Danke
  14. 1. Mein Alter: 24 2. Alter der Frau : 20 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 20-25 4. Etappe der Verführung : Ab Date 3 FC 5. Beschreibung des Problems: s.u Im März/April rum kam ich aus einer langen LTR und fing wieder mit Streetgame und PU an. Ich approachte auch direkt eine pralle, hübsche 19-jährige. Erstes Set direkt ein Treffer, geilo. Der Sex war echt geil. Lief aber alles darauf hinaus, dass sie von Date zu Date mehr in Richtung LTR wollte. Sie lies immer wieder anklingen: "Triffst du eig auch andere? Du hast doch sowas bestimmt schon öfter gemacht? Lass uns doch auch mal was draußen machen?" Mein Frame war dann etwas wischi waschi. Ich meinte zu ihr, "Nein aktuell treffe ich sonst niemanden, kann es aber in Zukunft auch nicht ausschließen, ich komme frisch aus einer LTR und brauche für eine Beziehung und Gefühle erst wieder Zeit, aktuell würde ich gerne die Zeit mit dir ohne Druck genießen." Klar approachte ich auch noch andere, und treffe andere, wollte ich ihr aber so nicht unter die Nase reiben. Ich hatte von nun an das Gefühl, dass sie von Treffen zu Treffen darauf wartete, dass ich endlich bereit für die LTR mit ihr bin. Immer wieder kamen dann Dinge wie. "Ich kann dich nicht einschätzen. Mir ist das alles zu kühl auf Dauer." Als ich dann einmal bei ihr war und ihr Bilder auf meinem Handy zeigte, poppte eine Nachricht von einem anderen HB oben auf. Einfach nur ein simples geflirte. Das war ihr sichtlich zu viel. Sie sagte aber nichts. Am Tag danach schrieb sie mir eine lange Nachricht, dass sie mich nicht mehr wiedersehen könne. Ich zeigte Verständnis und meinte, dass es eben aktuell so bei mir ist, würde mich aber freuen sie nicht als Mensch zu verlieren. Darauf 1 Woche kein Kontakt mehr. Dann schrieb sie mich wieder an, sie wollte mich sehen. Das ganze begann wieder von neuem. Ich meinte nochmal zu ihr, ob alles ok ist für sie mit unseren Treffen, sie meinte nur ja, und thematisierte das ganze auch nicht mehr. Ich denke, dass sie das nur macht, weil sie mich nur so haben kann, denke aber ihr tut es nicht gut, weil sie sich insgeheim weiterhin eine LTR erhofft. Ich kann es mir sogar vorstellen mit ihr, aber im Moment einfach nicht. 6. Frage/n: Kann ich ihr das weiter zumuten? Ich möchte keine unangenehme Situationen, wenn sie mich mal zufällig wo trifft, und ich n Date mit ner anderen zum Beispiel habe.
  15. 1. Dein Alter: 30 2. Sein Alter: 34 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern): monogam 4. Dauer der Beziehung: 1,5 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 2 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Gut, 2-3 Mal wöchentlich 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt: Was soll ich machen? 9. Fragen an die Community Liebe Community, mein Freund und ich haben uns vor 2 Tagen getrennt. Der wichtigste Grund ist unsere Streitkultur. Es fing damit an, dass in den ersten Monaten unserer Beziehung immer ‚aus Spaß‘ mein Äußeres kritisiert hat. Das hat damit geendet, dass ich ihn darauf ansprach und klipp und klar äußerte, dass es weh tut und er mir dadurch ein schlechtes Selbstbild kreiiert. Dabei bin ich schlank und hatte nie ein Problem mit meiner Attraktivität. Vorgestern Ist es wieder eskaliert. Eigentlich Lappalien worüber wir uns gestritten haben und ich holte alles aus, was mich stört (Dauerhinterher glotzen von Blondinen - ich bin brünett, mein Gefühl ich sei nicht dein Typ, wenige Komplimente, wenig Aufmerksamkeit und zunehmend weniger Sex in den letzten 2 Monaten). Er beteuert er hätte keinen Typ, ich sei sein Typ und er findet mich schön und sexy. Es ist wieder so eskaliert, dass ich meine Sachen gepackt habe und um Mitternacht nach Hause gefahren bin. Das war nicht gut- das gebe ich zu. Ich hätte ihm versprochen im Streit nicht wieder einfach abzuhauen aber ich konnte einfach nicht mehr in seiner Wohnung bleiben. Man nächsten Tag added er auf Insta eine alte Schulfreundin mit der er etwas hatte - Typ blond, groß, gesucht keine Schönheit aber große Brüste und öffentliches Profil mit vielen halbnackten Bildern. daraufhin bin ich ausgerastet und habe ihm vorgeworfen sich nicht an unseren Deal gehalten zu haben keine Ex Kontakte in unserer Beziehung aufleben zu lassen. Darauf haben wir uns Anfang der Beziehung gemeinsam geeinigt. Mein Ex-ex wollte sich 2 mal mit mir treffen und jedes Mal habe ich es meinen Freund erzählt und gesagt, dass ich ihm beide mal klar gesagt habe, dass ich in einer bezieht bin und keinen Kontakt möchte. Mein Freund hat sich nicht an diese Abmachung gehalten und hat am Abend nach unserem Streit sie über Insta geadded mit dem Vorwand er wollte ihr nur zum Geburtstag gratulieren und es sei nichts zwischen den beiden und auch von ihm nicht gewünscht- sagte er! Gleichzieht erwähnte er auch, dass sie attraktiv ist aber vom Charakter her eine Verrückte. Vorher hieß es immer, er hätte keinen Kontakt zu ihr. Zuletzt ging etwas zwischen den beiden 1 Monat bevor wir uns kennengelernt haben. Er hat mich damit sehr enttäuscht und zutiefst verletzt. Ich weiß nicht, was ich noch glauben soll. Wie haben uns heftig gestritten ja, aber mir damit einen reinzuwürgen und unsere Abmachung mit Füßen zu treten. Ich habe die Beziehung auf Grund dessen beendet. Es ist 2 Tage her und ich weiß nicht ob ich das Richtige getan habe. Das Vertrauen ist weg aber ich vermisse ihn sehr....
  16. 1. Dein Alter: 26 2. Ihr/Sein Alter: 22 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: 1Jahr 8 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR : 4 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: gut-ok, 1-3x in der Woche 7. Gemeinsame Wohnung? Nein, jeder eigene. 8. Probleme, um die es sich handelt: siehe unten 9. Fragen an die Community: siehe unten In meiner Beziehung gab es schon öfters leichte Eifersuchtsszenen. Meistens damit gepaart, dass sie feiern oder auf irgendwelche Festivals geht, mich nicht fragt ob ich mitwill, sondern mir einfach nur sagt "ich gehe mit meinen Freunden xy übrigens morgen abend aus, bzw dort und dort hin", und mir danach erzählt, dass sie da ja sooo besoffen war. Da hab ich ihr mal gesagt, dass mir das nicht passt. Außerdem gab es einmal eine Situation wegen ihrem Ex-Freund. Weil er ihr gefühlt jeden Tag entweder per snapchat oder whats app was geschickt/geschrieben hat. Irgendwann meinte ich, das passt mir so nicht. Auch wieder Streit... Naja, also Eifersucht war schon öfters ein Streitthema... leider immer nur von mir aus. Ich habe auch ein eigenes Leben. War sogar einmal mit 2 Kumpels 1 Woche auf Malle, gehe auch mal mit meinen Jungs feiern, mache auch was mit guten Freundinnen und erzähle es ihr auch ganz offen. Nie auch nur eine Spur von Eifersucht bei ihr gewesen. Jetzt war heute eine Situation: Wir waren auf einem Fest in unserem Ort. Haben was zusammen getrunken. Ich bringe die Gläser und Pfandmarken weg. Ich sehe wie sie einen Kerl begrüßt, sich mit ihm unterhält und ihm spielerisch auf den Oberarm boxt. Als ich zurückkam war er schon weg und ich fragte nur, „Wer war das grade?“. Auch ohne einen vorwurfsvollen Unterton. Einfach nur ganz normal gefragt. Sie sagte "Ja den kenn ich von der Uni". Ich so "Ok". Dann laufen wir weiter. Plötzlich beginnt sie mich nachzuäffen. „Wer war das grade, wer war das grade“. Mit so einem richtig fiesen sarkastischen Unterton. Ich sage nur, "Hä, ich hab doch nur ganz normal gefragt". Darauf von ihr keine Reaktion mehr. Hab das dann den Abend über nicht mehr angesprochen. Der Abend verlief dann auch wieder normal und sie war wieder anhänglich und ergriff meine Hand, was so circa 30-40 min nach der Szene so null der Fall war. Frage mich jetzt ob ich das ganze nochmal ansprechen soll, oder es einfach vergessen soll. Frage mich dann aber auch wie ich in Zukunft reagieren soll. Dann darf man ja scheinbar gar nichts mehr sagen? Und muss einfach kommentarlos weitergehen..
  17. Hi Community! Ich(21) habe seit einigen Monaten eine Freundin, meine erste "richtige" Freundin, davor was alles mehr ONS oderso. Ich liebe sie und sie liebt mich da bin ich mir sicher. Trotzdem werde ich schnell eifersüchtig, obwohl ich immer fand dass eifersucht echt unnötig ist. Ich lasse mir es zwar nicht anmerken, aber sie macht öfters was mit anderen Jungs mit denen sie befreundet ist, bspw. Zum Fußball oder Mittagessen. Ich kann nichts machen aber es stört mich echt total zu wissen, dass sie mit anderen sowas macht. Finde das ist ja schon fast ein Date. Auch wenn es ja eigentlich okay ist wenn sie nur Freunde sind, sie würde mir auch erlauben was mit anderen Mädels zu machen, aber mich stört am meisten, dass ich überhaupt eifersüchtig bin. Ich glaube manchmal wohl einfach ich bin nicht genug oder sowas, auf jeden Fall muss ich die ganze Zeit darüber nachdenken. Und anfangs war ich sehr locker und brauchte lange bis ich in sie wirklich verliebt war. Aber jetzt wo ich es bin gebe ich mir teilweise echt totalen Hirnfick was soll ich nur machen? Greetings und thanks
  18. Hallo zusammen, 1. Dein Alter: 21 2. Ihr/Sein Alter: 24 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: 3 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 3 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Gut, 1-3 mal pro Woche 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt: Folgt 9. Fragen an die Community: Folgt Vor ca. einem Jahr hat mein Freund in einem Kurs eine Frau kennengelernt. Er hat sie erst auf Facebook geadded und zur gleichen Zeit seinen Beziehungsstatus entfernt, was ich schon mal recht seltsam finde. Später hat er ihr auch noch seine Nummer gegeben, allerdings ist sein Profilbild ein Foto von uns beiden und scheinbar hat er ihr auch gesagt, dass er in einer Beziehung ist. Sie hat sich allerdings total in ihn verliebt, meinte er. Aber er habe auch klar gestellt, dass sie keine Chance hätte, da er vergeben und sie sowieso nicht sein Typ sei. Sie versucht es aber immer weiter, schickt ihm täglich Nachrichten, schreibt ihm "guten Morgen" und "gute Nacht" mit Herzchen und Kusssmileys (er schreibt das gleiche zurück), was man sich als Paar schreiben würde. Gestern waren mein Freund und ich verabredet, da hat sie ihm wieder geschrieben. Sie hat gefragt, was er macht woraufhin er gelogen hat und gesagt hat, er würde mit Kumpels lernen. Ich fand das ziemlich heftig, habe aber nichts gesagt. In dem Jahr, seit sie sich kennen haben sie sich auch schon getroffen, was er mir aber verheimlicht hat. Es ist ihm besoffen herausgerutscht. Angeblich haben sie sich aber in 1 Jahr erst ca. 6 mal getroffen, was wohl auch daran liegt, dass sie etwas weit weg wohnt. Er meinte zu dem Ganzen, es sei alles nur freundschaftlich und dass er sich auch mal gerne mit einer anderen Frau unterhalten würde. Wie seht ihr das? Ist das harmlos und verständlich trotz der Lügen?
  19. 1. Mein Alter 30 2. Alter der Frau 30 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben ca 10 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Neustart nach abgebrochener Affäre 5. Beschreibung des Problems Habe vor zwei Jahren eine Frau kennen gelernt, habe Sie regelmäßig gevögelt, habe ihr einen Dreier mit meinem besten Freund auch 30 vorgeschlagen (war die Idee meines freundes Also er meinte zu mir ich soll ihr das vorschlagen dass wird sie antörnen) - naja sie war sofort dabei, habe eine Whatsgruppe mit ihr und meinem besten Freund erstellt "Dreiergruppe" Mein Freund sieht extrem gut aus & ist so ne Art Psychopath - er sammelt alles mit Hakenkreuzen, auch Waffen und sowas, geht nachts alleine im Wald spazieren, hat keine Freunde ausser mir - und er ist extrem erfolgreich bei Frauen, spricht selbst aber nie jemand an sondern wird grundsätzlich von den Weibern aufgerissen (ja Eifersucht dass er alles einfach so haben kann wofür ich immer Arbeit reinstecken muss spielt eine Rolle) Mein Freund hat sie heimlich kontaktiert oder sie ihn? Weiss ich nicht. Sie haben sich heimlich getroffen ohne mich. Sie hatte kein schlechtes Gewissen deswegen, hat es mir sofort erzählt. Nur mein bester Freund hat ein Geheimnis draus gemacht und war dann unmenschlich arrogant zu mir als ich ihn konfrontiert habe frei nach dem Motto er ist eben der geilere von uns. Freundschaft im Arsch und wurde dann von meiner Seite aus beendet mit beiden. Habe meinen Freund dann komplett geblockt bis vor nem halben Jahr. Der Grund dass ich wieder mit ihm gesprochen habe, war dass ich sie kurz vorher mal gedatet habe. Eigentlich wollte ich sie vögeln, sie meinte dann aber in na unüberlegten Bemerkung dass sie mich kontaktiert hat weil mein Freund zu ihr meinte mir würde es ja soo schlecht gehen. Ausserdem fügte sie hinzu, sei sie mit ihm bei facebook befreundet, als ob das so voll was besonderes wäre. Da habe ich innerlich so ein Hass auf die bekommen. Wir sind dann noch zu so einem Vortrag, ich habe sie um die 20 Euro Eintritt geprellt die sie ausgelegt hatte und bin danach ganz schnell mit na kurzen Verabschiedung abghauen. Sie war mega enttäuscht dass ich sie nicht vögeln wollte den Abend und hat mir lauter sms geschrieben wie gut mein hemd saß und wie toll ich rieche usw usw Habe kurz danach Kontakt mit meinem Freund wieder aufgenommen weil ich mir dachte die war den Streit ja nun auch echt nicht wert. Seitdem ich wieder mit meinem Freund zu tun habe liegt er mir ständig in den Ohren ich soll doch noch mal so ein Dreier mit ihr verabreden. Was er damit eigentlich meint ist er will sie ficken. Die beiden haben ja Kontakt, aber er kann sie nicht fragen. Keine ahnung wieso, aber er kann einfach keine frau direkt fragen bzw überhaupt zugeben dass er an einer interessiert ist. Habe dann vor ein paar Tagen ein date mit ihr ausgemacht, habe sie angeschrieben wort wörtlich dass ich mit ihr ficken will und das date ausgemacht. Habe das gemacht um meinen Freund zu ärgern, und ihm gesagt dass es diesmal ein reines zweierding zwischen mir und dem Mädel bleibt und für ihn da nix drin ist. Wo ich jetzt wieder mit ihr schreibe, bin ich richtig heiss auf sie. Sie ist gerade 400km entfernt, aber wenn sie Freirag wieder kommt werde ich die durchnehmen. Mein Problem ist, sie ist ne Hure. Und ich habe Gefühle für die Hure. Sie macht mich an, ich finde sie aber auch mega süß sie ist in meinen Augen schon ne echt tolle Frau Spanierin optisch top hoch studiert und mit einem sehr guten Humor. 6. Frage/n Meine Frage ist: ich habe immer noch eine scheiss Wut auf die dass die meinen Freund so anhimmelt. Ich würde der gerne sagen wie scheisse sie ist! Das sie dümmlich ist und wie ein Affe nach den primitivsten Merkmalen geht - habe richtig Hass auf die wenn ich drüber nachdenke. Wie soll ich damit umgehen? Gefühle raus lassen, ihr das so sagen? Ich will es nicht versauen Vögeln könnte ich drauf verzichten wenn sie dann wütend ist ich habe im moment keinen wirklichen Notstand. Denke wenn es kompliziert wird bzw ich ihr sage was mir wirklich an sie nervt ist sie raus Aber nicht sagen kann ich es glaube ich auch nicht Wie würdet ihr vorgehen? Wie klärt man sowas wie Erwachsene?
  20. Hallo zusammen, leider habe ich ein ziemlich großes Problem. Ich habe eine Beziehung geführt und darin gemerkt, dass ich extrem eifersüchtig bin. Wenn meine Freundin auf Partys ging saß ich daheim und habe kein Auge zu bekommen, weil ich Angst hatte, dass sie von irgendeinem Typen angegraben wird oder im Alkohol - Rausch selber scheisse baut. Das ganze wurde dann immer schlimmer. Ich war eifersüchtig, wenn sie zu ,,freizügig " rumlief, mit Freundesgruppen gechillt hat bei denen Kerle dabei waren oder von Kumpels erzählt hat usw. Also meine Eifersucht wurde immer schlimmer und ich habe versucht meine Freundin zu kontrollieren. Hab ihr gesagt, dass ich es nicht gut finde, wenn sie ein schulterfreies Oberteil trägt, aber im Endeffekt hat es natürlich nicht viel bewirkt. Sie meinte halt, dass sie sich hübsch machen will sie sie was unternimmt. Es war auch immer wieder so, dass ich mich verletzt gefühlt habe und dadurch eine ziemliche Barrikade gegenüber neuen Frauen habe. Die Angst wieder so auf die Schnauze zu fallen ist riesig und besonders die Angst solche Verletzungen wieder zu erleiden. Wieder in so ein Loch zu fallen. Ich bin damit überhaupt nicht klar gekommen. Zum guten Schluss kam es zur Trennung, weil ich mich nicht mehr unter Kontrolle hatte und es übertrieb. Nun stehe ich hier und frage mich wie ich dieses Scheiss Problem in den Griff bekomme? Wie kann man speziell daran arbeiten? Klingt ja erstmal so als hätte ich kein Selbstbewusstein. Dazu muss ich sagen, dass ich zu Beginn der Beziehung ein ziemliches hohes Selbstbewusstsein hatte. Allerdings hat mich das alles ziemlich kaputt gemacht und mein Selbstbewusstsein ist dahin geschwunden. Ich habe keine Ahnung wie ich wieder dazu komme. Ich bin noch nicht in dem Mood andere anzusprechen und mich dadurch zu pushen, ich hab das generell alles noch nicht verabreitet und kann noch keinen Gedanken an eine andere verschwenden. Ich muss den Kram erstmal verarbeiten. Ich weiß nur nicht wo ich bei den ganzen Problemen anfangen soll. ONEITIS+extreme Eifersucht+Kontrollzwang, kein Selbstbewusstsein, trauert der Ex hinterher und ich sitze nur in meiner Wohnung und denke darüber nach wie scheisse die Situation momentan ist. Ich fühle mich ausgelaugt und nicht motiviert. Dazu kommt noch, dass ich nicht der Typ dazu bin einfach irgendjemanden auf der Straße anzusprechen. Ich habe zwar generell kein Problem damit, habs früher auch regelmäßig gemacht und das lief ziemlich gut. Dennoch will ich nicht der möchtegern-Player sein, der 2h durch die Stadt läuft und Nummern sammelt von Frauen. Sowas haben wir früher mit Kumpels gemacht, war auch toll, aber wenn ich das generell revue passieren lasse, komme ich mir durch sowas nur noch verzweifelter vor. Neue Freunde und Frauen lerne ich lieber natürlich kennen bei der Arbeit, auf Hauspartys, aber am meisten noch durch Freunde und deren Freunde. Leider gibt es bei der Arbeit niemanden der mich interessieren würde und auch den Freundeskreis kenne ich inwzischen in und auswendig. Abgesehen davon --> Bin noch nicht in der Stimmung mich auf jemanden einzulassen oder auch nur mit einer zu schreiben. Ich weiß nicht ob mein Problem klar geworden ist, aber ich bin in einem ziemlich tiefen Loch durch diese Beziehung und finde keinen Ausweg. Dann ließt man Berichte von anderen Dudes und denkt sich , so will ich nicht enden... und meiner Ex 2 Jahre nachtrauern". Ich will davon los kommen, wieder ein glückliches Leben führen wie vorher auch, selbstbewusst sein, flirten können aber momentan stecke ich in so einer dämlichen depressiven Verstimmung fest. Vielleicht habt ihr Tipps, oder sowas auch schon durch gemacht und könnt Erfahrungen mit mir teilen.
  21. Werte Verführungskünstler, mit zwei Kommilitoninnen habe ich gleichzeitig sexuelle Beziehungen laufen und befürchte, dass ich als Verführungskünstler nicht erfahren genug bin, um souverän auf potentielle Konfliktsituationen zu reagieren. Deshalb wende ich mich an Euch und bitte um Rat. 1. Mein Alter: 28 2. Alter der Frauen: beide 23 3. Anzahl bisheriger Dates: mit der einen etwa zehn, mit der anderen drei Dates 4. Etappe der Verführung: beide Sex 5. Beschreibung des Problems: Mit einer Kommilitonin (LSE-HD, HB 9), nennen wir sie K1, habe ich seit August 2018 unregelmäßig Sex. Das kam für mich überraschend, denn als ich sie 2017 kennengelernt hatte (noch als ziemlicher AFC), steckte ich ihr heimlich einen Brief zu, in dem ich ein Treffen vorschlug, was sie anständig und respektvoll ablehnte. Im Dezember 2018 übergab ich ihr ein langes Liebesgedicht und infolgedessen gingen wir offiziell aus (d. h. keine versoffene Nacht, die im Bett landete) und verbrachten nach einem prächtigen Rendezvous auch diese Nacht miteinander. Sie schwankt seit Monaten einerseits zwischen dem Gefühl, von mir auf romantischer Ebene bedrängt zu werden, andererseits ist es für sie eine offenkundig überwältigende Erfahrung auf diese Weise hofiert zu werden. In manchen Momenten offenbart sie leidenschaftlich, was ihr mein Werben bedeutet. Wir kennen uns seit eineinhalb Jahren, sind inzwischen sehr vertraut und zuweilen war der Sex eine ungekannt ekstatische, hochherrliche Angelegenheit. Sie fiel gierig über mich her (oder ich über sie) und schmiegte sich danach an mich ran. In diesen Momenten bin ich stets verzückt. Ihr geringes Selbstwertgefühl führte zu einer großen Auseinandersetzung, weiter führe ich sie nicht aus, sonst ufert dieser Beitrag aus. Jedenfalls ist K1 schwierig, was auch an ihrer verkorksten und einzigen Beziehung liegen mag. Laut eigener Aussage legt sie hohen Wert auf sexuelle Vielfalt und lebt diese auch aus. Auf meiner Geburtstagsfeier sah K1 mich mit einer HB5,5 rumknutschen und über Umwege erfuhr ich, dass K1 angesichts dessen Eifersucht verspürte – zwei Tage später schlief ich bei K1. K1 ist ziemlich empfänglich für heftiges Alphaverhalten, erwartungsgemäß zeigt sie sofort Unmut, wenn ich meine „veritable Unerschütterlichkeit“ verliere. Mit K1 teile ich einen Kommilitonenfreundeskreis und betrachte sie neben allen romantischen und sexuellen Gegebenheiten auch als Freund und Kumpane (jedenfalls habe ich sie so kennengelernt und spüre es immer noch unter allem Verlangen nach ihr). Sie erzählt gut von ihrer Familie. Sie hat mehrere Orbiter in ihrem Freundeskreis, wovon ich mich persönlich überzeugen konnte. Mit einer anderen Kommilitonin (HSE-HD, HB7,5), K2, treffe ich mich seit einem Monat. Sie ist aus einem Dorf in die Großstadt gekommen, ich kann ihr viel zeigen. Drei spannende, ereignisreiche Rendezvous haben wir hinter uns, nach jedem landeten wir bei mir. Auf einer Feier unseres Instituts hatte ich ihr Interesse mit heftigem Alphaverhalten auf mich gezogen. Da lernten wir uns erst kennen, d. h. wir sind uns überhaupt erst namensbekannt seit drei Monaten. Meinen Rahmen habe ich im Umgang mit ihr bisher nicht verloren. Sie ist sehr eigenständig, reiste allein durch die ganze Welt und beeindruckt mich mit verschiedenen Facetten ihrer Lebensführung. Während des dritten Dates blies sie mir einen unter freiem Himmel, was sehr reizvoll war. Sie ist eine starke Frau, macht Kampfsport, reist alleine durch die Welt, ordnet sich aber bei alledem in ihrer herrlichen Weiblichkeit meiner Männlichkeit unter. Sie erzählt gut von ihrer Familie. Unsere Gespräche sind inspiriert, interessant und vielfältig. K1 und K2 sind zwar in meinem Semesterjahrgang, kennen sich aber namentlich nicht und hatten bisher nichts miteinander zu tun, kennen sich nur vom Sehen. 6. Fragen: Sorgen mache ich mir um die fast sicher irgendwann auftretende Situation, in der ich mit K1 bzw. K2 dastehe und flachse und die jeweils andere um die Ecke kommt. Wie reagiere ich, wie soll mein Selbstverständnis, mein Rahmen sein? Entziehe ich mich der Situation schnellstmöglich? Wie gehe ich vor? Weder K1 noch K2 will ich kränken oder verletzen. Wie gehe ich also am besten mit der Situation um? Soll ich K1 von K2 erzählen? Soll ich K2 von K1 erzählen? Eher gäbe ich sexuelle Gelegenheiten mit K1 auf und führe mit K2 fort. Nichts hätte ich jedoch dagegen, mit beiden mehr oder weniger regelmäßige Techtelmechtel fortzuführen – wie stelle ich das an? Soll ich freiheraus erzählen, dass es jeweils eine andere gibt oder in der bisherigen Weise des Nicht-Erzählens fortfahren? Angelogen habe ich bisher keine der beiden und halte das für keine Option, denn das wäre mir zu betamäßig. Falls ich erzähle, dass es eine andere gibt, soll ich dann genau sagen, wer es ist (schließlich kennen sie sich vom Sehen)? Soll ich mich in Anbetracht der schwierigen Situation für eine entscheiden? Oder bin ich einfach der Typ, der sich die Sahneschnitten vom Institut schnappt, sich nimmt, was er will, dabei niemanden anlügt, aber eben auch nicht vorauseilend aufklärt – kurz: müssen K1 und K2 es aushalten, dass sie irgendwann durch den Lauf der Dinge voneinander erfahren? Kann ich K1s und K2s Eifersucht gar für meine Zwecke instrumentalisieren und somit für mehr Aufregung und Wettbewerb um mich sorgen (siehe auch Frage 4.)? Wie gehe ich damit um, dass ich K1 schöner, aber im Umgang schwieriger finde; K2 hingegen weniger schön, aber im (bisherigen) Umgang großartig und sie als Person sehr interessant finde? K1 blicke ich lieber an, das steht fest. K2 hat einen sehr schönen Körper (eher schöner als K1), kommt aber im Gesicht nicht an K1 ran. Denke ich an K1, spüre ich Kitzel und Aufregung, andererseits beeindruckte mich K2 mit dem nächtlichen BJ an einem belebten Kanalufer auch ziemlich. Muss ich mir mehr Zeit lassen, um K2 besser kennenzulernen? Meint Ihr, ich komme dann weg von meiner leichten Oneitis zu K1? Seht Ihr irgendwie, dass aus der Situation ein Dreier für mich rausspringt? Oder könnte dieser katastrophale Auswirkungen mit sich bringen, die den Fortlauf meines Studiums beeinträchtigen könnten? Die Frage ist halb ernstgemeint, denn meine Bedenken wiegen durchaus schwer. Trotzdem interessiert mich Eure Meinung. Bock habe ich nämlich drauf, es wäre mein erster. Für Ratschläge und Meinungen bin ich sehr dankbar und hoffe, dass meine Beschreibung ausführlich genug und gleichzeitig nicht zu lang ist.
  22. 1. Mein Alter: 29 2. Ihr Alter: 28 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: ca. 1,5 Jahre, seit 7 Monaten LDR 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 3-4 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Wenn wir uns sehen eigentlich täglich 7. Gemeinsame Wohnung: nein 8. Probleme, um die es sich handelt Hallo alle, mich interessiert, ob ihr Probleme damit hättet, wenn eure LTR/LDR - die bspw. reisebedingt in einer anderen Stadt unterkommen muss - mit einem anderen Mann ein Zimmer teilt. Bei mir konkret, meine Freundin ist häufiger in Berlin (Ausbildung) und pennt dann dort in ner Männer WG auf der Couch im Wohnzimmer. Alles easy. Dieses mal kommt wohl noch ein Kumpel der Jungs vorbei (ich kenn die alle nicht, sie den Typen auch noch nicht), der für eine Nacht auch im Wohnzimmer übernachten wird, wohl aber auf einer eigenen Couch. Sie rief mich an und fragte ob das ein Problem für mich ist, ist und war es nicht. Hab nicht das Gefühl, dass da irgendwas passieren kann und wenn es so ist, dann kann ich sowieso nur nachträglich meine Konsequenzen daraus ziehen. Da das aber sowieso immer wieder mal ein Thema in einigen Beziehungen ist, wollte ich hier mal fragen wie weit da eure Toleranz geht. Ein Bett zu teilen wäre für mich komischerweise ein NO GO. Wahrscheinlich weil ich diese Form von Intimität für mich beanspruche. Wie händelt ihr das? VG!
  23. Ich : 31 Sie : 28 -monogam - erst seid 4 Monaten zusammen, kennenlerphase ca. 2,5 Monate -abwechselnd , mal mehrmals die Woche, mal weniger. Im Schnitt 2-3 mal wöchentlich. -getrennte Wohnungen, halte mich aber fast nur bei ihr auf. -eifersucht von meiner Seite aus. Hi @ all, Also ich habe da folgendes Problem... Meine LTR hat da so'n Arbeitskollegen der sie immer mit zur Arbeit fährt. Sie kennt ihn länger als sie mich kennt, und hat laut ihrer Aussage ein freundschaftliches Verhältnis zu ihm. Er selbst ist eine ganze Ecke älter (ca.15 - 20 jahre ) als sie und verheiratet. Meiner Meinung nach zu freundschaftlich... Die zwei kommen ab und an 1-2 std. Später von der Arbeit, worauf ich irgendwann fragte wieso sie so spät kommt.. daraufhin sagte sie, die beiden würden nur im auto sitzen quatschen. Soweit so gut. Sie sagt er ist wie ein grosser Bruder für sie. Schenkt ihr täglich süßkram auf Arbeit und scheint auch sonst sehr auf sie fixiert zu sein. Meine LTR kam auch relativ früh damit an das ich ihn mal kennenlernen soll, worauf sie ein Kaffee trinken bei ihm und seiner Frau verabredete. So konnte ich selber sehen wie die beiden sich verstehen und deren Verhältnis zueinander ist. Und das gefiel mir gar nicht, meine Freundin und ihr Kollege verstehen sich super, suchen ständig blickkontakt etc, fehlte nur noxh das händchen halten. Gesprächspartner waren hauptsächlich die zwei, ich und seine Frau saßen eigentlich mehr daneben als teilzuhaben. Dann wurde es aber komisch, seine Frau schien das mit zu bekommen (ohne das ich was gesagt oder mich komisch benommen habe, hab das nur beobachtet) und fing an mir zu erzählen das ich mir da nix bei denken muss. Sie wäre am Anfang auch eifersüchtig gewesen , aber sie kennt das schon das die 2 öfters nach der Arbeit im Auto sitzen und quatschen, ich solle mir da nichts bei denken. Sie kennt ja schließlich beide und vertraut denen. WTF ? Dann hab ich meine Freunsin daraufhin angesprochen , das ich da ganz anders eingestellt bin und mich das schon sehr eifersüchtig macht. Darauf reagierte sie etwas traurig, sagte So was wie "Rede nicht so, das ist ein ganz netter." Worauf sie ihm natürlich erzählt hat das ich eifersüchtig bin. Ihre Weihnachtsfeier stand an, und so nebenbei erzählte sie mir das sie schon mal belästigt wurde von einem Kollegen. Der hat sie halt besoffen nach der feier angefasst. Ich war in dem Moment emotional voll auf ihrer Seite, weshalb ich ihn als @#&#€£^ betitelt hab. Aber das passte ihr nicht und sie meinte ich solle nicht so abfällig über ihn reden. Ich war so perplex das ich dachte ich hätte was nicht verstanden. Später stellte sich dann raus das besagter Herr der beste Freund ihres Kollegen ist.. Ab und an kommt sie nach Hause mit kleinen Geschenken die er selber gemacht hat und erzählt mir dann wie lieb das ja von ihm ist. Ich hätte den Rotz am liebsten verbrannt. Sie wird ihm garantiert erzählt haben das ich das relativ uncool finde. Jetzt kam er letztens damit an das er ihr wieder ein Geschenk gebastelt hat,aber diesmal auch eines für mich. Fühlt sich an wie' n Schlag in die Fresse, nur hinten rum. Wie gehe ich mit der Situation um ? Soll ich überhaupt noch mit der Situation umgehen oder schnell das weite suchen?
  24. Hallo Leute, 1. Dein Alter: 28 2. Ihr/Sein Alter: 19 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern): Monogam 4. Dauer der Beziehung: 5 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 2 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Viel und Sehr gut 7. Gemeinsame Wohnung?: Nein 8. Probleme, um die es sich handelt: ich habe im Mai meine derzeitige LTR kennengelernt. Fast Zeitgleich hatte ich eine andere Dame kennengelernt mit der ich 3-4x im Bett war, die ich dann aber mehr und mehr gefriendzoned hatte da ich meine LTR interessanter fand und dann ja auch mit ihr später zusammengekommen bin. Nun ist es so, dass meine LTR irgendwann anfing Stress zu machen, da ich mich noch freundschaftlich mit der anderen Dame, ich nenne sie nun A., getroffen habe. Ich kann ganz ehrlich sagen das ich absolut kein sexuelles Interesse mehr an A. habe und es wirklich nur noch freundschaftlich ist. Auch von ihrer Seite aus. Sie ist sehr aufgeschlossen und auch Sexuell sehr aktiv, weshalb wir auch gerne und offen über Sex und Beziehung usw reden. Wir hatten dann mehre Gespräche wegen A. und ich hab mir gesagt, dass ich es wahrscheinlich auch nicht sooo toll finden würde wenn Sie sich noch öfter mit einem Kerl trifft mit dem sie in der Kiste war. Daher hab ich dann eingewilligt A. nicht mehr zu treffen (Das war wohl schon der erste Fehler..) und nur noch auf Whatsapp den Kontakt zu beschränken. Das selbe übrigens mit meiner Ex, zu der ich bis dahin auch Kontakt hatte und mich gelegentlich getroffen habe. Hab ich auch erst kein Problem mit gehabt, aber irgendwann dachte ich mir dann so, wieso eigentlich? Ich hab doch gar keine falschen Absichten und sie ist wirklich nur eine Freundin. Ich fand es einfach Blöd mir den Kontakt zu einer Freundin verbieten zu lassen und auch aus PU sicht weiß ich das nicht gut ist sich so zu "betaisieren" zu lassen. Auf der anderen Seite habe ich auch "Angst" das mein Kopf vielleicht zu voll mit PU wissen ist und ich die "Menschliche" Seite dabei nicht berücksichtige, wenn ihr versteht was ich meine. So ist es dann gekommen das ich mich nun schon ein paar mal "heimlich" mit A. getroffen habe. Dumm ich weiß. Aber ich hab einfach kein bock auf den Stress gehabt und dann eben mein ding gemacht.. Habe dann neulich das Thema nochmal bei meiner LTR angesprochen bzw ihr gesagt, dass ich es blöd finde, aber weiter gekommen sind wir da nicht wirklich. Jetzt ist das ganze bei Ihr eher nur noch wieder stärker in den Fokus gerückt und nun kommt sie damit an, dass Sie es auch blöd findet, dass wir noch miteinander schreiben und sie nicht ständig daran erinnert werden möchte, dass ich mit A. im Bett war und ich doch Rücksicht auf Ihre Gefühle nehmen soll, dass es ihr damit blöd geht wenn wir Kontakt haben usw. usw. Sie redet mir da ganz schön in's Gewissen rein. Und ich kann es auch nachvollziehen aber auf der anderen Seite will ich auch nicht einen Freundschaftlichen Kontakt wegen einer LTR canceln. Ich brauche da irgendwie Hilfe, wie ich Ihr das kommunizieren kann bzw wie ich meinen Standpunkt souverän vertrete. Bisher war ich da wohl viel zu Weich und hab keine Eier gezeigt... 9. Fragen an die Community: Was soll ich tun? Bzw Wie stell ich es an
  25. 1. Mein Alter: 35 2. Alter HB: 40 3. Anzahl der Dates: 1000 4. Etappe der Verführung: Affäre Was kann der Grund dafür sein, dass jemand auf einmal betont uneifersüchtig ist, wenn er vorher immer offen zu seiner Eifersucht stand und sie gezeigt hat. Es geht darum, er hat vorher immer meine SMS versucht zu checken oder zu schauen wer anruft und wenn dann ein Männername zu sehen war, dann hat er den ganzen Abend von nichts anderem mehr gesprochen und mich ausgequetscht. Jetzt kommt eine SMS und er checkt immer noch was im Display angezeigt wird, aber spricht nicht drüber und schlägt auch vor, dass ich andere treffen kann, was er vorher nicht wollte. Kann es sein, dass meine Attraction weg ist, auch wenn die Treffintervalle die gleichen sind und es eigentlich so harmoniert? Welchen Grund gibt es auf einmal gar nicht mehr eifersüchtig zu sein?