Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'innergame'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

329 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo alle! Ich bin zuversichtlich, dass Oneitis eins der häufigsten besprochenen Probleme des Forums ist. Eine ungesunde Fixierung auf die beste Freundin, den Partner, den Ex. Ein Glück gibt es super Artikel aus der Schatztruhe, was es damit auf sich hat und was zu tun ist: "Soweit so gut. Man muss also die eigenen tiefen Probleme erkennen." Dachte ich mir. "Aber wie genau soll das denn laufen?" Fragte ich mich, wenn ich mir die Zeit nahm, meine Probleme zu identifizieren. Klar, Stück für Stück kam ich dem ganzen schon näher, aber oft genug steckte ich an einer Stelle fest. "Okay, das ist also die Ursache für das Symptom. Aber was ist die Ursache der ursache? Und was mache ich jetzt mit dieser Information?" Was mir in diesem Forum fehlt, sind konkrete Beispiele, wie diese tieferliegenden Probleme aussehen könnten. Noch besser: konkrete Beispiele, wie diese Probleme identifiziert und gehandhabt wurden. Dabei bin ich mir sicher, dass es in diesem Forum eine Menge User gibt, die erfolgreich die eigenen Defizite erkannten und lernten mit ihrer Baustelle umzugehen. Diesen Prozess der Weiterentwicklung sehe ich als Wendepunkt im eigenen Leben. Als Umformung des eigenen Ichs. ---Raupe-Schmetterling-Metapher-- Jeder User ist willkommen seine Geschichte über die eigenen erkannten Baustellen und dem folgenden Entwicklungsprozess zu teilen. Jede einzelne Geschichte, könnte anderen Usern helfen, grob zu wissen in welche Richtung es gehen könnte. Natürlich hat jeder seine individuelle Kombination aus Baustellen, aber vielleicht findet man heraus, wie man diese eine bestimmte Baustelle angehen könnte. Dazu folgende Kernfragen: Was war euer Symptom? ( Oneitis? Sucht? sonstige Verhaltensstörungen?) Was war die Ursache, die Wurzel des Symptoms? Wo und wann nahm das Übel seinen Lauf? Wie lauteten in etwa eure Gedankengänge, als ihr die Wurzel Stück für Stück identifiziert habt? Nachdem euch euer Defizit/Mangel bekannt war, wie seid ihr damit umgegangen? Die Kernfragen dienen nur zur Orientierung. Ihr könnte eure Erfahrungen teilen, wie ihr möchtet.
  2. Hi, Jahrelang wollte ich mein Leben und mich als Menschen ändern, anders sein, mich anders verhalten, härter arbeiten als mir eigentlich lieb ist, cooler und härter drauf sein als mir lieb ist, meine ganzen anderen Gewohnheiten ablegen, obwohl ich so war wie ich war, bin und bleibe. Ich bin halt so. Ich bin Froncolo. Und wenn ich eher der unordentliche Typ bin, der mal gerne gechillt auf der Couch abhängt, dann ist es doch genau das, was ich brauche und mich als Menschen ausmacht. Ich frage daher rhetorisch an alle hier: Muss man wirklich versuchen was an sich oder an seinem Leben zu ändern? Als Beispiel in Bezug auf Frauen: Gibt es nicht die eine oder andere Frau da draußen, die genau zu mir passt? Muss ich zwangsläufig nach Schema F handeln, um "Frauen" zu kriegen? Oder: "Muss" ich ins Gym gehen und mich dazu hart pushen, weil es so vernünftiger wäre? Oder kann ich mich und meine Art annehmen und mit Radfahren glücklicher werden? Genau so auch im Detail in Bezug auf Angewognheiten, dass ich einfach ein mehr nachdenklicher Mensch bin und mir nicht einreden muss, dass das ein "Fehler" sei und ich stattdessen einfach gerne philosophiere. Oder halt mehr der faule Typ bin. Oder Mathe nicht mag, dafür mehr Sprachen. Die meisten Frauen, mit denen ich zusammen war sagten: Du brauchst doch so was wie PU nicht. Du bist doch attraktiv und cool so wie du bist. Ihr habt das sicher auch schon von Frauen gehört. Freue mich auf ein paar ehrliche Statements zu dem Thema. Schönen sonnigen Tag!
  3. Marc1978

    Frustration pur

    Guten Morgen! Vor gut einem Jahr habe ich mich das letzte Mal an Euch gewendet, seit dem habe ich sehr stark an mir gearbeitet. Ich habe meinen Lebensstil geändert, gehe in den fitnessclub, Lebe mein Leben.... Kurz zu mir, bin 40, war 20 Jahe verheiratet, 3 Kinder und wurde vor 2 Jahren ziemlich böse aufs Kreuz gelegt und ausgetauscht, von einer Minute auf die Andere.... Was läuft aktuell: Ich habe innerlich so einen Frust , weil es einfach nicht läuft.....ich weiß es liegt hauptsächlich an mir.... Ich habe in einem Jahr 2 Erfolge gehabt, aber nie bei HBs die ich wirklich "wollte".... Ich eskaliere bis zum KC ( gut da traue ich mich noch nicht immer, gebe die Richtung vor, baue Comfort auf) und lande am Ende immer in der Friendzone... Hab ein nettes Mädl angesprochen vor ein paar Wochen, sie sprang nicht so richtig auf, kein Problem, vor 4 Wochen, stand sie alleine in der Disco, ich hin, tolles Gespräch, absichtliche Berührungen von ihr und von mir, haben uns für 2 Wochen später wieder abgesprochen. 2 Wochen später, toller Abend, 2 Freundinnen von ihr dabei, haben getanzt gelacht ...die 2 Typen von ihren Freundinnen haben die Mädls mit Alkohol abgefüllt...plötzlich waren ihre Freundinnen und die Typen weg...perfekt...ich bring dich nach Hause! Im Auto, sagte sie, sie muss schon den ganzen Abend daran denken mich zu küssen und im gleichen Moment, übergab sie sich....somit war das Thema KC erledigt... ...sie fragte mich nach meiner Nummer, ich sagte nein, wir treffen und in 2 Wochen ( sie hat eine Tochter und nur alle 2 Wochen Zeit)... So , Samstag war dann das Treffen wieder in unserer Disco....sie umarmte mich gleich, küsschen links und rechts ( die Experten wissen schon was folgt)....es war ihr so peinlich letztes Mal, sie ist mir so Dankbar, dass ich es nicht ausgenutzt habe.....ich meinte wir können ja jetzt Nummern tauschen....und jetzt kam es ...ich habe diese Scheiße schon 10 Mal gehört in diesem Jahr...du ich wollte deine Nummer nur um mich zu bedanken, ich habe gerade so eine Phase, da passt das nicht, du bist aber ein so toller Mensch, verstehe nicht, dass du keine Freundin hast, aber das wird sicher werden What the fuck???? Ich eskaliere, ich versuche die Richtige Mischung zu finden zwischen "alte Schule" und doch sexuelle Spannung aufzubauen, auch mit Andeutungen usw. Muss man echt solche Situationen ausnützen? das will ich aber nicht....wo besteht da der Sinn?? Darf man echt nicht den Hauch von Freundlichkeit aufkommen lassen? Ich weiß, es ist scher mir Tipps zugeben, aber ich kann euch versichern, ich eskaliere ständig...nur mit dem KC , da bremse ich noch etwas, mein Kumpel ( hat mindestens immer 2 gleichzeitig laufen) meint immer, es passt alles, ich brauche nur Mal einen Erfolg ich hatte eine F+ Geschichte laufen, sie meinte auch eines Tages, sie wird keinen Sex mehr mit mir haben, weil sie ihr Leben ändern will, ok, sie hat mir inzwischen 2 Mal einen geblassen, aber Sex gibt es keinen ( wo ist da der Unterschied)....letztens kam sie in die Disco nach....enger Köperkontakt, ihre Hände ständig auf meinem Oberschenkel, als ich meinte , lass uns gehen, sagte sie trocken, nö, hab dir gesagt, wir haben nix mehr... Ich Zweifle im Moment wirklich an der ganzen Sache, gibt es da nur mehr verrückte??? ziehe ich die magisch an? Parallel dazu, die Ganze Zeit Probleme mit meiner Ex...je nach dem wie es bei ihr läuft, Mal etwas "nettes" , dann wieder Drohungen, dass ich die Kinder nicht zu sehen bekomme... Ist die ganze Welt verrückt und liegt es nur an mir? Muss man echt ( betrunkene Mädls) ausnutzen um weiter zu kommen??? Ich bin echt ein sehr positiver Mensch (normal) , denke mir immer, es wird der Moment kommen, Karma regelt alles, doch im Moment ist die Grenze erreicht..... Wie soll das weiter gehen? Was soll ich Ändern an meinem inner game oder outer game? Ich habe keine Idee mehr? Danke für eure Ratschläge
  4. Hallo werte Pick Up- Gemeinde, ein weiteres Mal wende ich mich an euch, um mir euren Rat einzuholen, da ich sichtlich überfordert bin. Kurz meine Situation: ich bin 19 J., schließe dieses Jahr mein Abitur mit einem sehr guten Notenschnitt (1,3 - 1,5) ab, bin extrem ehrgeizig vor allem jetzt kurz vor Notenschluss - man könnte meinen dass ich ein richtiger Streber bin. Ich bin in einer Klasse mit nur 7 Jungs und vielen Mädels (die Typen sind alles Pfeifen, haben klassisch nur die große Klappe und nichts ist dahinter - sind demnach auch sehr schlecht in der Schule und machen sich allgemein keinen Kopf um ihre Zukunft). Ich bin jemand, der andere Meinungen zur Kenntnis nimmt und nicht jemand, der andere von ihrer Meinung abbringen will - im Gegenteil: ich versuche andere in ihrem Standpunkt zu verstehen und interessiere mich auch dafür wieso jemand das so und so sieht, aber ich versuche auch so gut wie möglich meine Ansichten darzulegen wenn ich etwas anders sehe. Bei den meisten ist es so, dass sich immer alle nur über ihren Gegenüber aufregen und hinter ihrem Rücken über denjenigen lästern (PS: ich lebe in einer Kleinstadt mit sehr vielen Dörfern ringsum - da ist das eig normal). Ich bin nicht so jemand. Wenn ich etwas unpassend finde, wie sich die Person verhält, sage ich es normalerweise in einem beschwichtigenden Tonfall und lästere nicht. Im Großen und Ganzen bin ich jemand, der auf andere achtet (vllt ein bisschen zu sehr) und dumme Kommentare von Mitschülern eigentlich immer wegsteckt und sich an guten Tagen wirklich nichts daraus macht. Seit sehr langer Zeit ist es aber so, dass ich sehr überarbeitet bin (dadurch, dass ich so fokussiert auf die Schule bin). Liegt daran, dass ich bis in die Nacht hinein lerne, normal früh zur Schule gehe und viele Zusatz-Aufgaben mache, um mich zu verbessern. An sich habe ich dadurch schulischen Erfolg was meine Noten betrifft. Jedoch bin ich dadurch oftmals sehr müde und bestreite meinen Alltag eher passiv anstatt z. B. einem dummen Kommentar eine schlagfertige Antwort entgegenzubringen. Ich nehme Dinge nur zur Kenntnis anstatt sie zu kommentieren, ignoriere nervige und unnütze Kommentare wenn ich auf eine Schulaufgabe fokussiert bin und bin allgemein in der Schule sehr ruhig geworden - liegt daran, dass ich 1. dem Unterricht aufmerksam verfolge, 2. dem Lehrer durch meine Aufmerksamkeit und Mitarbeit ''beeindrucken'' möchte damit er von mir ein sehr gutes Bild hat (was auch funktioniert) und 3. wenn es mal wieder stressig in der Schule ist, verschwende ich meine Energie nicht mit sozialer Interaktion bzw. Konfrontation mit manchen aus meiner Klasse - d. h. ich spiele nicht den Entertainer und baue Gespräche absolut nicht aus und trage nur das mindeste bei (so bin ich eig nicht an stressfreien Tagen). Wenn es weniger stressig ist kann ich mich sehr gut auf das Soziale konzentrieren, bin kontaktfreudig und habe viel Spaß daran, mit jemandem irgendwelchen Quatsch zu machen. Grob gesagt, wenn ich etwas mache, mache ich es richtig und bin voll präsent (also entweder in Schule oder im sozialen Verhalten). Übrigens, die Pfeifen haben alle ziemliche Komplexe, vor allem wenn sie mal wieder schlechte Noten gedrückt bekommen haben drehen sie durch und werfen mit gehässigen Kommentaren um sich, lästern mehr als sonst und sind allgemein noch groß fressiger als sie so schon sind. Das ist meine Situation. Manch einer könnte behaupten, dass ich sowieso bald Abi geschafft habe und später mit meinem sehr guten Abi durchstarten werde, da ich große Ziele habe, die ich auch verfolgen werde (Medizin-Studium. Kann mich nicht in einem anderen Beruf vorstellen) Jedoch will ich jetzt so handeln, sodass ich nicht mehr von mir enttäuscht bin, d.h. ich will auf manche Situationen so reagieren, wie es eben am besten wäre ohne alles nur überfordert zur Kenntnis zu nehmen. Kurzum möchte ich mir selber etwas beweisen und den ganzen Neidern in meiner Klasse Paroli bieten, sodass ich am Ende des Tages mir auf die Schulter klopfen und sagen kann: ''Domenico, du hast heute wieder einen super Job gemacht, nicht nur für deinen schulischen Erfolg, sondern auch im sozialen hast du ordentlich ''zerlegt'' - du warst immer voll da.'' Das fehlt mir, weshalb ich oftmals von mir enttäuscht und ziemlich unsicher auf Dauer bin, wenn ich so extrem auf die Schule fokussiert bin. Beispiele für solche sozialen Situationen, in denen ich besser mit meinem Mitmenschen umgehen möchte bzw. auch mal ''denen'' einen schlagfertigen Spruch reindrücken möchte gibt es einige. Dadurch, dass ich ''immer'' zum Lehrer renne und mich nach zusätzlichen Aufgaben erkundige bekomme ich von allen Seiten Kommentare von meinen (weiblichen) Mitschülern (meistens leicht gehässig) komplett durcheinander, warum ich denn schon wieder freiwillig was machen will und dass ich doch schon so gut sei und dass ich dann einfach nur verrückt oder krank wäre warum ich noch besser werden wöllte. Das ist alles Schwachsinn, weil ich eben auch meine Schwächen habe und wenn ich doch ''sooo gut wäre'' hätte ich es auch nicht nötig, freiwillige Sachen zu machen... Ich will mich aber auch nicht rechtfertigen in solchen Situationen. Eine in meiner Klasse ist mit Spicken eine der besten und macht locker ein Abi mit 1,0. Der Clou ist, dass sie sehr sehr sehr ruhig ist und wirklich nie was sagt sondern eher im Verborgenen ihre Arbeiten nahezu perfekt schreibt. Sie lenkt somit keine Aufmerksamkeit auf sich und bekommt keine komischen bis nahezu gehässigen Kommentare an den Kopf geworfen - niemals. Ich will mich aber trotzdem nicht unauffällig verhalten, nur weil ich dann Angst hätte was andere von mir Denken könnten. Das ist mir relativ egal - nur will ich denen mal zeigen wo es lang geht und dass die mich nicht immer runterziehen oder dumm machen sollen bzw. mal ein bisschen Respekt vor mir haben sollen. Ich will ganz einfach auch mal entsprechend in solch einer Situation richtig handeln und nicht nur nickend und lächelnd zu Kenntnis nehmen ohne eben drauf einzugehen weil ich mich sonst nicht rechtfertigen will und auch weiterhin nicht will - vielleicht gibt es einen Weg, ihnen Kontra zu geben und trotzdem sich nicht rechtfertigen zu müssen. Außerdem bin ich jemand, der alles sehr genau und vor allem auch sehr viel macht. Ein Vortrag neulich habe ich zwei Stunden gehalten obwohl nur eine vorgesehen war, die Lehrerin es aber toleriert hat und wusste, dass ich sehr ordentlich bin und meine Sache auch sehr gut machen möchte. Daraufhin kamen dann wieder abwertende Kommentare in der Klasse auf meine Kosten und es wurde sich lustig gemacht. Ich finde, dass man sich selbst nicht zu ernst nehmen sollte, aber irgendwann ist auch wieder gut. Dann reicht es einfach. Ein weiteres Beispiel: ich war der einzige der sich zu einer sonst sehr gemeinen Lehrerin ''hin traut'' (mir macht das eig nichts aus weil ich eben einen Versuch unternehme (allein der Versuch + Überwindung also der ''Kick'' zählt), eine weitere Note zu bekommen und dann auch meine Hindernisse die mich zurückhalten wollen, z.B. wenn ich vor der gesamten Klasse in der Pause zum Lehrer hingehe und nach freiwilligen Sachen frage -macht so gut wie niemand weil es eben jeder mitbekommt, überwinde. Meistens habe ich immer ihre (von Lehrerin) sarkastischen Kommentare an den Kopf geworfen bekommen wie bspw. ''Ach du schon wieder'' oder wenn sie mich sieht ''Nein du darfst nichts freiwillig machen''. Das macht mir an sich auch nichts aus, da sie immer freiwillige Sachen dann gemacht hat irgendwann - allein der Versuch ist wichtig. NUR wenn jemand aus meiner Klasse mit einem gehässigen Tonfall sagt ''Willst du schon wieder freiwillig was machen? Du bist doch krank!'', ''Du bist doch kein Mensch'', nur mit dem Kopf schüttelt und mich angrinst oder bspw. wenn ein Vortrag ansteht, mir von jedem gesagt wird oder manchmal sogar von der ganzen Klasse ''Und Vortrag schon fertig?'' (meistens dann wenn der Vortrag erst ausgeteilt wurde). Manchmal sehe ich es auch mit Humor und entgegne ''Nein, nur zur Hälfte'' oder ebenso was blödes, aber wenn man die gaaaanzee Zeit mit solchen Kommentaren vollgeblubbert wird, und dann auch noch von manchen Pfeifen aus der Klasse, könnte ich einfach nur ausrasten weil ich keinen Bock habe, dann darauf etwas zu sagen oder auf das ganze immer und immer wieder einzugehen bzw. eben stumm zur Kenntnis zu nehmen - irgendwann ist die Grenze einfach überschritten und ich habe nur noch sehr wenig Verständnis dafür. Was kann ich tun und wie würdet ihr handeln? (auch in Anbetracht dessen, dass ich so auf Schule fokussiert bin und weniger Energie in mein soziales Umfeld investiere und somit weniger in meine Persönlichkeit) Danke, dass ihr bis hierhin durchgehalten habt ;D Ich freue mich auf eure Antworten. Grüße
  5. Servus, Ich bin neu hier und hab direkt eine Frage, bzw. Problem: Wie geht ihr damit um, dass ihr beispielsweise auf Tinder unterwegs seid, dort Mädels swiped, bzw. die euch "wegwischen" und ihr diesen evtl im real life (uni etc.) begegnet. Hintergrund ist: Ich würde gern Tinder ausprobieren, aber mich hindert der Gedanke daran, dass mich Mädels im real life wieder erkennen und quasi "auslachen" a la "da schau mal, der typ da vorne ist bei Tinder, der muss es ja nötig haben". Wie schaff ichs, dass mir das egal is und ichs endlich durchzieh, mich da anzumelden?
  6. Gerade in Großstädten gibt es Frauen, die nur auf einen Typ stehen. Also Frauen, die nur auf Asiaten stehen oder nur auf Afrikaner. Wenn man seine Nische findet, hat man gute Chancen auf einen ONS oder eine Beziehung. Gibt es für jeden Menschen eine Nische?
  7. Mich interessieren beispielsweise Politik, Religion oder Geschichte kaum. Bin Student und interessiere mich nur für wenige Themen. Kann das problematisch werden, wenn ich eine langfristige Beziehung führen möchte?
  8. Liebe Community ich brauche dringend Hilfe, und zwar ich weiß nicht mehr weiter wie ich mit dem Druck umgehen soll. Ich bin jetzt 21 und glaube ich zerbreche langsam. Ich studiere im 4 Semester Wirtschaftsingenieurswesen wo wir ordentlich rangenommen werden. Das Problem ist aber, dass ich mit dem Druck rundherum einfach nicht mehr fertig werde. Wäre es nur das Studium aber überall wird heutzutage Leistung erwartet, das macht mich so fertig. Sei es man muss gesund essen, man muss der beste im Gym sein, man braucht die fescheste Freundin, den schönsten Lay, selbst im Computerspiel muss man immer der beste sein. Ich glaube viel hab ich auch mit Biographien alla Schwarzenegger und Musk verschlimmert, ich komme einfach gar nicht mehr runter! Permanent fühle ich mich schlecht, wenn ich mal unproduktiv bin bzw. nichts für meine Zukunft tue. Ich denke in guter Dosis ist es ja gut, aber bei mir ist es so, dass ich komplett frustiere und im Endeffekt gar nichts auf die Reihe bekomme. Auch bei den Girls merke ich einfach wie mich der Leistungsdruck quält, kaum läuft es mit einer gut, denke ich es gibt sicher noch bessere. Ich fühle mich wie eine Maschine die einfach rund um die Uhr auf Hochdruck läuft. Leider ist seit PU auch das Feiern im Club mit Leistung verbunden, approacht du bist du gut, stehst du nur rum ist das schlecht. Es scheint mir als würde alles was ich tue im Leben bewertet werden und durchschnittlich sein in nur einem Bereich ist schlecht. Nur beobachte ich einfach bei mir selbst wie ich dann einfach in der Früh überhaupt nicht mehr hochkomme und Abends nicht schlafen kann, es verfolgt mich einfach. Dabei will ich nur mal richtig ohne Druck entspannen. Nur ziehen sich die Sorgen einfach immer mit. Selbst in den Ferien beschäftigt mich, was aus mir wird, werde ich Erfolg haben,... Es ist einfach furchtbar, ich bekomme dieses Mindset nicht weg. Ich denke nur so oft an Aviciis Ende und wie er sich unter dem Druck gefühlt haben muss (nein keine Sorge Leute so schlimm ist es nicht dass ich mich umbringe lol, nur der Spaß an der Gegenwart, am hier und jetzt ist bei mir stark eingeschränkt). Manchmal fühle ich mich als lastet einfach die ganze Welt auf mir und jeder hat Erwartungen. Edit: Anmerkung: vielleicht ist es noch wichtig zu erwähnen, dass mein gesamtes Umfeld auf Leistung ist. Meine ganze Familie hat es extrem weit gebracht, die Großeltern hohe Beamte und Uni Professoren, obwohl sie arm aufgewachsen sind. Meine Eltern auch beide Ärzte und Manager, mein Bruder hat an einer Eliteuni studiert und meine Freunde studieren auch in einem extrem hohem Tempo bzw. arbeiten in hohen Positionen bei der Firma ihrer Eltern und bauen sich bereits was auf.
  9. Was ist eigentlich Zufriedenheit? Diese Frage habe ich mir mal gestellt und zunächst einmal finde ich es interessant, dass in Zufriedenheit das Wort Frieden steckt. Auf der Erde herrscht im Großen und Ganzen kein wirklich friedliches Miteinander, was wohl im Endeffekt darauf zurückzuführen ist, dass zu viele Menschen einfach unzufrieden sind. Ich denke mittlerweile, dass es unmöglich ist, Zufriedenheit durch das Erreichen von Zielen zu erlangen. Entweder man ist zufrieden mit dem was man gerade hat, oder man ist es eben nicht. Und in meinen Augen ist das eine Entscheidung. Ich bin der Meinung, dass man bewusst die Entscheidung treffen kann, einfach mal mit dem aktuellen Ist-Zustand zufrieden zu sein, auch wenn dieser Zustand nicht die eigene selbst entworfene "Perfektion" wiederspiegelt. Ich persönlich bin mitten in einem Prozess und versuche mich auf die Dinge zu konzentrieren, die in meinem Leben gerade gut laufen und damit erst einmal zufrieden zu sein. Es geht mir dadurch bereits jetzt viel besser und ich habe das Gefühl, je mehr man mit dem was man gerade hat zufrieden ist, desto mehr schöne Dinge passieren und das Maß an Zufriedenheit wird automatisch noch größer. Gibt es hier Leute, die ähnlich denken und richtig zufrieden sind? Ich habe die Zufriedenheitsentscheidung erst vor einem Monat getroffen. Greez Jay.
  10. Hi Leute, mir ist aufgefallen, dass die große Mehrheit der Frauen, mit denen ich bisher Sex hatte (ich glaube 8 von 10) "Milfs" waren, also Frauen Ü30, die auch i.d.R. schon Kinder hatten. Ursprünglich habe ich mir dabei nicht viel gedacht, da ich ältere Frauen oft einfach attraktiver finde als junge Mädchen. Stichworte: Erfahrung, Souveränität, entspannterer Umgang mit dem Thema Mann <> Frau. Habe auch öfter den Eindruck, dass ältere Frauen mir mehr IOIs senden wohingegen ich von jüngeren eher kein positives Feedback wahrnehme. Allmählich muss ich aber zugeben, dass ich es ein wenig satt habe und auch gerne mal eine jüngere Frau mit einem strafferen Körper nackt in meinem Bett hätte. Zudem kann ich mir auch etwas festes mit einer Frau, die deutlich älter ist als ich nicht vorstellen. Vor kurzem habe ich (29) eine Frau (34) kennengelernt, wir haben uns bisher zweimal getroffen und hatten auch beide Male Sex. Sie brachte daraufhin das Thema "Freund und Freundin" ins Gespräch. Obwohl ich gerne Zeit mit ihr verbringe und sie sehr liebenswert ist, kann ich mir das nicht vorstellen. Wäre sie 7-8 Jahre jünger und knackiger, hättr ich dagegen schon eher darüber nachgedacht. Ich sehe da ein gewisses Dilemma: junge Frauen straffer und knackiger, ältere Frauen dafür selbstbewusster und entspannter (ist jedenfalls meine Erfahrung). Zusätzlich habe durch Nachdenken über das Thema auch einige (mutmaßliche) LBs aufgebaut: - Junge Frauen sind langweilig und unsicher. - Ich bin für junge hübsche Frauen unsichtbar/nur ältere Frauen stehen auf noch. - Junge Frauen stehen nur auf sehr gutaussehende Typen, also sehe ich anscheinend nicht gut genug aus. - Junge Frauen sind sehr passiv und mpssen entertaint werden und das kann ich nicht. - Evtl bin ich zu ernst oder schüchtere junge Frauen zu sehr ein/habe keine gute Ausstrahlung. Zu mir selbst: Ich trage den Kopf wegen Haarausfall kahlrasiert, dazu nen 5-Tagebart. Bin ein eher ruhiger/zurückhaltender Typ und evtl auch etwas ernst nach außen. Ich hab eigrntlich schon Humor aber eher in die ironisch/sarkastische Richtung. Also alles andere als der durchschnittliche Typ, der seiner Umwelt ständig mitteilt, was in ihm vorgeht. Ich sehe gerade darin ein Problem, weil ich dadurch in gewisser Weise darauf angewiesen bin, dass auch von der Frau etwas zurückkommt und ich nicht so den Alleinunterhalter spielen kann/will. Ich möchte schon eher ne Frau, die auch von sich aus Impulse gibt und nicht ausschließlich reagiert. Im Endeffekt läuft es auf folgende Fragen hinaus: 1. Bin ich tatsächlich für junge Frauen uninteressant oder rede ich mir das ein und sorge damit für eine selbsterfüllende Prophezeiung (Ist natürlich aus der Ferne schwer zu beurteilen aber vllt kann da ja jemand aus Erfahrung sprechen oder hat extrem gute Fähigkeiten was das Analysieren meines Textes angeht)? 2. Wie kann ich als ruhiger, wenig extrovertierter Typ auch bei jüngeren hübschen Frauen erfolgreich sein? Ich bin gespannt auf eure Antworten. Der Post enthält sicher nicht alle meiner Gedanken zu dem Thema, aber ich hoffe wir können darauf aufbauend weiter diskutieren.
  11. Karl

    HB hat selten Lust auf Sex

    Ich bin mir nicht sicher 1. ich 27 2.HB 27 3. 3 4. fc nach 2.Date Hey, bisher war ich nur stiller Mitleser und bin bis jetzt ums posten herumgekommen bzw das Forum hatte meine Fragen schon in ähnlicher Form beantwortet. Ich formuliere das ganze hier um es für mich zu reflektieren und erhoffe mir von euch ein wenig Hilfe bei der Bewertung der Situation bzw Fragen stehen ganz unten. 1.Date HB kennengelernt an einem Freitag,haben ein paar Bars abgeklappert, nach 3 Stunden KC und leichtem rumgefummel gings dann zu ihr. War an dem Tag stark erkältet und habs deswegen nicht drauf angelegt sie weiter zu verführen. Am nächsten wollte ich eigentlich nur nach Hause wegen Erkältung und leichten Kopfschmerzen, um mich ausukurieren. Nachm Frühstück gabs noch heißes rumgeknutsche was von ihr ausging, sie wollte mich fast nicht gehen lassen. mit paar Nachrichten und bisschen c&f nächstes Date ausgemacht. Etliche Leute inklusive HB haben mir schon gesagt ich würde wie ein Player wirken(sie steht auf Player). Eigentlich sehe ich flirten nur als lustigen Zeitvertreib an. 5Tage später am Mittwoch 2. Date bei ihr, gemeinsame Kochen, haben dann später noch eine Flasche Wein geleert. Es gab viel push&pull sowohl von mir als auch von ihr. Hatte das Gefühl das sie es liebt die Spannung zu erhalten. Nach gefühlt ewigen hin und her und gegenseitigen heiß machen kams dann zum fc. Sie war mehrere Male kurz davor von ihrer eigenen Lust überwältigt zu werden, aber irgendwann war sie dann zu spitz auf mich. Sie war richtig wild im Bett, fast schon SM-verdächtig. Nach paar Tagen fragt sie ob ich wieder vorhabe Mittwoch zu ihr zu kommen. sie meinte aber nur unter der Bedingung das kein Sex stattfindet, also nur kuscheln, küssen und fummeln. Begründung war, dass sie diese Woche einen neuen Kollegen einarbeiten muss und deswegen wohl wahrscheinlich recht gestresst ist. Komme an dem Mittwoch nachm Sport zu ihr( hab mich geil gefühlt) Date3. Wir essen nur kurz was zum Abendbrot und haben uns dann auf die Couch gesetzt bissel gekuschelt, geküsst und sie hat mir von der Arbeit erzählt. Wir gehen recht zeitig ins Bett, gibt noch ein wenig kuscheln und fummeln. Gab auch rechte viele Zärtlichkeiten von ihr, sie war unten rum schon ganz nass, sie hats auch genossen sich von mir heiß machen zu lassen, war aber selbst passive, weswegen ich es dann habe seien lassen. Beim schlafen ist sie dann des öfteren zu mir gerollt zum kuscheln, ich hatte Mühe genug Platz im Bett zu erhalten. Am nächsten Morgen wieder probiert, sie war definitiv feucht, wollte aber wieder nur bloß fummeln, habe dann subtil versucht sie zu einem Handjob/blowjob zu bringen, hat sie abgeblockt. Mit der Begründung das sie gerade keine Lust hat. Sie meinte dann ich soll mir, wenns mir zu wenig Sex ist einfach nen anderes HB aufzureißen. Aus persönlicher Überzeugung(ich weiß der echte Player denkt nicht so ) mag ich es nicht mehrere HBs am Start zu haben und ich bin ein schlechter Lügner, und hab ihr gesagt das ich sowas nicht mehr mache bzw will. Sie hat mir auch versichert das es für sie absolut ok wäe wenn ich nebenher noch ein paar andere habe. Das kam mir zu eiskalt vor von ihr, ich kam mir da so vor als ob sie mich testen würde, wie seht ihr das? Sie meinte auch das sie generell nicht so oft Bock auf Sex hat sprich nur so 2-3mal im Monat und dass sie recht viel Zeit für sich selbst braucht. Von ihren Erzählungen hab ich aber eher den Eindruck das sie träge ist und deswegen Tageszeit verschwendet. Mit ihren paar Verpflichtungen schaffe ich gefühlt noch 5000 andere Sachen. Ich schätze mal ich war zum 3. Date Sexneedy und hatte wohl dadurch auch ordentlich Attractionverlust. Sie ist sich mir zu sicher schätze ich mal. An sich verstehen wir uns super, haben den gleichen Humor. Die nächsten Wochen werden wir uns wohl nur wöchentlich sehen, ich hab den Eindruck sie will mich nur ab und an zum vögeln und kuscheln treffen. Mein Bedürfnis nach Sex werde ich da nicht vollends befriedigen können. Ich genieße aber auch so die Zeit mit ihr sehr. Gibts eine Strategie sie zu mehr Sex zu motivieren (mein Eindruck ist das sie geil auf mich ist aber irgendein Grund hält sie davon ab) ? Hab ich was falsch gemacht und wenn ja was? oder sollte ich es einfach nebenher laufen lassen und meinen invest entsprechend anpassen und weitere HBs gamen?
  12. Neulich habe ich hier im Forum einen Text gelesen, dessen Überschrift "Game existiert nicht" lautet. Der Verfasser ist der Meinung, dass man nicht mehr als 10-12% von 100 Frauen erobern bzw. haben kann, selbst wenn die Pick Up Techniken einen Einfluss auf den Erfolg bei Frauen hätten. Dass selbst der beste PUA nicht jede Frau haben kann, ist mir schon klar, aber stimmt das wirklich mit den 10-12 % oder ist das eurer Meinung nach etwas zu niedrig?
  13. Hallo, ich suche einen Wing mit dem man sich über das Thema Ziele, Persönlichkeitsentwicklung und Innergame austauschen kann. Gerne kann man auch mal über PU reden bzw. kann ich dich in ein paar Sets schicken, allerdings bin ich seit 4 Jahren glücklich vergeben und daher nicht an großen Sarging-Sessions interessiert. Ich selbst bin aktuell Master-Student und habe 3 Jahre aktiv Pick-Up betrieben. Aktuell liegt mein Fokus darauf mein bestes Selbst zu werden, eine erfolgreiche Karriere zu starten und ein möglichst ausgeglichenes und gutes Leben zu führen. Über PNs freue ich mich
  14. 1. mein Alter: 35 2. Alter der Frau: 28 3. Anzahl der Dates: 5 4. Etappe der Verführung: leichte / unabsichtliche - absichtliche Berührungen 5. Liebe Community; vermutlich ist diese Frage hier bei Euch schon mehrfach diskutiert wurden, ich habe aber dennoch, nach langem suchen, keine wirklichen Antworten auf mein Problem gefunden. Ich bin verliebt in eine Arbeitskollegin. Wir hatten schon mehrerer Dates, es war jedes Mal sehr schön, ich habe viel Ratschläge hier von Euch eingehalten; die Location gewechselt; sie meiner Meinung nach, nicht auf ein "Podest" gestellt, sie geneckt, oder aber sie auch zum lachen gebracht. Ich glaube schon, dass ich sie verführt habe...; ABER sie blockt ab, wenn ich sie küssen will! Ich habe es ihr sehr deutlich gesagt und gezeigt, dass ich mehr will, als "nur" schöne Abende erleben. Ich habe ihr sogar gesagt, dass ich weg wäre, wenn sie mich als "besten Kumpel", oder guten Freund haben möchte. Ich bin auch bereits auf Distanz gegangen; ABER, wir arbeiten zusammen und sehen uns fast täglich, zumindest müssen wir berufsbedingt sehr oft telefonieren. Ich versuche am Telefon oder auch beim persönlichen, dienstlichen Treffen sehr cool zu bleiben und sie hierbei nicht blöde zu bequatschen. Ich denke, dass schaffe ich ganz gut und professionell. Sie sucht auch regelrecht meine dienstliche Nähe und stellt mir Fragen, die sie meiner Meinung nach, auch allein beantworten könnte. Sie will mich also sehr wahrscheinlich eben doch NUR als guten, netten, Kollegen "benutzen". Ich zeige ihr meine Gefühle offen und verstecke mich nicht und ich sage ihr, dass ich mehr möchte, als nur aus zu gehen. Ich bin sehr ehrlich zu ihr. Ehrlichkeit spart Zeit! Ich glaube schon, dass sie meine Nähe und meinen Flirt geniest. Aber es kommt eben nicht zum Kuss, geschweige denn zu mehr. Ich habe es mehrfach probiert und es fühlt sich so an, dass sie mich bspw. auch umarmen möchte und es auch macht. Aber sobald ich zum Kuss ansetze; kommt ein zerschmetterndes: NEIN! Ich empfinde dieses Gefühl verliebt zu sein sehr schön und ich denke für mich, dass ich weder zu viel, noch zu wenig in diese Frau investiert habe. Dennoch würde ich es sehr Schade finden, wenn sie mich eben nicht ran lässt...!!! Es ist irgendwie verrückt. Ich date auch andere Frauen und da klappt meine Masche auch ganz gut; aber dieses kleine, geile Miststück lässt mich nicht ran und das motiviert mich irgendwie noch mehr. Ich weiß; Nähe und Distanz, dass kenn ich alles... 6. Ich brauche Euren professionellen Rat! Wie genau gehe ich mit dieser Schnecke um? Ja, ich bin verliebt und das merkt sie; darauf sage ich: na und...?!? Ist dieses Vorgehen womöglich falsch? Ich habe ihr sehr deutlich klar gemacht, das ich nicht "best friend" sein möchte; aber sie geht mit mir so um; wie komme ich da konkret raus? Wie gesagt, komplett aus dem Weg gehen, geht nicht; wir sind Kollegen. Falls jemand von Euch einen Betrag zu diesem Thema schon mal hatte, nehme ich auch gern diesen Hinweis, denn es muss ja nicht alles doppelt geschrieben, oder beantwortet werden... Tausend Dank schon mal...
  15. 1. mein Alter: 23 2. Alter der Frau: 19 3. Anzahl der Dates: 7 (auf jeden fall waren es echt viele Dates bis jetzt glaube 7 und alle alleine) 4. Etappe der Verführung: KC 5. Liebe Community, bräuchte einmal eure ehrliche Meinung um mal paar objektive Ansätze zu hören was hier falsch gelaufen ist bis jetzt. Hatte sowas noch nie und ist neu für mich. Daher für mich unmöglich einzuschätzen was ich hätte anders machen müssen. Ich meine 7 Dates sind schon ordentlich und alle Dates waren reden und netflix. Kennenlernen und erstes Date : Bin spontan zu einem Kollegen vortrinken, wo ich sie dann kennenglernt habe. Sind dann feiern gegangen alle zusammen. Sie hat sich bei meinem Kumpel Nummer geholt und mich auf der Party angeschrieben, dass sie mich nicht findet . Ich wusste da schon , dass sie Interesse hat. Am Abend lief allerdings nix. Die Tage schreibte ich sie an Datevorschlag für Netflix. Sie sagte direkt zu und ich dachte mir alles easy. Haben dann zusammen entspannt geredet und den Film geglotzt und da merkte ich das erste Mal, dass sie wohl etwas zurückhaltender ist. Das merke ich besonders bei ihr extrem krass habe ich sonst nie so deutlich gespürt. Habe während wir den Film geguckt haben sozusagen gespürt, dass sie verklemmt ist und sie sich noch nicht wohl fühlt. Ich habe es echt in der Luft gerochen und nein war kein Furz. Später an der Tür bei der Verabschiedung habe ich sie geküsst da war sie dann locker drauf. Entwicklung bis zum 4 Date: Irgendwann machten wir auch während des Films rum und das steigerte sich immer mehr. Irgendwann war sie sogar entspannt wenn ich ihre Brüste geknetet habe. Dachte mir läuft nahm ihre Hand und wollte sie zu meiner Nudel führen aber direkt Block. War trotzdem alles entspannt. Haben uns auch mittlerweile dann zur Begrüßung und zur Verabschiedung geküsst was teilweise auch von ihr kam und normalerweise kam nie was von ihr. Heißt sie hat mich zum Abschied immer wie selbstverständlich geküsst.(Und normalerweise kommt von ihr alleine nie was ) Habe das in der Realität noch nie gehabt, aber auch gehört, dass manche Mädels erst eine Beziehung wollen und dann erst pimpern. Zumindest könnte man sowas auch vermuten. Habe sie im Laufe der auch bei meinem Kumpel öfter gesehen und auch einmal wieder auf einer Party, wo ich sie nur normal begrüßt habe. Könnte sein, dass sie das so versteht, dass ich nicht führe oder sowas? Für mich ist es allerdings klar gewesen nicht auf Beziehung in der "Öffentlichkeit" zu machen. Ich meine noch lief da nix . Ich dachte mir so sie ist hübsch und wenn es sich gut entwickelt könnte es ja iwas werden. Dachte mir ich lasse es mal laufen war bis hier hin auch alles entspannt und dachte mir so auch wenn es nicht nach pu regeln ist, dass sie einfach länger braucht um aufzutauen. Ab 5 Date : Beim 5 Date merkte ich wieder dieses etwas unentspannte bei ihr. Habe es auf die langsame Art versucht und einfach beim Film gucken nur ihre Hand genommen. Hat gar nix gebracht war sie dann eher noch unentspannter. Hab dann nochmal doller eskaliert und sie einfach genommen und geküsst das war vllt auch beim 6 Date schon. Block von ihr. Trotzdem kam danach von ihr der Vorschlag für ein siebtes Date. Ja genau Nummer 7. Flow war irgendwie noch mehr weg als ob man wieder bei 0 startet gefühlt. Allerdings hat sie mir dann unerwartet erzählt, dass ein Familienmitglied wirklich sehr schwer erkrankt ist. Das verwirrte mich dann etwas, weil normalerweise erzählt man das ja nicht irgendwem sowas. Beim Abschied stand sie auch noch recht lange da und habe gemerkt sie wollte sehr wahrscheinlich wieder geküsst werden. Habe es allerdings gelassen und ihr nochmal ein bisschen Mut zugesprochen, da ihre Sache echt mega krass ist konnte das erst gar nicht glauben. Seitdem ca. vllt 7 Tage Funkstille. Allerdings haben wir nie viel geschrieben. Haben höchstens immer eher Dates ausgemacht und so eigtl relativ wenig geschrieben. Da kommt auch nie was von ihr. Sie hat mich nie einfach so angeschrieben. Höchstens nur wegen einem Date. Die sieben Dates erstreckten sich über jetzt mittlweile gut 3 Monate da wir beide immer recht wenig Zeit haben. Sie hatte bis jetzt eine Beziehung mittlerweile liegt die aber echt viele Monate her. Daran liegt es glaube eher nicht, dass das hier so komisch läuft. Vom Typ her ist sie eher sensibel. Wenn ich ein Date vorgeschlagen habe hat antwortet sie sehr kurz und auch nie wirklich deutlich. Da kommt dann eher sowas wie "Ja theoretisch habe ich lust, aber..." Also eher so etwas in Richtung zu wenig Attraction und kein Bock auf ein Treffen. Hier dachte ich mir aber man soll auf die Taten schauen und wir haben uns schließlich dann immer getroffen und dann hatte sie ja schließlich immer auch Zeit. Trotzdem will ich das mal erwähnen und auch an anderen Dingen habe ich gemerkt, dass sie so gut wie nie Interesse direkt gezeigt hat. Das ist mir jetzt mal so aufgefallen. Ja und hier habe ich echt überhaupt keinen Durchblick was da so schief gelaufen ist. Ist neu für mich kann die Situation sowas von 0,0 einschätzen. Ob Führung attraction comfort oder sonst was fehlt. Und dann verstehe das Ganze sowieso wo ich jetzt mal bissl reflektiere so gar nicht.^^ Was sagt ihr dazu? Hattet ihr mal solch einen Verlauf ? Wie ist es geendet? Liebe Grüße
  16. Hallo Leute, das hier ist eigentlich mein erster Post überhaupt.. Zu meiner Person, ich bin 24 Jahre alt, studiere Bwl und bin seit 1 Monat nicht mehr in einer LTR, die 4 Jahre ging. Die ersten Wochen waren eine Qual, da sie mich nicht mehr geliebt hat und ich das zufällig in nem Telefonat mit einem Freund rausgehört habe. Aber im Laufe der Zeit nach der Trennung hatte ich ein kleines Erwachen: ich habe gemerkt, dass ich mich komplett in ihr verloren habe. Oneitis^10. Ich bin vor 1,5 Jahren zu Ihr in die Gegend gezogen, habe in den 3 Semestern kaum Kontakte in der Uni geknüpft, alte Freunde hinter mir gelassen, ich war sozial einfach unzufrieden. Unsere LTR wurde irgendwann auch einfach zu einem krampfhaften Festhalten von Erinnerungen. Ich muss im Nachhinein auch sagen, es war mir irgendwo zu dem Zeitpunkt der LTR egal. Solange sie da war, war alles gut. Naja, ich bin so weit, dass ich erkannt habe, shit happens, life goes on. Aber trotzdem hirnfick, die letzten 4 Jahre haben hart an meinem Selbstbewusstsein genagt, gamen fühlte sich Lichtjahre entfernt an, und es ist einfach vieles in mir geblieben durch die Beziehung, das ich als Hindernis sehe. Bin mittlerweile als Mensch auch aktiver sozial unterwegs und habe mir gedacht, schreibst du ne HB7, die du von früher noch kennst, an. Treffe mich auch bald mit ihr alles gut, zur Zeit bin ich garantiert nicht auf ne LTR aus. Habe mir auch Lovoo und Tinder geholt, bisschen zuviel Zeit verschwendet, zuviel Investment für wenig output aber habe diese Woche ein Date mit ner HB7,5 bekommen. Auch wenn das komisch klingt, aber dieser Verlust und dieser Hirnfick als ich aufwachte, waren wirklich das schlimmste überhaupt, vor allem weil meine Eltern, meine einzigen Verwandten in Deutschland, genau zur Zeit der Trennung auswanderten. Und jetzt wohne ich sogar immernoch hier, mit nur einer handvoll Freunden in der Gegend, die ich nicht allzulange kenne, und mich peinigt der Gedanke, dass ich eigentlich nur wegen ihr hier bin und ich in Düsseldorf glücklicher war. Vor ihr habe ich auch angefangen zu gamen, nach meinen ersten 2 "gegamten" FBs kam sie halt und ich hatte die rosarote Brille auf, vor allem habe ich den Kleber nicht gesehen. 😉 Ich brauche auf jedenfall eure Hilfe. Mein Problem ist, dass mein Innergame zerstört ist. Das war früher eigentlich nie so mein Problem. Aber jetzt nach der LTR dachte ich, ich wäre frei von Abhängigkeiten aber bei den oben genannten HBs bekomme ich auch schon kleine Oneitis-Symptome, z. B. Warum schreibt sie in so riesigen Abständen, etc.. Habt ihr ne Idee, was ich für mich tun kann? Das ist auch jetzt ein riesen Umschwung für mich, ich muss komplett allein in Deutschland ohne Family klarkommen, jetzt mit dem Umzug beschäftigt in ne kleine WG und halt 4 Jahre kopf in den Sand gesteckt. Meint ihr Zeit alleine heilt meine Wunden? Ich habe mich echt intensiv damit beschäftigt, was falsch gelaufen ist und meine Gefühle, die letzten 4 Jahre reflektiert und verstehe warum ich so geworden bin, aber ich weiß nicht, wie ich wieder "normal" werde.. Bin euch echt dankbar, wenn Ihr mir ein wenig helfen könnt.
  17. Ich weiß nicht, ob das hier rein gehört, aber da es um eine eher allgemeine Frage geht, erschien mir dieser Channel am sinnvollsten. Ich bemerke seit einiger Zeit, dass ich kurz bevor es "ernst" wird, das Interesse völlig verliere. Bedeutet im Klartext: Ich game eine Frau (immer nach meinem Geschmack attraktiv und auch mit interessanter Persönlichkeit, nicht nach dem Motto Loch ist Loch). Sobald ich merke, dass sie wirklich interessiert ist, bzw. ich sie ins Bett kriegen könnte, verliere ich vollkommen das Interesse. Ich schaffe es dann auch nicht mehr sie weiter zu gamen und ekel mich regelrecht bei der Vorstellung, sie anzufassen. Das passiert mir in letzter Zeit bei jeder einzelnen Frau und ich verstehe einfach nicht, woher es kommen könnte. Ich meine, schon einmal etwas davon gelesen zu haben, kann mich aber nicht daran erinnern, wo das stand. Die üblichen Theorien zu solchen Themen treffen auch nicht auf mich zu. ich habe keine Angst vor Sex, bin mit mir selbst und meinem Körper usw. zufrieden und ich bin auch nicht pornosüchtig oder ähnliches. Kennt jemand das Gefühl, oder kennt einen Lösungsansatz?
  18. LetsplaytheGame

    Leipzig!

    Wie steht es um die Frauen bei dir? Jeden Tag eine andere Frau und obendrein läuft dein Leben wie am Schnürchen? Der Fall ist selten, aber es soll ihn geben! Wenn du einer jeder seltener Männer bist, dann brauchst du diesen Thread nicht und kannst dich sehr glücklich schätzen. Für alle anderen, wozu ich auch mich zähle, gibt es sicher den einen oder anderen Lebensbereich, der dann doch nicht so geradlinig verläuft. Primär sind wir natürlich in einem PU Forum, wobei es darum geht das A-Z im Umgang mit Frauen kennenzulernen. Das mit den Frauen ist natürlich so ein Thema… Über viele Jahre habe ich die Entwicklung von PU mit verfolgen können. Immer mehr Bücher mit vollmundigen Versprechungen sind wie selbstverständlich bei Thalia erhältlich und selbsternannte Gurus übertrumpfen sich mit vollmundigen Versprechungen. Da finde es nicht wunderlich, wenn Neulinge im Thema dieses nach kurzer Zeit enttäuscht aufgeben. Das leider, bevor sie die eigentliche Tiefe des Themas kennenlernen konnten. Nach dem Einstieg nun zum eigentlichem Grund des Threads. 2010 habe ich, mit 21, das erste Mal von PU erfahren und fand das Thema genial! Ich habe mich in einer jungen Studentenstadt ausprobiert, weiterentwickelt und viel über Frauen, wie auch über alle anderen Bereiche der Persönlichkeitsentwicklung gelernt. Was ich am Anfang noch nicht wusste, das war die Vielfalt, die sich hinter Pick Up verborgen hat. Neben dem Umgang mit Frauen ging es um Psychologie, um Karriere und um die Wichtigkeit des sozialen Kreises. Dazu beigetragen haben in den meisten Fällen neben den Büchern, die ich gelesen habe, vor allem auch die Leute, die ich kennenlernen durfte und mit denen ich mich ausgetauscht habe. So haben wir uns in einem Kreis von bis zu zehn Leuten getroffen und regelmäßig ausgetauscht. Jeder konnte zu seinem individuellen Thema etwas zur Gruppe beitragen. Das Sahnehäubchen war für mich, dass sich aus diesem Kreis meine besten Freudschaften gebildet haben. Nun bin ich vor etwa einem halben Jahr in Leipzig und muss feststellen, dass hier anscheinend keiner dieser Gruppen besteht oder ich sie einfach noch nicht gefunden habe. Ich finde das Leipzig selbst ist eine junge und wachsende Stadt, welche ein super Potential hat! Daher wäre es schade, wenn Leute, die ähnlich denken wie ich, sich nicht kennenlernen würden. Ich möchte versuchen so eine Gruppe in Leipzig aufzubauen. Zunächst wäre es super, wenn sich ein Stammtisch etabliert, der sich 1x im Monat trifft. Bei den regulären Treffen kann man sich zum gemeinsam feiern gehen, Streetgame oder einfach auf ein Feierabendbierchen auf der Sachsenbrücke verabreden. Für alle Interessierten geht es hier natürlich nicht um das Alter oder die bereits vorzuweisenden Erfolge. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass jeder Gleichgesinnte für seine Interessen findet. Wenn du Interesse hast, kannst du mir gern eine PN schreiben oder den Thread kommentieren. Wenn sich einige Leute gefunden haben, würde ich dann ein Treffen organisieren. Beste Grüße LetsplaytheGame
  19. Guten Tag! Ich habe das Buch zum ersten mal vor Zirka 6 Monaten gelesen aber die Satzergänzungsübungen nicht gemacht 🤦🏽‍♂️. Da ich es jetzt zum zweitenmal lesen möchte, empfiehlt ihr mir, gleichzeitig die übungen zu machen? Oder soll ich das lieber doch erst am ende machen? Danke für eure Ratschläge
  20. Hallo liebes Forum, freu mich auf paar objektive Meinungen Ich war mit HB und Freunden des öftern Feiern,essen,shoppen etc... und die letzten 2mal wars halt so das sie mich bei jeder Gelegenheit angefasst hat, in Gesprächen immer auf meiner Seite war, immer (langen) Blickkontakt gesucht hat, sich einfach bei fast jeder Chance qualifizieren wollte, usw und sofort.... Hab sie dann auch geküsst, hat ihr definitiv gefallen. Einen Tag später am Abend kurz telefoniert und geschrieben alles gut soweit.... Und dann kommt folgende Nachricht von ihr : HB: Ich mag dich total gern, v.a. weil ich mich einfach gut mit dir unterhalten kann und wir auf der selben Welle surfen 😉 Aber wie du ja weißt , ist der ....... in mich verliebt und ich kann ihm des echt nicht antun, dass ich mich mit einem Freund von ihm treff, weil er das nicht packen würde.... Hab ihm aber auch eindeutig gesagt, dass es für mich nie mehr wie Freundschaft sein wird ! Es tut mir unglaublich Leid. Ich hoff, dass wir aber trotzdem Freunde bleiben. (Wär ja eig. alles halb so wild wenn HB es mir nicht irgendwie angetan hätte...) Ich checkt auch nicht was HB mit der "Hab ihm aber auch eindeutig gesagt, dass es für mich nie mehr wie Freundschaft sein wird ! " Aussage bezweckt , warum sagt sie mir das? Genauso wie das : "ist der ....... in mich verliebt und ich kann ihm des echt nicht antun, dass ich mich mit einem Freund von ihm treff, weil er das nicht packen würde...." Denk HB das ich gleich alles rumposaun ? Ihr fehlt Sicherheit oder hat HB doch Gefühle für ...... ?? Ich bin echt verwirrt.... Was meint ihr ??
  21. Je länger ich über das Phänomen "sich etwas zurecht rationalisieren" nachdenke, desto mehr irritiert es mich und ich habe dazu einige Fragen an Euch dazu. 1. Ich habe diese Phrase häufig im Bezug auf Frauen, die ihren Partner verlassen oder im Bezug auf "ungewöhnliches Verhalten" (meist sexueller Natur) bei Frauen gelesen bisher. Ist das meine beschränkte Wahrnehmung/ bzw. ein Bias der durch die hohe Anzahl an Männern hier im Forum==> mehr Themen in diese Richtung, oder rationalisieren sich Frauen mehr Dinge zurecht als Männer? Ich glaube bei Männern habe ich das bisher nur im Sinne von "Sie behandelt mich wie Scheiße und ich rede mir das schön" gelesen. Deshalb: 2. Ist der Fokus der Rationalisierung eurer Erfahrung/eures WIssens nach bei Mann und Frau häufig unterschiedlich? 3. Wie bewertet ihr dieses Verhalten? Ursprünglich hätte ich gesagt, dass es grundsätzlich ein normaler und gesunder Mechanismus ist, um komplizierte DInge irgendwie mit dem eigenen Wesen zu vereinbaren aber... durch die Themen bei denen das in den Threads vorkommt, bekomme ich mehr und mehr das Gefühl, dass es von eigentlichen Problemen ablenkt und zu einer verzerrten Selbstwahrnehmung führt und damit eig. ziemlich problematisches Verhalten ist. 4. Merkt ihr bei euch selbst, wann ihr etwas zurecht rationalisiert und wann nicht? Grade wenn ich in LTR Rettung Threads von Frauen dazu lese finde ich schwierig zu bewerten, ob da jmd. gerade iwie ernsthaft versucht die Probleme in seiner Beziehung zu verstehen und damit lösbar zu machen oder sich eben nur was zurecht rationalisiert um nicht auf das eigentliche Problem schauen zu müssen. 5. (Wie) verhindert ihr es euch Sachen zurecht zu rationalisieren bzw. arbeitet ihr irgenwie daran, das nicht zu tun und wenn ja, wie? Vielen Dank schonmal!
  22. AFC2Alpha

    Wages Verhalten in LTR

    Servus liebe Community, 1. Dein Alter / 25 2. Ihr/Sein Alter / 24 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern) / Monogam 4. Dauer der Beziehung / seit Mitte Okt 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR / 1,5 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex / gut/1-2 mal die Woche 7. Gemeinsame Wohnung? / Nein 8. Probleme, um die es sich handelt / Invest von ihr, Betaverhalten 9. Fragen an die Community Mit folgendem Problem schlage ich mich durch: 1) Treffen gehen meistens von mir aus Unsere Treffen gehen meist von mir aus. Auch wenn ich denke, dass es ihr nicht zu viele sind. 1-2 mal die Woche für 2h sollten sie ja nicht bedrängen. Jeder macht auch sein Ding und ich bin nicht Eifersüchtig und lasse ihr genug Spielraum denke ich. 2) unterschiedliches Nähe-Distanzverhältnis Ich würde gerne mehr (heißt nicht häufiger) aber länger mit ihr was unternehmen. Also mal in einen Park spazieren, Klettern gehen usw. Also habe keine Lust auf diese 2 h Treffen, die immer gleich ablaufen (Babbeln, Filmgucken und dann Sex) Aber mal eine coole Unternehmungen mit ihr zu planen sind nicht möglich, da wages Verhalten siehe Punkt 3) 3) Wages verhalten ihrerseits Das ist mein größtes Problem: Ich habe Sie am Dienstag gefragt, wie ihre Woche bzw. Wochenende so aussieht. Sie war verplant bis heute und meinte wir können ja gucken ob uns was wir am Sonntag machen können (sie drückte sich wage aus). Im habe darauf "okay" geantwortet. Mittlerweile sehe ich das als Fehler "Okay, sage mir bis Sa mittag bescheid, ansonsten mache ich was anderes" wäre besser gewesen oder? Rest der Woche nur 2-3 Nachrichten pro Tag Heute Mittag habe ich ihr geschrieben, wie sie geschlafen hat (sie war gestern feiern) => war eigentlich ein Versuch von mir indirekt das Gespräch zu eröffnen und habe eigentlich gehofft, dass sie von sich aus unser "geplantes" Treffen anspricht => Fehlanzeige Daraufhin meinte sie, dass sie blöd geschlafen und einen Kater hat => Mehr kam nicht mehr Jetzt sitze ich dumm rum und weiß nicht ob wir heute noch was machen oder nicht. Ob ich nachfragen sollen oder Ihr "Kater" quasi schon die Entschuldigung bzw indirekte Absage war oder nicht, Würde mich über Antworten freuen LG
  23. 1. Mein Alter 24 2. Alter der Frau 21 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben ca. 10 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") mehrfacher Sex 5. Beschreibung des Problems HB kommt mir sehr inkongruent vor, fühle mich wie ein Spielball Habe das HB über eine Online-Dating-Plattform kennengelernt. Sie war von Anfang an sehr offen und gestand mir beispielsweise, dass sie bi sei. Beim ersten Date direkt KC und auch später mehr Zweisamkeit in meinem Bett. Beim zweiten Date dann bombastischer Sex und ab dann jedes Date mehrfachen Sex über den ich mich nicht beschweren kann. Generell geht sie sehr liebevoll mit mir um und betonte von Anfang an, dass sie mich sehr mag und sie es gut findet, wenn wir uns neben dem Sex auch näher kennenlernen. Sie wirkt nach wie vor verliebt in mich. Bei Dates draußen halten wir Händchen, Küssen uns in der Öffentlichkeit und machen den Anschein eines Pärchens. Soweit so gut. Nun hat sie letztens das Thema Beziehung angesprochen, bzw. durchläuten lassen und mir dabei erklärt, sie wäre nicht an einer Beziehung interessiert. Sie ist generell ein sehr offener Mensch und lernt bei Feiern gern neue Leute kennen oder verreist auch mal allein. Ich habe generell nicht mit dem Thema gerechnet, bzw. vorher groß drüber nachgedacht, bin aber emotional etwas eingeknickt und habe Verlustangst geschoben, was sie sehr gespürt hat (will ja ehrlich mit euch sein). Habe das danach jedoch durch harten Sex kompensiert und ihr gesagt, dass wir uns ganz normal weiter treffen können und die Zeit miteinander genießen und sie war etwas verwirrt, aber angetan und wir hatten die ganze Nacht lang noch mehr Sex. Habe die Situation für mich genutzt, um wieder einen klaren Kopf zu kriegen und war letztes Wochenende auch feiern mit KC und vielen netten Gesprächen mit Damen usw, was bei mir innerlich die Fixierung von ihr gelöst hat, die durch ihr vorher "beziehungsmäßiges" Verhalten entstanden war. Gestern hatten wir wieder ein sehr gutes Date, bei dem wir zur Abwechslung mal draußen waren und es lief wieder wie vorher beschrieben "Pärchen-mäßig" ab mit Händchen-Halten usw, was zum Teil auch von ihr ausging. Da sie abends noch länger auf einer Abschiedsfeier war, hat sie es dann nicht mehr geschafft bei mir vorbeizukommen und wir wollten dies auf heute oder morgen verschieben. Nun frage ich sie heute nach einem Date und von ihr kommt: "Wird eher nichts. Habe Kopfschmerzen und will eigentlich nur Schlafen heute Abend." Vorher meinte sie jedoch, dass sie sich tagsüber mit einem Freund treffe. Hier wird natürlich mein Hirnfick aktiv (please help me) Ich habe echt kein Problem damit, wenn sie sich mit einem Freund trifft und ich würde es zwar nicht feiern, aber i.O. finden, wenn sie z.B. beim Feiern mit jmd rummacht, weil es sich eben so ergibt. Irgendwie habe ich in diesem Fall aber das Gefühl, dass ich für jemand anderen versetzt wurde und dass sie wohlmöglich heute Abend mit jmd anders die Nacht verbringen könnte, wodurch sie mich angelogen hätte! 6. Frage/n 1. Mich würde interessieren, wie ihr die Situation und das Mädel einschätzt - oder mache ich mir einfach zu viele Gedanken? Vor Allem beispielhaft die aktuelle Situation: Ich würde es nicht nachvollziehen können, wenn sie einen Tag nach einem "Couple-Date" mit jemand anderem in die Kiste hüpft und es sogar abstoßend finden (vom Verhalten / Respekt) her. 2. Ich will zwar nicht zuviel PDM betreiben, aber was will die Kleine? Ich merke deutlich, dass sie von mir angetan ist und sie versucht ständig mir zu gefallen, macht sich hübsch für mich, usw.. Auf der anderen Seite lässt sie mich links liegen mit einer "Ausrede". Sie beherrscht Push/Pull scheinbar perfekt 😉 aber was ist ihre Absicht? Generell muss ich sagen, dass ich folgendes für mich festgestellt habe: - ich muss mich zu den Themen Oneitis, Madonna-Whore-Complex wieder einlesen und mehr Alternativen reaktivieren - ich sollte so wenig wie möglich klammern und mich mehr um mein eigenes Leben kümmern Danke für Eure Einschätzung und Hilfe. Seid hart mit mir!
  24. Studiere Soziale Arbeit im 2. Semester und habe Fächer wie Psychologie, Gesprächsführung und Wahnehmung/Beobachtung. Sehr vieles, was wir in Psychologie oder Gesprächsführung lernen, gehört auch zur Pick Up Theorie. Beispielsweise lernen wir Menschen zu beeinflussen, damit sie sich so verhalten, wie wir es wollen. Wir haben viel über das Sender- und Empfänger Modell von Schulz von Thun erfahren, über Kongruenz und Inkongruenz und über die Selbstexploration. Ich habe beinahe das Gefühl, dass dieses Studium eine gute Alternative zu Pick Up ist und ich mich gar nicht so sehr mit Pick Up befassen sollte, da wir sowieso vieles im Studium vermittelt bekommen. Was meint ihr?
  25. Mein Alter 19 2. Alter der Frau 18 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 0 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Nur unabsichtliche Berührungen während des Schulalltages 5. Beschreibung des Problems: Das HB um das es geht ist ein Jahr unter mir und echt eine 8/10. Zu Beginn des Schuljahres habe ich gemerkt, dass sie des öfteren mit mir EC aufnahm und ihn auch oft gehalten hat und sich umgedreht hat mit ihren Freundinnen sie wird auch bald 18. Grundsätzlich habe ich kein Problem im Club auf Mädchen zuzugehen und sie anzusprechen, in der Schule habe ich einen ziemlich breiten Freundeskreis mit vielen HB´s. Irgendwann habe ich gesehen, dass sie mir bei Instagram gefolgt hat und seit dem likt sie durchgängig meine Bilder, was ja an sich erstmal nichts schlechtes ist. Irgendwann habe ich sie mal angeschrieben, ob sie mir die Nummer von einem gemeinsamen Freund geben kann und wir kamen ganz easy ins Gespräch über unsere Hobbies und Schule. Ich habe versucht ziemlich schnell zu closen und sie hat mir ihren Snapchatnamen gegeben, wo wir uns gegenseitig Snaps gesendet haben. Sie hat mich oft gespiegelt und sie musste sich oft qualifizieren und wir sind eigentlich einen ziemlich guten Frame gefahren. Doch irgendwann habe ich sie gefragt, ob sie mal mit mir in der Stadt einen neuen Laden ausprobieren möchte. Sie hat kein klares Nein gegeben, meinte sie muss schauen, weil sie viel in der Klausurenphase zutun hat und Handballtrainingslager hätte. Ich denke dort habe ich schon erkannt, dass ich zu wenig Anziehungskraft aufgebaut habe und nach 1,5 Wochen villeicht zu schnell eskaliert bin. Das Schreiben ging dann weiter und iwann hat es sich verflogen sie hat mich geshittestet des öfteren und iwann haben wir den Kontakt bzw die flammen aus dem Nix auslaufen lassen. Trotz dem (Kontaktabbruch) sehe ich sie als ein besonderes Mädchen an und ich ärgere mich jedes Mal in der Schule wenn sie mit ihren Freundinnen in einem 4-5er Set ist nicht mit ihr ins Gespräch zu kommen, ich kann mir selber nicht erklären, wovor ich unbedingt Angst habe. Ich bin nicht abhängig von ihr, habe seit ner längeren Zeit viel rumgehurt mit F+ Freundschaften , doch bin langsam bereit, Beziehungsframe zu fahren. Was meint ihr? Sollte ich sie ansprechen um zu schauen ob Interesse ihrerseits noch besteht, und im 2ten Anlauf versuchen jetzt ihr näher zu kommen Liebe Grüße und viel Spaß beim Lesen^^ Neal