Selfman

Member
  • Inhalte

    265
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     1.559

Ansehen in der Community

74 Neutral

Über Selfman

  • Rang
    Routiniert

Profilinformation

  • Interessen
    Bekennender PU-Kritiker

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

1.360 Profilansichten
  1. Was hast du dagegen sich so anzunehmen, wie man ist? Warum sollte ich mich "verbessern"? Also reicht es nicht, was schon da ist?
  2. Geht. Möglichst nach dem Pareto-Prinzip, 20/80. Selten, dass ich keinen Bock hatte. Mein Lieber, ich weiß schon seit Jahren, dass du immer deinen Body hier postest und Hut ab einerseits vor deiner Form. Aber sei ehrlich, um die Anerkennung und Bestätigung geht es dir dann schon, oder? :) Ich denke auch in Bezug auf Frauen.
  3. Heißt: Ich bin aus dem Hamsterrad raus und bin jetzt Unternehmer, der grad sein passives Einkommen aufbaut 🙂
  4. Eine echte Motivation für mich ist etwas, das dich anzieht und nicht wozu du dich selbst immer hin pushen musst. Auch die Gewohnheit und die Routine entstehen dann aus dieser echten Motivation quasi schon von selbst. Aber diese Aussagen wie "Ich habe jetzt keinen Bock, aber ich werde es sonst bereuen" kann nicht von der Essenz her wirklich nachhaltig gut sein. Was nicht unmittelbar Freude bereitet, macht für mich mittlerweile keinen Sinn mehr. Sonst mache ich Dinge, um damit vermeintlich was zu bezwecken. Ich war vor paar Jahren fast in einem Burnout, weil ich lange so gelebt habe nach dem Motto "Ich will nicht, aber ich MUSS ja."
  5. Ich würde mich freuen, wenn du mir genau erklären könntest, wieso du das machst. Also du hast wie jeder andere Mensch deine persönlichen Beweggründe, wieso du gewissen Entscheidungen und Gewohnheiten im Leben nachgehst. Wozu machst du eine Sache so strikt und auch wenn du "gar kein Bock hast"? Bitte zähle mir einmal all deine Beweggründe auf, das würde mich wirklich mal interessieren.
  6. Wieso müssen und wieso macht es wenig Sinn? Wenn ich nur 1 oder 2 Mal im Monat die Lust bekomme joggen zu gehen, dann mach ich das und empfinde echte Freude dabei.
  7. Monetär einfach zufriedenstellend, ich kann mir alles leisten, was ich will und bin dankbar. Brauche nicht viel materielles. Ich arbeite in Teilzeit und das ist wirklich der eigentliche Luxus. Arbeite jetzt noch an einem Produkt, das mir ein passives Einkommen bringen wird. Ich gehe also mit Genuss den entspannten Weg 🙂 Das war halt früher noch ganz anders. Vor ein paar Jahren war ich nur noch kurz von einem Burnout entfernt.
  8. Wie? Die Fitnessstudios und die Anmeldungen haben doch gerade in den letzten 10 Jahren zugenommen. Und auf Äußerlichkeiten wird doch ganz bestimmt heutzutage mehr geachtet als früher. Themen wie die Körperform, Figur, Körpergröße, Zahnkorrekturen, Haartransplantationen etc etc. sind doch heute gefragt wie nie zuvor.
  9. Gerade Bodybuilding ist eine abhängige Sache. Du musst immer und fortwährend dran bleiben, sonst macht das Training ja keinen Sinn. Wenn du die Bedingung stellst "ich muss meinen Körper verbessern, er ist so nicht gut genug", dann machst du dich fortwährend vom Training abhängig. Und das alles klingt auch nach "Selbstoptimierung".
  10. Ich schätze dich so auf Anfang, Mitte 20. Da war ich auch noch so drauf. Aber mit 30+ gelangt man irgendwie zu neuen Erkenntnissen und hinterfragt das ganze Hamsterrad.
  11. Danke für deinen Beitrag und deine Sicht der Dinge. Ist es aber bei dir nicht auch so, dass du dafür mit viel Stress bezahlen musst?
  12. Hi, Es soll ein etwas kritischer Beitrag werden und ich finde zu dem Thema leider noch zu wenig. Mir kommt es in unserer heutigen Zeit vor, dass immer mehr Menschen wichtig wird im Wettbewerb mithalten zu können, was den eigenen Körper und die Figur angeht. Immer mehr Männer streben nach mehr Muskeln, um auch in Bezug auf unser Hauptthema hier (die Frauen) bessere Chancen einfahren zu können. Aber auch die Frauen stehen heutzutage mehr unter Druck. Liegt auch viel an Social Media. Man sucht die Bestätigung, die Anerkennung. Letztendlich ist es wie bei der Sucht nach Geld und Status ein Hamsterrad, aus dem man nicht mehr so leicht raus kommt. Ich hab es mittlerweile satt für Geld, Aussehen etc. hart arbeiten zu müssen. Ich habe Zeiten hinter mir, wo ich sehr intensiv im Training war. Ich war aber auch sehr getrieben durch den prüfenden Blick danach in den Spiegel und ob meine Arme größer geworden sind (sog. Adonis-Komplex). Natürlich mag ich auch Sport und Bewegung. Aber inzwischen einfach natürlich, nach keinem strikten Plan, sondern nach Lust und Laune und wie mein Körper danach verlangt. Diese Erkenntnis war für mich befreiend. Eine echte Motivation statt zwanghafte Disziplin. Wie seht ihr das so? Komme mir ehrlich gesagt wie ein Teil einer Minderheit vor, die das so sieht.
  13. Wer nur für Aussehen trainiert, hat echt ein Problem und kommt nicht weit. Das Aussehen ist ein side-effect von Energie und Leidenschaft. An Disziplin glaube ich nicht mal mehr. Kein Bock mir oder wem was zu beweisen. Entweder ich habe richtig Bock und Freude und das unmittelbar oder ich lass es sein. Heißt auch nicht, dass ich dadurch nicht regelmäßig ins Training gehe. Ich höre inzwischen viel mehr auf meinen Körper und setze dann mehr auf Grundübungen statt viele zusätzliche Isolationsübungen.
  14. Und, läuft das bisher gut? :)
  15. Ich rutsche nicht von einem Extrem ins andere. Eigentlich kann man erkennen, dass meine Tendenz Richtung Wohlstand und Weiterentwicklung geht. Ich versuche einfach gewisse Werte miteinander zu verbinden. Meine Kunden z.B. schätzen an mir, dass ich sowohl zielstrebig und durchsetzungsfähig bin als auch viel Menschlichkeit und Service biete. Alles was uns einzelnen Menschen zumutbar ist, setze ich gerne um. Ich bin z.B auch kein Verschwender oder Angeber. Mir sind einfach Funktionalität, Komfort und schließlich Freiheit sehr wichtig. Und auch falsch verstanden hast du, dass ich die Industrie als Schuldigen bezeichne. Eher im Gegenteil. Ich meine hierbei einfach unseren großen wirtschaftlichen Fortschritt in den letzten 70 Jahren. Und dass genau an diesem jetzt mega gerüttelt wird.