Xatrix

Member
  • Inhalte

    257
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     5

Ansehen in der Community

18 Neutral

1 Abonnent

Über Xatrix

  • Rang
    Routiniert

Letzte Besucher des Profils

3.577 Profilansichten
  1. Xatrix

    Was ist mit DDD?

    Wie kommst du bitte darauf?
  2. Xatrix

    Inspirationen

    Zur Eröffnung meines Blogs Authentische Verführung mit Gefühl möchte ich dich einfach ein wenig inspirieren. Dies hier sind einige Inspirationen, die mich einerseits vor 4 Jahren aus meiner Lethargie aufwachen ließen und seitdem mich immer wieder antreiben meinen Erfolg und mein Glück in jeder Sekunde zu erreichen. Als ersten offiziellen Artikel, mit dem ich mein Blog eröffne, möchte ich dich einfach ein wenig inspirieren. Dies hier sind einige Inspirationen, die mich einerseits vor 4 Jahren aus meiner Lethargie aufwachen ließen und seitdem mich immer wieder antreiben meinen Erfolg und mein Glück in jeder Sekunde zu erreichen. Möglicherweise können sie auch etwas in dir wachrütteln oder vielleicht kannst du sie in anderer positiver Weise auf dich wirken lassen. Das erste Gedicht hat mir vor 2 Jahren bewusst gemacht, dass unser Dasein auf dieser Erde endlich ist. Aus diesem Grunde will ich jeden Tag, jeden Moment des Lebens genießen und voll auskosten, alles viel bewusster wahrnehmen, öfter mal meinen Kopf ausschalten und einfach voll im Jetzt sein und die wirklich wichtigen Dinge des Lebens wie Kinder, Familie und Glück als Priorität setzen. Jorge Luis Borges : Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte "Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, im nächsten Leben würde ich versuchen, mehr Fehler zu machen. Ich würde nicht so perfekt sein wollen, ich würde mich mehr entspannen. Ich wäre ein bisschen verrückter als ich gewesen bin, ich würde viel weniger Dinge so ernst nehmen. Ich würde nicht so gesund leben. Ich würde mehr riskieren, würde mehr reisen, Sonnenuntergänge betrachten, mehr bergsteigen, mehr in Flüssen schwimmen. Ich war einer dieser klugen Menschen, die jede Minute ihres Lebens fruchtbar verbrachten. Freilich hatte ich auch Momente der Freude. Aber wenn ich noch einmal anfangen könnte, würde ich versuchen, nur mehr gute Augenblicke zu haben. Falls Du es noch nicht weißt, aus diesen besteht nämlich das Leben. Nur aus Augenblicken. Vergiss nicht den jetzigen. Wenn ich noch einmal leben könnte, würde ich von Frühlingsbeginn an bis in den Spätherbst barfuß gehen. Und ich würde mit mehr Kindern spielen, wenn ich das Leben noch vor mir hätte. Aber sehen Sie... Ich bin 85 Jahre alt und weiß, dass ich bald sterben werde." Werde dir bewusst: Du bist bei weitem noch keine 85. Borges hat dies 2 Jahre vor seinem Tod geschrieben. Du hingegen kannst dich genau jetzt dafür entscheiden, dein Schicksal selbst zu bestimmen. Dir nicht von anderen diktieren lassen, was du kannst und was nicht. Du bist der Erschaffer deines eigenen Lebens. Auf dir wird eine große Verantwortung lasten aber zum ersten Mal ist möglicherweise der Ausgang deines Lebens vollkommen in deiner Hand. Nutze diese Verantwortung dir deine Wünsche zu erfüllen und dein Glück zu finden! Als nächstes eine wahnsinnig schöne und philosophische Stelle aus dem Film "Into the Wild" (der uneingeschränkt zu empfehlen ist) Ich habe einige für mich elementare Sätze des Protagonisten transkribiert: "And I also know how important it is in life not necessarily to be strong but to feel strong... To measure yourself at least once... To find yourself at least once in the most ancient of human conditions... [...] with nothing to help you but your hands and your own head." Es geht im Leben nicht um physische Stärke. Du musst nicht der stärkste Mann auf der Welt sein um viel zu bewegen. Es geht ausschließlich um deine innere Stärke. Noch nicht mal dein Talent ist ausschlaggebend, so lange du einen unbändigen Willen hast. Messe dich zumindest einmal in deinem Leben. Gehe an die Grenze all dessen was du hast, und schau ob du damit deine Aufgabe bewältigst. Sei es nun das Bezwingen eines Berges im Himalaya, ein Fallschirmsprung oder das Tauchen bei absoluter Dunkelheit. Nimm wahr, wie dich diese Grenzerfahrung reifer, gelassener und gestärkter machen wird. Und realisiere, dass du der Erschaffer deiner Realität bist. Du kannst mit deinem Kopf und deinen zwei Händen dein gesamtes Leben gestalten und deine Lebensziele verwirklichen. Mehr brauchst du am Anfang nicht. Du musst kein Millionär sein, nicht aus gutem Hause kommen, nicht die richtigen Kontakte haben, nicht aussehen wie ein Model, nicht unglaubliches Glück haben, keinen I.Q. über 130 haben und kein Strongman sein um schöne Frauen zu haben, erfolgreich im Beruf zu sein, eine tolle Familie zu gründen und einfach glücklich zu sein. Es reicht dein Kopf und deine zwei Hände, die die Werkzeuge deiner starken Seele sind. Werde wie Paulo Coelho schreibt zum "Krieger des Lichts", denn... "Ein Krieger des Lichts glaubt. Weil er an Wunder glaubt, geschehen auch Wunder. Weil er sich sicher ist, dass seine Gedanken sein Leben verändern können, verändert sich sein Leben. Weil er sicher ist, dass er der Liebe begegnen wird, begegnet ihm diese Liebe auch. Manchmal wird er enttäuscht, manchmal verletzt. Aber der Krieger weiß, dass es sich lohnt. Für jede Niederlage gibt es zwei Siege. Alle die Glauben, wissen das. Wenn du erst dies alles verstanden und gefühlt hast, nutze dies um deinen Weg zu gehen. Ich freue mich dich zu meinen kommenden und alten Artikeln auf dieses Blog einzuladen. Als kleiner Teaser: In diesem Blog geht es nicht um Pickup, wie man es kennt. Dieser Blog handelt davon wie man eine männliche, ehrliche und herzliche Persönlichkeit entwickelt, die Frauen ganz natürlich beinahe magnetisch anzieht. Mit einer so gereiften und starken Persönlichkeit braucht ihr keine Maske aufsetzen oder Routinen benutzen um eine Frau zu verführen. Lerne hier dein volles, authentisches männliches Potenzial zu entdecken und in allen deinen Lebensbereichen kraftvoll einzusetzen. Authentische Verführung mit Gefühl Pascal "Xatrix" Levin
  3. Hehe, meine Entwicklung ist eine andere. Ich kleide mich intentionell nicht besser um mich meinem Klientel anzupassen, sondern bei mir war es eine normale Entwicklung ohne die Intention dazu, weil ich geile Kleidung einfach schön finde und ich mich in dem genannten Kreis oben wohl fühle. Dieser Rat geht an diejenigen, die versuchen mit dem Massensargen mit dem Kopf durch die Wand zu brechen ohne ihr Äußeres zu ändern. Das ist nicht der einzige Faktor, aber einer von vielen, der das Game leichter machen kann. Ich habe aber extra hinzugefügt, dass man sich mit dem ganzen zusätzlich wohlfühlen muss. Und da brauchst du auch nicht die "deutsche" Inner-Game-Keule auspacken . Ist ja schön, dass so darauf gepocht wird, weil es für mich auch der wichtigste Faktor ist, aber es geht mir nicht darum mich durch meine Kleidung zu bestätigen. Um das ganze mal ganz kurz darzustellen Kein Inner-Game ist: Unbeding einen Aston Martin fahren, damit Frauen auf einen stehen. Inner Game ist: Viele Frauen oder eine Frau im Leben haben und zusätzlich einen Aston Martin fahren, weil man ihn für eines der schönsten Autos auf der Welt hält. Oft wird von außen assoziiert, dass jeder der soetwas hat, Bestätigung von außen braucht, was auch oft der Fall ist. Das kannst du aber nicht generalisieren, zum Glück gibt es auch genug Leute die Dinge tun, weil sie sie urschön finden oder sie ihnen Spaß machen und ihnen dann egal ist, wieviel es kostet, weil das Geld ja da ist. Oh, oh. Stoppen wir hier erst Mal, du machst ja gerade eine Schublade par excellence auf. Ich kenne viele dieser Frauen und einige von ihnen sind wirklich übertrieben arrogant und ich lege keinen Wert darauf diese kennen zu lernen, aber ich kenne genauso viele hübsche, nette Mädchen aus diesem Klientel mit denen man sich über Gott und die Welt unterhalten kann. Um diese Frauen geht es mir. Und klar in der High-Society wird noch um vieles stärker auf Stereotyp geachtet, als z.B. bei den Alternativen. Aber kein Mensch ist frei von Urteilsdenken. Was meinst du, wie Alternative auf mich reagieren? Unvoreingenommener? Eher nicht EDIT: Und eins will ich noch mal unterstreichen. Ich sage nicht, dass ohne richtigen Stereotyp kein Close mit einem Model drin ist. Der ist eindeutig drin. Aber konsistenter wird es mit den Frauen, auf die ihr steht, mit dem richtigen Stereotyp
  4. Meine wenigen Beiträge, die ich in 2008 bisher geschrieben habe, waren stark vom Mindset und Inner Game beeinflusst. Jetzt möchte ich auch mal wieder ein Bonbon für die Techniker auspacken. Möglicherweise ist dies hier wieder ein sehr kontroverses Thema, weil ich gegen die „Pickupregel“ „Es ist egal, wie du aussiehst“ in erster Instanz angehe und die Konsequenzen in noch viele weitere Bereiche fortführe. Was Menschen oft sauer aufstößt, ist das so genannte Schubladendenken, was jeder von uns mehr oder weniger stark praktiziert. Fakt ist jedoch, egal wie weit wir von Vorurteilen gegen bestimmte Gruppen befreit sind, dass wir alle dieser psychologischen Funktion unterliegen. Wir pressen Menschen an Hand ihres Erscheinungsbildes, Auftreten, Gebaren und vieler weiterer Dinge in eine Art Schablone. Dies erleichtert uns den Alltag, weil wir annehmen, dass Menschen bestimmter von uns zugeordneter Gruppen generalisierte ähnliche Verhaltensweisen an den Tag legen, womit wir ihr Verhalten besser voraussagen können. Ob dies zutrifft, sei einfach in der folgenden Betrachtung außer Acht gestellt, weil das Thema ein anderes ist. Soweit zum theoretischen Vorverständnis. Bewegen wir uns nun aus diesem Modell ein wenig tiefer in die Praxis. Nehmen wir einen durchschnittlichen Pickupper, der irgendwo auf Deutschlands Straßen unterwegs ist, irgendetwas erledigt und dabei eine wunderhübsche Frau sieht. Er denkt sich „Sie ist ein Tier, wow!! Ich habe Selbstvertrauen, ich habe schon zig Mal diese Situation erfolgreich gemeistert, ich rieche heute nicht aus dem Mund- ab geht´s!“ und er approacht sie. Begeben wir uns nun einfach mal in die äußere Betrachtung dieser 2 Personen und dessen, was gleich passieren wird. Er trägt Sneaker, eine normale Jeans, eine nicht wirklich modisch wirkende Jacke und einen langweiligen Kurzhaarschnitt ohne jede Raffinesse. Seiner Körpersprache kann man entnehmen, dass er sehr selbstbewusst ist und viele Pickupper würden denken, dass er das sicher nach Hause schaukeln wird. Sie ist 1,80m groß, hat langes blondes Haar, einen verdammt arroganten Gesichtsausdruck und strahlt gleichzeitig aber Sex pur aus. Sie trägt einen beigen Trenchcoat, eine enge weiße Jeans um das Handgelenk eine Louis-Vuitton-Tasche und ihre hochhackigen Schuhe lassen den Asphalt ihr Tippeln hallen. Der Moment des Aufeinandertreffens: Er stoppt sie, wie aus dem Lehrbuch. Sie lächelt verlegen und hört sich das ganze an. Die Konversation beginnt und er ist schon recht gut darin, sie am Laufen zu halten. Aber obwohl irgendwie vieles gepasst hat, zieht sie am Ende doch von dannen ohne ihm ihre Nummer zu hinterlassen. Der Pickupper in dieser Situation versucht nun herauszufinden, woran das Ganze gescheitert ist. Erste Thesen drehen sich um ein vielleicht zu offensives oder zu unnatürliches Stoppen, ein zu verkrampftes Gespräch, um die falschen Rapportthemen und vieles mehr. Möglicherweise hat eine dieser Thesen auch eine Berechtigung zur Verantwortung fürs Scheitern herangezogen zu werden, aber die mögliche Hauptursache bleibt im Verborgenen. Falscher Stereotyp, bzw. in diesem Fall noch nicht mal ein entwickelter Stereotyp auf Seiten des PUAs. Was will ich damit sagen? Im Pickup versuchen viele Männer krampfhaft eine Verbindung zu Frauen aufzubauen und scheitern oft. Dies ist aber nicht nur im Gespräch festzumachen, sondern viel mehr daran dass eure „Rapport-Techniken“ eben nicht euren Style und Life-Style aufwiegen können. Viele Männer hier verwenden Stunden darauf Frauenverführung zu lernen und umsteuern aber manche elementare wie die Gebiete Style und Life-Style ganz dogmatisch. Irgendwer hat ja mal gesagt: Aussehen zählt nicht. Das ist auch in gewissem Sinne richtig, jedoch ist hiermit aber genetisches Aussehen gemeint. Es ist jedoch noch lange keine Ausrede dafür sich unmodisch zu kleiden, einen Bauch zu haben oder eher langweilige Dinge im Leben laufen zu haben. Wenn ihr euch zur männlichen 10 entwickeln wollt geht dies nicht nur über einen Sicheren Umgang mit Frauen, ein gefestigtes Inneres und eine hohe soziale Kompetenz allein. Genauso muss man sich auf der oberflächlichen Seite mit Style&Grooming beschäftigen sowie bestimmten Freizeitaktivitäten. Ich will hier keinen Limiting Belief schaffen, dass ich mich nicht ungepflegt aus dem Haus trauen würde geschweige denn so eine Frau ansprechen würde. Natürlich würde ich es auch machen, wenn ich gerade verschwitzt in Sportklamotten aus dem Fitnessstudio komme. Es geht mir hier aber um eine generelle Haltung zum Stil, die euch nicht nur nicht mehr negativ aus der Bahn werfen wird, sondern hier geht es darum Schubladendenken positiv für euch zu nutzen. Dadurch könnt ihr selbst in euren Anfängen schon ganz passabel Frauen stoppen. Später macht es dann den Unterschied zwischen einem der gut aussehende Frauen closed und einem der die heißesten Frauen eines Stereotyps closed. Egal ob dies nun beim ein oder anderen heiße Frauen bei den Alternativen oder Gothics sind, oder in meinen Fall heiße Frauen der „High-Society“. Werdet euch darüber klar worauf ihr steht und werdet euch dann darüber klar, dass ihr euch durch einige Optimierungen, die Steine aus dem Weg räumen könnt und es viel einfacher mit diesen Frauen laufen kann. Mit anderen Worten: Findet euren weiblichen Stereotyp, auf den ihr steht und schaut dann auf was für Männer diese Frauen abfahren. Kämpft nicht weiter gegen Vorurteile an, sondern nutzt sie für euch. Ich kann dies zum besseren Verständnis an meiner teils zufälligen, teils eigen gesteuerten Entwicklung verdeutlichen. Als ich vor 3,5 Jahren mit allem begann, habe ich mich manchmal o.k. gekleidet, manchmal war es auch nur sehr durchschnittlich. Einhergehend mit meinen Game- und Inner-Game-Verbesserungen kleidete ich mich von Jahr zu Jahr auch immer besser. Dies war aber anfangs sehr ungesteuert, was aus mir einen diffusen Stereotyp machte. Anfangs bewegte ich mich in Studentenclubs, wo nicht viel Türpolitik betrieben wurde. Und mein Outfit passte da rein. Aber auf den Straßen, vor anderen strengen Clubs sah ich diese in meiner Welt total heißen Frauen stehen. Sie trugen schöne Kleider zum feiern oder andere richtig stylishe Sachen. Als ich mich mit meinem „Normalo-Style“ in diesen Clubs bewegte, lief es zwar auch irgendwie, aber ich hatte das Gefühl gegen den Strom zu schwimmen. Ich sah mir die Typen in den Clubs an und sie waren definitiv anders gekleidet als ich. Ich schaute mal ein paar Anmachen von den Jungs zu und da fiel mir auf, dass einige von denen extrem unselbstbewusst wirkten, aber die Mädels sie trotzdem zum Zug kommen ließen. Ich beschäftigte mich eingehend mit der Ursache und wurde schnell fündig. Menschen, die ähnlich sind, sind sich von Anfang an sympathisch. Rapport ist der Versuch eine emotionale Verbindung zwischen 2 Menschen herzustellen. Gunwitch spricht von „assuming rapport“, wenn man sich mit dem Gegenüber über Dinge wie Freunde unterhält, obwohl man sich erst seit kurzem kennt. Aber ich gehe noch weiter: Anstatt zu denken „Assume Rapport“ wirkt wie jemand, der aussieht als würde er direkt ihrem Social Circle entstammen. Schon mal einen Bitchshield abbekommen? Schon mal auf derbste gecockblockt worden? Der Grund seid nicht ihr, sondern der Grund ist, dass ihr fremd -also anders- wirkt. Umgeht dies indem ihr euch passend stereotypisiert. Und dieser Prozess stoppt natürlich nicht an der Oberfläche. Der Stereotyp kommt auch bei vielen anderen Dingen zum Tragen. Zum Beispiel habt ihr ein „Gemeinsam-Gefühl“, wenn ihr in die selben Clubs/Bars/Restaurants geht, euch beide mit Mode auskennt, beide gerne an ähnliche Ziele reist, beide gerne Sport macht, beide zur gleichen Musik feiert, beide die gleichen Ziele habt und oft sogar bemerkt, dass ihr euch über eine Ecke kennt. Diese Vorteile des Stereotypings greifen in jeder „Gruppe“. Alternative stehen auf Alternative, Gothics auf Gothics, Metaller auf Metaller, Hip-Hopper auf Hip-Hopper und Bonzen auf Bonzen. Also macht eine praktische Aufgabe: Werdet euch klar auf welchen Typ Frau ihr steht und auf was für einen Typ man diese Frau steht. Dann versucht euch in diese Richtung zu optimieren. Wenn ihr mögt, schaut ob ihr euch mit dem ganzen wohl fühlt, was auch ein wichtiger Aspekt ist. Der Typ von dort oben war übrigens ich vor 3 Jahren. Jetzt sieht die ganze Situation so aus: Die Frau ist immer noch geil wie oben, der Typ trägt einen wahnsinnig schön geschnittenen Trenchcoat, einen Cardigan mit einem Hemd drunter, eine schöne etwas engere Hose und als Schuhe Ancle Boots (dt. Stiefeletten) mit Budapester Muster und seine Haare sind länger geworden und mit Wachs leicht nach hinten gelegt. Der Typ denkt sich wieder „Wow heiße Frau“ und approacht sie. Die Frau hat den Typen schon vorher wahrgenommen und gedacht „Heißer Typ und irgendwie erinnert er mich an meinen Ex..!“ Das Gespräch zwischen beiden läuft super, beide schweben auf einer Wellenlänge und die Frau überlegt sich, wann sie diesen Mann ihren Eltern vorstellen wird… Edit: Klar mein Game ist 10mal besser als damals, sowie meine Ausstrahlung usw. Die monokausale Betrachtung habe ich im gesamten Artikel ausgeschlossen, aber hier kam es beinahe so rüber. Stereotyp machts euch leichter, aber ist natürlich nur ein kleiner (dennoch wichtiger) unter den vielen Bausteinen So könnt ihr Schubladendenken für euch zum positiven nutzen und euren Erfolg enorm steigern. Viel Erfolg!
  5. Aha die Altmeister des Pickups Wie erklärst du dir, dass viele verschiedene PU-Systeme nebeneinander bestehen können, obwohl viele sich in ihren Grundansichten und Techniken unterscheiden? Nehmen wir als simples Beispiel 2 Figuren, die hier wohl jeder kennt. Mystery vs. Zan. Zwei komplett unterschiedliche Stile, beide funktionieren. Wie kannst du es dir da rausnehmen in "richtig" und "falsch" zu unterteilen? Bist du etwa der Meinung, dass solange eine der Regeln nicht befolgt wird, alles auseinanderbricht? Hast du nicht auch schon mal eine "Regel" gebrochen und es hat trotzdem funktioniert? Egal in wie weit du dich mit einer dieser Person oder einem anderen "Altmeister" identifizierst, er ist nicht du und seine Regeln gelten nicht alle für dich. Hast du nicht schon mal darüber nachgedacht, wie schön es wäre dein System zu haben? Aber im Pickup wird das Guru-Tum ja gerne bedient Du siehst alle Regeln als universell an, denkst, dass für dich und mich die gleichen Regeln gelten. Toller Trugschluss, ich will das gar nicht in ein als "ich bin besser als du" oder "du bist besser als ich unterteilen", aber denkst du, dass ein sehr dicker Mann genauso offensiv flirten kann, wie ein gutaussehender durchtrainierter? Wenn du hier bemerkst, dass eine generelle Regel hier Bullshit ist, dann stimmst du mir vielleicht auch zu, dass ein wahrer Mann seine eigenen Regeln machen kann, während einer der noch nicht den Weg zu sich selbst gefunden hat auf andere Regeln zurückgreift, solange er sich noch nicht weit genug entwickelt hat. Leider verführt PU dazu sich für jahrelange Zeiträume an diese Regeln festzuklammern, obwohl man sie gar nicht mehr nötig hätte. Und davon will ich die Leute wegbewegen! Nichts anderes, ich will Leute am Anfang doch nicht ihre Krücken nehmen, die sind wichtig, aber es muss der Zeitpunkt kommen diese hinter sich zu lassen.. Und aus welcher Aussage ziehst du deine Spekulation intuitiv handeln mit "die Frau sofort abknutschen" gleich? Generalisierst du das von deiner Intuition hoch, oder woher kommt die Vermutung? Ich mag es, wenn sich zwischen mir und der Frau etwas aufbaut und deswegen sagt mir meine Intuition nicht gleich "knutsch" sie ab, sondern kommt zum richtigen Zeitpunkt. Der kann mal später sein, wenn ich und sie alles etwas köcheln lassen oder auch mal sehr früh, wenn wir beide überkochen. Aber wenn man alles versucht auf richtig oder falsch zu reduzieren, ist ja alles viel einfacher für den Menschen, der sich gar nicht auf die Reise in sich selbst machen muss~ Und lies doch einfach mal folgenden Satz, vielleicht hilft er dir so, wie er mir einst geholfen hat und es immer noch tut: Wir sehen die Dinge nicht so wie sie sind, sondern so wie wir sind.
  6. Im nächsten Post sagst du, dass du auch vor allem auf deine Intuition achtest, aber die nie gänzlich auf sie verlässt. Bei ökonomischen Dingen wie einem Geschäftsabschluss ist das auch vollkommen okay. Das Problem ist aber, dass du Äpfel mit Birnen vergleichst, deswegen finde ich auch die Autofahrer-Metapher in vielen Punkten zu weit vorbei an der Sache aus einem Grund. Beim Verführen geht es um eine menschliches Grundverhalten, welches schon seit Urzeiten betrieben wird. Es geht hier um Polaritäten zwischen den Geschlechtern und der Anziehung die sich daraus ergibt. Aufgrund mangelnder Identität mit der männlichen Kraft in sich wie auch eine falsch anerzogene Weiblichkeit der Frauen ist die Polarität heute aber gestört. Pickup versucht die Symptome des ganzen zu behandeln, indem bestimmte Regeln erlernt werden, die den Mann zu gewissen richtige Entscheidungen führen. Und ich rede hier nicht von Direct/Indirect, Canned oder sonstwas für Pickup-Begriffen. Das ist nur ein Kratzen an der Oberfläche, das hier geht tiefer. Der tiefere Weg ist nicht das Behandeln der Symptome, der tiefere Weg ist das Auslöschen der Ursachen. Ein authentischer Mann tut intuitiv alle Dinge Frauen betreffend so, dass sie ihm gut tun. Ein Auto hingegen ist etwas Mechanisches, vom Menschen erfunden und erst seit wenigen Jahrzehnten für die westliche Bevölkerung erhältlich. Ein Auto zu fahren muss von Grund auf erlernt werden, weil es rein gar nichts mit unserer Urpsyche zu tun hat. Ähnliches gilt für Geschäftsentscheidungen. In den Wirtschaftswissenschaften wird teilweise vom "homo oeconomicus" ausgegangen um bestimmte Modelle zu erklären. Dieser "homo oeconomicus" ist auch nicht in der menschlichen Urpsyche verankert. Menschen handeln zwar seit Tausenden von Jahren, aber Börsenspekulationen, Wertpapiergeschäfte etc. sind auch eine Erfindung der Neuzeit und sind deswegen nicht ohne BEWUSSTE Regeln zu treffen. Ich rede hier hingegen von etwas ursprünglichem, der Interaktion zwischen Mann und Frau. Hier kann man sich zu viel größeren Teilen auf die eigene Intuition verlassen, wenn nicht gänzlich, wenn man erst einmal so weit ist. Cheers, Xatrix P.S.:Und zu deinem Marketingargument: Ich habe den Text nicht aus Marketingzwecken bzgl. meiner Person so genannt, sondern viel mehr weil ich finde, dass die Intuition und die eigenen Gefühle im Pickup zu kurz kommen. Wenn durch einen werbeträchtigeren Titel vielleicht auch nur ein Leser mehr zu seinem Weg findet, dann hat sich der Titel bereits gelohnt. Und da ist es dann auch nebensächlich, was du in DEINER WELT als meine Intuition siehst.
  7. Perfekt zusammengefasst . Wobei bei Punkt 2 noch ergänzend hinzukommt, dass es noch viel weiter geht als das fallen lassen Warst du damals der Meinung er hatte all das Werkzeug was man dazu brauchte? Wieso warst du der Meinung er fühlte sich wertlos und tat es aus diesem Grund nicht? Was hat ihm damals insgesamt gefehlt? Hat NLP allein ausgereicht? Soul, deine Fragen sind an manchen Stellen ein wenig unpräzise, dennoch versuche ich mal sie zu beantworten. Die Beantwortung erfolgt dabei nach der Reihenfolge, wie ich sie beim Studenten vollzogen habe. Was hat ihm damals insgesamt gefehlt Im vorhergehenden Gespräch fand ich heraus, dass er eine unglaublich verletzende und selbstbewusstseins-zerstörende Erziehung genossen hat. Er hatte einen Vater, der ihm immer wieder weiß machte, er "könne nix richtig machen". Gleichzeitig war der Vater ein übertrieben harter Mann. Daraus ergibt sich eine Ablehnung des Vaters und somit insgesamt eine Ablehnung des Männlichen in Kombination mit mangeldem Urvertrauen. Damit wird auch klar warum ich annahm, er fühle sich wertlos. Er bestätigte mir dies übrigens im Nachhinein Hat NLP allein ausgereicht Hast du, was ich geschrieben habe mit Absicht überlesen . Energetische Übungen, Hypnose sowie die Timeline-Therapie aus dem NLP habe ich verwendet. Bei den energetischen Übungen ging es vor allem darum die kümmerlich entwickelte Männlichkeit in ihm zu stärken und wachsen zu lassen, begleitet wurde dies anschließend durch eine Männlichkeitsreise und dem Finden der Liebe für sich selbst in der Hypnose (im NLP ist ausschließlich das Milton-Modell vertreten, also nur ein kleiner Teil der Hypnosemöglichkeiten) und zu guter letzt die Time-Line-Therapie, wo man die Vergangenheit neu bewertet und erlebt und ihr somit vergeben kann. Warst du damals der Meinung er hatte all das Werkzeug was man dazu brauchte? In meinem Artikel habe ich beschrieben, das dieses "all das Werkzeug" ein Versuch ist, das ganze an bestimmte Prämissen zu knüpfen, was bei einem Thema wie diesem nur sehr schwer ist. Er hat einige gravierende Probleme während der InnerGame-Stärkung des Coachings hinter sich gelassen, aber natürlich sind alle nicht innerhalb eines so kurzen Zeitraumes zu bewältigen. Was aber geschaffen wurde, ist seine Intuition die Frauen anzusprechen, die ihm gefallen. Danach haben wir uns daran gemacht seine Intuition für das "was sage ich jetzt" auszubauen. In Zukunft muss er aber noch in der Phase des Closes sowie beim ganzen was danach folgt (Dates, Küssen...) intuitiver werden.
  8. Mir ist auch im anderen Forum, wo ich diesen Text gepostet habe aufgefallen, dass ich diese "Erfahrungssache" nicht klar genug gemacht habe. Zuerst, der Text richtet sich absolut nicht an Anfänger, solange sie ein unselbstbewusstes, unmännliches Unterbewusstes haben. Dann können sie ihrer Intuition nicht vertrauen, weil ihnen diese auf Grundlage der negativen Glaubenssätze zu nicht Erfolg bringenden Verhaltensweisen verleitet. Ist man aber fortgeschritten/ gefestigt im Inneren, so beginnt man sich langsam zum "Natural" zu entwickeln. Dieser Text ist vor allem an jene Leute gerichtet, da sie bereits auf einem guten Weg sind, aber denken, dass Game was sie dort haben bereits ihr ganzes Selbst ist. Dabei ist das nur "die Spitze des Eisberges" der Intuition, weil sie im Laufe ihrer PU-Karriere ihre Intuition zu sehr unterdrückt haben. Was für viele schwer sein wird, ist es, das man hier keinen Punkt ziehen kann, ab wo man vollends der Intuition vertrauen kann. Dies ist keine Wissenschaft sondern ihr genaues Gegenteil, das Vertrauen auf ein Bauchgefühl. Wenn man aber im Laufe seiner Entwicklung ihr immer mehr vertraut, ist das ein guter Weg. Lass mich ein Beispiel aus meiner Coacherfahrung geben: Ich hatte vor kurzer Zeit ein 1on1 mit einem Studenten. Ich sah, wie eine heiße Frau in der Ferne ihn aus dem Gespräch mit mir herausriss. Aber er approachte sie einfach nicht. Aus der Voranalyse, seinem Verhalten und von meinem Bauchgefühl her wusste ich, dass er sie unbedingt ansprechen will, es aber nie tun wird, weil er sich in seinem Unbewussten noch nicht wert genug für so eine heiße Frau fühlt. Da habe ich in dann zu seinem Glück "verhelfen" müssen indem ich ihn dazu motiviert habe. Im Laufe des Coachings führte ich aber bei ihm zu Hause wirklich effektive, energetische Übungen, Hypnose sowie die Timeline-Therapie aus dem NLP durch. Mit dieser Unterbewusstseinsstärkung approachte er später oft die Frauen, die ihm gefielen und das ohne mein drängen. Seiner Intuition des gestärkten Unterbewussten konnte er immer mehr vertrauen. Ich kann mich als gutes Beispiel dafür heranziehen. Früher setzte ich mir wie viele erfolgreiche Verführer Ziele für den Abend. Erreichte ich diese Ziele dann aber mal nicht, war ich gefrustet. Aber ich habe dieses Ärgern über mich selbst gut geheißen, weil es für weite Teile meiner Entwicklung ein großer Antrieb war. Ich ging sogar soweit zu denken, dass man ohne diesen Antrieb nicht besser werden würde bzw. keine oder zu wenige Erfolge erzielt. Das hat sich zum Glück aber nicht bewahrheitet ;). Mein Antrieb auf Grund von Verbesserungswillen ist fast komplett weg. Was ich jetzt noch tue, ist es meiner Intution aus einem sehr selbstbewussten und männlichen Unterbewussten zu folgen (klar, bei mir ist es natürlich auch noch nicht vollends entwickelt). Erst seitdem ich dem Unterbewussten vollends vertraue mich mit einer Fülle von hübschen Frauen zu versorgen, kann ich vollkommen losgelöst vom Ergebnis sein (detached from the outcome). Und obwohl ich losgelöst von jedem Ergebnis bin, habe ich noch mehr Erfolge als sonst und fühle mich bei diesen natürlich noch um einiges besser :) Um das an Beispielen zu verdeutlichen. Vor 2 Wochen im Club verhalf mir meine Intuition dazu genau die Frau zu approachen mit der alles, wirklich alles super passte und ich nachher mit ihr eine schöne Nacht verbrachte. Am nächsten Tag war hier in Köln eins der angesagtesten Partyevents mit den schönsten Frauen dieser Gegend. Komplett ohne Zielsetzung sprach ich die 5 heißesten Frauen dieses abends an. Das ist einfach der natürliche Antrieb einer Intuition auf Grundlage eines weit entwickelten Unterbewussten. Und auf diesen Weg möchte ich andere gerne schicken :) P.S.: Du hast eine schöne Metapher mit dem Judoka gebracht. Genau das meine ich. Das Problem ist, dass viele sich selbst dabei blockieren ihren eigenen Weg KOMPLETT oder überhaupt zu gehen, weil sie gelernt haben, dass dies in der Vergangenheit ein Fehler war. Jetzt, wo sie aber gelernt haben, müssen sie die Intuition wieder ausbauen.
  9. Ich habe in letzter Zeit sehr wenig hier im Forum geschrieben und noch sehr viel weniger gelesen. Mein Konsum von Pickup-Literatur tendiert seit 5 Monaten gegen Null. Wegen meines Games hätte ich schon eher darauf verzichten können, neue Dinge von anderen guten Pickuppern zu übernehmen. Aber ich als Coach für Verführung und Persönlichkeitsentwicklung musste natürlich auf der Höhe der Zeit bleiben, um den Überblick nicht zu verlieren. Doch irgendwie überwog meine Abneigung gegen Pickupforen. Ich war nicht abgeneigt gegenüber den Leuten, sie befinden sich auf einem Weg der ihnen zu mehr persönlicher Freiheit verhilft. Die einen sind am Anfang des Weges, die anderen schon Fortgeschrittener, einige machen viel, andere weniger. Es ist schön, dass sie wie ich damals einen Weg gefunden haben ihre Persönlichkeitsentwicklung in Gang zu bringen (nein, auch ich bin noch lange nicht am Ende des Weges angekommen :D). Ich konnte mich von meinem Bauchgefühl her einfach nicht mit den Dogmatisierungen, Generalisierungen und vor allem dem runterbrechen einer der schönsten Sachen der Welt bis ins klitzekleinste Detail abgeben. Und das ist auch schon die bahnbrechendste Entdeckung an mir selber, die ich in den letzten Monaten wahrgenommen und jetzt immer mehr auf einem sehr hohen Level wahrnehme. Die Stärke meiner Intuition. Die Intuition verleitet uns oft spontan eine Entscheidung zu treffen ohne die Situation analysiert zu haben, sozusagen "aus dem Bauch" heraus. Dabei ist die Intuition doch gerade das, was wir seit Eintritt in die Pickup-Welt in uns mit aller Härte eliminieren. Denn die Intuition ist etwas, was sich wissenschaftlich gesehen in unserem Unterbewusstsein entwickelt. Und da dieses Unterbewusstsein bei vielen Pickuppern von mangelndem Selbstbewusstsein, einer Angst vor Fremdem und dem Gefühl, die Welt habe einem die Arschkarte angedreht, geprägt ist, ist der erste wichtige Schritt wirklich das Loslösen von diesem sowie der Intuition. Wer mit Pickup beginnt, liest einschlägige Literatur und entnimmt diversen Foren gewisse Regeln, die auf der bewussten logischen Ebene umgesetzt und verarbeitet werden. Diese bewusste Verhaltensveränderung sorgt oft schon nach wenigen Versuchen für erste Erfolge. Die Konditionierung "wenn ich nur alles verstehe und genau analysiere, dann kann ich Frauen verführen" findet statt. Die Intuition, die uns sagt: "Approach sie nicht", "Jetzt kannst du sie noch nicht Küssen" wird verdrängt, da sie das genaue Gegenteil darstellt. Einher mit den Erfolgen und der aktiven Persönlichkeitsentwicklung, die von den meisten hier betrieben wird, findet gleichzeitig eine Umprogrammierung des Unterbewussten statt. Nach und nach lösen sich negative Glaubenssätze auf und werden durch positive ersetzt. Das Selbstbild stärkt sich enorm und es wird bewusst: "Ich bestimme selbst über mein Schicksal". Im Zuge dieser Entwicklung bemerken viele, dass sie sich auf einen mehr natürlicheren Weg begeben wollen, weg von bestimmten Lines und Taktiken. Sie wollen ihr eigenes Game und verhalten entwickeln, mit dem sie sich identifizieren und am wohlsten fühlen können. Dies ist ein guter Schritt, aber es ist nur die Spitze des Eisberges bei der Rückbesinnung auf die Intuition. Leider klammern sich die meisten an diese Spitze, weil sie zufrieden sind mit dem immer mehr steigenden Erfolg. Einst geprägte Dogmatisierungen, die den PUA dazu führten Unmengen von Frauen zu verführen haben sich tief in sein Gewebe hineingefressen und festgesetzt. Bist du einer, der meint ein "Natural" geworden zu sein? Wenn du dies mit "Ja" beantwortet hast, tue dir den Gefallen und beantworte noch die folgenden Fragen für dich: -Wenn du eine Frau datest, fühlst du dich schlecht, wenn du sie nach dem 1.,2. oder 3. Date noch nicht geküsst oder sie gefickt hast? -Machst du dir bewusst Gedanken darüber, wie du eine Frau vom Date zu dir nach Hause bringst? -Fällt es dir schwer dich im Gespräch mit ihr fallen zu lassen und dich zu öffnen, weil du oft dazu von deinen Gedanken verleitet wirst, die Situation zu analysieren? -Zwingst du dich gewisse Frauen zu approachen, auch wenn dein Bauch "Nein" schreit? -Fühlst du dich schlecht, wenn du mal einen Abend keine angesprochen hast? -Vergleichst du deinen Erfolg mit dem deiner Freunde? -Denkst du immer wieder darüber nach, wie das Date gelaufen ist? Falls du auch nur eine dieser Fragen mit Ja beantwortet hast, bist du zu kopflastig und du folgst nicht deiner Intuition. Wer schon Meditationserfahrung hat, wird wissen was für ein energiebringender und schöner Zustand es ist, den Kopf komplett auszuschalten und den Gedankenstrom zu verbannen. Pure Stille im Kopf, der Körper wird intensiv und ganz anders als sonst wahrgenommen. Ich gehe soweit zu sagen, das "intuitives" Verführen auf Basis eines gestärkten Inner Games, das effektivste ist, was ihr tun könnt. Aber um Effektivität geht es mir gar nicht. Es geht mir viel mehr darum, klar zu machen, dass es einfach das Schönste ist. Tiefe emotionale Verbindungen zu Frauen, ekstatischer Sex, voll im hier und jetzt sein, Verliebtsein und Lieben all das wird erst zur Gänze ohne Kopf möglich. Um das ganze in der Praxis anzuwenden, tut ihr folgendes: - Küsst die nächste Frau dann, wenn ihr das !Gefühl! habt, jetzt ist es der richtige Zeitpunkt -egal ob es das 1. oder 4. Date ist- - Sprecht nur noch die Frauen an, wo etwas in euch aufschreit: "Wow, ist die heiß" und ihr euch magnetisch zu ihr hingezogen fühlt - Versucht euch nicht krampfhaft Ziele zu setzen à la "Heute approache ich 20 Frauen" oder "Dieses Jahr laye ich 30" - Wenn eine Frau sich von euch wegbewegt, dann lasst sie. Es ist auch ihre Entscheidung ob sie mit euch zusammen sein möchte oder nicht. Setzt den Standard nur Zeit mit Frauen verbringen zu wollen, die auch wirklich an euch interessiert sind - Trefft keine Frau zu "Übungszwecken", entweder ihr wollt sie treffen oder nicht - Unterdrückt nicht chronisch eure Gefühle um nicht wieder verletzt werden zu können - Versucht einfach mal auf euch selbst und eure Intuition zu vertrauen, anstatt immer die Verantwortung abzugeben indem ihr ausschließlich Ratschläge aus dem Forum umsetzt Und um diese Entwicklung zu katapultieren könnt ihr anfangen zu meditieren. Anleitung dazu gibt es ausreichend im Internet oder sucht eine Meditationsgruppe in eurer Nähe. Viel Erfolg auf eurem Weg zum Verführer mit Gefühl :)
  10. Xatrix

    LR: Ms. Taco ;-)

    Nein, das ist es nicht. Mein realer Name ist relativ bekannt geworden und ich möchte meine Privatssphäre schützen. Wenn ihr ins DDD schaut, werdet ihr sehen, dass ich dort auch alle LRs gelöscht habe. Wer Artikel hier von mir lesen möchte, kann sich z.B. "Die natürliche Transition von Indirect zu Direct" zu Gemüte führen Schönen (sonnigen )Tag, euer Xatrix
  11. Liebes PS-Team, anscheinend habt ihr den Beitrag von Babu übersehen. Ich möchte euch nochmals herzlich darauf Aufmerksam machen. Wir vom Übungsprogramm gamen seit Jahren intensiv, laut Aussagen gewisser Benutzer tut ihr das anscheinend auch, wobei wir persönlich von allen Personen, die wir in den letzten Jahren getroffen haben und das sind mehr als tausend, keinen getroffen haben, der jemals euch wirklich gamen gesehen hat, deswegen glauben wir, dass ihr nicht gamen könnt. Wir wollen euch die Chance geben uns zu zeigen, dass ihr gamen könnt. Ihr habt doch nichts zu verlieren, deswegen würden wir uns auf eine baldige Rückmeldung freuen. Mensch J. wir beide leben in Köln, Xatrix
  12. Jungs, es gibt kein Glück. Glück ist die größte Ausrede vieler Menschen. Es gibt erstens Menschen, die erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass etwas passiert, indem sie mehr machen als andere Menschen. Zweitens gibt es Charisma, die Fähigkeit andere Menschen in ihren Bann zu ziehen. Warum sollte der Poster nicht eines von beidem haben? Was in dem Post steht, reißt natürlich keinen vom Hocker und ist grottig, aber eure Limiting Beliefs sind schrecklich... Meist entstehen Fragen wie "ist das wirklich passiert"??, aus dem Hintergrund, dass dieses Ereignis nicht Bestandteil der eigenen Realität ist. Also geht raus und gamed um es in eure Welt zu integrieren
  13. News: Für alle die sich auf der Seite angemeldet haben, steht jetzt eine kostenlose Trance zum downloaden zur Verfügung