Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'oneitis'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

365 Ergebnisse gefunden

  1. Good Morning! Erstmal die wichtigsten Fakten... Mein Alter: 31 Alter meiner jetzigen Freundin: 25 Ihr Alter: 24 Alter ihres jetzigen Freundes: (Älter als sie, aber wohl Mitte 20) Dauer meiner aktuellen Beziehung: 4 Jahre Dauer ihrer aktuellen Beziehung: 4 Jahre Bisher stattgefunden Dates: 0 Wir beide sind nicht mehr glücklich in unseren Beziehungen. Aber: Wir sehen uns im Prinzip fast jeden Tag... Sie ist meine Azubine. Allerdings nur noch 4 Monate, dann ist sie mit der Ausbildung fertig. Beruflich besteht da keine Gefahr für mich, alles schon abgeklärt). Wir kennen uns mittlerweile fast 3 Jahre, haben Anfangs durchaus ab und zu geflirtet... Dann musste ich beruflich den Standort wechseln... Jetzt bin ich seit 4 Monaten wieder zurück am alten Standort. Seit ca. 4 Wochen haben wir uns wieder angenähert, sie verbringt geschätzt die Hälfte ihres Tages in meiner Nähe...angefangen mit leichtem Flirten über richtig krasse sexuell Anspielungen (wurde weniger) bis zu (wurde mehr) "im Spaß" abklären was einem in einer Beziehung wichtig ist während Gesprächen von 2 Std... Wir haben dabei definitiv festgestellt, dass wir sowohl die gleichen Hobbys haben und zwar wirklich 1 zu 1, gleicher Humor, gleiche Zukunftspläne und in vielen Dingen die gleichen Ansichten... Klar gibt es auch unterschiedliche Ansichten, aber bisher nichts gravierendes... Ich hab schon 2x 4 Jahre Beziehung hinter mir und auch genug kurzlebige Beziehungen oder Affären. Ich kann also von mir selbst sagen, dass ich nicht nur ne rosarote Brille aufhabe... Die Frau haut mich einfach schlichtweg um. Jetzt haben wir heute gemeinsam Frei (variiert) und uns verabredet...Der Plan war, ich hol sie ab und wir fahren spontan irgendwo hin...Und niemand sagt seinem Partner was davon). Ich weiß allerdings, dass während sie in der Beziehung steckt definitiv nichts körperliches laufen würde. Für mich gilt das gleiche. Sie wohnt in der Wohnung ihres Freundes, ich in der Wohnung meiner Freundin. Ich kann auf der Arbeit natürlich nicht genau so agieren wie ich es privat tun würde mit zb. Kleine Berührungen suchen etc... Ich werd das Date heute erstmal absagen und so mit ihr schreiben... Meine Freundin kommt heute doch früher von der Arbeit... Aber das Date wird kommen. Und bis dahin werden wir sicher auch privat noch miteinander schreiben, wenn es die Situation zulässt natürlich. Jetzt meine Frage: Wie würdet ihr vorgehen? Sie ist Bildhübsch und weiß das auch, mindestens eine 9/10. Ich bin so guter Durchschnitt, hatte bis jetzt aber fast ausschließlich äußerst gutaussehende Mädels 🙂 Bitte vermeidet Ratschläge zu meiner jetzigen Beziehung...ich bin bisher niemals fremdgegangen und hab es auch nicht vor. Es ist nur eine Frage der Zeit bis ich die Beziehung beende. Unabhängig von der neuen Flamme... Und sorry für den langen Text, ich hab versucht es so kurz wie möglich zu halten... Habe aber das Gefühl dass noch mindestens die Hälfte der wichtigen Fakten fehlt 😅 Danke euch schonmal und beste Grüße! Django
  2. Hallo, zu meiner Schande muss ich gestehen das ich mich gerade zum dritten mal angemeldet habe. Mein erstes Konto habe ich aufgrund Paranoia zur Ähnlichkeit meinen üblichen Nicks gelöscht. Mein zweites Profil weil ich mit der Wahrheit nicht umgehen konnte. Wie dämlich. Ihr habt es also mit einem beratungsresistenten Typen zu tun - hoffe jedoch auf Besserung meines Verhaltens... Sorry! Um es vorwegzunehmen: Ich hatte bisher wenig Kontakt mit Frauen, eine Beziehung die 4 1/2 Jahre hielt aber - wie ich erst danach festgestellt habe - nur dazu da warum jemanden zu haben der mich liebt. Sie war die totale LSE Frau (so wie ich als Typ) und ich war in meinem Verhalten dem PU sehr Nahe. Hatte ich doch nichts zu verlieren, außer meiner Komfortzone. Wäre da nicht die Sache mit dem Karma. My Name is E... Äh ne, doch nicht. Ich befinde mich nun vermutlich genau in der umgedrehten Situation. Hier mal die benötigten Eckdaten: 1. 28 2. 37 3. monogam, aber wohl eher MTR(?) 4. Sind nicht offiziell zusammen (ging von ihr aus...) jedoch seit 7 Monaten exklusiv 5. 1 Monat kennenlernen, danach Urlaub und seitdem tägliche Übernachtungen (verläuft aber auch gerade eher) 6. Anfangs mit viel Sex, seit ein paar Wochen maximal einmal täglich, Tendenz rasch sinkend 7. Keine gemeinsame Wohnung 8. Ich bin ein AFC(?), holt mich hier raus 9. Ne ganze Menge, ich schreibe unten gleich weiter: So, soviel zu den wichtigen Infos. Die Sache ist wie folgt: Ich habe mich recht rasch in Sie verguckt da Sie all das ist was ich nicht bin, meine besten Seiten aus mir rausgekitzelt hat. Hatte ein geringes Selbstwertgefühl, war Eifersüchtig (durch ersteres), verschlossen (durch ersteres), Verlustängste (durch ersteres) und wohl einfach der Nice Guy. Wurde von ihr aufgerissen. Sie ist extrem(!) offen, fröhlich, modelt und ist verrückt, HSE (aber manchmal LSE Züge? Eher zu HSE bzw. völlig überhoben vom wirklichen können kommt mir vor aber ich kann das nicht richtig einschätzen...). Jung geblieben - ihr Alter sieht man ihr nicht an. Vermutlich sprang sie auf mich an weil ich nix von ihr wollte. Habe sie erst abgewiesen aber sie hat nicht locker gelassen - ich wollte eigentlich nur in Ruhe trainieren. Hab durch Sie auch erst gemerkt wie heiß ich aussehe (sorry :P) und das mich viele Mädels wohl einfach vernaschen möchten. Gute Sache, aber wenn da nicht meine persönlichen "Defizite" wären. Wie erwähnt hatten wir anfangs extrem viel Sex - ich war täglich bei ihr und einfach total unsicher - wusste ich doch nicht was so eine von mir wollen würde. Sie hat mehr männliche Freunde und natürlich auch Leute die sie ständig angraben. Erst war ich eifersüchtig - habe aber eigentlich kein Drama gemacht, außer einmal... Schlimm genug. War aber doch etwas verärgert wenn sie zum bumsen eingeladen wurde - vor allem da ich ja auch in die Richtung geshittestet wurde wie sonst was. Habe mir immer eingeredet das wäre wohl normal bei so heißen Frauen und ich muss einfach lernen damit umzugehen da ich halt nicht so viel Erfahrung mit so etwas habe. Ging weit über meine persönlichen Grenzen, war aber schon so sehr in nem Film das ich meine Gefühle immer gut verdrängt habe. Das kann ich sehr gut - habe ich mich doch in meiner alten Beziehung selbst belogen. Die Sache mit ihr hat ja auch gute Dinge - ich lerne für mich einzustehen, sie zeigt mir das schon gut auf. Ebenso auf mich zu schauen. Wie es natürlich kommen musste leidet die Attraction zu mir sehr durch mein Handeln. Ich komme mit dem Spagat zwischen "Player" und "Der Freund" nicht klar. Gut, Player bin ich wirklich keiner aber ihr wisst hoffentlich was ich meine. Ich übersteuere halt und bin eher AFC als "Der Freund"... Vermutlich kann ich das nicht mehr herumreißen, so weh es mir tut. Auch wenn meine Oneitis vielleicht noch aus mir schreit aber genau so etwas habe ich mir früher immer gewünscht. Ein kluges, offenes, scharfes Mädel das sportlich ist und mit der ich einfach ne gute Zeit haben kann. Sie bestätigt mir auch oft das wir in vielen Dingen Seelenverwandt sind und sie das, was mich gerade triggert, selbst schon durch hat. Aktuell gibt es mMn keine Punkte mehr die mich wirklich aufregen (Eifersucht, etc.), aber der Attractionverlust bis zum jetzigen Punkt ist jetzt mein Problem. Natürlich kann man argumentieren dass das Ablaufdatum erreicht ist und ich durch diese Gedanken immer noch kein Selbstwertgefühl habe - mag sicher ein wenig stimmen, wenngleich ich das schöne halt nicht gern aufgeben mag... Kurzes Beispiel dazu: Waren vor kurzem eine Woche Urlaub im nahen, fremdsprachigen Ausland (4h Fahrt). Auf der Heimfahrt sollte ich fahren, tat dies für eine Stunde und dann machten wir nen Zwischenstopp zum essen. Dort trafen wir dann ein paar Jungs die am Feiern waren und wir haben uns dann irgendwie dazu gesellt und ich hatte Spaß und fragte ob es okay sei dass sie heim fahre, würde dann etwas trinken - war okay und auch sie hatte Spaß und nie was gesagt. Nach ein paar Drinks sind wir dann recht spät am Abend nach Hause. Mitten auf der Fahrt macht sie mich geil und hört dann einfach auf nur um dann zu schmollen. Zuhause hat sie mich quasi aus dem Auto gesetzt und mit nem 1s Kuss und ohne Worte verabschiedet. Ich war dann pissig und hab gefragt was das soll. "Ja, war so müde und wär fast eingeschlafen weil ich jetzt ja fahren musste". Das sie früher heim will war nie das Thema. Hab dann gesagt ich schätze sehr das sie gefahren ist und ich Spaß mit den Jungs haben konnte. Am nächsten Tag hab ich mich nicht gemeldet und am übernächsten Tag war sie überfreundlich. Ist so ein verhalten nur dazu da um mich zu beeinflussen? Ich weiß schon das ich mich auf mich konzentrieren sollte. Habe Hobbies denen ich nachgehe nur mittlerweile fast keine Freunde mehr da ich mich von denen getrennt habe - speziell nach dem Umzug in eine Stadt - ich mag einfach keine sinnlosen Saufkumpanen mehr haben. Eines der Hobbies teile ich mir mit ihr (geht nur zu zweit) und das macht mich umso glücklicher, eigentlich. Aber auch Angst. Verlustangst ich hör dir trappsen. Manchmal denke ich, ich bin an eine Narzisstin geraten und ich bin der Co-Narzisst. Weiß nicht ob ich das über-analysiere oder ob es einfach meine aktuellen persönlichen Defizite sind. Sie sucht extreme Bestätigung und gibt oft an - in Bereichen in denen ich besser bin und mir denke "Mädel, schön wenn du so selbstbewusst bist und vor anderen prahlst, aber so stimmig ist das nicht" - die anderen eh sichtlich unbeeindruckt sind. Ich weiß nicht ob ich hier zu wenig aus mir rauskomme oder sie zu viel (und eines ist sicher: durch ihr Selbstbewusstsein ist ihr das egal was ja auch gut ist, aber für meine Entwicklung finde ich den Grat nicht). Irgendwie bin ich, wenn ich das lese, geschockt was ich hier für ne Pussy geworden bin. Hab ihr heute Essen in die Arbeit gebracht weil wir über unsere Pläne am WE quatschen wollten. Ich mein, ich mach es ja gern aber meine Fresse, was mach ich da?.. Vermutlich auch lächerlich Ihren Kollegen gegenüber die sie heiß findet... Gerne würde ich wissen wie/ob ich mit ihr noch auf einen Weg komme in dem ich wieder Stärke ausstrahle - mit dem Risiko sie zu verlieren (wohlgemerkt!). Andere Frauen habe ich wenige, vor allem da ich nicht weiß wie ich das rechtfertigen solle wenn ich mich hier einfach andere Mädels anquatsche. Will ja nix von denen. Klar unterhalte ich mich mal gut mit welchen - was sie auch im Urlaub gemerkt hat aber das bleibt natürlich auch nur beim quatschen. Durch sie habe ich aber zumindest gemerkt das mich auch andere (sau heiße Mädels) im vorbei gehen anlächeln. Mein erster Tag im München-Urlaub hat mich da echt ordentlich Freude bereitet als so ein HB8/9 Gerät sich herdreht und lächelt. Sie wär zwar nicht mein Typ gewesen (da so schicki micki) aber trotzdem. Als ich mal mit ner Arbeitskollegin unterwegs war gab es schon mächtig Drama ihrerseits... Hab es trotzdem gemacht aber hätte schon noch souveräner sein können - und da finde ich nie Gründe wieso ich das denn überhaupt mache oder will... ... oder sollte ich das wirklich beenden? Vermutlich wäre es das richtige, ich weiß, es gibt noch so viele andere Mädels bei denen ich gut ankommen würde, aber meine Art lege ich dann ja trotzdem nicht plötzlich ab und muss sowieso daran arbeiten. Also wieso nicht noch gemeinsam?.. Danke...
  3. Hallo Community! Ich bin immer noch recht neu in der ganzen Thematik und kann mich mit manchen Dingen anfreunden, mit manch anderen aber auch wieder nicht. Vor einem halben Jahr hab ich eine junge Frau (21) über das Internet kennengelernt, die mir zuerst äußerlich nicht so zusagte, da ich annahm dass sie eher oberflächlich ist, aber ich während des anfänglichen Schreibens gemerkt habe, dass sie mich doch interessiert. Kennengelernt haben wir uns nur, da ich zu einem bestimmten Tag zu Besuch in ihrer Stadt war. Ich hab mir nicht viel dabei gedacht und hatte eigentlich nicht vor sie überhaupt jemals zu treffen. Nachdem mir aber meine anderen Eisen im Feuer langsam weggebröckelt sind, fuhr ich doch zu ihr um zu schauen was geht. Insgesamt gabs zwei Dates bei denen es aber nur Berührungen gab. Nach Date #2 setzte dann selbstverständlich der Hirnfick ein Ich bin unerfahren und sie vermittelte mir glaubhaft, dass sie mich mag und sie sich interessiert wie es mir geht. Mir ist das alles also sehr wichtig geworden. Irgendwann war sie dann aber zu beschäftigt für ein 3. Date, aber so einen wirklichen definitiven Korb gab es nie. Ich habe sie wissen lassen, wie es in mir vorgeht. Naiv wie ich war, dachte ich, dass wenn ich ihr zuerst vorschlage es bei einer Freundschaft zu belassen, ich mich in der Zwischenzeit weiterentwickle und sie in mir mal einen gefestigteren Menschen sieht. Nach nun mehreren Monaten, habe ich glaube ich, das schlimmste der Oneitis überstand. Wir sind noch immer in Kontakt, aber es ist keine Freundschaft. Geschrieben wird vielleicht alle 2 Monate und da auch nur kleine Statusupdates, wobei sie stets umfangreich und auch „warmherzig“ (?) schreibt. Dabei meldet auch sie sich von sich aus. Die tatsächliche Distanz unserer Städte hilft dabei zusätzlich, denn seither habe ich sie nicht mehr vor mir gehabt. Nun meine Frage an euch, ist es möglich in dieser Situation, irgendwann, es muss nicht in nächster Zeit sein, mich gestärkt mit mehr Erfahrung erneut an sie zu wagen? Mein Bauchgefühl sagt mir, dass sie Interesse an mir hat, aber es eben (noch) nicht ausreicht, um jetzt der Herausforderung gewachsen zu sein. Ich bereue es etwas, dass ich sie so früh in meiner Datinglaufbahn kennengelernt habe, aber so eine Distanz-Freundschaft kann auch ihre Vorteile haben. Natürlich will ich nicht needy sein und mich nun mein restliches Leben auf sie einschießen. Ich habe in der Zwischenzeit auch andere Frauen auf dem Radar, aber ich bin doch irgendwie froh dieser einen Frau sympatisch zu sein und es beflügelt mich, dass es vielleicht doch eines Tages mal einen guten Ausgang gibt.
  4. Moin Leute, ich bräuchte mal einen Rat. Bin erst vor kurzem zum Pick Up gestoßen und habe letztes Wochenende eine HB kennengelernt. Wir haben zwar zusammen getanzt, aber ich war einfach nachher zu voll, um den Sack richtig zu schließen. Trotzdem hat sie mir am Ende ihre Nummer gegeben. Wir haben bisschen geschrieben und ich habe versucht sie auf ein Date einzuladen. Daraufhin stellte sich heraus, dass sie sich im Moment nicht mit mir auf ein Date verabreden wollte, weil sie gerade eine schwere Trennung hinter sich habe und ich es ihr nicht böse nehmen soll. Habe mich für ihre Ehrlichkeit bedankt, weiß das zu schätzen und kann es verstehen. Trotzdem texten wir immer mal wieder bisschen auf C&F Basis. Das ding ist, ich weiß nicht wo ich bei ihr stehe. Gestern Abend hatte sie noch Gefragt, was ich so mache und hat mir ein Bild von sich und ihrer Tochter geschickt. Und heute schien sie eher genervt, naja mein anschreiben war auch nicht so geil. Ich: " Hey xyz 🙂 , kannst du eigentlich kochen, dazu zählt nicht das einschieben einer Pizza 😛 " Sie: " 😄 klaro kann ich kochen, was das für ne Frage" Ich: " Alles klar Sterne Köchin, Asche über mein Haupt 😄 . Hast du vielleicht ein gutes schnelles Low Carb Rezept für mich, mir gehen die Ideen aus und brauche Abwechslung von meiner Standart Kost" Sie: "Puh da gib es so viele. Low carb Thunfisch Pizza gibt es, bei Chefkoch gibt es ein gutes Rezept" Ich: " Meinst du die mit Zuchini Boden?" Sie "Thunfisch Pizza" Zu meinen Fragen: Ist das One-Itis, weil ich trotzdem versuche irgendwie an sie heran zu kommen? Soll ich ihr noch schreiben bzw. antworten oder einfach erstmal gar nichts machen? ( Habe bisschen das Gefühl das ich etwas schreiben soll ) Hatte ich vielleicht nie Attraction gehabt und sie wollte LJBF? Wenn mehr Infos gebraucht werden, einfach bescheid geben. Und Besten Dank
  5. 1. Mein Alter 25 2. Alter der Frau 19 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben Viele Treffen 4. Etappe der Verführung Keine 5. Beschreibung des Problems Siehe Text 6. Frage/n Wie soll ich weiter vorgehen? Was soll ich tun? Wir beide sind Arbeitskollegen(Nebenjob, sie ist noch Schülerin). Wir kennen uns schon seit über einem Jahr, haben uns auch schon einige Male getroffen, manchmal auch mit anderen Arbeitskollegen. Für ein paar Monate(bis Oktober) war ich dort nicht mehr angestellt, da ich mich anderweitig orientiert habe. Letztendlich bin ich doch zurück, da ich nächstes Jahr ein Studium beginnen möchte und ein Nebenjob eben unerlässlich ist. Während der Zeit, wo ich dort nicht mehr gearbeitet habe, hatten wir nur schriftlich Kontakt. Als ich wieder zurückkehrte hatten wir uns während ihrer Ferien beinahe täglich getroffen(Shishabar meistens Karten gespielt und geredet; Billiardspielen). Sie fragte mich auch, ob wir nächstes Jahr gemeinsam auf ein Konzert gehen, ich habe ihr zugesagt, Karten sind schon gekauft und der Urlaub eingetragen. Sie war auch schon bei mir, wir haben uns zwei Filme angeschaut, auch rumgealbert(eher kitschig) und diesen Mittwoch waren wir noch im Kino(davor Shishabar), als wir auf dem Parkplatz standen, gab es eine längere Gesprächspause und haben uns in die Augen gesehen. Im Nachhinein denke ich darüber nach, ob ich sie hätte küssen sollen, allerdings ohne vorherige Etappen der Verführung? Zudem ist sie streng genommen eine Arbeitskollegin. Während der Heimfahrt kam es dazu, dass ich erwähnte, dass ich am Freitag auf einen Geburtstag einer Freundin bin. Sie fragte mich, wie alt sie wird und meinte so beiläufig voll alt. Daraufhin sagte sie, dass sie sich letztens mit einem 27 jährigen getroffen hat. Den Tag darauf habe ich sie gefragt, ob sie Sonntag schon etwas vor hat. Ich: Hast du Sonntag schon etwas vor? Sie: Ne warum Ich: Sonntag Bowlen, also wenn du Lust hast. Sie: Ja muss mal schauen Bock hab ich aber schon Ich: Alles klar Gestern war ich bis abends auf einen Geburtstag, sie schrieb mich an, ob wir nach Feierabend etwas machen, ich sagte zu. Ich schlug Billiard vor, doch darauf hatte sie keine Lust, also Shishabar. Bevor wir los fuhren, schrieb ihr jemand, dass er ebenfalls in einer Shishabar(andere Bar) wäre. Als wir in der Shishabar ankamen, waren auch Freundinnen von ihr Vorort, wir saßen aber an einen eigenen Tisch. Ich saß praktisch mit den Rücken zu ihren Freundinnen und ich hoffte, dass sie sich neben mich setzt und nicht Gegenüber, da sie letztens meinte, dass neben ihr noch Platz sei. Wir spielten letztendlich Karten, irgendwann schrieb ihr jemand und ich fragte, ob es wichtig sei. Es war der 27 jährige(der in einer anderen Bar war). Ich habe dann gefragt, warum sie sich nicht mit ihm getroffen hat. Sie sagte nur laut meinen Namen, also es gab keine wirklich Antwort. Zu einem späteren Zeitpunkt wollte ich Routinen anwenden, doch bin kläglich gescheitert. Man merkte mir auch an, dass ich keine Lust mehr auf das Kartenspiel hatte und fragte sie, ob wir fahren möchten. Später fuhren wir dann auch. Eine Stunde später schrieb ich ihr noch, dass ich Sonntag nicht könne, da ich mich mit jemanden treffe(Lüge) und wir das irgendwann nachholen werden. Sie entgegnete mit einem "Uiii". Das war wohl das aller dämlichste was ich tun konnte. Das blöde ist, wir arbeiten später(heute) zusammen. Falls sie mich heute fragt, ob wir später etwas zusammen machen, bin ich am überlegen, ob ich ihr Folgendes sage: "Ich denke wir sollten uns in nächster Zeit nicht mehr treffen." Währen der Arbeit kommen wir uns schon in der Regel näher, auch gibt es immer gewisse Anspielungen und sie erwähnte einige Male(bitte fragt mich nicht, was das soll) dass wir heiraten. Vielleicht weis sie auch einfach nur, dass sie mich damit verunsichert. Beim Billiardspielen sagte sie auch mal, ich schau dir absichtlich in die Augen, damit du nicht triffst. Ich schrieb ihr auch einmal während der Arbeit(sie war an dem Tag nicht da und fragte mich, ob wir etwas machen) aus Spaß: Willst du mit mir gehen? [ ] Ja [ ] Nein [ ] Vielleicht [ ] Shishabar [ ] Film schauen [ ] Spazieren gehen [ ] ... Sie: Hallo Sie: Warum streichst du oben durch Sie: Sag ma Sie: Spinnst du Sie: Smileys Sie: Obiges Layout kopiert und ja angekreuzt. Vielleicht noch nett to know: Ich hatte eine etwas schwierigere Kindheit und so wie ich herausgehört habe, sie ebenfalls. Ihr seht ja, dass ich ein mega Beta, eher sogar ein eierloser Omega bin. Wie soll ich nun weiter verfahren? Wenn sie mich heute fragt, ob wir etwas machen? Ihr sagen das ich keine Lust mehr habe, mich mit ihr zu treffen(würde auch merkwürdig rüberkommen, im Hinblick auf die vorgekauften Karten). Andere Frauen treffen? Dazu muss ich und das ist auch zwingend Notwendig, aus meiner Comfortzone herauskommen und versuchen mich zu entwickeln. Grüße Der Ewige Single(seit 6 Jahren)
  6. Moin beisammen, ich hab ja schon 1-2 mal konkretere Situationen hier im Forum beschrieben und auch immer tolles Feedback bekommen - danke dafür. Heute aber mal etwas Selbstreflexion: Zu mir: Ich bin 34, sehe ganz gut aus (wird mir zumindest regelmäßig bestätigt :D) habe einen tollen Job, ein cooles Haus, super Freunde und eigentlich ein lässiges Leben. Ich hab auf Tinder stand jetzt: 162 Matches und ungezählte Likes, auf Lovoo über 3000 likes .. ich kann, und ich übertreibe jetzt nicht, pro Woche 2 neue Frauen Woche vögeln (Frauen die mir gefallen, keine Resterampe!) ... also eigentlich alles cool? Nein, leider nicht ! Spätestens nach dem 2. Date habe ich eine Oneitis die sich gewaschen hat. Man kann regelrecht sagen ich verliebe mich ! Mir sind alle anderen Mädels egal, ich will nur noch diese eine ! Ich checke andauernd mein Handy, ich mache genau den Scheiss von dem einem jeder aber auch wirklich jeder abrät ! ich frage nach Dates .. ihr würdet das kotzen bekommen ! Das das ganze nicht dazu führt das ich glücklich mit der Oneitis ein schönes leben führe könnt ihr euch denken ! Ich frage mich … wie komm ich da raus ? warum binde ich mich emotional so schnell an mir eigentliche völlig fremde Frauen ..? .. Es ist ja nicht so das ich keine Auswahl hätte .. Was kann ich tun ? es nervt !! 😄 Bestens Dank Jungs und Mädels !
  7. 1. Dein Alter: 46 2. Ihr/Sein Alter: 30 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern): monogam 4. Dauer der Beziehung: 1,5 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 4 Wochen 6. Qualität/Häufigkeit Sex: 1-2 Woche 7. Gemeinsame Wohnung? Ja 8. Probleme, um die es sich handelt: Noch rettbar? 9. Fragen an die Community Moin Gemeinde, Bis auf einen Post vor ein paar Monaten, bin ich stiller Leser in diesem Forum. Das möchte ich nun gerne ändern. Ich habe mich vor ein paar Tagen von meiner Freundin (30) getrennt und ziehe in den kommenden Tagen aus unserer gemeinsamen Wohnung aus. Ich bin total zerrissen, weiß nicht ob ich mit meinen Einschätzungen richtig liege und brauche dringend die Meinungen, bzw. Hilfe von euch. Ich war schon immer ein „komplizierter Typ“. Ich redete nie viel, konnte nur selten was zuende bringen, habe viel in mich reingefressen……. Nice Guy eben. In meiner knapp 15 jährigen Ehe, ich bin 46, saß ich in der Betafalle. Nach der Trennung von meiner Exfrau lebte ich noch ca. ein halbes Jahr im gleichen Haus, wegen der Kinder. Auch in dieser Zeit war mir die Betaisierung nicht bewusst. Ich habe zwar gemerkt das etwas „nicht stimmt“ habe es aber doch hingenommen. Ich lernte dann meine Freundin kennen worauf ich auszog und die Schlammschlacht begann. Diese zog sich, mal mehr mal weniger dramatisch, viele Monate hin, was meine neue Beziehung sehr belastete. Meine Freundin begann natürlich meine Einstellung zum Leben zu hinterfragen. Ich wich vielem aus und wollte nie so recht Stellung beziehen. Sie half mir in vielem auf die Beine. Das brachte mich dazu aufzuwachen. Langsam verstand ich zwischenmenschliche Zusammenhänge was ironischerweise dazu führte in der neuen Beziehung einige Muster aus meinem alten Leben zu erkennen. Ich tappte wieder in die Betaisierungsfalle. Sex wurde eintöniger und weniger, es gab Befehle u.s.w. Diesmal wollte ich frühzeitig gegensteuern. Ich kaufte mir „der Weg des wahren Mannes“, „Nie wieder Mr. Nice Guy“ und „das innere Kind muss Heimat finden“. Das letzte halbe Jahr war ein inneres Silvester für mich. Ich konnte mich erfolgreich gegen die Angriffe meiner Exfrau wehren. Ich habe angefangen an mich zu denken und vieles für mich zu tun. Ich habe Grenzen gesetzt, deren Überschreitung ich noch einige Monate zuvor mit Herzschmerz einfach hingenommen habe. Zwischendurch falle ich zwar noch in alte Muster zurück, kann mich aber relativ schnell aufrappeln und wieder klar denken. Alles in allem würde ich sagen das ich auf einem guten Weg bin. Leider gibt es ein „aber“. In den letzten 4-6 Wochen gab es zwei heftige Streits zwischen uns. Ich muss ein bisschen ausholen. Ich habe sie kennengelernt da war sie im 8. Monat schwanger. Die Kleine entstand aus einem ONS. Ihr Leben zuvor war irgendwie immer Achterbahn. Häufige Wohnortswechsel, Dauersingle, beruflich als Animateurin und auf einem Kreuzfahrtschiff unterwegs. Ihre Schwangerschaft machte ihr in allem einen Strich durch die Rechnung. Heute glaube ich das wir uns genau in dieser Zeit gesucht und gefunden hatten. In meiner Zeit als Nice Guy habe ich ihr vollste Unterstützung für ihre berufliche Laufbahn zugesagt. Dieses Versprechen kann ich heute nicht mehr halten. Nicht unbedingt weil ich es nicht will, sondern weil ich den Eindruck bekam das mein Einsatz ausgenutzt wird. Die Aktivitäten und Jobs wurden schleichend mehr und zeitaufwendiger so das es mir irgendwann zuviel wurde. Ich stelle mir hier schon die Frage ob ich das als Nice Guy versprochen habe oder es wirklich ernst meinte. Ich frage mich aber auch ob die vielen Jobs und Interessen eine Flucht vor mir sind. Mir wird gesagt das ich nicht damit klarkomme das sie nach ihrer Ausnahmesituation wieder in ihr altes Leben geht. Ich habe den Eindruck als wolle sie keinen Schritt auf mich zugehen, meine Ideen zu fest geplanten Tagen nur für uns legt sie so aus als wolle ich sie einsperren. Was mich allerdings richtig stutzig macht ist die Tatsache das sie meine Veränderung als negativ empfindet. Zwar freut sie sich für mich, das ich mich endlich klar äußern oder Stellung beziehen kann und was für mich tu, aber für sie sei meine Veränderung eher schlecht. Ich sei manchmal nicht wiederzuerkennen, denke nur an mich. Es war wohl früher so das sie ihre Partner fallengelassen hat wenn sie sich was in den Kopf gesetzt hat. Dazu passt mein Gefühl das ich nur brauchbar bin wenn ich in ihr Leben passe. Noch alle da? ? Es geht noch weiter….. Zu mir. Ich bin Oneitis geplagt, will sie nicht verlieren. Zwar kann ich das mittlerweile etwas objektiver sehen brauche aber unbedingt eure Hilfe. Irgendwas in mir sagt mir das ich das Problem sein könnte. Ich habe zwischendurch das Gefühl das ich wegen alter Nice Guy Jammerei (ich fühlte mich vernachlässigt), aus der einer der Streits entstand, eine an sich gesunde Beziehung wegwerfe. Ist es ok zu meckern das ich mir mehr gemeinsame Zeit wünsche wenn das zur Folge hat das sie ihre Aktivitäten priorisieren muss. Andererseits kann es ja auch sein das sie einfach nicht damit klarkommt von vorher 80% Zeit für sich, 30% abzugeben. Ich hoffe ihr versteht was ich meine. Ich bin total zerrissen und weiß das ich noch einen weiten Weg vor mir habe. Wie oben schon geschrieben gehe ich bald in eine eigene Wohnung. Ich will mich weiterentwickeln und mein Leben auf die Kette kriegen. Ich möchte auf keinen Fall einen zerstörten Menschen zurücklassen und erhoffe mir daher echte Hilfe von euch. Danke fürs zuhören… Edit: Mir ist schon klar das der Drops gelutscht ist. Sie möchte diese Trennung, ich weiß auch das es so nicht weitergeht. Mir geht es hauptsächlich darum ihr Leben heile zu lassen. Ich habe ihr möglicherweise Dinge vorgeworfen die vielleicht gar nicht stimmen sondern nur meinem NiceGuy Hirn entspringen. Das möchte ich ggf. in Ordnung bringen.
  8. Hallo, liebe PU-Gemeinde. Als erstes möchte ich mich bei allen Mitgliedern bedanken, die hier ihre Hilfe anbieten und bei Problemen gute Ratschläge geben. Vorgeschichte: Bevor ich auf dieses Forum gestoßen bin, konnte ich zwar einige erfolge mit Frauen bzw. Mädchen verzeichnen, jedoch waren diese nichts großartiges. Ich habe mich hier einigermaßen eingelesen und angefangen, mein Verhalten gegenüber dem anderen Geschlecht näher zu betrachten. Mir ist aufgefallen, dass ich zwar einige zu einem Treffen bekommen habe, jedoch viele grundlegende Dinge falsch gemacht habe. In den letzten 6 Monaten habe ich mich mit einigen Mädchen getroffen und verdammt viel Spaß gehabt. Ich möchte nicht sagen, dass ich zum absoluten Playboy mutiert bin, aber ich bin heute deutlich zufriedener als früher. Ich versuche aktiv auf Mädchen zuzugehen, obwohl es mich in einigen Situationen Überwindung kostet. Der absolute Durchbruch kam dann, als ich mich mit einem guten Freund über das Thema Frauen etc. unterhalten habe. Ich habe vorsichtig gefragt, ob er bereits von Pick-Up gehört habe. Tatsächlich kannte er dieses Forum schon und wir unterhielten uns ewig über dieses Thema. Nach und nach haben wir angefangen in der Schule zu gamen und hatten den Spaß unseres Lebens. Das hielt aber nicht sehr lange, da es irgendwann zu auffällig wurde und uns selbst Lehrer komisch angeschaut haben. Insgesamt läuft mein Leben also relativ gut. Eigentliche Frage Heute habe ich meine letzte Abiturprüfung hinter mich gebracht. Vor der Prüfung standen einige Freunde und ich bereits in der Sporthalle und haben uns unterhalten. Währenddessen habe ich einem Mädchen, mit der ich mich derzeit treffe unauffällig auf den Arsch gehauen. Bis dato war alles in Ordnung. Nach der Prüfung lief ich zu meinem Auto und habe meine ewige Oneitis entdeckt. Diese schaute mich relativ wütend an und ich habe nachgefragt, ob alles in Ordnung sei. Daraufhin meinte sie, dass ich ein absoluter Heuchler wäre, der sie nur verarschen wollte. Wenn ich wirklich an ihr hängen würde, dann würde ich anderen Mädchen nicht auf den Arsch hauen. Ich war völlig perplex und habe keine Worte gefunden. Ich habe sie dann nach einer Stunde auf WhatsApp angeschrieben und dann ist ihr Profilbild verschwunden und ich konnte den Status nicht mehr sehen. Sie hat mich geblockt 🤣. Das Problem ist, dass sie mich immer noch extrem reizt. Ich kann sie erfolgreich verdrängen, aber vergessen funktioniert irgendwie nicht. Wir haben vor ca. 6 Monaten ein wenig geschrieben und sie hatte sich total über den Kontakt gefreut, da wir vor der Oberstufe in einer Klasse waren. Dann habe ich ihr 3x ein Treffen vorgeschlagen. Alle wurden abgelehnt, mit der Begründung, dass sie mir keine Hoffnung machen möchte und wir doch Freunde seien. Seitdem habe ich keinen Kontakt mehr mit ihr, da ich einfach kein Interesse an einer Freundschaft habe. Ich weiß nicht, ob es relevant ist zu erwähnen, dass sie ein sehr schüchternes Mädchen ist. Sie hat nicht viele Freunde und ist eher der verschlossene Typ, den man nicht wirklich wahrnimmt. Wieso regt sie sich darüber auf, was ich mit anderen Mädchen mache, obwohl sie behauptet, dass sie kein Interesse an mir hat? Ich hatte eigentlich gehofft, dass ich sie nach der Schule nie wieder sehen würde und endlich mit dem Thema abschließen kann. Würdet ihr euch nochmal bei ihr melden und einen weiteren Versuch starten? Ich muss ehrlich zugeben, dass ich sie immer noch extrem geil finde, aber sehr genervt von ihrem Verhalten bin, da ich sie nicht einschätzen kann. Grüße und vielen Dank für die Hilfe.
  9. 1. Mein Alter 2. Alter der Frau 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") 5. Beschreibung des Problems 6. Frage/n 1. 28 2. 22 3. 3 Dates 4. Küssen + ein bisschen fummeln 5. Hallo ihr Lieben, Ich date relativ viele Frauen im Moment, doch werd ich immer nur richtig geil und verliebe mich in die Frauen, die mich hart zappeln lassen. Hatte 3 dates mit der Guten, beim letzten Mal wurde geküsst und gefummelt. Schon am nächsten Tag hatte sie mir häufig geschrieben, jedoch hatte ich wenig Zeit und war kurz um. Als ich am Sonntag geschrieben hab, war es kalt und es gab nur 2-3 kurze one-liner bevor der Kontakt einbrach. Bevor ich letztes Wochenende dann das Land für einen Kurztrip verlassen hab, hab ich ihr am Donnerstag geschrieben ob wir am Abend kurz telefonieren wollen, denn ich bin den Rest der Woche unterwegs. Dieses blockte sie ab mit einem "Ich bin erst gegen 10 zu hause und muss schon um 0530 wieder aufstehen" worauf ich "Ok" antwortete und weiter mein Ding machte. Also im Prinzip seit 8 Tagen Funkstille obwohl die 2 Monate vorher relativ viel Kontakt war. Bei unserem letzten Date haben wir vereinbart dass wir Avengers zusammen gucken gehen und das wir mal nen ganzen Tag zusammen chillen wollen. In den ersten 2 Monaten hatten wir viel Kontakt, ich habe zu viel getextet und auch telefoniert weil ich aus Berufswegen viel unterwegs war. Sie hat mir nach dem ersten Date gesagt dass sie aus einer Beziehung kommt in der sie manchmal geschlagen wurde und das sie deswegen Probleme hat jemanden an sich ranzulassen. Hatte wohl aber schon mit mehreren Leuten geschlafen seitdem sie Single ist. 6. Fragen: Kann man per se sagen, dass es sich um einen harten, manipulativen Problemfall handelt und man generell besser Abstand nehmen sollte? Ist das ein Fall von Ködern und Warten oder einfach Interesse verloren? Und was kann man gegen Oneitis machen, wenn mans sonst mit Frauen versucht und eigentlich auch sonst alles Tutti im Leben ist? Und das Wichtigste: Gibt es von meiner Seite noch einen Move zu machen oder sind mir aus Sicht des instinktiven Unbewussten der Frau die Hände gebunden und ich werde zu Micky Mouse wenn ich mich wieder melde? Vielen Dank für eure Mühe, MfG Eichel
  10. Hallo liebe Community, ich bin zwar kein PUA, hatte allerdings auch nie Probleme mit Frauen. Nun bin ich 22, und meine erste Jugendliebe (20) hat begonnen an meiner Universität zu studieren. Wir hatten mit 15 oder 16 mal einen Sommer lang etwas, wobei es nie über Küssen und ein bisschen Fummeln hinausging. Ich habe es dann durch needy Verhalten versaut, sie hatte danach einige Jahre einen Freund und ich auch mehrere Freundinnen. Jetzt sind wir eben beide single und seit ich sie an der Uni getroffen habe kann ich nur noch an sie denken. Ich weiß diese Oneitis ist eher ein Mindset Problem aber ich hoffe ihr könnt mir dennoch Tipps geben um ihr Interesse wieder zu wecken, da wenn ich mit ihr schreibe wirkt sie nicht sonderlich (romantisch) interessiert. Leider bin ich in ihrer Gegenwart auch nicht so schlagfertig und locker wie sonst mit fremden Frauen. Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Viele Grüsse, Mimo
  11. 1. Mein Alter 31 2. Alter der Frau 303. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 3-44. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Nix ,maximal Berührung zu Begrüßung 5. Beschreibung des Problems So da bin ich wieder und versuche es kurz zu halten.War nie Pickupper ,werde wohl auch nie einer sein. Hatte auch ansich nie Schwierigkeiten in Bezug auf Frauen. Hab das Forum Anno 2015 entdeckt ,weil ich eben das erste Mal Probleme wegen einer/ dieser HB bekam. War in einer LTR damals und hatte hier einen Thread über besagtes HB, welches ich aber dann löschen musste, weil meine LTR den Faden irgendwie rausbekommen hat. Kurze Zusammenfassung: 3-4 Mal getroffen trotz LTR.HB wusste Bescheid , LTR natürlich nicht. Ist aber auch nichts gelaufen zwischen uns.Ich trennte mich von LTR , aber HB machte keine Anstalten, dass da sich was zwischen uns entwickeln sollte.Sie meldete sich alle paar Wochen Mal.Nach paar Monaten war es mir zu doof und brach den Kontakt ab.( Jan 16) Neuester Stand: nach geschlagenen 18 Monaten meldete ich mich fröhlich und wieder bereit für HB aus dem Urlaub ( Anfang Juli 17) bei ihr.Sie freute sich und wir hatten wieder Kontakt.Doch kaum war ich wieder in unserer gemeinsamen Stadt hier in D, ziehte sie sich wieder ein wenig zurück.Ich nehme an, sie geht instinktiv davon aus, dass ich noch mit LTR zusammen bin , weil ich noch in der gleichen Whg wohne.Sie wollte dann relativ schnell nach meinem Urlaub mitten in der Nacht einen Whatsapp Videocall machen. ( Wahrscheinlich um zu testen ob sie Recht hat.)Ich verneinte und ab da war die Luft raus. Gut 2 Wochen abgewartet und relativ kurzfristig nach nem Date gefragt.Mega gekorbt worden in dem Sinne ,dass sie sinngemäß meinte, sie ist gerade beschäftigter als Angela Merkel im Wahlkampf. Natürlich kenne ich Schlaufuchs Paolo Pinkel.Ich ziehe mich schön zurück. Sie kommt wieder. Gar kein Thema. 6. Frage/n Aber die Sache ist, was will ich eigentlich? Wie kann es sein, dass ich seit 3 Jahren nicht von dieser Frau loskomme. Rein rational wissen wir beide,dass es nicht klappt.Sie geschieden mit Kind. Ich bin noch eine unbefleckte Seele. Bei uns Türken ist das eher ein Nogo.Das sage nicht ich ,sondern sie.Sie hat 2 Brüder und meint, falls einer von denen Mal kommen sollte mit einer HB mit dem gleichen Status wie sie, würde sie vehement dagegen sein. Ich kann es meinen Eltern eig. auch nicht antun.Deswegen? Was will ich? Ich habe die Vermutung,dass es einfach nur so ist wie es ist ,weil ich sie seit 3 Jahren einfach nicht kriegen konnte.Und was will ich von euch? Ich bin mit meinem Latein einfach am Ende.Klar, anrufen in Stimmung bringen und ein Date klar machen in der Hoffnung nicht gekorbt zu werden.Aber will ich das wirklich? Warum sich so eine komplizierte Geschichte aufhalsen? Ich kann die nicht einfach so Mal ins Bett bekommen.Aber kann ich aufs Ganze gehen ohne zu wissen wie sie sich anfühlt? Und prompt befinde ich mich in Mitten einer LTR und muss sie wahrscheinlich heiraten.Sie kann sich nicht einfach so treffen.Sie braucht 100%. Keine Spielereien. Sie stellt Fragen wie in den schlimmsten Vorstellungsgesprächen in denen ich jemals war (Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?).Das ist kein HB um mal eben Spaß zu haben und es locker und unkompliziert angehen zu lassen. Das sieht man alleine schon anhand diesem wall of text, der einzig und allein daraus resultiert, dass Madame sich wieder just vor einigen Minuten proaktiv gemeldet hat. Also, für diejenigen, die durchgehalten haben ,schon Mal einen großen Dank.Aber was soll ich machen.Antworten?
  12. Moin Leute, es wird ein längerer Text werden, da ich versuche, alles für euch nachvollziehbar und ausführlich auszurollen. Mein Ziel ist eine langfristige Beziehung, ONS und F+ interessiert mich nicht mehr. Anfang Januar habe ich (24) in einer Bar eine HB6(21) angesprochen. Ich war von ihren roten Haaren und ihren schönen Augen begeistert. Sie hat ein etwas breiteres Becken und auch etwas Bauch, aber das stört mich nicht, da das Gesicht extrem schön ist. Sie ist ein sehr aktiver & sozialer, (Karneval, Festvials. Sie nimmt ALLES mit) im Job (Krankenschwester) erfolgreich und ein insgesamt zufriedener Mensch. Ihre Persönlichkeit finde ich bis auf 1-2 Eigenschaften, echt gut. Mit mir selbst und meinem Leben bin ich nicht so 100% zufrieden. Sie ist schnell zu einer Art Vorbild geworden, wie ich gerne wäre. Ich ordnete mich ihr gedanklich also unter. Ich muss dazu sagen, SIE sendet verdammt noch mal ÜBERHAUPT KEINE Signale. Sie gibt mir KEINEN Aufschluss darüber, wie sie sich gerade fühlt oder ob sie Zuneigung empfindet. Das PERFEKTE Pokerface. Ich habe bisher eher weniger Erfahrungen mit Frauen. Und die 6-7 Frauen mit denen ich Erfahrungen gesammelt habe, sendeten ALLESAMT Signale, waren also eher einfach zu lesen, was mir SICHERHEIT gab. Bei Frauen, von denen ich weiß dass sie mich mögen, bin ich normalerweise zuvorkommend, mache mich aber auch mal lustig oder ärgere. Halt diese perfekte Mischung. Ich KANN das. Theoretisch. Die ersten 2 Treffen liefen sehr gut. Beim 1. waren wir zusammen trinken und Darts spielen. Dort gab es auch direkt erstes eskalieren. Beim 2. Treffen waren wir minigolfen und danach etwas essen. Es hat uns beiden einfach nur Spaß gemacht. Ich brachte Sie dann noch zur Arbeit. Als wir uns verabschiedeten, hätte ich glaube ich die Initiative ergreifen und sie küssen können... Aber ich habe mich nicht getraut. Wollte es LANGSAM angehen lassen (Es war ja erst das zweite Date) und keinen Fehler machen/zurückgewiesen werden... *facepalm* Danach besuchte sie mich in meiner neuen WG, wo wir 2 Stunden auf meinem Bett quatschten und Tee tranken. Dabei forderte ich sie auf sich an mich anzulehnen, was sie tat. Ich ergriff dann später ihre Hand, was sie aber nur sehr schwach bis GAR NICHT erwiderte. Danach folgten noch 2 weitere Treffen. Wir gingen spazieren, danach ins Kino. An diesen Abenden hatte ich das erste mal ein schlechtes Gefühl, fühlte mich blockiert. Im Kino legte ich meinen Arm um sie, aber sie blieb einfach stocksteif sitzen, lehnte sich nicht mal an mich an. WTF. Ich zog sie aber jetzt auch nicht mit Gewalt an mich heran oder rückte zu ihr herüber (hätte ich das machen sollen?... Keine Ahnung) Dann waren wir letztes WE (08.03.) noch feiern. Ich hatte den ganzen Abend ein Gefühl der Blockade. Wusste nicht so recht, was ich sagen sollte. Fühlte mich unsicher. Wir waren mit ihren Mitbewohnern (WG) unterwegs. Teilweise schaute sie mich nicht an oder an mir vorbei. Irgendwas war ihr unangenehm. Dies war der Moment, wo ich das erste mal auf sie SCHISS und einfach ging. Ich schaute nicht zurück, sondern verließ einfach die Bar. Wer lief mir hinterher und hakte sich bei mir ein? SIE. Fragte mich ob alles in Ordnung seie, worauf ich NICHTS erwiderte. "Also nicht" meinte sie daraufhin. Dann fragte ich sie, warum sie mich "MIT DEM ARSCH nicht angucken würde" und so stocksteif wäre. Sie nahm die Schuld auf sich, sie wüsste das. Sie wäre von einem anderen Typen verletzt worden, will nicht wieder verletzt werden und wolle MICH nicht verletzen indem sie mir zu viele Hoffnungen macht. Als wir um halb 6 bei ihr waren, fragte ich sie ob wir kuscheln wollen und sie kam zu mir herübergerutscht. Meine Intuition sagte mir aber, dass ich bei einem Kuss rejected worden wäre. Dafür lief der Abend nicht gut genug und die Stimmung war zu kühl Ich wäre rejected worden. Am nächsten morgen streichelte ich sie noch (Was sie nicht erwiderte. Sie hatte die Augen zu, schlief aber nicht). Dann verabschiedete ich mich nach dem Frühstück, drückte sie flüchtig ohne vernünftig tschüss zu sagen und ging. Sie schrieb mir direkt am selben Tag (09.03.). Schickte ein Bild dass sie aufgenommen hatte. Meinte dass wir GUT aussehen würden. Vorgestern (11.03.) fragte sie mich dann, wie mein WE noch so gewesen wäre. Ich antwortete ihr bewusst erst nach 24 Stunden und auch eher knapp, dass mein Wochenende noch "sehr sehr nice" gewesen wäre (Das stimmt auch). Sie hakte dann innerhalb von Minuten sofort nach und fragte was ich gemacht hätte. Ich erzählte dann, dass ich produktiv gewesen wäre und spaßte von meiner "Aufräumsucht" (bin sehr ordentlich). Sie meinte dann, bei ihr müsste auch mal aufgeräumt werden. Und ENDLICH antwortete ich, wie ich auch im Beisein meines Selbstbewusstseins WIRKLICH antworten würde, "dass sie ja wohl eine freche Göre wäre und mal über das Knie gelegt werden müsste". Sie scheint mich körperlich attraktiv zu finden. Sie ist nach wie vor an mir und meinem Leben interessiert. Hat mich vor einer Woche noch bei FB geaddet (das würde sie nicht machen, wenn sie mich schon abgehakt hätte) und schreibt mir generell IMMER und SOFORT bei Whatsapp zurück, wenn sie online ist. Mein Plan ist: Kontakt zurückschrauben, auf ihre Initiative dass sie nach einem Treffen fragt warten, und dann ALL IN. Wie bewertet ihr die ganze Situation? Was haltet ihr von meinem Plan? Und vor allem, wie vermeide ich es in Zukunft in eine solche Abhängigkeitssituation zu geraten?! Danke fürs Lesen, ich freue mich auf eure Antworten!
  13. SuperPlus

    LTR bröckelt

    1. Dein Alter 28 2. Ihr/Sein Alter 27 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern) monogam 4. Dauer der Beziehung 5 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR 2 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex top, mehrmals die Woche 7. Gemeinsame Wohnung? nein, 1h Entfernung mit Auto 8. Probleme, um die es sich handelt Seit rund 5 Monaten sind wir gemeinsam unterwegs. Da es sich um 1h Weg handelt, sehen wir uns 2x die Woche (meist 1x unter der Woche und 1-2 Nächte am Wochenende). Wir sind beide gerne sportlich aktiv und - da sie in einem Wintersportgebiet wohnt - viel in den Bergen unterwegs (Wandern, Ski etc.). Da mir dies sehr viel Spass macht, sind wir tendentiell mehr bei ihr als bei mir. Seit zirka 2 Monaten haben wir auch regelmässig Sex (sie war davor noch Jungfrau, deshalb GV erst später, davor ab 3. Treffen nacktes Petting). Der Sex ist zwischenzeitlich echt gut und kann 2-3x pro Nacht vorkommen. Ich bin ihr erster richtiger Freund. Habe jedoch nicht dein Eindruck, dass dies auf einen "generellen Schaden" von ihr zurückzuführen ist - sie hat ein intaktes Sozialleben. Während bei mir im Job derzeit alles top läuft, hat sie dort momentan sehr viel Stress und auch im Verein musste sie für Sonderaufgaben einspringen. Deshalb hat sie das Treffen Mitte Woche abgesagt. Mir war da klar, dass etwas mit der Attraction nicht stimmen muss. Dieses Wochenende bin ich dann am Freitag zu ihr und hab sie zum Essen ausgeführt (hatte eine schöne Lohnerhöhung zu feiern), in der Nacht super Sex, Samstag tagsüber im Schnee und in der Nacht bis morgens um 3 mit Kolleginnen von ihr an einer Party - mit diesen habe ich mich ebenfalls super verstanden und viel Spass. Heute musste ich dann früh los. Als der Wecker abging war sie sehr ruhig und ich witzelte schon, dies sei dem Alkohol zu verdanken. Doch dann sagte sie weinerlich, dass ihr einfach das Knistern fehle in der Beziehung während ich scheinbar auf Wolke 7 schwebe. Sie geniesse die gemeinsame Zeit sehr, doch könne sie sich derzeit eine gemeinsame Zukunft nicht vorstellen (so auch die 2 Wochen angedachten ersten gemeinsamen Ferien im Sommer). Habe dann erstmal nichts gesagt und bin duschen gegangen. Habe mir dabei überlegt, wie ich möglichst Alpha auf die Situation reagieren kann. Nicht einfach. Fand sie im Anschluss weinend auf dem Sofa. Meine Frage, ob sie sich denn schon einmal wirklich verliebt gefühlt habe, konnte sie nur mit Teenager-Liebe beantworten. Auch ich bin - auch wenns wohl so auf sie wirkt - nicht der Typ, der auf Wolke 7 schwebt. Bin der festen Überzeugung, dass eine Beziehung auf gemeinsamen Interessen und Wertvorstellungen basiert, was ich ihr auch erklärt habe. Auch den guten Sex schätzten wir beide. Sie meinte dann, auch die Charaktere unterscheiden sich grundsätzlich (primär beruflich, da sie pädagogisch arbeitet und ich in den Finanzen). Gerade das finde ich gut - in einer früheren LTR waren wir beide in der selben Industrie tätig, so dass man zu häufig über Berufliches diskutiert. Da in der kommenden Woche sich unsere Abendtermine immer überschneiden und ich das ganze WE mit Freunden in den Bergen sein werde, sehen wir uns nun erst in der Woche darauf wieder (ausgerechnet ihr Geburtstag). Thema oneitis: Könnte in der Tat so rübergekommen sein. Ist jedoch nicht durch Verliebtheit an sich bedingt, sondern weil ich es einfach extrem geniesse, dass die Frau derart gemeinsame Interessen wie ich hat, uns somit nie langweilig wird und ich mich deshalb immer sehr auf die Zeit mit ihr freue. 9. Fragen an die Community Was ist mein Eindruck? Sie kennt Beziehungssituationen nicht und hat aus TV-Romanzen gelernt, dass immer ein Knistern vorhanden sein muss. Da sie mich unverändert zu ihrem Geburtstag eingeladen hat, hat sie mich auch (noch) nicht völlig abgeschrieben. Auch wenn sie Emotionen angesprochen hat, bin ich doch der Meinung, dass sie grundsätzlich nicht nur emotionsgesteuert ist - wie ich auch. Was möchte ich? Gerne die Beziehung wie bisher weiterführen mit gemeinsamem Sport, Kochen etc. Dann sehen, was sich daraus in Zukunft ergibt. Wahre "Liebe" muss m.E. heranwachsen. Daraus abgeleitet ergeben sich folgende Fragen: Teilt ihr meine Einschätzung zu ihrem Mindset? Offensichtlich hat meine Attraction nachgelassen, jedoch zumindest nicht sexuell. Hilft ein Freeze bis zum nächsten Treffen, diese wieder zu erlangen? Kann es sein, dass sie von der Kombination 1. Beziehung und Stress im Job und Verein überfordert ist? Wenn ja, wie kann ich ihr helfen?
  14. Nach knapp 2 jahren des stillen Mitlesens, muss ich hier doch auch mal etwas posten und eure Ratschläge beherzigen, da ich momentan nicht weiterkomme. Zuerst zu mir: Bin 24, m, sehe nicht schlecht aus, bin momentan leicht übergewichtig und befinde mich (wieder, dazu gleich mehr) fast ganz unten. Erfahrungen mit Frauen?: Hatte bisher 3 LTR (6 Monate, 2.5 Jahre, 1.5 Jahre). ONS hatte ich noch nie, macht mich auch nicht wirklich an... Soviel erstmal zu mir. Nun zu meiner Situation: Vor knapp 2 Jahren, als ich mich hier angemeldet habe, war ich ein sprichwörtlicher AFC (frisch nach der Trennung meiner zweiten LTR). Zudem war ich damals stark übergewichtig und arbeitslos. Perfekte Ausgangslage, für kein Selbstbewusstsein. Ich habe mich dann zusammengerauft, mit Sport angefangen und an meinem Inner Game gearbeitet. Ich zog los, und testete diverse Methoden im Clubgame. Ich fühlte mich von meinem Erfolg derart bestärkt, dass meine Laune und Ausstrahlung immer besser wurde. Schliesslich ergab sich dann am ersten Abend des PU sogar ein KC und sogar ein FC wär dringewesen (Da ich aber kein Typ für ONS bin und ich wusste, dass Sie nen Freund hatte, lehnte ich dankend ab :P). Mein Leben war gut, mein Selbstbewusstsein wurde auch von meinen Freunden gut aufgenommen, ich bin seither von vielen ziemlich hoch geachtet und komme nachwievor gut klar. Doch dann kam SIE Die eine... wie ich dachte... Ich kannte Sie schon länger flüchtig, es ergab sich sogar einmal eine FB, die ich dann aber aus den Augen verloren habe. Sie hatte dann zwischendurch mal nen Freund und ich widmete mich weiterhin mir selber. Bis ich eines Tages zufällig über Ihre Nummer gestolpert bin auf meinem Schlauphone, und Sie kurzerhand mal angeschrieben habe. Ob Sie denn im Sommer schon was vorhätte, oder ob sie direkt mit mir und meiner Gruppe auf ein Festival mitfährt (wir waren bereits 2x gemeinsam an demselben Festival, deshalb diese direkte Frage). Kurzform: Sie kam mit, unsere FB wurde reaktiviert und alles schien gut... Bis eine LTR daraus wurde. Ich wollte die Fehler meiner letzten LTR nicht wiederholen (ich war ein buchstäbliches Arschloch, sie war LSE hoch 10) und gab mir von Anfang an Mühe und investierte viel (zu viel?). Um mehr für Sie da zu sein, zog ich zu ihr und hörte auf, mich um mich selber zu kümmern (sportlich, sowie auch psychisch). Mit der Zeit kam in der Beziehung eine Frustration auf, da ich sehr gefühlsbetont bin und Sie eher kaltschnäuzig daherkommt. Durch die fehlende Bestätigung von ihr wurde ich immer mehr zu einem in selbstmitleid versunkenen Trauerkloss. Ich wollte mich wieder zum alten ändern, mehr Freiraum geben und für MICH selber dasein, um aus diesem Teufelskreis auszubrechen. Startdatum: 01.01.16. Problem: Als wir dann in der ersten Januarwoche mit ein paar Freunden gemeinsam unterwegs waren um zu feiern, hat sie sich vollkommen zugesoffen (Sie ist Rauschtrinkerin) und mit nem anderen Kerl rumgemacht. Ich wusste von anfang an, dass Sie in ihren bisherigen LTRs nach einer Weile ABwechslung benötigt bzw. nicht monogam leben kann, sie wollte sich allerdings versuchern zu ändern (für mich und unsere Zukunft). Naja, schien ja nicht geklappt zu haben. Wir haben uns daraufhin getrennt, da Sie sich nicht ändern KANN und ich somit nur noch mehr verletzt werden würde (offene Beziehung kann ich mir nicht vorstellen). Somit sind wir fast schon beim heutigen Punkt angelangt: Ich wohne mit meiner Exfreundin zusammen (bis ich was neues finde), wir haben ein normales Verhältnis zueinander. Es steht zudem noch im Raum, ob wieder eine unverbindliche FB entstehen kann in Zukunft. Ich kann meine Gedanken nicht von ihr lösen und stecke tief in einem Strudel aus Wut, Trauer, Oneitis und Selbstmitleid. Wie kann ich daraus ausbrechen? Nachwievor tut es mir weh, nur daran zu denken, wie sie mit nem anderen Kerl rummacht oder rumvögelt. Auch wenns nur bedeutungsloser Sex sein sollte. Sie zeigt seit der Trennung keinerlei Gefühle, als wäre ihr das alles egal (wie schon erwähnt, sie kann schlecht mit Gefühlen umgehen und sie ausdrücken). Ich frage mich nun: Wie komme ich über Sie hinweg? Wie verhindere ich in einer zukünftigen LTR, mich derart schleifen zulassen? Momentan lese ich hier wieder viel im Forum und versuche, mein Inner Game wieder zu richten. Auch Sport steht wieder auf dem Programm. Half aber bisher alles noch nichts... der Schmerz sitzt noch zu tief (ich dachte, sie wäre die eine....). Danke schonmal für eure hilfreichen Posts und Ratschläge. Seid hart zu mir! Grüsse M.
  15. 1. Mein Alter 22 2. Alter der Frau 22 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 2 Dates 4. Etappe der Verführung KC, Übernachtet, “Trockensex” am morgen 5. Beschreibung des Problems Habe bei HB übernachtet, nachdem ich sie Abends KC hab. Am morgen danach haben wir rumgemacht und wir waren beide Oberkörperfrei und sie nur noch im Slip. So haben wir uns eine Zeitlang vergnügt, aber ich wollte es langsam angehen lassen und habe den FC nicht probiert (dämlich, so wie ich glaube) Nun scheint sie das Interesse verloren zu haben. Habe ein bisschen mit ihr getexted aber es kommt nicht mehr so richtig was. Meine Frage ob sie Zeit hat hat sie komplett ignoriert. Ist das Set geburned? Kann man noch was machen? Wenn ja wie soll ich mich verhalten?
  16. Servus an alle Profis hier und an die, die es noch werden wollen. Ich bräuchte man professionelle Hilfestellung, da mein rationales Hirn gerade auf Grund einer Oneities (leider mit depressiven Zügen) nicht funktionieren mag. Sorry, dass der Text so lang wurde. Aber ich hatte das Gefühl, dass jedes Detail wirklich wichtig ist. Deswegen jedoch stichwortartig. Folgende Situation: 1. Ich: - 32 Jahre (sehe aus wie 25-28) - 1.74 m - ehemaliger Leistungssportler (2mal fast Olympia Qualifikation, will hier bestimmt nicht angeben!!) - 2 Jahre Berufserfahrung - jetzt online Master in Medien Informatik, ab Januar Werkstudent bei Porsche (App-Entwicklung) 2. Sie: - 20 Jahre - 1,69/1,70 m - BA-Studentin - kifft und "säuft" gerne - mega schöne Haut, ziemlich knackig (Brüste naja) - optisch tussimäßig (viel rosa + fell) unterwegs Von Optischen würde mich ich jedoch sogar eventuell über ihr sehen. Wäre ich selbstbewusst, dann definitiv. Größe und meie dünnen Beine ziehen das runter. 3. 10 ++ 4. SEX, ab zweiten Daten 5. Beschreibung des Problems Kennenlernen: Kennengelernt auf einem Audi Golf Event in einem Hotel. (Ende August) Ich dort als "Segelexperte" Begleitpersonen auf einem Segelboot bespaßt Sie arbeitet im Hotel Ich habe ihr meine Nummer aufgeschrieben Sie sich 2 Tage später gemeldet Erstes Treffen bald darauf (Kaffetrinken), hatte das Gefühl, sie wollte mich da schon küssen. Zweites dates, nachmittags bisschen am Wasser chillen und dazu was trinken (war noch sommer) Sie eine kleine Quasselstrippe, was ich ganz nice fand, weil interessant dadurch. nach ca 2 h quasseln durch KC meinerseits beendet, danach dann noch zu mir, glaube sogar FC. Sie eigentlich sexuell schüchtern, eher Seestern (nicht weiter schlimm) Mittlerweile 10+ Treffen, bis auf einmal kein SEX (letztes Treffen, da nicht bei mir übernachtet und wir uns "ausgesprochen") Problem: Initiative für Treffen kam immer von mir aus: "Wie sieht denn dein Plan für die nächste Zeit aus?", Sie: "blabla...", Ich: "wollen wir uns dann und dann treffen?" -> dann immer getroffen 0-2 Dates pro Woche, max Pause 2 Wochen. War immer mega chillig, aber sie eigentlich nur von sich gequasselt. Die ganzen oben aufgelisteten Dinge über mich scheinen Sie nicht zu interessieren/zu beeindrucken. Ich habe gemkert, dass ich alles von mir aus erzählen muss. Ist aber auch nciht weiter schlimm, weil sie nicht desinteressiert schien. Man muss ja eine Frau irgendiwe mit irgendetwas beeindrucken/inspirieren - Hat jemand ne Idee? In Sachen Humor schon sehr auf einer Wellenlänge (sarkastisch, leicht beleidigend, F&C) Emotional teilweise auch. Sie hat mir shcon ziemlich persönliche Dinge erzählt und verheult Sprachnachrichten geschickt. Daraufhin hatte ich mich immer verständlich gezeigt und untersützend verhalten. Weiteres Wissenswertes: Teilweise Dateabsagen von ihr (glaube 2-3), weil: - zu spät von Arbeit zurück (ihre Arbeit ist 1+ Fahrstunde entfernt) - oder zu viel getrunken und nicht mehr autofahren kann (ich sollte sie dann abholen) Ich leider noch nie ein Treffen abgesagt. - Sie scheint sehr unabhängig zu sein, hat SEX, Zuneigung nicht so nötig (noch zu jung???) - Ziemlich viel Kontakt über WhatsApp+Instagram (max Pause 2 Tage) Aktuelle Situation: Vorletztes Dates (2Wochen her): War ein richtig gutes Date. Ich war mit ihr Essen. Haben uns richtig gut unterhalten. Ich das Essen bezahlt während sie auf der Toilette war. Bester Sex. Am Morgen danach, längerer intensiverer Kuss zum Abschied. Danach ein Date geplatzt, weil sie arbeiten musste und nicht über Nacht zu mir fahren wollte. Zwei Tage vor letztem "Date" erwähnte ich in ner Sprachnachricht mal, es wäre gut, dass wir uns man unterhalten würden. Gestern letztes Date, das ich ne Stunde vorher, mit einer etwas angesäuerten Nachricht, gecancelt hatte, was dann jedoch doch stattfand. Ich anfangs reserveriert/verärgert, später leider nicht mehr (Habe sie geküsst, kein 100% gegeninteresse) Inhalt meines Anliegens: Ich hab mich für ne Nachricht entschuldigt, die vielleicht etwas beleidigend war (eigent. Aber nicht so schlimm) Und zweiter Punkt ging in die Richtung, was da jetzt eigentlich so zwischen uns ist und wie sie dazu stehen würde, dass noch was mit anderen läuft. Sie nach dem Motto, jeder kann machen, was er will. Sie aber versichert, dass sie mit keinem anderen SEX hatte, weil das eh nichts für sie ist. Ich erzählt, dass wir ja meilenweit von ner Beziehugn entfernt wären, ich das aber irgendwie mal anpsrechen wollte, um sicher zugehen, dass cih sie nicht mit irgendetwas verletzte. Sie meinte dann nur, was ich jetzt damit eigentlich sagen wollte. Zum Abschluss noch geküsst. Momentane Situation: Ich heute mit nem Kumpel verreist nach Marokko zum surfen bis zum 24. Dann zu hause bei der Family. Erst am 1 oder 2.1. in der selben Stadt wie sie. Sie muss viel arbeiten. Meine Probleme: Ständiges Mindfuck, zuviel Nachdenken, Neediness (bin irgendwie ziemlich abhängig von weiblicher Nähe) -> Problem andere Frauen interessieren mich nicht im Moment, hatte sogar nen ONS mit einem wirklich heißen Tinderdate, aber ist einfach bedeutungslos. Ja es pusht das Selbstvertrauen, aber nur minimal und eigentlich widert es mich irgendwo selbst an. Mein Plan: ich darf mich eigentlich auf jeden Fall nicht als erstes wieder melden, wenn nichts von ihr kommt. Dann zerlegt es mich zwar komplett, aber hilft ja einfach auch nichts (mal sehen, ob ich das durchstehen kann) Wenn ich mich doch als ersten melden sollte, wird es wahrscheinlich irgendein dummes video aus sozialen Netzwerk sein oder Bilder vom Urlaub. Jedoch bin ich dann einfach dumm. 6. Fragen an euch: Was tun, wenn sie sich meldet? Wie soll ich reagieren? Etwas warten mit der Antwort und nur kurzangebunden anworten, oder Unterhlatugn auf ein lustiges und unterhaltsames Level wie zuvor heben? Was sollte ich generell tun eurer Meinung nach? Ne Idee von mir war auch mal für nen Wochenende mit ihr nach Kopenhagen oder so zu verreisen, oder sie auf Arbeit zu besuchen und dort zu übernachten. JESUS CHRIST! Muss alles so kompliziert sein? 😄 😄
  17. Hallo Pick Up Community, das ist meiner erster Post hier in diesem Forum in dem ich ein Problem erläutern will, das mich schon echt lange (1,5 Jahre) beschäftigt. Ich habe schon einige Threads in der Schatztruhe gelesen und weiß, dass es sehr viele Beiträge zum Thema Oneitis gibt und ich eigentlich alle Antworten auf meine Fragen in diesen Threads finde, aber ich möchte diesen Post auch nutzen um mir dies "von der Seele" zu schreiben, wenn man so will. Außerdem, da hier ja viele Hilfsbereite unterwegs sind, erhoffe ich mir natürlich auch Meinungen zu meiner speziellen Situation. 😁 26, Jungfrau Ich bin mit 26 Jahren noch Jungfrau. Ich könnte an diese Stelle auf meine Schulzeit und mögliche Ursachen auflisten, wieso ich während dieser Zeit nicht zum ersten Sex hatte, wie die meisten anderen auch, aber ich denke, dass ist gar nötig. Die Tatsache, dass ich Jungfrau bin, sollte aber auf jeden Fall erwähnt sein. Pick Up Ich kenne den Begriff "Pick Up" zwar schon länger, aber wirklich damit auseinandergesetzt habe ich mich erst vor kurzem. Ich arbeite an meinem Inner Game, lese hier im Forum und die ersten Daygame-Approaches habe ich auch schon gemacht, aber meine AA ist manchmal etwas stark und ich überwinde mich einfach nicht anzusprechen bzw. mir kommen ausreden und ich tu's dann einfach nicht. Ich könnte dazu noch mehr schreiben, aber in diesem Thread soll es um mein Oneitis Problem gehen. Die Oneitis Vor gut 1,5 Jahren hatte ich keinen Plan von Pick Up, Inner Game etc.. Ich war komplett unerfahren mit Frauen und wusste nicht wie man sich gegenüber Frauen attraktiv Verhält usw.. Ich habe dann über das Studium eine Frau kennengelernt, mit der ich mich einige Male getroffen habe. Nach einiger Zeit habe ich ihr dann gesagt, dass ich mir mehr mit ihr vorstellen könnte, aber für sie war es nur Freundschaftlich. Wenn ich heute daran zurückdenke, war das natürlich komplett verständlich. Ich hatte vorher zu keinem Zeitpunkt mein Interesse an ihr bekundet, weder non-verbal noch verbal. Von Eskalieren hatte ich auch nie was gehört, habe mich halt wie der Nice-Guy benommen. Ich wusste überhaupt nicht wie ich mich zu verhalten hatte. Das Resultat war, rückblickend, natürlich nicht überraschend. Mein Altes Ich jedoch war natürlich erstmal traurig. Ich habe ihr gesagt, dass es ok für mich wäre (war es nicht) und gerne mit ihr befreundet bleiben würde (wollte ich nicht). Ich hatte natürlich noch Hoffnungen sie irgendwie über die Freundschaftsschiene zu bekommen. Wir hatten dann noch für einige Zeit Kontakt (großenteils über WhatsApp). Ich hatte mich aber nicht gebessert und habe mich nach wie vor wie der Nice Guy Verhalten. Irgendwann hatte sie wohl keine Lust mehr auf mich und der Kontakt wurde immer weniger, bis er ganz abbrach. Am Anfang war das sehr schwer für mich und ich war traurig und schlecht gelaunt, hatte ich doch meine ganzen Hoffnungen in sie gesteckt. Nach zwei Wochen oder so wurde es dann wieder besser und Ich habe einfach mein Leben gelebt und bin in dieser Zeit auf Pick Up gestoßen, habe viel über Persönlichkeitsentwicklung, Inner Game und die vielen weiteren guten Sachen, die man hier findet gelesen und wurde insgesamt selbstbewusster. Ich habe ab und zu mal Frauen angesprochen, aber viel zu selten um meine Skills wirklich kontinuierlich zu verbessern. Aus den Sets und den Nummern wurde leider noch nichts. Sie meldet sich wieder Nach ungefähr einem halben Jahr hat sie mich dann wieder kontaktiert. Sie wollte sich treffen um was für die Uni zu machen. Ich war darüber natürlich glücklich, sah ich doch meine Chance mit meinem "Pick Up Wissen" (😀) die Frau zu verführen und den Fakt, dass sie sich von sich aus bei mir meldet sah ich auch als sehr positiv. Bei diesem ersten Treffen haben wir nur über alltägliche Dinge gesprochen, doch ich merkte eine deutliche Veränderung. Ich war selbstbewusster, direkter und Sachen wie Augenkontakt, Tonalität waren mir jetzt nicht mehr unbekannt, aber ich war immer noch zu zurückhaltend. Ich war witziger, lockerer und brachte hier und da mal sexuelle Anspielungen. Wir haben uns dann öfter in der Uni gesehen, hatten gemeinsam Vorlesungen und gingen ab und zu was trinken und was essen. Irgendwann habe ich dann angefangen zu eskalieren und sie zu berühren was mich geil machte und ihr schien es auch zu gefallen, doch sie sagte oft (manchmal aber auch nicht) ich solle sie hier und dort nicht anfassen. Irgendwann versuchte ich sie dann zu küssen, doch sie drehte sich weg. Ich nahm's mit Humor und hab einfach gelächelt und etwas gelacht, sie eben so. Sie sagte mir wieder, dass sie nur Freundschaft will. Ich habe das nicht verstanden, weil sie doch so viel Zeit mit mir verbracht hat. Ich habe ihr dann klar gemacht, dass ich sie geil finde und Sex mit ihr will. Ich ging natürlich das Risiko ein, dass sie danach kein Kontakt mehr wollte. Sie sagte mir sie bewundere meine Ehrlichkeit und Ausstrahlung und, dass sie was mit mir vorstellen könnte, aber nicht im Moment. Ich war natürlich weiterhin sehr unerfahren und needy und spielte da mit. Wir haben uns aber erst einmal weiter gesehen, was meinerseits wohl wieder die Falsche Entscheidung war, weil ich mir dadurch immer noch Sex erhoffte. Ich dachte mir "Wieso trifft sie sich weiter mit mir, wenn sie weiß was ich will, sie aber nur befreundet sein will?". Zu dem Zeitpunkt war die Oneitis schon extrem stark. Ich dachte jeden Tag an sie, wollte sie immer wieder sehen. Kontakt wird wieder weniger Sie hat sich dann irgendwann gar nicht mehr gemeldet und reagierte kaum, manchmal überhaupt nicht auf meine Nachrichten. Sie wich sehr oft auf meine Anfragen auf Treffen aus und antwortete sehr spät, manchmal 2 Tage lang nicht auf meine Nachrichten. Dann habe ich auch den invest zurückgeschraubt und mich auch immer wenige gemeldet, bis ich dann ihre Nummer gelöscht habe. Ich habe dann auch immer weniger an sie gedacht, bis sie eigentlich komplett aus meinen Gedanken war und ich den Fokus auf andere Dinge hatte. Ich habe dann auch angefangen mehr Frauen auf der Straße anzusprechen, leider noch ohne Erfolg, aber ich spreche einfach viel zu wenige an. Sie meldet sich wieder 2.0 Die Zeitspanne, die ich hier bis jetzt zusammengefasst habe beträgt ungefähr 1,5 Jahre. In der Zwischenzeit hatte ich dann auch meinen ersten Blowjob bekommen 😉, mehr ging leider noch nicht. Vor zwei Wochen hat sie sich wieder gemeldet, zu einer Zeit in der ich so gut wie gar nicht mehr (ab und zu musste ich doch an sie denken, die Oneitis war immer noch da) an sie dachte. Sie fragte wieder nach einem Treffen um zusammen für die Uni zu lernen. Ich stimmte zu und lud sie einfach mal direkt zu mir ein. Sie stimmte zu. Ich war überrascht und gleichzeitig ziemlich froh darüber. Ich hatte jetzt extreme Hoffnungen auf Sex, malte mir schon die geilsten Fantasien mit ihr aus. Einen Tag vor dem abgemachten Termin schreibt sie mir dann auf WhatsApp sie könne doch nicht, sie hätte ihre Tage und sie wolle sich an einem anderen Termin treffen. Da sie einen Gegenvorschlag gemacht hat, hab ich noch die Hoffnung gehabt, also stimmte ich zu. Das Treffen sollte eine Woche später stattfinden. Eine Woche später, am Tag des Treffens, schreibt sie mir, dass sie es leider nicht schafft. Ohne Gegenvorschlag. Daraufhin hab ich sie nach einem anderen Termin gefragt, worauf sie wiederum nicht mehr geantwortet hat. Ich war danach erstmal abgefuckt. Obwohl ich länger keinen Kontakt mehr zu ihr hatte und selten an sie dachte, hat ihre erneute Kontaktaufnahme anscheinend wieder diese Oneitis-Gefühle ausgelöst, obwohl es jetzt wieder besser ist. Ich habe mich natürlich dazu entschieden ihr jetzt nicht hinterher zu schreiben sondern sie erstmal zu freezen. Aber ich habe immer noch Gedanken wie "Wieso antwortet sie jetzt nicht mehr", oder "Wieso meldet sie sich, wenn sie sich doch nicht treffen will?". Was ist eure Meinung hierzu?
  18. HerrPlanlos

    Oneitis in LTR

    1. Dein Alter: 26 2. Ihr Alter: 24 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: 1,5 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 3 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Sehr gut & mehrmals täglich 7. Gemeinsame Wohnung: Nein 8. Probleme, um die es sich handelt: Hallo zusammen, Ich habe hier vor Tagen schon einmal einen Thread eröffnen, bei dem es um meine Angst vor Needyness und Ungleichgewicht im Invest geht. Ihr habt mir damals sehr gut geholfen und meine Definition von Needyness korrigiert. Besonderen dank an an dieser Stelle [email protected] Ich bin seit dem wesentlich entspannter, gebe wenn immer ich Lust dazu habe und bleibe bei meinen 50%. Rückblickend betrachtet basiert meine Angst Needy zu wirken, dass ich entweder noch nie in meinem Leben so schlimm verknallt war oder dass das meinerseits an eine Oneitis grenzt. Ich wache auf, ich denke an sie. Ich sitze auf Arbeit, ich denke an sie. Ich bin beim Sport, ich denke an sie... Natürlich genieß ich diese Phase und die Gefühle, aber es macht mir auch Angst, dass ich zu abhängig bin (aus diesen Gedanken entstand auch der letzte Thread). Ich kann mir nur beim besten Willen nicht erklären, woher diese extrem starke Fixierung kommt. Ich habe mein eigenes Leben und bin sehr zufrieden damit. Job, Gym, Thaiboxen, treffe mich regelmäßig mit meinen Freunden, Alternativen, viel auf Reisen, jedes zweite Wochenende feiern, reflektiere viel, ... egal wo ich bin, sie ist in meinem Kopf. Seid inzwischen 4 Monaten. Noch sehe ich darin kein Problem, aber ich möchte auch nicht, dass sich daraus eins entwickelt. Frame ist stabil und ihrem Verhalten zu urteilen, geht es ihr nicht groß anders. 9. Fragen an die Community: Wie kann ich ein wenig Abstand/ Unabhängigkeit gewinnen, um nicht gleich einen Hirnfick zu bekommen, falls mal etwas los sein sollte?
  19. Hallo liebe Puck Up Community, Zunächst zu meiner Person Ich bin 19 Jahre (sie ist 18 Jahre) alt und würde mich in die Kategorie "Anfänger Verführer" einstufen. Das ich neu hier bin sollte auch kurz erwähnt werden, aber nun zum eigentlichen Thema. Mit meiner Ex, mit der ich mich diesen Sommer getrennt habe, war ich ca. 8 Monate zusammen. Um es kurz zu fassen, Ich habe mich oft zum Beta machen lassen und mir viele Befehle, Dominanzen, etc. gefallen lassen ihr wisst ja was ich meine.... Betaisierung eben. Nachdem ich mich getrennt habe, habe ich eine Person kennen gelernt die ich jetzt meinen Mentor nenne, diese besagte Person hat mir Lob des Sexismus empfohlen. Das erste Buch, das ich tatsächlich in vollem Umfang gelesen habe und mich köstlich amüsiert habe! Also wie schon gesagt ein blutiger Anfänger. Zurück zum Thema. (Kurzfassung) Mit meiner Ex und mir ist nun seid einigen Wochen so ein On, Off Programm. Sie weiß sich nicht so recht zu entscheiden was sie nun wirklich will, wir hatten einige male Sex in den Vergangen Wochen aber sie fängt oft mit ködern und wechseln an. Ich zum Glück nicht gänzlich unvorbereitet dank Lodovico Satana! Jedenfalls ist die aktuelle Situation folgende: Ich war gestern Abend wieder mal etwas trinken mit einem guten Freund in der Stadt, in der sie auch wohnt. Am Tag davor habe ich noch bei ihr geschlafen und die Welt schien in Ordnung als ich morgens das Haus verlassen habe. Zurück zum Abend, nachdem wir den Abend beendet haben und uns beide auf den Heimweg gemacht haben, da kam mir der Gedanke sie anzurufen. Gedacht, getan ich rief Sie an erzählte ihr von meinem aufregendem Abend (Social Proof,Konkurrenz, etc.) Nachdem sie etwas in Stimmung schien, fragte ich sie ob ich bei ihr schlafen könnte (hätte sich ja angeboten ich hatte 30km bis nach Hause). Ihre Antwort war in etwa "ich bin ziemlich müde und auch etwas unsicher, ich möchte alleine sein". Ich habe ihr noch eine gute Nacht gewünscht und mich verabschiedet, als ich zuhause war habe ich bei WA noch eine Sprachnachricht hinterher geschickt mit dem Inhalt: "Du hast Recht, wir sollten uns eine paar Tage nicht mehr sehen damit sich jeder über seine Gefühle klar wird, bis dann" Dieser Freeze Out ist aktuell 48 Stunden alt und wird konsequent gehalten bis sie sich meldet. (Zumindest so der Plan) Meine Fragen an euch: -Habe ich richtig reagiert? -Wie schätzt ihr die Situation ein? -Habt ihr einen guten Rat für mich?
  20. 1. Mein Alter: 32 2. Alter der Frau: 29 3. Anzahl der Dates: ca 25 4. Etappe der Verführung: Sex 5. Beschreibung des Problems: siehe Beitrag 6. Frage/n: siehe Beitrag Hi, Mein Problem ist folgendes: Ich habe vor 2 Monaten eine Frau bei Tinder (LSE-HD) kennengelernt, es kam ziemlich schnell zum Sex und auch eine emotional Bindung sowie tolle Gespräche fanden statt. Sie war allerdings gerade 1 -2 Wochen aus ihrer LTR raus. Mit der Zeit wurde ich immer mehr needy, nach 4 Wochen waren wir zusammen im Kurzurlaub und ich habe gesagt, dass ich mich manchmal in ihrer Nähe unsicher fühle und ob sie mir nicht mehr Zuwendung zeigen könnte. Daraus entwickelte sich dann ein Drama-Gespräch wo sie am Ende meinte Sie könne das ganze mit mir nicht. Wir haben uns aber die ganze Zeit in den armen gehalten und waren beide sehr traurig. Nachdem wir vereinbart hatten uns eine Woche erstmal nicht zu sehen, kam sie nach 2 Tagen an und meinte sie vermisst mich. Daraufhin lief es dann wieder zwei Wochen sehr gut. 2 Wochen später hatte sie mir erzählt das sie mit einem Kumpel von sich Sex hatte. Wir hatten recht früh vereinbart, dass es ok ist wenn wir mit anderen schlafen. Ich hatte auch zwischendurch ein ONS und es ihr auch erzählt (Bei dem "Streit" in unserem Kurzurlaub). Allerdings habe ich es nicht gut weggesteckt wo sie es mir erzählt hatte, dass sie es auch getan hat und ich wurde eifersüchtig. Habe dann im Gespräch immer zwischen "Geh jetzt, ich kann das nicht" und "Bleib hier, ich mag/brauche/will dich" geschwankt. Das war ihr sehr unangenehm und das Gespräch hat sich im Kreis gedreht. ICh habe daraufhin gesagt, "Ok wir machen jetzt ein Arrangement" und meinte wir können mit anderen schlafen aber dafür sind wir fest zusammen. War das erstbeste was mir einfiel, damit diese sich-im-kreis-drehen ein Ende hat. Sie hat zugestimmt, ist aber an dem Abend nach Hause gegangen. Am nächsten Tag haben wir telefoniert und sie hat das Ganze beendet, weil sie sich nicht wohl fühlte und mir gesagt, was sie alles an mir stört. Knapp eine Woche später haben wir uns nochmal getroffen weil ich gesagt habe ich will reden. Habe ihr gesagt, dass ich das ganze viel zu krampfhaft angegangen und auch die Gründe genannt, die in meiner Person liegen. Am Ende meinte ich "Ich werde es auf jeden Fall bei der nächsten Person, die in mein Leben tritt anders machen, aber das wirst nicht Du sein und das ist sehr schade". Darauf hin sie "Ich finde es auch schade, ich habe dich mehr vermisst als ich dachte". Daraufhin KC, bin aber recht früh aus dem Kuss rausgegangen anstatt weiter zu eskalieren (Fehler ?), war als push-aktion gedacht. Daraufhin haben wir geredet und sie hat erzählt, dass bei ihrer Familie gerade die Kacke am dampfen ist (Das stimmt wirklich, Mutter schwer psychisch krank usw..) und sie sich darauf konzentrieren möchte. Weiter waren ihre Worte "Ich weiß nicht ob es mit uns nochmal was wird", "Wenn es mit uns nochmal was werden soll dann in Ultra-Slow-Mo" und "Ich fühle mich gut mit dir und es lenkt mich ab (von familiären Problemen), aber ich will mich gerade nicht ablenken, habe auch Tinder gelöscht". Weitern Körperkontakt hat sie zwar nicht abgeblockt aber ist auch nicht weiter drauf eingesteigen. Sind so verblieben, dass wir uns nach den Feiertagen/im nächsten Jahr weitersehen, sie meinte auch "Vielleicht änderst du bis dahin deine Meinung". Seitdem seit einer Woche komplette Funktstille, von ihr kommt auch nichts. Jetzt die Frage wie ich weiter vorgehen soll, sie ist eine tolle Frau und ich will sie in meinem Leben behalten, habe selten so jemanden getroffen. Ich spiele Ende der Woche mit meiner Band ein Konzert und überlege sie zwanglos dazu einzuladen, so nach dem Motto "Hey, wir spielen am Freitag, würde mich freuen dich zu sehen", oder schreiben "Was machst du morgen, ich wil dich sehen" oder komplett die Füße stillhalten und bis Anfang des Jahres warten. Dieses warten macht mich aber fertig
  21. Hi Zusammen, ich bin länger hier im Forum angemeldet und habe mich hin und wieder eingelesen um mein folgendes Problem in den Griff zu bekommen. Leider ohne Erfolg. Daher dieser Beitrag mit der Hoffnung dass der eine oder andere einen Ratschlag für mich hat.. (Sorry, schon mal für den langen Beitrag, habe versucht es so kurz wie möglich zu fassen) Ein paar kurze Stichworte zu mir: 29 Jahre alt, Sportlich gebaut (Fitness 4xWoche, athletischer Körper), Südländisches Aussehen (türkischer Abstammung), Jahre lang in Bars und Clubs gearbeitet, daher (normalerweise) sehr offen und kommunikativ, Hatte nie Probleme damit Frauen anzusprechen. In ca 90% der Fälle NC. Und zwar fast ausschließlich überdurchschnittlich gut aussehende Frauen (HB8-HB10). Obwohl ich sehr viele Frauen kennengelernt habe, ist es mir nie wirklich gelungen diese zu halten (Nur eine LTR). Nachdem ich auf dieses Forum gestoßen bin, habe ich erkannt voran das lag: Typische Anfängerfehler wie fehlende Attraktion/Rapport, Durchfallen durch Shittests,starke Oneitis usw.. Ich habe alles reflektiert und meine Fehler notiert und versuche mit Hilfe dieses Forums an mir zu arbeiten. Jetzt zu dem eigentlichen Problem: Ich habe vor 2-3 Jahren mein Studium abgeschlossen und bin in meine Heimatstadt zurückgezogen. Mein Social Circle war sehr sehr stark geschrumpft, meine engsten Freunde die ich seit der Schulzeit kenne und jeden Monat min. 2-3x gesehen habe, hatten alle auf einmal keine Zeit mehr für mich. Ich saß die ersten 3 Monate fast nur zu Hause und wusste nicht was ich machen soll (außer Fitness ab und zu). Das ging soweit, dass ich Bekannte aus Facebook anschreiben musste und nahezu anbetteln musste mit mir etwas zu unternehmen um etwas aus dem Haus zu kommen. Hinzu kam damals noch der Bewerbungsstress (fast nur Absagen erhalten). Das einzige was mich zu der Zeit noch etwas motivierte war der Kontakt zu einer HB, die ich auf einer türkischen Hochzeit kennengelernt hatte. Mit der HB lief alles hervorragend, wir verstanden uns super und ich hatte vor sie zu heiraten (Ihr müsst wissen, dass wir unserem Kulturkreis schon sehr früh heiraten, ab 25 ist man schon "spät" dran). Der erste Schritt: Eltern vorstellen war bereits getan. Da sie die einzige Person war mit der ich damals in Kontakt stand habe ich - obwohl ich wusste dass es Falsch ist - Ihr aus Langeweile immer geschrieben und sie täglich angerufen (besuchen konnte ich sie nicht, da sie sehr weit weg wohnte und ich kein Auto hatte). Da ich Angst hatte Sie auch noch zu verlieren meldete ich mich immer öfter und entwickelte eine leichte Oneitis, bis sie den Kontakt abbrach.. Als Sie auch noch weg fiel und ich ohne Soziale Kontakte da stand, fiel ich in eine Depression die ca. 6 Monate anhielt. Obwohl es Stand heute (1,5 Jahre später) wieder Berg auf geht haben die 6 Monate doch ihre Narben hinterlassen. Ich bin nicht mehr extrovertiert und offen, sondern eher ruhig. Obwohl ich immer wieder HBs dabei erwische wie sie mich beobachten oder versuchen Blickkontakt aufzubauen, spreche ich sie nicht an. Nicht weil ich schüchtern bin, sondern weil ich unzufrieden mit mir bin und mich unwohl fühle. Ich bin innerlich einfach nicht glücklich, obwohl ich mich glücklich schätzen sollte.. Ich habe in den letzter Zeit sehr stark nach gedacht woran das liegen könnte und komme zu dem folgenden Entschluss: Inner Game: Mein Inner Game liegt am Boden. Dadurch, dass sich so viele Freunde mehr oder weniger von mir abgewendet haben, ich nun bei allem was ich mache alleine da stehe und mich dabei unwohl fühle, leidet mein Selbstbewusstsein darunter. ->Jedoch habe ich fast alles zu dem Thema Inner Game gelesen, aber komme nicht wirklich weiter. Stichwörter wie Kongruent sein, Alpha-verhalten zeigen, Du bist der Preis usw.. sind schön und gut, aber helfen mir hier nicht wirklich weiter um hier Fortschritte zu machen. Habt ihr eine Idee wie ich hier ansetzen kann bzw. was ich machen sollte? Einsamkeit: Die Einsamkeit führt dazu, dass ich immer introvertierter und unglücklicher werde. Mein Social Circle wächst langsam, ist aber dennoch sehr klein. Dadurch bin ich nur selten unterwegs und mache kaum neue Bekanntschaften. Wegen der Arbeit habe ich kaum Zeit Hobbies nachzugehen und Leute kennen zulernen. Zu dem ist es schwierig mit Anfang 30 neue Kontakte zu knüpfen. Eine Idee wie ich hier ansetzen sollte? Das Thema: Heiraten! Alle meine Freunde und Bekannte und zum Teil meine kleinen Geschwister sind mittlerweile verlobt oder verheiratet (Auch ein Grund warum die noch bestehenden Freunde kaum Zeit für mich haben). Dementsprechend gibt es einen Druck was dieses Thema betrifft, welches ebenfalls zu meinem Unwohl-befinden beiträgt. Ich wollte immer mit spätestens 30 Jahren heiraten und eine Familie Gründen. Da mir die Zeit weg läuft und viele Frauen aus dem Bekanntenkreis, die für mich in Frage kämen (beidseitiges Interesse bestand, ich dieses Thema aber vor mir her schob) bereits verlobt/verheiratet sind, habe ich iwo das Gefühl "leer auszugehen" oder die falschen Entscheidungen getroffen zu haben. Aus diesem Grund möchte ich weder ONS oder FB, sondern nur noch Frauen Daten die zum heiraten in Frage kommen.Aber ich habe keine Ahnung was ich hier machen sollte... Kann einer von euch dass Nachvollziehen?? Evtl. doch ein ganz anderer Grund??? Ein etwas langer Text, aber würde mich über eure Ratschläge sehr freuen. VG, Cityhunter
  22. Hallo, ich benötige ein bisschen Input von euch zum Thema oneitis. Ich verlinke hier mal die Vorgeschichte. Vorher möchte ich sagen das ich begriffen habe das ich mich falsch verhalten habe und aus ängsten agiert habe. Ich habe die letzten beiden Monate sehr viel gelesen und in mir geforscht. Deswegen werde ich mir nun auch eine Therapie suchen die sich mit Tiefenpsychologie befasst (Kindheitserfahrungen die möglicherweise jetzt diese Muster bei mir auslösen). Meine "ExFreundin" hat mich auf eine Party eingeladen. Diese wird bei Ihr in der neuen WG stattfinden und ich weiss nicht ob ich dort hingehen soll. Auch nach fast 2 Monaten denke ich noch oft an sie und vermisse sie. Zum anderen Teil ist es bestimmt auch mein Ego was einfach einen Schlag abbekommen hat und weil das Gefühl jemanden zu haben weg ist, obwohl ich davor als Single ganz happy war. Liebessucht ..... Kurz nach der Trennung haben wir uns 2-3 mal im Freundeskreis gesehen. Das erste mal ging es mir ganz gut und ich war stolz auf mich, dass ich es so gut überstanden habe. Beim zweiten mal war es nicht so gut, da ich sehr verschlossen war und mich sehr fehl am Platz gefühlt habe. Seit dem gehe ich ihr aus dem weg. Ab und an treffe ich mich mit ein paar Leuten aus der Gruppe aber das habe ich auch eingeschränkt damit ich mich von ihr lösen kann. Vor zwei Wochen hat sie schon mal eine Party veranstaltet und mich angeschrieben (per WA) das ich auch gerne kommen kann. Ich habe mich bedankt und abgelehnt da ich schon verplant war. Danach kam auch keine Antwort mehr. Wir haben auch sonst garkeinen Kontakt. Sie liked meine Instabilder und das wars. Dieses mal wurde ein FB Event erstellt und ich wurden wieder eingeladen. Nun hier meine Gedanken - Sie hat dich einfach eingeladen weil ihr in einem Freundeskreis seid - Die hat kein Interesse mehr an dir, möglicherweise hatte sie es nie, für sie war es etwas ganz anderes als für dich - Geh einfach hin und verhalte dich erwachsen - Es wäre keine gute Beziehung geworden - Dank der ganzen Sache ist dir vieles klar geworden und du arbeitest an dir - Du kannst dich nicht immer einfach verstecken oder wegrennen - Geh hin, möglicherweise hat sie doch noch Interesse aber denkt das ich sie verachte - Vllt denkt sie wieder über uns nach wenn sie mich sieht - Ich will sie wiedersehen - Möglicherweise sucht sie das Gespräch - Wenn du nicht hingehst wird sie dich einfach vergessen - Geh nicht hin, du musst dich schützen damit du dich lösen kannst - Es wird nur wehtun und du wirst dich nicht so verhalten können wie du bist Ich weiss gerade wirklich nicht was das beste für mich ist. Möglicherweise habt ihr ja einen Tipp wie ich klarer im Kopf werden kann. Gruß!
  23. Tach, leute ich wende mich heute an euch, da ich ein paar elementare Fehler oder Fehlverhalten, das mir immer wieder passiert ausbessern möchte. Es ist mir nun so oft geschehen und so oft habe ich mir gesagt beim nächsten mal mache ich es besser...Puste kuchen! Es ist Zeit für Änderungen und ich denke es liegt bestimmt an meinem Inner Game. Ich bin kein großer PUler ich mach einfach mein Ding ohne groß mir Gedanken zu machen was ich der gerade tue und wende mich meist PU zu um wenn bei Dates oder längeren Geschichten etwas schief gelaufen ist um es zu analysieren. Wenn ich irgendwelche HB's date die mir relativ egal sind, dann läuft das ganze oft einfach vor sich hin ohne irgendwelche großen Probleme oder großen Invests meinerseits. Aber auch gleichzeitig hält sich meine Motiviation in Grenzen weil ich in der Sache auch keine große Zukunft oder Sinnhaftigkeit sehe außer Sex. Und das reizt mich auf lange Sicht eher weniger. Falls ich aber mal dann eine HB kennen lerne die ich interessant finde und mir meine Zeit Wert ist, dann läuft das oft recht ähnlich ab. Anfangs hat man gemeinsam eine mega Zeit. Ich halte meine Frame, bin Alpha und hab den besten Sex etc. Falls bis dahin nichts passiert das die HB disqualifiziert kehrt ein gewisser Alltag ein, meist selbst durch die HB eingeleitet. Oft erhöhen die HB's die Frequenz der treffen. Dagegen habe ich auch nichts einzuwenden man hat ja immerhin eine gute Zeit und guten Sex. Das kann dann ein paar Wochen oder Monate so gehen und locker flockig laufen ohne irgendwelche Anzeichen. In der Zeit fang ich mich an wohl zu fühlen und etwas zu öffnen und Vertrauen auf zu bauen. Da ich dann auch zufrieden stelle ich mein Dating ein. Und wenn leichtes verknallt sein von meiner Seite aus eintritt, dann ist das Ding vorbei bevor ich irgendwas machen konnte. Ich kann euch versichern ich habe ein Social Life, gehe oft feiern, sehe meine Freunde bin sehr gut vernetzt in meiner Stadt und hab bock auf meine Arbeit. Und trotzdem wenn ich einmal etwas übrig für eine HB hab, dann entgleitet mir das sofort. Mitlerweile ist mir das so oft passiert, das ich garnicht mehr überrascht bin. Es ist einfach dasselbe Schema und ein alter Schuh. Ich Glorifiziere ja nicht mal die HB als die Einzige in meinem Leben. Ich weiß ganz genau, dass es solche gibt wie Sand am Meer und ich nur Zeit brauche die nächste zu finden. Leute bin ich einfach zu Faul? Es ist klar, irgendwo auf dem Weg muss ich meine Frame verlieren und dann ziemlich Needy rüberkommen. Aber wo liegt da jetzt mein Fehler beim Inner Game? Wie kann ich das ausbessern? alles beste, lupin
  24. Liebe Community, Ich lese schon etwas länger still im Forum mit und wende mich nun an Euch mit einem Problem und hoffe, Ihr könnt mir helfen: Zu mir: ich bin 29, weiblich, Akademikerin, zufrieden mit meinem Job, sportlich und attraktiv. Folgenes Problem: Ich leide zu lange nach toxischen Affären und habe „Verlustängste“ und ich habe ein Screeningproblem. Ich war vor meiner Singlezeit durchgehend in sehr langen Beziehunge, aus der letzten ist mein Kind resultiert. In der Singlezeit hatte ich ein paar Affären, gerade am Anfang waren auch Männer dabei, die eine Beziehung mit mir wollten, es aber für mich nicht passte. Dann habe ich leider einen Mann kennengelernt, der rethorisch sehr fit war - ich verliebte mich, allerdings hat er mich versetz, belogen etc. Später fand ich heraus, dass er eine Freundin und Kind hatte. Das war für mich die 1. Erfahrung dieser Art. Das hat mir sehr zugesetzt und ich habe lange daran geknabbert, so lange ich seine Beweggründe nicht wusste. Bis ich ganz drüber weg war, dauerte es fast 1,5 Jahre. Letztes Jahr habe ich wieder jemanden kennengelernt, der eigentlich nur eine Affäre oder FB werden sollte. Daher sah ich auch erstmal darüber hinweg, dass er oft im Flugmodus war, „danach“ gefahren ist, ständig im WA online war und ich nicht zu ihm durfte. Der Sex und die Chemie hat aber so gut gepasst, dass ich doch Gefühle entwickelt habe. Leider ist das Ganze, wie auch bei dem zuvor genannten Herren, in viel Drama resultiert und es gab nach einem bestimmten Ereignis viel Hin und Her. Kopfmäßig kam er gar nicht mehr in Frage, ich habe Treffen abgeblockt und auch ihn im WA blockiert, bin dann immer wieder emotional geworden, habe mich bei ihm wieder gemeldet. Das volle Programm. Auch seinerseits. Das Hin und Her ging mehrere Monate, mit Wochen Funkstille dazwischen. Ich bin mir sicher, ich hatte eine Oneitis. Hier das Problem - obwohl ich in der Zeit mit ihm versucht habe mich abzulenken, und kopfmäßig wusste - das ist kein Mann, den ich an meiner Seite haben will, habe ich meine Gefühle nicht kontrollieren können. Mein Selbstbewusstsein hat sehr gelitten und ich habe sogar Angst, wieder zu `daten` bzw. treffe jetzt jemanden, der mich gar nicht interessiert. Ich will aus dieser Situation raus, und bei dem nächsten Mann nicht in eine Oneitis geraten und mich endlch in den richtigen Mann verlieben: Mein Problem ist hier - ich treffe auch „gute“ Männer, aber ich mag es am Anfang selbst locker und spannend, jedoch ehrlich und aufbauend. Ich würde einen “Helden“ auch einem „Archloch“ bevorzugen!!! Nur gibt es scheinbar sehr wenige `gute Alphas`, die Lust auf Frau mit Anhang haben. Welche Tipps, könnt ihr mir als Frau, effektiv (bitte keine Kommentare à la du bist Mutter und damit 2. Wahl, denn ich kenne viele Singlemütter, die wieder in einer Beziehung sind) geben, um 1. Trotz Zeitmangel effektiv zu Daten (Stichwort Screening) - Tinder hab ich, find ich aber eigentlich scheiße, Gefahr ist noch größer an einen Blender, Narzisst oder Psycho zu geraten) 2. Oneitis zu vermeiden, wenn man keine Lust auf Rumgehure hat? Ich habe meist, selbst wenn ich es versuchen würde, keine Lust mit anderen Männern zu schlafen, das würde mir auch nicht helfen, schon getestet (Tipps eher Richtung Mindset usw) 3. Meine aktuelle Dating- / Bindungsangst loszuwerden und ihn zu vergessen? Ich will meine Ansprüche nicht zu sehr herunterschrauben, ich könnte mich auch nicht in einen Mann verlieben, der bestimmte Kriterien nicht erfüllt, soweit bin ich schon. Lieben Dank, ich freue mich über Eure Tipps