Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Letzte Stunde
  2. Aktuell nicht nein. Ich wohne in nem Kaff, kenne hier gefühlt schon jeden und auf den Datingplattformen sind irgendwie auch alle zurückgeblieben 😂
  3. wooooo, my bad. Offensichtlich habe ich ein wichtiges Puzzleteil übersehen und muss möglicherweise meine Aussage revidieren. Es kann sein, dass sie auf schlechte Behandlung total abfährt und von dieser getriggert ist. Erzähl mal etwas mehr über sie: - Schon öfter Selbstmordgedanken gehabt / geritzt oder ähnliches? - Wie sind ihre Eltern drauf? - Wie ist sie sexuell drauf? - Wie geht sie mit Konflikten in der Partnerschaft um? leg mal einfach los.
  4. Danke für ehrlichen und rauen Worte. Attraction verlust [check] Needy [check] Shit Test [check] Bin mit Vollgas ins Verderben gerannt [check] Das Frauen auf arschlöcher stehen will ich damit auch garnicht sagen, nur warum sie den Ofen halbwegs am brennen hält ist mir ein Rätsel bzw. Macht mir das burnout und selbstmord gerede doch ein wenig Gedanken.
  5. 1. Ich 40 2. Sie 29 3. Art der Affäre: k.A. - Affäre, FB? Wir waren auch schon in Ausstellungen u,.ä. zusammen. Vielleicht F+. 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? In welcher Beziehungsform (monogam/offen)? Ist die Affäre geheim? Relativ monogam und nicht geheim. Wobei sie schon mal in einer quasi offenen Beziehung war und ich ihr mehrfach sagte, dass ich damit absolut cool bin. 5. Dauer der Affäre: Seit Anfang des Jahres 6. Qualität / Häufigkeit Sex: Qualität ist immer super klasse aber wir trafen uns meistens 1-2x/Woche, sie war jetzt wieder ~6 Wochen im Ausland (im Frühjahr war sie 2 Monate weg) 7. Beschreibung des Problems? In der Zeit ihres letzten Auslandsaufenthalts hatten wir recht wenig Kontakt. Bin damit auch cool, 1-2 Wochen lang nichts von ihr zu hören. Irgendetwas sehr negatives ist da passiert ihrer Aussage nach, hat wahrscheinlich etwas mit ihrer Tätigkeit zu tun, aber sie wollte nicht sagen was passiert ist. Wir waren letzten Freitag auf einem Konzert (ich hatte 2 Monate vorher die Tickets besorgt), Das war das erste Mal das ich sie nach 6 Wochen gesehen hatte und sie war etwas distanziert. Normalerweise wäre sie nach dem Event mit zu mir gekommen, wir hätten lange Sex gehabt, sie hätte hier übernachtet und vielleicht hätten wir am nächsten Tag noch was unternommen. Aber sie meinte, dass sie nach Hause wolle und es ihr nicht gut gehen würde. Deprimiert wäre. Naja und deprimiert war ich dann natürlich auch. Das sagte ich ihr auch und fragte, ob ich ihr helfen kann oder ob es irgendwas mit mir zu tun hätte. Beides wurde verneint. Sie wollte sich melden ... (unspezifisch) 8. Frage/n: Ich bin nicht verliebt in sie aber ich mag sie echt gerne. Und fand den Sex immer sehr klasse. Seit letztem Freitag ist absolute Funkstille zwischen uns. Sie betrachtet auch nur noch sporadisch die Bilder, die ich fast täglich in meiner Story auf IG, Whatsapp und FB veröffentliche. Kann ich sie jetzt irgendwie noch kontaktieren ohne dabei verdammt needy zu wirken? Ich bin vielleicht auch wirklich ein bisschen needy, da sie z.Zt. die einzige Frau in meinem Leben ist, aber ich glaube das trage ich nicht nach außen.
  6. Double opt in, viel mehr isses nicht. Adreßdatenbank von Anfang an, das dauert. Angeblich immer noch der effektivste Kanal. Stört keinen, wenn da selten Content kommt. Genauso Videoskills - einfach anfangen und hochladen. Dauert, bis man das kann. Muß erstmal nicht gut und oft sein - draufhalten, wie du bastelst und als kleine Geschichte zusammenschneiden. Instagram ist glaube uneffektiv, wenn es nicht superoberflächlich bleibt - Titten laufen halt immer, Nischen gar nicht.
  7. Doch sie hat für uns alle Vogelnamen. Mich nannte sie schon Schwälbchen. Sie hats irgendwie mit Vögeln... 😂
  8. Oh man erstmal viel Dank an euch für die Mühe und Zeit!! Das hast du genau auf den Punkt getroffen, es ist ein Spagat vom einen extreme in's andere. Vilt vorab kurz zu mir, seit ich denken kann war ich auf mich allein gestellt. Eltern geschieden mein Dad wollte nichts von mir wissen, mum schwer depressiv. Musste also schon in jungen Jahren nach allem schauen und Parallel den Babysitter für meine mum spielen. War eine harte Zeit und trage mit Sicherheit noch ein paar Altlasten mit mir herum. Für mich gabs damals schon nur ein Ziel und das war erfolgreich sein und Karriere machen. Habe mich vom Azubi in eine gehobenen Management Position gearbeitet. Frauen gab es in dieser Zeit, aber meinerseits aus nur in sexueller Hinsicht. Richtige Gefühle für eine Frau hatte ich zum erstmal mit der Lady von oben. Das ganze hat in mir dann ein starken Twist ausgelöst zwischen dem "Macher" und dem "empath" Diese ganz neuen Gefühle waren für mich so überwältigend das ich dem empath dank meines extremen Denkens die volle Macht gegeben habe. Hab mich voll auf das Mädel eingeschossen... ein Jobangebot abgelehnt da ja heiraten und Familie im Raum stand, Sport vernachlässigt da sie sich unwohl fühlte neben mir, Kontakt mit den Freunden vernachlässigt... Eifersüchtig und Verlustängste hatte ich nie bis das ganze Gefühlschaos losging. Wir Sponsoren eine Bundesliga Sportmannschaft sie koordiniert das ganze, selbst wo sie mir damals erzählt hat beim essen habe sie einer der Spieler gefragt ob sie nicht mal poppen will, ließ mich das kalt meinte noch zu ihr, ein Profi ficken ist doch auch mal was. Aber jetzt bekomme ich schon ein Anfall wenn sie nur zu einem Spiel geht. Kommen da Gefühle von ganz früher hoch, die eig nichts mit ihr zu tun haben sondern ich sie als Ernersatz für iwas sehe ??
  9. wilde theorie: ein Mann, der sexuell unbeholfen ist oder auch einfach c,d,e material, wird aufgrund seines natürlichen Dranges nach Fortpflanzung erst inkongruent, dann bedürftig. Sobald er sich von sämtlichen sexuellen Kontaktoptionen loslöst, tritt er hindurch durch die Pforten von Redpill mgtow und wie sie alle heißen, gilt seine Seele als gebrochen und man kann keinerlei Feuer in seinen Augen mehr erkennen. Erschreckenderweise kenne ich etliche Fälle im weiteren Bekanntenkreis. eine Frau, die von Hause aus bei sexueller Begierde eher auf passivbedürftig programmiert ist, fällt somit nicht so schnell durch inkongruenz auf, oftmals werden sogar bedürftigen Verhaltensweisen Attribute wie süß oder niedlich verliehen. Der subjektive Eindruck von needy ist hier also niedriger. Ausnahmen bestätigen die Regel.
  10. Ich war unartig. Hatten einen entspannten Abend, gute Gespräche und anständige Matratzenaktion. Einfach mal weitermachen, könnte gut werden.
  11. Du wirst einmal sehr erfolgreich sein. Besonders mit Menschen. Und nie dagewesenen Strategien. Schön auch, daß du teilst, was für uns nicht funktionieren kann.
  12. Wolltest du nicht sagen: Frauen ficken wen sie wollen, Männer ficken wen sie dürfen. Meintest du können (Im Sinne von Erektion) oder meintest du dürfen (Der Mann darf auf die Frau)?
  13. Das liegt nicht an deinem Intellekt sondern weil du keinen Aufwand betreiben willst es zu verstehen (grundsätzlich bei jeder Nachricht). Wirkt auf mich als Kunde oder Diskutant nicht wirklich wertschätzend. Du schreibst gut ohne Frage aber ich unterstütze den Austausch hier dann nicht mehr und bin raus. No hard feelings, hau rein.
  14. gibt es keine Alternativen,die nicht sozial inkompetent sind?
  15. Wenn können und wollen aufeinandertreffen, beginnt der Tanz der Pheromone. Oder auch: Architektur beginnt, wenn zwei Steine sorgfältig zusammengesetzt werden.
  16. Das mag zwar auf einige Männer zutreffen, viele stehen aber schlicht optisch auf den ost- und nordeuropäischen Typ, also Russinnen, Ukrainerinnen, etc. aber genauso auch Schwedinnen und Norwegerinnen, etc., und die lassen sich Mentalitäts-/Werte mäßig nun nicht wirklich in die gleiche Schublade einordnen. Also quasi wie in diesem Forum.
  17. glaube dass das eher ein kulturelles Ding ist, als ein Zahlen-/Verhältnisding. Frauen in D sind oft unabhängiger, brauchen keinen klassischen Versorger etc. Dazu kommt dann das Thema Alternativen. Ich denke das Topic könnte man runterbrechen auf: Frauen ficken wen sie wollen; Männer wen sie können. Das heißt wenn Frauen "needy" sind, bezieht sich das meist auf einen bestimmten Mann, während Männer ihre Pakete eher als Broadcast versenden - so mein subjektives Empfinden.
  18. Wie ist das gekommen? Oder anders gefragt: Kannst du das nicht kontrollieren, also an- und ausmachen?
  19. Ok, ich mach's kurz.. Nein, sie stand nicht auf dich als "unnahbaren Arsch, der offensichtlich keine Lust auf sie hatte".. sondern auf einen beherschten Typen bei dem sie eine gewisse Substanz aka. Frame gerochen hatte aufgrund eigener - wenn auch falscher - Wahrnehmung. Nun hat sich herausgestellt, dass du gar keinen Frame besitzt und von einem Extrem ins andere rutschst. Emotionales Kartenhaus ist zusammengebrochen. Schön getestet hat sie das und du bist offensichtlich durch jeden Test gerasselt. Gratulation zur Inkongruenz. Daraus schliesst du: "Frauen stehen auf Arschlöcher" und viele Deppen hier werden das bejubeln. Astreine Reflexion. Läuft. Großartig mal wieder ^^
  20. Naja, das sagt man so einfach mal. Die Demographie lässt sich wahrscheinlich leicht herausfinden. Aber der Rest? Das is' für mich persönlich bloß ein Hörensagen, ein Grücht, das vielleicht stimmt, vielleicht auch bloß der Glaube daran, dass es "anderswo" besser ist. Du sagst zwar nicht explizit, dass Frauen deshalb mehr Konkurrenz haben, Angst haben alt und unbegehrt zu werden und sich mehr ins Zeug legen, aber ich nehme einma an, dass du so einen Kausalzusammenhang postulierst (das "deswegen" hast du nur bei den ersten beiden Punkten erwähnt, aber diese Postulate in den Zusammenhang der Demographie gestellt). Das sind plausible Kausalaussagen, aber nicht alles, was plausibel ist, ist richtig. a) ...das unterschiedliche Verhalten kann auch (viel stärker) an anderen Faktoren liegen. Ich erfinde mal (frei aus er Luft gegriffen): - Es könnte sein, dass Frauen in Russland der Zugang zu Arbeit und Einkommen erschwert wird, und sie deshalb geringere Möglichkeiten haben, umanhängig zu sein und deshalb ökonomisch häufiger davon abhängig sind, dass Männer ihr Leben finanzieren. - Es könnte auch sein, dass "Single" zu sein, im Ostblock für Frauen verpönter ist als bei uns und Single-Frauen diskrimiert/verbal herabgewürdigt werden. Evtl. wird auch Gewalt gegenüberalleinstehenden Frauen "einfacher". b) ...ich weiß nichtmal, ob dieses Postulat, dass sich Ostblockfrauen mehr Mühe geben, stimmt. Ich mein' ... so rein empirisch (nicht theoretisch - plausible Erklärungen, warum dies theoretisch so sein sollte und Gerüchte bedeuten nicht, dass die empirische Realität deis bestätigt).
  21. Don’t stick your dick into crazy 😄 zu proteinstoffwechsel, Immunsystem und geschlechtsspezifizitäten. Wieso schreibt man etwas, wovon man keine Ahnung hat, weder noch über eine adäquate Quelle verfügt und schmeißt dann solche Falschinformationen heraus? Das einzige was bewiesen wurde ist, dass Frauen aufgrund der Fähigkeit zur Schwangerschaft vermehrt AK produzieren und das Kaskadensystem bzw. das spezifische Antwortsystem zur primär Antwort eng an den weiblichen Sexualhormonen gekoppelt ist. einfach so zu sagen Testosteron oder „Östrogen“ (und dabei Progesteron nicht zu erwähnen lol) sei „besser“ oder würde das Immunsystems agonisieren oder zu antagonisieren ist schlechtweg falsch, da es nicht “Das“ Immunsystem gibt, sondern man hierbei bei primär Antwort und sekundär Antwort bzw humorale und zelluläre Reaktion differenzieren muss. abgesehen davon ist sowas wie immer in der Medizin multifaltoriell kausal zusammenhängend. Die meisten Studie stratifizieren hierbei nicht genug bzw. selektieren die bias, confounded und Einflussgrössen nicht gut genug heraus. und was sind bitte „starke Viren und Bakterien“?? 😂 meint ihr die Virulenz und Pathogenität eines erregers? und außerdem Check ich nicht was das mit der Frage im Eingangs Post zu tun hat. 😄 lol @ Forum
  22. Das Ding ist durch. Anziehung ihrerseits gleich null. Noch erzählt sie dir einen von wegen "Mann fürs Leben" usw... Sobald der erste Typ kommt der bei ihr die richtigen Knöpfe drückt ist die schneller weg als du gucken kannst. Ist (leider) der normale Verlauf der ersten Beziehung. Auch das man sich am Ende so schwer tut voneinander los zu kommen, obwohl logisch-rational längst alles klar ist. Beende es selbst, klar, aber bestimmt. Und dann zieh das durch. Und dann konzentrier dich auf dich und deine Ziele.
  23. Das stimmt! Ich möchte es nur grundsätzlich nicht ausschließen, falls mal eine Anfrage reinkommt. Mein Ziel ist wie gesagt, auf lange Sicht ein passives Einkommen mit der Seite zu generieren und in die TOP5 der SERPS (in Deutschland) zu kommen. Da aktuell keine/kaum Konkurrenz, sollte das nicht so schwer sein. Und wenn der erste Schritt geschafft ist, plapper ich mal die Vertreiber, Shops und Künstler ab, ob die sich eine Kooperation vorstellen können etc.
  24. Instagram hat inzwischen wohl Algorithmen, die solche Fake-Profile erkennt und sperrt etc. Außerdem erkennt man das relativ gut, wenn man sich die Profile einmal ansieht....da gibt es meist nichts gescheites drauf. Aber ja...eine Fanbase aufbauen ist sehr schwer. Man muss halt gut/überragend sein. Und bis dahin hab ich noch einen weiten Weg vor mir.
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
  • Newsletter

    Möchtest Du mit unseren wichtigen Mitgliederinformationen stets am Ball bleiben, und alle Neuigkeiten via E-Mail erfahren?

    Jetzt eintragen