Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'innergame'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Einführung & Grundsätze
    • Pickup Guides & Leitbild
    • Aktuelles & Presse
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Lifestyle
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

716 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo Leute. Es muss sich endlich was ändern, morgen ist der letzte Tag des Jahres 2023 und ich habe keinen Bock auf ein weiteres Jahr wie dieses. Deswegen: lets go, jetzt oder nie! Mein Name ist 0uzo und ich freue mich über jeden, der mich bei meiner kleinen Reise begleiten wird, sei es durch konstruktive Kritik oder durch wiederholte Arschtritte. Letzteres wird hier höchstwahrscheinlich notwendig sein. Zuerst mal bin ich kein Mensch, der Veränderungen gerne mag, sondern eher ein Gewohnheitstier. Ich mag Struktur, ich mag geregelte, feste Abläufe. Bisher war ich so der Typ Mensch der gerne immer im selben Supermarkt einkaufen geht, damit er weiß wo er alles findet und nix suchen muss. Kennt ihr? Dann werdet ihr sicher verstehen, was es heißt sich verändern zu wollen. Es wird Momente geben, wo ich mir selbst im Weg stehen werde, in denen ich mich grün und blau ärgere warum ich eine Frau nicht angesprochen habe. Dazu ist dieses "Tagebuch" da - 100% Ehrlichkeit und Selbstreflexion. Mein Ziel ist es, endlich das vorhandene Potential auszuschöpfen, meine Ängste zu überwinden und ein Macher zu werden, im Bezug auf das Thema Frauen aber auch alles drum herum. Damit ihr euch ein Bild machen könnt: Ich bin 25 Jahre alt, habe ein abgeschlossenes Studium und einen ganz passablen, aber langweiligen Bürojob. Nix für den dicken Bling-Bling Lifestyle, aber auch keine Geldsorgen. Optisch würde ich sagen habe ich leichte Ostblock Vibes, kantiges Gesicht, dunkle kurze Haare, helle Haut. Dazu kleiner Bart, obwohl der bei mir echt nicht der Rede wert ist. Bin generell ein gepflegter, aber relativ unauffälliger Typ. Zum Style sagen meine Freunde immer ich sei ein kleines Chamäleon, beruflich immer Hemd, Chino oder Skinny Jeans und auf schick, privat liebe ich oversized Shirts, Hoodies, etc. Komme auch gerade ins Thema Tattoos rein, habe bisher auf jedem Arm eins, weitere sollen aber definitiv folgen. Bin knapp 1.90m groß und athletisch gebaut. Auch hier, kein Voll-Lauch, aber auch kein Türsteher, nur mal so zur Vorstellung. Mir fällt es leider sehr schwer, Körpermasse aufzubauen, auch wenn ich auf Ernährung achte und viel und ausgewählt esse.. Man sieht halt, dass ich Sport mache, seitdem ich ein Kind bin. Apropos, ich gehe aktiv ins Gym und spiele im Verein halbwegs erfolgreich einen anderen Ballsport. (nein, kein Fußball, wäre aber zu spezifisch zu erwähnen, vielleicht später mal) Insgesamt realistische 6,5/10 auf einer Skala. Denke Potential wäre Richtung 8 da, wenn man an Style, Frisur und Hautton arbeitet. Auch in Sachen Frauen hab ich schon einige Erfahrungen gesammelt in meinem Leben. Ich hatte bislang 3 LTRs und ein paar kleinere Affären zwischen den Beziehungen. Ich startete hier also nicht bei 0, obwohl ich definitiv rostig bin. Ich gebe euch einmal ne' Zusammenfassung, vielleicht wird der ein oder andere Post auf den Fakten aufbauen müssen.. Meine erste LTR habe ich mit 14 begonnen. Wir waren 5 Jahre zusammen, sind durch eine ziemlich krasse Entwicklung gegangen, sind halt zusammen "erwachsen" geworden, soweit man das so nennen kann in dem Alter. Zu dem Zeitpunkt dachte ich, dass sie die einzige Frau bleiben wird für mich, ich kannte halt nix anderes. Ich denke das ist auch irgendwo normal in dem Alter. Hab ihr dadurch am Ende wahrscheinlich zu wenig Raum gegeben und auch mir zu wenig Raum gelassen, um ich selbst zu sein. Haben uns dann kurz nach meinem 19. Geburtstag getrennt. Das Ganze hat mich ziemlich krass gebrochen damals. Ich glaube, die Verbindung war von meiner Seite immer stärker als von ihrer. Generell habe ich ein Thema mit Bindung, ich baue sehr schnell, sehr emotionale Bindungen mit Menschen auf und habe dann große Probleme, wenn diese gekappt werden. Muss ich auf jeden Fall an mir arbeiten. Sie war wenige Wochen später dann mit einem Arbeitskollegen zusammen, ist sie auch heute noch. Sei es ihr gegönnt! Im Nachhinein war das aber wohl das Beste was passieren konnte, nachdem ich mich berappelt hatte. Bin durchgestartet, war im Ausland zum Studieren unterwegs und habe richtig geile Erfahrungen gemacht, die ich sonst nicht gemacht hätte. Und auch Leute kennengelernt, die mich extrem bereichert haben. Stabile Jungs, wo immer jeder für jeden eingestanden hat. Beste Zeit meines Lebens, Realtalk. Habe dann zurück in Deutschland irgendwann meine zweite LTR kennengelernt. Absolute Psycho Beziehung. Ich war ein absoluter Beta, wollte ihr immer alles Recht machen. Sie kranke Eifersucht Kicks, komplett kaputte Familie, hat mich auch dazu gebracht meine Familie zu vernachlässigen. Das war eine schwierige Phase, habs nach 6 oder 7 Monaten dann beendet. Glaube wir haben beide gemerkt, was wir nicht brauchen. Das war auch die Zeit wo ich mich hier zum ersten Mal angemeldet habe. Viel gelesen, viel gelernt. Kurz davor selbst durchzustarten und davon zu berichten. Naja, long story short, kam anders. Habe auf Tinder meine Ex-Freundin kennengelernt. Sie war eine Freundin hier in der Stadt besuchen. Match. Sehr viel, sehr deepe Konversationen geführt über ein paar Wochen lang. Videocalls, Anrufe, texten. Sie hat mich dann irgendwann hier besucht, es hat sofort gepasst. Haben gut ein Jahr lang LDR gemacht, dann ist sie hierher gezogen. Ich war glücklich, sie war glücklich. Dieses Jahr ist dann jede Menge Scheiße passiert, auf die ich vielleicht irgendwann mal eingehen kann. Als Traumabewältigung oder so. Sie war nicht mehr glücklich in ihrem beruflichen Umfeld und in unserer Beziehung. Haben uns beide sehr verändert und entschieden, dass wir uns als Menschen doll respektieren, aber es miteinander einfach nicht mehr klappt. Wir sind im guten auseinander. Sie ist eine tolle Frau, aber am Ende nicht für mich. Hier sitze ich jetzt also und hab große Pläne. Man, ich will endlich wieder raus, an diese besagte Zeit anknüpfen, mit Menschen connecten und Spaß haben. Leider haben das ganze Umziehen und die Beziehungen ihren Preis gekostet. Mein Social Circle ist im Grunde nicht existent. Hab einige ganz gute Freunde durch meinen Sportverein, aber ansonsten echt garnichts. Das muss dringend angegangen werden. Auch Frauen möchte ich wieder kennenlernen. Will auf eine gesunde Mischung zwischen OG, Clubgame und normalen Approaches setzen. Dabei muss ich vor allem mal meine Angst vor den Reaktionen der Frauen besiegen, das ist für mich echt ein Thema gerade ganz am Anfang der Kennenlernphase, da habe ich große Unsicherheiten. Wenn ich über diesen Punkt drüber bin, glaube ich ganz gute Chancen zu haben, wobei das Thema Frauen auf ein Podest stellen definitiv kommen wird, das kenne ich von mir. Langfristig erhoffe ich mir, zu erfahren, welchen Typ Frau ich wirklich möchte in meinem Leben. Ich will keine LTR mehr, wenn ich mir nicht 100% sicher bin, ob das was werden könnte. PUNKT. Also, was sind konkret meine Ziele für die nächsten Monate? 1. Mindestens 3-4x die Woche Gym. Ich brauche viel Bewegung und will endlich richtig stabil aussehen. Deswegen Gas geben. Ernährung gehört übrigens auch dazu, fuck. 2. Neuen Job finden! Raus aus der Comfort Zone, rein in eine neue Challenge. Will endlich mal richtig gefordert werden, nicht meine 8 Stunden absitzen. 3. Social Circle aufbauen. Das ist meine größte Challenge. Leute finden mit denen ich vibe, mit denen ich Sachen unternehmen kann und will. 4. Selbstbewusstsein aufbauen. Ich bin ein unsicherer Lappen, da brauch ich euch nix anderes zu erzählen. 5. Schöne Frauen ansprechen, kennenlernen und vögeln. Simple as that. Ihr hört von mir - versprochen. Hier soll es nicht nur um Frauen gehen, sondern auch um Veränderung. Ich möchte reflektiert mit euch sein und euch teilhaben lassen! Und ich danke euch für alles, was ihr mir mit auf den Weg geben könnt. Bis dahin, 0uzo out.
  2. Hallo Freunde, wie verändere ich meine Situation? Ich bin frisch mit Ende 30 (sehe aus wie Ende 20) zum Zweitstudium an die Uni gewechselt, habe meinen gutbezahlten Job an den Nagel gehängt, studiere meinen Traumberuf, soweit alles schick. Frauentechnisch lief es die letzten Jahre top. Aber nun bin ich umgeben von viel jüngeren Frauen (so 20-25) und irgendetwas ist das ein Gamechanger. Ich binein offener, freundlicher Typ. Bin im Jahrgang gut vernetzt mit Männern als auch Frauen, bin grundsätzlich interessiert an neuen Leuten. Aber ich trau mich ehrlich gesagt garnicht so richtig, hier offensiv zu werden. Irgendwie hab ich Hemmungen, dass wenn es schief geht oder ich nen Korb kassiere, es dann heißt, ich mache mich an die jungen Mädels ran und ich mir damit ne schlechte "reputation" einhandle, die es mir mit anderen Mädels schwerer macht. Also hab ich drauf vertraut, dass alles so läuft wie immer und es sich von allein irgendwie entwickelt - tut es aber nicht mehr. Bsp 1 Erasmusstudentin aus meinem Wohnheim, ca 23J. Sehr hübsch, fiel mir auf, weil wir uns öfter in der Küche trafen und sie irgendwann fragte, ob ich eigtl eine Freundin hätte? Instinktiv hab ich das als IOI gewertet und bisschen invest gefahren). Sie meinte dann aber sie hätte nen Freund, der aber nicht in Deutschland ist. Haben uns abends öfter zum Glühwein trinken verabredet und ich meinte lass bei mir noch gemütlich nen Film gucken und sie meinte, sie wüsste nicht, ob sie mir vertrauen kann. Ich hab mit nem grinsen geantwortet "no you cannot:D" (vllt ein Fehler, war angetrunken). Jedenfalls wollte sie dann nicht mit zu mir ins Appartment. Mich wunderte aber eben, dass sie anfing mir Geschenke zu machen, für mich zu kochen. Teils ne whatsapp mit "hab dir was gekocht steht an Ort xyz". Wenn wir zusammen gekocht haben, auch mal necks, wie ein Schupsen, Schulterboxen, sowas.. Für mich waren das schon IOI's. Nun war sie 4 Tage in Berlin und hat ihren Freund getroffen, kam zurück und erzählte mir vorhin freudestrahlend, was sie mit ihrem Freund alles gemacht hat. Ohjee dachte ich, bin ja krass in der Friendzone - aber ich verstehe nicht, warum kocht sie für mich, freut sich immer, wenn sie mich sieht etc... Bsp 2 eins der hottesten Mädels unseres Studienganges Sie ist so 22, strahlte immer, wenn sie mich sah, kam zu mir, sagte hallo, fragte wie es mir geht... Ich habe Sie dann mal gefragt, ob wir zsm zum Tanzkurs gehen wollen oder joggen. Beides verneinte sie. Auch sie hätte einen Freund, den sie erstmal fragen müsse, ob er einverstanden sei (der auf keinem einzigen Instapost von ihr zu sehen ist). Okay habs als Ausrede/nein gewertet. Gestern waren wir zum Spieleabend mit paar Leuten bei ihr. Und heute schrieb sie mir, ob wir beide uns mal zum Lernen treffen wollen. Ich hab ja gesagt und darauf erstmal keine Antwort... Aber ich verstehe diese Zweideutigkeit nicht, oder sind die 20 jährigen heute einfach freundlicher/unverbindlicher geworden. Also ganz ehrlich, will sie wirklich "NUR" mit mir lernen? Wie bekomme ich denn raus, wie ich auf die Mädels wirke? Kennt das jemand? Wo hole ich mir Input, um mir meine Wirkung auf die Studentinnen klar zu machen? Ich kann ja auch schlecht eine fragen - würde eh nur ne höfliche Antwort bekommen. Dass ich als Daddy gesehen werde, glaub ich übrigens nicht, weil viele ganz erstaunt waren, dass ich Ü30 bin. Sie sagen auch, ich wirke nicht so. Wie ich wirke, sagt mir aber niemand 😄 Seid ihr mit jüngeren erfolgreicher? Habt ihr Ideen? Ich investiere gerne Zeit u Kraft, um mich zu verbessern u ne angenehme Studienzeit zu haben:)
  3. 1. Mein Alter: 27 2. Alter der Frau: 23 3. Art der Affäre (F+, Affäre neben einer Beziehung): F+ 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? In welcher Beziehungsform (monogam/offen)? Ist die Affäre geheim?: Nein. 5. Dauer der Affäre: ca. 4 Monate 6. Qualität / Häufigkeit Sex: Sehr oft. 7. Beschreibung des Problems? Hallo zusammen, als stiller Mitleser hat mir das Forum hier schon seit einiger Zeit bei dem ein oder anderen Problem eine Antwort gegeben. Mein derzeitiges Problem ist für mich auch durchaus verständlich, jedoch kann ich nicht ganz nachvollziehen wieso diese Probleme von heute auf morgen bei mir auftreten. Aber nun zur eigentlichen Thematik: Ich war bis letztes Jahr in einer langfristigen Beziehung, die dann durch einen längeren Auslandsaufenthalt (sechs Monate) meinerseits durch die Distanz zu Bruch gegangen ist. Daraufhin habe ich mir Zeit für mich selbst eingeräumt, wieder vermehrt Sport (insbesondere Kampf- und Kraftsport) betrieben, verschiedene Frauen (erfolgreich) gedatet und war der Meinung das ich erst einmal die vergangene Beziehung vollends verarbeiten möchte bevor ich mich emotional auf eine neue Person einlasse. Soweit so gut, bei meiner Rückkehr habe ich natürlich mein Dating nicht eingestellt, sondern weiter Frauen getroffen und kennengelernt - so auch die o.g. F+. Anfangs war alles wie gehabt, man trifft sich, hat eine coole Zeit und guten Sex. Selbst als die Dame dann beruflich ca. 100 KM wegziehen musste, haben wir uns regelmäßig gesehen und ich habe mich (vermutlich) emotional auf sie eingelassen - hier möchte ich noch erwähnen, dass wir das Thema Beziehung schon mal angerissen und ich klar kommuniziert hatte, dass ich derzeit keine Beziehung suche und gerne alles auf mich zukommen lassen und eine gute Zeit haben möchte. Sie hatte dem ganzen zugestimmt, da sie auch erst seit Anfang vergangenen Jahres Single ist. Die nächsten Monate lief (trotz der Distanz) alles soweit gut, man hat sich fast jede Woche (ansonsten alle zwei Wochen) gesehen und die sexuelle Energie war auch beiderseits immer zu spüren. Zum Verständnis: Bisher war ich immer der Typ gewesen, der relativ viel um die Ohren hatte (beruflich und auch privat) und somit nicht ständig erreichbar gewesen ist. Auch sprach ich nie über Dinge die mich privat, beruflich oder emotional belasten und bin der Meinung, dass man einer Frau die man lediglich datet am besten nicht all zu viel Informationen diesbezüglich offenbart. Womit wir auch zum Knackpunkt an der ganzen Geschichte kommen: Mir ging es letzte Woche mental nicht all zu gut, der berufliche Stress in Kombinationen mit privaten Problemen haben dazu geführt, dass ich mich in dieser Woche von Freunden und Familie insoweit distanziert hatte, um meine Probleme selbstständig lösen zu können. Leider ist mir das Ganze scheinbar über den Kopf gewachsen und ich habe den Fehler gemacht, nicht mit meinen Freunden oder meiner Familie über die Dinge die mich belasten zu sprechen, sondern mit meiner F+. Ich habe mir irgendwie von ihr Unterstützung erhofft und war extrem needy (von heute auf morgen) indem ich sie über den Tag X mal angerufen, ihr X mal geschrieben und irgendwie nicht locker gelassen habe. Sie wollte dann jedenfalls, dass wir uns die Zeit nehmen, da ich sie wohl bedrängt hätte und sie so keine Zeit für sich selbst gehabt hätte - ich habe wohl meinen eigentlichen Frame ziemlich unglaubwürdig dadurch erscheinen lassen. Es kam schlussendlich vergangenes Wochenende zu einem abschließendem persönlichen Gespräch, indem wir uns darauf geeinigt haben das sie sich Zeit für sich nimmt und ihre Gedanken ordnet. Zur Info bei diesem abschließendem Gespräch kam es (trotz Versuch und rummachen) nicht zum Sex. Seit diesem Tage habe ich meinerseits einen FreezeOut eingeleitet, d.h. ich melde mich in keiner Form, auf Social Media schaue ich mir keine Storys/Beiträge an, poste aber dennoch interessante Dinge aus meinem Leben die ich vorher auch geteilt hatte. Nun komme ich gestern vom Sport zurück und sehe das sie versucht hat mich anzurufen (ich habe beim Sport mein Handy immer auf Ruhemodus, um den Fokus voll und ganz dem Sport zu widmen). Nun zu meinen Fragen: 8. Frage/n: - Ich bin verwundert darüber, dass ich so needy geworden bin und habe auch meine Alternativen die letzten Wochen ignoriert. Woran liegt das? Ich selbst habe die Vermutung, dass ich mir unterbewusst über die kalten Wintermonate einen "Freundin-Ersatz" zugelegt habe und mir eventuell nicht "noch mehr" Stress antun wollte. - Ist diese F+ noch zu retten? Ich habe auf den verpassten Anruf nicht reagiert, da ich der Meinung bin das sie etwas mehr investieren muss - schließlich hat sie sich den Abstand gewünscht und ich habe den FreezeOut eingeleitet um mir selbst Gedanken über die Situation zu machen. Wie reagiere ich also nun am besten bzw. wann sollte ich reagieren und den FreezeOut runterfahren? - Und falls noch jemand Punkte hat, die mir auch in meiner persönlichen Entwicklung helfen würden - immer raus damit. Ich bedanke mich vorab fürs Lesen! - Siu
  4. 1. Mein Alter: 25 (Pickup Anfänger & know-how eher in der Theorie aus vielen Büchern als praktisch angewandt) 2. Ihr Alter: 24 LSE/HD 3. Art der Affäre/F+: F+ mit ehemaliger LTR (erste feste Jugendfreundin von 15-17J) 4. Beziehungsform: Keine Affäre, F+ mit LTR Merkmalen aber ohne Etikett ,,Beziehung‘‘. Trotzdem „Was lockeres, keine Gefühle im Spiel“ (ihre Worte) 5. Dauer der F+: Ca. 4 Monate 6. Bis zum Zeitpunkt ihrer Abreise nach Südamerika 4-5 mal die Woche. Meistens sehr guter Sex 7. Problem: Ständige Shittests, Verlorene Anziehung, wenig Invest seitens der Frau, gemeinsame Reise steht bevor Vorwissen zur Situation: Den Kontakt zueinander hielten wir schon immer aufrecht. Die Beziehung mit ihrem langjährigen jetzigen Ex-Freund (auch wegen ihrer Anziehung mir gegenüber/ Austausch von Nudes auf Snapchat etc.) ging in die Brüche. Zu der Zeit habe ich eine andere gevögelt, was ihr natürlich gar nicht schmeckte. Trotzdem landeten schließlich wir für 2 Monate regelmäßig in der Kiste und ich entschied mich für sie (oneitis, würde santana sagen, ich weiß) und schoss die andere in den Wind. Schmeckte ihr natürlich gut aber da der Sex mit der anderen sowieso nicht das Gelbe vom Ei war, dachte ich, gönn ich ihr den Triumph (bis vor kurzem hatte sie immer mal wieder regelmäßig nach ihr gefragt) Also genossen wir die zwei Monate vor ihrer Abreise meist bei ihr in der Wohnung, gingen viel aus oder unternahmen mit Freunden gemeinsame Dinge welche die ,,Beziehung“ stärkten. Am Tag ihrer Abreise lag sie mit heulend in den Armen und meinte, wenn sie gewusst hätte dass sich das so entwickelt, hätte sie nicht gehen wollen (Widerspruch zu so vielem). Bis zu dem Zeitpunkt war ihr Invest höher/ gleich hoch wie mein Invest. Konkrete Situation: Einige Zeit verging und wir pflegten den Kontakt weiter über zumeist Texting via WhatsApp. In der ganzen Euphorie hatten wir uns dazu entschlossen, dass ich mit ihr gemeinsam einen Monat Reise und ich sie nach geraumer Zeit besuchen komme, nachdem sie dort mit ihrer Arbeit fertig ist. Also Flug und Reise gebucht da ich zur Zeit die Möglichkeiten und ohnehin Lust darauf hatte zu reisen. Anfangs noch alles schön und gut wie gewohnt, jedoch bemerkte ich, dass die Anziehung seit dem sie weg ging bis heute langsam und immer weiter nach ließ. Sie arbeitet dort mit 2-3 duzend in etwa gleichaltrigen zusammen (M wie F), pennt in Mehrbettzimmern (nur Frauen) und nervt mich immer mal wieder mit Shittests bzgl. Eifersucht, indem sie mich mit anderen Typen in Konkurrenz setzen möchte oder von ihnen gar schwärmt. Diese habe ich meist auch als solche entlarvt und ignoriert oder übertrieben. Ich gehe mal der Devise nach „Hunde die bellen, beißen nicht“. Ich find es nur unnötig, muss ich ihr meine Flirts unter die Nase reiben? Trotzdem hängt sie dort auch mit anderen Typen, die ich nicht unbedingt als konkurrenzfähig zu mir selbst sehe. Was mich eher stört dass sie dort viel am Saufen und Kiffen ist aber das ist eine andere Sache. Texting: Versuche, das Gespräch zu sexualisieren waren irgendwann sehr einseitig. (Während ich anfangs z.B noch nudes bekam) Für mein c&f und Rapport bekomme ich für meinen Geschmack viel zu wenig Invest zurück. Was das Texting betrifft bemerkt man eine schlagartige Veränderung. Typische Kommunikationsriten (Emojis, Emotionale Kommunikation, etc.) die sich nach so einer Zeit einstellen, werden auf einen Schlag von heute auf morgen von ihr aus nicht mehr eingehalten bzw. erwidert was bei mir wiederum ehrlicherweise zu Unsicherheiten und Verwirrung führt (Shittest?). Sie erzählt zwar viel, schickt Bilder etc., aber Interesse mir gegenüber kommt vergleichsweise zu früher kaum etwas. Mir selbst geht das alles auch irgendwo gegen den Strich und versaut mir die Vorfreude drauf. Vor allem da der Flug, Mietwagen etc. gebucht sind und ich nicht weiß was Sache ist. Ich selbst hab nicht das Gefühl dass sie arg Bock hat, also habe mich ich es auch nicht mehr wirklich. Trotzdem wär es natürlich nice dort zusammen eine schöne Zeit zu haben. Daher folgende Fragen: 8. Wie bewertet ihr im allgemeinen die Situation? (Shittests, Invests, Needyness etc.) Habt ihr konkrete Verhaltensvorschläge zur Situation? (Freeze Out, Problem Ansprechen (Text,Call?), Reise Stornieren etc.) Tips für die Herangehensweisen und das Mindset, falls ich dort hin fliegen und mit ihr reisen sollte wären auch super👍 (z.B einfach alleine gehen?) Danke für eure Hilfe😁 P.S.: Erster Forenbeitrag - bitte habt Nachsicht😂
  5. Hallo ihr lieben. Folgendes Problem. 1. Mein Alter 25 2. Alter des Mannes: 34 (in der pick up Szene aktiv) 3. Art der Affäre (angenommene monogame Beziehung) 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? In welcher Beziehungsform (monogam/offen)? Ist die Affäre geheim? (Angenommene monogame Beziehung) 5. Dauer der Beziehung 8 Monate 6. Qualität / Häufigkeit Sex. Anziehung ist sehr hoch daher wiederspreche ich nie wenn er auf mich zukommt. 7. Mann und ich im Juni kennengelernt. es lief alles harmonisch ab. Haben uns gut verstanden. Hatten nur eine Fernbeziehung. Auf Dauer konnten wir das nicht so aufrechterhalten. Also schlieg er mir vor in seine Stadt zu ziehen. Fürs zusammen ziehen ist es noch zu früh wie ich finde, da ich gerne erstmal sehen will mit welchem Menschen ich es zu tun habe aber ich kann es mir hier in Deutschland nicht wirklich leisten auf eigenen Beinen zu stehen aufgrund von schlechtem Job (Krankenschwester) . Wir hatten etliche Diskussionspunkte deswegen, was ich absolut verstehen kann. Es war ein hin und her. Ich hab gemerkt dass er zögert und bin ein Schritt zurück und habe gesagt lass es uns nochmal auf Entfernung probieren. Er wollte es jedoch nicht und wir haben uns beide darauf geeinigt in eine gemeinsame Wohnung zu ziehen. Jedenfalls war er paar Tage im Urlaub und ich blödes Ding war an seinem pc und wollte mir die Urlaubsbilder anschauen. Weil er immer so viele macht. Und habe gerade auch ein Training was ich durchziehe und wollte auch schon wo ich mich figurtechnisch verbessern muss. jedenfalls war ausgemacht im Oktober (kam von ihm aus er möchte monogam sein mit mir. Er hat daraufhin alle anderen reaktiviert) und ich hab nie an seinen Worten gezweifelt. Jedenfalls habe ich gesehen dass er andere Frauen trifft, was ein großer Vertrauensbruch für mich darstellt. Ich suche die Fehler bei mir in erster Linie. Zugegeben ich war bisschen zickig als ich wieder in Deutschland war. Ich hab keine Freunde und der Anfang ist eh immer schwierig in einer neuen Stadt. jedenfalls habe ich entschlossen morgen wieder zu fahren und das ganze abzubrechen. Oder ist das zu voreilig?
  6. MissXYZ

    MissXYZ's Gossip-Runde

    Wir haben alle drauf gewartet. Sehnsüchtig. Ich weiß, it took me a while. Willkommen zu MissXYZ's 1:1-Betreuung. Du willst Ratschläge, Tipps & Tricks, geheimes Nähkästchengeplauder oder die (unverständliche) Welt einer Frau begreifen und dabei Hilfe von einer Frau? Du brauchst SOS-Notfallhilfe in deiner bestehenden LTR? Sexleben läuft nicht oder du verstehst nicht, wo's hakt? Das alles und noch viel mehr gibts hier. Wovon ich nix versteh: Finanzen, Versicherungen und zum Großteil Autos. Wovon ich viel verstehe: Dominanz/Unterwerfung, (harter) Sex, (Wechsel in) offene Beziehung, LTR, Persönlichkeitsentwicklung, GIF-Auswahl Fragen zu konkreten Beziehungen, ob Affäre, LTR, frisch am Kennenlernen bitte in der gewohnten Formatierung mit Alter, Dates, Dauer, etc. xoxo, missy
  7. 1. Dein Alter: 29 2. Ihr/Sein Alter: 35 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern): monogam 4. Dauer der Beziehung: 4 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 2 Wochen 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Anfangs häufig, zum Schluss selten 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt: Unterschiedliches Nähe/Distanz Verhältnis 9. Fragen an die Community Hallo zusammen, momentan bin ich (wieder) etwas am Boden. Ich habe eine tolle Frau kennengelernt via Facebook. Sie war älter wie ich - was ich toll fand. Wir telefonierten schnell und vereinbarten ein Treffen. Der Vorschlag kam ihrerseits. Ich merkte von Anfang an, dass Interesse da ist. Nach drei Dates kam sie zu mir nachhause wo es die ersten Zärtlichkeiten und Sex gab. Sie überhäufte mich Anfangs regelrecht mit Liebesgeständnissen (Ich lieber dich über alles, du bist das beste was mir je passiert ist, wir passen so gut zusammen...). Das erste "Ich liebe dich" kam bereits eine Woche nach dem ersten Sex. Ich fand es zwar etwas zu schnell aber gut. Zu ihrer Person muss ich sagen, sie ist sehr selbstbewusst, und das wichtigste war ihr die Unabhänigkeit. Kein Kinderwunsch, kein heiraten, die ersten Jahre kein gemeinsames wohnen. Sie war gerne allein, wollte unter der Woche zwei bis drei Tage Freiraum oder in ihr Elternhaus. Für sie zählte nur Sport (Marathon, Kraftsport), ihre vegane Lebensweise und ihre Familie. Sie war eigenständig, viele Hobbies, viele Freunde und arbeitete im Außendienst. Beruflich viel weg in Hotels und Messen. Wir führten zu Beginn eine Fernbeziehung und sahen uns nur am Wochenende. Sie gab mir Sicherheit, überhäufte mich weiterhin mit Liebe, Sex und Komplimenten. Also beschlossen ich/wir nach zwei Monaten eine Wohnung für mich in der Nähe zu suchen. Gemacht, getan. Nun wohnten wir 10 min. entfernt und das "Desaster" nahm seinen Lauf. Recht schnell kam etwas Alltag in die "Beziehung", wir sahen uns weiterhin aber nicht täglich. Sie fing an öfter weg zu sein, die Komplimente und das körperliche wurden immer weniger. Zwischendrin gab es wieder Höhenflüge ihrerseits wie wichtig ich ihr sei und sie liebe das Miteinander. Zwei Tage später zeigte Sie mir die kalte Schulter. Ich sprach sie des öfteren darauf an, dass ich es schade finde, dass sie kaum noch Zeit für mich und unsere Beziehung hat und mir auffällt, dass sie sich etwas distanziert. Sie meinte immer nur "Alles gut, ich liebe dich". Zwischen Weihnachten und Silvester hatte ich gemeinsam Urlaub mit ihr, welchen Sie allerdings bei ihren Eltern in Niederbayern verbrachte. Von nun an gab es kein "ich liebe dich" mehr, keine Telefonate mehr, nur noch kalte Worte. An Neujahr meinte sIe dann, sie habe keine Gefühle mehr für mich und das sie bereits seit vier Wochen mit mir durch ist. Sie fühle sich in letzter Zeit etwas unter Druck gesetzt und sie sieht keine Zukunft. Es sei eine schöne Zeit für sie gewesen aber nicht mehr. Von ihrer Seite gab es zuvor nie ein Gespräch über ihre Wünsche in einer Beziehung. Bin ziemlich am Boden, auch nach der kurzen Zeit. Zuerst diese abartige Liebe und Nähe und zum Schluss total abgebrüht. Als ich ihr ihre Sachen in die Wohnung brachte, lag auf dem Esstisch ein Zettel mit einer Pro/Contra Liste über mich - mit meinem Namen den sie wohl anfertigte. Ich fand das sehr schlimm zu sehen. Verhältnis war 35 Vorteile zu 12 Nachteilen. Entschieden hat sie denke ich nicht danach.
  8. Liebe Alle! Ich (m, 33) bin hier schon seit längerer Zeit und lese sporadisch mit. Ich würde für mich gerne diese Frage beantworten können: Was kann ich in meinem Leben verbessern? Was fehlt mir in meinem Leben? Warum? Weil ich leider im üblichen Lebensphänomen von beruflich stark involvierten Menschen steckengeblieben bin. Eigentlich ausgelastet mit Beruf + Hobbies aber hey - wäre toll wenn jemand dauerhaft da wäre, der einfach toll und entspannt ist. Soziales Umfeld ist größtenteils aufs Land gezogen. Leider wurde ich nicht so geboren, dass mich das auch erfüllt. Wenn ich mit Frau, Kind und vielleicht noch Schwiegereltern irgendwo am Land in Schaßklappersdorf festsitze, ist das für mich nicht die Erfüllung, sondern die Waldviertler Version von shining. Was ist mein Problem? Nach mehreren Jahren wo ich von Polygamie in serielle Monogamie übergegangen bin, weiß ich dass das nicht mein Weg ist. Kinder? No way! Heiraten und zusammenziehen? Nein, warum? Warum also das Ganze? Konzepte können so gut und gesellschaftlich etabliert sein, wie sie wollen - es sind nicht meine. Meine letzten 10 Kennenlernphasen (Wochen bis 3-4 Monate) 2022/2023 sind so zu Ende gegangen: -6x auftretender jetziger oder baldiger Kinderwunsch (Anm. ich bin mittlerweile vasektomiert) -1x Heiratswunsch -1x nochmal + Eltern, die der Meinung sind, die Tochter braucht jemand aus dem eigenen Land, der sie heiraten will (okay, then go for it) -1x krankhafte Eifersucht (warum liegt hier ein Frauenhaar?) -1x Monogamie von ihr rigoros eingefordert und hat letztendlich eigene Regeln gebrochen (ty, next) Ganz ehrlich, wenn das der Kern der Sache ist, dann spuck ich den Kern aus. So toll ich Frauen finde, aber wenn mit Paarkonstrukten dermaßen viel Drama Hand in Hand geht, habe ich keinen Bock mehr darauf. Da waren leider auch Frauen dabei, die wirklich toll waren. Leider, weil toll + Kinderwunsch und daher trotzdem nein. Erkannte Problemfelder: - Podest Keine Idealisierung, aber Podest. In Zukunft wirds keine Monogamieeingeständnisse geben, in keiner Kennenlernphase. Früher habe ich generell beim Thema Beziehung oder Monogamie blöd gelacht, zum singen angefangen, oder sie geknutscht und es einfach ignoriert. Warum heute nicht? Was stimmt nicht mit mir? Genauso indirektes Podest: Mit bewusst mehr Emotion reingehen, damit die Bindung stärker wird und ich persönlich dem ganzen einen höheren Wert gebe und es nicht mehr so leicht wegschmeiße. Damit habe ich aber hauptsächlich eines gemacht: Ich habe der Frau ein tolles Wohlfühlgefühl gegeben. Qualifiziert sich eine Frau noch, die der Meinung ist, alles ist perfekt, obwohl sie fast nichts dafür tun musste? In der Welt Frau heißt das wahrscheinlich: Oh toll, jemand für Fortpflanzung! Alle anderen blinden Flecken kommen hoffentlich von euch. Ich brauche nen kickstart, um wieder in die Spur zu kommen, da ich glaube, dass mich die gesellschaftliche Moral weichgewaschen hat und es mehr solcher Fallstricke gibt. Oder besser formuliert: ich habe es zugelassen.
  9. Habe allgemeine, abstrakte Fragen die sich in den letzten Erfahrungen ergeben haben. Vorab: In allen meinen Erfahrungen bin ich immer derjenige gewesen der Dates konkret vorgeschlagen hat und geführt hat. - Bereits 1., 2. oder 3. Date mit KC/FC. In der Regel warte ich dann 2-4 Tage und schlage wieder das Folge-Date mit Tag, Uhrzeit und Ort vor. In der Regel läuft alles. Ab und zu gibt’s aber Girls die mit Grund X absagen. Selten einen Alternativtermin vorschlagen. Daraufhin melde ich mich ca. eine Woche später und schlage wieder ein Folgedate vor. Wie handhabt ihr es, wenn es wieder zu einer Absage kommt? Komplett Invest rausnehmen und warten bis Sie mit einem konkreten Date ankommt? Habt ihr dafür eine goldene Regel für euch? Zum Beispiel: Nach einem erfolgreichen FC, schlagt ihr max. 2x ein Folgedate vor sonst -> Next. - So als Randnotiz: Ich habe bereits mal reflektiert, dass ich zwar gerne führe, aber es schwer habe die Kontrolle abzugeben. Aus diesem Grund mache ich spätestens nach 7 Tagen Funkstille ein Datevorschlag. Es kommt selten vor, dass die Girls mit einem konkreten Date selbst bei mir melden. Sollte ich da ggf. Invest auch mal rausnehmen? - Hatte auch zwei Girls, die nach einem erfolgreichen FC und F+ Dating, plötzlich „Spielchen spielen“ und beim Date, bei mir zuhause, nicht vögeln wollen – Trotz schrittweise indirekter/direkter Verführung. Dann kommt sowas „Heute nicht, bin nicht in Stimmung“. Bei einer habe ich dann direkt reagiert und gesagt, dass meine Zeit zu wertvoll ist, und für mich nur Treffen in Frage kommen, wo man ganz natürlich alles angeht, und Sex gehört für mich auch dazu. Beim nächsten Date hat Sie das gleiche wieder gemacht, und ich habe Sie nach Hause geschickt. Wie reagiert Ihr bei solchen Situationen? - Heutzutage, im Jahr 2024, ruft Ihr eure Dates am Abend an, um in Stimmung zu bringen und ein konkretes Date vorzuschlagen, oder handhabt Ihr es kurz und knapp über WhatsApp á la „Möchte dich wiedersehen. Wie wärs mit Tag X, etc.“. - Nach FC: Unternehmt Ihr bei jedem Folgedate eine Unternehmung, bevor ihr eure Dates zu euch nach Hause pullt? Da ich eher der gemütliche Typ bin, habe ich meistens keine große Lust noch davor immer etwas zu machen, möchte aber auch nicht, dass mein Date sich „zu billig“ fühlt. Wie handhabt ihr es? Freue mich über Antworten. Wenn möglich mit euren praktischen Beispielerfahrungen wie Ihr es handhabt, damit ich weiter lernen kann. Danke!
  10. Hey ich feiere seit ca. 5 Jahren Silvester alleine da ich nie wirklich einen Sozialen Kreis mit 21 aufbauen konnte, die ersten 3 Jahre juckte mich das auch wirklich nicht allerdings, da dann die Lust auf Frauen kam umso mehr. Ich weiß nicht was ich tun soll seit Jahren sag ich mir nächstes Jahr wird es anders und jetzt sitze ich wieder ohne Sozialen Kreis oder Freundin da. Habt ihr Ideen wie ich etwas grundlegend an meinem Leben ändern könnte? Ein Freund den ich vor 5 Monaten kennengelernt hatte geht heute mit einem Mädchen weg und ich bin wieder mal alleine zuhause, ich habe Sixpack und bin voll trainiert und sehe nicht schlecht aus (blond, blaue Augen), also weiß ich nicht an was es liegt. Bin Schüler und 21 Jahre alt.
  11. Hallo zusammen, ich hätte mal gerne Eure Meinung zu folgendem: 1. Mein Alter: 46 2. Alter der Frau. 38 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben. 7 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Sex ab Date 2 5. Beschreibung des Problems: Ich habe momentan mit 3 Frauen was am laufen. Es läuft mit allen gut und wir sehen uns regelmäßig und haben guten Sex zusammen. Die Dame um die es hier geht, spielt gerne Spielchen und reizt mich dadurch umso mehr. Sie ist Asiatin, sehr attraktiv und die einzige von den 3 mit denen ich mir mehr vorstellen könnte, da sie mich am meisten reizt. Wenn wir uns sehen ist alles super, wir lachen viel, haben eine gute Zeit, sie macht mir Komplimente, wir haben tollen Sex und sie zeigt eindeutig, dass sie die Zeit mit mir genießt und sich auch mehr vorstellen kann. Soweit also alles gut. Allerdings startet sie nie den Kontakt zu mir. Ich muss Ihr also immer als erstes schreiben oder sie anrufen. Wenn ich das mache antwortet sie auch immer sofort, freut sich aufs nächste Date usw. Wir haben zwischen den Dates so alle 2-3 Tage Kontakt 6. Frage/n Um ehrlich zu sein, macht es mich wahnsinnig, dass sie nie den 1. Kontakt nach dem Date startet. Bei den beiden anderen Damen ist es genau umgekehrt und sie starten oft den 1. Kontakt. Das führt dazu, dass mich besagte Dame wahnsinnig reizt und mir mit ihr mehr vorstellen kann. Ich weiß natürlich, was sie da abzieht und mich nervt es ziemlich dass es funktioniert, aber ich muss dadurch öfters an sie denken und das macht mich wahnsinnig. Die Ablenkung mit den beiden anderen funktioniert soweit ganz gut, trotzdem gibt es natürlich immer mal Momente am Tag, an denen ich nicht viel zu tun haben und an denen ich an sie denken muss. Ich habe nun die Befürchtung, dass ich irgendwann mein Game über den Haufen werfe und es komplett verbocke. Habt Ihr Meinungen oder Ratschläge, was ich machen sollte? Sport, Freunde treffen, Sex mit anderen Frauen, Arbeit etc. mache ich schon alles, trotzdem bringt das nur bis zu einem gewissen Grad Ablenkung. Und ja mir ist durchaus bewusst, dass ich einen ziemlichen starken Crush auf sie habe.
  12. Hallo, ich habe im September eine Frau kennengelernt. Sie hatte sie im Juni von ihrem Mann getrennt, nachdem er sie betrogen hatte. Es gelang mir, schnell auf Sex mit ihr zu haben. Wir hatten gerade in der letzten Zeit bei jedem unserer Treffen Sex und der war auch sehr gut. Sie hat 2 Kinder aus der Ehe mitgebracht. Es lief bis auf eine Unsicherheit ihrerseits bislang sehr gut. Nun hat sich ihr Ex Mann gemeldet und dadurch weiß sie nicht mehr, was sie will. Den Termin beim Notar haben sie verschoben und sie hat mir von der Sache erst ein paar Tage später erzählt. Es lief dann eine Woche voller Unsicherheit bis ich selbst die reißleine gezogen habe und die Beziehung beendet habe weil die beiden jetzt viel miteinander schreiben und ich kein Vertrauen mehr habe. Ich habe jetzt einen freeze out eingeleitet. Es fällt mir schwer, diesen einzuhalten. Leider aktuell auch keine alternativen. Habt ihr ein paar Tipps?
  13. Servus, bin relativ neu hier und habe ein Anliegen, dass mir wichtig ist & wobei ich euer Schwarmwissen benötige. 1. Mein Alter 28 2. Alter der Frau 25 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 5 4. Etappe der Verführung Sex Habe vor 1 Monat im OG eine Frau kennengelernt. Zu dem Zeitpunkt als ich sie angeschrieben hab hatte sie noch eine LTR in der Schweiz, mit ihm kam sie vor ein par Tagen aus dem Urlaub. Ihre LTR ging soweit ich weiß ca 6 Monate. Haben dann ca 10 Tage geschrieben. Im Laufe des Chats stellte sich heraus, dass es zwischen ihnen aktuell schlecht läuft und sie berichtete mir, dass sie in ein par Tagen ihre Sachen holt und es beendet. In der Zwischenzeit hatten wir unser erstes Treffen, bei mir + Glühwein, es lief sehr gut. Haben 1-2h geredet und dann folgte KC, das ganze hat sich bis kurz vor dem Sex aufgebaut. Da blockte sie dann, sagte aber sie habe mega Lust. Das körperliche ging bis jetzt zu 90% von mir aus und wurde erwiedert, war soweit ok für mich. Sie sagte dann sie hatte das Jahr eine OP am Unterleib und deswegen wsl aktuell ihre Tage und dass sie das nervt und sehr heiß auf mich ist. Ich sagte, kein Problem, ich mach auch so gern was mit ihr, was ihre Augen zum strahlen brachte. Was ich noch dazu sagen muss. Obwohl sie noch ihren Freund hatte bin ich im Chat "full in", ich wollte es wissen, natürlich aber immer geschaut wie die Reaktion ist.Und zu meiner Überraschung war sie komplett aus dem Häuschen. Haben schon "scherzhalber" Urlaub bzw Festivals zusammen geplant etc und das vor dem ersten Treffen. Hier würde jetzt jeder wsl schreiben: Neeein, nicht männlich, needy etc. aber es klappte ziemlich lange so und das nicht schlecht. Auch der Geund warum ich damit weiter machte. Also erstes Treffen war rum, sie sagte dann sie bekommt mich nicht mehr aus dem Kopf und versuchte bei jeder Gelegenheit wenn sie Zeit hatte mich zu treffen. Da sie sehr beschäftigt ist, und das sagt sie nicht nur, es ist leider wirklich so, gab ich dem nach, ihr könnt wsl drüber lachen, aber sie war/ist für mich einfach besonders. Hab für sie also Zeit gemacht (leider). 7 Tage nach 1. Treffen: 2. Treffen (zuerst hatte sie immer überlegt zu kommen, ging zeittechnisch bei ihr dann aber nicht. Dann hab ich sie gefragt wann wir uns wieder sehen. Freitag ausgemacht, dann kam sie damit dass ihre Freundin nächste Woche abgesagt hat. Also für nächste Woche auch was ausgemacht, 2 Dates)... einen Tag vorher wollte sie dann schon kommen nach dem Weihnachtsmarkt mit ihren Freundinnen. Gesagt getan, bin 2h früher von der arbeit heim, 20 uhr war ausgemacht, dass ich sie hole. Weiß nicht ob sie zu besoffen war oder es zu spät gelesen hat aber Ende vom Lied war, dass ich sie um 22:30 uhr geholt hab.. super. Sind zu mir gefahren, sie saß im auto und sagte mir eiskalt ins Gesicht, dass sie ultra heiß auf mich ist... daheim hat sie mich binnen 10min schon mit klamotten bestiegen und es ging heiß her. Haben dann "geraucht" sie meinte sie packt das. Naja sie ist 10min drauf eingepennt. Mein Fehler. Sie meinte am nächsten Tag sie wäre soo gerne bei mir liegen geblieben und das sie sich für solche tage homeoffice einrichten muss etc etc. 1 Tag später dann das vereinbarte Treffen, habe sie wieder geholt. Das übliche, heiß gemacht und es ging soweit, dass sie nachgeschaut hat obs möglich ist. Das war es und wir hatten Sex. Allerdings nur 1x und das relativ unspektakulär weil es bei ihr dann juckte meinte sie. Sie meinte auch das kommt von der OP. Fanden es trotzdem beide schön, gekommen ist sie auch. Am Tag drauf holte sie ihre Sachen vom Ex in der Schweiz. Ich fragte dann ob sie denn dort bleibe oder zurückkomme. Sie meinte sie hätte nie vor von mir wegzugehen. 5 Tage später meinte sie dann: Morgen treffen? Haben bisschen getextet und sie schickte mir ein Bild von einem Blumenstrauß von ihrem Ex. Hatte er ihr zugeschickt. Sie meinte aber nur bedeutet ihr nix und sie hat die faxen mit ihm dicke. Am nächsten Tag hat sie erst spät am abend geschrieben, wir wollten eig was machen.. habe ich dann abgesagt da ich Frühschicht hatte und sie noch bei ner Freundin hockt. Am nächsten Tag haben wir uns dann 1h gesehen. In der Summe der Zeit ist mir dann aufgefallen, dass wie oben schon gesagt 90% der Handlungen von mir kommen und es auch nicht wirklich besser wurde. Habe sie dann gefragt was der Grund dafür ist. Sie meinte sie kann es aktuell nicht so zeigen, da das mit ihrem Ex sie noch belastet und mein Verhalten nicht too much ist. Dann kam das 2. Treffen was länger ausgemacht war. Am selben tag: "sie hat keine Zeit weil das We stressig wird, sie würds gerne vertragen." Ok. Nächster Tag kam sie wieder spontan, aber besoffen. Haben wieder geraucht, hab gesagt nein. Sie hat aber so lange rumbgebettelt.. Ende vom Lied: wieder eingepennt. Ne Woche später(zwischendrin geschrieben): sie sagt sie hat auf meinen Schichtplan geschaut, ob ich Samstag zeit hätte. In meinem Schichtplan stand aber an dem Tag ne Nachtschicht drin, hat mich gewundert. Hab dann so getan als würde sie ausfallen. Hab ihr auch gesagt wir rauchen nicht mehr wenn sie besoffen ist. Darauf hat sie etwas komisch reagiert. Samstags haben wir wieder was ausgemacht gehabt, kam von ihr aus. An dem Tag schreibt sie plötzlich sie ist mit Freunden am Weihnachtsmarkt und sie weiß noch nicht wann sie Zeit hat, sie schaut spontan was danach noch passiert. Bitte was? Habe ihr dann gesagt das war ausgemacht und ich hab mir für sie Zeit genommen. Sie solle mir das früher sagen, dann werde ich meine Zeit anders nutzen denn ich werde nicht ihr Brötchen sein, dass sie warhalten kann. Sie hat sich dann entschuldigt und rausreden wollen, aber mein Punkt war fix. Sie meinte dann Sie schaut wegen heut abend, aber sagte dann ab und meinte dafür Sonntag. Sonntag schreibt sie dann um 18 Uhr sie würde noch ein bisschen mit ihren Freundinnen mit... ich hab am Montag Frühschicht. Also wieder nix. Hab sie dann gefragt ob sie wenigstens meine Sachen rauslegen kann, damit ich die holen kann. Ums mal kürzer zu machen: haben uns dann in nem Kaff getroffen weil ich 5min mit ihr noch reden wollte. Hab meine Sachen bekommen. Hab sie gefragt was ihre Meinung dazu ist das es anfangs recht gut lief und jetzt der Korken drin ist. Sie meinte sie wollte am anfang nicht so viele Gefühle zeigen und eigentlich garnix festes und das wäre schon länger ihr problem, dass sie sich da mitreißen lässt. Das mit dem versetzen tut ihr leid. Hab ihr dann gesagt ich will auch keine Beziehung, aber wissen, ob wir was offenes haben, weil ich niemanden zur Priorität mach, für den ich nur eine Option bin. Darauf meinte sie sie hat Tinder und in Instagram 100 anfragen, aber alle ungelesen weil sie eh nie Zeit hat und immer unterwegs ist. Sie hat mir auch angeboten es zu sehen. Sie meinte sie hat in der Zeit nur mit mir geschrieben bzw was gemacht. Bin mir sehr sicher dass sie zwar nichts mir Typen gemacht hat aber geschrieben, wer weiß.. hat irgendwie die frage nicht beantwortet.. und kam mir unlogisch vor. Sie will keine Beziehung mit mir, aber dann nur mich vögeln? Haben ne Stunde geredet und und dann auf was offenes geeinigt. Am nächsten Tag hab ich ihr noch einen schönen Tag gewunschen. Sie hat 10h später geantwortet. Ich daraufhin 26h nicht. Kurze Memo, bin mega beschäftigt. 1min später kam schon ihre Antwort was ich mach etc. Hab mir "nen tritt in die Eier verpasst" und meine Gefühle da raus genommen. Antworte jetzt nur noch kurz, selbstbewusst und warte länger als sie. Heute war sie bei einer Weihnachtsfeier und schreibt mir jetzt wenn ich noch Lust hab könnte ich da vorbei kommen auf ein Bier und eine rauchen. Hab dann kurz und knapp gesagt: ne keine Lust. Wir kennen uns jetzt 1 Monat, hatten 1x Sex. An der Stelle danke fürs geduldige lesen. Jetzt die Frage: Wie mache ich am besten weiter? Was waren mögliche Fehler? Danke für die Antworten!
  14. Folgendes Problem, ich treffe mich seit längerem mit einer jüngeren Dame, sie 19 und noch ziemlich unerfahren, ich Ü30. Soweit ich weiß hatte sie noch nie ihr erstes mal. Treffen uns öfter und verbringen Zeit miteinander. Generell hatte ich anfangs nicht vor mehr mit ihr zu haben, da ich doch ein Stück älter bin und generell nicht auf so einen großen Altersunterschied stehe. Wir waren ziemlich gut befreundet und auch sie wusste etwas von meinen anderen Frauengeschichten etc., genauso ich von ihren Dingen. Social Proof war bei mir nie ein Problem, und auch etwas C&F etc. war im Spiel. Man war sich immer sehr vertraut. Ich glaube sie hat auch etwas zu mir aufgeschaut. Die Treffen gingen anfangs mehr von ihr aus, später habe ich mehr investiert. Die Treffen häuften sich irgendwann und irgendwie kam plötzlich Kino mit einem Kuss bei gemeinsamem Film am Abend zustande. Sie hat sich darauf eingelassen und wir hatten beide Spaß daran. Mehr ist nicht passiert, wollte ich auch nicht. Danach haben wir uns nochmal zweimal getroffen. Ich wollte sie wieder zu einem Kuss bewegen, was kurz davor komplett normal war wurde direkt abgeblockt. Selbst Kino, wie z.B. ein Arm um sie legen wurde abgeblockt, mit der Begründung du bist viel zu alt, der Altersunterschied geht nicht etc. . Wie ausgewechselt dieser Mensch. Ich habe Dinge gebracht wie "Das Alter ist eine Sache, aber vielmehr ist die Reife in der Hinsicht wichtig " oder "Beim ersten Kuss hat das Alter auch nicht interessiert, wäre da nichts hättest du dich nicht darauf eingelassen" etc. Sie hat sich daraufhin auf kein Gespräch eingelassen bzw. ist nicht einmal darauf eingegangen , nichts. Meinte noch knallhart sie wird mir darauf nicht antworten, sie hat ihren eigenen Kopf. Attraction war eigentlich immer vorhanden. Oft hat man sich gegenseitig gefragt was der andere macht oder ob man etwas unternimmt. Aber seit diesem Kuss und Block danach scheint alles etwas anders zu sein? Ich für mich Frage mich wie ich weiter vorgehen soll, da mir diese Person wichtig geworden ist.. Einen längeren Freeze Out? Keine Aufmerksamkeit? Kompletter Kontaktabbruch?
  15. Ein neuer Thread von mir, für euch und für mich. Der alte ist inzwischen ein paar Seiten zu lang und irgendwie hat sich in den letzten Wochen (Monaten?) doch mein Focus verschoben. Es ging kaum noch um das Dating an sich sondern mehr um mich und meine Gefühlswelt. Die in letzter zeit auch mehr so einer Achterbahn mit ziemlich vielen Tälern glich. Weswegen ich denke ein frischer Start in einem neuen "Buch" ist vielleicht auch ganz gut. Um was soll es hier gehen? naja um mich 😉 in vielen Punkten habe ich in den letzten 3 Jahren einiges an Entwicklung durchgemacht (wie ich finde) andere Dinge hingegen sind mir irgendwo abhanden gekommen oder wurden am Wegesrand vergessen. Darum möchte ich mich nun wieder mehr Kümmern. Weil mir Disziplin in fest gesteckten Zeitrahmen leichter fällt geht es erstmal um die nächsten 12 Wochen. Ich möchte einige verlorene "good habits" wieder etablieren, andere "bad habits" komplett streichen und mich insgesamt wohler mit mir selber fühlen. Mehr Selbstliebe eben. Good Habits die ich (wieder) einführen möchte - 2x die Woche Sport machen (mindestens) - 3x die Woche Yoga (mindestens) - jede Woche wenigstens die Menge eines Schuhkartons Kram entsorgen (ich bin jetzt kein Messi oder so, aber in meinem Arbeitszimmer z.B. herrscht wirklich großes Chaos und es sind viele Dinge dort die ich seit Jahren mit mir umziehe und die völlig sinnfrei sind) - in den nächsten 12 Wochen 3 Bücher lesen (eher 4, weil ich aktuell schon mit einem halb fertig bin) Bad Habits die ich (wieder) aufhören möchte - auf OG plattformen rumwischen - eine sache die ich immer dann mache wenn ich mich einsam fühle und gerne aufmerksamkeit möchte. stattdessen habe ich mir vorgenommen lieber bei Freunden zu melden, Tagebuch zu schreiben oder einfach irgendwo raus zu gehen - essen als ersatzbefriedigung - da hab ich keine ahnung wie ich das schaffe, wenn ich emotionalen-stress habe stopfe ich mir nämlich bevorzugt comfort food (die goldene mischung aus fett und carbs) rein Das klingt jetzt nach nicht so mega viel, aber ich denke gerade das mit dem Sport wieder durchzuziehen ist allein schon eine Herausforderung für mich (ich hatte es für ein Jahr mal geschafft 4x die Woche im Gym zu sein, aktuell kaum vorstellbar für mich). Um Männer und Dating wirds hier natürlich auch gehen, es gibt ja durchaus einige (wiederkehrende) Namen und auch ohne OG Männer kennenzulernen 😉
  16. Hallo zusammen, ich wage mich mal an meinen ersten Post in diesem Forum ... Vorgeschichte: Ich bin 30 Jahre alt und habe vor etwa sechs Monaten eine Frau im gleichen Alter kennengelernt. Wir haben im ersten Monat viel miteinander geredet und sind uns ohne einen Kuss oder Sex unglaublich nahe gekommen, bis schließlich auch alles andere folgte. Sie sagte mir jedoch zu Beginn, dass sie keine Beziehung möchte, weil sie vor zwei Jahren eine schwere Erkrankung überlebt hat und Zeit benötigt, um in ihr Leben zurückzufinden. Ich habe ihr sehr viel Freiraum gegeben und die Zeit mit ihr völlig erwartungsfrei gehalten; dadurch ließ ihre Ablehnung gegenüber einer Beziehung immer weiter nach. Zwischendurch verhielt sie sich jedoch immer wieder sehr distanziert. Als sie mir dann nach 2 Monaten erzählte, dass ein Freund aus alter Zeit sich bei ihr gemeldet hätte, für den sie starke Gefühle hätte, hat mich das verunsichert. Ich habe ihr distanziertes Verhalten teilweise gespiegelt und gleichzeitig versucht, ihr zu zeigen, dass ich "der Richtige" bin. Letztlich hat sie mein unbeständiges Verhalten weiter verunsichert und sie hat sich nach einem jämmerlichen Moment meinerseits von mir losgesagt. Das ist einige Tage her und kam nicht plötzlich. Sie entfernte sich bereits die letzten drei Wochen allmählich von mir. Aktuell: Ich habe ihr gesagt, dass ich Zeit benötige, um meine Gedanken und Gefühle zu sortieren. Mir fällt es momentan schwer, starke Entscheidungen zu treffen, weil ich sehr traurig bin und sie mir viel bedeutet hat. Seit der "Trennung" schreibt sie mir jeden Tag. Es wirkt auf mich, als wäre die plötzliche Beschränkung der Kommunikation meinerseits für sie ungewohnt und als wolle sie mich trösten. Auf direkte Fragen antworte ich ihr kurz; ansonsten halte ich mich mit Schreiben zurück. Gemeinsame Veranstaltungen, die wir sonst unter der Woche besuchen, meide ich gerade. Was ich will: Sie ist eine sehr wertschätzende Frau und es gab keinen Streit zwischen uns. Deshalb fühlt sich eine Kontaktsperre für mich sehr falsch an. Auf der anderen Seite möchte ich aus der bemitleidenswerten Opferrolle heraus und vielleicht - ohne das es mein primäres Ziel ist - ergibt sich nochmal eine zweite Chance. Fragen zur aktuellen Situation: 1. Was empfehlt ihr mir, um wieder für sie (und für mich selbst) attraktiver zu werden? 2. Soll ich mich auf ein Treffen einlassen oder mich komplett zurückziehen? Mein Gefühl sagt mir, dass ich momentan in einem direkten Gespräch eher verklemmt wirken würde. 3. Sie fragt mich z.B., wie es mir geht und merkt es auch, wenn ich nicht authentisch antworte. Meine ehrliche Antwort wäre: Ich bin unglaublich traurig und sehne mich nach ihrer Nähe; dennoch möchte ich sie die nächsten Wochen nicht sehen, um zu meiner inneren Stärke zurückzufinden. Wie würdet ihr antworten? Allgemein Fragen: 4. Wieviel Energie sollte ich aufwenden, um eine Frau zu erobern? Ich habe gelesen, dass der Satz "Läuft das jetzt immer so ab" darauf hindeutet, dass die Frau gelangweilt ist. Wenn ich jedoch bereits mehrere perfekte Dates organisiert habe, wünsche ich mir jedoch auch Initiative von ihrer Seite, um keine Erwartungshaltung auf ihrer Seite zu fördern und kein Alleinunterhalter zu werden. Wie steht ihr dazu? 5. Wie verhaltet ihr euch, wenn die Frau euch sagt, dass sie nicht sicher ist, ob ihr der Richtige seid? Meiner Erfahrung nach ist es falsch, darauf einzugehen oder sich verunsichern zu lassen. Das bestätigt nur ihre Zweifel. Umgekehrt vermittelt ihr "weitermachen wie bisher", dass ich mit mir alles machen lasse. Ignorieren erscheint mir auch unklug, weil es einen starken Bruch erzeugt, der auch mehr zerstören als nutzen kann. Drehe ich nur etwas "herunter", habe ich widerrum den Eindruck, alles würde so dahin plätschern und ich mich unter Wert verkaufen. 6. Sie hat euch gesagt, sie hat Gefühle für jemanden anderen, und fragt euch anschließend, wie ihr euch fühlt. Was antwortet ihr? 7. Wenn ich von Shit Tests und Needyness lese, fühle ich mich oft überfordert. Ich stehe fest im Leben und halte mich für selbstbewusst. Doch auf mich wirkt es oft, als wäre die Frau ein Gegner, vor dem ich rund um die Uhr gewappnet sein müsste. Das kann ich erstens nicht leisten und zweitens: Was nutzt mir die sehnsuchtsvolle Frau an meiner Seite, wenn ich mich nicht auf sie einlassen und ihre Nähe genießen kann? Wenn ich jedoch völlig übermüdet bin, vielleicht noch familiären Stress habe ... Dann bin gegenüber Shit Tests so wehrhaft wie der Hamster vorm Traktor. Wie meistert ihr so etwas im Alltag? Wie steht ihr dazu? Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße Jonny
  17. Die Frage hat jetzt nicht direkt was mit Frauen zu tun, sondern geht in Richtung Persönlichkeitsentwicklung aber ich denke dass ich hier doch ganz gut aufgehoben bin. Es ist ja das Ziel zu wachsen! Ansich bin ich oft in meiner mitte. Ich kann meine Emotionen kontrollieren und bin nur schwer angreifbar. Jedoch hab ich auch Momente der schwäche. So kann es sein dass eine Person was falsches sagt, eine Frau nicht zurückschreibt und mein overthinken beginnt. Also Angst nicht gut zu zu sein, als komisch angesehen zu werden oder geächtet zu werden. ,,nicht immer aber es kann vorkommen“ Nach nem Tag arbeite ich es immer schnell auf und dann geht es mir am A vorbei :,D aber ich will es Garnicht soweit kommen lassen. Wie aber komme ich da hin? Ich versuche mir in solchen Situationen immer sehr bewusst zu werden aber die negativen Emotionen sind noch da. Noch dazu muss ich sagen dass ich in ner schwierigen Familie mit LSE Mutter aufgewachsen bin und ich mittlerweile vieles aufgearbeitet habe. Ich denke dass dort der Ursprung dieser ,,Ausnahmesituation“ liegt.
  18. Ich bin ca. 23 Jahre alt und momentan auf dem 2. Bildungsweg um mich Beruflich weiter zu bilden. Zum aussehen kann ich sagen dass es doch ganz okay ist weil ich recht groß bin, gutes volles und gelocktes Haar hab und bissl trainiert bin. Ich zieh halt seit 3 Jahren Gym durch und achte auch bissl auf die Ernährung. Bei dem Thema Frauen hab ich in gewissen Bereichen Probleme. Früher war ich der typische nice guy, der für eine Frau einfach alles getan hätte. Jetzt bin ich das Gegenteil und neige eher dazu beim Flirt zu provokant zu werden. Aktuell geht es um ein Mädchen ,,2 Jahre jünger“ sie hat sich zu mir gesetzt, Interesse gezeigt und es hat tatsächlich gepasst. Jetzt aber kam ein anderer Typ der sich an sie ranwirft. Er ist sehr nice guy und trägt sogar Anime und Panda Pullover und auch vom Körper ist er eher das Gegenteil von mir. Der hat noch nie ein Gym von innen gesehen 😅 Er macht es bei ihr auf die Freundschaftschiene und spielt den ,,netten“. Macht er übrigens bei jeder und mehr als ,,Freundschaft“ kommt bei ihm nie raus, weil die Frauen ihn nicht als Mann sondern eher als Freund nein als Freundin sehen. Normal versuche ich C&F zu sein aber heute war ich dann doch zu ausfallend. wie soll ich da jetzt taktisch vorgehen? Wir sitzen alle an einem Tisch. Heute hab ich mal zum Testen die kalte Schulter gezeigt und sie hat es getroffen und sofort Aufmerksamkeit bei mir gesucht. Wäre euch echt dankbar wenn ihr mir n bisschen helfen könnte. Auch was das inner Game betrifft. Weil Eiversucht auch n bisschen ein Thema ist, welches ich mit Meditation versuche unter Kontrolle zu bringen. Und auch wenn es nichts mit dieser Frau wird ist doch ne Persönlichkeitsentwicklung nur von Vorteil. Ob jetzt im Bezug auf Frauen oder den Beruf.
  19. Otua

    "zu viel Interesse"?

    Hallo, mir ist es schon öfters aufgefallen, dass wenn ich mit jemandem unterhalte und dieser erzählt zb er fährt gerne Fahrrad, dass ich dann fragen dazu stelle bzw folge fragen. Die ist meiner Meinung nach immer noch recht oberflächlich, was weiß ich, was für ein Fahrrad er hat, die Marke, wie viel Gänge, ob er zufrieden ist oder wo er fährt und wie viel km oder so. Einige Menschen (Männer und Frauen) wirken dann auf mich nicht erfreut, als ob sie es nur so erzählt haben oder ich sie beim Lügen erwischt habe... Keine Ahnung... Und auf der anderen Seite habe ich auch schon recht viel Komplimente dafür bekommen, da es als echtes Interesse aufgefasst wird und nicht nur oberflächlich ist. Ist euch so etwas auch schon aufgefallen oder habt ihr es erlebt? Woran liegt es und warum werden manche navh kurz Zeit frech, fast beleidigend und gehen voll in Abwehr Haltung? Danke schon mal 🙂
  20. VesperBrad

    Ü40: Meine Erlebnisse

    Hi, ich bin 42 und sammle hier was ich im Kontext pickup ausprobiere. Ich bin (noch?) verheiratet, Frau hat was besseres gefunden, ich habe viel Zeit für mich alleine und mit den Kindern. Derzeit nähere ich mich spielerisch dem Pickup und arbeite auch ansonsten an meinen Netzwerken um demnächst nicht alleine da zu stehen. mein Gegenwert: Ich habe intensiv an meiner Persönlichkeit, Smalltalkfähigkeit und anderen sozialen Fähigkeiten gearbeitet. Es hat zwar meine Beziehung nicht gerettet, bringt mich aber andersweitig voran. Ich habe inzwischen einiges berufliches vorzuweisen, lerne regelmäßig neue Menschen kennenen, und halte mich bei Fremden 15 Minuten mit smalltalk über Wasser. Ich hatte die Gelegenheit, einem sehr erfahrenen Casanova ein paar Minuten beim Süßholzraspeln beizuwohnen, bevor er sich dann mit seinem Hauptgewinn zurückzog - somit für mich die Bestätigung, dass einiges was hier im Bereich Rapport/Comfort vorgestellt wird offensichtlich funktionieren kann. Eigenkörpergewichtstraining macht mir Spaß, Tanzen kann ich nicht. Meine Logistik ist eher schlecht: Mein Schlafzimmer ist für den Fall der Fälle gerichtet (wenngleich aus obengenanntem Grund ich das oft nicht nutzen kann und eigentlich aktuell nicht will). Ich kenne auch ein schönes Hotel in der Nähe, welches nicht zu teuer ist, aber das ich ganz gut als sehenswert empfehlen kann. (Danke übrigens an das Forum, ihr habt mir mit euren Beiträgen über die letzten zwei Jahre hinweg geholfen, stetig zu wachsen - und es geht noch mehr) mein Ziel: Spaß haben Abwechslung von den Abenden mit den Kindern Erfahrungen sammeln, Orte finden wo ich als zunehmend älterer Mann auf die Pirsch gehen kann. Ich habe glücklicherweise keinen Druck, unbedingt ein Mädel ins Bett zu nehmen, werde aber auf jeden Fall in Zukunft noch weiter eskalieren. Online hebe ich mir derzeit für später auf, ich nutze aktuell die knappe Online-Zeit lieber um z.B. hier im Forum an meiner echten Persönlickeit zu arbeiten. Im folgenden vereinzelte Erfahrungsberichte. Kommentare und konstruktive Diskussionen sind gerne gesehen. Den Thread habe ich auch deswegen erstellt, dass ich anstelle zu fragen "Was soll ich mit 42 tun?", aktiv berichten kann "Was mache ich mit 42". Ich werde keine Orte nennen und ggf. persönliche Informationen leicht abändern, aber sinngemäß die Wahrheit berichten.
  21. Es geht darum, dass Unsicherheit in Bezug auf Frauen und auch in einigen anderen sozialen Situationen in meinem Leben oft ein Thema war. Teilweise habe ich zu hören bekommen, dass ich einfach nicht locker sei, von Freunden, Arbeitskollegen und auch schon von einigen Frauen. Ich denke, dass ich mich und meine Persönlichkeit ein gutes Stück weiterentwickelt habe, dennoch gibt es einige Momente, in denen alte Verhaltensmuster und Unsicherheiten durchkommen. Daran möchte ich arbeiten und freue mich, wenn Ihr mir Anregungen und Tipps geben könnt, wie ich mich verbessern kann. Es geht um Situationen im Alltag, z.B.: Ich treffe eine Arbeitskollegin (oder zwei) an der Kaffeemaschine im Büro. Ich würde dann gerne Smalltalk führen, aber mehr wie ein "Guten Morgen" bekomme ich nicht raus. In dem Kontext finde ich es schwierig, da ich keine typischen direkten Opener bringen kann, es wäre ja unangebracht bei der Arbeit (andere Arbeitskollegen oder der Chef können zuhören). Auch situationsbezogene Opener fallen mir da dann nicht ein. Ich bin in einer Gruppe mit Männern und auf einmal kommt eine Frau dazu. Ich spüre dann manchmal, wie mich diese Frau verunsichert, vor allem wenn ich eine Konversation mit der Frau führen möchte oder einen Witz machen will und alle hören zu und sehen wie ich mich verhalte. In solchen Situationen kann ich manchmal spüren, wie mein Kopf Rot wird und mein Ziel ist es, auch in solchen Situationen souverän reagieren zu können. Hintergrund dieser Unsicherheit wird zu einem großen Teil meine Kindheit sein, dass ich ohne Vater aufgewachsen bin, in meiner Jugend und als Heranwachsender hatte ich sehr wenig Selbstbewusstsein und war sehr unsicher und unbeholfen im Umgang mit Frauen. Ich denke, durch die fehlende Vaterrolle in der Kindheit war / ist meine Männlichkeit nicht so stark ausgeprägt und es gibt da schon einen Nice-Guy Anteil in mir. Anfang 20 bin ich in eine LTR gekommen, die lange hielt und ich habe die ganzen Jahre meine Flirtskills mit anderen Frauen kaum verbessert. Ein weiterer Punkt ist denke ich das "Podest-Denken". Ich weiß zwar, dass man Frauen nicht auf ein Podest stellen soll und eine andere Mission im Leben haben soll, als Frauen, aber es fällt mir schwer das in der Praxis umzusetzen. Also ich messe den Frauen einen viel zu hohen Wert bei und definiere mein Selbstwertgefühl damit, wie gut ich bei Frauen ankomme. Eine schöne Frau ist für mich immer noch eher ein göttliches Wesen, als ein Mensch… Was ich bisher gemacht habe, um mich zu verbessern und souveräner zu werden? Mein Ansatz ist, dass ich mich so oft wie möglich in die Situationen bringen muss, die diese Unsicherheiten auslösen. Also habe ich angefangen Cold-Approachs zu machen und auch etliche Frauen gedatet. Dadurch bin ich viel lockerer im Umgang mit Frauen geworden, eine gewisse Routine hat sich eingestellt, nur in denen Situationen, die ich oben beschrieben habe, eben noch nicht. Und diese Situationen kann ich ja nicht beliebig oft üben, da sie sich nur gelegentlich ergeben und ich die nur bedingt gezielt herbeiführen kann. Habt Ihr da weitere Ansätze zu den Punkten: Wie kann ich in Alltagssituationen lockerer werden, mit Frauen, mit dem Chef, etc.? Wie kann ich meine Smalltalk-Fähigkeiten verbessern? Wie schaffe ich es das "Podest-Denken" abzustellen? Wahrscheinlich ist der erste Schritt, es zu akzeptieren, dass ich in diesen Situationen (noch?) nicht souverän bin, aber auch das fällt mir schwer. Freue mich auf Euren Input, sagt mir gerne Bescheid, falls weitere Infos hilfreich sind.
  22. Hallo zusammen, ich schreibe hier weil ich gerne ein paar gute Ratschläge zum Onlinedating hätte. Habe vor einiger Zeit Tinder als klassischen Vertreter installiert. Seit ich in Berlin bin, hatte ich auch eine Reihe von Dates, die über Tinder zustande gekommen sind, würde sagen es waren 7-8. Es war eine große Mischung dabei, eine Werkstundentin von Coca-Cola, eine Bioinformatikstudentin die ihre Promotion anfängt, eine Mitarbeiterin der israelischen Botschaft, sogar ein Doppeldate zu viert mit zwei Türkinnen die in Italien studieren... Leider ist es immer nur beim Treffen geblieben und es kam nie zu einer Eskalation bzw. zu einem zweiten Date. Im Nachhinein kamen plötzlich nur sehr kurze Antworten, es hat lange mit einer Antwort gedauert, etc. Sie waren krank etc. die übliche Leier, auch wenn die Dates aus meiner Sicht schon recht gut waren. In der Regel waren wir was trinken und haben längere, interessante Gespräche geführt. Zwei Mal waren die Dates auch sehr attraktiv und klar, ich hätte sie am liebsten nach Hause genommen. Woran kann es liegen, dass sich nicht mehr entwickelt hat? In der einen oder anderen Hinsicht? War ich evt. zu passiv, zu schüchtern? Sollte ich stärker auf Körperkontakt gehen? Dates zu haben ist ja schön und gut, aber wenn sich nichts daraus entwickelt ist das auch irgendwann so frustrierend wie keine zu haben und belastet auch das Selbstbewusstsein. Eine andere Frage zu Onlinedating: Ich habe gelesen, dass Männer allgemein schlechtere Karten hier haben, vor allem wenn es nur um Äußerlichkeiten geht. Attraktive Frauen haben im Prinzip immer ein Match, bei Typen ist die Chance viel geringer. Was mich aber etwas wundert, ist, dass mein Mitbewohner ständig Frauen in unser Apartment holt, obwohl wir uns in der Attraktivität nicht so krass unterscheiden, würde ich sagen. Nach eigener Aussage werden viele von denen auch über Tinder "klargemacht". Wir sind fast exakt gleich groß, beide schlank, haben beide kein unattraktives Gesicht. Es kann sein, dass er etwas muskulöser ist, allerdings nur weil ich unimäßig einige Wochen pausieren muss im Training. Es ist wirklich kein fundamental merklicher Unterschied dar... Könnten allein die Profilbilder hier so einen krassen Unterschied machen? Ich bräuchte hier echt jemanden der mich ein bisschen an die Hand nimmt, weiß eben nicht so gut was auf der anderen Seite gut ankommt. Ich glaube auch, dass ich nicht in der Lage bin, wirklich gute Bilder von mir in Eigenregie zu machen, ich bräuchte tatsächlich jemanden der mir hier Feedback gibt. Ich habe echt ein bisschen das Gefühl dass ich auf meinen bisherigen Bildern im falschen Licht erscheine und dass mich um viele Matches mit besserer Qualität bringt. Vielleicht habt ihr hier einen guten Ratschlag parat. Insgesamt, würdet ihr mir raten eher beim OG zu bleiben oder stärker in Clubs zu gehen etc? Wie gesagt, ich halte mich vom Körperbau, BMI, größte wirklich nicht für unattraktiv, aber im Club fällt es mir wirklich schwer ein Mädchen anzusprechen. Klar ist da die Angst im Hinterkopf zurückgewiesen zu werden so groß, dass ich mich wie gelähmt fühle, auch wenn ich tief im Inneren spüre, dass es im Grunde unbegründet ist. Ich stehe mir praktisch selbst im weg und verstehe nicht wie ich mich hier am besten neu programmieren kann. Dazu muss ich sagen, dass ich eigentlich nicht so der Nachtschwärmer bin, aber gerade in Berlin möchte ich mich für das Angebot mehr öffnen.
  23. Kuno911

    Nach LTR wieder bei 0

    Moin zusammen, ich bin hier schon einige Zeit angemeldet und war meistens stiller Mitleser. Bis April diesen Jahres war ich auch ganz zufrieden mit meinem Leben und hatte auch nicht vor etwas daran zu ändern. Aber erstmal zu mir: 37 Jahre (werde gut und gerne 10 Jahre jünger eingeschätzt), rank und schlank, völlig raus aus der Materie. Ende April ging meine 4- jährige LTR in die Brüche, als ich Madame beim Fremdgehen erwischt habe. Unsere Beziehung war zu dem Zeitpunkt ziemlich eingeschlafen, Sex war nur noch sporadisch und ich war dabei den Jagdschein zu machen. Ich war also gut mit lernen, Arbeit, Abendkurs Jagdschein, Reviergänge usw. beschäftigt. Für mich kam das völlig überraschend, da ich das von ihr nie gedacht hätte, aber zugegebenermaßen kam sie zu der Zeit dann zu kurz und ich muss zumindest noch ein paar Termine mit ihr zusammen wahrnehmen, da wir zusammen ein Haus gekauft haben und sie mit im Grundbuch steht. Später ist man immer schlauer.. Ich durchschritt also das Tal der Tränen und habe mich im Job mit einer Kollegin angefreundet, mit der ich vorher wenig Kontakt hatte. Von ihr kamen dann auch Einladungen zum Feierabend Bier (was aber nie stattfand), die Raucherpause wurde auf ihre Nachfrage zusammen verbracht, die Hunderunde mittags haben wir zusammen verbracht und wir verstanden uns super. Was mir da schon hätte auffallen müssen war, dass außerhalb der Arbeit von ihr wenig kam. Nachrichten bei WA nur so kurz wie möglich oder halt auch mal gar keine Reaktion. Das schob ich darauf das sie zu der Zeit noch einen Freund hatte und ich habe mir gesagt, reduzier das Ganze jetzt mal auf ein Minimum. Da war es dann aber schon zu spät. Sie schwirrte mir von da an sehr häufig im Kopf rum und ich hatte mal gute Tage, wo kein Kontakt herrschte und schlechte Tage an denen ich ihre Nähe gesucht habe. Aber halt alles nur während der Arbeit. Nachdem sie 2,5 Wochen nicht da war, ging von ihr aus der Kontakt wieder nach oben. Mehrfache Anrufe von ihr wegen Problemen an ihrem Arbeitsplatz, kommst mit rauchen usw. Sie fing an mir zu erzählen, wo sie immer mit ihrem Hund spazieren geht und ich auch mal hin müsse, da ich als Jäger ja auch einen Hund brauche und mir einen Welpen angeschafft habe. Auf die Thematik bin ich aber nicht groß drauf eingegangen und hab mir nur gedacht "dann frag halt einfach ob ich mitkomme". Das Thema habe ich erst wieder angesprochen als sie mir erzählte, dass sie die 2,5 Wochen nicht da war, weil sie von ihrem Freund verlassen wurde. "Ja, nach da und da können wir mal nach Feierabend zusammen hin". Eine Raucherpause später fragte sie mich wo ich wohnen würde und das sie sich da nicht auskenne, sie dann ja mal bei mir vorbeikommen kann. Ich hatte danach ein Gespräch mit einer gemeinsamen Kollegin die mit ihr in einem Büro sitzt und somit an der Quelle. Erwähnte Kollegin sagte mir ich solle mir da keine Hoffnung machen, da das Objekt der Begierde so gut wie jeden zum Kaffee / Feierabend Bier einladen würde, quasi auch alle Raucher abwechselnd zur gemeinsamen Raucherpause einlädt und sie auf die aufgepumpten Männer steht. Daraufhin habe ich ihr meine Karten auf den Tisch gelegt und ihr gesagt, dass ich mich über ihren Vorschlag zu mir zu kommen sehr gefreut habe, ich vermute aber das wir unterschiedliche Vorstellungen davon haben. Mehr als Kumpel / Arbeitskollege wäre da nicht von ihrer Seite aus und sie es verstehen würde, wenn ich den Kontakt dann so gut es geht minimiere. Aber es natürlich schade finden würde, weil als Kumpel hätte sie mich ja sehr gerne. Ich habe den Kontakt jetzt auch so gut es geht komplett abgebrochen. Natürlich war da die kleine Hoffnung, dass sich dann noch was an ihrer Ansicht ändert, aber den Gedanken habe ich mittlerweile auch verworfen. Donnerstags ist Dönerstag in der Firma und wir bestellen Mittagessen. Letzten Donnerstag setzte sie sich dann neben mich und die Gesprächsrunde kam dann irgendwann aufs Thema Jagen. Sie erzählte dann, dass bei ihr viel Wild unterwegs wäre und beim Thema Waschbären meinte sie dann sie hätte auch zwei und sagte mir "du musst mal vorbeikommen". Bin nicht drauf eingegangen, sondern hab mir nur gedacht "was soll der Scheiß". Alles gut soweit. Habs unter Kontrolle. Dann war jetzt langes Wochenende und ich hatte dann doch wieder einen Tiefpunkt erreicht. Ich wusste nichts mit mir anzufangen, Lust auf gar nichts und hab nur zuhause gegammelt und die Gedanken kreisten. Nebenbei bin ich wieder bei Tinder angemeldet und wer wird mir vorgeschlagen? Natürlich meine Arbeitskollegin. Das war schon ein Schlag in die Nieren und ich dachte mir "du könntest mich haben, bist aber lieber bei Tinder angemeldet.." Da war dann der Punkt erreicht, an dem ich die Reißleine ziehen musste. Dating Apps gelöscht und mir überlegt wie ich wieder mehr unter Leute komme, mein Hantelset und den Stepper aus der Garage gekramt und hier den langen Text verfasst. Der Plan ist aktuell innerlich wieder zur Ruhe zu kommen, bei mir vor Ort den SC ausbauen, Hobbies und den Kleiderschrank erweitern, die Arbeitskollegin daran erinnern, dass wir nur Arbeitskollegen sind, falls sie wieder mit "musst mal vorbeikommen" ankommt und wie sagt man so schön "eine bessere Version von sich selbst werden". Mit der Zeit dann nebenbei wieder ins OG einsteigen weil es sehr ländlich ist, wo ich wohne (sobald ich gute Outfits für Bilder habe) und natürlich auch vor Ort gucken was so geht. Und für mich ganz wichtig, warum bin ich der Meinung ich könne nur glücklich sein, wenn ich eine Sie an meiner Seite habe. Das muss raus aus meinem Kopf.. So far.. Danke fürs Lesen
  24. Hi, ich stecke gerade etwas fest, was meinen eigenen Stil von meinem Innergame angeht. Zu meiner Person. Ich bin einer der sehr viel Allgemeinwissen habe und sehr gerne dieses Wissen weitergibt. Ich gehe ins Gym, spiele leidenschaftlich Airsoft, singe hobbymäßig für mich, fahre Mountainbike, verbreite gute Laune unter meinen Mitmenschen. Ich reflektiere jeden Tag durch Tagebuch, dadurch hat sich schon einiges in meinem Leben verbessert. Ich spreche liebend gerne Leute an und mein Blickkontakt hat sich seit meiner Niederlandreise extrem durch Glaubenssatzarbeit verbessert und finde da ist noch Arbeit zwecks meiner Mimik und Gestik. Was ich leider auch noch gerne mache, in einen Dancing Monkey Frame abzurutschen. Heißt ich fange gut an, aber während der Gesprächsverläufe, klopfe ich situationsbedingte Sprüche bis der Arzt kommt. Danach weiß ich nicht mehr, was ich gemacht habe. Ich schaffe den Sprung zu sexualisiertem Gesprächen gar nicht. Ich finde das ich eher zu verkopft bin, also ich schaffe schon den Wechsel zu meiner Extravertiertheit, aber habe immer noch den Perfektionsteufel im Nacken mitsamt dem unterbewussten Gefühl, das ich da noch etwas verunsichert/nervös bin und dissoziiere. Das drückt sich bei mir dadurch aus, das ich so als ob die Tränen laufen würden mit einem fetten Knoten im Hals. Ein Freund von mir sagte neulich zu mir, als wir essen gegangen sind, "Verdammt, was hast du für eine Ausstrahlung." Mein Airsoftteamleader schreibt über mich, "Ein engagierter Airsoftspieler, welcher auch beim größten Wiederstand keine Furcht zeigt." Ich bringe viele Leute mit meiner Art zum Lachen, egal wo ich bin, da ich davon überzeugt bin bzw. einen sehr trockenen Humor besitze. Der Punkt den ich bei mir anspreche, ist einfach, dass ich krampfhaft versuche, nur das Mindeste zu tun, das ich gerade so zufrieden sein kann und auch gleichzeitig all meine Baustellen parallel aufzuarbeiten. Auch meine wohnliche Situation bedingt durch befristeter Arbeitsvertrag (ein Jahr) nach Ausbildungsende Anfang Februar, noch im Elternhaus stattfindet, wo ich erst gegen Ende des Sommers weiß, was damit ist. Mein Plan ist auch ein FH Studium "Mechatronik" zu machen. Ich zahle auch Teil der Miete etc. Bei mir hat das noch praktische Gründe, dass ich noch zu Hause wohne. An Praxis fehlt mir persönlich noch viel in anderen Lebensbereichen und will meine Persönlichkeit auf das nächste Level bringen.
  25. Liebe Community, Ich (m, 30) habe folgendes Problem: Bin seit Jahren Single, habe in meinem Leben mit vielen verschiedenen Frauen Sex, jedoch seit geraumer Zeit das Bedürfnis nach einer LTR. Hab vor kurzem eine HB (25) gedatet, welche ich sofort als Beziehungsmaterial betrachtete. Nach dem ersten Date meldete ich mich nicht, da ich den Eindruck hatte, sie sei nicht sonderlich interessiert. Nach 2 Tagen meldete sie (!) sich bei mir , meinte, dass sie sich gut mit mir unterhalten habe und gab mir von sich aus ihre Nummer. Beim zweiten Date waren wir auf Drinks in einer Bar und danach lud sie (!) mich zu ihr ein! Sie meinte jedoch, dass sie es langsam angehen wolle mit Sex, da sie prinzipiell auch nach einer LTR suche. Daher war ich nicht zu offensiv und beschränkte mich darauf, sie zu küssen. Nach dem zweiten Date war jedoch die Attraction dahin. Sie meldete sich nicht mehr, brauchte ewig um zurück zu schreiben und verbannte mich letztlich in die FZ. Frustriert versuche ich zu analysieren was schief ging. Scheinbar war ich zu offensichtlich an ihr interessiert, machte ihr zu viele komplimente und war unterwürfig und bedürftig (in der PUS scheinbar ein klassicher AFC) Meine konkreten Fragen: Wie schaffe ich es, bei Frauen, mit denen ich mir mehr vorstellen kann, nicht ein klassischer AFC zu sein? Gibt es bei ihr iwann eine Chance, oder unterlieg ich da der Oneritis und sollte sie einfach nexten? Ich habe ihr auf Ihre Nachricht hin, dass sie mich in die FZ verbannt nichts zurückgeschrieben. Ich überlege mir jedoch, sie zu fragen, was der Grund für Ihre verloren gegangene Attraction ist - gute Idee , damit ich weiß woran ich an mir arbeiten soll oder mach ich mich dadurch noch zum größeren AFC? Es ist so frustrierend für mich, da ich ja, wenn ich eine HB kennen lerne mit der ich mir mehr vorstellen kann, ihr auch sagen will, wie toll ich sie finde, dass ich für sie da sein würde ect. ect. Ich hoffe , ihr könnt mir ein paar Inputs geben und danke schon vorab für eure Zeit! LG Nurmy