Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Letzte Stunde
  2. Ganz allgemein finde ich das normal, wie viele Spielarten der Sexulatität normal sind. Wenn du keine Kinder willst und dich Pornos mehr befriedigen - und um Befriedigung geht's ja beim Sex - warum nicht. Wenn es dich mehr befriedigt, warum nicht. Allerdings scheint es nicht normal für dich zu sein, weil du sonst diesen langen Thread nicht geschrieben hättest. Also denke ich du musst einmal in dich reinschauen, warum du das problematisch findest. Problematisch allgemein ist meiner Meinung nach allerdings der Punkt mit der Demotivation, weil gesunde Ernährung und Training sind ja einfach auch wichtig für die Gesundheit und das allgemeien Wohlbefinden. Was du auch überhaupt nicht geschrieben hast, ist, wie es mit sonstigen sozialen Kontakten mit Männern und Frauen aussieht. Wenn die leiden würden, dann wäre es sicher auch nicht gut für die seelische Gesundheit.
  3. Hallo PU- Forum, 1. Dein Alter: 30 2. Ihr Alter: 24 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern): monogam(1. Jahr offen) 4. Dauer der Beziehung: 4-5 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 3 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: 3x pro Woche 7. Gemeinsame Wohnung? Ja, seit 1,5 Jarhren 8. Probleme, um die es sich handelt Da mich folgendes Thema doch sehr beschäftigt, genug um die Nacht wenig zu schlafen und einene Eintrag hier im Forum zu erstellen, suche ich erneut euren Rat! Intensiver Kontakt von ihr zu einem Typen. Sie erklärt mir von sich aus, emotional aufgewühlt, unaufgefordert, dass sie den SMS- Kontakt, von dem ich davor garnichts wusste, zu diesem Typen einstellt, weil das "komisch" und nicht gut für die Beziehung wäre. Einige Zeit später stellt ich zufällig fest, dass da munter weiter getextet wurde. 9. Fragen an die Community Dieses Thema, das ich im März erstllt habe ist für mich gelöst, spiel hier ohnehin keine Rolle denke ich: Etwas ausführlicher: Meine Freundin hat einen Orbiter, von dem ich durch zusammensetzten von Informationsstücken, von ihr und ihrem Umfeld weiß. In der Zeit unserer offenen Beziehung hatten die sich einmal geküsst und laufen sich seither, wir sind mittlerweile "monogam", 2,3 mal im Jahr beim Feiern über den Weg. Sie genießt dabei, unter Alkoholeinfluss seine Aufmerksamkeit, das Flirten und die Emotionen. Sie hat mir davon, nach solchen Aufeinandertreffen, meist abgeschwächt erzählt, dass sie angeflirtet wurde. Details, die über lockeres Flirten hinausgehen aber weggelassen. Davon erfuhr ich manchmal später über Umwege. Da es in der Beziehung gut läuft, ist das ganze bis hier kein Problem für mich. Sie soll den Freiraum haben, am Ende kommt sie nach so kurzen "Rauschabenteuern" ja immer wieder zu mir und ist eine gute Freundin. Hier kommt der springende Punkt: Vor kurzem war sie feiern, am nächsten Tag hat sie mir aufgewühlt und emotional aus dem Gleichgewicht (nach 5 Jahren zusammen denke ich zu erkennen, wenn sie etwas aufwühlt) erzählt, dass sie "gestern" mit besagtem Typen geredet habe, "er sie Küssen wollte, sie aber stark gebliebe ist, weil sie danach gerade absolut kein Bedürfniss hat und sie sich sehr wohl bei mir fühlt". Wegen Partylogistik habe die beiden Nummern getauscht und die beiden texten am nächsten Tag. Sie erzählt mir, dass "das Texten mit ihm sich für sie seltsam anfühlt und sie das Gefühl hatte dass das falsch ist". Deswegen hat sie ihm gesagt, dass sie nicht mehr weiter chatten möchte. Das alles erzählte sie mir unaufgefordert, ohne nachbohren o.ä....hab das gespräch nicht eingeleitet, sondern nur zugehört. Soweit war alles locker für mich. Ihr Sexdrive war die Woche darauf höher als üblich. Damit habe ich jetzt ein Problem: Gestern gibt sie mir ihr Handy wegen einer App, die ich nutzen wollte, beim entsperren war der Chat mit dem Typen offen, unzählige Nachrichten und ein Foto aus einer alltäglichen Situation von Ihr, das sie ihm gestern geschickt hat. Hab das minnimiert und mir nicht anmerken lassen, wollt mir selber zuerst dazu Gedanken machen. Ich bin jetzt enttäuscht. Nicht wegen dem Flirten, nicht wegen dem Chatten und nicht wegen dem Typen- sondern dass sie das Texten zu einer großen Sache erklärt die sie als falsch einstuft, von sich aus sagt, sie hört damit auf, und dann munter weiter macht. Hätte sie nie was erwähnt über den Chat, wärs mir egal. So habe ich aber das Gefühl, mich nicht auf ihre Aussagen verlassen zu können. Hie fühle ich mich hintergangen. Ich habe das Thema bei ihr nicht angesprochen. Ich weiß selbst nicht genau, warum mich das so beschäftigt, bin nicht sicher obs ist, weil ich eine "Bedrohung" sehe, oder weil ich mich auf Ihre Aussage nicht mehr verlassen kann und mich hintergangen fühle. Hätte sie mit eine random Typ was einmaliges gestartet, wärs mir egal (weiß ich aus Erfahrung)- hier ist es aber anders^^ Das Thema werde ich vermutlich nicht ansprechen, egal welche Aussage von Ihr kommt, ich kann eine Antwort diesbezüglich ohnehin nicht ernst nehmen, wenn aiw komplett anders handelt. Für Sanktionen wars zu wenig, objektiv wars ja nur Chat- außerdem denk ich, wenn ich hier Theater mache, wertet ihn das nur weiter auf. Wie seht Ihr die Situation, berechtigte Enttäuschung von mir oder IG Problem? Wie würdet Ihr hier vorgehen? danke & lg
  4. Vor ungefähr zwei Wochen noch habe ich jemandem mit gutem Gefühl geschrieben, dass es mir eigentlich gar nicht so wichtig ist, ob ich Freunde finde oder nicht. Ich habe geschrieben, dass ich jetzt schon sehr zufrieden sei, auch ohne Freunde. Wenn ich mir vorstelle, wie ich mich dann gefühlt habe und die Erfolgserlebnisse, die ich dann noch hatte, dann fühle ich mich viel besser. Die Erfolgserlebnisse bestanden daraus, dass ich mich im realen Leben sehr sozial verhalten konnte. Ich konnte mit vielen Menschen gut und ungezwungen reden. Das kann ich einfach wieder tun. Die Tatsache, dass ich nun weniger Brieffreunde habe, muss mich nicht entmutigen.
  5. glaub ich gern wahrscheinlich versuchen sie gerade, bei den Bonobos Fälle von Transsexualität nachzuweisen
  6. Yolo

    Finanzcrash 2.0

    Was redest du eigentlich? Er hat das Thema aufgegriffen weil die Panikmache gerade gegenwärtig ist und das Thema gerade viele interessiert. Der Typ hat in Harvard studiert und sicher einiges mehr im Kopf als du. Intelligent wäre zum Beispiel wenn du den Inhalt und nicht die Person oder den Titel beurteilst. Nur weil er nebenbei Programme oder sonstigen Stuss an irgendwelche Lemminge vertickt ist seine Aussage zu dem Thema nicht weniger wertvoll.
  7. Also wenn wir alle unseren Urinstinkten unterliegen... ...hab ich mit ner Ananas und n paar Äpfeln im Puff ne Chance? Oder nur wenn sie nen sehr haarigen Rücken hat?
  8. Yolo

    Finanzcrash 2.0

    Ich schlage vor du beurteilst den Inhalt des Videos. Er behandelt das Thema weil gerade jeder Panik schiebt, weiß aber nicht an welcher Stelle er von auswandern spricht. Was der sonst noch macht ist mir egal. Kannst aber auch weiterhin deine Unwissenheit propagieren.
  9. Der Norden ist wohl Chimpansenland, und Bonobos gibts nur im Süden. Oder umgekehrt. Jedenfalls wird nen riesen Aufwand getrieben, damit die Affen die Forscher für völlig uncoole und fade Typen halten und sich nicht die Bohne für sie interessieren. Was auch darum ganz gut funzt, weil Bonobos hipp sind und es gut Finanzierung gibt.
  10. Ja verlustängste hab ich wohl wirklich, ich weiß aber nich, wie ich das abstellen kann?! Is bei meinem hb genauso, dass wir worte unterschiedlich aufnehmen. Ich hab nur den Eindruck, wenn ich mein hb darauf ansprech, dass ich mir wünsch, dass sie kommunikativer, bzw mehr offener hinsichtlich ihrer gefühle is, dass sie sich dann in die Ecke gedrängt fühlt und erst recht "blockt".
  11. https://youtu.be/b5CxjFzynzM Er liefert dir ein paar Antworten darauf und auch warum Heiraten vielleicht keine so gute Idee ist.
  12. Es gibt viele Bereiche in denen man sich weiterentwickeln kann. Ich halte dich für jemanden der Bauernschlau ist. D.h. du wirst vielleicht keinen akademischen Titel haben, aber trotzdem erfolgreich sein. Du WILLST lernen deswegen macht mir dein Thread auch Spaß.
  13. Kommt immer drauf an wie man Heiratet oder? Gütertrennung, Gütergemeindschaft?
  14. Heute
  15. Sorry dich aus der Illusion zu holen, aber am längeren Hebel sitzt du meines Wissens nach auch dann nicht wenn die Wohnung auf deinen Namen läuft und du die komplett bezahlst.
  16. Sam Stage

    Finanzcrash 2.0

    Ich neulich schon Mal über eines seiner Videos gestolpert und habe mir gedacht: Was'n das für'n Vogel? Nur weil Yolo es nochmal erwähnt hat, hab ich es mir nochmal komplett angesehen. Er relativiert das Crashszenario vom Krall. Ich habe mir daraufhin eben noch drei Stunden Videomaterial von ihm angesehen und finde das er durchaus interessante Dinge zu sagen hat. Werde mir seinen Kanal in der nächsten Zeit Mal komplett ansehen. Ich denke auch das YouTube als Quelle mittlerweile durchaus ernst zu nehmen ist. Wie immer sollte man die Dinge natürlich auch kritisch hinterfragen, aber ich halte es für Unklug sich dem zu verschließen.
  17. FrankiLi

    10-Jahre LTR; Bilanz

    👍🏻 Das ist exakt der Punkt!
  18. Mein Vater hat mit 56 nochmal neu angefangen, meine Mum hatte still und heimlich einen Neuen (mit dem sie mittlerweile nicht mehr zusammen ist). Mein Dad hat heute noch nach 4 Jahren nach der Scheidung Probleme mit den Abfertigungs- und Unterhaltszahlungen. Lieber TE sei froh, dass Du noch nicht verheiratet bist...
  19. Vielen Dank für deinen Beitrag. Der hat mir echt mega gut getan..fühlt sich gut an, dass ich nich der einzige bin, dem es so geht.
  20. Masterthief

    Finanzcrash 2.0

    Ok, ich sehe schon. Hier geht es primär um YouTube-Beiträge von durchaus zweifelhaften Vögeln wie dem „Investmentpunk”. Dazu immer wieder der Quark von wegen Enteignung. Naja, Hauptsache Panik, damit lässt es sich doch immer noch am besten verkaufen. Da hatte Napoleon vielleicht sogar recht. Falls jemand gern ernsthaft diskutieren will, gern per PN.
  21. Finanzieller Freiheit Als Jugendlicher war mein Traum immer einmal von den Zinsen (damals 4-5%) Leben zu können. Was aktuell nicht mehr möglich ist. Aktuell kann ich gut 10 Jahre ohne Arbeit leben. Was mir auch ziemlich viel Selbstvertrauen gibt und mich nicht abhängig von anderen macht. Ich war früher immer auf mehreren Beine gestanden. Bin als noch am Wochenende arbeiten gegangen. Auch auf 450 € Basis. Oder damals 400 €. Das hat mein aktueller Arbeitgeber im Vertrag schriftlich verboten und hat es mir auch mündlich mitgeteilt. Das ich kein 2 Job haben darf. Ich habe mir auch schon überlegt ein Fernstudium neben der Arbeit zu machen. 1 Tag in Monat hin und 3 Jahre lang. Das wird aber ziemlich hart. Weil bei mir liegt es nicht daran das ich faul bin. Ich habe große Probleme mit Sprachen und Fremdwörtern. Ich habe früher immer 30 Stunden gelernt und der neben mir 3 h und er hatte bessere Noten in Englisch und Deutsch. Es würde für mich sehr viel Stress bedeuten und ich merke es dann an der Gesundheit. Sehr oft erkältet, Entzündungen im Mund am Zahnfleisch, Hautausschlag, solche Dinge. Ich habe mir auch schon Überlegt Inmobilien zu kaufen. Die aktuell vom Preis Wucher sind. Ich könnte die auch ersteigern. Damit man die in 10-12 Jahre abbezahlt hat. Die Risiken darf man dabei aber nicht vergessen. Ich könnte auch in Start up Unternehmen investieren und Prozente kaufen oder in Aktien und Fonds. Dort kann man aber auch sehr viel Geld verlieren. Aktuell ist mein Ziel eine eigene Familie mit Eigentumswohnung die ich komplett bezahle und auf meinen Namen läuft. Damit ich am längeren Hebel sitze. Ich habe mir da noch ein Zeit limit für 2-3 Jahre gegeben um mir nicht meine Flexibilität zu nehmen. Vielleicht möchte ich auch in eine andere Stadt ziehen. Der Rest kommt später muss jetzt Arbeiten im Export/Import/Versand und ich bin Deutscher mit vorfahren aus Italien. Deswegen so dunkle Haare und die kräftigen Augenbrauen. Aber ich kann nur deutsch.
  22. Bei einer insolventen Bank (darum geht es im Artikel) ist das Geld ohnehin futsch. Es gibt zwar die Einlagensicherung bis 100.000€ (auch im Artikel thematisierten Fall), würde aber einen bank run nicht überstehen. Ich bin ohnehin dafür, dass systemrelevante Banken zerschlagen werden, denn wenn so eine Bank pleite geht ist der Kollateralschaden immens. Dementsprechend viel können sich systemrelevante Banken herausnehmen. Sie wissen, dass sie gerettet werden.
  23. Wie kann man nur so was Stumpfsinniges abdrehen? Sechs Minuten monoton wiederholen, Frauen dürfe man nicht kritisieren. Kein Beispiel irgendeiner Kritik, kein Beispiel irgend einer Frau, keine Argumente. Frauen darf man nicht kritisieren denn kritisieren darf man sie nicht, wenn man sie kritisiert, dann darf mann das nicht, dann kommt sofort, du, du darfst Frauen doch nicht kritisieren... Klopp es einfach in die Tonne.
  24. Die Probleme hast du nur wenn du Redpiller bist...
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
  • Newsletter

    Möchtest Du mit unseren wichtigen Mitgliederinformationen stets am Ball bleiben, und alle Neuigkeiten via E-Mail erfahren?

    Jetzt eintragen