Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'outergame'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Einführung & Grundsätze
    • Pickup Guides & Leitbild
    • Aktuelles & Presse
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Lifestyle
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

129 Ergebnisse gefunden

  1. Schon mal Danke fürs Antworten. In Kurzfassung habe ich vor einem halben Jahr eine Frau kennengelernt, bei der ich es durch einen zu frühen Kussversuch in der Öffentlichkeit versaut habe. Der grund wasrum ich das überhaupt gemacht hatte war, dass alle Zeichen auf grün standen. Leider hab ich sie mit dem Versuch zu sehr überrascht, sie hatte ein halbes Jahr vorher die Scheidung durch (nach mehr als 20 Jahren Ehe) und ich hab's auf der Tanzfläche versucht auf der man sich körperlich eh schon nahe kommt und vorher kein langer Blick in die Augen vielleicht deswegen überrascht. Bei drei Anderen (zwei hatten sogar einen Freund) hat es keine Ablehnungsstandpauke gegeben, bei ihr schon. Egal, das ist zumindest die Vorgeschichte. ein paar Wochen danach hatte ich versucht sie zu treffen, sie meinte aber sie hat keine romantischen Gefühle für mich. Nach DER Zeit von ein paar Wochen bestimmt nicht mehr, aber vorher zeigte sie höchstes Interesse und wir trafen uns zu einem Date.. OK, Abfuhr und als ich sie danach nochmal traf war nicht mal mehr ein Gespräch möglich. Vor zwei Monaten liefen wir uns im Tanzkurs über den Weg und machen seitdem jede Woche einen Tanzkurs in der gleichen Gruppe, wodurch wir (beim Durchwechseln) auch mal miteinander tanzen müssen. Ich brachte eine sehr nette Tanzpartnerin mit, aber da ja eh gewechselt wird, ist das eigentlich (fast) egal. "Fast", weil die Angebetete sah, dass ich mit meiner Tanzpartnerin Spaß hatte und bei ihr neutral und zurückhaltend war. Danach versuchte sie meine Tanzpartnerin in ein lockeres Gespräch zu verwickeln, umarmte mich zur Begrüßung und zum Abschied, forderte mich zum Tanzen auf. Sobald ich aber ansprang ging sie etwas zurück. Letzten Donnerstag hat sie mich extra begrüßt und mit mir einfach so über sich geredet, am Wochenende hatten wir (zum Ersten mal) ein längeres WhatsApp-Gespräch, wo ich ihr dummerweise zwei Komplimente machte, heute wollte ich sie begrüßen, worauf sie aber nur widerwillig reagierte, weil sie im Gespräch mit einer Frau war. die sonstigen Blickkontakte waren weg, miteinander Tanzen in der freien Runde war eh kein Thema, da sie mir quasi aus dem Weg ging. Beim Kurs allerdings hatten wir Spaß, sie spürte das Gleiche wie ich, dass die Berührungen besonders prickelnd waren (sie ließ es zu) und wir schauten uns tief in die Augen für mind. 5 Sekunden. Nach Kurs-Ende wollte ich mit ihr reden, sie verabschiedete sich von Jedem, nahm sich Zeit auf jeden einzugehen, aber sie redete mit mir nur ca. 10min, wollte heim weil sie recht müde war und morgen raus muss, hat aber eine Strecke von 5 Metern überbrückt (als ich schon am Gehen war) um mich zum Abschied zu umarmen (Ganzkörper-Umarmung, was sie im Kurs mit fast keinem Mann macht. Ich komme mir heute gerade wie ein typischer Beta vor, der hinterhergerannt ist. War das vielleicht ein unbewusster Shit-Test? Mein Eindruck bei den Gesprächen: Eine Frau die auf Aufmerksamkeit aus ist, die in Gesprächen eher über sich redet und immer besonders betont wie schwer sie es hat, gleichzeitig mich aber selten (bis gar nicht) nach meinem Leben fragt. Meine Vermutung: Beziehungsgeschädigt (also Beziehungsängstlich) durch die Enttäuschung der Scheidung, denn im letzten halben Jahr ist (soweit ich beobachten konnte und mir von Leuten gesagt wurde) kein einziger Mann hängengeblieben, obwohl es hunderte Gelegenheiten gegeben hätte. Was mich zur Zeit aufregt: Eine Frau, die ich nicht wollte hat gestern nach meiner Telefonnummer gefragt um in Kontakt zu bleiben, eine Zweite bräuchte ich nur auf ein Date bitten und sie würde mir hinterherrennen, eine Dritte versorgt mich mit regelmässiger Aufmerksamkeit und möchte immer mit, wenn ich ausgehe, eine Vierte kontaktiert mich, wenn es um wirklich Wichtiges geht, sagt mir aber gleichzeitig, dass sie zu erobern ist, wenn sich der Mann bemüht und alle Vier will ich nicht, aber DIE EINE hätte ich gerne, nur ist die irgendwie nicht bereit! Wahrscheinlich bekomme ich jetzt den Tip: "lass sie gehen", was ich aber nicht unbedingt hören möchte. ich würde viel lieber herausfinden warum ICH noch an ihr hänge und wie ich so eine Frau vielleicht doch noch rumkriegen kann. Denn wenn sie JETZT sagt: kein romantisches Interesse, dann glaubt das kein Mensch bei dem Blick, der Aufmerksamkeit mir gegenüber, den Berührungen... Frage: Kann ich sie noch irgendwie rumkriegen und am besten WIE oder ist es total aussichtslos? Zeit spielt keine Rolle, vielleicht begegnet mir ja inzwischen eine Bessere. Aber bis dahin... Zweite Frage: was für ein Problem hat sie? Wenn ich das wüsste, könnte ich zielgerichteter vorgehen.. Mein Gefühl sagt mir: suche das Negative bei ihr und sag es ihr wie einem kleinen Mädchen, sobald sie wieder in ihrem Modus ist "ich habs ja so schwer" und reagiere gelassen auf jeden Gefühlsausbruch. ich hatte aber bosher damit nicht gerechnet, dass das alles so kalt/warm läuft, deshalb muss ich mich gerade etwas sortieren.
  2. Hi, ich suche WM für München/Rosenheim 🙂 Nach einer längeren Beziehung bin ich noch recht neu in PU, hab aber auch schon einiges ausprobiert 🙂 Suche Leute um sich gegenseitig zu motivieren und voneinander zu lernen. Bin vor allem für DG/Streetgame zu haben. Thema muss nicht ausschließlich PU sein, gerne auch Persönlichkeits- und Karriereentwicklung. Ich bin Anfang 30, sehr sportlich - wenn Ihr mehr wissen wollt dann einfach Fragen. Gruß
  3. Hey ich feiere seit ca. 5 Jahren Silvester alleine da ich nie wirklich einen Sozialen Kreis mit 21 aufbauen konnte, die ersten 3 Jahre juckte mich das auch wirklich nicht allerdings, da dann die Lust auf Frauen kam umso mehr. Ich weiß nicht was ich tun soll seit Jahren sag ich mir nächstes Jahr wird es anders und jetzt sitze ich wieder ohne Sozialen Kreis oder Freundin da. Habt ihr Ideen wie ich etwas grundlegend an meinem Leben ändern könnte? Ein Freund den ich vor 5 Monaten kennengelernt hatte geht heute mit einem Mädchen weg und ich bin wieder mal alleine zuhause, ich habe Sixpack und bin voll trainiert und sehe nicht schlecht aus (blond, blaue Augen), also weiß ich nicht an was es liegt. Bin Schüler und 21 Jahre alt.
  4. Hallo zusammen, ich wage mich mal an meinen ersten Post in diesem Forum ... Vorgeschichte: Ich bin 30 Jahre alt und habe vor etwa sechs Monaten eine Frau im gleichen Alter kennengelernt. Wir haben im ersten Monat viel miteinander geredet und sind uns ohne einen Kuss oder Sex unglaublich nahe gekommen, bis schließlich auch alles andere folgte. Sie sagte mir jedoch zu Beginn, dass sie keine Beziehung möchte, weil sie vor zwei Jahren eine schwere Erkrankung überlebt hat und Zeit benötigt, um in ihr Leben zurückzufinden. Ich habe ihr sehr viel Freiraum gegeben und die Zeit mit ihr völlig erwartungsfrei gehalten; dadurch ließ ihre Ablehnung gegenüber einer Beziehung immer weiter nach. Zwischendurch verhielt sie sich jedoch immer wieder sehr distanziert. Als sie mir dann nach 2 Monaten erzählte, dass ein Freund aus alter Zeit sich bei ihr gemeldet hätte, für den sie starke Gefühle hätte, hat mich das verunsichert. Ich habe ihr distanziertes Verhalten teilweise gespiegelt und gleichzeitig versucht, ihr zu zeigen, dass ich "der Richtige" bin. Letztlich hat sie mein unbeständiges Verhalten weiter verunsichert und sie hat sich nach einem jämmerlichen Moment meinerseits von mir losgesagt. Das ist einige Tage her und kam nicht plötzlich. Sie entfernte sich bereits die letzten drei Wochen allmählich von mir. Aktuell: Ich habe ihr gesagt, dass ich Zeit benötige, um meine Gedanken und Gefühle zu sortieren. Mir fällt es momentan schwer, starke Entscheidungen zu treffen, weil ich sehr traurig bin und sie mir viel bedeutet hat. Seit der "Trennung" schreibt sie mir jeden Tag. Es wirkt auf mich, als wäre die plötzliche Beschränkung der Kommunikation meinerseits für sie ungewohnt und als wolle sie mich trösten. Auf direkte Fragen antworte ich ihr kurz; ansonsten halte ich mich mit Schreiben zurück. Gemeinsame Veranstaltungen, die wir sonst unter der Woche besuchen, meide ich gerade. Was ich will: Sie ist eine sehr wertschätzende Frau und es gab keinen Streit zwischen uns. Deshalb fühlt sich eine Kontaktsperre für mich sehr falsch an. Auf der anderen Seite möchte ich aus der bemitleidenswerten Opferrolle heraus und vielleicht - ohne das es mein primäres Ziel ist - ergibt sich nochmal eine zweite Chance. Fragen zur aktuellen Situation: 1. Was empfehlt ihr mir, um wieder für sie (und für mich selbst) attraktiver zu werden? 2. Soll ich mich auf ein Treffen einlassen oder mich komplett zurückziehen? Mein Gefühl sagt mir, dass ich momentan in einem direkten Gespräch eher verklemmt wirken würde. 3. Sie fragt mich z.B., wie es mir geht und merkt es auch, wenn ich nicht authentisch antworte. Meine ehrliche Antwort wäre: Ich bin unglaublich traurig und sehne mich nach ihrer Nähe; dennoch möchte ich sie die nächsten Wochen nicht sehen, um zu meiner inneren Stärke zurückzufinden. Wie würdet ihr antworten? Allgemein Fragen: 4. Wieviel Energie sollte ich aufwenden, um eine Frau zu erobern? Ich habe gelesen, dass der Satz "Läuft das jetzt immer so ab" darauf hindeutet, dass die Frau gelangweilt ist. Wenn ich jedoch bereits mehrere perfekte Dates organisiert habe, wünsche ich mir jedoch auch Initiative von ihrer Seite, um keine Erwartungshaltung auf ihrer Seite zu fördern und kein Alleinunterhalter zu werden. Wie steht ihr dazu? 5. Wie verhaltet ihr euch, wenn die Frau euch sagt, dass sie nicht sicher ist, ob ihr der Richtige seid? Meiner Erfahrung nach ist es falsch, darauf einzugehen oder sich verunsichern zu lassen. Das bestätigt nur ihre Zweifel. Umgekehrt vermittelt ihr "weitermachen wie bisher", dass ich mit mir alles machen lasse. Ignorieren erscheint mir auch unklug, weil es einen starken Bruch erzeugt, der auch mehr zerstören als nutzen kann. Drehe ich nur etwas "herunter", habe ich widerrum den Eindruck, alles würde so dahin plätschern und ich mich unter Wert verkaufen. 6. Sie hat euch gesagt, sie hat Gefühle für jemanden anderen, und fragt euch anschließend, wie ihr euch fühlt. Was antwortet ihr? 7. Wenn ich von Shit Tests und Needyness lese, fühle ich mich oft überfordert. Ich stehe fest im Leben und halte mich für selbstbewusst. Doch auf mich wirkt es oft, als wäre die Frau ein Gegner, vor dem ich rund um die Uhr gewappnet sein müsste. Das kann ich erstens nicht leisten und zweitens: Was nutzt mir die sehnsuchtsvolle Frau an meiner Seite, wenn ich mich nicht auf sie einlassen und ihre Nähe genießen kann? Wenn ich jedoch völlig übermüdet bin, vielleicht noch familiären Stress habe ... Dann bin gegenüber Shit Tests so wehrhaft wie der Hamster vorm Traktor. Wie meistert ihr so etwas im Alltag? Wie steht ihr dazu? Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße Jonny
  5. Suche nach jemanden der Day game machen will da man zu zweit meistens mehr Motivation und Selbstvertrauen hat. Ort Basel
  6. 1. 36 2. 33 3. F+ (man dürfte mit anderen, aber schöner wenn nicht; de facto beide monogam in der Zeit) 4. beide nicht gebunden 5. knapp zwei Jahre 6. Sex die ersten 15 Monate überragend und,einmal die Woche, die letzten 8 Monate von alle zwei jetzt auf alle drei Wochen gesunken und jetzt quasi Funkstille, Sex immer noch ziemlich bis sehr gut 7. F+ über tinder vor knapp zwei Jahren kennengelernt, schon ins Inserat geschrieben, dass es nur um Sex geht. Spazieren gewesen und nächtes Treffen Sex, ab da an wöchentlich. War für sie in dieser Form auch ganz neu, hatte riesen Bammel vorm zweiten Date, bis vor nem Jahr immer in Beziehungen gewesen, und seitdem quasi gar kein Sex gehabt, hat auch auf Grund eines Traumas (eigentlich) größere Schwierigkeiten sich sexuell auf jemand Neues einzulassen. Sie ist HB 9, ehemaliges Model, klug-sachlich, geht eher Richtung Powerfrau, null Tussi, Akademikerin. Sie fand unsere Verbindung großartig, hat super schnell Zutrauen gefasst, wurde jeden Tag von ihr angeschrieben, beide nie ein Treffen abgesagt (wie das so ist, hab altes PU-Wissen vergessen, und lief ja auch, war einfach, wie ich bin). Nach nem Jahr hat sie dann überraschend Andeutungen gemacht, dass sie sich wieder was Richtung Beziehung ganz allgemein vorstellen könnte, und das auch mit mir, hat aber gleichzeitig Angst, dass sie sich dann eingeengt fühlen könnte und sie hat ja eigentlich auch zu wenig Zeit (immer auf Achse die Frau, ist tatsächlich so). Haben uns dann ein paar mal unter der Woche bei ihr getroffen, das war auch schon ok, aber der Vibe war besser bei den sexlastigeren Treffen bei mir (wir verstehen uns aber auch drum herum sehr gut, sehr gute, vertraute Vibes bei jedem(!) Treffen bei mir (!). Gehen dann und wann auch mal was anderes machen (kino, schwimmen...), aber selten. Seit 8 Monaten hat sie im Schnitt nur noch alle 1,5 bis 2 Wochen Zeit, seit 3 Monaten eher nur noch alle 2,5-3 Wochen. Ich frag immer nett nach, sehen wir uns am WE, und kriege halt immer mehr Absagen, dass sie leider nicht kann weil Stress und sie muss hier und dort hin, und leider leider... Auch ist vor allem in den letzten Monaten die Kommunikation extremst eingebrochen und mittlerweile schreibt sie mich seit 4 Wochen quasi gar nicht mehr an (zwei drei mal vllt). Ich sie bis vor ner Woche so alle 4 Tage, immer nett/ normal. Es gab bei uns noch nie eine Spur von Drama. Ein paar mal haben wir uns darüber unterhalten, wie unsere Vorstellungen von Partnerschaft aussehen und ich möchte irgendwann eine monogame Beziehung mit Kind, und sie möchte kein Kind und vertritt (wegen diverser negativer Erfahrungen imo) die Meinung, dass alle Männer fremdgehen und sie kann sich auch nicht vorstellen mit nur noch einem Mann für den Rest ihres Lebens Sex zu haben. Da kommen wir also nicht zusammen. Ist aber immer ne nett-witzige Diskussion dann. Deswegen wohl auch hatte sie nach einem knappen Jahr auch mal gesagt, sie hätte Angst mich zu verlieren und sie hat halt das Gefühl, das Ganze wäre irgendwie dann ja nur auf Zeit. Aber das ist lange her und es ging danach ja noch rosig weiter. Außerdem würde ich denken, dass das ja zweitrangig ist, solange die Attraktivität hoch ist. (ist vielleicht überflüssig, aber vielleicht hilft es ja doch bei der Einschätzung) Auch noch erwähnenswert ist vielleicht, dass ich sie vor 4-5 Monaten dann doch einmal gefragt habe per whatsapp, ob sie noch zufrieden mit unserem Sexleben ist. Das bejahte sie ausdrücklich und meinte dann aber, dass sie grad ein kleines Libido - Problem hat, das ist bei ihr aber ganz normal, wenn sie Stress hat und sie dann alles, aber nicht Sex im Kopf hat. Wenn sie mich dann sieht, dann kriegt aber dann ja doch wieder Lust. Und sie sagte auch viel früher schon mal, als alles gut war, dass sie in all ihren Beziehungen das Problem hatte, dass sie nach ca. zwei Jahren partout keine sexuelle Lust mehr auf ihren Partner verspürte, auch wenn sonst alles gut war. Also Zusammenfassung, von ihr kommt jetzt mittlerweile gar nichts mehr, letzter Sex ist dreieinhalb Wochen her (Treffen war wie immer, wenn wir uns bei mir sehen, richtig gut), vier Tage später waren wir uns noch was angucken (das war ok bis nett, die Treffen bei mir sind halt besser vom Vibe, es war aber keinesfalls irgendwie blöd). Seitdem nicht mehr gesehen, ich hatte sie vor zweieinhalb Wochen nochmal nach nem Treffen gefragt, da hat sie abgesagt (wie immer nachvollziehbar), jetzt habe ich das erste mal nicht nach nem Treffen am WE gefragt und wir hatten auch schon einmal 7 Tage gar keinen Kontakt, bis ich sie dann wieder (normal) angeschrieben habe. Ich liebe die Frau nicht, fand mein Privatleben die letzten zwei Jahre aber ideal in Bezug auf Frauen und möchte dementsprechend, dass sich das wieder fängt (ist eigentlich ne ziemliche Traumfrau und im Optimalfall könnte ich mir auch mehr mit ihr vorstellen). Ich war leider zu sehr aus dem Game und habs erst jetzt realisiert und nicht schon vor nem halben Jahr. 8. Wie kriege ich sie wieder rum ? 😉 Sieht sicher nicht gut aus, aber immerhin hat sich noch nicht den Schritt getan, es mal auszusprechen, und taff und zielorientiert und offen genug ist sie dafür eigentlich. Deswegen denke ich mir, es muss nicht zwingend schon alles verloren sein. Ich bin jetzt seit 4 Tagen wieder NC (wie gesagt vor kurzem schon das erste mal für 7 Tage, bis ich es gebrochen habe). Es wurde noch mit keiner Silbe irgendwie ein Problem erwähnt, und die Treffen haben im Miteinander auch nichts offenbart, sodass ich jetzt am Grübeln bin, ob ich nicht in ein paar Tagen wie gewohnt und quasi auf dumm fragen soll, ob sie nicht Zeit und Lust hat Freitag vorbeizukommen. Quasi dass man sich ganz normal zeigt, und ich passe halt im Zuge dessen meine Kommunikation an und spiegel sie maximal, auf entspannte Weise. Oder wäre genau das der Kardinalsfehler sich jetzt nochmal zu melden? Man könnte jetzt das Ganze halt noch so hinstellen, dass jetzt grade Stress bei ihr war für ein paar Wochen und quasi keine große Sache draus machen. Zumal sie das ja ganz gezielt erwähnt mit ihrem Stress und der Libido, und sie hat definitv grad mehr Stress. Wenn ich aber das dritte WE in Folge nicht frage, ob sie Zeit hat, dann weiß sie ganz genau, dass ich weiß, dass richtig was im Busch ist. Was ist die beste Option eurer Meinung nach, um die kleine Chance so groß wie möglich zu halten? Nachtrag... dass es Stand jetzt einen anderen gibt, jmd. Konkretes, würde ich nahezu auschließen. Vielen Dank für die Geduld und freue mich auf eure Einschätzungen!
  7. Hi, HB6 und ich haben Nummern ausgetauscht, check. Vorgeschichte war: in Uni-Kurs kennengelernt, ich wusste viel, sie mäßig (fand sie wahrscheinlich gut weil sie aufschauen konnte), sie wollte paar mal mit mir essen, bisschen gegenseitiges C&F, am Ende des Kurses meinte sie beiläufig: HB: "ich werd die Zeit vermissen" ME: "bevor die Sehnsucht zu groß wird gib mir doch deine Nummer dann können wir uns treffen" HB: "ich hab nen Freund" ME: "ah okay, wie lang?" HB: "2 Jahre" ME: "ja gut die Vorzüge die er hat hab ich auch und die die er nicht hat hab ich natürlich", "weißt du was ich geb dir einfach meine Nummer und wenn dir langweilig wird kannst du dich bei mir melden, oder wenn dich deine Mitbewohnerinnen mal wieder nerven(war mehr so als Joke gemeint)" Nummer also bekommen, hab dann nur noch gesagt das sie aussieht als sei sie single aber haben nicht weiter drüber geredet. Tatsächlich hat sie sich gemeldet und wollte sich noch am gleichen Tag "auf ein Bier treffen ;)". Bin also zu ihr hin, hab dann aber aus Ideenlosigkeit einfach nur C&F gefahren und die Situation für nen Frame/KINO/Eskalation nicht nutzen können. Währenddessen nochmal sowas: ME"du bist doch single oder?(hat sie mir auch echt abgekauft" HB: halb schockiert: "ne, hab nen Freund" ME: auf ahnungslos gemacht HB: "Hä, was kriegst du gleich nen Herzinfarkt"^^ (hätte ich sie wahrscheinlich mal Hand auflegen lassen sollen um meinen krassen Puls fühlen zu lassen ^^) 2. HB: "und wie viele Freundinnen hattest du hier schon so" ME: "ja bei 100 hab ich aufgehört zu zählen " (fand sie auch ganz witzig) 3. ME: "wenn du vergeben bist kannst mir ja deine single Freundinnen bei Gelegenheit mal vorstellen..." HB: "ja kenne da x und y, wäre eventuell was und a und b und c, aber die sind alle nicht so korrekt drauf. Und meine Schwester geht auch nicht weil die ist verrückt" xD (was soll ich mit so einer Aussage? Sagen, dass sie mich nur nicht teilen will?) An mehr kann ich mich auch nicht mehr richtig erinnern, war jedenfalls nicht besonders. Heute hat sie sich mit ner belanglosen Nachricht kurz gemeldet, aber auf meine Nachricht auch nicht geantwortet, was könnte ich jetzt tun? Hätte ich von vornherein sagen sollen das sie sich melden soll wenn sie wieder single ist, oder hat jemand ne bessere Idee um spontan nen Sex-Frame zu etablieren? Hatte halt auch leichte Skrupel, aber glaube das mit dem Freund war nur ein Vorwand. Den hatte sie bis auf Nachfrage nie ansatzweise erwähnt, wollte aber auch nicht weiter nachbohren.
  8. Wie verhält man sich als gutaussehender Mann auf Tinder oder in echt? Die Frauen schauen viel in echt so 16-19 oder 20 jährige (ich bin 20) im Dezember werde ich 21 und kriege immer mehr ein männliches Aussehen. Wie kann ich mich nun verhalten? Es kommen adds auf Tinder oder in echt die Blicke, ich weiß aber nicht damit umzugehen, klar spreche ich ab und zu auch an und suche hier auf der Seite nach Wingmans aber auch so im Alltag wie mache ich das? Oder auf Tinder wenn eine hübsche Frau mich matcht? Gibts da regeln zu verstehen?
  9. Ich stell mich erstmal vor - in groben Zügen. 39 Jahre, Glatze aber einigermaßen stabil gebaut, dafür Bart am Start und mit einer semi-anziehenden Ausstrahlung. Guter Job, Asche auf der Kante und seit Anfang 2023 getrennt. Trennung kam meinerseits nach 11 Jahren. Grund dafür insbesondere *Entfremdung* und keinen Sex seit Jahren. Wir haben einen Sohn - gerade 6 geworden, leben immer noch zusammen aber ich bemühe dahingehend klarere Verhältnisse zu schaffen. Spätestens in einem halben Jahr ist auch die räumliche Trennung überwunden und wir planen da 50/50 im Sorgerecht zu machen. Meine Ex-Freundin (wohlgemerkt nicht Frau) hat sich mit der Situation einigermaßen abgefunden. Ich hab darauf geachtet, dass das große Drama vorerst ausbleibt und die Geschichte behutsam ihrer Wege geht. Zu meiner bisherigen Dating-Historie: Es ist irgendwie strange. Quasi umgekehrte Parabolkurve oder wie man das nennt. Entweder habe ich 0 gedated oder dann ausnahmslos hübsche Frauen/Mädchen, wo ich meistens zu needy wurde, pdm bekommen habe, mich absolut zum Affen gemacht habe oder whatever und dann dadurch letztlich verkackt habe. Meine aktuelle Ex war oberes Mittelmaß (ehrliche Einschätzung) mit low sex drive, meine erste richtige Freundin aber recht easy zu handhaben, was ihr aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen enorme Pluspunkte beschert hatte. Retrospektiv betrachtet wahrscheinlich die falsche Wahl und ich hätte mehr aus mir machen sollen bzw. die Eier zur Veränderung gehabt haben sollen. Was macht Mann wenn die Beziehung gescheitert ist und er Zuhause in seinem Zimmer hockt? Dumme Sachen - logo. Da ich nicht gleich vollends ins reguläre Dating Game einsteigen wollte, bin ein Typ der seit 11 Jahren in einer Beziehung war und 6 Jahre ohne Sex, habe ich mich mit sugardating befasst wollte (insbesondere im Kontext zur Wohnsituation). Dachte mir: klare Sache - Kohle gegen Pseudobeziehung und VORALLEM unkomplizierten Sex. Pustekuchen. Die erste Kandidaten (rothaarige 24jährige) war ab Date eins Drama und hatte vier Katzen und einen Hund Zuhause in einer kleinen Wohnung. Wir hatten nochmals gesprochen und ein zweites Date vereinbart aber bei dem Zoo kam keine Stimmung auf und ich habe ihr nach dem zweiten Treffen gesagt: lieber nicht. Kandidatin Nr. 2 war der Traum. Genau mein Typ. Wir hatten ein Kennenlernen vereinbart, wobei ich eigentlich in *Egal Stimmung* war, da die sugardating Geschichte für mich so gut wie gegessen war und ich mich eigentlich auf andere Sachen konzentrieren wollte. Date lief überraschend gut, wir haben uns super verstanden. Soweit so gut. Nächsten Tag kam dann WA Nachricht von ihr, dass ich unglaublich attraktiv sei etc. Bei Komplimenten werde ich eher seltsam und hab natürlich dann massiv Gegenkomplimente gemacht, anstatt nen coole Spruch zu bringen oder gar nicht drauf einzugehen. Wir haben weitergeschrieben und ein weiteres Date ausgemacht *denkt euch jetzt hier in der Kommunikation alles, was man als Typ eigentlich falsch machen kann*. Sie ist dann irgendwann abgetaucht für ein paar Tage. Habe natürlich gleich Panik geschoben und irgendwann den ellenlangen *klärenden Text verfasst* auf den sie dann unglaublicherweise geantwortet hatte (ganz ehrlich, wäre ich ne Frau, wäre nach dem Text bei mir Ghosting oder Korb angesagt gewesen - so mal rückblickend betrachtet). Wir waren wieder im Gespräch, zweites Treffen dann vereinbart mit viel KC und reden. Wohlgemerkt trotz sugardating habe ich bis dato bei keinem Treffen der beiden Frauen bezahlt - nur mal so als Randnotiz. Danach sollte das dritte Date folgen, ebenfalls wieder eine Unternehmung nach ihren Wünschen. Date wurde aber am Tag mit vernünftiger Erklärung ihrerseits abgesagt. Dann Funkstille nachdem sie mir am Abend noch über die Entwicklungen bezüglich der Absage berichtet hatte. In der folgenden Woche wurde mein Ping ignoriert. Für zwei Wochen komplette Funkstille. Habe es dann nochmal versucht mit Klartextnachricht 🤦🏻‍♂️. Daraufhin bekam ich die Antwort, dass sie be der Arbeit Probleme hat und sie Angst hat Gefühle für mich zu entwickeln. Hab natürlich wie ein Depp versucht die Situation zu beruhigen und ihr vorgeschlagen die Sache Schritt für Schritt anzugehen. Daraufhin kam keine Meldung und ich hab mich zurückgezogen. 5 Wochen später kam dann ein Ping von ihr. Wir sind wieder ins Gespräch gekommen - das erste nachfolgende Date hatte ich verschoben. Beim Alternativtermin (hatte sturmfrei für ein paar Tage) gab es dann FC bei mir Zuhause , der für mich im Vergleich zu den bisherigen sexuellen Erfahrungen ein Novum war - da hier auch meinerseits zumindest diverse Ebenen angesprochen wurden. Irgendwie extremst intim - mental, emotional, physisch. Zwei Tage später wieder Treffen mit gleicher Intensität. Dann hat mich der Alltag eingeholt, nächste Treffen war dann im Freien mit viel KC und Fummelei. Wir kriegen meistens ein Treffen pro Woche hin. Entweder so oder so: heisst meist ein Treffen mit cooler Unternehmung, danach wieder FC mit gleicher Erfahrung, wobei das eher von meinen Bedürfnissen abhängt. Hier erwähne ich der Transparenz halber, dass ich sexuell eher wie ein Schlaganfallpatient der gerade wieder sprechen lernt, reingestartet bin. Beim ersten FC gleich mal unter einer Minute gekommen, dann beim Zweitversuch keinen hochgekriegt, Beim 2. FC 1-2 Minuten durchgehalten, dann gekommen, bei der zweiten Runde nicht gekommen aber auch nicht proaktiv gewesen. Beim dritten FC immerhin solide drei Stellung abgearbeitet...hoffe natürlich bald zu expandieren. Ich habe mir allerdings für die bisherigen FCs immer Sildenafil in versch. Dosen geknallt (im Rahmen der Rezeptvorgabe) weil ich wusste ich würde super aufgeregt sein. Kommunikativ gibt es immer mal wieder kleine Ungereimtheiten, wo ich wieder zu schnell pdm schiebe aber es läuft insgesamt und ich merke, dass ich geistig/emotional entspannter werde und nicht mehr so den krassen Fokus auf *das Neue im Leben* habe, wenn man das so nennen kann. Ganz klar, sugardating ist kein richtiges dating. Im Grund pe hat man anscheinend den gleichen Dating-Scheiss wie im regulären Date. Dafür trifft man halt konstant Frauen im HB8+ Bereich aber zahlt halt für sex/shopping/gutscheine/whatever (Pauschal, nicht pro Stunde). Wie lange die Sache so weitergeht und wann ich die Reißleine ziehe? Kein Plan, momentan ist es für mich mehr gut als schlecht, ich komme zaghaft zurück ins Datingambiente, kann meine sexuelle Erfahrung zurückgewinnen und ausbauen, investiere mental aber mittlerweile nicht übermäßig - zumal es durch die Kohle eine Abgrenzung gibt und man dadurch Beziehugsdramen vermeidet. Für die nächsten Tage ist ein neues Treffen angesetzt - mal sehen. ich werde hier ab und an über meinen Werdegang berichten ohne konkrete Fragen zu stellen. Input oder Fragen sind natürlich willkommen oder auch gleichartige Berichte.
  10. Auf Grund einiger spannender Diskussionen in verschiedenen Foren-Threads möchte ich als Grundlagen-Artikel einen alten Artikel von mir zum Thema Investitionsverhältnis zwischen Mann und Frau beim Kennenlernen beisteuern. Wenn einer von euch zu oft als viel zu nett rüberkommt oder beständig eingeladen wird, ein neuer guter Kumpel zu werden, solltet ihr folgende Zeilen genauer lesen und euer Verhalten und eure innere Welt dahingehend durchleuchten. Frauen würden Männern ja gerne nachlaufen, die wenigsten Männer geben ihnen jedoch überhaupt die Chance dazu. Dieser Text handelt davon, wie du durch ein Einfordern von Investitionen in bestimmten Flirtmomenten deine Attraktivität und deinen männlichen Wert in den Augen deiner Flirtpartnerin nach oben schrauben kannst. Tagtäglich passiert es in deutschen Straßen und Clubs. Ein Mann nähert sich einer attraktiven Frau, er spricht sie an und erleidet schon in den ersten Minuten einen Schiffbruch, aus dem nur mit sehr viel Kraft ein Comeback möglich ist. Die Situation ist oft wie folgt: Nachdem der Mann das weibliche Wesen angesprochen hat, reagiert sie positiv oder zumindest nicht abweisend. Der Mann wittert seine Chance auf mehr und fängt an, die Frau zuzutexten, weil er Angst hat, dass die knisternde Stimmung wieder abflauen könnte. Er redet und redet, stellt Fragen über Fragen und versucht entstehende Pausen sofort zwanghaft durch neuen Gesprächsstoff wegzufegen. Man und vor allem die Frau kann förmlich seine Verzweiflung und seine Abhängigkeit in diesem Moment riechen, die dazu führen, dass er sich der Frau kommunikativ so extrem aufzwängt. Komisch, eigentlich sind doch Frauen meist eher als „Schnatterer“ bekannt, während für Männer andere Klischees gelten. Dieses übereifrige, verzweifelte Kommunikationsverhalten ist vor allem bei Männern anzutreffen, die sich schon länger mit dem Flirten beschäftigen und Massen an möglichen Flirtthemen und Kommunikationsstrategien in sich aufgesogen haben. Dieses Auftreten resultiert ganz klar aus dem Verlangen heraus, diese Frau unbedingt für sich zu gewinnen. Eine Frau für sich gewinnen zu wollen, ist dabei per se noch kein negativer Ansatz. Allerdings ist ein Redeschwall die falsche Medizin dafür. Führen wir uns noch einmal das Anfangszitat vor Augen: Frauen würden Männern ja gerne nachlaufen, die wenigsten Männer geben ihnen jedoch überhaupt die Chance dazu. Dieser Satz holt sehr schnell an die Oberfläche, was so schädlich am beschriebenen Verhalten ist. Sicher, der Mann ist derjenige, der in den meisten Fällen den ersten Schritt macht. Und das ist auch gut so. Allerdings dreht er sich selbst einen Strick, wenn er die Frau anspricht, die ganze Zeit krampfhaft das Gespräch am Leben erhält, wahnsinnig viel die ganze Zeit redet, sie als erstes anruft, ihr ein Date vorschlägt, sie wieder anruft und ein zweites Date vorschlägt… Das ist ein Investitionsmuster aus dem er einfach nicht mehr rauskommen kann. Jegliche Anziehung, die seine Flirtpartnerin am Anfang noch für ihn gespürt hat, wird so nach und nach ausgelöscht. Ohne zu tief in evolutionsbiologische und -psychologische Hypothesen zu versinken, kann man sagen, dass der Mann von seiner Natur aus das Freie, Ungebundene und Dominante in sich trägt, während es eine Frau seit jeher eher den harmonischen und sich BINDENDEN Part übernahm. Das heute allgegenwärtige Problem ist, dass Männer diese weiblichen Eigenschaften für sich beanspruchen. Sie wollen unbedingt Harmonie mit der Frau und sind deswegen seeehr nett und sagen oft nicht das, was sie eigentlich denken. Außerdem haben sie die Bindungsrolle übernommen, indem sie alles dafür geben, dass das Gespräch nicht im Sande verläuft, viel eher Kompromisse eingehen, zuerst anrufen, sich nach dem Date sofort wieder melden… Da ist es kein Wunder, dass die vorher noch entfachte, brennende Anziehung bald nur noch auf ganz kleiner Flamme köchelt. Wichtig ist, dass man hier in keine vereinfachte Schwarz-Weiß-Betrachtung des Problems abdriftet. Es geht nicht darum, dass die Frau 100% investiert und macht, während der Mann 0% beisteuert. Wichtig ist jedoch, dass es dem Mann gelingt das Investitionsverhältnis so zu drehen, dass die Frau ein wenig mehr für ihn tut, als er für sie. Dieser Mechanismus ist auch eines der „Geheimnisse“, warum Frauen manchen Männern nachlaufen, während sie bei anderen auf einmal nicht mehr ans Handy gehen. Dieses Grundwissen ist natürlich schön und gut, aber ich nehme an, dass du auch wissen möchtest, wie dir dieser „Dreh“ des Investitionsverhältnisses bei einem Flirt gelingt. Problematisch ist hierbei, dass in der Mehrzahl der Fälle überhaupt ein Dreh nötig ist. Während man im Bekanntenkreis noch viel eher offen von einer Frau angeflirtet wird, gibt es auf der Straße und Clubs zwar intensiven Blickkontakt, aber die Offensive obliegt doch dem männlichen Wesen. Da fühlt es sich fast nur natürlich an als Mann gleich weiter zu investieren. Aber genau an dieser Stelle sagen wir STOP! und führen eine „Investitionsleiter“ ein. Gut, du hast sie angesprochen. Dein Einsatz sollte nun aber entsprechend von ihr durch eigenes Investment belohnt werden. Zum Beispiel soll beim Anflirten auf der Straße stehen bleiben, denn so viel ist ein Ansprechen von dir wohl wert. Laufe also nicht einfach neben ihr her, wenn sie weitergeht, sondern bleib stehen und sage „Hey, komm doch mal zurück“ und unterstreiche dies durch eine Geste. Viele Frauen werden darauf hin zurückkommen. Diejenigen, die nicht stehen bleiben, haben deine weitere Aufmerksamkeit nicht verdient, da Attraktivität in den Augen von Frauen erst entstehen kann, wenn du Respekt vor dir selbst hast. Im Club sprichst du sie an und möglicherweise tanzt sie nach dem Hören deines Gesprächsöffners gleich weiter. Lass dir das nicht bieten und sage schelmisch: „Hey, ich bin ein Mann und brauche mehr Aufmerksamkeit!“ Diese Situationen sind Momente, in denen du ihr die Chance gibst, in dich zu investieren. Einige Frauen werden das für dich sofort machen. Für andere musst du diese Art der Dominanz üben und dein männliches Auftreten noch ausbauen, damit du es kongruent rüberbringen kannst. Sollte sie in den beschriebenen Situationen bereits gestoppt haben oder dir ihre Aufmerksamkeit schenken, fallen diese Aufforderungen zu ihrem Einsatz natürlich weg. Das Gespräch beginnt nun. Doch trotz eines guten Ansprechens stehen Frauen oft mürrisch vor dir und warten ab, was du so zu sagen hast. Das macht nicht wirklich Spaß, oder? Sage ihr: „Komm schon, lächel doch mal, dann wirkst du gleich viel sympathischer.“ Oder: „verschränke die Arme doch nicht so, das lässt dich so schüchtern wirken.“ Durch solche Aufforderungen festigst du nicht nur deinen Status als selbstbewusster und dominanter Mann, sondern erhöhst auch deine Attraktivität - Menschen bedeutet etwas umso mehr, je mehr sie arbeiten müssen, um es zu bekommen! Im Weiteren wird ihr bewusst, dass du einer der wenigen Männer heutzutage bist, in die man noch investieren muss und sie wird beginnen, von sich aus Einsatz zu zeigen. Und Schritt für Schritt in ihre weibliche bindende Rolle wechseln. Zurück zum Redeschwall: Okay, sie ist nun schon mehr im Gespräch involviert. Dennoch musst du aufpassen, nicht erneut durchzuquasseln. Baue aktiv eine Pause ein und fordere sie auf: „Jetzt musst du aber mal eine Frage stellen!“, oder lustiger „Okay, ich weiß nichts mehr. Jetzt bist du dran!“ Wenn du bereits fortgeschrittener bist, baue die Pause ein, blicke sie intensiv an und warte einfach bis der „soziale“ Druck für sie so groß wird, dass sie etwas sagt. Denn bedenke, dass Pausen nicht nur für dich unangenehm sind. Mit diesen Investitionsforderungen holst du dir nun Stück für Stück deine männliche Rolle von den Frauen zurück und wer weiß, vielleicht meldet sie sich ja dieses Mal zuerst bei dir. Aufgaben: - Analysiere deine Bruchlandungen aus der Vergangenheit, in den deine Flirtpartnerin sich einfach nicht mehr meldete oder kein wirkliches Interesse zu haben schien. Wie sah dort dein Investitionsverhalten aus? - Wende die nächste Zeit verstärkt die Beispiele aus dem Text sowie deine selbst abgeleiteten Beispiele für Investitionsforderungen an, um diese männliche Grundeigenschaft zu trainieren. Notiere die Reaktionen der Frauen und deine Ergebnisse. - Neben den beschriebenen Beispielen gibt es noch viele andere Möglichkeiten und Situationen, um sie in eine stärkere Investitions-Rolle zu bringen. Überlege dir zehn eigene Beispiele und prüfe diese in der Praxis auf Herz und Nieren. - Experiment: Wenn ein Flirt von dir gut gelaufen ist, frage sie am Ende: „Was meinst du, gibt es eine Möglichkeit, wie wir in Kontakt bleiben können?“. Schau mal, was dabei herauskommt! Viel Erfolg, Pascal „Xatrix“ Levin P.s.: Achte auf die richtige Dosierung deiner Investitionsforderungen. Sieh es nicht zu schwarz-weiß und fordere nicht die ganze Zeit nur, ohne zu geben.
  11. Hallo, man sollte ziemlich kalt bleiben anfangs, richtig? Zumindest darf man nicht zu sehr Gefühle zeigen. Und als Technik um Attraction aufzubauen gibt es ja so Sachen wie näckisches Verhalten, Push & Pull, Disqualifizieren ... Eine Frage zum Disqualifizieren. Laut meinem Büchlein ist es ja so, dass Disqualifizieren so funktioniert, dass man sich selber quasi scherzweise disqualifiziert. Sie fragt nach meinem Job und ich sag dann lächelnd sowas wie "Ich sammel Flaschen ein" o.ä. Dabei zu beachten ist aber, dass das keine Einladung dazu ist, Witze auf die eigenen Kosten zu machen. Das wirkt unattraktiv. Und daher ergibt sich für mich die Frage: Sollte ich ruhig das Disqualifizieren nutzen hin und wieder oder lieber die Finger davon lassen als Anfänger? Will mir nixht die Finger daran verbrennen, aber denke wenn man es nicht all zu oft macht, sollte das auch als Anfänger klappen. Will nicht, dass das nach hinten losgeht, weil wie gesagt, Witze auf die eigenen Kosten können da nach hinten losgehen, drum weiß ich nicht so ganz 100%tig wann genau Disqualifizieren Attraction fördert und wann es kontraproduktiv ist. Aber denke solang es WITZIG mit einem Lächeln verpackt ist wenn man sowas antwortet wie "Ich sammel die Flaschen ein" und man es nicht ständig mach kann nichts Negatives passieren, oder? Und wenn sie dann nochmal nachfragt sollte man einfach ehrlich antworten. Und jetzt zur eigentlichen Frage weswegen ich den Thread eröffne: Wenn man sich das erste, zweite und drite Mal trifft: Wie wiele Komplimente sind gut und förderlich? Und welche Art von Komplimenten? Sowas wie "Du bist süß" kann man ruhig 2 Mal sagen schätz ich (z.B. auf dem ersten und auf dem zweiten Date jeweils 1x)? Oder lieber ganz weglassen erstmal die ersten Dates? Bzw. wo ist die Grenze? Soweit ichs verstehe sollte man die ersten drei Dates und auch wahrscheinlich lang darüber hinaus ziemlich kalt bleiben und darf nicht zeigen, wenn man starke Gefühle für die Frau hat. Aber wie handelt man das am besten? Angenommen ich hab einfach starke Gefühle für sie oder bin einfach hin und weg (begeistert von ihr) was kann ich tun, damit sie das nicht merkt? Und ich bin glaub ich schnell hin und weg von einer Frau die ich hot find. Ich hatte noch nie Sex und kann mir vorstellen, dass ich die Begeisterung für eine Frau weniger steuern kann als jemand der schon viel mit Frauen hatte. Also fürmich isses halt was Besonderes wenn ich mich mal mit einer treff, die ich hot find. Und wann ist Händchenhalten angebracht? Oder wenn man mit ihr drauße rumläuft, Arm über ihre Schulter legen? Sowas bei den ersten Dates nicht machen? All sowas zeigt ja Zuneigung, aber man sollte ja am Anfang nicht so viel Zuneigung zeigen. Ich bin mir halt unsicher, wo genau die Grenze liegt. Was ich machen und sagen kann und was nicht. Wrrd mir bei gelegenheit nochmal die Eskalationsleiter genauer ansehen. Paar Tipps wären cool. LG
  12. Wenn ihr Interesse an einem persönlichen Austausch habt zu den Themen Pick-Up, Persönlichkeitsentwicklung, Red Pill, Nice Guy, Hypergamie, Mindset, Friendzone, Alternativen, Alpha, C&F, usw. kommt zu uns in den Stammtisch. Bitte stellt euch in einem nachfolgenden Beitrag kurz vor und schreibt mir dann eine PM mit eurer Nummer. Durch die WhatsApp-Gruppe koordinieren wir uns dann in regelmäßigen Abständen zu einer gemütlichen Runde im Herzen von Stuttgart. Die Gruppe soll insbesondere auch zum Networken dienen, d.h. wenn ihr einen Wing oder gute Freunde sucht, seid ihr hier richtig. Wenn das Wetter passt, trifft man sich zum gemeinsamen sargen. Regeln: 1. Der Stammtisch ist nur Männern vorbehalten. Bitte keine Frauen mitbringen. 2. Wir bitten um absolute Diskretion bzgl. den Besuchern, dem Treffpunkt und den besprochenen Themen. Wir sind Männer und halten zusammen. 3. Unser Paradigma: Wir streben mit Frauen beidseitige, schöne Erfahrungen an und verlassen die Frauen besser als wir sie vorgefunden haben. Frauen sind nicht böse, sondern evolutionär bedingt anders als Männer. 4. Seid nett zueinander. Wer andere abwertet oder herunterzieht, dem wird die Gruppe verwehrt. Wir sind dazu da uns gegenseitig aufzubauen.
  13. Shunsui

    Freund

    Salut, habe nach ewigem onlinegame endlich (zum Glück!) mal beschlossen auf der Straße mitzumischen. Bin ganz neu in dem Game aber würde behaupten dass ich nen gutes auftreten habe und nen ziemlicher smooth talker bin (stehe auf impro Theater) Hab einfach gestern und heute mal nen paar Kreise durch die Innenstadt gezogen und 12 approaches mit 3 Nummern eingefahren. Hab echt riesen Freude dran und ärgere mich nicht früher mal über meinen Schatten gesprungen zu sein. Jetzt nach langem geschwafel mal zu meiner Frage: Bisher war mein Kodex bei ner HB die mit "ich hab nen Freund" anfängt nicht groß weiter zu pushen. Meine standard Antwort war bisher sowas wie: "Oh hast du vielleicht ne Zwillingsschwester der du mich mal vorstellen kannst? " Und dann bin ich zügig raus für nen neuen Approach Heute ist mir ne HB begegnet, die wirklich total mit mir gevibed hat und mega geschmeichelt war, dass ich sie angesprochen habe. Sie meinte direkt vorweg, dass sie "Leider nen Freund hat", aber hat sich dann total schüchtern und süß mit deutlichem Invest mit mir unterhalten. Weil ich weiter wollte habe ich dann irgendwann gesagt "Nimm das alles hier - *hab mit ner kreisenden Geste so getan als würde ich die Luft zwischen uns in der Hand sammeln* - unsere romantische Begegnung und Behalt sie hier *Hand auf ihr Herz gelegt*. Bestell deinem Freund nen Gruß von mir und sag Ihm er hat nen echt guten catch gemacht. Wünsche dir noch nen schönen Tag" Sie irritiert, dass ich das Gespräch beende, verabschiedet sich dann auch, aber bleibt stehen und schaut mich an (auf die Art für die wir das hier Machen) Denke in dem Moment wäre theoretisch nen KC drin gewesen. Nach 4-5 Sekunden wusste sie erst nicht in welche Richtung sie gehen soll und ist dann weitergegangen. Könnt mich ruhig ordentlich bashen - habe mich ne halbe Sekunde später so hart geärgert... Meine Idee fürs nächste Mal wäre sowas wie "wir können Folgendes machen... Ich geb dir meine Nummer und wenn sich die Dinge bei dir ändern kannst du mir ja schreiben. Und Falls du demnächst heiratest kannst du dir die Nummer nochmal anschauen, dich an diesen schönen Moment erinnern und sie dann löschen." Lektion war jedenfalls mehr auf IOI zu achten und entsprechend zu handeln... Euer Take?
  14. Hi. :) Ich hab früher relativ normal gedated, also alle 3 - 12 Wochen mal jemanden kennengelernt, mal ein paar Monate ne Freundin gehabt, noch mal ne Weile ne andere und irgendwie zwischen drin was. Und weil ich Streit hatte und den sogenannten Invest zu hoch fand, hab ich der letzten von denen angekündigt, das alles insgesamt hinzuschmeissen und nie wieder zu daten und auch sonst eigentlich richtung Verzicht zu gehen. Das war damals nur ein Gefühl, wurde dann aber Wirklichkeit, und ist ziemlich bittere Sache zeitweise. Wenn ich Kontakt zu der Expartnerin aufnehme, endet es in Vorwürfen und mehr Verwürfnissen. Streit sozusagen, aber ganz gemächliche Ablehnung. Alles seit 2010 war nix geworden. Nun ist es aber so, dass ich mich kreativ fühle und keinen Seelenklemptner bevorzuge. Vielleicht eher den Platz an dem sich Leute aufhalten, die "saugerne Daten", "richtig im Leben stehen", dem ganzen sogar eine Nomenklatur geben und ihren Throuhput erhöhen. Mich dürftet ihr als AB, absoluten Beginner einstufen. Ich habe eine selten kalte Ader zu Leuten bekommen. Ich glaube, das zu merken, weil z.b. notwendige Berührungen - z.B. beim Arzt - sich anfühlen, als sei ich nun eine Art Zombie. Klar, das ist dort das falsche Setting. Aber ich glaube, mein Geisteszustand ist erkaltet und schwer da raus zu bekommen. Ich bin nicht asexuell, aber narzistisch bei Bedürfnissen, solange das nicht sofort fremdschädigend ist. Anders gesagt, ich hab eine riesige Angst, dass Sie irgendwann sagen würde: Mach mal was mit. Geh auf nen Markt, verlass mal das Haus, kauf mal was ein ohne Amazon?!. Das würde alles passieren, und um das durchzustehen müsste ich mich verlieben oder man müsste mich unter Androhungen dort hin zerren. Ja, ist ne soziale Phobie. Aber besonders im Bezug auf das, was Frauen oft mögen. Erlebnisse. Bis auf ein noch vorhandenes, geringes, etwas toxisches Bedürfnis nach Liebe habe ich keine geteilten Interessen. Das kann doch nie gut gehen, denke ich seit langer, langer Zeit. Ich dachte, der Wunsch nach Rausch (Nachtrag: oder nach Erfüllung und Romantik) würde mich irgendwann raus reißen. Oder der nach der Liebe, oder Angst, bei einem Kreislaufproblem allein zu sein. Bin jetzt 40+, normale Statur, normal groß, eigentlich ganz ok anzusehen, hab auch online kleinere Avancen bekommen, aber bin nicht fähig. Ich mach mir zudem nen Kopf, ob ich, sie, oder beide der "Daddy" oder so sind und gerne Zuhören und an der Seite stehen würden. Ich bin Einzelgänger und breche Beziehungen i.d.R. ab. Kennen nun eine Reihe von Ghostingvorwürfen und Verzweiflungstexten einiger weniger Frauen, die beinhalten, wie man so unmöglich wie ich sein kann. Ich bin in einer gewissen Weise betrachtet süchtig nach Ghosting und ghoste 2x zurück, wenn ich meine, ich sei berechtigt (ja, das ist dumm). Das ist aus einer Urangst heraus, weil ich als Teen mal einer auf den Keks gegangen bin und sie das dann sagte. Ok. Was mach ich jetzt? Erst mal positiv sehen? Vielleicht übertreibe ich ja, und es gibt durchaus eine Person, die bereit ist, diese Nachteile in Kauf zu nehmen. Mehr fällt mir selbst nicht ein. Zudem kann ich wohl nicht gut trennen, was Status Quo und Sugar sind und was nicht. Also ich sehe überall und nirgends finanzielle Abhängigkeiten der Partnerbeziehungen von Anderen. Und mir ist, als müsse ich genauestens wissen, ob ich nun vermögend oder arm, gestählt oder schwach, dreist oder zuvorkommend sein müsste. Ich habs in 20 Jahren nicht geblickt und hab auch davor Angst und Verwirrung bekommen. Jede sagte was anderes und tat was anderes. Alles zusammen betrachtet hat noch nie irgendwas Sinn in meinem Kopf ergeben. Freundliche Grüße
  15. DER PICKUP --> ARTIST Hallo Anfänger der Verführung, Anfänger der Führung, Anfänger der Lebensführung! Für dich ist es mir ein wichtiges Anliegen persönliche Zeilen zu richten, um dir meine Sicht und Erkenntnis des Pickups näher zubringen. Ungeachtet was du über Pickup weißt, gehört hast oder meinst darüber zu glauben, gibt es folgendes was wir erst einmal wissen müssen. Pickup ist nicht alles im Leben. Es ist ein Werkzeugkasten von sehr vielen Werkzeugkästen die wir im Laufe unseres Lebens erhalten. Sei es durch unsere Reife oder durch unseren Willen, uns etwas anzueignen. Wenn du dich dafür entscheidest dich tiefer mit Pickup auseinanderzusetzen, dann bedenke, du bist nicht Pickup, denn du bist nicht ein Hammer oder eine Säge. Pickup ist ein Sammelsurium von Werkzeugen, welche du nutzen kannst. Aber du, der Handwerker, bist immer noch der Selbe. Das bedeutet für dich im Umkehrschluss: egal aus welchem Grund du auch immer hier her gefunden hast - mit dir ist vieles in Ordnung. Du musst nicht dein ganzes Leben oder deine gesamte Persönlichkeit in Frage stellen um Pickup zu lernen. Es ist eine Ergänzung. Nehmen wir an du bist hier weil du keinen Erfolg bei dem anderen, wunderschönen Geschlecht hast. Das bedeutet nicht das du ein schlechter Mensch bist. Es bedeutet, deine Spülmaschine ist kaputt oder funktioniert nicht richtig. Das Problem findest du nicht und du weißt nicht welche Werkzeuge du wie anwenden sollst. Also beschäftigst du dich erst einmal theoretisch über die Spülmaschine, besorgst dir die passenden Werkzeuge und lernst wie man diese anwendet. Im Umkehrschluss wirst du sehen, dir hat man diese Sache mit den Frauen einfach noch nicht erklärt. Hier findest du im Forum wie Frauen funktionieren und welche Techniken zu brauchst, um Frauen zu verführen. Dabei wirst du bestimmt erkennen, dass du dich ein Stückweit ebenso verändern wirst - nicht komplett - sondern in ein oder zwei Bereichen. Pickup erweitert deine persönlichen Fähigkeiten. Um es auf den Punkt zu bringen: Pickup ist damit nicht ausschließlich die Kunst Frauen zu verführen, sondern ebenso eine Kunst deine Skills allumfassend zu erweitern, zu verbessern, zu vertiefen, um deinen persönlichen Erfolg im Leben zu erreichen. Ein Leben zu gestalten, wie du es schon immer wolltest. Leider bekommen wir dies nicht in der Schule oder nicht immer in unserem Elternhaus beigebracht. So tapsen wir durchs Leben und versuchen irgendwie unsere Wünsche und Sehnsüchte zu erfüllen. Da kann sehr schnell Frust entstehen ohne die richtige Richtung zu haben. Ohne einen Mentor, der einem erklärt wie das Leben funktioniert und was du dir aneignen solltest. Dieses Forum ist eine Community. Menschen wie du die mehr aus sich machen wollen, sich und sein Problem verstehen wollen und vielleicht sogar einander gemeinsam sich gegenseitig zu helfen um bessere Menschen zu werden. Sei es Erfolg im Beruf zu haben, mehr Sex mit (schönen) Frauen zu haben; deine Sexualität zu verbessern; traumhafte Beziehungen zu führen wie es sie nur viel zu selten gibt; deine persönlichen Ängste zu besiegen; mehr Freunde zu haben; dich mit deiner Familie zu versöhnen - kurzum - dich wo auch immer weiterzuentwickeln. Du bist nicht allein. Du hast hier drin 150.000 Mitglieder die dir Streicheleinheiten aber auch Arschtritte verpassen und dir oftmals aufhelfen, wenn du erneut auf die Schnauze fliegst. Nicht nur theoretisch! Dieses Forum will Macher! Leute die wirklich hinaus in die Welt wollen um ihr Leben zu gestalten. Das ist das wunderbare an diesem Forum: es verbindet. Und das nicht nur mit Texten. Treffe dich mit Gleichgesinnten. Finde hier drin Freunde und Kontakte fürs Leben. Es ist eine riesige Bereicherung und du kannst nur noch Erfolg haben. Wir haben hier sehr erfahrene Mitglieder. Erfahren im Frauenverführen, im Beruf, im Thema Gesundheit und Psychologie. Du siehst, Pickup gleich Ficken, ist schon lange nicht mehr. Es ist mehr geworden. Und du wirst spätestens die Erkenntnis erlangen wie weitgehend dich Pickup weiterentwickeln muss, wenn du eine Frau gefunden hast, mit der du eine tiefgehende Beziehung führen möchtest. Das erfordert eine Verwandlung. Diese Aussage steht nicht im Gegensatz dazu, dass du dich, also du selbst, komplett verändern musst, dich komplett als Person aufgeben sollst um ein Schauspieler zu sein, der Pickup wie eine Maske trägt. Von solchen Möchtegern-Pickuppern distanziere ich mich komplett mit einer Spur Verachtung. Es ist vielmehr das Gegenteil: du wirst erst so richtig erkennen wer du eigentlich bist und was für unendlich viele Möglichkeiten du hast. Daher spreche ich vielleicht ungern über 'deine Skills zu erweitern'. Vielmehr ist es ein Entwickeln. Wie wenn du einen Diamanten aus einem riesigen Wollknäuel entwickelst. Es ist also nicht wirklich eine 'Erweiterung', sondern eine 'Vertiefung'. Und genau da wollen wir hin. Willst du das Geld da draußen, musst du tiefer in dich. Willst du tolle Frauen da draußen, führt der Weg nach innen. Deine Probleme liegen sehr selten im Außen. Ich weiß, deine Sinne sind alle nach Außen gerichtet und daher nehmen wir fast nur unsere Außenwelt wahr. Im Pickup erlernst du Sinne die dir deine Innenwelt durchleuchten. Und ich verspreche dir, dort gibt es sehr viel zu entdecken (ent-decken. Also Decke für Decke gehen wir tiefer und decken auf was darunter liegt). Pickup halbherzig zu befolgen bedeutet auch nur halben bis keinen Erfolg. Du wirst mit dieser Einstellung auch nur halbherzige Menschen und halbherzige Ergebnisse und halbherzige Beziehungen erzielen. Wenn du Pickup ernst nimmst, nimmst du dich und deine Probleme, inklusive deine Wünsche ernst. Ich will damit nicht sagen das Pickup das einzige Tool in der Menschheit ist um mehr aus sich zu machen als man ist. Aber es ist von allen Systemen die ich kennengelernt habe die mit Abstand effektivste. Aber auch hier: Pickup ist nicht alles. Nicht alle Probleme oder alle Wünsche werden gelöst oder werden wahr. Pickup kann nicht zaubern und es gibt auch diesen Tag in deinem Leben, wo du Pickup hinter dir lassen wirst - weil du dem entwachsen bist. Dann entwickelst du dein eigenes "Pickup". Oder benennen wir es als deine persönlich entwickelte Lebensweise. Und diese ist so individuell, dass du so tief in dir selbst, bei dir selbst angekommen bist, das Pickup dagegen wie ein altes Auto am Straßenrand wirkt. Doch bis dahin ist Pickup ein guter Weggefährte. Pickup ist eine Kunst, Kunst zu erschaffen. Es ist Hammer und Meißel um aus diesem Stein der du bist, einen David zu erschaffen. Stumpfes rumvögeln ist nur ein kleiner Teil von Pickup. Wer Pickup wirklich aus innerer Überzeugung betreibt, ist unweigerlich ein Künstler. Er verführt gewitzt und mit Kalkül die Frau die er ausgewählt hat. Er passt sich der ihm umgebenen Situation an und zwar gekonnt und ist flexibel sich seinem Gegenüber anzupassen und die Situation zu seinem Gunsten zu wenden. Wie im Beruf. Wie mit der Gesundheit und wie in einer liebenden Beziehung. Es ist die Kunst mit sich selbst und seinen Mitmenschen gekonnt umzugehen. Die Kunst Menschen zu lesen, sich selbst zu analysieren und wirklich im Leben aktiv anzupacken um etwas zu bewegen. Es ist die Kunst sein Schicksal so zu formen, wie du den Stein behaust mit Hammer und Meißel. Letztlich mit Pickup. Frauen zu vernaschen oder eine traumhafte Beziehung haben zu können, ist im Grunde nur ein kleiner Teil. Ein versüßter Teil, den du dir als Belohnung abholst für all dein Bemühen. Mein anliegen mit Pickup war schon immer und ist es immer noch, ein besserer Mensch zu werden als ich es jetzt bin. Und es ist mir ein Anliegen mein Umfeld zu verbessern, zu helfen wo es machbar ist, um mir die Welt in der ich lebe, zu gestalten, wie ein Kind seine schönsten Fantasien aufs Papier bringt, mit all seinen vielen Buntstiften. Ein Künstler eben. Ein Künstler ist ein Erschaffer. Ein Erfinder. Ein Problemlöser. Verführung sollte schön aussehen. Wenn ich Frauen verführt habe, war es mir nicht nur wichtig Erfolg zu haben (was genau hier Erfolg ist, sei dahingestellt. Es kann der Fick sein. Es kann auch einfach das positive Ankommen bei der Frau sein. Einen netten Flirt gehabt zu haben. Und genau das gebe ich dir als gut gemeinten Ratschlag mit, nicht zu erfolgsorientiert zu sein, nicht zu verbissen. Vergiss den Spaß nicht. Es gibt unterschiedliche Erfolge). Mir ist es immer schon wichtig gewesen, dass es auch nach Kunst aussieht. Die Verführung sollte schön sein. Wenn ein Außenstehender mich beobachtet, dass er meine Verführung oder mein Auftreten als Inspiration für sich selbst sieht. Dass andere um mich herum sagen können "Wow! Erstklassig verführt mit einer Präzision, wie ich sie noch nie gesehen habe, trotz der biederen Umstände." Vergiss gleich an dieser Stelle das du ein Perfektionist sein sollst um Frauen zu verführen oder für was du auch immer Pickup anwenden willst. Die größte Schönheit, die größte Kunst ist es, dich dabei sehr wohl zu fühlen und diesen Genuss und diese Freude auszustrahlen mit einem Charme und Charisma, dass selbst der dunkelste Ort erstrahlt und andere Menschen berührt mit einer tiefe, wo du die Menschen wie ein Magnet anziehst. Natürlich wirst du auch Neider und Hater anziehen. Wie gut das du auch wissen wirst wie du kunst- und stilvoll mit ihnen umgehst. Alles was du tust soll eine gewisse Seele, eine gewisse Schönheit inne haben. Ich persönlich habe mittlerweile , bei aller Bescheidenheit, zwei große Kunstwerke geschaffen (sorry falls sich das nach übertriebener Selbstbeweihräucherung liest), nämlich mich selbst und meine Beziehung zu einer wunderbaren Frau. Und ich verrate dir, dies ist eine stetig wachsende Wechselbeziehung nach oben. Meine Partnerin und ich waren nicht immer so. Wir sind so, weil wir beide unsere Potenziale gegenseitig erkannt (gescreent) haben und wussten, mit diesen uns gegebenen Vorraussetzungen ist etwas großes möglich. (An dieser Stelle lache ich gerne all jene armen Seelen aus, die immer noch nach Mr. Right oder Mrs. Right suchen mit einem Bilderbuchlebenslauf und völlig unrealistischen Erwartungen die jegliche Beziehung von vornherein ersticken). Sie ist eine wunderbare Frau durch mich und unsere Beziehung. Ich habe aus mir viel mehr machen können wegen dieser wunderbaren Frau. Du siehst den Zusammenhang. Und diese Beziehung betrachten wir als unser "Baby". Unser Kunstwerk. Unseren David an dem wir gemeinsam werkeln. Sei ein Künstler. Sei kein Hater, Frauenverachtender, Egoist, ewiger Gesetzesbrecher. Sei einfach ein guter Mensch dem es an nichts fehlt. Dann wirst du alle Depressionen meistern (Nein, Pickup kann nicht alle Krankheiten heilen. Aber unserem Wissen nach verschwinden durch Pickup rund geschätzt 80% aller bekannten psychologischen Probleme die Männer in der heutigen Zeit haben. Das kann sogar körperliche Erkrankungen heilen). Pickup ist kein Wundermittel, aber es ist eine Möglichkeit die Spülmaschine zu reparieren. Du hast das System erkannt und im Griff. Mit den Möglichkeiten die dir Pickup bietet, kannst du jederzeit dein Kunstwerk korrigieren, wie mit einem Radiergummi, wenn es dir nicht gefällt und das Leben (weitestgehend) so gestalten, wie es dir lebenswert erscheint. Warum ich dir all das mitgeben will liegt daran, da wir Männer und wir Frauen einige große Probleme haben. Jeder für sich und gegeneinander. Wir brauchen nicht noch mehr gefrustete Männer und Frauen. Es herrscht immer noch gewaltigen Krieg zwischen Mann und Frau und das muss ein Ende finden. Und es gibt berechtigte Gründe warum Männer unsere Frauen hassen und Frauen unsere Männer hassen. Hier wird täglich uns allen unnötigerweise gegenseitig viel verletzt und ausgebeutet. Damit haben wir nur Verlierer und das Verhältnis wird hässlich - das Gegenteil eines Künstlers. Es ist ein Weg den ich hiermit aufzeigen will, wie du dich als Mann nicht von Frauen benutzen lässt und wie du verhinderst Frauen zu benutzen. Wir wollen alle eine geile Welt haben. Wir wollen diesen Ponny-Hof. Das Leben kann ein solcher Ponny-Hof werden. Damit muss aber dieser Krieg beendet werden. Dann verschwinden viele Ängste und viele Sorgen und weder Frauen noch Männer stehen sich gegenseitig im Weg. Wo ist der schöne, stilvolle Sex? Wo sind die flirtenden Männer und Frauen die leider nach wie vor ängstlich und verunsichert miteinander umgehen? Wo der Spaß? Wo die glücklichen, erfüllenden Beziehungen? Schluss mit dem Frust und dem Hass und dem getrolle im Forum und im Leben. Wir wollen den Pickup Artist. Ein Lebenskünstler. Einen Menschen der es verstanden hat mit sich selbst und anderen in Beziehungen zu finden und nicht dem Zufall ausgesetzt zu sein. Ein aktiver Gestalter des Leben. Damit übergebe ich dich ins Pickupforum und in die Entdeckungsreise deines eigenen Seins. Die Community steht hinter dir. Die besten Wünsche. Dein Lafar
  16. Hallo Leute, kennt ihr Filme oder Bücher, die selbstbewusstes Verhalten eines Mannes zeigen, das geeignet ist, auf Frauen selbstbewusst zuzugehen? Oder auch einen Zusammenschnitt aus mehreren Filmen auf Youtube?
  17. mopar

    M O P A R

    Deine Verführung - mein Feedback. Deine Frage - meine Antwort. Zwingend: Dein Alter Alter der Frau Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben Etappe der Verführung Beschreibung des Problems Frage M O P A R
  18. Ich habe zwar schon 2 Beziehungen und einige Affären mit deutschen Frauen gehabt, aber ich möchte euch mal Folgendes berichten: Ich habe in Real Life oder Online wirklich sehr oft erlebt, dass mir die Frauen direkt gesagt haben, dass sie nicht auf das Aussehen von Türken, Ausländern oder was auch immer stehen, sondern eher auf Nordeuropäer. Meistens haben sie das sehr freundlich gesagt, manchmal aber auch eher abwertend. Dabei bin ich Deutscher mit südländischem Aussehen. Ich habe auch keine großartigen Defizite bezüglich meines Aussehens (1.80m, schlank, reine Haut, passender Haarschnitt). Das Gleiche haben meine Kollegen, die südländisch aussehen, auch erlebt. Natürlich gibt es auch Frauen, die total auf Südländer abfahren, aber sehr viele Frauen können mit denen nichts anfangen. Ich habe beispielsweise sehr selten mitbekommen, dass eine deutsche, junge und hübsche Jurastudentin aus gutem Elternhaus mit einem Türken oder Araber liiert ist. Viele haben auch keine Vorurteile, aber meinen, dass sie nicht auf dieses "Aussehen" stehen. Aber warum ist das so?
  19. Guten Abend! Ich hab eine Geschichte mit einer vergebenen HB8 in den Sand gesetzt, und zwar so, dass ich sogar meinen Ruf im social circle gefährdet sehe. Durch nachtraegliches Reflektieren weiß ich mittlerweile um Fehler im Inner und Outer Game. Ich schreibe nachträgliche Gedanken fett. Ich, 30 Jahre, Doktorand in Großbritannien. Besagtes HB, nennen wie sie K., 24 Jahre, ist im gleichen Promotionsprogramm wie ich, fing aber ein Jahr nach mir an. Zunächst nur wenig Kontakt, nur ein, zwei lustige Gespräche. Ich bin in dem PhD Programm recht bekannt (insgesamt 50 Studenten) und gelte als kompetent, habe in meinem social circle hier an der Uni den Ruf selbstbewusst und "badass" zu sein, gute Voraussetzungen also. Vor zwei Monaten gab es eine Konferenz auf Island, zu der ich mit drei der anderen Doktoranden, darunter auch K., gefahren bin. In jener Woche kamen K. und ich uns näher. Die Details und den Hirnfick, den ich dort fuhr, habe ich bereits hier beschrieben Klick, ich fasse hier das Wesentliche zusammen. Erst hatten wir nur lustige, kurze Gespräche, es gab nur ein bisschen C&F meinerseits, sowie jede Menge social proof. Spaeter dann fingen wir an, uns hart zu necken, zum Teil kamen auch Shit-Tests von ihr. Zeitgleich gab es jede Menge KINO, von der Art in die Seite oder den Bauch piksen, uns an den Nacken fassen, sie kitzelte mich einmal am Knie, in dem Thermalbad zog ich sie "mit Gewalt" unter die kalte Dusche und am letzten Tag wollte sie, dass ich sie durchs Wasser trage. Auf einem Bootsausflug lies sie sich bei starkem Wind von mir festhalten. Bei Fotos umarmte sie mich einmal von hinten und wir machten die Titanic-Pose nach. Es gab auch viel dirty talk. Als wir allein in so einer Höhlen-Sauna saßen (mit Badesachen), verglich sie die Situation mit einer Sex-Szene aus Game of Thrones und ich fragte, ob wir es den beiden Charakteren dann nicht nachtun sollten. Am nächsten Tag nahm ich an keinen Gruppenaktivitäten teil. Sie schrieb mich mehrmals auf Whatsapp an und wollte, dass ich dazu kam. Als ich verneinte lud sie mich abends zu einem Spaziergang zu zweit ein. Dabei sagte sie, dass sie wusste, dass ich im Bad dreckige Gedanken von ihr gehabt hatte und genoss es, als ich das offen zugab. Sie brachte auch Sprüche von wegen: "Careful, the road is wet, and not only the road". Und meinte, dass ein Museumsbesuch "to cool" war, weil ich nicht dabei war (also ich=hot lol). Sie wusste, dass ich seit langem single war, aber von ihren Aussagen her zu urteilen und von der Art und Weise, wie ich mich präsentierte (taffer Badboy), ging sie wohl davon aus, dass ich die letzten Jahre jede Menge Frauen am Start hatte (stimmt nicht). Als ich sie aber auf mein Apartment mitnehmen wollte, blockte sie ab. Das erste, was sie sagte war: "To your apartment? No, that's too dangerous, I still have a boyfriend". Der Block hatte mich überrascht und demotiviert, fuer mich war die Sache klar gewesen. Ich wusste von ihrem Freund, aber es war eine Fernbeziehung und so, wie sie sich verhielt, nahm ich nicht an, dass es eine besonders gut laufende Beziehung war. Beim Abschied schaute sie mich gespielt traurig und aengstlich an, nach dem Motto "bitte versuch nicht, mich zu küssen". Ich, immer noch überrumpelt von ihrem Block, umarmte sie nur und ging Heim. Eskalationsfenster verpasst. Hätte versuchen sollen, sie zu küssen. Mehr noch, hätte den ganzen Spaziergang mehr eskalieren sollen. Stattdessen fuehrte ich deepe Gespräche mit ihr und glaubte, das sei eine gute Idee wegen Comfort und so, obwohl der Spaziergang mit heftigem dirty talk angefangen hatte🤦‍♂️. Am letzten Tag, in einem anderen Thermalbad, stand sie im Wasser oft so nah bei mir, dass sich unsere Oberschenkel die ganze Zeit berührten. Ich machte keine Anstalten, härteres Kino mit ihr zu fahren (aus Angst vor Ablehnung?). Sie selbst war es dann, die kurz vor Ende meinte, ich solle sie nach Hause oder zumindest bis zum Ausgang des Schwimmbads tragen, dem ich dann nachkam. Wieder Eskalationsfenster verpasst. Haette von mir aus solches KINO initiieren sollen. Spaeter dann noch ein bisschen Flirten: Sie rief mich zu ihr, weil sie vorauslief, ich meinte, dass ich gerne hinter ihr herlief, worauf sie mich wissend angrinste. Ich meinte dann, sie solle einen Catwalk für mich machen (sie war mal Model), und dem kam sie dann auch nach. Leider hatten wir keine Zeit mehr alleine und ich flog heim, wobei sie noch einen Tag länger blieb. Ich war mega frustriert, dass das ganze nicht zu mehr geführt hatte und dass mich mein Hirnfick oft behindert hat. Hier hätte ich bereits merken sollen, dass ich schon viel zu sehr auf die Kleine fokussiert war. Am naechsten Tag schickte sie mir ein paar Bilder, die sie gemacht hatte. Ich implizierte, dass ich mehr wollte. Ich: Cheers! Btw. ich war nicht besonders zufrieden mit unserem letzten Abend auf Island. Habe es mir etwas anders vorgestellt....😇 Sie: What 😂 Ich: Ich glaube, du verstehst. Sie: No way. Darauf schrieb ich nichts. Am nächsten Tag schickte sie mir wieder Fotos, so als ob nichts wär lol. Ich interpretierte das so, als wäre ihr "no way" nur das, was sie schreiben musste, weil sie in einer LTR war, sie es aber genoss, dass ich mit ihr schlafen wollte. Weil ansonsten hätte sie mir doch die Friendzone-Rede gehalten, oder nicht... Danach hielt ich mich mit Whatsapp zurück. Bedankte mich einmal, als sie mir alle Fotos über Mail geschickt hatte, und sie stellte dumme Fragen wie, ob mir die Bilder gefielen, oder woher ich denn Covid hatte (war da gerade krank). Ging nicht groß drauf ein. An ihrem Geburtstag schrieb ich ihr auch, und fragte, wo meine Einladung war (sie feierte nicht). Hatte einen dominanten frame. Kurzes Gespraech. In dieser Zeit war sie oft mit ihrem Freund unterwegs. Ich dachte jeden Tag an sie und stellte mir vor, wie toll es wäre, die klarzumachen. Auf Island schien ich mega Attraction gehabt zu haben und durch die paar deepe talks, die wir hatten, schienen wir auch eine "Connection" zu haben. Stellte mir vor, wie ich mit ihr umging, wenn wir uns wiedersähen. Ein souveräner Typ, der gut mit Frauen ist, haette nicht so viele Gedanken an sie verschwendet und sich stattdessen um andere Frauen bemüht. Aber da K. das mit Abstand heißeste Maedel ist, das ich hier in Schottland kennengelernt hatte, und ich keine Alternativen hatte, schien ich wie besessen von ihr. Mir hätte klar sein müssen, dass ich, Wochen nach Island und nachdem sie wieder Zeit mit ihrem Kerl verbracht hatte, wahrscheinlich nicht mehr ansatzweise so in ihrem Kopf war, wie sie in meinem... Wir sahen uns Ende September an einem für die Doktoranden organisierten "Ceilidh" wieder, so ein schottischer Volkstanz bei dem man teils mit Partner, teils in der Gruppe tanzt (die Band erklärt einem, was man tun muss). Sie kam auf mich zu und meinte, dass ich anscheinend noch nicht getanzt hatte, da ich gar nicht verschwitzt war. Wir hatten ein kurzes, humorvolles Gespräch. Ich fuhr Kino mit Hand auf Schulter. Ich forderte sie dann recht souveränen zum Tanzen für die nächste Runde auf, worauf sie meinte, dass sie schon einen Partner hatte (so einen komischen Franzosen, der als Gaststudent da war und niemanden kannte). Sie hatte anscheinend ein schlechtes Gewissen, ihren Partner abzustoßen. Im Nachhinein kam mir das komisch vor, da es bei diesem Tanz normal war, die Partner zu wechseln. Der nächste Tanz war dann aber für drei Leute gemacht, und wir tanzten zu dritt, wobei ich immer etwas mehr Körperkontakt zu ihr hatte, als sie zu dem Typen. Anschließend ging ich mit ihr in die Ecke, wo sie ihre Sachen hatte, und setzte mich aufs Sofa. Hoffte, dass sie sich neben mich setzen würde und wir etwas Zeit zusammen verbrächten. Sie meinte nur im Stehen, dass ihre Begleitung nicht gekommen war. Ich fragte humorvoll-frech, wer ihre Begleitung war, und sie meinte, süffisant lächelnd, warum ich das denn wissen wollte, und dann, dass es nur eine freundschaftliche Begleitung war. Bis hier hin schien alles normal. Flirterischer Umgang wie bisher. Sie setzte sich aber nicht zu mir, sondern sprach mit zwei Mädels, mit denen ich auch befreundet war, darunter auch meine Mitbewohnerin. Ich wurde paar mal humorvoll in das Gespräch mit einbezogen. K. schien interessiert an mir, trotz der Tatsache, dass sie lieber mit den Mädels redete, anstatt sich zu mir zu setzen. Den Rest des Abends aber gab es kaum noch Interaktion zwischen uns. Ich tanzte mit anderen Mädels, sie tanzte nicht mehr mit dem Franzosen, sondern auch mit irgendwelchen Mädels. Nach dem Event wollten wir alle in eine Kneipe gehen. Auf dem Weg nach draußen sah ich K. mit einem Kumpel von mir reden. Ich ging auf sie zu, in der Hoffnung, dass wir zusammen in die Kneipe gehen würden, aber sie ging einfach weg lol. Auf dem Weg zur Kneipe redete sie nur mit ein paar jüngeren Doktoranden aus dem Jahr unter ihr. Ich spürte Eifersucht. In der Kneipe suchte ich dann nach Blickkontakt, in der Hoffnung, dass wir uns wenigstens jetzt zusammensetzen würden, aber sie setzte sich schon mit der anderen Gruppe an einen entfernten Tisch. Ich setzte mich dann zu meinen Leuten. Zwar zeigte ich guten social proof (redete viel mit anderen Leuten, auch Fremden, und an der Bar sah K. mich mit einer fremden Frau flirten), aber mit K. selbst gab es nichts mehr. An ihrem Tisch saßen sowohl Mädels als auch Jungs, aber bei ihr in der Ecke war sie von drei Typen umgeben, den jüngeren von vorher. Ich war richtig pissig deswegen. Fand sie die etwa interessanter als mich? Nachdem wir uns zwei Monate nicht mehr gesehen hatten? Als alle die Kneipe verließen, machte ich einen letzten Versuch, mit ihr zu interagieren. Sie war draußen, ich kam von hinten, und kniff ihr in die Seite. Sie heulte laut auf. Bis dahin alles wie immer. Das hatten wir in Island die ganze Zeit gemacht. Dann aber reagierte sie super komisch. Sie sah, dass ich es war, aber sagte kaum was. Sie guckte auf ihr Handy, und ging dann mit einer kleinen Gruppe weg, Richtung Heimat. Ich stand da wie angewurzelt und schaute ihr hinterher. Sie drehte sich nochmal um und winkte mir nochmal, worauf ich ihr nur lächelnd zunickte. Für mich stand da fest, dass sie mir fast den ganzen Abend aus dem Weg gegangen war. War es ihr vielleicht unangenehm, dass die anderen sahen, wie wir so "körperlich" miteinander umgingen? Viele Leute an diesem Abend kannten weder sie noch mich, und sie hatte mir auf Island erzählt, dass sie an der Uni kaum Freunde hatte, weil sie sich zuvor zu sehr auf ihren Freund fokussiert hatte, der aber nun nicht mehr im Lande war. Vielleicht wollte sie an dem Abend gerade neue Leute kennenlernen... und hatte Angst, dass man was "falsches" denken könnte, wenn sie zu viel Zeit mit mir verbrachte oder man uns bei solchem KINO sah. Auf dem Boot hatte ich sie auch einmal in die Seite gekniffen und sie meinte halb-humorvoll "don't do this to me here", weil sie anscheinend nicht unbedingt wollte, dass die anderen das mitbekämen, und hier waren nun ja viel mehr Leute dabei. Vielleicht hatte sie aber auch ein schlechtes Gewissen nach Island, und wollte mir deswegen nun aus dem Weg gehen? Ich war jedenfalls echt gekränkt. So hatte ich mir unser Wiedersehen nicht vorgestellt. Hab gerade mal 10 Minuten mit ihr interagiert. Ich schrieb ihr dann: getting your cold shoulder is not that appealing 😉 Sie: Was habe ich gesagt ☹️? Ich: Was meinst du? Sie: Ich meine, habe ich was falsch gemacht? Ich: Du bist mir aus dem Weg gegangen. Sie: Nein, bin ich nicht 🧐 Ich: lol es war ziemlich offensichtlich. Aber ich hab die Message verstanden. Sie: Tut mir Leid, wenn du dich so gefuehlt hast, ich habs nicht gemerkt, ich habe nur mit verschiedenen Leuten gequatscht🤷‍♀️ Meinte die das Ernst? Also entweder bedeutete ich ihr einen Scheiß-Dreck, sodass sie 0 Bedürfnis hatte, mit mir gesondert zu interagieren, oder aber die machte mir was vor. In der Woche darauf ging es mir richtig dreckig. Island hatte ich irgendwo unbewusst als Zeichen genommen, dass ich bei heißen Frauen gut ankommen konnte, dass ich auf einem guten Weg war, der Mann zu werden, der ich sein wollte. Dass sie jetzt so kalt reagierte, machte mir irgendwie Angst, dass Island überhaupt nichts wert war, dass da nie Chemie zwischen uns war und dass ich mir alles nur eingebildet hatte... Es half natuerlich nicht, dass ich mich so darauf gefreut hatte, sie wieder zu sehen. Nach einer Woche schickte ich ihr dann eine Voice-Mail, ca. 2 Minuten. Ich wusste, dass sie gerade wieder mit ihrem Freund im Urlaub war, aber das war mir egal. Ich bemühte mich, locker, teilweise humorvoll, aber auch selbstbewusst zu klingen. Wie ein Mann eben, der weiß, was er will und was er nicht will (so kam es laut einiger Leute, denen ich sie vorgespielt habe, auch rueber, das ist ja immerhin etwas). Ich sagte, dass ich etwas enttäuscht war, da ich mich drauf gefreut hatte, sie nach zwei Monaten wieder zu sehen, das aber anscheinend nicht auf Gegenseitigkeit beruhte, da wir den ganzen Abend keine 10 Minuten interagiert hatten, obwohl es jede Menge Möglichkeiten gab. Ich warf ihr vor, dass sie weglief, wenn ich in der Nähe war, lieber mit anderen Leuten redete, in der Kneipe am Ende des Raumes saß und den ganzen Abend mit den "kleinen Jungs" gequatscht haette. Ich sprach sie auf die letzte Interaktion an, wo ich sie gekniffen hatte, und sie einfach abgehauen war, und fragte lachend, ob sie Angst hatte, mit mir gesehen zu werden. Anschließend sagte ich, dass ich nach Island keinen Hehl draus gemacht hatte, was ich wollte. Dass ich sie wollte. Und dass sie mir dort, Freund hin oder her, den starken Eindruck gegeben hatte, dass das auf Gegenseitigkeit beruhte. Das dies aber nun anscheinend nicht mehr der Fall sei. Und dass ich in diesem Fall lieber selbst auf Distanz gehe, weil der Kontakt dann keinen Sinn mehr für mich macht. Sie antwortete dann zwei Tage später: Hey KeysToTheKingdom. Deine Nachrichten sind unangemesse. Ich weiß nicht, woher du diese Ideen hast, aber wir sind Kollegen und Freunde ich wuerde wollen, dass das so bleibt. Ich, ziemlich fassungslos: Du weißt nicht ,woher ich diese Ideen habe 😂? Das ist echt lustig. Wie dem auch sei, ich habe verstanden. Alles gute dir. Dann nichts mehr. Fühle mich übelst verarscht. Habe damit gerechnet, dass sowas kommt wie: "sorry, ich liebe meinen Freund, das mit uns wird nichts". Aber dass sie jetzt einen auf dumm spielt? Woher hab ich wohl die Ideen, dass zwischen uns was gehen könnte? Irgendwo zwischen dem durchs Wasser tragen, dem Catwalk, dem romantischen Abendspaziergang, und ihrer Aussage, dass sie feucht von mir war, muss ich wohl auf die absurde Idee gekommen sein, dass da Chemie zwischen uns war lol. Außerdem, jetzt auf einmal sind die Aussagen unangemessen? Obwohl ich schon auf Island signalisiert hatte, dass ich sie knallen wollte 😂? Und direkt nach Island per Whatsapp auch. Da schrieb sie nur "no way", aber keine Ansage von wegen "Unangemessen" und "Freunde", da fand sie es anscheinend noch nicht so verwerflich, dass ich sie wollte. Und dann die Aussage, dass wir Freunde seien. Also meine weiblichen Freunde lassen sich nicht von mir durchs Wasser tragen, und wenn ich sie auf mein Zimmer einlade, erzählen sie auch nicht, dass es "zu gefährlich" sei lol. Wie deutet ihr das Verhalten? Ich kann mir das nur so erklären, dass sie nach Island echt ein schlechtes Gewissen hatte, und dann auf Abstand ging. Und jetzt, wo ich sie damit konfrontiere, wo ihr Freund neben ihr sitzt, macht sie auf Mutter Theresa. Spontaner Gedächtnisverlust, um kein schlechtes Gewissen zu haben... Oder sind die Interaktionen auf Island für so ein Mädel u.U. wirklich nichts besonderes? Und die meint das tatsächlich ernst mit dem "nicht wissen, woher"? Ich meinte, wir haben uns ja nicht geküsst oder mehr, aber bis dahin war halt alles dabei. Ich könnte schwören, dass die kleine mega heiß auf mich war... Blöd für mich ist nur, dass sie mich jetzt wie einen Creep hinstellt, der ihr aus dem Nichts so eine Nachricht schickt. So als würde ich das mit normalen weiblichen Freunden tun... Wenn sie jetzt an der Uni hingeht und rumerzählt, dass ich da auf Island was falsch verstanden habe, dann steh ich echt da wie der groeßte Depp. Die zwei Doktoranden, die auch mit auf Island dabei waren, haben ja nur die Hälfte mitbekommen, von dem, was da war... Ich hoffe, dass sie nichts erzählt, aus Angst, dass ich sonst auch rumerzählen würde, wie sie sich trotz Freund dort verhalten und sich an einen anderen Kerl rangemacht hat. Sie will sicher nicht als Slut dastehen... Das ist jedenfalls ein Fall-Beispiel für Never Fuck the Company (nur ohne das Fuck lol). Mittlerweile ist mir klar, dass ich mir das Mädel nach Island vorerst aus dem Kopf hätte schlagen müssen. Ich hätte nicht mehr an sie denken dürfen, ich hätte mich nicht aufs Wiedersehen freuen oder erwarten dürfen, dass wir da weitermachen würden, wo wir in Island aufgehört hatten. Und spätestens als sie mir auf dem Tanz die kalte Schulter gezeigt hatte, hätte ich die Sache auf sich beruhen lassen müssen. Hätte ich nichts gemacht, sie mir aus dem Kopf geschlagen, mich auf andere Mädels konzentriert, waer doch alles gut gewesen. Hätte sie vielleicht irgendwann nochmal gamen können. Aber stattdessen konfrontiere ich sie mit ihrem seltsamen Verhalten...Was habe ich mir davon erhofft? Dass sie mir Bestätigung gibt? Alles, was ich jetzt getan habe, ist, ihr zu zeigen, dass ich anscheinend doch nicht der taffe Player bin, der viele Weiber am Start hat, weil sonst wäre es für mich doch keine große Sache, zwei Monate nach Island von ihr ignoriert zu werden. Ein erfolgreicher Typ hätte bis dahin längst eine Alternative... War weder auf Island, noch nachher auf Whatsapp, noch an dem Abend needy. Aber diese Kritik und dann die Voice-mail... das ist needy, auch, wenn ich souverän gesprochen habe und davon rede, mich zu distanzieren... Obendrein riskiere ich den Ruf des souveränen Typs hier an der Uni. Alles verkehrt gemacht... Mein Vater meint, die wird garantiert nochmal auf mich zukommen, wenn sie wieder vor Ort ist. Dann muss ich das ganze irgendwie souveränen beenden, und zwar so, dass wir nicht mehr drüber sprechen, bzw. mit anderen Kollegen. Ansonsten... das Mädel war es, die mir die letzten Monate gute Gefühle gegeben hat. Erst auf Island... danach in meiner Vorstellung. Jetzt, wo ich es bei ihr verkackt habe, fühle ich mich leer. Klares Zeichen für Inner Game Probleme... und Mangel an Alternativen... Feedback und Kommentare erwuenscht! Danke fürs Lesen!
  20. Moschel

    Mein Tagebuch

    Hallo erstmal in die Runde! Dieser Thread soll mein kleines "Tagebuch" über meine zukünftige Reise als angehender PUA werden und ich schreibe dieses aus dem Grund, weil ich mich einfach noch stärker commiten möchte und natürlich auch, um hilfreiches Feedback zu bekommen. Ich werde in jeden Post eine Geschichte posten, wenn irgendwas passiert, irgendwas wertvolles an Lernbarem dabei war oder einfach was witziges. Vielleicht auch um später noch eine Erinnerung an das ganze Kommende zu haben 😄 In diesem Sinne beginne ich mit meiner ersten erfolgreichen Geschichte als PUA: Aliya 19. hab die kleine auf nem Rave kennen gelernt und hab gesehen, wie sie auf der Tanzfläche von so nem AFC vollgequatscht wurde, der den ganzen Abend bei allen richtig needy versucht hat ein paar Mitleidsnümmerchen abzugrefen. bin dann einfach als er weg war zu ihr hin und hab gemeint joh du warst übrigens erst Nr. 27 😉 Darauf hin lacht sie und wir stellen uns vor und tanzen ein wenig. Bisschen Smalltalk hier und da, bisschen Nähe und Kino möglich da es recht eng ist. Mach ihr ein Kompliment für ihr Outfit. Nummer irgendwann geben lassen. Paar Tage später Date bei mir, die kleine ist wirklich über 1h Zug gefahren... schon cute. Hat gefunkt und wir lagen den Abend bei mir im Bett und sie kam nicht mehr nach Hause, weil sie zu spät geschaut hatte, wann noch Züge fahren, Hupsie, sowas blödes...Musste bei mir schlafen und später noch LC. Schreiben mit ihr war mega nervig, hatte ne durchschnittliche Antwortrate schneller als der Bot auf der Check24Seite (Shoutouts³!) Nach dem zweiten Date bei ihr ist das ganze aber eingeschlafen, sie ghostet nach der Anfrage sich nochmal zu treffen, von daher --> next Learnings dieser Geschichte: -Ansprechen hilft dabei, Frauen kennen zu lernen -Die Unfähigkeit von AFC lässt sich gut ausnutzen, wenn man mal wieder Zeuge einer richtigen Tiefstarteraktion wird... Einfach dafür entschuldigen, was sie gerade schon wieder ertragen musste und man ist drin -bei manchen Frauen ist das Ansprechen in Situationen leichter, da ein Zugang da ist. Mit sowas anfangen eignet sich gut um reinzukommen. -Rausgehen hilft beim Frauen ansprechen (wovor ich mich gerade drücke indem ich diesen Blog hier schreibe lul) In diesem Sinne, Storys 2-4 folgen zeitnah, da gibt es dann auch Bedarf zum Mitdiskutieren! 🙂 Freu mich auf eure Meinungen Kuss
  21. 1. Mein Alter : 31 2. Alter der Frau : 20 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 2 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") : KC 5. Beschreibung des Problems: Frau antwortet nicht, weiß nicht wo ich stehe Hallo zusammen, Ich habe am Samstag auf einer Veranstaltung eine Frau kennengelernt (HB 6,5). Wir sind ins Gespräch gekommen indem ich sie selbstbewusst angesprochen habe. Am Anfang war sie etwas zurückhaltend aber schien ihr zu gefallen. Später nochmal geredet und ich habe sie abends auf was trinken eingeladen, sie hat ja gesagt. Leider konnten wir uns erst sehr spät treffen so das nur wenig Zeit war (2h). Stimmung in Bar war gut: viel gelacht´, gut unterhalten, Kino gestartet. Also kleinen Spaziergang vorgeschlagen--> KC, hat sich erst ein bisschen spielerisch entzogen aber dann gut mitgezogen, wenn auch etwas schüchtern "So weit wollte ich eigendlich heute nicht gehen,.. aber du bist sehr überzeugend". Habe Sie dann an ihrem Hotel abgesetzt. Sonntag dann auf der Veranstaltung wieder gesehen. Sie hat mich auch direkt gefragt ob ich Anschluss noch etwas Zeit habe.(haben bei längeren Rückfahrtweg). Die Direktheit fand ich aber gut (kenne ich selten das auch mal eine Frau mit initiiert, besonders eine Junge). Waren dann etwas essen. Stimmung war aber nicht besonders, wir hatten uns nicht mehr so viel zu erzählen. Ich denke die Ursache war, dass wir uns aufgrund des sehr großen Altersunterschied in total unterschiedlichen Lebenssituationen befinden (Ich: stehe mitten im Berufsleben, nächste Karriereschritte stehen an, oft unterwegs, viele Aktivitäten mit Freunden/ Sie: wohnt noch bei den Eltern, widmet sich sehr intensiv unserem gemeinsamen Hobby, sonst habe ich da nicht viel mitbekommen). Entsprechend schwer war es gemeinsame Themen zu finden. Zwischendurch hatte ich mal gefragt " Hattest du eigendlich schon einen Freund? Du warst gestern etwas schüchtern" [bei meinem KC] --"Ne waren schon 4". (insgesamt finde ich sie aber sehr selbstbewusst, insbesondere für ihr Alter). Im Anschluss ans Essen habe ich im Freien eher aus Automatismus zum KC angesetzt--> hat sie sich aber deutlich abgewandt. Hier hatte ich den Fehler gemacht, dass es die Stmmung einfach nicht hergegeben hat und ich die Eskalationsleiter nicht eingehalten habe, da vorher nur wenig Kino von mir. Naja habe dann einfach weiter geredet als wäre nichts gewesen und mich dann auch relativ bald verabschiedet. kurze Umarmung zum Abschied. Abends dann Nachricht geschreiben "Danke für die schöne Zeit. Tut mir leid das ich heute etwas zu forsch war". Wie ist eure Meinung zu der Nachricht? Bei dem 2. Teil war ich mir ziemlich unsicher. Einerseits finde ich es ist nichts verwerfliches einen KC zu starten wenn ich jemand attraktiv finde. Andererseits habe ich im Nachgang schon die starke Befürchtung gehabt sie deutlich überfahren zu haben (da komplett aus der kalten raus und sie noch so jung ist). Jetzt zum Problem: auf diese Nachricht habe ich bis heute keine Antwort bekommen. Diese Frau geht mir nicht mehr aus dem Kopf. Nicht weil ich sie jetzt auf einer emotionalen Ebene so toll fand sondern nicht zu wissen wo ich jetzt bei ihr stehe triggert mich. Was ist mein Ziel bei ihr: 1. Ich will einfach nur eine Antwort um das Thema geistig abschließen zu können 2. Nicht zu needy wirken, um sie wenn wir uns mal wieder begegnen re-open zu können. Jetzt über Text ein Regame starten zu wollen glaube ich nicht an den Erfolg (eure Meinung?). und wäre mir auch nicht wichtig Mein aktueller Plan sieht jetzt vor noch ein paar Tage zu warten und eine Nachricht hinterher zuschicken. Geplant " Und hast du dich wieder gut zuhaue eingelebt? Ist zwischen uns alles gut?" Wie ist eure Meinung dazu? Ich dachte ich sollte mind. bis Donnerstag warten damit es nicht needy wirkt ?! P.S : natürlich ist mir klar, dass mich diese Frau kein bisschen so interessieren sollte. Deswegen FTOW Programm gestartet und auf der Suche nach Alternativen (erstes Date nächste Woche steht).
  22. Hallo zusammen, Alter:31 Ihr Alter:34 habe vor mehreren Monaten eine Frau kennengelernt, die ich über mehrere Monate getroffen habe und mit ihr regelmäßig Sex hatte. Sie war beim ersten Treffen ca 1 Monat von ihrem Ex getrennt. Bisher schien es gut zu laufen, auf ihre Initiative hin waren wir kurz davor Urlaub zu buchen und für mich war es spätestens ab dem Zeitpunkt klar, ab dem sie meinte ihren Ex werde sie nun blockieren, da er sie nervt mit schreiben und sie ihn ja nur noch hasst, dass es auf eine Beziehung hinausläuft. Vor einigen Wochen nun aber war sie am Telefon plötzlich seltsam und ich fragte sie, ob wir final buchen sollten. Daraufhin meinte sie wir müssten mal reden. Sie hätte Gefühle für ihren Ex und bei uns würde der Funke nicht so richtig überspringen. Wir haben uns dann nochmal persönlich getroffen und ich hab ihr erklärt Messwerten ich so ruhig und unterkühlt war, was sie anscheinend gestört hat. Meine Frage: sie ist wirklich eine recht unkomplizierte und nette Frau von ihrem Charakter her, aber teilweise unsicher und nicht so selbstbewusst. Ich weiß nicht, wieso sie zu ihrem Ex zurückgeht, der ihr so viel leid angetan hat. Ich will ihr nicht nachrennen und habe das Schreiben eingestellt, aber auf der Basis, dass da am Anfang eine große Anziehung zwischen uns war, gibt es keine Möglichkeit sich „neu kennenzulernen“, wie lange sollte man erstmal warten und gar nichts schreiben, bis man Vlt erste Kontaktversuche nochmal unternehmen kann? Ist es möglich auf Basis von dem was war, für sie wieder interessant zu werden?
  23. Hey Leute, ich bin 24 Jahre alt und hatte bisher wenig Erfahrung und Erfolg mit Frauen. Fang ich mal paar Jahre vorher an. Mit ungefähr 13 hatte ich schon online und offline mit vielen Mädchen zu tun und war auch erfolgreich, bis ich 16 wurde, da kam ein down im Leben und ich hab die nächste 3 Jahre verpennt was das Thema Frauen angeht. Ich versuche es seitdem Zeitpunkt im Griff zu bekommen und meine Interaktion und Skills mit Frauen zu verbessern, aber ich komm einfach nicht voran, außer vielleicht ein paar kleine Schritte oder Erfolge. In meinem Umkreis habe ich fast nur Freunde die Erfolg mit Frauen haben und jede Woche ne andere mit nach Hause bringen. Bisher hatte ich vllt. nur mit 2-3 Frauen was intimeres und ne handvoll Dates. Ich sehe gut aus, also kriege auch viele Blicke auf der Straße und in Clubs, habe ein schönes Auto, guten Job und bin zufrieden mit meiner Situation. Das Problem ist nur sobald ich mit den Frauen rede oder auch über Tinder schreibe bin ich langweilig und sie verlieren schneller das Interesse als der Swipe gedauert hat. Paar Frauen bleiben aber trotzdem in meinem Chat hängen und ich schaffe es ein Date zu vereinbaren, aber bin schon zu einigen nicht hingegangen, weil ich einfach keine Ahnung habe was ich mit ihr machen soll und wie ich vorgehen soll oder worüber ich mich mit ihr unterhalten kann. Meine Fragen: 1. Über was soll ich reden/schreiben und authentisch rüberbringen ? 2. Wie kann ich lockerer werden bei Frauen ? 3.Wie läuft ein Date ab oder sollte es ? 4. Wie kann ich mir ein starkes Mindset in dem Bereich aneignen ?
  24. Wie hoch kann dieser Prozentsatz maximal sein (brauche nur eine Schätzung) und kann er auch bei 0% liegen, wenn man gar keine Pick Up Skills kennt oder anwendet? Kann der beste Pick Up Artist trotzdem von seiner Frau betrogen und verlassen werden?
  25. Das ergibt doch gar keinen Sinn und dürfte nicht so oft vorkommen oder? Abgesehen davon sind Geschmäcker nicht so verschieden wie man denkt und jeder hat einen sexuellen Marktwert. Warum lehnt also eine unattraktive Singlefrau einen Mann ab, der schon eine Freundin hatte, die dem Schönheitsideal entsprach? Das ergibt gar keinen Sinn. Ich kann keiner übergewichtigen arbeitlosen Frau wirklich glauben, dass sie nicht auf George Clooney, Vin Diesel oder Brad Pitt steht.