Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'innergame'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder

Blogs

  • Ra`s Blog
  • VITAL's Blog
  • that's me
  • Dohnny_Jepp's Blog
  • Cr0ss' Blog
  • Martuk's Blog
  • Malaqi's Blog
  • Cesar's Blog
  • Beli's Blog
  • TomMiller's Blog
  • FreeAtLast's Blog
  • BADMAN's Blog
  • Envis' Blog
  • Blog von NachtFuchs
  • Touareg's Blog
  • St André's Blog
  • Engine's Blog
  • The world is in our Hand
  • flooder.
  • Gemstones' Blog
  • Fabian90's Blog
  • dylanthomas18whiskeys' Blog
  • blackXun's Blog
  • Mooony's Blog
  • Zocker211's Blog
  • hegi's Blog
  • Picasso's Reality
  • TheFragile's Blog
  • Signature's Blog
  • Schokoriegel's Blog
  • Essey's Blog
  • eklipse's Blog
  • Sierra Bravo's Blog
  • Chronos' Blog
  • daily realdeal
  • Mechanics Pickup-Blog
  • Jimbobimbo's Blogspot
  • Tsun's Blog
  • skyler's Blog
  • ColdAir's Blog
  • Kris' Blog
  • kologe's Blog
  • hoodlum's Blog
  • SC Bootcamp von NF
  • Driemeo's Blog
  • Strine's Blog
  • Shift's Blog
  • DangerKlaus' Blog
  • Midfield General's Blog
  • Trumen's Blog
  • Dem Doc sein Blog
  • Graf von Montedisco's Blog
  • Auspex's Blog
  • Fuego's Blog
  • NewGuy's Blog
  • Oo... Born again PUA ...oO
  • Duke2005's Gedanken
  • Desire_ECK's Blog
  • Cream dela cream's Blog
  • Mr.Style's Blog
  • hallo18's Blog
  • Locksley's Blog
  • Ibi's Blog
  • lynx's Blog
  • cocktail's Blog
  • Design's Blog
  • Kybernetik's Blog
  • MatTheMad's Blog
  • thEdoors' Blog
  • Dogy's Blog
  • It's Magic Blog
  • Showtime´s Blog
  • Das Leben wie es sein sollte
  • Manollo's Blog
  • WhiteGekko's Blog
  • Von "Mamaliebling" zum Casanova
  • Bamboo's Blog
  • ChinChan's Blog
  • Charm's Blog
  • goCrazy's Blog
  • Sparkle Motion
  • NewShape's Blog
  • Jonez's Blog
  • 99er Blog
  • Michel Swennson's Blog
  • Get ready to ignite!
  • arktus' Blog
  • El Diabolo's Bloq
  • sweet2304's Blog
  • b-man's Blog
  • Jinxis Story-Blog
  • Pizza's Blog
  • caisto's Blog
  • Mr.FM's Blog
  • Donatello's Blog
  • ShadowMoon's Blog
  • Tyre's Blog
  • Das Leben eines Naturals
  • sunnyboy25ke's Blog
  • Sh0wtime's Blog
  • Change happens!
  • Erkenntnisse eines lasterhaften Vagabunden
  • Wenn Augen mehr sehen
  • seductor76's Blog
  • scotty's Blog
  • Schneeball's Blog
  • tentacle's Blog
  • PickUp und der Rest des Lebens...
  • markusII's Blog
  • marcel...'s Blog
  • Ziferi's Blog
  • Cifer's Blog
  • ZaGoR's Blog
  • Salty's Blog - Project "Me"
  • Die Wege eines Anfängers
  • St3vE's LifE with MaN & WifE
  • Borp in der Welt des Pickup
  • Hash's Blog
  • Zion's Blog
  • Tagebuch eines Lairs
  • Gisy's Blog
  • JacKBlack's Blog
  • Sm1's Blog
  • Johnny Divine's Blog
  • TC's Blog
  • LifeDLX's Blog
  • Iron008's Blog
  • Changelife28's Blog
  • seki's Blog
  • Dschingis' Blog
  • Tagebuch eines Weltenbummlers
  • PUnoob1's Blog
  • Bricktop's Blog
  • #Puma's Blog
  • AmericanHardis' Blog
  • Adrenalin-hn's Blog
  • Goere's Blog
  • Ruepel's Blog
  • Tokei-ihto's Blog
  • J4ck5parrow's Blog
  • rejective's Blog
  • The Life Of Change
  • muhazz's Blog
  • david1080's Blog
  • Curse's Blog
  • Skee's Blog
  • Fragen Sie Dr. Meta?
  • AngelWings' Blog
  • Meine entwicklung im Reich der Verführung
  • Italian Stallion's Blog
  • Seraph's Blog
  • Bladerunner's Blog
  • Der Weg Luyins
  • psycheplayer's Blog
  • DJ VodKai's Blog
  • getting startet
  • Ich brauch dringend Hilfe!
  • Thrill's Blog
  • Hazel's Blog
  • Tyrone Tucker's Blog
  • fortissimo's Blog
  • Tachyonic's way
  • Hurricane07's Blog
  • Tobi1511's Blog
  • DannyO's Blog
  • Nicodeus' Blog
  • Maron's Blog
  • DaveBerlin's Blog
  • Antiarbusto's Blog
  • Leitwolf's Blog
  • Jordan's Blog
  • Blackbeaty's Blog
  • Kartoffel's Blog
  • Terrorhamster's Blog
  • Norry's Blog
  • rockcity's Gedanken
  • #1 Rheinland-Pfalz / Hessen PUA's Blog
  • flyingdragons Blog
  • Temptation's temptations
  • nerd² entwicklungs Blog
  • hilkster's Blog
  • Zelzaan's Blog
  • Atkin's Blog
  • InnerGame-Blog von Academic
  • Schwarzekarte
  • Natural Felix
  • Phurax's Blog
  • Mr. Gad-Jet
  • TomBoy's Blog
  • Santana*SMS-Peepshow
  • Primadonna's Blog
  • Dreamcatcher's Blog
  • Nuke's Blog
  • Chaossoldat's Blog
  • J-T's Blog
  • neruda's Blog
  • SoulOfDistortion's Blog
  • DerKnorr's Blog
  • Mickey's Blog
  • IggyTheElectric's Blog
  • Drunknmunky's Online Diary
  • Lordheru´s Blog
  • Blogi
  • Lernjournal von Pascal
  • RobinMasters' Blog
  • Ben Black`s Psychologie der menschlichen Beziehungen
  • silvestro's diary
  • Mein Blog
  • Xilef's Sorgenkiste
  • pacos' MotivationsBlog
  • onashabuh's Blog
  • Chanel's Blog
  • IgnitiOn's BlOg
  • RedNighthawk's Blog
  • Seductiontheory (c) by SocialSkills
  • Vom Weichei zum Verführer
  • Bartman's Blog
  • NOvemberman's Blog
  • Ilai's Blog
  • Mein Weg zum PUA
  • been.faaf's Blog
  • Rawrr (:'s Blog
  • Altersunterschiede Ich 15,HBS :16-20
  • Sweet venoM's Blog
  • Lov.Amadeus' Blog
  • askAurel - nicht alles Gold was glänzt
  • TyLerh12's Blog
  • Der Weg ist das Ziel
  • Shredder's Blog
  • Salvation approaches
  • Ambitionist's Blog
  • tenderway's Blog
  • Animus' Blog
  • sportyandy1989's Blog
  • the_Mafia's Blog
  • Reincarnation's Journey
  • Mein Blog
  • Master *C*'s Blog
  • Deadmaû5's Blog
  • kannt's Blog
  • NewDay's Harry Potter oppener
  • Mein Umgang mit One Itis
  • Chanx's Blog
  • Mr.Duchar's Blog
  • juicy pen's Blog
  • JustASmon's Blog
  • Dr. Diego's Blog
  • ThePretender's Blog
  • Neues ?
  • woolf's Blog
  • Mein Weg zum Pickupartist no.1
  • Stantepede's Blog
  • Social Arts
  • Saphir's Blog
  • It`s not simple in the crazy World
  • Ash's Blog
  • Escorpio's Blog
  • SwingKid's Blog
  • MisterDrNo's Blog
  • Maddin48's Blog
  • crisko's Blog
  • TheProdigy's Blog
  • No Pain, No Gain
  • Lucky Striker's Blog
  • scientific's verrückte kleine Welt
  • StarD19's Blog
  • Tubibubi's Blog
  • Alphaanimal's Blog
  • Sir Paul's Blog
  • Apestyle's Blog
  • Ich möchte mein Leben verändern.
  • Stryker1's Blog
  • Yeah, well, you know, that's just, like, Automatikk's opinion, man.
  • narf's Blog
  • Death's Blog
  • DannyLeVille's Blog
  • Der Block von HAns Blog
  • Gamedragon's Blog
  • GöKhAn's Blog
  • Nico's Blog
  • Vom Looser zum Frauenheld
  • Razorblade's Blog
  • Sleyn unterwegs - mal mehr mal weniger :P
  • Der Blog...
  • Hypnotica's Blog
  • Schweiß und harte Arbeit
  • Clubwear & Streetwear Fashion
  • Liquidfire's Blog
  • Donut
  • Hämatit's Blog
  • Rusty Nail's Blog
  • nevolo's Blog
  • Touch's Blog
  • derking's Blog
  • Lead's Blog
  • Francon's Blog
  • dave's Blog
  • King_Nothing's Blog
  • Alecxxsa's Blog
  • The way through the hell to heaven
  • elation's Blog
  • IronMan's Blog of regaining relationships
  • Yabanci's Blog
  • Robert's Blog
  • Herzlich Willkommen
  • Progentius' Blog
  • Slice's Blog
  • raver2008's Blog
  • B015's Blog
  • Erste Erfahrungen eines Anfängers
  • Weck-stecker's Blog
  • keth's Blog
  • Polyphasisches Schlafen bzw. Monophasisches Schlafen - Eigenversuch
  • highpass' Blog
  • disco's Blog
  • Der Joe's Blog
  • FuscusX's Weg zum PUA
  • Syko's Blog
  • Leben ich komme...
  • Metha's PU Tagebuch
  • Notizbuch
  • Mario3667's Blog
  • Stairway to heaven...
  • Back to Basic
  • CIALIS KAUFEN a's Blog
  • ArtJasser's Blog
  • Rank's Blog
  • Fjorir's Blog
  • Geschichten vom Lande
  • Jamiero's Blog
  • Jimmy t. Tulip's Blog
  • Mic'Session
  • Erebos' Blog
  • JayCutler's Blog
  • OG Analyse
  • latino's Blog
  • anDREW - heaven and hell!
  • Separate's Blog
  • Manni's Blog
  • Alien's Blog
  • dj_dj_dj's Blog
  • XSPoser's Blog
  • JuggerMuffin's Blog
  • berger22's Blog
  • xpendable's Game
  • Dr.Miles' Blog
  • Dogg's Blog
  • NDC's 1. Blog
  • mksavl's Blog
  • I Am A Hustler Baby
  • The_Buster's Blog
  • Gedankenspiele
  • nullpunkt
  • tha G's Blog
  • absichtslos
  • manu2008's Blog
  • Nerd-AFC-Blog
  • Kampfeks1991's Blog
  • selfmade PUA
  • Germylidyne's Blog
  • Usenext Free Trial's Blog
  • Pit2409's Blog
  • cialis-rezeptfrei-kaufen Blog
  • 100 directs 50 indirects. The way to heaven.
  • Hunterr's Blog
  • Mindtricks' Blog
  • legendaryness
  • Studentin's Blog
  • de_haete's Blog
  • my Blog
  • nick1105's Blog
  • UCLA SUMMER SESSIONS PICK UP
  • Barcelona Direct Game Challenge
  • onyx's Blog
  • Der Werdegang eines totalen Anfängers
  • Man in the Mirror
  • Softie goes Macho
  • VigiRecords' Blog
  • LuckyLuke79's Blog
  • Timo_'s Blog
  • Bubka's Blog
  • Phoenix_d's Blog
  • Antidote's Blog
  • Chip's Blog
  • HotlyCold's Blog
  • Unchained Blog
  • Frank90's Blog
  • Turian's Blog
  • The CUBE
  • Primax's Blog
  • Cudi's Blog
  • IGF1's Blog
  • elchico80's Blog
  • andy007's Blog
  • Mario150%'s Blog
  • Franek's Blog
  • Crazyguy
  • Mein Werdegang.
  • Stalker's Tagebuch
  • jbit's Blog
  • Der Afang
  • ChocoladAmour's Penthouse
  • Nat.Fit's Blog
  • Axel's Blog DD
  • Alpha69's Blog
  • CWO Bootcamp Blog
  • Ich geh aufs Ganze
  • Rachsüchtige Freundin
  • pokaface12's Blog
  • Superficial
  • The Playbook
  • Mein Weg zum Don Juan 2010
  • Der größte Fehler...
  • Club Danube Aslan's Blog
  • Brooklyn's Blog
  • pascalo's Blog
  • LoCo666's Blog
  • balnsix probiert
  • AFCLE's Blog
  • Rustar's Blog
  • famulus' Blog
  • Radatz's Blog
  • Mein Weg und persönliche Refletion
  • mista g's Blog
  • Zauberei Blog
  • Startup
  • PanteЯa's Blog
  • The_Drill's Blog
  • toni montana's Blog
  • 8bytes' Blog
  • Käpten Hammerlatte's Blog
  • Sunburn's Blog
  • bonzo's Blog
  • Magic Seduction Skills and Opener
  • Bielefeld-Baller
  • maxi's Blog
  • THECLASHER's Blog
  • BabesKing's Blog
  • Dr. Jekyll & Mr. Hyde laden zum Tanz!
  • Aufzeichnungen
  • VizanU
  • devishes
  • Wortgewand
  • KAME's Blog
  • e.nvy's Blog
  • Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit
  • didis-sun's Blog
  • Verführer durch und durch
  • Enzian´s Gedankenwelt
  • M.H.88's Blog
  • k4rsten's Blog
  • Marty_McFly's Blog
  • *jan*'s Fieldreports
  • Silvio Soul's Tagebuch
  • DonCarlosEscobar's Blog
  • onetruth's Blog
  • Gotcha's Blog
  • Das Streben nach Glück...
  • Juliaaans Blog from hell
  • Fizzles' sein Blog
  • LMS' Blog
  • Mazim's Progress
  • KingofSnakes' Blog
  • Unleashed1988's Blog
  • Mr_Charisma's Blog
  • Chris1983's Blog
  • Pladinde's Blog
  • Chumpy`s Life
  • Wonder Boy's Blog
  • Sinchen's Blog
  • schweizer antiflirtittis
  • Asterix's Blog
  • Vom PUA zum SpiritUA
  • Alex1's Blog
  • Milf 40plus verführt
  • Kill the AFC
  • Das Leben ist tödlich
  • Performer's Blog
  • travelvietnam's Blog
  • Wie vom Kumpel zum begehrenswerten Mann ?
  • 437thIncarnation's Blog
  • Markus Dan's Blog
  • der beginn einer langen,nie endenden reise
  • der beginn einer nie endenden reise
  • vanilla gorilla's Blog
  • hustlehard's Blog
  • Age of Orton's Blog
  • kassette's Blog
  • -Angel-'s Blog
  • leekien's Blog
  • mCsar's Blog über das Leben in Kommunikation
  • Mr.Pink's Blog
  • BoZz_MiTcH's Blog
  • smou's Blog
  • Krafte's Weg zur Perfektion XD
  • Mein Blog
  • solid88's Blog
  • -
  • Radikal Verbesserung
  • Usch's Blog
  • LordOfSeduction's Blog
  • Frank1985's Blog
  • Kal-El's Blog
  • Malven's Wunderland
  • arnage's Blog
  • Fitz Chivalric's Blog
  • biss' Blog
  • Wulverine's Blog
  • [Ride it]
  • Colonel Fantastic's Blog
  • Ex-Ray's Blog
  • Steve P.'s Blog
  • TheGreatGatsby's Blog
  • SophieM's Blog
  • Sawyer12's Blog
  • it´s Powlicious!
  • "Der Aufreisser" von Neil Strauss - Doku-Blog
  • Zeroherodelux's Blog
  • Don't whine when it hurts.
  • Spix's Blog
  • Moment mal?!
  • Stoßweise voran
  • Des Pudels Kern
  • Guess_who's Blog
  • Javax's Blog
  • NightmareXL's Blog
  • Schamanes Vision
  • dreisterBlog
  • Jungfuchs' Blog
  • Munich Seduction
  • From Zero to...
  • Algeria4life's Blog
  • Tagebuch
  • One Night in McConaughey's Life
  • mrooky's Blog
  • julO60's Blog
  • Kenneth.'s Blog
  • just do it
  • SlevinCelevra's Blog
  • galaxy20's Blog
  • Das Spiel beginnt. Level 1
  • OG Leons Blog
  • SignoreMatadore's Blog
  • Jason's Blog
  • Maur8ice's Blog
  • fünf
  • tonyr's Blog
  • Septembersegen's Blog
  • Gen07's Blog
  • fjun's Blog
  • DieKante's Blog
  • enlightenment's Blog
  • InFlames-'s Blog
  • Projekt zu Guttenberg
  • Gefühlstagebuch
  • Dr-Giftla's Blog
  • Für die Zukunft!
  • checkout's Blog
  • Hammerharte Trennung nach 2 Jahren und das kommt danach...
  • facer's Blog
  • golf's Blog
  • Mickey Rourke's Blog
  • Social Journal
  • Icefruit27's Blog
  • Mein Blog NA
  • The art of seduction by Macguire
  • ihsasum's Blog
  • BerlinSpider's Blog
  • myq's Blog
  • Fabsi's Blog
  • Philipp-Has-Fun's Blog
  • Die beste Freundin als Freundin gewinnen!
  • Jonathan Heart's Blog
  • Experimente
  • Zwickmühle
  • NoSaint's Blog
  • Anfangsschwierikeiten =D
  • Erlebnisse eines rAFC
  • Clemme's Blog
  • NextElement's Blog
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Kay´s Blog
  • Meine speziellen Defizite
  • zib's Blog
  • playerb0yz's Blog
  • General Xs Blog
  • Centauris Blog
  • Once when I was little...
  • Feldmaus' Blog
  • dothe69s Blog
  • Max Svenson´s Blog
  • 4Bears' Blog
  • Diskobesuch brauche euren Rat
  • I Can Image Consulting
  • lesars Blog
  • U 18
  • Otombo's Reboot
  • Burn the Remembrance
  • Move on, Tiger!
  • Sinister Mysteria - DJBC Daily Report
  • Rise of Twister & Flame
  • Frau Ansprechen
  • Leopold89s Blog
  • Sighs Blog
  • Aorta. PU- Meine Ader.
  • Sven274s Blog
  • LinxPaxs Blog
  • Vom Blümchen an der Mauer...
  • JaB
  • Bronomenals Blog
  • nedveds Blog joo :P
  • farbenfrohs Blog
  • ThePretenders Blog
  • Full Reset
  • Pumas Blog
  • Exception to the Rule
  • My Little Museum
  • pancaeks place
  • Ted's Blog
  • Fail 100 Times
  • shiddys Blog
  • Newbie4s Blog
  • Artemis` Blog
  • Darksunrises Blog
  • Das Ende vom Anfang
  • Pollo-Locos Blog
  • Avalanche Breakdown
  • untitled
  • Auswürfe meines Hirns
  • I´ve been waiting for you Obi-Wan
  • two-trees Blog
  • I do it my way
  • dripping words
  • l_ifetecs Blog
  • Mentalray's Blog
  • Narratore's Nachtgedanken
  • Shineheads Tagebuch
  • Autoren über PickUp
  • Hen Rider's Blog
  • Warum?
  • WhiteHotarus Kopfkino
  • Stalkers Blog
  • spin (wie ich mit dem Pickup anfing)
  • Das Leben eines Kranken
  • Mein Frame, mein Game
  • Phlox
  • Become a PUA
  • Gedankenmülleimer
  • Beschreibe den Unterschied zwischen Ironie und Sarkasmus
  • Barney333s Blog
  • Nicht noch ein PickUp Blog
  • General Betas Blog
  • Das Models Blog
  • M Ts Blog
  • Br41Ns Blog
  • Neuanfang oder doch auch nur eine Weiterführung
  • Albert Brennamans Blog
  • Project 2013
  • Detonate - Tagebuch eines Schelms
  • echolons Blog
  • tipps für bewerbungsschreiben
  • Journal eines angehenden PUA (17)
  • Pickupfuchs
  • Gedankengänge
  • Justin Wulffs Blog
  • SOFRESHSOUGs Blog
  • Kuchenmann's Favorites
  • sergantx's Blog
  • d3stinys Blog
  • jayteehooks Blog
  • BigRics Blog
  • Paians Blog
  • Tough PUA
  • Jillys Blog
  • Prince1s Tagebuch
  • 40 Tage, 40 Nächte
  • Auf, auf und davon!
  • Mein Neustart
  • maik2k3s Blog
  • Die sexuellen Abenteuer von Ries
  • lazzzys Blog
  • Love-Revolution
  • Nick Moes Blog
  • TheAsianconducts' Blog
  • Der Real-Life-Kompensations-Blog
  • Der Kampf gegen den Blopp
  • studious' Blog
  • BadScientists Blog
  • Mr. J.´s Blog
  • AlphaDom's Blog
  • BetweenHerLegs' Blog
  • L--'s Blog
  • Sava's Blog
  • Kai ne Zeit on Tour
  • Chriszou´s Blog
  • bonoirs belles lettres
  • Vom Nerd zum Mann
  • ENDGAME
  • Der Lurch, der zum Frosch werden wollte
  • Hanepampel_2.0
  • My Final Fantasy
  • Mr Cheese's Blog
  • practice is all you need with Marius
  • PlaQ's Blog
  • Merkur_1's Blog
  • cartirs Blog
  • My life my choice
  • Gentleass
  • skyalien's Blog
  • Dat Shit Cray, Ain't it Ted?
  • Ich
  • Rise and shine!
  • Berliner Banger's Blog
  • Die Reise in mein wahres Ich
  • FaveG's Diary
  • Gedanken von House
  • Lurchi-Log
  • MagicX's Blog
  • secretbulletin
  • Lynx87's Blog
  • Lucky43's Blog
  • Club Seduction
  • Fleischgieriger Hengst's Blog
  • Hexentanz
  • mr colorful's Blog
  • Keep on rollin' Baby
  • Vierviersieben's lolblogrofl
  • sinN's Blog
  • Unterwegs auf regennassen Katzenpfaden
  • bobbplayer's Blog
  • mitt's place
  • Ulberts Anekdoten
  • Gliesenried's Beginning
  • Embeo's Blog
  • Menprovement
  • Markus Blog
  • smallPUA's Blog
  • Big0Toes Waschsalon
  • Meilensteine
  • TrueLove25's Blog
  • The rise of The_Phoenix
  • _Mina's Blog
  • The King of Beta
  • Cowboy's Blog
  • Tickle mittendrin
  • LoveLing's Extrakt aus Forumswelten
  • Mr. Luc's Blog
  • Später fällt mir ein besserer Name ein
  • ohhh und ahhh
  • Don Orth's Blog
  • Fieldreports
  • Stone Cold's Blog
  • Verba volant, scripta manent.
  • Stone Cold's Perlen des Forums (Die ernsthafte Variante)
  • Project Fernbeziehung
  • Samtpfötchen auf der Suche nach dem Glück und vieles mehr
  • Green Innsbruck
  • Lasst uns nach den Sternen greifen
  • Time to push yourself!
  • RaXaZ's Blog
  • Marko Polo's Blog
  • Road to Glory
  • Gedanken
  • Factotum's Blog
  • Vince's Reise
  • Citizen Dildo und die Heiligtümer des Lebens
  • Interstellarer Blog der Ausdehnung
  • Jodiertes Speisesalz's Blog
  • Gedankenteilhabe
  • -
  • chronicles of a frog
  • Tindern auf der Überholspur
  • anfängergeists Blog
  • tmbabyboy's Blog
  • Gamera's Blog
  • Links Blog
  • Neu
  • Offizieller Pickup Forum Blog & More
  • Daygame Adventures
  • Evolutionärs Gehirnsülze
  • Mind Lines
  • My personal never ending story..
  • Progressio
  • Socialized Lifestyle
  • Natural Attraction - Video Blog
  • Gedankensprünge
  • Der Rottenflieger
  • Verhalten auf WG/-Hauspartys
  • Das Jahr hat angefangen
  • Firster
  • LAFARS SELF MADE DIARY
  • Fuck it!
  • Fuck it!
  • Mark's Blog
  • Numa´s Blog
  • Start ins Leben
  • selfrevolution
  • Identity under construction

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO
  • PICKUP CATS SPACE
  • ALPHA OMEGA SPACE

Kalender

  • PS

Kategorien

  • Workshops & Alpha Omega Groups
  • Lairs, Treffen & Events
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Berlin
    • Brandenburg
    • Bremen
    • Hamburg
    • Hessen
    • Mecklenburg-VP
    • Niedersachsen
    • Nordrhein-Westfalen
    • Rheinland-Pfalz
    • Saarland
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Schleswig-Holstein
    • Thüringen
    • Österreich
    • Schweiz
    • Luxemburg
    • Belgien
    • Liechtenstein
    • Italien
    • Europa
    • Weitere Kontinente & Länder
  • Black Groups

156 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo Community, nach mehreren gescheiterten bzw. aufgeschobenen Anläufen, eröffne ich heute endlich eine kurze Zusammenfassung meiner selbstauferlegten Probleme, die ich bereinigen möchte. Aber kurz zu mir: 29 Jahre berufstätig, mit im regionalen Vergleich hohem Gehalt schöne Wohnung direkt in der Innenstadt Aussehen wurde mal als "der Allerschönste" betitelt, bzw. geht es in die Richtung "Typ Schwiegersohn"/ persönlich habe ich aber so meine Makel an mir gefunden Klingt doch nach passablem Fundament? Denkste! Baustellen: Social Circle: Social Circle früherer Tage dank geliebter Introvertiertheit und Hang zum Call of Duty-Geballer nicht vorhanden, da möchte ich nichts beschönigen. So waren die letzten Jahre ziemliche Zeitverschwendung. Ich war zwar mal eine Zeit lang beruflich im Ausland, aber habe hier eher die fortschrittliche Breitband-Technik benutzt, als das Leben kennengelernt. Hobbys bzw. generell ein Leben sind außerhalb des Sports und der Arbeit quasi nicht vorhanden. Hier muss ich ebenfalls ansetzen. Frauen: 2-3 Oneitis mit Needy-Verhalten in den vergangenen 10-15 Jahren. Eine davon ist seit nunmehr 8 Jahren meine beste Freundin (Typ Traumfrau *sich selber eine Ohrfeige geb*). Glücklicherweise hat sich im vergangenen Jahr eine FB ergeben, die mir die Augen geöffnet hat. Leider endete diese völlig abrupt, ohne das zu verbalisieren. Hieraus ergab sich dann eine aktuelle Oneitis, bei der ich aber keine Liebesgefühle o.ä. habe (nennt man das noch Oneitis?!), schlichtweg emotionale Abhängigkeit könnte man auch sagen. Sex hatte sich wohl dank meines Aussehens oder halt dem Alkohol geschuldet, jedoch zuvor immer mal wieder ergeben. Wenn ich die vergangenen Monate des Lesens in diesem Forum Revue passieren lasse, verdanke ich es aber wohl eher dem Alkohol. Dass ich noch keine Beziehung hatte, könnt ihr euch sicher denken. Aussehen: Psoriasis bestimmte die letzten 15 Jahre die Wahl meiner Kleidung und dient wohl zu großem Anteil auch anteilig als Ursprung der hier aufgeführten Probleme. Seit 2 Jahren habe ich nun aber ein Biologica erhalten, welches mir ohne lästiges Einsalben eine nahezu erscheinungsfreie Haut beschert hat (Lichtblick!!). Kleidungsstil habe ich die letzten Monate meinem Alter entsprechend angepasst, hier auch ein Dank dem Forum. Hätte einer Uhr oder einem Gürtel nie sonderlich großem Wert zugeschrieben, aber es macht einen Mann attraktiver. Ziemlich gut. Baustellen sind dennoch vorhanden. Haare verabschieden sich langsam aber sicher; hier muss ich mich im endlich trauen, dem Frisör meines Vertrauens einen letzten Besuch abzustatten. Seit 4 Monaten besuche ich auch wieder regelmäßig das Fitnessstudio, erstelle mir Ernährungs- und Trainingspläne und sehe erste Erfolge. Motiviert dank Komplimente und der ziemlich genauen Vorstellung von meinem Wunschkörper zum weitermachen. Persönlichkeit: Meine größte Baustelle. Introvertiert schrieb ich ja bereits. Gepaart mit Abweisung, Arroganz, Unfreundlichkeit und fehlenden sozialen Interaktionsideen, ergibt sich ein trauriges Bild. Viel schlimmer ist, dass ich so nicht bin und auch nicht sein möchte. Paradox ist aber, dass diese Art manche Frauen anziehen (LSE...), sobald sie mich dann aber näher Kennenlernen und einen Blick hinter die Fassade erhaschen konnten, sind sie auch schnell wieder weg. In letzter Zeit hörte ich Menschen zu mir sagen, dass mir Frauen schlichtweg ansehen, dass ich nur Sex will. Aussage wurde leider bestätigt, als ein Date mit #KC in meiner Wohnung endete und sie mich fragte, ob ich traurig darüber bin, dass wir keinen Sex hatten. WTF?! Ist natürlich nicht so, grds. bin ich an immer an einer tollen, ereignisreichen Zeit interessiert. Gern wird mir auch ein wildes Frauenleben nachgesagt, was leider nicht der Wahrheit entspricht. In 90% des Jahres bin/ war ich dieses Jahr am Abend alleine in meiner Wohnung. Aber woher dieser falsche Eindruck und wie lege ich diese Außendarstellung ab? Wie gucke ich während eines Gesprächs meinem Gesprächspartner interessiert an, verhindere Gesten wie abfälliges Lächeln, wenn er mir bspw. eine Schwäche offenbart oder wirke nicht mehr so unnahbar (ist natürlich nicht so, eher dem mangelndem Selbstvertrauen geschuldet!)? Kurzum - wie werde ich ein gern gesehener Mensch? Was habe ich bereits getan? Fitnessstudio - versuche immer alle anwesenden Personen mit Handschlag und Blickkontakt zu grüßen (traurige Situation, wenn man solche als allgemein bekannte Höflichkeitsformen gesondert erwähnen muss, oder?) Kleidungswahl - Trainingsjacken werden gegen Polohemden, schlichten unifarbenen T-Shirts getauscht; Schuhe, Hosen, Jacken wurden optisch und aufgewertet und erhalten immer wieder Komplimente wohnliche als auch berufliche Situation in die Hand genommen - raus aus der Einraumwohnung (Gamerzimmer!) und weg mit der nicht zufriedend stellenden Arbeit habe ich in den letzten 2 Jahren in Angriff genommen/ hier passt es momentan und dient mir als Konstante Reaktivierung social circle - wichtiger Punkt. Alten Freundeskreis mal wieder angeschrieben. Meine Meinung von früher hat sich leider bestätigt. Die Personen führen weiterhin ihr für mich unpassendes Leben, sprich Arbeit, Alkohol, Familie/ Freundin - mehr nicht. Kontaktaufnahmen zunächst mal im Sande verlaufen lassen neuen Freundeskreis am aufbauen, die letzten Monate hatte ich häufiger Besuch, ich wurde eingeladen, angerufen, auf Facebook geadded - wird langsam. Hier muss ich aber mehr investieren um diesen aufrechtzuerhalten und zu erweitern Frauen - aktuell mehrere Möglichkeiten vorhanden, erst heute Morgen eine aus meiner Wohnung bitten müssen... für mich interessant ist eine junge Frau, die ich an 2 Abenden mit ziemlich viel Kino und Komfort sehr attracten konnte und ich gerne näher kennenlernen möchte; Möglichkeiten zu KC oder FC hab ich leider verstreichen lassen, um meine Kumpels nicht alleine zu lassen bzw. mangelnder Isolationsmöglichkeit; gestern jedoch zufällig auf einer Feier getroffen, wo ich wieder viel Kino gefahren habe und einige IOIs erntete, aber auch von anderen Frauen (ist eine Frau in meinem Arm in ihrem Sichtfeld unklug?) Jedenfalls habe ich die Dame heute auf Facebook geadded, Bestätigung folgte immerhin noch und ich überlege nun, wie ich sie anschreibe - Idee? Gerne mit Followup in Richtung Weihnachtsmarkt :) PickUp-Lektüre gelesen, bislang leider nur Models/ LDS und die perfekte Masche. Brauche hier jedoch weiteren Input. Als Augenöffner halfen die vorhandenen Bücher aber bereits ungemein. Ich verzichte bewusst auf Aussagen wie mein "Leben ist scheiße", "alles ist so ungerecht" oder "ich bin fertig mit Frauen". Das ist Unsinn. Und das möchte ich auch nicht. Früher habe ich mich mit solchen Mitleidsaussagen gerne mal in den Schlaf getrunken. Aber ich möchte ein tolles Leben haben. Es sind bereits so viele meiner Mitmenschen verstorben, die würden mich für mein Leben ohrfeigen. Erste Schritte habe ich bereits in die Wege geleitet, einen roten Faden vermisse ich dennoch. Sind die genannten Probleme ohne psychologische Hilfe überhaupt zu bewältigen? Ich freue mich auf Eure Antworten. Mehr aber über den Mut, diesen Text nun endlich mal geschrieben zu haben und heute zu veröffentlichen. Gruß, .memphis
  2. Hey, Ich frage mich inwieweit es einem Menschen wichtig sein kann was andere von einem denken, ohne ein ungesundes Maß zu erreichen. Denn es heißt ja immer man darf sich nicht darum scheren was andere denken, sondern nur das Bild was man von sich selber hat ist wichtig und ein wirklich selbstbewusster Mensch kümmert sich auch nicht darum. Aber ich meine so wirklich ideal schafft das doch fast keiner, ich habe in meinem relativ großen SC ohnehin nur eine Handvoll Leute, bei denen ich sagen würde sie sind mit sich selbst im Reinen. Die trauen sich wirklich viel und scheinen sich auch wirklich zu mögen, denen ist es egal wenn sie z.B. mal einen Korb vor lauter Leuten bekommen. Aber selbst bei denen habe ich mit der Zeit gemerkt, dass ihnen ihr Bild in der Öffentlichkeit schon auch wichtig ist und denen natürlich auch manche Dinge sicher sehr peinlich wären. Ich meine wäre einem das Bild anderer komplett egal, dann hätte ja keiner ein Problem z.B. unschuldig als Kriegsverbrecher oder Kinderschänder zu gelten, weil er ja dann sagen müsste „Kümmert mich nicht, ich weiß ja wie es wirklich war dann soll mich halt jeder meiden.“ Würde ja keiner wahrscheinlich so schaffen. Oder man würde für nur einen Kasten Bier nackt vom Isartor zum Stachus rennen, weil ist ja egal. Gut das waren extreme Beispiele, aber bis zu welchem Punkt ist es eben normal ? LG
  3. Pre-LTR OneItIs und ihre Gefahren

    *close*
  4. Innergameproblem

    Hallo Freunde, ich (28) beschäftige mich jetzt seit nen Jahr mit PU. Hab dadurch schon gute Fortschritte gemacht (erste FB in dem Jahr und ein paar Lays, davor war eher Funkstille). Allerdings hab ich die Frauen nur über meinen Bekanntenkreis kennengelernt. Ich trau mich einfach nicht Frauen auf der Straße/Club anzusprechen. Ein Grund dafür ist, dass ich mich aufgrund meiner Größe (1,63) ziemlich unattraktiv fühle. Überall (TV, Internet, Straße) sieht man die wirklich hübschen Frauen nur mit großen Typen. Abends beim feiern merke ich auch, dass es "die Großen" einfacher haben. Wenn man Frauen fragt, was ihnen wichtig ist, hört man als erstes "groß" soll er sein. Ich denk, dass sich der LB "ich bin zu klein für ne hübsche Frau" bzw. "Frauen/Andere lehnen mich ab wegen meiner Größe" ziemlich eingebrannt hat. Irgendwie frustet mich das ganze ziemlich. Habt ihr einen Rat wie ich das weg bekomme?
  5. Hallo liebe Pick Up Community, ich möchte mich ganz kurz vorstellen. Ich bin 24 Jahre alt, seit ca. 2 Jahren aus meinem Elternhaus in eine kleine 50qm Wohnung umgezogen und stehe mit beiden Beinen im Leben. Dies ist mein erster Beitrag, ich entschuldige mich vorab für eventuelle Formfehler. Ich habe einen guten Job, ein schönes Auto, einen großen Freundeskreis und Hobbys, für die ich brenne, sowie Frauen, die mich begehren. Ich hatte eine schöne Kindheit, in meiner Schulzeit immer viele Freunde um mich , sowie hübsche Freundinnen. Aufgewachsen bin ich meines Erachtens in einem „gesunden“ Elternhaus. Nach außen hin habe ich also ein wirklich super Leben. Nach der Trennung mit meiner damaligen Ex Freundin wurde ich auf dieses Forum aufmerksam und bin begeistert davon. Seit diesem Zeitpunkt bin ich stiller Mitleser und konnte schon viel von euch lernen, 1000 Dank hierfür. Ich glaube, dass ihr mir die Augen geöffnet habt. Und zwar habe ich ein tierisches Problem mit meinem Selbstbewusstsein / Selbstwert / Innergame. Alleine die Tatsache, dass ich erkannt und mir eingestanden habe, dass ich ein Problem damit habe, sehe ich als ersten Erfolg, da mir das die ganzen Jahre über nie bewusst war. Also wäre der erste Schritt , das Problem überhaupt mal zu erkennen, bereits abgeschlossen. Ich bin zu dem Ergebnis gekommen, dass ich Bestätigung meiner Mitmenschen brauche. Ich BRAUCHE Bestätigung. Meine Laune ist von anderen Menschen abhängig, sei es meine Eltern, Freunde oder Frauen. Ich brauche Freunde die über meine Witze lachen und Zeit mit mir verbringen wollen, ich brauche Frauen die mich begehren, ich brauche Arbeitskollegen, die meine Arbeit schätzen, ich brauche das schönste Auto im Freundeskreis. Ich möchte gesehen werden. Mir tut es gut zu hören dass ich anderen Menschen helfen kann. Ich möchte der stärkste im Fitnessstudio sein. Ich möchte einen guten Ruf haben und bei jedem beliebt sein. Ich brauche einfach die Bestätigung von aussen. Ich denke dass meine Mitmenschen mich als starke Persönlichkeit einschätzen. Das ich aber tierische Selbstzweifel habe, weiß keiner. Sobald diese Bestätigung von aussen wegfällt, fühle ich mich leer und depressiv. Allein mir das einzugestehen fiel mir nicht leicht, dennoch bin ich im Nachhinein stolz darauf das Problem erkannt zu haben. Nun zu meinem Problem . Ich weiss nicht wie ich weiter vorgehen soll um das Problem anzugehen. Ich bin viel im Forum am lesen und sauge die verschiedenen Themen regelrecht auf. Ich wühle in meiner Vergangenheit. Ich möchte wissen, wieso ich so abhängig von anderen bin und mir anscheinend nicht selbst genug Anerkennung geben kann. Ich weiss einfach nicht wie ich anfangen soll, ich möchte das Problem an der Wurzel packen und an einer Lösung arbeiten. Jedoch weiss ich nicht wo sich die Wurzel befindet. Könnt ihr mir helfen ? Wie habt ihr die Wurzel eures fehlenden Selbstwert gefunden ? Ich weiß, dass ihr mir nicht die Wurzel beim Namen nennen könnt, aber vielleicht könnt ihr mir einen Schubser in die richtige Richtung geben, mir erklären wie ihr euch auf die Suche nach der „Lücke im Selbstwert“ gemacht habt. Ich möchte an mir arbeiten und mir selbst Anerkennung und Liebe geben können, aber das ganze ist alles andere als leicht für mich . Vielen Dank und Grüße
  6. Guten Morgen zusammen! Lange lange ist es her, dass ich mich durchs Forum gelesen habe. Und ich bin sehr erfreut, wie munter am eigenen Inner Game gearbeitet wird. Carry on! Wo wir auch schon direkt beim Thema sind. Ich wusste, dass ich irgendwann noch einmal intensiver an meinem Inner Game arbeiten würde. Allerdings hatte ich nicht gedacht, dass es sich dann um AFC-Kram (no offense) wie Needyness und Oneitis handeln würde. Zuerst stelle ich mich kurz vor und schildere euch dann, wie ich glaube darein geschlittert zu sein. Lasse mich natürlich gerne korrigieren und hoffe auf konstruktive Rückmeldungen. Im besten Fall ist euch schonmal das gleiche passiert. Braucht ihr mehr Details, liefere ich die euch asap nach! Ladys and Gentlemen, ich bin 27, habe meinen BA Economics so gut wie in der Tasche, arbeite im Moment für ein halbes Jahr im Ausland, habe seit meinem Beitritt 2009 eine klasse charakterliche Entwicklung genommen (by the way ein riesiges Danke an alle meine Begleiter!), habe viele viele Freunde, fühle mich in der Gegenwart von tollen Frauen pudelwohl und sollte eigentlich keinen Grund zum Klagen haben. So weit die Theorie... Die Praxis: im November 2016 habe ich meine dreijährige Beziehung zu Mary beendet, weil wir uns auseinander gelebt hatten und deswegen die Gefühle flöten gegangen sind. Im Dezember hab ich dann was mit einer Kommilitonin (Tiffany) angefangen, hatte mich ehrlich gesagt damals schon ein bisschen in sie verguckt. Auf ihren Wunsch hin (und natürlich wollte ich es auch) sind wir seit Ende August diesen Jahres ein Paar. Wie macht sich meine Needyness/Oneitis bemerkbar? (Innergame Tagebuch Einträge vom 17. Oktober, Städtenamen frei erfunden) Vorgeschichte: Tiffany und ich wollten letzte Woche Mittwoch mit ein paar Freunden von ihr in Rio de Janeiro feiern gehen. Auf meinem Rückweg von Sao Paulo zu ihr, sind die folgenden Einträge entstanden. "Tiffany erzählt mir, dass ein Kommilitone von ihr am Mittwoch in einem Club auflegt. Warum hab ich jetzt ein mulmiges Gefühl im Bauch? Wenn ein Kollege mich fragen würde, würde ich es komplett feiern! Das mulmige Gefühl entsteht, weil ich an Situationen mit Tiffany und anderen Typen denke, die mir nicht gefallen könnten. Warum denke ich daran? Weil Tiffany eine Frau ist, die sicher in mindestens eine dieser Situationen kommt. Wo ist das Problem? Sie geht dann mit dem Typen an der Bar was trinken. Erstens widerspricht das ihren Erzählungen. Zweitens ist das ein Problem für mich, weil der Typ natürlich mit ihr flirten will. Welch Wunder, Ace Club - tolle Frau, flirtende Typen. Allerdings habe ich das Gefühl, dass sie auch gerne mit anderen flirtet. Wie komme ich darauf? 1) Sie war kein Kind von Traurigkeit in unserer Anfangsphase 2) Beziehung zu ihrem Ex-Freund (er hat sie betrogen, sie hat ihn betrogen) 3) Ihre offene Art Warum hatte ich in meinen vorherigen Beziehungen solche Probleme nicht? Weil ich eine andere Überzeugung von mir selbst und meiner Anziehung auf meine Freundin hatte. Warum hatte ich eine andere Überzeugung von mir selbst? Sehr gute Frage. Eigentlich sollte ich allen Grund haben, zum jetzigen Zeitpunkt mehr Selbstvertrauen zu haben als vor 1,2,3 Jahren. Warum zweifle ich an der Anziehung auf Tiffany? 1) Vielleicht spielt eine Rolle, dass ich am Anfang gefühlstechnisch einen kleinen Vorsprung ihr gegenüber hatte. 2) Sie hat Silvester 16/17 im Laufe des Abends mit zwei Typen rumgeknutscht, hatte Anfang Januar was mit einem alten Schulfreund und hat auf einer Hochzeit Mitte Januar einen Typen geküsst. Und jetzt soll ich deswegen an meiner Anziehung zweifeln, nur weil ich das alles nicht hatte? Das ist doch bescheuert, sich deswegen 'unterlegen' zu fühlen." Das war der Eintrag zur Oneitis. Jetzt zur Needyness: "Tiffany schafft ihre Sachen für die Uni nicht rechtzeitig, bevor ich nach Hause komme, weil sie gestern Abend zu abgelenkt war (durchgezogen hat sie trotzdem bis halb 2 in die Nacht). Ich Vollidiot fühle mich jetzt gerade zurückgewiesen wie ein Mädchen :D Kein Scheiß. Wieso kann ich an meinem ersten Arbeitstag ohne Probleme eine Gruppe von 18 Menschen kennenlernen, aber gleichzeitig eine solche Needyness gegenüber meiner Freundin haben?" Summa summarum konnte ich zwar die Probleme gut erfassen, aber den richtigen Durchbruch habe ich nicht hinbekommen. Also so, dass es komplett Klick macht! Auf jeden Fall freue ich mich auf euer Feedback, eure Fragen und eure Anregungen. Lasset die Spiele beginnen ;) Beste Grüße Ace Club
  7. Es geht um folgendes Problem was mich seit längerer Zeit an mir gestört hat aber ich immer wieder verdrängt habe: Ich habe Angst, mich vor meinen Eltern oder Bruder wahrhaftig auszudrücken, sei es wahre Persönlichkeit zeigen, sagen was ich denke oder mal meine Liebe/Zuneigung ausdrücken. Ich weiss nicht woran es liegt, es ist seit Jahren so. Bei Freunden habe ich keine Probleme, mich auszudrücken und in letzter Zeit flirte ich auch mit Frauen und sage wenn ich sie attraktiv finde. Vielleicht liegt es daran, dass ich mich in letzter Zeit zu verändert habe und Angst habe dass meine neue Persönlichkeit nicht anerkannt wird. Vllt ist das Problem dass ich mit Frauen immer hatte, ein Verweis auf dieses Problem. Aber bei meinen Eltern kann ich mich schon freier ausdrücken als bei meinem großen Bruder. Vorallem bei meiner Mutter kann ich gut lachen, aber selber ist es mir unangenehm Geschichten zu erzählen und "normal" zu bleiben. Es ist als ob sie mich nicht wirklich kennen. Dann bin ich wieder angespannt, wenn mein großer Bruder kommt. Aufeinmal bin ich viel stiller. Er hilft immer und ist nett aber vllt liegt es daran dass wir in der Vergangenheit immer geprügelt haben als wir Kinder waren, wir 4 einhalb Jahre unterschied haben und er Sachen gesagt hat wie : "sowas macht man nicht oder was benimmst du dich immer so komisch. Sei mal normal." Und ich war komisch weil ich nie ich selbst in seiner Nähe war. Er hat mich vor 10 Jahren mal gefragt ob ich zwei Persönlichkeiten habe. Und er hat mich nie mit zu seinen Freunden mitgenommen, ich hatte das Gefühl ausgeschlossen zu sein weil er mich net dabei habn wollte, weil ich net cool genug bin bzw ihn blamiere. Mittlerweile sagt er sowas nicht mehr, ich kann ab und zu ein Hauch von meiner Persönlichkeit ausdrücken, aber es ist immernoch net ansatzweise bis zu 50-70%. Er hat auch nie und redet jetzt nie mit mir über Frauen als wäre das Tabu. Als sein bester Freund Schluss gemacht hat mit seiner Freundin und dieser traurig war, hat er mich erstmal aus dem Zimmer geschickt und sagt, ich solle mal runter gehen und da war ich 19 Jahre! Dann habe ich mir die Schuld gegeben weil ich dachte ich muss von mir aus dieses Thema starten, zB wenn ich mal darüber reden will oder so, halte ich zurück. Oder vor paar Monaten redet er mit meinem Cousin über Frauen, geht aber mit ihm vor als wäre das so streng geheim, was nur die FBI erfahren darf. Und dann fühle ich mich verarscht. Dann als Gegenreaktion passe ich auf dass er grad nicht in der Nähe bin wenn ich mit meinem Cousin über Frauen rede oder generell meine wahre Persönlichkeit zeige, indem ich eine lustige Story erzähle. Und wenn mein Cousin mich mal fragt, ob ich auf die oder die Frau stehe und mein Bruder mal in der Nähe ist und mich "erwischt", kehre ich in mich ein, passe ich auf wie ich mich ausdrücke und zeige eine kurze Reaktion vonwegen "ja, die Frau ist ok...wenn ich unbedingt auf sowas antworten muss jetzt, aber eigentlich will ich net darüber reden.." Vllt ist es auch nicht nur mein Problem sondern seins, dass er es nicht seinem kleinen Bruder zeigen will obwohl ich ja weiss wie er ist und ich erwachsen bin. Währenddessen habe ich mit seinem besten Freund ein richtig gutes Verhältnis und wir reden über alles. Und dann denke ich mir, wenn ich so gut mit ihm verstehe, dann müsste ich doch auch mit meinem Bruder mich gut verstehen. Ich merke, irgendwo tun wir das auch aber da fehlt irgendwas, als ob sich beide zurückhalten. Ich hab das Gefühl wir beide sind nicht wir selbst. Es ist bizarr, dass ich von seinem besten Freund erfahre, was er gemacht hat oder ob er was mit Frauen hatte. Oder von meiner Mutter erfahre ich erst, dass er eine Freundin hat oder Schluss gemacht hat. Selbst sagt er mir das nicht. Eigentlich wird mir klar, dass ich es ansprechen kann aber das wäre mir zu offensiv. Vielleicht ist es besser erstmal aktiv selbst immer zu sagen was ich denke und mein Verhalten meinem wahren Ich anzupassen. Ich mache das immer ab und zu aber immer zu wenig. Vllt habe ich immernoch Angst von ihm bewertet zu werden. Ein Muster was mich in meinem Gehirn fest verankert hat und ein Käfig woraus ich ausbrechen muss. Wir verbringen auch net viel Zeit miteinander, ich studiere im Ausland aber ab und zu sehe ich ihn und vllt verbringen wir den kommenden Winter zusammen bei Verwandten. Wenn meine Eltern mich anrufen und mich fragen wie es mir geht, ist es auch nur Oberflächendiskussion wie meine Gesundheit, mein Essen, meine Uni. Wenn sie kommen und mir mal helfen, kann ich nur ein "Danke" aus meinem Mund quetschen. Ich kann sie net umarmen, werder meine Eltern noch meinem Bruder während ich alle Menschen der Welt umarme oder gerne umarme. Ich habe Angst, Nähe zu haben und Liebe zu zeigen. Ich habe Angst, dass es irgendwann zu spät sein wird wenn sie diese Welt verlassen werden.. Mich würde es sehr interessieren ob es hier Leute gibt, die selbst Erfahrung mit Hemmungen vor Eltern / Geschwister haben, wie sie zu dem Problem stehen und wie sie damit umgegangen sind und es für sich gelöst haben.
  8. Ich schreib das hier, weil mein Frust einfach raus muss und es mir nicht gut geht. Evtl hilft es mir auch um selber zu reflektieren. Angefangen hat alles Mitte letzten Jahres. Ich hab eine Frau beim weggehen kennengelernt. Wir haben danach Nummern getauscht. Da ich mit meiner Fortbildung zu tun hatte und sie in ner Beziehung war, hatten wir nur ab und zu mal per WA Kontakt. Im Januar haben wir uns dann das erste Mal getroffen (wohnen 80 km entfernt). Ich war mit meiner Fortbildung fertig und sie hatte gerade mit ihren Freund schlussgemacht (waren 6 Jahre zusammen, sie hat ihn die letzten 2 Jahre mit nen Kumpel von mir betrogen). Ich hab sie gegamed und wir hatten ab den 3 Treffen Sex (sie sagte dann, "das zwischen uns bleibt aber unkompliziert"). Hab am Anfang so getan als wär ich ein Player, total selbstbewusst und hätte viele Frauen gehabt (aus Unsicherheit, weil genau das Gegenteil der Fall war; hatte noch nie ne Beziehung). Hab bei den Dates meistens versucht mit anderen Frauen etwas zu flirten um ihr zu zeigen, dass ich dieser Player bin. Im März hatte ich dann ne OP und war danach psychisch ziemlich am Ende. Sie wollte sich um mich kümmern, aber ich habe es nicht zugelassen, weil ich der "Starke" sein wollte. Jedenfalls konnt ich den Playerframe nicht mehr richtig aufrecht erhalten und wurde total inkongruent. Sie meinte dann, ich hab ne Fasade. Dann folgten einige Shittests, durch die ich alle gerasselt bin. Ab den Zeitpunkt wurde sie anders, irgendwie kühler. Was noch dazu kommt war, dass sie zeitgleich Dezember/Januar nen Typen gedatet hat, der 550km von ihr entfernt wohnt (hab das ganze nicht für ernst genommen wegen der Entfernung). Die haben sich ab März dann öfters getroffen (sie war dann immer ne gesamte Woche bei ihm). Sie meinte dann zu mir per WA, dass sich was ernstes entwickelt mit ihm. Aufgrund dessen, bin ich dann noch unsicherer geworden und hab ihr indirekt gesagt, dass ich ne Beziehung mit ihr möchte. Wir haben uns dann nur noch einmal im Monat gesehen und ne schöne Zeit mit Sex gehabt (sie ist aber nie Übernacht geblieben, sondern wollte danach immer fahren). Jedesmal wenn ich wußte, dass sich die beiden sehen, bin ich innerlich zerbrochen (dank Instagram hab ich alles mitbekommen). Im Juli meinte sie dann zu mir, dass aus uns schon was geworden wäre, wenn ich nicht so ein Player in der Vergangenheit gewesen wäre. Hab ihr aufgrund der Aussage gestanden, dass ich das nur vorgespielt habe und mich entschuldigt, dass ich sie die ganze Zeit belogen hatte. In der Zwischenzeit hat sie es dann offiziell gemacht, dass sie mit den anderen Typen ne Beziehung hat. Wir hatten trotzdem noch regelmäßig Sex. Ich dachte mir, je öfter wir Sex haben, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie mich irgendwann bindet (war nicht der Fall). Mitte August haben wir uns das letzte Mal gesehen. Die Treffen waren so, als wären wir zusammen bzw. ein Paar. 5 Tage bevor sie mit den Typen in den Urlaub geflogen ist, hatten wir nochmal Sex. Als sie im Urlaub war, hab ich es nicht mehr ausgehalten und sie mit ner Nachricht übel beschimpft (der ganze Frust, der letzten Monate musste raus). Hab mich am nächsten Tag für die Nachricht entschuldigt und ihr gesagt, dass ich mich in sie verliebt habe und dass das der Grund ist, warum ich so reagiert habe. Wollte von ihr wissen, was falsch mit mir ist und warum aus uns nichts geworden ist. Sie meinte ich bin einer der tollsten Menschen und der einzige Grund ist "er". Hab ihr dann gesagt, dass ich erstmal Zeit brauche um mit der Sache klar zu kommen. Nach 6 Wochen ohne Kontakt, hat sie sich dann am Mittwoch bei mir gemeldet und gefragt, ob ich am Abend mit ihr und zwei Freunden von mir was unternehmen möchte. Hab abgelehnt, weil ich keine Zeit hatte. Heute hat sie zum ersten Mal ein gemeinsames Foto mit ihm auf Instagram gepostet und ich bin dadurch total am Boden (Auslöser warum ich jetzt hier das alles schreibe). Wenn ich das hier durchlese, frag ich mich gerade ob ich 12 bin und nicht 28. Ich hab die letzten Wochen an meinen Innergame gearbeitet, aber ich komme nicht weiter (trotz psychologischer Hilfe). Einsamkeit, Verlustangst, Gefühl nie geliebt worden zu sein, finde mich nicht attraktiv, denke ich komm bei Frauen nicht gut an, ich zieh mich immer weiter zurück. Ich weiß nicht, wie ich aus der Scheiße wieder rauskomme. Hab mich die letzten 10 Jahre nur auf meine Karriere fixiert und dadurch keine Freunde mehr. Es kommt mir so vor, als würde nie ein Mensch bereit sein, mich zu mögen oder zu lieben. Ich weiß, dass ich nicht sie liebe, sondern dass sie nur meine Defiziete verdeckt und ich sie deshalb haben möchte. Außerdem hab ich Angst andere Frauen anzusprechen, weil ich mir denke, dass die eh nichts von mir wollen (bin nur 1,63). Ich komme einfach nicht von ihr los, obwohl sie mir optisch nicht mehr gefällt und ich keine Patnerin will, die fremdgeht. Wäre schön, wenn ihr Tipps habt, wie ich da wieder rauskomme oder was ich noch machen kann. Wie ihr die ganze Sache seht, weil ich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehe. Vielen Dank.
  9. Hey Leute, mir ist in der letzten Zeit immer wieder ein Muster an mir aufgefallen. Wenn ich Menschen treffe, die ich interessant finde oder mit denen ich Kontakt haben möchte, beobachte ich immer ein bestimmtes Muster. Ich versuche diese Menschen dann mit meinem Wissen zu beeindrucken. Ich unterdrücke das Verhalten sehr bewusst. Allerdings kommt es oft auch durch. Ich verspüre sehr deutlich den Impuls etwas zu sagen oder aus meiner Sicht zu erörtern. Also immer nach dem Motto, Herr Lehrer ich weiss was. Dieser Impuls ist sehr stark. Ich habe das Gefühl, dass eine einen gewissen Selbstwert daran ableite. Ich vermute, ich möchte, dass eine andere Partei meinen Wert erkennt. Warum ist es mir so wichtig das diese Partei das weiss? Klar, man könnte jetzt sagen das kommt aus der Evolution aber ich möchte die inneren Prozesse in mir erfahren. Ich glaube, dass es eine sehr primitive Erklärung ist etwas aus er Evolution zu erklären. Nach meiner Vermutung kommen die meisten Dinge aus den Glaubenssätzen der Menschen selbst. Ich war mal bei einer Hypnoseveranstaltung in der ein extremes Experiment gezeigt wurde. Da hat einer der unter Hypnose war gesagt bekommen, dass man Ihn gleich mit einem heissen Eisen berühren würde. Er wurde aber nur mit einem Kugelschreiber berührt. Aber an der Stelle hat er eine Brandblase bekommen. Ich habe das Gefühl, dass mich meinem Kopf nicht mehr trauen kann. Das meine ich im Positiven Sinn. So viel mal zu meinem Mindset.
  10. Der Stift in einer Hand

    Der Stift in einer Hand kann Gefühle erzeugen. Er kann von Liebe erzählen, Träume zum Leben erwecken, Kriege anzetteln, oder Angst verbreiten. Er kann Trost spenden, dir gut zu reden und dich glauben lassen es wird alles besser, man müsse sich nur gedulden. In kraftlosen Momenten spendet er dir die Energie, die du so dringend nötig hast. Die Energie um den Funken zu zünden, welcher Wärme erzeugt. Gestärkt durch die Wärme beginnst du Dinge klarer zu sehen. Mit der neuen Sicht beginnst du deine Umgebung wahrzunehmen. Du kannst buchstäblich spüren wie die Natur Leben erschafft und wie sie es wieder nimmt. Du spürst wie der Sauerstoff in der Luft in deine Blutgefäße hineinfließt, deine Muskeln antreibt und deine Gedanken schärft. Dunkle Regenwolken weichen scheinbar alleine deines konzentrierten Blickes auf sie und machen Platz für die Sonne, die mit ihren Strahlen deine Energie zum Überkochen bringt, so als würde man Öl ins Feuer gießen. Du ziehst die Blicke der Menschen einzig mit deiner Anwesenheit im Raum auf dich und wie die Mutterquelle jeglichen Leben, bist du der Grund für das Schwingen der Moleküle, die in jedem von uns innewohnen. Zufriedenheit ist das Glück in seiner reinsten Form, das du ausstrahlst und Menschen damit fütterst, die sich so danach sehnen, wie die Wüste nach dem Regen. Jetzt, in deiner machtvollsten Gestalt erhascht dich der Gedanke daran, wie es war bevor du den Stift aufgehoben hast. Doch dieser Moment scheint unfassbar weit weg zu sein, so als ob man sich an einen längst vergangenen Traum erinnern würde. An deiner jetzigen Form angelangt, bist du mental unantastbar und jede negative Energie wird abgestoßen durch ein gewaltiges Magnetfeld, das dich undurchdringlich umgibt. Dein Dank gebührt vermeintlich dem Stift, bis dir klar wird, dass er durch deine Hand, über deinen Arm, bis zu deinem Selbst führt.
  11. Kaum ist sie Königin hat sie kein Bock

    Mein Alter: 19 Ihr Alter: 16 Dauer der Beziehung: 5 Monate (seit 1 davon in einer Beziehung) Art der Beziehung: Monogam Kurze Erklärung der Lage: Zunächst lernte ich Sie kennen und schon zu Beginn ist Sie mir verfallen und es lief sehr gut. Daraus ergab sich das ich Sie öfter getroffen habe und wir viel und guten Sex hatten. Ich habe dabei stets drauf geachtet das ich meinen Alpha Frame aufrecht erhalte und eine gesunde Menge an social proof hab. Das ganze entwickelte sich sehr gut und ich entschied mich sie als meine Nummer 1 oder besser meine Königin zu nehmen und nahm sie mit zu meinem Abiball (alles schön und gut ich wusste aber irgendwie immer das sie mehr als das will). Nachdem weitere 3 Wochen vergangen waren kam es schließlich zu einer Beziehung. Zu meiner Person : Meine früheren Beziehungen beliefen sich darauf das ich mich hatte maximal betaisieren lassen und keine Kontrolle hatte (wenig sex), was mich schließlich zu PickUp-Artist brachte. Mein Problem: Kaum sind wir beide ein Paar ist die Zahl ihrer Shit-tests (kurz vor weg ich weiß was das ist und bis kurz vor dem Post habe ich alle mit bravo bestanden, jetzt bin ich mir da nicht mehr so sicher) rapide gestiegen. Sie redete oft nicht mehr hast "du" da lust zu, sondern haben "wir" da lust zu. Das Personalpronomen "wir" ist mir aufgefallen benutzt sie nun sehr oft. Meine reaktion darauf war bisher immer wenn ich lust darauf hatte, dass wir das machen dann stimmte ich zu, wenn nicht dann nicht. Ist das richtig so mit soetwas umzugehen? Zudem nutzt Sie (ich glaube erst neuerdings) Double-Binds..... mir ist leider erst vor kurzem aufgefallen das ich auf einen reingefallen bin: Sie sagte mir "Ich bin zu müde ich will jetzt nicht" gleichzeitig lässt sie mich aber ihr Shirt hochziehen und von ihrem Hals bis runter Küssen und ihre Hose etc. soweit runterziehen bis kurz bevor ich an ihrer Vagina wäre und dann blockt sie ab und sagt wieder "sie sei zu müde". Das ganze hat sie bestimmt 2-3 mal mit ihr machen lassen (ich hatte zu viel Bock und habe ihr Quasi aus der hand gefressen zum ersten mal #MehrBetaalsAlpha) . Dies war meine erste Erfahrung mit Double-Binds und das ausgerechnet direkt in einer Beziehung die ich nicht so einfach beenden will, wie gehe ich damit um bzw. erlange meine Alpha position zurück? Wie sorge ich dafür das diese Shit-Tests wieder weniger werden? Nun zum eigentlichen Problem: "Ich hab kein Bock" das war das erste mal das ich diesen Satz aus ihrem Mund hörte und ich muss ehrlich sagen ich war schon etwas eingeschnappt und es nervt mich (zu schwaches innergame?). Ich habe langsam das Gefühl seit ich diese Beziehung eingegangen bin habe ich meinen Frame als Alpha verloren oder sie stellt sich mit mir auf eine Stufe und meint da wir ja nun in einer Beziehung sind hat sie ihr Ziel erreicht und ich "gehöre ihr". Selbstverständlich gehöre ich nicht ihr und sollte dieses Problem zu häufig auftreten muss ich wohl oder übel einen Schlussstrich ziehen. Mein Problem an der Sache: Ich mag das mädchen echt und irgendwie hab ich mich schon in sie verliebt. Ich möchte es nicht soweit kommen lassen das ich einen Schlussstrich ziehen muss. Dies ist meine erste Beziehung seit ich Pickup mache und habe selbst noch keine Erfahrung darin, bisher hat es super funktioniert doch seit ich jetzt fest in einer Beziehung fällt es mir schwerer Social proof zu genrieren und meinen Frame als Alpha zu halten. Habt ihr irgendwelche Tipps wie ich meine Anziehung und Attraktivität gegenüber ihr wieder steigern kann, ohne sie dabei zu betrügen oder zu verletzen? Ich danke im vorraus für eure Zeit und hoffe auf zahlreiche Tipps. Mfg Blue
  12. Briffault's law

    Ist Briffault's Law ein Diskussionsthema in der PUA Community oder wird das Gesetz einfach unter den Tisch gekehrt?
  13. Hallo werte Leser, Ich habe lange überlegt was ich überhaupt schreiben will, soll es ein Blog werden, in dem ich mein persönlichen Fortschritt euch mitteile, einfach nur ne Frage "Wie starte ich richtig durch?", oder ein Mischung aus beidem. Nun schreibe ich einfach mal drauf los und schaue wie es weiter geht. Zu mir: Ich bin ein 27 Jahre junger Mann, Studieren eine Art Maschinenbau und stehe kurz vor meinem Abschluss. Habe eine kleine Wohnung und genieße die Zeit hier auf Erden so gut es geht. Kenne sehr viele Leute, habe dementsprechend auch einen rießen SC und komme auch immer gut an bei neuen Bekanntschaften. Wenn man mich einer Persönlichkeit zuordnen würde, wäre ich ein Sanguiniker. Ich bin ein bekennender Christ und versuche diesem Glauben auch zu Leben. Auf Pick-Up bin ich durch einen Bekannten aufmerksam geworden, nachdem ich meine damalige Freundin verlassen habe. Generell hatte ich noch nie Probleme Frauen kennen zu lernen oder Lays zu bekommen. Ich bin sehr Selbstbewusst, charmant, gut aussehend, humorvoll und alles in Allem eine wirklich gut auszuhaltende Person ;) Zur Story: Wie schon erwähnt bin ich auf PickUp bzgl. meiner Ex aufmerksam geworden. Wer sich im Ex-Back Thread ein bisschen auskennt, weiß was so abging und da dies nun ENDLICH abgeschlossen ist, will das maximal aus mir rausholen und mein Leben so verändern, damit mir so etwas nicht mehr passiert. Ich hatte wirklich die Lust und die Motivation, ja mein komplettes Selbstvertrauen, meine cool humorvolle Art und meine Gabe immer Positiv zu denken und nicht Nachtragend zu sein, komplett verloren. Ich war ein Wrack und genau das Strahlte ich auch aus. Dies möchte ich für immer Ändern! Ich will mein Leben nun endlich in die Hand nehmen, mein Glück nicht mehr von anderen Menschen abhängig machen und all das tun, was ich schon immer tun wollte. Regelmäßig in Sport, Meine Bücher finishen, mein Studium sauber beenden, Gitarre lernen, ... Ich möchte mich persönlich weiterentwickeln zu einem Alpha Mann, wie er im Buche steht. Ich möchte "jeden" Tag aufstehen und denken: "Hammer, endlich wach, dieser Tag wird mindestens genau so geil wie der letzte!" Denn das denke ich momentan nicht. Wo fange ich an?: Ich habe schon viel über das Inner Game, über die Selbstreflexion und über das Wesen des Alphas gelesen. Ich habe aber auch viel darüber gelesen, dass MANN für eine erfolgreiche Persönlichkeitsentwicklung erst einmal Wissen sollte, wo die Baustellen sind. Inner Game: Wie ist dies aktuell? Ist es das was ich denken will bzw. sollte, oder das was ich tatsächlich denke? Wie bekomme ich es hin, das zu denken was ich sollte? Selbstreflexion: Wie reflektiere ich erfolgreich? Habe ich je reflektiert? Wo Beginne ich bei der Reflexion? Alpha: Bin ich wirklich ein Alpha oder bilde ich mir das nur ein? Wieso bin ich solange ein Alpha, bis Gefühle ins Spiel kommen? Mit was habe ich schon angefangen?: Ich habe angefangen 2 Bücher zu lesen. "Der Weg des wahren Mannes" & "Lob des Sexismus". Natürlich lese ich, als Christ, auch die Bibel. (Tolles Buch, kann ich nur empfehlen). Ich habe angefangen genau Ziele und Zeitangaben mir zu setzen. Denn etwas "gleich" erledigen, passiert nie. Ich habe angefangen meinen inner Circle zu überprüfen und den Menschen, die mir wichtig sind, gesagt, was mich stört und das hier etwas getan werden muss. Ich habe angefangen mit einer "No-Fap-Challange" begonnen. Momentan mit Open End. (mind. 1 Monat). Ich habe angefangen meine Tage sauber und strukturiert durch zu planen. Ich habe mir eine Gitarre gekauft und mich wieder im Fitnessstudio angemeldet. Finale: Wie ihr seht habe ich sehr viele Fragen, die man natürlich nicht alle auf einmal beantworten kann. Aber jetzt fange ich damit an, denn JETZT ist der Beste Zeitpunkt. Ich hoffe hier auf gute Ratschläge, die mir helfen meine Entwicklung voran treiben werden. Ich weiß das ganze ist Momentan noch sehr Lückenhaft und vielleicht muss man auch viel mehr über mich, meine Vorgeschichte o.ä wissen. Wenn dem so sein soll, sagt mir Bescheid. Ich werde diesen Thread pflegen, mein aktuellen Persönlichkeitsstatus mit evtl. Hilfe von euch ermitteln und meine Fortschritte anhand dessen dann "dokumentieren". Lokdog
  14. Angst isst Seele auf

    Folgendes, Erstmal kurz wie angekündigt zu meinem Facebook-Beitrag. Nachdem sie mich ja unerwartet nach 2 Tagen Funkstille fragte, warum ich sie nicht direkt angesprochen hätte, schrieb ich ihr wie mir ein User hier geraten hatte "Am Arbeitsplatz fand ich sowas nicht angebracht, aber ich würde mich sonst ärgern..." + diesesmal konkreter Datevorschlag. Sie schrieb daraufhin "Nein sry." Damit rechnete ich weil die Aktion wirklich feige war, ich hätte mich auch wirklich nicht gegrämt. Sie schob dann aber noch hinterher "Find dich ned so toll ehrlich gesagt." Das fand ich hart. Ihr hätte doch klar sein müssen, dass "Nein sry." gereicht hätte. Habe ich sie doch wo sie noch nicht direkt nein gesagt hat schon nicht mehr angeschrieben. Sie hat sich ja nochmal gemeldet. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass die zweite Aussage nur an schlechtem Game lag. Ich finde die kann nur eine Bedeutung haben. Habe jetzt Angst, dass es an meinem Aussehen liegt. Ich meine in hellen Momenten finde ich mich eigentlich nicht hässlich, meine Größe ist ein kleiner Vorteil, mir wurde schon ein paar mal gesagt, dass ich tolle Augen und Wimpern hätte. Achte auf moderne Kleidung. Aber den Satz finde ich eindeutig. Ich wurde ja schon ein paar Mal von hübschen Frauen angesprochen. Vor ein paar Wochen im Club, kam sogar extra ein Kumpel von einem fremden HB zu uns und meinte ich solle rüber kommen, seine Freundin hätte Interesse an mir. Ich meinte, dass ich gerade Rauchen wollte aber nachkommen würde. Bin ich natürlich nicht. Oder letztes We in der Studentenkneipe, ein HB hat mich angetippt und gefragt "Was trinkst du da?" Ich glaube die Dame hat schon mal einen Jägermeister gesehen. Ein anderes HB in einer Bar schob mir mal halb ihre Zunge in meinen Hals, die war aber auch ganz schön betrunken. Jedenfalls mache ich dann in solchen Situationen nichts, weil ich befürchte dann, dass sie mich auslachen weil ich mir nicht vorstellen kann, wie Geschmäcker so unterschiedlich sein können. Das muss ich in den Griff bekommen. Das heute war ja nicht das erste Mal. Vor gut einem Jahr war ich auf einem Geburtstag von einer Freundin, draußen beim Rauchen kam ein HB hinzu aber von der wollte ich nicht mal unbedingt was. Haben uns normal unterhalten.Weil wir zusammen rein sind fragte sie ein Kumpel ob zwischen uns was lief da tat sie ihm Kund, dass das eine schlimme Beleidigung sei,sie habe ja schon xy gehabt. Dennoch muss ich sagen, natürlich beneide ich selbstbewusste Leute schon irgendwie aber andererseits auch irgendwie nicht. Dieses"Ich Schlaf meine 8h und lebe gesund ich achte auf mich weil ich mich so gern mag" finde ich irgendwie so langweilig und oberflächlich. Die ganzen tollen Leute wie Falco, Fassbinder, Romy Schneider und Rio Reiser waren alle unsicher und unglücklich und nicht im Reinen mit sich sonst wären sie nicht so kreativ gewesen. Und hätten auch eine andere Art gehabt. Diese Menschen sind mir irgendwie näher , versteht ihr? Wobei ich auch meine selbstbewussten Freunde mag. Tja, ich weiß gar nicht wie genau meine Frage lautet und ich weiß es ist hier kein Kummerkasten. Aber vllt habt ihr ja ein paar Ideen und Anregungen dazu. Danke P.s. Eigentlich wollte ich es ja in Persönlichkeitsentwicklung stellen, besitze aber anscheinend noch keine Berechtigung
  15. Angeregt durch 3asy's Thread, http://www.pickupforum.de/topic/155198-auf-der-überholspur/ ,werde ich nun auch in diesem Forum ein Art Tagebuch meiner Entwicklung führen, um meine Ziele und meine Entwicklung besser reflektieren und überprüfen zu können, anstatt sie nur im Kopf zu haben. 1.Vorgeschichte: Ich bin 22 Jahre alt, und bin erst vor einem halben Jahr überhaupt auf Pickup und dem Forum hier gestoßen. Ich war der typische Nice Guy, schüchtern und fühlte mich auf Grund vergangener Geschehnisse überhaupt nicht mit mir selbst im Reinen. Das konnte ich aber vor Pickup zu einem kleinen Teil schon ziemlich gut in den Griff bekommen, seit ich mit 18 Jahre regelmäßig mit dem Fitness anfing. Ich wurde dadurch selbstbewusster. Ich hatte auch schon vor PU Dates , mit 20 mein erstes Mal Sex und 1 Freundin, wobei die Beziehung nur 3 Monate ging. Allerdings hab ich die für mich tollen Frauen immer vergrault, indem ich viel zu passiv war, ich quasi bei hübschen Frauen nie eskaliert habe. Das erste Date war immer gut, man hat sich gut unterhalten, beim zweiten Date war dann die Luft raus weil ich eben zu passiv war. Das hat mich so sehr geärgert - die hübschen Frauen nicht zu bekommen nur weil ich nicht wusste wie man verführt, Eskalations-Angst usw. hatte und dadurch paar echt gute Chancen mit hübschen Mädels vertan habe bei denen ich mich teilweise heute sogar noch ärgere, obwohl das über 1 Jahr her ist - dass ich mich deshalb im Internet informiert habe und auf Pickup und dem Forum aufmerksam wurde. Tja was soll ich sagen, ich habe mich sehr in dem halben Jahr durch Pickup und dem Forum im Outer-Game Bereich verändert, weiß nun wie man datet, über was man redet/was man besser am Anfang vermeiden sollte, dass man selbstbewusst auftreten sollte, Führung übernehmen, in die Augen schauen, dass man Frauen berühren sollte und eskalieren um sie ins Bett zu bekommen. Das hat auch wunderbar geklappt, ich habe Dinge aus Lob des Sexismus bei Online-Dates Schritt für Schritt ausprobiert und hatte bei zb. 10 Dates mit 10 verschiedenen Frauen ne Lay-Quote von 6-7. Früher wäre bei 10 Frauen vllt max. 1-2 Lay's drinnen gewesen. Für das bin ich erst mal dem Forum sehr dankbar, ich weiss nun innerhalb von einem halben Jahr wie man Frauen datet und wie man sie verführt, Mann schnell zum Sex kommt wenn man das denn möchte. Leider habe ich dabei den Innergame-Bereich total vernachlässigt, ich habe mir keine Gedanken zu meiner Person gemacht, was meine Ziele sind, wer ich bin und was ich eigentlich momentan und später im Leben möchte, was mir gut tut, wie ich mein Leben gestalten möchte. Desweiteren wurde ich total von Frauen abhängig, hatte ich mal keine neuen Nachrichten in Whattsapp, fühlte ich mich einsam, wurde depressiv, hatte das Gefühl nicht liebenswert zu sein, nicht genug zu sein für Frauen, all das Schöne was in der Welt passiert zu verpassen. Außerdem hatte ich nur Online-Dates, habe bis heute immernoch kaum eine Frau im Reallife angequatscht, einfach aus Angst/Schüchternheit, und das obwohl ich bei Dates überhaupt nicht mehr schüchtern bin. Außerdem gibt es Probleme in meiner Familie mit meinen Eltern, vorallem mit meinem Vater. 2.Ziele: Ich habe die Pyramide von 3asy's Thread übernommen und werde sie als selbstverständliche Verhaltensangewohnheiten in mein tägliches Leben integrieren, es zu meinem Lifestyle machen: Ernährung mit viel Obst und Gemüse und Eiweißreich für den Muskelaufbau, Fitness 4/Woche + 1-2mal Fußball, 8h Schlaf täglich, nur noch kalt duschen, jeden Tag min. 10min meditieren, nofap Ich habe mir in den letzten Wochen Gedanken zu mir selbst gemacht und möchte folgende Ziele, unterteilt in Jahresziele und weiteren über das Jahr hinaus gehende Ziele, auflisten ( nach Priorität sortiert ): Jahresziele: 1. Abhängigkeit gegenüber Frauen verlieren(Selbstwert aufbauen, mich selbst akzeptieren," Frauen sind nur der köstliche Bonus für ein eigenständiges glückliches Leben") 1.1 Mich mehr emotional öffnen(zeigen wer ich bin, verletztlich zeigen, mich für das Gegenüber aufrichtig intressieren, mehr Wärme in Begegnungen bringen wie kuscheln, rumalbern, andere Sachen unternehmen als Sex wie kochen oder Freibad, tolle gespräche, zsm einschlafen-> sorgen das der andere sich wohlfühlt mit einem) 2. Die Pyramide mit Angewohnheiten jeden Tag in mein Leben fest implementieren ( also Ernährung: jeden Tag auf Arbeit 1Apfel/Banane + Gemüse mitnehmen und morgends ein Shake und Abends 1 Magerquark-Shake, Sport:Fitness 4/Woche + 1/Woche Fußball, Schlaf 8h, Meditation 10min/Tag, Cold Shower's, Nofap) 3. In meiner Ausbildung nicht mehr rumsurfen oder Handy schauen, Berufschulnoten 1,5 oder besser 4. Versuchen mit meinen Eltern freundlicher umzugehen, mein Vater seine Krankheit als Krankheit wahrnehmen und sein Verhalten versuchen zu akzeptieren 5. Größerer Social Circle aufbauen: mind. Mit 3 weiteren Personen außerhalb meinem festen Freundeskreis regelmäßig was unternehmen 6. Mind. 2/Woche eine Frau ansprechen 7. 1 Nebenjob anfangen 8. Körperhaltung jeden Tag beachten bis sie unterbewusst sitzt + Augenkontakt+lächeln! Sonstige Ziele für nächstes Jahr: - Ausbildung mit 1,5 oder besser abschließen nächstes Jahr - Eigene Wohnung suchen, sobald ich ausgelernt bin !! 3.konkretes Vorgehen jetzt: Ich werde nun jeden Sonntag in diesem Thread meine Woche überprüfen ob ich zielorientiert rangegangen bin. Momentan fokussiere ich mich auf folgendes : 1. Abhängigkeit ggü. Frauen verlieren --> Ich werde 2 Monate Abstinenz gegenüber Frauen fahren, dh. keine Dates, Approaches, Onlinedating usw. bis mind. zum 12. Juli Desweiteren die Literatur die 6 Säulen des Selbstwertgefühls jeden Abend mind. 30min lesen vor dem Schlafen gehen und die Übungen durcharbeiten + in Therapie bearbeiten 2. Pyramide in mein Leben implementieren --> Täglich werde ich Obst+ Gemüse auf Arbeit mitnehmen, Morgends einen Shake und Abends einen Magerquark-Shake, spätestens um 23 Uhr ins Bett gehen um 8h Schlaf zu haben (außer Wochenende), Abends nach der Arbeit/Sport mind. 10min meditieren, Fußball nächste Woche anmelden, Fitness weiterhin 4/Woche 3. Ausbildung alles zu geben-->nicht mehr im Beruf durch PU-Forum/Handy ablenken lassen sondern konzentriert 8h arbeiten 4. Körperhaltung-->Mir meine Körperhaltung ständig bewusst machen im Alltag und evtl. korrigieren + Augenkontakt halten 5. Selbstwert/Selbstakzeptanz-->Folgende Affirmationen jeden Tag mind. 1 mal aufzählen und verinnerlichen: - Ich bin ein glücklicher Mensch der Spaß im Leben hat und mit einem Lächeln durch die Welt geht - Ich bin ein selbstbewusster Mensch der offen auf alle Art von Menschen zugeht - Ich muss nur Ich selbst sein weil ich ein attraktiver Mann bin und Frauen mich lieben - Ich brauch keine Frauen im Leben um glücklich zu sein, sie brauchen mich - Ich bleib motiviert und fokussiert weil ich meine Ziele erreichen will - Ich mag mich selbst mit all meinen Stärken und Schwächen - Ich ziehe die richtigen Menschen in mein Leben um gemeinsam glücklicher zu werden + in Therapie bearbeiten 6. Familie-->Verhaltenstherapie mit Therapeutin durchziehen, wegen Familienprobleme + Selbstwert Das Ziel 1/Woche eine Frau ansprechen werde ich erstmal in den nächsten 2-3 Monaten nicht verfolgen aufgrund der Abstinenz, zudem werde ich auf das Ziel Social Zirkel erweitern momentan nicht meinen Fokus drauf legen, da ich momentan lernen muss mit mir selbst allein leben zu können. Nach den 2-3 Monaten werde ich vermehrt diese Ziele verfolgen. Das ist erstmal mein Vorgehen um möglichst meine Jahresziele zu erreichen, ich werde mein Vorgehen jeden Sonntag überprüfen und reflektieren. Ich könnt gerne eure Meinungen sowohl Kritik, Verbesserungsvorschläge als auch natürlich Positives äußern !
  16. Ist schon einige Zeit her, dass ich mich mit Pickup intensiv beschäftigt habe. Es war für mich ein Einstieg. Selbstentwicklung, Weiterkommen, Selbstwert aufbauen. War gut, ich bin viel gewachsen. Wie es aber immer wieder so ist, führte nun das Ende einer langjährigen Beziehung dazu, dass ich wieder zurückkehre. Nicht weil ich der Beziehung nachtrauer, nicht weil ich mich jetzt auf die Ladies mit irgendwelchen Pickuptechniken werfen will. Ich will einfach mein Leben neu bewerten. Und klar in der Beziehung bin ich ein wenig gemütlicher geworden, habe mich nicht mehr sehr herausgefordert, und insofern weniger meine Ziele und Werte reflektiert. Ich mache einen Cut. Mein Leben ist ganz in Ordnung. Aber das reicht mir nicht. Ich hatte in meinen starken Wachstumsphasen diesen großen Drang nach konstanter Weiterentwicklung, nach großen Lebenszielen und immer wieder neuen Herausforderungen. Da will ich wieder hin. Meine Beziehung ging gut auseinander. Nach 1,5 Jahren merkte ich, dass ich die Frau einfach nicht mehr liebe. Lag wenig an etwaigem Beta-Verhalten etc. Hier bin ich schon geübt. Da ich mir eine erwachsene Frau ausgesucht hab ging es ohne viel Drama auseinander. Was ist passiert? Wer weiß. Manchmal ist man einfach nicht füreinander gedacht. Ich denke es war vor allem, dass ich mich weiterentwickeln will, und sie mit ihrem Leben, Stillstand, Routine sehr zufrieden ist und versuchte, mich da einzuleben. Die Grundvorstellungen passten einfach nicht. Frauen sind für mich weniger ein Problem. Nicht dass ich der große Stecher wäre, aber vor der Beziehung hatte ich gut gelernt sie anzusprechen, eskalieren, verführen etc. Es hat mir immer Spaß gemacht. Momentan muss sie mich aber auch wirklich reizen. Und das ist allein mit Aussehen nicht getan. Ich langweile mich dann schnell im Gespräch und habe keine Lust mehr weiterzueskalieren. Ist aber ok so. Man wird älter und die Prios ändern sich. War jetzt schon öfters weg seit Ende der Beziehung und hab das so festgestellt. Paar ONS, aber für mehr fehlt mir gerade das Interesse. Vielleicht fehlt mir ehrlicherweise auch ein bisschen die Übung. Im Job läuft alles gut. Vom Erfolg her gesehen. Erst vor kurzem wieder eine Beförderung bekommen. Aber irgendwie langweilt es ich. Immer wieder dasselbe, keine Herausforderung. Was macht man da? Änderung. Ich muss ich wieder trauen. Das hier wird eine große Baustelle die nächsten Monate. Meditation/Innergame. Hatte es phasenweise hart an mir gearbeitet und bin viel weitergekommen. Jetzt ist wieder Zeit mich hier einzudecken. So lange jetzt stagniert, denke aber dass man hier am meisten wächst. Meine allgemeinen Ziele will ich genauer unter die Lupe nehmen. Wo will ich hin? Was sind meine Werte und sind sie die richtigen? Ich denke es ist wichtig sowas immer wieder zu machen, um nicht stehen zu bleiben.
  17. Hey! Ich versuche mein Problem nun mal hier zu äußern: Ich hab seit 2 jahren schon leichte depressive Phasen, was auch meine Therapeutin bestätigte. Ich bin total von den Frauen abhängig, ob es mir gut geht oder nicht. Habe ich gerade keine am Start oder schreibt mir keine mehr auf whattsapp zurück, bin ich unglücklich, esse weniger und grübel viel und schlaf schleht ein. Hatte ich gerade Sex, oder viele Frauen in whattsapp schreiben mir geht es mir super und bin fröhlich, unternehmenslustig. Meine Laune ist also von der anzahl der Frauen abhängig, die mir regelmäßig in Whattsapp schreiben. Dabei geht es für mich bei den Frauwn eigentlich nur um Sex und dem Wissen, man hat theoretisch jmd und wär somit nicht alleine. Hab das gefühl dass mein leben ohne einer Frau am start ob als Freundin oder Affäre nicht viel wert ist, dass ich nicht liebenswert bin. Ich möchte auch immer so viele frauen wie möglich gleichzeitig haben und sex mit denen haben. Ich bin 22 Jahre alt und hatte erst eine 2 monatige Beziehung wo aber wenig Liebe meinerseits im Spiel war. Ich bin sehr sehr oft auf tinder und co am start, manchmal während der arbeit kurz reinschaun immer um möglichst viele Frauen auf einmal zu haben. Ich bin grade dabei, eine Psychotherapie zu machen, außerdem habe ich mir Literatur besorgt und versuchen meinen Selbstwert zu stärken. Ich weiß allerdings nicht wer ich bin, was ich wirklich will und wo ich stehen möchte und wie ich mein Leben glücklich hestalten kann auch OHNE Frauen. Wie werde ich mir das bewusst? Außerdem noch ne Frage: Wäre es besser, mal Frauen, dates, tinder sex und co. erstmal komplett zu lassen und ein Entzug zu machen, da ich tatsächlich denke evtl auch noch Sexsüchtig zu sein zu meinen leichten depressiven Phasen? Kann das Sexsucht sein? Ist das typisch für depressivè menschen dass diese ihre leere, ihr unglücklich sein mit viel Frauen, Sex usw. konpensieren wollen? Ist das normal ständig auf der suche nach neuen frauen, für sex ohne Liebe? Möglichst viele auf einmal? Dann habe ich zu dem mit möglichst viele Frauen habrn zu wollen noch Shisha hinzukam, dass ich plötzlich am liebsten jeden Tag shisha rauchenwürde...evtl auch zu einer Sucht geworden...vllt auch typisch für depressive Menschen diese lurzfristigen Glücksmomente? Werden die Suchtverhalten ( Frauen, Sex, Shisha) zusammen mit der Depression verschwinden oder muss man diese Sucht extra beseitigen? Ich versuche jetzt auch nofap da ich auch viel onaniere, da ich durchs Masturbieren kurzfristig nicht mehr so fixiert auf Frauen und sex bin, denn meine Gedanken kreisen förmlich fast den ganzen tag um Frauen und ihrem zb. Schreibverhalten usw. Mit viel Kopffick warum sie jetzt nicht schreibt usw. Also meine Frage: Ist das Sexsucht? Diese abhängigkeit von Frauen, ständig Frauen im Kopf? Leider weiss ich nicht genau ob ich die Frauen eher möchte eben um sex zu haben oddr ob es viwl mehr darum geht, zu wissen man ist liebenswert, nicht allein usw ... MeineSchritte sind jetzt: -Verhaltenstherapie mit Psychotherapeutin ( bietet nur Vt an) -Literatur (no more mr. Nice guy, 6 Säulen des Selbstwertgefühls) lesen und durcharbeiten - nofap mind. 90 Tage - evtl psychosoz. Beratung bei Caritas -7min meditieren/tag -Fußball im Verein wieder anfangen Was könnte ich noch tun? Dachte ich mache die obn genannten Punlte und date und schlafe nebenher weiterhin mit Frauen, betreibe OG und versuche eben aber nicht mehr so abhängig zu werden also auch allein glücklich zu werdenund dass flakes ,nicht schreiben auf whattsapp usw. mir nichts mehr ausmachen. Oder noch zusätzlich auf Frauen, Dates erstmal verzichten? Kann dann allerdings mein outergame nicht mehr verbesser und ausprobiern in ddr Zeit
  18. Meine lieben Freunde. Heute hat sich etwas ganz entscheidendes geändert. Ich führe seit rund 18 Tagen ein Tagebuch, das mir darüber hinweghelfen soll, dass ich von meiner Freundin verlassen worden bin, respektive, wie ich das Leben als Neosingle zu meistern gedenke. War dieses Werk bislang geprägt von meinen Versuchen, über die gescheiterte Beziehung hinwegzukommen, über die Schilderungen aller Aktivitäten, den Schmerz zu lindern, zu bekämpfen und zu verdrängen, mit dem absoluten Tiefpunkt heute, wo ich mich taub und leer und versklavt von meinen Gedankengängen fühlte, so habe ich heute gefunden, was ich lange, lange gesucht und vermisst hatte: Meine Leidenschaft. Meine Lebensfreude. Ich habe sie wohl kurz nach meiner Kindheit verloren und sie gesucht. Überall. In Materiellem, in Anerkennung, in Liebe, in Hobbies, in Beruf, in Freiwilligenarbeit. Aber ich habe am falschen Ort gesucht. Ich hatte sie immer in mir drin. Und dort hatte ich nie gesucht. Ich war Zeit meines Lebens darauf bedacht, Fertigkeiten zu entwickeln, die mir auf der Suche nach Leidenschaft ausserhalb von mir selbst halfen. Ich lernte in der Schule, ich lernte, wie man Frauen für sich begeistert, ich kaufte mir Gadgets, versuchte mich in Musik, trainierte meinen Körper. Aber es hat in mir nie die Leere ausgefüllt, die ich in mir trug. Es gab nur einen einzigen Augenblick, wo diese Leere nicht bestand: Unmittelbar nach dem Sex. Wo ich für einmal im hier und jetzt war. Für diesen kurzen Moment habe ich alles getan, gearbeitet, gedacht, analysiert. Dabei hätte ich nur eins tun müssen: Mich einfach immer im Hier und Jetzt aufzuhalten. Zu sehen, zu hören, zu riechen, zu fühlen. Ohne immer zu analysieren, ob es gut oder schlecht sei, ob es gut oder schlecht war oder ob es gut oder schlecht sein würde in der Zukunft. Ab heute werde ich verzichten, meine Stimmung zu messen und herauszufinden, was mir gut tut und was nicht. Es spielt einfach keine Rolle mehr. Daraus erwuchsen lediglich Kontrollstrategien, Vermeiden oder Bekämpfen, Flüchten und Verdrängen. Im Treibsand soll man nicht strampeln, sondern sich auf den Rücken legen und seinem Pferd pfeifen. Man muss sich der Angst stellen und nach seinen Werten agieren. Bis hierher war mein Tagebuch nur eine Prélude. Und wir haben Karfreitag. Hier, wo meine wahre Reise beginnt. Bis heute war es eine Reise, die erst bis zum Rand des Hafens geführt hatte. Ab heute geht es auf die grosse, weite See. Das Buch, das ich gelesen habe (Akzeptanz- und Commitment-Therapie) seit gestern Nachmittag umschreibt die Suche nach dem Glück. Und diese beinhaltet, dass man Glück findet, wenn man negative Emotionen und Gefühle akzeptiert und sie nicht versucht zu verdrängen oder zu lindern. All die Ratgeber, die hauptsächlich Kampfstrategien gegen negative Emotionen beinhalten („geh unter die Leute, iss dein Leibgericht, nimm ein Bad, fuck ten other women“) – sie alle funktionieren nicht. Sie übertünchen das Hauptproblem: Nur wer sich seinen Dämonen stellt, kann Glück finden. Negative Emotionen und Gefühle sind ein Teil von uns. Wir müssen sie zulassen, um uns nicht zu verleugnen. Ich hatte das nie so ganz begriffen. Heute ist es mir mit einem Schlag glasklar geworden: Das Glück liegt in einem selbst. Es hat mit der Akzeptanz aller Gefühle zu tun, die ein Mensch haben kann und darf. Dazu gehören auch Trauer, Wut, Hass, Verzweiflung, Depression, Angst. Man muss ihnen Raum und Beachtung schenken. Und man kann dann handeln, wenn man sie klar sieht. Sich selbst gewahr sein. Das ist der Schlüssel zum Glück. Durch die Welt zu gehen und in Gedanken versunken zu sein, ganz woanders, zu grübeln über das Gestern oder das Morgen – das war meine Haupttätigkeit in den vergangenen Jahrzehnten. Ich sah nicht mehr die Schönheit des Augenblicks. Die Zeit und das Leben zerrannen um mich herum und ich war nie da. Ich war nicht da, wenn meine lieben Menschen mit mir sprachen oder um mich herum waren. Ich war mit meinen Gedanken irgendwo. Ich habe viel Zeit vergeudet, auf Planung der Zukunft und Analyse der Vergangenheit. Und dabei die Genussfähigkeit des beobachtenden Ichs vernachlässigt. Ich habe mich heute selbst gefunden.
  19. Hey Ich glaube ich habe ein Problem: Kurz zur Situation Ich bin 19 Jahre alt grad fertig mit der Schule und momentan ist so eine Zeit in der sich entscheidet ob Freundschaften bestehen bleiben oder man eigene Wege geht. Ich fliege ab Mittwoch für 11 Monate ins Ausland und habe das auch schon recht lang geplant. Es kommt keiner meiner Freunde mit und ich bin froh einfach alleine weit weg zu gehen. Nun heute haben wir uns zu nem ruhigen Abend getroffen und natürlich war was wir nach dem Abi machen auch ein Thema. Mir fiel es total schwer meinen Freunden zu erzählen, dass ich ins Ausland gehe. Klar, dass ich das auch früher schon erwähnt habe, aber ich wurde ein paar mal gefragt wann ich fliege und ich hab ihnen einfach ins Gesicht gelogen dass ich erst später fliegen würde. Nun ist es so, dass ich bis jetzt unterbewusst solch kleine Lügen, manchmal Notlügen?, schon öfter gemacht habe... Und da begann ich wirklich über mich und meinen Charakter nachzudenken. Was für Gründe könnte es haben? Glaubt ihr ich traue mich nicht mein wirkliches Ich zu zeigen ? Ich lebe auch mehr so ein Doppelleben, einmal so wie ich vor meinen Freunden bin und einmal Pu mit Persönlichkeitsentwicklung und da wo ich wirklich hin will. Aber traue ich mich das denen nicht zu erzählen ? Oder kann es sein, dass ich denke, dass sie das nicht verstehen wie ich denke und mich deswegen verurteilen ? Was habt ihr für Ideen was es noch für unterbewusste Gründe geben kann ? Trotzdem finde ich vieles von o.g. eigentlich schon sehr unwahrscheinlich da mich diese Leute meine ganze Schullaufbahn begleitet habe und ich mich sehr gut mit denen verstehe. Andererseits will ich auch weg und bin in gewisser Weise froh ein neuen Leben anzufangen und kann mich vielleicht noch nicht richtig lösen? Würde mich über ein paar Ratschläge freuen!
  20. Das Gefühl nach dem Scheitern Ein einfacher Korb im Club, für ein Date oder eine beendete Beziehung - Jeder kennt dieses Gefühl das einen danach belastet. Aber warum belastet uns das überhaupt? Wieso sind wir danach, manchmal noch über Tage betrübt? Gefühle sind ein Ergebnis unserer Gedanken. Wie wir denken, so fühlen wir. Wie man mit diesem Gefühl nach dem Scheitern umgeht, hängt stets vom Selbstbewusstsein und den derzeitigen Einflüssen auf einen selbst ab. An einem Beispiel möchte ich zeigen wie ich damit umgegangen bin. Das ganze diente mir dazu mir das Ganze nochmals vor Augen zu führen und meinen Verstand zu reinigen. Ich verbringe derzeit mindestens zwei Stunden am Tag damit zu lesen und befinde mich gerade in einer Phase, in der sich meine Persönlichkeit stark verändert (also das was hier meist als InnerGame bezeichnet wird). Sollte euch also der ein oder andere Gedanke bekannt vorkommen, so seid euch gewiss: Ihr liegt eventuell richtig - könnte ich irgendwo aufgeschnappt haben. Des Weiteren könnte auch passieren dass sich etwas mit dem widerspricht, was ich zuvor geschrieben habe oder danach schreiben werde. Wie gesagt, innere Umräumaktion. Einleitung Ich kam von einer zur nächsten (ONS, Beziehungen, F+... - aber alles relativ belanglos) und blieb dann plötzlich bei ihr hängen. Sie schien die Summe der positiven Eigenschaften jener, die ich bisher kennenlernte. Auslöser für diesen Thread ist diese beendete Beziehung, in die ich viel Hoffnung investierte. Sie beendete die Beziehung ohne Vorwarnung und ich fühlte mich wahrhaftig schlecht. Ich kontaktierte sofort ein paar Freunde und wir trafen uns. Die ersten Tage verbrachte ich fast ununterbrochen mit Freunden. Weder an schlafen noch an Essen war zu denken. Ich kam einfach nicht auf klare Gedanken und fühlte mich durchgängig schlecht. Die Kontaktsperre aufrecht zu erhalten fiel mir schwer. Nur wieso? Wieso konnte ich das nicht einfach hinter mir lassen? Gedanken sind hochansteckend, denn wie wir denken, so fühlen wir. Befindet man sich also in einer Phase der negativen Gefühle/ Gedanken, so ist es wichtig dies zu erkennen und dieser Spirale zu entkommen. Mich holen diese negativen Gedanken derzeit alle paar Tage immer wieder ein. Der Umgang mit negativen Gefühlen und Gedanken Ich muss diese negativen Gedanken also abschaffen. Aber aufschieben/ verdrängen ist auch keine Lösung. Ich muss versuchen meine Gefühle zu analysieren und auf eine sachliche Ebene zu abstrahieren, um mir dann zu verbildlichen warum es keinen Sinn macht darüber weiter nachzudenken und ich das Ganze einfach abschließen sollte. Ich versuche mich zu entspannen, an nichts zu denken und das Gefühl zu lokalisieren. Ein drückendes Gefühl im Bauchraum, direkt unter der Bauchdecke. Warum habe ich dieses Gefühl? Sie hat Schluss gemacht. Ich vermisse es bei ihr zu sein. Vermisse ich bei ihr zu sein oder allgemein sie? Ich lasse meine Gedanken kreisen. Zärtlichkeiten - erster Gedanke. Diese tauschte ich inzwischen woanders aus. Daran kann es also nicht liegen. Und so kreuze ich viele Ideen. Jetzt hab ich's: Geborgenheit, die Gewissheit zu wissen dass dort jemand ist, der mich kennt, liebt und schätzt wie ich bin und anders rum genauso. Jene Person zu der ich immer kann und die mich am Ende einer anstrengenden Woche empfängt und mir genau dieses Gefühl vermittelt. Genau das ist es was mir fehlt. Kann ich dieses Gefühl bei jemand anderem bekommen? Schwierig, denn genau das war eine der Eigenschaften, die sie so besonders gemacht hat. Moment Mal, jemand der mich liebt und schätzt wie ich bin und mir dieses Gefühl vermittelt? Hey ese, sie hat dich verlassen. Warum hat sie mich verlassen? Die Gründe waren eher schwammig und ich hakte nur ein Mal nach. Ich merkte sofort, dass sie mir nicht die Wahrheit sagte. Wollte sie nicht oder konnte sie nicht? Das ist eigentlich nicht wichtig. Ich gelange an einen Punkt, an dem ich mich frage ob etwas in meiner Persönlichkeit der Auslöser gewesen sein könnte. Immerhin offenbarte ich ihr Seiten, die sonst niemand kennt. War das richtig? Sollte ich mich ändern? Meine Gedanken kreisen erneut... Vom Negativen ins Postive Was mache ich hier gerade? Ich will mich für jemanden ändern, der mich ohne Nennen eines plausiblen Grundes fallen gelassen hat. Hab ich sie noch alle? Niemand ist perfekt und gäbe es einen Grund, dann könnte man damit an sich arbeiten. Aber den hat sie mir nicht genannt. Das ist ziemlich rücksichtslos, wie ich finde... Aber vielleicht hatten wir einfach nicht genügend Zeit, damit sie meine Persönlickeit erkennt und vielleicht lernt sie das noch in mir kennen, was sie eigentlich sucht. Bullshit. Es ist nicht meine Aufgabe mich wie auf einem Markt zu präsentieren und meine Persönlichkeit auf dem Tisch auszubreiten. Es ist die Aufgabe des anderen die gewünschten Aspekte herauszukitzeln. Ich muss aufhören zu hoffen dass wenn sich etwas ändert, ich mich ändere/ verbiege und sie mich vielleicht wieder zurücknimmt. Wenn sie jetzt nicht glücklich mit mir war, wenn sie jetzt keine Beziehung haben wollte, warum sollte sie es in absehbarer Zeit wollen? Weil ihre Alternative/ Ex doch nicht klappt? Weil sie erkennt dass es eigentlich doch nicht so schlecht war? Warum sollte ich Begeisterung für jemanden haben, der keine Begeisterung für mich hat? Beziehungsweise nicht im gleichen Verhältnis.. Ich will keine derartige Beziehung, auf einem solchem ,,Fundament". Dafür gefällt mir das Single-Dasein zu sehr. Wenn dann muss diese Beziehung auf 100%iger Anziehung beruhen und nicht auf einer Laune. Diese Person hat mich als nicht wertvoll genug eingestuft und damit habe ich sie in ihren Augen nicht verdient. Aber sie hat mir doch so oft gesagt sie hätte mich nicht verdient, ich sei zu gut... Moment... Ich habe sie nicht verdient? Wer bin ich? Nach meiner Wertvorstellung sind alle Menschen von Grund auf gleich und unterscheiden sich nur in dem was sie tun. Sie hat mich plötzlich fallen gelassen, ohne jede Vorwarnung. Also wenn dann hat sie mich nicht verdient, denn ich war stets offen und ehrlich zu ihr und habe alles versucht, dass es ihr an nichts fehlt. Dieses Gefühl nicht zu genügen, das ist es was mich so belastet hat. Es kränkte mich und mein Selbstwertgefühl und machte mir deshalb zu schaffen. Schlusswort Das Verfassen dieses Textes hat mir selbst eine Last abgenommen. Ich bin gespannt ob das jemand liest, was ihr (vielleicht zwischen den Zeilen) lest und wie das Feedback ausfällt. Solltest du diesen Text in einer ähnlichen Situation lesen: Halt die Ohren steif. Es liegt nicht immer alles an dir. Es gibt so viele Einflüsse denen wir tagtäglich ausgesetzt sind und dazu kommen die unterschiedlichen Persönlichkeiten. Halt die Augen offen und lauf nicht im Trübsinn an der potentiell besseren Frau vorbei. over and out.
  21. Hallo Leute! Ich (29) bin seit 2 Monaten mit meiner Ex (21) auseinander, waren 8 Monate zusammen, und möchte jetzt nachdem es mir bereits besser geht, persönlich und auch mit eurer Hilfe reflektieren. Hatte zuvor eine eineinhalbjährige und eine dreijärhige Beziehung, in denen ich nach dem Beziehungsende jeweils Ähnliches erlebte, auch wenn ich das Gefühl habe, zumindest ein wenig dazugelernt zu haben. Ich war etwa 4 Jahre single und bin letztes Jahr sehr schnell in diese Beziehung gerutscht, wurde quasi "vermittelt", und es hat sofort gefunkt. Waren nach etwa einem Monat Kennenlernphase dann fix zusammen. Waren nach wenigen Wochen gemeinsam auf einem Kurzurlaub (ihr Geburtstagsgeschenk) und die ersten 4 Monate war alles top, obwohl wir uns nur am Wochenende sahen (Fernbeziehung). Danach kam der Zeitpunkt, als sie mir erzählt, dass Sie ihren Abschluss eigentlich nicht gemacht hatte, mit Sport hatte sie es eigentlich auch nicht so, was ich zuvor aufgrund der Fotos immer angenommen habe, und ihr Familienleben war zerrüttet. Alles hat mich insofern gestört, da ich ein sehr zielstrebiger und sportlich engagierter Typ mit großes Sinn für Familie bin. Danach kamen immer mehr Probleme auf bzw. Dinge, die mich störten ans Tageslicht: ich fand heraus, dass Sie ihren Vater auf Unterhalt klagte, nachdem sich ihre Eltern scheiden ließen. Sie wollte ihren Abschluss nicht nachmachen und wollte zumindest vorübergehend beim Kellnern bleiben. Sie blieb lieber am Handy als mit mir gemeinsam Sport zu machen. SIe ernährte sich nicht gesund, schaute auch nicht auf ihren Körper, wie ich mir das von einer Frau wünschen würde, obowhl sie sicher eine gute Figur hatte. Sie wollte ihr Leben nicht mit mir teilen und über Probleme reden, die sie belasteten. Lief bei Streiterein oder dem kleinsten negativen Kommentar von mir immer davon. Sie sagte mehrmals kurzfristig ein Treffen mit meinen Eltern ab, nur weil wir zuvor einen Konflikt hatten. Sie wollte nie über eine gemeinsame Zukunft reden, noch über konkrete Pläne, dass wir zusammenziehen. Wir hatten kaum noch Sex, weil wir einmal zu heftig waren und sie sich verletzte hatte, sie machte es jedoch auch nicht anderweitig gut... Kurzum: die Streiterein wurden immer häufiger, ich habe zugegebenermaßen auch mit anderen Frauen proaktiv geflirtet und Nummern getauscht, weil ich wusste, dass das langfristig nicht gut geht. Ich habe ihr auch öfters gesagt, dass ich nicht glücklich bin. Anfang des Jahres wollte ich unsere Beziehung in Frage stellen und fragte sie, ob wir eine Zukunft haben bzw. wann wir zusammenziehen könnten. Ich wollte diese Fernbeziehung einfach nicht mehr. Wahrscheinlich nicht der klügste Zug, wenn die Beziehung schon nicht rund läuft. Meiner Ansicht wären viele Probleme aber auch vielleicht weggefallen, weil wir mehr Zeit miteinander gehabt hätten. Egal. Sie meinte, dass sie ihr Leben nicht so planen könnte wie ich und mir nicht zusagen könnte, dass wir zusammenziehen. Ich war mega enttäuscht und bin gegangen. Sie deutete das so, dass ich mit ihr Schluss gemacht hätte, was eigentlich nicht so gemeint war. Sie ließ aber nicht mehr mit sich reden. Ich wollte am nächsten Tag noch einmal zu ihr persönlich, sie hat mich dann aber nicht bei der Tür reingelassen, auch am Handy nicht geantwortet. Meinte dann in einer kurzen Nachricht nur, dass ich sie in Ruhe lassen sollte. Zwei Wochen vergingen, und ich wollte mich noch einmal mit ihr persönlich treffen, um abzuklären was Sache ist. Sagte ihr, dass Sie mir viel bedeutet, und dass ich nicht so einfach die Beziehung aufgebe. Sie war aber aufgelöst und meinte, dass sie nicht mehr könne, weil sie zu sehr in der Vergangenheit gelitten hätte. Sie meinte auch, wie auch schon öfters davor, dass ich ein "perfektes" Leben habe und ich ohne sie besser dran wäre. Ich bin gegangen und habe jetzt seit 2 Monaten nichts mehr von ihr gehört. Ex-back is kein Thema. Ich halte die KS gut ein, werde aber immer an Sie erinnert, weil meine Schwester quasi neben ihr wohnt und Freunde und Familie auch oft in das Lokal gehen, in dem Sie kellnert. Ich weiß, dass die Beziehung keine Zukunft gehabt hätte, trotzdem denke ich noch jeden Tag sehr oft an sie, inkl. Hirnfick, was sie mit wem gerade machen könnte. Ich date in der Zwischenzeit 3 Frauen, war mit allen auch schon im Bett. Alles super Frauen, vom Charakter sicher passender als die Ex, trotzdem finde ich die Frauen nicht so hübsch wie meine Ex, und daher denke ich auch noch oft an sie und die gemeinsamen Momente. Auch wenn ich selbst über mich sagen würde, dass ich ein super Typ bin, ich bin oft im Gedanken gefangen, dass ich vllt keine so hübsche Frau mehr kennenlerne und auch eine Beziehung aufbauen kann, während sie sich einen Typen nach dem anderen angelt. Ich freue mich auf eure Rückmeldungen. Gabrypunto
  22. An mir arbeiten

    Hallo, ich bin 22 Jahre alt, bin kein geborener Alpha oder natural und ebenso kein Pick Up Artist. (ich reflektiere zwar aus einer Beziehung heraus, mein Problem hat aber glaub ich mehr mit allgemeinem Pick Up bzw. Inner Game zu tun deswegen ist es hier) Zu meiner gegenwärtigen Situation: Ich bin jetzt seit knapp 6 Monaten mit meiner Freundin zusammen, ist meine erste Beziehung und davor hatte ich mich in das Thema Pick Up einfach mal eingelesen und es damit auch zu einigen KC/FC/ FBs gebracht Jetzt bin ich aber an dem Punkt angelangt wo ich wirklich starke Gefühle für meine Freundin entwickle und durch mitlesen bei euch habe ich recht schnell gemerkt, dass meine Beziehung momentan noch funktioniert aber wenn alles so weiter geht ein Ablaufdatum hat. Nun zu meinen Problemen (sind mal nur ein paar, freue mich wenn ihr mir helfen könnt und es werden wahrscheinliche noch welche dazukommen): 1.) Alternativen: Ich neige sicherlich dazu, needy zu sein, weil ich meine Freundin einfach gern hab und jede freie Minute am liebsten bei ihr wäre. Um das ganze nicht aus dem Ruder laufen zu lassen denke ich, es wäre gut wenn ich weiß dass da draußen noch andere Mädchen sind. Ich treffe mich zwar hier und da mit anderen Mädels und setze PU auch dazu ein, jedoch höre ich dann meistens auf diese Mädchen zu treffen, wenn ich mir sicher bin dass da was gehen würde. Ich denk mir dann, dass es sicherlich geil wäre, mit ihnen zu schlafen etc. aber ich auf lange Sicht gesehen glücklicher bin, mit meiner Freundin zusammen zu sein. Ist es wichtig, dass man selbst weiß , dass man Alternativen hat, oder ist es wichtig, dass die Freundin weiß, dass man auch bei einer Anderen sein könnte? 2.) Umgang mit Problemen/Konflikten/Meinungsdifferenzen Ich habe klare Vorstellungen von einer Beziehung und Prinzipien im Leben, die mir wichtig sind und von denen ich nur abweiche, wenn ich davon überzeugt werde, dass diese wirklich falsch sind. Ich bin echt stur was das Betrifft. Bin mir nicht sicher ob es das ist, was als Frame bezeichnet wird. Kommt es vor dass es zwischen meiner Freundin und mir zu einem Konflikt kommt, versuche ich diese Standpunkte bestmöglich zu halten jedoch gelingt mir das manchmal nicht. Zum einen, weil ich diesen Konflikt aus dem Weg schaffen will und manchmal geht das eben schneller, wenn man mal nachgibt. Und zum anderen, weil ich manchmal Angst davor habe, meine Standpunkte so weit durchzusetzen, dass wenn sie nicht auf ihre verzichtet, die ultimative Lösung des Problems Schlussmachen ist. So nach dem Prinzip: Der Klügere gibt nach. Und das macht mir tierisch Angst siehe Problem 4 Bin vielleicht ein wenig blind aber gibt es da andere Lösungen alls alles über den Haufen zu werfen wenn keiner auf seine Standpunkte verzichten will und die eben gegensätzlich sind? 3.) Kalibrierung Durch mein ständiges Hin und Her zwischen Standpunkte vertreten und nachgeben bin ich mir über diese Standpunkte nicht mehr so sicher. Und das kommt auch manchmal so rüber. Mir geht es zwar, wenn ich standhaft bleibe auf kurze Zeit gut jedoch holen mich dann die Sorgen zu stur zu sein wieder ein. Auch bekomme ich viel mehr Zuneigung von meiner Freundin wenn ich meine Werte vertrete allerdings erst nach einer Phase von Trotz und Abneigung. Nicht immer schaffe ich es dann so lange durchzuhalten bis sie nachgibt, und entschuldige mich oder investiere. Ich weiß, dass das meine Prinzipien sind die für mich wichtig sind, aber was wenn die Grundsätzlich falsch sind? Der letzte Satz war natürlich stark überspannt aber das sind Gedanken die ich bekomme und die mich weiter verunsichern. Wie stelle ich sowas ab? 4.) Angst/Furcht wie man es nennen will. (vlt. sogar Oneitis) Also ich war echt noch nie in der Situation zu sagen, da ist ein Mensch der mir wichtiger ist als ich selbst. Ich hatte zwar schon das ein oder andere mal friendzone induzierte Oneitis aber diesmal ist es was anderes und ich erkenne da einen gewissen Unterschied. Bei diesen Oneitis kam es mir so vor als würde ich nicht von der Person gedanklich nicht loskommen, obwohl ich es eigentlich wollen würde um nach vorne zu sehen. Ich wusste, dass das nicht die Erfüllung meiner Wünsche wäre sondern einfach nicht mit Ablehnung klarkommen ist. Diesmal ist es aber so, dass ich nicht weg will von dieser Person. Ich bin glücklicher als ich es je zuvor war und und jegliche Gefühle gegenüber anderen Menschen waren im Vergleich dazu nichts und fast reiner sexueller Natur. Ich hab mich lange geweigert das einzugestehen aber es ist nunmal so. Dadurch entsteht aber in mir eine immer größer werdende Sorge darüber, was ist, wenn diese Beziehung vorbei ist. Angst davor, dass ich nie mehr einen Menschen finde den ich so anziehend und interessant finde. Und Angst davor, dass dieser Mensch mal jemand anderen als mich findet. Ich glaube, Punkt 4 rührt sehr daher, dass es eben für mich das erste Mal ist, so über jemanden zu denken. Wahrscheinlich werde ich in einigen Jahren genau nicht mehr so denken, wenn ich das öfter erlebt habe aber das ruiniert mein Mindset und auf lange Sicht gesehen vielleicht auch die Beziehung. Also ich bin froh dass ich das alles jetzt mal losgeworden bin und falls es jemand wirklich bis hier gelesen hat dann ein großes Dankeschön. Habt ihr Tipps für mich wie ich diese Probleme beseitigen kann und diese Beziehung möglichst lange gestalten kann? Bin auch einfach über Links oder Bücher dankbar! Herzliche Grüße, MikeSierra
  23. Hallo Leute, ich bin nun seit knapp sieben Monaten Single und versuche mein Leben nach der Trauerphase so zu gestalten, dass es mich glücklich macht. Ich habe in der Zeit nach der Trennung sehr viel über mich selbst lernen müssen und bin verdammt dankbar dafür. Ich gehe meinem Studium nach, pflege regelmäßig Sport zutreiben und versuche mich ständig mit mir selbst auseinander zusetzen um innerlich zu wachsen. Trotzdem fällt mir eine Sache sehr schwer. Ich habe gemerkt das ich Frauen einen enorm großen Wert in meinem Leben beimesse und dies auch meine Gefühlszustände beeinflusst. So kann ich Erfolge nicht richtig genießen oder diese zum Teil nicht einmal als solche wahrnehmen, weil dies ständig in meinem Inneren kreist. "Du hast kein Mädel an deiner Seite". Auf der einen Seite bin ich froh darüber, da ich so wesentlich mehr Zeit habe und diese für mich allein nutzen kann. Auf der anderen Seite gibt es diese Momente wo man sich dann einsam fühlt und denkt, "Ja ein Mädel würde jetzt die Erfüllung sein". Das kann doch so nicht richtig sein. Ich habe hier öfter gelesen das es Menschen hier dieser Sache einen nicht so großen Wert beilegen und damit glücklich sind. Glücklich damit, sich auf sich selbst zu konzentrieren und ihre Ziele zu verfolgen. Genau das ist auch mein Ziel, ich möchte mit mir im Reinen sein, mir nicht ständig denken, dass eine Frau jetzt in diesem Moment die Lösung meiner Probleme sein könnte. Mich reizt es schon sehr lange mal allein in den Urlaub zu fahren, einfach um die Erfahrung mal gesammelt zu haben, oder auch andere Sachen zu tun die ich gerne mal tun würde. Ich würde mich freuen wenn mir jemand da Ratschläge, Erfahrungen und konstruktive Kritik geben würde. Vielen Dank
  24. Online-Dating | kein Erfolg

    Hallo zusammen, ich schreibe hier weil ich gerne ein paar gute Ratschläge zum Onlinedating hätte. Habe vor einiger Zeit Tinder als klassischen Vertreter installiert. Seit ich in Berlin bin, hatte ich auch eine Reihe von Dates, die über Tinder zustande gekommen sind, würde sagen es waren 7-8. Es war eine große Mischung dabei, eine Werkstundentin von Coca-Cola, eine Bioinformatikstudentin die ihre Promotion anfängt, eine Mitarbeiterin der israelischen Botschaft, sogar ein Doppeldate zu viert mit zwei Türkinnen die in Italien studieren... Leider ist es immer nur beim Treffen geblieben und es kam nie zu einer Eskalation bzw. zu einem zweiten Date. Im Nachhinein kamen plötzlich nur sehr kurze Antworten, es hat lange mit einer Antwort gedauert, etc. Sie waren krank etc. die übliche Leier, auch wenn die Dates aus meiner Sicht schon recht gut waren. In der Regel waren wir was trinken und haben längere, interessante Gespräche geführt. Zwei Mal waren die Dates auch sehr attraktiv und klar, ich hätte sie am liebsten nach Hause genommen. Woran kann es liegen, dass sich nicht mehr entwickelt hat? In der einen oder anderen Hinsicht? War ich evt. zu passiv, zu schüchtern? Sollte ich stärker auf Körperkontakt gehen? Dates zu haben ist ja schön und gut, aber wenn sich nichts daraus entwickelt ist das auch irgendwann so frustrierend wie keine zu haben und belastet auch das Selbstbewusstsein. Eine andere Frage zu Onlinedating: Ich habe gelesen, dass Männer allgemein schlechtere Karten hier haben, vor allem wenn es nur um Äußerlichkeiten geht. Attraktive Frauen haben im Prinzip immer ein Match, bei Typen ist die Chance viel geringer. Was mich aber etwas wundert, ist, dass mein Mitbewohner ständig Frauen in unser Apartment holt, obwohl wir uns in der Attraktivität nicht so krass unterscheiden, würde ich sagen. Nach eigener Aussage werden viele von denen auch über Tinder "klargemacht". Wir sind fast exakt gleich groß, beide schlank, haben beide kein unattraktives Gesicht. Es kann sein, dass er etwas muskulöser ist, allerdings nur weil ich unimäßig einige Wochen pausieren muss im Training. Es ist wirklich kein fundamental merklicher Unterschied dar... Könnten allein die Profilbilder hier so einen krassen Unterschied machen? Ich bräuchte hier echt jemanden der mich ein bisschen an die Hand nimmt, weiß eben nicht so gut was auf der anderen Seite gut ankommt. Ich glaube auch, dass ich nicht in der Lage bin, wirklich gute Bilder von mir in Eigenregie zu machen, ich bräuchte tatsächlich jemanden der mir hier Feedback gibt. Ich habe echt ein bisschen das Gefühl dass ich auf meinen bisherigen Bildern im falschen Licht erscheine und dass mich um viele Matches mit besserer Qualität bringt. Vielleicht habt ihr hier einen guten Ratschlag parat. Insgesamt, würdet ihr mir raten eher beim OG zu bleiben oder stärker in Clubs zu gehen etc? Wie gesagt, ich halte mich vom Körperbau, BMI, größte wirklich nicht für unattraktiv, aber im Club fällt es mir wirklich schwer ein Mädchen anzusprechen. Klar ist da die Angst im Hinterkopf zurückgewiesen zu werden so groß, dass ich mich wie gelähmt fühle, auch wenn ich tief im Inneren spüre, dass es im Grunde unbegründet ist. Ich stehe mir praktisch selbst im weg und verstehe nicht wie ich mich hier am besten neu programmieren kann. Dazu muss ich sagen, dass ich eigentlich nicht so der Nachtschwärmer bin, aber gerade in Berlin möchte ich mich für das Angebot mehr öffnen.
  25. Ständig kommt "es passt nicht"

    Hey Leute, Ich bin 22 jahre männlich mein Problem ist folgendes: Es kommt bei JEDER Frau immer und immer wieder nach einer kürzeren oder löngeren Zeit "es hat nicht so gepasst". Mal kommt es nach dem 2. Treffen mal wie vor kurzem erst nach fast 3Monatigem Treffen mit regelmäßigem Sex...ich schaff es auch öfters mal Frauen,wenn ich sie mal zu nem Date bewegt habe, zum sex zu bringen aber trotz gutem sex kommt dann iwann mal immer es passt nicht und kontaktabbruch oder sie finden einen anderen festen freund und deswegen dann Kontaktabruch. Irgendwas muss ja an mir sein was mich anscheinend nicht liebenswert genug für die frauen für einen dauerhaften Kontakt bzw festen Beziehung macht und das beschäftigt mich...hatte auch erst 1 Beziehung die nur 2 Monate ging und sonst nur f+,ons! .Ich merke auch dass es mir seit jetzt ca 1 1/2 Jahren schlechter geh, ich depressiver wurde, kann es vllt daran liegen dass ich einfach nicht fröhlich genug bin oder zu ernst wirke? Muss sagen hatte eine scheiß Jugend mit Akne und kaum Frauen kontakt und nur abfuhren in der Zeit bekommen,heute weiß ich dass ich gut aussehe aber trotzdem steckt diese Ablehnung von damals noch irgendwo in mir drin. Manchmal geht es mir super und bin fröhlich und manchmal hab ich wieder diese Angst vor dem einsam sein usw... Habe jetzt vor eine psychotherapie zu machen und dann evtl dieses don juan boot camp mal auszuprobieren...findet ihr diese Schritte empfehlenswert und könnt ihr mir noch was raten? Ich möchte einfach mal eine Frau daten aus der auch mal was festes wird und nicht nur ons und dann weg oder kurze f+ Vielen Dank!