Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'innergame'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO
  • PICKUP CATS SPACE
  • ALPHA OMEGA SPACE

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

242 Ergebnisse gefunden

  1. Das Leben ist keine gerade Linie. Das Leben ist keine Zeitachse mit zu erreichenden Meilensteinen. Es ist in Ordnung, wenn du nicht die Schule fertig machst, heiratest, einen Job findest, der dich weiterbringt, eine Familie gründest, Geld verdienst und ein komfortables Leben lebst, wenn du so und so alt bist. Es ist auch in Ordnung, wenn du das machst, solange dir klar ist, dass die Welt dich nicht verachtet, wenn du nicht mit 25 verheiratet und mit 30 Vizepräsident oder auch einfach nur glücklich bist. Du darfst auch Schritte zurück machen. Du darfst herausfinden, was dich inspiriert. Du darfst dir auch einfach Zeit nehmen und nachdenken - das vergessen wir häufig. Wir wählen eine Uni direkt nach der Schule, weil es nun mal richtig ist, zu studieren. Wir nehmen direkt nach der Uni einen Job an, selbst wenn uns unser Studienfach nicht gefallen hat, weil wir das jetzt eben so entschieden haben. Wir gehen jeden Morgen ins Büro, weil wir das Bedürfnis haben, finanziell endlich auf eigenen Beinen zu stehen. Wir machen den nächsten Schritt und den nächsten und den danach, alles in dem Glauben, wir würden eine Art Lebenscheckliste abarbeiten und eines Tages wachen wir auf und sind depressiv. Wir sind gestresst. Wir fühlen Druck und wissen nicht, wieso. So ruinierst du dein Leben. Du ruinierst dein Leben, indem du dich für die falsche Person entscheidest. Und was ist mit deinem Bedürfnis, Beziehungen zu beschleunigen? Warum sind wir so verliebt in die Idee, jemandes Person zu sein und nicht in die Idee überhaupt eine Person zu sein? Glaub mir, wenn ich dir sage, dass eine Liebe, die aus Nutzen, aus dem Wunsch nicht alleine schlafen zu müssen entsteht, die unser Bedürfnis nach Aufmerksamkeit und nicht unser Verlangen nach Leidenschaft stillt, keine Liebe ist, die dich inspiriert, wenn du dich morgens um sechs umdrehst und deinen Arm um sie legst. Strebe danach, grundlegende Liebe zu entdecken. Die Art von Beziehung, die dich motiviert, ein besserer Mensch zu werden. Die Art von Intimität, die selten und nicht einfach opportun ist. "Aber ich will nicht alleine sein," ist dann gerne das Argument. Sei alleine. Iss alleine, führ dich selbst aus, schlaf alleine. Tief in dir drin wirst du so etwas über dich selbst lernen. Du wirst wachsen. Du wirst herausfinden, was dich inspiriert. Du wirst deine eigenen Träume, deine eigenen Überzeugungen und deine eigene großartige Klarheit sehen und pflegen. Und wenn du die Person triffst, die deine Zellen zum Tanzen bringt, wirst du dir sicher sein, weil du in dir selbst sicher bist. Warte darauf. Bitte. Ich dränge dich, darauf zu warten, dafür zu kämpfen, dir dafür Mühe zu geben, wenn du das schon gefunden hast. Denn das ist das Schönste, was dein Herz je erleben wird. Du ruinierst dein Leben, indem du es von deiner Vergangenheit regieren lässt. Es ist wahrscheinlich, dass dir bestimmte Dinge im Leben passieren. Es wird gebrochene Herzen geben, Verwirrung, Tage, an denen du dich wertlos fühlst. Es gibt Momente, die dir in Erinnerung bleiben werden. Worte, die an dir haften. Du darfst dich davon nicht definieren lassen. Das waren nur Momente und das waren nur Worte. Wenn du jedem negativen Ereignis in deinem Leben die Erlaubnis gibst, zu definieren, wie du dich selbst siehst, wirst du die ganze Welt nur negativ sehen. Du wirst Gelegenheiten versäumen, weil du vor fünf Jahren diese eine Beförderung nicht bekommen und dir eingeredet hast, dass du dumm wärst. Du wirst Zuneigung verpassen, weil du glaubst, dass dein Ex-Partner dich verlassen hat, weil du nicht gut genug warst. Und jetzt glaubst du der Person nicht, die dir sagt, dass du sehr wohl gut genug bist. Das ist eine zyklische, sich selbst bewahrheitende Prophezeiung. Wenn du dir nicht selbst erlaubst, die Vergangenheit loszulassen mit ihren Ereignissen, Worten und Gefühlen, wirst du deine Zukunft dadurch verschleiert sehen - und nichts wird diesen Bann brechen können. Du wirst dadurch nur ein Bild von dir, das es gar nicht geben sollte, rechtfertigen, nähren und am Leben halten. Du ruinierst dein Leben, wenn du dich selbst mit anderen vergleichst. Die Zahl deiner Instagram-Follower steigert oder schmälert deinen Wert als Mensch in keinster Weise. Das Geld auf der Bank beeinflusst weder dein Mitgefühl, deine Intelligenz oder dein Glück. Die Person, die doppelt so viel hat wie du, hat dadurch nicht doppelt so viel Glück wie du. Wir verheddern uns in den Dingen, die unsere Freunde liken oder denen unsere Partner folgen und am Ende des Tages ruiniert das nicht nur unser Leben, sondern auch unser Selbst. Es schafft in uns ein Bedürfnis, wichtig zu sein und häufig vernachlässigen wir andere, um das zu erreichen. Du ruinierst dein Leben, indem du dich selbst unangreifbar machst. Wir haben alle Angst, zu viel zu sagen, zu viel zu fühlen, Menschen zu zeigen, wie viel sie uns bedeuten. Aber liebevoll ist kein Synonym für verrückt. Auszudrücken, wie wichtig dir jemand ist, macht dich verletzbar. Das ist einfach so. Dennoch ist das nichts, wofür du dich schämen solltest. Es liegt etwas atemberaubend Schönes in den kleinen magischen Momenten, wenn du ehrlich zu denen bist, die dir am Herzen liegen. Sag dem Mädchen, dass sie dich inspiriert. Sag deiner Mutter vor den Augen ihrer Freundinnen, dass du sie lieb hast. Sag es, sag es, sag es. Öffne dich. Verschließe dich nicht vor der ganzen Welt, sondern sei stolz darauf, wen und wie du liebst. Das erfordert und gibt Mut. Du ruinierst dein Leben, indem du es aushältst. Am Ende des Tages solltest du glücklich darüber sein, dass du lebst. Wenn du dich mit weniger als dem, was du wirklich willst, zufrieden gibst, zerstörst du die Möglichkeit, es zu erreichen. So belügst du nicht nur dich selbst, sondern auch die Welt über dein Potenzial. Der nächste Michelangelo könnte gerade an einem Macbook sitzen und eine Rechnung für Büroklammern ausstellen, weil das seine Rechnungen bezahlt oder weil es praktisch ist oder weil er es eben aushält. Lass dir das nicht auch passieren. Ruiniere dein Leben nicht. Leben und Arbeit und Leben und Liebe sind nicht unabhängig von einander. Sie sind in Wirklichkeit miteinander verbunden. Wir müssen danach streben, außergewöhnliche Arbeit zu leisten und wir müssen danach streben, außergewöhnliche Liebe zu finden. Nur dann schaffen wir den Schritt in ein außergewöhnlich glückliches Leben. von Bianca Sparacino
  2. 1. 25 2. 20 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern): mono 4. Dauer der Beziehung: keine Beziehung 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 5-6W 6. Qualität/Häufigkeit Sex: seit dem ersten Mal immer 3-4x am Tag 7. Gemeinsame Wohnung? nein 8. Probleme, um die es sich handelt Ich treffe mich mit einem Mädchen, das mich wirklich sehr fasziniert - die Chemie stimmte von Sekunde 1 einfach perfekt. Es war wie als wären wir schon seit Jahren zusammen gewesen. Da ich mittlerweile an mir gearbeitet habe und die Prinzipien so langsam verstehe und umsetzen kann - naja zumindest am Anfang, war sie auch von Tag 1 an total hinter mir her. Bis zu dem Punkt an dem sie bei mir das erste Mal übernachten wollte nachdem sie auf einem Geburtstag war. Als der besagte Abend nun kam rief sie mich schon um 22h völlig betrunken an - konnte kaum noch sprechen. Kurz drauf kam ein Anruf ihrer Freundin, dass ich mal bitte vorbeikommen sollte, ihr gehe es nicht gut Blabla. Ich war kurz davor nein zu sagen und sie sollen sie in ein Taxi setzen aber ich bin letztendlich doch hingelaufen. Ja sie war super betrunken, ihr war es peinlich, sie wollte mich unbedingt sehen, am ende - als wir dann auf dem weg zu mir waren - sagte sie mir nach langem nachhaken meinerseits, dass sie erst seit einem Monat von ihrem Ex getrennt ist der ihr fremdgegangen ist und es sie total verwirrt weil sie schon Gefühle für mich hätte. Ich bin da nicht wirklich drauf eingegangen sondern habe sie zuhause in mein Bett gelegt und sie ist eingeschlafen - bis ich mich zu ihr gelegt habe und wir dann noch unseren spaß hatten. Ab hier gehen meine Vorwürfe an sie so langsam los - das ich es kacke fand wie betrunken sie war und das sie das nicht mehr machen soll z.B. Am Abend des nächsten Tages wo sie schon wieder zuhause war kam keine Nachricht mehr von ihr obwohl ja sonst immer was kam. Ich bin ins Bett und am nächsten Tag stand ein kleiner süßer Text geschrieben.. Ich habe darauf aber nicht reagiert und meinte nur: "na wie war dein tinderdate?" Sie antwortete "es tut mir leid ich hätte das nicht machen sollen." Meine Antwort darauf war dann das es kein problem ist sie aber mit den Konsequenzen leben muss wenn sie es nochmal macht - mein Gott wie dumm bin ich bitte gewesen..sie kann doch tun und lassen was sie möchte... Die nächsten Treffen waren eigentlich immer super und lustig nur küsste sie mich nicht mehr zu Beginn und war etwas abgeneigter. Aber 10-15min in dem Date suchte sie wieder meinen Kontakt und es war wie ganz am Anfang. Wir hatten jeden Tag WhatsApp Kontakt. Sie schlief nun noch 2x bei mir und wir hatten immer Sex. Ich hatte aber eine Blockade im Kopf und irgendwie schmerzen beim Akt und sie meinte dass das ja doof ist, weil Sex wichtig ist und es hierbei irgendwie nicht passt. Nach einem kurzen Gespräch hab ich sie dann letztlich doch noch zum Höhepunkt gebracht und es schien wieder alles i.O. - bestimmt hab ich da schon eine Blockade im Hirn gehabt. Es kamen jetzt teilweise Nachrichten, wie: Ich habe noch nie "ich will" von dir gehört oder ich würde meine Meinung nicht sagen. Ich war der Meinung das ich das immer gemacht habe - habe auch während der Treffen immer geführt und sie quasi geleitet. Nun meldete sie sich den ersten Tag nicht mehr, da ging schon mein alt bekanntes Kopfkino los, was ich eigentlich dachte abgelegt zu haben. Ich lies mir aber nichts anmerken und rief sie am nächsten Abend an - alles war in Ordnung und sie fand es super das ich angerufen habe. Am Telefon machte ich das nächste Treffen aus, weil sie in 2 Tagen mit einer Freundin nach Barcelona fliegen würde und ich sie unbedingt vorher nochmal sehen möchte. Sie stimmte zu. Treffpunkt war ihre WG am Tag bevor sie fliegen würde, da bei mir pennen nicht gehen würde weil es ihr zu stressig gewesen wäre. Auf einmal kam eine Stunde später eine Nachricht es würde doch nicht gehen bei ihr in der WG - ich halte mich jetzt knapp - das Ende vom Lied war sie wollte nicht zu ihr in die WG oder nach Hause zu ihren Eltern, weil sie das zu sehr an ihren EX erinnert..?! Sie schlug aber einen neutralen Ort vor und wir trafen uns auch dort. Wieder kein Kuss zu beginn und sie roch sehr nach Knoblauch 😄 (normal verzichtet eine Frau auf so etwas wenn ihr Attractionlevel hoch genug ist oder?) Es war aber sonst wieder alles wie immer! Sie war super süß, hat mist mit mir gebaut und mich sehr leidenschaftlich geküsst und meine Nähe gesucht. Nun war sie im Urlaub und ich hatte Klausuren in der FH. Für die erste wünschte sie mir viel Glück, für die zweite, 3 Tage später schon nicht mehr was mich irgendwie traurig machte und nachdenklich bzw hatte ich was erwartet was nicht eingetroffen ist - fail. Am nächsten Tag kam nur :"na wie lief es? - schlauer brillensmiley" ich antwortete nur mit "Gut:)" seitdem nur noch einzelne Wörter per Chat wegen meiner dummen Angepisstheit. Sie beschwerte sich dann mal noch das ich nie smileys benutze - das rechtfertigte ich dann indem ich sagte sie würde mich ja morgens auch nicht mehr schreiben - nächster Fail der Eingeschnapptheit. Seitdem kam von ihr kaum noch was. *edit mir fällt gerade noch ein, dass sie zu Beginn mal dachte ich wäre eingeschnappt ode beleidigt und dann sagte dass sie es "jetzt noch" Süß findet wenn ich so bin. Das war aber nur per chat und sie hat das in dem Moment wirklich falsch interpretiert und ich war es überhaupt nicht - vlt denkt sie sich ja jetzt, ohje er wird immer mehr zu einer Frau..? Dann war ich am Samstag feiern nach der letzten Klausur und schrieb ich ihr "ich möchte dich nächste Woche sehen" - keine Antwort. nach 30min schrieb ich das gleiche. Dann kam ein "Nein." was aber direkt gelöscht wurde und ihre Freundin dann schrieb sorry sie ist betrunken Blabla ihr könnt morgen schreiben. ja ihr denkt richtig - ab da war bei mir komplett vorbei 😄 Sie schickte nach ein paar Minuten noch eine Memo der folgendes zu entnehmen war: "burei92, ich möchte einfach nicht dass das jetzt so blöd endet." mit schallendem Bass im Hintergrund. Da ich zum gluck zu betrunken war um darauf noch zu antworten außer nochmal sicher zu gehen das ich das richtig verstanden hatte, was sie mich auch so bestätigte, schlief ich ein. Am nächsten morgen 2 anrufe in Abwesenheit von ihr. Ich schrieb ihr: Ich: "du kannst mich anrufen wenn du später kannst ich habe vorhin schon geschlafen :-)" Sie: Guten morgen 🙂 Ich: Guten morgen - 8h später - Sie: Warum wolltest du telefonieren? Ich: Weil du mich angerufen hast heute Nacht 🙂 Sie: Achso (affensmiley) Sie: Hatte aber keinen Grund - war glaube ich nur so (Affensmiley) Seit dem habe ich ihr jetzt nicht mehr geantwortet, weil ich definitiv gemerkt habe ich war zu needy, eingeschnappt und eine männliche Frau und ich ihr so Freiraum geben möchte. 9. Fragen an die Community Heute kommt sie wieder zurück, mein Plan ist es eigentlich sie spätestens in 2-3 Tagen anzurufen falls nichts von ihr kommt und ihr ganz normal und fröhlich (ohne irgendwas aus den vergangenen Tagen zu erwähnen) sage dass ich sie unbedingt sehen will, weil ich mich einfach sehr gerne mit ihr treffe. Und dann abwarte bis von ihr etwas kommt. Falls sie ablehnt sage ich ihr dann, dass ich das respektiere und sie sich bei mir melden kann wenn sie ihre Meinung ändert und ab da dann total freezeout meinerseits bis evtl wieder was kommt von ihr. Oder soll ich einfach ab jetzt nichts mehr schreiben im Sinne von - sie meldet sich bestimmt irgendwann wieder? Meint ihr das ist überhaupt noch zu retten? Ich glaube ich war letztendlich zu needy und wischiwaschi mäßig unterwegs und sie wurde gelangweilt von mir und unter Druck gesetzt. Oder bin ich der typische Reboundfall wo alle Frauen extrem schnell Gefühle entwickeln und sie genau so schnell wieder weg sind sobald sich der sie betrügende Ex meldet? Tut mir leid, dass es so lange geworden ist, ich wollte allerdings auch kleine Details mit einbringen, da die auch manchmal den Unterschied machen. Falls das Thema in der falschen Rubrik ist bitte verschieben. LG burei92 🙂
  3. 1. Mein Alter 20 2. Alter der Frau 20 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: Richtige Dates gar nicht, immer nur mit anderen Freunden zusammen getroffen 4. Etappe der Verführung: Absichtliche Berührungen 5. Beschreibung des Problems: Ich bin ganz neu in diesem Forum, aber ich würde gerne von diesem Wochenende mal berichten und um euren Rat bitten: Also die Situation war die, dass ich mit einigen Freunden & Freundinnen (alle so zwischen 20 & 22) Freitag & Samstag feiern waren. Mit einer von den Mädels, hab ich schon seit längerer Zeit eine gewisse positive Spannung zwischen uns gespürt (Freunde & Freundinnen konnten mir das bestätigen, also komplett täuschen kann ich mich da nicht.). Ich denke der Grund warum die Spannung bis heute anhält ist der, dass wir uns nur selten sehen (< 1 mal pro Monat). Jedenfalls lief am Freitag mit ihr alles wie am Schnürchen. Wir haben uns gegenseitig aufgezogen, es gab viel Kino. Mehr ging allerdings nicht, weil sich keine passende Sitaution ergab. Außerdem hatte ich evtl auch schon zuviel getrunken. Ich versuchte ihr nicht zu viel Aufmerksamkeit zu schenken. Am Samstag wieder ähnlicher Verlauf. Alles perfekt. Gegen später ergab sich dann die Situation für den nächsten Schritt - Den Kuss. Wir standen vor dem Club. Leider war mein Zielobjekt und ich nicht alleine, sondern ihre Freundinnen (übrigens auch meine Freundinnen) standen paar Meter daneben. Jedenfalls standen wir beide uns Händchen haltend gegenüber und haben uns tief in die Augen geschaut und angelächelt. Natürlich setzte ich zum Kuss an und sie drehte ihren Kopf weg. Ich komplett baff. Ihre allererste Reaktion weiß ich leider nicht mehr. (Evtl dem Alkohol wegen). So blöd und gut angeschwipst wie ich war, fragte ich sie blöderweise was denn los sei und sie meinte nur was ich denn meine..daraufhin: Ich: "Na das gerade" Sie: *schulterzuckend* Ich: " Du hängst mir den ganzen Abend an der Hand(?!) und machst mega auf Interesse an mir und dann jetzt das?!" Dann hat sie irgendwas gemeint von, dass sie mich ja "so so sooo lieb" hat "aber blablabla" Danach hab ich natürlich erst mal paar Desinteresseindikatoren rausgehauen und es ging weiter wie zuvor: Sie hang mir am Arsch wir umarmten uns inig gefühlt tausend mal. Ich hatte sie im Arm usw. Aber zu mehr kams wieder nicht..Ich hatte es aber auch nicht mehr versucht dann. So jetzt paar Vermutungen von mir: (1) Shittest von ihr? (2) Sie wollte nicht weil ihre Freundinnen in der Nähe bzw viele andere Menschen in der Nähe zum Zeitpunkt als ich sie küssen wollte (sozialer Status und so) (3) Ich war zu betrunken, wobei anzumerken ist, dass sie auch angetrunken war (4) Friendzone (halte ich ehrlich gesagt aber für unwahrscheinlich, warum kann man ja denken ich oben lesen) (5) Sie wollte mich nur verarschen und Bestätigung von mir (auch sehr unwahrscheinlich meiner Meinung nach, da ich sie nicht so einschätze) (6) Anti-Schlampen-Schild (kann ich schwer einschätzen) Andere wirkliche Gründe fallen mir gerade nicht ein. 6.Frage/n 1. Welchen Grund vermutet ihr? 2. Wie mach ich weiter? 3. Wie kann ich das nächste mal bei so einer Situation am besten reagieren? Ich möchte noch kurz anmerken, dass ich nicht nur auf einen ONS oder so aus bin, weil da auch ein wenig der Freundeskreis auf dem Spiel steht . Es ist aber auch (noch) nicht so dass ich in sie schwer verliebt bin, sondern dass ich sie einfach bisher schon ziemlich interessant finde. Das war's denke ich erstmal!  Sorry für meine "unqualifizierte Sprache" ohne Fachbegriffe 😄 Würde mich natürlich extrem freuen wenn ihr mir helfen könnt!
  4. Ein neuer Thread von mir, für euch und für mich. Der alte ist inzwischen ein paar Seiten zu lang und irgendwie hat sich in den letzten Wochen (Monaten?) doch mein Focus verschoben. Es ging kaum noch um das Dating an sich sondern mehr um mich und meine Gefühlswelt. Die in letzter zeit auch mehr so einer Achterbahn mit ziemlich vielen Tälern glich. Weswegen ich denke ein frischer Start in einem neuen "Buch" ist vielleicht auch ganz gut. Um was soll es hier gehen? naja um mich 😉 in vielen Punkten habe ich in den letzten 3 Jahren einiges an Entwicklung durchgemacht (wie ich finde) andere Dinge hingegen sind mir irgendwo abhanden gekommen oder wurden am Wegesrand vergessen. Darum möchte ich mich nun wieder mehr Kümmern. Weil mir Disziplin in fest gesteckten Zeitrahmen leichter fällt geht es erstmal um die nächsten 12 Wochen. Ich möchte einige verlorene "good habits" wieder etablieren, andere "bad habits" komplett streichen und mich insgesamt wohler mit mir selber fühlen. Mehr Selbstliebe eben. Good Habits die ich (wieder) einführen möchte - 2x die Woche Sport machen (mindestens) - 3x die Woche Yoga (mindestens) - jede Woche wenigstens die Menge eines Schuhkartons Kram entsorgen (ich bin jetzt kein Messi oder so, aber in meinem Arbeitszimmer z.B. herrscht wirklich großes Chaos und es sind viele Dinge dort die ich seit Jahren mit mir umziehe und die völlig sinnfrei sind) - in den nächsten 12 Wochen 3 Bücher lesen (eher 4, weil ich aktuell schon mit einem halb fertig bin) Bad Habits die ich (wieder) aufhören möchte - auf OG plattformen rumwischen - eine sache die ich immer dann mache wenn ich mich einsam fühle und gerne aufmerksamkeit möchte. stattdessen habe ich mir vorgenommen lieber bei Freunden zu melden, Tagebuch zu schreiben oder einfach irgendwo raus zu gehen - essen als ersatzbefriedigung - da hab ich keine ahnung wie ich das schaffe, wenn ich emotionalen-stress habe stopfe ich mir nämlich bevorzugt comfort food (die goldene mischung aus fett und carbs) rein Das klingt jetzt nach nicht so mega viel, aber ich denke gerade das mit dem Sport wieder durchzuziehen ist allein schon eine Herausforderung für mich (ich hatte es für ein Jahr mal geschafft 4x die Woche im Gym zu sein, aktuell kaum vorstellbar für mich). Um Männer und Dating wirds hier natürlich auch gehen, es gibt ja durchaus einige (wiederkehrende) Namen und auch ohne OG Männer kennenzulernen 😉
  5. 1. 36 2. Sie 35 3. monogam 4. knapp 6 Monate 5. 1 Woche 6. Regelmäßig 7. Nein 8. EX zurückbekommen Hi, ich hoffe das wird jetzt keine allzu lange Textwand Zur Vorgeschichte: Besagtes Mädchen, ich nenne Sie einfach mal Anna, und ich haben uns im Januar diesen Jahres kennengelernt. Sie 35 ich 36. Zu Anfang lief alles blendend wir verstehen uns gut, verbringen viel Zeit miteinander und der Sex ist auch gut. Ich hatte mir damals einen recht guten Frame aufgebaut, stehe mit beiden Beinen im Leben, habe ein Auto, eine eigene Wohnung und einen guten Job. Diesen Frame habe ich über die Monate leider etwas zerstört. Zu Beginn der Beziehung, in den ersten Wochen, hatte ich noch keine starken Gefühle für Anna, und um Sie nicht zu verletzten habe ich Ihr gesagt dass Sie sich nicht in mich verlieben soll - das lief dann in etwa so: "Ich merke ich verliebe mich in dich" - ich: "verlieb dich besser nicht in mich" - das ist wohl auch sitzen geblieben. Ich dachte zu diesem Zeitpunkt das wäre vernünftig, weil Sie eine tolle Frau ist und ich Sie nicht verletzen wollte. Es hat sich auf beiden Seiten doch mehr entwickelt so dass wir die nächsten 5 Monate unzertrennlich aufeinander rumhingen, ich war oft bei Ihr, ich hab ihr beim Garten geholfen (sie ist Natur Fanatikerin) und Ihr sogar einen Teich gegraben Was Sie zu dem Zeitpunkt nicht wusste, ist dass ich noch Geldschulden aus meinem "alten Leben" mit hinterher ziehe. Und da Sie sich Familie und Kinder wünscht, ich diesen Wunsch eher nicht hege (was Sie sicherlich gemerkt hat) habe ich vermutlich wissentlich und unwissentlich die Beziehung sabotiert weil ich nicht stark genug war die Verbindung zu Ihr zu brechen. Ich hatte mit oft gesagt, dass ich Ihr finanziell nicht dass geben kann was Sie sich wünscht und ein Kind und Familie zu versorgen das ist momentan einfach nicht drin. Ich musste Sie also gehen lassen. Frauen in diesem alter stehen natürlich unter Zeitdruck - ich wollte Ihr die Zukunft nicht versauen und aus Zuneigung oder vielleicht Liebe?! habe ich durch kleine Aktionen unsere Beziehung sabotiert. Es kam wie es kommen musste. Sie hat sich vor etwa 8 Wochen von mir getrennt. Und das hat mir am Anfang rein gar nichts ausgemacht. Ich war eher froh meine Freiheit wieder zu haben. Zu mir muss man wissen dass ich ein sehr freiheitsliebender Mensch bin und die Zeit für mich einfach brauche, Sie wollte das Gegenteil. Ich denke dass Sie auch ein Kind von mir wollte. Wir haben es ständig ohne Kondom gemacht und wollte dass ich in Ihr komme. Wie dem auch sei, es kam so wie es kommen musste. Sie hat die Beziehung beendet. Und ich habe in diesem Augenblick auch so etwas gesagt wie "Es ist wahrscheinlich das Beste, ich habe kein Problem damit, lass uns Freunde bleiben". Und nun zur Jetzt-Situation. Wir verbringen immer noch Zeit miteinander, fahren zusammen an den See, gehen am Wochenende aus und treffen uns. Die ersten Wochen nach der Trennung war ich froh über die Trennung und habe die neue, alte Freiheit voll ausgekostet. Nun merke ich aber dass ich doch stärker an Ihr hänge. Es hat sich auch, obwohl nur einige Wochen vergangen sind, viel in mir geändert sodass ich mir auch eine Familie und Kinder mit Ihr vorstellen kann. Das Problem: Sie hat einen neuen in den Sie sich verliebt hat (keine Ahnung wie tief da die Gefühle gehen). Ich weiß nur nicht ob da schon das letzte Wort gesprochen ist. Sie sind erst seit 6 Wochen zusammen und haben sich auch erst 8 mal gesehen. Sex hatten die beiden auch... Wenn Anna und ich zusammen sind sagt Sie mir ständig wie schwer es ist jemand wie mich zu finden, dass Sie so sein kann wie sie ist, sich nicht verstellen muss und sich bei mir sehr wohl fühlt. Ziehe ich mein Handy aus der Tasche will Sie ständig wissen mit wem ich schreibe und ob es eine Frau ist. Neulich im Club wollte das ich Sie in den Arm nehme (vielleicht weil Sie Stress mit Ihrem neuen hatte?!) und hat als wir saßen Ihre Hand auf meinen Schenkel gelegt. Ich verhalte mich in solchen Situationen ganz cool und lasse mir nichts anmerken dass ich noch Gefühle für Sie habe - immer mit den Gedanken "Ich darf Ihr Leben nicht versauen, lass die Frau ziehen" Seit dem ich weiß dass Sie jemand anderes Dated hat sich mein komplettes Gefühlsleben geändert, es ist so als ob ich nun endlich begreife dass ich eine tolle Frau verloren habe. Vollidiot! Und Selber schuld! Ich esse kaum noch was; wenn ich weiß das Sie bei Ihm ist dreht sich mir komplett der Magen um und es fühlt sich an als ob mir jemand ein heißes Messer in die Brust rammt. Wie soll ich in dieser Situation vor gehen? Wir fahren morgen für eine Woche zuzsammen nach Mallorca, werden dort in einem Zimmer schlafen und viel unternehmen. Ich hätte Ihr meine Gefühle schon viel eher gestanden, das Problem ist dass ich Ihr den Urlaub nicht versauen möchte auf den Sie sich schon so sehr freut. Mein Plan ist zu schauen was der Urlaub bringt und sollte sich in den ersten 5 Tagen nichts ergeben, werde ich Ihr am Ende des Urlaubs meine Gefühle gestehen. Ganz klar für mich ist: Ich will Sie wieder. Sie hatte mir schon öfter gesagt dass das finanzielle nicht wichtig ist... Habt Ihr Ratschläge?
  6. Guten Tag Lads&Ladies! Ich will hier gerne mal die Chance nutzen meine erste bewusste Erfahrung mit den Lehren des Pickup zu teilen und damit auch gleich Rat einholen. Weiß nicht so recht ob das nach "Freundschaft+" oder "Konkrete Verführungssituation" Thread gehört, ich schreib's mal hier rein! 1. Mein Alter: 31 2. Alter der Frau: 26 3. Art der Affäre: ONS 4. Sie ist/war in einer monogamen Beziehung 5. Eine Nacht 😀 6. Sehr guter, inniger Sex, trotz starker Trunkenheit. 7. Zu mir: Ich bin jetzt schon seit 2 Jahren mehr oder weniger an Pickup interessiert und hab seit meiner letzten Beziehung (seit ca. 1,5 Jahren single) das ein oder andere im Forum gelesen. In der Zwischenzeit hatte ich 2 Affären, von denen ich eine wegen Neediness zerstört hab (ca 2 Monate Dauer), und die andere wegen Neediness der Frau ein Ende fand (10 Monate Dauer), seither suche ich wieder nach ner LTR und hab dafür die denkbar schlechteste Aktion gebracht: Sex mit meiner besten Freundin. Zu ihr: Sie ist ne HB7+, je nachdem, ich kenne sie jetzt seit vielen Jahren und es war immer einer von uns beiden (treu) vergeben. Es hat sich allerdings über die Jahre immer mehr Vertrauen und sexuelle Spannung aufgebaut, und seit wir auch noch viel Sport zusammen machen haben ist das ganze (zumindest für mich, aber wie sich herausstellt warscheinlich auch für sie) nur schlimmer geworden (Inklusive eines Abends mit Trinkspiel, bei dem zwar viel Alkohol floss, aber ansonsten halt nix). Wir erzählen uns grundsätzlich alles vom jeweils anderen. Sie z.B. dass sie vermutet ihr Freund (3 Jahre LTR) sei ihr definitiv mal fremd gegangen, und von mir kriegt sie die ganzen Weibergeschichten immer brühwarm serviert. Treffen mit ihr hatten in der Vergangenheit oft Datecharacter d.h. zusammen kochen, was trinken, netflix&chill 😋 (Ihr Freund ist auch massiv eifersüchtig auf mich, was nicht zuletzt auch irgendwie ein IOI für mich war). So wirklich große Gefühle gab es aber nie. Sie ist eher der "Kumpeltyp": ehrlich, humorvoll und direkt. Zur Situation: Es ist das erste Mal das ich mich durch o.g. Umstände an Pickup versucht hab, leider auch mit dem Risiko ne sehr gute Freundschaft zu riskieren. Wir haben uns ein paar Wochen nicht gesehen gehabt und uns zu einem Treffen an einem Samstag Abend bei ihr verabredet, einfach nur zum quatschen. Sie sagte auf meine Frage ob ich was zu trinken mitbringen soll noch 'sie beschränkt sich auf etwas nichtalkoholisches', aber sie würde vorab schon was zu Essen für uns beide kochen (ganz normal bei uns). Ich war aus irgendeinem Grund neugierig und in Stimmung, und hab deswegen dann trotzdem eine Flasche Wein mitgebracht. Wir haben uns viel zu erzählen gehabt und waren dabei durch den Wein auch schnell ziemlich ausgelassen. Ich hab ihr noch von meinem letzten Date erzählt und das es sich dabei um ne attention whore herausgestellt hat. Sie schlug dann vor doch noch was in einer Kneipe um die Ecke trinken zu gehen, die sie mir noch nie gezeigt hatte, aber wo sie Bekannte hat etc. Auf dem weg dorthin erzählte ich ihr das ich ja jetzt meine Affäre beendet hätte weil sie zu needy geworden ist, und von einer anderen Freundin mit der ich mich zwar gut verstehe wo aber nie was laufen würde weil zu asexuell (woraufhin sie Unverständnis äußerte, weil ihr Sex genauso wie mir sehr wichtig ist. Wir haben zwar öfter mal über unseren Typ und gesprochen, aber nie direkt über Sex) . Vor Ort wurde dann noch der ein oder anderer Shot und Bier getankt und ich hab mit Blickkontakt, positiver Körpersprache und Berührungen bisschen Kino gemacht, was Sie auch erwiderte. Anfänglich aber erstmal nur aus Neugier, ohne offensichtliche Absichten. Über die Schachtel Kippen die sie sich geholt hat (sie raucht eigentlich nur auf Partys), von denen sie mir dann auch regelmäßig welche anbot, habe ich garnicht nachgedacht. Als ich aber im weiteren Gespräch bemerkt hab, wie groß ihre Pupillen auf einmal warn haben sich meine Absichten für den Abend radikal geändert! 🤣 Hab dann versucht sie schnell aus der Kneipe zu kriegen, was mir auch ganz gut gelang, und auf dem Weg zu ihr nach Hause erstmal weiter Kino, und sogar ein paar Negs. Das ging solange bis sie mich nett als Arschloch tituliert hat 😂. Wieder zurück bei ihr Zuhause: Ich hab die Gläser Wein wieder neu aufgefüllt (wir hatten noch 2 Flaschen gekauft) woraufhin sie meinte "Willst du micht jetzt abfüllen oder was?", woraufhin ich nur nickte "Und wenn schon?". Auf dem Sofa meinte sie dann das sie ja eigentlich polygam veranlagt sei (ab da war mir klar worauf das hinausläuft). Kurz eine rauchen auf dem Balkon, und nachdem wir wieder drinnen, und die Balkontür geschlossen war: instant KC -> FC, Gänsehaut pur. Sex überall, nur nicht im Bett. Sie ist dann irgendwann auch heftigst gekommen, woraufhin sie noch meinte "so, jetzt bist du dran ;)" Leider hat mich der Alkohol gerade so erwischt dass ich ihrer Aufforderung zwar nicht nachkommen konnte, den Umstand aber amüsant genug fand deswegen zu lachen. Es ging dann noch ne Runde weiter, leider hab ich im besoffenen Kopf aber nicht gesehen das es vielleicht nur ne einmalige Sache ist, und so mündete alles dann in Kuschelei 🙈 Jetzt kommt der Knackpunkt, eigentlich war es ja fast zu erwarten: Nachdem wir fertig waren sagt sie beim kuscheln zu mir was für ein schlechtes Gewissen sie habe, nicht etwa wegen ihrem Freund, sondern weil sie mich ja "benutzt" hätte, und das es ihr leid täte, weil ihr Freund ja die Nummer 1 wäre, sie sich mit mir aber durchaus eine F+ vorstellen könne. und das es mit ihrem Freund in letzter Zeit einfach sehr frustrierend war. Was soll ich sagen, ich hab mir nichts anmerken lassen und gesagt das ich das schon verstehe. Sie ist dann noch Nachts vom Sofa ins Schlafzimmer "geflüchtet" und ich bin morgens hinterher, aber Berührungen von mir hat sie abgelehnt mit dem Kommentar sie sei ja jetzt nüchtern, hat mich aber trotzdem noch Stunden ohne Körperkontakt neben ihr schlafen lassen. Beim Frühstück hieß es dann, im Gegensatz zur Nacht, dass sie es gerne als einmalige Sache betrachten würde, und ob ich von ihr verlangen würde dass sie es ihrem Freund sagt. Wir haben dann noch darüber geredet dass wir uns schon immer irgendwie mehr als nur freundschaftlich interessant fanden, es aber eben durch die Umstände nie zu "mehr" gekommen ist. Wir sind dann so verblieben dass es niemand erfahren soll und uns die Freundschaft wichtiger ist. Ich muss gestehen dass mich dieser "Zwischenfall" schon ziemlich emotional berührt hat, oder der Sex war einfach nur zu aufregend, das muss ich noch rausfinden. Auf jeden Fall habe ich leider das starke Bedürfnis mehr bei ihr zu erreichen, entgegen allem was dagegen spricht, was folgende Fragen aufwirft: 8. Frage/n Habe ich was falsch gemacht? Wenn ja was? (Ja ich weiß, Sex mit der besten Freundin, die dazu noch vergeben ist, war jetzt nicht die beste Idee) Ist es wirklich so aussichtslos wie es scheint? Ich würde mich über eure Erfahrungen dazu echt freuen! Wie kann ich das Verführungsspiel wieder aufnehmen und ausbauen? Welche Möglichkeiten gibt es in der Situation? Gibt es da überhaupt irgendeine Chance? Bin ich nicht Alpha genug? Fragen beantworte ich gerne. Greetz, Bomberjacket 💣
  7. Hey Leute mal ein paar Fragen: Seit einer geraumen Zeit, hab ich das Gefühl das gewisse Gefühle überhand nehmen. Den Zwang ständig auf neue Frauen aus zu sein (auch wenn keine anwesend ist ) und sich fertig machen wenn das nicht so klappt, wenn ich es erst gar nicht versuche oder noch schlimmer wenn sie nicht drauf einsteigt. Im einzelnen stellt sich es ungefähr so dar, als ob ich keiner Frau mehr begegnen kann, ohne den riesigen Druck von abchecken und Gas geben zu verspüren. Was mich unglaublich unsicher macht, und mich aus der Bahn wirft und Frustration ist das Endresultat. Gleichzeit belastet es wenn ich fremde dabei zusehe, wie es einfach bei anderen von der Hand läuft. Da sind wir schon wieder bei der Frustration. Die Frage: Wie kann ich jetzt am besten damit umgehen und lernen die Filme aus dem Kopf zu hauen ?
  8. Hallo zusammen! Da ich schon mehrmals gelesen habe, dass einige alleine feiern gegangen sind um gegen die eigenen Ängste anzukämpfen, dachte ich mir als Anfänger müsste ich das auch mal angehen um besser zu werden. Also hab ich nicht viel nachgedacht gestern und bin ab in den Club, wo ich schon öfters mit einem Baggerkumpel war. Ich muss zugeben, ich war am Anfang sehr nervös und Fragen wie "Was ist wenn du allein bleibst?" "Mit wem chillst du?" "Dich gucken doch alle komisch an oder?" schwirrten furchtbar oft durch meinen Kopf, aber der Drang es zu machen war zu groß, also bin ich dann im Club gelandet, natürlich nüchtern. Das Wichtigste aber natürlich, Frauen ansprechen, und da würde ich gerne von dem Abend berichten und ein Feedback von euch erhalten um dazu zu lernen. Situation 1: Ich stand in der Warteschlange, vor mir 3 Blondinen, vor ihr eine riesen Schlange an der Kasse (es gibt immer 2 Schlangen, eine für die Kasse, direkt dahinter eine für den Club, getrennt durch ein Band und Türsteher), vor 0 gab es 3€ und nach 0 6€ Eintritt. Ich durfte nicht lange zögern und meinte laut "Stehen se alle da, nur um 3€ Eintritt zu sparen" (bezogen auf die Leute an der Kasse) HB 7 "Ja", anschließend fing die eine Blondine bei der anderen an die Tasche zu richten, weil sie anscheinend kaputt war oder ähnliches. Die Dritte Blondine schaute sich das dann ebenfalls an... hier fiel mir leider nichts weiter ein. Hinter mir eine Truppe, Mädels + Typen, die ein wenig laut waren, hab ein wenig die Truppe aufm Arm genommen und mich vorgestellt. Hab mich anschließend der Truppe angeschlossen und wir haben 1-2 Kurze getrunken die es kostenlos gab. Bisschen mit denen getanzt, aber dann auch an die Bar. Situation 2: 2 Mädels an einem Tisch mit Cocktail, beides HB 7, brünett und die andere blond. Beide haben die Leute die vorbei kamen von Kopf bis Fuß runtergescannt, bin ich also hin und meinte zu der Blondinen "Hey, da ihr beide schon alle beobachtet, brauche ich eben eure Hilfe" Blondine: " Ja wobei denn?" Ich: "Ich suche einen Kumpel, der hat blonde Haare und ist etwas korpulenter" Blondine erklärt es der Brünetten. Anschließend Blondine: "Nee haben wir nicht gesehen, aber ich halte meine Augen offen!" Ich: "Wow!" und meinte zu der Brünetten mit Finger auf die Blondine gerichtet "Auf sie kann man zählen!"....beide lachen.... Ich: "Ist es denn immer so leer hier?" Blondine: "Keine Ahnung, ich bin zum ersten Mal hier" Ich: " Moment du bist aber keine Abiturientin oder?" (sarkastisch)...... Blondine: "Haha, Nein! Seit 2 Jahren schon nicht mehr" Ich: "Ich hätte dich auf 12 geschätzt"...beide lachen.... Brünette: "12 Haha" Blondine: "Ich schleich mich immer in die Clubs rein!" Ich: "Aha! Weil du so klein bist!"....beide lachen.... Blondine lehnt sich an die Brünette und redet mit ihr über irgendwas, ab dem Moment dachte ich "Okay das wars"???? (Hier hätte ich wahrscheinlich einfach weiter machen müssen oder?) Ich habe nämlich tatsächlich noch den einen Kumpel von mir gesucht, der auch schon da war, bin dann von den 2 HB7 weg und hab weiter gesucht. War anschließend dann wieder nähe der Bar und hab die beiden Mädels am gleichen Platz gesehen, die natürlich dann von 2 anderen angebaggert wurden. Dachte ich mir "Perfekt! Jetzt gut beobachten und schauen wie sich deren Körpersprache von der unterscheiden als du mit denen geredet hast"....Konnte keine großen Unterschiede erkennen, also war meine Schlussfolgerung, dass beide höchstwahrscheinlich single sind und angesprochen werden wollen. Die Blondine hat sich ab und zu umgeschaut (der eine Typ hat auch aufgehört mit ihr zu reden oder so und saß nur da um sie anzustarren), 2-3 mal hat sie dann mich gesehen und sofort wieder weg geschaut zu dem Typen vor ihr.( Solche Situationen kennt man ja schon öfter, aber wie würdet ihr gerade hier sowas angehen?) Meine Idee wäre gewesen: Hingehen und mit nem Lächeln fragen ob sie meinen Kumpel denn jetzt gesehen hätte. (Eure Meinung hier?) Auf jeden Fall hat sich dann die Brünette auch ein mal sich umgeschaut, sie hat dann mich gesehen, hat irgendwas vor sich hin geplappert mit nem recht arroganten Blick bzw. mit nem Blick wo man denkt sie würde so etwas sagen wie "Da ist wieder dieser Lappen von vorhin". In dem Moment war ich verwirrt und wusste nicht wie ich vorgehen sollte und habs dann doch gelassen....beide sind dann auf die Tanzfläche ohne die 2 Jungs. Situation 3: 2 Mädels an einem Tisch direkt neben der Tanzfläche. Ich hin zu der Einen und fragte "Hey ist das denn immer so leer hier, obwohl so gute Musik läuft?" Sie:"Haha ja das wird noch" Sie nahm dann ihr Handy raus um auf die Uhrzeit oder so zu schauen, ich hab nur als Hintergrundbild einen Hund gesehen. Und meinte "Ist das dein Hundi?" Sie: "Jaa, er ist voll süß!" Ich: "Sieht aus wie ein Jack Russel" Sie "Nee das ist ein blah blah" Ich:" Moment wie heißt du eigentlich?" Sie :" Blah blah" Ich:" Ah, und bestimmt bist du Kielerin" Sie:"Ja bin ich und du?" Hab dann die Truppe von der Schlange gesehen die recht blöd getanzt haben und meinte dann "Oh man, dahinten sind meine Freunde und die tanzen echt daneben!" Sie: "Haha ja, aber da sind auch 2 Pärchen dabei und du bist alleine mit denen" Ich:" Naja da ist noch einer bei mit dem ich trinken kann" Sie:"Haha" ...ab dem Moment hab ich erst bemerkt wie verdammt groß sie ist und meinte "Hey steh mal kurz auf" und sie war stumpf einen ganzen Kopf größer wie ich.... ich meinte nur "Wow du bist aber groß" Sie:"Haha ja" hab auch in dem Moment dann abgebrochen und bin zu der Truppe aus Schlange und hab mit denen getanzt. Situation 4: Tanzfläche rand voll. Ich mitten drin alleine am tanzen, was tatsächlich Spaß gebracht hat. Vor mir 2 Blondinen, HB 6 und 5. HB 6 ganze Zeit am rüber schauen. Wollte Sie ansprechen, aber wurde von den Leuten total weggedrängt und die beiden waren weit weg. Hab also weiter getanzt. Nach einer Weile sehe ich beide nähe Bar, bin also hin. Beide tanzen miteinander und blödeln ein wenig rum, die eine nimmt ihr Handy raus und schreibt oder so. Anschließend ich hin und meinte "Hi, ganz ehrlich...." Beide schauen und warten gespannt "Ihr könntet Geschwister sein" HB5: " Haha nee!" Ich: "Naja weil...ihr seid beide Blond....gut gelaunt....aber habt beide auch diesen verrückten Blick" HB6 wurde von wem anderen angesprochen den sie kannte, HB5 macht diese Geste nach dem Motto "Ich beobachte dich" (eine Reaktion auf den verrückten Blick) anschließend frage ich "Wie heißt eigentlich?" Sie:"blah blah", gab mir die Hand ganz ganz locker Ich: "Du scheinst eine recht zurückhaltende Person zu sein" Sie nickt nur. Ich hab ihr das dann erklärt mit dem Händedruck, dann nahm sie wieder meine Hand und hat so doll sie konnte gedrückt. Meinte ich "Jetzt musst du nicht mehr auf tough tun!" Sie: "Haha"...haben dann etwas smalltalk wo sie etwas recht intelligentes gesagt hat, da meinte ich "Wow! Du bist ziemlich schlau! Für ein Mädchen!" Sie:"Haha"... Dann war HB6 frei. Ich zu HB6:" Hi und wie heißt du?" Sie:"blah blah" war ein sehr schwieriger Name, glaub ein wirklich krasser norwegischer Name. Ich schweige und schaue in die Leere des Raumes, als würde sie mich verarschen Sie lacht sich dabei total kaputt und wiederholt ihren Namen 3 mal, anschließend holt sie ihren Ausweis raus und zeigt den mir. Anschließend sagte ich ihr meinen Namen, der auch recht ungewöhnlich ist. Sie schaut mich ebenfalls so an, als würde ich sie verarschen wollen. Plötzlich kommt HB5 und zieht sie weg, HB6 dann nur zu mir :"Wir müssen jetzt tanzen!" Situation 5: Ich wieder auf die Tanzfläche und hab zufällig die Warteschlangen Truppe gesehen, bin hin und wurde sehr freundlich empfangen, hab mit denen dann bisschen getanzt wieder. Neben mir eine 3er Gruppe Mädels HB 2, 7 und 6. HB2 macht Selfies und dreht ein Video. Ich zu ihr :"Hey! Soll ich Foto von euch 3 machen?" HB2:" Ja! mach mal!" und gibt mir ihr Handy. Die 3 Stellen sich hin, ich hebe das Handy und mache ein Selfie von mir. Gab ihr dann ihr Handy gesperrt zurück und meinte "Das ist ein wirklich unglaublich gutes Foto geworden!" Sie schaut es sich an und sieht das Selfie, alle 3 Mädels inklusive der Warteschlangen Truppe fangen an dolle zu lachen. Hab dann nochmal ein ordentliches Foto gemacht und bin hin und hab nach den Namen gefragt, haben uns normal vorgestellt. Nach nicht mal 2 Minuten sind die 3 Mädels rauchen gegangen. (Wie geht ihr das auf einer Tanzfläche an, wenn ihr nicht mal euer eigenes Wort hören könnt?) Hab dann weiter für mich getanzt und hab ein wenig in der Ferne die blonde HB7 aus Situation 2 gesehen, die in meine Richtung geschaut hat. Hab dann weiter für mich so hin getanzt. An der Bar hab ich dann mit einem aus der Warteschlangen Truppe geredet und an der Bar gesehen wie die beiden HB's aus Situation 2 sich jeweils einen Cocktail geholt haben, beide sehen mich, Brünette sieht mich und schaut schnell wieder weg, die Blonde aber hält lange Augenkontakt beim weg gehen mit mir. (Sie hatte wohl doch Intresse?) Auch bei der Brünetten hatte ich, warum auch immer, dass Gefühl dass sie Interesse hatte. (oder täusche ich mich?) Auch als ich an denen vorbei gelaufen bin um auf Toilette zu gehen, hat mich die Brünette angeschaut und dann wieder schnell weg??? War dann auch mal raus zum abkühlen und da waren wieder die beiden, beide schauen mich von weiten an, die Blonde erzählt die ganze Zeit der Brünetten was, Brünette schaut mich an, etwas länger, und dann wieder weg. Hab die beiden dann aus den Augen verloren am Abend. mit den 3 Mädels aus Situation 5 hab ich dann draußen auch ein wenig gesprochen, HB2 total dicht, HB 6 auch dicht und redet ganze Zeit über ihren Lover, HB 7 von allen die Vernünftigste und sagt kaum was zu denen. Bisschen smalltalk mit ihr und bisschen zum lachen gebracht, plötzlich HB6 "Hey lass bitte zu den Typ XY der ist auch hier" Alle 3 machen sich auf den Weg rein und verabschieden sich HB7:"Dann bis später, Tschüss!" (Hier hätte ich sie wahrscheinlich da behalten sollen?) Mittlerweile im Club recht leer geworden, ich tanze wieder vor mich hin und sehe die 2 Blondinen aus Situation 4, HB6 sieht mich und wollte unbedingt auf die Tanzfläche, HB5 flüstert ihr was ins Ohr und zieht sie weg. Dann waren beide auf der Tanzfläche, ich bin hin und hab mit HB6 kurz geredet, plötzlich HB5 stellt sich davor und blockt? (Ich weiß nicht warum, aber aus irgendeinem Grund erfahre ich öfters in letzter Zeit solche Arten von Blocks, entweder werden die HB's immer weg gezogen oder die Blockerin meint sie müssen auf Klo) Ich eben nochmal hin und meinte "Bevor ich gehe, muss ich mal nach deiner Handynummer fragen" HB6: Schüttelt den Kopf und meint "Nee,nee" und schaut HB5 an. Alles klar, falls ihr es bis hierhin geschafft habt, dann vielen Dank fürs lesen! Über gute Feedbacks von eurer Seite würde ich mich freuen! Grüße Powerknopf
  9. Abend die Herren und Damen ^^ am Samstag habe ich (37) auf einem Fest durch einen ehemaligen Arbeitskollegen eine HB8 kennengelernt, die mit ihm befreundet ist. Sie ist Krankenschwester und hat demnach Schichtdienst. Nachdem wir uns vorgestellt wurden, waren wir eigentlich durchgehend nur beieinander zu finden. Viel Spaß gehabt und getrunken. Mega der Abend. Als wir dann wieder bei dem Kumpel zuhause waren, gingen wir alle betrunken schlafen. Als alle im Bett waren, sagte sie mir, ich könnte auch bei ihr im Bett schlafen, was ich auch tat. Ich habe durch intensives Kino versucht noch was hinzubekommen, was sie aber abgeblockt hat. Ich denke sie war einfach zu müde, ich hätte es sowieso nicht so weit gebracht 😄 😄 Am nächsten Morgen haben wir zu 4t gefrühstückt und wir sind dann gegangen, ich fragte den Kollegen noch wo hier die nächste Tanke wäre, ich müsse noch tanken. HB8 hat sich angeschlossen, immerhin müsse sie noch viel weiter fahren. Gut, an der Tanke dann getankt und mit HB8 2 Stunden im Anschluss geredet über Gott und die Welt. Zur Sprache kam, sie geht noch Bekannte besuchen, die sie 10 Jahre nicht mehr gesehen hat, danach müsse sie noch knapp 500km fahren. Ich schaute auf die Uhr und sagte mit einem Grinsen, sie könne auch auf dem Weg bei mir halten, ich könnte ihr eine Couch oder ein Bett anbieten. Sie lächelt mich an und sagt "okay, mache ich". Kurz darauf sind wir eigentlich gefahren. Irgendwann abends habe ich ihr dann geschrieben, ob sie denn schon zuhause wäre und sie sagte "Nee, ich fahre gleich los, gib mir mal Deine Adresse". Gegen 23 Uhr war sie dann tatsächlich da, wir haben Pizza bestellt und Netflix geschaut. Es gab erst viel Kino und dann auch den KC. Da merkte ich, dass sie mega On war und wir landeten innrhalb von 2 Minuten nach dem ersten Kuss im Bett. Am nächsten Morgen wiederholten wir das ganze und verbrachten den Montag eigentlich auf der Couch, Abends sind wir noch spontan auf ein Konzert gefahren. Als sie dann nachts nach dem Konzert gefahren ist, nochmal intensive Küsse und als sie zuhause war die Info, sie wäre gut angekommen. Bevor sie fuhr sagte sie mir, sie hätte erst in so 5 Wochen wieder Zeit (ausgebucht ^^ Oktoberfest dazwischen, 2 Wochen Urlaub, Arbeiten (Schicht) und kommendes WE habe ich keine Zeit, 3 Dates...). Das Problem ist, sie ist wirklich viel unterwegs und die Distanz (so 300Km?) verhindert ein einfaches vorbeifahren. So, nun meine Fragen: Ich weiß, sie wirde bestimmt in 5 Wochen Zeit finden aber wir haben bisher noch nichts ausgemacht. Wie stellt man das an, abzuklopfen, ob sie doch früher vorbeikommen würde/wir uns sehen könnte? Warten, bis sie den Vorschlag macht, oder ihr anbieten, sie könne doch auf dem Weg zum Oktoberfest einen Umweg über meinen Ort machen? Generell abwarten, bis sie sich meldet? So ne Entfernung hatte ich bisher noch nie, da fehlts mir an Input und guten Ideen ^^ Fahren meinerseits wäre kein Thema, ich hab nen Firmenwagen 😉 Tipps gerne zum Innergame und Text/Onlinegame 😉 Grüße, Gizmo
  10. Habe mich mal ein wenig über die Arten bzw. Richtungen von Pick Up schlau gemacht und fand heraus, dass es 2 Arten von Pick Up gibt: Einmal das innergamelastige Pick Up und zum anderen das techniklastige Pick Up. Ich bevorzuge das innergamelastige Pick Up, da man hier gezielt an SICH arbeitet und es Ansätze wie „Fake it til you make it“ nicht gibt. Jemand mit der richtigen Einstellung zu sich selbst bräuchte doch keine Techniken, sondern würde sich entsprechend verhalten. Kennt ihr weitere Arten von Pick Up und was hält ihr von meinen Aussagen?
  11. Hallo zusammen, ich bin momentan dabei, meine Kindheit zu reflektieren und merke dabei, dass ich emotional missbraucht wurde und dementsprechend emotional sehr instabil bin. Hat jemand Tipps, wie man seine emotionale Resilienz stärken kann? (Literatur, Mindsets, Übungen, etc.)
  12. Hallo zusammen, habe in den letzten Tagen sehr viel über das Thema Pick Up recherchiert. Bin auf einen interessanten Text gestoßen, der sich insbesondere um das Thema Inner Game gedreht hat. Der Verfasser ist der Meinung, dass jemand mit der richtigen und entspannten Einstellung zu sich selbst keine Techniken bräuchte, da er sich sowieso entsprechend verhalten würde. Desweiteren meint er, dass sich das Inner Game erst dann entwickeln kann, wenn wir in der realen Welt unangenehme Situationen bewältigen, z.B. einen Vortrag vor 200 Leuten halten und Bücher oder Dvds überflüssig wären, da man Erfahrungen eines anderen nur bedingt zu seinen machen kann (Gilt angeblich für Pick Up insgesamt). Was sagt ihr dazu?
  13. 1. Mein Alter: 26 2. Ihr Alter: 22 3. Art der Beziehung: monogam, feste Beziehung 4. Dauer der Beziehung: 7 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: ca. 1-2 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: ca. 3 Mal im Monat 7. Gemeinsame Wohnung: keine 8. Probleme, um die es sich handelt: unsicher, ob sie sich trennen oder Beziehung weiterführen will 9. Fragen an die Community: Bedanke mich vorab dafür, dass ihr mir helft. Nun zum folgendem Thema: Meine Freundin leidet unter Depressionen und das schon seit ca. 3-4 Jahren. Sie ist nun seit ca. 7 Wochen in einer Klinik, um was dagegen zu unternehmen. In der Klinik hat sie ein Programm, dass ca. 7-8 Stunden pro Tag in Anspruch nimmt und dort Freunde kennengelernt, mit denen sie dort ihre Freizeit verbringt. Die Klinik ist um die 50km von mir entfernt und habe sie an drei Sonntagen besucht. Sie kommt heute wieder zurück zur Heimat. Als wir vor 4 Tagen am telefonieren waren, hab ich sie gefragt, ob sie mir nicht ein schönes Bild von sich schicken könnte. Sie wollte nicht und nach ein paar Ausreden wieso hat sie mir gesagt, dass sie 5kg zugenommen hat und sich vor mir schämt. Weil ich deswegen sauer war, dass sie sich vor ihrem Freund schämt, habe ich ihr gesagt, dass ich damit ein Problem habe, wenn sie in der Zukunft noch mehr zunimmt, aber nicht, dass die 5kg ein Problem wären. Später habe ich mich für diese Aussage entschuldigt und ihr noch am Handy geschrieben, wieso ich das gesagt habe. Seitdem will sie nicht telefonieren, meint sie wäre gekränkt, nicht nur wegen der Angelegenheit mit dem Gewicht, sondern weil ich Ihr auch mal beim Besuch gesagt habe, dass sie mir nicht zeigen kann, wie sehr sie mich liebt und wir uns voreinander distanziert haben, da sie nicht von selber meine Hand genommen hat, sondern ich es erst machen musste, auch musste ich zuerst sie in den arm nehmen, statt dass sie mal kommt (Ihre Eltern waren auch dabei). Ihre Erklärung war, dass sie das nicht gerne vor Ihren Eltern tut. Auf Vorschlag meiner Seite sich zu treffen, wenn sie wieder in die Heimat kommt, antwortete sie, dass sie es nicht weiß und sich das überlegt. Ich fühle mich durch ihre Passivität nicht geliebt und fragte sie deshalb, ob sie es täte. Ich habe versucht, ihr mitzuteilen, dass ich sie schön finde und nicht unsicher mit der Beziehung wäre. Ihre Antwort war, dass sie nicht weiß was sie antworten soll, wenn ich sie ständig frage, ob ich sie Liebe, obwohl ich nur 1x gefragt habe. Außerdem soll ich mir lieber eine suchen, die auch so sportlich ist, wie ich. Daraufhin habe ich nochmal versucht, ihr das alles zu erklären und nach einer gefühlslosen Antwort auf meine Erklärung habe ich ihr einfach gesagt, dass sie schluss machen kann, wenn sie das will. Sie hat mich gefragt, ob ich das will und das will ich natürlich nicht, sondern dass sie es eher will. Nach der Frage, wie ich darauf komme, habe ihr gesagt, dass ich wenigstens versuche, dass es gut wird und wir dieses Problem?? aus der Welt schaffen, und sie mir sagt, ich sollte mir doch eine sportliche Freundin suchen. Nach ihrer Antwort "keine Ahnung", habe ich ihr gesagt, dass sie sich überlegen soll, was sie will und mir dies mittteilen kann, wenn sie es weiß. Wie schätzt ihr die Lage ein und was würdet ihr mir empfehlen, zu unternehmen?
  14. Hallo allerseits. Ich möcht eine Story loswerden, die ich schon seit einiger Zeit in mir rumtrage und zu der ich mir jetzt endlich ein Ziel gesteckt habe. Leider habe ich fast niemanden, mit dem ich drüber reden will (können tät ich ja schon) und die eine Person, der ich's gern sagen würde, ist grad im Urlaub. Also, ich bin 36 und bin, so sagen mir die Leute, gut aussehend, charmant, intelligent und sympathisch. Ich komm gut an bei den Leuten und beruflich hab ich grad riesigen Erfolg. Bin selbstständig und die Geschäfte laufen sehr gut, ohne dass ich mich um neue Aufträge oder Kunden kümmern muss. Seit einigen Monaten steh ich jeden Morgen vor 6 Uhr auf, bewege mich viel, bin produktiv und liefere gute Arbeit ab. Mit den Frauen ist es so ne Sache. Ich hab dieses Jahr zwei HB8 kennengelernt, wirklich toll aussehende Weibsbilder, intelligent, interessant, lieb etc. Frauen, die man sich nur wünschen kann. Beide toll im Bett und beide haben nach zwei Nächten zu mir gemeint, sie sähen es nicht. Da hab ich endlich realisiert, was eines meiner grossen Probleme ist. Ich habe in den letzten Jahren immer häufiger Pornos geschaut, natürlich auch immer härtere Streifen. Ich hab inzwischen Probleme, eine Erektion zu kriegen, wenn ich mit einer Frau Sex habe (onanieren geht). Heute morgen fiel es mir wie Schuppen von den Augen als ich mit einer Latte erwachte. Hey, ich bin im besten Alter, dachte ich. Und mache mich so kaputt. Dann fing das Hirn an zu rotieren. Mit dem Alkohol mach ich's genau gleich. Sobald ich anfange, ballere ich mich weg. Bin an Partys der, der früh sturzbetrunken ist und dann heimgeht. Der, der dann die Weiber angafft, weil er keinen geraden Satz mehr hinkriegt. Der, der nach dem dritten Bier ein viertes herunterstürzt. Ausserdem kann ich furchtbar destruktiv sein. Hab ein paar Freundschaften dadurch kaputt gemacht, dass ich kleinlich und nachtragend war. Völlig unnötig. Ich kann mich auch auf Social Media von irgendeinem Scheiss furchtbar provozieren lassen, so dass ich dann nen Kleinkrieg anfange. So, das muss sich ändern. Ab heute. Vorher ging ich in die Yogastunde und hing Gedanken nach. Eigentlich sollte das ja genau nicht passieren, aber die Gedanken waren sehr produktiv und sie motivierten mich. Ich hör jetzt auf zu trinken, werd jeden Morgen noch früher aufstehen und lad mir jetzt gleich einen Pornoblocker runter. Ich werd zudem versuchen, einen Monat lang nicht zu onanieren und sehen, was passiert. Nun meine Fragen: Hat jemand von euch so einen Prozess durchgemacht? Wie lange dauerte es bei euch, bis ihr spürbare Fortschritte erzielt habt? Gabs unterwegs Hindernisse, Rückfälle etc.? Habt ihr mir irgendwelche Tipps, wie ich es schaffe, das Ding durchzuziehen?
  15. Moin liebes Pickup-Forum, 1. Mein Alter: 20 2. Alter der Frau: 19 3. Art der Affäre (F+, Affäre neben einer Beziehung): sehr tiefe Freundschaft, seit neustem geht es Richtung F+. 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? In welcher Beziehungsform (monogam/offen)? Ist die Affäre geheim? Beide auf der Suche nach Partner, ist geheim. 5. Dauer der Affäre: kennen uns seit 1 Jahr und kennen einander in- und auswendig. Waren beste Freunde, habe am Inner-Game gearbeitet und sind gerade am Übergang von Freundschaft zu F+, d.h. attraction wurde aufgebaut. Gutes Fundament für eine LTR (Exzellente Kommunikation, Persönlichkeitsmäßig und Zielemäßig auf einer Wellenlänge). 6. Qualität / Häufigkeit Sex: sehr am Anfang und aufgrund von Distanz kurzzeitig pausiert. Guter Sex (7/10). 7. Beschreibung des Problems? Wurde von Eifersucht überrascht. Unsere Freundschaft/Kontakt ist mir wichtig, aber wenn ich nicht damit klarkomme dass sie mit anderen kerlen schlafen könnte, stimmt etwas nicht und ich habe keine Lust soetwas durchzumachen. 8. Frage/n: Müsste ich daher a) sie fallen lassen/soft-freeze, b) FTOW, c) mehr value bekommen? (damit sie spitz auf mich wird). Ist einer dieser Ansätze richtig? Worin unterscheidet sich der Mann mit dem die Frau eine Beziehung eingehen will von dem mit dem sie es auf F+ beschränken will? Attaction? High value des Mannes? oder wird sie sich der Besonderheit unserer Synergie erst durch meine Abwesenheit bewusst? Ich weiß, das klingt sehr nach Oneitis, aber sie hält mich nicht davon ab andere Mädchen kennenzulernen. Landet sie in einer Beziehung, bin ich eh weg, also kann ich mich auch im vornherein distanzieren um zu testen ob bei ihr gefühle aufkämen (sie ist eine Person die sich ihrer Gefühle nicht immer bewusst ist). Kann sein dass dem nicht so ist, aber wenigstens fokussiere ich mich in der Zeit auf mich selbst und andere Girls und weiß dann dass es nicht daran liegt dass sie mich für gegeben sieht. Auf nichts habe ich weniger Bock als schlussendlich in der friendzone zu schmoren und sie in ihren scheiß Beziehungen zu therapieren- Freundschaft hin oder her. Vielen Dank im voraus und ihr habt keine Ahnung wir viel ihr mir über die Jahre eine Hilfe gewesen seid.
  16. mrupp

    Bart gegen Babyface

    Hey, ich bin 33 und recht gut aussehend, habe aber leider ECHT ein Problem damit zu jung auszusehen. Ich werde von Frauen regelmäßig auf Mitte 20 geschätzt und hab das Gefühl dass ich bei Frauen Anfang 30 teilweise durch mein jugendliches Aussehen sehr wenig Attraction bekomme Ich kleide mich nun ein wenig seriöser und hab mir angewöhnt vor interessanten Events 4 Tage nicht zu rasieren.. es lässt mich definitiv mehrere Jahre älter wirken und verbessert meine Chancen, ist aber tatsächlich irgendwie mühsam. Überleg mir nun den Bart ganz stehen zu lassen und ihn einfach zu trimmen, hab dabei aber nicht die besten Erfahrung, irgendwie krieg ich es nie hin dass es zum "perfekten "3-Tage Bart" (bei mir eher 4-5 Tage) wird". Wie seht ihr das? Würdet ihr euch einen Bart stehen lassen um in meiner Situation älter auszusehen? An die Bartträger: Wie oft trimmt ihr den Bart? Mit nem normalen Trimmer mit Aufsatz oder macht ihr sonst noch was?
  17. Fremdgehen oder Treu sein? Die Vorstellung von Pflichtbewusstsein dem anderen gegenüber, niemals einen anderen Menschen zu begehren, als unseren Partner, nennen wir Treue. Für die jüngeren wird es grotesk klingen. Für die etwas älteren, die werden vielleicht den Kopf schütteln. Für die, die die Hälfte ihres Lebens hinter sich haben, wird es nachvollziehbar... In jungen Jahren beharren die meisten auf Treue. Ja, sie wünschen sich, dass sein Schwanz niemals wieder in einer anderen Pussy steckt, oder ihre Pussy niemals wieder mit einem anderen Schwanz Bekanntschaft macht. Beide Geschlechter wollen Treue. Man nennt das auch Loyalität. Viele wollen und denken, dass sexuelle Treue genau das ist, was doch eine Beziehung ausmacht. Der Kleister sozusagen. Wozu sonst eine Beziehung? Doch kennzeichnet das wirklich eine Partnerschaft? Fremdgehen ist für viele die Gleichstellung mit „Ich liebe dich nicht mehr.“ Wir fragen gar nicht danach, ob auch das Herz involviert ist, wir nehmen es einfach an und hin. Es wurde die sexuelle Exklusivität verletzt und hieraus ziehen wir Schlüsse. Oder tut das nur unser Ego? Das Ego des Einzelnen meint, das er oder sie plötzlich nicht mehr begehrenswert ist, wenn der Partner andere sexuellen Kontakte hatte oder hat. Dass er oder sie mit einem Mal nicht mehr ausreicht, um die körperliche Befriedigung des Partners zu gewährleisten. Das ebenfalls die gesamte Partnerschaft nichts mehr taugt. Angst stellt sich ein. Wut, Kränkung, Traurigkeit; und oftmals ist dass, das Ende einer Partnerschaft. Er oder sie ist wortbrüchig geworden. Doch Monogamie ist nicht in uns Menschen angelegt. Treue zur Sippe, Treue in Hinblick auf Verlässlichkeit von Unterstützung, Treue füreinander da zu sein; ist das, nicht dass, was Grundlage einer Partnerschaft/Beziehung ist oder sein sollte? Treu sein ist kein Gefühl, sondern eine Entscheidung. Damit wird die Einzigartigkeit, die wir in unserem Partner sehen unterstrichen. Gleichzeitig ist es aber auch sehr wohl eine moralische Zwangsjacke. Wir stecken und werden in ein Verpflichtungskorsett gesteckt. Hierdurch idealisieren wir den anderen und meinen, er ist nun ein Teil von uns, oder zumindest so verbunden, dass eben solch ein Fehltritt nicht stattfinden wird. Tritt der eine oder andere nun aus dieser Verpflichtung aus, indem er fremdgeht, verlieren die meisten unter uns ein Teil ihrer Identität, da dies ja so nicht in ihrer Vorstellung von Partnerschaft passte. Sie verlieren ihre innere Übereinstimmung, die sie als Paar ausmachte. Ich behaupte, erzwungene Treue ist somit schädlicher als jede noch so sündhafte Liebschaft. Und oft genug wird das so Erzwungene, weil auch gesellschaftsfähig, von Beginn einer Partnerschaft an erwartet. Ja, geradezu vorausgesetzt. Eine Beziehungslüge kleidet sich in ein Ideal. Treue belastet, gibt aber auch gleichzeitig die vermeintliche Sicherheit, welche einige von uns brauchen, um sich geborgen und geliebt zu fühlen. Als Trugschluss stellt sich diese Annahme dann da, wenn plötzlich die Untreue „gebeichtet“ wird. Die Untreue ist dann der Auslöser, an der bestehenden Partnerschaft zu zweifeln, und plötzlich steht alles auf den Prüfstand. Die gelebte Monogamie hat ihren Preis. Und wie ist es, wenn einer, aus was für Gründen auch immer, Sex nicht mehr mag oder ihn nicht mehr praktizieren kann? Ist dann die Partnerschaft nichts mehr wert? Ebenso denke ich an lange eingefahrene, nennen wir sie mal vertrauten Partnerschaften? In denen, wo die Aufregung nicht mehr vorhanden ist, weil man sich in- und auswendig kennt. Weil man schon alles zusammen ausprobiert hat und somit der „Reiz“, nicht die Trieblust, kaum noch Befriedigung findet? Ein Arbeitskollege hat das mal so formuliert: Ich liebe meine Erbsensuppe. Ich esse meine Erbsensuppe jeden Tag. Niemals würde ich meine Erbsensuppe aufgeben. Aber manchmal überquere ich die Straße und esse ein Hähnchen. Und dann, dann gehe ich nach Hause, um meine Erbsensuppe zu essen. Dieser Mann ist seit über 30zig Jahren verheiratet und hat fünf Kinder. Seine Familie ist ihm wichtiger als alles andere. Seine Frau glaubt an Monogamie und somit weiß sie nichts von seinen Straßenwechseln. Er käme nie auf die Idee, seiner Frau zu beichten. Nicht weil er den drohenden Krach entgehen will, sondern weil er seine Frau nicht emotional verletzen möchte. Denn, er liebt seine Frau und nicht die Frau, mit der er Sex hatte. Im Grunde genommen, finde ich es sehr schade, das seine Frau dieses, so einzigartige Liebeskompliment, nie hören wird. Sex ist eben nicht Liebe und Fremdgehen ist nicht gleichzusetzen mit dem Ende einer Liebe. Wie seht ihr das? Klar möchte ich Antworten. Es gibt keine falschen oder richtigen Kundtuungen. Nur bitte, bitte, bevor ein jeder jetzt wie wild in die Tasten haut, tut mir den Gefallen und macht euch erst ein paar Gedanken. Über eine Situation zu urteilen ist gänzlich anders, als in ihr zu stecken. Stellt euch also vor, ihr steckt bis zum Hals drin. Denn das tun die meisten. Firster
  18. Servus Leute! Ich habe als ich noch nicht auf Tabletten war eine recht spannende Erfahrung gemacht. Als ich ne Zeit lang manisch war, demnach komplett ehrlich, ständig quasselnd, gleichzeitig frech aber auch lustig und das ganze oft in übertriebener Form kam es mir vor (!), dass ich besser bei den Frauen abgeschnitten hatte... habe generell 0 Pickup Erfahrung, hatte nur das Gefühl besser anzukommen, da ich die Leute mehr oder minder überrumpelt habe, polarisierend war und Leute in meinen Bann gezogen hab... das hatte natürlich auch sehr viele Nachteile und es ist jedem zu Empfehlen auch Hilfe in Anspruch zu ziehen. Aber nun zu meiner Frage: kennt ihr Leute, die auch auf so einer Schiene fahren (und "normal" sind) und bei denen das gut funktioniert? Fänd ich echt spannend, ob es Leute gibt bei denen das tatsächlich effektiv funktioniert in einer abgeschwächteren Form und mit mehr Selbstkontrolle natürlich. Btw n tolles Forum hier, macht Spass zu lesen und teils sind hier ja Leute die sich wirklich mit der Materie auseinandersetzen und hervorragend auskennen... Danke und LG
  19. Hallo zusammen, man liest hier immer wieder, dass man an sich arbeiten soll, wenn man bei Frauen erfolgreich sein will. Das Inner Game (Einstellung zu sich selbst) ist hierbei ein wichtiger Aspekt. Über welche weiteren wichtigen Eigenschaften sollte man denn verfügen, wenn man eine attraktive Persönlichkeit haben möchte und inwiefern kann man an sich arbeiten?
  20. 1. Dein Alter (22) 2. Ihr Alter (19) 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern) monogam 4. Dauer der Beziehung (2 Monate) 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR (1Monat) 6. Qualität/Häufigkeit Sex ( Sehr gut / mehrmals täglich) 7. Gemeinsame Wohnung? (Nein) 8. Probleme, um die es sich handelt Es hat sich folgende Probleme ergeben: Als wir uns kennenlernten habe ich direkt mit offenen Karten gespielt. Ihr erzählt das ich kein Beziehungstyp bin und mich nicht binden möchte. Gar hab ich betont, dass ich noch keine Beziehung hatte. Wie es kommen „musste“ sind wir iwann zusammen gekommen und es lief den ersten Monat recht gut. Hab mein game recht erfolgreich durchgezogen und ihr in aussicht gestellt, dass sie iwann meine nummer eins sein könnte dies aber momentan nicht ist. Dann kamen die fehler von mir. Ich habe meine Hobbys vernachlässigt und habe ihr einen zu hohen Stellenwert in meinem leben gegeben. Bevor ich im Urlaub war (mittlerweile 2 Wochen) waren wir am lezten abend mit meinen Freunden grillen. Sie meinte das sie sich Beziehungen mit einem Kumpel von mir vorgestellt hat und ich weiss um ehrlich zu sein nicht wie ich damit umgehen soll. Wenn ich es so hinschreibe klingt es lachhaft und kindisch, das merk ich ja selbst. mein Problem ist nur, dass sie die momogame Beziehung durchziehen wollte und nicht ich. Das ist halt meine Meinung nsch der erste schritt zum Fremdgehen. 9. Fragen an die Community Wie würdet ihr darauf reagieren? Reagiere ich vollkommen überzogen? irgendwie muss ich doch das Gleichgewicht der Beziehung wieder herstellen oder täusche ich mich?
  21. Also Leute was geht, in in meiner letzten Frage habe ich schon über die HB9 gesschrieben und erklärt wie ich sie kennengelernt habe. Nochmal kurz erklärt.... 2 Freunde und ich gehen mit 2 Mädels raus( der eine Freund kennt eine davon lange) Wir anderen 2 sehen HB 9 zum ersten Mal, mein Kollege ist extrem angetan und ich will ihm den Vortritt lassen und unterhalte mich nur ein wenig mit ihr. Beim nächsten treffen 3 Tage später, scheint sie extrem auf mich zu stehen und ich neg ein wenig und flirte, der andere Kollege hat das auch gemerkt und möchte das ich sie laye (bei uns gibts kein Neid, wir freuen uns jeweils für den anderen mehr als für uns selbst) Sie erfährt das ich singe, geht auf mein Instagram und liked ein video(jetzt kenn ich ihre Insta Seite) am nächsten Tag fang ich mit einem kleinen neg an und von ihr kommen nur 3 Lachsmileys mit Tränen. Sie gibt mir also kaum Aufmerksamkeit und schreibt mir nichts zurück worauf ich antworten kann. Ich selbst will ihr aber auch nicht zuviel schreiben, da Sie durch ihre Erscheinung wohl schon mit einem Bein auf dem Podest steht. Da sie relativ weit weg wohnt und ich evtl. zuviel machen muss, wollte ich eig nexten. Sie hat mich aber nicht abonniert und seht sich trotzdem die meisten meiner Storys an, wofür Sie ohne Abo jedesmal extra auf meine Seite muss. Also besteht evtl. doch Interesse aber Sie will es nicht zeigen 🤔 Jetzt habe ich gedacht fahr ich folgenden move : Da ich in 4 Tagen in Ihrer Stadt etwas berufliches erledigen muss, wollte ich ihr schreiben, dass ich in ihrer Stadt bin und etwas essen möchte bevor ich wieder ne Stunde nach Hause fahre. Sie hatte mir letztes Mal gesagt Sie sei spontan, daher wollte ich dann fragen was Sie heute Abend macht, wann Sie frei hat und ob sie so spontan ist wie sie sagt und Lust hat mich zu begleiten. Ausserdem kenn ich mich dort nicht aus und sie weis bestimmt wo man gut essen gehen kann. So wüsste ich wenigstens ob Sie wirklich Interesse hat und würde nicht extra in ihre Stadt fahren, sondern muss ja sowieso da sein. Wie findet ihr die Idee ? Ich bin auch gerne offen für Beispiele wie ihr stattdessen vorgehen würdet ? Danke vorab an alle die sich die Mühe machen und eine Antwort verfassen. VG Barneyyy
  22. Firster

    Der Alpha

    Der Alpha Ein ganz normaler Mann Ich behaupte, jeder Mann trägt den Kern eines Alphas in sich, denn ein Alpha ist ein ganz normaler Mann. Jetzt denkst du wahrscheinlich, schön wäre es ja. Mir fehlt aber dass oder jenes und ohne kann ich mich nicht als Alpha bezeichnen. Vielleicht bist du nur noch nicht so weit... Ich will eine Perspektive aufzeigen, die der eine oder andere so evtl. noch nicht durchdacht hat. Sozusagen mal Grundlegendes. Uns geht durch den Kopf, dass ein Alpha ein Anführer ist – sein sollte. Einer zu dem andere aufsehen. Ihm Respekt entgegenbringen. Frauen kriegen weiche Knie und Männer bringen ihm Anerkennung entgegen. Ja, mag schon sein, aber diese Vorstellung ist doch eher ein wenig überspannt. Ich spreche hier nicht von einem Jason Bourne. Der flimmert nur über die Mattscheibe. Man sagt einem Alpha viele Attribute nach und nicht wenige möchten sich diese aneignen. Nun, leider ist nicht jeder von uns gleich. Nicht jeder besitzt alle Charakteristika oder Anlagen um ein „Rundumalpha“ zu sein oder zu werden. Es gibt Männer mit gleichen Attributen, aber nie ist einer genauso wie der andere. Und da sind wir auch schon, wo ich hinwollte. Ein Alpha entwickelt „Eckpunkte“ für sich. Eckpunkte entstehen aus einer gefestigten Persönlichkeit, - die sich entwickelt hat! Hierzu gehört die definitive Erkenntnis, wer bin ich, was will ich, was stecken für Talente und Begabungen in mir. Was will ich so gar nicht und wo muss, wo sollte ich Grenzen setzen. Auch gegen mich selbst – ein überaus wichtiger Punkt! Alphas stellen sich in Frage und hinterfragen ebenso die Menschen, die sie in ihrem Leben begleiten. Sie nehmen ihre Bedürfnisse, Vorstellungen und Wünsche unter die Lupe. Klopfen sie ab auf machbar oder Wunschdenken. Und zwar völlig nur sie selbst betreffend. Authentizität sich selbst gegenüber. Sie stellen ihre Lebensthemen auf den Prüfstand. Sie betrachten ihren Kern. Alles, was dich als Alpha eines Tages ausmacht, sind grundlegende Persönlichkeitsanteile, die von dir selbst erfüllt werden. Die du, und nur du, bereits in dir trägst und weiterentwickeln kannst. So stellen sich dann Selbstvertrauen und Selbstwert von ganz alleine ein. Nebenprodukte sozusagen. Nur da, wo bereits etwas vorhanden ist, mag es auch noch so klein sein, kannst du Großes hervorbringen. Eine Analogie als Erklärung: Nimm einen Apfel in die Hand. Zerteile ihn und nimm einen Kern in die linke Hand. Nimm nun den Apfel in die rechte Hand. In deiner Linken hältst du das Grundlegende. In deiner Rechten, dass was werden kann. Ein Apfelbaum wie im Bilderbuch gibt es so gut wie nicht in der Natur. Er hatte Stürme zu trotzen, hat Durststrecken durchhalten müssen, hat mal Dünger bekommen und ebenso karge Zeiten durchstehen müssen. Die Umwelt hat ihn geprägt. Hat deine Umwelt dich nicht auch geprägt? Und dennoch, in deinem Kern ist bereits alles vorhanden, was nötig ist, um einen Alpha entstehen zu lassen. Schau dir den Kern an. So unscheinbar wie er ist, steckt aber alles in ihm, um irgendwann Frucht zu tragen. Seine Einzigartigkeit, ist das was einen Alpha ausmacht. Und das, was er auf seinem Weg in die Wirklichkeit bringt.
  23. Moinsen, Ich habe vor ein paar Monaten schon mal etwas gefragt, seit dem hat sich nicht viel geändert. Ich bin mittlerweile 18, grade mit der Schule fertig und starte demnächst meine Ausbildung. Ich bin der typische zuviel Denker. Ich habe mir gefühlt jedes Video von RSD Max angesehen und bin hier im Forum passiver Mitleser gewesen. Nun soll aber endgültig Schluss sein. Ich möchte endlich aktiv werden, dazu habe ich mir folgendes überlegt, wobei ihr mir ein paar Fragen beantworten könntet: 1. Ich werde mir ein neues Instagram Profil zulegen. Max hat mal gesagt "let social media work in your favor". Ich bin selber mehr oder weniger Hobbyfotograf, weshalb ich denke, dass die Qualität der Fotos ansprechend sein wird. Dazu aber eine Frage: Mein Leben besteht aus Arbeit. Als fast-Unternehmer (Gründung steht kurz bevor) habe ich nicht die Zeit, viel raus zu gehen, wenn es nicht geschäftlich ist. Zudem bin ich ein sehr konservativ erzogener Mensch, ich unternehme recht viel mit meiner Familie, wer weiß, wie lange ich die noch hab, momentan sterben viele meiner Bekannten um mich herum weg... Excuse? -> Habt ihr irgendwelche Ideen, was ich machen kann, um meinen social circle zu vergrößern? Und wie gestalte ich mein Leben interessanter? Parties sind absolut nicht mein Ding, trinken tue ich nicht. 2. Ich bin sehr introvertiert. Ich denke, das wird sich mit der Zeit legen, irgendwie muss ich ja neue Kunden (B2B) für mein Unternehmen gewinnen. Aber je schneller ich diese Introvertiertheit ablegen kann, desto besser. Ich habe das Bootcamp hier im Forum gesehen. Ist das eine gute Möglichkeit, diese Introvertiertheit abzulegen? Hab heute das erste mal einen wichtigen Geschäftspartner angerufen. Ich konnte kaum meinen Namen sagen... 3. Ich war in der Schule sozial nie wirklich aktiv. Ich habe in den Pausen nie an meinen "connections" gearbeitet. Ich konnte mich mit jedem auf Sachlicher ebene mit allen unterhalten, auf mehr hatte ich aber kein Interesse Wer mit 17 anfängt zu kiffen, der hat in meinen Augen versagt, auch wenn das die "coolen" in der Stufe anders sahen. Ich habe deshalb immer mit den nicht so attraktiven nett ausgedrückt Mitschülern meine Schulzeit verbracht. Ich hätte gerne eine "echte" Einschätzung meines Auftretens/Aussehens. Wie komme ich da am besten dran? Schick dein neues Instagram Profil einfach an mehrere HB8+s, welche du nicht kennst, und lass dich bewerten... Eine kleine Erkenntnis, die ich in letzter Zeit gemacht habe: Wenn ich einen "echten" Sinn darin sehe, jemanden anzusprechen, dann bekomme ich das relativ gut hin. Ich kann mich dann auch recht gut verkaufen. Aber wenn es auf dieses Zwischenmenschliche zugeht, dann baue ich komplett ab. Habt ihr sonst noch irgendwelche Tipps, die ich beim Start von absolut 0 (wo ich jetzt stehe), beachten kann? Vielen Dank, dass Ihr euch auch für den 1001sten Anfänger hier die Zeit genommen habt. Ich bin es einfach leit, so Leute wie Max im Internet zu sehen, richtig Elan zu verspüren und dann doch wieder pornhub zu besuchen. Auch muss ich ja zugeben, dass ich immer mal wieder neidisch werde, wenn ich hier die Fieldreports von den Anfängern lese. Ich weiß, dass nichts passieren kann, trotzdem bin ich zu schüchtern, aktiv zu werden... Appropos, was haltet ihr von so Persönlichkeiten wie die von RSD? Kann man denen glauben schenken bzw. ist es echt so,wie von denen vermittelt, oder ist das dann doch eher Bullshit? Schönen Donnerstag euch allen noch
  24. Hallo miteinander, nachdem ich den unten verlinkten Thread gelesen hatte, wo so viel Richtiges geschrieben worden ist, möchte ich gern rückblickend auch ein paar Eindrücke schildern - sozusagen ein Long-Term Report. Kurz zu mir: männlich, inzwischen Mitte 40, mit Pick-Up vor zehn Jahren begonnen, nach der Trennung von meiner ersten Frau, zwei fast erwachsene Töchter, Stadtmensch, beruflich sehr gut gesettled, wiederverheiratet in einer offenen Ehe. Statistik kann ich Euch nicht liefern, die Zahl dürfte insgesamt dreistellig sein. Ich behaupte einmal frech, dass das in meinem Alter eher eine Frage des Wollens als des Könnens ist. Ich kann hier auch nur einige Aspekte der gesamten "Karriere" beleuchten. Ganz onkelhaft teile ich die aus meiner Sicht wichtigsten Botschaften gerade für "Anfänger" mit, die etwas über den Tellerrand hinwegschauen möchten. Und ja, bevor hier dieses Argument in der Diskussion angebracht wird, ich bin nicht nach dem, was ich hier schreibe, gefragt worden und bin mal so frei, etwas zu posten, ohne zu fragen, ob ich das darf. Der ganz blutige Anfang: Begonnen hatte alles, wie bereits in der Stichwortliste angedeutet, vor knapp zehn Jahren nach der Trennung von meiner damaligen Frau. Ich brauchte etwa ein halbes Jahr, um diese Trennung zu verkraften, und dachte dann, das könne es doch im Leben nicht gewesen sein. Ich begann, Pick-Up-Literatur zu lesen und auf die ersten Lair-Treffen zu gehen. Zum Lair: Ich erlebte es als eine tolle Sache. Es gibt dort, grob gesagt, drei Gruppen: Einerseits die jugendlichen Beginner, dann natürlich die "Verkäufer" (Aufschneider, die teure Kurse verkaufen wollen), und andererseits die Älteren wie mich. Einige Freunde habe ich immer noch aus dieser Zeit. Gerade die Jugendlichen waren in der Tat oft Ex-Nerds - und einmal wirklich die Opfer auf dem Schulhof gewesen. Wenn man dann aber sehen konnte, wie sie sich innerhalb von zwei, drei Jahren zu gestandenen Männern entwickelt hatten, freute das. Es gab dort auch noch eine kleine Runde von Psychos, denen ich allen Ernstes eine Therapie empfohlen hatte; bei einem hatte die Therapie dann auch angeschlagen, und er war mir später recht dankbar für den Ratschlag. Viele Kontakte von damals sind auch zwischenzeitlich einfach irgendwohin unauffindbar verschwunden. Der Anfang bei der Optik: Ich war, wie es nun auch meine Frau gerne nennt, "betaisiert". Ich stellte mit der Zeit fest: Es gibt so ein paar Dinge am Äußeren, die nicht gehen. Dazu zählen zu brave Frisuren, Pullover und beim Ausgehen auch Blue Jeans (diese sind unschädlich beim Einkaufen und in anderen Alltagssituationen). Wenig hilfreich sind auch diese gemusterten Herrenhemden, wie sie überall hängen. Mein Tipp für eine Alternativlösung lautet, schwarze oder weiße Hemden zu tragen, und zwar uni-farben. Meine Augen hatte ich mir kurz nach dem Beginn mit PU auch lasern lassen. Ansonsten empfehle ich Brillenträgern, beim Ausgehen Kontaktlinsen zu tragen. Brillen funktionieren, wenn man diesen "Hipster"-Look 100% herausgefunden hat und es auch schafft, konsequent so herumzulaufen. Allgemein ist eine gewisse Nichtkonformität, im Zweifel "nach oben" hin, gut. Es muss nicht unbedingt ein Anzug sein, so mancher sieht darin einfach immer aus wie ein Kellner oder gescheiterter Staubsaugervertreter. Es genügt eben, dass das Hemd uni ohne Muster ist, oder man trägt zum Beispiel eine Gothic-Hose. Ein dunkler Hut wirkt auch gut. Wer eine Halbglatze hat, sollte bitte die Haare ganz wegstutzen. Körperhaltung, Auftreten: Diese Elemente der Erscheinung sund in einer Woche eingeübt, und man entwickelt nach einem Monat bereits die entsprechenden Automatismen, so dass man nicht mehr darüber nachdenken muss: Gefragt ist ein vernünftiges, männliches, aber nicht verprolltes Auftreten. Denke einfach im Kontrast an den alten, fetten Sack, der im Bierzelt gröhlt. Und mache genau das nicht, was er tut, sondern genau das Gegenteil. Dieser alte fette Sack ist nämlich im Empfinden jeder Frau der Prototyp des ekelhaften und armen Mannes - ein Problem- und ein Pflegefall zugleich, denn gesund sind und bleiben diese Männer auch nicht. Solche Männer haben übrigens typischerweise solche Hemden mit peinlichen Streifenmustern an. Also gilt vielmehr: Körperspannung halten, gerade stehen, die Beine beim Gehen genau so breit wie die Schultern lassen und sehr leicht wippen - nicht wie Django, sondern noch im normalen Rahmen. Dabei sollte man nicht zu hektisch sein. Beim Wenden des Kopfes sollte man erst in die Richtung schauen, eine Sekunde später erst den Kopf drehen. Lächeln, aber nicht grinsen. Die Stimme so tief halten, wie es noch normal wirkt. Genau so peinlich wie Frauen, die in der Gruppe "wuuuh!" schreien, sind Männer, die in der Gruppe "Hey", "Boah!" usw. rufen. Lasse es bleiben und halte Dich nicht in Gruppen von mehr als drei Männern auf. Wenn die Gruppe größer wird, schnappe Dir einen von ihnen, dem die Gruppengröße auch nicht zusagt (den findet man in solchen Situationen stets), und geh mit ihm gemeinsam aus der Gruppe heraus. Du musst den Kerlen in der Gruppe nichts beweisen. Du musst überhaupt keinem Kerl etwas beweisen. Ausnahmen, in denen große, gröhlende Gruppen angemessen sind, sind vielleicht geschlechtlich gemischte Schützen- oder Fußballfanvereine, deren weibliche Mitglieder an den Männern aus der Gruppe Interesse haben. Aber beide Vereinsarten frequentiere ich nicht, so dass ich hier nur Vermutungen anstellen kann. Zum Auftreten gehört auch ansonsten ein gewisses Grundbenehmen. Ein Beispiel stellt eine klare Sprache dar. Woher du kommst, interessiert erst einmal niemanden, den Du neu kennenlernst, deshalb spreche Hochdeutsch und verwende anstelle von "ned" das hochdeutsche Wort "nicht" und "ich" anstelle von "ick". Niemand heißt "hey" oder "Alter", und niemand wird daher so angeredet. Alkohol macht nur eine bessere Stimmung bei dem, der ihn trinkt, aber nicht bei dem, der den Betrunkenen erlebt, und zudem macht es impotent. Du solltest Hemmungen haben, jemanden alkoholisiert anzusprechen, anstatt ohne Alkohol Hemmungen zu haben, jemanden anzusprechen. Mäßige Mengen an alkoholischen Getränken sind in Ordnung, aber alle Mengen, die im Bierzelt sozialüblich sind, sind nicht in Ordnung. Die erste Phase: Ich hatte mich auf Clubgame und Streeten konzentriert und zunächst festgestellt, dass der Austausch von Telefonnummern irgendwie - bereits damals - veraltet war. Zudem schaffte ich es in einem Feldversuch, innerhalb von 15 Minuten 10 durch "Anklingeln" überprüfte Telefonnummern von Frauen zu erhalten. Das war auch das erste Mal, dass ich den bei PU immer wieder aufkommenden Gedanken hatte: "Was soll das eigentlich?" Ich habe keine der Nummern angerufen. Interessante Menschen lernte ich kennen, hatte zahlreiche KC und verzichtete auf "Numberclose". Lays hatte ich da noch nicht. Nach dem Klick: Kennt ihr es, wenn Ihr lange etwas probiert, oder lernen wollt, und auf einmal, von einem Moment zum anderen, funktioniert es? So war es bei mir. Auf einmal hatte ich einen Lay nach dem anderen und rutschte in Kreise sexuell interessierter Frauen hinein, lernte Paare kennen, die Sex mit anderen Menschen suchten, und stellte fest, dass es viele Frauen gibt, die ausgehen wollen, aber nicht ohne Begleitung und auch nicht mit einer Frau (es gibt viele Frauen, die mit anderen Frauen schlecht zurechtkommen). Eben weil es sich herumsprach, bzw. auch andere sahen, dass ich als Begleitung auf keinen Fall jemanden blamiere, gingen mit der Zeit häufig Frauen mit mir aus. Die Abende endeten dann ausnahmslos im Bett, wenn auch nicht immer (wenn auch oft) im Bett der begleiteten Dame. Irgendwelche Herren und Damen dachten dann, wir seien ein echtes Paar, und sie hätten jemanden ausgespannt. Die Möglichkeit, jemand anderes abzuschleppen, war aber natürlich abgesprochen. Ich lernte mit der Zeit auch Frauen kennen, die bestimmte Fetische ausleben wollten, und wenn man das auch mal ausprobieren möchte - wieso nicht? Daher mein Rat: Wenn Ihr die Eier habt, Euch dauerhaft in Kreisen zu bewegen, wo sexuell viel geht, seid freundlich und genießt es. Da die betreffenden Menschen meist recht bürgerlich sind und die Welt nicht unendlich groß, ist Diskretion dabei viel wert. Auf die Frage "woher kennt ihr euch" sollte man eben nicht antworten: "och, der habe ich mal den Hintern versohlt, und sie ist davon gekommen." Meine Freizeit war später sogar sexuell aufgeladen, ohne dass ich es darauf ankommen ließ: Ich war zum Beispiel einmal auf Reisen in einer deutschen Großstadt, wo ich niemanden kannte, wollte einen einzigen "Absacker" trinken und suchte mir eine extra leere Bar, weil ich Ruhe wollte. Das endete mit einem KC mit der Barkeeperin, die mich dann in einen weiteren Laden schickte, der gerappelt voll war, wo ich niemanden kannte, und wonach es dann zu einem FC kam. Die Plateauphase: Irgendwann wurde es recht heftig: Ich hatte zwei feste Freundinnen und zahlreiche Bekannte mit Benefits, so dass es in der Woche auf drei bis vier Lays hinauslief. Das ging eine Weile gut, bis eine der Damen anfing, mich entgegen meinem Willen in ihre Familienplanung mit einzubeziehen und dies auch noch herumerzählte, und andere sich beschwerten, wenn ich sie mal sexuell nicht befriedigen wollte, wegen anderer Planungen. Ich begann langsam, mich zu fragen, für wen ich das alles denn machen würde. Manchmal dachte ich dann: "Sch..., jetzt muss ich die auch noch ...". Die Konsolidierung: Ich habe mich dann auf eine Frau als ernsthafte Partnerin konzentriert, mit der ich nun eben auch verheiratet bin. Sie kennt mein gesamtes Vorleben und auch viele der Frauen, mit denen ich etwas hatte, und unsere Ehe ist offen. Wir beide nutzen diese Offenheit aber recht wenig. Wir haben derzeit anderes um die Ohren, und Sex- und Beziehungskisten bedeuten uns oft zu viel Arbeit und Aufwand. Was bleibt: Ein anderes Selbstbewusstsein und ein anderer Umgang. Obwohl ich vielen jungen Frauen inzwischen zu alt bin, weiß ich nun, dass ich prinzipiell Frauen finde, mit denen ich Sex haben kann, wenn ich es darauf anlege. Und das Flirten macht immer noch Spaß und ist mir in Fleisch und Blut übergegangen. Wenn Kolleginnen mit mir essen gehen möchten oder ich in der Supermarktschlange mit einer sehr schönen Frau in ein gutes Gespräch komme, hat das doch etwas. So, und hier ein paar allgemeine Ratschläge: Zur Grundeinstellung: "Du bist der Preis" ist nicht alles. Das ist auch die Haltung der Schnepfen, die im Club an der Bar hängen und "gibst du mir was aus" flöten (worauf ich übrigens zum Schluss "bestrafend" reagierte, indem ich sie auslachte und eventuell noch lachend einem Mann sagte, "he, schau mal, hättest du das gedacht, die hat kein Geld, die wollte, dass ich ihre Getränkerechnung bezahle"). Außerdem ist diese Grundeinstellung, der Preis zu sein, schwierig zu erlangen, solange man noch nicht oft "gekauft" wurde. Die Einstellung sollte sein: "Ein Nein hast du, ein Ja kannst du haben" und "Baggern macht mehr Spaß als der eigentlich FC." Streife alles Beta-mäßige ab. Mache was aus Dir und höre auf die wirklichen Profis. Etwas Schminke hat zum Beispiel einem Mann nie geschadet. Was, der Schützenverein findet das doof? Frage mal einen Maskenbildner, der wird Dir aus Profisicht sagen, was man machen sollte und kann. Und lerne das und nutze solches Wissen. Auch so etwas bedeutet, über seinen Schatten zu springen. Streite dich nie mit Männern wegen einer Frau. Sex ist nicht alles. Gute Gespräche, das Kennenlernen von Leuten, Flirten, auch schöne Küsse machen manchmal mindestens so viel Spaß. Hast Du das einmal gemerkt, stehst Du auch nicht mehr so unter Druck. Extrem gut aussehende oder gepflegte Frauen haben einen enormen "Bitchshield". Lerne einmal, weshalb. Gehe mal mit einer "10" aus, von der Du nichts willst, und die nichts von Dir will (Verwandte, alte Freundin, usw.). Und hör Dir an, was die sich anhören muss. Sie könnte Wartemarken ausgeben. So, und vergesse nicht, die meisten sehr attraktiven Frauen sind sehr unsicher und haben keine Flirt-Erfahrung. Sie sind bereits glücklich, wenn mal jemand normal mit ihnen redet. Sie werden dann auch neugierig - haben aber Angst, dass sie etwas falsch machen könnten. Sehr viele Männer haben Angst, wenn eine solch attraktive Frau offensichtlich etwas von ihnen möchte. Sie laufen dann weg, und die "10" sitzt unglücklich zu Hause und starrt auf ihr Telefon bzw. ihren Mail-Eingang. Du musst ihr nur die Sicherheit geben, dass Du normal "bleibst". Diese Frauen erleben eine Blöd-Anmacher- und Betrüger-Quote von 95% von Männern. Wenn Du irgendwo bist, wo das nicht völlig affig wirkt (also im Club geht das z.B. nicht), und Du eine sehr attraktive Frau im Visier hast: Sieze sie. Kein Witz. Wer siezt, hat irgendein normales Anliegen und bringt keine beleidigende Anmache. Vorsicht bei den Geldnudeln. Es gibt Frauen, bei denen es sich noch nicht herumgesprochen hat, dass Frauen Berufe erlernen und arbeiten und somit selbst verdientes Geld zur Verfügung haben dürfen. Sie sind nicht auf den Mann, sondern auf seine Brieftasche oder seinen Status scharf. Das kann man freilich ausnutzen und diese Frauen, indem man Reichtum zeigt (oft einfach nur mehr als Hartz IV), darüber sehr leicht ins Bett bekommen. Mein Mitleid mit der Enttäuschung der Damen, mich nicht abzocken zu können, hielt sich in Grenzen. Dass jemand, der viel Geld verdient, meistens auch Kenntnisse und Fähigkeiten hat, Abzocke zu erkennen, geht in die Spatzenhirne solcher Damen, die sich auch noch für cleverer halten und damit eine Beleidigung aus zwei Beinen sind, nicht hinein. Sei glücklich über eine Einladung. Wenn eine Frau sich qualifizieren will, indem sie Dich einlädt, will sie damit zeigen, dass sie keine Geldnudel ist. Selbst wenn es nicht zu dem zu 90% sicheren Lay kommt, solltest Du Dir überlegen, ob es sich nicht lohnt, sie in der "Friendzone" zu lassen. Sie könnte wirklich eine gute Freundin sein. Vorsicht bei Asis. Die haben zu Hause oft völlig desolate Verhältnisse. Wenn Du den besoffenen, prügelnden Vater, die bekiffte Mutter oder den kleinkriminellen Bruder nicht brauchst, fahre nicht zu ihr nach Hause. Du kannst sie für den Lay in ein Stundenhotel, einen Swingerclub oder sonstwohin mitnehmen. Wenn Du sie nach Hause mitnimmst, hole sie ab und fahre oder begleite sie zu Dir nach Hause, und bestelle sie nicht zu Deiner Adresse. Wenn sie gefahren oder kommentarlos gelotst werden, können sich solche Frauen nicht merken, bei welcher Adresse sie waren, wenn Du nicht gerade gegenüber einem Wahrzeichen wohnst, oder ihr beide in einem sehr kleinen Ort. Schreibe ihnen auf jeden Fall weder Deinen vollen Namen (sie werden von sich aus nie danach fragen) noch Deine Adresse auf und teile diese Daten auch nicht per SMS/Messenger mit. Diese Frauen könnten Freunde haben, die dann bei Dir einbrechen oder Schlimmeres anrichten. Hier ein paar spontane Routinen (ich kenne mehr, aber diese finde ich besonders nett): Der Ausweis-Trick. Wenn das Vorsicht-Shield bei der HB oben ist, zeige zum Beginn des Games Deinen Ausweis und lasse sie herausfinden, wie alt Du bist. Abgesehen davon, dass man auf diese Weise herausfindet, ob sie grenzdebil ist oder nicht, öffnet das viele Möglichkeiten: Der Axtmörder weist sich sicherlich nicht aus. Besonders schön ist das, wenn Du einen angenehmen Namen hast, einen Doktorgrad, oder einen interessanten Geburtsort. Bei Asis besser nicht anzuwenden, siehe oben. Der Kundenkritik-Trick: Wenn Du in einem Club bist, abblitzt und sie noch zwei Stunden da ist (und kein offensichtlicher Cockblock da ist): Sage ihr nach einigen Stunden (nicht zu rasch), Du würdest Frauen ansprechen, seiest abgeblitzt, wolltest gerne dazulernen, und wüsstest gern, warum das jetzt bei ihr nicht geklappt habe. Du wirst nie eine negative Reaktion, sondern eher einen staunend offenen Mund sehen, weil die Dame selten solche Eier gesehen hat, und eine mehr oder minder glaubhafte Erklärung zu hören bekommen. Zu 50% nimmt sie ihre Entscheidung zurück und fängt etwas an. Der LMR-Bunkerbrecher: Wenn sie "keinen Sex" sagt, muss man das aus rechtlichen und moralischen Gründen ernst nehmen. Es kann auch sein, dass sie es wirklich so meint und dabei bleibt; ich habe Frauen, die keinen Sex wollten, regelmäßig herausgeworfen, wenn es hinsichtlich Uhrzeit / Nachhausekommen vertretbar war, ggfs. auch mit dem Auto nach Hause gefahren und ihr gesagt, dass ich nicht neben ihr schlafen kann, ohne sie zu f..., sorry (ich kenne auch den umgekehrten Fall, in dem ein Kerl mal nicht wollte und die Dame ihn an die frische Luft gesetzt hatte). Ansonsten lohnt sich, wenn es nur LMR ist und sie bei dir zu Hause ist, folgendes: Mache ihr ein Bett in einem separaten Zimmer, falls vorhanden, und mache dich bettfein (Zähne putzen usw) und geh ins Bett, freilich nicht, ohne ihr eine Zahnbürste, Zahnpasta, Abschminktücher (sehr wichtig! Ist ein wenig coky-and-funny) und Bettwäsche zu reichen. So etwas sollte man immer als Reserve zu Hause haben, die Zahnbürste bitte sichtbar in Originalverpackung als neu. Als ich das einmal gemacht hatte, wurde ich mit den Abschminktüchern beworfen, und die LMR war weg. So, vielleicht hilft das dem einen oder anderen weiter. Fragen oder Ansichten dazu - gerne, ich werde hier bloß nicht andauend lesen und antworten. Und ansonsten viel Erfolg! D
  25. Liebe Leute Allenfalls wurde das Thema hier schon mal behandelt - sorry, falls dem so sein sollte. Dieses Thema soll auch kein Gejammere sein. Ich (Mitte 30ig) bin nun ca. seit einem Jahr solo unterwegs und seit anfangs Jahr wieder auf der Jagd und hatte bisweilen einige Dates (aus OG sowie Daytime Pickup). Kritisch reflektiert, könnte ich durchaus mein Innergame beim Pickup noch verbessern und die Anzahl an approaches erhöhen. Ich würde mich als überdurchschnittlichen Typen - was das Aussehen angeht - beschreiben, der jedoch einiges zu bieten hat und soweit das bestmöglichste aus sich herausgeholt hat (insb. was die Äusserlichkeiten angehen). Aber ich bin auch kein Adonis, kleine Schönheitsmängel sowie keine 1.80 gross. Zwischenbilanz aus den zahlreichen Treffen (+15): Das Interesse für mehr war immer nur einseitig (entweder bei mir oder der Frau). Wenn der "Wow-Effekt und ein erstes Kribbeln" beim ersten Treffen nicht eintreten, lass ich es für meinen Teil auch sein. Wie gesagt, müsste ich die Anzahl an Treffen und Ansprechversuchen defintiv erhöhen. Dennoch klopft bei mir nun der rationale Verstand an und schlussfolgert (etwas überspitzt formuliert), dass ich wohl "für die hübschen/geeigneten Damen zu hässlich, und die hässlichen Damen zu hübsch" bin. Bei den Damen, welche bei mir ein WillHaben-Effekt auslösen, komme ich nur selten an ein Date bzw. das Interesse ist dann nur einseitig. Muss jedoch erwähnen, dass ich nicht gezielt nur nach den HB8+ Ausschau halte, sondern zeige mich da flexibel. Auch mein Alter scheint da nicht gerade hilfreich zu sein, da immer weniger unverheiratete/kinderlose Damen auf dem Markt sind. Und Frauen unter 25 kommen für mich nicht in Frage. Nun mal an euch, wem geht es ähnlich - gibt es da irgendwie Hilfestellungen für den Kopf? Ich glaube, das Auslösen eines "das könnte mehr draus werden" und einem ersten Kribbeln lässt sich nur schwer beeinflussen - es ist innerhalb von Sek.bruchteilen da oder eben nicht. PS: und nein, ich sehe nicht so aus wie auf dem Profilbild Ingo (aus Schwiegertochter gesucht) kann sich sogar aktuell an einer Beziehung erfreuen und ist mir diesbezüglich weit voraus!