Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Letzte Stunde
  2. Krass. Alle die hier geantwortet haben und mega tiefe und sinnvolle Antworteten gegeben haben müssen sich ja unfassbar verarscht vorkommen. Krass wie der TE konsequent genau 0 Meter weiter gekommen ist und immer wieder das selbe schreibt. Na, vielleicht guckst irgendwann nochmal von außen drauf - dann wird vieles irgendwie bisschen damlich ruberkommen. Und out, hab das Interesse verloren hier weiter zu lesen. Schade um die verschwendete Zeit. Poah, sowas macht mich sauer ej... next.
  3. Heute
  4. Sehe da kein Problem, erst ab Ende 50, wenn sich das Alter richtig zeigt, wird's eng, jedenfalls bei der U25 Fraktion. Fang einfach an, rauszugehen und was zu unternehmen, auch Clubs, mit dem Gedanken: wenn ich Frauen sehe, die mir gefallen, dann spreche ich sie an. Der Rest kommt durch die Übung. Aber mache keinen auf 40j. Jugendlicher. In dem Alter punktest du durch Männlichkeit, nicht mehr dadurch, dass du Witze machst und rumalberst. Ansonsten lies dich ein. Und sei frech und pfeiffe auf Konventionen, sprich die 18j. an, riskiere KC's, eskaliere, Dieses "Oh, das geht doch nicht" ist der Hauptgrund für Fails, erst recht bei älteren Männern, die nicht mehr so unbedarft rangehen. (klar da gibt's auch Grenzen ->sex. Nötigung etc.)
  5. Einer mit dem ich oft Frauen auf der Straße ansprechen war, war auch schon 39 Jahre alt. Und bei ihm lief es besser als bei mir. Ich denke du kannst definitiv noch etwas nachholen wenn dir danach ist. Durch dein Alter wird es vielleicht schwer Frauen die 20 sind zu bekommen wenn für dich so ein junges Alter überhaupt reizvoll ist, aber möglich ist auch das. Denn viel größeren Aspekt sehe ich aber in all den Vorzügen die dein Alter mitbringt. Du besitzt Lebenserfahrung, höchstwahrscheinlich auch ein gewisses Maß an Menschenkenntnis, hast nen reichhaltigen Wissensfundus. Ich finde das Alter stellt einen durch die vielen Erfahrungen sehr breit auf, und ältere Männer können sehr reizvoll sein für jüngere Frauen. Gerade in München, weiß ich von Kumpels, das dort 40+ Männer oft Frauen in Clubs anbaggern die deutlich jünger sind (unterer 20iger Bereich). Ich würde es aber eher auf der Straße probieren wo es weniger Körperbetont ist und es mehr um die zwischenmenschliche Interaktion geht. Denke hier kannst du prima Punkten sobald die ersten Hemmungen und nervösen Zustände des Ansprechens überwunden sind.
  6. Das glaubst du doch selber nicht. Du willst mit deinen Materiellen Wohlstand die Eltern beeindrucken und erhoffst dass dein ex ein schlechtes gewissen bekommt: Warum habe ich Ihn nur gehen lassen? Du bist so durschaubar. Ansonsten, lass die Eltern in Ruhe. Die werden es verstehen wenn du dich nicht meldest.
  7. Und doch sitz ich lieber heulend aber hot af im 535 als heulend und hässlich in der U-Bahn.
  8. Hallo zusammen, ich komme aus einer sehr langen Beziehung, und habe generell in meinem Leben sehr viel verpasst was Frauen anbelangt. Mittlerweile bin ich 41 Jahre alt, und würde gerne wissen ob es Erfahrungswerte gibt ob sich in diesem Alter noch etwas "nachholen" lässt. Ich müsste quasi bei Null anfangen. Ich vermute mal dass für mich andere Regeln gelten als für die meisten hier, d.h. Clubs etc. sind wohl eher nicht der richtige Ort, oder? Gibt es so etwas wie Treffen unter gleichgesinnten und gleichaltrigen in München? Viele Grüße
  9. gestern
  10. Hedging kostet halt Rendite. FTSE All World ist mir von der Upsite zu schwach und von der Downside zu hoch verglichen mit AMG + Hedge. Langfristig bin ich positiv gestimmt bei den Unternehmen und werde jeden deutlichen Rücksetzer kaufen.
  11. Geld leihen und dann eskalieren. Echt übel Mann. Weißt du überhaupt, wie das ganze beim gegenüber ankommt? Entwürdigend, bedürftig und unkongruent. Warum machst du so was? Wolltest liebe kaufen?
  12. Das Ziel ist m. E. kein S.M.A.R.T.-Ziel, weil das "A" fehlt. Was konkret willst du denn unternehmen, um das Ziel zu erreichen? Dazu kommt, was du ja auch schon angedeutet hast: Du hast darauf nur begrenzten Einfluss, weil eben die Frauen da draußen auch ein Wörtchen mitzureden haben (es sei denn, du lässt auch safer masturbation gelten ;)). Ein besseres Ziel wäre daher m. E.: Ich gehe jede Woche X Mal raus (auf Partys, in Clubs, Bars, was auch immer) um Frauen anzusprechen oder halt entsprechend auf das Online-Game umgemünzt. Aber besser outcome-independet in der Formulierung bleiben. Lesetipp dazu: http://www.seductiontuition.com/tyler-durden/implementing-habit.html Auch wenn du es oben in deinen Beispielen nicht ausdrücklich aufgeführt hast, lese ich heraus, dass du nicht nur zusätzlich Obst essen, sondern eben auch Junk-Food weglassen willst. Gewohnheiten aufzugeben ist immer schwerer als neue Gewohnheiten zu erlernen. Ist also keinesfalls ungewöhnlich, dass es hier etwas Zeit braucht (und du wahrscheinlich auf dem Weg immer mal wieder in alte Muster zurückfällst) um das Ganze zu erreichen. Dranbleiben! Was den Sport betrifft: Frage dich doch mal, WARUM du eigentlich fitter/gesünder werden willst? Was verbindest du damit? Willst du dein Wohlbefinden steigern? Willst du einen durchtrainierten Körper (vielleicht um attraktiv auf Frauen zu wirken)? Willst du mal nen Marathon mitlaufen? Geht es dir um Wettkampf-Aspekte? Willst du in deiner Erscheinung männlicher wirken/Respekt einflößen? Dich im Notfall besser verteidigen können? Je nachdem, wie deine Antworten auf solche Fragen ausfallen: Vielleicht ist die Sportart ja auch einfach nicht die richtige für dich und du wärst in ner Mannschaftssportart oder irgendwelchen Kursen besser aufgehoben? Ansonsten gilt aber auch hier: Dranbleiben! Intrinsische Motivation ist schön und gut, aber ich glaube, auch die unterliegt immer einer Art Wellenbewegung: Am Anfang ist Motivation essenziell, um überhaupt aktiv zu werden. Dann kommt aber irgendwann die erste Durststrecke, weil Erfolge auf sich warten lassen oder irgendwelche unerwarteten Hürden auftreten... An der Stelle geben die meisten auf. Wenn man aber stattdessen die Zähne zusammenbeißt und weitermacht, werden irgendwann erste Erfolge kommen oder man lernt neue Dinge dazu (korrekte Bewegungsabläufe, Ernährung usw.), die den Spaß/das Interesse und somit auch wieder die Motivation steigern... Dann kommt der nächste Durchhänger usw. Kurzum: Ich glaube nicht, dass es beim Thema Sport an der (grundsätzlichen) Methode deiner Zielsetzung scheitert. Entweder ist das Ziel einfach nicht attraktiv genug (eine andere Sportart oder ein Besinnen auf die dahinterliegende Motivation könnte hier Abhilfe schaffen) für dich oder es hapert (noch) an Beharrlichkeit/Disziplin/der "richtigen Einstellung" (insbesondere Geduld) oder vielleicht nimmst du dir auch zu viel auf einmal vor (kleine Schritte und nicht zu viele verschiedene Ziele parallel angehen). Buchtipp zum Thema Zielsetzung respektive dem Aufbauen von Gewohnheiten: Tynan - Superhuman by habit: A guide to become the best possible version of yourself, one tiny habit at a time (Titel ist etwas reißerisch, aber der Inhalt ist m. E. sehr gut)
  13. Diesel86

    Eure Investitionen

    @spartakus666 Grandios wenn man die letzten Jahre Amazon, Google und Microsoft gehalten hat. Was bringt es in den nächsten xxx Jahren? Richtig interessant wirds dann beim hedgen. Das kann gut gehen oder alles kaputt machen. Ich wäre da vorsichtig.
  14. AMG + Garage 1/3 Amazon, 1/3 Microsoft, 1/3 Google. Hedge dann bei -25%. Dazu dann noch ein paar ältere Sachen mit ETFs, Berkshire und was sich so mit der Zeit ansammelt.
  15. Diesel86

    Eure Investitionen

    @Doc Dingo Wenn du 100% marktkapitalisiert anlegen willst, benötigst du nur ein ETF: MSCI ACWI oder FTSE All World Fertig aus, tönt langweilig und ist es auch. Mit allen anderen Produkten und Mixereien versuchen wir zu optimieren und eine höhere Rendite zu erwirtschaften/ Vola zu minimieren. Von einer HB5 möglichst eine HB10 (was aber nur mit Einzelwerten möglich wäre). Jedoch erkennen wir wohl erst zur Rente welche HB wir nun erobert haben 🤣 Wähle "gute" ETFs aus (die hast du bereits) und verfolge konsequent deine Anlagestrategie! Auch im Crash, sonst wacht neben dir ganz schnell eine UG auf. Egal wie deine Mischung aufs letzte Prozent ausgetüftelt ist.
  16. Finde ich sehr geil, deinen Thread. Ich habe Dir auch so gerne versucht (gute) Ratschläge zu geben, weil ich mich in Dir wiedererkannt habe. Gerade der 5. Punkt kommt mir sehr bekannt vor. Den Tipp habe ich Dir schon mal gegeben, lass es mich anders formulieren: Aus der Sache bin ich damals raus gekommen, in dem ich angefangen habe komplett auf eigenen Beinen was eigenständiges zu bewältigen. Ich bin damals nach Zürich gezogen und rückwirkend betrachtet, war dass der Punkt, der mir am meisten Selbstbewusstsein gegeben hatte. Vor allem im Nachhinein, nicht während ich dort gelebt hatte. Das ist eine Erfahrung, die echt nur jedem ans Herz legen kann - raus aus dem gewohnten Umfeld und der Komfortzone und rein ins Abenteuer. Es muss nicht unbedingt das Auswandern an sich sein, hier geht es viel mehr um Dinge wie komplett allein auf sich gestellt sein und bewältigt zu bekommen. Da muss man sich nämlich intensiv mit sich auseinander setzen, da ist kaum Raum für sich drücken zu wollen. Man lernt sich an einem fremden Ort komplett neu zu integrieren und sich Menschen gegenüber richtig zu öffnen (= Ansprechangst egal ob gegenüber fremden Männern oder Frauen zu verlieren), man muss mit dem Geld und Budget klar kommen und kann nicht mal eben 'irgendwen' um Hilfe fragen. Ähnlich auch mit der Organisation der Wohnung, dass Ummelden etc. - bleibt alles komplett allein an Dir hängen. Da kannste nicht mal eben wen um Rat fragen - Du lernst einfach zu machen und egal ob die Entscheidung gut oder schlecht war, Du lernst damit leben zu müssen. Gerade aus eigens gemachten Fehlern lernt und wächst man am meisten. Man hat ne Entscheidung getroffen und muss das nun durchziehen. Die Konsequenz daraus: Du hast weniger Hemmungen irgendwas zu entscheiden, Du wirst zum Macher und machst einfach dein Ding. Enormer Boost was Selbstbewusstsein angeht. Es ist zwar schön und gut vorher schon immer genügend Frauen an der Hand gehabt zu haben, dass von mir beschriebene ist aber ein völlig anderes Level. Dort habe ich im übrigen auch gelernt alleine ausgehen zu können, egal ob Kino, Disco oder Restaurant. Wenn jemand abgesprungen ist oder man kaum Leute kennt aber soooo unglaublich Lust auf gewisse Dinge hat, lernt man halt nicht mehr auf andere angewiesen zu sein und sein Ding einfach zu machen. Zum 'Mann werden' hat mich diese Erfahrung echt am meisten geprägt. Damit schließt sich dann auch mehr oder minder der Kreis, denn die anderen Punkte beinhalten eigentlich genau das gleiche Problem und den gleichen Lösungsansatz (außer Punkt 2). Aber selbst Dominanz bzw. im Bett gewisse Dinge durch zu ziehen hat auch was mit Selbstbewusstsein zu tun. In dem Moment übernimmst Du nämlich die Verantwortung für die 'Qualität' des Schäferstündchens. Ob sie es nachher gut oder schlecht findet ist Dir in dem Moment egal, einfach weil Du von Dir und dem was Du tust überzeugt bist. Du hinterfragst dich nicht, Du machst einfach. Ich hoffe Du bleibst dran!
  17. So, 2. Rapid Escalation Lay mit HB7 vor 3 Std dringehabt. Diesmal nicht 1000, sondern 200 Approaches. Egal wie die Startbedingungen sind, man wird besser durch harte Arbeit.
  18. A girl is like a job - someone has to do her. Although the one who does may have a hard time.
  19. In den eigenen vier Wänden ist es mir scheißegal wie laut eine wird. Hauptsache es ist authentisch. Künstlich geht gar nicht und leise oder stumm irritiert mich. Allerdings denke ich, kommt es auch auf den Ort an, an dem man vögelt. Am See ist lauter schon ganz witzig. Im Kornfeld sticht einen sowieso der Hafer und in einer Umkleidekabine ist leiser besser
  20. Ihr habt ein sehr ungleiches Ding miteinander. Zudem Double Binds, Dreiecksbeziehung, Bindungsangst. Ist sie vielleicht eine Borderlinerin? Du bist der unterlegene Part, und lässt Dich auf alles ein, während sie führt und es ausnutzt. Es kann dabei mMn nichts gutes herauskommen. Äh... Nein. Du machst Dich selbst fertig. Wenn Dir etwas nicht gefällt, musst Du dagegen etwas tun.
  21. Doc Dingo

    Perlen des Forums

    Jaja....hab ich auch....... "gehört"........
  22. Mach dir ne Liste, priorisiere die DInge in absteigender Reihenfolge, und dann arbeitest du eins nach dem anderen ab. In Kleinen Schritten weil du erst die Dinge erledigen musst die höher priorisiert sind 😉 Reicht doch wenn du auf dem nach Hause Weg erstmal Fremde Menschen, insbesondere Mädels einfach anlächelst. Dann kannst du das pö a pö steigern wie es dir in den Kram passt. Kannst dich von den Steigerungen her am Don Juan Bootcamp orientieren. Du machst das halt einfach in der Zeit in der du kannst und wie du Lust hast. Stimmt. zuviel DRuck is auch nix. Mach das erstmal mit den anlächeln. Mit der Zeit wirst du da Selbstsicherer. Und der Punkt an dem du eine ansprechen WILLST weil du ganz genau weißt dass du JETZT musst, weil du WILLST, der kommt von ganz allein
  23. ruthless

    Eure Investitionen

    Er hat in dem Beitrag in dem er die Schließung bekannt gegeben hat gesagt, dass er das ganze mehr in Richtung Mastermind Gruppe gesehen hat und ihm dann dafür der Input zu wenig war. Fand ich schade, vor allem da sich ja eigentlich alle einig waren, dass das passive Investieren für "Normalos" die beste Variante ist. Er selber hat ja ganz gern immer wieder weitreichende Gedanken zu irgendwelchen Einzeltiteln etc. diskutiert, aber wenn ich passiv investiere schreib ich da halt nicht jeden Tag nen Beitrag drüber und mach bei jeder hätte/würde/könnte Diskussionen über irgendwelche Einzeltitel mit. Vielleicht ist ja ne Neuauflage interessant @MrJack? Ich selber kauf stur monatlich Vanguard Developed World und noch den Vanguard EM im Verhältnis 70/30. Außerdem ist mein Krypto Portfolio von ehemals Porsche 911 Neuwagen wieder zurück auf Opel Corsa Niveau, hätte man wohl im Januar verkaufen sollen höhö. Zwar immer noch deutlich im Grünen, aber mir tun die armen Schweine schon Leid die da richtig bluten haben müssen. Jedenfalls Lektion gelernt, Verkäufe nicht mehr wegen der Steuer rauszögern. Kann mir allerdings schon vorstellen, dass es da in der Zukunft wieder nen Hype geben könnte. Genauso gut kanns natürlich auch auf 0 gehen.
  24. Jahrgang: 1993 Wohnort: Stuttgart Stand: Fortgeschritten Präferenz: Street / Bar / Nightgame Vorstellung: Bin aus NRW neu nach Stuttgart gezogen. Vorallem zweier sets in bars oder bei öffentlichen veranstaltungen etc. wären für mich von interesse.
  25. Hi zusammen, Pickup ruht zur Zeit ein wenig bei mir und ich versuche mein Leben allgemein in eine bessere Bahn zu lenken. Über Bücher wie das "Master Key System" sowie "Denke nach und werde reich" bin ich zu der Psychologie des Zielesetzens gekommen, wobei mir auffiel, dass ich bislang eigentlich ziemlich ziellos gelebt habe. Im engeren Sinne meine ich hier Zielsysteme, die in Richtung S.M.A.R.T. gehen (also u.a. spezifisch, messbar und terminiert). Da mir dieses Konzept relativ neu war als ich darauf stieß, beschloss ich ein wenig damit in verschiedenen Lebensbereichen zu experimentieren. Z.B. Beruf: innerhalb des nächsten Jahres mindestens zwei wissenschaftliche Veröffentlichungen auf die Kette kriegen (ich arbeite wissenschaftlich an einer Uni) Gesundheit/Fitness: Jede Woche 3x Krafttraining, 1x Schwimmen; täglich ein Stück Obst essen usw. Dating/Pickup: Bis Ende des Jahres meine Restmenge Kondome aufbrauen (klingt etwas strange, ich weiß :D) Nun, was mir dabei aufgefallen ist: für den Bereich Beruf fällt mir das ganze noch relativ leicht, da ich eine erfolgreiche Promotion schon als wichtigen Meilenstein ansehe, den ich auch gut visualisieren kann. Im Bereich Fitness klappt das schon nicht mehr ganz so gut, da ich ziemlich gerne Süßigkeiten esse und meine intrinsische Motivation für Sport eher gering ist. Und im Bereich Dating/Pickup fühlt es sich einfach nur kompett falsch an, sobald ich mir in irgendeiner Weise etwas konkret vornehme. Nun liest man ja ohnehin, dass S.M.A.R.T. für persönliche Ziele, bei denen Leichtigkeit und intrinsische Motivation gefragt sind (sowie solche, die man nicht aus eigener Kraft erreichen kann), eher unpassend sind. Als Alternative bieten sich dann nach manchen Quellen eher Mottoziele an, die dann aber auch wieder relativ allgemein und ergebnisoffen sind. Kurzum: konkrete und vor allem zeitgebundene Ziele, welche die Verstandesebene ansprechen, scheinen bei mir nicht so gut zu funktionieren. Von vielen Motivationscoaches hört man aber wiederum oft wie wichtig es doch sei, konkrete Ziele und Pläne für alle möglichen Lebensbereiche zu entwickeln, was mich zu meiner Frage bringt: Wie macht ihr das? Habt ihr da ein bestimmtes System, welches auch beinhaltet, dass ihr euch eure Ziele regelmäig (mit Fristen) aufschreibt oder geschiet das eher intuitiv? Ich würde einfach gerne mal ein paar Meinungen hören und sichergehen, dass ich nicht einfach irgendweche technischen Fehler mache. Gruß, Oasis
  26. Eben. Ich bums ja nicht damit es ihr Spass macht.^^
  27. Du wirst dich wundern was da noch so alles kommt von so mancher War auf jedenfall nicht dein Fehler.
  28. Wow. Was sich die Damen immer wieder für Gründe einfallen lassen wenn die Attraction auf Höhe des Zehs ist. Ist ja so anstrengend...fast schon frech dieser Grund, aber naja. Sowas lässt sich selten drehen. Ich sage das ungern aber das Ding ist durch. Beende das und suche dir Frauen auf die du richtig rattig bist. Die kein Heck Meck um ihre magische Miesmuschel machen und ganz...einfach...auf DICH stehen. Tut sie nämlich nicht, bzw. du Sie auch nicht. Nimm erstmal dein Leben in die Hand, bau dein Selbstbewusstsein auf sodass du auf die Beziehung zu deiner Perle nicht mehr angewiesen bist. Und dann packst du dir die Mädels die...Omg...wenn du wüsstest was du da verpasst mein Freund. Aber deine Schnecke scheint nen Winterschlaf im Schneckenhaus zu machen. Oder ist dein Schwanz abgestorben?
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
  • Newsletter

    Möchtest Du mit unseren wichtigen Mitgliederinformationen stets am Ball bleiben, und alle Neuigkeiten via E-Mail erfahren?

    Jetzt eintragen