Rudelfuchs

Advanced Member
  • Inhalte

    9.103
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    81
  • Coins

     859

Rudelfuchs gewann den letzten Tagessieg am Juli 4

Rudelfuchs hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

9.289 Außergewöhnlich

Über Rudelfuchs

  • Rang
    Ziegenbock und Gärtner

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Rheinland
  • Interessen
    I´m looking for the kind of problems you can solve with sex

Letzte Besucher des Profils

88.463 Profilansichten
  1. Finde die Stammbaumidee gut. Familie bleibt Ja irgendwie immer teil der Identität ob gut oder schlecht. Da hilft auch ein anderer Name wenig. Würde in meinem Fall zwei oder drei Generationen zurückgehen und da Dann ungucken. Evtl ist es sogar möglich nette Individuen unter den ahnen zu finden. N coolen Onkel oder uroma als widerstandskämpferin. Positive Identifikation mit der Herkunft herstellen.
  2. Falls Kleinbusige hier mitlesen und Trost brauchen, ich helfe gern.
  3. Hatte das mal in einem anderen thread gesagt aber hier passt es ja auch. Sich absehbar sexuell gehemmt Leute ans Bein binden und sich wichtig werden lassen macht unglücklich. Dich und ihn. Je früher du aussteigst desto besser für euch. Einfach weil es dann weniger weh tut. Klar macht versuch klug und jeder hat eine zweite Chance verdient aber irgendwann muss man einfach akzeptieren was man vom anderen erwarten kann oder eben gehen .
  4. Ach Frauen können schon viel machen was abturnt. Auch mit 90 60 90 Nerven Drama Rassistisch sein Finger Nägel kauen Schmatzen Sich gehen lassen also rumloddern Verkrampft sein Usw usw Wichtig ist sich auch nach Jahren Zusammensein den Spieltrieb zu bewahren. Dann hat man auch in einer langen Beziehung mit sicheren Pfaden und viel zeit miteinander noch richtig Bock. Deshalb immer Partnerschaft suchen die eh so sind. Dann überdauert das auch die verknalltheitsphase. Kleiner zaunpfahl an die Tante mit der weichflöte.
  5. Die Mischung machts. Kann die Plumpe "Ich zerr dich beim Grillen mal eben ins Gebüsch nebenan" Nummer sein, das verkuschelte anschmiegen im Bett mit keinem Haarbreit Luft zwischen ihrem Bauch und seiner Flanke, das Bein so über die Lenden gelegt, dabei ihre Hüfte hart angedrückt, oder das verspielt unschuldige "ich suche wirklich umständlich einen Stift unterm Schrank und irgendwie hab ich vergessen mir was unters kleid zu ziehen (Dieses "oh, hab SCHON wieder vergessen mir ein Höschen anzuziehen" ist ja der Klassiker im Sommer. Geht ja auch auf jedem Gartenfest. Im Winter eher schlecht weil unter fünf strumpfhosen merkt man das eh nicht, aber ey nice try. ) In der kleinen Löffelchen Stellung einen Ran ziehen und die Hand so auf die Brust legen. Naja es versuchen, 30kg Gewichtsunterschied machen das n bisschen unmöglich, aber ey! Der Wille zählt. Elegant mit Laptop auf dem bett liegen, Unterwäsche schoppen und dabei irgendwie den Po so komisch übers Bett hängen lassen geht auch. In der Bar schon anfangen nervös an meinem Oberschenkel und Arm rumzunästeln während das Geburtstagskind noch nicht mal die Karte gelesen. hat auch immer gut. Yoga machen und dabei so leicht schwitzen auch gut. Kochen und sich n paar mal zu oft nach den schüsseln oben im Regal strecken. ab ein mal wollen die einfach hart gebumst werden. Oder andere eindeutig sexuell aufgeladene Dinge wie Tun wie durch die Wohnung tanzen. Oder Blumengießen. oder Sich beim Gähnen strecken und so Geräusche machen. Oder Eis essen. Oder Suppe. Zähneputzen natürlich auch. Oder schminken, bzw An und oder ausziehen. Das provoziert jedes mal.
  6. Ajo man muss auch auf dem Teppich bleiben. Das kann mitunter zwischendurch ganz gut sein. Ist es aber nun mal nicht beständig. Und es kommen laufend dinge die einem wirklich entspannten miteinander im wege stehen. "Die pillen kommen, dann ja", "heute nicht hab stress" "wir hatten doch letzte woche erst sex" "ich brauch Das nicht so." Das nervt auf Dauer. Es frustriert. Wenn man selber anders tickt wird man damit nicht glücklich. Ka wie gut shewolf darin ist sich selbst zu reduzieren. Davon hängt es ja auch noch ab. Wie viele einschnitte und beschränkungen man bereit ist in kauf zu nehmen ohne unglücklich zu werden. Hat mmn nichts mit entfaltung und freiheit zutun. Aber da verfolgt jeder andere Ansätze
  7. Ich denk mir das manchmal auch. Danke dass du es aussprichst.
  8. Unabhängig vom Geschlecht bindet man sich keine sexuellen Problemfälle ans Bein. Ein Jahr auf Sex verzichten und alle paar Wochen mal wichsen als Kerl von 25 Jahren kollidiert massiv mit der Libido von allem was kein Wandschrank ist. Die Begründung: die ex war gemein. Ist da eher ein Verstärker als Entschuldigung. Und versteht mich nicht falsch, ich schieße da jetzt nicht gegen den Typen: Die Art wie die te da ran geht und ihm deutlich macht dass er ein Problem hat und im Internet auch alle sagen er kann was dafür und sollte dies und jenes besser machen....ihn also absolut nicht als das nimmt was und wer er ist. ..sondern ihn bereits in dieser frühen Phase der Beziehung ändern will....das hat null mit redpill oder sonstwas zu tun. Das ist einfach übergriffiges und verletzendes verhalten ihrerseits. Sie baut mehr Druck auf als sie ihm abnimmt. So "vorgeschädigt von der ex" kann das bei ihm ja nur noch ne schippe mehr komplexe geben. Ist ist dann die nächste wegen der es bei ihrer Nachfolgerin nicht geht. Deshalb: nicht Therapeut spielen, nicht ändern wollen damit er passt. Sondern: Leute suchen die passen.
  9. Oh achja immer eine gute Idee n bisschen Druck aufzubauen indem du ihm erzählst wie du mit anderen Männern über ihn redest. Mädel was wird das? Hast du irgendwas gelernt mit deinen 28 Jahren ?
  10. Ficker die es nicht bringen sind keine ficker. Die müssen klar kommen und man kann ihnen dabei nicht wirklich helfen. Wenn sex von vornherein ein problem ist geht mir nicht in den kopf warum man davon ausgeht es wäre später kein problem mehr. Für mich steht dahinter meist ein ungesunder helferkomplex oder pure alternativlosgkeit. Wer sich anderswo die augen schräg vögeln lässt, macht sich um eine niete keinen Kopf. Eine frau die am anfang den seestern macht wird auch mit viel händchen halten nicht zum luder. Ein typ der dich nur mit pillen ficken kann wird auch später kein guter Liebhaber werden. Zu viel kopf zu wenig Triebe. In beiden fällen gilt : heyhey war nett aber für mich ist das nichts. Weiter und Spaß mit unkomplizierten leuten haben. Die sind nach wie vor in der überzahl. Du verschwendest da gerade deine zeit. Und protipp: bei sowas immer abspringen bevor man denjenigen zu sehr mag. Sonst wird das nur noch dramatisch und kacke für beide. Mal anficken und gehen stecken die meisten idr gut weg.
  11. Ich sah gut aus und bumste ab und an echt fiese weiber. Ist das jetzt pro oder contra redpill? Btw, finde es immer ein bisschen peinlich wenn fremde anderen fremden am besten noch anderen geschlechts erklären wollen worauf diese egtl stehen. Die redpilldiskussion ist doch schon zehn mal durch. Im schnitt bumsen frauen eher den großen trainierten alpha mit 100k netto im monat, für den einzelnen heist das absolut nichts da immer noch genug frauen des eigenen beuteschemas rumlaufen die ihn auch bumsen würden wenn er mal aus dem Quark kommt. Körperhygiene, kleidungsstil über dem kartoffelsack und mit 25 nicht mehr bei mutti wohnen helfen dabei ungemein. Sollte bekannt sein. Evtl such ich mal fotos von meiner verschüchterten 19 jährigen werbetshirttragenden nerdfresse um zu zeigen wie viel besser man wie schnell besser machen kann. Evtl lass ich das aber auch und sag: hört auf zuheulen und beweisen zu wollen. Kommt einfach mal klar.
  12. Schreib was über die tiefenpsychologische Motivation für phänotypische Präferenzen bei der Partnersuche von Männern. Redpill reverse. Obwohl nicht nur phänotypisch sondern auch hinsichtlich Status, Bildung und Einkommen der Frauen.
  13. Najo, eingeübte Mechanismen lassen sich eben nicht über Nacht wegdrücken. Und ich hab da wohl recht gut den nerv getroffen. Wirksamer stimmulus, gelernte Reaktion. Evtl folgt ja irgendwann die reflektion. Auf Kritik reagieren viele Leute intuitiv abweisend und gleichfalls angreifend. Kenne ich von mir auch. Das angesprochene Beispiel über meine Fragestellung zu Anfeindungen durch andere Männer lässt sich ja auch als negativ Beispiel in die andere Richtung bzw im Lernprozess auch als lösungsstrategie für solche Situationen heranziehen. Konnte damals nicht so recht damit umgehen und habe mich dann halt in Ignoranz der entsprechenden Typen geübt. Nur halt doof wenn man die immer wieder sieht und nicht ausweichen kann. Das wirkt zickig und eingeschnappt. Aber wer den thread weiter verfolgt hat merkt auch: habe die Situation geklärt wenn auch mit Hilfe anderer Personen. Ab und an hilft es ganz gut wenn Außenstehende mal moderierend eingreifen. Jetzt ist alles in Ordnung und das ganz ohne Eskalation und Kampf. Wenn man so will der erwachsene Mittelweg aus Kampf und Flucht. Hat mir persönlich ganz gut weiter geholfen diese Erfahrung. Dinge ansprechen, mehr Gelassenheit und damit abschließen können. Eskalation und weglaufen wirken jeweils immer peinlich und unsouverän. Hatte ich dort so als Fazit für mich selbst festgestellt und würde das noch heute so vertreten. Soweit so normal. Cheers.
  14. Rudelfuchs

    WM 2018-Thread

    Mexiko Schweden Südkorea Deutschland ist n der Regionalliga des weltfußballs gescheitert. Die haben gespielt als wären sie benebelt. Jedes Spiel der gleiche rotz. Aber sechs Minuten Nachspielzeit geschenkt bekommen. Musste da richtig lachen. Wofür waren die denn? Na ja, der Sommer kann kommen. Die Leute haben wieder Zeit was richtiges zu machen. Btw, schon komisch dieses Favoritenschwächeln bei dieser WM. Ich sag's euch...Putin holt den Pokal. XD
  15. Dude....Du seierst hier ellenlange Romane über Feminismus und Unterdrückung aka schlimmbehandlung der Männer runter nur weil du in einem Punkt drüber geschossen bist. Der te hat mit nem Mädel rumgemacht und wurde dafür von deren Freundin geschubst. Soweit so asi, so menschlich so banal. Er hat sich darauf hin von dem Mädel abgewendet und ist allein Heim, wenn auch was angepisst. Nachvollziehbar. Du plädierst jetzt dafür gegen zu halten, der alten einen zu erzählen, laut zu werden, ohrfeigen wäre auch denkbar. (Kann sein dass ich dich im letzten punkt mit dem rapetalktypen verwechsle). Du willst die Situation also eskalieren. Wozu? Wo gewinnt jemand, wenn sich zwei Leute nachts im Club anschreien und gegebenenfalls prügeln? Wirkt das souverän? Erwachsen? Nein. Das wirkt wie die üblichen asis auf den Kölner Ringen. Ein Haufen besoffener wichte, die alle meinen ihre Ehre zu verteidigen. Das ist komplett lächerlich. Also ich geh feiern um a) voll zu werden und b) eine gute Zeit zu haben c) einen weg zu stecken. In der Reihenfolge. Da gibt es kein d) zeig nem asi dass du mutig rufen kannst oder e) Schlag dich mit Mädchen. Deshalb: meide ich Leute die a) - c) nicht mitmachen. Geht Super. Sind nämlich nur ne handvoll...Oder eben die Rudel asozialer bergheimer in der Klappsmühle am freibierfreitag. Die sind für d und e gut. Fährt man nach meiner Devise hat man mit sone Weiber Ca 5 min zu tun ...von “hi“ bis Ca “ohman nervig“. Stundenweise Zeit andere Frauen zu finden. Am nächsten Tag bekomm ich Frühstück und lach über irre Menschen oder hab die alte schon vergessen (siehe Punkt a) Nach deiner Devise Hast du n kack Abend und evtl noch ne Anzeige und anhängen. Man stelle sich deinen alphamäßigen Umgang mit den türstehern vor, die dich schubsen weil du vor Zeugen eine Frau geschlagen hast. Da “fällst“ du nicht nur ein mal die Treppe hoch. Mal losgelöst von jeder Theorie über die fragwürdige herleitung deiner Begründung. Eskalation ist nicht nur hier eine maximal dumme Strategie. Ach ja...Und peinlich.