Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'freundschaft+'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Einführung & Grundsätze
    • Pickup Guides & Leitbild
    • Aktuelles & Presse
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Lifestyle
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

73 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo Leute, ich bin derzeit auf dem Höhepunkt meines Marktwertes: 35 Jahre alt, HG8, Traumwohnung in bester Lage, guter Job mit hoher Zufriedenheit, attraktiv, solider Social Circle & Status, kommunikativ & charismatisch, kann gut mit Geld umgehen, fahre Motorrad, bin einfach ein cooler Typ mit vielen Tattoos, habe Zeit, keinerlei Altlasten, kenne mich mit PU gut aus und habe keinerlei Probleme, Frauen anzuziehen - die gehen derzeit ein und aus bei mir. Mein 60+ Bodycount attestiert mir also bis hierhin einen gewissen Erfolg in der Frauenwelt. Soweit so gut. Mein Bauchgefühl sagt mir, dass ich mich nach meiner Trennung im letzten Herbst erstmal wieder austoben und vor allem aber meine Zeit allein und unabhängig genießen will. Ich kann mir durchaus Familiengründung vorstellen, im Moment ist das aber überhaupt keine Prio. "Nix Ernstes, offen für Festes" steht bei Tinder. Freu mich jetzt im Sommer irgendwo zu sitzen, in wechselnder Gesellschaft, mich spontan zu verabreden und einfach frei und ungebunden tun zu können was ich will. Morgens mit Wiebke bei Ikea, mittags ein Bierchen auf dem Motorradtreffen, abends Sex mit Viola und am Katersonntag lade ich die Frau ein, die in meinem WhattsApp-Verlauf am weitesten nach unten gerutscht ist. Rotationssystem eben. Der Plan funktioniert bisher aber nicht so richtig gut, vor allem aber nicht nachhaltig. So verliere ich mich in Lügenkonstrukten - noch nie hatte ich soviele Ausreden (,,bin lange arbeiten" oder ,,beim Sport") für die fehlende Zeit wie in den letzten Wochen. Mal ganz davon abgesehen, dass meine Frequenz auch viel zu hoch ist. Ich habe derzeit mehr Frauen als Zeit. Klar, dass die ein oder andere frust schiebt, weil ich seit wochen ein date rauszögere. Denn ich habe folgende Probleme: ich bin entscheidungsunfreudig und kann nicht gut klar und ehrlich formulieren, was ich will. Von Frauen höre ich öfter, ich wisse nicht, was ich will. Ich schaffe es nicht, meine Absichten klarzumachen, aus Angst vor Ablehnung vielleicht. Natürlich kenne ich LdS und sollte wissen wie es geht. Schlagzahl erhöhen, dann bleiben genug F+-willige Damen im Netz hängen. Ja vielleicht. Aber dafür muss ich das auch kommunizieren können. In der Regel sage ich im Laufe des ersten oder zweiten Dates sowas wie: ,,Ich will gerade noch keine Beziehung (Freiheitsanspruch), aber rumhuren brauche ich auch nicht mehr (suggerieren, dass ich kein Fuckboy bin). Allerdings bin ich anspruchsvoll geworden und bevor ich eine verbindliche Beziehung eingehe, muss schon ziemlich viel gut passen (ihr grundsätzlich die Möglichkeit zur erfolgreichen Bindung einräumen). In der Phase in der wir gerade sind, kann es also durchaus sein, dass ich noch andere Frauen treffe (meine Freiheit erklären)." Das akzeptieren die Girls in der Regel. Aber die Unsicherheit steht mir auf der Stirn. Meist formuliere ich nämlich deutlich schwammiger bzw. spiele andere Frauen im Nachhinein wieder runter, wenn ich merke, dass das Girl das natürlich erstmal nicht gut findet: ,,Ich hab zwar gerade keine anderen Dates geplant (ich habe an manchen Tagen sogar mehrere Dates geplant), aber es kann durchaus sein (es wird defintiv so sein) - will nur dass Du das von Vorneherein weißt (ich Heuchler betone meine offene Ehrlichkeit)". Letztlich bildet sich jedes Girl durch mein Rumgelaber natürlich ein, sie hätte eine Chance auf Beziehung mit mir. Ich bin ja durchaus offen dafür, aber eigentlich hab ich gerade kein Bock drauf. Die Girls verlieben sich in der Regel sehr sehr schnell in mich (ich bin eine gute Kombi aus Besorger & Versorger). Durch meine schwammige Kommunikation fällt es mir natürlich schwer, die Girls emotional auf Distanz zu halten. Ich habe derzeit eine einzige Frau im Orbit, mit der ich mich tatsächlich auf Sex-only einigen konnte. Aber auch hier war SIE es, die sagte, sie will nichts privates von mir wissen und auch keinen näheren Kontakt, damit sie sich eben nicht verliebt. Ich musste quasi nur zustimmen. Wow, das hat sich unglaublich erleichternd und gut angefühlt. Natürlich ist mir die Halbwertszeit einer solchen Einigung klar. Denn früher oder später wird auch Mrs. Abgeklärt sich verlieben oder frustriert weiterziehen. Ich will mich mit mehreren Frauen unverbindlich treffen und Sex sowie kleine gemeinsame Unternehmungen (z. B. Eis essen, IKEA, Film gucken) genießen. Und zwar solange, bis ich für mich ausschließen kann, dass daraus keine Beziehung wird, bzw. solange, bis die Frau primär sexuell uninteressant für mich wird. Probier's mit der Wahrheit - wahrscheinlich ist das der einzige und beste Rat. Aber wie formuliere ich sowas gut?
  2. 1. 39 2. 27 3. ich denke monogame F+ 4. noch in der KLP 5. Seit 09/23 6. 2-4 Mal pro Woche 7. Nein 8. Spielchen? Emotional nicht verfügbar? Oder liegt das Problem bei mir? 9. Wie würdet ihr handeln? So, nun kommt es tatsächlich doch einmal dazu, dass ich mich etwas ratlos an Euch wende, in der Hoffnung dass sich mir vielleicht eine andere bzw. klarere Sichtweise auftut. Über ehrliche Tipps und Meinungen bin ich Euch dankbar. HB kenne ich entfernt vom Job ( ja, ja ich weiß, gerade ich, DER Verfechter von "Never fuck the company" schlechthin! ). Man läuft sich aber hier nicht über den Weg wenn man nicht will. Waren am Anfang einfach kollegial spazieren in den Mittagspausen. Daraus wurde ein "Nach-Dienst-Treffen" bei IKEA. Eine Woche später ein Treffen bei Ihr zu Hause mit zweimaligem FC. Zwei Wochen später wiederholtes Treffen bei Ihr zu Hause mit zweimaligem FC. Danach war ich erstmal für 2.5 Wochen Auswanderer Freunde in Thailand besuchen. In Thailand merkte ich schon, dass mir die Kleine nicht ganz egal ist. Ja, ganz ehrlich: ich hab sie ein bisschen vermisst. Wir schrieben ein wenig hin und her und ich hab mit ihr Urlaubseindrücke geteilt. Von Ihr kam dann auch ganz liebevoller talk und so hab ich mich dahingehend auch etwas geöffnet und ihr gesagt dass ich sie vermisse. Dahingehend kam am nächsten Morgen eine ewig lange whatsapp mit dem Wortlaut: " ich habe in den letzten Jahren immer nur gegeben. Bei Familie Freunden und in meiner letzten Beziehung. Und nie war es gut genug. Die letzte Beziehung hat alles zum Einsturz gebracht. Da habe ich mir geschworen dass in Zukunft erst ich komme vor allen anderen. Ich weiß Du willst mir nicht weh tun aber ich kann es nicht umsetzen" ich dachte mir so: Boom! Was ist denn jetzt kaputt!? Ich rief sie darauf an um mehr zu erfahren und sagte ihr darüber muss ich erst mal nachdenken. Sie meinte es gibt keinen Grund dass ich mir da Gedanken machen müsse. Ich meldete mich darauf hin einfach nicht mehr. Sie schrieb nach ein paar Tagen belanglosen Kram wie zbsp. "komm gut heim und lande gut" Back @ work folgten zwei Spaziergänge mit sehr viel Deeptalk. Aussage Ihrerseits: Sie will es lieber locker flockig angehen ( F+?), Sie ist Chaos. Sie hat Angst vor Ihren Gefühlen. Sie will mir nicht im Weg stehen wenn irgendwo die Richtige auf mich wartet und so ´n Zeug. Auf der anderen Seite trotzdem mehrmalige KC. Keine Treffen außerhalb somit auch kein Sex oder ähnliches. Es kam Weihnachten und Silvester. Auf kurze Pings von mir reagierte Sie postiv mit Herzchenemoji´s und eigenen Nachrichten. Im neuen Jahr schlief Sie das erste mal bei mir. auch hier wieder FC. Plötzlich hatte ich das Gefühl sie öffnet sich. Mal schlief ich dort mal sie bei mir. Wir waren zusammen nach Dienst Schwimmen und kochten auch öfter zusammen. ich muss dazu sagen Sie kommt nun auch öfter mal in mein Büro gelatscht. Andere Kollegen sehen das auch schon. Küsst mich manchmal sogar von sich aus im Flur oder Treppenhaus. Letzten Samstag auch das erste Date an einem Wochenende. Wollten eigentlich in die Sauna. Sie kam zu mir und von dort wollten wir zusammen los. Wir sind aber aus dem Bett erst gar nicht rausgekommen. Waren Abends im Ort im Restaurant was essen und dann wieder ab ins Bett. Und nun der Mega Fail meinerseits: ich sagte ihr ganz frei heraus und unverblümt dass ich glaube dass ich mich in sie verliebt habe und aufgrund ihrer Aussage ( locker, flockig ) sie auch gerne jetzt gehen kann, wenn sie jetzt gehen möchte und das auch so für mich ok ist. Sie antwortetet mit Küssen Kuscheln und Sex. Beim Sex ist es so, dass sie generell sehr unerfahren ist. Sie ist das typische Mädel vom Dorf. BC bei wenn überhaupt ner handvoll. Am Anfang als ich Ihr Komplimente machte oder Sie küsste wurde sie immer super rot und verlegen. Sie sagte auch, dass Sie niemals mit mir geschlafen hätte wenn Sie mich nicht mögen würde. Sie lässt sich führen beim Sex und auch was beibringen. Darauf sind wir auch beim quatschen danach mal auf das Thema Blowjobs gekommen. Da meinste Sie Sie hat das noch noch nicht so oft gemacht. Ihre Beziehungen waren nicht so dass sie das oft wollte und sie sei nicht der Typ für lockere Dinge oder ONS ( locker, flockig??? hä? ) egal. Mir bläst sie immer gerne einen. Inkl Schlucken. Sie ist lernwillig. Aber das nur am Rande. ich versteh nicht, was das zwischen uns ist? Ich bin ein Freund des Rotationssystems und habe auch keine Probleme bzgl der Verfügbarkeit anderer HB´s die ich treffen und layen kann. Bis jetzt. Die Verfügbarkeit ist zwar weiterhin gegeben, aber ich will nicht! Wenn sie doch der Beziehungsmensch ist, warum vögelt sie dann mit mir? Kontakte, Küssen, Anfragen für Treffen gehen zu 80% von mir aus. Sie sagt eigtl nie ab, bisher: Wir haben spontan beschlossen Ende Januar zu nem Fussballspiel nach Berlin zu fahren. Hab Samstag Abends mit Ihr die Tickets gebucht im Restaurant. Heute sagt sie mir dann sie hat evtl nen Termin auf der Arbeit und kann wohl nicht, Auf der anderen Seite sagt Sie mir öfter wie heiß ich wäre usw. Aber Vorschläge für Dates, treffen usw kommen von Ihr eigtl. nie! Ich meine jeder Typ wäre froh drum hier was unverbindliches mit einer unverbrauchten, lernwilligen jungen HB am Start zu haben. Warum triggert mich das alles so? Ich bin drauf und dran das ganze zu beenden! Habt Ihr nen Rat?
  3. 1. Mein Alter: 27 2. Alter der Frau: 25 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 50+ 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") : Sex 5. Beschreibung des Problems: F+ zieht (vermeintlichen) Schlussstrich 6. Frage/n: Siehe Text Hallo verehrte Gemeinde, ich benötige eine Einschätzung / Ratschläge zu folgendem Fall: Besagte Frau habe ich letztes Jahr über den erweiterten Freundeskreis kennen gelernt. Die Dates und Verführung liefen seit Anfang absolut unkritisch und beidseitig top. Wir trafen uns bis Oktober letzten Jahres regelmäßig (ca. 1-2x die Woche). Mal ausschließlich für Sex und Kuscheln, mal haben wir Dinge außerhalb unternommen. Der Sex war lt. ihrer Aussage sehr gut und bisher unvergleichlich. Es gab dann Anfang Oktober einen Cut, da ein Umzug für ihr Studium bevorstand. Seither hatten wir simplen Kontakt (wie gehts, was machst du bla bla) über Getipper, das sich allerdings auf 1x in zwei Wochen beschränkte. War auch alles ok und so schön, wie unkompliziert für uns. Beziehung schlossen wir beide (auch stillschweigend) aus. Alternativen hatte ich zu dieser Zeit auch. Darüber gesprochen habe ich nicht. Über Weihnachten war sie in der Heimat und schrieb mich vorab schon an, ob ich Lust hätte mich zu treffen. Ich bejahte dies und erwiderte auf ihre Freude, dass ich die Vorfreude vollumfänglich teile. Das Treffen lief wie schon wie immer gehabt sehr schön und unkompliziert ab. Wir machten im Endeffekt da weiter, wo wir aufgrund des Umzuges aufgehört hatten. Es dauerte nicht lang, bis wir in der Kiste landeten und hier beginnt die Misere: Ich wurde nicht geil. Zwar habe ich sie oral zum Kommen gebracht, Sex war aber meinerseits nicht drin. Ich bin sexuell mehr als befriedigt, da ich nach wie vor mehrere Alternativen habe. Durch die Vielfickerei ging bei mir der Reiz etwas in den Keller, was ich ihr sinngemäß so mitteilte, da sie verständlicherweise wissen wollte, was los ist. Im Nachhinein beiß ich mir in den Arsch für diesen Satz, da ich, mit mehr Zeit denke ich, noch gut in Fahrt gekommen wäre. Der niedrige sexuelle Durst aufgrund der Alternativen ist allerdings nicht wegzudiskutieren und spielt sicherlich zum Teil eine Rolle. Ich habe auch versucht so sensibel wie möglich das Thema auf den Tisch zu legen. Mir war schon klar, dass das Treffen auf Sex läuft, dass ich jedoch gar keine Regung hatte, hätte ich nicht gedacht. Daraufhin wollte sie gehen, da es für sie logischerweise kein schönes Gefühl war. Böse oder verletzt wegen den Alternativen sei sie nicht, da wir nie exklusiv waren. Sie hatte auch 1-2x jemand anderes während unserer gesamten Zeit. Ich bat ihr an trotzdem zu bleiben und ich es sehr schade finden würde, wenn sie jetzt geht (wahrscheinlich Fehler Nr.1). Draußen gestand ich ihr, dass ich es nicht leicht fand, als sie wegen des Umzuges fort ging. Bis dato war sie die längste und damit auch innigste F+. Auch dass ich mich wohl am Ende vor dem Cut im Oktober ein wenig verknallt hatte sagte ich ihr. Ich verknalle mich gerne wenn es passt, in meiner Welt muss man dafür trotzdem nicht mehr wollen und kann die Zeit einfach so genießen. Auch habe ich nie gelitten dadurch, sondern einfach die positiven Emotionen genossen. Eine Beziehung schließe ich auch immer noch mit ihr aus. Ich habe versucht ihr meine Definition des Verknalltseins so darzulegen, da ich um alle Fälle vermeiden wollte, dass sie das in den falschen Hals bekommt aka ich bin nun das angeschossene Reh und will unbedingt eine Beziehung mit ihr und kann nicht ohne sie. Ich hoffe, dass dies auch so rüber kam, da ich nun mit einigen Tagen Abstand gefühlt nicht 100% deutlich war in der Kommunikation. Trotzdem wäre Klappe halten wahrscheinlich besser gewesen (Fehler Nr. 2). Sie entgegnete mir, dass sie nur für den aktuellen Moment sagen könnte, dass sie sich nicht mehr (nur sexuell) treffen könnte. Wie es in ein paar Monaten aussieht, weiß sie nicht, da es sich nicht gut anfühlt. Ich verstand und verstehe sie und wir verabschiedeten uns. Ich wünschte ihr noch per Handy ein frohes neues Jahr mit dem Hinweis, dass wenn sie spontan Lust und Zeit hätte sich nochmal zu sehen vor Abreise, sie sich gerne melden kann und wenn nicht einen guten Start ins Studium (Fehler Nr. 3)? Sie wünschte mir auch ein frohes Jahr. Seitdem kein Kontakt mehr gehabt. Glaubt ihr, dass eine unkomplizierte F+ erneut möglich ist, wenn sie hier ist (oder ich in der Nähe bei ihr)? Ein kompletter Weltuntergang wäre es nicht, jedoch ist sie ist ein sehr liebevoller und empathischer Mensch und ich fände es sehr schade, wenn sie gänzlich aus meinem Leben verschwindet. Sexy finde ich sie nach wie vor auch, nur an diesem Abend war ich mehr als bedient. Ich ärgere mich sehr, dass ich auch ihr die Möglichkeit für unkomplizierten, guten Sex genommen habe... Sie wird wahrscheinlich an Ostern wieder da sein und meinte, dass wir uns eventuell dort ja sehen können. Danke für eine Einschätzung
  4. K2021

    Online Dating Nur Sex

    Hallo, ich bin Ende 20 und habe so zwei, drei Tage im Monat, an denen ich nur Sex möchte. Bin ich also in diversen Plattformen unterwegs, heißt es, dass ich ohne viel Vorlauf am selben Tag ein Treffen möchte. Männer, die online sind, können komischerweise nie am selben Tag. Ich mein, wenn man schon am Handy sitzt, heißt es doch, dass man sonst im Moment nichts Besseres zu tun hat. Ich bin schon eine attraktive Frau, kann aber aus beruflichen Gründen mein Gesicht nicht ganz zeigen. Auf einem Foto sieht man, dass ich schlank bin und man kann erahnen, dass ich ein hübsches Gesicht habe. Ich bekomme am einem Abend auch mindestens drei Matches. Aber wenn ich dann auf ein Treffen am selben Tag aus bin, geht es bei 99% der Männer nicht. Erst am nächsten Tag oder so. Das Problem: dann habe ich echt keine Lust mehr. Meine Libido geht dann gegen 0. Vor allem, weil ich dann schon längst den Vib benutzt habe. Ok, dass ich so offen spreche? Das ist frustrierend und so langsam habe ich auch keine Lust mehr auf Online Dating. Nur einmal hat es geklappt. Wir sehen uns einmal die Woche, es ist wunderschön. Ich möchte aber keine Beziehung und es fängt schon wieder an, zu eng zu werden. Ich möchte mich ein bisschen ausleben. Brauchen Männer mehr Anlaufzeit? Mein Beutschema: Männer zwischen 29 bis 45. ,,Hey, wie geht's? Bist du heute Abend frei? Sollen wir etwas trinken gehen? Danach können wir eventuell zu dir?''... Ist das zu wenig? Oder zu plump? Was sagt das Schwarmwissen dazu?
  5. Ich 25 Sie 22 Anzahl der Dates: 3 Status der Verführung: Sex Problem: Ich weiß nicht, wie ich mit ihr umgehen soll. Wir waren jetzt ca. 1 Jahr fast Nachbarn und zusammen in einer Freundesgruppe, haben auf denmeisten Partys irgendwie immer geflirtet. Letzte Woche ist sie umgezogen, ca. 1h entfernt.Davor waren wir nochmal alle auf einem Geburtstag, nach diesem sind wir dann zusammen inder Kiste gelandet.Vor mir war klar und auch vermittelt, dass ich keine Beziehung suche. Haben vorher nicht viel geschrieben bzw. eig. auch echt wenig geredet, seit dem wir aber in der Kiste waren schreibt sie mir jeden Tag auch bisschen Flirty, wo ich mir dachte, dass siesicherlich nochmal will. Gestern hatte sie mich dann angerufen und wir haben bisschen geschnackt, wo ich echt sagen muss, dass ich nicht so souverän agiert habe. Wir kamen irgendwie auf das Thema sex zu sprechen, wo sie dann meinte, dass wir mal schauen können, wenn sie wieder bei mir in der Nähe ist, da sagte, ich das es mir bisschen zu abhängig ist von dir und ich auch bei ihr vorbeifahren kann. Was sie nicht direkt verneinte, aber auch nicht zusagen. Sie war sich einfach unsicher und ja weiß nicht komisch, was mich bisschen getriggert hat. Da sie wie gesagt viel und flirty mit mir umgeht und schreibt. Meinte halt, dass wenn sie nur Freundschaft will ich nicht dabei bin, da ich genug Freunde habe und dies quatsch sei und wir dann meiner Meinung nach zu viel und hin und her schreiben und geflirtet haben. Ich meinte dann, dass es okay sei, wenn sie Freundschaft will, ich mich dann aber jetzt aber ausklingen werde, da ich keine neue Freundschaft brauche. Es ging noch ein bisschen so hin und her, bis ich sagte, dass ich keine Lust mehr auf dieses Gespräch habe und schlafen gehe. Ich gehe davon aus, dass sie sich heute Abend bei mir melden wird. Meine Frage: Wo war mein Fehler im Umgang nach dem Sex mit ihr? Wie gehe ich jetzt mit ihr um, probiere ich es so zu drehen, sodass ich sie besuche. Lasse ich sie vorbeikommen, wenn sie in der Nähe ist (also auf sie warten) oder lasse ich sie links liegen und breche den Kontakt komplett ab?
  6. 1. Mein Alter: 21 2. Alter der Frau: 18 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 1, kennen uns aber schon länger 3-4 Jahre 4. Etappe der Verführung: Sexuelle Berührungen 5. Beschreibung des Problems: Meldet sich nicht, obwohl Sie meinte Sie meldet sich 6. Frage/n: Grüße zusammen, wie oben beschrieben kennen wir uns schon länger. Wir waren damals Freunde, haben oft was unternommen und irgendwann wollte ich dann mehr. Sie hat sich dann jemand anderes genommen und ich habe daraufhin den Kontakt abgebrochen, Nummer gelöscht. Jetzt habe ich sie vor ein paar Tagen beim vorbeifahren mit einer Freundin getroffen, hatte aber noch Wege zu erledigen, also habe ich sie auf Insta angeschrieben "Hey, wie geht's? Hab dich vorhin gesehen. Bist beim ... hoch. Musste jedoch schnell weiter. Wollen wir morgen was zusammen machen?". Sie war dann erstmal irritiert wer ich sei, also kurz vorgestellt und ihr meine Nummer gegeben mit "Schreib mal an". Dann kurz geschrieben wie es geht Uhrzeit und Treffpunkt ausgemacht. Also kein elendig langes hin und her getexte, für sowas ist dann beim Treffen Zeit. Sie kam natürlich nicht zu vereinbarten Zeitpunkt, weil sie woanders gepennt hat und gefahren wurde. Ich hab dann kurz angerufen, wie es aussieht und ihr gesagt das sie nächstes mal eine Nachricht schreiben soll, wenn sie sich verspätet. Also eine neu Zeit ausgemacht, getroffen, dann wollte ihre Mutter noch was, also hat sich das ganze nochmal verschoben. Abends irgendwann hat es dann doch geklappt. Ja mir geht das ziemlich auf den Sack, das war damals auch mit ein Grund für den Kontaktabbruch. Nachdem es dann geklappt hat war es ein entspannter Abend, gegenseitig ausgefragt, geneckt, intensiver Augenkontakt, mit Haaren spielen, klapps auf Hintern, auskitzeln, gegenseitige Komplimente, .... Sind mit dem Auto rumgefahren, hat geregnet ohne Ende und war Sonntag Abend und sonst auch überall tote Hose. Sie hat ständig gefragt ob sie auch fahren darf. Sie hat keinen Führerschein(Privatgelände natürlich). Hab ihr alles erklärt, bla bla bla, aufgezogen, lass mein Auto heile, deine Fahrkünste sind ... Irgendwann sind wir dann auf einen Parkplatz haben erzählt, Körperkontakt, Sexuelle Anspielungen, aufziehen. Sie meinte Sie könnte dann und dann vorbeikommen. Sie wollte dann noch das ich sie nachhause fahre, hab aber was getrunken, also meine ich zu ihr, dass mein Führerschein mir wichtiger ist und das sie nicht aus Zucker sei. Beim tschüss sagen hat sie sich maximal an mich angedrückt. Sie wollte wissen was ich am nächsten Tag mache, meinte hab da erst spät Zeit. Am nächsten Tag war es dann wirklich ziemlich spät, hab sie trotzdem angerufen und sie war gleich dran, kurz gequatscht und gefragt was am nächsten Tag geht, dass ich nur bis dann und dann Zeit habe und das sie sich melden soll. Sie meinte sie schafft es locker. Sie sollte sich melden, weil sie einen Termin hatte und durch meinen Urlaub, bisschen Auto schrauben, alltägliche Wege erledigen die Woche recht flexibel war. Wie erwartet meldete sie sich nicht, auch keine Nachricht. Hab dann ne halbe Stunde bevor ich los musste angerufen und gefragt, ob sie schon zurück ist. Nein war sie nicht, kurz gequatscht "dann lass Donnerstag mal schauen, wenn du da Zeit hast dann kannst du zu mir kommen". Mir selbst geht diesen ständige versetzen sowas von auf den Sack. Wenn man extra nichts einplant und dann dasteht. Was würdet ihr machen und mir raten. Soll ich ihr beim nächsten mal sagen das Sie sowas mit mir nicht zumachen hat, oder vor dem treffen schreiben sonst bin ich weg. Für das Treffen am Donnerstag haben wir noch nichts explizit ausgemacht, soll ich das einfach pfeifen lassen und drauf scheissen. Ich will mit ihr keine Beziehung, F+ maximal. Im nachhinein würde ich sagen es lag meinerseits an fehlender Führung und klaren ansagen, wenn mir etwas nicht passt. Leider merke ich das jetzt erst. Genau Männer was würdet ihr anders machen und mir raten? Treffen sausen lassen, auf andere konzentrieren und nächste Woche anschreiben oder warten bis was von ihr kommt oder treffen trotzdem ausmachen, schauen was sie sagt, dann bei mir zum FC eskalieren und schauen wie es sich weiterentwickelt? ~ Grüße Blutadler
  7. Ich: 33 Sie: 30 Anzahl der Dates: über 4 Monate Etappe: Sex Situation: Sie kam frisch aus einer 9jährigen Beziehung und es war ein fließender Übergang zu mir. Ich hab von Anfang an klar gestellt, dass ich auf keine Freundschaft aus bin und dass das ohne Sex nicht funktionieren wird. Wir haben einfach eine schöne Zeit zu zweit, ohne viel über „unsere“ Zukunft nachzudenken. Da sie allerdings ein paar Stunden entfernt wohnt, war es vorwiegend so ein Wochenend-Dings. Es gab Wochen, wo wir uns nicht gesehen haben, aber dafür fast ununterbrochen jeden Tag Romane an Chat-Nachrichten geschickt haben. Sex war Hammer. Ich hatte nebenher noch was mit jemanden am Laufen, was ich dann aber beendet habe. Sie hatte nebenbei ihr Tinder-Dates und ab und zu ihren Spaß. Hab ihr aber auch gesagt, dass mich nicht interessiert mit wem was ist und sie auch von mir keine Infos diesbezüglich bekommt. Ich weiß aber (von ihr und ihrem Umfeld), dass sie mit niemanden eine derartige Bindung hatte, wie mit mir. Wir hatten bereits konkrete Urlaubspläne und Aktivitäten geplant, die wir unbedingt machen müssen, ich war zu einer Feier eingeladen bei dem ich ihre Freunde kennengelernt hätte... Nach 4 Monaten kam für mich einfach der Punkt, wo ich mir mehr vorstellte. Ich wollte mich voll und ganz auf das was wir haben, einlassen. Und das geht für mich nur in einer monogamen Beziehung. Ich suchte an einem Wochenende das Gespräch, bei dem ich ihr dies sagte. Für sie war das allerdings kein Thema, weil sie jetzt erstmal die Freiheit genießen will und aufgrund der Distanz eine monogame Fernbeziehung zu einschränkend wäre (andererseits hat sie mir auch gesagt, dass sie das tindern nicht mehr interessiert und es mühsam ist, sie seit Wochen keine anderen Typen mehr trifft und auch dass es für sie irgendwie ein komisches Gefühl ist, wenn ich mit anderen schlafe) Hab ihr gesagt, dass ich so allerdings keine Energie mehr reinstecken kann und mich dahingehend auch emotional distanzieren muss. Sie meinte, sie wird mir dann auch nicht schreiben, wenn es mir nicht gut tut. Gedacht habe ich mir : Es wäre die vernünftigste Entscheidung für uns beide es zu beenden, denn sobald sich einer von uns beiden einschränken muss, kann keine glückliche Beziehung mehr entstehen. Aktueller Status: Nach dem Gespräch haben wir nicht mehr geschrieben, sind uns aber dann 5 Tage später zufällig über den Weg gelaufen und kurzen Small Talk geführt (es war aber tatsächlich etwas unentspannt). Sie meinte, dass sie später unterwegs sei und ich ja vorbei kommen könnte. Hat sich dann aber meinerseits nicht mehr ergeben, wobei sie meinte, dass sie dann aber aber auch spätabends unterwegs sein würde.. Haben dann am Nachmittag bis Abend bisschen hin und her getextet aber bin auf ein Treffen nicht mehr eingegangen. Am nächsten Tag sind wir uns wieder zufällig am Abend begegnet. Hab den Club aber verlassen, weil ich dann nicht wirklich mehr in Feierlaune war. Von ihr kam am nächsten Tag eine Nachricht, dass das irgendwie komisch war und ob ich das mit dem Abstand eh so wollte. Ich schrieb ihr, dass ich sie schon gern sehen würde, aber ich die Distanz aktuell einfach brauche. Ich habe das Gespräch auf alle Fälle gebraucht, aber andererseits habe ich das Gefühl etwas mit Potenzial aufgegeben zu haben nur weil ich zu ungeduldig war. Denn rein von den Taten her, ging es ja schon in Richtung Beziehung. Von ONS zu ganze Wochenenden verbringen, Freunde kennen lernen und gemeinsam Urlaub planen und dann machen … Fragen: Habe ich zu früh aufgebeben und wäre noch mehr Geduld erforderlich gewesen? Macht ein Regame Sinn? Wenn ja, wie und ab wann?
  8. 1. Mein Alter: 38 2. Alter der Frau: 36 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: ca 230 (in 3 Jahren) 4. Etappe der Verführung: Sex , auch mal alltägliche Treffen ohne Sex 5. Beschreibung des Problems: Game or not to game 6. Frage/n Meine langjährige Freundschaft+ Freundin, mit der ich absolut im Reinen bin und mit der ich immer mit offenen Karten gespielt habe, datet gerade einen anderen Mann, weil Sie wieder eine neue Beziehung eingehen möchte. Eine Beziehung zwischen uns kommt für uns (mich eher) jedoch nicht In Frage, trotzdem sind bei uns beiden auch echte Gefühle im Spiel. Der andere Mann ist, so stellt sie es noch da, zwar natürlich nach mir die 2te Wahl, aber da ich ja partout nicht will, möchte Sie im eine Chance geben und trifft sich daher mit ihm. Es wurde auch schon geküsst. Meine Frage ist nun. Wie soll ich mich ihr gegenüber Verhalten? Es wäre schon ganz schön, wenn ich sie behalten könnte.
  9. Dauer Kennenlernphase: 4 Wochen Mein Alter: 21 Ihr Alter: 21 Qualität/Häufigkeit Sex: 1-2 die Woche, normal gut Hallo Leute, heute melde ich mich nach langem wieder mit einem Thema, das mir plötzlich Flusen im Kopf bereitet. Mittlerweile läuft es bei mir und ich konzentriere mich auf mein Studium, das bei mir oberste Priorität hat. Ziehe außerdem in zwei Wochen mit meinem Bruder in ein eigenes Haus, um auch etwas von meiner Mutter wegzukommen (ich hatte nie einen Vater, somit bin ich nicht mit dem typischen Männerbild aufgewachsen) und somit selbstständiger und "männlicher" zu werden. Seit einem Monat habe ich eine Freundschaft+ mit einem Mädel am Laufen, ich hol sie immer am Wochenende ab und dann bleibt sie bei mir für 3-4 Tage. Während ich (daheim) lerne, chillt sie solange bei mir daheim. Unsere Eltern haben wir gegenseitig auch schon kennengelernt und verhalten uns sonst auch fast wie in einer Beziehung. Verführen tu ich sie allerdings nicht, weil ich keinen Plan davon habe. Nur flirten und mit ihr anders Spaß haben, also gute Laune gibts oft und Sex kommt von ihr aus. Nun zum Konkreten: Gestern hatten wir eine Situation, in der sie sauer geworden ist und meinte es gibt in Zukunft keinen Sex mehr (haben 1-2 die Woche und sie kam auch schon öfters) und ich kann alleine gucken, wie ich geil werde. Und zwar beißt sie mir sehr oft in die Eier, also nicht nur Saugen, sondern auch manchmal beißen, sodass leichte Bissspuren da sind. Total unangenehm für mich, habe es anfangs mitmachen lassen, da ich das ausprobieren wollte. Mittlerweile geht es mir aufn Sack und es zieht sich bei mir alles im Becken zusammen und Blut kommt auch beim Orgasmus raus. Wenn ich das nicht will, sagt sie "stell dich nicht so an" und gibt mir Klapser auf die Eier. Gestern hat sie wie gesagt dasselbe probiert und mich so versucht geil zu bekommen (habe ihr mehrmals gesagt es turnt mich nicht an, da mein Schwanz nicht hart wird). Sie meint "Pech gehabt" und das Ganze haben wir locker 15 min wieder so gemacht, bis sie keinen Bock mehr hatte und ich auch keinen mehr. Danach war sie wie gesagt sauer. Mir ehrlich gesagt egal, weil wenn sie so weiter macht, hab ich komplett keinen Bock mehr auf sie. Gibt andere Frauen da draußen. Außerdem betont sie sehr oft, sie steht auf "dominante Bad-Boys" und als sie sauer war, meinte sie, ich sei eine Pussy und ficke wie ein Kind. Zusätzlich ist sie die letzten 1-2 Wochen dominanter geworden mit der Begründung: "Wenn der Kerl es nicht ist, ist die Frau es". Ich habe ihr gesagt auf Knopfdruck bin ich nicht dominant und verstellen tu ich mich auch nicht. Leichte dominante Moves habe ich schon beim Sex gemacht, weil ICH es wollte oder einfach den Schwanz reingesteckt. Sie braucht es allerdings anders und erzählte mir von einem Typ, der sie auch bespuckte und von Handschellen etc. Ahja und arrogant ist sie auch manchmal (gibt auch mit meinem Auto, meiner Uhr etc an und lässt sich mittlerweile gerne das Essen bezahlen) und redet manchmal fies über andere und zeigt mir ständig welche Typen sie anschreiben blabla. Juckt mich immer wenig und kommentiere es manchmal kurz. Außerdem wäre sie laut eigener Aussage in einer Beziehung sehr eifersüchtig und einmal hieß es, sie braucht jeden Tag Sex, ein andermal hieß es nur alle paar Tage, weil es sonst langweilig wird. Tja Leute, offenbar bin ich nicht dieser Typ den sie sich vorstellt und daher frage ich mich, ob das einfach sexuelle Inkompatibilität ist oder es an ihr oder mir liegt bzw. sie auch nicht empathisch genug ist. Sehen möchte ich sie schon noch, dieses Wochenende allerdings eher weniger und ich frage mich ob da noch etwas zu machen ist oder es wirklich nicht passt, wenn schon am Anfang der Sex bei 1-2 die Woche ist. Freundschaft möchte ich nicht. Ich denke meine Baustellen sind einfach, dass ich noch nicht deutlich Grenzen aufzeige und oft noch kindlich rüberkomme bzw. nicht ernst zunehmen. Vor Monaten war es schlimmer, Zeit braucht das Ganze trotzdem. Mir ist es auch egal, ob sie dann jemand anders kennenlernt, es ist dann so. Ich möchte nur wissen, was ich für mich da mitnehmen kann und ob man spaßeshalber noch irgendwas in der aktuellen F+ ändern kann, weil eine LTR kann ich mir Stand jetzt nicht mit ihr vorstellen. Nett ist sie, trotzdem gleichzeitig auch oft frech. Freue mich über eure Meinungen.
  10. Mein alter 22 Ihr alter 19 2 Dates Etappe F-Close Sie möchte mehr als nur Sex und hat sich verliebt bzw ist dabei sich zu verlieben ich möchte zurzeit aber keine Beziehung obwohl sie mir gefällt aber ich möchte lieber einfach nur befreundet sein wie mache ich ihr das auf eine Art und Weise klar ohne sie zu verletzen oder ihr weh zu tun? Also die Situation ist folgende Ich gehe nicht zur sehr in Details ein da die denke ich auch keine Rolle spielen. Sie hat nach meiner Nummer gefragt nach kurzem hin und her schreiben hat sie mir klar gemacht das sie nur Sex will. Wir haben uns getroffen und unsere Fantasien ausgelebt. Noch an dem Tag meinte sie das sie mich sehr gerne hat wir wussten danach beide nicht so richtig wie es jetzt weiter geht. Wir haben uns nun das 2. Mal getroffen und sie erzählte mir das sie schon gerne eine Beziehung möchte. Ich bin allerdings aktuell nicht an einer Beziehung interessiert. Möchte sie aber trotzdem gerne weiter sehen weil sie mir schon gefällt. Ich bin mir aber auch zu 90% sicher das ich auch in Zukunft keine Beziehung mit ihr will. Wie mache ich ihr das nun klar ohne sie zu verletzen?
  11. Ich mache nun schon lange erfolgreich OG und treffe sehr viele Frauen was mir bis heute großen Spaß macht. Manchmal strengt es mich aber zu sehr an was das Thema zwischenmenschliche Beziehungen und die Anzahl an Frauen in meinem Leben betrifft. Es ist klar das ich versuche die sympatischsten und besten Frauen in meinem Leben zu halten und mit diesen auch eine ART F+ zu pflegen. Mich begeistert daran das jede von den zB aktuell 3 Damen die ich regelmäßig treffe auf Ihre eigene Art und Weise sehr sympatisch und interessant ist. Jedoch habe ich andererseits keine Lust mich einzuschränken und tindere parallel fröhlich weiter wobei sich auch ständig neue Dates mit neuen potenziell tollen Frauen ergeben. Die Probleme die ich mit der Situation habe sind nun die Faktoren Zeit und Gedächtnis. Zeit offensichtlich weil ich nicht 10 F+ haben kann mit denen ich mich regelmäßig treffe. Hier muss ich aber etwas ausholen denn es geht mir dabei tatsächlich nicht nur um das rumgebumse sondern auch um Freizeitgestaltung wie zB wandern, kochen, Kino etc. Gedächtnis weil es mir schwer fällt zu merken was ich mit wer über alles gesprochen habe. Habe jetzt kein Altsheimer, aber wenn man viel datet, mit jeder neuen Frau gefühlt das gleiche labert und dann noch die bestehenden F+ pflegt und wöchentlich unterschiedliche Damen trifft komme ich da an meine Grenzen. Man will aber auch nicht eine zB HB8 mit der man auf Tinder ein Match hat nicht daten nur weil man schon genug Frauen hat. Ihr merkt es ist ein Teufelskreis. Kennt ihr solche Situationen? Wie geht ihr damit um? PS: Keine Formatierung da es um keine konkrete Affäre sondern um dass allgemeine drum herum geht.
  12. Hi Leute, 1. Mein Alter: 29 2. Alter der Frau: 24 3. Art der Affäre : F+ 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? In welcher Beziehungsform (monogam/offen)? Ist die Affäre geheim? : Beide Single 5. Dauer der Affäre: ca 2 Monate 6. Qualität / Häufigkeit Sex: sehr guter Sex / unregelmäßig(1 treffen alle 7 Tage manchmal 14 Tage) - wenn wir uns sehen 2-5x am Tag 7. Beschreibung des Problems: Habe eine F+ am laufen mit HB . Sie hat wenig Zeit(mehrere Arbeitsstellen- workaholic) aber wenn man sich sieht ist sie immer 10 Stunden bei mir immer mit Übernachtung + quicki am Morgen. Sympathie und Vertrauen ist beidseitig vorhanden , Attraktivität natürlich auch. Situation ist folgende : treffen uns in der Regel 1 mal die Woche wenn’s scheisse läuft sind’s auch mal 14 Tage. Treffen besteht aus Gesprächen( auch tiefer gehend , auch vertrauliches) , gemeinsam kochen , essen , Musik hören , Filme schauen , und natürlich sehr viel Sex . Nun wollte ich mal Urlaub machen und mir kam die Idee ob ich sie mit nehme , gesagt: beantrag Urlaub (4Tages kurztrip) hat sie bekommen also 4 richtig geile Tage im Ausland verbracht . Atmosphäre zwischen uns ist gefühlt eigentlich wie ne Beziehung also auch Händchen halten , arm um Hüfte , küssen in der Öffentlichkeit, allgemein sehr leidenschaftlich an diesem punkt nochmal als Hinweis : sie will auf keinen Fall eine Beziehung, ich bin offen für alles bzw mal sehen was sich ergibt . Das haben wir auch offen kommuniziert. auf der Heimfahrt kam dann von ihr die (eher scherzhafte) Frage wo wir als nächstes hingehen : ich sagte dann das was ich dachte : „ich wollte noch nach …. Wenn du willst nehm ich dich mit.“ Sie hat sich sehr gefreut und war darauf sehr happy. Das war genau vor 8 Tagen . Eigentlich hatten wir uns für Samstag (gestern) verabredet : es kam aber 4 Stunden vorher diese Nachricht:“hey ich muss dir absagen bin emotional grad ziemlich verwirrt und brauch mal Zeit für mich“ hab darauf geantwortet: „Kein Problem , nimm dir die Zeit die du brauchst“ 8. Fragen: wie schätzt ihr das ein ? Bin grad etwas verwirrt und hab deswegen irgendwie ein schlechtes Gefühl , und da ich wenn ich Dinge nicht ganz verstehe in eine Art Nach-Denk-Modus verfalle(in diesem Fall wohl PDM) Blick ich grad echt net durch. Was mir noch eingefallen ist , ihr ex hat ihr in unserem urlaubstrip geschrieben ( den hat sie nach 7 jähriger Beziehung,kurz vor mir verlassen ) hat sie aber nicht beantwortet in den 4 Tagen , auch so hat sie vielleicht 4 mal am Tag aufs Handy geschaut. es gibt eigentlich nur 4 Möglichkeiten: 1. Sie ist mit ihren Gefühlen überfordert/ hat Angst das sie sich doch in mich verliebt / Angst das ich mich verliebe 2. sie hat sich mit ihrem Ex getroffen und hat noch Gefühle 3. irgendeine 3. Person die sie beim feiern vor paar Tagen kennengelernt hat . 4. irgendein Problem von dem ich nichts weis / nichts wissen kann noch ein Hinweis : der Tipp such dir Alternativen will ich nicht hören auch wenn ihr damit recht habt : ich hatte noch 2 weitere F+ die ich aber wegen ihr abgeschossen hab - Grund , bin wohl ein kleiner monogamist oder um es anders zu formulieren ich hab auf andere Frauen kein Bock seit es mit ihr gut läuft (oneitis?) die anderen Frauen können da sexuell einfach nicht mithalten . Das dumme bei dieser Sache: das hab ich ihr genauso gesagt,als Sie gefragt habe ob ich noch andere Frauen treffe.- ja ich weis damit hab ich mir kein Gefallen getan … Sehr gerne sind auch weibliche Perspektiven erwünscht !
  13. 1. Dein Alter 30 2. Ihr Alter 28 3. Art der Beziehung: Dating 6. Qualität/Häufigkeit Sex:Sehr gut und 3x+ Woche 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt Im Februar 2022 habe ich (M30) ein Mädchen (F28) online kennengelernt, mit dem ich mich seither regelmäßig treffe. Am Anfang haben wir beide klar gemacht, dass wir keine Beziehung suchen und einfach die Zeit zusammen genießen wollen und es nicht in irgendeine Richtung pushen wollen und wir einfach das hinnehmen was passiert. Wir kommen beide aus einer frisch beendeten Beziehung (meine endete im November, ihre im Januar), der Unterschied ist, dass sie eine wirklich harte Trennung mit einem Typen hatte, der überhaupt nichts kommuniziert hat und wirklich traumatisiert davon ist (manchmal fängt sie an zu weinen oder hat sogar eine Panikattacke, wenn wir kuscheln oder einfach nur über Gefühle im Allgemeinen reden). Wir reden ziemlich offen darüber und ich kann sehen und spüren, dass es ihr schwer fällt, Gefühle zu zeigen und zu akzeptieren, was ich voll und ganz verstehen kann und nicht böse darüber bin, aber es macht es mir schwer, 100% ich selbst zu sein und unsicher, wie viel ich von meinen Gefühlen zeigen kann, was sie überwältigt, wenn ich es tue. Auch wenn wir viel kuscheln und reden und regelmäßig Geschlechtsverkehr haben, fühle ich mich wie eine Barriere zwischen uns. Etwas, das zwischen uns steht und mich daran hindert zu sagen, was ich fühle. Ich spüre, dass ich mehr von dieser Beziehung will, aber ich weiß nicht, ob es der richtige Zeitpunkt ist, ihr das zu sagen, denn wir hatten schon einmal die Situation, dass sie sich sofort gestresst und überfordert fühlte, als unser Gespräch in die Richtung "Was ist es eigentlich, was wir haben und sind?" ging. Das Seltsame ist, dass ich spüre, dass sie mich mag, und manchmal habe ich das Gefühl, dass sie möchte, dass ich ihr sage, dass ich Gefühle für sie habe, aber gleichzeitig denke ich, dass es der falsche Schritt sein könnte und alles zerstören würde. Manchmal habe ich das Gefühl, dass sie aktiv versucht, keine Gefühle für mich zu haben, weil sie Angst hat, wieder verletzt zu werden. Sie hat mir einmal gesagt: "Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich dich zu 100 % kennen, und manchmal, dass ich dich überhaupt nicht kenne", was ich für offensichtlich halte, da wir uns erst seit etwa 2 Monaten sehen. Ich bin eine Person die ihr sagen kann "das war ein schöner Abend" ohne eine Rückmeldung zu erwarten aber manchmal schaut sie mich dann nur an und lächelt verträumt und man sieht, dass sie was sagen will, sich aber dazu nicht traut. Ich bin ehrlich gesagt ein bisschen lost in dem, was ich erwarten kann oder was ich für sie fühlen oder nicht fühlen sollte. Manchmal dneke ich, dass ich mehr in diese Beziehung investieren möchte, aber dann denke ich wieder, dass ich es nicht tun sollte, da es sich aufdringlich oder bedürftig anfühlen könnte, und ich möchte mir Zeit mit ihr lassen, aber gleichzeitig fehlt mir die Sicherheit(?) dass wir etwas am Laufen haben - dass es offiziell ist. Sollte ich mich einfach entspannen und sie den ersten Schritt machen lassen, wenn sie bereit ist? Oder sollte ich einfach versuchen, noch einmal darüber zu reden, wenn mehr Zeit vergangen ist?
  14. Hallo Leute von heute, ich bin 28 Jahre alt (werde am 29.10. 29 Jahre). Ich habe eine Affäre mit einer fast 21 jährigen zu meiner 2,5-3 jährigen Beziehung mit einer 23 jährigen. Meine Freundin liebe ich nicht. Ich bin einfach gerne mit Ihr. Sexuell passt es überhaupt nicht. Sie ist leider nicht so meins, hat mir aber in sehr schweren Zeiten geholfen, deshalb tu ich mir schwer los zu kommen. Meine Affäre und ich sind beide Skorpione vom Horoskop. Die Affäre ist geheim. Sie unterstützt mich in meiner Firma und kennt auch meine Freundin mittlerweile. Meine Affäre war mit dem Status Affäre einverstanden hat sich aber angefangen in mich zu verlieben. Ich mag den sex mit Ihr und genieße auch die Zeit sehr. Sie passt sehr gut zu mir. Dauer der Affäre ist ca. 4-6 Monate. Wir verbringen jeden Tag Zeit zusammen, haben aber nicht so oft sex - eigentlich sehr wenig, da ich mich nicht in Sie verlieben möchte - verstehen uns aber unglaublich gut und können über alles reden. Meine Freundin wird vernachlässigt, jedoch stört mich das nicht wirklich. Meine Affäre und ich hatten letzte Woche einen dreier mit einer weiteren Frau. War aber nur Peeting. Mein Problem: Ich habe durch meine Schwester, welche mittlerweile mit ihr befreundet ist, gehört, dass sie doch eine andere Person ist als wir dachten und ich etwas vorsichtiger sein solle. Daraufhin habe ich meine Affäre etwas ausgefragt und herausgefunden, dass sie mit einem anderen Sex hatte. (Wir hatten uns ausgemacht, mit neuen Partnern keinen sex zu haben, mit Ausnahme wir sind ehrlich und bekommen eine Zustimmung. Da habe ich im Gespräch das erste Mal so richtig bemerkt, dass Sie ein Narzisst ist, zwar noch nicht ganz erweitert aber doch.. manipulierend, lügt sehr viel, spielt einem etwas vor, will alles erfahren und gibt selbst nichts preis, usw... ich habe auf ihrem Handy ein Sexvideo gefunden, worauf Sie mit dem einen drauf ist. Ich wusste, dass Sie mir wichtig ist, habe aber jetzt bemerkt, dass ich etwas Gefühle entwickelt habe und mich stört es. Ich fühle mich betrogen vor allem, weil ich so Ehrlich und direkt mit Ihr war und ich dachte das sei Sie auch. Ich habe bis jetzt eine Person vor Ihr getroffen die mich so fasziniert hat und genau so ist wie ich und diese Frau war die Frau meines damaligen Chefs (ich war Lehrling). Ja ich war in einer 5 jährigen Affäre mit einer Nymphomanin gefangen. Dies hat mir einen Schaden in meiner Entwicklung hinterlassen. Meine jetzige Affäre ist genau wie die Frau von damals. Also ziemlich ähnlich, nur eben noch nicht so erfahren. Ich möchte Ihr zeigen, dass es mich verletzt hat, mich aber jedoch nicht stört. Sie soll es bereuen. Wie stelle ich das an?? Wie soll ich mich verhalten. P.S. Sie ist hat ein großes Problem mit Ihrer Sturrheit. Viiiiiiiiiiiiiillllllleeeeennnnn DANK!!
  15. Moinsen. Ich brauche mal den Rat der erfahrenen Profis hier. 1. 46 2. ca 40 3. Affäre neben meiner Ehe 4. Ich bin verheiratet mit Kindern (offene Beziehung, allerdings stillschweigend). HB ist Single und weiß von meiner Familie. 5. 5 Monate, davon 4,5 Monate platonisch, seit zwei Wochen Affäre 6. Sehr gut, bislang 2x 7. Unterschiedliche Vorstellung bzgl. Treffen 8. Wie findet man guten Kompromiss um das Ganze zu F+ auszubauen die für beide ein guter deal ist Ok, erstmal kurz zu mir. Bin jetzt kein PUA-Experte. Lese ab und an hier, finde die verschiedenen psychologischen Aspekte die so aufgegriffen werden sehr spannend. Aber ich bin eher nicht der Typ (oder einfach aus dem Alter raus) wo man lehrbuchmäßig "PUA-Rezepte" abarbeitet. D.h. ich betreibe mein Game mal mehr mal weniger, und meist eher aus dem Bauch raus, ungern mechanisch oder nach Kochbuch. Vermutlich breche ich ständig irgendwelche PUA-Regeln, aber dennoch läufts es oft recht gut mit den Mädels. Wenn ich im richtigen Mindset bin, locker, entspannt, im Flow, dann läuft es oft sogar ganz ganz hervorragend muss ich sagen. Dann kommen immer mal wieder mehr oder weniger aus dem Nichts Mädels in mein Leben geschneit und Dinge passieren einfach. Also vermutlich eher die Natural-Schiene. Aber ist jetzt auch nicht so dass mein Telefonbuch überquillt mit FB Nummern, wie gesagt das kommt eher so in Wellen. Vor paar Jahren hab ich mal hier geschrieben, da sind 1,2 wilde Geschichten passiert und ihr habt mich völlig zurecht auf meine Anteile daran hingewiesen, das war sehr hilfreich, konnte einiges lernen. Diesmal alles weniger dramatisch, aber freue mich dennoch über Input: Habe vor 6 Monaten oder so über Bumble ne HB7 kennen gelernt. Lockdown, spazieren, war super nett, lief aber erstmal nix, ich hab auch nix gepushed. War damals voll ok für mich, hatte irgendwas mit "suche Freundschaft" inseriert und es auch so gemeint, hatte grade null Bock auf mehr. Irgendwann nochmal Sushi-Essen bei ihr, lief wieder nix, war aber wieder nett, einfach klasse mal rauszukommen, Lockdown und so. Stellte sich dann raus, sie sucht Leute für die Berge. OK, paar Wochen später dann also mal auf ne Bergtour. Ich muss sagen, ich liebe die Berge (und Segeln), ich bin viel in der Natur, das ist mein Element, ich bin ziemlich gut drin richtig ungewöhnliche/besondere Touren und Orte zusammen zu bauen. Es war ein großartiger Tag im Winter, -15Grad, ich hatte aber gute Ausrüstung für uns beide, einen Südhang der sich in der Sonne hinreichend erwärmte, der Himmel stahlblau, lange glitzernde Eisnadeln auf den Bäumen, glitzernde, unberührte Tiefschneehänge, heißer Tee im Gepäck, ein einsamer, totenstiller Gipfel mit grandioser Aussicht. Nicht zu schwierig, nicht zu leicht. Man muss es sagen, es war eine perfekte Tour. Dementsprechend war sie sehr begeister oder vielleicht sogar bisschen geflashed. Dort lief aber wieder nichts, es lag einfach nicht in der Luft, ich war nicht motiviert und es war ok so. So, nun wollte sie derlei natürlich wiederholen. Hab ich aber mehrfach abgeblockt und auch kommuniziert dass ich wohl nicht ihr weekly Bergbuddy werde. Es war zwar nett, aber ich habe bereits ausreichend Bergbuddies, ab und zu will ich mit meiner Frau und den Kids in die Berge und ich muss sagen ich gehe auch wirklich gerne und oft alleine. Dann war erstmal paar Monate Pause, sie hat sich bei ner Skitour (überschätzt sich ab und an wohl bisschen die Gute) das Knie demoliert, war dann in der Klinik+Reha. Sporadisch haben wir bissl rumgetippt, und als sie wieder da war kam eine Einladung zu ihr (bootycall? da extrem kurzfristig), die ich ablehnen musste weil ich grad mit den Kumpels auf dem See war. Nach einigem terminlichen Hin- und Hergewürge wurde das dann nachgeholt. Und diesmal "lag es in der Luft", das hab ich schon beim Hinfahren gewußt. Wurde ein richtig geiler, runder Abend. Sie macht mir frisch geduscht ins Handtuch gehüllt die Tür auf - very hot. Aber ich bin ja Geniesser, lieber scharf schießen als überstürzt, also mal kurz angefummelt, dann aber absichtilich erstmal nicht eskaliert und sie anziehen lassen (hat sich gelohnt - das Kleid war sehr sexy), wie geplant gemeinsam gekocht, Cocktails, dann aber endlich aufs Sofa, gute Musik...nun ja, und dann in der Kiste und überall sonst in ihrer Wohnung bis zu nächsten Morgen. Wie der Bergtag also sehr runder Abend. Klasse Essen, schöner Spannungsbogen, Sex super, alles im flow, kein komischer Moment, morgens zusammen aus dem Haus jeder seine Wege gegangen, perfekt. Dann war ich paar Tage mit ner anderen Freundin "Workation" unterwegs, war schon lange vorher geplant, war komplett platonisch, hab ich HB auch erzählt. Hat sie recht cool weggesteckt. Wieder zurück schlug ich vor uns wieder bei ihr zu treffen oder auszugehen, und es gab wieder etwas Gewürge, sie hat das irgendwie abgebogen abends was zu machen und wollte unbedingt nen Ausflug machen stattdessen. War ok, ich hatte zufällig Zeit. Sie also abgeholt und zu meinem Geheimsee gefahren. Das ist ein kleiner Moor-weiher in den Voralpen, recht einsam, mit einem Steg wo wir uns installierten. Tolle Atmosphäre, bissl Kniffl gespielt usw. Irgendwann hat es sich ergeben dass es dort nach dem Baden rund ging - zum Leidwesen einer Schwimmerin die eine Extrarunde drehen musste weil sie nicht stören wollte. Wie auch immer, war schon eher auf der besonderen Seite der Sex dort (sagte sie, ich stimmte zu). Danach noch Räucherfisch in einem kleinen Restaurant einen See weiter, Drinks, Scrabble gespielt, also schon wieder ein perfekter Tag. Irgendwann hat sie dann einen Moment fast ein wenig zu "verliebt" geschaut, da ging eine kleine Warnlampe an bei mir, es nicht zu übertreiben. Ihr merkt schon, doch recht viel (zuviel?) Romantik drin in der Sache. Aber das Ding ist, so mag ich das. Einfach nur ficken dann Kram packen und gehen, das ist nicht so mein Ding. Ich brauch da schon ein wenig Bindung zum anderen Menschen damit das richtig Spaß macht. Und sie weiß ja seit dem ersten Treffen dass ich vergeben bin und sich das auch nicht ändern wird. Aber ich will ja auch nicht dass sie sich in mich verliebt und es kompliziert wird. Damit also zu meinen Fragen: 1) Es fällt auf dass sie Treffen bei ihr, oder auch allgemein Treffen am Abend vermeiden möchte. Nach dem See war zB paar Tage Funkstille, dann meldete sie sich ob wir uns vor meinem Urlaub (ab übermorgen) noch sehen. Ich, klar, hab paar Vorschläge für Abends gemacht. Keine Antwort. War dann zufällig in ihrer Nähe, habe vorgeschlagen später vorbei zu kommen. War sie angeblich unterwegs, kein Gegenvorschlag. Nach einigen Tagen dann von ihr Vorschlag einer Berg-Tour oder Segeln am Samstag. Ich angerufen, gesagt WE sei leider tagsüber voll wg. Kumpels und Familienbusiness, aber wir können ne kleine Abendunternehmung machen so ab 17h in München, E-Garten, Isar, Essen gehen, Sternschnuppen gucken auf ihrer Dachterasse oder so. Kam wieder nix, bzw. ein flake "hoffe es war schön bei dir am See, ich mache das heute auch in Verbindung mir einer Bergtour. Wir holen dass dann nach deinem Urlaub nach. Lg" Ich hab das mal interpretiert als "Pfff, wenn du nicht mit mir in die Berge gehst, gehe ich halt mit anderen und als Strafe treffe ich dich eben garnicht" oder so ähnlich. Zustimmung, oder seht ihr das anders? Übersehe ich was? Wie reagiere ich? Erstmal Freezen und in Urlaub fahren? Oder verbalisieren? An anderer Stelle (die Familie war bei den Schwiegereltern) pushte sie sich bei mir zu treffen und wurde ganz zickig darüber. Hab ihr dann erklärt dass sich das für mich seltsam anfühlen würde, plötzlich wars doch ok für sie. 2) Wie kann man das ungefähr auf dem Level weiterführen, die Balance halten zwischen einer gewissen Unverbindlichkeit, aber eben doch einem gegenseitigen Respekt und Abwechslung im Sinne von verschiedenen schönen Unternehmungen? Mir ist wichtig dass es für beide ein guter deal ist und keine Routine aufkommt. Nur dann habe ich Freude an der Sache, alles andere fühlt sich auf Dauer falsch an. Ich will aber auch eine Balance zwischen Ausflügen und Treffen Abends/Nachts (gerne erst nettes Restaurant etc, aber doch schon klarer Fokus Sex in ihrer Bude). Wie gesagt, Wochenende tagsüber bin ich sehr ausgelastet und ich will jetzt auch nicht dass zu sehr eine Päärchen-Stimmung aufkommt. Sie aber scheint das (s. Frage 1) genau andersrum zu beabsichtigen, also ich soll möglichst viel mit ihr Ausfüge machen und wenig bei ihr daheim sein(?). Und: Wie balanciert man die Romantik so aus, dass beide damit leben können? Also wenn ich mich in ihre Situation versetze, ich nehme an sie ist eben doch hin- und hergerissen. Vielleicht ist es besser die Taktung etwas geringer zu halten? Also wenn euch was auffällt, ich was übersehe, Tipps wie man das optimal spielt, immer her damit. Danke und Cheers Woodpecker
  16. Mein Alter --> 24 2. Alter der Frau---> weiß ich nicht, hat sie mir immer noch nicht verraten...schätzungsweise anfang 30 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben----> 5-6 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") ---> Sex 5. Beschreibung des Problems Hab die Frau als ich noch mein Minijob beim örtlichen Rossmann hatte, angesprochen und Nummer geholt. kurze Zeit später haben wir uns getroffen und hatten beim ersten Date Sex gehabt. Das ganze ist jetzt 2 Monate her... Kennengelernt haben wir uns Anfang Juli. nach ungefähr einem Monat also Ende Juli, haben wir uns dann für einen Monat nicht mehr gesehen. Davor haben wir uns immer seit Anfang bis Ende Juli immer regelmäßig einmal die Woche getroffen und einmal haben wir eine gemeinsame Nacht im Hotel verbracht. Der Grund für das 1 monatige nicht sehen, war mein Urlaub und ihr Anschluss Urlaub. nun folgendes problem... Es war von Ihrer Seite aus nie wirklich klar, was sie eigentlich will. Mal ist sie sehr lieb ( will mein Tshirt mitnehmen für die 1 monatige Zeit wo wir uns nicht sehen damit sie mich nicht zu "sehr" vermisst und mal ist sie sehr kalt und antwortet nicht auf meine Nachrichten wie "gute nacht, ich hoffe du hast eine süße nacht". also sie liest die quasi und ignoriert und meldet sich dann mit nem anderen thema... als ich sie mal darauf angesprochen habe, meinte sie , sie will nicht dass ich mich zu sehr an sie gewöhne.) Damit ihr euch das noch besser vorstellen könnt, wir haben seit Beginn bis vor kurzem (also letzte Woche) unseres Kennenlernens jeden tag bei whatsapp geschrieben bis auf 1-2 Tage Ausnahme. mal mehr und mal weniger. und das geschreibe hatte schon sehr offensichtlich GF Potenzial... naja also letzte Woche haben wir uns dann nach der 1 monatigen Pause wieder gesehen und gevögelt... Ich meinte dann nach dem sex, weil ich mir sicher war dass da mehr gehen könnte, dass ich mir mehr mit dir vorstellen kann.... sie hat mir aber klar gemacht dass ne beziehung nicht drinnen ist und sich das gar nicht vorstellen kann in der aktuellen lebens Phase... nun ja,das hat mich sehr kalt gelassen und gekränkt. vor allem weil Ihre Handlungen sehr wiedersprüchlich sind und für mich keinen sinn ergeben. vor allem auch weil der sex sehr leidenschaftlich und intensiv ist ( wie halt mit dem perfekten Girlfriend mit viel kuscheln danach etc.) ich habe jetzt für mich beschlossen es erstmal mit einem F+ aber ohne viel gekuschel und geschreibe weiterzumachen. das heißt ich schreib ihr ende der woche, mache einen treffen aus und basta. Sie ist damit einverstanden, hat mir noch folgendes geschrieben nach meiner entscheidung: "Ich finde es bewundernswert, dass du so offen und! dabei lieb und nett deine emotionalen Empfindungen und Erwartungen kommunizierst. Das ist eine ganz tolle Eigenschaft." Ich weiß aber nicht ob ich mich mit dem F+ weiterhin selbst mehr in die Scheiße reite... weil es ist offensichtlich, dass ich was empfinde für sie (sonst würde mich das alles nicht so kalt lassen) und ob das f+ auf dauer nur noch mehr schaden bei mir anrichtet. irgendtwas sagt auch in mir drinnen, dass es noch ne winzige hoffnung gibt... dass sie sich doch anders entscheiden wird, für eine beziehung mit mir. ist sehr dämlich ich weiß das auch selbst... bitte spart euch die needy kommis 😉 was mich interessiert.... hat schon jemand von euch da draußen eine ähnliche Erfahrung gemacht und wenn ja wie seit ihr damit umgegangen ? vielen dank im voraus für eure antworten
  17. 1. Mein Alter 22 2. Alter des Mannes 23 3. Art der Affäre Freundschaft + 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? / In welcher Beziehungsform (monogam/offen)? offen Ist die Affäre geheim? nein 5. Dauer der Affäre 2 monate 6. Qualität / Häufigkeit Sex könnte besser sein, alle 1-2 wochen 7. Beschreibung des Problems? F+ will nicht küssen 8. Frage/n: Ich (w,22) habe meine F+ auf Tinder kennengelernt. Die ersten 2 Treffen verliefen so, dass wir nur rumgemacht haben. Er wollte mehr, aber ich noch nicht. Beim 2.Treffen sagte er mir, er möchte nur F+. Habe mich mit etwas Bedenkzeit drauf eingelassen, da ich keine Gefühle entwickelt habe, wir uns aber sehr gut verstehen. Lachen viel und können über unsere alltäglichen Probleme reden und haben deep talks. Seitdem aber feststeht, dass wir nur F+ haben, möchte er mich nicht mehr küssen. Für mich gehört es zum Sex dazu. Auf die Frage warum er das nicht will, konnte oder wollte er mir keinen Grund nennen. Ein Vorspiel existiert auch nicht wirklich. Keine Massagen/ Kuscheln oder Petting. Nur der Hauptteil der ganzen Aktion existiert. Treffen gab es insgesamt 4. Das 5. steht an. Gemeldet wird sich meist nur um Treffen zu vereinbaren, wobei er sich öfter bei mir gemeldet hat, als ich bei ihm. Er meinte, dass ich gut im Bett bin. Sagt auch wie sympathisch und schön er mein lächeln findet. Die Treffen bestehen aus ca. 4 std reden, 15-20min sex, 2std reden. Beim letzten mal hatte er auch nicht wirklich lust auf Sex.. erst als ich ihn horny gemacht habe. Er wirkt sehr distanziert mit seinen Verhaltensweisen auf mich. Vielleicht kann mir jemand eine männliche Sichtweise darauf geben.
  18. 1) Ich (w, 21) würde gerne mit meinem 2) Ex Freund (m, 22) 3) mit welchem ich gut befreundet bin und den ich sporadisch aber regelmäßig treffe eine Freundschaft + Beziehung führen. Vor ca. 2,5 Jahren waren wir für wenige Monate zusammen, was ich dann beendet habe da die Interessen und Lebenssituationen einfach zu unterschiedlich waren. Nach einigen Monaten Funkstille kamen wir erneut in Kontakt und sind seitdem befreundet, treffen uns alle paar Wochen unternehmen verschiedenes z. B. Kino, Spazierengehen und helfen uns wenn irgendwas ansteht z. B. Umzug. Seitdem gab es eine interessante Situation 2019 beim Osterfeuer, wie beide hatten etwas getrunken es kam zu einer innigen Umarmung und er wollte damals mit zu mir fahren, was ich zu dem Zeitpunkt ablehnte. Ansonsten: gute Gespräche, gegenseitiges Anvertrauen auch von Problemen / Sorgen, dabei viel intensiver Blickkontakt. Achso, wir beide hatten zwischenzeitlich eine andere Beziehung, er ist nun aber auch seit einigen Monaten wieder Single. Nun würde ich halt gerne den Kontakt wieder intensivieren und ihn bei nächster passender Gelegenheit bestenfalls verführen und brauche mal fremden Input wie man die Situation am besten gestalten kann, was beachtet werden sollte und wie ich das ganze am Besten anfange? Soll ich beim Schreiben schon auf das Thema kommen und Andeutungen machen oder lieber auf das nächste Treffen warten? Danke schonmal 🙏
  19. Hey zusammen, ich hatte gestern ein Gespräch, dass mir heute noch im Kopf rumgeistert. Dabei ging es unter anderem um Definition von "Sexuellen Kontakten." Dabei habe ich gemeint, dass ich am ehesten etwas wie F+ mit Emotionen suche. Die Dame meinte dann, das ist dann ja eher ne offene Beziehung. Für den Fall jetzt im einzelnen ist es egal, aber wie seht ihr das? ist F+ & offene Beziehung dasselbe? Für mich nicht. F+ (selbst mit "Romantischen Emotionen") ist zwar schon ein wenig wie Beziehung aber eben viel lockerer. Keine Pflicht sich zu treffen oder sonst was, aber wenn man sich dann trifft ist die Zeit sehr geil. Offene Beziehung ist dann wie F+ nur eben, dass man sich noch wesentlich häufiger sieht und halt doch noch mal mehr/anders Zeit miteinander verbringt. Bin gespannt wie ihr das seht
  20. Hallo, ich hatte mein erstes Mal mit 14 Jahren mit einer Hoe. Naja, nicht wirklich, aber später stellte sich heraus, dass es eine Dorf- bzw. Stadtmatratze war.. Dann für ca. 5 Jahre absolut gar nichts, also bis zu meinem 19./20. Lebensjahr. Dates hatte ich in der Zwischenzeit, aber es lief nichts. Dann mit 19 direkt in den Puff gegangen und seitdem regelmäßig im Puff gevögelt. Zwischendurch gab's dann noch so 2-3 ONS Geschichten, aber wirklich nichts worauf ich stolz sein kann, ehrlich gesagt. Eine hat geschielt und war dick, ne andere saß im Rollstuhl, war auch dick, ne andere sah irgendwie aus wie ein Mann, hatte aber tatsächlich ne Vagina und dann gab es noch eine, die quasi nicht mal einen Hauptschulabschluss hatte, Kommunikation per Chat war quasi nicht möglich (weil sie nicht schreiben konnte LOL). Ich habe jede einzelne meiner ONS Geschichten sehr fair behandelt, aber ich habe mich geschämt (vor meinen Eltern und Freunden). Habe nie ein "Mädchen" meinen Eltern vorgestellt... Ich bin übergewichtig und kann leider nicht auf Knopfdruck lustig bzw. unterhaltsam sein, was für mich eben vorteilhaft wäre. Zudem bin ich grundsätzlich eher sehr ernst und gefühlskalt, bin eher ein analytischer Mensch. Mittlerweile bin ich selbstständig (eigenes Startup Unternehmen) und oftmals sehr beschäftigt.. Aber es fehlt halt eine Frau im Leben, zum Reden, Ausgehen, Vögeln, et cetera.. Quasi alles was so zu einer Freundschaft+ oder zu einer Beziehung dazu gehört. Leider bin ich nicht sehr sportlich und habe auch keine Interesse daran abzunehmen, weil ich trotz Übergewicht eigentlich zufrieden mit meinem Körper bin. Mein Gesicht sieht nicht unbedingt hässlich aus, ich würde sogar sagen, dass mein Gesicht ganz in Ordnung aussieht, nur eben, dass ich durch mein Körpergewicht eher ein runderes Gesicht habe, aber nicht so extrem wie man sich das jetzt vorstellen könnte. Ich bin grundsätzlich ein optimistischer Mensch, aber was Frauen und Dating angeht, bin ich eher pessimistisch. Meine Probleme sind möglicherweise negative Grundeinstellung gegenüber Frauen (es gab u.a. Frauen, die mich gekorbt haben, mich beleidigt haben und das zu unrecht, usw.), ich bin zu ernst und analytisch, Flirten und Romantik sind nicht so meins, ein angekratztes Ego und natürlich mein Übergewicht (wobei mich das Übergewicht nicht stört). Meine Stärken sind intelligente Gespräche führen, "debattieren" und manipulieren. Darüber hinaus habe ich ein gut ausgeprägtes Allgemeinwissen und kann mich sozusagen mit jedem unterhalten, egal worüber. Ich komme aber halt nicht aus der Bude raus. Ich hocke zu Hause, arbeite, "chille" und hole mir ab und zu einen runter.. Bin in keinem Fitnessstudio oder Verein angemeldet, hab da absolut kein Interesse daran. Es langweilt mich sogar, wenn ich daran denke, dass ich z.B. in einem Verein Basketball oder Tennis spiele.. Auch ein Buch- oder Schachclub würde mich absolut null reizen. Ich bin Webdesigner/Webentwickler und interessiere mich hobbymäßig für Kinematographie (alles rund ums Thema Film, Bearbeitung, Schnitt) und würde auch behaupten, dass ich das auf einem professionellen Level kann. Musik würde ich auch gerne machen (kann ich aber nicht, bin was Musik angeht total untalentiert) und Fotografie interessiert mich auch. Ich will jetzt nicht zu sehr vom Thema abweichen, aber mit dem iPhone 12 Pro kann man sehr viel erreichen und ich könnte mir vorstellen, dass man damit sogar eine professionelle Filmproduktion umsetzen könnte. Also Fazit: Ich will nicht in Vereine gehen oder Sport treiben. Wo kann ich dennoch relativ einfach Frauen kennen lernen? Online wäre eine Möglichkeit, wobei ich da noch nicht so wirklich die passende App gefunden habe. Wegen COVID kann man ja aktuell auch nicht in Discotheken oder Bars, soweit ich informiert bin. Bin mal gespannt auf eure Antworten, J. H.
  21. 1. Mein Alter / 25 2. Alter der Frauen / 20, 23, 33 & 36 3. Art der Affäre / Freundschaft + 4. Ist einer der Personen anderweitig eingebunden? / Nein > 33 Jährige hat 2 Töchter/alleinerziehend 5. Dauer der Affäre / 1 Woche, 3 Monate, 5 Monate, 2 Monate 6. Häufigkeit Sex / so gut wie täglich 7. Beschreibung des Problems? / Ich habe das Gefühl das ich abstumpfe und keine Interesse oder vielmehr die Motivation habe auf Frauen näher einzugehen die mich wirklich interessieren (könnten) 8. Frage / Wo liegt das Problem? (Lösung: Zeit alleine verbringen?) Hallo Community, ende 2018 postete ich meine Story im Ex-Back Thread (Freundin machte damals nach 6-7 jähriger Beziehung Schluss da ich mehrmals Ihr vertrauen missbrauchte. War natürlich am Boden zerstört, suchte mir aber Ablenkung und sah das ganze zunehmend Positiv, da ich in der Beziehung auch nicht zufrieden war. Vor kurzem sah ich Sie sogar nach sehr langer Zeit mal wieder (seit Trennung kein Kontakt außer einem kurzen treffen aus Verzweiflung) kriege aber über Freunde/Bekannte mit wie Sie wohl aufblüht, abnimmt, Ihr Leben umkrempelt etc. So erwartete ich Sie auch strahlend an unserem jährlichen Stadtfest, zu dem unsere beiden Eltern seit Jahren gemeinsam hingehen und ich wusste, Sie würde da sein. Verblüfft war ich allerdings als ich merkte das Sie mich durchgehend beobachtet hatte und den ganzen Abend extrem beschiss.. Laune hatte. Lag vielleicht, aber auch daran das ich Sie nicht wirklich beachtet habe und mit 3 Mädels am Tanzen war wobei 2 davon die Freundinnen von guten Freunden sind, die auch anwesend waren, das wusste Sie aber nicht. Inzwischen sieht alles anders aus, ich pflege aktuell 4 Verhältnisse, habe seit der Trennung mit 9 Frauen geschlafen, zwei 3er und einen 4er mit einem Freund gehabt. Obwohl ich mir nach der Trennung erstmalig Dating Apps herunterlud und dort auch einen guten Erfolg verzeichnen konnte, ging das Interesse daran immer weiter zurück. Ende vom Lied war, dass ich eine inzwischen gute Freundin kennengelernt habe (meinerseits kein Interesse) und eine geschwängert habe (Sie ist übrigens gar nicht mein Typ aber ich habe eben bei Ihr übernachtet und ab und zu hingehalten, weil ich direkt um die Ecke gearbeitet habe und das ganze doch angenehmer war als die Nächte alleine zu verbringen) werde also bald ungewollt Vater, damit habe ich mich aber abgefunden. An dieser Stelle sei gesagt das ich allen handelnden Frauen von vorne rein klargemacht habe das ich an keiner Beziehung interessiert bin. Die, die nun Schwanger ist, war sogar so extrem drauf, dass Sie um eine Beziehung gebettelt hat und darauf bestanden hat das Kondom nach dem Sex selbst zu entsorgen, Sie verschwand damit öfters einige Minuten im Bad.. Mehr muss ich dazu wohl nicht schreiben.. Im Endeffekt war ich also so unmotiviert bezogen auf das Dating das ich nur 2 von etlichen Frauen "Gedatet" Habe. Die Frauen, mit denen ich derzeit das Verhältnis habe, habe ich über andere Wege kennengelernt und diese kamen eben auf mich zu. Im Großen und Ganzen auf spontanen Abenden in denen ich mit meinen Jungs losgezogen bin oder Zb. Beim Bier trinken mit Kollegen am Rhein (kein Scherz) Sie joggte vorbei und kannte einen meiner Kumpels. Am selben Abend landeten wir im Bett. Mit allen 4 Frauen bin ich am selbigen Abend des kennen Lernens im Bett gelandet, die Frauen sind so unterschiedlich, dass diese kontrastreicher gar nicht sein können. Anfangs fühlte ich mich wie ein König, werde bis heute bekocht, überall hin gefahren & abgeholt, für mich wird eingekauft, ich kriege Massagen, es bleibt kein Wunsch offen, das verlange ich aber keineswegs. Inzwischen wird mir das alles aber zu stressig, denn ich kann mich nicht teilen, und hier kommt das Problem. 3 von den 4 Mädels entwickelten relativ schnell Gefühle wobei der Großteil noch davon sprach, wie sehr Sie doch keine Lust auf eine Beziehung hätten und die Gefühle ja "Vor der Haustüre bleiben können". Von Anfang an war dies für mich kein Problem und ist es auch weiterhin nicht. Vor kurzem erst machte ich einer auf die harte Art & weise (betrunken) klar, das Sie mir im Prinzip egal sei und es nur um Sex geht. Wenn Sie heute geht habe ich morgen eben eine andere. Denn Sie fing plötzlich damit an, das wir gewisse Grenzen überschritten hätten und dies eben noch viel mehr als Sex sei, der Altersunterschied keine Rolle spielen würde und all sowas. Ich kriege früh am morgen Nachrichten und antworte wenn überhaupt erst Abends, habe ständig Anrufe in Abwesenheit. Ich habe einfach keine Lust ran zu gehen oder mit den Mädels über in meinen Augen belanglose Themen zu texten. Nun lerne ich teils aber auch wirklich interessante Frauen kennen die großes Interesse zeigen und mit denen ich mir durchaus mehr vorstellen kann, allerdings habe ich einfach keine Motivation auf dieses Gelaber sprich kennenlernen. Ich bin komplett unmotiviert. Ich blocke ab, schreibe vielleicht hier und da mal ein bisschen mit Ihnen, und Antworte auch hier sehr verspätet, sage immer wieder ab weil ich dann doch wieder im Bett von einer der vieren liege oder einfach mal gar keine Lust habe irgend jemanden zu sehen oder zu treffen. Woran liegt dieser motivationsmangel? Sollte ich mich vielleicht einfach mal komplett distanzieren und mir Zeit für mich alleine nehmen? Im moment ist es sogar so schlimm, dass ich bei den Mädels schlafe und überhaupt keine Lust auf Sex habe und diese eben förmlich darum betteln. Gestern hat eine es sich sogar noch selbst neben mir besorgt per Hilfsmittel in der Hoffnung, das ich einen Ständer bekomme. Zickereien, wenn ich dann mal nicht will, sind natürlich nicht ausgeschlossen und darauf hab ich absolut keinen Nerv und gehe darauf auch nicht weiter ein.
  22. 1. Mein Alter: 19 2. Alter der Frau: 20 3. Art der Affäre (F+, Affäre neben einer Beziehung): ONS/F+ 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? In welcher Beziehungsform (monogam/offen)? Ist die Affäre geheim?: Beide nicht eingebunden 5. Dauer der Affäre: Eine Woche 6. Qualität / Häufigkeit Sex: 1x sehr gut 7. Beschreibung des Problems?: folgt 8. Frage/n: Über Freund von Freund habe ich eine am Wochenende beim Trinken kennengelernt (HB7). Haben uns super verstanden, Taxi genommen und zu ihr. Noch was zu essen bestellt und anschließend sehr viele Stunden Spaß gehabt. Sie wohl momentan am Ausleben und nicht auf der Suche nach was festem. Ich habe ebenfalls kein Interesse an einer Beziehung. Habe noch eine zweite F+ (HB6) seit etwa halbem Jahr, aber der Sex mit der Neuen war um einiges besser und gegen Ende der Nacht/Vormittags wirkte es als sei sie nun eine neue F+. Da wir darüber gesprochen haben. Seit dem habe ich mich zwei Mal gemeldet, doch es kam zu keinem Treffen, da sie an einem Abend auf einer Party zu viele neue Leute kennengelernt hat und an einem anderen Abend der Tag zu stressig war. Gemeldet habe ich mich die zwei darauffolgenden Tage, eventuell wäre da schon etwas Pause hilfreich gewesen. Nächste Woche werde ich sie auf einer Party wahrscheinlich wieder sehen (werde dort kaum Leute kennen). Jetzt ist meine Überlegung ob ich ihr bis dahin nochmal schreibe, nochmal auf ein Treffen gehe, oder ob ich es einfach dabei belasse. Wenn ich mich nicht mehr melde, und von ihr auch nichts kommt, würde ich annehmen, dass es wohl doch eher ein ONS war den sie nett beendet hat. Wie verhalte ich mich auf der Party am besten? Kontakt suchen und locker den Abend genießen, dabei gegen Ende wieder auf FC pushen, oder ihr eher minimale Aufmerksamkeit schenken und mich mit den anderen Anwesenden begnügen? Zu der anderen F+. Sie ist jünger, unerfahrener und auf der HB Skala unter der Neuen, wohnt wesentlich weiter entfernt. Dafür aber eine relativ sichere Nummer. Sie würde aber gerne wissen, wenn ich mit einer anderen verkehre. Sollte ich ihr sowas erzählen oder besser nicht? Normalerweise würde ich zwei Wochen warten und mich dann wieder melden, scheint eine Standarddynamik v.a. im Beziehungsbereich zu sein, aber gelten diese Dynamiken auch bei F+? Allerdings ist meine Zeit begrenzt und in knapp zwei Wochen bin ich im Ausland bei meinem Zweitwohnsitz. Sehr wahrscheinlich bin ich hierbei zu viel am Nachdenken. Das viele Nachdenken ist sicherlich auf innere Konflikte zurückzuführen. Der Sex war im Vergleich einfach zu gut. An weiteren Alternativen arbeite ich. Konkrete Fragestellung also: Nochmal vor der Party (in etwa einer Woche) melden, falls nicht, wie auf der Party verhalten? Der anderen F+ von dieser ONS/F+ Nummer erzählen?
  23. 1. Mein Alter: 30 2. Alter der Frau: 32 3. Art der Affäre (F+, Affäre neben einer Beziehung): Kennenlernphase mit Sex ab dem dritten Treffen (kein Label definiert, so weit ist es nicht gekommen) 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? In welcher Beziehungsform (monogam/offen)? Ist die Affäre geheim? Beide Single 5. Dauer der Affäre: 2 Monate 6. Qualität / Häufigkeit Sex: Sehr gut / bei jedem Treffen 7. Beschreibung des Problems? Hallo liebes Forum, ich schildere einmal die bisherigen Vorkommnisse und freue mich über jede Antwort. Nach anfänglich großer Begeisterung für mich mit gezeigter Zuneigung (Kuschelbedürftig, Strahlen in den Augen, sie sagte mir nach dem Sex das es geil war, tolle BJ, etc.) kühlte es ihrerseits zunehmend ab. Bin damit auch immer weiter auf Abstand gegangen. Kontakt war bis dahin sehr ausgeglichen, wir schrieben mind. einmal pro Tag per WhatsApp im Abstand von mehreren Stunden, wir haben jedoch nie telefoniert. Treffen fanden 1x wöchentlich am WE statt. Hierbei haben wir auch immer etwas gemeinsam unternommen. Sie hat sich meine wichtigen Termine gemerkt und hakte immer nach was aus den Terminen geworden ist. Da ich immer sehr locker, teilweise frech war (was sie toll fand) und viel mit ihr lachen konnte und ihrerseits jedoch nichts in Richtung Commitment (außer dass sie es nach dem ersten Sex gerne hatte das ich die Nacht bleibe) kam und ihre lockere Art nachgelassen hatte, dachte ich mir dass es für sie eventuell meinerseits zu unverbindlich war. Weswegen ich vorsichtige Andeutungen gemacht habe um ihren Standpunkt in Erfahrung zu bringen und es dorthin entwickeln zu lassen. Sie entgegnete mir, dass die Dinge eben kommen wie sie sollen. Soweit alles gut. Daraufhin intensivierte sie den Kontakt wieder und da wir uns seit wir uns kannten das erste Wochenende nicht sehen konnten, erzählte sie mir (ohne großes Nachfragen meinerseits) per WhatsApp sehr detaillierte Geschichten aus dem was sie die Tage erlebt hatte. Wir hörten mehrere Tage nicht voneinander da ich auch viel zu tun hatte und eine Woche später schlug ich ein Treffen am Freitagabend vor. Sie freute sich von mir zu hören und sagte mir da ihre beste Freundin in der Stadt zu Besuch war, konnte/wollte sie nichts genaues planen und schlug aber auch keine Alternative vor. Ich hatte ihr gesagt, dass sie natürlich schauen soll dass sie sich die Tage für die Freundin freihält und wir uns nächstes Wochenende treffen können. Sie war sehr seltsam in ihrer Kommunikation und entgegnete erst sehr viel später, dass wir dann gerne etwas machen könnten. Ich frage sie was los sei, das es ihrerseits irgendwie abzuebben scheint und das aber auch nicht schriftlich diskutieren möchte. Dazu sagte sie mir, "dass sie mich mag und gerne Zeit mit mir verbringt. Wenn wir uns sehen genießt sie es, aber wenn wir uns nicht sehen ist es auch für sie okay". Tage später schlug ich vor, dass wir diesmal ja gerne etwas spezielles machen können worauf sie seit längerem mal Lust hatte (da wir bisher immer meine Vorschläge umgesetzt haben). Wir gingen also letzten Samstag in eine spanische Bäckerei von der sie mir früher zu Beginn etwas vorgeschwärmt hatte. Anschließend gingen wir in einen Park und legten uns in die Sonne. Wir redeten etwas Smalltalk, ich küsste sie zwischendurch wobei ich merkte das sie nicht voll mit einsteigt. Ich ließ von ihr ab und machte ihre Aussage ("wenn wir uns nicht sehen ist es für sie auch okay") zum Thema. Sie sagte mir, dass ich toll sowie ein sehr interessanter Mann bin und für sie alles passt und ich auch nichts falsches gemacht habe und es keinen anderen gäbe. Jedoch (sie zeigte auf ihre Brust) dort nichts passiert sei. Sie könne es sich nicht erklären, hat keine Gründe finden können und meinte dass wenn nach 2 Monaten nichts bei ihr ist, da auch nichts mehr kommen wird. Auf Nachfrage zu meinem befinden entgegnete ich, dass ich weiß das es sich meinerseits noch stärker entwickeln kann aber meine Gefühle noch gezielt im Griff habe solange es nicht beiderseits so ist. Ich stellte in den Raum dass es nun darum geht ob wir uns denn weiterhin wie bisher sehen und sie sagte, dass sie es nicht kann da sie mich nicht verletzen möchte. Ich schaute ihr tief in die Augen und kommentierte das nicht. Sie bekam plötzlich Tränen in den Augen und ihr Mund begann zittrig zu werden. Dann nahm ich sie in den Arm, tröstete sie und sie kuschelte sich an mich. Haben so recht lange gelegen bis ich sagte dann lass uns jetzt gehen. Sie betonte ganz oft dass sie es sich anders gewünscht hätte und sehr schade findet. Wir gingen und mir fiel ein, dass ich noch mein Schlauchboot bei ihr habe. Sie sagte mir das sie es demnächst vorbeibringen kann. Zum Abschied umarmte sie mich eine Ewigkeit lang, küsste mich, wir schauten uns tief in die Augen und sie bedankte sich bei mir für alles. Ich hielt ihre Hände, küsste sie ein letztes Mal intensiv und bin dann gegangen. Seitdem habe ich keinen Kontaktversuch mehr gestartet und von ihr nichts gehört. 8. Frage/n Wenn ja keine Gefühle vorhanden sind, warum hat sie dann geweint? Kann sich das noch ändern sobald wir länger keinen Kontakt hatten ? Wie sollte ich es mit dem Schlauchboot am Besten angehen? Zusätzliche Anmerkung: sie hat letzten Sommer eine 12jährige Beziehung beendet. Auf Nachfrage (wegen Rebound-Gefahr) sagte sie, dass Frauen eigentlich schon lange vor dem endgültigen Aus innerlich abgeschlossen haben und da auch nichts mehr ist. Sie hätte auch nicht das Bedürfnis etwas nachzuholen oder sich austoben zu müssen.
  24. 1. Mein Alter: 36 2. Alter der Frau: 29 3. Art der Affäre (F+, Affäre neben einer Beziehung): Abenteuer, F+, FB 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? In welcher Beziehungsform (monogam/offen)? Ist die Affäre geheim?: beide Single 5. Dauer der Affäre: 4 Wochen 6. Qualität / Häufigkeit Sex: beim Treffen alle 2-3 Tage, Qualität: gut - sehr gut Ende Februar, Anfang März matchten sie und ich uns über okc und tauschten nach kurzem hin und her die Nummern aus und das ganze ging über WhatsApp weiter. Die Chemie schien zu stimmen und der Smalltalk wurde recht schnell deeper und wir redeten (auch) über Dinge aus Kindheit, Schicksale, (Ex-)Beziehungen. Gleichzeitig nahm die Anziehung zu und wir neckten und flirteten heftig (dirty Talk abends/nachts). Ein Treffen wurde zeitig angesprochen, sie fuhr aber erstmal in den geplanten Urlaub, sodass wir es verschieben mussten. Das Schreiben ließ auch in dieser Zeit nicht nach. Es wurde tiefer, intimer und schöner, blieb aber doch immer witzig und locker. Im Grunde waren wir auf dem Stand, dass wir auf jeden Fall in der Kiste landen würden beim ersten Treffen. Und so kam es dann auch. Wir trafen uns Mitte März im Park bei Wegbier und klönten, redeten da weiter, wo wir in den Chats aufgehört hatten. Ein wenig gehemmt war die Stimmung wegen der Aufregung doch aber sie verflog recht schnell und alles war cool. Wir gingen zu ihr und tranken dort weiter. Wir kamen uns näher, es kam zum Kuss und wir landeten dann auch im Bett. Die folgenden Tage waren super. Wir entwickelten eine Dynamik aus Schreiben, alle 2-3 Tage treffen, kochen, spazieren gehen, Abende zu zweit genießen. Es war wegen der Corona-Quarantäne zwar recht monoton aber dennoch schön. Wir liefen Hand in Hand draußen rum, sie umarmte mich spontan in manchen Situationen, gab mir das Gefühl, sich geborgen zu fühlen, die Zeit zu genießen. Es gab dann keinen richtigen Knick aber ich merkte, dass die Dynamik sich veränderte. Das Schreiben wurde weniger, beschränkte sich auf den obligatorischen Teil, das Necken/Flirten/Witzeln verschwand weitestgehend. Ich fragte nach, warum sie so "distanziert" sei und dann ging es los. Sie habe derzeit nicht das Gefühl, wir sprächen die selbe Sprache, sie hätte in den letzten Wochen viel nachgedacht und habe gemerkt, dass es nicht so richtig gefunkt habe, sie fühle sich erdrückt von so viel Aufmerksamkeit meinerseits, ich komme ihr vor, als wäre ich sie wenn sie verliebt sei, sie merke, dass wir von ihrer Seite aus nicht zusammenpassen. Sie sei Welten davon entfernt, sich neu zu verlieben. Ich sei einfühlsam, lieb, wertschätzend aber das sei ihr alles zu viel. Sie möchte mich nicht verletzen und wurde deswegen zum Eisblock. Irgendwas hindere sie in letzter Zeit, die Zeit mit mir richtig zu genießen weil sie ständig Angst habe, mich zu verletzen. Das kam auf der einen Seite total überraschend für mich aber irgendwie auch nicht, weil ich merkte, dass da irgendwas im Argen liegt. Ich erläuterte ihr meine Sicht auf die Dinge und dass sie da wohl einiges falsch deuten würde. Diese ganze Dynamik rührt nicht daher, dass ich verliebt sei sondern einfach die Zeit mit ihr genieße, so wie sie ist. Locker, unverbindlich, cool. Klar schickt man sich dann auch mal Gute-Nacht-Wünsche usw. aber nicht aus Gründen der Verliebtheit. Ich versteh nun ihr Problem nicht so richtig. Sie möchte auf der einen Seite die Zeit mit mir genießen, sich in nichts reinsteigern und gucken, was kommt. Genau so ist meine Herangehensweise auch. Auf der anderen Seite könne sie aber mit "dem Sex und so" nicht weitermachen, weil es sich nicht richtig anfühle. Ich solle ihr ein paar Tage Zeit geben. Sie müsse sich sammeln und hinterfragen was los ist und warum sie die Zeit nicht genießen könne. Ich sei ein wundervoller Mensch, wir verstehen uns super, sie verbringe supergerne Zeit mit mir, ist froh über das Vertrauen, das wir zueinander aufgebaut haben. Sie habe Angst mich zu verlieren. Das diffuse Verhalten bereitet mir etwas Zähneknirschen. Was will sie denn? Will sie mich in der Friendzone haben? Traut sie sich nur nicht zu sagen, dass wir es lieber ganz lassen sollten? Ich hab ihr meinen Standpunkt nochmal verdeutlicht und gesagt sie solle sich die Zeit nehmen und mich dann erstmal in die KS verabschiedet. Seit etwas über 1 Woche ist nach den Worten "Ja - ich melde mich 😘" Funkstille. Was ist das los? Zu zeitig eskaliert? Ist ihr das wirklich alles auf irgend ne Art "zu viel" (neue Arbeitsstelle seit Mitte April, Corona)? Was soll das mit dem Hinterfragen? Da runzelt sich die Stirn bei mir am meisten.
  25. hi, ich kenne ein Mädchen aus der schule schon seit 12 Jahren. Wir hatten nie was großes zu tun gehabt. Seit Silvester hat kam sie näher, hat sich angelehnt und sich anscheinend gut gefühlt. Hab sie dann die letzten drei Wochen drei mal zum treffen eingeladen und sie hat abgesagt, wegen ihren job. Jetzt wollte sie gestern in die Disco und ich habe ihr zu gesagt, doch ich bin nicht erschienen. Ihrgendwie habe ich das Gefühl sie spielt mit mir, weil sie weiß ich bin leicht zu kriegen und ich mag sie sehr. Was das gestern richtig sie zu versetzen. Weil theoretisch will ich nicht needy wirken. Wie sagt man so schön, Frauen und Männer wollen das haben was man schwer oder fast gar nicht bekommen kann, und meine Freundin ist leider die schönste im Jahrgang. Danke