Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Letzte Stunde
  2. https://youtu.be/uVimAt6b_r0
  3. Moin, hatte damals ein ähnliches Problem. Wie wäre es mit einer Auszeit zum Beispiel in Australien? Ich arbeite zur Zeit in einer Goldmine und es ist mal was anderes. Elektriker suchen die hier immer und du hast mal ein Jahr sende Pause wo du überlegen kannst wo es hin gehen soll
  4. 1. Mein Alter: 28 2. Alter der Frau: 28 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 1 (?) 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): keine 5. Beschreibung des Problems: Moin, ich komme gerade aus einer längeren Beziehung und habe dementsprechend lange keine Dates mehr mit Frauen gehabt. Ich hofffe aber, dass sich das bald ändert. Konkret interessiert mich eine gleichaltrige Arbeitskollegin. Ich kenne Sie schon seit vielen Jahren. Bisher waren wir immer nur normale Bekannte, die zwar hin wieder Smalltalk geführt haben, aber nie ein engeres Verhältnis zueinander hatten. Das scheint sich jetzt zu ändern. Seit ein paar Monaten habe ich plötzlich großes Interesse an ihr und versuche so oft wie möglich, mit ihr ins Gespräch zu kommen. Seit ich mir ihre Nummer besorgt habe, schreiben wir auch hin und wieder miteinander. Ich habe Sie dann recht schnell gefragt, ob wir nicht mal mittags zusammen in der Mensa essen wollen. Gesagt, getan! Seitdem haben wir uns recht gut kennengelernt und auch über viele private Dinge gesprochen. Ich weiß mittlerweile, dass Sie aus einer sehr schwierigen Familie kommt und scheinbar große Probleme mit ihrem Vater hat. Die Situation scheint sie sehr zu belasten, was man ihr aber auf der Arbeit niemals anmerken würde. Ich will sie in der kommenden Woche fragen, ob sie Lust hätte, mit mir abends etwas trinken zu gehen, damit ich ihr endlich näher kommen kann. Ich bin sehr optimistisch, dass sie zusagen wird, bin mir aber noch etwas unsicher wie ich reagieren soll, falls das Thema Familie (aus welchem Grund) auch immer zur Sprache kommt. Es ist bisher weder so, dass sie das Thema aktiv anspricht, noch dass ich sie danach frage. Trotzdem kommt man nicht drumherum. Beispiel: Ich schreibe sie bei Whattsapp an und frage, wie die Party gestern Abend war. Sie schreibt mir zurück, dass doch nicht hingegangen ist, weil es ihr nicht gut ging, und fragt, was ich gemacht habe. Soll ich nun auf sie eingehen nun fragen, warum es ihr nicht gut geht? Oder einfach so etwas schreiben/sagen wie "Oh, schade" und dann ihre Frage beantworten? Ich weiß, es wirkt wie ein Detail, aber ich habe unglaublich große Probleme damit, auf Probleme und Sorgen anderer Menschen angemessen zu reagieren, da ich selbst nie mit größeren Problemen konfrontiert war und in einer intakten Familie aufgewachsen bin. Einerseits will ich natürlich etwas Mitgefühl für ihre Situation zeigen, aber andererseits auch keine schlechte Stimmung herbeiführen oder für sie der Mann werden, bei dem sie sich immer nur "ausheult", da ich ja sexuell an ihr interessiert bin. Wäre dankbar für eure Tipps.
  5. Hat übrigens alles nichts mit Emanzipation zu tun, sondern einfach nur damit, ob Du mit einer Frau einen guten und wirklich bidirektionalen Austausch hast. Eine Frau, die ständig und dauerhaft die Krise bekommt, wenn Du Vorschläge machst, Initiative zeigst und in der Lage bist, Entscheidungen zu fällen, tut das nicht, weil sie emanzipiert ist. Sondern weil sie die Machtspielchen braucht , die daraus resultieren. Nix emanzipiert, sondern einfach nur nervig. Kann auch sein, dass das ein Symptom ist dafür, dass die Beziehungsdynamik bei Euch schief hängt, Stichworte Shittest/Betaisierung. So oder so sollte diese Frau sich über kurz oder lang jemand anderen dafür suchen. 'Führung' heisst übrigens in Reinform nicht, dass Du als Mann ständig irgendetwas einsam entscheiden solltest. Sondern dass Du Deine Wünsche und Bedürfnisse vertrittst, ohne ihr dabei auf die Füße zu treten, und in der Richtung einfach machst. Organisierst. Vorschlägst. Sie einbindest. Bereit bist, das alles zu vertreten, ohne dabei ständig das Bedürfnis zu verspüren, dies auch zu tun. Auch in der Lage bist, sie mal machen zu lassen. Es gibt da beim Bund nen schönen Spruch: geführt wird von vorne. Ist allgemein im Leben ne gute Idee. Tu das, was Du für richtig erkannt hast. Und ziehe andere mit Dir durch Dein Beispiel. Nicht schieben oder tragen oder zwingen; ziehen.
  6. Schliesse mich hier @Forbiddengirl an. TE, hast Du das Deiner Dame schon mal kommuniziert, dass Du Dir von ihr mehr Initiative wünscht? Schau mal, bisher hat's ja offensichtlich für Euch beide funktioniert. ReGame, Vögeln, schöne Dates in der Frequenz, wie Du sie ihr vorgegeben hast - alles tutti. Jetzt sind die 'Flitterwochen' vorbei und ihr müsst schauen, ob das ganze stabil genug ist, um es wirklich in eine LTR zu bekommen. Und Deine Erwartungen an eine LTR sind offensichtlich andere als die, die Du in der Kennenlernphase hattest. Aber weiss sie das? Hast Du ihr das mitgeteilt, und hatte sie wirklich die Gelegenheit, Dir in diesem Punkt entgegen zu kommen? Manche Frauen sind und bleiben passiv, da kannst Du nichts machen, die segelen mit ner Prinzessinenerwartung durchs Leben. Und andere denken manchmal auch nur, dass der Mann an ihrer Seite das ja ganz gut findet so, weil es die ersten 6 Monate ja gut funktioniert hat. Du solltest jetzt nicht sofort einen Krisengipfel einberufen, auf dem Du dann mit dem Roten Knopf drohst (aka 'Button to Eject LTR'). Aber ermutige sie doch hier und da mal, selbst Inititativ zu zeigen. Gib ihr mal ein paar Dinge zur Entscheidung - und dann tust Du nichts, bevor sie sich nicht regt. Und dabei wirst Du nicht sauer oder nervig, sondern bleibst einfach ganz und gar freundlich. Oder Du machst mal was alleine bzw mit Deinen Kumpels, und fragst Sie hinterher ganz offen, ob sie da mit gewollt hätte. Also tauscht Euch mal über Eure Wünsche und Erwartungen aus. Kann man in ner LTR schon mal machen, die Zeit für Invest-Spielchen sollte dann auch mal langsam vorbei sein.
  7. Alleine die Tatsache, dass er sie zurück will und nehmen würde, dass er sie braucht um glücklich zu sein (momentant), weißt auf die Hintergründe hin, mit denen seine Ex Schluss gemacht hat. Er war abhängig, hat die Frau zu sehr in die Mitte seines Lebens gestellt, ein Fähnchen im Wind das sich ihren Launen richtet. Zum Glück hat sie Schluss gemacht und ihn jetzt auf eine Reise geschickt, die ihn nach viel Zeit der Trauer und Schmerzen zu einem besseren und gefestigterem Mann machen wird, als er jemals war. Niemals einen Ex-Partner zurücknehmen. Er wird euch nie wieder auf die selbe Weise respektieren wie in der ursprünglichen Beziehung.
  8. okay. WIrd gemacht. Ich melde mich mal die Tage oder halt vorher wenn irgendwas bedeutendes passiert. Danke. Und vor allem Danke dafür, dass ihr so viel Geduld mit mir habt
  9. Heute
  10. Aldous

    Sex ekelt sie an

    Ja, du betaisierst dich. Um es mal im PU-Sprech zu sagen. Du hängst dich an ihren Rockzipfel. Darum ist der Tip gut, dass du auch mal was ohne sie machst. Damit du wieder auf die Beine kommst. Das ist übrigens bei der ganzen Geschichte das Wichtigste, was du jetzt zu tun hast. Und wenn du mit ihr zusammen was machst, dann machste beides. Mal überläßte ihr die Führung und mal führst du. Versucht mal, das aus dem Bauch raus zu machen. Ohne groß nachzudenken.
  11. okay. Danke. Genau sowas brauchte ich jetzt. Da blicke ich durch und kann es easy auf die Praxis rüberziehen. Nun ist es aber so, sie sagte mir letztens noch immer öfter, sie möchte dass ich der mann bin und die FÜhrung übernehmen. Bestes Beispiel ist halt dass ich immer das machte mit ihr, worauf sie Bock hatte. Weil es mir wirklich egal warm, solange wir etwas zusammen machten .. jaja needy. Soll ich ihr trotzdem nun die Führung überlassen aber in Sachen "Unternehmungen" halt einfach dafür etwas die Männlichkeit hochschrauben?
  12. Wie wäre es mit Reden? In einer Beziehung redet man über Wünsche und versucht das besprochene umzusetzen. In einer F+ schert man sich wenig darum, schraubt Invest herunter und gut. Aber wenn man länger miteinander auskommen möchte, dann redet man und sucht nach Lösungen, die beide zufriedenstellt. Was bringt das, sich einfach zurückzuziehen und hinzuschmeißen? So ehrlich, wie möglich sein und Wünsche zu äußern ist das Beste, mMn. Kann sein, dass Ihr unterschiedliche Erwartungen habt. Diese sollten geklärt und angeglichen werden, damit es funktioniert. Sonst lebt jeder für sich, nicht als Paar zusammen.
  13. Aldous

    Sex ekelt sie an

    Merkt man. Und gerade damit kannste sie schnell abhängen. Mit dem Ergebnis, dass sie dicht macht. Insofern ist deine Kleine möglicherweise gar nicht so dumm. Also mit ihrer Reaktion. Die zieht gerade die Reissleine. Bevor die Beziehung ganz vorbei ist. Noch schlauer wär wahrscheinlich gewesen, dass sie von Anfang an die Klappe aufmacht. Aber das kann nicht jeder. Darum der Vorschlag, mal etwas das Tempo runter zu fahren. Und anstelle dessen auch ihr mal die Führung zu überlassen. Du würdest dich wundern, wie viele Frauen noch nie einen Penis in der Hand hatten, ohne dabei sofort in einen Leistungsmodus zu switchen. Nein, genau das nicht. Damit traubste sie nur unter der Grasnabe vor dir her. Weil sie sich dann verpflichtet fühlt, dass was von ihr kommt. Der Knackpunkt ist, dass du dich entspannst. Und nicht mehr needy bist. Das kannste. Völlig unabhängig von ihr. Weils mit ihr nix zu tun hat. Kann allerdings schwierig sein. Weil du möglicherweise sehr grundsätzlich umdenken muss. Musste also üben. Inner game und so. Vor allem hab ich da keinen Schimmer von. Da müsste noch wer was zu schreiben, der sich besser auskennt.
  14. Du hast absolut recht, diese "Diskussion" war wirklich sehr kontraproduktiv. Vermutlich mache ich mir zu viele Gedanken, in der Vergangenheit ist die Initiative meist viel mehr von den Frauen ausgegangen, eventuell aber auch deswegen, weil ich da desinteressierter war. Dann wohl weiter im Programm?
  15. Nö. Attraction isn't a choice. Vergiss es. Jemand in ne Beziehung quatschen, das funktioniert net. Das ist der Punkt! Nimm ihr die Entscheidung ab. Mach Schluss. Und gut is.
  16. also bleibt mir nix übrig außer die Beine (und Dick) still zu halten, zuzusehen und zu hoffen dass etwas von ihr kommt? Naja, dann werde ich das mal tun
  17. Nahilaa

    Sex ekelt sie an

    Dann ist das Beispiel nicht 100% passend, weil du es von dir aus zumindest in Erwägung gezogen hast 😉 Aber trotzdem ändert das nix an der verfahrenen Situation bei euch. Und was @Aldous vorschlägt, ist zwar nicht ganz verkehrt, ich halte aber euch beide nicht für erwachsen genug, dass das ohne Hilfe von außen laufen kann. Und die müsste sie sich auch holen wollen. Wenn sie selbst die Situation so ok findet, dann wird sich daran nix ändern.
  18. Ja tue ich. Akllerdings gibts dann Updates in dem THema und mein Koipf sagt automatisch, alles was davor war ist nicht mehr aktuell. Ja, ich weiß. Schwachsinn von mir. Tut mir leid. Ich bin echt mega ambitioniert für diese Beziehung und steigere mich da etwas sehr krank rein
  19. jetzt wo du das sagst, stimmt! Damals klappte das super gut. Ich sagte ihr von Anfang an, wenn sie nicht mehr kann oder möchte, soll sie einfach stop sagen und wir hören sofort auf. Passierte einmal und ich machte kein Drama raus. Ich hörte direkt auf, gab ihr paar Sachen zum anziehen und sagte locker, dass wir netflix schauen können. Also direkt vergessen alles. Das klappte super. Eventuell ist das weg aus ihrem Kopf und man müsste dahin zurück
  20. liest du Eignetlich was hier geantwortet wird also lesen und verstehen etc? all deine Fragen sind oben schon beantwortet worden vote for close
  21. Wir wissen ja nicht, ob der Kumpel unterrichtet oder eine Seite für die Vermittlung von Unterrichtsdienstleistungen betreibt.
  22. wenn sie es sich unbedingt wünschen würde, würde ich es sicherlich mal ausprobieren. Natürlich super langsam und vorsichtig. Aber halt nur dann. Von mir aus würde das jetzt nicht unbedingt kommen. Habe tatsächlich in der Vergangen heit schon manchmal darüber nachgedacht (vor der Zeit der Beziehung).. Waren halt so 0815 Gedanken die man manchmal hat. Aber hatte das jetzt nie unbedingt vor, solange es nicht die Gegenseite unbedingt möchte 😄
  23. Aldous

    Sex ekelt sie an

    Indem du das mit dem richtig und falsch mal aussen vor läßt. Und dich an Gemeinsamkeiten orientierst. Möglicherweise hilfts, wenn ihr ganz klare Regeln aufstellt. Da könnte vielleicht die @Herzdame was zu schreiben. Beispielsweise könnt ihr Zeiten vereinbaren, in denen sie das Sagen hat. Und zwar komplett. Sie darf mit dir machen, was sie will. Solange du mitmachen willst. Willste nicht mehr, sagste ihr das und sie muss augenblicklich aufhören. Dafür darf sie mit was anderem weitermachen. Das gleiche Spielchen spielt ihr dann auch umgekehrt. Dann darfst du mit ihr machen, was du willst. Bis sie Stop sagt. Und wenn, dann hörst du augenblicklich auf. Möglicheweise baut ihr damit ein Vertrauen auf das ihr braucht. Und möglicherweise kommt sie so ein wenig aus der passiven Rolle raus. Falls das Thema sein sollte. Geht jetzt erstmal darum, was anders zu machen. Und dann zu gucken, was dabei rauskommt. Einfach ne Pause einlegen und dann mit dem weiter machen, was nicht geklappt hat, ist nicht unbedingt so die gute Idee. Ausser, sie fängt damit an.
  24. Nahilaa

    Sex ekelt sie an

    Eigentlich hast du diese Fragen bereits beantwortet bekommen - in diesem Thread glaub ich sogar mehrfach. Aber darüber hinaus hab ich noch die Bonusfrage, nachdem du jetzt verstehst, worauf ich raus wollte (was mich übrigens sehr freut): Könnte man dich in diesem Szenario umstimmen? Wäre damit zu rechnen, dass du irgendwann nach einer Weile Lust auf Pegging bekommst? Gut möglich, dass die Antwort, die du uns darauf gibst, auch auf deine Freundin zutrifft.
  25. JaWe

    Sex ekelt sie an

    Bing Bing Bing Bing Bing. Deine zweite frage hat dir capitalcat bereits beantwortet.. scroll mal zurück.
  26. Wie ich das sehe gibts hier 2 verschiedene Möglichkeiten wieso deine Freundin sich so verhält wie sie es tut. 1. Sie hat einen ängstlich-ambivalenten Bindungsstil und in früheren Beziehungen gelernt das sie durch Stress und Manipulationen zu Nähe kommt. Ähnlich wie ein Kind das an der Kasse anfängt zu schreien um einen Lolli zu bekommen. Zum Thema Bindungsstile hat übrigens Herzdame einen wirklich überragenden Beitrag geschrieben. 2. Diese Möglichkeit halte ich anhand der vorhandenen Informationen für wahrscheinlicher, ist aber auch das Worstcase-Szenario: Deine Freundin hat Borderline. Denn auch bei Borderline gibt es Unterschiedlich starke Ausprägungen und nicht jeder Borderliner hat alle Symptome. Ob deine Freundin jetzt Borderline hat oder nicht kann hier keiner beurteilen und sollte auch niemand. Ich würde dir deshalb empfehlen, ließ dich einfach mal ein zu dem Thema. Zu empfehlen sind da: - Grenzwandler.org - borderlinezone.org Falls du dann noch denkst das es Borderline sein könnte: Nimm die Beine in die Hand und lauf. Das sag ich dir als jemand der 13 Monate mit einer diagnostizierten Borderlinerin zusammen war. Es sind keine Ungeheur und leiden unter der Krankheit auch mehr als man sich vorstellen kann, aber es hat einen Grund das selbst viele Pschotherapeuten keine Borderline-Patienten annehmen. Falls du die LTR trotzdem weiterführen möchtest: - Ziehe Grenzen und setze diese knallhart durch. - Du brauchst jemanden der dich auf den Boden der Tatsachen holt. Sonst wirst du dir die Schuldzuweisungen irgendwann wirklich zu Herzen nehmen. Gut sind dafür Freunde/Familie. - Halte dir vor Augen das ihre Ausraster und Beleidigungen nichts mit dir zu tun haben.
  27. musste gerade an Seife fallen lassen im Knast denken nach der Story. Aber ja, begreife nun was du meinst. Verstehe ich. Aber wie gehe ich das ganze nun am besten an, damit das nicht mehr passiert? EInfach gar nichts machen bis etwas von ihr kommt? Und wenn ja, auf unbefrisstete Zeit, oder nach 1-2 Wochen mal irgendwas in die Richtung tun?
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
  • Newsletter

    Möchtest Du mit unseren wichtigen Mitgliederinformationen stets am Ball bleiben, und alle Neuigkeiten via E-Mail erfahren?

    Jetzt eintragen