Optimus

Member
  • Inhalte

    138
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     17

Ansehen in der Community

59 Neutral

Über Optimus

  • Rang
    Herumtreiber

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

1760 Profilansichten
  1. Dachte schon das Forum sei nun für immer weg. War erst enttäuscht, dann habe ich mir gedacht "Naja, jetzt zeigt sich aus welchem Holz man geschnitzt ist". Pick Up lehrt ja auch das "loslassen" und sich nicht emotional von etwas abhängig zu machen. Bin trotzdem sehr happy hier endlich wieder Schabernack treiben zu können. Danke für euren Einsatz!
  2. Da hast du schon die erste Antwort an dich selbst. Ich kenne das zu gut, da ich mich nach 9 Jahren von meiner Partnerin getrennt habe. NATÜRLICH gibt es viele Gründe die Beziehung nicht zu beenden, sonst wärst du nicht so lange mit ihr zusammen. Allerdings darfst du nicht vergessen, dass "ich denke ich möchte die Beziehung beenden" schon als Grund ausreicht. Die Beziehung tut dir offensichtlich nicht gut. Daraus resultiert dann auch das IG Problem. Eigentlich weißt du, dass die Beziehung nicht mehr so läuft wie du es dir vorstellst, aber da du nicht danach handelst, bist du nicht kongruent. Du stehst nicht zu dir. Du machst nicht Schluss, weil du noch die romantische Vorstellung eurer funktionierenden Beziehung hast, aber die gibt es ja aktuell nicht mehr. Besser du bist derjenige, der Schluss macht, als dass du die Sache laufen lässt. Grundsätzlich ja gut reagiert. Allerdings finde ich es schon seltsam, dass Sie versucht Ihren Willen (dass du dich noch mehr auf sie einlässt) durch Rückzug zu erhalten. Du sagst es selbst "du bist nicht Ihr Therapeut", aber war dem auch so? Natürlich will man nicht, dass es der Partnerin so schlecht geht, aber du bist nicht für sie verantwortlich und solltest nicht der leidtragende Ihrer Krankheit sein. Unterstützung gut, zuhören gut, aber ich weiß selbst, dass man gerade wenn es um Sex geht doch manchmal mehr für die Person macht, als man wollte/sollte. Du hast ihr logistisch geholfen, also hast du Ihr Arbeit abgenommen oder wie ist das zu verstehen? Sie, sie, sie. Ich kenne deine genaue Situation natürlich nicht, aber der Fokus sollte erstmal auf dir liegen. Ich bin mir sicher, dass du auch auf deine Kosten kamst, aber gab es nicht Momente, wo du das Gefühl hast, dass deine Gedanken zu sehr darum gekreist haben "Was kann ich tun, damit sie es auch genießt?" "Was kann ich tun, damit es ihr besser geht?" etc ? Darum ist es für dich dann Zeit selbst egoistisch zu sein. Gesunder Egoismus ist wichtig in einer Beziehung und auch nichts schlechtes. Vergiss dabei nicht, dass sie auch egoistisch handelt, habe das Gefühl vielen Frauen fällt dies leichter. Frauen müssen im Leben häufiger mal für sich kämpfen um aufzufallen oder Ihre Ziele zu erreichen. "Das Wort ist der Schatten der Tat", das ganze bla bla ist schön und natürlich auch mal wichtig in einer Beziehung, aber in vielen Fällen bringt es NICHTS. Du musst ihr deine Wertvorstellungen und Wünsche ZEIGEN. Sie war passiv-aggresiv, was hast du gemacht? Wäre schon ein Punkt gewesen Konsequenzen zu ziehen ala. "ich werde den Urlaub nun ohne dich genießen". Etwas mehr Temperament täte dir aber vielleicht gut. Ist doch kompletter Abfuck. Mit "Logik" löst man dieses Problem nicht. Es fuckt dich ab, du willst nicht, dass sie so ist, handel danach. Irgendwas ist immer. Aber dein Fehler ist es diesen ganzen Wehwehchen zu viel Wert beizumessen. Ja vielleicht geht es ihr schlecht. Aber zentral fehlt hier Attraction. Wenn sie wirklich will, dann will sie und dann nimmt sie auch mögliche Schmerzen in Kauf (falls es diese in der Stärke wirklich gab/gibt). Sie ist mit der Beziehung nicht zufrieden, du fokussierst dich zu sehr auf Sie und Ihre ganzen Probleme. Stell dir vor du lernst sie neu kennen, in einer Bar oder so. Meinst du sie wird dir erzählen "Ach übrigens ich habe das das und das Problem und bin depressiv", nein wenn die Attraction da ist, würde sie mit dir nach Hause gehen und sich wieder durchnehmen lassen, weil sie einfach Bock drauf hat. Es gibt einen Unterschied zwischen "sich auf sich konzentrieren UM der Frau das zu zeigen" oder "Sich auf sich konzentrieren, weil man merkt, dass man selbst das braucht und daran zu wachsen". Ist bei mir genauso und trotzdem habe ich nun erst nach der Beziehung wirklich gemerkt, was mein Problem war. Du ziehst Selbstwert aus deinen äußeren Umständen. Job, Sport, Hobbys, Freunde, Wohnung. Alles super und wichtig, aber sollte für deinen Selbstwert eine untergeordnete Rolle spielen. Du bist nicht automatisch ein toller Kerl, nur weil die Rahmenbedingungen passen. Nur wer sich selbst bedingungslos liebt (auch die Schwächen) und sich selbst akzeptiert, kann auch von anderen geliebt werden. Schau dir mal ein paar Videos/Artikel zum Thema Selbstliebe an. Nimm dir einfach mal die Zeit. Muss nicht das richtige für dich sein, aber solche Videos/Artikel haben mir geholfen zu erkennen, dass ich zwar auf sachlicher Ebene weiß dass ich ein toller Hecht bin, aber es nicht "fühle" und man sein Unterbewusstsein nun mal nicht so einfach verarschen kann. Gleiche Situation wie bei mir und vielleicht auch gleiches Problem. Es ist super, dass du diese Freiheiten genießt, habe ich auch. Aber ist eine Frau deswegen toll, weil sie dir die Möglichkeit gibt du selbst zu sein? Es ist gewiss eine gute Eigenschaft, aber kein zentraler Punkt um mit einer Frau zusammen zu sein, sondern eher die Basis einer guten Beziehung. Attraction kann man nicht herdiskutieren. Sie/ihr rationalisiert euch da etwas zusammen. Ihre Libido ist plötzlich bei Null? Ist sie kein Mensch mehr? Sie verbindet mit dir viel, kennt dich, mag dich, aber ist sie geil auf dich? Scheinbar nicht, was willst du dann mit ihr? Was unterscheidet eure "Beziehung" noch von einer Freundschaft? In einer Freundschaft führt man wenigstens nicht dauernd nervige Gespräche über Sex. Das hätte auch von ihr kommen können. Sie scheint ihre Situation nicht kritisch genug zu sehen um selbstständig etwas zu ändern. Es ist gut, dass du ihr da den Anstoß gegeben hast, aber der Therapeut wird "eure" Probleme auch nicht lösen. Das finde ich gut. Einfach mal die Biege machen, auch wenn ich denke, wenn nach 6 Wochen Pause immer noch nichts anders ist, liegt schon viel im Argen. Wie sah er Kontakt in der Zeit aus, habt ihr telefoniert/geschrieben? Hast du ihr die Zeit gegeben, dich mal wirklich zu vermissen? Sehr gut in dich gehorcht und genau richtig kommuniziert... ... und dann doch verkackt. Du weißt doch was du willst. Wieso tanzt du dann wieder nach ihrer Pfeife. Was soll sich da bessern? Mach n Cut. Mach Schluss. Seit ich den Cut bei meiner EX-LTR gemacht habe, arbeitet sie krass an sich. Ich will nicht mehr mit ihr zusammen sein, aber du wärst überrascht wie viele Kraftreserven die Partnerin dann doch haben kann. Meine Chancen auf eine glückliche Beziehung mit meiner EX wären jetzt nach der Trennung deutlich höher als davor. Ist ja auch ein bisschen lächerlich, dir ist klar der Ofen ist aus. Ihr unterbewusst auch. Sie ist depressiv, nimmt Medis, hat Schmerzen etc. aber macht jetzt Party High-Life. Sie scheint ja wohl doch noch die Energie dafür zu haben. wie sollst du dich selbst lieben, wenn du nicht nach deinen Überzeugungen handelst? Zudem habe ich das Gefühl, man selbst merkt es oft als letztes, dass man betaisiert ist. Betaisiert bedeutet nicht, dass du kein cooles Leben hast. Das hast du offensichtlich, aber verhältst dich nicht entsprechend deiner eigenen Überzeugungen. Hierzu mal dieses Thema abchecken: Glaube mir, du wirst Frauen kennenlernen können, die dich viel mehr begeistern, auch wenn das in deiner aktuellen Situation nicht ins Bild passt. Wir hängen immer an Vertrautem und bewerten Vertrautes allgemein als höher. Und mal gewinnt man und mal lernt man. Schlussmachen ist kein Scheitern. Nicht zu sich stehen ist scheitern. Die Situation ist wie sie ist, es gibt keinen Schuldigen (bzw. es spielt keine Rolle), aber es liegt in deiner Verantwortung das ganze in die Hand zu nehmen und zu handeln. Es ist völlig egal, warum soviel kacke gelaufen ist in letzter Zeit. Du bist nicht zufrieden, du willst dich trennen, dann mach es.
  3. Denke es ist völlig normal, mit seinen Gedanken etc. auch mal alleine sein zu wollen. Bei jedem Menschen ist dieses Bedürfnis unterschiedlich ausgeprägt. Und ich habe noch keine HB gehabt, die das nicht akzeptiert hat. Ich würde sogar behaupten, dass Frauen es schätzen, weil es zeigt, dass man auch unabhängig von der Frau glücklich sein kann und diese Zeiten braucht. Zudem ist es egal, wie anhänglich eine Frau ist, auch Frauen brauchen ihren Freiraum und kommen auch gut mal alleine klar und genießen diese Zeitfenster sicherlich auch.
  4. Habe mich auch viel mit dem Thema "Fremdverlieben" in Beziehung beschäftigt. Gibt auch viele Paarpsychologen die sich genau damit beschäftigen und auf Erfahrungen zurückgreifen können. Konsens ist: Es ist schwierig, aber das schlimmste was man als Partner machen kann ist zu versuchen das Thema weg zu ignorieren. Es ist nicht einmal so wichtig, was man macht, aber wenn es die Beziehungsdynamik stört und mehr und mehr auch Einzug in das eigene Privatleben nimmt, sollte man frühzeitig handeln BEVOR sich etwas richtig entwickeln kann und eine Eigendynamik entsteht. In vielen Fällen ist es für die "sich verliebenden" Person schlicht kein Problem. Es wird gar nicht als solches wahrgenommen. Es fühlt sich ja so gut an. Warum sollte sie dann etwas an der Situation ändern wollen? Sexuelle Gefühle können kommen und gehen, aber Emotionen kann man schwerer kontrollieren. Ich finde man kann auch drauf bestehen, denjenigen mal kennenzulernen. Von vielen hier als "Revier" markieren betitelt. Ich finde es trifft ganz gut. Warum sollte der Trainer sich für eine Person, die er nicht kennt, zu der er keinen Bezug hat zurückhalten? Und anders gefragt, warum sollte der TE es schaffen, da entspannt damit umzugehen, wenn deren "Beziehung" für ihn eine Blackbox ist. Es geht auch nicht darum, den Partner durch Macht Spielchen dazu zu "zwingen" den Kontakt abzubrechen. Aber natürlich darf der TE in einer Situation in der er merkt, dass es ihn wirklich stört ala. "Wir haben einen gemeinsamen Abend und sie hängt gedanklich bei einem anderen", sagen in die Richtung "Hey, ich habe gerade nicht dass Gefühl, dass du ganz bei mir bist. Das ist ein Problem für mich. Ich werde gehen, weil ich Zeit brauche/darauf keine Lust habe." Ihr habt nie vereinbart eine Polygame Beziehung zu führen und sie würde es bestimmt auch nicht cool finden, wenn du zunehmend mehr Zeit und Emotionen in eine andere Frau steckst, als in deine LTR. Es wird ja auch viel gesagt, die Frau müsse schon wissen, wie weit sie gehen kann, aber was wenn sie das gar nicht so genau weiß. Emotionen und Begierde funktionieren nun mal nicht nach Logik und manchmal muss man dann wohl doch den Pimmel auf den Tisch hauen und auch Emotionen zeigen. Aber halt dann keine Pussy Emotionen ala. "Das verletzt mich, wie gehen wir jetzt damit um". Es ist wichtig zu verstehen, dass auch wenn die LTR sogar Schuldgefühle hat, es grundsätzlich nichts ungewöhnliches oder Verwerfliches ist, eine tiefe Verbindung zu einer anderen Person zu entwickeln. Gerade in langen Beziehungen, kann das nun mal passieren. Die "Schuldfrage" ist dann gar nicht so relevant. Und es wird ihr weh tun, dann Konsequenzen zu ziehen und sich für die Beziehung und gegen die Emotionale Verbindung mit dem Trainer zu entscheiden, aber da muss sie dann durch. Da darf man auch nicht in die Scheinwelt eintauchen, dass ihr das ja weh tun wird. Ja wird es, aber ihr würde es deutlich mehr weh tun dich zu verlieren und das weiß sie. Ich denke es hilft auch sich zu fragen, wie man darauf reagiert hätte, wenn ihr gerade in der Datingphase gewesen wärt. Sie textet mit einem anderen Typen, während ihr ein Date habt? Dann wärst du weg. Und Frauen stehen ja auch ein bisschen mehr auf Gefühlchaos und können sogar Kraft daraus schöpfen. Natürlich ist jeder Fall anders. Bei mir war es am Ende eher der ausschlaggebende Punkt zu erkennen, dass wir lange Zeit nur noch als gutes Team funktioniert haben (auch sachlicher Ebene), aber nicht mehr so gut als Liebespaar. Und als dann ihre Emotionen nicht mehr bei mir, sondern bei Ihm waren und im Zuge dessen auch immer mehr der Respekt verloren gegangen ist, der sexuelle Vibe unnatürlicher geworden ist, habe ich mich gefragt, ob ich das überhaupt noch will. Würde ich die Beziehung unter diesen Umständen nochmal eingehen? Ist die Antwort ja, wie hier beim TE, dann kann es sich trotzdem zu lohnen, seinen Emotionen Luft zu machen. Ich bin da, ich bin nicht die zweite Geige und ich bin mehr wert als das 5 Rad am Wagen zu sein und wenn sie das nicht erkennt, ist das "okay", aber man kann/darf/sollte dann auch gehen. Für sich, aber auch für die Beziehung. So gibt man dem Partner auch die Luft die sie/er braucht um sich selbst zu reflektieren und zu eigenen Schlüssen zu kommen.
  5. Obwohl ich diese Thematik so ähnlich ja gerade durch habe, finde ich es immer noch nicht einfach. Ich denke immer noch bei den meisten Typen sollte man einfach nen Fick geben. Aber wenn man ein schlechtes Bauchgefühl bei jemandem hat würde ich es beim nächsten mal nicht ignorieren. Meine LTR hat mich sogar ziemlich früh gefragt, wie wo meine Grenzen bei deren Geschichte sind. Diese hätte ich sicherlich klarer kommunizieren müssen. Aber da fängt die Kacke ja schon an, was wenn er einfach trotzdem weitermacht und sie sich dann irgendwann doch verleiten lässt. Solange alles drum herum gut läuft würde ich nen Fick geben, wenn es zur Sprache kommt, klar kommunizieren, was du nicht willst und auch klar die Konsequenzen kommunizieren (ohne zu drohen). Und wenn möglich anfreunden. Ist natürlich etwas unentspannter mit dem Typen, der einen so abfuckt, auch noch auf cool zu machen. Und ansonsten stell dich den negativen Gefühlen sie zu verlieren und erkenne, dass du auch ohne sie klarkommst und Alternativen hast. Du brauchst sie nicht, das vergisst man schnell wenn man so lange in einer Beziehung ist. Wie warst du als ihr euch kennengelernt habt und Sie sich in dich verliebt hat? Bewahre dir deine Unabhängigkeit. Wenn du dich dann auch so verhältst und handelst, dann wird das schon. Frei nach dem Stoizismus gibt es Dinge die kannst du beeinflussen und andere nicht. Du kannst deine innere Einstellung beeinflussen, dein Handeln etc.. Aber du hast keinen Einfluss auf Ihre Gefühlswelt, also was soll der Hirnfick.
  6. Da schon viel geschrieben wurde, möchte ich nur auf diesen Punkt eingehen, da ich in einer ähnlichen Situation bin/war. Ich habe das Gefühl ihr sprecht zu viel. Wieso machst du "Vorschläge"? Die soll sie dann abnicken, obwohl sie gar keine Lust auf Wandern hat? Du hast Lust auf Wandern, also schau wo das in eurer Gegend gut geht. Frag durch die Blume, wann Sie keinen Termin hat. Und dann sagst du "Ich werde heute/morgen/jetzt wandern gehen, hast du Lust mich zu begleiten?" und dann kann sie natürlich immer noch "Nein" sagen und du gehst alleine wandern, hast nen coolen Tag, genießt die Natur und hast mal was "für dich" gemacht. Oder (was ich für nicht unwahrscheinlich halte) Sie sagt "hmmm okay", kommt mit und merkt dann auf dem Trip, dass es ihr auch gut gefällt. Es ist deine Aufgabe, deine Interessen durchzusetzen und kein "Hey hättest du mal Lust auf xy?" "Lass doch mal xy machen" "Ich wollte schon immer XY machen, was denkst du?" (was bei euch ja nicht zutreffen muss). Aber wie gesagt, es ist natürlich ihr gutes Recht dann nicht mitzugehen und lieber mit Ihren Mädels aufm Weihnachtsmarkt ein paar Glühwein zu trinken.
  7. Optimus

    Jubelthread

    Scheiße ist das geil, dass unsere Bude nach dem Umzug endlich geil aussieht und man sich wohl fühlt ... und dann kommt Dienstag ne fette Soundbar ausm Black Friday Sale und dann kann fett Party gemacht werden!
  8. Optimus

    Back to da roots

    Steckt viel Wahrheit drin, sie hat es zu leicht mit mir. Werde mal schauen, wie ich das gut einbauen kann. Das Wechselspiel der Gefühle habe ich sehr vernachlässigt. Lese mich aktuell in "Einführung in grundlegende Texte der Verführung" ein. Habe vergessen wie umfangreich das schon ist. Ich schau mal wie weit ich mich im Urlaub "zurück" entwickeln kann
  9. Optimus

    Back to da roots

    Seid gegrüßt Freunde des Sexismusses, zuerst die Basics: 1. Dein Alter 25 2. Ihr/Sein Alter 24 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern): Monogam 4. Dauer der Beziehung:7 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 1Jahr 6. Qualität/Häufigkeit Sex: 1-3x die Woche 7. Gemeinsame Wohnung? Ja 8. Probleme, um die es sich handelt: Bin schleichend in den letzten Jahren needy geworden. Bin ein dauergeiler Affe, der es früher gut geschafft hat seinen Trieb zu kanalisieren, das aber in letzter Zeit ziemlich verlernt hat. Akut geht es um geringen Invest ihrerseits, sowohl im allgemeinen als auch beim Sex. Habe das Gefühl sie hat schon noch gerne Sex mit mir, aber das Feuer fehlt. Sex wird fast nie von ihr eröffnen und wenn doch, dann weil ich versucht habe das zu kommunizieren (nicht so ideal wie ich es früher getan hätte). Im Allgemeinen kann ich gar nicht genau sagen wo überall die Baustellen liegen. 9. Fragen an die Community In erster Linie will ich mal wieder ein "Hallo" dalassen, Pua hat mein Leben damals ziemlich bereichert und ich hatte eine ziemlich geile Zeit. Ich hab das Gefühl ich hab aber kräftig an Energie nachgelassen. Körperlich bin ich in bestform, aber mein Geist fühlt sich schlapper. Was ist jetzt überhaupt meine Frage: Bin aktuell mit meiner LTR auf großer Reise, konkret geht es um eine Van/Autotour durch Deutschland. Ich würde aber die viele freie Zeit gerne nutzen um an mir zu arbeiten, bin ziemlich offen für jegliche Lektüre. Aktuell habe ich angefangen "Abenteuer Männlich Verführung" zu lesen, damals habe ich Lob des Sexismus gelesen. Was wäre noch gute Lektüre? Beta-Blocker von LH mal durchziehen? Macht sowas überhaupt Sinn im Urlaub? Habt ihr praktische Tipps, wie ich wieder mehr "Übung" bekomme? Früher habe ich Frauen hinterm Partyzelt geleckt und im Vorgarten meiner Oma gevögelt, Heute hab ich Missionarssex im Bett (überspitzt gesagt, also nicht das mit der Oma, das ist true). Kann mir auch vorstellen, dass der Thread dicht gemacht wird, mit "Was willst du eigentlich von uns du alter Labersack", aber vielleicht kennt ihr es, dass man nach so vielen Jahren Beziehung in eine Comfortzone verfällt und sich einfach ein paar Tipps wünscht den Arsch hochzubekommen. Danke für jeden der sich Zeit nimmt, Fragen beantworte ich gerne, wusste nur nicht wo ich anfangen soll.
  10. Danke euch Beiden, hab Gestern angerufen, ein gutes Gefühl und..... die "geile Schnitte" ist anscheinend nicht nur sexy, sondern auch sehr humorvoll und menschenoffen Gelogen hab ich trotzdem, aber es war keine toternste Lüge, ich würde nie bei wichtigen Sachen toternst lügen. Aber in diesem Fall wärs mir auch egal, wenn sie es rausfinden würde, würde ich lachen und sagen das ich die Geschichte, dass sie mir die betrunken gegeben hat, so lustiger fand. Mal sehen, was sich draus entwickelt und wenn nicht sein soll.... Alternativen gibt es genug. Schönes Wochenende noch Optimus
  11. Lange habe ich geglaubt sie gehöre der Vergangenheit an, jetzt ist sie wieder da.... "die Angst" Nach unzähligen KC´s FC´s approaches etc. ist das dieses Mädchen.... ich bin nicht verliebt.... ich habe keine Onities.... ich find sie einfach nur geil (Gesamtpacket, Humor, Intelligenz, Selbstbewusstsein) Ich hatte vor 2 Jahren mal einen gescheiterten Versuch bei ihr (schwer zu erklären, nichts großes).... jetzt kam sie in meinen Jahrgang und ich setzte alle Waffen ein, die mir Pick up zur Verfügung stellte (habe zum größtenteil einfach ihre Freundin gegamed) .... geklappt, im Club tanz ich rum,sie ist zufällig auch da, sie sieht mich, kommt zu mir, wir tanzen und machen rum.... ihre Freundinnen wollen zu ihr, ich sage ihr ist in Ordnung, weil ich zu meinen Kollegen gehe. Ich war in dem Moment geflasht.... wie viele Mathestunden habe ich verbracht mit dem Gedanken "Ich will sie knallen, ich will sie knallen, ich will sie knallen".... und dann das. Ich stelle normalerweise nie Menschen auf ein Podest, aber sie ist einfach hammer, aber jetzt kommts, ich trau mich nicht sie anzurufen, wenn ich sie alleine treffen würde, kein Problem, aber der Anruf.... Die Nummer hab ich über 3 Ecken bekommen (hatte sie an dem Abend vergessen zu fragen), aber das ist kein Problem, ich sag einfach im Vollrausch wird sie mir die Wohl gegeben haben Ich weiß also wie ich es aufziehe, aber immer wenn ich anrufen will packt mich die Angst und ich verschiebs auf Morgen, weil ich Comfortzone, dass sie attracted von mir ist nicht verlassen möchte (habe ja immer noch unterricht mit ihr) Irgendwo hab ich gelesen Arschtrittthreads gehören hier rein, also bitte versohlt mir den Arsch wie einer ungezogenen Lady, damit ich sie endlich anrufe! mfG Optimus Ps: Wenn jemand Tipps hat wär cool... ich wär aber auch über ein "Los du Schisser, ruf sie an!" glücklich
  12. Haben beim Date auch über Motorräder geredet (hab ich absolut keine Ahnung von, steh ich immer zu) Blibla blub sie schickt mir mein link zu einem Motorrad, dass ich nicht kannte (ein altes): "Motorrad xy, ich will ja nicht, dass du dumm bleibst ;D" Auf jeden Fall investiert sie (date lief bombe) und ich vermute sie ködert gerne und hält typen in ihrem orbit, mischt also gleichzeitig nen Test dazu, jemand ideen? Ps: meine idee : "Ach, sowas muss nicht wissen, hab schließlich freundliche Sekretärinnen wie dich, die mir die Infos frei Haus liefern :P" veränderungsbedarf?
  13. http://www.pickupforum.de/topic/102822-der-beta-blocker/ Hier der Beta-Blocker...
  14. Optimus

    Fragen zum Betablocker

    Hey Leute, wollte mich jetzt mal an den "Beta-Blocker" wagen, habe aber noch ein paar logistische Fragen. Wie reagiert man auf Fragen wie "Du hast heut keine Lust oder?" "Ich darf dir nicht da hinfassen oder" "Du willst das nicht oder?" Was für Möglichkeiten hat Mann? Klar, das liebevolle ignorieren, werde ich zur genüge verwenden... aber andauernd auftauchende "direkte" Fragen, kann ich doch nicht alle abweisen? Oder doch? Es handelt sich um einen "Plan", dahingehend will ich natürlich sichergehen, dass der Plan keine Lücken hat, die die Beziehung letzten Endes zu Grunde richten . Ich würde antworten "Ne, Heute nicht" .... "Nein eher nicht" oder "Ach, lass und doch xy machen" Aber ich habe bedenken, fliegt einem das Ding nicht irgendwann um die Ohren? Es scheint zu Anfang zu funktionieren, die Frau fängt an zu investieren um einen zum Sex zu verführen, aber sobald ich ihr sage, ich habe keine Lust und das über einen so langen Zeitraum, suggeriere ich ihr da nicht, dass das völlig in Ordung wenn man darauf keine Lust ist bzw. es sagt (nicht falsch verstehen, natürlich ist es in Ordnung, aber nur solange es wirklich stimmt!) aber was passiert, wenn es irgendwann wieder läuft und sie anfängt häufig zu sagen "Ich hab heute keine Lust", ich an ihrer Stelle würde mir dann denken "Ach, er hat letztes Mal ja auch gesagt, dass er keine Lust hat, dann kann ich das ja auch" ... wir sehen uns recht selten (1-2x die Woche) da wäre es fatal, wenn andauernd einer der beiden auf "keine Lust" macht... oder kann man an die Sache nicht so logistisch rangehen? Jetzt sind erstmal glücklicherweise 6 Woche Ferien, in denen man sich häufiger sieht, dadurch sehe ich bessere Chance für das "Funktionieren" des Beta-Blockers. Habe bisher leider noch keinen einzigen Thread finden können, in denen der Beta-Blocker langfristig funktioniert hat, eventuell gibt es ja welche, die Erfahrungen darlegen können.
  15. Heyho Leute! Bin ein Fan von Glaubenssätzen geworden, sie helfen, können aufmuntern, machen stark, steigern das Selbstbewusstsein und können Orientierung geben. Das alles natürlich nur bei richtigen menschlichen Voraussetzungen ,aber was für Glaubensansätze habt ihr in einer Beziehung? Meine bisherigen: -Ich brauche keine Frau um Spaß zu haben, sie braucht mich dafür -ich habe mein eigenes Leben, meine Partnerin auch -jeder Mensch ist frei -Jedes Mädel will meinen Schwanz (macht einen nicht so fixiert) -alles was passiert, bringt mir Erfahrung und Wissen.... und Wissen ist Macht hab noch einige mehr, aber mir geht es jetzt speziell um Beziehungsgrundsätze mfG