Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'mobbing'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

10 Ergebnisse gefunden

  1. Hey, Wir sind ein freundeskreis aus einigen leuten "5" und haben einen neuen dazu bekommen. Dieser spielt ein falsches spiel und wickelt die anderen grandios um den finger. Er sabotiert z.b mit absicht und tut dann auf hilfsbereit damit ihn die leute mögen. Dann geht er mit anderen in den streit, ist respektlos, nach diesem jedoch pachtet er die opferrolle für sich selber und sieht die schuld im anderen. Und dann noch die geschichten in denen alle böse waren und er deshalb immer probleme mit menschen hatte und er immer ach so toll war. Erst letztens dann war ich sein ziel. Ich jedoch hab mich nicht fertigmachen lassen und hab ihn mit allem konfrotniert und eine grenze gezogen. Jetzt benutzt er seine geammte kraft um mich zu "zerstören" indem er andere gegen mich aufbringt, lügen verbreitet mich ständig versucht unter unbekannter Nummer anzurufen und dass alles nur weil ich ruhig geblieben bin und ihm mit starker körpersprache und augenkontakt konfrontiert hab als er mich in die "opferrolle" drängen wollte. Wie komme ich da wieder raus, zeige stärke und erhalte meinen frame zurück ?
  2. Hallo Leute, wie im Titel schon beschrieben geht es um das Thema Mobbing und um meine momentane Situation zu erläutern muss ich euch erstmal von meiner Vergangenheit erzählen. Ich wurde früher in der Schule aufgrund meines fehlenden Selbstwertgefühls sowie mangelndem Selbstvertrauen gemobbt, Irgendwann fing ich mit Pick Up an zog weit weg in eine fremde Stadt und lies mein Alter Ego zurück. Ich las etliche Bücher über Selbstwert,Schlagfertigkeit,LDS ging aktiver auf Frauen zu und lernte auch ab und an neue Leute kennen aufgrund meiner mitlerweille offenen Persönlichkeit. Kurz gesagt ich arbeitete aktiv an meinen "Schwächen", mitlerweille bin ich auch in einer glücklichen Beziehung,dank Pick Up! jetzt zum Contra: Ab und an verfalle ich in kurze Depressive Phasen bzw Phasen des Selbstzweifels! meistens wenn es zu schwierigkeiten kommt bzw es in meinem Leben Rückschläge gibt. Mein Freundes bzw Bekanntenkreis ist recht klein und wenn bleibt es nur beim gemeinsamen Sport wie Fitness oder Joggen. Auch gehe ich jezt seit 1 Monat wieder neben dem Beruf zur Schule und so richtig Anschluss habe ich da irgendwie noch nicht gefunden,mit den meisten kann ich mich nicht identifizieren weil sie einfach andere Hobbies haben wie Autos,Shisha rauchen zocken etc und auch teilweise wesentlich jünger sind.Teilweise behandeln sie sich sehr respektlos mit dummen Sprüchen und mitlerweille bekomme ich auch sehr oft welche ab.Am Anfang hab ich es noch mit Humor genommen oder einen Konterspruch gebracht aber jeder Dumme Spruch löst in mir einfach das Gefühl aus wieder in diese "Opferrolle" wie früher gedrängt zu werden.Und ich schätze das strahle ich aufgrund meiner Mimik in dem Moment auch aus. Auch wenn ich durchtrainiert und geflegt aussehe ist einfach diese Verletzbarkeit in mir geblieben und ich frage mich warum sind diese Gefühle gerade in der Schule immer noch so Präsent. Ich verfolge das Prinzip wenn man mich respektlos behandelt das ich den Menschen einfach aussortiere aber leider funktioniert das in diesem Umfeld ja nicht und irgendwie muss ich das ja auch für mich gelöst bekommen. Es sind meistens Sprüche über meine nicht vorhandenen Haare (mein Kopf ist rasiert) was mir sehr gut an mir gefällt. auch meine Freundin hat mitlerweille gemerkt das ich mich während der Schulzeit verändert habe,ich bin verschlossener als sonst und einfach nicht mehr so fröhlich. Ich schätze ich schreibe diesen Menschen einen zu großen Wert zu,aber warum genau diesen kann ich mir leider nicht beantworten.. Da Schlagfertigkeit nichts gebracht hat werde ich es wohl mit Ingorieren versuchen,aber wie kann ich diese negativen Gefühle in mir endlich heilen lassen ? Herzlichen Dank für euer Feedback goodvibes
  3. Hallo, hab mich mal hier angemeldet und mich etwas eingelesen. Ich hab derzeit Probleme auf der Arbeit, die ich zuerst angehen möchte und ich denke, dass hier Leute sind die mir gut helfen können. Ich arbeite in einer Abteilung in einem Konzern. Jobwechsel oder Abteilung wechseln ist kurz und mittelfristig keine Option. Eine andere Abteilung die zu meiner Qualifikation passt gibt es nicht und bei einem Jobwechsel würde ich auf viel Geld verzichten. Mein Problem ist, dass in der Abteilung (insgesamt 20 Leute 50% weiblich) grundsätzlich eine feindselige Stimmung und eine Ellenbogenmentalität herrscht. Hinzu kommt Mobbing, Lästereien und alle Gemeinheiten die es gibt. Die Abteilungsleitung und deren Vorgesetzte wissen es und dulden es. Ich bin da nicht der Erste. Deswegen sind Mitarbeiter auch schon gegangen worden. Ich würde gerne wissen, wie man sich dagegen am besten wehren kann und wie man reagieren kann. Dort wird immer Teamarbeit gepredigt. Auch von den Chefs. Doch es wird nicht so gearbeitet. Wirklich jeder kann dort seine Arbeit schaffen und noch 50% mehr. Es gibt dort einfach zu viele Mitarbeiterinnen, die Teamarbeit dazu nutzen weniger zu arbeiten und anderen Ihre Arbeit aufbürden. Zuerst wird gegackert (Reden kann ich es wirklich nicht nennen) und alle Möglichkeiten ausgenutzt um nicht zu arbeiten (Vom Toilettengang zelebrieren und unnötigen Telefonaten bis Pause überziehen). Anschließend XY wird nicht fertig. Ich schaffe es nicht Hilfe. Die Klimpern dann zwei mal mit den Augen und kommen damit bei allen anderen durch. Auch beim Chef. Ich bin der Einzige, der es durchschaut hat und sich nicht einspannen lies um noch deren Arbeit zu erledigen. Mir war es dann scheiß egal, was die wollten und was für Probleme die hatten. Die haben sich dann beschwert, dass ich nicht Teamfähig bin und nicht helfen würde. Das sind deren Totschlagargumente und dagegen kann ich nichts machen, weil dort sogar die Vorgesetzten die Philosophie verbreiten wir sind ein Team und jeder muss jedem helfen. Die haben alle auf Ihrer Seite und ich bin alleine und mir glaubt einfach niemand während Sie die Tatsachen verdrehen. Das sind nicht gerade prekäre Jobs und von denen wird auch jede fürstlich entlohnt. Ich sehe es einfach nicht ein, dass ich deren Arbeit auch noch mitmachen muss während Sie es einfach ruhig angehen und ich jetzt sogar noch Stress habe während ich denen helfen muss. Wenn ich mich beschwere, dann wird es einfach abgebügelt. Das sind Kollegen die dürfen auch mal miteinander Reden. Die dürfen einen Kaffee trinken. Ich bin noch nicht solange dabei und jetzt haben mich dort fast alle auf dem Kicker. Auch die Vorgesetzten und ich stehe unter besonderer Beobachtung. Wenn ich mal paar Minuten Luft habe, dann kommt einfach jemand mit dummen Bitten, Fragen und Bemerkungen wie z.B. Gibt es ein Problem? Hast du ein Problem? Brauchst du Hilfe? Hast du Zeit? Kannst du mir bei XY helfen? Wenn du Zeit hast dann kannst du noch XY machen. Warum machst du nicht Fleißarbeit XY? Wenn ich bei brauchst du Hilfe sage was zu tun ist, dann haben die keine Zeit mehr und müssen noch was anderes erledigen. Oder das kannst du doch auch machen. Wenn ich mal eine Bitte habe oder etwas will, dann wird im mit Unverständnis reagiert und mir wird dann nur widerwillig geholfen. Wenn ich eine frage habe, dann wird das als störend empfunden. Dort hat nicht derjenige etwas davon, der Leistung zeigt sondern die, die sich am besten verkaufen können oder die Anderen am Besten beeinflussen oder manipulieren können. Es sind einfach Beispiele die einfach nur ätzend sind. Z.B. warten die bis jemand der was zu melden hat in Hörweite ist und dann kommt jemand mit einer Bitte wo ich aufgrund der Vorgeschichte nicht Nein sagen kann. Es werden da einfach ungünstige Situationen für mich geschaffen. Sage ich Nein, dann geht wieder das Drama los ich würde nicht helfen. Da machen sogar die Vorgesetzten mit und die kommen dann zu mir und sagen ich soll der Kollegin XY bei XY helfen. Sonst wird da auch über alles und jeden gelästert. Ich bin auch niemand der da mitmacht oder da etwas entgegen setzen kann. Ich hab da einfach nicht mitgemacht und das ignoriert. Jetzt geht es natürlich nicht mehr und ich will Ihnen nicht einfach so das Feld überlassen. Wenn ich mal etwas sage, dann wird das einfach wie es in dem Moment gerade am besten passt in der Luft zerrissen, eine dumme Antwort gegeben oder abgeblockt. Ich bin da einfach nicht schlagfertig genug um da bei mehreren Leuten etwas entgegenzusetzen. Wenn ich z.B. Frage warum du XY nicht gemacht hast, dann kommt eine Antwort nach dem Motto keine Zeit, ich muss mich bei dir nicht rechtfertigen oder du kannst das auch machen. Das sind dann auch nicht Leute, die über mir stehen sondern die sind nur länger dabei und arbeiten weniger und schlechter. Das fällt nur keinem so richtig auf. Gibt es vielleicht einen Guide oder eine FQA wie man denen etwas auf der Arbeit entgegnen kann? Wie man andere Leute auf so ein verhalten aufmerksam machen kann? Also nicht einfach direkt sagen, dass die jetzt Kaffeeklatsch abhalten anstatt zu arbeiten? Das bestimmte Leute viel zu wenig schaffen und andere arbeiten lassen.
  4. Moin, Ich habe ja hier schon geschrieben das ich mehrere Probleme hatte. Zum Glück geht es bei mir Berg auf. In der neuen Stadt habe ich so langsam neue Freunde gefunden und die ersten Erfahrungen mit Frauen könnte ich auch schon verbuchen. Nun war ich heute eingeladen auf einem Abiball in meiner Heimat. Leider gelte ich anscheinend bis heute als absoluter Aussenseiter in meiner Heimat, was dazu führte, dass sich keine Person mit mir unterhalten wollte. Man sich mir aus oder ging mir aussen Weg. Und ich Frage mich jetzt was hätte ich in dieser Situation tun sollen? Keiner scheint meine Entwicklung zu bemerken, jeder in meiner Heimat behandelt mich wie der letzte Dreck. Ich bin schlussendlich gefahten, weil ich kein Bock mehr auf die Situation hatte, da sich alle eh um ihren Kreis sich kümmerten
  5. Guten Abend, an alle da draußen. Mir ist bewusst geworden das ich oft nicht mitbekomme was eine andere Person mir gegenüber enpfindet. Irgendwas mache ich falsch das ich die Leute nerve und sie von mir, vorallen die Männer abgeschreckt sind. Vielleicht liegt es daran das ich sehr mitteilungsbedürftig bin und viel über mich rede. Ich wüsste gern ob jemand ein tipp hat, oder allgemein ne bewertung was ihr Männer an Frauen abschreckend findet, denn ich übersehe da einige eigenschaften. Seit meiner Oberschulzeit werde ich oft gemobbt ohne es wirklich mitzubekommen. Wie erkennt man interesse und wie dessinteresse? (Blöde frage, aber mein ziemlicher ernst) lg pauli
  6. Hey Leute, heute mal ein ernstes Thema: Mobbing durch den Chef. Eine Kollegin von mir, mit der ich mich auch privat gut verstehe, wird vom Chef seit Wochen gemobbt. Seit dem der Typ diesen Posten besetzt, ist das komplette Betriebsklima absolut vergiftet und von Angst geprägt, traurig, dass so machtgeile Soziopathen es so weit bringen. Er hat leider genug Flying-Monkeys, die er als Spielfiguren einsetzt, die gar nicht mitkriegen, dass sie nur Marionetten sind und er grinst sadistisch im Hintergrund, während andere die Drecksarbeit für ihn erledigen. Und bevor jetzt wieder alle schreien: "Er hat keine Diagnose!" gebe ich zu bedenken, dass die Zahl diagnostizierter Narzissten im Vergleich zu einer anderen hier im Forum sehr bekannten PS statistisch höchstwahrscheinlich verschwindend gering ist. Ich hatte letztes Jahr, kurz nach seiner Einstellung, auch schon meinen Spaß mit dem Typen, nach dem ich ihm unwillentlich auf den Zahn gefühlt habe und bin wohl einer der wenigen, vor denen er sein wahres Gesicht nicht verbergen kann, zumindest noch. Ist auch scheißegal, was er sonst noch ist, auf jeden Fall ist er ein Bully und dafür gibt es kein Pardon. Nur wenige können hinter die Fassade kucken und noch weniger haben die Eier, sich zu wehren. Ich konnte mit Hilfe des Betriebsrates und einem Hinweis auf die Möglichkeit einer Klage wegen Verleumdung, die Kampagne gegen meine Person stoppen. Er hat dann wohl kapiert, dass ich mich als langjähriger Mitarbeiter gegen ihn, als Neuzugang, sehr wohl zu Wehr zu setzen weiß. Dann hat er sich die nächsten Opfer gesucht, besagte Kollegin ist auch nicht die einzige Person, der er Schaden zufügen will. Sie ist auf den Job angewiesen, allein erziehend und auch schon ein paar Jahre im Unternehmen (unbefristet). Nun zu meinen Fragen: Welche Möglichkeiten hat sie, sich gegen das bullying zur Wehr zu setzen? Bitte keine Empfehlungen, einfach die Einrichtung zu wechseln, das wäre nämlich ganz im Sinne des Chef´s, sie rauszuekeln. Es geht eher darum, ihm Grenzen aufzuzeigen und seine weiße Weste, die in alten Einrichtungen auch schon ein paar Flecken bekommen hat, weiter zu verunreinigen. Der BR ist informiert, weiß um die "neue Führungskultur" und hat die Empfehlung ausgesprochen, ein Mobbing-Tagebuch zu führen, das macht sie auch schon seit Wochen, und eine Mobbing-Anzeige zu stellen. Das Ding ist, der Typ ist selbstverständlich schlüpfrig wie eine Schlange, die in Gleitgel badet und dementsprechend vorbereitet. Also vielleicht hat jemand ernst gemeinte Tipps, wie sich die Sache, ohne AG-Wechsel lösen lässt? Gleich einen Anwalt kontaktieren? Thanks!
  7. hey Leute, es geht darum. Ich bin sensibel. Ich komme aus schweren Verhältnissen (Vater Alki, Mutter nach der Geburt meiner älteren Schwester extrem Übergewichtig geworden, Scheidung in der Pupertät) bin dann im Internat aufgewachsen hatte selbst n Alkohol und Drogen Problem. Hab viel Therapie gemacht und selbsthilfegruppen besucht und bin rein äußerlich ganz normal. Ich trinke keinen Alkohol mehr und nehme keine Drogen. Mit Frauen hab ich oft Probleme gehabt, wesshalb habe ich angefangen über das Thema zu lesen und habe mich schon ein ganzes Stück entwickelt. Ich bin jetzt seit August auf dieser neuen Schule, wir sind ein sehr kleiner Kreis. Und irgendwann habe ich mich da mit einer Mitschülerin angelegt, weil ich ihr Verhalten total nervig fand und es immer schlimmer wurde. Die Leuten meiner Klasse waren auf meiner Seite. ich bin Sachlich gebliebnen und es hatte auch wirklich Hand und Fuß, was ich vorgebracht hab. Jetzt sind 3 Wochen vergangen und ich habe das Gefühl und auch ein paar Hinweise, dass sie hinter meinen Rücken Leute gegen mich aufbringt und die Ihre Scherze auf mein Kosten bringen. Das sind normal Leute, die ich zum einen gut Leiden könnte zum anderen aber Leute, die ich jetzt am liebsten umbringen würde. Ich will nicht die Rolle des Sündesbocks übernehmen und einem Alpha ist es ja egal was andere über einen denken, aber ersteres passt nicht zum zweiten. Hat jemand n Rat??
  8. Guten Tag liebe Community. ich bin seid mitte August in einer neuen Klasse. und da gibt's 2 Leute die mich mobben. es ist weniger was sie zu mir sagen sondern wie. so respektlos. fragen mich alle 2 Minuten wie es mir geht und nennen mich als Cousin obwohl ich denen gesagt habe, dass ich das net mag. letzens haben sie mich so als joke um mich lächerlich zu machen für die Klassensprecher Wahl aufgestellt. und mich gewählt obwohl ich es verneint habe. ich weiß net wie ich reagieren soll, mit Humor umzugehen ging iwi net und denen eine reinzuhauen hab ich mich auch net getraut, ich war dewegen auch die letzen 3 tage net in der schule . das belastet mich ziemlich. ich hoffe ihr könnt mir helfen
  9. Ich habe begonnen die Juggler Method zu lesen und bin so ziemlich schwer begeistert. Ich hatte schon vorher das Gefühl, dass mir eine Game Method fehlt, die mehr Herz hat (nach der MM), denn ich sehe ja mein Umfeld und weiß, dass man nicht nur als egoistischer Arsch super Frauen kriegt. (Auch wenn es gut ist ein egoistischer Arsch sein zu können, denn mit bestimmten Menschen geht es nicht anders). Aber ich war dann doch etwas besorgt um mein Seelenheil und das hat sich mit der JM erübrigt Konkret heißt das u.a., dass ich wirklich versuchen möchte, nicht nur zu gamen, wenn ich sargen gehe, sondern zu jeder spontanen Möglichkeit Freude daran zu haben. Heute hatte ich meinen ersten Praktikumstag in einer Klinik zusammen mit einigen anderen MedizinstudenInnen. Ich bin neu in dem Semester, habe also nicht den besten Stand und eine von meinen Kommilitonnen ist die gefickteste Bitch, die mir seit langem begegnet ist. Sie kennt mich noch von früher und hat mich so richtig in die Schublade Nichtswürdigt gesteckt, hat keine Gelegenheit ausgelassen mich als den Deppen vom Dienst darzustellen. Das hat mir echt viel Energie geraubt heute. Ich war eigentlich die ganze Zeit wütend auf sie und meine Gedanken kreisten darum, was ich ihr demnächst sagen werde. Das wiederum nervt mich selbst, weil ich garkeine Gedanken auf so ne frustrierte Bitch verschwenden will, die aber leider die ganze Gruppe mehr oder weniger in ihren Händen hat. Und ich habe mich zT einfach abgekapselt, weil ich mich echt nicht bei Leuten einschmeicheln muss, die mich nicht respektieren. Aber es geht offensichtlich auch nicht spurlos an mir vorbei. Jedenfalls nicht heute. In der Mittagspause beim Essen dann habe ich mich zu 2 Mädels aus der Gruppe gesetzt, bei denen sich herausstellte, das sie kaum was mit dem Rest ausm Semester zu tun haben. Eine von beiden ist ne echte Schnecke (HB6,5) und sie hatte mir aus einem mir nicht begreiflichen Grund ziemlich viele IOIs gegeben (Fragen). Ich finde sie ziemlich attraktiv, nicht nur körperlich sondern auch menschlich. Ich nutze also die Gelegenheit zum "gamen". Da bietet sich natürlich juggler perfekt an, denn ich werde nicht auf die harte Tour a la Mystery kommen bei ner Frau, mit der ich noch 4 W im Praktikum bin. Außerdem spricht sich an unserer UNi alles in 2 Tagen rum und mit der vorher genannten Bitch im Raum... Also habe ich angefangen die beiden besonders warm zu behandeln und meine ersten Versuche gestartet, ein Vakuum zu erzeugen, was einigermaßen geklappt hat. Sie hat sich mir zeitweise richtig zugewendet, was ich erwiederte, voraufhin sie sich wieder abwandte. Wir waren in der vollen Sicht von den anderen und in dieser Gruppe kann man sich ja nicht sicher fühlen, wenn man irgendwie Zuneigung oder gar Herz zeigt. So habe ich jedenfalls ihr zurücknehmen interpretiert. Es ist auf jedenfall etwas Anziehung entstanden. Später setzt sich auf dem Heimweg im Zug eine HB6 direkt hinter mich, obwohl noch viel Platz war. Ob das ne Einladung war oder nicht, ich spreche sie an mit der Sinnlosfrage, was das beste Gemüse der Welt sei. Sei legt sich nach ner Weile auf Kürbis fest. Dann hole ich sie a la Juggler da ab, wo sie ist: "ok, das war jetzt nur die erst beste Frage, die mir eingefallen ist, um dich anzusprechen.... Was ließt du da für ein Buch.? ... Ich finde Jugglers Method in diesem Punkt genial, weil es so viel Vertrauen schaffen kann einfach offen auszusprechen, was Sache ist. Das kann enorm viel Selbstbewusstsein transportieren. Und bei diesem ersten Versuch hats ganz schön gezogen: Ich selber war nicht in der kommunikativsten Laune und sie hielt das Gespräch über meine Sitzlehne hinweg für locker 15 min. aktiv aufrecht, bis zu bei meiner 2. Aufforderung sich zu meinem 4er setzte. Aber das ist der Punkt, an dem ich heute in beiden Sets gescheitert bin: Ich wusste nicht mehr weiter, ich hatte meine Karten (Routinen) ausgespielt und ich bin zurück gefallen in den Modus: Ich fühle mich unwohl ihr gegenüber, kann nicht entspannen, versuche krampfhaft Rapport aufzubauen, mache mich abhängig von ihrer Meinung/Gunst, weil ich mich so am sichersten fühle. An beiden Punkten hätte ich laut Juggler meinen sexuellen Interest rüber bringen müssen. UNd in beiden konnte ichs nicht. Einerseits, weil ich wieder im AFC Modus war. Andererseits, weil bei der ersten es zu riskant gewesen wäre vor den restlichen Studenten. Bei der zweiten wars so, dass sie einen Freund hatte und sie sich auch andererseits nicht so sehr gezeigt hatte, dass ich von mir selbst überzeugt gewesen wäre, wenn ich gesagt hätte: "Ich muss schon sagen, du hast nicht nur ein sexy Lächeln, du bist auch ne angenehme Gesprächspartnerin." Der Vibe war einfach nicht da zwischen uns, weil ich in die Defensive gekommen war. Und wenn ichs dann sage, wirds mechanisch.... Wer kennt das Problem? Wer hat Tipps, wie ich mein MidGame robuster bzw. kontinuierlicher gestalten kann. Ich erhoffe mir Fortschritte von viel Praxis. Ich möchte versuchen, jeden Tag mindestens ein Gespräch mit romantischen Vibes mit einer Frau zu führen.
  10. Hallo, ich(männlich, 21) bin gaaanz neu hier in diesem Forum. Überhaupt bei PU. Eigentlich will ich nicht großartig einleiten sondern sofort anfangen... Ihr müsst das nicht durchlesen, aber ich bin euch unendlich dankbar für einen Rat. Denn ich will nicht länger Mr.Invisible sein. Nicht für Mädchen. Leider war meine Schulzeit eine ganz dreckige Zeit. Ich wurde aufgrund meiner Körpergröße(1,68) fast tagtäglich gemobbt. An den Tagen an denen ich nicht wegen meiner Körpergröße gemobbt wurde, wurde meine Brille zum Thema...oder überhaupt mein Aussehen(Gesicht). Wie jeder andere Junge auch wollte ich kein Opfer sein. Ich entschied mich unbewusst innerlich mich nicht als Mobbingopfer zu sehen und versuchte damit klarzukommen. Es schönzureden und nicht die Schule zu wechseln. Dabei hat es mich zerstört. Man darf behaupten, dass ich mal ein echt selbstbewusster Junge war. Demnach war es bestimmt verdammt schwer mein Selbstbewusstsein zu brechen. Aber es wurde gebrochen. Tag für Tag. Neun Jahre lang. Dabei habe ich mich bis zum letzten Schultag dagegen gewehrt. Es kam vor, dass mich Mädchen als hässlich beschimpften. Als Opfer. Tasche und Mütze wurden mir geklaut. Alles dabei, was ihr euch vorstellt. Sobald ich mich wehrte, wurde ich verprügelt. Ich schämte mich so etwas meinen Eltern zu beichten und meine Persönlichkeit versank in ein tiefes schwarzes Loch an all diesen Untaten die mir diese schrecklichen Menschen antaten. Klein, womoglich hässlich und Brillenträger. Hört sich an wie ein schlechter Film, hm ? Bei mir Realität. Zum Glück hat alles was einen Anfang hat auch ein Ende. Die Schule endete und ich kam in die Uni. Menschen sind hier freundlich. Ich werde gar nicht mehr blöd angemacht. Nun bin ich gerade dabei mich aus der alten verbrannten Asche meiner selbst wieder aufzubauen. Hier gibt es so viele interessante Mädchen, so viele hübsche Gesichter, so viele Möglichkeiten. Wie kann ich anfangen Mädchen anzusprechen ? Immer wenn ich daran denke, muss ich mich daran erinnern dass ich öfters als hässlich, klein oder schwach tituliert wurde. Da ist es ganz normal, dass man Angst vor dem Anspechen hat. Wie kann man sich Selbstbewusstsein einreden... wenn man nicht ein Problem hat... sondern anscheinend 3 ? Ich lese des öfteren von normalen Leuten, die nur "nicht gut aussehen" ... oder von kleinen Leuten die aber ganz vernünftig aussehen. Die Brille soll ja bei attraktiven Menschen sogar fast schon ein Pluspunkt sein. Aber was ist mit mir ? Ich bin nicht verspannt, nicht notgeil oder sonst was. Einfach ganz normal. Verhalten tue ich mich absolut nicht wie ein Opfer. Von dem ganzen Geschwätz in der Schule hat sich mein Verhalten nicht geändert. Nur mein Selbstbild ist zerstört. Oder einfach nicht mehr da. Nur kann ich einfach kein Mädchen ansprechen. Es funktioniert nicht in meinem Kopf. Wie denn ? Mir wurde gefühlt tausend mal vorgekaut wie unattraktiv ich doch bin. Überspitzt gesehen bin ich ein Zwerg, der dazu noch hässlich ist. Da bringt mir jeder Adonis-Körper nichts. Wenn man weder Körpergröße noch Gesicht hat... was bleibt ? Woher soll man seine innere Stärke beziehen ? Ich weiss nichteinmal was ich von euch erwarte. Villeicht auch nichts. Man kann ja schlecht mit jemandem über so etwas reden. Kann sein dass ich die Anonymität des Internets gerade einfach ausnutze um mich abzuregen. Es fühlt sich einfach gut an darüber zu schreiben. Also: Woher Selbstbewusstsein/Selbstvertrauen nehmen ? Ich wurde nur in der Schule gemobbt. Nie irgendwo anders. Ob ich hässlich bin weiss ich nicht. Auf jedenfall kein Schönling. Der Gedanke dass jedes dieser süßen Mädels fast jeden Jungen abkriegen könnte... versperrt mir jeden Weg. Gedanklich. Wie eine Wand. Was ist wenn ich wirklich hässlich bin ? Steht es mir überhaupt zu ein Mädchen anzusprechen ? Und wie kann ich einem Mädchen ins Gesicht schauen, wenn ich berechtigte Zweifel an meinem Eigenen habe ? Ich kann es nicht. Und wenn, mit einem Selbstvertrauen irgendwo im Bereich 0. Angenommen da steht ein Mädchen an der Bushaltestelle, dass ich ansprechen möchte. Jeder normal aussehende Junge, mit genug Selbstvertrauen, würde einfach hingehen und sie anquatschen. Sich reinhängen. Sie anlächeln, sich Mühe geben. Richtig Leidenschaftlich. Doch wie stelle ich mir so eine Situation vor ? Ich gehe total motiviert hin und spreche sie an. So weit so gut. Natürlich mit einem lächeln im Gesicht. Ich will doch sympatisch wirken. Nur bringt das nicht den gewünschten Erfolg. Im Gegenteil. Sie lächelt aus Höfflichkeit zurück und würgt das Gespräch schnellstmöglich ab. Villeicht auch weniger freundlich. Kann sogar sein, dass sie von mir angewidert ist. Keine Ahnung. Auf jedenfall hätte sie ein Problem damit mir eine Chance zu geben. Rein aus optischen Gründen. Hört sich krass an, aber so stelle ich mir das vor. Was ratet ihr mir, einem quasi psychisch gebrochenem jungen Studenten ? Wo soll ich anfangen ? Inner Game ? Wie soll InnerGame funktionieren wenn man bis jetzt keinen Grund sieht für jemanden attraktiv zu sein ? Wo anders ? Ich weiss es nicht. Bin ein absoluter Newbie hier. Wie soll ich anfangen ? Danke im voraus.