Polysix

Member
  • Inhalte

    146
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     562

Ansehen in der Community

106 Gut

Über Polysix

  • Rang
    Herumtreiber

Letzte Besucher des Profils

2.030 Profilansichten
  1. Da wirst du wohl nicht ums Durchprobieren rumkommen, aber so ne kleine Info am Rande, viele XL-Versionen der anderen Hersteller bewegen sich so bei 56-58 Durchmesser, also ähnlich wie your mysize. Wenn ich keine mysize auftreiben kann, weil es schnell gehen muss, nehme ich die Großen von Durex oder Ritex, wobei letztere schneller reißen, aber weniger kosten, vielleicht ist da was dabei. Gab hier schon n thread mit ner ähnlichen Fragestellung wie deiner: https://www.pickupforum.de/topic/157941-kondom-finden-das-passt-breiter-schaft-schmale-eichel/ Ein anderer Hersteller mit noch mehr unterschiedlichen Größen als mysize, ist theyfit.
  2. Polysix

    Account löschen

    +1 Der einzige Typ, den ick abonniert hab. Wäre echt schade LowSub.
  3. Polysix

    Tinder

    My Hartz Will Go On...
  4. Ich wär gern der Stock in deinem Arsch! 💘 [no homo]
  5. Er steht also nicht auf Hosen? That's not a red flag darling but another... :)
  6. @Madeleine Was Botte und Kenjii und andere sagen. und [rhetorische Fragen] Bei welchen Aktivitäten kannst du deinen Kopf ausstellen und einfach ma die Kontrolle abgeben, dich fallen lassen und darauf vertrauen, dass das Universum, Gott, Schicksal, Zufall, andere Menschen oder etwas anderes... you name it, was außerhalb deiner Macht und Einflusszone liegt, es gut mit dir meint und dich "sicher" in Unbekanntes trägt? Einfach weil du es verdient hast, ohne etwas dafür tun zu müssen und ohne Angst zu haben, dass dein mühsam aufgebautes Leben gleich zusammenfällt, wie ein Kartenhäuschen, nur weil du dich mal treiben lässt oder voll und ganz hingibst, die Kontrolle und Verantwortung abgibst? Wie machst du das denn z.B., wenn du in den Urlaub fliegst? Fällt dir was ein? Dann mach mehr davon! Ficken z.B. soll ganz gut sein, Meditieren oder achtsam Stricken....nur halt nicht den Kopf zerficken, da bist ja anscheinend schon Meisterin drin... Sorry, aber das tut ja teilweise schon weh beim Lesen, diese ganzen Eventualitäten und Projektionen, dieses Sicherheitsdenken...akzeptiere lieber, dass nicht alles in deiner Macht steht. Oder stehst du etwa nicht auf Überraschungen und Abenteuer? [rhetorische Fragen]
  7. Polysix

    Heulthread

    Ja, kein Scheiß, die haben mir n link aufs Phone geschickt, wo ich direkt Fotos vom Schaden hochladen konnte. Keine Minute später bekam ich einen Anruf von einer überaus besorgten Mitarbeiterin der HV, hätte ja fast mit einer Aussage wie "Sie haben falsch gelüftet!" oder sowas gerechnet. Die anderen Mietparteien haben wohl noch nichts gemeldet, obwohl das schon seit nem halben Jahr fortschreitet. Ma kieken, mag die Wohnung und wollte vorerst nicht umziehen, aber wenn das Universum das so will...
  8. Polysix

    Heulthread

    Wenn es dir hilft: Die vordere Hauswand meines Wohnblocks sackt ab, angefangen so vor nem halben Jahr im Hausflur zieht sich nun ein echt creepy Riss vom Keller bis in den dritten Stock, ich geh mittlerweile schon ganz vorsichtig die Treppe hoch und runter, weil es so verdächtig knackt und bei jedem Treppenlauf Bausubstanz aus dem Gemäuer rieselt. Der Riss wird immer größer auf beiden Seiten des Hausflurs zur Front des Hauses. Kommt noch besser: Der Riss hat sich dann auf der anderen Seite der Wand in meinem Schlafzimmer ausgebreitet in einer Ecke. Lässt sich mit leben, dachte ich, bin ja auch nicht ganz unschuldig: An der Wand steht der Schreibtisch, auf dem ich mit HBs am liebsten Boss und Sekretärin spiele. Jetzt wache ich letzte Woche eines Morgens auf, als ich den Sand in meinen Augen weggewischt hab, sah ich, wo der herkam: der Riss hat sich innerhalb einer Nacht, zumindest sichtbar, an der Außenwand über die Decke zur gegenüberliegenden Wand ausgebreitet. Wenn das so weiter geht, schlafe ich bald im Freien 3 Stockwerke tiefer oder unmittelbar unter der Zimmerdecke... Nicht gut, gar nicht gut. Passt mir derzeit überhaupt nicht soon Umzug, auch finanziell nicht. Die Woche wird der Schaden von der Hausverwaltung noch aufgenommen, bin allerdings nicht sehr optimistisch gestimmt, dass das ohne Weiteres zu beheben ist und schlafe vorerst auf meiner Couch im Wohnzimmer. Irgendwie werde ich dieses recht unbehagliche Gefühl nicht los, dass es mal wieder Zeit für n Tapetenwechsel für mich wird...
  9. Keine Sorge, hab diesbezüglich keine Illusionen, es ging mir dem Bild darum, der TE klar zu machen, dass ein Kind aus einer früheren Beziehung kein K.O.-Kriterium beim Screening sein muss, wenn der jeweilige Elternteil ne potenziell gute Partie für ne Beziehung wäre, auch oder vielleicht gerade, wenn man keine eigenen Kinder haben will, kann man doch ne Menge von ihnen (wiederer)lernen.
  10. @Madeleine Sieh es doch mal so beim Screening: Die Chance, dass ein Mann mit Kind aus einer früheren Beziehung ein potentieller Axt-Serien-Mörder ist, ist ziemlich gering, auch dass sie irgendwie schrullig sind. Dann stehen die Typen mit Kind oft auch noch mehr im Leben, als ohne, gehen arbeiten, essen zu festen Zeiten... Deine ersten Beiträge hier triefen manchmal gerade zu vor neediness, nicht bös gemeint, ich übertreibe jetzt, nur macht es für mich den Eindruck, als würdest du deine nächste potentielle LTR am liebsten 24h um dich haben und mit Haut und Haaren verspeisen wollen, ihm einen festen Platz in deiner Lebensplanung zuweisen wollen und erwarten, dass er keine Vergangenheit hat. Schwierig Ü30. Das würde mich als freiheitsliebenden Typen total abschrecken und das Weite suchen lassen, da fehlt noch etwas Lockerheit, auch beim Tippern (C&F?). War der Typ halt besoffen, na und? Sehe das auch so, kam etwas unbeholfen und unkalibriert rüber das Geschreibe, aber fand ich jetzt auch nicht so mega drüber, deine Interpretation schon eher. Hättest ihn klar gemacht, schamlos ausgenutzt, deinem Spaß gehabt, dann in die Wüste geschickt, wenn er dir nicht mehr gefällt, na gut hast du ja irgendwie getan, recht früh. 😉 Noch mal zu den Kids, also meine Erfahrung zum Thema MILF, bei dir DILF, ist eher positiv, nix mit Golddigger oder Versorger-Suche, verdien eh viel zu wenig, also wird das mit uns leider nix. 😉 Hab auch derzeit weder Bock noch Ressourcen, den Provider oder Ersatz-Papa zu spielen. Emotional down to earth, no drama, finanziell auf eigenen Beinen und kann mein eigenes Leben leben, wie sie auch, is klar. Man hat einfach ne schöne Zeit, wenn man zusammen ist und schaut, ob mehr draus werden könnte. Meine Meinung, jede Jeck is anders, aber ich denke, dein Ausschluss-Kriterium Kind beim Screening könntest noch mal überdenken.
  11. Hyperspace, warum gibst du dir die Scheiße? Ich geb auch noch meinen Senf dazu, nix Neues, steht sicher schon alles hier im thread, aber aus deinen letzten Beiträgen lese ich raus, dass du mit dir ringst und dir nicht eingestehen willst, dass das Verhalten von deiner LTR ein hochgradig unbewusster und destruktiver Selbstläufer ist, der therapeutischer Unterstützung bedarf, aber nicht von Dr. White-Knight. Wovor hast du denn Schiss? Allein sein? Dass die nächste Frau, die total entspannt ist und Harmonie nicht als existenziell bedrohlich empfindet, nur ne optische 7 ist? Die Dynamik zwischen dir und deiner jetzigen LTR wird deinen Selbstwert und deine Selbstachtung immer mehr erodieren, je länger du in der Beziehung bleibst und gleichzeitig ihr Ego füttern. Du schreibst ja oben schon, dass sie, wenn auch unbewusst, das Schlechteste aus dir rauskitzeln will. Lass es nicht so weit kommen, dass du noch etwas bereust und dich nicht mehr im Spiegel anschauen kannst. Ich denke ja, bei ner Betaisierung gibt es immer n point of no return und der ist bei dir längst überschritten. Evtl. freust du dich, wenn du mal aus einem Machtspielchen als dominierender "Sieger" hervorgegangen bist, nur ist es ihr Spiel, kindisch und doch so gefährlich, Ihre Shittests werden immer verletzender werden, bis du dich kaputt spielen lassen hast und du derjenige bist, der eher therapeutische Hilfe benötigt. Momentan hängst du ja noch im 10erMuschi-FOG fest, aber mit etwas Abstand wirst du Vieles klarer sehen, vielleicht auch, dass es dein Ego ist, was dir grad einen Streich spielt, wenn du denkst, du könntest das Ruder noch irgendwie wieder rumreißen. Das wird aber nicht passieren, früher oder später wäre es eh so gekommen, dafür hat die Frau einfach zu viele Baustellen, kein Wunder bei deinen Beschreibungen ihrer Kindheit und sie wird die Beziehung immer wieder unbewusst sabotieren, nicht nur eure, self-fulfilling prophecy und so. Willst du nicht hören, aber statt dem pawlowschischen Hund, vor dem sie auch noch den letzten Funken Respekt verlieren wird, sei doch lieber der Mann, der weiß wann Schluss ist und einfach geht, bevor jede schöne Erinnerung auf beiden Seiten ausgelöscht ist: "War schön baby, alles Gute und take care!" Den Buchtipp von Herzdame kann ich übrigens unterschreiben, sehr wertschätzend geschrieben und nicht pathologisierend, war sehr aufschlussreich für mich selbst und im Umgang mit anderen, während ich mich von einer persönlichen Kryptonite-Lady erholt hab.
  12. Polysix

    Stalker

    Wie du ausführlich lesen konntest, ging und geht es mir eher nicht um Schwanzvergleiche, Gürtel oder Hosenträger, sondern um effektive Selbstverteidigung, wenn sie nicht vermeidbar ist und um andere Vorzüge, die Martial-Arts so mit sich bringen, etwa ein gesundes, weil nicht nach innen gerichtetes, Ventil für eigene Aggressionen, eine Möglichkeit zur Steigerung der Fähigkeit der Selbstbehauptung, ganz wichtig im von der TE beschriebenen Kontext: rechtzeitiges Grenzen aufzeigen oder ein gutes Screening von möglichen Gefahren-Situationen etc. Dinge, die mir in meiner Vergangenheit schon sehr nützlich waren und die der TE in ihrer momentanen, sehr ernsten, Situation oder zukünftig auch hilfreich sein könnten. Klar löst sich das Problem der TE leider damit nicht in Luft auf, das habe ich auch nirgends geschrieben. Versteh nur nicht, warum du der Sache so skeptisch gegenüberstehst, wenn du doch selbst jahrelange Praxiserfahrung hast? Aber danke für den Tipp mit dem Fight, schau ich mal rein. 😉
  13. Polysix

    Stalker

    @Berserker ^ Das spricht nicht unbedingt dafür, dass du dich in praktischer Weise mit der Materie auseinandergesetzt hast und da ich es einfach schade finde, wenn man Leuten vorher schon irgendwelche Sachen madig redet, an denen sie Spaß haben könnten, bevor sie sie ausprobieren, noch ein paar Erläuterungen von mir: 1. Ich zahle monatlich 30,- € und kann damit einmal pro Woche Wing Chun trainieren, das ist jetzt kein Vermögen und die Kohle ist für mich persönlich besser investiert als in der Muckie-Bude...ähmm hust... Einmal die Woche langt völlig, natürlich mache ich zwischendurch noch ein noch ein paar Übungen zu Hause, hab aber auch noch andere Hobbys, denen ich, neben meinen Verpflichtungen, nachgehen will. 2. Man muss kein Fan irgendeiner Martial-Art-Ideologie werden und sich ihr mit dem ganzen Herzen verschreiben, um effektive Selbstverteidigung zu lernen, genauso wenig muss man übelst durchtrainiert, fit oder gelenkig sein. Wie ich oben schrieb, genügt es völlig, den Gegner schnell da zu treffen wo es weh tut, um ihn auszuknocken, um sich dann in Sicherheit bringen z. B. indem man das Weite sucht oder Hilfe holt und natürlich zum Schutz vor eigenen Verletzungen. Dafür braucht es eher Schnelligkeit und Technik, als Kraft. Dein Kommentar @Berserkerliest sich ja fast so, als würde es um ein Kräftemessen oder Wrestling gehen. 3. Klar sind die meisten Frauen Männern rein physiologisch dem Großteil der Männer unterlegen und es stimmt leider auch, dass Frauen noch eher blockieren als Männer und Gewalterfahrungen über sich ergehen lassen, irgendwo im thread wurde das schon erwähnt. Nochmal: Es geht in erster Linie also darum, in einer Gefahren-Situation überhaupt erstmal handlungsfähig zu bleiben, um abzuhauen, was eigentlich immer die erste Wahl sein sollte oder wenn es unvermeidbar ist, sich zu wehren. Den äußerst effektiven Tritt in die Nüsse werden viele Frauen (und auch ne Menge Typen) gar nicht erst ausführen können, weil sie in einer solchen Situation schlicht wie gelähmt sind. Das ist der Punkt. Und in einem guten Dojo, wo es um effektive Selbstverteidigung geht, lernt man relativ schnell, in den ersten Trainingseinheiten, diese Blockade zu überwinden. Also nix mit jahrelangem Training, das ist absoluter Quark. In kostenlosen Probetrainings der meisten Dojos kann man sich sich recht fix ein Bild machen, wie der Laden läuft, ob man schnell und effektiv Selbstverteidigung lernen kann oder aber erstmal irgendwelche Ideologien auswendig oder nutzlose Moves bzw. Verrenkungen lernen muss. Für sowas wäre mir meine Zeit einfach zu schade, hab auch erst Ü-30 mit Wing Chun angefangen, was der Legende nach, übrigens von einer Frau aus dem Kung-Fu entwickelt wurde, eben genau deswegen, weil Frauen Männern körperlich unterlegen sind. Also meine Empfehlung, neben anderen guten Tipps hier, an die TE bleibt: Probieren geht über Studieren, such nach kostenlosen Probe-Trainings zur effektiven Selbstverteidigung (Krav Maga, Wing Chun eher als Karate oder Judo) und schau ob du der Sache etwas abgewinnen kannst. Ich denke, neben vielen anderen Vorteilen, wirst du dann in Zukunft solche beschissenen Situationen wie mit diesem idiotischen Stalker jetzt, viel besser vorab vermeiden können. Um im PU-Slang zu bleiben, dein Screening allein wird sich durch MA enorm verbessern. Alles Gute.
  14. Polysix

    Stalker

    Was @Bonne_Lea mit dem Krav Maga sagte, find ich ne gute Idee oder Wing Chun oder... any other MA... 1x die Woche trainieren kostet wirklich nicht die Welt und es bringt dir viele Vorteile, z. B. dass man nicht blockiert, wenn es brenzlig wird und handlungsfähig bleibt, da trifft, wo es weh tut... Und auch auf andere Lebensbereiche wirkt es sich meiner Erfahrung nach positiv aus, nicht nur auf die Fitness... Aber Pfefferspray? Oh nee!
  15. Kann ich dir nicht beantworten, was meine Kolleginnen betrifft. Bei dem Freund ist es so, wenn er n Schub hat, ist es schwer auszuhalten und er auch, weil er dann so im eigenen Schmerz gefangen ist, dass er einen Teil des Schmerzes an seine Umweit abgibt, als Ventil sozusagen oder er zieht sich zurück. Wenn man die Hintergründe kennt, wissen Familie und Freunde auch damit umzugehen.