Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Letzte Stunde
  2. Geht mir ähnlich... 06:00 Uhr Proteinshake 12:00 Uhr Mittag (Gemüse+Fleisch) 17:00 Uhr (15 Gr. BCAAs) 19:00 Uhr PWN (50 Whey, 50 Malto) 21:00 Uhr Alles was nicht niet und nagelfest ist. Ich sehe kein Problem, abends große Mengen zu essen...auch bei Carbs sehe ich keine Probs. Intermittierndes Fasten wird schwer, wenn du tagsüber kaum etwas isst....gehen wir von einem Zeitfenster zum Essen von 6-8 h aus. "Idealerweise" liegt das Fenster bei den meisten so von 12 bis 20 Uhr. Das umschließt ein gutes Mittagessen, ein Snack, ein PWN Shake und nen fettes Abendessen. Locker in dem Zeitfenster möglich. Vorteil ist, du bist morgens nüchtern (oder wie die Pro's sagen "im Fettverbrennungsmodus"), dein Kopf ist frei von "Was soll ich gleich essen" und du kannst 100% im Job oder der Schule/Uni geben. Von der Verdauung ganz zu schweigen... Heißt, du wirst in der Zeit, wo du aktuell eigentlich gar nichts isst, deine meisten Kalorien aufnehmen. Kannst und willst du das? Bei mir war es Kalorienmäßig immer 1/3 vor dem Workout und 2/3 dann abends danach (inkl. PWN).
  3. Achso, ja dann ist das ja kein Problem.Du brauchst jetzt nur ... ... ihre Nummer löschen und den Kontakt abbrechen. Natürlich lässt sich alles rational begründen und zurecht reden. Gerade besonders wenn man es weiß, trotzdem das Gegenteil macht. Du erlebst LSE par excellence mit ihr, während du all deine Hoffnungen und Träume auf sie projizierst. Oneitis gepaart mit White Knight. Auch wenn vorher der Alpha-Punisher warst, bei ihr bist du nun ein kleines Hündchen mit kurzer Leine. Muss ja eine fantastische Pussy sein, die sie hat! Ne halt, du warst ja gar nicht drin! Ohje, gekuschelzoned.
  4. Deswegen ja nur einmal die Woche
  5. Oder du verlierst dadurch deine Lust und gehst dann erst gar nicht mehr raus.
  6. Naja, genau das is' es eben nicht. Ich trete in Kontakt mit Frauen und schaue, wohin das führt. Da es halt nicht zu viel mehr als netten Konversationen führt, frag' ich mal nach und bekomme als Tipp, dass ich ein Ziel (Target) brauche und mehr Führung brauche (d.h. genauer wissen soll, wo es hingehen soll). Das is' als Tipp auch okay. Aber jetzt wiederum zu sagen, es bräuchte kein Ziel is' widersprüchlich und mit zu unterstellen, in würde nicht mit Frauen in Kontakt treten is' falsch. Es scheint halt hinsichtlich des Ergebnisses nicht zu passen, wie ich das tue. Was bitteschön is' 'ne Nebelkerze daran zu sagen, dass ich scheinbar zu wenig Dates habe, und an SNL interessiert bin? Wohin "flüchte" ich da?
  7. HÖR AUF DAMIT ! Wie blöd bist Du? Glaubste Deine zukünftige Ex weiss das noch nicht? Die hat ihr gleich ne Whats App geschickt. Nochmal: LASS DAS.
  8. Zappa

    Coronavirus 2020

    und die haben sowieso stress mit china, ich hab das gefühl am ende wird das coronavirus unser kleinster problem sein.
  9. Nee, das sind alles schon wieder Ausflüchte und Nebelkerzen, die Du Dir wirfst. Es geht nicht darum, zwingend ein Ziel vorzugeben wie SNL oder LTR. Sondern darum, einfach zu machen. Was Du tust, ist gerade nicht "im Moment zu leben". Das wäre eher, einfach mal in Kontakt zu treten mit Frauen und zu schauen, wo das hin führt. q.e.d. Du kannst Dir raus suchen, was Du willst. Ich hab zum Beispiel nie auch nur einen einzigen wirklichen Cold Approach gemacht. Nicht meins. Dein Problem ist, dass Du Dir damit das Ganze wieder schlecht redest. Kannste nur selbst raus. Wenn Du nichts ändern willst, ist der Leidensdruck offensichtlich nicht hoch genug.
  10. Lol, junge Mach Schluss, das wird sonst nur noch ne dramareiche Schmierenkomödie
  11. Es gab eine Studie zum Thema, wie sich Singlebörsen auf das Selbstwertgefühl auswirken. Der Tenor war, dass das eigene Selbstwert bei Männer negativ und bei Frauen positiv beeinflusst wird. Sprich eine HB5 hält sich durch die vielen Zuschriften und Likes für eine HB7 und ein HG5 hält sich durch wenige Antworten und viel Ablehnung für ein HG3.
  12. Mich erstaunt halt echt, wie wenige kapieren dass diese ganze 80/20 scheisse der Grund ist, weshalb Tinder so erfolgreich ist. Das Geschäftsmodell ist ja, möglichst viele user möglichst lange auf der Plattform zu halten. Druch das Versprechen "Ficken auf Knopfdruck" gibts natürlich erstmal nen massiven Männerüberschuss. Die MÄnner mssen dazu noch mit handicap flirten- "sich hübsch machen" ist klassisch weibliches game, und Tinder lässt nunmal nichts anderes zu. Auf dem level wie eine gewöhnliche durchschnittsfrau ihre bilder macht, kriegen das nur wenige typen hin. Dieser 80/20 Effekt is da also bewusst herbeigeführt. Merkt man auöch an dem algorithmus, der männer sehr fix aussortiert und aus dem pool nimmt. Die Frauen bleiben also auf der App, weil sie etwas anbietet, was sich in der realität selbst für die allerhübscheste frau kaum so findet, nämlich ein nicht abreissendes büffet an männern zur völlig freien und beliebigen auswahl. Männer dagegen bleiben da weil ja doch versprochen wurde, dass sie da auf knopfdruck ficken können, und marketing lügt ja nicht, und vielleicht wenn man nen boost kauft.... Ist ja auch ne anerkannte marketingstrategie, negative Gefühle in Menschen auszulösen und ihnen dann bessere zu versprechen wenn sie mehr ins Produkt investieren. Funktioniert ja. Was Ich hier in dem Thread sehe, ist dass Leute dann dieses Konstrukt nehmen und auf die reale Welt projizieren. Gruselig. Hab in meinem ganzen Leben noch nie über meine Größe von 1,78m nachgedacht bevor Ich hier reinlas. Hatte in meiner erfahrung auch null effekt, Ich registriere für gewöhnlcih nichtmal, ob eine frau nun größer ist,sondern nur ob sie attraktiv und interessiert wirkt, so lange der unterscheid nicht extrem ist. Kann man Tinder auch effektiv nutzen, für andere Sachen als sich das Selbstbewusstsein zu zerficken? Wäre eventuelfl ganz nett, um sich ein paarmal mit Frauen zu treffen und n bisschen erfahrung zu sammeln, aber wenn Ich hier reinlese scheint der Aufwand dafür etwas extrem und das risiko, sich nur selbst runterzuziehen ziemlich hoch.
  13. Ich habe gerade durch ihre beste Freundin herausgefunden, dass ihr Problem folgendes ist: Wir waren in unserer Beziehung zu oft zuhause und haben nicht allzu viel unternommen. Unterstreiche ich, bin ich auch gerade dabei zu ändern. Zum Anderen denkt sie, dass MIR die Beziehung nicht so wichtig ist. Aber das ist nicht der Fall. Ich denke eher, es ist bei ihr so.
  14. WG Berlin 2020

    WG-Neugründung

    Moin, ich bin auf der Suche nach Leuten für eine WG-Neugründung, vorzugsweise in Prenzlauer Berg, Mitte, Fhain oder Xberg. Bin 24 und Student. Habe schon seit langer Zeit nicht mehr wirklich was mit PU zu tun und es soll auch keine PU-WG werden. Frage deshalb hier, weil ich weiß, dass es hier auch Leute gibt, die sich erfolgreich mit Persönlichkeitsentwicklung etc beschäftigen. Bei Interesse bitte einfach hier ne PN schreiben.
  15. Wenn ich die Schlange nicht mehr halten darf, muß ich sie also loslassen. Soll mir auch recht sein. Erstaunlich, daß der lockere Laschet nunmehr auf Maskenpflicht im Unterricht beharrt. https://www.spiegel.de/panorama/bildung/nrw-armin-laschet-verteidigt-umstrittene-maskenpflicht-an-schulen-a-b4d3d7fb-4fa5-43e4-a1cb-d0ef61ee5a74 Anderer Ansicht die durchgeknallten Richter in Berlin, die als Gegenmaßnahme für die nachgewiesene Aerosolübertragung beim Singen (was lautem Sprechen in der Schuld gleichkommt) in engen ungelüfteten Räumen Desinfektionsmittel auf dem Flur als virologisch angemessen ansehen und deshalb Masken de facto verboten haben.
  16. vorhin hast Du das gepostet: Weisste, Dieser gesamte Faden ist vor allem eines: Anstregend. Einmal so, dann so, dann doch wieder anders. Ich kann Dein Girl schon verstehen. Bei Dir kennt sich niemand aus. Du weisst nicht was Du willst. Du bist ein lebendiger Gummiball.
  17. Naja, ich hab' nichts gegen Ansprechen, Eskalieren und Aufreißen. 🙂 Aber ich weiß, welche Aversion du meinst. Geht um diesen Rationalen Zugang, aber ich dachte mir eben, dass ich's mal (wieder) probier'. Hab' 2012 mal ein bisschen was probiert und es war eigentlich ganz nett. 'n paar Sachen sind letztlich auch zum Habitus geworden. Ich sprech' viele Mädels an - allerdings eben in der Regel sehr intdirekt und meistens auch in "indirekten Kontexten" (z.B. im Lokal, ob sie sich zu unserer Gruppe dazusetzen wollen). Das werd' ich mir jetzt bei Gelegenheit mal angucken. Eskalieren bzw. überhaupt mal Kino is' ziemlich holprig, und da bin ich vorsichtig (selbst, wenn was von ihr kommt bin ich eher vorsichtig). Eine Aversion hab' ich gegen die Rhetorik (dieses ganze Männlichkeit- und Weiblichkeitsbild, das schon extrem klischeehaft ist, gegen die Abwertung von anderen "normalen" Lebensstilen, diesen Versuch sich selbst und sein leben "aufregend" zu gestalten, um attraktiv für andere zu sein und einen Haufen anderer Begleiterscheinungen von Pick Up). Eine Aversion hab' für mich persönlich gegen Streetgame - will ich nicht, werd' ich nicht (und dabei bin ich auch kompromisslos). Was ein bisschen wie "Aversion" gegen das Aufreißen klingt, is' vielleicht die Selbstironie: da ich faktisch kein Aufreißer bin und niemanden aufreiße, wär's natürlich lächerlich, mich selbst so zu präsentieren. Ich mach' mich in der Hinsicht einwenig über meine eigene Unfähigkeit lustig (und ich darf das). Dass ich grundsätzlich sexuelle Bedürfnisse hab' und sexuelles Interesse hab' versteck' ich jetzt nicht - wahrscheinlich überkompensiere ich sogar einwenig. Nicht in einem abartig, krankhaften Sinne, aber ich rede ziemlich locker über Sex, und bring' das Thema wahrscheinlich sogar etwas zu oft auf bzw. mach' wahrscheinlich ein Ticken zu viele sexuelle Anspielungen und Scherze. Vielleicht passt's aber eh; 'ne Freundin meinte mal, dass sie dankbar is', weil ich der einzige Kerl in ihrem Freundeskreis bin, der "sexuell potent" is' (k.A., was sie genau damit meint) ohne dabei notgeil zu sein und alles anzugraben. Hab' aber auch schon "too much information", "kannst du einmal jugendfrei sein?!" und "das musstest du jetzt sagen, oder?" gehört. Also evtl. is' es eher zu viel (sozusagen der Klassiker: wer nicht vögelt, redet halt viel über's Vögeln). Das is' übrigens auch eine Sache, die ich damals durch Pick Up gelernt hab': nicht verstecken, dass man 'n sexuell interessierter Mensch ist. Vielleicht bin ich da zu unpersönlich geworden - also, dass ich einem Mädchen gegenüber kommuniziere und zeige, dass ich allgemein an Sex interessiert bin (und auch habe), aber nicht, dass ich an ihr ganz persönlich interessiert bin. Ich hab' den Eindruck gewonnen, dass bei mir überhaupt nur beim Kennenlernen (1./2. Date) was möglich is'. Ein bisschen schade. Naja, "Trainingdates" sind Dates. Das als "Training "zu sehen, kommt mir 'n bisschen wie 'ne Ausrede vor (aber scheinbar hat sie funktioniert). Ich hab' kaum Dates mit Mädels, mit denen ich nicht sowieso schon was hab'/hatte. Liegt evtl. daran, dass ich Mädels eigentlich fast nie nach One-on-One Dates (also "echten" Dates) frag'. Is' auch was, was ich ändern könnte. Puh, ich glaub', das letzte mal, dass ich gefragt hab', war im Dezember (die war beim Kennenlernen im Lokal super, super touchy und dann plötzlich weg. Hab' sie dann die Woche drauf gefragt, wir haben Nummern getauscht und uns was ausgemacht. Sie hat dreimal geflaked 🙄). Und mein letztes One-on-One im Juli war kein richtiges Date und ging von ihr aus (einfach warten, bis alle anderen weg sind. Aber das hab' ich dann abgebrochen, als sie mir 'ne Weile erzählt hat, wie scheiße Männer sind). Ich denk', bei "Trainingsdates" hab' ich eben doch diese Aversion. Ich mag's nicht "trainieren", sondern halt machen. Im Endeffekt macht das wahrscheinlich eh keinen Unterschied: daten und schauen, was geht. Ich weiß gar nicht, ob ich überhaupt so schlecht im Daten bin, wenn ich drüber nachdenk'. V.a. bei ersten Dates. Durchschnittlich halt. Aber ich hab' eigentlich kaum Dates d.h. kaum Gelegenheiten, das mal zu beobachten. 2012 hatte ich deutlich mehr Dates (war damals frischer Single, echter Single (nicht so wie jetzt), hatte keine Alternativen und war experimentierfreudiger und Pick up gegenüber halt auch positiver eingestellt. Hm,... ich werd' mal ein Auge drauf haben, mehr zu daten, aber wenn ich jetzt gerade drüber nachdenk', glaub' ich, dass ich weigentlich mehr am "richtigen" Aufreißen interessiert bin. SNL würdet ihr wohl sagen. Nicht aus irgendwelchen "ökonomischen" Gründen, sondern einfach ... weiß nicht. Find' ich interessanter. Ich denk', weil ich nicht so wirklich an einer Beziehung interessiert bin und Dating sich mehr danach anfühlt (natürlich nicht "absolut"), Dating halt irgendwie "gezielter" ist und damit evtl. auch weniger "im Moment lebend". Ich bin mir mit diesem "Wunsch" gerade nicht sicher, aber vielleicht is' es mal eine interessante Selbsterkenntnis, die die Aufmerksamkeit lenkt. Jo, ich hab' ein verdammt hohes Ross, das stimmt. 😉 hm,... eigentlich nicht. Im Gegenteil. Ich bin's von klein an gewohnt, ziemlich ernst genommen zu werden. In der Familie, in der Schule, beim Sport, ganz besonders auf der Uni. Ich glaub', dass mich persönliche Kritik sogar ziemlich irritiert. Ich komm' schon mit Autoritäten zu Recht, wenn ich sie für kompetent halte, aber ich denk', dass ich ein riesiges Problem damit habe, mich auf Kritik einzulassen, wenn ich die Leute, die sie formulieren nicht so wirklich "respektiere". Das klingt jetzt euch gegenüber ziemlich - naja, respektlos im wahrsten Sinne des Wortes. Aber es is' in diesem Fall (also bei euch) nicht so, dass ich euch nicht zutraue, von der Sache eine Ahnung zu haben (durchaus teilweise auch bei der Einschätzung von mir), aber es ist hier manchmal der Fall, dass mir die nötige Bescheidenheit und die notwendige Unsicherheit bei euch fehlt. Also dass die Interpretationen und Ratschläge mit einem Habitus daherkommen, als würdet ihr mich besser kennen als ich mich selbst und als würdet ihr denken, nicht Unrecht haben zu können. Ist nicht immer so - jetzt find' ich's auch schon okay, weil sich der Ton in den letzten Beiträgen ein kleinwenig beruhigt/versachlicht hat. Es nervt, wenn Vermutungen als Tatsachen formuliert werden. Dafür bin ich viel zu sehr Wissenschaftler und außerdem doch auch viel zu selbstbewusst. Mag sein, dass mein Widerstand etwas zu patzig is'. Hm.... aber ja. Ich hab' in den letzten acht Jahren begonnen, mich selbst (außerdem noch andere und das Leben an sich) weniger ernst zu nehmen. Das wirkt sich v.a. auch im beruflichen sehr stark aus. Interessanter Gedanke, hm. Wirkt sich sicher auch im Privaten (beim Aufreißen) stark aus, aber ich weiß noch nicht, ob das was is', was ich ändern will (erst Recht in Bezug auf die Freizeit find' ich es sehr angenehm, wenn nicht alles allzu ernst ist). Wie gesagt: ich habe Interesse daran, einige Aspekte von Pick up zu übernehmen, aber ich hab' jetzt nicht vor 'n "Abziehbild" zu werden. Jep. Thing is: es is' an sich recht schön in meiner Comfortzone. 🙄 Wird sich aber "hoffentlich" eh bald ändern, weil ich hoffentlich bald 'ne Uni find', die mich will und dann umziehen muss. Raus aus meinem Freundeskreis und meiner Szene. Alles neu aufbauen ... oooooh noooooo!!! Naja, es kam in dem Video schon extrem vor (is' auch aus 2010), Marcel Herzog hat noch so einen Zugang, und nicht so extrem, aber es schwingt immer mit, wenn Ratschläge ohne Bescheidenheit gegeben werden. "Wenn du ... einsiehst, dann wird alles toll, die Sonne wird immer scheinen und du wirst glücklich sein" (was schonmal unterstellt, dass ich's aktuell nicht wäre).
  18. äh, sorry - geht nicht - an der Stelle ist staatlich aktuell was geregelt worden: "Am Mittwoch (24.06.2020) hat der NRW-Landtag ein Gifttiergesetz verabschiedet, das den Kauf von giftigen, exotischen Tieren verbietet. Auch die Haltung bereits gekaufter Tiere wird streng reglementiert." 😄
  19. Ja ich weiss, sie hatte mich über meine ex ausgefragt und war dann gefrustet und der Meinung, dass ich bestimmt nie wieder jemanden so lieben kann wie die. Sie meinte sie hätte diese Sicherheit gehabt und die ist jetzt weg und ihre Verlustängste wären stark geworden. Den Typ von ihr hat sie mir am morgen nach dem zweiten Date auf Instagram gezeigt und meinte, dass sie noch ab und zu auf sein Profil schaut, aber da nichts mehr läuft.
  20. @Mr. A "Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten." Übernimm doch mal die Verantwortung und Führung in der Beziehung. Sie tut mir schon fast ein wenig leid. Du " Ich bin glücklich mit Dir" (gut) Sie "Ich weiß nicht mir ist komisch" (warum spiegelst du immer meine Unsicherheit? Du bist doch der Mann. Darf ich auch mal die Frau sein?) Du "Jetzt ist mir auch komisch" (damit ordnest du Dich Ihr unter und wirst weiblicher als Sie - warum lässt Du sie über deine Gefühle und Bewertung über die Beziehung entscheiden?) Sie "Lass uns auf Abstand gehen" (Ich fühle mich unwohl in der männlichen Rolle. Ich bin die Frau und will mich auch mal wieder so fühlen) Aber all das, haben wir Dir doch zuvor auch schon erklärt.
  21. Ja ich auch. Finde die auch voll nett und hüpppsch.
  22. Goldene Regel Nummer 2: Niemals nie in der Dating-Phase über Ex-Freunde reden es sei denn, du willst die neue beste Freundin werden
  23. Servus, bin auch neu hier. Finde deinen Beitrag sehr lehrreich, super gut geschrieben und echt n klasse Stil, wie du mit den Hb‘s schreibst. Aus welcher Umgebung kommst du denn her? Könnte von dir bestimmt noch das ein oder andere lernen. Grüße
  24. Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt, aber ich bin derjenige, der gesagt hat, dass wir jetzt auf Abstand gehen. Ich hab ihr klargemacht, welche Vorteile es hat und darauf hingewiesen, dass wir zu viel Zeit miteinander verbracht haben in der letzten Zeit. Sie hat mir nur danach gesagt, dass wir es so versuchen und schauen wie es sich entwickelt
  25. Oh oh. Also ich kann verstehen, dass man auch mal nur n Mädelstag machen möchte. Aber eignl sollte der Partner bei dem "Reinfeiern" vorgehen. Oder alle zusammen. Nur die beste Freundin , wenn der Partner Zeit hätte , finde ich etwas seltsam und ein eher schlechtes Zeichen. Als ob sie schon in das neue Lebensjahr ohne dich starten will. Ich persönlich muss sagen ich finde Instagram Geposte und auch noch mit dem Hintergrund echt Kindergarten. Aber müsst ihr selbst wissen. Keine Antwort auf ein Kusssmiley ist echt nicht schön. Für das Geschenk war sich Madame nicht zu schade . Wie teuer war denn die Lampe? Genieß den Urlaub , meld dich nicht bei ihr bis sie es tut. w27
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
  • Newsletter

    Möchtest Du mit unseren wichtigen Mitgliederinformationen stets am Ball bleiben, und alle Neuigkeiten via E-Mail erfahren?

    Jetzt eintragen