Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'oneitis'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

381 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo, schon mal vorweg: das soll nicht einer von irgendwelchen Jammer-Threads werden, sondern es interessiert mich eure persönliche Meinung zu dieser speziellen Situation. Vor einem Monat war ich mit einem Kumpel feiern. Er hatte mehrere Leute dabei mit denen ich ziemlich gut auskam. Da wir keinen Schlafplatz hatten und nicht 3 h laufen wollten, übernachteten wir bei einer Freundin die ebenfalls den Abend mit uns verbracht hatte. Ich kannte sie erst seit diesem Tag. Sie ist ganz niedlich, aber trifft leider nicht meinen Geschmack. Aufgrund des Alkohols schlief ich zusammen mit Nina in einem Bett ohne irgendwelche Zwischenfälle. Jedoch haben wir die Nähe des jeweils anderen genossen. In dem Moment war es schön, jetzt wünschte ich, dass ich es nicht getan hätte da sie sich nun Hoffnungen macht dass aus uns was werden könnte, obwohl wir relativ distanziert sind. Natürlich wissen ihre Freundinnen alles. Soviel zur Vorgeschichte. Letztens war ich mit ein Paar Kumpels wieder feiern und es waren ein Paar Mädels dabei, wobei eine von ihnen Nina war. Darunter war auch eine HB8, welche mir nicht nur optisch sondern auch charakterlich sehr gut gefällt. Im Verlauf des Abends kamen immer wieder Kommentare von HB8 wie ich Nina finde und und und... Auch meine Freunde meinten zu mir, dass HB8 mich mit Nina verkuppeln möchte. Was für eine doofe Situation. Zum einen möchte ich niemanden verletzen und zum anderen auch nicht mit jemanden ins Bett hüpfen, der mir nicht soo gefällt nur weil sozialer Druck auf mich ausgeübt wird. Meinen (männlichen) Freunden ist das relativ Latte was ich mache, jedoch möchte ich nicht irgendwelche Gefühle verletzen wenn ich einfach irgendwas mache. Mögliche Handlungen könnten sein: 1. Ich kläre Nina darüber ganz locker auf, dass ich nur freundschaftlich an ihr interessiert bin. Immerhin hat zwischen uns nichts besonderes stattgefunden. Und dann kann ich mich an HB8 versuchen, was evtl schwierig sein wird, eben dadurch dass ich mit Nina gesprochen aber dennoch mit ihr "gekuschelt" habe. Außerdem könnte HB8 sich auch sagen, dass ich es nicht wert bin, weil ich mich mit der unattraktiveren Nina beschäftige. Was dann wiederum auf die Folge von Punkt 2 hinweist. 2. Ich mache einfach nichts, sodass zwischen mir und Nina nichts passiert.. jedoch bei HB8 auch nichts. Mache ich mir zu viele Gedanken? Und leide ich an oneitis bei HB8? Ich bin gespannt auf eure Antworten. :) Viele Grüße
  2. Liebe Community, Mein Alter: 26 Ihr Alter: 22 Beziehungsdauer: ca. 2 Monate Bekanntschaft: ca. 4 Monate Beziehung: monogam Gemeinsamer haushalt: nein Problem: Sehnsucht wurde nun zur Depression, Therapie und Antidepressiva Liebe Community, Bei meinem letzten Eintrag, hätte ich mir nicht gedacht, dass ich so tief fallen kann. Auf jeden Fall leide ich seit Monaten unter schweren Depression (Manisch). Habe alles von ihr gelöscht und jegliche Erinnerungen beseitigt, da sie auf weltreise ist und ich zu sehr abhängig geworden bin, sodass ihr letzte Nachricht vor ca. 2 Monaten mir klar machte, dass ich sie verloren habe und ich damit abschließen muss. Dass habe ich getan. Mich nicht mehr gemeldet, andere Frauen gedatet (wobei es mir danach immer schlechter ging). Mittlerweile habe ich auch therapeutische Hilfe in Anspruch genommen. Es hilft mir ein bisschen weiter, jedoch bin ich in so einer Abwärtsspirale, dass ich bereits physische Symptome habe, wie z.B. schwindel, angstattacken, Tinnitus etc. Langsam weiß ich nicht mehr weiter, weil ich eig. nicht mehr so viel an sie denke. Jedoch machen mir jetzt diese physischen Beschwerden zu schaffen, da ich nicht einmal mehr meine Hobbys (sport) genießen bzw. ausüben kann. Möchte gar nicht mehr unter Leute langsam, weil dann sofort wieder der Schwindel und alles kommt. Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Ich fühle mich so Einsam. Jeder spricht immer davon, es ist wichtig für die Entwicklung, alleine zu sein. Aber langsam denke ich, dass ich zu viel Zeit zum nachdenken habe. Kann ein Mensch für solch ein Leid sorgen? Mein Therapeut redet dann immer von unerfüllter Zuneigung/ Liebe in der Kindheit und dass es manche Personen gibt, die dann diesen Trigger wieder Auslösen. Klingt recht plausibel, aber was soll ich damit anfangen? Ich versuch endlich ein positives Mindset zu formen und mir anzueignen. Aber im Moment ist es schwierig, positive Aspekte im leben zu finden. Hat jemand von euch die selbe Leere und Erschöpfung schon einmal gespürt wie ich? Suizidgedanken? Was das Leben für einen Sinn macht, wenn jeder nur das will, was er nicht haben kann (Frauenmarkt). Umgekehrt möchte ich ja auch nicht eine Frau, die sofort erreichbar ist. Und ein gewisser Anspruch hat sich die letzten Jahre auch angesammelt, was die Auswahl der HB betrifft. Wenn es immer nur um dieses Spiel geht, dann ist das einfach entdeuschen oder nicht? Lg Back
  3. Moin Ich greife hier dieselbe Geschichte auf wie in meinem letzten Post. Ich (17) habe jemanden kennengelernt der total zu mir passte (18). Wir haben uns auf Anhieb gut verstanden, sie hat durchgängig Interesse gezeigt durch ständiges necken und so seltsame Fragen wie ob ich an sie gedacht habe oder Berührungen wie streicheln an der Schulter(Außerdem ging die Konversation immer von ihr aus). Außerdem hat sie gefphlt jedes Mal wenn sie was gesagt hat 5 Sekunden lang in meien Augen geschaut... Es hat sich immer so angefühlt als wäre sie attracted. Jedoch habe ich nie genug Interesse gezeigt, nie selbst Berührungen hergestellt lediglich bisschen auf ihre Neckereien reagiert. Dann wurde es irgendwann weniger und ich hatte die Panik meine Chance verpasst zu haben, worauf ich dann etwas dumm gefragt habe (so als wäre ich auf eine Beziehung aus ist es rübergekommen obwohl ich es nicht deutlich so gesagt habe). Nach Absage dann 2 Wochen gewartet und nach nem richtigen Treffen gefragt. Daraufhin kam von ihr, sie wolle mir keine Hoffnungen machen, und dass sie genervt von mir sei, weil ich ihr nicht genug Abstand gelassen habe(ich habe jedoch kaum mit ihr geredet in den 2 Wochen). Sie meinte jedoch, dass es sich "wieder legen würde". Da geht sie so sehr auf mich ein und macht es mir total leicht und ich vermassel es trotzdem, da wäre ich auch irgendwann genervt... Seitdem sind 3 Monate vergangen und wir haben eigentlich gar nicht geredet(sehen uns jedoch fast täglich in der Uni), jedoch fängt sie wieder an mich zu beachten, also beispielsweise zu kommentieren was ich sage oder mir zuzuwinken oder zuzuzwinkern(jedoch sehr selten). Sie hat mir auch wieder geschrieben nur ich konnte aus technischen Gründen nicht antworten. Ich bin jetzt auch viel mehr bereit dazu, zu eskalieren und aktiv zu sein. Ich weiß dass sie auch sehr verschlossen ist und sich sonst generell mit niemandem alleine trifft, weshalb ich denke dass ich auf jeden Fall noch eine Chance habe. Jedoch bin ich mir unsicher, da es eine sehr starke Oneitis ist. Diese Sache ist mir wirklich wichtig und ich will einfach wieder so Spaß haben und mit ihr lachen können wie früher und mehr eskalieren. Wie würdet ihr euch verhalten? Oder denkt ihr ich könnte es für inmer verkackt haben? Naja selbst dann würde ich es trotzdem versuchen, vielleicht suche ich auch nur nach Hoffnung. Ich denke mir dass wenn sie merkt dass ich die Sache mit dem Eskalieren mitrlerweile hinbekomme wieder auf mich anspringt. An dem langen Text merkt man warscheinlich auch, dass ich mir zu viele Gedanken darüber mache. Ach ja und sowas wie next will ich nicht hören, natürlich kann ich es bei anderen versuchen, wahrscheinlich auch ziemlich erfolgreich.
  4. 1. Mein Alter 22 2. Alter der Frau 21 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 1 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Sex, hart, gleichzeitig Zärtlichkeiten über ONS-Standard hinaus 5. Beschreibung des Problems Hab ein HB online kennen gelernt, sie fand da irgendwas was ich geschrieben hab lustig, daraus entstand nachts ein längeres Gespräch, ich hab das Ganze zum Treffen bei mir am nächsten Abend gedreht/geleitet. Ich hab erst nachdem wir schon eine Zeit lang geschrieben haben dann irgendwann zum ersten Mal wirklich ein Bild von ihr gesehen. Ihr Whatsapp-Profilbild ist tatsächlich nicht wirklich attraktiv. Aus irgendeinem Grund war ich dennoch schon vor dem Treffen euphorisiert und hab damit einen Volltreffer gelandet. Vor dem Treffen kam übrigens mehrmals sowas "wenn du wirklich nur unverbindlich chillen willst spricht ja eigentlich nichts dagegen" oder "bin mal ganz offen, hab mich gestern extrem gut unterhalten gefühlt und will einfach mal wieder eine gute Zeit zusammen haben, ganz unverbindlich, ohne irgendwelche Erwartungen" Auf den ersten Blick hab ich direkt gemerkt, dass sie mir sehr gefällt, hat sich bei der Umarmung bestätigt. Hatte lange nicht das Gefühl, dass das Ganze nur Routine ist, sondern konnte als wir nebeneinander saßen sehr extrem spüren, was da zwischen uns ist, und wie gut sich das jetzt anfühlen würde und ja, kam dann auch zum Lay, der meiner Erinnerung nach besser war als jeder Andere bisher. Es war für mich eine Kombination der ganzen positiven Dinge, die ich bisher erlebt habe ohne großartig negative Seiten. Auch von ihrer Seite kam mehrmals deutlich rüber, dass es ihr da ähnlich geht "die Anderen Frauen online haben echt was verpasst", "ein Talent hab ich, aber das heb ich mir fürs zweite Mal auf", "Hast du eine Ausdauer", "ich mags wenn man mich fester anpackt und ich merke schon, du hast da glaube ich auch eine Vorliebe" "du gefällst mir auch" und Ähnliches. Das war für mich Minimum eine neue FB, bei der ich sogar große Lust verspürte, zärtlich zu sein und mit der ich andere Dinge abseits des Bettes erleben wollte (Stand: 1. Lay, hätte natürlich nach dem 2. oder 3. Lay sein können, dass da von meiner Seite das Interesse doch ein bisschen abflacht). War für mich quasi der ideale Start ins neue Jahr mit Potential für alles. Unglücklich lief dann, dass meine bestellten Kondome in irgendeiner Postfiliale rumliegen und erst morgen von mir abgeholt werden können, was dann alles in allem wohl auch mitverantwortlich für ein unschönes Ende war. Im Gegensatz zu mir ist sie 1,2 Mal gekommen, weshalb es nicht unbedingt notwendig war, noch mehrmals auf den Lay zu gehen. Hat sich dann aber beim Rummachen immer wieder ergeben, dass beide Lust hatten. Sie sagte zwischendurch mal, die Pille habe sie "vor fünf Tagen abgesetzt" und grinste dabei, was ich als Scherz ansah. Als wir bemerkten, dass nur noch ein Kondom übrig blieb, was allerdings auch noch irgendwo am Bett zu klemmen schien, also zunächst nicht aufzufinden war, machten wir trotzdem weiter rum, es war eine Art "Andeuten" und ich erkannte bei mir immer wieder ein Kopfschütteln in Kombination mit einem Grinsen als eine Art "Hadern", ob wirs einfach ohne Kondom durchziehen sollten. Allerdings meinte sie vorher zum Beispiel, dass sie mir gerne einen blasen würde, als Lehre aus ihrem Studium allerdings erstmal nur mit Kondom (Gesundheitsrisiko), sie stoppte dann aber, da sie das vorletzte Kondom ja nicht beschädigen wollte. Hinterher tat sie es dann auch ohne. Ich ging also davon aus, dass sie auch beim Sex aus gesundheitlichen Gründen für das Kondom sei und sah das mit der Pille wie gesagt als Scherz. Hatte bei ihr irgendwie keine gesundheitlichen Bedenken, beziehungsweise hätte die zum Ende hin in Kauf genommen, vor allem weil ich befürchtete, mit dem Kondom nichts mehr hinzubekommen, aus mentaler Sicht, da es vorher einmal kurz von meiner Seite aus nicht ging und weil ich sie einfach "komplett" wollte. Wie gesagt, ich hab gedacht, das wird sowieso was Längeres und sie schien ja sehr auf Gesundheit bedacht, weshalb mein Vertrauen da war. Und das Verlangen ihr zu zeigen, dass das Ganze ohne noch besser funktioniert. Sie schien mich von Anfang an in die ONS-Schiene einzuordnen, von mir also zu erwarten, dass ich nichts Längeres will. Sie saß dann auch irgendwann auf dem Bett, als ich fragte, aus welchem Grund "ich weiß ja nicht wie das so läuft, hatte noch nie ein ONS, soll ich noch hierbleiben? So im Laufe der nächsten Stunde müsste ich dann". Hab dann das letzte Kondom wiedergefunden, und demonstrativ auf den Nachttisch gelegt, trotzdem aus den Gründen im letzten Absatz nochmal so "angedeutet", ohne in sie einzudringen, sie hielt mir dann eine Ansprache, die mir sehr unangenehm war, ich antwortete "Machst du hier jetzt einen auf Lehrerin oder wie? Ich dachte, das mit der Pille war ein Scherz!". Ob wir danach nochmal rummachten/ uns umarmten, weiß ich nicht (hoffe es aber), nachdem ich irgendwann im Bad war war sie jedenfalls dabei sich anzuziehen. Sie entschuldigte sich mehrmals für ihren "Ausraster", ich reagierte überhaupt nicht drauf, ignorierte das so ziemlich alles, zeigte nur auf ihr Haargummi, das auf dem Boden vor ihr lag, zog mich auch an und brachte sie dann zum Ausgang. Nachdem wir aus meiner Tür waren fragte ich sie noch "Willst du die Tür jetzt auflassen oder wie?", sie entschuldigte sich wieder, "ich dachte die geht automatisch zu, wie bei meiner Freundin", entschuldigte sich sonst für so ziemlich alles. Ich sagte nicht mehr viel. Am Ausgang des Gebäudes angekommen fragte ich sie dann ob sie ab dort alleine klar kommt, sie meinte ja, machte die Tür auf, drehte sich nochmal um, umarmte mich, sagte: "(Dann) alles Gute Dir noch" ich sagte "Dir auch". Ich lag danach im Bett, hab damit gerechnet, dass sie sich wieder entschuldigen wird, ich ihr sagen werden, dass ich nicht gut fand, wie sie in der einen Situation mit mir gesprochen hat, danach alles weitergeht, weil sie mich genauso will wie ich sie, sie schon vor dem Treffen anhänglich war und beim Treffen ja erst Recht. Hab aber auch irgendwie schon Angst davor gehabt, dass sie sich nicht meldet und hab mir dann gedacht, wie konnte sich das denn bitte noch so drehen, es lief so perfekt und ist am Ende noch so in die Brüche gegangen. Am nächsten Morgen sehe ich dann, dass sie mich blockiert hat, was sich bis jetzt nicht geändert hat, der Lay war am Samstagabend. Ja, ist recht einfach, hätte ich niemals damit gespielt, dass sie beim ersten Date definitiv keinen Sex ohne Sex haben will, die Pille abgesetzt hat oder hätte ich mich zum Ende wenigstens entschuldigt oder mal ansatzweise Dinge gesagt wie "Warum redest du die ganze Zeit von ONS, das muss es doch gar nicht sein", wäre sie nun wohl attracted wie keine Andere. Stattdessen bin ich jetzt Derjenige der weder damit klarkommt, noch wirklich nachvollziehen kann, wie sie so einen extremen Cut vollziehen kann und mir damit vor allem so eine Message übermittelt. 6. Frage/n Fühlt sich gerade fast an wie ne Kontaktsperre nach einer LTR. Einerseits würde es schon Möglichkeiten geben, sie trotz des Blockierens zu Erreichen, andererseits würde das ja mal überhaupt nicht zu dem passen, was ich rüber gebracht habe und sie hätte mir ja auch nicht unbedingt so schnell dieses Ausmaß an Abweisung entgegenbringen müssen. Mich wunderts auch irgendwie, dass sie das durchhält. Falls ich abwarten sollte, ob bzw, wann sie das rückgängig macht, wäre das trotzdem keine gute Basis und nicht einfach darauf zu reagieren, dass das Gegenüber einen nach einem bis auf das Ende für beide Seiten ziemlich perfekten Treffen blockiert. Aber sie ist ja auch ne Frau, weshalb das vielleicht Dinge sind, die ich nicht unbedingt verstehen muss/kann. Keine Ahnung, ist die Zeit da jetzt mein Freund? Der gute Sex und die Anziehung zu diesem HB mein Feind? Bin ich mal wieder der Einstieg in die ONS-Welt für HBs die das ja alle "noch nie gemacht" haben, ohne dass ich das in diesem Fall sein wollte? Sonstige Anmerkungen?
  5. 1. Mein Alter: 25 2. Alter der Frau: 23 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: Unzählige Treffen im SC, richtige Dates noch nicht 4. Etappe der Verführung: Sex 5. Beschreibung des Problems Hallo, war bisher immer stiller Mitleser und bin auch immer gut ohne eure Hilfe zurecht gekommen, jedoch bräuchte ich jetzt mal eine kleine Gehirnwäsche von euch. Ausgangslage: Kenne das HB jetzt schon seit ca. 3 Jahren (Freundin einer sehr guten Freundin) und habe sie deswegen immer nur sporadisch auf gemeinsamen Treffen gesehen. HB war damals noch in einer Beziehung und ziemlich zurückhaltend und still und brauchte ihre Zeit um aufzutauen. Ich fand sie damals schon recht nice. Wir verstanden uns auf Anhieb wirklich gut, habe aber nie wirklich irgendwelche Versuche gestartet mich mit ihr zu treffen. Meistens immer nur rumgeblödelt und viel C&F. (Liegt mir wirklich sehr gut) Die Beziehung war dann irgendwann vorbei. Meine Freundin wollte uns damals schon verkuppeln und meinte irgendwann zu mir, dass Sie HB wohl mal angesprochen hätte, warum sie denn nicht mal mit mir schlafen würde. Antwort war dann, wären ja nur Freunde blablabla. Es folgten auch hier keine Versuche meinerseits. In und nach dieser Zeit habe ich mich wirklich intensiv mit Pick-Up und meinem Social-Skills beschäftigt und habe tatsächlich letztes Jahr ganze 5 Lays geschafft inkl. einer FB die über mehrere Monate ging, was für meine Verhältnisse echt bombastisch war! 😄 Aktueller Status: In den letzten 2 Monaten intensivierte sich der Kontakt echt stark in unserem SC. (Hauptsächlich nur wir 3) Ich merkte, dass sie sich gegenüber mir plötzlich ganz anders verhalten hat und dachte mir, da geht doch was. Meine Freundin steckte mir dann irgendwann, dass sie mich wohl ganz hübsch fände und irgendwann dann, dass sie sich vorstellen könnte auch mit mir zu schlafen. Das ließ ich mir natürlich nicht 2x sagen und baute viel C&F, P&P usw. in mein Game ein, verpasste jedoch ein Treffen zu initiieren, um zu eskalieren. In der Zwischenzeit viele Berührungen & Flirterei zwischen uns. Es folgte viel Getexte bei WhatsApp (ich weiß, nicht gut) und dann auch Ende Dezember eine Party, auf der wir zu 3. eingeladen waren und schließlich bei meiner Freundin zuhause landeten. Saßen nebeneinander auf der Couch und sie sagte ganz klischeehaft „mir ist kalt“, also nicht lange überlegt und sie mit unter eine Decke genommen. Unter der Decke dann gestreichelt und über der Hose ihren Intimbereich bearbeitet. (Diese „Bodys“, die Frauen tragen machen es einem echt nicht leicht) Freundin dann irgendwann ins Bett und wir beide auf der Couch rumgemacht inkl. allem was so drin ist außer Sex. Bin dann irgendwann abgehauen, weil sie bei der Freundin keinen Sex wollte. Danach wieder viel WA Geschreibe und Silvester geplant. Zusammen Raclette und Party machen. Silvester dann auf der Party wieder Makeout vor der Tür inkl. Blowjob in der Wäschekammer 😬 Sie danach mit zu mir genommen und da dann Sex gehabt. Am nächsten Morgen dann auch nochmal. Habe ihr dann irgendwann Mittags ein Taxi gerufen, damit sie nach Hause kommt. Danach dann wieder viel WA Geschreibe & täglicher Kontakt über WA. Mein „Problem“ Sie reist im April nach Australien und will ein paar Monate bleiben, wenn es ihr gefällt. Ich würde die Geschichte gerne länger laufen lassen, muss aber zu geben, dass sie mir schon echt gut gefällt. Ich versuche die ganze Zeit nicht Needy zu wirken was mMn auch gut klappt. Teilweise sehr viele doppeldeutige Andeutungen bei WA, da geht auf jedenfall noch was. Will nur verhindern, dass ich im April als der größte Idiot dastehe weil sie plötzlich weg ist. 6. Frage/n Was würdet ihr in meiner Situation machen? Einfach locker weiterlaufen lassen und hoffen, dass sich meine Gefühlslage wieder entspannt oder wirklich direkt den Cut ziehen, damit ich mich nicht in irgendwas verrenne? Ist es komisch, sie dann einfach mal auf nen Film einzuladen? Also nicht nur ein reines Sex-Treffen? Vielen Dank!
  6. Hallo an euch alle Ich bin einer der grössten Incels überhaupt, sexueller Versager, Eskalationsgehemmter, unverbesserlicher Romantiker...der Schrecken aller Dating-Coaches, willigen Frauen und Evolutionspsychologen...ich möchte euch ein Beispiel geben, wie ich dank dieses Forums mit meiner Oneitis Geschlechtsverkehr hatte: 6 Jahre sind es nun her, als ich im Alter von 28 Jahren zum ersten Mal mit einer Frau schlief. Bis dahin war ich der Ober-Beta/AFC wie aus dem Lehrbuch gewesen, der ständig in Frauen "verliebt" war, sie aber nur aus der Ferne anhimmelte und niemals auch nur ein Date hatte. Damals lernte ich im SC eine hübsche und liebevolle Frau kennen - natürlich war ich sofort unsterblich verliebt in sie! Romantische Schwämereien erfüllten mein Herz...nach einigen Dates nahm ich all meinen Mut zusammmen, küsste sie und siehe da - sie erwiderte mein Begehren...ich war im siebten Himmel. Als wir dann in ihrem Bett lagen, machte ich plötzlich Bekanntschaft mit einem mir unbekannten Phänomen: Ich kriegte keinen hoch! Panik und Katastrophenstimmung machten sich breit, und ich begann unter starkem sexuellen Leistungsdruck zu leiden, ging intimen Situationen sogar aus dem Weg. Noch schlimmer wurde es, als sie mit eine Woche später gestand, dass sie bis wenige Tage vor unserem Date eine Sexaffäre mit einem anderen Mann gehabt hatte - all meine romantischen Träumereien waren zerstört und mein Selbstbewusstsein am Boden. Ich konnte kaum glauben, dass diese süsse, unschuldige Frau sich einfach so mit einem coolen Fickertypen eingelassen hatte. Ich reagierte ihr gegenüber enttäuscht und gekränkt. Zudem entwickelte ich in kürzester Zeit eine enorme Verlustangst und wurde auch von Eifersucht gebeutelt, sobald sie mit einem anderen, halbwegs attraktiven Mann auch nur redete. Glücklicherweise machte sie im Bett immer wieder Annäherungsversuche, bis ich ihr eines nachts gestand, ich hätte Angst davor keinen hochkriegen würde beim Sex. "Mach dir keine Sorgen" flüsterte sie mir ins Ohr und plötzlich hatte ich eine betonharte Erektion. So habe ich als Ober-Beta-Jammerlappen mit Ende 20 endlich zum ersten Mal gefickt! Einige Wochen später trennte sie sich allerdings von mir, mit der Begründung, sie habe sich "nicht in mich verliebt" - dummerweise versuchte ich die Kiste auch noch mit einem Liebesgeständnis und einem Kuscheltier-Geschenk zu retten, was natürlich nach hinten losging (keine Details)..schweren Herzens nahm ich Abschied, gelbe Blätter wurden vom Wind durch die Strassen geweht, es regnete und die Tropfen vermischten sich mit meinen Tränen... Jahrelang litt ich unter Depressionen und einer Oneitis von elefantenartiger Grösse...machte keine Annährungsversuche mehr, lernte keine Frauen kennen. Immerhin hielt ich Kontaktsperre zu meiner Ex und stalkte sich auch nicht (auch nicht virtuell). Dann begann ich, hier im Forum zu lesen sowie Lob des Sexismus und auch viel von "The rational male"...so langsam ging mir ein Lichtlein auf, dass ich bisher wohl etwas falsch gemacht hatte. So ergab es sich, dass ich eine weitere Beziehung hatte (knapp 2 Jahre) und auch einige Techtel-Mechtel mit Frauen aus Singlebörsen...ich bin immer noch Oneitis-gefährdet und habe mit sexuellen Versagensängsten zu kämpfen, aber immerhin sammelte ich so Erfahrungen. Vor einigen Wochen meldete sich meine Oneitis bei mir und ich analysierte alles wie folgt (Fett geschrieben: Analyse, unterstrichen: Meine Handlungen) - Sie schrieb bei Whatsapp "Hallo, was machst du so?" (Sie ist nun 35 Jahre alt, biologische Uhr tickt, möchte Kinder, zwischenzeitlich anderer Macker hatte sie verlassen - das wusste ich von Freunden - also sie möchte nun mich als Orbiter oder Beta-Versorger- alles cool, aber nun nicht zuviel Textgame, schnell abchecken, eskalieren und vielleicht ficken, alles weitere kommt später!) Nach 2 x Nachrichten hin und her schrieb ich ihr, sie solle mich auf ein Bier einladen- ihre Antwort: ok, gerne 🙂 - Wir treffen uns zum Date, ich bin locker und humorvoll, ich achte im Gespräch nur darauf, dass ich mich möglichst entspanne und wohlfühle (sie hat mich als Ober-AFC in Erinnerung, dieses Bild muss schnell korrigiert werden!) - Ich lade einen Freund von mir dazu ein, einen echten Natural mit hohem Laycount, wir machen zu dritt eine lustige Kneipentour (keine Verlustangst zeigen, soziale Kompetenz beweisen) - (Körpersprache der Frau analysieren: Sie berührt mich mehrfach, teilweise bewusst, teilweise "unbeabsichtigt", hält Augenkontakt länger als 3 Sek, ihre Füsse zeigen meistens in meine Richtung) ich nehme sie einmal kurz in den Arm, um ihre Reaktion zu testen: Sie erwidert diese körperliche Geste und legt ihren Kopf auf meine Schulter, also positives Zeichen - (Alternativen/Optionen/plate spinning, dread game) Ich erzähle ihr an diesem Abend von meiner zwischenzeitlichen Beziehung und lasse durchblicken, dass ich auch schon One-night-stands hatte - Nach diesem Abend warte ich, bis sie sich wieder meldet (keine Verlustangst, "ich bin der Preis"), als sie mir schreibt, rufe ich sie an (Phonegame besser als Beta-Getexte mit Smileys Herzchen usw.), sie erzählt mir dabei von ihrem bösen bösen Ex-Macker, ich rede nicht schlecht über ihn, sondern neutral bis freundlich, bleibe entspannt und gelassen und wechsle bald das Thema (Nicht schlecht über andere Männer sprechen, dies würde nur eigene Wertlosigkeit zeigen und wäre AFC-Verhalten) - Paar Tage später treffen wir uns wieder abends, zusammen mit anderen Freunden, gehen in Kneipe und Club, sie shittestet mich ständig: Sie "Du bist nicht gerade der Grösste (Körpergrösse)" Ich "Geld für Beinverlängerung bereits zusammengespart/enstamme glücklicher Zwergenfamilie" (Shittests bestehen, egal wie, Hauptsache Frame halten und nicht ernst nehmen, auch in Körpersprache locker bleiben "an unimpressed man"), sie spricht im Club mit fremdem Typen, ich bleibe locker (Keine Verlustangst, Bereitschaft Frau zu verlieren), ich gebe ihr einen Kuss auf den Nacken, als wir in einer Lounge sitzen (Ohne körperliche Eskalation läuft gar nichts) - Ich begleite sie auf Heimweg ein Stück, sie schlägt dann vor, bei ihr zu übernachten (Hoher Invest der Frau, wenn sie das von sich aus vorschlägt: Also ja sagen!) ich sage ja klaro - Wir sitzen in ihrer Küche, trinken noch was, unterhalten uns, als sie aufsteht gehe ich zu ihr uns küsse sie, wir knutschen bisschen (Was ich früher als AFC nicht wusste: Sofern die Frau den Typen attraktiv findet, erwartet sie Eskalation, dies ist Aufgabe des Mannes und zwar nicht erst nach 50 Dates), ich will ihr noch mehr an die Wäsche, sie blockt verbal ab ("bist du sicher, dass das eine gute Idee ist?) ich höre auf und wir setzen uns wieder hin und unterhalten uns weiter (Last-Minute-Resistance) - Sie fragt mich dann, ob ich in ihrem Bett oder auf dem Sofa schlafen möchte, ich sage in deinem Bett (Ich habe immer noch Leistungsdruck beim Sex, trotzdem lieber ins kalte Wasser springen, als am Folgetag die eigene Nichtschwimmer-Existenz bedauern) - Wir ficken dann die ganze Nacht, zwar teilweise mit etwas schlaffem Schwanz, aber macht trotzdem Laune - Zwischen dem Ficken erzählt sie, sie habe aktuell eigentlich eine Sexaffäre mit einem anderen Typen am laufen (Shit-Test: Männer in Konkurrenz bringen und skurrilserweise genau die Situation wie vor 6 Jahren, daher locker bleiben, keine Eifersucht zeigen, ausserdem klassisches monkey-branching-Verhalten ihrerseits und somit völlig normal, ausserdem einfach akzeptieren und schätzen lernen, dass auch "seriöse" Frauen zwischen ihren LTR sich gerne mal einen "Mann für gewisse Stunden" suchen,Madonna-Whore-Complex überwinden) ich bleibe locker und mache sogar paar lustige Bemerkungen, sogar innerlich bleibe ich entspannt (ich habe den Oneitis-Mechanismus verstanden und ausserdem Optionen/Alternativen, das macht es einfacher) - Am Morgen danach lass ich mir von ihr Kaffee kochen - nachdem sie noch ein letztes Mal gefickt werden wollte, was ich nicht zurückweise- und verabschiede mich ohne grosse Worte oder Anspielungen auf ein Wiedersehen (Alphaficker-Frame?, bin bereit sie zu verlieren) - sie meldet sich 1 Tag später über whatsapp, ich schlage Treffen vor, wir gehen was trinken, keine Annährungsversuche meinerseits, sie legt einmal den Arm um mich, erzählt mir, sie fände mich sehr anziehend usw...seitdem habe ich mich nicht mehr gemeldet und sie auch nicht Es hat sich übrigens alles tatsächlich so zugetragen. Kommentare und Verbesserungsvorschläge sind sehr erwünscht. Also ich glaube, noch mit Mitte 20 wäre so eine Nummer für mich undenkbar gewesen, damals war ich immer jungfräulich und neidisch auf alle anderen, die Sex hatten (v. a. casual sex) und die Alphahengste...aber wer weiss, vielleicht bin ich ja immer noch ein Incel in mir drin, auch wenn ich lieber ein cooler Fickertyp wäre... Ich sage Danke an dieses Forum und alle, die hier mit so vielen Beiträgen anderen helfen und Zeit investieren
  7. Guten Mittag liebe PUAler, kurz zu meiner Person. Bin 23 Jahre, lebe in Berlin, hatte schon KC, aber noch nie eine Freundin oder FC. Ich war das ganze Jahr 2019 sehr unaktiv was Frauen anging. Ein bisschen Tinder, aber sonst nix. Durch ein Projekt meines Studiums hab ich vor 2 Monaten ein Mädchen kennen gelernt und wir haben uns super verstanden. Nun kam es, wie es kommen musste, ich hab eine Oneitis wie aus dem Lehrbuch entwickelt. Nach einem Monat hab ich sie nervös nach einem Date gefragt (Date gennant, einer von vielen Fehlern) und sie hat zuerst zugesagt, aber dann an einem Tag darauf abgesagt, dass sie grad keine Kontrolle über ihr leben hat und deshalb nichts starten will. Es wahr ein sehr sanfter Korb, weshalb ich ihn nicht als solchen aufgefasst habe. Anyway wir haben weiterhin geschrieben und uns im Rahmen des Projekts getroffen. Vor 2 Wochen hab ich ihr ein erneutes Treffen mit exakter Zeit und Ort vorgeschlagen und sie hat wieder akzeptiert. Es war eine Woche im Vorraus und sie hat am Abend davor erneut abgesagt, dass sie grad keine Beziehung will und für was lockeres ihr das Risiko mit dem Projekt zu groß ist. Ich hab angefangen zu diskutieren, meine Oneitis kam durch und ich hab mich maximal betarisieren lassen. Nach der Woche hab ich es nun verarbeitet und hab daraus jetzt energie schöpfen können, mein Leben zu ändern. Ich hab heute morgen das DJBC angefangen und es läuft bisher ganz gut. Wir sehen uns morgen wegen dem Projekt erneut und es wird auch noch eine ganze Zeit so gehen. Mir ist bewusst dass es ein Fehler war, etwas am "Arbeitsplatz" anrzufangen, ohne mir darüber gedanken zu machen, welche Konsequenzen es haben könnte. Ich bin mir nicht sicher, ob ich das Projekt verlassen sollte. Ansich wäre das kein Problem. Nur hätte ich, wenn ich ihr sonst über den Weg laufe, das Gefühl dass ich vor meinem Problemen weggelaufen bin. Ich werde morge den Weg einschlagen, positiv und witzig zu sein um wenigstens ein bisschen Dominanz wieder herzustellen. Ich werde versuchen zu screenen, wie sie reagiert. JF Hinterhausen Ende Auf ein besseres Ende 2019 und gutes 2020!
  8. Hallo, zu meiner Schande muss ich gestehen das ich mich gerade zum dritten mal angemeldet habe. Mein erstes Konto habe ich aufgrund Paranoia zur Ähnlichkeit meinen üblichen Nicks gelöscht. Mein zweites Profil weil ich mit der Wahrheit nicht umgehen konnte. Wie dämlich. Ihr habt es also mit einem beratungsresistenten Typen zu tun - hoffe jedoch auf Besserung meines Verhaltens... Sorry! Um es vorwegzunehmen: Ich hatte bisher wenig Kontakt mit Frauen, eine Beziehung die 4 1/2 Jahre hielt aber - wie ich erst danach festgestellt habe - nur dazu da warum jemanden zu haben der mich liebt. Sie war die totale LSE Frau (so wie ich als Typ) und ich war in meinem Verhalten dem PU sehr Nahe. Hatte ich doch nichts zu verlieren, außer meiner Komfortzone. Wäre da nicht die Sache mit dem Karma. My Name is E... Äh ne, doch nicht. Ich befinde mich nun vermutlich genau in der umgedrehten Situation. Hier mal die benötigten Eckdaten: 1. 28 2. 37 3. monogam, aber wohl eher MTR(?) 4. Sind nicht offiziell zusammen (ging von ihr aus...) jedoch seit 7 Monaten exklusiv 5. 1 Monat kennenlernen, danach Urlaub und seitdem tägliche Übernachtungen (verläuft aber auch gerade eher) 6. Anfangs mit viel Sex, seit ein paar Wochen maximal einmal täglich, Tendenz rasch sinkend 7. Keine gemeinsame Wohnung 8. Ich bin ein AFC(?), holt mich hier raus 9. Ne ganze Menge, ich schreibe unten gleich weiter: So, soviel zu den wichtigen Infos. Die Sache ist wie folgt: Ich habe mich recht rasch in Sie verguckt da Sie all das ist was ich nicht bin, meine besten Seiten aus mir rausgekitzelt hat. Hatte ein geringes Selbstwertgefühl, war Eifersüchtig (durch ersteres), verschlossen (durch ersteres), Verlustängste (durch ersteres) und wohl einfach der Nice Guy. Wurde von ihr aufgerissen. Sie ist extrem(!) offen, fröhlich, modelt und ist verrückt, HSE (aber manchmal LSE Züge? Eher zu HSE bzw. völlig überhoben vom wirklichen können kommt mir vor aber ich kann das nicht richtig einschätzen...). Jung geblieben - ihr Alter sieht man ihr nicht an. Vermutlich sprang sie auf mich an weil ich nix von ihr wollte. Habe sie erst abgewiesen aber sie hat nicht locker gelassen - ich wollte eigentlich nur in Ruhe trainieren. Hab durch Sie auch erst gemerkt wie heiß ich aussehe (sorry :P) und das mich viele Mädels wohl einfach vernaschen möchten. Gute Sache, aber wenn da nicht meine persönlichen "Defizite" wären. Wie erwähnt hatten wir anfangs extrem viel Sex - ich war täglich bei ihr und einfach total unsicher - wusste ich doch nicht was so eine von mir wollen würde. Sie hat mehr männliche Freunde und natürlich auch Leute die sie ständig angraben. Erst war ich eifersüchtig - habe aber eigentlich kein Drama gemacht, außer einmal... Schlimm genug. War aber doch etwas verärgert wenn sie zum bumsen eingeladen wurde - vor allem da ich ja auch in die Richtung geshittestet wurde wie sonst was. Habe mir immer eingeredet das wäre wohl normal bei so heißen Frauen und ich muss einfach lernen damit umzugehen da ich halt nicht so viel Erfahrung mit so etwas habe. Ging weit über meine persönlichen Grenzen, war aber schon so sehr in nem Film das ich meine Gefühle immer gut verdrängt habe. Das kann ich sehr gut - habe ich mich doch in meiner alten Beziehung selbst belogen. Die Sache mit ihr hat ja auch gute Dinge - ich lerne für mich einzustehen, sie zeigt mir das schon gut auf. Ebenso auf mich zu schauen. Wie es natürlich kommen musste leidet die Attraction zu mir sehr durch mein Handeln. Ich komme mit dem Spagat zwischen "Player" und "Der Freund" nicht klar. Gut, Player bin ich wirklich keiner aber ihr wisst hoffentlich was ich meine. Ich übersteuere halt und bin eher AFC als "Der Freund"... Vermutlich kann ich das nicht mehr herumreißen, so weh es mir tut. Auch wenn meine Oneitis vielleicht noch aus mir schreit aber genau so etwas habe ich mir früher immer gewünscht. Ein kluges, offenes, scharfes Mädel das sportlich ist und mit der ich einfach ne gute Zeit haben kann. Sie bestätigt mir auch oft das wir in vielen Dingen Seelenverwandt sind und sie das, was mich gerade triggert, selbst schon durch hat. Aktuell gibt es mMn keine Punkte mehr die mich wirklich aufregen (Eifersucht, etc.), aber der Attractionverlust bis zum jetzigen Punkt ist jetzt mein Problem. Natürlich kann man argumentieren dass das Ablaufdatum erreicht ist und ich durch diese Gedanken immer noch kein Selbstwertgefühl habe - mag sicher ein wenig stimmen, wenngleich ich das schöne halt nicht gern aufgeben mag... Kurzes Beispiel dazu: Waren vor kurzem eine Woche Urlaub im nahen, fremdsprachigen Ausland (4h Fahrt). Auf der Heimfahrt sollte ich fahren, tat dies für eine Stunde und dann machten wir nen Zwischenstopp zum essen. Dort trafen wir dann ein paar Jungs die am Feiern waren und wir haben uns dann irgendwie dazu gesellt und ich hatte Spaß und fragte ob es okay sei dass sie heim fahre, würde dann etwas trinken - war okay und auch sie hatte Spaß und nie was gesagt. Nach ein paar Drinks sind wir dann recht spät am Abend nach Hause. Mitten auf der Fahrt macht sie mich geil und hört dann einfach auf nur um dann zu schmollen. Zuhause hat sie mich quasi aus dem Auto gesetzt und mit nem 1s Kuss und ohne Worte verabschiedet. Ich war dann pissig und hab gefragt was das soll. "Ja, war so müde und wär fast eingeschlafen weil ich jetzt ja fahren musste". Das sie früher heim will war nie das Thema. Hab dann gesagt ich schätze sehr das sie gefahren ist und ich Spaß mit den Jungs haben konnte. Am nächsten Tag hab ich mich nicht gemeldet und am übernächsten Tag war sie überfreundlich. Ist so ein verhalten nur dazu da um mich zu beeinflussen? Ich weiß schon das ich mich auf mich konzentrieren sollte. Habe Hobbies denen ich nachgehe nur mittlerweile fast keine Freunde mehr da ich mich von denen getrennt habe - speziell nach dem Umzug in eine Stadt - ich mag einfach keine sinnlosen Saufkumpanen mehr haben. Eines der Hobbies teile ich mir mit ihr (geht nur zu zweit) und das macht mich umso glücklicher, eigentlich. Aber auch Angst. Verlustangst ich hör dir trappsen. Manchmal denke ich, ich bin an eine Narzisstin geraten und ich bin der Co-Narzisst. Weiß nicht ob ich das über-analysiere oder ob es einfach meine aktuellen persönlichen Defizite sind. Sie sucht extreme Bestätigung und gibt oft an - in Bereichen in denen ich besser bin und mir denke "Mädel, schön wenn du so selbstbewusst bist und vor anderen prahlst, aber so stimmig ist das nicht" - die anderen eh sichtlich unbeeindruckt sind. Ich weiß nicht ob ich hier zu wenig aus mir rauskomme oder sie zu viel (und eines ist sicher: durch ihr Selbstbewusstsein ist ihr das egal was ja auch gut ist, aber für meine Entwicklung finde ich den Grat nicht). Irgendwie bin ich, wenn ich das lese, geschockt was ich hier für ne Pussy geworden bin. Hab ihr heute Essen in die Arbeit gebracht weil wir über unsere Pläne am WE quatschen wollten. Ich mein, ich mach es ja gern aber meine Fresse, was mach ich da?.. Vermutlich auch lächerlich Ihren Kollegen gegenüber die sie heiß findet... Gerne würde ich wissen wie/ob ich mit ihr noch auf einen Weg komme in dem ich wieder Stärke ausstrahle - mit dem Risiko sie zu verlieren (wohlgemerkt!). Andere Frauen habe ich wenige, vor allem da ich nicht weiß wie ich das rechtfertigen solle wenn ich mich hier einfach andere Mädels anquatsche. Will ja nix von denen. Klar unterhalte ich mich mal gut mit welchen - was sie auch im Urlaub gemerkt hat aber das bleibt natürlich auch nur beim quatschen. Durch sie habe ich aber zumindest gemerkt das mich auch andere (sau heiße Mädels) im vorbei gehen anlächeln. Mein erster Tag im München-Urlaub hat mich da echt ordentlich Freude bereitet als so ein HB8/9 Gerät sich herdreht und lächelt. Sie wär zwar nicht mein Typ gewesen (da so schicki micki) aber trotzdem. Als ich mal mit ner Arbeitskollegin unterwegs war gab es schon mächtig Drama ihrerseits... Hab es trotzdem gemacht aber hätte schon noch souveräner sein können - und da finde ich nie Gründe wieso ich das denn überhaupt mache oder will... ... oder sollte ich das wirklich beenden? Vermutlich wäre es das richtige, ich weiß, es gibt noch so viele andere Mädels bei denen ich gut ankommen würde, aber meine Art lege ich dann ja trotzdem nicht plötzlich ab und muss sowieso daran arbeiten. Also wieso nicht noch gemeinsam?.. Danke...
  9. 1. 28 2. 24 3. ein richtiges Date, danach ca. 12 weitere Treffen 4. - Absichtliche Berührungen, Küssen 5. Beschreibung des Problems Schonmal sorry für den langen Text. Aber glaube das ist hilfreich um die Sache besser einzuschätzen. Hatten ein richtiges Date, waren uns aber danach einig dass der Funken nicht wirklich übergesprungen ist. Sind dennoch weiterhin in Kontakt geblieben und ein paar Wochen später kam die Frage ob ich nicht mal vorbeikommen will zum Fernsehen. Haben uns dann bestimmt so 12, 13 mal bei ihr getroffen, immer viel gelacht, hab mich aber nie getraut zu eskalieren bzw. haben ein, zweimal gekuschelt aber mehr ist nicht passiert. Direkt in den ersten Wochen hatte sie auch mal gefragt ob ich nicht mal bei ihr schlafen möchte aber da konnte ich nicht. Auf jeden Fall haben wir während der Zeit als wir uns getroffen haben bestimmt einen Monat jeden Tag geschrieben. Nur irgendwann kam von ihr weniger, kaum noch FRagen und sie ist Fragen nach Treffen ausgewichen. Hab dann gefragt was los sei und sie meinte sie möchte zur Zeit keine Beziehung und sie reiche ihr selbst erstmal genug. Hab dann den KOntakt eingestellt. Zwei Wochen später hat sie mich dann wieder angeschrieben.Haben ein paar Sätze ausgetauscht und dann wieder Funkstille ne Woche, wollte ihr auch nicht hinterher rennen. Das ging dann drei vier Wochen so in denen sie immer so einmal die Woche gefragt hat was ich so mache bis sie mich gefragt hat wann wir uns denn mal wiedersehen. War dann wieder bei ihr und hat sich wieder richtig schön angefühlt. Hab mich nur nicht getraut zu eskalieren. hatten dann noch zwei weitere Treffen, dann war sie im Urlaub und wollte telefonieren und hat mir dann auch geschrieben dass ich ihr doch mal mehr zeigen sollte dass ich sie mag. Direkt nach dem Urlaub hat sie dann gefragt ob ich vorbeikommen mag, war dann auch da und hab mich endlich getraut sie zu küssen. War auch sehr lange und intensiv. Tage später hab ich dann schon beim Schreiben gemerkt dass sie wieder nach weiteren Treffen ausweicht bis sie mir schließlich geschrieben hat dass wir uns besser nicht mehr sehen sollten, weil sie mir keine Hoffnungen machen will. War dann ziemlich am Boden weil sie mir ja zwischendurch oft Signale gegeben hat mal offensiver zu sein. SIe wollte sich nach den vier Monaten seit den wir uns kennen noch nicht mal aussprechen, hab sie dann dann doch noch überredet zu telefonieren. Da meinte sie dann, dass sie in den Tagen vor dem Kuss auch dachte da wäre mehr, aber das hätte sie dann einfach nicht gespürt bei dem Kuss. und allgemein wäre ich einfach viel zu nett. wir können ja ab und zu nochmal schreiben oder sowas und müssen den Kontakt ja nicht komplett abbrechen. Danach war ich halt ziemlich fertig. War irgendwie schon ziemlich tief drin in einer Oneitis. Das fing irgendwann an als sie anfing weniger zu schreiben, da gings mir immer schlecht wenn sie ausgewichen ist oder wenig geschrieben hat. Und als ich dann mal bei ihr war gings mir wieder super. Insgesamt hab ich im Nachhinein auch das Gefühl dass sie einfach nur Aufmerksamkeit brauchte. Hat mir auch oft geschrieben wenn ihr langweilig war usw. Und ich war bzw. bin halt jemand der dann einer Frau auch viel Aufmerksamkeit schenkt, schnell zurück schreibt, immer verfügbar ist usw.. Und durch dieses Spiel oder was auch immer das von ihr war, mich immer wieder fallen zu lassen und dann wieder Hoffnungen zu machen war ich irgendwann ziemlich emotional abhängig von ihr. Hab dann auch alles hinterfragt was ich ihr geschrieben habe usw und mir selbst Vorwürfe gemacht und sowas. Klar weiß ich jetzt auch dass ich sie spätestens bei ihrem ersten Besuch zu hause hätte küssen müssen und nicht erst nach vier Monaten freundschaftlicher Treffen. Dennoch versteh ich vieles von ihr einfach auch nicht. Sie hatte auch mit ihrem letzten Freund Schluss gemacht weil er einfach zu nett war und ihr gar keinen Widerstand gegeben hat und sowas. Aber sie machte mir halt schon eindeutige Hoffnungen zuletzt und dann küss ich sie extrem lange und ein paar Tage später dann die Abfuhr. Einfach nicht verständlich für mich. Sie sagte zwar immer dass sie mit sich selber grad genug zu tun hat usw. aber wieso dann immer diese Hoffnungen machen? Seitdem sind jetzt auch 6 Wochen vergangen. Denke leider immer noch fast jeden Tag an sie, haben uns aber auch nicht mehr geschrieben. Klar wünsche ich mir irgendwie dass wir wieder KOntakt haben und sie mich mal fragt was ich so mache aber ich weiß auch dass mich das nur wieder viel kaputter machen würde wenn sie mir dann wieder Hoffnungen machen würde. Fakt ist dass ich einfach nicht so richtig los komme aus diesen Gedankenspielen. Ich heb sie völlig unnötig auf ein Podest, weil sie wenn ich genauer drüber nachdenke eigentlich gar nicht so tolle Eigenschaften hat aber irgendwie hat sie es geschafft dass es sich irgendwann bei mir wie Verliebtsein angefühlt hat was es aber auch nicht wirklich ist. Jetzt hat sie in einem Monat Geburtstag und ich bin hin und her gerissen ihr wenigstens zu gratulieren weil sie ja meinte dass wir ja befreundet bleiben können. Eigentlich kenn ich die Antwort ja schon selbst und sollte noch sofort ihre Nummer löschen und ihr nie wieder schreiben aber irgendwie ist immer noch Hoffnung da bzw. das Gefühl dass sie irgendwann doch nochmal Interesse hat und ich dann wesentlich selbstbewusster auftrete. Ich weiß das klingt alles ziemlich absurd und ich sollte sie abschießen, aber das fällt mir so extrem schwer, obwohl es schon 6 Wochen her sind dass wir Kontakt hatten. Vielleicht hat ja jemand ein paar Tipps für mich. Danke euch 🙂
  10. 1. Mein Alter: 30 2. Alter der Frau: 31 3. Art der Affäre: "normal", Arbeitskollegen 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? beide Single, auf Arbeit geheim 5. Dauer der Affäre: ca. 3 Monate 6. Qualität / Häufigkeit Sex: min. 2x die Woche, von Anfang an sehr gut (inkl. Spielzeug, an verschiedenen Orten, multiple Orgasmen etc.) 7. Beschreibung des Problems? Komplette Story: Hallo zusammen, habe eine Arbeitskollegin auf einer Firmenfeier kennengelernt. An dem Abend nur viel unterhalten und getanzt, auch scheinbar erstmal kein großes sexuelles Interesse von beiden Seiten auf den ersten Blick. Zwei Wochen später zufällig im Büro getroffen, unterhalten und danach Kontakt über Whatsapp/Instagram. Einige Tage nur Kontakt über Social Media, dann 1-2 mal zum Mittagessen getroffen und schließlich im Fahrstuhl den KC gelandet. Sie war daraufhin zurückhaltender, da sie eigentlich nichts mit Arbeitskollegen hat. Ich bin da eher locker und habe die Aussage schon so oft gehört, dass ich mir dabei nichts gedacht habe. Was sich als richtig erwies, einige Tage später meldet sie sich Abends bei mir und kommt spontan bei mir vorbei, direkt FC. Nach dem ersten FC folgend zwei weitere Treffen, bei denen sie spät abends zu mir kommt und nach dem Sex nach Hause fährt. Zu ihr können wir nicht, da sie noch mit ihrem Ex-Freund zusammen wohnt und gerade auf Wohnungssuche ist. Die Woche darauf fuhr ich auf ein Festival (Dauer: 5 Tage) und habe mich während dieser Zeit quasi nicht bei ihr gemeldet, da ich mein Handy während der Zeit durchgehend im Zelt gelassen habe. Bei meiner Rückkehr ist sie enttäuscht, dass ich mich nicht gemeldet habe und möchte die Affäre beenden, da es ihr sehr wichtig ist viel Kontakt zu haben. Ich teile ihr meine Vorstellung über Kontakt während einer Affäre mit und wir beenden die Sache zunächst einvernehmlich. Nach zwei Tagen Freeze Out meldet sie sich erneut und sagt sie vermisst mich und will an ihren Erwartungen arbeiten und wünscht sich nur ein bisschen Entgegenkommen von meiner Seite. Fand ich erstmal nicht dramatisch und hab eingewilligt. Habe ihr offen mitgeteilt, dass ich meinen Prinzipien treu bleibe und mich nicht groß ändern werde, da ich mich sonst nur verstellen würde. Sie schätzte die Offenheit/Ehrlichkeit, auch in anderen Themen. Wir haben uns weiter getroffen, jedes Mal Sex. Das hat geklappt, bis sie mit einigen Freunden in den Urlaub gefahren ist für eine Woche. Daraufhin auch wieder: "ich glaube das reicht mir nicht", "du vermisst mich anscheinend nicht", "ich weiß was ich will und so stell ich mir das nicht vor". Ich respektiere ihre Meinung, sehe aber kein Fehlverhalten von meiner Seite. Nach einem langen Gespräch über Vertrauen, Beziehungen etc., teilt sie mir mit, dass sie sehr unsicher ist, seitdem sie eine Beziehung mit körperlicher Gewalt hatte, in welcher sie auch betroffen wurde und daher nicht verarscht werden will. Ich konnte ihr zu den Themen viel Input geben und habe versucht ihr wirkliches Selbstbewusstsein zu steigern und ihr beizubringen, dass sie sehr viel auch alleine schaffen kann, da sie eine starke, tolle Frau ist. Denke so in dem Zeitraum haben dann auch Gefühle bei ihr eingesetzt, was sie durch die Blume kommuniziert hat. Die nächsten Wochen/Monate haben wir uns nun regelmäßig getroffen, viel guten Sex gehabt und tolle Sachen unternommen. Das einzige "Streitthema" blieb aber, dass ich mich ihrer Meinung nach zu selten melde. Wir haben uns für eine Affäre ziemlich oft gesehen und hatten meiner Meinung nach auch keine Chance uns mal wirklich zu vermissen. Nun bin ich auf einer zwei-wöchigen Geschäftsreise gewesen und hatte nicht viel Zeit, mehr als 1-2 Telefonate und ein bisschen Whatsapp kamen von meiner Seite nicht. Am Tag meiner Rückkehr hatte sie Geburtstag, ich rief sie an und sie fragte, ob wir uns sehen wollen. Innerlich konnte ich das nicht direkt bejahen, dass merkte sie auch direkt am Telefon. Wir beendeten das Gespräch, sie schrieb mir kurz danach eine wütende Nachricht. Ich rief sie daraufhin an und wir beendeten das Ganze. Komischerweise ist mir das sehr schwer gefallen, was bei Affären ungewöhnlich für mich ist. Seit Tagen denke ich nach, ob es die falsche Entscheidung war und mir nach 5 Jahren ohne LTR nicht der Mut fehlt mich zu öffnen, um mal wieder richtig zu investieren um eine LTR zu führen. Ich habe wirklich Lust eine feste Partnerschaft einzugehen, gleichzeitig möchte ich mir auch selbst treu bleiben und mich nicht verstellen. Seit dem Telefonat habe ich mir in keinster Weise bei ihr gemeldet und war viel privat unterwegs. Heute meldete sie sich und sagt "das es ihr schwer fällt und sie nicht will das ich denke, dass sie einfach so abstellen kann was da war". Ich bin normalerweise immer sehr konsequent und offen in meinem Verhalten und meiner Kommunikation, nur das hat mich jetzt wieder ins grübeln gebracht und ich komme selbst nicht weiter, meine guten Freunde haben unterschiedliche Meinungen, daher nun der Post hier. Fragen: - Sie ist eine tolle Frau. Habe ich hier eine gute Gelegenheit verschwendet, wegen unterschiedlicher Vorstellungen? - Trotz weiblicher Alternativen habe ich mehr Lust auf sie, kann mir aber momentan auch nicht zu 100% eine Beziehung mit ihr vorstellen. Was habe ich für Möglichkeiten mir hier selbst Klarheit zu verschaffen? Einfach versuchen? - Mache ich mehr daraus, als es eigentlich ist?
  11. Also zuerst mal Ich bin 17, Sie 18(beide noch keine beziehung gehabt) und Mitstudentin im ersten Semester an der Uni. Kenne sie seit so 2 Monaten und sie war immer recht interessiert, Ich könnte unzählige Dinge auflisten, welche auf Attraction ihererseits schließen lassen, bspw absichtliche Berührungen, Steicheln, Fragen nach bestimmten Sachen wie z.B ob ich vorm Schlafen an sie gedacht habe und so weiter. Jedenfalls wollte ich sie vor einer Woche nach nem Treffen fragen, unerfahren wie ich bin kam es dann aber so rüber als wollte ich direkt eine Beziehung. Da hab ich natürlich nen Korb kassiert. Seitdem ist unser Verhältnis ganz anders, sie redet nur ganz selten aus Höflichkeit mit mir und hängt mit jemand anderen rum wen sie auf genau die Art und weise behandelt wie mich zuvor(gibt ihm z.B irgendetwas worauf er aufpassen soll). Ich habe sogar bemerkt wie sie ihn mal versehentlich mit meinem Namen angesprochen, keine Ahnung ob sowas zufällig passiert. Also war jetzt mein Plan es morgen nochmal zu versuchen ein Date zu vereinbaren. Mein Problem ist halt dass sie die letzte Woche kaum mit mir geredet hat und null Interesse zeigt. Irgendwelche Ratschläge? Außerdem, falls sie nein sagt, soll ich versuchen sie weiter zu überreden oder warten/sie vergessen?
  12. Hi, 1. Mein Alter 28 2. HB5 20 3. 2 Dates 4. Leichte Berührungen, Sexuelle Berührungen, KC, FC? Vor ca. 4/5 Wochen hat mich HB auf WhatsApp angeschrieben, nachdem Sie meine Nummer von unserer Freundin bekommen hat. Haben (meiner Meinung nach) viel zu viel getextet. 97% aller Konversationen hat sie begonnen, jeden Tag. Haben uns dann nach ca. 2/3 Wochen das erste mal bei der besagten Freundin und ihrem Freund getroffen und sind dann Abends auf ein Stadtfest gefahren. Bis dahin ist auch noch nicht viel passiert bis auf leichte unabsichtliche Berührungen von beiden Seiten, haben uns aber gut verstanden. Haben dann bei unserer Freundin im Gästebett geschlafen bis dahin ist auch nichts passiert außer leichte Berührungen. Weiterhin haben wieder viel getextet von ihrer Seite über alles mögliche. Teilweise auch soviel, auch belanglose Dinge, bei denen Ich gar nicht wusste wie ich sie beantworten sollte. Manche solcher Dinge habe ich dann einfach mit einem "Ok" beantwortet. Darauf hin kam dann auch öfters einfach nur ein "ja", welches mir so vorkam als ob sie möchte das ich irgendwas schreibe. Jedenfalls habe ich Sie dann nach einem weiterem Date gefragt, was sie erstmal mehr oder weniger verneinte, weil Sie generell viel um die Ohren hat und auch am Wochenende arbeiten muss. Ich war dann auch noch so blöd und habe ihr geschrieben, das ich eigentlich mehr für Sie empfinden würde. Sie ist darauf nicht großartig eingegangen, geantwortet das der Altersunterschied zu groß wäre und das sie eigentlich nichts mit jemandem aus ihrem Freundeskreis anfangen will. Sie hat dann weiterhin mit mir getextet, es kamen dann auch noch paar Negs von Ihrer Seite und sie hat immer noch fast alle Konversationen begonnen. Letzten Donnerstag hat Sie mir dann geschrieben das Sie doch mit mir und Ihrer Freundin und dem Freund in den Club geht. So und ab hier geht es eigentlich los, wir hatten jede Menge Spaß aber auch VIEL zu viel Alkohol getrunken, hier und da bisschen C&F betrieben paar Negs und auch Hände gehalten, irgendwann hat sie dann angefangen ständig mit irgendwelchen anderen Kerlen zu quatschen, was mich dann im Vollrausch aus der Bahn geworfen hat und ich dann einem davon klar gemacht hab das er sich aus dem Staub machen soll, da Sie mir gehören würde. Darauf hat sie auch erstmal eigentlich gar nicht reagiert. Wir wurden dann irgendwann von dem Taxi nachhause gebracht wo sie dann auch in meinen Armen eingeschlafen ist. Wir haben uns dann ins Gästebett gelegt, noch kurz über irgendwas belangloses gequatscht, danach haben wir uns eine Zeit lang innig geküsst, dann kam es zum fc. (mehr oder weniger) Gelaufen hat das aber auch nicht so richtig,da wir eigentlich viel zu betrunken waren (wahrscheinlich eher ich). Sie hat mich dann am nächsten morgen noch geweckt, da wir beide früh raus mussten, da wir beide noch was anderes vorhatten. Sie hat mir dann zwei Stunden später geschrieben das es zwischen uns nicht passt. Auf die Frage was nicht passt hat sie dann geantwortet, es liegt an meinen Erfahrungen und Charakter. Ich hab darauf geantwortet das, dass Thema ja jetzt sowieso erledigt sei, worauf sie dann meinte das Ich jetzt bestimmt nichts mehr von Ihr wissen will, was ich aber verneint habe und das Quatsch sei. Sie hat dann mit einem "ok" geantwortet. Seid gestern vormittag war dann bis heute Funkstille, bis sie dann nochmal nachgelegt hat. Sie war tierisch angepisst, dass ich zu dem Typen gesagt habe sie gehöre, nur mir. Habe dann geschrieben das, dass blöd von mir war und mich nochmal versucht zu entschuldigen. Sie hat mir dann nochmal klar gemacht,dass es zwischen uns nicht passt. Ich habe dann einfach mit einem "ok" geantwortet weils mir dann auch zu bunt wurde. 3 Stunden später kam dann einfach nur wieder ein "ja", habe aber jetzt auch nichts mehr geantwortet. Komisch ist Sie hat heute 3 mal ihr Profilbild bei Whatsapp geändert. Keine Ahnung ob ich mich noch mal melden soll?(Wahrscheinlich erstmal nicht) Oder hoffen das Sie sich vielleicht noch mal meldet? Also sehen werden wir uns wahrscheinlich schon noch durch unsere Freundin, sollte ich es dann nochmal versuchen und eskalieren?Oder eher nicht? Ich schätze mal es war ein Fehler soviel Alk zu trinken und beim FC hab ich dann alles letzendlich alles versaut. Hatte mir eigentlich mehr vorgestellt. Schonmal Danke für eure Antworten.
  13. Peddler

    Was soll ich machen?

    Moin, ich, männlich, 16 Jahre alt habe mich ziemlich in ein HB, Alter 16, verguckt. Ich kenne sie schon seit nem Jahr, aber erst seit ein paar Wochen habe ich mehr Kontakt mit ihr. Im Sommer sind wir oft zusammen ins Freibad und es kam auch des öfteren zu KINO, trotzdem waren immer Freundinnen von ihr dabei. Ich habe gemerkt, dass mir und auch ihr die Zeit sehr viel Spaß gemacht hat. Nach dem Sommer haben wir und dann ein paar Mal auf Parties getroffen. Sie war wieder sehr stark auf KINO aus aber wollte irgendwie immer bei ihrer Freunden bleiben. Wir haben uns dann mit einem Kumpel bei mir zum Filme anschauen verabredet und sie hat ohne zu zögern bei mir im Bett gepennt. Ich dachte, dass ich nach dem Abend was ernstes daraus machen könnte, aber seit dem kommt sie mir ziemlich abweisend rüber und will sich nicht alleine mit mir treffen und wenn ich sie zufällig auf Feiern treffe redet sie kaum mit mir. Ich habe jetzt Mal probiert den Kontakt ein bisschen runterzuschrauben und mehr mit anderen Mädchen zu machen, aber sie geht mir nicht mehr aus dem Kopf. Normalerweise ist Erfolg bei Mädchen in meinem Alter eigentlich kein Problem. Soll ich sie vergessen oder schlagt ihr was anderes vor? Danke schonmal für die Hilfe
  14. 1. 31 2. 25 HB7 3. 1 Date 4. Sex (ONS) 5. Mich hat ein HB im Club nach vorausgegangem intensivem EC angesprochen, dann miteinander getanzt und bald unkompliziert KC auf der Tanzfläche. Sie meinte mein Freund sei ein sehr schlechter Wingman (der Ausdruck machte mich schon stutzig, ob es sich hier um ein Cat handelte??) Vorher hab ich beobachtet dass mehrere andere Typen sie approachen wollten, jedoch alle gekorbt wurden. Mit NC das Set geschlossen und von da an Game über Whatsapp. Sie meinte wenn mein Freund nicht dabei gewesen wäre, sie hätte mich am liebsten gleich noch in der selben Nacht im Auto "weggeflankt". Nach ein paar Tagen C&F auf Whatsapp kam von ihr eines Abends eine "einmalige" Einladung zu ihr ins Bett zu kommen. Wir wohnen 150 km auseinander, ich sofort zu ihr hingefahren, sofort die ganze Nacht durchgevögelt so geil waren wir aufeinander, der Sex war wirklich sensationell! Die Tage danach wieder Whatsapp, Anspielungen Ihrerseits, dass ich ein krasser Ficker wäre, sie in den siebten Himmel gefickt hätte und von Ihrer Seite durchaus eine Wiederholung möglich sei. Ich sagte im C&F Stil, nach dieser wilden Nacht brauche ich erstmal 3 Monate Regenerationspause von ihr. Beruflich bedingt hatte ich die Wochen danach auch überhaupt keine Zeit aufgrund der Entfernung, wir hielten aber über WA alle paar Tage regen Kontakt. Ich erzählte ihr dass ich mit einem Mädel in Kontakt bin das mir aber deutlich zu jung ist und sie soll mir Ratschlag geben wie ich das Mädel abschütteln kann. Anscheinend löste diesr Sachverhalt bei ihr große Attraction aus. Obwohl es erst ein ONS war, nannte sie mich in dieser Zeit bereits sehr vertraut Schatz und Schnuckl usw, wo ich mir dachte, ich bin doch noch lange nicht in einer LTR mit dir, wieso zur Hölle diese Kosenamen? Irgendwann keine Antwort mehr von ihr. 3 ganze Wochen Funkstille. Nach 3 Wochen kam von ihr unerwartet ein "hey lebst du noch??" War offenbar wieder im Game! ich erwähnte beiläufig dass ich auf dieser und jender Veranstaltung gerade bin. Dann meinte Sie empört: Wieso gehst du da ohne mich hin?? Darauf machte ich ein paar mal Vorschläge sich doch Abends zum Weggehen zu treffen, sie war merklich erfreut dass ich mich treffen wolle, lehnte aber alles ab da sie bereits mit ihren Girls in andere Clubs verplant sei. In dieser Zeit intensivierte sich wieder das Textgame, sie erzählte private Sachen von ihrer Arbeit als Lehrerin, von ihrer letzten Langjährigen Beziehung, dass sie monogam gewesen sei, ihr Freund sie aber beschissen hätte. Sie fragte ob ich gerne JETZT kinder hätte und so sachen. Mit C&F die Fragen abgebügelt. Sie sagte sie hat den Eindruck ich sei ihr größter Fan. Gegenfrage von mir ob sie noch anderes Fans hätte. Sie meinte natürlich aber die Fans müssen ja voneinander nichts wissen. Sie fragte wann ich mal Urlaub hätte, sie würde dann zu mir kommen (sie wohnt bei Mama und die soll es wohl nicht mitkriegen). Leider hatte ich genau da Urlaub als Sie in Urlaub auf eine Partyinsel flog. Am ersten Tag ihres Aufenthalts schrieb sie mir sehr viel, schickte freizügige Strandfotos etc. Dann am nächsten Tag ließ sie wieder eine Frage von mir einfach unbeachtet, 10 Tage kein Kontakt mehr, ohne dass von ihr ne Rückantwort kam. Ich schrieb ihr dann nach dem Urlaub ob sie wieder gut nachhause zurückgekommen ist und machte erneut einen Datevorschlag, worauf sie aber nicht direkt einging. Sie antwortete zwar ebenfalls noch in C&F Stil, jedoch spürte ich eine Distanz. Die Konversation kühlte von nun an merklich ab. Wieder eine Woche freeze von meiner Seite aus. Dann schrieb ich ihr irgendwann, was sie gerade macht: Sie ist auf der Kirmes. Ich erklärte ihr ich würde sie gern wieder sehen. Sie: "Na dann komm doch her"! und schickt ein Bild von sich auf der Kirmes. Ich sagte ok dann komme ich jetzt - Sie: ne wir fahren jetzt heim. irgendwie erinnert mich das an SPielchen spielen. Fragen: Der ONS ist nun 3 Monate her und ich spüre irgendwie dass es sich festgefahren hat und Ihrerseits wohl die Bereitschaft ziemlich verschwunden ist. Ich vermute stark dass sie noch andere Typen am Start hat, da in den 3 Monaten immer wieder lange Pausen von mehreren Tagen entstanden sind, auch mal die große Kontak-Pause von 3 Wochen. Auch im Urlaub wird sie wohl mit Schwanzkarussel "beschäftigt" gewesen sein, da keinerlei Rückmeldung von ihr erfolgt ist. Ich frage mich ob da noch was zu retten ist. Bereitschaft zum Date scheint bei null zu sein und mit Textgame komme ich auch nicht weiter. Freeze out nützen auch nichts. bereits 30 mal angewendet. Wie schätzt ihr das Verhalten der Dame ein? Nur auf schnellen Sex ausgewesen ohne ernsthaftem Interesse? Ich schätze nach langjähriger monogamer Beziehung wird sie sich wohl derzeit ausleben wollen so wie sie sich gibt. Ich muss gestehen nach dem ONS hab ich mir aufgrund der Entfernung von 150 km keine großartigen Gedanken über weiteres gemacht und es als ONS abgehackt. Aber dadurch dass sie sehr in den Comfort gegangen ist, hab ich irgendwie jetzt starke Gefühle für sie entwickelt (womöglich dadurch auch verstärkt, dass sie jetzt unnahbar, nicht mehr greifbar ist und dadurch die Begierde in mir weckt) Ich habe da wohl jetzt eine Oneitis entwickelt wo ich schwer rauskomme. Auch der häufige Rat hier im Forum, einfach andere Frauen zu vögeln, wirkt nicht. Vielmehr ist es so dass wenn ich andere Frauen vögle eigentlich nur an sie denke. Wie komme ich aus dieser Spirale heraus?
  15. Hey Leute, Würde euch gerne mal meine Geschichte erzählen,und mir Rat von dem ein oder anderen einholen,da ich selbst wirklich keine Lösung dazu finde. Alles hat angefangen vor gut 6 Jahren,kurz nach meiner ersten Beziehung da war ich 21. Habe ich angefangen mich mit Frauen zu treffen/kennenzulernen. War eigentlich nur darauf aus ''Fuck another Women'' da meine Ex mich verlassen hatte,und ich das erste mal gespürt habe wie es ist verlassen zu werden.Hatte halt 2-3 Monate Down Phase aber dann bin ich halt richtig aufgelebt. Hatte eine FB die in einer ähnlichen Situation war.ONS sowas halt.War auch überhaupt nicht aus mir eine neue Beziehung zu suchen. Habe dann ein Mädchen aus meiner Stadt kennengelernt über Facebook,und mich am nächsten Tag mit ihr getroffen. Sie war zu dem Zeitpunkt 19.Beim ersten Treffen sind wir direkt zu mir gegangen,sie mir erzählte dass sie ein Suizid Versuch hinter sich hat ,mir von Komplexen erzählt usw. Ich glaube wenn Mann Mental Gesund ist macht man viele Sachen in Richtung PU richtig,ich hatte noch gar nicht viel Ahnung in Sachen Frauen oder PU aber bei mir gingen sofort Warnsignale an dass ich es mit einer bekloppten zutuen habe.Haben bei mir gechillt und habe ihr Desinteresse gezeigt,so dass sie dann nach 2-3 Std. abgehauen ist.Am nächsten Tag schrieb sie mich an ob wir nicht was machen wollen würden,worauf ich halt gesagt habe nein und sie mich regelrecht anfing anzuflehen.So ging es halt noch 2-3 treffen weiter aber bei mir war halt null Interesse an einer LSE vorhanden.Nach gut 1/2 Jahren sah ich dass sie ein Freund hatte (Facebook) und habe mich echt für sie gefreut dass sie jemanden gefunden hatte,da ich sie auf irgendeiner Art doch ein wenig mochte Menschlich gesehen. Bei mir fing in der Zeit an dass Intresse an Sex usw. nachließ und ich mich auf mein Leben und Verwirklichungen konzentriert habe. Habe bis Heute nur flüchtig Frauen kennengelernt aber nie was ernstes dabei rauskam da ich sagen muss da ich mehr so der einsame Wolf Typ bin.Zu Info bin jetzt 28. Vor gut 3 Jahren fing es an das ich von dieser Frau von der ich euch erzählt habe anfing zu Träumen,ganz komische Träume.Ich mir aber dachte ach komm dass sind Hirngespinste. Dann ging es weiter habe sie zufällig öfters gesehen,und ich mir dachte dass ist schon echt komisch.Bis ich vor gut Einem Jahr sie mal angeschrieben habe, sie mir darauf antwortete dass sie gerade aus einer Beziehung kommt und sie keine Lust auf Typen hat.Worauf ich dann meinte Okey wenn du mal Lust hast was zu machen soll sie mir schreiben,da ich das Verlangen hatte einfach mal mit ihr zu quatschen. 2 Wochen später schrieb ich ihr,worauf sie mir den Korb meines Lebens gegeben hatte und Block so aus heiterem Himmel.War vielleicht zu frech da ich meinte lass uns doch mal treffen einfach quatschen 🤷🏻‍♂️ Whatever.Gut Halbes Jahr später traf ich sie zufällig innerhalb einer Woche 5 mal an dem verschiedensten Orten.Worauf ich mir dachte scheiß auf denn Korb ich werd ihr nochmal schreiben.Fand sie auf Instagram schickte ihr eine Freundschaftsanfrage und sie nahm nach einer Woche an.Schrieb ihr dann 2Wochen später dass es das letzte mal etwas blöd lief,und ich mal mit ihr reden wollen würde. Trafen uns an dem Abend in der Stadt und ich erzähle ihr das ich von ihr geträumt habe und dass sie in meinem Kopf war etc. Ich weiß total needy und dumm aber es war halt die Wahrheit.Und ich hatte einfach dass verlangen ihr dass zu sagen/sie zusehen. Haben uns jetzt seit dem 5 mal getroffen und ich einfach bemerkte dass ich Gefühle zu ihr habe... Ich weiß selber nicht wieso obwohl ich früher wegen ihrer Art überhaupt nicht auf sie stand.Sie mir aber bei dem 2 Treffen erzählte dass sie keine Beziehung sucht etc.Hängt noch an ihrem Ex (sagt Nein) aber man kennst 😂und hat etliche weiter Schicksalsschläge hinter sich.Ich glaube das ist der Grund wieso ich noch mehr Gefühle zu ihr aufbaute ''Helfersyndrom'' whatever. Bei den Treffen merkte ich halt das sie immer noch wenn nicht sogar noch eine schlimmere LSE Frau geworden ist, (extrem Manipulativ) (schlechtes Verhältnis zu Eltern -Stiefvater vor halben Jahr Suizid machte) (Sie Selbstverletzendes Verhalten an den Tag legt durch Alkohol) (Die Männliche Rolle einnimmt aber extrem) (Schon öfters in der Klapse war) Und so weiter will gar nicht so weit in Detail gehen. 🤢 und ich bei dem Kontakt merkte dass sie mir überhaupt nicht gut tat.Aber sie anfing immer mehr Platz in meinem Kopf einzunehmen. Sie anfing extrem mit mir zu spielen da sie wohl merkte dass ich was für sie empfinden würde. Bei den treffen habe ich am Anfang sehr viel Kino gefahren, da sie in mir extreme Sexuelle Lust hervorbrachte wie wirklich keine andere Frau zuvor. Aber sie mich halt nie ranließ bzw. Ja auch gar nicht will. Kein Kuss nichts. Ich es auch nicht versucht habe denke dass ich unterbewusst schon wusste wenn das Intim wird wird sie die Situation mich komplett zerfetzten. Sie erzählte mir dass sie wegziehen will,dass sie die Leute hier Hasst usw. Sie hat wirklich sehr krasse LSE Merkmale. Haben uns vor gut 2 Wochen dass letzte mal getroffen.Sie fing sofort von Anfang an mir von ihrem Ex zu erzählen usw.Was mich natürlich innerlich total ankotzt und ich mir selber schon denke was will ich von so einer Frau. Und Jetzt zu meiner Frage habe ich eine Onitis, Mir ist in der Zeit schon bewusst geworden: Das sie nicht zu mir passt. Das sie nicht meine Werte vertritt. Das sie mich verletzt mit ihrem Verhalten. Das sie Persönlichkeitsstörung hat. usw. Finde 1000 Gründe wieso sie die falsche ist aber ich Kopf mäßig nicht von ihr loskomme. Schreibe ihr nie bzw.nicht sie mir seit kurz nach dem letzten Treffen auch nicht mehr.Habe versucht sie zu löschen aber kriege es nicht hin. Obwohl ich nicht das Verlangen habe ihr zu schreiben da es mir seit dem Kontakt wirklich schlecht erging. Seit 2 Wochen habe ich angefangen wieder Sport zu machen mein Leben mehr in den Grief zu kriegen etc. Läuft auch super bis jetzt,und fühle mich seit dem auch emotional schon viel besser. Aber sie verschwindet nicht aus meine Kopf.Erwische mich selber wie ich oft drüber nachdenke was sie erzählt hat etc. Und habe seit dem Kontakt mich exzessiv mit Persönlichkeitsentwicklung und PU beschäftigt. Habe angefangen Bücher zu lesen (Was wirklich noch nie mein Ding war) Viele Freunde/Familie von mir meinten auch das ich mich in letzter Zeit verändert habe.Die einen sagen Positiv die anderen meinen Negativ. 🤷🏻‍♂️ schon mal danke wenn ihr es bis hier hin geschafft habt, mir meinem Hirnfick zu geben. Jetzt zu meiner Frage: Wieso empfinde ich zu einer Frau etwas die mir überhaupt nicht gut tut.Und ich es weiß und fühle. Ich weiß das sie nicht zu mir passt und das unsere Wege sich trennen werden. Wie konnte ich mich so krass in eine LSE verlieben obwohl ich die Systematik schon früh erkannt habe. Habe mich wirklich nie zum Horst gemacht,der extrem hinterher gerannt ist im Regen mit Blumen vor ihrer Wohnung stand nichts. Mein Logisches denken behielt ich von Anfang an aber sie hatte mich gecatcht ausgelöst wohl durch mein Hirnfick und Projektionen durch Träume zufälliges treffen usw. Ich weiß das ich selber auch Baustellen habe und das LSE-LSE anzieht aber ich wusste von Anfang an von der Systematik. Und ich mich ja eigentlich lieber von ihr fernhalte,denke wenn ich jetzt komplett LSE wäre wäre ich ja verrückt nach ihr und würde alles versuchen aber es sind halt nur die Gedanken 💭 Hattet ihr auch schon mal ähnliche Situationen und wie seit ihr davon losgekommen? Kann mann wenn man einigermaßen Gesund ist (Kopf) sich in eine LSE verlieben? Ich hoffe das sie schnell wieder verschwindet aus meinem Kopf und ich anfangen sollte andere Gesunde 🤞🏼 Frauen zu Daten. Gruß und danke schon mal für Tipps und Anregungen was da bei mir vorgeht.
  16. 1. 24 2. 23 3. 50+ 4. Sex 5. Hey Leute! Ich denke für mich, dass ich mich in den letzten Jahren gut ausgelebt habe und hab um ehrlich zu sein einfach mal wieder Bock auf was ernstes. Habe sie im Mai 2018 auf einer Wg Party kennen gelernt und danach etwas mit ihr geschrieben. Zu der Zeit hatte sie allerdings noch einen Freund. Ein halbes Jahr später haben wir dann irgendwann nochmal geschrieben und sie hat mir erzählt, dass sie wieder Single ist. Haben uns dann im Januar 2019 irgendwann getroffen und ich habe direkt gemerkt, dass es mit ihr anders ist als mit den meisten anderen Frauen. Wir hatten auch erst nach dem 10. Treffen Sex was für mich zu diesem Zeitpunkt nicht schlimm war. Es hatte diesen gewissen Reiz. Nach dem dritten Mal Sex hat sie die Frage gestellt wo das ganze denn mit uns hinführen soll. Ich hab gesagt, dass wir doch erstmal eine coole Zeit haben sollen und uns kennen lernen. Darauf hin hat sie erwähnt, dass sie zur Zeit keinen Freund haben möchte, da sie seit dem sie 16 ist durchgehend immer einen Freund hatte und nie so richtig Single war. Habe das freundlich abgenickt da es für mich zu dem Zeitpunkt ok war. Seit dem sehen wir uns 2 bis 3 mal die Woche und machen eigentlich nur Beziehungssachen. Sie hat sogar schon meine Eltern kennen gelernt. Keiner von beiden hat seit dem das Thema Beziehung angesprochen. Nun zum Problem: Sie hat irgendwann raushängen lassen,dass sie sich noch mit einem anderen Typen trifft und ab und zu sogar mit 2 von ihren Exfreunden, die sie beide zurückhaben wollen. Sie hat mir gesagt,dass mit denen aber nie wieder was gehen wird und sie einfach nur gut mit denen auskommen will. Auch mit dem anderen Typen der mittlerweile Geschichte ist hatte sie keinen Sex. Ich weiß, dass mich die anderen Typen nicht interessieren sollten aber habe mich wohl in sie verknallt und um ehrlich zu sein nervt mich das Ganze. Auch im Club wenn wir zusammen feiern sind ist sie fast durchgängig nur mit anderen Typen. Sie flirtet auch gerne mit Typen von ihrer Arbeit. Sie genießt einfach die Aufmerksamkeit. Ich kann um ehrlich zu sein schwer Vertrauen aufbauen was echt schade ist. Ich weiß, dass wir nicht zusammen sind und ich mich eigentlich nicht beschweren sollte. Allerdings bekomme ich auch jedes Mal einen rüber wenn ich mit anderen Frauen rede oder schreibe. Ich weiß auch ,dass ich einfach abwarten soll sie bumsen soll und eine schöne Zeit mit ihr haben soll. Allerdings geht das Ganze jetzt schon fast 8 Monate und so langsam muss ich einfach mal wissen was Sache ist. Meine Eifersucht wird leider immer stärker und es geht irgendwie nicht voran. 6. Frage/n Warum macht sie die ganzen Beziehungssachen mit will aber keine Beziehung? Rebound Guy?Warum trifft sie sich mit beiden Ex Freunden, die ihr hinterherjammern? Wenn sie Schwanzkarusel fahren will warum macht sie es nicht einfach? Was kann ich in meiner Situation machen? Verstehe das Mädchen einfach nicht.
  17. Liebe Community, Mein Alter: 26 Ihr Alter: 22 Beziehungsdauer: 1,5 Monate Bekanntschaft: ca. 4 Monate Beziehung: monogam Gemeinsamer haushalt: nein Problem: Trennungsschmerz immer wieder aufs neue - Sehnsucht! Ich weiß einfach nicht weiter. Bin heute nach Hause gefahren da ich über das Wochenende bei ihr auf Besuch war. Habe extreme Gefühle ihr gegenüber entwickelt. Das Sexleben läuft hervorragend (mehrmals täglich, wenn wir uns sehen). Leider wohnt sie zur Zeit 3h entfern und wir sehen uns nur einmal die woche oder weniger. In einem Monat möchte sie auf Weltreise gehen für ein halbes Jahr. Für mich geht das in Ordnung, da ich meine Reisen bereits gemacht habe und entsprechend Erfahrung gesammelt habe. Natürlich mag sie mich auch sehr gern, schützt sich jedoch vor zu viel Nähe. Kann ich auch verstehen, schließlich werden wir uns dann wahrscheinlich ein halbes Jahr nicht sehen (außer ich besuche sie einmal zum surfen). Jedenfalls vermisse ich sie immer nach so einem Wochenende sofort und es fühlt sich jedes Mal erneut an, als würde ich mich von ihr trennen. Da ich ein sehr emotionaler und ehrlicher Mensch bin, sage ich ihr das auch. Sie erwiedert meistens meine Gefühle, jedoch scheint sie es lockerer zu nehmen, was die Distanz zwischen uns anbelangt. Nun glaube ich langsam, dass es eher kontraproduktiv ist, wenn ich mich immer neu aufraffen muss. Ich mag sie unglaublich gern und bin irgendwie in einer Zwickmühle. Da wir beide nicht möchten, dass jemand von uns mit einem anderen etwas hat während dieser Zeit in der sie auf Weltreise ist, haben wir beschlossen das die Beziehung weiterlaufen sollte und wir über skype in Verbindung bleiben. Habt ihr vl. ähnliche Erfahrungen oder Tipps die ihr mit mir teilen könnt? Für mich ist es extrem schwierig zur Zeit, mit dieser Situation klar zu kommen. Ich würde sie eig. gern mehr um mich haben. Auf der anderen Seite möchte ich endlich auch einmal lernen, alleine zufrieden zu sein (Meditation, Lesen, Sport etc.). Allein zu sein ist wieder ein eigenes Kapitel, jedoch fällt es mir nach wie vor schwer. Schließlich sollte eine Freundin eine Bereicherung sein und nicht primär für unsere Zufriedenheit fungieren. Danke im Voraus, Mit freundlich Grüßen, Back
  18. Hallo Leute, ich weiß nicht ob das hier richtig ist aber ich würde gerne ein Oneitis reflektieren, um so Ballast abzuladen aber im gleich Schritt mich selbst zu reflektieren. HB: 27 Me:27 3. Ein "date" und öfters mal mit Freunden ausgegangen 4. Berührungen Ich weiß nicht wo ich genau anfangen soll aber sagen wir mal so, HB spielt verdammt gut und ich habe mich komplett aus dem Konzept bringen lassen... Bitte lest erst zuende, bevor ihr etwas schreibt :) Kapitel 1: Attractionphase Am Anfang war von ihr deutliches Interesse da, sie berührte mich ständig bei treffen mit Freunden, streichte mich am Arm, an der Hand oder an der Schulter. Ich fing an mit ihr zu spielen, p&p klappte prima. Natürlich auf ein minimum gehalten. Ich habe es nicht eskalieren lassen da sie im Freundeskreis ist, ich habe sie nicht klar machen wollen, hatte Angst da mehr kaputt zu machen. Großes ABER jetzt: auf Partys wurde intensiv getanzt, natürlich mit Alkoholeinfluss, normalerweise folgt auf sowas ein KC aber ums verrecken kam ich nicht dazu, weil ich nicht die Eier hatte was kaputt zu machen. Am Ende wurden Nummern auf ihrer Anfrage ausgetauscht. Ende des Liedes von diesen Tag, ich habe nur mein Ego gepusht... (dazu später mehr). Sie landete auf meine "ist notiert", aber nicht anfassen Liste. Nach paar Wochen, hat sie mich eingeladen, sie sagte aber dann doch ab und es kam nichts zustande. Das kam dann nochmal vor, von ihrer Seite. Ihre zwei flakes motivierten mich sie zu layen, ich wollte es ihr irgendwie zurück zahlen. (siehe reflektion später). Also hab ich die Initiative ergriffen und sie eingeladen. 1. Versuch: ein Tag vorher gabs die Absage. 2. Versuch: Sie stimmte zu es kam zum date. Kapitel 2: Date Ich muss sagen das Date war wohl mein bestes bis jetzt. Ich habe es genossen wir haben lange geredet, darüber auch über sehr vieles privates. Man hat sich gut kennengelernt. Am Abend kam es auch zum kuscheln, Kino und Berührungen waren gewollt über den Abend, aber es gab kein KC (ja ich weiß, ich bin behindert). Besagte "keine Eier" Situation um was kaputt zu machen. Sie flog von meiner Liste und ich wollte sie als Freundin. Kapitel 3: Der Wendepunkt Ab dem Kuscheln, habe ich mein Innergame, Selbstsicherheit und meine schon zuvor nicht vorhandenen Eier komplett abgelegt. Ich wurde süchtig nach der Frau, sie hat mir ein Gefühl gegeben, welches ich nach 2 Jahren Single sein bei keiner anderen Person verspürte und wieder entdeckte. Willkommen im Oneitis, ohne es direkt zu merken. Ab diesem Punkt hat sie meiner Meinung nach die Kontrolle übernommen. Ab hier begann ihr Spiel. Sie zieht mich mit Sprüchen zu sich hin, du bist cool, süß, ein Traumann etc. ihr wisst ja, die ganze Palette da. Ich muss ständig an sie denken. Ich bin nicht needy geworden, habe immer distanziert und ruhig geantwortet. Bis das eine mal... Kapitel 4: Der Idiot Wir sind wieder als Truppe feiern gegangen, sie war relativ distanziert den ganzen Abend, sprach mit einigen Jungs, suchte aber gefühlt keinen Kontakt mit mir. Von der Magie der letzten male war alles verflogen. Sie zeigt mir gefühlt die gelbe Karte, wobei das eher rot ist. Tanz approaches lehnte sie ab. Habe gefühlt eine Abfuhr nach der anderen kassiert, nach 4 versuchen habe ich sie komplett abgeschrieben. Später waren wir einen kurzen Moment alleine wir saßen da und haben kein Wort miteinander geredet, außer 2-3 Sachen aber die waren nicht von Relevanz und wir gingen wieder zu den anderen. Ich tanzte den restlichen Abend mit anderen Freunden. Kapitel 5: Steige empor, wie der Phoenix aus der Asche! Mein Fehler an der ganze Sache ist Simpel: Ich ging mit der Einstellung, nichts zu machen ins Spiel, außer mein Selbstwertgefühl zu steigern. Das ging über in den Punkt sie zu layen und dann letztendlich sie als Freundin zu haben. Ich habe wie ein 5 Jähriges Kind reagiert welches sein Spielzeug nicht haben durfte und habe aus trotz mir den Gedanken gesetzt sie zu layen und dabei auch die ganze Sache mit dem Freundeskreis vernachlässigt. Ich blieb meinen eigenen Prinzipien nicht treu und habe mich so selbst hintergangen. Das ist mein erster Fehler. Der zweite Fehler ist klar, ich hatte definitiv die Chance dazu mehr zu erreichen, aber ich habe es nicht gemacht. Ich Holzkopf hätte ihr einfach die Zunge in den Halsschieben können, wenn ich sogar weiter darüber nachdenke hätte es sogar zum FC gereicht an dem Abend. Naja der Zug ist abgefahren und ich bin wahrscheinlich nicht mehr interessant für sie. Als persönliche Konsequenz, werde ich mein inner game wieder aufbauen sowie wieder Vertrauen in mich selbst finden müssen. Ich werde vermehrt Frauen ansprechen und zur Ruhe finden und Sachen machen die ich die letzten Wochen vernachlässigt habe. Werde sie jetzt soweit es geht freezen und versuchen ihr kurze knappe Antworten zu geben, wenn wir uns sehen. Das Interesse an einer Beziehung besteht bei mir tatsächlich noch, ich würde lügen wenn nicht aber ich will auch nicht ständig an sie denken und einen Kopf geficke über mich ergehen lassen. Wie soll ich damit umgehen? Was würdet ihr machen? Habe ich etwas vergessen zu reflektieren? Danke für das durchhalten.
  19. Good Morning! Erstmal die wichtigsten Fakten... Mein Alter: 31 Alter meiner jetzigen Freundin: 25 Ihr Alter: 24 Alter ihres jetzigen Freundes: (Älter als sie, aber wohl Mitte 20) Dauer meiner aktuellen Beziehung: 4 Jahre Dauer ihrer aktuellen Beziehung: 4 Jahre Bisher stattgefunden Dates: 0 Wir beide sind nicht mehr glücklich in unseren Beziehungen. Aber: Wir sehen uns im Prinzip fast jeden Tag... Sie ist meine Azubine. Allerdings nur noch 4 Monate, dann ist sie mit der Ausbildung fertig. Beruflich besteht da keine Gefahr für mich, alles schon abgeklärt). Wir kennen uns mittlerweile fast 3 Jahre, haben Anfangs durchaus ab und zu geflirtet... Dann musste ich beruflich den Standort wechseln... Jetzt bin ich seit 4 Monaten wieder zurück am alten Standort. Seit ca. 4 Wochen haben wir uns wieder angenähert, sie verbringt geschätzt die Hälfte ihres Tages in meiner Nähe...angefangen mit leichtem Flirten über richtig krasse sexuell Anspielungen (wurde weniger) bis zu (wurde mehr) "im Spaß" abklären was einem in einer Beziehung wichtig ist während Gesprächen von 2 Std... Wir haben dabei definitiv festgestellt, dass wir sowohl die gleichen Hobbys haben und zwar wirklich 1 zu 1, gleicher Humor, gleiche Zukunftspläne und in vielen Dingen die gleichen Ansichten... Klar gibt es auch unterschiedliche Ansichten, aber bisher nichts gravierendes... Ich hab schon 2x 4 Jahre Beziehung hinter mir und auch genug kurzlebige Beziehungen oder Affären. Ich kann also von mir selbst sagen, dass ich nicht nur ne rosarote Brille aufhabe... Die Frau haut mich einfach schlichtweg um. Jetzt haben wir heute gemeinsam Frei (variiert) und uns verabredet...Der Plan war, ich hol sie ab und wir fahren spontan irgendwo hin...Und niemand sagt seinem Partner was davon). Ich weiß allerdings, dass während sie in der Beziehung steckt definitiv nichts körperliches laufen würde. Für mich gilt das gleiche. Sie wohnt in der Wohnung ihres Freundes, ich in der Wohnung meiner Freundin. Ich kann auf der Arbeit natürlich nicht genau so agieren wie ich es privat tun würde mit zb. Kleine Berührungen suchen etc... Ich werd das Date heute erstmal absagen und so mit ihr schreiben... Meine Freundin kommt heute doch früher von der Arbeit... Aber das Date wird kommen. Und bis dahin werden wir sicher auch privat noch miteinander schreiben, wenn es die Situation zulässt natürlich. Jetzt meine Frage: Wie würdet ihr vorgehen? Sie ist Bildhübsch und weiß das auch, mindestens eine 9/10. Ich bin so guter Durchschnitt, hatte bis jetzt aber fast ausschließlich äußerst gutaussehende Mädels 🙂 Bitte vermeidet Ratschläge zu meiner jetzigen Beziehung...ich bin bisher niemals fremdgegangen und hab es auch nicht vor. Es ist nur eine Frage der Zeit bis ich die Beziehung beende. Unabhängig von der neuen Flamme... Und sorry für den langen Text, ich hab versucht es so kurz wie möglich zu halten... Habe aber das Gefühl dass noch mindestens die Hälfte der wichtigen Fakten fehlt 😅 Danke euch schonmal und beste Grüße! Django
  20. Hallo Community! Ich bin immer noch recht neu in der ganzen Thematik und kann mich mit manchen Dingen anfreunden, mit manch anderen aber auch wieder nicht. Vor einem halben Jahr hab ich eine junge Frau (21) über das Internet kennengelernt, die mir zuerst äußerlich nicht so zusagte, da ich annahm dass sie eher oberflächlich ist, aber ich während des anfänglichen Schreibens gemerkt habe, dass sie mich doch interessiert. Kennengelernt haben wir uns nur, da ich zu einem bestimmten Tag zu Besuch in ihrer Stadt war. Ich hab mir nicht viel dabei gedacht und hatte eigentlich nicht vor sie überhaupt jemals zu treffen. Nachdem mir aber meine anderen Eisen im Feuer langsam weggebröckelt sind, fuhr ich doch zu ihr um zu schauen was geht. Insgesamt gabs zwei Dates bei denen es aber nur Berührungen gab. Nach Date #2 setzte dann selbstverständlich der Hirnfick ein Ich bin unerfahren und sie vermittelte mir glaubhaft, dass sie mich mag und sie sich interessiert wie es mir geht. Mir ist das alles also sehr wichtig geworden. Irgendwann war sie dann aber zu beschäftigt für ein 3. Date, aber so einen wirklichen definitiven Korb gab es nie. Ich habe sie wissen lassen, wie es in mir vorgeht. Naiv wie ich war, dachte ich, dass wenn ich ihr zuerst vorschlage es bei einer Freundschaft zu belassen, ich mich in der Zwischenzeit weiterentwickle und sie in mir mal einen gefestigteren Menschen sieht. Nach nun mehreren Monaten, habe ich glaube ich, das schlimmste der Oneitis überstand. Wir sind noch immer in Kontakt, aber es ist keine Freundschaft. Geschrieben wird vielleicht alle 2 Monate und da auch nur kleine Statusupdates, wobei sie stets umfangreich und auch „warmherzig“ (?) schreibt. Dabei meldet auch sie sich von sich aus. Die tatsächliche Distanz unserer Städte hilft dabei zusätzlich, denn seither habe ich sie nicht mehr vor mir gehabt. Nun meine Frage an euch, ist es möglich in dieser Situation, irgendwann, es muss nicht in nächster Zeit sein, mich gestärkt mit mehr Erfahrung erneut an sie zu wagen? Mein Bauchgefühl sagt mir, dass sie Interesse an mir hat, aber es eben (noch) nicht ausreicht, um jetzt der Herausforderung gewachsen zu sein. Ich bereue es etwas, dass ich sie so früh in meiner Datinglaufbahn kennengelernt habe, aber so eine Distanz-Freundschaft kann auch ihre Vorteile haben. Natürlich will ich nicht needy sein und mich nun mein restliches Leben auf sie einschießen. Ich habe in der Zwischenzeit auch andere Frauen auf dem Radar, aber ich bin doch irgendwie froh dieser einen Frau sympatisch zu sein und es beflügelt mich, dass es vielleicht doch eines Tages mal einen guten Ausgang gibt.
  21. Moin Leute, ich bräuchte mal einen Rat. Bin erst vor kurzem zum Pick Up gestoßen und habe letztes Wochenende eine HB kennengelernt. Wir haben zwar zusammen getanzt, aber ich war einfach nachher zu voll, um den Sack richtig zu schließen. Trotzdem hat sie mir am Ende ihre Nummer gegeben. Wir haben bisschen geschrieben und ich habe versucht sie auf ein Date einzuladen. Daraufhin stellte sich heraus, dass sie sich im Moment nicht mit mir auf ein Date verabreden wollte, weil sie gerade eine schwere Trennung hinter sich habe und ich es ihr nicht böse nehmen soll. Habe mich für ihre Ehrlichkeit bedankt, weiß das zu schätzen und kann es verstehen. Trotzdem texten wir immer mal wieder bisschen auf C&F Basis. Das ding ist, ich weiß nicht wo ich bei ihr stehe. Gestern Abend hatte sie noch Gefragt, was ich so mache und hat mir ein Bild von sich und ihrer Tochter geschickt. Und heute schien sie eher genervt, naja mein anschreiben war auch nicht so geil. Ich: " Hey xyz 🙂 , kannst du eigentlich kochen, dazu zählt nicht das einschieben einer Pizza 😛 " Sie: " 😄 klaro kann ich kochen, was das für ne Frage" Ich: " Alles klar Sterne Köchin, Asche über mein Haupt 😄 . Hast du vielleicht ein gutes schnelles Low Carb Rezept für mich, mir gehen die Ideen aus und brauche Abwechslung von meiner Standart Kost" Sie: "Puh da gib es so viele. Low carb Thunfisch Pizza gibt es, bei Chefkoch gibt es ein gutes Rezept" Ich: " Meinst du die mit Zuchini Boden?" Sie "Thunfisch Pizza" Zu meinen Fragen: Ist das One-Itis, weil ich trotzdem versuche irgendwie an sie heran zu kommen? Soll ich ihr noch schreiben bzw. antworten oder einfach erstmal gar nichts machen? ( Habe bisschen das Gefühl das ich etwas schreiben soll ) Hatte ich vielleicht nie Attraction gehabt und sie wollte LJBF? Wenn mehr Infos gebraucht werden, einfach bescheid geben. Und Besten Dank
  22. 1. Mein Alter 25 2. Alter der Frau 19 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben Viele Treffen 4. Etappe der Verführung Keine 5. Beschreibung des Problems Siehe Text 6. Frage/n Wie soll ich weiter vorgehen? Was soll ich tun? Wir beide sind Arbeitskollegen(Nebenjob, sie ist noch Schülerin). Wir kennen uns schon seit über einem Jahr, haben uns auch schon einige Male getroffen, manchmal auch mit anderen Arbeitskollegen. Für ein paar Monate(bis Oktober) war ich dort nicht mehr angestellt, da ich mich anderweitig orientiert habe. Letztendlich bin ich doch zurück, da ich nächstes Jahr ein Studium beginnen möchte und ein Nebenjob eben unerlässlich ist. Während der Zeit, wo ich dort nicht mehr gearbeitet habe, hatten wir nur schriftlich Kontakt. Als ich wieder zurückkehrte hatten wir uns während ihrer Ferien beinahe täglich getroffen(Shishabar meistens Karten gespielt und geredet; Billiardspielen). Sie fragte mich auch, ob wir nächstes Jahr gemeinsam auf ein Konzert gehen, ich habe ihr zugesagt, Karten sind schon gekauft und der Urlaub eingetragen. Sie war auch schon bei mir, wir haben uns zwei Filme angeschaut, auch rumgealbert(eher kitschig) und diesen Mittwoch waren wir noch im Kino(davor Shishabar), als wir auf dem Parkplatz standen, gab es eine längere Gesprächspause und haben uns in die Augen gesehen. Im Nachhinein denke ich darüber nach, ob ich sie hätte küssen sollen, allerdings ohne vorherige Etappen der Verführung? Zudem ist sie streng genommen eine Arbeitskollegin. Während der Heimfahrt kam es dazu, dass ich erwähnte, dass ich am Freitag auf einen Geburtstag einer Freundin bin. Sie fragte mich, wie alt sie wird und meinte so beiläufig voll alt. Daraufhin sagte sie, dass sie sich letztens mit einem 27 jährigen getroffen hat. Den Tag darauf habe ich sie gefragt, ob sie Sonntag schon etwas vor hat. Ich: Hast du Sonntag schon etwas vor? Sie: Ne warum Ich: Sonntag Bowlen, also wenn du Lust hast. Sie: Ja muss mal schauen Bock hab ich aber schon Ich: Alles klar Gestern war ich bis abends auf einen Geburtstag, sie schrieb mich an, ob wir nach Feierabend etwas machen, ich sagte zu. Ich schlug Billiard vor, doch darauf hatte sie keine Lust, also Shishabar. Bevor wir los fuhren, schrieb ihr jemand, dass er ebenfalls in einer Shishabar(andere Bar) wäre. Als wir in der Shishabar ankamen, waren auch Freundinnen von ihr Vorort, wir saßen aber an einen eigenen Tisch. Ich saß praktisch mit den Rücken zu ihren Freundinnen und ich hoffte, dass sie sich neben mich setzt und nicht Gegenüber, da sie letztens meinte, dass neben ihr noch Platz sei. Wir spielten letztendlich Karten, irgendwann schrieb ihr jemand und ich fragte, ob es wichtig sei. Es war der 27 jährige(der in einer anderen Bar war). Ich habe dann gefragt, warum sie sich nicht mit ihm getroffen hat. Sie sagte nur laut meinen Namen, also es gab keine wirklich Antwort. Zu einem späteren Zeitpunkt wollte ich Routinen anwenden, doch bin kläglich gescheitert. Man merkte mir auch an, dass ich keine Lust mehr auf das Kartenspiel hatte und fragte sie, ob wir fahren möchten. Später fuhren wir dann auch. Eine Stunde später schrieb ich ihr noch, dass ich Sonntag nicht könne, da ich mich mit jemanden treffe(Lüge) und wir das irgendwann nachholen werden. Sie entgegnete mit einem "Uiii". Das war wohl das aller dämlichste was ich tun konnte. Das blöde ist, wir arbeiten später(heute) zusammen. Falls sie mich heute fragt, ob wir später etwas zusammen machen, bin ich am überlegen, ob ich ihr Folgendes sage: "Ich denke wir sollten uns in nächster Zeit nicht mehr treffen." Währen der Arbeit kommen wir uns schon in der Regel näher, auch gibt es immer gewisse Anspielungen und sie erwähnte einige Male(bitte fragt mich nicht, was das soll) dass wir heiraten. Vielleicht weis sie auch einfach nur, dass sie mich damit verunsichert. Beim Billiardspielen sagte sie auch mal, ich schau dir absichtlich in die Augen, damit du nicht triffst. Ich schrieb ihr auch einmal während der Arbeit(sie war an dem Tag nicht da und fragte mich, ob wir etwas machen) aus Spaß: Willst du mit mir gehen? [ ] Ja [ ] Nein [ ] Vielleicht [ ] Shishabar [ ] Film schauen [ ] Spazieren gehen [ ] ... Sie: Hallo Sie: Warum streichst du oben durch Sie: Sag ma Sie: Spinnst du Sie: Smileys Sie: Obiges Layout kopiert und ja angekreuzt. Vielleicht noch nett to know: Ich hatte eine etwas schwierigere Kindheit und so wie ich herausgehört habe, sie ebenfalls. Ihr seht ja, dass ich ein mega Beta, eher sogar ein eierloser Omega bin. Wie soll ich nun weiter verfahren? Wenn sie mich heute fragt, ob wir etwas machen? Ihr sagen das ich keine Lust mehr habe, mich mit ihr zu treffen(würde auch merkwürdig rüberkommen, im Hinblick auf die vorgekauften Karten). Andere Frauen treffen? Dazu muss ich und das ist auch zwingend Notwendig, aus meiner Comfortzone herauskommen und versuchen mich zu entwickeln. Grüße Der Ewige Single(seit 6 Jahren)
  23. Moin beisammen, ich hab ja schon 1-2 mal konkretere Situationen hier im Forum beschrieben und auch immer tolles Feedback bekommen - danke dafür. Heute aber mal etwas Selbstreflexion: Zu mir: Ich bin 34, sehe ganz gut aus (wird mir zumindest regelmäßig bestätigt :D) habe einen tollen Job, ein cooles Haus, super Freunde und eigentlich ein lässiges Leben. Ich hab auf Tinder stand jetzt: 162 Matches und ungezählte Likes, auf Lovoo über 3000 likes .. ich kann, und ich übertreibe jetzt nicht, pro Woche 2 neue Frauen Woche vögeln (Frauen die mir gefallen, keine Resterampe!) ... also eigentlich alles cool? Nein, leider nicht ! Spätestens nach dem 2. Date habe ich eine Oneitis die sich gewaschen hat. Man kann regelrecht sagen ich verliebe mich ! Mir sind alle anderen Mädels egal, ich will nur noch diese eine ! Ich checke andauernd mein Handy, ich mache genau den Scheiss von dem einem jeder aber auch wirklich jeder abrät ! ich frage nach Dates .. ihr würdet das kotzen bekommen ! Das das ganze nicht dazu führt das ich glücklich mit der Oneitis ein schönes leben führe könnt ihr euch denken ! Ich frage mich … wie komm ich da raus ? warum binde ich mich emotional so schnell an mir eigentliche völlig fremde Frauen ..? .. Es ist ja nicht so das ich keine Auswahl hätte .. Was kann ich tun ? es nervt !! 😄 Bestens Dank Jungs und Mädels !
  24. 1. Dein Alter: 46 2. Ihr/Sein Alter: 30 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern): monogam 4. Dauer der Beziehung: 1,5 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 4 Wochen 6. Qualität/Häufigkeit Sex: 1-2 Woche 7. Gemeinsame Wohnung? Ja 8. Probleme, um die es sich handelt: Noch rettbar? 9. Fragen an die Community Moin Gemeinde, Bis auf einen Post vor ein paar Monaten, bin ich stiller Leser in diesem Forum. Das möchte ich nun gerne ändern. Ich habe mich vor ein paar Tagen von meiner Freundin (30) getrennt und ziehe in den kommenden Tagen aus unserer gemeinsamen Wohnung aus. Ich bin total zerrissen, weiß nicht ob ich mit meinen Einschätzungen richtig liege und brauche dringend die Meinungen, bzw. Hilfe von euch. Ich war schon immer ein „komplizierter Typ“. Ich redete nie viel, konnte nur selten was zuende bringen, habe viel in mich reingefressen……. Nice Guy eben. In meiner knapp 15 jährigen Ehe, ich bin 46, saß ich in der Betafalle. Nach der Trennung von meiner Exfrau lebte ich noch ca. ein halbes Jahr im gleichen Haus, wegen der Kinder. Auch in dieser Zeit war mir die Betaisierung nicht bewusst. Ich habe zwar gemerkt das etwas „nicht stimmt“ habe es aber doch hingenommen. Ich lernte dann meine Freundin kennen worauf ich auszog und die Schlammschlacht begann. Diese zog sich, mal mehr mal weniger dramatisch, viele Monate hin, was meine neue Beziehung sehr belastete. Meine Freundin begann natürlich meine Einstellung zum Leben zu hinterfragen. Ich wich vielem aus und wollte nie so recht Stellung beziehen. Sie half mir in vielem auf die Beine. Das brachte mich dazu aufzuwachen. Langsam verstand ich zwischenmenschliche Zusammenhänge was ironischerweise dazu führte in der neuen Beziehung einige Muster aus meinem alten Leben zu erkennen. Ich tappte wieder in die Betaisierungsfalle. Sex wurde eintöniger und weniger, es gab Befehle u.s.w. Diesmal wollte ich frühzeitig gegensteuern. Ich kaufte mir „der Weg des wahren Mannes“, „Nie wieder Mr. Nice Guy“ und „das innere Kind muss Heimat finden“. Das letzte halbe Jahr war ein inneres Silvester für mich. Ich konnte mich erfolgreich gegen die Angriffe meiner Exfrau wehren. Ich habe angefangen an mich zu denken und vieles für mich zu tun. Ich habe Grenzen gesetzt, deren Überschreitung ich noch einige Monate zuvor mit Herzschmerz einfach hingenommen habe. Zwischendurch falle ich zwar noch in alte Muster zurück, kann mich aber relativ schnell aufrappeln und wieder klar denken. Alles in allem würde ich sagen das ich auf einem guten Weg bin. Leider gibt es ein „aber“. In den letzten 4-6 Wochen gab es zwei heftige Streits zwischen uns. Ich muss ein bisschen ausholen. Ich habe sie kennengelernt da war sie im 8. Monat schwanger. Die Kleine entstand aus einem ONS. Ihr Leben zuvor war irgendwie immer Achterbahn. Häufige Wohnortswechsel, Dauersingle, beruflich als Animateurin und auf einem Kreuzfahrtschiff unterwegs. Ihre Schwangerschaft machte ihr in allem einen Strich durch die Rechnung. Heute glaube ich das wir uns genau in dieser Zeit gesucht und gefunden hatten. In meiner Zeit als Nice Guy habe ich ihr vollste Unterstützung für ihre berufliche Laufbahn zugesagt. Dieses Versprechen kann ich heute nicht mehr halten. Nicht unbedingt weil ich es nicht will, sondern weil ich den Eindruck bekam das mein Einsatz ausgenutzt wird. Die Aktivitäten und Jobs wurden schleichend mehr und zeitaufwendiger so das es mir irgendwann zuviel wurde. Ich stelle mir hier schon die Frage ob ich das als Nice Guy versprochen habe oder es wirklich ernst meinte. Ich frage mich aber auch ob die vielen Jobs und Interessen eine Flucht vor mir sind. Mir wird gesagt das ich nicht damit klarkomme das sie nach ihrer Ausnahmesituation wieder in ihr altes Leben geht. Ich habe den Eindruck als wolle sie keinen Schritt auf mich zugehen, meine Ideen zu fest geplanten Tagen nur für uns legt sie so aus als wolle ich sie einsperren. Was mich allerdings richtig stutzig macht ist die Tatsache das sie meine Veränderung als negativ empfindet. Zwar freut sie sich für mich, das ich mich endlich klar äußern oder Stellung beziehen kann und was für mich tu, aber für sie sei meine Veränderung eher schlecht. Ich sei manchmal nicht wiederzuerkennen, denke nur an mich. Es war wohl früher so das sie ihre Partner fallengelassen hat wenn sie sich was in den Kopf gesetzt hat. Dazu passt mein Gefühl das ich nur brauchbar bin wenn ich in ihr Leben passe. Noch alle da? ? Es geht noch weiter….. Zu mir. Ich bin Oneitis geplagt, will sie nicht verlieren. Zwar kann ich das mittlerweile etwas objektiver sehen brauche aber unbedingt eure Hilfe. Irgendwas in mir sagt mir das ich das Problem sein könnte. Ich habe zwischendurch das Gefühl das ich wegen alter Nice Guy Jammerei (ich fühlte mich vernachlässigt), aus der einer der Streits entstand, eine an sich gesunde Beziehung wegwerfe. Ist es ok zu meckern das ich mir mehr gemeinsame Zeit wünsche wenn das zur Folge hat das sie ihre Aktivitäten priorisieren muss. Andererseits kann es ja auch sein das sie einfach nicht damit klarkommt von vorher 80% Zeit für sich, 30% abzugeben. Ich hoffe ihr versteht was ich meine. Ich bin total zerrissen und weiß das ich noch einen weiten Weg vor mir habe. Wie oben schon geschrieben gehe ich bald in eine eigene Wohnung. Ich will mich weiterentwickeln und mein Leben auf die Kette kriegen. Ich möchte auf keinen Fall einen zerstörten Menschen zurücklassen und erhoffe mir daher echte Hilfe von euch. Danke fürs zuhören… Edit: Mir ist schon klar das der Drops gelutscht ist. Sie möchte diese Trennung, ich weiß auch das es so nicht weitergeht. Mir geht es hauptsächlich darum ihr Leben heile zu lassen. Ich habe ihr möglicherweise Dinge vorgeworfen die vielleicht gar nicht stimmen sondern nur meinem NiceGuy Hirn entspringen. Das möchte ich ggf. in Ordnung bringen.